close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gebrauchsanleitung Steigklemme AA-001 - ETC - Ausbildungs

EinbettenHerunterladen
European Training Center
for Arborist
&
Climbingtechnics
E.T.C.
E.T.C. Ausbildungs- & Handels-GmbH
für Baumpflege und Seilklettertechnik
Am Ohligsteg 5
D-66440 Blieskastel
Fon: +49 (0) 6842.4042
Fax: +49 (0) 6842.4036
Mail: post@etc-info.eu
Web: www.etc-info.eu
Bedienungsanleitung für Handsteigklemme AA-001
2008
EN 567
236 g
20 kN
Höhe 20,5 cm
Breite 9,5 cm
•A
•
01
01
0
A-
0
A-
A
ks
lin
s
t
ch
re
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Seilklemme zum Aufstieg am Seil - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
Dieses Gerät darf nicht über seine Grenzen hinaus belastet und ausschließlich zu dem Zweck verwendet werden, zu dem es entwickelt
wurde.
Allgemeine Hinweise
Führen Sie vor dem ersten Gebrauch eine Sichtprüfung durch, um sich
vom einwandfreien und einsatzbereiten Zustand des Produktes zu überzeugen. Sollten Sie Zweifel an der Sicherheit des Produktes haben, sehen Sie vom Gebrauch ab und wenden Sie sich an das E.T.C.. Zur regelmäßigen Überprüfung muss das Ausrüstungsteil im Prüfbuch für PSA
eingetragen und jährlich von einem Sachkundigen nach BGG 906 kontrolliert werden. Das Produkt entspricht der Richtlinie EN363: 2004 für
persönliche Schutzausrüstung gegen Stürze (Verbindungselemente der
Klassen A, 8 oder T) und sollte ausschließlich in Verbindung mit Ausrüstung und Komponenten verwendet werden, die ausdrücklich zu diesem
Zweck zugelassen und konfiguriert sind. Sämtliche Ausrüstung und alle
Komponenten für den Schutz vor Stürzen müssen den offiziellen europäischen oder internationalen Standards entsprechen.
Achtung
Die Aktivitäten, die mit der Verwendung dieses Produkts einhergehen,
sind von Natur aus gefährlich. Das Produkt sollte ausschließlich von kom-
petenten Personen verwendet werden. Für Ihre Handlungen und Entscheidungen sind allein Sie selbst verantwortlich und es ist zwingend
erforderlich, vor jedem Einsatz eine Gefährdungsermittlung durchzuführen sowie einen Rettungsplan auszuarbeiten. Die vom Hersteller festgelegten Belastungsgrenzen oder die vorgegebene minimale Bruchlast
müssen unter Berücksichtigung eines anerkannten Sicherheitsfaktors
unbedingt eingehalten werden. An dem Produkt dürfen unter keinen
Umständen Veränderungen vorgenommen werden, da dies zu einer Beeinträchtigung des Produkts führen kann. Die Länge des Verbindungselements muss bei Auffangsystemen berücksichtigt werden, da davon die
Falltiefe abhängt.
b)
Wenn sich bei Quergängen oder beim Passieren von Knoten
eine abgewinkelte Belastung zum Seil nicht vermeiden lässt, sichern Sie
das Seil mit dem Karabiner Ihres Verbindungsmittels oder hängen Sie einen Karabiner in die oberen Befestigungsösen ein.
c)
Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie sich dem Anschlagpunkt
nähern: Steigen Sie nicht über die Seilklemme oder den Anschlagpunkt
hinaus und achten Sie darauf, dass Ihr Verbindungsmittel gestrafft ist.
Bei einem Sturz nimmt das Seil die Fallenergie auf. Je näher Sie dem
Anschlagpunkt kommen, desto geringer wird die Energieaufnahme, bis
sie schließlich auf Null sinkt. In der Nähe des Anschlagpunktes ist keine
Sturzbelastung zulässig.
Einzelteile dieser Seilklemme
1)
Obere Befestigungsösen
2)
Klemmnocken
3)
Sicherheitssperre
4)
Untere Befestigungsöse
5)
Öse zum Befestigen einer Trittleiter
6)
Griff
Kurzer Abstieg
Schieben Sie das Gerät am Seil eine kurze Strecke nach oben und drücken Sie gleichzeitig mit dem Zeigefinger auf den Nocken, um die Zähne
aus dem Seilmantel zu befreien. Ziehen Sie das Gerät gleichzeitig schräg
nach unten. Betätigen Sie nicht die Sicherheitssperre, da dies zu einem
versehentlichen Öffnen des Nockens führen kann.
Materialien
Aluminiumlegierung (Körper), verchromter Stahl (Klemmnocken), Aluminium (Sicherheitssperre), Polypropylen (Griff)
Kompatibilität
Überprüfen Sie die Kompatibilität dieses Geräts mit den anderen Elementen Ihres Systems (Kompatibilität = funktionelles Zusammenspiel)
Achten Sie darauf, dass die Verbindungselemente mit der Seilklemme
(Form, Abmessungen usw.) kompatibel sind. Die mit Ihrer Seilklemme
verwendeten Elemente müssen mit den geltenden Vorschriften übereinstimmen.
Bedienung
Diese Seilklemme ist ein Gerät für den Aufstieg am Seil. In einer Richtung rutscht die Seilklemme am Seil entlang und in der anderen Richtung
blockiert sie. Zuerst greifen die Zähne des Klemmnockens in das Seil,
welches dann durch den Klemmnocken blockiert wird. Der Nocken ist mit
Öffnungen versehen, durch die Schlamm austreten kann.
Installation am Seil (siehe Bild 1 + 2)
Ziehen Sie die Sicherheitssperre nach unten und verriegeln Sie diese am
Körper des Geräts. Auf diese Weise wird der Nocken geöffnet und offen
gehalten. Legen Sie das Seil in die vorgesehene Führung ein. Beachten
Sie die Kennzeichnung für oben und unten. Drücken Sie auf die Sicherheitssperre, bis der Nocken am Seil einrastet. In dieser Position verhindert die Sicherheitssperre das versehentliche Öffnen des Nockens.
Entfernen des Seils
Schieben Sie das Gerät am Seil nach oben, während Sie die Sicherheitssperre mit Daumen und Zeigefinger nach unten und außen ziehen.
Funktionstest (siehe Bild 3)
Stellen Sie beim Anbringen des Geräts am Seil sicher, dass das Gerät in
die gewünschte Richtung - nach unten - blockiert.
Aufstieg am Seil
a)
Der Griff muss parallel zum Seil belastet werden. Um das
Durchrutschen der Seilklemme am Seil zu verhindern, darf es nicht abgewinkelt zum Seil belastet werden.
Informationen bezüglich der Normen:
EN 12481: 2006
Die Seilklemme AA-001 ist eine Seileinstellvorrichtung des Typs B und
wird zum Aufstieg am PSA-Aufstiegsseil eingesetzt. Eine zweite unabhängige Sicherung beim Aufstieg ist vorgeschrieben. Die Seilklemme AA001 ist nicht als Bestandteil eines Auffanggerätes geeignet. Damit Sie in
Übereinstimmung mit der Norm EN 12841: 2006 Typ B handeln:
- Verwenden Sie 10-13mm starke EN 1891 Typ A Halbstatikseile (Kernmantel). Die Verwendung von dynamischen oder halbdynamischen Seilen ist strengstens untersagt!
- Verwenden Sie ein Verbindungsmittel mit einer maximalen Länge von
1 m (Verbindungsmittel + Verbindungselemente + Geräte).
Das Seil muss zwischen der Seileinstellvorrichtung und dem Anschlagpunkt immer straff gespannt sein, um das Sturzrisiko zu begrenzen.
Wenn Sie an einem Aufstiegsseil hängen, achten Sie darauf, dass das
2. Sicherungsseil nicht belastet ist. Eine dynamische Überlast kann das
Führungsseil beschädigen.
Maximale Nennlast = 100 kg.
EN 365: 2004
Rettungsplan
Der Benutzer muss für eventuelle Schwierigkeiten, die während der Anwendung dieses Gerätes auftreten können, Rettungsmöglichkeiten planen.
Anschlageinrichtungen
Der Anschlagpunkt eines Systems muss oberhalb des Benutzers angebracht sein und den Anforderungen der Norm EN 795 entsprechen. Die
Mindestbruchlast des Anschlagpunktes muss 10 kN betragen.
Verschiedenes
- Werden mehrere Ausrüstungsgegenstände zusammen verwendet,
kann es zu gefährlichen Situationen kommen, wenn die Sicherheitsfunktion eines Gegenstandes durch einen anderen Ausrüstungsgegenstand
behindert wird.
- Achtung Gefahr: Achten Sie darauf, dass die Produkte nicht an rauen
Materialien oder scharfkantigen Gegenständen reiben.
- Anwender müssen für Aktivitäten in der Höhe gesundheitlich in guter
Verfassung sein, nachgewiesen durch H9- oder G41-Untersuchung.
- Die Gebrauchsanleitungen für jeden Ausrüstungsgegenstand, der zusammen
mit diesem Produkt verwendet wird, müssen unbedingt befolgt werden.
Aussonderung von Ausrüstung
In den folgenden Fällen sollten Sie Ausrüstung unverzüglich aussondern:
- die Ausrüstung fällt bei der Überprüfung durch (Überprüfung vor jedem
Einsatz, während des Gebrauchs und regelmäßige Hauptüberprüfung).
- die Ausrüstung wurde einem schweren Sturz, oder außergewöhnlich
hoher Belastung ausgesetzt.
- die Gebrauchsgeschichte dieser Ausrüstung ist nicht bekannt bzw. unvollständig.
- die Ausrüstung ist mindestens 10 Jahre alt und zumindest in Teilen aus
Kunststoff oder Textilien gefertigt.
- Sie haben irgendwelche Zweifel an der Zuverlässigkeit ihres Produktes.
Zerstören und entsorgen Sie ausgesonderte Produkte sofort, um einen
weiteren Gebrauch auszuschließen.
Reinigung, Lagerung und Transport
Das Produkt sollte regelmäßig oder nach jedem Einsatz in Meeresnähe
mit einem schonenden Reiniger wie z. B. Neutralseife behandelt werden.
Die Trocknung kann an der Luft erfolgen. Um hartnäckigen Schmutz zu
entfernen kann auch eine Druckluftpistole verwendet werden. Bewegliche Teile sollten regelmäßig mit einem leichten Schmiermittel (z. B.
WD40) oder einem PTFE-Schmierstoff behandelt werden. Das Produkt
sollte trocken und sauber gelagert und nicht in der Nähe von korrosiven
oder chemischen Substanzen aufbewahrt werden. Das Produkt sollte so
gelagert und transportiert werden, dass es vor Schadeinwirkungen von
außen geschützt ist.
Garantie
E.T.C. GmbH gewährt für dieses Produkt bezüglich Material und Herstellung eine Garantie von zwei Jahren ab Verkaufsdatum. Ausgeschlossen von der Garantie sind: Normale Abnutzung, Oxidierung,
starke Verschmutzung, Verharzung, Beschädigung durch Gewalteinwirkung, Veränderungen am Produkt, unsachgemäße Aufbewahrung.

Anbringen
Funktionstest

Immer senkrechte
Führung nach oben

Stop!
Test
!

Nie über Klemme
greifen, Öffnungsund
Fehlbetätigungsgefahr
!

Nie quer aufsteigen,
Öffnungsund
Fehlbetätigungsgefahr
Wartung


!

Nie mit lockerem,
sondern immer
mit straffem Verbindungsmittel
aufsteigen. Fangstoßgefahr, Seilbruch, Absturz!
Kontrollblatt
ID
zugelassen ausgesondert
Kontrolleur - Nr.
Herstellungsdatum und Seriennummer
siehe Aufdruck auf dem Gerät!
Allgemeines
max. 45°
Lösen
Vor Aufstieg
Gefährdungen
- Keine Belastung mit zweiter Person!
- Seile beim Aufstieg nie über Kanten belasten!
- nur senkrechte Belastung!
- Beim Umsetzen der Steigklemme immer doppelt sichern!
- Seilklemme immer nur in angegebener Richtung im Seil einbauen!
!
Aufstieg
Datum
Überprüfung auf Schäden und/oder Abnutzung
Neben der Überprüfung vor jedem Einsatz und während des Gebrauchs
müssen die Produkte mindestens ein mal pro Jahr von einer sachkundigen Person überprüft und diese Überprüfung dokumentiert werden. Die
Häufigkeit dieser Überprüfung hängt von der Intensität der und der Umgebung ab, in der das Produkt verwendet wird. Vorzugsweise sollte die
persönliche Schutzausrüstung den Benutzern persönlich zugeschrieben
werden, so dass der Benutzer die genaue Geschichte der Ausrüstung
kennt und die Ausrüstung besser überprüft werden kann. Die Ergebnisse
dieser Überprüfung werden in das Prüfbuch eingetragen.
Installation am Seil Datum
Lebensdauer
Achtung: Außergewöhnliche Umstände können die Lebensdauer dieses
Produktes auf eine einmalige Anwendung reduzieren (Kontakt mit Chemikalien, extreme Temperaturen, scharfe Kanten, schwerer Sturz usw.).
Die maximale Lebensdauer für dieses Produkt beträgt wie folgt: bis zu 10
Jahre ab Herstellungsdatum für Kunststoff- und Textilprodukte, für Metallprodukte unbegrenzt. Die tatsächliche Lebensdauer eines Produktes
endet, wenn eines der nachfolgenden Kriterien zum Aussondern zutrifft
oder wenn das Produkt für die Verwendung in einem System als technisch überholt gilt. Die tatsächliche Lebensdauer wird durch eine Reihe
von Faktoren beeinflusst: Gebrauchsintensität, -häufigkeit und -umgebung sowie Benutzerkompetenz, Lagerungsbedingungen, Wartung usw.
Lagerung &
Transport
Reinigung
Herstellungsdatum/Jahr
Herstellungsdatum/Monat
Seriennummer
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
237 KB
Tags
1/--Seiten
melden