close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anleitung Jacuzzi J-460 J-465 J-470 J-480 - Poolpowershop

EinbettenHerunterladen
Transformer
230 VAC
LK
WHT
RN
Control Panel
J20
J1
J21
JP1
K1
8
6
4
2
J12
K2
RN J14
J2
K3
J3
J16
p
7
5
3
1
J4
K4
J11
J15
F1
K5
K7
K8
Heater IN
Heater OUT
J5
J13
J17
J7
J8
J9
J10
J6
BLK
BRN
V
20
B1
LO
BLU
BRN
BLU
BRN
HI
Main
Pump
Benutzerhandbuch für Whirlpool Modelle
J-460™, J-465™, J-470™, J-480™ der LCD Serie
2530-442S, Rev. A
230 VAC, 3-Wire Connection
USE COPPER CONDUCTORS ONLY. WIRE SIZE MUST
Hinweise für den neuen Whirlpool-Besitzer
Wir gratulieren Ihnen zum Kauf Ihres neuen Jacuzzi® Whirlpools. In der
folgenden Liste sind die automatischen Funktionen Ihres Whirlpools aufgeführt.
Durch diese kurzen Beschreibungen möchten wir jeglichen Bedenken beim
anfänglichen Betrieb Ihres neuen Whirlpools vorbeugen. Des Weiteren sind
einige wichtige Wartungsempfehlungen aufgeführt, die Sie zum Schutz Ihrer
neuen Investition auf regelmäßiger Basis befolgen sollten.
Automatischer Whirlpool-Betrieb
Ihr neuer Whirlpool verfügt über einen automatischen „Ausblas“-Zyklus,
durch den täglich alle Rohrleitungen ausgeblasen werden, um eine optimale
Wasserhygiene aufrechtzuerhalten. Jeden Tag um 12.00 Uhr mittags
schaltet sich die Pumpe 2 automatisch eine Minute lang ein und dann wieder
aus. Anschließend schaltet sich die Pumpe 1 für eine Minute ein, um den
Ausblaszyklus fertigzustellen. Beachten Sie bitte, dass dieser werkseitig
programmierte Ausblaszyklus nicht abgebrochen oder verändert werden darf!
Aufrechterhaltung einer guten Wasserqualität
Halten Sie die Chemikalien des Whirlpool-Wassers stets innerhalb der folgenden
Werte (gemäß Vorgaben der Association of Pool And Spa Professionals/USA):
pH
7,4-7,6
Freies Chlor
3,0-4,0 ppm
Freies Brom
2,0-4,0 ppm
Gesamtalkalität
100-120 ppm
Calciumhärte
150-250 ppm
Zur Gewährleistung von hygienischem Wasser sollte der Whirlpool-Filter stets
wie unten beschrieben gewartet werden.
Weitere Informationen sind auf Seite 46-47 enthalten.
Erforderliche Filterwartung
Ihr neuer Whirlpool ist mit einem hochmodernen Wasserfiltrationssystem
ausgestattet, das für eine unübertroffene Wasserqualität sorgt. Um eine
konstante Aufrechterhaltung der optimalen Wasserqualität zu gewährleisten,
sollte die Skimmerfilterpatrone alle drei Monate oder bei Bedarf auch früher
gereinigt werden. Ausführliche Reinigungsanweisungen für die Filterpatrone sind
auf Seite 41-43 aufgeführt.
Erforderlicher Wasserwechsel
Das Wasser in Ihrem Whirlpool sollte alle 3 Monate gewechselt werden. Die
notwendige Häufigkeit des Wasserwechsels hängt von mehreren Bedingungen
ab, u. a. von der Häufigkeit der Verwendung, der Anzahl von Benutzern sowie der
Sorgfältigkeit bei der Erhaltung der Wasserqualität. Wenn die Schäumung nicht
mehr unter Kontrolle gebracht und/oder das normale Gefühl oder kristallklare
Erscheinungsbild des Wassers nicht mehr erzielt werden kann, obwohl alle Werte
des Chemikalienhaushaltes stimmen, ist es höchste Zeit für ein Wechseln des
Wassers. Weitere Informationen sind auf Seite 46-47 enthalten.
Inhaltsverzeichnis
1.0
2.0
Wichtige Informationen für den Whirlpool-Besitzer���������������������������� 1
Wichtige Sicherheitshinweise���������������������������������������������������������������� 2
3.0
3.1
3.2
Wahl eines Aufstellplatzes��������������������������������������������������������������������� 7
Aufstellplatz im Freien................................................................................ 7
Aufstellplatz im Haus.................................................................................. 7
4.0
Allgemeine elektrische Sicherheitshinweise���������������������������������������� 9
5.0Anleitung für die elektrische Installation (240-Volt-Anschluss)������� 10
6.0
Stromanforderungen����������������������������������������������������������������������������� 12
7.0
Auffüllen des Whirlpools���������������������������������������������������������������������� 14
8.0
Bedienelemente������������������������������������������������������������������������������������� 18
8.1
Bedienfeld................................................................................................ 18
8.2
LCD-Anzeige............................................................................................ 19
8.3
Funktionsmerkmale des J-480 Spa.......................................................... 20
8.4
Funktionsmerkmale des J-470 Spa.......................................................... 21
8.5 Funktionsmerkmale des J-465 Spa.......................................................... 22
8.6
Funktionsmerkmale des J-460 Spa.......................................................... 23
Betriebsanleitung���������������������������������������������������������������������������������� 24
Anzeige-Taste........................................................................................... 24
Aktivieren der Düsen von Pumpe 1......................................................... 24
Aktivieren der Düsen von Pumpe 2......................................................... 24
Auswahl der gewünschten Massagefunktion........................................... 24
Licht Ein/Aus-Taste................................................................................... 25
Lichtmodus-Taste..................................................................................... 25
Einstellen der einzelnen Düsen................................................................ 26
Einstellen der PowerPro™ MX2 Düsen................................................... 26
Einstellen der RX Düsen.......................................................................... 26
Wasserfallregler........................................................................................ 26
Luftregler.................................................................................................. 26
Optionales Jacuzzi Audiosystem.............................................................. 26
Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-480............................ 28
Diagramm für Luftregler am J-480........................................................... 29
Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-470............................ 30
Diagramm für Luftregler am J-470........................................................... 31
9.17 Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-465............................ 32
9.18 Diagramm für Luftregler am J-465........................................................... 33
9.19 Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-460............................ 34
9.20 Diagramm für Luftregler am J-460........................................................... 35
9.0
9.1
9.2
9.3
9.4
9.5
9.6
9.7
9.8
9.9
9.10
9.11
9.12
9.13
9.14
9.15
9.16
10.0
10.1
10.2
10.3
10.4
Heizmodi������������������������������������������������������������������������������������������������� 36
Standardmodus (werkseitige Standardeinstellung).................................. 36
Sparmodus............................................................................................... 36
Auswahl von Standard- oder Sparmodus................................................ 36
Reinigender „Ausblas“-Zyklus.................................................................. 36
11.0
11.1
11.2
11.3
11.4
11.5
11.6
Programmieranleitung�������������������������������������������������������������������������� 37
Programmieren der Betriebszeit für Filter/Umwälzpumpe....................... 37
Programmieren der Filterzyklen............................................................... 37
Einstellen der Uhrzeit............................................................................... 39
Verriegelung des Hauptbedienfeldes....................................................... 39
Verriegelung der Filterzyklen.................................................................... 40
Verriegelung der Temperatureinstellung................................................... 40
12.0
12.1
12.2
12.3
12.4
12.5
12.6
12.7
12.8
Wartung des Whirlpools����������������������������������������������������������������������� 41
Reinigen der Filterpatronen...................................................................... 41
Ablassen und Auffüllen............................................................................. 43
Reinigen der Whirlpool-Innenseite........................................................... 44
Pflege der Polster..................................................................................... 44
Pflege des Kunststoffschrankes............................................................... 44
Pflege der Abdeckung.............................................................................. 45
Vorbereitung für die Einwinterung............................................................ 45
Inbetriebnahme des Whirlpools bei kaltem Wetter.................................. 46
13.0
13.1
13.2
13.3
13.4
Aufrechterhalten der Wasserqualität�������������������������������������������������� 46
Kontrolle des pH-Werts............................................................................ 47
Desinfektion.............................................................................................. 47
Sonstige Zusätze...................................................................................... 47
Optionales Ozon-Desinfektionssystem.................................................... 48
14.0 Fehlerbehebung - Fehlermeldungen��������������������������������������������������� 48
15.0 Fehlerbehebung - Verfahren����������������������������������������������������������������� 51
16.0US/Kanada 60 Hz J-460/J-465/J-470/J-480 Schaltplan����������������������� 53
17.0 Export 50 Hz J-460/J-465/J-470/J-480 Schaltplan������������������������������ 54
18.0Typische Whirlpool-Schaltpläne A-B
(nur 60-Hz-Modelle, US/Kanada)���������������������������������������������������������� 55
19.0Funktionsmerkmale des optionalen Jacuzzi Stereoempfängers����� 57
19.1 Regler und Schalter................................................................................. 57
19.2 Bedienung des Radios............................................................................. 58
19.3 Bedienung des CD-Spielers..................................................................... 60
19.4 Technische Daten..................................................................................... 62
19.5 iPod Docking-Station................................................................................ 64
19.6 Bedienung des generischen MP3-Spielers.............................................. 65
19.7 Fehlerbehebung....................................................................................... 66
19.8 Standard-Fernsteuerung.......................................................................... 66
1.0 Wichtige Informationen für den Whirlpool-Besitzer
Ihr Jacuzzi® Spa wurde nach strengsten Maßstäben hergestellt und
wird Ihnen viele Jahre fehlerfreien Betrieb und Freude bringen. Zur
Gewährleistung eines effizienten Betriebs wurden für die Isolierung des
Whirlpools wärmedämmende Werkstoffe verwendet. Wenn der Whirlpool
nicht abgedeckt wird und diese Werkstoffe längere Zeit an direkte
Sonneneinwirkung und hohe Temperaturen ausgesetzt werden, können
sie permanente Beschädigungen erleiden. Schäden, die durch eine
solche Aussetzung des Whirlpools entstehen, sind aus der Garantie
ausgeschlossen. Wir empfehlen, den Whirlpool bei direkter Sonneneinwir­
kung stets vollständig mit Wasser gefüllt zu halten und bei Nichtgebrauch
immer mit der isolierenden Abdeckung zu schützen. Die Anweisungen für
das Whirlpool-Fundament in Abschnitt 3.0 („Wahl eines Aufstellplatzes“
auf Seite 7) müssen gelesen und sorgfältig befolgt werden.
Im Rahmen kontinuierlicher Verbesserungen zur Lieferung der
besten Whirlpool-Produkte auf dem Markt kann Jacuzzi® Spas
jederzeit Veränderungen oder Verbesserungen vornehmen, die sich
auf die technischen Daten, Abbildungen und/oder Anweisungen
in diesem Handbuch auswirken können. Solche Änderungen sind
vorbehalten.
FCC-Bestimmungen
Dieses Gerät wurde geprüft und es hält die Grenzwerte für Digitalgeräte
der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Bestimmungen ein. Bei Einhaltung
dieser Grenzwerte wird ein angemessener Schutz gegen schädliche
Störungen in Wohnumgebungen gewährleistet. Dieses Gerät erzeugt,
verwendet und strahlt Funkfrequenzenergie aus. Wird das Gerät nicht
anweisungsgemäß installiert, können Funkstörungen verursacht werden.
Dennoch ist bei einigen Installationen die vollständige Abwesenheit von
Funkstörungen nicht gewährleistet. Sollten nach Prüfung durch Ein- und
Ausschalten des Gerätes Störungen beim Empfang von Hör- und
Fernsehprogrammen auftreten, empfiehlt es sich, diese wie folgt zu
beseitigen:
1. Die Empfangsantenne neu ausrichten oder versetzen.
2. Den Abstand zwischen Gerät und Empfänger vergrößern.
3. Das Gerät an eine Steckdose eines anderen Stromkreises als das
Empfängergerät anschließen.
4. Lassen Sie sich von einem Händler oder erfahrenen RadioFernsehtechniker beraten. (Bei Änderungen oder Modifizierungen,
die nicht ausdrücklich durch die für die FCC-Konformität zuständigen
Behörden zugelassen wurden, erlischt die Erlaubnis zum Betrieb
dieses Gerätes.)
Seite 2.0 WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
LESEN UND BEFOLGEN SIE ALLE ANWEISUNGEN SORGFÄLTIG
Bei der Installation und Verwendung von elektrischen Geräten müssen
grundlegende Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden, u. a.:
1. WARNUNG: Zur Reduzierung von Verletzungsgefahren sollte
Kindern die Whirlpool-Benutzung nur unter strenger, konstanter
Aufsicht erlaubt werden.
2. WARNUNG: Dieser Whirlpool ist mit einem Erdungsdrahtanschluss
ausgestattet. An diesen Anschluss muss ein Vollkupferleiter mit
einer Stärke von mindestens 8,4 mm2 (AWG 8) angeschlossen
und mit einem Metallgerät, Metallgehäuse eines Elektrogerätes,
Metallwasserrohr oder Metallrohrkanal innerhalb von 1,5 m des
Whirlpools verbunden werden.
3. GEFAHR: Ertrinkungsgefahr. Zur Verhinderung des unberechtigten
Zugangs von Kindern müssen strenge Vorsichtsmaßnahmen
getroffen werden. Zur Vermeidung von Unfällen muss sichergestellt
werden, dass Kinder den Whirlpool nur unter konstanter Aufsicht
verwenden können.
4. GEFAHR: Verletzungsgefahr. Die Ansaugarmatur des Whirlpools
ist exakt für den von der Pumpe generierten Wasserdurchsatz
dimensioniert. Falls Ansaugarmatur oder Pumpe ausgetauscht
werden müssen, muss auf die Übereinstimmung der
Durchflussleistung geachtet werden. Bei beschädigter oder fehlender
Ansaugarmatur darf der Whirlpool nicht betrieben werden. Die
Ansaugarmatur keinesfalls durch eine andere ersetzen, die eine
niedrigere Durchflussmenge als die Originalarmatur aufweist.
5. GEFAHR: Stromschlagrisiko. Der Aufstellplatz muss mindestens
1,5 m von allen Metallflächen entfernt sein. Ein Whirlpool darf nur
dann innerhalb von 1,5 m von Metallflächen aufgestellt werden,
wenn die Metallfläche zur Erdung permanent durch einen
Vollkupferleiter der Stärke 8,4 mm2 (AWG 8) mit dem Erdungsdrah­
tanschluss am Erdungsring im Geräteschrank verbunden ist.
6. GEFAHR: Stromschlagrisiko. Gestatten Sie keine
Beleuchtungseinrichtungen, Telefone, Radios, Fernseher oder
andere elektrische Geräte in einem Umkreis von 1,5 m um den
Whirlpool (ausgenommen der vom Hersteller in den Whirlpool
integrierten Elektrogeräte).
7. STROMVERSORGUNG: Für die Stromversorgung dieses
Produktes muss ein entsprechend dimensionierter Schalter oder
Seite Leistungsschalter zum Öffnen aller ungeerdeten Versorgungsleiter
vorgesehen werden (nach Abschnitt 422-20 des National Electrical
Code/USA, ANSI/NFPA 70). Der Leistungs- bzw. Trennschalter muss
für Whirlpool-Benutzer leicht zugänglich und mindestens 1,5 m vom
Whirlpool-Wasser entfernt sein.
8. WARNUNG: Vorsichtmaßnahmen zur Reduzierung der
Verletzungsgefahr:
9. Die Wassertemperatur im Whirlpool darf niemals 40 ºC übersteigen.
Wassertemperaturen zwischen 38 ºC und 40 ºC werden als für
gesunde Erwachsene als sicher betrachtet. Für längere Aufenthalte
(mehr als 10 Minuten) oder bei kleinen Kindern wird eine niedrigere
Wassertemperatur empfohlen.
10. Da sehr hohe Wassertemperaturen in den ersten
Schwangerschaftsmonaten Fötusschäden zur Folge haben können,
sollte bei schwangeren oder potentiell schwangeren Frauen die
Wassertemperatur auf 38 ºC begrenzt werden. Schwangere sollten
vor der Benutzung des Whirlpools ihren Arzt befragen.
11. Vor dem Einstieg in den Whirlpool sollte der Benutzer die
Wassertemperatur mit einem genauen Thermometer messen, da die
Toleranzen der Temperaturregler bis zu 2 ºC abweichen können.
12. Alkohol-, Drogen- und Medikamentengebrauch vor oder während
der Whirlpool-Verwendung kann Bewusstlosigkeit und Ertrinken zur
Folge haben.
13. Personen, die an Fettsucht, Herzerkrankungen, niedrigem oder hohem
Blutdruck, Kreislaufstörungen, Diabetes, Infektionskrankheiten
oder Immundefektsyndromen leiden, sollten vor Verwendung des
Whirlpools ihren Arzt befragen. Falls Sie in Verbindung mit der
Verwendung oder dem Betrieb ihres Whirlpools Atembeschwerden
bemerken, stellen Sie den Gebrauch ein und fragen Sie Ihren Arzt.
14. Personen unter Medikamentenbehandlung sollten vor Verwendung
des Whirlpools ihren Arzt befragen, da bestimmte Medikamente
Schwindelgefühle verursachen oder sich auf Herzfrequenz, Blutdruck
und Kreislauf auswirken können.
15. Vor und nach der Whirlpool-Benutzung sollte geduscht werden. Der
Chemikalienhaushalt sollte immer innerhalb der in diesem Handbuch
aufgeführten Werte gehalten werden, um die Möglichkeit von durch
unreines Wasser verursachten Krankheiten zu vermeiden. Falls
Sie oder Ihre Gäste nach dem Baden Anzeichen einer solchen
Erkrankung zeigen, stellen Sie den Gebrauch sofort ein und suchen
Sie ärztlichen Rat.
Seite WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE (CSA - NUR FÜR KANADA)
Bei der Verwendung dieses elektrischen Gerätes müssen grundlegende
Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden, u. a.:
1. ALLE ANWEISUNGEN MÜSSEN GELESEN UND BEFOLGT WERDEN.
2. Im Anschlusskasten für die Stromversorgung befindet sich eine
grüne oder mit G, Gr, Ground, Grounding bzw. dem internationalen
Erdungssymbol* gekennzeichnete Erdleiterklemme. Diese
Anschlussklemme muss mit einem durchgehenden Vollkupferleiter,
dessen Stärke mindestens der Stärke der Stromleiter im
Schaltkreis entspricht, an den Masseanschluss im Anschlusskasten
angeschlossen werden
*IEC-Publikation 417, Symbol 5019.
3. An der Außenseite oder im Inneren des Anschlusskastens sind
mindestens zwei Erdungsringe (mit „Bonding Lugs“ beschriftet)
vorgesehen. Verbinden Sie das Gebäudeschutzleitersystem in
der Umgebung des Whirlpools mit einem blanken oder isolierten
Kupferleiter, dessen Stärke mindestens 13,3 mm2 (AWG 6)
entspricht, mit diesen Anschlussklemmen.
4. Alle im Umkreis von 3 m um den Whirlpool installierten Metallkom­
ponenten, wie Geländer, Leitern, Abflüsse oder ähnliche Metallge­
genstände, müssen durch feste Masseverbindungen mit Kupferleitern,
deren Querschnitt mindestens 13,3 mm2 (AWG 6) entspricht, mit der
Erdungssammelschiene des Gerätes verbunden werden.
5. DIESE ANLEITUNG AUFBEWAHREN.
WARNUNG: Kinder dürfen den Whirlpool nur unter der Aufsicht von
Erwachsenen benutzen.
WARNUNG: Den Whirlpool nicht verwenden, wenn nicht alle
Schutzabdeckungen der Ansaugarmaturen angebracht sind, um ein
Ansaugen von Körperteilen und Haar zu vermeiden.
WARNUNG: Personen mit Infektionskrankheiten sollten den Whirlpool
nicht benutzen.
WARNUNG: Zur Vermeidung von Verletzungen stets vorsichtig in den
Whirlpool steigen bzw. diesen verlassen.
WARNUNG: Alkohol-, Drogen- und Medikamentengebrauch vor oder
während der Benutzung des Whirlpools kann Bewusstlosigkeit und
Ertrinken zur Folge haben.
Seite WARNUNG: Schwangere oder potenziell schwangere Frauen sollten vor
der Benutzung des Whirlpools ihren Arzt befragen.
WARNUNG: Eine Wassertemperatur über 40 °C kann der Gesundheit
schaden.
WARNUNG: Vor dem Einsteigen in den Whirlpool sollte die
Wassertemperatur mit einem genauen Thermometer gemessen werden.
WARNUNG: Den Whirlpool nicht unmittelbar nach schweren körperlichen Anstrengungen verwenden.
WARNUNG: Ein zu langer Aufenthalt im Whirlpool kann der Gesundheit
schaden.
WARNUNG: Gestatten Sie keine Beleuchtungseinrichtungen, Telefone,
Radios, Fernseher oder anderen elektrischen Geräte in einem Umkreis
von 1,5 m um den Whirlpool (ausgenommen der vom Hersteller in den
Whirlpool integrierten Elektrogeräte).
ACHTUNG: Den Chemikalienhaushalt des Wassers stets gemäß
Herstelleranweisungen aufrechterhalten.
WARNUNG: Bei Verwendung von Alkohol, Drogen oder Medikamenten
erhöht sich die Gefahr einer tödlich verlaufenden Hyperthermie im
Whirlpool.
DIESE ANLEITUNG AUFBEWAHREN
HYPERTHERMIE
Ein zu langer Aufenthalt im Whirlpool kann zur Hyperthermie führen. Die
Ursachen, Symptome und Auswirkungen von Hyperthermie sind unten
beschrieben:
Hyperthermie tritt ein, wenn die interne Körpertemperatur mehrere Grad
über die normale Körpertemperatur von 37 ºC ansteigt. Anzeichen für
Hyperthermie sind Schwindelgefühl, Lethargie und eine erhöhte interne
Körpertemperatur. Auswirkungen der Hyperthermie sind:
A. Nichterkennen der drohenden Gefahr
B. Fehlende Hitzewahrnehmung
C. Fehlendes Gefühl dafür, dass der Whirlpool verlassen werden sollte
D. Körperliche Unfähigkeit, den Whirlpool zu verlassen
E. Schädigung des Fötus bei schwangeren Frauen
F. Bewusstlosigkeit und Ertrinkungsgefahr
In den Garantieunterlagen des Whirlpools liegt ein Warnschild
bei. Bitte bringen Sie dieses Schild nahe dem Whirlpool an,
Seite so dass es von allen Benutzern des Whirlpools gesehen wird.
Für zusätzliche oder Ersatzschilder wenden Sie sich bitte an
Ihren örtlichen Jacuzzi Spa Händler (Bestellnummer 6530-082).
VORSICHTSMASSNAHMEN
1. Personen, die an Herzerkrankungen, Diabetes, hohem oder
niedrigem Blutdruck sowie jeglichen Zuständen, die eine
medizinische Behandlung erfordern, leiden und Schwangere,
ältere Personen oder Kleinkinder sollten den Whirlpool nicht ohne
vorherige ärztliche Beratung verwenden.
2. Die Consumer Products Safety Commission/USA hat festgelegt,
dass die Wassertemperatur in einem Whirlpool 40 °C nicht
übersteigen darf. Der Aufenthalt in Wasser mit über 40 °C kann der
Gesundheit schaden.
3. Der Aufenthalt im Whirlpool sollte auf einen vernünftigen Zeitraum
begrenzt werden. Eine zu lange Aussetzung an hohe Temperaturen
kann zur Erhöhung der Körpertemperatur führen. Anzeigen
dafür sind Schwindelgefühl, Übelkeit, Ohnmacht, Schläfrigkeit
und reduziertes Bewusstsein. Diese Auswirkungen könnten zum
Ertrinken führen.
4. Den Whirlpool niemals unter dem Einfluss von Alkohol, Narkotika
oder anderen Drogen benutzen. Eine Benutzung des Whirlpools
unter solchen Umständen kann schwere Folgen haben.
5. Vor dem Einsteigen in den Whirlpool sollte immer die
Wassertemperatur geprüft werden. Den Whirlpool stets langsam
betreten und verlassen. Nasse Oberflächen können sehr schlüpfrig
sein.
6. Niemals irgendwelche Elektrogerät in den Whirlpool oder in dessen
Nähe bringen. Betreiben Sie niemals elektrische Geräte im Whirlpool
oder wenn Sie nass sind, ausgenommen der vom Hersteller in den
Whirlpool eingebauten Geräte.
7. Die Aufrechterhaltung des Chemikalienhaushaltes des WhirlpoolWassers ist sehr wichtig, um einen sicheren Gebrauch zu
gewährleisten und potenzielle Schäden an den WhirlpoolKomponenten zu vermeiden.
8. Bei Nichtgebrauch immer die Abdeckung anbringen und mit den
Gurten und Halteklemmen sichern. Dadurch werden unbeaufsichtigte
Kinder abgehalten und die Abdeckung wird im Fall von windigen
Wetterbedingungen sicher gehalten. Die angebrachte und durch
Halteklemmen oder andere Verriegelungen gesicherte Abdeckung
ist jedoch keine Garantie für eine Verhinderung des Zugangs zum
Whirlpool.
Seite 3.0 Wahl eines Aufstellplatzes
WICHTIG: Aufgrund des hohen Gesamtgewichts des Whirlpools
inklusive Wasser und Benutzer ist es sehr wichtig, dass der Whirlpool auf
einem glatten, flachen und ebenen Fundament aufgestellt wird, welches
das Gewicht gleichmäßig verteilt tragen kann, ohne ein Verschieben oder
Setzen zu verursachen. Wird der Whirlpool auf einer Fläche aufgestellt,
die diese Anforderungen nicht erfüllt, können die Verkleidung und/oder
Wanne beschädigt werden. Jeglicher Schaden, der aufgrund eines
unzureichenden Fundaments verursacht wird, ist nicht unter der
Garantie gedeckt. Die Verantwortung zur Sicherstellung der Integrität
des Fundaments liegt beim Whirlpool-Besitzer. Wir empfehlen die
Verwendung ein bewehrtes Betonfundament mit einer Mindestdicke
von 10 cm. Ein Holzdeck ist ebenfalls zulässig, vorausgesetzt dessen
Konstruktion erfüllt die oben genannten Voraussetzungen.
Der Whirlpool muss so installiert werden, dass die Drainage vom
Whirlpool weg geleitet wird. Wird der Whirlpool in einer Vertiefung
aufgestellt, in der kein Abfluss für Regenwasser, Überlauf und sonstige
Wasseransammlungen vorgesehen ist, kann der Whirlpool in Wasser
stehen, was eine gefährliche Situation darstellt. Whirlpools, die in einen
Boden oder ein Holzdeck eingelassen, müssen so installiert werden,
dass entweder von oben oder unten Zugang zur Wartung ermöglicht
wird. Vergewissern Sie sich, dass keine Hindernisse vorhanden sind, die
das Abnehmen der seitlichen Verkleidungspaneele für den Zugang zu
den Düsenkomponenten verhindern könnten, vor allem auf der Seite der
Betriebsausrüstung.
3.1 Aufstellplatz im Freien
Zur Wahl des idealen Aufstellplatzes im Freien sollten die folgenden
Faktoren berücksichtigt werden:
1. Nähe zum Umkleidebereich und einem schützenden Bereich/
Unterstand (bei kaltem Wetter).
2. Weg vom und zum Whirlpool (sollte möglichst sauber sein, damit
kein Schmutz in den Whirlpool verschleppt wird).
3. Nähe von Bäumen und Sträuchern (denken Sie daran, dass Laub
und Vögel das Sauberhalten des Whirlpools erschweren).
4. Ein geschütztes Umfeld (weniger Wind und Aussetzung an die
Witterung hilft, die Betriebs- und Wartungskosten niedrig zu halten).
5. Das ästhetische Gesamtbild Ihres Umfeldes. Der Whirlpool sollte
nicht unter einem Dachüberhang ohne Dachrinne aufgestellt werden,
da das ablaufende Wasser die Lebenszeit der Abdeckung verkürzt.
3.2 Aufstellplatz im Haus
Für Installationen im Haus sind vor der Installation viele Faktoren zu
berücksichtigen:
Seite •
Geeignetes Fundament: Für die Wahl eines ausreichenden
Fundaments für die Lebenszeit des Whirlpools sollte die Beratung
eines Bautechnikers oder Statikers hinzugezogen werden. Ein
angemessener Unterbau ist sehr wichtig, vor allem wenn der
Whirlpool in einem Stockwerk oberhalb des Erdgeschosses
aufgestellt wird. Für Whirlpools, die auf einem Balkon, Dach oder
einer anderen Plattform, die nicht in die Trägerkonstruktion des
Hauptgebäudes eingebunden ist, aufgestellt werden, sollte ein
professioneller Bautechniker/Statiker mit Erfahrung in diesem
Bereich hinzugezogen werden.
•
Richtige Drainage: Es ist äußerst wichtig, dass ausreichende
Maßnahmen zur Handhabung von größeren Wasserverschüttungen
vorgesehen werden. Der Boden, auf dem der Whirlpool aufgestellt ist,
muss einen ausreichenden Ablauf aufweisen, der den gesamten Inhalt
des Whirlpools handhaben kann. Dabei sind auch Decken und andere
Strukturen unterhalb der Whirlpool-Installation zu berücksichtigen.
Der Umkreis des Whirlpools kann nass werden oder feucht sein.
Deshalb müssen alle Bodenbeläge, Möbel, Wände und benachbarten
Strukturen gegen Wasser und Feuchtigkeit beständig sein.
•
Geeignete Lüftung: Eine geeignete Lüftung sollte mit einem
Ingenieur oder Techniker besprochen werden, der sich mit den
notwendigen Maßnahmen für eine sichere Entlüftung von feuchter
oder erwärmter Luft in Verbindung mit Chemikaliengerüchen
im Freien auskennt. Wenn der Whirlpool häufig benutzt wird,
entweichen wesentliche Mengen von Feuchtigkeit, die im Laufe
der Zeit Schimmel und Mehltau verursachen, welcher bestimmte
Oberflächen und/oder Umgebungen beschädigen kann.
•
Ausreichende Zugänglichkeit: Für den unwahrscheinlichen Fall,
dass ein Teil Ihres Whirlpools für Reparaturen zugänglich sein muss,
empfehlen wir, die Installation im Haus sorgfältig zu planen, um
allseitigen Zugang zum Whirlpool zu gewährleisten.
•
Garantie: Schäden, die aufgrund von Nichtbeachtung dieser
Richtlinien oder falscher Installation bzw. Nichterfüllung lokaler
Vorschriften entstehen, sind unter der Garantie nicht gedeckt.
Bitte beachten Sie die örtlichen bzw. kommunalen Vorschriften und
Bestimmungen.
Seite WARNUNG: Neben der Wartung der Filter und Aufrechthaltung
des Chemikalienhaushaltes sollte auch für eine ausreichende
Lüftung gesorgt werden, um das Risiko der Aussetzung an
Viren und Bakterien, die in Luft oder Wasser vorhanden
sein können, minimal zu halten. Bei einer Installation des
Whirlpools im Haus sollte ein Architekt oder Bauunternehmer
zur Beratung hinzugezogen werden.
4.0 Allgemeine elektrische Sicherheitshinweise
Ihr neuer Jacuzzi® Whirlpool ist mit der hochmodernen Sentry™
Betriebsausrüstung ausgestattet. Sie beinhaltet die branchenweit
modernsten Sicherheits- und Schutzeinrichtungen. Für den
zuverlässigen Betrieb ist jedoch trotzdem die richtige Installation
Voraussetzung. Bei Fragen zur Installation wenden Sie sich bitte an
Ihren örtlichen Jacuzzi Händler oder eine örtliche Baubehörde.
Eine vorschriftsmäßige Erdung ist von größter Wichtigkeit. Jacuzzi
Whirlpools sind mit einem Stromabnehmersystem ausgestattet.
Auf der Oberfläche des Schaltkastens innerhalb der Tür des
Ausrüstungsschrankes ist eine Drahtanschlussklemme vorgesehen
(Abbildung B, Seite 11). An diese Klemme wird ein Erdungsdraht
angeschlossen und mit allen metallischen Massen (Metallgeräte,
Wasserrohre oder Rohrleitungen) in einem Umkreis von 1,5 m oder mit
einer kupferumhüllten Erdungsstange, die 1,5 m vom Whirlpool entfern
vergraben ist, verbunden. Der Erdungsdraht muss eine Stärke von
mindestens 8,4 mm2 (AWG 8) aufweisen und ein Vollkupferdraht sein.
Diese Erdung ist die wichtigste Sicherheitsgewähr.
Vor der Installation des Whirlpools muss über das örtliche Bauamt die
Einhaltung aller Bauvorschriften bestätigt werden.
Seite 5.0 A
nleitung für die elektrische Installation
(240-Volt-Anschluss)
WICHTIGER HINWEIS: Der elektrische Anschluss dieses Whirlpools
muss die Anforderungen des National Electrical Code/USA (NEC) bzw.
der anwendbaren örtlichen Bestimmungen erfüllen. Der elektrische
Schaltkreis muss von einem qualifizierten Elektriker installiert und vom
örtlichen Bauamt bzw. der zuständigen örtlichen Zulassungsbehörde
genehmigt werden.
1. Dieser Whirlpool muss permanent ohne Zwischenverbindung
an das Stromversorgungsnetz angeschlossen werden. Für den
Betrieb des Whirlpools dürfen keine Steckverbindungen
oder Verlängerungskabel verwendet werden. Bei einer
Stromversorgung des Whirlpools, die nicht diesen Anweisungen
entspricht, wird sowohl die bauamtliche Zulassung als auch die
Herstellergarantie nichtig.
2. Für die Stromversorgung des Whirlpools muss ein eigener
Stromkreis verwendet werden, an den keine anderen Geräte oder
Beleuchtungen angeschlossen sind.
3. Die für Ihr Whirlpool-Modell richtigen Werte für Strom, Spannung und
Kabelgröße sind dem Abschnitt 6.0 („Stromanforderungen“ auf
Seite 12) zu entnehmen.
• Die Kabelgröße muss den NEC-Bestimmungen bzw. den örtlichen
Vorschriften entsprechen.
• Wir empfehlen ein THHN-Kabel.
• Alle Drähte müssen Kupferdrähte sein. Keine Aludrähte verwenden.
• Bei Verwendung Drähten über 10 mm² (AWG 6) muss ein
Anschlusskasten nahe dem Whirlpool hinzugefügt und die kurze
Kabellänge zum Anschluss am Whirlpool auf einen Querschnitt von
8,4 mm² (AWG 8) reduziert werden.
4. Für die Stromversorgung dieses Produktes muss ein entsprechend
dimensionierter Schalter oder Leistungsschalter zum Öffnen aller
ungeerdeten Versorgungsleiter vorgesehen werden (nach Abschnitt
422-20 des National Electrical Code/USA, ANSI/NFPA 70). Der
Leistungs- bzw. Trennschalter muss für Whirlpool-Benutzer leicht
zugänglich und mindestens 1,5 m vom Whirlpool-Wasser entfernt sein.
5. Der elektrische Schaltkreis für den Whirlpool muss mit einem
geeigneten FI-Schalter ausgestattet sein (nach NEC Artikel
680-42/USA).
6. Um Zugang zum Klemmbrett des Whirlpools zu erhalten, die vier
Schrauben von der mittleren Verkleidungspaneele an der Seite des
Seite 10
Whirlpools unter dem Bedienfeld entfernen. Dann die vier Schrauben
des Schaltkastens und die Tür abnehmen (Abbildung A).
7. Den gewünschten Zugang für die Stromversorgung wählen
(Abbildung A) und die kurze Verkleidungsplatte von der Vorderseite
des Whirlpools abnehmen, um das Kabel bis zum Schaltkasten
durchzuführen. Das Kabel mit Stecker durch die große Öffnung im
Boden des Schaltkastens hindurch verlegen.
8. Die Drähte unter Beachtung der farblichen Kennzeichnung an den
Klemmbrettern TB1 und TB3 anschließen (Abbildung C-D, Seite 12).
FEST ANZIEHEN! Alle Drähte müssen fest angeschlossen sein und
sicher sitzen, um Schäden zu vermeiden.
9. Die Tür des Schaltkastens und die Seitenpaneelen der Verkleidung
wieder anbringen.
Abbildung A (Betriebsausrüstung)
11
Flow
10
9
6
8
4
7
2
5
1.
2.
3.
4.
5.
6.
6
1
3
Hinweis: Die Lage der Pumpe ist je nach Modell verschieden
6
2
7. Düsenpumpe 2
8. Filter/Umwälzpumpe
9. Optionaler CD Ozonator
(separat zu kaufen)
10. Werkseitig installierter Ozoninjektor
11. Bedienfeld
Schaltkasten
Zugang für die Stromversorgung
Düsenpumpe 1
Heizung
Ablasshahn
Ablassschraube(n) der Pumpe
Abbildung B (Schaltkasten)
2
TB1
1. Klemmbrett
2. Erdungsring
3. Erdungsklemme
1
TB3
3
Seite 11
ROT
ROT
TB1
Stromeingang
1
2
Grün
1
SCHWARZ
SCHWARZ
SCHWARZ
TB1
Abbildung D
ROT
Stromeingang
Abbildung C
zur Schaltkarte
TB3
BLAU
BLAU
BRAUN
BRAUN
2
Grün
zur Schaltkarte
TB3
Alle Exportmodelle J-460/J-465/J-470/J-480:
230 V AC, 3-adriger Anschluss (50 Hz)
US/Kanada Modelle J-460/J-465/J-470/J-480:
240 V AC, 3-adriger Anschluss (60 Hz)
6.0 Stromanforderungen
Jacuzzi® Whirlpools sind für optimale Leistung Anwendungsflexibilität
konzipiert, wenn sie an die vorgegebene optimale Stromversorgung
angeschlossen werden. Ab Werk sind sie jedoch für die folgenden am
häufigsten vorhandenen Stromanschlüsse konfiguriert:
•
•
Alle US/Kanada-Modelle für 60 Hz: 240 V AC/50 A**
Alle Exportmodelle für 50 Hz: 240 V AC/30 A**
Falls notwendig, kann die Schaltkarte durch einen qualifizierten
Elektriker leicht modifiziert werden, um den Betrieb des Whirlpools mit
einer anderen Stromversorgung zu ermöglichen (siehe Fußnoten in der
Tabelle unten).
US/Kanada Modelle J-460/J-465/J-470/J-480 (60 Hz):
Spannung:
Max. Stromaufnahme:
Frequenz:
Anzahl Adern:
240V AC
240V AC
240V AC
23 A
36 A
45 A
60 Hz
60 Hz
60 Hz
3
3
3
* Bei 30-A-Konfigurationen kann die Heizung nicht betrieben
werden, während eine der Düsenpumpen läuft.
** Bei 50-A-Konfigurationen kann die Heizung nicht betrieben
werden, während beide Düsenpumpen laufen. Das ist die
werkseitige Einstellung.
Bei
60-A-Konfigurationen kann die Heizung betrieben werden,
***
während beide Düsenpumpen laufen.
Seite 12
Alle Exportmodelle J-460/J-465/J-470/J-480 (50 Hz):
Spannung:
Max. Stromaufnahme:
Frequenz:
Anzahl Adern:
Leistungsschalter (2-polig):
240V AC
240V AC
240V AC
16 A
21 A
29 A
50 Hz
50 Hz
60 Hz
3
3
3
20 A*
30 A**
40 A***
* Bei 20-A-Konfigurationen kann die Heizung nicht betrieben
werden, während eine der Düsenpumpen läuft.
** Bei 30-A-Konfigurationen kann die Heizung nicht betrieben
werden, während beide Düsenpumpen laufen. Das ist die
werkseitige Einstellung.
Bei
40-A-Konfigurationen kann die Heizung betrieben werden,
***
während beide Düsenpumpen laufen.
Seite 13
7.0 Auffüllen des Whirlpools
ZUR GEWÄRHLEISTUNG OPTIMALER ERGEBNISSE SOLLTE JEDER
SCHRITT VOR DER DURCHFÜHRUNG VOLLSTÄNDIG GELESEN WERDEN.
1. Vorbereitungen zum Füllen des Whirlpools
• Sämtlichen Schmutz aus dem Whirlpool entfernen. (Die Wanne
wurde zwar werkseitig poliert, sie kann jedoch mit einem
speziellen Whirlpool-Reiniger behandelt werden.) Falls Sie weitere
Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte vor dem Füllen des
Whirlpools an Ihren Jacuzzi Händler.
• Entfernen Sie beide Deckel und Filter des ProClear™
Doppelfiltersystems, wie in Abschnitt 12.1 (Seite 41) dargestellt.
2. Füllen des Whirlpools
• Stecken Sie das Ende Ihres Gartenschlauchs in die leere Kammer
des Skimmerfilters (die linke Filterkammer, wenn sie neben dem
Whirlpool stehen). Füllen Sie den Whirlpool bis zur Hälfte und
stecken Sie dann den Gartenschlauch in die gegenüberliegende
Filterkammer (rechte Filterkammer). Füllen Sie den Whirlpool nun
vollständig auf.
ACHTUNG: Verwenden Sie niemals Wasser aus einer
Wasserenthärtungsanlage. Wenn Ihre Wasser extrem „hart“
ist, sollten Sie zuerst bis zur Hälfte hartes Wasser einfüllen
und dann den Rest mit enthärtetem Wasser auffüllen. Sie
können auch den gesamten Whirlpool nur mit hartem Wasser
füllen und dann einen bei Ihrem Jacuzzi Händler erhältlichen
Wasserzusatz zugeben.
• Füllen Sie den Whirlpool auf, bis das Wasser alle Düsen bedeckt und
gerade an den Boden der in der niedrigsten Stellung befindlichen
Kopfstütze reicht. NICHT ÜBERFÜLLEN!
WICHTIG: Nach dem Entleeren den Whirlpool immer durch
beide Filterkammern auffüllen. Bei Nichtbeachtung kann
in einer der Pumpen Luft eingeschlossen werden, wobei
die Wasserumwälzung verhindert wird. Entfernen Sie den
Schlauch und setzten Sie beide Filterpatronen wie in Abschnitt
12.1 (Seite 41) dargestellt, wieder ein.
3. Einschalten der Stromversorgung
Schalten Sie die Stromversorgung am Leistungsschalter ein. Die
Heizung und die Filter-/Umwälzpumpe werden dadurch automatisch
aktiviert. Ein Blinken der Wassertemperatur sowie der Meldungen
„COOL“ oder „ICE“ auf der LCD-Anzeige ist normal. Weitere
Informationen sind auf Seite 48-50 enthalten.
Seite 14
4. Aktivieren der Düsenpumpen
Vor der Zugabe der Chemikalien in Schritt 5 müssen
alle Düsenpumpen eingeschaltet werden.
5. Zugabe der ersten Chemikalien
Geben Sie die von Ihrem autorisierten Jacuzzi Händler empfohlenen
Wasserchemikalien zu. Ein allgemeiner Leitfaden ist unter
„Aufrechterhalten der Wasserqualität (Seite 46) enthalten.
6. Erhalt einer stabilen Ablesung
Justieren Sie die Chemikalien, bis Sie eine stabile Ablesung
zwischen 3,0 und 4,0 ppm Chlor und 2,0 - 4,0 ppm Brom erhalten.
Zur Gewährleistung eines „gesunden“ Wasserzustandes sollte eine
konstante Ablesung innerhalb der Werte aufrechterhalten werden,
die auf der Innenseite der Titelblattes dieses Handbuchs aufgeführt und von der Association of Pool And Spa Professionals/USA
empfohlen werden. Wenn sich die Werte nicht stabilisieren lassen,
müssen die Dekontaminierungsschritte 9-15 auf der nächsten Seite
durchgeführt werden. Hinweis: Die Dekontaminierungsschritte
9-15 sollten auch nach der „Einwinterung“ (Abschnitt 12.7, Seite 45)
oder nach längerer Stilllegung des Whirlpools durchgeführt werden.
7. Beheizen des Whirlpools
Zum Erwärmen des Whirlpool-Wassers auf eine angenehme
Temperatur befolgen Sie die folgenden Schritte:
• Auf der LCD-Anzeige des Bedienfeldes wird die tatsächliche
Wassertemperatur angezeigt. Drücken Sie entweder die
Taste KÜHLER
oder die Taste WÄRMER
einmal,
um 5 Sekunden lang die eingestellte („set“) Temperatur
einzublenden. Falls Sie eine andere Temperatur wünschen,
drücken Sie einfach innerhalb von 5 Sekunden auf KÜHLER
oder WÄRMER
. Mit jedem Drücken dieser Tasten erhöht oder
verringert sich die eingestellte Temperatur um jeweils 1 Grad.
• Sobald die am Thermostat eingestellte Temperatur erreicht ist,
schaltet sich die Heizung aus.
Wichtige Angaben zur Heizung:
• Die einstellbare Höchsttemperatur des Whirlpools ist 40 °C und die
niedrigste Temperatur ist 27 °C.
• Bei den US/Kanada-Modellen mit einer Stromversorgung von
weniger als 60 A, müssen die Düsenpumpen 1 und 2 ausgeschaltet
werden, um die Heizung betreiben zu können.
• Das Einstellen des Thermostats auf die Höchsttemperatur bewirkt
keine Beschleunigung des Heizvorgangs. Dadurch wird lediglich
eine höhere Endtemperatur erreicht.
• Die Heizung bleibt in Betrieb, bis die eingestellte Temperatur erreicht
ist, und schaltet sich dann aus. Sobald sich das Wasser um ca. 1,5º
unter die eingestellte Temperatur abkühlt, schaltet sich die Heizung
automatisch wieder ein.
Seite 15
8. Anbringen der Whirlpool-Abdeckung
• Die Isolierabdeckung sollte immer angebracht werden, wenn der
Whirlpool nicht benutzt wird. Dadurch wird die Wiederaufwärmzeit
reduziert und es werden Betriebskosten gespart.
• Die für das erste Aufwärmen notwendige Zeit hängt von der
Ausgangstemperatur des Wassers ab.
GEFAHR: Verletzungsgefahr! Vor dem Einsteigen in den Whirlpool
immer zuerst die Wassertemperatur prüfen!
Dekontaminierungsverfahren (Schritte 9-15)
Die unten beschriebenen Schritte 9-15 sind nur erforderlich, wenn die
Chemikalienwerte nach Durchführung der Schritte 1-6 oben nicht stabilisiert
sind. Wenn sich die Werte nach Durchführung der Schritte 1-6 oben bei
3,0 - 4,0 Chlor und 2,0 - 4,0 Brom ppm stabilisiert haben, können die Schritte
9-15 unten ignoriert werden.
9. Pro 378 Liter Wasser 71 g Natriumchlorid zugeben. Die ungefähren
Wasserfüllmengen für jedes Modell sind der Tabelle unten zu entnehmen.
ACHTUNG: Auf keinen Fall dürfen Chlortabletten (Trichlor) in
den Whirlpool gegeben werden! Sie können Schäden an den
Komponenten im Whirlpool verursachen, die nicht durch die
Garantie gedeckt werden.
Wasserfüllvolumen nach Modell
Whirlpool-Modell Ungefähres Füllvolumen
J-460 ......................... 1.210 Liter
J-465 ......................... 1.287 Liter
J-470 ......................... 1.552 Liter
J-480 ......................... 1.703 Liter
10. Während dieses Schrittes darf die Isolierabdeckung nicht angebracht sein,
damit die Chemikaliendämpfe entweichen und Kissen sowie
B
C
Kunststoffknöpfe keinen Schaden durch die Chemikalien
erleiden. Wenn der Whirlpool im Haus aufgestellt ist, Türen
und Fenster öffnen, um eine gute Entlüftung zu
A
gewährleisten. Alle Düsenpumpen eine Stunde lang
einschalten, alle Luftregler öffnen und alle Massageselektorknöpfe in die
mittlere „Kombi“-Stellung drehen (wie rechts gezeigt). Hinweis: Da sich
diese Funktionen nach jeweils 20 Minuten automatisch ausschalten,
müssen die Knöpfe der Düsenpumpen wiederholt gedrückt werden.
ACHTUNG: Bei offener Abdeckung sollte der Whirlpool niemals
unbeaufsichtigt gelassen werden, da er für kleine Kinder und
Haustiere zugänglich wäre.
Seite 16
11. Den Whirlpool am Leistungsschalter ausschalten und die Wanne, wie in
Abschnitt 12.2 (Seite 43) beschrieben, ablassen.
12. Den Whirlpool mit sauberem Leitungswasser aus einem Gartenschlauch
auffüllen, bis alle Düsen bedeckt sind und das Wasser etwas unter der
untersten Kopfstütze steht, diese aber nicht berührt (NICHT ÜBERFÜLLEN!)
ACHTUNG: Verwenden Sie niemals Wasser aus einer
Wasserenthärtungsanlage. Wenn Ihre Wasser extrem „hart“ ist,
sollten Sie zuerst bis zur Hälfte hartes Wasser einfüllen und dann
den Rest mit enthärtetem Wasser auffüllen. Sie können auch den
gesamten Whirlpool nur mit hartem Wasser füllen und dann einen
bei Ihrem Jacuzzi Händler erhältlichen Wasserzusatz zugeben.
13. Lassen Sie sich von Ihrem Jacuzzi Händler bezüglich
Chemikalienempfehlungen beraten. Fügen Sie dem Wasser Chemikalien
hinzu, um eine konstante Ablesung innerhalb der Werte zu erhalten, die
auf der Innenseite des Titelblattes dieses Handbuchs aufgeführt und von
der Association of Pool And Spa Professionals/USA empfohlen werden.
14. Beim Hinzugeben von Chemikalien stets alle Düsenpumpen einschalten,
um eine gute Vermischung zu gewährleisten. Die Isolierabdeckung muss
ebenfalls geöffnet bleiben, bis die Werte unter 4,0 ppm fallen, damit
Kissen und Kunststoffknöpfe nicht von den Chemikalien angegriffen werden.
ACHTUNG: Bei offener Abdeckung sollte der Whirlpool niemals
unbeaufsichtigt gelassen werden, da er für kleine Kinder und
Haustiere zugänglich wäre.
ACHTUNG: Zur Vermeidung des unwahrscheinlichen Falls
einer durch das Wasser übertragenen Krankheit, sollten die
Chemikalienwerte stets innerhalb der in Schritt 6 aufgeführten
Werte gehalten werden. Falls Sie oder Ihre Gäste nach dem Baden
Anzeichen einer solchen Erkrankung zeigen, stellen Sie den
Gebrauch sofort ein und suchen Sie ärztlichen Rat.
15. Justieren Sie die Chemikalien, bis Sie eine stabile Ablesung zwischen
3,0 und 4,0 ppm Chlor und 2,0 - 4,0 ppm Brom erhalten. Anschließend
sollte der Whirlpool 8 Stunden ungestört bleiben. Das Wasser nach
8 Stunden erneut testen, um festzustellen, ob sich die Werte stabilisiert
haben. Wenn sich die Werte stabilisiert haben, kann der Whirlpool benutzt
werden. Zur Gewährleistung eines „gesunden“ Wasserzustandes sollte
eine konstante Ablesung innerhalb der Werte aufrechterhalten werden, die
auf der Innenseite der Titelblattes dieses Handbuchs aufgeführt und von
der Association of Pool And Spa Professionals/USA empfohlen werden.
Haben sich die Werte bis dahin nicht stabilisiert, muss dieses Verfahren
vollständig (Schritt 1-15) wiederholt werden, bis eine stabile Ablesung
erzielt wird.
Seite 17
8.0 Bedienelemente
8.1 Bedienfeld
A. Wahltaste:
Programmier­
funktionen für
den Filterzyklus.
B. Zyklustaste:
Gibt Zugriff auf
den FilterzyklusProgrammier­
modus und den
nächsten Zyklus.
D
C
E
B
A
AM
PM
J
STANDARD
I
F
G
H
*Die abgebildete Anzeige dient nur als
Beispiel, die eigentliche Wassertemperatur
ist unterschiedlich.
C. Modustaste:
Schaltet zwischen Standard- und Sparmodus für Filtration/Heizung
um.
D. Anzeigetaste: Zeigt die Uhrzeit an und wird zum Einstellen der
Uhrzeit und Verriegelungsfunktionen verwendet.
E. Invertierungstaste: Invertiert die 4-stellige LCD-Hauptanzeige.
F. Wärmer- und Kühler-Tasten: Diese Tasten zeigen die eingestellte
Temperatur an und werden zum Erhöhen und Reduzieren der
Temperatur verwendet. Sie zeigen auch andere programmierbare
Funktionen an.
G. Licht Ein/Aus-Taste: Schaltet die Wasserfall-, Fußmulden- und
Logobeleuchtung gleichzeitig ein. Beim ersten Drücken der Taste
wird die hohe Lichtstärke, beim zweiten Drücken die mittlere und
beim dritten Drücken die schwache Lichtstärke gewählt. Beim vierten
Drücken wird die Beleuchtung ausgeschaltet. Die Anzeigefarbe wird
durch die unten aufgeführte (H) Lichtmodustaste geändert.
H. Lichtmodustaste: Dient zur Auswahl einer von 5 Farben für
die Wasserfall-, Fußmulden- und Logobeleuchtung. Weitere
Informationen sind auf Seite 25 enthalten.
I. DÜSEN 1-Taste: Regelt die Düsenpumpe 1 (Ein, Aus).
J. DÜSEN 2-Taste: Regelt die Düsenpumpe 2 (Ein, Aus).
Seite 18
8.2 LCD-Anzeige
=Schloss: Zeigt,
dass Bedienfeld,
Temperature­
instellung oder
Filterzyklus­
programmierung
gesperrt sind.
AM
PM
STANDARD
=Heizung:
Zeigt, dass die
Heizung läuft.
=Ozon: Zeigt, dass der optionale CD-Ozonator eingeschaltet ist.
=Filterzyklus einstellen: Zeigt, dass auf die Programmierfunktion
des Filterzyklus zugegriffen wird.
=Filterzyklusnummer: Zeigt, welcher programmierte Filterzyklus
läuft.
=Filterzyklus: Zeigt den aktivierten programmierten Filterzyklus.
=Filterzyklus-Startzeit: Zeigt, dass auf die Programmierung der
Startzeit des Filterzyklus zugegriffen wird.
=Filterzyklus-Dauer: Zeigt, dass auf die Programmierung der
Dauer des Filterzyklus zugegriffen wird.
=Eingestellte Temperatur: Zeigt, dass die aktuell eingestellte
Temperatur angezeigt wird.
=Eingestellte Uhrzeit: Zeigt, dass die aktuelle Uhrzeit angezeigt wird.
=Filtermeldung: Weist auf die Notwendigkeit einer Reinigung und/
oder eines Ersatzes des Filters hin.
=Beleuchtung: Zeigt, dass die Beleuchtung eingeschaltet ist.
=Düsen 1: Zeigt, dass die Düsenpumpe 1 eingeschaltet ist.
=Düsen 2: Zeigt, dass die Düsenpumpe 2 eingeschaltet ist.
STANDARD
=Modus: Zeigt den gewählten Filtermodus. Hinweis: Wenn kein
Symbol erscheint, ist der Sparmodus gewählt.
Seite 19
8.3 Funktionsmerkmale des J-480 Spa
H
E
E
M
N
L
D
D
S
F
C
F
C
T
R
K
U
U
Q
Q
V
J
U
T
G
U
Q
W
O
G
F
F
P
I
E
D
Y
C
B
C
E
D
Änderung der Funktionsmerkmale ohne Vorankündigung vorbehalten.
A. Bedienfeld
B. Wasserfall-Regelventil
C. Luftreglerventil (4 Stück) Luftzufuhr
zu den angegebenen Düsengruppen
(Seite 29).
D. Optionale Audiosystem-Lautsprecher
(4 Stück)
E. Justierbare Kissen (4 Stück)
F. Getränkehalter (4 Stück)
G. Massageselektor (2 Stück) Zur
Regelung der angegebenen
Düsengruppen (Seite 28).
H. Wasserfälle (2 Stück)
I. FX-Düsen (4 Stück) Und FX2-Düsen
(2 Stück)
J. ProClear™ Plus Filterbeutel
K. ProClear™ Skimmer- und Filterpatrone
mit integriertem Chemikalienspender
L. NX-Düsen (2 Stück) Und MX2-Düsen
(3 Stück)
M. FX2-Düsen (2 Stück)
Seite 20
A
X
N. NX-Düsen (2 Stück) Und RX-Düsen
(10 Stück)
O. Entspannungsdüsen:
A. FX-Rückendüsen (6 Stück)
B.BX-Düse für Handgelenke und
Waden (6 Stück)
C.FX2-Fußdüsen (2 Stück)
P. Beleuchtetes Sitzlogo
Q. Abdeckung der Fußmuldenfilterans­
augung (3 Stück)
R. Abdeckung der Bodenfilteransaugung
S. Wasserfall-Filtrationsrückführung
T. FX-Wadendüsen (4 Stück)
U. FX-Fußmuldendüsen (4 Stück)
V. Beleuchtete IX-Massenaspirationsdüse
W. Schwerkraftabfluss/Heizungseingang/
Optionale Ozonrückleitungsarmatur
X. Durchflussregler für beleuchtete
Massenaspirationsdüse
Y. Optionaler Audiosystem-Empfänger
8.4 Funktionsmerkmale des J-470 Spa
H
E
E
M
N
L
D
D
F
C
S
F
C
T
R
U
K
U
Q
U
U
Q
G
O
Q
V
J
W
G
F
F
P
I
Z
E
E
D
Y
C
B
A
X
C
D
Änderung der Funktionsmerkmale ohne Vorankündigung vorbehalten.
A. Bedienfeld
B. Wasserfall-Regelventil
C. Luftreglerventil (4 Stück) Luftzufuhr
zu den angegebenen Düsengruppen
(Seite 31).
D. Optionale Audiosystem-Lautsprecher
(4 Stück)
E. Justierbare Kissen (4 Stück)
F. Getränkehalter (4 Stück)
G. Massageselektor (2 Stück) Zur
Regelung der angegebenen
Düsengruppen (Seite 30).
H. Wasserfälle (2 Stück)
I. FX-Düsen (6 Stück)
J. ProClear™ Plus Filterbeutel
K. ProClear™ Skimmer- und Filterpatrone
mit integriertem Chemikalienspender
L. NX-Düsen (2 Stück) Und MX2-Düsen
(3 Stück)
M. FX2-Düsen (2 Stück)
N. NX-Düsen (2 Stück) Und RX-Düsen
(10 Stück)
O. FX2-Düse
P. Beleuchtetes Sitzlogo
Q. Abdeckung der
Fußmuldenfilteransaugung (3 Stück)
R. Abdeckung der Bodenfilteransaugung
S. Wasserfall-Filtrationsrückführung
T. FX-Wadendüsen (2 Stück)
U. FX-Fußmuldendüsen (4 Stück)
V. Beleuchtete IX-Massenaspirationsdüse
W. Schwerkraftabfluss/Heizungseingang/
Optionale Ozonrückleitungsarmatur
X. Durchflussregler für beleuchtete
Massenaspirationsdüse
Y. Optionaler Audiosystem-Empfänger
Z. FX-Düsen (4 Stück) und FX2-Düsen
(2 Stück)
Seite 21
8.5 Funktionsmerkmale des J-465 Spa
H
E
N
E
O
I
Q
D
D
C
C
T
G
K
L
M
Q
R
L
F
Q
L
S
O
F
P
B
V
F
E
I
D
A
U
C
D
Änderung der Funktionsmerkmale ohne Vorankündigung vorbehalten.
A. Bedienfeld
B. Wasserfall-Regelventil
C. Luftreglerventil (3 Stück) Luftzufuhr
zu den angegebenen Düsengruppen
(Seite 33).
D. Optionale Audiosystem-Lautsprecher
(4 Stück)
E. Justierbare Kissen (4 Stück)
F. Getränkehalter (3 Stück)
G. Massageselektor (1 Stück) Zur
Regelung der angegebenen
Düsengruppen (Seite 32).
H. Wasserfall
I. FX-Düsen (16 Stück)
J. ProClear™ Plus Filterbeutel
K. ProClear™ Skimmer- und Filterpatrone
mit integriertem Chemikalienspender
Seite 22
E
O
J
L. Abdeckung der Fußmuldenfilterans­
augung (3 Stück)
M. Abdeckung der Bodenfilteransaugung
N. NX-Düsen (2 Stück)
O. FX2-Düsen (7 Stück)
P. BX-Düsen (4 Stück)
Q. MX-Düsen (5 Stück)
R. Beleuchtete IX-Massenaspirationsdüse
S. Schwerkraftabfluss/Heizungseingang/
Optionale Ozonrückleitungsarmatur
T. Wasserfall-Filtrationsrückführung
U. Durchflussregler für beleuchtete
Massenaspirationsdüse
V. Optionaler Audiosystem-Empfänger
8.6 Funktionsmerkmale des J-460 Spa
H
E
E
J
I
N
D
D
C
C
G
S
P
Q
M
N
L
M
O
K
N
P
C
P
R
C
F
F
D
J
I
D
J
I
I
I
I
E
B
T
A
U
E
Änderung der Funktionsmerkmale ohne Vorankündigung vorbehalten.
A. Bedienfeld
B. Wasserfall-Regelventil
C. Luftreglerventile (4 Stück)
Luftzufuhr zu den angegebenen
Düsengruppen (Seite 35).
D. Optionale AudiosystemLautsprecher (4 Stück)
E. Justierbare Kissen (4 Stück)
F. Getränkehalter (2 Stück)
G. Massageselektor (1 Stück) Zur
Regelung der angegebenen
Düsengruppen (Seite 34).
H. Wasserfall
I. FX-Düsen (18 Stück)
J. FX2-Düsen (5 Stück)
K. ProClear™ Plus Filterbeutel
L. ProClear™ Skimmer- und
Filterpatrone mit integriertem
Chemikalienspender
M. BX-Düsen (4 Stück)
N. MX2-Düsen (5 Stück)
O. Beleuchtete
IX-Massenaspirationsdüse
P. Abdeckung der Fußmuldenfilter­
ansaugung (3 Stück)
Q. Abdeckung der
Bodenfilteransaugung
R. Schwerkraftabfluss/
Heizungseingang/Optionale
Ozonrückleitungsarmatur
S. Wasserfall-Filtrationsrückführung
T. Durchflussregler für beleuchtete
Massenaspirationsdüse
U. Optionaler
Audiosystem-Empfänger
Seite 23
9.0 Betriebsanleitung
Ihr Jacuzzi® Whirlpool ist mit einem Touchpad-Bedienfeld,
Massageselektorknöpfen und Luftreglerknöpfen ausgestattet, die alle
am oberen Rand des Whirlpools angeordnet sind (Seite 20-23). Anhand
dieser Tasten und Regler werden viele Sonderfunktionen des Jacuzzi
bedient. Machen Sie sich mit den folgenden Informationen vertraut,
damit sie alle Funktionen Ihres Whirlpools effizient nutzen können.
9.1 Anzeige-Taste
Durch Drücken dieser Taste wird die vierstellige Hauptanzeige
der LCD des Hauptbedienfeldes umgedreht, damit sie von
innerhalb oder außerhalb des Whirlpools sichtbar ist.
9.2 Aktivieren der Düsen von Pumpe 1
Diese Taste ist mit JETS 1 beschriftet und dient zur Regelung
der Jetpumpe 1. Durch Drücken dieser Taste wird die Jetpumpe
1 ein- und ausgeschaltet.
9.3 Aktivieren der Düsen von Pumpe 2
Diese Taste ist mit JETS 2 beschriftet und dient zur Regelung
der Jetpumpe 2. Durch Drücken dieser Taste wird die Jetpumpe
2 ein- und ausgeschaltet.
Automatische Abschaltung — Jede manuell eingeschaltete Pumpe
schaltet sich nach ca. 20 Minuten automatisch aus. Wenn ein längerer
Düsenbetrieb gewünscht wird, können die Pumpen einfach erneut
eingeschaltet werden.
9.4 Auswahl der gewünschten Massagefunktion
Ihr Jacuzzi Whirlpool ist mit Massagefunktionen
B
C
ausgestattet, die Sie je nach Wunsch einstellen können.
Jedes Modell weist einen Massageselektor auf, mit dem
die Massage und Stärke durch Umleitung des Wassers
A
zwischen den verschiedenen Düsensystemen eingestellt
werden kann. Drehen Sie den Massageselektor auf die Stellung
A (Kombination), B oder C, um den Wasserdruck an verschiedene
Düsengruppen zu leiten. Hinweis: Das/die Massageselektorventil/
e liefern in den Positionen A (Kombination), B und C die beste
Leistung. Aufgrund des hohen Wasserdurchflusses können sich die
Geräuschpegel zwischen den verschiedenen Ventilstellungen ändern,
was normal ist. Bei abgedecktem Whirlpool sollte das Ventil in Stellung
A gelassen werden, um eine optimale Filtration zu gewährleisten. Die
Stellungen B oder C dienen für maximale Düsenleistung während der
Benutzung des Whirlpools.
Seite 24
9.5 Licht Ein/Aus-Taste
Durch Drücken dieser Taste werden Logo-, Fußmulden-IXDüsen- und Wasserfallbeleuchtung sowie die optionale
Außenbeleuchtung eingeschaltet und bei jedem Drücken wie
folgt eingestellt: hoch - mittel - schwach - aus. Hinweis: Die
Innenbeleuchtung schaltet sich nach 1 Stunde automatisch aus.
Die Außenbeleuchtung wird durch eine Fotozelle aktiviert.
9.6 Lichtmodus-Taste
Mittels dieser Taste können 5 Beleuchtungsmodi ausgewählt
werden. Drücken Sie diese Taste wie folgt, um ihren bevorzugten
Beleuchtungseffekt zu wählen:
Einmal
drücken
Erneut
drücken
Erneut
drücken
Schneller Wechsel verschiedener Farben:
Zeigt Hunderte von Farben im 5-Sekunden-Intervall an.
Langsamer Wechsel verschiedener Farben:
Zeigt Hunderte von Farben im 20-Sekunden-Intervall an.
Halten der Farbenmischung:
Hält die gewählte Farbe aus dem langsamen
Wechsel der Farben fest.
BLAU (X4) VIOLETT (X5) ROT (X6) BERNSTEIN (X7) GRÜN (X8) AQUA (X9) FAST WEISS (X10)
Erneut
drücken
Einzelfarbe:
Wählt eine von 7 soliden (hoch-intensiven) Farben aus.
ODER
3 Sekunden
gedrückt
halten
Spezialeffekte (Übersteuert alle Modi):
Automatisches und zufälliges Mischen,
Blinken und Richtungswechsel der Farben.
Seite 25
Hinweis: Wenn die Beleuchtung innerhalb von 5 Minuten aus- und
wiedereingeschaltet wird, wird der jeweils zuvor gewählte Modus wieder
aktiviert. Andernfalls schaltet sich automatisch wieder der Modus für
schnelles Wechseln verschiedener Farben ein. Der Einzelfarbe-Modus
wird auf unbegrenzte Zeit aufrechterhalten, bis eine andere Einstellung
vorgenommen wird oder ein Stromausfall eintritt.
9.7 Einstellen der einzelnen Düsen
Der Wasserfluss zu bestimmten Düsen kann durch Drehen
des Außenteils der Düse erhöht oder verringert werden.
Hinweis: Mindestens 6 Düsen müssen immer geöffnet sein.
9.8 Einstellen der PowerPro™ MX2 Düsen
Die PowerPro MX2-Düse in den gewünschten Winkel neigen.
Die Düse im Uhrzeigersinn drehen, um den Durchfluss
zu reduzieren, oder gegen den Uhrzeigersinn, um den
Durchfluss zu erhöhen. Hinweis: Mindestens 6 Düsen müssen
immer geöffnet sein.
9.9 Einstellen der RX Düsen
Den mittleren Düseneinstellknopf im Uhrzeigersinn drehen,
um den Wasserfluss zu reduzieren oder auszuschalten.
Den mittleren Düseneinstellknopf gegen den Uhrzeigersinn
drehen, um den Wasserfluss einzuschalten oder zu erhöhen.
Hinweis: Mindestens 6 Düsen müssen immer geöffnet sein.
9.10 Wasserfallregler
Das Wasserfallreglerventil (Seite 28-35) gegen den
Uhrzeigersinn drehen, um den Wasserfall zu verstärken.
Das Reglerventil im Uhrzeigersinn drehen, um den Wasserfall
zu verringern oder auszuschalten.
9.11 Luftregler
Bestimmte Düsensysteme habe ihren eigenen Luftregler.
Jeder Regler führt den Wasserleitungen zu den jeweiligen
Düsengruppen Luft zu (Seite 28-35). Den Luftregler gegen
den Uhrzeigersinn drehen, um diesen zu öffnen, oder im
Uhrzeigersinn, um diesen zu schließen. Um den Wärmeverlust
minimal zu halten, sollten bei Nichtgebrauch des Whirlpools alle
Luftregler geschlossen werden.
9.12 Optionales Jacuzzi Audiosystem
Ein optionales Jacuzzi Sound System
vervollständigt das Vergnügen in Ihrem Jacuzzi
Modell. Diese Modelle sind mit einem AM/FMEmpfänger, CD/MPE-Player und vier hochwertigen
wasserbeständigen Lautsprechern ausgestattet,
Seite 26
MARINE
MRD 60
SOURCE
DISC IN
MUTE
INTRO
1
RANDOM
2
AUDIO
SET
TRACK
POWER
REPEAT
3
4
5
DISK
AUTO
LOCAL
SCAN
6
TUNE
BAND
die sich durch hervorragende Tonqualität und lange Lebenszeit
auszeichnen. Die enthaltene drahtlose Fernbedienung ermöglicht die
Fernsteuerung von Sound und Düsen. Hinweis: Jeder Lautsprecher ist mit
einem integrierten Infrarotsensor ausgestattet, der auf die Befehle von
der Fernbedienung reagiert. Genaue Informationen zur Bedienung der
Stereoanlage sind in Abschnitt 19.0 (Seite 57) enthalten.
Seite 27
9.13 Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-480
3
5
2b
1b
2b
5
2a
4
2a
5
1
2
1a
1a
2a
3
4
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Massageselektor (1-2)
•Massageselektor 1 leitet den Auslass der Pumpe 2 zwischen den
Düsengruppen 1a-1b um.
•Massageselektor 2 leitet den Auslass der Pumpe 1 zwischen den
Düsengruppen 2a-2b um.
Wasserfallselektor (3)
•Der Wasserfallselektor 3 regelt den Auslass der Umwälzpumpe an die
Wasserfälle.
Massageselektor (4)
•Massageselektor 4 regelt den Auslass der Pumpe 1 an die
Fußmulden-IX-Düse.
Düsen ohne Massageselektorregelung (5)
• Die Düsen 5 sind immer eingeschaltet, wenn die Düsenpumpe 2 läuft.
Seite 28
9.14 Diagramm für Luftregler am J-480
2
3
2
2
3
3
4
2
4
2
1
4
1
4
4
1
4
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Bedienung der Luftregler
• Die Luftregler 1-4 drehen, um den jeweiligen Düsengruppen Luft
zuzuführen.
• Die mittlere Fußmulden-IX-Düse saugt immer Luft an, während
die Düsenpumpe 1 in Betrieb ist. Diese Düse verfügt über keinen
Luftregler.
Seite 29
9.15 Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-470
3
5
2b
1b
2b
5
2a
4
5
2
1
2a
1a
3
4
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Massageselektor (1-2)
•Massageselektor 1 leitet den Auslass der Pumpe 2 zwischen den
Düsengruppen 1a-1b um.
•Massageselektor 2 leitet den Auslass der Pumpe 1 zwischen den
Düsengruppen 2a-2b um.
Wasserfallselektor (3)
•Der Wasserfallselektor 3 regelt den Auslass der Umwälzpumpe an die
Wasserfälle.
Massageselektor (4)
•Massageselektor 4 regelt den Auslass der Pumpe 1 an die
Fußmulden-IX-Düse.
Düsen ohne Massageselektorregelung (5)
• Die Düsen 5 sind immer eingeschaltet, wenn die Düsenpumpe 2 läuft.
Seite 30
9.16 Diagramm für Luftregler am J-470
1
3
2
2
3
3
1
4
1
4
1
1
4
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Bedienung der Luftregler
• Die Luftregler 1-4 drehen, um den jeweiligen Düsengruppen Luft
zuzuführen.
• Die mittlere Fußmulden-IX-Düse saugt immer Luft an, während
die Düsenpumpe 1 in Betrieb ist. Diese Düse verfügt über keinen
Luftregler.
Seite 31
9.17 Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-465
3
4
1a
4
1
4
4
1b
2
4
1b
1b
3
2
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Massageselektor (1)
• Massageselektor 1 leitet den Auslass der Pumpe 1 zwischen den
Düsengruppen 1a-1b um.
Massageselektor (2)
• Massageselektor 2 regelt den Auslass der Pumpe 1 an die Fußmulden-IX-Düse.
Wasserfallselektor (3)
• Der Wasserfallselektor 3 regelt den Auslass der Umwälzpumpe an die
Wasserfälle.
Düsen ohne Massageselektorregelung (4)
• Die Düsen 4 sind immer eingeschaltet, wenn die Düsenpumpe 2 läuft.
Seite 32
9.18 Diagramm für Luftregler am J-465
2
1
2
1
2
2
2
3
1
2
3
3
3
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Bedienung der Luftregler
• Die Luftregler 1-3 drehen, um den jeweiligen Düsengruppen Luft
zuzuführen.
Seite 33
9.19 Diagramm für Massage-/Wasserfallauswahl am J-460
3
4
1b
4
1
4
L
1a
2
K
4
4
1a
3
2
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Massageselektor (1)
•Massageselektor 1 leitet den Auslass der Pumpe 1 zwischen den
Düsengruppen 1a-1b um.
Massageselektor (2)
•Massageselektor 2 regelt den Auslass der Pumpe 1 an die
Fußmulden-IX-Düse.
Wasserfallselektor (3)
•Der Wasserfallselektor 3 regelt den Auslass der Umwälzpumpe an die
Wasserfälle.
Düsen ohne Massageselektorregelung (4)
• Die Düsen 4 sind immer eingeschaltet, wenn die Düsenpumpe 2 läuft.
Seite 34
9.20 Diagramm für Luftregler am J-460
4
1
4
1
4
3
L
2
5
K
3
2
3
3
2
Änderung der Bedienungsanweisungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Bedienung der Luftregler
• Die Luftregler 1-4 drehen, um den jeweiligen Düsengruppen Luft
zuzuführen.
• Die mittlere Fußmulden-IX-Düse (5) saugt immer Luft an, während
die Düsenpumpe 1 in Betrieb ist. Diese Düse verfügt über keinen
Luftregler.
Seite 35
10.0 Heizmodi
Mit dem Regelsystem Ihres Whirlpools kann ein programmierbarer
Standard- oder Sparmodus aktiviert werden, der sich auf den Betrieb der
Heizung auswirkt. Weitere Informationen sind den Abschnitten 10.1 und
10.2 unten zu entnehmen.
10.1 Standardmodus (werkseitige Standardeinstellung)
Der Standardmodus wird meistens von Kunden in kaltem
Klima angewendet, wo die Aufheizzeit aufgrund der tieferen
Außentemperaturen länger dauert. In diesem Modus wird die
Wassertemperatur durch die eingestellte Temperatur geregelt, wobei die
Heizung bei Bedarf automatisch eingeschaltet wird.
10.2 Sparmodus
Der Sparmodus wird meistens von Kunden in warmem Klima angewendet, wo die Aufheizzeit aufgrund der höheren Außentemperaturen nur
sehr kurz ist. In diesem Modus wird die Wassertemperatur nur dann
durch die eingestellte Temperatur geregelt, wenn ein programmierter
Filterzyklus programmiert ist (außer wenn in Sommerlogik-Einstellung
[Seite 38]).
10.3 Auswahl von Standard- oder Sparmodus
Drücken Sie die MODUS-Taste
, um den Standard- oder den
Sparmodus auszuwählen. Der gewählte Modus wird durch die
Anzeigelampe rechts auf der LCD-Anzeige des Bedienfelds angezeigt.
10.4 Reinigender „Ausblas“-Zyklus
Der Reinigungszyklus wird sowohl im Standard- als auch im Sparmodus
täglich einmal um 12 Uhr mittags zwei Minuten lang eingeschaltet.
Dieser Modus ist nicht vom Benutzer programmierbar. Dabei wird die
Düsenpumpe 2 eine Minute eingeschaltet, um das Wasser in den Rohren
umzuwälzen. Nach 1 Minute schaltet sich die Düsenpumpe 2 aus und
die Düsenpumpe 1 schaltet sich 1 Minute lang ein und dann wieder aus.
Seite 36
11.0 Programmieranleitung
11.1 Programmieren der Betriebszeit für Filter/Umwälzpumpe
Die Sentry Steuerung ermöglicht ein leichtes Einstellen zwei separater
Aspekte des Filter-/Umwälzpumpenbetriebs.
1. Die Uhrzeit (Startzeit), zu der sich die Filter-/Umwälzpumpe
einschaltet.
2. Die Dauer des Betriebs der Filter-/Umwälzpumpe.
Die werkseitige Standardeinstellung für die Startzeit ist 24.00
(Mitternacht). Die Standarddauer ist 24 Stunden. Um diese Einstellungen
zu verändern, drücken Sie die ZYKLUS-Taste
fünfmal, um den
Programmiermodus für die Filter-Umwälzpumpe aufzurufen. Wenn
auf der LCD-Anzeige „Circ“ angezeigt ist, kann das System mit den
Änderungen programmiert werden.
•
•
•
•
•
Drücken Sie einmal die WAHL-Taste
. Die vorherige
programmiert Startzeit wird auf der LCD-Anzeige eingeblendet.
Drücken Sie entweder die Taste WÄRMER
oder die Taste
KÜHLER, um die Startzeit in Stufen von jeweils 30 Minuten
einzustellen.
Drücken Sie die WAHL-Taste
, um die Dauer zu programmieren.
Drücken Sie die Taste WÄRMER
oder
KÜHLER,
um die Dauer in Stufen von jeweils 1 Stunde einzustellen.
Drücken Sie die ANZEIGE-Taste
, um die Änderungen zu
speichern und die Hauptanzeige für die Wassertemperatur wieder
aufzurufen. Hinweis: Wenn innerhalb von 30 Sekunden keine Taste
gedrückt wird, gehen alle Änderungen verloren und die Anzeige kehrt
automatisch zur standardmäßigen Wassertemperaturanzeige zurück.
Hinweis: Wenn der Standardmodus gewählt ist (Abschnitt 10.3, Seite 36)
schaltet sich die Filter-/Umwälzpumpe bei jedem Wärmebedarf automatisch
ein, unabhängig von der programmierten Startzeit oder Dauer.
11.2 Programmieren der Filterzyklen
Ihr Whirlpool bietet vier 30 Minuten lange Filterzyklen, bei denen die
Filter-/Umwälzpumpe aktiviert wird. Diese Zyklen wurden werkseitig
programmiert für einen Start um 6.00 Uhr, 12.00 Uhr, 18.00 Uhr und
24.00 Uhr. Die Steuerung ermöglicht ein leichtes Einstellen zwei
separater Aspekte jedes Zyklus: 1) Die Uhrzeit des Zyklusbeginns; 2) die
Dauer des Zyklus.
Hinweis: Wenn der Standardmodus gewählt (Abschnitt 10.3, Seite 36)
und die Filter-/Umwälzpumpe auf die werkseitige vorgegebene Dauer
von 24 Stunden eingestellt ist (Abschnitt 11.1), wird jeder Zyklus während
seines Betriebs auf dem Hauptbedienfeld angezeigt. Im Betrieb zeigt
Seite 37
sich jedoch keine Veränderung. Wird jedoch der Sparmodus gewählt
(Abschnitt 10.3, Seite 36), schaltet sich die Heizung nur während eines
programmierten Filterzyklus ein.
Wenn eine Sommerlogik-Bedingung aktiviert ist (siehe Hinweis
unten), schaltet sich die Filter-/Umwälzpumpe für alle programmierten
Filterzyklen ein.
Sommerlogik: Bei warmem Wetter kann die Wassertemperatur im
Whirlpool die eingestellte Temperaturgrenze übersteigen. Dieser
Zustand kann durch die von der Filter-/Umwälzpumpe und den
Düsenpumpen übertragene Wärme verursacht werden. Wenn die
Wassertemperatur 35 °C übersteigt und zwei Grad über die eingestellte
Temperatur ansteigt, tritt eine Sommerlogik-Bedingung ein, durch die
die Filter-/Umwälzpumpe und der optionale Ozonator (falls vorhanden)
deaktiviert werden. Diese Sicherheitseinrichtung kann nicht verändert
werden! Filter-/Umwälzpumpe und Ozonator bleiben ausgeschaltet, bis
sich die Wassertemperatur auf die eingestellte Temperatur abgekühlt
hat (außer zwischen 12 und 2 Uhr, wenn die Filter-/Umwälzpumpe den
nicht-veränderbaren 2-stündigen Zyklus läuft). Zur Vermeidung einer
Sommerlogik-Bedingung muss eventuell die Betriebszeit der Filter-/
Umwälzpumpe bei warmem Wetter reduziert werden.
Um diese Einstellungen zu verändern, drücken Sie zuerst die ZYKLUSTaste
, um den Programmiermodus für die Filter-Umwälzpumpe
aufzurufen. Auf der LCD-Anzeige wird oben rechts Folgendes
eingeblendet:
1*
*Hinweis: Die Nummer
ist je nach dem zu
programmierenden
Filterzyklus unterschiedlich.
Das System kann nun die geänderte Startzeit für Zyklus Nummer 1
akzeptieren. Gleichzeitig wird auf der großen vierstelligen Anzeige in der
Mitte der Anzeige die derzeit programmierte Startzeit für diesen Zyklus
eingeblendet. Ihnen stehen nun folgende vier Optionen zur Verfügung:
1. Drücken Sie entweder die Taste WÄRMER
oder die Taste
KÜHLER, um die Startzeit in Stufen von jeweils 30 Minuten
einzustellen.
2. Drücken Sie die Taste ZYKLUS
, um die Startzeiten der nachfolgenden Zyklen anzuzeigen und einzustellen. Bei jedem Drücken
wird auf der großen vierstelligen Anzeige der derzeit programmierte
Status eingeblendet. Zum Einstellen eines angezeigten Wertes
drücken Sie entweder die Taste WÄRMER
oder die Taste
KÜHLER
.
Seite 38
3. Drücken Sie die WAHL-Taste
, um das Menü von der Startzeit bis
zur Dauer zu durchlaufen. Dabei wird bei jedem Drücken auf der großen
vierstelligen Anzeige die derzeit programmierte Dauer angezeigt.
Drücken Sie entweder die Taste WÄRMER
oder die Taste
KÜHLER, um die Dauer in Stufen von jeweils 15 Minuten einzustellen.
4. Drücken Sie die ANZEIGE-Taste
, um die Änderungen zu
speichern und die Hauptanzeige für die Wassertemperatur wieder
aufzurufen. Hinweis: Wenn innerhalb von 30 Sekunden keine Taste
gedrückt wird, gehen alle Änderungen verloren und die Anzeige kehrt
automatisch zur standardmäßigen Wassertemperaturanzeige zurück.
Wenn sich ein programmierter Filter-/Heizzyklus einschaltet, erscheint
auf der LCD-Anzeige die folgende Meldung:
1*
*Hinweis: Die Nummer
ist je nach dem zu
programmierenden
Filterzyklus unterschiedlich.
Sie können die Programmierung jedes Aspekts des Filter-/Heizzyklus
jederzeit überprüfen, indem Sie zunächst die Taste ZYKLUS
drücken und dann das Menü durch Drücken der Taste ZYKLUS
oder der WAHL-Taste
durchlaufen. Während dieses Prozesses
kann die Programmierung nur durch Drücken der Taste WÄRMER
oder der Taste KÜHLER
geändert werden.
11.3 Einstellen der Uhrzeit
Obwohl sich die Sentry Steuerung auch bei längerem Stromausfall die
aktuelle Tageszeit merkt, muss die Tageszeit gelegentlich neu eingestellt
werden. Beispiel: Wenn Sie nicht in der Pazifik-Zeitzone leben, muss die
Uhrzeit auf die entsprechende Zeitzone eingestellt werden. (Das System
stellt sich automatisch auf Sommer-/Winterzeit ein.) Für diese Einstellung
muss innerhalb von jeweils fünf Sekunden die ANZEIGE, MODUSund wieder die ANZEIGE-Taste
gedrückt werden. Daraufhin
wird die Stunde als Zahl gefolgt von AM (vormittags) oder PM (nachmittags)
eingeblendet. Jedesmal wenn innerhalb von fünf Sekunden die Taste
WÄRMER
oder die Taste KÜHLER
gedrückt wird, stellt sich
der Stundenwert jeweils vor oder zurück. Drücken Sie die Anzeige-Taste
erneut, um die Minuten anzuzeigen. Die Minuten falls notwendig
durch Drücken der Tasten WÄRMER
oder KÜHLER
einstellen.
Nach 5 Sekunden kehrt die Anzeige wieder in den normalen Modus
zurück und die Einstellungen werden gespeichert.
11.4 Verriegelung des Hauptbedienfeldes
Um einen unberechtigten Zugang zum Whirlpool zu verhindern, ist die
Sentry Steuerung mit einem einzigartigen System zum Verriegeln des
Seite 39
Bedienfeldes ausgestattet, das die Regler am Bedienfeld deaktiviert.
• Verriegeln des Hauptbedienfeldes: Drücken Sie innerhalb von jeweils
fünf Sekunden die ANZEIGE, MODUS, und die
WÄRMER-Taste
. Auf der LCD-Anzeige erscheint das
Vorhängeschlosssymbol. Bei verriegeltem Bedienfeld können VERRIEGELT
keine Komponenten eingeschaltet und nur die Einstellung
des Standard- und Sparmodus für Filtration/Heizung sowie die
Uhrzeit eingestellt werden. Alle automatischen Whirlpool-Funktionen
funktionieren normal.
•
Entriegeln des Hauptbedienfeldes: Drücken Sie innerhalb von
fünf Sekunden die ANZEIGE, MODUS, und die
KÜHLER-Taste
. Daraufhin verschwindet das
VERRIEGELT
Vorhängeschlosssymbol. Alle Tasten sind nun wieder
aktiviert.
11.5 Verriegelung der Filterzyklen
Um ein versehentliches Ändern aller Filterzyklusprogramme zu
verhindern, können diese elektronisch „verriegelt“ werden.
•
Verriegeln aller Filterzyklen: Drücken Sie zunächst die ZYKLUSTaste
. Anschließend drücken Sie binnen 30 Sekunden und
innerhalb von jeweils fünf Sekunden die ANZEIGE,
MODUSund WÄRMER-Taste
. Auf der Anzeige
VERRIEGELT
erscheint das Vorhängeschlosssymbol. In diesem Zustand
kann der Zyklusstatus zwar überprüft, aber nicht geändert werden.
•
Entriegeln aller Filterzyklen: Drücken Sie innerhalb von
jeweils fünf Sekunden die ANZEIGE, MODUSund die KÜHLER-Taste
.
VERRIEGELT
11.6 Verriegelung der Temperatureinstellung
Die Temperatureinstellung des Whirlpools kann verriegelt werden, um
einen unberechtigten Zugriff zu verhindern. Alle anderen Tasten und
Funktionen des Whirlpools sind nicht von dieser Verriegelung betroffen.
•
•
Verriegeln der Temperatureinstellung: Drücken Sie die Taste
WÄRMER
oder die Taste KÜHLER
um die
VERRIEGELT
Temperatureinstellung anzuzeigen. Sobald diese
eingeblendet wird, drücken Sie sofort innerhalb von jeweils fünf
Sekunden die DISPLAY, MODUS, und WÄRMER-Tasten
. Auf der Anzeige erscheint das Vorhängeschlosssymbol.
Entriegeln der Temperatureinstellung: Drücken Sie die Taste
WÄRMER
oder die Taste KÜHLER
, um die
Temperatureinstellung anzuzeigen. Sobald diese eingeblendet VERRIEGELT
wird, drücken Sie sofort innerhalb von jeweils fünf Sekunden
die DISPLAY, MODUS, und KÜHLER-Tasten
.
Seite 40
11.7 Programmieren des Filterwechsel-Erinnerung
Ihr neuer Whirlpool ist mit einer programmierbaren Erinnerung für den
Filterwechsel ausgestattet. Dabei blinkt nach der angegebenen Anzahl
von Tagen ein Symbol auf der Anzeige der Bedientafel. Dieses blinkende
Symbol soll Sie darauf aufmerksam machen, dass die
Skimmerfilterpatrone regelmäßig gereinigt werden muss.
Der Whirlpool-Betrieb wird dadurch in keiner Weise betroffen.
Die Filterwechsel-Erinnerung muss nach jeder Filterreinigung
zurückgesetzt werden. Sie kann von 10 - 120 Tage eingestellt oder
deaktiviert (ausgeschaltet) werden. Wir empfehlen eine
anfängliche Einstellung von 60 Tagen (2 Monaten), damit Sie auf darauf
aufmerksam gemacht werden, die Filter nach den ersten zwei
Betriebsmonaten zu überprüfen. Danach können Sie leicht bestimmen,
ob Sie dieses Intervall ändern sollten, indem Sie die Filterpatrone und den
Filterbeutel einer Sichtprüfung unterziehen. Hinweis: Diese FilterwechselErinnerung muss nach jeder Filterreinigung zurückgesetzt werden.
Anweisungen zur Filterreinigung sind in Abschnitt 12.1 unten enthalten.
Programmieranleitung
1. Drücken Sie 6-mal die ZYKLUS-Taste
. Auf der Hauptanzeige
erscheint „FIL“, was auf den Zugriff auf das Programm für die
Filterwechsel-Anzeige hinweist.
2. Drücken Sie die WAHL-Taste
einmal, um die derzeit programmierte Dauer oder die seit der letzten Filterreinigungen vergangenen
Tage anzuzeigen.
3. Drücken Sie die Taste WÄRMER
oder die Taste
KÜHLER,
um die Dauer wie folgt zu ändern:
0 - 10 - 20 - 30 - 40 - 50 - 60 - 70 - 80 - 90 - 100 - 110 - 120 - OFF
4. Drücken Sie die ANZEIGE-Taste
einmal, um die Änderungen
zu speichern und die Hauptanzeige für die Wassertemperatur wieder
aufzurufen. Hinweis: Wenn innerhalb von 30 Sekunden keine Taste
gedrückt wird, gehen alle Änderungen verloren und die Anzeige kehrt
automatisch zur standardmäßigen Wassertemperaturanzeige zurück.
12.0 Wartung des Whirlpools
Die richtige und regelmäßige Wartung Ihres Whirlpools hilft, dessen
Aussehen und Leistung zu erhalten. Ihr Jacuzzi Händler kann Ihnen all
notwendigen Informationen, Materialien und Zubehörteile dafür liefern.
12.1 Reinigen der Filterpatronen
Nach der eingegebenen Anzahl von Tagen blinkt das Symbol
für die programmierbare Filterwechsel-Erinnerung auf der
Bedienfeldanzeige, um Sie daran zu erinnern, den Skimmerfilter
zu reinigen und den Filterbeutel zu überprüfen. Diese
Seite 41
Filterwechsel-Erinnerung muss nach jeder Filterreinigung zurückgesetzt
werden. Genaue Informationen und Angaben zur Programmierung sind
in Abschnitt 11.7 (oben) enthalten.
Ihr neuer Whirlpool ist mit einem modernen 2-stufigen Filtrationsystem
ausgestattet. Feiner Schmutz wird 24 Stunden (wenn nicht anderweitig
programmiert) durch das Ansaugwasser der Umwälzpumpe in und
durch den ProClear™ Skimmer geführt. Große Schmutzteile werden
herausgefiltert, wenn eine oder beide Pumpe laufen während das Spa
benutzt wird, oder während eines programmierten Filterzyklus. Diese
Pumpen saugen das Wasser aus der Fußmulden-Ansaugarmatur und in
einen sekundären Filterbeutel. Die exklusive Fußmulden-Ansaugarmatur
verbessert die Filtration im Fußmuldenbereich, indem eine wirbelnde
Wasserbewebung erzeugt wird, wodurch Partikel aufgewirbelt und leicht
entfernt werden können.
Zur Gewährleistung der optimalen Leistung muss die
rund um die Uhr in Betrieb befindliche ProClear™
Skimmerfilterpatrone (A) alle drei Monate gereinigt und
einmal jährlich ersetzt werden. Der sekundäre ProClear™
Plus Filterbeutel (B) sollte wöchentlich entleert und alle
3 Monate ersetzt werden. Hinweis: Nicht versuchen, den
Filterbeutel (B) zu waschen -- er würde sich dabei auftrennen.
A
B
VOR DEM REINIGEN DER FILTERPATRONEN IMMER DEN
WHIRLPOOL AUSSCHALTEN! Verfahren für die Filterreinigung:
A
1.
2.
3.
4.
5.
B
1. Vor dem Abnehmen der Skimmer- (A) oder Filterbeutel-Abdeckung
(B) den Whirlpool ausschalten.
2. Den Deckel der Filterbeutelkammer (B) ca. 5º nach links
drehen, bis das Ausrasten des Deckels zu spüren ist.
3. Den Filterbeutel aus der Filterkammer nehmen und an dem
blauen Filterring vorsichtig nach oben herausziehen (den
Filterbeutel wöchentlich entleeren und alle drei Monate
ersetzen). Den Beutel wieder einsetzen und den Deckel
nach rechts aufschrauben, bis er einrastet. DEN DECKEL
NICHT MIT GEWALT ENTFERNEN ODER ANBRINGEN!
NUR HANDFEST ANZIEHEN!
4. Den ProClear Skimmerfilter (A) vorsichtig aus der
Filterkammer heben.
Seite 42
5. Die ProClear Filterpatrone durch Linksdrehung abschrauben, dann
die mittlere Kappe und den Chemikalienspender (wie rechts gezeigt)
aus der Filterpatrone entfernen.
6. Die ProClear Filterpatrone (A) mit einem Gartenschlauch mit
Hochdruckdüse reinigen. Den Schmutz in den Filterfalten
von oben nach unten herausspülen. Dann ein zweites
Mal abspülen, bis die Filterfalten frei von sämtlichen
A
B
Verschmutzungen sind. Beim Ersetzen der Filterpatrone
muss darauf geachtet werden, dass die mittlere Kappe
und der Chemikalienspender herausgenommen und in
der neuen Patrone eingesetzt wird. Ersatzfilterpatronen erhalten Sie
bei Ihrem Jacuzzi Händler. Die Bestellnummer für die Filterpatrone
(Hauptfilter A) ist 20086-001 und die Bestellnummer für den
sekundären Filterbeutel (Vorfilter B) lautet 20076-001.
12.2 Ablassen und Auffüllen
Das Wasser in Ihrem Whirlpool sollte alle 3 bis 6 Monate gewechselt
werden. Die notwendige Häufigkeit des Wasserwechsels hängt von
mehreren Bedingungen ab, u. a. von der Häufigkeit der Verwendung,
der Anzahl von Benutzern sowie der Sorgfältigkeit bei der Erhaltung der
Wasserqualität. Wenn die Schäumung nicht mehr unter Kontrolle gebracht
und/oder das normale Gefühl oder kristallklare Erscheinungsbild
des Wassers nicht mehr erzielt werden kann, obwohl alle Werte des
Chemikalienhaushaltes stimmen, ist es höchste Zeit für ein Wechseln
des Wassers.
ACHTUNG! VOR DEM ABLASSEN LESEN: Um eine
Beschädigung der Whirlpool-Komponenten zu vermeiden,
muss der Whirlpool vor dem Ablassen am Leistungsschalter
ausgeschaltet werden. Nicht wieder einschalten, bis der
Whirlpool wieder aufgefüllt wurde.
ACHTUNG: Beim Ablassen des Whirlpools sind bestimmte
Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Bei extremer Kälte können bei einem im Freien aufgestellten Whirlpool die Leitungen
einfrieren (siehe „EINWINTERUNG“, Seite 45). Des Weiteren
muss bei der Aufstellung im Freien auch darauf geachtet
werden, dass die Whirlpool-Oberflächen nicht direkter
Sonnenwirkung ausgesetzt sind.
Das Wasser wird folgt aus dem Whirlpool abgelassen:
1. Stromzufuhr zum Whirlpool am Leistungsschalter ausschalten.
Seite 43
2. Der Ablasshahn befindet sich an der vorderen linken Ecke der schwarzen
Kunststoffwanne. Den größeren Teil (Rückseite)
1. Stromzufuhr zum
des Ventilkörpers festhalten, damit sich dieser
Whirlpool ausschalten.
nicht drehen kann, und die vordere Kappe
abschrauben, sodass das darunter liegende
2.
Außengewinde freiliegt.
3. Einen Gartenschlauch auf das freigelegte
Gewinde schrauben.
4. Den größeren Teil (Rückseite) des Ventilkörpers
1/3 gegen den Uhrzeigersinn drehen, um den
Ablasshahn zu entriegeln.
5. Den größeren Teil (Rückseite) des
Ventilkörpers, wie gezeigt, herausziehen, um
die Ablassöffnung zu öffnen.
6. Nachdem der Whirlpool entleert ist, die Schritte
2-5 in umgekehrter Reihenfolge durchführen,
um den Ablass vor dem erneuten Füllen wieder
zu schließen und zu verriegeln.
3.
4.
Ablass
entriegeln
5.
Ablass öffnen
Nach dem erneuten Füllen die Stromversorgung zum Whirlpool wieder
einschalten und die Schritte unter „Auffüllen des Whirlpools“ befolgen
(Seite 14). Den Whirlpool immer durch beide Filterkammern auffüllen.
12.3 Reinigen der Whirlpool-Innenseite
Zur Aufrechterhaltung des Glanzes der Whirlpool-Oberflächen ist es wichtig,
niemals kratzende Reinigungsmittel oder Reiniger mit harten Chemikalien
zu verwenden. Wenn Sie sich über die Eignung eines bestimmten
Reinigungsmittels nicht sicher sind, fragen Sie bitte Ihren Jacuzzi Händler.
In jedem Fall muss äußerst sorgfältig darauf geachtet werden, dass keine
Seifenreste auf der Oberfläche hinterlassen werden. Dies könnte nach dem
Auffüllen des Whirlpools zum Schäumen führen.
12.4 Pflege der Polster
Die vier Kopfstützen im Whirlpool können bei bedarf mit einem sauberen
Tuch oder einer weichen Bürste und etwas Seife abgewaschen werden.
Ein Abnehmen der Kopfstützen zum Reinigen ist nicht notwendig.
Wenn die Kopfstützen für eine längere Einlagerung oder zum Ersetzen
abgenommen werden müssen, diese an beiden Enden greifen und nach
innen (zur Mitte des Whirlpools) sanft abziehen. Für den Wiedereinbau
auf den Halteschienen die Kopfstützen auf die Halterung drücken, bis sie
mit einem Klickgeräusch einrasten. Anschließend kann die Höhe durch
einfaches Hoch- oder Hinunterschieben eingestellt werden.
12.5 Pflege des Kunststoffschrankes
Der Kunststoffschrank erfordert nur wenig oder gar keine Wartung. Zum
Reinigen wird er einfach mit einem sauberen Tuch und einer milden
Seifenlösung abgewischt.
Seite 44
ACHTUNG: Den Schrank keinesfalls mit einem
Hochdruckschlauch abspritzen, da dies einen Kurzschluss in
der Elektroanlage des Whirlpools auslösen könnte.
12.6 Pflege der Abdeckung
Die Isolierabdeckung des Jacuzzi sollte bei Nichtgebrauch des
Whirlpools immer angebracht werden. Dadurch werden Betriebskosten,
Erwärmungszeit und Wartungsbedarf reduziert. Zur Erzielung einer
langen Lebenszeit der Abdeckung sollte diese vorsichtig gehandhabt
und regelmäßig mit einer milden Seife und Wasser abgewischt werden.
Die periodische Anwendung eines speziellen von Jacuzzi entwickelten
Pflegemittels schützt vor einem durch UV-Strahlen verursachten
Verschleiß. Niemals auf der Abdeckung stehen oder sitzen und die
Abdeckung nicht über raue Oberflächen ziehen.
12.7 Vorbereitung für die Einwinterung
Ihr Jacuzzi Whirlpool ist bei ordnungsgemäßem Betrieb automatisch
gegen Einfrieren geschützt. Bei sehr tiefen Temperaturen unter Null
sollte regelmäßig nachgeschaut werden, um sicherzustellen, dass die
Stromversorgung zum Whirlpool nicht unterbrochen ist. Bei extremem,
bitterkaltem Wetter (unter -6 ºC) muss sichergestellt werden, dass die
Filter-/Umwälzpumpe für den 24-stündigen Betrieb eingestellt (Abschnitt
11.1, Seite 37) und der Standardmodus gewählt ist (Abschnitt 10.3,
Seite 36), um den Whirlpool gegen Einfrieren zu schützen.
Wenn der Whirlpool längere Zeit nicht benutzt wird oder wenn bei tiefen
Temperaturen die Gefahr von Stromausfällen besteht, muss das Wasser
vollständig abgelassen und die Ausrüstung vor Gefrierschäden geschützt
werden.
Für eine sachkundige Einwinterung Ihres Whirlpools lassen Sie sich bitte
von Ihrem Jacuzzi Händler beraten. In Notfällen kann der Schaden durch
folgende Schritte minimal gehalten werden:
ACHTUNG: Stromzufuhr zum Whirlpool ausschalten.
Seite 45
1. Die Anweisungen auf Seite 43-44 zum Ablassen des Whirlpools
befolgen.
2. Nachdem das Wasser bis unter die Sitze abgelassen wurde,
versuchen Sie sämtliches Wasser aus den eingelassenen
Sitzbereichen in die Fußmulde abzuleiten.
3. Wenn kein Wasser mehr abläuft, versuchen Sie sämtliches restliches
Wasser aus der Fußmulde zu entfernen.
4. Entnehmen Sie die Ausrüstung hinter den Schrankpaneelen und
legen Sie die Ablassschrauben an die Vorderseite jeder Pumpe
(Abbildung A, Seite 11). Entfernen Sie die Ablassschrauben, damit
das Wasser aus den Pumpen und aus der Heizung ablaufen kann.
(Hinweis: Ungefähre drei bis 8 Liter werden bei diesem Schritt
abgelassen. Saugen Sie dieses Wasser mit einem Nassstaubsauger
auf, um eine Überflutung des Ausrüstungsschrankes zu verhindern.
Bringen Sie die Ablassschrauben wieder an.
5. Lösen Sie die Schlauchschelle an der Unterseite der Heizung
(Abbildung A, Seite 11) und ziehen Sie den Schlauch von der
Heizungsarmatur ab (drehen Sie den Schlauch hin und her, während
Sie ihn nach unten abziehen). Hängen Sie den Schlauch nach unten,
lassen Sie ihn ablaufen und bringen Sie ihn dann mit der Schelle
wieder an.
6. Bringen Sie die Abdeckpaneelen der Seitenwand und die
Isolierabdeckung des Whirlpools wieder an, damit keine Feuchtigkeit
eindringen kann.
Wenden Sie sich an Ihren Jacuzzi Händler, wenn Sie Fragen zur
Benutzung im Winter oder zur Einwinterung haben.
12.8 Inbetriebnahme des Whirlpools bei kaltem Wetter
Wenn Sie Ihren Whirlpool in Betrieb nehmen möchten, nachdem er
einige Zeit bei Temperaturen unter Null leer gestanden ist, besteht
die Gefahr, dass restliches Wasser in bestimmten Teilen der Rohre
noch gefroren ist. In diesem Fall wird die Zirkulation des Wassers und
der ordnungsgemäße Betrieb des Whirlpools verhindert und es sind
Beschädigungen der Ausrüstung möglich. Deshalb sollten Sie sich vor
dem Versuch einer erneuten Inbetriebnahme unter solchen Umständen
an Ihren Händler wenden.
13.0 Aufrechterhalten der Wasserqualität
Die Aufrechterhaltung der Wasserqualität innerhalb der vorgegebenen
Werte erhöht Ihre Freude an Ihrem Whirlpool und verlängert dessen
Lebenszeit. Diese Aufgabe ist ziemlich einfach, muss aber regelmäßig
durchgeführt werden, da sich der Chemikalienhaushalt auf verschiedene
Faktoren auswirkt. Es gibt keine einfache Formel und diese Aufgabe
kann auch nicht vermieden werden. Eine Hinauszögerung diese
Aufgabe führt zu schlechter und eventuell sogar ungesunder
Wasserqualität und kann auch Beschädigungen des Whirlpools zur
Seite 46
Folge haben. Lassen Sie sich in Bezug auf die Aufrechterhaltung der
Wasserqualität von Ihrem Jacuzzi Händler beraten, der Ihnen auch die
geeigneten Chemikalien für die Desinfektion und Pflege Ihres Whirlpools
empfehlen kann.
ACHTUNG: Chemikalien niemals im Ausrüstungsschrank des
Whirlpools aufbewahren.
13.1 Kontrolle des pH-Werts
pH ist ein Messwert für den relativen Säuregehalt oder die Alkalität
des Wassers und wird auf einer Skala von 0 bis 14 gemessen. Der
Mittelpunkt von 7 ist der Neutralwert. Oberhalb dieses Wertes ist das
Wasser alkalisch und darunter ist es sauer. Beim Whirlpool-Wasser
IST ES SEHR WICHTIG, EINE LEICHTE ALKALITÄT VON 7,4 bis 7,6
aufrechtzuerhalten. Je weiter der Wert von diesem Bereich abweicht,
desto schwerwiegender werden die entstehenden Probleme. Ein
niedriger pH-Wert führt zur Korrosion der Metallteile der WhirlpoolAusrüstung. Ein hoher pH-Wert verursacht Mineralstoffablagerungen auf
den Innenflächen (Kalziumhärte). Außerdem wird die Wirksamkeit der
Desinfektionsmittel für die Reinigung wesentlich beeinträchtigt, wenn
der pH-Wert außerhalb des idealen Bereichs liegt. Deshalb enthalten
alle Test-Kits für das Whirlpool-Wasser einen pH-Test und einen
Desinfektionsmitteltest.
13.2 Desinfektion
Zur Vernichtung von Bakterien und organischen Stoffen im WhirlpoolWasser muss regelmäßig ein Desinfektionsmittel eingesetzt werden.
Ihr Jacuzzi ist mit dem Brominator™ ausgestattet, einer Spezialkammer,
die in den Skimmer integriert ist und Bromtabletten enthält. Durch
Regulierung der Anzahl von Bromtabletten im Brominator™ können
Sie die aktiv in Ihrem Wasser wirkende Brommenge kontrollieren.
Ein Bromrestwert von 2,0-4,0 ppm ist generell wünschenswert. Ein
zweiteiliges Bromsystem oder Chlorgranulat (Dichlor) sind ebenfalls
geeignete Desinfektionsmittel.
WICHTIG: Im Whirlpool dürfen keinesfalls Chlortabletten
(Trichlor) verwendet werden. Diese Chemikalien haben eine
extrem korrosive Wirkung auf bestimmte Materialien des
Whirlpools. Schäden, die aufgrund der Verwendung solcher
Chemikalien oder falscher Verwendung anderer Chemikalien
entstehen, sind unter der Garantie nicht gedeckt.
13.3 Sonstige Zusätze
Für Ihren Whirlpool sind viele weitere Zusätze erhältlich. Einige sind
notwendig, um ein gestörtes Chemikaliengleichgewicht wiederherzu­
Seite 47
stellen, andere sind rein kosmetischer Art, die das Gefühl oder den
Geruch des Wassers verändern. Ihr Jacuzzi Händler kann Sie über die
Verwendung solcher Zusätze beraten.
13.4 Optionales Ozon-Desinfektionssystem
Wenn Sie sich für die optionale CD Ozon-Wasserreinigung entschieden
haben, bleibt Ihr Wasser mit wesentlich geringerem Chemikaliengebrauch
frisch und klar. Außerdem kann in den meisten Fällen auch längere Zeit
zwischen dem Ablassen und Wiederauffüllen gewartet werden.
14.0 Fehlerbehebung - Fehlermeldungen
In Ihr Jacuzzi sind viele einzigartige Funktionen integriert, die vor
Schäden schützen und/oder bei der Störungssuche helfen. Im Folgenden
sind alle möglichen Fehlermeldungen und deren Bedeutung aufgeführt:
MELDUNG
BEDEUTUNG
Überhitzungsschutz (Heizung ist deaktiviert, Filter-/
Umwälzpumpe ist aktiviert). Die Wassertemperatur
übersteigt die zulässigen Grenzen. Gehen Sie nicht
ins Wasser! Entfernen Sie die Isolierabdeckung, um
die Abkühlung zu beschleunigen. Siehe „Wasser
ist zu heiß“ auf Seite 52. Wenn das Problem damit
nicht behoben ist, wenden Sie sich an Ihren Händler
oder an ein Kundendienstzentrum.
Wenn das Whirlpool-Wasser um mehr als 20 ºC
kühler ist als der Temperatursollwert, werden die
Düsenpumpe 1 und die Heizung automatisch
eingeschaltet, um vor einem Einfrieren zu schützen.
Dieser Modus bleibt aktiviert, bis die Wasser­
temperatur auf 8 ºC unter der Solltemperatur
ansteigt. Dabei ist kein Eingriff notwendig.
DURCHFLUSSREGLER (Heizung ist deaktiviert.
Filter-/Umwälzpumpe können ebenfalls deaktiviert
sein.) Der Durchfluss des Wassers ist blockiert oder
ein Durchflussregler ist defekt. Auf richtigen
Wasserstand und verstopfte Filter überprüfen
(Seite 41-42). Wenden Sie sich an Ihren Händler
oder Kundendienst.
*HINWEIS: DIESE MELDUNG KANN AUCH
ERSCHEINEN, WENN DIE PUMPE NACH
ABLASSEN UND WIEDERAUFFÜLLEN DES
Seite 48
WHIRLPOOLS NICHT RICHTIG VORGEFÜLLT
WURDE. FALLS DIES VERMUTET WIRD,
BEFOLGEN SIE DIE ANWEISUNGEN AUF SEITE
51 UNTER „PUMPE FUNKTIONIERT NICHT, ABER
DAS SYMBOL IST ANGEZEIGT“.
Die Tasten der Bedientafeln wurden kurz aufeinander
zu oft gedrückt. Da dies einen übermäßigen
Verschleiß der Komponenten verursachen kann,
wurden die Tasten vorübergehend deaktiviert.
Wenn 30 Sekunden lang keine Taste gedrückt wird,
werden die Tasten wieder aktiviert.
Die Schaltkartentemperatur hat die zulässige
Grenze überschritten. Diese Meldung verschwindet,
sobald die Schaltkartentemperatur wieder unter die
zulässige Grenze sinkt. Falls sich dieser Zustand
wiederholt, sollte auf der Ausrüstungsseite des
Whirlpools für Schatten gesorgt werden.
GEFRIERSCHUTZ
Es wurde eine potenzielle Gefriergefahr erkannt.
Dabei ist kein Eingriff notwendig. Die Düsenpumpen
laufen weiter, bis die Gefahr behoben ist. Hinweis:
Dieser Fehler wird oft nach dem ersten Füllen des
Whirlpools angezeigt, da das Leitungswasser oft
sehr kalt ist.
Die Kommunikation zwischen Bedienfeld und/oder
Fernbedienung und Schaltkarte ist fehlerhaft.
Wenden Sie sich an Ihren Händler oder
Kundendienst.
„WATCHDOG“ (Whirlpool ist deaktiviert)
Es wurde ein Problem erkannt, das den Whirlpool
oder dessen Komponenten beschädigen könnte.
Wenden Sie sich an Ihren Händler oder
Kundendienst.
OFFENER SENSOR (Heizung deaktiviert) ODER
KURZGESCHLOSSENER SENSOR (Whirlpool ist
deaktiviert) Der Sensor für die obere Temperatur­
Seite 49
grenze ist defekt. Darf nur von einem Händler oder
zugelassenen Kundendienst repariert werden.
OFFENER ODER KURZGESCHLOSSENER
SENSOR (Heizung deaktiviert) Der Hauptsensor ist
defekt. Darf nur von einem Händler oder
zugelassenen Kundendienst repariert werden.
GESCHLOSSENER ODER KURZGESCHLOSSENER
DURCHFLUSSREGLER BEIM START (System
deaktiviert) Durchflussregler ist defekt. Darf nur von
einem Händler oder zugelassenen Kundendienst
repariert werden.
Seite 50
15.0 Fehlerbehebung - Verfahren
In dem unwahrscheinlichen Fall, dass Ihr Whirlpool nicht
ordnungsgemäß funktioniert, lesen Sie bitte zuerst alle Installationsund Betriebsanweisungen in diesem Handbuch durch und überprüfen
Sie die Meldungen auf der Bedientafelanzeige. Wenn das Problem
danach immer noch nicht behoben werden kann, folgen Sie bitte den
Fehlerbehebungsverfahren.
PROBLEM
VERFAHREN
KEINE DER
KOMPONENTEN
FUNKTIONIERT
(d. h.
Pumpenlampe)
Überprüfen Sie die Lampen auf dem Bedienfeld.
1. Wenn auf der Anzeige Buchstaben oder
Symbole angezeigt sind, lesen Sie bitte im
vorherigen Abschnitt nach, um die Bedeutung
und erforderlichen Maßnahmen zu ermitteln.
2. Wenn auf der Anzeige gar nichts erscheint:
A.Überprüfen Sie den Leistungsschalter des
Hauses.
B.Wenden Sie sich an Ihren Händler oder
Kundendienst
PUMPE
FUNKTIONIERT
NICHT, ABER
DAS SYMBOL
IST ANGEZEIGT
Drücken Sie die DÜSEN-Taste (JETS).
1. Wenn kein Ton ertönt oder wenn ein Summton
ertönt UND DAS SYMBOL angezeigt ist,
schalten Sie die Stromversorgung zum
Whirlpool aus und wenden Sie sich an Ihren
Händler oder Kundendienst.
2. Wenn der Motor läuft, aber kein Wasser an die
Düsen fließt:
A.Die Pumpe ist eventuell nicht richtig
vorgefüllt. Siehe Anweisungen unten.
B.Wenden Sie sich an Ihren Händler oder
Kundendienst
Anweisungen zum Vorfüllen der Pumpe:
1. Stromzufuhr zum Whirlpool ausschalten.
2. Den Griff des Massageselektors abnehmen, der von der
vorzufüllenden Pumpe versorgt wird.
3. Die Kappe des Massageselektors etwas lockern (gegen den
Uhrzeigersinn) und horchen, ob Luft entweicht.
4. Die Kappe handfest anziehen, den Griff wieder anbringen und die
Stromversorgung wieder einschalten.
Seite 51
Hinweis: Diese Methode muss für die Düsenpumpen verwendet werden,
da diese Pumpen nicht mit dem Hauptfiltersystem verbunden sind.
WICHTIG: Wenn die Pumpe nicht funktioniert und Frostbedingungen
zu erwarten sind, muss das System gegen Gefrierschäden geschützt
werden. Siehe Abschnitt „Vorbereitung für die Einwinterung“ (Seite 45).
UNGENÜGENDER
DÜSENAUSLASS
(siehe Seite 28-35)
1. Vergewissern Sie sich, dass die
Düsenpumpe eingeschaltet sind.
2. Prüfen Sie die Stellung der
Massageselektoren.
3. Öffnen Sie den Luftregler für das gewählte
Düsensystem.
4. Überprüfen Sie den Wasserstand.
5. Prüfen Sie, ob der Filter verschmutzt ist
(Seite 41-43).
WASSER IST ZU
HEISS
1. Reduzieren Sie die Thermostateinstellung
(Seite 15).
2. Schalten Sie den Whirlpool in den
Sparmodus, damit sich die Heizung nur
während der programmierten Filterzyklen
einschaltet (Seite 36).
KEINE ERWÄRMUNG
1. Überprüfen Sie die Thermostateinstellung.
2. Lassen Sie während der Erwärmung die
Isolierabdeckung angebracht.
3. Wen die Anzeige für „Heizung ein“ (Seite
19) leuchtet, aber nach einiger Zeit kein
Temperaturanstieg zu bemerken ist,
wenden Sie sich Ihren Händler oder
Kundendienst.
FILTER/
UMWÄLZPUMPE AUS
1. Prüfen Sie, ob die Filter-/Umwälzpumpe
für den 24-stündigen Betrieb programmiert
wurde (Seite 37).
2. Filter-/Umwälzpumpe wurden durch eine
Stromunterbrechung abgebrochen. Warten
Sie 24 Stunden, bis sich die Pumpe
automatisch zurücksetzt.
3. Das Wasser ist wärmer als 35 ºC und
zwei Grad wärmer als die eingestellte
Temperatur. Die SommerlogikSicherheitseinrichtung hat sich aktiviert.
Siehe Hinweis auf Seite 38 für Details.
Seite 52
Trennschalter des ext. Anschlusskastens
muss sich sichtbar innerhalb von 1,52 m
vom Rand des Whirlpools befinden.
GRÜN
HOCH
HOCH
TB3
PUMPE 2
PUMPE 1
10
TB1
Netzschalter,
Ein/Aus,
Trennschalter
F1
ROT
J1
J2
K7
1 2
1 2
1
STEREO
(Sonderzubehör)
An die Heizungsrelais
TB6
K8
2
TB4
TB2
Trafo
T1
J3
30A, 250V
SC-30
SCHWARZ
8
K6
J4
J7
LCD-Anzeige
ROT SCHWARZ
Z1
5
TB1 1
3
K5
K4
WEISS
ROT
K3
ROT
WEISS
K2
1
3
5
7
9
11
13
1
3
5
7
9
JP9
Heizung
5,5 kW
K1
K13
J6
JP20
Sensoren
J8
240 V AC/60 Hz, 23 A/38 A/45 A,
1-phasig, nur Vollkupferleiter verwenden,
Mindestdrahtquerschnitt AWG 8/75 °C,
Drahtstärke muss den NEC- bzw.
den entsprechenden örtlichen
Bestimmungen entsprechen.
WEISS
WEISS
Umwälzpumpe
SCHWARZ
SCHWARZ
CD
Ozone
Generator
(Optional)
(1) Dieses Gerät darf keine schädlichen
Störungen verursachen.
(2) Dieses Gerät muss jegliche empfangenen
Störungen aufnehmen, auch wenn diese
unerwünschte Betriebseinflüsse verursachen.
Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Bestimmungen.
Der Betrieb unterliegt folgenden Bedingungen:
12 V AC Leistungsausgang zur
Beleuchtungssteuerung
LCD-ANZEIGE DES
BEDIENFELDES
Durchflussregler LED-Beleuchtungssteuerung
Obere Grenze/Gefriersensor
Temperatursensor
Optionen
JP19
ACHTUNG:
Vor Änderungen
an den
Schaltbrücken
der Schaltkarte
immer zuerst die
Stromversorgung
zum Whirlpool
trennen.
1
3
5
7
9
11
13
1
3
5
7
9
JP20
JP9
Siehe Abschnitt 6.0 auf Seite 12 für die
Schaltbrücken-Konfiguration des Pumpenbetriebs.
nicht verwendet
nicht verwendet
nicht verwendet
Ein: aktiviert die 60 A Logik
Ein: Logik für 2 Pumpen,
Aus: Logik für 1 Pumpe
JP9-11: Ein: aktiviert 30 A Logik,
Aus: aktiviert 50 A oder 60 A Logik
JP9-13: nicht verwendet
JP9-1:
JP9-3:
JP9-5:
JP9-7:
JP9-9:
JP19-1: Ein: ºC, Aus: ºF
JP19-3: nicht verwendet
JP19-5: Ein: aktiviert das mehrfarbige
LED-Beleuchtungskit
JP19-7: nicht verwendet
JP19-9: nicht verwendet
Schaltbrücken auf der Schaltkarte
JP20-1: nicht verwendet
16.0 U
S/Kanada 60 Hz J-460/J-465/J-470/J-480
Schaltplan
JP19
Seite 53
Seite 54
Heizung
2,7 kW
Y
TB7
N
JP9
ACHTUNG: Vor
Änderungen
an den
Schaltbrücken
der Schaltkarte
immer zuerst die
Stromversorgung
zum Whirlpool
trennen.
Z
Vom TB1
Klemmbrett
1
3
5
7
9
11
13
1
3
5
7
9
JP20
JP19
Siehe Abschnitt 6.0 auf Seite 12 für die
Schaltbrücken-Konfiguration des Pumpenbetriebs.
nicht verwendet
nicht verwendet
nicht verwendet
Ein: aktiviert die 40 A Logik
Ein: Logik für 2 Pumpen,
Aus: Logik für 1 Pumpe
JP9-11: Ein: aktiviert 20 A Logik,
Aus: aktiviert 30 A oder 40 A
Logik
JP9-13: nicht verwendet
JP9-1:
JP9-3:
JP9-5:
JP9-7:
JP9-9:
JP19-1: Ein: ºC, Aus: ºF
JP19-3: nicht verwendet
JP19-5: Ein: aktiviert das mehrfarbige
LED-Beleuchtungskit
JP19-7: nicht verwendet
JP19-9: nicht verwendet
Schaltbrücken auf der Schaltkarte
JP20-1: nicht verwendet
N
BLAU (N)
L
1
3
5
7
9
11
13
1
3
5
7
9
JP20
L
J8
HOCH
TB1
TB3
N
OPTIONEN
G
PUMPE 1
L
1 2 3
N
N
F1
L
L
J3
TB1
20A,
250V
SC-20
N
J4
B B Y Y
J7
JP19
JP9
Netzteil (Sonderzubehör)
An das Heizungsrelais
PUMPE 2
1 2
N
L
TB4
11
TB5
2
1
N
Umwälzpumpe
L
GRÜN/GELB
(ERDUNG)
UV- oder
CD-Ozonator
(Sonderzubehör)
STEREO
(Sonderzubehör)
BLAU (N)
BRAUN (L)
12 V AC Leistungsausgang zur
Wasserfall-/
Fußmuldenbeleuchtungssteuerung
LCD-ANZEIGE DES
BEDIENFELDES
LED-Beleuchtungssteuerung
230 V AC, 20 A / 30 A / 40 A, 1-phasig, 50 Hz;
MIND. 10 mm2 (AWG 6) VOLLKUPFERDRAHT
Z
Y
HOCH
TB3
1 2
L
TB2
1 2
LCD-ANZEIGE
TEMPERATURE
SENSOR
TRAFO
T1
DURCHFLUSSREGLER
OBERE GRENZE/GEFRIERSENSOR
SENSOREN
J6
Rot
Schwarz
17.0 Export 50 Hz J-460/J-465/J-470/J-480 Schaltplan
18.0 T
ypische Whirlpool-Schaltpläne A-B
(nur 60-Hz-Modelle, US/Kanada)
A
2-poliger Leistungsschalter mit 2-adrigem geerdetem Lastanschluss
(3 Leiter zum Whirlpool, 2 stromführend (L1-L2), 1 Nullleiter
240 V AC
Weiß (N)
Schwarz (L1)
Rot (L2)
2-poliger
FI-Schalter
TB1
R
B
TB2
Rot (L2)
Schwarz (L1)
Hauptanschlusstafel
mit FI
Erdungsring**
Grün
Lastfreier Nullleiter
Hinweis: Der Netzanschluss
ist in dieser Zeichnung nicht gezeigt.
Die Lage des Klemmbretts TB1 ist
bei den verschiedenen Modellen
unterschiedlich.
Pigtail
Neutralsammelschiene
Erdung
B
Hauptschalttafel mit sekundärer FI-Abschaltung unter Verwendung eines
2-poligen FI-Schalter mit 2-adrigem geerdeten Anschluss
(3 Leiter zum Whirlpool, 2 stromführend (L1-L2), 1 Nullleiter
Hauptschaltkasten*
FI-Schalttafel*
Rot (L2)
Schwarz (L1)
2-poliger
FI-Schalter
Rot (L2)
Schwarz (L1)
240 V AC
Weiß (N)
Grün (Erdung)
*FI-Schalttafel wird verwendet,
wenn der empfohlne FI nicht in die
Hauptschalttafel installiert werden kann.
Grün
TB1
R
B
TB2
Erdungsring**
Lastfreier Nullleiter
Pigtail
Neutralsammelschiene
Erdung
Hinweis: Der Netzanschluss
ist in dieser Zeichnung nicht gezeigt.
Die Lage des Klemmbretts TB1 ist
bei den verschiedenen Modellen
unterschiedlich.
Seite 55
Jacuzzi baut die besten Whirlpools der Branche. Trotzdem sind wir
stets bemüht, die Qualität und Funktionsmerkmale unserer Produkte
zu verbessern. Im Rahmen dieser Bemühungen schätzen wir Ihr wertvolles Feedback. Wenn Sie Kommentare oder Vorschläge haben oder
Informationen über neue Produkte für Ihren Whirlpool erhalten möchten,
schreiben Sie uns bitte.
WIR GRATULIEREN IHNEN zu Ihrer vortrefflichen Wahl und wünschen
Ihnen viel Vergnügen und erstklassige Entspannung!
Seite 56
19.0 F
unktionsmerkmale des optionalen Jacuzzi
Stereoempfängers
19.1 Regler und Schalter
4
5
6
7
8
3
2
1
DISC IN
INTRO
1
RANDOM
2
REPEAT
3
6.
7.
8.
9.
10.
4
5
AUDIO
21 20 19 18
1.
2.
3.
4.
5.
SET
TRACK
POWER
MUTE
10
MARINE
MRD 60
SOURCE
9
Lautstärke (VOL)
Stummschaltung (Mute)
Netzschalter Ein/Aus
Quelle
IR-Empfänger für drahtlose
Fernsteuerung
Voreinstellknöpfe 1 bis 6
Freigabetaste für vordere
Abdeckung
Anzeige
Uhreinstellung
Lokal
DISK
LOCAL
SCAN
6
TUNE
BAND
11
12
AUTO
17 16 15 14 13
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
Scan
Band
Einstellen/nach oben suchen
Einstellen/nach unten suchen
Disk +
Auto
Disk CD Wiederholen
CD Zufallsmischung
Audio
CD Intro.
A. Netzschalter Ein/Aus
Vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgung zum Whirlpool
eingeschaltet ist und drücken Sie den Netzschalter (3) einmal.
Zum Ausschalten drücken Sie ihn ein zweites Mal.
B. Einstellen der Lautstärke
Drehen Sie den Lautstärkenknopf (1), um die Lautstärke zu erhöhen
oder zu verringern. Die aktuelle Lautstärke wird auf der Anzeige kurz
eingeblendet (0 bis 31).
C. Stummschaltung (Mute)
Drücken Sie die Mute-Taste (2) einmal, um die Tonausgabe stummzuschalten
(auf der Anzeige blinkt „Mute“). Zur erneuten Aktivierung drücken Sie die
Mute-Taste ein zweites Mal oder drehen Sie am Lautstärkenknopf.
D. Programmwahl
Drücken Sie die Source-Taste (4), um die verfügbaren Programmquellen
zu durchlaufen: Tuner - CD - AU - Tuner. Wenn eine Quelle nicht
verfügbar ist (z. B. keine CD oder kein MP3 Player), erscheint die
entsprechende Quelle nicht auf der Anzeige.
Seite 57
E. Einstellen des Basspegels
Drücken Sie die Audio-Taste (20), bis „BAS“ angezeigt ist. Drehen Sie
den Lautstärkenknopf auf die gewünschte Einstellung. Die Anzeige
„C O“ bedeutet Mitte, -2 bis -12 bedeutet Bassreduzierung und +2 bis
+12 bedeutet Bassverstärkung. Hinweis: Wenn der Lautstärkenknopf
3 Sekunden lang nicht betätigt wird, kehrt das Gerät automatisch in den
Lautstärkenmodus zurück.
F. Einstellen der Höhe (Trebel)
Drücken Sie die Audio-Taste (20), bis „TRE“ angezeigt ist. Drehen Sie
den Lautstärkenknopf auf die gewünschte Einstellung. Die Anzeige
„C O“ bedeutet Mitte, -2 bis -12 bedeutet Höhenreduzierung und +2 bis
+12 bedeutet Höhenverstärkung. Hinweis: Wenn der Lautstärkenknopf
3 Sekunden lang nicht betätigt wird, kehrt das Gerät automatisch in den
Lautstärkenmodus zurück.
G. Einstellen der Balance
Drücken Sie die Audio-Taste (20), bis „BAL“ angezeigt ist. Drehen Sie
den Lautstärkenknopf auf die gewünschte Einstellung. Die Anzeige
„C O“ bedeutet Mitte, 15 bedeutet linke Balance und R1 bis 15 bedeutet
rechte Balance. Hinweis: Wenn der Lautstärkenknopf 3 Sekunden
lang nicht betätigt wird, kehrt das Gerät automatisch in den
Lautstärkenmodus zurück.
19.2 Bedienung des Radios
A. Einstellen des Überblendreglers (Fader)
Drücken Sie die Audio-Taste (20), bis „FAD“ angezeigt ist. Drehen Sie
den Lautstärkenknopf auf die gewünschte Einstellung. Die Anzeige
„C O“ bedeutet Mitte, „R“ 1 bis 15 bedeutet hintere Überblendung
und „F“ 1 bis 15 bedeutet vordere Überblendung. Hinweis: Wenn der
Lautstärkenknopf 3 Sekunden lang nicht betätigt wird, kehrt das Gerät
automatisch in den Lautstärkenmodus zurück.
B. Uhrzeitanzeige
Drücken Sie die Set-Taste (9), um zwischen Uhr und Radio umzuschalten.
Wenn der Uhrmodus gewählt ist, wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt,
solange das Gerät nicht betätigt wird.
C. Uhreinstellung
Halten Sie die Set-Taste (9) 2 Sekunden lang gedrückt, bis die Uhrzeit
auf der Anzeige blinkt. Stellen Sie die Uhrzeit unter Verwendung
der Tasten zum Einstellen/Suchen - Tune/nach oben (13) und Tune/
nach unten (14) - ein. Beachten Sie die AM/PM-Anzeige (vormittags/
nachmittags) links. Drücken Sie die Set-Taste kurz erneut, um die
Minuten anzuzeigen. Drücken Sie die Taste ein drittes Mal, um den
Vorgang zu beenden. Das Gerät bleibt im Uhrzeitmodus und zeigt die
Seite 58
Uhrzeit nach 3 Sekunden an. Hinweis: Wenn die Stromzufuhr zum
Whirlpool aus irgendeinem Grund unterbrochen wird, setzt sich die Uhr
aus 12.00 AM zurück.
D. Öffnen/Schließen der vorderen Abdeckung
Den Daumen auf die Freigabetaste (7) legen und den Zeigefinger unter
dem vorderen Überhang anlegen. Fest auf die Freigabetaste drücken
und die Abdeckung am oberen Rand ziehen und aufklappen. Zum
Schließen die Abdeckung zuklappen und fest aufdrücken, bis sie mit
einem hörbaren Klickgeräusch einrastet. Die vordere Abdeckung sollte
immer verschlossen bleiben, wenn keine CDs gewechselt werden, um
das Eindringen von Wasser zu verhindern. ACHTUNG: Niemals eine
nasse CD einlegen. Dadurch würde der CD-Spieler beschädigt.
E. Bedienung des Radios
Die Source-Taste (4) drücken, um den Radio als Quelle zu wählen.
Die Senderfrequenz wird auf der Anzeige eingeblendet.
•Um ein Band zu wählen: drücken Sie die Band-Taste (12), um
zwischen den Radiomodi umzuschalten: FM1 - FM2 - FM3 - AM1 AM2 - FM1. Für jedes Band können bis zu 6 Sender voreingestellt
werden, also insgesamt 18 FM- und 12 AM-Sender.
•Voreinstellung der Sender: Stellen Sie den gewünschten Sender
ein und halten Sie die gewünschte Preset-Taste mindestens 2
Sekunden gedrückt. Unten rechts auf der Anzeige erscheint „PX“,
wobei anstelle des X die Voreinstellnummer angegeben wird.
Hinweis: Wenn die Stromzufuhr zum Whirlpool aus irgendeinem Grund
unterbrochen wird, setzen sich alle voreingestellten Tasten zurück.
F. Automatische Einstellung der Senderwahl
Zum automatischen Einstellen der Sendervorwahl auf die jeweils nächst
höheren Sender drücken Sie die Preset-Taste (1 bis 6), bei der die
Programmierung beginnen soll, und halten Sie dann die Auto-Taste (16)
3 Sekunden lang gedrückt. Dabei wird der aktuelle Sender voreingestellt
und die Voreinstellungstasten bis zu P6 werden automatisch mit den
jeweils nächst höheren Sendern programmiert. Nach Abschluss der
automatischen Voreinstellung bleibt das Gerät im Scan-Modus und sucht
weiter nach Voreinstellungen, bis die Auto-Taste (16) erneut gedrückt
wird. Um nur die stärksten Sender zu wählen, drücken Sie die LokalTaste (10). Alle 18 FM- und 12 AM-Voreinstellungen können sequenziell
eingestellt werden, indem bei der automatischen Programmierung
einfach das nächste Band gewählt wird.
G. Suchen/Manuelle Senderwahl
Drücken Sie die Taste Tune/nach oben (13) einmal, um automatisch den
nächst höheren Sender zu finden. Drücken Sie die Taste Tune/nach unten
(14) einmal, um automatisch den vorherigen Sender zu finden.Um eine
bestimmte Senderfrequenz manuell einzustellen, halten Sie Tune/nach
Seite 59
oben oder Tune/nach unten mindestens 2 Sekunden gedrückt. Durch
Gedrückthalten einer dieser Tasten wird die angezeigte Senderfrequenz
manuell erhöht bzw. verringert. Sobald die gewünschte Frequenz erreicht
ist, lassen Sie die Taste los. Das Gerät bleibt 3 Sekunden nach Freigabe
der Taste im manuellen Einstellmodus, damit Sie die Frequenz durch
kurze weitere Betätigungen der Taste fein einstellen können. Hinweis:
Nach 3 Sekunden wird wieder der automatische Suchmodus aktiviert.
H. Scan-Funktionen
Wählen Sie ein AM- oder FM-Band und drücken Sie die Scan-Taste (11),
um jeden Sender nur wenige Sekunden lang zu hören. Die Anzeige blinkt
und das Radio sucht automatisch nach dem nächsten Sender, spielt den
Sender einige Sekunden lang und setzt den Scan dann fort. Um den
Scan zu stoppen und den jeweils aktuellen Sender zu hören, drücken
Sie die Scan-Taste ein zweites Mal. Hinweis: Das Radio bleibt im ScanModus, bis die Scan-Taste ein zweites Mal gedrückt wird, oder bis eine
der Tune-Tasten gedrückt wird.
I. Preset-Scan-Funktion
Drücken Sie die Auto-Taste (16) einmal, um den Scan-Modus aufzurufen.
Der nächst höhere voreingestellte Sender wird gewählt und 3 Sekunden
lang ausgestrahlt, während die entsprechende Preset-Taste auf der
Anzeige blinkt. Wenn Sie den jeweiligen Sender hören möchten, drücken
Sie die Auto-Taste (16) ein zweites Mal. Hinweis: Der Preset-Scan wird
kontinuierlich fortgesetzt, wenn Sie nicht entweder die Auto-Taste (16)
oder die Preset-Taste (P1-P6) drücken.
J. Lokal/Fern-Funktion
Drücken Sie die Lokal-Taste (10), um zwischen Lokalsender und
Fernsender umzuschalten. Wenn auf der Anzeige „LOCAL“ angezeigt
ist, werden im Such- oder Scan-Modus nur die stärksten Sender
ausgewählt. Hinweis: Im Standardmodus (LOCAL wird nicht angezeigt)
werden beim Suchen oder Scan alle empfangbaren Sender gewählt.
K. Ändern der Tuner-Frequenz von US für Europa
Ihr Gerät wurde werkseitig für die US-Frequenzschritte eingestellt.
Um auf die europäischen Frequenzen zu wechseln, verwenden Sie
den Schalter am Boden des Gerätes. Trennen Sie das Gerät von der
Stromquelle und schieben Sie den Schalter unter Verwendung eines
Schraubenziehers in die gewünschte Stellung. Hinweis: Das Radio
muss stromlos sein oder es muss der Rücksetzschalter gedrückt
werden, damit die neue Frequenz aktiviert wird.
19.3 Bedienung des CD-Spielers
A. Einlegen, Abspielen und Auswerfen einer CD
Die vordere Abdeckung öffnen und in den CD-Schlitz eine CD einlegen.
Seite 60
Das CD-Etikett muss oben sein. Die CD wird automatisch durch einen
motorisierten Mechanismus eingezogen. Die vordere Abdeckung wieder
schließen. Auf der Anzeige erscheint „DISC IN“, was auf die eingelegte
CD hinweist.
• Abspielen der CD: Die Source-Taste (4) drücken, um den CD-Modus
zu wählen. Die CD wird abgespielt. Auf der Anzeige werden die
aktuelle Spur und die Spielzeit angezeigt. Außerdem erscheint
während der CD-Wiedergabe eine 3D-Animation der rotierenden CD.
Hinweis: Wenn die CD-Spielzeit nicht angezeigt wird, drücken Sie
einmal die Set-Taste für die Uhrzeit (9).
• Herausnehmen der CD: Die vordere Abdeckung öffnen und den
CD Eject-Knopf (unter der vorderen Abdeckung) drücken. Die CD
aus dem Laufwerk nehmen und die vordere Abdeckung wieder
schließen. ACHTUNG: Die vordere Abdeckung muss mit einem
Klickgeräusch einrasten, um das Eindringen von Wasser und
Beschädigungen des Gerätes zu vermeiden.
B. Wechseln der CD-Spuren und Musik-Suche
Um zur nächsten Spur zu gehen, drücken Sie Tune/nach oben (13).
Der Spurenzähler springt dann zur nächsten Spur. Nach Erreichen der
letzten CD-Spur beginnt die Wiedergabe von vorne bei Spur 1.
• Schnelles Durchlaufen der Spuren: Halten Sie Tune/nach oben (13)
gedrückt, bis der Spurenzähler die gewünschte Spur anzeigt, und
lassen Sie die Taste los.
• Rückkehren zum Anfang der aktuellen Spur: Drücken Sie Tune/nach
unten (14). Wenn diese Taste innerhalb 1 Sekunde erneut gedrückt
wird, springt das Gerät auf vorherige Spur zurück.
• Rückspulen der aktuellen Spur: Halten Sie die Taste Tune/nach
unten (14) gedrückt. Die Spur wird schnell zurückgespult, bis Sie die
Taste loslassen.
C. Intro-Scan (Spuranfang-Scan), Random (Zufall), Repeat (Wiederholen)
Intro-Scan-Modus: Drücken Sie die Intro-Taste (21), um den IntroScan-Modus zu wählen. Auf der linken Seite der Anzeige wird
„SCN“ angezeigt und die ersten 10 Sekunden jeder CD-Spur werden
wiedergegeben, bis Sie die Intro-Taste ein zweites Mal drücken.
Alternativ können Sie auch Tune/nach oben (13) oder die Tune/nach
unten (14) drücken.
• Random-Modus: Drücken Sie die Random-Taste (19), um die CDSpuren in zufällig gewählter Mischung wiederzugeben. Auf der linken
Seite der Anzeige wird „RDM“ eingeblendet, während der RandomModus gewählt ist.
• Repeat-Modus: Drücken Sie die Repeat-Taste (18), um die aktuelle
CD-Spur kontinuierlich zu wiederholen. Auf der linken Seite der
Anzeige wird „RPT“ eingeblendet, während der Repeat-Modus
gewählt ist.
Seite 61
19.4 Technische Daten
Tuner
FM-Empfindlichkeit 10 dBf
FM 50 dB Empfindlichkeitsschwelle ................................................15 dBF
Alternative FM-Senderauswahl .........................................................90 dB
FM-Stereotrennung bei 1 kHz ..........................................................60 dBf
AM-Empfindlichkeit ........................................................................... 30 UV
CD-Spieler
Abtastfrequenz (8X Oversampling) .............................................. 44,1 kHz
Kanaltrennung bei 1 kHz ...................................................................80 dB
Rauschverhältnis .............................................................................90 dBA
Frequenzgang bei ±1 dB ............................................................20-20 kHz
Audio
Maximaler Ausgang (45 Watt x 4 Kanäle) ........................................180 W
Dauerleistung 20-20 kHz, 4 Ohm, 1% THD ...................................... 18 x 4
Bassverstärkung/-reduzierung ........................................... 10/100 ±dB/Hz
Höhenverstärkung/-reduzierung ....................................... 10/10 +/-dB/kHz
Allgemeine Daten
Nennstromversorgung ..................................................14,4 V Gleichstrom
Zulässige max. Stromversorgung ........................ 10,8-15,6 V Gleichstrom
Stromverbrauch ................................................................................. <10 A
Lautsprecherimpedanz ................................................................. 4-8 Ohm
Seite 62
Folgende UL-Bestimmungen müssen für alle Whirlpools
mit optionalem Stereozubehör beachtet werden.
A. „Achtung - Stromschlagrisiko. Die Schranktür nicht offen stehen lassen.“
B. „Achtung - Stromschlagrisiko. Bei einem Ersatz nur mit den Originalteilen
identische Komponenten verwenden.“
C. „Die Audio/Video-Regler nicht während des Aufenthalts im Whirlpool bedienen.“
D. „Warnung - Tödliche Stromunfälle vermeiden. Keine Zusatzkomponenten
(z. B. Kabel, zusätzliche Lautsprecher, Kopfhörer, zusätzliche Audio/VideoKomponenten usw.) an das System anschließen.
E. Solche Komponenten haben normalerweise keine für den Gebrauch im
Freien bestimmten Antennen. Sollte eine Antenne für den Gebrauch im Freien
vorhanden sein, muss diese den behördlichen Bestimmungen entsprechend
installiert werden (Artikel 810 des National Electric Code / ANSI/NFPA 70).
F. Das Produkt nicht selbst warten, da beim Öffnen oder Entfernen von
Abdeckungen gefährliche Spannungen freigelegt werden und andere
Verletzungsgefahren bestehen. Reparaturen nur von qualifizierten Technikern
durchführen lassen.
G. Das Gerät sofort ausschalten und von einem qualifizierten Techniker
überprüfen und reparieren lassen, wenn Stromanschlüsse oder Stromkabel
beschädigt sind, wenn Wasser in den Audio/Video-Schrank oder einen Bereich
der elektrischen Anlage eingedrungen ist, wenn die Schutzabdeckungen
oder Schranken abgenutzt sind oder bei Anzeichen von potenziellen
Beschädigungen des Gerätes.
H. Die Einheit sollte regelmäßig gewartet werden (z. B. alle 3 Monate), um die
ordnungsgemäße Funktion zu bestätigen.
Art.-Nr. 6530-509, Rev. A
Seite 63
19.5 iPod Docking-Station
A. Docking eines iPod
Die iPod Docking-Station ist mit allen
dockbaren Apple iPod-Modellen kompatibel.
Einsetzen eines Apple iPod:
1. Öffnen Sie die Tür der Docking-Station, in
dem Sie diese (wie in A gezeigt) vorsichtig
am Griff aufziehen.
A
2. Zentrieren Sie den iPod über dem DockingStation-Anschluss und drücken Sie in sanft
in den Anschluss (wie in B gezeigt). NICHT
MIT KRAFTAUFWAND EINDRÜCKEN.
MENU
MENU
B
3. Die Tür der Docking-Station (wie in C
gezeigt) schließen. Auswahl des iPod in
der Stereoanlage und Bedienung sind
unten beschrieben.
WARNUNG: Stromschlaggefahr!
• Den iPod niemals einsetzen oder
herausnehmen, wenn die Hände nass sind
oder wenn Sie sich teilweise oder ganz im
Whirlpool befinden!
C
MENU
VORSICHTSMASSNAHMEN:
• Den iPod niemals in der Docking-Station
lassen, wenn der Whirlpool nicht in Gebrauch ist, um
Schäden durch Umwelteinflüsse zu vermeiden.
• Die Docking-Station darf unter keinen Umständen mit
Druckwasser abgespritzt werden. Schäden am IPod
oder an der Stereoanlage, die durch eindringendes
Wasser verursacht werden, sind unter
der Herstellergarantie nicht gedeckt!
• Beschädigungen des Anschlusses der Docking-Station
oder des iPods aufgrund übermäßiger Kraftaufwendung
beim Einstecken/Entfernen oder falscher Ausrichtung
sind unter der Garantie nicht gedeckt.
Seite 64
B. Einrichten des iPod für die Verwendung
1. Wählen und spielen Sie den/das/die bevorzugte/n Song/Album/
Playliste vor dem Docking des iPod.
2. Drücken Sie die „Source“-Tast
am Stereoempfänger oder an der
Fernbedienung, bis auf der Anzeige „CD-1“ angezeigt wird.
C. Use Wireless Remote or Stereo to Operate iPod
Taste
Funktion
drücken
Nächste Spur
gedrückt halten Schneller Vorlauf
4
2-mal drücken
Zurück zum Anfang der aktuellen Spur
3-mal drücken
Zurück zu den vorherigen Spuren
drücken
Pause (erneut drücken, um die
Wiedergabe fortzusetzen)
19.6 Bedienung des generischen MP3-Spielers
A. Anschließen Ihres MP3-Spielers
1. Stecken Sie eine beliebige KopfhörerAusgangsbuchse des MP3-Spielers mit
dem mitgelieferten Kabel in den
Aux-Anschluss (siehe Abbildung).
Verwenden Sie dazu das mitgelieferte
Audio-RCA-Kabel (iPod wird nur zur besseren Darstellung gezeigt).
B. Einrichten des MP3-Spielers für die Verwendung
1. Wählen Sie den/das/die bevorzugte/n Song/Album/Playliste, bevor
Sie den MP3-Spieler einstecken, und beginnen Sie dann die
Wiedergabe.
2. Drücken Sie die „Source“-Taste
am Stereoempfänger oder an der
Fernbedienung, bis auf der Anzeige „AU-1“ angezeigt wird.
Wichtiger Hinweis: Alle externen MP3-Wiedergabefunktionen werden
ausschließlich am MP3-Spieler ausgeführt, mit Ausnahme der
Lautstärkenregelung und der Quellenauswahl über die Source-Taste,
welche über die Fernbedienung oder am Stereoempfänger bedient werden.
WARNUNG: Stromschlaggefahr!
Den MP3-Spieler niemals einsetzen, handhaben oder
herausnehmen, wenn die Hände nass sind oder wenn
Sie sich teilweise oder ganz im Whirlpool befinden.
Seite 65
19.7 Fehlerbehebung
A. Gerät lässt sich nicht einschalten
Vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgung des Whirlpools
eingeschaltet ist. Prüfen Sie beide Kabelbaumsicherungen an der
Rückseite, um sicherzustellen, dass sie die richtige Leistung aufweisen.
• Gelbe Leitung Memory B+ (1 A Sicherung); Rote Leitung ACC
(10 A Sicherung).
• Schalten Sie den Whirlpool aus und verwenden Sie einen dünnen
Stab, um die Rücksetztaste unter der vorderen Abdeckung zu
drücken.
B. Angelaufene CDs und Linse
Dies kann bei kaltem Wetter eintreten. Die angelaufenen CDs mit
einem weichen Tuch abwischen. Angelaufene optische Komponenten
normalisieren sich nach einer Stunde in einer erwärmten Umgebung.
19.8 Standard-Fernsteuerung
(im Lieferumfang des optionalen Jacuzzi Sound Systems
enthalten)
• Reichweite 5 m
• Die Fernbedienung darf niemals unter der
Whirlpool-Isolierabdeckung gelassen werden.
• Batteriewechsel: CR2025 oder gleichwertige Batterien
verwenden.
Zusammenfassung der Fernbedienungsgbefehle
Taste
Funktion
Taste
Funktion
Netzschalter: Ein/Aus
Intro/Sender 1 Preset-Taste:
• Im CD-Modus: liefert eine 5
Sekunden lange Vorschau jeder
Spur
• Im Radio-Modus: spielt den
Preset Sender 1 oder 3 Sekunden
gedrückt halten, um Sender 1
einzustellen.
Mute-Taste: Ein/Aus
Random/Sender 2 Preset-Taste:
• Im CD-Modus: spielt die CD-Spuren
in zufälliger Reihenfolge.
• Im Radio-Modus: spielt den Preset
Sender 2 oder gedrückt halten, um
Sender 2 einzustellen.
Seite 66
Zusammenfassung der Fernbedienungsgbefehle
Taste
LIGHT
MODE
Funktion
Taste
Funktion
Source-Taste: Auswahl von
Radio, CD oder
iPod/MP3-Spieler
Repeat/Sender 3 Preset-Taste:
• Im CD-Modus: wiederholt die
gleiche CD-Spur, bis diese
Funktion deaktiviert wird.
• Im Radio-Modus: spielt den Preset
Sender 3 oder gedrückt halten, um
Sender 3 einzustellen.
Auto-Taste: Durchsucht die
Preset (voreingestellten)
Radiosender.
Sender 4 Preset-Taste: hat keine CD/
Radio-Funktion. Gedrückt halten, um
Sender 4 einzustellen, oder für Pause
des iPod, wenn dieser in der DockingStation steckt.
Audio-Taste: Auswahl von
Höhe, Bass, Fader oder
Balance
Sender 5 Preset-Taste: hat keine
CD/Radio-Funktion. Gedrückt halten,
um Sender 5 einzustellen.
Band-Taste: Auswahl des
AM- oder FM-Bands
Sender 6 Preset-Taste: hat keine
CD/Radio-Funktion. Gedrückt halten,
um Sender 6 einzustellen.
Lautstärken-Tasten: Tasten
der Zone 1 dienen zum
Einstellen der Lautstärke.
Tasten der Zone 2 werden
nicht verwendet.
Tune-Tasten:
• Im CD-Modus: Vor- und
Rückspulen der Spuren.
• Im Radio-Modus: Auswahl der
Radiosender.
Licht-Taste: Zum Ein-/
Ausschalten der WhirlpoolBeleuchtung (siehe Abschn.
9.5, Seite 25)
Modus-Taste: Auswahl aus
fünf Beleuchtungsmodi
(siehe Abschn. 9.6, Seite 25)
1
2/3
Jets 1-Taste: Schaltet die
Düsenpumpe 1 ein und aus.
Jets 2- und 3-Taste: Schaltet die
Düsenpumpe 2 ein und aus.
Hinweis: Die Fernbedienung hat keine Wirkung für die MP3-Spieler-Wiedergabe, wenn das
generische MP3-Ausgabekabel verwendet wird (Abschn. 19.5, Seite 64).
Seite 67
Auswechseln der Batterien der Fernbedienung
Abb. A
1. Zuerst die Gummiabdeckung der
Fernbedienung abnehmen (Abbildung A).
SNC
1
LIGHT
AIR
2/3
SPA
JETS
Abb. B
2. Die Fernbedienung umdrehen und die Lage der
Batterietür ausfindig machen (Abbildung B).
105358
www.polyplanar.com
Poly-Planar Inc.
Warminster, PA 18974
(215) 675-7805
Made in China
OPEN
CLOSED
Batterietür
Abb. C
GESCHLOSSEN
OFFEN
3. Den Schlitz in der Batterietür mit einer Münze nach links
drehen, bis der Punkt auf den „Open“(Offen)-Pfeil
ausgerichtet ist (Abbildung C).
Abb. D
GESCHLOSSEN
OFFEN
4. Die Batterietür mithilfe der Münze aufstemmen
(Abbildung D).
Abb. E
OFFEN
5. Die alte Batterie herausnehmen und eine neue CR2025
oder gleichwertige Batterie einlegen (Abbildung E).
GESCHLOSSEN
CR2025
Abb. F
OFFEN
GESCHLOSSEN
6. Die Batterietür mithilfe der Münze wieder anbringen
(Abbildung F).
Abb. G
7. Die Gummiabdeckung wieder auf der Fernbedienung
anbringen (Abbildung G).
LIGHT
Hinweis: Die Fernbedienung ist lediglich wasserbeständig.
Deshalb sollte sie niemals im Whirlpool gelassen werden,
wenn die Isolierabdeckung angebracht ist und der Whirlpool nicht
benutzt wird.
Seite 68
MODE
Hot Tub
2/3
1
JETS
NOTIZEN:
Seite 69
Jacuzzi® Hot Tubs
14525 Monte Vista Ave.
Chino, CA 91710
Vereinigte Staaten
www.jacuzzi.com
2530-442S, Rev. A
Drucklegung in den USA
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
12
Dateigröße
6 308 KB
Tags
1/--Seiten
melden