close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datenblätter aller Module als PDF

EinbettenHerunterladen
g8ü t't g
SO-Wandlennrodut
TYP 73
Dieses Modul besitzt einen SO-Erngang Das S0-Signal wird an
Klemme 4i 5(+) und 6/7(-) angeschlossen.
4567
Als Ausgang steht ein Schließer zur Verfugung. Dieser Iiegt an
den Klemmen B/9 und 10/11 an.
in ein Huischienengehär"lse zum Aufschnappen auf
DIN-Hutschienen 35 x 7.
Eingebaut
I"Tfrrllsotrz
I
Es kann ein S0-signal in einen Arbeitskontakt
ro*'sotl
i*r*-r
umgewandelt
werden. Steht nur ein Arbeitskontakt stalt eines S0-Signals zur
Verfugung, kann dieses Modul ebenfalls betrieben werden. Hierfur
und --Eingänge
142
wird der Arbeitskontakt direkt an die
+-
angeschlossen. Dies bedeutet, wenn man z.B. dje Klemmen
5
und 6 miteinander verbindet, wird der Schließer angesteuerl.
Die Versorgungsspannung wird an Klemme
2 und 3 bei 230V- und an
Klemme
1 und 3 bei 115V-
angeschlossen.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
230V/50H2
Klemme 2+3
oder
'1
15V/50H2
Klemme 1+3
$0-Hingänge - Schließen:
tingang:
Anschluß
4+5 -
6+7
S0-Signal oder Arbeitskontakt
Se
haltausgang:
Anschluß.
8+9 -
10+1
1
PHOTO-MOS-RELAIS
{Schließer}
lsolationsspannung:
2.5kV-
Temperaturbereich:
-20. +800c
Spule/Kontakt
A,nsprechzeit.
1,65ms
Schaltvermögen:
0.5A140Ov-A/-
Maßzeichnung;
c€€€ eg66
Tech'r. Andcrungen vorbeFalten
ary)
g
I
ffi9Wffituffiffi
t !ndustrieelektronik
97737
Gemünden,
Hoflrueg 37
62,
Fax. 46 52
Tei.: 0 93 51122
ffielaisnrodul
Typ 8"3
s80 123
7 A I 10
Dieses Modul kann zur lmpulsweitergabe oder Synchronisaiion verwendet
werden.
1112
Es ist für Dauerimpuls geeignei.
Das Modul ist umschaltbar von 115V- auf 230V-. Die Umschaltung erfolgt
vor dem Anschließen mittels einer Brucke.
Die Weiiergabe des lmpulses erfolgt mit einem Photo-Mos-Relais der
Firma Omron.
i 2 LJI
rrovLl
Das Modul isi zum Aufschnappen auf DIN-l-iutschienen 35x7.
zzov
Technische Daten des Photo-Mos-Relais:
Daten:
Allgenreine
2,5kV-
lsolationsspannung:
SpulelKontakt
Schaltkontakte:
Temperaturbereich:
-40..+85uC
Ansprechzeit,
0 95ms
Ausschaltzeit:
0.1ms
150mA-/Z00m4=
l{ennstrom.
Last-Spitzenstrom
(<
1
00ms)
DC.-Anschluß
1OOhm
AC-Anschluß:
2 SOhm
Last-Spitzen spa
nn
un g
:
4OOV
AC/DC
Biockschaltbild:
€€€€€s
13 14 15 le r7
LJ !-r
i
1r
LJ
@€
fl:il;g
ntt
1:
E
E
t-YP8,3
F
ö
nt
:5i
I
€e e€€
Techn. Anderungen vorbehaiten
ffi E ffiG
l'-ry"1
e
I
I
I
J
ä"ffi
K
lndustrieelektronik
97737
Gemünden, Hotueg
Tel.: 0 93 51122
62,
37
Fax: 46 52
13 14
15
Relaismodul
Ats 2.1
ssü1 25
16 17
18
192021
222324
Übergaberelais fur lmpulsweitergabe und Synchronisation zum
Aufschnappen auf DIN-Hutschienen 35x 7.
Dieses Modul ist für Spannungen von 100V- bjs 230V* verwendbar. Eine Umschaltung ist nicht erforderlich.
Die lmpulsweitergabe effolgt mit einem Relais der Firma Clare,
die Synchronisationsweitergabe mit einem Standard-DlL-Relais
{Dual in Line).
Technische Daten des Relais:
Allgemeine Daten:
Schaltkontakte
f"{GR2M5322X Q0CI
DIL-Relais
lsolationswiderstand
108ohm
1000MOhm
Prüfspan nung:
1000V (Spule/Kontakt)
1000V iSpulelKontakt)
Temperatu rbereich:
-40..+Bsoc
-40..+8soc
Ansprechzeit:
2,5ms
4,5ms
max. Frequenz
200H2
Material;
Hg
Ag-Pd-Legierung
Nennlast:
2A bei 500VDC
1A bei 24VDC
Schaltleistung
lOOW DC
6OW DC
Schaltstrom.
54
2A DC
Lebensdauer:
DC
'1000 x 106 Zyklen
bei
'1
1000 x 106Zyklen
mechanisch
0V/'1OmA
Maßzeichnung;
I
I
ffi
il
19m?lt??121
t_l
/ ll
-l;*
-
€HFg)
Techn. Anderungen vorbehalten
I
L
[-?l
I e I
wr.w,ffi&ffiK
97737
tndustrieelektronik
Tel.: 0 93 51122
Gemünden,
Hotweg 37
62,
Fax. 46 52
TYP
980 12S
ä4V/S0-Relaismodul
gO
Übergaberelals für lmpulsweitergabe und Synchronisation zum Aufschnappen auf DIN-Hutschienen 35 x 7
Dieses Modul ist
für Spannungen von 115V-
und
230V* venvendbar.
Es steht ein 24VlS0-Signal zur Verfügung. Dieses liegt
an Klemme 9 an. Die Klemmen 8, 10 und 13 (Masse)
sind intern gebrücki. Die Ansteuerung der Relais
erfolgt über Klemme 11 und 12. Verbindei man die
Klemmen 9 und 11, bzw. 9 und 12 so ziehen die
entsprechenden Relais an.
Die lmpulsweitergabe er{olgt mlt 2 Relais der Firma Clare. Es stehen pro Relais 2 Kontakte mit einem Öffner
und einem Schließer zur Verfugung. Der Schließer ist mit einer Funkenlöschstrecke (200R"5nF) beschaitet.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
230Vi50Hz
Klemme 2+3
oder
I 15V/50H2
Klemme 1+3
t-rGR?M53?21Q00
Relaisdaten:
Schaltkontakte:
lsolationswiderstand
1o8Ohril
Prüfspann ung:
1000V (Spule/Kontakt)
Temperaiu rbereich.
-40.,+850C
Ansprechzeit.
2,5ms
max. Frequene
200H2
Material:
Hg
Schaltspannung:
sOOVDC
Schaltleistung:
lOOW DC
Schaltstrom
2A DC
Lebensdauer:
1000xt06Zyklen
bei 1 0Vi1OmA
Maßzeichnung:
l
0€ss€eoo€eee€e€s6c
ll
Vorgeschriebene Finbaulage
€eeeöeeee €e€s€ee6
Techn. Anderungen vorbehallen
ffi&ffiffiilwffi
I
nd
u
slri ee! e ktron i k
Gemünden,
Tei.. 0 33 5112262,
97737
Hofi,veg 37
Fax: 46 52
24V/S0-Relaismodul
TYP 20
980 126
Zusatzi nformation zugr Ansch luß an S0-Sch n ittstel le :
Am Beispiel eines Siemens Meßwandlers Typ 7CJ54 65-1F
Vom Modul 980126 den Pin
I
(+) auf Pin 22 des Meßwandlers (S0 +) klemmen.
Vom Modui 980126 den Pin 11 (Eingang 1)oder Pin 12 (Eingang 2) auf Pin 21 des Meßwandlers
(S0l
klemmen.
Die Versorgung des Moduis entsprechend der vorhandenen Spannung an die ent-
sprechenden Pins anschließen (1 + 3 : 110V-
I2
+
3
22AV-)
Beim Anschluß an die SO-schnittstelle leuchtet die grüne LED immer ganz ieicht,
wenn die Relais angezogen haben leuchtet sie hell.
Technische Anderungen vorbehalten
K$gSLWffi
I
ndustri eel ektro
n
i
k
97737
Gemünden,
Hofweg 37
62,
Fax: 46 52
Tel.. 0 93 511?2
ä4Vi Sü-Relaissmod ut
TYp ä'nlA/ffi/ü
s8ü 1ä7
Übergaberelais für lmpulsweitergabe und
Synchronisation zum Äufschnappen auf DINHutschienen 35x 7.
Dieses Modul ist für Spannungen von
1l5V-
und
230V- verwendbar.
Es steht ein 24VlS0-signal zur Verfügung. Dieses liegt
an Klemme I an.Die Ansteuerung des Relais erfolgt
über die Klemmen 15116117. Verbindet man die
Klemmen I und 15 oder I und 16 oder I und 17 so
zieht das Relais an"
239
ti
Es stehen vier Ausführungen zu Verfügung.
110V1
TYp?1, TYP21A, TYF?18, TYP21C
Durch einen Zusa+z (t1,12/3,14) wircl angegeben wieviele Kontakle bestückt sind
Die impulsweitergabe erfolgt mit drei Photo-Mos-Relais der Firma omron.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
230V/50H2
Klemme 2+3
oder
I 15Vi 50Hz
Klemme'l +3
Ftroto-Mos-Relais
Altgemeine
Daten:
lsolationsspannung
2 5kVSpuleiKontakt
Schaltkontakte:
Temperaturbereich:
-40..+85'C
Ansprechzeit:
0,95ms
Abfallz-eri.
0,1ms
Nennstrom.
'i50mA-/200m4=
Last-Spitzenstrom.
1A (<100ins)
DC-Anscltiuß.
10 Ohm
AC-Arrschiuß
2,5 Ohm
Last-Spiizenspan
n
ung
4OOV AC/DC
Maßzeichnung:
geecgäeeeeece€€öö6
tltt
6?Etio
w..
1
.
1',j',
F
-
I
-:l
(F
a
cg9g6e0e€ eges@e€g
t-"pl ffiffiffiffituffiffi
t,@
L*J
Ir
I
lndustrieelektronik
Techn. Anderungen vorbehalien
97737
Gemünden,
Hofweg 37
62,
Fax. 46 52
Tel.. 0 93 5112?
TYP 2lIAIBIC
980',127
24VlS0-Relaismodul
TYP 21 t1 (t2;t3la)
oooooooooooooooooo
Eingang
1
1
Ausgang (2, 3 oder 4 Ausgänge)
Anschlußleistung ca.'1 VA
Einzelsystem - nicht eruveiterbar
ooooooooo oooooooo
ryP 214
1 Eingang
oooooooooooooooooo
t8
19 20 ?1 2?
Anschlußleistung max. 6VA
trtEg:%.".
.;*-T
#l
2 Ausgänge
23
Erweiterbar mit Typ8.4/Typ8.4A
c(
Bei 220Vl50H2 maximale Erweiterung um 10 Module (Typ8 x)
Bei 110V/50H2 maximale Erweiterung um 5 Module (Type8.x)
ooooooooo oooooooo
oooooooooooooooooo
TYP 21 B
Eingang
1
2 Ausgänge
Anschlußleistung ca. 1VA
Einzelsystem - nicht erweiterbar
ooooooooo oooooooo
oooooooooooooooooo
TYP 21C
Eingang
1
;;;
3 Ausgänge
Anschlußleistung max. 6VA
r;;;;
l::-
l+
Enveiterbar mit Typ8.4ffyp8.4,A
ooooooooo oooooooo
Bei
Bei 220Y I 50Hz maximale Enrueiterung um 10 Module (Typ8.x)
11
1B 5A
58
|il
il
0V/50H2 maximale Erweiterung um 5 Module (Type8.x)
il68
ilil
aeeee€
uu
vv
E
E
€
c?4n
€€c
gld/e
L)U
A eaN
^^E
.tz
3€ €e€
]e
ee€
vv
-r----rfi
ln dem hier dargestellten Beispiel sehen Sie die
Zusammenschaltung von einem TYP2'1A und fünf
ryPB.4A. Die maximal mögliche Erweiterung
hängt von der Versorgungsspannung -1 10V/50H2
oder 220Vl50Hz- ab. Sie beträgt bei 220Yl50Hz
'10 Module und bei 110Vl50Hz 5 Module TYPB.4
und/oder ryP8.44
)e ee(
Technische Anderungen vorbehalten
Sonderausführungen möglich
-_\
ZIEGLER
t ^^' I tndustrieelektronik
97737
Gemünden,
Hofweg 37
62,
Fax. 46 52
Tel.: 0 93 51122
s80 127
24VlS0-Relaismodu
TYP 21/AIB/C
I
Zusatzinformation zum Anschluß an S0-Schnittstelle;
Am Beispieleines Siemens Meßwandlers Typ 7CJ54 65-1F
Vom Modul 980127 den Pin 9 (+)auf ?in22 des Meßwandlers (S0 +) klemmen
Vom Modul 980127 den Pin 16 auf Pin 21 des Meßwandlers (S0 -) klemmen.
Die Versorgung des Moduls entsprechend der vorhandenen Spannung an die ent-
sprechenden Pins anschließen ('1 + 3 . 110V- I 2 + 3 : 220V-).
Beim Anschluß an die SO-Schnittstelle leuchtet die grüne LED lmmer ganz leicht,
wenn die Relais angezogen haben leuchtet sie hell.
Technische Anderungen vorbehalten
KUffiGT€K
97737
lndustrieelektronik
Tel.. 0 93
Gemünden,
5112262,
Hofweg 37
Fax: 46 52
TYP
980 129
23
Typ 23 A
24VlS0-Relaismodul
Übergaberelais für lmpulsweitergabe und Synchronisation zum Aufschnappen auf DIN-Hutschienen 35 x 7.
25
Dieses Modul ist für Spannungen von 115V- und
230V- verwendbar.
1 2 3
I l:zovl
L,ou
I
Es steht ein 24VlSO-Signal zur Verfügung. Dieses liegt
an Klemme 9 an. Die Klemmen 8, 10 und 13 (Masse)
sind intern gebrückt. Die Ansteuerung der Relais
erfolgt über Klemme 11 und 12. Verbindet man die
Klemmen 9 und 11, bzw.9 und 12 so ziehen die
entsprechenden Relais an.
11
r
Der Typ23A unterscheidet sich von Typ23 dadurch, daß die Klemmen 8, 10 und 13 intern nicht gebrückt
sind, man muß durch eine Brücke von 8 auf 10 /13 oder von 9 auf 11112 entscheiden, ob + oder - der
Gemeinsame ist.
Die lmpulsweitergabe erfolgt über Photo-Mos-Relais. Es stehen pro Kanal 2 Kontakte mit je einem Wechsler
zur Verfügung. Kein Verschleiß und kein Kontaktprellen durch die Verwendung von Halbleiterrelais. Liegt
keine Hilfsspannung an, sind alle Kontakte offen.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
230Vl50Hz
Klemme 2+3
oder
115Vl50Hz
Klemme 1+3
Relaisdaten:
PHOTO-MOS-RELAIS
lsolationsspannung:
2.5kVSpule/Kontakt
Schaltkontakte:
Temperaturbereich:
-40..+8soc
Ansprechzeit:
0,95ms
Abfallzeit:
0,1ms
Nennstrom:
150m4-/200mA=
Last-Spitzenstrom:
1A(<100ms)
DC-Anschluß:
10 Ohm
AC-Anschluß:
2,5 Ohm
Last-Spitzenspannung:
4OOV AC/DC
Maßzeichnung:
ece€gce€€e€c€ccc€€
t/-q
e-ct€
Freiwählbare Einbaulage
H_t/
züü
-Fi-i-+-+-H
c€eeeeeee eeeeee€€
r=-\ ZIEG LE R
t ^A' I lndustrieelektronik
Techn. Anderungen vorbehalten
97737
Gemünden,
Hofweg 37
62,
Fax: 46 52
Tel.: 0 93 51122
980 129
TYP 23IA
Zusatzi nformation zum Ansch
lu ß
an S0-Sch nittstel
24VlS0-Relaismodul
le
:
Am Beispieleines Siemens Meßwandlers Typ 7CJ54 65-1F
Vom Modul980129 den Pin 9 (+)auf Pin22 des Meßwandlers (S0 +; klemmen.
Vom Modul 980129 den Pin 11112 auf Pin 21 des Meßwandlers (S0 -) klemmen.
Beim Modul 980129 eine Brücke von Pin 8 (-) auf die Pins 10/13 (-) herstellen (Nur beiTYP 23A)
Die Versorgung des Moduls entsprechend der vorhandenen Spannung an die ent-
sprechenden Pins anschließen (1 + 3 : 110V- I 2 + 3 : 220V-).
Beim Anschluß an die SO-Schnittstelle leuchtet die grüne LED immer ganz leicht,
wenn die Relais angezogen haben leuchtet sie hell.
Technische Anderungen vorbehalten
ZIEGLER
^ ' , lndustrieelektronik
t -'-\
'{
97737
Gemünden,
Hofirueg 37
62,
Fax: 46 52
Tel.: 0 93 51122
Doppelstrom relais
TYP 50
980 150
10111213
Doppelstromrelais zum Aufschnappen auf DIN-Hutschienen 35x 7.
Dieses Modul ist für Spannungen von '115V/50H2 und 230Vl50Hz
verwendbar.
Es stehen ein Eingang für Doppelstromimpulse und zweiAusgänge
mit Wischkontakten zur Verfügung.
Zum besseren Anschluß sind jeweils zwei Klemmen ausgangsseitig
intern gebrückt. Die lmpulsanzeige erfolgt durch eine LED.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
oder
Eingang:
Ausgang:
-230V150H2
Klemme 2+3
-115Y150H2
Klemme 1+3
'1x Doppelstrom
2x Wischkontakt
Photo-Mos-Relais
lmpulsdauer
ca. 90ms
lsolationsspannung:
2,skvSpule/Kontakt
Schaltkontakte:
Temperaturbereich.
-40..+850C
Ansprechzeit:
0,95ms
Abfallzeit:
0,1ms
Nennstrom:
150mA-i200mA=
Last-Spitzenstrom:
1A (<100ms)
DC-Anschluß:
10 Ohm
2,5 Ohm
AC-Anschluß:
Last-Spitzenspan
nung
:
400v Ac/Dc
Maßzeichnung:
53.00mm
cccee€ce
ccccccccc
Techn. Anderungen vorbehalten
r=1 ZIEGLER
I
t ^A'
lndustrieelektronik
Gemünden,
Tel.: 0 93 5112262,
97737
Hofweg 37
Fax'.46 52
Ä3
98ü1St I 9&0 15? / 98ü 153
i314
15161718
RelaisrnoduI
2.3
'1920 21 72 23?4
Übergaberelais für lmpulsweitergabe und Synchronisation zum
Aufschnappen auf DIN-Hutschienen 35x 7.
Dieses Modul ist für Spannungen von 80V- bls 230V- verwendbar
Fine Umschaltung ist nicht erforderlich.
Die lmpuls- und Synchr-onisaiionsweitergabe erfolgt mit einem
Halbleiterrelais der Firma Matsushita. Durch ite Verwendung von
Halbleiterrelais entsteht kein Kontaktprellen.
78
lo
Technische üaten des Relais:
AQZzü4
Allgemeine Daten:
lsoiationswiderstand
10ü0MOhm
lsolation.
2500V (SpulelKontakt)
TemperatLL rbereich:
-20 .+BooC
Ansprechzeit.
1,65ms
max. Frequenz
2AHz
Et
Schaltkontakte
Typenauswahl:
80-230V/501-lz
ngangsspannung:
Leistu ngsaufnahme.
2VA-12V4
Material:
MOSFTT
Ausschaltvermögen.
0 5A/400v-Al-
A82.3X-X
l{:
je
ä.
je 2 Ausgänge
je 3 Ausgänge
C:
1 Ausgang
Schraubklemmen
Phoen ix Combicon-Wechselkiemmen
Maßzelclrnung:
I
-*
?4.ü0mm
ffi
€ffi
KäffiffifuffiW
!
ndu stri ec'l e kt ro ni k
-fechn.
Anderungen vorbehalten
97737 Gemunden,
Hoi,veg 37
Tel:0935112262,
Fax: 46 52
980 160
Transformatormod
TYP 60
u
I
Das Transformatormodul ist universell einse2bar, es
ist sowohl von 115V/50H2 auf 230V/50H2 als auch
von 230V/50H2 auf 115Vl50Hz verwendbar.
19
Das Transformatormodul dient zum Anpassen von
115Vl50Hz- und 230V/50H2-Systemen und ist zum
Aufschnappen auf DIN-Hutschienen 35 x 7.
Es stehen für jede Anschlußstelle vier Klemmen zur
Verfügung, sodaß ausreichend
Plaiz zum
Verschalten vorhanden ist.
1234
67
8914151 16
Technische Daten des Transformators:
Allgemeine Daten:
2OVA
ta 60/E
Absicherung.
31SmA, träge
Anschlußarten:
115V/50H2
PRIMAR:
SEKUNDAR:
23OVlSOHz
und:
32,33, 34, 35
25,26,27,28
Anschluß:
1r 21
Anschluß:
und:
3,4
14,15,16,17
Anschluß:
1,21 3, 4
und:
Anschluß:
6,7, 8,9
32,33,34,35
und:
18, 19, 20,21
oder:
230Yl50Hz
PRIMAR:
SEKUNDAR:
115Vl50Hz
Maßzeichnung:
:
ecca€ccee {t€cccccg
-=-
ZIEGLER
t ^A' I lndustrieelektronik
t-
Techn. Anderungen vorbehalten
97737
Gemünden,
Hoflrveg 37
Tel.: 0 93 51122 62, Fax 46 52
S0-Wandlermodul
TYP 70
980 170
18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 2S 30 31 32 33 34
UI
nJ
LJI
LJI eLJ
L.LI nr-J
ff
fi
Aa) Bc
wnsoqcurc
nr-l
I
BZ
nZ
35
IU
IU
L-la L-Ja
in
drei ArbeitsModul zum Wandeln des SO-Signals
kontakte, zusätzlich mit zwei Eingängen z.B. für Haupt-
o
/Nebentarif und Meßperiode.
#J|ffiffi
1 2 glq s 6 7 8
Eingebaut
9
in ein Hutschienengehäuse
zum
Auf-
schnappen auf DIN-Hutschienen 35 x 7.
Das SQ-Signal wird an den Klemmen 12 (+) und 13 (-) aufgelegt. Bei der S0-Schnittstelle stehen drei
Kontakte (15, 16, 17 ) mit einem Gemeinsamen (14) zur Verfügung.
Die zusätzlichen Eingänge können mit 230V- (416,719) oder mit 100V- (5/6, 8/9) betrieben werden, am
Ausgang stehen jeweils drei potentialfreie Wechselkontakte zur Verfügung. Sie sind für Dauerstrom geeignet.
Die Versorgungsspannung wird an Klemme
2 und 3 bei 230V- und an Klemme 1 und 3 bei 1'15V-
angeschlossen.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
230Vl50Hz
Klemme 2+3
oder
1
15V/50H2
Klemme'1+3
S0-Eingang:
ANSCHLUSS
Schaltausgang:
PHOTO-MOS-RELAIS
15116117
lsolationsspannung:
2.5kV-
Temperaturbereich:
-20..+800c
Ansprechzeit:
1,65ms
Schaltvermögen:
0.54/400v-A/-
Spule/Kontakt
Zusatzeingänge:
je drei Wechselkontakte
Schaltausgang:
4kV-
lsolationsspannung:
Schaltleistung AC, max.
Schaltspannung, max.:
:
Spule/Kontakt
1500v4
44OVAC
Maßzeichnung:
€ceeeceeeceee€ccce
18 19 20 21 2? 2X2425 26 27 28 ?9
30fi
32 33 31
35
PJ PJ PJ PJ Lq Lq
1.3_
ac
ac
AA
B€ Q456pTYP70
B€
eE6LERryn
-lioÜdrg17
ffiffi a j;r"ffi
aA
{ 5 I 7 I I
10
ll 12
13
14
15 16
17
Techn. Anderungen vorbehalten
ee€ce€eee €aee€c€c
-=1 ZIEGLER
I
t ^A'
l
lndustrieelektronik
97737
Gemünden,
Hofweg 37
62,
Fax: 46 52
Tel.: 0 93 51122
980 171
TYP 51
S0-Do
p pe
lstrom -Wand
Modul zum Wandeln des S0-Signals
le rm od u I
in
ein Doppel-
stromsignal zusätzlich mit Schaltkontaktausgang.
Eingebaut
in ein Hutschienengehäuse zum Auf-
schnappen auf DIN-Hutschienen 35 x 7.
Das S0-Signalwird an den Klemmen 21 und 22 aufgelegt. Das Doppelstromsignal liegt an Klemme 45 und 46
an, der Schaltkontakt kann an Klemme 51 und 52 abgenommen werden. Die Versorgungsspannung wird an
Klemme 2 und 3 bei 230V- und an Klemme 1 und 3 bei 1 15V- angeschlossen.
Zum Aufbereiten des Doppelstromsignals als Empfänger kann der TYP50 (980 150) verwendet werden.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
oder
Schaltausgang:
230Vl50Hz
115Vl50Hz
ANSCHLUSS 51/52
Klemme 2+3
Klemme 1+3
PHOTO-MOS-RELAIS
lsolationsspannung: 2.5kV- Spule/Kontakt
Temperaturbereich: -20..+80oC
Ansprechzeit:
Schaltvermögen
1,65ms
0.54/400V-A/-
Doppelstromausgang: ANSCHLUSS 45/46
max. belastbar mit 50mA
SO-Eingang:
ANSCHLUSS 21122
Anschluß der S0-Schnittstelle des Zählers
Maßzeichnung:
eccee€eceeee€€
8AA3r3
t@t
l+"=l
ce
Ir 2 3lr 5
6
eeeeceecceeeee
Techn. Anderungen vorbehalten
ZIEGLER
-1
,
^A'
t
lndustrieelektronik
'|
97737
Gemünden,
Hofweg 37
Tel.: 0 93 51122 62, Fax: 46 52
S0-Wandlermodul
TYP 72
980 172
21 20 1S 18 17 16 15 14
13
Dieses Modul besitzt drei S0-Eingänge. Das S0-Signal
wird an Klemme 4(+) und 5(-) oder 7(+) und B(-) oder an
10(+) und 11(-) angeschlossen. Als Ausgänge stehen
ein Wechsler und zwei Schließer zur Verfügung.
Eingebaut
s
10 '11
in ein Hutschienengehäuse
zum
Auf-
schnappen auf DIN-Hutschienen 35 x7.
12
Es können drei verschiedene S0-Signale unabhängig voneinander angeschlossen werden. Steht nur ein
Arbeitskontakt statt eines S0-Signal zur Verfügung, kann dieses Modul ebenfalls betrieben werden. Hierfür
wird der Arbeitskontakt direkt an die +- und -Eingange angeschlossen. Dies bedeutet, wenn man z.B. die
Klemmen 4 und 5 miteinander verbindet, wird der Wechselkontakt angesteuert. Gleiches gilt analog für die
beiden anderen Eingänge.
Die Versorgungsspannung wird an Klemme
2 und 3 bei 230V- und an
Klemme 1 und
3 bei 115V-
angeschlossen.
Technische Daten des Relais:
Hilfsspannung:
23OVl5OHz
Klemme 2+3
oder
115V/50H2
Klemme'1+3
SO-Eingänge - Schließer:
18t(17,16)
Anschluß:
Schaltausgang:
-
15t(14,13)
PHOTO-MOS.RELAIS
(Schließer)
lsolationsspannung:
2.5kV-
Temperaturbereich:
-20..+8ooc
Spule/Kontakt
Ansprechzeit:
1,65ms
Schaltvermögen:
0.5A/400v-A/-
Anschluß:
20121.
lsolationsspannung:
4kV-
S0-Eingang - Wechsler:
Schaltausgang:
(Wechsler)
Schaltleistung AC, max.
Schaltspannung, max.:
:
Öffner
-
20119: Schließer
Spule/Kontakt
1500v4
44oVAC
Maßzeichnung:
cecececce
flPn
MIZ
0
zEGuR
006'"4
uvM
ccg
Techn. Anderungen vorbehalten
caeeecec€
Z_\ ZIEGLER
t 'A' , tndustrieelektronik
Gemünden, Hofweg 37
Tel.: 0 93 5112262, Fax:46 52
97737
Funkuhrmodul
DCF/RTC
980200
Das Modul ist in ein Hutschienengehäuse eingebaut und kann wahlweise an 1'10V oder an 220V Wechselspannung betrieben werden.
lm Lieferumfang enthalten ist eine Aktivantenne. Diese ist komplett vergossen und zur Montage an einer
Außenwand geeignet.
Der Empfang des DCF-Signals wird durch eine blinkende LED angezeigt. Blinkt die LED im Sekundentakt, ist
der DCF-Empfang in Ordnung,
Die Wahl der Programme für den Synchronisationsimpuls wird mittels eines Drehschalters durchgeführt. Ein
Schließen des Kontaktes erfolgt je nach gewähltem Programm alle 15 Minuten / jede Stunde / jeden Tag.
Die Uhr empfängt das DCF-Signal ständig, ein Stellen/Synchronisieren der Uhr erfolgt um 2 Uhr nachts und
um 3 Uhr nachts (Sommer-Al/intezeit). Während der restlichen Zeit erfolgt die Uhrzeitverarbeitung über die
interne Echt-Zeit-Uhr (RTC).
Das Modul besitzt eine LCD-Anzeige. Dargestelltwerden die aktuelle Uhrzeit und das gewählte Programm.
Allgemeine Daten:
Versorgungsspannung:
115Vt230V-
umschaltbar
Schaltkontakt:
Tvp:
Photo-Mos-Relais
lsolationsspannung:
2,skV
Nennstrom:
150mA-/200m4=
Lastspitzenstrom
(<
1
00ms)
-
(S pu lei
1A
DC-Anschluß:
1OOhm
AC-Anschluß:
2,50hm
Last-Spitzenspan
nung
Kontakt)
4OOV AC/DC
:
Maßzeichnung: (inkl Anschlußklemmen)
155.00mm
Serielle
Schnittstelle
Kontakt
DCF'
EmPfänger
gruB
@
tr
@
E
aAsc
E
o
q
o
@
co
? S"'o
Pnc6RAllll
rO
ZISLER GnbH
hduffeehltrnil
Td,s$5inm
@
Versorgung
1 10820V
Techn. Anderungen vorbehalten
.=_\ ZIEG
LE R
t ^A' I lndustrieelektronik
97737
Gemünden,
Hofweg 37
62,
Fax: 46 52
Tel.: 0 93 51122
Programme
Das Einstellen der Programme erfolgt mittels des Programmwahlschalters.
Folgende Programme stehen zur Verftigung, die lm Display angezeigt
ZTEGTER
werden:
I
Arbeitskontakt schließt
Programm
{5min- 1sec,
15 mln -
l0 sec.
Std. - 't sec.
Std. - 10 sec.
_r:g__:l:91
Tag
- 10 sec.
Kontakt - Test
Der Kontakt schließt alle 15 min
(2.8. I s.ßt 1 s.et1 s.s/1 6.@/...)
1 sec.
10 sec.
Der Kontakt schließt jede volle
Stunde (2.B.
nd ustri eel sktroni k
Kontakt bleibt
geschlossen
15.@l 16.@1 17.@1...)
Der Kontakt schließtjede Nacht
1 sec.
1
0 sec.
FUNKUHRMODUL DCF/RTC
1 sec.
10 sec.
um 4.@uhr
Arbeits- und Fehlerkontakt schließen
1
ryP 980 200
sec.
alle 5 Sekunden
Bedienungsanleitung
Folgende Software-Varianten stehen zur Verf llgung:
V2.01
:
Der Arbeitskontakt wird entsprechend dem eingestellten Programm
geschlossen, auch dann, wenn sich die Uhr nicht stellen konnte
(Fehler 1...9).
V2.0e: Der Arbeitskontakt wird entsprechend dem eingestellten Programm
geschlossen, aber nur dann, wenn die Uhr sich stellen konnte
(Fehler 0).
Technische Daten:
Versorgungsspannung: -1 15V/50H2
-230V/50H2
Schaltkontakt:
Photo-Mos-Relais
Typ:
lsolationsspannung: 2,5kV- (Spule/Kontakt)
Nennstrom:
150m4-/200m4=
Spitzenstrom (<100ms) 1A
D0-Anschluß:
AC-Anschluß:
Ziegler GmbH
lndustrieelektronik
1OOhm
2,5Ohm
Hofweg 37
97737 Gemtinden
Tel.
09351 12262
Last-Spitzenspannung: 400VAC/DC
Fax.
46 52
e-mail: info@ziegletrie.de
lnternel: w.ziegler-ie.de
Iechn. Anderungen vorbehalten
Montage der Antenne:
Beschreibung:
Der Anschluß der Uhr erfolgt mit 220Yl50Hz oder 110V/50 Hz. Sobald
Netzspannung anliegt, synchronisiert die Uhr auf das DCF-Signal und
beginnt sich zu stellen. Dieser Vorgang kann bis zu 2 Minuten dauern.
Wurde das Stellen der Uhr erfolgreich abgeschlossen, wird die Uhzeit und
das eingestellte Synchronisationssignal im Display dargestellt.
Die Montage der Antenne sollte an einer
geschiiaten Außenwand erfolgen.
Bei
schlechtem Empfang sollte die Antenne
in Richtung Frankfurt (Main) ausgerichtet
Die Uhr empfängt das DCF-Signal ständig, ein Stellen/Synchronisieren
erfolgt um 2.ü Uhr nachts und um 3.G Uhr nachts, damit wird erreicht, daß
ein Umstellen von Sommer- auf Wintezeit erkannt wird. Während der
restlichen Zeit erfolgt die Uhzeitverarbeitung über die interne Echt-Zeit-Uhr
werden (Aufdruck auf dem Gehäuse).
Die Verbindung mit dem Uhrenmodul
erfolgt über eine 3-adrige abgeschirmte
Leitung (Schirm auf der Uhrenseite mit
(Rrc).
Masseleitung verbinden).
$d.llg
Zum Anschluß
EmpFng.r
@
@
t€iln
+l
?"'.d"
Mr
@
tr-w
a
@
I I I
I trrymrt
lr
+
w -Fl
Danach wird
@
lNsffiilw
-
+'
*
Verschraubung gefr.lhrt
und polrichtig an der
3poligen
Anschluß-
klemme angeschlossen.
die Antenne verschlossen und die
Pc-Verschraubung
angezogen.
r.hhn
*ond
AVEoflr
Empfang des DCF-Signals
Nach richtigem Anschluß der Antenne und
Der Anschluß erfolgt tlber Elektronikklemmen. Die Klemmen werden mit
einem passenden kleinen Schraubendreher mit Gefühl angezogen (max.
SdNm). Sollte es trotzdem vorkommen, daß eine Klemmen tiberdreht wird,
muß lediglich der entsprechende Klemmblock ausgetauscht werden. Dieser
kann als Einzelteil nachbestellt werden.
mitKlemmel+3
Anschluß der Uhr an -'l {0V/50H2 mit Klemme 2 + 3
Taste,,Reset":
Wrd diese Taste betätigt, so wird CPU zurtlckgesetzt und das Programm
neu gestartet,
werden
Schrauben der
Einschalten der
Versorgungsspannung sollte die gelbe LED im Sekundentakt blinken. Jede
59ste Sekunde blinkt die grtlne LED (Synchronisation). lst der Empfang
gestört, kann die Antenne gegen Frankfurt ausgerichtet werden.
Konnte sich die Uhr nachts nicht auf das DCF-Signal synchronisieren, so
wird der Fehlerkontakt geschlossen und im Display wird eine Zahl zwischen
'1' und '9' angezeigt. Die Uhr läuft dann als normale Quazuhr weiter. Erfolgt
eine ordnungsgemäße Synchronisation, erscheint im Display eine '0' und
der Fehlerkontakt wird geöffnet. Die dargestellte Zahl entspricht den nicht
erfolgreichen Synchronisationsdurchgängen.
Taste ..Stellen":
Wird diese Taste betätigt, synchronisiert sich die Uhr auf das DCF-Signal
neu. DieserVorgang kann bis zu 2 Minuten dauern.
$chaltmodul
DCF-frfi
s80?1 0
Dieses Modul istzum seitlichen Anflanschen an die Funkuhr'
jeweils
Mlt ihm läßt sich der Kontakt der Funkuhr in sechs voneinander unabhängige Schalikontakte mit
einem Öffner und Schließer umwandeln.
Er dient clann
Nach dem Aufstecken des Moduls ist der Kontakt in der Funkuhr nicht mehr zu verwenden
zum Ansteuern des Schaltmoduls
Das Modul ist zum Aufschnappen auf DIN-l-lutschienen 35x7'
Technlsche Daten der Schaltkontakte
.ÄllgemeineDaten:
>5000VAC (Spule/Kontakt)
lsolationsspannung
> 1 000VAC
$chaltkontakte:
(KontakUKontakt)
Temperaturbere'ch:
-40 .+700c (85"c bei6/\)
Ansprechzeit:
7ms
Ausschaltzeit
3ms
lsolationsgruppe (nach VDE01 10)
ci250
Nennstrom:
8A
Nenn-Schaltleistung:
2000v4
Nennspannung:
25OV AC
Lebensdauer:
mech.
30x106 Zyklen
Ag Ni 0,15
Kontaktmaterial:
tslockschaltbild:
53.00mm
68.00m$1
--"i 24.00mm
*-
ffi
t9.853-.ELl-.ESEZS9
16 17
Lt
18
I
\-_J
192021D2324
\li__,1
lt\JI
I
I
E 2LEGLER
t41"..-',
ä
f_lI r1f-'
t't rr
J--t
I
I
c66
Er
E
0
<?
@
€
189i01112
I
I
lct
I rLI
I
t
ffi
Techn Anderungen vorbel^alten
r-d
Ie I
Ktffiffituffiffi
lndustrieelektronik
Gemünderr, Hofweg 37
Tel. 0 93 5112262. Fax 46 52
97737
980 312 I 980
322
Leitungsmultiplexer
Sender/Empfänger
8-Kanal-Leitungsmultiplexer zur Montage auf Hutschienen
Die Einheit besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Auf der
Senderseite stehen
Optokopplereingänge zur Verfügung, d.h. die Ansteuerung erfolgt über Arbeitskontakte. Auf der Empfängerseite stehen 8 Kontakte mit einem Gemeinsamen zur Verfügung. Es finden verschleißfreie Photo-Mos Relais
Venruendung.
Für jeden Kanal ist eine Leuchtdiode als Zustandsanzeige angeordnet, sowie eine Kontrolldiode für die
Netzspannung. Auf der Empfängerseite sind zusäZlich eine Leuchtdiode und ein Meldekontakt für die
Leitungsübenvachung, z.B. Leitungsbruch bzw. Unterbrechung, vorhanden.
Die Einstellung der Versorgungspannung erfolgt im Geräteinneren. Hierzu wird die Frontplatte mit Hilfe eines
kleinen Schraubendrehers entfernt. Durch Umstecken der Jumper unten kann die Versorgungsspannung
eingestellt werden. Der Anschluss der Module erfolgt über Schraubklemmen
ACHTUNG: Vor dem Umstecken Netzleitung abtrennen!
Technische Daten der Einheit:
Versorgung
oder
230Yl50Hz
-115V150H2
Leistungsaufnahme:
ca. 3VA
Eingänge:
Ausgänge:
8x Optokopplereingänge mit einem Gemeinsamen
umschaltbar durch Jumper im
Gehäuseinneren
8x Arbeitskontakt mit einem Gemeinsamen
1
x Leitungsüberwachung
Kontaktart:
Photo-Mos-Relais
lsolationsspannung: 2.SkV(Spule/Kontakt)
Nennstrom:
150m4-/200m4=
Last-Spitzenstrom:
1A (<100ms)
DC-Anschluß:
AC-Anschluß:
10 Ohm
2,5 Ohm
Last-Spitzenspannung: 400VAC/DC
Maximale
Frequenz: 10Hz
Übertragung:
Zweidrahtleitung
Modulansicht:
eee
eee€e€eee
J* ***{l-llllllj
J
k.p.nq ----------------- I I I I I I I
I DlmmuuEDTB
I
Eri$.((
s80322
Multipl.x.r
EmDfänqer
lllllllll
eeeeeeeC€e
ILL.urgsad
-
-|J]
ab
I I
eece
€ee
ceeee€eee
'l r.ino' tl-fl-lllll
E*jYl((
ltttttttt
980312
eeeeeeeee
J
'l
rd$p.rue----------------r
I I I I I I I I
I DID2D3UilD607DE
Multlplcxrr
sender
a
I
h
I
ee
Techn. Anderungen vorbehalten
r=1 ZIEGLER
I
t^ '
t
lndustrieelektronik
97737
Gemünden,
Hofweg 37
Tel.: 0 93 51122 62, Fax. 46 52
980 31 2 I 980 322
Sender/Em pfänger
Leitungsmultiplexer
Anschlußschema:
SETDER
980 3'12
Signalausgang
Gehäusezeichnung:
105.00mm
ee€
eeeee€eee
l,l
trilll-Lu
J
Ndzspanmnsllllllll
I otozooD4D4D6DTDB
81',.',-5..((
s80322
MultiDlexert-äb
Empflnger
lllllllll
eeeeee€eee
I
'dturssbruEh
-1/1
I
I
€e€e
Techn. Anderungen vorbehalten
.--
ZaEG LE R
t ^^' I lndustrieelektronik
Gemünden, Hofweg 37
0 93 5112262, Fax:46 52
97737
Tel.:
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
7 746 KB
Tags
1/--Seiten
melden