close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BEDIENUNGSANLEITUNG DX-5000G - UW-Fotoservice

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
DX-5000G
DX
5000G
DX-5000G
Bedienungsanleitung
Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich zum Kauf des Sea &
Sea DX-5000 G entschieden haben. Das DX-5000G ist ein Unterwasser-Gehäuse
für die Digitalkamera Sea & Sea 5000G. Die maximale Einsatztiefe beträgt 55 m.
Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Gebrauch des Gehäuses sorgfältig durch und
bewahren sie für späteres Nachschlagen auf.
Inhalt
Sicherheitshinweise ..................................................................................... 2
Behandlung der O-Ringe ............................................................................ 3
Bezeichnung der Teile ................................................................................. 5
Öffnen des Gehäuses .................................................................................. 6
Einlegen der Digitalkamera ins Gehäuse ......................................................... 6
Externe Steuerungen ................................................................................... 7
Montage der Abblendkappe ......................................................................... 7
Verwendung des eingebauten Blitz-Diffusors ................................................... 8
Montage des optionalen Zubehörs ................................................................ 8
Montage der Vorsatzlinsen ........................................................................... 8
Montage des fiberoptischen Kabels ............................................................... 9
Verwendung des Trockenmittels .................................................................... 10
Technische Merkmale ................................................................................. 11
System-Überblickk ....................................................................................... 12
Garantiebestimmungen ................................................................................ 13
1
Sicherheitshinweise
Bitte lesen Sie diese Sicherheitshinweise vor Gebrauch sorgfältig durch, damit Sie den sicheren Umgang
mit diesem Produkt verstehen.
Nichtbeachten der unten aufgelisteten Hinweise könnte zu ernsthaften Konsequenzen führen. Bitte befolgen Sie die Hinweise. Sie enthalten sehr wichtige Information bezüglich der personellen und ProduktSicherheit.
Achtung!
Situationen, die zu Verletzungen oder zu Beschädigungen der Ausrüstung führen können.
Allgemeine Vorsichtshinweise zur Handhabung des Gehäuses
Versichern Sie sich, dass Blitzgerät und Zubehör sicher montiert sind. Das verhindert, dass Teile herunterfallen,
verloren gehen, Verletzungen verursachen oder zu Fehlfunktion führen.
Tragen oder schwingen Sie das Gehäuse nicht an der Halteschlaufe. Lassen Sie das Gehäuse nicht fallen.
Aufschlagen kann zu ernsthaften Beschädigungen am Gehäuse führen.
Springen Sie nicht von Bord ins Wasser mit dem Gehäuse in der Hand. Lassen Sie sich immer das Gehäuse
von Bord anreichen.
Öffnen Sie das Gehäuse nicht in feuchter oder sandiger Umgebung. Schützen Sie das Innere des Gehäuses vor
Feuchtigkeit und Verschmutzung.
Verändern Sie das Gehäuse nicht. Veränderungen oder Umbauten durch den Benutzer können zu Fehlfunktionen oder Wassereinbruch führen. Bei Veränderungen am Gehäuse durch den Benutzer erlischt die Garantie.
Sollten Sie Rauch oder einen beißenden Geruch bemerken, unterbrechen Sie sofort den Gebrauch. Nehmen
Sie die Kamera aus dem Gehäuse und entfernen Sie die Batterien aus der Kamera. Bringen oder schicken Sie
die Kamera zur Reparatur an einen autorisierten Aqualung-Händler.
Falls Wasser in das Gehäuse dringt, schalten Sie Kamera und Blitzgerät aus. Unterbrechen Sie den Gebrauch
sofort. Achten Sie beim Öffnen auf erhöhten Innendruck im Gehäuse. Bringen Sie das Gehäuse zu einem
Aqualung-Fachhändler.
Behandeln Sie dieses Produkt mit Sorgfalt. Verkratzen Sie nicht das Objektiv- oder Blitzfenster
Trocknen Sie nach Gebrauch Objektiv- und Blitzfenster mit einem weichen fusselfreien Tuch, um Salzablagerungen zu vermeiden.
Verwenden Sie niemals Lösungsmittel wie Petroleum, Alkohol oder Terpentinersatz zum Reinigen des Gehäuses.
Diese Produkte führen zu Beschädigungen der Oberflächen und Fenster.
Dieses Produkt ist mit einem luftdichten Verschluss versehen. Wenn Sie damit Flugreisen unternehmen, öffnen
Sie das Gehäuse vor dem Verpacken oder nehmen Sie den O-Ring heraus, um den atmosphärischen Druckunterschieden entgegen zu wirken.
Weder Aqualung noch Sea & Sea haften für misslungene Bilder oder Kosten, die durch misslungene Bilder auf
Grund einer Fehlfunktion von Kamera und Gehäuse entstehen.
Weder Aqualung noch Sea & Sea haften für Beschädigungen, Reparaturen oder Verlust von Kamera, Gehäuse
oder Zubehörteilen, falls das Gehäuse nicht gemäß der Bedienungsanleitung verwendet wurde.
2
Vorsichtshinweise zur Aufbewahrung des Gehäuses
Achtung!
Spülen Sie nach dem Taucheinsatz das geschlossene Gehäuse mit frischem Wasser.
Ersetzen Sie defekte O-Ringe.
Um Fehlfunktionen zu verhindern, vermeiden Sie Nässe, direktes Sonnenlicht oder extreme Hitze, wie auf der
Ablage eines Autos.
Das Gehäuse enthält Kunststoffteile. Verwenden Sie keine Chemikalien wie Verdünner, Alkohol oder Benzin.
Organische Lösemittel zerstören die Kunststoffteile und verursachen Fehlfunktionen oder Wassereinbruch.
Lagern Sie die Kamera nicht in Räumen mit Chemikalien oder Insektiziden; die Einwirkung können Fehlfunktionen verursachen. Naphtalin, Kampfer oder ähnlich schädigende Chemikalien können Schimmel, Korrosion oder
weitere Schäden an den Metall- oder Gummi-Teilen bewirken.
Behandlung der O-Ringe
Der O- Ring am Gehäuse-Verschluss schließt luft- und wasserdicht ab. Falsche Behandlung und fehlerhafte Wartung des O-Rings können Wassereinbruch verursachen. Bitte beachten Sie die folgenden
Hinweise sorgfältig.
Vorsicht!
Ein spezieller Silikonöl-imprägnierter blauer O- Ring wird in diesem Produkt verwendet. Nehmen zur
Wartung des O- Rings Sea & Sea Silikonfett aus einer Tube mit blauer Aufschrift und einer blauen Kappe.
Nehmen Sie nie ein Silikonfett aus einer Tube mit schwarzer Kappe oder von anderen Herstellern. Durch
Behandlung mit ungeeigneten Silikonfetten kann der O- Ring seine Dichtfähigkeit verlieren. Falls Sie ein
anderes Silikonfett als empfohlen verwendet haben, müssen Sie den O- Ring auswechseln.
3
• Untersuchen Sie den O-Ring immer auf Risse und
Kratzer.
Ist der O-Ring beschädigt, muss er ausgewechselt werden. Benutzen Sie zum Entfernen keine scharfen Werkzeuge. Um Beschädigungen zu vermeiden, verwenden Sie
den O-Ringabnehmer. Das ist ein Werkzeug, das speziell
zum Entfernen des O- Rings konstruiert wurde.
• Untersuchen auf Schmutz
Versichern Sie sich, dass sich keine Fremdpartikel wie
Staub, Sand oder Haare auf dem O-Ring, seiner Führung
oder den Kontaktflächen befinden. Solche Partikel können
die Dichtung beschädigen und Wassereinbruch verursachen.
• Fetten mit Silikonfett
Das Silikonfett schützt den O-Ring vor Austrocknung und
Abrieb. Tupfen Sie etwas Fett auf den Finger und ziehen
Sie den O-Ring durch Ihre Finger, bis er gleichmäßig gefettet ist. Verwenden Sie das Silikonfett sparsam. Zuviel
Fett zieht Partikel an.
• Den O-Ring nicht knicken
Halten Sie den O-Ring gerade und biegen oder verdrehen
Sie ihn nicht, wenn Sie ihn in die Führung einpassen.
• Lagerung des O-Rings
Bewahren Sie den O-Ring immer an einem kühlen Platz
in einer luftdichten Box auf. Setzen Sie ihn nicht dem direktem Sonnenlicht aus. Vergewissern Sie sich, dass der
Ring während der Lagerung nicht verbogen oder verdreht
ist. Stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf; der
O-Ring verformt sich und büßt seine Dichtfähigkeit ein.
• Die Lebensdauer des O-Rings beträgt ein Jahr.
Die Lebensdauer des O-Rings hängt von der Sorgfalt der
Pflege, Häufigkeit des Gebrauchs und den Lagerbedingungen ab. Bei richtiger Wartung wird die Wasserdichtfähigkeit des O-Rings im Durchschnitt ein Jahr halten.
• Entfernen und Untersuchen Sie den O-Ring
Untersuchen Sie den O-Ring vor Gebrauch. Nehmen Sie
ihn aus seiner Führung und untersuchen Sie sorgfältig die
Führung, den O-Ring und die Kontaktflächen. Eine vollständige Untersuchung des O-Rings und der Führung ist
nur möglich, wenn der O-Ring herausgenommen wird.
4
Riss
Kratzer
<<FALSCH>>
Sand
Haare
Bezeichnung der Teile
[ W
"
K
V T
@
S
G>
R Y
1 Auslöser
2 Anschluss fiberoptisches Kabel
3 Blitz-/ AF Fenster
4 Gehäuseverschluss
5 Entriegelung Gehäuseverschluss
6 Objektivfenster
7 Hebel Blitz-Diffusor
8 Aufwärts/ Abwärts-Einstellrad
9 Modus-Auswahl
10 Weitwinkel-Taste
11 Tele-Aufnahme-Taste
12 Taste
13
Blitz-Taste
14
Makro-Taste
15 Schnelldurchsicht-Taste
16 OK-Taste
17 DISP-Taste
18 Löschen/ Selbstauslöser-Taste
19 MENU-Taste
20 ADJ-Taste
21 EIN/ AUS-Taste
22 Handschlaufe
23 Gewinde-Öffnung
24 Halterung für Abblendkappe
Q
Zubehör
O-Ring
Silikonfett
Abblendkappe
O-Ring-Heber
Adapter
fiberoptisches Kabel
5
Öffnen des Gehäuses
1. Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen des Gehäuses, dass es komplett trocken und frei von Salzrückständen ist. Wenn Sie Salzrückstände bemerken, reinigen Sie das geschlossene Gehäuse mit
frischem Wasser und trocknen es sorgfältig mit einem weichen Tuch ab.
2. Entriegeln Sie den Gehäuseverschluss wie in Abb. 1 dargestellt. Ziehen Sie den Verschluss zurück,
um das Gehäuse zu öffnen.
Achtung!
Achten Sie darauf, die Entriegelung nicht versehentlich unter Wasser zu
betätigen.
Öffnen Sie das Gehäuse nach dem Unterwassereinsatz vorsichtig, ohne
dass Wasser oder Schmutz in das Innere des Gehäuses gelangen.
Schliessen des Gehäuses
Abbildung 1
1. Vergewissern Sie sich vor dem Schliessen des Gehäuses, dass sich weder auf dem O-Ring noch auf
den Kontaktflächen Risse, Sand, Schmutz oder Haare befinden (siehe auch im Abschnitt „Behandlung der O-Ringe“).
2. Zum Schliessen des Gehäuses drücken Sie die Rückwand mit der Handfläche vorsichtig auf den
Gehäusekörper und verriegeln den Gehäuseverschluss bis er hörbar einrastet. Vergewissern Sie sich
vor Gebrauch, dass das Gehäuse komplett verschlossen ist.
Einlegen der Kamera ins Gehäuse
1. Schalten sie die Kamera aus und legen Sie in das geöffnete Gehäuse wie
in Abb. 2 dargestellt.
Achtung!
Um Beschädigungen an der Kamera zu vermeiden, schalten Sie die Kamera
immer aus bevor Sie sie in das Gehäuse einlegen oder herausnehmen.
Vergewissern Sie sich, dass die Kamera gerade im Gehäuse liegt.
Achten Sie beim Schliessen des Gehäuses darauf, die Handschlaufe nicht
einzuklemmen. Dies führt zu Wassereinbruch.
2. Schliessen Sie das Gehäuse wie oben beschrieben.
6
Abbildung 2
Externe Steuerungen
Modus-Auswahl
Durch Drehen der Modus-Auswahl können Sie die Betriebsart der
Kamera bestimmen. Wenn Sie von oben durch das Fenster schauen, können Sie die derzeit eingestellte Betriebsart bestimmen.
Aufwärts/ Abwärts-Einstellrad
Durch Drehen dieses Auswahlrades wird das Aufwärts/ AbwärtsEinstellrad an der Kamera gedreht. Verwenden Sie dieses Einstellrad, um mit dem Menü zu arbeiten und Blende und Verschlusszeit schnell zu ändern.
Sie können Blende und Verschlusszeit ändern entweder in Blenden-Priorität oder manuelle Belichtung.
* Um die Blende zu verändern, drehen Sie das Aufwärts/ Abwärts-Einstellrad.
* Um die Verschlusszeit zu verändern, drehen Sie das Aufwärts/ Abwärts-Einstellrad,
während Sie die Taste gedrückt halten.
Für mehr Details zur Benutzung des Aufwärts/ Abwärts-Einstellrads lesen Sie auch in der Anleitung der
5000G-Kamera nach.
Montage der Abblendkappe
Schieben Sie die Seiten der Abblendkappe in die Halterung wie abgebildet.
Achtung!
Tragen Sie das Gehäuse nicht an der Abblendkappe. Die Kappe könnte sich lösen und das Gehäuse
herunterfallen.
7
Die Verwendung des eingebauten Blitz-Diffusors
Der eingebaute Blitz-Diffusor streut das Licht des eingebauten Blitzes und schwächt es ab. Somit können Sie Rückstreuung verhindern, d.h. Lichtreflexion von Schwebeteilchen im Wasser wird vermindert.
Diffusor (ohne)
Diffusor (mit)
Montage des optionalen Zubehörs
Am DX-5000G können optional erhältliche Sea & Sea-Zubehörteile montiert werden. Mit dem optionalen Zubehör können Sie Ihre Unterwasser-Aufnahmen den unterschiedlichsten Aufnahme-Situationen
anpassen.
Achtung!
Vorsatzlinsen, Blitzgeräte und weiterer Zubehör haben unterschiedliche maximale Einsatztiefen. Überprüfen Sie vor dem Tauchgang die Einsatztiefen der Zubehörteile.
Lesen Sie die Bedienungsanleitungen des Zubehörs bevor Sie ihn benutzen.
Montage der Vorsatzlinsen
Die Vorsatzlinse wird wie folgt auf das Gehäuse montiert:
Halten Sie die Vorsatzlinse vor das Gehäuse, so dass die Markierungen der Vorsatzlinse mit denen am
Gehäuse übereinstimmen. Drehen Sie Vorsatzlinse im Uhrzeigersinn bis sie hörbar einrastet.
Achtung!
Die Schärfentiefe, die auf der Vorsatzlinse
angegeben ist, kann nicht für Digitalkameras
verwendet werden.
Wenn Sie eine neue Vorsatzlinse verwenden,
entfernen Sie sie kurz unter Wasser und schütteln sie kurz, um Luftblasen zwischen Gehäuse
und Vorsatzlinse zu entfernen.
8
Wenn der Weitwinkel-Konverter mit dem DX-5000G verwendet wird, kann Vignettierung auftreten
(dunkle Bild-Ecken), je nach Blenden-Einstellung und Aufnahme-Situation.
Montage des fiberoptischen Kabels
Mit Hilfe des fiberoptischen Kabels kann ein externes Blitzgerät am DX-5000G angeschlossen werden
(2 Anschluss-Buchsen für 2 Kabel/ 2 Blitzgeräte). Stecken Sie das Kabel in die Buchse wie abgebildet.
Externe Blitzgeräte sind effektiv, wenn:
• die Lichtmenge des eingebauten Blitzes nicht ausreichend ist wie z.B. bei
Weitwinkel-Aufnahmen.
• Hintergrundlicht vorherrscht.
• es ratsam ist, die Lichtquelle seitlich ausleuchten zu lassen, um direkte
Reflexion an Schwebeteilchen zu vermeiden.
• bei Makro-Aufnahmen, um den Schatten des Objektivs zu vermeiden, der
bei Verwendung des eingebauten Blitzes auftritt.
Achtung!
Da das fiberoptische Kabel das Licht des eingebauten Blitzes an den externen Blitz überträgt, könnte das System nicht einwandfrei funktionieren, wenn der Anschluss verschmutzt ist. Vegewissern
Sie sich deshalb vor dem Tauchgang, dass sowohl Anschluss-Buchse als auch Kabel-Ende frei von
Verschmutzung sind.
Wenn Sie die Blitzgeräte YS-90DX oder YS-90Auto an das DX-5000G anschliessen möchten, verwenden Sie den Adapter für das fiberoptische Kabel, der im Lieferumfang enthalten ist. Schliessen Sie den
Adapter an wie abgebildet.
Wenn Sie Sea & Sea-Auto-Blitzgeräte verwenden möchten wie den YS90Auto oder YS-25Auto, vergewissern Sie sich, dass die ISO-Empfindlichkeit
auf 100 gestellt ist. Zur Einstellung der ISO-Empfindlichkeit lesen Sie auch in
der Bedienungsaleitung der 5000G-Kamera nach.
Wenn das DX-5000G in dunkler Umgebung benutzt wird wie z.B. bei Nacht- oder Höhlentauchgängen,
könnte der externe Blitz evtl. nicht synchronisieren, da der eingebaute Blitz unter diesen Bedingungen
mit Vorblitz auslösen könnte. Um das zu verhindern, stellen Sie Ihr externes Blitzgerät in den VorblitzModus mit Hilfe der folgenden Einstellungen:
YS-25Auto: 2
YS-90DX: PRE
YS-90Auto: Auto 2
9
Verwendung des Trockenmittels
Durch die grossen Temperaturunterschiede zwischen Aussen- und Innentemperatur (Wasser und Gehäuse-Innenraum) kann es zu Kondensation und Beschlagen der Innenseiten des Gehäuses kommen.
Das tritt vor allem dann auf, wenn die Kamera sich durch längeren Gebrauch erwärmt. Um das zu
vermeiden, verwenden Sie das beigefügte Trockenmittel-Päckchen wie folgt:
1. Legen Sie das Trockenmittel-Päckchen wie abgebildet in das Gehäuse bevor Sie die Kamera
einlegen.
2. Setzen Sie die Kamera ein (siehe Seite 6).
FALSCH
Achtung!
Vergewissern Sie sich, dass das Trockenmittel-Päckchen nicht auf den Kontaktflächen des O-Rings
liegt.
Achten Sie darauf, beim Schliessen des Gehäuses nicht das Trockenmittel-Päckchen einzuklemmen.
Dies könnte zu Wassereinbruch führen.
Trockenmittel-Päckchen sind auch als Zubehör erhältlich.
10
Technische Merkmale
Steuerungen:
Material:
Abmessungen:
Gewicht:
Maximale Einsatztiefe:
Im Lieferumfang enthalten:
EIN/ AUS-Taste, Auslöser, Hebel für Blitz-Diffusor,
Aufwärts/Abwärts-Einstellrad, Modus-Auswahl,
Weitwinkel-Taste, Telefoto-Taste, Taste,
Blitz-Taste,
Makro-Taste,
Schnelldurchsicht, OK-Taste, DISP-Taste,
Löschen/ Selbstauslöser-Taste,
MENU-Taste, ADJ-Taste.
Polycarbonat
150 x 95 x 103 mm
465 g
55 m
Bedienungsanleitung, O-Ring-Heber,
Reserve-O-Ring, Abblendkappe,
Trockenmittel-Päckchen,
Adapter für fiberoptisches Kabel.
Änderungen vorbehalten
11
12
Garantiebestimmungen
Es gilt der Original-Kaufbeleg als Garantieurkunde. Auf diesem müssen folgende Angaben enthalten sein:
•
•
•
•
•
Gerätebezeichnung und Seriennummer (falls vorhanden)
Kaufdatum und Kaufpreis
Name und Anschrift des Kunden
Unterschrift des Kunden
Stempel und Unterschrift des Fachhändlers
Im Garantiefall – also in der Regel bei Vorliegen eines Werksfehlers – können Ihre Garantieansprüche nur bei einem autorisierten Aqualung-Fachhändler geltend gemacht und nur von einem Aqualung-Fachhändler abgewickelt
werden.
Ferner möchten wir Ihnen empfehlen, bis zum Ablauf der Garantiefrist auch Wartungs- oder Reparaturarbeiten
nach Möglichkeit bei einem autorisierten Aqualung-Fachhändler durchführen zu lassen, denn wie unter Punkt 3.
unserer Garantiebedingungen sind wir unter Umständen berechtigt, die Erfüllung etwaiger Garantieansprüche zu
verweigern, wenn nicht Wartungs- und Reparaturarbeiten entsprechend den technischen Anforderungen, Vorgaben
und Vorschriften des Herstellers vorgenommen worden sind.
Garantie-Bedingungen
1. Wir beheben unentgeltlich nach Massgabe der folgenden Bedingungen (Nr.2-7) Schäden und Mängel am Produkt, die nachweislich auf einem Werksfehler beruhen, wenn Sie uns unverzüglich nach Feststellung und innerhalb von 24 Monaten – bei gewerblichem Gebrauch oder gleichzusetzender Beanspruchung innerhalb von 6
Monaten – nach Lieferung an den Endabnehmer gemeldet werden. Die Garantie erstreckt sich nicht auf leicht
zerbrechliche Teile wie z.B. Glas oder Kunststoff bzw. Glühlampen.
Eine Garantiepflicht wird nicht ausgelöst durch geringfügige Abweichungen von der Soll-Beschaffenheit, die für
Wert und Gebrauchstauglichkeit des Gerätes unerheblich sind, durch Schäden aus chemischen und elektronischen Einwirkungen sowie allgemein aus anomalen Umweltbedingungen.
Schäden, die auf natürliche Abnützung, Überlastung oder unsachgemässe Behandlung zurückzuführen sind,
bleiben von der Garantie ausgeschlossen.
2. Die Garantieleistung erfolgt in der Weise, dass mangelhafte Teile nach unserer Wahl unentgeltlich instandgesetzt
oder durch einwandfreie Teile ersetzt werden. Produkte, für die unter Bezugnahme auf diese Garantie eine Garantieleistung beansprucht wird, sind unserem nächstgelegenen autorisierten Fachhändler zu übergeben oder
einzusenden. Dabei ist der Kaufbeleg mit Kauf- und/ oder Lieferdatum vorzulegen. Ersetzte Teile gehen in unser
Eigentum über.
3. Der Garantieanspruch erlischt, wenn Reparaturen oder Eingriffe von Personen vorgenommen werden, die hierzu
von uns nicht ermächtigt sind, oder wenn unsere Produkte mit Ergänzungs- oder Zubehörteilen versehen werden,
die nicht auf unsere Produkte abgestimmt sind.
4. Innerhalb der ersten 6 Monate ab Lieferdatum erbringen wir die Garantieleistung ohne Berechnung von Nebenkosten (Fracht- und Verpackungskosten).
5. Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist, noch setzen Sie eine neue Garantiefrist
in Lauf. Die Garantiefrist für eingebaute Ersatzteile endet mit der Garantiefrist für das ganze Produkt.
6. Weitergehende oder andere Ansprüche, insbesondere solche auf Ersatz ausserhalb des Produktes entstandener
Schäden, sind – soweit eine Haftung nicht zwingend gesetzlich angeordnet ist – ausgeschlossen.
7. Bei einer Garantiedauer von länger als 12 Monaten verfällt der Anspruch, wenn bei dem Produkt die jährliche
Inspektion nicht durchgeführt wird.
© Copyright 2004, Alle Rechte, sowie technische Änderungen vorbehalten. Auch der auszugsweise Nachdruck oder die fotomechanische
Wiedergabe (Fotokopie, Mikrokopie) bedarf der vorherigen Zustimmung von Aqualung Tauchsportartikel GmbH, Rielasingen.
13
Aqualung
A
q l g Tauchsportartikel
T
h p t tik l GmbH
G bH • Zollstraße
Z ll t ß 5 • D
D-78239
78239 Ri
Rielasingen
l i g
Tel. +49 (0)7731
( )
9345-0 • Fax +49 (0)7731
( )
9345-40
Aqualung AG • Schnydersäcker • CH-8262 Ramsen
Tel.
T
l +41
41 (0)52 35511
35511-55
55 • T
Tel.
l +41
41 (0)52 35511
35511-66
66
Internet:
www.aqualung.de
www
aqualung de • www
www.aqualung.ch
aqualung ch •
www
www.aqualung.at
aqualung at
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
4
Dateigröße
3 834 KB
Tags
1/--Seiten
melden