close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herunterladen - ALARM-TEC Shop

EinbettenHerunterladen
FOTO-ELEKTRONISCHER
RAUCHMELDER
für den Wohnbereich
GEBRAUCHSANWEISUNG
Dieses Merkblatt enthält wichtige Informationen zum Gebrauch
und zur Anbringung Ihres Rauchmelders. Bitte sorgfältig lesen
und aufbewahren. Falls Sie diesen Melder nur anbringen, muß
dieses Merkblatt an den Endbenutzer weitergegeben werden.
El 105B
Standard - Modelle
Ei 105C
EI 2105B
El 310513
Ei 2105C
EI 3105C
Modelle mit Zusammenschaltung
Ei 2105H
Ei 105H
El 3105H
Modelle mit Stummschaltung
Ei 105CH
EI 2105CH
Ei 3105CH
Modelle mit Zusammenschaltung & Stummschattung
1.GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN ÜBER
IHREN RAUCHMELDER
Ein Rauchmelder ist ein Frühwamgerät. Bei richtiger
Anwendung kann er Ihnen und Ihrer Familie wertvolle
zusätzliche Zeit geben, in der Sie entkommen können.
Hinweise:
•
•
•
•
•
•
•
Wenn immer möglich korrekt in Deckenmitte anbringen.
Einmal wöchentlich mit Hilfe des Testknopfes prüfen.
Batterie entweder einmal pro Jahr auswechseln, oder dann,
wenn der Rauchmelder einmal pro Minute einen Piepton
abgibt.
Wenn der Rauchmelder einen Piepton abgibt ohne das LED
(das rote Lämpchen) blinkt, muß die Rauchkammer
gereinigt werden.
Ein Rauchmelder verhindert keine Brände!
Planen Sie Ihren Fluchtweg!
Für einen sinnvollen Brandschutz werden möglicherweise
mehr als einen Rauchmelder benötigt
Falls Sie irgendwelche Fragen oder Zweifel über
Rauchmelder haben, setzten Sie sich bitte mit Ihrem
Lieferanten oder Ihrer zuständigen Feuerwehr in
Verbindung.
2. PLAZIERUNG IHRES flAUCHMELDERS
Abbildung 2: Einstöckiges Gebäude mit separaten
Schlafbereichen
Eine ausreichende Menge Rauch muß sich in dem
Rauchmelder befinden, bevor er reagieren kann. Der
Rauchmelder muß sich innerhalb von 7,5 Metern von der
Brandstätte befinden, um schnell reagieren zu können.
Außerdem muß er so angebracht sein, daß der Alarmton im
ganzen Haus zu hören ist damit alle ihn hören und rechtzeitig
entkommen können. Ein einzelner, korrekt angebrachter
Rauchmelder gibt Ihnen einigen Schutz, aber für die meisten
Häuser werden zwei oder mehr Rauchmelder benötigt, um
eine zuverlässige Frühwamung zu gewährleisten. Zum bestmöglichen Feuerschutz sollten einzelne Rauchmelder in jedem
immer, in dem ein eventuelles Brandrisko besteht angebracht werden (außer Badezimmer und Küche). .
Der erste Rauchmelder ist zwischen dem Schlafbereich und
den Räumen, in denen das größte Brandrisiko (z.B.
Wohnzimmer oder Küche) besteht zu installieren, aber er
sollte sich nicht mehr als 7,5 Meter von der Tür eines jeden
Raumes, in dem ein Feuer ausbrechen und dadurch den
Fluchtweg blockieren könnte, befinden.
Abbildung 3: Mehrstöckiges Gebäude
Wichtig: Dieser Rauchmelder ist nur für Einfamilienhäuser
und -wohnungen geeignet
EMPFOHLENE PLAZIERUNGSORTE, ABBILDUNGEN
1,2 8. 3
•
Für den Mindestschutz:
• In jedem Stockwerk
• In allen Schtalbereichen
• pro 7,5m Flurabschnitt und Raumgröße
• innerhalb von 3m von jeder Schlafzimmertür
Für bestmöglichen Schutz:
• In allen Räumen (außer Badezimmer und Küche)
Abbildung 1: Einstöckiges Gebäude
SCHLAFZITIER
KÜCHE
SCHLARRIMFJ1
v
ITiJ
EinStöckiges Gebäude
Falls Ihr Haus nur ein Stockwerk hat (Bungalow oder
transportable Wohnwagen) sollte der erste Rauchmelder im
Flur zwischen dem Wohn- und Schlafbereich angebracht
werden, am besten so nahe wie möglich am Wohnbereich! Es
muß allerdings darauf geachtet werden, daß der Alarmton auch
laut genug im Schlafbereich gehört werden kann, so daß Sie
davon aufwachen! (Siehe Abbildung 1)
Ein Rauchmelder ist nicht ausreichend für weitläufige
Bungalows und bei Fluren von mehr als 15 Meter Länge, weil
er unabhängig von seiner Position immer mehr als 7,5 m von
einer möglichen Brandquelle entfernt ist
für den ersten Rauchmelder im Flur im Erdgeschoß in der
Nähe der Treppe (siehe Abb. 3), da es wahrscheinlich ist, daß
Rauch schon im Flur festgestellt werden kann, bevor er den
Flur und die Schlafzimmer im ersten Stock erreicht. Ein zweiter Rauchmelder sollte im ersten Stock angebracht werden, na
es unwahrscheinlich ist, daß der sich unten befindliche
Rauchmelder den von einem Feuer in einem Schlafzimmer im
1. Stock kommenden Rauch feststellen kann. Wir empfehlen
dringend, daß Rauchmelder in jedem Stockwerk montiert
werden.
c) Bestmöglicher Schutz
Zum bestmöglichen Feuerschutz sollten einzelne Rauchmelder
in jedem Raum, in dem eventuell ein Feuer ausbrechen könnte,
angebracht werden (außer an den zu vermeidenden Stellen,
siehe unten). Der wahrscheinlichste Ort, an dem ein Feuer
nachts ausbrechen kann, ist das Wohnzimmer, gefolgt WR der
Küche und dann dem Eßzimmer. Es sollte außerdem in
Betracht gezogen werden, Rauchmelder in den
Schlafzimmern, in denen unter Umständen ein Feuer ausbrechen könnte, anzubringen. Darunter fallen z.B. Räume, in
denen ein Elektrogerät wie eine Heizdecke oder ein Heizgerät
benutzt wird, oder deren Bewohner ein Raucher ist.
Rauchmekler sollten auch in Räumen angebracht werden,
deren Bewohner nicht in der Lage sind, schnell und richtig auf
ein in ihrem immer ausgebrochenes Feuer zu reagieren, wie
z.B. ein älterer oder kranker Mensch oder ein Kleinkind.
d) Überprüfung des Hörbereichs Ihres Rauchmelders
Prüfen Sie, ob der Alarmton des Rauchmelders in seiner
vorgesehenen Position in jedem Schlafzimmer bei
geschlossener Tür und mit einem auf immerlautsllikke
gestellten Radio gehört werden kann. Wenn Sie den Alarrnton
nicht deutlich hören können, dann ist es wahrscheinlich, daß
Sie davon auch nicht aufwachen.
Falls ein Raucfunelder zu weit weg ist, um ihn hören zu können, dann sollte er mit einem anderem Rauchmelder näher an
Ihrem Schlafzimmer zusammengeschaltet werden. Bis zu 12
Rauchmekler können zusammengeschaltet werden (nur
Rauchmelder mit Zusammenschaltung, siehe Seite 1) - wenn
ein Melder Rauch feststellt, dann geben alle zusammengeschalteten Melder ihren Alarmton ab (für genauere
Angaben siehe Seite 10).
ci
In Häusern, in denen es mehr als einen Schlafbereich gibt,
sollten Rauchmelder zwischen jedem Schlafbereich und dem
Wohnbereich angebracht werden. (siehe Beispiel Abb. 2)
b) Mehrstöckiges Gebäude
Falls Ihr Haus mehr als ein Stockwerk hat, ist der beste Platz
2
4
3
71.!,
Oberflächen, die normalerweise wärmer oder kälter als der
Rest des Raums sind ( wie z.B. nicht isolierte Außenwände
usw.). Durch den Temperaturunterschied kann der Rauch
am Erreichen des Rauchmelders gehindert werden.
3. POSITIONIERUNG IHRES
- RAUCHMELDERS
Die Positionierung muß in Übereinstimmung mit den geltenden
Baubestimmungen geschehen.
Abbildungen 4
Abbildungen 5
Ideal: Deckenmine
Es wird nicht, empfohlen, daß Rauchmelder an der Wand
angebracht werden.
b) Anbringung an einer schrägen Decke
In Bereichen mit einer Schräg- oder Spitzdecke wird der
Rauchmelder 90 cm vom höchsten Punkt, horizontal
gemessen, installiert, da die "tote Luft' unter dem höchsten
Punkt der Decke den Rauch daran hindern kann, den
Rauchmelder zu erreichen.
c) Zu vermeidende Piazierungen
Den Rauchmelder nicht an den folgenden Orten anbringen:
•
Badezimmer, Küchen, Duschen, Garagen oder andere
Räume, wo ein Alarm durch Dampf, Kondensation,
normalen Qualm oder Abgase ausgelöst werden könnte.
Ein Mindestabstand von 6 m zu eventuellen Rauchquellen
muß eingehalten werden.
a) Der Rauchmelder wird durch Batterien betrieben, und
braucht keine elektrische Leitungen.
Neben oder direkt über Radiatoren oder Lüftungsöffnungen
von Klimaanlagen, Fenstem, Ventilationsöffnungen in der
Wand usw., da dadurch die Richtung des Luftstroms geändert werden kann.
(Hinweis: Siehe Seite 10 für die Verkabelung bei
Zusammenschaltung).
An hochgelegenen oder schlecht zu erreichenden Stellen
(z.B. im Treppenhaus), -wo der Melder nur schlecht zu
Testzwecken erreichbar ist.
2. Das Unterteil des Rauchmelders an die gewünschte Stelle
der Decke halten und mit einem Bleistift die Lage der
Schraublöcher mattieren.
Makler mit einem Mindestabstand von 1,5 m, das Kabel mit
einem Abstand von mindestens 1 m zu Leuchtstoffröhren
verlegen, da diese Störungen verursachen könnte.
3. Achten Sie darauf, daß Sie den Rauchmelder nicht über
elektrischen Leitungen anbringen. Bohren Sie die Löcher für
die Schrauben an den markierten Stellen, pressen die mitgelieferten Dübel in die Löcher und schrauben Sie das Gerät
fest.
Den Melder im Abstand von mindestens 1 m von mittels
einem Dimmer ein- und ausgeschalteten Lampen und der
entsprechenden Verkabelung anbringen, da manche
Dimmer Störungen im Melder hervorrufen können.
a) Anbringung an der Decke
Heißer Rauch steigt nach oben und verbreitet sich, so daß eine
Anbringung in der Deckenmitte vorzuziehen ist. Da die Luft sich
in Ecken nicht bewegt und daher -tot' ist, dürfen Rauchmelder
nicht in Ecken angebracht werden.
Positionieren Sie das Gerät mindestens 0.5m entfernt von
Lampen oder dekorativen Objekten, die unter Umständen den
Rauch daran hindern können, die Meßkammer des
Rauchmelders zu erreichen. Ein Mindestabstand von 0.5m zu
Wänden und Ecken ist unbedingt einzuhalten (Siehe
Abbildung 4).
4. INSTALLATIONSANWEISUNG
1. Das Gehäuse an der Zunge öffnen. Das Gehäuse nicht vorn
Unterteil des Rauchmelders entfernen.
Hier öffnen, Zunge
Abbildungen 6
Nicht in der Nähe von übermäßig staubigen oder
dreckigen Bereichen anbringen, da der sich in der
Meßkarnmer ansammelnde Staub diese überempfindlich
machen kann und dadurch Fehlalarme ausgelöst werden.
Außerdem kann dadurch das Insektengitter verstopft
werden und so den Rauch daran hindern, die Meßkammer
zuerreichen.
•
Der Batterieanschluß kann hier nicht falsch angebracht werden, da es nur eine Möglichkeit gibt, die Batterie richtig einzulegen (Abbildung 7).
Abbildungen 7
9 Volt
Batterie
Batteriestecker
Der Ei Rauchmelder ist mit einem Batteriestecker ausgestattet
damit die Sicherheit des Batterieanschlusses erhöht wird.
Prüfen Sie den Rauchmelder -siehe unten 5(b).
c) Verschlußsicherung
Alle Modelle zeigen an, wenn keine Batterie eingelegt ist - eine
Warnfeder (Verschlußsicherung) springt bei Entfernung der
Batterie hoch und verhindert dadurch, daß das Gehäuse
geschlossen werden kann, wenn keine Batterie eingelegt ist
Beim Einlegen oder Austauschen einer Batterie muß diese
Feder während des Einlegens der Batterie in die
Batterieaufnahme heruntergedrückt werden (siehe Abbildung
7(a)).
Abbildungen 7a
Nicht in Bereichen, in denen viele Insekten vorzufinden sind,
anbringen. Kleine Insekten können in die bAeßkammer
gelangen und periodische Alarme auslösen.
Achtung: Rauchmelder sind ohne Batterie nich Funktionsfähig!
d) Fehlalamw
Falls beim Ertönen des Alarmtons keine direkten Anzeichen
von Feuer wie Rauch- und Wärmeentwicklung und
feuertypische Geräusche festzustellen sind, dann sollten alle
Anwesenden einen sicheren Ort aufsuchen, bevor jemand das
Haus/die Wohnung genau untersucht.
Das gesamte Haus/die Wohnung ist sorgfältig auf eventuelle
Schwelbrände zu untersuchen.
Prüfen Sie, ob es irgendwo eine Wärme-. Rauch oder
Abgasquelle gibt, z.B. wenn Kochdämpfe von einem
Absauggebläse an einem Rauchmelder vorbei abgesaugt
werden.
•
Speicher oder andere Orte, an denen Temperaturextreme
vorkommen können (unter 4 ° C und über 40°C).
Falls Fehlalarme oft vorkommen, kann es notwendig sein, den
Rauchmelder an einer anderen Stelle, weg von Rauchquellen,
neu anzubringen.
•
In der Nähe von dekorativen Objekten, Türen, Lampen,
Fenstersims usw., wodurch der Rauchfluß zum Gerät
verhindert werden könnte.
Heftiges Fächeln mit einer Zeitung o.ä. entfernt den
Fehlalarm auslösenden Rauch von der Melkammer und
stellt so den Alarm ab.
5. PFLEGE DES RAUCHMELDERS
a) Automatischer Selbsttest
Die Rauchkammer wird alle 40 Sekunden automatisch getestet
werden. Falls die Rauchkammer verschmutzt ist, gibt das
Gerät einen Piepton ab, ohne das Beleuchten des LED. In
diesem Fall muß das Gerät gereinigt werden.
b) Anschluß der Batterie
Schreiben Sie das Einlegedatum der Batterie mit Bleistift auf
die Innenseite des Gehäuses, damit Sie wissen, wie alt cfie
Batterie ist. Die Batterie aus der Batterieaufnahme nehmen und
den Batterieanschluß mit der Batterie verbinden.
7
b) Überprüfung des Rauchmelders
Es wird empfohlen, daß Sie den
Rauchmelder einmal wöchentlich
testen, um sicherzugehen, das er
ordnungsgemäß
funktioniert.
Drücken Sie den Testknopf wie in
Abbildung 8 gezeigt, bis der
Alarmton ertönt (dies kann bis zu
10 Sekunden dauern). Außerdem
Abbildungen 8
hilft dies allen Bewohnern, sich mit dem Alarmton vertraut zu
machen.
c) Auswechseln der Batterie
Eine neue Batterie sollte ungefähr ein Jahr lang halten. Wenn
die Batterie fast leer ist und ausgewechselt werden muß, gibt
der Melder mindestens 30 Tage lang einmal pro Minute einen
Signalton ab. Der Signalton hört auf, nachdem die Batterie
ausgewechselt wurde. Wechseln Sie die Batterie auch dann
aus, wenn beim Drücken des Testknopfes kein Alarmton ertönt.
Um die Zuverlässigkeit der Rauchmelder zu gewährleisten,
sollte die Batterie grundsätzlich einmal jährlich ausgewechselt
werden.
Achten Sie darauf, daß cfte neue Batterie so schnell wie möglich
eingelegt wird, damit das ordnungsgemäße Funktionieren des
Gerätes gewährleistet ist Auslaufende Batterien können den
Melder, Möbel und Teppiche beschädigen.
Wenn das Lämpchen ca. alle 40 Sekunden aufleuchtet, muß
die Batterie nicht ausgewechselt werden.
•
Hinweis: Nach längerer Abwesenheit (z.B. nach einem
Urlaub) soll mittels des Prüfknopfes die Funktionsfähigkeit
des Rauchmelders getestet werden.
Angaben zu dem benötigten Batterietyp sind auf dem Aufkleber
an der Rauchkammer zu finden.
ACHTUNG: Die Benutzung einer anderen Batterie kann
schädlich für den Rauchmelder sein.
d) Reinigung des Rauchmelders
Rauchmelder sind nicht so anfällig gegenüber Staub und
Verschmutzungen, es . ist trotzdem ratsam, sie von Zeit zu Zeit
zu reinigen. Benutzen Sie die kleine Saugdüse Ihres
Staubsaugers zur Entfemung von Staub, Insekten und
Spinnweben. Mit einem feuchten Tuch kann das Gehäuse
gesäubert werden.
ACHTUNG: Den Rauchmelder nicht mit Farbe überstreichen!
Abgesehen von der oben beschriebenen Reinigung ist keine
weitere Wartung durch den Kunden erforderlich. Andere
Reparaturen müssen vom Hersteller durchgeführt werden.
Alle Rauchmelder sind anfällig gegenüber Verschmutzungen
durch Staub und Insekten, wodurch Fehlalarrne oder überhaupt keine Alarmauslösung verursacht werden können.
Das neueste Design, die neuesten Materialien und
Herstellungsmethoden wurden bei der Produktion dieses
Melders angewendet, um den Effekt von Kontaminationen so
minimal wie möglich zu hatten. Es ist jedoch unmöglich, die
Wirkung von Staub- und Insektenkontamination vollständig
auszuschließen. Um daher die Haltbarkeit des Rauchmelders
zu verlängern muß sichergestellt werden, daß er sauber gehalten wird, so daß sich keine starke Staubansammlung bilden
kann. Jegliche, sich in der Nähe des Rauchmelders befindliche
Insekten oder Spinnweben sollten umgehend entfernt werden.
Unter bestimmten Umständen kann die Meßkammer sogar bei
regelmäßiger Reinigung verschmutzen, so daß es zu einem
Alamlausfall oder zu Fehlalarmen kommt. In diesem Falle ist
der Melder an uns zur Wartung oder Ersatzleistung zurückzusenden. Verschmutzung liegt außerhalb unser Kontrolle, ist
vollkommen unvorhersehbar, und wird als normale Abnutzung
angesehen. Aus diesem Grund ist Verschmutzung nicht in der
Garantie enthalten und Wartungen solcher Geräte sind
gebührenpflichtig.
I
!
Zusammenschaltungen über mehrere Wohneinheiten zu vielen
Fehlalarmen kommen kann. Nicht jeder Bewohner weiß
Bescheid, ob der Feueralarm offiziell getestet wird, oder ob es
" sich um einen durch z.B. Kochdämpfe ausgelösten Fehlalarm
handelt
Abbildungen 9
Bis zu zwölf Rauchmelder (nur Rauchmelder mit
Zusammenschaltung siehe Seite 1) können untereinander
verbunden werden, so daß wenn ein Gerät ein Feuer
wahrnimmt, alle Geräte einen Alarmton abgeben. Dadurch wird
sichergestellt daß der Feueralarm auch überall irn Gebäude
gehört wird.
Achtung: Schalten Sie die El Rauchmelder nicht mit
Produkten von anderen Herstellern zusammen!
Für die Zusammenschaltung können maximal 250m Kabel
benutzt werden (maximaler Widerstand zwischen den Meldern
ist 50 Ohm.) Die Geräte werden zusammengeschaltet, indem
alle mit 1 gekennzeichneten Klemmen miteinander verbunden
werden und alle mit 2 gekennzeichneten Klemmen miteinander
verbunden werden, wie in Abb. 9 gezeigt Luft, die durch
Öffnungen, Isolierrohre und andere Zwischenräume eindringt,
kann den Rauch von dem Meßfühler wegtreiben und dadurch
das Gerät unempfindlicher machen. Es ist unbedingt erforderlich, daß jegliche solcher Öffnungen oder Zwischenräume mit
einer Silikondichtungsmasse 0.9. abgedichtet werden.
Nachdem die Zusammenschaltung für alle Melder
vorgenommen wurde, wird das erste Gerät durch das Drücken
des Testknopfes geprüft Der Alarmton aller Melder sollte
innerhalb von 10 Sekunden ertönen. Nur an dem Gerät,
welches getestet wird, sollte das rote Lämpchen im
Selcundenrythrnus aufleuchten. Prüfen Sie alle anderen Geräte
auf die gleiche Weise.
Diese Melder sollten nur innerhalb von einzelnen
Wohneinheiten zusammen geschaltet werden, da es bei
10
Proben Sie Ihren Fluchtplan für den Notfall, so daß jeder weiß,
was er/sie im Alarmfall zu tun hat.
Der Aufkleber im Rauchmelder gibt Auskunft über den
Batterietyp.
HINWEIS: Falls der Rauchmelder konstant sehr hohen oder
Minustemperaturen ausgesetzt ist, kann dies die Haltbarkeit
der Batterie beeinträchtigen.
Zur Abstellung des Alarmtons nicht die Stromzufuhr
unterbrechen (kräftiges Fächeln mit einer Zeitung 0.9. entfernt
die Rauch im Rauchmelder und stoppt so den Alarmton).
Falls Fehlalamle oft vorkommen, kann es notwendig sein, den
Rauchmelder an einer anderen Stelle neu anzubringen.
6. RAUCHMELDER MIT
ZUSAMMENSCHALTUNG
eingehalten werden:
Bitte alle Anweisungen gründlich durchlesen.
Rauchmelder mit Zusammenschaltung
7. STUMMSCHALTUNGSFUNKTION
Einige Modelle haben eine Stummschaffungsfurildion (siehe
Seite 1), mit der Sie Fehlalarme verhindern können.
1. Um einen Fehlalarm abzustellen, drücken Sie den Testknopf.
Dabei schaltet der Melder automatisch auf eingeschränkte
Empfindlichkeit um. So lassen sich unerwünschte
Alarmauslösungen etwa 10 Minuten lang unterdrücken. Das
rote Licht blinkt denn alle 10 Sekunden (statt 40 Sekunden) auf,
um anzuzeigen, daß das akustische Warnsignal abgestellt ist
2. Nach Ablauf der Stummschaltungsphase kehrt der Melder zu
normaler Empfindlichkeit zurück. Wenn Sie die
Stumrnschaltuncgsphase verlängern möchten, drücken Sie einfach wieder den Testknopf.
3. Wenn die Ursache für den Alarm nicht klar ist sollte davon
ausgegangen werden, daß er von einem tatsächlichen Feuer
ausgelöst wurde, und das Gebäude sollte umgehend verlassen
werden.
Falls aufgrund der Nutzung/Einrichtung von Küche bzw. Bad
Fehlalarme allzu häufig auftreten, sollte der Rauchmelder an
eine weiter entfemte Stelle verlegt werden, wo er Kochdünsten
und Dämpfen weniger stark ausgesetzt ist.
8. WICHTIGE
SICHERHEITSVORKEHRUNGEN
Beim Einsatz von Schutzgeräten im Haushalt sollten immer
grundlegende, unten aufgeführte Sicherheitsvorkehrungen
11
Unternehmen Sie keinen Versuch, die Batterien wiederaufzuladen oder zu verbrennen, da Explosionsgefahr besteht.
Leere Batterien ordnungsgerecht entsorgen.
Falls die Batterie ausgelaufen oder zerfressen ist, entfernen
Sie diese vorsichtig, um evtl. Augenverletzungen oder
Hautreizungen zu vermeiden.
Zur Erhaltung der Empfindlichkeit des Rauchmelders, darf er
nicht überstrichen oder in irgendeiner Art und Weise abgedeckt
werden. Sorgen Sie dafür, daß sich kein Staub, Fett oder
Spinnweben ansammeln können.
Falls das Gerät in irgendeiner Art und Weise beschädigt wurde
oder es nicht ordnungsgemäß funktioniert unternehmen Sie
keinen Reparaturversuch sondern senden Sie den Melder
zurück (siehe 'Wartung des Rauchmelders auf Seite 15) an
den Hersteller.
Dieses Gerät ist nur für den Gebrauch in Wohnbereichen
vorgesehen.
Dieses Gerät ist nicht transportabel. Es muß entsprechend den
Anweisungen fest installiert werden.
Rauchmelder stellen keinen Ersatz für eine entsprechende
Versicherung dar. Der Lieferant oder Hersteller ist nicht Ihr
Versicherungsgeber.
9. BESCHRÄNKUNGEN VON
RAUCHMELDERN
Rauchmelder in Kombination mit Hitzerneldem können
wesentlich dazu beitragen, das Risiko von Todesfällen bei
Hausbränden zu verringern.
12
Unabhängige Stellen haben sich jedoch dahingehend
geäußert, das diese Alarmanlagen in bestimmten
Brandsituationen nicht ausreichen sind. Dafür gibt es einige
Gründe:
•
•
•
Rauchmelder funktionieren nicht, wenn die Batterien leer
oder nicht richtig angeschlossen sind, oder die falsche
Batterie verwendet wurde. Bitte regelmäßig testen und
Batterien mindestens einmal jährlich oder wenn leer
auswechseln.
Die Melder können kein Feuer erkennen, wenn nicht eine
ausreichende Menge Rauch oder Hitze die Fühler der
Melder erreicht. Dazu kann es kommen, wenn das Feuer zu
weit vom Melder entfernt ist, z. B. wenn das Feuer in einem
anderen Stockwerk ist, hinter einer geschlossenen Tür, in
einem Schornstein, in einem Wandhohlraum, oder wenn der
vorherrschende Luftzug den Rauch/die Hitze von dem
Melder wegtreibt
1. Prüfen Sie, ob Rauch oder Hitze an
Türen zu spüren ist Heiße Türen
nicht öffnen! Benutzen Sie einen
alternativen Fluchtweg. Schließen
Sie Türen wieder hinter sich, wenn
Sie das Haus verlassen.
Das Anbringen von Rauchmeldem an beiden Seiten
geschlossener Türen und im ganzen Haus oder in der
ganzen Wohnung, wie es in diesem Merkblatt empfohlen
wird, verbessert die Wahrscheinlichkeit einer rechtzeitigen
Feststellung erheblich.
2. Falls der Qualm sehr dick und
schwer ist, kriechen Sie und bleiben
Sie in Bodennähe. Falls möglich,
durch ein nasses Tuch atmen oder
die Luft anhalten. Viele Menschen
sterben an Rauchvergiftung als an
den eigentlichen Flammen.
•
Der Warnton wird nicht gehört oder überhört.
•
Der Warnton wird u. U. von einer schlafenden oder unter
Medikamenten- oder Alkoholeinfluß stehenden Person
nicht gehört
•
Verlassen des Hauses oder der Wohnung mit allen
Bewohnern. Erstellen Sie einen Stockwerkplan, der für jeden
Bewohner mindestens zwei unterschiedliche Fluchtwege von
jedem Raum des Hauses aus aufzeigt Kinder neigen dazu,
sich zu verstecken, wenn sie nicht wissen, was sie tun sollen.
Zeigen Sie Ihren Kindern, wie sie entkommen können, wie
Fenster geöffnet werden, und den Gebrauch von aufgerollten
Feuerleitern und Stühlen ohne Hilfe Erwachsener. Versichern
Sie sich, daß sie wissen, was in einem Notfall zu tun ist - siehe
unten.
Die Melder können u. U. nicht jede Brandart so rechtzeitig
feststellen, daß eine ausreichende Reaktionszeit gegeben
ist. Diese Melder sind besonders uneffektiv bei Bränden die
ausgelöst werden durch Rauchen im Bett, Gasaustritt,
schwere Explosionen, schlechte Lagerung von
feuergefährlichen Lappen und/oder Flüssigkeiten
(z. B. Benzin, Farbe, Spirituosen), überlastete elektrische
Schaltkreise, Brandstiftung oder durch spielende Kinder mit
z. B. Streichhölzern.
•
Die Mekler sind nicht unbeschränkt haltbar.
•
Vom Hersteller wird eine regelmäßige monatliche
Überprüfung und als Vorsichtsmaßnahme nach höchstens
10 Jahren der Ersatz durch ein Neugerät empfohlen.
10. PLANUNG DES FLUCHTWEGES IM
ALARMFALL
3. Das Gebäude so schnell wie
möglich verlassen! Halten Sie sich
nicht damit auf, irgendwelche Sachen
Mitzunehmen. Alle Bewohner sollten
sich draußen an einem vorher
festgelegten Treffpunkt versammeln
um zu überprüfen, ob alle Bewohner
vollzählig vorhanden sind.
4. Rufen Sie die Feuerwehr von
einem Nachbarn aus an. Vergessen
Sie nicht, Ihren Namen und Ihre
Anschrift anzugeben.
oder abgenutzte Steckdosen, Schalter, eingerissene oder aus
gefranste elektrische Kabel und Stecker.
Elektrische Schaltkreise nicht überlasten.
E j Electronics'
Streichhölzer bzw. Feuerzeuge außerhalb der Reichweite von
Kindern aufbewahren.
Ei Electronics,
Shannon,
Co.Clare,
Irland
Rauchen Sie niemals im Bett. Schauen Sie in Räumen, in
denen geraucht wird auch Unter Kissen nach, ob sich dort
eventuell noch schwelende Zigaretten oder heiße Asche
befindet.
Ei Electronics,
Königsallee 60F,
40212 Düsseldorf,
Deutschland
Lassen Sie Ihre Zentralheizung regelmäßig warten.
Achten Sie darauf, daß alle Ihre Elektrogeräte von einer
Prüfstelle anerkannt wurden.
e-mail: help.deiit eiltdie
Weitere Informationen erhalten Sie von den zuständigen
Behorden oder Ihrer Feuerwehr.
werwaielectronics.de
WARTUNG IHRES RAUCHMELDERS
et wak,
offle
A
Falls der Rauchmelder immer noch nicht funktioniert, nachdem
Sie die Abschnitte über Anschluß der Batterie und Pflege Ihre
Rauchmelders gelesen und entsprechend befolgt haben,
senden oder bringen Sie den Rauchtneider sorgfältig verpackt
an den Händler zurück. Sie können das Gerät auch an die
angegebenen unten anschriften des stelters zurückschicken.
Beschreiben Sie das Problem, und legen Sie den Kassenbeleg
des Händlers bei, von dem Sie den Rauchmelder gekauft
haben.
GARANTIE (BESCHRÄNKT)
elowL
.
8.1
5. Gehen Sie niemals in ein
brennendes Haus zurück/
Hinweise zum Feuerschutz
Benzin und andere feuergefährliche Materialien nur in dafür
geeigneten Behältern aufbewahren. Ölige oder mit
feuergefährlichen Materialien getränkte Lappen entsorgen.
Benutzen Sie die Testknöpfe an den Meldern, um Ihre Familie
und andere Bewohner mit dem Alarmton »vertraut zu machen.
üben Sie durch regelmäßige Probealarme das schnelle
Immer einen Metallofenschirm benutzen und den Schornstein
regelmäßig fegen lassen. Ersetzen Sie rechtzeitig beschädigte
13
14
Das durchgekreuzte Abfalltonnensymbol auf Ihrem
Produkt weist Sie darauf hin, dass Weses Prockild nicht
mit dem normalen Haushattsabfall entsorgt werden soll.
Die sachgemäße Entsorgung verhindert mögliche
Gefährdungen der Urnwelt und der Gesundheit von
Menschen. Wenn Sie dieses Produkt entsorgen. dann
bannen Sie es bitte von den sonstigen Abfällen um
sicherzustellen, dass es umweltgerecht recycelt werden
kann. Für weitem Infonnalionen zur Zusammentagung
und sachgemäßen Eresorgung an die zustände örtliche
Behende oder an den Händler. bei dem Sie dieses Produkt
gekauft haben.
Die Firma Ei übernimmt ab Kaufdatum eine fünfjährige
Garantie (ausschließlich Batterie) für Defekte, die auf
fehlerhaftes Material oder fehlerhafte Verarbeitung
zurückzuführen sind.
Diese Garantie gilt lediglich für normale Gebrauchs- und
Wartungsanforderungen und erstreckt sich nicht auf Schäden,
die von Unfällen, Achtlosigkeit, Mißbrauch, unbefugtem
Zerlegen oder jeder Art von Verschmutzung herrühren. Wenn
das Gerät defekt ist, muß es zusammen mit dem Kaufbeleg an
Ei Electronics (siehe 'Wartung Ihres Rauchmelders
eingeschickt werden. Wenn das Gerät innerhalb der
Garantiezeit einen Defekt hat, werden Reparatur bzw.
Ersatzleistung vom Hersteller kostenlos übernommen. Diese
Garantie schließt Nebenfolgen und Folgeschäden aus.
Unerlaubte Manipulationen an dem Rauchmelder machen de
Garantie ungültig.
Cr Ei Electronics 2905
15
P/N. B14431 Rev 2
16
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
417 KB
Tags
1/--Seiten
melden