close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download (PDF) - Buderus

EinbettenHerunterladen
Regelsystem Logamatic 2000
Regelsystem Logamatic 4000
Konnektivität
12
Regelsystem EMS plus
12000
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Kapitel 12
Logamatic
Regelsystem EMS plus
S. 12003
S. 12005
S. 12029
S. 12030
S. 12039
S. 12041
S. 12063
S. 12064
Regelsystem 2000
Regelsystem 4000
12
Konnektivität
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12001
Voreinstellung – für maximalen Komfort.
Mit „auto“ wählen Sie schnell und einfach
per Knopfdruck Ihre vorprogrammierte
Wunschtemperatur und das Zeitprogramm
aus.
Manuelle Regelung – für den Bedarfsfall.
Die „man“-Taste ermöglicht es Ihnen, bei
Bedarf spontan und unkompliziert die
Temperatur nachzuregeln.
Ihre Favoriten – für den schnellen Zugang.
Die „fav“-Taste können Sie mit Funktionen
belegen, die Sie besonders häufig nutzen.
So sind diese sofort für Sie abrufbar.
Drücken & Drehen – für einfache Bedienung.
Mit nur einem Knopf haben Sie die volle Kontrolle über alle Funktionen: einfach drehen
für die Auswahl und drücken zur Bestätigung.
Grafik-Display – für den perfekten Überblick.
Das klar strukturierte Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt Ihnen auf einen
Blick alle aktuellen Angaben, z. B. Raumtemperatur, Außentemperatur und Solarertrag.
12
Bedieneinheit Logamatic RC300
12002
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Inhaltsübersicht
Seite
12004
System-Bedieneinheit RC300
12005
Bedieneinheit RC200
12007
Basis Raumregler RC100
12008
Mischermodul MM50
12009
Mischermodul MM100
12010
Solarmodul SM50
12011
Solarmodul SM100
12012
Solarmodul SM200
12013
Basiscontroller BC10
12015
Basiscontroller BC25
12015
Basiscontroller BC100
12016
Mastercontroller MC100
12016
Regelgerät Logamatic MC10 mit 7-poligem Brennerstecker
12017
Fremdbrennermodul BRM10
12018
Anschlussmodul ASM10
12019
Störmeldemodul EM10
12020
Drosselklappenmodul DM10
12021
Pumpeneffizienzmodul PM10
12022
Steuermodul VM10
12023
Gasmagnetventil GM10
12024
Umschaltmodul UM10
12025
Zubehör EMS plus
12026
12
Auswahl und Funktionen
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12003
Logamatic EMS plus
❚ Auswahl und Funktionen
RC300
System-Bedieneinheit EMS plus
Funktion
RC200
Bedieneinheit EMS plus
Reglereigenschaften
Raumtemperaturregler, Raummontage


Außentemperaturgeführte Regelung


Display mit Hintergrundbeleuchtung

–
Montage Bedieneinheit am Wärmeerzeuger

–
max. 4
max. 1
Regelung Heizkreis(e) mit/ohne Mischer
Heizkreismodule
Modul MM50 - Wandmontage / im Wärmeerzeuger / im Heizkreis-Set
Module MM100 - Wandmontage / MC100 - Wandmontage
Hydraulische Entkopplung (Weiche)
 Modul MM50/MM100
 Modul MM50/MM100
2
1
//
//–
Estrichtrocknungsprogramm

–
Favoriten (häufig bediente Funktionen)

–
Heizkreis- und Zeitprogrammname frei einstellbar

–
Warmwasserbereitung


Warmwasser-Einmal-Ladung


Thermische Desinfektion


Überwachung tägliche Aufheizung 60°C
3)
–
/
–/–
 Modul SM50/100
 Modul SM50/100
 Modul SM200
–
Solar-Hocheffizienzpumpe (modulierend)


Anzeige Solar-Ertrag

–
Optimierte Ausnutzung Solarertrag für Warmwasser


Berücksichtigung Solarertrag für Heizung


Solar-Systemhydraulik, grafisch dargestellt

–
 Modul MM100 Adr. 10
–
Eigene Zeitprogramme je Heizkreis (Anzahl)
Regelungsart außengeführt/raumgeführt/konstant
Regelung Warmwasser und Solar
Separates Zeitprogramm Warmwasser/Zirkulation
Solaranlage für Warmwasserbereitung
Solaranlage für Warmwasserbereitung und
Heizungsunterstützung/Schwimmbad (3 Verbraucher)
Zweiter Warmwasserspeicher mit eigenem Zeitkanal
Wärmeerzeuger EMS
Alle EMS-Wärmeerzeuger Baureihen,
ausgenommen GB112, GB132, GB135, GB142, GB152
EMS plus anwendbar mit Wärmeerzeuger
Externe Verriegelung (Kontakt)

Externe Wärmeanforderung (Kontakt)

Fern-Bedienung und -Überwachung über Smartphone
/
Modul EM10
 /  1)
Modul EM10
 /  4)
Modul web KM200
–
 web KM300
–

Service Key und Eco-Soft

Service Key und Eco-Soft
Fernwirksystem zur professionellen Fernbedienung und
Fernüberwachung
12

1)
Externe Wärmeanforderung (0 - 10 Volt) und
Sammelstörmeldung
PC-Servicetool und PC-Software

Fremdbrennermodul BRM10 2)
Anschlussmodul ASM10
Drosselklappenmodul DM10
Steuermdodul VM10 2)
Gasmagnetventil GM10 2)
Umschaltmodul UM10
Pumpen-Effizienzmodul PM10 2)
Weitere Module für EMS Wärmeerzeuger
 Grundausstattung, optional, –Nicht möglich
1)
2)
3)
4)
Grundausstattung Logano plus GB145 (MC100)
Nicht für Logano plus GB145 (MC100)
Nur bei Warmwasserregelung über separates Modul MM50/MM100
Grundausstattung GB145, GB212 IP, GB162 IP
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12004
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ System-Bedieneinheit RC300
SM200
System-Bedieneinheit RC300
SM50/SM100
Grundfunktionen
ohne Modul oder
MM50/100 *)
raum- oder außentemperatur geführte Regelung
1 Heizkreis ohne Mischer
erweiterbar für max. 4 Heizkreise mit Mischer
sowie solare Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung
Trinkwassererwärmung (eigener Zeitkanal)
Zirkulationspumpe (eigener Zeitkanal)
8-Kanal-Zeitschaltuhr
Mit 3x MM50/100 als Zubehör
RC200 **)
RC300
HK1
RC200 **)
HK2
RC200 **)
HK3
RC200 **)
HK4
1)
2)
Bezeichnung
Logamatic RC300
Außenfühler
und/oder Weiche erforderlich
1) Alternativ Speicherladepumpe einsetzbar
2) Für HK1 mit Mischer und/oder Weiche Modul
MM50/MM100 erforderlich,
Anschluss Weichenfühler bei GB172 alternativ am Kessel möglich
Beschreibung
Artikelnummer
€
Bedieneinheit für witterungsgeführten Betrieb (inkl. Außenfühler)
7 739 602 492
356,––
Bedieneinheit für raumtemperaturgeführten Betrieb
7 738 110 071
341,––
5 991 374
15,50
Für Logamatic 4000/EMS/EMS plus
Beschreibung
❚ System-Bedieneinheit für das Regelsystem
Logamatic EMS plus und alle mit EMS ausgestatteten Wärmeerzeuger
❚ Einfache Bedienung und Inbetriebnahme
durch großes, grafikfähiges und hinterleuchtetes Display.
Heizkreisregelung
❚ Betriebsarten-Wahltasten AUTOMATIK
(nach Zeitschaltuhr) und MANUELL
❚ 2 frei einstellbare Zeitprogramme für jeden
Heizkreis
❚ Raumtemperaturgeführte Leistungsregelung
oder Vorlauftemperaturregelung oder
❚ Außentemperatur- / witterungsgeführte Vorlauftemperaturregelung (Außenfühler erforderlich)
❚ Bedienung von einem Heizkreis ohne Mischer (Grundausstattung) bzw. für insgesamt bis zu 4 Heizkreise mit oder ohne
Mischer (in Verbindung mit jeweils einem
Mischermodul MM50 oder MM100 pro
Heizkreis)
❚ Estrich-Trocknungsprogramm
Regelung der Trinkwassererwärmung
❚ Eigenes Zeitprogramm Warmwasser und
Zirkulation oder Zeitprogramm „nach Heizkreisen“
❚ Warmwasser-Einmal-Ladung
❚ Thermische Desinfektion
❚ 2. Warmwasserspeicher (separates Modul
MM100 erforderlich)
Regelung der Solaranlage
❚ Für eine solare Trinkwassererwärmung in
Verbindung mit dem Solarmodul SM50 oder
SM100 und
❚ Für die solare Heizungsunterstützung
und weitere solare Anlagensysteme in
Verbindung mit Solarmodul SM200
❚ Grafische Auswahl solare Hydraulikschemen und grafische Darstellung Solardaten
❚ Anzeige solarer Ertrag in kWh
❚ Optimierte Ausnutzung Solarertrag bei
Warmwasser. Berücksichtigung passiver
Solarertrag durch große Fensterflächen.
Für zusätzliche Brennstoffeinsparung im
Vergleich zu anderen Solarreglern
Regelung der Hybrid-Wärmepumpe
❚ Automatische Umschaltung der Wärmerzeugung
❚ CO2- oder kostenoptimierte Betriebsweise
oder fester Bivalenzpunkt
❚ Bedienung von Wärmepumpe und klassischem Wärmeerzeuger über gemeinsame
Bedieneinheit
Digitalschaltuhr
❚ Programmierbare Digitalschaltuhr für Tagesund Wochenprogramm
RG
175
❚ 2 frei einstellbare Eigenprogramme für jeden
Heizkreis und Warmwasser sowie Zirkulation
❚ Graphisch dargestelltes Zeitprogramm
❚ Freie Namensvergabe für Heizkreise, Zeitprogramme und Warmwasserspeicher
❚ 5 Urlaubsperioden vorprogrammierbar
Weitere Funktionen und Merkmale
❚ Beleuchtetes graphikfähiges LCD-Display
❚ Graphische Anzeige der Außentemperatur
der letzten 2 Tage ("Wetterstation")
❚ Einfache automatische Erkennung der angeschlossenen Komponenten mit Konfigurationsvorschlag
❚ Tastensperre
❚ Info-Taste für Klartextanzeige aktueller Sollund Istwerte sowie Direkt-Hilfe bei Menünavigation und Parametrierung
❚ Favoritentaste für 5 Favoriten
❚ Betriebsstunden-Zähler
Montage
❚ am Wärmeerzeuger oder über mitgelieferten
Wandhalter und EMS Bussystem (2-Drahtbus) im Wohnraum
Lieferumfang
❚ Bedieneinheit Logamatic RC300 mit integriertem Raumtemperaturfühler
❚ Wandhalter, Montagematerial
❚ Technische Unterlagen
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12005
12
*) nur falls Mischer
**) optional
Logamatic EMS plus
Optionales Zubehör
❚ Bedieneinheit RC200 als Fernbedienung
❚ Außenfühler (bei Wandkesseln optionales
Zubehör, bei bodenstehenden Kesseln im
Lieferumfang des Kessels)
❚ Kombinierbar mit Mischermodulen MM50/
MM100 sowie Solarmodulen SM50/
SM100/SM200
❚ Kombinierbar mit Kesselmodulen BRM10,
PM10, UM10, EM10, VM10, GM10,
DM10, ASM10
❚ Nicht kombinierbar mit Modulen MM10,
SM10, WM10
Technische Daten
Abmessungen B/H/T (mm)
150/90/25
Nennstrom - ohne Beleuchtung (mA)
9
BUS-Schnittstelle
EMS plus
5...30
Schutzart
bei Wandmontage
bei Montage im Wärmeerzeuger
IP20
IPxD
12
Regelbereich Raumtemperatur (°C)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12006
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Bedieneinheit RC200
Bedieneinheit
RC200 EMS plus
Grundfunktionen
RC200
SM50/
SM100
MM50/100
*)
HK1
1)
raumgeführte Regelung
erweiterbar für Mischerregelung des Heizkreises
sowie solare Warmwasserbereitung
Trinkwassererwärmung
Zirkulationspumpe
1 Heizkreis ohne Mischer
1-Kanal-Zeitschaltuhr
2)
*) nur falls Mischer und/oder Weiche erforderlich
1) Alternativ Speicherladepumpe einsetzbar
2) Weiche optional. Für HK mit Mischer und/oder Weiche Modul MM50/MM100 erforderlich,
Anschluss Weichenfühler bei GB172 alternativ am Kessel möglich
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic RC200
Bedieneinheit als Fernbedienung zusätzlich zu RC300 oder als
alleiniger Regler für 1 Heizkreis
Außenfühler
Für Logamatic 4000/EMS/EMS plus
Beschreibung
❚ Bedieneinheit für das Regelsystem Logamatic EMS plus und alle mit EMS ausgestatteten Wärmeerzeuger
❚ Betrieb als
– als Raum-Fernbedienung in Verbindung
mit RC300 (1x je Heizkreis)
– alleiniger Regler für 1 Heizkreis, für
raumgeführten Betrieb
– Witterungsgeführter Betrieb (Außenfühler
optional)
❚ Einfache Bedienung über Textdisplay
Heizkreisregelung
❚ Betriebsarten-Wahltasten AUTOMATIK
(nach Zeitschaltuhr) und MANUELL
❚ 1 frei einstellbares Zeitprogramm
❚ Raumtemperaturgeführte Leistungsregelung
oder Vorlauftemperaturregelung
❚ Bedienung eines Heizkreises ohne Mischer
(im Wärmeerzeuger enthalten) bzw. eines
Heizkreises mit Mischer (in Verbindung mit
einem Mischermodul MM50 oder MM100)
Regelung der Trinkwassererwärmung
❚ inkl. Zirkulationspumpe
Artikelnummer
❚ Warmwasser-Einmalladung
❚ Thermische Desinfektion
Digitalschaltuhr
❚ Programmierbare Einkanal-Digitalschaltuhr
für Tages- und Wochenprogramm, 1 frei einstellbares Zeitprogramm
❚ Ein Urlaubsprogramm voreinstellbar
Regelung der Solaranlage
❚ Für eine solare Trinkwassererwärmung in
Verbindung mit dem Solarmodul SM50 oder
SM100
❚ Anzeige solarer Ertrag in kWh
❚ Optimierte Ausnutzung Solarertrag bei
Warmwasser. Berücksichtigung passiver
Solarertrag durch große Fensterflächen.
Für zusätzlich reduzierten Brennstoffverbrauch und Brennerstarts
Weitere Funktionen und Merkmale
❚ LCD-Display mit Klartext-Anzeige
❚ Einfache automatische Erkennung der angeschlossenen Komponenten mit Konfigurationsvorschlag
❚ Tastensperre / Kindersicherung
❚ Informationsmenü für Anzeige aktueller Sollund Istwerte
€
7 738 110 050
193,––
5 991 374
15,50
RG
175
❚ Betriebsstundenzähler
Montage
❚ Montage RC200 im Wohnraum
❚ Anschluss über mitgelieferten Wandhalter
und EMS Bussystem (2-Drahtverbindung)
im Wohnraum
Lieferumfang
❚ Bedieneinheit Logamatic RC200 mit integriertem Raumtemperaturfühler
❚ Wandhalter, Montagematerial
❚ Technische Unterlagen
Optionales Zubehör
❚ Außenfühler (bei Wandkesseln optionales
Zubehör, bei bodenstehenden Kesseln im
Lieferumfang des Kessels)
❚ Kombinierbar mit einem Mischermodul
MM50/MM100 sowie einem Solarmodul
SM50/SM100 (nicht kombinierbar mit
SM200)
❚ Kombinierbar mit Kesselmodulen EM10,
VM10, GM10, DM10, ASM10
❚ Nicht kombinierbar mit Modulen MM10,
SM10, WM10
Technische Daten
94/94/25
Nennstrom (mA)
6
BUS-Schnittstelle
EMS plus
Regelbereich Raumtemperatur (°C)
12
Abmessungen B/H/T (mm)
5...30
Schutzart
00
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12007
Logamatic EMS plus
❚ Basis Raumregler RC100
RC100
RC300
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic RC100
Fernbedienung für Raumtemperaturaufschaltung und vorübergehende
Raumsollwertänderung
Beschreibung
❚ Raumtemperatur-Regelung als Fernbedienung mit integriertem Raumtemperaturfühler
zusätzlich zu RC300
Funktionsumfang
❚ Einstellmöglichkeit temporärer Raumsollwert bis zum nächsten Schaltpunkt des
Zeitprogramms RC300 (weitere Einstellmöglichkeit nur über RC300)
❚ Automatische Anpassung der Vorlauftemperatur zur Einhaltung der eingestellten
Raumtemperatur
Artikelnummer
❚ Digitalschaltuhr nur in Verbindung mit
Raumcontroller RC300.
❚ Warmwasser-Funktion über Bedieneinheit
RC300
❚ 1 x je Heizkreis einsetzbar
Montage
❚ Wandmontage im Wohnraum in Verbindung
mit der Bedieneinheit RC300
Weitere Funktionen und Merkmale
❚ LCD-Display zur Anzeige der Raumtemperatur
7 738 110 052
€
76,––
Lieferumfang
❚ Bedieneinheit Logamatic RC100 mit integriertem Raumtemperaturfühler
❚ Montagematerial
❚ Technische Unterlagen
Zubehör
❚ Kombination mit einem Raumcontroller
RC300 erforderlich, RC100 nur als
Fernbedienung einsetzbar
80/80/23
Regelbereich Raumtemperatur (°C)
5...30
4
Schutzart
00
12
Nennstrom (mA)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12008
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
175
❚ Konfiguration über codierte Parametermenüs
Technische Daten
Abmessungen B/H/T (mm)
RG
Logamatic EMS plus
❚ Heizkreismodul MM50
RC300
RC200
HK2
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic MM50
Regelung eines Heizkreises mit/ohne Mischer mit Möglichkeit zum
Einbau in den EMS Wärmeerzeuger, Anschlussmöglichkeit für Fühler
hydraulische Weiche
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz im Regelsystem Logamatic EMS plus
❚ Zum Einbau in den EMS Wärmeerzeuger
oder zur Wandmontage
❚ Bedienung über Bedieneinheit RC300 bzw.
RC200
Funktionsumfang
❚ Regelung eines Heizkreises mit/ohne Mischer (Heizkreispumpe und ggf. Mischer)
oder Regelung des (ersten) Warmwasserspeichers (alternativ zur Regelung Warmwasser über Kesselregler) z.B. zur Überwachung tägl. Aufheizung Warmwasser auf
60 °C
❚ Anschlussmöglichkeit Temperaturfühler hydraulische Weiche
❚ Zuordnungsmöglichkeit einer Bedieneinheit
RC300 oder RC200 für raumtemperatur-
Artikelnummer
geführte Betriebsweise, Raumtemperaturaufschaltung bzw. raumtemperaturabhängige Nachtabsenkung
❚ Geeignet für Anschluss Hocheffizienzpumpe
❚ Funktionsanzeige Modul über LED
Besondere Planungshinweise
❚ Maximal 4 Mischermodule MM50 pro
Anlage in Verbindung mit Bedieneinheit
RC300 bzw. max. 1 Modul pro Anlage in
Verbindung mit Bedieneinheit RC200
❚ Nicht kombinierbar mit Modul MM10 /
SM10 / WM10 / RC30 / RC35
❚ MM50 auch integriert in Heizkreis-Set HSM
erhältlich
Montage
❚ Modul zum Einbau in den Wärmeerzeuger
und optional zur Wandmontage mit
Wandmontageset
7 738 110 102
€
RG
285,––
175
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS-Datenbus
Lieferumfang
❚ Modul MM50 mit Montagematerial
❚ 1 Vorlauftemperaturfühler
❚ 1 vorkonfektioniertes 230V Anschlusskabel
für Montage im Wärmeerzeuger
❚ Installationsanleitung
Optionales Zubehör
❚ Speicheranschluss-Set inkl. WarmwasserTemperaturfühler
❚ Vorlauftemperaturfühler FV/FZ (als
Weichenfühler)
Technische Daten
Abmessungen B/H/T
bei Wandmontage (mm)
bei Einbau in Wärmeerzeuger (mm)
127/140/41
127/97/32
Sicherung (V/AT)
230/5
Maximale Leistungsabgabe Pumpe (W)
400
wird von Schutzart Wärmeerzeuger oder Regelgerät bestimmt IP 20
12
Schutzart bei Einbau in Wärmeerzeuger oder Regelgerät
bei Wandmontage
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12009
Logamatic EMS plus
❚ Heizkreismodul MM100
HK2
2
*)
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic MM100
Regelung eines Heizkreises mit/ohne Mischer, Anschlussmöglichkeit
für Fühler hydraulische Weiche
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz im Regelsystem EMS
plus zur Wandmontage
❚ Bedienung über Bedieneinheit RC300 bzw.
RC200
Funktionsumfang
❚ Regelung eines Heizkreises mit/ohne Mischer (Heizkreispumpe und ggf. Mischer)
oder Regelung eines Konstant-Heizkreises
(ohne Mischer) z.B. Lüftungskreis, Wärmeanforderung über Kontakt
❚ Alternativ Regelung des ersten Warmwasserspeichers (alternativ zur Regelung Warmwasser über Kesselregler) z.B. zur Überwachung tägl. Aufheizung Warmwasser auf
60 °C oder
❚ Alternativ Regelung eines zweiten Warmwasser-Speichers (separates MM100 für
Warmwasser erforderlich) inkl. Anschluss 2.
Speicherladepumpe, 2. Zirkulationspumpe
*)
2. Warmwasser-Funktion nur mit RC300
Artikelnummer
❚
❚
❚
❚
❚
und 2. Warmwasserfühler und eigenem Zeitprogramm
Anschlussmöglichkeit Temperaturfühler hydraulische Weiche
Zuordnungsmöglichkeit einer Bedieneinheit
RC300 oder RC200 für
– raumtemperaturgeführte Betriebsweise
– Raumtemperaturaufschaltung bzw.
– raumtemperaturabhängige Nachtabsenkung
Anschlussmöglichkeit Temperaturbegrenzer (bzw. STB) für Fußbodenheizung
Geeignet für Anschluss Hocheffizienzpumpe
Funktionsanzeige Modul über LED
Besondere Planungshinweise
❚ In Verbindung mit Bedieneinheit RC300: maximal 6 Module MM100 pro Anlage (4 x
Heizkreis + 2 x Warmwasser)
❚ In Verbindung mit Bedieneinheit RC200: maximal 1 Modul pro Anlage
RC300
RC200
7 738 110 100
€
RG
285,––
175
❚ Nicht kombinierbar mit Modul MM10,
SM10, WM10, RC30, RC35
Montage
❚ Modul zur Wandmontage oder auf Hutschiene oder integriert in Regelgerät
MC100
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS-Datenbus
Lieferumfang
❚ 1 Modul MM100 mit Montagematerial
❚ 1 Vorlauftemperaturfühler
❚ Installationsanleitung
Optionales Zubehör
❚ Vorlauftemperaturfühler FV/FZ (als
Weichenfühler)
❚ Speicheranschluss-Set inkl. WarmwasserTemperaturfühler
Technische Daten
Abmessungen B/H/T (mm)
151/184/61
Sicherung (V/AT)
230/5
BUS-Schnittstelle
EMS plus
Maximale Leistungsabgabe Pumpe (W)
400
wird von Schutzart Wärmeerzeuger bestimmt IP 44
12
Schutzart bei Einbau in Wärmeerzeuger oder Regelgerät
bei Wandmontage
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12010
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Solarmodul SM50
RC300
RC200
SC300
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic SM50
Solarmodul für Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung. Zum Einsatz
im Regelsystem Logamatic EMS plus, wahlweise Wandmontage oder
Einbau in den EMS Wärmeerzeuger bzw. Regelgerät
Beschreibung
❚ Solarmodul für Solaranlagen zur Warmwasserbereitung
❚ Zum Einsatz im Regelsystem Logamatic
EMS plus, wahlweise zum Einbau in den
EMS Wärmeerzeuger oder zur
Wandmontage
❚ Komfortable Bedienung mit grafischer Hydraulik-Auswahl und -Anzeige über
Bedieneinheit RC300. Alternativ einfache
Bedieneinheit RC200
Funktionsumfang
❚ Temperaturdifferenz-Regelung einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung, mit
einem solaren Verbraucher
❚ Automatische Funktionskontrolle Solar –
Anzeige von Störmeldung bei z.B.: Fühler
defekt, Luft im Solarsystem, Solarpumpe
defekt
❚ Variable Ansteuerung der Solarpumpe über
PWM-Signal oder 0-10V
❚ Optimierte Ausnutzung Solarertrag bei
Warmwasser. Berücksichtigung passiver
Solarertrag durch große Fensterflächen.
Reduziertes Nachheizen durch Bewertung
Artikelnummer
❚
❚
❚
❚
❚
❚
❚
des solaren Ertrages und der solar erwärmten Kapazität des Speichers und ggf. Absenkung der jeweiligen Sollwerte
Optimierte Beladung von ThermosiphonSpeichern (Double-Match-Flow)
Vakuum-Röhren-Funktion (Pumpenkick)
Gemeinsame Bedieneinheit RC300 bzw.
RC200 für Wärmeerzeuger und Solaranlage
In Verbindung mit RC300 großes grafikfähiges und hinterleuchtetes LCD- Display mit
vorprogrammierten Anlagenpiktogrammen
inkl. Anzeige von Betriebszuständen
Einfache automatische Erkennung der angeschlossenen Komponenten mit Konfigurationsvorschlag
Geeignet für Anschluss Hocheffizienzpumpe
2 NTC-Fühlereingänge
– 1 Ausgang PWM/0-10V
– 1 Pumpenausgang 230V
Besondere Planungshinweise
❚ Modul in Verbindung mit Bedieneinheit
RC200 bzw. RC300, max. 1 Modul pro
Anlage
7 738 110 105
€
RG
275,––
175
❚ Nicht kombinierbar mit Solarmodul SM100/
MM10/SM10/WM10/RC30/RC35
❚ Maximal 1 Modul pro Anlage
Montage
❚ Modul zum Einbau in den Wärmeerzeuger
oder Wandmontage
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS-Datenbus
Lieferumfang
❚ 1 Modul SM50 mit Montagematerial
❚ 1 Speichertemperaturfühler
❚ 1 Kollektortemperaturfühler
❚ 1 vorkonfektioniertes 230V Anschlusskabel
für Montage im Wärmeerzeuger
❚ Installationsanleitung
Optionales Zubehör
❚ Solar-Hocheffizienzpumpe (geregelt über
PWM oder 0-10V)
Technische Daten
Abmessungen B/H/T
bei Einbau im Wärmeerzeuger (mm)
bei Wandmontage (mm)
Sicherung (V/AT)
230/2,5
BUS-Schnittstelle
max. Leistungsabgabe am Pumpenanschluss (W)
12
127/97/32
127/140/41
EMS plus
250 (Hocheffizienzpumpen zulässig; max. 40 A/s)
Pumpenmodulation Solar-Hocheffizienzpumpe PWM / 0 - 10 V
Schutzart bei Wandmontage
IP 20
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12011
Logamatic EMS plus
❚ Solarmodul SM100
RC300
RC200
SC300
KR
oder
V
R
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic SM100
Solarmodul für Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung. Zum Einsatz
im Regelsystem Logamatic EMS plus, Wandmontage
Beschreibung
❚ Solarmodul für Solaranlagen zur Warmwasserbereitung
❚ Zum Einsatz im Regelsystem Logamatic
EMS plus zur Wandmontage oder Montage
im Regelgerät MC100. Alternativ auch integriert in Solarstation erhältlich
❚ Komfortable Bedienung mit grafischer Hydraulik-Auswahl und -Anzeige über
Bedieneinheit RC300. Alternativ über
Bedieneinheit RC200
Funktionsumfang
❚ Regelung einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung, mit einem solaren Verbraucher
❚ Automatische Funktionskontrolle Solar –
Anzeige von Störmeldung bei z.B.: Fühler
defekt, Luft im Solarsystem, Solarpumpe
defekt
❚ Variable Ansteuerung der Solarpumpe über
PWM-Signal oder 0-10V
❚ Optimierte Ausnutzung Solarertrag bei
Warmwasser. Berücksichtigung passiver
Solarertrag durch große Fensterflächen.
Reduziertes Nachheizen durch Bewertung
des solaren Ertrages und der solar erwärmten Kapazität des Speichers und ggf. Absenkung der jeweiligen Sollwerte
12
oder
oder
Artikelnummer
❚ Optimierte Beladung von ThermosiphonSpeichern(Double-Match-Flow)
❚ Vakuum-Röhren-Funktion (Pumpenkick)
❚ Gemeinsame Bedieneinheit RC300 bzw.
RC200 für Wärmeerzeuger und Solaranlage
❚ In Verbindung mit RC300 großes grafikfähiges und hinterleuchtetes LCD- Display mit
vorprogrammierten Anlagenpiktogrammen
inkl. Anzeige von Betriebszuständen
❚ Einfache automatische Erkennung der angeschlossenen Komponenten mit Konfigurationsvorschlag
❚ Geeignet für Anschluss Hocheffizienzpumpe
❚ 3 NTC-Fühlereingänge
– 1 Ausgang PWM/0-10V
– 2 Pumpenausgänge 230V
– 1 Eingang Wärmemengenzähler
❚ Externer Wärmetauscher im Kollektorkreis
mit separater Pumpenansteuerung Primärund Sekundärpumpe über Bedieneinheit
RC300
❚ Umladung von Vorwärmspeicher in Bereitschaftsspeicher über Bedieneinheit RC300
❚ Tägliche Aufheizung 60 °C und thermische
Desinfektion mit Umlade- oder Umschichtpumpe
❚ Anzeigemöglichkeit solarer Ertrag über interne Ertragserfassung oder über zusätzliches Wärmemengenzubehör
7 738 110 103
€
RG
275,––
175
Besondere Planungshinweise
❚ Modul nur in Verbindung mit Bedieneinheit
RC200 bzw. RC300, max. 1 Modul pro
Anlage
❚ Nicht kombinierbar mit Solarmodul SM50/
MM10/SM10/WM10/RC30/RC35
❚ SM100 auch integriert in Solar-Station erhältlich
Montage
❚ Modul zur Wandmontage oder auf Hutschiene oder integriert im Regelgerät
MC100
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS-Datenbus
Lieferumfang
❚ 1 Modul SM100 mit Montagematerial
❚ 1 Kollektortemperaturfühler
❚ Speichertemperaturfühler
❚ Installationsanleitung
Optionales Zubehör
❚ Solar-Hocheffizienzpumpe (geregelt über
PWM oder 0-10 V)
❚ Wärmetauscherpumpe und Vorlauftemperaturfühler FV/FZ am Wärmetauscher
❚ Speicherumladepumpe
❚ Umschichtpumpe
Technische Daten
Abmessungen B/H/T
bei Einbau im Wärmeerzeuger (mm)
bei Wandmontage (mm)
151/184/61
Sicherung (V/AT)
230/5
BUS-Schnittstelle
EMS plus
max. Leistungsabgabe pro Pumpe / Stellglied (W)
250 (Hocheffizienzpumpen zulässig; max. 40 A/s)
Pumpenmodulation Solar-Hocheffizienzpumpe PWM / 0 - 10 V
Schutzart
IP 44
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12012
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Solarmodul SM200
RC300
SC300
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic SM200
Solarmodul für Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung bzw. Schwimmbaderwärmung. Zum Einsatz im Regelsystem
Logamatic EMS plus, zur Wandmontage. Komfortable Bedienung über
System-Bedieneinheit RC300 oder Solar-Autarkregler SC300 (grafische
Hydraulik-Auswahl- und Anzeige sowie Auswertung solarer Ertrag)
Artikelnummer
7 738 110 115
€
RG
396,––
175
Zubehör EMS plus, z.B. Fühler  siehe Seite 12026
Funktionsumfang
❚ Regelung einer Solaranlage mit bis zu 3 solaren Verbrauchern
❚ Automatische Funktionskontrolle Solar –
Anzeige von Störmeldung bei z.B.: Fühler
defekt, Luft im Solarsystem, Solarpumpe
defekt
❚ Umschaltung zwischen 2 solaren Verbrauchern über Pumpe oder Ventil, Umschaltung
auf 3 solare Verbraucher über Ventil
❚ Variable Ansteuerung der Solarpumpen
über PWM-Signal oder 0-10V
❚ Optimierte Ausnutzung Solarertrag bei
Warmwasser. Berücksichtigung passiver
Solarertrag durch große Fensterflächen.
Reduziertes Nachheizen durch Bewertung
des solaren Ertrages und der solar erwärmten Kapazität des Speichers und ggf. Absenkung der jeweiligen Sollwerte
❚ Optimierte Beladung von ThermosiphonSpeichern (Double-Match-Flow)
❚ Vakuum-Röhren-Funktion (Pumpenkick)
❚ Gemeinsame Bedieneinheit RC300 für Wärmeerzeuger und Solaranlage mit großem
grafikfähigen und hinterleuchtetem LCDDisplay mit vorprogrammierten Anlagenpiktogrammen. Alternativ Solar-Autarkregler
SC300.
❚ Externer Wärmetauscher im Kollektorkreis
mit separater Pumpenansteuerung Primärund Sekundärpumpe
❚ Überwachung tägliche Aufheizung 60 °C
(bei Regelung Warmwasser über separates
Modul MM50/MM100) und thermische
Desinfektion mit Umlade- oder Umschichtpumpe
❚ Anzeige solarer Ertrag über interne Ertragserfassung oder über zusätzliches Wärmemengenzubehör
❚ 8 NTC-Fühlereingänge, 2 Ausgänge PWM/
0-10V, 3 Pumpenausgänge 230V, 2 Ausgänge Umschaltventil bzw. 3-Wege-Ventil,
2 Eingänge Wärmemengenzähler
In Verbindung mit zusätzlichen Fühlern und/
oder 3-Wege-Umschaltventilen sind hydraulikabhängig verschiedene Funktionen wählbar,
z.B.
❚ Speicher mit einstellbarem Vorrang /
Nachrang
❚ Speicher-Umschaltung über zusätzliche Solarpumpe (2 Verbraucher) oder Ventil (3
Verbraucher)
❚ Schwimmbadfunktion
❚ Zweites Kollektorfeld (Ost/Westregelung)
❚ Solare Heizungsunterstützung mit gemischter Vorlauftemperaturregelung
Bei Anlagen mit einem Heizkreis kann ein
Heizkreis-Mischer entfallen (Premix Control)
❚ Umladung von solarerwärmten Vorwärmspeicher in Bereitschaftsspeicher
❚ Umladung von solarerwärmten Pufferspeicher in Bereitschaftsspeicher mit internem Wärmetauscher
Besondere Planungshinweise
❚ In Verbindung mit EMS-Wärmeerzeuger,
Modul nur mit Bedieneinheit RC300, max. 1
Modul pro Anlage
❚ Erweiterung mit 1 Solarmodul SM100 je
nach Anlagenhydraulik erforderlich
❚ Nicht kombinierbar mit Solarmodul SM50/
MM10/SM10/WM10/RC30/RC35
❚ Hydraulik- und Regelungsdetails siehe Planungsunterlagen oder Installationsanleitung
SM200
❚ SM200 auch integriert in Solar-Station erhältlich
❚ Zur Regelung einer autark geregelten Solaranlage Modul mit Solar-Bedieneinheit
SC300
Montage
❚ Modul zur Wandmontage oder auf Hutschiene
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS-Datenbus
Lieferumfang
❚ 1 Modul SM200 mit Montagematerial
❚ 1 Speichertemperaturfühler
❚ 1 Kollektortemperaturfühler
❚ Installationsanleitung Sprache DE
Optionales Zubehör
Je nach Anlagentyp sind verschiedene Zubehöre erhältlich, weitere Hydraulik- und Regelungsdetails siehe Planungsunterlagen oder Installationsanleitung SM200. Zubehöre sind z.B.:
❚ Solar-Hocheffizienzpumpe (geregelt über
PWM oder 0-10V)
❚ 3-Wegeventil
❚ zusätzliche Speicher-Temperaturfühler, z.B.
am ersten Speicher, Mitte, am Solar-Wärmetauscher, am zweiten Speicher, am
Rücklauf, am Speichervorlauf
❚ zweiter Kollektorfühler
❚ Wärmetauscherpumpe
❚ Mischer
❚ Speicherumladepumpe
❚ Pumpe thermische Desinfektion (Umschichtpumpe)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12013
12
Beschreibung
❚ Solarmodul für komplexe Solaranlagen zur
Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung bzw. weiteren solaren Anlagensystemen mit bis zu 3 solaren Verbrauchern,
zwei Kollektorfeldern, etc.
❚ Zum Einsatz im Regelsystem Logamatic
EMS plus, zur Wandmontage (alternativ
auch integriert in Solarstation KS0110 erhältlich)
❚ Komfortable Bedienung mit grafischer Hydraulik-Auswahl über System-Bedieneinheit
RC300 oder Solar-Autarkregler SC300
Logamatic EMS plus
Technische Daten
Abmessungen B/H/T (mm)
246/184/61
Sicherung (V/AT)
230/5
BUS-Schnittstelle
EMS plus
max. Leistungsabgabe pro Pumpe / Stellglied (W)
250 (Hocheffizienzpumpen zulässig; max. 40 A/s)
Pumpenmodulation Solar-Hocheffizienzpumpe PWM / 0 - 10 V
IP 44
12
Schutzart bei Wandmontage
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12014
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Basiscontroller BC10
Bezeichnung
Basiscontroller
Logamatic BC10
Beschreibung
❚ Grundausstattung des EMS Wärmeerzeugers GB162 sowie aller bodenstehenden Kessel mit Regelgerät MC10
❚ Anzeige der Kesseltemperatur, des Kesselstatus und des Anlagendruckes (Kessel inkl.
Druckbegrenzer)
❚ Elektronischer Kesselwasser-Temperaturregler sowie SBT
❚ Funktion zur Aktivierung der Trinkwassererwärmung
im Lieferumfang des Wärmeerzeugers
❚ Warmwasser-Temperaturregler zur Einstellung der Warmwassertemperatur. In
Stellung AUT wird diese Einstellung durch
die Bedieneinheit RCxx oder MEC2 in Verbindung mit Logamatic 4000 geregelt
❚ EIN –/ AUS-Schalter für den Kessel und die
im Kessel eingebauten Module
❚ Schornsteinfeger- oder Abgastestfunktion
❚ Funktion zur Begrenzung der Kesselleistung
im Heizbetrieb in Verbindung mit einem modulierenden Brenner
❚ „Reset-Taster“ zur Entstörung des
Brenners
❚ „Service-Taster“ zum Umschalten der Displayanzeige
❚ LED Anzeigen für Brennerbetrieb, Wärmeanforderung und Warmwasseranforderung
❚ Notbetriebsfunktion
❚ Digitale Anzeige für Anlagendruck (Kessel
inkl. Drucksensor)
❚ Mikroprozessorgesteuert
❚ BUS-Schnittstelle EMS
❚ Basiscontroller BC25
1)
1)
Bedieneinheit RCxx nicht im Lieferumfang BC25 enthalten.
Bezeichnung
Basiscontroller
Logamatic BC25
❚ Ein- und Ausschalten des Heizbetriebes
❚ Einstellen der max. Kesselvorlauftemperatur
für den Heizbetrieb (zwischen 30 °C und
82 °C)
❚ Ein- und Ausschalten des Warmwasserbetriebes sowie der Zirkulation
❚ Einstellen der Warmwasser-Solltemperatur
(max. 60 °C)
❚ Zirkulationspumpe
❚ Taste Umschaltung "Sommer-/Winterbetrieb"
❚ Frostschutz
❚ Handbetrieb
❚ Wenn eine hydraulische Weiche erforderlich
ist, kann der Weichenfühler wahlweise am
Kessel (GB172) oder ein Modul MM50/
MM100 installiert werden.
❚ Anzeige aktueller Soll- und Istwerte des
Kessels (Monitorfunktion)
❚ Relaistest Kessel
❚ Schornsteinfegerfunktion (Abgastest)
❚ BUS-Schnittstelle EMS
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12015
12
Beschreibung
❚ Grundausstattung der EMS Wärmeerzeuger
Logamax plus GB172 sowie Logano plus
GB212
❚ Mikroprozessorgesteuerte digitale Überwachung und Steuerung aller elektronischen
Bauelemente des Gerätes über integrierten
Brennerautomaten
❚ Ein- und Ausschalten des Heizkessels und
aller angeschlossenen Module über eine
Ein/Aus-Taste
im Lieferumfang des Wärmeerzeugers
Logamatic EMS plus
❚ Basiscontroller BC100
1)
1)
Bedieneinheit RCxx nicht im Lieferumfang BC100 enthalten.
Beschreibung
❚ Grundausstattung des Öl-Brennwertkessels Logano plus GB145 sowie Logano plus
GB212 IP
❚ Der Logamatic BC100 ist fester Bestandteil
des Kesselreglers MC100 und beinhaltet
alle erforderlichen Elemente, um die Grundeinstellungen der Heizungsanlage vorzunehmen.
❚ Außerdem befindet sich am Basiscontroller
Logamatic BC100 ein Steckplatz für die
Bedieneinheit RC300, mit der weitere Funktionen einer komfortablen Regelung zur Verfügung stehen.
❚ BUS-Schnittstelle EMS plus
❚ Mastercontroller MC100
1: Hauptschalter
2: Bedieneinheit oder Blindabdeckung
3: Ersatzsicherung 6,3 A
Beschreibung
Der Mastercontroller Logamatic MC100 dient
als Grundbedieneinheit des Logano plus
GB145 sowie Logano plus GB212 IP.
❚ Ansteuerung einer Zirkulationspumpe
❚ Anschlussmöglichkeit für externe Wärmeanforderung
❚ Externe Verriegelung des zweiten Wärmeerzeugers bei zwei Schornsteinen
❚ IP-Schnittstelle zum Steuern und Überwachen des Heizkessels mit einem mobilen
Endgerät (Schnittstelle zwischen Heizungsanlage und einem Netzwerk (LAN))
❚ BUS-Schnittstelle EMS plus
12
Funktionsumfang
❚ Aufnahme des Basiscontrollers BC100 und
der Bedieneinheit RC300
❚ Installationsraum zur Positionierung von
zwei Funktionsmodulen
❚ Kommunikationsschnittstelle zum Feuerungsautomaten SAFe
❚ Spannungsversorgung für den Heizkessel
mit SAFe und für die im MC100
eingebauten Funktionsmodule
❚ Brenneransteuerung durch Bestimmung des
Kessel-Sollwertes mit Hilfe der vorhandenen Anforderungen
❚ Ansteuerung der Heizungspumpe im Heizkreis 1
❚ Regelung der Warmwasserbereitung durch
Überwachung der Warmwassertemperatur
über einen
Temperaturfühler und Ansteuerung der
Speicherladepumpe
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12016
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Regelgerät Logamatic MC10 mit 7-poligem Brennerstecker
Bezeichnung
Artikelnummer
€
RG
Umbau-Set MC10 bestehend aus: Regelgerät Logamatic MC10 mit Modul BRM10, KesselDoppelfühler 6 mm und Bedieneinheit RC300 sowie Adapterblech, Brennerkabel 1. Stufe und
Außenfühler
7 739 601 769
863,––
175
Beschreibung
Das Regelgerät Logamatic MC10 ist ein modular erweiterbares, digitales Regelgerät zur
Kesselmontage, in Grundausstattung Verwendung zur Ansteuerung eines einstufigen bodenstehenden Öl-/Gas- Heizkessels und besteht aus den Komponenten MC10, BC10,
RC300, BRM10, Adapterblech und Brennerkabel 1. Stufe.
❚ LED-Display zur Anzeige der Kesseltemperatur und des Kesselstatus
❚ Kesselwasser-Temperaturregler zur Begrenzung der Kesselwasser-Maximaltemperatur
❚ Warmwasser-Temperaturregler zur Einstellung der Warmwassertemperatur. In
Stellung „AUT“ wird diese Einstellung durch
die Bedieneinheit RC300 durchgeführt
❚ Schornsteinfeger- oder Abgastestfunktion
❚ „Service-Taster“ zum Umschalten des Displays auf die unterschiedlichen Funktionen
❚ LED Anzeigen für Wärmeanforderung und
Warmwasseranforderung
❚ Notbetriebsfunktion
❚ Einstellung der Pumpenlogik-Temperatur
❚ Aufnahme der Bedieneinheit RC300
❚ Installationsraum zur Positionierung von
zwei Funktionsmodulen
❚ Schnittstelle zu einem handelsüblichen einstufigen Brenner (ohne SAFe )mit 7-poligem
Brennerstecker
❚ Ansteuerung der internen HeizungsUmwälzpumpe Heizkreis 1
❚ Regelung der Trinkwassererwärmung durch
Überwachung der Warmwassertemperatur
über einen Temperaturfühler und Ansteuerung einer Speicherladepumpe oder eines
Dreiwege-Umschaltventils
❚ Optimierte Speicherladung/Restwärmenutzung
❚ Ansteuerung einer Zirkulationspumpe
❚ Anschlussmöglichkeit für externe Wärmeanforderung
❚ Externe Verriegelung zweiter Wärmeerzeuger (bei zwei Kaminen)
❚ Außen- oder raumtemperaturgeführte
Regelung der Heizungsanlage oder
komfortabler Raumtemperaturregler
❚ Heizkreisregelung für einen Heizkreis ohne
Mischer
❚ Heizkreisregelung für max. 4 Heizkreise mit
oder ohne Mischer in Verbindung mit Mischermodulen MM50/MM100
❚ Brenner-Betriebsstunden-Zähler in der Software integriert
❚ 6-Kanal Digitalschaltuhr (in Verbindung mit
den Modulen) mit grafischer Darstellung der
Schaltzyklen
❚ Integrierte Urlaubsfunktion für jeden Heizkreis und die gesamte Anlage mit einer Auswahl der Absenkart (Abschalt, Reduziert,
Außenhalt).
❚ Regelung einer hydraulischen Entkopplung
(Weiche) und einen direkt nachgeschalteten
Heizkreis ohne Mischer in Verbindung mit
dem Modul MM50/MM100
❚ Regelung einer solaren Trinkwassererwärmung in Verbindung mit dem Solarmodul
SM50/SM100 bzw. solare Heizungsunterstützung (SM200) mit Darstellung des „solaren Zugewinns“ im Display des RC300 in
grafischer Form.
❚ Temporäre Raumtemperatursollwert-Veränderung bis zum nächsten Schaltpunkt des
Schaltprogrammes
❚ Programmierbare Digitalschaltuhr für Tag
und Wochenprogramm mit zwei frei einstellbaren Eigenprogrammen für jeden Heizkreis
❚ Einstellbarer automatischer Anpassung der
Absenktemperatur gem. DIN EN 12831 für
Heizkreise separat einstellbar (Reduzierung
zusätzlicher Aufheizleistung)
❚ Anzeige der Raumtemperatur, der Uhrzeit
und des Wochentags über ein beleuchtetes
graphikfähiges LCD-Display
❚ Anzeige der Außentemperatur gestern und
heute in grafischer Darstellung
❚ Taste für Warmwasser-Einmal-Ladung
❚ Serienmäßige Diagnoseschnittstelle zum Direktanschluss eines Servicekey für einen
Zugriff über die Service-Software Ecosoft
4000/EMS
❚ RC300 mit integriertem Raumtemperaturfühler und Wandhalter für Montage im
Wohnraum
Abmessungen B/H/L (mm)
12
Technische Daten
340 x 120 x 280
Betriebsspannung - bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 % 50 Hz ± 4 %
Leistungsaufnahme (VA)
10
Absicherung (A)
10
Ausgang Umwälzpumpe (A)
5
Ausgang Brenner (A)
5
Ausgang Speicherladepumpe / 3-Wege-Umschaltventil (A)
5
Ausgang Zirkulationspumpe (A)
5
BUS-Schnittstelle
EMS
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12017
Logamatic EMS plus
❚ Fremdbrennermodul BRM10
€
Bezeichnung
Artikelnummer
Service-Notfall-Set BRM10/Heizwert zur Ankopplung eines Nicht-EMS-Brenners an ein Regelgerät
Logamatic MC10
7 747 303 310
85,––
Service-Notfall-Set BRM10/Brennwert zur Ankopplung eines Nicht-EMS-Brenners an ein
Regelgerät Logamatic MC10 mit zusätzlichem Abgas-Temperaturbegrenzer lediglich zur
kurzzeitigen Verwendung an Buderus EMS-Brennwertkesseln GB125
7 747 308 980
118,––
Abgastemperaturbegrenzer zur Verwendung an Buderus Brennwertkesseln GB125, (GB135) zur
Nachrüstung von Service-Notfall-Set BRM10/Heizwert auf Service-Notfall-Set BRM10/Brennwert
7 747 010 684
27,––
Beschreibung
❚ Modul zum Einbau in MC10. Wandmontage
nicht möglich. (Sicherheitsrelevante Baugruppe)
❚ Ansteuerung eines Nicht-EMS-Brenners an
einen EMS-Heizkessel über Regelgerät Logamatic MC10 über Standard 7-poligen
Brennerstecker
❚ Pumpenlogik einstellbar
❚ Ermöglicht Einsatz vom MC10 auch bei
Nicht-EMS-Heizkesseln
❚ Verriegelung des EMS-Heizkessels bei Betrieb eines zweiten Wärmeerzeugers (z. B.
Festbrennstoffkessel auch bei Anlagen mit
einem Kamin oder einem zusätzlichen
Abgas-Temperaturwächter für Servicezwekke)
❚ Betriebs- und Störungsanzeige am Modul
❚ Funktion STB-Test
130 x 140 x 40
Betriebsspannung - bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (A)
2
Maximaler Schaltstrom (A)
5
EMS
12
BUS-Schnittstelle
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12018
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
180
❚ Inklusive codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Anschlussmöglichkeit für externe Wärmeanforderung
❚ Externe Verriegelung zweiter Wärmeerzeuger bei 2 Kaminen
❚ Für eine Nachrüstung mit BRM10 ist das
Regelgerät MC10 ab Version 2.07 sowie
BC10 Version 2.03 erforderlich
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
RG
Logamatic EMS plus
❚ Anschlussmodul ASM10
Bezeichnung
Beschreibung
ASM10
Anschluss von bis zu 5 Bus-Teilnehmern EMS bzw. EMS plus
Beschreibung
❚ Modul zum Anschluss weiterer EMS-BusTeilnehmer am EMS-Bus als Busverteiler
❚ Modul mit einem EMS-Bus-Eingang und 5
EMS-Bus-Ausgängen
Artikelnummer
❚ Interne Kommunikation über EMS-Bus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussleiste
❚ Modul zum Einbau in Regelgerät oder zur
Wandmontage
63 044 844
€
RG
54,––
175
❚ Anzahl der Module pro Anlage nach Bedarf
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
130/140/40
6
12
Ausgänge/Eingänge (A)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12019
Logamatic EMS plus
❚ Störmeldemodul EM10
Bezeichnung
Beschreibung
EM10
Sammelstörmeldung mit 0-10 V Eingang
Beschreibung
❚ Erfassung und Weitergabe einer Sammelstörmeldung 230 V oder potenzialfrei (Kleinspannung)
❚ 0-10 V Eingang zur stetigen externen Wärmeanforderung einer 1-Kesselanlage durch
eine übergeordnete Regelung als Leistungs-
Artikelnummer
oder Temperatursignal
(Hinweis: In Mehrkesselanlagen ist für diese
Funktion Logamatic 4000 zwingend erforderlich)
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS Datenbus
5 016 995
€
RG
209,––
175
❚ Betriebs- und Störungsanzeige über LED
❚ Max. 1 Modul pro Kessel
❚ Hinweis: Funktion EM10 bereits enthalten
im Regelgerät MC100
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom (A)
5
EMS
12
BUS-Schnittstelle
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12020
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Drosselklappenmodul DM10
Bezeichnung
Beschreibung
DM10
(Wandmontage)
Umschaltkontakt zur Ansteuerung einer Drosselklappe
Beschreibung
❚ Modul zum Anschluss einer Drosselklappe/
Kessel-Absperrorgan an EMS-Heizkessel
(für UBA3 oder SAFe geeignet)
❚ Modul in Grundausausführung, zum Einbau
im Regelgerät MC10/MC40/MC100
Artikelnummer
❚ Wahlweise zur Wandmontage
❚ Keine Buskommunikation
❚ Anschlusskabel für Verdrahtung sowie
Stecker im MC10 im Lieferumfang enthalten
(Netz und PH)
7 747 310 829
€
RG
110,––
175
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussleiste
❚ Anzahl der Module pro Anlage, nach Bedarf
möglich
Technische Daten
Abmessungen B/H/L
Modul (mm)
Wandmontage (mm)
130/90/35
130/140/140
Abmessungen B/H/L (Wandmontage)
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
5
12
Schaltleistung (A)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12021
Logamatic EMS plus
❚ Pumpeneffizienzmodul PM10
Modul
MM50/
MM100*
Bedieneinheit RC300 EMS plus
oder
Regelgerät Logamatic 41xx**
Start / Stop und 0-10 V
Modul
PM10**
Logamax plus GB162 oder
Logano plus GB312/GB402
*
Nicht erforderlich für Regelsystem Logamatic 41xx.
12
** Während der Inbetriebnahme PM10 ist eine RC300 erforderlich, die im laufenden Betrieb bei
Kombination mit Logamatic 41xx wieder abgenommen wird. In Anlagen mit mehr als einem Kessel ist eine
Kombination von modulierenden und nicht-modulierenden Kesselpumpen ausgeschlossen.
Bezeichnung
Artikelnummer
€
RG
PM10
8 718 576 955
246,––
175
Beschreibung
❚ Modul zur Drehzahlregelung für eine Kesselkreispumpe über 0-10 V Signal: Anpassung des Volumenstroms im Kesselkreis
auf den Volumenstrom auf der Heizkreisseite („FlowControl“)
❚ Kombinierbar mit Regelsystem EMS / EMS
plus oder Logamatic 4000
❚ Für Anlagen mit hydraulischer Entkoppelung
(Weiche, Wärmetauscher oder druckloser
Verteiler) zur Ansteuerung einer modulierenden Kesselkreispumpe GB162/GB312/
GB402
❚ Kesselpumpe mit 0-10 V Schnittstelle erforderlich, z.B. Wilo Stratos mit IF-Modul
oder Grundfos MAGNA3.
Siehe Katalog Teil 5, Kapitel 4
❚ Zur Inbetriebnahme der Kesselpumpe ist bei
Wilo ein Pumpen-Servicetool erforderlich
(z.B. Wilo IR-Monitor oder Inbetriebnahme
Grundfos MAGNA3 direkt am Pumpendisplay möglich). Die Pumpenhersteller bieten
ggf. einen Inbetriebnahme-Service (auf
Anfrage beim Pumpenhersteller)
❚ Regelung der Kesselkreispumpe nach Temperaturdifferenz (DT) oder in Abhängigkeit
zur Brennerleistung
❚ Reduzierte Betriebskosten durch erhöhten
Brennwertnutzen sowie Stromeinsparung
❚ Für Nachrüstung bestehender Anlagen
RC35 ab Version 1.15 oder RC300 erforderlich
❚ Kombination mit Weichenfühler MM50/
MM100* oder Logamatic 41xx/FM456/
FM457/FM458 ** (nur mit Logamatic 43xx)
❚ Interne Kommunikation über EMS-Datenbus
❚ Modul zum Einbau in den Kessel oder zur
Wandmontage
❚ Betriebsanzeige über LED
❚ Inkl. 1 Weichentemperaturfühler
❚ Inkl. Wandmontagenset
❚ Anwendung in 1- oder Mehrkesselanlagen,
ein Modul pro Kessel
Technische Daten
Abmessungen B/H/L Wandmontage (mm)
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
Ansteuerung Kesselkreispumpe
2
potenzialfreier Kontakt, max. 15V/50mA sowie 0-10V Signal
Spannungsversorgung bauseits direkt an 230V-Netz
(siehe Anschlussplan)
BUS-Schnittstelle
EMS
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12022
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
❚ Steuermodul VM10
Bezeichnung
Beschreibung
VM10
Ansteuerung 2. Magnetventil für Kessel mit UBA 3
Beschreibung
❚ Ansteuerung eines 2. Magnetventils (230 V)
z. B. für Flüssiggas für EMS-Kessel ohne
Gasdruckwächter (nur für UBA3 geeignet)
Artikelnummer
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Interne Kommunikation über EMS Datenbus
❚ Betriebs- und Störungsanzeige über LED
5 016 993
€
RG
209,––
175
❚ Max. 1 Modul pro Kessel
❚ Modul zum Einbau im Regelgerät oder zur
Wandmontage
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom (A)
5
EMS
12
BUS-Schnittstelle
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12023
Logamatic EMS plus
❚ Gasmagnetventil GM10
Bezeichnung
Beschreibung
GM10
Ansteuerung 2. Magnetventil für Kessel mit SAFe
Beschreibung
❚ Für alle bodenstehenden, atmosphärischen
EMS-Gas-Kessel (mit Feuerungsautomat
SAFe) mit Gasdruckwächter
❚ Ansteuerung eines 2. Magnetventils (230 V)
z. B. bei Flüssiggas
Artikelnummer
❚ Für Einsatz ist zusätzlich Modul UM10 erforderlich
❚ Modul zum gemeinsamen Einbau mit UM10
in Logamatic MC10, Wandmontage nicht
möglich
63 043 322
€
56,––
❚ Klemmen zur Ansteuerung einer Abgassperrklappe
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete
Anschlussstecker
❚ Max. 1 Modul pro Kessel
Technische Daten
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
12
Abmessungen B/H/L (mm)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12024
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
RG
175
Logamatic EMS plus
❚ Umschaltmodul UM10
Bezeichnung
Beschreibung
UM10
Einbindung eines zweiten Wärmeerzeugers (z. B.
Festbrennstoffkessel) und Ansteuerung von Nebenlufteinrichtung,
Abgassperrklappe usw.
Beschreibung
❚ Ermöglicht die Einbindung eines 2. Wärmeerzeugers (z.B. Festbrennstoffkessel) in
Kombination mit einem bodenstehenden
EMS Kessel (Feuerungsautomat SAFe)
Artikelnummer
❚ Ansteuerung einer motorischen Nebenluftvorrichtung oder einer Abgassperrklappe
❚ Verriegelung des EMS-Kessels mit Feuerungsautomat SAFe bei Betrieb des 2. Wärmeerzeugers (z.B. Festbrennstoffkessel)
7 747 000 482
€
RG
120,––
175
❚ Modul zum Einbau in MC10 des Kessels,
keine Wandmontage möglich. (Sicherheitsrelevantes Bauteil)
❚ Betriebs- und Störanzeige über LED
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom (A)
5
EMS
12
BUS-Schnittstelle
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12025
Logamatic EMS plus
❚ Zubehör EMS plus
Bezeichnung
Artikelnummer
€
5 991 374
15,50
❚ Mit Warmwasser-Temperaturfühler Ø 9,7 mm
und Anschlussstecker
AS1
❚ Für Zusatzfunktionen der Regelungen
Speicheranschluss-Set
Logamatic SC20, BS500s, Funktionsmodul
FM443, Solarmodule SM100 und SM200
5 991 384
32,––
❚ Mit Warmwasser-Temperaturfühler Ø 6,0 mm
und Anschlussstecker
AS1.6
❚ Für Zusatzfunktionen der Regelungen
Speicheranschluss-Set
Logamatic SC20, BS500s, Funktionsmodul
FM443, Solarmodule SM100 und SM200
63 012 831
31,––
❚ Speicheranschluss-Set für das Regelsystem
Logamatic EMS bestehend aus: Warmwassertemperaturfühler Ø 6 mm und Anschlussstecker
für Trinkwassererwärmung über Speicherladepumpe und Zirkulationspumpe
❚ Inkl. zwei 1/4-Kreis-Blindsegmente und
Spannfeder für Fühler Ø 6 mm in Verbindung mit
Speichern größer als 120 l
5 991 387
42,––
AS-U
❚ Für Tauchhülse (Innendurchmesser 19,5 mm)
❚ 2 Blindstücke für Fühler
❚ Ausgleichsfeder
5 991 382
16,––
FV/FZ Fühlerset
❚ Vorlauftemperaturfühler 9 mm für Heizkreise mit
Mischer bzw. Zusatztemperaturfühler für Kesselkreisfunktionen oder solare Heizungsunterstützung
❚ Inklusive Anschlussstecker und Zubehör
❚ Montage als Anlegefühler oder in 1/2“ Tauchhülse
5 991 376
42,––
7 719 002 255
46,––
80 155 200
44,30
5 991 520
42,––
7 747 009 883
45,––
AS-E
Temperaturwächter
TB1
Anlagethermostat
AT90
FSS Fühlerset
12
Beschreibung
FA
❚ Für Logamatic 4000/EMS/EMS plus
Außentemperaturfühler
Zusatz-Kollektorfühler
❚ Temperaturwächter für Fußbodenheizungen
❚ Anlegethermostat mit Goldkontakten
❚ Einstellbereich 30 … 60 °C
❚ Zur Kombination speziell mit Modulen: MM100
❚ Mit Anschluss-Kabel und Spezialstecker für die
Verbindung des Gerätes mit der jeweiligen
Buderus-Regelung
❚ Geeignet für Logamatic 2000, 4000, EMS sowie
EMS plus
❚ Erweiterung für 2. Verbraucher in Verbindung mit
FM443 oder SM200
❚ Bestehend aus 1 Referenzfühler für den 2. Verbraucher
❚ Inklusive Anschlussstecker und Zubehör
❚ In Verbindung mit Umschaltventil VS-SU bestellen
❚ Zubehör für SM200, erforderlich bei Ost/WestFeldern
RG
175
254
175
❚ Erweiterungs-Set Heizungsunterstützung in Verbindung mit FM443 oder Logamatic SM200
❚ Bestehend aus einem 3-Wege-Umschalt-Ventil
1” und 2 Temperaturfühlern
HZG Erweiterungsset
5 991 530
306,––
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12026
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic EMS plus
Bezeichnung
Beschreibung
Tauchhülse ½´´
❚ Für einen Logamatic-Rundfühler FV/FZ
❚ R 1/2”
❚ 100 mm lang
Artikelnummer
E-Pumpenstecker
❚ Zur potentialfreien Anforderung von Heizungsumwälzpumpen
❚ Zum Schutz der Regelung bei Blitzeinschlag im
weiteren Umfeld der Anlage
Überspannungs-Schutz ❚ Zum Anschluss an Kollektorfühler
VS-SU
❚ Für die Umschaltung 2. Verbraucher bzw. PufferBypass-Schaltung zur Heizungsunterstützung in
Verbindung mit FM 443 oder SM200
❚ 3-Wege-Umschalt-Ventil 1”
€
RG
5 446 142
14,––
175
89 094 252
44,50
999
83 006 120
38,––
85 103 220
224,––
❚ Erweiterungs-Set zur Wärmemengenmessung im
Solarkreis in Verbindung mit FM443, Logamatic
SM100, SM200, BS500s
❚ Bestehend aus einem Volumenstrommessteil
und 2 Referenzfühler Ø 9,7 mm
❚ Impulswertigkeit 1 Liter/Impuls
WMZ 1.2
191
Bis 9 Kollektoren SKR12.1R CPC /
bis 15 Kollektoren SKN/SKS/SKT
7 747 004 456
293,––
Bis 3 Kollektoren SKR12.1R CPC /
bis 5 Kollektoren SKN/SKS/SKT
83 004 271
293,––
Bis 6 Kollektoren SKR12.1R CPC /
bis 10 Kollektoren SKN/SKS/SKT
83 004 272
293,––
Zubehör Premix Control mit Modul SM200 (Solare Heizungsunterstützung mit Mischerfunktionalität für 1 Heizkreis)
Logafix Stellmotor
ARA661
7 747 204 968
68,––
❚ Für Wechselbrand-Heizkessel-Kombinationen mit
Ansteuerung über Logamatic 2114 oder FM444
❚ Zur hydraulischen Umschaltung zwischen Öl-/
Gas-Heizkessel und Pufferspeicher (AlternativBetrieb) oder zur hydraulischen Zuschaltung des
Pufferspeichers (als Rücklaufanhebung/
Rücklaufwächterfunktion; Serieller Betrieb)
❚ Logafix 3-Wege-Mischer VRG 131
❚ DN 25, Rp 1" - kVS 6,3 m3/h, Heizleistung bis
25 kW
7 747 204 970
72,50
❚ 3-Wege-Mischer-Umschaltarmatur
❚ System ESBE
❚ Max. Betriebstemperatur 110 °C
❚ Rücklauf links oder rechts vertauschbar
❚ Gehäuse, Welle und Segment Messing
❚ O-Ring-Dichtung
❚ DN 25, Rp 1" - kVS 10 m3/h, Heizleistung bis
35 kW
7 747 204 971
74,––
7 747 204 989
187,––
❚ Laufzeit: 90 ° / 2 min, 6 Nm, für Logafix 3-WegeMischer, 230 V
❚ 3-Punkt-Ansteuerung
❚ Nur bis DN 32 geeignet
560
12
Logafix 3-WegeMischer
VRG131 (System
ESBE)
❚ 3-Wege-Mischer-Umschaltarmatur
❚ System ESBE
❚ Max. Betriebstemperatur 110 °C
❚ Rücklauf links oder rechts vertauschbar
❚ Gehäuse, Welle und Segment Messing
❚ O-Ring-Dichtung
❚ Typ VRG 131, IG DN 20/Rp 3/4“, kVS 4,0,
Heizleistung bis 15 kW
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12027
Das Bedienfeld der Logamatic 2000 kann
je nach Bauhöhe von Heizkessel und
Warmwasser-Speicher für eine einfache
Ables barkeit in der Neigung angepasst
werden. Tasten, die man weniger oft
benötigt, verschwinden hinter einer Klappe.
12
Logamatic 2107
12028
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 2000
❚ Inhaltsübersicht
Seite
Auswahl und Funktionen
12029
Logamatic 2101
12030
Logamatic 2107/2107 M
12031
Funktionsmodul FM241 (integriert im Regelgerät Logamatic 2107 M)
12032
Funktionsmodul FM242
12033
Funktionsmodul FM244
12034
Fernbedienung BFU / BFU/F
12035
Servicetool ET 2000 – Automatische Estrichtrocknung mit Logamatic 2107/2107 M)
12036
Zubehör für Logamatic 2107/2107 M
12036
Logamatic 2114 für Logano S161
12037
Zubehör für Logamatic 2114
12037
❚ Auswahl und Funktionen
Logamatic
2107
Logamatic
2114
Raumtemperaturgeführte Regelung
–
–
–
Außentemperaturgeführte Regelung
–

–
Anzahl freier Modulsteckplätze
–
3 1)
–
Maximale Anzahl Heizkessel
1
1
1 2)
Ansteuerung 2-stufiger/modulierender Brenner
–

–
Kesselkreispumpe
–
–

Kesselkreis-Regelfunktion
–
–
–
Hydraulische Entkopplung (Weiche)
–
–
–
Maximale Anzahl Heizkreise ohne Mischer
–
1
–
Maximale Anzahl Heizkreise mit Mischer
–
/1
–
Zeitprogramm Heizkreise
–

–
Wochenprogramm
–

–
Anzahl der Standardprogramme/Eigen
–
8/1
–
Separate Fernbedienung für jeden Heizkreis
–

–
Funkuhrempfänger zur automatischen Zeiteinstellung
–

–
Fußbodenheizung
–

–
Estrichtrocknung
–

–
Automatische Sommer-/Winterumschaltung
–

–
Ferienfunktion
–

–
Optimierungsfunktionen
–
–
–
Trinkwassererwärmung über Speicherladepumpe
–

–
Zeitprogramm Warmwasser
–
–
–
Warmwasser-Einmal-Ladung
–
 3)
–
Zirkulationspumpe
–

–
Thermische Desinfektion / Tägl. Aufheizung 60 °C
–
–
–
Warmwasserladesystem mit externem WT
–
–
–
Integrierbare Solar-Regelung für Warmwasser
–

–
Externe Wärmeanforderung
–
–
–
EIB-Anbindung/LON-Anbindung
–
–
–
Öltanküberwachung
–
–
–
Sammelstörmeldung
–
–
–
Fernparametrierung (Logamatic ECO-SOFT)
–
–
–
Flexible Systemerweiterung über BUS-Technik
–
–
–
12
Logamatic
2101
Funktion
 Grundausstattung, optional
1)
2)
3)
Für spezifische Module des Regelsystems „Logamatic 2000“
Festbrennstoffkessel Logano S161
In Verbindung mit Fernbedienung BFU oder BFU/F
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12029
Logamatic 2000
❚ Logamatic 2101
Regelgerät Logamatic 2101
Grundfunktionen
Betrieb mit konstanter
Kesselwassertemperatur
1-stufiger Brenner
Anwendungsbereich
Bezeichnung
Artikelnummer
€
Logamatic 2101
5 868 370
279,––
ZB Betriebsstundenzähler
7 063 602
38,––
Beschreibung
❚ Regelgerät für Heizkessel mit 1-stufigem
Brenner und konstanter Kesselwassertemperatur
❚ Inklusive Kesselwasser-Temperaturregler
50–90 °C
❚ Sicherheitstemperaturbegrenzer 100 °C
❚ Kesselwasser-Temperaturanzeige
12
370/170/240
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12030
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
175
❚ Eingebaut in Gehäuse aus recyclebarem
Kunststoff
❚ Komplett verdrahtet
❚ Schutzart IP 40
❚ Funk- und fernsehentstört
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
RG
Logamatic 2000
❚ Logamatic 2107/2107 M
Anwendungsbereich
Modul FM244
Regelgerät
Logamatic 2107/2107 M
Bezeichnung
Modul FM241
Grundmodul
HK1
Beschreibung
Artikelnummer
Logamatic 2107
Logamatic 2107 M
Inklusive Mischermodul FM241
Beschreibung
❚ Mikroprozessorregler mit datenverlustsicherem Speicher
❚ Bei Spannungsausfall bleiben die
Eingabedaten und Regelparameter erhalten
❚ Erweiterbar mit Zusatzmodulen
❚ Regelgerät und Zusatzmodule durch Sicherungen abgesichert
❚ Anwendungsbereich:
– Außentemperaturabhängige Regelung des
Heizkessels und des direkt nachgeschalteten Heizkreises ohne Mischer
– 1-stufiger Brennerbetrieb
– Warmwasser-Temperaturregelung mit
Zirkulationspumpe
❚ Schornsteinfegerfunktion mit automatischer Rücksetzfunktion
Grundfunktionen
1-stufiger Brenner
Warmwasserspeicher
Zirkulationspumpe
Heizkr. o. Mischer (HK 1)
Funktion des Moduls FM241
Heizkr. m. Mischer (HK 2)
HK2
❚ Betriebsstundenzähler per Software
❚ 2-Kanal-Digitalschaltuhr (in Verbindung mit
Modul FM241)
❚ 8 integrierte Standardprogramme für jeden
Heizkreis
❚ Integriertes Urlaubsprogramm
❚ Spezielle Funktionen zum Schutz des Heizkessels
❚ Optimierte Trinkwassererwärmung
❚ Verschiedene Absenkarten (Nacht)
❚ Automatische Erkennung der Bestückung
❚ Anlagen-, Heizkessel- und Gebäude-Frostschutz
❚ Umfangreiche Service-Funktionen wie Relaistest, Fühlerüberwachung, LCD-Test,
Fehlermeldungen, Abfrage der Heizkurve
€
5 868 812
817,––
5 868 816
1.095,––
RG
175
usw. mit automatischer Betriebsfortführung
im Störfall
❚ Notbetrieb
❚ Inklusive Außen- und Kesselwassertemperaturfühler
FM241 (Grundausstattung bei 2107 M)
❚ Heizkreisregelung (einsteckbar) mit einem
Vorlauftemperaturfühler zur Ansteuerung
eines Heizkreisstellglieds
❚ Außentemperaturabhängige Vorlauftemperaturregelung
❚ Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
BFU oder BFU/F (mit Funkuhrempfänger)
für raumtemperaturgeführten Absenkbetrieb
und Raumtemperaturaufschaltung
❚ Inklusive Vorlauftemperaturfühler
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
370/170/240
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
8
Regelgeräte-Absicherung (A)
10
Maximaler Schaltstrom
Regelgerät (A)
Ausgang Brenner (A)
Ausgang Speicherladepumpe (A)
Ausgang Zirkulationspumpe (A)
Ausgang Pumpe Heizkreis 1 (A)
10
5
5
5
5
Max. einstellbare Kesseltemperatur Heizung u. Warmwasser (°C)
Einstellbereich Temperaturregler TR (°C)
12
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
77
50...90
Einstellbereich Sicherheitstemperaturbegrenzer STB (°C)
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
100
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12031
Logamatic 2000
❚ Funktionsmodul FM241 (integriert im Regelgerät Logamatic 2107 M)
Bezeichnung
Artikelnummer
FM241
Funktionsmodul
Beschreibung
❚ Funktionsmodul zum Einsatz im Regelgerät
Logamatic 2107
❚ Regelung eines zusätzlichen Heizkreises mit
Mischer
5 016 594
❚ Heizkreisregelung (einsteckbar) mit einem
Vorlauftemperaturfühler zur Ansteuerung
eines Heizkreisstellglieds
❚ Funktionen über Grundregler steuerbar
❚ Außentemperaturabhängige Vorlauftemperaturregelung
€
RG
287,––
175
❚ Inkl. Vorlauftemperaturfühler
❚ Anschlussmöglichkeit einer eigenen
Fernbedienung BFU oder BFU/F (mit
Funkuhrempfänger) für raumtemperaturgeführten Absenkbetrieb und Raumtemperaturaufschaltung
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Pumpe Heizkreis 2 (A)
Ausgang Mischer (A)
Ansteuerung Heizkreis-Stellglied (V)
5
5
230
Laufzeit Stellmotor (sec)
120
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
12
Reglerart
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12032
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 2000
❚ Funktionsmodul FM242
Bezeichnung
Artikelnummer
FM242
Funktionsmodul
Beschreibung
❚ Funktionsmodul zum Einsatz im Regelgerät
Logamatic 2107 (M)
5 016 592
❚ Zur Ansteuerung eines 2-stufigen oder modulierenden Brenners
❚ Nach Einbau wird ein Betriebsstundenzähler
für die 2. Stufe aktiviert
€
RG
215,––
175
❚ Inkl. Brennerkabel 2. Stufe (aktiviert separate Betriebsstundenzählung)
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
5
12
Maximaler Schaltstrom Ausgang Brenner - 2. Stufe oder modulierender
Brenner (A)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12033
Logamatic 2000
❚ Funktionsmodul FM244
Bezeichnung
Artikelnummer
FM244
Funktionsmodul
Beschreibung
❚ Funktionsmodul zum Einsatz im Regelgerät
Logamatic 2107 (M)
63 038 596
❚ Funktionsmodul zur Regelung einer konventionellen Solaranlage (System Logasol) in
Verbindung mit einem Heizkessel
€
RG
369,––
175
❚ Optimierung der Trinkwassererwärmung zugunsten des solaren Ertrags
❚ Inklusive Kollektor-, Solarspeicherfühler und
Anschlussstecker
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
5
12
Maximaler Schaltstrom Ausgang Pumpe Solarspeicher (A)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12034
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 2000
❚ Fernbedienung BFU / BFU/F
Bezeichnung
Artikelnummer
€
BFU
Fernbedienung
5 720 720
118,––
BFU/F
Fernbedienung inklusive integriertem Funkuhrempfänger
5 720 734
150,––
Beschreibung
Fernbedienung BFU
Fernbedienung zur separaten Bedienung eines
Heizkreises vom Wohnbereich aus mit folgenden Funktionen:
❚ Sollwert-Einstellung, Veränderung des
Raum-Sollwerts (wärmer/kälter): Bei Veränderung des am Drehknopf eingestellten
Wertes verändert sich entsprechend die
Vorlauftemperatur. Pro 1 °C Raumtemperatur ändert sich die Vorlauftemperatur
um ca. 2,5 °C bis 3 °C
❚ Betriebsarten-Wahltaster für „Automatik“,
„ständig Heizen“, „ständig Absenken“: Die
Betriebsart wird durch die in den Tastern integrierte grüne LED angezeigt
❚ Automatische Anpassung der Vorlauftemperatur bei externen Raumtemperatureinflüssen (Störgrößen)
❚ Raumtemperatur-Überwachung im Nacht(Absenk-) Betrieb. Mit dem Raumtemperaturfühler kann während des Nachtbetriebes (Absenkart Raumhalt) die Raumtemperatur überwacht werden
❚ Anschlussmöglichkeit für externen Raumtemperaturfühler (max. 10 m Kabellänge)
❚ Sommerbetrieb wird durch eine weitere LED
angezeigt, wenn der Heizkreis sich im Sommerbetrieb befindet
❚ Verwendung als Bad-Fernbedienung: Warmwasser-Einmal-Ladung und 3 Minuten Betrieb der Zirkulationspumpe in Verbindung
mit bauseitigem Taster
❚ Störungsanzeige durch Aufblinken aller
LEDs
❚ Je Heizkreis 1 x einsetzbar
❚ Separate Bedienung der Heizkreise vom
Wohnraum aus
❚ Tasten zur Umschaltung der Betriebsart
Tag/ Nacht/Auto
RG
175
❚ Drehknopf zur Einstellung der Raumtemperatur
❚ Raumtemperaturaufschaltung im Heizbetrieb möglich
❚ Raumgeführter abgesenkter Heizbetrieb
möglich
❚ Inkl. Raumtemperaturfühler, LED-Anzeige
der Betriebsart und Störungsanzeige
Fernbedienung BFU/F
❚ Fernbedienung wie BFU jedoch inklusive integriertem Funkuhrempfänger für sekundengenauen Betrieb der Zeitschaltuhr im
Regelgerät, automatische Sommer-WinterZeit-Umschaltung und automatische Korrektur der Zeit, z. B. nach längerem Stromausfall
❚ Integrierter Funkuhrempfänger
❚ Separater Raumtemperaturfühler zur Erfassung der Raumtemperatur unabhängig vom
Montageort der Fernbedienung (Zubehör)
Technische Daten
85/120/30
12
Abmessungen B/H/L (mm)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12035
Logamatic 2000
❚ Servicetool ET 2000 – Automatische Estrichtrocknung mit Logamatic 2107/2107 M
Δϑ = 1...10 K
ϑmax = 30...60 °C
ϑ
in °C
Haltezeit
ϑmax
Δϑ
Δϑ
Δϑ
Δϑ
25
1 Tag 1 Tag 1 Tag 1 Tag
1...10 Tag 1 Tag 1 Tag 1 Tag 1 Tag
Zeit in Tagen
Bezeichnung
€
Artikelnummer
ET2000
Servicetool
5 720 840
Beschreibung
❚ Estrichtrocknung: Durchführung eines
einmaligen Vorgangs zur Estrichtrocknung
mit dem Regelgerät Logamatic 2107 M (nur
Heizkreis mit Mischer)
❚ Durch die vorübergehende Installation eines
Servicetools ET2000 für die Dauer des
Trocknungsvorgangs wird die von uns patentierte Estrichtrocknungs-Funktion aktiviert. Anhand des Servicetools ist es mög-
lich, die Aufheizfunktion individuellen Bedürfnissen anzupassen:
❚ Die Stufenhöhe der Aufheiztemperatur ist
einstellbar (siehe Skizze). Diese Stufen werden gefahren ausgehend von einer Ausgangstemperatur von 25 °C bis zum Erreichen der Maximaltemperatur (einstellbar)
mit täglicher Temperaturanhebung
❚ Die Maximaltemperatur wird für einen einstellbaren Zeitraum gehalten
RG
31,––
180
❚ Anschließend beginnt die Abkühlphase mit
derselben Stufenhöhe wie bei der Aufheizphase. Diese Stufen werden gefahren, bis
der Heizkreis wieder die Ausgangstemperatur erreicht hat.
❚ Diese Funktion kann nur für den Fußbodenheizkreis eingestellt und aktiviert werden. Nach Ende des Vorganges kann das ET
2000 deinstalliert werden und der „normale“ Heizbetrieb für diesen Heizkreis
aufgenommen werden.
❚ Zubehör für Logamatic 2107/2107 M
Bezeichnung
Artikelnummer
€
63 012 831
31,––
AS1
❚ Mit Warmwasser-Temperaturfühler Ø 9,7 mm
Speicheranschluss-Set und Anschlussstecker
inkl. Warmwasser❚ Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic
Temperaturfühler 9 mm SC20, BS500s, Funktionsmodul FM443, Solarund Anschlussstecker
module SM100 und SM200
5 991 384
32,––
Separater
❚ Für Fernbedienung BFU bzw. BFU/F oder
Raumtemperaturfühler
Bedieneinheit RC35 (nicht geeignet für EMS
für Fernbedienung BFU plus)
bzw. BFU/F
5 993 226
24,––
5 446 142
14,––
Tauchhülse für
Rundfühler R 1/2“,
100 mm lang
12
Beschreibung
AS1.6
❚ Mit Warmwasser-Temperaturfühler Ø 6,0 mm
Speicher-Anschlussund Anschlussstecker
Set inkl. Warmwasser- ❚ Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic
Temperaturfühler 6 mm SC20, BS500s, Funktionsmodul FM443, Solarund Anschlussstecker
module SM100 und SM200
❚ Für einen Logamatic-Rundfühler FV/FZ
❚ R 1/2”
❚ 100 mm lang
175
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12036
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
RG
Logamatic 2000
❚ Logamatic 2114 für Logano S161
Bezeichnung
€
RG
515,––
175
Artikelnummer
Logamatic 2114
8 718 581 969
Beschreibung
❚ Regelgerät für den Betrieb des Holz-Vergaserkessels Logano S161
❚ Regelgerät für automatische Betriebsfortführung von Wechselbrand-HeizkesselKombinationen mit Festbrennstoff-Heizkesseln
❚ Ansteuerung eines Abgasgebläses in
Abhängigkeit von der Kessel- und Abgastemperatur
❚ Automatischer Betrieb des Abgasgebläses
mit Überwachung der Anheizphase
❚ Inklusive Temperaturanzeige von Kessel-,
Abgas-, 2x Puffer- und Anlagenrücklauftemperatur über LCD-Display
❚ Mikroprozessorgesteuerte Regelung
❚ Integrierte optimierte Pufferspeicherladung
mit Temperatur-Differenzregelung und Restwärmenutzung
❚ Einstellbare Hysterese der Differenzregelung
❚ Modulierende Ansteuerung eines Abgasgebläses
❚ Ansteuerung eines Stellgliedes für Bypass
oder Alternativbetrieb
❚ Automatischer Umschaltkontakt zur Sperrung eines Öl-Gas-Heizkessels
❚ Einstellbare Umschaltschwelle für den Heizbetrieb
❚ Eigene einstellbare Umschaltschwelle für
die Warmwasserbereitung
❚ Manuelle Abschaltung der automatischen
Betriebsfortführung
❚ Integrierte Abgastemperaturüberwachung
❚ Schalter für Heizkreis-Pumpen-Dauerbetrieb
❚ Anbindung an 2000er/3000er/4000er und
EMS Regelgeräte möglich
❚ Frostschutzfunktion
❚ Funk- und Fernsehentstört
❚ Schutzart IP 40
❚ Gehäuse aus recyclebarem Kunststoff
❚ Inkl. Kesselfühler, Abgasfühler, Rücklauffühler, Pufferspeicher oben- und unten Fühler
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
370/170/240
❚ Zubehör für Logamatic 2114
Bezeichnung
Beschreibung
Universeller
Wandhalter konzipiert
für Logamatic 2114
Artikelnummer
RG
79,––
175
12
8 718 584 454
€
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12037
In der Grundausstattung geeignet für:
Funktionserweiterung des modularen Regelsystems Logamatic 4000
Einsatz als Unterstation mit
Zubringerpumpe
Einsatz als autarker Heizkreisregler
mit Überwachung der Wärmeversorgung
Regelung von einem Heizkreis
mit/ohne Stellglied
12
Logamatic 4323 mit MEC2
12038
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Inhaltsübersicht
Seite
12040
Logamatic 4121
12041
Logamatic 4122 mit/ohne Bedieneinheit MEC2 als Regelgerät oder Funktionserweiterung
12043
Logamatic 4323
12045
Logamatic 4211
12046
Funktionsmodul FM441 – Trinkwassererwärmung und 1 Heizkreis
12047
Funktionsmodul FM442 – 2 Heizkreise
12048
Funktionsmodul FM443 – Solarmodul
12049
Funktionsmodul FM444 – Alternativer Wärmeerzeuger
12050
Funktionsmodul FM445 – Trinkwasserladesystem
12051
Funktionsmodul FM446 – Schnittstelle EIB/KNX
12052
Funktionsmodul FM448 – Sammelstörmeldung
12053
Auswahltabelle für Funktionsmodul FM456/457/458
12054
Funktionsmodul FM456 – Funktionsmodul KSE 2
12055
Funktionsmodul FM457 – Funktionsmodul KSE 4
12056
Funktionsmodul FM458 – Strategiemodul
12057
Fernbedienung BFU / BFU/F
12058
Zubehör Logamatic 4000
12059
12
Auswahl und Funktionen
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12039
Logamatic 4000
❚ Auswahl und Funktionen
Funktion
Logamatic
4121
Logamatic
4122
Logamatic
4211
Logamatic
4323
Verwendungsmöglichkeit
K/F/U/A
K/F/U/–
K/–/–/–
K/F/U/A
Raumtemperaturgeführte Regelung




Außentemperaturgeführte Regelung




1
2
2
4
1/5 2)
/ 8 2)
1
/ 8 2)
Anzahl freier Modulsteckplätze
Maximale Anzahl Heizkessel




Kesselkreispumpe
 3)
 3)

 3)
Kesselkreis-Regelfunktion
 1)
 1)
 1)
 1)
Hydraulische Entkopplung (Weiche)


–

Zubringerpumpe
–
–
–

Anzahl Heizkreise ohne/mit Mischer
0/2
–
1/–
0/1
Maximale Anzahl Heizkreise mit Mischer
Ansteuerung 2-stufiger/modulierender Brenner
4
4
4
9
Separate Fernbedienung für jeden Heizkreis




Funkuhrempfänger zur automatischen Zeiteinstellung




Zeitprogramm Heizkreise




Wochenprogramm




8/1
8/1
8/1
8/1
Fußbodenheizung




Estrichtrocknung




Automatische Sommer-/Winterumschaltung




Ferienfunktion




Optimierungsfunktionen




Trinkwassererwärmung über Speicherladepumpe




Zeitprogramm Warmwasser




Warmwasser-Einmal-Ladung




Zirkulationspumpe




Thermische Desinfektion




Warmwasserladesystem mit externem Wärmetauscher




Einsatz 2. Sicherheitstemperaturbegrenzer (STB)
–
–

–
Integration Solar-Regelung




Integration alternativer Wärmeerzeuger




Externe Wärmeanforderung 0-10 V




EIB-Anbindung/LON-Anbindung/RS232-Anbindung




Sammelstörmeldung




Fernüberwachung




Fernparametrierung




Flexible Systemerweiterung über BUS-Technik




Anzahl der Standardprogramme/Eigenprogramme je HK
 Grundausstattung, optional
Verwendungsmöglichkeiten: K = Kessel, F = Funktionserweiterung, U = Unterstation, A = Autark
1)
12
2)
3)
Funktion ohne separates Kesselkreis-Stellglied (Überlagerung der Heizkreis-Mischer). Rücklauftemperaturregelung nicht möglich
Detaillierte Angaben bei den einzelnen EMS-Kesseln beachten.
In Kombination mit EMS-Kessel
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12040
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Logamatic 4121
HK1
HK2
*
HK1
HK2
*
* Warmwasser über EMS-Ladepumpe
Artikelnummer
Logamatic 4121
Beschreibung
Logamatic 4121
❚ Modulares, digitales Regelgerät zur
Wandmontage
❚ Verwendung als
– Ansteuerung einer EMS-Ein-KesselAnlage (nicht MC100) oder
– Funktionserweiterung des modularen
Regelsystems 4000 oder
– Unterstation ohne Zubringerpumpe oder
– Autarker Heizkreisregler
❚ Durch Erweiterung mit Funktionsmodul
FM456/ FM457 geeignet als Kaskadenregelgerät für modulierende Heizkessel mit
Logamatic EMS (nicht MC100) und/oder
UBA 1.5
❚ In Grundausstattung bestehend aus:
– Controller-Modul CM431
– Zentralmodul ZM424
– EMS (nicht MC100) / UBA1.5 Schnittstelle FM455
– Bedieneinheit MEC2
– Netzteilmodul NM482
– BUS-Modul BM492
❚ Im Kunststoffgehäuse mit schwenkbarer
Klarsichthaube
7 747 011 916
❚ Handschalter Heizkreis 1, Heizkreis 2 und
Trinkwassererwärmung
❚ 1 freier Modulsteckplatz
❚ Schnittstelle für Servicetool und PC-Software
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete, unverwechselbar auf dem jeweiligen Funktionsmodul angeordnete Anschlussstecker
❚ Betriebsschalter
❚ Komplett verdrahtet
❚ Schutzart IP 40
❚ Gehäuse aus gekennzeichnetem und
recyclebarem Rohmaterial
❚ Inklusive Außentemperaturfühler, 1 Vorlauffühler FV/FZ und Temperaturfühler für
hydraulische Weiche
❚ Mit Funktionsmodulen des Systems Logamatic 4000 optional erweiterbar
❚ Kommunikationsfähig über ECOCAN-BUS
❚ Datenfernübertragung, Fernparametrierung
über Logamatic Fernwirksystem möglich
Grundfunktionen auf Controller-Modul
CM431, Zentralmodul ZM424 und Schnittstelle FM455
❚ Ansteuerung einer EMS/ UBA1.5 - Ein-Kessel-Anlage (nicht kombinierbar mit
Regelgerät MC100)
€
RG
1.080,––
175
❚ Ansteuerung für Heizkreis HK2 mit
Stellglied und Pumpe
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Heizkreis-Ansteuerung über Zeitkanal
– Betriebsanzeigen über LED
– Handbedienebene mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Ansteuerung für Heizkreis HK1 mit
Stellglied und Pumpe bei Anschluss Trinkwassererwärmung und Zirkulation am EMSKessel (nicht MC100) oder UBA 1.5 Kessel
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Heizkreis-Ansteuerung über Zeitkanal
– Betriebsanzeigen über LED
– Handbedienebene mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Alternativ: Mit Anschluss Trinkwassererwärmung und Zirkulation am Regelgerät 4121
erfolgt Ansteuerung für Heizkreis HK1 ohne
Stellglied, mit Pumpe sowie
– Ansteuerung für Warmwasserkreis mit
Speicherlade- und Zirkulationspumpe
– Tägliche Thermische Desinfektion möglich
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung für Heizkreis
– Betriebsanzeigen über LED
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12041
12
Bezeichnung
Logamatic 4000
– Handbedienebene mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Externer Eingang wahlweise für Aktivierung
der Trinkwassererwärmung, der thermischen Desinfektion oder eines Heizkreises
außerhalb der vorgegebenen Zeiten
❚ Externer für Pumpenstörung
❚ Sommer-/ Winterzeitumschaltung nach
Kalender möglich
❚ Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
separat einstellbar
❚ Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion
Inklusive Bedieneinheit MEC2
❚ Digitale Bedieneinheit zur Parametrierung,
Abfrage und Anzeige aller Regelgerätedaten
zur Verwendung als Fernbedienung im
Raum oder der Montage am Regelgerät
❚ Inklusive integriertem Raumtemperaturfühler
und Funkuhrempfänger
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
360/360/160
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
8
Regelgeräte-Absicherung (A)
10
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Speicherladepumpe (A)
Ausgang Zirkulationspumpe (A)
Ausgang Zirkulationspumpe (A)
5
Ansteuerung Heizkreis Stellglied (V)
Laufzeit Stellmotor (sec)
Reglerart
230
120 (einstellbar 10-600)
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
12
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12042
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Logamatic 4122 mit/ohne Bedieneinheit MEC2 als Regelgerät oder Funktionserweiterung
Logamatic 4122 ohne
Bedieneinheit MEC2
Logamatic 4122 mit
Bedieneinheit MEC2
Logamatic 4126 mit
Bedieneinheit MEC2
Bezeichnung
Logamatic 4122
Logamatic 4126
€
7 747 011 918
❚ Grundregelgerät mit Display, 2 freie Steckplätze
7 747 011 922
483,––
❚ Grundregelgerät mit Regelung einer 2er Kaskade 1)
7 747 309 756
1.145,––
❚ Grundregelgerät mit Regelung einer 4er Kaskade 1)
7 747 309 757
1.305,––
❚ Grundregelgerät mit Regelung einer 6er Kaskade 1)
7 747 309 758
1.665,––
❚ Grundregelgerät mit Regelung einer 8er Kaskade 1)
7 747 309 759
1.825,––
❚ Grundregelgerät Logamatic 4122 mit Regelung FM445
7 747 011 923
1.165,––
RG
775,––
175
Nicht kombinierbar mit Regelgerät MC10
Beschreibung
❚ Datenfernübertragung, Fernparametrierung
über Logamatic Fernwirksystem möglich
– Betriebsanzeigen über LED
– Handbedienebene mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
Trinkwassererwärmung über EMS/ UBA1.5
des Führungskessels möglich
Parametrierbarer 0-10V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert oder Leistungsvorgabe
Sommer-/ Winterzeitumschaltung möglich
Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion
Inklusive Außentemperaturfühler und Temperaturfühler für hydraulische Weiche
Weiterführende Beschreibung siehe Funktionsmodule FM456/FM457
Logamatic 4122
Grundfunktionen auf Controller-Modul
❚ Modulares, digitales Regelgerät zur
❚
CM431
Wandmontage
❚ Sommer-/ Winterzeitumschaltung nach
❚ Verwendung als
❚
Kalender möglich
– Funktionserweiterung des modularen
Regelsystems 4000 oder
Grundregelgerät 4122 mit Bedieneinheit
– Unterstation ohne Zubringerpumpe
❚
MEC2
❚ Durch Erweiterung mit Funktionsmodul
❚
❚ Digitale Bedieneinheit zur Parametrierung,
FM456/ FM457 geeignet als KaskadenAbfrage und Anzeige aller Regelgerätedaten
regelgerät für alle modulierende Heizkessel
❚
zur Verwendung als Fernbedienung im
mit Logamatic EMS und/oder UBA 1.5
Raum oder der Montage am Regelgerät
❚ In Grundausstattung bestehend aus:
❚
❚ Inklusive integriertem Raumtemperaturfühler
– Controller-Modul CM431,
und Funkuhrempfänger
– Bedieneinheit MEC2 bzw. Kesseldisplay
❚
Grundregelgerät 4122 mit Kesseldisplay,
– Netzteilmodul NM482
ohne Bedieneinheit MEC2
– BUS-Modul BM492
❚ Für Funktionserweiterungen des modularen
Grundregelgerät 4122 mit Bedieneinheit
❚ Im Kunststoffgehäuse mit schwenkbarer
MEC2 ergänzt um Speicherladesystemregler
Regelsystems 4000 oder Unterstationen,
Klarsichthaube
(4126)
die
in
der
Nähe
weiterer
Regelgeräte
in❚ 2 freie Modulsteckplätze, die je nach Liefer❚ Durch Erweiterung mit Funktionsmodul
stalliert
sind
form durch Funktionsmodule belegt sein
FM445 geeignet als Regelgerät für Logalux
❚ Anzeige der Kesselwassertemperatur
können
LAP/ SLP Speicherladesysteme mit exter❚
Bedienung
des
Regelgerätes
über
eine
❚ Schnittstelle für Servicetool und PC-Softnem Plattenwärmetauscher
Bedieneinheit MEC2 eines anderen
ware
❚ Ansteuerung für 2 Ladepumpen (Primär- und
Regelgerätes
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete, unSekundärladepumpe) und Zirkulationspumverwechselbar auf dem jeweiligen Funkpe
Grundregelgerät 4122 mit Bedieneinheit
tionsmodul angeordnete Anschlussstecker
MEC2 ergänzt um Kaskadenregler EMS❚ Nur Wechselstrompumpen einsetzbar
❚ Betriebsschalter
Kessel- Anlage
❚ Tägliche Thermische Desinfektion möglich
❚ Komplett verdrahtet
❚ Durch Erweiterung mit Funktionsmodul
❚ Potentialfreier Ausgang zur WärmeFM456/ FM457 geeignet als Kaskaden❚ Schutzart IP 40
anforderung
regelgerät für alle modulierenden Heizkessel
❚ 1 Sicherungskreis
❚ Inklusive 3 Temperaturfühler für die Trinkmit
Logamatic
EMS
und/oder
UBA1.5
❚ Gehäuse aus gekennzeichnetem und
wasserwärmung
❚ Ansteuerung von bis zu 8 EMS/ UBA1.
recyclebarem Rohmaterial
❚ Weiterführende Beschreibung siehe Funk❚ Ansteuerung für Heizkreis ohne Stellglied,
❚ Mit Funktionsmodulen des Systems Lotionsmodul FM445
mit Pumpe
gamatic 4000 optional erweiterbar
– Heizkreis-Ansteuerung über Zeitkanal
❚ Kommunikationsfähig über ECOCAN-BUS
Hinweis: Bei der Verwendung von Hocheffizienzpumpen oder Drehstrompumpen ist der Einbau eines 3-Wege-Mischers zwingend notwendig.
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12043
12
1)
Artikelnummer
❚ Grundregelgerät mit Bedieneinheit MEC2
Logamatic 4000
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
360/360/180
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
5
Regelgeräte-Absicherung (A)
10
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
12
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12044
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Logamatic 4323
Logamatic 4323 in Grundausstattung
mit der digitalen Bedieneinheit MEC2
Bezeichnung
Logamatic 4323
Beschreibung
Logamatic 4323
❚ Modulares, digitales Regelgerät zur
Wandmontage
❚ Verwendung als
– Funktionserweiterung bestehendes Regelsystem 4000 oder
– Unterstation mit Zubringerpumpe oder
– Autarker Heizkreisregler oder
– durch Erweiterung mit Funktionsmodul
FM456 geeignet zur Ansteuerung von
stufigen oder modulierenden EMS-EinKessel Anlagen oder bis zu 2 modulierenden Heizkesseln mit Logamatic EMS
und/oder UBA3 oder
– durch Erweiterung mit Funktionsmodul
FM458 geeignet zur Regelung von Mehrkesselanlagen mit Logamatic EMS und Logamatic 4000
❚ In Grundausstattung bestehend aus:
– Controller-Modul CM431
– Zentralmodul ZM433
– Bedieneinheit MEC2
– Netzteilmodul NM482
– BUS-Modul BM492
❚ Im Kunststoffgehäuse mit schwenkbarer
Klarsichthaube
€
Artikelnummer
7 747 011 942
❚ Handschalter Heizkreis 1, Zubringerpumpe
❚ 4 freie Modulsteckplätze
❚ Schnittstelle für Servicetool und PC-Software
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete, unverwechselbar auf dem jeweiligen Funktionsmodul angeordnete Anschlussstecker
❚ Betriebsschalter
❚ Komplett verdrahtet
❚ Schutzart IP 40
❚ 2 separate Sicherungskreise
❚ Gehäuse aus gekennzeichnetem und
recyclebarem Rohmaterial
❚ Inklusive Universal-Schnellmontage-System
❚ Inklusive Vorlauftemperaturfühler, Temperaturfühler für die Zubringerpumpe und
Außentemperaturfühler
❚ Mit Funktionsmodulen des Systems Logamatic 4000 optional erweiterbar
❚ Kommunikationsfähig über ECOCAN-BUS
❚ Datenfernübertragung, Fernparametrierung
über Logamatic Fernwirksystem möglich
Grundfunktionen auf Controller-Modul
CM431, Zentralmodul ZM433
❚ Ansteuerung einer Zubringerpumpe
❚ Ansteuerung eines Heizkreises mit
Stellglied und Pumpe
❚
❚
❚
❚
❚
RG
1.345,––
175
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Heizkreis-Ansteuerung über Zeitkanal
– Betriebsanzeigen über LED
– Handbedienebene mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
Parametrierbarer 0-10V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert
Parametrierbarer 0-10V Ausgang zur externen Temperatur- Sollwertanforderung
Sommer-/ Winterzeitumschaltung
Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
separat einstellbar
Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion
Inklusive Bedieneinheit MEC2
❚ Digitale Bedieneinheit zur Parametrierung,
Abfrage und Anzeige aller Regelgerätedaten
zur Verwendung als Fernbedienung im
Raum oder der Montage am Regelgerät
❚ Inklusive integriertem Raumtemperaturfühler
und Funkuhrempfänger
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
660/240/230
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
5
Regelgeräte-Absicherung (A)
2 x 10
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Pumpe Heizkreis (A)
Ausgang Zubringerpumpe (A)
5
Ansteuerung Heizkreis Stellglied (V)
230
Laufzeit Stellmotor (sec)
Reglerart
12
Leistungsaufnahme (VA)
120 (einstellbar 10-600)
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12045
Logamatic 4000
❚ Logamatic 4211
Regelgerät Logamatic 4211
Anwendungsbereich
Zentralmodul ZM422
HK 0
Grundfunktionen
1-, 2-stufiger oder
modulierender Brenner
Warmwasserspeicher
Zirkulationspumpe
Heizkreis ohne Mischer (HK 0)
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic 4211
❚ Modulares, digitales Regelgerät zur Kesselmontage für kleine und mittlere Kesselanlagen
❚ Verwendung als Regelgerät für Brennwertoder Niedertemperaturkessel, Ein-KesselAnlage
– Ansteuerung einer Ein-Kessel-Anlage
❚ In Grundausstattung bestehend aus:
– Controller-Modul CM431
– Zentralmodul ZM422
– Bedieneinheit MEC2
– Sicherheitstechnische Ausstattung, bauteilgeprüft nach DIN
– Einstellbarer Sicherheitstemperaturbegrenzer STB bis 120 °C
– Einstellbarer Kesselwassertemperaturregler TR bis 90 °C
– Netzteilmodul NM482
– BUS-Modul BM492
❚ Im Kunststoffgehäuse mit schwenkbarer
Klarsichthaube
❚ Schornsteinfeger-Taste
❚ Handschalter Heizkreis 0 und Trinkwassererwärmung
❚ 2 freie Modulsteckplätze
€
Artikelnummer
Logamatic 4211
7 747 011 925
1.350,––
❚ Ansteuerung wahlweise für Heizkreise ohne
Stellglied (HK0), Kesselkreispumpe oder
Messstellenpumpe
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Heizkreis-Ansteuerung über Zeitkanal
– Betriebsanzeigen über LED
– Handbedienebene mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Ansteuerung für Warmwasserkreis mit
Speicherlade- und Zirkulationspumpe
❚ Tägliche Thermische Desinfektion möglich
❚ Externer Eingang wahlweise für Aktivierung
der Trinkwassererwärmung, der thermische
Desinfektion oder eines Heizkreises außerhalb der vorgegebenen Zeiten
❚ Externer Eingang für Pumpenstörung
❚ Sommer-/ Winterzeitumschaltung möglich
❚ Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
❚ Ferienbetrieb möglich
❚ Schnittstelle für Servicetool und PC-Software
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete, unverwechselbar auf dem jeweiligen Funktionsmodul angeordnete Anschlussstecker
❚ Brenner-Notbetriebsschalter
❚ Komplett verdrahtet
❚ Schutzart IP 40
❚ Gehäuse aus gekennzeichnetem und
recyclebarem Rohmaterial
❚ Inklusive Universal-Schnellmontage-System
❚ Inklusive Außentemperaturfühler und Kesselwassertemperaturfühler
❚ Mit Funktionsmodulen des Systems Logamatic 4000 optional erweiterbar
❚ Kommunikationsfähig über ECOCAN-BUS
❚ Datenfernübertragung, Fernparametrierung
über Logamatic Fernwirksystem möglich
Grundfunktionen auf Controller-Modul
CM431, Zentralmodul ZM422
❚ Ansteuerung für 1-stufige, 2-stufige, modulierende oder 2 x 1 stufige Brenner
❚ Sicherstellung der Betriebsbedingungen für
Ecostream- und Niedertemperaturkessel
durch Überlagerung der Heizkreisstellglieder
Inklusive Bedieneinheit MEC2
❚ Digitale Bedieneinheit zur Parametrierung,
Abfrage und Anzeige aller Regelgerätedaten
zur Verwendung als Fernbedienung im
Raum oder der Montage am Regelgerät
❚ Inklusive integriertem Raumtemperaturfühler
und Funkuhrempfänger
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
460/240/230
12
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
5
Regelgeräte-Absicherung (A)
10
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Brenner (A)
Ausgang Kessel- bzw. Heizkreispumpe (A)
8
5
Ansteuerung Heizkreis Stellglied (V)
230
Laufzeit Stellmotor (sec)
120 (einstellbar 10-600)
Reglerart
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
Max. einstellbare Kesseltemperatur Heizung u. Wassertemperatur (°C)
Einstellbereich Temperaturregler TR (°C)
77
50...90
Einstellbereich Sicherheitstemperaturbegrenzer STB (°C)
100...120
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12046
RG
175
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM441 – Trinkwassererwärmung und 1 Heizkreis
Bezeichnung
Beschreibung
€
RG
335,––
175
Artikelnummer
Einbindung eines Heizkreis- und einer Warmwasser- Funktion in die
FM441 Funktionsmodul
Heizungsanlage
5 016 936
Zubehör siehe Seite 12059
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
4122 und/ oder 43xx
❚ Einbindung eines Heizkreis- und einer
Warmwasser- Funktion in die Heizungsanlage
❚ Nur alternativ zum Funktionsmodul FM445
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Ansteuerung eines Heizkreises mit/ohne
Stellglied und Heizkreispumpe
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Alternativ externe Tag-/Nachtumschaltung über Schaltkontakt
– Heizkreis als Vorregelkreis über externe
Anforderung oder über Zeitkanal
– Betriebsanzeigen über LED
❚ Ansteuerung eines Warmwasserkreises mit
Speicherladepumpe und Zirkulationspumpe
– Externer Eingang zum einmaligen Aufheizen des Warmwassers außerhalb der vorgegebenen Zeiten oder zur Aktivierung der
thermischen Desinfektion
– Externer Eingang Pumpenstörung
– Betriebsanzeigen über LED
❚ Tägliche Thermische Desinfektion möglich
❚ Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
separat einstellbar
❚ Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion
❚ Handbedienebene für den Heizkreis mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Handbedienebene für die Trinkwassererwärmung mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/ Hand
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive Warmwasser-Temperaturfühler
9 mm
❚ Maximal 1 Funktionsmodul pro Regelgerät
möglich
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Regelgeräte-Absicherung (A)
10
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Speicherladepumpe (A)
Ausgang Umwälzpumpe Zirkulation (A)
Ausgang Umwälzpumpe Heizkreisstrom (A)
5
Ansteuerung Heizkreis Stellglied (V)
230
Laufzeit Stellmotor (sec)
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
Regelbereich Heizkreis (°C)
30...90
12
Reglerart Heizkreis
120 (einstellbar 10-600)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12047
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM442 – 2 Heizkreise
Bezeichnung
Beschreibung
€
RG
352,––
175
Artikelnummer
FM442 Funktionsmodul Einbindung zweier Heizkreise mit/ohne Stellglied in die Heizungsanlage
5 016 938
Zubehör siehe Seite 12059
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
41xx, 4211 und/ oder 43xx
❚ Einbindung zweier Heizkreise mit/ohne
Stellglied in die Heizungsanlage
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Ansteuerung Heizkreis 1 mit/ohne Stellglied
und Heizkreispumpe
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Alternativ externe Tag-/Nachtumschaltung
❚ Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
separat einstellbar
❚ Ferienbetrieb mit einstellbarer frei wählbarer
Absenkfunktion
❚ Handbedienebene für Heizkreis 1 mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Handbedienebene für Heizkreis 2 mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive 1 Fühlerset FV/FZ
– Heizkreis als Vorregelkreis über externe
Anforderung oder über Zeitkanal
– Potentialfreier Eingang Pumpenstörung
– Betriebsanzeigen über LED
❚ Ansteuerung Heizkreis 2 mit/ohne Stellglied
und Heizkreispumpe
– Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
– Alternativ externe Tag-/Nachtumschaltung
– Heizkreis als Vorregelkreis über externe
Anforderung oder über Zeitkanal
– Potentialfreier Eingang Pumpenstörung
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom Ausgang Umwälzpumpe Heizkreis (A)
5
Ansteuerung Heizkreis Stellglied (V)
Laufzeit Stellmotor (sec)
Reglerart Heizkreis
230
120 (einstellbar 10-600)
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
30...90
12
Regelbereich Heizkreis (°C)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12048
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM443 – Solarmodul
Achtung: Nur Wechselstrompumpen einsetzbar!
Achtung: Elektro-Zusatzheizung nicht vorgesehen!
Achtung: Beim Einsatz von Hocheffizienzpumpen als Solarkreispumpen ist keine
Drehzahlregelung möglich
Bezeichnung
Beschreibung
Artikelnummer
Einbindung einer Solaranlage für solare Warmwasserbereitung und
FM443 Funktionsmodul Heizungsunterstüzung in die Heizungsanlage in Verbindung mit
Regelsystem Logamatic 4000
5 016 828
€
RG
466,––
175
Zubehör siehe Seite 12059
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
41xx, 4211, und/ oder 43xx
❚ Einbindung einer Solaranlage für solare
Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung in die Heizungsanlage
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Regelung einer Solaranlage mit 1 oder 2
Verbrauchern z. B. in Verbindung mit einer
Buderus Komplettstation KS01..
❚ Heizungsunterstützung mit Kombi-/Pufferspeicher möglich
❚ Regelung von Solarsystemen mit Thermosiphon- Prinzip
❚ High flow-/Low flow-Regelung mit variabler
Pumpenansteuerung für Solarpumpe 1 (einstellbar)
❚ Nachladeoptimierung mit reduziertem
Nachheizen durch Integration in das Gesamtsystem
❚ Variable Solarpumpenansteuerung auch für
2. Verbraucher möglich
❚ Ermittlung und Bewertung des solaren Ertrages
❚ Tägliche Überwachung und ggf. Aufheizung
der Vorwärmstufe
❚ Bei Trinkwassererwärmung über Logamatic
4000 auch tägliche thermische Desinfektion
inkl. solare Vorwärmstufe möglich
❚ Einbindung von Pufferspeichern zur Heizungsunterstützung
– als Puffer-Bypass-Schaltung (serielle
Einbindung) oder
– als Pendelspeicher
❚ Mit Funktion Wärmemengenzähler
❚ Handbedienebene für solaren Verbraucher 1
mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/
Hand
❚ Handbedienebene für solaren Verbraucher 2
mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/
Hand Verbraucher 1/Hand Verbraucher 2
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive LED-Anzeigen:
– Modulstörung
– Solarpumpe Verbraucher 1
– Umschaltventil Verbraucher 2
– Solarpumpe Verbraucher 2
– Pufferbypass-Ventil
– Kollektorübertemperatur
– Maximale Temperatur Speicher 1
❚ Inklusive 1 Kollektor-Temperaturfühler und 1
Solar-Speicher-Temperaturfühler
❚ Maximal 1 Funktionsmodul pro Regelgerät
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 4.xx erforderlich
Technische Daten
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Solarpumpe 1 (A)
Ausgang Solarpumpe/Sekundärpumpe Speicher 2 (A)
2
5
12
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12049
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM444 – Alternativer Wärmeerzeuger
Beispiel: Puffer-Bypass-Schaltung mit Holzkessel
M
M
Bezeichnung
Beschreibung
FM444 Funktionsmodul Einbindung eines alternativen Wärmeerzeugers in die Heizungsanlage
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
41xx, 4211, und/oder 43xx
❚ Einbindung eines alternativen Wärmeerzeugers in die Heizungsanlage
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete
Anschlussstecker
❚ Einbindung von „von Hand gestarteten“
Wärmeerzeugern durch Integration in das
Gesamtsystem z. B.
– Festbrennstoffkesseln
– Kaminofen mit Wassertasche
❚ Einbindung von „automatischen“, vom
Funktionsmodul gestarteten Wärmeerzeugern durch Integration in das Gesamtsystem z. B.
– Pelletkesseln
– Wärmepumpe
– BHKW
❚ Einbindung von Pufferspeichern in die
Heizungsanlage durch Integration in das Gesamtsystem
– als Puffer-Bypass-Schaltung (serielle
Einbindung) oder
€
RG
456,––
175
Artikelnummer
8 718 586 952
❚ RS232 Kommunikation zu Buderus BHKW
(Bidirektionale Kommunikation)
– Monitorwerte des BHKW´s werden auf
dem MEC2 angezeigt
– Anforderung / Freigabe des BHKW´s über
Bus
– Warn- und Störmeldungen des BHKW´s integriert in die Logamatic 4000
– Betriebsinformationen des BHKW´s auf
der 1. Bedienebene MEC2
– Automatische Anpassung einzelner
Parameter des FM444 in der Serviceebene
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive
2 Temperaturfühler 6 mm und
2 Temperaturfühler 9 mm
❚ Maximal 1 Funktionsmodul pro Regelgerät
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 7.xx erforderlich
❚ Für die Erweiterung des gesamten Leistungsumfanges ist eine Softwareversion
9.xx notwendig
– alternativ zum Öl-/ Gaskessel oder
– als Pendelspeicher
Automatische Betriebsfortführung für
Wechselbrandanlagen
Taster zur zeitlich begrenzten Verriegelung
des Öl-/ Gas-Kessels bei Einsatz mit „von
Hand gestarteten Wärmeerzeugern“ z. B.
Festbrennstoffkesseln
Über potentialfreien Kontakt Ansteuerung
eines „automatischen“ alternativen Wärmeerzeugers z. B. Pelletkessel
Potenzialfreier Kontakt zur Realisierung
einer Notkühlung bei „von Hand“ gestarteten Wärmeerzeugern (Festbrennstoffkessel)
Separates Zeitschaltprogramm für individuellen Start des „automatischen“ alternativen Wärmeerzeugers z. B. Pelletkessel
oder Wärmepumpe
Rücklauftemperaturregelung für den alternativen Wärmeerzeuger mit Ansteuerung Kesselkreisstellglied und Kesselkreispumpe
möglich
Handbedienebene für Einbindung alternativer Wärmeerzeuger mit Umschaltmöglichkeit
❚
❚
❚
❚
❚
❚
❚
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom Ausgang Pumpe alternativer Wärmeerzeuger /
WE ON (A)
5/5
12
Minimaler Schaltstrom Ausgang WE ON
5 V DC 10 mA
Ansteuerung Stellglied Einbindung Wärmeerzeuger /
Rücklauftemperaturregelung (V)
Laufzeit Stellmotoren (sec)
230 / 230
120 (einstellbar 10-600)
Reglerart
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
❚ Zubehör
Artikelnummer
€
Bezeichnung
Beschreibung
Schnittstellenkabel
BHKW - RS232 zu FM444
8 718 587 015
34,––
175
Datenübertragung
BHKW-seitige Hard- und Software für Datenübertragung an Logmatic 4000,
FM444, sowie Verbindung bauseits
8 738 612 346
655,––
188
Zubehör siehe Seite 12059
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12050
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
RG
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM445 – Trinkwasserladesystem
Achtung: Bei der Verwendung von Hocheffizienzpumpen oder Drehstrompumpen
ist der Einbau eines 3-Wege-Mischer zwingend notwendig!
Eine Elektro-Zusatzheizung ist nicht vorgesehen!
Bezeichnung
Beschreibung
FM445
Funktionsmodul
❚ Zum Nachrüsten der Regelgeräte Logamatic 4121, 4122, 4211, 4321
oder 4322 bzw. zur Temperaturregelung von Ladesystemen (z. B. LAP
oder SLP) in Verbindung mit zwei Speicherladepumpen (Primär- und
Sekundärpumpe)
❚ Für Öl-/Gas-Heizgeräte und Öl-/Gas-Heizkessel mit den Regelgeräten Logamatic 4121, 4122 oder 4323
❚ Mit drei Temperaturfühlern (Einschalt-, Ausschalt- und Wärmetauscherfühler) und Anschlussmöglichkeiten von zwei Speicherladepumpen und einer
Zirkulationspumpe
❚ Mit zwei Schaltern für Handbetrieb, einem potenzialfreien Ausgang, einer
Ansteuerung für einen motorisch betriebenen 3-Wege-Mischer, Funktionen zu Verkalkungsschutz, thermischer Desinfektion und Fehlermeldungen (im Klartext oder über Logamatic Fernwirksystem anzeigbar)
❚ Achtung: Bei der Verwendung von Hocheffizienzpumpen oder Drehstrompumpen ist der Einbau eines 3-Wege-Mischers zwingend notwendig! Eine
Elektro-Zusatzheizung ist nicht vorgesehen!
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
41xx, 4211, und/ oder 43xx
❚ Einbindung einer Temperaturregelung für ein
Speicherladesystem mit externem Wärmetauscher in die Heizungsanlage
❚ Nur alternativ zu FM 441
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Temperaturregelung für Ladesysteme mit
externen Wärmetauscher Logalux LAP und
€
RG
529,––
175
Artikelnummer
❚
❚
❚
❚
❚
SLP in Verbindung mit 2 Ladepumpen
(Primär- und Sekundärpumpe) bzw. mit 2
Ladepumpen und 3-Wege-Mischer auf der
Primärseite
Anschlussmöglichkeit von zwei Pumpen und
einer Zirkulationspumpe
Ansteuerung eines 3-Wege-Mischers auf
der Primärseite
Einstellbare Verkalkungsschutztemperatur
Tägliche Thermische Desinfektion möglich
Potenzialfreier Ausgang zur Wärmeanforderung
5 016 844
❚ Für bodenstehende und wandhängende
Heizkessel
❚ Zwei Schalter für Handbetrieb
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive 3 Warmwasser-Temperaturfühler:
Ein-/Aus- und Wärmetauscherfühler
❚ Maximal 1 Funktionsmodul pro Regelgerät
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 3.xx erforderlich
Technische Daten
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
2
Maximaler Schaltstrom
Ausgang Ladepumpe (A)
Ausgang Zirkulationspumpe (A)
2
5
Ansteuerung Stellglied (V)
230
Laufzeit Stellmotor (sec)
Reglerart
12
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
120 (einstellbar 10-600)
3-Punkt-Schritt-Regler (PI Verhalten)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12051
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM446 – Schnittstelle EIB/KNX
Bezeichnung
Beschreibung
FM446
Schnittstelle EIB
Einbindung der Heizungsanlage in ein Hausautomations- System mit dem
Europäischen Installations- BUS (EIB)
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
41xx, 4211, und/ oder 43xx
❚ Einbindung der Heizungsanlage in ein
Hausautomations- System mit dem Europäischen Installations-BUS (EIB/KNX)
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Zugriff auf Daten aus dem Regelgerät, in
dem das Funktionsmodul installiert ist
❚ Verwaltung von bis zu 7 Heizkreisen und
eines Warmwasserkreises mit Ansteuerung
Speicherladepumpe und Zirkulationspumpe
❚ Funktionsmodul mit EIB-Schnittstelle für
eine wärmebedarfsgeführte Regelung der
Kesselanlage in Verbindung mit Einzelraum-
Artikelnummer
Regelsysteme auf EIB-Basis. Dies erfolgt
durch Auswertung der Heizkörper-Ventilstellungen bei stetiger (1 Byte) Ansteuerung
durch RTR (Raumtemperaturregler) und entsprechender Anpassung der Vorlauftemperatur des jeweiligen zugeordneten Heizkreises
❚ Energiesparfunktion für Heizungspumpen
durch Abschalten der Pumpen bei Wärmeanforderungen < 5 %
❚ Fernbedienung und Überwachung der Heizungsanlage über den EIB/KNX
❚ Automatische oder manuelle Veränderungen von Betriebszuständen und
5 016 822
❚
❚
❚
❚
❚
❚
€
RG
460,––
175
Sollwerten über entsprechende EIB-Sensorik
Visualisierung von Betriebs- und Schaltzuständen sowie Temperatur-Soll- und Istwerten
Weiterleiten von Störmeldungen aus dem
Regelgerät
Betriebsanzeigen über LED
Maximal 1 Funktionsmodul pro Regelgerät
möglich
Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 4.xx erforderlich
Funktionsmodul pro Regelgerät einmal erforderlich
Technische Daten
Betriebsspannung
Regelgerätinterne Versorgung
2
12
Leistungsaufnahme (VA)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12052
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM448 – Sammelstörmeldung
Bezeichnung
Beschreibung
FM448
Funktionsmodul
Sammelstörmeldung und 0–10 V Ein- und Ausgang für die
Wärmeanforderung
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
4121, 4122, 4211 und 43xx
❚ Sammelstörmeldung und 0–10 V Ein- und
Ausgang für die Wärmeanforderung
❚ Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
Artikelnummer
❚ Sammelstörmelde- Funktion über Relais mit
potenzialfreiem Kontakt
❚ Parametrierbarer 0-10V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert
❚ Parametrierbarer 0-10V Ausgang zur externen Temperatur- Sollwertanforderung
5 016 812
€
RG
183,––
175
❚ Öltanküberwachung über Füllstand-Grenzwertgeber
❚ Anschluss und Anzeige für einen Wärmemengenzähler
❚ Maximal 1 Funktionsmodul pro Regelgerät
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 4.xx erforderlich
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
1
5 (bei 230 V)
12
Maximaler Schaltstrom Sammelstörmeldung (A)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12053
Logamatic 4000
❚ Auswahltabelle für Funktionsmodule FM456/457/458
Funktion
Zulässige Regelgeräte
Maximale Anzahl Module
FM456
FM457
FM458
Logamatic
4121/4122/4323
Logamatic
4121/4122/4323
Logamatic
4321/4323
2
2
2
FM456 mit FM457
FM456 mit FM457
FM458 mit FM458
–
–
2)
–
1 1)
2 3)
–
1 1)
4 3)
4
4 2)
4 2) 3)
Betriebsweise
- seriell
- parallel

–

–


Folgeumkehr
- täglich
- Außentemperatur
- Betriebsstunden
- Kontakt

–
–
–

–
–
–




Lastbegrenzung
- Außentemperatur
- Kontakt
–
–
–
–


Sammelstörmeldung



0-10 V Eingang



0-10 V Ausgang
–
–

Wärmemengenzählereingang
–
–

Mögliche Kombination von Modulen
Kombination Kessel mit
Logamatic 4000 und Kessel mit Logamatic EMS
Maximale Anzahl Kessel pro Modul
- 4000
- EMS stufig
- EMS modulierend
 Grundausstattung
1)
2)
12
3)
Ansteuerung einer einstufigen Ein-Kesselanlage mit Logamatic EMS
Keine Unterstützung von Heizkessel mit UBA1.x durch Modul FM458
Keine Unterstützung von Heizkessel mit Regelgerät MC10
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12054
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM456 – Funktionsmodul KSE 2
Auswahlhilfe Funktionsmodule FM456/FM457/FM458 für Regelung von Heizkesselanlagen  siehe Seite 12054
VK RK
VK RK
Bezeichnung
Beschreibung
FM456
Funktionsmodul KSE2
Einbindung von bis zu 2 modulierenden Heizkesseln mit Logamatic EMS
und/oder UBA1.5 in die Heizungsanlage
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät
4121,4122, 4323
❚ Ansteuerung von stufigen/modulierenden
EMS-Einkesselanlagen oder bis zu 2 modulierenden Heizkesseln mit Logamatic EMS
und /oder UBA1.5
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Wahlweise feste Kesselfolge oder automatische Folgeumkehr
Artikelnummer
❚ Parametrierbarer 0-10V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert oder Leistungsvorgabe
❚ Zusätzlich Regelfunktion für einen Heizkreis
ohne Stellglied
❚ Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
separat einstellbar
❚ Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion
❚ Trinkwassererwärmung über EMS/ UBA1.5
des Führungskessels möglich
7 747 024 861
€
RG
357,––
175
❚ Anschlussklemmen für Außen- und Temperaturfühler für hydraulische Weiche
❚ Sammelstör-Meldefunktion über Relais mit
potenzialfreiem Kontakt
❚ Handbedienebene für HK 1 mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive Fühler für Hydraulische Weiche
❚ Maximal 2 Funktionsmodule pro Anlage
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 6.xx erforderlich
❚ Nicht kombinierbar mit Regelgerät MC100
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
2
Maximaler Schaltstrom Ausgang Umwälzpumpe (A)
5
12
Leistungsaufnahme (VA)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12055
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM457 – Funktionsmodul KSE 4
Auswahlhilfe Funktionsmodule FM456/FM457/FM458 für Regelung von Heizkesselanlagen  siehe Seite 12054
VK RK
Bezeichnung
VK RK
VK RK
VK RK
Beschreibung
Artikelnummer
FM457
Einbindung von bis zu 4 modulierenden Heizkesseln mit Logamatic EMS und
Funktionsmodul KSE 4 /oder UBA1.5 in die Heizungsanlage
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät 4121,
4122, 4323
❚ Ansteuerung von bis zu 4 modulierenden
Heizkesseln mit Logamatic EMS und /oder
UBA1.5
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Wahlweise feste Kesselfolge oder automatische Folgeumkehr
❚ Parametrierbarer 0-10V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert oder Leistungsvorgabe
❚ Zusätzlich Regelfunktion für einen Heizkreis
ohne Stellglied
❚ Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise
separat einstellbar
❚ Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion
❚ Trinkwassererwärmung über EMS/ UBA1.5
des Führungskessels möglich
7 747 024 862
€
RG
521,––
175
❚ Anschlussklemmen für Außen- und Temperaturfühler für hydraulische Weiche
❚ Sammelstör-Meldefunktion über Relais mit
potenzialfreiem Kontakt
❚ Handbedienebene für HK 1 mit Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive Fühler für Hydraulische Weiche
❚ Maximal 2 Funktionsmodule pro Anlage
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 6.xx erforderlich
❚ Nicht kombinierbar mit Regelgerät MC100
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
2
Maximaler Schaltstrom Ausgang Umwälzpumpe (A)
5
12
Leistungsaufnahme (VA)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12056
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Funktionsmodul FM458 – Strategiemodul
Auswahlhilfe Funktionsmodule FM456/FM457/FM458 für Regelung von Heizkesselanlagen  siehe Seite 12054
M
M
M
M
M
oder
Bezeichnung
Beschreibung
Artikelnummer
FM458 Strategiemodul Einbindung von bis zu 4 Wärmeerzeugern in die Heizungsanlage
Beschreibung
❚ Modul zum Einsatz in Regelgerät Logamatic
4321 oder Logamatic 4323
❚ Einbindung von bis zu 4 Heizkesseln in die
Heizungsanlage
❚ Interne Kommunikation über Datenbus
❚ Codierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker
❚ Beliebige Kombination aus bis zu 4 Heizkesseln mit montierten Kessel-Regelgerät Logamatic 4321/4322 und Logamatic EMS
oder Regelgerät Logamatic 4323 zur
Wandmontage in Anlagen mit EMS-Heizkesseln
❚ Beliebige Kombination aus Heizkesseln mit
1-stufigen, 2-stufigen und modulierenden
Brennern
❚ Parallele oder serielle Betriebsweise zur
Berücksichtigung anlagenspezifischer Nutzungsgrade
❚ Lastbegrenzung wahlweise nach
- Außentemperatur oder
- externem Kontakt
❚ Folgeumkehr der Heizkessel wahlweise
- täglich,
- nach Außentemperatur,
- nach Betriebsstunden oder
- einem externem Kontakt
❚ Sammelstörmelde- Funktion über Relais mit
potenzialfreiem Kontakt
7 747 011 947
€
RG
757,––
175
❚ Parametrierbarer 0-10 V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert oder Leistungsvorgabe
❚ Parametrierbarer 0-10 V Ausgang zur externen Temperatur- Sollwertanforderung
❚ Trinkwassererwärmung über EMS Regelsystem des Heizkessel 1 möglich
❚ Eingang für Wärmemengenzähler
❚ Betriebsanzeigen über LED
❚ Inklusive Strategievorlauftemperaturfühler
❚ Maximal 2 Funktionsmodule pro Anlage
möglich
❚ Für Nachrüstung Logamatic Regelgerät mit
Softwareversion ab 8.xx erforderlich
❚ Nicht kombinierbar mit Regelgerät MC100
Technische Daten
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
2
Maximaler Schaltstrom Sammelstörmeldung (A)
5
12
Leistungsaufnahme (VA)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12057
Logamatic 4000
❚ Fernbedienung BFU / BFU/F
Bezeichnung
Artikelnummer
€
BFU
Fernbedienung
5 720 720
118,––
BFU/F
Fernbedienung mit integriertem Funkuhrempfänger
5 720 734
150,––
Beschreibung
Fernbedienung BFU
Fernbedienung zur separaten Bedienung eines
Heizkreises vom Wohnbereich aus mit folgenden Funktionen:
❚ Sollwert-Einstellung, Veränderung des
Raum-Sollwerts (wärmer/kälter): Bei Veränderung des am Drehknopf eingestellten
Wertes verändert sich entsprechend die
Vorlauftemperatur. Pro 1 °C Raumtemperatur ändert sich die Vorlauftemperatur
um ca. 2,5 °C bis 3 °C
❚ Betriebsarten-Wahltaster für „Automatik“,
„ständig Heizen“, „ständig Absenken“: Die
Betriebsart wird durch die in den Tastern integrierte grüne LED angezeigt
175
❚ Automatische Anpassung der Vorlauftemperatur bei externen Raumtemperatureinflüssen (Störgrößen)
❚ Raumtemperatur-Überwachung im Nacht(Absenk-) Betrieb. Mit dem Raumtemperaturfühler kann während des Nachtbetriebs (Absenkart Raumhalt) die Raumtemperatur überwacht werden
❚ Raumreglerfunktion: In Verbindung mit dem
Heizsystem „Raumregler“ kann der zugeordnete Heizkreis rein raumgeführt betrieben werden, d. h. unabhängig von der
Außentemperatur
❚ Anschlussmöglichkeit für externen Raumtemperaturfühler
❚ Sommerbetrieb wird durch eine weitere LED
angezeigt, wenn der Heizkreis sich im Sommerbetrieb befindet
❚ Verwendung als Bad-Fernbedienung: Warmwasser-Einmal-Ladung und 3 Minuten Betrieb der Zirkulationspumpe in Verbindung
mit bauseitigem Taster
❚ Störungsanzeige durch Aufblinken aller
LEDs
❚ Je Heizkreis einsetzbar
Fernbedienung BFU/F
Fernbedienung wie BFU, jedoch inklusive integriertem Funkuhrempfänger für sekundengenauen Betrieb der Zeitschaltuhr im Regelgerät, automatische Sommer-Winter-Zeit-Umschaltung und automatische Korrektur der
Zeit, z. B. nach längerem Stromausfall
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
85/120/30
Tag 10...30 / Nacht 10...29
12
Einstellbereich Raum-Sollwert (°C)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12058
RG
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Logamatic 4000
❚ Zubehör
Spezifische Anpassung Regelung/Hydraulik
für Buderus Heizungsanlagen mit MDS4000 als Zubehör
❚ Wir bieten Ihnen qualifizierte Analysen bzw.
Parametrierungen von Anlagen durch unsere Systemspezialisten der Regelungstechnik an.
❚ Diagnose mit Abweichungsanalyse und ggf.
Beseitigung von Fehlfunktionen des
Anlagenbetriebs
❚ Komfortanpassung mit Analyse von Energieeinsparpotenzialen zur Anlagenoptimierung
❚ Inbetriebnahmeunterstützung mit Parametrierung der Regelung
Leistungsbeschreibung
❚ Einwahl in die Heizungsanlage und
Datenabfrage
❚ Feststellung des Ist-Zustands
❚ Abweichungsanalyse bezogen auf Soll-Zustand
❚ Ermittlung möglicher Abweichungsursachen
❚ Behebung der Abweichungsursachen, sofern über Fernparametrierung möglich;
anderenfalls Erarbeitung eines Maßnahmenvorschlags
❚ Soll-Ist Vergleich nach erfolgter
Fernparametrierung
❚ Dokumentation durchgeführter Anpassungen und Messwerten sowie ggf. Maßnahmenvorschlag
Voraussetzung
❚ Buderus Mobiles Diagnose System 4000
Die Kosten für die hier beschriebenen Leistungen entnehmen Sie bitte unserem Katalog Dienstleistungen.
Beschreibung
AS1
SpeicheranschlussSet 1)
❚ Mit Warmwasser-Temperaturfühler Ø 9,7 mm
und Anschlussstecker
❚ Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic
SC20, BS500s, Funktionsmodul FM443, Solarmodule SM100 und SM200
5 991 384
32,––
AS1.6
Speicher-AnschlussSet
❚ Mit Warmwasser-Temperaturfühler Ø 6,0 mm
und Anschlussstecker
❚ Für Zusatzfunktionen der Regelungen Logamatic
SC20, BS500s, Funktionsmodul FM443, Solarmodule SM100 und SM200
63 012 831
31,––
Brennerkabel
❚ 2. Stufe, 4,3 m lang
❚ Für 2-stufige oder modulierende Brenner
7 079 341
29,––
7 747 023 989
6,46
Brennerstecker
❚ 7-polig
❚ Für 1. Stufe
Artikelnummer
€
Bezeichnung
175
Raum-Montageset
❚ Mit MEC 2-Wandhalter
❚ Mit Kesseldisplay
5 720 812
129,––
Online-Set
❚ Mit MEC 2-Wandhalter
❚ Mit Online-Leitung
5 720 526
50,––
5 720 720
118,––
5 720 734
150,––
5 993 226
24,––
BFU
Fernbedienung
BFU/F
Fernbedienung
❚ Fernbedienung
❚ Fernbedienung mit integriertem Funkuhrempfänger
RG
Separater
Raumtemperaturfühler
❚ Für Fernbedienung BFU bzw. BFU/F oder
Bedieneinheit RC35 (nicht geeignet für EMS
plus)
FV/FZ
Fühlerset
❚ Vorlauftemperaturfühler 9 mm für Heizkreise mit
Mischer bzw. Zusatztemperaturfühler für Kesselkreisfunktionen oder solare Heizungsunterstützung
❚ Inklusive Anschlussstecker und Zubehör
❚ Montage als Anlegefühler oder in 1/2“ Tauchhülse
5 991 376
42,––
FSS
Fühlerset
❚ Erweiterung für 2. Verbraucher in Verbindung mit
FM443 oder SM200
❚ Bestehend aus 1 Referenzfühler für den 2. Verbraucher
❚ Inklusive Anschlussstecker und Zubehör
❚ In Verbindung mit Umschaltventil VS-SU bestellen
5 991 520
42,––
021
12
175
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12059
Logamatic 4000
Bezeichnung
Beschreibung
HZG
Erweiterungsset
❚ Erweiterungs-Set Heizungsunterstützung in Verbindung mit FM443 oder Logamatic SM200
❚ Bestehend aus einem 3-Wege-Umschalt-Ventil
1” und 2 Temperaturfühlern
Artikelnummer
€
RG
5 991 530
306,––
FG
❚ Zur digitalen Anzeige der Abgastemperatur
Abgastemperaturfühler ❚ In Edelstahlhülse
5 991 368
127,––
FG
❚ Zur digitalen Anzeige der Abgastemperatur
Abgastemperaturfühler ❚ In Edelstahlhülse
(Überdruckdicht)
❚ Überdruckdichte Ausführung
5 991 398
150,––
❚ Für FM444 (PT1000-Fühler)
FWG
❚ Zur digitalen Anzeige der Abgastemperatur
Abgastemperaturfühler
❚ Betriebsrückmeldung des Scheitholzkessels
63 043 983
68,––
5 446 142
14,––
Zusatztemperaturfühler inkl. Zubehör 6 mm
63 043 337
31,––
Zusatztemperaturfühler inkl. Zubehör 9 mm
63 043 768
32,––
63 044 869
151,––
5 991 374
15,50
89 094 252
44,50
999
83 006 120
38,––
191
Tauchhülse
❚ Für einen Logamatic-Rundfühler FV/FZ
❚ R 1/2”
❚ 100 mm lang
175
❚ Für FM444 bzw. Konnektivität
Fühleranschlussset
Abgastemperaturwächter
❚ Für Betrieb an einem Kamin
FA
❚ Für Logamatic 4000/EMS/EMS plus
Außentemperaturfühler
E-Pumpenstecker
❚ Zur potentialfreien Anforderung von Heizungsumwälzpumpen
❚ Zum Schutz der Regelung bei Blitzeinschlag im
weiteren Umfeld der Anlage
Überspannungs-Schutz ❚ Zum Anschluss an Kollektorfühler
Nicht bestellen bei serienmäßigen Heizkessel-Speicher-Kombinationen oder Einsatz von FM445
12
1)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12060
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12061
Kommunikation, Überwachung
und Service über Internet
bzw. Gateway
PC oder Notebook
mit ECO-SOFT
E-Mail
Regelung
Internetanschluss
Logamatic
web KM
12
Internetverbindung mit der Heizungsanlage
12062
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Smartphone
Konnektivität
❚ Inhaltsübersicht
Seite
Übersicht Konnektivität
12063
web KM200 für EMS plus
12064
web KM300 für Logamatic 4000 / EMS plus
12065
Module und Zubehör
12065
Logamatic Service Key
12066
PC-Software
12067
Komponenten Anlagenüberwachung
12068
Serviceleistungen
12068
Logamatic Gateway RS232
12069
Logamatic Gateway LON
12070
❚ Übersicht Konnektivität
4000
EMS plus
Logamatic PC-Software
Eco-Soft (mit web KM300)
Regelung Schnittstelle web KM
WLAN
Internet
WWW
Bedienung, Überwachung und
Service über Internet
mit Regelsystem Logamatic 4000 und EMS
plus. Bedienung und Parametrierung der
Heizungsanlage über ECO-SOFT. Inklusive
Historienspeicher zur Langzeitaufzeichnung. Zusätzliche Schaltausgänge, Meldeeingänge, Digitaleingänge (0-10V und
separate Fühler).
Smartphone
(web KM200)
❚ PC-Diagnosestecker Service Key für mobilen Betrieb: direkte Verbindung von PC/
Notebook und Heizungsanlage (Logamatic
4000 / EMS / EMS plus)
❚ Gateways stationär installierte Schnittstellen zu Logamatic-Regelgeräten RS232,
LON
12
Allgemeines
❚ Logamatic web KM200 zur Bedienung der
Anlage mit Regelsystem EMS plus über
Smartphone (Apple/Android)
❚ Logamatic web KM300 zur Fernüberwachung und Fernparametrierung der Heizungsanlage über Internet. Kommunikation
E-MAIL
(web KM300)
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12063
Konnektivität
❚ Gateway Logamatic web KM200
EMS
EMS plus
LAN *
(RJ45)
)
EMS-Bus
Apple iOS
Android
Firewall
WLAN
Internet
WWW
Logamatic EMS plus
Gateway
Logamatic web KM200
Router
*)
Falls kein Internetanschluss im Heizraum, empfehlen wird
den einfachen Anschluss mit Power LAN (Zubehör)
€
RG
288,––
175
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic web KM200
❚ Fernbedienung und Fernüberwachung der Heizungsanlage über
iPhone, iPod touch, iPad oder Geräte mit Android.
EasyControl App
❚ Software für die Bedienung der Heizungsanlage über ein iPad, iPod,
iPhone oder Geräte mit Android
über AppStore 1)
EasyControlPRO App
❚ Sie möchten die Heizungsanlagen Ihrer Kunden immer im Blick
haben? Die Buderus App EasyControlPRO unterstützt Sie effizient
in Ihrem Tagesgeschäft und fördert Ihr Service- und Wartungsgeschäft. Schnell und sicher auch von unterwegs.
über AppStore 1)
1)
iPhone,
iPad
oder
Android
Artikelnummer
8 718 584 845
–
Preise und Systemvoraussetzung siehe AppStore
Beschreibung
❚ Logamatic web KM200 zur Bedienung und
Fernüberwachung der Heizungsanlage über
iPhone, iPod touch, iPad oder Geräte mit
Android.
❚ Kommunikation mit Regelsystem Logamatic EMS und EMS plus inklusive Heizkreise und Solardaten.
❚ Kommunikation mit einer Wärmepumpe Logatherm WPS-1 / WPS K-1 mit der Leistungsgröße 6-17 kW.
❚ Intuitive Bedienung der Heizungsanlage
durch die App EasyControl im lokalen
WLAN Netzwerk sowie über Internet.
❚ Einfache Installation des Gateways durch
Plug & Play Lösung
❚ Kompatibel mit iPhone, iPod touch, iPad und
Geräte mit Android
❚ Kontrolle und Änderung von
Anlagenparametern (z.B. Betriebsartenumschaltung, Temperatur Sollwerte für Tag und
Nacht, Zeitschaltuhren für alle Heizkreise
sowie der Konfiguration des web KM200
Gateways)
❚ Anzeige Störungs- und Wartungsmeldung
im App
❚ Alternativ als Schnittstelle zu externen
Reglern einsetzbar (z.B. RWE SmartHome,
DFH)
❚ Sicherheit durch Passwortschutz
❚ Lieferumfang:
– Gateway zur Wandmontage und 230VNetzteil
– Technische Unterlagen
❚ Systemvoraussetzungen:
– Regelsystem Logamatic EMS mit RC30,
RC35 oder RC300 oder einer Wärmepumpe Logatherm WPS-1 / WPS K-1 mit den
Leistungsgrößen 6-17 kW.
– Vorhandenes LAN Netzwerk (Router)
❚ Es können zusätzliche Kosten für die Internetverbindung entstehen, eine Internet
Flatrate ist empfohlen
Technische Daten
Abmessungen B/H/L Wandgehäuse (mm)
151/181/61
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Gewicht (kg)
1,0
Kommunikation im lokalen Netzwerk (LAN)
10/100-Mbit-Ethernet-Schnittstelle (RJ45)
EMS-BUS, max. 50 m Gesamtlänge
Kabel: Aderquerschnitt 0,4-0,75mm², z.B. LiYCY 2 x 0,75 (TP)
12
Kommunikation mit Regelsystem Logamatic EMS
❚ Zubehör
Bezeichnung
devolo
dLAN 500 duo +
Starter Kit
Beschreibung
❚ Für eine einfache und schnelle Bereitstellung
einer Internetverbindung an die Heizungsanlage
ohne Kabelverlegung - ganz einfach über die
Stromleitung
❚ Bis zu 300 m Reichweite
❚ Sicherheit 128 Bit ACS
❚ Strom- und Leistungsaufnahme: Max. 3,5 W/A,
Standby 0,3 W/A
Artikelnummer
7 738 317 342
€
RG
110,––
999
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12064
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Konnektivität
❚ web KM300 für Logamatic 4000 / EMS plus
4000
EMS
EMS plus
WWW
E-MAIL
Logamatic ECO-SOFT
Bezeichnung
Beschreibung
Artikelnummer
Logamatic web KM300 Fernparametrierung und Fernüberwachung der Heizungsanlage über Internet
8 738 801 187
€
RG
750,––
175
Achtung: Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten
Beschreibung
❚ Logamatic web KM300 zur Fernüberwachung und Fernparametrierung der Heizungsanlage über LAN / Ethernet Schnittstelle
❚ Kommunikation mit Regelsystem Logamatic 4000 / EMS plus inkl. Mehrkesselanlagen und Unterstationen
❚ Bedienung der Heizungsanlage über ECOSOFT sowie über Internet
❚ Parametrierung über PC via Internet
❚ Einfache Installation keine Einstellungen am
Router notwendig.
❚ Ein-/Ausgänge
– 3 x Schaltausgänge (230V)
– 6 x Meldeeingänge (230V)
– 5 x Digitaleingänge (Meldeeingänge /
0-10 V / Fühler
❚ Kompatibel mit dem Regelsystem
Logamatic 4000 und EMS plus
❚ Monitoring
Selbstständig aktualisierende Anzeige der
Istwerte sowie Schaltzustände der Anlage
❚ Automatischer Meldungsversand von Störmeldungen der Heizungsanlage als E-Mail
– Fehlerprotokoll Anzeige der letzten Fehler
und Wartungsanzeigen im Regelsystem
– Sicherheit durch Passwortschutz
❚ Update
automatisches Update der Firmware über
das Internet
❚ Lieferumfang:
– Gateway inkl. Gehäuse zur Wandmontage
– Anschlusskabel und -Stecker
– LAN Netzwerkkabel (Cat5, Patchkabel)
– technische Unterlagen
❚ Systemvoraussetzungen:
– Vorhandenes LAN Netzwerk (Router/Hub)
– Regelsystem Logamatic 4000/EMS plus
– ECO-SOFT ab Version 10.XX
Technische Daten
Abmessungen Wandgehäuse B/H/L (mm)
246/184/61
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
10BaseT Ethernet Schnittstelle (RJ45),
Kategorie 5 Patchkabel (Cat5) erforderlich
Kommunikation im lokalen Netzwerk (LAN)
EMS-BUS, max. 300 m Gesamtlänge
CAN-Bus, max. 1000m Gesamtlänge
Kabel: Aderquerschnitt 0,4-0,75mm2, z.B. LiYCY 2 x 0,75 (TP)
Kommunikation mit Regelsystem Logamatic EMS plus
Kommunikation mit Regelsystem Logamatic 4000
Schutzart
IP 20
❚ Module und Zubehör
Bezeichnung
Beschreibung
€
Artikelnummer
RG
❚ Für FM444 bzw. Konnektivität
Zusatztemperaturfühler inkl. Zubehör 6 mm
63 043 337
31,––
Zusatztemperaturfühler inkl. Zubehör 9 mm
175
63 043 768
32,––
❚ Zum Schutz der Regelung bei Blitzeinschlag im
Überspannungs-Schutz weiteren Umfeld der Anlage
❚ Zum Anschluss an Kollektorfühler
83 006 120
38,––
191
❚ Für eine einfache und schnelle Bereitstellung
einer Internetverbindung an die Heizungsanlage
ohne Kabelverlegung - ganz einfach über die
Stromleitung
❚ Bis zu 300 m Reichweite
❚ Sicherheit 128 Bit ACS
❚ Strom- und Leistungsaufnahme: Max. 3,5 W/A,
Standby 0,3 W/A
7 738 317 342
110,––
999
devolo
dLAN 500 duo +
Starter Kit
UMTS Router
auf Anfrage
–
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12065
12
Fühleranschluss-Set
Konnektivität
❚ Logamatic Service Key
4000
EMS
EMS plus
41xx
42xx
43xx
44xx
Logamatic
ECO-SOFT
Logamatic
Service Key
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic
Service Key
PC-Diagnosestecker für den mobilen Betrieb. Parametrierung und LangzeitDatenaufzeichnung des Logamatic-Regelsystems 4000/Logamatic EMS
(plus) vor Ort, PC/Notebook und PC-Software ECO-SOFT erforderlich
Konverterkabel
USB-RS232
Für den Anschluss von Komponenten mit RS232-Schnittstelle (Service
Key) an PC/Notebook mit USB-Schnittstelle
Beschreibung
❚ PC-Servicetool für den mobilen Betrieb zum
Einsatz an Heizungsanlagen
❚ Bedienung, Diagnose, Service, Wartung
und Inbetriebnahme von Heizungsanlagen
mit Logamatic-Regelung. PC/Notebook und
PCSoftware ECO-SOFT erforderlich. Vollständige Parametrierung und LangzeitDatenaufzeichnung des Logamatic-Regelsystems vor Ort
€
RG
1 021 068
206,––
180
81 385 720
44,––
999
Artikelnummer
❚ Direkte Anbindung eines PC/Notebook an
die Heizungsanlage über serielle Schnittstelle RS232 oder über USB-Anschluss
möglich (USB-Konverter als Zubehör erhältlich)
❚ Geeignet für Systeme:
– Logamatic 4000 inkl. Mehrkesselanlagen /
Unterstationen über Ecocan-Bus
– Logamatic EMS und EMS plus
❚ Spannungsversorgung über angeschlossenes Regelgerät
❚ LED-Anzeige für Betriebsbereitschaft und
Kommunikation mit angeschlossenem
Regelgerät
❚ Reset-Taster
❚ Transport in handlicher und stabiler Service
Box (PP)
❚ Systemvoraussetzungen PC-Software
beachten
❚ Lieferung inkl. Logamatic-Verbindungsstecker und Anschlusskabel PC/
Notebook (RS232; 1,5 m)
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
56/21/100
Gewicht (kg)
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
0,2
5-24 VDC (über Regelgerät)
Leistungsaufnahme (VA)
5
Schutzart
Schnittstelle zu PC oder Notebook
Kommunikation Logamatic 4000
Kommunikation Logamatic EMS / EMS plus
Firmware
IP 40
RS232, max. 4m
(Kabel 1,5 m im Lieferumfang)
USB-Anschluss PC/Notebook über Konverter (Zubehör)
ECOCAN-BUS (Service-Schnittstelle Regelgerät)
EMS-BUS (Service-Schnittstelle Regelgerät)
Flash-Speicher, updatefähig
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
12
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12066
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
Konnektivität
❚ PC-Software
Bezeichnung
Beschreibung
Logamatic ECO-SOFT
4000/EMS
PC-Software für Heizungsanlagen mit Regelsystem Logamatic 4000 oder
EMS
Konverterkabel
USB - RS232
Für den Anschluss von Komponenten mit RS232-Schnittstelle (Service
Key) an PC/Notebook mit USB-Schnittstelle
RG
63 029 495
344,––
175
81 385 720
44,––
999
❚ Übermittlung und grafische Anzeige des im
Fernwirkmodem enthaltenen Historienspeichers
❚ Langzeitdatenaufzeichnung in Direktverbindung mit der Regelung vor Ort (Service
Key, RS232 Gateway oder Easycom erforderlich)
❚ Verbindungsaufbau zu einem oder mehreren
Teilnehmern eines Bussystems
(ECOCANBUS, EMS-BUS, UBA1.x) in der
Anlage vor Ort (Service Key oder RS232
Gateway erforderlich)
❚ Unterstützung bei Fehlersuche und Diagnose: Auslesen von Fehlerspeichern, Anzeige
von Klartextbeschreibung der einzelnen Betriebs- und Störmeldungen der Anlage
❚ Auswahl- und Sperrmöglichkeiten für unterschiedliche Programmbereiche
❚ Lieferumfang Vollversion: CD-ROM inklusive Freischaltcode, Online-Dokumentation,
Demodateien und Benutzer-Registrierung
❚ Auch als Demo-Version erhältlich
❚ Systemvoraussetzungen PC beachten
❚ Betrieb Eco-Soft in Verbindung mit PC: Min.
500 MHz, Betriebssystem Windows XP/
Vista/7/8, 256 MB RAM, Internet Explorer
ab V5.0 (inkl. MDAC2.7 und MS Jet4.0),
min. 40 MB freier Festplattenspeicher (bei
Vollinstallation 100 MB), optimiert für VGAGrafikkarte 1024x768 Bildpunkte, True Color, freie serielle Schnittstelle RS232 oder
USB (Konverterkabel USB im Zubehör) für
den Anschluss eines Service Key
12
Logamatic ECO-SOFT 4000/EMS/EMS plus
❚ PC-Service-Software für Heizungsanlagen
mit Regelsystem Logamatic 4000 inkl.
Mehrkesselanlagen, Unterstationen oder
EMS und EMS plus (Bedieneinheit RCxx sowie Brennerautomat UBA3/SAFe/UBA1.x)
❚ Einfache Bedienung der Anlage z. B. für den
Anlagenbetreiber
❚ Diagnose, Service, Wartung und Inbetriebnahme von Buderus-Heizkesseln für
den Fachmann über PC/Notebook
❚ Service-Funktionen für Wandheizkessel mit
Brennerautomat UBA1.x
❚ Übersichtliche grafische und menügesteuerte Nachbildung der einzelnen Bedienebenen
der Regelung (Menübaum)
€
Artikelnummer
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12067
Konnektivität
❚ Komponenten Anlagenüberwachung
Bezeichnung
Beschreibung
Umwälzpumpen mit
Störmeldekontakt
❚ z. B. Wilo Stratos mit IF-Modul oder Grundfos
Magna mit Zubehör  Katalog Teil 5
€
RG
–
–
–
❚ LAG-14 ER (Hersteller: Afriso)
❚ 1 potenzialfreier Umschalter
80 148 080
225,––
❚ LAG-Montage-Set
80 150 420
49,––
❚ Zusatzbehälter
❚ Bei mehr als 450 l Kontrollflüssigkeit für unterirdische Behälter
80 148 160
88,––
Minimal-Druckwächter
❚ DSB 146 F001 (Hersteller: Sauter)
❚ 0–10 bar
81 369 162
179,––
485
Druck-Messumformer
❚ DSU 110F001(Hersteller: Sauter)
❚ 0–10 V
81 854 220
379,––
830
Raumthermostat RTA
❚ Elektromechanischer Raumtemperaturregler für
230 V
❚ Zur Aufputzmontage
❚ Farbe Reinweiß
❚ Einstellbereich 5...30°C
83 849 315
19,70
563
❚ WMS-WP 6 (Hersteller: Afriso)
❚ Mechanische Arbeitsweise
❚ 1 potenzialfreier Umschalter
83 726 080
172,––
83 726 090
208,––
❚ für Absicherung nach EN12828
❚ Ausführung 933.1
81 800 090
266,––
❚ KS 300 C2 (Hersteller: Sauter)
❚ Luftfilterüberwachung
81 369 240
72,––
❚ TKS-WM-LWT Qn 1,5
❚ Mit Impulsausgang (Wertigkeit 1kWh/Impuls)
❚ LCD-Display
❚ 5,2 mm und 6,0 mm Fühler
7 747 215 899
252,––
❚ TKS-WM-LWT Qn 0,6
❚ Mit Impulsausgang (Wertigkeit 1kWh/Impuls)
❚ LCD-Display
❚ 5,2 mm und 6,0 mm Fühler
7 747 215 900
Leckanzeige für Öltank
Wassermangel❚ WMS 2-1 (Hersteller: Afriso)
sicherung (verriegelnd) ❚ Elektrische Arbeitsweise
❚ 1 potenzialfreier Umschalter
DifferenzDruckwächter
DeltamessTrockenkapselWärmezähler/
Kältezähler
Eichgebühr
❚ Hinweis: Die gesetzlich vorgeschriebene
Eichgebühr wird automatisch erfasst und berechnet.
210
216
485
473
–
252,––
31,69
❚ AG x 110 mm
80 526 100
39,50
❚ AG x 130 mm
80 526 104
52,50
80 526 180
74,––
❚ Zählerverschraubung 1/2“ x 3/4“
85 300 100
3,10
❚ Zählerverschraubung 3/4“ x 1“
85 300 108
4,––
❚ Montageschlüssel
85 300 502
9,10
❚ Vorlauf-Kugelhahn 3/4“ mit Impfstelle und
Deltamess Einbausatz/ Blindflansch
Vormontagegehäuse/ ❚ AG x 130 mm
❚ Direktmessung
Zubehör
12
Artikelnummer
–
473
❚ Serviceleistungen
Bezeichnung
Beschreibung
Serviceleistungen
❚ Serviceleistungen wie z. B. Inbetriebnahme
eines Fernwirkmodems. Überprüfung der Kesselanlage, Einregulierung des Brenners, Bereitstellung eines Montagemeisters usw. sind im
Katalog Teil 7 (Serviceleistungen) aufgeführt
Artikelnummer
€
 Katalog Teil 7 Serviceleistungen
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12068
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
RG
–
Konnektivität
❚ Logamatic Gateway RS232
4000
EMS
EMS plus
€
RG
63 034 249
384,––
175
❚ Verlängerung einer Verbindung Fernwirkmodem-Regelgerät oder Direktverbindung Regelgerät-PC
❚ Steckerverbindung 1:1, Stecker-Buchse, 9-polig Sub-D
❚ 5 m lang
7 079 576
21,––
❚ Für den Anschluss von Komponenten mit RS232-Schnittstelle (Service
Key) an PC/Notebook mit USB-Schnittstelle
81 385 720
Bezeichnung
Beschreibung
RS232 Gateway
❚ Schnittstelle RS232 für Logamatic 4000/EMS
Anschlusskabel 5 m
Konverterkabel USBRS232
Beschreibung
❚ Schnittstelle RS232 für Regelsysteme Logamatic 4000 und EMS (plus) für den stationären Betrieb (Wandmontage) zum Einsatz
an Heizungsanlagen
❚ RS232-Gateway, Anwendung 1: Logamatic
4000 Kommunikationsschnittstelle zu übergeordneten DDC-/GLT-Anlagen z. B. Betriebsartenumschaltung, Sollwerte ändern,
Istwerte anzeigen, Weiterleitung von Be-
Artikelnummer
triebs- und Störmeldungen. (Offenlegung
Kommunikationsprotokoll zu Logamatic
4000 auf Anfrage) oder
❚ RS232-Gateway, Anwendung 2: Betrieb
über PC/Notebook und Software ECOSOFT (Bedienung, Abfrage und LangzeitDatenaufzeichnung der Anlage).
❚ Anschluss an Regelsystem Logamatic 4000
inkl. Mehrkesselanlagen / Unterstationen
(41xx, 4211, 43xx, 4411 über Ecocan-Bus)
999
44,––
❚ USB-Anschluss PC/Notebook über Konverter möglich (Zubehör)
❚ Ggf. Systemvoraussetzungen PC-Software
beachten
❚ Anschlusskabel RS232 erforderlich (Zubehör bauseits)
❚ Konverter USB-RS232 optionales Zubehör
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
130/140/40
Gewicht (kg)
1,5
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Leistungsaufnahme (VA)
5
Schutzart
IP 40
Kommunikation Logamatic 4000
ECOCAN-BUS, max. 1000 m
Kommunikation Logamatic EMS
EMS-BUS, max. 50 m in Vorbereitung
RS232-Gateway
Schnittstelle
Flash-Speicher, updatefähig
RS232, max. 10 m (Kabel Zubehör)
Sub-D-Buchse, 9-polig
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
+5...+50
–20...+55
12
Firmware
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12069
Konnektivität
❚ Logamatic Gateway LON
4000
EMS
EMS plus
Bezeichnung
Beschreibung
LON-Gateway
LONWorks Schnittstelle nach den Vorgaben der LONMARK zur Einbindung
der Heizungsanlage als ein LON-Knoten in LON-Netzwerke
Beschreibung
❚ LONWorks Schnittstelle nach den Vorgaben der LONMARK zur Einbindung der
Heizungsanlage als ein LON-Knoten in
LONNetzwerke
❚ Fernbedienung und Überwachung der Heizungsanlage über LON
❚ Für den Einsatz mit digitalen Regelgeräten
Logamatic 4121, 4122, 4211 und 43xx
Artikelnummer
63 030 831
€
RG
454,––
175
❚ Bereitstellung der Daten als SNVT
(Standard Network Variable Type) für
– 2 Heizkessel, 5 Heizkreise oder
– 4 Heizkessel, 1 Heizkreis
❚ Anschluss an das LON-Netzwerk über
2-adriges Kabel, Twisted Pair,
❚ Transceiver FTT10-A für freie Topologie
oder Linienbustopologie
❚ Inklusive CD mit Produktdatenbank
❚ Eine anlagenbezogene Parametrierung desFremd-Systems erforderlich.
❚ Zugriff auf Heizkessel und Verbraucher der
Heizungsanlage mit den Möglichkeiten über
LON-Bus
– Betriebsarten umzuschalten (Tag/Nacht/
Automatik)
– Wärmeanforderung vorzugeben
– Temperatur-Messwerte anzuzeigen
– Temperatur-Sollwerte zu verändern
– Störmeldungen aus der gesamten Heizungsanlage anzuzeigen
Technische Daten
Abmessungen B/H/L (mm)
130/140/40
Betriebsspannung bei 50 Hz ± 4 % (V)
230 ± 10 %
Schutzart
IP 40
Servicetaste LON
Ein/Aus Taster
Bedienelemente
LED Betriebsspannung
LED EMS
LED ECOCAN-Bus
LED LON-Bus
Anzeige
Kommunikation Logamatic 4000
Firmware
Transceiver FTT-10A für freie Topologie und Bus Topologie
Standard Netzwerk Variablen Types (SNVT).
Flash-Speicher, updatefähig
Umgebungstemperaturen
Betrieb (°C)
Transport (°C)
12
+5...+50
–20...+55
Unverbindliche Preisempfehlung. Nicht für den Endverbraucher bestimmt, lediglich Berechnungsgrundlage. Ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer.
12070
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12
Katalog Teil 1 – Kleinanlagen – 2014
12071
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
198
Dateigröße
3 222 KB
Tags
1/--Seiten
melden