close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HydrauliscHe spanntecHnik - AMF

EinbettenHerunterladen
Hydraulische Spanntechnik
Hydraulische
Spanntechnik
Katalog 2013
Weitere Kataloge anfordern unter www.amf.de
magnetspanntechnik
hydraulische spanntechnik
nullpunktspannsystem
„zero-Point“
spann- und
vorrichtungssysteme
mechanische spannelemente
schraubwerk zeuge
SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.
-0,5
Schnellspanner
manuell & pneumatisch
vakuumspanntechnik
SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.
Andre as Maier GmbH & Co. KG
Waiblinger Straße 116 ∙ D-70734 Fellbach
Postfach 1760 ∙ D-70707 Fellbach
Telefon: +49 711 5766-0
Telefa x: +49 711 575725
E-Mail: amf@amf.de
Internet: www.amf.de
Verkauf
Telefon: +49 711 5766-196
Telefa x: +49 711 575725
E-Mail hydraulik@amf.de
Kat.-Bestell-Nr. 447607 ∙ € 3,60
Allen Verkäufen liegen unsere Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen zugrunde. Alle Rechte für Gestaltung, Fotos und Texte beim Herausgeber AMF.
Alle fotomechanischen Vervielfältigungen nur mit unserer ausdrücklichen Erlaubnis. 2013/6D > MG -/7.5/-/-/09/2012 > Gedruckt in Deutschland
K atalog 2013 Hydraulische Spanntechnik
-1
0
bar
Katalog 2013
Ihre Ideenschmiede.
Firmengeschichte
1890
Firmengründung als Schlossfabrik
durch Andreas Maier.
1920
Schraubenschlüssel erweitern das
Herstellungs-Programm.
1928
Fließband-Montage der Fellbacher Schlösser.
Wir sorgen für spannung.
1951
Mit Spannelementen diversifiziert AMF in die
Werkstück- und Werkzeugspanntechnik.
Wir sind Ihr innovativer Partner
für mechanische, pneumatische und
hydraulische Spannlösungen.
Rüstzeitminderung
Seit der Firmengründung durch Andreas Maier im Jahr 1890 hat das
1965
Schnellspanner erweitern das AMF-Sortiment.
AMF-Kataloge werden in zehn Sprachen gedruckt.
Unternehmen aufregende und spannende Zeiten durchlebt. Heute bieten wir
1975
Weitere Spezialisierung durch Hydraulische Spanntechnik.
Beratung
als führender Hersteller in Europa über 5.000 verschiedene Produkte aus
1982
Spann- und Vorrichtungssysteme vervollständigen
die AMF-Spannkompetenz.
Automationslösungen
den Bereichen Spannen, Schrauben und Schließen. Mit diesem umfangreichen
Sortiment erfüllen wir sicherlich alle Bedürfnisse und Anforderungen unserer
1996
A MF-Teamorganisation in allen Geschäftsbereichen.
Qualitätsmanagement mit Zertifizierung nach ISO 9001.
Kunden. Doch optimale Qualität zu leisten, bedeutet eine Herausforderung auf
2001
A MF Service-Garantie für alle Produkte.
allen Ebenen: Kompetente Beratung, moderne Teamorganisation, individuelle
2004Einführung des Nullpunktspannsystems ZPS
Lösungen auch durch eigene Entwicklungen, Flexibilität bei veränderten
2007Die AMF-Magnetspanntechnik erweitert die
AMF-Produktpalette.
Bedingungen, ... Und das finden wir selbst so spannend, dass wir uns jeden
Tag darauf freuen, mit unseren Mitarbeitern und unseren Kunden gemeinsam
2009Entwicklung und Vertrieb der AMF-Vakuumspanntechnik
den Markt auch in Zukunft zu gestalten. Darauf können Sie sich verlassen.
2012 AMF-Writer und AMF-Cleaner für die automatisierte
Beschriftung und Reinigung direkt über die Werkzeugspindel.
CAD-Daten in über 60 Formaten
mit Kinematik- und Kollisionsfunktionen
Testen Sie uns!
5Individuelle Entwicklung
Das Produkt, das Sie benötigen, gibt es nicht?
Reden Sie mit uns: Wir finden für Sie die passende Lösung –
von Sonderausführungen bis hin zur völligen Neuentwicklung.
4Gewährleistung
Wir stehen zu unserem hohen Qualitätsanspruch.
Reklamationen werden unbürokratisch und kulant bearbeitet –
wo immer möglich, auch über die Gewährleistungsfrist hinaus.
SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.
Mit Service-Garantie
Mit AMF wieder einen Schritt voraus!
AMF-CAD-Daten werden mit aktiven
Ver-knüpfungen in Baugruppen übergeben. Funktional umsetzen können dies
die CAD-Systeme Solid Works, Unigraphic, Inventor und Catia V5.
Weitere Vorteile:
> Komplette Übergabe des
Strukturbaumes einschließlich
aller Zubehörteile für alle
CAD-Systeme!
> Bei Stücklistenausgabe
werden die im Strukturbaum
vorhandenen Artikelbezeichnungen mitgeliefert.
> Der Bestellvorgang kann somit
direkt ausgelöst werden.
> Z ugleich Übergabe von
Musterfunktionen, die
a)die Rechengeschwindigkeit
erhöhen und
b)eine wesentliche Erleich terung für den Konstrukteur
darstellen.
> Bei Nichtgebrauch können
Musterfunktionen ausgeblendet werden.
3Garantierter Qualitäts-Standard
AMF steht für sorgfältigste Fertigung im eigenen Haus.
Dieser Tradition folgen wir seit 1890 – heute natürlich längst
mit einem modernen Qualitätsmanagement nach ISO 9001.
2Kurze Lieferzeit
Das AMF-Fertigwarenlager mit über 5.000 Artikeln garantiert
eine Lieferbereitschaft von 98 %. Sie können also davon
ausgehen, dass jeder bestellte Lagerartikel noch am selben
Tag an Sie ausgeliefert wird.
1Echte Fachberatung
Viele Aufgaben, viele Lösungen. Im AMF-Profisortiment
finden Sie die richtige Lösung schnell und sicher:
bei Ihrem Fachhandelspartner vor Ort oder mit Hilfe der
Spezialisten in unseren Teams. Anruf genügt.
EMade in Germany
Unsere Produktpalette wird selbstverständlich von unserem
Mitarbeiterteam in Deutschland entwickelt und hergestellt.
Geschäftsleitung
DIE AMF SERVICE-GARANTIE
>V
olker Göbel
Johannes Maier
> Mit Sicherheit auf dem Weg nach oben
Produk te auf dem Titelbild
Niederzugspannelement, außermittig Nr. 6970D, Seite 132 ∙ Hebelspanner Nr. 6958DT, Seite 113 ∙ Schwenkspanner Nr. 6952E, Seite 83
2 hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fa x +49 711 575725
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fa x +49 711 575725
hydraulische Spanntechnik 255
Inhalt
Übersicht nach Nummern und Alphabet siehe Katalog-Seiten 244 - 249
Druckerzeuger
9 - 30
Hohlkolben- und Einbauzylinder
31 - 44
Einschraub- und Blockzylinder
45 - 70
Druck-Zugzylinder, Schwenkspanner
71 - 102
Vertikal- und Hebelspanner,
Kniehebelspanner
103 - 126
Niederzugspannelemente 127 - 142
Abstützelemente, Ausgleichsspanner
143 - 156
Niederdruck-spanntechnik
157 - 170
Ventile, Druckschalter, Filter Drehdurchführungen und Zubehör
171 - 216
Werkzeugspannung für Pressen
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
217 - 242
Hydraulische Spanntechnik 3
Unsere Neuheiten und Highlights ...
NiederdruckSchwenkspanner
Nr. 6941K, Seite 158
!
NEU
Schwenkspanner,
Einschraub-Bauform
Nr. 6952E, Seite 83
NiederdruckHebelspanner
Nr. 6942KK, Seite 165
!
NEU
!
NEU
Vertikalspanner
Nr. 6958DU, Seite 112
neue Größe
Vertikalspanner
Nr. 6958DT, Seite 113
neue Größe
Vertikalspanner
Nr. 6958AT, Seite 107
!
NEU
Hebelspanner,
Einbauausführung
Vertikalspanner
Nr. 6958AU, Seite 106
Nr. 6959C, Seite 116
neue Größe
4 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
... auf einen Blick
Hydraulischer
Ausgleichsspanner
!
NEU
Nr. 6965, Seite 154
Schwenkspanner
Nr. 6951KP, Seite 94-95
Schwenkspanner
Nr. 6951FP, Seite 96-97
Pumpenaggregat
max. Betriebsdruck 160 bar
Nr. 6906, Seite 16
!
NEU
!
NEU
Hydraulisches
Niederzugspannelement,
außermittig
Nr. 6970D, Seite 132-133
EinschraubkupplungsMechanik
Nr. 6989M, Seite 190
Messkupplungen
Einschraubkupplungs-Nippel
Nr. 6989N, Seite 191
Nr. 6990-20, Seite 212
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 5
Wichtiges und Wissenswertes
Empfehlungen und KenngröSSen
ölhydraulischer Geräte und Anlagen.
Allgemein:
Alle Kenngrößen werden in Anlehnung an die VDI-Richtlinien 3267 bis 3284 veröf fentlicht.
Ölempfehlung:
Öltemperatur (°C)
0 –40
10 –50
Bezeichnung nach DIN 51 524Viskosität nach DIN 51 519
HL, HLP 22 oder HLPD 22
ISO VG 22
HL, HLP 32 oder HLPD 32
ISO VG 32
Spannelemente:
Druckbereich:Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der Bestellung angegeben werden, da
hierbei eventuell eine andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Umgebungstemperatur: –10°C bis +60°C
Wärmeausdehnung:
Bei verhinderter Wärmeausdehnung in einem Hydrauliksystem beträgt der Druckanstieg ca. 10 bar
pro 1°C Erwärmung. Hier ist eine Überdruck-Absicherung notwendig.
Dichtungen:
>
>
>
>
>
Bei höheren Umgebungs-Temperaturen müssen die Spannelemente mit wärme­b eständigen
Dichtungen (Viton® oder ähnliches) ausgestattet werden. Diese sind auf Anfrage lieferbar.
Einbaulage:
Beliebig, sofern nichts anderes angegeben.
Kolbenquerkraf t:
Die Kolbenquerkraf t darf auf keinen Fall 5% der nominellen Zylinderkraf t überschreiten.
Hubgeschwindigkeit:
0,01– 0,5 m/s (Bei Schwenkspannern unbedingt Angaben beachten!).
Leckölanfall:
Dynamisch = bis 32 mm Kolben-Ø:
< 0,3 cm3 pro 1000 Doppelhübe und 10 mm Hub (HLP 22)
ab 40 mm Kolben-Ø:
< 0,6 cm3 pro 1000 Doppelhübe und 10 mm Hub (HLP 22)
Statisch = kein Leckölanfall
Zu Ihrer Sicherheit:
Um Verletzungen weitgehend auszuschließen, darf zwischen Werkstück und Spannelement der
ma ximale Abstand von 4 mm (nach DIN 31001, Teil 1) nicht überschritten werden.
Spannelemente sind so einzustellen, dass nach erfolgter Spannung ein möglicher Resthub am
Spannzylinder verbleibt, um eine ausreichend sichere Werkstückspannung zu gewährleisten.
O-Ringe aus NBR oder PU
Stützringe aus PTFE
Flanschabdichtungen aus PTFE, NBR, PU oder Cu
Turcon-Glydring aus PTFE oder aus PU
Abstreifring aus PU oder NBR
Schl auchverbindungen: Beim Einsatz von Hochdruckschläuchen muss Folgendes beachtet werden:
> der zulässige Betriebsdruck
> der Biegeradius
> das Anzugsmoment der Überwurfmutter
> dynamischer oder statischer Einsatz
> die Umgebungseinflüsse
> das Datum für die zulässige Verwendungsdauer
Rohrleitungen:
Nahtloses Stahl-Rohr, phosphatiert und geölt, Ø 8×2 mm, nach DIN 2391 C.
Rohrleitungen so kurz wie möglich ausführen, speziell bei einfach wirkenden Zylindern. Rohrbogen
mit möglichst großem Radius ausführen.
Anschlussgewinde:
Whitworth-Rohrgewinde Einschraubloch Form X nach DIN 3852, Blatt 2.
Abdichtung durch Dichtkante. Kein Teflonband oder zusätzliche Dichtmittel verwenden.
Staudruck im
Hydr auliksystem: Inbetriebnahme
und Wartung: In Zylindern, Ventilen oder Leitungen und Verschraubungen entsteht Reibung. Um diese zu überwinden, werden ca. 2 bar Öldruck benötigt. Bei einfach wirkenden Zylindern mit Federrückzug muss
der Staudruck durch möglichst kurze Zuleitung sowie kleine Masse an der Kolbenstange verringert
werden. Ma x. zulässiger Staudruck beim Lösen darf nicht überschritten werden. Der Gegendruck im
Rücklauf sollte 0,5 bar nicht überschreiten.
Bei doppelt wirkenden Elementen kommt es leicht zu Staudrücken, wenn die Stangenseite beaufschlagt wird. Das relativ große Ölvolumen auf der Kolbenseite kann teilweise nicht schnell genug
abfließen.
Der verursachte Staudruck hat normalerweise keine negativen Auswirkungen auf die Elemente.
> Nur sauberes, vorgeschriebenes Hydrauliköl verwenden.
> Vor der Inbetriebnahme die Montageanleitung beachten!
> Das Hydrauliksystem bei niedrigem Betriebsdruck am höchsten Punkt blasenfrei entlüf ten.
Hydraulikwegesitzventile sind gegen Schmutz sehr empfindlich. Daher sollten Verunreinigungen
des Druckmediums vermieden werden. Ein Ölwechsel im halbjährlichen Turnus wird empfohlen. Der
Ölstand des Druckerzeugers sollte regelmäßig kontrolliert werden.
Technische Änderungen vorbehalten.
6 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Wichtiges und Wissenswertes
Hydraulik-KenngröSSen,
Einheiten und Formelzeichen:
wirksame
Kolbenfläche A
Hub
Rückholfeder
Im Katalog werden für physikalische Größen die Einheiten nach DIN 1301
Hub
verwendet.
Spann-
Druck p
Förderstrom Q
Formelzeichen
Einheitenzeichen
physikalische
Größe
Einheitenname
F
N
Kraft
Newton
kraf F
Volumen
bar
p
bar
Druck
Pa
1 Pa = 1 N/m²
-
1 m² = 10⁴ cm²
A
cm²
Spannkraf t:
V
cm³
Volumen
-
t
s
Zeit
Sekunde
Q
l
min
Hubvolumen
Ölmenge
je Zylinder
V (cm 3) = 0,1 x A (cm 2) x Hub (mm)
Spannzeit
t (s) = 1+
1 bar =10 N/cm²
≈ 1 atm.
= 10⁵ N/m²
Pascal
Technische Zusammenhänge:
Erforderlicher p (bar) = 0,1 x F (N)
A (cm 2)
Betriebsdruck
1 N ≈ 0,1 kp
1 kN ≈ 100 kp
wirksame
Kolbenfläche
F (N) = 10 x A (cm 2) x p (bar)
Umrechnungen
Förderstrom
1 dm³ = 1000 cm³
= 1l (Liter)
1 l = 16,67 cm³
s
min
-
A (cm 2) x Hub (mm) x n (Anzahl Zylinder)
Q (l/min.) x 167
Spannkr äfte der Schr auben:
Beim hydraulischen Spannen wird für die Schrauben
die Dauerfestigkeit zugrunde gelegt, damit große
Spannschrauben
Gewinde
Steigung
Hubzahlen erreicht werden. Nur bei geringen
Hubzahlen kann die Prüfkraf t oder die Streckgrenze
ausgenützt werden.
[mm]
M 6
M 12
1,75
84,3
48,9
157,0
91,0
2,00
2,00
2,50
M 24
M 27
M 30
(in der Regel 400 bar) und die wirksame Kolbenfläche.
1,50
M 18
M 20
bezogen auf den jeweils zulässigen ma x. Betriebsdruck
11,6
36,6
M 14
Sie entsprechen der Druckkraf t bzw. Spannkraf t in kN,
20,1
1,25
M 16
Zur leichteren Auswahl dienen die Zylinder-Nenngrößen.
Nenn- Prüfkraf t = Für den
bei
DauerbespanZylinder-Nenngröße
Festig- trieb zuläss.
nungskeitsklasse Schraubenquer8.8
belastung
schnitt As
[kN]
[kN]
[mm 2]
2 5 8 12 20 32 50 70 125
M 8
M 10
Z ylinder-NenngröSSen:
1,00
Hydraulik-Zylinder
115,0
33,7
66,7
192,0
115,0
3,00
253,0
212,0
3,50
561,0
2,50
3,00
Zylinder
KolbenNenngröße
Ø
[mm]
2,0
2,4
4,4
5,0
5,9
6,6
8,0
10,1
12,0
14,0
17,5
17,8
20,0
32,0
39,9
50,0
63,0
70,0
78,0
94,0
125,0
58,0
21,2
8,0
9,0
12,5
12,0
14,7
15,5
16,0
19,0
20,0
22,0
25,0
25,0
25,0
32,0
38,0
40,0
45,0
48,0
50,0
55,0
63,0
245,0
459,0
Kolbenfläche
[cm 2]
0,5
0,7
1,3
1,1
1,7
1,9
2,0
2,9
3,1
4,0
5,0
5,1
4,9
8,0
11,4
12,5
15,9
18,0
19,6
23,7
31,1
147,0
275,0
337,0
4,3
8,0
12,5
18,3
25,0
34,0
43,0
55,0
79,5
103,0
126,0
Druckkraf t F 1n kN
100 bar
0,50
0,68
1,25
1,10
1,70
1,90
2,00
2,88
3,00
4,00
5,00
5,08
5,00
8,00
11,4
12,5
15,9
18,0
19,6
23,7
31,1
250 bar
1,25
1,70
3,10
2,80
4,20
4,70
5,00
7,20
7,50
10,0
12,7
12,7
12,5
20,0
28,5
31,0
39,1
45,0
49,0
59,2
78,0
350 bar
1,75
2,40
4,40
3,80
5,90
6,60
7,00
10,1
10,9
14,0
17,5
17,8
17,2
28,0
39,9
43,8
55,6
63,0
68,6
83,0
108,8
400 bar
2,0
4,4
8,0
12,0
20,0
32,0
50,0
63,6
72,0
78,4
94,8
124,0
500 bar
2,5
5,5
10,0
15,0
24,5
40,0
62,5
79,5
90,0
98,0
118,5
155,5
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 7
Wichtiges und Wissenswertes
Umrechnungsfak toren:
Druck:MPa
1 MPa 1
1 bar
0,1
1 PSI
0,00689
bar
10
1
0,0689
MPa = Mega Pascal
PSI = englische Pfund pro Quadratzoll
Längen:mm
1 inch
25,399
1 mm
1
PSI
145,04
14,504
1
Temperatur:K
K
1
°C
K - 273,15
°F
K x 9/5 + 459,67
°C
°C x + 273,15
1
°C x 9/5 +32
°F
(°F-459,67) x 5/9
(°F - 32) x 5/9
1
K = Kelvin °C = Grad Celsius °F = Grad Fahrenheit
inch
1
0,0393
Wichtiger Hinweis zur Darstellung unserer MaSSzeichnungen.
Alle MaSSzeichnungen in diesem K atalog sind nach DIN-Vorgaben erstellt!
Ansichten nach DIN
Bezogen auf die Vorderansicht V liegen:
D
Draufsicht
unterhalb von V
SL
Seitenansicht
von links
rechts von V
SR
Seitenansicht
von rechts
links von V
U
Untersicht
oberhalb von V
R
Rückansicht
links oder
rechts von V
Sinnbild:
Ansichten nach ANSI (USA)
Bezogen auf die Vorderansicht V liegen:
D
Draufsicht
oberhalb V
SL
Seitenansicht
von links
links von V
SR
Seitenansicht
von rechts
rechts von V
U
Untersicht
unterhalb von V
R
Rückansicht
links oder
rechts von V
Sinnbild:
Technische Änderungen vorbehalten.
8 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druckerzeuger,
für jeden Einsatzfall
die optimale Lösung
> Betriebsdruck bis 700 bar
>bedienerfreundlich
>anschlussfertig
> sofort einsetzbar
> große Optionsvielfalt
> kompakte Bauweise
> einfach und doppelt wirkende Ausführungen
> Pumpenaggregat im Baukastensystem
> verschiedene Ventilkombinationen
> mit und ohne elektrischer Steuerung lieferbar
> extern ansteuerbar
> stufenlose Druckregelung über eine Verstellspindel
> Ventile im stromlosen Zustand in Sperrnullstellung
Produktübersicht:
Typ
einfach wirkend
doppelt wirkend
Spannkreise
Fördervolumen
nutzbares
Ölvolumen
[l]
6901
●
–
1
2,1 cm³ / Umdrehungen
0,026
6902
●
–
1
11,25 / 2,47 cm³ / Hub
1,0
6904
●
●
1
0,85 l/min.
2,1
6906
●
●
1-5
2,5 l/min.
5,0
produKtBeispiele:
Nr. 6902
Nr. 6904
Nr. 6906
> Betriebsdruck 700 bar
> 1 Spannkreis
> keine Drucknachschaltung
> Betriebsdruck 500 bar
> 1 Spannkreis
> automatische Drucknachschaltung
>Betriebsdruck 160 bar / 400 bar
>1 bis 5 Spannkreise
>automatische Drucknachschaltung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 9
Schraubenpumpe
Nr. 6901
BestellNr.
Schraubenpumpe
Blockausführung und Einschraubausführung,
max. Betriebsdruck 350 bar.
67819
67835
Artikel-Nr.
6901-10
6901-20
max. Betriebsdruck
Hubvolumen
gesamt
[cm³]
max. Anzugsmoment Spindel
[Nm]
Gewicht
[bar]
Hubvolumen
pro Umdr.
[cm³]
350
2,1
26
50
1524
350
2,1
26
50
[g]
689
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, gehärtet und brüniert. Schraubenspindel, gehärtet und brüniert. Die
Schraubenpumpe Nr. 6901-20 wird mit 2 Nutmuttern geliefert.
Anwendung:
Die Schraubenpumpe eignet sich besonders als Druckerzeuger für sehr kleine Spanneinrichtungen.
Hinweis:
Nr. 6901-10
Nr. 6901-20
In einem geschlossenen Kreislauf sind folgende Hinweise zu beachten:
Die an die Schraubenpumpe angeschlossenen hydraulischen Spannelemente müssen hermetisch
dicht sein. Wegen auftretender Leckage der Spannzylinder während der Hubbewegung und der
Ölkompressibilität (1% bei 140 bar) soll das Hubvolumen der Schraubenpumpe nur zu etwa 70%
ausgenutzt werden. Luft im Öl erhöht die Kompressibilität beträchtlich. Deshalb muss das System
vollständig entlüftet werden. Eine Entlüftungsschraube an der höchsten Stelle der Vorrichtung ist
unbedingt notwendig. An dieser Stelle muss auch nach Zurückdrehen der Pumpe wieder Öl nachgefüllt werden. Im System dürfen keine Hohlräume entstehen, die nicht entlüftet werden können. Eine
genaue Druck- bzw. Spannkraftkontrolle ist nur mittels eines Manometers möglich.
Durch Einsetzen eines elektrohydraulischen Druckschalters ist ebenfalls eine Druckkontrolle möglich. Der Einsatz eines Druckbegrenzungsventils zur Druckkontrolle ist nicht möglich. Ein Anzug der
Schraubenspindel mittels Drehmomentschrauber ist möglich, trotzdem sollte ein Manometer zur
Kontrolle eingesetzt werden. Bei der Einschraubversion ist das Anzugsmoment zu beachten.
Spanndruck in Abhängigkeit
zum Drehmoment:
Drehmoment
[Nm]
13,5
27,0
34,0
40,5
47,5
Spanndruck
[bar]
70
140
205
275
350
Technische Änderungen vorbehalten.
10 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Handpumpe
Nr. 6902
Handpumpe
max. Betriebsdruck 1. Stufe 50 bar,
max. Betriebsdruck 2. Stufe 700 bar.
BestellNr.
61937
61945
Artikel-Nr. Fördervol. / Kolben- Fördervol. / KolbenQ
Handhebelhub 1. Stufe
hub 2. Stufe
nutzbar kraft max.
[cm³]
[cm³]
[cm³]
[N]
6902-7
6902-8
20
20
1
2
300
1000
350
320
A
B
Gewicht
[Kg]
320 275
620 575
6,0
8,1
Ausführung:
Leichte, zweistufige Handpumpe. Geringer Handkraftaufwand bei max. Betriebsdruck.
Pumpengehäuse aus Temperguss, Ölbehälter aus Aluminium. Mit werkseitig eingestelltem
Druckbegrenzungsventil für einen maximalen Betriebsdruck von 700 bar. Handpumpe komplett mit
Ölfüllung.
Anwendung:
Die Handpumpe findet ihr Einsatzgebiet in Prüfvorrichtungen, bei Reparaturarbeiten sowie in kleinen
Spannvorrichtungen mit unregelmäßiger Nutzung. Hierbei muss jedoch berücksichtigt werden, dass
keine automatische Drucknachschaltung bei Druckabfall an der Spannstelle stattfindet.
Hinweis:
Einsatzlage horizontal und vertikal mit dem Pumpenkopf nach unten. Beim Anschluss der hydraulischen Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Sonderausführungen für verschiedene
Betriebsdrücke oder Volumen sind auf Anfrage lieferbar.
Hydraulik-Schaltplan:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 11
Hydro-Druckverstärker
Nr. 6903
Hydro-Druckverstärker
Temperatur -40 - +120°C
BestellNr.
Artikel-Nr.
Übersetzung i max. Betriebsdruck ND
[bar]
max. Betriebs- Q max. ND Q max. HD Gewicht
druck HD
[bar]
[l/min]
[l/min]
[g]
452060
6903-20-15
1,5
200
300
275198
6903-20-32
3,2
200
640
320184
320192
291526
320200
6903-20-20
6903-20-40
6903-20-50
6903-20-66
2,0
4,0
5,0
6,6
200
200
160
120
ND = Niederdruckseite, HD = Hochdruckseite
8
1,0
1000
15
2,5
1000
400
12
800
14
800
800
14
13
2,0
2,0
1,6
1,3
1000
1000
1000
1000
Ausführung:
Für Rohrmontage konstruiert. Alle Hydraulikanschlüsse G1/4‘‘. Gehäuse verzinkt und chromatisiert.
Kolben und Ventilsitze aus Stahl.
Anwendung:
Hydro-Druckverstärker werden in Spann- und Montagevorrichtungen eingesetzt. Der niedrige
Druck der Maschinenhydraulik wird entsprechend des Übersetzungsverhältnisses in einen höheren
Betriebsdruck umgewandelt. Zwischen Eingangsdruck und Ausgangsdruck besteht eine direkte
Proportionalität. Der Enddruck kann durch das Regeln des Eingangsdruckes beliebig eingestellt
werden.
Hydraulik-Schaltplan:
Merkmal:
Die wichtigsten Funktionen werden im Hydraulik-Schaltplan (siehe unten, links) dargestellt.
Öl wird über das Wegeventil CV zum Anschluss IN geführt und fließt ungehindert durch die
Rückschlagventile KV1 und KV2 sowie das Rücklaufventil DV in den Hochdruckbereich H. Unter
diesen
Bedingungen wird ein maximaler Durchfluss durch den Druckverstärker erreicht und eine schnelle
Vorwärtsbewegung erzeugt. Wird im Hochdruckbereich H der Eingangsdruck IN erreicht, schließen
die Ventile KV1, KV2 und DV. Der Enddruck wird von der oszillierenden Pumpeneinheit OP aufgebaut. Die Einheit schaltet sich automatisch ab, wenn im Hochdruckbereich H der Enddruck erreicht
worden ist. Bei einem Druckabfall im Hochdruckbereich aufgrund von Ölverbrauch bzw. Ölverlust
startet automatisch die Pumpeneinheit OP, um den Enddruck aufrecht zu halten.
Der Druck kann aus dem Hochdruckbereich über das direkt angesteuerte DV abgelassen werden.
Hinweis:
Das Hydrauliköl soll mit einer Filtergröße von max. 10 µm nominell, max. 19/16 nach ISO 4406 gefiltert werden. Beim Einbau in Systeme, in denen die Versorgung zum Druckverstärker abgekuppelt
wird, sollte hochdruckseitig ein leckölfreies, entsperrbares Rückschlagventil eingebaut werden. Dabei
ist zu beachten, dass das Entsperrverhältnis des Ventiles größer sein muss als die Übersetzung des
Druckverstärkers. Der Aufbau des Druckverstärkers erlaubt eine gewisse Leckage zwischen den
Anschlüssen IN und R, welche in abgekuppelten Einrichtungen berücksichtigt werden muss.
Auf Anfrage:
Flanschversion mit O-Ring-Abdichtung auf Anfrage lieferbar.
Anwendungsbeispiele:
Technische Änderungen vorbehalten.
12 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Lufthydraulikpumpe
Nr. 6904-20
Lufthydraulikpumpe
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
69435
Artikel-Nr. Luftdruck min. Luftdruck max. Ölvol. nutzbar
liegend
[bar]
[bar]
[l]
6904-20
2,8
10,0
2,1
Ölvol. nutzbar Q max. Gewicht
stehend
[l]
[cm³/min]
[Kg]
1,5
1400
6,3
Ausführung:
Kompakte druckluftbetätigte hydraulische Spannpumpe für einfach wirkende Kreisläufe. Robuster
Kunststofftank. Luftfilter am Einlass und interner Ölfilter, um den Motor vor Unreinheiten zu schützen.
Sicherheitsventil gegen Überdruck und Schalldämpfer sind eingebaut.
Anwendung:
Die Lufthydraulikpumpe kann als Antriebselement für kleinere hydraulische Spann- und
Montagevorrichtungen eingesetzt werden. Die Lufthydraulikpumpe ist für einfach wirkende Zylinder
ausgelegt.
Merkmal:
Großes Luft-/ÖI-Übersetzungsverhältnis ermöglicht die Erzeugung eines hohen hydraulischen
Druckes schon bei niedrigen Luftdrücken. Mobil im Einsatz durch geringes Gewicht. In vertikaler und
horizontaler Lage einsetzbar. Uneingeschränkter Einsatz in explosionsgefährlicher Umgebung.
Hinweis:
Hydraulik-Schaltplan:
Lufthydraulikpumpen mit anderen Betriebsdrücken auf Anfrage lieferbar. Beim Anschluss der
Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten.
Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Druck-Durchfluss-Diagramm:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 13
Lufthydraulikpumpe
Nr. 6904-25
Lufthydraulikpumpe
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
69450
Artikel-Nr. Luftdruck min. Luftdruck max. Ölvol. nutzbar
liegend
[bar]
[bar]
[l]
6904-25
2,8
10,0
2,1
Ölvol. nutzbar Q max. Gewicht
stehend
[l]
[cm³/min]
[Kg]
1,5
1400
6,3
Ausführung:
Kompakte druckluftbetätigte hydraulische Spannpumpe für einfach wirkende und doppelt wirkende
Kreisläufe. Robuster Kunststofftank. Luftfilter am Einlass und interner Ölfilter, um den Motor vor
Unreinheiten zu schützen. Sicherheitsventil gegen Überdruck und Schalldämpfer sind eingebaut.
Anwendung:
Die Lufthydraulikpumpe kann als Antriebselement für kleinere hydraulische Spann- und
Montagevorrichtungen eingesetzt werden. Durch die automatische Drucknachschaltung ist die
Sicherheit gewährleistet. Die Lufthydraulikpumpe ist ausgerichtet für die Montage von Ventilen mit
Anschlussbild CETOP 03, also mit der Möglichkeit, einfach und doppelt wirkende Zylinder zu versorgen, wobei die Umschaltung manuell, pneumatisch oder elektrisch gesteuert werden kann.
Merkmal:
Großes Luft-/ÖI-Übersetzungsverhältnis ermöglicht die Erzeugung eines hohen hydraulischen
Druckes schon bei niedrigen Luftdrücken. Mobil im Einsatz durch geringes Gewicht. In vertikaler und
horizontaler Lage einsetzbar. Uneingeschränkter Einsatz in explosionsgefährlicher Umgebung.
Hinweis:
Lufthydraulikpumpen mit anderen Betriebsdrücken auf Anfrage lieferbar. Beim Anschluss der
Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten.
Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Hydraulik-Schaltplan:
Druck-Durchfluss-Diagramm:
Technische Änderungen vorbehalten.
14 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Lufthydraulikpumpen
Nr. 6904-50
Wegesitzventil 3/2
Bauart: Sitzventil, manuell betätigt,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
6904-50
271031
NG
Q
Gewicht
[l/min]
[g]
12
444
Q
Gewicht
6
Anwendung:
Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.
Nr. 6904-52
Wegesitzventil 3/2
Bauart: Sitzventil, elektrisch betätigt,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
BestellNr.
259242
Artikel-Nr.
NG
6904-52
6
[l/min]
[g]
12
740
Q
Gewicht
Anwendung:
Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.
Nr. 6904-54
Wegesitzventil 3/2
Bauart: Sitzventil, pneumatisch betätigt,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
BestellNr.
267427
Artikel-Nr.
NG
6904-54
6
[l/min]
[g]
12
459
Q
Gewicht
Anwendung:
Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.
Nr. 6904-59
Wegesitzventil 4/3
Bauart: Kolbenventil, manuell betätigt,
max. Betriebsdruck 700 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
BestellNr.
326363
Artikel-Nr.
NG
6904-59
6
[l/min]
[g]
30
380
Q
Gewicht
Anwendung:
Für doppelt wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.
Nr. 6911A-07-01
Wegesitzventil 4/3
Bauart: Sitzventil, max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
Artikel-Nr.
NG
6911A-07-01
6
BestellNr.
322065
[l/min]
[g]
20
2356
Anwendung:
Für doppelt wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.
Hinweis:
Weitere Informationen finden Sie unter Zubehör/Ventile.
Nr. 6904-90
Wartungseinheit
BestellNr.
258236
Anwendung:
Artikel-Nr.
Luftanschluss
Gewicht
6904-90
G 1/4
740
[g]
Für Lufthydraulikpumpe Nr. 6904-20 bzw. -25.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 15
Pumpenaggregat
Nr. 6906
Pumpenaggregat
mit Druckbegrenzungsventil und
elektronischem Druckschalter,
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 160 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Q
Ventilart
[l/min]
327643
6906-61760
1
2,5
3/3
327684
6906-62760
2
2,5
3/3
6906-61761
327668
6906-62761
327700
6906-61660
327726
327742
6906-61661
327635
6906-61661-BZH
327676
6906-62661
327650
6906-62660
Ausführung:
!
NEU
Spannkreise
1
2
1
1
1
2
2
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
passendes
Bediengerät
-
Elektr.
Steuerung
Druckschalter
Gewicht
-
-
53
-
-
56
3/3
6906B-2-1
●
3/3
6906B-3-2
●
4/3
6906B-2-1
●
-
-
-
4/3
-
4/3
6906BZH-2
4/3
6906B-3-2
4/3
-
-
-
-
-
●
2
●
-
-
[Kg]
61
64
53
61
61
56
64
Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:
Druckbegrenzungsventil und Druckschalter, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter
mit Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und
Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von
25μm.
Anwendung:
Diese Pumpenaggregate werden überwiegend als Antriebs- und Steuerelemente für einfach und
doppelt wirkende Spannvorrichtungen eingesetzt.
Bedienungsart:
Bedienpult für einen und zwei Spannkreise. Zweihandbedienpult für nur einen Spannkreis.
Merkmal:
Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3
angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung
geschützt. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil
(DBV) und einen elektronischen Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der
Mode-Taste am EDS übernommen. Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt- und
Rückschaltpunkt eingestellt.
- Hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 3/3- und 4/3-Wegesitzventilen!
- Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsabfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil in
die hermetisch dichte Mittelstellung.
- Leichte Ansteuerung von externen Maschinensteuerungen (z.B. SPS).
Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch
den Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit
Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die
Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.
Hinweis:
Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall
darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.
Optionen:
Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen ohne
elektrische Steuerung.
Ventilkombination: Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.
Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise. Druckfilter mit
Filterfeinheit von 10μm oder 40 μm. Drosselventile in bestimmten Spannkreisen.
Auf Anfrage:
Wegeventile mit anderen Funktionsbildern auf Anfrage.
Drei bis fünf Spannkreise auf Anfrage.
Hydraulik-Schaltpläne
spannen
Nullstellung
lösen
kuppeln
Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 bzw. 3
Anschlüsse miteinander verbunden sind.
Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.
lösen
spannen
lösen
4/3 Wegesitzventil für doppelt wirkende Verbraucher
16 Hydraulische
Spanntechnik
spannen
Nullstellung
lösen
kuppeln
3/3 Wegesitzventil für einfach wirkende Verbraucher
spannen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Pumpenaggregat
Hydraulik-Schaltpläne mit DBV und EDS
1 Spannkreis, doppelt wirkend
2 Spannkreise, doppelt wirkend
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 17
Pumpenaggregat
Nr. 6906
Pumpenaggregat
mit Druckbegrenzungsventil und
elektronischem Druckschalter,
einfach und dopppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Spannkreise
Q
Ventilart
[l/min]
325902
6906-61710
1
2,5
3/3
325936
6906-62710
2
2,5
3/3
6906-61711
325910
6906-62711
325944
6906-61610
322214
325951
6906-61611
325969
6906-61611-BZH
325977
6906-62611
322230
6906-62610
Ausführung:
1
2
1
1
1
2
2
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
passendes
Bediengerät
-
Elektr.
Steuerung
Druckschalter
Gewicht
-
-
53
-
-
56
3/3
6906B-2-1
●
3/3
6906B-3-2
●
4/3
6906B-2-1
●
-
-
-
4/3
-
4/3
6906BZH-2
4/3
6906B-3-2
4/3
-
-
-
-
-
●
2
●
-
-
[Kg]
61
64
53
61
61
56
64
Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:
Druckbegrenzungsventil und Druckschalter, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter
mit Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und
Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von
25μm.
Anwendung:
Diese Pumpenaggregate werden überwiegend als Antriebs- und Steuerelemente für einfach und
doppelt wirkende Spannvorrichtungen eingesetzt.
Bedienungsart:
Bedienpult für einen und zwei Spannkreise. Zweihandbedienpult für nur einen Spannkreis.
Merkmal:
Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3
angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung
geschützt. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil
(DBV) und einen elektronischen Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der
Mode-Taste am EDS übernommen. Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt- und
Rückschaltpunkt eingestellt.
- Hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 3/3- und 4/3-Wegesitzventilen!
- Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsabfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil in
die hermetisch dichte Mittelstellung.
- Leichte Ansteuerung von externen Maschinensteuerungen (z.B. SPS).
Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch
den Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit
Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die
Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.
Hinweis:
Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall
darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.
Optionen:
Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen ohne
elektrische Steuerung.
Ventilkombination: Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.
Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise. Druckfilter mit
Filterfeinheit von 10μm oder 40 μm. Drosselventile in bestimmten Spannkreisen.
Auf Anfrage:
Wegeventile mit anderen Funktionsbildern auf Anfrage.
Drei bis fünf Spannkreise auf Anfrage.
Hydraulik-Schaltpläne
spannen
Nullstellung
lösen
kuppeln
Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 bzw. 3
Anschlüsse miteinander verbunden sind.
Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.
lösen
spannen
lösen
4/3 Wegesitzventil für doppelt wirkende Verbraucher
spannen
Nullstellung
lösen
kuppeln
3/3 Wegesitzventil für einfach wirkende Verbraucher
spannen
Technische Änderungen vorbehalten.
18 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Pumpenaggregat
Hydraulik-Schaltpläne mit DBV und EDS
1 Spannkreis, doppelt wirkend
2 Spannkreise, doppelt wirkend
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 19
Pumpenaggregat
Pumpenaggregat Nr. 6906, 1 und 2 Spannkreise
Hydraulische Kenngrößen:
max. Betriebsdruck
Ölvolumen gesamt
Ölvolumen abpumpbar
Förderstrom
Ventilart
Anzahl der Hydr.-Kreise
Anschluss hydraulisch
Geräuschpegel
Umgebungstemperatur
Gebrauchslage
Pumpenbauart
Lastwechsel
Druckflüssigkeit
Ölempfehlung
Viskositätsklasse
160 bar / 400 bar
10 Liter
4 Liter
2,5 I/min.
3/3 Wegesitzventil und 4/3 Wegesitzventil
1 oder 2
Rohrgewinde G1/4
max. 70 dB(A)
–10° C bis + 35° C
stehend
Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben
max. 500/h
Hydrauliköle
HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2
HLP 22 und HLPD 22 oder
HLP 32 und HLPD 32
ISO VG 22 und 32 DIN 51519
Elektrische Kenngrößen:
Betriebsspannung
Steuerspannung
Ventilspannung
Motordrehzahl
Drehrichtung
Motorleistung
Pumpenmotor
Nennstrom
Sicherung der Zuleitung
Sicherung Steuerstromkreis
Anschluss elektrisch
Schutzart
Einschaltdauer
400 V/50 Hz Drehstrom
24 V Gleichstrom
24 V Gleichstrom
2900 1/min.
beliebig
1,1 kW
Drehstrom-Normmotor
3A
16 A träge
2 A primär, 8 A sekundär
Ölflex 100; 5x1,5 mm2
3 m lang und
Stecker CEE 16 A 6 h
IP 54
max. 50 % Aussetzbetrieb
Stromlaufplan: 2 Spannkreis-Fernbedienung
Technische Änderungen vorbehalten.
20 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
ZUKUNFTSSICHER UND UMWELTBEWUSST
AMF-PUMPENAGGREGATE sind ihrer zeit voraus
Zukunftssicher DUrch höhere Energieeffizienzkl assen bei den elektromotoren
Durch eine neue EU-Vorordnung wurde Ende 2009 ein zweistufiges
Gesetz verabschiedet, welches u.a. neue Richtlinien zur umweltgerechten
Gestaltung von Elektromotoren festlegt. Ziel ist eine Senkung des
Energieverbrauchs und somit des CO2-Ausstoßes. Zum 16.06.2011
endet die Übergansfrist für die erste Stufe und die Gesetzesänderung
trifft in Kraft, die zweite Stufe folgt 2017.
Unsere Elek tromotoren entsprechen jetzt schon den Richtlinien
und somit den geforderten Energieef fizienzklassen von 2017.
Dafür steht das Siegel „Initiative pro Energie-Effizienz“
Die Vorteile auf einen Blick:
> Energiesparender Einsatz, durch optimierten Energiesparmotor
> Höherer Wirkungsgrad
> Ökologischer Betrieb der Pumpenaggregate
> Zukunftssicheres Arbeiten, durch den Standard von 2017
UMWELTBEWUSSTER BETRIEB MIT
TECHNISCHEM PFLANZENÖL
Unsere neuen hydraulische Pumpenaggregate können sowohl mit
konventionellem, mineralischem Industrieöl, als auch mit biologisch
abbaubarem Industriepflanzenöl betrieben werden.
Die Vorteile von technischem Pflanzenöl:
> Energieeinsparung von 20 - 30 %
> Geringerer Geräuschpegel
> Longlife-Öl für längere Ölwechselintervalle
> Hergestellt auf Basis nachwachsender Rohstoffe
> Leicht biologisch abbaubar
> Nicht wassergefährdend „nwg“
> Für den Einsatz im Lebensmittelbereich geeignet
> Freigaben namhafter Maschinenhersteller
Sprechen Sie uns an!
Technische Änderungen vorbehalten.
Hydraulische Spanntechnik 21
Pumpenaggregat
Nr. 6906
Artikel-Nr.
BestellNr.
Pumpenaggregat
mit Drucksteuergerät (DSG),
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Spannkreise
Q
Ventilart
[l/min]
325985
6906-61720
1
2,5
3/3
326017
6906-62720
2
2,5
3/3
6906-61721
325993
6906-62721
326025
6906-61620
324590
326033
6906-61621
326041
6906-61621-BZH
326058
6906-62621
324616
6906-62620
1
2
1
1
1
2
2
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
2,5
passendes
Bediengerät
-
Elektr.
Steuerung
Druckschalter
Gewicht
-
-
53
-
-
56
3/3
6906B-2-1
●
3/3
6906B-3-2
●
4/3
6906B-2-1
●
-
-
-
4/3
-
4/3
6906BZH-2
4/3
6906B-3-2
4/3
-
-
-
-
-
●
2
●
-
-
[Kg]
61
64
53
61
61
56
64
Ausführung:
Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit.
Komplett mit: Drucksteuergerät (DSG), Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter mit
Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und
Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von
25μm.
Anwendung:
Diese Pumpenaggregate werden überwiegend als Antriebs- und Steuerelemente für einfach und
doppelt wirkende Spannvorrichtungen eingesetzt.
Bedienungsart:
Bedienpult für einen und zwei Spannkreise. Zweihandbedienpult für nur einen Spannkreis.
Merkmal:
Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3
angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung
geschützt. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Drucksteuergerät (DSG).
Dieses DSG vereinigt das Druckbegrenzungsventil (DBV) und den Druckschalter (DS) in einem
Gerät. Der Druck kann über eine Stellhülse über den gesamten Druckbereich stufenlos eingestellt
werden. Hierbei liegt der Wiedereinschaltpunkt etwa 10-15 % unter dem Abschaltpunkt.
- Hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 3/3- und 4/3-Wegesitzventilen!
- Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsabfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil in
die hermetisch dichte Mittelstellung.
- Leichte Ansteuerung von externen Maschinensteuerungen (z.B. SPS).
Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den
Mikroschalter am DSG automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit
Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die
Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.
Hinweis:
Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall
darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.
Optionen:
Spannkreise: bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen ohne
elektrische Steuerung.
Ventilkombination: Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.
Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise. Druckfilter mit
Filterfeinheit von 10μm oder 40 μm. Drosselventile in bestimmten Spannkreisen.
Auf Anfrage:
Wegeventile mit anderen Funktionsbildern auf Anfrage.
Drei bis fünf Spannkreise auf Anfrage.
Hydraulik-Schaltpläne
spannen
Nullstellung
lösen
kuppeln
Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 bzw. 3
Aschlüsse miteinander verbunden sind.
Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.
lösen
spannen
lösen
4/3 Wegesitzventil für doppelt wirkende Verbraucher
22 Hydraulische
Spanntechnik
spannen
Nullstellung
lösen
kuppeln
3/3 Wegesitzventil für einfach wirkende Verbraucher
spannen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Pumpenaggregat
Hydraulik-Schaltpläne mit DSG
1 Spannkreis, doppelt wirkend
2 Spannkreise, doppelt wirkend
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 23
Pumpenaggregat
Pumpenaggregat Nr. 6906, 1 und 2 Spannkreise
Hydraulische Kenngrößen:
max. Betriebsdruck
Ölvolumen gesamt
Ölvolumen abpumpbar
Förderstrom
Ventilart
Anzahl der Hydr.-Kreise
Anschluss hydraulisch
Geräuschpegel
Umgebungstemperatur
Gebrauchslage
Pumpenbauart
Lastwechsel
Druckflüssigkeit
Ölempfehlung
Viskositätsklasse
400 bar
10 Liter
4 Liter
2,5 I/min.
3/3 Wegesitzventil und 4/3 Wegesitzventil
1 oder 2
Rohrgewinde G1/4
max. 70 dB(A)
–10° C bis + 35° C
stehend
Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben
max. 500/h
Hydrauliköle
HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2
HLP 22 und HLPD 22 oder
HLP 32 und HLPD 32
ISO VG 22 und 32 DIN 51519
Elektrische Kenngrößen:
Betriebsspannung
Steuerspannung
Ventilspannung
Motordrehzahl
Drehrichtung
Motorleistung
Pumpenmotor
Nennstrom
Sicherung der Zuleitung
Sicherung Steuerstromkreis
Anschluss elektrisch
Schutzart
Einschaltdauer
400 V/50 Hz Drehstrom
24 V Gleichstrom
24 V Gleichstrom
2900 1/min.
beliebig
1,1 kW
Drehstrom-Normmotor
3A
16 A träge
2 A primär, 8 A sekundär
Ölflex 100; 5«1,5 mm2
3 m lang und
Stecker CEE 16 A 6 h
IP 54
max. 50 % Aussetzbetrieb
Stromlaufplan: 2 Spannkreis-Fernbedienung
Technische Änderungen vorbehalten.
24 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Pumpenaggregat
Nr. 6906
im Bauk astensystem
Mögliche Ausführungen von
Pumpenaggregaten:
Tankvolumen:
10,0 Liter
Ölvolumen
abpumpbar:
4,0 Liter
Förderstrom:
2,5 l/min. oder
5,0 l/min.
Spannkreise: bis zu 5 Spannkreise mit elektrischer
Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen
ohne elektrische Steuerung
Weitere
Optionen:
>Zweihand-Bedienpult
(nur für 1-Spannkreis-Pumpenaggregat)
> Drucksteuergerät für stufenlose
Druckregelung an einer Verstellspindel
> Ventilkombinationen mit Druckregel und Drosselventilen.
RKP 2,5 : Q = 2,5 l/min, n = 2900 U/min.
Tankvolumen 10 dm³, P = 1,1 kW
Basisaggregat
... mit Ventilen
... mit Ventilen und Steuerung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 25
Ventilkombinationen im Baukastensystem
Zwischenplatten-Druckregelventil
Regelfunktion in P
Zwischenplatten-ZwillingsDrosselrückschlagventil
Zwischenplatten-3-Wege-Druckregelventil
Regelfunktion in P
Zwischenplatten mit zu- und
abschaltbarer Drossel
Funktion in P
Technische Änderungen vorbehalten.
26 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventilkombinationen im Baukastensystem
Kombination Wegeventil-Nullstellung
bei der A, B und T verbunden sind
plus Druckregelung in P mit zwei
Druckstufen in einem Schaltkreis
Kombination Wegeventil-Nullstellung
bei der A, B und T verbunden sind
plus entsperrbare Rückschlagventile
am Verbraucher
Sonderventile auf Anfrage Lieferbar
Nr. 6910A-07-02
Nr. 6911A-07-01
Nr. 6911A-07-02
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 27
Zubehör für Pumpenaggregate
Nr. 6906BS-1
Artikel-Nr.
BestellNr.
Kupplungsstecker
mit Stift
Steuerspannung
Polzahl
Gewicht
[g]
6906BS-1
60772
Ausführung:
24 V =
24
122
Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.
Anwendung:
Anschluss an die Maschinenseite als Ersatzteil für Bedienpult oder für externe Ansteuerung von
Pumpenaggregat.
Nr. 6906BS-2
BestellNr.
Kupplungsstecker
mit Buchse
Artikel-Nr.
Steuerspannung
Polzahl
Gewicht
6906BS-2
24 V =
24
122
[g]
61895
Ausführung:
Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.
Anwendung:
Anschluss an die Aggregatseite für externe Abfrage von Druck und Temperatur.
Nr. 6906BS-3
Artikel-Nr.
BestellNr.
Anbaugehäuse
mit Stift
Steuerspannung
Polzahl
Gewicht
[g]
6906BS-3
66118
Ausführung:
24 V =
24
145
Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.
Anwendung:
Anschluss an die Aggregatseite für externe Abfrage von Druck und Temperatur.
Nr. 6906BS-4
BestellNr.
Anbaugehäuse
mit Buchse
Artikel-Nr.
Steuerspannung
Polzahl
Gewicht
6906BS-4
24 V =
24
145
[g]
66126
Ausführung:
Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.
Anwendung:
Anschluss an die Maschinenseite als Ersatzteil für Pumpenaggregat.
Druckschalter zur
Maschinenfreigabe
Nr. 6906BS-3 mit Stift
Nr. 6906BS-2
mit Buchse
Steuerung
AMF-Pumpenaggregat
Nr. 6906
Ansteuerung Ventile
Nr. 6906BS-4
mit Buchse
Nr. 6906BS-1
mit Stift
Für Druckschalter zur
Maschinenfreigabe
AMF-Bedienpult
Nr. 6906B-3-2 oder
Nr. 6906B-2-1
Technische Änderungen vorbehalten.
28 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Pumpenaggregate
Nr. 6906B-2-1
1-Kreis-Bedienpult (Drehschalter)
BestellNr.
324723
Nr. 6906B-3-2
2-Kreis-Bedienpult (Drehschalter)
323394
Artikel-Nr.
6906B-2-1
6906B-3-2
Steuerspannung
24 V =
Polzahl
Kabellänge
Gewicht
[m]
[g]
5
1660
24
24 V =
24
5
1660
Ausführung:
Kompaktes Polyestergehäuse mit Bedienelementen und Kabel sowie Kupplungsstecker. Schutzart
IP65.
Anwendung:
Nr. 6906B-2-1
Nr. 6906BZH-2
Nr. 6906B-3-2
Zweihand-Sicherheits-Bedienpult
Das Bedienpult Nr. 6906B-3-2 hat pro Spannkreis einen Wahlschalter „Spannen-0-LösenKuppeln“, sowie einen schwarzen STOP-Pilzdruckschalter zum Stillsetzen von Pumpe und Ventilen
(Sperrstellung). Beim Spannen und Lösen wird das entsprechende Ventil geschaltet. In 0-Stellung
gehen die Ventile in Sperrstellung. In Kuppel-Stellung werden beide Magnete gleichzeitig geschaltet.
Dabei wird die Pumpe ausgeschaltet und die Störlampe am Aggregat leuchtet. Außerdem wird die
Bereitschaft für die externe Maschinenfreigabe ausgeschaltet.
In die externe Maschinenfreigabe sollte das Signal „betriebsbereit“ und je ein Druckschalter an der zu
überwachenden Spannstelle eingebunden werden.
BestellNr.
324426
Artikel-Nr.
6906BZH-2
Steuerspannung
24 V =
Kabellänge
Gewicht
[m]
[g]
5
4840
Ausführung:
Kompaktes Aluminiumgussgehäuse mit Bedienelementen, Kabel und Kupplungsstecker.
Basisgerät nach EN 574 Typ IIIC, IEC 204-1 und EN 954-1. Zweikanalige Ansteuerung, je 1 Schließer
und 1 Öffner pro Kanal. Überwachung der synchronen Betätigung. Das Auswertegerät erreicht die
Sicherheitskategorie 4 und die Stoppkategorie 0!
Anwendung:
Das Zweihand-Sicherheits-Bedienpult darf nur in Kombination mit den Pumpenaggregaten der Firma
Andreas Maier GmbH & Co. KG verwendet werden.
Das Zweihand-Sicherheits-Bedienpult dient zum Steuern von Vorrichtungen (Zylindern usw.) bei
denen gefährliche Aus- und Einfahrbewegungen (Hübe ≥ 4 mm) auftreten können. Für die Funktion
des Bedienpultes sind folgende fluidtechnischen Systemvoraussetzungen erforderlich:
- 4/3 Wegesitzventiles mit hermetisch dichter Sperr-Nullstellung.
Alternativ ist die Kombination von einem 4/3 Wegeventil bei dem in der Nullstellung A, B und T verbunden sind und P gesperrt ist plus mindestens einem gesteuerten Rückschlagventil für die gefahrbergende Verbraucherleitung, oder ein gesteuertes Zwillings-Rückschlagventil möglich.
- Druckschalter in den Kanälen A und B einbauen. (Die Druckschalter müssen separat bestellt werden.)
In den AMF Pumpenaggregaten ist in der Regel der A-Kanal dem Spannen und der B-Kanal dem
Lösen zugeordnet.
Montage:
Kabel mit Stecker in den Anschluss für Fernbedienung des Pumpenaggregates einstecken.
Druckschalter elektrisch anschließen. Druckschalter auf ca. 75 % des im Spannkreis vorhandenen
Druckes einstellen.
Bedienung:
Schlüsselschalter zum Einschalten sowie zum Umschalten auf Nullstellung und Kuppelstellung.
Drehschalter zum Anwählen der Funktionen - Spannen, Lösen und Nullstellung. Stoppschalter
zum schnellen Ausschalten bei Gefahr. Zweihand-Taster zum Einleiten der Fahrbewegungen.
Meldeleuchten signalisieren den Steuerungszustand.
Allgemein:
Nach elektrischem Spannungsausfall und folgender Spannungswiederkehr, muss neu nachgespannt
werden. Bei dem Pumpenaggregat Nr. 6906 bleibt der Magnet am Wegeventil nach der Selbsthaltung
bestromt.
Hinweis:
Jeder Anwender des Zweihand-Sicherheits-Bedienpultes muss durch eine eigene Risikoanalyse die
erreichbare Sicherheitskategorie für seine Anlage oder Maschine ermitteln.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 29
Hydraulisch Spannen
Technische Änderungen vorbehalten.
30 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hohlkolbenzylinder
für den vielseitigen
Einsatz in der
Fertigungstechnik
> Spannkraft bis 188 kN
> Betriebsdruck bis 500 bar
> Kolben mit Durchgangsbohrung, mit oder ohne
Innengewinde
> Ideal zum einfachen Umrüsten von mechanischer
auf hydraulische Spannung
> als Druck- und Zugelement einsetzbar
> einfach und doppelt wirkende Ausführung
> Abstreifer gegen Verschmutzung
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Typ
Spannkraft
[kN]
Zugkraft
[kN]
Spannhub
[mm]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6920
20 - 125
20 - 125
8 - 20
5
einfach wirkend
6920G
20 - 125
20 - 125
8 - 20
5
einfach wirkend
6920D
18 - 188
14 - 153
10 - 25
6
doppelt wirkend
6921
71 - 110
71 - 110
6 - 10
2
einfach wirkend
6935
20 - 53
20 - 53
6,5 - 12,5
6
einfach/doppelt wirkend
produKtBeispiele:
Nr. 6920
NR. 6920D
NR. 6935
> Spannkraft: 20 - 125 kN
> Zylinder-Mantel: ohne Außengewinde
> Spannkraft: 18 - 188 kN
> Zylinder-Mantel: mit Außengewinde
> Spannkraft: 20 - 53 kN
> Zylinder-Mantel: nitriert, ohne
Außengewinde, kompakte Bauform
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 31
Hohlkolbenzylinder
... beim Räumen
... unter extremen Bedingungen
... beim Fräsen
Technische Änderungen vorbehalten.
32 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hohlkolbenzylinder
Nr. 6920
Hohlkolbenzylinder
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
Zug- und Druckkraft bei 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
64998
6920-20
5,0
20
8
65011
6920-50
12,5
50
12
BestellNr.
6920-32
63016
8,0
6920-80
63057
20,0
6920-125
65003
32
10
80
32,0
Vol.
4
4,9
200
930
15
12,8
540
8
15
125
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
30
20
64
8,0
20,0
32,8
350
750
1120
[g]
1730
1650
3850
6250
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute Rückholfeder. Mit Sinterbronzefilter. 2 Abstreifer und
Entlüftungsschraube.
Anwendung:
Die Zylinder sind besonders günstig zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf hydraulische Betätigung. Beim Spannen von Werkstücken auf dem
Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es jederzeit möglich, den
Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.
Merkmal:
Durch den Sinterbronze-Belüftungseinsatz und die 2 Abstreifer ist der Zylinder bestmöglichst gegen Schmutz und Späne abgedichtet. Zylinder kann auf Endlage gefahren
werden. Beidseitiger Ölanschluss, somit kann Zylinder problemlos in Reihe verrohrt werden.
Hinweis:
Die Zylinder sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben, Festigkeitsklasse 8.8, z.B. DIN 787 und DIN 6379, abgestimmt. Es kann jeweils die der
Bohrung entsprechende Normschraube verwendet werden.
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten
geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
64998
63016
65011
63057
65003
Artikel-Nr.
6920-20
6920-32
6920-50
6920-80
6920-125
Kolben-Ø
[mm]
32
40
48
60
75
A
80
90
101
115
149
ØD
52
60
70
80
100
ØF
40
44
50
60
75
K
56,0
60,5
71,5
87,0
108,0
L
82
94
103
119
151
ØM
12,5
14,5
18,5
22,5
27,5
ØN
20
24
26
32
38
R
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
Hohlkolbenzylinder Nr. 6920-50 in Fräsvorrichtung für Gelenkhebel.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 33
Hohlkolbenzylinder
Nr. 6920G
Hohlkolbenzylinder mit Innengewinde
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
65318
Artikel-Nr.
Zug- und Druckkraft bei 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
6920G-20
5,0
20
8
6920G-32
63032
8,0
6920G-50
65334
6920G-80
63073
10
50
20,0
6920G-125
65359
32
12,5
4
4,9
200
1000
15
15
125
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
8
12
80
32,0
Vol.
30
20
64
8,0
350
[g]
1750
12,8
540
1700
32,8
1120
6400
20,0
750
3900
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute Rückholfeder. Eingebauter Sinterbronzefilter. 2 Abstreifer und
Entlüftungsschraube.
Anwendung:
Die Zylinder sind besonders günstig zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf hydraulische Betätigung. Beim Spannen von Werkstücken auf dem
Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es jederzeit möglich, den
Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.
Merkmal:
Durch den Sinterbronze-Belüftungseinsatz und die 2 Abstreifer ist der Zylinder bestmöglichst gegen Schmutz und Späne abgedichtet. Zylinder kann auf Endlage gefahren
werden. Beidseitiger Ölanschluss, somit kann Zylinder problemlos in Reihe verrohrt werden.
Hinweis:
Die Zylinder Gr. 20 bis 50 sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben der Festigkeitsklasse 8.8 abgestimmt. Bei Größe 80 und 125 sind
Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 zu verwenden.
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten
geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
Kolben-Ø
[mm]
A
ØD
ØF
K
65318
6920G-20
32
80
52
40
56,0
65334
6920G-50
48
101
70
50
71,5
75
149 100
BestellNr.
63032
63073
65359
6920G-32
6920G-80
6920G-125
40
60
90
115
60
80
44
60
75
L
ØM
ØN
90,0
12,5
113,0 16,5
60,5
101,5 14,5
87,0
132,5 18,5
108,0 163,0 20,5
P
GxLänge
S
20
G1/8 27
M12x29
17
26
G1/8 35
M16x39
22
24
32
38
R
G1/8 30
G1/4 38
G1/4 49
M14x30
M18x38
M20x47
19
27
32
Hohlkolbenzylinder Nr. 6920G-125 in Unterpulverschweißanlage zum Spannen von U-Blech­profilen.
Technische Änderungen vorbehalten.
34 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hohlkolbenzylinder
Nr. 6920D
Hohlkolbenzylinder
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 500 bar.
Artikel-Nr.
Zug- und Druckkraft VH 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft VH 500 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft RH 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft RH 500 bar
[kN]
Hub H
Vol. VH
Vol. RH
[mm]
[cm³]
6920D-15-001
3,77
18,85
2,89
14,45
10
3,77
BestellNr.
62794
62836
62844
62851
62869
62877
6920D-24-001
6,03
6920D-38-001
30,15
9,42
6929D-59-001
14,72
6920D-92-001
6920D-150-001
16
57,95
18,60
188,40
10
38,25
11,59
115,60
37,68
24,50
7,65
73,60
23,12
VH = Vorhub, RH = Rückhub
4,90
47,10
16
93,00
30,63
20
153,15
25
6,03
15,10
23,50
46,20
94,20
wirksame
Kolbenfl. RH
[cm²]
Gewicht
[cm³]
wirksame
Kolbenfl. VH
[cm²]
2,89
3,77
2,89
850
4,90
12,20
18,50
37,20
76,50
6,03
9,42
14,72
23,12
37,68
4,90
7,65
11,59
18,60
30,63
[g]
1100
1650
2000
3050
5350
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Kolbenstange wird serienmäßig mit HC-Gewinde geliefert. Wird Kolbenstange mit Innengewinde gewünscht, wird in das
vorhandene HC-Gewinde ein HELI-COIL-Einsatz (Durchmesser x1,5) eingeschraubt.
Anwendung:
Die Zylinder sind besonders geeignet zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen
auf hydraulische Betätigung. Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann der
Hohlkolbenzylinder als Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die
Konstruktionsart ist es jederzeit möglich, den Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.
Hinweis:
Die Zylinder sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben der
Festigkeitsklasse 12.9 (z.B. DIN 787) abgestimmt. Zur Befestigung des Hohlkolbenzylinders können
auch Nutmuttern DIN 70852 verwendet werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
62794
62836
62844
62851
62869
62877
Artikel-Nr.
6920D-15-001
6920D-24-001
6920D-38-001
6929D-59-001
6920D-92-001
A
59
64
72
78
95
D
M50x1,5
M55x1,5
M65x1,5
M70x1,5
M80x2,0
6920D-150-001 109 M100x2,0
HELI-COIL-Gewindeeinsatz
Zubehör
ØF
35
40
45
50
60
75
G
K
HCM 8
11
HCM 10 12
HCM 12 14
HCM 16 14
HCM 20 18
L
60
65
73
79
96
L1
ØM
36
8,2
41 10,2
45 12,2
50 16,2
60 20,2
HCM 27 22 110 65 27,2
ØN ØP
16
20
25
32
40
50
12
16
20
25
32
40
R
G1/8
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
BestellNr.
67538
ØS
25
32
40
50
63
80
Gewindeeinsatz
für Zylindergröße
M 8x12
6920D-15-001
1
M12x18
6920D-38-001
4
[g]
67546
M10x15
67603
M16x24
67595
67611
67629
Gewicht
M20x30
M27x40,5
6920D-24-001
6920D-59-001
6920D-92-001
6920D-150-001
3
9
19
43
Hinweis:
Der Einbau des HELI-COlL-Gewindeeinsatzes kann mit einem manuellen oder maschinellen
Einbauwerkzeug erfolgen. Der nur zum Einbau dienende Mitnehmerzapfen ist anschließend mit einem speziellen Zapfenbrecher zu entfernen. Ohne HELI-COlL-Einsatz hat die
Kolbendurchgangsbohrung den Wert der Spalte ØM (siehe Maßtabelle).
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 35
Hydraulikmutter
Nr. 6921
Hydraulikmutter
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
63768
Artikel-Nr.
Zug- und Druckkraft bei 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
6921-70x6
17,8
71
6
6921-100x10
63149
24,4
101
10
Vol.
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
11
18,5
700
1675
26
25,9
1500
[g]
4800
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Rückholung durch Tellerfedern. 1 Abstreifer. Kolbenstange mit lnnengewinde
und Zweikant (Größe 70x6) bzw. Sechskant (Größe100x10). Eingebauter Sinterbronzefilter.
Anwendung:
Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann die Hydraulikmutter auf die Spannschraube aufgeschraubt und mit den beiden Gewinden im Mantel
mit dem Spanneisen verbunden werden. Auch geeignet zum Halten und Klemmen von Spanneinrichtungen direkt auf dem Maschinentisch. Die Hydraulikmutter ist
in der Zugkraft auf die Kombination mit vergüteten Spannschrauben der Festigkeitsklasse 8.8 bei Größe 100x10 und Klasse 12.9 bei Größe 70x6 abgestimmt. Bei
Spannschrauben der Festigkeitsklassen 8.8 und 10.9 muss im Dauerbetrieb der Druck bei Größe 70x6 reduziert werden (siehe hierzu Diagramm).
Merkmal:
Durch den Abstreifer ist die Hydraulikmutter gegen Schmutz und Späne geschützt. Bei kleiner Bauweise hohe Kräfte möglich.
Hinweis:
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten
geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
63768
63149
Artikel-Nr.
Kolben-Ø
[mm]
6921-70x6
6921-100x10
55
70
A
B
ØC
ØD
E
F
58 10 16,5
75
26 50
G
M8
K
L
M
R
S
13 65 M16 G1/4 SW22
85 10 25,0 100 56 70 M10 16 97 M24 G1/4 SW36
Anwendungsbeispiel:
Diagramm für Größe 70x6:
Auf der gezeigten hydraulischen Spannvorrichtung werden Gesenke verschiedener Größen mittels
hydraulischer Niederzugspanner Nr. 6972F und Niederzuggegenhalter Nr. 6977 gespannt. Um eine
rationelle Verstellmöglichkeit zu erhalten, sind auf 2 Grundplatten je 6 Hydraulikmuttern Nr. 6921
mittels Schrauben für T-Nuten DIN 787 mit dem Nutentisch verbunden.
Über ein Pumpenaggregat mit 2 Spannkreisen kann unabhängig voneinander die Verstellung der
Grundplatte sowie das Spannen des Werkstückes vorgenommen werden.
Technische Änderungen vorbehalten.
36 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulikmutter
Nr. 6921S
Hydraulikmutter, gesichert
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 250/300 bar.
BestellNr.
69047
Artikel-Nr.
Zug- und Druckkraft bei 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft bei 250 bar
[kN]
Betriebsdr.
max.
[bar]
Hub
H
[mm]
6921S-46x 6
17,8
45,5
250
6
6921S-77x100
69005
24,4
63,2
300
10
Vol.
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
11
18,5
700
2150
26
25,9
1500
[g]
5150
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Rückholung durch Tellerfedern. Sichern der Spannposition durch
Feststellmutter am Außengewinde der Kolbenstange. Ein Abstreifer schützt vor Schmutzeindringung.
Anwendung:
Prädestiniert zum Spannen von Werkzeugen auf Spritzgussmaschinen und Pressen.
Merkmal:
Die mechanische Feststellmutter ermöglicht ein sicheres Halten der Werkzeugspannung. Der hydraulische Druck kann aufgehoben und die Druckquelle abgekoppelt werden. Zum Entspannen muss der hydraulische Druck wieder aufgebaut werden um ein manuelles Zurückdrehen der Feststellmutter zu ermöglichen.
Hinweis:
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten
geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
69047
69005
Artikel-Nr.
Kolben-Ø
[mm]
6921S-46x 6
55
6921S-77x100
70
A
B
ØC
ØD
E
F
58 10 16,2
75
25 50
G
K
L
M
ØN
R
M8
13
85
M24x1,5
55
G1/4
85 10 24,2 100 30 70 M10 16 118 M38x1,5
70
G1/4
Die Abbildung zeigt den Einsatz der Hydraulikmuttern Nr. 6921S beim Spannen einer Spritzgussform. Die Hydraulikmuttern sind vom Druckerzeuger abgekoppelt, die Spannung wird dabei mit der
Feststellmutter gesichert.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 37
Hohlkolbenzylinder
Nr. 6935
Hohlkolbenzylinder mit Innengewinde
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
BestellNr.
Artikel-Nr.
Zug- und Druckkraft VH 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft VH 350 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft RH 100 bar
[kN]
Zug- und Druckkraft RH 350 bar
[kN]
Hub B
Vol.
[mm]
6935-20
5,8
20,6
-
-
6,5
67850
6935-30
67876
67892
67918
67934
67959
8,4
6935-53
15,2
6935D-30
8,4
6935D-20
29,7
5,8
6935D-53
-
-
20,6
5,8
29,7
15,2
VH = Vorhub, RH = Rückhub
-
53,2
15,2
3,8
5,9
572
8,1
8,5
[g]
940
-
12,5
19,3
15,2
1837
29,7
9,5
8,1
8,5
940
20,6
8,4
53,2
9,5
Gewicht
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
6,5
53,2
3,8
12,5
5,9
19,3
572
15,2
1837
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet
und geschliffen. Kolbenstange mit Durchgangsbohrung und Innengewinde. Abstreifer an der
Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der
Hohlkolbenzylinder kann als Druck- und Zugzylinder eingesetzt werden. Universeller Spannzylinder
zum Spannen, Drücken, Klemmen und Stanzen.
Merkmal:
Spannzylinder mit Innengewinde. In das Innengewinde der Kolbenstange können auch verschiedene
Druckstücke schnell befestigt werden.
Hinweis:
Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.
Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden.
Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung
geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Maßtabelle:
BestellNr.
67850
67876
67892
67918
67934
67959
Artikel-Nr.
6935-20
6935-30
6935-53
6935D-20
6935D-30
6935D-53
A
51,0
63,5
76,0
51,0
63,5
76,0
C
7,0
7,0
9,5
7,0
7,0
9,5
D
43,5
56,5
66,0
43,5
56,5
66,0
E
41,5
49,5
64,5
41,5
49,5
64,5
F
32
36
50
32
36
50
G
H
M10
M12
M16
M10
M12
M16
28,5
24,5
25,0
28,5
24,5
25,0
J
M6x6
M8x8
M10x13
M6x6
M8x8
M10x13
K
10,5
13,5
16,5
10,5
13,5
16,5
L
12
18
23
12
18
23
M
20,5
25,5
30,0
20,5
25,5
30,0
N
15
15
18
15
15
18
P
55
62
76
55
62
76
Q
16,0
19,0
25,5
16,0
19,0
25,5
S
39,5
47,5
63,5
39,5
47,5
63,5
Technische Änderungen vorbehalten.
38 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einbauzylinder
für den universellen
Einsatz
> Spannkraft bis 70 kN
> Betriebsdruck bis 400 bar
> Kolben mit und ohne Innengewinde
> als Zug- und Druckzylinder einsetzbar
> Schnellverstellung und Klemmung mit gängigen
Nutmuttern
> einfach und doppelt wirkende Ausführung
> Abstreifer gegen Verschmutzung
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Typ
Spannkraft
[kN]
Spannhub
[mm]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6924
4,5 - 70
6 - 15
7
einfach wirkend
6925
4,4 - 39,9
6,5 - 32
11
einfach wirkend
6925D
17,8 - 39,9
25,5 - 51
4
doppelt wirkend
produKtBeispiele:
NR. 6924
NR. 6925
NR. 6925D
> Spannkraft: 4,5 - 70 kN
> Zylinder-Mantel: mit Feingewinde
> Spannkraft: 4,4 - 39,9 kN
> Zylinder-Mantel: nitriert, mit
Feingewinde
> Spannkraft: 17,8 - 39,9 kN
> Zylinder-Mantel: nitriert, mit
Feingewinde
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 39
Einbauzylinder
Nr. 6924
Einbauzylinder
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
63024
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Kolben-Ø
[cm³]
6924-05
1,1
4,5
6
0,66
6924-08
63099
2,0
6924-12
63115
6924-20
63131
4,00
10
50,0
17,5
2,50
8
32,0
12,5
6924-70
1,20
8
20,0
8,0
6924-50
63156
63180
6
12,0
5,0
6924-32
63164
8,0
3,0
8,00
12
70,0
15,00
15
27,00
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
12
1,1
45
300
16
20
25
32
40
48
2,0
3,1
4,9
8,0
12,5
18,0
60
95
205
340
400
650
[g]
270
480
500
850
1450
2050
Ausführung:
Zylinder aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute
Rückholfeder, Sinterbronze-Belüftungseinsatz. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit
metrischem Feingewinde für Nutmuttern DIN 70852.
Anwendung:
Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der
Einbauzylinder wird in Durchgangsbohrungen eingesetzt und beidseitig mit Nutmuttern gekontert.
Universelles Spannelement zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.
Merkmal:
Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern
DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich und schnelle Klemmung in der
gewünschten Position. Schnelle Befestigung von Vorrichtungselementen und Druckstücken im
Gewinde der Kolbenstange.
Hinweis:
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder
müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt
werden.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
ØD
63024
6924-05
50,0
4
63115
6924-12
59,0
5
BestellNr.
63099
63131
6924-08
6924-20
46,5
63,5
ØE
F
G
K x Tiefe
L
S
R
8
20
M30x1,5
M4x10
56,0
6
G1/8
12
28
M38x1,5
M6x14
65,5
9
G1/4
4
10
4
12
20
25
M32x1,5
M40x1,5
M5x12
M8x20
63164
6924-32
72,0
4
16
30
M48x1,5
M10x25
63180
6924-70
93,0
6
25
44
M70x1,5
M16x35
63156
6924-50
80,0
5
20
35
M60x1,5
M12x28
52,5
8
70,5
10
89,0
17
81,0
105,0
13
22
G1/8
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
Technische Änderungen vorbehalten.
40 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einbauzylinder
Nr. 6925
Einbauzylinder
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
Nr. 6925-04
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub
C
[mm]
[cm³]
Kolbenfläche
[cm²]
6925-04-1
1,25
4,4
9,5
1,2
1,3
BestellNr.
67975
6925-04-2
67991
1,25
68015
6925-04-3
1,25
67801
6925-10-2
2,88
6925-10-1
68031
6925-10-3
67827
Nr. 6925-10
4,4
19,0
Vol.
2,5
1,3
Gewicht
[g]
73
91
4,4
32,0
4,1
1,3
118
10,1
19,0
5,5
2,9
210
2,88
10,1
2,88
10,1
6,5
32,0
1,8
9,2
2,9
2,9
200
254
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und
geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN70852. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der
Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert werden.
Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen und Nieten.
Merkmal:
Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern
DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das Innengewinde der Kolbenstange
können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
D
E
F
G
J
SW
67975
6925-04-1
-
51,0
6,5
1,5
6,5
M20x1,5
-
16
68015
6925-04-3
-
83,0
6,5
1,5
6,5
M20x1,5
-
16
BestellNr.
67991
68031
67801
67827
6925-04-2
-
6925-10-1
6,5
6925-10-3
5,0
6925-10-2
6,5
65,5
6,5
1,5
6,5
55,5
12,5
24,5
12,5
86,0
12,5
24,5
12,5
68,5
12,5
24,5
12,5
M20x1,5
-
M28x1,5
M6x11
M28x1,5
M6x11
M28x1,5
M6x11
16
-
-
-
Nr. 6925-04
Nr. 6925-10
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 41
Einbauzylinder
Nr. 6925D
Einbauzylinder
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
BestellNr.
67843
Artikel-Nr.
Druckkraft Vh
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft Vh
bei 350 bar
[kN]
Zugkraft RH
bei 100 bar
[kN]
Zugkraft RH
bei 350 bar
[kN]
Hub
C
[mm]
Vol. VH
Vol. RH
[cm³]
6925-18-1
5,08
17,8
-
-
12,5
6,4
6925-18-2
67868
6925-18-3
67884
5,08
17,8
5,08
-
17,8
-
-
25,5
-
13,0
51,0
Kolbenfläche RH
[cm²]
Gewicht
[cm³]
Kolbenfläche VH
[cm²]
-
5,1
-
304
-
26,0
5,1
-
-
5,1
-
11,4
-
67900
6925-40-1
11,40
39,9
-
-
12,5
14,2
-
11,4
67942
6925D-18-1
5,08
17,8
1,6
5,9
25,5
13,0
4,4
5,1
67926
67967
67983
68007
6925-40-2
6925D-18-2
6925D-40-1
6925D-40-2
VH = Vorhub, RH = Rückhub
11,40
39,9
5,08
-
17,8
11,40
1,6
39,9
11,40
-
5,9
5,0
39,9
25,5
51,0
17,5
5,0
29,0
26,0
25,5
17,5
-
8,8
29,0
51,0
58,1
644
1,7
1,7
11,4
25,5
354
463
-
5,1
12,7
5,0
11,4
[g]
5,0
744
762
1061
1379
1869
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und
geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN70852.
Anwendung:
Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der
Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert werden.
Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.
Merkmal:
Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern
DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das Innengewinde der Kolbenstange
können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.
Hinweis:
Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Maßtabelle:
BestellNr.
67843
67868
67884
67900
67926
67942
67967
67983
68007
Artikel-Nr.
6925-18-1
6925-18-2
6925-18-3
6925-40-1
6925-40-2
6925D-18-1
6925D-18-2
6925D-40-1
6925D-40-2
A
20,1
20,1
20,1
28,2
28,2
20,1
B
68,0
80,5
109,0
70,0
83,0
80,5
20,1
109,0
28,2
111,0
28,2
82,0
D
12,5
12,5
12,5
12,5
12,5
12,5
12,5
12,5
12,5
E
39,5
52,5
81,0
39,5
52,5
52,5
81,0
52,5
81,0
F
8
8
8
10
10
8
8
10
10
G
M35x1,5
M35x1,5
M35x1,5
M48x1,5
M48x1,5
M48x1,5
M48x1,5
M65x1,5
M65x1,5
SW
17
17
17
25
25
17
17
25
25
J
M8x11
M8x11
M8x11
M12x13
M12x13
M8x11
M8x11
M12x13
M12x13
K
6,5
6,5
6,5
9,0
9,0
6,5
6,5
9,0
9,0
L
30,5
30,5
30,5
45,0
45,0
45,0
45,0
60,5
60,5
M
-
-
-
-
-
14,0
14,0
20,5
20,5
N
-
-
-
-
-
14
14
11
11
Technische Änderungen vorbehalten.
42 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Einbauzylinder
DIN 70852
Nutmutter
BestellNr.
63974
63784
63792
63800
63818
63826
63834
63842
63859
63867
63875
Artikel-Nr.
ØA
B
ØD
E
F
G
Anzahl
Nuten
70852-M20
27
6
32
5,5
2,3
M20x1,5
4
70852-M28
70852-M30
70852-M32
70852-M35
70852-M38
70852-M40
70852-M48
70852-M50
70852-M52
70852-M55
63883
70852-M58 *
63909
70852-M65
63891
63917
63925
267062
63933
70852-M60
70852-M70
70852-M80 *
70852-M85 *
70852-M100 *
36
38
41
43
47
49
57
60
62
67
71
71
76
81
91
99
116
7
7
8
8
8
8
8
8
8
8
9
9
9
9
10
10
10
42
44
48
50
54
56
65
68
70
75
80
80
85
90
100
108
125
6,5
6,5
7,0
7,0
7,0
7,0
8,0
8,0
8,0
8,0
11,0
11,0
11,0
11,0
11,0
11,0
11,0
2,8
2,8
3,3
3,3
3,3
3,3
3,8
3,8
3,8
3,8
4,3
4,3
4,3
4,3
4,3
4,3
4,3
M28x1,5
M30x1,5
M32x1,5
M35x1,5
M38x1,5
M40x1,5
Gewicht
[g]
19
4
35
4
52
4
4
4
4
36
51
60
62
M48x1,5
6
75
M52x1,5
6
87
M50x1,5
M55x1,5
M58x1,5
M60x1,5
M65x1,5
M70x1,5
M80x2,0
M85x2,0
M100x2,0
6
6
6
6
6
6
6
6
6
84
100
140
130
130
140
180
239
299
* nicht nach DIN
Ausführung:
Stahl, verzinkt
Anwendung:
Nutmuttern dienen zur Klemmung von hydr. Zylindern in der gewünschten Position.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 43
Hydraulisch Spannen
Technische Änderungen vorbehalten.
44 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einschraubzylinder
für den
platzsparenden und
einfachen Einbau in
Vorrichtungen
> Spannkraft bis 40 kN
> Betriebsdruck bis 500 bar
> Kolben mit und ohne Innengewinde
> Abstreifer gegen Verschmutzung
> Ölzufuhr im Vorrichtungskörper
> einfach und doppelt wirkende Ausführung
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Typ
Spannkraft
[kN]
Spannhub
[mm]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6929
2,5 - 40,0
5 - 20
8
einfach wirkend
6930
5,5 - 40,0
10 - 20
5
einfach wirkend
6930D
4,5 - 50,0
12 - 40
6
doppelt wirkend
6932
2,5 - 24,5
4 - 12
5
einfach wirkend
6933
5,5 - 40,0
8 - 12
5
einfach wirkend
6934
2,4 - 17,5
5 - 19
5
einfach wirkend
produKtBeispiele:
Nr. 6930
Nr. 6932
Nr. 6934
> Spannkraft: 5,5 - 40 kN
> Zylinder-Mantel: mit Feingewinde
> Spannkraft: 2,5 - 24,5 kN
> Zylinder-Mantel: mit Feingewinde
> Spannkraft: 2,4 - 17,5 kN
> Z ylinder-Mantel: nitriert, mit
Feingewinde
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 45
Einschraubzylinder
Nr. 6929-03
Einschraubzylinder für Rohranschluss,
mit balliger Kolbenstange
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
BestellNr.
60111
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Vol.
Kolben-Ø
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
[cm³]
6929-03x10
0,5
2,5
0,5
8
0,5
24
80
[g]
Ausführung:
Wie Nr. 6929, jedoch mit Überwurfmutter und Schneidring.
Merkmal:
An diesen Einschraubzylinder können Schlauch- oder Rohrverschraubungen direkt angeschraubt
werden.
Hinweis:
Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor
direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Da der
Zylinder keinen Anschlag für das Rohr hat, muss die Vormontage des Schneidringes mit gehärtetem
Vormontagestutzen erfolgen. Aufgrund der Baugröße ist kein interner Anschlag für den Kolben möglich. Bitte betreiben Sie deshalb den Einschraubzylinder nicht ohne Werkstück, da sonst die Feder
beschädigt werden kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.
Maßtabelle:
BestellNr.
60111
Artikel-Nr.
A
B
ØE
F
G
Hub
H
[mm]
~L
R
SW
6929-03x10
48
1
5
6
M16x1,5
10
57
6
13
Anwendungsbeispiele Nr. 6929-03:
Technische Änderungen vorbehalten.
46 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einschraubzylinder
Nr. 6929
Einschraubzylinder unten dichtend, mit
balliger Kolbenstange
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Kolben-Ø
[cm³]
60095
6929-02x05
0,5
2,5
5
0,25
60046
6929-05
1,1
5,5
10
BestellNr.
6929-02x10
60103
0,5
6929-08
60053
6929-12
60061
6929-32
60087
10
2,0
10,0
12
4,9
24,5
3,0
6929-20
60079
2,5
15,5
8,0
15
16
40,0
20
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
8
0,5
1,10
12
1,1
4,70
20
0,50
8
2,40
0,5
16
7,80
10
24
15
40
45
4,9
25
80
70
140
145
390
60
105
225
270
80
8,0
[g]
24
50
3,1
32
Gewicht
[Nm]
Federkraft min.
[N]
10
2,0
25
16,00
Md
220
930
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. Befestigung mit gängigem Feingewinde.
Einschließlich Kunststoffdichtung zur grundseitigen Abdichtung des Zylinders. Bei Nr. 6929-02x05
und 02x10 Abdichtung mit Cu-Ring.
Anwendung:
Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für
Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren, Spannen
oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.
Kunststoffdichtung
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder können in den
Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden. Die Zuführung des Hydrauliköls erfolgt
durch eine gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor
direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Bei der
Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig und plan sein. Bei Größe 02x05
und 02x10 ist aufgrund der Baugröße kein interner Anschlag für den Kolben möglich. Bitte betreiben
Sie deshalb den Einschraubzylinder nicht ohne Werkstück, da sonst die Feder beschädigt werden
kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.
Maßtabelle:
BestellNr.
60095
Artikel-Nr.
6929-02x05
60103
6929-02x10
60053
6929-08
60046
60061
60079
60087
6929-05
6929-12
6929-20
6929-32
A
27,0
40,0
35,0
43,0
53,0
55,5
82,5
B
1,0
1,0
2,0
2,0
2,0
2,5
2,5
C
4
4
7
8
8
11
12
ØE
5
5
12
16
20
25
32
F
4
4
6
9
10
12
15
G
M12x1,5
M12x1,5
M22x1,5
M26x1,5
M30x1,5
M38x1,5
M48x1,5
L
29,0
42,0
38,5
46,5
56,5
60,0
87,5
Anwendungsbeispiele:
P min.
12
12
16
20
24
28
42
P max.
23
36
29
34
43
44
68
R
6
6
25
35
50
70
100
SW1
11
11
19
24
30
36
46
T max.
-
-
8
9
9
11
13
U min.
15
15
25
30
38
45
57
ØW max.
-
-
12
16
20
25
30
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 47
Einschraubzylinder
Nr. 6930
Einschraubzylinder unten dichtend, Kolbenstange mit Innengewinde
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
BestellNr.
60129
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Kolben-Ø
[cm³]
6930-05
1,1
5,5
10
1,1
6930-08
60137
2,0
6930-12
60145
6930-20
60152
12
15,5
4,9
6930-32
60160
10,0
3,0
1,1
16
4,7
16
40,0
12
2,4
15
24,5
8,0
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
2,0
20
7,8
20
40
45
80
70
60
4,9
32
Gewicht
[Nm]
Federkraft min.
[N]
50
3,1
25
16,0
Md
105
80
8,0
145
225
270
[g]
140
230
410
970
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. Befestigung mit gängigem Feingewinde.
Einschließlich Kunststoffdichtung zur grundseitigen Abdichtung des Zylinders.
Anwendung:
Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für
Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren, Spannen
oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder können in den
Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden. Die Zuführung des Hydrauliköls erfolgt
durch eine gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper.
Kunststoffdichtung
Hinweis:
Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor
direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Bei der
Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig und plan sein.
Maßtabelle:
BestellNr.
60129
60137
60145
60152
60160
Artikel-Nr.
6930-05
6930-08
6930-12
6930-20
6930-32
A
B
35,0
43,0
53,0
55,5
82,5
9,0
8,5
11,5
11,5
13,5
C
7
8
8
11
12
ØE
12
16
20
25
32
Anwendungsbeispiele:
F
6
9
10
12
15
G
M22x1,5
M26x1,5
M30x1,5
M38x1,5
M48x1,5
K x Tiefe
M6x6
M6x6
M8x8
M8x8
M12x12
L
45,5
53,0
66,0
69,0
98,5
P min.
16
20
24
28
42
P max.
29
34
43
44
68
SW1
19
24
30
36
46
SW2
10
13
17
19
24
T max.
8
9
U min.
25
30
ØW max.
12
16
9
38
20
13
57
30
11
45
25
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
48 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einschraubzylinder
Nr. 6930D
Einschraubzylinder
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 400 bar
[kN]
Zugkraft
bei 100 bar
[kN]
Zugkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub H ±1
320507
6930D-05
1,1
4,5
0,6
2,5
320523
6930D-12
3,1
12,5
2,0
8,0
8,0
32,1
BestellNr.
6930D-08
320515
2,0
6930D-20
320531
4,9
6930D-32
320549
6930D-50
320556
8,0
1,2
19,6
12,5
4,9
50,2
Kolbenfläche Druck
[cm²]
Kolbenfläche Zug
[cm²]
12
1,4
0,8
1,1
0,6
107
20
6,3
4,0
3,1
2,0
270
16
2,9
11,6
7,6
30,6
4,9
Vol.
Zug
[cm³]
Gewicht
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
19,6
3,2
25
12,3
40
50,2
32
2,0
7,3
25,7
15,7
30,6
2,0
[g]
1,2
4,9
186
2,9
8,0
519
4,9
12,5
920
7,7
1639
Ausführung:
Zylindergehäuse aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben vergütet, geschliffen, nitriert und mit korrosionshemmender Beschichtung versehen.
Anwendung:
Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für
Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfach-Spannvorrichtungen sowie zum Positionieren,
Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken. Für Druck- und Zugeinsätze geeignet.
Merkmal:
Die O-Ringe sind kleiner als der Durchmesser des Einschraubgewindes. Dies vermindert die Gefahr
einer Dichtungsbeschädigung während des Einbauvorganges.
Gehäuse zweigeteilt, somit leichter Wechsel der Stangendichtung möglich. Gehäuseabdichtung an
der Bohrungsmantelfläche. Abdichtung für die Größen 05 und 08 zusätzlich zwischen Gehäusekopf
und Vorrichtungskörper.
Kleine Abmessungen, nur geringer Platzbedarf bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den
Vorrichtungskörper bis zum Anlagebund eingeschraubt werden. Das Hydrauliköl kann durch eine
gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper zugeführt werden.
Hinweis:
- Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s
- Für höhere Drücke und höhere Temperaturen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
320507
320515
320523
320531
320549
320556
Artikel-Nr.
6930D-05
6930D-08
6930D-12
6930D-20
6930D-32
6930D-50
A
39
48
53
65
72
86
B
5,5
6,0
7,0
7,0
10,0
12,0
C
3,6
4,0
4,0
4,4
4,4
5,2
ØD
12
16
20
25
32
40
ØE F7
8
10
12
16
20
25
F
19,2
23,0
29,2
35,8
44,8
56,2
G
M22x1,5
M26x1,5
M32x1,5
M40x1,5
M50x1,5
M60x1,5
I
44
53
62
72
79
94
J
18,0
19,0
20,0
25,0
28,0
30,5
K x Tiefe
M5x11
M6x14
M8x14
M10x18
M12x18
M16x28
Anwendungsbeispiel:
L ±1
52
65
67
82
94
112
M +1
25,5
30,0
31,5
39,0
44,0
47,0
P ±0,2
39
48
53
65
72
86
R
20
25
30
35
42
50
ØS H7
18
22
28
35
44
55
min. ØT
31
33
38
45
55
66
U
30
31
37
44
54
65
W ±0,2
8,5
8,5
10,5
13,5
15,5
19,0
ØX
2,5
2,5
4,2
5,2
6,2
6,2
ØY f7
18
22
28
SW
7
8
10
35
13
55
24
44
17
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 49
Einschraubzylinder
Nr. 6932
Einschraubzylinder mit balliger Kolbenstange
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
60178
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
6932-02
0,5
2,5
4
6932-05
60186
1,1
6932-08
60194
2,0
6932-12
60202
4
10,0
3,0
6932-20
60210
5,5
[Nm]
Federkraft min.
[N]
0,20
0,5
80
25
1,20
8
24,5
[cm³]
Kolbenfläche
[cm²]
0,45
6
15,0
5,0
Vol.
2,50
12
5,90
1,1
2,0
3,1
4,9
Md
90
110
120
130
35
65
100
155
Gewicht
[g]
50
80
130
300
470
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert, mit Außensechskant. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. SinterbronzeBelüftungseinsatz. Befestigung mit gängigem Feingewinde. Abdichtung über Dichtkante, siehe
„Hinweise“.
Anwendung:
Ideal für Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren,
Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den
Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden. Die Zuführung des Hydrauliköls erfolgt
durch eine gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Bei einfach wirkenden
Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter
Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter
sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Abdichtung erfolgt
durch Dichtkante. Bei der Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig, plan
und ungehärtet sein.
Maßtabelle:
BestellNr.
60178
60186
60194
60202
60210
Artikel-Nr.
6932-02
6932-05
6932-08
6932-12
6932-20
Kolben-Ø
[mm]
8
12
16
20
25
A
14
14
21
27
33
B
1
1
2
2
2
C
12
12
14
18
21
ØE
5
8
10
12
16
G
M16x1,5
M20x1,5
M24x1,5
M30x1,5
M36x1,5
L
27
27
37
47
56
P +1
12
12
14
18
21
R
10
28
30
36
50
SW1
19
24
27
36
41
U min.
24
30
34
44
50
ØY
23
29
33
43
49
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
50 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einschraubzylinder
Nr. 6933
Einschraubzylinder, Kolbenstange mit
Innengewinde
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
60004
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Kolben-Ø
[cm³]
6933-05
1,1
5,5
8
0,9
6933-08
60012
2,0
6933-12
60020
6933-20
60038
10
15,0
5,0
6933-32
61176
10,0
3,0
24,5
8,0
2,0
10
1,1
20
5,9
12
12
16
3,1
12
40,0
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
25
9,6
32
2,0
3,1
4,9
8,0
Md
Gewicht
[Nm]
Federkraft min.
[N]
90
35
120
110
120
130
150
70
115
160
240
[g]
200
370
510
750
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert, mit Außensechskant. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. SinterbronzeBelüftungseinsatz. Befestigung mit gängigem Feingewinde. Abdichtung über Dichtkante, siehe
„Hinweis“.
Anwendung:
Ideal für Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren,
Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den
Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden. Die Zuführung des Hydrauliköls erfolgt
durch eine gemeinsame Bohrung im Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Bei einfach wirkenden
Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter
Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter
sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Abdichtung erfolgt
durch Dichtkante. Bei der Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig, plan
und ungehärtet sein.
Maßtabelle:
BestellNr.
60004
60012
60020
60038
61176
Artikel-Nr.
A
B
C
6933-05
25
6
15
6933-08
6933-12
6933-20
6933-32
34
34
35
35
6
6
8
9
18
21
23
25
ØE
8
10
12
16
16
G
M20x1,5
M24x1,5
M30x1,5
M36x1,5
M42x1,5
K x Tiefe
M4x10
M5x12
M6x14
M8x17
M8x17
L
46
58
61
66
69
O
3
3
3
3
3
P +1
12
15
18
20
22
SW1
24
27
36
41
50
SW2
6
8
9
13
13
U min. ØY
30
34
44
50
61
29
33
43
49
60
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 51
Einschraubzylinder
Nr. 6934
Einschraubzylinder unten dichtend
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub
C
[mm]
68312
6934-02
0,68
2,4
5,0
68353
6934-10-1
2,88
10,1
9,5
68395
6934-17
5,00
17,5
BestellNr.
6934-04
68338
1,25
6934-10-2
68379
4,4
2,88
Vol.
6,5
10,1
Md
Gewicht
[cm³]
Kolbenfläche
[cm²]
[Nm]
[g]
0,3
0,7
40
27
2,7
2,9
68
0,8
19,0
5,5
8,0
4,0
1,3
2,9
5,1
54
68
50
54
95
191
159
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet
und geschliffen. Kolbenstange ballig oder mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.
Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Der Einschraubzylinder kann in Vorrichtungen platzsparend eingesetzt werden. Universeller
Spannzylinder zum Spannen, Drücken, Klemmen und Positionieren.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, dadurch geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Ölzuführung erfolgt über
den Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Die Zylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor direkter
Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Maßtabelle:
BestellNr.
68312
68338
68353
68379
68395
Artikel-Nr.
6934-02
6934-04
6934-10-1
6934-10-2
6934-17
A
4,5
6,5
12,5
12,5
16,0
B
28,0
37,0
34,5
61,5
37,5
D
5
5
8
8
8
E
F
17,5
25,0
15,5
42,5
19,0
0,5
1,5
1,5
1,5
2,5
G
M16x1,5
M20x1,5
M28x1,5
M28x1,5
M35x1,5
SW
13
16
22
22
27
J
-
-
K
6,5
13,5
6,5
-
19,0
M6x12,5
-
M6x11,0
L
16,5
23,0
-
23,0
31,0
Einbaumaße:
Einbaumaße:
Artikel-Nr.
G
ØB ±0,15
ØC ±0,13
ØD
E
68312
6934-02
M16x1,5
14,5
13,8
8,0
4
68353
6934-10-1
M28x1,5
26,5
23,4
16,0
7
68395
6934-17
31,2
22,0
BestellNr.
68338
68379
6934-04
6934-10-2
M20x1,5
M28x1,5
M35x1,5
18,5
26,5
33,5
16,8
23,4
9,5
16,0
4
7
7
Technische Änderungen vorbehalten.
52 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einschraubzylinder
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 53
Hydraulisch Spannen
Technische Änderungen vorbehalten.
54 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Blockzylinder
für den
vielseitigen Einsatz
als Konstruktionselement
> Spannkraft bis 155,5 kN
> Betriebsdruck bis 500 bar
> Kolben mit Innengewinde
> als Zug- und Druckzylinder einsetzbar
> mit Längs- und Querbohrungen sowie Quernute
zur Abstützung
> Abstreifer gegen Verschmutzung
> einfach und doppelt wirkende Ausführung
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Type
Spannkraft
[kN]
Zugkraft
[kN]
Spannhub
[mm]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6926
10 - 155,5
-
8 - 25
28
einfach wirkend
6926D
10 - 155,5
6 - 93
16 - 50
28
doppelt wirkend
6936
10,1 - 39,9
-
6,5 - 51
7
einfach wirkend
6936D
10,1 - 39,9
5,6 - 17,5
6,5 - 51
8
doppelt wirkend
produKtBeispiele:
Nr. 6926
Nr. 6926D
Nr. 6936 / 6936D
> Spannkraft: 10 - 155,5 kN
> Zwei Befestigungsarten,
zwei Hublängen
> Spannkraft: 10 - 155,5 kN
> Zwei Befestigungsarten,
zwei Hublängen
> Spannkraft: 10,1 - 39,9 kN
> Zwei Befestigungsarten, drei Hub längen, Zylinder-Gehäuse nitriert
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 55
Blockzylinder
Nr. 6926
Blockzylinder
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
BestellNr.
63354
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Kolben-Ø
[cm³]
6926-8-001
2,0
10,0
8
1,6
6926-8-002
63362
2,0
6926-12-001
63370
3,1
6926-12-002
63388
3,1
6926-20-001
63396
63404
6926-20-002
63420
6926-32-002
63446
6926-50-002
5,0
63438
63453
8,0
25,0
20
840
16
2,4
4,0
25
16,0
8,0
195
2060
270
2830
32
6926-78-001
19,6
98,0
12
23,5
50
19,6
98,0
31,3
20
155,5
31,3
12
155,5
40
39,2
25
270
410
19,6
63
77,75
195
12,5
50
37,3
140
8,0
12,5
19,6
920
32
40
25,0
1420
1250
12,5
20
70
140
10
62,5
1370
5,0
5,0
62,5
12,5
[g]
50
70
3,1
25
8,0
20
3,1
20
10,0
10
2,0
20
6,2
8
40,0
50
4,0
8
40,0
8,0
6926-125-002
63487
20
2,0
12,5
6926-125-001
63479
15,5
16
6926-50-001
6926-78-002
63461
20
25,0
5,0
6926-32-001
63412
10,0
15,5
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
410
31,1
63
430
31,1
430
1870
2740
3730
4430
5670
9500
9540
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde.
Merkmal:
Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit
kurzem oder langem Hub verfügbar.
Hinweis:
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hier muss
über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden.
Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt werden. Zur
Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden.
Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Auf Anfrage:
Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
63354
63362
63370
63388
63396
63404
63412
63420
63438
63446
63453
63461
63479
63487
Artikel-Nr.
6926-8-001
6926-8-002
6926-12-001
6926-12-002
6926-20-001
6926-20-002
6926-32-001
6926-32-002
6926-50-001
6926-50-002
6926-78-001
6926-78-002
6926-125-001
6926-125-002
A
60
60
60
60
65
65
75
B
56
91
61
95
64
94
75
75
100
85
104
100
115
85
100
125
125
79
90
102
122
C
35
35
35
35
45
45
55
55
63
63
75
75
95
95
ØE
10
10
14
14
16
16
20
20
25
25
32
32
40
40
L
6
6
7
7
7
7
10
10
10
10
10
10
14
14
M
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
13
13
17
17
N x Tiefe
M6x12
M6x12
M8x15
M8x15
M10x15
M10x15
M12x15
M12x15
M16x25
M16x25
M20x30
M20x30
M27x40
M27x40
Q
40
40
40
40
50
50
55
55
63
63
76
76
95
95
R
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
S
8
8
10
10
13
13
17
17
22
22
27
27
36
36
U
22
22
22
22
30
30
35
35
40
40
45
45
65
65
ØW
6,5
6,5
6,5
6,5
8,5
8,5
10,5
10,5
10,5
10,5
13,0
13,0
17,0
17,0
Z
17
17
17
17
18
18
22
22
24
24
27
27
26
26
Technische Änderungen vorbehalten.
56 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Blockzylinder
Nr. 6926
Blockzylinder
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
BestellNr.
63511
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Kolben-Ø
[cm³]
6926-8-003
2,0
10,0
8
1,6
6926-8-004
63529
2,0
6926-12-003
63537
3,1
6926-12-004
63545
3,1
6926-20-003
63552
63560
6926-20-004
63586
6926-32-004
63602
6926-50-004
5,0
63594
63610
8,0
25,0
20
900
16
2,4
4,0
25
16,0
195
2270
270
3040
32
19,6
98,0
12
23,5
50
19,6
31,1
20
155,5
31,1
12
155,5
40
39,2
25
77,75
4010
410
4760
410
31,1
63
3010
270
19,6
63
2030
195
12,5
50
37,3
140
8,0
6926-78-003
98,0
980
8,0
12,5
19,6
1520
32
40
25,0
70
1370
12,5
20
1450
140
10
62,5
50
5,0
5,0
62,5
12,5
[g]
70
3,1
25
8,0
20
3,1
20
10,0
10
2,0
20
6,2
8
40,0
50
4,0
8
40,0
8,0
6926-125-004
63644
20
2,0
12,5
6926-125-003
63636
15,5
16
6926-50-003
6926-78-004
63628
20
25,0
5,0
6926-32-003
63578
10,0
15,5
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
6080
430
31,1
8720
430
10520
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde.
Merkmal:
Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit zwei
verschiedenen Hüben verfügbar.
Hinweis:
Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hier muss
über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei
Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am Zylinderboden abgestützt werden! Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden.
Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Auf Anfrage:
Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
63511
63529
63537
63545
63552
63560
63578
63586
63594
63602
63610
63628
63636
63644
Artikel-Nr.
6926-8-003
6926-8-004
6926-12-003
6926-12-004
6926-20-003
6926-20-004
6926-32-003
6926-32-004
6926-50-003
6926-50-004
6926-78-003
6926-78-004
6926-125-003
6926-125-004
A
60
60
60
60
65
65
75
B
56
91
61
95
64
94
75
75
100
85
104
100
115
85
100
125
125
79
90
102
122
C
35
35
35
35
45
45
55
55
63
63
75
75
95
95
ØE
10
10
14
14
16
16
20
20
25
25
32
32
40
40
F
30
30
30
30
33
33
38
38
40
40
44
44
50
50
L
6
6
7
7
7
7
10
10
10
10
10
10
14
14
M
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
13
13
17
17
N x Tiefe
M6x12
M6x12
M8x15
M8x15
M10x15
M10x15
M12x15
M12x15
M16x25
M16x25
M20x30
M20x30
M27x40
M27x40
Q
40
40
40
40
50
50
55
55
63
63
76
76
95
95
R
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
S
8
8
10
10
13
13
17
17
22
22
27
27
36
36
ØW
6,5
6,5
6,5
X
2
2
2
6,5
2
8,5
2
8,5
10,5
10,5
10,5
10,5
13,0
13,0
17,0
17,0
2
3
3
3
3
5
5
5
5
Y
8
8
8
Z
17
17
17
8
17
10
18
10
12
12
12
12
16
16
20
20
18
22
22
24
24
27
27
26
26
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 57
Blockzylinder
Nr. 6926D
Blockzylinder
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Zugkraft
bei 100 bar
[kN]
Zugkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
Vol.
Zug
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
6926D-8-001
2,0
10,0
1,2
6,0
16
3,2
1,9
16
BestellNr.
62034
6926D-8-002
62042
6926D-12-001
62117
6926D-12-002
62133
6926D-20-001
62174
6926D-20-002
62182
6926D-32-001
62257
6926D-32-002
62323
6926D-50-001
62398
6926D-50-002
62406
6926D-78-001
62554
62562
62596
62604
6926D-78-002
6926D-125-001
6926D-125-002
2,0
3,1
3,1
5,0
5,0
8,0
8,0
12,5
12,5
19,6
19,6
31,1
31,1
10,0
1,2
15,5
1,6
15,5
25,0
2,9
40,0
4,9
62,5
98,0
155,5
155,5
14,5
24,5
7,6
38,0
11,6
25,0
20,0
12,2
24,5
31,4
19,1
62,5
25
93,0
5,8
14,5
40,0
38,0
49,0
50
29,0
98,0
30
93,0
2,6
8,0
9,8
25
58,0
18,6
50
6,0
5,0
50
58,0
18,6
15,5
50
38,0
11,6
50
25
24,5
7,6
10,0
20
14,5
4,9
50
16
8,0
2,9
40,0
98,0
8,0
1,6
25,0
62,5
6,0
58,0
93,5
50
55,8
155,5
93,0
Gewicht
[g]
820
16
1330
20
1380
20
25
25
32
32
40
40
50
50
63
63
880
1220
1800
1990
2630
2760
3590
4380
5520
7900
9280
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Tandem-Abdichtung sowie Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit
Innengewinde.
Merkmal:
Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit zwei verschiedenen Hüben verfügbar.
Hinweis:
Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet
werden. Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Auf Anfrage:
Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6926D
Blockzylinder
doppelt wirkend.
BestellNr.
295410
295436
295451
295477
283184
294637
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
6926D-8-200
2,0
10,0
6926D-12-200
6926D-20-200
6926D-32-200
6926D-50-200
6926D-78-200
3,1
5,0
8,0
12,5
19,6
15,5
25,0
40,0
62,5
98,0
Hub
Vol.
Zug
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
Kolbenfläche Druck
[cm²]
Kolbenfläche Zug
[cm²]
Gewicht
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
100
20
12
16
2,0
1,2
2200
2,9
3100
100
100
100
100
100
31
50
80
125
196
20
29
49
76
116
20
25
32
40
50
3,1
4,9
8,0
12,5
11,6
50,3
30,5
6926D-125-200
31,1
155,0
100
311
186
63
31,1
295360
6926D-200-002
50,3
251
80
402
245
80
50,3
295592
6926D-200-001
6926D-200-200
50,3
50,3
251,0
251,0
32
100
160
503
98
305
80
80
4,9
7,6
19,6
295535
295550
1,6
50,3
[g]
2300
4500
5800
8500
18,6
14500
30,5
21000
30,5
15000
24000
Technische Änderungen vorbehalten.
58 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Blockzylinder
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
ØE
L
M
N x Tiefe
Q
R
S
U
ØW
Z
62034
6926D-8-001
60
56
35
10
6
11
M6x12
40
G1/4
8
22
6,5
17
62117
6926D-12-001
60
61
35
14
7
11
M8x15
40
G1/4
10
22
6,5
17
62174
6926D-20-001
G1/4
13
BestellNr.
62042
62133
62182
62257
62323
62398
62406
62554
62562
62596
62604
6926D-8-002
6926D-12-002
6926D-20-002
6926D-32-001
6926D-32-002
6926D-50-001
6926D-50-002
60
60
65
65
75
64
94
75
100
85
104
100
115
125
122
85
100
6926D-125-001
125
6926D-125-002
95
75
6926D-78-001
6926D-78-002
91
79
90
102
35
35
45
45
55
55
63
63
75
75
95
95
10
14
16
16
6
7
7
7
20
10
25
10
20
25
32
32
40
40
10
10
10
10
14
14
11
11
M6x12
M8x15
11
M10x15
11
M12x15
11
11
11
11
13
13
17
17
M10x15
M12x15
M16x25
M16x25
M20x30
M20x30
M27x40
M27x40
40
40
50
50
55
55
63
63
76
76
95
95
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
8
10
13
17
17
22
22
27
27
36
36
22
22
30
30
6,5
6,5
8,5
8,5
35
10,5
40
10,5
35
40
45
45
65
65
10,5
10,5
13,0
13,0
17,0
17,0
17
17
18
18
22
22
24
24
27
27
26
26
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 59
Blockzylinder
Nr. 6926D
Blockzylinder
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
Zugkraft
bei 100 bar
[kN]
Zugkraft
bei 500 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
Vol.
Zug
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
6926D-8-003
2,0
10,0
1,2
6,0
16
3,2
1,9
16
BestellNr.
62067
6926D-8-004
62091
6926D-12-003
62158
6926D-12-004
62166
6926D-20-003
62190
6926D-20-004
62208
6926D-32-003
62372
6926D-32-004
62380
6926D-50-003
62455
6926D-50-004
62463
6926D-78-003
62570
62588
62653
62786
6926D-78-004
6926D-125-003
6926D-125-004
2,0
3,1
3,1
5,0
5,0
8,0
8,0
12,5
12,5
19,6
19,6
31,1
31,1
10,0
1,2
15,5
1,6
15,5
25,0
2,9
40,0
4,9
62,5
98,0
155,5
155,5
14,5
24,5
7,6
38,0
11,6
18,6
10,0
50
25,0
14,5
20,0
12,2
24,5
31,4
19,1
62,5
25
93,0
5,8
40,0
38,0
49,0
50
29,0
98,0
30
93,0
3,2
9,8
25
58,0
6,0
5,0
50
58,0
18,6
15,5
50
38,0
11,6
50
25
24,5
7,6
10,0
20
14,5
4,9
50
16
8,0
2,9
40,0
98,0
8,0
1,6
25,0
62,5
6,0
58,0
93,5
50
55,8
155,5
93,0
Gewicht
[g]
880
16
1420
20
1470
20
25
25
32
32
40
40
50
50
63
63
950
1340
1980
2200
2910
2970
3860
4700
5940
8440
10010
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Tandem-Abdichtung sowie Abstreifer an der Kolbenstange.
Kolbenstange mit Innengewinde.
Merkmal:
Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit zwei verschiedenen Hüben verfügbar.
Hinweis:
Die Blockzylinder sind mit Nute für Passfeder ausgeführt. Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am Zylinderboden abgestützt
werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden. Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Auf Anfrage:
Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6926D
Blockzylinder
doppelt wirkend.
BestellNr.
295618
295626
295634
295642
295246
295667
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 500 bar
[kN]
6926D-8-400
2,0
10,0
6926D-12-400
6926D-20-400
6926D-32-400
6926D-50-400
6926D-78-400
3,1
5,0
8,0
12,5
19,6
15,5
25,0
40,0
62,5
98,0
Hub
Vol.
Zug
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
Kolbenfläche Druck
[cm²]
Kolbenfläche Zug
[cm²]
Gewicht
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
100
20
12
16
2,0
1,2
2200
2,9
3100
100
100
100
100
100
31
50
80
125
196
20
29
49
76
116
20
25
32
40
50
3,1
4,9
8,0
12,5
11,6
50,3
30,5
6926D-125-400
31,1
155,0
100
311
186
63
31,1
295691
6926D-200-004
50,3
251,0
80
402
245
80
50,3
295709
6926D-200-003
6926D-200-400
50,3
50,3
251,0
251,0
32
100
160
503
98
305
80
80
4,9
7,6
19,6
295675
295683
1,6
50,3
[g]
2300
4500
5800
8500
18,6
14500
30,5
21000
30,5
15000
24000
Technische Änderungen vorbehalten.
60 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Blockzylinder
Maßtabelle:
BestellNr.
62067
62091
62158
62166
62190
62208
62372
62380
62455
62463
62570
62588
62653
62786
Artikel-Nr.
6926D-8-003
6926D-8-004
6926D-12-003
6926D-12-004
6926D-20-003
6926D-20-004
6926D-32-003
6926D-32-004
6926D-50-003
6926D-50-004
6926D-78-003
6926D-78-004
6926D-125-003
6926D-125-004
A
60
60
60
60
65
65
75
B
56
91
61
95
64
94
75
75
100
85
104
100
115
85
100
125
125
79
90
102
122
C
35
35
35
35
45
45
55
55
63
63
75
75
95
95
ØE
10
10
14
14
16
16
20
20
25
25
32
32
40
40
F
30
30
30
30
33
33
38
38
40
40
44
44
50
50
L
6
6
7
7
7
7
10
10
10
10
10
10
14
14
M
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
13
13
17
17
N x Tiefe
M6x12
M6x12
M8x15
M8x15
M10x15
M10x15
M12x15
M12x15
M16x25
M16x25
M20x30
M20x30
M27x40
M27x40
Q
40
40
40
40
50
50
55
55
63
63
76
76
95
95
R
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
S
8
8
10
10
13
13
17
17
22
22
27
27
36
36
ØW
6,5
6,5
6,5
6,5
8,5
8,5
10,5
10,5
10,5
10,5
13,0
13,0
17,0
17,0
X
2
2
2
2
2
2
3
3
3
3
5
5
5
5
Y
8
8
8
8
10
10
12
12
12
12
16
16
20
20
Z
17
17
17
17
18
18
22
22
24
24
27
27
26
26
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 61
Blockzylinder
Anschluss seitlich
Anschluss bodenseitig
Anschluss stangenseitig
Auf Anfrage liefern wir Blockzylinder mit O-Ring-Anschluss in Sonderausführung. Aufgrund des großen
Kraf tbereiches, kompak ter Baumaße sowie kurzer und exak ter Tak tzeiten stellen gerade Blockzylinder
eine ideale Lösung für unzählige Anwendungen und Einsatzfälle dar.
Anwendungen:
> Positionieren
> Spannen
> Prägen
> Stanzen
> Nieten
Einsatzfälle:
Merkmale / Ausführung:
> Automobilbau
> 500 bar maximaler Betriebsdruck
> Werkzeugmaschinenbau
> 8 bis 200 mm Hub
> Werkzeugbau
> über 1000 kN Kraf tbereich
> Formenbau
> beliebige Einbaulage
> Spritzgießen
> Klemmen
> Schließen
> Öf fnen
> Biegen
> Ziehen
Technische Änderungen vorbehalten.
62 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Blockzylinder mit Magnetsensoren
Auf Anfrage lieferbar. Blockzylinder mit O-Ring- oder Gewindeanschluss in Sonderausführung, doppelt wirkend, Gehäuse
aus Aluminium. Mit individuell verstellbaren Magnetsensoren zur Positionsüberwachung sowie mit Quer- bzw. Längsbohrungen für die Befestigung.
Blockzylinder mit Positionsüberwachung werden bei zeit- bzw. taktgebundenen Spann- und Entspannvorgängen und in
automatisierten Anlagen bzw. Fertigungsvorgängen eingesetzt. Die Festlegung der jeweiligen Zylinderkolbenposition erfolgt
über elektronische Magnetsensoren. Die Sensoren sind durch längsseitiges Verschieben in der Nut leicht ein- bzw. verstellbar.
Weitere Merkmale:
350 bar maximaler Betriebsdruck, 20 bis 100 mm Hub. Kolben Einsatzstahl, gehärtet. Kompakte Baumaße und individuelle
Anschluss- und Befestigungsmöglichkeiten.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 63
Blockzylinder
Nr. 6936
Blockzylinder
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
BestellNr.
68023
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub B
Vol.
[mm]
6936-10-1
2,88
10,1
6,5
6936-10-2
68049
2,88
6936-18-1
68056
6936-18-2
68072
11,40
6936-40-2
2,9
653
880
5,1
1061
5,1
14,5
25,5
[g]
5,1
26,0
12,5
39,9
463
13,0
51,0
39,9
11,40
2,9
6,5
25,5
17,8
1,9
5,7
12,5
17,8
5,08
6936-40-1
68114
68130
19,0
17,8
5,08
6936-18-3
68098
10,1
5,08
Gewicht
[cm³]
Kolbenfläche
[cm²]
1442
11,4
29,0
1270
11,4
1506
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und
geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht
rostendem Stahl.
Anwendung:
Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Universelles Element zum
Spannen, Drücken, Klemmen und Nieten.
Merkmal:
Jede Zylindergröße in verschiedenen Hublängen lieferbar. Längs- und Querbohrungen in einer
Ausführung. In das Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt
werden.
Hinweis:
Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.
Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich
verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Betriebsdrücken über
160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am Zylinderboden abgestützt werden. Zur
Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
Q
SW
V
W
X
Y
Z
AA
AB
AC
68023
6936-10-1
60,0
46,5
7,5
7
-
23,5
12,2
33,5
5,5
51,0
33,5
7
11
16,0
28,5
M6x11
27,0
9,5
28,0
9,5
-
68056
6936-18-1
71,0
57,0
8,0
9
-
26,5
20,1
38,0
6,5
51,0
38,0
7
17
32,0
44,5
M8x11
35,0
12,5
28,5
8,0
14,5
35,0
12,5
8,0
14,5
BestellNr.
68049
68072
68098
68114
68130
6936-10-2
6936-18-2
79,0
84,0
6936-18-3
112,5
6936-40-2
86,0
6936-40-1
73,0
66,0
69,5
98,5
57,0
69,5
7,5
8,0
8,0
10,0
10,0
7
9
-
-
9
41
9
-
9
-
23,5
26,5
26,5
26,5
26,5
12,2
20,1
20,1
28,2
28,2
33,5
38,0
38,0
51,0
51,0
5,5
6,5
6,5
9,0
9,0
51,0
51,0
51,0
63,5
63,5
33,5
38,0
38,0
48,0
48,0
7
7
7
9
9
11
17
17
25
25
16,0
32,0
32,0
35,5
35,5
28,5
44,5
44,5
51,0
51,0
M6x11
M8x11
M8x11
M12x13
M12x13
27,0
35,0
44,5
44,5
9,5
12,5
12,5
12,5
47,0
41,0
70,0
28,5
41,0
9,5
8,0
8,0
8,0
-
14,5
17,5
17,5
Technische Änderungen vorbehalten.
64 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Blockzylinder
Nr. 6936D
Blockzylinder
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
Artikel-Nr.
Druckkraft
bei 100 bar
[kN]
Druckkraft
bei 350 bar
[kN]
Zugkraft
bei 100 bar
[kN]
Zugkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub B
Vol. VH
[mm]
68155
6936D-10-1
2,9
10,1
1,6
5,6
6,5
68197
6936D-18-1
5,1
17,8
1,7
6,0
12,5
BestellNr.
6936D-10-2
68171
2,9
6936D-18-2
68213
5,1
6936D-18-3
68239
68254
11,4
68296
6936D-40-3
11,4
1,6
17,8
5,1
6936D-40-1
6936D-40-2
68270
10,1
1,7
17,8
1,7
39,9
11,4
39,9
39,9
1,9
2,9
1,6
467
6,5
5,1
1,7
5,6
19,0
6,0
25,5
13,0
12,5
14,5
11,4
58,0
11,4
6,0
5,0
17,5
5,0
17,5
5,0
Kolbenfläche RH
[cm²]
Gewicht
[cm³]
Kolbenfläche VH
[cm²]
5,7
51,0
17,5
2,9
25,5
5,1
29,0
51,0
1,6
5,1
26,0
[g]
644
463
1,7
1030
5,0
1225
1,7
11,4
1397
5,0
1447
5,0
1851
VH = Vorhub, RH = Rückhub
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet
und geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.
Anwendung:
Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Universelles Element
zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.
Merkmal:
Jede Zylindergröße in verschiedenen Hublängen lieferbar. Längs- und Querbohrungen
in einer Ausführung. In das Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene
Druckstücke befestigt werden.
Hinweis:
Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Betriebsdrücken über 160 bar
müssen die Zylinder über die Quernute oder am Zylinderboden abgestützt werden. Zur
Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
68155
68171
68197
68213
68239
68254
68270
68296
Artikel-Nr.
6936D-10-1
6936D-10-2
6936D-18-1
6936D-18-2
6936D-18-3
6936D-40-1
6936D-40-2
6936D-40-3
A
60,0
79,0
71,0
84,0
112,5
73,0
86,0
114,5
C
46,5
66,0
57,0
69,5
98,5
57,0
69,5
98,5
D
7,5
7,5
8,0
8,0
8,0
10,0
10,0
10,0
E
7
7
9
9
9
9
9
9
F
-
-
-
G
23,5
23,5
26,5
H
12,2
12,2
20,1
J
33,5
33,5
38,0
K
5,5
5,5
6,5
L
51,0
51,0
51,0
M
33,5
33,5
38,0
Q
7
7
7
SW
11
11
17
V
16,0
16,0
32,0
W
28,5
28,5
44,5
X
M6x11
M6x11
M8x11
Y
27,0
27,0
35,0
Z
9,5
9,5
12,5
AA
28,0
47,0
28,5
AB
9,5
9,5
8,0
AC
-
-
14,5
-
26,5
20,1
38,0
6,5
51,0
38,0
7
17
32,0
44,5
M8x11
35,0
12,5
41,0
8,0
14,5
-
26,5
28,2
51,0
9,0
63,5
48,0
9
25
35,5
51,0
M12x13
44,5
12,5
28,5
8,0
17,5
41
-
41
26,5
26,5
26,5
20,1
28,2
28,2
38,0
51,0
51,0
6,5
9,0
9,0
51,0
63,5
63,5
38,0
48,0
48,0
7
9
9
17
25
25
32,0
35,5
35,5
44,5
51,0
51,0
M8x11
M12x13
M12x13
35,0
44,5
44,5
12,5
12,5
12,5
70,0
41,0
70,0
8,0
8,0
8,0
14,5
17,5
17,5
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 65
Blockzylinder
Technische Änderungen vorbehalten.
66 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spannketten
Nr. 6926Z
Spannhaken, hydraulisch
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
Nut
G
Hub
H
[mm]
R
max. erreichbare
Spannkraft
[kN]
Gewicht
325373
6926Z-12
14, 16, 18
M12
20
G1/4
13
1430
326959
6926ZL-16
18, 20, 22, 24
M16
40
G1/4
39
3950
BestellNr.
6926Z-16
325399
18, 20, 22, 24
M16
30
G1/4
39
[g]
3650
Anwendung:
Zum Spannen von vorwiegend zylindrischen Teilen - sowohl auf dem Maschinentisch, als auch auf
Aufspannplatten. Die Voreinstellung der Kettenlänge und der Spannkraft erfolgt am Gegenhalter mittels Rändelmutter. Anschließend wird der Spannhaken mit Hydraulikdruck beaufschlagt, um die Kette
zu spannen. Die Kontrollmarkierung an der Kolbenstange markiert den max. Hub und zeigt, wie weit
der Hydraulikzylinder ausgefahren ist.
Vorteil:
Gleichmäßige Druckverteilung verringert die Verformung des Werkstücks.
Maßtabelle:
BestellNr.
325373
325399
326959
Artikel-Nr.
6926Z-12
6926Z-16
6926ZL-16
A
60
75
75
A1
34
44
44
B
116,5
154,0
164,0
B1
18
25
25
C
35
55
55
C1
37
37
37
E
14
20
20
H1
161,5-181,5
205,0-235,0
215,0-255,0
M
43,5
54,0
54,0
S
10
17
17
Z
20
25
25
Schaltplan:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 67
Hydraulische Spannketten
Nr. 6540GX
Artikel-Nr.
BestellNr.
Gegenhalter
6540GX-12
325415
6540GX-16
325431
Nut
G
14, 16, 18
18, 20, 22, 24
S1 Hub
M12
max. erreichbare
Spannkraft
[kN]
30
M16
15
45
Gewicht
[g]
450
40
1240
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
BestellNr.
6540GX-12
325415
6540GX-16
325431
Nr. 6540KX
Rollenkette
Einfach-Rollenkette DIN 8187. ISO R 606 B, ST 37-2.
Oberfläche: eisenblank.
A
36
37
B
C
36
18
44
25
E1
49
64
F1
H1 min.
21
H1 max.
95
29
125
117
162
Artikel-Nr.
Nut
L
M
N
Gewicht
325456
6540KX-12-125
15
125
20
15
114
325498
6540KX-12-500
15
500
20
15
455
BestellNr.
[g]
6540KX-12-250
325472
325514
6540KX-12-1000
325555
6540KX-16-250
15
6540KX-16-125
325530
1000
40
250
40
6540KX-16-1000
325597
15
40
6540KX-16-500
325571
250
40
125
500
1000
20
20
33
33
33
33
15
15
21
21
21
21
228
910
335
670
1340
2680
Anwendung:
Die einzelnen Kettenlängen können mittels Verschlussglieder (Nr. 69540VX) beliebig verbunden werden. Bei Bedarf kann die Kette auch auf jede beliebige Länge gekürzt werden.
Vorteil:
- Problemloses Verlängern und Kürzen der Kette auf die benötigte Länge
- Beidseitige Benutzung mittels Gegenhalter oder Spannhaken möglich
- Robust gegenüber Temperatureinflüssen und Verschmutzung
- Ketten sind vorgespannt, dadurch geringe Kettendehnung
Auf Anfrage:
Sonderlängen lieferbar!
Nr. 6540KSX
Sicherungssatz Spannkette
komplett vormontiert.
BestellNr.
327072
Artikel-Nr.
Größe
6540KSX-12
M12
6540KSX-16
327080
Anwendung:
M16
max. zu sichernde Spannkraft
Gewicht
[kN]
[g]
15
280
40
350
Zur sicheren Anwendung der Spannkette wird der Sicherungssatz einfach unter den Spannhaken
bzw. unter den Gegenhalter geschraubt. Anschließend ist mittels des mitgelieferten Verschlussgliedes
der Sicherungssatz über dem Spannhaken bzw. dem Gegenhalter zu befestigen. Somit wird verhindert, dass die Spannkette bei Bruch des Spannhakens oder Bruch des Gegenhalters unkontrolliert
abbricht.
Vorteil:
- Einfache Montage des Sicherungssatzes
- sicherer Umgang mit der Spannkette
- erhöhter Arbeitsschutz.
Hinweis:
Bei Beschädigung des Sicherungssatztes muss der komplette Satz ausgetauscht werden. Der
Sicherungssatz Nr. 6540KSX-16 kann für den Spannhaken Nr. 6926Z-16 und für den Spannhaken Nr.
6926ZL-16 verwendet werden.
Technische Änderungen vorbehalten.
68 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spannketten
Nr. 6540VX
Verschlussglieder mit Federstecker
Artikel-Nr.
BestellNr.
L
6540VX-12
325605
15,9
6540VX-16
325613
M
N
20
25,4
max. erreichbare
Spannkraft
[kN]
Gewicht
15
15
15
33
21
[g]
40
64
Anwendung:
Die Verschlussglieder werden zum Verbinden zweier Ketten verwendet.
Vorteil:
Einfaches und schnelles Kombinieren und Auswechseln der Ketten.
Nr. 6540FX
Federstecker
Verpackungseinheit: 10 St.
BestellNr.
Schonelemente
zur Werkstückschonung.
Verpackungseinheit: 6 St.
Gewicht
6540FX-12
0,5
Artikel-Nr.
Gewicht
[g]
325621
6540FX-16
325639
Nr. 6540SX
Artikel-Nr.
BestellNr.
1,0
[g]
6540SX-12
325647
3
6540SX-16
325654
5
Anwendung:
Die Schonelemente werden in die Freiräume der Kettenglieder gedrückt.
Vorteil:
Die Werkstückoberfläche wird geschont.
Nr. 6540PX
Prismenteil 120°
vergütet und brüniert.
Artikel-Nr.
BestellNr.
327049
327064
2R
B
B2
F
H2
H3
H4
L
L2 L3 L4
ØS
ØS1 Gewicht
[g]
6540PX-12-120
80
47
6540PX-16-120 100 47
20
20
26
80
33 100
35
44
5,5 118 59 42 17 13,5
5,5 148 74 44 17 17,5
20
26
2499
3833
Vorteil:
Optimaler Einsatz der Spannkette durch flexible Positionierung der Spannprismen in der Nut des
Maschinentisches.
Die Spannprismen können auch für einfache Spannaufgaben auf AMF-Aufspannplatten mit
Rasterbohrungen verwendet werden.
Hinweis:
Durch den Einsatz eines flachen Nutensteines Nr. 6322A bzw. Nr. 6322B können die Spannprismen
exakt in der Nut des Maschinentisches positioniert werden.
Auf Anfrage:
Sonderausführungen sind auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 69
Hydraulische Spannketten
Maßtabelle:
Kettenlänge zu
Werkstückdurchmesser
Prismen mit
Spannhaken
n x R [m]
Abstand der Prismenteile
2 x 40 = 80
3 x 40 = 120
4 x 40 = 160
6540PX-12-120
mit 6926Z-12
5 x 40 = 200
6 x 40 = 240
7 x 40 = 280
8 x 40 = 320
350 - 520
505 (32) - 794 (51)
619 (39) - 905 (57)
715 (45) - 1143 (72)
390 - 600
794 (50) - 1350 (85)
590 - 770
1286 (81) - 1763 (111)
445 - 700
735 - 850
905 (57) 1604 (101)
1652 (104 - 1969 (124)
890 - 950
2049 (129) - 2207 (139)
4 x 50 = 200
400 - 670
813 (32) - 1499 (59)
5 x 50 = 250
400 - 570
475 - 770
6 x 50 = 300
530 - 870
8 x 50 = 400
900 - 1050
7 x 50 = 350
700 - 970
813 (32) - 1245 (49)
965 (38) - 1753 (69)
1067 (42) - 1982 (78)
1473 (58) - 2210 (87)
2007 (79) - 2388 (94)
9 x 50 = 450
1100 - 1190
2515 (99) - 2743 (108)
3 x 50 = 150
450 - 570
914 (36) - 1219 (48)
10 x 50 = 500
4 x 50 = 200
6540PX-16-120
mit 6926ZL-16
250 - 370
300 - 420
Kettenlänge LK [mm]
(x) = Gliederanzahl
9 x 40 = 360
3 x 50 = 150
6540PX-16-120
mit 6926Z-16
Ø D1 [mm]
5 x 50 = 250
6 x 50 = 300
7 x 50 = 350
8 x 50 = 400
9 x 50 = 450
1280
480 - 670
500 - 770
2972 (117)
965 (38) - 1448 (57)
991 (39) - 1702 (67)
660 - 870
1372 (54) - 1956 (77)
900 - 1080
1981 (78) - 2464 (97)
700 - 970
1150
1473 (58) - 2210 (87)
2616 (103)
Weitere Kettenlängen auf Anfrage lieferbar (Voraussetzung ist die Kenntnis der Prismagröße)
Technische Änderungen vorbehalten.
70 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druck-Zugzylinder,
für individuelle
Spannaufgaben
> Zugkraft 2,2 bis 40 kN
> Betriebsdruck 350 bar
> Kolbenstange geführt und ungeführt
> gehärtete und verchromte Kolbenstange
> Grundkörper nitriert und brüniert
> Ölzufuhr über Gewinde und / oder O-Ring-Abdichtung
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
ProduktÜbersicht:
Typ
Spannhub
[mm]
Zugkraft
[kN]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6927B
25,5 - 51,0
5,9 - 17,5
4
einfach wirkend
6951K Z /K ZP
14,5 - 30,0
2,2 - 40,0
8
einfach / doppelt wirkend
6951FZ /FZP
14,5 - 30,0
2,2 - 40,0
8
einfach / doppelt wirkend
6951GZ
14,5 - 51,0
2,2 - 13,9
8
einfach wirkend
produKtBeispiele:
Nr. 6927B
Nr. 6951KZP
Nr. 6951FZP
> Zugkraft: 5,9 - 17,5 kN
> Anschlussart: Gewindeanschluss
> Zugkraft: 2,2 - 40 kN
> Anschlussart: O-Ring oder
Gewindeanschluss
> Zugkraft: 2,2 - 40 kN
> Anschlussart: O-Ring oder
Gewindeanschluss
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 71
Zugzylinder
Nr. 6927B
Zugzylinder, Blockform
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar.
Artikel-Nr.
Kolbenkraft Zug
bei 350 bar
[kN]
Hub B
68064
6927B-06-1
5,9
68106
6927B-18-1
17,5
BestellNr.
6927B-06-2
68080
5,9
6927B-18-2
68122
Kolbenfläche Zug
[cm²]
Gewicht
[mm]
Vol.
Zug
[cm³]
25,5
4,4
1,7
1075
25,5
12,7
5,0
1483
51,0
17,5
8,8
51,0
[g]
1,7
25,4
1433
5,0
1905
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.
Anwendung:
Universelles Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Kolbenstange nicht geführt. Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene
Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei den Schwenkspannern
befestigt werden. Zylindermantel mit Längs- und Quer­Befestigungsbohrungen.
Hinweis:
Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit
angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen
sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie
Entlüftung achten.
Maßtabelle:
BestellNr.
68064
68080
68106
68122
Artikel-Nr.
6927B-06-1
6927B-06-2
6927B-18-1
6927B-18-2
A
109,0
163,5
111,0
165,0
C
69,5
98,5
69,5
98,5
D
33,5
59,0
35,5
61,0
E
9
F
-
9
41
9
41
9
-
G
26,5
26,5
26,5
26,5
H
20,1
20,1
28,2
28,2
J
38
38
51
51
K
6,5
6,5
9,0
9,0
L
51,0
51,0
63,5
63,5
M
38
38
48
48
Q
7
7
9
9
SW
17
17
25
25
V
31,5
31,5
35,5
35,5
W
44,5
44,5
51,0
51,0
X
M8x11
M8x11
M12x13
M12x13
Y
35,0
35,0
44,5
44,5
Z
12,5
12,5
12,5
12,5
AA
41
70
41
70
AB
8
8
8
8
AC
14,5
14,5
17,5
17,5
Technische Änderungen vorbehalten.
72 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druck-Zugzylinder
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 73
Druck-Zugzylinder
Nr. 6951KZ
Druck-Zugzylinder, Kopfflansch-Bauform,
mit geführter Kolbenstange
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
Druck bei 350 bar
[kN]
Kolbenkraft Zug
bei 350 bar
[kN]
66498
6951KZ-02-10
-
2,2
66571
6951KZ-11-10
-
13,9
13,5
6,6
BestellNr.
6951KZ-05-10
66530
-
6951KZ-02-20
66514
6951KZ-11-20
66597
6,6
5,6
6951KZ-05-20
66555
Hub
[l/min]
[g]
14,5
-
0,92
0,165
372
29,5
-
11,90
1,64
1520
7,8
3,82
0,40
903
20,0
2,2
27,7
Vol.
Zug
[cm³]
Q max.
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
-
14,5
2,3
20,0
13,9
3,82
29,5
23,0
Gewicht
0,40
0,92
0,165
11,90
1,64
903
372
1520
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde und Spannarmpositionierung. O-Ring für Flanschabdichtung.
Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem
Stahl.
Anwendung:
Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Im Innengewinde der
Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei
den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im
Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage von
Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über
eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei
Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
66498
66530
66571
66514
66555
66597
Artikel-Nr.
6951KZ-02-10
6951KZ-05-10
6951KZ-11-10
6951KZ-02-20
6951KZ-05-20
6951KZ-11-20
ØA
25,2
36,3
44,2
25,2
36,3
44,2
C
101,5
134,0
172,0
101,5
134,0
172,0
D
45,0
66,5
81,0
45,0
66,5
81,0
F
25
25
30
25
25
30
G
12,0
11,0
14,5
12,0
11,0
14,5
ØH
11,13
15,88
22,23
11,13
15,88
22,23
J
M6
M10
M12
M6
M10
M12
ØK
3x6
3x7
5x9
3x6
3x7
5x9
L
7
12
13
7
12
13
P
45
57
55
45
57
55
ØQ
40,0
50,0
59,5
40,0
50,0
59,5
R
18,0
17,8
22,1
18,0
17,8
22,1
S
31,0
33,5
42,0
31,0
33,5
42,0
T
47
54
71
47
54
71
V
15,5
X
120
19,0
120
15,5
120
27,5
19,0
27,5
90
120
90
ØY
42
50
62
42
50
62
Z
30°
AA
60°
55°
110°
30°
60°
22,5°
55°
22,5°
45°
110°
45°
AB
O-Ring
7,65x1,78
7,65x1,78
7,65x1,78
7,65x1,78
7,65x1,78
7,65x1,78
AC
G1/8
G1/8
G1/4
G1/8
G1/8
G1/4
AD
3,2
4,8
4,8
3,2
4,8
4,8
Technische Änderungen vorbehalten.
74 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druck-Zugzylinder
Nr. 6951KZP
Druck-Zugzylinder, Kopfflansch-Bauform,
mit geführter Kolbenstange
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 52 bar.
!
NEU
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
Druck bei 350 bar
[kN]
Kolbenkraft Zug
bei 350 bar
[kN]
6951KZP-22-20
54
26
BestellNr.
327106
6951KZP-33-20
327098
80
Hub
Vol.
Zug
[cm³]
Q max.
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
[l/min]
[g]
28
43,3
21,2
2,5
2590
40
30
68,4
34,3
2,5
Gewicht
4355
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde. O-Ring für Flanschabdichtung. Abstreifer an der Kolbenstange.
Anwendung:
Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen
können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder
Ölkanal im Vorrichtungskörper.
Vorteil:
- Erhöhung der Anzahl der Kugeln und Nuten auf 3 Stück, um eine höhere Positionsgenauigkeit und
Wiederholgenauigkeit zu erreichen. Damit wird auch die Lebensdauer verlängert.
- Präzisere Führung
- Anpresskraft der Kugeln in die Nut erhöht, dadurch wird eine sehr präzise Führung über eine lange
Einsatzzeit garantiert.
- V-Profil der Kugellaufnut gewährt einen tieferen Kugellauf in der Nutwand als auf der Nutkante.
- Neue Materialien zur Verlängerung der Lebensdauer von Kolbenstange und Führung.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage von Zubehör
am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Für die Drosselung der Ölzufuhr kann optional das Drosselrückschlagventil Nr. 6916-12-04 verwendet werden.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
327106
327098
Artikel-Nr.
ØA
B
C
D
E
F
G
H
N
P
Q
R
S
T
6951KZP-22-20 62,8 185,5 104,5 25 G1/4 31,74 13 13 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71
U
85,5
V
W
Y
Z
AA
BB
10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5
6951KZP-33-20 77,0 196,5 114,0 25 G1/4 38,09 13 13 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5
DD EE O-Ring
19
19
7,65x1,78
7,65x1,78
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 75
Druck-Zugzylinder
Nr. 6951FZ
Druck-Zugzylinder, Fußflansch-Bauform,
mit geführter Kolbenstange
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
Druck bei 350 bar
[kN]
Kolbenkraft Zug
bei 350 bar
[kN]
6951FZ-02-10
-
2,2
BestellNr.
66480
6951FZ-05-10
66522
-
6951FZ-11-10
66563
66506
6951FZ-02-20
66589
6951FZ-11-20
6,6
-
13,9
13,5
6,6
5,6
6951FZ-05-20
66548
Hub
27,7
Vol.
Zug
[cm³]
Q max.
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
[l/min]
[g]
14,5
-
0,92
0,165
463
20,0
-
29,5
0,400
1150
-
11,90
1,640
2050
7,8
3,82
0,400
1150
2,2
14,5
2,3
13,9
29,5
23,0
20,0
3,82
Gewicht
0,92
0,165
11,90
463
1,640
2050
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde und Spannarmpositionierung. O-Ring für Flanschabdichtung.
Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem
Stahl.
Anwendung:
Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Im Innengewinde der
Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei
den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im
Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage von
Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über
eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei
Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
ØA
C
D
F
G
ØH
66480
6951FZ-02-10
26,8
103
71,0
26,5
13,5
11,13
66563
6951FZ-11-10
45,4
173
112,5
28,5
16,5
22,23
135
92,5
BestellNr.
66522
66506
66548
66589
6951FZ-05-10
6951FZ-02-20
6951FZ-05-20
6951FZ-11-20
38,0
26,8
38,0
45,4
135
103
173
92,5
71,0
112,5
25,0
26,5
25,0
28,5
15,0
13,5
15,0
16,5
J
ØK
L
P
ØQ
S
T
V
X
ØY
Z
M6
3x6
10
45
40,0
31,0
47
15,5
120
42
30,0
M12
5x9
19
55
59,5
42,0
71
27,5
90
62
22,5
15,88
M10
11,13
M6
15,88
22,23
M10
M12
3x7
3x6
3x7
5x9
16
10
16
19
57
45
57
55
50,0
40,0
50,0
59,5
33,5
31,0
33,5
42,0
54
47
54
71
19,0
120
15,5
120
27,5
90
19,0
120
50
42
50
62
AA
AB
O-Ring
AC
AD
60°
7,65x1,78
G1/8
3,2
45°
7,65x1,78
G1/4
4,8
55,0
110°
30,0
60°
55,0
22,5
110°
45°
7,65x1,78
7,65x1,78
7,65x1,78
7,65x1,78
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
4,8
3,2
4,8
4,8
Technische Änderungen vorbehalten.
76 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druck-Zugzylinder
Nr. 6951FZP
Druck-Zugzylinder, Fußflansch-Bauform,
mit geführter Kolbenstange
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 52 bar.
!
NEU
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
Druck bei 350 bar
[kN]
Kolbenkraft Zug
bei 350 bar
[kN]
6951FZP-22-20
54
26
BestellNr.
327114
6951FZP-33-20
327122
80
Hub
Vol.
Zug
[cm³]
Q max.
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
[l/min]
[g]
28
43,0
21,2
2,5
3070
40
30
68,6
34,3
2,5
Gewicht
4854
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde. O-Ring für Flanschabdichtung. Abstreifer an der Kolbenstange.
Anwendung:
Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Im Innengewinde der Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen
können wie bei den Schwenkspannern befestigt werden. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder
Ölkanal im Vorrichtungskörper.
Vorteil:
- Erhöhung der Anzahl der Kugeln und Nuten auf 3 Stück, um eine höhere Positionsgenauigkeit und
Wiederholgenauigkeit zu erreichen. Damit wird auch die Lebensdauer verlängert.
- Präzisere Führung
- Anpresskraft der Kugeln in die Nut erhöht, dadurch wird eine sehr präzise Führung über eine lange
Einsatzzeit garantiert.
- V-Profil der Kugellaufnut gewährt einen tieferen Kugellauf in der Nutwand als auf der Nutkante.
- Neue Materialien zur Verlängerung der Lebensdauer von Kolbenstange und Führung.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage von Zubehör
am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Für die Drosselung der Ölzufuhr kann optional das Drosselrückschlagventil Nr. 6916-12-04 verwendet werden.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
327114
327122
Artikel-Nr.
ØA
B
C
D
E
F
G
H
N
P
Q
R
S
T
6951FZP-22-20 62,8 194 112,0 25 G1/4 31,74 13 12,5 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71
U
85,5
V
W
Y
Z
AA
BB
10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5
6951FZP-33-20 79,0 205 121,5 25 G1/4 38,09 13 13,0 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5
DD EE O-Ring
19
19
7,65x1,78
7,65x1,78
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 77
Druck-Zugzylinder
Nr. 6951GZ
Druck-Zugzylinder, Gewindeflansch-Bauform, mit geführter Kolbenstange
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
Druck bei 350 bar
[kN]
Kolbenkraft Zug
bei 350 bar
[kN]
6951GZ-02-10
-
2,2
BestellNr.
66605
6951GZ-05-10
66670
-
6951GZ-11-10
66712
[l/min]
[g]
14,5
-
0,92
0,165
308
6,6
20,0
13,9
29,5
6951GZ-05-20
13,5
6,6
20,0
6951GZ-11-20
27,7
6951GZ-02-20
66795
6951GZ-05-200
66928
6951GZ-11-200
66738
Vol.
Zug
[cm³]
Q max.
[mm]
Vol.
Druck
[cm³]
-
66613
66696
Hub
5,6
2,2
13,5
6,6
13,9
27,7
-
13,9
0,400
771
-
11,90
1,640
1424
7,8
3,82
0,400
744
14,5
2,3
31,0
11,9
51,0
40,0
29,5
3,82
Gewicht
0,92
0,165
5,90
23,0
300
0,400
11,90
850
1,640
20,50
1379
1,640
1941
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde und Spannarmpositionierung. Abstreifer an der Kolbenstange.
Rückholfeder bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Universelles Druck-Zug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Im Innengewinde der
Kolbenstange können verschiedene Druckstücke befestigt werden. Spanneisen können wie bei den
Schwenkspannern befestigt werden.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Bei der Montage von
Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über
eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei
Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Zur Befestigung können auch Nutmuttern DIN
70852 verwendet werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
66605
66670
66712
66613
66696
Artikel-Nr.
6951GZ-02-10
6951GZ-05-10
6951GZ-11-10
6951GZ-02-20
6951GZ-05-20
66795
6951GZ-05-200
66928
6951GZ-11-200
66738
6951GZ-11-20
A
M28x1,5
M38x1,5
M48x1,5
M28x1,5
M38x1,5
M38x1,5
M48x1,5
M48x1,5
C
102,0
134,0
172,0
102,0
134,0
167,0
172,0
235,5
D
51,0
63,5
83,0
51,0
63,5
86,0
83,0
124,0
F
19,0
28,0
28,0
19,0
28,0
27,5
28,0
29,5
G
ØH
6,5
11,13
9,5
15,88
9,0
22,23
6,5
11,13
9,5
15,88
9,5
9,0
15,88
10,5
22,23
22,23
J
M6
M10
M12
M6
M10
M10
M12
M12
L
10
16
19
10
16
16
19
19
P
32,0
38,0
47,5
32,0
38,0
38,0
47,5
47,5
R
20,5
26,0
31,5
20,5
26,0
26,0
31,5
31,5
ØT
38,0
47,5
60,0
38,0
47,5
47,5
60,0
60,0
U
G1/8
G1/8
G1/4
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
V
25°
35°
30°
25°
35°
35°
30°
30°
W
14,0
19,5
25,5
AD
3,2
4,8
4,8
14,0
3,2
19,5
4,8
19,5
25,5
25,5
4,8
4,8
4,8
Technische Änderungen vorbehalten.
78 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spannvorrichtung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 79
Schwenkspanner
Schwenkspanner – die richtige Lösung zum kostengünstigen hydraulischen Spannen von Werkstücken!
Ausführung:
Grundkörper brüniert, Kolbenstange gehärtet und geschliffen. Die Schwenkspanner werden ohne Spannarm ausgeliefert.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen aller Art eingesetzt. Besonders dort, wo Werkstücke leicht zugänglich und
von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonder-Spanneisen (auf Anfrage) können formschwierige Werkstücke problemlos
gespannt werden.
Merkmale:
Bauformen: > Einschraub-Bauform > Kopf flansch > Fußflansch > Gewindeflansch
Die Kopf- und Fußflansch-Ausführungen sind sowohl für O-Ring-Anschluss als auch für Gewindeanschluss
ausgelegt. Die Schwenkbewegung wird über eine stabile Kugelführung ausgeführt.
Der Standard Schwenkwinkel beträgt 90°. Andere Schwenkwinkel sind auf Anfrage lieferbar.
Toleranz des Schwenkwinkels = ±3°, Wiederholgenauigkeit der Spannposition = ±1°.
Die neu konzipierte Spannarmbefestigung verhindert eine Krafteinwirkung auf den
Schwenkmechanismus bei der Montage.
Wichtige Hinweise:
Spannarmlänge, max. zulässiger Volumenstrom Q max. (siehe Diagramm)
und Spannarmgewicht müssen beachtet werden! Bei größerem Volumenstrom
muss ein Drosselrückschlagventil vorgeschaltet werden.
Der Schwenkspanner darf in seiner Schwenkbewegung nicht behindert
werden. Der Spannvorgang darf nur im vertikalen Hubbereich erfolgen.
Typenerklärung:
Typ11 = einfach wirkend, rechts schwenkend
Typ12 = einfach wirkend, links schwenkend
Typ21 = doppelt wirkend, rechts schwenkend
Typ22 = doppelt wirkend, links schwenkend
Typ210 = doppelt wirkend, rechts schwenkend,
langer Spannhub
Typ220 = doppelt wirkend, links schwenkend,
langer Spannhub
Positionierung:
Positionierbohrung für Spannarm:
Druck-Zug-Zylinder
Schwenkrichtungen:
Positionierbohrung für Spannarm:
Schwenkspanner - rechts schwenkend
entspannt
gespannt
links schwenkend
entspannt
gespannt
Technische Änderungen vorbehalten.
80 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
für anspruchsvolle
Spannaufgaben
> Spannkraft 2,2 bis 40 kN
> Betriebsdruck 350 bar
> einfache Änderung der Schwenkrichtung
(Version 2-11 kN)
> gehärtete und verchromte Kolbenstange
> Grundkörper nitriert
> Ölzufuhr über Gewinde und / oder O-Ring-Abdichtung
> optimales Verhältnis Baugröße / Spannkraft
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
ProduktÜbersicht:
Spannkraft
[kN]
Spannhub
[mm]
Gesamthub
[mm]
Einschraub
Bauform
Kopfflansch
Fußflansch
Gewindeflansch
Betriebsart
2
6,0
14,5
●
-
-
-
doppelt wirkend
2
6,0
14,5
-
●
●
●
einfach / doppelt wirkend
5
8,0
19,0
20,0
31,0
-
●
●
●
einfach / doppelt wirkend
11
13,0
34,0
29,5
51,0
-
●
●
●
einfach / doppelt wirkend
22
14,5
32,0
28,0
45,5
-
●
●
-
einfach / doppelt wirkend
33
16,0
32,0
30,0
46,0
-
●
●
-
einfach / doppelt wirkend
produKtBeispiele:
Nr. 6951K
Nr. 6951F
Nr. 6951G
> Kolbenzugkraft: 2,2 - 40 kN
> Anschlussart: O-Ring
oder Gewindeanschluss
> Kolbenzugkraft: 2,2 - 40 kN
> Anschlussart: O-Ring
oder Gewindeanschluss
> Kolbenzugkraft: 2,2 - 13,9 kN
> Anschlussart: Gewindeanschluss
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 81
Schwenkspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
82 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Nr. 6952E
Schwenkspanner, Einschraub-Bauform
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar Sp*
[kN]
Vol. Sp
Vol. Lo
[cm³]
6952E-02-21
2
0,92
BestellNr.
325886
325894
6952E-02-22
2
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Md
Spannhub M
Gesamthub N
Q max.
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
[Nm]
[mm]
[mm]
[l/min]
[g]
2,46
0,63
1,7
100
6
14,5
0,165
355
0,92
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
2,46
0,63
1,7
100
6
14,5
Gewicht
0,165
355
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung
achten.
Ersatz-O-Ring unter Bestell-Nr. 321166 lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
325886
325894
Artikel-Nr.
A
ØA1
ØA2
B
C
D
E
F
ØH
ØH1
J
P
ØT
6952E-02-21
M28x1,5
25 f7
24
108,5
101,5
58
17
15,5
12
11,13
M6
SW32
36
6952E-02-22
M28x1,5
25 f7
24
108,5
101,5
58
17
15,5
12
11,13
M6
SW32
36
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 83
Schwenkspanner
Nr. 6951K
Schwenkspanner, Kopfflansch-Bauform
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar Sp*
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar Lo*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub N
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[cm³]
68726
6951K-02-11
2
-
6
14,5
0,92
68791
6951K-05-11
5
-
8
20,0
3,82
BestellNr.
68742
68833
68890
68916
68767
68775
68858
68874
68932
68957
6951K-02-12
2
6951K-05-12
-
5
6951K-11-11
11
6951K-02-21
6951K-11-12
-
13
2
5,6
5
13,5
11
27,7
6951K-02-22
-
2
6951K-05-21
6951K-11-21
6951K-11-22
11
-
0,165
372
-
1,90
-
0,400
903
-
3,82
0,63
-
6
14,5
0,92
2,3
8
20,0
3,82
7,8
29,5
14,5
3,82
29,5
13
2,3
7,8
11,90
29,5
1,60
1,90
3,88
1,60
1,90
23,0
11,90
-
0,63
0,63
3,88
4,04
23,0
7,92
4,04
372
0,400
-
4,04
Gewicht
0,165
-
4,04
-
0,92
20,0
13
-
11,90
-
1,90
11,90
8
27,7
[g]
0,63
29,5
6
13,5
[l/min]
-
0,92
20,0
13
5,6
5
14,5
8
-
11
6951K-05-22
6
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Q max.
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
7,92
903
1,640
1520
0,165
358
1,640
1520
0,165
358
0,400
871
0,400
871
1,640
1465
1,640
1465
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde und Spannarmpositionierung. O-Ring für Flanschabdichtung.
Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem
Stahl. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Ölzuführung über
Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung wird über eine patentierte Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern
besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die
Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere Schwenkwinkel auf
Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
68726
68742
68791
68833
68890
68916
68767
68775
68858
68874
68932
68957
Artikel-Nr.
6951K-02-11
6951K-02-12
6951K-05-11
6951K-05-12
6951K-11-11
6951K-11-12
6951K-02-21
6951K-02-22
6951K-05-21
6951K-05-22
6951K-11-21
6951K-11-22
ØA
B
25,2
25,2
36,3
36,3
44,2
44,2
25,2
25,2
36,3
36,3
44,2
44,2
108
108
143
143
185
185
108
108
143
143
185
185
C
101,5
101,5
134,0
134,0
172,0
172,0
101,5
101,5
134,0
134,0
172,0
172,0
D
44,0
44,0
64,5
64,5
81,0
81,0
44,0
44,0
64,5
64,5
81,0
81,0
E
31,0
31,0
31,5
31,5
36,0
36,0
31,0
31,0
31,5
31,5
36,0
36,0
F
26
26
27
27
30
30
26
26
27
27
30
30
G
13,0
13,0
13,0
13,0
14,5
14,5
13,0
13,0
13,0
13,0
14,5
14,5
ØH
11,13
11,13
15,88
15,88
22,23
J
ØK
M6
M6
M10
M10
M12
22,23
M12
11,13
M6
11,13
15,88
15,88
22,23
22,23
M6
M10
M10
M12
M12
3x6
3x6
3x7
3x7
5x9
5x9
3x6
3x6
3x7
3x7
5x9
5x9
P
45
45
57
57
55
55
45
45
57
57
55
55
ØQ
40,0
40,0
50,0
50,0
59,5
59,5
40,0
40,0
50,0
50,0
59,5
59,5
R
18,0
18,0
17,8
17,8
22,1
22,1
18,0
18,0
17,8
17,8
22,1
22,1
S
31,0
31,0
33,5
33,5
42,0
42,0
31,0
31,0
33,5
33,5
42,0
42,0
T
47
47
54
54
71
71
47
47
54
54
71
71
V
15,5
15,5
19,0
X
120°
120°
120°
19,0
120°
27,5
90°
27,5
15,5
15,5
19,0
90°
120°
120°
120°
19,0
120°
27,5
90°
27,5
90°
ØY
42
42
50
50
Z
AA
30°
60°
30°
60°
55°
110°
55°
110°
62
22,5°
45°
42
30°
62
42
50
50
62
62
22,5°
30°
45°
60°
60°
55°
110°
55°
110°
22,5°
45°
22,5°
45°
AB
O-Ring
7,65x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
AC
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
AD
3,2
3,2
4,8
4,8
4,8
4,8
3,2
3,2
4,8
4,8
4,8
4,8
Technische Änderungen vorbehalten.
84 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Nr. 6951F
Schwenkspanner, Fußflansch-Bauform
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar Sp*
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar Lo*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub N
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[cm³]
68221
6951F-02-11
2
-
6
14,5
0,92
68304
6951F-05-11
5
-
8
20,0
3,82
BestellNr.
68247
68320
68387
68403
6951F-02-12
6951F-05-12
11
6951F-02-22
2
68346
6951F-05-21
68361
68411
68437
6951F-05-22
6951F-11-22
29,5
11,90
5,6
6
14,5
0,92
5
13,5
13,5
20,0
8
27,7
11
14,5
8
20,0
13
27,7
0,165
630
-
1,90
-
0,400
1152
-
-
1,90
-
4,04
-
-
4,04
0,165
1,60
3,82
7,8
1,90
3,88
2,3
0,63
7,8
1,90
23,0
11,90
3,88
4,04
23,0
7,92
4,04
0,400
1,60
0,63
7,92
463
1152
1,640
1,640
2,3
Gewicht
0,165
-
0,92
11,90
29,5
0,63
-
3,82
29,5
13
-
11,90
13
6
[g]
0,63
3,82
29,5
-
5,6
[l/min]
-
0,92
20,0
13
2
11
14,5
8
-
5
6951F-11-21
6
-
11
6951F-11-12
6951F-02-21
-
5
6951F-11-11
68262
68288
2
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Q max.
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
1800
1800
0,165
463
463
0,400
1139
0,400
1139
1,640
1996
1,640
1996
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Kolbenstange mit Innengewinde und Spannarmpositionierung. O-Ring für Flanschabdichtung.
Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach wirkender Ausführung aus nicht rostendem
Stahl. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Ölzuführung über
Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung wird über eine patentierte Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern
besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die
Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere Schwenkwinkel auf
Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
ØA
B
C
D
E
F
G
ØH
J
ØK
P
ØQ
S
T
V
X
ØY
Z
AA
AB
O-Ring
AC
AD
68221
6951F-02-11
26,8
109,5
103
71,0
76,0
26,5
13,5
11,13
M6
3x6
45
40,0
31,0
47
15,5
120°
42
30°
60°
7,85x1,78
G1/8
3,2
68304
6951F-05-11
38,0
145,0
135
92,5
97,0
25,0
15,0
15,88
M10
3x7
57
50,0
33,5
54
19,0
120°
50
55°
110°
7,85x1,78
G1/8
4,8
22,23
M12
62
22,5°
45°
42
30°
BestellNr.
68247
68320
68387
68403
68262
68288
68346
68361
68411
68437
6951F-02-12
6951F-05-12
6951F-11-11
6951F-11-12
6951F-02-21
6951F-02-22
6951F-05-21
6951F-05-22
6951F-11-21
6951F-11-22
26,8
38,0
45,4
45,4
26,8
26,8
38,0
38,0
45,4
45,4
109,5
145,0
186,0
186,0
109,5
109,5
145,0
145,0
186,0
186,0
103
135
71,0
92,5
76,0
97,0
173
112,5
118,5
103
71,0
76,0
173
103
135
135
173
173
112,5
71,0
92,5
92,5
112,5
112,5
118,5
76,0
97,0
97,0
118,5
118,5
26,5
25,0
28,5
28,5
26,5
26,5
25,0
25,0
28,5
28,5
13,5
15,0
16,5
16,5
13,5
13,5
15,0
15,0
16,5
16,5
11,13
15,88
22,23
11,13
11,13
M6
M10
M12
M6
M6
15,88
M10
22,23
M12
15,88
22,23
M10
M12
3x6
3x7
5x9
5x9
3x6
3x6
3x7
3x7
5x9
5x9
45
57
55
55
45
45
57
57
55
55
40,0
50,0
59,5
59,5
40,0
40,0
50,0
50,0
59,5
59,5
31,0
33,5
42,0
42,0
31,0
31,0
33,5
33,5
42,0
42,0
47
54
71
71
47
47
54
54
71
71
15,5
19,0
27,5
27,5
120°
120°
90°
90°
15,5
120°
19,0
120°
15,5
19,0
27,5
27,5
120°
120°
90°
90°
42
50
62
42
50
50
62
62
30°
60°
55°
22,5°
30°
110°
45°
60°
60°
55°
110°
22,5°
45°
55°
22,5°
110°
45°
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
7,85x1,78
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
3,2
4,8
4,8
4,8
3,2
3,2
4,8
4,8
4,8
4,8
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 85
Schwenkspanner
Nr. 6951G
Schwenkspanner, Gewindeflansch-Bauform
einfach und doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar Sp*
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar Lo*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub N
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[cm³]
68619
6951G-02-11
2
-
6
14,5
0,92
68692
6951G-05-11
5
-
8
20,0
3,82
BestellNr.
68635
68718
68429
68445
ADx90°
68650
6951G-02-12
2
6951G-05-12
5
6951G-11-11
6951G-11-12
2
68734
68452
6951G-05-21
6951G-05-220
68486
6951G-11-22
68502
68627
5
6951G-11-21
6
14,5
0,92
8
19
27,7
11
31,0
31,0
13
29,5
13
27,7
29,5
34
27,7
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
20,0
19
27,7
11
20,0
8
13,5
11
6951G-11-210
5,6
13,5
11
6951G-11-220
11,90
14,5
51,0
34
51,0
-
0,165
308
-
1,90
-
0,400
771
-
0,63
-
11,90
29,5
6
[g]
0,63
3,82
13
13,5
5
29,5
[l/min]
-
0,92
-
13,5
5
6951G-05-210
68478
68460
5
6951G-05-22
20,0
13
5,6
2
14,5
8
-
11
6951G-02-21
6
-
11
zur Positionierung
des68676
Spannarms 6951G-02-22
68759
-
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Q max.
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
1,90
-
3,82
5,90
11,9
11,90
23,0
20,50
40,0
20,50
1,640
7,92
4,04
40,0
0,400
7,92
4,04
1,640
7,92
4,04
300
0,400
3,88
4,04
23,0
0,165
0,400
3,88
1,90
1,640
7,92
771
1424
1424
0,400
3,88
1,90
11,9
11,90
3,88
1,90
308
1,640
0,165
1,60
1,90
7,8
5,90
1,60
0,63
7,8
3,82
1,640
-
0,63
2,3
0,400
-
4,04
2,3
0,165
-
4,04
-
0,92
-
Gewicht
1,640
300
744
744
850
850
1379
1379
1941
1941
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt. Kolbenstange
mit Innengewinde und Spannarmpositionierung. Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder bei einfach
wirkender Ausführung aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei zugänglich
und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können auch formschwierige
Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Jede Zylindergröße einfach wirkend und doppelt wirkend lieferbar. Ölzuführung über Gewindeanschluss. Die
Schwenkbewegung wird über eine patentierte Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und Spannarmgewicht
müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf
den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit
angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten
Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Zur Befestigung können auch
Nutmuttern DIN 70852 verwendet werden. Andere Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
D
E
F
G
ØH
J
P
R
ØT
U
V
W
AD
68619
6951G-02-11
M28x1,5
108,0
102,0
44,0
30,5
25,5
13
11,13
M6
32,0
20,5
38,0
G1/8
25°
14,0
3,2
68692
6951G-05-11
M38x1,5
143,0
134,0
60,0
36,0
31,0
13
15,88
M10
38,0
26,0
47,5
G1/8
35°
19,5
4,8
22,23
M12
BestellNr.
68635
68718
68429
68445
68650
68676
68734
68759
6951G-02-12
6951G-05-12
6951G-11-11
6951G-11-12
6951G-02-21
6951G-02-22
6951G-05-21
6951G-05-22
68452
6951G-05-210
68460
6951G-11-21
68478
68486
68502
68627
6951G-05-220
6951G-11-22
6951G-11-210
6951G-11-220
M28x1,5
M38x1,5
M48x1,5
M48x1,5
M28x1,5
M28x1,5
M38x1,5
M38x1,5
M38x1,5
M38x1,5
M48x1,5
M48x1,5
M48x1,5
M48x1,5
108,0
143,0
185,0
185,0
108,0
108,0
143,0
143,0
176,5
176,5
185,0
185,0
249,0
249,0
102,0
134,0
172,0
172,0
102,0
102,0
134,0
134,0
167,0
167,0
172,0
172,0
235,5
235,5
44,0
60,0
79,0
79,0
44,0
44,0
60,0
60,0
82,5
82,5
79,0
79,0
121,5
121,5
30,5
36,0
38,0
38,0
30,5
30,5
36,0
36,0
35,5
35,5
38,0
38,0
38,0
38,0
25,5
31,0
32,0
32,0
25,5
25,5
31,0
31,0
31,0
31,0
32,0
32,0
32,0
32,0
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
11,13
15,88
22,23
11,13
11,13
M6
M10
M12
M6
M6
15,88
M10
15,88
M10
15,88
15,88
22,23
22,23
22,23
22,23
M10
M10
M12
M12
M12
M12
32,0
38,0
47,5
47,5
32,0
32,0
38,0
38,0
38,0
38,0
47,5
47,5
47,5
47,5
20,5
26,0
31,5
31,5
20,5
20,5
26,0
26,0
26,0
26,0
31,5
31,5
31,5
31,5
38,0
47,5
60,0
60,0
38,0
38,0
47,5
47,5
47,5
47,5
60,0
60,0
60,0
60,0
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
25°
35°
30°
30°
25°
25°
35°
35°
35°
35°
30°
30°
30°
30°
14,0
19,5
25,5
25,5
14,0
14,0
19,5
19,5
19,5
19,5
25,5
25,5
25,5
25,5
3,2
4,8
4,8
4,8
3,2
3,2
4,8
4,8
4,8
4,8
4,8
4,8
4,8
4,8
Technische Änderungen vorbehalten.
86 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannarme für Schwenkspanner
Nr. 6951
Spannarm, Standard
Artikel-Nr.
für Größe
A
B
C
ØE
F
G
H
J
K
L
M
N
P
68973
6951-02-27
6951xx-02-xx
27
9,5
4,5
11,13 +0,05
7,0
16
12,5
7,0
9,5
M6x1,00
6,5
22°
M6x1,00
69070
6951-11-51
6951xx-11-xx
51
17,5
9,5
22,24 +0,05
13,5
32
25,5
9,5
16,6
M10x1,25
12,0
25°
M10x1,50
BestellNr.
68999
Gewicht
[g]
6951-05-38
6951xx-05-xx
38
12,5
6,5
15,89 +0,05
10,5
22
18,0
8,0
12,7
M8x1,25
7,5
25°
M8x1,25
44
109
299
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6951
Spannarm, gekröpft
Artikel-Nr.
für Größe
A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
K
L
M
N
P
69112
6951-02-32
6951xx-02-xx
32,0
19,0
5,0
5,0
11,13 +0,05
7,0
25,5
12,5
6,5
9,5
M6x1,00
12,5
16
16
69153
6951-11-63
6951xx-11-xx
63,5
35,0
9,5
9,5
22,24 +0,05
13,5
51,0
25,5
9,5
16,5
M10x1,25
26,5
32
26
BestellNr.
69138
Gewicht
[g]
6951-05-44
6951xx-05-xx
44,5
25,5
6,5
6,5
15,89 +0,05
10,5
35,0
18,0
8,0
12,5
M8x1,25
19,0
22
19
87
209
590
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6951
Spannarm, lang
Artikel-Nr.
für Größe
A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
K
L
6951-02-82
6951xx-02-xx
82,5
26,0
10,5
8,5
11,13 +0,05
7,0
16
12,5
7,0
9,5
M6x1,00
6951-11-162
6951xx-11-xx
162,0
50,5
19,0
16,0
22,24 +0,05
13,5
32
25,5
9,5
16,6
M10x1,25
BestellNr.
69229
69245
69260
Gewicht
[g]
6951-05-136
6951xx-05-xx
136,5
33,0
14,5
12,5
15,89 +0,05
10,5
22
Ausführung:
18,0
8,0
12,7
M8x1,25
73
240
553
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11. Spanneisen kann auf Ihren Einsatzfall gekürzt werden.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 87
Spannarme für Schwenkspanner
Nr. 6951
Spannarm, doppelt
Artikel-Nr.
für Größe
2A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
K
L
Gewicht
69252
6951-02-140
6951xx-02-xx
140
26,0
10,5
8,5
11,13 +0,05
7,0
16
12,5
7,0
9,5
M6x1,00
118
69294
6951-11-272
6951xx-11-xx
272
50,5
19,0
16,0
22,24 +0,05
16,6
M10x1,25
801
BestellNr.
[g]
6951-05-222
69278
6951xx-05-xx
222
33,0
14,5
12,5
15,89 +0,05
10,5
22
13,5
18,0
32
25,5
8,0
9,5
12,7
M8x1,25
354
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für alle Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 02 bis 11. Spanneisen kann auf Ihren Einsatzfall gekürzt
werden.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Bitte unbedingt auf beidseitig gleiche Spann- und Abstützhöhe achten. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6951WN
Spannarm, doppelt
mit Wippe
Artikel-Nr.
für Größe
2A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
ØK
L
M
W max.
Gewicht
320457
6951WN-02-100
6951xx-02-xx
100
39
11
8
11,2
13
9
24
21
6
13,5
M4
6°
150
320473
6951WN-11-180
6951xx-11-xx
180
74
19
16
22,3
28
19
40
38,0
12
25,0
M6
6°
880
BestellNr.
320465
N
[g]
6951WN-05-150
6951xx-05-xx
150
52
16
12
15,9
19
15
35
31
8
19,5
M6
6°
440
M6
M10
M12
Ausführung:
Stahl, brüniert. Spannarm vergütet.
Anwendung:
Für alle Schwenkspanner der Serie 6951. Dient zum Spannen von zwei Werkstücken mit unterschiedlichen Höhen.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und max. Kippwinkel (W) bitte unbedingt beachten.
Sonderausführungen sind auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
88 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Schwenkspanner
Nr. 6951
Fertigungsmaße bei Selbstanfertigung von Spannarmen
Wichtiger Hinweis:
Spannarmlänge und -gewicht (siehe Nr. 6951-xx oben) müssen beachtet werden!
Maßtabelle (für Selbstanfertigung)
für
Größe
A
B
ØC
+0,05
-02
19,0
16
11,151 12,70
-11
35,0
32
-05
25,5
22
D
ØE
F
G
ØJ
K
M
N
S
ØU
7,0
22,5
7,0
6,4
M6
2,4
30,0
2
11
22,263 25,40 13,5
32,5
12,0
10,5
M10
2,9
46,5
5
18
15,913 18,03 11,0
27,5
8,8
8,5
M8
2,9
38,5
5
15
V
9,5
17,0
19,0
Nr. 6916-12
Drosselrückschlagventil
Einschraub-Bauform
max. Betriebsdruck 350 bar.
BestellNr.
326579
326611
Artikel-Nr.
A max.
C
D
E
SW
6916-12-01
20,7
11,1
15,16
15,9
14
Md
Gewindeanschluss
[Nm]
6916-12-04
20,9
11,2
18,72
21,0
19
27
47
Gewicht
[g]
G1/8
G1/4
47
47
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kompakte Baugröße. Drossel als Zulaufregelung.
Anwendung:
Für einfach und doppelt wirkende Schwenkspanner 6951F und 6951K, sowie Hebelspanner
6942KK. Durch die Regulierung des Durchflusses ist die Schwenkgeschwindigkeit bzw.
Schließgeschwindigkeit des Hebelspanners einstellbar. Der Spanner ist vor Druckspitzen geschützt.
Im Vorlauf ist keine Druckübersetzung möglich.
Hinweis:
Das Einschraub-Drosselrückschlagventil wird in den Rohrleitungsanschluß eingeschraubt und kann
nur für die Schwenkspanner 6951F und 6951K, sowie die Hebelspanner 6942KK verwendet werden.
Die Zylinder müssen über den O-Ringanschluß beaufschlagt werden.
Die Ventile können nicht für andere Zylinder verwendet werden.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 89
Schwenkspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
90 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 91
Schwenkspanner – die richtige Lösung zum kostengünstigen hydraulischen Spannen von Werkstücken!
Ausführung:
Grundkörper brüniert, Kolbenstange gehärtet und geschlif fen. Die Schwenkspanner werden ohne Spannarm ausgeliefert.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen aller Art eingesetzt. Besonders dort, wo Werkstücke leicht zugänglich und von oben
eingelegt werden müssen. Mit Sonder-Spanneisen (auf Anfrage) können formschwierige Werkstücke problemlos gespannt werden.
Merkmale:
Bauformen:
> Kopf flansch
> Fußflansch
Die Kopf- und Fußflansch-Ausführungen sind sowohl für O-Ring-Anschluss als auch für Gewindeanschluss ausgelegt. Die
Schwenkbewegung wird über eine stabile 3-fach Kugelführung ausgeführt. Der Standard Schwenkwinkel beträgt 90°.
Die neu konzipierte Spannarmbefestigung verhindert eine Kraf teinwirkung auf den Schwenkmechanismus bei der Montage.
Wichtige Hinweise:
Spannarmlänge, ma x. zulässiger Volumenstrom Q ma x. und Spannarmgewicht müssen
beachtet werden! Bei größerem Volumenstrom muss ein Drosselrückschlagventil vorgeschaltet werden. Der Schwenkspanner darf in seiner Schwenkbewegung nicht
behindert werden. Der Spannvorgang darf nur im vertikalen Hubbereich erfolgen.
Positionierung:
Positionierbohrung für Spannarm:
doppelt wirkender Zylinder
einfach wirkender Zylinder
Druck-Zug-Zylinder
Schwenkrichtungen:
Positionierbohrung für Spannarm:
Schwenkspanner - rechts schwenkend
links schwenkend
Technische Änderungen vorbehalten.
92 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Vorteile:
> Erhöhung der Anzahl der Kugeln und Nuten auf 3 Stück, um eine höhere Positionsgenauigkeit und Wiederholgenauigkeit zu erreichen.
Damit wird auch Lebensdauer verlängert.
> Präziser Schwenkwinkel von 90°
> Anpresskraf t der Kugeln in die Schwenknut erhöht, dadurch wird ein sehr präziser Schwenkwinkel über eine lange Einsatzzeit garantiert.
> V-Profil der Kugellaufnut gewährt einen tieferen Kugellauf in der Nutwand als auf der Nutkante.
> Verbesserter Radiusübergang von geradem zum Schwenkhub.
> Die einfach wirkenden Modelle erhalten eine stärkere Federkraf t, um einen besseren Rückhub zu gewährleisten.
> Zusätzlich erhalten alle Modelle eine positionswiederholbare Spannarmbefestigung.
> Neue Materialien zur Verlängerung der Lebensdauer von Kolbenstange und Schwenkmechanismus.
Anschlussmöglichkeiten:
> O-Ringanschluss
> Gewindeanschluss
T ypenerkl ärung:
Typ11 = einfach wirkend, rechts schwenkend
Typ12 = einfach wirkend, links schwenkend
Typ21 = doppelt wirkend, rechts schwenkend
Typ22 = doppelt wirkend, links schwenkend
Typ210 = doppelt wirkend, rechts schwenkend, langer Spannhub
Typ220 = doppelt wirkend, links schwenkend, langer Spannhub
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 93
Schwenkspanner
Nr. 6951KP
Schwenkspanner, Kopfflansch-Bauform
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 52 bar.
!
NEU
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub L
Vol.
[mm]
[mm]
6951KP-22-11
22
14,5
28
BestellNr.
327155
6951KP-22-12
327163
22
6951KP-33-11
327171
6951KP-33-12
327189
14,5
33
28
16,0
33
[l/min]
[g]
21,2
7,6
2,5
2550
21,2
30
16,0
Q max.
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
7,6
34,3
30
2,5
11,4
34,3
2550
2,5
11,4
Gewicht
3992
2,5
3992
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne
Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung
wird über eine Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern
besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die
Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Für die Drosselung der Ölzufuhr kann optional das Drosselrückschlagventil Nr. 6916-12-04 verwendet werden.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere Schwenkwinkel auf
Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
D
E
F
G
H
K
L
M
N
P
Q
R
S
T
U
V
W
Y
EE O-Ring
327155
6951KP-22-11
62,8
196,0
104,5
25
G1/4
31,74
13
13
14,5
28
33,5
14,5
27,4
35,5
35,5
27,4
71
85,5
10,7
35,1
13,0
7,65x1,78
327171
6951KP-33-11
77,0
216,5
114,0
25
G1/4
38,09
13
13
16,0
30
33,5
18,1
35,1
44,5
44,5
35,1
89
100,0
13,5
41,4
12,5
7,65x1,78
BestellNr.
327163
327189
6951KP-22-12
6951KP-33-12
62,8
77,0
196,0
216,5
104,5
114,0
25
25
G1/4
G1/4
31,74
38,09
13
13
13
13
14,5
16,0
28
30
33,5
33,5
14,5
18,1
27,4
35,1
35,5
44,5
35,5
44,5
27,4
35,1
71
89
85,5
100
10,7
13,5
35,1
41,4
13,0
12,5
7,65x1,78
7,65x1,78
Technische Änderungen vorbehalten.
94 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Nr. 6951KP
Schwenkspanner, Kopfflansch-Bauform
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 52 bar.
!
NEU
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar Sp*
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar Lo*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub L
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[cm³]
327197
6951KP-22-21
22
54
14,5
28,0
21,2
327213
6951KP-22-210**
22
54
32,0
45,5
34,9
327239
6951KP-33-21
BestellNr.
327205
327221
327247
327254
327262
6951KP-22-22
22
6951KP-22-220
54
22
54
33
6951KP-33-22
6951KP-33-220**
33
32,0
80
34,3
46,0
32,0
15,5
2,5
2590
71,3
7,6
15,5
2,5
2948
7,6
52,6
15,5
7,6
68,4
11,4
105,0
11,4
68,4
52,6
46,0
[g]
7,6
71,3
34,3
30,0
[l/min]
43,3
43,3
34,9
30,0
16,0
80
21,2
45,5
16,0
80
33
28,0
32,0
80
33
6951KP-33-210**
14,5
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Q max.
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
15,5
2,5
22,8
11,4
105,0
2,5
2,5
22,8
2,5
22,8
11,4
2,5
22,8
2,5
Gewicht
2590
2948
4355
4355
4881
4881
* Spannkraft mit Spannarm, Standard
** Nicht ab Lager lieferbar!
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Abstreifer an der Kolbenstange. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung
wird über eine Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung
achten.
Für die Drosselung der Ölzufuhr kann optional das Drosselrückschlagventil Nr. 6916-12-04 verwendet werden.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss unter Bestell-Nr. 183608 lieferbar. Andere Schwenkwinkel auf
Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
327197
327205
Artikel-Nr.
6951KP-22-21
6951KP-22-22
A
B
C
D
E
F
G H
J
K
L
M
N
P
Q
R
S
T
U
V
W
Y
Z
AA
BB DD EE O-Ring
62,8 185,5 104,5 25 G1/4 31,74 13 13 G1/4 14,5 28,0 33,5 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71 85,5 10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5 19 7,65x1,78
62,8 185,5 104,5 25 G1/4 31,74 13 13 G1/4 14,5 28,0 33,5 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71 85,5 10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5 19 7,65x1,78
327213 6951KP-22-210** 62,8 220,5 122,0 25 G1/4 31,74 13 13 G1/4 32,0 45,5 33,0 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71 85,5 10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5 19 7,65x1,78
327221
6951KP-22-220 62,8 220,5 122,0 25 G1/4 31,74 13 13 G1/4 32,0 45,5 33,0 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71 85,5 10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5 19 7,65x1,78
327247
6951KP-33-22
327239
6951KP-33-21
77,0 196,5 114,0 25 G1/4 38,09 13 13 G1/4 16,0 30,0 33,5 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5 19 7,65x1,78
77,0 196,5 114,0 25 G1/4 38,09 13 13 G1/4 16,0 30,0 33,5 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5 19 7,65x1,78
327254 6951KP-33-210** 77,0 228,5 130,0 25 G1/4 38,09 13 13 G1/4 32,0 46,0 33,5 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5 19 7,65x1,78
327262 6951KP-33-220** 77,0 228,5 130,0 25 G1/4 38,09 13 13 G1/4 32,0 46,0 33,5 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5 19 7,65x1,78
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 95
Schwenkspanner
Nr. 6951FP
Schwenkspanner, Fußflansch-Bauform
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 52 bar.
!
NEU
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub L
Vol.
[mm]
[mm]
327270
6951FP-22-11
22
14,5
28
327296
6951FK-33-11
33
16,0
30
BestellNr.
6951FP-22-12
327288
22
6951FP-33-12
327304
14,5
33
28
16,0
Q max.
[cm³]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
[l/min]
[g]
21,2
7,6
2,5
3030
34,3
11,4
2,5
4854
21,2
30
7,6
34,3
2,5
11,4
Gewicht
3030
2,5
4854
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Lieferumfang ohne
Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung
wird über eine Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern
besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss über eine Anschlussleitung die
Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Für die Drosselung der Ölzufuhr kann optional das Drosselrückschlagventil Nr. 6916-12-04 verwendet werden.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss kann unter Bestell-Nr. 183608 geliefert werden. Andere
Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
D
E
F
G
H
K
L
M
N
P
Q
R
S
T
U
V
W
Y
EE O-Ring
327270
6951FP-22-11
62,8
204,0
112,0
25
G1/4
31,74
13
12,5
14,5
28
121,0
14,5
27,4
35,5
35,5
27,4
71
85,5
10,7
35,1
13,0
7,65x1,78
327296
6951FK-33-11
79,0
224,5
121,5
25
G1/4
38,09
13
13,0
16,0
30
130,5
18,1
35,1
44,5
44,5
35,1
89
100,0
13,5
41,4
12,5
7,65x1,78
BestellNr.
327288
327304
6951FP-22-12
6951FP-33-12
62,8
79,0
204,0
224,5
112,0
121,5
25
25
G1/4
G1/4
31,74
38,09
13
13
12,5
13,0
14,5
16,0
28
30
121,0
130,5
14,5
18,1
27,4
35,1
35,5
44,5
35,5
44,5
27,4
35,1
71
89
85,5
100,0
10,7
13,5
35,1
41,4
13,0
12,5
7,65x1,78
7,65x1,78
Technische Änderungen vorbehalten.
96 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Nr. 6951FP
Schwenkspanner, Fußflansch-Bauform
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 52 bar.
!
NEU
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 350 bar Sp*
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar Lo*
[kN]
Spannhub M
Gesamthub L
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[cm³]
327312
6951FP-22-21
22
54
14,5
28
21,2
327338
6951FP-33-21
33
80
16,0
30
34,3
BestellNr.
327320
327346
6951FP-22-22
22
6951FP-33-22
54
33
14,5
80
28
16,0
21,2
30
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Q max.
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
[l/min]
[g]
43,3
7,6
15,5
2,5
3070
68,4
11,4
22,8
2,5
4854
43,3
34,3
7,6
68,4
15,5
11,4
2,5
22,8
2,5
Gewicht
3070
4854
* Spannkraftangabe mit Spannarm, Standard
Ausführung:
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt.
Abstreifer an der Kolbenstange. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen (auf Anfrage) können
auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung
wird über eine Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und
Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von Zubehör am Kolben
darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung
achten.
Für die Drosselung der Ölzufuhr kann optional das Drosselrückschlagventil Nr. 6916-12-04 verwendet werden.
Ersatz-O-Ring für Flanschanschluss kann unter Bestell-Nr. 183608 geliefert werden. Andere
Schwenkwinkel auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
Artikel-Nr.
A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
P
Q
R
S
T
U
V
W
Y
Z
AA
BB DD EE O-Ring
327312
6951FP-22-21 62,8 194 112,0 25 G1/4 31,74 13 12,5 G1/4 14,5 28 121,0 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71 85,5 10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5 19 7,65x1,78
327338
6951FP-33-21 79,0 205 121,5 25 G1/4 38,09 13 13,0 G1/4 16,0 30 130,5 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5 19 7,65x1,78
327320
327346
6951FP-22-22 62,8 194 112,0 25 G1/4 31,74 13 12,5 G1/4 14,5 28 121,0 14,5 27,4 35,5 35,5 27,4 71 85,5 10,7 35,1 13,0 M16 12,5 26,5 19 7,65x1,78
6951FP-33-22 79,0 205 121,5 25 G1/4 38,09 13 13,0 G1/4 16,0 30 130,5 18,1 35,1 44,5 44,5 35,1 89 100,0 13,5 41,4 12,5 M16 12,5 32,5 19 7,65x1,78
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 97
Spannarme für Schwenkspanner
Nr. 6951N
Spannarm, Standard
Artikel-Nr.
für Größe
A
B
C
ØE
F
G
H
J
K
L
N
Z
Gewicht
6951N-22-63
6951xx-22-xx
63,5
25,5
14,5
31,75 +0,05
44,5
12,5
22,5
M16x1,5
16,0
25°
0,05
M12
M16
801
1134
BestellNr.
69146
60848
[g]
6951N-33-68
6951xx-33-xx
68,0
35,0
14,2
38,11 +0,05
44,5
14,2
25,6
M16x1,5
16,4
25°
-
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 22 und 33.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6951N
Spannarm, gekröpft
Artikel-Nr.
für Größe
A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
K
L
M
N
Gewicht
6951N-22-76
6951xx-22-xx
76
51
14,5
14,5
31,75 +0,05
70,0
36,5
13,5
22,5
M16x1,5
38
44,5
38,0
1580
BestellNr.
69500
61879
[g]
6951N-33-81
6951xx-33-xx
81
70
14,3
14,3
38,11 +0,05
76,2
39,6
13,5
25,6
M16x1,5
45
44,5
41,3
2313
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 22 und 33.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
98 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannarme für Schwenkspanner
Nr. 6951N
Spannarm, lang
Artikel-Nr.
für Größe
A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
N
L
Gewicht
6951N-22-165
6951xx-22-xx
165,0
70,5
28,5
19
31,75 +0,05
44,5
12,5
22,4
M16x1,5
0,05
25°
1161
BestellNr.
69161
60855
[g]
6951N-33-180
6951xx-33-xx
180,3
45,0
30,0
34
38,11 +0,05
44,5
14,2
25,5
M16x1,5
-
25°
1996
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 22 und 33.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Spanneisen kann bei
Bedarf gekürzt werden. Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6951N
Spannarm, doppelt
BestellNr.
69526
60863
Artikel-Nr.
für Größe
A
2A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
6951N-22-280
6951xx-22-xx
140,0
280,0
70,5
28,5
19
31,75 +0,05
44,5
12,5
22,4
M16x1,5
Gewicht
[g]
6951N-33-360
6951xx-33-xx
180,3
360,7
44,6
30,0
34
38,11 +0,05
44,5
14,2
25,5
M16x1,5
1869
3311
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für Schwenkspanner Nr. 6951xx, Größe 22 und 33.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten. Spanneisen kann bei
Bedarf gekürzt werden. Bitte unbedingt auf beidseitig gleiche Spann- und Abstützhöhe achten.
Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 99
Spannarme für Schwenkspanner
Nr. 6951WN
Spannarm, doppelt
mit Wippe
Artikel-Nr.
für Größe
2A
B
C
D
ØE
F
G
H
J
ØK
L
M
W max.
Gewicht
6951WN-22-200
6951xx-22-xx
200
107
25
20
31,8
35
10
55
57,5
16
30,5
M8
6°
1800
BestellNr.
320481
320499
[g]
6951WN-33-250
6951xx-33-xx
250
125
33
22
38,2
38
10
65
64,5
20
36,0
M10
6°
3100
Ausführung:
Stahl, brüniert. Spannarm vergütet.
Anwendung:
Für alle Schwenkspanner der Serie 6951xx, Größe 22 und 33. Dient zum Spannen von zwei
Werkstücken mit unterschiedlichen Höhen.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und max. Kippwinkel (W) bitte unbedingt beachten.
Sonderausführungen sind auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6951
Fertigungsmaße bei Selbstanfertigung
von Spannarmen
Wichtiger Hinweis:
Spannarmlänge und -gewicht müssen beachtet werden!
Maßtabelle (für Selbstanfertigung)
für
Größe
A
-22
51
-33
70
B
ØC
+0,025
D
44,5 31,775 37,4
44,5 38,138 40,4
E
12,5
14,2
ØG
H
16,5 M16x1,50-6H
16,5 M16x1,50-6H
J
K
T
U
59
2,93
22,4
26
65
3,23
25,5
26
V
W
6,2 25,7
9,6 35,5
Technische Änderungen vorbehalten.
100 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Wichtige Einbauhinweise
Größe 02
Spannarmlänge
mm
27
51
Max. Spanndruck
bar
350
183
122
kN
2
0,8
0,44
0,1
0,1
Spannkraft
Fördervolumen
l/min.
0,165
Max. Spannarmgewicht
g
118
Federkraft*
N
78
76
* bei einfach wirkender Ausführung
Größe 05
Spannarmlänge
mm
38
76
127
Max. Spanndruck
bar
350
176
107
5
2,2
0,88
0,4
0,35
0,35
Spannkraft
Fördervolumen
kN
l/min.
Max. Spannarmgewicht
g
354
Federkraft*
N
210
* bei einfach wirkender Ausführung
Größe 11
Spannarmlänge
mm
51
101,5
Max. Spanndruck
bar
350
177
119
kN
11
5,1
3,0
1,3
1,3
Spannkraft
Fördervolumen
l/min.
1,64
Max. Spannarmgewicht
g
807
Federkraft*
N
696
152
* bei einfach wirkender Ausführung
Größe 22
Spannarmlänge
mm
63,5
101,5
152
Max. Spanndruck
bar
350
192
138
Spannkraft
Fördervolumen
kN
22
10
6,7
l/min.
2,5
1,8
1,8
Max. Spannarmgewicht
g
1869
Federkraft*
N
943
* bei einfach wirkender Ausführung
Größe 33
Spannarmlänge
mm
Max. Spanndruck
bar
kN
Spannkraft
Fördervolumen
l/min.
68
101,5
178
350
233
133
33,4
22,2
12
1,7
1,0
2,5
Max. Spannarmgewicht
g
3311
Federkraft*
N
1188
* bei einfach wirkender Ausführung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 101
Schwenkspanner
Diagrammbeschreibung:
Die Diagramme zeigen den ma ximalen Betriebsdruck, bezogen auf die Spannarmlänge und die daraus resultierende Spannkraf t.
NR. 6951-02
NR. 6951-05
NR. 6951-11
NR. 6951-22
NR. 6951-33
Technische Änderungen vorbehalten.
102 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Vertikal- und
Hebelspanner
für anspruchsvolle
Aufgaben
Vertik alspanner
> Kolbenkraft bis 20,1 kN
> Betriebsdruck 250/350 bar
> Grundkörper, chemisch vernickelt
Hebelspanner
> Kolbenkraft bis 44,0 kN
> Betriebsdruck 350 bar
> Grundkörper, chemisch vernickelt
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
ProduktÜbersicht:
Typ
Kolbenkraft
[kN]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6958SU / ST
7,0
1
einfach wirkend
6958AU / AT
5,0 - 20,0
4
einfach wirkend
6958DU /DT
5,0 - 20,1
4
doppelt wirkend
6959C
2,8 - 20,1
5
doppelt wirkend
6959KL
7,0 - 44,0
5
doppelt wirkend
produKtBeispiele:
Nr. 6958
Nr. 6959C
Nr. 6959KL
> Kolbenkraft: 5 - 20 kN
> Anschlussart: Gebohrte Ölkanäle
oder Adapter mit Gewindeanschluss
> Kolbenkraft: 2,8 - 20,1 kN
> Anschlussart: Gebohrte Ölkanäle
oder Adapter mit Gewindeanschluss
> Kolbenkraft: 7 - 44 kN
> Anschlussart: O-Ring
oder Gewindeanschluss
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 103
Vertikalspanner
Nr. 6958Sx-16
Artikel-Nr.
BestellNr.
Vertikalspanner
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
322248
322255
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 350 bar
[kN]
2,0
7,0
6958SU-16
6958ST-16
Ausführung:
2,0
7,0
Vol.
Kolbenfläche
[cm²]
Gewicht
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
1,9
16
2
280
1,9
16
2
[g]
290
Grundkörper aus Stahl, brüniert. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute
Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.
Anwendung:
Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen
gespannt wird.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im
eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im
Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Schrauben nach ISO4762 M6, Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt, Anziehdrehmoment Md = 18 Nm
sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Passt nicht auf Aufbaublock 6958AU-16-10-01, 6958AU-16-15-01, 6958AT-16-10-01 und 6958AT-1615-01!
Nr. 6958SU-16
Nr. 6958ST-16
Nr. 6958SU-16
Nr. 6958ST-16
Einbaumaße:
Nr. 6958S-16
Spannhebel aus Stahl
Stahl einsatzgehärtet,
für Vertikalspanner Nr. 6958Sx-16
Spannhebel
Artikel-Nr.
X
X1*
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft
bei 250 bar
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar
[kN]
Gewicht
320218
6958S-16-00-01
12
12
2,0
5,0
7,0
52
320259
6958S-16-00-03
24
12
1,0
2,5
3,5
66
BestellNr.
Spannhebel-Rohling
320234
320275
322438
6958S-16-00-02
6958S-16-00-04
6958S-16-00-05**
* X1 = Hebellänge bei 90°
**Spannhebel-Rohling ungehärtet
Nr. 6958A-16
Spannhebel aus Aluminium
für Vertikalspanner Nr. 6958Sx-16
30
1,3
12
-
3,3
0,8
12
2,0
-
-
4,6
2,8
-
60
72
74
X
X1*
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft
bei 250 bar
[kN]
Gewicht
320242
6958A-16-00-02
18
12
1,3
3,3
21
320283
6958A-16-00-04
30
12
0,8
2,0
25
322453
6958A-16-00-03
6958A-16-00-05**
* X1 = Hebellänge bei 90°
** Spannhebel-Rohling
Spanntechnik
12
Artikel-Nr.
BestellNr.
320267
104 Hydraulische
18
[g]
24
-
12
12
1,0
-
2,5
-
[g]
23
26
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Vertikalspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 105
Vertikalspanner
Nr. 6958AU
Vertikalspanner
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 250 bar
[kN]
322404
6958AU-16
2
5
322487
6958AU-25
4
12
BestellNr.
6958AU-20
322446
3
6958AU-32
322529
Vol.
8
8
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
[Nm]
[g]
1,9
16
2,0
18
220
6,7
25
4,9
84
576
4,0
20
20
14,4
Md
3,1
32
Gewicht
43
8,0
357
145
926
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl, chemisch vernickelt. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange.
Eingebaute Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.
Anwendung:
Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen
gespannt wird.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im
eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im
Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Schrauben nach ISO 4762, Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt, sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Einbaumaße:
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
ØD
ØD1 H7
E
F
ØG
H
H1
H2
H3
H4
H5
K
M
ØP
S
322404
6958AU-16
40
44
33
24
24
22
29
6,4
38,3
16,5
26,3
26,8
25,8
46,3
10
11
8
16
322487
6958AU-25
55
67
51
35
35
32
39
10,5
51,0
21,2
34,6
37,0
-
62,0
13
16
12
23
BestellNr.
322446
322529
6958AU-20
6958AU-32
Maß X siehe Spannhebel
46
66
53
76
40
58
30
42
30
42
26
36
33
48
8,5
12,5
49,0
60,0
20,3
24,1
32,7
56,7
34,0
59,5
-
-
59,0
76,0
11
15
13
18
8
15
T
8
20
10
30
16
11
Technische Änderungen vorbehalten.
106 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Vertikalspanner
Nr. 6958AT
Vertikalspanner
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 250 bar
[kN]
322420
6958AT-16
2
5
322503
6958AT-25
4
12
BestellNr.
6958AT-20
322461
3
6958AT-32
322545
Vol.
[cm³]
Kolben-Ø
[mm]
wirksame
Kolbenfläche
[cm²]
[Nm]
[g]
1,9
16
2,0
18
237
6,7
25
4,9
84
8
8
4,0
20
20
14,4
Md
3,1
32
Gewicht
43
8,0
392
640
145
1014
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl, chemisch vernickelt. Kolbenstange nitriert. Abstreifer an der Kolbenstange.
Eingebaute Rückholfeder. Lieferumfang mit Spannhebelbolzen, jedoch ohne Spannhebel.
Anwendung:
Diese Vertikalspanner können für Spannaufgaben verwendet werden, bei denen in Spanntaschen
gespannt wird.
Merkmal:
Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Spannhebel lassen sich im
eingebauten Zustand problemlos auswechseln. Die Ölzufuhr erfolgt über einen gebohrten Kanal im
Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Schrauben nach ISO 4762, Festigkeitsklasse 12.9, leicht geölt, sind nicht im Lieferumfang enthalten.
Einbaumaße:
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
ØD
ØD1 H7
E
F
ØG
H
H1
H2
H3
H4
H5
K
M
N
ØP
S
322420
6958AT-16
62
33
22
24
24
22
29
6,4
38,3
16,5
26,3
26,8
25,8
46,3
10
17,0
40
8
51
322503
6958AT-25
87
51
35
35
35
16
39
10,5
51,0
21,2
34,6
37,0
-
62,0
13
27,0
55
12
71
BestellNr.
322461
322545
6958AT-20
6958AT-32
Maß X siehe Spannhebel
72
102
40
58
27
40
30
42
30
42
13
18
33
48
8,5
12,5
49,0
60,0
20,3
24,1
32,7
56,7
34,0
59,5
-
-
59,0
76,0
11
15
20,5
31,0
46
66
8
15
T
8
59
10
84
16
11
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 107
Nr. 6958S
Spannhebel aus Stahl
Stahl einsatzgehärtet,
für Vertikalspanner Nr. 6958Ax
Artikel-Nr.
ØP
R
T
U
X
X1*
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft
bei 250 bar
[kN]
Gewicht
324186
6958S-16-01-02
8
2
8
18
18
12
1,3
3,3
60
324194
6958S-16-01-04
8
2
8
18
30
12
0,8
2,0
72
BestellNr.
324178
6958S-16-01-03
324418
6958S-16-01-05**
322511
6958S-20-00-03
322495
322537
6958S-20-00-02
6958S-20-00-04
322552
6958S-20-00-05**
322719
6958S-25-00-03
322693
322735
2
8
8
2
10
2
10
2
8
8
8
2
10
10
18
18
22
22
22
22
24
32
18
24
30
32
12
12
1,0
-
2,5
-
5,2
114
12
1,2
3,1
135
12
12
1,5
-
3,9
-
27
24
16
2,6
8,2
6958S-25-00-04
12
4
11
27
40
16
1,6
4,9
6958S-32-00-03
6958S-32-00-02
6958S-32-00-04
6958S-32-00-05**
4
12
4
15
4
15
4
15
4
15
4
11
11
16
16
16
16
27
27
34
34
34
34
32
44
30
40
50
54
74
2,0
11
12
66
12
4
322917
322958
8
8
12
6958S-25-00-05**
322933
2
6958S-25-00-02
322750
322891
8
[g]
16
16
2,0
-
6,1
-
20
5,3
13,3
20
3,2
8,0
20
20
4,0
-
10,0
-
125
141
171
191
211
217
375
417
457
476
* X1 = Hebellänge bei 90°
**Spannhebel-Rohling ungehärtet
Spannhebel
Spannhebel-Rohling
Technische Änderungen vorbehalten.
108 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Nr. 6958A
Spannhebel aus Aluminium
für Vertikalspanner Nr. 6958Ax
Artikel-Nr.
ØP
R
T
U
X
X1*
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Gewicht
324434
6958A-16-01-02
8
2
2
18
18
12
1,3
21
324475
6958A-16-01-04
8
2
8
18
30
12
0,8
25
BestellNr.
324459
6958A-16-01-03
324483
6958A-16-01-05**
322610
6958A-20-00-03
322594
322636
6958A-20-00-02
6958A-20-00-04
322651
6958A-20-00-05**
322818
6958A-25-00-03
322792
322834
8
8
8
6958A-25-00-04
12
323014
6958A-32-00-03
323055
8
12
6958A-25-00-05**
323030
8
6958A-25-00-02
322859
322990
8
6958A-32-00-02
6958A-32-00-04
6958A-32-00-05**
12
12
15
15
15
15
2
2
8
8
2
10
2
10
2
2
4
4
4
4
4
4
4
4
10
10
11
11
11
11
16
16
16
16
18
18
22
22
22
22
27
27
27
27
34
34
34
34
24
32
18
24
30
32
24
32
40
44
30
40
50
54
12
12
1,0
-
12
2,0
12
1,2
12
12
1,5
-
16
2,6
16
1,6
16
16
2,0
-
[g]
23
26
40
43
47
49
59
66
73
75
20
5,3
130
20
3,2
158
20
20
4,0
-
144
165
* X1 = Hebellänge bei 90°
** Spannhebel-Rohling
Spannhebel
Spannhebel-Rohling
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 109
Vertikalspanner
Nr. 6958AU
Aufbaublock
mit O-Ring-Anschluss und Gewinde-Anschluss
Artikel-Nr.
A
A1
B
B1
C
C1
ØD1
L
Gewicht
6958AU-16-10-01
40
29
44
33
17,0
11,5
6,5
50
145
BestellNr.
322560
322586
322602
322628
[g]
6958AU-20-10-01
46
6958AU-25-10-01
33
55
6958AU-32-10-01
53
39
66
40
67
48
20,5
51
76
14,0
27,0
58
8,5
19,0
31,0
10,5
22,0
12,5
57
60
82
229
379
653
Ausführung:
Aluminium, rot eloxiert.
Lieferumfang mit O-Ring Ø9x2, Verschlussschrauben und
Befestigungsschrauben.
Anwendung:
Der Aufbaublock mit O-Ring-Anschluss von unten und
Verschraubungsanschluss kann ohne Einschränkung für den zylinderischen Teil des Vertikalspanners als Adapter über dem Steuerkanal in
der Vorrichtung angeflanscht werden oder wo die Steuerölversorgung
zum Vertikalspanner über außenliegende Leitungen erfolgen muss.
Hinweis:
Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss eben sein und im Bereich
der O-Ring-Dichtfläche eine Oberflächengüte von Rz 6,3 haben. Andere
Längen sind auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6958AT
Aufbaublock
mit O-Ring-Anschluss und Gewinde-Anschluss
BestellNr.
323089
323105
323121
323147
Artikel-Nr.
A
A1
A2
B
B1
C
C1
ØD1
L
6958AT-16-10-01
62
29
51
33
22
17,0
11,5
6,5
50
Gewicht
[g]
6958AT-20-10-01
6958AT-25-10-01
6958AT-32-10-01
72
87
102
33
39
48
59
71
84
40
51
58
27
35
40
20,5
27,0
31,0
14,0
19,0
22,0
8,5
10,5
12,5
57
60
82
161
263
437
756
Ausführung:
Aluminium, rot eloxiert.
Lieferumfang mit O-Ring Ø9x2, Verschlussschrauben und
Befestigungsschrauben.
Anwendung:
Der Aufbaublock mit O-Ring-Anschluss von unten und
Verschraubungsanschluss kann ohne Einschränkung für den zylinderischen Teil des Vertikalspanners als Adapter über dem Steuerkanal in
der Vorrichtung angeflanscht werden oder wo die Steuerölversorgung
zum Vertikalspanner über außenliegende Leitungen erfolgen muss.
Hinweis:
Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss eben sein und im Bereich
der O-Ring-Dichtfläche eine Oberflächengüte von Rz 6,3 haben. Andere
Längen sind auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
110 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Vertikalspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 111
Vertikalspanner
Nr. 6958DU
Vertikalspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
BestellNr.
326272
Artikel-Nr.
Spannkraft F1
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft F1
bei 250 bar
[kN]
Kolbenkraft F5
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft F5 bei
250 bar
[kN]
Vol. Sp
Vol. Lo
[cm³]
6958DU-16
1,3
3,3
2,0
5,0
2,0
326314
6958DU-20
2,1
5,2
3,1
327536
6958DU-32
5,3
13,4
8,0
326371
6958DU-25
3,2
Sp = spannen, Lo = lösen
8,2
7,8
4,9
3,8
12,2
6,9
20,1
13,7
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
[Nm]
[g]
1,2
2,0
1,2
7,5
334
2,4
3,1
4,1
2,0
4,9
8,3
Gewicht
15,0
2,9
8,0
Md
624
27,0
4,9
906
47,0
1920
Ausführung:
Hydraulikzylinder als Einsteckpatrone. Kopfbefestigung mit vier Zylinderschrauben ( Festigkeit min 10.9). Alle Einzelteile aus Vergütungestahl, vergütet und brüniert. Kolben
und Gelenkbolzen aus Vergütungsstahl, vergütet und nitriert. Metallabstreifer zum Schutz des Schmutzabstreifers im Gehäuse integriert. Druckluftdüse für pneumatische
Spannkontrolle aus hoch festem Kunststoff. Lieferumfang mit Gelenkbolzen, Zuglaschen und Druckluftdüse, aber ohne Spannhebel.
Anwendung:
Der doppelt wirkende Vertikalspanner eignet sich sehr gut zum Spannen in Spanntaschen. Für klar definierte Rückfahrbewegungen.
Merkmal:
Kleine Abmessungen. Geringer Abstand bei Reihenanordnung. Leichtes Wechseln der Spannhebel bei eingebautem Vertikalspanner. Die waagrechte Mittelachse am
Spannhebel und der Druckpunkt am Werkstück liegen auf einer Ebene. Dadurch ist keine Relativbewegung am Werkstück möglich.
Ölzufuhr über quer gebohrte Kanäle in der Vorrichtung. Die Querkanäle an der Einbaubohrung müssen zum Schutz der am Spanner radial sitzenden O-Ringe freigedreht
und mit Einführungsschrägen versehen sein. Bei geschlossenem Vertikalspanner wird die vorher frei ausströmende Druckluft in der Druckluftdüse gestaut. Der entstehende
Staudruck kann mit Hilfe eines Signalwandlers zur Spannkontrolle verwendet werden.
Hinweis:
Der Signalwandler ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Das Hebelverhältnis B zu C liegt bei den Spannhebeln bei 1 zu 1,5!
Bei der Ausarbeitung der Spannhebel-Rohlings sind Abweichungen, die zu einer höheren Spannkraft führen, nur in Ausnahmefällen erlaubt.
Staudruckabfrage:
geschlossen: gesperrt
offen: Durchfluss
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
A1
B
C
E
H
H1
H2
H3
H4
H5
H6
H7
K
L
M
N
P
R
S
V
V1
V2
W
326272
6958DU-16
51,9
0,40
12
18,0
19,0
16,5
58,4
38,3
46,3
27,0
10
19,3
11
26
44
22
27,5
12
11
40
29
15
13,7
29
326371
6958DU-25
51,2
0,70
17
25,5
27,5
21,0
79,4
51,0
62,0
37,0
10
27,0
16
39
67
32
40,0
20
19
55
39
15
21,0
39
BestellNr.
326314
327536
6958DU-20
6958DU-32
54,0
53,4
1,25
-1,0
14
20
21,0
30,0
23,0
33,0
20,3
24,0
73,2
97,1
49,0
63,0
59,0
76,0
34,0
59,5
10
11
25,0
35,0
16
18
32
50
53
76
26
36
32,5
45,0
16
26
14
22
46
66
33
48
15
15
17,5
24,0
33
48
Technische Änderungen vorbehalten.
112 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Vertikalspanner
Nr. 6958DT
Vertikalspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft F1
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft F1
bei 250 bar
[kN]
Kolbenkraft F5
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft F5 bei
250 bar
[kN]
Vol. Sp
Vol. Lo
[cm³]
326231
6958DT-16
1,3
3,3
2,0
5,0
2,0
326397
6958DT-25
3,2
8,2
4,9
12,2
6,9
BestellNr.
326298
327515
6958DT-20
2,1
6958DT-32
Sp = spannen, Lo = lösen
5,2
5,3
3,1
13,4
7,8
8,0
3,8
20,1
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
[Nm]
[g]
1,2
2,0
1,2
7,5
365
4,1
4,9
2,9
27,0
1015
2,4
13,7
3,1
8,3
Md
2,0
8,0
15,0
4,9
47,0
Gewicht
386
1970
Ausführung:
Hydraulikzylinder als Einsteckpatrone. Kopfbefestigung mit vier Zylinderschrauben ( Festigkeit min 10.9). Alle Einzelteile aus Vergütungestahl, vergütet und brüniert. Kolben
und Gelenkbolzen aus Vergütungsstahl, vergütet und nitriert. Metallabstreifer zum Schutz des Schmutzabstreifers im Gehäuse integriert. Druckluftdüse für pneumatische
Spannkontrolle aus hoch festem Kunststoff. Lieferumfang mit Gelenkbolzen, Zuglaschen und Druckluftdüse, aber ohne Spannhebel.
Anwendung:
Der doppelt wirkende Vertikalspanner eignet sich sehr gut zum Spannen in Spanntaschen. Für klar definierte Rückfahrbewegungen.
Merkmal:
Kleine Abmessungen. Geringer Abstand bei Reihenanordnung. Leichtes Wechseln der Spannhebel bei eingebautem Vertikalspanner. Die waagrechte Mittelachse am
Spannhebel und der Druckpunkt am Werkstück liegen auf einer Ebene. Dadurch ist keine Relativbewegung am Werkstück möglich.
Ölzufuhr über quer gebohrte Kanäle in der Vorrichtung. Die Querkanäle an der Einbaubohrung müssen zum Schutz der am Spanner radial sitzenden O-Ringe freigedreht
und mit Einführungsschrägen versehen sein. Bei geschlossenem Vertikalspanner wird die vorher frei ausströmende Druckluft in der Druckluftdüse gestaut. Der entstehende
Staudruck kann mit Hilfe eines Signalwandlers zur Spannkontrolle verwendet werden.
Hinweis:
Der Signalwandler ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Das Hebelverhältnis B zu C liegt bei den Spannhebeln bei 1 zu 1,5!
Bei der Ausarbeitung der Spannhebel-Rohlings sind Abweichungen, die zu einer höheren Spannkraft führen, nur in Ausnahmefällen erlaubt.
Staudruckabfrage:
geschlossen: gesperrt
offen: Durchfluss
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
A1
B
C
E
H
H1
H2
H3
H4
H5
H6
H7
K
L
M
N
P
R
S
S1
V
V1
V2
W
326231
6958DT-16
51,9
0,40
12
18,0
19,0
16,5
58,4
38,3
46,3
27,0
11
19,3
11
26
33
10,5
5,5
12
11,5
68,3
37,49
29
15
13,7
51
326397
6958DT-25
51,2
0,70
17
25,5
27,5
21,0
79,4
51,0
62,0
37,0
12
27,0
16
39
51
16,0
8,0
20
19,0
96,1
48,55
39
15
21,0
71
BestellNr.
326298
327515
6958DT-20
6958DT-32
54,0
53,4
1,25
-1,0
14
20
21,0
30,0
23,0
33,0
20,3
24,0
73,2
97,1
49,0
63,0
59,0
76,0
34,0
59,5
14
13
25,0
35,0
16
18
32
50
40
58
13,0
18,0
6,0
9,0
16
26
14,0
22,0
78,9
112,25
41,60
58,16
33
48
15
15
17,5
24,0
59
84
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 113
Spannhebel für Vertikalspanner
Einbaumaße:
BestellNr.
326272
326314
326371
327536
Artikel-Nr.
ØD H7
6958DU-16
24
6958DU-20
30
6958DU-25
35
6958DU-32
42
ØF
25,4
31,4
36,4
GxT
M6x15
M8x16
M10x20
43,4
M12x20
H10
27,0
34,0
37,0
59,5
J
2,0
2,0
2,0
2,5
M
22
26
32
36
R
11
14
19
22
V
V1
29
33
39
48
15
15
15
15
V2
13,7
17,5
21,0
24,0
W
29
33
39
48
ØX
5
5
5
X1
11
13
14
ØY
5
5
5
Y1
24,5
31,5
34,5
6
18
6
56,5
Artikel-Nr.
ØD H7
ØF
GxT
H10
J
M
R
V
V1
V2
W
ØX
X1
ØY
Y1
326231
6958DT-16
24
25,4
M6x15
27,0
2,0
10,5
11,5
29
15
13,7
51
5
11
5
24,5
326397
6958DT-25
35
36,4
M10x20
37,0
2,0
16,0
19,0
39
15
21,0
71
5
14
5
34,5
BestellNr.
326298
327515
6958DT-20
6958DT-32
30
42
31,4
43,4
M8x16
M12x20
34,0
59,5
2,0
2,5
13,0
18,0
14,0
22,0
33
48
15
15
17,5
24,0
59
84
5
6
13
18
5
6
31,5
56,5
Nr. 6958DU
Nr. 6958DT
Technische Änderungen vorbehalten.
114 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannhebel für Vertikalspanner
Nr. 6958D-xx-04
Spannhebel
Vergütungsstahl,
für Hebelspanner Nr. 6958DU und Nr. 6958DT.
Artikel-Nr.
Spannkraft F1
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft F1
bei 250 bar
[kN]
B
C
ØD
ØE
G
K
L
N
N1
P
R
R1
326215
6958D-16-04
1,3
3,3
12
18,0
8
6
90
8
38,0
5,0
4,5
12
2,0
5,0
326413
6958D-25-04
2,6
8,2
17
25,5
12
9
80
11
53,5
7,0
7,0
20
3,0
7,5
BestellNr.
326322
327551
6958D-20-04
6958D-32-04
2,1
[g]
5,2
5,3
Gewicht
14
13,4
20
21,0
10
30,0
15
7
11
80
10
80
13
44,5
64,0
4,5
7,0
8,0
7,5
16
26
2,5
4,0
7,5
8,0
31
60
94
178
Hinweis:
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Nr. 6958DR
Spannhebel-Rohling
Vergütungsstahl,
für Hebelspanner Nr. 6958DU und Nr. 6958DT.
Artikel-Nr.
B
C
ØD
ØE
K
L
N
N1
P
R1
326256
6958DR-16
12
32
8
6
8
50
20,0
5,0
12
5,0
42
326439
6958DR-25
17
50
12
9
11
75
31,5
7,5
20
7,5
140
BestellNr.
326348
327577
Gewicht
[g]
6958DR-20
6958DR-32
14
20
40
10
58
15
7
10
11
13
Hinweis:
61
88
23,5
36,0
7,5
8,0
16
26
7,5
8,0
86
258
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Formel zum Ermitteln der Spannkraft F1:
Spannkraft = F1 [kN], Kolbenkraft = F5 [kN], Krafthebel = B [mm], Lasthebel = C [mm]
F1 = F5 x B / C
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 115
Hebelspanner
Nr. 6959C
Hebelspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft F1
bei 100 bar*
[kN]
Spannkraft F1
bei 250 bar*
[kN]
Kolbenkraft F5
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft F5 bei
250 bar
[kN]
Vol. Sp
Vol. Lo
[cm³]
325563
6959C-12
0,7
1,7
1,1
2,8
1,7
324905
6959C-20
1,9
4,9
3,1
7,8
6,0
BestellNr.
325019
324657
325589
6959C-16
1,2
6959C-25
3,1
3,2
6959C-32
2,0
8,0
5,2
5,0
4,9
12,9
3,2
12,2
8,0
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
[Nm]
[g]
0,9
1,1
0,6
2,4
188
2,6
3,1
1,4
10,0
3,5
43,0
1,4
10,3
20,1
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
2,0
3,7
21,7
0,9
4,9
9,5
Gewicht
3,6
1,8
8,0
Md
21,0
350
590
1155
2125
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraft bei Verwendung des Spannhebels, Standard
Ausführung:
Hydraulikzylinder als Einsteckpatrone. Kopfbefestigung mit vier Zylinderschrauben (Festigkeit min. 10.9). Alle Einzelteile aus Vergütungsstahl, vergütet und brüniert.
Kolbenstange und Gelenkbolzen aus Vergütungsstahl, vergütet und nitriert. Zusätzlicher Bronzeabstreifer zum Schutz der Kolbenstange.
Lieferumfang mit Gelenkbolzen und Zuglaschen, aber ohne Spannhebel.
Anwendung:
Der doppelt wirkende Hebelspanner eignet sich sehr gut zum Spannen in Spanntaschen.
Merkmal:
Kleine Abmessungen. Geringer Abstand bei Reihenanordnung. Leichtes Wechseln der Spannhebel bei montiertem Hebelspanner. Die Spannhebel-Mittelachse und der
Druckpunkt am Werkstück liegen bei (Z) immer auf einer Ebene. Dadurch ist keine Relativbewegung am Werkstück möglich. Ölzufuhr über quer gebohrte Kanäle in der
Vorrichtung. Die Einbaupatrone ist abgestuft. Die radialen O-Ringe können dadurch nicht beim Einbauen oder Ausbauen an den Querkanälen beschädigt werden.
Hinweis:
Bei den Spannhebeln liegt das Verhältnis B zu C bei 1 zu 1,5.
Bei der Ausarbeitung des Rohlinghebels sind Abweichungen, die zu einer höheren Spannkraft F1 führen, nur in Ausnahmefällen erlaubt.
Maßtabelle:
BestellNr.
325563
325019
324905
324657
325589
Artikel-Nr.
6959C-12
6959C-16
6959C-20
6959C-25
6959C-32
A
60,0°
61,0°
60,8°
54,3°
53,9°
A1
3,0
5,6
5,5
1,0
4,2
B
13,5
16,5
19,5
24,0
30,0
C
22
26
31
37
45
E
21,0
26,5
30,5
37,5
47,5
H
10,0
12,0
14,5
16,0
16,0
H1
58,9
75,2
84,8
106,4
131,0
H2
33
43
47
61
75
H3
41,5
55,0
60,0
76,0
92,0
H4
34,0
41,5
50,0
52,5
62,5
H5
5,5
7,5
9,0
11,5
11,5
H6
18
24
26
34
44
H7
3,5
4,0
7,0
5,0
13,0
H8
11,5
12,0
16,5
17,0
17,3
K
16
20
27
34
42
L
37,5
45,0
51,5
65,0
82,0
M
15,0
16,0
21,0
30,5
38,5
N
6,0
9,5
9,5
7,0
9,0
P
R
10
12
15
20
24
12,0
14,0
16,0
20,5
25,5
S
42
48
56
72
87
S1
28
32
38
46
56
V
18
22
28
34
40
W
29
32
42
54
65
Z
4
4
5
5
5
Technische Änderungen vorbehalten.
116 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hebelspanner
Einbaumaße
Einbaumaße:
BestellNr.
325563
325019
324905
324657
325589
Artikel-Nr.
6959C-12
6959C-16
6959C-20
6959C-25
6959C-32
ØD H7
20
25
30
38
47
ØF H7
17
23
28
35
45
GxT
M4x12
M5x10
M6x13
M8x16
M10x22
H9
25
25
36
38
46,5
H10
34,0
41,5
50,0
52,5
62,5
H11
10
10
14
14
15
H12
14
14
20
20
21
J
2,5
2,5
3,3
2,5
2,5
M
15,0
16,0
21,0
30,5
38,5
R
12,0
14,0
16,0
20,5
25,5
V
18
22
28
34
40
W
29
32
42
54
65
ØX
4
4
4
4
4
X1
11,0-12
11,5-12
15,0-18
13,0-18
13,0-19
ØY
6
6
6
6
6
Y1
28-31
27-38
38-47
39-49
48-59
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 117
Zubehör für Hebelspanner
Nr. 6959C-xx-30
Spannhebel, Standard
für Hebelspanner Nr. 6959C
Artikel-Nr.
Spannkraft F1
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft F1
bei 250 bar
[kN]
B
C
ØD
ØE
G
H
K
L
N
O
P
R
SW1
SW2
325522
6959C-12-30
0,67
1,7
13,5
22
7
5
50°
4,5
8,5
45,5
20,8
M4
10
5,0
7
2,0
35
325233
6959C-20-30
1,9
4,9
19,5
31
10
8
50°
8,0
13,0
65,0
32,4
M6
15
7,5
10
3,0
106
45
17
2x8
17
5,0
395
BestellNr.
325225
325464
325274
6959C-16-30
1,2
6959C-25-30
3,1
3,1
6959C-32-30
[g]
16,5
7,9
5,2
24,0
12,9
Gewicht
30,0
26
37
9
13
7
10
13
50°
45°
45°
7,0
12,0
10,0
15,0
12,0
17,0
55,5
80,0
100,0
26,7
37,0
50,0
M5
M8
M10
12
20
24
6,0
6,0
8
2,5
13
4,0
70
222
Ausführung:
Vergütungsstahl, vergütet und brüniert. Lieferung mit Druckschraube.
Hinweis:
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Nr. 6959CR-xx-04
Spannhebel-Rohling
für Hebelspanner Nr. 6959C
BestellNr.
325548
325035
324996
325506
325258
Artikel-Nr.
B
C
ØD
ØE
G
K
L
N
P
Gewicht
6959CR-12-04
13,5
34,0
7
5
50°
8,5
53,0
30,5
10
41
[g]
6959CR-16-04
16,5
6959CR-20-04
19,5
6959CR-25-04
24,0
6959C-32-04
30,0
42,5
50,0
63,5
76,0
9
10
13
17
7
8
10
13
50°
50°
45°
45°
12,0
13,0
15,0
17,0
66,0
77,5
98,0
120,0
37,2
45,0
57,0
70,0
12
15
20
24
85
134
272
464
Ausführung:
Vergütungsstahl, vergütet und brüniert.
Hinweis:
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Formel zum Ermitteln der Spannkraft F1:
Spannkraft = F1 [kN], Kolbenkraft = F5 [kN], Krafthebel = B [mm], Lasthebel = C [mm]
F1 = F5 x B / C
Technische Änderungen vorbehalten.
118 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Hebelspanner
Nr. 6959C-xx-15-01
Aufbaublock
mit O-Ring und Gewinde-Anschluss
Artikel-Nr.
Schrauben je Größe
A
B
C
ØD
E
F
G
H
K
L
M
N
O
P
R
S
T
ØU
325290
6959C-12-15-01
2x M4x70, 2x M4x65
39,1
50,0
6,0
4,5
27
21,0
G1/8
29
4
50
25
11,5
18
12,0
2,5
1,0
23,0
6
6
505
324640
6959C-20-15-01
2x M6x85, 2x M6x80
53,0
68,5
9,5
7,0
37
30,5
G1/4
42
5
60
30
13,0
28
20,0
5,0
0,0
32,0
6
6
1100
6
3050
BestellNr.
324632
325480
325316
ØW Gewicht
[g]
6959C-16-15-01
6959C-25-15-01
6959C-32-15-01
2x M5x75, 2x M5x70
2x M8x95, 2x M8x90
2x M10x105, 2x M10x110
44,9
69,0
87,0
60,0
78,0
92,5
9,5
7,0
9,0
5,5
8,5
10,5
30
51
64
25,5
37,5
47,5
G1/4
G1/4
G1/4
32
54
65
5
5
5
54
65
75
30
31
38
11,0
15,0
17,5
22
34
40
15,5
27,0
32,5
3,0
8,0
-
1,0
5,0
-
26,5
41,0
52,0
6
6
6
6
6
750
1685
Ausführung:
Stahl, brüniert.
Lieferumfang mit O-Ring Ø9x2, Verschlussschrauben und Befestigungsschrauben.
Anwendung:
Der Aufbaublock kann als Adapter über den Steuerkanälen in der Vorrichtung angeflanscht werden. Er kann ebenfalls auf der Vorrichtung angeordnet werden und wird dort eingesetzt, wo die
Steuerölversorgung zum Hebelspanner über außenliegende Leitungen erfolgen muss.
Hinweis:
Die Flanschfläche auf der Vorrichtung muss bei der Verwendung vom O-Ring-Anschluss eben und
im Bereich der O-Ring-Dichtfläche eine Oberflächengüte von Rz 6,3 haben. Bei Verwendung der
Gewindeanschlüsse muss die Flanschfläche auf der Vorrichtung eben sein.
Andere Längen sind auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 119
Hebelspanner
Nr. 6959KL
Hebelspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 100 bar *
[kN]
Spannkraft
bei 350 bar*
[kN]
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[cm³]
321695
6959KL-160
1,5
5,4
2,0
7,0
17,0
7,4
321711
6959KL-250
3,8
13,2
4,9
17,2
26,5
13,0
9,7
33,8
43,0
54,0
BestellNr.
322057
322032
322040
6959KL-200
2,4
6959KL-320
8,4
6,2
6959KL-400
21,6
3,1
11,0
8,0
28,1
12,6
23,0
34,0
44,0
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraft bei Verwendung des Spannhebels, Standard
7,2
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
1,5
2,0
0,9
6,3
4,9
2,4
3,2
27,3
3,1
10,7
8,0
27,6
12,6
Md
[Nm]
Kolbenstangen-Ø
[mm]
8,3
12
16
35,0
18
25
1,4
14,0
3,1
69,0
6,4
15
25
120,0
28
Kol- Gewicht
ben-Ø
[mm]
[g]
755
20
1876
32
5320
2390
40
8820
Ausführung:
Zylindergehäuse aus Vergütungsstahl, vergütet. Kolben und Bolzen aus Vergütungsstahl, vergütet, geschliffen und nitriert. Alle Teile chemisch vernickelt.
Lieferumfang mit Gelenkbolzen und Zuglaschen, aber ohne Spannhebel.
Anwendung:
Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für Spannen in
Spanntaschen.
Merkmal:
Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche Gewindeanschlüsse und über planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung möglich. Hebelmechanismus
im Bereich von 180 º um jeweils 90º umsetzbar. Sonderausführungen möglich.
Hinweis:
Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s. Mit Näherungsschalter und elektrischer Druckpunktüberwachung auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
321695
6959KL-160
43,0
321711
6959KL-250
63,5
BestellNr.
322057
322032
322040
6959KL-200
6959KL-320
56,5
82,0
A1
B
C
D
E
F
G
G2
H
H1
H2
26,3 16,0 21,0 6,0 26,0 14,5 G1/8
M5
20
86,0
52
40,3 24,0 31,5 8,0 40,0 18,5 G1/4
M8
27 129,3
75
33,0 21,0 27,5 6,0 35,0 13,5 G1/4
M6
26 120,5
72
H3
H4 H5 H6
72
49
24
110
65
37
103
51,0 32,0 42,0 8,0 52,0 24,0 G1/4 M10 35 167,5 103 145
6959KL-400 101,0 61,5 39,5 51,5 8,0 65,5 28,5 G1/4 M12 35 193,0 113 169
60
83
96
34
47
50
I
ØK
L
M
N
O
P
R
S
W
15
11,0
30
51,5
18
4,5
15
9
36
45
68,6°
27
14,0
42
74,0
30
7,0
24 14
60
74
73,7°
25
27
27
14,0
15,0
17,5
38
52
63
70,0
27
8,0
20 14
100,0 39 11,0 30 14
54
78
70
74,4°
100 70,5°
125,0 50 12,5 35 18 100 125 72,2°
Technische Änderungen vorbehalten.
120 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Hebelspanner
Einbaumaße
BestellNr.
321695
(im Lieferumfang enthalten)
322032
6959KL-320
321646
Sensorbaugruppe für Nr. 6959KL
für Hebelspanner Nr. 6959KL
6959KL-250
6959KL-400
ØT
U
V
ØW
M5 x 11
36
M8 x 16
60
M6 x 18
M10x16
M12x18
3,0
X
8,5
17,5
30,5
0,5 x 45°
16,0
23,5
42,5
0,5 x 45°
54
5,0
15,0
78
5,0
16,0
100
5,0
5,6
18,0
21,5
30,0
38,0
38,5
52,5
63,5
für Hebelspanner
5 x 1,5 - PU 93 Shore A
6959KL-160
ØY x Tiefe
8 x 0,1
0,5 x 45°
13 x 0,1
0,5 x 45°
13 x 0,1
0,5 x 45°
13 x 0,1
13 x 0,1
Gewicht
[g]
9 x 2,0 - PU 93 Shore A
BestellNr.
320622
320630
Bestell-Nr. 320622
R ±0,2
O-Ring
BestellNr.
409508
Nr. 6959-**-10
6959KL-160
6959KL-200
322040
G3 x Tefe
max.
322057
321711
O-Ring
Artikel-Nr.
6959KL-200, -250, -320, -400
1
1
Artikel-Nr.
für Hebelspanner
Gewicht
6959-01-10
6959KL-160
250
[g]
6959-05-10
6959KL-200, -250, -320, -400
250
Bestell-Nr. 320630
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 121
Zubehör für Hebelspanner
Nr. 6959KL-xx-30
Spannhebel, Standard
Artikel-Nr.
Spannkraft F1
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft F1
bei 350 bar
[kN]
B
C
ØD
ØE
H
H1
H2
H3
H4
H5
K
L
P
SW1
SW2
325241
6959KL-16-30
1,5
5,4
16,0
21,0
10
8
21
15
2
8
3
5
21
50
15
11
11
325282
6959KL-25-30
3,8
13,2
24,0
31,5
16
12
35
27
6
17
3
8
35
76
24
11
13
9,7
33,8
BestellNr.
325266
325308
325324
6959KL-20-30
2,4
6959KL-32-30
8,4
6,2
6959KL-40-30
21,6
Gewicht
[g]
21,0
32,0
39,5
27,5
42,0
51,5
14
10
20
16
26
20
31
42
52
25
27
27
6
15
6
19
10
3
3
27
3
5
15
25
31
35
35
68
95
117
20
30
35
11
11
11
65
11
203
13
522
17
286
867
Nr. 6959KR-xx-04
Spannhebel-Rohling
für Hebelspanner Nr. 6959KL
BestellNr.
400267
401299
400283
400309
400325
Artikel-Nr.
B
C
ØD
ØE
H
H2
H3
H4
L
P
Gewicht
6959KR-16-04
16,0
34
10
8
21
2
8
3
57,0
15
104
[g]
6959KR-20-04
6959KR-25-04
6959KR-32-04
6959KR-40-04
21,0
24,0
32,0
39,5
42
48
64
79
14
16
20
26
10
12
16
20
31
35
42
52
6
6
6
10
15
17
19
27
3
3
3
3
74,5
84,5
109,0
134,5
20
24
30
35
261
399
778
1372
Ausführung:
Vergütungsstahl, vergütet und brüniert.
Hinweis:
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Formel zum Ermitteln der Spannkraft F1:
Spannkraft = F1 [kN], Kolbenkraft = F5 [kN], Krafthebel = B [mm], Lasthebel = C [mm]
F1 = F5 x B / C
Technische Änderungen vorbehalten.
122 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hebelspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 123
Druckspeicherschalteinheit
Technische Änderungen vorbehalten.
124 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Kniehebelspanner
für den universellen
Einsatz
> Betriebsdruck 250 bar
> gehärtete und verchromte Kolbenstange
> vergütete Lagerbolzen
> PTFE-Lagerbuchsen
> sicheres Spannen bzw. Halten, da Spanner
über Totpunkt fährt
> Ölzufuhr über Gewinde
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Typ
Spannhöhe
[mm]
Spannkraft
[kN]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6960C
57 - 86
6 - 22,7
3
doppelt wirkend
Produktbeispiel:
Nr. 6960C
> Spannkraft: 6 - 22,7 kN
> Anschlussart: Gewindeanschluss
> auf Anfrage lieferbar
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 125
Kniehebelspanner, hydraulisch
Nr. 6960C
Kniehebelspanner, hydraulisch
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar.
BestellNr.
66647
66654
66662
Artikel-Nr.
Spannkraft*
F1=F3
[kN]
Spannkraft*
F2=F4
[kN]
Spannkraft*
F5
[kN]
p max.
pD max. **
Zylinder Hub
[bar]
[bar]
6960C-4
6
9
3
100
250
6960C-6
12
6960C-8
18
18
5
27
100
8
250
100
Kolbenringfläche A2
[cm²]
Ölvolumen
vor
[cm²]
Ölvolumen
zurück
[cm²]
Gewicht
[mm]
Kolbenfläche A1
[cm²]
80
3,14
2,0
25
15
5400
90
250
4,90
120
2,9
8,00
44
4,9
[g]
26
96
9600
59
18900
* bei p max. bzw. pD max.
** pD = Druck bei Differentialschaltung
Ausführung:
Vergütungsstahl brüniert, mit anschlussfertig montiertem Hydraulikzylinder für Anschluss an Normalschaltung (s. Schaltplan, Bild 1) oder Differentialschaltung (s.
Schaltplan, Bild 2).
Anwendung:
Der Spanner eignet sich besonders zum Einbau in Transfer- und Sondermaschinen. Am massiven Haltearm können beliebige Druckstücke angebaut werden. Bei der
Differentialschaltung wird die Differenzfläche A2 des Zylinders direkt an P des Druckerzeugers angeschlossen (Schaltplan, Bild unten), während die volle Kolbenfläche
über ein 3/2-Wegesitzventil angeschlossen wird.
Merkmal:
Der Spanner, in Maschinenqualität, ist wartungsfrei durch vergütete und geschliffene Achsen, die in Teflonlagern laufen. Durch den angebauten Hydraulikzylinder ist die
mögliche Spannkraft gleich wie die zulässige Haltekraft. Der große Öffnungswinkel erlaubt die unbehinderte Werkstückhandhabung.
Hinweis:
Bitte unbedingt die max. Druckwerte aus obiger Tabelle beachten.
Maßtabelle:
BestellNr.
66647
66654
66662
Artikel-Nr.
6960C-4
6960C-6
6960C-8
Kolben-Ø
[mm]
20
25
32
Kolbenstangen-Ø
[mm]
12
16
20
A
15
20
30
B
122
147
196
C
52
55
80
Schaltplan Bild 1:
ØD
11
11
13
E
54
60
95
F
20
21
22
G
70
83
111
H
57
61
86
K
10,0
11,0
12,5
L
77,0
85,0
112,5
M
90
105
136
N
109
129
176
ØO
6,2
8,2
13,2
P
65
81
94
R
G1/4
G1/4
G1/4
S
38
41
46
T
30
40
60
U
8
12
18
V
27
26
40
W
308,0
353,0
423,5
X
415,0
466,5
576,0
Y
47,0
52,5
69,5
Z
197
216
309
Bild 2:
Technische Änderungen vorbehalten.
126 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederzugspannelemente
für 3- bzw. 5-SeitenBearbeitung
> Spannkraft bis 50 kN
> Betriebsdruck bis 400 bar
> seitliches Spannen
> Spannen in Bohrungen
> Ölzufuhr durch Ölkanäle im Vorrichtungskörper
oder über Gewindeanschluss
> Spann- und Niederzugweg unabhängig
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Typ
Spannkraft
[kN]
Spannhub
[mm]
Spreizhub
[mm]
Anzahl
Baugrößen
Ölanschluss
Betriebsart
6970
4,0 - 26,0
-
1,4 - 1,7
17
Gewinde/O-Ring
einfach wirkend
6970-x x-50
3,5 - 11,5
-
1,4
8
Gewinde/O-Ring
einfach wirkend
6970D
5,0
-
1,5
14
O-Ring
doppelt wirkend
6970D
9,5
-
1,5
14
O-Ring
doppelt wirkend
6972F
4,5 - 50,0
5 - 12
-
4
Gewinde/O-Ring
einfach wirkend
6972D
12,0 - 32,0
8 - 12
-
3
Gewinde/O-Ring
doppelt wirkend
6973
8,9
5
-
2
Gewinde/O-Ring
einfach wirkend
Produktbeispiele:
Nr. 6970
Nr. 6972F
Nr. 6973
> Spannkraft: 4 - 26 kN
> Spannen in Bohrungen für
5-Seiten-Bearbeitung
> Grundkörper nitriert
> Spannkraft: 4,5 - 50 kN
> Seitliches Spannen für
3-Seiten-Bearbeitung
> Spannkraft: 8,9 kN
> Seitliches Spannen für
3-Seiten-Bearbeitung
>Grundkörper nitriert
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 127
Niederzugspannelemente
Anwendung:
Diese hydraulischen Niederzugspannelemente werden bevorzugt bei Werkstücken mit komplexer Außenkontur eingesetzt, die in einer Aufspannung bearbeitet werden sollen. Nach Eingrif f der Spannsegmente in einseitig angebrachten Spannbohrungen mit geringer Tiefe, ist eine sichere
5-Seiten-Bearbeitung problemlos möglich. Werkstücke können automatisch durch Handling-Geräte aufgelegt, bzw. entnommen werden.
Ausführung Nr. 6970:
Grundkörper, Spannhülse und Zugbolzen sind aus Vergütungsstahl,
ni tri e r t.
Mit
V i e r te ili g e
S p a n n hül s e ns e g m e nte
Befestigungsschrauben,
Teller feder
für
sind
ve r za h nt.
Niederzug
und
Rückholfeder. Druckölzufuhr über Rohrgewinde-Anschluss oder
wahlweise über beiliegende O-Ring-Abdichtung. Der Grundkörper
besitzt eine Zentrierbohrung für die Positionierung.
Ausführung Nr. 6970D:
Der Betätigungskolben ist doppelt wirkend. Grundkörper und
Auflage sind aus Einsatzstahl, Spannsegmente und Zugbolzen
sind
aus
Vergütungsstahl.
Alle
Bauteile
sind
plasmanitrier t
und besit zen somit eine sehr gute Verschleißfestigkeit und
Korrosionsbeständigkeit. Zweiteilige Spannsegmente sind außen
verzahnt. Mit Befestigungsschrauben (8.8) und Teller federn für
Niederzug. Hydrauliköl-Zufuhr über beiliegende O-Ring-Abdichtung.
An der Unterseite ist eine Zentrierbohrung zur Aufnahme des
beigelegten Zentrierbolzens für die Positionierung vorhanden.
Merkmale:
Die Spannsegmente werden parallel gespreizt, so dass sie in jeder Stellung des
Zugbolzens auf der ganzen Fläche anliegen. Das ermöglicht eine hohe Spannkraf t
und gewährleistet einen sehr geringen Verschleiß. Elastische Ringe halten die
Spannsegmente zusammen und dichten diese gegen das Eindringen von Spänen
wirkungsvoll ab. Je nach Werkstof f, wird die Außenverzahnung mehr oder weniger
in die Spannbohrung gepresst und so der er forderliche Formschluss erzeugt.
Durch die eingebauten Teller federn wird beim Spannen ein Niederzug von ca.
0,2 mm erzielt. Bei Nr. 6970D öf fnet diese Niederzugbewegung den Durchgang
einer Druckluf tbohrung, die mit ca. 2 bar beaufschlagt wird und bewirkt somit
einen Druckabfall von ca. 1 bar, der als Spannkontrolle ausgewertet werden kann
(einstellbarer Druckschalter). Es handelt sich also nicht um eine Auflagekontrolle.
Da die Niederzugbewegung nur bei sicherem Eingreifen der Verzahnung in die
Spannbohrung erfolgt, sind Fehlmeldungen nahezu ausgeschlossen.
Der Zugbolzen hat eine Schwertform zur verspannungsfreien Vorzentrierung der
Werkstücke. Die komplet te Spannsegmente-Zugbolzeneinheit lässt sich, nach
Lösen eines seitlich zugänglichen Gewindestif tes so verdrehen, dass ein optimaler
Kraf tfluss in Richtung Werkstückmitte eingestellt und wieder verriegelt werden kann,
oder so einstellen, dass eine Überbelastung der Spannbohrungen bei geringem
Randabstand vermieden wird (Spreizkraf t). Das Niederzugspannelement ist zugleich
Auflagefläche für das Werkstück. Die kleine Austrittsöf fnung mit kleinem Luf tspalt
für die Spannsegmente bietet eine optimale Ausnutzung der Auflagefläche. Die
Werkstück-Auflagefläche ist mit feinkörnigem Har tmetall plasmabeschichtet,
dadurch erhöht sich die nutzbare Verschiebekraf t erheblich (μ= 0,2). Durch die
außermit tige Anordnung der schlanken und erhöhten Werkstückauflagen sind
die Spannelemente besonders geeignet zum Spannen von Werkstücken mit
umlaufendem Auflagerand, wie z.B. Druckguß-Getriebegehäuse, -Motorgehäuse
-Ölwannen und ähnliche Werkstücke. An der Unterseite der eingeschraubten
Werkstückauflage befindet sich eine leicht zugängliche Abstimmscheibe, die es
erlaubt, durch Abschleifen, die Auflagehöhe den Spannvorrichtungstoleranzen
anzugleichen. Zugbolzen und Spannsegmente können, als Verschleißteile, sehr
einfach ausgetauscht werden, ohne dass das Spannelement zerlegt werden muss..
Wichtige Hinweise:
> Die Seitenkraf t beim Auflegen des Werkstückes darf den Tabellenwert „Seitenkraf t“
nicht überschreiten.
> die Radialkraf t ist zu beachten.
> beim Spannen von gehärteten Werkstücken oder aus GG / GGG bitte Rücksprache.
Technische Änderungen vorbehalten.
128 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederzugspannelemente
Getriebedeckel-Spannvorrichtungen jeweils ohne und mit Werkstück, bestückt mit hydraulischen Niederzugspannern Nr. 6970 in den
Spannelemente-Versionen „zentrisch“ und „außermittig“.
Werkstück-Spannvorrichtung, bestückt mit hydraulischen Niederzugspannern, links vorne mit der Ausführung „zentrisch“ sowie mit der
„außermittigen Ausführung“ rechts.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 129
Niederzugspannelemente
Nr. 6970-**
BestellNr.
Hydraulisches Niederzugspannelement,
zentrisch
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 30 bar.
Seitenausgleich pro Spanner ± 0,25 mm.
Artikel-Nr.
Spannkraft
vertikal
[kN]
K
Verschiebekraft
horizontal
[kN]
Radialkraft
Spannhülse
[kN]
Gewicht
[mm]
Spannranddicke min.
[mm]
8,8-9,7
6
1,2
12
2600
8
3,0
30
2600
63651
6970-09
4
60301
6970-11
10
10,8-11,9
6970-13
10
13,0-13,9
60293
60319
63677
60418
60434
60525
60426
63693
60616
60715
60723
63719
60731
60376
60384
6970-10
6970-12
6970-14
6970-15
6970-16
6970-17
6970-18
6970-19
6970-20
6970-21
6970-22
6970-23
6970-24
6970-25
4
9,8-10,7
10
6
12,0-12,9
10
8
26
16,0-16,9
26
17,0-17,9
26
18,0-18,9
26
19,0-19,9
26
20,0-20,9
26
21,0-21,9
26
22,0-22,9
26
23,0-23,9
26
24,0-24,9
26
25,0-25,9
2900
77
7,7
9
2900
77
7,7
9
2900
77
7,7
9
2800
77
7,7
9
2800
77
7,7
9
2800
77
7,7
9
2800
77
7,7
9
2800
77
7,7
9
2600
77
7,7
9
2600
30
7,7
9
2600
30
3,0
9
2600
30
3,0
8
15,0-15,9
12
3,0
8
14,0-14,9
26
1,2
2900
77
7,7
[g]
2900
77
2900
Hinweis:
Bei einfach wirkenden Spannelementen besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die
Spannelemente müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeit geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte deshalb durch entsprechende Anordnung oder durch
Abdeckung geschützt werden.
Auf Anfrage:
Weitere Größen ab Bohrungsdurchmesser 7 mm sowie hydraulische Spannelemente ohne
Niederzug mit glatter Werkstückauflage sind lieferbar.
Spannbohrung im Werkstück
Maßtabelle:
BestellNr.
63651
60293
60301
60319
63677
60418
60434
60525
60426
63693
60616
60715
60723
63719
60731
60376
60384
Artikel-Nr.
Spreizhub
[mm]
6970-09
6970-10
6970-11
6970-12
6970-13
6970-14
6970-15
6970-16
6970-17
6970-18
6970-19
6970-20
6970-21
6970-22
6970-23
6970-24
6970-25
1,4
1,4
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
1,7
Kolben-Ø
[mm]
28
28
32
32
32
32
40
40
40
40
40
40
40
40
40
40
40
Vol.
[cm³]
0,5
0,5
1,6
1,6
1,6
1,6
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
3,8
Seitenkraft
ungespannt
[N]
50
50
150
150
150
150
200
200
200
200
200
300
300
300
300
300
300
A
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
53
B ±0,01
75
C
9,5
75
9,5
75
14
75
75
75
75
75
75
75
75
75
75
75
75
75
75
14
14
14
16
16
16
16
16
16
16
16
16
16
16
D
8,5
9,5
10,5
11,5
12,5
13,5
14,5
15,5
16,5
17,5
18,5
19,5
20,5
21,5
22,5
23,5
24,5
E
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
62
62
62
F
9
9
9
9
9
9
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
13
G
80
80
80
80
80
80
90
90
90
90
90
90
90
90
90
90
90
H
98
98
98
98
98
98
115
115
115
115
115
115
115
115
115
115
115
L
10
10
15
15
15
15
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
17
M
31
31
31
31
31
31
35
35
35
35
35
35
35
35
35
35
35
N
13
13
13
13
13
13
15
15
15
15
15
15
15
15
15
15
15
P
15
15
19
19
19
19
24
24
24
24
24
28
28
28
32
32
32
S
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
X ±0,5
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
62
Y
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
124
Technische Änderungen vorbehalten.
130 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederzugspannelemente
Nr. 6970-**-**
Hydraulisches Niederzugspannelement,
außermittig
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 150 bar,
min. Betriebsdruck 30 bar.
Seitenausgleich pro Spanner ± 0,25 mm.
BestellNr.
63669
Artikel-Nr.
Spannkraft
vertikal
[kN]
6970-07-50
Gewicht
[mm]
Spannranddicke min.
[mm]
3,5
6,8-7,7
6
2600
5,3
8,8-9,7
7
2600
60798
6970-08-50
3,5
60814
6970-10-50
5,3
63685
63701
6970-09-50
6970-11-50
60830
6970-12-50
60822
6970-14-50
63727
K
7,8-8,7
6970-13-50
6
9,8-10,7
7
8,5
11,8-12,7
8
11,5
13,8-14,7
8,5
10,8-11,7
11,5
[g]
2600
2800
8
12,8-13,7
2800
2800
9
2900
9
2900
Auf Anfrage:
Weitere Größen ab Bohrungsdurchmesser 7 mm sowie hydraulische Spannelemente ohne
Niederzug und mit glatter Werkstückauflage sind lieferbar.
Bohrbild Vorrichtung
Spannbohrung im Werkstück
Maßtabelle:
BestellNr.
63669
60798
63685
60814
63701
60830
63727
60822
Artikel-Nr.
Verschiebekraft
horizontal
[kN]
Radialkraft Spannhülse
Spreizhub
[kN]
[mm]
Kolben-Ø
[mm]
6970-07-50
1,0
10
1,4
18
6970-08-50
6970-09-50
6970-10-50
6970-11-50
6970-12-50
6970-13-50
6970-14-50
1,0
1,5
1,5
2,5
2,5
3,5
3,5
10
15
15
25
25
35
35
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
1,4
18
22
22
28
28
32
32
Vol.
[cm³]
1,0
1,0
1,5
1,5
2,5
2,5
3,2
3,2
Seitenkraft
ungespannt
[N]
50
50
80
80
120
120
150
150
A
59
59
59
59
59
59
59
59
B ±0,01
75
75
75
C
9,5
9,5
9,5
75
9,5
75
12
75
75
75
12
12
12
D
6,6
7,5
8,5
9,5
10,5
11,5
12,5
13,5
E
24
24
24
24
24
24
24
24
F
9
9
9
9
9
9
9
9
H
80
80
80
80
80
80
80
80
L
10
10
10
10
13
13
13
13
P
15
15
15
15
19
19
19
19
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 131
Niederzugspannelemente
Nr. 6970D
Artikel-Nr.
BestellNr.
Hydraulisches Niederzugspannelement,
außermittig
323410
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Seitenausgleich pro Spanner ± 0,25 mm.
Spannkraft
vertikal
[kN]
6970D-06-60
6970D-07-60
324384
6970D-065-60
324400
6970D-075-60
324392
6970D-085-60
323485
6970D-10-60
323436
5,0
5,9 - 6,3
7
1000
5,0
6,9 - 7,3
7
1000
6,4 - 6,8
5,0
7,4 - 7,8
5,0
8,4 - 8,8
5,0
9,9 - 10,8
5,0
6970D-09-60
323469
Gewicht
[mm]
Spannranddicke
bei Al-Leg. min.
[mm]
5,0
6970D-08-60
323444
ØK
7
5,0
1000
7
7,9 - 8,3
1000
8
1000
8
8,9 - 9,8
[g]
1000
8
1000
8
1000
Hinweis:
Der Zentrierbolzen liegt lose bei!
Auf Anfrage:
Weitere Größen, Sonderausführungen ohne Niederzug und als Stützelemente lieferbar.
Spannbohrung im Werkstück
Bohrbild Vorrichtung
Maßtabelle:
BestellNr.
323410
Artikel-Nr.
Verschiebekraft
horizontal
[kN]
Radialkraft Spannhülse
Spreizhub
[kN]
[mm]
Spannkolbendurchmesser
[mm]
6970D-06-60
1,5
14
1,5
16
324384
6970D-065-60
324400
6970D-075-60
324392
6970D-085-60
323485
6970D-10-60
323436
323444
323469
6970D-07-60
6970D-08-60
6970D-09-60
1,5
1,5
1,5
1,6
1,6
1,6
1,8
14
14
14
14
14
14
14
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
16
16
16
16
16
16
16
Vol.
[cm³]
0,9
0,9
0,9
0,9
0,9
0,9
0,9
0,9
Seitenkraft
ungespannt
[N]
30
30
40
40
50
50
80
80
C
8,5
8,5
8,5
8,5
8,5
9,5
9,5
9,5
ØD
5,6
6,1
6,6
7,1
7,6
8,1
8,6
9,6
L
9
9
9
9
9
10
10
10
Technische Änderungen vorbehalten.
132 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederzugspannelemente
Nr. 6970D
Hydraulisches Niederzugspannelement,
außermittig
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Seitenausgleich pro Spanner ± 0,25 mm.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Spannkraft
vertikal
[kN]
ØK
Gewicht
[mm]
Spannranddicke
bei Al-Leg. min.
[mm]
[g]
323501
6970D-11-60
9,5
10,9 - 11,8
9
2000
323543
6970D-13-60
9,5
12,9 - 13,8
9
2000
6970D-12-60
323527
6970D-14-60
323568
Hinweis:
11,9 - 12,8
9,5
6970D-15-60
323584
323600
9,5
9,5
6970D-16-60
9
13,9 - 14,8
10
15,9 - 16,8
10
14,9 - 15,8
9,5
2000
2100
10
2100
2100
Der Zentrierbolzen liegt lose bei!
Auf Anfrage:
Weitere Größen, Sonderausführungen ohne Niederzug und als Stützelemente lieferbar.
Spannbohrung im Werkstück
Bohrbild Vorrichtung
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
Verschiebekraft
horizontal
[kN]
Radialkraft Spannhülse
Spreizhub
[kN]
323501
6970D-11-60
2,8
27
323543
6970D-13-60
3,0
27
BestellNr.
323527
323568
323584
323600
6970D-12-60
6970D-14-60
6970D-15-60
6970D-16-60
2,8
3,0
3,5
3,5
27
27
27
27
[mm]
Spannkolbendurchmesser
[mm]
1,5
22
1,5
22
1,5
1,5
1,5
1,5
22
22
22
22
Vol.
C
ØD
L
[cm³]
Seitenkraft
ungespannt
[N]
1,7
100
10,5
10,6
11
1,7
130
10,5
12,6
11
1,7
1,7
1,7
1,7
110
160
200
250
10,5
10,5
10,5
10,5
11,6
13,6
14,6
15,6
11
11
11
11
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 133
Niederzugspannelemente
Technische Änderungen vorbehalten.
134 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederzugspannelemente
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 135
Niederzugspanner
Nr. 6972F
BestellNr.
Niederzugspanner, hydraulisch
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 40 bar.
Artikel-Nr.
66951
6972F-05
66977
6972F-32
66969
66985
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Kolben-Ø
[mm]
Vol.
Md max.
[cm³]
[Nm]
4,5
5
12
0,57
21
32,0
10
32
8
180
6972F-20
20,0
6972F-50
50,0
Ausführung:
8
25
12
4
40
15
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[g]
60
670
72
160
2500
350
340
8800
210
4700
Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Spannbacken
auswechselbar. Normalausführung mit geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 2
Befestigungsschrauben nach ISO, eingebaute Rückholfeder. Ölzufuhr über O-Ring- oder
Gewindeanschluss. Alle Ölkanäle sind verschlossen.
Anwendung:
Der Niederzugspanner wird überall dort eingesetzt, wo nur seitlich gespannt werden kann und das
Werkstück dennoch fest auf dem Vorrichtungskörper gehalten werden muss. Die Hydraulik ermöglicht
hohe Anpress- und Niederzugkräfte. Die Befestigung erfolgt mit zwei Schrauben von oben oder vier
Schrauben von unten.
Merkmal:
Horizontal- und Vertikalbewegung sind unabhängig voneinander (nicht zwangsgekoppelt), deshalb echter Niederzugeffekt! Spannen auf Nutentisch längs und quer möglich. Kein Abheben des
Spannbackens, da Spannschraube dicht hinter Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet.
Neuartige Spannbackenverbindung durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.
Hinweis:
Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf nicht das Maß G überschreiten.
Befestigungsschrauben nicht überdrehen! Max. Anzugsdrehmoment Md beachten. Der Ölkanal kann
von unten verschlossen werden.
Große Variationsmöglichkeiten durch beidseitigen Ölanschluss und Ölkanal von unten. Spannbacken
und Hydraulik-Kolben sind gelenkig miteinander verbunden, so dass kein Biegemoment auf den
Kolben übertragen und dadurch eine hohe Lebensdauer erreicht wird.
Niederzugkraft = ca. 1/3 der jeweiligen Spannkraft
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
~A
C
F
G
H
66951
6972F-05
100,0
30
30
2
5
66977
6972F-32
149,5
65
65
3
10
BestellNr.
66969
66985
6972F-20
6972F-50
135,0
180,0
50
80
50
80
3
3
N
O ±0,5
P
8,5
39,0
53
16,5
63,5
72
8
12,5
12
20,5
O-Ring
58,0
71,0
R
S
T
U
V
3
G1/8
59
38,0
22
M5
17
G1/4
83
62,5
47
M10
67
14
93
19
BestellNr.
(im Lieferumfang enthalten)
Q
156067
114405
G1/4
G1/4
74
104
57,0
70,0
36
60
W
X
Z
6
M3
13,0
16
M5
17,5
M8
12
M12
25
M5
M5
Schraube (je 2 Stück)
14,0
21,0
O-Ring
für Hebelspanner
4,6 x 2,0 - PU 93 Shore A
6972F-05
M8x45
M12x80
M16x100
M20x120
Gewicht
[g]
9,0 x 2,5 - PU 93 Shore A
6972F-20, -32, -50
1
1
Technische Änderungen vorbehalten.
136 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederzugspanner
Nr. 6972D
BestellNr.
Niederzugspanner, hydraulisch
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar.
320150
320168
320614
Artikel-Nr.
Spannkraft
Spannkraft
Hub Kolbei 400 bar Sp bei 400 bar Lo H ben-Ø
[kN]
[kN]
[mm] [mm]
6972D-12
12
6972D-20
4,5
20
6972D-32
8
9,6
32
10
12,5
12
20
25
32
Vol. Sp
Vol. Lo
[cm³]
[cm³]
2,5
0,9
4,9
2,5
9,7
4,0
Md max. Gewicht
[Nm]
17
25
46
[g]
1500
2900
4900
Sp = spannen, Lo = lösen
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Spannbacken
auswechselbar. Normalausführung mit geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 4
Befestigungsschrauben nach ISO, O-Ring und Ölverschlussschrauben, Schmutzabstreifer am
Spannbolzen.
Anwendung:
Der Niederzugspanner wird überall dort eingesetzt, wo nur seitlich gespannt werden kann und
das Werkstück dennoch fest auf dem Vorrichtungskörper gehalten werden muss. Die Hydraulik
ermöglicht hohe Anpress- und Niederzugkräfte. Dieser Spanner ermöglicht den Einsatz auf
Vorrichtungskörpern mit einer leitungslosen Ölzuführung. Die Ölversorgung erfolgt dann durch den
Vorrichtungsgrundkörper. Abgedichtet wird über O-Ring. Die Befestigung erfolgt mit vier Schrauben
von oben.
Merkmal:
Schnelle und sichere Rückbewegung, unabhängig von der Leitungslänge bzw. der Anzahl der
Elemente pro Spannkreis. Horizontal- und Vertikalbewegung sind unabhängig voneinander
(nicht zwangsgekoppelt), deshalb echter Niederzugeffekt! Kein Abheben des Spannbackens, da
Spannschrauben dicht hinter dem Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet. Neuartige
Spannbackenverbindung durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.
Hinweis:
Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf das Maß G nicht überschreiten.
Befestigungsschrauben nicht überdrehen! Max. Anzugsdrehmoment Md beachten. Der bodenseitige Ölkanal ist mit einer Dichtscheibe und einer Schraube ISO 4762 - M 5x10 verschlossen.
Mindestbetriebsdruck 40 bar.Große Variationsmöglichkeiten durch beidseitigen Ölanschluss und
Ölkanal von unten. Spannbacken und Hydraulik-Kolben sind gelenkig miteinander verbunden, so
dass kein Biegemoment auf den Kolben übertragen und dadurch eine hohe Lebensdauer erreicht
wird. Niederzugkraft = ca. 1/3 der jeweiligen Spannkraft.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
~A
C
E
F
G
320150
6972D-12
122
40
12,50
40
2
320614
6972D-32
167
65
15,25
65
3
BestellNr.
320168
O-Ring
6972D-20
156
(im Lieferumfang enthalten)
50
15,25
50
3
H
O ±0,5
P
8
40,5
36,5
12
64,0
42,8
10
56,5
39,5
Q
R
S
T
U ±0,1
V
W
X
Z
Schraube (4 Stück)
8,5
G1/8
45
39,5
30
M6
17,0
M5
24,0
M6x50
17,0
G1/4
60
63,0
48
M10
20,5
M5
27,5
M10x75
14,0
G1/4
BestellNr.
114405
60
55,5
37
M8
18,5
O-Ring
M5
24,3
M8x60
Gewicht
[g]
9,0 x 2,5 - PU 93 Shore A
1
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 137
Niederzuggegenhalter
Nr. 6977
Niederzuggegenhalter, mechanisch
Artikel-Nr.
BestellNr.
Haltekraft
Schraube (je 2 Stück)
Gewicht
[kN]
67371
6977-05
4,5
67421
6977-32
32
6977-20
67512
M8x35
20
6977-50
67520
[g]
550
M12x65
1550
M20x100
5200
M16x80
50
3000
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Spannbacken auswechselbar. Normalausführung mit
geriffeltem und gehärtetem Backen. Komplett mit 2 Befestigungsschrauben nach ISO.
Anwendung:
Als reiner Gegenhalter bei Einsatz eines hydraulischen oder mechanischen Niederzugspanners. Das
Werkstück wird abhängig von der horizontalen Kraft fest auf den Maschinentisch gepresst.
Merkmal:
Bei glatten Spannbacken läuft derselbe auf Tischanschlag, d.h. immer gleiche Anschlagstellung!
Spannen auf Nutentisch längs und quer möglich. Kein Abheben des Spannbackens, da
Spannschraube dicht hinter Spannbacken. Zum Einbau in Vorrichtungen geeignet. Neuartige
Spannbackenverbindung durch Gummi-Puffer gewährleistet spielfreies Gleiten.
Hinweis:
Der maximale Niederzugweg des Spannbackens darf das Maß G nicht überschreiten.
Maßtabelle:
BestellNr.
67371
67512
67421
67520
Artikel-Nr.
6977-05
6977-20
6977-32
6977-50
~A
79
102
114
133
C
30
50
65
80
F
30
50
65
80
G
2
3
3
3
N
8,5
12,5
16,5
20,5
O ±0,5
42
60
62
68
P
26
30
37
46
Q
3
14
17
19
R
8
13
18
23
T
41
59
61
67
Anwendungsbeispiel:
Niederzugspanner Nr. 6972F-20 als Schraubstock.
Technische Änderungen vorbehalten.
138 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannbacken
Nr. 6972G
Spannbacken, geriffelt
Artikel-Nr.
BestellNr.
A
B
C
F
M
Q
α
Gewicht
[g]
67025
6972G-05
67165
6972G-20
320887
67256
2,7
29,5
30
22,0
3,0
15°
10
3,0
50,0
50
31,5
14,0
30°
39,5
19,0
10
6972G-32
10
6972G-50
67322
6
6972G-12
Ausführung:
2,5
40,0
3,0
10
65,0
3,0
80,0
40
23,0
65
8,5
37,0
80
17,0
75
30°
126
30°
505
30°
260
825
Vergütungsstahl, gehärtet und angelassen, Spannfläche geriffelt.
Anwendung:
Für alle Werkstücke, die normale Oberflächen aufweisen.
Hinweis:
Diese Spannbacken-Ausführung gehört zur Grundausstattung der Niederzugspanner Nr. 6972D und
6972F bzw. zum Niederzuggegenhalter Nr. 6977.
Nr. 6972W
Spannbacken, weich
BestellNr.
67017
Artikel-Nr.
A
B
C
F
M
Gewicht
6972W-05
6
2,7
29,5
30
32,0
145
50
41,5
[g]
320903
6972W-12
10
2,5
40,0
40
67264
6972W-32
10
3,0
65,0
65
67173
67330
6972W-20
10
6972W-50
3,0
10
Ausführung:
50,0
3,0
80,0
33,0
277
525
52,0
80
1000
59,5
1550
Vergütungsstahl ungehärtet, mit glatter Spannfläche.
Anwendung:
Diese Spannbacken kann man nach Bedarf stirnseitig in beliebige Spannformen ausbilden oder nur
planschleifen für empfindliche Werkstücke.
Nr. 6972GR
Spannbacken, mit Spannnase
BestellNr.
Artikel-Nr.
6972GR-05
67181
6972GR-20
67272
67348
B
C
F
H
M
Q
R
α
Gewicht
[g]
67009
321620
A
6
2,7
29,5
30
10
3,0
50,0
50
6972GR-12
10
6972GR-32
10
6972GR-50
10
2,5
3,0
3,0
40,0
65,0
80,0
40
65
80
5,0
27,0
3,0
300
15°
8,0
39,5
14,0
200
30°
51,0
19,0
6,5
10,0
12,0
29,5
47,0
8,5
17,0
200
300
300
85
30°
147
30°
600
30°
300
940
Ausführung:
Vergütungsstahl, einsatzgehärtet und angelassen, mit bombierter Spannnase.
Anwendung:
Besonders geeignet für Werkstücke mit harter und stark unebener Oberfläche.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 139
Niederzugspanner
Nr. 6973
Niederzugspanner
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 350 bar.
BestellNr.
66787
66803
Artikel-Nr.
6973-09-1
6973-09-2
Ausführung:
Spannkraft horizontal
bei 350 bar
[kN]
Spannkraft vertikal
bei 350 bar
[kN]
9
2,2
9
2,2
Hub
Vol.
Gewicht
[mm]
Kolbenfläche
[cm²]
[cm³]
[g]
5
2,9
1,4
481
5
2,9
1,4
399
Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.
Spannbacke gehärtet. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Universelles Niederzug-Spannelement für vielseitigen Einsatz.
Merkmal:
Große Spannkraft bei kleiner Abmessung. Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im
Vorrichtungskörper.
Hinweis:
Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Nr. 6973-09-1
Nr. 6973-09-2
Technische Änderungen vorbehalten.
140 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulisches Mehrfachspannsystem
... besonderen Merkmale:
> Hydraulisches Präzisions-Mehrfachspannsystem, symmetrisch aufgebaut, mit vier Spannstellen. Einzeln einstellbar.
Zentrisch spannend.
> Manuelles Verstellen der Spannabstände im Raster von 1 mm. Die Verbindung ist formschlüssig. Unter Nutzung des vollen
Spannhubes von 3 mm können Werkstücke mit nominellen Breiten ab 13 mm bis 134 mm gespannt werden. Bei einem
Spannhub von 1 mm ist eine max. Werkstück-Nominalbreite von 136 mm möglich.
Bitte beachten Sie jedoch: Aufsatzbacken verändern diese Werte!
> Werkstückauflagefläche = 104 x 6 mm, Werkstückspannfläche = 104 x 12 mm. Die Werkstückauflagen sind in den Spannbacken und Zylindergehäusen integriert.
> Backenbreite = 104 mm
> Die Ölversorgung erfolgt zentral, wahlweise über zwei seitliche Anschlüsse in G 1/4 oder über O-Ring-Anschlüsse in der
Grundplatte. Der Ölstrom verteilt sich gleichmäßig über das Röhrensystem bis zu den Kolben.
> Einsetzbar auf Maschinentischen sowie in Vorrichtungs- und Schnellwechselsystemen.
Das hydraulische Mehrfachspannsystem im Detail:
Spannbacken mit
Gewindebohrungen für
Aufsatzbacken
Entlüf tungschraube
Festanschlag und SystemNullpunkt mit Werkstückauflage, links und rechts
Verstellbare Spanneinheit,
innen, mit Werkstückauflage
Verstellbare Spanneinheit, außen
Andrückschraube mit darunterliegendem Rasterstück
zum Festsetzen der verstellbaren Spannstelle.
Führungsrohr
mit 1 mm Rasten
Grundplatte mit Befestigungsbohrungen. Ölversorgungskanäle von unten
Hinweise:
>
>
>
>
>
Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s
Mindestbetriebsdruck 40 bar.
Der Einsatz eines Hydraulikaggregates mit 4/3 Wegesitzventil wird empfohlen.
Zum manuellen Verstellen der Spannpositionen müssen die A- und B-Kanäle mit dem Tank in Verbindung stehen
(druckloser Zustand).
Bei der Maschinen-Programmierung bitte Nullpunktverschiebung am Mehrfachspannsystem beachten!
Anwendung:
> Zwei oder vier Werkstücke auf einer Vorrichtung zentrisch spannend.
> Parallelanordnung mehrerer Vorrichtungen für Serienfertigung.
> Parallelanordnung mehrerer Vorrichtungen für lange Werkstücke.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 141
Niederzugspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
142 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Abstützelemente
für verzugfreies
Spannen und
schwingungsarme
Bearbeitung
> Stützkraft bis 50 kN
> Betriebsdruck bis 400 bar
> Kolben mit Innengewinde
> Abstreifer gegen Verschmutzung
> Ölzufuhr über Ölkanäle im Vorrichtungskörper
oder über Gewindeanschluss
> verschiedene Bauformen:
Blockversion
Einbauversion
Einschraubversion
Flanschversion
Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der
Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine
andere Dichtungskombination gewählt werden muss.
Produktübersicht:
Typ
Stützkraft
[kN]
Stützhub
[mm]
Anlegen
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6961F/L
8,0 - 20,0
6,0 - 10,0
Feder/Luft
6
einfach wirkend
6962F/L
8,0 - 20,0
6,0 - 10,0
Feder/Luft
6
einfach wirkend
6964F/L
4,4 - 55,6
6,5 - 19,0
Feder/Luft
12
einfach wirkend
6964H
4,4 - 17,0
6,5 - 12,5
hydraulisch
5
einfach wirkend
Produktbeispiele:
Nr. 6961F
Nr. 6964F
Nr. 6964H
> Stützkraft: 8 - 20 kN
> 3 Bauformen
> Stützkraft: 4,4 - 55,6 kN
> 1 Bauform
> Stützkraft: 4,4 - 17 kN
> 2 Bauformen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 143
Abstützelement
Nr. 6961F/L
BestellNr.
Abstützelement, Blockform
Anlegen durch Federkraft oder Luftdruck,
max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
Artikel-Nr.
Anlegekraft F1*
Stützkraft F2
Vol.
Luftkolbenfläche
Gewicht
[kN]
Hub
H
[mm]
[N]
[cm³]
[cm²]
[g]
8
6
5,5
65250
6961F-08
20-32
65276
6961F-20
40-72
20
10
13,0
65292
6961L-12
270
12
8
8,0
65268
65284
65300
6961F-12
32-41
6961L-08
12
170
6961L-20
8
8
440
6
20
10
2,00
1100
8,0
3,14
1800
5,5
2,00
1100
4,90
3100
3,14
13,0
1800
4,90
3100
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl, brüniert. Stützbolzen einsatzgehärtet und geschliffen. KlemmhülsenSystem Kostyrka. Durch besonderen Abstreifer schmutzgeschützt. Stützbolzen mit Innengewinde.
Grundstellung ein- oder ausgefahren, je nach Funktion. Innenteile aus nicht rostendem Material.
Anwendung:
Abstützelemente Nr. 6961F-** mit ausgefahrener Grundstellung, Anlegekraft ist über Feder verstellbar.
Abstützelemente Nr. 6961L-** mit eingefahrener Grundstellung, Anstellen erfolgt pneumatisch,
Federrückstellung.
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen
und Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden. Mit den Abstützelementen können auch große
Werkstücktoleranzen (Gussteile) ausgeglichen werden. Direkt unter der Spannstelle angebracht,
verhindern sie das Verspannen der Werkstücke. Die Abstützelemente können mit Spannzylindern
gleicher Nenngröße zusammen in einem Hydraulikkreis eingebaut werden. Um ein mögliches
Nachgeben des Stützbolzens während des Spannvorganges zu vermeiden, ist es vorteilhaft, den
Abstützelementen ein Folgeventil Nr. 6918 vorzuschalten. Dadurch wird zuerst das Abstützelement
verriegelt und dann der Spannvorgang freigegeben (Bild 1). Soll beim Spannen gegen feste
Auflagepunkte das Werkstück zusätzlich gegen Schwingungen oder Durchbiegen gesichert werden,
muss an den gefährdeten Stellen ein Abstützelement montiert und der Spann- und Stützkreis mit
einem Folgeventil Nr. 6918 gesteuert werden. Ist die Spannkraft höher als die Abstützkraft, muss den
Spannelementen ein Schließventil Nr. 6917 vorgeschaltet werden (Bild 2).
Anschlussseiten für die
Öl- und Luftzufuhr durch
den Vorrichtungskörper
Merkmal:
Anlegekraft F1 (bei
Ausführung 6961F) mittels
Gewindestift einstellbar
Große Belastbarkeit durch hohen Betriebsdruck, abgestimmt auf die Spannkräfte der
Spannzylinder-Reihe. Feinfühliges Anlegen über einstellbare Druckfeder oder Luftdruck. Universelle
Einsatzmöglichkeiten in jeder Einbaulage. ÖI- und Luftzufuhr wahlweise durch Bohrungen im
Vorrichtungskörper, Abdichtung mit O-Ring (8x1,5 Best.-Nr. 161554) und über Schlauch- und
Rohranschluss. Einfache Befestigung von Druckstücken im Gewinde der Kolbenstange.
Hinweis:
Beim Einsatz mit Federausführung besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss
ein Belüftungsschlauch an den Pneumatikanschluss angeschlossen werden und an eine geschützte
Stelle verlegt werden. Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser
durch eine Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Die Abstützelemente
müssen einwandfrei entlüftet werden! Der Entlüftungsanschluss muss dabei immer oben liegen. Bei
Nichtbeachtung wird durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement zerstört.
Schaltpläne:
Diagramm:
Bild 2
0,004 mm/kN elastische
Längenänderung bei Belastung
Bild 1
Verschlussschraube mit
Luftfilter. Luftanschluss
G1/8 bei Ausführung 6961L
Vorrichtungskörper
Maßtabelle:
BestellNr.
65250
65268
65276
65284
65292
65300
Artikel-Nr.
6961F-08
6961F-12
6961F-20
6961L-08
6961L-12
6961L-20
A
60
70
80
60
70
80
B
40
50
60
40
50
60
C
72
86
104
72
86
104
D
79,0
93,5
113,5
79,0
93,5
113,5
E
SW14
SW17
SW22
SW14
SW17
SW22
ØF
6,5
8,5
10,5
6,5
8,5
10,5
G
M8
M10
M12
M8
M10
M12
J
40
50
60
40
50
60
K
22
30
40
22
30
40
L
28
32
33
28
32
33
M
24
32
40
24
32
40
N
28,5
33,5
40,0
28,5
33,5
40,0
O
12
16
20
12
16
20
P
10,5
12,5
14,0
10,5
12,5
14,0
R
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
S
47
56
62
47
56
62
V
32
36
39
32
36
39
ØW
16
20
25
16
20
25
X
34
42
44
34
42
44
Z
SW4
SW5
SW6
SW4
SW5
SW6
Technische Änderungen vorbehalten.
144 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Abstützelement
Nr. 6962F/L
Abstützelement, Einschraub-Bauform
Anlegen durch Federkraft oder Luftdruck,
max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
BestellNr.
65052
65078
Artikel-Nr.
Anlegekraft F1*
Stützkraft F2
[N]
[kN]
6962F-08
20-32
6962F-12
Hub
H
[mm]
8
32-41
Vol.
Luftkolbenfläche
Gewicht
[cm³]
[cm²]
[g]
5,5
2,00
500
4,90
1100
6
12
8
8,0
65094
6962F-20
40-72
20
10
13,0
65086
6962L-12
270
12
8
8,0
65060
65102
6962L-08
170
6962L-20
8
440
Ausführung:
6
20
3,14
5,5
10
700
2,00
500
3,14
13,0
700
4,90
1100
Grundkörper aus Stahl, brüniert. Stützbolzen einsatzgehärtet und geschliffen. KlemmhülsenSystem Kostyrka. Durch besonderen Abstreifer schmutzgeschützt. Stützbolzen mit Innengewinde.
Grundstellung ein- oder ausgefahren, je nach Funktion. Innenteile aus nicht rostendem Material.
Anwendung:
Abstützelemente Nr. 6962F-** mit ausgefahrener Grundstellung, Anlegekraft ist über Feder verstellbar.
Abstützelemente Nr. 6962L-** mit eingefahrener Grundstellung, Anstellen erfolgt pneumatisch,
Federrückstellung.
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen
und Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden. Mit den Abstützelementen können auch große
Werkstücktoleranzen (Gussteile) ausgeglichen werden. Direkt unter der Spannstelle angebracht,
verhindern sie das Verspannen der Werkstücke. Die Abstützelemente können mit Spannzylindern
gleicher Nenngröße zusammen in einem Hydraulikkreis eingebaut werden. Um ein mögliches
Nachgeben des Stützbolzens während des Spannvorganges zu vermeiden, ist es vorteilhaft, den
Abstützelementen ein Folgeventil Nr. 6918 vorzuschalten. Dadurch wird zuerst das Abstützelement
verriegelt und dann der Spannvorgang freigegeben. Soll beim Spannen gegen feste Auflagepunkte
das Werkstück zusätzlich gegen Schwingungen oder Durchbiegen gesichert werden, muss an den
gefährdeten Stellen ein Abstützelement montiert und der Spann- und Stützkreis mit einem Folgeventil
Nr. 6918 gesteuert werden. Ist die Spannkraft höher als die Abstützkraft, muss den Spannelementen
ein Schließventil Nr. 6917 vorgeschaltet werden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit durch hohen Betriebsdruck, abgestimmt auf die Spannkräfte der SpannzylinderReihe. Feinfühliges Anlegen über einstellbare Druckfeder oder Luftdruck. Die EinschraubAusführung erlaubt es, das Stützelement platzsparend in Vorrichtungen unterzubringen. Die Öl- und
Luftversorgung muss durch Bohrungen im Vorrichtungskörper erfolgen. Einfache Befestigung von
Druckstücken bzw. Druckschrauben im Gewinde der Kolbenstange.
Hinweis:
Beim Einsatz mit Federausführung besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hierbei muss
ein Belüftungsschlauch an den Pneumatikanschluss angeschlossen werden und an eine geschützte
Stelle verlegt werden. Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser
durch eine Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Die Abstützelemente
müssen einwandfrei entlüftet werden! Der Entlüftungsanschluss muss dabei immer oben liegen. Bei
Nichtbeachtung wird durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement zerstört.
Maßtabelle:
BestellNr.
65052
65078
6962F-08
6962F-12
C
ØD
74
36
45
87
65094
6962F-20
104
65086
6962L-12
87
65060
Einbaumaße:
Artikel-Nr.
65102
6962L-08
74
6962L-20
104
40
36
40
45
E
SW14
SW17
SW22
SW14
SW17
SW22
F
G
SW41
SW46
SW50
SW41
SW46
SW50
M38x1,5
M42x1,5
K
M8
M10
L
M
81,0
94,5
M48x1,5
M12
113,5
M42x1,5
M10
94,5
M38x1,5
M48x1,5
M8
M12
81,0
113,5
57
69
85
57
69
85
N
12,5
19,0
22,0
12,5
19,0
22,0
Maßtabelle für Aufnahmebohrung (Einbaumaße)
Artikel-Nr.
A
B
65052
6962F-08
44,5
27,5
65094
6962F-20
71,0
48,0
BestellNr.
6962F-12
65078
6962L-08
65060
6962L-12
65086
6962L-20
65102
Diagramm:
55,0
44,5
55,0
71,0
37,0
27,5
37,0
48,0
C1
ØD
min.
H7
58
86
70
58
70
86
16
SW4
25
SW6
20
16
20
SW5
SW4
SW5
25
SW6
J
K1
ØF1
36
37
40
M38x1,5 14,5
29,5
46,5
45
46
50
M48x1,5 24,0
50,0
73,0
36
40
45
41
37
41
46
44
40
44
50
I
Z
ØE1
40
G
ØW
M42x1,5 21,0
M38x1,5 14,5
M42x1,5 21,0
M48x1,5 24,0
39,0
29,5
39,0
50,0
57,0
46,5
57,0
73,0
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 145
Abstützelement
Nr. 6964F
Artikel-Nr.
BestellNr.
Abstützelement, Flansch-Bauform
Grundstellung ausgefahren. Anlegen mit Federkraft,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
Anlegekraft F1
Stützkraft
bei 350 bar
[kN]
[N]
66852
6964F-04
66894
6964F-33
66878
66910
4,5 - 9,0
4,4
6964F-11
9,0 - 26,5
11,0
6964F-55
49 - 71
55,6
40 - 80
Hub
C
[mm]
Vol.
Gewicht
[cm³]
[g]
6,5
0,16
281
12,5
1,64
2019
9,5
33,4
0,33
19,0
840
4,26
4291
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer gegen Schmutz und Kühlwasser. Innenteile aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Federkraft: Der Kolben ist in Grundstellung
ausgefahren. Feinfühliges Anlegen des Kolbens über einstellbare Feder. Die Anstellkraft der Feder ist
vom Bolzenhub abhängig.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Diagramme:
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Maßtabelle:
BestellNr.
66852
66878
66894
66910
Artikel-Nr.
6964F-04
6964F-11
6964F-33
6964F-55
A
B
16,0
20,5
38,0
51,0
56,0
70,5
107,0
133,0
D
24,5
33,0
68,5
76,0
E
24,0
25,0
25,0
31,5
F
5,5
G
M26x1,5
6,5
M35x1,5
12,5
Ø 76
12,5
Ø 57
SW
23
30
50
70
SW1
-
-
28,5
41,5
J
M8x1,25x5
M10x1,50x9
M12x1,75x15
M16x2,00x22
K
33,5
41,0
63,5
89,0
M
24,5
30,0
52,5
73,0
P
44,5
59,0
76,0
97,0
Q
17,5
24,0
31,5
44,5
R1
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
S
13,0
18,0
26,0
36,5
T
5,5
7,0
7,0
9,0
W
9
10
16
24
X
31,0
43,0
61,0
81,5
Y
9
10
16
24
Z
10
AA
7°
10
7°
10
-
10
-
AC
-
-
4
4
Technische Änderungen vorbehalten.
146 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Abstützelement
Nr. 6964L
Artikel-Nr.
BestellNr.
Abstützelement, Flansch-Bauform
Grundstellung eingefahren. Anlegen pneumatisch,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
Anlegekraft F1
Stützkraft
bei 350 bar
[kN]
[N]
6964L-04
66936
17,5*
6964L-11
66621
4,4
35,5*
6964L-33
66688
6,5
11,0
89,0*
6964L-55
66704
Hub
C
[mm]
* Anlegekraft bei 1,7 bar Luftdruck.
[cm³]
[g]
255
0,33
12,5
55,6
Gewicht
0,16
9,5
33,4
253,3*
Vol.
840
1,64
19,0
2023
4,26
4300
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer gegen Schmutz und Kühlwasser. Innenteile aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Luftdruck: Der Kolben ist in Grundstellung
eingefahren. Feinfühliges Anlegen des Kolbens über einstellbaren Luftdruck.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Diagramme:
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Maßtabelle:
BestellNr.
66936
66621
66688
66704
Artikel-Nr.
6964L-04
6964L-11
6964L-33
6964L-55
A
16,0
20,5
38,0
51,0
B
49
61
98
114
D
25,0
33,0
68,5
76,0
E
24,0
25,0
25,0
31,5
F
5,5
G
M26x1,5
6,5
M35x1,5
12,5
Ø 76
12,5
Ø 57
SW
23
30
50
70
SW1
-
-
28,5
41,5
J
M6x1,00x7,5
M8x1,25x6,0
M12x1,75x15,0
M16x2,00x20,0
K
33,5
41,0
63,5
89,0
M
24,5
30,0
52,5
73,0
P
44,5
59,0
76,0
97,0
Q
17,5
24,0
31,5
44,5
R1
G1/8
G1/8
G1/8
G1/8
S
13,0
18,0
26,0
36,5
T
5,5
7,0
7,0
9,0
W
9
10
16
24
X
31,0
43,0
61,0
81,5
Y
9
10
16
24
Z
10
AA
7°
10
7°
10
-
10
-
AC
-
-
4
4
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 147
Abstützelement
Nr. 6964H
Artikel-Nr.
BestellNr.
Abstützelement, Flansch-Bauform
Grundstellung eingefahren, Ausfahren hydraulisch. Anlegen mit
Federkraft,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
Anlegekraft F1
6964H-11-2
66746
6964H-17-3
325878
Ausführung:
[N]
Stützkraft
bei 350 bar
[kN]
13,5-44,5
11
26,5 - 53,5
17
Hub
C
[mm]
Q max.
Vol.
Gewicht
[l/min]
[cm³]
[g]
6,5
2,13
12,5
3,0
2,13
845
10,5
1633
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer gegen Schmutz und Kühlwasser. Innenteile aus nicht rostendem Stahl.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Öldruck: Der Kolben ist in Grundstellung
eingefahren. Der Abstützbolzen fährt nach Druckbeaufschlagung mit geringer Federkraft gegen
das eingelegte Werkstück. Die Anstellkraft der Feder ist vom Bolzenhub abhängig. Steigt der
Öldruck an, wird der Stützbolzen hydr. geklemmt. Im entspannten Zustand fährt der Stützbolzen
wieder in Grundstellung zurück. Eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit garantiert eine optimale
Fertigungsqualität.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Diagramme:
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Maßtabelle:
BestellNr.
66746
325878
Artikel-Nr.
6964H-11-2
6964H-17-3
A
20,5
38,0
B
82,0
82,5
D
33
40
E
31,5
25,0
F
9,0
12,5
G
M35x1,5
M60x1,5
SW
30
54
SW1
19
19
J
M12x1,75x6,5
M12x1,75x6,5
K
41,5
73,0
L
5
5
M
30,0
52,5
P
58,5
81,0
Q
23,5
36,5
R
S
G1/8
G1/8
18
26
T
7
7
X
43,0
62,5
Y
10,5
16,0
Z
10
10
Technische Änderungen vorbehalten.
148 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Abstützelement
Nr. 6964F
Abstützelement, Einschraub-Bauform
Grundstellung ausgefahren. Anlegen mit Federkraft,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
165092
165100
Anlegekraft F1
[N]
6964F-04-1
Stützkraft
bei 350 bar
[kN]
4,5-9,0
6964F-11-1
Hub
C
[mm]
4,4
9,0-26,5
6,5
11,0
Vol.
Md
Gewicht
[cm³]
[Nm]
[g]
40,5
340
0,16
9,5
0,33
40,5
340
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer gegen Schmutz und Kühlwasser. Innenteile aus nicht rostendem Stahl. Ölzufuhr durch
Kanal.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Federkraft: Der Kolben ist in Grundstellung
ausgefahren. Feinfühliges Anlegen des Kolbens über einstellbare Feder. Die Anstellkraft der Feder ist
vom Bolzenhub abhängig.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
165092
165100
Artikel-Nr.
6964F-04-1
6964F-11-1
A
B
16,0
20,5
47,5
62,0
D
40,5
49,5
E
F
5,5
6,5
7,5
8,5
G
J
M26 x1,5
M35 x 1,5
M
M8x1,25x7,5
SW
24
M10x1,50x11,5
31
23
30
Diagramm:
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Einbaumaße:
Einbaumaße
BestellNr.
165092
165100
Artikel-Nr.
a
b
c
6964F-04-1 M26 x 1,5-6H 15,5 24,20 +0,025
6964F-11-1 M35 x 1,5-6H 16,4 31,16 +0,075
d
e
f
24,5
5,7
7,0
33,5
6,7
8,0
g
h
k
7,5
20,4
1,6 ±0,1
14,0
26,5
1,6 ±0,3
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 149
Abstützelement
Nr. 6964L
Abstützelement, Einschraub-Bauform
Grundstellung eingefahren. Anlegen pneumatisch,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
165167
165183
Anlegekraft F1
[N]
6964L-04-1
17,5*
6964L-11-1
35,5*
Stützkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub
C
[mm]
Vol.
Md
Gewicht
[cm³]
[Nm]
[g]
4,4
6,5
0,16
40,5
340
11,0
* Anlegekraft bei 1,7 bar Luftdruck.
9,5
0,33
40,5
340
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer gegen Schmutz und Kühlwasser. Innenteile aus nicht rostendem Stahl. Öl/Luftzufuhr durch
Kanäle.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Luftdruck: Der Kolben ist in Grundstellung
eingefahren. Feinfühliges Anlegen des Kolbens über einstellbaren Luftdruck.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
165167
165183
Artikel-Nr.
A
B
D
E
F
G
J
M
SW
6964L-04-1
16,0
41,0
40,5
5,5
7,5
M26x1,5
M6x1,00x7,5
24
23
6964L-11-1
20,5
52,5
49,5
6,5
8,5
M35x1,5
M8x1,25x6
31
30
Diagramm:
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Einbaumaße:
Einbaumaße:
BestellNr.
165167
165183
Artikel-Nr.
a
b
c
d
e
f
6964L-04-1
M26x1,5-6H
15,5
24,2 +0,025
24,5
5,7
7,0
6964L-11-1
M35x1,5-6H
16,4 31,16 +0,075 33,5
6,7
8,0
g
h
k
7,5
20,4
1,6 ±0,1
14,0
26,5
1,6 ±0,3
Technische Änderungen vorbehalten.
150 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Abstützelement
Nr. 6964H
Abstützelement, Einschraub-Bauform
Grundstellung eingefahren, Ausfahren hydraulisch. Anlegen mit
Federkraft,
max. Betriebsdruck 350 bar,
min. Betriebsdruck 50 bar.
BestellNr.
Artikel-Nr.
[N]
165225
6964H-04-1
165241
6964H-17-1
66720
Anlegekraft F1
Stützkraft
bei 350 bar
[kN]
Hub
C
[mm]
max. Vol.Strom
[l/min.]
Vol.
Md
Gewicht
[cm³]
[Nm]
[g]
4,4
6,5
2,13
2,5
40,5
340
17,0
12,5
2,13
10,5
136,0
340
4,4-26,7
6964H-11-1
13,5-44,5
11,0
27,0-53,0
6,5
2,13
3,0
54,0
340
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde einsatzgehärtet und geschliffen.
Abstreifer gegen Schmutz und Kühlwasser. Innenteile aus nicht rostendem Stahl. Ölzufuhr durch
Kanal.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Öldruck: Der Kolben ist in Grundstellung
eingefahren. Der Abstützbolzen fährt nach Druckbeaufschlagung mit geringer Federkraft gegen
das eingelegte Werkstück. Die Anstellkraft der Feder ist vom Bolzenhub abhängig. Steigt der
Öldruck an, wird der Stützbolzen hydr. geklemmt. Im entspannten Zustand fährt der Stützbolzen
wieder in Grundstellung zurück. Eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit garantiert eine optimale
Fertigungsqualität.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
165225
66720
165241
Artikel-Nr.
6964H-04-1
6964H-11-1
6964H-17-1
Diagramm:
A
16,0
20,5
38,0
B
53
72
72
D
E
42,1
54,7
54,7
7,0
9,5
6,5
F
5,5
9,0
12,5
G
J
M26x1,5
M35x1,5
M60x1,5
L
M8x1,25x5,0
M12x1,75x6,5
M12x1,75x6,5
M
3,5
SW
23,3
5,0
23
29,7
5,0
30
54,9
54
SW1
13
19
19
0,004 mm/kN elastische Längenänderung bei Belastung
Einbaumaße Nr. 6964H-04-1 und -11-1
Einbaumaße Nr. 6964H-17-1
Einbaumaße:
Artikel-Nr.
a
b
c
d
e
f
165225
6964H-04-1
M26x1,5-6H
14,5
23,44
24,5 ±0,1
4,5
6,0
165241
6964H-17-1
M60x1,5-6H
15,0
55,00
58,5 ±0,1
4,0
5,3
BestellNr.
66720
6964H-11-1
M35x1,5-6H
19,0
29,90
33,5 ±0,1
5,0
6,4
g
h
k
7,5
1,6 ±0,3
2
-
-
-
19,0
3,0
3
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 151
Zubehör für Abstützelement
Nr. 6964H
Fertigungsmaße bei Selbstanfertigung
der Druckschraube für Abstützelement
Maßtabelle (für Selbstanfertigung)
für Artikel-Nr.
O-Ring
ØA
B
ØC
D
E
6964H-04-1
6,00x1,50
9,75
5,00
6,05
1,19
M8x1,25-6G
6964H-11-1 /-2
9,25x1,78
14,10
6,35
9,91
1,78
M12x1,75-6G
6964H-17-1 /-3
9,25x1,78
14,10
6,35
9,91
1,78
M12x1,75-6G
O-Ring
O-Ring
BestellNr.
[g]
181289
BestellNr.
Spritzschutz
6,00 x 1,50 - NBR 88 Shore A
1
Artikel-Nr.
Gewicht
9,25 x 1,78 - NBR 70 Shore A
335422
Nr. 6964H-xx-20
Gewicht
1
[g]
326520
6964H-04-20
326561
6964H-17-20
6
6964H-11-20
326546
Anwendung:
12
33
Zum Schutz gegen das Eindringen von Spänen und Spritzwasser.
Hinweis:
Nur bei hydraulischem Abstützelement verwenden. Einbaulage beachten!
Technische Änderungen vorbehalten.
152 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ausgleichsspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 153
Hydraulischer Ausgleichsspanner
Nr. 6965
Hydraulischer Ausgleichsspanner
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 100 bar.
BestellNr.
320333
320341
320358
Artikel-Nr. max. Spannkraft max. Klemmkraft Spannhub Ausgleichshub Zapfen-Ø Gewicht
[kN]
6965-08-00
6965-08-01
6965-08-02
2
2
2
[kN]
1
1
1
[mm]
12
12
12
[mm]
[g]
3
16,0*
3
8,5
3
5,5
1675
1675
1675
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, brüniert. Kolben aus Einsatzstahl, gehärtet und geschliffen. Komplett mit vier
Befestigungsschrauben M6 x 70 und O-Ring für Flanschabdichtung.
Anwendung:
Der hydraulische Ausgleichsspanner wird in Spannvorrichtungen eingesetzt, um Werkstücke verzugsfrei, schwimmend zu spannen. Dabei können mehrere hydraulische Ausgleichsspanner eingesetzt
werden, ohne dass das Werkstück verspannt wird.
Merkmal:
Der schwimmend gelagerte Aufnahmekolben hat einen Ausgleichshub von 3 mm und ermöglicht
so auch das Spannen von Werkstücken mit großen Formabweichungen oder unterschiedlichen
und unpräzisen Bohrungstoleranzen. Direkt nach dem Spannvorgang erfolgt über ein Folgeventil
die Klemmung des Aufnahmekolbens, und zwar in gespannter Lage! Die Ölversorgung kann
sowohl über einen Gewindeanschluss am Spannelement als auch direkt über einen Ölkanal im
Vorrichtungskörper erfolgen. Die Werkstückaufnahme am Ausgleichsspanner ist problemlos wechselbar und kann durch entsprechenden Werkstückaufnahme-Austausch einfach und schnell den
verschiedenen Werkstückkonturen angepasst werden.
Hinweis:
Bitte betreiben Sie den hydraulischen Ausgleichsspanner nicht ohne Werkstück, da sonst die Feder
beschädigt werden kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.
Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.
Hierbei muss über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Anwendungsschaltbild:
Hinweis:
Zwischen dem Spannvorgang und
Klemmvorgang sollte eine Zeitverzögerung von min. 2 sec. stattfinden.
Werkstücke an angegossenem Bolzen
spannen.
Spannen an Kühlrippe.
An Konturen nach CAD-Daten spannen.
Technische Änderungen vorbehalten.
154 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulischer Ausgleichsspanner
Hydraulischer Ausgleichspanner Nr. 6965 im ungespannten (links) und gespannten (rechts) Zustand.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 155
Hydraulischer Ausgleichsspanner
Hydraulischer Ausgleichspanner Nr. 6965 im ungespannten (links) und gespannten (rechts) Zustand.
Technische Änderungen vorbehalten.
156 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Niederdruckspanntechnik
> Spannkraft bis 17 kN
> Betriebsdruck bis 100 bar
> Abstreifer gegen Verschmutzung
> Ölzufuhr im Vorrichtungskörper oder Gewindeanschluss
> einfach und doppelt wirkende Ausführung
Produktübersicht:
Spannkraft /
Stützkraf t
[kN]
Hub
[mm]
Anzahl Baugrößen
Betriebsart
6941K
3,4 - 15,5
8,5 - 12,5
5
doppelt wirkend
6942K
2,6 - 17,0
-
5
doppelt wirkend
6942KK
3,2 - 7,5
-
3
doppelt wirkend
6944GH
2,0 - 3,5
6,5 - 8,0
3
einfach wirkend
Typ
produKtBeispiele:
Nr. 6941K
Nr. 6942KK
Nr. 6944GH
> Spannkraft: 3,4 - 15,5 kN
> Spannkraft: 3,2 - 7,5 kN
> Stützkraft: 2,5 - 3,5 kN
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 157
Schwenkspanner
Nr. 6941K
Schwenkspanner
dopppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 70 bar,
min. Betriebsdruck 15 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 70 bar*
[kN]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
Spannhub
Gesamthub
Vol. Sp
Vol. Lo
Q max.
Gewicht
[mm]
[mm]
[cm³]
[cm³]
[l/min]
[g]
6941K-35-21
3,4
5,8
9,6
8,5
22
8,7
14,5
0,9
BestellNr.
326587
326603
6941K-35-22
3,4
5,8
9,6
8,5
22
10,5
25
326629
6941K-42-21
5,1
8,9
13,9
10,5
326660
6941K-50-21
7,0
12,6
19,6
10,5
6941K-60-21
10,3
18,4
6941K-75-21
15,5
326645
326454
326470
326496
326512
326538
6941K-42-22
6941K-50-22
6941K-60-22
6941K-75-22
5,1
7,0
10,3
15,5
8,9
12,6
18,4
28,3
28,3
13,9
19,6
28,3
28,3
44,2
44,2
10,5
12,5
12,5
12,5
12,5
8,7
14,5
0,9
15,7
24,2
1,6
25
15,7
26
23,9
26
29
29
30
30
23,9
41,3
41,3
67,9
67,9
24,2
37,3
37,3
63,6
63,6
106,0
106,0
1,6
670
670
950
950
2,4
1400
4,1
2100
2,4
4,1
6,8
6,8
1400
2100
3350
3350
Sp = spannen, Lo = lösen
* Spannkraft- und Volumenstromangabe mit Spannarm Nr. 6941S.
Ausführung:
Zylindergehäuse aus hochfestem Aluminium, rot eloxiert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt. Abstreifer an der Kolbenstange. Integrierte, einstellbare Drossel.
Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Schwenkspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo besonders die Werkstücke frei zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Mit Sonderspanneisen
(auf Anfrage) können auch formschwierige Werkstücke gespannt werden.
Merkmal:
Ölzuführung über Gewindeanschluss oder Ölkanal im Vorrichtungskörper. Die Schwenkbewegung wird über eine Kugelführung ausgeführt.
Hinweis:
Die Schwenkspanner können über die Rohrleitungsanschlüsse oder über die stirnseitigen Kanäle angesteuert werden. In beiden Fällen müssen die vorhandenen O-Ringe
zur Abdichtung verwendet werden. Für die Flanschfläche an der kundenseitigen Vorrichtung ist hierfür im Bereich der O-Ringe eine Oberflächen-Rauhheit von kleiner/
gleich Rz 6,3 µm erforderlich.
Der Kolbenhub ist geführt, deshalb Volumenstrom Q max. beachten. Spannarmlänge und Spannarmgewicht müssen unbedingt beachtet werden. Bei der Montage von
Zubehör am Kolben darf keine Krafteinwirkung auf den Kolben entstehen. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Achtung: Beim Einsatz des Drosselventils mögliche Druckübersetzung beachten!
Betriebstemperatur: 0° - 70° C, Schwenkwinkel: 90° ±3°, Wiederholgenauigkeit der Spannposition ±0,5°.
Technische Änderungen vorbehalten.
158 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Typenerklärung:
Typ 21 = doppelt wirkend, rechts schwenkend
Typ 22 = doppelt wirkend, links schwenkend
Schwenkrichtungen:
Spannpunkt
rechts schwenkend
links schwenkend
Draufsicht
Standard-Ausführung
Sonder-Ausführung
Maßtabelle:
BestellNr.
326587
326603
326629
326645
326660
326454
326470
326496
326512
326538
Artikel-Nr.
6941K-35-21
6941K-35-22
6941K-42-21
6941K-42-22
6941K-50-21
6941K-50-22
6941K-60-21
6941K-60-22
6941K-75-21
6941K-75-22
A
134
134
146
146
153
153
179
179
192
192
B
61
61
69
69
81
81
92
92
107
107
C
D -0,1/-0,2
51
51
60
60
70
70
80
80
95
95
48
48
55
55
65
65
75
75
90
90
E
80
80
87
87
93
93
108
108
114
114
F
52
52
59
59
63
63
71
71
74
74
G
28
28
28
28
30
30
37
37
40
40
H
J
35,5
35,5
39,0
39,0
46,0
46,0
52,0
52,0
59,5
59,5
25,5
25,5
30,0
30,0
35,0
35,0
40,0
40,0
47,5
47,5
K
M
40
N
13
40
30,0
13
47
30,0
12
47
33,5
12
55
33,5
13
55
39,5
13
63
39,5
16
63
45,0
16
75
45,0
16
75
52,5
16
52,5
P
3
3
3
3
5
5
5
5
5
5
Q
R
9,5
T
5,5
9,5
30
5,5
11,0
30
6,8
11,0
27
6,8
11,0
27
6,8
11,0
6,8
14,0
9,0
14,0
9,0
17,5
11,0
17,5
11,0
28
28
31
31
32
32
U
V
22,0
14
22,0
14
25,0
20
25,0
20
30,0
20
30,0
20
35,5
26
35,5
26
45,0
32
45,0
32
W
11
11
12
12
12
12
14
14
14
14
X
Y
M16x1,5
M16x1,5
M18x1,5
M18x1,5
M22x1,5
M22x1,5
M28x1,5
M28x1,5
M36x1,5
M36x1,5
Z
9x8
22
9x8
22
9x8
24
9x8
24
9x8
30
9x8
30
9x8
32
9x8
32
9x8
37
9x8
37
Artikel-Nr.
AA
AB
AC
AD
BA
BB H8
CA
CB
CC H8
CE
DA
DB
CH
HP
326587
6941K-35-21
24
9
6
20,5
15
25
8
5,3
4
6,3
3,5
14
3x45°
G1/8
326629
6941K-42-21
30
10
7
22,9
21
28
9
5,3
4
6,3
3,5
14
3x45°
G1/8
36
10
7
27,9
BestellNr.
326603
326645
326660
326454
326470
326496
326512
326538
6941K-35-22
6941K-42-22
6941K-50-21
6941K-50-22
6941K-60-21
6941K-60-22
6941K-75-21
6941K-75-22
Einbaumaße:
24
30
36
41
41
50
50
9
10
10
12
12
12
12
6
7
7
8
8
8
8
20,5
22,9
27,9
32,8
32,8
41,7
41,7
15
21
21
21
27
27
33
33
25
28
8
9
34
11
40
14
34
40
49
49
5,3
4
5,3
4
7,5
11
7,5
18
6
9,5
18
8
9,5
8
Artikel-Nr.
A
B
6941K-35-21
6941K-35-22
6941K-42-21
6941K-42-22
6941K-50-21
6941K-50-22
6941K-60-21
6941K-60-22
6941K-75-21
6941K-75-22
40
40
47
47
55
55
63
63
75
75
M5
M5
M6
M6
M6
M6
M8
M8
M10
M10
48
48
55
55
65
65
75
75
90
90
45
45
50
50
60
60
70
70
85
85
5x45°
22
4,5
C +0,3/0 D max.
5x45°
19
4,5
9,5
4x45°
19
4,5
9,5
4x45°
19
4,5
8,5
3x45°
19
4,5
8,5
3x45°
14
4,5
7,5
6
14
3,5
7,5
6
7,5
3,5
6,3
6
7,5
14
6,3
6x45°
22
6x45°
G1/8
G1/8
G1/4
G1/4
G1/4
G1/4
G3/8
G3/8
E
F
G
H
30,0
30,0
33,5
33,5
39,5
39,5
45,0
45,0
52,5
52,5
22
22
24
24
30
30
32
32
37
37
3
3
3
3
5
5
5
5
5
5
53
53
60
60
64
64
72
72
75
75
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 159
Zubehör für Schwenkspanner
Nr. 6941S
Spannarm
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 70 bar
[kN]
A
B
C
D
E ±0,1
F H8
G
H
J
K
L
M
N
P
Q
Chamfer
Gewicht
323345
6941S-35-65
3,4
65,5
35
19
17,5
15
25
20,6 +0,15
28
12
13
42,0
8
M6
38
10
1x45°
180
323386
6941S-50-91
7,0
91,5
50
25
25,0
21
34
28,0 +0,15
40
19
22
56,5
12
M10
47
20
3x45°
480
16
M16
BestellNr.
323360
323402
323428
6941S-42-77
6941S-60-105
6941S-75-127
5,1
10,3
15,5
[g]
77,0
105,0
127,0
38
58
75
25
19,0
32
29,0
38
38,0
21
27
33
28
40
49
23,0 +0,15
32,9 +0,20
41,8 +0,20
34
47
53
17
22
27
17
25
31
50,0
10
65,0
16
75,0
M8
M12
42
52
56
15
1x45°
30
4x45°
45
10x45°
310
810
1500
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für Schwenkspanner Nr. 6941K.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu EinbauHinweise bei Schwenkspanner Nr. 6941K.
Auf Anfrage:
Sonderausführungen lieferbar.
Nr. 6941R
Spannarm-Rohling
BestellNr.
323246
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 70 bar*
[kN]
A
B
C
D
E ±0,1
F H8
G
Gewicht
6941R-35-95
3,4
95
35
19
17,5
15
25
20,6 +0,15
173
6941R-50-120
7,0
50
25
25,0
21
34
28,0 +0,15
476
323261
6941R-42-100
323303
6941R-60-125
323287
323329
6941R-75-180
[g]
5,1
100
38
10,3
125
58
15,5
120
180
75
25
32
38
19,0
29,0
38,0
21
27
33
28
40
49
23,0 +0,15
32,9 +0,20
41,8 +0,20
304
805
1443
* Spannkraft- und Volumenstromangabe mit Spannarm Nr. 6941S.
Ausführung:
Stahl.
Anwendung:
Für Schwenkspanner Nr. 6941K.
Technische Änderungen vorbehalten.
160 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schwenkspanner
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 161
Hebelspanner
Nr. 6942K
Hebelspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 70 bar,
min. Betriebsdruck 5 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 70 bar*
[kN]
Kolbenfläche
[cm²]
Spannhub
Gesamthub
Hubreserve
Vol.
[mm]
[mm]
[mm]
[cm³]
[g]
322867
6942K-25
2,6
4,9
23,5
26,5
3
12,5
550
322909
6942K-40
6,0
12,6
29,5
32,5
3
37,1
1250
127,8
3300
BestellNr.
322883
322925
322941
6942K-32
6942K-50
6942K-63
3,6
9,8
17,0
* Spannkraftangabe mit Spannarm Nr. 6942S.
Lieferbar solange Vorrat reicht.
8,0
19,6
31,2
26,0
35,0
41,0
29,0
38,0
44,0
3
3
3
Gewicht
20,9
68,7
800
1950
Ausführung:
Zylindergehäuse aus hochfestem Aluminium, rot eloxiert. Kolbenstange einsatzgehärtet und verchromt. Abstreifer an der Kolbenstange. Bolzen aus Vergütungsstahl.
Integrierte, einstellbare Drossel. Lieferumfang ohne Spannarm.
Anwendung:
Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für Spannen in
Spanntaschen.
Merkmal:
Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche Gewindeanschlüsse und über planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung möglich. Hebelmechanismus
im Bereich von 180° um jeweils 90° umsetzbar.
Hinweis:
Die Hebelspanner können über die Rohrleitungsanschlüsse oder über die stirnseitigen Kanäle angesteuert werden. In beiden Fällen müssen die vorhandenen O-Ringe zur
Abdichtung verwendet werden. Für die Flanschfläche an der kundenseitigen Vorrichtung ist hierfür im Bereich der O-Ringe eine Oberflächen-Rauhheit von kleiner/gleich Rz
6,3 µm erforderlich.
Kolbenkraft [kN] = Kolbenfläche [cm2] x Betriebsdruck [bar] / 100
Spannkraft [kN] = Kolbenfläche [cm2] x Betriebsdruck [bar] x AA / BC [mm] x 100
Achtung: Beim Einsatz des Drosselventils mögliche Druckübersetzung beachten! Betriebstemperatur: 0° - 70° C, 3 Spannpositionen: 0°, -90°, +90°.
Auf Anfrage:
Sonderausführungen lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
162 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hebelspanner
Maßtabelle:
BestellNr.
322867
322883
322909
322925
322941
Artikel-Nr.
6942K-25
6942K-32
6942K-40
6942K-50
6942K-63
A
114,0
132,5
147,0
175,0
207,0
B
C
61,0
51
69,0
60
81,0
70
94,5
85
109,5
100
D -0,1/-0,2
48
55
65
75
90
E
75
87
93
108
128
Artikel-Nr.
AA
AB +0,1/0
AC H7
AD H7
322867
6942K-25
18,5
6
6
6
322909
6942K-40
24,5
10
8
10
36,0
13
12
15
BestellNr.
322883
322925
322941
6942K-32
6942K-50
6942K-63
Einbaumaße
21,0
30,0
8
11
6
10
F
47
59
63
71
88
G
28
28
30
37
40
H
J
35,5
39,0
46,0
52,0
59,5
K
25,5
40
30,0
47
35,0
55
42,5
63
50,0
75
M
12
12
13
16
16
N
P
30,0
3
33,5
3
39,3
5
45,0
5
52,5
5
Q
9,5
11,0
11,0
14,0
R
5,5
6,8
6,8
9,0
17,5
11,0
T
U
35,0
14
37,5
16
45,0
18
55,0
22
64,5
28
V
W ±0,4
29,0
34,5
31,5
37,0
30,0
39,0
35,5
48,0
52,0
Y
26,0
35,5
45,0
X
43,5
52,5
52,5
13
16
19
25
28
Z
ZA
21
22
28
24
37
30
40
32
49
37
AE
AF
AG
AH
AJ
BA
BB
BC
BD
CA
CB
CH
HP
92,4
51,0
18,9
4,3
61,2
12
16
23,5
6
3,5
14
3x45°
G1/8
111,4
59,0
20,5
4,3
78,7
19
25
32,0
10
4,5
19
4x45°
G1/4
41,5
14
8
101,9
12
130,8
146,5
53,5
72,0
81,0
19,9
21,4
22,4
4,7
71,7
4,5
16
90,8
5,0
22
104,6
25
20
32
38
29,0
37,5
Artikel-Nr.
A
B
C +0,3/0
D max.
6942K-25
40
M5
48
45
6942K-40
55
M6
65
60
6942K-63
75
M10
90
85
6942K-32
6942K-50
47
63
M6
M8
55
75
50
70
8
3,5
11
4,5
4,5
14
19
22
3x45°
10x45°
11x45°
G1/8
G1/4
G3/8
E
F
G
H
30,0
22
3
48
39,5
30
5
64
52,5
37
5
89
33,5
45,0
24
32
3
5
60
72
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 163
Zubehör für Hebelspanner
Nr. 6942S
Spannhebel
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 70 bar
[kN]
A
323279
6942S-25-54
2,6
54,0
323311
6942S-40-74
6,0
74,5
BestellNr.
323295
323337
323352
6942S-32-64
6942S-50-88
6942S-63-102
B 0/-
64,0
E
G
H
J
K
L
M
N
P
Q
R
S
T H7
U H7
12
16
6
16,0
13,0
13
8
18
10
M6
6
18,5
23,5
6
3,5
6
6
19
25
10
21,0
17,5
22
13
27
20
M10
8
24,5
32,0
8
7,5
8
10
38
13
45
M16
12
15
16
88,5
17,0
D +0,1/0
0,3
3,6
9,8
C
22
102,5
25
Gewicht
[g]
20
8
32
16,5
11
25,5
30,5
13,0
22,0
26,0
17
10
25
16
31
22
22
15
31
30
40
M8
M12
6
21,0
10
30,0
11
36,0
29,0
37,5
41,5
6
10
11
6,0
6
9,5
10
13,0
65
8
130
12
380
220
600
Lieferbar solange Vorrat reicht.
Ausführung:
Stahl, vergütet und brüniert.
Anwendung:
Für Hebelspanner Nr. 6942K.
Hinweis:
Spanndruck, Fördervolumen und Spannarmgewicht unbedingt beachten, siehe hierzu EinbauHinweise bei Hebelspanner Nr. 6942K.
Auf Anfrage:
Sonderausführungen lieferbar.
Nr. 6942R
Spannhebel-Rohling
BestellNr.
323170
323196
323212
323238
323253
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 70 bar*
[kN]
A
B 0/-0,3
C
D +0,1/0
E
G
N
P
R
S
T H7
U H7
6942R-25-85
2,6
85
12
16
6
16,0
13,0
6
18,5
6
3,5
6
6
6942R-32-90
6942R-40-105
6942R-50-110
6942R-63-180
3,6
6,0
9,8
17,0
Gewicht
[g]
90
105
110
160
* Spannkraftangabe mit Spannarm Nr. 6942S.
Lieferbar solange Vorrat reicht.
16
19
22
25
20
25
32
38
8
10
11
13
16,5
21,0
25,5
30,5
13,0
17,5
22,0
26,0
6
8
10
11
21,0
24,5
30,0
36,0
6
8
10
11
6,0
7,5
9,5
13,0
6
8
10
12
8
10
12
15
61
124
207
367
575
Ausführung:
Stahl.
Anwendung:
Für Hebelspanner Nr. 6942K.
Technische Änderungen vorbehalten.
164 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hebelspanner
Nr. 6942KK
Hebelspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 100 bar,
min. Betriebsdruck 20 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Spannhub
Gesamthub
Hubreserve
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[mm]
[cm³]
327486
6942KK-25
3,2
4,9
17,5
19,0
1,5
8,6
327502
6942KK-38
7,5
11,3
24,5
26,0
1,5
BestellNr.
327494
6942KK-32
5,3
8,0
20,5
22,0
1,5
16,5
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
[Nm]
[g]
6,6
4,9
3,8
6,0
300
22,9
11,3
9,3
11,0
705
13,3
27,8
8,0
Md
6,5
Gewicht
7,6
475
Sp = spannen, Lo = lösen
Ausführung:
Zylindergehäuse aus Stahl. Kolben und Gelenkbolzen aus Vergütungsstahl,
vergütet und nitriert. Metallabstreifer zum Schutz des Schmutzabstreifers
im Gehäuse integriert. Lieferumfang mit Gelenkbolzen, Zuglaschen,
Befestigungsschrauben aber ohne Spannhebel. Die Gewindeanschlüsse sind für
Drosselrückschlagventile Nr. 6916-12-XX geeignet.
Anwendung:
Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für
Spannen in Spanntaschen.
Merkmal:
Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche
Gewindeanschlüsse und über planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung
möglich. Die waagrechte Mittelachse am Standardhebel und der Druckpunkt
am Werkstück liegen auf einer Ebene. Dadurch ist keine Relativbewegung am
Werkstück möglich.
Hinweis:
Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s
Das Hebelverhältnis B zu C liegt bei den Spannhebeln bei 1 zu 1,5!
Bei der Ausarbeitung der Rohlingshebel sind Abweichungen, die zu einer
höheren Spannkraft führen, nur in Ausnahmefällen erlaubt. Bei Größe 32 müssen
Schrauben mit Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.
Einbau-Richtung des Spannhebels
Maßtabelle:
BestellNr.
327486
327494
327502
Artikel-Nr.
6942KK-25
6942KK-32
6942KK-38
KolbenKolstangen-Ø ben-Ø
[mm]
[mm]
12
14
16
25
32
38
A
A1
B
C
D
E
F
G
G2 H
46,00 15,8 16,0 24,0 3,5 0,5 17,5 G1/8 M5 25
53,25 13,7 18,5 28,0 3,5 2,0 21,0 G1/8 M5 28
H1
83
95
H2
H3
H4
I
ØK
L
M
N
O
P
R
S
U
58,0 64,0 29 13 39,9 54 17,0 5,5 12,0 18 34 45
9
V
X
26,0 67,5
66,5 74,5 32 13 47,9 61 20,0 5,5 13,5 22 40 51 11 30,0 76,8
60,50 16,0 21,0 31,5 3,0 1,5 22,5 G1/8 M6 28 106 72,0 81,0 37 13 54,9 69 23,5 6,5 16,0 24 47 60 12 33,5 72,9
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 165
Hebelspanner
Nr. 6942KK-**L
Hebelspanner
doppelt wirkend, Spannhebel links
max. Betriebsdruck 100 bar,
min. Betriebsdruck 20 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Spannhub
Gesamthub
Hubreserve
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[mm]
[cm³]
327569
6942KK-25L
3,2
4,9
17,5
19
1,5
8,6
327601
6942KK-38L
7,5
11,3
24,5
26
1,5
BestellNr.
327528
6942KK-32L
5,3
8,0
20,5
22
1,5
16,5
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
[Nm]
[g]
6,6
4,9
3,8
6,0
300
22,9
11,3
9,3
11,0
705
13,3
27,8
8,0
Md
6,5
Gewicht
7,6
475
Sp = spannen, Lo = lösen
Ausführung:
Zylindergehäuse aus Stahl. Kolben und Gelenkbolzen aus Vergütungsstahl, vergütet
und nitriert. Metallabstreifer zum Schutz des Schmutzabstreifers im Gehäuse integriert. Lieferumfang mit Gelenkbolzen, Zuglaschen, Befestigungsschrauben aber ohne
Spannhebel. Die Gewindeanschlüsse sind für Drosselrückschlagventile Nr. 6916-12-XX
geeignet.
Anwendung:
Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für Spannen in
Spanntaschen.
Merkmal:
Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche Gewindeanschlüsse und
über planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung möglich. Die waagrechte Mittelachse am
Standardhebel und der Druckpunkt am Werkstück liegen auf einer Ebene. Dadurch ist keine
Relativbewegung am Werkstück möglich.
Hinweis:
Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s
Das Hebelverhältnis B zu C liegt bei den Spannhebeln bei 1 zu 1,5!
Bei der Ausarbeitung der Rohlingshebel sind Abweichungen, die zu einer höheren
Spannkraft führen, nur in Ausnahmefällen erlaubt. Bei Größe 32 müssen Schrauben mit
Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.
Einbau-Richtung des Spannhebels
Maßtabelle:
BestellNr.
327569
327528
327601
Artikel-Nr.
6942KK-25L
6942KK-32L
6942KK-38L
KolbenKolstangen-Ø ben-Ø
[mm]
[mm]
12
14
16
25
32
38
A
A1
B
C
D
E
F
G
G2 H
H1
H2
H3
H4
I
ØK
L
M
N
O
P
R
S
U
V
X
46,00 15,8 16,0 24,0 3,5 0,5 17,5 G1/8 M5 25 83 58,0 64,0 29 13 39,9 54 17,0 5,5 12,0 18 34 45 9 26,0 67,5
53,25 13,7 18,5 28,0 3,5 2,0 21,0 G1/8 M5 28 95 66,5 74,5 32 13 47,9 61 20,0 5,5 13,5 22 40 51 11 30,0 76,8
60,50 16,0 21,0 31,5 3,0 1,5 22,5 G1/8 M6 28 106 72,0 81,0 37 13 54,9 69 23,5 6,5 16,0 24 47 60 12 33,5 72,9
Technische Änderungen vorbehalten.
166 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hebelspanner
Nr. 6942KK-**R
Hebelspanner
doppelt wirkend, Spannhebel rechts
max. Betriebsdruck 100 bar,
min. Betriebsdruck 20 bar.
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 100 bar
[kN]
Kolbenkraft
bei 100 bar
[kN]
Spannhub
Gesamthub
Hubreserve
Vol. Sp
Vol. Lo
[mm]
[mm]
[mm]
[cm³]
327585
6942KK-25R
3,2
4,9
17,5
19
1,5
8,6
327627
6942KK-38R
7,5
11,3
24,5
26
1,5
BestellNr.
327544
6942KK-32R
5,3
8,0
20,5
22
1,5
16,5
[cm³]
wirks. Kolbenfläche Sp
[cm²]
wirks. Kolbenfläche Lo
[cm²]
[Nm]
[g]
6,6
4,9
3,8
6,0
300
22,9
11,3
9,3
11,0
705
13,3
27,8
8,0
Md
6,5
Gewicht
7,6
475
Sp = spannen, Lo = lösen
Ausführung:
Zylindergehäuse aus Stahl. Kolben und Gelenkbolzen aus Vergütungsstahl,
vergütet und nitriert. Metallabstreifer zum Schutz des Schmutzabstreifers
im Gehäuse integriert. Lieferumfang mit Gelenkbolzen, Zuglaschen,
Befestigungsschrauben aber ohne Spannhebel. Die Gewindeanschlüsse sind für
Drosselrückschlagventile Nr. 6916-12-XX geeignet.
Anwendung:
Der Hebelspanner wird in Spanneinrichtungen eingesetzt, wo Werkstücke frei
zugänglich und von oben eingelegt werden müssen. Besonders geeignet für
Spannen in Spanntaschen.
Merkmal:
Kopfflanschversion, hydraulische Druckölversorgung über seitliche
Gewindeanschlüsse und über planseitige Ölkanäle mit O-Ring-Abdichtung
möglich. Die waagrechte Mittelachse am Standardhebel und der Druckpunkt
am Werkstück liegen auf einer Ebene. Dadurch ist keine Relativbewegung am
Werkstück möglich.
Hinweis:
Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s
Das Hebelverhältnis B zu C liegt bei den Spannhebeln bei 1 zu 1,5!
Bei der Ausarbeitung der Rohlingshebel sind Abweichungen, die zu einer
höheren Spannkraft führen, nur in Ausnahmefällen erlaubt. Bei Größe 32 müssen
Schrauben mit Festigkeitsklasse 12.9 verwendet werden.
Einbau-Richtung des Spannhebels
Maßtabelle:
BestellNr.
Artikel-Nr.
KolbenKolstangen-Ø ben-Ø
[mm]
[mm]
A
A1
B
C
D
E
F
G
G2 H
H1
H2
H3
H4
I
ØK
L
M
N
O
P
R
S
U
V
X
327585
6942KK-25R
12
25
46,00 15,8 16,0 24,0 3,5 0,5 17,5 G1/8 M5 25 83 58,0 64,0 29 13 39,9 54 17,0 5,5 12,0 18 34 45 9 26,0 67,5
327627
6942KK-38R
16
38
60,50 16,0 21,0 31,5 3,0 1,5 22,5 G1/8 M6 28 106 72,0 81,0 37 13 54,9 69 23,5 6,5 16,0 24 47 60 12 33,5 72,9
327544
6942KK-32R
14
32
53,25 13,7 18,5 28,0 3,5 2,0 21,0 G1/8 M5 28 95 66,5 74,5 32 13 47,9 61 20,0 5,5 13,5 22 40 51 11 30,0 76,8
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 167
Hebelspanner
Einbaumaße
Artikel-Nr.
G3 x Tefe
R ±0,2
ØT
327486
6942KK-25
M5 x 13
34
3,0
327502
6942KK-38
M6 x 14
47
3,0
BestellNr.
327494
6942KK-32
M5 x 13
40
12
33,5
55,5
0,5 x 45°
10 x 0,1
40,5
0,5 x 45°
10 x 0,1
12
33,5
55,5
0,5 x 45°
10 x 0,1
327601
6942KK-38L
M6 x 14
47
3
30,0
V
ØW
X1
ØY x Tiefe max.
9
26,0
40,5
0,5 x 45°
10 x 0,1
12
33,5
55,5
0,5 x 45°
10 x 0,1
ØT
327585
6942KK-25R
M5 x 13
34
3
327627
6942KK-38R
M6 x 14
47
3
3
11
30,0
48,5
0,5 x 45°
10 x 0,1
U
R ±0,2
48,5
0,5 x 45°
11
G3 x Tefe
30,0
48,5
3
Artikel-Nr.
40
10 x 0,1
26,0
3
M6 x 13
0,5 x 45°
9
34
6942KK-32R
40,5
ØY x Tiefe max.
M5 x 13
327544
26,0
X1
6942KK-25L
BestellNr.
9
ØW
327569
40
ØY x Tiefe max.
V
ØT
M5 x 13
X1
U
R ±0,2
6942KK-32L
ØW
11
G3 x Tefe
327528
V
3,0
Artikel-Nr.
BestellNr.
U
0,5 x 45°
10 x 0,1
10 x 0,1
Diagramme:
Kraft F [kN]
6942KK-32, -32R, -32L
Kraft F [kN]
6942KK-25, -25R, -25L
Druck p [bar]
Druck p [bar]
6942KK-38, -38R, -38L
Kraft F [kN]
Hydr. Kraft
Spannkraft Spannhebel
Spannkraft Spannhebel-Rohling
Druck p [bar]
Technische Änderungen vorbehalten.
168 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör für Hebelspanner
Nr. 6942KL-xx-04
Spannhebel
für Hebelspanner Nr. 6942KK
Artikel-Nr.
Kolbenkraft F5
bei 100 bar
[kN]
Spannkraft F1
bei 100 bar
[kN]
B
C
ØD
ØE
G
H
H7
K
L
N
O
P
R
SW
SW1
326850
6942KL-25-04
4,9
3,2
16,0
24,0
8
6
50,0
6
0,5
9,5
51,00
26,2
M4
12,0
6,00
2,0
7
46
326892
6942KL-38-04
11,3
7,5
21,0
31,5
12
9
47,5
9
0,0
12,0
67,50
34,9
M5
16,0
8,00
2,5
8
99
BestellNr.
326876
6942KL-32-04
8,0
5,3
Gewicht
[g]
18,5
28,0
10
7
50,0
8
0,5
11,5
59,25
30,2
M4
13,5
6,75
2,0
7
76
Ausführung:
Vergütungsstahl, vergütet und brüniert. Lieferung mit Druckschraube.
Hinweis:
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Nr. 6942KR-xx-04
Spannhebel-Rohling
für Hebelspanner Nr. 6942KK
Artikel-Nr.
B
C
ØD
ØE
G
K
L
N
P
326975
6942KR-25-04
16,0
44
8
6
50,0
9,5
65,0
40,3
12,0
327015
6942KR-38-04
21,0
58
12
9
47,5
12,0
86,0
53,4
16,0
BestellNr.
326991
Gewicht
[g]
6942KR-32-04
18,5
50
10
7
50,0
12,5
74,5
46,3
13,5
64
101
130
Ausführung:
Vergütungsstahl, vergütet und brüniert.
Hinweis:
Hebelverhältnisse müssen beachtet werden.
Formel zum Ermitteln der Spannkraft F1:
Spannkraft = F1 [kN], Kolbenkraft = F5 [kN], Krafthebel = B [mm], Lasthebel = C [mm]
F1 = F5 x B / C
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 169
Abstützelement
Nr. 6944GH
Abstützelement, Einschraub-Bauform
Grundstellung eingefahren, Ausfahren hydraulisch. Anlegen mit
Federkraft,
max. Betriebsdruck 70 bar,
min. Betriebsdruck 25 bar.
Artikel-Nr.
Anlegekraft F1
Stützkraft bei 70 bar
Hub M
Md
Vol.
[N]
[kN]
[mm]
[Nm]
[cm³]
[g]
326595
6944GH-2
6,0 - 8,8
2,0
6,5
31,5
0,6
200
325365
6944GH-4
15,6 - 18,6
3,5
8,0
63,0
1,3
350
BestellNr.
6944GH-3
325340
7,8 - 9,8
3,0
8,0
50,0
Gewicht
0,9
250
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl vergütet. Stützbolzen mit Innengewinde. Abstreifer gegen Schmutz und
Kühlwasser. Ölzufuhr durch Kanal.
Anwendung:
Die Abstützelemente werden als zusätzliche Auflagepunkte eingesetzt, um das Durchbiegen und
Vibrieren der Werkstücke zu vermeiden.
Merkmal:
Große Belastbarkeit der Elemente bei kleiner Bauhöhe. Öldruck: Der Kolben ist in Grundstellung
eingefahren. Der Abstützbolzen fährt nach Druckbeaufschlagung mit geringer Federkraft gegen
das eingelegte Werkstück. Die Anstellkraft der Feder ist vom Bolzenhub abhängig. Steigt der
Öldruck an, wird der Stützbolzen hydr. geklemmt. Im entspannten Zustand fährt der Stützbolzen
wieder in Grundstellung zurück. Eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit garantiert eine optimale
Fertigungsqualität.
Hinweis:
Der Abstützbolzen muss gegen Eindringen von Schmutz und Spritzwasser durch eine
Druckschraube oder einen Verschlussstopfen geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten. Bei Nichtbeachtung kann durch auftretenden Dieseleffekt das Klemmelement
zerstört werden.
Maßtabelle:
BestellNr.
326595
325340
325365
Artikel-Nr.
6944GH-2
6944GH-3
6944GH-4
A
66
73
69
B
24
27
32
C
26
30
36
D
M26x1,5
M30x1,5
M36x1,5
E
57
62
58
F
6,5
9,5
8,4
G
40
42,3
42,0
H
10,5
10,2
9,3
J
24,0
28,2
34,2
T
9
11
11
U
10
10
13
V
5
7
7
W
9,0
9,0
10,5
X
M6x12
M6x12
M8x11
BB
4
4
4
BC
9
8
11
CB
24,3
28,5
34,5
CC
20-30
20-50
20-48
CD
CC-2
CC-9
CC-8
Einbauzeichnung:
Technische Änderungen vorbehalten.
170 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Zubehör
Nr. 6917 / 6918
> Ventile
Nr. 6982
> Druckschalter
Nr. 6991 / 6992
> Drehdurchführungen
Nr. 6919-2
> Druckspeicherschalteinheit
Nr. 6919S
> Druckspeicher
Nr. 6919-20 / 6919-25
> Druckspeicherschalteinheit/
Kuppelelement
Nr. 6985 / 6990
> Hochdruckschläuche/ Kupplungen
Nr. 6988
> Verteiler
Nr. 6983
> Manometer
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 171
Ventile
Nr. 6917-1
Schließventil, druckabhängig
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
69179
Artikel-Nr.
NG
6917-1
6
Ausführung:
Eingangsdruck
an P max.
[bar]
Einstelldruck
an A min.
[bar]
Einstelldruck
an A max.
[bar]
Q
Gewicht
[l/min]
[g]
400
20
370
5
1085
Grundkörper aus Stahl, phosphatiert. Restliche Bauteile sind aus Vergütungsstahl gefertigt. Ventilsitz
und Kolben sind gehärtet und geschliffen. Das Ventil ist leckölfrei.
Anwendung:
Das Schließventil sperrt den Durchfluss von P nach A, wenn der eingestellte Druck am Ausgang A
erreicht ist. Es öffnet, wenn der Druck an A unter den Einstellwert abfällt (z. B. durch Leckage am
Verbraucher).
1. Im Einkreissystem: Das Schließventil wird eingesetzt, wenn in einem Hydraulikkreis ein Teil der
Verbraucher nur mit einem reduzierten Druck beaufschlagt werden soll (z. B. um das Verspannen
der Werkstücke zu verhindern oder zum Positionieren).
2. Im Zweikreissystem: Sollen zwei Arbeitskreise mit unterschiedlichen Drücken von einem
Pumpenaggregat betrieben werden, so muss der Druck eines Kreises durch Vorschalten des
Schließventils reduziert werden.
ISO 4762 M5x60
Manometeranschluss G1/4
Lochbild siehe unten!
Nr. 6917A-1
BestellNr.
Anschlussplatte
für Schließventil.
69211
Artikel-Nr.
LxBxH
Ölanschlussgewinde
Gewicht
6917A-1
50 x 50 x 25
G1/4
450
[g]
Ausführung:
Vergütungsstahl, phosphatiert.
Anwendung:
Für Leitungsanschluss von Nr. 6917-1 Schließventil.
Lochbild Form A Nenngröße 6 nach DIN 24 340 T2; 11.82
Technische Änderungen vorbehalten.
172 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventile
Nr. 6917R
Druckregelsitzventil
für Rohrleitungsverschraubung G1/4,
max. Betriebsdruck 500 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
326405
326421
Eingangsdruck
an P max.
[bar]
6917R-5-130
6917R-5-380
500
500
Einstelldruck
an A min.
[bar]
Einstelldruck
an A max.
[bar]
[l/min]
8
130
5
30
380
Q
5
Rücklauf- Gewicht
druck an T
[bar]
[g]
≤ 20
≤ 20
1860
1860
Ausführung:
Leckölfreies 3-Wege-Druckregelventil als Rohrleitungsventil in Sitzbauweise, direkt betätigt.
Mit zusätzlichem Übersteuerungsausgleich ( integrierte Druckbegrenzungsfunktion) ).
Das Ventil besteht im Wesentlichen aus drei Teilen.
Aus dem Ventilaufnahmekörper mit dem P, T und A – Anschlüssen in G ¼, dem Einschraubventil mit
der Eingangsfilterung und dem zusätzlichen Filterelement im A-Kanal.
P ist der Eingang und A ist der Ausgang des Ventils. T ist der Tankanschluss und muss separat oder
in einer Sammelleitung zum Tank abgeführt werden.
Anwendung:
Das Druckregelventil ist in seiner Grundstellung offen.
Es hält den Ausgangsdruck bei sich änderndem, höherem Eingangsdruck weitgehend konstant.
Sobald am Verbraucher der eingestellte Druck erreicht ist, schließt das Ventil und ist leckölfrei dicht.
Steigt der Druck zwischen dem Ventilausgang und dem Verbraucher über den eingestellten
Überlastwert, dann wird der zu hohe Druck über den dritten Anschluss ( T-Anschluss ) abgebaut
Das Ventil kann vor einem Wegeventil im P-Kanal oder hinter einem Wegeventil im A und/oder im
B-Kanal eingesetzt werden.
Merkmal:
Das Einstellen des geregelten Druckes und des Übersteuerungsdruckes erfolgt gleichzeitig über eine
Stellschraube. Der Übersteuerungsdruck liegt immer ca. 10 bar über dem Regeldruck.
Schutz vor Krafteinwirkung von außen und Schutz vor Durchschlagen des Ventils.
Der Durchfluss am Ventil erfolgt für die Regelfunktion von P nach A.
Der Eingang P und der Ausgang A sind jeweils grundsätzlich durch ein Filterelement mit der nominellen Feinheit von 100 µm vor grober Verschmutzung geschützt.
In umgekehrter Fließrichtung ( von A nach P ) wird die Druckregelfunktion umgangen.
Die Druckverstellung erfolgt über eine Verstellschraube.
Zum Einstellen und Ablesen des Druckes muß am Ventilausgang ein Druckanzeigegerät installiert
werden.
Die Druckeinstellung ist plombierbar.
Hinweis:
Montageanleitung beachten.
Ersatzteil Filtereinschraubsatz
Filter-Einschraubpatrone
BestellNr.
326678
Feinheit
Gewicht
[µm]
[g]
100
14
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 173
Ventile
Nr. 6917F
Druckregelsitzventil
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
326504
326785
Artikel-Nr.
6917F-3-130
6917F-3-380
NG Eingangsdruck
an P max.
[bar]
6
6
500
500
Einstelldruck
an A min.
[bar]
8
30
Einstelldruck
Q
Rücklauf- Gewicht
an A max.
druck an T
[bar]
[l/min]
[bar]
[g]
130
380
6
12
≤ 20
≤ 20
2100
2100
Ausführung:
Leckölfreies 3-Wege-Druckregelventil als Flanschventil in Sitzbauweise, direkt betätigt.
Mit zusätzlichem Übersteuerungsausgleich (integrierte Druckbegrenzungsfunktion).
Das Ventil besteht im Wesentlichen aus drei Teilen.
Aus der Zwischenplatte mit dem genormten Lochbild der NG 6, CETOP 3, der Umlenkplatte und
dem Einschraubventil. Das Einschraubventil sitzt in der Zwischenplatte im P-Kanal. Der Ölstrom wird
vom Ventileingang P1 zum Ventilausgang P2 in der Umlenkplatte von P2 nach A umgelenkt.
An der Gegenflanschfläche müssen immer die Kanäle P, T und A vorhanden sein.
Die Abmessungen sind in den Normen DIN 24340-Form A, CETOP R 35 H und ISO 4401 festgehalten.
Anwendung:
Das Druckregelventil ist in seiner Grundstellung offen.
Es hält den Ausgangsdruck bei sich änderndem, höherem Eingangsdruck weitgehend konstant.
Sobald am Verbraucher der eingestellte Druck erreicht ist, schließt das Ventil und ist leckölfrei dicht.
Steigt der Druck zwischen dem Ventilausgang und dem Verbraucher über den eingestellten
Überlastwert, dann wird der zu hohe Druck über den dritten Anschluss (T-Anschluss) abgebaut
Das Ventil kann vor einem Wegeventil im P-Kanal oder hinter einem Wegeventil im A und/oder im
B-Kanal eingesetzt werden.
Merkmal:
Das Einstellen des geregelten Druckes und des Übersteuerungsdruckes erfolgt gleichzeitig über eine
Stellschraube. Der Übersteuerungsdruck liegt immer ca. 10 bar über dem Regeldruck.
Schutz vor Krafteinwirkung von außen und Schutz vor Durchschlagen des Ventils.
Der Durchfluss am Ventil erfolgt für die Regelfunktion von P1 nach P2.
Der Eingang P1 ist grundsätzlich durch ein Filterelement mit der nominellen Feinheit von 100 µm vor
grober Verschmutzung geschützt.
In umgekehrter Richtung (von P2 nach P1) kann das Ventil frei durchströmt werden.
Zum Einstellen und Ablesen des Druckes muß am Ventilausgang ein Druckanzeigegerät installiert
werden.
Die Druckverstellung erfolgt über eine Verstellschraube.
Die Druckeinstellung ist plombierbar.
Hinweis:
Montageanleitung beachten.
Ersatzdichtung:
8 Stück O-Ringe 9,25 x 1,78 – PU 90 Shore A, Ident-Nr. 493478
Technische Änderungen vorbehalten.
174 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventile
Nr. 6917E
Druckregelsitzventil
Einschraub-Bauform,
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
492330
Artikel-Nr.
Einstelldruck
an A min.
[bar]
500
8
500
30
6917E-2-130
326462
6917E-3-130
326488
6917E-3-380
326686
Eingangsdruck
an P max.
[bar]
6917E-2-380
500
500
8
30
Einstelldruck
an A max.
[bar]
130
130
380
380
Q
[l/min]
6
Rücklauf- Gewicht
druck an T
[bar]
[g]
-
752
-
752
6
≤ 20
12
≤ 20
12
780
780
Ausführung:
Leckölfreies 2- bzw. 3-Wege-Druckregelventil als Einschraubventil in Sitzbauweise, direkt betätigt.Beim 3-Wege-Druckregelventil mit zusätzlichem Übersteuerungsausgleich (integrierte
Druckbegrenzungsfunktion).
Einschraubgewinde M24 x 1,5.
Anwendung:
Das Druckregelventil ist in seiner Grundstellung offen. Es hält den Ausgangsdruck bei sich
änderndem, höherem Eingangsdruck weitgehend konstant. Sobald am Verbraucher der eingestellte Druck erreicht ist, schließt das Ventil und ist leckölfrei dicht. Steigt der Druck zwischen
dem Ventilausgang und dem Verbraucher über den eingestellten Überlastwert, dann wird beim
3-Wegeventil der zu hohe Druck über den dritten Anschluss (T-Anschluss) abgebaut. Das Ventil kann
vor einem Wegeventil im P-Kanal oder hinter einem Wegeventil im A und/oder im B-Kanal eingesetzt
werden. Der zusätzliche Tankanschluss beim 3-Wegeventil ist immer vorzusehen.
Merkmal:
Beim 3-Wegeventil erfolgt das Einstellen des geregelten Druckes und des Übersteuerungsdruckes
gleichzeitig über eine Stellschraube. Der Übersteuerungsdruck liegt immer ca. 10 bar über dem
Regeldruck. Schutz vor Krafteinwirkung von außen und Schutz vor Durchschlagen des Ventils.
Der Durchfluss am Ventil erfolgt für die Regelfunktion von P nach A. Der Eingang P ist grundsätzlich
durch ein Filterelement mit der nominellen Feinheit von 100 µm vor grober Verschmutzung geschützt.
In umgekehrter Richtung am Ventil, (von A nach P) kann das Ventil frei durchströmt werden. Zum
Einstellen und Ablesen des Druckes muß am Ventilausgang ein Druckanzeigegerät installiert werden.
Die Druckverstellung erfolgt über eine Verstellschraube. Die Druckeinstellung ist plombierbar.
Hinweis:
Montageanleitung beachten.
Nr. 6917E-2
Nr. 6917E-3
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 175
Ventile
Nr. 6918
Folgeventil
6918-6 für Rohrleitungsverschraubung G1/4,
6918-11 für Rohrleitungsverschraubung G1/4,
6918-2 für Rohrleitungsverschraubung G1/4,
6918-3 für O-Ringanschluss,
6918-12 für O-Ringanschluss,
6918-4 Anschluss Kombination (Rohrleitung),
6918-5 Anschluss Kombination (Rohrleitung).
Statische Überlastbarkeit ~1,5xp max.
BestellNr.
325068
Artikel-Nr.
6918-6
Betriebsdr.
min.
[bar]
8
326306
6918-11
16
66100
6918-3
50
60517
6918-2
[l/min]
40
Durchflussrichtung
P-A
40
P-A
-40 - +80
10-500
750
40
P-A
320143
6918-5
50
500
750
750
P-A
500
10-500
[g]
10-500
40
50
[cSt]
-40 - +80
160
16
-40 - +80
Viskosität Gewicht
P-A
40
500
Umgebungstemperatur
[°C]
40
500
6918-12
6918-4
80
160
Q
50
326983
320135
Betriebsdr.
max.
[bar]
40
P-A
P-A
-40 - +80
-40 - +80
-40 - +80
-40 - +80
10-500
10-500
10-500
10-500
750
750
750
750
Ausführung:
Stahlgehäuse gasnitriert, Dichtmutter galvanisch verzinkt. Funktionsteile gehärtet und geschliffen.
Kugeln aus Wälzlagerstahl.
Anwendung:
Das Druckfolgeventil wird dort eingesetzt, wo nach Erreichen eines eingestellten Druckes eine
weitere Hydroanlage oder ein weiterer Verbraucher zugeschaltet werden soll. Wird eine Schaltung
mit mehreren Folgeventilen aufgebaut, so ist zu beachten, dass sich der Druck in dieser Schaltung
immer auf die jeweils letzte Druckstufe einstellt.
Der Schaltdruck bleibt bei diesem Typ, unabhängig von dem Druck auf der Ablaufseite
(Verbraucherseite), weitgehend konstant.
Hinweis:
Bei Demontage des Druckventils zuerst SW 24 dann SW 22 lösen. Die Montage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge mit den angegebenen Anzugsmomenten. Die Druckdifferenz zwischen P und A wird
um so größer, je stärker die Druckfeder mit der Schlitzschraube vorgespannt wird.
Nr. 6918-2
Nr. 6918-6
Nr. 6918-11
Nr. 6918-3
Nr. 6918-12
Anwendungsbeispiel:
Anwendungsbeispiel-Schaltplan:
Nr. 6918-3
Nr. 6918-4
Nr. 6918-5
Bestell-Nr. 66100 Bestell-Nr. 320135 Bestell-Nr. 320143
Technische Änderungen vorbehalten.
176 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventile
Nr. 6918
Folgeventil
Einschraub-Bauform
Statische Überlastbarkeit ~1,5xp max.
BestellNr.
408401
325118
320366
Artikel-Nr.
6918-2-02-03
6918-2-02-04
6918-2-02-02
Betriebsdr.
min.
[bar]
8
16
50
Betriebsdr.
Q
Durchmax.
fluss[bar]
[l/min] richtung
80
40
P-A
500
40
P-A
160
40
P-A
Umgebungstemperatur
[°C]
Viskosität Gewicht
[cSt]
[g]
-40 - +80
10-500
150
-40 - +80
10-500
150
-40 - +80
10-500
150
Ausführung:
Stahlgehäuse gasnitriert, Dichtmutter galvanisch verzinkt. Funktionsteile gehärtet und geschliffen.
Kugeln aus Wälzlagerstahl.
Anwendung:
Das Druckfolgeventil wird dort eingesetzt, wo nach Erreichen eines eingestellten Druckes eine
weitere Hydroanlage oder ein weiterer Verbraucher zugeschaltet werden soll. Wird eine Schaltung
mit mehreren Folgeventilen aufgebaut, so ist zu beachten, dass sich der Druck in dieser Schaltung
immer auf die jeweils letzte Druckstufe einstellt.
Der Schaltdruck bleibt bei diesem Typ, unabhängig von dem Druck auf der Ablaufseite
(Verbraucherseite), weitgehend konstant.
Hinweis:
Bei Demontage des Druckventils zuerst SW 24 dann SW 22 lösen. Die Montage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge mit den angegebenen Anzugsmomenten. Die Druckdifferenz zwischen P und A wird
um so größer, je stärker die Druckfeder mit der Schlitzschraube vorgespannt wird.
Einbaumaße:
Nr. 6918-10
Druckbegrenzungsventil
für Rohrleitungseinbau
BestellNr.
Artikel-Nr.
288225 6918-10-001
65375
6918-10
Betriebsdr. Betriebsdr. max. Druck
Q
min.
max.
in T
[bar]
[bar]
[bar]
[l/min]
30
100
160
500
20
500
20
20
Umgebungstemperatur
[°C]
-40 - +80
-40 - +80
Viskosität Gewicht
[cSt]
10-500
10-500
[g]
200
200
Ausführung:
Gehäuse aus Sphäroguss (6918-10) und Zink (6918-10-001), Stahlteile galvanisch verzinkt.
Plombiermöglichkeit an Einstellspindel möglich.
Diagramm:
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 177
Ventile
Nr. 6918-80-10
Zuschaltventil
für O-Ring-Anschluss, Druckzeit verzögert,
max. Betriebsdruck 250 bar,
min. Betriebsdruck 30 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
6918-80-10
326280
Q
Durchflussrichtung
Gewicht
[l/min]
Einstellbereich
der Verzögerung
[s]
8
1-10
P-A
1500
[g]
Ausführung:
Zuschaltventil mit der NG 6. Lochbild nicht genormt.
Das Ventil besteht im wesentlichen aus dem Gehäuse, dem Hydraulikkolben, dem Öffnungsventil,
der Drosselschraube zum Grobjustieren sowie der Drosselschraube zum Feinjustieren.
Die Ölzuführung erfolgt über gebohrte Kanäle in der Spannvorrichtung.
Anwendung:
Mit diesem Zuschaltventil mit Zeitglied sind druckunabhängige Schaltfolgen mit einer definierten einstellbaren Verzögerung innerhalb eines Schaltkreises realisierbar.
Eine Parallelschaltung oder eine Reihenschaltung mehrerer Zuschaltventile ist möglich.
Merkmal:
Die kompakte Bauform erleichtert die Montage an der Spannvorrichtung. Der Hydraulikkolben
betätigt das Öffnungsventil. Die Einstellung ist abhängig von der Viskosität des Hydrauliköles. Die
Viskosität ist abhängig vom Druck und der Temperatur. Die Einstellung gilt für einen Betriebszustand.
Der Druckabfall beim Öffnen des Ventils ist zu beachten.
Hinweis:
Montageanleitung mit Konstruktionshinweisen für den Vorrichtungsbauer beachten.
Ersatzdichtung:
2 Stück O-Ring 7x1,5 NBR – 88 Shore A, Id.-Nr. 161810
Anwendungsbeispiel:
Das Werkstück soll in der Vorrichtung mit hydraulischen
Spannzylindern positioniert und gespannt werden.
Spannvorgang:
1. Zylinder 1 drückt Werkstück gegen Anschlag a.
2. Ventil öffnet A-Leitung nach der eingestellten Zeit (1-10 sec.)
3. Zylinder 2 und 3 fahren zeitverzögert aus und drücken Werkstück
gegen Anschläge b und c
Schaltplan:
Folgeschaltung als Parallelschaltung
Schaltplan:
Folgeschaltung als Reihenschaltung von 5 einfach wirkenden Spannzylindern
Technische Änderungen vorbehalten.
178 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventile
Nr. 6910-10
Handwegesitzventil 2/2
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
BestellNr.
181214
Artikel-Nr.
6910-10
NG
5
Q
Viskosität
[l/min]
[cSt]
Umgebungstemperatur
[°C]
12
10-500
-40 - +80
Schaltmo- Schaltment
weg S
[N cm]
[mm]
63
Schaltwinkel
Gewicht
90°
400
Schaltwinkel
Gewicht
90°
400
3,5
[g]
Anwendung:
Mit dem 2/2 Handwegesitzventil kann ein Ölkanal geöffnet und geschlossen werden.
Nr. 6910-11
Handwegesitzventil 3/2
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
BestellNr.
114298
Artikel-Nr.
NG
6910-11
5
Q
Viskosität
[l/min]
[cSt]
Umgebungstemperatur
[°C]
12
10-500
-40 - +80
Schaltmo- Schaltment
weg S
[N cm]
[mm]
63
3,5
[g]
Anwendung:
Das 3/2 Handwegesitzventil dient zur Richtungsbestimmung eines Ölstromes.
Merkmal:
Hermetische Dichtheit durch Kugelsitze, Abdichten der Ölkanäle der Ventilunterseite mit O-Ringen.
Das Wegesitzventil hat einen völligen hydraulischen Druckausgleich sowie eine negative
Schaltüberdeckung.
Hinweis:
Die Durchflussrichtung muss in Pfeilrichtung nach Schaltzeichen erfolgen. Die Einbaulage ist beliebig. Hydrauliköl HLP oder HLPD nach DIN 51524 Teil 2.
Diagramm:
Nr. 6910A-05
Anschlussplatte
BestellNr.
60335
Artikel-Nr.
LxBxH
Ölanschlussgewinde
Gewicht
[g]
6910A-05
50x45x30
3 x G1/4
450
Ausführung:
Vergütungsstahl, TEM-entgratet und phosphatiert.
Anwendung:
für Leitungsanschluss von
- 3/2 Wegesitzventil Nr. 6910-06-01
- 2/2 Handwegesitzventil Nr. 6910-10
- 3/2 Handwegesitzventil Nr. 6910-11.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 179
Druckspeicherschalteinheit
Technische Änderungen vorbehalten.
180 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Folgeventil
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 181
Ventile
Nr. 6910-06-01
Artikel-Nr.
BestellNr.
Wegesitzventil 3/2
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
6910-06-01
259168
BestellNr.
259168
Nr. 6910-06-02
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 500 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
Umgebungstemperatur
[°C]
Ust
P
[VA]
6910-06-01
-40 - +80
24 =
259226
BestellNr.
259226
5
Artikel-Nr.
BestellNr.
Wegesitzventil 3/2
NG
Artikel-Nr.
NG
6910-06-02
5
Q
Viskosität
Gewicht
[l/min]
[cSt]
[g]
12
10-500
710
Ed bis
35°C
[%]
Schaltzahl
pro h
Schutzart
[VA]
Schaltzeit
ein/aus
[ms]
20
100/50
100
2000
IP 54
Q
Artikel-Nr.
Umgebungstemperatur
[°C]
Ust
P
[VA]
6910-06-02
-40 - +80
24 =
Viskosität
Gewicht
[l/min]
[cSt]
[g]
12
10-500
710
Ed bis
35°C
[%]
Schaltzahl
pro h
Schutzart
[VA]
Schaltzeit
ein/aus
[ms]
20
100/50
100
2000
IP 54
Ausführung:
Die Kugel als wesentliches Steuerelement wird durch eine Feder oder durch einen Magneten auf
die gehärteten Kugelsitze gedrückt. Die gesperrte Durchflussrichtung ist dabei hermetisch dicht.
Die Magnete arbeiten mit und ohne Umlenkhebel und sind gebaut und geprüft nach VDE 0580. Das
Wegesitzventil besitzt eine Handnotbetätigung. In den P-Kanal ist ein Rückschlagventil eingebaut.
Anwendung:
Das 3/2 Wegesitzventil dient zur Richtungsbestimmung eines Ölstromes. Vorzugsweise werden diese
Ventile zur direkten Steuerung von einfach wirkenden Zylindern eingesetzt.
Merkmal:
Hermetische Dichtheit durch Kugelsitze. Abdichten der Ölkanäle der Ventilunterseite mit O-Ringen.
Das Wegesitzventil hat einen völligen hydraulischen Druckausgleich sowie eine negative
Schaltüberdeckung.
Hinweis:
Die Durchflussrichtung muss in Pfeilrichtung nach Schaltzeichen erfolgen. Die Einbaulage ist beliebig. Hydrauliköl HLP oder HLPD nach DIN 51524 Teil 2.
Auf Anfrage:
Wegesitzventile mit Steuerspannung Ust =230 V~ sind auf Anfrage lieferbar.
Diagramm:
Maße gelten für beide Größen
Technische Änderungen vorbehalten.
182 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventile
Nr. 6910-06-04
Artikel-Nr.
BestellNr.
Wegesitzventil 3/2
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 450 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
6910-06-04
276824
BestellNr.
276824
Nr. 6910-06-05
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 450 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
Umgebungstemperatur
[°C]
Ust
P
[VA]
6910-06-04
-40 - +80
24 =
65391
BestellNr.
65391
4
Artikel-Nr.
BestellNr.
Wegesitzventil 3/2
NG
Artikel-Nr.
NG
6910-06-05
4
Q
Viskosität
Gewicht
[l/min]
[cSt]
[g]
8
10-200
600
Ed bis
40°C
[%]
Schaltzahl
pro h
Schutzart
[VA]
Schaltzeit
ein/aus
[ms]
24
70/50
100
2000
IP 65
Q
Artikel-Nr.
Umgebungstemperatur
[°C]
Ust
P
[VA]
6910-06-05
-40 - +80
24 =
Viskosität
Gewicht
[l/min]
[cSt]
[g]
8
10-200
600
Ed bis
40°C
[%]
Schaltzahl
pro h
Schutzart
[VA]
Schaltzeit
ein/aus
[ms]
24
70/50
100
2000
IP 65
Ausführung:
Die Kugel als wesentliches Steuerelement wird durch eine Feder oder durch einen Magneten auf
die gehärteten Kugelsitze gedrückt. Die gesperrte Durchflussrichtung ist dabei hermetisch dicht.
Die Magnete arbeiten mit und ohne Umlenkhebel und sind gebaut und geprüft nach VDE 0580. Das
Wegesitzventil besitzt eine Handnotbetätigung. In den P-Kanal ist ein Rückschlagventil eingebaut.
Anwendung:
Das 3/2 Wegesitzventil dient zur Richtungsbestimmung eines Ölstromes. Vorzugsweise werden diese
Ventile zur direkten Steuerung von einfach wirkenden Zylindern eingesetzt.
Merkmal:
Hermetische Dichtheit durch Kugelsitze. Abdichten der Ölkanäle der Ventilunterseite mit O-Ringen.
Das Wegesitzventil hat einen völligen hydraulischen Druckausgleich sowie eine negative
Schaltüberdeckung.
Hinweis:
Die Durchflussrichtung muss in Pfeilrichtung nach Schaltzeichen erfolgen. Die Einbaulage ist beliebig. Hydrauliköl HLP oder HLPD nach DIN 51524 Teil 2.
Auf Anfrage:
Wegesitzventile mit Steuerspannung Ust =230 V~ sind auf Anfrage lieferbar.
Diagramm:
Maße gelten für beide Größen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 183
Ventile
Nr. 6910A-07-02
Artikel-Nr.
BestellNr.
Wegesitzventil 3/3
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
6910A-07-02
322073
Nr. 6911A-07-01
Umgebungstemperatur
[°C]
6910A-07-02
-40 - +80
BestellNr.
Wegesitzventil 4/3
für O-Ring-Anschluss,
max. Betriebsdruck 400 bar,
min. Betriebsdruck 10 bar.
322065
Artikel-Nr.
NG
6911A-07-01
6
Artikel-Nr.
Umgebungstemperatur
[°C]
6911A-07-01
-40 - +80
BestellNr.
322065
6
Artikel-Nr.
BestellNr.
322073
NG
P
Q
Viskosität
Ust
Gewicht
[l/min]
[cSt]
[VA]
[g]
20
10-500
24V =
2356
Ed bis 35°C
[VA]
Schaltzeit
ein/aus
[ms]
27,6
100/50
100
Q
P
[%]
Viskosität
Schaltzahl
pro h
Schutzart
2000
IP67
Ust
Gewicht
[l/min]
[cSt]
[VA]
[g]
20
10-500
24V =
2356
Ed bis 35°C
[VA]
Schaltzeit
ein/aus
[ms]
27,6
100/50
100
[%]
Schaltzahl
pro h
Schutzart
2000
IP67
Ausführung:
Leckölfreie dichte Wegesitzventile mit Normanschlussbild NG 6. Das Lochbild ist auf nationaler,
europäischer und internationaler Ebene standardisiert. Die Abmessungen sind in den Normen DIN
24340-Form A, CETOP R 35 H und ISO 4401 festgehalten. Die Ventile werden elektro-magnetisch
betätigt. Die Gerätesteckdose nach DIN / EN 175301-803 ist im Lieferumfang enthalten.
Anwendung:
Die 3/3 und 4/3 Wegesitzventile dienen zur Richtungsbestimmung eines Ölstromes. Vorzugsweise
werden diese Ventile zur direkten Ansteuerung von einfach und doppelt wirkenden Verbrauchern
eingesetzt.
Passend für die Pumpenaggregate Nr. 6906.
Merkmal:
Bei elektrisch stromfreien Magneten nehmen die Ventile die Sperrnullstellung ein. Alle Anschlüsse
sind durch die Sitzbauweise hermetisch dicht.
Werden beide Magnete gleichzeitig bestromt, dann entsteht eine vierte Schaltstellung, in der alle
Anschlüsse mit der Tankleitung verbunden und somit drucklos sind. In dieser Schaltstellung kann an
den Verbraucherleitungen leicht gekuppelt werden.
Im P-Kanal ist zusätzlich ein Kugelrückschlagventil eingesteckt. Dieses Rückschlagventil verhindert
bei Schaltkreisüberschneidungen einen ungewollten Druckausgleich. Die Abdichtung zwischen den
Ventilen und den Gegenflanschflächen erfolgt über O-Ringe.
Hinweis:
Die Ventile sind auf Anfrage mit 230 V AC 50/60 Hz Steuerspannung lieferbar.
Ersatzdichtung:
4 Stück O-Ringe 9,25x1,78 – PU 93 Shore A, Bestell-Nr. 493478
Ersatzteil:
Einsteck-Rückschlagventil, Bestell-Nr. 402156
Technische Änderungen vorbehalten.
184 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Elektronischer Druckschalter
Nr. 6982E
Elektronischer Druckschalter
BestellNr.
326967
326447
Artikel-Nr. Messbereich Schaltpunkt Hysterese Betriebstemp. Anzugsmoment Gewicht
6982E-02
6982E-01
[bar]
[bar]
[bar]
[°C]
[Nm]
[g]
0-250
9,5-250
3-247,5
-25 - +80
20
120
0-600
9-600
3-594
-25 - +80
20
120
Ausführung:
Kompakter elektronischer Druckschalter mit integrierter 4-stelliger Digitalanzeige für die
Druckmessung im Hochdruckbereich.
Edelstahlmesszelle mit Dünnfilm DMS (Dehnungsmessstreifen). Einschraubgewinde G¼ A – DIN
3852-E, 2 Schaltausgänge.
Mit 4-poligem Rundstecker M12 x 1 einschließlich Zuleitung mit freiem Leitungsende.
Anwendung:
Für die elektronisch-hydraulische Drucküberwachung in Pumpenaggregaten und in Schaltkreisen von
hydraulischen Spannvorrichtungen.
Merkmal:
In zwei Achsen drehbare Anzeige. Dadurch kann das Gerät in nahezu jeder Einbaulage optimal ausgerichtet werden. Die vierstellige Digitalanzeige kann den Druck in bar, psi oder MPa darstellen.
Schaltpunkte und Rückschalthysteresen unabhängig einstellbar. Einschalt- und
Rückschaltverzögerung einstellbar von 0 bis 99,9 Sekunden. Anzeige einstellbar: aktueller
Druck, Druckspitzenwert oder auf Schaltpunkt 1 bzw. Schaltpunkt 2. Einfache Handhabung durch
Tastenprogrammierung.
Maßtabelle:
BestellNr.
326447
326967
Artikel-Nr. Versorgungs- PNP-Ausgang Reaktionsspannung
Schaltstrom
zeit
[V]
[A]
[ms]
6982E-01
6982E-02
18-35
18-35
1,2
1,2
10
ReproduzierGenauigkeit
Schutzart
barkeit
nach DIN 16086
[%]
[%]
±0,25 FS max.
10
±0,25 FS max.
±0,5 FS typ.
±0,5 FS typ.
IP65
IP65
Anschlussbelegung:
Ausführung mit 2 Schaltausgängen
Stecker 4-pol.M12x1
Nr. 6982E-01-L
Rundstecker
BestellNr.
498709
Artikel-Nr.
Gewinde
Anzahl Pole
Leitungslänge
Gewicht
[m]
[g]
6982E-01-L
M12x1
4
1,5
100
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 185
Kolbendruckschalter
Nr. 6982
Kolbendruckschalter
Bauart: federbelasteter Kolben, elektro-hydraulisch.
BestellNr.
176040
176214
Artikel-Nr. Betriebsdruck
[bar]
6982-04
6982-02
10-100
40-450
Temp.
Schutzart Schalthäufigkeit Kontaktbelastung Gewicht
[°C]
-20 - +80
-20 - +80
[1/min]
IP65
IP 65
100
100
[g]
30V - 250V = 5A
30V - 250V = 5A
330
330
Anwendung:
Für die elektro-hydraulische Drucküberwachung eines Spannkreises. Der Kolbendruckschalter ist auf
eine Anschlussplatte montierbar und für den Leitungsanschluss anwendbar.
Hinweis:
Die Einbaulage ist beliebig.
Ersatz-O-Ring 4,47 x 1,78.
Nr. 6982-02-01
Anschlussplatte
für Kolbendruckschalter Nr. 6982-02 und -04.
BestellNr.
Artikel-Nr.
Gewicht
6982-02-01
185
[g]
60780
Anwendung:
Für Leitungsanschluss von Druckschalter Nr. 6982-02.
Technische Änderungen vorbehalten.
186 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Kolbendruckschalter
Nr. 6982
Kolbendruckschalter
Bauart: federbelasteter Kolben, elektro-hydraulisch.
BestellNr.
Artikel-Nr. Betriebsdruck
Temp.
[bar]
[°C]
492256
6982-07
12-170
-20 - +80
402610
6982-08
100-400
-20 - +80
136291
276881
6982-06
6982-05
20-210
200-630
Schutzart Schalthäufigkeit Kontaktbelastung Gewicht
[1/min]
[g]
IP65
30
12V - 230V = 4A
300
IP 65
30
12V - 230V = 4A
300
-20 - +80
IP 65
-20 - +80
IP 65
30
30
12V - 230V = 4A
12V - 230V = 4A
300
300
Anwendung:
Für die elektro-hydraulische Drucküberwachung eines Spannkreises. Der Kolbendruckschalter ist auf
eine Anschlussplatte montierbar und für den Leitungsanschluss anwendbar.
Hinweis:
Die Einbaulage ist beliebig.
Ersatz-O-Ringe können unter der Bestell-Nummer 161802 für Artikel-Nummer 6982-05 und unter
Bestell-Nummer 161810 für Artikel-Nummern 6982-06, -07 und -08 bestellt werden.
Nr. 6982-05-01
Flansch mit Rohrstutzen
für Kolbendruckschalter Nr. 6982-05, -06, -07 und -08.
BestellNr.
497636
Artikel-Nr.
Gewicht
[g]
6982-05-01
36
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 187
Ventile
Nr. 6916-04
Leitungsrückschlagventil
max. Betriebsdruck 630 bar.
BestellNr.
Artikel-Nr.
Q
Umgebungstemperatur
[°C]
Öffnungsdruck
Gewicht
[l/min]
Differenz p
bei Durchfluss
[bar]
[bar]
[g]
12
3
-20 - +90
1
110
6916-04
62885
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, Oberfläche verzinkt. Dichtkegel ist federbelastet mit O-Ring-Abdichtung.
Dichtungen aus Perbunan.
Hinweis:
Die Durchflussrichtung ist auf dem Sechskantgehäuse mit Pfeil angegeben. Die Abdichtung des
Rohranschlusses erfolgt mit Schneidring.
Nr. 6916-05/06
Einschraubrückschlagventil
max. Betriebsdruck 630 bar.
BestellNr.
62901
62968
Artikel-Nr.
6916-05
6916-06
Q
Differenz p
bei Durchfluss
[bar]
Umgebungstemperatur
[°C]
Öffnungsdruck
[bar]
Gewicht
[l/min]
Durchflussrichtung
12
A-B
3
-20 - +90
1
95
12
B-A
3
-20 - +90
1
[g]
95
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, Oberfläche verzinkt. Dichtkegel ist federbelastet mit O-Ring-Abdichtung.
Dichtungen aus Perbunan.
Hinweis:
Die Durchflussrichtung ist auf dem Sechskantgehäuse mit Pfeil angegeben. Die Abdichtung erfolgt
auf der Einschraubseite durch Dichtkante und auf der Rohrseite durch Schneidring.
Nr. 6916-07
Artikel-Nr.
BestellNr.
Wechselventil
max. Betriebsdruck 630 bar.
Q
Differenz p
bei Durchfluss
[bar]
Umgebungstemperatur
[°C]
Gewicht
[l/min]
Durchflussrichtung
18
A-C / B-C
12
-20 - +100
160
6916-07
62984
[g]
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, Oberfläche verzinkt, Bauart Kugelsitzventil.
Anwendung:
Mit zwei sperrbaren Einlassöffnungen und einer Auslassöffnung verbindet das Wechselventil je nach
anstehender Druckölzuführung den Anschluss A oder B mit C, wobei der andere Anschluss durch
eine bewegliche Kugel verschlossen wird.
Hinweis:
Achtung: im drucklosen Zustand entleert sich die Hydraulik-Zuleitung. Die Abdichtung des
Rohranschlusses erfolgt mit Schneidring.
Nr. 6916-08
Rückschlagventil hydr. entsperrbar
max. Betriebsdruck 700 bar.
BestellNr.
60491
Artikel-Nr.
6916-08
Q
Entsperrverhältnis
PA(B) / PZ
Umgebungstemperatur
[°C]
Öffnungsdruck
[bar]
Gewicht
[l/min]
Differenz p
bei Durchfluss
[bar]
15
8
2,7
-30 - +80
0,2 - 0,3
400
[g]
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, Oberfläche verzinkt. Federbelastete Kugel als Ventilelement. Steueranschluss ist
durch Drosselstelle gedämpft.
Diagramm:
Technische Änderungen vorbehalten.
188 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ventile
Nr. 6916-09
Drosselrückschlagventil
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
Artikel-Nr.
Q
Drosselrichtung
[l/min]
6916-09
62992
15
A-B
Umgebungstemperatur
[°C]
Öffnungsdruck
Gewicht
[bar]
[g]
-20 - +80
0,35
250
Umgebungstemperatur
[°C]
Öffnungsdruck
Gewicht
[bar]
[g]
-30 - +80
3
290
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, verzinkt. Stellknopf aus Aluminium, geriffelt. Nadeldrossel.
Hinweis:
Gute Einstellmöglichkeit durch Skala auf Spindel und Drehknopf.
Diagramm:
Kennlinie Δp = f (Q)
Nr. 6916-10
Drosselrückschlagventil
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
Artikel-Nr.
63008
Q
Drosselrichtung
[l/min]
6916-10
18
A-B
Ausführung:
Gehäuse aus Stahl, brüniert. Drosselhülse brüniert.
Hinweis:
Durch die neu konzipierten Öldosierkurven erreicht man einen konstanten Durchfluss ab 0,04 I/min.
Das Ventil lässt sich unter hohem Druck mühelos verstellen.
Diagramm:
Nr. 6916-11
Absperrventil
max. Betriebsdruck 500 bar.
BestellNr.
65326
Artikel-Nr.
6916-11
Durchflussbohrung DN
Ø6
Umgebungstemperatur
[°C]
Gewicht
-20 - +100
350
[g]
Ausführung:
Gehäuse, Stutzen, Kugel und Schaltwelle aus Stahl, Schaltwellendichtung aus NBR.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 189
Einschraubkupplungen
Nr. 6989M
Einschraubkupplungs-Mechanik
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
unter Druck
kuppelbar
324491
6989M-05-001
●
164970
6989M-10-001
●
6989M-06-002
324517
6989M-20-002
164996
drucklos
kuppelbar
Gewinde
Nennweite
Gewicht
[A]
[NW]
[g]
-
M20x1,5
3
40
-
M24x1,5
5
72
-
●
-
●
M20x1,5
3
M24x1,5
40
5
72
Ausführung:
Grundkörper und Innenteile aus rostfreiem Stahl. Dichtungen aus NBR, Viton, POM und PU.
Anwendung:
Kupplungen dienen zur verlustfreien Übertragung von flüssigen oder gasförmigen Medien. Die
Kupplungselemente werden in ein Aufnahmegehäuse eingebaut. Die Systemdichtung zwischen
Kupplungsmechanik und Kupplungsnippel wirkt axialdichtend und ist in der Kupplungsmechanik
eingebaut. Bei einem eventuellen Verschleiß kann die Dichtung gewechselt werden. Die
Kupplungsmechanik wird immer mit einem Kupplungsnippel der angebotenen Varianten eingesetzt.
Je nach Ausführung können die Kupplungen bis zum max. Betriebsdruck unter Druck gekuppelt werden. Beim Einbau in Tankleitungen muss der Kupplungsnippel mit Druckentlastung eingesetzt werden. Dieser begrenzt im entkuppelten Zustand einen möglichen Druckaufbau in der Rücklaufleitung,
z.B. durch innere Leckage der Spannelemente, auf ca. 5 bar. Im gekuppelten Zustand ist die
Druckentlastung unwirksam.
Merkmal:
Kupplungsmechanik und Kupplungsnippel stehen vor dem Kupplungsvorgang koaxial gegenüber. Die Aufnahmegehäuse beider Teile müssen ca. 2-3 mm vor dem Kontakt der stirnseitigen
Dichtflächen geführt werden. Die radiale Positioniertoleranz darf nicht überschritten werden. Die
nach den Formeln NW3: F [N] = 9,4 x p [bar], NW5: F [N] = 15,4 x p [bar] durch hydraulischen Druck
entstehende Kupplungskraft zwischen Kupplungsnippel und Mechanik muss formschlüssig von
außen aufgenommen werden. Die Abdichtung der Kupplungsmechanik erfolgt im Bohrungsgrund
der Aufnahmebohrung. Die geforderte Genauigkeit und Oberflächengüte der Aufnahmebohrung ist
einzuhalten.
Hinweis:
Die stirnseitigen, axial wirkenden Dichtflächen müssen vor Verschmutzung geschützt werden.
Dadurch, dass die Kupplungselemente stirnseitig glatte und ebene Konturen haben, ist die Gefahr
der Verschmutzung reduziert und die Möglichkeit der kundenseitigen Reinigung der Dichtflächen
vor dem Kuppelvorgang verbessert. Gute Ergebnisse sind mit dem Abspülen und anschließenden
Abblasen mit Luft zu erzielen.
Positioniertoleranz in axialer Richtung bei allen Kupplungselementen: +0,5 mm.
Positioniertoleranz in radialer Richtung bei Kupplungselementen: +/- 0,2 mm.
Einbaumaße:
Auf Anfrage:
Weitere Größen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
324491
324517
164970
164996
Artikel-Nr.
6989M-05-001
6989M-06-002
6989M-10-001
6989M-20-002
B
18
18
22
22
C
21,5
21,5
21,5
21,5
D
10
10
10
10
E
23,5
23,5
23,5
23,5
F
31
31
31
31
G
29
29
29
29
H
12
12
12
12
K
12,5
12,5
12,5
12,5
L
11,2
11,2
11,2
11,2
M
28
28
28
28
N
5
5
5
5
O
7
7
7
7
P
15,5
15,5
18,5
18,5
R
2 x 2,6
2 x 2,6
4 x 2,8
4 x 2,8
Technische Änderungen vorbehalten.
190 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Einschraubkupplungen
Nr. 6989N
Einschraubkupplungs-Nippel
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
324509
324525
164962
164988
unter Druck
kuppelbar
6989N-05-001
●
6989N-10-001
●
6989N-06-002
6989N-20-002
Ausführung:
drucklos
kuppelbar
mit Druckentlastung
-
-
●
-
●
-
Nennweite
Gewicht
[A]
[NW]
[g]
M20x1,5
-
-
Gewinde
3
M20x1,5
-
M24x1,5
-
30
3
30
5
M24x1,5
56
5
56
Grundkörper und Innenteile aus rostfreiem Stahl. Dichtungen aus NBR, Viton, POM und PU.
Anwendung:
Kupplungen dienen zur verlustfreien Übertragung von flüssigen oder gasförmigen Medien. Die
Kupplungselemente werden in ein Aufnahmegehäuse eingebaut. Die Systemdichtung zwischen
Kupplungsmechanik und Kupplungsnippel wirkt axialdichtend und ist in der Kupplungsmechanik
eingebaut. Bei einem eventuellen Verschleiß kann die Dichtung gewechselt werden. Die
Kupplungsmechanik wird immer mit einem Kupplungsnippel der angebotenen Varianten eingesetzt.
Je nach Ausführung können die Kupplungen bis zum max. Betriebsdruck unter Druck gekuppelt werden. Beim Einbau in Tankleitungen muss der Kupplungsnippel mit Druckentlastung eingesetzt werden. Dieser begrenzt im entkuppelten Zustand einen möglichen Druckaufbau in der Rücklaufleitung,
z.B. durch innere Leckage der Spannelemente, auf ca. 5 bar. Im gekuppelten Zustand ist die
Druckentlastung unwirksam.
Merkmal:
Kupplungsmechanik und Kupplungsnippel stehen vor dem Kupplungsvorgang koaxial gegenüber. Die
Aufnahmegehäuse beider Teile müssen ca. 2-3 mm vor dem Kontakt der stirnseitigen Dichtflächen
geführt werden. Die radiale Positioniertoleranz darf nicht überschritten werden. Die nach den Formeln
NW3: F [N] = 9,4 x p [bar], NW5: F [N] = 15,4 x p [bar] durch hydraulischen Druck entstehende
Kupplungskraft zwischen Kupplungsnippel und Mechanik muss formschlüssig von außen aufgenommen werden. Die geforderte Genauigkeit und Oberflächengüte der Aufnahmebohrung ist einzuhalten.
Hinweis:
Die stirnseitigen, axial wirkenden Dichtflächen müssen vor Verschmutzung geschützt werden.
Dadurch, dass die Kupplungselemente stirnseitig glatte und ebene Konturen haben, ist die Gefahr
der Verschmutzung reduziert und die Möglichkeit der kundenseitigen Reinigung der Dichtflächen
vor dem Kuppelvorgang verbessert. Gute Ergebnisse sind mit dem Abspülen und anschließenden
Abblasen mit Luft zu erzielen.
Positioniertoleranz in axialer Richtung bei allen Kupplungselementen: +0,5 mm.
Positioniertoleranz in radialer Richtung bei Kupplungselementen +/- 0,2 mm.
Auf Anfrage:
Einbaumaße:
Weitere Größen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
324509
324525
164962
164988
Artikel-Nr.
6989N-05-001
6989N-06-002
6989N-10-001
6989N-20-002
B
16
16
20
20
C
23
23
25
25
D
8,4
8,4
8,5
8,5
G
25,9
25,9
27,0
27,0
H
9,8
9,8
13,5
13,5
K
13
13
14
14
L
4,5
4,5
4,5
4,5
M
22
22
20
20
N
3
3
5
5
P
15,0
15,0
18,5
18,5
R
2 x 2,6
2 x 2,6
4 x 2,8
4 x 2,8
Diagramm:
NW3: F [N] = 9,4 x p [bar]
NW5: F [N] = 15,4 x p [bar]
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 191
Drehdurchführungen
Nr. 6991-02
Winkel-Drehdurchführung, einaderig
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
69104
Artikel-Nr.
6991-02
NG
4
max. Drehmoment
max. Drehzahl
Md G1/4
Gewicht
[Nm]
Umgebungstemperatur
[°C]
[Nm]
[1/min]
0,5
25
40
-30 - +80
180
[g]
Ausführung:
Stahl verzinkt. Mit Überwurfmutter und Schneidring.
Anwendung:
Mit Drehdurchführungen wird Hydrauliköl an dreh- und schwenkbaren Einrichtungen zugeführt.
Hinweis:
Bei der Auswahl muss auf Betriebsdruck und Drehzahl geachtet werden. Die Abdichtung des
Einschraubzapfens G1/4 erfolgt durch Dichtkante nach DIN 3852 Teil 2, Form B.
Nr. 6991-01
Axial-Drehdurchführung, einaderig
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
69088
Artikel-Nr.
NG
6991-01
4
max. Drehmoment
max. Drehzahl
Md G1/4
Gewicht
[Nm]
Umgebungstemperatur
[°C]
[Nm]
[1/min]
0,5
25
40
-30 - +80
140
[g]
Ausführung:
Stahl verzinkt und gelb passiviert. Mit Überwurfmutter und Schneidring.
Anwendung:
Mit Drehdurchführungen wird Hydrauliköl an dreh- und schwenkbaren Einrichtungen zugeführt.
Hinweis:
Bei der Auswahl muss auf Betriebsdruck und Drehzahl geachtet werden. Die Abdichtung des
Einschraubzapfens G1/4 erfolgt durch Dichtkante nach DIN 3852 Teil 2, Form B.
Technische Änderungen vorbehalten.
192 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Drehdurchführungen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 193
Drehdurchführungen
Nr. 6991
BestellNr.
Drehdurchführung
ohne Leckölanschluss,
max. Betriebsdruck 350 bar
Artikel-Nr.
Anschlüsse
Eingänge
Anschlüsse
Ausgänge
Umgebungstemperatur
[°C]
Md max.
[Nm]
max.
Drehzahl
[1/min]
NG Gewicht
[Kg]
334185
6991-20
2
2
-10 - +60
5,0
85
5
2,2
323477
6991-60
6
6
-10 - +60
14,0
40
5
5,8
323451
6991-40
4
4
-10 - +60
7,5
48
5
3,8
Ausführung:
Drehdurchführungsgehäuse aus Sphäroguß mit radialen Ölanschlüssen G1/4. Drehkolben aus nitriertem Vergütungsstahl mit radialen und stirnseitigen Ölanschlüssen G1/4. Die Senkungen in den
stirnseitigen Anschlüssen können als O-Ring-Verbindung genutzt werden. Erforderlicher O-Ring 16x2
(Best.-Nr. 136069).
Anwendung:
Drehdurchführungen übertragen Hydraulikölströme von einem stehenden auf ein rotierendes Maschinenteil. Sie liegen in der Drehachse eines Drehsystems. Grundsätzlich sind die
Drehdurchführungen für Hydraulik ausgelegt. Sollen Luftströme übertragen werden, so müssen diese
gefiltert, beölt und wasserfrei sein. Es können einfach- und doppeltwirkende Verbraucher angeschlossen werden. Jeder Verbraucherkanal benötigt jeweils einen Anschluss am Gehäuse und am Rotor.
Merkmal:
Durch die hochwertigen Dichtungspakete lassen sich hohe Betriebsdrücke weiterleiten. Mehradrige
Öldurchführungen. Lange Lebensdauer. Kompakte Bauweise.
Hinweis:
Max. Druck und max. Drehzahl dürfen nicht zusammen auftreten. Siehe Diagramme.
Die Drehdurchführungen müssen biegemomentfrei betrieben werden. Wir empfehlen das rotierende
Gehäuse mit den Anschlüssen zu den Spannvorrichtungen zu verschrauben und den Drehkolben nur
gegen Verdrehen zu sichern. Keine Lagerkräfte einleiten! Die Leitungsverbindungen zum Drehkolben
sollten nur über Schlauchleitungen erfolgen. Der Reibungswiderstand an den Dichtungen ist druckabhängig. Bei der Berechnung des Antriebsdrehmomentes für den Drehtisch muss dies berücksichtigt
werden. Die Drehdurchführungen sind prinzipiell für intermittierenden Betrieb ausgelegt.
Sonderausführung auf Anfrage. Minimale und maximale Belastungsdaten siehe Diagramme.
Drehzahl [1/min.]
Drehmoment [Nm]
Diagramme:
Druck [bar]
Druck [bar]
Nr. 6991-20
Nr. 6991-40
Nr. 6991-60
Technische Änderungen vorbehalten.
194 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Drehdurchführungen
Nr. 6991
BestellNr.
Drehdurchführung
mit Leckölanschluss,
max. Betriebsdruck 350 bar
Artikel-Nr.
Anschlüsse
Eingänge
Anschlüsse
Ausgänge
Umgebungstemperatur
[°C]
Md max.
[Nm]
max.
Drehzahl
[1/min]
NG Gewicht
[Kg]
445536
6991-21
2
2
-10 - +60
5,0
85
5
2,5
323519
6991-61
6
6
-10 - +60
14,0
40
5
6,2
323493
6991-41
4
4
-10 - +60
7,5
48
5
4,2
Ausführung:
Drehdurchführungsgehäuse aus Sphäroguß mit radialen Ölanschlüssen G1/4. Drehkolben aus nitriertem Vergütungsstahl mit radialen und stirnseitigen Ölanschlüssen G1/4. Die Senkungen in den
stirnseitigen Anschlüssen können als O-Ring-Verbindung genutzt werden. Erforderlicher O-Ring 16x2
(Best.-Nr. 136069). Deckel aus Vergütungsstahl mit radialem Ölanschluss G1/8 zur Leckölabführung.
Anwendung:
Drehdurchführungen übertragen Hydraulikölströme von einem stehenden auf ein rotierendes Maschinenteil. Sie liegen in der Drehachse eines Drehsystems. Grundsätzlich sind die
Drehdurchführungen für Hydraulik ausgelegt. Sollen Luftströme übertragen werden, so müssen diese
gefiltert, beölt und wasserfrei sein. Es können einfach- und doppeltwirkende Verbraucher angeschlossen werden. Jeder Verbraucherkanal benötigt jeweils einen Anschluss am Gehäuse und am Rotor.
Merkmal:
Durch die hochwertigen Dichtungspakete lassen sich hohe Betriebsdrücke weiterleiten. Mehradrige
Öldurchführungen. Lange Lebensdauer. Kompakte Bauweise.
Hinweis:
Max. Druck und max. Drehzahl dürfen nicht zusammen auftreten. Siehe Diagramme.
Die Drehdurchführungen müssen biegemomentfrei betrieben werden. Wir empfehlen das rotierende
Gehäuse mit den Anschlüssen zu den Spannvorrichtungen zu verschrauben und den Drehkolben nur
gegen Verdrehen zu sichern. Keine Lagerkräfte einleiten! Die Leitungsverbindungen zum Drehkolben
sollten nur über Schlauchleitungen erfolgen. Der Reibungswiderstand an den Dichtungen ist druckabhängig. Bei der Berechnung des Antriebsdrehmomentes für den Drehtisch muss dies berücksichtigt
werden. Die Drehdurchführungen sind prinzipiell für intermittierenden Betrieb ausgelegt.
Sonderausführung auf Anfrage. Minimale und maximale Belastungsdaten siehe Diagramme.
Drehzahl [1/min.]
Drehmoment [Nm]
Diagramme:
Druck [bar]
Nr. 6991-21
Druck [bar]
Nr. 6991-41
Nr. 6991-61
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 195
Drehdurchführungen
Nr. 6992H-11
Drehdurchführung
gesteuert, einfach wirkend.
Eine Be- und Entladestation,
max. Betriebsdruck 350 bar
Artikel-Nr.
BestellNr.
324533
324541
324558
Anschlüsse Eingänge
Anschlüsse Eingänge
Anschlüsse Ausgänge
Anschlüsse Ausgänge
Laden
Bearb.
Laden
1
1
1
6992H-11-06
6992H-11-08
6992H-11-10
1
1
1
1
1
1
Q max.
Bearb.
Umgebungstemperatur
[°C]
5
-10 - +60
8
7
9
-10 - +60
-10 - +60
NG
[l/min]
8
8
Gewicht
[Kg]
5
5
5
3,6
3,5
3,5
Ausführung:
Drehdurchführungsgehaeuse aus Sphäroguß mit radialen Ölanschlüssen G1/4. Drehkolben aus nitriertem Vergütungsstahl mit radialen und stirnseitigen Ölanschlüssen
G1/4. Die Senkungen in den stirnseitigen Anschlüssen können als O-Ring-Verbindungen genutzt werden. Erforderliche O-Ring 16x2 (Best.-Nr. 136069).
Anwendung:
Drehdurchführungen übertragen Hydraulikölströme von einem stehenden auf ein rotierendes Maschinenteil. Sie liegen in der Drehachse eines Drehsystems. Die gesteuerten Drehdurchführungen dürfen nur mit Hydrauliköl betrieben werden. Die Typen 6992H-11 sind für einfach wirkende Verbraucher konzipiert. Es können jeweils eine Be- /
Entladestation und 5, 7 oder 9 Bearbeitungsstationen angeschlossen werden.
Merkmal:
Konstruktiver Aufbau in Drehschieber-Bauart. Mehrere hydraulische Verbraucher werden gleichzeitig mit Drucköl versorgt. Parallel dazu kann eine Be- bzw. Entladestation
über Wegeventile zum Spannen bzw. Entspannen angesteuert werden. Hohe Betriebsdrücke durch hochwertige Bauteile und Dichtungen. Kompakte Bauweise. Lange
Lebensdauer.
Hinweis:
Die gesteuerten Drehdurchführungen sind nur für den Taktbetrieb oder bei sehr niedrigen Drehzahlen einsetzbar. Die Drehdurchführungen müssen biegemomentfrei
betrieben werden. Wir empfehlen das rotierende Gehäuse mit den Anschlüssen zu den Spannvorrichtungen zu verschrauben und den Drehkolben nur gegen Verdrehen
zu sichern. Keine Lagerkräfte einleiten! Die Leitungsverbindungen zum Drehkolben sollten nur über Schlauchleitungen erfolgen. Ab einem Betriebsdruck von mehr als 200
bar entsteht an der entspannten Be -und Entladestation ein Leckölverlust, der sich mit einem Druckspeicher ausgleichen lässt. Der Druckspeicher muss mit den entsprechenden Sicherheitseinrichtungen und nach den Sicherheitsvorschriften der jeweiligen Staaten ausgewählt werden. Zur Ansteuerung der Drehdurchführungen empfehlen
wir Wegesitzventile zu verwenden.
Nr. 6992H-11-06
Nr. 6992H-11-08
Nr. 6992H-11-10
Technische Änderungen vorbehalten.
196 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Drehdurchführungen
Anwendungsbeispiel:
Hydraulikschaltplan - Beispiel:
Schaltungsbeispiel:
Drehdurchführung ew, gest. 1x laden, 7x bearbeiten
Die Be-und Entladestation wird über ein 3/2-Wegeventil angesteuert.
Die Bearbeitungsstationen werden direkt von der Pumpe angesteuert.
Die Be- und Entladestation ist innerhalb der Drehdurchführung nicht
leckölfrei von den Bearbeitungsstationen getrennt.
Der Leckölstrom steigt mit zunehmendem Druck.
Zum Leckölausgleich kann der Druckspeicher angesteuert werden.
Nur dann Weitertakten wenn Be- bzw. Entladestation gespannt.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 197
Drehdurchführungen
Nr. 6992H-21
Drehdurchführung
gesteuert, doppelt wirkend. Eine Be- und Entladestation,
max. Betriebsdruck 350 bar
Artikel-Nr.
BestellNr.
324566
324574
324582
Anschlüsse Eingänge
Anschlüsse Eingänge
Anschlüsse Ausgänge
Anschlüsse Ausgänge
Laden
Bearb.
Laden
2
2
2
6992H-21-06
6992H-21-08
6992H-21-10
2
2
2
2
2
2
Q max.
Bearb.
Umgebungstemperatur
[°C]
10
-10 - +60
8
14
18
-10 - +60
-10 - +60
NG
[l/min]
8
8
Gewicht
[Kg]
5
5
5
4,1
4,0
3,9
Ausführung:
Drehdurchführungsgehäuse aus Sphäroguß mit radialen Ölanschlüssen G1/4. Drehkolben aus nitriertem Vergütungsstahl mit radialen und stirnseitigen Ölanschlüssen
G1/4. Die Senkungen in den stirnseitigen Anschlüssen können als O-Ring-Verbindungen genutzt werden. Erforderliche O-Ring 16x2 (Best.-Nr. 136069).
Anwendung:
Drehdurchführungen übertragen Hydraulikölströme von einem stehenden auf ein rotierendes Maschinenteil. Sie liegen in der Drehachse eines Drehsystems. Die gesteuerten Drehdurchführungen dürfen nur mit Hydrauliköl betrieben werden. Die Typen 6992H-21 sind für doppelt wirkende Verbraucher konzipiert. Es können jeweils eine doppelt wirkende Be- / Entladestation und 5, 7 oder 9 doppelt wirkende Bearbeitungsstationen angeschlossen werden.
Merkmal:
Konstruktiver Aufbau in Drehschieber-Bauart. Mehrere hydraulische Verbraucher werden gleichzeitig mit Drucköl versorgt. Parallel dazu kann eine Be- bzw. Entladestation
über Wegeventile zum Spannen bzw. Entspannen angesteuert werden. Hohe Betriebsdrücke durch hochwertige Bauteile und Dichtungen. Kompakte Bauweise. Lange
Lebensdauer.
Hinweis:
Die gesteuerten Drehdurchführungen sind nur für den Taktbetrieb oder bei sehr niedrigen Drehzahlen einsetzbar. Die Drehdurchführungen müssen biegemomentfrei betrieben werden. Wir empfehlen umgekehrt zu den ungesteuerten Ausführungen, das rotierende Gehaeuse mit den Anschlüssen zu den Spannvorrichtungen zu verschrauben
und den Drehkolben nur gegen Verdrehen zu sichern. Keine Lagerkräfte einleiten! Die Leitungsverbindungen zum Drehkolben sollten nur über Schlauchleitungen erfolgen.
Ab einem Betriebsdruck von mehr als 200 bar entsteht an der entspannten Be- und Entladestation ein Leckölverlust, der sich mit einem Druckspeicher ausgleichen lässt.
Der Druckspeicher muss mit den entsprechenden Sicherheitseinrichtungen und nach den Sicherheitsvorschriften der jeweiligen Staaten ausgewählt werden.
Zur Ansteuerung der Drehdurchführungen empfehlen wir Wegesitzventile zu verwenden.
Nr. 6992H-21-06
Nr. 6992H-21-08
Nr. 6992H-21-10
Technische Änderungen vorbehalten.
198 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Drehdurchführungen
Anwendungsbeispiel:
Hydraulikschaltplan - Beispiel:
Schaltungsbeispiel:
Drehdurchführung dw, gest. 1x laden, 7x bearbeiten
Die Be- und Entladestation wird über ein 4/3-Wegeventil angesteuert.
Die Bearbeitungsstationen werden direkt von der Pumpe angesteuert
Die Be-Entladestation ist innerhalb der Drehdurchführung nicht
leckölfrei von den Bearbeitungsstationen getrennt.
Der Leckölstrom steigt mit zunehmendem Druck.
Zum Leckölausgleich kann der Druckspeicher angesteuert werden.
Nur dann Weitertakten wenn Be- bzw. Entladestation gespannt.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 199
Druckspeicher
Nr. 6919-2
Druckspeicherschalteinheit
für einfach wirkende Zylinder,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
6919-2
61168
eingestellter
Speicher- NG
Gasfülldruck pO volumen
[bar]
[cm³]
80*
13
4
Q max.
[l/min]
Anschlüsse
Eingänge
P1+P2
7,5
G1/4
Anschlüsse Gewicht
Ausgänge K1
bis K4
[g]
G1/4
4400
* Auf Wunsch zwischen 20-250 bar ab Werk einstellbar.
Ausführung:
- Verteiler aus Stahl, phosphatiert
- 3/2 Handwegesitzventil
- Druckspeicher
- Druckbegrenzungsventil eingestellt auf 400 bar
- Manometer (600 bar; NG 63; glyzerinbedämpft)
- Kupplungsstecker Nr. 6990 G1/4 S und Verschraubungsteile
Anwendung:
Die Druckspeicherschalteinheit wird dort eingesetzt, wo die hydraulische Spanneinheit nach dem
Spannvorgang manuell vom Druckerzeuger getrennt wird, z. B. bei flexiblen Fertigungszellen oder
an Bearbeitungsmaschinen mit Palettenwechsel. Der Spanndruck bleibt dabei auch nach dem
Abkoppeln erhalten. Bei dichten Hydraulikelementen kann von einem Druckabfall von ca. 2 bar pro
Stunde ausgegangen werden (siehe Diagramm). Der integrierte Druckspeicher kann im Bereich von
150 bis 400 bar eine Leckölmenge von ca. 6 cm3 ausgleichen. Der Spanndruck wird über Anschluss
P 1 oder P 2 zugeführt und mit dem Manometer kontrolliert.
Bedienung:
1. Pumpenaggregat an Druckspeicherschalteinheit ankuppeln
2. Handwegesitzventil auf Durchlauf schalten
3. Werkstück entnehmen bzw. neu einlegen
4. Pumpenaggregat betätigen (spannen)
5. Nachdem Druck an Spannstelle aufgebaut ist (Manometer-Kontrolle), muss das
Handwegesitzventil in Sperrstellung geschaltet werden
6. Pumpenaggregat betätigen (entspannen)
7. Pumpenaggregat wird von Druckspeicherschalteinheit abgekuppelt. Bearbeitungstisch fährt zur
Bearbeitung ein.
Merkmal:
Nach dem Abkoppeln des Pumpenaggregates ist ein Entspannen der Spannvorrichtung auch durch
Betätigung des Wegesitzventils nicht möglich. Kompakte Bauweise. Allseitige Verbraucherabgänge
(K1 bis K4).
Hinweis:
1. Wird im abgekuppelten Zustand das Handwegesitzventil in Durchgangsstellung geschaltet, kann
nicht mehr eingekuppelt werden. Handwegesitzventil muss dann in Sperrstellung geschaltet werden. Kupplungsstecker mit SW 22 kurz lösen und wieder anziehen.
2. Die Spannstelle kann auch bei in Sperrstellung befindlichem Handwegesitzventil beaufschlagt
werden.
Diagramm:
Schaltbild:
Zeichenerklärung zum Schaltbild:
X
SP DBV V
K1–K4
P1 P2 T
=
=
=
=
=
=
=
=
Manometer, Best.-Nr. 161414
Druckspeicher, Best.-Nr. 67645
Druckbegrenzungsventil, Best.-Nr. 181222
3/2 Handwegesitzventil, Best.-Nr. 114298
Druck-Ausgänge (Verschlussschraube), Best.-Nr. 69419
Druck-Eingang (Kupplungsstecker), Best.-Nr. 69039
Druck-Eingang (Verschlussschraube), Best.-Nr. 69419
Ablassöffnung DBV
Technische Änderungen vorbehalten.
200 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druckspeicher
Nr. 6919S
Druckspeicher
Artikel-Nr.
BestellNr.
Speicher- Gasfülldruck p
eingestellter
max. zul.
volumen
0 max.
Gasfülldruck pO Überdruck
[cm³]
[bar]
[bar]
[bar]
6919S-013
67645
13
6919S-040
67637
40
250
250
80
500
80
400
Umgebungs- Gewicht
temperatur
[°C]
[g]
-20 - +60
-20 - +60
300
650
Ausführung:
Nr. 6919S-013
- Hydro Membranspeicher
- Füllgas = Stickstoff, Klasse 4,0
- Druckflüssigkeit: Hydrauliköle nach DIN 51524 Teil 1 und 2 mit Viskositätsklassen ISO VG 10 bis ISO
VG 68 nach DIN 51519.
- Einschraubzapfen G1/4 A, DIN ISO 228/1 mit Dichtkante
Anwendung:
- Zur kurzzeitigen Deckung von Leckölverlusten bei Abschaltbetrieb;
- Zur Unterstützung bei Umschaltvorgängen in hydr. Kreisen;
- Zur Milderung von Druckstößen beim Schalten von Wegeventilen;
- Zum Ausgleich von Volumenänderungen abgesperrter Ölräume bei Temperaturschwankungen.
Hinweis:
Die Speicher sind nach den Techn. Regeln Druckbehälter (TRB) gefertigt, geprüft und gekennzeichnet.
Höchstzulässige Betriebsdruckverhältnisse p2 max : p1 max - isotherm = 4:1
höchstzulässige Betriebsdruckverhältnisse p2 max : p1 max - adiabat = 3:1.
Diagramm:
Nr. 6919S
-013
-040
isotherm
adiabat
10
30
Nr. 6919S-040
Ölvolumen [cm³]
20
5
10
0
0
0 10
20
50
100
200
500
Überdruck [bar]
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 201
Druckspeicher
Nr. 6919-20
Druckspeicherschalteinheit
für doppelt wirkende Zylinder,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Q
[l/min]
6919-20
320002
7,5
Ausgänge spannen
A2 bis A5
Ausgänge lösen
B2 bis B5
Gewicht
G1/4
G1/4
2572
[g]
Ausführung:
Verteiler aus Stahl, brüniert. Eingebautes, fest eingestelltes Druckbegrenzungsventil. Vier Anschlüsse
für Verbraucher, Druckspeicher und Manometer. Einschließlich Kupplungsstecker Nr. 6919-20S,
Bestell-Nr. 320010 und G1/4 Adapter für Anschluss A2. Im Vor- und Rücklauf ist ein Filter eingebaut.
Anwendung:
Die Druckspeicherschalteinheit wird dort eingesetzt, wo die hydraulische Spanneinheit nach dem
Spannvorgang manuell vom Druckerzeuger getrennt wird, z.B. bei flexiblen Fertigungszellen oder
an Bearbeitungsmaschinen mit Palettenwechsler. Der Spanndruck bleibt dabei auch nach dem
Abkoppeln erhalten. Eventuell kleinere Leckölmengen werden von dem angebauten Druckspeicher
in einem bestimmten Druckbereich kompensiert. Siehe technische Daten des verwendeten
Druckspeichers (Nr. 6919S-013 oder Nr. 6919S-040). Beim Kuppeln und Entkuppeln müssen beide
Leitungen drucklos sein.
Hinweis:
Die Verwendung eines Druckspeichers Nr. 6919S-013/040 im Spannkreis ist notwendig. Zur visuellen
Drucküberwachung sollte ein Manometer Nr. 6983-1 im Spannkreis adapiert werden.
Schaltbild:
Schaltplan:
Technische Änderungen vorbehalten.
202 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druckspeicher
Nr. 6919-25
Kuppelelement für Druckspeicherschalteinheit
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
320028
Artikel-Nr.
6919-25
Q
Gewicht
[l/min]
[g]
7,5
2200
Ausführung:
Das Kuppelelement besteht aus zwei Kupplungsmuffen Nr. 6919-25M, Bestell-Nr. 320036 für Vorund Rücklauf. Die Muffen sind auf einem Adapter mit Handgriffen und Auslösemechanismus montiert.
Anwendung:
Das Kuppelelement wird verwendet, um die Druckquelle mit der Druckspeicherschalteinheit Nr. 691920 zu verbinden.
Merkmal:
Einfache Handhabung durch Zweihandbedienung. Ein Vertauschen der Anschlüsse ist ausgeschlossen.
Nr. 6919-30
Parkstation für Kuppelelement
BestellNr.
320044
Artikel-Nr.
Gewicht
6919-30
1837
[g]
Ausführung:
Mit integriertem Signalschalter und Kupplungsstecker Nr. 6919-20S, Bestell-Nr. 320010.
Anwendung:
Die Parkstation dient als Aufnahme des Kuppelelemments nach dem Abkuppeln von der
Druckspeicherschalteinheit.
Merkmal:
Durch das Freigabesignal des integrierten Schalters wird sichergestellt, dass die zu beaufschlagende
Spanneinheit erst dann transportiert werden kann, wenn das Kuppelelement ordnungsgemäß von
derselben entfernt worden ist.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 203
Filter
Nr. 6981
Artikel-Nr.
BestellNr.
Filter
max. Betriebsdruck 400 bar
Feinheit
Gewicht
[µm]
[g]
63966
6981-10-G1/4
10
380
320069
6981-40-G1/4
40
380
6981-25-G1/4
320051
25
380
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl, verzinkt. Filtereinsatz aus Edelstahl rostfrei mit O-Ring. Grobfilter durch
Lochblechscheibe. Filtermaterial aus Drahtgewebe und Metallfaservlies.
Anwendung:
Die Filter werden als Zusatz- und Sicherheitsfilter zum Schutz von Hydraulikkomponenten
im Ölkreislauf eingesetzt und können direkt in Rohrleitungen und vor Hydraulikblöcken oder
Verschraubungen verwendet werden. Beispiele:
- 10 µm Filter vor einem Druckverstärker
- 25 µm Filter vor Ventilen
- 40 µm Filter vor einem Pumpenaggregat oder vor Hydraulikzylindern.
Hinweis:
Je feiner der Filter gewählt wird, umso höher ist der Durchlaufwiderstand.
Der Verschmutzungsgrad des Filters muss kontrolliert werden. Aufgrund des zweiteiligen Gehäuses
kann die Filterpatrone problemlos ausgetauscht werden. Die Durchflussrichtung muss in Pfeilrichtung
erfolgen. Die Einbaulage ist beliebig.
Ersatzteil Filtereinschraubsatz
Filterpatrone
Feinheit
BestellNr.
320077
320093
Artikel-Nr.
BestellNr.
Filter
max. Betriebsdruck 400 bar.
[µm]
[g]
10
12,5
40
12,5
25
320085
Nr. 6981E
Gewicht
323626
6981E-10-G1/4
323667
6981E-40-G1/4
6981E-25-G1/4
323642
Ausführung:
12,5
Feinheit
Gewicht
[µm]
[g]
10
540
25
40
540
540
Grundkörper aus Stahl, verzinkt. Filtereinsatz aus Aluminium. Filtermaterial aus Metallfaservlies plissiert.
Anwendung:
Die Filter werden als Zusatz- und Sicherheitsfilter zum Schutz von Hydraulikkomponenten
im Ölkreislauf eingesetzt und können direkt in Rohrleitungen und vor Hydraulikblöcken oder
Verschraubungen verwendet werden.
Beispiele:
- 10 µm Filter vor einem Druckverstärker
- 25 µm Filter vor Ventilen
- 40 µm Filter vor einem Pumpenaggregat oder vor Hydraulikzylindern.
Hinweis:
Je feiner der Filter gewählt wird, umso höher ist der Durchlaufwiderstand.
Der Verschmutzungsgrad des Filters muss kontrolliert werden. Aufgrund des zweiteiligen Gehäuses
kann die Filterpatrone problemlos ausgetauscht werden. Die Durchflussrichtung muss in Pfeilrichtung
erfolgen. Die Einbaulage ist beliebig.
Durchfluss-Diagramm:
Anwendungsbeispiel:
Technische Änderungen vorbehalten.
204 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Filter
Nr. 6981G
Filter mit Gleichrichterschaltung
max. Betriebsdruck 400 bar
BestellNr.
Artikel-Nr.
Feinheit
Gewicht
[µm]
[g]
321901
6981G-10-G1/4
10
1510
321968
6981G-40-G1/4
40
1510
321927
6981G-25-G1/4
25
1510
Ausführung:
Grundkörper aus Stahl, verzinkt. Filtereinsatz aus Aluminium. Filtermaterial aus plissiertem
Metallvlies.
Anwendung:
Die Filter werden als Zusatz- und Sicherheitsfilter zum Schutz von Hydraulikkomponenten im
Ölkreislauf eingesetzt. Sie können als Rohrleitungs- oder Anbauelement mit O-Ring-Anschluss eingesetzt werden. Diese Filter werden, egal ob im Zulauf oder Ablauf, immer von außen nach innen
durchströmt. Hierdurch wird das Aufwirbeln der Schmutzpartikel am Filterelement verhindert.
Hinweis:
Je feiner das Filter, umso höher ist der Durchflusswiderstand.
Der Verschmutzungsgrad muss kontrolliert und die Filterelemente in regelmäßigen Abständen
ausgetauscht werden. Zum Austauschen des Filterelementes wird zuerst die große seitliche
Verschlussschraube ausgeschraubt. Danach kann das Filterelement ausgeschraubt werden.
Die Gesamt-Einbaulage ist beliebig!
Hydraulikschaltplan:
Ersatzteil Filtereinschraubsatz
Filterpatrone für Filter Nr. 6981E und 6981G.
BestellNr.
323683
323709
323725
Feinheit
Gewicht
[µm]
[g]
10
12,5
40
12,5
25
12,5
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 205
Auflagekontrolle
Nr. 6984-30
Auflagekontrolle, pneumatisch
max. Betriebsdruck 10 bar
Artikel-Nr.
BestellNr.
6984-30
325217
Hub max.
Federkraft max.
Gewicht
[mm]
Federkraft min.
[N]
[N]
[g]
5
1,9
2,6
36
Ausführung:
Gehäuse aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben vergütet, nitriert und geschliffen. Druckfeder aus
Edelstahl.
Anwendung:
Die Auflagekontrolle wird in Vorrichtungen eingesetzt, bei denen für die Bearbeitungsfreigabe ein
Signal für das richtig aufliegende Werkstück vorliegen muss. Bei leichten Werkstücken sollte dieses
gespannt und erst anschließend die Druckluft beaufschlagt werden.
Merkmal:
Die Auflagekontrolle funktioniert wie eine pneumatische Staudüse. In Ausgangsstellung ist der
Kolben mit einer Druckfeder ausgefahren. Bei anstehendem Druckluftstrom fließt dieser über den
Hohlkolben und die radiale Ausströmbohrung am Gehäuse der Auflagekontrolle nach außen ins
Freie. Sobald ein Werkstück aufgelegt und der Kolben um min. 1 mm nach unten gedrückt wird, ist
die Ausströmbohrung verschlossen. Der Luftstrom wird gestaut, der interne Luftdruck steigt an. Der
Druckwert muss von einem entsprechenden Drucksignalwandler an die Steuerung weitergegeben
werden. Das System ist relativ unempfindlich gegen feine Späne.
Hinweis:
Der Drucksignalwandler ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Wirksame Kolbenfläche bei geschlossener Düse = 0,95 cm²
Kolbenkraft = Kolbenfläche x Luftdruck + Federkraft
Einbaumaße:
Technische Änderungen vorbehalten.
206 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Armaturen
Nr. 6985
BestellNr.
Hochdruckschlauch
Prüfdruck
Betriebsdruck
ØD
ØD1
L
[bar]
[bar]
[mm]
[mm]
[mm]
15
6
300
15
6
800
174177
6985-300
1000
400
68528
6985-800
1000
400
68510
68536
68544
mit Dichtkegel 60°
Artikel-Nr.
6985-500
6985-1250
6985-2000
1000
1000
1000
400
15
400
15
400
15
6
M
500
6
Gewicht
[mm]
[g]
M12x1,5
17
100
M12x1,5
17
405
M12x1,5
1250
6
SW
17
M12x1,5
2000
17
M12x1,5
17
300
570
855
Ausführung:
Armatur aus Stahl, verzinkt und passiviert.
Hinweis:
Dieser speziell für das Aufspannen auf dem Maschinentisch ausgesuchte Höchstdruckschlauch
besitzt zwei Stahldrahteinlagen, welche garantieren, dass auch bei einer eventuellen Verletzung
der äußeren Gummischicht kein Ölverlust auftritt. Die Verwendungsdauer einer Schlauchleitung
einschließlich einer eventuellen Lagerdauer sollte sechs Jahre nicht überschreiten. Die
Funktionsfähigkeit ist nach festgelegten Inspektionskriterien zu beurteilen. Weitere Details siehe DIN
20066, Teil 5.
Synthetisches Innengummi
2 geflochtene Stahldrahteinlagen
abriebfestes und witterungsbeständiges Außengumme
Nr. 6985K
Hochdruckschlauch mit Drahtgeflecht
[bar]
Betriebsdruck
dyn. bei +50 °C
[bar]
[mm]
[mm]
[mm]
[mm]
[g]
68551
6985K-300
960
500
9,4
4
300
M16x1,5
19
100
68577
6985K-800
960
500
9,4
4
800
M16x1,5
19
400
BestellNr.
68569
68585
mit Dichtkegel 24°
und O-Ring
68593
68601
Artikel-Nr.
6985K-500
6985K-1250
6985K-2000
6985K-3000
Prüfdruck
960
500
960
L
9,4
500
960
ØD1
9,4
500
960
ØD
9,4
500
9,4
4
M
500
M16x1,5
4
1250
4
3000
4
SW
2000
19
M16x1,5
19
M16x1,5
19
M16x1,5
19
Gewicht
300
570
850
1200
Ausführung:
Armatur aus Stahl, verzinkt und passiviert. Kunststoffschlauch mit Stahlgeflecht verzinkt.
Anwendung:
Schlauch anlegen, anschließend mit max. 1/4-Umdrehung anziehen.
Hinweis:
Polyamid
Polyestergeflecht
Stahldrahtgeflecht verzinkt
Nr. 6985R
Hochdruckschlauch
Den 3 m langen Hochdruckschlauch empfehlen wir vorzugsweise nur bei doppelt wirkenden
Elementen einzusetzen. Armatur passend zu Rohrverschraubungen Nr. 6994. Die Verwendungsdauer
einer Schlauchleitung einschließlich einer eventuellen Lagerdauer sollte sechs Jahre nicht überschreiten. Die Funktionsfähigkeit ist nach festgelegten Inspektionskriterien zu beurteilen. Weitere
Details siehe DIN 20066, Teil 5.
[bar]
Betriebsdruck
dyn. bei +50 °C
[bar]
[mm]
[mm]
[mm]
[mm]
[g]
63198
750
375
9,8
4,8
8
300
65
63214
750
375
9,8
4,8
8
800
120
2000
265
BestellNr.
63206
63222
63230
63248
Prüfdruck
750
750
750
750
375
375
375
375
ØD
ØD1
ØD2
L
Gewicht
9,8
9,8
9,8
9,8
4,8
4,8
4,8
4,8
8
500
8
1250
8
3000
8
90
180
380
Ausführung:
Armatur aus Stahl, verzinkt und passiviert. Kunststoffschlauch mit vermessingtem Stahldraht und
hoher Zugfestigkeit.
Anwendung:
Schlauch anlegen, anschließend mit max. 1/4-Umdrehung anziehen.
Polyamid
St-Draht, Messing
Polyurethan
Hinweis:
Den 3 m langen Hochdruckschlauch empfehlen wir vorzugsweise nur bei doppelt wirkenden
Elementen einzusetzen. Diese Hochdruckschläuche sind direkt in Rohrverschraubungen einsetzbar.
Die Verwendungsdauer einer Schlauchleitung einschließlich einer eventuellen Lagerdauer sollte
sechs Jahre nicht überschreiten. Die Funktionsfähigkeit ist nach festgelegten Inspektionskriterien zu
beurteilen. Weitere Details siehe DIN 20066, Teil 5.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 207
Armaturen
Nr. 6990
Schnellkupplung
verzinkt.
6990-G1/4 Muffe und Stecker
6990-G1/4M Muffe mit Außengewinde
6990-G1/4M IG Muffe mit Innengewinde
6990-G1/4S Stecker
6990-G1/4BS Blindstecker
Artikel-Nr.
BestellNr.
Betriebsdruck
NG
Nenndurchfluss
SW
Gewicht
[l/min]
[mm]
[g]
7,5
22/24
[bar]
6990-G1/4
69013
400
6990-G1/4M
69021
69062
6990-G1/4M-IG
69054
6990-G1/4BS
4
400
6990-G1/4S
69039
4
400
7,5
4
400
7,5
4
-
24
7,5
-
24
190
-
40
22
-
250
190
60
Ausführung:
Da die Spannmodule nach dem Ablassen des Öffnungsdruckes mechanischen verriegelt sind, kann
der Schlauch anschließend mittels den Schnellkupplungen abgekuppelt werden. Vorteil dabei sind
keine störenden Leitungen.
Hinweis:
Blindstecker dient gegen Verschmutzung der Schnellkupplung. Gewindestift G1/4x23,5 für Muffe
kann unter Best.-Nr. 111518 geliefert werden.
Nr. 6990MK/SK
Alu-Schutzkappe MK/SK
für Schnellkupplung.
6990-G1/4MK Alu-Schutzkappe für Muffe
6990-G1/4SK Alu-Schutzkappe für Stecker
Nr. 6988
Artikel-Nr.
BestellNr.
[g]
6990-G1/4MK
65508
Stahl, brüniert.
68825
68817
Artikel-Nr.
6988-G1/4x4
Markierung entspricht 400 bar,
6983-1 Anschluss unten,
6983-2 Anschluss rückseitig.
NG
400
6988-G1/4x6
400
A
B
C
R
Ölanschlüsse
Gewicht
320648
6983-1-100
161414
6983-1-600
6983-1-250
320655
6983-2
168575
[g]
6
6
-
200
50
50
30
30
G1/4
G1/4
4
6
480
2025
Nr. 6988 G1/4x6
Artikel-Nr.
BestellNr.
Manometer
Betriebsdruck
14
[bar]
Nr. 6988 G1/4x4
Nr. 6983
21
6990-G1/4SK
65524
BestellNr.
Verteiler
Gewicht
max. Druckbereich
Gewicht
[bar]
[g]
100
300
250
300
600
300
600
300
Ausführung:
Komplett mit Glyzerinfüllung und Al-Dichtring. Genauigkeitsklasse 1.6. Gehäuse Nr. 6983-1 aus
Edelstahl rostfrei, Nr. 6983-2 aus ABS.
Hinweis:
Für den Leitungsanschluss kann eine Kombination aus den Rohrverschraubungen Nr. 6994-01 und
Nr. 6994-02 verwendet werden.
Technische Änderungen vorbehalten.
208 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Schlauchverschraubungen
Schlauchverschraubungen
Artikel-Nr.
BestellNr.
max. Betriebsdruck 400 bar.
Abdichtung:
Nach DIN 3852 Form D durch Dichtring DIN 7603 Form A und
60° Dichtkegel oder mit Weichdichtung.
Abb. Nr.
R
L
6993-M12x1,5-G1/8
1
G1/8
24
69344
6993-M12x1,5
2
-
-
6993-M12x1,5-G1/4
69609
6996-G1/4-M12x1,5
69641
6996-G1/4-G1/4-35
153288
6996-M16/M12x1,5
69625
160093
69666
69393
6996-G1/4-G1/4-59
3
908-G3/8*
D1
Gewicht
5
G1/8
908S-G1/8*
7603-Form A-G1/4
-
14
-
15
-
-
-
-
-
-
15
35
12 17
41
11 11 M12x1,5
-
8
12 13
G1/4
4
19
-
100
-
-
38
6
-
13
-
24
-
-
3
-
-
12
5
-
G1/4
12
G1/4
12
5
-
1,5
-
-
6
-
6
-
1,0
G1/4
-
3
8
30
38
-
G1/8
-
30
-
12
-
19
-
19
8
8
4
19
3
M16x1,5
G1/8
-
G1/8
5
G3/8
-
17
12
-
7603-Form A-G1/8
-
-
G1/4
-
908S-G1/4*
-
12 12 M12x1,5
59
-
5
908G-G1/8*
326389
69823
SW
8
26
G1/4
M16x1,5
5
908G-G1/4*
69815
D
12
31
-
908-G1/4
176719
343632
M
30
G1/4
G1/4
4
908-G1/8
G1/4
3
6997-G1/4-1/4NPT
908-M16x1,5*
G1/4
3
3
179952
176693
1
6996-G1/4-G1/8
69419
176701
E
[g]
69302
69328
L1
5
4
5
4
-
-
4
5
-
24
8
18
22
14
-
-
19
-
14
-
-
22
14
-
-
-
-
-
-
4
19
19
-
13,5
-
18,0
8
5
6
5
6
-
-
-
-
44
85
6
22
7
-
17
-
17
10,0
13,5
6
0,5
1,0
* mit integrierter Weichdichtung
Nr. 6993
Einschraubnippel, verzinkt
Nr. 6996
Übergangsstutzen, verzinkt
DIN 908
Verschlussschraube, verzinkt
Nr. 908S
Entlüftungsschraube
Nr. 6993-M12x1,5
Doppelnippel, verzinkt
Nr. 6997
Reduzierstück, verzinkt
Nr. 908G
Verschlussschraube mit
Weichdichtung
DIN 7603 Form A
Dichtring Cu
Montagebeispiel:
1) Hohlkolbenzylinder Nr. 6920
2) Dichtring DIN 7603A
3) Einschraubnippel Nr. 6993
4) Hochdruckschlauch Nr. 6985
5) Stecker Nr. 6990-G1/4S
6) Muffe Nr. 6990-G1/4M
1)
6)
3)
2)
2)
4)
3)
2)
5)
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 209
Rohrverschraubungen
Nr. 6994
Rohrverschraubungen, schwere Reihe
für Stahlrohre ø außen 8 mm, ø innen 4 mm, mit Schneidring.
Artikel-Nr.
BestellNr.
L
R
max. Betriebsdruck
Md max.
Gewicht
[bar]
[Nm]
[g]
160184
6994-01
*
-
-
630
-
50
160358
6994-03
*
-
-
500
50
103
630
-
6994-02
160192
6994-04
170266
6994-05
175323
6994-06
160366
6994-07
160200
6994-08
170258
Nr. 6994-01
Gerader Einschraubstutzen
A
6994-09
170308
6994-10
170316
6994-11
112714
112961
6994-30
-
G1/4
*
-
-
*
*
*
*
-
-
-
-
-
-
-
-
*
8
G1/8
32,5
8
*
-
*
6994-17
-
-
12
6994-14
184150
-
*
32,5
6994-13
122903
*
6994-12
116418
131631
*
-
8
-
-
630
500
800
800
800
630
630
-
50
-
155
-
-
-
G1/8
400
40
-
800
-
-
800
500
55
110
40
400
122
-
400
G1/8
60
125
150
120
55
40
125
-
130
-
-
150
23
600
* Maße siehe Zeichnung
6994-30: Hydraulik-Rohr, Länge 2 m
Hinweis:
Zu Nr. 6994-30: Nahtloses Hydraulik-Rohr, phosphatiert und geölt, ø 8x2 mm, Länge 2,0 m, aus Stahl
(beruhigt vergossen) nach DIN 2391 C normalisierend blankgeglüht (NBK) nahtlos kaltgezogen. Für
Spannelemente bis 500 bar Betriebsdruck ist nur diese Rohrqualität zu empfehlen.
Nr. 6994-02
Gerade Aufschraubverschraubung
Abdichtung:
Nach DIN 3852 Form B durch Dichtkante oder durch Dichtkantenring und Schneidring. Achtung: Kein
Teflonband verwenden!
Nr. 6994-03
Winkel-Schwenkverschraubung
Nr. 6994-06 Winkel-Verschraubung
Nr. 6994-09 Kreuz-Verschraubung
6994-13
T-Schwenkverschraubung
Nr. 6994-04
T-Schwenkverschraubung
Nr. 6994-07 Einstellbare Winkelverschraubung
Nr. 6994-10 Einstellbare T-Verschraubung
Nr. 6994-14 Gerade Schott-Verschraubung
Nr. 6994-05 und Nr. 6994-11
Gerade Einschraubverschraubung
Nr. 6994-08 T-Verschraubung
Nr. 6994-12
Winkel-Schwenkverschraubung
Nr. 6994-17 Überwurfmutter mit Schneidring
Technische Änderungen vorbehalten.
210 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Rohrverschraubungen
Nr. 6994
Rohrverschraubungen, leichte Reihe
für Stahlrohre ø außen 6 mm, ø innen 3 mm, mit Schneidring,
max. Betriebsdruck 315 bar.
BestellNr.
Artikel-Nr.
6994-010
320721
6994-040
320747
320762
320788
320804
320820
320846
313361
320861
L
R
Gewicht
[g]
320689
320705
A
*
-
-
25
G1/8
85
6994-030
21
8
G1/8
6994-050
*
8
G1/8
6994-060
6994-080
6994-090
6994-140
6994-150
6994-170
6994-25
* Maße siehe Zeichnung
6994-25: Hydraulik-Rohr, Länge 2 m
21
8
*
-
*
-
-
*
-
-
*
-
-
*
-
-
*
-
-
-
-
-
-
74
25
51
71
77
67
42
12
335
Hinweis:
Zu Nr. 6994-25: Nahtloses Hydraulikrohr, phosphatiert und geölt, ø 6x1,5 mm, Länge 2,0 m, aus Stahl
(beruhigt vergossen) nach DIN 2391 C normalisierend blankgeglüht (NBK) nahtlos kaltgezogen. Für
Spannelemente bis 315 bar Betriebsdruck ist nur diese Rohrqualität zu empfehlen.
Abdichtung:
Nach DIN 3852 Form B durch Dichtkante oder durch Dichtkantenring und Schneidring. Achtung: Kein
Teflonband verwenden!
Nr. 6994-010
Gerader Einschraubstutzen
Nr. 6994-050
Gerade Einschraubverschraubung
Nr. 6994-030
Winkel-Schwenkverschraubung
Nr. 6994-060 Winkel-Verschraubung
Nr. 6994-090 Kreuz-Verschraubung
Nr. 6994-150
Adapter
Nr. 6994-040
T-Schwenkverschraubung
Nr. 6994-080 T-Verschraubung
Nr. 6994-140 Gerade Schott-Verschraubung
Nr. 6994-170 Überwurfmutter mit Schneidring
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 211
Messkupplung
Nr. 6990-20
Artikel-Nr.
BestellNr.
Messkupplung
6990-20-R für Rohranschluss
6990-20-G1/8 für G1/8
6990-20-G1/4 für G1/4
321984
321893
321877
Druck max.
ØD
E
G
L
SW
SW1
[bar]
[g]
6990-20-R
630
8
16,5
M16x1,5
6990-20-G1/4
630
-
12,0
G1/4
6990-20-G1/8
400
Gewicht
-
8,0
G1/8
35
39
37
19
17
70
19
-
70
17
-
70
Ausführung:
Kupplungskörper und Metallkappe aus Stahl, Dichtungen aus NBR (Perbunan).
Anwendung:
Die Messkupplung wird zur Drucküberwachung oder zur Entlüftung verwendet.
6990-20-R
Hinweis:
Adaption ist unter Druck bis max. 400 bar möglich.
6990-20-G
Nr. 6990-20-A
Adapter für Manometeranschluss
max. Betriebsdruck 630 bar.
BestellNr.
327353
Nr. 6990-20-S
BestellNr.
Messschlauch
max. Betriebsdruck 630 bar.
321919
321935
Artikel-Nr.
G
L
SW
Gewicht
[g]
6990-20-A
Artikel-Nr.
G1/4
41
Länge
19
Anschlussgewinde
[mm]
6990-20-S400
6990-20-S1000
400
1000
75
Gewicht
[g]
M16
M16
75
100
Technische Änderungen vorbehalten.
212 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druckschraube
Nr. 6940
Druckschraube, ballig
Festigkeitsklasse 10.9
BestellNr.
25
64030
6940-M8
M8x16
5,3
40
Druckschraube
mit Kugel, geriffelt.
Druckschraube
mit Kugel
M10x20
64063
6940-M16
M16x40
77743
BestellNr.
Druckschraube
mit Kugel, verstellbar, geriffelt.
mit Kugel, verstellbar, glatt.
M12x30
7,0
M20x50
17
21,3
24
85,8
60
10,0
19
75
12,5
2,4
50
13
100
30
Artikel-Nr.
GxL
H
SW
7110DM-12xM12
M12x30
16-28
19
4,3
9,9
36,4
168
Gewicht
[g]
7110DM-16xM16
Artikel-Nr.
M16x40
20-38
GxL
H
ØI
24
ØK
SW
50
100
Gewicht
[g]
18
20
10,5
17
86223
7110DF-20xM20
M20x20
35
50
34,5
41
7110DF-16xM16
M16x16
27
30
20,0
43
27
149
Gewicht
Artikel-Nr.
GxL
H
ØI
ØK
SW
77446
7110DK-12xM12
M12x12
18
20
10,5
17
76059
7110DK-20xM20
M20x20
35
50
34,5
41
520
[g]
7110DK-16xM16
M16x16
27
30
20,0
43
27
149
Gewicht
520
Artikel-Nr.
GxL
H
ØK
SW1
SW2
87916
7110DH-10xM10
M10x30
15,7
8,6
17
17
55
87874
7110DH-16xM16
M16x40
20,7
10,5
24
24
115
H
ØK
SW2
Gewicht
BestellNr.
83931
Druckschraube
6940-M20
6,4
8
10
M12x12
BestellNr.
Gewicht
30
7110DF-12xM12
87858
Nr. 7110DI
6940-M12
4,0
86637
77453
Nr. 7110DH
M6x12
6940-M10
86652
Nr. 7110DK
6940-M6
64048
BestellNr.
SW
[g]
3,5
77750
Nr. 7110DF
R
M5x10
64071
ballig, Messing, Mutter aus Stahl
K
6940-M5
64055
Druckschraube
DxL
64014
64022
Nr. 7110DM
Artikel-Nr.
BestellNr.
87908
87924
87866
87882
83949
[g]
7110DH-12xM12
7110DH-20xM20
Artikel-Nr.
M12x35
M20x50
GxL
15,7
27,3
8,6
20,0
17
30
SW1
19
30
55
230
[g]
7110DI-8xM8
7110DI-10xM10
7110DI-12xM12
7110DI-16xM16
7110DI-20xM20
M8x25
M10x30
M12x35
M16x40
M20x50
11,6
15,7
15,7
20,7
27,3
5,5
8,6
8,6
10,5
20,0
13
17
17
24
30
13
17
19
24
30
25
55
55
115
230
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 213
Der Erste Schritt
beim Einsatz von
Seitendruckstücken:
>
>
>
>
>
>
>
>
Was wird positioniert oder gespannt?
Welche Seitendruckstücke sollen eingesetzt werden?
Welche Größe entspricht dem Werkstück?
Welche Toleranz hat das Werkstück?
Wie groß ist das Maß Y? (Werkstückhöhe)
Wie groß ist das Maß X? (siehe Tabelle)
Soll der Federweg F voll genutzt werden?
Wie bestimmt man das Koordinaten-Maß?
Beispiel: Positionieren oder Spannen einer Pl at te 100 x 50 x 8 mm
Soll der Stif tdurchmesser 5, 6 oder 8 mm sein?
> wenn nichts über die Platte ragen darf
5 mm
> wenn Vorstehen nicht stört
6 oder 8 mm
> wenn zusätzlich gespannt wird
6 mm
> wenn ohne zusätzliche Spannung gebohrt wird 8 mm
Länge / Breite des Werkstücks?
> Länge = 100 +0/ -0,4 = mittleres Maß 99,8 mm
> Breite = 50 +0,2/-0,2 = mittleres Maß 50,0 mm
Werkstückhöhe Y?
Die Toleranz kann vernachlässigt werden
Welche Kraf t soll gewählt werden?
> Für Positionsaufgaben
30 - 60 N
> Für Spannungen
90 - 150 N
Maß X bei Seitendruckstücken
mit Kunststof f feder?
> siehe Tabelle oder unten stehende Formel
Größe 05 X = 1,6 mm
Größe 06 X = 1,9 mm
Größe 08 X = 2,7 mm
Maß X bei Seitendruckstücken mit Stahlfeder?
> siehe Tabelle oder unten stehende Formel
> zu beachten ist, dass F größer ist und somit auch
einen größeren Spielraum freilässt
W=Werkstück (+/- Toleranz)Y = Werstückhöhe
-F =Vorspannung
+F = Spannung (Federweg für Toleranz)
F =(-F) + (+F) T = Toleranz
Für Werkstücke, die höher sind als C minus r, gelten
die Tabellenwerte für Maß X oder die Formel X = B/2 - (-F).
Formel für Koordinaten:
K = W - T/2 + x + S/2
Für Werkstücke, die kleiner sind als C minus r,
gelten die Tabellenwerte
für Maß X oder die Formel X = B/2 - (-F) - [(C - r - Y) x 0,123].
Die Tabellenwerte sind Richtwerte, die man am Besten
durch eine Musteraufspannung überprüft
Technische Änderungen vorbehalten.
214 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Seitendruckstück
Auszug aus unserem Katalog „Mechanische Spannelemente“
Nr. 6380
Seitendruckstück
ohne Abdichtung.
Stahlstift zum Spannen.
A
BestellNr.
B
C
D -1
H H8
F
~P
X
[N]
passendes
Werkzeug
Gewicht
[g]
373001
6
3
4,0
7
6
±0,5
10
0,9
03
0,6
373027
6
3
4,0
7
6
±0,5
40
0,9
03
0,7
6
373019
373035
10
373050
10
373043
373068
373076
373084
373092
373100
373118
373126
373134
373142
10
10
10
10
12
12
12
3
5
5
5
6,7
11
10
6,7
10,7
8
8
10
16
10
10
±0,5
10
6
8
6
11
10,7
6
7
6,7
6
16
16
4,0
10,7
13,9
13,9
13,9
16,7
16,7
16,7
11
11
11
11
13
13
13
17
17
17
10
10
10
10
12
12
12
16
16
16
±0,8
±0,8
20
20
50
±0,8
100
±1,0
75
±1,0
40
±1,0
150
±1,3
100
±1,6
100
±1,3
±1,3
±1,6
±1,6
50
200
200
300
0,9
1,6
1,6
1,6
1,8
1,8
1,8
2,6
2,6
2,6
3,2
3,2
3,2
03
05
05
05
06
06
06
08
08
08
0,6
2,6
2,9
3,1
3,6
3,6
3,9
7,0
7,2
7,4
10
15,0
10
15,8
10
15,4
Hinweis:
Ohne Abdichtung für Arbeiten ohne Schmutz, temperaturbeständig bis 250°C.
Montage durch Einpressen.
Nr. 6380D
Seitendruckstück
mit Abdichtung gegen Späne und Schmutz.
Stahlstift zum Spannen.
BestellNr.
373183
373209
373217
373225
373233
373241
373258
373266
373274
373282
373290
C
D -1
H H8
F
6
3
4
7
6
±0,5
6
373167
373191
B
~P
X
passendes
Werkzeug
Gewicht
0,9
03
0,6
[N]
373159
373175
A
6
10
10
10
10
10
10
12
12
12
16
16
16
3
3
5
5
5
6
6
6
8
8
8
10
10
10
4
4
6
6
6
10
10
10
13
13
13
16
16
16
7
7
12
12
12
12
12
12
14
14
14
18
18
18
6
6
10
10
10
10
10
10
12
12
12
16
16
16
±0,5
±0,5
±0,8
±0,8
±0,8
±1,0
±1,0
10
20
40
20
50
100
40
75
±1,0
150
±1,3
100
±1,3
±1,3
±1,6
±1,6
±1,6
50
200
100
200
300
0,9
0,9
1,6
1,6
1,6
1,8
1,8
1,8
2,6
2,6
2,6
3,2
3,2
3,2
03
03
05
05
05
06
06
06
08
08
08
[g]
0,6
0,7
2,7
2,9
2,9
3,1
3,6
3,7
3,9
7,1
7,3
10
7,6
10
15,4
10
15
Hinweis:
Mit Abdichtung für spanende Arbeiten mit Schmutz, temperaturbeständig bis 150°C.
Abdichtung: CR, schwarz, 60 shore. Montage durch Einpressen.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 215
Exzenter-Spannschraube
Nr. 6380WZ
Größe
BestellNr.
Werkzeug
zum Einpressen der Seitendruckstücke.
[g]
373308
03
373332
08
in xy-Richtung mit Niederzugeffekt spannen.
Einsatzstahl gehärtet 56±1 HRC.
18,8
64,3
10
373340
Exzenter-Spannschraube
15,9
05
373316
Nr. 6387
Gewicht
105,3
A
B
C
D
E
F
G
SW
X
Z
373779
11,0
M4
4,0
12
2,6
4,8
5,5
3
4,0
5,0
0,1
373795
19,1
M8
6,5
20
5,8
8,3
9,6
6
7,1
8,6
3,0
BestellNr.
15,6
373787
M6
23,7 M10
373803
27,3 M12
373811
373837
8,0
9,0
16
24
6,3
9,8
7,8
11,8
8
5,9
8,5
7,0
10,3
35,4 M16 12,0 24 10,7 15,6 17,7
14
13,2 16,2
8,5
11,7 13,6
35,4 M16 12,0 40 10,7 15,6 17,7
373845
5
10,1 12,2
30
8,5
6,7
10
9,0
18
5,0
11,7 13,6
27,3 M12
373829
5,5
10
14
10,1 12,2
13,2 16,2
max.
max. Anzugs- Gewicht
Haltekraft
moment
[kN]
[Nm]
[g]
5
5
0,4
20
10
4,5
45
20
6,0
5,0
10,0
7,5
30
65
50
100
80
15
35
55
90
110
Anwendung:
- Spannen über der Bearbeitungsfläche
- Spannen unter der Bearbeitungsfläche
- Spannen in Bohrungen.
Vorteil:
- stufenlose Verstellung durch den Exzenter
- hohe Verschleissfestigkeit.
Auf Anfrage:
Die Exzenter-Spannschraube ist auch mit Linksgewinde auf Anfrage lieferbar.
Spannen über der Bearbeitungsfläche
Spannen unter der Bearbeitungsfläche
Technische Änderungen vorbehalten.
216 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Werkzeugspannen
Nr. 6906P
> Druckerzeuger
Nr. 6906PB**
> Druckerzeuger-Zubehör
Nr. 6945-22-20
> Spannleisten
Nr. 6945-22
> Distanzleiste
Nr. 6945-11-**
> Spannköpfe
Nr. 6946
> Keilspanner
Nr. 6945-28-**
> Spannzapfenaufnahme
Nr. 6945-15-10
> Spannkolben komplett
Nr. 6945-02-04
> Spannzapfen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 217
> Spannleisten - fest montiert - für Pressentisch und Stößel
Unsere
Systemelemente zur
Erfüllung dieser
Anforderungen
zum Spannen der Werkzeuge mit einheitlichen Spannrandhöhen und Werkzeug-Palettengrößen (Bild 4, rechte Seite).
> Spannköpfe - in der T-Nute verschiebbar - zum Halten von
Werkzeugen für den Pressentisch und den Stößel (Bild 5,
rechte Seite).
> Hydraulische Spanneinrichtungen am Stößel für das
Spannen der Werkzeuge, die mit einem Spannzapfen
ausgerüstet sind (Bild 6, rechte Seite und Bild 1).
> Werkzeugpaletten (auf Anfrage) für die Aufnahme von
Werkzeugen
- Feste Paletten je Werkzeug
- Wechselpaletten, d. h. eine Palette für mehrere Werkzeuge.
> Pumpenaggregat mit 4 bzw. 5 getrennten Spannkreisen.
Sicherheit beim Einsatz der Spannhydraulik
Das Pumpenaggregat ist mit 4 bzw. 5 getrennten Spannkreisen und zusätzlichen Druckschaltern in allen Kreisen ausgestattet. Zusätzlich wird ein eventueller Ölmangel mittels eingebautem Schwimmerschalter kontrolliert (Bild 2). Druckschalter und
Schwimmerschalter werden über ein Klemmengehäuse in Reihe geschaltet und auf die Klemmleiste der Aggregatsteuerung
geführt. Über die 13-polige Kupplungsdose der Aggregatsteuerung können die Bedien- und Sicherheitsfunktionen in die
Maschinensteuerung integriert werden. Bei Druckabfall in einem oder mehreren Spannkreisen oder bei Ölmangel wird die
Presse automatisch stillgesetzt.
Die hydraulischen Spannelemente werden sowohl am Tisch als auch am Stößel von zwei unabhängig voneinander drucküberwachten Spannkreisen diagonal beaufschlagt (Bild 3).
Bild 1
Bild 2
Bild 3
> Spannleiste am Tisch und
Zapfenspannung am Stößel
> Hydraulik-Schaltplan Druckerzeuger
>Sicherheitsschaltung
Technische Änderungen vorbehalten.
218 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Werkzeugspannen
AMF hat ein „Hydraulisches Werkzeugspannsystem für Pressen“ geschaffen, mit dem die Rüstzeiten auf der Presse auf das
unbedingt notwendige Maß reduziert werden. Dieses System ist sowohl für „alte“ wie auch für „neue“ Pressen unterschiedlichster Fabrikate konzipiert. In diesem System wird außerdem das Problem der Lagerung, des Transportes und die Häufigkeit des Einsatzes der Werkzeuge berücksichtigt.
Beobachtet man die Entwicklung bei den spanlos arbeitenden Betrieben, so stellt man fest, dass diese in zunehmendem
Maße in kleineren Losgrößen fertigen müssen und das unter Beachtung wirtschaftlicher, sprich kostengünstiger Grundlagen. Sowohl die Haupt-Fertigungszeiten als auch die Neben-Rüstzeiten müssen minimiert werden. Bei den Pressen sind in
verschiedenen Fällen die werkzeug- und werkstückseitigen Hubzahlgrenzen schon erreicht. Es wird daher verstärkt an der
Minimierung der Rüstzeiten gearbeitet.
Beim Umrüsten der Presse auf ein anderes Produkt entstehen zwangsläufig Stillstandzeiten durch:
> Ausbau des Werkzeuges
> Einbau des neuen Werkzeuges
> Einstellen der Presse auf das neue Werkzeug
Das Einstellen der Presse wird heute durch CNCSteuerungen auf ein Minimum reduziert.
Was bleibt ist das Optimieren der Werkzeugwechselzeit. Hierbei können wir Ihnen helfen.
Unser „Hydraulisches Werkzeugspannsystem für Pressen“ erfüllt
folgende Anforderungen:
> Die Sicherheit wird gewährleistet, das heißt die Werkzeuglagerung, der Transport und die Werkzeugspannung
entsprechen erhöhten Anforderungen.
> Unterschiedliche Pressentypen sind ausrüstbar.
> Es wird eine Lösung angeboten, die sowohl bereits vorhandene wie auch neue Pressentypen abdeckt.
> Die Rüstzeit wird stark reduziert.
> Die Lagerung der Werkzeuge wird geregelt.
> Die Entnahme der Werkzeuge aus dem Werkzeugregal, der Transport und das Einschieben in die Presse wird für den
Bediener rationeller, sicherer und einfacher.
> Das System kann schnell an jede Presse anmontiert werden.
> ... und ist für Werkzeuge, die häufig eingesetzt werden ebenso geeignet wie für solche, die nur ganz selten benötigt
werden.
Bild 4
Bild 5
Bild 6
> Spannleiste
> Spannkopf
>Spannzapfenaufnahme
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 219
Pumpenaggregat
Nr. 6906P
Pumpenaggregat
mit 4 getrennten Spannkreisen, einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
326702
6906P-64319
Spannkreise
4
Q
Ventilart
[l/min]
2,5
4 x 3/2 + DS
passendes
Bediengerät
Gewicht
6906PB-4-4, 6906PB-4-5
65
[Kg]
Ausführung:
Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:
Drucksteuergerät, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter, Ölfüllung, Elektr. Steuerung
mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und Flanschdosen, Tragegriff und zweiteiliger Schutz-Haube.
Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.
Anwendung:
Das Pumpenaggregat wird als Antriebselement für die hydraulische Werkzeugspannung eingesetzt.
Merkmal:
Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse
IE3 angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor
Überlastung geschützt. In den 4 Spannkreisen sind jeweils ein 3/2 Wegesitzventil eingebaut. Für
die externe Drucküberwachung sind 4 Druckschalter (DS) angebaut. Die Druckeinstellung und
Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil (DBV) und einen elektronischen
Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der Mode-Taste am EDS übernommen.
Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt und Rückschaltpunkt eingestellt.
Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den
Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der Spanndruck wird durch Leuchttaster angezeigt.
Der eingebaute Schwimmerschalter schaltet bei Ölmangel die Pumpe ab und gibt ein optisches
Signal.
Hinweis:
Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall
darf höchstens 2x pro Minute erfolgen. Das Aggregat darf nicht dauernd laufen. Für die Sicherheit
der hydraulischen Werkzeugspannung werden jeweils zwei voneinander unabhängige Spannkreise
für die Spannung unten und oben verwendet. Die externe Drucküberwachung der vier Spannkreise
erfolgt durch die Druckschalter DS1-DS4. Bei Druckabfall eines Spannkreises oder bei Ölmangel
wird die Maschine automatisch stillgesetzt.
Die elektrische Verknüpfung zwischen Pressensteuerung und Aggregat muss durch den Kunden
ausgeführt werden.
Hydraulik-Schaltplan:
Technische Änderungen vorbehalten.
220 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Pumpenaggregat
Pumpenaggregat Nr. 6906P
Hydraulische Kenngrößen:
max. Betriebsdruck
Ölvolumen gesamt
Ölvolumen abpumpbar
Förderstrom
Ventilart
Anschluss hydraulisch
Geräuschpegel
Umgebungstemperatur
Gebrauchslage
Pumpenbauart
Lastwechsel
Druckflüssigkeit
Ölempfehlung
Viskositätsklasse
400 bar
ca. 10 Liter
ca. 4 Lliter
2,5 I/min.
4 St. 3/2 Wegesitzventil und 4 St. Druckschalter
für externe Drucküberwachung
Gewinde G1/4
max. 70 dB(A)
–10° C bis + 35° C
stehend
Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben
max. 500/h
Hydrauliköle
HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2
HLP 22 und HLPD 22 oder
HLP 32 und HLPD 32
ISO VG 22 und 32 DIN 51519
Elektrische Kenngrößen:
Betriebsspannung
Steuerspannung
Ventilspannung
Motordrehzahl
Drehrichtung
Motorleistung
Pumpenmotor
Nennstrom
Sicherung der Zuleitung
Sicherung Steuerstromkreis
Anschluss elektrisch
Schutzart
Einschaltdauer
Bedienungsart
Ölstandskontrolle
400 V/50 Hz Drehstrom
24 V Gleichstrom
24 V Gleichstrom
2900 1/min.
beliebig
1,1 kW
Drehstrom-Normmotor
3A
16 A träge
1 A primär, 4 A sekundär
Ölflex –100; 5×1,5 mm2, 3 m lang
und Stecker CEE-16 A 6h
IP 54
max. 50% Aussetzbetrieb
Flanschdose für Anschluss einer
Fernbedienung
Schwimmerschalter
Stromlaufplan: 4 Spannkreise-Fernbedienung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 221
Pumpenaggregat
Nr. 6906P
Pumpenaggregat
mit 5 getrennten Spannkreisen, einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Spannkreise
6906P-65319
326728
Ausführung:
5
Q
Ventilart
[l/min]
2,5
4 x 3/2 +DS
1 x 3/2 +SV +DS
passendes
Bediengerät
Gewicht
6906PB-6-4
71
[Kg]
Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:
Drucksteuergerät, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter, Ölfüllung, Elektr. Steuerung
mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und Flanschdosen, Tragegriff und zweiteiliger Schutz-Haube.
Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.
Anwendung:
Das Pumpenaggregat wird als Antriebselement für die hydraulische Werkzeugspannung eingesetzt.
Spannkreise 1 bis 4 sind für die Werkzeugspannung, Spannkreis 5 ist für das Anheben der hydraulischen Kugelroll-Leiste bestimmt.
Merkmal:
Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor angetrieben. Der Motor ist durch in
die Wicklung eingebaute Thermoelemente vor Überlastung geschützt. In den 4 Spannkreisen sind
jeweils ein 3/2 Wegesitzventil eingebaut. Für die externe Drucküberwachung sind 4 Druckschalter
(DS) extern angebaut. Im 5. Spannkreis ist ein 3/2 Wegesitzventil, stromlos entspannt, sowie ein
Schließventil zur Druckreduzierung und ein Druckschalter eingebaut. Die Druckeinstellung und
Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil (DBV) und einen elektronischen
Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der Mode-Taste am EDS übernommen.
Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt- und Rückschaltpunkt eingestellt.
Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den
Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der Spanndruck wird durch Leuchttaster angezeigt.
Der eingebaute Schwimmerschalter schaltet bei Ölmangel die Pumpe ab und gibt ein optisches
Signal.
Hinweis:
Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall
darf höchstens 2x pro Minute erfolgen. Das Aggregat darf nicht dauernd laufen. Für die Sicherheit
der hydraulischen Werkzeugspannung werden jeweils zwei voneinander unabhängige Spannkreise
für die Spannung unten und oben verwendet. Die externe Drucküberwachung der vier Spannkreise
erfolgt durch die Druckschalter DS1-DS4. Bei Druckabfall eines Spannkreises oder bei Ölmangel
wird die Maschine automatisch stillgesetzt.
Die elektrische Verknüpfung zwischen Pressensteuerung und Aggregat muss durch den Kunden
ausgeführt werden.
Hydraulik-Schaltplan:
Technische Änderungen vorbehalten.
222 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Pumpenaggregat
Pumpenaggregat Nr. 6906P
Hydraulische Kenngrößen:
max. Betriebsdruck
Ölvolumen gesamt
Ölvolumen abpumpbar
Förderstrom
Ventilart
Spannkreise 1-4
Ventilart
Spannkreis 5
Anschluss hydraulisch
Geräuschpegel
Umgebungstemperatur
Gebrauchslage
Pumpenbauart
Lastwechsel
Druckflüssigkeit
Ölempfehlung
Viskositätsklasse
400 bar
ca. 10 Liter
ca. 4 Lliter
2,5 I/min.
3/2 Wegesitzventil mit Druckschalter extern für
Spanndrucküberwachung
3/2 Wegesitzventil, stromlos entspannt,
Schließventil, DBV und DS für das Betätigen
der hydraulischen Kugelrollleisten.
Gewinde G1/4
max. 70 dB(A)
–10° C bis + 35° C
stehend
Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben
max. 500/h
Hydrauliköle
HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2
HLP 22 und HLPD 22 oder
HLP 32 und HLPD 32
ISO VG 22 und 32 DIN 51519
Elektrische Kenngrößen:
Betriebsspannung
Steuerspannung
Ventilspannung
Motordrehzahl
Drehrichtung
Motorleistung
Pumpenmotor
Nennstrom
Sicherung der Zuleitung
Sicherung Steuerstromkreis
Anschluss elektrisch
Schutzart
Einschaltdauer
Bedienungsart
Ölstandskontrolle
400 V/50 Hz Drehstrom
24 V Gleichstrom
24 V Gleichstrom
2900 1/min.
beliebig
1,1 kW
Drehstrom-Normmotor
3A
16 A träge
1 A primär, 4 A sekundär
Ölflex –100; 5×1,5 mm2, 3 m lang
und Stecker CEE-16 A 6h
IP 54
max. 50% Aussetzbetrieb
Flanschdose für Anschluss
einer Fernbedienung
Schwimmerschalter
Stromlaufplan: 5 Spannkreise-Fernbedienung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 223
Anwendungsbeispiele
Hydraulikschaltplan für 4 Spannkreise
Hydraulikschaltplan für 5 Spannkreise
Pumpenaggregat mit 4 Spannkreisen für Werkzeugspannung am
Tisch und am Stößel.
Pumpenaggregat mit 5 Spannkreisen für Werkzeugspannung am Tisch
und am Stößel sowie zusätzlicher Betätigung der hydraulischen
Kugel-Rollleisten.
Hinweis:
Bei Wiederkehr der Spannung nach einem Stromausfall darf das Pumpenaggregat nicht selbsttätig anlaufen. Dies gilt jedoch nicht für solche Antriebe, deren automatischer
Wiederaufbau weder Bedienpersonal noch die Maschine oder das zu bearbeitende Produkt gefährden oder zerstören. Anmerkung nach VDE 0113-5.3: Sicherheit bei
Spannungsausfall oder Pumpenaggregatausfall.
Wichtiger Hinweis:
Der Anwender hat die Möglichkeit, über die externe DS-Funktion des Pumpenaggregates in seine Maschinensteuerung zu integrieren. Bitte beachten Sie unbedingt, dass
der Steuerkreis richtig in der Maschinensteuerung integriert wird!
Externe Abfrage des AMF-Aggregates und Druckschalter durch kundenseitige Bearbeitungsmaschine
Vorsicht! Fremdspannung von externer Bearbeitungsmaschine
Vorsicht! Fremdspannung von externer Bearbeitungsmaschine
max. Belastung 250W, 1A
max. Belastung 250W, 1A
Technische Änderungen vorbehalten.
224 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Bedienpulte
Nr. 6906PB-4-4
Bedienpult mit Magnetfuß
für 4 Spannkreise
BestellNr.
61663
Artikel-Nr.
Steuerspannung
Polzahl
LxBxH
Gewicht
[g]
6906PB-4-4
24 V =
13
160x75x75
2300
Ausführung:
Kompaktes Polyestergehäuse mit Magnetfuß. Leuchtdrucktaster mit Rasterung, Einlegeschilder für
Spannkreise 1-4. 5 m Kabel mit 13-poligem Kupplungsstecker, Schutzart IP 65.
Anwendung:
Für Pumpenaggregat Nr. 6906P-64319, Best.-Nr. 326702.
Nr. 6906PB-4-5
Bedienpult mit Magnetfuß und Sicherheitshaube
für 4 Spannkreise
BestellNr.
60392
Artikel-Nr.
Steuerspannung
Polzahl
LxBxH
Gewicht
[g]
6906PB-4-5
24 V =
13
160x75x75
2500
Ausführung:
Kompaktes Polyestergehäuse mit Magnetfuß, Sicherheitshaube mit Schloss. Leuchtdrucktaster
mit Rasterung, Einlegeschilder für Spannkreise 1-4. 5 m Kabel mit 13-poligem Kupplungsstecker,
Schutzart IP 65.
Anwendung:
Für Pumpenaggregat Nr. 6906P-64319, Best.-Nr. 326702.
Nr. 6906PB-6-4
Bedienpult
für 5 Spannkreise
BestellNr.
253823
Artikel-Nr.
Steuerspannung
Polzahl
LxBxH
Gewicht
6906PB-6-4
24V =
13
230x75x75
1910
[g]
Ausführung:
Kompaktes Polyestergehäuse. Leuchtdrucktaster mit Rasterung für Spannkreise 1-4 sowie
Einlegeschilder. Drucktaster spannen (grün) und lösen (rot), ohne Rasterung für Spannkreis 5. 5 m
Kabel mit 13-poligem Kupplungsstecker, Schutzart IP 65.
Anwendung:
Für Pumpenaggregat Nr. 6906P-65319, Best.-Nr. 326728.
Hinweis:
Spannkreise 1-4 sind für das Betätigen der hydraulischen Spannelemente vorgesehen. Spannkreis 5
ist für das Betätigen der hydraulischen Kugelroll-Leisten bestimmt. Hierbei ist die Steuerung so aufgebaut, dass sich bei unbeabsichtigtem Betätigen eines der Spannkreise automatisch die Spannung
der Kugelroll-Leiste löst.
Nr. 6906PBS-1-1
Kupplungsstecker, 13-polig
ohne Verschlussschraube, ohne Strombrücke
Artikel-Nr.
Steuerspannung
Polzahl
6906PBS-1-1
24 V =
13
BestellNr.
126326
Gewicht
[g]
40
Ausführung:
Glasfaserverstärkter Kunststoff mit Gewindeverriegelung, Schutzart IP 65.
Anwendung:
Dient zum direkten Anschluss an die Maschinensteuerung. Passend für Pumpenaggregat und
Sonderaggregate mit 13-poliger Flanschdose.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 225
Spannelemente
Technische Änderungen vorbehalten.
226 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannleisten
Nr. 6945-22-20
BestellNr.
Spannleiste, kurz
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar, 1 Spannkreis.
61085
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
Vol. gesamt
[mm]
60
6
6945-22-20-1x3
Gewicht
[cm³]
Federkraft min. je
Kolben
[N]
8,7
120
3000
[g]
Passende Distanzleisten:
Nr. 6945-22-04
Nr. 6945-22-06 Nr. 6945-22-07
Nr. 6945-22-08
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, phosphatiert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen, eingebaute
Rückholfeder, mit Hubbegrenzung.
Anwendung:
Zum schnellen Spannen und Entspannen auf dem Pressentisch bzw. am Pressenstößel. Geeignet für
Werkzeuge mit einheitlichem Spannrand. Die Spannleiste wird in Verbindung mit einer Distanzleiste
auf dem Pressentisch oder Pressenstößel direkt aufgeschraubt. Passende Distanzleisten sind Nr.
6945-22-04, -06, -07, -08.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Schnittbild:
Spannleiste Nr. 6945-22-20-1×3 mit auswechselbaren Spannkolben.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 227
Spannleisten
Nr. 6945-22-20
Spannleisten, lang
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
61689
61630
Artikel-Nr.
6945-22-20-2x3
6945-22-20-1x6
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
Vol. gesamt
[mm]
2 x 60
6
Passende Distanzleiste:
120
6
Gewicht
[cm³]
Federkraft min. je
Kolben
[N]
17,4
120
6000
17,4
120
[g]
6000
Nr. 6945-22-07
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, phosphatiert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen, eingebaute
Rückholfeder, mit Hubbegrenzung.
Anwendung:
Zum schnellen Spannen und Entspannen auf dem Pressentisch bzw. am Pressenstößel. Geeignet für
Werkzeuge mit einheitlichem Spannrand. Die Spannleiste wird in Verbindung mit einer Distanzleiste
auf dem Pressentisch oder Pressenstößel direkt aufgeschraubt. Passende Distanzleiste ist Nr. 694522-07.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6945-22-20-2x3
Nr. 6945-22-20-1x6
Technische Änderungen vorbehalten.
228 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannleisten
Nr. 6945-22-20
Spannleisten, lang
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
61622
61697
Artikel-Nr.
6945-22-20-2x4
6945-22-20-1x8
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
Vol. gesamt
[mm]
2 x 80
6
Passende Distanzleisten:
Nr. 6945-22-06
160
6
Gewicht
[cm³]
Federkraft min. je
Kolben
[N]
23,2
120
8000
23,2
120
[g]
7840
Nr. 6945-22-08
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, phosphatiert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen, eingebaute
Rückholfeder, mit Hubbegrenzung.
Anwendung:
Zum schnellen Spannen und Entspannen auf dem Pressentisch bzw. am Pressenstößel. Geeignet für
Werkzeuge mit einheitlichem Spannrand. Die Spannleiste wird in Verbindung mit einer Distanzleiste
auf dem Pressentisch oder Pressenstößel direkt aufgeschraubt. Passende Distanzleisten sind Nr.
6945-22-06 bzw. -08.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6945-22-20-2x4
Nr. 6945-22-20-1x8
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 229
Distanzleiste
1) Maschinentisch
2) Distanzleiste Nr. 6945-22-04
3) Spannleiste Nr. 6945-22-20-1×3
4) Einschubschutz, vorne Nr. 6945-22-02
5) Anschlag hinten Nr. 6945-22-03
Nr. 6945-22-04
BestellNr.
Distanzleiste
Artikel-Nr.
LxBxH
Gewicht
6945-22-04
425 x 50 x 44,5
7300
[g]
61101
Ausführung:
Vergütungsstahl, phosphatiert. Toleranz der Lochabstände ±0,2.
Anwendung:
Dient als Distanz- und Führungsleiste für eine Spannrand- bzw. Werkzeugpalettenhöhe von 30 mm.
Hinweis:
Passend für die Spannleiste: Nr. 6945-22-20-1x3
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
230 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Distanzleiste
Nr. 6945-22-06
Distanzleiste
BestellNr.
61408
Artikel-Nr.
LxBxH
Gewicht
[g]
6945-22-06
167 x 50 x 44,5
2670
Ausführung:
Vergütungsstahl, phosphatiert. Toleranz der Lochabstände ±0,2.
Anwendung:
Dient als Distanz- und Führungsleiste für eine Spannrand- bzw. Werkzeugpalettenhöhe von 30 mm.
Hinweis:
Passend für die Spannleisten:
- Nr. 6945-22-20-1x3
- Nr. 6945-22-20-2x4
- Nr. 6945-22-20-1x8
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6945-22-07
Distanzleiste
BestellNr.
61705
Artikel-Nr.
LxBxH
Gewicht
6945-22-07
325 x 50 x 44,5
5800
[g]
Ausführung:
Vergütungsstahl, phosphatiert. Toleranz der Lochabstände ±0,2.
Anwendung:
Dient als Distanz- und Führungsleiste für eine Spannrand- bzw. Werkzeugpalettenhöhe von 30 mm.
Hinweis:
Passend für die Spannleisten:
- Nr. 6945-22-20-1x3
- Nr. 6945-22-20-2x3
- Nr. 6945-22-20-1x6
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 231
Distanzleiste, Zubehör
Nr. 6945-22-08
Artikel-Nr.
BestellNr.
Distanzleiste
LxBxH
Gewicht
[g]
6945-22-08
61713
407 x 50 x 64
10500
Ausführung:
Vergütungsstahl, phosphatiert. Toleranz der Lochabstände ±0,2.
Anwendung:
Dient als Distanz- und Führungsleiste für eine Spannrand- bzw. Werkzeugpalettenhöhe von 50 mm.
Hinweis:
Passend für die Spannleisten:
- Nr. 6945-22-20-1x3
- Nr. 6945-22-20-2x4
- Nr. 6945-22-20-1x8
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6945-22-02
Einschubschutz vorne
BestellNr.
Artikel-Nr.
Gewicht
6945-22-02
300
[g]
61077
Ausführung:
Vergütungsstahl brüniert und gehärtet. Befestigungsschrauben werden mitgeliefert.
Anwendung:
Zum sicheren Einschub der Werkzeugpalette in die Presse. Dieser Einschubschutz dient als
Schutzvorrichtung für die Spannkolben in der Spannleiste.
Nr. 6945-22-03
BestellNr.
Anschlag hinten
Artikel-Nr.
Gewicht
6945-22-03
250
[g]
61093
Ausführung:
Vergütungsstahl brüniert und gehärtet. Befestigungsschrauben werden mitgeliefert.
Anwendung:
Dient als Anschlag für die Werkzeugpalette in der Presse.
Technische Änderungen vorbehalten.
232 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannelemente
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 233
Spannköpfe
Nr. 6945-11
Spannkopf komplett
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
Vol.
Gewicht
[cm³]
Federkraft min.
[N]
[g]
61184
6945-11-20x14x30
20
6
2,9
120
1471
61192
6945-11-32x18x30
32
8
6,4
260
2855
6945-11-20x18x30
61416
20
6945-11-32x22x30
61424
32
6945-11-63x22x30
61200
16,0
12
1581
260
16,0
10
94
120
6,4
10
63
6945-11-94x28x50
2,9
8
63
6945-11-63x28x30
61432
64006
6
3095
580
4660
920
10380
580
28,5
5080
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen, eingebaute
Rückholfeder, komplett mit montiertem Fixierstift.
Anwendung:
Der Spannkopf wird in die T-Nute des Pressentisches bzw. des Stößels eingeschoben und
dient zum Spannen von Werkzeugen. Das Spannkopf-Oberteil kann auch direkt auf eine
Vorrichtungaufgeschraubt werden. Unsere Spannköpfe sind in den Größen 20 bis 63 auf eine
Spannrandhöhe von 29 mm und in der Größe 94 auf eine Spannrandhöhe von 50 mm ausgelegt.
Zum Anpassen an andere Maße sind die Zwischenplatten in 10 mm und 20 mm Dicke verfügbar.
Merkmal:
Kleine Abmessungen. Der Druckölanschluss ist von drei Seiten möglich.
Hinweis:
Wird in einem Spannkopf nachträglich eine Zwischenplatte montiert, muss der Fixierstift aus dem
Spannkopfunterteil entfernt werden. Bei der Projektierung ist das Nutenhalsmaß F unbeding zu
berücksichtigen.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
A
B
C
D
F
H
61184
6945-11-20x14x30
14
50
40
41,0
15
6
61192
6945-11-32x18x30
18
60
50
53,0
20
8
BestellNr.
61416
61424
61200
61432
64006
Nr. 6945-11
Halter für Spannkopf
6945-11-20x18x30
6945-11-32x22x30
6945-11-63x22x30
6945-11-63x28x30
6945-11-94x28x50
18
50
22
60
22
70
28
70
28
90
Artikel-Nr.
BestellNr.
40
50
60
60
80x70
A
41,0
20
53,0
25
63,0
63,0
79,5
L
M
W
95,0
80
40
31
114,0
100
50
31
133,0
120
6
102,0
8
123,0
25
10
34
12
30
K
10
142,0
187,5
80
100
120
150
40
31
50
31
60
31
60
31
80
55
für T-Nute
für Spannkopf
Gewicht
[mm]
[g]
110700
6945-11-006
16
14
6945-11-**x14x**
1600
255687
6945-11-003
24
22
6945-11-**x22x**
2120
6945-11-005
110692
20
6945-11-004
255752
18
30
6945-11-**x18x**
28
6945-11-**x28x**
1550
2090
Ausführung:
Stahl, brüniert.
Anwendung:
Zum Einhängen der Spannköpfe Nr. 6945-11-**-** während des Werkzeugwechsels.
Hinweis:
Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Auf Anfrage:
Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
B
C
D
E
F
G
110700
6945-11-006
80
80
25
60
35
12
255687
6945-11-003
90
90
40
70
50
20
BestellNr.
110692
255752
6945-11-005
6945-11-004
80
90
80
90
31
50
60
70
40
60
16
25
Technische Änderungen vorbehalten.
234 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannköpfe
Nr. 6945-11
Spannkopf-Oberteil
einfach wirkend, mit Federrückzug,
max. Betriebsdruck 400 bar.
BestellNr.
61218
61234
60327
63990
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
H
[mm]
[cm³]
20
6
2,9
10
16,0
6945-11-20
6945-11-32
6945-11-63
6945-11-94
32
Vol.
8
63
94
ISO 4762
(je 2 Stück)
[Nm]
Federkraft min.
[N]
65
120
200
580
M10x35-10.9
6,4
12
Md max.
M12x45-10.9
120
M16x50- 8.8
28,5
M20x70-12.9
670
Gewicht
[g]
790
260
1625
920
5600
2700
Ausführung:
Grundkörper aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen, eingebaute
Rückholfeder.
Anwendung:
Das Spannkopf-Oberteil kann direkt in die Werkzeugspannvorrichtung eingebaut werden.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
61218
61234
60327
63990
Nr. 6945-11
Spannkopf-Unterteil
Artikel-Nr.
ØB
6945-11-20
6945-11-32
6945-11-63
6945-11-94
C
22
40
26
50
38
60
47
70
ØD
E
25
F
27
32
26
34
45
Artikel-Nr.
BestellNr.
40
100
63,0
15
M
80
53,0
15
55
L
41,0
13
38
50
K
10
32
41
55
G
50
120
79,5
60
150
80
N
24
28
34
46
P
30
41
48
62
A
H
Gewicht
[mm]
[mm]
[g]
61226
6945-11-20x14
14
25
680
61242
6945-11-32x18
18
25
1230
30
1960
6945-11-20x18
61440
18
6945-11-32x22
61457
22
6945-11-63x22
60285
28
6945-11-94x28
60475
790
30
22
6945-11-63x28
61465
25
1470
37
28
2380
36
4750
Ausführung:
Vergütungsstahl brüniert, komplett mit montiertem Fixierstift.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
B
61226
6945-11-20x14
22
61242
6945-11-32x18
28
BestellNr.
61440
61457
60285
61465
60475
6945-11-20x18
6945-11-32x22
6945-11-63x22
6945-11-63x28
6945-11-94x28
C
D
F
G
K
L
M
N
P
U
8
M8
26
M10
65,0
70
40
24
18
32,7
10
M10
32
M12
73,0
90
50
28
24
40,4
14
M10
28
10
35
14
35
44
44
18
19
M8
26
M10
32
38
M10
38
M10
55
M10
M12
M16
M16
M20
72,0
82,0
70
90
85,0
110
125,5
140
94,0
110
40
50
60
60
80
24
28
34
34
46
24
32
32
40
47
32,7
40,4
48,3
48,3
69,0
Maßtabelle für T-Nute nach DIN 650
A
F*
min.
F*
max.
P
R
S min.
S max.
T max.
14H8
18H8
22H8
28H8
12
16
20
26
19
24
29
36
23+2
30+2
37+2
46+2
9+2
12+2
16+2
20+2
23
30
38
48
28
36
45
56
1,6
1,6
1,6
1,6
* Bitte prüfen Sie dieses Maß an Ihrer Maschine.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 235
Spannelemente
Nr. 6945-11
Artikel-Nr.
BestellNr.
Zwischenplatte
ISO 4762
(je 2 Stück)
F
ØG
K
M
N
U
Gewicht
[g]
61259
6945-11-20-08-10
M10x45
26
11
10
40
24
32,7
190
61275
6945-11-32-08-10
M12x50
32
13
10
50
28
40,4
290
61267
61283
61291
61309
63503
6945-11-20-08-20
M10x50
6945-11-32-08-20
26
M12x60
6945-11-63-08-10
32
M16x60
6945-11-63-08-20
38
M16x70
6945-11-94-08-20
38
M20x85
55
11
13
17
17
21
20
40
20
50
10
60
20
60
20
80
24
32,7
28
300
40,4
34
485
48,3
34
500
48,3
46
770
69,0
1500
Ausführung:
Vergütungsstahl brüniert, mit montiertem Fixierstift und zwei Befestigungsschrauben ISO 4762.
Anwendung:
Um eine andere Spannhöhe zu erreichen, wird die Zwischenplatte zwischen Spannkopf-Ober- und
Unterteil eingebaut.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Nr. 6945-11
Artikel-Nr.
Spannkraft
bei 400 bar
[kN]
Hub
Vol.
[mm]
[cm³]
[g]
61473
6945-11-20-10
20
6
2,9
220
61499
6945-11-63-10
63
10
16,0
BestellNr.
Spannkolben komplett
6945-11-32-10
61481
32
6945-11-94-10
64089
8
94
Gewicht
6,4
12
400
730
28,5
1200
Ausführung:
Vergütungsstahl, Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Deckel brüniert.
Anwendung:
Für den nachträglichen unkomplizierten Einbau in den vorhandenen Vorrichtungskörper. Passend für
unsere Spannleisten Nr. 6945-22-20-** und Spannkopf Nr. 6945-11-**.
Einbaumaße
Maßtabelle:
Artikel-Nr.
ØA
B ±0,1
C
ØD1
ØD2
E
F
G
61473
6945-11-20-10
25,5
13,0
40
25 +0,033
25 -0,020/-0,041
26
4
14,0
61499
6945-11-63-10
45,5
21,0
60
45 +0,039
45 -0,025/-0,050
39
9
20,0
BestellNr.
61481
64089
Md
K
P
MxT
Tiefe
V
W
10
26
11,0
M 6x12- 8.8
10
40
13
36
39
15,0
M 8x20- 10.9
20
60
21
[Nm]
6945-11-32-10
6945-11-94-10
32,5
55,5
16,0
28,5
50
70
32 +0,039
55 +0,046
32 -0,025/-0,050
55 -0,030/-0,060
33
49
7
13
15,0
25,5
25
79
33
49
12,0
17,5
M 8x20- 8.8
M10x25- 12.9
20
23
50
80
16
23
Technische Änderungen vorbehalten.
236 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannelemente
Nr. 6954
Schwenkpratze, hydraulisch spannend,
mechanisch entspannend
einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 250 bar.
Artikel-Nr.
A
Spannhöhe
Spannhub
[mm]
65417
6954-14
14
40 - 80
65458
6954-18
18
40 - 80
BestellNr.
65433
65474
65490
6954-16
6954-20
6954-22
16
20
22
40 - 80
40 - 80
40 - 80
[mm]
Spannkraft bei
250 bar unten
[kN]
Spannkraft bei
250 bar mittig
[kN]
Spannkraft bei
250 bar oben
[kN]
Kolben-Ø
[mm]
0-5
30
26
24
32
0-5
30
26
24
32
0-5
0-5
0-5
30
30
30
26
26
26
24
24
24
32
32
32
Vol.
Gewicht
[cm³]
Federkraft min.
[N]
4,8
150
3320
4,8
150
3320
4,8
4,8
4,8
150
150
150
[g]
3320
3320
3320
Ausführung:
Spanneisen mit Schwenksperre, Spannschraube und T-Nutenhülse vergütet und brüniert. Grundkörper aus
Vergütungsstahl, brüniert. Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Abstreifer an der Kolbenstange,
Sinterbronzebelüftungseinsatz, Entlüftungsschraube, Teflonführungsringe am Kolben.
Anwendung:
Die Schwenkpratze ist für die am häufigsten vorkommenden Werkzeug-Spannhöhen vorgesehen.
Merkmal:
Großer Spannbereich, schnelle Höhenverstellung auf die erforderliche Werkzeug-Spannrandhöhe. Die
Schwenkpratze wird direkt in die T-Nute der Presse eingesetzt. Mittels Kontermutter kann die Schwenkpratze
genau positioniert werden. Die Werkzeugentnahme kann auch senkrecht nach oben erfolgen, da das
Spanneisen von Hand wegschwenkbar ist. In der Spannstellung ist das Spanneisen mechanisch verriegelt.
Hinweis:
Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die
Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sintermetallfilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Bei
Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.
Auf Anfrage:
Weitere Größen sowie Sonder-Unterteile für größere Spannrandhöhen und andere T-Nuten lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 237
Werkzeugspannung für Pressen
Um Ihnen das richtige Spannsystem für Ihre Werkzeugspannung auf Pressen anbieten zu können, bitten wir
Sie, uns auf nachfolgender Auflistung Ihre entsprechenden Daten anzugeben. Wir antworten Ihnen schnellstmöglich.
Diese Seite dient Ihnen als Fotokopiervorlage, bitte nicht aus dem Katalog heraustrennen:
Firma/Anschrift:
Name/Telefon:
Abteilung:
Presse:
1. Hersteller bzw. Pressen-Type
4. Hubzahl max.
2. Presskraft
5. Schließhöhe
3. Hub max.
6. Abstreifkraft
Pressentisch:
7. Tischfläche B × T
8. Tischstärke
9. Tischöffnung, wenn vorhanden
10. Anzahl der T-Nuten (Tisch)
11. Abstand der T-Nuten (Tisch)
12. Größe der T-Nuten (Tisch)
A=
F=
P=
R=
S=
A=
F=
P=
R=
S=
PressenstöSSel:
13. Stößelfläche B×T
14. Anzahl der T-Nuten (Stößel)
15. Abstand der T-Nuten (Stößel)
16. Größe der T-Nuten (Stößel)
17. Durchmesser des vorhandenen
Spannzapfens
Werkzeug:
18. Maximalgewicht Werkzeugoberteil
19. Maximalgewicht Werkzeug
20. Stärke der Werkzeuggrundplatten
unten/oben
21. Kleinste und größte
Werkzeugmaße BxHxT
22. Wichtige Hinweise
Technische Änderungen vorbehalten.
238 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Werkzeugspannen
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 239
Keilspanner
Nr. 6946
Artikel-Nr.
BestellNr.
Keilspanner
doppelt wirkend,
max. Betriebsdruck 350 bar (400 bar*).
[kN]
[kN]
25
36
50
72
6946-25-B
25
6946-50-L
325159
6946-50-B
325167
50
6946-100-L
325183
6946-100-B
325209
6946-160-B
325191
max. Betriebskraft
6946-25-L
325134
325142
325175
Spannkraft
Gewicht
-
●
2,6
-
●
6,1
-
●
11,5
-
●
●
72
●
145
●
230
●
145
160
230
160
ohne Positionierabfrage
36
100
100
6946-160-L
mit Positionerabfrage
-
[Kg]
2,6
-
6,1
-
11,5
-
23,0
23,0
Ausführung:
Blockzylindergehäuse aus Stahl, brüniert. Gehäuse und Spannbolzen vergütet. Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Im Lieferumfang sind die Befestigungsschrauben enthalten.
Anwendung:
Keilspanner werden zum Spannen der Werkzeuge auf Pressen und Spritzgießmaschinen verwendet.
Der Spannbolzen spannt auf 20° Schräge am Werkzeug, dadurch ergibt sich ein Reibschluss.
Hinweis:
Die maximal zulässige Belastung pro Spanner ist ohne Überschreitung einzuhalten. Die Spannkraft
wirkt vertikal auf die Spannstelle dadurch entstehen sehr geringe Schiebekräfte auf das Werkstück.
* Bei Verwendung der Befestigungsschrauben in 10.9 Qualität ist ein maximaler Betriebdruck
von 400 bar zulässig. Voraussetzung ist eine Montagefläche mit entsprechender Festigkeit der
Gewindebohrungen (mind. entspr. St 50).
Maßtabelle:
BestellNr.
325134
Artikel-Nr.
6946-25-L
325142
6946-25-B
325167
6946-50-B
325159
325175
6946-50-L
6946-100-L
325183
6946-100-B
325209
6946-160-B
325191
6946-160-L
A
24
24
30
30
38
38
50
50
B
14
14
16
16
20
20
25
25
C ±0,02
48
48
65
65
85
85
106
106
ØD H8
18
18
26
26
30
30
35
35
E
M12
M12
M16
M16
M20
M20
M24
M24
F
6
6
7
7
11
11
11
11
H
48
48
65
65
80
80
105
105
J
122
122
157
157
190
190
222
222
K
58
58
78
78
100
100
120
120
M
70
70
95
95
120
120
150
150
N
30
30
40
40
56
56
70
70
O
20
20
25
25
25
25
30
30
P
3
3
3
3
3
3
3
3
R
21,5
21,5
28,5
28,5
37,0
37,0
49,0
49,0
S
78
78
103
103
127
127
148
148
T
33
33
43
43
51
51
57
57
U
V
15
12
15
12
18
6
18
25
6
16
25
16
30
8
30
8
W
11
11
11
11
11
11
11
11
mitgelieferte
Schrauben
ISO 4762 - 12.9
M12x60
M12x60
M16x70
M16x70
M20x90
M20x90
M24x120
M24x120
Technische Änderungen vorbehalten.
240 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Spannzapfenaufnahme
Nr. 6945-28
Spannzapfenaufnahme, hydraulisch
für den direkten Anbau an den Pressenstößel.
Artikel-Nr.
BestellNr.
6163
61390
max. Betriebsdruck
6945-28-007
6945-28-010
für Spannzapfen Ø
[mm]
Federkraft min.
[N]
Gewicht
[bar]
max. Spannkraft
pro Zylinder
[kN]
230
54
40
1200
47
400
Ausführung:
94
50
[Kg]
1200
66
Grundkörper aus Vergütungsstahl, Rand umlaufend gelb lackiert. Komplett mit zwei Spannkolben Nr.
6945-15-10 und Abschlussdeckel.
Anwendung:
Die Spannzapfenaufnahme kann an die vorhandene Stößelplatte angeschraubt werden. Der
Spannzapfen Nr. 6945-02-04-***, der im Werkzeug eingeschraubt ist, wird in die Aussparung der
Spannzapfenaufnahme eingeschoben und hydraulisch geklemmt.
Hinweis:
Für die Spannzapfenaufnahme darf kein Spannzapfen nach DIN verwendet werden. Auf Wunsch
können Befestigungsbohrungen eingebracht werden. Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.
Auf Anfrage:
Sonderausführungen auf Anfrage lieferbar.
Maßtabelle:
BestellNr.
6163
61390
Artikel-Nr.
A
B
C
D +0,1/+0,3
E
F
M
6945-28-007
360
270
135
40
78
1,5
M24x1,5
6945-28-010
360
360
180
50
78
5,5
M30x2,0
Als Einbausatz
auch extra lieferbar
(Nr. 6945-15-10)
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 241
Spannelemente
Nr. 6945-15-10
Spannkolben komplett
für Zapfenspannung,
max. Betriebsdruck 400 bar.
Artikel-Nr.
BestellNr.
Gewicht
[g]
6945-15-10
61382
1700
Ausführung:
Hydraulik-Kolben aus Warmarbeitsstahl, vergütet und geschliffen. Deckel aus Vergütungsstahl.
Komplett mit Tellerfedern, O-Ringe, Stützringe, Zylinder-Stift und Befestigungsschrauben ISO 4762.
Anwendung:
Der Spannkolben kann nachträglich in Ihre Original-Stößelplatte eingebaut werden.
Hinweis:
Bei Verwendung von Spannzapfen Nr. 6945-02-04-009 in Verbindung mit Spannkolben Nr. 6945-1510, beträgt der max. Betriebsdruck aus Stabilitätsgründen nur 230 bar!
Einbaumaße:
Nr. 6945-02-04
Artikel-Nr.
ØA
ØD
M
Gewicht
6945-02-04-009
22
40
M24x1,5
760
BestellNr.
Spannzapfen
[g]
61671
6945-02-04
61150
32
50
M30x2,0
945
Ausführung:
Vergütungsstahl vergütet, im Spannbereich induktiv gehärtet.
Hinweis:
Spannzapfen nicht nach DIN, nur geeignet für den Einsatz unserer hydraulischen Zapfenspannung.
Auf Anfrage:
Sondergrößen auf Anfrage lieferbar.
Technische Änderungen vorbehalten.
242 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Druckölversorgung
Technische Änderungen vorbehalten.
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 243
Inhaltverzeichnis ...
... nach Artikel-Nr.
Artikel-Nr.
DIN 70852
Seite
35
HELI-COIL-Gewindeeinsatz
215
Nr. 6380
215
Nr. 6380D
216
Nr. 6380WZ
216
Nr. 6387
69
Nr. 6540FX
68
Nr. 6540GX
68
Nr. 6540KSX
68
Nr. 6540KX
69
Nr. 6540PX
69
Nr. 6540SX
69
Nr. 6540VX
10
Nr. 6901
11
Nr. 6902
12
Nr. 6903
13
Nr. 6904-20
14
Nr. 6904-25
15
Nr. 6904-50
15
Nr. 6904-52
15
Nr. 6904-54
15
Nr. 6904-59
15
Nr. 6904-90
16-22
Nr. 6906
28
Nr. 6906BS-1
28
Nr. 6906BS-2
28
Nr. 6906BS-3
28
Nr. 6906BS-4
29
Nr. 6906BZH-2
29
Nr. 6906B-2-1
Nr. 6906B-3-2
Nr. 6906P
Nr. 6906PBS-1-1
43
29
220-222
Nr. 6906PB-4-4
Nr. 6906PB-4-5
Nr. 6906PB-6-4
Nr. 6910A-05
Nr. 6910A-07-02
Nr. 6910-06-01
Nr. 6910-06-02
Nr. 6910-06-04
Nr. 6910-06-05
Nr. 6910-10
Nr. 6910-11
Nr. 6911A-07-01
Nr. 6911A-07-01
Nr. 6916-04
Nr. 6916-05/06
Nr. 6916-07
244 Hydraulische
225
225
225
225
179
184
182
182
183
183
179
179
15
184
188
188
188
Artikel-Nr.
Nr. 6916-08
Nr. 6916-09
Nr. 6916-10
Nr. 6916-11
Nr. 6916-12
Seite
188
189
189
189
89
Nr. 6917A-1
172
Nr. 6917F
174
Nr. 6917E
Nr. 6917R
Nr. 6917-1
Nr. 6918
Nr. 6918-10
Nr. 6918-80-10
Nr. 6919S
Nr. 6919-2
Nr. 6919-20
Nr. 6919-25
Nr. 6919-30
Nr. 6920
Nr. 6920D
Nr. 6920G
Nr. 6921
Nr. 6921S
Nr. 6924
Nr. 6925
Nr. 6925D
Nr. 6926
175
173
172
176-177
177
178
201
200
202
203
203
33
35
34
36
37
40
41
42
56-57
Nr. 6926D
58, 60
Nr. 6927B
72
Nr. 6926Z
Nr. 6929
Nr. 6929-03
Nr. 6930
Nr. 6930D
Nr. 6932
Nr. 6933
Nr. 6934
Nr. 6935
Nr. 6936
Nr. 6936D
67
47
46
48
49
50
51
52
38
64
65
Nr. 6940
213
Nr. 6941R
160
Nr. 6941K
Nr. 6941S
Nr. 6942K
Nr. 6942KK
Nr. 6942KK-**L
Nr. 6942KK-**R
Nr. 6942KL-xx-04
Nr. 6942KR-xx-04
Spanntechnik
158
160
162
165
166
167
169
169
Artikel-Nr.
Nr. 6942R
Nr. 6942S
Nr. 6944GH
Nr. 6945-02-04
Nr. 6945-11
Nr. 6945-15-10
Nr. 6945-22-02
Nr. 6945-22-03
Nr. 6945-22-04
Nr. 6945-22-06
Nr. 6945-22-07
Nr. 6945-22-08
Nr. 6945-22-20
Nr. 6945-28
Nr. 6946
Seite
164
164
170
242
234-236
242
232
232
230
231
231
232
227-229
241
240
Nr. 6951
87-88
Nr. 6951FP
96-97
Nr. 6951F
Nr. 6951FZ
Nr. 6951FZP
Nr. 6951G
Nr. 6951GZ
Nr. 6951K
Nr. 6951KP
Nr. 6951KZ
Nr. 6951KZP
Nr. 6951N
Nr. 6951WN
Nr. 6952E
Nr. 6954
Nr. 6958A
Nr. 6958AT
Nr. 6958AU
Nr. 6958A-16
Nr. 6958DR
Nr. 6958DT
Nr. 6958DU
Nr. 6958D-xx-04
Nr. 6958S
Nr. 6958Sx-16
Nr. 6958S-16
Nr. 6959C
Nr. 6959CR-xx-04
Nr. 6959C-xx-15-01
Nr. 6959C-xx-30
Nr. 6959KL
Nr. 6959KL-xx-30
Nr. 6959KR-xx-04
Nr. 6959-**-10
Nr. 6960C
85
76
77
86
78
84
94-95
74
75
98-99
88, 100
83
237
109
107, 110
106, 110
104
115
113
112
115
108
104
104
116
118
119
118
120
122
122
121
126
Artikel-Nr.
Nr. 6961F/L
Nr. 6962F/L
Nr. 6964F
Nr. 6964H
Nr. 6964H-xx-20
Nr. 6964L
Nr. 6965
Nr. 6970-**
Nr. 6970-**-**
Seite
144
145
146, 149
148, 151
152
147, 150
154
130
131
Nr. 6970D
132-133
Nr. 6972F
136
Nr. 6972D
Nr. 6972G
Nr. 6972GR
Nr. 6972W
Nr. 6973
Nr. 6977
Nr. 6981
Nr. 6981E
Nr. 6981G
Nr. 6982
Nr. 6982E
Nr. 6982E-01-L
Nr. 6982-02-01
Nr. 6982-05-01
Nr. 6983
Nr. 6984-30
Nr. 6985
Nr. 6985K
Nr. 6985R
Nr. 6988
Nr. 6989M
Nr. 6989N
Nr. 6990
Nr. 6990MK/SK
Nr. 6990-20
Nr. 6990-20-A
Nr. 6990-20-S
Nr. 6991
Nr. 6991-01
Nr. 6991-02
Nr. 6992H-11
Nr. 6992H-21
Nr. 6994
Nr. 7110DF
Nr. 7110DH
Nr. 7110DI
Nr. 7110DK
Nr. 7110DM
137
139
139
139
140
138
204
204
205
186-187
185
185
186
187
208
206
207
207
207
208
190
191
208
208
212
212
212
194-195
192
192
196
198
210-211
213
213
213
213
213
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Inhaltverzeichnis ...
... nach Bestell-Nr.
Best-Nr.
110692
110700
112714
112961
114298
114405
114405
116418
126326
131631
136291
153288
156067
160093
160184
160192
160200
160358
160366
161414
164962
164970
164988
164996
165092
165100
165167
165183
165225
165241
168575
170258
170266
170308
170316
174177
175323
176040
176214
176693
176701
176719
179952
181214
181289
184150
253823
255687
255752
258236
Seite
222
222
198
198
167
130
131
198
213
198
175
197
130
275198
198
196
179
178
179
178
143
143
144
144
145
145
196
198
198
198
198
195
198
174
174
197
197
197
197
167
146
198
213
222
222
15
170
38
15
15
12
175
288225
165
294637
54
295410
295436
295451
295642
295667
295675
295683
295691
55
55
55
55
55
55
55
320051
54
295360
295634
321711
55
198
198
283184
295246
295626
54
54
191
171
291526
295618
12
55
54
54
54
54
320002
320044
320069
320077
320085
320093
320135
320143
320150
320168
320184
320192
320200
320218
320234
320242
320259
320267
320275
320283
190
191
192
192
192
192
192
164
164
131
131
12
12
12
98
98
98
98
98
98
98
320333
148
320358
148
320341
320366
320457
320465
320473
320481
320499
320507
320515
320523
320531
320549
320556
148
165
82
82
82
94
94
45
45
45
45
45
45
320614
131
320630
115
320622
320648
320655
320689
320705
320721
320747
320762
320788
320804
320820
320846
320861
320887
320903
321620
321646
320028
276824
276881
295592
Best-Nr.
54
198
198
15
271031
295550
54
197
259242
267427
295535
Seite
55
199
170
267062
295477
295709
313361
259168
259226
Best-Nr.
115
196
196
199
199
199
199
199
199
321695
321877
321893
321901
321919
321927
321935
321968
321984
322032
322040
322057
322065
114
200
200
193
200
193
200
193
200
114
114
114
15
16
322230
322248
322255
172
16
98
98
322404
100
322438
98
322420
100
322446
101
322461
101
322495
101
322453
322487
322503
322511
322529
322537
322545
322552
322560
322586
322594
322602
322610
322628
322636
322651
322693
322719
322735
322750
322792
322818
322834
322859
322867
322883
322891
322909
322917
322925
322933
322941
322958
323055
133
114
322214
322073
199
133
115
172
199
199
133
322065
322990
323014
199
Seite
323030
323089
323105
323121
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
98
102
102
101
103
101
103
101
104
104
101
104
101
104
101
Best-Nr.
323147
323170
323196
323212
323238
323246
323253
323261
323279
323287
323295
323303
323311
323329
323337
323345
323352
323360
323386
323402
323410
323428
323436
323444
323451
323469
323477
323485
323493
323501
323519
323527
323543
323568
323584
323600
323626
323642
323667
323683
323709
102
102
102
156
156
103
156
103
156
103
156
103
103
103
103
103
104
104
104
157
157
324392
324400
324418
324426
157
154
157
154
157
154
157
154
157
154
154
154
126
154
126
126
182
126
182
126
183
127
183
127
127
127
127
127
192
192
192
193
193
100
126
126
126
100
27
100
324509
324517
324525
324533
324541
324558
324566
324574
324582
324590
324616
324632
324640
100
100
178
179
178
179
184
184
184
186
186
110
325068
164
325134
325142
325159
325167
325175
325183
325191
325209
325217
325225
325233
325241
325266
325282
325290
325308
325324
325340
325365
325373
325399
325415
325431
325456
112
112
165
228
228
228
228
228
228
228
228
194
112
112
116
116
116
113
116
116
158
158
61
61
62
62
62
325464
112
325480
113
325506
112
325522
112
325548
112
325563
110
325597
62
325472
325498
325514
325530
325555
325571
325605
325613
325621
325639
325647
325654
62
62
62
62
62
62
63
63
63
63
63
63
325878
142
325894
77
325886
325902
325910
325936
325944
325951
325969
325977
325985
20
326033
113
27
325019
324996
186
113
110
110
325993
326017
20
Seite
324905
325118
324475
324491
324723
154
100
324483
324657
325035
157
324434
324459
Best-Nr.
154
100
324384
102
157
324194
102
102
157
193
100
324186
102
104
323725
324178
101
102
Seite
326025
326041
326058
77
16
16
16
16
16
16
16
20
20
20
20
20
20
20
Hydraulische Spanntechnik 245
Inhaltverzeichnis ...
... nach Bestell-Nr.
Best-Nr.
326215
326231
326256
326272
326280
326298
326306
326314
326322
326348
326363
Seite
109
107
109
106
166
107
164
106
109
109
15
326371
106
326397
107
326389
326405
326413
326421
326439
326447
326454
326462
326470
326488
326496
326504
326512
326520
326538
326546
197
161
109
161
109
173
152
163
152
163
152
162
152
146
152
146
Best-Nr.
373142
373159
373167
373175
373183
373191
373209
373217
373225
373233
373241
373258
373266
373274
373282
373290
373308
373316
373332
373340
373779
373787
373795
373803
373811
373829
373837
400325
326603
152
326611
158
83
326629
152
326660
152
326645
326678
326686
326702
326728
326785
326959
326967
326983
327049
327064
327072
327080
327353
152
161
401299
402610
408401
409508
445536
452060
60004
61
60012
164
63
60038
63
62
62
200
60020
60046
60053
60061
60079
60087
334185
182
343632
197
60111
203
60137
335422
373001
373019
373027
373035
373043
373050
373068
373076
373084
373092
373100
373118
373126
373134
146
203
203
203
203
203
203
203
203
60095
60103
60129
60145
60152
60160
60178
60186
60194
60202
203
60210
203
60293
203
203
203
246 Hydraulische
60376
203
203
62091
60517
60616
60723
204
60772
60731
204
60848
204
204
204
60855
60863
61176
61168
12
61234
163
173
47
47
47
61242
61259
61267
61275
61283
61291
61309
47
61382
43
61408
43
61390
43
61416
43
61432
43
43
43
42
44
44
44
44
61424
61440
61457
61465
61473
61481
61499
61622
44
6163
46
61663
46
46
46
46
60301
124
61630
61671
61689
61697
61705
124
61713
124
61879
61861
62190
62208
62323
62257
125
62372
93
62398
92
93
215
62380
62406
62455
62463
62554
218
62562
188
62588
230
47
222
61226
62182
125
61200
61218
62174
62224
222
61192
62158
125
61184
115
183
26
220
61101
116
165
124
61093
61150
175
124
220
116
116
62166
61077
61085
62117
124
124
125
60830
62067
62133
60814
60798
62034
124
174
60822
204
164
60780
204
204
11
176
60491
223
62570
62596
62604
222
62653
223
62794
223
62844
224
62869
223
223
224
224
224
62786
62836
62851
62877
62885
229
63008
219
63016
222
63032
222
222
223
223
223
63024
63057
63073
63099
63115
224
63131
224
63156
224
217
229
216
213
63149
63164
63180
63198
92
54
54
63248
63354
63362
63370
52
63446
63453
63461
63479
63487
55
88
54
54
55
63545
63552
63560
63578
63586
63594
63602
54
63636
55
54
54
55
55
54
63628
63644
63693
177
31
63784
63792
63800
63826
63842
63859
63867
63875
63883
63891
63909
38
63917
31
63933
32
32
38
38
38
63925
195
195
53
53
53
53
125
125
124
124
34
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
64006
222
64022
201
64048
64055
64063
64071
64089
64998
65003
52
65011
52
65060
52
53
223
64030
195
53
63990
63974
38
195
53
192
64014
38
53
63966
34
38
53
125
63834
177
53
63727
33
176
53
125
63818
176
53
63701
33
33
53
124
63685
63768
33
52
63677
63669
55
33
52
124
63719
33
52
63651
54
55
52
53
63610
55
52
63529
55
54
52
224
63537
55
52
63503
54
54
52
63420
63511
55
52
52
55
195
63230
87
55
63222
217
220
55
195
63214
219
54
63206
230
216
54
Seite
63404
63438
176
62992
63396
11
62984
230
63388
63412
176
62968
Best-Nr.
87
62901
224
224
26
61937
62042
124
87
87
124
213
Seite
61903
60434
203
204
61895
61945
60715
204
124
61887
124
203
204
167
Best-Nr.
60418
60525
203
223
61929
60392
203
203
Seite
124
60384
60475
223
Spanntechnik
60335
203
203
60285
60319
60327
60426
175
498709
Best-Nr.
203
497636
210
173
203
175
492330
162
203
492256
163
208
203
116
152
326595
203
400309
326587
83
203
204
116
400283
326579
203
373845
400267
146
326561
Seite
65052
201
201
201
201
201
201
224
31
31
31
139
139
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Inhaltverzeichnis ...
... nach Bestell-Nr.
Best-Nr.
65078
Seite
139
Best-Nr.
66910
139
66928
65102
139
66944
65268
138
65086
65094
65250
65276
65284
65292
139
138
138
138
138
130
66985
67009
65359
32
65375
165
65417
225
65391
65433
65458
65474
65490
65508
65524
65805
65870
65888
65896
65912
65920
65987
65995
67025
67173
67181
67256
171
67264
225
67322
67272
225
67330
225
67371
225
196
196
67348
67421
67512
91
67520
86
67546
73
86
87
67538
67595
67603
66522
66530
66548
66555
66563
66571
66589
66597
66605
66613
89
70
68
70
68
70
68
70
67645
67827
67843
67850
67868
67876
67884
67892
67900
68
67918
68
67934
70
70
68
72
72
120
67926
67942
67959
67967
67975
67983
67991
68007
120
68015
66688
141
68031
66704
141
66720
145
66746
142
66795
72
68114
140
68130
66712
66738
66787
72
72
72
72
134
66803
134
66878
140
66852
66894
68338
133
133
133
133
133
133
132
68320
68346
68353
68361
68379
68387
68395
68403
132
68411
132
68437
132
33
33
33
33
140
68023
68049
68056
68064
68072
68080
68098
68106
68122
68155
68171
33
68429
68445
68452
68460
68478
48
79
48
33
189
10
39
10
40
36
40
36
68486
68502
68528
68544
68551
68569
68577
68585
68593
36
40
68718
39
68742
39
40
39
58
68734
68759
68767
68775
68791
48
79
79
58
66
68874
68890
68916
58
68932
58
68973
66
66
58
59
59
69278
69294
69302
68957
68999
69005
69013
69021
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
81
82
81
82
82
197
80
69344
197
69369
86
80
80
80
80
80
69336
69351
69377
69385
197
69
71
73
86
69393
197
195
69419
197
195
69435
13
195
195
195
195
195
80
80
80
80
69401
69427
69443
69450
69468
69476
69484
69492
69500
88
14
88
90
89
89
92
93
69641
197
69757
78
69781
80
87
197
69765
80
87
69609
78
69773
69815
197
197
90
91
90
91
197
78
69823
78
76059
201
196
77453
201
78
77750
78
83949
78
86637
78
78
68858
66
69260
160
69328
79
68833
58
93
80
196
68825
81
69252
79
78
78
69963
77446
77743
83931
86223
78
86652
81
87866
196
87882
81
35
196
87858
87874
87908
201
225
92
48
69245
9613
201
81
81
79
87924
Seite
81
69229
69211
87916
81
48
79
Best-Nr.
180
160
68817
39
58
69161
69666
68726
40
69153
80
36
40
69146
69625
68692
196
91
80
68676
196
69120
69526
68650
35
180
80
68635
196
69104
68627
40
40
69088
195
68619
36
69070
68601
40
36
69062
Seite
69179
195
120
66696
133
133
79
68536
66654
66670
68312
69054
69138
39
141
66662
133
69047
59
79
67801
26
66621
66647
68304
69039
69112
195
67835
66514
68296
Best-Nr.
59
68510
89
66506
133
68288
79
189
67819
66498
133
68270
67637
67629
26
66480
133
68262
59
69
88
66126
66332
130
68254
79
67611
164
66290
130
79
87
66100
66118
59
66977
67165
32
68239
68247
66969
59
59
130
71
Seite
68213
66951
177
65334
68197
68221
65326
32
72
Best-Nr.
141
67017
65318
140
66936
138
65300
Seite
197
90
201
201
201
201
201
201
201
201
201
201
201
201
201
Hydraulische Spanntechnik 247
Inhaltverzeichnis ...
... nach Alphabet
Artikelbezeichnung
Seite
29
Einschubschutz vorne
232
29
Einstellbare Winkelverschraubung, schwere Reihe
210
Seite
Artikelbezeichnung
0-9
1-Kreis-Bedienpult (Drehschalter)
2/2-Handwegesitzventil
179
3/2-Handwegesitzventil
179
2-Kreis-Bedienpult (Drehschalter)
3/2-Wegesitzventil
15, 182-184
4/3-Wegesitzventil
15, 184
3/3-Wegesitzventil
184
A
Absperrventil
189
Abstützelement, Blockform
Abstützelement, Einschraub-Bauform
Abstützelement, Einschraub-Bauform, Niederdruck
Abstützelement, Flansch-Bauform
Adapter für Manometeranschluss
Adapter, leichte Reihe
Aluminium-Spannhebel
144
145, 149-151
170
146-148
212
211
104, 109
E
Einstellbare T-Verschraubung, schwere Reihe
Elektronischer Druckschalter
Entlüftungsschraube
Ersatzteil Filtereinschraubsatz
Exzenter-Spannschraube
F
Federstecker für Spannkette
Filter
Filter mit Gleichrichterschaltung
Filtereinschraubsatz
Flansch mit Rohrstutzen für Kolbendruckschalter
Folgeventil
G
208
Gegenhalter für Spannkette
Anschlag hinten
232
Gerade Einschraubverschraubung, leichte Reihe
Anschlussplatte für Kolbendruckschalter
186
Alu-Schutzkappe MK/SK
Anbaugehäuse für Pumpenaggregat
Anschlussplatte für Handwegesitzventil
Anschlussplatte für Schließventil
Aufbaublock für Hebelspanner
28
179
172
119
Aufbaublock für Vertikalspanner
110
Auflagekontrolle, pneumatisch
Aufschraubverschraubung, gerade, schwere Reihe
Axial-Drehdurchführung, einaderig
B
Bedienpult
206
210
192
29, 225
Blockzylinder
56-65
D
Dichtring Cu
209
Distanzleiste
230-232
Drehdurchführung
192-199
Doppelnippel, verzinkt
209
Drehschalter-Bedienpult
29
Drosselrückschlagventil
189
Druckbegrenzungsventil
177
Druckerzeuger
9-29, 220-224
Druckregelsitzventil
173-175
Druckschalter, elektronisch
185
Druckschraube
213
Druckspeicher
201
Druckspeicherschalteinheit
Druck-Zugzylinder, Fußflansch-Bauform
Druck-Zugzylinder, Gewindeflansch-Bauform
Druck-Zugzylinder, Kopfflansch-Bauform
E
Einbauzylinder
76-77
78
74-75
40-42, 47
Einschraubkupplungs-Mechanik
190
Einschraubkupplungs-Nippel
191
Einschraubnippel, verzinkt
209
Einschraubrückschlagventil
Einschraubstutzen, gerade, leichte Reihe
Einschraubstutzen, gerade, schwere Reihe
Einschraubverschraubung, gerade, leichte Reihe
Einschraubverschraubung, gerade, schwere Reihe
Einschraubverschraubung, gerade, schwere Reihe
Einschraubzylinder
Einschraubzylinder für Rohranschluss,
mit balliger Kolbenstange
Einschraubzylinder mit balliger Kolbenstange
Einschraubzylinder unten dichtend
Einschraubzylinder unten dichtend,
Kolbenstange mit Innengewinde
Einschraubzylinder unten dichtend, mit balliger Kolbenstange
Einschraubzylinder, Kolbenstange mit Innengewinde
248 Hydraulische
200, 202
Spanntechnik
188
211
210
211
210
210
49
46
50
52
48
210
185
209
173, 204, 205
216
69
204
205
173, 204, 205
187
176, 177
68
Gerade Aufschraubverschraubung, schwere Reihe
210
Gerade Einschraubverschraubung, schwere Reihe
210
Gerade Einschraubverschraubung, schwere Reihe
Gerade Schott-Verschraubung, leichte Reihe
Gerade Schott-Verschraubung, schwere Reihe
Gerader Einschraubstutzen, leichte Reihe
Gerader Einschraubstutzen, schwere Reihe
H
211
210
211
210
211
210
Halter für Spannkopf
234
Handwegesitzventil
179
Handpumpe
Hebelspanner
Hebelspanner, Niederdruck
HELI-COIL-Gewindeeinsatz für Hohlkolbenzylinder
Gewindeeinsatz für Hohlkolbenzylinder
Hochdruckschlauch
Hochdruckschlauch mit Drahtgeflecht
11
116, 120
162, 165-167
35
35
207
207
Hohlkolbenzylinder
33, 35
Hydraulikmutter
36, 37
Hohlkolbenzylinder mit Innengewinde
Hydraulikrohr, leichte Reihe
Hydraulikrohr, schwere Reihe
Hydraulische Schwenkpratze
Hydraulischer Ausgleichsspanner
Ausgleichsspanner, hydraulisch
Hydraulisches Niederzugspannelement, außermittig
Hydraulisches Niederzugspannelement, zentrisch
Hydro-Druckverstärker
K
Keilspanner
Kniehebelspanner, hydraulisch
Kolbendruckschalter
Kreuz-Verschraubung, leichte Reihe
Kreuz-Verschraubung, schwere Reihe
Kuppelelement für Druckspeicherschalteinheit
Kupplungsstecker für Pumpenaggregat
Kupplungsstecker, 13-polig
L
Leitungsrückschlagventil
Lufthydraulikpumpe
M
34, 38
211
210
237
154
154
131-133
130
12
240
126
186, 187
211
210
203
28
225
188
13, 14
Manometer
208
Messkupplung
212
Mehrfachspannsystem
Messschlauch
141
212
47
51
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Inhaltverzeichnis ...
... nach Alphabet
Artikelbezeichnung
N
Seite
Seite
Artikelbezeichnung
S
Niederdruck-Spanntechnik
157-170
Spannzapfen
242
Niederzugspannelement, außermittig
131-133
Spritzschutz für Abstützelemente
152
Niederzuggegenhalter, mechanisch
Niederzugspannelement, zentrisch
Niederzugspanner
Niederzugspanner, hydraulisch
Nutmutter für Einbauzylinder
O
O-Ring für Abstützelemente
O-Ring für Hebelspanner
O-Ring für Niederzugspanner
P
Parkstation für Kuppelelement
Prismenteil 120° für Spannkette
Pumpen
Pumpenaggregat
R
138
130
140
136, 137
43
152
121
136, 137
203
69
10-14
16-27, 220-224
Reduzierstück, verzinkt
209
Rohrverschraubungen, schwere Reihe
210
Rohrverschraubungen, leichte Reihe
Rollenkette
Rückschlagventil hydr. entsperrbar
Rundstecker für Druckschalter
Sch
211
68
188
185
Schlauchverschraubungen
209
Schnellkupplung
208
Schließventil, druckabhängig
Schonelemente für Spannkette
Schott-Verschraubung, gerade, leichte Reihe
Schott-Verschraubung, gerade, schwere Reihe
Schraubenpumpe
Schutzkappe, Alu
Schwenkpratze, hydraulisch spannend
Schwenkspanner, Einschraub-Bauform
172
69
211
210
10
208
237
83
Schwenkspanner, Fußflansch-Bauform
85, 96-97
Schwenkspanner, Kopfflansch-Bauform
84, 94-95
Schwenkspanner, Gewindeflansch-Bauform
Schwenkspanner, Niederdruck
S
Seitendruckstück
Sensorbaugruppe für Hebelspanner
Sicherungssatz Spannkette
Spannarm für Schwenkspanner, Niederdruck
Spannarm, doppelt
Spannarm, gekröpft
Spannarm, lang
Spannarm, Standard
Spannarm-Rohling für Schwenkspanner, Niederdruck
Spannbacken
Spannhaken, hydraulisch
Spannhebel für Vertikalspanner
Spannhebel für Hebelspanner
Spannhebel für Hebelspanner, Niederdruck
Spannhebel für Vertikalspanner
Spannhebel-Rohling für Vertikalspanner
Spannhebel-Rohling für Hebelspanner
Spannhebel-Rohling für Hebelspanner, Niederdruck
Spannkette
Spannkolben komplett
Spannkopf komplett
Spannkopf-Oberteil
Spannkopf-Unterteil
Spannleiste, kurz
Spannleisten, lang
Spannschraube, exzentrisch
86
158
215
121
68
160
88, 99, 100
87, 98
Spannzapfenaufnahme, hydraulisch
T
241
T-Schwenkverschraubung, leichte Reihe
211
T-Verschraubung, einstellbar, schwere Reihe
210
T-Schwenkverschraubung, schwere Reihe
T-Verschraubung, leichte Reihe
T-Verschraubung, schwere Reihe
U
210
211
210
Übergangsstutzen, verzinkt
209
Überwurfmutter mit Schneidring, leichte Reihe
211
Überwurfmutter mit Schneidring, schwere Reihe
V
Ventile
Verschlussglieder mit Federstecker für Spannkette
210
171-184, 188, 189
69
Verschlussschraube
209
Verschraubung für Rohre, schwere Reihe
210
Verschraubung für Rohre, leichte Reihe
Verschraubung für Schläuche
Verteiler
211
209
208
Vertikalspanner
104-107, 112-113
W
Wartungseinheit
15
Wechselventil
188
Wegesitzventil 3/2
15, 182-183
Wegesitzventil 4/3
184
Wegesitzventil 3/3
184
Wegesitzventil 4/3
Werkzeug für Seitendruckstück
Werkzeugspannung für Pressen
Winkel-Drehdurchführung, einaderig
Winkel-Schwenkverschraubung, leichte Reihe
Winkel-Schwenkverschraubung, schwere Reihe
Winkelverschraubung, einstellbar, schwere Reihe
Z
Zubehör für Filter
Zubehör für Hohlkolbenzylinder
Zubehör für Pumpenaggregat
Zubehör für Spannkette
15
216
217-242
192
211
210
210
204, 205
35
28, 29
68-69
Zugzylinder, Blockform
72
Zuschaltventil
178
Zwischenplatte für Spannkopf
236
Zweihand-Sicherheits-Bedienpult
29
87, 99
87, 98
160
139
67
115
118, 122
164, 169
104, 108, 109
115
118, 122
164, 169
68
236, 242
234
235
235
227
228, 229
216
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 249
Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen
Diese Verkaufsbedingungen gelten gegenüber Unternehmern, juristischen
Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.
Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund der
nachstehenden Bedingungen. Abweichende Einkaufsbedingungen des
Bestellers, die von uns nicht ausdrücklich anerkannt werden, werden auch durch
Auftragsannahme nicht Vertragsinhalt.
Verzugszinsen in Höhe des Satzes, den die Bank uns für Kontokorrentkredite
berechnet, in Rechnung zu stellen, mindestens aber in Höhe von 8
Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen
Zentralbank. Bei Zahlungsverzug können wir nach schriftlicher Mitteilung
an Sie die Erfüllung unserer Verpflichtungen bis zum Erhalt der Zahlungen
einstellen.
1. Angebot und Vertragsabschluss
11. Aufrechnungsverbot
Grundlage unserer Lieferverträge ist unser Katalog in der letzten Fassung.
Aufträge gelten erst als angenommen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt
sind. Wenn Ihnen bei Vorratslieferungen aus organisatorischen Gründen keine
separate Bestätigung zugeht, gilt die Rechnung zugleich als Auftragsbestätigung.
Maß- und Gewichtsangaben, sowie Abbildungen, Zeichnungen und Daten sind
unverbindlich und können jederzeit von uns geändert werden. Abweichungen
können nicht ausgeschlossen werden.
2. Preise
Die Preise verstehen sich in EUR ab Werk, ausschließlich Umsatzsteuer,
Verpackung, Fracht, Porto und Versicherung. Soweit nicht abweichend
vereinbart, gelten unsere Listenpreise am Tag der Lieferung. Bei Aufträgen
unter EUR 50,– Netto-Warenwert müssen wir aus Kostengründen einen
Mindermengen-Zuschlag von EUR 10,– berechnen.
3. Lieferzeit
Die Angabe der Lieferzeit erfolgt nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr.
Vereinbarte Lieferfristen beginnen mit dem Tag unserer Bestellungsannahme
und beziehen sich auf die Fertigstellung im Werk.
4. Gefahrübergang
Mit Übergabe des Liefergegenstandes an die zur Ausführung der Versendung
bestimmten Person, Firma oder Einrichtung geht die Gefahr auf Sie über. Das gilt
auch für Teillieferungen, oder wenn wir die Versandkosten oder Anlieferung und
Aufstellung übernommen haben. Die Gefahr geht auch dann auf Sie über, wenn
Sie im Verzug der Abnahme sind.
5. Versand
Die Ware wird ab Werk geliefert. Der Versand erfolgt auf Ihre Kosten und
Gefahr, letzteres auch bei Frist-, FOB- oder CIF-Lieferung. Mangels bestimmter
Weisungen für den Versand nehmen wir denselben nach bestem Ermessen vor,
ohne jedoch eine Verpflichtung für billigste und zweckmäßigste Verfrachtung zu
übernehmen. Bei Versand an Dritte, die wir in ihrem Auftrag beliefern, berechnen
wir EUR 5,– als Bearbeitungsgebühr. Sie sind damit einverstanden, dass Ihre
Bestellung auch in Teillieferungen ausgeliefert werden kann, soweit dies für Sie
zumutbar ist.
6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen,
bzw. bis zur Einlösung der dafür gegebenen Schecks unser Eigentum. Die
Einstellung einzelner Forderungen in eine laufende Rechnung, sowie die
Saldoziehung und deren Anerkennung berühren den Eigentumsvorbehalt
nicht. Sie sind zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen
Geschäftsverkehr berechtigt. Eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung
ist Ihnen jedoch nicht gestattet. Ihre Forderung aus der Weiterveräußerung der
Vorbehaltsware treten Sie schon jetzt an uns ab. Sie sind zur Einziehung der
Forderung solange berechtigt, wie Sie Ihren Verpflichtungen uns gegenüber
nachkommen. Auf unser Verlangen sind Sie verpflichtet, die Drittschuldner
anzugeben und wir sind berechtigt, dies und die Abtretung anzuzeigen.
7. Rücktrittsrecht bei verspäteter Zahlung und Insolvenz
Bezahlen Sie die Ware nach Eintritt der Fälligkeit der Zahlung nicht, so sind
wir nach erfolglosem Ablauf einer von uns gesetzten angemessenen Frist
berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und die bereits übergebene Ware
heraus zu verlangen. § 323 BGB bleibt im übrigen unberührt. Der Antrag auf
Eröffnung des Insolvenzverfahrens berechtigt uns vor der Anordnung von
Sicherungsmaßnahmen durch das Insolvenzgericht vom Vertrag zurückzutreten
und die sofortige Herausgabe des Liefergegenstandes zu verlangen.
8. Verpackungen
Die
Verpackung
entspricht
der
Verpackungsordnung
(WO).
Die
Einwegverpackung berechnen wir zu Selbstkosten. Die Verpackung kann nicht
zurückgenommen werden.
9. Werkzeugkosten
Sofern keine anderweitigen Vereinbarungen getroffen werden, bleiben die für
die Ausführung des Auftrages angefertigten Werkzeuge in allen Fällen unser
Eigentum, auch dann, wenn wir einen Werkzeugkostenanteil gesondert in
Rechnung gestellt haben.
10. Zahlung
Sie können nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen
Gegenansprüchen aufrechnen.
12. Gewährleistung
Vereinbaren Sie mit uns die Beschaffenheit der Ware, legen wir dieser
Vereinbarung unsere technischen Liefervorschriften zugrunde. Falls
wir nach Ihren Zeichnungen, Spezifikationen, Mustern usw. zu liefern
haben, übernehmen Sie das Risiko der Eignung für den vorgesehenen
Verwendungszweck. Entscheidend für den vertragsgemäßen Zustand
der Ware ist der Zeitpunkt des Gefahrübergangs. Die Abnutzung von
Verschleißteilen im Rahmen einer verkehrsüblichen Benutzung stellt keinen
Mangel dar. Bei Vorliegen eines Mangels des Liefergegenstandes liefern
wir, nach angemessener Fristsetzung durch Sie, nach unserer Wahl Ersatz
oder bessern nach. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so sind Sie berechtigt
den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende
Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen. Die Feststellung
solcher Mängel muss uns unverzüglich, bei erkennbaren Mängeln jedoch
spätestens binnen 10 Tagen nach Entgegennahme, bei nicht erkennbaren
Mängeln unverzüglich nach Erkennbarkeit schriftlich mitgeteilt werden. Die
Gewährleistung beträgt 24 Monate, sie beginnt mit der Auslieferung der Ware
ab Werk.
13. Leistungserschwerung bzw. Leistungsunmöglichkeit
Wenn wir an der Erfüllung unserer Verpflichtung durch den Eintritt von
unvorhersehbaren Umständen gehindert werden, die wir trotz der nach den
Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnten, z.B.
Betriebsstörung, Verzögerung in der Anlieferung wesentlicher Rohstoffe, so
verlängert sich, wenn die Lieferung oder Leistung nicht unmöglich wird, die
Lieferfrist in angemessenem Umfang.
14. Haftung
Mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit durch
eine Pflichtverletzung durch uns, haften wir nur bei Vorsatz oder grober
Fahrlässigkeit.
15. Sonderanfertigungen
erfordern bei Bestellung verbindliche Angaben über Ausführung, Menge
usw. in schriftlicher Form. Aus fertigungstechnischen Gründen behalten wir
uns eine Über- oder Unterlieferung der Bestellmenge von bis zu 10 % vor.
Technische Änderungen oder Streichungen sind nur gegen Berechnung der
anfallenden Kosten möglich.
16. Mustersendungen/Rücksendungen
Muster werden berechnet. Bei Probe- und Mustersendungen schreiben
wir den Zuschlag bei nachfolgender Bestellung wieder gut, wenn ein
Auftragswert von mind. EUR 125,– netto erreicht wird. Rücknahme von
Waren ist nur nach Vereinbarung möglich. Sonderanfertigungen sind
von der Rückgabe ausgeschlossen. Für Rücksendungen, deren Grund
wir nicht zu vertreten haben (z.B. Falschbestellung) berechnen wir
einen Verwaltungskostenanteil von 10%, mindestens jedoch EUR 7,50.
17. Erfüllungsort, Gerichtstand
Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist
D-70707 Fellbach. Der Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis
entspringenden Rechtsstreitigkeiten ist D-71332 Waiblingen. (Alle
Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag oder über seine Gültigkeit ergeben,
werden durch ein Schiedsgericht nach der Schiedsgerichtsverordnung
des deutschen Ausschusses für Schiedsgerichtswesen/ Vergleichs- und
Schiedsordnung der internationalen Handelskammer unter Ausschluss des
ordentlichen Rechtsweges endgültig entschieden.) Es gilt deutsches Recht
(BGB und HGB). Die Geltung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.
18. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bedingungen nicht rechtsgültig sein, so bleiben die übrigen
Bedingungen bestehen. An die Stelle der nicht rechtsgültigen Bedingungen
sollen solche Regelungen treten, die dem wirtschaftlichen Zweck des
Vertrages unter angemessener Wahrung der beidseitigen Interessen am
nächsten kommen. Mit Publizierung dieser Verkaufs-, Lieferungs- und
Zahlungsbedingungen werden alle früheren ungültig. Dies gilt nicht für vor
der Bekanntgabe geschlossene Verträge.
Unsere Rechnungen sind zahlbar ab Rechnungsdatum innerhalb von 10 Tagen
mit 2% Skonto, innerhalb 30 Tagen netto. Rechnungsbeträge unter EUR 50,–
sind sofort ohne jeden Abzug fällig. Unsere Gutschriften bzw. Ihre Belastungen
mindern den skontofähigen Betrag. Bei Zielüberschreitung sind wir berechtigt
250 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
e-business@amf
Wir 
über 
uns
Produkte
CAD-Daten
Service
Karriere
Aktuell
Home
Kontakt
Impressum
Wie bestellen?
Per Online-Shop:
Registrieren Sie sich und
bestellen Sie einfach und
unkompliziert per Mausklick.
Das AMF e-Business eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten! Viele unserer
Kunden nutzen bereits seit Jahren die Möglichkeit der elektronischen
Warenbestellung bei AMF. Inzwischen werden mehr als 30% unserer
Produkte auf elektronischem Wege bestellt und online abgewickelt.
Seitlich finden Sie die verschiedenen Bestelloptionen, mit denen auch
Sie von den Vorteilen des e-Business mit AMF profitieren können.
Ecommerce bei AMF - Der AMF Online-Shop
AMF bietet Ihnen mit dem neuen AMF Online-Shop beste
Bestellvoraussetzungen für Ihren Einkauf über das Internet. Die Basis
bildet heute eine medienneutrale Datenbank aus der unser Online-Shop
sowie die Printmedien vollautomatisch generiert werden. So können Sie
immer sofort auf alle aktuellen Produkte und Änderungen zugreifen.
Über die direkte Online-Anbindung an das AMF-Warenwirtschaftssystem
können Sie die Lieferfähigkeit und Verfügbarkeit der gewünschten
Waren abrufen und zu jeder Zeit den aktuellen Stand Ihrer Aufträge
einsehen.
Per EDIFACT:
können Sie direkt aus Ihrem
Warenwirtschaftssystem
bestellen und Sie erhalten den
Lieferschein und die Rechnung.
Per Format E-Mail:
senden Sie uns die
notwendigsten Daten für
Ihre Bestellung. Erfragen
Sie bei uns die Formatierung.
Sind Sie ein registrierter Kunde, so haben Sie über Ihre Zugangsdaten
Zugriff auf Ihre kundenindividuellen Preise und Auftragsdaten.
1. Über den Menüpunkt Produkte gelangen Sie zu unserem Online-Shop.
2. R egistrieren Sie sich unverbindlich, Ihre Zugangsdaten erhalten Sie
automatisch per Email.
3. I nformieren Sie sich über unser Produktangebot und wählen Sie Ihre
gewünschten Produkte über die Einzelartikelseiten oder direkt über die
Schnellerfassung im Warenkorb.
4. P rüfen Sie über „Preise und Verfügbarkeiten“ die Lieferfähigkeit der
Produkte.
Per Telefon:
können Sie nach wie vor alle
Informationen von unseren
Servicemitarbeitern erfragen.
+49 711 5766-196
5. Z
ur Bestellung: schicken Sie Ihre Bestellung ab und Sie erhalten zu
98% Ihre Ware am darauffolgenden Arbeitstag.
6. E
rgänzt und ausgebaut wird das ganze System durch das Einbinden
der CAD-Daten für die AMF-Produkte. Diese sind in über 60 CADFormaten direkt aus dem AMF-Shop kostenlos für unsere Kunden
verfügbar.
Gehen Sie mit uns online – testen Sie uns und registrieren Sie sich, damit
Sie alle Vorteile nutzen können. Wir freuen uns auf Sie ...
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Hydraulische Spanntechnik 251
wirtschaftlich, präzise, schnell
- Das AMF-Zero-Point system
Durch den Einsatz moderner AMF-Nullpunktspannsysteme
optimieren Sie den Vorrichtungs- und Werkstückwechsel in Ihrer
Fertigung, senken dadurch die Rüstzeiten an der Maschine und
sparen so bares Geld!
Die Vorteile der Nullpunktspanntechnik liegen auf der Hand:
> Erhöhung der Maschinenlaufzeit
> Sehr schneller Werkstück- oder Vorrichtungswechsel
> Hohe Wiederholgenauigkeit
> Für alle Maschinen eine einheitliche Schnittstelle
> Positionieren und Spannen in einem Arbeitsgang
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fa x +49 711 575725
> D
er Spann-Nippel ist bei unserem Zero-Point System
die Schnittstelle zwischen dem Maschinentisch und
dem Werkstück bzw. der Vorrichtung. Er gewährleistet
ein exaktes Positionieren und sicheres Spannen. Die
entstehenden Bearbeitungskräf te werden über den
Spann-Nippel auf das Spannmodul übertragen.
et te s
U ns er ko m pl
m
nn -P ro gr am
pa
N ul lp un k ts
Ka ta lo g
fin de n Si e im
st em s“.
Sy
t
„Z er o- Po in
> Die hochpräzis gefertigten Spannmodule
des AMF-Zero-Point Systems gewährleisten einen sicheren und festen Halt des
zu spannenden Werkstückes bzw. der
Vorrichtung. Mit Ihren hohen Einzugs-,
Verschluss- und Haltekräf ten sind
Sie für jeden Einsatzfall geeignet.
Technische Änderungen vorbehalten.
hydraulische Spanntechnik 253
Vorführung - Schulung - Einweisung
Vorführung und Beratung:
Sie haben ein Aufspannproblem? Wir zeigen Ihnen unverbindlich anhand unserer umfangreichen hydraulischen Produkt­
palette – zum Beispiel mittels Musteraufspannungen – wie Ihr Problem gelöst werden kann.
Schulung:
Im eigenen Schulungs- und Vorführraum demonstrieren Ihnen qualifizierte Anwendungstechniker die Vielfalt, Vorteile und
besonderen Merkmale der AMF-Spannhydraulik im Detail.
Einweisung und Unterstützung:
Sowohl in der Planungsphase als auch vor und nach dem Kauf werden Sie von unseren Anwendungstechnikern intensiv
mit einer fundierten Einweisung begleitet und unterstützt.
Unser Ziel – Ihr Vorteil:
Drastische Senkung Ihrer Rüst- und Nebenzeiten und somit deutliche Kosteneinsparung durch kompetente und fundierte
Fachberatung, Vorführung und Information.
254 Hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fax +49 711 575725
Ihre Ideenschmiede.
Firmengeschichte
1890
Firmengründung als Schlossfabrik
durch Andreas Maier.
1920
Schraubenschlüssel erweitern das
Herstellungs-Programm.
1928
Fließband-Montage der Fellbacher Schlösser.
Wir sorgen für spannung.
1951
Mit Spannelementen diversifiziert AMF in die
Werkstück- und Werkzeugspanntechnik.
Wir sind Ihr innovativer Partner
für mechanische, pneumatische und
hydraulische Spannlösungen.
Rüstzeitminderung
Seit der Firmengründung durch Andreas Maier im Jahr 1890 hat das
1965
Schnellspanner erweitern das AMF-Sortiment.
AMF-Kataloge werden in zehn Sprachen gedruckt.
Unternehmen aufregende und spannende Zeiten durchlebt. Heute bieten wir
1975
Weitere Spezialisierung durch Hydraulische Spanntechnik.
Beratung
als führender Hersteller in Europa über 5.000 verschiedene Produkte aus
1982
Spann- und Vorrichtungssysteme vervollständigen
die AMF-Spannkompetenz.
Automationslösungen
den Bereichen Spannen, Schrauben und Schließen. Mit diesem umfangreichen
Sortiment erfüllen wir sicherlich alle Bedürfnisse und Anforderungen unserer
1996
A MF-Teamorganisation in allen Geschäftsbereichen.
Qualitätsmanagement mit Zertifizierung nach ISO 9001.
Kunden. Doch optimale Qualität zu leisten, bedeutet eine Herausforderung auf
2001
A MF Service-Garantie für alle Produkte.
allen Ebenen: Kompetente Beratung, moderne Teamorganisation, individuelle
2004Einführung des Nullpunktspannsystems ZPS
Lösungen auch durch eigene Entwicklungen, Flexibilität bei veränderten
2007Die AMF-Magnetspanntechnik erweitert die
AMF-Produktpalette.
Bedingungen, ... Und das finden wir selbst so spannend, dass wir uns jeden
Tag darauf freuen, mit unseren Mitarbeitern und unseren Kunden gemeinsam
2009Entwicklung und Vertrieb der AMF-Vakuumspanntechnik
den Markt auch in Zukunft zu gestalten. Darauf können Sie sich verlassen.
2012 AMF-Writer und AMF-Cleaner für die automatisierte
Beschriftung und Reinigung direkt über die Werkzeugspindel.
CAD-Daten in über 60 Formaten
mit Kinematik- und Kollisionsfunktionen
Testen Sie uns!
5Individuelle Entwicklung
Das Produkt, das Sie benötigen, gibt es nicht?
Reden Sie mit uns: Wir finden für Sie die passende Lösung –
von Sonderausführungen bis hin zur völligen Neuentwicklung.
4Gewährleistung
Wir stehen zu unserem hohen Qualitätsanspruch.
Reklamationen werden unbürokratisch und kulant bearbeitet –
wo immer möglich, auch über die Gewährleistungsfrist hinaus.
SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.
Mit Service-Garantie
Mit AMF wieder einen Schritt voraus!
AMF-CAD-Daten werden mit aktiven
Ver-knüpfungen in Baugruppen übergeben. Funktional umsetzen können dies
die CAD-Systeme Solid Works, Unigraphic, Inventor und Catia V5.
Weitere Vorteile:
> Komplette Übergabe des
Strukturbaumes einschließlich
aller Zubehörteile für alle
CAD-Systeme!
> Bei Stücklistenausgabe
werden die im Strukturbaum
vorhandenen Artikelbezeichnungen mitgeliefert.
> Der Bestellvorgang kann somit
direkt ausgelöst werden.
> Z ugleich Übergabe von
Musterfunktionen, die
a)die Rechengeschwindigkeit
erhöhen und
b)eine wesentliche Erleich terung für den Konstrukteur
darstellen.
> Bei Nichtgebrauch können
Musterfunktionen ausgeblendet werden.
3Garantierter Qualitäts-Standard
AMF steht für sorgfältigste Fertigung im eigenen Haus.
Dieser Tradition folgen wir seit 1890 – heute natürlich längst
mit einem modernen Qualitätsmanagement nach ISO 9001.
2Kurze Lieferzeit
Das AMF-Fertigwarenlager mit über 5.000 Artikeln garantiert
eine Lieferbereitschaft von 98 %. Sie können also davon
ausgehen, dass jeder bestellte Lagerartikel noch am selben
Tag an Sie ausgeliefert wird.
1Echte Fachberatung
Viele Aufgaben, viele Lösungen. Im AMF-Profisortiment
finden Sie die richtige Lösung schnell und sicher:
bei Ihrem Fachhandelspartner vor Ort oder mit Hilfe der
Spezialisten in unseren Teams. Anruf genügt.
EMade in Germany
Unsere Produktpalette wird selbstverständlich von unserem
Mitarbeiterteam in Deutschland entwickelt und hergestellt.
Geschäftsleitung
DIE AMF SERVICE-GARANTIE
>V
olker Göbel
Johannes Maier
> Mit Sicherheit auf dem Weg nach oben
Produk te auf dem Titelbild
Niederzugspannelement, außermittig Nr. 6970D, Seite 132 ∙ Hebelspanner Nr. 6958DT, Seite 113 ∙ Schwenkspanner Nr. 6952E, Seite 83
2 hydraulische
Spanntechnik
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fa x +49 711 575725
ANDREAS MAIER FELLBACH ∙ Telefon +49 711 5766-196 ∙ Fa x +49 711 575725
hydraulische Spanntechnik 255
Hydraulische Spanntechnik
Hydraulische
Spanntechnik
Katalog 2013
Weitere Kataloge anfordern unter www.amf.de
magnetspanntechnik
hydraulische spanntechnik
nullpunktspannsystem
„zero-Point“
spann- und
vorrichtungssysteme
mechanische spannelemente
schraubwerk zeuge
SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.
-0,5
Schnellspanner
manuell & pneumatisch
vakuumspanntechnik
SPANNEN. SCHRAUBEN. SCHLIESSEN.
Andre as Maier GmbH & Co. KG
Waiblinger Straße 116 ∙ D-70734 Fellbach
Postfach 1760 ∙ D-70707 Fellbach
Telefon: +49 711 5766-0
Telefa x: +49 711 575725
E-Mail: amf@amf.de
Internet: www.amf.de
Verkauf
Telefon: +49 711 5766-196
Telefa x: +49 711 575725
E-Mail hydraulik@amf.de
Kat.-Bestell-Nr. 447607 ∙ € 3,60
Allen Verkäufen liegen unsere Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen zugrunde. Alle Rechte für Gestaltung, Fotos und Texte beim Herausgeber AMF.
Alle fotomechanischen Vervielfältigungen nur mit unserer ausdrücklichen Erlaubnis. 2013/6D > MG -/7.5/-/-/09/2012 > Gedruckt in Deutschland
K atalog 2013 Hydraulische Spanntechnik
-1
0
bar
Katalog 2013
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
13 903 KB
Tags
1/--Seiten
melden