close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Allen ungenannten Tippgebern aus Lada- und - Lada-Fan.de

EinbettenHerunterladen
Allen ungenannten Tippgebern aus Lada- und anderen Foren: Herzlichen Dank!
Befolgung der Tipps ist auf eigene Gefahr!
Bei Ersatzteilen gelten die Teilenummern in der Regel (nicht immer) für folgendes Fahrzeug:
Hersteller
Modell Typ
Leistung
Hubraum
Baujahr
LADA
110
1.5
57 kW
1499 ccm
8V
1995/01 Motorcode 2111
KBA-NR.
9308 372
Abnahme des neuen Lada beim Händler
Bei Lada werden schon mal Fahrzeuge ohne Grundierung ausgeliefert. Also dies vor Übernahme eines
Wagens kontrollieren.
Die Wasserablauffolien in den Türen liegen bei Neuwagen manchmal unten im Türinnenraum in der Pampe
der Hohlraumversiegelung.
Fensterheber und ZV auf Funktion kontrollieren.
Scheibenwaschwasserbehälter auf Dichtigkeit prüfen.
Wasser auf Kofferraumdeckel und auf hintere Stoßstange kippen, da läuft schon mal was in den Kofferraum;
ist dies der Fall, Stoßstangenbefestigungsschrauben auf Abdichtung prüfen.
Das Absorberventil (Spülventil, Regenerierventil) gehört zu dem großen schwarzen Zylinder zur
Abgasreinigung im Leerlauf. Es läßt den Benzindampf, der sich im Tank bildet und im Absorber (der runde,
schwarze Klotz vorne links, wenn man reinschaut) gesammelt wird, gezielt in die Ansaugluft. Damit sich der
Absorber, ein Aktivkohlefilter, regenerieren kann. Das Absorberventil ist das kleine schwarze, eckige
Plastikteil (in etwa Daumengroß), welches direkt oben/hinten auf der Einspritzanlage befestigt ist. Es ist ein
einfaches Elektromagnetventil.
Geht das Ventil kaputt kann man folgendes Teil von Opel als Ersatz nehmen:
Opel/GM: 1997199 807446 oder von Delco Remy: 419582
Preis ca. 29 Euro
Als Originalteile aus Rußland werden verschiedene Typen verbaut. Die mit den weißen Endstücken sind die
besseren.
AHK einbauen Lada 110 (Fabrikat Bosal aus Belgien)
Eigentlich wollte ich eine Photoserie machen, aber es war keiner zum „Knipsen“ da. Es ist jedoch mit der
gelieferten Anleitung absolut simpel. Aber: Die Bohrungen der AHK und die vorgestanzten Löcher im
Kofferraum passen nicht alle übereinander, also vorher prüfen und ggf. neue Löcher bohren ehe man die
falschen Stanzlöcher am Auto auf 22mm aufweitet.
Anlassen und Lichtmaschine
Was ist eine defekte Lichtmaschine?
1. Das ist eine die nicht mehr die Batterie lädt.
2. Die Lichtmaschinenlager sind laut.
3. Die Lichtmaschine zieht Strom.
Bei Punkt 3 trifft es zu, daß eine randvoll geladene Batterie über Nacht komplett entleert wird,
auch wenn man über Nacht keinen Verbraucher, wie Licht etc. angelassen hat.
Es ist schon des öfteren vorgekommen. Wie prüft man das am einfachsten?
Man klemmt die Klemme am Minuspol der Batterie ab und hält zwischen Minuspol der Batterie und
gelöster Klemme ein Prüflämpchen. Leuchtet es hell, und ist kein weiterer Verbraucher
eingeschaltet, wird irgendwo Strom gezogen.
Nun entfernt man Stück für Stück die Sicherungen und achtet immer darauf, ob das Prüflämpchen noch
leuchtet.
Sind alle Sicherungen entfernt und das Prüflämpchen leuchtet immer noch wie vorher, zieht
(vermutlich. durch eine defekte Diode) die Lichtmaschine im Ruhezustand Strom, und muß erneuert
werden.
Wenn der Anlasser dreht gibt die Lichtmaschine über klemme 61 Strom ab,wo zuvor Masse anlag.
Ist jetzt eine Diode kaputt und gibt auf 61 gleich Strom durch noch vor dem Startvorgang, so
fehlt dem Bauteil die Masse. Zieht man jetzt 61 ab und hält das Kabel gegen Masse so springt der
Motor an.
Anlasser ausbauen
Batterie abklemmen, Stecker am Sensor abzuziehen, die Schelle, welche das Luftrohr am Sensor befestigt
zu lösen, den Schlauch abzuziehen und dann die beiden Schrauben am Schloßträger zu lösen, welche die
Halterungen für die vorderen Gummilager fixieren. Bleibt noch das Gummilager rechts hinten am
Filterkasten. Die Gummilager mit ausreichend Gewalt aus den Trägern lösen. Hinterher einfach drauflegen!
Die müssen da nicht rein, der Luftfilterkasten kann ja nirgendwo hin! Dann Schaltplus am Anlasser abziehen,
Hauptplus abschrauben und Anlasser lösen.
Anlasser-Test
1. Haube aufmachen
2. Handbremse anziehen
3. Gang raus
4. Wegfahrsperre deaktivieren
5. Zündung an
dann:
Mittels eines Schlitzschraubendrehers die Kontakte von Dauerplus(dickes Kabel) und Steuerplus dünnes
Kabel) überbrücken. So muß der Anlasser drehen, dreht er nicht, so ist der Anlasser kaputt.
Die Fehlersuche kann sich dann auf Lima, Batterie, Anlasserstrom-Relais, Sicherungskasten und
Zündschloß konzentrieren. Stecker vom Anlasserstromrelais mehrfach abziehen/aufstecken, das kann
helfen.
Schlecht Anspringen bei warmem Motor (siehe auch „Ruckeln)
Könnte Temperaturgeber sein.
Nach dem ersten Startversuch Zündung ausschalten und dann sofort wieder versuchen, dann geht es in der
Regel.
oder
Es könnte auch an einer verdreckten Drosselklappe liegen.
Mach mal folgendes:
Nimm den großen dicken Schlauch, der Drosselklappengehäuse und Luftfiltergehäuse miteinander verbindet
am Ende des Eingangs zum Drosselklappengehäuse ab. Das geht unproblematisch, indem man die
Schlauchschelle löst und das Ding dann abzieht.
Eigentlich müßte dir die Drosselklappe eine blitzeblanke Seite präsentieren. Jedoch vermute ich, daß du sie
vor lauter schwarzen Ablagerungen gar nicht mehr erkennen wirst. Das passiert bei allen Fahrzeugen ab
Euro 3 - vor allem, wenn sie viel im Kurzstreckenverkehr eingesetzt werden.
Nimm eine Dose Drosselklappenreiniger (Autozubehör), falls nicht vorrätig, Bremsenreiniger, und sprühe sie
einfach in das Gehäuse hinein. Druckluft wäre gut, aber mit einem Lappen kann man das auch schön
auswischen. Bei Bedarf wiederholen, bis die Drosselklappe ganz sauber ist. Dann montierst du den Schlauch
wieder und es dürfte schon viel besser sein.
Das Problem wird durch die Kurbelwellenentlüftung verursacht, die ab Euro 3 direkt in das
Drosselklappengehäuse geleitet wird. (Vom Motor geht ein Schlauch direkt an den besagten großen dicken
Schlauch...) Das kann zu verminderter Startwilligkeit, Leerlaufproblemen, Ruckeln und erhöhten
Kraftstoffverbrauch führen. Außerdem wird der Dreck teilweise auch zur anderen Seite der Drosselklappe
geleitet. Man kann auch, wenn man es sich zutraut, den Leerlaufstellmotor ausbauen und diesen mit dem
Reiniger bearbeiten und bei Gelegenheit gleich die andere Seite der Drosselklappe säubern.)
Ebenfalls gut zu wissen ist, daß man auch bei den neuen Modellen das Gaspedal zum Starten nehmen kann,
wenn er nicht so richtig will - gelegentlich brauchen die das sogar...
oder:
Das Problem ist sicher mal wieder ein banaler Motortemperaturfühler, der falsche Werte an das
Motormanagement übermittelt. Dadurch wird beim Anlassen ein nicht genügend zündfähiges Gemisch
erzeugt; erst nach längerem »Orgeln« fällt der Rechner in ein Standardprogramm und läßt den Motor
anspringen! Also: Lassen Sie den (oder die, manchmal gibt es zwei!) Thermofühler wechseln.
Wenn das Startverhalten nicht besser wird, soll die Werkstatt die Temperaturfühler, den
Leerlaufsteller und das Drosselklappenpotentiometer überprüfen.
oder:
Ursache ist die Bildung von Luftblasen. Wenn sonst alles ok ist, ist die Lösung einfach: Anlassen, dabei kurz
Gaspedal antippen und im Zeitraum von 1s zurücknehmen. Mehr ist selten notwendig, im Extremfall kann es
aber mal nötig sein, ein paar Sekunden auf dem angetippten Gaspedal zu bleiben und erst dann
zurückzugehen.
Nicht Anspringen (siehe auch „Ruckeln“), (siehe auch „Wegfahrsperre“)
Prüfen, ob das Innenlicht angeht wenn man die Fahrertüre öffnet.
Die Wegfahrsperre ist nämlich mit dem fahrerseitigen Türkontaktschalter gekoppelt. Wenn dieser nun
eingefroren, verklemmt oder oxydiert, weiß die Wegfahrsperre nicht, daß jemand einsteigt.
Auch erkennbar an dem langsameren Blinken der Wegfahrsperren-LED.
Wassereinbruch über Antenne
Tropft von dem Spiegel und landet auf dem Schalthebel.
Wer hat solche Erfahrungen? Ist es die Frontscheibe oder vielleicht die Radioantenne (Fuß)?
Nehmen Sie die weiße Abdeckung des Rückspiegels ab (kräftig abziehen)
Schrauben Sie den Rückspiegel ab. Schrauben Sie von innen die Haltemutter des Antennenkabels ab.
Nehmen Sie die Antenne heraus.
Fertigen Sie einen Ring aus Karrosseriedichtmasse (oder Kent "Siligasket") an und legen ihn um die Bohrung
im Dach.
Setzen Sie die Antenne wieder ein und bauen alles wieder zusammen.
Außenspiegel auszutauschen. Kann mir jemand sagen wie man den Hebel zur Spiegelregulierung
abbekommt?------Möglichkeit 2-Wie bekäme ich das Glas aus dem Neuen Spiegel,um es in die alte Hülle
einzusetzen? Wäre wie immer für schnelles Antworten dankbar.
In der Mitte des Spiegelverstellhebels ist ein kleiner Stopfen, ganz vorsichtig heraushebeln, Verkleidung ab,
drei Schrauben lösen, auf eine Feder achten, Spiegel ab und neuer ran, so einfach.
Batterie
http://www.varta-automotive.com/ger/ Artikel-Nummer: 555 065 042 3172, Produktlinie: BLUE dynamic
http://www.zid.ru/en/products/consumer/batt.html Artikel Nr. 6CT-55A
Benzinfilter
Product Dimentions:
Height, mm
109.5
Outside Diameter, mm 55.4
Diameter (Thread) In/Out, mm M14х1,5 / 14x1,5
Bigfilter
GB-302
http://www.bigfilter.com/cgi-bin/ecatalog_results.cgi # (serienmäßig)
Product Analog(s):
AC Delco
GF613
BOSCH
0 986 450 124
CHAMP
FN90
CHAMPION
L202
MANN & HUMMEL
WK 612/5
SCT
ST330
Benzinleitung
Kunststoffschlauch würde ich persönlich nicht nehmen.
Im gut sortierten KFZ-Zubehörhandel gibt es Kraftstoffleitungen-Gewebeschläuche in fast allen Größen als
Meterware zu kaufen. Nimm am Besten einen kleinen "Abschnitt" als Muster mit und bestehe auf
benzinbeständigem Gewebeschlauch. Oder, Du legst ab Tank bis Vergaser Kupferleitung und machst nur die
Anschlüsse jeweils mit Schlauch. Dafür kann man Bremsleitungen aus Kupfer als Meterware benutzen. Denn
ab Tank bis Vergaser würde ich ohnehin nicht Gewebeschlauch liegen haben wollen.
Benzinrücklauf an der Einspritzung gerissen
Benzinpumpe geht nicht
Sicherung durchgebrannt, Lambdasondenkabel verschmort.
Mögliche Ursache:
Der Kabelbaum für das Fahrzeugheck, und somit auch die Spritpumpe, verläuft vom Steuergerät unter dem
Armaturenbrett am linken Radkasten am linken Seitenschweller entlang. Der Kabelbaum ist dermaßen
verlegt (zumindest bei meinem Wagen), dass die Kabel auf dem Radkasten direkt an der Stelle anliegen, wo
man sich mit dem Linken Fuß abstützt...Das Kabel war durchgewetzt und hat für Masseschluss gesorgt.
Falls die Pumpe defekt, bitte eine neue von Bosch nehmen
Blinker, seitlicher "Hilfsblinker" Lampentausch, Die Anleitung (Stand 2002) ist fehlerhaft
Dort heißt es nämlich, die Lampe soll zum Austausch gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden.
Genau so habe ich dann Lampe samt Sockel kaputt gedreht.
Es handelt sich um eine T10 Wedge-Base Lampe, diese Glassockellampen zieht man zum Austausch
einfach heraus.
Blinkerrelais defekt
Das vom Golf 2 paßt in den Lada. Alternativ Relais öffnen und Kontakte vorsichtig sauber feilen.
Hella Nr. 191953227A
Bremsbeläge
Mit Verschleißkontakt
LADA
21083501080
LADA
21103501080
Höhe [mm] 62,1
Breite [mm] 104,3
Höhe [mm] 62,1
Breite [mm] 104,4
PAGID
TEXTAR
T1349
23671 155 1 4
LADA
LADA
ATE
PAGID
LUCAS
BOSCH
TEXTAR
JURID
BENDIX
MINTEX
A.P.
AUGROS
FERODO
FERODO
FTE
ROADHOUSE
ICER
Abex
Allied Nippon
Hitec
BENDIX (AUS)
Gummi-Mayer
2108 350 1090
2110 3501 080
13.0460-2965.2
T5026
GDB469
0 986 491 700
21170 170 1 4
571346J
571346B
MDB1353
LP551
55589568
21 170 17,30 40 4
FDB527
BL1254A1
2221.00
180552
T6216
ADB 0173
H 0387
DB1136
5789045
ohne Verschleißkontakt
Bremskraftverstärker
Fehlerbild: Erhöhte Drehzahl beim Bremsen.
Das könnte ein defekter Bremskraftverstärker sein, d.h. eine Undichtigkeit im Unterdrucksystem des BKV.
Wie testet man dies?
Wo sitzt der denn genau?
Den BKV selber sieht man gar nicht so richtig, er ist von der Dämmverkleidung mit verdeckt. Man sieht nur
den Hauptbremszylinder, und im Licht sieht man dann, wenn man am Hauptbremszylinder vorbei durch die
Schlitze der Dämmung schaut, etwas gold-silbrig glänzen - das ist der Bremskraftverstärker.
Aber es geht am anderen Ende einfacher: Oben an der Rückseite der Ansaugbrücke, Richtung Beifahrer,
sind die Unterdruckanschlüsse. Den Unterdruckschlauch vom BKV abziehen und das Loch (Saugfest!)
verschließen, z.b. mittel eines Dorns mit einem Stück Silikonschlauch.
Anschließend Testfahrt machen - dabei Vorsicht, es erfolgt keine Bremskraftverstärkung mehr, es wird
mit reiner Fußkraft gebremst.
Wenn jetzt die Drehzahl wieder stimmt, ist der BKV (wahrscheinlicher) oder der Unterdruckschlauch
(unwahrscheinlicher, aber auch möglich) undicht.
Bremsscheiben
Beim Werkstattbesuch bei der Teilenummer auf Endung =11= Bestehen!
Dann bekommst Du die Tschechischen und die sind hervorragend.
????????????????????
Bitte bei Lada die Bremsscheiben mit der Endnummer -80 verlangen.
Diese sind aus tschechischer Produktion und wesentlich haltbarer.
???????????????????
Es gibt Scheiben mit 239mm und mit 260mm Durchmesser. Die 260er Scheiben passen nur in Verbindung
mit 14“-Felgen. Die Bremsklötze passen (angeblich) für beide Durchmesser.
Bremsschläuche rissig
Bei Lada neue besorgen, Teilehändler liefern trotz richtiger Bestellnummer falsche Teile
Bremstrommeln abnehmen
Handbremsseil aushängen dann die zwei kleinen Zentrierbolzen, (bzw. Radmontagehilfsbolzen) für die Felge
SW12 rausdrehen.
Falls die Trommel sich nicht abziehen läßt, mit Gummihammer oder normalem Hammer mit
untergelegtem Holzstück die Trommel losrütteln. Falls alles nicht hilft - kann passieren
wenn die Trommel nach vielen Kilometern schon recht weit verschlissen ist, also innen ein
Kragen die Beläge nicht über die Trommelkante rutschen läßt - kann man zwei Schrauben durch die
Gewinde der Zentrierbolzen drehen und die Trommel abdrücken. Hierbei mit Hammer klopfen und Stück
für Stück abdrücken, da sonst die Beläge an der Kante ausbrechen könnten.
Bremsbeläge für Trommeln:
Einbauseite Hinterachse:
Durchmesser [mm] 200
PAGID
TRUSTING
SBS
BREMS.-U.KUPPL.TEILE
TEXTAR
MINTEX
H8295
122.004
919442
384 00 41
98101 0372 0 4
MFR262
Breite [mm] 41
Drosselklappenpoti sitzt auf der Achse der Drosselklappe, in Fahrtrichtung hinten. ist in die Rückseite des
Drosselklappengehäuses (hinter die Drosselklappe) geschraubt. Also nicht die Seite, an welcher der dicke
Schlauch vom Luftfilterkasten an das silberne Drosselklappengehäuse wandert, sondern auf der anderen
Seite, weiter links. An der Rückseite des Gehäuses. Es meldet dem Steuergerät die Gaspedalstellung
Der Leerlaufsteller sitzt etwas schräg darunter, es ist ein Bypass um die Drosselklappe herum, wenn diese
geschlossen ist, lässt er Luft in den Ansaugkanal ein
Die Düsen für die Frontscheibenreinigung gehen leider nur seitlich zu verstellen, Vorsicht, geht schnell
kaputt. Bei der Heckscheibe kann man mit einer Steck- oder Sicherheitsnadel die Richtung des Strahles
ändern.
Elektrikfehler, Sicherungen mal bewegen und: siehe Masse
Erdungsmutter im Fußraum links unter Deckel, nachziehen. (Ist werksseitig manchmal lose)
Erster Gang geht schwer rein
Dritten Gang einlegen und sofort danach den ersten Gang, oder dann Schalten, wenn der Wagen sich noch
minimal bewegt.
Felgen der Fa. Kronprinz: bei ATU SFSK01 13" oder SFFI44 14" bestellen.
ATU 14" Alufelgen für 110 16V
ALUETT96 G 6X14AUSF.C LK4/098ET37SIL/L
Hersteller:
ALUETT
Felgengröße: 6X14
Reifengrößen: 165/65R14
175/65R14
185/60R14
195/55R14
Preis: 52,50 EUR (15.01.2005)
13 Zoll ist schwierig ! Da bleibt nur original von Lada-D oder der Umweg über Fiat-kompatible Felgen ! ATU Nr.:SFSK01 13"
Das sind dann die sog. Kronprinzfelgen ! Ggf. Mittenloch um 0,5 mm aufdremeln !l
Alufelgen für Fiat passen natürlich auch ( 5,5x13 Et 30 -40 ).
13" Dezent Aludesign, 52 EUR/Stück bei Tyrex
Eintragung für 110 beim TÜV war kein Problem, (Felgen haben Musterzulassung für Samara)
Fensterheber
1. Türverkleidung ausbauen
2. Die Halteschrauben die den Fensterhebermechanismus an der Scheibe halten rausschrauben und
Fensterscheibe mit der Hand nach oben ziehen.
3. Nun den el. Fensterheber (ohne Scheibe) rauf und runter laufen lassen. Hakt er immer noch,
ist dieser auszutauschen.
Bei Modellen ab Ende 2002, Anfang 2003 ist der Fensterhebermotor und der Fensterheber selbst eine
Einheit und kann nur komplett getauscht werden. Bei den Modellen davor ist Fensterhebergestänge
(mit Seilzug) und Fensterhebermotor getrennt austauschbar.
4.Hakt es ohne Scheibe nun nicht mehr, dann diese wieder befestigen und etwas anders ausrichten in
den Langlöchern, so daß sie beim Hochfahren nicht kippen kann.
Motore von Lada sind besser als die von Parts.
allerdings
es gibt, wie gesagt, zwei verschiedene Ausführungen;
feststellen, welche Fensterheber verbaut sind, kann man nur, wenn die Türverkleidung entfernt wird, die drei
Muttern des Fensterhebermotors gelöst werden und der Fensterhebermotor dann schräg nach vorn gezogen
wird. Dann kann man das Teil anschauen. Ist der obere Teil aus schwarzem Plaste, ist dieser Type nur über
Lada Deutschland zu beziehen. Die Firma PARTS führt diese Ausführung bislang nicht, die haben nur die
andere Ausführung. (Nach letzter Info gibt es die Teile vielleicht doch bei Parts)
Zur Reparatur bzw. zum wechseln bitte den Fensterheber komplett auszubauen, das erspart Nerven und
Pfriemelei. Für die Wechselanleitung siehe: http://www.lada-fan.de/ Selbsthilfetipps.
Beim defekten FH haben auch ein paar Hammerschläge geholfen.
Funkfernbedienung für Türverriegelung von Conrad Electronik (WAECO)
funkgesteuerte Zentralverriegelung?
Schema für Lada 2111:
"zwei von Minus auf +12 V steuernde Leitungen"
"zwei +12 V impulssteuernde Leitungen"
"zwei minusimpulssteuernde Leitungen"?
"eine offen und minusimpulssteuernde Leitung"
"eine +12 V und minusimpulssteuernde Leitung"
"eine mit der WAECO-ZV ML-44(22) IR identische Verriegelung"
"eine mit der WAECO-ZV ML-44(22) identische Verriegelung"
Gebläselüfter (Innenraumgebläse)
Motorhaube auf, neben dem Scheibenwischermotor ist eine Plastikabdeckung des Gebläse-Lufteingangs,
dieses abschrauben, schon ist der Motor zu sehen und ggf. rauszunehmen.
Kann aber auch am Stufenschalter bzw. Vorwiderstand liegen (Fußraum neben Gaspedal).
Es kann sein, das der Stecker vom Vorwiderstand rausgezogen ist. Der Vorwiderstand ist ganz oben seitlich
über dem Gaspedal (3 Anschlüsse).
Getriebe undicht
Ein Versuch kann die Ölverlustdichtmasse von Liqui-Moly sein.
Diese regeneriert verhärtete Papier- und Gummidichtungen. Allerdings funktioniert es nicht bei defekten
Radialwellendichtungen. Einfach mal eine Tube zum Getriebeöl dazu geben. Liqui-Moly Nr.: 1042
oder
Auszutauschendes Getriebe-Lager als Muster zur nächsten SKF Verkaufsstelle nehmen, es ist ein Standard
- Lager mit Norm-Beschriftung aus dem Katalog. Besser und billiger als die Originalteile aus Rußland.
Gurtbefestigung
Die Befestigungsschraube des Schultergurtes geht durch Vibration schon mal lose. Im Fall des Falles mit
LOCTIDE Gewindekleber festkleben.
Heckklappenentriegelungsknopf defekt
mit Kontaktspray fluten
Heizung defekt
Eventuell die Heizungsklappe. Diese geht häufig beim 11X kaputt. Wird auf Garantie repariert.
Reparaturkosten in der Werkstatt ca. 190€. Die Reparatur ist wohl sehr aufwendig, das Ersatzteil jedoch
recht günstig. Daher ist es vorteilhaft, wenn man es selbst einbauen kann. Bitte beachten, daß die neue
Klappe Metallstifte und nicht Kunststoffstifte hat. Bei der Ausführung mit Kunststoff handelt es sich um alte
Lagerware.
Hinterachse
Was kann denn das sein, der Hinterwagen rumpelt, knarzt, poltert?
- Es passiert vor allem beim scharfen Rechtsabbiegen
- Es hat nichts mit Bodenwellen zu tun
- Es hat nichts mit schlechtem Straßenbelag zu tun
- Die hinteren Stoßdämpfer (Sachs) sind erst ein halbes Jahr alt
Auspuff schlägt gegen linken Stoßdämpfer
oder
Wenn es sich plötzlich eingestellt hat, würde ich mal beide Federn kontrollieren - vielleicht liegt ein
Federbruch vor? Oder kann sich eine der Schrauben / Muttern der Hinterachskonstruktion gelöst haben = die
Hinterachse "bewegt" sich dann ja ggf. ein paar Zehntel Millimeter?? Oder, wegen der recht neuen Dämpfer,
hat sich etwas von deren Bolzen / Muttern gelöst?? Oder ein Defekt an einem der Dämpfer - kann alles mal
sein, auch bei F & S Dämpfern. Bei der Suche am Wagenboden eben nach und nach alles auf festen Sitz
testen.
Hoppeln
„Hoppeln“, Vibrieren bei bestimmten Geschwindigkeiten. Die Gelenkwellen sind oft unwuchtig. Feinwuchten
der Gelenkwellen. Weitere Maßnahmen: neue Felgen aus westlicher oder japanischer Produktion und neue
Fettfüllung in die Antriebswellengelenke.
Kabel vom Motor in den Innenraum führen
Das geht ganz gut durch die Kupplungszugdurchführung
Kerzen
Nach meinen bisherigen Recherchen passen folgende Kerzen für die 211'er 8V, Samara und 211'er 16V
OE-Vergleichsnummer: 7700500048
Delco AC.R42XLS
Dies ist die im Lada Handbuch angegebene Sorte
Unipart Typ: GSP2002
NGK BPR6ES
Autolite 4263
Bosch WR7DC
Champion RN9YC
Beru 14 R-7 DU
Beru Ultra X 79 Hochleistungskerze
Nippon DENSO
W20EPR-U
Nippon DENSO Iridium
IW20
Nippon DENSO Iridium Tough VW20T
Anzugsdrehmomente für Zündkerzen mit flachem Sitz (mit Dichtung):
18 mm
14 mm
12 mm
10 mm
Gußeisenkopf 35-45 Nm
25-35 Nm
15-25 Nm
10-15 Nm
Aluminiumkopf 35-40 Nm
25-30 Nm
15-20 Nm
10-12 Nm
Zum Installieren neuer Zündkerzen ohne Drehmomentschlüssel diese zuerst handfest bis zum Anliegen des
Dichtringes montieren (keine Montagepaste erforderlich) und dann mit einem Zündkerzenschlüssel 1/2 bis
2/3 Umdrehungen weiterdrehen.
Der Klopfsensor ist zwischen 2. und 3. Zylinder am Motorblock angeschraubt. Das ist ein in Kunstharz
vergossener Piezokristall, der bei Bewegung Spannung abgibt.
Knarzen am Armaturenbrett
das Armaturenbrett an den vorderen Türverkleidungen knarzt (Vor allem wenn es wärmer wird)
Abhilfe:
-Handgriffe der Türverkleidungen lockern.
-Abdeckungen am Armaturenbrett links und rechts herausclipsen (mit stabilem
Besteckmesser)
- Haltemuttern des Armaturenbretts links und rechts lockern
- 2 Knäuel (am besten Socken - kein Witz) zwischen
Armaturenbrettseiten und Türverkleidung durch dranhalten und
gleichzeitiges Schließen der Türen einklemmen.
Dadurch rutscht 1. das Armaturenbrett etwas nach oben und 2. die Türverkleidungen etwas nach hinten.
Man sollte sich im Auto befinde.
Nun im eingeklemmten Zustand alle Muttern und Schrauben wieder festziehen.
Sollte das wirklich noch nicht reichen, kann man an den Berührungspunkt Armaturenbrett/Türverkleidung auf
das Armaturenbrett ein kleines kreisrundes Filzplättchen kleben.
2. Geräuschbeseitigung an Armaturenbrett:
Damit ist gemeint, daß das Samara Armaturenbrett im Zustand der werksseitigen Auslieferung
an gewissen Auflagepunkten, dort wo 2 Hartkunststoffe aufeinanderkommen (sich berühren),
knarren oder quietschen kann. Die Beseitigung dieser Geräusche werden durch Unterlegen von
Filz, Silikongummi (Flüssiggummi9 oder punktuelles Aufbringen von Haftfett dauerhaft beseitigt.
Krümmer
Kalter Motor, niedrige Drehzahl und Gaspedal durchtreten), 'zischendes' Geräusch entsprechend dem
Motortakt. Nach 50 m fahren ist alles vorbei.
Undichter Krümmer selbst (an den Schweißnähten - ist kein Gußkrümmer mehr sondern geschweißter
Stahlrohrkrümmer). Bei Erwärmung ziehen sich die undichten Risse zusammen und dann ist wieder Ruhe.
Krümmer ausbauen, Schweißnähte prüfen, ggf. nachschweißen, auch auf Planheit des Krümmers prüfen,
ggf. planen oder Krümmer erneuern.
Auch möglich: elastische Membrane des Hosenrohres hat Risse. Schweißen nicht möglich (zu dünn)
- Hosenrohr erneuern.
Kühlwasser
Es tropft unterhalb des Thermostats Kühlwasser raus. Was macht man am besten?
Alles tauschen: Thermostat, und alle Schläuche rundherum ! Natürlich auch neue Schellen! Wo Du dann
schon mal das Wasser abgelassen hast ( bitte nicht über die Lima laufen lassen! ) , solltest Du Dir auch
gleich ein neues Heizungsventil gönnen ! Ebenfalls mit neuen Schläuchen und Schellen. Die Schläuche bitte
mit Dichtmasse aufschieben! Die Flansche vorher sauberschleifen ! Sollte die Wasserpumpe Spiel haben,
bitte auch die tauschen.
Kühlwasser tropft in den Innenraum
folgende Fehlerquellen gibt es:
1.)def. Heizungsventil
2.)def. Heizungsschläuche (vom Ventil zum Wärmetauscher)
3.)undichter Wärmetauscher
Das Heizungsventil und die Schläuche kannst Du hinter der Mittelkonsole ertasten und damit bei eingeschl.
Heizung und laufenden Motor auf Dichtheit prüfen.
Kühler kocht
Sicherung des Kühlerlüfters kontrollieren
Kunststoffteile pflegen
Armor-All ist das Nonplusultra. Gibt es in vielen großen Supermarktketten und Baumärkten in der
Autozubehörabteilung. Ob nun seidenmatt oder glänzend...das Zeug ist wirklich hervorragend. Sogar
ausgeblichene Stoßstangen werden wieder schwarz-glänzend. Ach für alle anderen Plaste- und Gummiteile
(wie z.B. Armaturenbrett) aber auch Kunstleder ist es ein hervorragendes Pflegemittel.
Es gibt auch andere Mittel, wie "Stoßstangenschwarz" (oder so ähnlich) z.B. von Nigrin. Aber das taugt nicht
viel.
Kupplung einstellen
Zur Einstellung des Arbeitsweges des Kupplungspedals ist ein Maß von 120mm bis 130mm vorgeschrieben.
Wie misst man dieses Maß? Gar nicht, sondern:
Kupplungsseil an der Ausrückgabel mit 13er Mutter und Kontermutter so einstellen, daß Kupplungs- und
Bremspedal exakt in einer Flucht liegen.
Kupplungswechsel
Antriebswellen im Getriebe stecken lassen um die Getriebesimmeringe nicht beim rausziehen zu zerstören.
Außerdem spart man sich so das auslaufende Getriebeöl.
Besser die die Achshälften abschrauben und dann das Getriebe mit den Wellen zusammen rausnehmen.
Geht ganz einfach.
Luftmassenmesser: Direkt hinter dem Luftfilterkasten. Der Stecker befindet sich an dessen rechter Seite.
Lautsprecher hinten
- 2x30W RMS, 2x85W maximal
- Impedanz 4 Ohm
- 80-22.000 Hz
- Schalldruck 1W/1m – 90 db
- Außendurchmesser 129mm
- Einbaulochdurchmesser 112mm
- Befestigungslochkreisdurchmesser 138mm
- Befestigungslochabstand 98mm
- Einbautiefe 49mm
- Magnetdurchmesser 80mm
- Preis ca. 36 EUR
Für mich als normalen Musikhörer langen diese Lautsprecher, guter Klang, schöne Bässe, kein Scherbeln.
Diese Baugröße gibt es auch in der 20-Watt-Version für ca. 23 EUR (Best.-Nr.: 36 51 57).
Habe aber keine Ahnung wie diese klingen.
Zur Radiovorrüstung vielleicht noch ein Wort. Der ISO-Stecker für die Stromversorgung war bei mir mit
„Faule-Mechaniker-Klemmen“ auf ein paar hauchdünne Käbelchen angeklemmt. Da mir niemand sagen
konnte,
was das für ein Originalanschluß ist (Russisch-Radio oder Bordcomputer oder...?) und welchen Querschnitt
diese Kabel besitzen, habe ich mir den Strom vom Zigarettenanzünder geholt. Ist leicht erreichbar
(rechte Verkleidung an der Mittelkonsole, schwarzes (-) und rotes (+) Kabel) und dank der dort liegenden
Kabelverbindung gut anzuzapfen.
Lüfter separat ansteuern
-ein entsprechende langes zweiadriges Stromkabel vom Baumarkt (mit gummierter Ummantelung bitte, also
nicht das ganz einfache, was aus zwei aneinandergeklebten Drähten besteht, ca. 3 Meter (weiß ich jetzt nicht
ganz genau, also nochmals reichlich nachmessen bitte!)
- 2 Doppel-Aufsteck-Kabelsteckschuhe, und zwar die, die man auf die Steckfahnen des Thermoschalters so
draufsteckt, wie die bisherigen Anschlüsse aufgesteckt waren. Aber auf diese Kabelsteckschuhe kann man
dann jeweils 2 Stecker draufstecken. Also die Kabel die zum Thermoschalter wie bisher gehen und die zwei
Kabel, die nun zum Zugschalter im Fahrzeug gehen.
- 1 Zugschalter einfacher Bauart, es kann natürlich auch einer mit Kontrolleuchte sein, ist aber nicht nötig, da
1. nur Steuerstrom drüber fließt, und 2. der Lüfter eh ausgeht, wenn die Zündung abgeschaltet wird.
Der Zugschalter fand seinen Platz nahe der Lenksäule, wo er immer griffbereit ist. So kann man den Lüfter
fix überbrücken und auch auf Dauerlauf stellen, falls mal die Temperatur zu sehr steigt.
Oder der Thermoschalter als solcher ausgefallen ist.
Luftfilter für Lada 110
Mann Filter
C 22117
Auto Unger Nr.
P37153
Mahle/Knecht
LX 220
Bosch
1 457 429 061
oder serienmäßig http://www.bigfilter.com/cgi-bin/ecatalog_results.cgi
Manschetten
Universalachsmanschetten von Nova-Boot aus Belgien
Vorrichtung zur Montage:Blumenvasen aus Kunststoff vom Friedhof, als Gleitmittel Silikonspray
Antriebswelle in der Radnabe lösen , den Wagen aufbocken ,das Rad abnehmen,die
Befestigungsschrauben des unteren Traggelenks lösen. Dann kannst Du das Federbein samt Bremse
von der Antriebswelle ziehen und dann den Trichter über das Lagergehäuse der Antriebswelle
schieben und drüber mit der Manschette . Gleitmittel nicht vergessen.
Masse
Masseband (ca.7,- Euro ) vom Lima-Halter zur Motorhalterverschraubung an der Karosserie legen. Weiters
alle Masseverschraubungen mit Fett konservieren lassen!
Zusätzlich alle Stecker des Sicherungskastens auf festen Sitz überprüfen; dazu kopfüber in den
Fahrerfußraum legen und fahrerseitig nach oben greifen (in Fahrtrichtung links). Auch den Stecke am
Kombiinstrument prüfen.
Motor geht aus
Bei der Fehlersuche wurde festgestellt, daß das Kabel, das zur Drosselklappe (Drosselklappenpoti bzw.
Leerlaufsteller) hinführt, nicht richtig befestigt war und dadurch bei manchen Fahrbewegungen das
Hitzeschutzblech über dem Auspuffkrümmer berührte. Dadurch ist teilweise die Kabelisolierung
weggeschmolzen und das nackte Kabel kam somit an Masse. Dadurch ging der Motor aus. Kabel wurde neu
isoliert und mit Kabelbinder richtig befestigt.
Motordrehzahl beim Bremsen, siehe Bremskraftverstärker
Motorlagerung
Frage zu Motorlagern: beim Anfahren - vor allem bei kalter Maschine - schaukelt der gesamte Motorblock
erheblich bzw. bewegt sich in den Aufhängungen recht heftig. Zeigt sich bei offener Haube sehr deutlich, im
Innenraum an einem sich stark bewegenden Schalthebel.
Hier ist ein Riß der Motoraufhängung zu vermuten. Dadurch verstellt sich der Winkel der Schalthebelführung
Also: Motorhalterungen prüfen lassen und evtl. zusätzlich die beim 16V fehlende, hintere Getriebhalterung
einbauen! Hat Parts auf Lager gelegt.
Ich würde mal schauen ob die vordere Querstange der Motoraufhängung festgezogen ist. Dies sind zwei
13er und zwei 19er Schrauben. Du findest sie, wenn du den Wagen aufbockst und den Unterfahrschutz
wegschraubst direkt vorne/unten. Hab ich schon oft gehabt, bzw. so vom Importeur bekommen.
Der Nockenwellensensor (sitzt oben auf der Nockenwelle neben dem Ventildeckel)
Öleinfülldeckel
Bei diesem Deckel brechen schon mal die Haltenasen.
Passender Ersatz neben Lada-Originalteil auch Fiat bis ca. Ende der neunziger Jahre.
Falls eine Haltenase in den Motor gefallen ist, bitte unbedingt entfernen.
Ölfilter für Lada 110
MANN-FILTER
W 914/2
Auto Unger Nr.
P17648
Mahle/Knecht
OC4
Bosch
0 451 103 274
oder serienmäßig http://www.bigfilter.com/
EAN-Code
4011558708306
OT-Geber sitzt unten an der Riemenscheibe der Kurbelwelle)
Radlagerspiel
Normalerweise sollte ein Nachziehen der Lagersitz-Muttern (SW30, sichern nicht vergessen) das Spiel
dauerhaft beseitigen. Machen die Lager keine Geräusche, sind sie i.O. Die Lagersitze können nicht
beschädigt sein, da es sich um geschlossene Lager handelt! Deswegen müssen die auch nicht eingestellt
werden, sondern nur sehr fest angezogen werden! Übrigens Lager sind baugleich mit Golf I/II
Diesel/Turbodiesel und GTI.
Ruckeln (siehe auch „Anspringen“)
Meistens
Drosselklappenpotentiometer, Nockenwellensensor oder Leerlaufsteller
Wenn Du den großen Schlauch vor der Drosselklappe abschraubst, wie sieht die Drosselklappe aus? Wenn
ein Rand aus Ruß sichtbar ist, mit Bremsenreiniger einsprühen, Drosselklappe öffnen und mit sauberem
Papiertuch Ruß abwischen! Dann Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung abziehen und Loch luftdicht mit
großer Schraube o.ä. verschließen. Kurbelgehäuseentlüftung kann in Red-Bull-Dose o.ä. umgeleitet werden.
Wieso die Kurbelgehäuseentlüftung verschließen? Ruß!
Ruß verhindert, daß die Drosselklappe ganz schließt = falsche Werte ans Steuergerät!
Drosselklappe, mit Bremsenreiniger und etlichen feinen Lappen picobello sauber machen, Gängigkeit wieder
herstellen und wieder einbauen.
Kurz vor dem Luftmengenmesser tritt der Schlauch der Kurbelgehäusebelüftung ein. Diesen Schlauch dort
abziehen und die Eintrittsöffnung dicht machen (Schraube, Schlauchschelle etc.).
Die Öldämpfe, die aus dem Kurbelgehäuse hochkommen, die versiffen mit der Zeit den Bereich um den
Lufmengenmesser. Den Luftmengenmesser selbst bitte auf keinen Fall mit Bremsenreiniger o.ä.
behandeln; er ginge dabei definitiv kaputt!
Wir in Deutschland lassen den Schlauch der Kurbelgehäusebelüftung einfach ins Freie baumeln.
In Österreich hat man sich da wohl enger damit, zumal ihr ja laufend ein neues Pickerl braucht.
Daher rate ich an, den Schlauch der Kurbelgehäusebelüftung auf den Luftfilter zu führen. Damit bliebe der
Dreck denn in der Luftfilterpatrone sitzen. Außerdem ist der Weg bis zu diesem Luftmengenmesser nunmehr
wesentlich länger, so dass es dort nicht zu neuerlichen Verschmutzungen kommen dürfte
Nachtrag damit es nicht zu Mißverständnissen kommt:
Bitte nicht den Abluftschlauch des Kurbelgehäuses verschließen!!!
-Abluftschlauch des Kurbelgehäuses vom Luftschlauch vor der Drosselklappe entfernen.
-Entstandene Öffnung im Luftschlauch!!! vor der Drosselklappe verschließen.
-Abluftschlauch des Kurbelgehäuses nun entweder einfach im Motorraum "baumeln" lassen oder mit einem
Auffangbehälter aus dem Luft entweichen kann versehen.
-vorher selbstverständlich die Drosselklappe reinigen und Drosselklappenpotientometer und DKS auf
korrekte Funktion hin überprüfen.
Rücklichtfolie
Hohlraumversiegelung wirkt aggressiv auf die Leiterfolie der Rücklichteinsätze wirkt.
Also entweder ist nur die Blinklichtlampe selbst defekt oder der Rücklichteinsatz. Ein Kabelbruch ist eher
unwahrscheinlich. Test. Prüflämpchen an den vom Rücklichteinsatz abgezogenen Stecker halten und Blinker
einschalten.
Geclippste Rücklichteinsätze mit Klebeband befestigen, sie fallen leicht raus.
Rückfahrschalter
Er ist im Getriebe eingeschraubt. Wenn du vor dem Auto stehst mußt du ihn auf der rechten Seite relativ weit
unten suchen. Von oben sieht man das blöde Ding kaum. Es geht ein orange/grünes Kabelpaar von einem
Kabelstrang in der Nähe des fahrerseitigen Scheinwerfers dorthin. Von unten sieht man den Schalter auch
schlecht von wegen Spritzschutzblech wenn das Auto nicht auf einer Hebebühne oder Grube steht. Wenn
man ihn gefunden hat, kann man ihn aber mit einem entsprechenden Schraubenschlüssel leicht
auswechseln wenn die Lenkung ganz nach links gedreht wird. Aber Achtung es kommt Getriebeöl!
Test : Zündung einschalten und Schalter überbrücken ! Leuchten dann die Rückfahrscheinwerfer , ist der
Schalter hin ! Sonst liegt das Problem im Weg zu den Leuchten : Lampen ,Sicherung , Stecker !
Schalthebelführung
Bei der 2108- 211X Serie kann man die Führung des Schalthebels verengen, indem man das U-Stück in
dem der Schalthebel sich abstützt mit einer Wasserpumpenzange zusammendrückt. Aber bitte mit Gefühl!
Sehr hilfreich ist auch folgende Methode: Schaltsack lösen und anheben und um das Schaltgestänge einen
von diesen großen blauen Müllsäcken wickeln.
Zweite Möglichkeit
Bei mir hat folgendes geholfen: Schaltsack ausbauen und das Quergestänge am Schalthebel lösen.
Dazu die Mutter "rechts" lösen! Dann mit Gefühl alles auseinandernehmen. Du findest ein Distanzstück
(Röhrchen), dieses um knapp 1mm kürzen. Das ganze mit Gefühl anziehen.
Hakelige Schaltung bei 16V, zusätzliches Getriebestützlager wie es der 8V hat, einbauen.
Schaltproblem 2. Gang
Lada 110.
Zweiter Gang geht nicht rein.
Wenn die Synchronisation verschlissen ist, dann geht der Gang sehr wohl rein, aber es gibt so ein häßliches
Geräusch.
Hier ist ein Riß der Motoraufhängung zu vermuten. Dadurch verstellt sich der Winkel der Schalthebelführung
Also : Motorhalterung prüfen lassen und evtl. zusätzlich die bei 16V fehlende, hintere Getriebhalterung
einbauen ! Hat Parts auf Lager gelegt.
Oder
bei der 2108- 211X Serie kann man die Führung des Schalthebels verengen, indem man das U-Stück indem
der Schalthebel sich abstützt, mit einer Wasserpumpenzange zusammendrückt. Aber bitte mit Gefühl!
Sehr hilfreich ist auch folgende, von mir standardmäßig angewendete Methode: Schaltsack lösen und
anheben und um das Schaltgestänge einen von diesen großen blauen Müllsäcken wickeln ! Kein Witz !
Schaltsack wieder befestigen!
Oder
Schaltsack ausbauen und das Quergestänge am Schalthebel lösen. Dazu die Mutter "rechts" lösen!
Dann mit Gefühl alles auseinandernehmen. Du findest ein Distanzstück (Röhrchen), dieses um knapp 1mm
kürzen.
Das ganze wieder zusammenpfriemeln und mit Gefühl anziehen. Dann ist ein für alle mal Ruhe im Gebüsch.
Scheibenwischer
Intervallschaltung geht nicht mehr, Wischer geht nicht mehr in die Ruhestellung
1.) Relais
Es gibt zwei Möglichkeiten, dem Originalwischerrelais das Arbeiten beizubringen, meist ist kein Ersatz
notwendig:
Im Innenraum, unter dem Sicherungskasten die Stecker pflegen. D.h.: daran rütteln, abziehen, WD40
aufsprühen, wieder fest andrücken.
Relais abziehen, Gehäuse abnehmen und mit einem feinen Sandpapier bzw. Nagelfeile die Schaltkontakte
säubern. Natürlich dabei aufpassen, um z.B. nicht die Spule zu beschädigen. Danach Relais wieder
zusammenbauen und aufstecken.
Zwar tut es im Allgemeinen dem Sicherunkskasten gut, wenn er in Kriechöl geflutet wird, aber Kriechöl auf
den Schaltkontakten der Relais sind kontraproduktiv.
2.)Wischerarme lose, Verschraubung der Motorwelle
Der Intervallgeber gibt lediglich regelmäßig einen kurzen Impuls, der dafür sorgt, daß der
Scheibenwischermotor anläuft. Danach übernimmt der Schleifring des Motors die Versorgung mit der nötigen
Spannung, theoretisch beendet der Motor die Umdrehung auch, wenn Du nach dem Anlaufen das Relais
rausziehst.
Wenn also in dieser Mimik etwas nicht funktioniert, kann auch die Intervallschaltung nicht korrekt arbeiten.
Daß gleich beide Funktionen gleichzeitig ausfallen, ist eher unwahrscheinlich.
Die Konstruktion beim 110er kenne ich jetzt nicht genauer, aber ich behaupte mal vorsichtig, daß die
beschriebene Verschraubung der Motorwelle mitverantwortlich für den Ausfall des Intervalls ist.
3.) Motor
Der Scheibenwischermotor arbeite nicht richtig, daher brennen die Relais der Reihe nach durch.
Beim Intervall gebe ich dem Motor nur einen kurzen Impuls, und er sollte eine ganze Umdrehung bis zur
Ruheposition laufen.
In dieser Zeit bekommt der Motor seine 12 V über einen integrierten Schleifring, ist also unabhängig vom
Schaltzustand des Relais. In der Intervallstufe müßte das Relais also kurz ein-und dann wieder ausschalten.
Bei Dauerbetrieb gibt das Relais nicht nur Impulse, sondern dauerhaft Spannung zum Motor, damit er nicht
stoppt und über die Ruheposition hinwegläuft.
Wenn nun der Schleifring nicht mehr in Ordnung ist, läuft der Motor eben über die 12 V, die übers Relais
kommen. Dem Motor ist das egal, aber das Relais ist ja während der Umdrehung eigentlich gar nicht für die
Versorgung des Motors zuständig, und den Kontakten wird es schnell zuviel. Das erklärt, daß der Motor
anhält, sobald Du den Scheibenwischer ausschaltest.
Natürlich scheint mit dem Austausch des Relais erstmal alles in Ordnung zu sein, aber die Überbelastung
wird auch ein neues, und auch die westlichen Relais, recht schnell wieder zerstören.
Überprüfe also am besten mal den Motor.
Zum Ausbau des Motors muß die Plastikverkleidung unterhalb der Windschutzscheibe abgebaut werden.
Und später dann noch diese Filzverkleidung im Motorraum.
Scheinwerferhöhenverstellung
Es handelt sich um eine hydraulische Höhenverstellung. Entweder sind die Steuerkolben am
Scheinwerfer ausgehängt (kann man evtl. wieder einrasten,) oder die Hydraulik ist undicht
(neue Höhenverstellungseinrichtung, gibt's nur komplett,ist aber nicht so teuer)
oder der Drehknopf dreht leer durch (evtl. mit Sekundenkleber vorsichtig auf der Welle fixieren)
Schlechtwege Sensor ist an der Karosserie, arbeitet wie ein Klopfsensor und meldet, ob eventuelle
Klopfsignale des Klopfsensors nicht auf zu heftige Karosseriebewegungen zurückzuführen sind.
Sicherheitsgurt
Tipp, und bitte ernst nehmen:
1. Gurt hinten rechts:
Deckel der über dem aufgerollten Gurt aufgeclipst ist abziehen.
Nun sieht man von vorne auf die Gurtrolle und erkennt 4 kleine weiße
Stopfen.
Die oberen 2 kann man von innen nach außen mit einer Reißnadel herausdrücken.
An die unteren kommt man nicht hin, weil ja der Gurt aufgerollt ist. Also dann
vorsichtig den seitlichen Deckel der in Fahrtrichtung nach VORNE!!! zeigt abhebeln.
Das geht, wenn man es langsam macht.
Kaum ist der Deckel weg, wird eine weiße gezahnte Plastikscheibe herausfallen und
sich der Gurt wieder abrollen lassen. Die gezahnte Plastikscheibe nun mit etwas Fett
auf der Achse befestigen, damit sie nicht wieder herausfällt, und Deckel mit den 4 weißen
Stopfen wieder besfestigen.
2. Gurt hi. links:
Hier ist se genauso nur ist hier der Deckel in Fahrtrichtung HINTEN!!! zu entfernen.
Spiegel auszutauschen.
In der Mitte des Spiegelverstellhebels ist ein kleiner Stopfen, ganz vorsichtig heraushebeln,
Verkleidung ab, drei Schrauben lösen, Spiegel ab und neuer ran, so einfach.
Spur, Sturz
Den Sturz kann man sehr leicht mit einer Feldmethode messen:
Nötig sind Klebeband, Zahnseide, irgendeine Art Maßband und etwas schweres, irgendein Werkzeug
(Taschenmesser?).
Das Werkzeug an die Zahnseide binden, das andere Ende der Zahnseide an den Kotflügel kleben mit dem
Klebeband, und nachdem sich alles in Ruhe ausgependelt hat mit einem Maßband den horizontalen Abstand
zwischen Zahnseide zu dem oberen Felgenhorn und zu dem unteren Felgenhorn messen. Das gleiche auf
der anderen Fahrzeugseite wiederholen. Das Auto um 180° wenden und möglichst auf die gleiche Stelle
stellen, und das ganze wiederholen (damit hat man Unebenheiten ausgeglichen).
Das ganze muß natürlich auf möglichst ebenem Boden und bei Windstille geschehen.
Entweder man hat Glück und fährt Samara (und wohl auch 11x) und hat einen Sollsturz von 0, dann muß der
Abstand zwischen oberen und unterem Felgenrand gleich sein, oder man muß eben rechnen.
Fahrzeug mit 320 Kg (4 Personen) "beladen" + 40 Kg im Kofferraum
Sturz: 0° +- 30´
Spur: 0° 00´+- 10´ (0 +- 1mm),
Nachlauf: 1° 30´+- 30´
Variante 2 (Fahrzeug unbeladen):
Sturz: 0° 30´ +- 30´
Spur: 0° 15´+- 10´ (1,5 +- 1mm),
Nachlauf: 1° 20´+- 30´
Reparatur Steuermodul
Der Ansprechpartner für solche Dinge ist der Herr Sasse (Tel.05751918920)
Stoßdämpfer
000686 BILSTEIN B2 – Öl, 2-Rohr-Hydraulik
004983 BILSTEIN B4 – Gas, 2-Rohr-Niederdruck-Gas
Thermostatwechsel
Beim Austausch eines defekten Thermostates die Lichtmaschine vor auftropfendem Kühlwasser schützen.
Davon geht sie kaputt.
Trommeln abziehen
Handbremsseil aushängen, die zwei kleinen Zentrierbolzen (bzw. Radmontagehilfsbolzen) für die Felge
(SW12) rausdrehen. - kann man zwei Schrauben durch die Gewinde der Zentrierbolzen drehen und die
Trommel abdrücken. Hierbei mit Hammer klopfen und Stück für Stück abdrücken, da sonst die Beläge an der
Kante ausbrechen könnten.
Türbefestigung (Scharnier)
Scharnierschraube löst sich schon mal gerne, daher mir LOCTITE fixieren.
Türverkleidung entfernen
Zuerst Türgriff abschrauben. Die Schrauben sind unter der Abdeckung am Türgriff.
Dann schraubst du die Plastikverkleidung (Türablagefach) ab (3 Schrauben unten an der Tür).
Als letztes den Verriegelungsknopf herausschrauben und dann VORSICHTIG die Verkleidung
abheben.
Wichtig ist, das du genau schaust, wo die Kunststoffhalter sitzen, damit diese beim Abheben
der Türverkleidung nicht brechen.
Am besten ziehst Du dort, wo die Halter durch das Blech der Tür geschoben werden.
Unruhiger Leerlauf
hatte ich bei meinem 2111er (05/2000) 5 1/2 Jahre lang. Dann war der Bremskraftverstärker extrem undicht
("man konnte ihn blasen hören"), ich ließ ihn auswechseln und danach war der Leerlauf das erste mal bis
einschließlich heute (178.000 km) perfekt. (Der Unterdruck für den BKV wird ja im Ansaugtrakt erzeugt. Ist
der BKV undicht, zieht der Motor Nebenluft! Allerdings kann er damit nicht die AU bestehen.)
Unwucht
„Hoppeln“, Vibrieren bei bestimmten Geschwindigkeiten. Die Gelenkwellen sind oft unwuchtig.
Lösung : Alufelgen und neue Fettfüllung in die AW-Gelenke.
Ventile, am besten in der Werkstatt machen lassen.
Ohne Spezialwerkzeug geht nichts. Die VW-Plättchen passen ohne Einschränkung! Das Werkzeug kann
man sich aber anfertigen lassen! Falls jemand einen Satz Originale zum kopieren verleiht! Die Plättchen
dann einfach mit kleinem Schlitzschraubendreher aus dem Tassenstößel heraushebeln (nicht mit dem
original Magneten) und mit einer Spitzzange herausziehen. Wie gesagt, das funktioniert nur mit dem original
Lada-Spezialwerkzeug ! Sonst ist nicht genug Platz! Außerdem brauchst Du ein Sortiment an Chims ! Und
das kostet! Ich denke da steht der finanzielle und logistische Aufwand in keinem vernünftigen Verhältnis zu
einer (äußerst fragwürdigen) Ersparnis!
Nockenwelle Ausbauen dafür geht natürlich auch und dann mit den Maßen zum Motoreninstandsetzer und
passende Unter/Übermaß-Chims kaufen wieder zusammenbauen, nachmessen und - „Scheiße“ Auslaß auf
Zylinder 3 steht immer noch zu eng, wieder die Nockenwellenlager trennen, wie war noch mal die richtige
Reihenfolge um die Lagerschrauben zu lösen? Also, nicht alles was geht ist auch sinnvoll!
Dann stellt man zu guter Letzt noch fest, daß die Steuerzeiten nach dem Aus-Eine Aus-Einbau der
Nockenwelle nicht mehr stimmen.
Für ein paar der Ventile paßt der Tassenniederhalter des Golf 1. Mit den anderen wirst du es schwieriger
haben: die Spritzwände zwischen den Nockenwellenlagern verhindern, daß da der normale Niederhalter
paßt. Um dort Chims zu tauschen müssen die entsprechenden Nockenwellenlager abgebaut werden. Aber
vielleicht kennt jemand ne bessere Methode.
Werte:
Einlaßventil 0,2 +- 0,05mm
Außlaßventil 0,35 +- 0,05mm
Lagergehäuse Nockenwelle 20Nm
Wassereinbruch (siehe auch „Antenne“)
Möglich über Befestigungsschrauben der hinteren Stoßstange (Wasser läuft in Reserveradmulde)
Möglich über verstopfte Ablaufbohrungen in den Türen (Folien kontrollieren)
Grundsätzlich natürlich alle Dichtungen, z.B. Rückleuchten
Wassertemperaturfühler
Wegfahrsperre
Wagen springt nicht an.
Bitte prüfen, ob das Innenlicht angeht wenn man die Fahrertüre öffnet.
Die Wegfahrsperre ist nämlich mit dem fahrerseitigen Türkontaktschalter gekoppelt. Wenn dieser nun
eingefroren, verklemmt oder oxydiert, weiß die Wegfahrsperre nicht, dass jemand einsteigt.
Auch erkennbar an dem langsameren Blinken der Wegfahrsperren LED.
Wegfahrsperre deaktivieren
Hast Du schon mal probiert zu starten ? Ggf. hast Du die WFS deaktiviert ?!
Batterie abklemmen....neuer Versuch ?
Anleitung der Deaktivierung der WFS :
Also du versetzt das System in den Wartungsmodus. Das ist dann wie ausgeschaltet. Wie folgt:
- Zündung einschalten
- den ROTEN!!!! Schlüssel an den Sensor halten. Die LED leuchtet für eine Sekunde und erlischt dann.
- während der nächsten drei Sekunden NACH dem abschalten der LED den Schlüssel vom Sensor
entfernen. LED blinkt 5mal pro Sekunde.
- zur Bestätigung während der nächsten 3 Sekunden nach dem Blinkanfang den roten Schlüssel zum Sensor
bringen. Wenn alles okay ist, leuchtet die LED auf und beginnt anschließend 5 mal pro Sekunde zu blinken.
Du hälst aber für den Wartungsmodus den Schlüssel solange an den Sensor, bis die LED erlischt für ca. drei
Sekunden.
Dann ist sie im Wartungsmodus und du kannst ohne Schlüssel die Zündung starten.
Ein- und Ausschalten des Wartungsmodus führt IMMER zum Löschen der Codes aus dem Speicher der
Wegfahrsperre.
Bei Zahnriemenwechsel:
Simmeringe (Wellendichtring) der Stirnseite wechseln. Also von Nockenwelle und Kurbelwelle. Es sind die
gleichen. (Teilenummer: 2108-1005034-03, (28X42X7-AS???)) Die Wasserpumpe hält normalerweise
deutlich länger! Aber auf Spiel prüfen .
Andere Quelle sagt:
Zahnriemen, Wasserpumpe, Spannrolle (bei Undichtigkeiten auch Wellendichtring Kurbelwelle, ggf.
Nockenwelle).
Zündkabel
Beru-Nummer der für Samara Euro II passenden Zündkabel ist:
R 105-050 , Best.-Nr : 0302 100 020
Bosch 110: 0986356726
Zündkerzen, siehe Kerzen
Zündmodul, Zündspule Teile -Nr : 2112-3705010
Anhang Inspektionsplan
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
12
Dateigröße
702 KB
Tags
1/--Seiten
melden