close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. sicherheit - Barco

EinbettenHerunterladen
PHxx series
Benutzer- und Installationshandbuch
R5905597DE/00
16/10/2013
Barco nv
Noordlaan 5, B-8520 Kuurne
Fon: +32 56.36.82.11
Fax: +32 56.36.883.86
Support: www.barco.com/esupport
Besuchen Sie uns im Internet:: www.barco.com
Gedruckt in Japan
Trademark, Registered trademark
•
DLP™, Digital Micromirror Device, DMD and BrilliantColor™ are all trademarks of Texas Instruments.
•
HDMI, the HDMI logo and High-Definition Multimedia Interface are trademarks or registered trademarks of HDMI Licensing LLC.
•
Microsoft, Windows and Windows Vista are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corporation in the United States
and/or other countries.
•
Mac is a registered trademark of Apple Inc. • The trademark of PJLink is trademark applied for registration or registered trademark
in Japan, the United States, and other countries and areas.
•
Crestron RoomView Connected is a trademark of Crestron Electronics, Inc.
•
Other brand or product names are trademarks or registered trademarks of their respective holders.
Urheberrecht ©
Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Barco darf kein Teil dieser Publikation kopiert, vervielfältigt, übersetzt oder in einem Recherchiersystem gespeichert werden.
Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS
1. Sicherheit .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. 5
1.1
1.2
1.3
1.4
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwendung des Projektors in Europa. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
FCC-Konformitätshinweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Sicherheitsanweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
6
6
6
2. Vorbereiten des Projektors . .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 11
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
2.8
2.9
2.10
Projektorzubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Terminologieübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Installation der Batterien in der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Verwenden der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Projektorkonfigurationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Position der Deckenmontagebohrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Leinwandeinrichtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Leinwandgröße und Projektionsabstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Korrigieren eines schrägen oder verzerrten Bildes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Information zu feinen Streifen auf der Leinwand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
3. Verbindungen . .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 21
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
Entfernen der Abdeckungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Stromversorgungsanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Anschluss des Projektors an einen Computer. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Anschluss des Projektors an Videogeräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Anbringen der Abdeckungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
4. Erste Schritte.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 29
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
4.8
Grundlagen der Fernbedienung, Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Ergebnisse der Navigation in OSD Lite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Projizieren von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Beenden des Projizierens von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Anpassung der Position des projizierten Bildes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Wenn das projizierte Bild verzerrt oder trapezförmig ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Temporäres Deaktivieren des Leinwandbildes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Automatische Positionierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 39
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
5.6
5.7
5.8
5.9
5.10
Aufrufen der Menüs für erweiterte Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Übersicht zu den Menüs für erweiterte Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Menü BILD EINSTELLUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Menü INSTALLATION 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Menü INSTALLATION 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Menü MEHRERE BILDSCHIRME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Menü OPTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Menü SIGNAL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Menü NETZWERK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Menü INFORMATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 55
6.1 So stellen Sie die Helligkeit ein (KONTRASTund HELLIGKEIT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
6.2 So stellen Sie die Farbe ein (FARBE und FARBTON) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
6.3 So stellen Sie das projizierte Bild schärfer oder weicher ein (SHARPNESS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
6.4 So stellen Sie den Weißton ein (FARBTEMPERATUR). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
6.5 Farbverstärker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
6.6 Einstellen der Bildauflösung (SUPER RESOLUTION) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
6.7 Einstellen des Tons jeder Farbe (COLOR MATRIX) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
6.8 Einstellen des Leinwandformats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
6.9 Einstellen des Seitenverhältnisses. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
6.10 Detaillierte Einstellung von BILDFORMAT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
6.11 Speichern der Einstellung in SIGNAL SPEICHER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
6.12 Einstellen eines Computerbilds . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
6.13 Einstellen des vom Computer übertragenen Bildes mithilfe des Menüs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
6.14 Einfache Methode zum Einstellen der Bildposition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
6.15 LPF (progressiver Filter) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
6.16 In mehreren Teilbildern angezeigtes Bild, Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
6.17 Anpassen der Farbabweichungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
6.18 Zurücksetzen der Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
6.19 Wenn das projizierte Bild verzerrt ist. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
6.19.1 Einstellen mithilfe des Trapezkorrektur-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
6.19.2 Einstellung im MEILENSTEIN-Modus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
6.19.3 Einstellung im KISSENENTZERRUNG-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
6.20 Ändern der Einstellung AUTO POWER AUS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
6.21 Einstellen von BILD DREHEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
6.22 Anzeige des TEST PATTERN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
1
Inhaltsverzeichnis
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen . .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 75
7.1
7.2
7.3
7.4
Einstellen des Projektornamens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
Aktivieren oder Deaktivieren der Netzwerkzertifikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
Netzwerkkennworteinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
IP-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
7.4.1 Beginn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
7.4.2 Einstellen oder Löschen von DHCP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
7.4.3 IP-Adresseinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
7.4.4 Subnetzmaskeneinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
7.4.5 Einstellungen des Standard-Gateways . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
7.4.6 Speichern von IP-KONFIG-Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
7.5 Einstellen des Steuerungssystems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
7.6 Initialisierung von Netzwerkeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
7.7 So verwenden Sie die Netzwerkfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
8. Lampenwechsel .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 83
8.1
8.2
Festlegen des Lampenwechselintervalls, wenn LAMPENAUSWAHL auf DUAL eingestellt ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
Festlegen des Lampenwechselintervalls, wenn LAMPENAUSWAHL auf EINZELN eingestellt ist. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
9. Erweiterte Funktionen . .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 89
9.1
9.2
9.3
9.4
9.5
9.6
Passwortfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . 89
9.1.1 Aktivieren der Passwortfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
9.1.2 Deaktivieren der Passwortfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Teilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Bild-im-Bild (PIP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
Überwachen und Steuern per Computer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
Überwachung und Steuerung über den SERIAL-Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Steuerung über ein Bedienfeld etc. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
10. Lampenaustausch.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 97
10.1
10.2
10.3
10.4
Warnungen beim Lampenaustausch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Intervall für den Lampenaustausch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Lampenaustausch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
Zurücksetzen der Lampenbetriebszeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .100
11. Wartung .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 103
11.1 Reinigung des Projektors und der Lüftungsöffnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .103
11.2 Reinigen des Objektivs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .103
11.3 Automatischer Reinigungsfilter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .103
11.3.1 Festlegen des Reinigungsintervalls . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .103
11.3.2 So reinigen Sie den automatischen Reinigungsfilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .105
12. Problembehandlung . .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 107
12.1
12.2
12.3
12.4
Keine Bildanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .107
Bildanzeige funktioniert nicht richtig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .108
Sonstige Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .109
LED . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
13. Technische Daten .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 113
13.1
13.2
13.3
13.4
13.5
13.6
13.7
13.8
13.9
Technische Daten von PHXG-91B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
Technische Daten von PHWX-81B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Technische Daten von PHWU-81B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des Projektors für PHWU-81B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des Projektors für PHWX-81B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des Projektors für PHWX-81B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des Projektors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .121
Abmessungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .122
Anschlüsse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .122
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 125
A.1
A.2
A.3
A.4
A.5
A.6
A.7
Verfahren für die Objektivmontage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .125
Funktion zur Fokuskorrektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .126
Überprüfung nach der Objektivmontage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .127
Reinigen des Objektivs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .127
Technische Daten von H-Objektiv 0.8-1.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .128
Technische Daten von H-Objektiv 2.8-4.5 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .129
Technische Daten von H-Objektiv 4.5-8.7 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .131
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 133
B.1
B.2
B.3
Verfahren für die Objektivmontage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .133
Technische Daten von H-Objektiv 1.3-1.8 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .134
Technische Daten von H-Objektiv 2.2-2.7 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .135
C. Umweltschutzinformationen. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 139
C.1
C.2
C.3
2
Informationen zur Entsorgung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .139
Einhaltung von RoHS-Vorschriften. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .139
Produktionsadresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .141
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Inhaltsverzeichnis
Glossar.. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 143
Index. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. .. . 145
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
3
Inhaltsverzeichnis
4
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
1. Sicherheit
1. SICHERHEIT
Über dieses Kapitel
Lesen Sie dieses Kapitel aufmerksam. Es enthält wichtige Informationen zum Schutz vor Verletzungen während der Installation
und Verwendung des PHxx Series Projector. Darüber hinaus enthält dieses Kapitel diverse Vorsichtshinweise zur Vermeidung von
Beschädigungen des PHxx Series Projector. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Sicherheitsrichtlinien, Sicherheitsanweisungen und
Warnungen in diesem Kapitel verstehen und befolgen können, bevor Sie mit der Installation des PHxx Series Projector beginnen.
Außer in diesem Kapitel erhalten Sie zu bestimmten Punkten des Installationsverfahrens weitere Warnungen und Vorsichtshinweise.
Lesen und befolgen Sie diese Warnungen und Vorsichtshinweise ebenfalls.
Informationen zum Begriff PHxx-Serie
Folgende Projektoren zählen zur PHxx-Serie: PHWU-81B, PHWX-81B und PHXG-91B
1.1
Allgemeine Hinweise
Sicherheitsetiketten
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
CAUTION : TO REDUCE THE RISK OF ELECTRIC
SHOCK, DO NOT REMOVE COVER (OR BACK)
NO USER-SERVICEABLE PARTS INSIDE
REFER SERVICING TO QUALIFIED SERVICE
PERSONNEL.
Abbildung 1-1
Der Blitz mit Pfeilspitzensymbol in einem gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer darauf hinweisen, dass
im Gehäuse des Produkts nicht isolierte „gefährliche Spannungen“ auftreten, die stark genug sein können,
einen Stromschlag auszulösen.
Das Ausrufezeichen in einem gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer darauf hinweisen, dass in der
produktbegleitenden Dokumentation wichtige Anweisungen zu Betrieb und Wartung (Service) enthalten sind.
WARNUNG: Stellen Sie sicher, dass Sie alle in diesem Handbuch genannten Sicherheitsrichtlinien, Sicherheitsanweisungen, Warnungen und Hinweise zur Vorsicht verstehen und befolgen.
WARNUNG:
Achten Sie auf hängende Lasten.
WARNUNG:
Zur Vermeidung von Feuer oder eines elektrischen Schlags muss dieser Projektor vor Regen
oder Feuchtigkeit geschützt werden!
WARNUNG: Um einen Stromschlag zu vermeiden, verwenden Sie diesen (gepolten) Stecker nur dann in Verbindung mit einem Verlängerungskabel, einer Steckdose oder sonstigen Anschluss, wenn die Stifte vollständig eingesteckt werden können und nicht freiliegen.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5
1. Sicherheit
ACHTUNG: Nicht zur Verwendung in einem Computerraum gemäß Definition im Standard für den Schutz elektronischer Computer-/Datenverarbeitungsausrüstung, ANSI/NFPA 75.
1.2
Verwendung des Projektors in Europa
Konformitätshinweis
Dieser Projektor entspricht der EC-Richtlinie 2004/108/EC „EMV-Richtlinie“ und 2006/95/EC „Niederspannungsrichtlinie“.
Warnung
Dies ist ein EN55022 Class A-Produkt. In einer häuslichen Umgebung kann das Produkt unter Umständen Störeinstreuungen hervorrufen, sodass der Benutzer geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen muss.
Dieses Produkt kann beim Einsatz in Wohngebieten Störungen verursachen. Ein solcher Einsatz muss vermieden werden, bis der
Benutzer geeignete Maßnahmen ergreift, um zur Vermeidung der Störung des Hörfunk- und Fernsehempfangs elektromagnetische
Emissionen zu verhindern.
Maschinenlärminformations-Verordnung - 3. GPSGV, der höchste Schalldruckpegel beträgt 70 dB(A) oder weniger gemäss EN ISO
7779
1.3
FCC-Konformitätshinweis
FCC-Hinweis
Die Typenprüfung ergab, dass dieses Gerät den Auflagen für Digitalgeräte der Klasse A gemäß Teil 15 der FCC-Bestimmungen
entspricht.
Diese Grenzwerte wurden festgelegt, um einen angemessenen Schutz gegen schädliche Störungen zu bieten, wenn das Gerät im
kommerziellen Bereich eingesetzt wird.
Dieses Gerät erzeugt und nutzt Funkfrequenzenergie und kann diese ausstrahlen. Bei nicht sachgemäßer Installation und Nutzung
kann das Gerät Störeinstreuungen in Funkverbindungen verursachen. Durch das Betreiben des Geräts in Wohngebieten können
Störeinstreuungen verursacht werden: In diesem Fall ist der Benutzer verpflichtet, die Störungen auf eigene Kosten zu beheben.
Durch sämtliche Eingriffe oder Änderungen, die nicht ausdrücklich von Barco autorisiert wurden, kann die Betriebserlaubnis für
dieses Gerät erlöschen.
1.4
Wichtige Sicherheitsanweisungen
Allgemeines
•
Alle Sicherheits- und Betriebsanweisungen sollten vor dem Betrieb des Projektors gelesen werden.
•
Die Sicherheits- und Betriebsanweisungen sollten für künftige Bezugnahmen aufbewahrt werden.
•
Alle Warnungen auf dem Projektor und in der Betriebsanleitung müssen beachtet werden.
•
Alle Anweisungen müssen befolgt werden.
So verhindern Sie Verletzungen
•
•
6
Warnungen zu Quecksilberdampf: Beachten Sie bei Nutzung des Projektors folgende Warnungen. Die in diesem Projektor
verwendete Lampe enthält Quecksilber. Im Falle eines Lampenbruchs tritt Quecksilberdampf aus. Beachten Sie Folgendes,
um das mögliche Risiko beim Einatmen von Quecksilberdampf zu minimieren:
-
Stellen Sie sicher, dass der Projektor nur in belüfteten Räumen installiert wird.
-
Ersetzen Sie das Lampenmodul, bevor die Lampenlaufzeit abgelaufen ist.
-
Lüften Sie den Raum bei einem Lampenbruch umgehend und sorgen Sie dafür, dass alle Personen (insbesondere Schwangere) den Raum verlassen.
-
Suchen Sie einen Arzt auf, falls nach einem Lampenbruch Kopfschmerzen, Müdigkeit, Atemnot, Hustenanfälle oder Übelkeit
auftreten.
Vorsicht: Die unter hohem Druck stehende Lampe kann bei unsachgemäßer Handhabung explodieren. Lassen Sie Servicearbeiten von qualifiziertem Personal durchführen. Der Kunde sollte nie selbst versuchen, das Lampengehäuse zu demontieren
oder zu entsorgen, sondern es an Barco einsenden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
1. Sicherheit
•
Stellen Sie diesen Projektor nicht auf instabile Wagen, Ständer, Stative, Halterungen oder Tische. Verwenden Sie diesen Projektor nur mit Wagen, Ständern, Stativen, Halterungen oder Tischen, die mit diesem Projektor verkauft oder vom Hersteller
empfohlen werden. Das Gerät sollte nur gemäß den Anweisungen des Herstellers und unter Verwendung des von ihm empfohlenen Befestigungsmaterials montiert werden.
•
Eine Kombination aus Gerät und Wagen sollte mit Vorsicht bewegt werden. Abrupte Stopps, übermäßige Krafteinwirkung und
unebene Oberflächen können zum Umkippen von Gerät und Wagen führen.
•
Stellen Sie den Projektor nicht auf eine unebene Oberfläche. Stellen Sie den Projektor nur auf eine ebene und stabile Oberfläche. Stellen Sie den Projektor nicht auf instabile Oberflächen. Das Produkt könnte herabfallen und schwer beschädigt werden
und möglicherweise Personen verletzen.
•
Warnung: Hochintensitätslichtstrahl. Schauen Sie während des Betriebs nicht in das Objektiv. Dies könnte zu Augenverletzungen führen. Achten Sie darauf, dass Kinder niemals während des Betriebs in das Objektiv schauen.
•
Berühren Sie Auslassöffnungen und Bodenplatte nicht, da sie sich erhitzen. Berühren Sie sie nicht und versperren Sie die
Auslassöffnungen nicht mit anderen Geräten. Wenn Auslassöffnungen und Bodenplatte erhitzt sind, besteht Verletzungsgefahr
sowie die Gefahr der Beschädigung anderer Geräte. Stellen Sie den Projektor auch nicht auf die Schreibtischplatte, da sie
durch die Hitze beschädigt werden könnte.
•
Schauen Sie während des Projektorbetriebs nicht in die Auslassöffnungen. Heiße Luft, Staub etc. können austreten und Ihre
Augen verletzen.
•
Stecken Sie Ihre Finger nicht in den Zwischenraum zwischen Objektiv und Gehäuse. Das Objektiv könnte verschoben werden
und dies wiederum zu Verletzungen oder einer Beschädigung des Projektors führen.
•
Einwirkung von UV-Strahlung: Manche Medikamente erhöhen die Sensibilität gegenüber UV-Strahlen. Die Empfehlung der
American Conference of Governmental Industrial Hygienists (ACGIH) besagt, dass die UV-Belastung bei einer Arbeitszeit von
8 Stunden nicht mehr als 0,1 Mikrowatt/cm² der tatsächlichen UV-Strahlung betragen darf. Eine Bewertung des Arbeitsplatzes
wird empfohlen, um zu gewährleisten, dass die Mitarbeiter keinen über diesen in den Richtlinien festgelegten Strahlungswerten
ausgesetzt werden.
•
Warnung: Schutz vor ultravioletter Strahlung: Sehen Sie nicht direkt in den Lichtstrahl. Die in diesem Produkt enthaltene
Lampe strahlt intensiv Licht und Wärme aus. Das von der Lampe abgegebenen Licht hat einen gewissen UV-Anteil. Die ultraviolette Strahlung der Lampe bringt mögliche Gefahren für Augen und Haut mit sich. Vermeiden Sie unnötigen Kontakt.
Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter, indem Sie sie über die Gefahren und die möglichen Schutzmaßnahmen aufklären. Sie
können Ihre Haut durch dicht gewebte Bekleidung und Handschuhe schützen. Sie können Ihre Augen durch Tragen einer
Schutzbrille mit UV-Schutz vor UV-Strahlen schützen. Abgesehen von der UV-Strahlung sollte die hohe Intensität des sichtbaren Lichts der Lampe bei der Auswahl der Schutzbrille ebenfalls berücksichtigt werden.
So verhindern Sie die Brandgefahr
•
Halten Sie brennbare oder leicht entzündbare Materialien vom Projektor fern!
•
Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung in das Projektorobjektiv. Es besteht Brandgefahr.
•
Aussparungen und Öffnungen im Gehäuse dienen der Lüftung, um den sicheren Projektorbetrieb zu gewährleisten und ihn vor
Überhitzung zu schützen. Blockieren Sie diese Öffnungen nicht und platzieren Sie den Projektor nicht auf einem Bett, Sofa,
Teppich oder Bücherregal, um derartige Blockierungen zu vermeiden. Achten Sie auf ausreichende Lüftung und Einhaltung
der Herstellervorschriften.
•
Verwenden Sie die richtige Spannung. Bei Verwendung falscher Spannung besteht Brandgefahr.
•
Schließen Sie nicht mehrere elektrische Geräte an eine einzige Wandsteckdose an, Es besteht Brandgefahr.
•
Verlängern Sie das Netzkabel nicht. Es besteht Brandgefahr.
•
Verwenden Sie in der Nähe des Projektors weder entflammbare Lösungsmittel (Benzin, Verdünner etc.) noch entflammbare
Aerosole. Entflammbare Substanzen können sich entzünden und Feuer oder einen Betriebsausfall auslösen, weil die Temperatur im Projektor sehr stark ansteigt, während die Lampe leuchtet.
•
Wenn der Projektor längere Zeit nicht genutzt werden soll, trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose. Andernfalls
besteht Brandgefahr. Wichtige Sicherheitsvorkehrungen (Fortsetzung)
•
Verwenden Sie den Projektor weder an folgenden Orten noch auf folgende Weisen, da ansonsten Brand- oder Stromschlaggefahr besteht.
•
-
An einem staubigen oder feuchten Ort.
-
Auf der Seite stehend oder mit auf den Boden gerichtetem Objektiv.
-
In der Nähe einer Heizung.
-
An einem öligen, verrauchten oder feuchten Ort wie einer Küche.
-
In direktem Sonnenlicht.
-
Wo die Temperatur stark ansteigt, etwa in einem geschlossenen Schrank.
-
Wo die Temperatur +5º C unter- oder +40º C überschreitet.
Setzen Sie die Objektivkappe nicht auf das Objektiv, während die Lampe eingeschaltet ist.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
7
1. Sicherheit
So verhindern Sie das Risiko eines Stromschlags
8
•
Fügen Sie niemals ohne Genehmigung des Herstellers Erweiterungen und/oder Geräte hinzu, da bei solchen Ergänzungen
Brand-, Stromschlag- oder sonstige Verletzungsgefahr bestehen kann.
•
Verwenden Sie 100-240 V AC 50/60 Hz, um Brand- oder Stromschlaggefahr zu vermeiden.
•
Im Lieferumfang dieses Projektors sind Netzkabel zur Verwendung in den USA und Europa enthalten. Verwenden Sie das
passende Kabel für Ihr Land.
•
Das Gerät muss über das mitgelieferte dreiadrige AC-Stromkabel geerdet sein. Falls keines der im Lieferumfang enthaltenen
Stromkabel das richtige ist, wenden Sie sich an Ihren Händler.
•
Dieser Projektor sollte nur an die auf dem Markierungsschild angegebene Stromquelle angeschlossen werden. Wenn Sie nicht
über die Art der AC-Spannungsversorgung informiert sind, wenden Sie sich an Ihren Händler oder das örtliche Energieversorgungsunternehmen.
•
Verhindern Sie, dass die Spannungsversorgungskabel betreten oder eingeklemmt werden. Dies gilt insbesondere für Kabel
an Steckern, Erweiterungssteckdosen und Punkte, wo das Kabel aus dem Gerät austritt. Legen Sie das Netzkabel nicht unter
einen Teppich.
•
An diesem Projektor wird ein 3-poliger Erdungsstecker verwendet. Entfernen Sie den Erdungsstift nicht aus dem Stecker.
Wenn der Stecker nicht in Ihre Wandsteckdose passt, lassen Sie die Wandsteckdose von einem Elektriker austauschen.
•
Das mitgelieferte Netzkabel für die USA ist für 120 V ausgelegt. Schließen Sie dieses Kabel niemals an Steckdosen oder Netzteile an, deren Spannungen oder Frequenzen von den Nennwerten des Kabels abweichen. Wenn Sie ein Netzteil verwenden,
dessen Spannung vom Nennwert abweicht, bereiten Sie hierfür ein entsprechendes separates Netzkabel vor.
•
Falls das Netzkabel beschädigt ist, lassen Sie es durch Ihren Händler ersetzen, da sonst Brand- oder Stromschlaggefahr besteht.
•
Nehmen Sie keine Änderungen am Netzkabel vor. Bei einem geänderten Netzkabel besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
•
Überlasten Sie Wandsteckdosen und Verlängerungskabel nicht, da sonst Brand- oder Stromschlaggefahr besteht.
•
Um die Sicherheit zu gewährleisten, falls Betriebsstörungen beim Projektor auftreten, verwenden Sie zur Stromversorgung des
Projektors eine Steckdose mit Erdschlussstromunterbrecher. Wenn Sie eine solche Steckdose nicht besitzen, lassen Sie sie
durch Ihren Händler installieren.
•
Stecken Sie das Netzkabel so ein, dass es fest sitzt. Wenn Sie das Netzkabel abziehen, halten und ziehen Sie den Stecker,
nicht das Kabel selbst.
•
Wenn Sie das Kabel einstecken oder abziehen, dürfen Ihre Hände nicht feucht sein. Sonst besteht Stromschlaggefahr.
•
Wenn Sie den Projektor bewegen, schalten Sie ihn aus, ziehen Sie das Netzkabel aus der Wandsteckdose und entfernen Sie
die angeschlossenen Kabel. Andernfalls könnte das Netzkabel beschädigt werden, sodass Brand- oder Stromschlaggefahr
besteht.
•
Wenn sich auf den Stiften des Netzsteckers oder in ihrer Umgebung Staub oder metallische Substanzen befinden, ziehen Sie
das Netzkabel ab und reinigen Sie es mit einem trockenen Tuch. Wenn Sie die Verwendung des Projektors ohne Reinigung
fortsetzen, besteht Brand- oder Stromschlaggefahr. Reinigen Sie den Netzstecker regelmäßig mindestens einmal jährlich.
•
Stecken Sie keine Gegenstände durch Öffnungen dieses Projektors, da diese Gegenstände gefährliche spannungsführende
Punkte berühren oder Kurzschlüsse auslösen könnten, sodass ein Brand entstehen oder ein Stromschlag ausgelöst werden
könnte.
•
Verschütten Sie keine Flüssigkeiten über dem Projektor.
•
Setzen Sie den Betrieb nicht fort, wenn Rauch bzw. unbekannte Geräusche oder Gerüche aus dem Projektor dringen. Es
könnte Brand- oder Stromschlaggefahr bestehen. Ziehen Sie in diesem Fall sofort den Stecker ab und wenden Sie sich an
Ihren Händler.
•
Dieser Projektor enthält Hochspannungsschaltkreise. Ein versehentlicher Kontakt kann zu einem Stromschlag führen. Führen
Sie ausschließlich die im Benutzerhandbuch erläuterten Servicemaßnahmen selbst an diesem Produkt durch. Bitte wenden
Sie sich an Ihren Händler, wenn Sie den Projektor reparieren, einstellen oder überprüfen möchten.
•
Nehmen Sie keine Änderungen an diesem Gerät vor. Es könnte Brand- oder Stromschlaggefahr bestehen.
•
Setzen Sie den beschädigten Projektor nicht weiter ein. Wenn der Projektor gefallen und das Gehäuse beschädigt ist, trennen
Sie den Projektor von der Stromversorgung und wenden Sie sich zwecks Inspektion an Ihren Händler. Bei Weiterverwendung
des beschädigten Projektors besteht Brandgefahr.
•
Trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose, wenn der Projektor Bruchbeschädigungen aufweist oder deformiert ist.
Andernfalls könnte Brand- oder Stromschlaggefahr bestehen. Wenden Sie sich zwecks Reparatur an Ihren Händler.
•
Stellen Sie keinen Behälter auf dem Projektor ab, der Wasser oder andere Flüssigkeiten enthält. Wenn Wasser über dem
Projektor verschüttet wird oder in ihn eindringt, könnte Brand- oder Stromschlaggefahr bestehen.
•
Halten Sie Blattpflanzen und Haustiere vom Projektor fern. Um die Auslassöffnungen herum und über den Auslassöffnungen
am Gehäuse treten hohe Temperaturen auf. Halten Sie insbesondere kleine Kinder davon fern.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
1. Sicherheit
So verhindern Sie Beschädigungen des Projektors
•
Trennen Sie diesen Projektor vor der Reinigung von der Wandsteckdose. Verwenden Sie keine flüssigen oder Sprühdosenreinigungsmittel. Verwenden Sie ein feuchtes weiches Tuch zur Reinigung.
•
Setzen Sie diesen Projektor nicht in der Nähe von Wasser oder im Kontakt mit Wasser ein.
•
Verwenden Sie diesen Projektor nicht, wenn sich Kondensat darauf gebildet hat. Dies kann zum Betriebsausfall oder sonstigen
Störungen führen.
•
Vermeiden Sie eine direkte Sonneneinstrahlung auf den Projektor. Bei Sonneneinstrahlungen auf das Objektiv können die
Digital Mirror Devices TM schwer beschädigt werden. In diesem Fall erlischt der Garantieanspruch.
•
Blockieren Sie Einlass- und Auslassöffnungen nicht. Wenn sie blockiert werden, kann die Hitze im Projektor derart ansteigen,
dass die Qualität der Projektion beeinträchtigt wird und Brandgefahr besteht.
•
Besondere Sorgfalt im Umgang mit Laserstrahlen: Besondere Sorgfalt ist erforderlich, wenn DLP-Projektoren im selben
Raum eingesetzt werden wie Hochleistungs-Lasergeräte. Wenn ein Laserstrahl direkt oder indirekt auf das Objektiv trifft, können die Digital Mirror Devices TM schwer beschädigt werden. In diesem Fall erlischt der Garantieanspruch.
•
Bewahren Sie den Originalverpackungskarton und das Verpackungsmaterial auf. Sie werden nützlich sein für den Fall, dass
Sie das Gerät transportieren müssen. Um maximalen Transportschutz zu gewährleisten, verpacken Sie das Gerät so, wie es
werkseitig verpackt wurde.
•
Sehen Sie aus Sicherheitsgründen davon ab, den Projektor an Orten aufzustellen, wo er hoher Temperatur und Luftfeuchtigkeit
ausgesetzt ist. Bitte halten Sie die unten angegebene Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Höhe ein.
-
Zulässige Betriebstemperatur: +5° C bis +40° C
-
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: zwischen 30 % und 90 %
-
Setzen Sie diesen Projektor nur in Höhen bis zu 2.000 m ein.
2000m
•
Platzieren Sie niemals ein wärmeproduzierendes Gerät unter dem Projektor, damit der Projektor nicht überhitzt.
•
Stellen Sie den Projektor nicht an einem instabilen oder Vibrationen ausgesetzten Ort auf.
•
Stellen Sie den Projektor nicht in der Nähe von Geräten auf, die starke Magnetfelder erzeugen. Stellen Sie den Projektor auch
nicht in der Nähe von Starkstromkabeln auf.
•
Stellen Sie den Projektor auf eine solide, vibrationsfreie Oberfläche; andernfalls könnte er herunterfallen und dabei eine Person
schwer verletzen sowie selbst schwer beschädigt werden.
•
Stellen Sie den Projektor nicht hochkant auf; er könnte umfallen und dabei eine Person schwer verletzen sowie selbst schwer
beschädigt werden.
•
Eine Neigung des Projektors um mehr als ±10° (rechts und links) oder ±15° (vorn und hinten) kann zu Betriebsstörungen oder
Explosion der Lampe führen.
•
Stellen Sie den Projektor nicht in der Nähe von Klimaanlage, Heizung oder Luftbefeuchter auf, um zu verhindern, dass heiße
oder feuchte Luft in die Auslass- und Lüftungsöffnungen des Projektors dringt.
•
Stellen Sie den Projektor nicht an den im Folgenden aufgeführten Orten auf. Andernfalls könnte ein Kurzschluss entstehen,
Hitze erzeugt werden oder die Ummantelung des Netzkabels schmelzen, sodass in der Folge Brand, Stromschlag, Ausfall oder
Deformierung des Produkts auftreten könnten.
-
Orte im Freien oder nicht klimatisierte Orte.
-
Orte, an denen ein Gas wie Schwefelwasserstoff erzeugt wird (z. B. heiße Quellen).
-
Orte mit hoher Salzkonzentration, z. B. in Küstennähe.
•
Legen Sie kein Objekt auf den Projektor, das schwer ist oder die Außenmaße des Projektors überschreitet. Andernfalls könnte
das Objekt herunterfallen und Verletzungen verursachen.
•
Setzen Sie den Projektor keinen starken Stößen oder Vibrationen aus. Behandeln Sie den Projektor mit Sorgfalt. Andernfalls
könnte der Projektor beschädigt werden, sodass Brand- oder Stromschlaggefahr besteht.
•
Tauschen Sie die Lampe nicht unmittelbar nach Verwendung des Projektors aus, weil die Lampe dann noch extrem heiß ist
und Verbrennungen verursachen kann.
•
Unter manchen Aufstellbedingungen kann Warmluft aus den Auslassöffnungen in die Einlassöffnungen strömen, sodass der
Projektor „HIGH TEMP WARNING“ (Warnung vor hoher Temperatur) anzeigt und die Bilderprojektion einstellt.
•
Bei direkter Aufstellung des Projektors auf einem Teppich wird die Lüftung beeinträchtigt, was zu Beschädigung oder Ausfall
führt. Legen Sie eine feste Platte unter den Projektor, um die Lüftung zu erleichtern.
•
Platzieren Sie den Projektor mindestens 50 cm von der Wand weg, um zu verhindern, dass die Einlassöffnungen und die
Auslassöffnungen, aus denen die heiße Luft austritt, blockiert werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
9
1. Sicherheit
Informationen zu Batterien
•
Die Verwendung des falschen Batterietyps kann zur Explosion führen.
•
Nur Zink-Kohle- oder Alkali-Mangan-Batterien sollten verwendet werden.
•
Beachten Sie bei der Entsorgung gebrauchter Batterien stets die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften, um eine ordnungsgemäße Entsorgung zu gewährleisten.
•
Isolieren Sie die Batterien vor der Entsorgung, indem Sie Isolierband auf den Plus (+)- und Minus (-)-Pol kleben. Wenn Sie die
Batterien zusammen mit anderen leitenden Objekten, z. B. aus Metall, entsorgen, kann ein Kurzschluss entstehen, der Brand
oder Explosion auslöst.
•
Batterien können bei falscher Behandlung explodieren. Laden Sie die Batterien nicht wieder auf, demontieren oder erhitzen
Sie sie nicht, und werfen Sie sie nicht ins Feuer oder Wasser.
•
Behandeln Sie die Batterien stets anweisungsgemäß.
•
Achten Sie beim Einlegen der Batterien darauf, dass Plus (+)- und Minus (-)-Pol wie auf der Fernbedienung angegeben ausgerichtet sind.
•
Bewahren Sie Batterien für Kinder unzugänglich auf. Wenn Kinder die Batterie schlucken, geben Sie sie sofort in ärztliche
Behandlung.
•
Wenn die Fernbedienung längere Zeit nicht genutzt wird, nehmen Sie die Batterien heraus.
•
Kombinieren Sie eine neue Batterie nicht mit einer alten.
•
Wenn die Lösung der Batterien mit Haut oder Kleidung in Berührung kommt, spülen Sie sie mit Wasser ab. Wenn die Lösung
der Batterien mit Ihren Augen in Berührung kommt, spülen Sie die Augen mit Wasser aus und suchen Sie einen Arzt auf.
•
Transportieren oder lagern Sie die Batterien nicht zusammen mit Gegenständen aus Metall wie Kugelschreibeminen, Halsketten, Münzen oder Haarnadeln auf. Andernfalls kann ein Kurzschluss auftreten, der zu Explosion oder Auslaufen von Flüssigkeit
führt, sodass Brand oder Verletzungen die Folge sind.
•
Lagern Sie die Batterien nicht an Orten, wo sie direkter Sonneneinstrahlung oder hoher Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind. Hohe Temperatur und Luftfeuchtigkeit können Korrosion oder Auslaufen von Flüssigkeit verursachen.
Hinweis zur Wartung
10
•
Versuchen Sie nicht, selbst Wartungsarbeiten an diesem Projektor vorzunehmen. Lassen Sie alle Wartungsarbeiten von qualifiziertem Servicepersonal durchführen.
•
Unter folgenden Bedingungen sollten Sie dieses Produkt von der Wandsteckdose trennen und die Wartungsarbeiten von qualifizierten Servicetechnikern durchführen lassen:
-
Wenn das Netzkabel oder der Stecker beschädigt ist.
-
Wenn Flüssigkeit über dem Gerät vergossen wurde.
-
Wenn das Produkt mit Wasser in Berührung gekommen ist, z. B. Regen ausgesetzt war.
-
Wenn das Gerät trotz Beachtung der Bedienungsanleitung nicht normal funktioniert. Stellen Sie nur Bedienelemente ein,
die in der Bedienungsanleitung erwähnt werden, da eine falsche Einstellung anderer Bedienelemente zu Schäden führen
kann, die in vielen Fällen umfangreiche Arbeit eines qualifizierten Technikers erfordern, um den normalen Betrieb wiederherzustellen.
-
Wenn das Produkt fallen gelassen oder das Gehäuse beschädigt wurde.
-
Wenn das Produkt eine deutliche Leistungsverschlechterung zeigt, die auf die Notwendigkeit von Servicearbeiten hinweist.
•
Ersatzteile: Wenn Ersatzteile erforderlich sind, achten Sie darauf, dass der Servicetechniker Originalersatzteile oder autorisierte Ersatzteile verwendet, die dieselben Merkmale wie die Originalersatzteile aufweisen. Die Verwendung unautorisierter
Ersatzteile kann Leistung und Zuverlässigkeit beeinträchtigen sowie Brände und Stromschläge zur Folge haben oder andere
Gefährdungen mit sich bringen. Sie kann die Garantie außer Kraft setzen.
•
Sicherheitsprüfung: Bitten Sie den Servicetechniker nach Abschluss von Service- oder Reparaturarbeiten an diesem Projektor,
Sicherheitsprüfungen durchzuführen, um sicherzustellen, dass dieses Produkt in ordnungsgemäßem Betriebszustand ist.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
2. Vorbereiten des Projektors
2. VORBEREITEN DES PROJEKTORS
Überblick
•
Projektorzubehör
•
Terminologieübersicht
•
Installation der Batterien in der Fernbedienung
•
Verwenden der Fernbedienung
•
Projektorkonfigurationen
•
Position der Deckenmontagebohrungen
•
Leinwandeinrichtung
•
Leinwandgröße und Projektionsabstand
•
Korrigieren eines schrägen oder verzerrten Bildes
•
Information zu feinen Streifen auf der Leinwand
2.1
Projektorzubehör
Mitgeliefertes Zubehör
•
Ein Netzkabel
•
Eine Fernbedienung
•
Zwei R03-Batterien (Größe AAA)
•
Am Projektor befestigte Objektivkappe
•
CD-ROM
•
Sicherheitshandbuch
•
Schnellstarthandbuch
Das mitgelieferte Netzkabel darf ausschließlich für dieses Produkt verwendet werden. Benutzen Sie es niemals für andere Produkte.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
11
2. Vorbereiten des Projektors
2.2
Terminologieübersicht
Fernbedienung
2
3
4
5
6
1
7
Abbildung 2-1
1
EIN/AUS- / POWER-Taste (EIN/STANDBY)
2
Sendefenster
3
Leuchtanzeigen
4
▲-, ►-, ▼-, ◄-Tasten
5
OK/EINGABE-Taste
6
HOME/MENÜ-Taste
7
Batteriefach
Der Status wechselt zwischen EIN und STANDBY.
Oberseite und Seite des Projektors
12
3
4
5
6
7
8 9
9 10 9
Abbildung 2-2
12
1
Fernbedienungssensor (vorn)
2
STATUS-LED
3
Leuchtanzeigen (unter oberer Abdeckung)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
2. Vorbereiten des Projektors
4
Einlassöffnung/Filterabdeckung (hinter Seitenabdeckung)
5
Einlassöffnung
6
Objektiv
7
Anschlussfeld (hinter hinterer Abdeckung)
8
Fernbedienungssensor (hinten)
9
Auslassöffnung
10 Lampenabdeckung (hinter Seitenabdeckung)
Unterseite des Projektors
1
3
2
Abbildung 2-3
1
Sicherungsösen (SICHERHEITSANKER)
Befestigen Sie eine Kette etc. an diesen Sicherungsösen, um den Projektor zu sichern.
2
Einstellfüße
3
Auslassöffnung
Anschlussfeld des Projektors
1 2
3
4
5
6
7 8
10
9
11
12
13
Abbildung 2-4
1
VIDEO IN-Anschluss (BNC)
2
S-VIDEO IN-Anschluss
3
COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-1-Anschluss (Mini D-SUB 15-polig)
4
COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-2-Anschlüsse (R/PR, G/Y, B/PB, H/HV, V) (BNC)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13
2. Vorbereiten des Projektors
5
HDMI IN-Anschluss (HDMI 19-polig)
6
COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP)-Anschluss (DVI-D 24-polig)
7
SDI IN-Anschluss (nur für PHWU-81B)
8
LAN-Anschluss
9
REMOTE 1 IN-Anschluss (D-SUB 9-polig Buchse)
10 SERIAL IN- und OUT-Anschlüsse (D-SUB 9-polig Stecker)
11 REMOTE 2 IN- und OUT-Anschlüsse
Verwenden Sie diese Anschlüsse nicht.
12 Standardanschluss für Kensington-Sicherheitsschloss
13 Stromversorgungsbuchse
2.3
Installation der Batterien in der Fernbedienung
Lesen Sie sorgfältig die Batteriesicherheitsanweisungen, siehe "Wichtige Sicherheitsanweisungen", Seite 6
Erforderliche Teile
Zwei Batterien der Größe AAA (R03).
So legen Sie die Batterien ein
1. Schieben Sie den hinteren Deckel der Fernbedienung ab und entfernen Sie ihn.
1
3
2
Abbildung 2-5
Einlegen der Batterien
2. Überprüfen Sie die Polarität (+), (-) der Batterien und legen Sie sie richtig ein, mit der Seite (-) zuerst.
Anmerkung:Wenn Sie die Batterie zuerst mit der Seite (+) einlegen, ist das Einlegen der Seite (-) schwierig, weil die Federspirale
auf die Seite der Batterie schlägt. Wenn die Batterie auf diese Weise gewaltsam eingelegt wird, kann die Außenseite
der Batterie beschädigt werden, und es besteht Kurzschluss- und Überhitzungsgefahr.
3. Bringen Sie den hinteren Deckel an.
Ersetzen Sie die 2 Batterien durch neue, wenn sich der Betrieb der Fernbedienung verlangsamt.
Entfernen der Batterien aus der Fernbedienung
Schieben Sie den hinteren Deckel der Fernbedienung ab, entfernen Sie ihn, und nehmen Sie die Batterien heraus.
14
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
2. Vorbereiten des Projektors
2.4
Verwenden der Fernbedienung
Betriebsbereich
Direktes Zeigen
Setzen Sie die Fernbedienung im Abstand von 15 m vom Projektor ein und richten Sie den Lichtstrahl auf den (vorderen oder
hinteren) Fernbedienungslichtsensor des Projektors.
± 30°
± 30°
± 30°
± 30°
Abbildung 2-6
Steuerung von vorn und hinten
•
Halten Sie den Fernbedienungslichtsensor von direktem Sonnenlicht oder fluoreszierenden Lampen fern.
•
Der Fernbedienungslichtsensor muss mindestens 2 m von fluoreszierenden Lampen entfernt sein. Ansonsten könnte eine
Fehlfunktion der Fernbedienung auftreten.
•
Wenn sich eine an einen Wechselrichter angeschlossene fluoreszierende Lampe in der Nähe der Fernbedienung befindet,
könnte der Betrieb der Fernbedienung instabil werden.
•
Wenn Sie die Fernbedienung zu nahe am Fernbedienungslichtsensor einsetzen, funktioniert die Fernbedienung möglicherweise nicht einwandfrei.
Indirektes Zeigen
Abbildung 2-7
Sie können den Projektor über von der Leinwand reflektierte Fernbedienungssignale steuern. Der Fernbedienungsabstand könnte
jedoch durch den durch die Eigenschaften der Leinwand bedingten Lichtreflexionsverlust beschränkt sein.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
15
2. Vorbereiten des Projektors
Empfangswinkel, vertikale Richtung
± 20°
± 5°
± 20°
± 20°
± 20°
Abbildung 2-8
2.5
Projektorkonfigurationen
Frontprojektion
Der Projektor ist auf die den Zuschauern zugewandte Vorderseite der Leinwand ausgerichtet und entweder auf einem Tisch aufgestellt oder an der Decke montiert.
Abbildung 2-9
Zur Deckenmontage benötigen Sie den für diesen Projektor vorgesehenen Deckenmontagesatz. Lassen Sie die Installation von
qualifiziertem Personal durchführen. Näheres erfahren Sie von Ihrem Händler.
Beachten Sie bei der Deckenmontage folgende Punkte:
•
Die Garantie für diesen Projektor deckt keine Schäden ab, die durch Verwendung eines nicht empfohlenen Deckenmontagesatzes oder Installation des Deckenmontagesatzes an ungeeigneter Position entstehen.
•
Setzen Sie bei Deckenmontage des Projektors BILD DREHEN im Menü INSTALLATION 1 auf SPIEGEL INVERS.
•
Bei Deckenmontage des Projektors können Bilder dunkler erscheinen als bei der Projektion bei Tischaufstellung. Dies ist keine
Fehlfunktion des Geräts.
•
Bitten Sie das Installationspersonal, einen Lasttrennschalter zu installieren. Wenn Sie den Projektor nicht benutzen, trennen
Sie ihn über den Lasttrennschalter von der Stromversorgung.
•
Installieren Sie den Projektor nicht an Orten, wo die aus einer Klimaanlage austretende Luft auf die Auslassöffnungen trifft.
Dies könnte zu einem Betriebsausfall führen.
•
Installieren Sie den Projektor nicht in der Nähe eines Wärmebrandmelders, da aus den Auslassöffnungen heiße Luft austritt.
•
Die Installation muss durch qualifiziertes, professionelles Personal durchgeführt werden.
•
Bei Deckenmontage des Projektors mithilfe des Deckenmontagesatzes empfiehlt es sich, dass Montagesatz und Projektor in
Ergänzung der Befestigungsschrauben des Montagesatzes von Metallleisten oder Drahtseilen gehalten werden, um zu verhindern, dass der Projektor im Falle eines Erdbebens oder aufgrund anderer Ursachen herunterfällt. Verwenden Sie hierzu
Metallleisten, Drahtseile oder Schrauben, die eine Last von 260 kp aushalten können. Befestigen Sie bei Verwendung von
Drahtseilen ein Ende am Einstellfuß des Projektors und das andere Ende am Montagesatz. Achten Sie in diesem Fall darauf,
dass kein Kriechstrom oder sonstiger elektrischer Strom in den Montagesatz fließt.
Rückprojektion
Der Projektor ist auf die den Zuschauern abgewandte Rückseite des Projektionsschirms ausgerichtet und entweder auf einem Tisch
aufgestellt oder an der Decke montiert.
16
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
2. Vorbereiten des Projektors
Abbildung 2-10
Lassen Sie die Installation von qualifiziertem Personal durchführen. Näheres erfahren Sie von Ihrem Händler.
Beachten Sie Folgendes:
•
Setzen Sie für die Rückprojektion BILD DREHEN im Menü INSTALLATION 1 auf SPIEGEL.
•
Während der Installation sind dieselben Punkte wie bei der Deckenmontage für Frontprojektion zu beachten.
2.6
Position der Deckenmontagebohrungen
Position
342
192
A
169
A
240
Abbildung 2-11
A: 4 Montagebohrungen für Deckenmontageplatte. (M4, Tiefe 10 mm)
2.7
Leinwandeinrichtung
Prüfung der Umgebung
Prüfen Sie vor Einrichtung des Projektors die Betriebsumgebung. Wenn die Umgebungsbedingungen nicht zufriedenstellend sind,
kann der Projektor ausfallen oder beschädigt werden.
Die zulässige Betriebstemperatur beträgt +5° C bis +40° C.
Einrichtung des Bildschirms
Richten Sie den Projektor lotrecht zur Leinwand aus. Wenn diese Einstellung zur Leinwand nicht möglich ist, stellen Sie den Projektionswinkel des Projektors ein.
•
Leinwand und Projektor sollten so positioniert sein, dass das Objektiv des Projektors auf die Leinwandmitte gerichtet ist.
•
Die Leinwand darf nicht direktem Sonnenlicht oder direkter Beleuchtung ausgesetzt sein. Wenn die Leinwand direkt Licht
reflektiert, erscheinen die projizierten Bilder ausgeblichen und sind schwer zu erkennen.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
17
2. Vorbereiten des Projektors
2.8
Leinwandgröße und Projektionsabstand
Vorbereitung der Installation
Bestimmen Sie anhand der Tabelle Leinwandgröße und Projektionsabstand.
•
Zur Einstellung des Seitenverhältnisses
•
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
•
Für den Objektiv-Shift in Höhe und Breite sind Abstände von der werkseitigen Standardposition angegeben.
•
„L“ steht für den Abstand zwischen Leinwand und Objektiv. • Projektionsabstände optionaler Objektive siehe Tabellen im Anhang.
W
W1
W1
W
W1
W1
H1
H2
C
H1
H
H0
H0
H
C
H2
L
L
L
L
A
A
I
II
Abbildung 2-12
I
Frontprojektion
II
Frontprojektion, Deckenmontage
A
Maximaler Projektionsbereich
C
Objektivmitte
Für PHWU-81B bei Seitenverhältnis „VOLLFLÄCHIG“ (Anzeige bei 1.920 x 1.200 Pixel)
Größe des Projektorbildes (16:10)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
Diagonale
Größe
Kürzester
(Weitwinkel)
Standard
(H0)
Breite (W)
Höhe (H)
Längster
(Tele)
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
55
1,4
76
1,9
0
0
10
26
4
10
3
8
60
152
51
129
32
81
83
2.1
115
2,9
0
0
15
39
6
15
5
12
80
203
68
172
42
108
112
2.8
154
3,9
0
0
21
52
8
20
7
17
100
254
85
215
53
135
141
3,6
193
4,9
0
0
26
66
10
25
8
21
150
381
127
323
79
202
213
5,4
291
7,4
0
0
39
98
15
37
12
31
200
508
170
431
106
269
285
7,2
389
9,9
0
0
52
131
20
50
16
42
-
0
0
65
164
24
62
20
52
-
0
0
77
197
29
75
25
62
250
635
212
538
132
337
356
9,1
-
300
732
254
646
159
404
428
10,9
-
Für PHWU-81B bei Seitenverhältnis „16:9“ (Anzeige bei 1.920 x 1.080 Pixel)
18
Größe des Projektorbildes (16:9)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
Diagonale
Größe
Kürzester
(Weitwinkel)
Standard
(H0)
Breite (W)
Höhe (H)
Längster
(Tele)
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
35
89
20
50
56
1.4
78
2,0
1
3
11
27
4
10
3
9
60
152
52
133
29
75
85
2,2
118
3,0
2
4
16
40
6
15
5
13
80
203
70
177
39
100
115
2,9
158
4,0
2
6
21
54
8
20
7
17
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
2. Vorbereiten des Projektors
Größe des Projektorbildes (16:9)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Kürzester
(Weitwinkel)
Längster
(Tele)
Standard
(H0)
100
254
87
221
49
125
145
3,7
198
5.0
3
150
381
131
332
74
187
219
5,6
299
7,6
200
508
174
443
98
249
293
7,4
399
250
635
218
553
123
311
366
9,3
-
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
7
27
67
10
26
8
21
4
11
40
101
15
38
13
32
10,1
6
14
53
135
20
51
17
43
-
7
18
66
168
25
64
21
53
Für PHWX-81B bei Seitenverhältnis „VOLLFLÄCHIG“ (Anzeige bei 1.280 x 800 Pixel)
Größe des Projektorbildes (16:10)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
ObjektivShift Breite
Diagonale
Größe
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Breite (W)
Höhe (H)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
58
1,5
80
2,0
10
25
5
12
3
9
60
152
51
129
32
81
88
2,2
121
3,1
15
37
7
17
5
13
80
203
68
172
42
108
118
3,0
162
4,1
19
49
9
23
7
17
100
254
85
215
53
135
148
3.8
203
5,2
24
62
11
29
9
22
150
381
127
323
79
202
224
5,7
306
7,8
36
92
17
43
13
33
200
508
170
431
106
269
299
7,6
408
10.4
49
123
23
58
17
44
250
635
212
538
132
337
375
9,5
-
-
61
154
28
72
21
55
300
762
254
646
159
404
450
11,4
-
-
73
185
34
86
26
65
Für PHWX-81B bei Seitenverhältnis „NORMAL“ und Anzeige des 4:3-Signals (Anzeige bei 1.066 x
800 Pixel)
Größe des Projektorbildes (4:3)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
ObjektivShift Breite
Diagonale
Größe
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand WA
Breite (W)
Höhe (H)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
32
81
24
61
65
1,7
90
2,3
11
29
5
12
4
10
60
152
48
122
36
91
100
2,5
137
3,5
17
43
7
18
6
15
80
203
64
163
48
122
134
3,4
183
4,7
23
57
10
25
8
20
100
254
80
203
60
152
168
4,3
230
5,8
28
72
12
31
10
25
150
381
120
305
90
229
254
6,4
346
8,8
42
108
18
46
15
37
200
508
160
406
120
305
339
8,6
-
-
57
144
24
61
19
49
250
635
200
508
150
381
425
10,8
-
-
71
179
30
77
24
62
Für PHXG-91B
Leinwandgröße
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
32
81
24
61
54
1,4
74
1,9
12
30
2
6
3
8
60
152
48
122
36
91
82
2,1
112
2.8
18
46
3
9
5
12
80
203
64
163
48
122
110
2,8
150
3,8
24
61
4
11
6
16
100
254
80
203
60
152
138
3,5
189
4,8
30
76
6
14
8
20
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
19
2. Vorbereiten des Projektors
Leinwandgröße
2.9
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe
ObjektivShift Breite
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Kürzester
(Weitwinkel)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
150
381
120
305
90
229
208
5,3
284
7,2
45
114
8
21
12
30
200
508
160
406
120
305
279
7,1
380
9,7
60
152
11
28
16
41
-
75
191
14
36
20
51
-
90
229
17
43
24
61
250
635
200
508
150
381
349
8,9
-
300
762
240
610
180
457
419
10,6
-
Korrigieren eines schrägen oder verzerrten Bildes
Problem
Bei der idealen Projektion projizieren Sie Bilder auf eine flache Leinwand, die in einem Winkel von 90 Grad zum Boden installiert
ist. Stellen Sie den Projektor ggf. mithilfe der beiden Einstellfüße am Boden schräg.
S
F
Abbildung 2-13
S
Leinwand
F
Einstellfüße
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Stellen Sie den Projektor im passenden Winkel schräg.
2. Drehen Sie zur Feineinstellung an den Einstellfüßen.
Transportieren Sie den Projektor nicht mit ausgedrehten Einstellfüßen. Sonst könnten die Einstellfüße beschädigt werden.
2.10 Information zu feinen Streifen auf der Leinwand
Information zu feinen Streifen
Feine Streifen im projizierten Bild sind auf Interferenz mit der Leinwandoberfläche zurückzuführen und keine Fehlfunktion. Tauschen
Sie die Leinwand aus oder verändern Sie die Scharfeinstellung ein wenig.
20
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
3. Verbindungen
3. VERBINDUNGEN
Vorbereitungen
Für den Zugriff auf die Verbindungen müssen die Abdeckungen des Projektors entfernt werden.
ACHTUNG: Nur autorisiertes Servicepersonal darf die Abdeckungen entfernen.
3.1
Entfernen der Abdeckungen
WARNUNG: Achten Sie darauf, dass die Stromversorgung des Projektors ausgeschaltet ist.
Entfernen der Seitenabdeckung
1. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher zwei Schrauben an der Rückseite (a) und zwei Schrauben an der Seite (b),
mit denen die Seitenabdeckung (c) befestigt ist.
(c)
(b)
(a)
(c)
(b)
(a)
Abbildung 3-1
Entfernen der Seitenabdeckung
2. Schieben Sie die Seitenabdeckung zur Rückseite und entfernen Sie sie.
Entfernen der hinteren Abdeckung
1. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die vier Schrauben (d), mit denen die hintere Abdeckung (e) befestigt ist.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
21
3. Verbindungen
(d)
(e)
Abbildung 3-2
Entfernen der hinteren Abdeckung
3.2
Stromversorgungsanschluss
WARNUNG:
Um die Sicherheit zu gewährleisten, falls Betriebsstörungen beim Projektor auftreten, verwenden Sie zur Stromversorgung des Projektors eine Steckdose mit Erdschlussstromunterbrecher. Wenn Sie
eine solche Steckdose nicht besitzen, lassen Sie sie durch Ihren Händler installieren.
Informationen zum Netzkabel
•
Im Lieferumfang dieses Projektors sind Netzkabel zur Verwendung in den USA und Europa enthalten. Verwenden Sie das
passende Kabel für Ihr Land.
•
An diesem Projektor wird ein 3-poliger Erdungsstecker verwendet. Entfernen Sie den Erdungsstift nicht aus dem Stecker.
Wenn der Stecker nicht in Ihre Wandsteckdose passt, lassen Sie die Wandsteckdose von einem Elektriker austauschen.
•
An diesem Projektor wird ein 3-poliger Erdungsstecker verwendet. Entfernen Sie den Erdungsstift nicht aus dem Stecker.
Wenn der Stecker nicht in Ihre Wandsteckdose passt, lassen Sie die Wandsteckdose von einem Elektriker austauschen.
•
Verwenden Sie 100-240 V AC 50/60 Hz, um Brand- oder Stromschlaggefahr zu vermeiden.
•
Platzieren Sie keine Objekte auf dem Netzkabel und platzieren Sie den Projektor nicht in der Nähe von Hitzequellen, um eine
Beschädigung des Netzkabels zu verhindern. Falls das Netzkabel beschädigt ist, lassen Sie es durch Ihren Händler ersetzen,
da sonst Brand- oder Stromschlaggefahr besteht.
•
Verwenden Sie 100-240 V AC 50/60 Hz, um Brand- oder Stromschlaggefahr zu vermeiden.
•
Nehmen Sie keine Änderungen am Netzkabel vor. Bei einem geänderten Netzkabel besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
So stellen Sie eine Verbindung her
1. Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an die Netzkabelbuchse des Projektors an (1).
E
1
2
Abbildung 3-3
Anschluss des Netzkabels
E
Erdungsanschluss
2. Schließen Sie das andere Ende des Netzkabels an eine Wandsteckdose an (2).
22
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
3. Verbindungen
Beachten Sie die folgenden Punkte
•
Stecken Sie das Netzkabel so ein, dass es fest sitzt. Wenn Sie das Netzkabel abziehen, halten und ziehen Sie den Stecker,
nicht das Kabel selbst.
•
Wenn Sie das Kabel einstecken oder abziehen, dürfen Ihre Hände nicht feucht sein. Sonst besteht Stromschlaggefahr.
•
Wenn Sie den Projektor bewegen, schalten Sie ihn aus, ziehen Sie das Netzkabel aus der Wandsteckdose und entfernen Sie
die angeschlossenen Kabel. Andernfalls könnte das Netzkabel beschädigt werden, sodass Brand- oder Stromschlaggefahr
besteht.
•
Wenn sich auf den Stiften des Netzsteckers oder in ihrer Umgebung Staub oder metallische Substanzen befinden, ziehen Sie
das Netzkabel ab und reinigen Sie es mit einem trockenen Tuch. Wenn Sie die Verwendung des Projektors ohne Reinigung
fortsetzen, besteht Brand- oder Stromschlaggefahr. Reinigen Sie den Netzstecker regelmäßig mindestens einmal jährlich.
•
Wenn der Projektor längere Zeit nicht genutzt werden soll, trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose. Andernfalls
besteht Brandgefahr.
3.3
Anschluss des Projektors an einen Computer
Vorbereitungen
Schalten Sie die Stromversorgung des Projektors und des Computers aus.
Wenn Sie den Projektor an einen Desktop-Computer anschließen möchten, trennen Sie das Monitorkabel vom Computer.
Analoger Anschluss an VIDEO IN-1
1. Schließen Sie ein Ende eines handelsüblichen Computerkabels an den Anschluss COMPUTER/COMPONENT/VIDEO IN-1 des
Projektors an.
A
1
D
2
B
C
Abbildung 3-4
Anschluss des Computers an Video1
A
B
C
D
Computer
Anschluss an Computer
Computerkabel (Option)
Anschluss an Video1
2. Schließen Sie das andere Ende des Computerkabels an den Monitoranschluss des Computers an.
Analoger Anschluss an VIDEO IN-2
1. Schließen Sie ein Ende eines handelsüblichen BNC-Kabels an die Anschlüsse COMPUTER/COMPONENT/VIDEO IN-2 des
Projektors an.
A
R/ P R G/Y B/P B H/HV
V
1
D
B
2
C
V H/HV B/P B G/Y R/ P R
Abbildung 3-5
Anschluss des Computers an Video2
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
23
3. Verbindungen
A
B
C
D
Computer
Anschluss an Computer
Computerkabel (Option)
Anschluss an Video1
2. Schließen Sie das andere Ende des BNC-Kabels an die 5 BNC-Monitoranschlüsse des Computers an.
Digitaler Anschluss an DVI-D IN
1. Schließen Sie ein Ende eines handelsüblichen DVI-Kabels an den Anschluss COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN
(HDCP) des Projektors an.
A
D
1
2
B
C
Abbildung 3-6
Computeranschluss an DVI-D
A
B
C
D
Computer
Anschluss an Computer
Computerkabel (Option)
Anschluss an Video1
2. Schließen Sie das andere Ende des DVI-Kabels an den DVI-Anschluss des Computers an.
3. Schalten Sie zuerst den Projektor ein und starten Sie dann den Computer.
Bitte beachten Sie Folgendes:
•
Je nach Typ des angeschlossenen Computers können weitere Geräte wie ein Konversionsanschluss und ein analoger RGBAusgabeadapter erforderlich sein.
•
Die Verwendung eines langen Kabels kann die Qualität projizierter Bilder beeinträchtigen.
•
Je nach Typ des angeschlossenen Computers werden Bilder möglicherweise nicht richtig projiziert.
•
Bei Eingabe des DVI-D-Signals sind einige Einstellungsmenüs nicht verfügbar.
•
Beachten Sie auch das Handbuch des anzuschließenden Geräts.
•
Bitten Sie Ihren Händler um nähere Informationen zum Anschluss.
Informationen zu DDC
Der Anschluss COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-1 dieses Projektors entspricht dem DDC1/2B-Standard und der Anschluss
COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP) dem DDC2B-Standard. Wenn ein diesem Standard entsprechender Computer mit dem Anschluss verbunden wird, lädt der Computer automatisch die Daten von diesem Projektor und bereitet die Ausgabe
entsprechender Bilder vor.
Stecken Sie nach Verbindung eines diesem Standard entsprechenden Computers mit dem Anschluss zuerst das Netzkabel des
Projektors in die Steckdose und fahren Sie dann den Computer hoch.
Bei Anschluss eines Notebook-Computers:
Bei Anschluss des Projektors an einen Notebook-Computer werden in manchen Fällen keine Bilder projiziert. Stellen Sie den Computer in solchen Fällen auf die externe Signalausgabe ein. Das Einstellungsverfahren hängt vom Typ des Computers ab. Beachten
Sie das Bedienungshandbuch des Computers.
Einstellen der Auflösung
Wenn die Auflösung des Computers nicht mit der des Projektors übereinstimmt, können die projizierten Bilder verschleiert sein.
Stellen Sie sicher, dass ihre Auflösungen übereinstimmen (siehe Seiten 81 bis 83). Erfragen Sie die Methode zum Ändern der
Ausgabeauflösung des Computers beim Computerhersteller.
3.4
Anschluss des Projektors an Videogeräte
Vorbereitungen
Schalten Sie die Stromversorgung des Projektors und des Computers aus.
Anschluss eines Videoplayers etc. über den BNC-Anschluss
1. Schließen Sie ein Ende eines handelsüblichen BNC-Kabels an den Anschluss VIDEO IN des Projektors an.
24
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
3. Verbindungen
A
D
C
1
B
E
Abbildung 3-7
1
BNC-Stecker
A
Videoplayer oder Ähnliches
B
BNC-RXA-Adapter (optional)
C
An Videoausgangsanschluss
D
BNC-Kabel (optional)
E
An VIDEO IN-Anschluss (BNC)
2. Schließen Sie das andere Ende des BNC-Kabels an den Videoausgangsanschluss des Videogeräts an.
Anschluss an Videogeräte mit S-Video-Anschluss
1. Schließen Sie ein Ende eines handelsüblichen S-Video-Kabels an den Anschluss S-VIDEO IN des Projektors an.
A
B
C
D
2
1
Abbildung 3-8
1, 2 S-Video-Anschluss
A
Videoplayer oder Ähnliches
B
S-Video-Kabel
C
An S-Video-Ausgangsanschluss
D
An S-VIDEO IN-Anschluss
2. Schließen Sie das andere Ende des S-Video-Kabels an den S-Video-Ausgangsanschluss des Videogeräts an.
Projektor + DVD-Player oder HDTV-Decoder
Manche DVD-Player haben einen Ausgangsanschluss für 3 Leitungen (Y, CB, CR). Verbinden Sie solche DVD-Player über die
COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-2-Anschlüsse mit dem Projektor.
1
Y C B (P B ) C R (P R )
2
G
B
4
R
3
Abbildung 3-9
1
DVD-Player oder HDTV-Decoder
2
BNC-RCA-Anschluss (optional)
3
BNC-Kabel (Option)
4
COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-2
•
Die Anschlussnamen Y, PB und PR stehen für das Beispiel des Anschlusses eines HDTV-Decoders.
•
Die Anschlussnamen variieren abhängig vom angeschlossenen Gerät.
•
Verwenden Sie BNC-Kabel zur Verbindung.
•
Bei manchen DVD-Playern wird das Bild vielleicht nicht richtig projiziert.
•
Wenn bei Anschluss des Projektors an ein hochauflösendes Videogerät mit R-, G- und B-Ausgang die Farben nicht richtig
wiedergegeben werden, setzen Sie im Menü SIGNAL die Option PC-EINGANG auf RGB.
Anschluss an Videogeräte mit HDMI- oder DVI-D-Anschluss
Um Bilder von hoher Qualität zu projizieren, können Sie den Anschluss COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP) dieses
Projektors mit Videogeräten verbinden, die einen HDMI-Ausgangsanschluss oder DVI-D-Anschluss besitzen. Außerdem unterstützt
dieser Projektor HDCP und kann verschlüsselte digitale Videodaten empfangen, die von DVD-Playern ausgegeben werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
25
3. Verbindungen
•
HDCP (High-Bandwidth Digital Content Protection) ist eine von der Intel Corporation entwickelte Methode, digitale Videodaten
zum Kopierschutz zu verschlüsseln.
•
HDMI (High-Definition Multimedia Interface) ist vollständig abwärtskompatibel mit Computern, Displays und Unterhaltungselektronikgeräten, die den DVI-Standards entsprechen.
•
Dieser Projektor kann mit Videogeräten mit HDMI- oder DVI-D-Ausgangsanschluss verbunden werden. Mit einigen von ihnen
zeigt dieser Projektor jedoch möglicherweise kein Bild an oder funktioniert nicht einwandfrei.
•
Wenn dieser Projektor kein Bild anzeigt oder nicht einwandfrei funktioniert, informieren Sie sich in der Bedienungsanleitung
des Videogeräts über den Anschluss.
•
Die Verwendung eines langen Kabels kann die Qualität projizierter Bilder beeinträchtigen.
Anschluss (von Videogeräten mit HDMI-Anschluss)
A
B
D
C
Abbildung 3-10
A
Gerät mit HDMI-Anschluss
B
HDMI-Kabel (Option)
C
HDMI IN
•
Verwenden Sie ein handelsübliches HDMI-Kabel (mit HDMI-Logo).
•
Einige Kabel lassen sich vielleicht wegen Größe und Form ihrer Stecker nicht richtig anschließen.
•
Bei Auswahl von HDMI als Eingangsquelle sind Einstellungen von FEINSYNCHRON., TRACKING, HOLD etc. nicht verfügbar.
Anschluss (von Videogeräten mit DVI-D-Anschluss)
A
B
D
C
Abbildung 3-11
A
Geräte mit DVI-D-Anschluss
B
An DVI-D-Anschluss
C
DVI-Kabel (Option)
D
COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP)
•
Verwenden Sie zur Verbindung mit dem DVI-D-Anschluss ein handelsübliches DVI-Kabel.
•
Einige Kabel lassen sich vielleicht wegen Größe und Form ihrer Stecker nicht richtig anschließen.
•
Bei Auswahl von DVI als Eingangsquelle sind Einstellungen von FEINSYNCHRON., TRACKING, HOLD etc. nicht verfügbar.
Achtung beim Anschluss eines digitalen Geräts
Wenn Sie diesen Projektor und ein digitales Gerät (z. B. einen DVD-Player) über den Anschluss HDMI IN oder COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP) verbinden, kann Schwarz je nach Typ des angeschlossenen Geräts tief und dunkel erscheinen.
26
•
Dies hängt von der Schwarzwerteinstellung des angeschlossenen Geräts ab. Es gibt zwei Methoden der digitalen Übertragung
von Bilddaten, in denen jeweils verschiedene Schwarzwerteinstellungen eingesetzt werden. Darum variieren die Spezifikationen der von DVD-Playern ausgegebenen Signale je nach Typ der verwendeten Methode zur Übertragung digitaler Daten.
•
Bei manchen DVD-Playern kann die Methode zur Ausgabe digitaler Signale umgeschaltet werden. Wenn Ihr DVD-Player diese
Funktion bietet, stellen Sie ihn wie unten beschrieben ein.
EXPAND oder ENHANCED → NORMAL
Siehe Benutzerhandbuch Ihres digitalen Geräts.
Wenn Ihr digitales Gerät diese Funktion nicht bietet, setzen Sie im Menü SONDERFUNKTIONEN des BILD-Menüs im Menü
ERWEITERTE EINSTELLUNGEN des Projektors den EINGANGSPEGEL auf ENHANCED oder stellen Sie die Schwarzwiedergabe nach Bildanzeige ein.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
3. Verbindungen
3.5
Anbringen der Abdeckungen
Anbringen der hinteren Abdeckung
1. Setzen Sie die hintere Abdeckung (e) in den Projektor ein und ziehen Sie die vier Schrauben (d) an der hinteren Abdeckung mit
einem Kreuzschlitzschraubendreher an.
(d)
(e)
Abbildung 3-12
Montage der hinteren Abdeckung
Anbringen der Seitenabdeckung
1. Setzen Sie die Seitenabdeckung in den Projektor ein und ziehen Sie die beiden Schrauben (a) hinten und die beiden Schrauben
(b) an der Seite der Seitenabdeckung (c) mit einem Kreuzschlitzschraubendreher an.
(c)
(b)
(a)
(c)
(b)
(a)
Abbildung 3-13
Montage der Seitenabdeckung
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
27
3. Verbindungen
28
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
4. Erste Schritte
4. ERSTE SCHRITTE
4.1
Grundlagen der Fernbedienung, Anzeigen
Übersicht
Abbildung 4-1
EIN/AUS
HOME
OK
PFEIL RECHTS (►)
PFEIL OBEN (▲)
PFEIL LINKS (◄)
PFEIL UNTEN (▼)
LED-ANZEIGE
BATTERIEFACH
IR-LEDs
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
29
4. Erste Schritte
Basisaktionen
4.2
Ergebnis
RCU Lite:
Aktion
Projektor starten
EIN/AUS
drücken
Projektor ausschalten
EIN/AUS
drücken
Hauptmenü auf Leinwand anzeigen
HOME drücken
durch Menü gehen
Pfeiltasten
drücken
Schaltfläche auswählen
OK drücken
auswählen und zum vorherigen Menü
zurückkehren
OK drücken
zum vorherigen Menü zurückkehren, ohne
auszuwählen
HOME drücken
OSD Lite von Leinwand löschen
HOME drücken
>
Ergebnisse der Navigation in OSD Lite
Übersicht
Abbildung 4-2
30
Abbildung 4-3
Basisergebnis der Navigation in
OSD Lite
RCU LiteAktion
OSD Lite auf der Leinwand
Hauptmenü von OSD Lite auf der
Leinwand anzeigen
HOME drücken
Hauptmenü wird in unterer rechter Ecke angezeigt
zur Bewegung in OSD Lite
Pfeiltasten
benutzen
Taste leuchtet rot, wenn die Funktion verfügbar ist
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
4. Erste Schritte
Basisergebnis der Navigation in
OSD Lite
RCU LiteAktion
OSD Lite auf der Leinwand
zu gewünschter Funktion gehen
OK drücken
das Menü der gewünschten Funktion wird angezeigt
Menü verlassen oder Bildschirm
löschen
HOME drücken
das Hauptmenü wird angezeigt, oder wenn Sie
sich im Hauptmenü befinden, wird der Bildschirm
gelöscht.
Hotkey/Schnelltaste
Fernbedienungsbefehl
RCU Lite → OSD Lite
Aktion → auf Bildschirm
Ergebnis
Schnelleinstellung
eines unscharfen
Leinwandbildes
>
Bild- und
Tonwiedergabe des
Projektors deaktivieren
>
>
Deaktivierung der Bild- beliebige Taste drücken
und Tonwiedergabe des
Projektors aufheben
Hauptmenü wird auf dem Bildschirm angezeigt, zu
gewünschter Schaltfläche gehen
RCU Lite → OSD Lite
Aktion → auf Bildschirm
Ergebnis
>
Eingang manuell wählen
>
zu gewünschtem Eingang gehen
(Standardeinstellung = HDMI)
>
Bild heller oder dunkler
einstellen
use arrow keys to slide
Standardeinstellung = mittel
>
Kontrast zwischen
hellen/dunklen Bereichen
anpassen
use arrow keys to slide
Standardeinstellung = mittel
>
beste Farbvoreinstellung für
Ihr Bild auswählen
optimierte Einstellung für Eingangssignal (=
Standardeinstellung)
beste Bedingung zum Anzeigen von
„Computer“-Bildern
beste Option zum Anzeigen von Filmen
100 % hell
>
Seitenverhältnis
>
zu gewünschtem Seitenverhältnis gehen
(Standardeinstellung = NATIVE)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
31
4. Erste Schritte
Hauptmenü wird auf dem Bildschirm angezeigt, zu
gewünschter Schaltfläche gehen
RCU Lite → OSD Lite
Aktion → auf Bildschirm
Ergebnis
>
Bildschärfe einstellen
und/oder
>
Bildgröße einstellen
und/oder
Bildposition einstellen
>
Trapezkorrektur einstellen
>
und/oder
und/oder
>
Sprache auswählen
>
zu gewünschtem Lampenmodus gehen
(Standardeinstellung = NORMAL)
>
Lampeninfo anzeigen
>
Lampenmodus anzeigen
>
Projektorinfo anzeigen
>
Menü für erweiterte
Einstellungen aufrufen
Kontakt zu Ihrem Servicetechniker herstellen, um das Menü >
für erweiterte Einstellungen aufzurufen
>
4.3
und/oder
zu gewünschtem Lampenmodus gehen
(Standardeinstellung = NORMAL)
Standardpasswort: ◄ ◄ ► ▼
Projizieren von Bildern
Vorbereitung
Entfernen Sie vor dem Projizieren von Bildern die Objektivkappe.
,
2
1
,
,
3
4
Abbildung 4-4
1
STATUS-LED
2
EIN/AUS-Taste
3
OK-Taste
4
HOME-Taste
So projizieren Sie
1. Vergewissern Sie sich, dass die STATUS-LED rot aufleuchtet.
32
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
4. Erste Schritte
Wenn der Projektor beim letzten Ausschalten ausgeschaltet wurde, bevor sich die Lampe ausreichend abgekühlt hatte, könnte
der Lüfter beginnen, zu rotieren, und die EIN/AUS-Taste funktioniert nach Einstecken des Netzkabels vielleicht nicht. Wenn der
Lüfter nicht mehr rotiert, drücken Sie die EIN/AUS-Taste, um die STATUS-LED wieder einzuschalten.
2. Schalten Sie die Stromversorgung des angeschlossenen Geräts ein.
3. Drücken Sie die EIN/AUS-Taste.
-
Es kann etwa 2 Minuten dauern, bis die Lampe aufleuchtet.
-
Es kommt selten vor, dass die Lampe nicht aufleuchtet. Warten Sie in diesem Fall ein paar Minuten und versuchen Sie es
erneut.
-
Nach Drücken der EIN/AUS-Taste kann das Bild flackern, bevor sich die Lampe stabilisiert. Hierbei handelt es sich nicht um
eine Fehlfunktion des Produkts.
-
Der Lampenbetrieb wird innerhalb von 2 Minuten nach Einschalten der Stromversorgung stabil und der im Menü ausgewählte
Lampenmodus aktiviert. Während der Aktivierung angezeigte Bilder können gestört sein.
-
Das Aufwärmen des Projektors beginnt, wenn die EIN/AUS-Taste gedrückt wird. Während der Aufwärmphase kann es vorkommen, dass Bilder dunkel erscheinen und keine Befehle angenommen werden.
-
Setzen Sie die Objektivkappe nicht auf das Objektiv, während die Lampe eingeschaltet ist.
4. Drücken Sie die HOME-Taste, um das OSD Lite-Menü anzuzeigen, und drücken Sie die Taste ▲, ►, ▼ oder ◄, um FOKUSSIEREN auszuwählen, und drücken Sie die OK-Taste.
Das Menü FOKUSSIEREN wird angezeigt.
5. Stellen Sie mit der Taste ◄ oder ► ein scharfes Bild ein.
6. Wählen Sie eine Eingangsquelle.
-
Drücken Sie die HOME-Taste, um das OSD Lite-Menü anzuzeigen, und drücken Sie die OK-Taste. Das Menü EINGANG
wird angezeigt. Drücken Sie dann die Taste ▲, ►, ▼ oder ◄, um die entsprechende Eingangsquelle auszuwählen.
-
Der Projektor wählt automatisch das entsprechende Signalformat. Das ausgewählte Signalformat wird auf der Leinwand
angezeigt.
-
Es kann zwar je nach Typ des Eingangssignals einige Zeit dauern, bis ein Bild auf der Leinwand angezeigt wird, doch ist dies
keine Fehlfunktion.
-
Für Computerbilder: Je nach Typ des Eingangssignals werden Bilder möglicherweise nicht an richtiger Position projiziert.
Verwenden Sie in diesem Fall die Funktion AUTO POSITION.
-
Wenn VGA (COMPUTER 1) oder 5BNC (COMPUTER 2) als Quelle gewählt wird, können vom Computer übertragene Bilder
flackern. Reduzieren Sie in diesem Fall das Flackern mittels FEINSYNCHRON. im Menü SIGNAL. (Feineinstellung)
-
Manche Bilder lassen sich leichter anzeigen, wenn die Seitenverhältniseinstellung geändert wird.
7. Stellen Sie die Position des Projektors so ein, dass ein angemessener Projektionsabstand eingehalten wird, in dem Bilder in
ihren jeweiligen Größen projiziert werden können.
8. Stellen Sie die Position des Projektors so ein, dass Projektor und Leinwand lotrecht zueinander sind.
Wenn der Projektor nicht lotrecht zur Leinwand positioniert werden kann, passen Sie den Projektionswinkel an.
9. Drücken Sie die HOME-Taste, um das OSD Lite-Menü anzuzeigen, und drücken Sie die Taste ▲, ►, ▼ oder ◄, um ZOOMEN
auszuwählen, und drücken Sie die OK-Taste.
Das Menü ZOOMEN wird angezeigt.
10.Stellen Sie mit der Taste ▲ oder ▼ eine ungefähre Größe ein.
11. Drücken Sie die OK-Taste, um das Menü VERSCHIEBEN anzuzeigen.
12.Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um die vertikale, und ◄ oder ►, um die horizontale Position des angezeigten Bildes einzustellen.
Wenn das Bild nicht innerhalb der Leinwand angezeigt wird, passen Sie den Projektionswinkel an. Führen Sie außerdem ggf.
die Trapezkorrektur durch.
13.Wiederholen Sie ggf. die Schritte 4, 5 und 9 bis 12.
Schärfe-, Zoom- und Objektiv-Shift-Einstellung sind nur im normalen Bildmodus möglich.
4.4
Beenden des Projizierens von Bildern
So beenden Sie das Projizieren von Bildern
1. Drücken Sie die EIN/AUS-Taste.
-
Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt.
-
Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie eine beliebige Taste außer der EIN/AUS-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
33
4. Erste Schritte
2. Drücken Sie die EIN/AUS-Taste erneut.
Die Lampe erlischt und der Projektor wechselt in den Standby-Modus. Im Standby-Modus blinkt die STATUS-LED rot.
3. Warten Sie zweieinhalb Minuten, bis die STATUS-LED permanent leuchtet.
-
Während dieser zweieinhalb Minuten im Standby-Modus rotieren Einlass- und Auslasslüfter, um die Lampe zu kühlen.
-
Die Luftauslasslüfter rotieren mit ansteigender Umgebungstemperatur des Projektors schneller.
-
Die hohe Lüftergeräuschentwicklung während der Kühlung ist keine Fehlfunktion.
4. Trennen Sie das Netzkabel von der Steckdose.
-
Die STATUS-LED erlischt.
-
Falls das Netzkabel versehentlich abgezogen werden sollte, während entweder Lufteinlass- bzw. Luftauslasslüfter in Betrieb
sind oder die Lampe eingeschaltet ist, lassen Sie den Projektor ausgeschaltet 10 Minuten abkühlen. Um die Lampe erneut
einzuschalten, drücken Sie die EIN/AUS-Taste. Wenn die Lampe nicht sofort aufleuchtet, drücken Sie die EIN/AUS-Taste ein
paar Minuten später erneut. Wenn sie dann noch nicht aufleuchtet, ersetzen Sie die Lampe.
-
Setzen Sie die Objektivkappe auf das Objektiv, um es vor Staub zu schützen.
Direktes Ausschalten
Sie können diesen Projektor einfach ohne Drücken der EIN/AUS-Taste durch Abziehen des Netzkabels ausschalten.
4.5
•
Schalten Sie den Projektor nicht aus, während die STATUS-LED nach Aufleuchten der Lampe blinkt, weil dies die Lebensdauer
der Lampe verkürzen könnte.
•
Schalten Sie den Projektor nicht unmittelbar nach dem Ausschalten wieder ein, weil dies die Lebensdauer der Lampe verkürzen
könnte. (Warten Sie etwa 10 Minuten, bevor Sie den Projektor erneut einschalten.)
•
Schließen Sie vor Ausschalten des Projektors den Menübildschirm. Wenn Sie den Projektor ausschalten, ohne das Menü zu
schließen, werden die im Menü eingestellten Daten möglicherweise nicht gespeichert.
•
Schalten Sie den Projektor nicht aus, während der Filter in Bewegung ist.
Anpassung der Position des projizierten Bildes
Möglichkeiten
Wenn das projizierte Bild sich nach der Einstellung außerhalb der Leinwand befindet, passen Sie die Projektorposition an, oder
passen Sie die Objektivposition mithilfe der Objektiv-Shift-Funktion an.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Drücken Sie die OK-Taste, um das Menü FOKUSSIEREN/ZOOMEN anzuzeigen.
Abbildung 4-5
2. Stellen Sie mit der Taste ◄ oder ► ein scharfes Bild ein.
3. Stellen Sie mit der Taste ▲ oder ▼ eine ungefähre Größe ein.
4. Drücken Sie die OK-Taste.
34
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
4. Erste Schritte
Das Menü VERSCHIEBEN wird angezeigt.
Abbildung 4-6
5. Drücken Sie die Taste ▲, ◄, ▼ oder ►, um die Bildposition zu verschieben.
-
Bei Drücken der Taste ▼ wird das Bild nach unten verschoben.
-
Bei Drücken der Taste ▲ wird das Bild nach oben verschoben.
-
Bei Drücken der Taste ► wird das Bild nach rechts verschoben.
-
Bei Drücken der Taste ◄ wird das Bild nach links verschoben.
Halten Sie beim Verschieben des Objektivs Ihre Finger von der Objektivöffnung fern.
Während der Objektivverschiebung kann das Bild flackern.
4.6
Wenn das projizierte Bild verzerrt oder trapezförmig ist
Bei trapezförmiger Verzerrung
Wenn Leinwand und Projektor nicht lotrecht zueinander ausgerichtet sind, werden projizierte Bilder in Trapezform angezeigt. Wenn
eine lotrechte Ausrichtung nicht möglich ist, stellen Sie den Modus TRAPEZKORREKTUR ein.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Drücken Sie die HOME-Taste, um das OSD Lite-Menü anzuzeigen.
Abbildung 4-7
2. Wählen Sie TRAPEZKORREKTUR durch Drücken der Taste ▲, ◄, ▼ oder ►.
Abbildung 4-8
3. Drücken Sie die OK-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
35
4. Erste Schritte
Das Menü TRAPEZKORREKTUR wird angezeigt.
Abbildung 4-9
4. Nehmen Sie die Trapezkorrektur durch Drücken der Taste ▲, ◄, ▼ oder ► vor.
In folgenden Fällen (für Frontprojektion):
Abbildung 4-10
5. Drücken Sie die Taste EIN/AUS, OK oder HOME, um das Menü zu verlassen.
Wichtig
36
•
Um richtige Ergebnisse bei der Einstellung der TRAPEZKORREKTUR zu erzielen, setzen Sie zuvor das Objektiv mit LENS
SHIFT RESET in Menü INSTALLATION 1 von Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN auf die werkseitig eingestellte Position
zurück.
•
Wenn die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR wirksam wird, sinkt die Auflösung. Außerdem können Streifen angezeigt oder
gerade Linien in Bildern mit komplexen Mustern gekrümmt werden. Dies sind keine Produktfehlfunktionen.
•
Bei Einstellung der TRAPEZKORREKTUR kann das angezeigte Bild verzerrt werden.
•
Unter ungünstigen Installationsbedingungen von Projektor und Leinwand sind ein perfekt rechteckiges Bild und das richtige
Seitenverhältnis möglicherweise nicht erreichbar. Eine leichte Verzerrung kann mit der MEILENSTEIN-Einstellung korrigiert
werden.
•
Während der Einstellung der TRAPEZKORREKTUR kann aufgrund des Typs des projizierten Videosignals und der Einstellungswerte der TRAPEZKORREKTUR ein Rauschen im Leinwandbild auftreten. Legen Sie in solchen Fällen die Einstellungswerte der TRAPEZKORREKTUR in einen Bereich, wo das Bild ohne Rauschen angezeigt wird.
•
Wenn Sie die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR und der KISSENENTZERRUNG kombiniert vornehmen, ist der Einstellungsbereich schmaler als bei individueller Durchführung dieser Einstellungen. Wenn Sie eine Einstellung der TRAPEZKORREKTUR von 11 oder höher vornehmen, können Sie die KISSENENTZERRUNG nicht verwenden.
•
Wenn Sie die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR vornehmen, während ein optionales Objektiv verwendet wird, erhalten
Sie möglicherweise kein perfekt rechteckiges Bild oder richtiges Seitenverhältnis. Eine leichte Verzerrung kann mit der MEILENSTEIN-Einstellung korrigiert werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
4. Erste Schritte
4.7
Temporäres Deaktivieren des Leinwandbildes
Informationen zum temporären Deaktivieren
Das Videosignal wird temporär deaktiviert. Die Leinwand wird schwarz. Im Projektor hören Sie ein mechanisches Verschlussgeräusch.
So stellen Sie den Deaktivierungsmodus ein
1. Drücken Sie die Taste ▲ auf der Fernbedienung zweimal, während das Menü nicht angezeigt wird.
Der Deaktivierungsbildschirm wird angezeigt. „STUMMSCHALTUNG EIN - ZUM BEENDEN BELIEBIGE TASTE DRÜCKEN“
wird 3 Sekunden lang angezeigt. Dann wird der mechanische Verschluss geschlossen und der Projektor wechselt in den Deaktivierungsmodus.
2. Um den Deaktivierungsmodus abzubrechen, drücken Sie eine beliebige Taste der Fernbedienung.
4.8
Automatische Positionierung
Vorgehensweise
Wenn das vom Computer übertragene Bild falsch positioniert ist, gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor.
1. Projizieren Sie ein helles Bild, das so viele Texte und Zeichen wie möglich enthält.
2. Wenn der Bildschirmschoner aktiviert ist, deaktivieren Sie ihn.
3. Drücken Sie die HOME-Taste, um das OSD Lite-Menü anzuzeigen, und drücken Sie die OK-Taste.
Das Menü EINGANG wird angezeigt.
4. Drücken Sie die Taste ▲, ◄, ▼ oder ►, um AUTO POSITION auszuwählen.
Abbildung 4-11
Der Projektor nimmt automatisch optimale Positionseinstellungen für das Eingangssignal vor.
5. Wenn das projizierte Bild nach mehrmaliger Ausführung von AUTO POSITION immer noch falsch positioniert ist, wenden Sie
das Verfahren zum Einstellen von Computerbildern an.
6. Wenn Sie dieses Verfahren mit einem dunklen Bild durchführen, könnte das Bild falsch positioniert werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
37
4. Erste Schritte
38
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
5. MENÜ ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
5.1
Aufrufen der Menüs für erweiterte Einstellungen
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Drücken Sie die HOME-Taste, um das OSD Lite-Menü anzuzeigen.
Abbildung 5-1
2. Wählen Sie mit den Pfeiltasten ERWEITERTE EINSTELLUNGEN und drücken Sie OK.
Das Menü zur Passworteingabe wird angezeigt.
Abbildung 5-2
3. Geben Sie das Passwort ein.
Standardpasswort: ◄ ◄ ► ▼
Die Menüauswahlleiste wird angezeigt.
Abbildung 5-3
Auswählbare Menüs werden angezeigt (das ausgewählte Menü wird auf blauem Hintergrund angezeigt.)
4. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► zur Auswahl eines zu verwendenden Menüs.
5. Drücken Sie die OK-Taste (oder Taste ▼).
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
39
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Das ausgewählte Menü wird angezeigt.
Abbildung 5-4
Die ausgewählte Option wird in roten Buchstaben angezeigt.
6. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl einer einzustellenden Option.
7. Stellen Sie die ausgewählte Option durch Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
8. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die HOME-Taste mehrmals.
Wichtig
5.2
•
Bei Auswahl einer mit „ “ markierten Option wird durch Drücken der EINGABE-Taste ihr Wert wirksam oder ein anderer
Bildschirm für weitere Einstellungen angezeigt.
•
Wenn die HOME-Taste nicht funktioniert, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Warten Sie etwa 10 Minuten, stecken
Sie das Netzkabel wieder ein, und versuchen Sie es erneut.
•
Die in diesem Handbuch dargestellten Menüs und Bildschirme können von denen des aktuellen Projektors abweichen.
Übersicht zu den Menüs für erweiterte Einstellungen
Übersicht
Sie können in den angezeigten Menüs verschiedene Einstellungen vornehmen.
Die folgenden acht Menüs werden angezeigt. (Es handelt sich hier um die Menüs für PHWU-81B. Manche Menüoptionen weichen
je nach Modell ab.)
Menü BILD EINSTELLUNG
Menü INSTALLATION 1
Abbildung 5-5
Abbildung 5-6
40
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Menü INSTALLATION 2
Menü MEHRERE BILDSCHIRME
Abbildung 5-8
Abbildung 5-7
Menü OPTIONEN
Menü SIGNAL
Abbildung 5-9
Abbildung 5-10
Menü NETZWERK
Menü INFORMATION
Abbildung 5-11
Abbildung 5-12
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
41
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
5.3
Menü BILD EINSTELLUNG
Übersicht
Abbildung 5-13
Option
Einstellung
Funktion
COLOR ENHANCER
AUTO
Wählen Sie diese Option, um die Einstellungen abhängig vom
Eingangssignal automatisch zu optimieren. (Wählen Sie diese Option
für die normale Nutzung.)
PRÄSENTATION
Wählen Sie diese Option, damit das angezeigte Bild hell und scharf
aussieht.
STANDARD
Wählen Sie diese Option, damit das angezeigte Bild natürlich aussieht
THEATER
Bei dieser zur Wiedergabe von Filmen geeigneten Option wird das
angezeigt Bild weich angezeigt.
sRGB
Wählen Sie diese Option, um der Farbreproduzierbarkeit Priorität
einzuräumen.
CLEAR BASE
Wählen Sie diese Option, um eine dem Röntgenfilm angenäherte
Farbwiedergabe zu erzielen (Clear Base).
BLUE BASE
Wählen Sie diese Option, um eine dem Röntgenfilm angenäherte
Farbwiedergabe zu erzielen (Blue Base).
VARIABEL
Wählen Sie diese Option, um Gammakurve, BrilliantColor™ oder
dynamischen Kontrast einzustellen.
MEHRERE
BILDSCHIRME
Sie können Gammakurve und BrilliantColor™ in einer Anwendung mit
mehreren Bildschirmen einstellen.
SUPER RESOLUTION
EIN
Wählen Sie diese Option, um die Auflösung des Bildes zu verstärken.
KONTRAST
±20
Wählen Sie diese Option, um den Kontrast des projizierten Bildes
einzustellen.
HELLIGKEIT
±20
Wählen Sie diese Option, um die Helligkeit des projizierten Bildes
einzustellen.
COLOR MATRIX
COMPUTER/VIDEO
Wählen Sie diese Option, um den vorgegebenen Ton jeder Farbe
einzustellen.
DEAKTIVIEREN
Wählen Sie diese Option, um COLOR MATRIX zu deaktivieren.
VARIABEL
Wählen Sie diese Option, um nur bestimmte Farben zu verstärken,
oder nur die Tonabweichungen bestimmter Farben zu korrigieren.
STANDARD/TIEF/HOCH
Wählen Sie aus den vorgegebenen Farbtemperaturen.
VARIABEL
Wählen Sie diese Option, um die Farbtemperatur auf einen
gewünschten Wert einzustellen.
FARBE
±10
Wählen Sie diese Option, um die Farbsättigung des projizierten Bildes
einzustellen.
FARBTON
±10
Wählen Sie diese Option, um den Farbton des projizierten Bildes
einzustellen.
SCHÄRFE
±5
Wählen Sie diese Option, um die Schärfe des projizierten Bildes
einzustellen.
SONDERFUNKTIONEN
ENTER
Das Menü SONDERFUNKTIONEN wird für die folgenden
Einstellungen angzeigt.
FARBTEMPERATUR
42
/AUS
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Option
Einstellung
Funktion
RAUSCH
UNTERDRÜCKUNG
EIN/AUS
Wählen Sie diese Option, um das Bildrauschen bei Eingabe eines
verrauschten Videosignals zu reduzieren.
CTI
EIN/AUS
Wählen Sie diese Option zum Korrigieren verwischter Farbgrenzen.
EINGANGSPEGEL
±5
Für analogen Signaleingang:
Der Eingangspegel des Videosignals ist je nach angeschlossenem
Gerät unterschiedlich. Hohe Eingangspegel verursachen
ausgewaschenes Weiß im angezeigten Bild, und bei niedrigen
Eingangspegeln wird das Bild zu dunkel angezeigt. Passen Sie in
diesem Menü den Eingangspegel des analogen Videosignals an.
AUTO/ENHANCED/NORMAL
Für digitalen Signaleingang:
AUTO: Die richtige Einstellung wird automatisch ausgewählt. (Nur
auswählbar bei Eingabe eines HDMI-Signals.)
ENHANCED: Wählen Sie diese Option, wenn tiefe Schwärzen
auftreten.
NORMAL: Wählen Sie diese Option, wenn gräuliches Schwarz auftritt.
CLOSED CAPTION
DEMO MODUS
AUS
Untertitel werden nicht angezeigt.
CC1/CC2
Untertitel werden angezeigt.
ALL
Wählen Sie diese Option, um die Wirkung von SUPER RESOLUTION,
COLOR MATRIX und DYNAMISCHER KONTRAST vorzuführen.
DYNAMISCHER
KONTRAST
Wählen Sie diese Option, um die Wirkung von DYNAMISCHER
KONTRAST vorzuführen.
SUPER RESOLUTION
Wählen Sie diese Option, um die Wirkung von SUPER RESOLUTION
vorzuführen.
COLOR MATRIX
Wählen Sie diese Option, um die Wirkung von COLOR MATRIX
vorzuführen.
•
Wenn COLOR ENHANCER auf sRGB, CLEAR BASE oder BLUE BASE eingestellt ist, können FARBTEMPERATUR, FARBE,
FARBTON und COLOR MATRIX nicht eingestellt werden.
•
Sie können MEHRERE BILDSCHIRME im Menü COLOR ENHANCER nur einstellen, wenn BILDRANDGLÄTTUNG auf EIN
gesetzt oder FARBABSTIMMUNG auf MANUELL bzw. MESSUNG gesetzt ist. In diesem Fall können Sie keine anderen Optionen außer MEHRERE BILDSCHIRME einstellen.
•
Dieses Produkt ist nicht konform mit DICOM Teil 14. Verwenden Sie dieses Produkt nicht zu medizinischen Diagnosen.
•
Wenn die Einstellung von COLOR ENHANCER geändert wird, können Störungen im angezeigten Bild auftreten.
•
Welche Wirkung erzielt wird, wenn SUPER RESOLUTION auf EIN gesetzt wird, hängt von Typ und Auflösung des eingegebenen Bildes ab. Außerdem könnte die vertikale Linie des kolorierten Zeichens unscharf erscheinen.
•
Bei Auswahl von COMPUTER1, COMPUTER2, DVI, HDMI oder SDI (nur für PHWU-81B) als Eingangsquelle können FARBE
und FARBTON nicht eingestellt werden.
•
FARBTON ist nur bei Eingabe des NTSC-Signal verfügbar.
•
EINGANGSPEGEL ist nicht verfügbar, wenn das Digitalsignal über den YCBCR/YPBPR-Anschluss des angeschlossenen Geräts übertragen wird.
•
Untertitel werden nicht angezeigt, während Informationen über Menü- oder Eingangssignalauswahl auf der Leinwand angezeigt
werden.
•
Die Closed Caption-Funktion zeigt im hauptsächlich für die TV-Ausstrahlung in Nordamerika verwendeten NTSC-Signal enthaltene Textinformationen an.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
43
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
5.4
Menü INSTALLATION 1
Übersicht
Abbildung 5-14
Option
Einstellung
Funktion
LAMPENMODUS
STANDARD
Wählen Sie diese Option, um die Einstellungen abhängig vom
Eingangssignal automatisch zu optimieren. (Wählen Sie diese Option
für die normale Nutzung.)
TIEF
Wählen Sie diese Option für eine mäßige Intensität der Lampe. Das
Betriebsgeräusch wird reduziert und die Lebensdauer der Lampe
verlängert.
DUAL
LAMPE 1 und LAMPE 2 leuchten.
EINZELN
Die Lampe mit kürzerer Betriebszeit wird beim Einschalten
automatisch ausgewählt.
LAMPE 1
LAMPE 1 leuchtet. (Wenn sie beschädigt ist, leuchtet LAMPE 2
automatisch.)
LAMPE 2
LAMPE 2 leuchtet. (Wenn sie beschädigt ist, leuchtet LAMPE 1
automatisch.)
DUAL: AUS
Der LAMPENWECHSEL funktioniert nicht.
LAMPENAUSWAHL
LAMPENWECHSEL
DUAL: 1H/24H
/2H/1W
EINZELN: AUS
EINZELN: 24H
WOCHE
STANDBY MODUS
Der LAMPENWECHSEL funktioniert nicht.
/1
Wählen Sie diese Option, um das Lampenwechselintervall festzulegen.
STANDARD
Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Projektor während
des Standby-Modus über LAN-, REMOTE 1 IN- und SERIAL
OUT-Anschluss steuern.
TIEF
Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Projektor während des
Standby-Modus nicht über LAN-, REMOTE 1 IN- und SERIAL
OUT-Anschluss steuern. Diese Option deaktiviert LAN-, REMOTE 1
IN- und SERIAL OUT-Anschluss und reduziert den Energieverbrauch
im Standby-Modus.
AUS
Wählen Sie diese Option bei Anzeige in der Frontprojektion, wenn der
Projektor auf dem Boden installiert ist.
SPIEGEL
Wählen Sie diese Option, wenn Bilder in der Rückprojektion mit auf
dem Boden installiertem Projektor angezeigt werden.
INVERS
Wählen Sie diese Option, wenn Bilder in der Rückprojektion mit an der
Decke installiertem Projektor angezeigt werden.
SPIEGEL INVERS
Wählen Sie diese Option bei Anzeige in der Frontprojektion, wenn der
Projektor an der Decke installiert ist.
HÖHENMODUS
STANDARD
Dieser Projektor unterstützt diese Funktion nicht.
LENS LOCK
ENTER
Das Menü LENS LOCK wird für die folgenden Einstellungen angezeigt.
ZOOM/FOCUS LOCK
EIN/AUS
Wählen Sie diese Option, um FOCUS LOCK und ZOOM LOCK zu
aktivieren bzw. deaktivieren.
BILD DREHEN
44
Wählen Sie diese Option, um das Lampenwechselintervall festzulegen.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
5.5
Option
Einstellung
Funktion
LENS SHIFT LOCK
EIN/AUS
Wählen Sie diese Option, um LENS SHIFT LOCK zu aktivieren bzw.
deaktivieren.
LENS SHIFT RESET
OK
Wählen Sie diese Option, um das Objektiv auf die werkseitig
eingestellte Position zurückzusetzen.
GEOMETRY
ENTER
Das Menü zur Geometrieanpassung wird angezeigt.
TEST PATTERN
ENTER
Das Testmuster wird angezeigt.
SPLIT (nur für PHWU-81B/ ENTER
PHWX-81B)
Das geteilte Leinwandbild wird angezeigt.
PIP (nur für PHXG-91B)
ENTER
Das Picture-in-Picture-Bild (PIP) wird angezeigt.
AUTO POSITION
ENTER
Die Funktion zur automatischen Positionierung ist aktiviert.
•
Unabhängig von der Einstellung von LAMPENMODUS wird der Lampenmodus STANDARD bei jedem Einschalten des Projektors standardmäßig aktiviert. Wenn LAMPENMODUS auf TIEF gesetzt ist, wechselt der Lampenmodus innerhalb von 2
Minuten nach dem Einschalten von STANDARD zu TIEF.
•
Bei zu hoher Umgebungstemperatur ändert sich die Helligkeit der Lampe nicht durch Wechsel des Lampenmodus.
•
Bei Wechsel des Lampenmodus kann das projizierte Bild flackern.
•
Häufiger Wechsel des Lampenmodus kann die Lampe beschädigen.
•
Stellen Sie bei längerer Nutzung des Projektors den LAMPENWECHSEL ein.
•
Während die Lampen aufgewärmt werden, wird ein Symbol rechts neben der Menüleiste INSTALLATION 1 angezeigt. Während
der Anzeige des Symbols können Sie LAMPENAUSWAHL und LAMPENWECHSEL nicht einstellen. Auch bei hoher Betriebsumgebungstemperatur wird ein Symbol angezeigt. Während der Anzeige des Symbols wird die Lampe möglicherweise auch
dann nicht heller, wenn Sie den LAMPENMODUS in STANDARD ändern.
•
Wenn Sie die Lampen gewechselt haben und die neu ausgewählte Lampe aufleuchtet, können Sie den Projektor etwa 1 Minute
lang nicht ausschalten.
Menü INSTALLATION 2
Übersicht
Abbildung 5-15
Option
Einstellung
Funktion
AUTO POWER EIN
EIN/AUS
Bei Auswahl von EIN wird der Projektor automatisch eingeschaltet,
wenn das Netzkabel in die Steckdose gesteckt wird. Wählen Sie EIN,
wenn der Projektor an der Decke montiert werden soll.
→ Der Projektor befindet sich im Standby-Modus, wenn die Lampe
ausgeschaltet ist. Schalten Sie die Lampe mit der Fernbedienung ein.
AUTO POWER AUS
AUS/5min bis 8Std.
Wenn kein Videosignal eingeht und kein Betrieb stattfindet, wird
der Projektor nach dem ausgewählten Zeitraum automatisch
ausgeschaltet. 5 Minuten vor dem Ausschalten des Projektors wird
ein Dialogfeld angezeigt.
BILDSCHIRM
16:10 (nur für PHWU81B/PHWX-81B)
Wählen Sie diese Einstellung für eine 16:10-Projektion.
16:9
Wählen Sie diese Einstellung für eine 16:9-Projektion.
4:3
Wählen Sie diese Einstellung für eine 4:3-Projektion.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
45
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
•
5.6
Option
Einstellung
Funktion
BILDÜBERNAHME
SETUP
Dieser Projektor unterstützt diese Funktion nicht.
STARTBILD
EIN
Auf EIN festgelegt.
HINTERGRUND
BLAU/SCHWARZ/BILD
Wählen Sie mit dieser Option aus BLAU, SCHWARZ und BILD den
Hintergrund aus, der angezeigt wird, wenn kein Signal aus der Quelle
eingeht. Bei Auswahl von BILD wird das Startbild angezeigt.
DVI KABEL LANG
AUTO
Wählen Sie diese Option für die normale Nutzung.
MANUELL
Wählen Sie diese Option, um den Umfang der Übertragungssignalkorrektur bei Verwendung eines langen DVI-Kabels festzulegen.
REMOTE 1-MODUS
ENTER
Wählen Sie diese Option bei Steuerung des Projektors über ein mit
dem Anschluss REMOTE 1 IN verbundenes Bedienfeld.
PIN 1
MASSE
Kann nicht geändert werden. (Fest.)
PIN 2
POWER/KEINE
Wählen Sie POWER oder KEINE.
PIN 3
COMPUTER 1
PIN 4
COMPUTER 2
PIN 5
VIDEO
Jedem Pin können Sie COMPUTER 1, COMPUTER 2, VIDEO,
S-VIDEO, DVI, HDMI, SDI (nur für PHWU-81B) oder KEINE zuordnen.
Eine mehrfache Zuordnung ist zwar möglich, doch die betroffenen
Pins werden ungültig, und ihre Einstellungen werden mit Sternchen an
beiden Enden angezeigt (wie „*COMPUTER 1*“).
PIN 6
S-VIDEO
PIN 7
DVI
PIN 8
FREI/KEINE
Wählen Sie FREI oder KEINE.
PIN 9
EIN/AUS
Kann nicht geändert werden. (Fest.)
RESET
OK
Einstellungen werden auf Standardwerte zurückgesetzt.
FILTERMENÜ
ENTER
Das Filtermenü für die folgenden Einstellungen wird angezeigt.
REINIGUNGSSEQUENZ
24H
MANUELLE REINIGUNG
OK
/1 WOCHE
/AUS
Sie können das Filterreinigungsintervall festlegen.
Wählen Sie diese Option, um den Filter sofort zu reinigen.
Wenn STANDBY MODUS in Menü INSTALLATION 1 auf TIEF gesetzt ist, können Sie REMOTE 1-MODUS nicht auswählen.
Menü MEHRERE BILDSCHIRME
Übersicht
Abbildung 5-16
Abbildung 5-17
Option
Einstellung
Funktion
BILDRANDGLÄTTUNG
AUS
Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Projektor allein verwenden.
EIN
Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Projektor zum Konfigurieren
der Wiedergabe mehrerer Bilder mehrerer Projektoren verwenden.
Die folgenden Einstellungen in EINSTELLUNG werden aktiviert, damit
der Überlappungsbereich der angezeigten Bilder nicht zu erkennen ist.
46
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Option
Einstellung
Funktion
EINSTELLUNG
BILDRAND EINSTELL
Verwenden Sie diese Option, damit der Überlappungsbereich der
Bilder bei der Anwendung mehrerer Bilder nicht zu erkennen ist.
Wählen Sie mit dieser Einstellung die zu überlappenden Ränder aus
bzw. legen Sie die Überlappungsbereiche fest.
SCHWARZWERT
Bei der Anwendung mehrerer Bilder wird der Schwarzwert in den
Bereichen hell, in denen sich Bilder überlappen. Stellen Sie darum mit
dieser Einstellung den Schwarzwert in nicht überlappenden Bereichen
ein.
LEUCHTDICHTE
KORREKTUR
Verwenden Sie diese Option, um die ungleichmäßige Bildhelligkeit
des einzelnen Projektors zu korrigieren und damit die Bildrandglättung
zu erleichtern.
RESET
Verwenden Sie diese Option, um die Werte von BILDRAND EINSTELL
, SCHWARZWERT
und LEUCHTDICHTE KORREKTUR
auf
die Standardwerte zurückzusetzen.
AUS
Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Projektor allein verwenden.
MANUELL
Wählen Sie diese Option, wenn Farben während der Leinwandanzeige
eingestellt werden, um Farbabweichungen unter den Projektoren zu
korrigieren.
MESSUNG
Wählen Sie diese Option, wenn Farben mit einem Messgerät
eingestellt werden, um Farbabweichungen unter den Projektoren zu
korrigieren.
EINSTELLUNG
Das Testsignal wird angezeigt. Wählen Sie eine Einstellung, bei
der die Farbtöne der jeweiligen Bilder der gemeinsam eingesetzten
Projektoren übereinstimmen.
RESET
Wählen Sie diese Option, um den Wert von EINSTELLUNG
MANUELL auf den Standard zurückzusetzen.
DATENMESSUNG
Das Testsignal wird angezeigt. Messen Sie Helligkeit und Farbwert
jedes Bildes mit einem Messinstrument (Chroma-Meter) und geben
Sie die Messwerte ein.
SOLLDATEN
Wählen Sie diese Option, um den Sollfarbwert jeder Farbe
einzustellen.
RESET
Verwenden Sie diese Option, um die Werte von DATENMESSUNG
und SOLLDATEN
in MESSUNG auf den Standard zurückzusetzen.
FARBABSTIMMUNG
MANUELL
MESSUNG
5.7
in
•
Wenn BILDRANDGLÄTTUNG auf EIN oder FARBABSTIMMUNG auf MANUELL bzw. MESSUNG gesetzt ist, wird COLOR
ENHANCER im Menü BILD auf MEHRERE BILDSCHIRME gesetzt. In diesem Fall können Sie keine anderen Optionen außer
MEHRERE BILDSCHIRME einstellen.
•
Die Bildrandglättungsfunktion kann mit Leinwänden mit ungerichteter Reflexion verwendet werden. Wenn Sie eine Leinwand
mit gerichteter Reflexion verwenden, erscheinen die Bereiche, in denen sich Bilder überlappen, je nach Betrachtungswinkel
unterbrochen.
•
Der für SOLLDATEN im Menü MESSUNG eingegebene Sollfarbwert dient nur zur Orientierung. Wenn das erzielte Ergebnis
nicht mit den von gemeinsam eingesetzten Projektoren angezeigten Farben übereinstimmt, stellen Sie den Wert ein, während
Sie die Bilder betrachten.
Menü OPTIONEN
Übersicht
Abbildung 5-18
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
47
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Option
Einstellung
Funktion
PROJEKTOR-ID
ALL
Dieser Projektor unterstützt diese Funktion nicht.
GRUPPEN-ID
A bis Z
Verwenden Sie diese Option, um die ID-Nummer zum Steuern
mehrerer Projektoren nach Gruppen zur Überwachung und zum
Steuern über den SERIAL-Anschluss einzustellen.
PASSWORT
DISPLAY
/TASTATUR
BLOCK
/STARTBILD
Wählen Sie diese Option, um die Passwortsperre zu aktivieren bzw.
deaktivieren.
MENÜPOSITION
1 (oben links)/2 (unten
rechts)/3 (Mitte)
Verwenden Sie diese Option, um die Position des Menüs zu ändern.
NTSC-OPTIMIERUNG
AUTO
Der Filmmodus wird automatisch aktiviert, wenn ein Filmquellsignal
eingeht.
Wählen Sie AUTO für die normale Nutzung.
Wenn das Bild flackert, Ausfall einzelner Bilder oder sonstige
Anzeigefehler auftreten bzw. der Treppeneffekt an geneigten Linien
bemerkbar ist, wählen Sie entweder FILM oder VIDEO, je nachdem,
was die Wiedergabe verbessert.
FILM
Festlegung auf den Filmmodus.
VIDEO
Der Filmmodus wird nicht aktiviert.
SPRACHEN
Verschiedene Sprachen
Wählen Sie diese Option, um die in den Menüs verwendete Sprache
auszuwählen.
SONDERFUNKTIONEN
ENTER
Das Menü SONDERFUNKTIONEN wird für die folgenden
Einstellungen angzeigt.
VIDEO SIGNAL
AUTO/NTSC/PAL/SECAM/4.43NTSC/PALM/PAL-N/PAL-60
Bei Auswahl von AUTO wird das entsprechende Videoformat
automatisch abhängig vom Eingangssignal ausgewählt. Wird das
Bild nicht richtig angezeigt, wählen Sie das gewünschte Videoformat
manuell aus.
SETUP
AUTO
Wählen Sie diese Option, um den SETUP-Modus automatisch zu
ändern.
AUS
Wählen Sie diese Option, um Schwarz heller wiederzugeben.
3.75%/7.5%
Wählen Sie diese Option, um Schwarz dunkler wiederzugeben.
Bei Auswahl von 7.5% wird die Helligkeit durch die
Setup-Abbruchfunktion für die USA herabgesetzt. Wählen Sie AUS,
wenn das Bild dunkel ist.
SCART-EINGANG
EIN/AUS
Wählen Sie EIN, wenn der Projektor mit einem Gerät verbunden wird,
das mit einem SCART-Anschluss ausgestattet ist, der ein RGB-Signal
ausgeben kann. Der SCART-Anschluss wird vorwiegend in Europa
verwendet. Wählen Sie normalerweise AUS. (Nur verfügbar für das
Eingangssignal von COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-1.)
LAMPENWARNUNG
STANDARD
Wenn eine Lampenbetriebszeit von 3.000 Stunden überschritten
wird und der LAMPENMODUS auf TIEF gesetzt ist, wird ein
Warnungsdialogfeld angezeigt.
KURZE FRIST
Wenn eine Lampenbetriebszeit von 3:800 Stunden überschritten
wird und der LAMPENMODUS auf TIEF gesetzt ist, wird ein
Warnungsdialogfeld angezeigt.
AUS
Wählen Sie diese Option für die normale Nutzung.
EIN
Die Dialogfelder zu automatischem Ausschalten, Lampenwarnung und
unnormaler Temperatur werden nicht angezeigt.
LAMPE 1 ZEIT ZUR.
OK
Die Betriebszeit von LAMPE 1 wird auf 0 zurückgesetzt.
LAMPE 2 ZEIT ZUR.
OK
Die Betriebszeit von LAMPE 2 wird auf 0 zurückgesetzt.
FILTERZEIT ZUR.
OK
Die Betriebszeit des Filters wird auf 0 zurückgesetzt.
GENERAL RESET
OK
Die Menüeinstellungen werden auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurückgesetzt (außer SPRACHEN,
PASSWORT, BILDSCHIRM und NETZWERK).
OSD AUSBLENDEN
48
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
5.8
•
NTSC-OPTIMIERUNG kann nur eingestellt werden, wenn ein TV60-, TV50-, 480i-, 576i- oder 1080i-Signal angezeigt wird.
•
Wenn SCART-EINGANG auf EIN gesetzt ist, werden normale Computersignale nicht projiziert.
•
Verwenden Sie ein handelsübliches, 15-poliges SCART-Mini-D-SUB-Kabel, um diesen Projektor an ein AV-Gerät mit SCARTAnschluss anzuschließen.
•
Manche AV-Geräte mit SCART-Anschluss sind mit diesem Projektor nicht kompatibel.
•
Der Vorgang GENERAL RESET kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
•
Für einen Zeitraum von etwa 2 Minuten nach Lampenumschaltung oder Lampenwechsel können Sie GENERAL RESET nicht
ausführen.
Menü SIGNAL
Übersicht
Abbildung 5-19
Einstellung
Option
MEMORY
Funktion
Verwenden Sie diese Option, um die bereits gespeicherte Einstellung
von SIGNAL SPEICHER abzurufen. Wenn keine Einstellung
gespeichert wurde, ist keine Auswahl möglich.
AUTO
1-xxx
SIGNAL SPEICHER
AUTO wird standardmäßig ausgewählt. Damit wird das Signalformat
automatisch abhängig vom Typ des vom Computer übertragenen
Videosignals optimiert.
- 8-xxx
SPEICHERN
Verwenden Sie diese Option, um die bereits gespeicherte Einstellung
von SIGNAL SPEICHER abzurufen. Die für das Eingangssignal
relevante Speichernummer wird angezeigt. Drücken Sie die
EINGABE-Taste, um die bereits gespeicherte Einstellung zu löschen.
Die Einstellungen im Menü SIGNAL können gespeichert werden.
(Siehe Seite 48.) Bis zu 8 Einstellungen können gespeichert
werden. Sie können die Speichernummer wählen. Wenn Sie z. B.
die Signaleinstellung von 720p50 in Speicher 1 speichern, wird der
Speichername als 1-720p50 angezeigt..
Ggf. in der ausgewählten Nummer bereits gespeicherte Einstellungen
werden überschrieben.
AUFLÖSUNG
(SPEICHERN
Die aktuelle Auflösung wird angezeigt. Um die aktuelle Einstellung
zu ändern, drücken Sie die EINGABE-Taste zur Anzeige des Menüs
AUFLÖSUNG (SPEICHERN). Die neue Einstellung kann gespeichert
werden.
)
VERT. FREQUENZ
-
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Die vertikale Frequenz des aktuell projizierten Videosignals wird
angezeigt.
49
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Option
Einstellung
Funktion
HORZ. FREQUENZ
-
Die horizontale Frequenz des aktuell projizierten Videosignals wird
angezeigt.
HORIZ. PIXEL
640-1920
Die Anzahl horizontaler Pixel des aktuell projizierten Videosignals wird
angezeigt. Wenn Sie die aktuelle Einstellung ändern, AUSFÜHREN
wählen und die EINGABE-Taste drücken, wird das Bild automatisch
gemäß der von Ihnen eingestellten Auflösung eingestellt. Das
Einstellungsergebnis kann gespeichert werden.
VERT. LINIEN
350-1200
Die Anzahl vertikaler Linien des aktuell projizierten Videosignals wird
angezeigt. Wenn Sie die aktuelle Einstellung ändern, AUSFÜHREN
wählen und die EINGABE-Taste drücken, wird das Bild automatisch
gemäß der von Ihnen eingestellten Auflösung eingestellt. Das
Einstellungsergebnis kann gespeichert werden.
AUSFÜHREN
OK
Drücken Sie die EINGABE-Taste, um die automatische Einstellung
zu starten. Nach Abschluss der automatischen Einstellung wird
eine Meldung angezeigt und Sie können das Einstellungsergebnis
speichern.
LÖSCHEN
OK
Der Prozess zum Ändern der aktuellen Auflösung wird abgebrochen
und das Menü SIGNAL angezeigt.
HORIZ. POSITION
0-999
Verwenden Sie diese Option, um die horizontale Position des
projizierten Bildes einzustellen.
VERT. POSITION
0-999
Verwenden Sie diese Option, um die vertikale Position des projizierten
Bildes einzustellen.
FEINSYNCHRON.
0-31
Verwenden Sie diese Option, um ggf. Flackern oder verschwommene
Darstellung des projizierten Bildes zu beseitigen.
TRACKING
0-9999
Verwenden Sie diese Option, um ggf. vertikale breite Streifen im
projizierten Bild zu beseitigen.
PC-EINGANG
AUTO
Die richtige Einstellung wird automatisch ausgewählt.
RGB
Verwenden Sie diese Option zum Anschluss des Projektors an
hochauflösende Videogeräte mit R-, G- und B-Ausgang.
YCBCR/YPBPR
Verwenden Sie diese Option zum Anschluss des Projektors an einen
DVD-Player oder sonstiges Gerät mit Y-, CB- und CR- (oder Y-, PBund PR-) Komponenten-Videoausgang.
VOLLBILD
100%-90%
Verwenden Sie diese Option, um den Anzeigebereich des projizierten
Bildes einzustellen.
HOLD
AUS/EIN
Verwenden Sie diese Option, um das Bild einzustellen, wenn
Zeilenversatz am oberen Leinwandrand auftritt.
BILDFORMAT
NORMAL
Für PHWU-81B:
Eingehendes Videosignal wird mit maximaler Höhe (1.200 Pixel) oder
maximaler Breite (1.920 Pixel) des DMD angezeigt, während das
Seitenverhältnis beibehalten wird.
→ Wenn BILDSCHIRM 16:9 ist, wird das eingehende Videosignal mit
maximaler Höhe (1.080 Pixel) oder maximaler Breite (1.920 Pixel)
des DMD angezeigt.
→ Wenn BILDSCHIRM 4:3 ist, wird das eingehende Videosignal mit
maximaler Höhe (1.200 Pixel) oder maximaler Breite (1.600 Pixel)
des DMD angezeigt.
Für PHWX-81B:
Eingehendes Videosignal wird mit maximaler Höhe (800 Pixel) oder
maximaler Breite (1.280 Pixel) des DMD angezeigt, während das
Seitenverhältnis beibehalten wird.
→ Wenn BILDSCHIRM 16:9 ist, wird das eingehende Videosignal
mit maximaler Höhe (720 Pixel) oder maximaler Breite (1.280 Pixel)
des DMD angezeigt.
→ Wenn BILDSCHIRM 4:3 ist, wird das eingehende Videosignal mit
maximaler Höhe (800 Pixel) oder maximaler Breite (1.066 Pixel) des
DMD angezeigt.
Für PHXG-91B:
Eingehendes Videosignal wird mit maximaler Höhe (768 Pixel) oder
maximaler Breite (1.024 Pixel) des DMD angezeigt, während das
Seitenverhältnis beibehalten wird.
50
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Option
Einstellung
Funktion
→ Wenn BILDSCHIRM 16:9 ist, wird das eingehende Videosignal
mit maximaler Höhe (576 Pixel) oder maximaler Breite (1.024 Pixel)
des DMD angezeigt.
16:9
Unabhängig vom Typ des Eingangssignals wird das Bild mit einem
Seitenverältnis von 16:9 angezeigt. Wählen Sie diese Einstellung zur
Expansion horizontal komprimierter Bilder wie DVD-Bilder auf 16:9.
NATIVE (nur für
PHWU-81B/PHWX-81B)
Eingangsvideosignal wird mit ursprünglicher Pixelgröße angezeigt.
VOLLFLÄCHIG
Für PHWU-81B:
Wählen Sie die Projektion von Bildern in voller Größe (1.920 x 1.200
Pixel) unabhängig vom Typ des Eingangssignals.
→ Wenn BILDSCHIRM 16:9 ist, werden Bilder mit 1.920 x 1.080 Pixel
angezeigt.
→ Wenn BILDSCHIRM 4:3 ist, werden Bilder mit 1.600 x 1.200 Pixel
angezeigt.
Für PHWX-81B:
Wählen Sie die Projektion von Bildern in voller Größe (1.280 x 800
Pixel) unabhängig vom Typ des Eingangssignals.
→ Wenn BILDSCHIRM 16:9 ist, werden Bilder mit 1.280 x 720 Pixel
angezeigt.
→ Wenn BILDSCHIRM 4:3 ist, werden Bilder mit 1.066 x 800 Pixel
angezeigt.
Für PHXG-91B:
Wählen Sie die Projektion von Bildern in voller Größe (1.024 x 768
Pixel) unabhängig vom Typ des Eingangssignals.
4:3
Unabhängig vom Typ des Eingangssignals wird das Bild mit einem
Seitenverältnis von 4:3 angezeigt.
VARIABEL
Zeigt die detaillierten Einstellungen an.
VARIABEL
ENTER
Das Menü VARIABEL wird für die folgenden Einstellungen angzeigt.
CLAMP POSITION
1-255
Verwenden Sie diese Option zur Korrektur von ausgewaschenem
Weiß oder tiefen Schwärzen im projizierten Bild.
CLAMP
1-63
Verwenden Sie diese Option zur Korrektur von tiefen Schwärzen im
projizierten Bild.
VERT. SYNC.
AUTO/AUS
Verwenden Sie diese Option zur Einstellung des Bildes, wenn
Bewegung ruckartig wiedergegeben wird. Wählen Sie AUTO für die
normale Nutzung.
LPF
EIN/AUS
Verwenden Sie diese Option, um LPF zu aktivieren bzw. deaktivieren.
SHUTTER(U)
0-259 (für PHWU-81B)/0142 (für PHWX-81B)/0-126
(für PHXG-91B)
Verwenden Sie diese Option, um das Bild einzustellen, wenn
Rauschen im oberen Bildteil auftritt.
SHUTTER(L)
0-259 (für PHWU-81B)/0142 (für PHWX-81B)/0-126
(für PHXG-91B)
Verwenden Sie diese Option, um das Bild einzustellen, wenn
Rauschen im unteren Bildteil auftritt.
SHUTTER(LS)
0-311 (für PHWU-81B)/0192 (für PHWX-81B)/0-128
(für PHXG-91B)
Verwenden Sie diese Option, um das Bild einzustellen, wenn
Rauschen in der linken Bildhälfte auftritt.
SHUTTER(RS)
0-311 (für PHWU-81B)/0192 (für PHWX-81B)/0-128
(für PHXG-91B)
Verwenden Sie diese Option, um das Bild einzustellen, wenn
Rauschen in der rechten Bildhälfte auftritt.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
51
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
•
Bei horizontalen Streifen, die ggf. im vergrößerten projizierten Bild auftreten können, handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
•
Wenn Sie die horizontale oder vertikale Position in großem Umfang ändern, kann Rauschen auftreten.
•
Der einstellbare Bereich der vertikalen Position variiert abhängig vom Typ des Eingangssignals. Wenn das Bild ggf. trotz
Änderung des Einstellungswertes in derselben Position bleibt, handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
•
Wenn Sie den Einstellungswert von VOLLBILD heraufsetzen, kann Rauschen auf der Leinwand auftreten.
•
Wenn mit BILDSCHIRM 16:9 ausgewählt ist, können Sie BILDFORMAT nicht auf 16:9 setzen.
•
Wenn mit BILDSCHIRM 4:3 ausgewählt ist, können Sie BILDFORMAT nicht auf 4:3 setzen.
•
Die Einstellung BILDFORMAT-VARIABEL unterstützt nur die Anschlüsse COMPUTER1, COMPUTER2, DVI und HDMI. Darum
können Sie VARIABEL nicht für andere Anschlüsse auswählen.
Sie können in den Menüs BILD EINSTELLUNG und SIGNAL nur Einstellungen vornehmen, wenn das Signal
eingespeist wird.
5.9
Menü NETZWERK
Übersicht
Abbildung 5-20
52
Option
Einstellung
Funktion
PROJEKTORNAME
*****...
Legen Sie den Namen zur Identifikation des Projektors fest. Geben
Sie max. 15 Zeichen ein (alphabetisch oder numerisch).
NETZWERK
ZERTIFIKATION
EIN
IP-KONFIG
ENTER
Wählen Sie diese Einstellung für die IP-Konfiguration.
DHCP
EIN
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie die Einstellung für IP-KONFIG
automatisch vom DHCP-Server erhalten.
AUS
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie IP-KONFIG manuell festlegen.
IP-ADRESSE
***.***.***.***
Drücken Sie die EINGABE-Taste, um die IP-ADRESSE einzugeben.
Wenn DHCP auf EIN gesetzt ist, können Sie diese Einstellung ändern.
SUBNETZMASKE
***.***.***.***
Drücken Sie die EINGABE-Taste, um die SUBNETZMASKE
einzugeben. Wenn DHCP auf EIN gesetzt ist, können Sie diese
Einstellung ändern.
DEFAULT GATEWAY
***.***.***.***
Drücken Sie die EINGABE-Taste, um das DEFAULT GATEWAY
einzugeben. Wenn DHCP auf EIN gesetzt ist, können Sie diese
Einstellung ändern.
MAC-ADRESSE
xx-xx-xx-xx-xx-xx
Zeigt die MAC-ADRESSE an.
EINSTELLUNGEN
SPEICHERN
OK
Speichert die IP-KONFIG-Einstellungen. Wenn IP-KONFIG nicht
geändert wird, können Sie EINSTELLUNGEN SPEICHERN nicht
auswählen.
KONTROLLSYSTEM
STANDARD
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie Projector Toolset verwenden.
AMX
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie einen Controller von AMX
verwenden.
CRESTRON
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie Controller oder Software von
Crestron Electronics, Inc. verwenden.
/AUS
Wählen Sie, ob Sie die Netzwerkzertifikation aktivieren möchten oder
nicht. Wählen Sie AUS für die normale Nutzung.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
•
Option
Einstellung
Funktion
NETZWERK-RESET
OK
Setzt die Netzwerkeinstellung zurück.
NETZWERK ERNEUT
STARTEN
OK
Drücken Sie die EINGABE-Taste, um die Netzwerkfunktion neu zu
starten.
AMX unterstützt die Netzwerkzertifikation nicht. Setzen Sie bei der Einstellung von KONTROLLSYSTEM auf AMX die Option
NETZWERKZERTIFIKATION auf AUS.
5.10 Menü INFORMATION
Übersicht
Abbildung 5-21
Option
Beschreibung
LAMPE 1 ZEIT (NIEDRIG) Diese Option zeigt die berechnete Lampenbetriebszeit an, wenn LAMPENMODUS von LAMPE 1
auf TIEF gesetzt ist.
→ Wenn der LAMPENMODUS auf STANDARD gesetzt ist, zeigt diese Option eine längere
Lampenbetriebszeit als die eigentliche an.
→ Wenn die Lampenbetriebszeit 0 bis 10 Stunden beträgt, wird „0H“ angezeigt. Die 10 Stunden
überschreitende Lampenbetriebszeit wird in tatsächlichen Stunden angezeigt.
→ Wenn die Lampenbetriebszeit 3.000 Stunden erreicht, wechselt die Leiste zu Gelb. Wenn sie
3.800 Stunden erreicht, wechselt die Leiste zu Rot.
→ Das rechts neben der Leiste angezeigte Symbol zeigt den Lampenstatus an. Gelb: Ein, Rot:
Ende der Lampenlebensdauer oder Fehler, z. B. Lichtstärkefehler, Schwarz: Aus
LAMPE 2 ZEIT (NIEDRIG) Diese Option zeigt die berechnete Lampenbetriebszeit an, wenn LAMPENMODUS von LAMPE 2
auf TIEF gesetzt ist.
→ Wenn der LAMPENMODUS auf STANDARD gesetzt ist, zeigt diese Option eine längere
Lampenbetriebszeit als die eigentliche an.
→ Wenn die Lampenbetriebszeit 0 bis 10 Stunden beträgt, wird „0H“ angezeigt. Die 10 Stunden
überschreitende Lampenbetriebszeit wird in tatsächlichen Stunden angezeigt.
→ Wenn die Lampenbetriebszeit 3.000 Stunden erreicht, wechselt die Leiste zu Gelb. Wenn sie
3.800 Stunden erreicht, wechselt die Leiste zu Rot.
→ Das rechts neben der Leiste angezeigte Symbol zeigt den Lampenstatus an. Gelb: Ein, Rot:
Ende der Lampenlebensdauer oder Fehler, z. B. Lichtstärkefehler, Schwarz: Aus
NÄCHSTER
LAMPENTAUSCH
Die Zeit bis zum nächsten Lampentausch wird angezeigt.
FILTERZEIT
Die Filterbetriebszeit wird angezeigt.
SERIENNR.
Die Seriennummer des Projektors wird angezeigt.
SIGNAL
Gibt den Namen des Anschlusses an, über den das derzeit projizierte Videosignal eingegeben wird.
AUFLÖSUNG
Gibt die Auflösung des derzeit projizierten Videosignals an.
VERT. FREQUENZ
Gibt die vertikale Frequenz des derzeit projizierten Videosignals an.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
53
5. Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
•
54
Option
Beschreibung
HORZ. FREQUENZ
Gibt die horizontale Frequenz des derzeit projizierten Videosignals an.
SYNC.-TYP
Gibt den Typ des Sync-Signals des derzeit projizierten Videosignals an.
NÄCHSTER LAMPENTAUSCH wird nicht angezeigt, wenn im Menü INSTALLATION 1 die Option LAMPENWECHSEL auf AUS
oder LAMPENAUSWAHL auf LAMPE 1 oder LAMPE 2 gesetzt ist.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
6. EINSTELLUNGEN MIT DEM MENÜ ERWEITERTE
EINSTELLUNGEN
6.1
So stellen Sie die Helligkeit ein (KONTRASTund HELLIGKEIT)
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie KONTRAST oder HELLIGKEIT durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Stellen Sie die ausgewählte Option durch Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
Kontrast
Wählen Sie diese Option, um den Kontrast des projizierten Bildes einzustellen. Mit jedem Druck der Taste ► wird das Bild heller
und die Umrisse werden schärfer. Mit jedem Druck der Taste ◄ wird das Bild dunkler und die Umrisse werden unschärfer.
Helligkeit
Mit jedem Druck der Taste ► wird das Bild heller. Mit jedem Druck der Taste ◄ wird das Bild dunkler.
6.2
So stellen Sie die Farbe ein (FARBE und FARBTON)
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie FARBE oder FARBTON durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
→ FARBE bzw. FARBTON ist nicht verfügbar, wenn COMPUTER1, COMPUTER2, DVI oder HDMI als Eingangsquelle gewählt
ist.
→ FARBTON ist nur bei Eingabe des NTSC-Signal verfügbar.
3. Stellen Sie die ausgewählte Option durch Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
Farbe
Wählen Sie diese Option, um die Farbsättigung des projizierten Bildes einzustellen. Mit jedem Druck der Taste ► nimmt die Farbsättigung zu.
Mit jedem Druck der Taste ► nimmt die Farbsättigung ab.
Farbton
Wählen Sie diese Option, um den Farbton des projizierten Bildes einzustellen. Mit jedem Druck der Taste ► wird das Bild grünlicher.
Mit jedem Druck der Taste ◄ wird das Bild rötlicher.
6.3
So stellen Sie das projizierte Bild schärfer oder weicher ein (SHARPNESS)
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie SCHÄRFE durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Stellen Sie die ausgewählte Option durch Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
55
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
6.4
So stellen Sie den Weißton ein (FARBTEMPERATUR)
Möglichkeiten
Eine voreingestellte Farbtemperatur (Weißton) kann ausgewählt werden, oder Sie können eine benutzerdefinierte Farbtemperatur
verwenden.
Auswahl
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie FARBTEMPERATUR durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Wählen Sie die gewünschte Farbtemperatur durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
So passen Sie die Farbtemperatur an
1. Wählen Sie FARBTEMPERATUR im Menü BILD EINSTELLUNG.
2. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um VARIABEL auszuwählen
.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
4. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl der gewünschten Option.
Abbildung 6-1
5. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► zur Einstellung der ausgewählten Option.
6. Wiederholen Sie Schritt 4 und Schritt 5 , um eine optimale Einstellung zu erzielen.
7. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
Aktivieren der gespeicherten benutzerdefinierten Farbtemperatur
1. Setzen Sie FARBTEMPERATUR auf VARIABEL
im Menü BILD EINSTELLUNG.
Informationen zur Farbtemperatur
Von der Farbtemperatur hängt ab, wie Weiß angezeigt wird. Bei geringer Farbtemperatur erscheint Weiß rötlich. Je mehr die Farbtemperatur steigt, desto mehr verändert sich Weiß zum Bläulichen hin. Sie können die Farbtemperatur z. B. mit den folgenden
Verfahren ändern.
So steigern Sie die Farbtemperatur: Setzen Sie KONTRAST B (Blau) herauf und KONTRAST R (Rot) herab.
So reduzieren Sie die Farbtemperatur: Setzen Sie KONTRAST B (Blau) herab und KONTRAST R (Rot) herauf.
→ Wenn Sie KONTRAST R, G und B alle auf negative Werte setzen, kann die ursprüngliche Helligkeit des Bildes auch dann nicht
erreicht werden, wenn Sie KONTRAST im Menü BILD EINSTELLUNG maximieren.
6.5
Farbverstärker
Im Menü BILD EINSTELLUNG
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie COLOR ENHANCER durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
COLOR ENHANCER
AUTO
Abbildung 6-2
3. Wählen Sie VARIABEL
56
oder MEHRERE BILDSCHIRME
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Abbildung 6-4
Abbildung 6-3
Wichtig: Sie können COLOR ENHANCER nur einstellen, wenn im Menü MEHRERE BILDSCHIRME die Option BILDRANDGLÄTTUNG auf EIN gesetzt oder FARBABSTIMMUNG auf MANUELL bzw. MESSUNG gesetzt ist.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das ausführliche Menü für den Farbverstärker wird angezeigt.
5. Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
GAMMA MODUS
Wählen Sie diese Option, um den Gamma-Wert optimal einzustellen.
Bei Auswahl von VARIABEL:
DYNAMIC
Wählen Sie diese Option zur Anzeige vom Computer übertragener Bilder.
NATURAL
Wählen Sie diese Option zur Anzeige vom Videogerät übertragener Bilder.
DETAIL
Wählen Sie diese Option zur Anzeige von Bildern, deren Helligkeit relativ niedrig gehalten werden sollte, z. B.
bei Kinofilmen oder Musikdarbietungen.
Bei Auswahl von MEHRERE BILDSCHIRME:
1.8/2.0/2.2
Wählen Sie zur Gamma-Einstellung einen der Exponenten 1.8, 2.0 und 2.2.
BrilliantColor™
Wählen Sie diese Option, um eine mittlere Farbhelligkeit einzustellen, sodass Gelb und Hauttöne natürlich wiedergegeben werden.
Drücken Sie die Taste ◄, um den Wert zur Reduzierung des Effekts herabzusetzen. Drücken Sie die Taste ►, um den Wert zur
Steigerung des Effekts heraufzusetzen. (BrilliantColor™ funktioniert nicht mit dem Wert 0.)
Dynamischer Kontrast
Verwenden Sie diese Option, um die Bildschärfe durch Kontrastverbesserung zu steigern.
Wenn Sie den größeren Wert einstellen, ist diese Funktion effektiver, und wenn Sie den kleineren Wert einstellen, ist sie weniger
effektiv.
Diese Funktion ist nicht einsetzbar, wenn diese Option auf AUS gesetzt ist.
Wählen Sie einen Wert durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
→ Setzen Sie BrilliantColor™ für eine intensiver verstärkte Farbwiedergabe auf 0.
6.6
Einstellen der Bildauflösung (SUPER RESOLUTION)
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie SUPER RESOLUTION durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-5
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um EIN auszuwählen
.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
5. Nehmen Sie die Einstellung mit der Taste ◄ oder ► vor.
Wichtig
Wenn Sie die Einstellung SUPER RESOLUTION vornehmen, können die Farben des Menüs unsichtbar sein, doch dies ist kein
Fehler.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
57
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
6.7
Einstellen des Tons jeder Farbe (COLOR MATRIX)
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü BILD EINSTELLUNG auf.
2. Wählen Sie COLOR MATRIX durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
COLOR MATRIX
COMPUTER
Abbildung 6-6
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um VARIABEL auszuwählen
Abbildung 6-7
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
5. Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
-
Um COLOR MATRIX als Basis auszuwählen, wählen Sie BASIS.
-
Wenn Sie die Sättigung aller Farben des Bildes einstellen möchten, wählen Sie SÄTTIGUNG.
-
Wenn Sie das Gleichgewicht aller Farben des Bildes einstellen möchten, wählen Sie RGB-FARBTON.
6. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um die Farbabstimmung der ausgewählten Farbe einzustellen.
7. Wiederholen Sie Schritt 5 und Schritt 6 , um eine optimale Einstellung zu erzielen.
Hinweis
→ Beim Eingangssignal VIDEO oder COMPUTER werden die Optionen im Menü COLOR MATRIX-VARIABEL automatisch auf die
vorgegebenen Werte gesetzt. Sie können diese Werte manuell ändern.
→ Um die Einstellung COLOR MATRIX zu deaktivieren, wählen Sie DEAKTIVIEREN in Schritt 3.
→ Wenn Sie die Einstellung COLOR MATRIX vornehmen, ändern sich die Farben des Menüs, doch dies ist kein Fehler.
6.8
Einstellen des Leinwandformats
Informationen zum Leinwandformat
Ändern Sie die Einstellung BILDSCHIRM gemäß dem Typ der verwendeten Leinwand.
So ändern Sie die Einstellung
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 2 auf.
2. Wählen Sie BILDSCHIRM durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-8
3. Wählen Sie das gewünschte Seitenverhältnis durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Sie können die Seitenverhältnisse 16:10 (nur für PHWU-81B/PHWX- 81B), 16:9, und 4:3 wählen.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
58
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
6.9
Einstellen des Seitenverhältnisses
Informationen zum Seitenverhältnis
Sie können das Seitenverhältnis des eingehenden Videosignals (das Verhältnis zwischen Breite und Höhe des Bildes) ändern. Ändern Sie die Einstellung gemäß dem Typ der verwendeten Leinwand oder nach Belieben.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü SIGNAL auf.
2. Wählen Sie BILDFORMAT durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Wählen Sie das gewünschte Seitenverhältnis durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
-
Wählen Sie das Seitenverhältnis NORMAL, 16:9, NATIVE (nur für PHWU-81B/PHWX-81B), 4:3 oder VOLLFLÄCHIG.
-
Bei Auswahl von 16:9 für BILDSCHIRM im Menü INSTALLATION 2 kann 16:9 nicht ausgewählt werden.
-
Bei Auswahl von 4:3 für BILDSCHIRM im Menü INSTALLATION 2 kann 4:3 nicht ausgewählt werden.
-
Die Tabellen auf den Seiten 46 und 47 zeigen die Bildanzeigemuster für die Einstellungen.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
Für PHWU-81B:
Wenn für BILDSCHIRM 16:10 eingestellt ist:
Einstellung
NORMAL
16:9
NATIVE
4:3
Eingehendes
Videosignal wird
mit maximaler Höhe
(1.200 Pixel) oder
maximaler Breite
(1.920 Pixel) des
DMD angezeigt,
während das
Seitenverhältnis
beibehalten wird.
Unabhängig
vom Typ des
Eingangssignals
wird das Bild
mit einem
Seitenverhältnis
von 16:9 angezeigt
(1.920 x 1.080
Pixel). Wählen Sie
diese Einstellung
zur Expansion
horizontal
komprimierter Bilder
wie DVD-Bilder auf
16:9.
Eingangsvideosignal wird mit
ursprünglicher Pixelgröße angezeigt. (Wenn die
Pixelgröße die
DMD-Größe überschreitet, wird nur
der mittlere Teil des
Bildes angezeigt.)
Unabhängig
vom Typ des
Eingangssignals
wird das Bild
mit einem
Seitenverhältnis von
4:3 angezeigt (1.600
x 1.200 Pixel).
Eingangssignal
UXGA-Signal
VOLLFLÄCHIG
Unabhängig
vom Typ des
Eingangssignals
wird das Bild mit
voller DMD-Größe
angezeigt (1.920 x
1.200 Pixel).
4:3
16:9
4:3
4:3
16:10
(4:3)
1.600 x 1.200
1.920 x 1.080
1.600 x 1.200
1.600 x 1.200
1.920 x 1.200
WUXGASignal
16:10
16:9
16:10
4:3
16:10
(16:10)
1.920 x 1.200
1.920 x 1.200
1.920 x 1.200
1.600 x 1.200
1.920 x 1.200
1080p-Signal
16:9
16:9
16:9
4:3
16:10
1.920 x 1.080
1.920 x 1.080
1.920 x 1.080
1.600 x 1.200
1.920 x 1.200
1.600 x 1.200
1.920 x 1.200
1.920 x 1.080
(16:9)
•
In Fällen, in denen Sie etwa für längere Zeit Bilder in einem Bereich projizieren, der schmaler als die Leinwand ist, und dann in
den Modus VOLLFLÄCHIG wechseln, können die Maskierungsbereiche als Nachbild um das angezeigte Bild herum erscheinen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Händler.
•
Wenn Sie die Einstellung für die Leinwand ändern, wird die Einstellung des Seitenverhältnisses automatisch in NORMAL geändert. Stellen Sie in einem solchen Fall das gewünschte Seitenverhältnis erneut ein.
Für PHWX-81B:
Wenn für BILDSCHIRM 16:10 eingestellt ist:
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
59
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Einstellung
NORMAL
16:9
NATIVE
4:3
Eingehendes
Videosignal wird
mit maximaler Höhe
(800 Pixel) oder
maximaler Breite
(1.280 Pixel) des
DMD angezeigt,
während das
Seitenverhältnis
beibehalten wird.
Unabhängig
vom Typ des
Eingangssignals
wird das Bild
mit einem
Seitenverhältnis
von 16:9 angezeigt
(1.280 x 720
Pixel). Wählen Sie
diese Einstellung
zur Expansion
horizontal
komprimierter Bilder
wie DVD-Bilder auf
16:9.
Eingangsvideosignal wird mit
ursprünglicher Pixelgröße angezeigt. (Wenn die
Pixelgröße die
DMD-Größe überschreitet, wird nur
der mittlere Teil des
Bildes angezeigt.)
Unabhängig
vom Typ des
Eingangssignals
wird das Bild
mit einem
Seitenverhältnis
von 4:3 angezeigt
(1.066 x 800 Pixel).
Eingangssignal
XGA-Signal
4:3
16:9
4:3
VOLLFLÄCHIG
Unabhängig
vom Typ des
Eingangssignals
wird das Bild mit
voller DMD-Größe
angezeigt (1.280 x
800 Pixel).
16:10
4:3
1.024 x 768
1.066 x 800
(4:3)
WXGA-Signal
1.280 x 720
16:10
16:9
1.024 x 768
1.066 x 800
16:10
1.280 x 800
16:10
4:3
1.280 x 800
1.280 x 800
(16:10)
WXGA-Signal
1.280 x 720
16:9.6
16:9
1.280 x 800
1.066 x 800
1.280 x 800
16:10
4:3
16:9.6
1.280 x 768
1.280 x 768
(16:9.6)
1.280 x 720
1.280 x 768
1.066 x 800
1.280 x 800
•
In Fällen, in denen Sie etwa für längere Zeit Bilder in einem Bereich projizieren, der schmaler als die Leinwand ist, und dann in
den Modus VOLLFLÄCHIG wechseln, können die Maskierungsbereiche als Nachbild um das angezeigte Bild herum erscheinen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Händler.
•
Wenn Sie die Einstellung für die Leinwand ändern, wird die Einstellung des Seitenverhältnisses automatisch in NORMAL geändert. Stellen Sie in einem solchen Fall das gewünschte Seitenverhältnis erneut ein.
Für PHXG-91B:
Wenn für BILDSCHIRM 4:3 eingestellt ist:
Einstellung
NORMAL
Eingehendes Videosignal wird
mit maximaler Höhe (768 Pixel)
oder maximaler Breite (1.024
Pixel) des DMD angezeigt,
während das Seitenverhältnis
beibehalten wird.
Eingangssignal
XGA-Signal
4:3
16:9
VOLLFLÄCHIG
Unabhängig vom Typ des
Eingangssignals wird das Bild
mit einem Seitenverhältnis
von 16:9 angezeigt (1.024 x
576 Pixel). Wählen Sie diese
Einstellung zur Expansion
horizontal komprimierter Bilder
wie DVD-Bilder auf 16:9.
16:9
Unabhängig vom Typ des
Eingangssignals wird das Bild
mit voller DMD-Größe angezeigt
(1.024 x 768 Pixel).
4:3
1.024 x 768
(4:3)
1.024 x 768
WXGA-Signal
16:10
1.024 x 576
16:9
1.024 x 768
4:3
1.280 x 800
(16:10)
1080p-Signal
1.024 x 640
16:9
1.024 x 576
16:9
1.024 x 768
4:3
1.920 x 1.080
(16:9)
60
1.024 x 576
1.024 x 576
1.024 x 768
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
•
Wenn vor Anzeige eines VOLLFLÄCHIG-Bildes für längere Zeit ein 16:9-Bild angezeigt wurde, können die Nachbilder der
schwarzen Leisten auf dem VOLLFLÄCHIG-Bild erscheinen. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Händler.
•
Wenn Sie die Einstellung für die Leinwand ändern, wird die Einstellung des Seitenverhältnisses automatisch in NORMAL geändert. Stellen Sie in einem solchen Fall das gewünschte Seitenverhältnis erneut ein.
6.10 Detaillierte Einstellung von BILDFORMAT
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü SIGNAL auf.
2. Wählen Sie BILDFORMAT durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um VARIABEL auszuwählen
.
Abbildung 6-9
Die Einstellung BILDFORMAT-VARIABEL unterstützt nur die Anschlüsse COMPUTER1, COMPUTER2, DVI und HDMI. Darum
können Sie VARIABEL nicht für andere Anschlüsse auswählen.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
5. Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
ZOOM(H)
Bei der Einstellung der horizontalen Bildgröße dient die Bildmitte als Basispunkt. Der Einstellungsbereich reicht von 50 % bis 500 %.
ZOOM(V)
Bei der Einstellung der vertikalen Bildgröße dient die Bildmitte als Basispunkt. Der Einstellungsbereich reicht von 50 % bis 500 %.
HORIZ. POSITION
Verwenden Sie diese Option, um die horizontale Position des projizierten Bildes einzustellen. Der Einstellungsbereich reicht von
-999 bis +999.
VERT. POSITION
Verwenden Sie diese Option, um die vertikale Position des projizierten Bildes einzustellen. Der Einstellungsbereich reicht von -999
bis +999.
RASTER POSITION(H)
Wenn das übertragene Bild nicht auf dem gesamten Anzeigebereich projiziert wird, kann die horizontale Position des projizierten
Bildes in diesem Bereich eingestellt werden. Der Einstellungsbereich reicht von -960 bis +960 (für PHWU-81B), -640 bis +640 (für
PHWX-81B) oder -512 bis +512 (für PHXG-91B).
RASTER POSITION(V)
Wenn das übertragene Bild nicht auf dem gesamten Anzeigebereich projiziert wird, kann die vertikale Position des projizierten Bildes
in diesem Bereich eingestellt werden. Der Einstellungsbereich reicht von -540 bis +540 (für PHWU-81B), -400 bis +400 (für PHWX81B) oder -384 bis +384 (für PHXG-91B).
RESET
Drücken Sie die EINGABE-Taste, um die VARIABEL-Einstellungen zurückzusetzen.
Wichtig
•
Je nach Kombination von projiziertem Videosignal und Einstellungswert von ZOOM(H), ZOOM(V), HORIZ. POSITION, VERT.
POSITION, RASTER POSITION(H) und RASTER POSITION(V) kann ein Rauschen auf der Leinwand auftreten. Legen Sie in
solchen Fällen diese Einstellungswerte in den Bereich, wo das Bild ohne Rauschen angezeigt wird.
•
Der einstellbare Bereich jeder Einstellung variiert abhängig vom Typ des Eingangssignals.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
61
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
6.11 Speichern der Einstellung in SIGNAL SPEICHER
Möglichkeiten
Sie können die Einstellungen des Menüs SIGNAL mit SIGNAL SPEICHER speichern.
Sie können mehrere Signaleinstellungen für ein Signalformat speichern und die Methode je nach Verwendung wechseln. Bis zu 8
Einstellungen können gespeichert werden.
Beispiel
Speichernummer in SIGNAL SPEICHER
AUTO
Menü
SIGNAL
BELIEBIGES
SIGNAL
1–720p50
2–720p50
3–1080i60
4–xxx
720p50
720p50
1080i60
-
...
8–xxx
-
So speichern Sie die Einstellung in SIGNAL SPEICHER
1. Rufen Sie das Menü SIGNAL auf.
2. Wählen Sie SIGNAL SPEICHER, während AUTO in MEMORY ausgewählt ist, durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Wählen Sie SPEICHERN
und drücken Sie die EINGABE-Taste.
4. Wählen Sie die gewünschte Speichernummer durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste, um den Wert zu speichern.
-
Wählen Sie zum Speichern der neuen Einstellung eine neue Speichernummer. Nach Speichern einer Einstellung erfolgt der
Wechsel zu einer neuen Speichernummer von MEMORY.
-
Bei Änderung der Einstellung in der ausgewählten Speichernummer wird die geänderte Einstellung automatisch gespeichert.
So wählen Sie den gespeicherten Wert von MEMORY
1. Rufen Sie das Menü SIGNAL auf.
2. Wählen Sie MEMORY durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Wählen Sie die gewünschte Speichernummer durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
-
Nur die für das Eingangssignal relevante Speichernummer kann ausgewählt werden.
-
Bei der nächsten Eingabe desselben Signals ist die ausgewählte Speichernummer immer noch gespeichert.
6.12 Einstellen eines Computerbilds
So nehmen Sie die Einstellung vor
Dieser Projektor wählt automatisch ein richtiges Signalformat nach dem Typ des vom Computer übertragenen Videosignals. Dennoch werden vom Computer übertragene Videosignale möglicherweise abhängig vom Computer- und Bildtyp nicht richtig projiziert.
Nehmen Sie die Einstellung in diesem Fall mithilfe des folgenden Flussdiagramms vor.
62
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
When the size and position of
the computer image are not correct.
Pr oject a bright computer image containing as many texts and characters as possible.
Note) Disable the screen saver if it is active.
Select AUTO POSITION in the INPUT menu of the OSD Lite menu and press the OK key.
Settings are automatically and optimally adjusted for the input signal.
NO
Image is projected
correctly .
YES
Display the screen resolution setting menu of your computer.
(Example: In the case of Windows® PC, right-click on the desktop, select Properties, and click the
Settings tab to display the screen resolution setting.)
The screen
resolution setting of your computer
is dif ferent from the setting of RESOLUTION
(MEMORIZE ) in the SIGNAL menu
of the projector.
NO
YES
Select RESOLUTION (MEMORIZE ) in the SIGNAL menu
and press the ENTER key.
Set HORIZ. PIXELS and VERT. LINES to the values of the screen resolution of your computer.
(Example: When the screen resolution of the computer is 1280x800, set HORIZ. PIXELS to 1280 and
VER T. LINES to 800.)
Select EXECUTE and press the ENTER key.
Automatic adjustment starts according to the selected resolution.
Image is projected
correctly.
YES
After the memory saving
message is displayed,
select MEMORY and press
the ENTER key.
NO
Perform manual
adjustment.
YES
After the memory saving
message is displayed,
select MEMORY and press
the ENTER key.
NO
When you don’ t save
the adjustment result,
press the MENU key.
Adjustment is canceled.
Adjust HORIZ. POSITION, VERT. POSITION, and TRACKING
in the SIGNAL menu. For details, see “Simple method to
adjust the image position.”
Adjustment is completed.
Abbildung 6-10
6.13 Einstellen des vom Computer übertragenen Bildes mithilfe des Menüs
Korrekturmaßnahmen
Führen Sie die folgenden Verfahren bei Auftreten der entsprechenden Symptome durch.
Breite Streifen werden angezeigt.
Passen Sie TRACKING im Menü SIGNAL an.
Das projizierte Bild flackert.
Passen Sie FEINSYNCHRON. im Menü SIGNAL an.
Das projizierte Bild ist verschwommen.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
63
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Das projizierte Bild ist horizontal falsch platziert.
Passen Sie HORIZ. POSITION im Menü SIGNAL an. Bei
jedem Drücken der Taste ► wird das Bild nach rechts
verschoben. Bei jedem Drücken der Taste ◄ wird das Bild
nach links verschoben.
Das projizierte Bild ist vertikal falsch platziert.
Passen Sie VERT. POSITION im Menü SIGNAL an. Bei jedem
Drücken der Taste ▼ wird das Bild nach unten verschoben.
Bei jedem Drücken der Taste ▲ wird das Bild nach oben
verschoben.
Der obere Teil der Bilder flattert.
Ändern Sie die Einstellung von HOLD im Menü SIGNAL.
Wählen Sie EIN , drücken Sie die EINGABE-Taste und
passen Sie START oder ENDE an, um das Flattern zu
minimieren.
Ein tiefes Schwarz oder ausgewaschenes Weiß wird im Bild
angezeigt.
Passen Sie CLAMP POSITION oder CLAMP im Menü SIGNAL
- VARIABEL an.
Die Bewegung verläuft ruckartig.
Passen Sie VERT. SYNC. im Menü SIGNAL - VARIABEL an.
Wählen Sie AUTO für die normale Nutzung.
Rauschen tritt in der rechten oder linken Hälfte des Bildes auf.
Passen Sie SHUTTER(LS) oder SHUTTER(RS) im Menü
SIGNAL - VARIABEL an.
Rauschen tritt im oberen oder unteren Teil des Bildes auf.
Passen Sie SHUTTER(U) oder SHUTTER(L) im Menü SIGNAL
- VARIABEL an.
Ändern Sie die Einstellungen des Menüs SIGNAL bei normaler Nutzung nicht.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü SIGNAL auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl einer einzustellenden Option.
3. Stellen Sie die ausgewählte Option durch Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
6.14 Einfache Methode zum Einstellen der Bildposition
So stellen Sie die horizontale Position ein
1. Richten Sie die linke Seite des Bildes durch Einstellung von HORIZ. POSITION an der linken Seite der Leinwand aus. Richten
Sie dann die rechte Seite des Bildes durch Einstellung von TRACKING an der rechten Seite der Leinwand aus.
2. Wiederholen Sie Schritt 1 oben, um die Einstellung der horizontalen Position abzuschließen.
So stellen Sie die vertikale Position ein
1. Richten Sie die obere Seite des Bildes durch Einstellung von VERT. POSITION an der oberen Seite der Leinwand aus.
6.15 LPF (progressiver Filter)
Informationen zum LPF
Sie können den LPF wahlweise aktivieren. Je nach Typ des verwendeten DVD-Players bzw. der Spielekonsole sind auf dem projizierten Bild vertikale oder horizontale Streifen sichtbar. Sie können in einem solchen Fall die Streifen verringern, indem Sie den
LPF einschalten. Bei den projizierten Bildern kann jedoch eine leichte Weichzeichnung auftreten.
6.16 In mehreren Teilbildern angezeigtes Bild, Anschlüsse
Informationen zu mehreren Bildern
Sie können eine Anzeige in mehreren Bildern mit mehreren Projektoren konfigurieren.
Sie können die Unterschiede in Helligkeit und Farbton der von den einzelnen Projektoren angezeigten Bilder anpassen und die
Anschlüsse unsichtbar machen.
Wichtig: Unter bestimmten Installationsbedingungen kann das projizierte Bild schwanken, weil ein Luftzug die warme Abluft vor das
Projektionsobjektiv weht. Vergrößern Sie in diesem Fall den Abstand zwischen den Projektoren, sodass das Bild nicht schwankt
(etwa 70 cm oder mehr).
64
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Sie können mithilfe entsprechender Menüeinstellungen dafür sorgen, dass die Anschlüsse der von den einzelnen Projektoren projizierten Bilder unsichtbar sind.
So machen Sie die Anschlüsse unsichtbar
1. Rufen Sie das Menü MEHRERE BILDSCHIRME auf.
2. Wählen Sie BILDRANDGLÄTTUNG durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-11
3. Wählen Sie EIN durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
4. Wählen Sie EINSTELLUNG durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-12
5. Wählen Sie BILDRAND EINSTELL
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Abbildung 6-13
6. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
7. Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
BILDRAND
EINSTELL
Wählen Sie aus OBEN, UNTEN, LINKS und RECHTS den Anschluss, den Sie anpassen möchten.
BLENDING
Wenn Sie EIN wählen, wird der durch BILDRAND EINSTELL ausgewählte Anschluss unsichtbar.
START
POSITION
Legen Sie die Position für den Beginn der Seitenanpassung fest.
Bei Auswahl von OBEN oder UNTEN:
•
0 bis 270 (für PHWU-81B)
•
0 bis 192 (für PHWX-81B/PHXG-91B)
Bei Auswahl von LINKS oder RECHTS:
BREITE
•
0 bis 480 (für PHWU-81B)
•
0 bis 256 (für PHWX-81B/PHXG-91B)
Legen Sie die Breite der Überlappung des mit BILDRAND EINSTELL ausgewählten Anschlusses fest.
Bei Auswahl von OBEN oder UNTEN:
•
4 bis 524 (für PHWU-81B)
•
4 bis 368 (für PHWX-81B/PHXG-91B)
Bei Auswahl von LINKS oder RECHTS:
•
4 bis 944 (für PHWU-81B)
•
4 bis 496 (für PHWX-81B/PHXG-91B)
Der Einstellungsbereich von START POSITION und BREITE variiert abhängig von den Einstellungswerten.
MARKER
Wenn Sie EIN wählen, wird eine Marke zur mühelosen Lokalisierung der Überlappung des Anschlusses
angezeigt.
8. Wählen Sie einen Wert durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
9. Wiederholen Sie Schritt 7 und Schritt 8, falls notwendig.
10.Drücken Sie die MENÜ-Taste einmal.
11. Wählen Sie SCHWARZWERT
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Abbildung 6-14
12.Drücken Sie die EINGABE-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
65
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Abbildung 6-15
13.Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
→ Passen Sie den Schwarzwert in anderen Bereichen als den überlappten an.
→ Wenn Sie SPERREN auf EIN setzen, können Sie ROT, GRÜN und BLAU simultan einstellen. Wenn Sie SPERREN auf AUS
setzen, können Sie ROT, GRÜN und BLAU separat einstellen.
14.Wählen Sie einen Wert durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
15.Wiederholen Sie Schritt 13 und Schritt 14, falls notwendig.
16.Drücken Sie die MENÜ-Taste einmal.
17.Wählen Sie LEUCHTDICHTE KORREKTUR
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Abbildung 6-16
→ Wenn BILDRANDGLÄTTUNG auf EIN gesetzt ist, wird die Helligkeit der projizierten Bilder ausgeglichen.
18.Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Dialogfeld LEUCHTDICHTE KORREKTUR und die Korrekturpositionsmarke werden angezeigt.
Abbildung 6-17
1
Dialogfeld LEUCHTDICHTE KORREKTUR
2
Korrekturpositionsmarke
Bei jedem Drücken der EINGABE-Taste wird im Dialogfeld LEUCHTDICHTE KORREKTUR alternativ POSITION und LEVEL
angezeigt.
POSITION
Drücken Sie die Taste ▲, ▼, ◄ oder ►, um die Korrekturpositionsmarke zu verschieben.
LEVEL
Drücken Sie die Taste ◄ oder ► zur Einstellung des Korrekturwerts.
19.Schließen Sie das Dialogfeld LEUCHTDICHTE KORREKTUR.
Drücken Sie eine beliebige Taste außer ▲, ▼, ◄ oder ► und der EINGABE-Taste, um das Dialogfeld zu schließen. Das Dialogfeld wird auch 10 Sekunden nach der letzten Nutzung geschlossen.
20.Um das Menü zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
6.17 Anpassen der Farbabweichungen
So nehmen Sie die Einstellung vor
Sie können die Farbabweichungen der von mehreren Projektoren angezeigten Bilder über die Menüeinstellungen ausgleichen.
Einstellung bei Betrachten der Leinwand
1. Rufen Sie das Menü MEHRERE BILDSCHIRME auf.
2. Wählen Sie FARBABSTIMMUNG durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-18
3. Wählen Sie MANUELL durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
66
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
4. Wählen Sie MANUELL durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-19
5. Wählen Sie EINSTELLUNG durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
6. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Abbildung 6-20
7. Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Wählen Sie mit FARBE die Farbe, die Sie anpassen möchten.
Wenn Sie AUTO-TESTBILD auf EIN setzen, wird das Testmuster jeder Farbe angezeigt.
8. Wählen Sie einen Wert durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
9. Wiederholen Sie Schritt 7 und Schritt 8, falls notwendig.
Einstellung mithilfe eines Chroma-Meters
1. Rufen Sie das Menü MEHRERE BILDSCHIRME auf.
2. Wählen Sie FARBABSTIMMUNG durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-21
3. Wählen Sie MESSUNG durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Stellen Sie jetzt die gemessene Helligkeit und die Farbwertkoordinaten ein.
4. Wählen Sie MESSUNG durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-22
5. Wählen Sie DATENMESSUNG
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
6. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Abbildung 6-23
7. Wählen Sie eine Option durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
→ Wählen Sie mit FARBE die Farbe, die Sie anpassen möchten.
→ Wenn Sie AUTO-TESTBILD auf EIN setzen, wird das Testmuster jeder Farbe angezeigt.
8. Wählen Sie einen Wert durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
9. Wiederholen Sie Schritt 7 und Schritt 8, falls notwendig.
6.18 Zurücksetzen der Einstellungen
Informationen zum Zurücksetzen
Sie können die Einstellungen EINSTELLUNG, MANUELL und MESSUNG auf die werkseitigen Standardwerte zurücksetzen.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
67
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
So nehmen Sie die Zurücksetzung vor
1. Rufen Sie das Menü MEHRERE BILDSCHIRME auf.
2. Wählen Sie EINSTELLUNG, MANUELL oder MESSUNG durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Wählen Sie RESET durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
6.19 Wenn das projizierte Bild verzerrt ist
Vorgehensweise
Wenn das projizierte Bild verzerrt ist, korrigieren Sie die Verzerrung mit der TRAPEZKORREKTUR-, MEILENSTEIN- und KISSENENTZERRUNG-Einstellung.
Wenn das Bild trapezförmig verzerrt ist, wenden Sie die Einstellung im TRAPEZKORREKTUR-Modus an. Verwenden Sie zur
Feineinstellung der Bildform die MEILENSTEIN-Einstellung. Verwenden Sie zur Anpassung des auf eine gekrümmte Oberfläche
projizierten Bildes die KISSENENTZERRUNG-Einstellung.
Bei jedem Drücken der EINGABE-Taste zur Auswahl des Menüs GEOMETRY wird das Menü in folgender Reihenfolge umgeschaltet: TRAPEZKORREKTUR, MEILENSTEIN, KISSENENTZERRUNG, Menü INSTALLATION 1, TRAPEZKORREKTUR....
6.19.1 Einstellen mithilfe des Trapezkorrektur-Modus
Möglichkeiten
Wenn das Bild trapezförmig verzerrt ist, wenden Sie die Einstellung im TRAPEZKORREKTUR-Modus an.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie GEOMETRY durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Menü TRAPEZKORREKTUR wird angezeigt.
Abbildung 6-24
4. Nehmen Sie die Einstellung mit der Taste ▲, ▼, ◄ oder ► vor.
Bei jedem Drücken der MENÜ-Taste ändert sich das Einstellungsmenü wie folgt: TRAPEZKORREKTUR → ZURÜCKSETZEN
→ TRAPEZKORREKTUR
Menü TRAPEZKORREKTUR
Sie können die Verzerrung vertikal oder horizontal mit Fokussierung auf die Leinwandmitte korrigieren.
In folgenden Fällen (für Frontprojektion):
68
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Abbildung 6-25
Wenn Sie die Taste ◄ oder ► im Modus ZURÜCKSETZEN drücken, wird die Verzerrungskorrektur zurückgesetzt.
Wichtig
•
Um richtige Ergebnisse bei der Einstellung der TRAPEZKORREKTUR zu erzielen, setzen Sie zuvor das Objektiv mit LENS
SHIFT RESET in Menü INSTALLATION 1 auf die werkseitig eingestellte Position zurück.
•
Während der Einstellung im TRAPEZKORREKTUR-Modus wird der Einstellungswert angezeigt. Beachten Sie, dass dieser
Wert nicht einem Projektionswinkel entspricht.
•
Wenn die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR wirksam wird, sinkt die Auflösung. Außerdem können Streifen angezeigt oder
gerade Linien in Bildern mit komplexen Mustern gekrümmt werden. Dies sind keine Produktfehlfunktionen.
•
Bei Einstellung der TRAPEZKORREKTUR kann das angezeigte Bild verzerrt werden.
•
Unter ungünstigen Installationsbedingungen von Projektor und Leinwand sind ein perfekt rechteckiges Bild und das richtige
Seitenverhältnis möglicherweise nicht erreichbar. Eine leichte Verzerrung kann mit der MEILENSTEIN-Einstellung korrigiert
werden.
•
Während der Einstellung der TRAPEZKORREKTUR kann aufgrund des Typs des projizierten Videosignals und der Einstellungswerte der TRAPEZKORREKTUR ein Rauschen im Leinwandbild auftreten. Legen Sie in solchen Fällen die Einstellungswerte der TRAPEZKORREKTUR in einen Bereich, wo das Bild ohne Rauschen angezeigt wird.
•
Wenn Sie die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR und der KISSENENTZERRUNG kombiniert vornehmen, ist der Einstellungsbereich schmaler als bei individueller Durchführung dieser Einstellungen. Wenn Sie eine Einstellung der TRAPEZKORREKTUR von 11 oder höher vornehmen, können Sie die KISSENENTZERRUNG nicht verwenden.
•
Wenn Sie die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR vornehmen, während ein optionales Objektiv verwendet wird, erhalten
Sie möglicherweise kein perfekt rechteckiges Bild oder richtiges Seitenverhältnis. Eine leichte Verzerrung kann mit der MEILENSTEIN-Einstellung korrigiert werden.
6.19.2 Einstellung im MEILENSTEIN-Modus
Anwendung
Nutzen Sie diese Einstellung zur Feineinstellung der Bildform. Sie können diese Einstellung auch vornehmen, wenn das Bild im
Bildrandglättungsmodus angezeigt wird.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie GEOMETRY durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Menü TRAPEZKORREKTUR wird angezeigt.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste erneut.
Das Menü MEILENSTEIN wird angezeigt.
Abbildung 6-26
5. Nehmen Sie die Einstellung mit der Taste ▲, ▼, ◄ oder ► vor.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
69
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Bei jedem Drücken der MENÜ-Taste ändert sich das Einstellungsmenü wie folgt:
UNTEN RECHTS → UNTEN LINKS → OBEN RECHTS → OBEN LINKS → ZURÜCKSETZEN → UNTEN RECHTS...
Menü UNTEN RECHTS, UNTEN LINKS, OBEN RECHTS, OBEN LINKS
Sie können die horizontale oder vertikale Position der ausgewählten Ecke einstellen.
Beispiel: Einstellung der Position der oberen linken Ecke (OBEN LINKS)
Abbildung 6-27
Wenn Sie die Taste ◄ oder ► im Modus ZURÜCKSETZEN drücken, wird die Verzerrungskorrektur zurückgesetzt.
Wichtig
•
Wenn die MEILENSTEIN-Einstellung wirksam wird, sinkt die Auflösung. Außerdem können Streifen angezeigt oder gerade
Linien in Bildern mit komplexen Mustern gekrümmt werden. Dies sind keine Produktfehlfunktionen.
•
Während der MEILENSTEIN-Einstellung kann das angezeigte Bild verzerrt werden.
•
Während der MEILENSTEIN-Einstellung kann aufgrund des Typs des projizierten Videosignals und der MEILENSTEIN-Einstellungswerte ein Rauschen im Leinwandbild auftreten. Legen Sie in solchen Fällen die MEILENSTEIN-Einstellungswerte in
den Bereich, wo das Bild ohne Rauschen angezeigt wird.
•
Große Verzerrungen der Bildform oder des Seitenverhältnisses können mit der MEILENSTEIN-Einstellung nicht korrigiert werden.
6.19.3 Einstellung im KISSENENTZERRUNG-Modus
Anwendung
Passen Sie mit dieser Einstellung auf eine gekrümmte Oberfläche projizierte Bilder an.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie GEOMETRY durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Menü TRAPEZKORREKTUR wird angezeigt.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste zweimal.
Das Menü KISSENENTZERRUNG wird angezeigt.
5. Nehmen Sie die Einstellung mit der Taste ▲, ▼, ◄ oder ► vor.
Bei jedem Drücken der MENÜ-Taste ändert sich das Einstellungsmenü wie folgt: BOGEN → HORIZ. ORIG. → VERT. ORIG. →
ZURÜCKSETZEN → BOGEN...
Menü BOGEN
Sie können den Bogen vertikal oder horizontal mit Fokussierung auf die Leinwandmitte korrigieren.
70
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Abbildung 6-28
Menü HORIZ. ORIG. oder VERT. ORIG.
Wenn die KISSENENTZERRUNG-Einstellung massive Auswirkung auf die obere oder untere bzw. rechte oder linke Seite des
Leinwandbildes hat, passen Sie die horizontale oder vertikale Position des Ursprungs dem horizontalen oder vertikalen Bogen an.
Ohne Bogeneinstellung ändert sich die Bildform nicht.
Anpassen des Ursprungs an den horizontalen Bogen
Wenn die Einstellung des horizontalen Bogens negativ (-) ist (oder der BOGEN in Richtung ▼ eingestellt ist)
Abbildung 6-29
Wenn die Einstellung des horizontalen Bogens positiv (+) ist (oder der BOGEN in Richtung ▲ eingestellt ist)
Abbildung 6-30
Anpassen des Ursprungs an den vertikalen Bogen
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
71
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
Wenn die Einstellung des vertikalen Bogens negativ (-) ist (oder der BOGEN in Richtung ◄ eingestellt ist)
Abbildung 6-31
Wenn die Einstellung des vertikalen Bogens positiv (+) ist (oder der BOGEN in Richtung ► eingestellt ist)
Abbildung 6-32
Wenn Sie die Taste ◄ oder ► im Modus ZURÜCKSETZEN drücken, wird die Verzerrungskorrektur zurückgesetzt.
Wichtig
72
•
Wenn die KISSENENTZERRUNG-Einstellung wirksam wird, sinkt die Auflösung. Außerdem können Streifen angezeigt oder
gerade Linien in Bildern mit komplexen Mustern gekrümmt werden. Dies sind keine Produktfehlfunktionen.
•
Während der KISSENENTZERRUNG-Einstellung kann das angezeigte Bild verzerrt werden.
•
Abhängig von den Installationsbedingungen von Projektor und Leinwand oder dem Korrekturumfang der KISSENENTZERRUNG-Einstellung erzielen Sie möglicherweise kein genau rechteckiges Bild oder kein richtiges Seitenverhältnis. Eine leichte
Verzerrung kann mit der MEILENSTEIN-Einstellung korrigiert werden.
•
Während der KISSENENTZERRUNG-Einstellung kann aufgrund des Typs des projizierten Videosignals und der KISSENENTZERRUNG-Einstellungswerte ein Rauschen im Leinwandbild auftreten. Legen Sie in solchen Fällen die KISSENENTZERRUNG-Einstellungswerte in den Bereich, wo das Bild ohne Rauschen angezeigt wird.
•
Wenn Sie die Einstellung der TRAPEZKORREKTUR und der KISSENENTZERRUNG kombiniert vornehmen, ist der Einstellungsbereich schmaler als bei individueller Durchführung dieser Einstellungen. Wenn Sie im Rahmen der KISSENENTZERRUNG-Einstellung den Bogeneinstellungswert auf 31 oder höher setzen, können Sie die TRAPEZKORREKTUR-Einstellung
nicht verwenden.
•
Wenn Sie die Einstellung der KISSENENTZERRUNG vornehmen, während ein optionales Objektiv verwendet wird, erhalten
Sie möglicherweise kein perfekt rechteckiges Bild oder richtiges Seitenverhältnis. Eine leichte Verzerrung kann mit der MEILENSTEIN-Einstellung korrigiert werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
6.20 Ändern der Einstellung AUTO POWER AUS
Informationen
Die Funktion AUTO POWER AUS dieses Projektors ist standardmäßig aktiviert. Ändern Sie die Einstellung AUTO POWER AUS
ggf.
So ändern Sie die Einstellung
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 2 auf.
2. Wählen Sie AUTO POWER AUS durch Drücken der Taste ▲ oder ▼ aus.
Abbildung 6-33
3. Wählen Sie die gewünschte Einstellung durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
6.21 Einstellen von BILD DREHEN
Übersicht
•
Stellen Sie BILD DREHEN im Menü INSTALLATION 1 gemäß der Ausrichtung des Projektors ein. Die Standardeinstellung ist
AUS.
•
Wählen Sie AUS für die Kombination von Bodenaufstellung und Frontprojektion.
•
Wählen Sie SPIEGEL INVERS für die Kombination von Deckenmontage und Frontprojektion.
•
Wählen Sie SPIEGEL für die Kombination von Bodenaufstellung und Rückprojektion.
•
Wählen Sie INVERS für die Kombination von Deckenmontage und Rückprojektion.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie BILD DREHEN durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 6-34
3. Wählen Sie AUS, SPIEGEL , INVERS oder SPIEGEL INVERS durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
6.22 Anzeige des TEST PATTERN
Anzeige
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie TEST PATTERN durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Die Kreuzschraffur (rot) wird angezeigt.
4. Drücken Sie ein oder mehrere Male die EINGABE-Taste, um zu einem anderen Muster umzuschalten.
Das Testmuster wechselt in der Reihenfolge „Kreuzschraffur (rot)“, „Kreuzschraffur (grün)“, „Kreuzschraffur (blau)“, „100 % weiß“,
„100 % schwarz“, „horizontale Farbbalken“, „vertikale Farbbalken“ und Menü INSTALLATION 1.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
73
6. Einstellungen mit dem Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
74
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
7. GRUNDLEGENDE NETZWERKEINSTELLUNGEN
Wo die Einstellungen vorgenommen werden
Sie können Einstellungen für das Netzwerk, zu dem der Projektor gehört, im Menü NETZWERK des Menüs ERWEITERTE EINSTELLUNGEN des Menüs OSD Lite vornehmen.
Abbildung 7-1
7.1
Einstellen des Projektornamens
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü NETZWERK auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um PROJEKTORNAME auszuwählen.
Abbildung 7-2
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm PROJEKTORNAME wird angezeigt.
Abbildung 7-3
4. Drücken Sie die Richtungstasten, um den Cursor zu bewegen, wählen Sie die einzugebenden Zeichen oder Symbole aus und
drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Projektorname kann aus bis zu 15 Zeichen inklusive Buchstaben (groß/klein), Ziffern oder Symbolen bestehen.
←-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach links.
→-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach rechts.
DEL-Taste:
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
caps/CAPSTaste:
Schaltet einen Buchstaben von "GROSS" auf "klein" um.
NEXT/PREVTaste:
Schaltet die in der vierten Zeile angezeigten Symbole um.
SPACE-Taste:
Fügt ein Leerzeichen an der Position des Eingabecursors ein.
CLEAR-Taste:
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
5. Bei Auswahl von OK wird die Einstellung abgeschlossen und der Name gespeichert. Bei Auswahl von CANCEL wird die Einstellung jedoch ohne Speichern beendet.
→ Nach Auswahl von OK oder CANCEL wird wieder das Menü NETZWERK angezeigt.
→ Es kann eine Weile dauern, bis die Einstellungen wirksam werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
75
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
7.2
Aktivieren oder Deaktivieren der Netzwerkzertifikation
Informationen zur Netzwerkzertifikation
Sie können wählen, ob Sie die Netzwerkkommunikation mithilfe des Netzwerkpassworts zertifizieren möchten oder nicht.
Näheres erfahren Sie von Ihrem Händler.
So aktivieren/deaktivieren Sie
1. Rufen Sie das Menü NETZWERK auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl von NETZWERK ZERTIFIKATION.
Abbildung 7-4
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Bestätigungsdialogfeld wird angezeigt.
Abbildung 7-5
4. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl von EIN
oder AUS
.
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
→ Um die Einstellung zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
→ Es kann eine Weile dauern, bis die Einstellungen wirksam werden.
7.3
Netzwerkkennworteinstellungen
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü NETZWERK auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um NETZWERK PASSWORT auszuwählen.
Abbildung 7-6
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm AKTUELLES NETZWERKPASSWORT wird angezeigt.
Abbildung 7-7
4. Drücken Sie die Richtungstasten, um den Cursor zu bewegen, wählen Sie die einzugebenden Zeichen oder Symbole aus und
drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Passwort kann aus bis zu 32 Zeichen inklusive Buchstaben (groß/klein) oder Ziffern bestehen.
←-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach links.
→-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach rechts.
DEL-Taste:
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
caps/CAPSTaste:
Schaltet einen Buchstaben von "GROSS" auf "klein" um.
CLEAR-Taste:
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
→ Das Standardpasswort lautet: admin
5. Wählen Sie OK, und wenn das eingegebene Passwort richtig ist, wird der Bildschirm NEUES NETZWERKPASSWORT angezeigt.
76
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
Wenn das eingegebene Passwort nicht richtig ist, wird der Bildschirm AKTUELLES NETZWERKPASSWORT erneut angezeigt.
Abbildung 7-8
6. Geben Sie NEUES NETZWERKPASSWORT und NETZWERKPASSWORT BEST. ein.
Das Passwort kann aus bis zu 32 Zeichen inklusive Buchstaben (groß/klein) oder Ziffern bestehen.
←-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach links.
→-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach rechts.
↕← Taste
Verschiebt den Eingabecursor zwischen NEUES NETZWERKPASSWORT und NETZWERKPASSWORT
BEST.
DEL-Taste:
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
caps/CAPSTaste:
Schaltet einen Buchstaben von "GROSS" auf "klein" um.
CLEAR-Taste:
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
7. Wenn NEUES NETZWERKPASSWORT und NETZWERKPASSWORT BEST. übereinstimmen, wird die Einstellung nach Änderung von NETZWERK PASSWORT abgeschlossen.
7.4
7.4.1
-
Wenn Sie OK wählen und die eingegebenen Passwörter übereinstimmen, wird das Einstellungsänderungsdialogfeld angezeigt. Nach Ausblenden des Dialogfelds wird das Menü NETZWERK angezeigt.
-
Wenn Sie CANCEL wählen, wird das Menü NETZWERK ohne Passwortänderung angezeigt.
-
Wenn der eingegebene Inhalt nicht übereinstimmt, wird nach Anzeige eines Fehlermeldungsdialogfelds erneut der Bildschirm
NEUES NETZWERKPASSWORT angezeigt.
-
Das Kennwort für die Software von CRESTRON zur Steuerung über das Internet kann mit dieser Einstellung nicht geändert
werden.
-
Es kann eine Weile dauern, bis die Einstellungen wirksam werden.
IP-Einstellungen
Beginn
Anzeige
1. Rufen Sie das Menü NETZWERK auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um IP-KONFIG auszuwählen.
Abbildung 7-9
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Menü IP-KONFIG wird angezeigt.
Abbildung 7-10
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
77
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
7.4.2
Einstellen oder Löschen von DHCP
DHCP
Abkürzung für Dynamic Host Configuration Protocol. Dieses Protokoll weist vernetzten Geräten automatisch eine
IP-Adresse zu.
So nehmen Sie die Einstellung oder Löschung vor
1. Rufen Sie das Menü IP-KONFIG auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl von DHCP.
Abbildung 7-11
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um EIN oder AUS auszuwählen.
→ Wenn Sie DHCP auf EIN setzen, können IP-ADRESSE, SUBNETZMASKE und DEFAULT GATEWAY nicht eingestellt werden.
Wenn Sie diese Einstellungen vornehmen, setzen Sie DHCP auf AUS und nehmen Sie die IP-Einstellungen wie im Folgenden
beschrieben vor.
→ Bis zur Ausführung von EINSTELLUNGEN SPEICHERN wird die Änderung nicht gespeichert.
7.4.3
IP-Adresseinstellungen
IP-Adresse
Numerische Adresse zur Identifikation vernetzter Computer.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü IP-KONFIG auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um IP-ADRESSE auszuwählen.
Abbildung 7-12
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm IP-ADRESSE wird angezeigt.
Abbildung 7-13
4. Drücken Sie die Richtungstasten, um den Cursor zu bewegen, wählen Sie die einzugebenden Zahlen aus und drücken Sie die
EINGABE-Taste.
Stellen Sie den numerischen Wert im Bereich von 0 bis 255 ein. Wählen Sie jedoch für das letzte Oktett einen numerischen Wert
im Bereich von 1 bis 254.
←-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor nach links.
→-Taste:
Verschiebt den Eingabecursor nach rechts.
DEL-Taste:
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
CLEAR-Taste:
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
5. Bei Auswahl von OK wird die Einstellung abgeschlossen und die IP-ADRESSE temporär gespeichert. Bei Auswahl von CANCEL
wird die Einstellung jedoch ohne Speichern beendet.
→ Wenn Sie die richtige Einstellung eingegeben haben, wird das Menü IP-KONFIG angezeigt. Wenn die Eingabe falsch ist, wird
nach Anzeige eines Fehlermeldungsdialogfelds das Menü IP-KONFIG angezeigt.
→ Bis zur Ausführung von EINSTELLUNGEN SPEICHERN wird die Änderung nicht gespeichert.
78
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
7.4.4
Subnetzmaskeneinstellungen
Subnet Mask
Ein numerischer Wert, der die Anzahl von Bits definiert, die in einer IP-Adresse für eine Netzwerkadresse eines Teilnetzes (oder Subnetzes) verwendet werden.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü IP-KONFIG auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl von SUBNETZMASKE.
Abbildung 7-14
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm SUBNETZMASKE wird angezeigt.
Abbildung 7-15
4. Geben Sie die Subnetzmaske ein.
Nähere Informationen zur Eingabe siehe „IP-Adresseinstellungen“.
5. Bei Auswahl von OK wird die Einstellung abgeschlossen und die Subnetzmaske temporär gespeichert. Bei Auswahl von CANCEL wird die Einstellung jedoch ohne Speichern beendet.
→ Wenn Sie die richtige Einstellung eingegeben haben, wird das Menü IP-KONFIG angezeigt. Wenn die Eingabe falsch ist, wird
nach Anzeige eines Fehlermeldungsdialogfelds das Menü IP-KONFIG angezeigt.
→ Bis zur Ausführung von EINSTELLUNGEN SPEICHERN wird die Änderung nicht gespeichert.
7.4.5
Einstellungen des Standard-Gateways
Standard-Gateway
Ein Server (oder Router) zur Kommunikation zwischen Netzwerken (Subnetzen), die durch die Subnetzmaske definiert
werden.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü IP-KONFIG auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl von DHCP.
Abbildung 7-16
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm DEFAULT GATEWAY wird angezeigt.
Abbildung 7-17
4. Geben Sie das Standard-Gateway ein.
Nähere Informationen zur Eingabe siehe „IP-Adresseinstellungen“.
5. Bei Auswahl von OK wird die Einstellung abgeschlossen und das Standard-Gateway temporär gespeichert. Bei Auswahl von
CANCEL wird die Einstellung jedoch ohne Speichern beendet.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
79
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
→ Wenn Sie die richtige Einstellung eingegeben haben, wird das Menü IP-KONFIG angezeigt. Wenn die Eingabe falsch ist, wird
nach Anzeige eines Fehlermeldungsdialogfelds das Menü IP-KONFIG angezeigt.
→ Bis zur Ausführung von EINSTELLUNGEN SPEICHERN wird die Änderung nicht gespeichert.
7.4.6
Speichern von IP-KONFIG-Einstellungen
So nehmen Sie die Speicherung vor
1. Rufen Sie das Menü IP-KONFIG auf.
2. Drücken Sie die Taste ▼ zur Auswahl von EINSTELLUNGEN SPEICHERN.
Abbildung 7-18
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
→ Das Einstellungsänderungsdialogfeld wird angezeigt. Nach Ausblenden des Dialogfelds wird das Menü NETZWERK angezeigt.
→ Es kann eine Weile dauern, bis die Einstellungen wirksam werden.
7.5
Einstellen des Steuerungssystems
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü NETZWERK auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼ zur Auswahl von KONTROLLSYSTEM.
Abbildung 7-19
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Abbildung 7-20
4. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► zur Auswahl von STANDARD
, AMX oder CRESTRON
.
STANDARD
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie Projector Toolset verwenden oder RS-232C-Befehle über
das LAN-Terminal eingeben möchten.
AMX
Wählen Sie diese Einstellung bei Verwendung des Controllers von AMX.
CRESTRON
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie Controller oder Software von Crestron Electronics, Inc.
verwenden.
Wichtig: PJLink™ funktioniert unabhängig von der Einstellung von KONTROLLSYSTEM.
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Es kann eine Weile dauern, bis die Einstellungen wirksam werden.
7.6
Initialisierung von Netzwerkeinstellungen
So führen Sie die Initialisierung durch
1. Rufen Sie das Menü NETZWERK auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um NETZWERK-RESET auszuwählen.
Abbildung 7-21
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Bestätigungsdialogfeld wird angezeigt.
4. Drücken Sie die EINGABETASTE erneut, und die Netzwerkeinstellungen können initialisiert werden (außer für IP-KONFIG).
80
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
Um die Initialisierung zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
Es kann eine Weile dauern, bis die Einstellungen wirksam werden.
7.7
So verwenden Sie die Netzwerkfunktion
Übersicht
•
Wenn Sie einen Computer und einen Projektor mit dem LAN verbinden, konfigurieren Sie beide IP-Adressen in derselben
Netzwerkgruppe.
Setzen Sie bei Verbindung in verschiedenen Netzwerkgruppen einen Router ein. Wenden Sie sich bezüglich der Einstellungen
eines Routers an den Netzwerkadministrator.
•
Konfigurieren Sie IP-KONFIG richtig. Wenn die Einstellungen falsch sind, ist möglicherweise keine Kommunikation möglich.
Wenden Sie sich bezüglich näherer Informationen an den Netzwerkadministrator.
•
Bei bestimmten Einstellungen des Standby-Modus des Projektors ist die LAN-Funktion möglicherweise nicht verfügbar.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
81
7. Grundlegende Netzwerkeinstellungen
82
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
8. Lampenwechsel
8. LAMPENWECHSEL
Übersicht
Mit der Lampenwechselfunktion können Sie kontinuierlich Bilder projizieren. Die Lampenwechselfunktion legt Lampen automatisch
still oder wechselt sie. Der Lampenwechsel wird durchgeführt, wenn LAMPENAUSWAHL im Menü INSTALLATION 1 des Menüs
ERWEITERTE EINSTELLUNGEN des Menüs OSD Lite auf DUAL oder EINZELN gesetzt ist.
8.1
Festlegen des Lampenwechselintervalls, wenn LAMPENAUSWAHL auf DUAL
eingestellt ist
Eine der Lampen wird automatisch stillgelegt.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie LAMPENAUSWAHL durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 8-1
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Abbildung 8-2
4. Wählen Sie DUAL
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
6. Wählen Sie LAMPENWECHSEL durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 8-3
7. Wählen Sie 1H/24H
oder 2H/1W
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Wählen Sie diese Einstellung, wenn die Lampe zu einer bestimmten Zeit des Tages betrieben wird.
Während der kontinuierlichen Projektion wird LAMPE 1 oder LAMPE 2 in 24 Stunden automatisch
für 1 Stunde ausgeschaltet. Nach Einstellung des Intervalls werden die Lampen abwechselnd im
angegebenen Intervall für 1 Stunde ausgeschaltet.
1H/24H
At the time of power-on or menu setting
2
3
4
5
1
6
7
8 (days)
Off
Illuminating
LAMP 1
LAMP 2
Abbildung 8-4
2H/1W
Während der kontinuierlichen Projektion wird LAMPE 1 oder LAMPE 2 in einer Woche automatisch
für 2 Stunden ausgeschaltet. Nach Einstellung des Intervalls werden die Lampen abwechselnd im
angegebenen Intervall für 2 Stunden ausgeschaltet.
At the time of power-on or menu setting
2
3
4
5
1
6
7
8 (days)
Off
LAMP 1
Illuminating
LAMP 2
Abbildung 8-5
8. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
83
8. Lampenwechsel
→ Wenn Sie 1H/24H
oder 2H/1W
auswählen, wird das Dialogfeld zum Festlegen des Lampenwechselintervalls angezeigt.
→ Beim Ausschalten des Projektors wird die Einstellung gelöscht und bei erneutem Einschalten setzt der Projektor den Betrieb,
wie im vorherigen Schritt gezeigt, gemäß dem Einschaltstatus oder der Menüeinstellung fort.
1H/24H
Abbildung 8-6
2H/1W
Abbildung 8-7
9. Bewegen Sie den Cursor mithilfe der Richtungspfeile, um die gewünschte Zahl auszuwählen. Drücken Sie anschließend die
EINGABE-Taste.
→ Max. Intervall
1H/24H
23H (23 Stunden)
2H/1W
6D 22H (6 Tage und 22 Stunden)
← Taste
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach links.
→ Taste
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach rechts.
DEL-Taste
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
CLEAR-Taste
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
→ Wenn eine der folgenden Bedingungen auf den eingegebenen Wert zutrifft, wird eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm
angezeigt.
-
Der Wert wurde über DEL oder CLEAR entfernt und leer gelassen.
-
Der eingegebene Wert liegt außerhalb des Einstellungsbereichs.
1H/24H
24H oder darüber
2H/1W
6D 23H oder darüber
→ Der Wert für jedes Element liegt außerhalb des Einstellungsbereichs.
D
7 oder darüber (nur 2H/1W
H
24 oder darüber
)
10.Bei Auswahl von OK wird die Einstellung abgeschlossen und das Lampenwechselintervall gespeichert. Bei Auswahl von CANCEL wird die Einstellung jedoch ohne Speichern beendet.
→ Nach Auswahl von OK oder CANCEL wird das Menü LAMPENWECHSEL angezeigt.
→ Die von Ihnen vorgenommene Einstellung wird im Menü INFORMATION auf NÄCHSTER LAMPENTAUSCH angewandt.
84
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
8. Lampenwechsel
Wichtig
8.2
•
Wenn Sie den Projektor kontinuierlich verwenden, wird der Lampenwechsel aufgrund von Fehlern der Uhrfunktion möglicherweise nicht rechtzeitig durchgeführt.
•
Sofort nach dem Einschalten, während der Lampenauswahl oder während des Lampenwechsels können Sie die Einstellung
von LAMPENAUSWAHL und LAMPENWECHSEL nicht ändern.
•
Kontinuierliche Projektion kann die Lebensdauer der Lampen verkürzen, sofern sie nicht 1 Stunde pro Woche ausgeschaltet
werden.
•
Wenn dieser Projektor kontinuierlich für längere Zeit verwendet wird, aktivieren Sie LAMPENWECHSEL.
•
Helligkeit und Farbton variieren während des Lampenwechsels.
Festlegen des Lampenwechselintervalls, wenn LAMPENAUSWAHL auf
EINZELN eingestellt ist
Die Lampen werden automatisch gewechselt und abwechselnd verwendet.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Rufen Sie das Menü INSTALLATION 1 auf.
2. Wählen Sie LAMPENAUSWAHL durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 8-8
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
4. Wählen Sie EINZELN
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Abbildung 8-9
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
6. Wählen Sie LAMPENWECHSEL durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 8-10
7. Wählen Sie 24H
oder 1 WOCHE
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
Die Lampen werden jeden Tag gewechselt.
24H
At the time of power-on or menu setting
2
3
4
5
1
6
7
8 (days)
Illuminating
Off
LAMP 1
LAMP 2
Abbildung 8-11
1 WOCHE
Die Lampen werden jede Woche gewechselt.
At the time of power-on or menu setting
2
3
4
5
1
LAMP 1
Off
LAMP 2
Illuminating
6
7
8 (days)
Abbildung 8-12
8. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
85
8. Lampenwechsel
Wenn Sie 24H
oder 1 WOCHE
auswählen, wird das Dialogfeld zum Festlegen des Lampenwechselintervalls angezeigt.
24H
Abbildung 8-13
1 WOCHE
Abbildung 8-14
9. Bewegen Sie den Cursor mithilfe der Richtungspfeile, um die gewünschte Zahl auszuwählen. Drücken Sie anschließend die
EINGABE-Taste.
→ Max. Intervall
24H
24H (24 Stunden)
1 WOCHE
7D 00H (7 Tage und 00 Stunden)
← Taste
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach links.
→ Taste
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach rechts.
DEL-Taste
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
CLEAR-Taste
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
→ Wenn eine der folgenden Bedingungen auf den eingegebenen Wert zutrifft, wird eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm
angezeigt.
-
Der Wert wurde über DEL oder CLEAR entfernt und leer gelassen.
-
Der eingegebene Wert liegt außerhalb des Einstellungsbereichs.
-
24H
25H oder darüber
1 WOCHE
7D 01H oder darüber
Der Wert für jedes Element liegt außerhalb des Einstellungsbereichs.
D
8 oder darüber (nur bei 1 WOCHE
H
25 oder darüber
)
10.Bei Auswahl von OK wird die Einstellung abgeschlossen und das Lampenwechselintervall gespeichert. Bei Auswahl von CANCEL wird die Einstellung jedoch ohne Speichern beendet.
→ Nach Auswahl von OK oder CANCEL wird das Menü LAMPENWECHSEL angezeigt.
→ Die von Ihnen vorgenommene Einstellung wird im Menü INFORMATION auf NÄCHSTER LAMPENTAUSCH angewandt.
86
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
8. Lampenwechsel
Wichtig
•
Wenn Sie den Projektor kontinuierlich verwenden, wird der Lampenwechsel aufgrund von Fehlern der Uhrfunktion möglicherweise nicht rechtzeitig durchgeführt.
•
Sofort nach dem Einschalten, während der Lampenauswahl oder während des Lampenwechsels können Sie die Einstellung
von LAMPENAUSWAHL und LAMPENWECHSEL nicht ändern.
•
Kontinuierliche Projektion kann die Lebensdauer der Lampen verkürzen, sofern sie nicht 1 Stunde pro Woche ausgeschaltet
werden.
•
Wenn dieser Projektor kontinuierlich für längere Zeit verwendet wird, aktivieren Sie LAMPENWECHSEL.
•
Helligkeit und Farbton variieren während des Lampenwechsels.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
87
8. Lampenwechsel
88
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
9. Erweiterte Funktionen
9. ERWEITERTE FUNKTIONEN
9.1
Passwortfunktion
Informationen zur Passwortfunktion
Dieser Projektor ist mit der Passwortfunktion ausgestattet, die unerwünschten Betrieb durch Kinder und sonstige unbefugte Benutzer
verhindert. Die Passwortfunktion verfügt über die im Folgenden aufgeführten drei Modi.
9.1.1
DISPLAY
Bei Einschalten des Projektors wird der Startbildschirm (das Startbild) aufgerufen und solange angezeigt,
bis das Passwort eingegeben wird. Bei Eingabe des Passworts wird der Startbildschirm durch den
regulären Betriebsbildschirm ersetzt.
TASTATUR
BLOCK
Alle Tasten außer der Taste POWER am Projektor sind deaktiviert. (Die Tasten auf der Fernbedienung sind
aktiviert.) Sie können diesen Modus zum Schutz vor unerwünschtem Betrieb durch Kinder und sonstige
unbefugte Benutzer verwenden.
STARTBILD
BILDÜBERNAHME und STARTBILD im Menü INSTALLATION 2 sind nicht mehr verfügbar. STARTBILD
wird automatisch auf EIN gesetzt.
Aktivieren der Passwortfunktion
So führen Sie die Aktivierung durch
1. Rufen Sie das Menü OPTIONEN auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um PASSWORT auszuwählen.
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► zum Wechsel zwischen den Modi DISPLAY
, TASTATUR BLOCK
und STARTBILD
.
Wenn das Passwort bereits festgelegt wurde, wird der Modus nicht geändert. Drücken Sie in solchen Fällen die EINGABE-Taste,
um die Passwortfunktion zu verlassen, und versuchen Sie es erneut.
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm zur Einstellung der Passwortfunktion wird angezeigt.
Abbildung 9-1
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm für die Passworteingabe wird angezeigt.
Abbildung 9-2
6. Geben Sie ein 4- - 8-stelliges Passwort mithilfe der Tasten ▲, ►, ▼ und ◄ ein.
(▲=1, ►=2, ▼=3, ◄=4)
7. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Um den Vorgang zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
8. Geben Sie das Passwort in denselben Schritten erneut zur Bestätigung ein.
9. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
→ Wenn die eingegebenen Passwörter nicht übereinstimmen, wird eine Fehlermeldung angezeigt.
→ Um den Vorgang zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
89
9. Erweiterte Funktionen
9.1.2
Deaktivieren der Passwortfunktion
So führen Sie die Deaktivierung durch
1. Rufen Sie das Menü OPTIONEN auf.
2. Drücken Sie die Taste ▲ oder ▼, um PASSWORT auszuwählen.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm zur Deaktivierung der Passwortfunktion wird angezeigt.
Abbildung 9-3
4. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Der Bildschirm für die Passworteingabe wird angezeigt.
Abbildung 9-4
5. Geben Sie ein 4- - 8-stelliges Passwort mithilfe der Tasten ▲, ►, ▼ und ◄ ein.
(▲=1, ►=2, ▼=3, ◄=4)
6. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
→ Wenn Sie ein falsches Passwort eingeben, wird eine Fehlermeldung angezeigt.
→ Um den Vorgang zu verlassen, drücken Sie die MENÜ-Taste.
Wichtig
Deaktivieren Sie das Passwort, indem Sie die MENÜ- und EINGABE-Taste an der Fernbedienung des Projektors gleichzeitig etwa
3 Sekunden lang drücken.
9.2
Teilen
nur für PHWU-81B/PHWX-81B
Informationen zum Teilen
Sie können das Leinwandbild in zwei Hälften teilen und ein Computerbild in der linken und ein Videobild in der rechten Hälfte anzeigen.
A
B
Abbildung 9-5
A
Linkes Bild
B
Rechtes Bild
So verwenden Sie den Teilungsmodus:
1. Zeigen Sie das Menü INSTALLATION 1 im Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN an.
90
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
9. Erweiterte Funktionen
2. Wählen Sie SPLIT.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das Leinwandbild ist in zwei Hälften geteilt und in der linken und rechten Hälfte werden folgende Bilder angezeigt:
Linke
Projektionsfläche
Von der zuletzt ausgewählten Eingangsquelle übertragenes Bild, VGA (COMPUTER1), 5BNC (COMPUTER2),
DVI, HDMI oder SDI (nur für PHWU-81B)
Rechte
Projektionsfläche
Von der zuletzt ausgewählten Eingangsquelle übertragenes Bild, VIDEO or S-VIDEO
Wichtig
•
Wenn Sie die MENÜ-Taste drücken, wird das Leinwandbild im normalen Modus angezeigt.
•
Auch wenn Sie die Eingangsquelle wechseln, wird das Leinwandbild im normalen Modus angezeigt.
•
Im Teilungsmodus sind die Bildqualitätseinstellungen im normalen Modus der Eingangsquelle, die auf der linken Projektionsfläche angezeigt wird, auf der gesamten Leinwand wirksam.
•
Wenn kein Signal eingeht, wird ein blauer Bildschirm angezeigt.
•
Wenn Sie ein Zeilensprungsignal für die linke Projektionsfläche eingeben, kann das angezeigte Bild sich leicht auf und ab
bewegen, doch dies ist keine Fehlfunktion.
•
Wenn Sie 60-Hz- und 50-Hz-Videosignale gleichzeitig anzeigen, werden bewegte Bilder möglicherweise nicht richtig angezeigt.
Setzen Sie in diesem Fall VERT. SYNC. von VARIABEL im Menü SIGNAL für die linke Projektionsfläche auf AUS.
•
Sie können den Teilungsmodus erst dann verwenden, wenn ein Signal eingeht.
•
Je nach Signal kann es eine Weile dauern, bis das zweigeteilte Leinwandbild angezeigt wird.
So ändern Sie die Eingangsquelle der linken oder rechten Projektionsfläche:
9.3
•
Um die die Eingangsquelle der linken Projektionsfläche zu ändern, drücken Sie die Taste ◄ auf der Fernbedienung. Bei jedem
Drücken der Taste ◄ ändert sich die Eingangsquelleneinstellung in der Reihenfolge VGA (COMPUTER 1) → 5BNC (COMPUTER 2) → DVI → HDMI → SDI (nur für PHWU- 81B) → VGA (COMPUTER 1)...
•
Um die die Eingangsquelle der rechten Projektionsfläche zu ändern, drücken Sie die Taste ► auf der Fernbedienung. Bei
jedem Drücken der Taste ► ändert sich die Eingangsquelleneinstellung in der Reihenfolge VIDEO → S-VIDEO → VIDEO...
Bild-im-Bild (PIP)
nur für PHXG- 91B
Informationen zu Bild-im-Bild
Eine der besonderen Funktionen dieses Projektors ist der Bild-im-Bild-Modus (PIP). Im PIP-Modus können Sie Bilder aus verschiedenen Quellen gleichzeitig anzeigen.
Während Sie ein Bild aus der Eingangsquelle VGA (COMPUTER1), 5BNC (COMPUTER2), DVI oder HDMI anzeigen, können Sie
ein Bild aus der Eingangsquelle VIDEO oder S-VIDEO als untergeordnetes Bild anzeigen.
A
Abbildung 9-6
A
Untergeordnetes Bild
So verwenden Sie den PIP-Modus:
1. Zeigen Sie das Menü INSTALLATION 1 im Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN an.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
91
9. Erweiterte Funktionen
2. Wählen Sie PIP.
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Das untergeordnete Bild wird angezeigt.
4. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte, um den PIP-Modus zu verlassen.
5. Um die Position des untergeordneten Bildes zu ändern, drücken Sie die Taste ◄ oder ► auf der Fernbedienung.
Wichtig
•
Der PIP-Modus ist nur verfügbar, wenn BILDFORMAT auf NORMAL eingestellt ist.
•
In Verbindung mit manchen Eingangssignalen ist der PIP-Modus nicht verfügbar.
•
Wenn das Hauptbildsignal während des PIP-Modus verloren geht, wird der PIP-Modus deaktiviert.
•
Wenn kein Videosignal für das untergeordnete Bild vorhanden ist, können Sie die Anzeigeposition nicht ändern.
•
Möglicherweise verläuft die Bewegung im PIP-Modus ruckartig.
•
Einstellungen für die Menüs MEHRERE BILDSCHIRME und SIGNAL können Sie im PIP-Modus nicht vornehmen.
•
Die Größe des untergeordneten Bildes variiert abhängig von Eingangssignal und Einstellungen.
9.4
Überwachen und Steuern per Computer
Möglichkeiten
Sie können den Betrieb des Projektors über ein LAN per PC überwachen und steuern.
Projector Toolset
Die Software Projector Toolset von Barco ist ein kostenloses, benutzerfreundliches Softwarepaket, mit dem Sie Ihre Barco Projektoren mühelos und schnell zentral über das Netzwerk oder eine RS232-Verbindung verwalten können. Mit zahlreichen Tools für
Helligkeitseinstellung, Diagnose, Bildanpassung, Bild-im-Bild und Bildeinstellung ist Projector Toolset ein unverzichtbares Tool zum
effizienten Visualisierungs-Management.
Mit Projector Toolset kann Ihr Inventar-Management auf intuitive Weise eine ganze Flotte von Projektoren verwalten. Wenn Sie z.
B. in Hochschulgebäuden, Museen, Konferenzzentren oder sonstigen Einrichtungen mit komplexem Visualisierungsnetzwerk Ihre
gesamte Projektorflotte durch Anklicken einer Schaltfläche auf einem Desktop-Computer komfortabel starten können, hat dies enormen Einfluss auf Ihr Zeit-Management. Nähere Informationen finden Sie auf der Website von Barco. URL: http://www.barco.com >
Projector Toolset
AMX Geräteerkennung
Der Projektor wird durch das Controller-System von AMX überwacht und gesteuert.
Diese von AMX vorgelegte Technologie erleichtert die Konfiguration des Kontrollsystems von AMX und seiner Zielgeräte. Zur Nutzung dieser Technologie muss KONTROLLSYSTEM im Menü NETZWERK eingestellt werden. Nähere Informationen finden Sie
auf der Website von AMX. URL: http://www.amx.com
Crestron RoomView Connected™
Der Projektor wird durch Controller-System und Software von Crestron Electronics, Inc. überwacht und gesteuert.
Diese von Crestron Electronics, Inc. vorgelegte Technologie erleichtert die Konfiguration des Kontrollsystems von Crestron und seiner Zielgeräte. Zur Nutzung dieser Technologie muss KONTROLLSYSTEM im Menü NETZWERK eingestellt werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Website von Crestron Electronics, Inc. URL: http://www.crestron.com und http://www.crestron.com/getroomview
Wichtig:
•
Wenn Sie KONTROLLSYSTEM im Menü NETZWERK auf CRESTRON einstellen, ist die Steuerung über das Internet durch
Crestron aktiviert. Für diese Steuerung sollte Adobe Flash Player vorab installiert werden. Sie können Adobe Flash Player auf
der Website von Adobe Systems Incorporated herunterladen.
•
Wenn Sie KONTROLLSYSTEM im Menü NETZWERK auf CRESTRON einstellen, können Sie die im Lieferumfang des Projektors enthaltene Software Projector Toolset nicht zur Steuerung einsetzen.
PJLink™
Dieser Projektor unterstützt das Standardprotokoll PJLink™ zur Projektorsteuerung und Sie können mit derselben Anwendung den
Betrieb verschiedener Projektormodelle und von Projektoren verschiedener Hersteller steuern und überwachen.
Informationen zu PJLink™
92
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
9. Erweiterte Funktionen
•
Zur Nutzung der Funktion PJLink™ ist die Anwendungssoftware PJLink™ erforderlich.
•
Legen Sie zur Nutzung dieser Funktion die Netzwerkzertifikation richtig gemäß der Einstellung der zu verwendenden Netzwerkanwendung fest.
•
Greifen Sie für die Spezifikationen von PJLink™ auf die Website von Japan Business Machine und Information System Industries Association (JBMIA) zu. (http://pjlink.jbmia.or.jp/english)
•
Dieser Projektor ist vollständig kompatibel mit den Spezifikationen von JBMIA PJLink™ Klasse 1. Er unterstützt alle von
PJLink™ Klasse 1 definierten Befehle, und die Kompatibilität wurde mit den PJLink™ Standardspezifikationen Version 1.0 verifiziert.
Wichtig:
•
Die Befehle für PJLink™ finden Sie auf der nächsten Seite in einer Tabelle.
•
Unter folgenden Bedingungen wird die Steuerung möglicherweise nicht richtig durchgeführt oder werden die Überwachungsdaten möglicherweise nicht richtig erfasst:
-
Im Standby-Modus
-
Während des Zoomens/Scharfstellens
-
Während der Objektiv-Shift-Einstellung
-
Während des Umschaltens der Eingangsquelle
-
Während der automatischen Positionierung
-
Während des Deaktivierungsmodus
-
Während der Befehlsverarbeitung
-
Bevor das Startbild nach dem Einschalten verschwindet.
•
Während Zoomen/Scharfstellen, Objektiv-Shift-Einstellung, Deaktivierungsmodus etc. kann es etwa 5 Sekunden dauern, bis
eine Reaktion auf einen Befehl erfolgt.
•
Verwenden Sie 1 Controller zum Steuern/Überwachen von 1 Projektor.
•
Bitte entnehmen Sie dem Bedienungshandbuch der PJLink™-Anwendung, die Sie verwenden, wie Sie die Überwachung/Steuerung mit PJLink™ durchführen.
•
Wenn Sie den Betriebsstatus des Projektors mit dieser Funktion überwachen, indem Sie der Reihe nach Abfragebefehle geben,
geben Sie einen neuen Befehl immer erst dann, wenn Sie vom Projektor eine Antwort auf den vorhergehenden erhalten haben.
Verbindung
Wenn STANDBY MODUS im Menü INSTALLATION 1 des Projektors auf TIEF gesetzt ist, ist die Netzwerkfunktion deaktiviert. Setzen Sie zum Aktivieren der Netzwerkfunktion STANDBY MODUS auf STANDARD.
Konfigurieren Sie zuerst die grundsätzlichen Netzwerkeinstellungen.
Sie können die grundsätzlichen Einstellungen im Projektormenü konfigurieren.
Von PJLink™ unterstützte Befehle
In der folgenden Tabelle sind Befehle zum Steuern des Projektors mithilfe des PJLink™-Protokolls aufgelistet.
Befehl
Beschreibung
Anmerkung (Parameter)
POWR
Einschaltsteuerung
0 = Standby
POWR?
Abfrage des Einschaltstatus
0 = Standby
1 = Einschalten
1 = Einschalten
2 = Abkühlen
3 = Aufwärmen
INPT
Eingangsumschaltung
11 = COMPUTER1
INPT?
Abfrage der Eingangsumschaltung
12 = COMPUTER2
21 = VIDEO
22 = S-VIDEO
31 = HDMI
32 = DVI
33 = SDI (nur PHWU-81B)
AVMT
Deaktivierungssteuerung
AVMT?
Abfrage des Deaktivierungsstatus
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
30 = Videodeaktivierung ausschalten
31 = Videodeaktivierung einschalten
93
9. Erweiterte Funktionen
Befehl
Beschreibung
Anmerkung (Parameter)
ERST?
Abfrage des Fehlerstatus
Erstes Byte: Lüfterfehler, 0 oder 2
Zweites Byte: Lampenfehler, 0 bis 2
Drittes Byte: Temperaturfehler, 0 oder 2
Viertes Byte: Fehler: geöffnete Abdeckung, 0 oder 2
Fünftes Byte: Filterfehler, 0 oder 2
Sechstes Byte: Sonstiger Fehler, 0 oder 2
0 bis 2 bedeutet:
0 = Kein Fehler erkannt, 1 = Warnung, 2 = Fehler
LAMP?
Abfrage des Lampenstatus
Erster Wert (1 bis 5 Ziffern): Kumulative Betriebszeit von LAMPE 1 (Hier
wird eine Lampenbetriebszeit (Stunden) angezeigt, die auf der Basis
berechnet ist, dass LAMPENMODUS auf STANDARD gesetzt ist.)
Zweiter Wert: 0 = Lampe aus, 1 = Lampe ein
Dritter Wert (1 bis 5 Ziffern): Kumulative Betriebszeit von LAMPE 2 (Hier
wird eine Lampenbetriebszeit (Stunden) angezeigt, die auf der Basis
berechnet ist, dass LAMPENMODUS auf STANDARD gesetzt ist.)
Vierter Wert: 0 = Lampe aus, 1 = Lampe ein
INST?
Abfrage der verfügbaren
Eingänge
Der folgende Wert wird zurückgegeben. „11 12 21 22 31 32 33“
NAME?
Abfrage des Projektornamens
Der im Menü NETZWERK eingestellte Projektorname wird zurückgegeben.
INF1?
Abfrage des Herstellernamens „BARCO“ wird zurückgegeben.
INF2?
Abfrage des Modellnamens
„PHWU-81B“, „PHWX-81B“ oder „PHXG-91B“ wird zurückgegeben.
INF0?
Abfrage sonstiger
Informationen
Keine weiteren Informationen sind verfügbar. Kein Parameter wird
zurückgegeben.
CLSS?
Abfrage der Klasseninformationen
„1“ wird zurückgegeben.
Dieser Projektor ist vollständig kompatibel mit den Spezifikationen von JBMIA PJLink™ Klasse 1. Er unterstützt alle von PJLink™
Klasse 1 definierten Befehle, und die Kompatibilität wurde mit den PJLink™ Standardspezifikationen Version 1.0 verifiziert.
9.5
Überwachung und Steuerung über den SERIAL-Anschluss
Übersicht
Über den SERIAL-Anschluss können Sie mehrere Projektoren kollektiv oder individuell überwachen und steuern.
Näheres erfahren Sie von Ihrem Händler.
A
B
A
C
D
A
C
D
C
D
Abbildung 9-7
A
RS-232C-Kabel (Option)
B
zu RS-232C-Anschluss
C
zu SERIAL IN
D
zu SERIAL OUT
Beachten Sie auch die Handbücher der anzuschließenden Geräte.
94
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
9. Erweiterte Funktionen
Verbindung
Stellen Sie sicher, dass die Netzteile des Projektors und Computers ausgeschaltet sind.
1.
Verbinden Sie ein Ende eines handelsüblichen RS-232C-Kabels mit dem Anschluss SERIAL IN des Projektors, der mit dem
Computer verbunden werden soll.
2.
Verbinden Sie das andere Ende des RS-232C-Kabels mit dem seriellen Anschluss des Computers.
3.
Verbinden Sie ein Ende eines RS-232C-Kabels mit dem Anschluss SERIAL OUT des Projektors, der mit dem Computer verbunden ist.
4.
Verbinden Sie das andere Ende des RS-232C-Kabels mit dem Anschluss SERIAL IN des zweiten Projektors.
Verbinden Sie für den Anschluss des zweiten und weiterer Projektore ihre SERIAL OUT- und SERIAL IN-Anschlüsse mit RS-232CKabeln.
Wichtig:
Verbinden Sie die Projektoren in einem System mit seriellem Verteiler nicht wie oben beschrieben.
Zur kollektiven bzw. individuellen Überwachung und Steuerung müssen den Projektoren GRUPPEN-IDs zugewiesen werden.
Einstellen von GRUPPEN-IDs
Wenn Sie die Projektoren in Gruppen unterteilen, können Sie sie kollektiv nach Gruppen überwachen und steuern. GRUPPEN-IDs
sollten von A bis Z vergeben werden. Sie können bis zu 26 Gruppen erstellen.
→ Die standardmäßige GRUPPEN-ID ist A.
1.
Rufen Sie das Menü OPTIONEN auf.
2.
Wählen Sie GRUPPEN-ID durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
3.
Stellen Sie die GRUPPEN-ID durch Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
Wichtig:
•
Wenn Sie die Projektoren nach Gruppen überwachen und steuern möchten, legen Sie eine andere GRUPPEN-ID fest.
•
Näheres erfahren Sie von Ihrem Händler.
9.6
Steuerung über ein Bedienfeld etc.
Übersicht
Wenn Sie den Projektor an einem Standort installieren, wo die Signale der Fernbedienung ihn nicht erreichen, können Sie den
Projektor über ein Bedienfeld oder ein anderes an REMOTE 1 IN angeschlossenes Gerät steuern.
External contact
control
R emote control
POWER
ON
OFF
BLANK
ON
OFF
COMPUTER1
COMPUTER2
VIDEO
S-VIDEO
DVI
A
B
Abbildung 9-8
A
Projektor
B
Bedienfeld
Steuerbare Funktionen
•
Umschalten zwischen Fernbedienung und externer Steuerung
•
Umschalten der Eingangssignale
•
Ein- und Ausschalten
•
Ein- und Ausschalten der Deaktivierung
Wichtig:
Um den Projektor über ein Bedienfeld zu steuern, setzen Sie STANDBY MODUS im Menü INSTALLATION 1 auf STANDARD. Bei
Einstellung auf TIEF können Sie den Projektor nicht steuern.
Verbindungen
Stellen Sie sicher, dass die Netzteile des Projektors und Bedienfelds ausgeschaltet sind.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
95
9. Erweiterte Funktionen
A
B
C
Abbildung 9-9
A
zu REMOTE 1 IN
B
RS-232C-Kabel (Option)
C
Bedienfeld
1.
Verbinden Sie ein Ende eines RS-232C-Kabels mit dem Anschluss REMOTE 1 IN des Projektors.
2.
Verbinden Sie das andere Ende des RS-232C-Kabels mit dem Bedienfeld.
Pinbelegung (Standard)
Verbinden Sie das andere Ende des RS-232C-Kabels mit dem Bedienfeld.
Pin Nr.
Signal
Offen (H)
Kurz (L)
1
MASSE
-
MASSE
2
POWER
AUS
EIN
3
Eingang
-
COMPUTER1
4
Eingang
-
COMPUTER2
Eingang
-
VIDEO
6
Eingang
-
S-VIDEO
7
Eingang
-
DVI
8
FREI (Deaktivierung)
AUS
EIN
9
EIN/AUS
Gültig (Fernbedienung)
Ungültig (externe Kontaktsteuerung)
5
→ Sie können die Funktionen von PIN 2 bis PIN 8 über REMOTE 1-MODUS im Menü INSTALLATION 2 ändern.
Wichtig:
Um die Pinbelegung auf die Standardwerte zurückzusetzen, setzen Sie REMOTE 1-MODUS im Menü INSTALLATION 2 auf RESET.
Kontaktsteuerung
Wenn Sie Pin Nr. 1 und Pin Nr. 9 kurzschließen, können Sie den Projektor über ein Bedienfeld oder sonstiges Gerät steuern.
Wenn Sie Pin Nr. 1 und Pin Nr. 9 kurzschließen, können folgende Funktionen verwendet werden:
•
POWER und DEAKTIVIERUNG von Fernbedienung und Projektor
•
RS-232C-Befehle und Netzwerkfunktionen gemäß der oben erwähnten Funktionen
•
REMOTE 1-MODUS, AUTO POWER EIN und AUTO POWER AUS in Menü INSTALLATION 2.
•
STANDBY MODUS in Menü INSTALLATION 1.
Steuerung der Eingangsumschaltung
Wenn Sie einen der Pins Nr. 3 bis Nr. 7 kurzschließen, können Sie den Eingang über ein Bedienfeld oder sonstiges Gerät umschalten.
Wenn Sie einen der Pins Nr. 3 bis Nr. 7 kurzschließen, können Sie die folgenden Funktionen nicht verwenden.
•
POWER, FREI (Deaktivierung), COMPUTER 1, COMPUTER 2, VIDEO, S-VIDEO, DVI, HDMI und SDI (nur für PHWU-81B)
von Fernbedienung und Projektor
•
RS-232C-Befehle und Netzwerkfunktionen gemäß der oben erwähnten Funktionen
POWER (Einschaltsteuerung)
Indem Sie Pin Nr. 2 kurzschließen oder öffnen, können Sie den Projektor über ein Bedienfeld oder sonstiges Gerät ein- oder ausschalten.
Steuerung der Deaktivierung (FREI)
Indem Sie Pin Nr. 8 kurzschließen oder öffnen, können Sie die Deaktivierungsfunktion (FREI) über ein Bedienfeld oder sonstiges
Gerät ein- oder ausschalten.
96
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
10. Lampenaustausch
10. LAMPENAUSTAUSCH
10.1 Warnungen beim Lampenaustausch
Warnungen
•
Achten Sie darauf, dass die Befestigungsschrauben der Lampe nicht in das Innere des Projektors fallen. Führen Sie kein
Metallstück oder brennbares Objekt in den Projektor ein. Der Betrieb des Projektors mit einem Fremdkörper im Projektorinneren
kann zu einem Stromschlag oder Feuer führen. Wenn Sie den Fremdkörper nicht aus dem Projektinneren entfernen können,
wenden Sie sich an Ihren Händler.
•
Berühren Sie die Lampe nicht mit bloßen Fingern und setzen Sie die Lampe keiner Erschütterung aus. Setzen Sie die Lampe
ordnungsgemäß ein. Eine unsachgemäße Installation kann zu einer Explosion führen.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Lampe fest eingesetzt ist. Wenn die Lampe nicht richtig sitzt, leuchtet sie nicht. Eine unsachgemäße Installation kann zu einem Feuer führen.
•
Schütteln Sie die Lampe nicht und heben Sie die Lampe nicht über Gesichtshöhe. Sie könnten durch herabfallende Glassplitter
am Auge verletzt werden.
•
Tauschen Sie die Lampe nicht sofort nach ihrem Betrieb aus, da die Lampenabdeckung sehr heiß ist. Sie könnten sich Verbrennungen zuziehen. Schalten Sie die Lampe über die POWER-Taste aus. Warten Sie nach dem Abschalten der Lampe etwa
2 Minuten, bis die Einlass- und Auslasslüfter der Lampe nicht mehr rotieren. Ziehen Sie dann das Netzkabel ab und warten
Sie mindestens 1 Stunde, damit die Lampe ausreichend abgekühlt ist.
10.2 Intervall für den Lampenaustausch
Hinweise zur Lampe
Dieser Projektor ist mit 2 Lampen für die Bildprojektion ausgestattet. Die Lampe ist ein Verschleißteil. Sie kann durchbrennen oder
ihre Helligkeit kann während des Betriebs abnehmen. Ersetzen Sie die Lampe in diesen Fällen schnellstmöglich durch eine neue
Lampe. Tauschen Sie Lampe nur durch eine neue, separat erworbene Lampe aus, die für diesen Projektor vorgesehen ist. Setzen
Sie sich zum Erwerb der Lampe mit Ihrem Händler in Verbindung.
Ersatzlampe: H LAMP 350W
Hinweise zum Intervall für den Lampenaustausch
Es wird empfohlen, eine Lampe nach etwa 4.000 Stunden12Betriebsdauer auszutauschen. Das Intervall kann je nach Betriebsumgebung variieren und kann unter 4.000 Stunden liegen12. Eine Abnahme der Leuchtkraft und/oder Farbhelligkeit weist darauf hin,
dass die Lampe ersetzt werden muss. Wenn die Betriebszeit der Lampe 3.000 Stunden1überschreitet, wird bei jedem Einschalten
der Lampe eine Minute lang eine Meldung zum Lampenaustausch auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn die Betriebszeit der Lampe
etwa 3.800 Stunden1beträgt, wird die Meldung zum Lampenaustausch (LAMPE * MUSS AUSGETAUSCHT WERDEN) alle 20 Minuten für eine Minute auf dem Bildschirm angezeigt1 . Wenn die Betriebszeit der Lampe 4.000 Stunden12überschreitet, schaltet
sich der Projektor automatisch ab.
Vorsicht
•
Entfernen Sie die Lampe nur zum Austausch. Das unnötige Entfernen der Lampe kann zu einer Betriebsstörung führen.
•
Dieser Projektor verwendet eine Hochdruck-Quecksilberlampe als Lichtquelle. Die unter hohem Druck stehende Quecksilberlampe kann durch Erschütterungen, Kratzer oder eine betriebsbedingte Abnutzung explodieren oder durchbrennen. Die Dauer
bis zur Explosion oder dem Durchbrennen der Lampe kann je nach Lampe und in Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen
stark variieren. Die Lampe kann daher auch bereits kurz nach ihrer Inbetriebnahme explodieren.
•
Das Risiko einer Explosion der Lampe steigt, wenn Sie sie über das Austauschintervall hinaus verwenden. Ersetzen Sie die
Lampe sofort durch eine neue Lampe, wenn die Anweisung zum Lampenaustausch angezeigt wird. Dies gilt auch, wenn die
Lampe weiterhin normal leuchtet.
•
Wenn die Hochdruck-Quecksilberlampe explodiert, verteilen sich Glassplitter innerhalb oder außerhalb der Lampeneinheit und
das in der Lampe enthaltene Gas tritt in den oder oder aus dem Projektor aus. Das in der Lampe enthaltene Gas enthält
Quecksilber. Atmen Sie den Quecksilberdampf nicht ein und achten Sie darauf, dass dieser nicht in Augen oder Mund gelangt.
Wenn Sie Quecksilberdampf eingeatmet haben oder dieser in Auge oder Mund gelangt ist, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
•
Im Falle einer Explosion der Hochdruck-Quecksilberlampe können Glassplitter in das Projektorinnere fallen. Wenden Sie sich
in diesem Fall an Ihren Händler, um die Lampe auszutauschen und das Projektorinnere untersuchen zu lassen. Wenn Sie die
Reinigung oder den Austausch der Lampe selbst vornehmen, achten Sie darauf, die Lampe am Griff anzufassen. Sie können
sich an Glassplittern verletzen.
•
Wenn Sie die Lampe aus einem an der Decke angebrachten Projektor entfernen, verwenden Sie das mit dem Projektor oder
der optionalen Lampe gelieferte Lampenaustauschtablett, damit keine Glassplitter verstreut werden.
1. Laufzeit, wenn der LAMPENMODUS im Menü INSTALLATION 1 auf TIEF eingestellt ist. Bei Verwendung der Einstellung STANDARD ist die Betriebsdauer kürzer.
2. Wenn der LAMPENMODUS auf STANDARD eingestellt ist, verkürzt sich die Laufzeit auf 2.000 Stunden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
97
10. Lampenaustausch
•
Verwenden Sie ausschließlich die für diesen Projektor vorgesehene Lampe H LAMP 350W. Die Verwendung anderer Lampen
kann zu einem Ausfall des Projektors führen.
Vor dem Austausch der Lampe
Überprüfen Sie im Menü INFO des Menüs OSD Lite, welche Lampe ausgetauscht werden muss.
Abbildung 10-1
10.3 Lampenaustausch
ACHTUNG: Nur autorisiertes Servicepersonal darf die Abdeckungen entfernen.
So tauschen Sie die Lampe aus
1. Trennen Sie das Netzkabel von der Steckdose oder dem Stromversorgungsanschluss.
2. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher zwei Schrauben an der Rückseite (a) und zwei Schrauben an der Seite (b),
mit denen die Seitenabdeckung (c) befestigt ist.
(a)
(c)
(b)
Abbildung 10-2
3. Schieben Sie die Seitenabdeckung zur Rückseite und entfernen Sie sie.
Abbildung 10-3
98
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
10. Lampenaustausch
4. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die zwei Schrauben (d), mit denen die Lampenabdeckung befestigt ist, und
entfernen Sie die Lampenabdeckung (e) vom Projektor.
(e)
(d)
Abbildung 10-4
5. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die zwei Schrauben (f), mit denen die zu entfernende Lampeneinheit befestigt
ist.
2
1
(f)
(f)
Abbildung 10-5
6. Ziehen Sie am Griff.
7. Ziehen Sie die Lampeneinheit am Griff heraus, während Sie den Projektor festhalten.
Abbildung 10-6
-
Ziehen Sie die Lampeneinheit langsam aus dem Projektor. Falls die Lampe zerbrochen ist, können Glassplitter verstreut
werden, wenn Sie die Lampeneinheit zu schnell aus dem Projektor ziehen.
-
Schütten Sie keine Flüssigkeit über die entfernte Lampeneinheit und platzieren Sie sie nicht in der Nähe von brennbaren
Objekten oder in Reichweite von Kindern, um Verletzungen und das Ausbrechen eines Feuers zu verhindern.
8. Setzen Sie eine neue Lampeneinheit in den Projektor ein. Seien Sie hierbei vorsichtig und achten Sie auf die richtige Ausrichtung.
Abbildung 10-7
9. Bringen Sie den Griff wieder in seine ursprüngliche Position.
Anmerkung:Stellen Sie sicher, dass der Griff einrastet.
10.Ziehen Sie die zwei Schrauben (f) der neuen Lampeneinheit mithilfe eines Kreuzschlitzschraubendrehers fest an.
2
(f)
1
(f)
Abbildung 10-8
Anmerkung:Überzeugen Sie sich davon, dass die Schrauben fest angezogen sind.
11. Setzen Sie die Lampenabdeckung (e) in den Projektor ein und ziehen Sie die zwei Schrauben (d) an der Lampenabdeckung mit
einem Kreuzschlitzschraubendreher fest an.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
99
10. Lampenaustausch
(e)
(d)
Abbildung 10-9
Anmerkung: Sie können den Projektor erst einschalten, wenn Sie die Lampenabdeckung angebracht haben.
12.Setzen Sie die Seitenabdeckung (c) in den Projektor ein und ziehen Sie die beiden Schrauben (a) hinten und die beiden Schrauben (b) an der Seite der Seitenabdeckung mit einem Kreuzschlitzschraubendreher an.
(a)
(c)
(b)
Abbildung 10-10
10.4 Zurücksetzen der Lampenbetriebszeit
Möglichkeiten
Sie können die Betriebszeit der Lampe für neu installierte Lampen mithilfe des Menüs zurücksetzen.
So nehmen Sie die Zurücksetzung vor
1. Verbinden Sie das Netzkabel mit der Wandsteckdose.
2. Drücken Sie die POWER-Taste.
3. Zeigen Sie das Menü OPTIONEN im Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN an.
4. Wählen Sie SONDERFUNKTIONEN durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 10-11
5. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
6. Wählen Sie LAMPE 1 ZEIT ZUR. oder LAMPE 2 ZEIT ZUR. durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 10-12
7. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Es wird ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt.
Abbildung 10-13
8. Setzen Sie die Betriebszeit durch Drücken der EINGABE-Taste zurück.
Wenn die Lampenlaufzeit nicht zurückgesetzt wurde, drücken Sie die MENÜ-Taste.
100
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
10. Lampenaustausch
Wichtig
•
Wenn die Betriebszeit beider Lampen 4.000 Stunden3überschritten hat, können Sie den Projektor nach dem Einschalten nur
für 3 Minuten betreiben. Führen Sie in diesem Zeitraum die Schritte 15 bis 20 aus, um die Lampenbetriebszeit zurückzusetzen.
•
Der Projektor schaltet sich nicht ein, wenn die Lampenabdeckung nicht fest angebracht ist.
•
Setzen Sie die Lampenbetriebszeit immer dann zurück, wenn Sie die Lampe austauschen.
•
Setzen Sie die Lampenbetriebszeit nur dann zurück, wenn Sie die Lampe austauschen.
•
Die Lampe ist zerbrechlich. Falls eine Lampe zerbricht, achten Sie darauf, sich nicht an Glassplittern zu verletzen.
ACHTUNG: Dieser Projektor verwendet eine Lampe, die Quecksilber enthält. Die Entsorgung der Lampe oder
des Projektors mit der Lampe unterliegt aus Gründen des Umweltschutzes möglicherweise behördlichen Bestimmungen. Informationen zu Entsorgung oder Recycling erhalten Sie bei den örtlichen Behörden bzw. den
örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieben.
3. Wenn der LAMPENMODUS auf STANDARD eingestellt ist, verkürzt sich die Laufzeit auf 2.000 Stunden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
101
10. Lampenaustausch
102
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
11. Wartung
11. WARTUNG
WARNUNG: Verwenden Sie zur Reinigung von Projektorgehäuse und -objektiv weder entflammbare Lösungsmittel (Benzin, Verdünner etc.) noch entflammbare Aerosole. Entflammbare Substanzen können bei eingeschalteter Lampe ein Feuer oder einen Betriebsausfall auslösen.
ACHTUNG:
Schalten Sie die Lampe aus und trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose, bevor Sie
Wartungsarbeiten am Projektor vornehmen.
Wenden Sie sich für eine jährliche Reinigung des Projektorinneren an Ihren Händler. Wenn Sie den Projektorbetrieb mit Staubanhaftungen im Projektorinneren fortsetzen, besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
Führen Sie keine Fremdkörper in die Filtereinheit ein. Dies kann zu einer Fehlfunktion führen.
11.1 Reinigung des Projektors und der Lüftungsöffnungen
Hinweise zur Reinigung
Verwenden Sie ein weiches Tuch zum Reinigen des Projektors und der Lüftungsöffnungen. Falls die Lüftungsöffnungen verschmutzt
sind, wischen Sie sie mit einem in milder Reinigungslösung leicht angefeuchteten Tuch vorsichtig ab und wischen Sie mit einem
trockenen Tuch nach.
Reinigen Sie die Innenseiten der seitlichen und hinteren Abdeckung regelmäßig, da sich hier leicht Staub ansammelt.
So schützen Sie die Oberfläche des Projektors vor dem Ausbleichen und vor Beschädigungen:
•
Sprühen Sie keine Insektizide auf oder in den Projektor.
•
Verwenden Sie zur Reinigung weder Benzin noch Verdünner.
•
Achten Sie darauf, dass der Projektor nicht mit Gegenständen aus Gummi oder Kunststoff in Berührung kommt.
11.2 Reinigen des Objektivs
Hinweise zur Reinigung des Objektivs
Verwenden Sie eine handelsübliche Bürste zur Objektivreinigung oder ein mit Objektivreinigungsflüssigkeit angefeuchtetes Tuch für
die Objektivreinigung. Die Objektivoberfläche ist zerbrechlich. Verwenden Sie ausschließlich geeignete, nicht scheuernde Materialien für die Objektivreinigung. Berühren Sie das Objektiv nicht mit den Fingern.
11.3 Automatischer Reinigungsfilter
Hinweise zum Reinigungsfilter
Dieser Projektor ist mit einem automatischen Reinigungsfilter ausgestattet. Die lästige Reinigung des Filters wird vom Projektor
automatisch ausgeführt.
•
•
Die Reinigung erfolgt nach Ablauf der angegebenen Zeit.
Wenn die Betriebszeit seit der letzten Reinigung durch den automatischen Reinigungsfilter die angegebene Zeit überschritten
hat, wird der Filter automatisch gereinigt, wenn Sie den Projektor über die POWER-Taste ausschalten.
Wichtig:
Wenn die Gesamtbetriebszeit die angegebene Zeit überschritten hat und Sie den Projektor nach dem Einschalten für 24 Stunden
fortlaufend betreiben, funktioniert der automatische Reinigungsfilter, während der Projektor verwendet wird.
11.3.1
Festlegen des Reinigungsintervalls
Möglichkeiten
Sie können das Reinigungsintervall für den automatischen Reinigungsfilter über das Menü festlegen.
So nehmen Sie die Einstellung vor
1. Zeigen Sie das Menü INSTALLATION 2 im Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN an.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
103
11. Wartung
2. Wählen Sie FILTERMENÜ durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 11-1
3. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
4. Wählen Sie REINIGUNGSSEQUENZ durch Drücken der Taste ▲ oder ▼.
Abbildung 11-2
5. Wählen Sie 24H
oder 1 WOCHE
durch Drücken der Taste ◄ oder ►.
24H
Der Filter wird alle 24 Stunden gereinigt.
1 WOCHE
Der Filter wird alle 168 Stunden gereinigt.
6. Drücken Sie die EINGABE-Taste.
Wenn Sie 24H
oder 1 WOCHE
auswählen, wird das Dialogfeld zum Festlegen des Reinigungsintervalls angezeigt.
24H
Abbildung 11-3
1 WOCHE
Abbildung 11-4
7. Bewegen Sie den Cursor mithilfe der Richtungspfeile, um die gewünschte Zahl auszuwählen. Drücken Sie anschließend die
EINGABE-Taste.
Max. Intervall
24H
24H (etwa 24 Stunden)
1 WOCHE
7D 00H (etwa 168 Stunden)
← Taste
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach links.
→ Taste
Verschiebt den Eingabecursor um ein Zeichen nach rechts.
DEL-Taste
Löscht das Zeichen an der Position des Eingabecursors.
CLEAR-Taste
Löscht alle eingegebenen Zeichen.
Wenn eine der folgenden Bedingungen auf den eingegebenen Wert zutrifft, wird für 3 Sekunden eine Fehlermeldung auf dem
Bildschirm angezeigt.
104
-
Der Wert wurde über DEL oder CLEAR entfernt und leer gelassen.
-
Der eingegebene Wert liegt außerhalb des Einstellungsbereichs.
24H
25H oder darüber
1 WOCHE
7D 01H oder darüber
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
11. Wartung
-
Der Wert für jedes Element liegt außerhalb des Einstellungsbereichs.
D
8 oder darüber (nur bei 1 WOCHE
H
7D 01H oder darüber
)
8. Wählen Sie OK, um das eingegebene Intervall zu übernehmen und das Menü zu schließen, oder wählen Sie ABBRECHEN, um
das Menü ohne Speicherung der Einstellung zu verlassen.
Wenn Sie OK oder ABBRECHEN auswählen, wird das Menü REINIGUNGSSEQUENZ angezeigt.
11.3.2 So reinigen Sie den automatischen Reinigungsfilter
Vorbereitungen
Prüfen Sie die Menge des Staubs über das Staubprüffenster der Filterabdeckung und reinigen Sie es, sofern erforderlich. Stellen
Sie vor der Reinigung des Filters sicher, dass das Netzkabel von der Wandsteckdose getrennt wurde.
•
Wenn das Staubfach des automatischen Reinigungsfilters Staub enthält, ist die Reinigungsleistung herabgesetzt. Wenn Sie
den Projektor in diesem Zustand verwenden, wird der Filter mit Staub bedeckt und die Temperatur im Produkt steigt ungewöhnlich an. Dadurch können interne Teile und Komponenten beschädigt und die Lebensdauer des Geräts verkürzt werden und es
kann zu einem Betriebsausfall kommen.
•
Wenn die Temperatur im Projektor ungewöhnlich hoch ist, schaltet sich der Projektor möglicherweise automatisch ab und wechselt in den Standby-Modus. In diesem Modus werden die Lampen abgeschaltet, um die internen Teile und Komponenten zu
schützen.
ACHTUNG: Nur autorisiertes Servicepersonal darf die Abdeckungen entfernen.
So führen Sie die Reinigung durch
1. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher zwei Schrauben an der Rückseite (a) und zwei Schrauben an der Seite (b),
mit denen die Seitenabdeckung (c) befestigt ist.
(c)
(b)
(a)
Abbildung 11-5
2. Schieben Sie die Seitenabdeckung zur Rückseite und entfernen Sie sie.
Abbildung 11-6
3. Entfernen Sie den automatischen Reinigungsfilter.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
105
11. Wartung
Abbildung 11-7
4. Entfernen Sie das Staubfach aus dem automatischen Reinigungsfilter und beseitigen Sie den Staub im Fach.
Entfernen Sie Schmutzablagerungen und Staub mithilfe eines Staubsaugers von Reinigungsfilter und Projektor.
Abbildung 11-8
5. Setzen Sie das Staubfach wieder in den automatischen Reinigungsfilter ein.
Abbildung 11-9
6. Bringen Sie den automatischen Reinigungsfilter wieder an.
Abbildung 11-10
7. Setzen Sie die Seitenabdeckung (c) in den Projektor ein und ziehen Sie die beiden Schrauben (a) hinten und die beiden Schrauben (b) an der Seite der Seitenabdeckung mit einem Kreuzschlitzschraubendreher fest an.
(c)
(b)
(a)
Abbildung 11-11
106
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
12. Problembehandlung
12. PROBLEMBEHANDLUNG
Empfehlung
Bevor Sie den Projektor zur Reparatur geben, überprüfen Sie die folgenden Punkte. Wenn das Symptom weiterhin auftritt, verwenden Sie den Projektor nicht mehr, trennen Sie die Netzverbindung und wenden Sie sich an Ihren Händler.
12.1 Keine Bildanzeige
Übersicht
Problem
Lösung
Die Stromversorgung kann
nicht eingeschaltet werden.
Prüfen Sie, ob die STATUS-LED leuchtet und wie sie leuchtet.
Es wird kein Bild angezeigt.
Die Stromversorgung schaltet
sich ab.
•
Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Deaktivierung zu beenden.
•
Überprüfen, ob die Objektivkappe entfernt ist.
•
Es kann etwa 2 Minuten dauern, bis die Lampe aufleuchtet.
•
Es kommt selten vor, dass die Lampe nicht aufleuchtet. Warten Sie in diesem Fall ein
paar Minuten und versuchen Sie es erneut.
•
Wenn der Projektor beim letzten Ausschalten ausgeschaltet wurde, bevor sich die
Lampe ausreichend abgekühlt hatte, könnte der Lüfter beginnen, zu rotieren, und die
POWER-Taste funktioniert nach Einstecken des Netzkabels vielleicht nicht. Wenn der
Lüfter nicht mehr rotiert, drücken Sie die POWER-Taste, um die STATUS-LED wieder
einzuschalten.
•
Legen Sie SCART-EINGANG im Menü OPTIONEN auf AUS fest.
•
Stellen Sie sicher, dass die Einlassöffnung sauber ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Anschlusskabel für externe Geräte keine Beschädigungen
aufweisen.
•
Wenn ein Verlängerungskabel verwendet wird, ersetzen Sie es zur Fehlerprüfung durch
das mitgelieferte Kabel.
Wenn die Bildanzeige anschließend funktioniert, schließen Sie einen RGB-Signalverstärker
an das Verlängerungskabel an.
•
Dieses Problem kann auftreten, wenn die Einlass- und/oder Auslassöffnungen verstopft
sind.
Beseitigen Sie die Verstopfung an den Einlass- und/oder Auslassöffnungen und führen Sie
eine der folgenden Maßnahmen durch.
a) Warten Sie, bis der Einlass- und/oder Auslasslüfter nicht mehr rotiert.
b) Trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose.
c) Warten Sie etwa 10 Minuten.
d) Verbinden Sie das Netzkabel mit einer Wandsteckdose.
e) Drücken Sie die POWER-Taste.
•
Stellen Sie sicher, dass AUTO POWER AUS auf AUS eingestellt ist.
•
Wenn die Lampe abgenutzt ist, fällt die Lampe einige Zeit nach dem Einschalten
möglicherweise aus.
Der Bildschirm für die
Passworteingabe wird
angezeigt.
Die Einstellung PASSWORT im Menü OPTIONEN wurde auf DISPLAY
die Passwortsperre zu aktivieren.
Das Startbild wird dauerhaft
angezeigt.
•
Schalten Sie das angeschlossene Gerät ein oder prüfen Sie das angeschlossene Gerät
auf Fehler.
•
Überprüfen Sie, ob das externe Gerät ein Signal ausgibt. (Überprüfen Sie dies
insbesondere dann, wenn es sich bei dem externen Gerät um ein Notebook handelt.)
•
Vergewissern Sie sich, dass das Anschlusskabel für das externe Gerät keine
Beschädigungen aufweist.
•
Stellen Sie sicher, dass der Projektor über die richtigen Eingänge mit dem externen Gerät
verbunden ist.
•
Prüfen Sie, ob das verbundene Gerät ordnungsgemäß als Eingangsquelle ausgewählt
wurde.
eingestellt, um
→ Geben Sie das Passwort ein oder wenden Sie sich an die für die Projektorverwaltung
zuständige Person.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
107
12. Problembehandlung
Problem
Lösung
•
Wenn ein Verlängerungskabel verwendet wird, ersetzen Sie es durch das mitgelieferte
Kabel und prüfen Sie, ob die Bildanzeige ordnungsgemäß funktioniert. Wenn die
Bildanzeige ordnungsgemäß funktioniert, schließen Sie einen RGB-Signalverstärker
an das Verlängerungskabel an.
12.2 Bildanzeige funktioniert nicht richtig
Übersicht
Problem
Die projizierten Bilder wackeln.
Die projizierten Bilder sind
verschoben.
Die Ränder der projizierten
Bilder werden nicht angezeigt.
Die projizierten Bilder sind
verzerrt.
Die projizierten Bilder sind zu
dunkel.
Die projizierten Bilder sind
verschwommen.
Auf den projizierten Bildern
sind weiße Punkte sichtbar.
Auf den projizierten Bildern
sind schwarze Punkte sichtbar.
•
Vergewissern Sie sich, dass das Anschlusskabel für das externe Gerät keinen
Wackelkontakt aufweist.
•
Stecken Sie den Stecker des Kabels fest in den Steckereingang des externen Geräts.
•
Projizieren Sie ein Bild mit vielen Zeichen, beispielsweise ein Hilfemenü, und führen
Sie AUTO POSITION aus.
•
Bestimmte Computer geben in seltenen Fällen ein außerhalb der Spezifikation liegendes
Signal aus. Passen Sie das Menü SIGNAL an.
•
Prüfen Sie, ob ein Luftzug die Abluft des Projektors vor das Projektionsobjektiv lenkt.
Richten Sie Projektor und Leinwand so aus, dass sie lotrecht zueinander stehen.
•
Passen Sie die Einstellungen HELLIGKEIT und KONTRAST im Menü BILD an.
•
Tauschen Sie die Lampe aus.
•
Senken Sie die Temperatur, wenn die Umgebungstemperatur hoch ist und eine Warnung
angezeigt wird.
•
Passen Sie den Fokus an.
•
Reinigen Sie das Objektiv.
•
Passen Sie die Einstellung FEINSYNCHRON. im Menü SIGNAL an, um ein Flackern
zu beseitigen.
•
Passen Sie die Einstellungen TRACKING und FEINSYNCHRON. im Menü SIGNAL an.
•
Passen Sie die Einstellungen HELLIGKEIT und KONTRAST im Menü BILD an.
•
Richten Sie Projektor und Leinwand so aus, dass sie lotrecht zueinander stehen.
Dieses Verhalten ist normal für einen DLP™-Projektor und stellt keine Fehlfunktion dar.
(Eine sehr kleine Anzahl von Pixeln bleibt möglicherweise beleuchtet oder unbeleuchtet,
hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine Fehlfunktion. 99,99 % oder mehr Pixel werden
ordnungsgemäß angezeigt.)
Die projizierten Bilder weisen
einen Regenbogeneffekt auf.
Dieses Verhalten ist auf ein Farbrauschen zurückzuführen, das bei DLP™-Systemen auftreten
kann. Es handelt sich nicht um eine Fehlfunktion.
Auf den projizierten Bildern
sind feine Streifen sichtbar.
•
Dieses Verhalten wird durch Interferenzen mit der Leinwandoberfläche verursacht
und ist keine Fehlfunktion. Tauschen Sie die Leinwand aus oder verändern Sie die
Scharfeinstellung ein wenig.
•
Je nach Typ des verwendeten DVD-Players bzw. der Spielekonsole sind auf dem
projizierten Bild vertikale oder horizontale Streifen sichtbar. Sie können in einem solchen
Fall die Streifen verringern, indem Sie den LPF einschalten.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Stecker der Anschlusskabel für externe Geräte fest
eingesteckt sind.
•
Stellen Sie sicher, dass der Projektor nicht in der Nähe von Geräten steht, die Funkwellen
aussenden.
•
Wenn Sie eine Trapezkorrektur durchgeführt haben, wird das Bild in Abhängigkeit
vom Typ des Eingangssignals möglicherweise nicht richtig angezeigt. Dies ist keine
Fehlfunktion des Geräts. Stellen Sie in diesem Fall die Trapezkorrektur neu ein, sodass
der Umfang der Korrektur möglichst gering ist.
Die projizierten Bilder werden
wabernd angezeigt.
108
Lösung
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
12. Problembehandlung
Problem
Lösung
Die Farbtoneinstellung ist
unzureichend.
•
Wenn die Einstellung für den RGB/YCbCr-Ausgang am externen Gerät nicht mit der
Einstellung PC-EINGANG im Menü SIGNAL am Projektor übereinstimmt, wird das
gesamte Leinwandbild möglicherweise mit einem Rot- oder Grünstich angezeigt.
•
Wenn die Einstellung PC-EINGANG im Menü SIGNAL nicht mit der Einstellung für den
RGB/YCbCr-Ausgang des externen Geräts übereinstimmt, kann das gesamte Bild selbst
dann rötlich oder grünlich angezeigt werden, wenn es sich bei der Eingangsquelle nicht um
den COMPUTER handelt (wenn beispielsweise HDMI als Eingangsquelle festgelegt ist).
→ Stellen Sie sicher, dass PC-EINGANG im Menü SIGNAL richtig eingestellt ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Anschlusskabel für externe Geräte keine Beschädigungen
aufweisen.
Der Farbton der projizierten
Bilder ist falsch.
Es kommt zu Farbtonabweichungen.
Es werden nur die bewegten
Bereiche in vom Computer
übertragenen Bildern nicht
angezeigt.
Die projizierten Bilder sind
verdunkelt.
Es tritt ein Bildrauschen auf.
Die auf dem Computer
eingestellte Auflösung
weicht von der im Menü
INFORMATION auf dem
Projektor angezeigten
Auflösung ab.
•
Stellen Sie sicher, dass PC-EINGANG im Menü SIGNAL richtig eingestellt ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass das Anschlusskabel für das externe Gerät keine
Beschädigungen aufweist.
•
Beim Vergleich der projizierten Bilder zweier Projektoren können die Farben in der
Bildanzeige aufgrund von Unterschieden zwischen den optischen Komponenten
abweichen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
•
Beim Vergleich der projizierten Bilder des Projektors mit der Anzeige auf einem Fernseher
oder PC-Monitor können Farbabweichungen auftreten. Diese sind auf die unterschiedliche
Farbreproduzierbarkeit der verschiedenen Geräte zurückzuführen. Hierbei handelt es
sich nicht um eine Fehlfunktion.
Dieses Verhalten wird durch den verwendeten Computer verursacht. Wenden Sie sich an den
Computerhersteller.
•
Passen Sie die Ausgabeauflösung Ihres Computers an die Auflösung des Projektors
an. Erfragen Sie die Methode zum Ändern der Ausgabeauflösung des Computers beim
Computerhersteller.
•
Einige Bilder und Texte sind bei der Trapezkorrektur verdunkelt. Verwenden Sie in diesem
Fall den Projektor ohne Trapezkorrektur.
•
Wenn SUPER RESOLUTION auf EIN eingestellt ist, ist das angezeigte Bild
möglicherweise verdunkelt. Legen Sie die Einstellung auf AUS fest.
Bei DVD-Bildern kann ein Bildrauschen auftreten. Verringern Sie in diesem Fall den
eingestellten Wert für VOLLBILD im Menü SIGNAL oder passen Sie den Wert für SHUTTER
im Menü VARIABEL des SIGNAL-Menüs an.
•
Zeigen Sie auf dem Computer Bilder mit vielen Zeichen (beispielsweise ein Textdokument)
an, damit das Bild möglichst hell ist, und führen Sie dann AUTO POSITION aus.
•
Führen Sie AUFLÖSUNG (SPEICHERN) im Menü SIGNAL aus.
•
Je nach Computer werden die Bilder möglicherweise mit einer von der Einstellung
abweichenden Auflösung angezeigt. Wenden Sie sich in einem solchen Fall an den
Computerhersteller.
Die projizierten Bilder weisen
ausgewaschenes Weiß oder zu •
tiefe Schatten auf.
•
WXGA-Signalbilder werden
nicht richtig angezeigt.
Passen Sie die Eingangsleistung im Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN des
BILD-Menüs an.
Legen Sie COLOR ENHANCER im Menü BILD auf eine Einstellung wie STANDARD
und sRGB fest.
Nehmen Sie die unter „So passen Sie das Computerbild an“ beschriebenen Anpassungen vor.
12.3 Sonstige Probleme
Übersicht
Problem
Lösung
Aus den Auslassöffnungen tritt
warme Luft aus.
Diese Luft entweicht nach der Kühlung des Projektorinneren. Die Abluft fühlt sich
möglicherweise heiß an, es handelt sich jedoch nicht um eine Fehlfunktion.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
109
12. Problembehandlung
Problem
Lösung
Das Menü kann nicht
verwendet werden.
•
Der Mikrocomputer im Inneren des Projektors arbeitet möglicherweise aufgrund eines
Störsignals nicht ordnungsgemäß.
→ Drücken Sie die POWER-Taste zum Ausschalten der Lampe, warten Sie etwa 2 Minuten
und trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose. Warten Sie etwa 10 Minuten,
stecken Sie das Netzkabel wieder ein, und versuchen Sie es erneut.
•
Ausgegraute Elemente können nicht ausgewählt (oder eingestellt) werden. Die
Möglichkeit zur Auswahl von Elementen richtet sich danach, ob zum Zeitpunkt der
Menüanzeige ein Eingangssignal vorhanden ist und um welche Art von Eingangssignal es
sich handelt bzw. hängt von weiteren Faktoren ab.
•
Dieser Hinweis wird angezeigt, wenn die Umgebungstemperatur auf einen hohen Wert
ansteigt. Bleibt die Umgebungstemperatur hoch, erlischt die Lampe.
→ Beseitigen Sie die Ursache für den Anstieg der Umgebungstemperatur.
•
Dieser Hinweis wird angezeigt, wenn die Einlass- oder Auslassöffnungen blockiert sind.
Wenn die Öffnungen dauerhaft blockiert sind, erlischt die Lampe.
→ Entfernen Sie die Objekte, die die Einlass- oder Auslassöffnungen blockieren.
„WARNUNG: HOHE
TEMPERATUR“ wird
angezeigt.
Das Zeichen Ø wird angezeigt.
Dieses Zeichen erscheint,
wenn eine unwirksame
Operation durchgeführt wurde.
Dies ist keine Fehlfunktion des
Geräts. Die Fernbedienung
funktioniert nicht einwandfrei
oder gar nicht.
Die Tasten am Projektor (mit
Ausnahme der POWER-Taste)
funktionieren nicht.
Dieses Zeichen erscheint, wenn eine unwirksame Operation durchgeführt wurde. Dies ist
keine Fehlfunktion des Geräts.
•
Überprüfen Sie, ob sich Batterien in der Fernbedienung befinden bzw. stellen Sie sicher,
dass die Batterien nicht zu schwach sind.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Fernbedienung keiner direkten Sonneneinstrahlung
oder fluoreszierendem Licht ausgesetzt ist.
•
Verwenden Sie die Fernbedienung innerhalb des Betriebsbereichs.
•
Verwenden Sie die Fernbedienung mindestens 10 cm vom Projektor entfernt.
•
Stellen Sie sicher, dass der Projektor nicht durch ein Bedienfeld oder ein anderes Gerät
gesteuert wird, das mit dem Anschluss REMOTE 1 IN verbunden ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass die Anschlüsse REMOTE 2 IN und OUT nicht verwendet
werden.
•
Die Einstellung PASSWORT im Menü OPTIONEN wurde auf TASTATUR BLOCK
eingestellt, um die Passwortsperre zu aktivieren.
→ Heben Sie die Passwortsperre auf oder wenden Sie sich an die für die Projektorverwaltung zuständige Person.
•
Stellen Sie sicher, dass der Projektor nicht durch ein Bedienfeld oder ein anderes Gerät
gesteuert wird, das mit dem Anschluss REMOTE 1 IN verbunden ist.
Es sind ungewöhnliche
Geräusche zu hören.
Da sich das Farbrad mit hoher Geschwindigkeit dreht, kann in seltenen Fällen ein metallisches
Geräusch zu hören sein. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
ZOOM/FOKUS funktioniert
nicht. Die Shift-Einstellung für
das Objektiv funktioniert nicht.
Stellen Sie sicher, dass LENS LOCK im Menü INSTALLATION 1 nicht auf EIN festgelegt ist.
Wenn das Problem nach einem Austausch der Lampe auftritt, überprüfen Sie zunächst Folgendes:
Problem
Lösung
Der Projektor schaltet sich nicht Bringen Sie die Lampenabdeckung fest an.
ein.
Die STATUS-LED blinkt.
Setzen Sie die Betriebszeit der neu installierten Lampe zurück.
Kensington-Schloss
Dieser Projektor verfügt über einen Standardanschluss für ein Kensington-Sicherheitsschloss zur Verwendung mit einem Kensington-MicroSaver-Sicherheitssystem. Lesen Sie die Informationen im Lieferumfang des Kensington-Systems, um Anweisungen zur
Sicherung des Projektors zu erhalten. Wenden Sie sich ggf. an die Kensington Technology Group.
Kensington Technology Group
2855 Campus Drive
San Mateo, CA 94403, U.S.A.
Telefon: +1- (650)572-2700 Fax: +1- (650)572-9675
110
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
12. Problembehandlung
12.4 LED
Übersicht
Die STATUS-LED zeigt den Betriebszustand des Projektors.
L
1 sec
: On
: Off
A
B
Abbildung 12-1
L
STATUS-LED
C
D
Abbildung 12-2
A
Power-Standby
B
Die Stromversorgung ist eingeschaltet (normaler Betriebszustand)
C
Kein Normalzustand
(Der Hinweis zum Lampenaustausch wird angezeigt oder der Schutzstromkreis ist aktiviert. Schalten Sie den Projektor
aus und wenden Sie sich an Ihren Händler.)
D
•
Wenn die Lampe leuchtet, befindet sie sich im Aufwärmmodus. (Sie können die Stromversorgung nicht abschalten.)
•
Wenn die Lampe nicht leuchtet, befindet sie sich im Abkühlmodus. (Sie können die Stromversorgung nicht
einschalten.)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
111
12. Problembehandlung
112
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13. Technische Daten
13. TECHNISCHE DATEN
13.1 Technische Daten von PHXG-91B
Übersicht
Projektortyp
XGA single-chip DLP projector
Technologie
0.70" DMD
Farbrad
4S standard (RGBW)
Auflösung
1,024 x 768 XGA
Helligkeit
8,500 ANSI lumens / 6,200 ANSI lumens (eco-mode) (complies with ISO 21118)
Kontrast
2,800:1
Helligkeitsgleichförmigkeit
70%
Seitenverhältnis
4:3
ScenergiX
Yes
Objektivtyp
H lens
Optiken
1.7-2.3:1; 0.8-1.0:1; 1.3-1.8:1; 2.2-2.9:1; 2.9-4.7:1; 4.7-9.0:1
Linsenverstellung
Vertical: -0% to +118% / horizontal: -20% to +20%
Farbkorrektur
Yes
Leuchtmittel
2 x 350W AC lamp
Lebensdauer der Lampe
Up to 2,000 hours (full power) / Up to 4,000 hours (eco mode)
Gekapseltes optisches System
Yes
Optischer Dowser
Yes
Erweiterte Bild-in-Bild-Funktion
PIP
Ausrichtung
table - ceiling
WARP
Yes
Integrierter Webserver
Yes
Keystone correction
Yes
Eingänge
5 BNC (RGBHV, component), S-VIDEO, D-SUB 15-pin, HDMI, DVI-D (HDCP)
Eingangs-Auflösungen
up to WUXGA (1,920 x 1,200) 60Hz
Softwarewerkzeuge
Projector Toolset
Bedienung
IR, RS232, RJ45
Netzwerk-Verbindung
10/100 base-T, RJ-45 connection
Stromversorgungsanforderungen
100-240V / 50-60Hz
Max. Stromverbrauch
910W / 690W(eco mode) / 0.3W (standby)
Geräuschentwicklung (typisch
bei 25°C)"
44 dBA (bright mode) / 39 dBA (eco mode)
Betriebstemperatur
5-40°C / 41°-104°F
Betriebsfeuchtigkeit
30-90%
Abmessungen (BxTxH)
510 x 660 x 263 mm
Gewicht
21kg
Versandabmessungen (BxLxH)
650 x 840 x 415 mm
Versandgewicht ab Werk
26.5 kg
Zertifizierungen
CB test certificate, US emc, US safety, CE emc and safety, CCC emc and safety
Gewährleistung
3 years standard warranty (contact your local sales rep for details per region)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
113
13. Technische Daten
13.2 Technische Daten von PHWX-81B
Übersicht
114
Projektortyp
WXGA single-chip DLP projector
Technologie
0.65" DMD
Farbrad
4S standard (RGBW)
Auflösung
1,280 x 800 WXGA
Helligkeit
7,300 ANSI lumens / 5,300 ANSI lumens (eco-mode) (compliant with ISO 21118)
Kontrast
2,800:1
Helligkeitsgleichförmigkeit
70%
Seitenverhältnis
16:10
ScenergiX
Yes
Objektivtyp
H lens
Optiken
1.7-2.3:1; 0.8-1.0:1; 1.4-1.9:1; 2.3-2.9:1; 2.9-4.8:1; 4.8-9.2:1
Linsenverstellung
Vertical: -0% to +134% / horizontal: -20% to +20%
Farbkorrektur
Yes
Leuchtmittel
2 x 350W AC lamp
Lebensdauer der Lampe
Up to 2,000 hours (full power) / Up to 4,000 hours (eco mode)
Gekapseltes optisches System
Yes
Optischer Dowser
Yes
Erweiterte Bild-in-Bild-Funktion
Split
Ausrichtung
table - ceiling
WARP
Yes
Integrierter Webserver
Yes
Keystone correction
Yes
Eingänge
5 BNC (RGBHV, component), S-VIDEO, D-SUB 15-pin, HDMI, DVI-D (HDCP)
Eingangs-Auflösungen
up to WUXGA (1,920 x 1,200) 60Hz
Softwarewerkzeuge
Projector Toolset
Bedienung
IR, RS232, RJ45
Netzwerk-Verbindung
10/100 base-T, RJ-45 connection
Stromversorgungsanforderungen
100-240V / 50-60Hz
Max. Stromverbrauch
910W / 690W(eco mode) / 0.3W (standby)
Geräuschentwicklung (typisch
bei 25°C)"
44 dBA (bright mode) / 39 dBA (eco mode)
Betriebstemperatur
5-40°C / 41°-104°F
Betriebsfeuchtigkeit
30-90%
Abmessungen (BxTxH)
510 x 660 x 263 mm
Gewicht
21kg
Versandabmessungen (BxLxH)
650 x 840 x 415 mm
Versandgewicht ab Werk
26.5 kg
Zertifizierungen
CB test certificate, US emc, US safety, CE emc and safety, CCC emc and safety
Gewährleistung
3 years standard warranty (warranty and service conditions can differ from region to
region. Contact your local sales or service rep for more details)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13. Technische Daten
13.3 Technische Daten von PHWU-81B
Übersicht
Projektortyp
WUXGA single-chip DLP projector
Technologie
0.67" DMD
Farbrad
4S standard (RGBW)
Auflösung
1,920 x 1200 WUXGA
Helligkeit
7,500 ANSI lumens / 5,450 ANSI lumens (eco-mode)(compliant with ISO 21118)
Kontrast
2,800:1
Helligkeitsgleichförmigkeit
70%
Seitenverhältnis
16:10
ScenergiX
Yes
Objektivtyp
H lens
Optiken
1.7-2.3:1; 0.8-1.0:1; 1.3-1.8:1; 2.2-2.7:1; 2.8-4.5:1; 4.5-8.7:1
Linsenverstellung
Vertical: -0% to +134% / horizontal: -19% to +19%
Farbkorrektur
Yes
Leuchtmittel
2 x 350W AC lamp
Lebensdauer der Lampe
Up to 2,000 hours (full power) / Up to 4,000 hours (eco mode)
Gekapseltes optisches System
Yes
Optischer Dowser
Yes
Erweiterte Bild-in-Bild-Funktion
Split
Ausrichtung
table - ceiling
WARP
Yes
Integrierter Webserver
Yes
Keystone correction
Yes
Eingänge
5 BNC (RGBHV, component), S-VIDEO, D-SUB 15-pin, HDMI, DVI-D (HDCP), SDI
Eingangs-Auflösungen
up to WUXGA (1,920 x 1,200) 60Hz
Softwarewerkzeuge
Projector Toolset
Bedienung
IR, RS232, RJ45
Netzwerk-Verbindung
10/100 base-T, RJ-45 connection
Stromversorgungsanforderungen
100-240V / 50-60Hz
Max. Stromverbrauch
910W / 690W(eco mode) / 0.3W (standby)
Geräuschentwicklung (typisch
bei 25°C)"
44 dBA (bright mode)/ 39 dBA (eco mode)
Betriebstemperatur
5-40°C / 41°-104°F
Betriebsfeuchtigkeit
30-90%
Abmessungen (BxTxH)
510 x 660 x 263 mm
Gewicht
21kg
Versandabmessungen (BxLxH)
650 x 840 x 415 mm
Versandgewicht ab Werk
26.5 kg
Zertifizierungen
CB test certificate, US emc, US safety, CE emc and safety, CCC emc and safety
Gewährleistung
3 years standard warranty (conditions can differ from region to region. Contact your
local sales or service rep for more details)
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
115
13. Technische Daten
13.4 Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des
Projektors für PHWU-81B
Übersicht
Signalmodus
Auflösung
(H x V)
Horizontalfrequenz
Vertikalfrequenz
(kHz)
(Hz)
Normalmodus
Nativer Modus
(H x V)
(H x V)
Plug & Play4
COMPUCOMPUTER/COM- TER/COMPONENT
PONENT
DVI-D IN
VIDEO
(HDCP)IN-1-AnAnschluss
schluss
HDMI
IN-Anschluss
TV60, 480i
(525i)56
720 x 480
15,73
59,94
1600 x 1200
-
TV50, 576i
(625i)56
720 x 576
15,63
50,00
1600 x 1200
-
1080i60
(1125i60)5
1920 x 1080
33,75
60,00
1920 x 1080
-
x
x
1080i50
(1125i50)5
1920 x 1080
28,13
50,00
1920 x 1080
-
x
x
480p (525p)5
720 x 480
31,47
59,94
1600 x 1200
-
x
x
576p (625p)5
720 x 576
31,25
50,00
1600 x 1200
-
x
x
720p60
(750p60)5
1280 x 720
45,00
60,00
1920 x 1080
-
x
x
720p60
(750p50)5
1280 x 720
37,50
50,00
1920 x 1080
-
x
x
1080p60
(1125p60)5
1920 x 1080
67,50
60,00
1920 x 1080
-
x
x
1080p50
(1125p50)5
1920 x 1080
56,25
50,00
1920 x 1080
-
x
x
CGA70
640 x 400
31,47
70,09
1920 x 1200
640 x 400
CGA84
640 x 400
37,86
84,13
1920 x 1200
640 x 400
CGA85
640 x 400
37,86
85,08
1920 x 1200
640 x 400
VGA60
640 x 480
31,47
59,94
1600 x 1200
640 x 480
x
x
x
VGA72
640 x 480
37,86
72,81
1600 x 1200
640 x 480
x
VGA75
640 x 480
37,50
75,00
1600 x 1200
640 x 480
x
VGA85
640 x 480
43,27
85,01
1600 x 1200
640 x 480
SVGA56
800 x 600
35,16
56,25
1600 x 1200
800 x 600
x
SVGA60
800 x 600
37,88
60,32
1600 x 1200
800 x 600
x
x
x
SVGA72
800 x 600
48,08
72,19
1600 x 1200
800 x 600
x
SVGA75
800 x 600
46,88
75,00
1600 x 1200
800 x 600
x
SVGA85
800 x 600
53,67
85,06
1600 x 1200
800 x 600
SVGA95
800 x 600
59,97
94,89
1600 x 1200
800 x 600
XGA60
1024 x 768
48,36
60,00
1600 x 1200
1024 x 768
x
x
x
XGA70
1024 x 768
56,48
70,07
1600 x 1200
1024 x 768
x
XGA75
1024 x 768
60,02
75,03
1600 x 1200
1024 x 768
x
XGA85
1024 x 768
68,68
85,00
1600 x 1200
1024 x 768
SXGA70a
1152 x 864
63,85
70,01
1600 x 1200
1152 x 864
SXGA75a
1152 x 864
67,50
75,00
1600 x 1200
1152 x 864
SXGA85a
1152 x 864
77,49
85,06
1600 x 1200
1152 x 864
WXGA60
1280 x 768
47,78
59,87
1920 x 1152
1280 x 768
x
x
WXGA60a
1280 x 800
49,70
59,81
1920 x 1200
1280 x 800
x
x
x
4. Signale, die in der Spalte „Plug & Play“ mit einem x gekennzeichnet sind, werden in den EDI-Daten (Extended Display Identification) für den Projektor beschrieben.
5. SPLIT im Menü INSTALLATION 1 funktioniert nicht mit diesen Signalen.
6. Die Anschlüsse COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP) und HDMI IN werden nicht unterstützt.
116
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13. Technische Daten
WXGA60b
1360 x 768
47,71
60,02
1920 x 1085
1360 x 768
WXGA60c
1366 x 768
47,71
59,79
1920 x 1080
1366 x 768
x
x
x
WXGA+60
1440 x 900
55,94
59,89
1920 x 1200
1440 x 900
x
x
x
WXGA++60
1600 x 900
60,00
60,00
1920 x 1080
1600 x 900
SXGA60b
1280 x 960
60,00
60,00
1600 x 1200
1280 x 960
x
x
x
SXGA75b
1280 x 960
75,00
75,00
1600 x 1200
1280 x 960
SXGA85b
1280 x 960
85,94
85,00
1600 x 1200
1280 x 960
SXGA60
1280 x 1024
63,98
60,02
1500 x 1200
1280 x 1024
x
x
x
SXGA75
1280 x 1024
79,98
75,02
1500 x 1200
1280 x 1024
x
SXGA85
1280 x 1024
91,15
85,02
1500 x 1200
1280 x 1024
SXGA+60
1400 x 1050
63,98
60,02
1600 x 1200
1400 x 1050
1400 x 1050
65,32
59,98
1600 x 1200
1400 x 1050
x
x
SXGA+75
1400 x 1050
82,28
74,87
1600 x 1200
1400 x 1050
WSXGA+60
1680 x 1050
65,29
59,95
1920 x 1200
1680 x 1050
MAC13
640 x 480
35,00
66,67
1600 x 1200
640 x 480
x
MAC16
832 x 624
49,72
74,55 4
1600 x 1200
832 x 62
x
MAC19
1024 x 768
60,24
75,02
1600 x 1200
1024 x 768
HP75
1024 x 768
62,94
74,92
1600 x 1200
1024 x 768
HP72
1280 x 1024
78,13
72,00
1500 x 1200
1280 x 1024
SUN66a
1152 x 900
61,85
66,00
1536 x 1200
1152 x 900
SUN76a
1152 x 900
71,81
76,64
1536 x 1200
1152 x 900
SUN66
1280 x 1024
71,68
66,68
1500 x 1200
1280 x 1024
SUN76
1280 x 1024
81,13
76,11
1500 x 1200
1280 x 1024
SGI72
1280 x 1024
76,92
72,30
1500 x 1200
1280 x 1024
SGI76
1280 x 1024
82,01
76,00
1500 x 1200
1280 x 1024
UXGA60
1600 x 1200
75,00
60,00
1600 x 1200
1600 x 1200
x
x
x
1920 x 1200
x
x
x
WUXGA60
1920 x 1200
74,04
59,95
1920 x 1200
x
In der Spalte „Signalmodus“ beschriebene Signale können unabhängig vom x in der Spalte „Plug & Play“ eingespeist werden. Signale, die in der Spalte „Plug & Play“ nicht mit einem x gekennzeichnet sind, wird die Auflösung möglicherweise nicht unterstützt,
obwohl sie vom Computer unterstützt wird.
13.5 Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des
Projektors für PHWX-81B
Übersicht
Signalmodus
Auflösung
(H x V)
Horizontalfrequenz
Vertikalfrequenz
(kHz)
(Hz)
Normalmodus
Nativer Modus
(H x V)
(H x V)
TV60, 480i
(525i)56
720 x 480
15,73
59,94
1066 x 800
-
TV50, 576i
(625i)56
720 x 576
15,63
50,00
1066 x 800
-
1080i60
(1125i60)5
1920 x 1080
33,75
60,00
1280 x 720
-
Plug & Play7
COMPUCOMPUTER/COM- TER/COMPONENT
PONENT
DVI-D IN
VIDEO
(HDCP)IN-1-AnAnschluss
schluss
x
HDMI
IN-Anschluss
x
7. Signale, die in der Spalte „Plug & Play“ mit einem x gekennzeichnet sind, werden in den EDI-Daten (Extended Display Identification) für den Projektor beschrieben.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
117
13. Technische Daten
1080i50
(1125i50)5
1920 x 1080
28,13
50,00
1280 x 720
-
x
x
480p (525p)5
720 x 480
31,47
59,94
1280 x 720
-
x
x
x
x
720 x 576
31,25
50,00
1280 x 720
-
720p60
(750p60)5
1280 x 720
45,00
60,00
1280 x 720
-
x
x
720p60
(750p50)5
1280 x 720
37,50
50,00
1280 x 720
-
x
x
1080p60
(1125p60)5
1920 x 1080
67,50
60,00
1920 x 1080
-
x
x
1080p50
(1125p50)5
1920 x 1080
56,25
50,00 0
1280 x 720
-
x
x
CGA70
640 x 400
31,47
70,09
1280 x 800
640 x 400
CGA84
640 x 400
37,86
84,13
1280 x 800
640 x 400
CGA85
640 x 400
37,86
85,08
1280 x 800
640 x 400
VGA60
640 x 480
31,47
59,94
1066 x 800
640 x 480
x
x
x
VGA72
640 x 480
37,86
72,81
1066 x 800
640 x 480
x
VGA75
640 x 480
37,50
75,00
1066 x 800
640 x 480
x
x
x
x
x
576p
118
(625p)5
VGA85
640 x 480
43,27
85,01
1066 x 800
640 x 480
SVGA56
800 x 600
35,16
56,25
1066 x 800
800 x 600
x
SVGA60
800 x 600
37,88
60,32
1066 x 800
800 x 600
x
SVGA72
800 x 600
48,08
72,19
1066 x 800
800 x 600
x
SVGA75
800 x 600
46,88
75,00
1066 x 800
800 x 600
x
SVGA85
800 x 600
53,67
85,06
1066 x 800
800 x 600
SVGA95
800 x 600
59,97
94,89
1066 x 800
800 x 600
XGA60
1024 x 768
48,36
60,00
1066 x 800
1024 x 768
x
XGA70
1024 x 768
56,48
70,07
1066 x 800
1024 x 768
x
XGA75
1024 x 768
60,02
75,03
1066 x 800
1024 x 768
x
XGA85
1024 x 768
68,68
85,00
1066 x 800
1024 x 768
SXGA70a
1152 x 864
63,85
70,01
1066 x 800
1152 x 800
SXGA75a
1152 x 864
67,50
75,00
1066 x 800
1152 x 800
SXGA85a
1152 x 864
77,49
85,06
1066 x 800
1152 x 800
WXGA60
1280 x 768
47,78
59,87
1066 x 800
1280 x 768
x
x
x
x
x
WXGA60a
1280 x 800
49,70
59,81
1066 x 800
1280 x 800
WXGA60b
1360 x 768
47,71
60,02
1280 x 723
1280 x 768
WXGA60c
1366 x 768
47,71
59,79
1280 x 720
1280 x 768
x
x
x
WXGA+60
1440 x 900
55,94
59,89
1280 x 800
1280 x 800
x
x
x
WXGA++60
1600 x 900
60,00
60,00
1280 x 720
1280 x 800
SXGA60b
1280 x 960
60,00
60,00
1066 x 800
1280 x 800
x
x
x
SXGA75b
1280 x 960
75,00
75,00
1066 x 800
1280 x 800
SXGA85b
1280 x 960
85,94
85,00
1066 x 800
1280 x 800
SXGA60
1280 x 1024
63,98
60,02
1000 x 800
1280 x 800
x
x
x
SXGA75
1280 x 1024
79,98
75,02
1000 x 800
1280 x 800
x
SXGA85
1280 x 1024
91,15
85,02
1000 x 800
1280 x 800
SXGA+60
1400 x 1050
63,98
60,02
1066 x 800
1280 x 800
1400 x 1050
65,32
59,98
1066 x 800
1280 x 800
x
x
SXGA+75
1400 x 1050
82,28
74,87
1066 x 800
1280 x 800
WSXGA+60
1680 x 1050
65,29
59,95
1066 x 800
1280 x 800
MAC13
640 x 480
35,00
66,67
1066 x 800
640 x 480
x
x
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13. Technische Daten
x
MAC16
832 x 624
49,72
74,55 4
1066 x 800
832 x 62
MAC19
1024 x 768
60,24
75,02
1066 x 800
1024 x 768
HP75
1024 x 768
62,94
74,92
1066 x 800
1024 x 768
HP72
1280 x 1024
78,13
72,00
1000 x 800
1280 x 1024
SUN66a
1152 x 900
61,85
66,00
1024 x 800
1152 x 800
SUN76a
1152 x 900
71,81
76,64
1024 x 800
1152 x 800
SUN66
1280 x 1024
71,68
66,68
1000 x 800
1280 x 800
SUN76
1280 x 1024
81,13
76,11
1000 x 800
1280 x 800
SGI72
1280 x 1024
76,92
72,30
1000 x 800
1280 x 800
SGI76
1280 x 1024
82,01
76,00
1000 x 800
1280 x 800
UXGA60
1600 x 1200
75,00
60,00
1066 x 800
1280 x 800
WUXGA60
1920 x 1200
74,04
59,95
1280 x 800
1280 x 800
x
x
x
In der Spalte „Signalmodus“ beschriebene Signale können unabhängig vom x in der Spalte „Plug & Play“ eingespeist werden. Signale, die in der Spalte „Plug & Play“ nicht mit einem x gekennzeichnet sind, wird die Auflösung möglicherweise nicht unterstützt,
obwohl sie vom Computer unterstützt wird.
13.6 Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des
Projektors für PHWX-81B
Übersicht
Signalmodus
Auflösung
(H x V)
Horizontalfrequenz
Vertikalfrequenz
Plug & Play8
Normalmodus
(H x V)
(Hz)
(kHz)
COMPUTER/COMPONENT
VIDEO
IN-1-Anschluss
COMPUTER/COMPONENT
DVI-D IN
(HDCP)-Anschluss
HDMI
IN-Anschluss
TV60, 480i
(525i)56
720 x 480
15,73
59,94
1024 x 768
TV50, 576i
(625i)56
720 x 576
15,63
50,00
1024 x 768
1080i60
(1125i60)5
1920 x 1080
33,75
60,00
1024 x 576
x
x
1080i50
(1125i50)5
1920 x 1080
28,13
50,00
1024 x 576
x
x
480p (525p)5
720 x 480
31,47
59,94
1024 x 768
x
x
576p (625p)5
720 x 576
31,25
50,00
1024 x 768
x
x
720p60
(750p60)5
1280 x 720
45,00
60,00
1024 x 576
x
x
720p60
(750p50)5
1280 x 720
37,50
50,00
1024 x 576
x
x
1080p60
(1125p60)5
1920 x 1080
67,50
60,00
1024 x 576
x
x
1080p50
(1125p50)5
1920 x 1080
56,25
50,00 0
1024 x 576
x
x
CGA70
640 x 400
31,47
70,09
1024 x 640
CGA84
640 x 400
37,86
84,13
1024 x 640
CGA85
640 x 400
37,86
85,08
1024 x 640
VGA60
640 x 480
31,47
59,94
1024 x 768
x
x
x
VGA72
640 x 480
37,86
72,81
1024 x 768
x
VGA75
640 x 480
37,50
75,00
1024 x 768
x
8. Signale, die in der Spalte „Plug & Play“ mit einem x gekennzeichnet sind, werden in den EDI-Daten (Extended Display Identification) für den Projektor beschrieben.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
119
13. Technische Daten
VGA85
640 x 480
43,27
85,01
1024 x 768
SVGA56
800 x 600
35,16
56,25
1024 x 768
x
SVGA60
800 x 600
37,88
60,32
1024 x 768
x
SVGA72
800 x 600
48,08
72,19
1024 x 768
x
SVGA75
800 x 600
46,88
75,00
1024 x 768
x
SVGA85
800 x 600
53,67
85,06
1024 x 768
SVGA95
800 x 600
59,97
94,89
1024 x 768
XGA60
1024 x 768
48,36
60,00
1024 x 768
x
XGA70
1024 x 768
56,48
70,07
1024 x 768
x
XGA75
1024 x 768
60,02
75,03
1024 x 768
x
XGA85
1024 x 768
68,68
85,00
1024 x 768
SXGA70a
1152 x 864
63,85
70,01
1024 x 768
SXGA75a
1152 x 864
67,50
75,00
1024 x 768
SXGA85a
1152 x 864
77,49
85,06
1024 x 768
WXGA60
1280 x 768
47,78
59,87
1024 x 615
x
x
x
x
x
x
x
x
x
WXGA60a
1280 x 800
49,70
59,81
1024 x 640
WXGA60b
1360 x 768
47,71
60,02
1024 x 579
WXGA60c
1366 x 768
47,71
59,79
1024 x 576
x
x
x
WXGA+60
1440 x 900
55,94
59,89
1024 x 640
x
x
x
WXGA++60
1600 x 900
60,00
60,00
1024 x 576
SXGA60b
1280 x 960
60,00
60,00
1024 x 768
x
x
x
SXGA75b
1280 x 960
75,00
75,00
1024 x 768
SXGA85b
1280 x 960
85,94
85,00
1024 x 768
SXGA60
1280 x 1024
63,98
60,02
960 x 768
x
x
x
SXGA75
1280 x 1024
79,98
75,02
960 x 768
x
SXGA85
1280 x 1024
91,15
85,02
960 x 768
SXGA+60
1400 x 1050
63,98
60,02
960 x 768
1400 x 1050
65,32
59,98
1024 x 768
x
x
SXGA+75
1400 x 1050
82,28
74,87
1024 x 768
WSXGA+60
1680 x 1050
65,29
59,95
1024 x 640
MAC13
640 x 480
35,00
66,67
1024 x 768
x
MAC16
832 x 624
49,72
74,55 4
1024 x 768
x
MAC19
1024 x 768
60,24
75,02
1024 x 768
HP75
1024 x 768
62,94
74,92
1024 x 768
HP72
1280 x 1024
78,13
72,00
960 x 768
SUN66a
1152 x 900
61,85
66,00
983 x 768
SUN76a
1152 x 900
71,81
76,64
983 x 768
SUN66
1280 x 1024
71,68
66,68
960 x 768
SUN76
1280 x 1024
81,13
76,11
960 x 768
SGI72
1280 x 1024
76,92
72,30
960 x 768
SGI76
1280 x 1024
82,01
76,00
960 x 768
UXGA60
1600 x 1200
75,00
60,00
1024 x 768
x
x
WUXGA60
1920 x 1200
74,04
59,95
1024 x 640
x
x
In der Spalte „Signalmodus“ beschriebene Signale können unabhängig vom x in der Spalte „Plug & Play“ eingespeist werden. Signale, die in der Spalte „Plug & Play“ nicht mit einem x gekennzeichnet sind, wird die Auflösung möglicherweise nicht unterstützt,
obwohl sie vom Computer unterstützt wird.
120
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13. Technische Daten
13.7 Technische Daten der RGB-Signale in den verschiedenen Computermodi des
Projektors
Wichtig
•
Einige Computer sind nicht mit dem Projektor kompatibel.
•
Die maximale Auflösung des Projektors beträgt 1920 x 1200 Pixel (PHWU-81B), 1280 x 800 Pixel (PHWX-81B) oder 1024
x 768 Pixel (PHXG-91B). Bilder mit einer höheren Auflösung als der Maximalauflösung werden möglicherweise nicht korrekt
dargestellt.
•
Bilder mit SYNC am G-Signal (Grün) zeigen möglicherweise ein Flackern.
•
Bilder mit SYNC am G-Signal (Grün) weisen möglicherweise einen Grünstich auf.
•
Wenn Auflösung und Frequenz Ihres Computers nicht in der Tabelle angegeben sind, suchen Sie nach einer kompatiblen Auflösung und Frequenz, indem Sie die Auflösung Ihres Computers ändern.
•
TV60 und TV50 entsprechen jeweils 480i und 576i. Wenn diese Signale am Anschluss VIDEO IN oder S-VIDEO IN eingespeist werden, wird der Signalmodus als TV60 oder TV50 angegeben. Bei Verwendung als Eingang für die Anschlüsse
COMPUTER/COMPONENT VIDEO-IN wird der Signalmodus als 480i oder 576i angegeben.
•
Dieser Projektor unterstützt keine 480p-Signale von Videogeräten mit 4 Kanälen (R, G, B, CS*) oder 5 Kanälen (R, G, B, H, V).
NATIVE-Modus (nur für PHWU-81B/PHWX-81B)
Wenn Moiré-Muster oder Linien ungleicher Stärke auf den projizierten Bildern erscheinen, können diese Symptome durch eine
Anzeige in der ursprünglichen Bildgröße (NATIVE-Modus) verbessert werden. Zur Anzeige des Bildes im NATIVE-Modus legen Sie
das BILDFORMAT im Menü SIGNAL auf NATIVE fest.
•
Für Signale, die eine höhere Auflösung aufweisen als das DMD, wird nur der mittlere Bereich im NATIVE-Modus angezeigt.
Die Bereiche, die die Bildschirmauflösung überschreiten, werden nicht angezeigt.
•
Im NATIVE-Modus werden Bilder mit einem schwarzen Rand angezeigt, wenn die Bildauflösung niedriger ist als die DMDAuflösung.
•
Im NATIVE-Modus werden einige Signale möglicherweise mit einem schwarzen Rand angezeigt, obwohl sie eine höhere Auflösung haben als die Bildschirmauflösung.
Verfügbare Signalsysteme für SDI (nur PHWU-81B)
SD-SDI
480i
576i
HD-SDI
720/50p
720/60p
1080/50i
1080/60i
1080/24p
3G-SDI
1080/50p
1080/60p
Das Signalformat unterstützt 1/1.001.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
121
13. Technische Daten
13.8 Abmessungen
Übersicht
342
192
30
169
51
Holes for hanger
(M4 Depth 10 : 4 places)
119 *
263
240
340
314
Ø46.6
510
70
660
Abbildung 13-1
* = Werkseinstellungen
13.9 Anschlüsse
SERIAL IN/OUT (D-SUB 9-polig) 5 1
5
1
9
6
Abbildung 13-2
Pin Nr.
Name
E/A
1
-
-
2
TXD
IN
3
RXD
OUT
4
-
-
5
MASSE
-
6
-
-
7
-
-
8
-
-
9
-
-
COMPUTER/COMPONENT VIDEO IN-1 (Mini D-SUB 15-polig)
5
1
10
6
11
15
Abbildung 13-3
122
Pin Nr.
Spezifikationen
1
R(RED)/PR/CR
2
G(GREEN)/Ye
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
13. Technische Daten
Pin Nr.
Spezifikationen
3
B(BLUE)/PB/CB
4
MASSE
5
MASSE
6
MASSE
7
MASSE
8
MASSE
9
DDC 5V
10
MASSE
11
MASSE
12
DDC Data
13
HD/CS
14
VD
15
DDC Clock
COMPUTER/COMPONENT VIDEO DVI-D IN (HDCP) (DVI-D 24-polig)
24
17
9
16
8
1
Abbildung 13-4
Pin Nr.
Spezifikationen
1
TMDS DATA 2-
2
TMDS DATA 2+
3
TMDS DATA 2 Shield
4
-
5
-
6
DDC Clock
7
DDC Data
8
-
9
TMDS DATA 1-
10
TMDS DATA 1+
11
TMDS DATA 1 Shield
12
-
13
-
14
+5 V Spannung
15
Masse (für +5 V)
16
Hot Plug-Erkennung
17
TMDS DATA 0-
18
TMDS DATA 0+
19
TMDS DATA 0 Shield
20
-
21
-
22
TMDS Clock Shield
23
TMDS Clock +
24
TMDS Clock-
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
123
13. Technische Daten
HDMI IN (HDMI-Anschluss)
1 19
2 18
Abbildung 13-5
124
Pin Nr.
Spezifikationen
1
TMDS DATA 2+
2
TMDS DATA 2 Shield
3
TMDS DATA 2-
4
TMDS DATA 1+
5
TMDS DATA 1 Shield
6
TMDS DATA 1-
7
TMDS DATA 0+
8
TMDS DATA 0 Shield
9
TMDS DATA 0-
10
TMDS Clock +
11
TMDS Clock Shield
12
TMDS Clock-
13
CED
14
-
15
SCL
16
SDA
17
DCC-Masse
18
+5 V Spannung
19
Hot Plug-Erkennung
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
A. OPTIONALES OBJEKTIV H 0.8-1.0, 2.8-4.5 ODER
4.5-8.7
ACHTUNG: Die Objektivmontage darf nur durch qualifiziertes Servicepersonal durchgeführt werden.
A.1
Verfahren für die Objektivmontage
Vorbereitung
Stellen Sie sicher, dass sich die Shift-Einstellung des Objektivs in der werkseitigen Standardposition (oder der Shift-Reset-Position)
befindet, bevor Sie das optionale Objektiv montieren.
Schalten Sie den Projektor aus und trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose, bevor Sie das optionale Objektiv montieren.
Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Händler.
So montieren Sie das Objektiv
1. Lösen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher zwei Schrauben an der Rückseite (a) und zwei Schrauben an der Seite (b),
mit denen die Seitenabdeckung (c) befestigt ist.
(c)
(b)
(a)
(c)
(b)
(a)
Abbildung A-1
Entfernen der Seitenabdeckung
2. Schieben Sie die Seitenabdeckung zur Rückseite und entfernen Sie sie.
3. Entfernen Sie die sechs Schrauben (c), mit denen die obere Abdeckung befestigt ist. (Es befinden sich jeweils drei Schrauben
links und rechts.)
Lösen Sie die obere Abdeckung in Richtung des Pfeils (d) vom Gerät.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
125
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
T
(d)
(c)
(c)
(c)
Abbildung A-2
Entfernen der oberen Abdeckung
T
Obere Abdeckung
4. Lösen Sie den Anschluss (e) für den Zoom-/Fokusmotor des Standardobjektivs.
(g)
(f )
(e)
C
(h)
O
Abbildung A-3
Entfernen des Objektivs
C
O
Objektivkappen
Optionales Objektiv
5. Drehen Sie bei heruntergedrückter Sperrtaste (f) den Ring (g) leicht gegen den Uhrzeigersinn, um die Sperre zu lösen.
6. Halten Sie das Objektiv, um ein Herabfallen zu vermeiden, und drehen Sie gegen den Uhrzeigersinn am Ring (g), um das Objektiv
zu entsperren.
7. Entnehmen Sie das Standardobjektiv in Pfeilrichtung.
8. Befestigen Sie das optionale Objektiv in Pfeilrichtung, sodass die Motoren (h) wie in der Abbildung gezeigt positioniert sind.
(Entfernen Sie die Objektivkappen, bevor Sie das optionale Objektiv befestigen.)
9. Drehen Sie den Ring (g), bis (die Sperrtaste (f) einrastet und) das Objektiv sicher arretiert ist.
R
E
F
C
Abbildung A-4
R
Bezugslinie
E
Randskala
F
Ring zur Fokuskorrektur
C
Mittenskala
10.Verriegeln Sie den Anschluss für den Zoom-/Fokusmotor des optionalen Objektivs.
11. Bringen Sie die obere Abdeckung wieder an. Führen Sie hierzu die zum Entfernen durchgeführten Schritte in umgekehrter Reihenfolge aus.
12.Bringen Sie die Seitenabdeckungen links und rechts wieder an. Führen Sie hierzu die zum Entfernen durchgeführten Schritte in
umgekehrter Reihenfolge aus.
A.2
Funktion zur Fokuskorrektur
Nur für H-Objektiv 0.8-1.0
126
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
Möglichkeiten
Das H-Objektiv 0.8-1.0 verfügt über eine Funktion zur Fokuskorrektur, mit welcher der Fokusausgleich in der Mitte des Leinwandbildes und in den Bereichen um den Mittelpunkt korrigiert wird.
Verfahren zur Fokuskorrektur
1. Gleichen Sie die Mittenskala des Rings zur Fokuskorrektur mithilfe der Bezugslinie ab.
2. Passen Sie den Bildschirmfokus mithilfe des Projektors an.
Normalerweise kann der Bildschirmfokus mithilfe des oben beschriebenen Verfahrens ordnungsgemäß angepasst werden. Der
Fokusausgleich im Mittelpunkt des Leinwandbildes und in den Bereichen um den Bildschirmmittelpunkt kann jedoch in Abhängigkeit von den Eigenschaften des Objektivs und des Projektors abweichen. Bei diesem Symptom kann das nachstehend beschriebene Verfahren Abhilfe schaffen.
Verfahren zur Verbesserung
1. Drehen Sie den Ring zur Fokuskorrektur manuell im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn und richten Sie die Randskala
an der Bezugslinie aus.
2. Passen Sie den Bildschirmfokus mithilfe des Projektors an.
A.3
Überprüfung nach der Objektivmontage
Übersicht
Führen Sie nach dem Austausch des Objektivs die folgenden Überprüfungen durch, um die Sicherheit zu gewährleisten.
•
Stellen Sie sicher, dass der Anschluss für den Zoom-/Fokusmotor sicher eingerastet ist.
•
Vergewissern Sie sich, dass keine Anschlusskabel zwischen mechanischen Teilen eingeklemmt sind.
Vorsichtsmaßnahmen nach der Montage
•
Transportieren Sie den Projektor nicht mit montiertem optionalen Objektiv. Der Projektor könnte beschädigt werden.
•
Nach der Montage des optionalen Objektivs können Helligkeit, Auflösung und Farbgleichmäßigkeit bei den projizierten Bildern
von denen des Standardobjektivs abweichen.
•
Nach der Montage des optionalen Objektivs weicht der anpassbare Winkel bei der Trapezkorrektur vom dem des Standardobjektivs ab.
•
Bei der Trapezkorrektur ist nach der Montage des optionalen Objektivs das richtige Seitenverhältnis möglicherweise nicht erreichbar.
•
Die projizierten Bilder werden möglicherweise verzerrt, haben eine herabgesetzte Auflösung oder zeigen Schatten an den
Ecken, wenn sie in der Nähe des oberen (oder unteren Bildrands bei Deckenmontage) oder rechten oder linken Rands des
Projektionsbereichs positioniert sind.
•
Detaillierte Informationen zur Anpassung von ZOOM/FOKUS und LENS SHIFT LOCK finden Sie im Benutzerhandbuch des
Projektors.
Halten Sie beim Verschieben des Objektivs Ihre Finger von der Objektivöffnung fern.
A.4
Reinigen des Objektivs
Übersicht
Entfernen Sie Staub oder Schmutz mithilfe eines im Handel erhältlichen Reinigungsprodukts für Objektive (beispielsweis mit einem
speziellen Objektivreinigungstuch oder einem Objektivpinsel).
•
Da die Objektivoberfläche sehr empfindlich ist, reiben Sie es niemals mit harten Gegenständen ab und berühren Sie es nicht
mit dem Finger.
•
Wischen Sie das Objektiv nicht mit Reinigungs- oder Lösungsmitteln ab, die Alkohol enthalten. Dies kann zu Abriebspuren
oder zum Ablösen der Objektivbeschichtung führen und die Fokusleistung beeinträchtigen.
•
Reinigen Sie das Objektiv erst, nachdem die Lampe ausgeschaltet wurde und sich das Objektiv ausreichend abgekühlt hat.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
127
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
A.5
Technische Daten von H-Objektiv 0.8-1.0
Allgemeines
F-Nr.: F24
Brennweite: f=11,4-14,2 mm
Zoom/Fokus: elektrischer Antrieb
W
W1
W1
W
W1
W1
H1
H2
C
H1
H
H0
H0
H
C
H2
L
L
L
L
A
A
I
II
Abbildung A-5
I
Frontprojektion
II
Frontprojektion, Deckenmontage
A
Maximaler Projektionsbereich
C
Objektivmitte
XGA-Modell mit H-Objektiv 0.8-1.0
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (4:3)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
Objektiv-Shift
Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
32
81
24
61
25
0.6
31
0.8
12
30
2
6
3
8
60
152
48
122
36
91
38
1.0
47
1.2
18
46
3
9
5
12
80
203
64
163
48
122
51
1.3
64
1.6
24
61
4
11
6
16
100
254
80
203
60
152
64
1.6
80
2.0
30
76
6
14
8
20
150
381
120
305
90
229
96
2.4
120
3.1
45
114
8
21
12
30
200
508
160
406
120
305
128
3.3
161
4.1
60
152
11
28
16
41
250
635
200
508
150
381
161
4.1
201
5.1
75
191
14
36
20
51
300
762
240
610
180
457
193
4.9
242
6.1
90
229
17
43
24
61
WXGA-Modell mit H-Objektiv 0.8-1.0
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
Objektiv-Shift
Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
27
0.7
34
0.9
10
25
5
12
3
9
60
152
51
129
32
81
41
1.0
51
1.3
15
37
7
17
5
13
80
203
68
172
42
108
55
1.4
68
1.7
19
49
9
23
7
17
9. Für den Objektiv-Shift in Höhe und Breite sind Abstände von der werkseitigen Standardposition angegeben.
128
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
100
254
85
215
53
135
68
1.7
86
2.2
24
62
11
29
9
22
150
381
127
323
79
202
103
2.6
129
3.3
36
92
17
43
13
33
200
508
170
431
106
269
138
3.5
173
4.4
49
123
23
58
17
44
250
635
212
538
132
337
173
4.4
216
5.5
61
154
28
72
21
55
300
762
254
646
159
404
208
5.3
260
6.6
73
185
34
86
26
65
WUXGA-Modell mit H-Objektiv 0.8-1.0
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
Objektiv-Shift
Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
25
0.6
32
0.8
10
26
4
10
3
8
60
152
51
129
32
81
39
1.0
49
1.2
15
39
6
15
5
12
17
80
203
68
172
42
108
52
1.3
65
1.7
21
52
8
20
7
100
254
85
215
53
135
65
1.7
82
2.1
26
66
10
25
8
21
150
381
127
323
79
202
98
2.5
123
3.1
39
98
15
37
12
31
200
508
170
431
106
269
131
3.3
165
4.2
52
131
20
50
16
42
250
635
212
538
132
337
165
4.2
206
5.2
65
164
24
62
20
52
300
762
254
646
159
404
198
5.0
248
6.3
77
197
29
75
25
62
A.6
Technische Daten von H-Objektiv 2.8-4.5
Allgemeines
F-Nr.: F2.2-2.7
Brennweite: f=40,7-65,1 mm
Zoom/Fokus: elektrischer Antrieb
W1
W
W1
W1
W
W1
H1
H
H0
H0
H
C
H1
H2
C
A
I
H2
L
L
L
L
A
II
Abbildung A-6
I
Frontprojektion
II
Frontprojektion, Deckenmontage
A
Maximaler Projektionsbereich
C
Objektivmitte
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
129
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
XGA-Modell mit H-Objektiv 2,8-4,5
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (4:3)
Diagonale
Größe
Zoll
cm
Breite (W)
Zoll
cm
Höhe (H)
Zoll
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Längster
(Tele)
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
-
40
102
32
81
24
61
-
148
3.8
12
30
2
6
3
8
60
152
48
122
36
91
136
3.5
224
5.7
18
46
3
9
5
12
80
203
64
163
48
122
183
4.7
301
7.6
24
61
4
11
6
16
100
254
80
203
60
152
230
5.8
377
9.630
9.6
76
6
14
8
20
150
381
120
305
90
229
348
8.8
568
14.4
45
114
8
21
12
30
200
508
160
406
120
305
465
11.8
759
19.3
60
152
11
28
16
41
250
635
200
508
150
381
583
14.8
951
24.1
75
191
14
36
20
51
300
762
240
610
180
457
701
17.8
1142
29.0
90
229
17
43
24
61
WXGA-Modell mit H-Objektiv 2,8-4,5
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
-
-
159
4.0
10
25
5
12
3
9
60
152
51
129
32
81
147
3.7
241
6.1
15
37
7
17
5
13
80
203
68
172
42
108
197
5.0
323
8.2
19
49
9
23
7
17
100
254
85
215
53
135
248
6.3
406
10.3
24
62
11
29
9
22
150
381
127
323
79
202
374
9.5
611
15.5
36
92
17
43
13
33
200
508
170
431
106
269
500
12.7
816
20.7
49
123
23
58
17
44
250
635
212
538
132
337
627
15.9
1021
25.9
61
154
28
72
21
55
300
762
254
646
159
404
753
19.1
1227
31.2
73
185
34
86
26
65
WUXGA-Modell mit H-Objektiv 2,8-4,5
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Höhe (H)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
-
-
151
3.8
10
26
4
10
3
8
60
152
51
129
32
81
139
3.5
229
5.8
15
39
6
15
5
12
80
203
68
172
42
108
187
4.8
308
7.8
21
52
8
20
7
17
100
254
85
215
53
135
235
6.0
386
9.8
26
66
10
25
8
21
150
381
127
323
79
202
355
9.0
581
14.8
39
98
15
37
12
31
200
508
170
431
106
269
475
12.1
776
19.7
52
131
20
50
16
42
250
635
212
538
132
337
595
15.1
972
24.7
65
164
24
62
20
52
29.6
77
29
75
25
6
300
130
Breite (W)
Projektorabstand (L)
762
254
646
159
404
716
18.2
1167
197
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
A.7
Technische Daten von H-Objektiv 4.5-8.7
Allgemeines
F-Nr.: F2.8
Brennweite: f=64,5-125,5 mm
Zoom/Fokus: elektrischer Antrieb
W
W1
W1
W
W1
W1
H1
H2
C
H1
H
H0
H0
H
C
H2
L
L
L
L
A
A
I
II
Abbildung A-7
I
Frontprojektion
II
Frontprojektion, Deckenmontage
A
Maximaler Projektionsbereich
C
Objektivmitte
XGA-Modell mit H-Objektiv 4,5-8,7
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (4:3)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
60
152
48
122
36
91
229
5.8
437
11.1
18
46
3
9
5
12
80
203
64
163
48
122
302
7.7
581
14.8
24
61
4
11
6
16
100
254
80
203
60
152
376
9.5
724
18.4
30
76
6
14
8
20
150
381
120
305
90
229
560
14.2
1082
27.5
45
114
8
21
12
30
200
508
160
406
120
305
744
18.9
1440
36.6
60
152
11
28
16
41
250
635
200
508
150
381
928
23.6
-
-
75
191
14
36
20
51
28.3
-
-
90
229
17
43
24
61
300
762
240
610
180
457
1113
WXGA-Modell mit H-Objektiv 4,5-8,7
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
60
152
51
129
32
81
245
6.2
469
11.9
15
37
7
17
5
13
80
203
68
172
42
108
324
8.2
623
15.8
19
49
9
23
7
17
100
254
85
215
53
135
403
10.2
777
19.7
24
62
11
29
9
22
150
381
127
323
79
202
601
15.3
1162
29.5
36
92
17
43
13
33
200
508
170
431
106
269
799
20.3
1547
39.3
49
123
23
58
17
44
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
131
A. Optionales Objektiv H 0.8-1.0, 2.8-4.5 oder 4.5-8.7
Leinwandgröße (16:10)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Kürzester
(Weitwinkel)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
250
212
132
997
25.3
-
-
61
154
28
72
21
55
30.3
-
-
73
185
34
86
26
65
300
635
762
254
538
646
159
337
404
1194
WUXGA-Modell mit H-Objektiv 4,5-8,7
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Höhe (H)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
60
152
51
129
32
81
234
5.9
447
11.4
15
39
6
15
5
12
80
203
68
172
42
108
309
7.8
594
15.1
21
52
8
20
7
17
100
254
85
215
53
135
384
9.8
740
18.8
26
66
10
25
8
21
150
381
127
323
79
202
573
14.5
1107
28.1
39
98
15
37
12
31
200
508
170
431
106
269
761
19.3
1473
37.4
52
131
20
50
16
42
250
635
212
538
132
337
950
24.1
-
-
65
164
24
62
20
52
28.9
-
-
77
197
29
75
25
62
300
132
Breite (W)
Projektorabstand (L)
762
254
646
159
404
1138
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8
B. OPTIONALES H-OBJEKTIV 1.3-1.8
ACHTUNG: Die Objektivmontage darf nur durch qualifiziertes Servicepersonal durchgeführt werden.
B.1
Verfahren für die Objektivmontage
Vorbereitung
Schalten Sie den Projektor aus und trennen Sie das Netzkabel von der Wandsteckdose, bevor Sie das optionale Objektiv montieren.
Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Händler.
So montieren Sie das Objektiv
1. Entfernen Sie die Objektivabdeckung.
L
M3 x 8
O
W
O
C
Abbildung B-1
L
Objektivabdeckung
W Drahtseil und Öse
C
Objektivkappen
O
Optionales Objektiv
2. Befestigen Sie Drahtseil und Öse des optionalen Objektivs mithilfe der Schraube am Projektor.
Auf diese Weise kann das Objektiv nicht herunterfallen.
3. Entfernen Sie die Objektivkappen vom optionalen Objektiv.
4. Montieren Sie das optionale Objektiv durch Drehen im Uhrzeigersinn am Standardobjektiv.
Anmerkung:Schützen Sie beim Montieren des optionalen Objektivs Augen und Gesicht vor dem schwingenden Drahtseil.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
133
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8
Vorsichtsmaßnahmen nach der Montage
•
Transportieren Sie den Projektor nicht mit montiertem optionalen Objektiv. Der Projektor könnte beschädigt werden.
•
Nach der Montage des optionalen Objektivs können Helligkeit, Auflösung und Farbgleichmäßigkeit bei den projizierten Bildern
von denen des Standardobjektivs abweichen.
•
Nach der Montage des optionalen Objektivs weicht der anpassbare Winkel bei der Trapezkorrektur vom dem des Standardobjektivs ab.
•
Bei der Trapezkorrektur ist nach der Montage des optionalen Objektivs das richtige Seitenverhältnis möglicherweise nicht erreichbar.
•
Die projizierten Bilder werden möglicherweise verzerrt, haben eine herabgesetzte Auflösung oder zeigen Schatten an den
Ecken, wenn sie in der Nähe des oberen (oder unteren Bildrands bei Deckenmontage) oder rechten oder linken Rands des
Projektionsbereichs positioniert sind.
•
Detaillierte Informationen zur Anpassung von ZOOM/FOKUS und LENS SHIFT LOCK finden Sie im Benutzerhandbuch des
Projektors.
Halten Sie beim Verschieben des Objektivs Ihre Finger von der Objektivöffnung fern.
B.2
Technische Daten von H-Objektiv 1.3-1.8
Allgemeines
F-Nr.: F2.0-2.4
Brennweite: f=19,6-26,5 mm
Zoom/Fokus: elektrischer Antrieb
W
W1
W1
W
W1
W1
H1
H2
C
H1
H
H0
H0
H
C
H2
L
L
L
L
A
A
I
II
Abbildung B-2
I
Frontprojektion
II
Frontprojektion, Deckenmontage
A
Maximaler Projektionsbereich
C
Objektivmitte
XGA-Modell mit H-Objektiv 1,3-1,8
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (4:3)
Diagonale
Größe
134
Breite (W)
Höhe (H)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
cm
Zoll
cm
40
102
32
81
24
61
41
1.0
57
1.5
12
30
60
152
48
122
36
91
63
1.6
88
2.2
18
46
80
203
64
163
48
122
86
2.2
118
3.0
24
61
100
254
80
203
60
152
108
2.7
148
3.8
30
76
Zoll
m
Längster
(Tele)
Zoll
Zoll
cm
Projektorabstand (L)
Zoll
m
Zoll
cm
Verschiebungsabstand (H2)
cm
Zoll
cm
2
6
3
8
3
9
5
12
4
11
6
16
6
14
8
20
Zoll
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8
Leinwandgröße (4:3)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Kürzester
(Weitwinkel)
Längster
(Tele)
150
381
120
305
90
229
164
4.2
224
5.7
45
114
8
21
12
30
200
508
160
406
120
305
219
5.6
300
7.6
60
152
11
28
16
41
-
75
191
14
36
20
51
-
90
229
17
43
24
61
250
635
200
508
150
381
275
7.0
-
300
762
240
610
180
457
331
8.4
-
WXGA-Modell mit H-Objektiv 1,3-1,8
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Breite (W)
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Längster
(Tele)
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H2)
Verschiebungsabstand (W1)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
44
1.1
62
1.6
10
25
5
12
3
9
60
152
51
129
32
81
68
1.7
94
2.4
15
37
7
17
5
13
80
203
68
172
42
108
92
2.3
127
3.2
19
49
9
23
7
17
100
254
85
215
53
135
116
3.0
160
4.1
24
62
11
29
9
22
150
381
127
323
79
202
176
4.5
241
6.1
36
92
17
43
13
33
200
508
170
431
106
269
236
6.0
323
8.2
49
123
23
58
17
44
250
635
212
538
132
337
296
7.5
-
-
61
154
28
72
21
55
300
762
254
646
159
404
356
9.0
-
-
73
185
34
86
26
65
WUXGA-Modell mit H-Objektiv 1,3-1,8
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Höhe (H)
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
42
1.1
59
1.5
10
26
60
152
51
129
32
81
65
1.6
90
2.3
15
39
80
203
68
172
42
108
87
2.2
121
3.1
21
52
100
254
85
215
53
135
110
2.8
152
3.9
26
150
381
127
323
79
202
167
4.2
229
5.8
200
508
170
431
106
269
224
5.7
307
7.8
250
635
212
538
132
337
281
7.1
-
8.6
-
762
254
646
159
404
Zoll
338
m
Längster
(Tele)
cm
Zoll
cm
Objektiv-Shift Höhe9
Zoll
300
B.3
Breite (W)
Projektorabstand (L)
Zoll
m
cm
Zoll
cm
4
10
3
8
6
15
5
12
8
20
7
17
66
10
25
8
21
39
98
15
37
12
31
52
131
20
50
16
42
-
65
164
24
62
20
52
-
77
197
29
75
25
62
Zoll
cm
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
Technische Daten von H-Objektiv 2.2-2.7
Allgemeines
F-Nr.: F2.1-2.4
Brennweite: f=32,4-40,5 mm
Zoom/Fokus: elektrischer Antrieb
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
135
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8
W
W1
W1
W
W1
W1
H1
H2
C
H1
H
H0
H0
H
C
H2
L
L
L
L
A
A
I
II
Abbildung B-3
XGA-Modell mit H-Objektiv 2.2-2.7
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (4:3)
Diagonale
Größe
Breite (W)10
Höhe (H)
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
Längster
(Tele)
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
m
Zoll
m
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
32
81
24
61
-
-
88
2.2
12
30
2
6
3
8
60
152
48
122
36
91
105
2.7
135
3.4
18
46
3
9
5
12
80
203
64
163
48
122
142
3.6
182
4.6
24
61
4
11
6
16
100
254
80
203
60
152
180
4.6
228
5.8
30
76
6
14
8
20
150
381
120
305
90
229
273
6.9
345
8.8
45
114
8
21
12
30
200
508
160
406
120
305
366
9.3
462
11.7
60
152
11
28
16
41
250
635
200
508
150
381
459
11.7
579
14.7
75
191
14
36
20
51
300
762
240
610
180
457
553
14.0
696
17.7
90
229
17
43
24
61
WXGA-Modell mit H-Objektiv 2,2-2,7
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Zoll
136
cm
Breite (W)10
Zoll
cm
Höhe (H)
Zoll
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
ObjektivShift Breite
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
Verschiebungsabstand (W1)
cm
Zoll
m
-
Längster
(Tele)
Zoll
m
Zoll
cm
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
-
95
2.4
10
25
5
12
3
9
60
152
51
129
32
81
113
2.9
145
3.7
15
37
7
17
5
13
80
203
68
172
42
108
153
3.9
196
5.0
19
49
9
23
7
17
100
254
85
215
53
135
193
4.9
246
6.2
24
62
11
29
9
22
150
381
127
323
79
202
294
7.5
371
9.4
36
92
17
43
13
33
200
508
170
431
106
269
394
10.0
497
12.6
49
123
23
58
17
44
250
635
212
538
132
337
494
12.5
623
15.8
61
154
28
72
21
55
300
762
254
646
159
404
594
15.1
748
19.0
73
185
34
86
26
65
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8
WUXGA-Modell mit H-Objektiv 1,3-1,8
Die Werte in den Tabellen sind Annäherungswerte und können von den tatsächlichen Maßen geringfügig abweichen.
Leinwandgröße (16:10)
Diagonale
Größe
Zoll
cm
Breite (W)10
Zoll
cm
Höhe (H)
Zoll
Projektorabstand (L)
Objektiv-Shift Höhe9
Kürzester
(Weitwinkel)
Verschiebungsabstand (H1)
cm
Zoll
m
-
Längster
(Tele)
Zoll
m
Zoll
cm
ObjektivShift Breite
Verschiebungsabstand (H2)
Zoll
Verschiebungsabstand (W1)
cm
Zoll
cm
40
102
34
86
21
54
-
89
2.3
10
26
4
10
3
8
60
152
51
129
32
81
107
2.7
137
3.5
15
39
6
15
5
12
80
203
68
172
42
108
146
3.7
185
4.7
21
52
8
20
7
17
100
254
85
215
53
135
184
4.7
233
5.9
26
66
10
25
8
21
150
381
127
323
79
202
279
7.1
353
9.0
39
98
15
37
12
31
200
508
170
431
106
269
374
9.5
473
12.0
52
131
20
50
16
42
250
635
212
538
132
337
470
11.9
592
15.0
65
164
24
62
20
52
300
762
254
646
159
404
565
14.4
712
18.1
77
197
29
75
25
62
10. Wenn das Objektiv auf volle Breite eingestellt ist, sind die Leinwandecken in Abhängigkeit von der Objektiv-Shift-Position abgeschattet.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
137
B. Optionales H-Objektiv 1.3-1.8
138
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
C. Umweltschutzinformationen
C. UMWELTSCHUTZINFORMATIONEN
C.1
Informationen zur Entsorgung
Informationen zur Entsorgung
Elektro- und Elektronikschrott
Dieses Symbol auf dem Produkt weist darauf hin, dass unter der Elektro- und Elektronikschrott betreffenden Europäischen
Richtlinie 2012/19/EU dieses Produkt nicht zusammen mit normalem Hausmüll entsorgt werden darf. Bitte entsorgen Sie Ihre ausgemusterten Geräte, indem Sie sie bei einer ausgewiesenen Sammelstelle zum Recycling von Elektro- und Elektronikschrott abgeben.
Um mögliche Umwelt- oder Gesundheitsschäden durch unkontrollierte Müllentsorgung zu vermeiden, handeln Sie verantwortlich,
entsorgen Sie diese Geräte getrennt von sonstigem Müll und führen Sie sie ordnungsgemäßem Recycling zu, um die nachhaltige
Wiederverwendung von Materialressourcen zu fördern.
Weitere Informationen zum Recycling dieses Produkts erhalten Sie bei den örtlichen Behörden bzw. dem örtlichen Abfallentsorgungsunternehmen. Nähere Informationen finden Sie auf der Barco-Website unter: http://www.barco.com/en/AboutBarco/weee
Entsorgung im Produkt enthaltener Batterien
Dieses Produkt enthält Batterien gemäß Richtlinie 2006/66/EC, die separat von normalem Hausmüll entsorgt werden müssen.
Wenn die Batterie einen Gehalt an Blei (Pb), Quecksilber (Hg) oder Cadmium (Cd) aufweist, der über den angegebenen Werten
liegt, werden diese chemischen Symbole unter dem durchgestrichenen Müllbehältersymbol angezeigt.
Wenn Sie Batterien separat sammeln, tragen Sie zur ordnungsgemäßen Entsorgung bei und zur Verhinderung potenzieller negativer
Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit.
C.2
Einhaltung von RoHS-Vorschriften
RoHS-Konformität für die Türkei
Türkiye Cumhuriyeti: AEEE Yönetmeliğine Uygundur.
[Türkei: Konformität mit WEEE-Verordnung]
Entsorgung im Produkt enthaltener Batterien
Dieses Produkt enthält Batterien gemäß Richtlinie 2006/66/EC, die separat von normalem Hausmüll entsorgt werden müssen.
Wenn die Batterie einen Gehalt an Blei (Pb), Quecksilber (Hg) oder Cadmium (Cd) aufweist, der über den angegebenen Werten
liegt, werden diese chemischen Symbole unter dem durchgestrichenen Müllbehältersymbol angezeigt.
Wenn Sie Batterien separat sammeln, tragen Sie zur ordnungsgemäßen Entsorgung bei und zur Verhinderung potenzieller negativer
Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit.
中国大陆 RoHS (Informationen zur RoHS-Konformität für China)
(1)电子信息产品污染控制标识 (3)根据包装回收标志(GB/T18455-2010) 根据2006/2/28公布的“电子信息产品污染控制管理办法”,
这个标记是适用于在中国销售的电子信息产品的环境保护使用期限。 只要能遵守本产品在安全和使用方面的注意事项,从生产日
算起的年限以内, 不会对环境污染,人体,财产产生深刻的影响。
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
139
C. Umweltschutzinformationen
10
注:此环境保护使用期限并不包含消耗品(电池等)。
产品正常使用终结废弃时,有关电子信息产品的回收、再利用等要遵守各自治体的法律法规的要求。
(2)含有有害6物质的名称,含有量,含有部品
本产品中所含有的有害6物质的名称,含有量,含有部品如下表所示。
产品中有毒有害物质或元素的名称及含量
部件名称
有毒有害物质或元素
铅 (Pb)
镉 (Cd)
实装基板
x
o
o
o
o
多溴二苯醚
(PBDE)
o
框架
x
o
o
o
o
o
光学单元
x
x
o
o
o
o
遥控器
x
o
o
o
o
o
电缆类
x
o
o
o
o
o
灯泡
x
x
o
o
o
o
汞 (Hg)
六价铬 (Cr(VI))
多溴联苯 (PBB)
备注(○或×的表示意思)
○:表示该有毒有害物质在该部件所有均质材料中的含量均在SJ/T11363-2006标准规定的限量要求以下。
×:表示该有毒有害物质至少在该部件的某一均质材料中的含量超出SJ/T11363-2006标准规定的限量要求。
1. 零部件名称的“框架”,包括外部框架及内部构件。
(3)根据包装回收标志(GB/T18455-2010)
废弃包装器材时,有关包装器材的回收、再利用等请遵守地方自治体的相关法律法规的要求。
电池包装膜
随包装物品袋
缓冲材料
外包装箱 / 隔板
随包装物品带(CD-ROM袋)
产品包装膜
随包装物包装布
: 表面
140
: 背面
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
C. Umweltschutzinformationen
C.3
Produktionsadresse
Werk
MITSUBISHI ELECTRIC CORPORATION, KYOTO WORKS
1 Zusho Baba, Nagaokakyo City,
Kyoto, 617-8550, Japan
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
141
C. Umweltschutzinformationen
142
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Glossar
GLOSSAR
DHCP
Abkürzung für Dynamic Host Configuration Protocol. Dieses Protokoll weist vernetzten Geräten automatisch eine IP-Adresse zu.
IP-Adresse
Numerische Adresse zur Identifikation vernetzter Computer.
MAC-Adresse
Abkürzung für Media Access Control-Adresse. Die MAC-Adresse ist eine eindeutige ID-Nummer, die jedem Netzwerkadapter zugewiesen wird. Sie basiert darauf, welche Daten zwischen den Netzwerkadaptern übertragen werden.
Standard-Gateway
Ein Server (oder Router) zur Kommunikation zwischen Netzwerken (Subnetzen), die durch die Subnetzmaske definiert werden.
Subnet Mask
Ein numerischer Wert, der die Anzahl von Bits definiert, die in einer IP-Adresse für eine Netzwerkadresse eines Teilnetzes (oder
Subnetzes) verwendet werden.
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
143
Glossar
144
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Index
INDEX
A
Abdeckungen 21, 27
entfernen 21
Installation 27
Abmessungen 122
Allgemeine Hinweise 5
Anschluss 22–24
Computer 23
Stromversorgung 22
Videogeräte 24
Auflösung 57–58
AUTO POWER AUS 73
Automatische Positionierung
37
B
Batterien 14
Installation 14
Fernbedienung 14
Bedienfeld 95
Steuerung 95
BILD DREHEN 73
Bild-im-Bild 91
Bildposition 64
einfache Methode 64
C
Computer 23
Anschluss 23
D
Deaktivieren 37
DHCP 78
einstellen 78
löschen 78
E
Einrichtung 17
Deckenmontagebohrungen 17
Leinwand 17
Einstellungen 55–59, 61–64, 66–70, 73
Auflösung 57
AUTO POWER AUS 73
BILD DREHEN 73
Bildposition 64
einfache Methode 64
Computerbild 62–63
über das Menü 63
Einstellungen 67
zurücksetzen 67
Einstellungen speichern 62
Farbabweichungen 66
Farbe 55
Farbmatrix 58
Farbtemperatur 56
Farbton 55, 58
Farbverstärker 56
Helligkeit 55
Kissenentzerrung-Modus 70
Kontrast 55
Leinwandformat 58
LPF 64
mehrere Bilder 64
Anschlüsse 64
Meilenstein 69
progressiver Filter 64
Schärfe 55
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Seitenverhältnis 59, 61
detaillierte Einstellung 61
Super Resolution 57
TEST PATTERN 73
Trapezkorrektur 68
verzerrtes Bild 68
zurücksetzen 67
Erste Schritte 29, 32
Projizieren von Bildern 32
Erweiterte Einstellungen 42
Menü BILD EINSTELLUNG 42
Erweiterte Funktionen 89–92, 94
Bild-im-Bild 91
Passwortfunktion 89–90
aktivieren 89
deaktivieren 90
PIP 91
SPLIT 90
steuern 92
Computer 92
Steuerung 94
SERIAL-Anschluss 94
überwachen 92
Computer 92
Überwachung 94
F
Farbabweichungen 66
Farbe 55
Farbmatrix 58
Farbtemperatur 56
Farbton 55
Farbverstärker 56
Fernbedienung 14–15, 29
Anzeigen 29
Grundlagen 29
Batterien 14
Installation 14
Verwendung 15
H
Helligkeit
55
I
Installation 14, 20
Batterien 14
Fernbedienungl 14
feine Streifen 20
schräges Bild 20
verzerrtes Bild 20
INSTALLATION 1 44
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
INSTALLATION 2 45
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN
IP-Adresse 78
IP-Einstellungen 77
Beginn 77
IP-KONFIG 80
speichern 80
44
45
K
Kissenentzerrung-Modus
Konformität 6
FCC 6
Kontrast 55
70
145
Index
L
O
Lampe 97–98, 100
Austausch 97–98, 100
Intervall 97
Parameter zurücksetzen 100
Warnungen 97
Lampenaustausch 97–98, 100
Intervall 97
Parameter zurücksetzen 100
Warnungen 97
Lampenparameter 100
zurücksetzen 100
Lampenwechsel 83, 85
LAMPENAUSWAHL, DUAL 83
LAMPENAUSWAHL, EINZELN 85
LED 111
Leinwand 17
Einrichtung 17
Leinwandformat 58
Leinwandgröße 18
Projektorabstand 18
Objektiv 127
Reinigung 127
Objektiv 0.8-1.0 125
Objektiv 1.3-1.8 133
Objektiv 2.2-2.7 133
Objektiv 2.8-4.5 125
Objektiv 4.5-8.7 125
Optionales Objektiv 125, 133
H-Objektiv 0.8-1.0 125
H-Objektiv 1.3-1.8 133
H-Objektiv 2.2-2.7 133
H-Objektiv 2.8-4.5 125
H-Objektiv 4.5-8.7 125
Optionales Objektiv 0.8-1.0 125–128
Fokuskorrektur 126
Montage 125
technische Daten 128
Überprüfungen 127
Optionales Objektiv 1,3-1,8 134
technische Daten 134
Optionales Objektiv 1.3-1.8 133
Montage 133
Optionales Objektiv 2,2-2,7 135
technische Daten 135
Optionales Objektiv 2.2-2.7 133
Montage 133
Optionales Objektiv 2,8-4,5 129
technische Daten 129
Optionales Objektiv 2.8-4.5 125, 127
Montage 125
Überprüfungen 127
Optionales Objektiv 4,5-8,7 131
technische Daten 131
Optionales Objektiv 4.5-8.7 125, 127
Montage 125
Überprüfungen 127
OSD Lite 30
Navigation 30
Ergebnisse 30
M
mehrere Bilder 64
Anschlüsse 64
Meilenstein 69
Menü BILD EINSTELLUNG 42
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 42
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 39–40, 44–47, 49,
52–53, 55
aufrufen 39
Einstellungen 55
INSTALLATION 1 44
INSTALLATION 2 45
Menü INFORMATION 53
Menü MEHRERE BILDSCHIRME 46
Menü NETZWERK 52
Menü OPTIONEN 47
Menü SIGNAL 49
Übersicht 40
Menü INFORMATION 53
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 53
Menü MEHRERE BILDSCHIRME 46
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 46
Menü NETZWERK 52
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 52
Menü OPTIONEN 47
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 47
Menü SIGNAL 49
Menü ERWEITERTE EINSTELLUNGEN 49
N
Netzwerkeinstellungen 75–81
Einstellen von DHCP 78
Initialisierung 80
IP-Adresse 78
IP-Einstellungen 77
Beginn 77
IP-KONFIG 80
speichern 80
Löschen von DHCP 78
Netzwerkkennworteinstellungen 76
Netzwerkzertifikation 76
Projektorname 75
Standard-Gateway 79
Steuerungssystem 80
einstellen 80
Subnetzmaske 79
Verwendung 81
Netzwerkkennworteinstellungen 76
Netzwerkzertifikation 76
P
Passwortfunktion 89–90
aktivieren 89
deaktivieren 90
PIP 91
Position anpassen 34
Bild 34
Problembehandlung 107–109, 111
Bildanzeige funktioniert nicht richtig
keine Bildanzeige 107
LED 111
sonstige Probleme 109
Produktionsadresse 141
Projektor 16
Konfigurationen 16
Projektorabstand 18
Leinwandgröße 18
Projektorname 75
Projektorreinigung 103
Projizieren beenden 33
Projizieren von Bildern 33
beenden 33
Projiziertes Bild 34–35, 37
deaktivieren 37
Position anpassen 34
trapezförmig 35
Trapezkorrektur 35
verzerrt 35
108
R
Reinigung 103, 105
Filter 103, 105
146
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Index
Terminologie 12
Übersicht 12
TEST PATTERN 73
Trapezkorrektur 68
Reinigungsintervall 103
Vorgehensweise 105
Lüftungsöffnungen 103
Objektiv 103
Projektor 103
Reinigungsfilter 103, 105
Intervall festlegen 103
reinigen 105
Reinigungsintervall 103
Renigung 103
Filter 103
U
Ultraviolette Strahlung 7
Umweltschutzinformationen 139
Einhaltung von RoHS-Vorschriften 139
Informationen zur Entsorgung 139
UV-Strahlung 7
S
Seitenverhältnis 59, 61
detaillierte Einstellung 61
Sicherheit 5–7
Anweisungen 6
ultraviolette Strahlung 7
UV-Strahlung 7
Warnungen zu Quecksilberdampf
SPLIT 90
Standard-Gateway 79
Steuerung 95
Bedienfeld 95
Steuerungssystem 80
einstellen 80
Stromversorgung 22
Anschluss 22
Subnetzmaske 79
Super Resolution 57
V
6
T
Technische Daten 113–117, 119, 121–122
Anschlüsse 122
PHWU-81B 115
PHWX-81B 114
PHXG-91B 113
RGB-Signale 116–117, 119, 121
PHWU-81B 116
PHWX-81B 117
PHXG-91B 119
R5905597DE PHXX SERIES 16/10/2013
Verbindungen 21
Verwendung des Projektors
Europa 6
Videogeräte 24
Anschluss 24
Vorbereiten 11
Projektor 11
6
W
Warnungen 6–7
ultraviolette Strahlung 7
UV-Strahlung 7
Warnungen zu Quecksilberdampf 6
Warnungen zu Quecksilberdampf 6
Wartung 103
Lüftungsöffnungen 103
reinigen 103
Objektiv 103
reinigen 103
Projektor 103
Reinigung 103
Z
Zubehör
11
147
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
34 968 KB
Tags
1/--Seiten
melden