close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jo-Jo Boxset pdf free

EinbettenHerunterladen
ZEITUNG FÜR ZWICKAU
WOCHENSPIEGEL
Kalenderwoche 44 · Freitag, 31. Oktober 2014
Service Tel. 0371 656-22100
Event Fackelzauber in
Marienthal
Musik Konzert im
Schumann-Haus
Zwickau. Von 16 bis 24 Uhr
findet am 1. November im
Stadtteil Marienthal der 10. Fackelzauber statt. Während des
Fackelumzuges von 19 bis 22
Uhr werden im umliegenden Bereich Straßen gesperrt. Der Bereich kann über die Werdauer
Straße umfahren werden. msz
Zwickau.
Gedenkkonzert im
Freizeitzentrum
Kunstsammlungen
Neue Ausstellung
Lichtentanne. Im Freizeitzentrum St. Barbara Lichtentanne
findet am 2. November um 17
Uhr ein Gedenkkonzert für den
im Sommer verstorbenen Zwickauer Gitarristen und Sänger
Jörg Krause statt. Am 2. November wäre er 52 Jahre geworden.
Krause spielte auch Blues und
msz
Rock.
Zwickau. Neue Dauerausstel-
Vorlesepaten „Ferien
im Schrank“
Zwickau. Vorlesepaten lesen
am 6. November ab 15.30 Uhr in
der Stadtbibliothek Zwickau. Petra Prager stellt das Buch „Ferien im Schrank“ von Anette Roeder vor. Der Eintritt zu der Lesung ist frei. Alle Interessierten
msz
sind eingeladen.
Ein musikalischer
Start ins Wochenende gelingt
am 7. November um 19.30 Uhr
im Robert-Schumann-Haus Zwickau: Dort bringt die japanische
Pianistin Michiko Ota-Kys unter
anderem Werke von Johann Sebastian Bach zu Gehör. Der Eintritt zum Konzert ist frei. msz
lung in den Kunstsammlungen
Zwickau (ab 4.11.) Die Schau
hat den Titel „Im Himmel zu
Hause. Christliche Kunst zwischen Gotik und Barock“. pm
Foto: Veranstalter
KLANG-ERLEBNISSE
Einen Ausflug in die indische Musikszene
bietet der Alte Gasometer in Zwickau am 2.
November. Die Frage, ob europäische Musik
und indische Musik miteinander vereinbar
sind und wenn ja, wie dies dann klingen
kann, damit beschäftigen sich schon lange
das österreichische Duo Avant Rag. Am 2.
November um 17 Uhr ist das Klangerlebnis
im Alten Gasometer zu erleben. Es verbindet
in seinen Kompositionen die indisch klassische Musik mit westlichen Musiktraditionen
– unter dem Einfluss von Barock, Jazz und
Avantgarde und schafft dadurch ganz neue
Klangerlebnisse. Karten zu der Veranstaltung
sind an allen CTS-/ Event im Vorverkaufsmsz/sus
stellen erhältlich.
Holzspielzeug Schau
im Museum
Zwickau. Ob als Bausteine oder
Bauernhoffiguren – Spielzeug aus
Holz fasziniert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Im Mittelpunkt der Ausstellung im kommenden Monat im Museum Priesterhäuser stehen etwa 200 verschiedene historische Holzspielzeuge. Es steht für das weltberühmte Seiffener Holzspielzeug.
Aber auch Spielwaren aus anderen
Orten n sind vorhanden.
msz
6054166-10-1
WOCHENSPIEGELSERVICE
31. Oktober 2014 · Seite 2
Songs mit dem Doktor
Konzert Thomas Rühmann und Band im Gewandhaus
E
6054442-10-1
Foto: Agentur
inem breiten Publikum
ist Thomas Rühmann als
Oberarzt Dr. Heilmann
aus der MDR--Erfolgsserie „In
aller Freundschaft“ bekannt. Am
Donnerstag kann man den
Wahl-Leipziger mit Band im Gewandhaus Zwickau erleben. Dort
wird er die ungewöhnlichen
Songs des Liederdichters HansEckardt Wenzel darbieten – allerdings nicht zu Wenzels Musik. Deswegen heißt das Programm: auch „Falsche Lieder“.
Mit Rainer Rohloff legte Rühmann 2011 für den Neil-YoungGundermann-Abend „Jung &
Young“ die Musik von Neil
Young auf die Texte des deutschen Rocktexters Gundermann.
„Da habe ich das erste Mal die
Musik mit anderen Texten verbunden“, sagt Rühmann. Dabei
Thomas Rühmann und Band.
hatte er auch Wenzels Titel
„Turmbau zu Babel“ auf Neil
Youngs Musik gesetzt. So folgte
dem Neil-Young-GundermannAbend das Wenzel-Projekt „Fal-
sche Lieder“. Sie erklingen am
Donnerstag um 19.30 Uhr im
Zwickauer Gewandhaus. Karten
ab 16 Euro im Vorverkauf und
ab 18 an der Abendkasse.
lut
Unterwegs in den Anden
Foto: privat
Blickwinkelreihe Foto- und Filmvortrag im Hörsaal
Impressionen
Anden.
aus
den
„Peru - Unterwegs in den Anden“ lautet das Thema des
nächsten Vortrags der Blickwinkelreihe am 7. November um
20:00 Uhr im sanierten Hörsaal
1 der Westsächsischen Hochschule (WHZ) auf dem Scheffelberg. Der Eisenacher Fotograf
Wigbert Röth zeigt die sagenumwobene Welt der Inka , die noch
heute voller Rätsel ist.
Die Zuschauer erleben die
atemberaubende Bergwelt der
Anden und erfahren die Begegnung mit einer uralten Kultur.
Einfühlsam erzählt Wigbert
Röth in seinem brandneuen Vor-
NOTDIENST AM WOCHENENDE
trag über die Geschichte der Inkakultur und präinkaischen Völker, über faszinierende Erlebnisse mit Menschen und Landschaften. Der Vortrag zeigt Eindrücke einer Trekkingtour mit
Packeseln durch die Cordillera
Huayhuash. Die Reise beginnt
mit einer Expedition in die Anden. Ziel ist der Alpamayo
(5.947 Meter), einer der schönsten Berge der Welt. Weiter geht
es zu den Küstenkulturen am Pazifik und in den Bergnebelwald
Nordperus. Diese Bergtour zählt
zu den drei schönsten Trekking. msz/ols
routen der Welt
IMPRESSUM
WOCHENSPIEGEL ZWICKAU, erscheint
Polizei
110
Feuerwehr und Rettungsdienst 112
Giftnotruf
0361 730730
ALLGEMEINMEDIZIN
Samstag
8 - 11, 15 - 17 Uhr, Dr. Friedrich,
Karl-Keil-Straße 35, 0375
512344Krankentransport, über
Rettungsleitstelle, 0375 19222, 7 - 7
Uhr, Rufbereitschaft, 116117
Sonntag
8 - 11, 15 - 17 Uhr, Dr. Neubert,
Marchlewskistraße 1, 0375
787070Krankentransport, über
Rettungsleitstelle, 0375 19222, 7 - 7
Uhr, Rufbereitschaft, 116117
KINDERARZT
9 - 11, 15 - 17 Uhr, FA Lommatzsch,
Marienthaler Straße 143, 0375
5700577 - 22 Uhr, Rufbereitschaft,
116117.
ZAHNARZT
10 - 12 Uhr, DS Hohmuth, St.
Niclas, Ahornweg 3, Mülsen,
037601 57425
wöchentlich am Freitag im Verlag
Anzeigenblätter GmbH Chemnitz
Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz
Telefon: (0371) 656 20001
Telefax: (0371) 656 27000
GESCHÄFTSFÜHRER: Tobias Schniggenfittig
VERANTWORTLICH FÜR REDAKTION :
Michael Heinrich,
Tel.: (0371) 656 22142
Mail: redaktion@wochenspiegel-sachsen.de
VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN:
APOTHEKEN
Samstag
8 - 8 Uhr, Apotheke im
Gesundheitszentrum, Scheffelstraße
46, Zwickau, 0375 4400196.
Sonntag
8 - 8 Uhr, Schloss-Apotheke,
Pestalozzistraße 27, Zwickau, 0375
783027.
Lutz Wienhold
Tel.: (0371) 656 20100
Mail: info@wochenspiegel-sachsen.de
DRUCK: Chemnitzer Verlag und
Druck GmbH & Co. KG, Brückenstraße 15,
09111 Chemnitz
ES GILT die Preisliste Nr. 01 vom 01.10.2014
einschließlich der Allgemeinen und
Zusätzlichen Geschäftsbedingungen des
Verlages
AUFLAGE: 55.000 Exemplare
6054450-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 3 · 31. Oktober 2014
Von Kohle bis Öl
WAS – WANN – WO
Ausstellung Chemnitzer Jean Schmiedel in Zwickau
V E R A N S T A L T U N G E N
R
MONTAG, 3. NOVEMBER
Das Jahr 1989. Die Ratsschulbibliothek und das Stadtarchiv Zwickau
laden heute um 18 Uhr zu einer gemeinsamen Veranstaltung in den Lesesaal
in der Lessingstraße 1 ein. Unter dem Titel „25 Jahre friedliche Revolution“
wird Dr. Edmund Käbisch die Geschehnisse des Jahres 1989 in Form eines
Vortrags mit anschließender Diskussion aus seiner Sicht darstellen.
msz
DIENSTAG, 4. NOVEMBER
Foto: Ludmila Thiele
enate Lang bereitet zurzeit die neue Ausstellung
vor, die am 6. November
um 18 Uhr in den Räumen der
Barmer GEK in der Keplerstraße
2 eröffnet wird. Gezeigt werden
bis zum 13. Dezember in einer
Einzelausstellung Kohlezeichnungen, Mischtechniken und bis
zu zwei Meter hohen Ölbilder
des Chemnitzer Künstlers Jean
Schmiedel. Der 1963 in KarlMarx-Stadt geborene Maler und
Plastiker bietet mit dieser Schau
Einblicke in das Spektrum seiner
Arbeit. „Ein Bild muss immer etwas Mystisches haben“, sagt der
gelernte Maurer, der seit 30 Jahren als freischaffender Künstler
in Chemnitz lebt. „Seine Arbeiten sind ganz außergewöhnlich
und lassen einen nicht los“, erklärt die Zwickauerin, die gemeinsam mit Johanna Frobenius
im November 2008 in Bad Rei-
Die Zwickauer Galeristin Renate Lang bereitet für den 6.
November eine Vernissage vor.
chenhall die Galerie Haus Malerwinkl gründete und 2009 in Zwickau die Galerie Frobenius Lang
eröffnete. Das ist bereits die elfte
Zwickauer Ausstellung der Gale-
ristinnen, die schon Armin Mueller-Stahl (2011), Dagmar Zemke
(2011), Mandy Friedrich (2012),
und andere in Zwickau präsentierten.
lut
„Ohne mich!“
Kabarett Torsten Hebel mit neuem Programm
Foto: privat
Schauspieler, Theologe und Comedian Torsten Hebel aus Berlin!
Um 19.30 Uhr wird er in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde
Zwickau-Planitz sein neues Programm „Ohne mich!“ präsentieren und darüber plaudern, was
ihm so richtig auf den Senkel geht
und was er nicht mehr mitmacht in
der Beziehung, mit den Kindern,
in der Gesellschaft und in der Kirche. Viel Nachdenkenswertes, verTorsten Hebel.
kleidet in tiefsinnigen Humor. Ja,
Er war schon oft in Zwickau, am 7. es darf gelacht werden! In der KirNovember kommt er wieder: der che und während der Predigt. Der
MITTWOCH, 5. NOVEMBER
Kontakte. In der Stadthalle Zwickau findet die 16. Veranstaltung
Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakte ZWIK statt. 146
Unternehmen von A bis Z nehmen daran teil. Erwartet werden zirka 3.000
Studenten und Hochschulabsolventen, die sich über berufliche Perspektiven
aus erster Hand informieren.
msz
DONNERSTAG, 6. NOVEMBER
Museum. Der Förderverein des August Horch Museums beginnt 17 Uhr
wieder mit seiner Vortragsreihe Herbst 2014/Frühjahr 2015 und lädt zum
Thema „Adaptive Datenbrille - die „dritte Hand“ des Mechanikers“ ein. Den
Vortrag hält Professor Dr.-Ing. Rigo Herold von der Westsächsische
Hochschule Zwickau.
msz
FREITAG, 7. NOVEMBER
Konzert. In der Zwickauer Lutherkirche spielt heute 20 Uhr Madison und
Violet. Das Singer-Songwriter-Duo zählt zu den bekanntesten und
beliebtesten dieses Genres in Kanada. Tickets gibt es bundesweit über
Eventim in Ticketshops, den Geschäftsstellen der Freie Presse oder über
www.scantickets.de.
msz
SAMSTAG, 8. NOVEMBER
Wettbewerb. Um 10 Uhr beginnt der erste Zwickauer Wettbewerb für
junge Saxophonisten im Robert-Schumann-Saal, Robert Schumann
Konservatorium, an der Stiftstraße 10 .
msz
SONNTAG, 9. NOVEMBER
Gedenken. Gedenken an die Pogromnacht in Zwickau um 15 Uhr auf dem
Jüdischen Friedhof, Thurmer Straße, und 16 Uhr auf dem Georgenplatz im
Zwickauer Zentrum im Beisein von Oberbürgermeisterin Pia Findeiß. msz
';# #%")# "
"%#("#& & "#
#3 &!/ %0 5< !/' 7/;63
/3 &#3 & 0!&63;/#'
('30:03& -'03/9!0%
(!' /$. #&&/ &!/ 60"
6' (!'6'00#3;/, 0 '#"
% :03& /&)%#!3 ' !0%
%3/ '03/ (!' # 0('03 7%#"
!' 0!#6'' ' 00
6' (!'/6&, ' '6/ #'& $)''' #0 ;6 ;9)% & /3#"
3 '03/ (!' #'3/!3#6'
6/! /$ /& 6' %'9#"
/# 603%%' #'63 9/',
0 0#' $#'/%# !/#3'
/(//%#!, 60 /8' 6'
%63% 9/' 0!('3, 6!
/&&&6' 6' #!/!#3
0#' #& -'03/9!0% (!'
/$. 6 !)!03& #86, #
/3 $(&&3 8(& /3/# 7/
# /03%%6' #0 ;6/ ('3
%%0 60 #'/ ', %038/"
03'%#! /7%%' ;9, 7/3/'
# &(/'' /(6$3 # 03;"
Wahlberliner bringt mit charmantem Witz nicht nur die zum Lachen, die es sowieso gern tun, sondern auch die, die sonst nichts zum
Lachen haben. Torsten Hebels Humor kommt von Herzen und aus
dem Leben. Er liefert keine einstudierte Show, macht „Stand-up-Comedy“ und muss manchmal selbst
über spontane Gags lachen. Mimik
und Gestik sitzen perfekt. Man
spürt, dass ihm nicht nur schauspielerisches Talent gegeben ist,
sondern dass man es mit einem
msz/anl
Profi zu tun hat.
Weihnachtsmarkt. Die Aufbauarbeiten für den „Zwickauer
Weihnachtsmarkt 2014“ beginnen. Traditionell bildet das Aufstellen des
Weihnachtsbaumes auf dem Hauptmarkt in Zwickau den Startschuss.
Zwischen 12 und 13 Uhr wird in diesem Jahr die Fichte in der Innenstadt
platziert.
msz
(
! " #% & "&!
! " &! "!" ! ! " "!&! " " ! "%" '"
#%"%
%#!' '(//6'', /3"
'03/ 6' "6037/' $)''' 0("
&#3 6! 7/ 0 "/(/&&
4< -'/##;#'30 '#/'.
&#3 *< + ;60!6003 9/',
'(0 6' /&#'
<41"4<4 *< 45
999,'03/9!0%(!'/$,
! $ " " # " "
) *2).).1" *"
$".4) .) ,% 5%% "*#) &3 1'
!( 5/+/5/ %5 /0
333("*.)3*!#") (
6054330-10-3
WOCHENSPIEGEL
31. Oktober 2014 · Seite 4
Fans kleiner Fische
Tiere Ein Erlebnis für die ganze Familie
Im Natur- und Wildpark Wasch- nen Tieren auf Tuchfühlung. tierrassen stehen im Mittel- Aquarienfreunde Börse am 9. November
leithe gehen am 5. November Wildtiere, die im Erzgebirge hei- punkt. Ein Besuch im Tierpark
Besucher mit großen und klei- misch sind und bekannte Nutz- ist ab 9 Uhr möglich.
klw Ein besonderes Erlebnis: Der Straße 164b in Zwickau statt.
Verein Aquarienfreunde Zwi- Im Angebot sind ausschließckau führt am Sonntag, dem lich von Vereinsmitgliedern
9. November, in der Zeit von nachgezogene Tiere, welche
10.00 bis 16.00 Uhr eine Zier- einen hohen Qualitätsstanfisch- und Aquarienpflanzen- dard aufweisen.
Liebhaber werden unter den
börse durch. Sie findet im
Haus der Begegnungen Mari- über 80 angebotenen Arten eienthal (gegenüber Hagebau- nige Raritäten der Unterwasmarkt) auf der Marienthaler serwelt finden.
'<
%6D %,< ,
*-)< 4' %< 6
>7'*75 ' ,7
>, >7%> 6 +'<
', 6 '++ 6 , > ,
>, A %7*>,$7&
6 '% , %-A ', *&
* , >, % < 67*
', $,D ><7%*,
7< 66 '% >, 6
%A 'D3 , ? 6
DA ' <>, , 067 ,<' 6< 7
% 6@-66$ , ,7 +* ', ,
> 67%,'<< >6% ' "7D',' &
6 , >7'*A *<3 -, $ "?%*&
@-** , ** , '7 %', D> )*,$&
@-** , %C<%+ , '7< ' ' 7 6
>7'*$* ** 7 @ 6<6 < ,3 7
,7 +* @-, 4' %< 6
>7'*75 *77< ' >7%> 6
, 6 ' 7$ 7%'%< DA'&
7% , '+ >, * < '*% ,3
' 6"-*$6 '%7< , ' 6 >7
A *< ),,< , *77') 6, A'
4'7< 6 <5 - 6 4<75 " %* ,
,7- A ,'$ A' ' A *< &
6?%+< C+, >7 4@'<53 '
-+,<') )-++< >% ,'%< D>
)>6D3 , ),, ".6+*'% 7
'DV 3OXV .RQWR 7RS=LQV
3DUNHQ 6LH ,KU *HOG ZDQQ LPPHU 6LH ZROOHQ
$XI HLQHQ %OLFN
,QWHUHVVLHUW" :LU VLQG I¾U 6LH GD
ǻ ¦_¦ç ² =ŠšÆkš ®ÃŸ ?‡Ã ¦ xÛà MŠÆ åØ zç³ççç_s Øß
)LOLDOH =ZLFNDX
Ÿš?Ïk ?M ŸšÏŸkâxxšØš xÛà !kؚؐbkš
ǻ ÃkŠk 7kÃxÛM?ÐkŠÏ bkÆ Øχ?MkšÆ ؚb kbkÃåkŠÏŠk
Ššå?‡‘Øš ?ØW‡ ßC‡Ãkšb bkÆ ÏŠŸšÆåkŠÏÃ?ؕÆ
ǻ kMۇÃkšxÃkŠk ŸšÏŸxۇÃؚ
ǻ kŠšk ۚbŠؚÆxÊÆÏkš
,QQHUH 3ODXHQVFKH 6WUD¡H ȫȫ ɂȲɂȨș =ZLFNDX
7HUPLQYHUHLQEDUXQJ
ȧȮȵɗ ȫȵȫɚȫȮȧ
,QWHUQHW
ZZZYRONVZDJHQEDQNGH
ŠkÆ ŠÆÏ kŠš škMŸÏ bkà 7Ÿ‘Æß?kš ?š •M³
%DQN /HDVLQJ 9HUVLFKHUXQJ 0RELOLW¦W
¦
škMŸÏ xÛà !kؚؐbkš_ bŠk Šš bkš ‘kÏåÏkš åߢ‘x Ÿš?Ïkš kŠš 0?kÆk‘bŸšÏŸ °+‘ØÆ ŸšÏŸ_ #ÃbkПšÏŸ Ÿbkà ÃkbŠÏ‰
?ÃÏkšŸšÏŸ± MkŠ bkà 7Ÿ‘Æß?kš ?š Måß³ bkà ØbŠ ?š ؚÏkNJk‘Ïkš³ k ؚbk ?šš šØà kŠš +‘ØÆ ŸšÏŸ 0Ÿ®=ŠšÆ
kâxxškÏ ßkÃbkš³ kà =ŠšÆÆ?Ïå xÛà bŠk ÛMkà zç³ççç_s Øß ‡Šš?ØÆk‡kšbk Šš‘?k ŠÆÏ Þ?Ê?Mk‘ ؚb ߊÃb Š• ?‘‘ kŠškÃ
=ŠšÆCšbkÃؚ kšÏÆ®ÃkW‡kšb ?šk®?ÆÆϳ !?W‡ M‘?Øx bkÆ ÏŠŸšÆåkŠÏÃ?Ø•Æ k‘Ïkš xÛà bŠk kÆ?•Ïk Šš‘?k bŠk b?šš
ۑϊkš +‘ØÆ ŸšÏŸ =ŠšÆkš³
J Šk 0ŸW‡ÏkÃkÆk‘‘ÆW‡?xÏkš bkà 7Ÿ‘Æß?kš Šš?šWŠ?‘ .kÃފWkÆ kÃMʚkš ؚÏkà bkà k•kŠšÆ?•kš kÆW‡CxÏÆMkåkŠW‡‰
šØš ¼7Ÿ‘Æß?kš Šš?šWŠ?‘ .kÃފWkƽ ?š‘kŠÆÏؚkš °bØÃW‡ 7Ÿ‘Æß?kš ?š •M±_ k?Ɗš‘kŠÆÏؚkš °bØÃW‡
7Ÿ‘Æß?kš k?Ɗš •M±_ 7kÃƊW‡kÃؚƑkŠÆÏؚkš °bØÃW‡ 7Ÿ‘Æß?kš 7kÃƊW‡kÃؚ _ 7Ÿ‘Æß?kš ØϟÞkÃƊW‡k‰
Ãؚ ± ؚb ŸMŠ‘ŠÏCÏƑkŠÆÏؚkš °Ø³ ?³ bØÃW‡ 7Ÿ‘Æß?kš k?Ɗš •M±³ =ØÆCÏ告W‡ ßkÃbkš 7kÃƊW‡kÃؚƮßbؐ‰
Ïk ?šbkÃkà šMŠkÏkà ÞkՊÏÏk‘ϳ
.Ï?šb^ !ŸÞk•Mkà Öç¦}
,'7< 6, DA'7% , *'7 <% >,
+ - - 6 %6'7<', >, +
%,<-+ 6 0 6 70?6 ,3 ', 7
6 '$%*'$%<7 '7< ' 7%'%&
< >+ , )* ', , ,7% ,&
(>,$ , 6D, 6 ,% ', +
%'""7>,$*?) @-, -6'**7 >"&
$ D-$ , A>6 3 >% ', ' 7 6
'7-, $6,<' 6< 4' %< 6
>7'*75 ', , >,@ 6$ 77*'% ,
,3 ') <7 7', , ** , &
),,< , -6@ 6)>"77< ** , >,&
< 6 AAA3' ,%< 6+>7'*73
>, >,< 6 @ ,<'+ ') <
-<*', E/!E9&#8E EEE 1E=E :
,6>"2 6%*<*'%3 1>7 +
><7% , 7<, <D -'*">,)&
06 '7 +B3 E9E :,6>"2
6055076-10-1
&$60(%$16 :12 &9'6 ) ,**6# ) 3/-8/8>-"
1*26(69*#2.1&2 &*'(/ 9# $16
**
* ! !"
-%' " "' " 0,%! -0 1- . 4" ' 0%" .0%"
. &2$0 -6"-+ (' &'"06 2- (%$'.0"' 1' ''!
-!1 (%6 0 . ' %001 &"0 '. %"'- -1'
. -$-. - "1$0. 1' & 0-1& 0 . &2$0'
4)'"060%+ " %2 4"' (-"+ 1.$'& -6"-..0(%%' 1'
$1%01-%%- '0- %01' &) 0' " -&'0' " ' 0.!
4" 0% " 1 . 3(-.0 ' .0 "'.0"&&'+
$16 $)*&6= / / -! $1 *'9* 6 / 8>/7> $1/
6054533-10-1
% )'"
%"
!" ! '" "
! (! '" '%" ! '
!"%'! &6 '6 9* $&* 9 * .91* 2 1*26&*2
%
'
! &*
"0 1'.-& ('-61 -' 4"- 1- . -(&'0". 4"'0-%" -6"- 2-2' "'" ' ($1!
'% ' %-' 1!-2'0 % 61- 1# -.3-'.0%01'
"' ' (-01' 0(%%' 10. '1(-+
-%' " "& 10 1. "'' &&'' 1# -.10$0 &"0 .0%" $0- ! 1' *6"%"!
00'0% .(4" . 4"'0' 1# -.&%("'+ '%' " &"0 1'. 1 ' *1-' . -'.0"!
'. 1' -' . " 0 "& $''0' (-01' 0(%%'+
'.- -&'0' 1# -.4" 0%' -2' " -"0. "& 1 &"0 "'& %. $0 1' 3-4) !
'' " &"0 -6"-". ' ".'+ -%' " "' 1# -.0(1- - 50-$%.. 1' -1' " ."
1 " "' (- '- --. 1'+
$16 $)*&6= / / -8/7> $1 :'*'9* 6 / -+/7> $1/
1 1*26(69*#2.1&2 &*'(/ $16 61#6
#** ! !"
*19*#* 9* 1#*=9*#* ;,1$(6*
xÛà ފkÃ
9$9*#* 9/ * , 9*61 1=#&1#226:0( &2*$*%1(*&26,91* >733!"4773> >-3>48--++> ,/ <<</1=#&1#2269(%,1 $)*&6=/ #(&$ ;,* + &2 88 $1 11&$1/
6054849-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 5 · 31. Oktober 2014
Weltpremiere „Krimi total Dinner Abend“ im Holiday Inn
Eine Hubertusmesse mit Hubertusmahl findet am Samstag, 1.
November, ab 17.30 Uhr im
Schloss Augustusburg statt
(Schlossgaststätte). Ein raffiniert angerichtetes jagdliches
Menü verwöhnt die Gäste in der
Schlossgaststätte und wird musikalisch-sinnlich ergänzt durch
begleitende erlesene künstlerische Beiträge: So ein ungarisches Folkloreensemble und die
Hornklasse Thomas Hauschild
aus Leipzig, welche ihre neue CD
„Hubertusmesse auf Hubertusburg“ an diesem Abend präsentiert. Kartenvorverkauf: Tel.
037291/ 3800, E-Mail: veranstaltungen@die-sehenswertendrei.de und in allen Freie Prespm
se-Shops.
E
ine spannende Geschichte, ein leckeres Essen und
natürlich ein Verbrechen,
das sind die Zutaten für einen
unterhaltsamen „Krimi total
Dinner Abend, wie ihn die Zwickauer seit Jahren vor fast ausverkauftem Haus im Holiday Inn
erleben durften. Neben drei bereits bekannten Produktionen erwartet die Muldestädter eine
Weltpremiere. Mit „Mord Royal“ präsentiert das Team um Jörg
Meißner eine Politkrimi-Komödie, die die Frage aufwirft: Was
wäre, wenn die eigene Heimat
wieder zur Monarchie würde?
Die Antwort auf diese Frage er-
halten die Gäste am 14. November, denn dann heißt es erstmals
„Mord Royal“. „In allen Theater-Dinnern der „Krimi total Veranstaltungen“ bekommen die
Detektive tatkräftige Unterstützung durch die Dinner-Gäste“,
so der in Dresden ansässige Erfinder und Produzent Jörg Meißner, „da im Vergleich zum herkömmlichen Theaterstück unsere Gäste aktiv mit einbezogen
werden und so den gesamten
Abend am Geschehen teilnehmen.“ Sie übernehmen kleine Rollen, werden als Detektive aktiv und
benennen am Ende den vermeintmsz/sus
lichen Mörder.
Foto: Veranstalter
Es geht um einen Mord
Hubertusmesse Die
Hörner erklingen
Eine Szene aus dem Kriminalstück.
6055173-10-1
!. /7% ;7. ./4."7%
! !%#'/7%
!// &7)&%/ .#4%
! !%%
.!/7.2.!/7.!%
&&.4.44
!% ' 9&%
<< !%#'/. !/ 5<,((,6<(
! !%$ !/47$/4; 6<< 7%/./ $/
&/$4!".!%2
#/!%.!%
<50
60(501(<
74;% ! 7%/.
&) %&4 ;7
7%/.% !.% .!/%,
!);!. 4. 66 - :!"7
! " *!
*!."4
" %8.
8 7$."4+ - :::,.!4%, - 7/.!% .")#4;
6054448-10-1
WOCHENSPIEGEL
31. Oktober 2014 · Seite 6
Ein Leben auf Fotos
Gekonnt zicken
Show Katrin Weber mit Soloabend
Ausstellung Fotografin begleitete Ehepaar Strittmatter
Foto: Edith Rimkus-Beseler
Eva und Erwin Strittmatter.
er sie noch nicht
kennt, ist selbst
schuld! Viele haben Katrin Weber schon in den
verschiedensten
Theaterproduktionen bewundert. Sei es
mit Tom Pauls als „Tom & Cherie“, mit Bernd-Lutz Lange in
„Das wird nie was“ oder in „Eine Nacht im Russenpuff“. Am
5. November erleben die Besucher des Konzert- und Ballhauses in der „Neuen Welt“ Zwickau Katrin Weber. Allein und
doch „gezwungenermaßen“ in
Begleitung von Rainer Vothel,
und so entspinnt sich ein heiterer „Machtkampf“ zwischen einem verkannten und unterfor-
Foto: Lultour Z
W
E
va und Erwin Strittmatter
– Lebensort Schulzenhof“
– Fotografien aus vier
Jahrzehnten von 1954 bis 1994
von Edith Rimkus-Beseler“ – so
heißt die Fotoausstellung, die am
3. November im Beisein der 85jährigen Autorin Edith RimkusBeseler in der Hauptbibliothek der
Westsächsischen Hochschule Zwickau (Klosterstraße 7) um 17 Uhr
eröffnet wird. Die Fotografin, Kinderbuchautorin und Kunsterzieherin begleitete das Schriftstellerehepaar über 40 Jahre mit der Kamera. Die Wanderausstellung entstand anlässlich des 100. Geburtstags von Erwin Strittmatter. lut
Katrin Weber
derten Tastenexperten und einer nicht zufriedenzustellenden, belehrenden Sängerin. Da
wird gestichelt und gezickt,
doch nie nach billigem MannFrau-Schema.
msz/anh
$ !!$
$!%
%
$! ! "' !
& $ $ $
! & #' '"'"#
' $!$ !$ % $! 6055103-10-1
-! &! (( ..# ,) !& *
! )!&
.'"$'#'. .(($(.
!+
,,, !+
" #" )'" "
'" # %'" #%"
"
" #& &%" &#"" (#%" #%
"&#" & #%#&#"
& !
" ("%% "##
%%##%"# "'%# %
*& " %
"%" ( &#" "
""& "& & "%&!
%%" &# &("
6054525-10-1
6054857-10-2
ä
(,17$86&+35…0,(
)5 $//(6 :$6 5…'(5 +$7
',( 6($7
7$86&+7$*(
,KU 0RGHOODXWR LVW MHW]W PHKU ZHUW 'LH 6($7 (LQWDXVFKSU¥PLH YRQ
ä ZLUG JHZ¥KUW EHL .DXI RGHU )LQDQ]LHUXQJ HLQHV QHXHQ
6($7 ,EL]D RGHU 6($7 0LL DOOH 0RGHOOUHLKHQ XQG JOHLFK]HLWLJHU
,Q]DKOXQJQDKPH HLQHU EHOLHELJHQ EHZHJOLFKHQ 6DFKH PLW
PLQGHVWHQV HLQHP 5DG
:LU EHKDOWHQ XQV YRU GLH $QQDKPH GHU MHZHLOLJHQ EHZHJOLFKHQ 6DFKH DE]XOHKQHQ ZRGXUFK GHU $QVSUXFK GHV .XQGHQ DXI
=DKOXQJ GHU 6($7 (LQWDXVFKSU¥PLH QLFKW EHU½KUW ZLUG 'LH 6($7 (LQWDXVFKSU¥PLH LP 5DKPHQ GHU 7DXVFKWDJH LVW QLFKW
NRPELQLHUEDU PLW GHU 6($7 *HEUDXFKWZDJHQ(LQWDXVFKSU¥PLH *½OWLJ ELV ]XP 1RYHPEHU 1XU I½U 3ULYDWNXQGHQ
$XWRKDXV *½QQHO H.
+DQVDVWUD H =ZLFNDX Ô %UDQG
7HO )D[ LQIR#VHDWJXHQQHOGH ZZZVHDWJXHQQHOGH
6054554-10-1
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
3 276 KB
Tags
1/--Seiten
melden