close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienung Systemregler -ZR31 - InovaTech GmbH

EinbettenHerunterladen
Be
edien
nung
gsanlleitun
ng fü
ür das
s
inVENTer® Systtem Regl
R er ZR
R31
Ausfführung 04
4/2011 ab Seriennum
S
mmer 45000
0
Herrsteller
Öko
o-Haustecchnik inV
VENTer® G
GmbH
Ortssstraße 4a,
4 07751 Löberscchütz
Tel.: 036427-21920, Fax:
F
0364
427-2192
213
w.invente
er.de, info
o@inventter.de
www
Stand: 0
08/2011
Inhalt
Bestimmungsgemäßer Gebrauch ............................................................................................ 1 Funktionen des Reglers ZR31 ................................................................................................. 1 Anschluss des ZR31 ................................................................................................................ 1 Betriebsmodi des ZR31 ........................................................................................................... 3 Wärmerückgewinnung - WG (die grüne LED leuchtet) Standard ......................................... 3 Öko-Mode ............................................................................................................................ 3 Durchlüftung - DL (die rote LED leuchtet) ............................................................................ 3 Entfeuchten - EF (beide LEDs leuchten) .............................................................................. 3 Aus - AU (beide LEDs sind erloschen) ................................................................................. 3 Spezielle Funktionen des ZR31 ............................................................................................... 4 Betriebsstundenzähler.......................................................................................................... 4 Filterwechsel ........................................................................................................................ 4 Testzeit und Freischaltcode .................................................................................................. 4 Kurzschlussschutz ............................................................................................................... 4 Externer Eingang ................................................................................................................. 4 Steuerung über externen Schalter ....................................................................................... 5 Analoger Eingang 0 – 10 V (Fernsteuerung) ........................................................................ 6 Bedienung des ZR31 ............................................................................................................... 7 Die 5 Basismenüs ................................................................................................................ 7 Die Funktionsmenüs............................................................................................................. 8 Anschluss des Temperatur- / Feuchte - Sensors ................................................................... 11 Technische Daten .................................................................................................................. 12 Notizen................................................................................................................................... 12 Menüstruktur des ZR31 ......................................................................................................... 13 Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Reglermodul ZR31 ist eine elektronische Steuerung und dient ausschließlich der
Ansteuerung von inVENTer-Lüftungssystemen. Der ZR31 ermöglicht eine Steuerung von
bis zu 4 Stück iV25 bzw. 4 Stück iV twin oder 8 Stück iV14 des inVENTer-Systems.
Es dürfen nicht mehr Lüfter angeschlossen werden, um einer Überlastung vorzubeugen.
Er verfügt über verschiedene Betriebsarten (mit und ohne Wärmerückgewinnung). Die
Lüfterleistung und die Betriebsarten der angeschlossenen Lüfter sind über das
Bedienteils des Reglers oder über einen externen Eingang zu bedienen. Alle anderen
Anwendungen entsprechen nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch und können
zum Verlust der Gewährleistungspflicht des Herstellers, zu Funktionseinschränkungen
führen und/oder zu Gefahren für Personen und Umwelt.
Bitte lesen Sie vor der Inbetriebnahme diese Bedienungsanleitung sowie die des
jeweiligen inVENTer-Lüftungssystems aufmerksam durch.
Funktionen des Reglers ZR31
Folgende Funktionen werden dabei realisiert:
1.
2.
3.
4.
5.
Steuerung des Zu- und Abluftbetriebes der Lüfter
Drehzahlsteuerung der Lüfter
Betriebsstundenzähler
Signalisierung des Filterwechselintervalls
Steuerung über einen externen Schalter / Fernsteuerung
Bei Einsatz eines Temperatur / Feuchte Sensors (optional erhältlich) werden zusätzlich
ausgeführt:
6. Messung und Anzeige der Raumtemperatur
7. Messung und Anzeige der relativen Feuchte im Raum
8. Speicherung und Darstellung der Stundenmittelwerte für die relative Feuchte der
letzten 24 Stunden
9. Steuerung des Betriebsmode in Abhängigkeit der relativen Feuchte
Anschluss des ZR31
Der ZR31 verfügt über vier Steckverbinder, an welchen die Betriebsspannung, der
Lüfterbus und die Sensoren angeschlossen werden. Die Anschlussbelegung ist in der
folgenden Abbildung dargestellt. Ein Anschluss in Abweichung davon kann zu Schäden
bzw. zur Zerstörung des ZR31 führen.
Das Gerät darf nur von einer autorisierten Elektrofachkraft entsprechend der VDERichtlinien angeschlossen werden.
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
1
“OK
K” - Taste
e
“+
+” - Taste
e
“--” - Taste
e
F
Frontse
eite
Trafo 18-22 V
Lüfteerbus
Sens
sor
Poten
ntialfreier
Schallter oder
0 – 10
0 V Eingang
+5V
CLK
DATA
GND
Sk1+
Sk2-
L
Lü2
U
Ub+
L
Lü1
R
Rückseite
Da be
ei Betrieb der Lüfter kurzzeitig
g hohe Spitzenströme auftretenn, ist für den
d Lüfterb
bus
und d
den Ansch
hluss des
s Trafos e
ein Leiterq
querschnittt von minndestens 0,5 mm² zu
verwe
enden. Die
e Anschlu
ussklemme
en sind für
f
1,5 mm²
m
dimennsioniert. Der Senssor
(optio
onal) ist mitt einem Leiterquersch
hnitt von mindestens
m
s 0,2 mm² aanzuschlie
eßen.
Für Sach- un
nd Person
nenschäde
en, die durch un
nsachgemääße Insta
allation od
der
zweckkfremde Verwendung
Ve
g des ZR3 1 verursac
cht werden
n, übernehm
men wir ke
eine Haftun
ng!
In solcchen Fälle
en erlischt jeder
j
Gewä
währleistung
gsanspruch
h.
Bedienung-ZR
R31-110906
w
www.invente
er.de
2
Betriebsmodi des ZR31
Der ZR31 kann in 4 verschiedenen Betriebsmodi arbeiten:
Wärmerückgewinnung - WG (die grüne LED leuchtet) Standard
In diesem Betriebsmode wechselt der ZR31 in Intervallen von 70s zwischen Abluft- und
Zuluftbetrieb.
Wenn ein Temperatur / Feuchte Sensor am Gerät angeschlossen ist, wird bei
Überschreitung einer relativen Luftfeuchtigkeit von 80% im Raum das Intervall
automatisch auf 140 s verlängert. Dadurch wird ein höherer Feuchtetransport
gewährleistet. Sollte die Luftfeuchtigkeit nach 60 Minuten immer noch über 80% liegen,
schaltet der ZR31 das System auf Durchlüftung (Dauerabluft). Nach Sinken der
Luftfeuchtigkeit unter die o.g. Schwelle, erfolgt wieder der alternierende Betrieb in 70 s
Intervallen (nur im Betriebsmode Wärmerückgewinnung).
Öko-Mode
Im Betriebsmode Wärmerückgewinnung kann durch Drücken der „-“ Taste der Öko-Mode
alternierend ein- und ausgeschaltet werden.
Dies führt zu einem geringeren Stromverbrauch und zu verminderten
Betriebsgeräuschen. Dieser Mode bietet sich z.B. für die Nacht an.
Bei eingeschaltetem Öko-Mode erscheint im Grunddisplay anstelle der Drehzahl (als “%“
- Wert) das Wort „öko“.
Nach Ausschalten des Öko-Modes erfolgt die Wiederherstellung der vorher eingestellten
Lüfterdrehzahl.
Durchlüftung - DL (die rote LED leuchtet)
Im Betriebsmode Durchlüftung erfolgt kein Umschalten der Lüfter („Abluftbetrieb“). Dieser
Betriebsmode ist zur schnellen Senkung der Luftfeuchtigkeit im Raum gedacht, wie sie
z.B. nach dem Duschen in einem Bad auftritt oder zum Lüften in Sommernächten. Die
Gesamtanlage läuft in der im Projekt festgelegten Grundeinstellung.
Wenn die Außentemperatur höher als die Raumtemperatur ist, empfiehlt sich tagsüber
den Betriebsmode Wärmerückgewinnung zu wählen und nachts auf Durchlüftung zu
wechseln. Diese Wechselfunktion kann über den potentialfreien Kontakt und eine
Zeitschaltuhr realisiert werden.
Entfeuchten - EF (beide LEDs leuchten)
Im Betriebsmode Entfeuchten wird die Taktzeit der Ventilatoren auf 140 s verlängert. Dies
ermöglicht einen höheren Feuchteaustrag - jedoch mit reduzierter Wärmerückgewinnung.
Aus - AU (beide LEDs sind erloschen)
Die Lüfter werden abgeschaltet und der Betriebsstundenzähler gestoppt. Bei einem
angeschlossenen Temperatur / Feuchte Sensor am Gerät erfolgt weiterhin die Messung
und Anzeige der Raumtemperatur und der Luftfeuchtigkeit.
Die Umschaltung der einzelnen Betriebsmodi erfolgt im Menü „Betrieb“, siehe Punkt
Funktionsmenüs.
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
3
Spezielle Funktionen des ZR31
Betriebsstundenzähler
Der Betriebsstundenzähler registriert die absolute Laufzeit der Lüfter in Stunden (00000
bis 99999). Im Betriebsmode Aus stoppt auch der Betriebsstundenzähler. Er ist nicht
rücksetzbar. Der bis zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgelaufene Wert geht auch bei
Abschaltung der Betriebsspannung nicht verloren.
Filterwechsel
Für die optimale Funktion des inVENTer-Lüftungssystems ist eine regelmäßige Kontrolle
und gegebenenfalls ein Wechsel der Luftfilter notwendig. Als Gedankenstütze kann am
ZR31 ein Filterwechselintervall eingegeben werden (1 – 99 Wochen). Nach Ablauf dieser
Zeit erscheint im Display die Meldung „FILTERWECHSEL!“ und die beiden LEDs blinken
wechselseitig. Dieser Zustand bleibt solange erhalten, bis der Nutzer die Meldung durch
längeres Drücken der „+“- Taste quittiert (ca. 4 s lang). Werksseitig ist ein Intervall von 4
Wochen voreingestellt. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung
Ihres inVENTer-Lüftungssystems.
Testzeit und Freischaltcode
Die Funktion des ZR31 wird über eine Testzeit und einen Freischaltcode gesteuert.
Im Auslieferungszustand arbeitet der ZR31 ohne Einschränkungen für eine Zeitdauer von
720 Betriebsstunden.
Nach Ablauf dieser Zeit wird die Steuerung automatisch gesperrt und kann nur mittels
des zugehörigen Freischaltcodes wieder in Betrieb genommen werden. Im gesperrten
Zustand erscheint die Meldung „SYSTEM GESPERRT FREISCHALT-CODE
EINGEBEN“. Nach Eingabe des 8- stelligen zugehörigen Freischaltcodes im
entsprechenden Menü wird die Steuerung dauerhaft freigeschaltet.
Nach Bezahlung der Rechnung erhalten Sie den Freischaltcode von dem für Sie
zuständigen Installateur.
Kurzschlussschutz
Der ZR31 ist intern gegen kurzzeitige Kurzschlüsse des Lüfterbusses geschützt. Ein
vorhandener Kurzschluss bzw. eine Überlastung des Ausgangs verursacht eine
Abschaltung der Ausgangsspannung und den Warnhinweis „ABSCHALTUNG
KURZSCHLUSS“. Nach Beseitigung des Fehlers wird der normale Betriebszustand
automatisch wiederhergestellt. Der Regler ist bedingt kurzschlussfest.
Externer Eingang
Die Anschlüsse SK1 und SK2 bilden einen externen Eingang am ZR31. Dieser kann in
zwei unterschiedlichen Funktionen verwendet werden:
Funktion 1 - Steuerung über einen externen Schalter (potentialfrei)
Funktion 2 - 0 bis 10 V Eingang zur Fernsteuerung (SK1+, SK2-)
Die Auswahl der gewünschten Funktion erfolgt im Funktionsmenü „externer Eingang“.
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
4
Steuerung über externen Schalter
An den Anschlüssen SK1 und SK2 kann an den ZR31 ein potentialfreier Schalter
angeschlossen werden (SPS, Sensor, z.B. Klima-Set KS 600 A2 der Fa. Dungs,
Haussteuerung o.ä.), welcher verschiedene Betriebszustände steuern kann. Die Aktion,
welche der Regler beim Auslösen des Schalters ausführen soll, wird im Funktionsmenü
„Schalterfunktion“ ausgewählt. Folgende Funktionen stehen zur Verfügung (Das Symbol
für die Darstellung im Display ist fett gedruckt):
Kamin-Funktion (Standard)
- Bei Auslösung des Schalters werden die Lüfter nach
einer Verzögerung von 30 s abgeschaltet. Das
Wiedereinschalten erfolgt 30 s nach dem Öffnen des
Schalters.
Durchlüftungs-Funktion
- Bei Auslösung des Schalters werden die Lüfter nach
einer Verzögerung von 1 s auf Durchlüftung geschaltet.
Nach Öffnen des Schalters wird wieder der
ursprüngliche Betriebsmode eingestellt. Die Drehzahl
der Lüfter wird beibehalten.
Öko-Funktion
- Bei Auslösung des Schalters wird die Drehzahl der
Lüfter nach einer Verzögerung von 1 s auf 25%
reduziert (entspricht Öko-Mode). Nach dem Öffnen des
Schalters wird die ursprüngliche Drehzahl wieder
eingestellt.
Passiv
- Beim Schließen des Schalters wird keine Aktion
ausgelöst.
Bei Auslösen des Schalters und so lange dieser aktiv ist, wird die gewählte
Schalterfunktion ausgeführt und im Display angezeigt. (EXT. STEUERUNG – Funktion).
Um Konflikte mit der externen Steuerung zu vermeiden, sind die Bedientasten für
die Dauer der Aktivierung des Schalters gesperrt. Es können in diesem Zustand
keine Menüs gewählt und angezeigt werden. Wird der Schalter deaktiviert, stellen sich
alle vor der Auslösung vorhandenen Betriebsparameter wieder ein.
Der Schalter ist so an den ZR31 anzuschließen, dass bei seiner Auslösung der
potentialfreie Kontakt geschlossen wird (Schließer). Dabei ist die Polung an den beiden
Schalterpins Sk1 und Sk2 des ZR31 beliebig.
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
5
Analogerr Eingang 0 – 10 V (Fernsteue
erung)
Nach Umschalte
en des externen Ein
ngangs auff die 0 – 10
1 V Funkttion im Fu
unktionsme
enü
„exterrner Eingang“ kann der
d ZR31 in seinen Betriebspa
arametern ferngeste
euert werde
en.
Dazu ist eine externe
e
Gleichspann
nung in ein
nem Bereich von 0 – 10 V an die beid
den
Konta
akte SK1 (P
Plus +) und SK2 (Miinus -) anz
zulegen, wobei
w
die H
Höhe der Spannung
S
d
die
ausge
elöste Fun
nktion besttimmt. Es wurde folgende Zuo
ordnung dder Funktio
onen zu den
d
angeg
gebenen Spannungs
S
bereichen vorgenom
mmen:
25 V
0,00 V ≤ U ≤ 0,2
0,25 V < U < 0,5
50 V
0,50 V ≤ U ≤ 1,0
00 V
1,00 V < U < 1,5
50 V
1,50 V ≤ U ≤ 5,5
50 V
Manuelle Ste
euerung
verrbotener Be
ereich
Aus
s
verrbotener Be
ereich
Wä
ärmerückg
gewinnung
g
mit 1,50 V niedrrigste Leisttung; 5,50 V höchste Leistung
5,50 V < U < 6,0
00 V verrbotener Be
ereich
6,00 V ≤ U ≤ 10,00 V Durchlüftung
g
mit 6,00 V niedrrigste Leisttung; 10,00
0 V höchstte Leistung
g
Bei aktiver Fern
nsteuerung
g kann de
er Regler nicht
n
über die Taste n bedient werden. Die
D
Schalterfunktion
n wird au
utomatisch
h auf "pa
assiv" ges
setzt und das Fu
unktionsme
enü
„Scha
alterfunktion“ unterdrrückt. Ein optional angeschlo
ossener T
Temperaturr- / Feuch
hte
Senso
or bleibt wirksam (automatissche Entffeuchtungs
ssteuerungg). Für da
as manue
elle
Einste
ellen des Reglers
R
ist die Fernssteuerung auszuscha
a
alten. Dazuu ist über den
d Sollwe
ertgeberr der Bereich „Manuelle Steue
erung" einz
zustellen oder
o
das S
Steuerkabe
el am Reg
gler
abzuzziehen.
Wenn d
die Fernsteuerung aktiv
a
ist, wiird eine en
ntsprechen
nde
Meldun
ng auf dem
m Display ausgegebe
a
en.
Für b
beide Varia
anten der Fernsteu
uerung am
m ZR31 giibt es beii den aktu
uellen Hau
usSteue
ersystemen
n geeigne
ete 0 – 10 V Ausgabem
A
module, d ie entsprrechend der
d
Aufga
abenstellun
ng bauseittig bereitzzustellen und
u
zu prrogrammie ren sind. Die Leitu
ung
zwischen Sollwe
ertgeber un
nd ZR31 isst störung
gsfrei ausz
zuführen.
SK1 / SK2:
Bedienung-ZR
R31-110906
Innenwiderrstand:
Maximale Spannung:
S
Polung:
40 kΩ
k
24 V DC, kurzz
zeitig
SK1
1 = Plus; SK
K2 = Minus
w
www.invente
er.de
6
Bedienung des ZR31
Die Bedienung des ZR31 erfolgt mittels dreier Tasten für Eingaben und einer LCD Anzeige zur Visualisierung.
Unmittelbar nach dem Anlegen der Betriebsspannung (Anschluss des Trafos) prüft der
ZR31, ob ein funktionsfähiger Temperatur / Feuchte Sensor angeschlossen ist. Die
erfolgte Prüfung wird je nach Zustand mit der Anzeige der Meldung „SENSOR O.K.“ oder
„KEINE SENSOREN“ quittiert.
Danach startet die Steuerung mit den Werkseinstellungen:
Betriebsmode:
Schalterfunktion:
Drehzahl:
Wärmerückgewinnung
Kamin – Funktion
25%
bzw. mit der letzten Einstellung. Auf der Anzeige erscheint das Grunddisplay.
Dieses zeigt den Betriebsmode, die Schalterfunktion, die Betriebsstunden
(Werkseinstellung 00000), und die aktuelle Drehzahl der Lüfter an. Wenn ein Sensor am
ZR31 angeschlossen ist, werden zusätzlich die aktuelle Raumtemperatur und
Luftfeuchtigkeit dargestellt.
Die 5 Basismenüs
Die Bedienung des ZR31 erfolgt über ein Zweiebenen Menüsystem. Die Ebene 1
beinhaltet fünf Basismenüs. Jedem Basismenü sind ein oder zwei Funktionsmenüs
(Ebene 2) zugeordnet.
Nach Drücken und Halten der Taste „OK“ werden die Basismenüs nacheinander
angezeigt. Dabei erfolgt nach jedem Menüwechsel eine Pause von einigen Sekunden,
um vom benötigten Basismenü aus die zugeordneten Funktionsmenüs aufrufen zu
können.
Dies erfolgt durch Drücken der Tasten „-“ oder „+“. Dabei ist jeder Taste ein eigenes
Funktionsmenü zugeordnet.
Basismenü BETRIEB
Im Basismenü Betrieb kann in die Funktionsmenüs
Drehzahleinstellung und Betriebsmode verzweigt werden.
Basismenü ANZEIGE
Im Basismenü ANZEIGE kann in die Funktionsmenüs
Info und Datenanzeige verzweigt werden.
Basismenü SONSTIGE
Im Basismenü SONSTIGE kann in die Funktionsmenüs
Filterwechsel und Freischaltcode verzweigt werden.
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
7
Basismenü PARAMETER
Im Basismenü PARAMETER kann in die Funktionsmenüs
Kennlinie und Schalterfunktion verzweigt werden.
Basismenü SPRACHE
Im Basismenü SPRACHE kann in das Funktionsmenü
Sprache verzweigt werden.
Die Funktionsmenüs
Drehzahleinstellung
Im Funktionsmenü DREHZAHL kann die Drehzahl der
Lüfter verändert werden. Die Einstellmöglichkeit umfasst
den Bereich von 25% - 100%.
Eine Drehzahlerhöhung erfolgt durch Drücken der „+“- Taste, eine Absenkung mittels der
„-“- Taste. Als Kontrolle wird die Drehzahl in einem veränderbaren Balken dargestellt. Die
Änderung der Drehzahl erfolgt unmittelbar, so dass auch eine Einstellung in Abhängigkeit
vom Laufgeräusch der Lüfter vorgenommen werden kann. Zum Verlassen des Menüs
betätigen Sie die „OK“- Taste. Auch ohne die Betätigung der „OK“- Taste wechselt der
ZR31 nach einigen Sekunden wieder auf das Grunddisplay und übernimmt den
eingestellten Wert.
Betriebsmode
Im Funktionsmenü BETRIEBSMODE kann eine der vier
möglichen Betriebsmodi des ZR31 gewählt werden:
Wärmerückgewinnung, Durchlüftung, Entfeuchten oder
Aus. Die Umschaltung zwischen den einzelnen Modi erfolgt mit der „+“- Taste. Zum
Verlassen des Menüs betätigen Sie die „OK“- Taste. Auch ohne die Betätigung der „OK“Taste wechselt der ZR31 nach einigen Sekunden wieder auf das Grunddisplay mit
Übernahme der Einstellung.
Info
Im Funktionsmenü Info wird die Seriennummer (SN) und die Softwareversion (SV) des
ZR31 angezeigt. Die Seriennummer wird für die Abfrage des Freischaltcodes benötigt
und kann so ohne Ausbau des Gerätes ermittelt werden. Der ZR31 wechselt nach einigen
Sekunden wieder auf das Grunddisplay.
Daten
Im Funktionsmenü Daten können die Stundenmittelwerte
der Luftfeuchtigkeit der letzten 24 Stunden angezeigt
werden. Die Darstellung erfolgt in Form eines Balkendiagramms. Jedem Stundenmittel ist dabei ein Balken zugeordnet. Da die Anzeige nur 16
Stellen gleichzeitig darstellt, kann das Diagramm mittels der Tasten „+“ bzw. „-“ nach
rechts bzw. links verschoben werden. Die Balken unterteilen sich in Linien. Dabei wurden
folgende Zuordnungen vorgenommen:
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
8
Symb
bol
Relattive Luftfeu
uchtigkeit
keine Linie
%
< 30%
30% - 39%
40% - 49%
50% - 59%
60% - 69%
70% - 79%
80% - 89%
>89%
%
Zum V
Verlassen des Menü
üs betätige
en Sie die „OK“- Tastte. Auch oohne die Betätigung der
„OK“- Taste wecchselt der ZR31
Z
nach
h einigen Sekunden
S
wieder
w
auff das Grund
ddisplay.
Filterw
wechsel
In die
esem Funk
ktionsmenü kann daas Filterwe
echselintervvall
gewä
ählt werden
n. Es sind
d Einstellu ngen von 1 bis zu 99
Woch
hen möglic
ch. Der Zahlenwert
Z
t wird mitttels der „+“„
Taste
e
ht bzw. mitttels der „-““- Taste ve
erringert. Zur
Z Abspeic
cherung dees Wertes ist die „O
OK“erhöh
Taste zu drücke
en.
ACHT
TUNG! Wird
W
die „OK“- T
Taste nich
ht gedrüc
ckt, gehtt
Grund
ddisplayda
arstellung über,
ü
ohne den Zahle
enwert zu speichern.
s
der
ZR
R31
in
die
Freiscchaltcode eingeben
e
In die
esem Fun
nktionsmen
nü wird dder Freisch
haltcode des
d
Regle
ers eingegeben. Dies
ser wird beenötigt, um
m die Funkttion
des R
Reglers nac
ch Ablauf der
d Testzeiit von 720 Stunden
dauerrhaft freizu
uschalten. Mit der „„-“- Taste wird der Zahlenweert der akttuellen Ste
elle
(blinke
ender Currsor) geänd
dert. Bei H
Halten der Taste zäh
hlt der ZR331 die Ste
elle von 0 - 9
hoch und beginnt danach wieder be
ei 0. Nach Erreichen der benötiigten Zifferr ist die Ta
aste
wird der Cursor
C
bei jedem Drüücken eine
e Stelle na
ach
loszullassen. Mittels der „+“- Taste w
rechtss verschob
ben.
Sind a
alle Ziffern
n eingestellt, erfolgt d
das Abspeichern des
s Codes duurch Drück
ken der „O
OK“Taste.
Bedienung-ZR
R31-110906
w
www.invente
er.de
9
ACHT
TUNG! Wiird die „OK“-Taste n
nicht gedrü
ückt, geht der ZR311 in die Grunddispl
G
aydarste
ellung überr ohne den
n Code zu speichern..
Der F
Freischaltc
code kann
n nur ein gegeben werden, wenn
w
die Schalterffunktion und
u
die Fe
ernsteuerffunktion (siehe S. 6
6-8) nicht aktiv
a
sind.
Wurde
e der Fre
eischaltcod
de richtig eingegebe
en, ersche
eint nach dem Abs
speichern die
Meldu
ung „SYST
TEM FRE
EIGESCHA
ALTET“. War
W der Co
ode nicht korrekt, erscheint
e
die
Meldu
ung „FALSC
CHER CO
ODE“. In die
esem Fall bleibt
b
der Regler
R
gessperrt.
Nach einmalige
er richtige
er Eingab
be des Freischaltco
F
odes ist der Regler dauerh
haft
freigeschaltet. Das
D Funktiionsmenü „Freischalltcode eing
geben“ wirrd ab diesem Zeitpu
unkt
unterd
drückt.
Kennllinie
Im F
Funktionsm
menü Kennlinie wird
rd die Ke
ennlinie 30-2
angezzeigt. Dies
se signalis
siert den normalen Betrieb des
d
Regle
ers ZR31.
Anderre Kennlinien
Serviccezwecken
n.
die
enen
aussschließlich
h
der
werksseitig
w
gen
Eins
stellung
u
und
Schallterfunktion
n
Im F unktionsmenü Scha
alterfunktionn kann diie Funktionsweise
e des ZR31 bei aktiv
viertem extternen Sch
halter gewä
ählt
werde
en.
Folgende Funkttionen steh
hen zur Verrfügung:
Kamin
n-Funktion
- Be
ei Auslösun
ng des Sc
chalters w
werden die
e Lüfter na
ach
ein
ner Verzö
ögerung von
v
30 s abgesc
chaltet. Das
D
Wi edereinsch
halten erfo
olgt 30 s nach dem
m Öffnen des
d
Scchalters.
Durch
hlüftungs-F
Funktion
- Be
ei Auslösun
ng des Sc
chalters w
werden die
e Lüfter na
ach
ein
ner Verzög
gerung von
n 1 s auf D
Durchlüftun
ng geschaltet.
Na
ach Öffne
en des Schalterss wird wieder der
urssprüngliche
e Betriebsm
mode einggestellt.
Öko-F
Funktion
der
- Be
ei Auslösung des Schalters
S
w
wird die Drehzahl
D
Lüffter nach einer Ve
erzögerungg von 1 s auf 25%
red
duziert (en
ntspricht Öko-Mode). Nach dem
m Öffnen des
d
Scchalters wird
w
die ursprünglicche Dreh
hzahl wieder
ein
ngestellt.
Passivv
- Be
ei Schalten des Schalters wird kkeine Aktio
on ausgelöst.
Die U
Umschaltun
ng zwische
en den ei nzelnen Funktionen
F
erfolgt m
mit der „+“-- Taste. Zum
Z
Verlasssen des Menüs
M
betä
ätigen Sie die „OK“- Taste.
T
Bedienung-ZR
R31-110906
w
www.invente
er.de
10
che
esem Fun
nktionsmen
nü kann die Menüsprache des
d
In die
Regle
ers ausgew
wählt werd
den. aus dden Sprachen deutssch,
englissch, franzö
ösisch, italienisch odeer japanisc
ch
ewählt werrden. Die Umschaltu
U
ung zwisch
hen den einzelnen S
Sprachen erfolgt
e
mit der
aste.
ner Eingan
ng
In die
esem Funk
ktionsmenü
ü kann die Funktion des extern
nen
Einga
angs gewä
ählt werde
en. Es sttehen folgende beid
den
Funkttionen zur Verfügung
g:
tialfreier Schalter
S
- zur Fuunktion sieh
he Seiten 6 und 7
0V Eingang
g
- zur Fuunktion sieh
he Seiten 7 und 8
Umschaltun
ng zwische
en den ei nzelnen Funktionen
F
erfolgt m
mit der „+“-- Taste. Zum
Z
ssen des Menüs
M
betä
ätigen Sie die „OK“- Taste.
T
uss des Tempera
T
atur- / Fe uchte - Sensors
S
DATA
+5V
GND
CLK
Temperaturr- / Feuchte
e - Sensorr ist in eine
er weißen Aufputzdos
A
se untergebracht. Die
ese
so im Rau
um angebrracht werde
en, dass eine
e
gute Luftzirkulati
L
ion durch das
d Gehäu
use
glicht wird. Beim An
nschluss d
des Senso
ors ist darrauf zu acchten, das
ss immer die
hnamigen Signale
S
mitteinander vverbunden
n werden (D
DATA an D
DATA usw.)). Die
A
Anschlussle
eitung zwis
schen Sen sor und ZR
R31 darf eine
e
L änge von 10 m nichtt überschreeiten.
Temperatur / Feuchte
Sensorr
S
Sollen läng
gere Strec
cken überbbrückt werden, ist gescchirmtes Kabel mit einzzelner Ad
derschirmu
ung
e inzusetzen
n. Die Schiirme der eiinzelnen Adern
A
sind auf
S
Seiten des Sensors an GND aanzuschließen. Es wird
w
je
edoch kein
ne Gewäh
hrleistung für eine Funktion
F
d
des
S
Sensors bei Kabelläng
gen über 110 m übern
nommen.
Sensor darf
d
nicht berührtt und ke
einen flüs
ssigen M
Medien so
owie kein
nen
mischen Dä
ämpfen bz
zw. Gasen
n (außer Luft) ausge
esetzt werrden!
Steuerung der Lüfter in Abhäng
gigkeit von
n der relativen Luftfeeuchtigkeitt, wird nur im
ebsmode Wärmerück
W
kgewinnung
g realisiertt.
Bedienung-ZR
R31-110906
w
www.invente
er.de
11
Technische Daten
Betriebsspannung intern
regelbare Drehzahl
Wirkungsgrad des DC/DC Wandlers
Netzanschluss (Trafo)
externer Eingang 0 -10 V
18 – 22 V AC
25% - 100% in 16 Stufen
maximal 17 V DC
5 Kennlinien wählbar
86% - 97% je nach Last
und Ausgangsspannung
230 V, 50 – 60 Hz,
max. 65 W, Schutzisolation
max. Spannung 24 V DC
Polung SK1 = Plus; SK2 = Minus
Eingangswiderstand ca. 40 kΩ
Sensoren:
Temperaturmessbereich
Auflösung
Messfehler
Messbereich relative Feuchte
Auflösung
Messfehler im Bereich 30% - 90%
0°C - 60°C
0,1°C
± 2°C
10% - 99%
1%
± 3%
Notizen
ZR31:
Kennlinie
: _____________________
Seriennummer
: _____________________
Rechnungsnummer
: _____________________
Freischaltcode
: _____________________
Installationsbetrieb
: _____________________
Telefonnummer
installiert am
: _____________________
: _____________________
Sensor
Seriennummer
: _____________________
: _____________________
Bedienung-ZR31-110906
www.inventer.de
12
Menüstrruktur de
es ZR31
Grunddisplay
y
Betriebsmode
Schalterfunktion
Betriebs
sstunden
n
Drehzahl
der Lüfter
Nur im Betriebsm
mode Wärmerückgewinnung verfüggbar.
Temp
peratur
Relative Feu
uchte
Dieses Menü ist nnur zugänglich
wenn ein Temperaatur/Feuchte Sensor
an den ZR31 angeeschlossen ist.
öko-Mode
+
OK
3 Se
ekunden
Drrehzahl
EIN / AUS
alterrnierend (ca 1 s)
-
+
OK
V
Verringern
Erhöhen
S
Speichern
Betrie
ebsmode
+
+
OK
Wahl des Betriebsm
mode
3 Sekunden
Serien
nnummer
Daten
nanzeige
+
OK
3 Sekunden
Filterw
wechselinte
ervall
-
+
+
OK
11 Stelle nach links
1 Stelle nach rechts
V
Verringern
E
Erhöhen
S
Speichern
Freisc
chaltcode
+
+
OK
3 Sekunden
W
Wechsel der Ziffer (0 bis 9)
1 Stelle nach rechts
OK
S
Speichern
+
Auuswählen
+
Auuswählen
+
Au
Auswählen
+
Auuswählen
Ken
nnlinie
Schalterrfunktion
+
OK
3 Sekunden
externerr Eingang
Sprrache
+
Basismenüs
Bedienung-ZR
R31-110906
Funktion
nsmenüs
w
www.invente
er.de
13
Öko-Haustechnik inVENTer GmbH
Ortsstraße 4a
D-07751 Löberschütz
Telefon: 036427 – 2192 0
Telefax: 036427 – 2192 13
info@inventer.de
www.inventer.de
© IBES - Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Eric
Strähmel
Eisenberger Str. 1
07774 Frauenprießnitz
Technische Änderungen vorbehalten!
Copyright: Öko-Haustechnik inVENTer® GmbH, Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Bedienung-ZR31-110906
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
19
Dateigröße
622 KB
Tags
1/--Seiten
melden