close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - Windhager

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
für den Anlagenbetreiber
Registerboiler
für Wärmezentrum
GENIO WZ-W und GENIO WZ-S
Sie haben sich für ein energiesparendes Wärmezentrum entschieden, dazu gratulieren wir Ihnen.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung und die vom Gas-Brennwertgerät GENIO sorgfältig durch. Ihr
Heizungsfachmann erklärt Ihnen gerne die Funktion der Anlage und weist Sie in der Bedienung ein.
Alle Garantieansprüche entfallen, wenn Sie die Bedienungsanleitungen
nicht beachten. Inbetriebnahme und Wartung sind Grundlage für
Garantie und Gewährleistung. Kontrolle der Magnesium-Schutzanode
laut Garantiepass ist Grundlage für 5 Jahre Vollgarantie. Wir empfehlen
den Abschluss eines Wartungsvertrages
Bild 1 – Wärmezentrum GENIO WZ-W
Bild 2 – Wärmezentrum GENIO WZ-S
Österreich (Zentrale):
Windhager Zentralheizung AG
A-5201 Seekirchen
Planungsberatung:
Anton-Windhager-Str. 20
Tel. 0 62 12/23 41-262
Tel. 0 62 12/23 41-0
Fax 0 62 12/42 27
Fax 0 62 12/42 28
Auftragsannahme:
Geräte / Zubehör
Tel. 0 62 12/23 41-265
Fax 0 62 12/42 27
Deutschland:
Windhager Zentralheizung GmbH
D-86405 Meitingen
D-04502 Delitzsch
Deutzring 2
Heinrich-Rudolf-Hertz-Str. 2
Tel. 0 82 71/80 56-0
Tel. 03 42 02/723-0
Fax 0 82 71/80 56-30
Fax 03 42 02/723-50
Schweiz:
Windhager Zentralheizung Schweiz AG
CH-1162 St.-Prex
CH-6203 Sempach-Station
Z. I. Au Glapin
Industriestraße 13
Tel. 0 21/806 15 12
Tel. 0 41/469 469 0
Fax 0 21/806 16 61
Fax 0 41/469 469 9
Technischer
Kundendienst:
Tel. 0 62 12/23 41-264
Fax 0 62 12/45 04
Regionale Kundendienstleitung
Salzburg (Zentrale):
Oberösterreich:
Tirol, Vorarlberg:
Kärnten:
Tel. 0 62 12/23 41-267
Tel. 0 62 12/23 41-266
Tel. 0 62 12/23 41-263
Tel. 0 62 12/23 41-269
Fax 0 62 12/45 04
Fax 0 62 12/45 04
Fax 0 62 12/45 04
Fax 0 62 12/45 04
Technische Beratung Salzburg, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg, Kärnten: Tel: 0 62 12/23 41-264
Wien, Niederösterreich, Burgenland:
Steiermark:
Tel. 01/869 43 28-340
Tel. 01/869 43 28-670
01/869 43 28-450
Fax 01/865 13 81
Fax 01/865 13 81
Technische Beratung Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark: Tel: 01/869 43 28-560
01/2003
025500/00
Ersatzteile:
Tel. 0 62 12/23 41-268
Fax 0 62 12/42 26
Inhaltsverzeichnis:
Seite
1. Zuerst Informieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
1.1
Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
1.2
Gefahr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
1.3
Garantie und Gewährleistungsbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
2. Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
2.1
Kontrolle vor dem Einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
2.2
Funktionskontrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
2.3
Befüllen, entleeren von Boiler, Gas-Brennwertgerät und Anlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
2.4
Bedienung des Boilers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
3. Reinigung und Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
3.1
Reinigung der Verkleidung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
3.2
Reinigung des Boilers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
3.2
Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
4. Ersatzteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
4.1
Ersatzteilzeichnung GENIO WZ-S . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
4.2
Ersatzteilliste GENIO WZ-S . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
4.3
Ersatzteilzeichnung GENIO WZ-W . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
4.4
Ersatzteilliste GENIO WZ-W . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
2
Über diese Anleitung
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!
Diese Anleitung ist eine Zusatz-Bedienungsanleitung zu den Wärmezentren GENIO WZ-S und WZ-W. Sie beinhaltet nur die Hinweise zum Registerboiler und der Verrohrung. Bitte beachten Sie auch die eigene Bedienungsanleitung vom Gas-Brennwertgerät.
1. Zuerst Informieren
1.1 Sicherheit
Das Wärmezentrum entspricht dem neuesten Stand der Technik sowie den einschlägigen Sicherheitsvorschriften.
1.2 Gefahr
Das Wärmezentrum wird mit elektrischem Strom (230V~) betrieben. Unsachgemässe Installation oder unsachgemässe Reparatur können Lebensgefahr durch elektrischen Schlag verursachen. Die Installation darf nur von
Fachpersonal mit ausreichender Qualifikation vorgenommen werden.
Bei Arbeiten am Wärmezentrum ist das Gerät spannungslos zu machen, Heizungshauptschalter gegen Wiedereinschalten sichern. Gas-Absperrhahn schließen und gegen unbeabsichtigtes Öffnen sichern.
Hinweiszeichen
In dieser Bedienungsanleitung werden folgende Symbole für Hinweiszeichen verwendet.
Nichtbeachtung der damit gekennzeichneten Hinweise kann zu Gefährdung von Personen führen.
Nichtbeachtung der damit gekennzeichneten Hinweise kann zu Fehlfunktion oder Beschädigung des
Wärmezentrums bzw. der Heizungsanlage führen.
1.3 Garantie und Gewährleistungsbedingungen
Bei nicht fachgerechter Installation und Inbetriebnahme des Wärmezentrums samt Zubehör oder Funktionsmängel, die auf falsche Bedienung oder Einstellung zurückzuführen sind, besteht kein Anspruch auf Garantie
und Gewährleistung durch den Hersteller.
Um den Betrieb sicherzustellen und den Boiler vor Korrosionsschäden zu bewahren, ist laut Garantiepass eine
Kontrolle der Magnesiumschutzanode durch einen Fachmann notwendig.
Die sicherheitstechnischen Einrichtungen sind jährlich von einem Fachmann überprüfen zu lassen (durch Überdruck beschädigte Boiler fallen nicht unter Garantie und Gewährleistung).
3
2. Bedienung
2.1 Kontrolle vor dem Einschalten
Bitte überprüfen Sie, bevor sie das Wärmezentrum einschalten, ob:
a) die Heizungsanlage, das Gas-Brennwertgerät und der Boiler mit Wasser gefüllt und entlüftet sind –
siehe Pkt. 2.3.
b) der Anlagendruck bei kalter Anlage am Manometer mindestens 0,8 bar beträgt.
c) der Gasabsperrhahn geöffnet ist.
2.2 Funktionskontrolle
Ein defektes Sicherheitsventil (in der Kaltwasserleitung) führt zu Überdruck (über 6 bar) und Beschädigung des Boilers. Die Funktion der sicherheitstechnischen Einrichtungen sind jährlich von einem
Fachmann überprüfen zu lassen (durch Überdruck beschädigte Boiler fallen nicht unter Garantie und
Gewährleistung). Verunreinigungen können zu einem permanentem Wasserabfluß führen, dies muss
verhindert werden!
Einmal jährlich sind die Verbindungsschläuche des Wärmezentrum durch Sichtkontrolle auf Dichtheit zu kontrollieren.
2.3 Befüllen, entleeren von Boiler, Gas-Brennwertgerät und Anlage
2.3.1 Boiler befüllen
– Warmwasserhahn bei einer Entnahmestelle öffnen, damit die Luft entweichen kann.
– Kaltwasser-Absperrhahn öffnen und Boiler füllen.
– Warmwasserhahn wieder schließen.
2.3.2 Gas-Brennwertgerät und Anlage befüllen
– Alle Absperrungen im Heizungs- und Boilerkreislauf öffnen.
– Füllschlauch anschließen (im Auslieferungszustand ist der Füllschlauch nicht angeschlossen) und beide Füllund Entleerhähne öffnen. Gerät und Anlage mit Trinkwasser (pH-Wert zwischen 6,3 und 8,3) füllen und dabei
auf den Wasserdruck am Manometer des Gas-Brennwertgerätes achten (empfohlen wird ein Druck von 1,5
bar).
– Füll- und Entleerhähne schließen.
– Anlage entlüften und gegebenenfalls noch einmal nachfüllen.
– Füllschlauch abnehmen.
Eine feste Verbindung zwischen der Heizungsanlage und dem Trinkwasseranlage ist nicht erlaubt.
2.3.3 Boiler entleeren
beim GENIO WZ-S:
Der Registerboiler des WZ-S hat vorne rechts unten einen Entleerung für das Brauchwasser. Das Heizungswasser im Register kann nur durch Demontage des Anschlusses und mittels Druckluft ausgeblasen werden
– keine eigene Entleerung.
beim GENIO WZ-W:
Das Brauchwasser und das Heizungswasser im Register kann über die Sicherheitsgruppe entleert werden –
siehe eigene Bedienungsanleitung Sicherheitsgruppe.
4
GENIO WZ-S:
Sicherheitsventil-Brauchwasser (6 bar)
Füll- und Entleerhahn
Siphon
Wellrohr
Verbindungsschlauch
KaltwasserAbsperrung
Prüfschraube
Rückflußverhinderer
Manometeranschlussstutzen
Bild 3 – Verrohrung – Wärmezentrum GENIO WZ-S
GENIO WZ-W:
siehe Anleitung Brauchwasser-Sicherheitsgruppe für wandhängende Boiler
Brauchwasser-Sicherheitsgruppe
Wellrohr
(GEN 070)
Siphon
Bild 4 – Brauchwasser-Sicherheitsgruppe und Boileranschlussset für Wärmezentrum GENIO WZ-W
2.4 Bedienung des Boilers
Die Einstellung der gewünschten Boilertemperatur, Boilersperrzeiten usw. erfolgt mittels Bedienmodul der Regelung (siehe eigene Bedienungsanleitung).
Erfolgt die Boilerladung mittels Umschaltventil, ist die Heizungspumpe gleich die Boilerladepumpe.
Wenn die Pumpe auf Stufe 1 gestellt ist, dauert daher die Aufheizzeit des Boiler länger als auf Stufe 3.
5
3. Reinigung und Wartung
Einmal jährlich sind alle Wellrohre und Verbindungsschläuche durch Sichtkontrolle auf Dichtheit und Beschädigung zu überprüfen und gegebenenfalls zu tauschen.
3.1 Reinigung der Verkleidung
Pflegen Sie die Verkleidungsteile nach Bedarf mit einem feuchten Tuch. Bei stärkerer Verschmutzung verwenden Sie Seifenwasser oder verdünnte Waschlauge (keine ätzenden Mittel oder scharfkantigen Reinigungsgeräte verwenden).
3.2 Reinigung des Boilers
Reinigung des Boilerinneren von Kalk, Kesselstein und sonstige Sedimenten ist regelmäßig durch einem
Fachmann erfoderlich – siehe Installationsanleitung.
3.2 Wartung
Die sicherheitstechnischen Einrichtungen sind jährlich von einem Fachmann überprüfen zu lassen (durch Überdruck beschädigte Boiler fallen nicht unter Garantie und Gewährleistung).
Um den Betrieb sicherzustellen und den Boiler vor Korrosionsschäden zu bewahren, ist eine Kontrolle der Magnesiumschutzanode laut Garantiepass durch einen Fachmann notwendig.
Wartung und Kontrolle der Magnesiumschutzanode siehe Installationsanleitung.
6
7
4.1 Ersatzteilzeichnung GENIO WZ-S
4. Ersatzteile
8
9
Pos.
Nr.
15
22
28
30
40
45
50
60
80
90
100
110
115
112
120
130
135
140
150
160
165
168
170
180
190
200
203
205
215
225
230
240
250
255
260
270
280
281
282
Ablaufrohr für Sicherheitsventil
Abstützung KW-Strecke
Anschlussschlauch Ø1 5-½” Edelstahl-Wellrohr DN 12 196/364)
Anschlussstück m. Rückflußverhinderer
Arretierung schwarz
Blindniete 3,2 x 6 mm, Stahl/FK/Stahldorn
Boiler vormontiert
Boilerhalteblech
Dichtung für Flansch 162 x 110 x 3
Edelstahl-Wellrohr ½” x 190
Edelstahl-Wellrohr ½”x 400
Edelstahl-Wellrohr ½”x 600
Einschraubverschraubung ½” AG 15 mm
Einfachrohrclip 14/15mm Nr.9826
Entleerungssystem für Speicher
Feder (für Fühler bei Tauchhülse)
Federring M6, DIN 127 B
Flanschisolation Ø 200 x 50
Flanschplatte kpl. Ø 180 x 6 lackiert
Füllstrecke vormontiert
Gasabsperrhahn ½”gerade mit TAS
Gasanschlussrohr links einteilig GENIO WZS
Gasanschlussrohr Teil 1
Gasanschlußrohr Teil 2
Gerätehaltewinkel links
Gerätehaltewinkel rechts
Gasstrecke rechts kpl. in Einzelteilen (Rücknahme links nicht möglich)
Gasstrecke Unterputz XENTA003
Kaltwasserrohr
Kaltwasserstrecke vormontiert
KFE-Kugelhahn ½”m. rotem Griff
Klemmring Ø 15 mm
Klemmring Ø 22 mm
Klingerit-Dichtung ½” (30 x 21 x 2 mm)
Klingerit-Dichtung ¼”(24 x 17 x 2 mm)
Kugelhahn IG/AG ¾”, Typ 1821
Kugelhahn AG ¾”x IG ½”, Typ 2641
Kunststoffkappe oben für Vorderwand
Kunststoffkappe unten für Vorderwand
Ersatzteilbezeichnung
4.2 Ersatzteilliste GENIO WZ-S
Bestell. Nr.
GENIO WZ-S
006928
042992
006216
001034
008893
016520
042659
042249
005789
000215
000139
006213
000571
006030
011656
005959
024112
005296
005293
042784
000180
006938
006939
006942
042805
042807
043276
505117
006831
042990
004385
000133
001793
016152
016136
000555
001035
004395
004394
Pos.
Nr.
283
290
300
310
320
322
325
330
340
350
360
370
380
385
390
400
410
420
430
433
435
440
450
455
460
490
500
510
520
530
535
540
550
Langnippel ¾”x 60 mm
Panzerschlauch DN16 x 500, 2 x Bogen ¾”IG unter 90° verdreht
Panzerschlauch DN19 x 500, Bogen ¾” IG, gerade ¾” AG
Panzerschlauch DN19 x 640, Bogen ¾” IG, gerade ¾” AG
Rahmen mont. (Arretierungen, Bajonettbolzen)
Reduktionsnippel ¾” x ½”
Reduzierstück ½” x ¾”
Rohrverlängerung ¾”x 20 mm
Rücklauf montiert
Schlauchklemme 12-20 Niro
Schlauchtülle m. Überwurfmutter u. Dichtung f. KFE-Hahn
Schließdorn schwarz
Schutzanode 5/4”, 380 mm lang
Sechskantschraube M6 x 10 DIN 933 verzinkt
Seitenwand links oben, Schließdorne montiert
Seitenwand links unten, Schließdorne montiert
Seitenwand rechts oben, Schließdorne montiert
Seitenwand rechts unten, Schließdorne montiert
Sicherheitsventil ½”, 6 bar
Siphon DN40 HL20WI
Sockel für Wärmezentrum
Stellfuß M10 x 40
Stützscheibe Ø 180
Tauchfühler (Boilerfühler) MES009G für REG
Tauchhülse ½” x 700, mit Dichtung und Rohrmutter
Überwurfmutter Ø 15mm
Überwurfmutter Ø 22mm
Verschraubung gerade, ¾”AG x 22
Verschraubung gerade, ¾”IG x 15
Vorderwand Boiler für GENIO WZS
Vorderwand Boiler für GENIO WZS kpl.
Winkelverschraubung 2 x 15
Zwischenblende
Ersatzteilbezeichnung
Bestell. Nr.
GENIO WZ-S
002296
006209
006207
006208
043285
002022
001798
000143
042267
009220
004386
008885
070326
015026
043283
043272
043284
043273
001033
003005
042238
009990
005294
502185
005295
000050
001785
001305
001787
042983
042982
001786
042988
10
4.3 Ersatzteilzeichnung GENIO WZ-W
11
Pos.
Nr.
10
20
30
40
50
60
70
80
90
100
120
130
140
150
160
180
190
200
210
220
230
240
250
260
270
280
300
310
320
330
Bestell. Nr.
GENIO WZ-S
Abdeckblech Boiler
042256
Abdeckblende weiß besch.
042809
Abdeckblende WZW kpl. GEN071
503261
Arretierung schwarz
008893
Aufhängekonsole für Einzelwandboiler 115l
042991
Bajonettbolzen für Boileraufhängung
000359
Blindniete 3,2 x 6 mm, Stahl/FK/Stahldorn
016520
Blindniete 4 x 8 mm, Stahl TSP/D 56
016527
Boiler vormontiert
042659
Boilerträgerwinkel
042244
Dichtung für Flansch 162 x 110 x 3
005789
Distanzscheibe Boiler
042260
Feder (für Fühler bei Tauchhülse)
005959
Flanschisolation Ø 200 x 50
005296
Flanschplatte kpl. Ø 180 x 6 lackiert
005293
Gerätehaltewinkel links
042805
Gerätehaltewinkel rechts
042806
Montageschiene
000106
Schließdorn schwarz
008885
Schutzanode 5/4”, 380 mm lang
070326
Seitenwand Boiler links/rechts
042981
Stopfen ½”MS blank selbstdichtend
012042
Stützscheibe Ø180
005294
Tauchfühler (Boilerfühler) MES009G für REG
502185
Tauchfühler (Boilerfühler) MES009M für MES
502186
Tauchhülse ½” x 700 mm, mit Dichtung und Rohrmutter
005295
U-Profil für Abdeckblende
042810
Vorderwand kpl.
043286
Wandrahmen für gemeinsame Montage Gerät und Boiler an der Wand
042808
Wandrahmen Solomontage Boilers (incl. GENIO-Montageschiene) GEN080
503280
Ersatzteilbezeichnung
4.4 Ersatzteilliste GENIO WZ-W
12
Technische Änderungen vorbehalten. AWÖ–vor–01/2003
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
166
Dateigröße
827 KB
Tags
1/--Seiten
melden