close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - BLANKOM Antennentechnik GmbH

EinbettenHerunterladen
Professional Headend Solutions
Bedienungsanleitung
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
Inhaltsverzeichnis
1. Sicherheits- und Betriebshinweise................................................................... 2
2. Gerätevarianten................................................................................................. 2
3. Allgemeines . .................................................................................................... 2
4. Frontansicht...................................................................................................... 3
5. Funktionsbeschreibung.................................................................................... 3
6. Bus-Struktur der Kopfstelle............................................................................... 3
6.1 Minimalkonfiguration (ohne Bus-Extender) ............................................. 3
6.2 Standardkonfiguration (mit Bus-Extender) .............................................. 4
7. Redundanzschaltung........................................................................................ 4
8. Alarmfunktion ................................................................................................... 5
9. Technische Daten.............................................................................................. 5
10. Programmierung............................................................................................. 6
10.1 Hauptprogramm ..................................................................................... 6
10.2 Einstellung .............................................................................................. 6
10.3 Unterprogramm „Konfiguration verändern“........................................... 7
10.4 Einstellung der IP-Nummer .................................................................... 7
11. Literaturverzeichnis......................................................................................... 8
12. History ............................................................................................................ 9
HCB x00
Art.Nr.: 965x.0x
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
B
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
LINE
1. Sicherheits- und Betriebshinweise
Bei der Montage, Inbetriebnahme und Einstellung der Baugruppen sind grundsätzlich die systemspezifischen Hinweise in den Begleitunterlagen zu beachten!
Die Baugruppen dürfen nur von autorisiertem Fachpersonal montiert und in Betrieb genommen werden!
Bei der Montage der Baugruppen in Empfangsstellen ist die Einhaltung der EMV-Vorschriften zu sichern!
Die Montage und Verkabelung der Baugruppen muss im spannungslosen Zustand erfolgen!
Alle aktiven Baugruppen dürfen nur mit dem Headend Controller HCB x00 bzw. Bus-Extender BEB x00 betrieben
werden!
Die Netzspannung sowie die Betriebsspannung der mit Gleichstrom betriebenen Baugruppen muss den Angaben in
den technischen Daten der jeweiligen Geräte entsprechen!
Bei allen Arbeiten sind die Vorgaben der DIN EN 50083 zu beachten!
Insbesondere ist für die sicherheitstechnische Ausführung die DIN EN 60728-11 [1] verbindlich!
WEEE-Reg.-Nr. DE 50389067
2. Gerätevarianten
HCB 200 HCB 300
HCB 300
9652.01 Kopfstellen-Steuereinheit mit 8A-Netzteil (100 ... 240 V~ Eingang)
9653.01 Kopfstellen-Steuereinheit mit 8A-Netzteil (48 V– Eingang)
9653.02 Kopfstellen-Steuereinheit mit 8A-Netzteil (48 V– Eingang)
3. Allgemeines
Der Headend Controller HCB x00 ist eine Baugruppe des Kopfstellensystems B-LINE. Die Baugruppe kommt auch im Kopfstellensystem C-LINE/ C-LINE+ zum Einsatz. Das System B-LINE ist als Komplettsystem für mittlere Verteilnetze konzipiert, das System
C-LINE/ C-LINE+ für kleine Verteilnetze.
Alle aktiven Baugruppen werden über den zentralen Headend Controller programmiert.
Die Adressierung der einzelnen Baugruppen erfolgt über Adressschalter am Bus-Extender (Zeile) sowie an der jeweiligen Baugruppe (Position).
Der Status der Baugruppe wird mit farbigen LEDs signalisiert:
· Rot - ERROR Steuerbusfehler
· Grün - READY Arbeitszustand
· Gelb - DATA Datenverkehr auf Bussystem
RJ 45 - Buchse:
· Gelb - DATA · Blau - LINK Datenverkehr (LAN/ WAN)
Verbindung
2
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
B
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
LINE
4. Frontansicht
HCB 200
HCB 300
3
9653.02
INPUT VOLTAGE (DC) 36 ... 72 V
INPUT POWER
max. 110 W
ALARM SOURCE
yes
ADDRESSING SPACE max. 240 UNITS
OUTPUT (DC)
12 V, max. 8 A
Display
HEADEND CONTROLLER
HEADEND
CONTROLLER
POWER SUPPLY
POWER
SUPPLY
Type: HCB 200
Type: HCB 200
HEADEND CONTROLLER
POWER SUPPLY
Type: HCB 300
Part No.: 9653.02
Bedientasten
Reset-Taste
Part No.: 9652.01
Part No.: 9652.01
INPUT VOLTAGE (AC) 100 ... 240V
INPUT VOLTAGE
100 ... 240 V
INPUT FREQUENCY 50/ 60
Hz
INPUT FREQUENCY
50 / 60 Hz
INPUT POWER
max. 110 W
INPUT POWER
max. 110 W
ALARM
SOURCE
yes yes
ALARM SOURCE
OUTPUT
(DC)
12
V,
max. 88A
OUTPUT (DC)
12 V / max.
A
INPUT VOLTAGE (DC)
INPUT POWER
ALARM SOURCE
ADDRESSING SPACE
OUTPUT (DC)
36 ... 72
max. 110
max. 240
12 V, V
W
yes
UNITS
max. 8A
Betriebsspannung/
Steuerbus (X1, X2)
LED „ERROR“ (rot)
LED „READY“ (grün)
LED „DATA“ (gelb)
LAN/ WAN
LED „DATA“ (gelb)
LED „LINK“ (blau)
+
Netzanschluss
Spannungsanschluss
-
DC
INPUT
48 V- / max. 3.3 A
+ -
5. Funktionsbeschreibung
Der Headend Controller HCB x00 ist das zentrale Steuermodul der Kopfstelle oder des einzelnen Schaltschrankes. Es beinhaltet die
Datenschnittstellen zum PC/ LAN/ WAN und zum BUS-Extender (BEB x00). Der kopfstelleninterne Datenbus ist nach Punkt 6 bis 8
und die Alarmfunktion nach Punkt 9 zu gestalten. Dafür stehen die beiden BUS-Anschlüsse X1 und X2 gleichberechtigt zur Verfügung. Die Datenschnittstelle zum PC/ LAN/ WAN ist als IP-/ Ethernet-Schnittstelle (RJ 45) ausgeführt. Die Programmierung der Kassetten sowie die Einstellung bzw. Abfrage der HCB-Parameter erfolgt vorzugsweise per PC/ Laptop. Eine Vielzahl der Einstellungen kann
jedoch auch direkt am HCB x00 mit den 3 Bedientasten vorgenommen werden. Durch Betätigen der Reset-Taste erfolgt ein Neustart
des HCB x00 und die Daten der angeschlossenen Kopfstelle werden erneut ausgelesen. Das interne Netzteil versorgt die Steuereinheit und schaltet sich bei Ausfall eines Bus-Extender (BEB x00) automatisch für die jeweilige Zeile zu. Der Headend Controller HCB
200 und HCB 300 (9653.02) verfügen über eine integrierte Stromanzeige, nur der HCB 300 (9653.01) hat diese Funktion nicht. Es
wird empfohlen, für jeden Schaltschrank eine eigene Steuereinheit einzusetzen. Die IP- Adresse jeder Steuereinheit kann editiert und
damit an das jeweilige LAN angepasst werden.
Weitere Informationen: Redundanzschaltung (Headend Controller)
Struktureller Aufbau (Minimalkonfiguration) Optional: SNMP-Aktivierung möglich
(Punkt 8)
(Punkt 6)
6. Bus-Struktur der Kopfstelle
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 01
.
HCB x00
Modul
ADDR. 00
6.1 Minimalkonfiguration (ohne Bus-Extender)
HCB x00
Headend Contoller
Die Anzahl der an einem HCB x00 maximal anschließbaren Module
(00..15) ist vom Gesamtstromverbrauch abhängig!
3
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
B
LINE
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 01
BEB x00
ADDR. 01
Modul
ADDR. 01
Modul
Aufbereitungseinheit
Modul
ADDR. 01
BEB x00
Bus-Extender
BEB x00
ADDR. 02
HCB x00
Headend
Controller
BEB x00
ADDR. 15
HCB x00
6.2 Standardkonfiguration (mit Bus-Extender)
Die Anzahl der an einem BEB x00 anschließbaren Module (01..15)
ist vom Gesamtstromverbrauch dieser Zeile abhängig!
7. Redundanzschaltung
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 15
Modul
ADDR. 01
Modul
ADDR. 01
BEB x00
ADDR. 01
Modul
ADDR. 01
defekt
BEB x00
ADDR. 02
redundante
Versorgung
BEB x00
ADDR. 15
HCB x00
(Netzteilredundanz)
Erläuterung zur Netzteilredundanz
Im redundanten Betrieb einer Anlage übernimmt die Steuereinheit HCB x00 automatisch die Funktion des Netzteils, sobald ein BusExtender BEB x00 ausfällt .
4
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
B
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
LINE
8. Alarmfunktion
Zur Aktivierung der Alarmfunktion ist zusätzlich hardwareseitig ein Alarmmodul 9651.01 bzw. 9651.02 notwendig!
Die Alarmfunktion kann z.B. den Redundanzbetrieb eines Netzteiles, Temperatur- oder Stromüberschreitungen, Spannungsunterschreitungen sowie Kommunikationsstörungen zu den Baugruppen melden. Im Alarmfall wird im Bussystem der Kontakt 13 (von
+5 V auf 0 V) geschaltet.
Mit den Alarmmodulen 9651.01 (für 19” Baugruppenträger MSR 016) oder 9651.02 (für die sonstigen Montagearten), die an beliebiger Stelle an das Bussystem angeschlossen werden können, wird dieses Signal über ein Relais auf einen 9poligen SUB-D Stecker
weitergeleitet. Dieser (galvanisch getrennte) Umschalter ist für die Alarmierung vielfältig nutzbar.
9. Technische Daten
Manuelle Bedienung
Eingabe Anzeige 3 Bedientasten,
1 Reset-Taste
LCD, hinterleuchtet
19 x 28 mm
Fernbedienung
Netzwerkanschluss (LAN/ WAN) Steckverbindung Ethernet, 10 Base T
RJ 45
Adress-Umfang
ohne Bus-Extender mit Bus-Extender 16 Baugruppen
240 Baugruppen
(15 x 16)
Netzteil HCB 200
Netzspannung Netzfrequenz Netzanschluss Interne Gerätesicherung Leistungsaufnahme Ausgangsgleichspannung Störspannungsabstand Stromentnahme Strombegrenzung Kurzschlussschutz Überspannungsschutz
Schutzklasse Schutzart Funkentstörung Temperaturbereich 100 ... 240 V (+10%/ -5%)
47 … 63 Hz
Einbaustecker nach
EN 60320-1/ C8
(IEC 320 C8) [3]
G 5 x 20, T4A
(IEC 127-2/ V)
max. 110 W
12 V
66 dB
max. 8 A**
ja (9 A typisch)
ja
ja (≤ 14,5 V)*
II nach DIN VDE 0860 [4]
IP 20
nach DIN VDE 0871 [5]
(Kurve B)
-10 … +55 °C
Netzteil HCB 300 (9653.01)
Eingangsspannung
Eingangsstrom (bei 48 V)
Leistungsaufnahme
Überstromschutz
Überspannungsschutz
max. Stromentnahme
Spannungsfestigkeit
Funkentstörung
48 V DC (36 ... 72 V DC)
2,4 A
max. 125 W
fold back
(bei 110 ... 143% IOUT)
16,8 ... 20 V
8 A (-10 ... +43 ˚C)**
6 A (+55 ˚C)
1500 V DC (Eingang/ Ausgang)
EN 55022 (CIS PR22) Class B [6]
EN 61000-4-2,3,4,6,8 [7]/
ENV 50204 [8]
Netzteil HCB 300 (9653.02)
Eingangsspannung
Eingangsanschluss 48 V DC (36 ... 72 V DC)
Stecker mit Schrauban-
schluss, verpolungssi-
cher
Sicherung
Verpolungsschutz
Leistungsaufnahme Spannungsfestigkeit AC
Ausgangsgleichspannung Störspannungsabstand Ausgangsstrom Strombegrenzung Kurzschlussschutz Überspannungsschutz
Schutzart Störaussendung
Störfestigkeit
Temperaturbereich Umgebungsbedingungen
Relative Luftfeuchte Montageart Montageort Sonstiges
Abmessungen (B x H x T)
ohne 19“-Adapter mit 19”-Adapter
Masse HCB 200, 300 (9653.02)
HCB 300 (9653.01)
T 6.3 A/ 250 V „H“ (5x20, intern)
ja
max. 110 W
1500 V (Eingang/ Aus-
gang)
12 V
66 dB
0,25 ... 8 A
ja
ja, Hicc-Up-Mode
ja (> 14,5 V)
IP 20
EN 55011 [9], EN 55022 (CIS PR22) Class B [6],
EN 50083-2 [2]
EN 61000-6-1 [10]/
EN 61000-6-2 [11]
-10 … +60 °C
≤ 80 % (nicht kondens.)
senkrecht
spritz- und tropfwasser-
geschützt
50 x 276 x 148 mm
50 x 301 x 148 mm
ca. 1.500 g
ca. 1.600 g
Lieferumfang
1 x Netzleitung oder Stecker mit Schraubanschluß
1 x Schraubendreher
2 x Schlüssel
4 x Abschlusswiderstand 75 Ω
2 x Bus-Abschluss
Software-Optionen
SNMP-Aktivierung *
für Reset 2 Minuten Netztrennung!
> 6 A nur Buskabel „8 A“ verwenden!
**
5
CKB 100 (9650.50)
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
B
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
LINE
10. Programmierung
10.1 Hauptprogramm
BLANKOM
ENTER
Ú
Kassetten
Adressenauswahl
Ú
Abbruch
Typ / Artikelnummer
OK
Modul ändern
(siehe Gerätebeschreibung des Moduls)
Ú
NIT verteilen
Taste
beliebig
Ú
Anzeige
statische NIT verteilen
Ú
Anzeige
Temperatur
Taste
beliebig
Ú
Anzeige
Spannung
Taste
beliebig
Anzeige
Strom
Taste
beliebig
Ú
Temperatur
Ú
Spannung
Ú
Strom *
Ú
Ú
Konfiguration
Ú
Sprache
Ú
Ú
Uhrzeit
Ú
System Neustart
Konfiguration verändern 1
Ú
Ú
Ú
1.1
Anzeige/Auswahl
deutsch/ englisch
Anzeige/Auswahl
Eingabe Stunde/ Minute
Anzeige/Auswahl
Eingabe Startzeit
siehe Punkt 11.3
Ú
Kontrast
Ú
Anzeige/Auswahl
+/-
Version
Ú
Anzeige
Version
Reset
Ú
IP-Nummer
Ú
Ú
Taste
beliebig
Ú
Neustart des Systems
Ú
Zurück
2
2.1
Ú
siehe Punkt 11.4
Ú
Ú
IP-Nummer ändern
Ú
10.2 Einstellung
•
•
•
•
•
•
* nur im HCB 200 verfügbar
Einstellung mit PC/ Laptop
Manuelle Einstellung
•
ENTER
Bewegung zurück
Bewegung vorwärts
•
Einstellung der Adressen am Bus-Extender BEB x00 sowie
an den Baugruppen
Aktivierung der Dateneingabe am Headend Controller HCB
x00 durch Betätigen der “ENTER”-Taste
Anzeige/ Einstellung der Parameter des HCB x00 oder eines
angewählten Moduls nach Punkt 11.1
Aktivierung des Programmiermodus der jeweiligen Baugruppe durch Wahl der Zeile (BEB x00) und der Baugruppenposition (01 … 15) am Headend Controller (HCB x00) →
gelbe LED an der Baugruppe leuchtet bis zum Beginn der
Parametereinstellung
Einstellung der Parameter der angewählten Baugruppe
entsprechend der jeweiligen Gerätebeschreibung
Nach der Programmierung werden die Daten selbstständig
zu den Baugruppen übertragen
→ gelbe LED am HCB x00 leuchtet während Datenübertragung
Grüne LED zeigt Arbeitszustand an
•
•
•
•
•
•
•
Voraussetzung für Fernprogrammierung ist eine “OnlineVerbindung” nach IP-Standard und ein Ethernetanschluss
am PC/ Laptop
Einstellung der Zeilen-/ Positionsadressen am Bus-Extender
BEB x00 sowie an den Baugruppen
Am Headend Controller HCB x00 IP-Adresse programmieren (z.B. 192.168.001.001)
Bei “Direktverbindung” zwischen PC und HCB x00 gekreuztes Patchkabel (RJ 45) verwenden
Bei Verbindungen über einen HUB ungekreuzte Patchkabel
verwenden
HTML-Browser starten und IP-Adresse als Zieladresse eintragen
Bei korrekter Verbindung öffnet sich HTML-Bedienoberfläche im PC und am HCB x00 leuchtet blaue LED (LINK)
Alle Einstellungen der Module sind auf der Bedienoberfläche selbsterklärend aufgeführt
Einstellung Schreibschutzentfernung
• durch Eingabe von Benutzername und Passwort “0000”
IP-Adresse Standardauslieferung: 6
192.168.2.80
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
10.3 Unterprogramm „Konfiguration verändern“
Konfiguration verändern
1
1
Ú
Adressenauswahl
Direkteingabe oder Auswahl
Ú
Ú
Alle Zeichen
Alle oder Zahlen und Großbuchstaben
Ú
Ú
Beenden
1.1
Ú
10.4 Einstellung der IP-Nummer
Einstellmöglichkeiten von IP-Nummern
xx oder zz
xx oder zz
(sieheAbb.
nächstes
(siehe
rechts) Bild)
IP-Nr. Webserver
xxoder
oderzzzz
xx
(sieheAbb.
nächstes
(siehe
rechts) Bild)
Subnet Maske
xx oder zz
xx
oder zz
(siehe
nächstes Bild)
(siehe Abb. rechts)
Gateway Adresse
xxoder
oderzzzz
xx
(sieheAbb.
nächstes
(siehe
rechts) Bild)
DHCP Adresse
xxoder
oderzzzz
xx
(sieheAbb.
nächstes
(siehe
rechts) Bild)
Trap Adresse *
xxoder
oderzzzz
xx
(sieheAbb.
nächstes
(siehe
rechts) Bild)
VEA/ EMA IP-Nr.
21
* Software-Option 9650.50
*
Software-Option 9650.50
7
B
LINE
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
B
LINE
Unterprogramm „IP-Nummer ändern“
11. Literaturverzeichnis
[1] EN 60728-11: Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste Teil 11: Sicherheitsanforderungen
(IEC 60728-11:2005); Deutsche Fassung EN 60728-11:2005
[2] EN 50083-2 : Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste, Teil 2: Elektromagnetische Verträglich-
keit von Geräten; Deutsche Fassung EN 50083-2:2001
[4] DIN VDE 0860: Audio-, Video- und ähnliche elektronische Geräte, Sicherheitsanforderungen (IEC 60065:2001, modifi-
ziert + A1:2005, modifiziert); Deutsche Fassung EN 60065:2002 + A1:2006 + Cor.:2007 + A11:2008
[5] DIN VDE 0871: Funk-Entstörung von Hochfrequenzgeräten, Festlegungen von Grenzwerten für industrielle, wissen-
schaftliche und medizinische Geräte, Identisch mit CISPR 23 :1987
[3] EN 60320-1: Gerätesteckvorrichtungen für den Hausgebrauch und ähnliche allgemeine Zwecke Teil 1: Allgemeine An-
forderungen (IEC 60320-1:2001 + A1:2007); Deutsche Fassung EN 60320-1:2001 + A1:2007
[6] EN 55022: Einrichtungen der Informationstechnik, Funkstöreigenschaften – Grenzwerte und Messverfahren
(VDE 0878-22) 05/2008
[7] EN 61000-4-2: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen die Entladung statischer Elektrizität, 2009-05-31
EN 61000-4-3: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-3: Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen hochfrequente elektromagnetische Felder (IEC 61000-4-3:2006 + A1:2007); Deutsche Fassung EN 61000-4-
3:2006 + A1:2008
EN 61000-4-4: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-4: Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen schnelle transiente elektrische Störgrößen/ Burst (IEC 61000-4-4:2004); Deutsche Fassung EN 61000-4-4:2004
EN 61000-4-6: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-6: Prüf- und Messverfahren - Störfestigkeit gegen lei-
tungsgeführte Störgrößen, induziert durch hochfrequente Felder (IEC 61000-4-6:2003 + A1:2004 + A2:2006)
EN 61000-4-8: Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-8: Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen Magnetfelder mit energietechnischen Frequenzen (IEC 77A/694/FDIS:2009); Deutsche Fassung FprEN 61000-4-
8:2009
[8] ENV 50204: Abgestrahlte elektromagnetische Felder von Digital-Funktelefonen Funkstörfestigkeitsprüfung, 1996-02-15
8
HCB
x00
Art.Nr.: 965x.0x
Headend Controller
Kopfstellen Steuereinheit mit 8A-Netzteil
B
LINE
[9] EN 55011 : Industrielle, wissenschaftliche und medizinische Hochfrequenzgeräte (ISM-Geräte) - Funkstörungen - Grenz-
werte und Messverfahren; (IEC/CISPR 11:1997, modifiziert + A1:1999 + A2:2002); Deutsche Fassung EN 55011:1998 + A1:1999 + A2:2002
[10] EN 61000-6-1 : Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6-1: Fachgrundnormen - Störfestigkeit für Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereiche sowie Kleinbetriebe (IEC 61000-6-1:2005); Deutsche Fassung EN 61000-6-1:2007
[11] EN 61000-6-2 : Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6-2: Fachgrundnormen - Störfestigkeit für Industriebe-
reiche (IEC 61000-6-2:2005); Deutsche Fassung EN 61000-6-2:2005
12. History
Version
Datum
Modifikation
Bearbeiter
1.00
15.04.2009
Basisdokument
Häußer, Rudolph
1.01
30.07.2009
Überarbeitung, Ergänzung
Häußer
1.02
15.12.2009
Überarbeitung (Programmablauf)
Häußer
1.03
11.01.2010
Einarbeitung HCB 300 (9653.01)
Häußer
1.04
19.01.2011
Einarbeitung HCB 300 (9653.02)
Häußer
Optionen auf Anfrage. Änderungen im Sinne des technischen Fortschrittes vorbehalten!
BLANKOM Antennentechnik GmbH
Hermann-Petersilge-Straße 1 • 07422 Bad Blankenburg • Germany • Telefon +49 (0) 3 67 41 / 60-0 • Fax +49 (0) 3 67 41 / 60-100
9
Konformitätserklärung
Der Hersteller
BLANKOM Antennentechnik GmbH ∙ Hermann-Petersilge-Str. 1 ∙ D-07422 Bad Blankenburg
bescheinigt die Konformität der Produkte
Bezeichnung: Headend Controller
Typ:
HCB 200
HCB 300
HCB 300
Produkt-Nummer:
9652.01
9653.01
9653.02
mit den folgenden Standards
EN 50083-2
EN 60728-11 (soweit zutreffend)
und den darin genannten weiteren gerätespezifischen Standards, denen diese Produkte unterliegt.
Datum: 11.01.2010
Unterschrift:
Piero Kirchner
(Geschäftsführer)
10
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 202 KB
Tags
1/--Seiten
melden