close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folder Steckbeckenhygiene - Schülke & Mayr

EinbettenHerunterladen
Steckbeckenhygiene
Die saubere Lösung:
Spülgerät, Präparat und Service
Steckbeckenaufbereitung leicht gemacht ...
Die Materialien
Steckbecken, Urinflaschen und andere Auffanggefäße bestehen aus Edelstahl, Kunststoffen
und zum Teil aus Glas. Diese Materialien sind
widerstandsfähig gegen Chemikalien und
Hitze und können daher problemlos thermisch
desinfiziert werden.
Die gängigsten Probleme an Auffanggefäßen sind
Kalk- und Wasserflecken. Diese werden durch die
hervorragenden kalklösenden und bindenden
Eigenschaften unserer Produkte im wahrsten
Sinne des Wortes gelöst.
Die maschinelle Aufbereitung garantiert wegen
der Langlebigkeit der Materialien auch im
Vergleich mit Einwegmaterialien in der Gesamtbetrachtung die wirtschaftlich und ökologisch
sinnvollste Alternative.
Die Aufbereitung
Die in der Praxis gängige thermische Aufbereitung
von Steckbecken erfolgt mit heißem Wasserdampf
bei einer Temperatur von ca. 80 – 90 °C.
Der Dampferzeuger ist das Herzstück des Spülgerätes. Deshalb müssen Kalkablagerungen, die zu
höherem Stromverbrauch, längeren Aufheizzeiten,
schlimmstenfalls Überhitzung oder auch Beschädigungen der Heizspirale führen können, unbedingt
verhindert werden.
Hierfür wird ein Enthärter eingesetzt, der gleichzeitig im letzten Spülschritt für eine fleckenfreie
Trocknung des Spülgutes sorgt.
Der computerüberwachte Spülvorgang und die
rotierenden Spülköpfe gewährleisten eine gleichbleibend hohe Qualität des Spülergebnisses.
2
Der thermosept® washer BP 31
Kompakt und leistungsstark!
Der thermosept® washer BP 31 ist ein kompakter
Steckbeckenspüler mit hoher Kapazität, welcher
eigens für Krankenhäuser, Pflegeheime, Privatkliniken etc. mit Bedarf für das Spülen von Steckbecken, Urinflaschen u. a. m. entwickelt wurde.
Qualität, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit
stehen im Vordergrund.
Das Gerät ist zudem so konstruiert, dass es an die
Platzverhältnisse angepasst werden kann.
Es kann
• direkt an der Wand montiert werden
• auf dem Boden auf einem Sockel aufgestellt
werden
Über die Installation hinausgehende
Einbau-, Einrichtungs- und Edelstahlarbeiten koordinieren wir gerne für Sie.
Die Spülkammer des
thermosept® washer BP 31
fasst zum Beispiel:
• ein Steckbecken oder
• zwei Urinflaschen oder
• einen Utensilienkorb oder
• eine Waschschüssel oder
• einen Stuhleimer
3
Vorteile des thermosept® washer BP 31
tokoll
Inbetriebnahmepro
Inbetriebnahmequalifikation
Kunde:
Name:
Musterklinik
123, 12345
Anschrift : Musterstr.
KD.Nr. 12345678
Musterburg
Auftraggeber:
Name:
n
Herr Musterman
Anschrift: s. Oben
Angaben:
KEN A/S
Tel:
Fax:
Tel:
Frau Schulz
HT/10/08
Stationspersonal
__________
__________
_____
Lieferant/Serv
ice
Schülke & Mayr GmbH
07:00
Datum/Ort:
________
22840 Nordersted
t
Seite 1 von 2 __________
08:00
04:00
Fax:
05:00
t
06:00
GmbH
22840 Nordersted
02:00
Schülke & Mayr
03:00
DK-5672 Broby
00:00
e r:
Service-Technik
01:00
Service/Lieferant:
Herr Meyer
Totaldesinfektion
Inbe
triebnahme
Geräteart:
Steckbecke
qualifikatio
nspüler
040 / 52 100 269
n
Geräte-Nr.:
52123
040 / 52 100 228
Gerätetyp:
1. Inbetr
thermosept
iebnahmeq
Washer BP31
ualifikation:
1.1 Therm
Station/Rau
ische Desin
m Nr/Sta
ndort: Spülr
fektion:
Loggertem
aum unrei
n
peraturen
t Washer BP31
siehe Diagr
Gerätetyp: thermosep A0-Wert: 2800
amm:
100
unrein
Spülraum
t:
enspüler
Temp
Geräteart: Steckbeck
Station/Raum Nr/Standor
Boden
90
ist DVGW gebaut.
Anlage
Die
.
Griff
Geräte-Nr.: 52123
ungen – übergeben
Warten und zu
– ohne Beanstand
gen des MPG zuRand
80
in voller Funktion
A0im
nach den Anforderun
Das Geräte wurde
Wert
enspüler
Steckbeck
hirr
der
3000
von Pflegegesc
hingewiesen, dass
Einsetzen
70
Es wurde darauf
und das korrekte
A0
evtl. auftretende
Gerätes sowie in
wurde in die Funktionen
des
eise
2700
Personal
Das
in die Funktionsw
Betreiben ist.
t.
60
Haustechnik wurde
enspüler angebrach
eingewiesen. Die
neben dem Steckbeck
2400
Steckbeckenspüler
ungsanleitung wurde
Nein
Ja
50
n. Die Kurzbedien
rt
Störungen eingewiese
Tagestest aktivie
2100
Nein
keine
Ja
40
amme
Deaktivierte Progr
Warmwasser
Lang
10/10
1800
in dH°
ogramm
Grundpr30
Wasserhärte Kalt/Warm
Nein
10
Ja
n
1500
ufzeit in Sekunde
art aktiviert
Quickst20
Dosierpumpenla
400V
1200
ung
e getestet
Anzeig10
Anschlussspann
.
.
.
SEK
IP- Adresse
ukte
900
Netcom Einstellung
Eingesetzte Prod
Nein
Ja
0
iten eingestellt
BGVA3 Messung
Sensoren Leitfähigke
600
getestet
vorhanden
Bedienungsanleitung
Chemiefehlermeldung
Nein
Ja
300
rmeldung
1.2 Testaprobelauf
Programm
Stop bei Chemielee
nschmutzun
i.o.
olle)
0
g
(RAM
(Sichtkontr
n, Abwasser)
S- Anschmut
Prüfkörper
erbindunge
Gehäuseüberprüfung
zung gem.
ngen, Schlauchv
Rückseite
Posit
pr EN ISO
Zeit
(Wasserzulauf, Netztrennu
Testp
Waschleistung) siehe ion
15883-5
Leckagenprüfung
, Loggermessung, lättchen 1
Anhang
Ohne Bean
H)
kation (RAMS- Prüfkörper
) Steckbeckenrand
standung
Testp
ngen s. Rückseite
Inbetriebnahmequalifi
Mit Bean
nsch (Anmerku lättchen 2
standung
Steckbecke
ablauf nach Kundenwu
Bemerkung
Testplättche
nrand
Sonstiger Programm
n3
Steckbecke
2. Abweichen
nboden
Bemerkungen:
de Progr
ammänderu
k
e
i
n
ngen
e
keine
– Spezielle
Kundenwü
Unterschrift:
nsche
Tätigkeit:
nik):
(Personal/Haustech
Stationsleitung
Eingewiesene Personen
Unterschrif
ten:
Haustechnik
Frau Müller
Hersteller:
Im Rahmen der Installation des thermosept® washer BP 3 werden vom
schülke Service-Team die wichtigsten Parameter wie Waschleistung
und A0-Werte gemessen, geprüft und dokumentiert.
Eine jährliche Wiederholung bieten wir im Rahmen eines optionalen
Wartungsvertrages an.
xx.xx.xxxx
__________
Kunde/Auftra ______________
ggeber
HT/10/08
Einzigartiges, zum Patent angemeldetes, dezentrales, thermisches
Desinfektionssystem, bei dem nicht nur die zu waschenden Gegenstände, sondern auch der eingebaute Kombitank, Pumpe, Waschsystem,
Düsen und Sprühköpfe bei jedem Spülvorgang desinfiziert werden.
Die Keimbildung (Biofilm) wird computerüberwacht zuverlässig verhindert
und die Hygiene dadurch jederzeit gewährleistet.
Benutzerfreundliche Bedienung
Der thermosept® washer BP 31 ist frontbedient.
Die Klappe, die als Ausguss dient, schließt automatisch durch
einfachen Druck auf die Starttaste. Steckbecken und Urinflaschen
werden beim Schließen der Klappe automatisch entleert.
Display mit Programminfo
5 Programme als Standard. Individuelle Anpassung und Zuwahl
weiterer Programme (z. B. Schnellvorspülprogramm) möglich.
Im Display wird mittels einer digitalen Anzeige laufend der
Programmstatus angezeigt – u. a. zeigt ein Balken, wie weit der
Spülvorgang fortgeschritten ist. Sollte das Programm nicht korrekt
ablaufen, so leuchtet zur Warnung eine rote Lampe.
Sicherheit
Ein Dampfkondensator minimiert den Dampfaustritt beim Öffnen
der Klappe und kühlt die Utensilien für die sofortige Entnahme aus
der Maschine ab – ein zusätzlicher Schutz für das Personal.
Durch den geschlossenen Wasserkreislauf wird eine Rückverkeimung
der Aufbereitungsgüter sicher vermieden.
4
Schülke
& Mayr GmbH
22840 Norde
rstedt
Seite 2 von
2
t > 600
de
lten n EUe
g
Ric
EN ISO
15883-3
htlinien
Der thermosept® washer BP 31 erfüllt die geltenden EU-Richtlinien und wurde
gemäß EN ISO 15883-3 konstruiert – darunter beispielsweise die doppelte,
unabhängige Temperaturkontrolle, die Abflusskontrolle sowie die Reinigungsleistung nach SIS-TR 3:2001 (früher SPRI). Kombitank und Spülkammer sind
aus säurefestem Edelstahl 1.4401 (AISI 316). Serienmäßig ist ein A0-Wert von
600 programmiert. Als Minimum beschreibt die Norm nur einen Wert von 60.*
erfüllt die
Normen und Qualitätssicherung
A 0-Wer
Niedriger Energieverbrauch
Leistungsregelung der Heizung bei der Desinfektion und intelligente
Wasserzufuhr tragen zu kurzer Verfahrenszeit und niedrigem
Energieverbrauch bei. Das Ergebnis: verbesserte Wirtschaftlichkeit.
Reinigungsfreundlich
Überall glatte, reinigungsfreundliche Flächen. Die nahtlos tiefgezogene Spülkammer trägt zusätzlich zum hohen Hygieneniveau bei.
Auch innen reinigungsfreundlich durch glatte Oberflächen.
Wartungsfreundlich
Wartungsfreundliche Konstruktion mit leichtem Zugang von oben oder vorn
zu allen Bauteilen. Die praktische Einheit für Kombitank, Heizelement und
Pumpe erlaubt einen schnellen Austausch und minimiert damit Ausfallzeiten
bei etwaigen Betriebsstörungen.
Optional: NetCom – Dokumentation
und Kommunikation via Netzwerk
NetCom ist eine neu entwickelte Software für die einfache und
betriebssichere Kommunikation mit dem Gerät via Netzwerk, darunter
auch die Dokumentation des korrekten Spül- und Desinfektionsablaufes.
* A0 = 600 entspricht dem Wirkbereich A gemäß der Definition der RKI-Liste und ist das Minimum für die Anwendung von unkritischen
Medizinprodukten auf der unverletzten Haut. Der in der EN ISO 15883 genannte A0-Wert = 60 gilt u. a. nur für „geringe Belastung“.
5
Technische Daten
Technische Daten des thermosept® washer BP 31
Standardprogramm:
ca. 7 Min. (bei 400 V)
therm
osept ®
washe
Wasserverbrauch:
ca. 7 Liter pro Programmschritt,
ca. 21 Liter bei Standardprogramm
r BP 31
Dampfkondensator:
Wasserverbrauch ca. 1 – 2,5 Liter
Energieverbrauch:
Bei 45 °C warmem Wasser: ca. 0,3 kWh
Bei 10 °C kaltem Wasser: ca. 0,8 kWh
Pumpenleistung:
298 l / Min 0,75 kW
Elektrischer Anschluss:
400 V – 50 Hz
Absicherung:
3 x 3 KW – 16 Amp (bei 400 V)
ArtikelBestellnummer
thermosept® washer BP 31
(400 Volt / 16 Ampere)
681 000
thermosept® washer BP 31
(400 Volt / 16 Ampere) inkl. NetCom
681 005
thermosept® washer BP 31
(230 Volt / 16 Ampere)
681 100
Sockel für BP 31 (Höhe 30 cm)
681 130
Zubehör
Fußbedienung
Ellbogenbedienung
Kleinteilekorb
Dosierpumpe
KEN A/S
6
0434
681 150
681 140
681 110
681 120
Bei der Montage müssen die
Installationshinweise beachtet werden.
Die Produkte
Für die thermische Aufbereitung im thermosept® washer
empfehlen wir das tensidfreie Präparat thermosept® SKS.
Eine Alternative ist das Kombinationsprodukt thermosept® SEK,
welches über eine zusätzliche Klarspülwirkung verfügt. Beide
Produkte verhindern Kalkablagerungen und lösen bereits vorhandene Kalkbeläge.
Die Dosiermenge ist abhängig von der Wasserhärte und der für
die Desinfektion benötigten Wassermenge. Generell empfiehlt
sich eine Dosierung von 0,01 % pro ° dH.
Bei sehr starken Verschmutzungen kann optional der enzymatische Reiniger thermosept® RKN-zym vorgeschaltet werden.
Der thermosept® washer BP 31 ist sowohl für die Verwendung
der hohen Kanister als auch der niedrigen Kanister geeignet.
thermosept® SKS
Schwach saure Enthärterkomponente für die thermische Steckbeckenaufbereitung
Unser Plus:
Gebindegröße Abmessung in mm (H x B x L)Art-Nr.
• beseitigt vorhandene bzw. verhindert den Aufbau
5 kg-Kanister 249,5 x 191 x 152 145 803
neuer Kalkbeläge
5 kg-Kanister 215 x 245 x 140
145 806
• tensid- und schaumfrei
500 kg-Container 145 805
thermosept® SEK
Schwach saure Enthärter- und Klarspülkomponente für die thermische Aufbereitung von Steckbecken
Unser Plus:
Gebindegröße Abmessung in mm (H x B x L)Art-Nr.
• beseitigt vorhandene bzw. verhindert den Aufbau
5 kg-Kanister 215 x 245 x 140
120 002
neuer Kalkbeläge
5 kg-Kanister 249,5 x 191 x 152
120 003
• sorgt für fleckenfreie Trocknung
10 kg-Kanister 120 005
Gebindegröße Art-Nr.
• schaumarm
thermosept® RKN-zym
Neutraler, enzymatischer Reiniger
Unser Plus:
• insbesondere für empfindliche Materialien geeignet,
5 kg-Kanister
187 005
weil pH-neutral
10 kg-Kanister
187 007
• schaumarm
30 kg-Kanister
187 006
• materialschonend – insbesondere bei eloxiertem
200 kg-Fass
187 003
Aluminium
7
Service aus reiner Hand:
Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen und Unterlagen:
Kundenbetreuung | Verkauf | Service
Telefon 040 / 521 00 - 214
Telefax 040 / 521 00 - 228
Telefon 040 / 521 00 - 112
Telefax 040 / 521 00 - 228
Post: 22840 Norderstedt | E-Mail: ST.Norderstedt@schuelke.com
1 | Dirk Bartels
E-Mail: dirk.bartels@schuelke.com
Mobil: 0171 / 246 41 19
2 | Dirk Winter
E-Mail: dirk.winter@schuelke.com
Mobil: 0171 / 637 96 67
1
3 | Tobias Kring
E-Mail: tobias.kring@schuelke.com
Mobil: 0172 / 998 24 49
4 | Markus Radon
3
E-Mail: markus.radon@schuelke.com
Mobil: 0172/926 48 50
5 | Heiner Franke
E-Mail: heiner.franke@schuelke.com
Mobil: 0171/249 40 03
6 | Felix Grohs-Vekeman
E-Mail: felix.grohs-vekeman@schuelke.com
Mobil: 0171/630 54 70
7 | Detlef Göddel
E-Mail: detlef.goeddel@schuelke.com
Mobil: 0172 / 405 80 22
5
12
6
7
9
8 | Maik Böttcher
E-Mail: maik.boettcher@schuelke.com
Mobil: 0171 / 246 61 04
9 | Wenzel Holecek
2
4
8
E-Mail: wenzel.holecek@schuelke.com
Mobil: 0171 / 249 55 94
10 |Rene Schmidt
E-Mail: rene.schmidt@schuelke.com
Mobil: 0172 / 405 80 20
11 |Stefan Kletzenbauer
10
11
E-Mail: stefan.kletzenbauer@schuelke.com
Mobil: 0171 / 637 58 20
12 |Tony Schumann
E-Mail: tony.schumann@schuelke.com
Mobil: 0173 / 497 82 50
Schülke&Mayr GmbH
22840 Norderstedt | Deutschland
Telefon | Telefax +49 40 521 00 -0 | -318
www.schuelke.com
Ein Unternehmen der
Air Liquide-Gruppe
117 | III | 09.12 | C | westwerk
Produktinformation wird nicht vom Änderungsdienst erfasst.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
53
Dateigröße
1 144 KB
Tags
1/--Seiten
melden