close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bauanleitung - Kyosho

EinbettenHerunterladen
Best.-Nr. 30077
Ein Qualitätsprodukt aus dem Hause
LAZER ZX-5 SP
Allradangetriebener OffRoad Buggy für den
Wettbewerb und anspruchsvolle Freizeit-Racer!
Aus den Erfahrungen der Elektro-OffRoad-Weltmeisterschaft 2007 wurde der Lazer ZX-5
weiterentwickelt und in zahlreichen Details optimiert.
Der SP ist auf einem Kunststoffchassis aufgebaut, das aus einem speziellen Kunststoff mit
Faserwerkstoffen gefertigt ist. Man hat bewusst auf Kohlefaser verzichtet, da dieser Werkstoff
extrem spröde ist und es im harten Renneinsatz immer wieder zu Brüchen von Teilen
gekommen ist. Der neue Compound-Kunststoff vereint nun die Vorteile der Werkstoffe Carbon
und Kunststoff. Ganz neu im SP sind die Tripple-Cap-Stoßdämpfer mit einem besonders
großen Durchmesser des Dämpfergehäuses. Die Justierung der Federvorspannung erfolgt
sehr feinfühlig über Rändelmuttern. Durch verschiedene Montagepunkte der Dämpfer im
Modell, können komplexe Setups für jede Rennstrecke erarbeitet werden. Und auch an die
Aerodynamik wurde weiter verbessert! Die neue Karosserie und der Heckspoiler wurden
in aufwendigen Windkanaltests optimiert und bieten maximalen Abtrieb bei minimalem
Luftwiderstand.
Technische Daten
Länge:............................380 mm
Breite:.............................248 mm
Höhe:..............................145 mm
Radstand:.......................270 mm
Spur (v):..........................210 mm
Spur (h):.........................200 mm
Gewicht ca.:.....................1.650 g
Dieses Modell ist kein Spielzeug,
geeignet für Modellsportler
ab 14 Jahren!
Damit der gehört der Lazer ZX-5 SP zur derzeit schnellsten Wahl in der Klasse 1/10 EP 4WD
OffRoad! Go For A Test…!
Bauanleitung
Wichtiger Hinweis!
Bitte bewahren Sie diese Dokumentation für Ersatz- oder Tuningteilbestellung auf.
1. Inhaltsverzeichnis
1. Inhaltsverzeichnis
2. Das notwendige Zubehör und die RC-Anlage
3. Das erforderliche Werkzeug
4. Das Bauen
5. Die Checkliste vor dem Start
6. Der Antrieb
7. Auf die Wartung kommt es an
8. Betriebsstörungen
9. Hinweise zur Bedienung
10. Zu Ihrer Sicherheit
11. Explosionszeichnung
12. Ersatz-/Tuningsteile
13. Garantiebedingungen
Seite 2
Best.-Nr. 30077
2. Das notwendige Zubehör und die RC-Anlage
2-Kanal-Fernsteuersystem
Elektromotor
1x Hi-Speed Servo
Regler
Antriebsakku
Frequenz:
Kanal
27 MHz
4-30
40 MHz
35 MHz
61-80
182-191
50-53
54-92
Automodelle
X
X
X
Schiffsmodelle
X
X
X
Flugmodelle
X
X
X
X
3. Das erforderliche Werkzeug
(Teilweise im Baukasten enthalten)
Sechskantschlüssel
Seitenschneider
Sekundenkleber/
2-Komponentenkleber
GREASE
Spezial Modellbaufett
Best. Nr. 1879
Flachzange
SCREW
CEMENT
Schraubensicherungslack
Best. Nr. 1878
Sandpapierfeile
Best. Nr. 1829
scharfes Bastelmesser
Lexan-Schere
Best. Nr. 1829
verschiedene Pinsel
Sechskantschlüssel
Best. Nr. 1943
Pinzette
Kreuzschlitzschraubendreher
Ahle
Best. Nr. 80311
Farben, Farbfolien und Zierstreifen nach Wunsch.
Best.-Nr. 30077
Seite 3
Bevor Sie beginnen
1
Lesen Sie zunächst die Bauanleitung durch, damit Sie einen Eindruck vom Aufbau erhalten.
2
Überprüfen Sie alle Teile! Sollten Sie bemerken, dass Teile defekt sind oder fehlen, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.
3
Wie die folgende Bauanleitung zu lesen ist:
Die Bauanleitung beinhaltet
verschiedene Symbole. Bitte
beachten Sie diese während des
Aufbaus.
Beispiel
1
Vordere Aufhängung
Nr.4, Nr.5, Nr.6
1
4 5 x 10mm Kunststofflager
5
4
3
5 Lenkbolzen
6
4
4
2
7
R
6 5.8mm Kugelschraube
(schwarz)
L
Die entsprechenden Bestellnummern für Ersatzteilschrauben finden Sie in der
Ersatzteilliste am Ende
dieser Bauanleitung.
2
8
5
Schlüsselnummer, Artikelname, maßstabgetreue
Abbildung, zu verwendende
Anzahl
4
Zur Kennzeichnung sich wiederholender Vorgänge gibt es folgende Piktogramme:
Bauen Sie eine linke und eine
rechte Seite.
Maßstabgetreue
Abbildung.
Verwenden Sie
Sekundenkleber.
Bohren Sie mit der Kyosho
Reibahle ein dem angegebenen
Maß entsprechendes Loch.
Teil ist nicht im Bausatz
enthalten!
Teil muss sich leicht
bewegen lassen.
Schneiden Sie die
schattierten Flächen
heraus.
Fetten Sie das
angegebene Teil.
Achtung, besonders
beachten!
Teil vorläufig leicht
festziehen.
Arbeitsschritt gemäß der
dargestellten Zahl
wiederholen.
Bauen Sie die Stufen in
der angegebenen
Reihenfolge.
2mm
Verwenden Sie
Gummikleber.
Verwenden Sie bei dem
angegebenen Teil
Schraubensicherungslack.
5
x2
BRG007F
Der Baukasten beinhaltet Schrauben und weitere Teile in verschiedenen Größen und Formen. Bevor Sie
diese verwenden, überprüfen Sie die Richtigkeit Ihrer Wahl. Dazu finden Sie in jeder Baustufe links
einen Kasten,der entsprechende Maße angibt.
● Schrauben
Schraube
Inbusschraube
● andere Teile
Treibschraube
3mm Scheibe, Mutter
3x12mm Schraube
3mm
3mm
SK Treibschraube
E4 E-Ring
4mm
12mm
5x10mm Kunststoffmutter
3x12mm SK Schraube
SK Schraube
Gewindeschraube
5.8mm
10mm
Treibschrauben schneiden sich ihr Gewinde beim Eindrehen selbst. Beim Eindrehen
der TP Schraube können die Schrauben durch übermäßige Kraft dauerhaft beschädigt
werden.Es wird empfohlen, das Eindrehen der Schrauben zu beenden, wenn das Teil
befestigt ist oder ein deutlicher Widerstand zu spüren ist.
Seite 4
5.8mm Kugelschraube
5mm
3mm
12mm
6
Kugellager sind
Tuningteile!
(Mit Tuningteilnummern)
Bezeichnung des
Teilebeutels.
richtig
falsch
überdreht
Die Gewinde werden
abgeschliffen!
Best.-Nr. 30077
Bevor Sie beginnen (2)
6
Treibschrauben schneiden sich ihr Gewinde beim Eindrehen selbst. Beim Eindrehen der
Korrekt
TP-Schraube können die Schrauben durch übermäßige Kraft dauerhaft beschädigt werden.
Es wird empfohlen, das Eindrehen der Schrauben zu beenden, wenn das Teil befestigt ist
Falsch
oder ein deutlicher Widerstand zu spüren ist.
überdreht
Die Gewinde werden
abgeschliffen.
Kunststoffteile (1)
Schattierte Teile werden
nicht verwendet.
216
216
217
217
238
243
239
238
243
237
39
239
40
41
237
42
33
43
51
35
50
49
38
48
36
47
37
46
x2
34
44
Best.-Nr. 30077
45
Seite55
Kunststoffteile (2)
60
Schattierte Teil werden nicht verwendet.
59
59
55
60
57
205
219
122
123
122
66
64
62
69
69
70
70
68
67
65
220
L7
72
122
78
123
123
R7
222
122
221
80
77
230
78
79
121
223
121
L10
80
80
79
80
74
74
231
74
177
73
73 73
73 73
73 73
73
R10
75
77
74
5
5
5
6
6
6
177
71
6 6
Seite
Best.-Nr. 30077
1
Kugeldifferential
Nr.1
27
Mit einer Zange zusammendrücken.
31
31
5
Die runde Seite muss
zu den Kugeln zeigen.
Kugeldifferentialfett
245
26
Mit der Distanzscheibe
kann das Zahnflankenspiel
justiert werden.
19
5
13
25
8
25
28
28
7
16
3
18
3
16
24
Kugeldifferentialfett
6
27
245
Kugeldifferentialfett
Grate entfernen.
245 10 x 15 x 4mm Kugellager
26 10 x 12 x 0.1mm
Scheibe
24 2.6 x 25mm Inbusschraube 16 2.6 x 6 x 1mm
4
31 2.6mm
18 1/16 Kugel
27 10 x 12 x 0.2mm
Scheibe
28 5 x 8 x 2.5mm Kugellager
6
4
2
2
27
Scheibe
Stoppmutter
14
2
19 3/32 Kugel
4
24
für vorne und
hinten
x2
Justierung
Teil 7 und 8 wie dargestellt mit zwei Schraubenziehern sichern
und am Zahnrad drehen. So können Sie die Sperrwirkung am
Diff kontrollieren.
Das Diffgehäuse wie dargestellt halten und Teil 7 drehen.
Sollte Teil 8 in entgegengesetzter Richtung rotieren, ist
einer weitere Justierung nicht mehr nötig. Lässt sich Teil 8
nicht drehen, ist die Schraube zu fest. In diesem Fall muss
die Schraube gelockert werden.
8
3
Ist die Justierung abgeschlossen,
kann die Einheit in Baustufe 6
montiert werden.
7
Vor Inbetriebnahme Reifen montieren.
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
x2
Arbeitsschritt gemäß der
dargestellten Zahl
wiederholen.
Fetten Sie das
angegebene Teil.
Seite77
2
Hauptzahnrad
Nr.1
Teil 11 und 2
festziehen.
2
Grat entfernen.
11
2
11
2
1
36
Gerade einführen.
2
22
218
244
30
22 1.5 x 8.8mm
30 5 x 7 x 0.3mm
Stift
Scheibe
1
244 5 x 10 x 4mm Kugellager
1
218 E3
E-Ring
1
3
Hauptzahnrad
3
1
Nr.1
4mm Mutter mit Bund
Achten Sie darauf, dass der
Ring sauber in die Führungen
des Hauptzahnrades passt.
1
14
188 rot
81
1 weiß
14
12
15
ca. 13.5mm
4mm
Grat entfernen.
Bei Inbetriebnahme
nachstellen.
Bezeichnung des
Teilebeutels.
8 8
Seite
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Achtung, besonders
beachten!
Best.-Nr. 30077
4
Hinterer
Getriebekasten
3 x 6mm SK Schraube
Nr.2, Nr.3
33
Wird in Baustufe
83
33 benötigt.
117
245 10 x 15 x 4mm
Kugellager
5
1
3 x 8mm SK Schraube
201
6
3 x 8mm RK Schraube
3x8mm
2
35
117 5 x 31mm Stütze (blau)
43
46
82
2
Markierte
Fläche
wegschneiden.
für
hinten
3x8mm
117
Ansicht
von hinten
245
Grate
entfernen.
3x8mm
3x6mm
3x6mm
3x8mm
3x6mm
5
Hinterer
Getriebekasten
Nr.2, Nr.3
116 4.8mm Kugelkopf(K)
3x15mm
3x6mm
66
2
3x8mm
3x15mm
3x15mm
3 x 6mm RK Schraube
116
2
38
3 x 8mm RK Schraube
1
3 x 10mm RK Schraube
3x10mm
116
2
3 x 15mm RK Schraube
37
4
62
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
Teil vorläufig
leicht festziehen.
Fetten Sie das
angegebene Teil.
Schneiden Sie die
schattierten Flächen heraus.
Seite99
6
Hintere Dämpferbrücke
3 x 8mm RK Schraube
3 x 22mm Inbusschraube
Nr.2
4
2
3mm
77
3mm
3 x 10mm RK Schraube
Mutter
4
2
77
3x22mm
86
3x8mm
3mm
3x8mm
3x10mm
3x10mm
3x22mm
Diese Löcher
verwenden.
7
Hintere Aufhängung
244 5 x 10 x 4mm Kugellager
97 4.8mm Kugelkopf(L)
2
Nr.4
30 5 x 7 x 0.3mm
Scheibe
236 5 x 7 x 3mm Messinglager
2
4
204 5 x 7 x 2mm Aluminiumlager (blau)
142 2 x 11mm Stift
2
2
2
232 3 x 7 x 2mm Aluminiumlager
2
97
202
30
4
244
4mm Mutter mit Bund
232
236
2
203
244
204
142
2
87
4mm
1
3
x2
Bezeichnung des
Teilebeutels.
10
Seite 10
x2
Arbeitsschritt gemäß der
dargestellten Zahl
wiederholen.
Teil vorläufig
leicht festziehen.
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Best.-Nr. 30077
8
Hintere Aufhängung
41
Nr.2, Nr.4
2.6 x 4mm RK Schraube
A30
2
2
3 x 8mm
SK Schraube
2
147 3 x 5 x 0.2mm
3
Scheibe
4
3x8mm
147
3x8mm
134 3 x 27mm Welle
73
1
2
135 3 x 44mm Welle
2
123 3 x 7 x 2mm
135
Lager
205
2
5
123
147
2.6x4mm
4
73
3x27mm Welle
134
9
Hintere Aufhängung
Einbaurichtung beachten.
Nr.3, Nr.4
98(mittel)
98 4.8mm Kugelpfanne
(mittel)
2
144
144
99
98
links
ca. 36mm
99 4.8mm Kugelpfanne
(lang)
Einbaurichtung beachten.
2
Die Seite mit der Markierung
hat ein L-Gewinde.
144 3 x 50mm R/L
Gewindestange
Hintere Aufhängung
99(lang)
rechts
2
10
99(lang)
144
98(mittel)
ca. 36mm
Nr.4
Einbaurichtung
beachten.
3x15mm
3 x 15mm RK Schraube
1
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
72
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
Maßstabgetreue
Abbildung.
Achtung, besonders
beachten!
Fetten Sie das
angegebene Teil.
1111
Seite
11
Hinterer Stabilisator
100
Nr.3, Nr.4
100 4.8mm Kugelpfanne
(kurz)
für links
für rechts
100
4
3 x 10mm Gewindeschraube
3x10mm
2
3 x 6mm RK Schraube
3x6mm
2
3 x 3mm Gewindeschraube
5
2
122 3 x 7 x 1mm
Kunststofflager
2
122
122
4
3x3mm
145
139
74
1
74
3x3mm
2
145
3
12
Stoßdämpfer
Nr.5
172 E2.5 E-Ring
für vorne
158 Kolbenbolzen (vorne)
8
234 O-Ring (orange)
8
175 O-Ring (mittel)
3
B
157 Kolbenbolzen (hinten)
3
A
ca. 20mm
238
2
für hinten
2
ca. 28.5mm
238
x2
x2
4
207 3 x 6.5 x 5mm
175
Lager
2
4
208 3 x 7 x 2.5mm Kunststofflager
4
238 5.8mm Kugelpfanne (k)
4
238
158 für vorne (3B)
157 für hinten (3A)
206
234
207
234
3
1
172
210 für vorne (kurz)
172
211 für hinten (lang)
208
etwas Öl auftragen
etwas Öl auftragen
209
Bezeichnung des
Teilebeutels.
12 12
Seite
x2
Arbeitsschritt gemäß
der dargestellten Zahl
wiederholen.
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Maßstabgetreue
Abbildung.
Teil muss sich leicht
bewegen lassen.
Best.-Nr. 30077
13
Öldruckstoßdämpfer
2 nach oben gezogen halten.
Nr.5
242
4 Kolbenstange
langsam nach unten drücken.
5 Dämpferkappe
1 Öl einfüllen.
212 für vorne
zuschrauben
und die
Kolbenstange
herausziehen.
3 Dämpferkappe
(kurz)
zuschrauben und
wieder eine halbe
Umdrehung öffnen.
213 für hinten
(lang)
176
176 O-Ring (groß)
237
überflüssiges
Öl läuft heraus.
235
x4
4
14
Öldruckstoßdämpfer
174 O-Ring (extra groß)
Nr.5
für vorne (kurz)
174
mit Öl
benetzen.
für hinten (lang)
Feder zusammendrücken, dann
Teil 152 montieren.
166
214 für vorne (kurz)
Zur Justierung der
Federvorspannung.
239
Die endgültige Justierung erfolgt
215 für hinten (lang) auf der Rennstrecke.
15
Hintere Aufhängung
4
x4
Nr.5
3 x 12mm RK Schraube
2
216 5.8mm
Kunststofflager
2
217 5.8mm
216
Kunststoffkugel
243
2
217
3x12mm
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
Teil ist nicht im
Bausatz enthalten!
x4
Arbeitsschritt gemäß
der dargestellten Zahl
wiederholen.
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Seite13
13
16
Servo Saver
Nr.3
28
116 4.8mm Kugelkopf (k))
114
1
28 5 x 8 x 2.5mm Kugellager
115
4
28
116
105
102
104
28
28
113
1.5mm
114
113
28
17
Servo Saver
Nr. 2, Nr.3, Nr.4
95
111
147
95
96
147
96
2.6mm
120
64
2.6mm
119
2.6mm
Stoppmutter
101
101
119
2
147 3 x 5 x 0.2mm
Scheibe
2
120
120 2.6mm Scheibe
2
3 x 6mm SK Schraube
4
Grate entfernen.
119 5 x 25mm Stütze (blau)
2
Bezeichnung des
Teilebeutels.
14 14
Seite
3x6mm
3x6mm
Teil muss sich leicht
bewegen lassen.
Best.-Nr. 30077
18
Servo Saver
Nr.2, Nr.3
97 4.8mm Kugelkopf (l)
2
224 3 x 7 x 1mm Aluminumlager (blau)
2
67
vorne
schmal
67
weit
224
97
224
97
19
Vorderes Differential
22 1.5 x 8.8mm
218 E3
Stift
Nr.1, Nr.2
E-Ring
1
1
23 2 x 7.8mm Stift
1
30 5 x 7 x 0.3mm
23
21 O-Ring P8
5
Scheibe
1
1
4
244 5 x 10 x 4mm Kugellager
2
55
21
244
22
36
218
1
244
30
3
10
2
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
2
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Seite15
15
20
Differential vorne
Nr.2
94 O-Ring
94
1
60
Sekundenkleber
59
59
21
Vorderer
Getriebekasten
60
3 x 8mm
Nr.2
SK Schraube
5
3 x 8mm RK Schraube
2
116 4.8mm Kugelkopf (k)
2
2
116
4
für vorne
116
3
37
“C”
Markierung
3x8mm
34
44
35
1 3x8mm
5 3x8mm
Bezeichnung des
Teilebeutels.
16 16
Seite
Verwenden Sie
Sekundenkleber.
Fetten Sie das
angegebene Teil.
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Best.-Nr. 30077
22
Vordere Dämpferbrücke
Nr.2
3 x 22mm Inbusschraube
3x22mm
2
3mm
3x8mm
Mutter
3x8mm
2
85
3mm
3 x 8mm RK Schraube
4
3x22mm
38
3mm
23
Vorderer
Getriebekasten
Nr.2
3x15mm
3x15mm
3x8mm
3 x 8mm RK Schraube
1
3 x 15mm RK Schraube
4
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
Seite17
17
24
Lenkservo
Im Fall der folgenden Größe,
Teil 110 verwenden.
Nr.2
Bei Berührung mit dem
Antriebsstrang
markierten Bereich
abschneiden.
kleiner als 10 mm
100
3x12mm
länger als 28 mm
100
109
110
106 F
FUTABA
107 S
SANWA, KO, JR
108 H
HITEC
Lenkservo
3mm
Justierung hängt vom Servo ab.
3x8mm
3x8mm
110
116
90˚
3 x 8mm
90˚
SK Schraube
3mm
90˚
116 4.8mm Kugelkopf (k)
2
3 x 8mm RK Schraube
4
100 4.8mm Kugelpfanne kurz
1
3 x 12mm
Gewindeschraube
1
3mm Scheibe
3x8mm(F/H)
3
2
25
109
Vordere Domstrebe
Nr.2
3x6mm
3x6mm
3 x 6mm RK Schraube
2
Bezeichnung des
Teilebeutels.
18 18
Seite
65
Teil ist nicht im Bausatz
enthalten!
Schneiden Sie die
schattierten Flächen
heraus.
Best.-Nr. 30077
26
Vordere Aufhängung
Nr.2, Nr.4
3 x 10mm RK Schraube
1
3 x 12mm RK Schraube
2
147 3 x 5 x 0.2mm
Scheibe
47
2
135 3 x 44mm Welle
73
2
135
73
233
147
219
3x10mm
3x12mm
3x12mm
27
Vordere Aufhängung
Nr.3, Nr.4
116
für rechts 221 R7
Einbaurichtung
beachten.
225
für links 220 L7
1
226
oben
3x10mm
224
116
2
30
3 x 10mm RK Schraube
4
244
4
224 3 x 7 x 1mm
30 5 x 7 x 0.3mm
Aluminiumlager
2
225
244
2
142
3
Scheibe
2
für links 222
116 4.8mm Kugelkopf (K)
4mm Mutter mit Bund
244 5 x 10 x 4mm Kugellager
2
Best.-Nr. 30077
3x10mm
87
4mm
142 2 x 11mm Stift
Bezeichnung des
Teilebeutels.
6
für rechts 223
4
2
5
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
4
Teil vorläufig
leicht
festziehen.
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Achtung, besonders
beachten!
Fetten Sie das
angegebene Teil.
Seite19
19
28
Vordere Aufhängung
3 x 6mm
Nr.2, Nr.4
SK Schraube
3
1
2.6 x 4mm RK Schraube
2
133 3 x 25mm Welle
2
2.6x4mm
3
71
2
133
3x6mm
3x6mm
29
Vordere Aufhängung
Nr.3, Nr.4
●Spurstangen
99 (lang)
143
links
rechts
99 4.8mm Kugelpfanne
lang
98(mittel)
ca. 25.5mm
98(mittel) 143
Die Seite mit der Markierung besitzt
ein Linksgewinde.
Einbaurichtung
beachten.
Einbaurichtung
beachten.
99(lang)
ca. 25.5mm
●oberer Querlenker
6
99(lang)
144
98 4.8mm Kugelpfanne
mittel
2
Einbaurichtung
beachten.
99(lang)
links
ca. 36.5mm
143 3 x 40mm R/L
Gewindestange
99(lang)
2
144
Einbaurichtung
beachten.
99(lang)
144 3 x 50mm R/L
Gewindestange
rechts
2
Bezeichnung des
Teilebeutels.
20 20
Seite
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Achtung, besonders
beachten!
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
ca. 36.5mm
Maßstabgetreue
Abbildung.
Fetten Sie das
angegebene Teil.
Schneiden Sie die
schattierten Flächen
heraus.
Best.-Nr. 30077
30
Vordere Aufhängung
Einbaurichtung beachten.
lang
Einbaurichtung beachten.
kurz
31
Vordere Aufhängung
Nr.5
216
243
3 x 12mm RK Schraube
2
216 5.8mm
Kunststofflager
217
2
217 5.8mm
Kunststoffkugel
2
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
3x12mm
Achtung, besonders
beachten!
Seite21
21
32
Mittlere Antriebswelle
3x3mm
Nr.1, Nr.2
3
9
3 x 3mm Gewindeschraube
1
Das vordere Ende von Teil 91 in das
Teil 9 wie dargestellt montieren.
91
2
1
vorne
9
33
Oberdeck
Nr.2
3x10mm
3x12mm
3 x 8mm RK Schraube
2
Schrauben vorübergehend lösen
und Teil 84 montieren.
3 x 10mm RK Schraube
2
3 x 12mm RK Schraube
76
2
3 x 8mm SK Schraube
Einbaurichtung
beachten.
2
3x10mm
84
3 x 10mm SK Schraube
3x10mm
(SK)
4
3x8mm
83
3x8mm(SK)
3x10mm(SK)
83
76
Einbaurichtung beachten.
3x8mm(SK)
Bezeichnung des
Teilebeutels.
22 22
Seite
Bauen Sie die Stufen
in der angegebenen
Reihenfolge.
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
Achtung, besonders
beachten!
Best.-Nr. 30077
34
RC-Anlage
3 x 8mm
Antenne
Gemäß der Anleitung der
RC-Anlage anschließen.
SK Schraube
1
Antennrohr 182
Elektronischer Drehzahlsteller
75
Empfänger
184 doppelseitiges Klebeband
3x8mm(SK)
35
Motor
3 x 10mm
Nr.2
Inbusschraube 3 x 3mm Gewindeschraube
2
1
3 x 8 x 0.5mm
3x10mm
Scheibe
2
94 O-Ring
2
3mm
Legen Sie ein Stück Papier zwischen
Hauptzahnrad und Motorritzel, während Sie die
Schrauben festziehen.
3x10mm
3mm
94
3x3mm
32
94
Motor
Bezeichnung des
Teilebeutels.
Best.-Nr. 30077
Teil ist nicht im Bausatz
enthalten!
Achtung, besonders
beachten!
Seite23
23
36
Antriebsakku
177
68
Bei Verwendung von Akku-Sticks
Einbaurichtung
beachten.
177
Akku
3 x 8mm SK Schraube
4
177 Karosserieklammer
2
69
3x8mm(SK)
70
Kabel positionieren,
wie dargestellt.
69
3x8mm(SK)
Bei Verwendung von losen Akkuzellen
Die Seite mit dem größeren Loch
zeigt zum Schaumstoff.
Akkus können vorwärts und rückwärts bewegt werden.
177
177
Die Seite mit dem größeren
Loch zeigt zum Schaumstoff.
68
177
177
68
190
Akku
Akku
190
69
69
70
69
Teil ist nicht im Bausatz
enthalten!
24 24
Seite
70
69
Achtung, besonders
beachten!
Best.-Nr. 30077
37
Karosserie
227
5mm
5mm
228
5mm
5mm
38
5mm
Karosseriehalterung
177
177
80
177 Karosserieklammer
6
80
177
177
78
79
177
177
78
0° (7°)
79
+3° (10°)
79
-3° (4°)
178
229
Für Montagearbeiten demontieren.
Schneiden Sie die
schattierten Flächen
heraus.
Best.-Nr. 30077
5mm
Bohren Sie mit der Kyosho
Reibahle ein dem angegebenen
Maß entsprechendes Loch.
Teil ist nicht im Bausatz
enthalten!
Bauen Sie eine linke und
eine rechte Seite.
25
Seite 25
Das Montieren der Tuningteile
Bei Verwendung der Starrachse vorne
90 LA224
zusätzlich erforderlich
Nr.
Anzahl
Artikelname
LA223 Freilaufwelle
89 93 x 1
LA224 Freilaufeinheit
90 x 1
AluminiumLAW33 freilaufgehäuse
240 x 1
LAW33
markierte Seite
LA224 90
LAW33
90 LA224
Bis zum Anschlag einschieben.
LA223 93
LA223 89
245
26
27
2x4mm
LA224 90
LAW33 240
unmarkierte Seite
4
2 x 4mm Schraube
26 10 x 12 x 0.1mm
Scheibe
4
2x4mm
1
245 10 x 15 x 4mm Kugellager
LA224 90
27
27 10 x 12 x 0.2mm
Scheibe
2
245
93 6mm Schwamm
LA223 89
3
2
LA223 93
Bei Verwendung des Freilaufs vorne
Hier
Sekundenkleber
verwenden.
60
245
245
26
59
60
27
59
2x4mm
56
2 x 4mm Schraube
26 10 x 12 x 0.1mm
4
1
245 10 x 15 x 4mm Kugellager
27 10 x 12 x 0.2mm
2
Scheibe
Scheibe
3
4
2x4mm
92
57
59
27
245
60
Verwenden Sie
Sekundenkleber.
26 26
Seite
Best.-Nr. 30077
5. Die Checkliste vor dem Start
5.1 Das Fahrwerk
Sind alle Schrauben festgezogen und an notwendigen Stellen mit Schraubensicherungslack gesichert?
Sitzen die Reifen exakt auf den Felgen und sind sie gut verklebt?
Sind die Radmuttern festgezogen?
Sind die Stoßdämpfer dicht?
Sind die Stoßdämpfer an beiden Achsen gleich lang?
Sind die Stoßdämpfer so festgeschraubt, daß die Buchsen nicht gequetscht werden?
Funktioniert die Federung des Fahrzeugs?
Sind alle zu fettenden Teile mit Fett versorgt?
Laufen die Kardanwellen, Antriebs- oder Halbwellen frei und ohne Beeinträchtigung?
Sitzen die Spurstangen richtig in den Gelenken?
Sind Spur, Sturz und Nachlauf richtig eingestellt?
Funktioniert der Servosaver?
Können die Räder einfedern, ohne daß sie dabei an der Karosserie schleifen?
5.2 Der Motor
Sind die Kabel zum Motor sicher verbunden?
Werden die Kabel nicht geknickt?
Sind die Kabel am Fahrtenregler fest?
Ist der Akku ordentlich befestigt?
Ist das Ritzel sicher auf der Motorwelle festgeschraubt?
Läuft das Ritzel im richtigen Abstand zum Antriebszahnrad?
Kann genügend Kühlluft an den Motor gelangen?
Kommen keine Kabel an den Motor oder in bewegte Teile?
5.3 Die RC-Anlage
Ist die RC-Anlage richtig verkabelt?
Laufen die Servos in die richtige Richtung?
Ist die Kanalbelegung richtig?
Ist sichergestellt, daß die Kabel keine anderen Komponenten behindern?
Ist die Antenne ordnungsgemäß installiert?
Ist der Schalter richtig befestigt und verbunden?
Ist der Empfänger gesichert gegen Stöße und Feuchtigkeit?
Sind die Akkus geladen?
Best.-Nr. 30077
Seite 27
6. Der Antrieb
6.1 Der Elektromotor
Distanzscheiben
Andruckfedern
Gehäuse mit
Permanentmagneten
Kohlen
Anker mit
Wicklung
Kollektor
Befestigungsring
Lagerschild
Anschluß
6.2 Die Funktionsweise
Der Kollektor erhält über die Kohlen Strom vom Akku. Der Strom, der durch die Wicklungen des Ankers fließt, erzeugt ein
Magnetfeld. Aufgrund der unterschiedlichen Polaritäten zu den Permanentmagneten, wird der Anker angezogen. Der Motor
beginnt sich zu drehen. Die Drehbewegung lenkt den Anker an ein weiteres Feld am Kollektor. Durch die Umpolung entsteht
ein Magnetfeld mit gleicher Polung, wie die Permanentmagneten. Die gleichen Pole stoßen sich ab, so daß der Motor sich
weiter dreht. Das nächste Segment des Ankers hat nun eine entgegengesetzte Polung, als der Permanentmagnet. Der
Anker wird so wieder angezogen, so daß durch diesen Vorgang eine kontinuierliche Drehbewegung des Motors entsteht.
Kehrt man die Polung der Anschlüsse am Motor um, so wird der Motor in die entgegengesetzte Richtung laufen.
U-
U+
U-
U+
U-
U+
U+ = Betriebsspannung + / U- = Betriebsspannung Als Timing bezeichnet man die Veränderung der Stellung der Kohlen zum Magnetfeld des
Motors. Es ist nicht bei jedem Motor möglich, das Timing zu verändern. 0° Timing ist genau
die Mittelstellung der Kohlen zum Magnetfeld. Das Timing wird durch Drehung des Lagerschildes eingestellt. Grundsätzlich gilt:
- Bei 0° Timing hat der Motor das größte Drehmoment und den geringsten Stromver brauch.
- Bei 6° Timing erreicht der Motor die höchste Drehzahl, verbraucht aber auch am mei sten Strom.
- Mehr als 6° Timing bringt keine Vorteile.
Seite 28
U-
U+
Timing 2°
Best.-Nr. 30077
6.3 Der Betrieb des Motors
Einlaufen
- Lassen Sie den Motor in den ersten 20-30 Minuten langsam einlaufen. Die Kohlen müssen sich erst anpassen.
- Verwenden Sie für die Einlaufphase vorzugsweise einen Akku mit lediglich 3 Zellen, entsprechend ca. 3,6 V Betriebsspannung.
- Lassen Sie den Motor nach der ersten Akkuladung ausreichend abkühlen.
- Prüfen Sie die Anschlußkabel. Zu dünne Kabel werden schnell heiß. Je größer die
Querschnittsfläche des Kabels, desto geringer ist der Widerstand und die Verluste über
das Kabel.
Normalbetrieb
- Sorgen Sie stets für volle Akkus.
- Betreiben Sie den Motor nur mit der dafür vorgesehenen Spannung.
- Lassen Sie den Motor zwischen den Fahrtzyklen genügend abkühlen.
6.4 Wartung und Pflege des Motors
- Überprüfen Sie regelmäßig den Abrieb der Kohlen, sofern möglich. Verbrauchte Kohlen müssen ersetzt werden,
da die Stromübertragung zum Anker sonst nicht gewährleistet ist.
- Achten sie darauf, daß der Motor nicht überbelastet wird und dadurch überhitzt, da die Isolierung der Wicklungen
sonst zerstört wird. Es kommt so zu einem sogenannten Wicklungsschluß.
- Sorgen Sie dafür, daß kein Staub in das Motorgehäuse gelangt. Staub wirkt wie Schleifpapier bei den hohen
Drehzahlen eines Elektromotors und zerstört ihn somit. Verwenden Sie einen Motorschutz aus Gummi (SC-40)
oder aus Lexan (PG-37), passend für alle Motoren der 540/550 Baureihe.
6.5 Der Akku
Im Modellbau werden hauptsächlich Nickel-Cadmium Akkus verwendet. NiCd Akkus bieten folgende Vorteile:
- Dank des geringen Innenwiderstandes liefern NiCd Akkus höhe Ströme bei geringstem Spannungsabfall.
- NiCd Akkus haben ein ausgezeichnetes Verhältnis von Gewicht und Leistung.
- Die Abmessungen einer NiCd-Zelle beträgt 43x23mm (SUB-C) und ist zugelassen für Wettbewerbe.
- Die Zellen sind schnelladefähig.
Für die Kaufentscheidung sind folgende Punkte wichtig:
1.
2.
3.
4.
Der Akku muß die passende Voltzahl besitzen, z.B. 7,2V.
Der Akku muß die bedarfsgerechte Kapazität haben, z.B. 600mAh für Empfänger und 1700mAh als Antriebsakku für Elektromotoren.
Der Akku muß das passende Steckersystem haben.
Der konstruktive Aufbau muß entsprechend sein. Es gibt normale (z.B. SE) und hochlastfähige Zellen (z.B. SCR).
Allgemein kann man sagen, je teurer die Zelle, desto höher die Belastbarkeit.
Das Laden der Akkus
Es gibt grundsätzlich zwei Ladeverfahren, das Normalladen und das sogenannte Schnelladen.
Normalladen bedeutet, daß der Akku mit einem Zehntel seiner Nennkapazität geladen wird.
Akkukapazität (mA)
10
= Normalladestrom (mA)
zum
1700 mA
10
= 170 mA
Die nötige Ladezeit für einen völlig entladenen Akku errechnet sich wie folgt:
Akkukapazität (mA) x1,4
= Ladezeit (Std.)
Ladestrom
zum Beispiel:
1700 mAh x1,4 = 14 Std.
170 mA
Normalladegerät: 230V Universalladegerät Multilader 6 Best. Nr. 126-0806.
Best.-Nr. 30077
Seite 29
Schnelladen bedeutet, daß der Akku mit einem mehrfachen des Normalladestroms geladen wird.
Zum Beispiel: 170mA x 20 = 3,4 A
Die nötige Ladezeit für einen schnellgeladenen Akku errechnet sich wie folgt:
zum Beispiel:
1700 mAh x1,4 = 0,7 Std. = 42 Min.
3400 mA
Der maximale Ladestrom sollte 5A nicht überschreiten.
6.6 Das Ladegerät
Die speziellen Ladegeräte arbeiten auf unterschiedliche Weise. Es gibt hauptsächlich 3 Verfahren beim Laden von Akkus.
I. Zeitverfahren, hierbei wird der Ladevorgang, eines vorher völlig entladenen Akkus, nach einer bestimmten
Zeitspanne durch eine Schaltzeituhr beendet.
Vorteil
- Das Ladegerät ist preisgünstig.
Nachteile - Der Akku muß vorher völlig entladen werden.
- Man weiß nicht, ob der Akku völlig geladen wurde.
Zeitladegeräte
Kyosho 12V Schnellader, Quick Charger II
hitec 12V Schnellader, CG-72
hitec 230V Schnellader, Automatik hitec 12V/230V Schnellader, Turbo 7
Best.-Nr. 2359
Best.-Nr. 070-0072
Best.-Nr. 122-0146
Best.-Nr. 126-0801
II. Das sogenannte Delta Peak Verfahren, das es sich zunutze macht, daß, wenn der Akku voll ist, die Spannung (V)
etwas absinkt. Diesen Punkt erkennt das Ladegerät und beendet den Ladevorgang.
Vorteile
- Der Akku muß vorher nicht entladen werden.
- Die Akkus werden immer 100 prozentig voll geladen.
- Einfache Handhabung und Pflege des Akkus.
Nachteil
- Das Ladegerät ist etwas aufwendiger.
Delta Peak Ladegeräte
Kyosho 12V Schnellader, FET Best.-Nr. 2246
Kyosho 12V Multi Charger lll
Best.-Nr. 72506
Kyosho 12V DC Quick Charger lll
Best.-Nr. 72501
hitec 12V Schnellader CG-315 Best.-Nr. 070-0315
hitec 12V Schnellader CG-320 Best.-Nr. 070-0320
hitec 12V Schnellader CG-325 Best.-Nr. 070-0325
Topaz 230V Pocket Charger
Best.-Nr. 72032
Topaz Twin Shark
Best.-Nr. 090-1000
III.Laden mit der Temperaturmethode, hierbei wird ein Temparaturfühler außen an der Zelle angebracht.
Überschreitet die beim Laden entstehende Temperatur einen bestimmten Wert, schaltet das Ladegerät ab.
Vorteil
- Die Akkus können mit hohen Strömen richtig voll geladen werden.
Nachteile - Schwieriges Anbringen des Sensors.
- Ungenaue Überwachung, da man die genaue Temperatur im Inneren der Zelle nicht messen
Seite 30
Best.-Nr. 30077
7. Auf die Wartung kommt es an
 Säubern Sie das Modell nach jeder Fahrt.
 Entfernen Sie Staub aus den Gelenken, Achsen und anderen bewegten Teilen.
 Entfernen Sie jegliche Feuchtigkeit aus dem Modell.
 Achten Sie auf Schäden, die beim Betrieb des Modells möglicherweise entstanden sind.
 Trennen Sie die Akkus vom System nach dem Fahrbetrieb.
 Prüfen Sie stets alle beweglichen Teile auf Leichtgängigkeit.
 Prüfen Sie alle Schrauben auf festen Sitz.
 Fetten Sie an den Stellen nach, wo es notwendig ist.
 Prüfen Sie die Funktion des Fahrtenreglers und des Lenkservos.
 Prüfen Sie die Antriebswellen auf Beschädigungen.
 Prüfen Sie die Gelenke der Spurstangen auf korrekten Sitz.
Wird das Modell längere Zeit nicht benutzt, beachten Sie bitte folgende Punkte:
 Lagern Sie die Antriebsakkus an einem Ort normaler Raumtemparatur und Luftfeuchtigkeit.
 Entlasten Sie die Reifen, damit es nicht zu Druckstellen kommt.
 Achten Sie darauf, daß die Batterien (falls benutzt) aus dem Sender entfernt werden, weil diese sonst auslaufen könnten.
Hinweis: Entsorgen Sie verbrauchte Stoffe und Akkus fachgerecht an entsprechender Stelle.
Best.-Nr. 30077
Seite 31
8. Betriebsstörungen
Beanstandung
mögliche Ursachen
Motor läuft nicht
Akku ist nicht geladen
Akku ist überladen
Akku ist schon vor dem Fahrbetrieb sehr
heiß
Anschlußstecker haben keinen Kontakt
Empfangsanlage ist nicht eingeschaltet
Motor läuft nur ruckartig
Lose Kabelverbindung zwischen Akku
und Motor
Kabel am Fahrtenregler ist lose
Fahrtenregler ist verschmutzt
Getriebe blockiert teilweise
Motor läuft nicht auf Höchstdrehzahl
Getriebe blockiert teilweise
Motorritzel ist nicht im richtigen Abstand
zum Zahnrad
Timing (wenn vorhanden) falsch eingestellt
Fahrtenregler kann per Servo nicht auf
Vollgas gestellt werden
Elektronischer Fahrtenregler (wenn vorhanden) ist nicht richtig eingestellt
Der Motor dreht, aber das Modell
bewegt sich nicht
Die Fahrzeit verkürzt sich ständig
Abhilfe
Laden Sie den Akku gemäß
Kapitel 7
Entladen Sie den Akku gemäß
Kapitel 7
Die Kontakte des Akkus sind kurzgeschlossen
Überprüfen Sie die Kontakte
Schalten Sie den Empfänger ein
Befestigen Sie die Kabel
Befestigen Sie die Kabel
Reinigen Sie den Fahrtenregler
Kontrollieren Sie das Getriebe
Kontrollieren Sie das Getriebe
Stellen Sie den Abstand neu ein
Stellen Sie das Timing in Richtung
6°
Justieren Sie den Fahrtenregler neu
Stellen Sie den Regler laut Bedienungsanleitung neu ein
Die Zahnflanken auf dem Ritzel sind
verschlissen
Erneuern Sie das Ritzel
Das Ritzel ist nicht richtig auf der Motorwelle festgeschraubt
Schrauben Sie das Ritzel gut fest
Die Akkus sind falsch geladen worden
Verfahren Sie gemäß Kapitel 7
Der Motor wird durch ein schwergängiges
Getriebe blockiert
Haben Sie Fragen? Unsere telefonische Hotline steht Ihnen von Montag bis Donnerstag in
der Zeit von 14.00 bis 17.30 Uhr unter der Rufnummer 04191-932678 zur Verfügung!
Seite 32
Best.-Nr. 30077
9. Hinweise zur Bedienung
Wenn Sie zum ersten Mal ein ferngelenktes Modell fahren wollen:
Fahren Sie mit niedriger Geschwindigkeit an.
Vermeiden Sie hastige Lenkbewegungen.
Gewöhnen Sie sich an das Steuerverhalten Ihres Modells.
Beobachten Sie das Modell, wie es sich bei Normalfahrt und in Kurven verhält.
Heckangetriebene Modelle neigen zum Übersteuern. Versuchen Sie, mit Lenkbewegungen und/oder mit Gas und Bremse entgegenzuwirken.
Wenn Sie schon Fahrpraxis gewonnen haben:
Bauen Sie sich eine 8'er Strecke mit zwei Pylonen (Best. Nr. LB-08) als Wendepunkte oder ein Oval auf und versuchen Sie, die Hindernisse gezielt zu Umfahren.
Steigern Sie dann langsam die Geschwindigkeit.
Besondere Hinweise bei Off-Road Modellen:
Achten Sie bei Sprüngen im Gelände darauf,
daß das Modell immer auf der Hinterachse
zuerst landet.
Vermeiden Sie vor dem Sprung Lenkbewegungen, da das Modell sonst schräge
aufsetzt und sich eventuell überschlägt.
richtiger Sprung
Viele Vereine auch in Ihrer Umgebung besitzen eigene Plätze und veranstalten regelmäßig
Rennen. Fragen Sie Ihren Fachhändler oder sprechen Sie den Dachverband an:
Deutscher Minicar Club >> www.dmc-online.com
Best.-Nr. 30077
Seite 33
10. Zu Ihrer Sicherheit
Kyosho Deutschland GmbH
Allgemeine Gebrauchsanweisungen für Modelle mit Verbrennerantrieb
Dieses Modell ist kein Spielzeug, geeignet für Modellsportler ab 14 Jahren.
Verwenden Sie das fertige Modell ausschließlich gemäß seiner vorgesehenen Bestimmung, wie unter dem Kapitel
„Hinweise zur Bedienung“ in der Bauanleitung / Bedienungsanleitung erläutert.
Montieren Sie das Modell grundsätzlich nur nach der Bauanleitung / Bedienungsanleitung zusammen. Nehmen Sie
Umbauten nur vor, unter Verwendung von empfohlenen original Ersatz- und Tuningteilen aus dem Hause
KYOSHO Deutschland.
Beachten Sie hierzu die Gebrauchsanweisung anderweitig zur Anwendung kommender Komponenten (z.B.
Fernsteuerungsanleitung).
Die Inbetriebnahme ist nicht eher gestattet, bis das Modell laut beiliegender Bauanleitung komplett montiert ist.
Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme des Modelles die Funktionssicherheit laut Checkliste und benutzen Sie einen
Frequenzkanal, der nicht bereits von anderen Modellsportlern belegt ist oder diese stört.
Betreiben Sie das Modell nur dort, wo sich keinerlei Personen oder Tiere aufhalten und eine Beschädigung
anderer Güter auszuschließen ist. Handeln Sie eigenverantwortlich und überprüfen Sie das gewählte Gelände
vor Inbetriebnahme des Modells auf seine Eignung.
Stoppen Sie das Modell unverzüglich bei einer Störung und beseitigen Sie sofort die Ursache, falls Sie keine Kontrolle
mehr über das Modell haben.
Warten Sie Ihr Modell nach jedem Einsatz und ersetzen Sie Verschleißteile, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.
Fassen Sie das Modell während und nach dem Betrieb stets so an, daß Sie keinesfalls mit Teilen des Antriebs
in Berührung kommen.
Bedenken Sie, daß Kunststoffteile bei niedrigen Außentemperaturen in Ihrer Schlagzähigkeit nachlassen können, daß
heißt, die Belastungsfähigkeit sinkt.
Sofern Sie nicht über ausreichende Kentnisse im Umgang mit Funktionsmodellen verfügen, wenden Sie sich an einen
erfahrenen Modellsportler oder Modellbauclub.
Schützen Sie sich bei Testläufen vor, eventuell durch rotierende Teile, aufgewirbeltem Schmutz bzw. Steinchen.
Für den störungsfreien Betrieb empfehlen wir den Einsatz eines Kraftstoff- und Luftfilters.
Berühren Sie keine rotierenden und/oder heißen Motorteile während des Betriebes oder der Abkühlphase.
Lassen Sie den Motor nach dem Betrieb ausreichend abkühlen.
Stoppen Sie den Motor niemals gewaltsam (z.B. mit einem Lappen an der Schwungscheibe), sondern unterbrechen Sie
die Kraftstoff- oder Luftzufuhr.
Schrauben Sie die Glühkerze sorgfältig ein.
Lassen Sie den Modellverbrennungsmotor niemals in geschlossenen Räumen laufen, da Vergiftungsgefahr besteht,
Verbrennungsabgase nicht einatmen.
Handelsüblicher Modellkraftstoff ist giftig und leicht entzündlich.
Modellkraftstoff nicht erwärmen und vor offenem Feuer und Zündquellen schützen (nicht rauchen).
Lagern SIe den Modellkraftstoff nur in dichtverschlossenen Behältern, kühl, trocken, dunkel und sorgen Sie dafür, daß er
nicht in Kinderhände gerät.
Vermeiden Sie Hautkontakt, Einatmen der Dämpfe und Verschlucken von Modellkraftstoff.
Beachten Sie unbedingt die Warn- und Sicherheitshinweise auf der Modellkraftstoffverpackung.
Bei technischen Rückfragen, wenden Sie sich bitte an unsere Service-Hotline: 04191-932678 (Mo.-Do.: 14.00-17.30 Uhr).
Seite 34
Best.-Nr. 30077
Viele der unten angeführten Sicherheitsratschläge werden Ihnen bekannt vorkommen oder sind eine Selbstverständlichkeit für Sie. Wir möchten Sie
dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, daß Modelle keine Spielzeuge sind und bei leichtsinnigem Handeln erheblichen Schaden anrichten können.
Sie können sich und Ihre Mitbürger dadurch in erhebliche Gefahr bringen! Achten Sie auf absolute Kompatibilität aller miteinander eingesetzten Komponenten. Dies gilt insbesondere für das Mischen von Komponenten verschiedener Hersteller bei der Fernlenkanlage!
Wählen Sie für den Betrieb Ihres Modells einen geeigneten Platz. Überfliegen Sie keine Autos oder Zuschauer mit Ihrem Modell. Fliegen Sie nicht in
der Nähe von Hochspannungsleitungen. Beachten Sie bei Schiffen die Strömung des Gewässers. Fahren Sie niemals in der Nähe von Schleusen
oder Häfen, fahren Sie nicht in Naturschutzgebieten. Gerät Ihr Schiffsmodell außer Kontrolle, schwimmen Sie nicht hinterher! Lassen Sie Ihr Fahrzeugmodell nicht auf öffentlichen Straßen fahren, Sie gefährden sich und den Straßenverkehr! Gefährden Sie niemals mit Ihrem Modell Menschen
oder Tiere. Bedenken Sie immer wie schnell ein Modell außer Kontrolle geraten kann!
Treibstoff für Modellmotoren von Kindern fernhalten! Der Treibstoff enthält Methanol und Nitromethan, bei Verschlucken kann dies zu Blindheit und
dauerhaften Gesundheitsschäden führen. Wird Treibstoff versehentlich doch verschluckt, suchen Sie sofort einen Arzt auf und nehmen Sie eine
Probe von dem Treibstoff mit! Gelangt Treibstoff in die Augen, diese sofort mit viel Wasser ausspülen. Suchen Sie auch hier sofort einen Arzt auf
und nehmen Sie eine Probe von dem Treibstoff mit! Lagern Sie Treibstoff niemals in der Sonne, Explosionsgefahr!
Überprüfen Sie stets Ihre Akkus, bevor Sie Ihr Modell betreiben. Im Zweifelsfall die Akkus nachladen! Verbinden Sie niemals (!) die beiden Pole
eines Akkus ohne einen Verbraucher dazwischen, Sie verursachen damit einen KURZSCHLUß! Werfen Sie Akkus niemals ins Feuer, Explosionsgefahr! Beachten Sie, daß Elektro- und Verbrennungsmotoren beim Betrieb sehr heiß werden können, Verbrennungsgefahr!
Sorgen Sie stets für die Betriebssicherheit Ihres Modells. Bedenken Sie bitte, daß ausschließlich Sie dafür verantwortlich sind! Überprüfen Sie regelmäßig alle Schrauben auf festen Sitz! Fassen Sie niemals in sich bewegende Antriebsteile, Verletzungsgefahr!
Best.-Nr. 30077
Seite 35
11. Explosionszeichnung
110 LA221
100 UM112
Explosionszeichnung
109 LA221
100 UM112
95 LA22
223 LA254
147 96641
96 LA22
120 1189
67 LA212B
97 UM128
73 LA213
216 W0203
147 96641
28 BRG002
114 92921
85 LA216
W5194-01
84 LA215
116 UM129
115 92921
102 LA221
235 W5189
243 W5194-01
F
-01BL
217 W0203
W5194-01
243 W5194-01
212 W5185-01V
212
245 BRG014TS
38 LA209
LA210
174
113 92921
28 BRG002
28 BRG002
105 LA221
116 UM129
F
37 LA209
LA210
1382
35 LA209
34 LA210
A
207
225 LA256
116 UM129
218 1383
25 WBD04
10 LA202
2 LA200
12 LA203
3 LA200
234
208
209
143 OTW12
28 BRG002
220 230 LA254
177 92638
13 UM124
83 LA214
31 LA208
239
238
B
8 LA201
5 LA200
99 UM112
E
26 96647
217 W0203
A
142 LA218
225 LA256
71 LA213
73 LA213
245 BRG014TS
116 UM129
226 LA257
30 96643
244 BRG001TS
224 W0145
229 W5201W
222 LA254
147 96641
73 LA213
135 LA230
133 LA228
219 LA255
© Copyright 2007 KYOSHO CORPORATION
30
B
27 96647
W5194-01
Seite 36
1 LA205
14 LA204
245 BRG014TS
9 LA203
25 WBD04
N
224 W0145
233 LAW31
15 LA207
1180
98 UM112
234
99 UM112
44 LA210
D
LA203
19 UM120
206
94
59 LA211B
22 LA202
175
144 OTW12
C
244 BRG001TS
21 VZW010-1
30 96643
23 VZW010-1
28 BRG002
W5194V
99 UM112
LA210
244 BRG001TS
7 LA201
LA210
46 ~ 50 LA209
E
55 LA211B
J
LA210
16 BRG100
210
60 LA211B
I
36 LA209
16 BRG100
18 BRG100
172
158
172
32 UM31
201 LA305
24 LA208
214 W5181-60
94 LA305
G
101 LA226
6 LA200
214
62 LA212B
1177
27 96647
FM364BL
119 LA227
28 BRG002
101 LA226
27 96647
166
C
119 LA227
1177
237 W5194-01
117 LA227
65 LA212B
111 LA221
104 LA221
216 W0203
176
S
120 1189
N
135 LA230
184 9
75 LA213
H
64 LA212B
224 W0145
D
110 LA221
106 107 108 LA221
96 LA22
97 UM128
73 LA213
182 1708
95 LA22
147 96641
221 231 LA254
109 LA221
116 UM129
/ 禁無断転載複製
244 BRG001TS
87 LA218
1180
190 UM310
Best.-Nr. 30077
G
H
80 LA213
243 W5194-01
80 LA213
78 79 LA213
177 92638
182 1708
78 79 LA213
216 W0203
W5194-01
184 96441B
184 96441B
75 LA213
86 LA217
217 W0203
W5194-01
77 LA213
177 92638
235 W5189-01BL
R
243 W5194-01
237 W5194-01
73 LA213
147 96641
73 LA213
M
135 LA230
147 96641
176
216 W0203
W5194-01
213 W5187-01V
245 BRG014TS
122 LA252
37 LA209
139 LA236-12
7 LA201
91 LA225
60 LA211B
LA210
25 WBD04
28 BRG002
19 UM120
LA211B
R
145 LA237
35 LA209
3 LA200
LA305
145 LA237
Q
30 96643
11 LA203
207
36 LA209
244 BRG001TS
16 BRG100
42 43 LA209
LA210
177 92638
177 92638
G
245 BRG014TS
L
76 LA213
S
207
234
208
209
238
LA210
177 92638
83 LA214
I
70 XXXXX
239
46 ~ 50 LA209
68 LA212B
76 LA213
83 LA214
234
72 LA213
39 40 41 LA209
14 LA204
7 92638
206
27 96647
U
81 LA206-78
175
27 96647
T
M
14 LA204
188 LA205
1 LA205
O
18 BRG100
T
24 LA208
6 LA200
93 LA223
218 1383
LA203
E
211
16 BRG100
22 LA202
B
74 LA213
33 LA209
59 LA211B
S
1382
172
157
172
W5195V
U
2 LA200
94 ORG03BK
12 LA203
215
-60
25 WBD04
117 LA227
K
215 W5183
LA210
28 BRG002
8 LA201
32 UM317
FM364BL
116 UM129
31 LA208
5 LA200
13 UM124
2 LA212B
174
166
122 LA252
93 LA223
66 LA212B
LA210
P
26 96647
27 96647
LA227
213
38 LA209
217 W0203
J
O
70 XXXXX
W5194-01
98 UM112
H
P
144 LA242
K
Q
100 UM112
100 UM112
82 LA214
69 XXXXX
69 XXXXX
135 LA230
W
73 LA213
L
142 LA218
202 LA258
99 UM112
30 96643
244 BRG001TS
236 LA253
147 96641
73 LA213
97 UM128
232 W0144
1180
203 LA252
244 BRG001TS
123 LA255
205 LA255
178 W5028W
204 LA253
87 LA218
147 96641
134 LA229
310
Best.-Nr. 30077
LAZER ZX-5 SP
31
Seite 37
12. Ersatz-/Tuningteile
Ersatzteilliste
Nr.
LA22
LA200
LA201
LA202
LA203
LA204
LA205
LA206
-78
LA207
LA208
LA209
LA210
LA211
B
LA212
B
LA213
LA214
LA215
LA216
LA217
LA218
LA221
LA225
LA226
LA227
LA228
LA229
LA230
LA236
-12B
LA237
LA242
LA251
LA252
LA253
LA254
LA255
LA256
LA257
LA258
LA305
LAB03
32
Seite 38
Anzahl
Artikelname
ステアリングピン
Steering Pin
デフベベルセット
Differential Bevel Set
スチールデフシャフトセット
Steel Differential Shaft Set
Fドライブベベルシャフト
F Drive Bevel Shaft
Rメインドライブシャフト
R Main Drive Shaft
ドライブディスク
Drive Disk
デュアルスリッパーシート
Dual Slipper Sheet
スパーギヤ(48P-78T)
Spur Gear (48P-78T)
スリッパースプリング
Slipper Spring
ボールデフスクリューセット
Ball Differential Screw Set
バルクヘッドセット
Bulkhead Set
フロントバルクヘッドセット
Front Bulkhead Set
ドライブジョイントセット
Drive Joint Set
センターマウント&ステフナーセット
Center Mount & Stiffener Set
バンパー&ウイングステーセット
Bumper & Wing Stay Set
メインシャシー(カーボンコンポジット)
Main Chassis (Carbon Composite)
アッパーデッキ
Upper Deck
フロントダンパーステー
Front Shock Stay
リヤダンパーステー
Rear Shock Stay
ドライブワッシャー
Drive Washer
サーボセイバー
Servo Saver
センターシャフト(S)
Center Shaft (S)
サーボセイバーシャフト
Servo Saver Shaft
ステフナーポスト
Stiffener Post
サスシャフト(25)
Suspension Shaft (25)
サスシャフト(27)
Suspension Shaft (27)
サスシャフト(44)
Suspension Shaft (44)
スタビバー(φ1.2)
Stabilizer Bar (ø1.2)
スタビライザーアジャストボール
Stabilizer Adjust Ball
アジャストロッド(50)
Adjust Rod (50)
ブラストウイング(Large Type/6.6インチ)
Blast Wing (Large Type/6.6inch)
95 96 x 2
4 x1 2 3 x2
5 6 x3
7 8 x1
14 x 2
1 188 x 1
81 x 1
15 x 1
24 x 2
33
42
34
46
52
54
61
69
71
76
74
31 x 4
35 36 37 38 39 40 41
x1
43 46 47 48 49 50 51
35 36 37 38 44 45
47 48 49 50 51 x 1
53 55 56 57 58 92 x 1
59 60 x 2
62 63 64 65 66 67 68 x 1
70 x 2
72 75 x 1
77 78 79 x 2
80 x 4 73 x 8
82 x 1
83 x 4
84 x 1
85 x 1
86 x 1
87 142 x 4
102 103 104 105 106 107 108 111 x 1
109 110 x 2 112 x 4
91 x 1
101 x 2
117 119 x 2
133 x 2
138 x 1
3x3mmセットビス
145 x 2 3x3mm Set Screw x 2
144 x 2
228 x 1
サスアームセット(ZX-5 SP)
123 205 219 x 1 122 x 2
Suspension Arm Set (ZX-5 SP)
キングピン(ZX-5 SP) 224 x 2 3x10mmボタンヘックスビス
x4
King Pin (ZX-5 SP)
225 x 4 3x10mm Button Hex Screw
Universal Swingshaft (73) (ZX-5 SP) (F)
ユニバーサルスイングシャフト(60.5)
(ZX-5 SP)
アルミSPサスホルダー
LAW31 Aluminum SP Suspension Holder
ZX-5 SP
LAW35 サスコンバージョンセット
ZX-5 SP
Suspension Conversion Set
FM364 ダンパーアジャストナット(ブルー)
BL
Shock Adjustable Nut (Blue)
アジャストロッド(M)
OTW12 Adjust Rod (M)
4.8mmボールエンド
UM112 4.8mm Ball End
3/32ボール
UM120 3/32 Ball
テンションスプリング
UM124 Tension Spring
4.8mmボールスタッド(L)
UM128 4.8mm Ball Stud (L)
4.8mmボールスタッド(S)
UM129 4.8mm Ball Stud (S)
ボールエンドシート
UM145 Ball End Sheet
バッテリースペーサー
UM310 Battery Spacer Foam
スチールピニオンギヤ(17T)1/48P
UM317 Steel Pinion Gear (17T) 1/48 P
VZW010 Oリング・シャフトセット
O-ring t Shaft Set
-1
アルミカラーセット(3x7x2/ブルー/6pcs)
W0144 Aluminium Collar Set (3x7x2/Blue/6pcs)
アルミカラーセット(3x7x1/ブルー/6pcs)
W0145 Aluminium Collar Set (3x7x1/Blue/6pcs)
5.8mmプラスチックブッシュセット
W0203 5.8mm Plastic Bush Set
W5028 ワイドホイール(56サイズ)白
W
Wide Wheel (56 Size) White
W5181 ダンパーピストン
-03
Shock Piston
W5181 ダンパーシール(S)
-04
Shock Seal (S)
W5181 ダンパーシール(M)
-05
Shock Seal (M)
W5181 スプリング(S)#60
-60
Spring (S) #60
W5183 スプリング(L)#60
-60
Spring (L) #60
トリプルキャップカートリッジセット
W5184 Triple Cap Shock Cartridge Set
134 x 2
135 x 2
W5184
-01
W5184
-02
W5184
-04
W5184
-05
W5185
-01V
W5187
-01V
W5189
-01BL
W5193
-01
W5194
V
シールカートリッジ(L/2セット入り)
Lower Shock Cartridge (L/2 sets)
カートリッジブッシュ(L/2pcs)
Cartridge Bushing (L/2pcs)
ショックシャフト(42/2pcs)
Shock Shaft (42/2pcs)
ダンパーOリング
Shock O-ring
ベルベットコートスレッドショックケース(30)
Velvet Coat Thread Shock Case (30)
ベルベットコートスレッドショックケース(42)
Velvet Coat Thread Shock Case (42)
ショックキャップ(ブルー/2pcs)
Shock Cap (Blue/2pcs)
ダンパーシャフト(L=50/2pcs)
Shock Shaft (L=50/2pcs)
233 x 1
220 221 222 223 230 231 x 1
116 202 203 204 205 x 2
219 224 226 229 236
123 216 217 225 235
x4
237 238 239 243
122 x 6
3x10mmボタンヘックスビス x 4
3x10mm Button Hex Screw
166 174 x 2
143 x 2
98 99 100 x 6
19 x 12
13 x 1
97 x 4
116 x 4
118 x 16
190 x 1
32 x 1
21 23 x 2
232 x 6
224 x 6
216 217 x 2
178 x 2
155 156 157 158 x 2
175 x 4
176 x 4
214 x 2
215 x 1
242
175
209
234
x 1 210 211 x 2
206 207 208
x4
234 242
x8
242 x 1
206 209 x 2
207 208 x 2
210 x 2
234 x 8
212 x 1
213 x 1
235 x 2
211 x 2
ベルベットコートトリプルキャップ 242 x 1
スレッドショックセット(30)
155 156 157 158 175 176 206
Velvet Coat Triple Cap
Thread Shock Set (30)
226 x 2
202 x 2
Universal Swingshaft (60.5) (ZX-5 SP)
モーターマウント(ZX-5 RS)
201 x 1 94 x 3
Motor Mount (ZX-RS)
バルカンボディ(LAZER ZX-5 SP)
227 247 x 1
Balkan Body (LAZER ZX-5 SP)
Anzahl
Artikelname
Eリング(E3)
10 22 x 1 E-ring (E3) x 1
9 11
Eリング(E3)
x 1 E-ring (E3) x 1
12 22
リヤハブType-C(Off-4.7/ZX-5ミドル/ZX-5 SP用)
122 123 203 x 2
Rear Hub Type-C (Off-4.7/ZX-5 middle/for ZX-5 SP)
アクスルカラー(リヤハブOff-4.7/ZX-5 SP/RB5用)
204 236 x 2
Axle Collar (Rear Hub Off-4.7/ZX-5 SP/for RB5)
ナックル&ハブキャリア(7deg&10deg)
(ZX-5 SP)
220 221 222 223 230 231 x 1
Knuckle & Hub Carrier (7 deg & 10 deg) (ZX-5 SP)
ユニバーサルスイングシャフト(73)
(ZX-5 SP)
(F)
Nr.
★ FOR JAPANESE MARKET ONLY.
W5194 ダンパープラパーツセット
-01
Shock Plastic Parts Set
207
235
234
172
208 209 210 212 216 217 x 2
237 238 239 243
x4
x5
216 217 237 238 239 243 x 2
Best.-Nr. 30077
Ersatzteilliste
Nr.
Anzahl
Artikelname
W5195 ベルベットコートトリプルキャップ 242
V
スレッドショックセット
155
Velvet Coat Triple Cap
207
Thread Shock Set
235
234
172
W5201 4WDフロントホイール(2.2サイズ/白/2pcs)
229
W
4WD Front Wheel (2.2 size/White/2pcs)
プレッシャープレートセット
25
WBD04 Pressure Plate Set
BRG001 テフロンシールドベアリング(5x10x4/4pcs)
244
TS
Teflon Shield Bearing (5x10x4/4pcs)
ベアリング5x8mm
28
BRG002 Ball Bearing 5x8mm
BRG014 テフロンシールドベアリング(10x15x4/2pcs)
245
TS
Teflon Shield Bearing (10x15x4/2pcs)
デフスラストベアリング
16
BRG100 Differential Thrust Bearing
ワッシャー
120
1189 Washer
カラーストラップ(S / ブラック)
187
1700BK Color Strap (S / Black)
カラーアンテナ(黒キャップ付)
182
1708 Color Antenna (Black Cap)
十字レンチ
146
1943 Cross Wrench
スナップピン
177
92638 Snap Pin
Best.-Nr. 30077
x1
156 157 158 175 176 206
208 209 211 213 216 217 x 2
237 238 239 243
x4
x5
x2
x2
x4
Nr.
Anzahl
Artikelname
セイバーチューブ&スプリング
Servo Saver Tube & Spring
スポンジテープ(1x100x150)
96441B Sponge Tape (1x100x150)
ボールデフグリス
96506 Ball Differential Grease
3x5mmシムセット
96641 3x5mm Shim Set
5x7mmシムセット
96643 5x7mm Shim Set
10x12mmシムセット
96647 10x12mm Shim Set
92921
★ FOR JAPANESE MARKET ONLY.
113 114 115 x 1
184
20 x 1
0.1, 0.2, 0.3, 各10枚入り
Includes 10pcs each 0.1, 0.2, 0.3
0.1, 0.2, 0.3, 各10枚入り
Includes 10pcs each 0.1, 0.2, 0.3
0.1, 0.2, 各4枚入り
Includes 4pcs each 0.1, 0.2
x4
x2
x2
18 x 8
x 10
x 18
183 x 4
x1
x 10
Seite 39
Tuningteilliste
Nr.
Artikelname
スパーギヤ(48P-76T)
LA206-78 Spur Gear (48P-76T)
カーボンコンポジットセンターマウント&
LA212H ステフナーセット
Carbon Composite Center Mount &
Stiffener Set
LA215H
LA216H
LA217H
LA223
LA224
LA236
-10B
LA236
-11B
LA236
-13B
LA236
-14B
LA236
-15B
LA236
-16B
LA239
LA240
LA241
LA244
-05
LA246
LAB01
LAB02
LAW30
LAW32
LAW33
LAW36
LAW37
UM316
UM318Z
UM319Z
UM320Z
UM321
UM322
UM323
UM324
UM325
UMW123
Seite 40
Beschreibung
81
と交換。
Replaces 81
.
61 62 63 64 65 66
と交換。
67 68 69 70
Replaces 61
, , 62, 63
, ,66 , 67, 68
64, 65
.
69, 70
カーボンコンポジットアッパーデッキ 84
と交換。
Carbon Composit Upper Plate
Replaces 84
.
と交換。
カーボンコンポジットフロントダンパーステー 85
Carbon Composite Front Shock Stay
Replaces 85
.
カーボンコンポジットリヤダンパーステー 86
と交換。
Carbon Composite Rear Shock Stay
Replaces 86
.
ワンウェイシャフト
89 93 x 1
Oneway Shaft
ワンウェイユニット
90 x 1
Oneway Unit
スタビバー(φ1.0)
Stabilizer Bar (ø1.0)
スタビバー(φ1.1)
Stabilizer Bar (ø1.1)
スタビバー(φ1.3)
Stabilizer Bar (ø1.3)
139
と交換。
Replaces 139
.
スタビバー(φ1.4)
Stabilizer Bar (ø1.4)
スタビバー(φ1.5)
Stabilizer Bar (ø1.5)
スタビバー(φ1.6)
Stabilizer Bar (ø1.6)
アクエリアスウイング(Mi-Df) 228
と交換。
Aquarius Wing (Mi-Df)
Replaces 228
.
サジタリアスウイング(Hi-Df) 228
と交換。
Sagittarius Wing (Hi-Df)
Replaces 228
.
アリエスウイング(Light-Df) 228
と交換。
Aries Wing (Light-Df)
Replaces 228
.
リヤハブ(Off-4.7/#0.5/RB5/ZX-5ミドルサス用) 203
と交換。
Rear Hub (Off-4.7/#0.5/RB5/for ZX-5 middle suspension)
Replaces 203
.
ローマウント4.8mmボールスタッド 116
と交換。
Low Mount 4.8mm Ball Stud
Replaces 116
.
ボディ(レーザーZX-5)
227
と交換。
Body (LAZER ZX-5)
Replaces 227
.
バレットボディ(レーザーZX-5) 227
と交換。
Bullet Body (LAZER ZX-5)
Replaces 227
.
87
クランプホイールハブ(45)
と交換。
Clamp Wheel Hub (45)
Replaces 87
.
73
SPサスブッシュ
と交換。
SP Suspension Bush
Replaces 73
.
アルミワンウェイボス
240
と交換。
x1
Aluminum One-way Boss
Replaces 240
.
リヤアルミサスホルダー(RF) 43
と交換。
Rear Aluminum Suspension Holder (RF)
Replaces 43
.
リヤアルミサスホルダー(RR) 41
と交換。
Rear Aluminum Suspension Holder (RR)
Replaces 41
.
スチールピニオンギヤ16T
Steel Pinion Gear 16T
スチールピニオンギヤ18T
Steel Pinion Gear 18T
スチールピニオンギヤ19T
Steel Pinion Gear 19T
スチールピニオンギヤ20T
Steel Pinion Gear 20T
32
と交換。
Replaces 32
.
スチールピニオンギヤ21T
Steel Pinion Gear 21T
スチールピニオンギヤ22T
Steel Pinion Gear 22T
スチールピニオンギヤ23T
Steel Pinion Gear 23T
スチールピニオンギヤ24T
Steel Pinion Gear 24T
スチールピニオンギヤ25T
Steel Pinion Gear 25T
と交換。
タングステンカーバイトボール(3/32インチサイズ) 19
Tungsten Carbide Ball (3/32 Inch Size)
Replaces 19
.
Nr.
★ FOR JAPANESE MARKET ONLY.
Artikelname
4WDフロントホイール(2.2サイズ/黄/2pcs)
W5201 4WD Front Wheel (2.2 size/Yellow/2pcs)
ワイドホイール(56サイズ)黄
W5028 Wide Wheel (56 Size) Yellow
スプリング(S)#70
W5181-09 Spring (S) #70
スプリング(S)#55
W5181-55 Spring (S) #55
スプリング(S)#65
W5181-65 Spring (S) #65
スプリング(S)#75
W5181-75 Spring (S) #75
スプリング(L)#50
W5183-03 Spring (L) #50
スプリング(L)#70
W5183-04 Spring (L) #70
スプリング(L)#65
W5183-65 Spring (L) #65
スプリング(L)#68
W5183-68 Spring (L) #68
スプリング(L)#75
W5183-75 Spring (L) #75
スプリング(L)#80
W5183-80 Spring (L) #80
ハードアルミピニオン(17T-48P)
W0117Z Hard Aluminum Pinion (17T-48P)
ハードアルミピニオン(18T-48P)
W0118Z Hard Aluminum Pinion (18T-48P)
ハードアルミピニオン(19T-48P)
W0119Z Hard Aluminum Pinion (19T-48P)
ハードアルミピニオン(20T-48P)
W0120Z Hard Aluminum Pinion (20T-48P)
ハードアルミピニオン(21T-48P)
W0121 Hard Aluminum Pinion (21T-48P)
ハードアルミピニオン(22T-48P)
W0122 Hard Aluminum Pinion (22T-48P)
ハードアルミピニオン(23T-48P)
W0123Z Hard Aluminum Pinion (23T-48P)
ハードアルミピニオン(24T-48P)
W0124Z Hard Aluminum Pinion (24T-48P)
ハードアルミピニオン(25T-48P)
W0125Z Hard Aluminum Pinion (25T-48P)
5.8mmハードボール(M3.0)
W0136 5.8mm Hard Ball (M3.0)
5.8mmスチールボール
W0201 5.8mm Steel Ball
セラミックデフボール(12pcs)
WBD10 Seramics Differential Ball (12pcs)
612221 EPバギー4WDフロントM3
Hole Shot LP(8185-02)
M3
612222 EPバギー4WDフロントM3
Inside Job(8203-02)
M3
612231 EPバギーリヤM3
Hole Shot LP(8184-02)
M3
612231 EPバギーリヤR3
Hole Shot LP(8184-12)
R3
612232 EPバギーリヤM3
M3
Square Fuzzie(8089-02)
612233 EPバギーリヤR3
Evil Twin(8197-12)
R3
612234 EPバギー2WDリヤM3
Inside Job(8202-02)
M3
ORG03 X断面型Oリング(P3/ダンパー用/オレンジ)
XR
Grooved O-ring (P3 / for oil shock / Orange)
Beschreibung
229
と交換。
Replaces 229
.
178
と交換。
Replaces 178
.
214
と交換。
Replaces 214
.
215
と交換。
Replaces 215
.
32
と交換。
Replaces 32
.
217
と交換。
Replaces 217
.
217
と交換。
Replaces 217
.
19
と交換。
Replaces 19
.
234
と交換。
x8
Replaces 234
.
Best.-Nr. 30077
13. Garantiebedingungen KYOSHO Deutschland GmbH
1. Garantieerklärung
1) Wir übernehmen die Garantie, dass bei den Modellen und Bauteilen der KYOSHO Deutschland GmbH während der Garantiefrist
(§ 4) keine Fabrikations-oder Materialmängel zu Tage treten.
2) Diese Garantie gilt nur gegenüber Kunden, die ein Modell oder Bauteil der KYOSHO Deutschland GmbH bei einem autorisierten
KYOSHO-Fachhändler in der Bundesrepublik Deutschland gekauft haben. Die Garantie ist nicht übertragbar.
2. Ausschluss der Garantie
1) Keine Garantie besteht auf Verschleißteile wie Reifen, Felgen, Lager,Glühkerzen, Kupplungen, Lackierungen etc.
2) Die Garantie ist ferner ausgeschlossen, wenn
- unzulässiges Zubehör verwandt worden ist oder Tuning- oder Anbauteile, die nicht aus dem KYOSHO-Lieferprogramm stammen
oder nicht von der KYOSHO Deutschland GmbH ausdrücklich als zulässiges Zubehör deklariert worden sind. Es obliegt dem
Käufer, sich bei seinem KYOSHO-Fachhändler diesbezüglich zu informieren.
- die Bauanleitung oder Bedienungsanleitung missachtet, das Modell baulich verändert oder zweckentfremdet wurde oder
- der Fehler auf lokale Verhältnisse des Kunden zurückzuführen ist.
3. Hinweis auf gesetzliche Rechte
1) Diese Garantie wird von uns freiwillig und ohne gesetzliche Verpflichtung übernommen.
2) Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihnen auch gesetzliche Rechte zustehen,wenn die von Ihnen gekaufte Sache bei Übergabe an
Sie mangelhaft ist. Diese gesetzlichen Mängelrechte richten sich ausschließlich gegen Ihren Verkäufer, d.h. Ihren autorisierten
KYOSHO-Fachhändler. Nach dem Gesetz können Sie von Ihrem Verkäufer in erster Linie entweder die Reparatur der mangel
haften oder die Lieferung einer neuen Sache verlangen. Hierfür können Sie dem Verkäufer eine angemessene Frist setzen.
Kommt der Verkäufer Ihrem Verlangen nicht nach, können Sie nach Ablauf der Frist den Vertrag rückabwickeln, d.h. die Sache
zurückgeben und den Kaufpreis herausverlangen, oder eine angemessene Herabsetzung des Kaufpreises verlangen. Möglicher
weise stehen Ihnen auch Schadensersatzansprüche zu, insbesondere, wenn der Verkäufer den Mangel kannte oder infolge von
Fahrlässigkeit nicht kannte.
3) Die gegen die KYOSHO Deutschland GmbH bestehenden Rechte aus dieser Garantie bestehen zusätzlich zu Ihren gesetzlichen
Rechten und schränken diese Rechte in keiner Weise ein.
4. Dauer der Garantie
1) Die Garantiefrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit dem Tag des Kaufes bei Ihrem autorisierten KYOSHO-Fachhändler.
2) Von uns erbrachte Garantieleistungen führen nicht zu einem Neubeginn oder einer Verlängerung der Garantiefrist.
5. Rechte aus der Garantie
1) Liegt ein Garantiefall vor, werden wir die defekten Teile nach unserer Wahl austauschen oder reparieren. Austauschteile gehen in
das Eigentum der KYOSHO Deutschland GmbH über.
2) Die Garantieleistungen werden von der KYOSHO Deutschland GmbH Serviceabteilung vorgenommen.
3) Die Material- und Arbeitskosten tragen wir. Falls das Gerät zum Zwecke der Prüfung und Reparatur transportiert wird, geschieht
dies auf Ihre Gefahr und Ihre Kosten.
4) Weitergehende Ansprüche gegen uns, insbesondere auf Rückabwicklung des Vertrags, Herabsetzung des Kaufpreises oder Scha
densersatz, bestehen aus dieser Garantie nicht.
6. Geltendmachung der Garantie
1) Garantieansprüche sind unverzüglich nach Feststellung eines Material- oder Herstellungsfehlers bei einem autorisierten KYOSHOFachhändler oder bei der KYOSHO Deutschland GmbH, Serviceabteilung, Nikolaus-Otto-Straße 4, 24568 Kaltenkirchen, geltend
zu machen. Für Defekte, die auf eine verzögerte Geltendmachung der Garantie zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Ga
rantie.
2) Zur Geltendmachung der Garantie ist die Vorlage eines Garantiebelegs und des beanstandeten Modells oder Bauteils erforderlich.
Als Garantiebeleg gilt der Servicebegleitschein sowie auch der Verkaufsbeleg, wenn auf dem Verkaufsbeleg der Modelltyp mit der
Bestellnummer vom autorisierten KYOSHO-Fachhändler vermerkt ist und der Verkaufsbeleg mit Stempel, Datum und Unterschrift
des Fachhändlers gegengezeichnet ist.
3) Modelle bzw. Teile sind in gereinigtem Zustand einzusenden (z.B. auch Benzintank völlig entleeren). Wir behalten uns vor, ungerei
nigte Teile auf Ihre Kosten zurückzusenden.
4) Stellt sich nach einer Prüfung des beanstandeten Modells oder Bauteils heraus, dass kein Garantiefall vorlag, sind wir berechtigt,
den geleisteten Arbeitsaufwand nach unseren allgemeinen Stundensätzen, mindestens jedoch eine Aufwandspauschale in Höhe von
E 8.50, zu berechnen.
STAND: Januar 2006
Best.-Nr. 30077
Seite 41
Für Ihre Notizen
Seite 42
Best.-Nr. 30077
Für Ihre Notizen
Best.-Nr. 30077
Seite 43
Das breite Sortiment im Modellsport
Fahrzeuge mit Elektromotor
Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor
Flugzeuge mit Elektromotor
Flugzeuge mir Verbrennungsmotor
Helicopter mit Elektromotor
Helicopter mit Verbrennungsmotor
Schiffe mit Elektromoter
Schiffe mit Verbrennungsmotor
Segelboote
Best.-Nr. 30077
03/08
Printed in Germany
Copyright by KYOSHO Deutschland GmbH • DE-24568 Kaltenkirchen
Technische Änderungen sind ohne vorherige Ankündigungen möglich! Jeder Nachdruck,
auch auszugsweise, bedarf unserer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung.
KYOSHO Deutschland • Nikolaus- Otto-Str. 4 • D-24568 Kaltenkirchen
Info-Hotline: 04191-932 678 (Mo.-Do.: 14.00-17.30 Uhr) • e-mail: helpdesk@kyosho.de
http://www.kyosho.de
Seite 44
Best.-Nr. 30077
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
12 028 KB
Tags
1/--Seiten
melden