close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kalenderwoche 37 - Brensbach

EinbettenHerunterladen
Jg 42 / Nr 37
Fr 14. September 2007
Öffentliche Bekanntmachungen
Wochenzeitung für Brensbach und Ortsteile
Die Kuh Gloria vom Hof der Familie Schüler aus Wallbach
wurde für ihre Gesamt-Milchleistung
von über 100.000 Kilogramm ausgezeichnet.
2
Brensbacher Nachrichten
Apotheke
Samstag, den 15.09.2007
Sonnen-Apotheke, Wilhelm-Leuschner-Straße 31,
64846 Groß-Zimmern .....................................Tel. 06071/41304
Sonntag, den 16.09.2007
Ginkgo-Apotheke, Heidelberger-Straße 38,
64395 Brensbach.................................................Tel. 06161/566
Montag, den 17.09.2007
Apotheke am Markt, Darmstädter Str. 62,
64872 Ober-Ramstadt .......................................Tel. 06154/2164
Dienstag, den 18.09..2007
Lichtenberg-Apotheke, Darmstädter Str. 1,
64372 Ober-Ramstadt,, .....................................Tel. 06154/1211
Mittwoch, den 19.09.2007
Neue Apotheke, Darmstädter Straße 10,
64372 Ober-Ramstadt .......................................Tel. 06154/1440
Donnerstag, den 20.09.2007
Odenwald-Apotheke, Odenwaldstr. 122,
64372 Ober-Ramstadt/Nd.-Modau....................Tel. 06154/1823
Freitag, den 21.09.2007
Paracelsus-Apotheke, Darmstädtetr Str. 14,
64380 Roßdorf ..................................................Tel. 06154/9434
Der Notdienst wechselt täglich. Er beginnt jeweils morgens um
8.30 Uhr und endet um 8.30 Uhr des folgenden Tages.
Arzt
Am Samstag, den 15.09.2007 und Sonntag, den 16.09.2007
Dr. Wagner/Dr. Seibold, Siedlerweg 15,
64407 Fränkisch-Crumbach..............................Tel. 06164/2209
Der Wochenenddienst beginnt Sa. 12.00 Uhr und endet Mo. 8.00
Uhr
Nummer 37/07
2.
3.
-
Flächennutzungsplan und Landschaftsplan Brensbach
Dorferneuerung Nieder Kainsbach
Kinder sind unsere Zukunft und was tun wir dafür?
gebührenfreies letztes Kita-Jahr
Aufnahme von Kindern unter 3 Jahren
Fortschreibung des Kita-Konzeptes
Aktive Zusammenarbeit mit den Grundschulen
Gemeindebauhof auf dem Prüfstand
Vorstellung der 110. vergleichenden Prüfung des hessischen
Rechnungshofes
4. Information zu aktuellen kommunalpolitischen Themen
der Gemeinden
- Lebensmittel Nr. 1 Wasser! - Wasserversorgung der Gemeinden
- Investitionen für eine bessere Zukunft! - Abwasserbeseitigung,
Kläranlagenumbau
- Sparen bleibt weiterhin angesagt! - Situation der kommunalen Finanzen
- Gemeinde der sozialen Wärme! - Jugend- und Seniorenarbeit
- Sicherheit und Hilfe für Jedermann! -. Feuerwehren in unseren Gemeinden.
- Lebens- und liebenswerte Gemeinde! - Kultur, Tradition und
Sport gehören zumAlltag.
5. Fragen zu den Vorträgen und Diskussion über sonstige
kommunalpolitische Angelegenheiten.
Die Bürgerversammlung soll der Unterrichtung aller Einwohner
der Gemeinde Brensbach über wichtige Angelegenheiten der
Gemeinde dienen.
Durch Fragen und Anregungen haben die Besucher die Möglichkeit, Themen zu hinterfragen und Vorschläge zu unterbreiten.
Die Verantwortlichen der Gemeinde stehen für Ihre Fragen zur
Verfügung. Wir würden uns freuen, Sie recht zahlreich zur Bürgerversammlung begrüßen zu können.
Für die Gemeindevertretung
Für den Gemeindevorstand
Helmut Heil
Hans-Georg Stosiek
Vorsitzender der Gemeindevertretung
Bürgermeister
Personalausweise
Tierarzt
Am Samstag, den 15.09.2007 bis Sonntag, den 16.09.2007
Tierarztpraxis Petra Keil, Nibelungenstraße 737,
64686 Gadernheim........................................Tel. 06254/943464
Personalausweise, welche bis zum 28.08.2007, beantragt wurden, können abgeholt werden.
Bitte bringen Sie zur Abholung Ihre alten Ausweisdokumente mit.
Zahnärztlicher Notfalldienst am Wochenende
Fundsachen
zu erfragen beim DRK, Erbach, Tel. 06062-19222
1 Herrenarmbanduhr liegengeblieben im Festzelt der Freiw. Feuerwehr Brensbach bei der Brensbacher Kerb
Verschenkbörse Brensbach
Einladung zur Bürgerversammlung
Gemäß § 8 a der Hessischen Gemeindeordnung lade ich als Vorsitzender der Gemeindevertretung Brensbach, im Benehmen mit
dem Gemeindevorstand, hiermit zu einer Bürgerversammlung für
Freitag, den 28. September 2007, um 19.30 Uhr in den Kultursaal des Gemeindezentrums Brensbach herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Welche Zukunft hat unsere Gemeinde?
- Regionalplan für die Region Südhessen
Stereo-Doppelcassettendeck RS -TR 355
MW/UKW-Stereotuner ST-G570
CD-Spieler SL-PG 590
Alle Teile funktionieren, mit
Bedienungsanleitung und einer Fernbedienung.
Tel: 2075
Eine Rundcouch und ein Sessel, gut erhalten,
ab 18.00 Uhr
Tel: 499
Wer etwas zu verschenken hat, teilt dies bitte schriftlich oder FaxNr. 06161/80931 bzw. E-Mail
dfeldmann@brensbach.de der Gemeindeverwaltung mit.
Brensbacher Nachrichten
Nummer 37/07
Einkommens- und Verbrauchsstichprobe
2008
Mit dieser Mitteilung möchte das Hessische Statistische Landesamt auf eine Erhebung aufmerksam machen, die über die
Zusammenhänge zwischen Einkommen, Verbrauch und Ersparnisbildung der verschiedenen Bevölkerungsgruppen ein zeitnahes Bild vermitteln soll, die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS), die 2008 auf freiwilliger Basis durchgeführt
wird.
Um brauchbare statistische Ergebnisse zu gewinnen, ist es erforderlich, dass sich Haushalte aller sozialer Gruppen in ausreichendem Maße an der Erhebung beteiligen. Für die Mitarbeit
sucht das Hess. Statistische Landesamt noch rd. 2000 Haushalte, die bereit sind teilzunehmen.
Im Einzelnen handelt es sich darum,
- die ersten Fragebogen zu Zusammensetzung, Wohnsituation
und Ausstattung des Haushalts mit bestimmten Gebrauchsgütern und zu den Vermögensverhältnissen auszufüllen
- sowie ein Haushaltsbuch über die Einnahmen und Ausgaben
des Haushalts für die Dauer eines Quartals zu führen.
Die Hefte für die Eintragungen und frankierte Umschläge für die
Rücksendung werden zu Verfügung gestellt. Alle Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Die Erhebungsunterlagen sind überdies so gestaltet, dass der Familienname und die Anschrift des Haushalts nirgends erscheinen. Rückschlüsse Dritter auf einen bestimmten Haushalt sind daher von
vornherein ausgeschlossen.
Für die Beteiligung an der EVS 2008 erhalten die Haushalte eine
Prämie von 60,— EURO, wenn sie das Heft der allgemeinen
Angaben ausgefüllt und das Haushaltsbuch über die gesamten
drei Monate geführt haben.
Informations-Faltblätter sind bei der Gemeindeverwaltung erhältlich.
Wir gratulieren
zum Geburtstag
im Ortsteil Brensbach
15.09. Ruth Stephan, In der Reffe 15
18.09. Walter Vogel, Römerberg 18
20.09. Sabahat Dogru, Am Klinger Weg 3
21.09. Anni Meyer, Finkenweg 5
77 Jahre
71 Jahre
70 Jahre
76 Jahre
im Ortsteil Wersau
19.09. Hildegarde Glock, Bahnhofstr. 9
20.09. Heinz Kohler, Friedrich-Ebert-Str. 11
21.09. Leonhard Gölz, Schulstr. 16
83 Jahre
78 Jahre
83 Jahre
im Ortsteil Nieder-Kainsbach
17.09. Philipp Reibold, Erbacher Str. 37
18.09. Elisabeth Heiland, Erbacher Str. 22
76 Jahre
82 Jahre
3
Feuerwehr Brensbach
Aktuelle Termine
Sonntag, den 16.09.2007
Einsatzübung im Ortsgebiet (Wasserförderung
über lange Wegstrecke)
Beginn: 08:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Brensbach
Sonntag, den 30.09.2007
Kerb der Freiwilligen Feuerwehr Wallbach
Abfahrt: 10:00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Brensbach
Mit freundlichen Grüßen
eure Brensbacher Feuerwehr
Open Air-Konzert im Kühlen Grund
Von Franz Hoffmann
WERSAU. Das musste Frau/Mann erst einmal sacken lassen;
nahezu vier Stunden Beatles-Songs beim Open Air-Konzert von
Brandy-Beatles-Complete am vergangenen Freitag auf dem Gelände des Landhotels „Zum kühlen Grund“, direkt an der B 38 gelegen, waren Hör- und Schaugenuss pur. Das sechsköpfige Ensemble aus dem Darmstädter Raum, das erstmals 1978 öffentlich auftrat, ist eine der wenigen Beatles-Coverbands Deutschlands, die
mit eigenem Orchester auftritt und bei einigen Songs noch von
den Odenwald-Pipes and Drums ergänzt wird. Die Stammforrnation mit Peter Gebauer (Gesang und Tamburin), Claudia Gronbach (Gesang, Keybord), Boro Schäfer (Rhythmusgitarre), Peter
Hoffmann (Bassgitarre), Thomas Kolmer (Leadgitarre, Sitar, Querflöte) und Erich Trautmann (Schlagzeug) legte dann auch los mit
„Twist and Shout“ und mit einem beatles-cronologischen Aufbau
der Show gab`s weiter was auf die Ohren. Aus der Ur-BeatlesZeit war der eher selten gespielte Song „Money“ zu hören und
selbstverständlich rief die Formation auch im Publikum um Hilfe
(„Help“), was ein lautstarkes Echo hervorrief. Das bunte Repertoire bekannter und weniger bekannter Lieder der Kulttruppe
endete mit „A hard day`s night“ und entließ die begeisterten Zuhörer in die Pause, aus der sie „Penny Lane“ wieder zurück holte.
Die Band, jetzt verstärkt mit den Bläsern und Streichern des „Beatles Classic Orchestra“ glänzte musikalisch und auch optisch in
der kühlen Septembernacht, neben Gersprenz und B 38. „Elean-
4
Brensbacher Nachrichten
or Rigby“, eine nahezu perfekte Symbiose von Rock und Klassik, hätte besser nicht intoniert werden können, hier ließen die
Stars des Abends ihr musikalisches Können aufblitzen. Eines der
vielen Highlights der Show war dann der Auftritt der „ OdenwaldPipes and Drums“ einer bekannten Bigpipe-Gruppe aus dem Raum
Reichelsheim. Zum Song von Paul McCartney „Mull of Kintyre“ eroberten sie in ihren Original-Kostümen mit Dudelsäcken
und Trommelwirbel die Freilichtbühne im Sturm. Da gab es vom
Publikum lautstarke Ovationen, die nach einer Zugabe verlangten. Und die bekamen sie denn auch in der zweiten Pause geboten, die von den Schotten aus dem Odenwald in einer Solo-Perfomance sehr kurzweilig gestaltet wurde.
Selbstverständlich durfte in dem furiosen Schlussdrittel der „Brandy-Beatles-Complete“ der Ohrwurm „Yellow Submarine“ ebenso wenig fehlen wie „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“
oder „Let it be“, dem meistgespielten Beatlessong. Immer wieder musikalisch komplettiert und perfektioniert vom Classic Orchestra und den Pipes und Drums fanden die Lieder Einlass bei den
Fans, die alle gefangen waren von der Musik, bei der sie groß
geworden sind. Und dann war doch Schluss, aber erst nach einem
grandiosen Finale in Form des nahezu original interpretierten
Songs „Hey Jude“. Hier kamen nochmals in perfekter Harmonie
fast alle Instrumente zum Einsatz und auch für die Zuhörer gab`s
kein Halten mehr, sie ließen ihren Emotionen freien Lauf und
sangen immer und immer wieder: „Hey Jude, don`t make it bad“.
Dieses Open Air, das erste auf dem Gelände des Landgasthofes
„Zum kühlen Grund“, wird den leider nur etwa 150 Zuhörern
noch lange in den Ohren klingen. Selten hat eine Formation wie
„Brandy-Beatles-Complete“ die vielseitige und Musikepoche darstellende Arbeit dieser außergewöhnlichen Band so treffend reproduziert. Vor allem der Kopf der Gruppe, Frontmann Peter Gebauer, hinterließ mit seiner rockigen Röhre bei den Zuhörern Gänsehaut und bei „Imagine“ war John Lennon fast greifbar on Stage
und die brennenden Feuerzeuge erleuchteten abendlichen Himmel über Wersau. Die Gitarrenreffs stimmten, genauso wie der
punktgenaue Einsatz der Streich- und Blasinstrumente und der
vielseitige Thomas Kolmar begeisterte auf der selten gespielten
einfühlsamen Sitar, der Querflöte und mit Sologitarre sowie als
Dirigent bei den musikalischen Einlagen der Geigen, von Bratsche, Bass und Cello. Claudia Grombach, neben Gebauer weitere Solointerpretin, glänzte durch ihr Spiel auf „ebony and ivory“
(Ebenholz- und Elfenbeintasten des Klaviers) und ihre rauchige
Stimme, die vor allem bei Liedern von Paul McCartney voll ins
Schwarze traf. Der Abend war einfach nur perfekt und selbst kleinere Beleuchtungsprobleme auf der Bühne fielen da überhaupt
nicht ins Gewicht. Die Zuschauer dankten es mit lang anhaltendem Beifall und waren`s zufrieden; nicht ganz so der Veranstalter. Michael Hoffrichter, Eigentümer des Landhotels „Zum kühlen
Grund“, zeigte sich zwar enttäuscht, „dass nicht angenommen
wurde, was wir hier angestoßen haben“, entmutigt war er dennoch nicht. Und so, wie es seine Natur ist, schaute er nach vorne
und kündigte schon für nächstes Jahr einen Knaller auf der Open
Air-Bühne an.
Nachruf
Deine Bescheidenheit und Güte bleiben uns ewig in Erinnerung, sag
uns warum? Wir denken an dich, ganz egal, wo du auch bist.
Du weißt so gut wie wir, irgendwann sehen wir uns wieder.
Heidrun Schuh
Wir vermissen dich sehr.
Deine Klassenkameradinnen und
Klassenkameraden Jahrgang 1961
Nummer 37/07
LESETIPPS
Francis Stuart: Der weiße Hase (Roman)
Versorgt von ihrer alten Kinderfrau Annie, leben die Brüder Patrick
und Dominic in einem verwitterten Haus nahe der irischen Atlantikküste. Die Mutter ist früh gestorben, und der Vater lebt in Paris,
der Melancholie und dem Alkohol verfallen. Fernab der Zivilisation, inmitten der überwältigenden Landschaft, dem Wald, den
Klippen und dem tosenden Meer gestalten die jungen Brüder ihr
Leben nach eigenen Gesetzen. Eines Tages taucht Hylla in Rosaril auf, ein wildes Kind der Natur, unkonventionell und abenteuerlustig wie Dominic. Bald spinnt sich zwischen den dreien ein
zartes Band der Liebe.
Gela Brüggebors: Klüger als die Eltern - Mentale Spiele für
Kinder (Sachbuch)
Mentales Training, wie es die Diplom-Pädagogin G. Brüggebors
anwendet, ist eine Möglichkeit, das geistige Potential des Kindes
zu aktivieren und damit die Basis für konkrete Lernleistungen zu
verbessern. Nach einem ausführlichen Kapitel über die Funktionen des menschlichen Gehirns beschäftigt sich die Autorin mit
einzelnen Teilaspekten und schlägt dazu mentale Übungen aus
den Bereichen Entspannung, Konzentration, Meditation und Imagination vor.
Claudia Ondracek, Thomas Schallnau: Kunterbunte Schulgeschichten (Kinderbuch)
In der Schule ist es immer wieder aufregend! Warum raschelt es
so in Leas Schulranzen? Was hat Andreas unter seiner Jacke versteckt und warum versucht er, sich am Hausmeister vorbeizuschleichen? Drei Geschichten, die Lust auf Schule machen.
Mit Bildern die Namenwörter ersetzen.
Öffnungszeiten
Mittwoch.........................................................14.30 - 16.30 Uhr
Donnerstag......................................................14.30 - 16.30 Uhr
Tel: 06161/8090
Kita „De Laabfrosch“
Alles über Vulkane
Wir Kinder der Grün/Roten Gruppe haben uns die Frage gestellt:
- Was gibt es für Vulkane?
- Wo sind all die Vulkane?
- Und Wo kommt die Lava (Magma) her?
Zum Glück gibt es Bücher in denen wir viel interessantes über
Vulkane erfahren konnten. Es gibt kleine und große “lebende
Berge”. Es gibt sie unter Wasser und an Land. Das “heiße” nennt
man Magma und wenn es heraus kommt heißt es Lava. Es gibt
sie überall auf unserer Erde.
Nun haben wir uns an die Arbeit gemacht, um unseren eigenen
“Minivulkan” zu bauen und es wurde Zeit zu experimentieren,
ob auch unser Vulkan ausbrechen kann.
Zu erst ließen wir einen Vulkan unter Wasser ausbrechen. Dazu
haben wir eine Flasche mit heißem Wasser und Tinte in einen
Behälter mit kaltem Wasser gestellt und wir konnten beobachten,
wie der Vulkan blaue Lava spuckte.
Nummer 37/07
Brensbacher Nachrichten
5
27. Newsletter 2007
der Kinder- und Jugendförderung
-Jugendpflege- Brensbach und FränkischCrumbach
Tel. 06161-807553
E-Mail ovi50@onlinehome.de
Einige Tage später kamen wir, mit Schutzbrillen ausgestattetdenn Augen schützen ist wichtig beim experimentieren, auf die
Idee mit Cola und Zucker, Backpulver und Mentos im Sandkasten Vulkane ausbrechen zu lassen. Schon hatten wir 3 Vulkane
im Sandkasten und einen riesen Spaß beim experimentieren.
PRAKTIKUMSBÖRSE
Unter www.college-council.de praktika/index/html findet ihr
Praktikamöglichkeiten in den USA, Australien und Neuseeland.
Praktika weltweit findet ihr unter
www.daad.de/ausland/praktika/00656.de/html
“FETTE TEXTE” gegen GEWALT und RASSISMUS
Wir suchen fette Texte die sich inhaltlich mit der aktuellen Initiative gegen Gewalt und Rassismus im deutschen Hip-Hop auseinandersetzen. Gemeinsam mit „Wazzup und Yo - gebt mir ein
O” suchen wir einfache Raptexte, die wir auf der Homepage der
Jugendpflege veröffentlichen wollen. - www.brensbacher-jugend.de
HERBSTKREATIVMARKT der HOBBYKÜNSTLER
findet statt am 10. und 11.11.07 jeweils von 12 - 18 Uhr im Kultursaal der Gemeinde Brensbach.
Interessierte Aussteller melden sich bitte beim Jugendpfleger
Klaus Overkamp, ovi50@onlinehome.de zwecks weiterer Infos.
Die Vulkanexperten
Herzliche Einladung!
Flohmarkt „Alles rund ums Kind“
Im Namen aller Vorstandsmitglieder möchte ich Sie/Dich recht
herzlich zu unserem Flohmarkt unter dem Motto „Alles rund ums
Kind“ einladen.
Wann:
29.09.2007 / von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Wo:
Kulturhalle & Foyer des Gemeindezentrums Brensbach
Kommen … sehen … staunen … kaufen … und genießen. Für
das leibliche Wohl sorgt an diesem Tag der Förderverein. Der
Erlös kommt in vollem Umfang der Arbeit des Schulfördervereins zu Gute!
Für alle, die Interesse haben: Verbindliche Anmeldungen werden
noch bis zum 22.09.07 von der 1. Vorsitzenden: Sandra Braun,
Tel. 06161/8779897, sabraun@gmx.de entgegengenommen!
Standgebühr für Erwachsene: 5,00 EUR & Kuchenspende
Standgebühr für Kinder: FREI
(Der Aufbau ist ab 09:00 Uhr möglich)
Bei Fragen stehe ich Ihnen/Euch gerne zur Verfügung!
Sandra Braun
1. Vorsitzende
Hier läuft nicht alles wie geschmiert- ILLEGALE GRAFFITI sind ein teures Vergnügen.
Unerlaubte Graffiti sind Sachbeschädigungen und der Verursacher ist schadensersatzpflichtig. Kinder bis zum 14. Lebensjahr
sind strafunmündig, können aber bereits ab dem 7. Lebensjahr
zivilrechtlich schadensersatzpflichtig gemacht werden. Jugendliche ab 14 Jahren werden strafrechtlich verfolgt. Ihr merkt, immer
dort, wo es der Eigentümer nicht ausdrücklich und nachweislich
erlaubt hat, ist Sprayen kein Spaß, sondern absolut verboten.
Bestraft wird auch, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend
verändert oder wer Schmiere stand.
Also neben der Strafe des Jugendgerichtes bekommt der Sprayer die Rechnung des Geschädigten. Dafür können diese einen
Schuldtitel bei Gericht erwirken ( Bescheinigung vom Gericht,
dass der Sprayer zahlen muss ) - und der hat eine Laufzeit von
30 Jahren!
Seid euch also über die Folgen im Klaren.
Strafe durch Gericht
Geldforderung durch den geschädigten Eigentümer. Wenn nur ein
Täter von einer Gruppe beim illegalen Sprayen erwischt wird,
haftet er für die Zahlung des gesamten Schadens!
Im Fall der Fälle ist Rat und Hilfe gefragt.
Wichtig ist, dass du mit deinen Eltern ganz ehrlich sprichst. Sie
sind deine gesetzlichen Vertreter und können einen Anwalt beauftragen, der dich berät, wenn dies notwendig sein sollte. In den
Jugendämtern gibt es Jugendgerichtshelfer, mit denen du alles
bereden kannst und die auch beim Gerichtsverfahren anwesend
sind. Auch der Jugendpfleger unterstützt euch ebenfalls mit Rat
und Tat.
ODENWÄLDER KARTOFFELWOCHE
Sie ist nicht nur was für eure Eltern, sondern jetzt gibt es auch
eine Kinderseite unter www.lammwochen.de/ kinder_seiten.html.
Ihr findet dort Lese- und Bastelspaß sowie eine tolle Geschichte
von Otfried Preußler “Gebratene Steine”.
6
Brensbacher Nachrichten
EIN JOINT ENTSPRICHT BIS ZU 5 ZIGARRETTN
Bekannt ist, dass besonders langjährige Kiffer häufiger an Atemwegserkrankungen wie Bronchitis leiden. Das hängt damit zusammen, dass eure Lungenbläschen als Folge des Rauchens zerstört
werden, mit der Folge, dass Kurzatmigkeit auftritt.
Ein Joint schadet der Lunge in etwa so stark, als ob man bis zu 5
Zigaretten auf ein mal raucht und da ein Joint schon bis zu fünfmal mehr Teer als eine Zigarette enthält und üblicherweise anders
geraucht wird als Zigaretten, könnt ihr euch leicht vorstellen, was
ihr eurer Lunge damit antut. Zum einen haben die Joints keinen
Filter, zum anderen atmen Kiffer den Rauch lieber ein und halten die Luft an, damit die Wirkung stärker ist. Also wer seine
Lunge endgültig ruinieren will, ignoriert diese Infos einfach oder
denkt doch mal nach.
DROGENNOTFALL
Falls einer deiner Freunde oder eine andere Person durch Drogenkonsum in eine psychische oder körperliche Notlage gerät,
nehme sofort Kontakt auf und bleibe bei ihm/ihr. Da es oft schwierig ist, einen Drogennotfall richtig einzuschätzen, kann es wichtig sein, sofort ärztliche Hilfe zu holen. Notrufnummer 112. Versuche in/sie wach zu halten, allerdings nicht durch heftiges Schütteln, dass kann die Situation verschlimmern, bringe ihn/ sie in
eine stabile Seitenlage.
Solltet ihr keine Ahnung (mehr) haben z.B. von stabiler Seitenlage usw. empfiehlt sich vorbeugend der Besuch( auch der Wiederholungsbesuch) eines 1. Hilfe-Kurses des Deutschen Roten
Kreuzes um Ahnung zu haben, von möglicherweise notwendig
werdenden Maßnahmen zur Wiederbelebung.
ROCK am FELSENMEER
Der Jugendrat der Gemeinde Lautertal veranstaltet im Rahmen
der Felsenmeererlebnistage am Freitag, den 21.9.07 sein traditionelles “Rock am Felsenmeer”. Es beginnt um 20.00 Uhr. Zwei
Bands werden rocken, “Blikkboks” und “MegaBite”.
ZAHLENCODS der RECHTEN
Damit ihr “falsche Freunde” direkt erkennt, solltet ihr die häufig
harmlos aussehenden Codes der Rechten zu deuten wissen
18
steht für Adolf Hitler
88
steht für Heil Hitler
168:1 steht für einen Sprengstoffanschlag, bei dem 168 Menschen ums Leben kamen.
14 Words stammt vom amerikanischen Neo-Nazi Lane und bedeutet “ Wir müssen die Existenz unseres Volkes und die Zukunft der
weißen Kinder dauerhaft sichern”.
Rechtsextremismus ist ein Begriff der politischen Alttagssprache.
Wir sprechen von einer rechtsextremen Einstellung, wenn
bestimmte Meinungen und Orientierungen zusammentreffen, vor
allem übersteigerter Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, ein autoritär-konservatives, hierarchisches Familienund Gesellschaftsbild und die Ablehnung der Demokratie.
Die Aktion gegen Rechts im Netzt hat folgenden Slogan geprägt
Dort, wo die Sonne des Intellekts niedrig steht, werfen auch geistige Zwerge riesige Schatten.
VORLESETHEATER für KINDER
Lisa Leseratte und Balduin Bücherwurm kommen nach Brensbach am 23. September07, 15.30 Uhr, in den Kultursaal. Das
TATÜT Ensemble aus Reinheim wird Kinder ab 4 Jahren wie
immer begeistern, diesmal sogar bei freiem Eintritt.
Dies ist eine Kooperationsveranstaltung der Jugendpflege Brensbach und der Kinder- und Jugendförderung des Odenwaldkreises im Rahmen der Aktionswoche “Lust auf Lesen”, einem Projekt zur Stärkung der Leseförderung.
PPRAKTIKATIN
In den kommenden 6 Wochen absolviert Jenny Oldendorf aus
Brensbach ein Praktikum in der Jugendpflege.
Nummer 37/07
Internetberatung für Kinder und Jugendliche
www.come2help.de (Beratungsstelle Michelstadt)
klausomail-krisealschance@yahoo.de (Jugendpflege Brensbach/
Fränkisch-Crumbach)
Seniorentreff Nieder-Kainsbach und
Affhöllerbach
Am Montag, 17. September 2007 treffen wir uns um 14.00 Uhr
in der Dorfklause in Affhöllerbach zum gemütlichen Beisammensein.
Jeder der Interesse hat teilzunehmen, ist herzlich eingeladen.
Seniorenbetreuung S. Gembus, Tel. 06161/809-37 täglich zwischen 8.30 Uhr und 9.30 Uhr.
Evang. Kirchengemeinde Brensbach
Unser Büro ist in dieser Woche geöffnet:
Dienstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Freitag von 18.00 bis 19.00 Uhr
Tel. 06161-449
Wochenspruch:
Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.
1. Petrus 5,7
Sonntag, 16.09.
10.00 Uhr
Familiengottesdienst, Pfrn. Bettina Nicklas-Bergmann, mit anschließendem Kirchenkaffee, Kollekte für die Aufgaben der eigenen Gemeinde
Montag, 17.09.
16.00 Uhr
Rasselbande
19.00 Uhr
Einfach Pfundig - Selbsthilfegruppe gegen zu
viele Pfunde
20.00 Uhr
Kirchenchorprobe
Dienstag, 18.09.
16.30 Uhr
Konfirmandenunterricht
20.00 Uhr
Bibelstunde
Mittwoch, 19.09.
10.00 Uhr
- 11.00 Uhr Bücherei
15.30 Uhr
Seniorengottesdienst im Oberscholzenhof, Pfarrerin Bettina Nicklas-Bergmann
Donnerstag, 20.09.
15.30 Uhr
Krabbelgruppe
Freitag, 21.09.
16.30 Uhr
- 18.00 Uhr Bücherei
Sonntag, 23.09.
11.00 Uhr
Ökumenischer Familiengottesdienst zum Erntedankfest auf dem Bauernhof der Familie Georg
Schüler in Wallbach, Gehringstr. 45 (bei Regen
in der Ev. St. Markus Kirche)
Brensbacher Nachrichten
Nummer 37/07
Ökumenischer Familiengottesdienst
zum Erntedankfest
Traditionsgemäß wollen wir auch in diesem Jahr am 23. September unser Erntedankfest mit Agapemahl feiern. Wie bereits in
den vergangenen Jahren feiern wir gemeinsam mit der katholischen Pfarrgemeinde einen Ökumenischen Gottesdienst auf dem
Hof der Familie Georg Schüler, Gehringstr. 45 in Wallbach. Die
Frauenschola der Katholischen Pfarrgemeinde und unser Kirchenchor werden diesen Gottesdienst musikalisch umrahmen.
Beginn 11.00 Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie
herzlich zum Mittagessen eingeladen. Außerdem können Sie gerne
bei uns im Büro, Tel. 449, bei einem Mitglied des Kirchenvorstandes oder des Pfarrgemeinderates anrufen, wenn Sie eine Mitfahrgelegenheit suchen oder einen Fahrdienst benötigen. Wir kümmern uns dann gerne darum.
Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in unserer St. Markus Kirche statt.
Evang. Kirchengemeinde
Wersau
Sonntag, 16.09., 15. Sonntag nach Trinitatis
10.00 Uhr
Gottesdienst zur Kerb
mit Taufe von Lea
Schneider
(Kollekte für den Sozialen Härtefond Dekanat
Reinheim)
Montag, 17.09.
15.00 Uhr
15.30 Uhr
16.00 Uhr
18.15 Uhr
Gitarre für Kinder: Gruppe I
Gitarre für Kinder: Gruppe II
Jungschar
Gitarren-Workshop
Dienstag, 18.09.
9.00 Uhr
Betreuungsgruppe Demenzkranker
15.00 Uhr
Konfirmandenunterricht
16.00 Uhr
Gitarre für Kinder: Gruppe III
20.00 Uhr
Chor
Mittwoch, 19.09.
15.00 Uhr
Workshop für Kinder
17.00 Uhr
Spielegruppe
17.00 Uhr
Stromgitarre: Gruppe I
18.00 Uhr
Gitarre für Teens
19.00 Uhr
Stromgitarre: Gruppe II
Freitag, 21.09.
16.00 Uhr
Gitarre für Erwachsene
Sonntag, 23.09., 16. Sonntag nach Trinitatis
10.00 Uhr
Gottesdienst
(Kollekte für die Aussiedlerarbeit)
11.00 Uhr
Taufgottesdienst für Lea Klinger
Öffnungszeiten des Büros:
dienstags ...........................................von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
donnerstags .......................................von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Sprechzeiten der Pfarrer: nach Vereinbarung
Sammlung zum Erntedankfest in der
Evangelischen Kirchengemeinde Wersau
Wie in jedem Jahr werden die Vorkonfirmanden und Konfirmanden am Donnerstag, den 27.9., Freitag, den 28.9. und Samstag,
den 29.9.2007, für das Erntedankfest Erntegaben sammeln (Obst,
Gemüse, Kartoffeln sonstige Nahrungsmittel - aber bitte keine
leicht verderblichen Waren).
7
Auch Geldspenden sind willkommen.
Mit einem Teil dieser Gaben wollen wir den Altar für den Gottesdienst am Erntedankfest schmücken. Im Übrigen sind alle Spenden, ebenfalls wie in jedem Jahr, für die Nieder-Ramstädter Heime
bestimmt.
Wir bitten Sie herzlich, diese wichtige Sammlung großzügig zu
unterstützen!!
Gemeindefest an Erntedank
Wir laden herzlich ein zum 3. Gemeindefest an Erntedank am 30.
September 2007.
Nach dem Gottesdienst eröffnen wir die Feier im Gemeindehaus
bei einem Glas Sekt. Zum Grillen gibt es Salate, später Kaffee
und Kuchen.
Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind verschiedene Unterhaltungsmöglichkeiten vorbereitet.
Über Salat- und Kuchenspenden würden wir uns freuen!!
Kath. Kirchengemeinde Mater
Dolorosa Brensbach
Rechenschaftsbericht des
Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrats der
katholischen Pfarrgemeinde Brensbach
Am Sonntag, 9.9.2007 erstatten die
Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats
und des Verwaltungsrats im Anschluss
an das Hochamt Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.
Der Verwaltungsrat (VWR) kümmert
sich um die finanziellen Belange der Pfarrgemeinde. Stellvertretender Vorsitzender Helmut Erni freute sich berichten zu können,
dass nach einem Überschuss im Jahr 2006 in diesem Jahr ein ausgeglichener Haushalt zu erwarten ist. Seit Juni 2006 fielen einige Instandhaltungsarbeiten an der Kirche an: so wurden z.B.
defekte Bleiglasfenster ausgetauscht, der Wasseranschluss erneuert und mit dem Bau einer Stützmauer im Garten begonnen. Erni
teilte weiter mit, dass er als Sicherheitsbeauftragter der Pfarrgemeinde Hinweise aller Gemeindemitglieder zu möglichen Gefahrenquellen entgegennehme. In den vergangenen Monaten wurden in diesem Zusammenhang Elektroleitungen erneuert, in die
Pendeltür zur Kirche eine Sichtglasscheibe eingebaut, sowie ein
Handlauf an der Außentreppe angebracht.
Pfarrgemeinderatsvorsitzende Barbara Massat berichtete über die
Arbeit dieses kirchlichen „Kommunalparlaments“, das in den
Arbeitsfeldern Caritas, Liturgie, Jugendarbeit, Seniorenarbeit,
Feste und Feiern sowie Ökumene tätig ist.
Sie informierte über den erfolgreichen Verlauf der Pfarrfeste 2006
und 2007, die erstmals wieder an der Kirche stattfanden. Der hierbei erzielte Gewinn wird für die Kinder- und Jugendarbeit der
Pfarrei verwendet. Die Erlöse der traditionellen Fastenessen im
Herbst und im Frühjahr sowie des Adventskaffees gingen an die
Aktion Schutzengel von Misereor. Den Kontakt zu den evangelischen Mitchristen verbessern gemeinsame Projekte wie z.B. die
Gestaltung des Erntedankgottesdienstes und des Weltgebetstags
der Frauen. Um die Zusammenarbeit innerhalb der Pfarrgruppe
Reichelheim/Brensbach zu intensivieren, wurde im letzten Herbst
ein Seelsorgerat mit PGR- und VWR-Mitgliedern aus beiden
Gemeinden gegründet. Dem gegenseitigen Kennenlernen dient
auch der gemeinsame Neujahrsempfang und der Ausflug, den die
Pfarrgemeinderäte abwechselnd organisieren (Für den diesjährigen Ausflug am 22.9. nach Speyer sind übrigens noch Plätze frei!).
8
Brensbacher Nachrichten
In diesem Jahr finden am 11.11. die kirchlichen Kommunalwahlen statt, d.h. es wird ein neuer Pfarrgemeinderat gewählt. Barbara Massat rief alle Gemeindemitglieder über 18 Jahre, die Lust
am Mitgestalten, Freude am Glauben und ein wenig Zeit aufbringen können, auf, sich als Kandidat oder Kandidatin zur Verfügung zu stellen. Alle Gemeinden sind gefordert, auf die Veränderungen im gesellschaftlichen Umfeld zu reagieren und den
Menschen den Glauben näher zu bringen. An diesem Veränderungsprozess sind die Pfarrgemeinderäte beteiligt.
Denn, so Massat „Was bleiben will, muss sich ändern!“
Ansprechpartner:
Pfarramt Brensbach Tel.: 06161/589
Pfarrer H. P. Loos Tel.: 06164/1399
Sprechstunde, Kinderbibelstunde, Messdiener und Nachhilfe Frau
Treusch Tel.: 06161/1535
Mathewerkstatt Frau Encarnacao Tel.: 06161/1578
Frauenschola Frau Strobl Tel.: 06161/1616
Pfarrgemeinderatsvorsitzende Barbara Massat Tel.: 06161/1667
Verwaltungsratsvorsitzender Helmut Erni Tel.: 06161/1374
Samstag, 15.09.
18.30 Uhr
Sonntagvorabendmesse (Fr.-Crumbach)
Sonntag, 16.09., 24. Sonntag im Jahreskreis
11.00 Uhr
Hochamt
Montag, 17.09.
9.00 Uhr
hl. Messe
11.00 Uhr
Sprechstunde
14.30 Uhr
Mathewerkstatt
Nummer 37/07
Dienstag, 18.09.
19:00 Uhr
Hauskreis Brensbach I
19:30 Uhr
Hauskreis Wersau
Mittwoch, 19.09.
9:45 Uhr
Eltern-Kind-Treff „Flohzirkus“ (0 - 3 Jahre)
Donnerstag, 20.09.
10:30 Uhr
Hauskreis Brensbach II
Freitag, 21.09.
17:00 Uhr
Royal Rangers
- Die Kundschafter (9-11 Jahre)
- Die Pfadfinder (12-14 Jahre)
- Die Pfadranger (15-17 Jahre)
20:00 Uhr
TeenTwenBrensbach (ab 14 Jahre)
Sonntag, 23.09.
10:00 Uhr
Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Für Rückfragen zum TeenTwenBrensbach und zu den Royal
Rangers: Benjamin Bürger, Tel.: 87 77 80
Für Rückfragen zum Kindertreff und zum Kinderfrühstückstreffen: Sigrid Dörr, Tel.: 87 78 02
Für Rückfragen zum Eltern-Kind-Treff: Melanie Pfitzner, Tel.:
80 79 39, oder Eva Schlag, Tel.: 87 76 65
Für sonstige Rückfragen: Sibylle Böck, Tel.: 27 61
Weitere Infos: www.ecclesia-brensbach.de
Dienstag, 18.09.
15.00 Uhr
Kinderbibelstunde
16.00 Uhr
Messdienerstunde
17.00 Uhr
Nachhilfe
Mittwoch, 19.09.
14.30 Uhr
Mathewerkstatt
15.30 Uhr
Ökum. Wortgottesdienst im Oberscholzenhof
Donnerstag, 20.09.
16.00 Uhr
Firmunterricht
Freitag, 21.09.
16.00 Uhr
Firmunterricht
18.00 Uhr
Frauenschola
Gute Kost, Spiel, Spaß und frische Luft erwarten am Samstag wieder die Kinder im Kinderfrühstückstreffen.
Evang. Freikirche Ecclesia Brensbach
Ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in
Ewigkeit nicht verloren gehen, und niemand wird
sie aus meiner Hand reißen.
Johannes 10;28
Wir laden herzlich ein
Freitag, 14.09.
17:00 Uhr
Royal Rangers
- Die Kundschafter (9-11 Jahre)
- Die Pfadfinder (12-14 Jahre)
- Die Pfadranger (15-17 Jahre)
20:00 Uhr
TeenTwenBrensbach (ab 14 Jahre)
Samstag, 15.09.
9:00 Uhr
- 14.00 Uhr Kinderfrühstückstreffen (3 bis 10
Jahre)
Sonntag, 16.09.
10:00 Uhr
Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Amt für den ländlichen Raum
“Am Dienstag, dem 23. Oktober 2007 findet die diesjährige
Fahrt der Ortslandwirte, des Gebietsagrarausschusses sowie der
Ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Odenwaldkreises statt.
Hierzu laden wir Sie sehr herzlich ein.
Besichtigt wird das Biomasse ORC-Heizkraftwerk in Mudau.
Nachmittags können die Teilnehmer im Südzuckerwerk Mannheim/Ochsenfurt in Offenau die Verarbeitung der Zuckerrüben
von der Anlieferung bis hin zum Zucker mit verfolgen.
Anmeldungen bitte bis zum 10.10.2007 an das ALR in Reichelsheim: 06164/50514.”
gez. Hofferberth
Vorsitzender VLF und Kreislandwirt
Nummer 37/07
Gold aus der Gersprenz und Mineralien
aus dem Odenwald im Heimatmuseum
Wersau
Anlässlich der Wersauer Kerb hat am Sonntag, den 16.09.07 das
Heimatmuseum Wersau im Dorfgemeinschaftshaus von 14.00 bis
17.00 Uhr wieder seine Türen geöffnet.
Unter der Führung von Georg Zimmer bietet sich die Gelegenheit, die interessanten Bestände des Museums - von alten Fotografien über handwerkliche Geräte bis zu Überresten eines bei
Wersau abgestürzten Flugzeuges - zu besichtigen.
Als besondere Aktion stellen die Wersauer Mineraliensammler
Leonhard Schnellbächer, Wilfried Bock und Marco Kollbacher
eine Auswahl ihrer Fundstücke aus dem Odenwald aus.
Die „Goldsucher“ Klaus Belendorff und Gerhard Kenke aus Münster zeigen, wie sie Gold aus Gersprenz-Sand waschen und eine
Gesteinsausstellung „zum Anfassen“ zeigt Stücke aus der Umgebung von Wersau. Der Eintritt ist frei.
Odenwaldklub Brensbach
Die nächste Monatswanderung vom OWK Brensbach findet am
Sonntag, 16. September 2007 statt. Der Rundwanderweg um
Birkenau umfasst etwa 15 km. Wir durchwandern das Kallstädter Tal, vorbei am Franzosenkreuz, weiter über die Rohrbacher
Höhe nach Reisen. Von dort geht es über Birkenau - das Dorf der
vielen Sonnenuhren - zurück zum Parkplatz. Birkenau feierte
bereits 1995 sein 1200jähriges Bestehen. Schlussrast ist im Orchideen-Café in Birkenau-Hornbach. Diese interessante Wanderung
sollten Sie mitmachen; Gäste sind wie immer gern gesehen. Wir
hoffen auf viele Mitwanderer. Bringen Sie Rucksackverpflegung
mit.
Abfahrt um 9.00 Uhr am Parkplatz in der Karl-Maser-Straße.
Brensbacher Nachrichten
9
Landfrauenverein Brensbach
Hallo liebe Landfrauen!
Die Sommerpause ist zu Ende. Wir treffen uns am Dienstag, den
18. September 2007 um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus
zu einem geselligen Abend. Herr Heinz Schnellbächer wird uns
Bilder von unserer Fahrt in den Elsaß sowie Bilder von Brensbach und Umgebung (aus der Luft aufgenommen) zeigen. Eingeladen hierzu sind alle Mitglieder sowie alle Reiseteilnehmer
der Elsaßfahrt. Gegen einen Unkostenbeitrag von 1,- EUR halten wir noch eine kleine Überraschung bereite. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen.
Erntedankfest
Am Sonntag, den 23. September 2007 findet das diesjährige Erntedankfest auf dem Hof der Familie Georg Schüler in Wallbach
statt. Um 11.00 Uhr beginnt der Gottesdienst. Wie jedes Jahr sollen auch diesmal wieder die Landfrauen helfen den Altar zu
schmücken. Wer dazu bereit ist, bitte bei A. Eisenhauer, Tel. 2279
melden, zur Absprache der Uhrzeit oder Abholung der Erntegaben. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.
gez. Der Vorstand
DGB Ortsverband
Gersprenztal
DGB Informationsbüro
Jeden Mittwoch besteht in der Alten Post in
Brensbach von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr die Möglichkeit für alle
Bürger/innen, sich kostenlos zu Fragen des Arbeitsrechts, der
Sozialhilfe, der Löhne und Renten informieren zu lassen. Auf
besondere Nachfrage findet für ver.di-Mitglieder eine Information zu Lohnsteuerfragen statt.
Der DGB-Ortsverband Gersprenztal lädt alle Bürgerinnen und
Bürger zum traditionellen DGB-Hoffest am Samstag, den 15.
September ab 19.00 Uhr in die Kleinkunstkneipe Alte Post in
Brensbach ein. Für die Bewirtung ist mit Zwiebelkräppeln wie
vor 50 Jahren bei der „Post-Luise“ und großem Salatbuffet gesorgt.
Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band „Grannies Pie“.
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
KSV 1920 Wersau e.V.
Samstag
um 18.00 UhrStartet der Kerbwagen mit den Wallbacher Kindern
zum Einläuten der Kerb durch Wallbachs Straßen
um 19.00 UhrKerbbaum stellen
ab 21.00 Uhr Barbetrieb
Sonntag
ab 10.00 Uhr Zünftiger Kerbfrühschoppen
ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen
ab 15.00 Uhr Kinderbelustigung mit Hüpfburg, Kinderschminken und vielen neuen Spielen
anschl.
Kerbausklang bei gemütlichem Abendessen
Die Wallwische Feuerwehr freut sich auf Ihren Besuch.
Erste Saisonniederlage für den
KSV Wersau!
Ersatzgeschwächt fuhr man zu den wiedererstärkten Rimbachern, die nach der Niederlage
am ersten Kampftag zuletzt zwei Siege in Folge
feierten und vor dem Kampf gegen den KSV
Wersau am vergangenen Samstag schon auf Platz vier und damit
nur noch einen Platz hinter dem KSV lagen.
Gottfried Kacafirek stand dem KSV letzte Woche leider nicht zur
Verfügung und so musste Ali Celebi in die 84 kg-Klasse aufrücken. Die dadurch in der 74kg-Klasse entstandene Lücke füllte dafür Jens Hofferberth aus. Da weder Torben Völker, noch Christoph Trautmann oder Luigi de Micco am vergangenen Samstag
für unsere Staffel in der 96 kg-Klasse auflaufen konnten, kam
erstmals in dieser Saison Felix Hillerich zum Einsatz.
10
Brensbacher Nachrichten
Mit dieser Aufstellung fiel es dem KSV Wersau sichtlich schwer
gegen die starke Rimbacher Mannschaft, die unbedingt gewinnen wollte um den Anschluss an die vordersten Plätze in der Landesliga nicht zu verlieren, etwas auszurichten.
Die Kämpfe im Einzelnen:
50 kg: Erneut musste man die Punkte dem Gegner überlassen, da
man keinen Ringer aufbieten konnte. 0:4
55 kg: Auf der Matte musste sich Florian Krautwurst klar geschlagen geben. Dennoch gingen die Punkte an ihn, da sein Gegner
Übergewicht hatte. 4:0
60 kg: Peter Born konnte in seinem Kampf nur wenig Akzente
setzen. Er musste sich schließlich durch eine Schulterniederlage
geschlagen geben. 0:4
66 kg: Fabio Beer musste die technische Überlegenheit seines
Gegners Thomas Wörner, der seine ganze Erfahrenheit ausspielen konnte, anerkennen. Immerhin gelang es Fabio keine Schulterniederlage zu kassieren. Phasenweise zeigte er sogar eine durchaus lobenswerte Gegenwehr. 0:4
74 kg A: Ebenso lobenswert war die Leistung von Marco Eller.
Gegen den clever ringenden Erik Bär, der nur wenige Punkte
zuließ, errang Marco einen am Ende doch klaren und völlig verdienten Punktsieg. Er entschied alle drei Runden knapp für sich.
3:0
74 kg B: Wie schon erwähnt musste Jens Hofferberth die entstandene Lücke in dieser Gewichtsklasse füllen. Doch gegen den
sehr starken Oliver Schmitt konnte auch er nichts ausrichten. So
musste er sich letztendlich durch eine Schulterniederlage geschlagen geben. 0:4
84kg: Weiterhin ohne Niederlage bleibt Ali Celebi, der seinen
Gegner nach erneuten anfänglichen Schwierigkeiten schultern
konnte. Es war wohlgemerkt der einzige Schultersieg des KSV
Wersau am vergangenen Samstagabend. 4:0
96 kg: Ähnlich wie Fabio Beer in der 66kg-Klasse und Jens Hofferberth in der 74kg-Klasse, musste auch Felix Hillerich einsehen, dass sein Gegner einfach besser bzw. zu gut für ihn war. Trotz
allem Respekt vor dem starken Kai Schmitt gelang es ihm aber
in der zweiten Runde ein Pünktchen zu holen, dass am ende jedoch
ohne Bedeutung blieb, da sein Gegner einen technisch- überlegenen Punktsieg feiern konnte. 0:4
130 kg: Die erste Niederlage in dieser Saison kassierte diesmal
Matthias Pfeifer. Gegen einen guten Stefan Eckert, gelang es ihm
zwar die erste Runde für sich zu entscheiden, danach baute er
aber konditionell Stück für Stück ab und konnte sich gegen seinen am Ende wohl doch etwas fitteren Kontrahenten nicht mehr
wehren. 1:3
Endergebnis: 12:23
Heimkampf an Wersauer Kirchweih gegen die Reserve des
SC Kleinostheim!
Rehabilitierung oder erneute Schlappe? Diese Frage gilt es nächste Woche im Heimkampf gegen den momentanen Tabellen Zweiten zu beantworten. Einfach wird es gegen die Reserve des Zweitligisten nicht, die im Übrigen diese Saison noch ungeschlagen
ist. Dennoch sollte es möglich sein den Kampf ausgeglichener zu
gestalten als zuletzt in Rimbach. Anpfiff in der Mehrzweckhalle
Wersau ist morgen, 15.09.07, wie gewohnt um 20.00 Uhr. Da an
diesem Wochenende die Wersauer Kirchweih stattfindet ist mit
zahlreicher Zuschauerunterstützung zu rechnen, die die Mannschaft auch brauchen wird und trotz der Niederlage gegen Rimbach auch allemal verdient hat.
Nummer 37/07
HSG Böllstein / Wersau
Vorschau:
Saisonbeginn an Werscher-Kerbsamstag der MSG Böllstein/Wersau!
Gleich ein Derby zum Auftakt.
Samstag, 15.09.07, 19.30 Uhr:
MSG Böllstein / Wersau - TV Reinheim II
Endlich ist es wieder so weit. Die neue Handballsaison beginnt.
Dabei startet die MSG Böllstein / Wersau gleich mit einem Derby
gegen die Oberligareserve des TV Reinheim.
Dabei stellen die Gäste ein Team, dass aus einigen Routiniers mit
Oberligaerfahrung aus früheren Zeiten und einigen jungen Spielern, teils A-Jugendspieler mit Doppelspielrecht, besteht.
Da in den ersten beiden Saisonspielen die Spieler zwischen der
ersten und zweiten Mannschaft wechseln dürfen, kann über die
Aufstellung der Gäste nur gerätselt werden. Es ist aus diesem
Grund jedoch nicht davon auszugehen, dass in der heutigen Begegnung Stammspieler des Reinheimer Oberligateams auflaufen werden.
Anders bei der MSG. Hier gibt es einige neue Gesichter. Nachdem in den vergangenen beiden Spielserien Christian Meisinger
und Nica Vicu als Spielertrainer die Verantwortung trugen, konnte für diese Saison mit Armin Lehn vom TSV Kirchbrombach ein
erfahrener Übungsleiter für die Trainerposition gewonnen werden. Er wird bei seiner Arbeit von Christian Meisinger und Nica
Viciu tatkräftig unterstützt, die sich nun als Spieler wieder voll
auf ihre Aufgaben konzentrieren können. Auf der Bank helfen
weiterhin Jürgen Weller und Abteilungsleiter Rudi Rudolph mit.
Der sportlichen Leitung steht seit der vergangenen Saison Peter
Koch vor.
Nach der Rückkehr von Sebastian Menger zu seinem Heimtverein TV Kirchzell konnte die vakante Kreisläuferposition ebenfalls mit einem Rückkehrer besetzt werden. Vom TV Asbach kehrte Uli Hornig wieder zur MSG zurück. Weiterhin konnte der Kader
mit Christian Fuhrland und Simon Lortz von der Reserve der TSG
Gr. Bieberau und mit Steven Berger von der SG Dieburg weiter
verstärkt werden.
In einer umfangreichen Vorbereitung, die seit Jahren nicht mehr
so intensiv und mit einer personell so starken Beteiligung durchgeführt wurde, konnten alle Neuzugänge bestens integriert werden.
Also erst zum Handball und dann uff die Kerb !!
Das Spiel der Handball Damen des TV Wersau wurde auf Wunsch
des Gegners verlegt.
TTG Brensbach / TV Wersau
Nachwuchsteams weiter erfolgreich
Immer besser findet sich unsere 1. Schülermannschaft in der Verbandsliga zurecht. Gegen die KSG Georgenhausen wurde mit 6:2
gewonnen, so dass man weiter ohne Punktverlust in der noch nicht
ganz aussagekräftigen Tabelle da steht. Erfolgreich waren Tobias
und Simon Riegsinger im Doppel und je zweimal im Einzel, außerdem steuerte Hendrik Wagner noch einen Einzelpunkt zum Heimsieg bei. Peter Heldmann hatte erneut etwas Pech und musste sich
bei seinem Spiel knapp im fünften Satz geschlagen geben. Eine
überragende Leistung zeigte Tobias Riegsinger, der seine Gegner
ohne Satzverlust bezwingen konnte. Gleich zweimal im Einsatz
war unsere 2. Schülermannschaft. Im Auswärtsspiel wurde bei
der TTC Hetzbach trotz Ersatz (Tomasz Duda für Georg Nieder)
mit 6:4 gewonnen. Erfolgreich für unsere Mannschaft war das
Doppel Thorsten Wittmann/Patrick Keil und in den Einzeln Jonas
Riebel (2), Patrick Keil (2) und Tomasz Duda (1).
Brensbacher Nachrichten
Nummer 37/07
Einen Tag später wurde in einer vorgezogenen Partie der FARV
Haingrund deutlich mit 8:2 nach Hause geschickt. Unsere Punkte erspielten erneut das starke Doppel T. Wittmann/P. Keil sowie
in den Einzeln Jonas Riebel (2), Georg Nieder (1), Thorsten Wittmann (2) und Patrick Keil (2). Ein Sonderlob nach diesen Spielen verdienten sich Mannschaftsführer Jonas Riebel und Patrick
Keil, die alle ihre Einzel gewinnen konnten. Unglücklich war der
Auftritt unserer 3. Schülermannschaft beim TTC Mümling-Grumbach. Das Spiel wurde zwar mit 9:1 verloren, doch waren sehr
viele Fünfsatzspiele dabei, die alle knapp an die Gastgeber gingen, so dass lediglich das Doppel Simon Fickinger/Yannick Popp
für den Ehrenpunkt sorgte.
TTG Brensbach
1. Herrenmannschaft
Mit zwei Siegen feierte unsere Erste einen gelungen Start in die
neue Verbandsrunde. Im ersten Spiel gegen den Lokalrivalen und
Aufsteiger aus Ober-Kainsbach hatten unsere Gäste kaum eine
Chance, und wir gewannen glatt mit 9:0. Brensbach spielte mit
Christian Treusch, Frerk Hans, Andreas Hansetz, Joachim Heldmann, Fred Heist und Thorsten Baumann.
Beim zweiten Spiel in Lampertheim gingen gleich die beiden
ersten Doppel verloren, Christian / Thorsten und Frerk / Jo verloren ihr Spiel in drei bzw. vier Sätzen. Die Wende kam mit dem
Erfolg von Andi / Fred im Doppel und dem Drei-Satz-Erfolg von
Frerk im Einzel. Nach der knappen Niederlage von Christian sorgten Andi und Jo im mittleren, sowie Fred und Thorsten im hinteren Paarkreuz mit vier Siegen in Folge für die Vorentscheidung
zur 6:3 Führung. Sein zweites Einzel konnte Christian dann mit
11:9 im fünften Satz gewinnen, doch Frerk musste etwas unglücklich eine knappe Niederlage hinnehmen. In der Mitte folgte ebenfalls eine Punkteteilung, einem relativ knappen 3:0 Erfolg von Jo
stand eine vermeidbare Niederlage von Andi gegenüber, danach
stand es 8:5 für Brensbach. Den letzten Punkt zum 9:5 Endstand
holte Fred, der zwar seine Chancen im vierten Satz nicht nutzen
konnte, im Entscheidungssatz jedoch klar überlegen war.
Nach diesen beiden Spielen stehen wir jetzt sogar an der Tabellenspitze. Dies soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass das
Ziel für dieses Jahr der Klassenerhalt ist, und wir noch gegen stärkere Mannschaften Punkte holen müssen.
2. Herrenmannschaft
Bei unserer Zweiten läuft hingegen noch nicht sehr viel viel zusammen. Im ersten Spiel in Günterfürst gab es bei sehr beengten Spielverhältnissen zwar einige knappe Resultate, doch am Ende konnten lediglich Robert und Willi zwei Punkte holen. Es spielten Willi
Jarosch, Robert Heldmann, Sören Erbeldinger, Alexander Fornoff, Dominik Grünewald und Kurt Ripper. Im zweiten Spiel
gegen Beerfelden konnte die Mannschaft gar nur mit zwei Stammspielern antreten. Die Folge war eine klare 1:9 Niederlage, bei
der Robert den Brensbacher Ehrenpunkt holen konnte.
3. Herrenmannschaft
Die Dritte überzeugte im ersten Spiel gegen Momart mit einem
deutlichen 9:1 Erfolg. Die erfolgreiche Mannschaft bestand aus
Dr. Peter Röth, Herbert Böck, Kurt Ripper, Dieter Spuck, Horst
Spuck und Karlheinz Fornof.
Im zweiten Spiel in Bad König fehlten Herbert und Karlheinz,
für sie spielten Sandro Tria und Dennis Weber. Am Ende stand
ein hart umkämpftes 8:8 Unentschieden, bei dem Peter, Kurt und
Horst alle Brensbacher Punkte holten.
11
4. Herrenmannschaft
Auch unsere Vierte hat beim Start in die Runde noch ihre Probleme, in Reichelsheim gab es zu Beginn eine 3:9 Niederlage.
Nach der Niederlage von Ingbert Wilhelm / Axel Voland und den
Siegen von Guenther Eisenhauer / Peter Wittenberger und Fritz
Schwöbel / Dieter Haak stand es zwar 2:1 für Brensbach, doch
dann gelang lediglich Peter noch ein Sieg in den Einzeln. Im folgenden Spiel gegen Fürstengrund gab es ein deutliches 1:9, bei
dem Ingbert den einzigen Brensbacher Punkt holen konnte.
Damenmannschaft
Bei der 4:8 Niederlage in Höchst war für unsere Damen mehr
drin, dies zeigt das knappe Satzverhältnis von 22:25 Sätzen. Erfolgreich für Brensbach waren Karin Pfeil / Ingrid Jarosch im Doppel, sowie Karin (2) und Cornelia Schütz im Einzel.
Gegen Mümling-Grumbach fehlte Conny, für sie sprang Pia Voland
ein. In dem recht ausgeglichenen Spiel gab es am Ende ein 7:7
Unentschieden. Die Punkte holten Karin / Ingrid, Simone Hedrich,
Karin (2), Ingrid (2) und Pia.
SSV Brensbach
Abt. Fußball
1. Mannschaft
TSV Neustadt - SSV Brensbach
4:1 (Halbzeit 1:1)
Tor: Timo Schmid
Im B-Liga-Spitzenspiel war der SSV Brensbach die kräftezehrende Donnerstags-Partie gegen Seckmauern anzumerken, trotzdem wäre für die Gastmannschaft mehr drin gewesen. Schon nach
wenigen Minuten gingen die Breuberger nach einem Freistoß mit
anschließendem Patzer des SSV-Torwarts in Führung. Diese
Führung konnte Timo Schmid nach einer Einzelaktion nach Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber relativ schnell egalisieren, anschließend wäre nach hervorragendem Zusammenspiel
zwischen Steven Sandig und Jan Eifert sogar die Führung möglich gewesen. In den Minuten vor dem Seitenwechsel bestimmten dann die Gastgeber das Spielgeschehen, konnten jedoch ihre
Möglichkeiten nicht nutzen.
Nachdem der zweite Spielabschnitt einige Minuten angedauert
hatte, kam es zur spielentscheidenden Phase: die Neustädter machten innerhalb weniger Minuten drei Tore nach haarsträubenden
Fehlern der Brensbacher Hintermannschaft. In der Schlussphase
erarbeitete sich die SSV-Elf einige Tormöglichkeiten, konnte diese
jedoch nicht mehr zur Ergebniskosmetik nutzen.
Es spielten: Tim Denger - Fabian Daum - Timo Gönner, Oliver
Pauls - Nils Schwebel (50. Minute Dominic Trumpfheller), Sebastian Keil, Dustin Behley, Dennis Klingelhöfer (70. Minute Sven
Heimann), Jan Eifert - Timo Schmid, Steven Sandig
Außerdem im Kader: Michael Schmiedl, Jörg Huber
2. Mannschaft
KSG Rai-Breitenbach - SSV Brensbach 7:1 (Halbzeit 4:0)
Tor: Simon Trumpfheller
Im Bruderduell Pumo gegen Pumo konnte sich unser Sportkamerad Toni diesmal nicht durchsetzen. Rai-Breitenbach ist eines
der Teams, das um den Aufstieg mitspielen will, und verdeutlichte
diesen Anspruch von Beginn an. In der ersten Halbzeit erspielten
sich die Gastgeber einige gute Chancen, vier davon führten zu
Toren. Keeper Tim Kaffenberger konnte einen Handelfmeter parieren und so einen noch höheren Rückstand verhindern.
In der zweiten Halbzeit gelang es der SSV-Reserve, die Gastgeber durch eine ansprechende kämpferische Leistung lange von
Kaffenbergers Kiste fernzuhalten. Bis kurz vor Schluss stand es
5:1 (den Brensbacher Treffer erzielte Simon Trumpfheller durch
Foulelfmeter nach rüdem Foul an Thomas Schaffnit). In den letzten Minuten schlichen sich Unkonzentriertheiten in die Brensbacher Abwehrarbeit ein, die Gastgebern kamen zu zwei weiteren
12
Brensbacher Nachrichten
Treffern, das Ergebnis erreichte eine aufgrund des Spielverlaufs
der zweiten 45 Minuten unnötige Höhe.
Es spielten: Tim Kaffenberger - Ewald Eifert - Antonio Pumo,
Andreas Rausch - Christian D´Angelo, Thomas Schaffnit, Robert
Rielke, Michele Rodemer (55. Minute Sven Heimann), Harald
Heldmann (70. Minute Matthias Rausch) - Simon Trumpfheller,
Jens Steinmetz.
Ausblick:
Am Sonntag, den 16. 9. 2007 spielen beide Mannschaften zu
Hause:
2. Mannschaft: 13.15 Uhr gegen Fränkisch-Crumbach
1. Mannschaft: 15.00 Uhr gegen Türk Breuberg.
Nummer 37/07
glänzte. Doch noch kurz vor dem Halbzeitpfiff platzte der Knoten und das Leder wurde zur 1:0 Führung versenkt.
Im zweiten Durchgang waren wir SSV- Kicker die bestimmende
Mannschaft auf dem Feld.
Die Gäste konnten teilweise gefährliche Angriffe nach vorne tragen, aber unser Schlussmann zeigte auch sein Können und hielt
seinen Kasten sauber. Die Führung wurde schrittweise ausgebaut und bevor der Schlusspfiff ertönte, stand es 4:0 für uns
Bräischbocher. Nach dem gemütlichen Beisammensein mit den
Sportkameraden aus Hassenroth, konnte in einer Brensbacher
Gaststätte auch der 2:0 Auswärtssieg „unserer“ Nationalmannschaft noch gefeiert werden.
Bis bald …
Abt. Fußball-Jugend
JSG Brensbach/Nd.-Kainsbach/Hummetroth
E2-Jugend
JSG Brensbach 2 - TSV Höchst 2
1:3 (1:2)
Im ersten Qualifikationsspiel der E2-Jugend gab es eine unglückliche Niederlage gegen Höchst. Es standen sich zwei ausgeglichene Mannschaften gegenüber. Doch in der Anfangsphase des
Spiels waren die Brensbacher Spieler noch nicht richtig wach und
gelangen dadurch mit 0:2 ins Hintertreffen. Der Angriffsdruck
wurde dann erhöht und noch vor der Pause fiel dann der Anschlusstreffer.
In der zweiten Halbzeit war der Gast in die Defensive gedrängt.
Es wurde wie im Handball ein Powerplay um den Höchster
Strafraum gespielt. Der längst überfällige Ausgleich wollte aber
nicht fallen und in der Nachspielzeit fiel dann das 1:3.
Es spielten für die E2: Andre Speier, Ivo Knöll, Adrian Krämer,
Cedric Böck, Adriana Brown, Jasmin Kofler, Dustin Pfeifer, Mirko
Hübner, Kevin Flath und Julian Schaffnit.
JSG Brensbach/ Hummetroth
F-Jugend
Die F-Jugend startete erfolgreich in die neue Saison, die beiden
ersten Saisonspiele konnten zu null gewonnen werden. Im Heimspiel gegen Fränkisch-Crumbach ging das Team früh durch Tom
Thierolf in Führung und erspielte sich auch im weiteren Spielverlauf die größeren Torchancen. Da jedoch der Ball geschätzte
sieben Mal im Außennetz landete, musste bis zum Schluss gezittert werden, bis der erste Saisonsieg gefeiert werden konnte. Im
ersten Auswärtspiel konnte die TSG Zell mit 10:0 besiegt werden (Tore: Dominik Greubel (3), Tom Thierolf (3), Robin Schmid
(2), Tim Spinner (2)). Man war dem Gegner in allen Belangen
überlegen, zeigte sehr gutes Kombinationsspiel und klärte in der
Defensive kompromisslos. Die wenigen Schüsse aufs Tor konnte Torwart Noah Maruhn sicher abwehren.
Zur F-Jugend gehören: Noah Maruhn, Andreas Orth, Matthis
Rolle, Tom Thierolf, Robin Schmid, Dominik Greubel, Tim Spinner, Nikolas Tsilivarakos, Lukas Hillmeroth, Maik Kriegel, Lukas
Orth, Sebastian Vogelsang, Nick Friedrich, Deniz Karaoglu.
Das Team wird trainiert von: Timo Schmid, Axel Thierolf und
Marco Greubel.
Abt. Fußball-AH
Bräischboch …4, Hassenroth…0, Danke…,
Bitte (Samstag, 08. September)
Auch auswärts nicht zu bremsen, 4:0 Sieg in Hassenroth
Nach unserer guten Leistung im Kerbspiel von letzter Woche,
wurde das Auswärtsspiel in Hassenroth mit viel Spannung erwartet. Die Gastgeber ließen uns das Spiel machen, aber wir konnten die vielen Chancen einfach nicht verwerten, denn wir scheiterten immer wieder am Torhüter, der mit tollen Paraden
ihre AH-Fußballer der SSV 45 Brensbach e.V.
Abt. Volleyball
Erster Spieltag in den Ligen
Volleyball: Landesligist SSV Brensbach beim Aufsteiger TV
Jugenheim
Landesligist SSV Brensbach steht am ersten Spieltag der neuen
Saison gleich vor einer hohen Hürde, die Odenwälder müssen
beim letztjährigen Meister der Bezirksoberliga und Landesligaaufsteiger TV Jugenheim ihre Visitenkarte abgeben.
Bis auf Lars Dittmann, der noch verletzt ist, kann Spielertrainer
Christian Ehrenfeld auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.
Zusätzliche Verstärkung in Form eines neuen Spielers gab es für
Brensbach in der letzten Woche. Vom Badischen Oberligisten TV
Heidelberg wechselte Alex Kiel, früher beim TSV Höchst, zu den
Gersprenztalern und ist sofort spielberechtigt. „Ob es zu einem
Auswärtssieg reicht, müssen wir abwarten. Alle Mannschaften
der Landesliga werden sich besonders gegen uns, den Oberligaabsteiger, mächtig ins Zeug legen“, erwartet Ehrenfeld. Das Spiel
beginnt am Samstag (15.) um 15 Uhr in der Bürgerhalle in Jugenheim.
Ebenfalls auswärts antreten muss Bezirksligist SSV Brensbach
II. Das Team um Spielertrainer Matthias Henss gastiert morgen
(15.) beim TV Ober-Ramstadt. „Wir wollen nicht schlechter
abschneiden als in der letzten Saison, wo wir zum Schluss den
zweiten Tabellenplatz belegen konnten und nur knapp in der Aufstiegsrelegation gescheitert sind. Deshalb wäre alles andere als
ein Sieg in Ober-Ramstadt eine Enttäuschung“, so Henss. Probleme bereitet den Odenwäldern momentan die Position des
Zuspielers. Bastian Stosiek wollte eigentlich das Trikot an den
Nagel hängen und zu allem Überfluss zog sich Ulrik Schroeder
im Training eine schwere Knieverletzung zu und steht der Mannschaft erst wieder in einigen Wochen zur Verfügung, dann allerdings nur noch als Libero.
Möglich dass Trainer Henss selbst die Verantwortung und Regie
auf dem Spielfeld übernimmt. Der Anpfiff des Spieltages erfolgt
um 15 Uhr in der TV-Halle.
VC Breuberg II und die SSV Brensbach III reisen in der Kreisliga morgen gemeinsam zu Orplid Darmstadt. Bei den Darmstädter Routiniers, die immer mit einer geringen Eigenfehlerquote
aufspielen, wartet eine schwierige Aufgabe auf die Odenwälder
Mannschaften. Ob bei den Gersprenztalern gleich zum Auftaktspiel die Nachwuchskräfte aus der B-Jugend eingesetzt werden,
wird SSV-Spielertrainer Thomas Seel kurzfristig entscheiden.
Beste Karten für einen ersten Einsatz im Erwachsenenbereich
haben der erst 15-jährige Zuspieler Silas Reubold und der gleichaltrige Außenangreifer Giuliano de Meo. Der Anpfiff des Spieltages erfolgt um 15 Uhr im Berufsschulzentrum Darmstadt.
Nummer 37/07
PETER BUSCH
Meisterbetrieb
Sanitär - Haustechnik • Heizung
Solartechnik
Regenerative Energiesysteme
Kundendienst: 0174 / 421 19 19
Tel. 0 61 61 / 80 73 83, Fax 80 73 948
Sudetenstraße 8 - 64395 Brensbach
Brensbacher Nachrichten
13
14 Brensbacher Nachrichten
Nummer 37/07
PRIVATE KLEINANZEIGEN 10 EURO
SCHON
AB
Gilt nur für private Kleinanzeigen. Gilt nicht für Familienanzeigen (z.B. Danksagungen, Grüße usw.). Gilt nicht für Geschäftsanzeigen.
IHRE KLEINANZEIGE ERSCHEINT EINMALIG IN ALLEN DIESEN AUSGABEN
Bad König, Brensbach, Breuberg, Brombachtal, Erbach,
Fränkisch-Crumbach, Reichelsheim, Groß-Bieberau, Hirschhorn,
Oberzent, Michelstadt, Modautal, Mossautal, Unterzent
❑ CHIFFRE
Auflage 48.400
Falls keine Tel.-Nr. oder Adresse in der Anzeige erscheinen soll,
gilt eine zusätzlich einmalige Chiffre-Gebühr von 5,- e !
Zuschriften für Chiffre-Anzeigen bitte unter Angabe der Chiffre-Nummer an unten stehende Verlagsadresse
Grundpreis: bis 4 Zeilen
10,- e inkl. MwSt.
❑
Bankeinzug
Mehrtext: bis 9 Zeilen
Möbeltischler übernimmt Restauration und Einzelanfertigungen. Tel. 0170/3637896
Sensbachtal, schöne 2- bis 4-Zi.-Wohnung in
Obersensbach zu vermieten. Tel. 0171/9916055
Lagerflächen und Büroräume, auch getrennt zu vermieten. Tel. 06164/912886
Von privat 3 - 4 Zi.-ET-Whgen. in Reichelsheim/Beerfurth. Wahlweise EG 107 qm, 4 Zi.
(in 2 Whgen.), frei 84 T Euro, OG 109 qm, 4
Zi., auf Wunsch frei, 77 T Euro, DG 102 qm,
3 Zi., Mais- und Dachspitze, frei, 77 T Euro,
Baujahr:1956 u. 1987, 2006 u. 2007 komplett saniert und auch Komplett-Verkauf möglich! Tel. 06164/515058 und 06071/929598,
Handy 0172/6817058
Achtung! Zahle absol. Höchstpreise f. Uromas Kleiderschr., Kommod., Schreibsekr., Tische + Stühle, Glasvitr., Eckschr., Bilder, Gemälde, Wand-/Standuhr, Haushaltsaufl. & antike
Nachl., auch reparaturbed.-alles anbieten.
Tel. 06621/65463
Suche ein Zimmer mit Dusche od. Bad in
Brensbach oder Ortsteil. Tel. 0151/11059444
Reichelsheim: Schöne EG.-Whg., 2 ZKB,
68 qm Vollwärmeschutz, Fliesenboden, Abstellr., Pkw-Stellpl., mit Freisitznutzung, Miete
370,- Euro + NK + KT, ab 1.9.07 frei.
Tel. 06151/954900
Suche Audi, Bj. 87 - 06, mod. 80 - 100, C4,
B4, A3, A4, A6, A8, TT auch Mängel/Unfall/Motorschaden.
Tel. 06104/943535
Suche Mercedes, ca. Bj. 89 - 99, E-, C- od.
A-Klasse, auch mit Mängeln/Unfall/Motorschaden. Tel. 06104/407994
Suche Opel, Bj. 92 - 06, Vectra, Astra, Tigra,
Frontera, Corsa B, Zafira usw., auch Mängel/Unfall. Tel. 06104/407995
Suche VW, Bj. 89 - 02, Passat, Golf 3/4, Vento, Sharan, T4, Lupo, evtl. Polo, auch viele km od.
Unfall. Tel. 06104/945938
Hirschhorn - Ersheim, 1-Zi.-App., 38 qm,
Schlossblick, sonnige + ruhige Lage, EBK, PKWStellpl., Keller- + Hauswirtschaftsraumanteil,
ab sofort zu vermieten.
Tel. 06272/3486
Heddesbach, helle 2 ZKB, 50 qm Abstellk., EBK, Terrasse, an NR, keine Haustiere,
ab 01.10., 255,- zzgl. NK.
Tel. 06272/2587
Zuverl. Haushaltshilfe (Putzen, Bügeln)
ges. Info: 06163/5919 oder 06151/184347
15,- e inkl. MwSt.
Name:
Str./Nr.:
PLZ/Ort:
Tel.-Nr.:
Dat./Unterschr.:
Bankname:
BLZ:
Kto.-Nr.:
❑
Bargeld
liegt bei
Bitte beachten Sie beim Ausfüllen dieses Bestellscheins unbedingt, dass hinter jedem Wort oder hinter jeder Zahl und hinter jedem Satzzeichen ein Kästchen als Zwischenraum freibleibt. Es wird keine Rechnung zugestellt. Bitte denken Sie daran, Ihre genaue Anschrift zu vermerken. Annahmeschluss ist der jeweilige Freitag vor der Erscheinungswoche - 12.00 Uhr. Terminwünsche sind nicht möglich.
Erst-Druck GmbH • Danziger Str. 2 • 64732 Bad König und in unseren Annahmestellen
Mossautal: Freihstehendes EFH zu vermieten, ca. 125 qm, renoviert, Wohnzimmer,
Esszimmer, Küche eingerichtet, 3 Schlafzimmer, Bad mit Wanne und Dusche, 2 WC, gr.
Terrasse mit Markise, dig. TV + Tel.-Anschlüsse (Internet mögl.), ca. 67 qm Keller mit WaschTr.-raum, Öl-ZH, Garage Gartenmitbenutzung.
Tel. 06062/62877
Breuberg-Sandbach, 2 ZKB, 2.OG, 60
qm, Balkon u. Keller zu vermieten.
320,- Euro, 130.- NK, 2 MM KT.
Tel. 06106/71561 oder 0179/4415746
Suche 1 Zimmer/1 1/2 Zimmer in Michelstadt u. Umgebung. Tel. 0151/1050 8614
oder 06151/422564
Beerfelden, schöne helle Wohnung,
zentrtal gelegen, 1. OG, ca. 100 qm, 4 ZKB,
Ölzentralhzg. Ab sofort zu vermieten. 500 Euro
+ NK + KT. Tel. 0162/9709644
Wundersch., großzüg. 2 Zi.-Whg. in
BK/Fürstengrund, ca. 80 qm, Küche, Bad,
HWR, Keller, Kfz-Abstellpl., ab sofort frei. Miete VHB. Tel. 06063/912503
Bad König/Fürstengrund - Wohnung zu
vermieten, EBK, Wohnzimmer, Schlafz., Kinderz., Bad, Dusche, Gäste-WC, Abstellr. Miete 380 Euro + KT.
Tel. 06063/3098
Zahle Liebhaberpreise für Orden, Urkunden, Uniformen, Mützen, Helme, Dolche.
Bitte alles anbieten. Tel. 060 61/73445
Brensbach-OT: NK 3 ZKB-EG, 78 qm, Blk.
40 qm, Keller 21qm, Sat-Anschluss, ZH, 450
Euro + NK + Kaution. Tel. 0151/19645424
Kirchbrombach, DHH, 5 Zi. EBK, 2 Bäder,
WC, Garten, Balkon, Garage zu verk. 164.000
Euro. Tel. 06061/705876
Zweiteinkommen mit leichter Marketingtätigkeit, kein Verkauf, ca. 1000 Euro im Monat. Tel. 06063/577533
Kaminholz Buche trocken gelagert verk.
Tel. 06161/87218 oder 0160/2905471
Hirschhorn, 3 Zi., Küche, Bad, Dachwhg.
ca. 75 qm, EBK, evtl. Gar., KM 400 Euro +
NK. Tel. 06272/922957
Bromischer Quadvermietung
Tel. 0152/06783026
Hirschhorn 3 1/2 Zi./Kü/Bad/Balkon, 98
qm, Keller, hochw. EBK, Kachelofen, ren., 700
Euro + NK. Tel. 06272/922957
Höchst, OT, 2 Zi.Whg., Balkon, Garage,
Abstellraum, Tiere erlaubt, ca. 80 qm zu vermieten. Tel. 06163/3817
1 FH mit Garten und Terrasse zu verkaufen,
Bezug nach Absprache, Preis VB, Brensbach
18-20 h. Tel. 0177/2663574
2 Mischlingswelpen suchen ein neues Zuhause mit Haus und Garten. Geimpft, gechipt
und entwurmt. Tierschutzgebühren 230 Euro.
Tel. 0171/7988691
Wersau in 2 Familienhaus, 1. St., helle 3-Zi.Whg., 75 qm, Küche, Bad, etwas schräg, wenn
erwünscht mit Rasenbenutzung, 520,- e warm
ab 01.10.07 frei. Tel. 06161/1515
Ford Puma, schw., Alufelgen, EZ 3.01, 92
kW, 1679 ccm, Radio CD, WR, KP/VB 5200
Euro, 106.000 km. Tel. 06165/1764
Ofensetzer für Reparatur eines Kachelherdes
gesucht. Tel. 06066/664
Fichtenwald, 3300 qm, 50jhg., Hanglg.
Ober-Ramstadt-OT, zu verk. Tel. 06167/1222
Obergeschosswohnung in Michelstadt,
72 qm, Loggia, 370 Euro, ab 01.11.07 zu vermieten. Gar. möglich. Tel. 06061/2180
Michelstadt/Würzberg, 3-4 Zi., Kü., Bad,
WC, Gäste-WC mit Dusche, 2 Gar.+ Nebenräume, Südblk., Kamin mit Ofenanschluß, Ölheizung, evtl. Garten, 550 Euro + NK + KT,
sof. zu verm. Tel. 06061/2180
Zur Verstärkung unseres Teams im Indoor-Spielpark „Fabulas Zauberwelt“ in Michelstadt suchen wir flexible und engagierte Servicekräfte auf 400 Euro.
Tel.
06061/705839, Handy: 0171/2428846
Verkaufe ehem. Forsthaus in Beerf.-Hetzbach. 4250 qm Grundstück 150.000 Euro. Tel.
0152/09926936
Quillt Ihr Schreibtisch über? Bürodienstleistungen bei Ihnen vor Ort oder mit Abholung. Tel. 06062/266786
Suche Äpfel von einigen Bäumen einer Streuobstwiese für Apfelwein; ernte selbst Tel.
0151/19104495
Lebensberatg., Eheberatg., Meditation im
neuen Schloß in Bad König, Dipl.-Sozialarbeiterin Helga Marx. Tel. 06063/2256
Brensbacher Nachrichten
Nummer 37/07
15
Hofmann´s
Café & Weinhof
An allen Sonn- und Feiertagen von 14.30 bis 22.00 Uhr geöffnet !!
Kaffee und hausgem. Kuchen, Hausmacher-Wurst, Hausmacher-Kochkäse u.v.m.
Sonntag: Federweißer, Zwiebelkuchen
Samstags ab 9.30 Uhr
Neue Ernte
Odenwälder Äpfel, Hausmacher-Wurst, Kochkäse, Obstbrände und mehr
Frisch gepresster Apfelmost
Helga und Pit Hofmann, Heidelberger Str. 68, Tel. 06161/2631
Der Goldschmied kommt!
Ankauf von
Sofort
GELD in BAR!!!
Zahngold – Bruchgold – Altgold
Am Freitag, 21. September von 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 22. September von 9.00 bis 12.00 Uhr
Im: Otto-Shop Eidenmüller
Karl-Maser-Str. 11 • 64395 Brensbach
TÜV Hessen kooperiert mit dem
Sachverständigenbüro Hix
- Anzeige -
Auch Mossautal nutzt jetzt wohnortnahe
Erwerbsmöglichkeiten über die Servicebörse
Odenwald e. V.
Der TÜV Hessen hat seine Marktpräsenz in Südhessen im Bereich
der amtlichen Fahrzeugprüfungen verstärkt: Zum 1. Juli arbeitet die
Überwachungsorganisation im Geschäftsbereich der Fahrzeuguntersuchungen mit dem Sachverständigenbüro Hix zusammen. Mit Inhaber Stefan Hix wurde vereinbart, dass der TÜV Hessen ab diesem
Zeitpunkt die drei Prüfstandorte in Groß-Bieberau, Höchst und GroßUmstadt unter eigenem Namen betreibt. Zuvor firmierten die Standorte unter der Flagge des TÜV-Mitbewerbers KÜS. Weiterhin eigenständig bietet das Sachverständigenbüro Hix an allen drei Standorten Schadengutachten, Oldtimerbewertungen (Classic Data), Prüfungen nach den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) und die Betreuung von Arbeitssicherheit an.
Durch die Unternehmensintegration hat der TÜV Hessen sein Prüfstellennetz in Südhessen flächendeckend verdichtet. „In der Region
sind wir nun deutlich besser aufgestellt und für alle unsere Kunden
hier schnell und unkompliziert zu erreichen“, sagt Thomas Gensicke,
Leiter Mobiler Service der zuständigen Niederlassung Süd.
Die drei Prüfanlagen sind mit modernster Technik ausgestattet, so
dass ein schnelles und effizientes Arbeiten gewährleistet ist. In Höchst
und Groß-Bieberau gibt es jeweils eine Prüfbahn mit Hebebühne; in
Groß-Umstadt ebenfalls, zusätzlich gibt es als Besonderheit dort noch
eine seltene Lkw-Hebebühne.
Fahrzeuguntersuchungen werden weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung angeboten.
Weitere Infos gibt es auch unter: www.tuev-hessen.de
oder direkt unter Tel. 06078-780290
Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit für Hauswirtschaftliche
"Rund-um-Betreuung" hat sich auch Ursula Gerbig aus Mossautal
jetzt dem Netzwerk Servicebörse Odenwald e. V. angeschlossen.
Frau Gerbig bietet über die SBO hauptsächlich die Bereiche Senioren- und Kinderbetreuung, Tierbetreuung, putzen, bügeln und weitere Hauswirtschaftliche Tätigkeiten an. Dies kann als Einzelauftrag/Dauerauftrag/Urlaubs- oder Krankheitsvertretung für Privathaushalte, aber natürlich auch für Firmen und Institutionen passieren. Dieser Schritt in die Selbstständigkeit wird Frau Gerbig durch
das Netzwerk SBO erleichtert. Die Servicebörse Odenwald ist in
Form eines eingetragenen Vereins organisiert. Die Frauen sind Mitglied im Verein. Ansprechpartner für die Frauen und Kunden ist das
Servicebüro, das die Kundenanfragen entgegennimmt, die geeignete Dienstleisterin vermittelt, Angebote bündelt und gemeinsam vermarktet. Darüber hinaus übernimmt das Servicebüro auch das Schreiben von Rechnungen für die Dienstleisterinnen und vertritt deren Interessen. Die gemeinsame Werbung sowie Fortbildungen werden
ebenso vom Servicebüro in Zusammenarbeit mit dem Vorstand für
alle organisiert. Ein inzwischen großes aufgebautes Netzwerk mit
anderen Institutionen, Verbänden, Gremien und mittelständigen Unternehmen im Odenwald und darüber hinaus ermöglicht dem Vorstand ein umfangreiches Wissen, um allen Anbieterinnen im Vorfeld in allen Belangen effizient und fachlich helfen/beraten zu können.
Ziel war und ist es, den Dienstleistungssektor in der Region zu erweitern und Frauen eine wohnortnahe Erwerbstätigkeit zu ermöglichen. Die SBO steht allen Frauen unabhängig von ihrer Ausbildung
offen. Um Mitglied zu werden, müssen sie allerdings fit sein. Die
Servicebörse legt viel Wert auf Qualität. Zuverlässigkeit, Effizienz,
Professionalität - all dies und noch viel mehr hat sich die SBO mit
ihren Frauen auf die Fahnen geschrieben.
Wer sich für das Angebot von Frau Gerbig oder auch allgemein der
Servicebörse Odenwald als Kunde oder auch als Mitarbeiterin interessiert, kann sich unter www.serviceboerse-odenwald.de oder im
Servicebüro unter Tel. 06164 – 503602 informieren.
16 Brensbacher Nachrichten
EU-Neuwagen
z.B. KIA Picanto 5-Sitzer
6.999,ab 16.999,ab
SKODA OKTAVIA 1.6
SKODA OKTAVIA 1.9 Diesel
ab
17.999,-
zzgl. 300,- f Überführung
99,-
ab
j p. Monat
(z.B. KIA Picanto) in 84 Raten
Anzahlung ca. 1.000,- j
od. ab 114,- j in 84 Raten ohne Anzahlung
(Ein Angebot der CC-Bank)
Automarkt im Odenwald
Industriestr. 3 • 69509 Mörlenbach
Tel. 06209 - 7155-11 • www.agm-motors.de
Nummer 37/07
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
63
Dateigröße
2 245 KB
Tags
1/--Seiten
melden