close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebshandbuch 200-wx_neu.indd - mx systems ag

EinbettenHerunterladen
Betriebshandbuch
Heizkostenverteiler mit SmartSlot elektronisch
200-wx
Inhaltsverszeichnis
Inhaltsverszeichnis
Allgemeines – Geräteübersicht
1.0
Geräteübersicht
1.2
Einschränkungen
1.3
Installation
2.0
Sicherheitsvorschriften zur Schweissmontage
2.2
Allgemeiner Ablauf der Installation
2.3
Radiatoren auf einen Blick
3.0
Allgemeines
1.1
Allgemeine Sicherheitsvorschriften
2.1
Montage
Vorgehen zur Montage
4.0
Schweissmontage
4.2
Klebemontage
4.3
Montagematerial mx 200-bx und 200-wx
5.0
Röhrenradiatoren
geschraubt
5.1.1.1
DIN Stahlradiatoren
geschraubt
5.1.1.2
DIN Gussradiatoren
geschraubt
5.1.1.3
Faltenradiator
geschraubt
5.1.1.4
Heizwand glatt, Konvektor
geklebt
5.1.2.1
Platte profiliert Teilung <= 56 mm
geschweisst
5.1.3.1
Platte profiliert Teilung > 56 mm
geschweisst
5.1.3.2
Schraubmontage
4.1
Kompaktgerät
5.1
Fernfühlergerät
5.2
Schweissmontage
5.2.2
Schraubmontage
Heizkostenverteiler 200-wx
5.2.1
2003 maecs
Seite 2
Inhaltsverszeichnis
Montageanleitung Kompaktversion
6.0
Schraubmontage
6.1
Röhrenradiator
geschraubt
DIN Stahl
geschraubt
6.1.2
DIN Guss
geschraubt
6.1.3
Faltenradiator
geschraubt
6.1.4
Stirnflächen - Gussradiator
(Stirnfläche profiliert)
geschraubt
6.1.5
Klebemontage
6.1.1
6.2
Konvektor / Heizwand glatt
geklebt
Plattenheizkörper glatt
geklebt
6.2.2
Plattenheizkörper profiliert (Teilung mit glattenwasserführenden Flächen </= 35 mm* 56 mm) geklebt
6.2.3
Plattenheizkörper profiliert Klebemontage
mit Sonderanfertigung von Montageplatten
Plattenheizkörper profiliert
6.2.1
geklebt
6.2.4
Schweissmontage
6.3
Plattenheizkörper profiliert
Schweissmontage Teilung <= 56 mm
geschweisst
6.3.1
Plattenheizkörper profiliert
Schweissmontage Teilung > 56 mm
geschweisst
6.3.2
Rohrregisterheizkörper
geschweisst
6.3.3
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 3
Inhaltsverszeichnis
Montageanleitung Fernfühler
7.0
Montage des Rechenwerkes
7.1
Montage des Rechenwerkes an der Wand durch Schrauben
7.1.2
Montage des Messfühlers durch Schraubmontage
Fernfühlermontage auf Rohrradiator
geschraubt
7.2
DIN Stahl
geschraubt
7.2.2
DIN Guss
geschraubt
7.2.3
Montage des Rechenwerkes an der Wand durch Kleben
7.1.1
7.2.1
Montage des Messfühlers durch Schweissmontage
Konvektor / Heizwand glatt
geschweisst
7.3
Plattenheizkörper glatt
geschweisst
7.3.2
Plattenheizkörper profiliert
geschweisst
7.3.3
Konvektor-Heizwand mit Frontlamellen
geschweisst
7.3.4
Frontkonvektionsblech
geschweisst
7.3.5
Faltenradiator
geschweisst
7.3.6
Rohrregisterheizkörper
geschweisst
7.3.7
7.3.1
Programmierung des Geräts
8.0
Übersicht und Lieferumfang
8.2
Vorbedingungen
8.3
Vorgehen
8.4
Wartung und Funktionskontrolle
9.0
Allgemeines
Heizkostenverteiler 200-wx
8.1
2003 maecs
Seite 4
Geräteübersicht
Allgemeines–Gerätübersicht
1.0
HB-990134
1.1 Allgemeines
1 LCD-Display mit 6 Digit und 4 Sonderzeichen, 4
verschiedene Werte
2 Gehäuse
3 Produktidentifikation / Zulassungszeichen
4 Fernfühler
Anzeigeablauf
• Aktueller Zählerstand
• Abrechnungstag, gekennzeichnet durch ein voran
gestelltes d und ein nachfolgendes m
• Zählerstand am Abrechnungstag, gekennzeichnet
durch ein nachfolgendes m
• Checkzahl, gekennzeichnet durch ein
vorangestelltes C
Heizkostenverteiler 200-wx
Diese Anleitung vermittelt Ihnen alle Kenntnisse, die
Sie zum Montieren und Programmieren der Geräte
benötigen.
Die Heizkostenverteiler erfassen und speichern
die jeweiligen individuellen Verbrauchswerte pro
Heizkörper. Mit diesen Werten wird eine gerechte
individuelle Heizkostenabrechnung erstellt.
An jedem Heizkörper in der Wohnung ist ein Gerät
befestigt. Bei jedem Gerät müssen einmal jährlich
die Werte abgelesen und zur Abrechnung eingesandt werden.
Die Heizkostenverteiler dürfen nicht entfernt, aufgebrochen oder sonstwie ausser Funktion gesetzt
werden. Vermeiden Sie offenes Feuer in deren
Umgebung, da das Kunststoffgehäuse und der
Inhalt beschädigt werden können.
1.2 Geräteübersicht
Die Kompaktversion des Geräts besteht aus einer
Montageplatte, welche am Heizkörper angebracht
wird und der darauf befestigten Heizkostenverteiler,
welche die vom Heizkörper abgegebene
Wärmemenge erfasst und als Verbrauchswerte
speichert. Diese werden im Display angezeigt.
Für speziell heisse oder schlecht zugängliche
Heizkörper besteht eine Variante mit Fernfühler
und 1,5 Meter Verbindungskabel, bei welcher nur der
Fühler am Heizkörper, das Gerät selbst an der Wand
montiert wird.
1.3 Einschränkungen
Heizkostenverteiler dürfen nicht eingesetzt werden
für:
• Fussbodenheizungen
• Deckenabstrahlungsheizungen
• klappengesteuerte Heizkörper
• Warmlufterzeuger
• Heizkörper mit Gebläse
• Heizspiralen
• Expansionsgefässe und Badezimmerheizkörper
mit Elektroeinsatz
• Heizungssysteme, deren Heizkörper mit Dampf
betrieben werden
• Heizkörper, die über 125°C heiss werden.
2003 maecs
Seite 5
Installation
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 6
Installation
Installation
2.1 Allgemeine Sicherheitsvorschriften
Das Gerät selbst und seine Handhabung bergen
keine spezifischen Gefahren.
Bei der Montage ist zu beachten, dass die
Heizkörper heiss sein können. Berührungen sind
zu vermeiden, da sonst Verbrennungen auftreten
können.
Alle anerkannte Regeln für die Arbeitssicherheit sind
zu beachten. Die mit der Montage beauftragten
Personen müssen die dazu erforderliche Qualifikationen und Ausbildung aufweisen. Die Installationsvorschriften sind jederzeit zu beachten.
Das Gerät darf nur zu dem unter «Allgemeines»
angegebenen Zweck verwendet werden. Jede
andere Anwendung ist verboten.
Am Gerät dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden.
2.2 Sicherheitsvorschriften zur
Schweissmontage
Allgemeine Schutzmassnahmen
Die Schutzmassnahmen entsprechend der Angaben
des Herstellers des Schweissgerätes müssen eingehalten werden.
Schutzmassnahmen für Personen
Beim Verschweissen von Schweissbolzen mit den
Heizkörpern können glühende Funken (Metallteile)
in die näheren Umgebung versprüht werden. Deswegen besteht bei falscher Ausrüstung und Kleidung Verletzungsgefahr (z.B. Verbrennungen der
Haut, Augen usw.).
ý Achtung
Folgende Schutzmassnahmen müssen daher
eingehalten werden:
Zum Schutz der Augen muss beim Schweissvorgang eine Schutzbrille getragen werden.
Zum Schutz vor Verbrennungen der Haut
müssen Handschuhe und geeignete Kleidung
getragen werden.
2.0
b. Wird die Wand hinter dem Heizkörper durch
diesen nicht ausreichend abgedeckt, muss diese
mit einem geeigneten, nicht brennbaren Matrial
abgedeckt werden.
Haltbarkeit der Schweissverbindungen
Um die Haltbarkeit der Schweissverbindung sicherzustellen, müssen folgende Vorgaben eingehalten
werden:
ý Achtung
• Vor dem Schweissvorgang ist festzustellen aus
welchen Material der Heizkörper gefertigt ist.
• Für Heizkörper aus Stahl dürfen nur Schweissbolzen aus Stahl (verkupfert) mit Zündspitze
verwendet werden.
• Für Heizkörper aus Aluminium dürfen nur
Schweissbolzen aus Aluminium mit Zündspitze
verwendet werden.
• Heizkörper aus Stahlguss dürfen nicht mit
Schweissbolzen bestückt werden.
• Die Flächen für die Schweissverbindung sind
sauber vom Lack und der Grundierung des
Heizkörpers zu befreien, so dass ein direkter
Kontakt von Metall zu Metall zwischen
Heizkörper und Bolzen besteht.
• Die Einstellungen zur Höhe der zu
verwendenden Schweissenergie ist den
Angaben des Schweissgeräteherstellers zu
entnehmen
Schutzmassnahmen für Materialien der näheren
Umgebung
Aufgrund der glühenden Funken besteht die Gefahr,
dass Materialien der näheren Umgebung
beschädigt werden können (z.B. Einbrennen der
Funken in die Glasur von Fliesen o.ä.).
ý Achtung
Folgende Schutzmassnahmen müssen daher
eingehalten werden:
a. Der Fussboden ist im näheren Umkreis mit
einem geeigneten, nicht brennbaren Material
abzudekken.
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 7
Installation
Sicherstellung der Montage
Þ Hinweis
Um die korrekte Montage der Platte und des
Heizkostenverteilers sicherzustellen, müssen
folgende Vorgaben eingehalten werden:
a. Die Schweissbolzen müssen so plaziert werden,
dass die verwendete Montageplatte flach auf
dem Heizkörper aufliegt.
b. Die Schweissbolzen dürfen nicht über die zwei
Flächen neben der Nut für die Schlitzmuttern
herausstehen (Schweissbolzen mit geeigneter
Länge auswählen). Sollten zu lange Schweissbolzen verwendet worden sein, können diese
gegebenenfalls nach dem Anschrauben der
Montageplatte mit einem Vorderschneider auf
das richtige Mass gekürzt werden (Achtung:
Gewinde wird beschädigt).
Massnahmen zum Schutz der Heizkörpern
Um einer Beschädigung der Heizkörpern vorzubeugen müssen folgende Punkte berücksichtigt
werden:
a. Es dürfen nur Heizkörper mit ausreichender
Materialstärke mit Schweissbolzen bestückt
werden. In Zweifelsfällen ist unbedingt der
Heizkörperhersteller zu befragen.
2.3 Allgemeiner Ablauf der Installation
Das Gerät wird an unterschiedlichen
Heizkörpertypen montiert. Die Installation besteht
grundsätzlich aus 3 Schritten:
Aufnahme der Anlage
Besichtigen der Heizungsanlage
Identifizieren der Heizkörper
Bestellen des entsprechenden
Montagezubehörmittels der Bestelliste.
Montage
Bestimmen der Montageart
Bestimmen des Montagepunkts
Anbringen der Montageplatte oder des Fernfühlers
und der Wandhalterung
Programmieren des Geräts
Programmieren mittels des PCs und des
Programmierinterface
Gerät definitiv auf die Montageplatte aufstecken
Funktion des Geräts prüfen
Þ Hinweis
Ist das Gerät einmal auf die Montageplatte aufgesteckt, kann es ohne die Plombe zu zerstören
nicht wieder abgenommen werden.
b. Es dürfen nur Heizkörper aus geeigneten Materialien mit Schweissbolzen bestückt werden:
• Heizkörper aus Stahl:
Schweissbolzen aus Stahl verkupfert mit
Zündspitze
• Heizkörper aus Aluminium:
Schweissbolzen aus Aluminium mit Zündspitze
• Heizkörper aus Stahlguss:
Montage von Schweissbolzen verboten
• Heizkörper aus anderen Materialien:
Rücksprache mit Heizkörperhersteller
Þ Hinweis
Falsch plazierte Schweissbolzen dürfen nicht
abgerissen werden, da das Blech des Heizkörpers
ausreissen kann. Falsch plazierte Bolzen müssen
vorsichtig mit geeignetem Werkzeug abgesägt
bzw. abgetrennt und anschliessend sauber verschliffen werden. Ist diese Stelle nach korrekter
Montage des Heizkostenverteilers noch sichtbar
muss unverzüglich der Eigentümer verständigt
werden.
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 8
Installation
Heizkostenverteiler 200-wx
HB-990114
HB-990112
Gussradiator
Faltenradiator
Plattenheizkörper mit lamelliertem
Frontkonvektionsblech
2003 maecs
HB-990106
Stirnflächen - Gussradiator
HB-990102
Gliederradiator
HB-990103
Stahlradiator
3.0
HB-990113
Radiatoren auf einen Blick
Seite 9
Heizkostenverteiler 200-wx
HB-990101
HB-990108
Heizwand
Plattenheizkörper glatt
HB-990104
Heizwand glatt
HB-990109
Plattenheizkörper
HB-990110
Konvektor
HB-990115
Installation
Röhrregisterheizkörper
2003 maecs
Seite 10
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 11
Montage
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 12
Montage
Vorgehen zur Montage
4.0
Allgemeine Hinweise
Heizkörper
25%
Messgerät
75%
50%
HB-9900125
50%
Normal
Die Befestigung des Heizkostenverteilers muss
dauerhaft und sicher gegen Manipulation sein.
Bei der Montage muss darauf geachtet werden,
dass die Montageplatte plan auf dem Heizkörper
aufliegt und nicht verkantet. Bei der Schraubmontage müssen die Schrauben mit je 120 cNm angezogen werden.
Bei der Schweissmontage müssen die Muttern mit
je 50 cNm angezogen werden.
Innerhalb einer Abrechnungseinheit dürfen nur
Heizkostenverteiler des gleichen Typs mit einheitlichem Bewertungssystem verwendet werden.
Alle Heizkörper müssen erfasst und bestimmt sein.
Bei Heizkörpern, die einen Gesamtbewertungsfaktor
grösser als 99 990 aufweisen, müssen zwei Heizkostenverteiler angebracht werden.
Bestimmung des Montagepunkts
Die Geräte müssen am Heizkörper wie folgt montiert werden (Montagepunkt bezogen auf die Mitte
der Montageplatte):
25%
Heizkörper
Fernfühler
75%
50%
Mit Fernfühler
Heizkostenverteiler 200-wx
50%
HB-9900127
Messgerät
2003 maecs
Seite 13
Montage
Montagearten
4.1
Schraubmontage
Anwendung
Diese Befestigungsart wird in der Regel bei
Gliederheizkörpern (Säulen-, Röhren-, Falten- oder
Gussradiatoren) angewandt .
Bei diesen ist zwischen den einzelnen Gliedern
genügend Platz für Gegenhalter und Raum für die
Montage mit der Hand vorhanden.
Vorbereitung
HB-990052
• Montagepunkt bestimmen
• Wahl der entsprechenden Montageplatte, des
Gegenhalters und der benötigten Hilfsmittel
Anbringen der Montagplatte
HB-990053
• Verschrauben der Montageplatte nach Vorschrift
• Die Schraubspannung muss so hoch sein,
dass sie den thermischen Veränderungen des
Heizkörpers standhält und einen dauerhaften
Sitz gewährleistet, entsprechend 120 cNm.
Installation
HB-990183
• Programmieren des Geräts (falls nicht
vorprogrammiert)
• RS 232 - Interface in das Gerät schieben.
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 14
Montage
Montagearten
4.2
Schweissmontage
Anwendung
Diese Befestigungsart wird in der Regel bei profilierten Plattenheizkörpern, Rohrregisterheizkörpern
angewandt.
Dazu ist ein Bolzenschweissgerät mit
Spitzenzündung und Doppelschweisspistole notwendig, damit gleichzeitig zwei Schweissbolzen
direkt im richtigen Abstand gesetzt werden können.
Vorbereitung
HB-990055
•
•
•
•
Boden und allenfalls Wand mit nicht brennbarem Material abdecken
Montagepunkt bestimmen
Schweisspunkte bestimmen
Farbe an den Schweisspunkten mit geeignetem
Werkzeug bis auf das Metall abkratzen
Anbringen der Montageplatte
•
•
32 mm
•
•
HB-990056
•
•
Abstand der Schweisspunkte einstellen.
Die Schweisspunkte müssen für die
Kompaktgeräte einen Abstand von 32 mm, für
die Fernfühlermontage einen Abstand von 24
mm aufweisen.
Bolzen in die Schweisspistole einsetzen.
Schutzbrille aufsetzen und Handschuhe anziehen.
Kopf der Schweisspistole waagrecht halten (an
Wasserwaage kontrollieren), auf Heizkörper aufsetzen und Bolzen aufschweissen.
Montageplatte nach Vorschrift aufschrauben.
Muttern mit 50 cNm anziehen.
Installation
Programmieren des Geräts (falls nicht vorpro
grammiert)
• RS 232 - Interface in das Gerät schieben.
HB-990183
•
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 15
Montage
Montagearten
4.3
Klebemontage
Anwendung
Diese Befestigungsart wird in der Regel bei flachen
Heizkörpern, z.B. Heizwänden, Platenheizkörpern,
oder z. T. bei Konvektoren angewandt.
Sie bietet wesentliche Vorteile wie kürzere Montagezeit, Möglichkeit für nachträgliches Versetzen
sowie bessere Wärmeleitfähigkeit.
Die Klebeverbindung ist kraftschlüssig und verhindert ein thermisches oder mechanisches Ablösen
der Montageplatte.
Vorbereitung
HB-990058
Þ Hinweis
•
•
•
Der Heizkörper muss kalt sein!
Montagepunkt bestimmen
Montagepunkt von Fett und Verunreinigungen
säubern.
Farbe:
Messgerät kann nur so gut halten wie die
Farbe auf dem Heizkörper. Wenn die Farbe schon
abblättert, muss sie entfernt werden.
Anbringen der Montageplatte
•
•
HB-990059
•
•
Schutzfolie an der Rückseite der Montageplatte
entfernen
Montageplatte am Montagepunkt ausrichten,
vertikal am Heizkörper aufsetzen und
andrücken.
So lange Silikon in das Loch einspritzen, bis
dieses stirnseitig aus den Kontrollöffnungen
austritt.
Montagepunkt liegt in der Mitte der Montage
platte.
Installation
Programmieren des Geräts (falls nicht
vorprogrammiert)
• RS 232 - Interface in das Gerät schieben.
HB-9900183
•
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 16
Montagematerial
Montagematerial metrix 200-wx
5.0
Kompaktmontage
5.1
Röhrenradiatoren
5.1.1.1
Schraubmontage
Werkzeug:
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageplatte
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Muttern
Keine
Montageplatte mx
Röhre
Gegenhalter mx 200 46mm
Zylinder-/Kreuzschlitzschraube
M4
Federring DIN 127A M4
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Keine
Gegenhalter mx 200
65.5mm
DIN Stahlradiatoren
Schraubmontage
Werkzeug:
Montageplatte
5.1.1.2
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Muttern
Keine
Montageplatte mx
DIN-Stahl
Gegenhalter mx 200 34mm
Zylinder-/Kreuzschlitzschraube
M4
Federring DIN 127A M4
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Heizkostenverteiler 200-wx
Keine
2003 maecs
Seite 17
Montagematerial
DIN Gussradiatoren
Schraubmontage
Werkzeug:
Montageplatte
5.1.1.3
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Muttern
Keine
Montageplatte mx
DIN-Guss
Gegenhalter mx 200 46mm
Zylinder-/Kreuzschlitzschraube
M4
Federring DIN 127A M4
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Keine
Faltenradiator
Schraubmontage
Werkzeug:
Montageplatte
5.1.1.4
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Muttern
Spreizwinkel mx 200
2 Stück
Zylinder-/Kreuzschlitzschraube
M4
Federring DIN 127A M4
Sechskantmutter M4
Sondermutter
Neues Bild!!!
Montageplatte mx
Teilung </= 38mm
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Heizkostenverteiler 200-wx
Keine
2003 maecs
Seite 18
Montagematerial
Heizwand glatt, Konvektor
Klebemontage
Werkzeug:
Montageplatte
5.1.2.1
Massstab
Wasserwaage
Zubehör
Schrauben
Keine
Keine
Scheiben
Muttern
Keine
Keine
Montageplatte mx
geklebt komplett
Hilfsmittel
Silikon OX2TR
Platte profiliert Teilung <= 56 mm
Schweissmontage
Werkzeug:
5.1.3.1
Massstab
Flach- / Dreikantschaber
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
Montageplatte
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Zylinder-/Kreuzschlitzschraube
M4
Federring DIN 127A M4
Muttern
Keine
Montageplatte mx
Teilung <= 56mm
Schlitzmutter M3
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Heizkostenverteiler 200-wx
Keine
2003 maecs
Seite 19
Montagematerial
Platte profiliert Teilung > 56 mm
Schweissmontage
Werkzeug:
5.1.3.2
Massstab
Flach- / Dreikantschaber
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
Montageplatte
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Muttern
Schweissbolzen M3
2 Stück
Federring DIN 127A M4
Schlitzmutter M3
Sondermutter
Keine
Montageplatte mx
Teilung > 56mm
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Heizkostenverteiler 200-wx
Keine
2003 maecs
Seite 20
Fernfühler (Schraubmontage / Messgerät Wandmontage)
Schraubmontage
Werkzeug:
5.2.1
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageplatte
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Montageplatte mx
Teilung </= 56mm
Klemme Fernfühler
Gegenhalter mx 200
46mm
Senkkopfschraube M4
Muttern
Schlitzmutter M4
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Keine
Fernfühler (Schweissmontage / Messgerät Wandmontage)
Schweissmontage
Werkzeug:
5.2.2
Massstab
Flach- / Dreikantschaber
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
Montageplatte
Zubehör
Schrauben
Scheiben
Muttern
Schweissbolzen M3
2 Stück
Federring DIN 127A M4
Schlitzmutter M3
Sondermutter
Keine
Montageprofil Fernfühler
(Länge ist vom Heizkörpertyp
abhängig)
Hilfsmittel
Heizkostenverteiler 200-wx
Keine
2003 maecs
Seite 21
Montageanleitung
Kompaktversion
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 22
Montageanleitung / Kompaktversion
Röhrenradiator
6.1.1
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH)
• Bei gerader Gliederanzahl:
zwischen den beiden mittleren Gliedern.
• Bei ungerader Gliederanzahl:
vorlaufseitig des mittleren Gliedes.
HB-990119
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbrin
gen.
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden.
b
a
c
Benötigtes Material
a
b
c
d
HB-990005
0.75 x BH
Montageplatte mx Röhre
Gegenhalter mx 200 46mm
Federring M4
Zylinder- /
Kreuzschlitzschraube M4
d
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
Die Montageplatte 1 mit Gegenhalter 2, Federring
3 und der Zylinder- bzw. Kreuzschlitzschraube 4 am
zuvor bestimmten Montagepunkt befestigen.
Zum Befestigen der Montageplatte ist ein Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft
von 120 cNm zu verwenden.
2
1
3
HB-990006
4
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 23
Montageanleitung / Kompaktversion
DIN Stahl
6.1.2
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH)
• Bei gerader Gliederanzahl:
zwischen den beiden mittleren Gliedern.
• Bei ungerader Gliederanzahl:
vorlaufseitig des mittleren Gliedes.
0.75 x BH
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbrin
gen.
HB-990119
0.5 x BL
0.5 x BL
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden.
b
a
c
Benötigtes Material
0.75 x BH
HB-990018
a
b
c
d
Montageplatte mx DIN Stahl
Gegenhalter mx 200 34mm
Federring M4
Zylinder- /
Kreuzschlitzschraube M4
d
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
Die Montageplatte 1 mit Gegenhalter 2, Federring
3 und der Zylinder- bzw. Kreuzschlitzschraube 4 am
zuvor bestimmten Montagepunkt befestigen.
2
Zum Befestigen der Montageplatte ist ein Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft
von 120 cNm zu verwenden.
1
3
HB-990049
4
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 24
Montageanleitung / Kompaktversion
DIN Guss
6.1.3
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH)
• Bei gerader Gliederanzahl:
zwischen den beiden mittleren Gliedern.
• Bei ungerader Gliederanzahl:
vorlaufseitig des mittleren Gliedes.
0.75 x BH
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbrin
gen.
HB-990001
0.5 x BL
0.5 x BL
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden.
b
a
c
Benötigtes Material
0.75 x BH
HB-990002
a
b
c
d
Montageplatte mx DIN Guss
Gegenhalter mx 200 46mm
Federring M4
Zylinder- /
Kreuzschlitzschraube M4
d
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
Die Montageplatte 1 mit Gegenhalter 2, Federring
3 und der Zylinder- bzw. Kreuzschlitzschraube 4 am
zuvor bestimmten Montagepunkt befestigen.
Zum Befestigen der Montageplatte ist ein Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft
von 120 cNm zu verwenden.
2
1
3
HB-990003
4
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 25
Montageanleitung / Kompaktversion
Faltenradiator
6.1.4
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH)
• Bei gerader Gliederanzahl:
zwischen den beiden mittleren Gliedern.
• Bei ungerader Gliederanzahl:
vorlaufseitig des mittleren Gliedes.
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbrin
gen.
HB-990033
0.75 x BH
0.5 x BL
0.5 x BL
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden.
a
b
c
Benötigtes Material
HB-990032
0.75 x BH
a Montageplatte mx
Teilung <= 38mm
b 2 St. Spreizwinkel
c Sechskantmutter M4
d Federring M4
e Zylinder- /
Kreuzschlitzschraube M4
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
Die Befestigungsteile 1 bis 5 entsprechend der
nebenstehenden Zeichnung vormontieren.
Die Montageplatte 1 mit den Befestigungsteilen
2 bis 5 zwischen die Falten am Montagepunkt
eindrücken und unter Beibehalten des Druckes die
Zylinder- bzw. Kreuzschlitzschraube mit einem auf
120 cNm eingestellten Drehmomentschraubendreher anziehen.
3
2
1
4
HB-990038
5
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 26
Montageanleitung / Kompaktversion
Stirnflächen - Gussradiator
6.1.5
geschraubt
(Stirnfläche profiliert)
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH)
• Bei gerader Gliederanzahl:
zwischen den beiden mittleren Gliedern.
• Bei ungerader Gliederanzahl:
vorlaufseitig des mittleren Gliedes.
HB-990007
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbrin
gen.
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
4
• Fernfühlergeräte verwenden.
a
b
c
Benötigtes Material
a Montageplatte mx
Teilung <= 56mm
b Gegenhalter mx 200 46mm
c Federring M4
d Zylinder- /
Kreuzschlitzschraube M4
HB-990008
0.75 x BH
d
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
Die Montageplatte 1 mit dem Gegenhalter 2, dem
Federring 3 und der Zylinder- bzw. Kreuzschlitzschraube 4 lose vormontieren.
Danach in die Nut einführen und am zuvor
bestimmten Montagepunkt mit einem mit einem
auf 120 cNm eingestellten Drehmomentschraubendreher anziehen.
1
3
4
HB-990037
2
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 27
Montageanleitung / Kompaktversion
Konvektor / Heizwand glatt
6.2.1
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte:
Platte auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH) und 50%
derBaulänge anbringen.
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbrin
gen.
0.75 x BH
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden.
ý Achtung
Befindet sich bei einer Heizwand zwischen
den Flachrohren ein Luftspalt, der innerhalb
der Montagefläche liegt, muss oberhalb des
Luftspalt montiert werden. Nie über ein Elementende kleben. Elemente bestimmen die
Montagehöhe.
HB-990016
0.5 x BL
0.5 x BL
b
a
Benötigtes Material
a Montageplatte mx geklebt komplett
b Silikon OX2TR
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Wasserwaage
Montageablauf
Þ Hinweis
2
5
1
Die zu klebenden Flächen müssen sauber,
trocken und fettfrei sein !
3
Schutzfolie vom Doppelklebeband auf der Rückseite
der Montageplatte 1 abziehen.
Loch der Montageplatte 1 am Montagepunkt 2 des
Heizkörpers ausrichten und Montageplatte in vertikaler Stellung fest andrücken.
Anschliessend die Silikonmasse 3 in das Loch 4
der Montageplatte einspritzen bis diese aus den vier
Kontrollöffnungen 5 austritt .
4
HB-990015
5
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 28
Montageanleitung / Kompaktversion
Plattenheizkörper glatt
6.2.2
geklebt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75% der Bauhöhe
(0,75 x BH):
Platten mit gerader Anzahl Rohre:
• auf dem Blechabschnitt hinter dem sich das vor
laufseitige der beiden mittleren Rohre befindet.
0.75 x BH
Platten mit ungerader Anzahl Rohre:
• auf dem Blechabschnitt, hinter dem sich das
mittlere Rohr befindet.
HB-990013
0.5 x BL
0.5 x BL
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH)
anbringen.
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden.
b
a
Benötigtes Material
a Montageplatte mx geklebt komplett
b Silikon OX2TR
0.75 x BH
Benötigtes Werkzeug
HB-990014
Massstab
Wasserwaage
Montageablauf
Þ Hinweis
Die zu klebenden Flächen müssen sauber,
trocken und fettfrei sein !
3
5
1
4
2
HB-990012
5
Heizkostenverteiler 200-wx
Schutzfolie vom Doppelklebeband auf der Rückseite
der Montageplatte 1 abziehen.
Loch der Montageplatte 1 am Montagepunkt 2 des
Heizkörpers ausrichten und Montageplatte in vertikaler Stellung fest andrücken.
Anschliessend die Silikonmasse 3 in das Loch 4
der Montageplatte einspritzen bis diese aus den vier
Kontrollöffnungen 5 austritt .
2003 maecs
Seite 29
Montageanleitung / Kompaktversion
Plattenheizkörper profiliert
6.2.4
geklebt
Klebemontage mit Sonderanfertigung von Montageplatten
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte:
• Montageplatte 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
Bei gerader Anzahl
• wasserführender Profilierungen:
zwischen den beiden mittleren
wasserführenden Profilierungen
HB-990118
•
Bei ungerader Anzahl
wasserführender Profilierungen:
vorlaufseitig der mittleren wasserführenden Pro
filierung.
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbringen
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden
b
a
0.75 x BH
Benötigtes Material
HB-990021
a Spezielle Montageplatte Heizkörperabhängig
(Montageplatte mx „geklebt“ Kermi)
b Silikon OX2TR
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Wasserwaage
Montageablauf
Þ Hinweis
3
Die zu klebenden Flächen müssen sauber, troc
ken und fettfrei sein !
5
1
4
2
HB-990026
5
Heizkostenverteiler 200-wx
Schutzfolie vom Doppelklebeband auf der Rückseite
der Montageplatte 1 abziehen.
Loch der Montageplatte 1 am Montagepunkt 2 des
Heizkörpers ausrichten und Montageplatte in vertikaler Stellung fest andrücken.
Anschliessend die Silikonmasse 3 in das Loch 4
der Montageplatte einspritzen bis diese aus den vier
Kontrollöffnungen 5 austritt .
2003 maecs
Seite 30
Montageanleitung / Kompaktversion
Plattenheizkörper profiliert
6.3.1
geschweisst
Teilung <= 56 mm
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Schweissbolzen im Abstand von 32
mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH):
Bei gerader Anzahl:
• wasserführender Profilierungen:
zwischen den beiden mittleren
wasserführenden Profilierungen
HB-990118
Bei ungerader Anzahl:
• wasserführender Profilierungen:
vorlaufseitig der mittleren wasserführenden Profilierung.
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbringen.
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden
b
a
c
0.75 x BH
HB-990021
Benötigtes Material
d
a Montageplatte mx
Teilung <= 56mm
b 2 St. Schweissbolzen M3
c Federring M3
d Schlitzmutter M3 /
Sechskanntmutter mit Zahnscheibe
Benötigtes Werkzeug
Massstab, Flach- bzw. Dreikantschaber/Schleifgerät,
Bolzenschweissgerät, Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
1
2
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
5
HB-990144
4
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser von ca. 10mm sauber entfernen.
Anschliessend die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Die Montageplatte 3 mit zwei Federringen 4 und
Schlitzmuttern 5 oder zwei Sechskantmuttern mit
Zahnscheibe an den Schweissbolzen mit einem
Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
2003 maecs
Seite 31
Montageanleitung / Kompaktversion
Plattenheizkörper profiliert
6.3.2
geschweisst
Teilung > 56 mm
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Schweissbolzen im Abstand von 32
mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH):
Bei gerader Anzahl:
• wasserführender Profilierungen:
zwischen den beiden mittleren
wasserführenden Profilierungen
HB-990118
Bei ungerader Anzahl:
• wasserführender Profilierungen:
vorlaufseitig der mittleren wasserführenden Profilierung.
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbringen.
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden
b
a
c
0.75 x BH
HB-990021
Benötigtes Material
d
a Montageplatte mx
Teilung > 56mm
b 2 St. Schweissbolzen M3
c Federring M3
d Schlitzmutter M3 /
Sechskanntmutter mit Zahnscheibe
Benötigtes Werkzeug
Massstab, Flach- bzw. Dreikantschaber/Schleifgerät,
Bolzenschweissgerät, Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
1
2
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
5
HB-990020
4
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser von ca. 10mm sauber entfernen.
Anschliessend die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Die Montageplatte 3 mit zwei Federringen 4 und
Schlitzmuttern 5 oder zwei Sechskantmuttern mit
Zahnscheibe an den Schweissbolzen mit einem
Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
2003 maecs
Seite 32
Montageanleitung / Kompaktversion
Rohrregisterheizkörper
6.3.3
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Schweissbolzen im Abstand von 32
mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH):
Bei gerader Anzahl:
• wasserführender Profilierungen:
zwischen den beiden mittleren
wasserführenden Profilierungen
0.75 x BH
Bei ungerader Anzahl:
• wasserführender Profilierungen:
vorlaufseitig der mittleren wasserführenden Profilierung.
HB-990025
0.5 x BL
0.5 x BL
Bauhöhe (BH) zwischen 120 und 200mm:
• Gerät auf 50% der Bauhöhe (0,5 x BH) anbringen.
Für Heizkörper mit kleineren Bauhöhen (BH):
• Fernfühlergeräte verwenden
b
a
HB-990024
Benötigtes Material
a Montageplatte mx
Teilung <= 56mm / <= 38mm
b 2 St. Schweissbolzen M3
c Federring M3
d Schlitzmutter M3 /
Sechskanntmutter mit Zahnscheibe
Benötigtes Werkzeug
Massstab, Flach- bzw. Dreikantschaber/Schleifgerät,
Bolzenschweissgerät, Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
1
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
2
3
5
HB-990023
4
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser von ca. 10mm sauber entfernen.
Anschliessend die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Die Montageplatte 3 mit zwei Federringen 4 und
Schlitzmuttern 5 oder zwei Sechskantmuttern mit
Zahnscheibe an den Schweissbolzen mit einem
Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
2003 maecs
Seite 33
Montageanleitung
Fernfühler
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 34
Montageanleitung /Fernfühler
Montage des Rechenwerkes an der Wand
7.1.1
durch Kleben
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte:
• Auf der Vorlaufseite des Heizkörpers:
mindestens 25cm vom Heizkörper entfernt, in
einer Höhe von min. 50cm bis max. 150cm.
•
Auf der Rücklaufseite:
mindestens 10cm vom Heizkörper entfernt in
einer Höhe von min. 50cm bis max. 150cm.
Þ Hinweis
HB-990028
Eine Montage oberhalb des Heizkörpers ist nicht
erlaubt.
b
a
Benötigtes Material
HB-990029
a Montageplatte mx geklebt komplett
b Silikon OX2TR
Montageablauf
Þ Hinweis
4
Die zu klebenden Flächen müssen sauber, troc
ken und fettfrei sein !
2
3
1
HB-990027
4
Heizkostenverteiler 200-wx
Schutzfolie vom Doppelklebeband auf der Rückseite
der Montageplatte 1 abziehen. Die Montageplatte
1 mit dem Doppelklebeband in vertikaler Stellung
fest an der Wand andrücken. Bei ungünstigen
Oberflächen kann die Haftung an der Wand verbessert werden durch das Einspritzen von Silikonmasse
2 in das Loch 3 der Montageplatte bis diese aus
den vier Kontrollöffnungen 4 austritt. Rechenwerk
auf die Montageplatte aufstecken.
Die Befestigung des Heizkörpersensors ersehen Sie
aus der Montageanleitung für den entsprechenden
Heizkörpertyp.
2003 maecs
Seite 35
Montageanleitung /Fernfühler
Montage des HKVs an der Wand
7.1.2
durch Schrauben
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte:
• Auf der Vorlaufseite des Heizkörpers:
mindestens 25cm vom Heizkörper entfernt, in
einer Höhe von min. 50cm bis max. 150cm.
•
Auf der Rücklaufseite:
mindestens 10cm vom Heizkörper entfernt in
einer Höhe von min. 50cm bis max. 150cm.
Þ Hinweis
HB-990028
Eine Montage oberhalb des Heizkörpers ist nicht
erlaubt.
a
b
Benötigtes Material
a Montageplatte mx glatt geschraubt.
b geeignete Schraube (entsprechend des Unter
grundes, Holzschraube mit Dübel o.ä.)
HB-990029
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Wasserwaage
Montageablauf
��
Die Montageplatte 1 mit einer geeigneten
Schraube 2 durch das mittlere Loch 3 der Montageplatte an der Wand an Dübel 4 anschrauben.
�
��
Die Befestigung des Heizkörpersensors ersehen Sie
aus der Montageanleitung für den entsprechenden
Heizkörpertyp.
HB-990131
��
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 36
Montageanleitung /Fernfühler
Fernfühlermontage auf Röhrenradiator
7.2.1
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75%
der Bauhöhe (0,75 x BH):
• Bei gerader Röhrenanzahl:
zwischen den beiden mittleren Röhren
Bei ungerader Röhrenanzahl:
vorlaufseitig der mittleren Röhre
HB-990119
•
b
a
c
Benötigtes Material
a
b
c
d
e
HB-990005
0.75 x BH
Benötigtes Werkzeug
d
e
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
1
5
3
2
4
HB-990039
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Montageplatte
Klemme Fernfühlere
Gegenhalter mx 200 46mm
Senkkopfschraube
Klebeplombe
Den Heizkörpersensor 1 mit der Klemme 2 vorlaufseitig oberhalb des Schraubenloches in die Nut der
Montageplatte 3 einklemmen.
Danach mit einer Senkkopfschraube 4 und dem
Gegenhalter 5 am zuvor bestimmten Montagepunkt befestigen.
Zum Befestigen einen Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft von 120 cNm verwenden.
Anschliessend den Schraubenkopf mit einem mx
Klebeplombe 6 sichern.
Das Rechenwerk entsprechend der
Montageanleitung Montage des Rechenwerkes an
der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 37
Montageanleitung /Fernfühler
DIN Stahl
7.2.2
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75%
der Bauhöhe (0,75 x BH):
• Bei gerader Röhrenanzahl:
zwischen den beiden mittleren Röhren
•
0.75 x BH
HB-990119
0.5 x BL
Bei ungerader Röhrenanzahl:
vorlaufseitig der mittleren Röhre, auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH).
0.5 x BL
b
a
Benötigtes Material
0.75 x BH
HB-990018
a
b
c
d
e
Montageplatte DIN Stahl
Klemme Fernfühlere
Gegenhalter mx 200 46mm
Senkkopfschraube
Klebeplombe
Benötigtes Werkzeug
d
e
Massstab
Drehmomentschraubendreher
Montageablauf
1
5
3
2
4
HB-990041
6
Heizkostenverteiler 200-wx
c
Den Heizkörpersensor 1 mit der Klemme 2 vorlaufseitig oberhalb des Schraubenloches in die Nut der
Montageplatte 3 einklemmen.
Danach mit einer Senkkopfschraube 4 und dem
Gegenhalter 5 am zuvor bestimmten Montagepunkt befestigen.
Zum Befestigen einen Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft von 120 cNm verwenden.
Anschliessend den Schraubenkopf mit einem mx
Klebeplombe 6 sichern.
Das Rechenwerk entsprechend der Montageanleitung.
2003 maecs
Seite 38
Montageanleitung /Fernfühler
DIN Guss
7.2.3
geschraubt
Montagepunkt bestimmen
Anbringen der Montageplatte auf 75%
der Bauhöhe (0,75 x BH):
• Bei gerader Röhrenanzahl:
zwischen den beiden mittleren Röhren
•
0.75 x BH
Bei ungerader Röhrenanzahl:
vorlaufseitig der mittleren Röhre, auf 75% der
Bauhöhe (0,75 x BH).
b
a
c
HB-990001
0.5 x BL
0.5 x BL
Benötigtes Material
a
b
c
d
e
f
0.75 x BH
Montageplatte DIN Guss
Klemme Fernfühlere
Gegenhalter mx 200 46mm
Senkkopfschraube
Federring
Klebeplombe
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Drehmomentschraubendreher
HB-990002
f
Montageablauf
1
5
3
2
6
Heizkostenverteiler 200-wx
HB-990040
4
Den Heizkörpersensor 1 mit der Klemme 2 vorlaufseitig oberhalb des Schraubenloches in die Nut der
Montageplatte 3 einklemmen.
Danach mit einer Senkkopfschraube 4 und dem
Gegenhalter 5 am zuvor bestimmten Montagepunkt befestigen.
Zum Befestigen einen Drehmomentschraubendreher mit einer eingestellten Kraft von 120 cNm verwenden.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem mx
Klebeplombe 6 sichern.
Das Rechenwerk entsprechend der Montageanleitung Montage des Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 39
Montageanleitung /Fernfühler
Konvektor / Heizwand glatt
7.3.1
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm bei 50% der Baulänge (0,5 x BL),
auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH) anbringen.
Sollte sich bei einer Heizwand zwischen den Flachrohren ein Luftspalt befinden und dieser innerhalb
der Montagefläche sein, muss oberhalb des Luftspaltes montiert werden.
0.75 x BH
0.5 x BL
b
c
HB-990016
a
0.5 x BL
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Flach- bzw. Dreikantschaber
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
1
2
4
5
HB-990042
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem
mx Klebeplombe 6 sichern. Das Rechenwerk
entsprechend der Montageanleitung Montage des
Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 40
Montageanleitung /Fernfühler
Plattenheizkörper glatt
7.3.2
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
anbringen:
• Bei Platten mit ungerader Anzahl Rohre:
auf dem Blechabschnitt, hinter dem sich das
mittlere Rohr befindet
0.75 x BH
HB-990014
•
Bei gerader Anzahl Rohre:
auf dem Blechabschnitt, hinter dem sich das vor
laufseitige der beiden mittleren Rohre befindet.
b
a
c
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
0.75 x BH
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Flach- bzw. Dreikantschaber
Bolzenschweissgerät
HB-990013
0.5 x BL
0.5 x BL
Drehmomentschraubendreher
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
1
2
4
5
HB-990030
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem
mx Klebeplombe 6 sichern. Das Rechenwerk
entsprechend der Montageanleitung des
Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 41
Montageanleitung /Fernfühler
Plattenheizkörper profiliert
7.3.3
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
anbringen:
• Bei gerader Anzahl wasserführender Profilierun
gen:
auf der Vorlaufseitigen mittleren
wasserführenden Profilierungen
0.75 x BH
•
Bei ungerader Anzahl wasserführender Profilie
rungen:
auf der mittleren wasserführenden Profilierung.
HB-990158
0.5 x BL
0.5 x BL
b
a
c
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
0.75 x BH
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Flach- bzw. Dreikantschaber
HB-990159
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
1
2
4
5
HB-990157
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem
mx Klebeplombe 6 sichern. Das Rechenwerk
entsprechend der Montageanleitung des
Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 42
Montageanleitung /Fernfühler
Konvektor-Heizwand mit Frontlamellen
7.3.4
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
anbringen:
• Bei gerader Anzahl Lamellen:
zwischen den beiden mittleren Lamellen
HB-990044
•
Bei ungerader Anzahl Lamellen:
vorlaufseitig der mittleren Lamelle.
b
a
c
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Flach- bzw. Dreikantschaber
HB-990045
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
1
2
4
5
HB-990043
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem
mx Klebeplombe 6 sichern. Das Rechenwerk
entsprechend der Montageanleitung des
Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 43
Montageanleitung /Fernfühler
Plattenheizkörper
7.3.5
geschweisst
mit profiliertem Frontkonvektionsblech
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
anbringen:
• Bei gerader Anzahl wasserführender Profilierun
gen:
auf dem Blechabschnitt hinter dem sich das vor
laufseitige der beiden mittleren Rohre befindet
HB-990128
•
Bei ungerader Anzahl wasserführender Profilie
rungen:
auf dem Blechabschnitt hinter dem sich das
mittlere Rohr befindet.
b
a
c
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
HB-990117
Flach- bzw. Dreikantschaber
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
1
2
4
5
HB-990130
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem
mx Klebeplombe 6 sichern. Das Rechenwerk
entsprechend der Montageanleitung des
Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 44
Montageanleitung /Fernfühler
Faltenradiator
7.3.6
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
anbringen:
• Bei gerader Anzahl Rippen:
zwischen den beiden mittleren Rippen
•
HB-990033
0.75 x BH
0.5 x BL
0.5 x BL
Bei ungerader Anzahl Rippen:
vorlaufseitig der mittleren Rippe.
b
a
c
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
e
Benötigtes Werkzeug
0.75 x BH
d
Massstab
Flach- bzw. Dreikantschaber
HB-990032
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
3
1
2
4
5
HB-990040
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.
Anschliessend die Schraubenlöcher mit einem
mx Klebeplombe 6 sichern. Das Rechenwerk
entsprechend der Montageanleitung des
Rechenwerkes an der Wand befestigen.
2003 maecs
Seite 45
Montageanleitung /Fernfühler
Rohrregisterheizkörper
7.3.7
geschweisst
Montagepunkt bestimmen
Die Schweissbolzen für das Montageprofil im
Abstand von 24mm auf 75% der Bauhöhe (0,75 x BH)
anbringen:
• Bei ungerader Anzahl wasserführender Röhren:
auf der mittleren wasserführenden Röhre.
•
0.75 x BH
Bei gerader Anzahl wasserführender Röhren:
auf der vorlaufseitigen der beiden mittleren
wasserführenden Röhren
b
a
c
HB-990036
0.5 x BL
0.5 x BL
Benötigtes Material
Montageprofil Fernfühler
2 St. Schweissbolzen M3
Federring M3
Schlitzmutter M3 / Sechskantmutter mit Zahnscheibe
e Klebeplombe
a
b
c
d
d
e
Benötigtes Werkzeug
Massstab
Flach- bzw. Dreikantschaber
0.75 x BH
Bolzenschweissgerät
Drehmomentschraubendreher
HB-990035
evt. Vorderschneider
Montageablauf
ý Achtung
Hinweise für Schweissmontage beachten
Þ Hinweis
unter Umständen befindet sich nicht hinter
jeder Nut ein wasserführendes Rohr. Zur Kon
trolle ist die obere Abdeckung abzunehmen !
3
1
2
4
5
HB-990034
6
Heizkostenverteiler 200-wx
Mit einem Flach- bzw. Dreikantschaber, den Lack
des Heizkörpers an den Schweisspunkten 1 der
Schweissbolzen 2 kreisförmig mit einem Durchmesser
von ca. 10mm sauber entfernen. Anschliessend
die beiden Schweissbolzen mit dem
Bolzenschweissgerät am Heizkörper verschweissen.
Den Heizkörpersensor 3 mit dem Montageprofil 4
mit zwei Schlitzmuttern 5 an den Schweissbolzen
mit einem Drehmomentschraubendreher mit einer
eingestellten Kraft von 50cNm festschrauben.A
nschliessend die Schraubenlöcher mit einem mx
Klebeplombe 6 sichern.
Das Rechenwerk entsprechend der Montageanleitung des Rechenwerkes an der Wand
befestigen.
2003 maecs
Seite 46
Programmierung
Programmierung des Geräts
8.0
8.1 Allgemeines
Grundsätzlich kann das Gerät entweder direkt
vor Ort bei der Montage oder aufgrund der bekannten Heizkörperdaten vorher zentral programmiert
werden.
Benötigt werden dazu ein PC oder Laptop mit der
mx-Software sowie ein am PC anschliessbares
Programmierinterface mit Anschluss für die
Heizkostenverteiler.
8.2 Übersicht und Lieferumfang
Mit dem Programmierinterface können Heizkostenverteiler vom Typ 200-wx programmiert werden.
Zum Lieferumfang gehören folgende Teile
1
Interface mit Anschlusskabel
Das Interface muss sorgfältig behandelt werden.
Es ist vor Nässe und Hitze zu schützen. Die Kabel
dürfen nicht geknickt werden. Die Kontaktstifte zur
Programmierung der Geräte vom Typ 200-bx dürfen
nicht verbogen oder beschädigt werden.
HB-990181
�
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 47
Programmierung
8.3 Vorbedingungen
•
Der Heizkörpertyp bzw. die Heizkörpergruppe ist
bekannt
•
Die Montageart und die Montageplatte sind
bekannt
•
Die Gerätekennnzahl cHR ist bekannt
•
Das Startdatum ist bekannt
•
Die zu programmierenden Geräte sind eindeutig
gekennzeichnet, um den späteren Montageort
sicherzustellen.
8.4 Vorgehen
1
Programmierinterface am COM1- oder COM2Anschluss des PC/Laptop einstecken.
2 PC/Laptop starten.
3 mx-Software starten.
4 Interface im Schlitz einstecken.
5 An der mx-Software die entsprechenden
Parameter des Geräts progammieren.
6 Nach Beendigung der Programmierung das
Interface entfernen.
7 Das Gerät am Einsatzort montieren.
8 Die korrekte Funktion des Geräts überprüfen.
�
���
�
��
HB-990182
�
Heizkostenverteiler 200-wx
2003 maecs
Seite 48
Wartung / Funktionskontrolle
Wartung und Funktionskontrolle
9.0
Die Heizkostenverteiler müssen im Rahmen der
jährlichen Ablesung auf folgende Punkte überprüft
werden:
• Korrekte Zuordnung der Seriennummer zum
Nutzer, Zimmer und Heizkörper
• Allgemeinzustand
• Eventuelle Beschädigungen
• Haltbarkeit der Befestigung
• Unversehrtheit der Plombe
Haltbarkeit der Befestigung
Bei Fernfühlergeräten zusätzlich:
• Befestigung des Fernfühlers
• Kabel zum Fernfühler
Bei Fernfühlergeräten:
Darüber hinaus muss anhand der angezeigten
Checkzahl die permanente Funktionskontrolle
überprüft werden.
Sollte einer der obgenannten Punkte oder die
Funktionskontrolle Anlass zur Beanstandung geben,
muss der Heizkostenverteiler unverzüglich ersetzt
werden.
Korrekte Zuordnung der Seriennummer
Anhand des Ableseprotokolls müssen die Seriennummern aller einzelnen Heizkostenverteiler
überprüft werden, ob:
• ihre Zuordnung zum Nutzer korrekt ist
• sie im richtigen Zimmer befestigt sind
• sie am richtigen Heizkörper befestigt sind.
Allgemeinzustand
Das Gehäuse visuell auf Verfärbungen, Verformungen oder sonstige Schwachstellen kontrollieren.
Das Display visuell kontrollieren, ob das Glas
ungetrübt und die Anzeige gut leserlich ist.
Auf der Beschriftung muss der Herstellercode kontrolliert werden. Dieser darf nicht weiter als 10 Jahre
zurückliegen.
Durch leichtes Ziehen und Drehen am Gehäuse
manuell kontrollieren, ob die Befestigung noch
intakt und haltbar ist.
Unversehrtheit der Plombe
Visuell kontrollieren, ob die Plombe noch intakt und
unbeschädigt ist.
Befestigung des Fernfühlers
Durch leichtes Ziehen und Drehen am Fühler manuell kontrollieren, ob die Befestigung noch intakt und
haltbar ist.
Kabel des Fernfühlers
Die ganze Länge des Kabels visuell/manuell auf
Beschädigungen kontrollieren.
Überprüfen der permanenten Funktionskontrolle
In der am Display angezeigten Checkzahl (beginnend mit C), ist eine permanente interne Funktionskontrolle des Heizkostenverteilers enthalten.
Die zwei letzten Ziffern repräsentieren dabei einen
Infocode für die Funktionskontrolle.
Werden folgende Werte bei den zwei letzten Ziffern
angezeigt, muss das Gerät ausgetauscht werden:
Bit 20 = ungültige Heizkörpertemperatur
Bit 21 = ungültige Raumtemperatur
Beschädigungen
Das Gehäuse visuell auf Risse oder sonstige
Beschädigungen kontrollieren.
Das Display visuell auf Beschädigungen des Glases
kontrollieren.
Am LCD-Display die Vollständigkeit aller Anzeigenstellen und die Plausibilität der Anzeige kontrollieren.
mx systems ag
mail:
info@mx-systems.ch
web:
www.mx-systems.ch
Heizkostenverteiler 200-wx
025029.50.00
2003 maecs
Seite 49
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
3 540 KB
Tags
1/--Seiten
melden