close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HeinrichsWeikamp Open Source Tauch- computer - Trimix-Tauchen

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Open Source Tauchcomputer
OSTC Mk.2
POWERED BY
HeinrichsWeikamp
Copyright © 2009 Ingenieurbüro HeinrichsWeikamp GbR
Die abgebildeten Produkte, Produktbezeichnungen und Logos sind
Marken oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.
Kontakt
Ingenieurbüro HeinrichsWeikamp GbR
Adlerstraße 7
79098 Freiburg
www.heinrichsweikamp.com
info@heinrichsweikamp.com
Open Source Tauchcomputer
Willkommen
Vielen Dank, dass Sie sich für den Open Source Tauchcomputer
Mk.2 entschieden haben - eine Experimentalplattform für alle versierten und an der Theorie interessierten Taucher, die Wert auf maximale Transparenz und individuelle Anpassungsmöglichkeiten
legen!
Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um sich mit der Funktionalität und
der Bedienung vertraut zu machen.
Hinweis
Die Firmware (Software des OSTC Mk.2) wird
permanent weiterentwickelt. Halten Sie Ihren
OSTC Mk.2 auf dem aktuellen Stand indem Sie
regelmäßig auf http://www.heinrichsweikamp.net/ostc nach Updates schauen.
Open Source, bzw. quelloffen bedeutet das sämtliche zum OSTC
Mk.2 gehörenden Firmwarekomponenten frei zugänglich sind und
für Weiterentwicklungen zur Verfügung stehen. Es steht jedem frei,
die Software zu modifizieren und zu veröffentlichen.
Warnung!
Installieren Sie ausschließlich Firmware von vertrauenswürdigen Quellen! Schadhafte Firmware
kann zu Ausfällen des OSTC Mk.2 oder Fehlanzeigen im Betrieb führen. Informieren Sie sich im
Zweifelsfall zuvor immer unter:
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc
3
Open Source Tauchcomputer
Abb. 1: OSTC Mk.2 - Open Source Tauchcomputer
Hinweise zur Benutzung
Bitte beachten Sie, das diese Anleitung nur für
Geräte mit der Firmware-Version 1.5 zutrifft.
Neue Versionen können Funktionen beinhalten die in dieser Anleitung noch nicht beschrieben sind. Bitte schauen Sie auf
www.heinrichsweikamp.net nach einer aktualisierten Version der Anleitung.
4
Open Source Tauchcomputer
Einschalten
1. Der OSTC Mk.2 schaltet sich aus dem Ruhezustand automatisch
ein wenn sich das Gerät 5s lang unterhalb von 1.6m Wassertiefe
befindet
2. Zum Manuellen Einschalten einen der roten beiden Taster drücken
3. Ausschalten
Der OSTC schaltet sich nach 2min an der Oberfläche selbstständig
aus, sofern keine Taster betätigt wurden.
Im Ruhezustand werden Entsättigungsberechnung und Luftdruckkompensation weiterhin durchgeführt.
Über zahlreiche Custum Functions (Individualfunktionen) kann das Verhalten des OSTC
Mk.2 konfiguriert werden.
Pflege
Der OSTC Mk.2 sollte trocken und kühl in der Neoprentasche gelagert werden. Bei längerer Nichtbenutzung empfiehlt es sich den
OSTC Mk.2 alle 6 Monate aufzuladen.
Der OSTC Mk.2 sollte nach jedem Tauchgang,
insbesondere jedoch nach Salzwassertauchgängen, in Süsswasser gespült werden!
Bei starker Verschmutzung den OSTC Mk.2 über Nacht in Süsswasser einlegen, keine Reinigungsmittel verwenden!
5
Open Source Tauchcomputer
Auf der Rückseite befindet sich ein kleines Loch für den Drucksensor in welches auf keinen Fall spitze Gegenstände eingeführt werden
dürfen!
Abb. 2: Ansicht Batteriefach
Bis auf das Batteriefach ist der OSTC Mk.2 nicht
zu öffnen. Versuche das Deckglas zu entfernen
führen zu irreperablen Schäden!
Interface
Abb. 3: USB Buchse
6
Open Source Tauchcomputer
Über das USB Interface wird der eingebaute Akku gleichzeitig mit
Strom aus der USB Schnittstelle geladen. Es kann alternativ auch jedes „USB-Ladegerät” an das Interface angeschlossen werden. Die
Stromaufnahme im Ladebetrieb beträgt 500mA. Die rote Akku-LED
am OSTC blinkt 1x/Sekunde solange der Ladevorgang läuft oder 2x/
Sekunde wenn der Ladevorgang zu mind. 95% abgeschlossen ist.
Die Ladezeit beträgt für einen komplett entleerten Akku 4 Stunden.
1h Laden entspricht ca. 8h Tauchen, der Akku kann jederzeit „Nachgeladen” werden, ein Überladen wird vom eingebauten Laderegler
verhindert.
Schließen Sie keine Geräte an die Schnittstelle des
OSTC Mk.2 an, die dafür nicht vorgesehen sind!
Auch wenn die Buchse am OSTC Mk.2 gegen
Wassereinbruch zusätzlich vergossen ist, so darf
nicht ohne die Abdeckkappe getaucht werden!
Technische Daten
Einsetzbar bis max. 130m Wassertiefe
Verwenden Sie den OSTC Mk.2 nur für Tauchgänge bis max. 130m Wassertiefe
7
Open Source Tauchcomputer
Material PC+ABS, Schalter aus nicht magnetischem Alu
Akku 18500 3.7V / 1300mAh LiIon mit Schutzelektronik
Abmessungen: 70mm x 65mm x 29mm
Gewicht: 160g
Einsetzbar von -10°C bis 45°C
Aufgrund der LiIon Batterie sollte der OSTC
Mk.2 nicht längere Zeit bei Temperaturen von
weniger als 0°C gelagert werden!
Anhaftendes Wasser am OSTC Mk.2 kann an diesem Frostschäden verursachen! Bewahren Sie den
OSTC Mk.2 daher nach einem Tauchgang bei sehr
kalter Witterung nur im Warmen auf!
Länger anhaltende Temperaturen über 45°C können das Display und die LiIon Batterie schädigen!
Von Kleinkindern fernhalten! Verschluckbare
Kleinteile (Abdeckkappe für Interface)
8
Open Source Tauchcomputer
Schaltplan
Den kompletten Schaltplan des OSTC Mk.2 können Sie als PDF-Dokument unter
http://www.heinrichsweikamp.net herrunterladen.
9
Open Source Tauchcomputer
10
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
From HeinrichsWeikamp OSTC Wiki
Anleitung: Oberflächenmodus
Übersicht
Display im Oberflächenmodus
Aufruf des Menüs mit Set/Menu, mit Enter bestätigen
Auswahl des Menüpunktes mit Set/Menu
Aufruf des gewählten Menüpunktes mit Enter
Zurück durch Aufruf des Menüpunktes "Exit"
Menu/Logbook
Logbook
Listet alle im Profilspeicher vorhandenen Tauchgänge chronologisch auf (Der jüngste TG hat
dabei immer die Nr. 1)
Mit Set/Menu TG auswählen. Enter zeigt dann auf einer neuen Seite alle Details zum
Tauchgang
Grafische Anzeige des Tauchgangs
Angezeigt werden: Datum/Uhrzeit beim TG-Ende, max. Tiefe, Tauchzeit, min. Temperatur,
1 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
Luftdruck in mbar vor dem Tauchgang, Entsättigungszeit in min unmittelbar nach dem
Tauchgang, Profil
Die tatsächliche Tauchgangsanzahl kann mit der CF28: konfiguriert werden
Zurück zur Liste mit Set/Menu
Menu/Gas Setup
Gas Setup - Gaslist
Gas Setup Page 1
Es können 5 Gase konfiguriert werden (Default ist Gas #1)
Auswahl mit Set/Menu, erhöhen der Einzelwerte mit Enter.
Anzeige der aktuellen Auswahl hinter der Gas Nummer (z.B. "21/0")
Reset des Gases auf Pressluft über Aufruf des Menüpunktes "Default"
Auswählen des angezeigten Gases als Startgas mit "First Gas?"
Gas Setup Page 2 / more
Auf der zweiten Seite kann das Gas aktiviert werden
Die vorr. Wechseltiefe kann konfiguriert werden
Aktive Gase werden bei der Dekoberechnung berücksichtigt
Menu/Reset all
Reset all
Menüpunkt muss 10s mit Enter bestätigt werden, dann werden Gase, Customs Functions und
2 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
Dekodaten auf ihre Standardwerte zurück gesetzt. Logbuch und Uhrzeit bleiben erhalten.
Menu/Setup
Ruft ein Untermenü "Setup Menu" auf:
Setup Menu
Menu/More
Ruft ein Untermenü "Menu2 " auf:
Menu 2
Menu/Setup/Custom Functions I
Custom Function I Example CF29
Es können 32 Custom Functions verstellt werden. Custom Functions (CF) sind Parameter,
die den Programmablauf beeinflussen.
Auswahl der Aktion mit Set/Menu, Bestätigen oder Umschalten mit Enter
"+/-": Soll Wert der CF erhöht/erniedrigt werden?
"1/10": Schrittweite
"Default": Setzt die CF auf den Defaultwert zurück. Die Angabe in Klammern zeigt an, ob es
sich um eine 8Bit Zahl (Wertebereich 0-255) oder um eine 15Bit Zahl (Wertebereich
0-32767) handelt
"Current": Führt die entsprechende Operation (z.B.: "+10") auf den aktuellen Wert aus
CF0: Tauchtiefe in cm für Tauchmodus Beginn
CF1: Tauchtiefe in cm für Tauchmodus Ende
CF2: Delay in s für Tauchmodus Ende
CF3: Zeit in s für Menüs und Surfacemode
CF4: Haltezeit in s für Menüvorstufe
CF5: Schwelle in m/min für Anzeige der Vertikalgeschwindigkeit
CF6: Absolutdruck in mbar zum Einschalten aus Sleepmode
CF7: Max. "erlaubter" Luftdruck in mbar für Luftdruckkompensation im Sleepmode
3 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
CF8: Schwelle in % für Anzeige des Gradienten Faktors für Dekokompressionsberechnung
CF9: Schwelle in % (O2-Gehalt) für Anzeige des aktuellen Gases im Tauchmodus
CF10: Delay in s für Menüs im Tauchmodus
CF11: Faktor in % für Sättigungsvorgänge
CF12: Faktor in % für Entsättigungsvorgänge
CF13: Verhältnis in % für Flugverbotszeit in Abhängigkeit der Entsättigungszeit
CF14: Schwelle in % für optischen Alarm des Gradienten Faktors
CF15: Schwelle in % für akustischen Alarm des Gradienten Faktors
CF16: Voraussichtlicher Abstand zum Dekostop in 10cm
CF17: untere Schwelle in 0,01Bar für ppO2 Warnung
CF18: obere Schwelle in 0,01Bar für ppO2 Warnung
CF19: obere Schwelle in 0,01Bar für Anzeige des ppO2
CF20: Abtastrate für Tiefenspeicherung in Sekunden
CF21: Divisor für Temperaturspeicherung
CF22: Divisor für Dekodatenspeicherung
CF23: Divisor für Flaschendruckspeicherung
CF24: Divisor für Speicherung von Sauerstoffsensoren
CF25: Divisor1 für zukünftige Erweiterungen
CF26: Divisor2 für zukünftige Erweiterungen
CF27: Schwelle in % für Anzeige des CNS Wertes
CF28: Logbuch offset für Anzeige der tatsächlichen Tauchgangsnummer
CF29: Tiefe des letzten Dekostops
CF30: Delay in min für Apnoe Modus Ende
CF31: Anzeige von Batteriesymbol oder Spannung
Kritische Werte! Bei verstellten Werten wird eine Warnung angezeigt!
Menu/Setup/Custom Functions II
Custom Function II Example CF32
CF32: GF low (Unterer Gradient für GF Erweiterung)
CF33: GF high (Oberer Gradient für GF Erweiterung)
CF34: HUD low ppO2 Warnlevel (Nur OSTC1)
CF35: HUD high ppO2 Warnlevel Nur OSTC1)
CF36: HUD normal ppO2 Level (Nur OSTC1)
CF37: HUD Style (Nur OSTC1)
CF38: Show Seconds (Anzeige von Sekunden bei der Tauchzeit)
CF39: Flip OLED (Drehen der Ausgabe auf dem Display um 180°) (Nur OSTC1)
CF40: Use Big ppO2 (Gross-Anzeige der Sensorwerte) (Nur OSTC1)
CF41: Average depth (Zurücksetzbare Durchschnittstiefe)
Kritische Werte! Bei verstellten Werten wird eine Warnung angezeigt!
Menu/Setup/Internal Module (Nur OSTC1)
Konfigurationsmöglichkeit eines internen Expansionsmoduls
4 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
Internal Module
Menu/Setup/Decotype
Schaltet zwischen den möglichen Optionen des Dekomodells um (ZH-L16 OC, Gauge,
ZH-L16 CC, Apnoe, ZH-L16 GF OC und ZH-L16 GF CC)
ZH-L16 OC: Bühlmann ZH-L16 für offene Systeme
ZH-L16 CC: Bühlmann ZH-L16 für geschlossene Systeme (CCR und SCR)
ZH-L16 GF OC: Bühlmann ZH-L16 für offene Systeme mit GF Ergänzung (Deep Stops)
ZH-L16 GF CC: Bühlmann ZH-L16 für geschlossene Systeme (CCR und SCR) mit GF
Ergänzung (Deep Stops)
Im Gauge und Apnoe mode findet keine Dekompressionsberechnung statt
Apnoe stellt für die Dauer des Tauchgangs die Abtastrate CF20: auf 1 Sekunde um
Die GF Ergänzung wurde in der 1.19 hinzugefügt und befindet sich noch in der Testphase!
Menu/Setup/Debug
Schaltet die Anzeige der Debug-Informationen ein (ON) oder aus (OFF)
Es erscheinen im Oberflächen und Tauchmodus 6 Zeichen + "."
links werden neue Zeichen angefügt, der Rest nach rechts verschoben
So können die letzten 6 Routinen, die ausgeführt wurden, überprüft werden
Wird der Tauchmodus mittels Interface-RESET unterbrochen, so wird ein Debug-Bildschirm
mit wichtigen Informationen angezeigt - Auch wenn der Debug-Mode hier nicht aktiv
geschaltet ist!
Beispiel "rwxCBr.", Details zu den Debug-Codes
Menu/More/Set Time
Set Time
Manuelles Einstellen der Uhrzeit und des Datums
Erhöhen des aktuellen Wertes mit Enter, Auswahl des nächsten Punktes mit Set/Menu.
Sekunden werden nach der letzten Einstellung "Set Year" auf 0 gesetzt und die Uhr wird für
für 5 Sekunden angezeigt.
Hinweis: Mit der PC Software "Divinglog" oder "JDiveLog" kann die Uhrzeit mit nur einem Klick
vom PC automatisch gestellt werden
Menu/More/Const. ppO2 Setup
5 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
Ruft das Menü für das ppO2 Setup auf
Const. ppO2 Setup
Es können drei "Mixe" konfiguriert werden, das "Diluent Gas" ist das "First Gas" aus dem
"Gas Setup"
Current zeigt den eingestellten Wert
Change + und Change - verstellen den Wert
Default stellt den Mix zurück
Menu/More/Battery Info
Ruft eine Übersicht über den Akku auf
Cycles zählt die Ladezyklen (Wert in Klammern: Vollständige Zyklen)
Last Complete: Datum der letzten vollständigen Ladung
Lowest VBatt: Geringste Spannung des Akkus
Lowest at: Datum der geringsten Spannung
Tmin: Minimale Temperatur (In Klammern: Datum)
Tmax: Maximale Temperatur (In Klammern: Datum)
Menu/More/O2 Sensor Menu (Nur OSTC1)
Ruft das Menü für das externe O2 Sensor Modul auf
O2 Sensor Module
Anzeige der Firmwareversion des externen Moduls
ppO2 Werte aller drei Sensoren sowie gemittelter Wert aller als korrekt erkannten Sensoren
Ausgangsspannung aller drei Sensoren in Millivolt [mV]
Option das Modul zu deaktivieren
Option das Modul zu kalibrieren
Menu/More/Simulator
Ermoeglicht die autarke Vorführung des Tauchmodus
6 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Oberflächenmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anle...
Simulator Start
Enter zeigt das Menü zur Tiefenänderung
Simulator in Aktion
Retrieved from http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anleitung.Oberfl%e4chenmodus
Page last modified on October 24, 2009, at 05:06 AM EST
7 von 7
24.10.2009 11:06
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Tauchmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anleitun...
From HeinrichsWeikamp OSTC Wiki
Übersicht
Display im Tauchmodus
Einige Anzeigen werden situationsbedingt eingeblendet:
Aufstiegsgeschwindigkeit
Gradientenfaktor
Dekompressionsvorschrift
Batteriespannung
Warnung für verstellte, kritische Custom Function
Menü im Tauchmodus
Aufruf des Menüs mit Set/Menu, mit Enter bestätigen
Aufruf des Menüs im Tauchmodus
Menü im Tauchmodus
Decoplan zeigt eine Übersicht über alle Dekostufen an. Die tiefste Dekostufe wird im Tauchmodus
immer angezeigt
Mit Set Gas kann aus der Liste ein neues Atemgas ausgewählt werden. Das aktuelle Atemgas wird
permanent angezeigt
More zeigt weitere Menüpunkte an
Exit zum sofortigen Verlassen des UW-Menüs
Das UW Menü wird nach 5 Sekunden automatisch wieder ausgeblendet
More
1 von 3
24.10.2009 11:09
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Tauchmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anleitun...
weitere Menüpunkte im Tauchmodus
Graphs zeigt die Gewebesättigung graphisch an
Display schaltet die Helligkeit des Displays um
O2 Mon. zeigt die Messwerte aller drei O2 Sensoren an
Menu/Decoplan
Decoplan
Menu/Gaslist
Gaslist
Auswahl des aktuellen Gases mit Set/Menu, mit Enter bestätigen
Ein falsch gewähltes Gas führt zu falschen Dekompressionsvorschriften!
Menu/Set Gas
Gas Setup
Konfiguration des Gases G5 während des Tauchgangs.
Ein falsch eingestelltes Gas führt zu falschen Dekompressionsvorschriften!
Menu/More/Graphs
2 von 3
24.10.2009 11:09
HeinrichsWeikamp OSTC Wiki | Anleitung / Tauchmodus
http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anleitun...
grafische Anzeige der Gewebesättigung
Beispiel
Tauchmodus bei Anzeige einer
Dekompressionsvorschrift
Die aktuelle Tiefe beträgt 15.0m
Die max. Tiefe beträgt bis jetzt 50.1m
Die Tauchzeit beträgt 12 min
Es wird mit Pressluft gerechnet, die Wassertemperatur beträgt 9.2°C
In 3m muss ein Stop von 4 Minuten eingehalten werden
Der gesamte Aufstieg zur Oberfläche dauert 6 min (bei 10m/min empfohlener Aufstiegszeit)
Retrieved from http://www.heinrichsweikamp.net/ostc/pmwiki/pmwiki.php?n=Anleitung.Tauchmodus
Page last modified on October 24, 2009, at 05:08 AM EST
3 von 3
24.10.2009 11:09
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
831 KB
Tags
1/--Seiten
melden