close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Manual GSM Solar escod DEU - Salvador Escoda SA

EinbettenHerunterladen
ALARMZENTRALE ZUR FERNWARTUNG
VON SOLARANLAGEN/ RD-MU5/SMS
CODE: SO15035
BEDIENUNGSANLEITUNG
Dieses Gerät ermöglicht die Fernwartung von Solaranlagen über das GSM-Netz (mobil). Es verfügt über drei
Eingänge:
-1 für Temperatursonde von -40 bis 140°C (S1).
-1 Eingang für Alarm wegen Kontaktschluss (AL). Dort schließen wir den Pressostat an
-1 Verbindung äußere Batterie (man kann Alarm wegen Netzversagen programmieren.) (+12V). Verfügt über
2 Ausgänge (von nun an Kanäle):
-1 Relais von 16(7)A (C1).
-1 Relais von 6(2)A (C2).
Die Steuerung und die Meldung der verschiedenen Zustände des Gerätes werden mit Textnachrichten
(SMS) durchgeführt. Es gibt zwei Bedienungsknöpfe für die manuelle Steuerung der Kanäle und Leds, die
den Zustand der Kanäle und des Alarms angeben (SIEHE ANMERKUNGEN).
STEUERUNGSBEFEHLE MIT TEXTNACHRICHTEN (SMS)
In Anführungszeichen erscheinen die Zeichen, die die Nachricht enthalten müssen, die wir
dem Gerät senden (die Anführungszeichen nicht beifügen). Die 4 Nullen entsprechen dem
programmierten Code (Passwort) des Gerätes (0000 ist der Default-Wert).
1.- HILFSNACHRICHT: "0000H"
Das Gerät sendet eine Nachricht mit einer Übersicht aller verfügbaren Steuerungsbefehle.
2.- TESTNACHRICHT (ZUSTAND DER AUSGÄNGE UND EINGÄNGE): "0000 T"
Das Gerät sendet eine Nachricht über den aktuellen Zustand aller Ausgänge (Kanäle) und
Eingänge.
Beisp:
C1 OFF
C2 ON
AL Y OFF
S1 123.4c Y 120,-40
B POWER OFF
- Kanal 1 OFF, Kanal 2 ON.
- Alarm wegen Kontaktschluss (Anzeige Y(yes)) und Alarm-Meldung nicht
eingeschaltet (Anzeige OFF).
- Sonde 1 Temperatur 123.4°C, Temperaturalarm (Anzeige Y), die Skala dieses
Alarms reicht von -40 bis 120°C.
- B: Gerät funktioniert mit 230 Vac (POWER-Anzeige).
Alarm-Meldung wegen Netzwerkfehler ausgeschaltet (Anzeige OFF).
- Wenn das Gerät von einer Batterie betrieben wird, wird BATT angezeigt
und bei eingeschalteter Alarm-Meldung wegen Netzwerkfehler erscheint ON.
Wenn die Sonde nicht angeschlossen ist, wird NA erscheinen. Wenn sie nicht
angeschlossen ist und der mit der Sonde verbundene Alarm eingeschaltet ist, wird ERROR
erscheinen.
3.- NACHRICHT UM EINEN KANAL ANZUSCHLIESSEN ODER AUSZUSCHALTEN:
"0000 CX Z"
X zeigt den Kanal an (Wert zwischen 1 und 2) und Z gibt Zustand des Kanals an (Wert ON
oder OFF)
Beisp:
Wir senden 0000 C1 ON -->Kanal 1 wird angeschlossen
Wir senden 0000 C2 OFF -->Kanal 2 wird ausgeschaltet
Das Gerät sendet eine Nachricht über den aktuellen Zustand aller Eingänge und Ausgänge,
wie bei dem T-Test-Befehl.
Bei einem * am das Ende des Befehls sendet das Gerät keine Nachricht.
4.- NACHRICHT BESTEHENDER KONTAKT EINGESCHALTET/AUSGESCHALTET:
"0000 AL Z"
Z zeigt eingeschaltet oder ausgeschaltet an (Wert ON oder OFF)
Beisp:
Wir senden 0000 AL ON--> Alarm wegen Kontaktschluss eingeschaltet.
Bei Alarm sendet das Gerät die Nachricht "AL UND ALARM"
Wenn der Alarm verschwindet, sendet das Gerät die Nachricht "AL Y ALARM"
Das Gerät sendet ein e Nachricht über alle aktuellen Ausgänge und Eingänge, wie bei dem
T-Test-Befehl. Wenn sie ausgestellt sind, sendet es die gleiche Nachricht wie bei dem LBefehl. Bei einem * am das Ende des Befehls, sendet das Gerät keine Nachricht.
5.- NACHRICHT UM DEN SONDENALARM EINZUSTELLEN: "0000 S1 YY,ZZ"
YY gibt den oberen Grenzwert des Alarms an und ZZ den unteren.
Zwischen den beiden Grenzwerten kann es einen Unterschied von mehr als 2 ºC geben.
Wenn das nicht so ist, sendet das Gerät die Nachricht "LIMITS ERROR".
Beisp:
Wir senden 0000 S1 23,19 --> Alarm der Sonde 1 eingeschaltet mit Grenzwerten
23 °C und 19 °C
Wenn die Temperatur des oberen (23°C) oder den unteren Grenzwert (19°C)
überschritten wird, sendet das Gerät folgende Nachricht: "S1 23.4 °C 23,19
Das Gerät sendet die Nachricht über den aktuellen Zustand aller Ein- und Ausgänge, wie
bei dem T-Test-Befehl.
Bei einem * am Ende des Befehls sendet das Gerät keine Nachricht. Wenn während des
normalen Betriebs des Gerätes ein Fehler in der Sonde auftritt und der Sondenalarm
ausgeschaltet ist, schickt das Gerät folgende Nachricht "S1 ERROR".
6.- NACHRICHT SONDENALARM AUSGESCHALTET: "0000 S1 OFF"
Beisp:
Wir senden 0000 S1 OFF --> Alarm der Sonde ausgeschaltet.
Das Gerät sendet eine Nachricht mit dem Verzeichnis der Telefone, an die die
Alarmnachrichten wie bei dem L-Befehl gesendet werden.
Bei einem * am Ende des Befehls, sendet das Gerät keine Nachricht.
7.- NACHRICHT ALARMMELDUNG WEGEN NETZAUSFALL EINGESCHALTET:
"0000 B Z"
Z zeigt eingeschaltet oder nicht eingeschaltet an (Wert ON oder OFF)
Das Gerät sendet eine Nachricht über den aktuellen Zustand aller Aus- und Eingänge,
wie im Test- Befehl T. Wenn es ausgeschaltet wird, sendet es die gleiche Nachricht wie
bei dem L- Befehl. Wenn wir ein * ans Ende des Befehls setzen, sendet das Gerät
keine Nachricht.
Wenn ein Netzausfall eintritt und wir den Alarm eingeschaltet haben, sendet das Gerät
die Nachricht "BATT ALARM".
Wenn ein Netzausfall eintritt und wir den Alarm eingestellt haben, sendet das Gerät die
Nachricht "POWER PRESENT"
8.- NACHRICHT ÄNDERUNG DES PASSWORTES DES GERÄTS: "0000 P 1234"
0000 ist der alte Code und 1234 ist der neue Code.
Das Gerät sendet eine Nachricht mit dem neuen Code "1234".
Bei einem * an das Ende des Befehls sendet das Gerät keine Nachricht.
Ab Werk hat das Gerät den Code 0000.
9.- NACHRICHT VERZEICHNIS DER TELEFONE, AN DIE DIE
ALARMNACHRICHTEN GESENDET WERDEN: "0000 L"
Beisp:
AL: Der Alarm wegen Kontaktschluss hat nur ein zugeordnetes Telefon
0034938922408
S1: Der Alarm der Sonde 1 hat zwei zugeordnete Telefone
0034938922408
0034938180438
B:
0034938922408
-
ANMERKUNGEN:
-Die Relais können manuell mit den Tasten
werden.
1
und
2
aktiviert und desaktiviert
-Wenn das Gerät eine Nachricht erhält, die von keinem bekannt Telefon stammt
(diejenigen sind bekannt, die in der Vergangenheit einen gültigen Befehl gesendet
haben) und mit einem nicht numerischen Zeichen beginnt, geht man davon aus, dass
es sich um eine der Information dienende Nachricht der Telefongesellschaft handelt,
und diese Nachricht wird an das erste Telefon gesendet, das in einem der Alarm
definiert wird, in folgender Reihenfolge: AL, S1, B.
-Alle Alarme können mit höchstens 2 Telefonen verbunden werden. Wenn wir
versuchen einen Alarm von einem dritten Telefon aus zu aktivieren, sendet das Gerät
folgende Nachricht "ERROR, MEMORY FULL".
-Wenn wir 40 Sekunden lang auf die Taste
und alle Telefonnummern werden gelöscht.
1
drücken, schalten wir alle Alarme aus,
- Um falsche Alarme zu vermeiden, haben alle Alarme eine Verzögerung von 5
Sekunden.
-Das System zum Versenden von Textnachrichten (SMS) ist kein Echtzeitsystem und
ist von der Telefongesellschaft abhängig. Um eine höhere Effizienz zu erreichen wird
empfohlen, dass das SIM und das Ziel-Mobiltelefon der Alarme von der gleichen
Telefongesellschaft sind.
ANZEIGEN DER LEDS
S1 Alarm Sonde 1
Gelbe Led eingeschaltet --> Temperatur über höchstem definierten Grenzwert
Grüne Led eingeschaltet --> Temperatur unter niedrigstem definierten Grenzwert
Gelbe und grüne Led eingeschaltet --> Fehler Sonde 1
2
1
S1
2
1
S2
AL Led Alarmanzeige.
Eingeschaltet bedeutet Eingang wegen Kontaktschluss geschlossen.
AL
1 Kanal 1, eingeschaltet zeigt an aktiviert
2 Kanal 2, eingeschaltet zeigt an aktiviert
FEHLERMELDUNGEN
Rote Led zeigt an Versorgung 230 Vac
Rote Led blinkt --> Gerät wird über Batterie versorgt
Gelbe Led blinken --> GSM sucht nach Empfang
Gelbe Led leuchten auf --> GSM kommuniziert mit der Telefonvermittlung
S1 Gelbe und grüne Led blinken --> Der Pin-Code der SIM-Karte wurde nicht aktiviert
S2 Gelbe und grüne Led blinken --> SIM-Karte fehlt oder ist schlecht eingesetzt
S1 und S2 Gelbe und grüne Leds blinken --> Fehler beim Senden einer Textnachricht SMS
(das passiert gewöhnlich, wenn die Prepaidkarte leer ist)
INSTALLIERUNGSANLEITUNG
SCHALTPLAN
ACHTUNG: Bevor Sie die Installierung ausführen, vergewissern Sie sich, dass Sie den
Hauptschalter der elektrischen Versorgung Ihrer Wohnung ausgeschaltet haben.
Der Monteur ist dafür verantwortlich, den angemessenen elektrischen Schutz in die
Installation einzubeziehen. Das Kabel der Sonden darf nicht in der Nähe von den
übrigen elektrischen Kabeln installiert werden und darf entsprechend den Vorschriften
nicht länger als drei Meter sein.
S1( ºC)
C2 NO C NC
SEHR WICHTIG: BEVOR SIM-KARTE IN DAS GERÄT GESTECKT WIRD, DEN PIN
AUS DER SIM-KARTE HERAUSNEHMEN.
NC C NO C1
6(2)A
SIM
Es wird empfohlen, eine lange Antenne (Stab) zu installieren, um einen bessere
Empfang zu erhalten.
16(7)A
ANTENNE
+BATT
+SUN
0V
+12V
230Vac
N
L
AL (PRESSOSTAT)
ÄUßERE
BATTERIE
(OPTINONAL)
APPLIKATIONSSCHEMA
SONDE
KOLLEKTOR
RELAIS
RELAIS
HILFTHERMOSTAT
RELAIS
RD-MU/3
C2 NO C NC
RELAIS
KÜHLER
NC C NO C1
2
1
S1
1
S2
ZIRKULATIONS
PUMPE
2
SONDE
AKKUMULATOR
AL
+BATT
0V
+12V
RD-MU5/SMS
Verkaufszentrale:
+SUN
AUSDEHNUNGSBEHÄLTER
230Vac
N
L
PRESSOSTAT
Das Gerät hat 2 Jahre Garantie, die auf den Ersatz des beschädigten Teils begrenzt ist.
In folgenden Fällen gilt keine Garantie:
-Geräte wurden durch schlechte Bedienung oder falsche elektrische Verbindungen beschädigt.
-Geräte wurden ohne vorherige Absprache mit dem Hersteller modifiziert.
-Geräte wurden durch Stöße oder durch flüssigen oder gashaltigen Ausfluss beschädigt.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
270 KB
Tags
1/--Seiten
melden