close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Produktinfo Industrie - Dalex

EinbettenHerunterladen
PMS
DALEX INDUSTRIEMASCHINEN-PROGRAMM
BAUREIHE PMS
made
in
Germany
w w w. d a l e x . d e
DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG
DALEX IndustriemaschinenProgramm
Die industrielle Produktion stellt höchste Ansprüche an die
LEISTUNGSMERKMALE
Leistung, Qualität und die Zuverlässigkeit der eingesetzten
Das Baukastensystem der Serie PMS findet seine Anwendung
Schweißmaschinen.
als Punkt-, Buckel- und Rollennahtschweißmaschinen in der
Mit der Baureihe PMS stellt DALEX der Industrie ein Maschi-
industriellen Serienfertigung.
nenprogramm zur Verfügung, dass seine Leistungsfähigkeit
• Nennleistungen
auf vielfältigen industriellen Einsatzgebieten immer wieder
von 16 bis 630 kVA (Wechselstrom),
überzeugend beweist.
von 60 bis 1200 kVA (Dreiphasen-Gleichstrom),
von 80 bis 1000 kVA (Mittelfrequenz);
• Elektrodenkraft von 20 bis 15000 daN;
• Höchstschweißstrom bis zu 300 kA
• Modifizierung für spezifische Anwendungsfälle
• gutes Preis-Leistungsverhältnis
• umfangreiches Zubehörprogramm
• höchste Qualität und Dauerhaltbarkeit
• ausschließlich hochwertige Komponenten von
namhaften Markenherstellern
• Hochleistungs-Transformatoren aus eigener Fertigung
keine thermischen Probleme im Schichtbetrieb
• leistungsstarke, robuste und moderne Technik
ausführungen pms-mASCHINEN
A =
Punkt-Schweißmaschine
mit Punktarmatur und Fußtaster zum Punktschweißen
B = kombinierte Punkt-Buckel-Schweißmaschine
mit Wechselarmaturen und Schlüsselumschalter zur Vorwahl
der Betriebsart, Betätigung wahlweise über Fußtaster oder
Zweihandsicherheitsstartpult zum Punkt- und Buckelschweißen
c =
Buckel-Schweißmaschine
mit Buckelarmatur und Zweihandsicherheitsstartpult
zum Buckelschweißen
NL = Längsnaht-Schweißmaschine
mit Längsnahtarmatur und Fußtaster zum Längsnahtschweißen
NQ =
Quernaht-Schweißmaschine
mit Quernahtarmatur und Fußtaster zum Quernahtschweißen
NQ 1 =
Quernaht-Schweißmaschine mit Antrieb oben
NQ 2 =
Quernaht-Schweißmaschine mit Antrieb unten
NQ 3 = Quernaht-Schweißmaschine mit Antrieb oben und unten
- 2 -
pms-bAUREIHE
ZYlinder-Ausführungen
Einfachhubzylinder EH
Doppelhubzylinder DH
In der Grundausführung ist jede Maschine
mit einem Einfachhubzylinder ausgestattet.
Elektrodenkraftbereich und -hub sind dem
jeweiligen Maschinentyp und den elektrischen Leistungsdaten angepasst.
Der Vorhubkolben ist schwimmend
angeordnet und erbringt einen konstanten Vorhub. Wahlweise kann auch
die Betriebsart „Langhub“ gefahren
werden.
Doppelhubzylinder mit
Zustellhub DHZ
Der Vorhubkolben ist schwimmend angeordnet. Über eine Zustellspindel wird der
gewünschte Vorhub stufenlos eingestellt.
Alternativ lässt sich über einen Wahlschalter
die Betriebsart „Langhub“ bestimmen.
Doppelhubzylinder mit
Zustellhub und Folgeschaltung DHZF
Der Vorhubkolben ist schwimmend
angeordnet, wobei der gewünschte
Vorhub über eine Zustellspindel stufenlos einstellbar ist. Bei diesem Zylinder
wird die Endstellung des ausgefahrenen
Vorhubs nach Erreichen des Sollmaßes
elektrisch abgetastet und hieran automatisch der Arbeitshub eingeleitet.
Daraus resultiert ein absolut schlagfreies
und prellfreies Aufsetzen der Elektrode.
- 3 -
SERVOMOTORISCHE
AUSFÜHRUNGEN
SII 1000
1000 daN (10 kN)
SII 2000
2000 daN (20 kN)
SII 4000
4000 daN (40 kN)
PMS-BAUREIHE STANDARD
PMS 10-6 T
TECHNISCHE DATEN
PMS 11-6
PMS 10-6
PMS 14-6
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
80 oder 100
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
100, 160
oder 200
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
16 oder 32
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
80
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
Ausladung
(mm)
200, 350
oder 550
Ausladung
(mm)
250, 350, 550
oder 750
Ausladung
(mm)
250, 350, 550,
750 oder 1050
Ausladung
(mm)
250, 350, 550,
750 oder 1050
Elektrodenkraft (daN)
65 - 390 oder
20 - 390
Elektrodenkraft (daN)
65 - 390, 20-390
oder 115-690
Elektrodenkraft (daN)
100-600, 20-600
oder 190 -1140
Elektrodenkraft (daN)
200-1200, 80-1200
oder 300-1800
Elektrodenhub
(mm)
max. 65
Elektrodenhub
(mm)
max. 65
Elektrodenhub
(mm)
max. 90
Elektrodenhub
(mm)
max. 100
PMS 16-6
PMS 32-6
PMS 12-6
PMS 36-6
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
200 oder 250
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
100, 160
oder 200
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
100, 160
oder 200
Nennleistung
bei 50 % ED
(kVA)
160, 200
oder 250
Ausladung
(mm)
350, 550, 750
oder 1050
Ausladung
(mm)
350, 550, 750
oder 1050
Ausladung
(mm)
250, 350
oder 550
Ausladung
(mm)
175 oder
250
Elektrodenkraft (daN)
340 -2040,140-2040
oder 500-3000
Elektrodenkraft (daN)
120 - 720, 165 - 990,
215-1290, 300-1800
Elektrodenkraft (daN)
120 - 720, 165 - 990,
215-1290, 300-1800
Elektrodenkraft (daN)
360-2160,160-2160,
500-3000, 230-3000
Elektrodenhub
(mm)
max. 120
Elektrodenhub
(mm)
max. 100
Elektrodenhub
(mm)
max. 100
Elektrodenhub
(mm)
max. 120
Abgebildete Maschinen in Wechselstromausführung
Alle Maschinen sind zusätzlich in Dreiphasen-Gleichstrom- oder Mittelfrequenz-Technik erhältlich
- 4 -
ZUSATZAUSSTATTUNGEN
4-STUFENSCHALTER
zur Grobregelung der Schweißleistung im Anbauschaltschrank
montiert
HAUPTSCHALTER
gemäß VDE im Anbauschaltschrank installiert
DURCHFLUSSWÄCHTER
(Wasserkontrollschalter)
im Wassereingang angeordnet
FILTER-SCHALLDÄMPFER
für ölfreie Abluft am
Luftausgang befestigt
VERSTELLEINRICHTUNG
mit Ratsche zur Höhenverstellung der unteren
Armatur
UNTERARMSTÜTZE
ROHRARM
als untere Punktarmatur
ROHRARM-ARMATUR
mit besonders grosser, nutzbarer Länge des Rohrarmes
als untere Punktarmatur
PENDELELEKTRODENHALTER
oben
BALKENELEKTRODENHALTER
unten
HYDRAULISCHES
SCHWEISSELEMENT
(Auslgleichselement)
Seitliche Stromfedern zur
Verbesserung der Stromverteilung
sowie Gummifedern für optimales
Nachsetzverhalten und zum Ausgleich von Werkteiltoleranzen
VORGEBAUTE
ELEKTRODENHALTERUNG
SCHRAUBSTOCKELEKTRODE
zum stromführenden Spannen
in handbetätigter Ausführung,
auch pneumatisch lieferbar
BALKENELEKTRODE
mit Stromverteilung zur
Montage auf der Spannplatte
oben und unten
DRUCKLOSES ABSENKEN
der Oberarmatur über
Handventil am Zylinder
ELEKTRODENKRAFTSCHALTER
elektronisch
RÜCKHUBÜBERWACHUNG
elektrisch
- 5 -
DRUCKAUSGLEICH
für Buckelschweißwerkzeug
zur Montage auf der
Spannplatte
AUFFLANSCHELEKTRODENHALTER
für die Verwendung einer
Buckelschweißmaschine als
Punktschweißmaschine
PROGRAMMWAHLSCHALTER
zur Vorwahl der
Schweißprogramme
WEGGEBER
elektrisch
VERGLEICH STROMARTEN
Ein objektiver Vergleich erfordert als Basis eine identische
Die unterschiedlichen Impedanzen im Sekundärkreis von
Schweißaufgabe, die einen bestimmten Schweißstrom verlangt.
Widerstandsschweißmaschinen und schaltungsbedingte
Eine Qualitätspunktschweißung von Aluminium mit Blechdicken
Faktoren bestimmen die Größe der bereitzustellenden
4 + 4 mm benötigt einen Schweißstrom von z. B. 57 kA.
Netztransformatoren.
EINPHASEN-WECHSELSTROM
DREIPHASEN-GLEICHSTROM
in Doppelschaltung (G3)
MITTELFREQUENZ
Dem folgenden Beispiel wurde eine Maschinenausladung von 350 mm zugrundegelegt:
Ausführung
Schweißstrom
Primärstrom
Leerlaufspannung
Anschlussquerschnitt
Absicherung
Anschlussleistung
Einphasen-Wechselstrom
57 kA
850 A
12,5 V AC
150 mm²
315 A
550 kVA
Dreiphasen-Gleichstrom
57 kA
500 A
6,7 V DC
25 mm²
100 A
260 kVA
Mittelfrequenz
57 kA
500 A
7,0 V DC
25 mm 2
100 A
260 kVA
vorteile von gleichstrommaschinen
GLEICHMÄSSIGE STROMVERTEILUNG IN ELEKTRODEN
UND WERKTEIL
Die Stromverteilung in Elektroden und Werkteil bestimmt nur
noch der ohmsche Werkstoffwiderstand, so dass sich zwangsläufig eine weitgehend gleichmäßige Stromverteilung ergibt.
Dies ist besonders vorteilhaft bei mehreren Punktschweißstellen, beim Buckel- und beim Kreuzdrahtschweißen.
GROSSER LEISTUNGSFAKTOR - KLEINE VERLUSTE
Im Gegensatz zu Wechselstrommaschinen mit äußerst
GERINGE ANLEGIERUNGSNEIGUNG DER ELEKTRODEN
Konstanter Stromfluss durch Fehlen der Nulldurchgänge beim
von 0,9 erreicht. Die induktiven Verluste im Sekundärbereich
Stromverlauf sorgt für geringe spezifische Belastung der Elek-
sind praktisch Null.
troden. Hierdurch vermindert sich in der Regel die Anlegierungs-
NIEDRIGER ENERGIEVERBRAUCH
neigung, und die Elektrodenstandmenge wird größer.
Durch Wegfall der Induktivität im Sekundärbereich kann ein
KURZE SCHWEISSZEITEN MIT BEGRENZTER WÄRMEEINFLUSSZONE
optimales Übersetzungsverhältnis „primär/sekundär“ erreicht
Im Vergleich zu Wechselstrom wird beim Schweißen mit Gleich-
werden. Daraus resultiert eine geringere Leistungsaufnahme
strom in gleicher Zeit mehr Wärme eingebracht, weil der Strom-
aus dem Versorgungsnetz.
verlauf nicht mehr sinusförmig ist und die Nulldurchgänge
entfallen. Werkteil und Elektroden werden thermisch geringer
belastet, die Wärmeeinflußzonen bleiben klein.
- 6 -
niedrigem Leistungsfaktor wird ein Leistungsfaktor (cos phi)
HOHER SCHWEISSSTROM BEI KLEINER SEKUNDÄRSPANNUNG
Bei entsprechender Dimensionierung des Sekundärkreises
genügen kleine Sekundärspannungen zur Erzeugung eines
GÜNSTIGE ANSCHLUSSBEDINGUNGEN
hohen Schweißstromes auch bei großen Maschinenaus-
Symmetrische Netzbelastung aller 3 Phasen des Versorgungs-
ladungen, weil der induktive Widerstand fehlt.
netzes. Niedrige Installationskosten für Netztransformator,
Die Maschinen schweißen weicher, eine Spritzerbildung
Anschlusskabel und Hauptschalter
wird weitgehendst vermieden.
MITTELFREQUENZ-TECHNIK
Die DALEX MF - Technologie bietet wesentliche Elemente in
VORTEILE
Richtung effizienter Serienfertigung. Diese Schweißtechnologie
• Gleichstrom hoher Güte ist die Antwort auf die steigenden Anforderungen an Qualität,
• geringste induktive Verluste
Quantität und Geschwindigkeit beim Widerstandsschweißen.
• Energie-Einsparung
• Regelung und Zeiteinstellung in ms
METHODE
• schneller Stromanstieg In einer speziellen Invertersteuerung wird die dreiphasige Netz-
• hohe Elektrodenstandzeit
spannung gleichgerichtet und zu einer 1000 Hz Wechselspan-
• kompakte und leichte Transformatoren
nung umgeformt. Diese Spannung wird auf einem kompakten,
• hohe Schweißpunktqualität
eng gekoppelten Transformator gegeben und sekundärseitig
• großer Schweißbereich
wieder gleich gerichtet. So entsteht für die Schweißung ein
• symmetrische Netzbelastung
Gleichstrom, der, bedingt durch die 1000 Hz, schnell und genau
• geringe Spritzerneigung
geregelt werden kann.
mittelfrequenz-tranSFORMATOREN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
TECHNISCHE DATEN
Nennleistung
bei 20 % ED
(kVA)
80 bis 90
Nennleistung
bei 20 % ED
(kVA)
130 bis 180
Nennleistung
bei 20 % ED
(kVA)
250 bis 300
Nennleistung
bei 20 % ED
(kVA)
500
Nennleistung
bei 20 % ED
(kVA)
700 bis 1000
Leerlauf-Gleichspannung (V)
6.3 bis 8.3
Leerlauf-Gleichspannung (V)
7.0 bis 10.2
Leerlauf-Gleichspannung (V)
10.2 bis 16.0
Leerlauf-Gleichspannung (V)
11.8
Leerlauf-Gleichspannung (V)
8.4 bis 15,9
Gewicht (kg)
17
Gewicht (kg)
26,5
Gewicht (kg)
33
Gewicht (kg)
54,5
Gewicht (kg)
167
2
Diodenzahl
(Stück)
4 bzw. 6
Diodenzahl
(Stück)
4 bzw. 6
Diodenzahl
(Stück)
6
Diodenzahl
(Stück)
10
Diodenzahl
(Stück)
ANWENDUNGSGEBIETE
• Kurzzeitschweißungen (z.B. Ringbuckel), teilweise als
Ersatz von Kondensatorentladungsschweißmaschinen
durch
• niedrige Eigenimpedanz
• geringen Kühlwasserbedarf
• Schweißen von verzinkten Blechen
• Reihenschaltung aller Kühlkreisläufe
• Verbinden unterschiedlicher Werkstoffe sowie
• ab Baugröße MF 180 Sekundär-Schutzbeschaltung
Nichteisenmetalle
• Verschweißen von beschichteten Werkstoffen
ELEKTRODENSTANDZEITMF GLEICHSTROM/WECHSELSTROM
- 7 -
DALEX Mittelfrequenztransformatoren zeichnen sich aus
• Dioden max. paarweise verspannt
• hohe Leistung bei kleiner Baugröße
SCHWEISSSTROMVERLÄUFE
IM VERGLEICH
DALEX-SERVOTRONIC®
servotronic® - sortiment
VOLLES PROGRAMM
Die „S-Klasse“ von DALEX haben unsere Entwickler in
3 Leistungsstufen neu ausgelegt.
Dabei wurde auf höchste Kompatibilität mit den
SII 1000 1000 daN
SII 2000 2000 daN
SII 4000 4000 daN
Systembaukästen der Punkt-, Buckel- und RollennahtSchweißmaschinen der Serie PMS geachtet.
SANFTE POWER MIT GRIPS
„Weniger ist manchmal mehr“ heißt das altbekannte
Sprichwort.
Was das beim Punkt-,Buckel- oder Rollennahtschweißen
bedeutet, zeigen die servomotorischen Schweißanlagen
der 2. Generation von DALEX.
Statt, wie bei herkömmlichen pneumatischen Systemen,
die Buckel vor der eigentlichen Schweißung schlicht
„plattzumachen“, bleibt beim Einsatz von DALEX
pneumatisch
Servotechnologie
SCHEMA: BUCKELTEILGEOMETRIE VOR DER SCHWEISSUNG
SERVOTRONIC® die Buckelgeometrie voll erhalten.
SCHEMA: DYNAMISCHES VERHALTEN EINER SERVOTRONISCHEN DALEX-BUCKELSCHWEISSMASCHINE MIT SERVOTRONIC®
Prozess-Sicherheit und Schweißqualität werden
enorm gesteigert.
Die Erfolgsfaktoren:
• prellschlagfreies Aufsetzen der Schweißelektrode
auf dem Bauteil
• konstant ausgeregelte Vorkraft zur definierten
Anpressung der zu verschweißenden Bauteile
(die Buckelgeometrie bleibt erhalten)
• Schweißstromaufbau synchron zum
Schweißkraftaufbau mit einer ebenfalls konstant
geregelten Endkraft
• höchste Reproduzierbarkeit der Prozessabläufe mit
typischen Schweißzeiten von 20 ms bis 150 ms
- 8 -
dalex servotronic®
BEISPIEL: SCHALTSTANGE
Die Bauteilgeometrie der Schaltstange im Schweißbereich, die Form des Ringbuckels am Schweißbolzen
DALEX-Roboterschweißstation mit
2 servomotorischen
Schweißmaschinen
und die Materialeigenschaften beider Schweißteile
stellen höchste Ansprüche an die Schweißtechnik
Mit Hilfe der von DALEX entwickelten SERVOTRONIC®
hat man diese Herausforderung optimal gelöst.
anwendungen: schweissmuttern/sCHLOSSSTULPEN
Die Qualität des Schweißpunktes (Schweißbuckel) ist
gerade bei sicherheitsrelevanten Bauteilen der entscheidende Faktor für die Haltbarkeit von Komponenten.
Letztlich entscheidet sich gerade im Automobilbau hier
die Frage nach Festigkeit, Stabilität und damit auch nach
der Fahrzeug- und Personensicherheit.
DALEX SERVOTRONIC® regelt durch intelligente Steuerungstechnik die Schweißparameter dynamisch nach und
erzeugt in hohem Maße die optimale Linsenbildung beim
Widerstandsschweißen.
Mit SERVOTRONIC® schweißt DALEX die unterschiedlichsten Materialpaarungen. Vermeidung von Schweißspritzern im Gewinde beim Mutternschweißen ist lösbar.
Das Schweißen auf Maß ist mit der SERVOTRONIC®
beherrschbar.
- 9 -
DALEX-CNC-KoordinatenSchweißanlage in
Mittelfrequenz-Technik
mit servomotorischem Antrieb
PMS-BAUREIHE MODIFIZIERT
MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN fÜR
INDIVIDUELLE ANFORDERUNGEN
Das DALEX-Konzept der aufgabenorientierten Modifizierung
leistungsstarker Standardmaschinen ist die bewährte und
sichere Grundlage für rationelles industrielles Schweißen mit
höchster Produktivität und Wirtschaftlichkeit.
Diese Maschinen finden Anwendung in den unterschiedlichsten
Branchen, wie u. a. Automobilherstellung, Nutzfahrzeuge,
Landwirtschaft, Flugzeugbau, Drahtgitterherstellung, Lichtwerbung,
Haushaltstechnik, Elektrotechnik, Möbelindustrie sowie Fensterund Türenfertigung,
Komplexe Schweißaufgaben werden mit der Modifizierung
von DALEX-Serienmaschinen aus der PMS-Baureihe nach
dem Baukastensystem schnell und kostengünstig gelöst.
Ergänzt durch die auf den Anwendungsfall zugeschnittenen Spezial-Werkzeuge werden die Voraussetzungen für
reproduzierbare Schweißergebnisse geschaffen.
- 10 -
ANWENDUNGSBEISPIELE PMS Modifiziert
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 14-6 MF in Mittelfrequenz-Technik
mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Drahtkonsolen
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Punktschweißmaschine
Typ PMS 11-6 mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Stepp-Punktschweißen von Spülbecken
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Punktschweißmaschine
Typ PMS 11-6 G3 in DreiphasenGleichstromtechnik mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Punktschweißung von AL-Buchstaben
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-3-Zylinder-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 36-4 MF in Mittelfrequenztechnik
mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Automobilteilen
- 11 -
ANWENDUNGSBEISPIELE PMS MODIFIZIERT
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Rollennahtschweißmaschine
Typ PMS 14-6 in Quernahtausführung
mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Rollennahtschweißung von Kaminrohren
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 32-6 MF in Mittelfrequenztechnik
mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Kraftstoffverteilern
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 32-6 in Doppelkopfausführung
mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Scharnierverstärkung
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Tisch-Punktschweißmaschine
Typ PMS 10-6 T mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Punktschweißung von Cu-Litze auf
Netzanschlussklemmen
- 12 -
ANWENDUNGSBEISPIELE PMS Modifiziert
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 36-6 mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Bandtasche
an Zarge
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 36-6 MF in Mittelfrequenztechnik
mit Spezial-Werkzeug
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Zylinderrohren
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 38-6 G3 in DreiphasenGleichstromtechnik mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Diffusor an
Kompressorgehäuse
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 32-6 mit automatischen
Mutternzuschießern und Spezial-Werkzeug
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Muttern an
Blechteile
- 13 -
ANWENDUNGSBEISPIELE PMS MODIFIZIERT
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Rollennahtschweißmaschine
Typ PMS 16-6 in Quernahtausführung
SCHWEISSAUFGABE
Nahtschweißung von Laugentrommeln
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 32-6 in Doppelkopfausführung
mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Fassspannringen
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Rollennahtschweißmaschine
Typ PMS 11-6 mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Rollennahtschweißen von Filterschlauchgewebe
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 36-6 in Doppelkopfausführung
mit Spezial-Werkzeugen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Schlossblech
an Schlossstulp
- 14 -
ANWENDUNGSBEISPIELE PMS Modifiziert
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Rollennahtschweißmaschine
Typ PMS 11-6 in Quernahtausführung
mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Rollennahtschweißung von Filtersieben
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 36-6 mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Gehäusen
für Feuerlöscher
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Buckelschweißmaschine
Typ PMS 36-6 MF in Mittelfrequenztechnik
mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Buckelschweißung von Stutzen an Abgassteile
MASCHINENBESCHREIBUNG
DALEX-Nahtschweißmaschine
Typ PMS 14-6 mit Spezial-Armaturen
SCHWEISSAUFGABE
Nahtschweißung von Boilertöpfen
Weitere Anwendungsbeispiele finden Sie unter:
- 15 -
www.dalex.de
Stand 11/2012
DALEX
Schweißmaschinen GmbH & Co. KG
Koblenzer Strasse 43
D - 57537 Wissen
Tel.
Fax
made
in
Germany
+49 (0) 2742-77-0
+49 (0) 2742-77-101
Internet: www.dalex.de
E-Mail: kontakt@dalex.de
w w w. d a l e x . d e
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
13
Dateigröße
3 574 KB
Tags
1/--Seiten
melden