close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Bosse, pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
18.10.2014
Hinweise und Erläuterungen rund um die Gruppeneinteilung und die Stundenpläne
des klinischen Studienabschnitts im WS 2014/2015
Ablauf der Gruppeneinteilung für das 2. und 3. klinische Studienjahr:
Online Anmeldung:
18.07.2014 bis 27.07.2014
Unter besonderen Umständen ist eine Einteilung in eine oder mehrere Veranstaltungen
unterschiedlicher Kohorten möglich (Auslandssemester, Krankheit, Promotion, Schwangerschaft).
Bitte gehen Sie in diesem Fall folgendermaßen vor:
1.
Schauen Sie sich die Stundenpläne an und suchen sich überschneidungsfreie Gruppen für die
einzelnen Veranstaltungen, sie Sie belegen möchten, heraus. Sollten hierbei Fragen
auftreten, schauen Sie weiter unten nach, ob diese beantwortet werden können. Ist dies
nicht der Fall, können Sie sich entweder an die zuständigen Lehrbeauftragten wenden,
welche im Vorlesungsverzeichnis unter der jeweiligen Veranstaltung genannt werden, oder
eine Nachricht an horstl@staff.uni-marburg.de senden. Die E-Mail Adressen der
Lehrverantwortlichen finden Sie über die Personensuche (aufrufbar über „Direkt Links“ – ein
Drop-down Feld oben rechts auf jeder Seite der Philipps-Universität).
2. Melden Sie sich online für alle Veranstaltungen, die Sie belegen möchten an. Sollten Sie im
Einzelfall noch Zweifel haben, melden Sie sich bitte trotzdem vorerst für die betreffende
Veranstaltung an, da eine spätere Abmeldung problemlos möglich ist, eine nachträgliche
Anmeldung aber nicht.
3. Senden Sie eine E-Mail an horst@staff.uni-marburg.de, in der Sie den Grund für Ihren
Wunsch nach einer Sondereinteilung nennen und listen die einzelnen Veranstaltungen mit
den entsprechenden Gruppennummer, in die ich Sie einteilen soll, darin auf.
Veröffentlichung der vorläufigen Gruppeneinteilung:
Ca. erste Augustwoche - Sie werden via k-med informiert
Meldung von Gruppen- und Kohortentausch:
Für fünf Tage nach Veröffentlichung der vorläufigen Einteilung.
Bitte per Mail durch beide Tauschpartner mit Angabe der Matrikelnummern an:
horstl@staff.uni-marburg.de
Ein Kohorten- oder Gruppenwechsel ist ausschließlich mit Tauschpartner möglich. Auf k-med ist zu
diesem Zwecke eine Tauschbörse eingerichtet.
Veröffentlichung der endgültigen Gruppeneinteilung und Weitergabe an die Dozenten:
Ca. 2./3. Augustwoche- Sie werden via k-med informiert.
Ab jetzt sind Änderungen nur noch nach Absprache mit den jeweiligen Lehrverantwortlichen
möglich. Bitte informieren Sie auch uns, wenn es zu einer nachträglichen Änderung kommen sollte.
Gruppeneinteilung für Veranstaltungen des 1. klinische Studienjahres
Die Gruppeneinteilung für das erste klinische Studienjahr erfolgt ohne vorherige Online-Anmeldung,
nachdem uns die Meldungen aus dem Physikum vorliegen. Dies ist leider meist erst kurz vor
Semesterstart der Fall.
Sollten Sie in einem höheren Fachsemester sein und noch Kurse des ersten klinischen Studienjahres
nachholen müssen, senden Sie eine Nachricht an horst@staff.uni-marburg.de und nennen die
entsprechenden Veranstaltungen, die Sie belegen möchten mit Angabe passender Gruppennummern
für einen überschneidungsfreien Stundenplan.
Besondere Hinweise zu einzelnen Veranstaltungen und Stundenplänen
(in alphabetischer Reihenfolge)
EKG-Kurs
Der EKG-Kurs wird seit dem WS 2012/2013 als Bestandteil des Blockpraktikums Innere Medizin im
dritten klinischen Studienjahr angeboten. Diese Blockveranstaltung in der ersten Semesterwoche ist
somit teilnahmepflichtig.
Frei-/Urlaubssemester
Viele Studierende überlegen sich ein Frei- bzw. Urlaubssemester für eine Doktorarbeit oder einen
Auslandaufenthalt zu nehmen. Hierzu ist folgendes zu sagen:
Um sich ein Freisemester zu nehmen, genügt eine kurze Nachricht an horstl@staff.uni-marburg.de.
Um sich für ein Semester vom Studium beurlauben zu lassen, müssen Sie einen Antrag im
Studierendensekretariat in der Biegenstraße stellen. Ein Urlaubssemester hat den Vorteil, dass in
dieser Zeit Ihre Fachsemester nicht weitergezählt werden. Für manche Stipendiaten ist dies wichtig.
In einem Urlaubssemester haben Sie allerdings auch keinen Anspruch auf reguläres BAföG. Zudem
werden Studienleistungen, die Sie innerhalb eines beurlaubten Semesters erbracht haben, vom
Landesprüfungsamt nicht anerkannt. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, ob Sie im Sommersemester
noch Wiederholungsprüfungen ablegen wollen/müssen oder doch einzelne Kurse nebenher
absolvieren wollen, ist ein Freisemester eher zu empfehlen.
Zu guter letzt müssen Sie noch die Tücken der in der Studienordnung verankerten 18Monatsregelung beachten. Nachdem Sie einen Kurs komplett absolviert haben und am Ende durch
die Abschlussklausur gefallen sind, beginnt eine 18-monatige Frist zu laufen, in der Sie drei
Wiederholungsversuche für diese Klausur bekommen. Wenn Sie sich beurlauben lassen, wird diese
Frist automatisch um ein Semester verlängert, sie dürfen aber in diesem Semester auch nicht an
Wiederholungen teilnehmen. Wenn Sie ein Freisemester nehmen läuft die Frist trotzdem weiter, sie
dürften aber auch an den Wiederholungsprüfungen teilnehmen. Wenn allerdings klar ist, dass Sie aus
diversen Gründen nicht an einer Wiederholungsklausur teilnehmen können, müssen Sie sich bei dem
jeweiligen Lehrverantwortlichen von der Prüfung abmelden, damit diese nicht als Fehlversuch zählt.
In der Regel entscheiden sich die meisten Studierenden für ein einfaches Freisemester, da Sie im
Vorfeld nicht genau wissen, ob Sie beispielsweise neben der Doktorarbeit doch noch Zeit haben, das
ein oder andere Seminar zu absolvieren.
In jedem Fall gilt für die laufende Online-Anmeldung: Melden Sie sich zur Sicherheit für alle
Veranstaltungen an, die Sie evtl. belegen wollen, da eine nachträgliche Abmeldung (auch noch im
bereits laufenden Semester) einfacher ist.
Geschichte der Medizin
Im Rahmen des ersten Vorlesungstermins werden Ihnen verschiedene Seminarthemen zur Auswahl
vorgestellt. Über k-med wird im Anschluss durch die Lehrverantwortlichen die Anmeldung zu den
einzelnen Seminaren freigeschaltet. Die im Stundenplan der Chirurgie-Kohorte eingetragenen
Seminartermine gelten als Platzhalter für die eigentlichen Termine. Zusätzlich werden einzelne
Wochenendseminare angeboten werden.
Gesundheitsökonomie
Die Einzeltermine der jeweiligen Gruppen können leider erst zu einem späteren Zeitpunkt angegeben
werden. Bitte richten Sie sich bei dem Erstellen von individuellen Stundenplänen nach den oben im
Grundplan angegebenen Zeiten. Insgesamt muss jeder Studierende 7 Termine absolvieren.
Gruppennummerierung im Stundenplan der Kohorte Gyn/Päd
Die Kohorte Gyn/Päd besteht aus 6 Großgruppen (in eckige Klammern [ ]gesetzt) mit jeweils 7
Kleingruppen (durch Schrägstriche / getrennt).
Großgruppe [1] besteht also aus den Kleingruppen 1/2/3/4/5/6/7. Die Angabe [1] 2/5/6 bedeutet
somit, dass aus der Großgruppe 1 nur die Studierenden der Kleingruppen 2,5 und 6 Unterricht haben.
Gruppennummerierung Praktikum Innere Medizin:
Im Praktikum Innere Medizin, gibt es nicht 6 sonder nur vier Kleingruppen in jeder Großgruppe:
1.2, 1.2, 1.3, 1.4
2.1. 2.2, …
3.1,3.2 …. usw.
Infektiologie, Immunologie
Das Seminar und die dazugehörige Vorlesung finden nur im Sommer für beide Kohorten des dritten
klinischen Jahres statt und schließen mit einer Klausur ab.
Integriertes Praktikum Neurologie
Zum integrierten Praktikum Neurologie gehören die Teile Neurologie, Neurochirurgie,
Neuropathologie und Neuroradiologie. Eine Anmeldung unter der Rubrik „Neurologie“ bedeutet,
dass Sie zu allen 4 Veranstaltungen in der gleichen Gruppe angemeldet werden.
Klinische Chemie – Crash-Kurs
Den Crash-Kurs der Klinischen Chemie müssen Sie nur einmal besuchen. Studierende der
Zwischenkohorte, die diesen also bereits im SS 2014 absolviert haben (Gruppen VIII und IX), sind in
den Stundenplänen des WS ausgespart.
Alle Studierenden schreiben erst nach Abschluss beider Praktikumsteile (WS + SS ) und des CrashKurses die Klausur. (Zwischenkohortler am Ende des WS, alle anderen am Ende des SS).
Klinisch-pathologische Konferenz (KPK)
Es handelt sich hierbei um ein vorlesungsartig durchgeführtes Seminar, welches teilnahmepflichtig
ist.
Psychiatrie und KJP
Beide Veranstaltungen gehören zu dem Einzelleistungsnachweis „Praktikum Psychiatrie und
Psychotherapie“ und werden gemeinsam unterrichtet. Eine Einteilung in verschiedene Gruppen für
beide Teile ist daher nicht möglich. Die Prüfung setzt sich aber aus zwei Teilen (am selben Termin)
zusammen, die getrennt voneinander ausgewertet werden. Eine Teilnahme an nur einem der beiden
Teile in der Klausur ist daher möglich (z.B. bei Wiederholern). Genauere Fragen richten Sie bitte an
die Lehrverantwortlichen.
Rehabilitation und Naturheilverfahren
Die ersten vier Plenartermine sind Pflichttermine. In den darauf folgenden Semesterwochen muss
jeder Studierende noch zwei weitere Seminartermine absolvieren. Die Detailtermine folgen.
Sono-Kurs
Im SS 2013 ist es erstmals gelungen, den Sono-Kurs als Bestandteil des Blockpraktikums Innere
Medizin im dritten klinischen Studienjahr anzubieten. Diese Blockveranstaltung in der ersten
Semesterwoche ist somit teilnahmepflichtig.
Sozialmedizin
Die Einzeltermine der jeweiligen Gruppen können leider erst zu einem späteren Zeitpunkt angegeben
werden. Bitte richten Sie sich bei dem Erstellen von individuellen Stundenplänen nach den oben im
Grundplan angegebenen Zeiten. Insgesamt muss jeder Studierende 7 Termine absolvieren.
U-Kurs Innere Medizin –
Zur Teilnahme am U-Kurs Innere-Medizin ist die Beschaffung eines Stethoskops und eines
Reflexhammers Pflicht.
Die Gruppeneinteilung weicht von den Dekanatsgruppen (I – XII) ab (Einteilung in 10, statt 12
Gruppen). Die gesonderte Einteilung wird durch die Lehrverantwortlichen auf k-med veröffentlicht
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
90 KB
Tags
1/--Seiten
melden