close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung - AJ Antunes & Co.

EinbettenHerunterladen
HerstellungsNummern:
9100700
9100710
9100712
9100714
9100720
C
L IS
T ED
US
AN
Mehrzweck-Dämpfer
I T A T IO
L IS
N
S
T ED
Modelle VS-350
CM
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Bedienungsanleitung
Mehrzweck-Dämpfer
INHALTSVERZEICHNIS
Informationen für den Eigentümer............................2
Allgemeines................................................................2
Garantieinformation ...................................................2
Kundendienst/technische Unterstützung....................3
Wichtige Sicherheitsinformationen...........................4
Elektrische Kabel- & Steckerkonfigurationen.............6
Versandgewicht..........................................................6
Elektrische Auslegung................................................6
Spezifikationen............................................................6
Abmessungen.............................................................6
Modellbezeichnung.....................................................6
Inbetriebnahme............................................................7
Auspacken..................................................................7
Geräteaufstellung.......................................................7
Installationsanweisungen für Wasserdruckregler.......7
Ablauf.........................................................................8
Elektrisch....................................................................8
Dampfanleitung...........................................................9
Betrieb........................................................................10
Bedienersteuerungen...............................................10
Betriebsanleitung......................................................11
Programmierung.......................................................12
Allgemeine Programmierung....................................12
Fabrikeinstellungen..................................................12
Das Gerät programmieren........................................12
Wartung......................................................................14
Tägliche Reinigung...................................................14
Monatlich: Reinigen des Dampferzeugers...............14
Monatliches Prüfen und Reinigen des Wasserfilters....16
Technische Betriebstheorie......................................18
Fehlersuche...............................................................19
Schaltplan..................................................................21
Ersatzteile..................................................................22
Eingeschränkte Garantie..................Rückseite
INFORMATIONEN FÜR DEN EIGENTÜMER
Allgemeines
Garantieinformation
Der Mehrzweck-Dämpfer produziert Dampf mit einfachem Leitungswasser für schnelle Erwärmung und
Wiederherstellung von Lebensmitteln.
Bitte lesen Sie den Text der eingeschränkten Garantie
in diesem Handbuch vollständig durch.
Falls das Gerät beschädigt ankommt, nehmen Sie
sofort Kontakt zur Spedition auf und machen Sie
bei ihm Schadensersatz geltend. Heben Sie alle
Verpackungsmaterialien auf, wenn Sie Schadensersatz
verlangen. Transport-Schadensersatz liegt in der
Verantwortung des Käufers und wird nicht von der
Garantie abgedeckt.
Einfache Druckknopf-Handhabung liefert einen vollständig anpassbaren Dampfimpuls, da die Dampfmenge
konsistent ist, entfernt sie alle Spekulationen und
produziert ein einheitliches Fertigprodukt von einem
Bediener zum Nächsten.
Die Garantie erstreckt sich nicht auf:
Dieses Handbuch stellt die Sicherheits-,
Inbetriebnahme- und Betriebsverfahren für den
Mehrzweck-Dämpfer vor. Wir empfehlen, dass Sie alle
in diesem Handbuch enthaltenen Informationen lesen,
bevor das Gerät installiert und in Betrieb genommen
wird.
• Schäden verursacht beim Versand oder Schäden
als Ergebnis unsachgemäßer Nutzung.
• Installation elektrischer Versorgung.
• Normale Wartung, wie sie in diesem Handbuch
dargelegt ist.
• Fehlfunktion aufgrund unsachgemäßer Wartung.
Ihr Mehrzweck-Dämpfer ist aus den besten verfügbaren Werkstoffen hergestellt und zusammengebaut
gemäß den strikten Qualitätsstandards von Roundup.
Dieses Gerät wurde in der Fabrik geprüft, um verlässlichen problemlosen Betrieb sicherzustellen.
• Schäden verursacht durch Misshandlung oder
unachtsamer Handhabung.
• Schaden durch Feuchtigkeit, die in elektrische
Komponenten eindringt
• Schaden durch Manipulation, Entfernung
oder Änderung irgendwelcher voreingestellten
Steuerungen oder Sicherheitsvorrichtungen.
WICHTIG! Heben Sie diese Anleitungen zur zukünftigen Referenz auf. Falls das Gerät den
Eigentümer wechselt, stellen Sie sicher, dass dieses Handbuch dem Gerät beigelegt wird.
A.J. Antunes & Co.
2
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
INFORMATION FÜR DEN EIGENTÜMER (fortgesetzt)
Kundendienst/technische Unterstützung
Schauen Sie in das Kundendienstverzeichnis und füllen Sie die nachstehenden Informationen aus:
Falls Sie irgendwelche Probleme haben bei der
Installation oder dem Betrieb Ihres Geräts, wenden Sie sich an Ihren örtlichen, von Roundup
autorisierten Kundendienst. Dieser kann in dem
Kundendienstverzeichnis gefunden werden, das dem
Gerät beigelegt ist.
Autorisierter Kundendienst
Name:
Telefonnr.:
Adresse:
Füllen Sie die nachstehenden Informationen aus und
halten Sie sie bereit, wenn Sie Ihren autorisierten
Kundendienst für Hilfe anrufen. Die Seriennummer ist auf
dem Spezifikationsschild an der Rückseite des Geräts.
Verwenden Sie nur original Roundup-Ersatzteile in
diesem Gerät. Die Verwendung anderer Ersatzteile als
die von dem Hersteller Gelieferten, wird die Garantie
verfallen lassen. Ihr autorisierter Kundendienst wurde
vom Hersteller geschult und hat die komplette Palette
Ersatzteile für dieses Gerät.
Gekauft von:
Kaufdatum:
Sie können sich auch an den Hersteller unter
1-877-392-7854 oder 630-784-1000 wenden, falls
Sie Probleme haben, Ihren örtlichen autorisierten
Kundendienst zu finden.
Modell-Nr.:
Serien-Nr.:
Herstellungs-Nr.:
WICHTIG
A.J. Antunes & Co. behält sich das Recht vor, Spezifikationen und Produktdesign
ohne Ankündigung zu ändern. Solche Revisionen berechtigen den Käufer nicht zu
entsprechenden Änderungen, Verbesserungen, zusätzlicher Ausstattung oder Ersatz für
zuvor erworbenes Gerät.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
3
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
WICHTIGE SICHERHEITSINFORMATION
Überall in diesem Handbuch werden Sie die folgenden Sicherheitswörter und –symbole finden, die wichtige
Sicherheitsprobleme aufzeigen bezüglich des Betriebs und der Wartung Ihres Mehrzweck-Dämpfers.
WARNUNG
WARNUNG
ALLGEMEINE WARNUNG. Verweist auf
Informationen, die für den korrekten
Betrieb des Geräts wichtig sind.
Missachtung kann zu Schaden am Gerät
führen und/oder zu ernster körperlicher
Verletzung oder Tod führen.
ELEKTRISCHE WARNUNG. Verweist
auf Informationen im Zusammenhang
mit möglicher Stromschlaggefahr.
Missachtung kann zu Schaden am Gerät
führen und/oder zu ernster körperlicher
Verletzung oder Tod führen.
VORSICHT
WARNUNG
ALLGEMEINE VORSICHTSMASSNAHMEN.
Verweist auf Informationen, die für den
korrekten Betrieb des Geräts wichtig
sind. Missachtung kann zu Schaden am
Gerät führen.
WARNUNG – HEISSE OBERFLÄCHE.
Verweist auf Informationen, die wichtig
für die Handhabung von Ausstattung
und Teilen sind. Missachtung der
Vorsichtsmaßnahmen könnte zu persönlicher Verletzung führen.
Die folgenden Warnungen und
Vorsichtsmaßnahmen tauchen überall in diesem
Handbuch auf und müssen sorgfältig beachtet
werden.
Zusätzlich zu den Warnungen und Vorsichtmaßnahmen
in diesem Handbuch wenden Sie die folgenden
Richtlinien für den sicheren Betrieb des Geräts an.
• Lesen Sie alle Anweisungen vor der Nutzung des
Geräts durch.
• Zu Ihrer Sicherheit ist das Gerät mit einem
ordentlich geerdeten Kabelstecker ausgestattet.
Versuchen Sie nicht, den geerdeten Stecker zu
beseitigen.
• Installieren oder stellen Sie das Gerät nur für seine
vorgesehene Verwendung auf, wie sie in diesem
Handbuch beschrieben ist. Verwenden Sie keine
aggressiven Chemikalien in diesem Gerät.
• Betreiben Sie dieses Gerät nicht, wenn es eine
beschädigte Zuleitung oder Stecker hat, falls es
nicht richtig funktioniert oder wenn es beschädigt
ist oder fallen gelassen wurde.
• Dieses Gerät darf nur von qualifiziertem Personal
gewartet werden. Nehmen Sie für Einstellung
oder Reparatur Verbindung zum nächsten autorisierten Kundendienst auf.
• Blockieren Sie keine Öffnungen des Geräts und
decken Sie sie nicht ab.
• Tauchen Sie Kabel oder Stecker nicht in Wasser.
• Halten Sie das Kabel von aufgeheizten
Oberflächen entfernt.
• Lassen Sie es nicht zu, dass das Kabel über die
Tisch- oder Thekenkante hängt.
A.J. Antunes & Co.
4
• Schalten Sie das Gerät ab, trennen Sie es von
der Stromquelle und lassen Sie das Gerät
abkühlen, bevor Sie irgendwelchen Service
oder Wartung an dem Gerät durchführen.
• Die Verfahren in diesem Kapitel beinhalten
möglicherweise die Verwendung chemischer Produkte. Diese chemischen Produkte
werden mit fettgedruckten Buchstaben
markiert, gefolgt von der Abkürzung HCS
(Hazard Communication Standard [Norm
zur Information über Gefahrstoffe]). Siehe
Handbuch Hazard Communication Standard für
die entsprechenden Material Safety Data Sheets
(MSDS) [Material-Sicherheitsdatenblätter].
• Das Gerät muss gemäß den örtlichen elektrischen Auflagen geerdet werden, um die
Möglichkeit eines Stromschlags zu verhindern. Eine geerdete Steckdose mit separaten elektrischen Leitungen, geschützt durch
Sicherungen oder Trennschalter der richtigen
Auslegung ist notwendig.
• Alle elektrischen Verbindungen müssen mit den
örtlichen elektrischen Auflagen und allen anderen
anwendbaren Vorgaben übereinstimmen.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
WICHTIGE SICHERHEITSINFORMATION (fortgesetzt)
• WARNUNG ELEKTRISCHE
STROMSCHLAGGEFAHR. MISSACHTUNG
BEIM BEFOLGEN DIESER ANWEISUNGEN
KÖNNTE ZU ERNSTER VERLETZUNG ODER
TOD FÜHREN.
- Für dieses Gerät ist elektrische Erdung
erforderlich.
• Reinigen Sie dieses Gerät nicht mit einem
Wasserstrahl.
• Verwenden Sie keine Desinfektionsmittel oder
aggressive Materialien. Die Verwendung dieser könnte die Edelstahl-Oberflächen beschädigen.
• Um korrekte Dampfcharakteristiken
sicherzustellen, müssen einige Kalzium/Mineralienablagerungen auf der
Generatoroberfläche vorhanden sein. Falls
die Oberfläche während der Reinigung frei
von Ablagerungen wird, verteilen Sie einfaches Leitungswasser auf der Oberfläche
und gestatten Sie es ihm, zu verdampfen. Dies
wird korrekte Dampfcharakteristiken sicherstellen, indem eine dünne Schicht Kalzium/Mineralienablagerungen auf der Oberfläche
geschaffen wird.
• Chloride oder Phosphate in Reinigungsmittel
(z.B. Bleiche, Desinfektionsmittel, Entfetter
oder chemischen Reinigungsmittel) könnten
dem Edelstahlgerät dauerhaften Schaden
zufügen. Der Schaden tritt normalerweise in
Form von Verfärbung, Abstumpfung metallener Oberflächen, Kerben, Poren, Löcher oder
Rissen auf. Dieser Schaden ist dauerhaft und
wird nicht von der Garantie abgedeckt:
-Ändern Sie nicht den StromversorgungsKabelstecker. Falls er nicht in den Auslass
passt, lassen Sie von einem qualifizierten
Elektriker einen korrekten Auslass installieren.
- Verwenden Sie kein Verlängerungskabel
mit diesem Gerät.
- Beraten Sie sich mit einem qualifizierten
Elektriker, falls Sie Zweifel haben, ob das
Gerät korrekt geerdet ist.
• Falls das Versorgungskabel beschädigt
ist, muss es vom Hersteller oder seinem
Kundendienst oder einer ähnlich qualifizierten
Person ersetzt werden.
• Dieses Gerät muss so installiert werden,
dass es mit dem Basisinstallationscode der
Building Officials and Code Administrators,
Inc. (BOCA) [Grundlegende Installationsvorsc
hriften der Baubehörden und internationalen
Normenverwaltung] und dem Food Service
Sanitation Manual of the Food and Drug
Administration (FDA) [Nahrungsmittelauss
chankhygiene-Handbuch des US-Amtes für
Lebensmittel- und Medikamentenkontrolle]
konform geht.
Die folgenden Tipps werden für die Wartung
Ihres Edelstahlgeräts empfohlen,
- Verwenden Sie immer ein weiches,
feuchtes Tuch für die Reinigung,
spülen Sie mit klarem Wasser nach und
wischen Sie es trocken. Wenn es nötig
ist, reiben Sie immer in Richtung der
Metallpolierlinien.
- Routinereinigung sollte täglich mittels
Seife, Ammoniakreiniger und Wasser
erfolgen.
• Wasserdruck darf 30 PSI nicht überschreiten (2,1 kg/cm2 oder 207 kPa). Höherer
Wasserdruck könnte schlechte Leistung,
Überflutung verursachen. Um den
Wasserdruck zu verringern, installieren Sie
einen Wasserdruckregler und stellen den
Wasserdruck auf 20-25 PSI ein
(1,4 – 1,7 kg/cm2 oder 138 - 172 kPa).
- Flecken sollten je nach Bedarf mit einer
Essiglösung und einem Schwamm
weggewischt werden.
- Fingerabdrücke und Schmierflecken
sollten mit Seife und Wasser weggewischt
werden.
- Hartnäckige Wasserflecken sollten mit
einer Essiglösung und einem Schwamm
weggewischt werden.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
5
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
SPEZIFIKATIONEN
Elektrische Auslegung
Modell- und Spannung
Herst.-Nr.
Watt
Amp.
Hertz
5000-6693
24-27.9
50/60
VS-350CS
9100700 &
9100712
208 -240
VS-350HJ
9100710 &
9100714
230
5000
21.7
50/60
VS-350HC
9100720
230
3500
15.2
50/60
WARNUNG
STROMSCHLAGGEFAHR.
MISSACHTUNG BEIM BEFOLGEN DER
ANWEISUNGEN IN DIESEM HANDBUCH KÖNNTE
ZU ERNSTER VERLETZUNG ODER TOD FÜHREN.
• Elektrische Erdung ist für dieses Gerät erforderlich.
• Verändern Sie nicht den StromversorgungsKabelstecker. Falls er nicht in den Auslass
passt, lassen Sie von einem qualifizierten
Elektriker einen korrekten Auslass installieren.
• Verwenden Sie kein Verlängerungskabel mit
diesem Gerät.
• Beraten Sie sich mit einem qualifizierten
Elektriker, falls Sie Zweifel haben, ob das Gerät
korrekt geerdet ist.
Elektrische Kabel- & Steckerkonfigurationen
BriefCode
Beschreibung
C
Gewerbliches Kabel
H
Harmonisiertes
Kabel
**(H)C
L6-30P, 30
Amp., 250 V
Wechselstrom,
Drehstecker.
Versandgewicht
63 Pfund (28 kg)
30
A
.2
50V.
**(H)J
L6-30P, 30
Ampere., 250 Volt
Wechselstrom.,
Twist-LockVerschluss..
VORSICHT
Alle elektrischen Verbindungen müssen mit örtlichen elektrischen Auflagen und allen anderen
anwendbaren Auflagen übereinstimmen.
R
*(C)S
Konfigurationen
R
IEC-309, 32
Amp., 250 V
Wechselstrom,
Stecker & Buchse
* Zeigt an, dass der Stecker mit einem gewerblichen Kabel ausgestattet ist
** Zeigt an, dass der Stecker mit einem harmonisierten Kabel ausgestattet ist
Abmessungen
23 1/2"
(597 mm)
14"
(356 mm)
11 9/64"
(283 mm)
UP
DOWN
PROGRAM
SINGLE SHOT
A.J. Antunes & Co.
6
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
INBETRIEBNAHME
Auspacke
1. Entfernen Sie das Gerät und alle
Verpackungsmaterialien von dem Versandkarton.
2. Die Einheit sollte das Folgende enthalten:
• Bedienungsanleitung
• Verzeichnis der autorisierten Kundendienste
• Petro-Gel-Tube
• Einlassschlauch und Filtergruppe
• Schwarze Ablaufschlauchleitung
Abbildung 1. Mehrzweck-Dämpfer
HINWEIS: Falls irgendwelche Teile fehlen oder
beschädigt sind, wenden Sie sich SOFORT
an Antunes technischen Kundendienst unter
1-877-392-7854 oder 630-784-1000.
VORSICHT
Dieses Gerät muss so installiert werden, dass
es mit dem Basisinstallationscode der Building
Officials and Code Administrators, Inc. (BOCA) und
dem Food Service Sanitation Manual of the Food
and Drug Administration (FDA) konform geht..
3. Entfernen Sie alles Verpackungsmaterial und
Schutzabdeckungen von dem Gerät.
4. Entfernen Sie alle beweglichen Teile und
waschen Sie sie in Seife und Wasser. Spülen Sie
mit sauberem heißem Wasser nach und lassen
Sie sie an der Luft trocknen.
Installationsanweisungen für
Wasserdruckregler
HINWEIS: Die Dampferzeugeroberfläche
(Abbildung 8) wird eine dünne weiße Schicht künstlicher Kalkablagerungen haben. Diese Schicht
ist für Dampfcharakteristiken notwendig und
sollte nicht entfernt werden. Schauen Sie in den
Wartungsabschnitt dieses Handbuchs für weitere
Informationen.
1. Installieren Sie die Reglergruppe an dem
Dämpfer, wie in Abbildung 2 und 2A abgebildet.
2. Öffnen Sie die Absperrklappe, um den
Wasserzufluss zum Regler zu gestatten. Stellen
Sie sicher, dass der Dampfdruckregler auf 20-25
PSI eingestellt ist. Falls nicht, stellen Sie sicher,
dass der eingehende Wasserdruck über 25 PSI
liegt und falls dies der Fall ist, verstellen Sie den
Regler, indem Sie vorsichtig an dem Drehknopf
ziehen und ihn drehen, bis das Messgerät den
gewünschten Druck anzeigt. Drücken Sie den
Drehknopf an, um ihn zu verriegeln.
5. Wischen Sie alle Oberflächen des Geräts mit
einem heißen feuchten Tuch ab.
HINWEIS: Verwenden Sie kein tropfend nasses
Tuch. Wringen Sie es vor der Benutzung aus.
6.Setzen Sie alle entfernten Teile wieder ein.
HINWEIS: Falls der Druck verstellt wurde, muss der
vorhandene Druck abgelassen werden, um den neu
eingestellten Druck zu registrieren
Geräteaufstellung
ALLGEMEINES
Wenn Sie das Gerät in Betrieb nehmen, achten Sie auf
die Sicherheitsrichtlinien, die in dem Abschnitt Wichtige
Sicherheitsinformationen dieses Handbuchs aufgeführt sind.
3. Drücken Sie die „weiße” Kunststoffspitze auf
jeder ¼-Zoll-Knie-Schnellkupplung (Abbildung 2
und 2A) und halten Sie sie ein paar Sekunden,
um die Luft aus der Leitung zu lassen und lassen
Sie das Wasser in einem stetigen Strom frei in
einen Eimer laufen.
INSTALLATION
HINWEIS: Die Mehrzweck-Dämpfermodelle sind
für die Verwendung von kaltem Leitungswasser bei
20-25 PSI (1,4-1,7 kg/cm2 oder 138-172 kPa) gebaut.
4. Drücken Sie jede ¼-Zoll-Knie-Schnellkupplung in
die Rückseite des Dämpfers/der Dämpfer, bis Sie
ein „Klicken” hören. Schalten Sie die Dämpfer ein
und lassen Sie sie 20 Minuten lang aufheizen.
Machen Sie diesen Durchlauf mit den Geräten
dreimal und prüfen Sie die Druckreglereinstellung.
Falls es eine Veränderung gibt, stellen Sie es
erneut auf 20-25 PSI ein und drücken Sie dann
den Drehknopf in die Verriegelung. Das Gerät ist
einsatzbereit.
Ihr VS-350 verlangt einen direkten Wasseranschluss.
Ein Einlassschlauch und eine Filtergruppe (Abbildung
2 und 2A) werden mit dem Gerät geliefert. Ein
Wasserdruckregler (P/N 7000235 (Abbildung 2A)
zur Befüllung von 2 Dämpfern oder P/N 7000314
(Abbildung 2) zur Befüllung eines Dämpfers) muss
zuerst installiert werden.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
7
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
VORSICHT
VORSICHT
Alle elektrischen Verbindungen müssen mit den
örtlichen elektrischen Auflagen und allen anderen
anwendbaren Auflagen übereinstimmen.
Wasserdruck darf 30 PSI nicht überschreiten
(2,1 kg/cm2 oder 207 kPa). Höherer Wasserdruck
könnte schlechte Leistung oder Überflutung
verursachen. Um den Wasserdruck zu verringern,
installieren Sie einen Wasserdruckregler und stellen
den Wasserdruck auf 20-25 PSI ein
(1,4 – 1,7 kg/cm2 oder 138 - 172 kPa).
WARNUNG
STROMSCHLAGGEFAHR.
MISSACHTUNG BEIM BEFOLGEN DER
ANWEISUNGEN IN DIESEM HANDBUCH KÖNNTE
ZU ERNSTER VERLETZUNG ODER TOD FÜHREN.
• Elektrische Erdung ist für dieses Gerät erforderlich.
• Verändern Sie nicht den StromversorgungsKabelstecker. Falls er nicht in den Auslass
passt, lassen Sie von einem qualifizierten
Elektriker einen korrekten Auslass installieren.
• Verwenden Sie kein Verlängerungskabel mit
diesem Gerät.
• Das Gerät muss gemäß den örtlichen elektrischen Auflagen geerdet werden, um die
Möglichkeit eines Stromschlags zu verhindern.
Es verlangt eine geerdete Steckdose mit separaten elektrischen Leitungen, geschützt durch
Sicherungen oder Trennschalter der richtigen
Auslegung.
• Beraten Sie sich mit einem qualifizierten
Elektriker, falls Sie Zweifel haben, ob das Gerät
korrekt geerdet ist.
Ablauf
Verbinden Sie den schwarzen Ablaufschlauch
(Abbildung 8) mit der Abtropfschale, indem Sie den
Schlauch auf das Ablaufrohr unten in der Abtropfschale
schieben. Platzieren Sie das andere Ende des
Schlauchs in einen Ablauf oder ein Sammelbecken.
Elektrisch
1.Stellen Sie das Gerät auf einem stabilen, ebenen
Tisch oder einer anderen Arbeitsfläche auf.
Vergewissern Sie sich, dass der Kippschalter
(Strom Ein/Aus) auf der AUS-Position steht,
bevor Sie fortfahren.
2.Schließen Sie das Gerät an die Stromversorgung an.
Zu den
Dämpfern
MISUSE OF PRODUCTMAY CAUSE
PERSONALINJURY.READ ASME
INSTALATION/OPERATING INTRUCT
!WARNING
MADE IN USA IMI
Kaltwasserfluss
R91G-24K-NLN
18
Einlassschlauch & Filtergruppe (geliefert)
OUTLET 125 PSIGMAX
Verteiler-Reglergruppe
INLET 150 PSIG MAX
Absperrventil (nicht geliefert)
Leitung – ¼-Zoll ID PVC (2)
Druckreguli
erungsdrehknopf
Nr.8 Befestigungsschrauben (3)
Knie, Schnellkupplung – 1/4–Zoll (3)
Einlass
Wasserzufuhr
Abbildung 2A. Anschluss des dualen Verteiler-Wasserdruckreglers (P/N 7000235)
A.J. Antunes & Co.
8
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
Verbindung
Schnellkupplungseinlass hier
Flexible Nylon umflochtene ¼ I.D.
Leitung (nicht geliefert)
Kaltwasserfluss
Absperrventil
(nicht geliefert)
Knie-Schnellkupplung
Gewindeklemme
Wasserdruckregler & Filtergruppe
(P/N 700314) angezeigt
Einlassschlauch & Filtergruppe
(geliefert)
Abbildung 2. Anschluss eines einzelnen Wasserdruckreglers
DAMPFANLEITUNG
Der Mehrzweck-Dämpfer ermöglicht die Erweiterung eines Menüs mit nur einem Ausstattungsgegenstand. Der
Mehrzweck-Dämpfer produziert einen stark erhitzten trockenen Dampf. Dieser Dampf dringt in das Produkt ein, bis die
Temperatur des Produkts mit der des Dampfes übereinstimmt. Die nachstehende Anleitung gibt eine ungefähre Anzahl
von Dampfstößen und die erforderliche Zeit, um die Lebensmittel zu kochen. Dampfzeiten können basierend auf dem
Zustand und der Menge des Lebensmittels variieren.
PRODUKTSKALENEINBESCHREIBUNG STELLUNG
ZEIT
PRODUKTBESCHREIBUNG
SKALENEINSTELLUNG
ZEIT
Vorgekochte
Lebensmittel
VS-200
VS-350
Gefrorene
Lebensmittel
VS-200
VS-350
Spaghetti
3
25 Sekunden
Mischgemüse
6
55 Sekunden
Reis
3
25 Sekunden
Spaghetti
6
55 Sekunden
Eiernudeln
3
25 Sekunden
Ravioli
12
1 Minute, 55
Sekunden
Makkaroni
3
25 Sekunden
Tortellini
12
1 Minute, 55
Sekunden
Andere
Ravioli
6
55 Sekunden
Tortellini
6
55 Sekunden
Pochierte Eier
18
2 Minutes, 45
Sekunden
Roastbeef,
geschnitten
2
15 Sekunden
Brotprodukte
1-2
5-15 Sekunden
Krabben
4
35 Sekunden
Tortilla-Schalen
1
5 Sekunden
Frische Lebensmittel
Krabben
8
1 Minute, 15
Sekunden
Brokkoli
10
1 Minute, 35
Sekunden
Die Anfangstemperatur eines Produkts ist vom gefrorenen Zustand, außer es ist anders angegeben.
Dies basiert auch auf einen vollen Korb (ca. 560g) oder zwei einzelne Körbe (ca. 280g).
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
9
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
BETRIEB
Bedienersteuerungen
GETAKTETER ZYKLUS
Der gewünschte getaktete Dampfzyklus (bis zu 99
Minuten und 59 Sekunden) wird dadurch gewählt, dass
eine der vier Menü-Tasten gedrückt und losgelassen
wird (Abbildung 3). Die Hauptsteuerungskonsole führt
dem Solenoid während der Dauer der angezeigten
Zykluszeit in regelmäßigen Intervallen Energie zu. Die
Anzeige zählt bis Null zurück, dann ist der Zyklus
beendet und geht dann zurück auf die ursprünglich
programmierte Zykluszeit und das Gerät ist damit bereit
für den nächsten Zyklus.
KIPPSCHALTER (STROM EIN/AUS)
Wenn der Kippschalter (Strom Ein/Aus) auf der Position
EIN steht, ist die Steuerungskonsole aktiviert. Falls
die Generatortemperatur unter dem von der Fabrik
voreingestellten Sollwert liegt, wird dem Generator
Energie zugeführt, bis die Sollwert-Temperatur erreicht
ist. Der Generator wird ständig überwacht und die
Energiezufuhr reguliert, um den Temperatur-Sollwert
beizubehalten.
MENÜ-TASTEN
WICHTIG: Ihr Dämpfer ist für das Folgende vom Hersteller
vorprogrammiert (auf jedem der 4 Menü-Kanäle):
Wenn irgendeine Menü-Taste gedrückt und losgelassen
wird, wird dem Solenoid Energie zugeführt, das
Solenoid ist in Betrieb und Wasser wird auf die erhitzte
Dampferzeugeroberfläche gesprüht. Das Wasser
verdampft sofort, um das Produkt zu erwärmen.
• Gesamtzykluszeit = 10 Sekunden [00:10] (Bereich: 1 Sekunde bis 99 Minuten und 59 Sekunden)
• Stoßintervallrate (RATE) = 5 Sekunden [00:05]
(Bereich: 1 Sekunde bis 5 Minuten und 59 Sekunden)
Eine von zwei Betriebsmodi kann verwendet werden:
Einzelner Stoß oder getakteter Zyklus.
• Dampfstoßzeit (STOSS) = 0,70 Sekunden [00:70]
(Bereich: 0,10 Sekunden bis 2,50 Sekunden)
EINZELNER STOSS
Dies verwandelt ungefähr eine 3/4 Unze (25 Milliliter)
Wasser in Dampf, um alle 5 Sekunden während
eines 10-Sekunden-Damfzyklus zu verdampfen. Um
irgendeine dieser Einstellungen zu ändern, schauen Sie
in den Programmierungsabschnitt dieses Handbuchs.
Die Taste Einzelner Stoß (Abbildung 3) wird gedrückt
und losgelassen, um einen einzelnen Stoß auszulösen.
Die Steuerungskonsole führt dem Solenoid Energie zu
und ein einzelner „Stoß” Dampf tritt auf..
Anzeigefenster
Programmtaste
Taste Einzelner Stoß
Menü-Kanal Anzeigeleuchten
1
UP
DOWN
HOCH- und
RUNTER-Pfeiltasten
PROGRAM
2
3
4
SINGLE SHOT
Menü-Kanaltasten
Kippschalter (Strom Ein/Aus)
Menü-Kanaltasten
Abbildung 3. Bedienersteuerungen
A.J. Antunes & Co.
10
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
HOCH- & RUNTER-PFEILTASTEN
Die eigentliche Generatortemperatur kann angesehen
werden, indem die HOCH-Pfeiltaste (Abbildung 3)
zu einem beliebigen Zeitpunkt gedrückt wird. Die
Pfeiltasten werden mit den anderen Tasten verwendet, um das Gerät zu programmieren (siehe
Programmierungsabschnitt in diesem Handbuch für
weitere Informationen).
HINWEIS: Experimentieren Sie, indem Sie Produkte
bei verschiedenen Einstellungen bedämpfen, bis der
korrekte Zyklus für dieses Produkt gefunden wurde.
4. Wenn der Zyklus abgeschlossen ist, entfernen
Sie den Korb (die Körbe) und entleeren
Sie ihn (sie). Am Ende des Tages oder der
Schicht schalten Sie das Gerät ab und lassen
Sie es abkühlen, bevor Sie die täglichen
Reinigungsprozeduren durchführen, wie in dem
Wartungsabschnitt dieses Handbuchs aufgeführt.
ARRETIERHEBEL
Wenn er in vollständiger nach vorne gerichteter
Position ist (zum Bediener), sichert der Arretierhebel
(Abbildung 8) den Generatorverteiler in seiner Position
oben auf dem Gerät. Bewegen des Arretierhebels zur
vollständig nach hinten gerichteten Position, entriegelt
den Generatorverteiler und gestattet sein Entfernen zur
Reinigung oder Wartung.
HINWEIS: Wenden Sie KEINE Gewalt an, um den
Hebel in seine Position zu bringen.
WARNUNG
Um Verletzungen zu vermeiden, bitte das Korbteil
nur mit äußerster Vorsicht aus dem Gerät entfernen.
Vergewissern Sie sich bitte, ob der gesamte Dampf
abgelassen wurde, bevor Sie Ihre Hände oder das
Gesicht über den Dämpfer halten.
Dampftipps
Nachstehend sind einige Produktbeispiele aufgeführt,
die in dem Mehrzweck-Dämpfer ausprobiert
wurden. Empfohlene Einstellungen werden nach
jedem Produkt aufgeführt. Schauen Sie in den
Programmierungsabschnitt dieses Handbuchs, um den
Dämpfer für einen beliebigen dieser Artikel einzustellen
(Ergebnisse können variieren).
Experimentieren Sie mit Ihren Produkten und
verschiedenen Dampfzeiten–etwas mehr oder weniger
Dampf könnte das Aussehen und/oder den Geschmack
verändern.
Vorgekochte Pasta ist einfach wieder hergestellt und
gibt Ihnen ein heißes Produkt ohne die Nässe der normalen „Tauch“-Methode. ZYK = 00,20, RATE = 00,05,
STOSS = 00,55
Falls Sie geschmolzenen Käse auf Sandwiches servieren,
ist Dampf die perfekte Art und Weise, um Käse zu schmelzen. ZYK = 00,10, RATE = 00,05, STOSS = 00,40
Ein bedämpftes Brötchen (was etwa 10-15 Sekunden
dauert) sagt Ihrem Kunden „Heiße belegte Brötchen“.
ZYK = 00,10, RATE = 00,05, STOSS = 00,70
Gemüse, Reis und Brotprodukte können vor dem
Servieren durch Bedämpfen wieder hergestellt werden,
dies verringert Ausschuss. ZYK = 00,20, RATE =
00,05, STOSS = 00,55
Brötchen, Muffins und sogar Tortillas können vollständig aufgewärmt und so aufbewahrt werden, ohne das
Produkt auszutrocknen.
Verwenden Sie einen flachen Teller oder eine
Pfanne beim Bedämpfen, um eine vollständige
Dampfeindringung zu erlauben und kürzere Kochzeiten
zu erreichen. Kondensierung in dem Dämpfer ist
normal aber zu viel Feuchtigkeit zeigt an, dass zu
viel Wasser verwendet wird. Schauen Sie in die
Programmierungs- und Geräteeinstellungsabschnitte in
diesem Handbuch.
Erwärmen Sie Fleisch- und Brotprodukte getrennt
voneinander und kombinieren Sie sie dann zu einem
Sandwich. Dies wird verhindern, dass der Fleischsaft,
das Brot aufweicht. Beenden Sie eine besondere
Mahlzeit mit einem bedämpften Handtuch-heiß, ohne
zu viel Feuchtigkeit.
RÜCKSETZ-THERMOSTAT FÜR HÖCHSTGRENZE
Falls sich der Generator aus irgendeinem Grunde überhitzt, öffnet sich das Höchstgrenzen-Thermostat (wird
ausgelöst) und unterbricht den Strom zum Generator.
Dies kann zurückgesetzt werden, indem das Gerät
abgeschaltet wird, die Stromleitung aus der Steckdose
gezogen wird und man das Gerät 45 Minuten abkühlen lässt. Entfernen Sie die Hauptgehäuseabdeckung
und drücken Sie den roten Rücksetzschalter der
Höchstgrenze (Abbildung 8). Falls das HöchstgrenzenThermostat ständiges Zurücksetzen erforderlich
macht, nehmen Sie Verbindung zu Ihrem autorisierten
Kundendienst auf.
HINWEIS: Geräte, die im oder vor dem Oktober
2002 hergestellt wurden, haben einen externe
Höchstgrenze zum Zurücksetzen. Um diese zurückzusetzen, entfernen Sie die schwarze Schutzkappe
unter der Gerätevorderseite und drücken Sie den
Schalter vollständig. Setzen Sie die Kappe wieder
auf, nachdem Sie das Gerät zurückgesetzt haben.
Betriebsanleitung
1.Schalten Sie das Gerät ein und lassen Sie es ca.
30 Minuten lang vorheizen.
WICHTIG: Drücken Sie keine der Menü-Tasten
während dem Aufheizen. Das Wort „NIEDRIG”
blinkt auf der Anzeige auf, um anzuzeigen, dass
das Gerät noch nicht die Betriebstemperatur
erreicht hat. Wenn die Zykluszeit angezeigt wird,
kann das Gerät in Betrieb genommen werden.
2. Entfernen Sie die Körbe und legen Sie das
gewünschte Produkt in die Körbe. Schieben Sie
die Körbe in den Dämpfer.
3.Einzelner Stoß: Drücken Sie die Taste Einzelner
Stoß und lassen Sie sie wieder los und warten
Sie 10 Sekunden, damit der Dampf in das
Produkt eindringen kann.
Getakteter Zyklus: Kurzfristiges Drücken einer der
vier Kanaltasten wird einen Dampfzyklus starten.
Während des Zyklus wird die Anzeige zu Null
zurückzählen, am Ende ist ein Ton hörbar, um zu
signalisieren, dass der Zyklus abgeschlossen ist.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
11
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
PROGRAMMIERUNG
STOSS (Dampfstoßzeit) wird verwendet, um
das während jedes Solenoidbetriebs verwendete
Wasservolumen einzustellen (Dampfstoß) (Abbildung 6).
Bevor Sie mit dem Starten der anfänglichen
Programmierung beginnen, gibt es drei Sachen, die
überprüft werden sollten.
* Prüfen/Verändern Sie die Sollwert-Temperatur
des Generators (es wird empfohlen, dass der
Generator auf 375°F (191°C) eingestellt wird).
* Wechseln Sie in der Anzeige von Fahrenheit (F) zu
Celsius (C) oder umgekehrt.
* Überprüfen Sie die Generatortemperatur nach
einer 30-minütigen Aufwärmzeit.
Nachstehend sind die zu befolgenden Schritte
aufgeführt für die oben aufgelisteten Empfehlungen.
Die von Ihrem Gerät produzierte Dampfmenge
hängt von der Menge des Wassers ab, die auf die
Dampferzeugeroberfläche gesprüht wird. Überflutung
des Generators kann auftauchen, falls die STOSSEinstellung zu hoch ist oder falls die RATE-Einstellung
zu niedrig ist.
Um dies zu vermeiden, sollte die RATE
(Stoßintervallzeit) erhöht werden, um dem Generator
zu gestatten, sich von der Hitze zu erholen und der
STOSS (Dampfstoßzeit) kann verringert werden, um
das Wasservolumen zu reduzieren.
15:00
UP
DOWN
PROGRAM
Anpassungen sollten bei beiden Werten vorgenommen werden, um die optimale Einstellung für Ihre
Kochanforderungen zu bestimmen.
START/STOP
Fabrikeinstellungen
Um die tatsächliche Generatortemperatur zu überprüfen,
halten Sie die HOCH-Pfeiltaste gedrückt. Das Gerät wird
die tatsächliche Generatortemperatur anzeigen
Der VS-350 ist für die folgenden Werte vom Hersteller
programmiert für jeden der 4 Menü-Kanäle:
ZYK = [00:10] 10 Sekunden
(Bereich: 1 Sekunde bis 99 Minuten 59 Sekunden)
400F
UP
DOWN
PROGRAM
RATE = [00:05] 5 Sekunden (empfohlen)
(Bereich: 1 Sekunde bis 5 Minuten 59 Sekunden)
STOSS = [00:70] 0,70 Sekunden (empfohlen)
(Bereich: 0,10 Sekunden bis 2,50 Sekunden)
START/STOP
Um die Sollwert-Temperatur des Generators zu
überprüfen oder zu ändern, halten Sie die HOCH- und
RUNTER-Pfeiltasten drei Sekunden lang gleichzeitig
gedrückt. Dann erhöhen oder verringern Sie die
Temperatur, indem Sie entweder die HOCH- oder
RUNTER-Pfeiltaste gedrückt halten. Lassen Sie die
Tasten los, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist.
Diese Einstellungen liefern etwa eine 3/4 Unze
(25 Milliliter) Wasser alle 5 Sekunden für eine Kochzeit
von 10 Sekunden. Veränderungen können bei allen
diesen Einstellungen vorgenommen werden. Jedoch
sollten für optimale Ergebnisse die Einstellungen
bewahrt werden, wie sie oben aufgezeigt werden.
Um die Fabrikeinstellungen wiederherzustellen:
15:00
UP
DOWN
PROGRAM
1.Schalten Sie das Gerät ab. Halten Sie die
Programm- und Einzelner Stoß-Tasten gedrückt.
2.Schalten Sie das Gerät ein, während Sie diese
Tasten immer noch gedrückt halten.
START/STOP
Um in der Anzeige von Fahrenheit (F) zu Celsius
(C) zu wechseln, halten Sie den HOCH-Pfeil und die
PROGRAMM-Taste gleichzeitig drei Sekunden lang
gedrückt. Wiederholen Sie diesen Vorgang, um es
rückgängig zu machen
3.Lassen Sie die Tasten los, sobald das Gerät aufhört zu piepen.
Das Gerät programmieren
HINWEIS: ZYK, RATE und STOSS sind
aufeinander folgende Operationen je Kanal für alle
Programmierung (Sie müssen alle Schritte für ZYK
und RATE ausführen, um STOSS zu ändern).
Allgemeine Programmierung
ZYK (Gesamtzykluszeit) bezieht sich auf die
Gesamtkochzeit, die für das Produkt eingestellt ist
(Abbildung 4).
HINWEIS: ZYK, RATE und STOSS werden während
der Programmierungssequenz nur kurzfristig
angezeigt, wenn die PROGRAMM-Taste gedrückt wird.
RATE (Stoßintervallzeit) ist die Zeit, die zwischen
jedem Dampfstoß während eines vollständigen Zyklus
eingestellt ist (Abbildung 5).
A.J. Antunes & Co.
12
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
ZYK (Gesamtzykluszeit)
PROGRAMMIERUNG (fortgesetzt)
1.Stellen Sie den Kippschalter (Strom Ein/Aus)
auf EIN (Abbildung 3). Lassen Sie das Gerät 30
Minuten lang vorheizen.
CYC
1
HINWEIS: Während des Vorheizens wird in der
Anzeige „NIEDRIG“ aufblinken. Wenn das Gerät
die Betriebstemperatur erreicht, zeigt das Gerät
die von der Fabrik vorprogrammierte (Standard-)
Zeit in Minuten/Sekunden (Abbildung 7) an und die
Anzeigenleuchte des aktiven Kanals wird leuchten.
2
3
4
SINGLE SHOT
RATE
1
DOWN
UP
PROGRAM
2
3
4
SINGLE SHOT
Abbildung 5. RATE Modus auf Menü 1
HINWEIS: Falls innerhalb von 10 Sekunden keine
Änderung vorgenommen wird zu einem beliebigen
Zeitpunkt während des Programmierungsvorgangs,
werden alle bis zu diesem Zeitpunkt erfolgten
Änderungen in dem Speicher gespeichert und die
Kontrolle auf den BETRIEBS-Modus zurückgesetzt.
SHOT
1
DOWN
UP
3. Drücken Sie die HOCH- oder RUNTERPfeiltasten, um die Gesamtzykluszeit in Minuten
zu verändern (Abbildung 7).
PROGRAM
2
3
4
SINGLE SHOT
Abbildung 6. STOSS Modus auf Menü 1
Minuten
4. Drücken Sie die PROGRAMM-Taste nochmals,
dann verwenden Sie die HOCH- oder RUNTERPfeiltasten, um die Gesamtzykluszeit in Sekunden
zu verändern.
Sekunden
00:10
1
5. Wenn Sie damit fertig sind:
a.) Drücken Sie entweder die gewählte MenüKanaltaste, um die Änderungen zu speichern; nochmaliges Drücken wird den Dampfzyklus starten.
UP
DOWN
PROGRAM
2
3
4
SINGLE SHOT
Abbildung 7. Programmierungsmodus EINZELNER
STOSS-Taste verwendet für die Speicherung aller
veränderten Einstellungen.
ODER STOSS (Dampfstoßzeit)
9. Drücken Sie die PROGRAMM-Taste nochmals und STOSS wird für einen Moment in der
Anzeige erscheinen (Abbildung 6).
10. Verwenden Sie die HOCH- oder RUNTER-Pfeiltasten,
um die Zeit zu erhöhen oder zu verringern.
11. Drücken Sie die gewählte Kanaltaste, um die
Änderungen zu speichern (Abbildung 6) oder drücken Sie eine andere Kanaltaste, um die Änderungen
zu speichern und einen neuen Kanal zu wählen.
12. Wiederholen Sie die Schritte 1 - 11 für einen
beliebigen anderen Menü-Kanal.
b.) Wählen Sie einen anderen Menü-Kanal
zum Ändern und wiederholen Sie die Schritte
3 & 4. An vorherigen Kanälen vorgenommene
Änderungen werden automatisch gespeichert.
RATE (stossintervallzeit)
6. Während Sie im Programm-Modus sind (drücken
Sie die PROGRAMM-Taste, wenn Sie nicht in
diesem Modus sind), drücken Sie gleichzeitig die
HOCH- und RUNTER-Pfeiltasten. RATE wird
für einen Moment in der Anzeige erscheinen
(Abbildung 5).
7. Verwenden Sie die HOCH-oder RUNTERPfeiltasten, um die RATE-Einstellung in Sekunden
zu ändern.
HINWEIS: Die EINZELNER STOSS-Taste kann
jederzeit während der Programmierung gedrückt
werden, um alle vorgenommenen Änderungen zu
speichern und einen festgelegten einzelnen Stoß
von 0,70 Sekunden auszuführen
8. Drücken Sie die PROGRAMM-Taste nochmals,
dann verwenden Sie die HOCH- oder RUNTERPfeiltasten, um die Ratenzeit in Minuten zu ändern.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
PROGRAM
Abbildung 4. ZYK Modus auf Menü 1
2. Drücken Sie die Programmtaste, um die Kontrolle
vom BETRIEBS- zu PROGRAMM-Modus zu
verändern. ZYK wird für einen Moment in der
Anzeige erscheinen. Wählen Sie einen MenüKanal (1 bis 4) aus, dadurch wird der gewählte
Kanal zum aktiven Kanal.
DOWN
UP
13
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
WARTUNG
Dampferzeugeröffnung herausziehen. Nehmen
WARNUNG
Sie ein passendes 1/16-Zoll Lochungswerkzeug
(z.B. eine Büroklammer) und führen Sie es
vollständig durch alle 18 Öffnungen in dem
schwarzen Verteiler wie auch durch alle 10
Öffnungen des Sprühschlauchs. Dies stellt
Schalten Sie das Gerät aus, unterbrechen Sie die
Stromverbindung und lassen Sie das Gerät abkühlen, bevor Sie irgendwelchen Service oder Wartung
an dem Gerät durchführen.
warnung
Schauen Sie in die Anweisungen für die Reinigung
und Handhabung des Geräts in dem Abschnitt
Wichtige Sicherheitsinformationen dieses Handbuchs.
5.
VORSICHT
Verwenden Sie keine Desinfektionsmittel oder
aggressiven Materialien. Ihre Verwendung könnte die
Edelstahl-Oberflächen beschädigen.
6.
VORSICHT
Falls ein chemisches Reinigungsmittel verwendet
wird, vergewissern Sie sich, dass es für
Aluminiumguss verwendet werden kann. Beachten
Sie alle Vorkehrungen und Warnungen auf dem
Produktetikett.
VORSICHT
Ziehen Sie das Stromkabel aus der Steckdose, bevor
Sie dieses Gerät bewegen oder warten.
7.
VORSICHT
8.
Wenn Sie dieses Gerät nicht regelmäßig und/oder
richtig reinigen, könnte ihm dies Schaden oder dem
Benutzer körperliche Verletzung zufügen.
Monatlich: Reinigung des Dampferzeugers
Ihr Dämpfer verwendet einen offenen Dampferzeuger.
Auf die Generatoroberfläche versprühtes Wasser
verdampft sofort aber die Mineralien in dem
Wasser verdampfen nicht, sie bleiben auf der
Generatoroberfläche. Eine kleine Menge Kalzium-
Tägliche Reinigung
HINWEIS: Die Reinigungshäufigkeit wird
von Wasserzuständen, Nutzung und
Wasserfiltersystemen bestimmt.
1.Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das
Stromkabel aus der Steckdose. Lassen Sie das
Gerät ca. 30 Minuten lang abkühlen.
2. Überprüfen Sie den rückseitigen WasserSchnellkupplungsanschluss und alle
Schlauchklemmen auf ein Leck hin. Falls ein
Leck entdeckt wird, ziehen Sie alle Klemmen an
oder ersetzen Sie Teile je nach Bedarf.
3. Entfernen Sie die Körbe, die obere
Gehäuseabdeckungsgruppe, Abtropfschale und
waschen Sie sie in heißem seifigem Wasser.
Dann spülen Sie diese Teile nach und lassen sie
an der Luft trocknen.
4. Entfernen Sie die schwarze Verteilerplatte,
indem Sie den Arretierhebel anheben und nach
hinten verschieben (auf der rechten Seite des
Geräts), entfernen Sie die Platte vorsichtig und
entfernen Sie den großen schwarzen O-Ring von
der Platte. Entfernen Sie die Diffusionsplatte
und dann entfernen Sie den Sprühschlauch,
indem Sie vorsichtig das lose Ende anheben
und ihn vorsichtig drehen und aus der
A.J. Antunes & Co.
sicher, dass die Öffnungen nicht durch Schmutz
verstopft sind. Waschen Sie alle Artikel in heißem
seifigem Wasser. Spülen Sie diese Artikel nach
und lassen Sie sie an der Luft trocknen.
Bringen Sie den Sprühschlauch wieder an der
Dampferzeugeröffnung an und bringen Sie auch
die Diffusionsplatte wieder an.
Bringen Sie etwas Petro-Gel (mitgeliefert) auf
den großen schwarzen O-Ring auf und bringen
Sie den O-Ring wieder an der Verteilerplatte
an (dies gestattet der Verteilerplatte leicht auf
dem Dampferzeuger zu sitzen). Halten Sie die
Verteilerplatte gegen eine Lichtquelle und überprüfen
Sie, ob Licht durch all die Öffnungen sichtbar ist.
Falls ja, setzen Sie den Verteiler vollständig auf den
Generator auf und ziehen den Arretierhebel nach
vorne, um die Platte zu verriegeln.
Prüfen Sie, ob der Wasserdruckregler korrekt auf
20 PSI eingestellt ist (1,4 kg/cm2 oder 138 kPa).
Bringen Sie alle Teile und Zubehör wieder an.
/Mineralablagerungen wird für den korrekten Betrieb
benötigt, aber eine Ablagerung von überschüssigen
Kalzium-/Mineralablagerungen verursacht schlechte
Dampfleistung, überschüssige Feuchtigkeit (nasser
Dampf) und wird schließlich die Dampfaktion
vollständig beeinträchtigen.
1.Stellen Sie den Kippschalter (Strom Ein/Aus)
auf AUS. Ziehen Sie das Stromkabel aus der
Steckdose und lassen Sie das Gerät abkühlen,
bevor Sie fortfahren.
2. Führen Sie die täglichen Reinigungsprozeduren aus,
aber setzen Sie das Gerät NICHT wieder zusammen.
3. Wenn das Gerät abgekühlt ist, verwenden Sie
eine NICHT AGGRESSIVE Messingbürste
und/oder Schaber, um die überschüssigen Kalzium-/Mineralablagerungen von der
Generatoroberfläche zu lösen und zu entfernen
(Abbildung 8). Wischen Sie den Generator mit
einem sauberen feuchten Tuch ab. Setzen Sie
das Gerät wieder zusammen.
HINWEIS: Falls es immer noch überschüssige
Ablagerungen gibt und/oder es ist schwierig sie zu
entfernen, siehe Schritt 4.
14
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
WARTUNG (fortgesetzt)
Abtropfschale
Doppelkörbe
O-Ring
(muss täglich
geschmiert
werden)
Gruppe obere
Abdeckung
Dampferzeuger
Abdeckung des
Elektrikgehäuses
Einlassschlauchgruppe
(mit Filter)
Schwarze
Ablaufleitung
Schwarze Verteilerplatte
(mit Öffnungen)
Diffusor
Druckminderungskolben
(Baugruppe)
Sprühschlauch
(mit Öffnungen)
Arretierhebel
Höchstgrenzen-Thermostat
(im Gerät)
Ältere Geräte waren mit einem externen rücksetzbaren
Höchstgrenzen-Thermostat ausgestattet
Abbildung 8. Mehrzweck-Dämpfer Komponenten & Zubehör
4.Setzen Sie eine Schutzbrille auf und ziehen Sie
Handschuhe an und gießen Sie Entkalkerlösung
(nicht geliefert) auf die Generatoroberfläche
(Abbildung 8). Stellen Sie sicher, dass Sie den
Anweisungen des Entkalkungsmittelherstellers für die
richtige Mischung und Verwendung Folge leisten.
einer 3/4 Unze (25ml/25cc) Backsoda, einer 3/4 Unze
(25ml/25cc) Kalk und einer viertel Gallone (950ml/950cc)
Wasser. Vermischen Sie die Mischung und gießen Sie
sie ca. 6 mm tief in den heißen Generator. Nachdem die
Mischung zu Dampf verwandelt ist, kann das verbleibende lose Puder abgewischt werden.
VORSICHT
6.Stecken Sie das Stromkabel in einen elektrischen
Auslass
Falls ein chemisches Reinigungsmittel/Entkalker
verwendet wird, vergewissern Sie sich, dass es auf
Gussaluminium verwendet werden kann. Beachten
Sie alle Vorkehrungen und Warnungen auf dem
Produktetikett.
7.Schalten Sie den Kippschalter (Strom Ein/Aus) auf EIN.
Lassen Sie das Gerät 30 Minuten lang aufwärmen.
8. Verwenden Sie die Einzelner Stoß-Taste, um das
Gerät dreimal getrennt den Zyklus durchlaufen
zu lassen, um den restlichen Entkalker von dem
Generator zu entfernen.
5. Mittels eines Schwamms oder trockenen
Handtuchs entfernen Sie die Entkalkerlösung von
dem Generator. Dann spülen Sie den Generator
mit klarem Wasser nach.
DRUCKMINDERUNGSKOLBEN
Der Druckminderungskolben (Abbildung 8) schützt das
Gerät und den Anwender vor jeglichem Schaden, der
auftreten kann, wenn die Öffnungen der schwarzen
Verteilerplatte (Abbildung 8) nicht gemäß der täglichen
Reinigungsprozeduren dieses Handbuchs gesäubert
wurden. Wenn die Öffnungen blockiert oder verstopft
sind, baut sich Dampfdruck innerhalb der schwarzen
Verteilerplatte auf. Dieser Druckaufbau zwingt schließlich
den Druckminderungskolben sich zu heben und den
Druck entweichen zu lassen, dadurch wird ein lauter
„pfeifender“ Ton erzeugt. Falls zu irgendeinem Zeitpunkt
dieser Zustand auftreten sollte, muss das Gerät
gemäß den täglichen Reinigungsprozeduren in diesem
Handbuch gesäubert werden. Wartungsverfahren
werden von der Garantie nicht abgedeckt.
HINWEIS: Um richtige Dampfcharakteristiken
zu gewährleisten, müssen einige Kalzium-/
Mineralablagerungen auf der Generatoroberfläche
vorhanden sein. Falls die Generatoroberfläche während
der Reinigung frei von Kalzium-/Mineralienablagerungen
wird, bringen Sie einfaches Leitungswasser auf die
Oberfläche auf und lassen es verdampfen. Dies muss
möglicherweise mehrmals wiederholt werden, um eine
dünne Ablagerungsschicht zu schaffen. Falls dies nicht
zum Erfolg führt, siehe unten.
HINWEIS: In Gebieten mit weichem Wasser kann
es notwendig sein, eine kleine Menge Kalk auf die
Generatoroberfläche aufzubringen, um sie „abzuhärten”.
Dies wird ordentliche Dampfcharakteristiken
gewährleisten, indem eine dünne Schicht von Kalzium/Mineralienablagerungen auf der Generatoroberfläche
produziert wird. Die Abhärtungsmischung besteht aus
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
HINWEIS: Vergewissern Sie sich, dass
das Druckminderungsventil sicher an der
Kolbenschweißstelle angebracht ist.
15
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
Wartung (fortgesetzt)
Den Wasserfilter monatlich prüfen und reinigen
2. Nehmen Sie den Filterbecher und Netzfilter zum
Becken und spülen Sie vorsichtig die angesammelte Verunreinigung aus. Seien Sie besonders
vorsichtig, nicht das Filternetz zu beschädigen.
ALLGEMEINES
Der Wasserfilter schützt das Gerät vor jeder fremden Verunreinigung in der Wasserleitung, die in die
Lebensmittel gelangen könnte, die das Solenoid des
Geräts beschädigen könnte (verursacht Flutung oder
Leck des Geräts) oder die den richtigen und beständigen Betrieb des Geräts stören könnte (Abbildung 10).
3.Setzen Sie das Filternetz vorsichtig in seinen
Platz unten in dem transparenten Plastikbecher
ein und vergewissern Sie sich, dass der orangene
O-Ring korrekt an seinem Platz eingesetzt ist,
bevor Sie den Filterbecher und seinen Aufsatz
wieder zusammenschrauben.
Um korrekte und beständige Dampfergebnisse
sicherzustellen, prüfen Sie das WasserdruckRegulierungsmessgerät und den Filterbecher
regelmäßig visuell. Falls der Druck auf dem Messgerät
gesunken ist, prüfen Sie visuell den transparenten Filterbecher und entfernen die angesammelte
Verunreinigung folgendermaßen.
4.Lassen Sie die Luft aus dem Filter und
dem Schlauch, indem Sie die SteckerSchnellkupplungspassung vom Gerät entfernen
und über einem Eimer seine „weiße” Plastikspitze
eindrücken, bis ein guter Wasserfluss kommt.
1.Schließen Sie das Wasserversorgungsventil zum
Gerät, schrauben Sie den transparenten Filterbecher
ab und entfernen Sie vorsichtig das Filternetz.
5. Ersetzen Sie beschädigte Teile oder
Verschleißteile je nach Bedarf.
Pos. teile-nr.
1/4
NPT
2
2
Be-schreibung
Mge.
1
7000333
Wasserleitung Filterset
1
2
2040130
Zwischenstück mit Außengewinde,
mit Widerhaken - ¼-Zoll
2
3
7000334
Ersatz-Filternetz und O-Ringsatz
1
4
2110104
Klemme, Gewindeklemme
(nicht gezeigt)
2
HINWEIS: Position 1 besteht aus 3
den gezeigten Positionen 2-4
Abbildung 10. Wasserleitungs-Filterset
Diagnostik
*
Die vierkanalige Steuerung ist auch mit diagnostischen Funktionen ausgestattet. Unter jeder Zeichnung
ist eine Kurzbeschreibung der jeweiligen Funktion
aufgeführt. In dem Steuerungsgehäuse, das auf der
Steuerungskonsole montiert ist, sind auch diagnostische LEDs enthalten. Es gibt drei Farben, die das
Folgende darstellen:
*
Grün (Programm): Wenn sie aufleuchtet, bedeutet
es, dass die Fabrikeinstellungen eingestellt sind.
*
Gelb (Audio): Wenn sie aufleuchtet, bedeutet es,
dass dem Audiosignal 10-15 V Gleichstrom zugeführt wird. Das Audiosignal ist für 3 Sekunden hörbar.
*
HINWEIS: Diese LED leuchtet nur für ungefähr eine
Sekunde auf.
HIGH
1
UP
Rot (Hitze): Wenn es aufleuchtet, bedeutet es,
dass das Gerät verlangt, dass ihm Wärme durch die
Zufuhr von 3-5 V Gleichstrom zum Halbleiterrelais
zugeführt wird. Wenn es aus ist, bedeutet es, dass
der Heizkreis zufrieden gestellt ist.
A.J. Antunes & Co.
Grün (Wasser): Wenn sie aufleuchtet, bedeutet es,
dass 24 V Wechselstrom zugeführt wird, um das
Solenoid zu öffnen.
DOWN
PROGRAM
2
3
4
SINGLE SHOT
HOCH wird angezeigt, wenn die Generatortemperatur
die Sollwert-Temperatur um 50°F (10°C) überschreitet.
16
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
PWR
LOW
1
DOWN
UP
PROGRAM
2
3
4
1
SINGLE SHOT
UP
NIEDRIG wird angezeigt, bis die Generatortemperatur
250°F (121°C) überschreitet.
DOWN
PROGRAM
2
3
4
SINGLE SHOT
PWR (Power) wird angezeigt, wenn die
Versorgungsspannung niedriger als 160 Volt
Wechselstrom ist oder über 265 Volt Wechselstrom liegt.
ERR
1
DOWN
UP
PROGRAM
2
3
TEMP
4
SINGLE SHOT
1
UP
ERR (Fehler) wird angezeigt, falls es einen
Programmierungs-Parameterfehler gibt. Falls diese Meldung
erscheint, müssen Sie die aktuellen Parameter entfernen.
1.Schalten Sie das Gerät ab.
3. Überprüfen Sie die Anzeige:
Falls die Anzeige wieder „ERR” anzeigt, wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2. Falls „ERR” immer
noch auf der Anzeige erscheint, nehmen Sie
Kontakt zu Ihrer Wartungsperson oder dem autorisierten Kundendienst auf.
Falls die Anzeige normal erscheint, versuchen Sie
einen einzelnen Stoß, bevor Sie versuchen das
Gerät neu zu programmieren.
1.Schalten Sie das Gerät AUS.
2.Schalten Sie das Gerät wieder EIN, während Sie beide
Pfeiltasten HOCH und RUNTER gleichzeitig gedrückt halten.
3.Lesen Sie auf der Anzeige die höchste aufgezeichnete
Steuerungskabinetttemperatur ab und lassen Sie die
Pfeiltasten los.
1
PROGRAM
4
Um die höchste Temperatur des Steuerungskabinetts seit der
letzten Zurücksetzung zu bestimmen:
OPEN
DOWN
3
Die Steuerungskonsole überwacht die
Umgebungstemperatur des Steuerungskabinetts und zeichnet die höchste Temperatur auf. Ihr Servicetechniker könnte
solche Informationen als sehr hilfreich erachten, wenn er das
Gerät auf Fehler hin untersucht.
Schauen Sie in den Programmierungsabschnitt dieses
Handbuchs und programmieren Sie dann die MenüKanaltasten gemäß Ihrer Kochanforderungen.
UP
2
SINGLE SHOT
Die TEMP-Anzeige bedeutet, dass die Steuerungskabine
tttemperatur 155°F (68°C) überschritten hat. Falls sie erscheint, muss das Gerät wenigstens 20 Minuten abgeschaltet
werden, damit es abkühlen und zurückgesetzt werden
kann. Falls dieser Zustand erneut auftaucht, nehmen Sie
Kontakt zu Ihrer Wartungsperson oder Ihrem autorisierten
Kundendienst auf.
2. Drücken Sie die Tasten Einzelner Stoß und Programm
gleichzeitig und während Sie das Gerät wieder anschalten,
halten Sie sie gedrückt, bis das Piepen aufhört.
•
PROGRAM
TEMP bedeutet die Steuerungskabinetttemperatur hat 155°F
(68°C) überschritten und verursacht, dass sich das Gerät
abschaltet.
Um die aktuelle Programmierung des Geräts zu löschen und
das Gerät auf seine Fabrikeinstellungen zurückzusetzen:
•
DOWN
2
3
4.Schalten Sie das Gerät wieder ab, um diese
Aufzeichnung zu erhalten.
4
SINGLE SHOT
Um diese Aufzeichnung zu entfernen/zurückzusetzen,
drücken Sie beide Pfeiltasten HOCH und RUNTER
gleichzeitig (bevor Sie das Gerät AUSschalten) und die
Anzeige wird 33°F (0,6°C) anzeigen – das bedeutet, dass die
Aufzeichnung gelöscht wurde – und schalten Sie dann das
Gerät AUS.
OFFEN wird angezeigt, wenn das Thermoelement „offen” oder nicht
korrekt installiert ist. Das Gerät wird nicht nach Wärmezufuhr verlangen.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
17
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
WARTUNG (fortgesetzt)
Technische Betriebstheorie
Jede der vier Kanaltasten kann kundenspezifisch für
die Zykluszeit, die Zeit zwischen dem Auftreten jedes
Dampfstoßes und für das Wasservolumen, das pro
Stoß verwendet wird, programmiert werden (siehe
Programmierungsabschnitt dieses Handbuchs). Ein
Audiosignal ist am Ende des Zyklus drei Sekunden lang
hörbar.
Wenn der Kippschalter (Strom Ein/Aus) EIN geschaltet
ist, fließt Netzspannung zu der Primärseite des
Abspanntransformators. Die Sekundärseite des
Transformators versorgt die Steuerungskonsole mit 12
und 24 V Wechselstrom.
Sobald es mit Strom versorgt ist und vorausgesetzt,
dass die Generatortemperatur unter der SollwertTemperatur liegt, verlangt die Steuerungskonsole nach
Wärme, indem den Halbleiterrelais-Terminals 3 bis 5
V Gleichstrom 3 (+) 4 (-) zugeführt wird. Sobald mit
Strom versorgt, schließt das Halbleiterrelais dann die
Terminals 1 und 2, dies gestattet der Netzspannung zu
dem Generator zu fließen.
Zwei Sicherheitsvorrichtungen sind in das VS-350
eingebaut:
•
Höchstgrenzen-Thermostat
•
Druckminderungskolben
Falls der Heizkreis fortfährt nach Hitze zu verlangen
und sich der Generator überhitzt, löst sich ein manuell
zurücksetzbares Höchstgrenzen- Thermostat aus und
öffnet den Generatorstromkreis.
Während der Generator beginnt sich aufzuheizen,
überwacht ein Thermoelement des Typs „K“ die interne
Generatortemperatur. Während die Hitze fortfährt sich
zu erhöhen, geschieht das auch mit den GleichstromMillivolt des Thermoelements.
Falls sich Wasser- und/oder Dampfdruck unter
der schwarzen Verteilerplatte aufbauen (aufgrund
blockierter Verteilerplattenöffnungen), wird sich ein
Druckminderungskolben erheben und den Dampfdruck
über der Verteilerplatte entlassen.
Sobald sich die Generatortemperatur der SollwertTemperatur annähert, fängt die Steuerungskonsole
an, den Wechselstrom zu dem Halbleiterrelais
pulsieren zu lassen. Der Wechselstrom und die AMP
werden während dieses Zeitpunkts auch pulsieren.
Wenn die Generatortemperatur zwischen den
empfohlenen Sollwerten von 375 - 400° F (190 - 204°
C) liegt, erzeugt das Thermoelement circa 7,5 – 8,5
Gleichstrom-Millivolt. Die Steuerungskonsole empfängt
diese Millivolt und fängt an die 3-5 V Gleichstrom von
dem Halbleiterrelais zu entfernen, da der Heizkreis nun
zufrieden gestellt wurde.
HINWEIS: Falls irgendwelche dieser Zustände
auftauchen, muss die Ursprungsursache
herausgefunden und korrigiert werden. Schauen
Sie in den Wartungsabschnitt dieses Handbuchs für
weitere Einzelheiten.
HINWEIS: Alle direkten Wasserzufuhrvorrichtungen
machen einen Wasserdruckregler erforderlich.
Er sollte auf 20-25 PSI (1,4-1,7 kg/cm2 oder
138-172 kPa) eingestellt sein. Das Nichtinstallieren
eines Wasserdruckreglers wird zu schlechter
Bedampfung und Überflutung des Dampferzeugers
führen.
Dan öffnen sich die Terminals 1 und 2 des
Halbleiterrelais und der Generator hört auf, sich
aufzuheizen. Der Heizkreislauf schaltet sich je
nach Bedarf ein und aus, sogar wenn das Gerät im
Ruhezustand ist.
Wenn die Taste Einzelner Stoß gedrückt wird,
signalisiert sie der Steuerungskonsole, einen einzelnen
Dampfstoß auszulösen. Die Steuerungskonsole
versorgt dann das Solenoidventil mit 24 V
Wechselstrom für den Bruchteil einer Sekunde.
Das Solenoidventil öffnet sich und lässt ungefähr
eine 3/4 - 1 Unze (4 bis 5 Teelöffel) Wasser auf die
Generatoroberfläche zum Verdampfen. Das Wasser
wird sofort in Dampf umgewandelt, der durch die
Öffnungen des schwarzen Verteilers gezwungen wird,
um das Produkt in den Körben zu bedampfen.
A.J. Antunes & Co.
18
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
FEHLERSUCHE
WARNuNG
Um mögliche persönliche Verletzung und/oder Schaden am Gerät zu vermeiden, müssen Inspektion, Prüfung und
Reparatur elektrischer Ausstattung von qualifiziertem Servicepersonal durchgeführt werden. Die Stromversorgung
muss während der Wartung unterbrochen werden, außer es sind elektrische Prüfungen erforderlich.
Problem
Kippschalter (power On/
Off) ist angeschaltet aber
das Erkennungslicht des
Schalters blinkt nicht und das
Bedienungsfeld zeigt nichts
an.
Mögliche Ursache
Behebung
Das Netzkabel ist nicht richtig eingesteckt.
Stecken Sie das Netzkabel richtig ein.
Das Netzkabel und/oder die Steckdose ist/
sind beschädigt.
Überprüfen Sie das Kabel, den Stecker und die Steckdose.
Der Haupttrennschalter ist ausgeschaltet
oder wurde abgeschaltet.
Stellen Sie den Haupttrennschalter wieder zurück auf
Ausgangsstellung. Kontaktieren Sie den zuständigen
Servicearbeiter oder eine autorisierte Serviceagentur, sollte sich
der Haupttrennschalter wieder abschalten.
Der Kippschalter funktioniert nicht.
Kontaktieren Sie den zuständigen Servicearbeiter oder eine
autorisierte Serviceagentur um den Schaden zu beheben.
Der Haupttrennschalter
schaltet sich ab.
Steckdose, Stecker oder Kabel ist beschädigt; die Verbindung ist nicht stabil oder das
Steckdosen-, Stecker- oder Kabelinnere ist
beschädigt.
Schalten Sie das Gerät aus, lassen Sie es auf Raumtemperatur
abkühlen, und schalten es dann wieder ein.
Der Power On/Off-Schalter
und das Erkennungslicht
funktionieren, aber auf der
Anzeige ist nichts zu sehen.
Bedienungsfeld funktioniert nicht.
Kontaktieren Sie den zuständigen Servicearbeiter oder eine
autorisierte Serviceagentur um den Schaden zu beheben.
Der Power On/Off-Schalter
ist eingeschaltet, das
Erkennungslicht blinkt, die
Anzeige funktioniert, aber das
Gerät erhitzt sich nicht.
Erhitzungsrelais funktioniert nicht.
Transformator funktioniert nicht.
Lose oder durchgebrannte Drähte im
Heizstromkreis.
Stellen Sie den Hi-Limit Thermostat wieder auf die in der
Gebrauchsanweisung vorgegebenen Einstellungen zurück.
Wenn Sie den Hi-Limit Thermostat öfters zurückstellen müssen,
dann kontaktieren Sie bitte den zuständigen Servicearbeiter
oder eine autorisierte Serviceagentur um den Schaden zu beheben.
Hi-Limit Thermostat schaltet sich ab.
Thermoelement funktioniert nicht.
Bedienungsfeld funktioniert nicht.
Dampfgenerator funktioniert nicht.
Lose oder durchgebrannte Drähte im
Heizstromkreis.
Das Gerät erhitzt sich, produziert aber wenig oder
keinen Dampf
und/o
der benötigt mehr Dampf als
gewöhnlich um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
Wasserventil ist nicht geöffnet.
Vergewissern Sie sich, ob das Wasserventil geöffnet ist.
Filtereinlage nur beschränkt funktionsfähig.
Überprüfen und reinigen Sie die Filtereinlage gemäss der
Beschreibung in dem Kapitel in der Gebrauchsanweisung über
Pflege.
Schnellkupplung ist am hinteren Teil des
Geräts nicht richtig eingerastet, oder ist beschädigt.
Entfernen Sie die Schnellkupplung und bringen Sie sie dann
erneut wieder an. Beim richtigen Anbringen müssen Sie ein
„Klick“ hören. Ersetzen Sie das Teil vollständig, sollte es beschädigt sein.
Geringer oder kein Wasserdruck in der
Wasserleitung.
Entfernen Sie die Schnellkupplungsbuchse vom hinteren Teil
des Geräts. Halten Sie diese in eine leere Tasse hinein und
pressen Sie dabei die weiße Plastikspitze. Dabei sollte Wasser
in einem starken, gleich bleibenden Strahl fließen. Wenn dies
der Fall ist, dann bringen Sie bitte das Teil wieder am Gerät an.
Sollte dies nicht der Fall sein, dann kontaktieren Sie bitte den
zuständigen Servicearbeiter oder Ihren Klempner.
Sprühdüse nur beschränkt funktionsfähig.
Entfernen und reinigen Sie die Sprühdüse, so wie es in dem
Kapitel über Pflege in der Gebrauchsanweisung beschrieben
ist.
Schwarze Rohröffnungen nur beschränkt
funktionsfähig.
Entfernen und reinigen Sie die schwarzen Rohre, so wie es
in dem Kapitel über Pflege in der Gebrauchsanweisung beschrieben ist.
Das Gerät wird nicht täglich oder gründlich
gereinigt.
Reinigen Sie das Gerät täglich, so wie es in dem Kapitel über
Pflege in der Gebrauchsanweisung beschrieben ist.
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
19
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
FEHLERSUCHE (fortgesetzt)
Problem
Gerät heizt sich auf aber es wird
nur wenig oder kein Dampf erzeugt
und/oder das Produkt verlangt mehr
Bedampfung als gewöhnlich (fortgesetzt)
Mögliche ursache
Korrigierende aktion
Kein ordentlicher Wasserdruck zum
Gerät.
Vergewissern Sie sich, dass ein Wasserdruckregler
installiert und auf 20 - 25 PSI eingestellt ist.
Ungenügende oder überschüssige
Kalzium-/Mineralienschicht auf der
Generatoroberfläche.
Vergewissern Sie sich, dass eine dünne Schicht
Ablagerungen auf der Generatoroberfläche
vorhanden ist. Siehe Wartungsabschnitt dieses
Handbuchs.
Kanäle oder Raten- und Stoß-Werte wurden nicht richtig programmiert.
Setzen Sie die Programmierung wieder
auf die ursprünglichen Werte, wie in dem
Programmierungsabschnitt dieses Handbuchs
beschrieben und dann programmieren Sie je nach
Bedarf neu.
Schwarzer Verteiler-O-Ring ist beschädigt
oder fehlt.
Installieren Sie den Verteiler-O-Ring, wenn er fehlt.
Ersetzen Sie ihn, falls er beschädigt ist.
Niedrige Generator-Sollwert-Temperatur.
Vergewissern Sie sich, dass die SollwertTemperatur 375° F (190° C) bis 400° F (204° C) ist.
Dampf entweicht aus den Seiten der
schwarzen Verteilerplatte.
Schwarzer Verteiler-O-Ring ist beschädigt
oder verschließen.
Installieren Sie den Verteiler-O-Ring, falls er fehlt.
Ersetzen Sie ihn, falls er beschädigt ist.
Es ist schwierig, den schwarzen
Verteiler auf dem Generator mit dem
Schiebehebel zu verriegeln und zu
entriegeln.
Schwarzer Verteiler wurde nicht wie
erforderlich täglich entfernt und gereinigt.
Entfernen und reinigen Sie den schwarzen Verteiler
täglich, wie in dem Wartungsabschnitt dieses
Handbuchs beschrieben.
Schwarzer Verteiler-O-Ring ist beschädigt
oder verschließen.
Ersetzen Sie den schwarzen Verteiler-O-Ring, falls
er beschädigt oder verschließen ist.
Schwarzer Verteiler-O-Ring wurde nicht
täglich mit Petro-Gel geschmiert.
Schmieren Sie den schwarzen Verteiler-O-Ring
täglich, wie in dem Wartungsabschnitt dieses
Handbuchs beschrieben.
Generator ist schmutzig.
Reinigen oder entkalken Sie den Generator. Siehe
Wartungsabschnitt dieses Handbuchs für weitere
Informationen.
Gerät überflutet über Nacht und/oder
fährt fort, auch in Stillstandmodus zu
dampfen.
Solenoidventil wird von Verschmutzung
von den Wasserleitungsrohren des
Gebäudes offen gehalten, aufgrund
fehlenden Filters in der Wasserleitung
unmittelbar vor dem Gerät.
Versuchen Sie die Verschmutzung aus dem Ventil
auszuspülen, indem Sie das Gerät mit einer schnellen Reihe „Einzelner Stoß”-Zyklen betreiben
und lassen Sie das Gerät dann ruhen. Falls das
Gerät immer noch leckt, nehmen Sie Verbindung
zu Ihrer Wartungsperson oder Ihrem autorisierten
Kundendienst auf.
Gerät pfeift während des Gebrauchs.
Gerät wird nicht täglich und/oder nicht
richtig gereinigt.
Siehe Wartungsabschnitt dieses Handbuchs.
A.J. Antunes & Co.
20
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
SCHALTPLAN
GRÜN
GRÜN-GELB
Anmerkung: Alle Leitungen sind 10GA. TFE-200 C
soweit nicht gesondert erwähnt.
KLEMMLEISTE
ROT
GRÜN
GRÜN
HEIZPLATTE
HALBLEITERRELAIS
SCHWARZ
WEISS
WEISS
NETZSCHALTER
HI-LIMIT
THERMOSTAT
1
4-
GELB
T4 T3
T2
T1
T11
BEDIENUNGSFELD
#
5
4
230V
SCHWARZ
2
1
8
6
ORANGE
SCHWARZ
BRAUN
SCHALTTAFEL
ROT
SOLENOID
BRAUN
ORANGE
10
GELB
TRANSFORMATOR
5
#
#
2
WEISS
#
4
3+
T5 T6 T7 T8 T9 T10
#
1
2
THERMOELEMENT
#
SCHWARZ
WEISS
GRÜN
WEISS/BLAU
SCHWARZ/BRAUN
NETZKABEL
SCHWARZ
BLAU
SCHWARZ
#
SCHWARZ
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
21
A.J. Antunes & Co.
Mehrzweck-Dämpfer
ERSATZTEILE
41
41
1
66
2
4
6
43
67
3
42
39
43
38
40
18
5
8
23
Mit L6-30P or
CEE 7/7 erhältlich
59
16
58
62
19
8
12
64
17
37
36
63
45
46
44
13
7
64
34
15
20
14
61
33
21
65
51
52
55 9
22
50
47
53
54
29
18
48
27
24
25
17
35
32
28
26
11
49
68
A.J. Antunes & Co.
10
22
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Mehrzweck-Dämpfer
ersatzteile (fortgesetzt)
Pos. Teile
Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
0011539
7000404
0200187
0020947
7000293
7000295
7000375
2020104
7000297
0501139
0021040
2100138
0021038
2190102
2000214
4040145
200K127
208K106
7000139
0010584
0700479
0700453
0700588
20
21
22
23
24
7000403
4050232
4010192
0503776
1001058
1001214
25
0011370
26
27
28
29
30
31
32
33
34
2100109
4010137
0020946
7000319
0700591
2140116
0021244
7000294
7000344
35
36
2120171
0021041
Beschreibung
Mge.
Obere Gehäusegruppe (Jumbo)
Generatorverteiler (inkl. Nr.66 & 67)
O-Ring
Abtrofschalengruppe
Generator, (208 V) 5000 W
Generator, (230 V) 5000 W
Generator (230 V) 3500 W
(nur für HST-Nr. 9100720)
Ablaufschlauch
Insolierung
Halterung, Generator
Kanal, Arretierhebel Auflage
Ballengriff
Hebelauflage
Schlauch
Schlauch SS ¼-Zoll
Solenoid
Einlass-Schlauchsatz
Schnellkupplungskörper
Schnellkupplungseinlass
Einlassschlauchgr. (inkl. Nr.17 & 68)
Stromkabel (L6-30P)
Hst.Nr. 9100700
Stromkabel (CEE 7/7 Stecker)
Hst.Nr. No. 9100720
Stromkabel (IEC-309 Stecker)
Hst.Nr. 9100710)
Halbleiterrelais-Satz (inkl. Nr.21)
Hitzebecken
Konsole, Schalter PC
Abdeckung, Hauptgehäuse
Etikett, Steuerungspult
Etikett, Steuerungspult (Viagio)
(Hst.Nr. No. 9100712 & 714)
2-Zoll-Schenkel
(inkl. Nr. 26)
Gummifuß, Schenkel
Kippschalter, Strom Ein/Aus
Pult, Boden
Transformator, 115/230 V-24 V
Verdrahtungssatz (nicht gezeigt)
Petrol-Gel (nicht gezeigt)
Steuerungspult
Steuerungskonsole
Höchstgrenzen-Thermostatsatz
**(Siehe HINWEIS unten)
Frontschenkel Zwischenstück
Hauptgehäuse
P/N 1010745GER Rev. B 03/12
Transcribed from 1010745 Rev. H 03/07
Pos. Teile
Nr.
1
1
1
1
1
37
38
39
40
41
42
Mge.
Sprühschlauch
Diffusor
Griff
Griffschutz, schwarz
Korb
Schraube, Vierkantansatz,
3/8-16 x ¾-Zoll SS
43 0011502
Große Korbgruppe (Jumbo)
(inkl. 39, 40, 41 & 42)
44 406K006
Terminalblock, 3-polig
45 0400315
Filterentlastung
46 308P143* Sechskantmutter, KEPS, Nr.8-32
47 304P105* Sechskantmutter, KEPS,
Nr.4-20, Zink
48 310P120* Schraube, Maschine,
Nr.10-32 x 5/8-Zoll
49 308P103* Schraube, Maschine,
Nr.8-32 x ¼-Zoll
50 0021039
Arretierhebelschweißung
51 325P169
Schraube, Ansatz, 5/16 x ½-Zoll
52 212P120
Zwischenstück,
.437-Zoll A.D. x .340 I.D.
53 325P154
Scheibe, Spiralfederverriegelung,
¼-Zoll
54 325P102
Sechskantmutter, 1/4-20
55 212P118
Scheibe, flach, SS
58 325P109* Sechskantschraube, 1/4-20 x ½-Zoll
59 325P104* Scheibe, flach, ¼-Zoll
61 4050214
Typ “K” Thermoelement
62 1001053
Reinigungsetikett
63 204P114* Knie mit Innengewinde
¼--Zoll-Schlauch
64 2040126
Mutter- & Hülsengruppe ¼-Zoll
65 0011071
Arretierhebelgruppe
(inkl. 9, 50, 51, 52, 53, 54, & 55)
66 2170115
Kolbenventil
67 0021474
Kolbenschweißung
68 Siehe Seite 16 für Identifizierung der Filterteile.
* Nur erhältlich in Paketen zu je 10 Stück.
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
1
4
1
1
1
1
1
1
1
1
0020958
0502669
2100119
2100240
0503851
338P102
Beschreibung
1
1
2
2
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
** HINWEIS: VS-350 Geräte hergestellt mit
Seriennummern 0210XXXX und vorher, wurden
mit einem externen manuell zurücksetzbaren
Kapillarröhren-Höchstgrenzen-Thermostat hergestellt. Falls dieser Typ eines HöchstgrenzenThermostats ersetzt werden muss, muss es durch
eine Bimetallart (P/N 7000344) ersetzt und wieder in
das Gerät eingepasst werden.
2
1
23
A.J. Antunes & Co.
BESCHRÄNKTE GARANTIE
Die von der Roundup Food Equipment Division von A.J. Antunes & Co. hergestellten Geräte wurden aus den
besten verfügbaren Konstruktionsmaterialien und unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards gefertigt. Diese
Geräte werden für die Dauer von einem Jahr ab dem Erwerb gegen elektrische und mechanische Material- und
Fertigungsschäden garantiert, sofern sie normalem Einsatz und normaler Wartung unterliegen und gemäß den
Herstellerangaben installiert wurden. Um einen kontinuierlichen Betrieb der Geräte zu gewährleisten, müssen die
im Eigentümer-Handbuch beschriebenen Wartungsverfahren durchgeführt werden. Während der ersten 12 Monate
werden alle elektromechanische Ersatzteile, Arbeitskosten (ohne Überstunden) und Reisekosten bis zu 2 Stunden
Reisezeit hin und zurück (160 km) vom nächstgelegenen autorisierten Kundendienst gedeckt
1.Diese Garantie deckt jedoch keine Kosten für Installation und Defekte, die durch falsche Lagerung oder Handhabung
vor der Aufstellung der Geräte verursacht wurden. Diese Garantie deckt weder Kosten für Überstunden noch
Arbeiten, die von nicht autorisierten Kundendienstfirmen oder nicht autorisiertem Personal durchgeführt wurden.
Diese Garantie deckt weder normale Wartung, Kalibrierung noch regelmäßige Einstellungen, die in den Betriebsund Wartungsanweisungen dieses Handbuchs beschrieben werden; sie deckt auch nicht den Arbeitsaufwand für
das Umstellen benachbarter Einrichtungen, um Zugang zum Gerät zu bekommen. Diese Garantie deckt keine
Verbrauchsteile oder abgenutzte. Diese Garantie deckt nicht Schäden an der Wägezelle oder der Wägezelleneinheit,
die durch falschen Gebrauch, Missbrauch, Herabfallen der Einheit/Stoßbelastungen oder Überschreiten der
maximalen Gewichtskapazität (8,85 kg) verursacht wurden. Diese Garantie deckt keine Probleme, die von
Wasserverunreinigungen verursacht werden, insbesondere deckt sie keine Probleme, die von Fremdmaterialien
in den Wasserleitungen oder innerhalb der Magnetventile herrühren. Sie deckt auch nicht Wasserdruckprobleme
oder Fehler, die von einer unsachgemäßen oder falschen Stromversorgung verursacht werden. Diese Garantie
deckt keine Reisezeiten von mehr als 2 Stunden Entfernungen hin und zurück (160 km) von der nächstgelegenen
autorisierten Kundendienstfirma.
2.Roundup behält sich das Recht vor, Änderungen an der Konstruktion oder Verbesserungen an beliebigen Produkten
vorzunehmen. Außerdem wird das Recht vorbehalten, Geräte aus Gründen zu modifizieren, die außerhalb unserer
Kontrolle liegen oder von Regierungsbehörden vorgeschrieben werden. Änderungen zur Aktualisierung von Geräten
fallen nicht unter die Garantieleistungen.
3.Wenn die Lieferung auf dem Transportweg beschädigt wird, sind alle Forderungen direkt an den Spediteur zu richten.
Sofort nach Eintreffen der Lieferung muss eine sorgfältige Inspektion durchgeführt werden; sichtbare Schäden müssen auf
der Empfangsbescheinigung des Spediteurs vermerkt werden. Schäden müssen dem Spediteur gemeldet werden. Diese
Schäden sind nicht durch diese Garantie gedeckt.
4.Die Garantieleistungen beinhalten weder Transportspesen noch ausländische, örtliche oder andere Verkaufs- und
Benutzungssteuern oder -gebühren. Alle Transportspesen und Steuern gehen zulasten des Käufers.
5.DIESE GARANTIE HAT AUSSCHLIESSLICHE GÜLTIGKEIT UND ERSETZT ALLE ANDEREN AUSDRÜCKLICHEN,
STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE HANDELSÜBLICHER QUALITÄT
UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK; DIESE ANDEREN GARANTIEN WERDEN HIERMIT
AUSDRÜCKLICH AUSGESCHLOSSEN. DIE OBEN BESCHRIEBENEN GARANTIELEISTUNGEN SIND DIE
EINZIG ANWENDBAREN GARANTIEN; IN KEINEM FALL IST ROUNDUP HAFTBAR FÜR SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE
SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN, FÜR DIE NICHTBEFOLGUNG ODER VERZÖGERTE AUSFÜHRUNG
DIESER GARANTIEBESTIMMUNGEN.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 443 KB
Tags
1/--Seiten
melden