close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Installations- und Bedienungsanleitung - Cool Italia GmbH

EinbettenHerunterladen
1592010200
Installations- und Bedienungsanleitung
dIXEL
SET : Während Programmierung Vorgabe bestätigen.
HOCH-Taste:
XJR40D
SECTION: nicht verwenden
PRG : Zeit den Status des ersten Ausgangs (Ziffern blinken).
COPY: nicht verwenden
Parameterebene: AB+SET für 3s: erster Parameter wird angezeigt.
RELAIS MODUL
INDEX
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
4. FRONTBEDIENUNG
Allgemeine Hinweise _____________________________________________________________
Beschreibung___________________________________________________________________
KB1 PRG - Handgerät___________________________________________________________
Frontbedienung _________________________________________________________________
LED-Aneigen ___________________________________________________________________
Augänge ein/aus ________________________________________________________________
PARAMETER __________________________________________________________________
Prioritäten _____________________________________________________________________
Tasten am xjr40d________________________________________________________________
Serielle Adresse ________________________________________________________________
Programmierung via HOT-KEY_____________________________________________________
Installation und Montage __________________________________________________________
Elektrische Anschlüsse ___________________________________________________________
Serielle Kommunikation___________________________________________________________
TECHNISCHE DATEN ___________________________________________________________
Anschlüsse ____________________________________________________________________
Werksvorgaben _________________________________________________________________
Haftung & Urheberrecht___________________________________________________________
Via Tasten Relais direkt schalten.
1
1
1
1
1
1
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
3
3
5. LED-ANEIGEN
Wenn ein Fernwartungssystem verwendet wird, wird der jeweilige Relais-Status im XWEB-System
oder PC-Oberfläche angezeigt. Ist somit wesentlich komfortabler als die LED-Anzeige am Modul.
1. ALLGEMEINE HINWEISE
1.1
•
•
•
•
•
1.2
•
•
•
•
•
•
•
•
Werte erhöhen oder durch das Menü scrollen.
AB-Taste : Werte senken oder durch das Menü scrollen.
BITTE VOR DEM GEBRAUCH LESEN
Das Handbuch wurde so gestaltet, dass eine einfache und schnelle Hilfe gewährleistet ist.
Die Geräte dürfen aus Sicherheitsgründen nicht für vom Handbuch abweichende Applikationen
eingesetzt werden.
Bitte prüfen sie vor dem Einsatz des Reglers dessen Grenzen und dessen Anwendung.
Für Parameter-Vorgaben, welche nicht der Applikation angepasst wurden und dadurch Anlagenund Warenschäden entstehen, übernimmt Dixell keine Verantwortung.
Das Kapitel „Parameter-Werksvorgaben“ ersetzt nicht das ganze Handbuch. Bitte zur
Beschreibung der Parameter die gesamte „Installations- und Bedienungsanweisung“
einbeziehen.
Funktion
Gelb
EIN
Ausgang aktiviert
Gelb
AUS
Ausgang deaktiviert
Grün
EIN
Modul ist AN
Grün
AUS
Modul ist AUS
LED-Anzeige bei Vorgabe mit Par. i1F (dig. Eingang):
i1F
Relais
Dig. Eingang
LED-Anzeige für jeweiligen dig. Eing.
ALL
EIN
EIN
3s blinkend, 3s EIN
ALL
OFF
EIN
3s blinkend, 3s OFF
ALL
EIN
AUS
EIN
ALL
AUS
AUS
AUS
StA
EIN
EIN
3s blinkend, 3s EIN
StA
AUS
EIN
3” blinkend, 3s AUS
StA
EIN
AUS
EIN
StA
AUS
AUS
AUS
rEL
EIN
EIN
EIN
rEL
AUS
EIN
AUS
rEL
EIN
AUS
EIN
rEL
AUS
AUS
AUS
SICHERHEITSHINWEISE
Vor dem Anschluss des Gerätes prüfen Sie bitte ob die Spannungsversorgung dem auf dem
Gerät aufgedruckten Zahlenwert entspricht.
Bitte beachten Sie die vorgeschriebenen Umgebungsbedingungen bzgl. deren Feuchte- und
Temperatur-Grenzen. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten sind Fehl-Funktionen nicht
auszuschliessen.
Achtung: Vor dem Einschalten des Gerätes bitte nochmals den korrekten Anschluss überprüfen.
Für Defekte, welche durch Falschanschluss verursacht wurden, übernimmt Dixell keine
Verantwortung.
Nie das Gerät ohne Gehäuse betreiben.
Im Falle einer Fehl-Funktion oder Zweifel wenden Sie sich bitte an den zuständigen Lieferanten.
Beachten Sie die maximale Belastung der Relais-Kontakte (siehe technische Daten).
Bitte beachten Sie, dass alle Fühler mit genügend grossem Abstand zu spannungsführenden
Leitungen installiert werden. Damit werden verfälschte Temperatur-Messungen vermieden und
das Gerät vor Spannungseinstreuungen über die Fühler-Eingänge geschützt.
Bei Anwendungen im industriellen Bereich mit kritischer Umgebung empfiehlt sich die ParallelSchaltung von RC-Gliedern (FT1).
Externe Bedien- und Anzeigeeinheit: zeigt Relais-Status und Status der dig. Eingänge
Ausgang - Abfolge
EIN
AUS
ALL
Dig. Eingang 1
i1n
i1F
i1A
Dig. Eingang 2
i2n
i2F
i2A
Dig. Eingang 3
i3n
i3F
i3A
Dig. Eingang 4
i4n
i4F
i4A
Relais 1
o1n
o1F
Relais 2
o2n
o2F
Relais 3
o3n
o3F
Relais 4
o4n
o4F
2. BESCHREIBUNG
Die Abfolge wird jeweils unterbrochen, wenn sich der Relais-Status oder Status dig. Eingänge ändert.
Das Display zeigt den neuen Status durch Symbol blinkend für 2s an, danach folgt die StandardSequenz. Bem. Andere LED-Meldungen sind möglich, siehe Programmierung via HOT-KEY.
XJR40D ist ein 4-DIN-Modul mit 4 potential-freie digitalen Eingängen (DI). Alle Ausgänge lassen sich
über entsprechende Fronttasten oder auch von extern schalten. Die Module sind mit RS485Schnittstelle versehen und somit einbindbar in das XWEB-System. Das Modul muss via Handgerät
KB1 PRG adressiert werden.
6. AUGÄNGE EIN/AUS
Via KB1-PRG:
1.
1x PRG - Taste. Der Status des 1. Relais wird angezeigt.
Nochmal PRG-Taste und der Status des nä. Relais wird angezeigt.
3. KB1 PRG - HANDGERÄT
Programmiermodul KB1 PRG.
1592010200 XJR40D deutsch_Juni_2010.doc
5x LED’s: 4x gelbe, 1x grün
LED
LED-Status
2.
AUF oder AB-Taste, um das Relais AUS/EIN zu schalten.
3.
Exit: 15s warten oder SET+HOCH-Taste
Lokale Tastatur:
1.
2s entsprechende Taste drücken. Kapitel 8 beachten!
Via RS485:
EIN oder AUS-schalten via XWEB-System (z.B. XWEB 500). Kapitel 8 beachten!
XJR40D
1/3
dIXEL
1592010200
Installations- und Bedienungsanleitung
3s Taste 2 + 3 , zurück zur vorigen Vorgabe.
7. PARAMETER
9.4 STAND-BY
3s Taste 1 + 2, Regler in Stand-By geschaltet. Nochmals wiederholen zum Umkehren.
7.1 EBENE PR1
10. SERIELLER ADRESSE
Allgemeine Parameter.
1. AUF + AB – Tasten 3s gedrückt halten.
!Seq wird verwendet, um die Prioritäten vorzugeben!
SEq = Loc
KB1-PRG und RS485-Kommandos werden ignoriert
SEq = rEM
Tastenfeld am XJR40D und RS485-Kommandos werden ignoriert
SEq = Ser
Tastenfeld und KB1-PRG-Kommandos werden ignoriert
SEq = All
keine Prioritäten (alles gleich berechtigt)
Rel Software-Version (Auslesewert)
Ptb Parameterliste für Vorprogrammierung: (Auslesewert)
Werksvorgabe Adr=1. Beim XJR40D ist nur EINE Adresse nötig.
11.
11.1
1.
DOWNLOAD (VON “HOT KEY” IN DAS XJR40D)
XJR40D ausschalten, das KB1-PRG ausstecken falls vorhanden. Bereits vorprogrammierten
“Hot Key” einstecken und Modul einschalten.
2.
Automatisch werden alle Parametervorgaben übertragen. Nach 10s erfolgt ein Neustart und es
arbeitet mit den neuen Vorgaben.
3.
Modul stromlos schalten. “Hot Key” entfernen. Alle 4 LED blinken, d.h. die Übertragung war
ok.
Wenn nur LED 1 und 3 leuchten ist die Übertragung gescheitert. Modul ausschalten und Operation
wiederholen oder die Aktion abbrechen und HOT-KEY entfernen.
7.2 EXIT
15s keine Taste drücken.
7.3 PARAMETER-LISTE BETRETEN
11.2 UPLOAD (MODUL ZUM “HOT KEY”)
1.
KB1-PRG Handgerät ist erforderlich. 5s Hoch-Taste gedrückt halten, danach Anzeige "uPL".
2.
Nach 30s KB1-PRG ausstekcen und Hot-Key einstecken.
3.
Das Ende der Prozedur abwarten.
Wenn 4 LED’s leuchten, war die Übertragung in Ordnung. Wenn LED 1 und 3 leuchten ist die Ü.
gescheitert. Operation wiederholen oder abbrechen.
AB + SET – Tasten für mind. 3s.
7.4 PARAMETER-VORGABEN
Parameterkurzbezeichnung wird angezeigt.
1. Mit AUF oder AB-Taste gewünschten Parameter auswählen.
2. 1x SET-Taste und die aktuelle Vorgabe wird angezeigt.
3. Mit AUF- oder AB-Taste ändern.
4. 1x SET-Taste zum Speichern.
EXIT: 15s warten.
BEMERKUNG: Die neue Vorgabe wird in jedem Fall gespeichert.
12. INSTALLATION UND MONTAGE
XJP – Module für DIN-Schienenmontage (omega DIN (3)). Die Umgebungstemperatur für einen
einwandfreien Betrieb sollte zwischen 0 und 60 °C liegen. Vermeiden Sie starke Vibrationen,
aggressive Gase, hohe Verschmutzung oder Feuchte. Für ausreichende Belüftung der Kühlschlitze
muss gesorgt werden..
7.5 PARAMETER-LISTE
Label
r1P
i1c
r2P
i2c
r3P
i3c
r4P
i4c
i1P
i1F
dd1
i2P
i2F
dd2
i3P
i3F
dd3
i4P
i4F
dd4
Adr
SEq
Beschreibung
Relais 1 – Polarität im Normalzustand
Priorität für Relais 1
Relais 2 – Polarität im Normalzustand
Priorität für Relais 2
Relais 3 – Polarität im Normalzustand
Priorität für Relais 3
Relais 4 – Polarität im Normalzustand
Priorität für Relais 4
Polarität dig. Eingang 1 für Aktion
Funktion für dig. Eingang 1
Verzögerungszeit dig. Eingang 1
Polarität dig. Eingang 2 für Aktion
Funktion für dig. Eingang 2
Verzögerungszeit dig. Eingang 2
Polarität dig. Eingang 3 für Aktion
Funktion für dig. Eingang 3
Verzögerungszeit dig. Eingang 3
Polarität dig. Eingang 4 für Aktion
Funktion für dig. Eingang 4
Verzögerungszeit dig. Eingang 4
Serielle Adresse
Prioritäten (Abfolge)
Ptb
rEL
Pr2
Parametertabelle
Software-Version
Passwort für tieferes Menü
PROGRAMMIERUNG VIA HOT-KEY
Mögliche Vorgaben
cL = geschlossen / oP = offen
di = dig. Eingang / SEr = seriell (RS485 oder KB1)
cL = geschlossen / oP = offen
di = dig. Eingang / SEr = seriell (RS485 oder KB1)
cL = geschlossen / oP = offen
di = dig. Eingang / SEr = seriell (RS485 oder KB1)
cL = geschlossen / oP = offen
di = dig. Eingang / SEr = seriell (RS485 oder KB1)
cL = geschlossen / oP = offen / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
cL = geschlossen / oP = offen / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
cL = geschlossen / oP = offen / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
cL = geschlossen / oP = offen / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
1 ÷ 247
Loc = lokal / rEM = KB1-Handgerät / SEr = seriell
All = keine Priorität
1 ÷ 999
Auslesewert
Auslseswert
13. ELEKTRISCHE ANSCHLÜSSE
Schraubklemmen für Draht-Durchmesser von maximal 2,5 mm2. Bevor die Spannungsversorgung
angeschlossen wird, überprüfen Sie bitte, ob die Hilfsenergie die für das Gerät vorgesehenen
entspricht. Die Kabel von Eingängen müssen getrennt von spannungsführenden Leitungen verlegt
werden. Bitte belasten Sie die Relais nicht mit höherer Leistungen als vorgegeben. Ansonsten
schalten Sie bitte Schütze nach..
14. SERIELLE KOMMUNIKATION
Alle Alarme und Status-Meldungen vom XJR-Modul werden via RS485-ModBus-RTU an XWEBSysteme weitergeleitet, falls das Modul eingebunden ist.
15. TECHNISCHE DATEN
Gehäuse: ABS selbstverlöschend.
Abmessungen: 4 DIN 70x85 mm; Tiefe 61mm.
Anschlüsse: Schraubklemmen für Leiterdurchmesser ≤ 2,5mm2
Spannungsvers.: 230Vac, ± 10% 50/60Hz ( opt. 115Vac, ± 10% 50/60Hz; 24Vac, ± 10% 50/60Hz)
Leistungsaufnahme: 6VA max
Digitale Eingänge: 4x potentialfrei
Relais-Ausgänge: 4x Wechsler 8(3) A 250Vac
Datenspeicherung: nicht flüchtiger Speicher (EEPROM)
Umgebungstemperatur für Betrieb: 0..60 °C
Lager-Temperatur: -30..85 °C.
Rel. Feuchte: 20÷85% (ohne Kondensierung)
RS485 Ausgang : ModBUS-RTU
16. ANSCHLÜSSE
8. PRIORITÄTEN
RS485
Die Standardvorgabe ist ALL, also ohne Prioritäten.
Seq wird verwendet, um die Prioritäten vorzugeben!
SEq = Loc
KB1-PRG und RS485-Kommandos werden ignoriert
SEq = rEM
Tastenfeld am XJR40D und RS485-Kommandos werden ignoriert
SEq = Ser
Tastenfeld und KB1-PRG-Kommandos werden ignoriert
SEq = All
keine Prioritäten (alles gleich berechtigt)
i1F,…,i4F bei rEL, schaltet das Relais jedes Mal, wenn der dig. Eingang sich ändert.
i1C,…i4C Priorität zwischen RS485-Kommando oder dig. Eingang. Nur möglich, wenn entsprechend
Parameter i1F,…i4F mit rEL vorgegeben ist.
1
2
3
8(3)A/250Vac
4
5
6
8(3)A/250Vac
7 8
9
8(3)A/250Vac
Power
Supply
11 12
8(3)A/250Vac
13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
9. TASTEN AM XJR40D
9.1 ALARM-QUITTIERUNG
Load1
Beliebige Taste drücken. Am KB1 wird kurz “rST” angezeigt.
Load2
Load3
Load4
Line
9.2 TASTATUR VERRIEGELN / ENTRIEGELN
VERRIEGELN
Via Tastatur am XJR40D: 3s. Taste 1 + 4 (verriegelt lokale Tasten und KB1)
Via KB1-Handgerät: 3s AUF + AB-Tasten (verriegelt lokale Tasten und KB1)
Bei verriegelter Tastatur sind alle Tasten gesperrt (akust. Signal und bei KB1 Anzeige “PoF”)
ENTRIEGELN
Via Tastatur am XJR40D: 3s. Taste 2 + 4 (entriegelt lokale Tasten und KB1)
Via KB1-Handgerät: 3s AUF + AB-Tasten (entriegelt lokale Tasten und KB1)
9.3 SEQ – PARAMETER
3s Taste 1 + 3 , dann wird Seq=loc automatisch vorgegeben, unabhängig von vorheriger Vorgabe.
1592010200 XJR40D deutsch_Juni_2010.doc
XJR40D
2/3
1592010200
Installations- und Bedienungsanleitung
dIXEL
17. WERKSVORGABEN
PARAMETER
XJR40D
LABEL
Werksvorgabe
r1P
i1c
r2P
i2c
r3P
i3c
r4P
i4c
i1P
i1F
dd1
i2P
i2F
dd2
i3P
i3F
dd3
i4P
i4F
dd4
Adr
cL
SEr
cL
SEr
cL
SEr
cL
SEr
cL
StA
0
cL
StA
0
cL
StA
0
cL
StA
0
Seq
All
Priorität Sequenz
Ptb
rEL
Pr2
1
---
Parametertabelle
Software release
Passwort geschütztes Menü
1
Parameter
Vorgabebereich
Relais 1 Polarität
Priorität schalte Ausgang 1
Relais 2 Polarität
Priorität schalte Ausgang 2
Relais 2 Polarität
Priorität schalte Ausgang 3
Relais 4 Polarität
Priororität schalte Ausgang 4
Polarität Dig. Eingang 1
Setup Dig. Eingang 1
Verzögerung Dig. Eingang 1
Polarität Dig. Eingang 2
Setup Dig. Eingang 2
Verzögerung Dig. Eingang 2
Polarität Dig. Eingang 3
Setup Dig. Eingang 3
Verzögerung Dig. Eingang 3
Polarität Dig. Eingang 4
Setup Dig. Eingang 4
Verzögerung Dig. Eingang 4
Serielle Adresse
cL = norm. geschl. / oP = norm. geöffn.
di = d.Eing. / SEr = seriell
cL = norm. geschl. / oP = norm. geöffn.
di = d.Eing. / SEr = seriell
cL = norm. geschl. / oP = norm. geöffn.
di = d.Eing. / SEr = seriell
cL = norm. geschl. / oP = norm. geöffn.
di = d.Eing. / SEr = seriell
cL = geschl. / oP = geöffn. / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
cL = geschl. / oP = geöffn. / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
cL = geschl. / oP = geöffn. / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
cL = geschl. / oP = geöffn. / nP = nicht präsent
rEL = Relais / ALL = Alarm / StA = Status
0 ÷ 120 min.
1 ÷ 247
Loc = local / rEM = remote keyb. / SEr = seriell All = no
Priorität
1 ÷ 999
Nur Lesewert
Nur Lesewert
18 HAFTUNG & URHEBERRECHT
Haftung
Es handelt sich um eine Übersetzung des Handbuchs der Firma Dixell S.p.A., I-32010 Pieve d’Alpago (BL) ITALY, Z.I. Via dell’Industria, 27. Die Übersetzung wurde nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt.
Eine Haftung auf Vollständigkeit und Richtigkeit wird nicht übernommen, auch können wir keine Haftung für Fehler oder Schäden, die durch Nutzung des Handbuchs oder der Software (XWEB-Systeme, Progtool,
Hotkey,…) resultieren übernehmen. Es gelten ferner unsere AGB’s.
Urheberrecht
Alle Rechte an diesem Handbuch liegen bei der Firma Cool Italia GmbH / Fellbach. Das vorliegende Handbuch darf weder ganz noch auszugsweise ohne die schriftliche Genehmigung der Firma Cool Italia GmbH
reproduziert, übertragen, umgeschrieben oder in eine andere Sprache übersetzt werden. Das Handbuch wurde mit Sorgfalt erstellt und alle erdenklichen Massnahmen getroffen, um die Richtigkeit der vorliegenden
Produktdokumention zu gewährleisten. Da jedoch ständig Verbesserungen an der Hard- und Software vorgenommen werden, behält sich die Firma Cool Italia GmbH das Recht vor, jederzeit und ohne Vorankündigung
Änderungen und Korrekturen vorzunehmen.
http://www.dixell.de
1592010200 XJR40D deutsch_Juni_2010.doc
XJR40D
3/3
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
170 KB
Tags
1/--Seiten
melden