close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DE Betriebsanleitung Strömungssensoren SF*2*A

EinbettenHerunterladen
704615/00
04/2010
Betriebsanleitung
Strömungssensoren
SF*2*A
DE
Betriebsanleitung (sicherheitsrelevanter Teil ATEX)
Hinweise für den sicheren Einsatz in explosionsgefährdeten
Bereichen
Bestimmungsgemäße Verwendung
Der Strömungssensor überwacht, in Verbindung mit dem Auswerteverstärker VS2000 Exi,
Strömungen in flüssigen und gasförmigen Medien und erfasst, ob ein voreingestellter
Strömungswert erreicht ist (= Medium strömt) oder nicht (= Medium strömt nicht) und meldet
ein Schaltsignal.
• Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen gemäß Klassifizierung
II 2G
(Gruppe II, Kategorie 2G, Betriebsmittel für Gasatmosphäre).
• Die Anforderungen der Normen EN 60079-0 und EN 60079-11 werden erfüllt.
EG-Baumusterprüfbescheinigung
DMT 03 ATEX E091 X
• Kennzeichnung
II 2G Ex ia IIC T4 CE 0158 Ta = -20 ... +70°C
Installation / Inbetriebnahme
Die Geräte dürfen nur von Fachpersonal aufgebaut, angeschlossen und in Betrieb
genommen werden. Das Fachpersonal muss Kenntnisse haben über Zündschutzarten,
Vorschriften und Verordnungen für Betriebsmittel im Ex-Bereich.
Prüfen Sie, ob die Klassifizierung (siehe oben “Kennzeichnung” und Kennzeichnung auf dem
Gerät) für den Einsatzfall geeignet ist.
Die Strömungssensoren dürfen nur an die vorgeschriebenen Auswerteverstärker
Typ VS2000 Exi Zündschutzart Eigensicherheit II (1) G [Ex ia] IIC
mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung PTB 01 ATEX 2075 angeschlossen werden.
Beachten Sie die Anschlusswerte.
Der Anschluss an folgende Auswerteverstärker ist zulässig:
SN2301, SN2302, SN2303, SN2304, SR2301
• Anschlussbelegung
SF*2*A
2
1 / BN
4 / BK
5 / GY
2 / WH
3 / BU
1
2
3
7
8
VS2000 Exi
• Prozessanschlüsse
SF12*A = M12
SF22*A = G¼
SF32*A = G½
SF52*A = Sonderanschluss ANSIB16.5 (1in; 300lb/sq.in)
SF620A = Klemmadaption
• Zulässiger Umgebungstemperaturbereich (A) am Einsatzort und maximaler
Mediumstemperaturbereich (B):
Artikel-Nr.
SF120A, SF121A, SF220A, SF221A
SF320A, SF321A, SF521A, SF620A
SF223A, SF323A
DE
(A)
(B)
-20 ... +70°C
-20 ... +70°C
-20 ... +70°C
+5 ... +70°C
• Die Baumusterprüfung nach 94/9/EG berücksichtigt grundsätzlich nur atmosphärische
Bedingungen (0,8...1,1 bar und Gemischtemperaturen von -20...+60 °C). Der Einsatz
bei Drücken außerhalb dieser Bereiche muss vom Anwender beurteilt und freigegeben
werden.
• Maximal wirksame innere Induktivität (Li) und Kapazität (Ci) der Strömungssensoren (die
Werte gelten für fest angeschlossene Kabel):
Artikel-Nr.
SF120A
SF121A
SF220A
SF221A
SF223A
SF320A
SF321A
SF323A
SF521A
SF620A
Anschluss:
Kabel / Länge
Stecker
Stecker
Kabel / 6m
Stecker
Kabel / 6m
Kabel / 6m
Stecker
Kabel / 6m
Kabel / 6m
Kabel / 6m
Stecker
Innere Induktivität
(gesamt) in μH
Innere Kapazität
(gesamt) in nF
2
6
2
6
6
2
6
6
6
2
0,4
1,2
0,4
1,2
1,2
0,4
1,2
1,2
1,2
0,4
Kabelartikel / Kabelgerätevarianten SF*2*A:
Bei Kabelgerätevarianten mit festangeschlossenen, abweichenden Kabellängen müssen die
Werte des Kabels berücksichtigt werden.
0,68 μH (Li) / 95 pF (Ci) pro Meter festangeschlossenem Kabel.
*1) Die maximal wirksame innere Induktivität des Gerätes ergibt sich
demnach zu: Li = 6 μH + Kabellänge in (m) x 0,68 μH.
*2) Die maximal wirksame innere Kapazität des Gerätes ergibt sich demnach zu:
Ci = 1,2 nF + Kabellänge in (m) x 0,095 nF.
3
Einbauhinweise / Montage
• Beachten Sie die jeweiligen nationalen Vorschriften und Bestimmungen.
• Die entsprechenden Errichterbestimmungen (z. B. EN 60079-14) sind zu beachten.
• Vermeiden Sie statische Aufladungen an Kunststoffteilen und Kabeln.
• Schützen Sie die Geräte wirksam vor Beschädigung.
• Das Kabel muss fest verlegt und wirksam vor Beschädigung geschützt werden.
• Metallteile (Gehäuse und Befestigungsmaterial) sind in den Potentialausgleich
einzubeziehen.
Instandhaltung / Wartung
• Es dürfen keine Änderungen am Gerät vorgenommen werden; Reparaturen sind nicht
möglich. Wenden Sie sich im Fehlerfall bitte an den Hersteller.
• Bei Bedarf können Sie Datenblätter oder EG-Baumusterprüfbescheinigungen beim
Hersteller anfordern (s. Deckblatt / Rückseite).
Maßzeichnungen und Hinweise zum bestimmungsgemäßen Einbau entnehmen Sie
bitte dem gesondert beiliegenden Teil der Betriebsanleitung (“Betriebsanleitung /
Montagehinweise”).
4
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
1
Dateigröße
128 KB
Tags
1/--Seiten
melden