close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

B/2 - Limodor

EinbettenHerunterladen
Montage-/Bedienungsanleitung für compact-Steuermodule
(Nachlaufmodul C-NR und Zeitschaltmodul C-LU2/D, Version 2.0)
Das steckbare Nachlaufmodul C-NR ist in Verbindung mit einem Zusatzmodul C-LU2/D für alle Lüftungsgeräte der Serie compact
(1 oder 2-stufige Ausführung) geeignet. Die Montage bzw. der Austausch der Module wird nach Abnahme des Leistungsteiles durch
einfaches Aufstecken auf der Platine vorgenommen. Durch die DIPSchalter auf dem Steuermodul können verschiedene Einstellmöglichkeiten nachträglich vorgenommen werden.
LIMODOR
Zum Tausch oder Einsetzen der Steuermodule werden die Befestigungsschrauben (4 Stück) des Leistungsteiles an der
Gebläseeinheit (siehe Abb. 1) gelöst. Die Steuermodule werden ohne Werkzeuge am Leistungsteil bzw. Nachlaufmodul
aufgesteckt (siehe Abb. 2).
Leistungsteil der
Gebläseeinheit
Leistungsteil der
Gebläseeinheit
Nachlaufmodul C-NR
(Grundmodul)
Filter
Abdeckplatte
compact
(Premium-Design)
ON
1
Lithium-Batterie
DIP
2
3
4
5
6
7
(Abb. 2)
8
Jumper
Vorrangeinstellung
DIP-Schalter
(Zusatzmodul)
Zeitschaltmodul C-LU2/D
Gebläseeinheit
Serie compact
A
(Abb. 1)
Nachlaufmodul C-NR
Standardeinstellung C-NR: Nachlaufzeit 16 Min.
Einstellzeiten /-hinweise für die DIP-Schalter
ON
Inversbetrieb bei Einschaltung
ON
DIP-Schalter 1
= Inversbetrieb *)
1
3
4
Nachlaufbetrieb
5
6
7
8
DIP-Schalter 2
=
0,5 Min.
DIP-Schalter 3
=
1,0 Min.
DIP-Schalter 4
=
2,0 Min.
DIP-Schalter 5
=
2,0 Min
DIP-Schalter 6
=
4,0 Min.
DIP-Schalter 7
=
8,0 Min.
DIP-Schalter 8
=
16,0 Min.
Die Zeiten für den Nachlaufbetrieb und der Einschaltverzögerung ergeben sich aus
der Summe der aktivierten DIP-Schalter. (z.B.: DIP-Schalter 5 + 6 = 6 Min.)
Stand: 01/2010
2
3
4
5
6
7
8
*) nur mit 2-stufiger Gebläseeinheit z.B. Serie
compact 60-40 bzw. 100-40 möglich
Funktionserklärung der DIP-Schalter
Einschaltverzögerung
2
1
OFF
DIP-Schalter 1
Inversbetrieb an/aus. Der Lüfter läuft bei “ON” in
der Teillaststufe (z.B. Serie compact 60-40 =
40 m³/h) an, und nach dem Ausschalten (Nachlaufzeit) in der Volllaststufe weiter.
DIP-Schalter 2-4
Einschaltverzögerungszeit. Der Lüfter läuft bei
“ON” erst an, wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist.
DIP-Schalter 5-8
Nachlaufzeit. Der Lüfter läuft bei “ON” die eingestellte Zeit in der Volllastlaststufe nach.
Eine integrierte Abschaltautomatik deaktiviert
durch einmaliges Betätigen (An/Aus) des Lüftungsgeräteschalters die Nachlauffunktion.
LIMOT GmbH & Co. KG Lüftungstechnik
Untere Wart 13 - 15
Tel.: (0 79 31) 94 49-0
e-mail: info@limot.de
97980 Bad Mergentheim
Fax: (0 79 31) 94 49-71
http://www.limot.de
B/1 Zeitschaltmodul C-LU2/D (Version 2.0)
Technische Daten
Lithium-Batterie
Jumper -Vorrangeinstellung- Leistungsaufnahme .......................... ca. 1,5 VA
1/2 = Vorrang Schalter
Schaltfunktion ................................... EIN, AUS
2/3 = Vorrang Uhr
Speicherplätze .................................. 30
Kürzester Schaltabstand .................. 1 Min.
Hinweis:
Zeitbasis ........................................... Quarz
“Handbetrieb an”
Gangreserve (bei 20 °C) ................... ca. 6 Jahre
Datenerhalt ....................................... unbegrenzt
Kanalart
Genauigkeit (bei 20 °C) .................... +- 1,5 Sek./Tag
Anzeige ............................................. LCD
A = Volllastbetrieb
Zulässige Umgebungstemperatur..... -10° bis +55°C
B = Teillastbetrieb
Typ CR2032, 3,0 V
Balkenanzeige
bei aktivierter
Zeitschaltuhr
+
Kanal A/B
0
12
6
18
24
A
Uhrzeit
“Im Modus”
A
perm B
2
Wochentag
1 = Montag
2 = Dienstag
3 = Mittwoch
4 = Donnerstag
5 = Freitag
6 = Samstag
7 = Sonntag
3
2
1
AUTO PR ?
A
S/W
Kanalaktivität
= EIN
= AUS
= Impuls
OK
Bedienmodi
CL
B
Reset-Taste
Installations-/ Entsorgungshinweise
Die Elektronik dieser Zeitschaltuhr ist gegen Störeinflüsse weitgehend geschützt.
Bei außergewöhnlich hoher Störstrahlung lässt sich eine Beeinflussung jedoch
nicht völlig ausschließen.
Dieses Gerät enthält eine schadstoffhaltige Batterie. Der Endverbraucher ist zur ordnungsgemäßen Rückgabe des Moduls verpflichtet. Für
die Elektrofachkraft besteht die Möglichkeit die schadstoffhaltige Batterie
zu entnehmen und das Modul und Batterie getrennt voneinander sachgerecht zu entsorgen.
Einstellen der Bedienmodi
AUTO
PR
?
S/W
AUTO
Löschen von eingegebenen Daten
in den Bedienmodi PR, ? und
Im Modus PR und
= Anwählen der gewünschten Stelle
vorwärts
Im Modus ?
= Auswahl der nächsten Schaltzeit
Im Modus S/W
= Bestätigen der Eingabe
PR
= Anwählen der gewünschten Stelle
rückwärts
Im Modus PR
= Nach dem Anwählen; bei blinkender
1 für Montag, Aufrufen der Ferienschaltung
?
Im Modus ?
= Anwählen der vorherigen Schaltzeit
Reset
Bei der Standardeinstellung befindet sich der Jumper -Vorrangeinstellung- in Stellung 1/2. Der Schalter (siehe elektrischer Anschluss
Klemme 1) hat in dieser Stellung Vorrang vor der eingestellten Zeit
Kanal A oder B bzw. bei Handbetrieb.
Die Eingaben erfolgen Schritt für Schritt. Die einzugebende Stelle
blinkt und wird mit der Taste verändert. Mit der Taste OK wird die
nächste Stelle oder mit der Taste die vorhergehende Stelle angewählt. Die Eingabe ist beendet, sobald keine Stelle mehr blinkt.
Datum und Uhrzeit sind bereits ab Werk eingestellt, die automatische Sommerzeitumstellung ist aktiviert.
Beginn
: Letzter Sonntag im März
Ende
: Letzter Sonntag im Oktober
Im Modus AUTO
Manuelles Ein- oder Ausschalten des
Kanals durch Druck der entsprechenden Kanaltaste. Wird die Taste 3 Sek.
gedrückt, erfolgt “Handbetrieb an/aus”.
Anzeige: perm Schaltprogramm wird
unterdrückt. Durch 3-Sek.-Druck auf
die entsprechende Kanaltaste wird der
“Handbetrieb” unterdrückt. Der Kanal
geht in den programmierten Zustand,
Anzeige: perm ist nicht mehr sichtbar.
Datum, Uhrzeit und Mikroprozessor
werden zurückgestellt. Die Schaltzeiten bleiben erhalten, sofern die
Datensätze in Ordnung sind. Die
Schaltuhr wechselt in den Modus ,
das Datum und die Uhrzeit muss
neu eingestellt werden.
Anzeige von Uhrzeit, Wochentag,
Kanal (Relais)- Zustand und Anzeige
des aktuellen Schaltprogramms
(Balkenanzeige) in vollen Stunden.
Programmieren von Schaltzeiten und
des Ferienprogramms. Mit den Tasten
bzw. OK blinkende Stelle rückwärts
bzw. vorwärts anwählen. Mit der Taste
blinkende Stelle ändern. (Mit der
Taste OK letzte Eingabe bestätigen)
Wird bei der Anzeige Montag blinkende
1 die Taste betätigt, so verzweigt die
Programmierung in die Eingabe des
Ferienprogramms.
Im Modus PR und
A
B
Gangreserve (ohne Netz): Betätigen der Taste OK, das Display erscheint und die Schaltuhr kann auch ohne Netzanschluss bedient
werden.
2 Kanal Ausführung: Balkenanzeige
im 10 Sekunden Wechsel Kanal A/
Kanal B. Manuelles Ein- bzw. Ausschalten mit der entsprechenden
Kanaltaste (Schaltungsvorwegnahme).
Im Modus PR, ?, SW und
= Veränderung der blinkenden Stelle
Im Modus ?
= Nach Anwahl der gewünschten
Schaltzeit, Aufrufen der Editierfunktion
OK
Bei der Programmierung ist drauf zu achten, dass sich die
Zeiten von Kanal A und B nicht überschneiden.
Bedienmodi (Bedienungsanleitung)
Tastenfunktionen:
CL
Bedienungshinweise:
Anzeige der freien Speicherplätze
Auslesen von Schaltzeiten
Editieren von Schaltzeiten
Löschen von Schaltzeiten
Gesamtlöschen aller Schaltzeiten
Mit den Tasten
bzw. OK Schaltzeiten rückwärts bzw. vorwärts anwählen. Mit der Taste kann nach Anwahl
der gewünschten Schaltzeit die Editierfunktion aufgerufen werden.
Modus
Datum 01.02.2000, Uhrzeit 14:00 Uhr
nach Reset
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
S/W
Taste OK 3x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 2x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
2
Taste 4x drücken
Taste OK 2x drücken
2
Taste OK 1x drücken
Die Programmierung verzweigt in den Modus
AUTO, Datum und Uhrzeit sind programmiert.
Automatische SommerzeitUmstellung unterdrücken
Mit der Taste CL kann die angezeigte
Schaltzeit gelöscht werden.
Modus S/W
Löschen aller Schaltzeiten durch 2x
Betätigen der Taste CL bei der Anzeige der freien Speicherplätze.
Auslieferungszustand Sommerzeitumschaltung
aktiviert. Ausgangszustand: Modus AUTO
Eingabe Datum und Uhrzeit
Mit den Tasten
bzw. OK blinkende
Stelle rückwärts bzw. vorwärts anwählen. Mit der Taste blinkende Stelle
ändern. (Mit der Taste OK letzte Eingabe bestätigen)
S/W
Einstellungsbeispiel Datum/Uhr
Aktivieren/Deaktivieren der automatischen Sommer/Winter- Umstellung
Mit der Taste blinkende Stelle ändern.
Mit der Taste OK Eingabe bestätigen.
Taste
4x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
S/W
1x drücken
Taste OK 1x drücken
A
A
B
2
AUTO PR ?
AUTO PR ?
S/W
S/W
B/2 Zeitschaltmodul C-LU2/D (Version 2.0)
Modus PR (Wochenprogramm)
Modus ? (Ändern von Schaltzeiten)
Modus PR (Ferienschaltung)
Es sind mehrere Programmierungen möglich
Schaltzeit für einen Tag und einen Kanal
Schaltzeit für mehrere Tage und einen Kanal
Schaltzeit für einen Tag und zwei Kanäle
Schaltzeit für mehrere Tage und zwei Kanäle
Beispiel:Schaltzeit Dienstag (2) und Donnerstag
(4) bis Sonntag (7) von 12:00 bis 17:00 Uhr
Kanal B (Teillastbetrieb) EIN
Dauer EIN oder Dauer AUS; Start und Ende
nach Datum. Es kann auch nur für einen
Kanal programmiert werden, der andere Kanal
führt dann das Schaltprogramm aus.
Beispiel: START 10 April; ENDE 24. April
Kanal B AUS; Ausgangszustand: Modus AUTO
Beispiel: Montag bis Freitag (1 bis 5) von 10:00
bis 19:00 Uhr, Kanal B (Teillastbetrieb) EIN;
Ausgangszustand: Modus AUTO
Schaltzeit Montag (1) bis Freitag (5) von 12:00
bis 20:00 Uhr Kanal B (Teillastbetrieb) EIN
Ausgangszustand: Modus AUTO
Ändern in:
Programmierung: Startzeitpunkt (EIN)
Taste
Taste
Taste OK 1x drücken
1x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
Taste
2 45 6 7
S/W
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
1 23 45 6 7
Taste OK 2x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 3x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
S/W
AUTO PR ?
Taste
1 23 45 6 7
1 23 45 6 7
A
B
1 23 45 6 7
1 23 45 6 7
A
B
A
B
S/W
A
B
S/W
Taste OK 1x drücken
S/W
AUTO PR ?
Taste OK 1x drücken
1 23 45 6 7
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
B
S/W
AUTO PR ?
Taste
1x drücken
1 23 45 6 7
1 23 45 6 7
S/W
AUTO PR ?
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
1 23 45 6 7
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
1 23 45 6 7
1 23 45 6 7
S/W
1 23 45 6 7
AUTO PR ?
A
B
A
B
S/W
1 23 45 6 7
A
B
A
B
S/W
AUTO PR ?
A
B
3 45 6 7
S/W
1x drücken
AUTO PR ?
S/W
Weitere Schaltzeiten eingeben oder Taste
1x drücken um in den Auto-Modus zu wechseln.
S/W
A
A
B
2
S/W
B
AUTO PR ?
Taste
1 23 45 6 7
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
Taste CL 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Weitere Schaltzeiten
eingeben oder
S/W
AUTO PR ?
Taste OK 1x drücken
1 23 45 6 7
S/W
2x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste OK 3x drücken
1 23 45 6 7
Beispiel: START 10 April; ENDE 24. April löschen
Kanal B AUS; Ausgangszustand: Modus AUTO
Taste
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
Taste OK 1x drücken
Taste 2x drücken
Taste OK 1x drücken
Weitere Schaltzeiten eingeben oder Taste
1x drücken um in den Auto-Modus zu wechseln.
Das Ferienprogramm kann nur 1 x eingegeben
werden, belegt keinen Speicherplatz, Neueingaben werden überschrieben, löscht sich am Ende
der Ferienschaltung und die Ausgangsrelais
nehmen anschließend den Schaltzustand ein,
der nach dem Schaltprogramm gültig ist.
Modus ? (Schaltzeit löschen)
A
B
AUTO PR ?
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste OK 2x drücken
S/W
AUTO PR ?
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
1 23 45 6 7
A
B
AUTO PR ?
Taste 1x drücken
Taste OK 2x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 3x drücken
S/W
AUTO PR ?
2 45 6 7
Taste OK 5x drücken
1 23 45 6 7
Taste
drücken bis
Uhrzeit angezeigt wird
Programmierung: Laufzeitende (AUS)
Taste
1x drücken
um in den AutoModus zu wechseln.
AUTO PR ?
Taste OK 2x drücken
Taste 2x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 9x drücken
Taste OK 1x drücken
S/W
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
AUTO PR ?
Taste OK 2x drücken
Taste 4x drücken
A
B
Taste OK 6x drücken
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
S/W
S/W
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
AUTO PR ?
Taste OK 1x drücken
Taste 4x drücken
A
B
1x drücken
Taste OK 1x drücken
1 23 45 6 7
S/W
S/W
AUTO PR ?
1 23 45 6 7
AUTO PR ?
Taste OK 1x drücken
Taste 2x drücken
A
B
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
S/W
S/W
Taste 2x drücken
Taste OK 2x drücken
1 23 45 6 7
AUTO PR ?
4x drücken
B
AUTO PR ?
AUTO PR ?
S/W
S/W
Taste OK drücken bis
Uhrzeit angezeigt wird
1 23 45 6 7
AUTO PR ?
Taste 1x drücken
Taste OK 3x drücken
AUTO PR ?
S/W
AUTO PR ?
1x drücken
2x drücken
Taste OK 6x drücken
1 23 45 6 7
Taste
Taste OK 1x drücken
Taste 1x drücken
AUTO PR ?
S/W
Löschen aller Schaltzeiten: Bei der Anzeige der
freien Speicherplätze die Taste CL 2x drücken.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
209 KB
Tags
1/--Seiten
melden