close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung SE 1000 - Schenker Storen AG

EinbettenHerunterladen
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Bedienungsanleitung SE 1000
Diese Dokumentation gehört zur Anlage und muss für künftige Verwendung
aufbewahrt werden!
Seite 1 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
1.1
Art.Nr. 194441.01
Vorwort
Vielen Dank, dass Sie sich für eine Sonnenschutzsteuerung der Schenker Storen AG
entschieden haben.
SE 1000 (Bus-System) ist ein auf modernster Technologie aufgebautes
Steuerungssystem für die Ansteuerung sämtlicher Produkte der Schenker Storen, sowie
Fenstern, Lüftung, Licht und Anderes mehr.
Bitte lesen Sie die gesamte Bedienungsanleitung aufmerksam durch. Bei Fragen
wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Kundengesellschaft oder an den
Hauptsitz (Adresse auf der letzten Seite).
1.2
Garantiebestimmungen
Bei Nichtbeachtung der in dieser Anleitung gegebenen Produktinformation, bei Einsatz
ausserhalb des vorgesehenen Verwendungszwecks oder bei nicht
bestimmungsgemässem Gebrauch, lehnt der Hersteller die Gewährleistung für
Schäden am Produkt ab. Die Haftung für Folgeschäden ist ebenfalls ausgeschlossen.
Die Gewährleistung einer 2-jährigen Garantie ab Verrechnungsdatum erstreckt sich auf
den kostenlosen Ersatz oder die Reparatur des Geräts infolge Material- oder
Herstellungsfehler schadhaft gewordener Teile. Die Instandstellungsarbeiten erfolgen
durch uns im Haus oder auswärts unter Verrechnung von Zeitaufwand und Spesen.
Weitere Ansprüche wie auch Abgeltungen für Folgeschäden sind ausgeschlossen.
Des Weiteren wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen
(www.storen.ch)
Seite 2 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
1.3
Art.Nr. 194441.01
Symbolik
Diese Symbole werden im Handbuch erwähnt. Sie sollen den Leser auf den Text der
nebenstehenden Symbole aufmerksam machen.
Achtung
Dieses Symbol weist darauf hin, dass Gefahren für Mensch,
Maschinen, Material oder Umwelt bestehen.
Hinweis
Dieses Symbol kennzeichnet Informationen, die zur besseren
Verständlichkeit beitragen.
Spannung
1.4
Dieses Symbol kennzeichnet, dass an gewissen Teilen Spannung
fliesst.
Bestimmung, Funktion der Zentralsteuerung SE 1000
Die Bus-Steuerung SE 1000 dient zur Steuerung von Sonnen- und Wetterschutzprodukten (Jalousien, Markisen, etc., kurz „Storen“), von einzelnen Motoren, Räumen,
Etagen, Fassaden oder Gebäuden.
Siehe auch separate Dokumentation „SE 1000 Installationshandbuch“.
Schutzfunktionen:
Wind
Niederschlag
Aussentemperatur
Frost
Komfortfunktionen:
Beschattung
Dämmerung
Schaltuhr
Innenfeuchtigkeit
Präsenz
Seite 3 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Externe Signale:
Reinigung
Brand
Spezialfunktionen:
Fehler
Steuereingang „Spezialfunktion“
Die Steuerung kann über Webseiten bedient und in einem gewissen
Rahmen auch konfiguriert werden. Für tiefergreifende Konfigurationsänderungen nehmen Sie bitte Kontakt mit Schenker Storen AG auf.
1.5
Sicherheits- und Gebrauchshinweise
Dieses Gerät darf nur zum bestimmungsgemässen Gebrauch verwendet
werden. Arbeiten mit 230V Netzspannung dürfen nur von einer ElektroFachkraft ausgeführt werden. Für Arbeiten an den Geräten bzw. an der
Elektroinstallation ist die betroffene Umgebung spannungslos zu schalten
und gegen Wiedereinschalten zu sichern.
DIE BEDIENSTELLEN MÜSSEN FÜR KINDER UNERREICHBAR SEIN.
Wenn anzunehmen ist, dass ein gefahrloser Betrieb nicht möglich ist, darf
das Gerät nicht in Betrieb genommen bzw. muss es ausser Betrieb
gesetzt werden. Diese Annahme ist berechtigt, wenn:
• Die Gehäuse oder die Zuleitungen Beschädigungen aufweisen;
• Die Gerät nicht mehr bestimmungsgemäss arbeitet.
Für die Einhaltung der Installationsvorschriften ist der Betreiber selbst
verantwortlich. Es gelten die örtlichen Vorschriften.
Eine automatisch gesteuerte Store kann sich unerwartet in Bewegung
setzen. Dadurch:
• dürfen sich im Bewegungsbereich der Store keine Fremdgegenstände
befinden;
• besteht die Gefahr des Aussperrens. Es muss sichergestellt werden,
dass die Store bei Aufenthalt ausserhalb der Store nicht automatisch
runterfährt und den Zugang versperrt;
• Storenanlage bei Wartungsarbeiten (z.B. Fenster putzen) fachgerecht
ausser Betrieb setzen.
Bei einem Stromausfall ist die Anlage nicht funktionsfähig: Daher Storen
bei drohenden Witterungseinflüssen rechtzeitig in eine sichere Position
fahren.
Seite 4 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
1.6
Art.Nr. 194441.01
Funktionserklärung
Gruppensteuerung
Unter einer Gruppe versteht man die Steuerung mehrerer Antriebe zum gleichen
Zeitpunkt.
Webseiten
Die Bedienung der Zentralsteuerung ist Webseiten basiert, d.h. es braucht lediglich ein
Gerät, welches an die in der Zentralsteuerung eingebaute Ethernet-Schnittstelle
angeschlossen werden kann und über einen Webbrowser verfügt wie z.B. ein PC oder
das von Schenker Storen AG angebotene Touch-Panel (berührungsempfindlicher
Grafik-Bildschirm).
Bildschirmauflösung
Für die angenehme Bedienung der Webseiten muss der angezeigte
Bildbereich eine Auflösung von mindestens 640x480 Bildpunkten haben.
Java-Unterstützung
Der Webbrowser muss eine Java-Laufzeitumgebung enthalten.
Umlaute
Umlaute wie Ä, Ö, Ü und Sonderzeichen können systembedingt nicht
verwendet werden für die dynamische Beschriftung der Elemente auf den
Webseiten.
Seite 5 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
1.7
2
3
4
5
6
7
Art.Nr. 194441.01
Inhaltsverzeichnis
1.1
Vorwort..............................................................................................................2
1.2
Garantiebestimmungen .....................................................................................2
1.3
Symbolik............................................................................................................3
1.4
Bestimmung, Funktion der Zentralsteuerung SE 1000......................................3
1.5
Sicherheits- und Gebrauchshinweise ................................................................4
1.6
Funktionserklärung............................................................................................5
1.7
Inhaltsverzeichnis..............................................................................................6
Startseite ............................................................................................................ 7
2.1
Zentrale Bedienung ...........................................................................................8
2.2
Einzelbedienung................................................................................................9
Sensoren .......................................................................................................... 10
Konfiguration der Einstellwerte ..................................................................... 12
4.1
Konfiguration Allgemein ..................................................................................15
4.2
Konfiguration der Sonnenwerte .......................................................................16
4.3
Konfiguration der Zeitschaltuhr .......................................................................17
4.4
Wartung...........................................................................................................19
4.5
Funktaster .......................................................................................................20
4.6
Feiertage .........................................................................................................21
4.7
Zurückstellung des Frostalarms ......................................................................22
4.8
Schattenwurf ...................................................................................................23
4.9
Gebäudereinigung...........................................................................................25
Alarme .............................................................................................................. 26
5.1
Alarm-Meldungen / Status...............................................................................26
5.2
Anzeige Alarm-Details.....................................................................................27
5.3
Anzeige Fehlermeldungen ..............................................................................28
5.4
Anzeige letzte Zentralbefehle..........................................................................29
Allgemein ......................................................................................................... 30
6.1
Über Visualisierungstool SE 1000 ...................................................................30
6.2
Hilfe .................................................................................................................31
6.3
Batteriewechsel...............................................................................................31
6.4
Tasterbedienung der Storentaster...................................................................32
6.5
Adressierung der Webseiten ...........................................................................33
Anhang ............................................................................................................. 34
7.1
Standort der Schenker Storen AG (Hauptsitz / Elektroplanung)......................34
Seite 6 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
2 Startseite
Nach dem Aufstarten der Steuerung und der Visualisierung / Webbrowser erscheint auf
dem Bildschirm die folgende Seite:
Bedienoberfläche:
Wie Sie aus der Bedienoberfläche entnehmen können, befinden sich verschiedene
Bedienelemente, welche für die Bedienung der Steuerung notwendig sind, auf dem
Bildschirm. Im Weiteren ist der Wochentag das Datum und die Uhrzeit darin ersichtlich.
Falls der Bildschirm dunkel ist, so ist evtl. ein Bildschirmschoner aktiv. Die Anzeige
kann durch eine Aktivität am Bildschirm wieder sichtbar gemacht werden (z.B. bei
einem berührungsempfindlichen Touch-Panel durch Berühren der BildschirmOberfläche.
Wenn Sie jetzt auf das Bedienfeld „BEDIENUNG“ drücken/klicken, gelangen Sie ins
Menu „Zentrale Bedienung“.
Seite 7 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
2.1
Art.Nr. 194441.01
Zentrale Bedienung
Auf dieser Ebene sind die verschiedenen Storenkanäle (Fassaden) ersichtlich. Die
einzelnen Bedienfelder können betätigt werden, um das gewünschte Produkt zu
aktivieren. Während der Fahrt kann das Produkt über den STOP - Knopf angehalten
werden.
Die einzelnen Storenkanäle sind (wie im Bild ersichtlich), je nach Positionierung der
Fassaden beschriftet. Der letzte ausgeführte Bedien-Fahrbefehl der Produkte wird im
Bedienfeld mit einem roten Punkt angezeigt. Wird zum Beispiel die Store hochgefahren,
erscheint nach dem Betätigen der Taste auf dem Bedienfeld „AUF“ der rote Punkt.
Wird eine manuelle Bedienung gewünscht, können die einzelnen Storenkanäle
ausgeschaltet werden (Automatik EIN/AUS). Dadurch werden die Funktionen Sonne,
Dämmerung, Schaltuhren und Feuchte unterdrückt.
Die Storenkanäle sind in 4er Gruppen aufgeteilt und dementsprechend sichtbar 1-4, 5-8
usw. je nach Steuerungsauslegung. Die Umschaltung erfolgt über die Wahl der
untersten Bedienfelder.
Seite 8 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
2.2
Art.Nr. 194441.01
Einzelbedienung
In diesem Menü können einzelne Storen bedient werden. Mit der Klemmennummer
kann die entsprechende Einzelstore ausgewählt werden, indem auf die Tasten „+1“
bzw. „-1“ gedrückt oder im Eingabefeld die Nummer eingegeben wird. Im rechten
Balken wird die Storenposition dementsprechend angezeigt.
Über die Tasten „Einzelstore STOP“, „Einzelstore AUF“ etc. kann die Einzelstore direkt
in eine feste Position gefahren werden (ZP = Zwischenposition). Diese Tasten können
zusammen mit der Tasterbedienung gesperrt sein, z.B. wenn ein priorisierter Fahrbefehl
anliegt.
Seite 9 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
3 Sensoren
Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die aktuell gemessenen
Sensordaten, sowie der Uhrzeit und der Zufallszeit.
Je nach äusseren Einflüssen kann das Funk-Zeitsignal zeitweise nicht
verfügbar sein.
Über den Knopf Min./Max Werte gelangt man auf eine Übersicht der gespeicherten
minimalen und maximalen Messwerte:
Seite 10 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Der Knopf „Min./Max.-Werte rücksetzen“ erscheint nur, wenn man sich über die Seite
Konfiguration
Wartung
Min./Max.-Werte einloggt. Das heisst, es muss ein
Passwort eingegeben werden.
Diese Seite kann aber auch zu Informationszwecken angesehen werden. Dazu benutzt
man den Link auf der Seite „Sensoren“ unter rechts.
Seite 11 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
4 Konfiguration der Einstellwerte
Damit auf das Menu Konfiguration zugegriffen werden kann, muss hier vorgängig das
entsprechende Passwort eingegeben werden. Es erscheint dann eine Taste, mit
welcher auf weitere Seiten verzweigt werden kann.
Seite 12 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Wurde das korrekte Passwort eingegeben erscheint diese Maske, auf welcher die
verschiedenen Funktionen ausgewählt werden können.
Eintrag Passwort:
Seite 13 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Wurde eine entsprechende Funktion ausgewählt, gelangt man auf diese Seite, auf
welcher der zu ändernde Sensor ausgewählt werden kann.
Seite 14 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.1
Art.Nr. 194441.01
Konfiguration Allgemein
Helligkeit in
kLux
Grenzwert Sonne
< 5 Min
= 5 Min
AusschaltVerzögerung
Einschaltverzögerung
Grenzwert Wolke
Einschaltverzögerung
Grenzwert Heiter
=10 Min
Zeit
Hoch
Aus
Kein Fahrbefehl
Ein
Tief
Erklärung der Abbildung 4.4:
Die Verzögerungszeit EIN ist auf 5 Minuten eingestellt, das heisst die Sonne muss die
eingestellte Sensorschwelle EIN mindestens 5 Minuten überschreiten, damit ein
Fahrbefehl ausgelöst wird. Dies ist bei der ersten Überschreitung noch nicht der fall,
deshalb wird noch kein Fahrbefehl ausgelöst. Die zweite Überschreitung des
Grenzwertes dauert länger als fünf Minuten, deshalb fährt der Behang tief.
Wird der Eingestellte Grenzwert Sensorschwelle AUS länger als die eingestellte
Verzögerungszeit AUS unterschritten (in diesem Fall 10 Minuten) wird der Behang
wieder hochgefahren.
Seite 15 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.2
Art.Nr. 194441.01
Konfiguration der Sonnenwerte
Auf dieser Seite können die Schwellen und Verzögerungszeiten (in ms) eingestellt
werden.
Beachten Sie dazu bitte den Abschnitt 4.1 Konfiguration Allgemein.
Die Werte der anderen Funktionen werden entsprechend sinngemäss
behandelt, so werden diese nicht mehr separat aufgeführt.
Seite 16 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.3
Art.Nr. 194441.01
Konfiguration der Zeitschaltuhr
Die Einstellungen der Zeitschaltuhr können hier vorgenommen werden.
Folgende Werte können verstellt werden:
•
•
Grundsätzliches Verhalten der Zeitschaltuhr:
„EIN/AUS“: Die Schaltuhr wird mit der Einschaltzeit aktiviert und mit der
Ausschaltzeit deaktiviert.
„Nur EIN“: Die Schaltuhr erzeugt mit der Einschaltzeit einen einzelnen Fahrbefehl
EIN.
„Nur AUS“: Die Schaltuhr erzeugt mit der Einschaltzeit einen einzelnen
Fahrbefehl AUS.
Einschalten der Urlaubsfunktion „Zufallszeit“:
Es wird eine Zufallszeit verfolgt, welche gegenüber der aktuellen Tageszeit
innerhalb allen 5 Stunden eine halbe Stunde vor- und dann eine halbe Stunde
nachgeht.
Seite 17 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
•
•
•
Art.Nr. 194441.01
Einschalt- und Ausschaltzeit:
Wenn an Stelle einer Schaltzeit „--:--“ eingegeben wird, so wird der Schaltbefehl
nicht ausgeführt.
Tage an denen die Fahrbefehle ausgeführt werden sollen:
Ist ein Tag nicht aktiviert (grau), so werden an diesem Tag die Schaltbefehle
grundsätzlich nicht ausgeführt (d.h. beim Verhalten „EIN/AUS“ bleibt das Ereignis
vom Vortag erhalten).
Feiertagsprogramm: Wenn das Feld „Nur, wenn Wochentag ein Feiertag“
aktiviert ist, so erfolgt der Schaltbefehl nur, wenn der aktivierte Wochentag auch
in der Tabelle Feiertag (siehe Menü „Wartung“) eingetragen ist.
Die Zeitschaltuhr reagiert ereignisgesteuert, d.h. der Schaltbefehl wird nur
zu der eingestellten Zeit ausgeführt.
Zeitschaltuhrbefehle können sich je nach Steuerungseinstellung auf
mehrere Storenkanäle auswirken.
Seite 18 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.4
Art.Nr. 194441.01
Wartung
Betätigt man bei der Seite „Konfiguration der Einstellwerte“ den Knopf Wartung, wird auf
diese Seite verzweigt.
Seite 19 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.5
Art.Nr. 194441.01
Funktaster
Wenn ein EnOcean Funksystem verwendet wird, kann hier bei Ausfall eines Senders
die alte Identifikationsnummer durch die des Austauschsenders ersetzt werden.
Aus den Angaben der „Letztempfangenen EnOcean ID“ und „Typ“ können die
Senderdaten direkt ermittelt werden, indem auf dem Sender eine Taste gedrückt und
nachher hier ausgelesen wird.
Seite 20 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.6
Art.Nr. 194441.01
Feiertage
Soll die Zeitschaltuhr auf Feiertage reagieren, können diese hier nachgeführt werden.
Dies ist eine Tabelle, durch welche mit den Tasten „+1“ bzw. „-1“ durchgegangen
werden kann und die aktuellen Feiertage eingegeben werden können (veraltete
überschreiben). Die Tabelle wird mit dem Eintrag „1970-01-01“ abgeschlossen.
Seite 21 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.7
Art.Nr. 194441.01
Zurückstellung des Frostalarms
Auf dieser Ebene kann der Frostalarm zentral zurückgestellt werden. Es erfolgt eine
Sicherheitsabfrage, um sicherzustellen, dass nur kontrollierte Behänge (Storen)
freigegeben werden.
Diese Funktion kann bei unsachgemässem Gebrauch Schäden
verursachen. Es ist Sache des Bedieners sicherzustellen, dass keine
Schäden entstehen können.
Seite 22 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.8
Art.Nr. 194441.01
Schattenwurf
Wenn der Sonnenstand für die Fassadenausrichtung berücksichtigt wird, kann auf
dieser Seite die Fassadenausrichtung adaptiert werden. Als Hilfe wird der aktuelle
Sonnenstand angezeigt.
Seite 23 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Einstellung des Schattenwurfes für vier Schattenwerfer. Setzen des Anfangs- und
Endpunktes eines Schattenwerfers (Nachbargebäude, usw.). Die Winkel können
manuell eingegeben werden oder – wenn das Ereignis (z.B. Sonne geht über
Schattenwerfer auf) auftritt – über die zugehörige Taste „SET“ gespeichert werden.
Seite 24 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
4.9
Art.Nr. 194441.01
Gebäudereinigung
Wird die Gebäudereinigungsfunktion aktiviert, so fahren die Storen in eine festgelegte
Position.
Diese Funktion kann je nach Einstellung der Steuerung mit hoher Priorität
ausgelöst werden (z.B. Fahren trotz Frostalarm oder Windalarm). Es ist
Sache des Bedieners sicherzustellen, dass keine Schäden entstehen
können.
Seite 25 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
5 Alarme
5.1
Alarm-Meldungen / Status
Zeigt die aktuellen Alarme an. Mit den Alarm-Details kann eine detaillierte Übersicht
angefordert werden.
Über die Taste „Fehler-Meldungen“ wird die Geschichte von ausgelösten
Fehlern/Systemmeldungen erhalten.
Mit der Taste „Letzte Zentralbefehle“ werden die zuletzt ausgelösten Zentralbefehle
angezeigt.
Seite 26 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
5.2
Art.Nr. 194441.01
Anzeige Alarm-Details
Auf mehreren Seiten werden die einzelnen Alarmmeldungen aufgelistet.
Seite 27 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
5.3
Art.Nr. 194441.01
Anzeige Fehlermeldungen
Zeigt die Fehlermeldungen des Systems an. Fehlermeldungen können hier
zurückgestellt werden, was aber keinen weiteren Einfluss auf das System hat.
Seite 28 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
5.4
Art.Nr. 194441.01
Anzeige letzte Zentralbefehle
Zeigt den letzten Fahrbefehl an, welcher auf dem entsprechenden Storenkanal
ausgeführt wurde.
Seite 29 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
6 Allgemein
6.1
Über Visualisierungstool SE 1000
Allgemeine Informationen über die Steuerung SE 1000. Es ist darin ersichtlich, um
welche Software-Version es sich handelt, oder zum Beispiel die Koordinaten des
betreffenden Objekts.
Seite 30 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
6.2
Art.Nr. 194441.01
Hilfe
Sicherheitsfunktionen sind den Komfortfunktionen übergeordnet und
können die Bedienung blockieren. Lässt sich die Anlage nicht bedienen,
könnte also auch eine Sicherheitsfunktion die Ursache sein.
Der Windsensor ist in der Regel dem Sonnensensor und dem
Niederschlagsensor übergeordnet und hat im Automatik- und Handbetrieb
Vorrang, so dass die Sonnenschutzanlage vor Beschädigungen
weitgehend geschützt wird. Die Niederschlagsauswertung ist dem
Sonnensensor übergeordnet. Wenn der Windsensor angesprochen hat,
lässt sich die Anlage eine eingestellte Zeit lang nicht mehr bedienen
(Hand- und Automatikbetrieb).
6.3
Batteriewechsel
Die Batterie muss alle 5 Jahre gewechselt werden. Auf der linken Seite des CPUModuls, zwischen den beiden Ethernet Schnittstellen, befindet sich das Batteriefach.
Dieses kann mit Hilfe eines Schraubenziehers vorsichtig geöffnet und die Batterie
(Fabrikat Sanyo oder Panasonic) ausgetauscht werden.
Batterietyp
CR 2032
Seite 31 von 34
Ausgabe 1.02
Nominale
Spannung
3.0V
Nominale
Kapazität
225 mAh
Technische Änderungen vorbehalten
Kontinuierliche
Last
0.20 mA
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
Im Bereich der Batterie hat es spannungsführende Teile: Die Spannungen
sind für den Menschen ungefährlich, aber die Bauteile im Batteriefach
können zerstört und dürfen somit nicht mit elektrisch leitenden Teilen (z.B.
Werkzeuge) berührt werden (Beschädigung durch Kurzschluss).
Die Batterie muss polrichtig eingesetzt werden (Minuspol links).
6.4
Tasterbedienung der Storentaster
Tastendruck <2s:
Fahren so lange gedrückt (z.B. zum Verstellen der Lamellen).
AUF
Taster AUF.
AB
Taster AB.
Tastendruck >2s:
Fahren in Endposition.
Taster AUF.
AUF
Taster AB.
AB1 (Beschattungsposition)
AB2 (geschlossen)
Taster AB + nachfolgenden Impuls am Taster AB.
Doppelclick:
Zwischenposition 1 anfahren
Zwischenposition 2 anfahren
Doppelclick auf Taster AB.
Doppelclick auf Taster AUF.
Trennfunktion (Automatiksperre) ein-(/aus-)schalten:
Taster AUF + AB miteinander >2s drücken
Quittierung durch Nicken der Store und langsames Blinken der Taster-LED (wenn
vorhanden).
Lernmodus (Lernfahrt, Einlernen Storenhöhe, Zwischenpositionen 1 + 2):
Wenn Store oben (eingefahren), Taster AUF + AB miteinander >5s drücken. Store nickt
2mal, schnelles Blinken der Taster-LED (wenn vorhanden). Vorgehen gemäss
separater Dokumentation.
Wenn externe Motorsteuereinheiten verwendet werden, so gilt die dort
zugehörige Tasterbedienung und nicht die hier Aufgeführte.
Seite 32 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
6.5
Art.Nr. 194441.01
Adressierung der Webseiten
Wenn für die Visualisierung ein Standard-Webbrowser verwendet wird, so muss die
Adressierung entsprechend aufeinander abgestimmt werden. Standardmässig sind auf
der Zentralsteuerung die folgenden Werte vorkonfiguriert:
IP-Adresse:
Subnetz-Maske:
Aufruf im Webbrowser:
172.20.2.80
255.255.252.0
http://172.20.2.80/Visu/Index.html
Eintrag für individuelle IP-Adresse:
IP-Adresse:
Subnetz-Maske:
Aufruf im
Webbrowser:
http://
/Visu/Index.html
Die konfigurierten Adressen sind auf dem Anlagenschema hinterlegt.
Seite 33 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
BUS- Zentralsteuerung SE1000
Bedienungsanleitung
Art.Nr. 194441.01
7 Anhang
7.1
Standort der Schenker Storen AG (Hauptsitz / Elektroplanung)
Schenker Storen AG
Stauwehrstrasse 34
5012 Schönenwerd
Telefon 062 858 56 11, Telefax 062 858 55 20
Internet: http://www.storen.ch
e-mail: steuerungen@storen.ch
Seite 34 von 34
Ausgabe 1.02
Technische Änderungen vorbehalten
SE1000.Bedienungsanleitung_V1_03d.doc, 26.03.08
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 210 KB
Tags
1/--Seiten
melden