close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Betriebsanleitung - GMS - Gesellschaft für Mess

EinbettenHerunterladen
Hersteller:
GMS mbH
Max-Planck-Str. 5/1
78549 Spaichingen
Bedienungsanleitung
Regelgerät ERZ1
Wird das Gerät nicht entsprechend der Betriebsanleitung betrieben, so kann der vorgesehene Schutz beeinträchtigt werden!
Umgebungsbedingungen
Techn. Daten
Netzspannung:
Leistung:
Netzfrequenz:
Strom:
Sicherung:
230 V AC + 6%/ -10%
max. 1300 VA
50/60 Hz
max. 6 A
8 A flink
Max. Strom Statusrelais:
Temp:
Rel. Feuchte:
Zul. Höhe:
max. 40 C
max. 85 %
max. 2000 m
Wichtige Hinweise
Einstellung
Bereich
Einstellbereich: 0.5 sec... 5 sec
Sanftanlauf
5
sec
100%
Arbeitsfrequenz
VibrationsFörderer
1 PE 4
2
3
50 Hz
100 Hz
1 PE 4
2
3
Anschluss
Vibrations-Förderer
Der Anschluss des Vibrations-Förderers ist nur mit dem
m i t g e l i e f e r t e n S t e c k e r z u l ä s s i g .
Der Anschluss des Vibrations-Förderers erfolgt an Pin 1 und Pin 2,
der Schutzleiter ist am mittleren Anschluss “PE”.
VibrationsFörderer
Der Netzanschluss ist nur mit dem standardmässig
vorhandenen Netzkabel zulässig. Das Kabel ist mit
einem Schuko-Stecker versehen. Der Betrieb ohne
Schutzleiter ist lebensgefährlich und unzulässig!
V3.1
7/05
Werkseinstellung
ist 0.5 sec
Stecker nur im
abgezogenen
Zustand öffnen.
Wichtige Hinweise
Es dürfen nur Vibrationsförderer bis
zu einer Stromaufnahme von max. 6
A angeschlossen werden. Die
Angaben des Förderers sind zu
beachten und einzuhalten.
1 PE 4
2
Schritt 1
Der Steuereingang wird zum
externen Ein- und Ausschalten
des Fördereres zur Stauabschaltung verwendet.
Zur externen Steuerung darf
nicht die Netzspannung
verwendet werden! Gefahr der
Beschädigung von Regelgerät
und Förderer!
0.5
sec
Erklärung
Netz
anschluss
Steuereingang
Einstellung Sanftanlauf geschieht
mit Trimmpotentiometer auf der
Leiterplatte im Gerät
Bitte Beachten!
Einstellung erfolgt im Stecker zum Vibrations-Förderer.
Frequenz des Vibrations-Förderers unklar?
Pin3-4 verbunden = 50 Hz = Halbwelle
Bei falscher Einstellung kann Förderer
Pin3-4 offen = 100 Hz = Vollwelle
beschädigt werden!
Bezeichnung
EinstellBereich
Ausgangsspannung
Achtung: Vor Öffnen des Gerätes
Es dürfen keine Veränderungen am
Netzstecker ziehen!
Gerät vorgenommen werden!
Zum Reinigen des Gerätes
Reparaturen dürfen nur vom Hersteller
nur trockenen Lappen verwenden!
oder durch eine Elektrofachkraft
durchgeführt werden!
Zum Anschluss des Relaisstecker nur
Bei Auswechslung des Triacs muss doppelt isoliertes Kabel verwenden.
dieser vom Hersteller bezogen werden.
Abmantelung max. 15 mm
Das Gerät ist ausschließlich zur Ansteuerung
von Rund- und Linearvibrationsfördereren
geeignet. Eine andere Verwendung ist
unzulässig!
6A
Bezeichnung
Wichtige Hinweise
Reparatur/Instandhaltung
Bestimmungsgemäße Verwendung
o
3
Schritt 2
Umin
Mit diesen Trimmpotentiometern kann der Einstellbereich der
Ausgangsspannung an die Fördereinrichtung angepasst werden. Einstellung: Externes Potentiometer bis
Linksanschlag drehen. Dann TrimmDie beiden Trimmpotentiometer befinden sich im Gerät auf der
potentiometer im Uhrzeigersinn drehen,bis
Leiterplatte.
der Vibrations-Förderer zu schwingen beginnt.
Die Fördereinheit kann extern von einem 24 V Sensor
(PNP oder NPN-Typ) gesteuert werden
Anschluss muss durch eine
Elektrofachkraft erfolgen!
Dabei ist folgendes zu beachten:
+24V
0V
Eingang
2 3
4
1
Sicht auf Buchse von oben
!
- Kein anderes Potential an die Pins 1,2,3, und 4 anschliessen!
- Die Anschlüsse dürfen nicht geerdet werden.
- Niemals mehr als ein Regelgerät an denselben Kontakt anschliessen.
2 3
4
1
Tein
Bei Einstellung “Hell”:
Wenn Steuereingang aktiv,wird der Förderer
nach einer einstellbaren Verzögerungszeit
ausgeschaltet.
Die Zeit kann von 0.1 sek. bis 10 sek. mit dem
Trimmpoti Tein eingestellt werden
Einstellung darf
nur durch eine
Elektrofachkraft
durchgeführt
werden!
Umax
Einstellung: Externes Potentiometer bis
Rechtsanschlag drehen. Dann Umax Trimmpotentiometer so einstellen, dass die
Geschwindigkeit knapp über der gewünschten
Amplitude liegt. Evtl Schritt 1 wiederholen.
+24V
0V
Eingang
PNP-Sensor
Achtung:
230 V Schutzleiteranschluss
unbedingt nötig!
NPN-Sensor
Das Gerät kann auf Hell- oder Dunkelbetrieb
für den Anschluss eines Sensors eingestellt werden
Hell
Dunkel
Sensor Status Position
Feeder
Ein
Aus
Hell
Hell
Aus
Ein
Ein
Dunkel
Ein
Aus
Dunkel
Aus
Bei Einstellung “Hell”:
Taus Wenn Steuereingang inaktiv, wird der Förderer
nach einer einstellbaren Verzögerungszeit
wieder eingeschaltet.
Die Zeit kann von 0.1 sek. bis 10 sek. mit dem
Trimmpoti Taus eingestellt werden
Zusatzfunktion-- Status Relais
1
2
3
1-Schliesser
2-Öffner
3-Mittenkontakt
Das Statusrelais befindet
sich auf der Leiterplatte
im Gerät. Der Anschluss
erfolgt mit einer Steckklemme.
Es zeigt den Schaltzustand
des Gerätes an. Das Relais
schaltet ein, wenn der
Förderer eingeschaltet wird
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
42 KB
Tags
1/--Seiten
melden