close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung A-1700-Serie (pdf) - ERWE Elektrobau GmbH

EinbettenHerunterladen
Bedienungsanleitung
Mischleistungsverstärker
A-1706
A-1712
A-1724
INHALTSVERZEICHNIS
1. SICHERHEITSHINWEISE ................................................................................ 3
2. ALLGEMEINE BESCHREIBUNG
............................................................................. 4
3. MERKMALE.......................................................................................................... 4
4. NOMENKLATUR UND FUNKTIONEN
Front ......................................................................................................................... 5
Rückseite.................................................................................................................... 6
5. ANSCHLÜSSE
5.1. Lautsprecher
........................................................................................ 7
5.2. Lautstärke Ferneinstellung
5.3. Ferneinschaltung
................................................................. 7
.................................................... 7
5.4. Externe Geräte einschleifen
zwischen LINE OUT und PWR AMP IN Anschlüssen........................................ 8
6. FUNKTIONSSCHALTER
7. LAUTSPRECHERZONEN
................................................................. 8
..................................................................... 8
8. INSTALLATION .................................................................................................. 8
9. GESTELLSCHRANKMONTAGE
............................................................................................ 9
10. STEUEREINGANG EINSTELLUNGEN
..................................................................................... 9
11. BLOCKDIAGRAMM........................................................................................... 10
12. TECHNISCHE DATEN
............................................................................................ 11
Zubehör
....................................................................................................... 11
Optionale Produkte ................................................................................................. 11
13. Abmessungen
2
............................................................................ 12
1. SICHERHEITSHINWEISE
• Lesen Sie die Hinweise in dieser Anleitung vor Inbetriebnahme.
• Stellen Sie auch sicher, dass die Hinweise in dieser Anleitung beachtet werden.
Unterweisen Sie ggf. Ihre Mitarbeiter entsprechend.
• Wir empfehlen die Bedienungsanleitung auch in Zukunft griffbereit zu halten.
Sicherheitsymbole und -mitteilungen
Die unten beschriebenen Sicherheitshinweise dienen Ihrer Sicherheit und sollen Sie vor Schäden durch
falsche Handhabung oder andere Gefahren bewahren. Lesen Sie deshalb vor Gebrauch die Hinweise,
um sich mit den Gefahren vertraut zu machen.
Weist auf eine mögliche gefährliche Situation hin, die bis hin zu
WARNUNG schweren
Verletzungen oder dem Tod führen kann
ACHTUNG
Weist auf eine mögliche gefährliche Situation hin, die zu
Sachschäden oder Verletzungen führen kann.
WARNUNG
Wenn das Gerät eingeschaltet ist
• Sollte die folgende Unregelmäßigkeit während des
Betriebs auftreten: Sofort ausschalten und vom Netz
Während der Installation des Gerätes
trennen. Kontaktieren Sie Ihren TOA Fachhändler. Versuchen Sie nicht das Gerät erneut zu betrei• Setzen Sie das Gerät nicht dem Regen aus oder
ben um Verletzungen oder den Ausbruch eines Feuin Umgebungen wo es mit Wasser oder Flüssigers zu veremeiden: Wenn
keiten bespritzt werden kann -> elektrischer Schlag.
· Rauch oder ein starker Geruch von dem
Gerät ausgehen.
• Schliessen Sie das Gerät ausschliesslich mit dem zu· Wasser oder metalische Gegenstände eindringen
gelassenen Spannnungswert an. Keinesfalls mit
· Das Gerät herunterfiel oder das Gehäuse gebrochen ist
einer höheren Spannung -> elektrischer Schlag.
· Das Netzkabel beschädigt ist (offener Leiter oder
durchgeschnitten, etc.)
• Schneiden, knicken oder zerstören Sie niemals das
· Fehlfunktion (keine Signale.)
Netzkabel. Ausserdem niemals das Netzkabel in
unmittelbarer Umgebung von Wärmequellen verlegen. • Um Feuer oder Elektrischen Schlag zu vermeiden
Niemals schwere Gegenstände auf das Kabel stellen
niemals das Gehäuse öffnen, da Hochspannungs
da dies zu Feuer oder einem elektrischen Schlag
komponenten verbaut sind. Lassen Sie alle Serviceführen kann.
arbeiten von Ihrem TOA Fachhändler durchführen.
• Nach Anschluss aller Geräte und Lautsprecher muss • Stellen Sie niemals Tassen oder Behälter mit Flüsdie Schutzkappe wieder angebracht werden. Diese sigkeiten oder metallischen Objekten auf das Gerät.
Verhindert, dass stromführende Leitungen und
Diese könnten Eindringen und einen Kurzschluss oder
Teile berührt werden können.
schlimmeres verursachen.
• Stellen Sie sicher dass das gerät an Masse angeschlossen ist. Hierzu aber niemals ein Gasrohr, etc, nutzen.
• Vermeiden Sie das Gerät auf instabilen oder vibrierenden Oberflächhen aufzustelllen, da es herunterfallen und kaputt gehen kann.
• Keine metallischen Objekte oder entflammbaren
Materialien in die Lüftungsschlitze des Gerätes
bringen, da dies zu einem elektrischen Schlag
führen kann.
3
ACHTUNG
Während der Installation
• Niemals den Netzstecker mit feuchten Händen
anfassen, da Sie einen elektrischen Schlag bekommen könnten
• Beim Herausziehen des Netzsteckers immer am
Stecker ziehen, nicht an dem Netzkabel. Ein kaputtes Netzkabel kann zu einem elektrischen Schlag
führen.
Wenn das Gerät eingeschaltet ist
• Stellen Sie keine schweren Teile auf dem Gerät ab,
ein Herunterfallen kann Sie oder das Gerät
beschädigen.
• Stellen Sie sicher, dass die der Lautstärkesteller für die Gesamtlautstärke beim Einschalten
in der Minimum-Position ist, da sonst das Gehör beeinträchtigt werden kann.
• Betreiben Sie das Gerät nicht über längere Zeit mit
einer hörbaren Verzerrung. Dies ist ein Zeichen für
Fehlfunktion oder Überlastung, die zu einer Überhitzung und Zerstörung führen kann.
• Wenn Sie das Gerät umstellen möchten, immer vorher den Netzstecker ziehen, andernfalls kann es zu
Schäden am Gerät, dem Netzstecker oder der
• Wenn sich über lange Zeit Staub im Gerät sammelt
Steckdose kommen mit den Folgen eines elektrischen sollten Sie das Gerät zur Überprüfung zu Ihrem
Schlages.
TOA Fachhändler geben.
• Verdecken Sie nicht die Lüftungsschlitze am Gerät.
• Reinigen Sie die Oberflächen des Gerätes, des KaEine Überhitzung des Gerätes kann zum Ausfall oder
bels und der Steckdose regelmäßig mit einem
sogar einem Feuer führen
trockenen Tuch. Schalten Sie das Gerät vorher aus.
• Vermeiden Sie es das Gerät in feuchten oder staubigen Umgebungungen aufzustellen oder es der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen.
• Schalten Sie das Gerät aus und trennen es vom
Netz, wenn es mehr als 10 Tage nicht genutzt wird.
Ein Hauptschalter sollte zur Absicherung im Gebäude installiert sein
2. ALLGEMEINE BESCHREIBUNG
Ausgestattet mit 6 Mikrofon- und 5 AUX Eingängen (simultan 9 Eingänge gleichzeitig), sind die TOA A-1706,
A-1712 und A-1724 Verstärker ideal für den Einsatz in ELA-Systemen für Durchsagen, Hintergrundmusik,
und Notfallinformationen in Kirchen, Auditorien und Fabriken.
3. MERKMALE
• Ausgangsleistung 60 W (A-1706), 120 W (A-1712) und 240 W (A-1724).
• Alle Mikrofoneingänge wahlweise mit Phantomspeisung und elektronisch symmetriert
Kombinierte XLR/Klinkenbuchsen.
• 2 Ausgangszonen für Durchsagen.
• Equalizer oder andere Signalverarbeitung einschleifbar zwischen PWR AMP IN und LINE OUT Anschlüsse
für die Klangverbesserung.
• Klangregelung (Tiefen und Höhen).
• Ausgangspegelanzeige.
• Gesamtlautstärkesteller.
4
4. NOMENKLATUR UND FUNKTIONEN
[Front]
3
4
8
9
11
2
1
6
7
5
10
Das dargestellte Modell ist ein A-1724.
1. Netzschalter
Drücken schaltet das Gerät ein.
Erneutes Drücken schaltet das Gerät aus.
2. Netzanzeige
Leuchtet bei eingeschaltetem Gerät grün.
3. Mikrofonlautstärke [MIC 1 – 4]
Einstellen der Mikrofonlautstärke.
4. Mikrofon/AUX Lautstärkesteller
[MIC 5/AUX 1, MIC 6/AUX 2]
Einstellen der Eingangslautstärke.
5. AUX Lautstärkesteller [AUX 3 – 5]
Einstellen der Eingangslautstärke.
6. Einstellung Tiefen
Einstellen der Tiefen. Drehen im Uhrzeigersinn verstärkt die Basswiedergabe, gegen den
Uhrzeigersinn reduziert es die Basswiedergabe.
7. Einstellung Höhen
Einstellen der Höhen. Drehen im Uhrzeigersinn verstärkt die Höhenwiedergabe, gegen den
Uhrzeigersinn reduziert es die Höhenwiedergabe.
8. Zonenanzeige
Zeigt die aktive Durchsagebereich(e) (Zone1, 2), die
zuvor mit dem Zonenwahlschalter eingestellt wurde(n).
9. Zonenwahlschalter
Auswahl des gewünschten Durchsagebereichs.
Drücken der ZONE 1 und 2 bewirkt, dass ein Signal
an den ZONE 1 und 2 Ausgängen (14) anliegt.
10. Gesamtlautstärkesteller
Einstellen der Gesamtlautstärke.
11. Ausgangspegelanzeige
5
[Rückseite]
12
13
15
14
16
22
23
17 18
19
20
21
Die Abbilduung stellt den A-1724 dar.
12. Netzanschluss
Anschluss des mitgelieferten Netzkabels.
13. Masseanschluss
Schraubklemme für Erdung.
14. Ausgangsschraubklemmen
Lautsprecheranschluss. Signalausgänge der
ZONE 1 und 2 output wenn der Bereichswahlschalter ZONE 1 und 2 (9) gedrückt ist.
Am DIRECT Ausgang ist die Einstellung
der Schalter für eine Prioritätsdurchsage überbrückt.
15. Aufnahmeausgang [REC OUT]
0 dB, 600 �, unsymmetrisch. Ausgabe der Eingangssignale vor dem Gesamtlautstärkesteller.
Anschluss eines Tonspeichermediums, wie z.B.
Kassettenrekorder.
16. Hochpegelausgang [LINE OUT]
0 dB, 600 �, unsymmetrisch. Ausgabe aller
Eingangssignale a n z . B . Signalprozessore n w i e
Limiter oder Equalizer. ( Siehe S. 8.)
17. Signaleingang Verstärker [PWR AMP IN]
0 dB, 600 �, unsymmetrisch. Einschleifung der
Signale vom Signalprozessor der an Hochpegel
ausgang angeschlossen ist (16). (Siehe S. 8.)
Ein Cinch-Stecker entkoppelt den internen
Leistungsverstärker vom internen Vorverstärker.
18. AUX Eingang [AUX 5]
–20 dB, 10 k�, unsymmetrisch. Kombinierter
XLR/Klinkenstecker. E i n s p e i s u n g v o n S i g n a l e n v o n externen Komponenten.
19. AUX input terminals [AUX 3, 4]
–20 dB, 10 k�, unsymmetrisch. Mono-Cinch
buchse zur Einspeisung externer Signale.
6
20. Mikrofon/AUX Eingänge
[MIC 5/AUX 1, MIC 6/AUX 2]
–60 dB, 600 �, elektronisch symmetriert (MIC 5
and 6) or –20 dB, 600 �, elektronisch symmetriert
(AUX 1 and 2). Kombinierter XLR (weibl.)/Klinken
stecker. Der Eingangspegel kann wahlweise auf
MIC oder AUX Pegel gestellt werden
(23).
21. Mikrofoneingänge [MIC 1 – 4]
–60 dB, 600 �, elektronisch symmetriert.
Kombinierter XLR (weibl.)/Klinkenstecker.
Verwendbare Stecker / Buchsen
• XLR Stecker (männl)
• Klinkenstecker
Schirm: Masse
Pin 1: Masse
Pin 2: H
Pin 3: C
Ring: C
Spitze: H
22. Fernsteuereingang
(1) Ferneinschaltung EIN/AUS Steuereingang
[POWER REMOTE]
Erlaubt die externe Fernein bzw. Fernausschaltung.
Potentialfreier Schalter.
(2) Lautstärkesteller [REMOTE VOLUME]
Anschluss eines 10� kΩ linear taper Lautstärkestellers
zwischen diesen terminals erlaubt eine Fernsteuerung
des Hochpegel- und Lautsprecher Ausgangspegels.
23. Funktionsschalter
Ein 8-bit DIP Schalter. Einstellen der folgenden
Funktionen:
(1) Phantomspeisung EIN/AUS für MIC 1 –6
(2) Eingangsempfindlichkeit MIC 5/AUX 1 und MIC 6/AUX 2
Siehe S. 8 "FUNKTIONSSCHALTER EINSTELLUNG"
für weitere Informationen.
5. Anschlüsse
5.1. Lautsprecheranschlüsse
C
C
DIRECT ZONE 2 ZONE 1
4 16Ω 100 V 100 V 100 V
C
C
DIRECT ZONE 2 ZONE 1
4 16Ω 100 V 100 V 100 V
Gesamtimpedanz minimal
167 Ω (A-1706)
83 Ω (A-1712)
41 Ω (A-1724)
4 – 16 Ω
100 V Linie
100 V Linie
Bitte beachten
• Die Anschlüsse für niederohmige Lautsprecher (4-16
Ohm) und hochohmige Lautsprecher (100V Linie)
dürfen nicht gleichzeitig verwendet werden.
100 V Linie
ACHTUNG
Stellen sie sicher, dass die mitgelieferten Anschluss-Abdeckungen nach dem Anschluss der
Lautsprecher wieder ordnungsgemäß angebracht werden um elektrische Schläge zu verhindern.
5.2. Fernbedienungsanschluss Ausgangspegel
REMOTE
VOLUME
C
POWER
REMOTE
H
Pegelsteller
10 kΩ
Mit dem Fernbedienungsanschluss für den Ausgangspegel können Sie den
Ausgangspegel absenken. Der maximale Ausgangspegel wird dabei vom
Summen-Pegelsteller am Verstärker vorgegeben. Vermeiden Sie deshalb zu
niedrige Voreinstellungen am Summen-Pegelsteller.
5.3. Ferneinschaltung
REMOTE
VOLUME
C
POWER
REMOTE
H
Wenn der Verstärker ausgeschaltet ist, kann er über diese Anschlüsse
eingeschaltet werden. Das geschieht durch eine elektrische Verbindung
zwischen den beiden Anschlussen.
Falls der Verstärker bereits mit dem Betriebsschalter eingeschaltet wurde,
ist die Fernbedienung inaktiv.
7
5.4. ANSCHLUSS VON EXTERNEN GERÄTEN AN DIE LINE OUT
und PWR AMP IN Klemmen
Beim Anschluss eines Signalprozessors, z.B
Equalizer oder Limiter zwischen Vorverstärker (LINE
OUT) und Leistungsverstärker (PWR AMP IN) eines
A-1700 Serie- Verstärkers, k ö n n e n d i e Signale
entsprechend dem gewünschten Ausgang angepasst
werden.
Hinweis
Bei Einsatz eines RCA- S t e c k e r s a n d e n
PWR AMP IN wird der interne Leistungsverstärker
vom Vorverstärker getrennt.
A-1700 Serie
Equalizer, Limiter, etc.
6. EINSTELLUNGEN DES DIP-FUNKTIONSSCHALTERS
Einstellen des rückseitig angebrachten Funktionsschalters wie unten dargestellt.
1 2 3 4 5 6 7 8
ON
Schalter Nr.
Funktion
OFF
ON
1
2
MIC 6/AUX 2
MIC 5/AUX 1
MIC 6
AUX 2
MIC 5
AUX 1
3
4
5
6
7
8
Phantom Power (Phantomspeisung)
MIC 6 MIC 5 MIC 4 MIC 3 MIC 2 MIC 1
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
AUS
EIN
EIN
EIN
EIN
EIN
EIN
7. LAUTSPRECHER ZONENWAHL
Durch Drücken des frontseitigen ZONE 1 Schalters leuchtet die entsprechende Anzeige
und es erfolgt eine Durchsage über die an die Zone 1-Klemmen angeschlossenen Lautsprecher.
Entsprechendes gilt für ZONE 2.
8. INSTALLATION
Um das Gerät herum sollte ausreichend Platz für eine Luftzirkulation sein, damit das Gerät
nicht überhitzt.
Über 10 cm
Über 10 cm
8
Über 10 cm
9. GESTELLSCHRANKMONTAGE
Verwenden Sie die optional erhältlichen Montagewinkel MB-25B für die Gestellmontage.
Benutzen Sie dabei die mit dem MB-25B gelieferten Schrauben. Sollten Sie andere Schrauben benutzen,
müssen diese kürzer als 16mm sein.
M4 x 16 Schrauben im Lieferumfang des MB-25B
MB-25B
10. EINSTELLUNGEN
Stellen Sie die Pegelsteller so ein, dass an der Led-Ausgangspegelanzeige die rote LED nicht aufleuchtet.
Sie vermeiden so Verzerrungen und Schäden an den Lautsprechern.
Um versehentliches Verstellen zu verhindern, können Sie die Stellknöpfe abziehen und statt dessen
die optional erhältlichen Abdeckungen YA-920 einsetzen.
MIC
2
1
MIC
SS
BA
YA-920 (optional)
Drehsteller
9
10
POWER
REMOTE
REMOTE
VOLUME
AUX 5
–20 dB/10 k�
AUX 4
–20 dB/10 k�
AUX 3
–20 dB/10 k�
MIC 6
–60 dB/600 �
AUX 2
–20 dB/600 �
MIC 5
–60 dB/600 �
A UX 1
–20 dB/600 �
MIC 4
–60 dB/600 �
MIC 3
–60 dB/600 �
MIC 2
–60 dB/600 �
MIC 1
–60 dB/600 �
–
H
C
+
+
+
+
+
+
+
Sensitivity
selection
Phantom
power
–20 dB
–20 dB
–20 dB
–20 dB
–20 dB
EB
–20 dB
Sensitivity selection
EB
EB
EB
EB
EB
8 7 6 5 4 3 2 1
Phantom power ON/OFF
ON
Function switch (DIP switch)
–20 dB
Sensitivity selection
ZONE 2
Zone 2
Relay 2
–20 dB
ZONE 1
Zone 1
Relay 1
Power for
audio section
Thermal
sensor
240 W only
BASS/TREBLE
–20 dB
Power for
control section
POWER
Fan
MASTER
volume
VCA
0 dB
Power
remote
Fuse
Output
level meter
PA
OT
(70 V)
(50 V)
ZONE 1 (100 V)
C
C
PT
240 V
230 V
POWER
switch
220 – 230 V AC
or 240 V AC,
50/60 Hz
Fuse
4 – 16 �
DIRECT (100 V)
ZONE 2 (100 V)
A-1712 and A-1724 only
JP
(Relay 2)
(Relay 1)
PWR AMP IN, 600 �
LINE OUT, 0 dB/600 �
REC OUT
0 dB
11. BLOCKDIAGRAMM
12. TECHNISCHE DATEN
Modell
Spannungsversorgung
Nennleistung
Leistungsaufnahme
Frequenzbereich
Klirrfaktor
Eingänge
Ausgänge
A-1706
A-1712
A-1724
220 – 230 V AC oder 240 V AC, 50/60 Hz
60 W
120 W
240 W
150 W (Nennleistung)
258 W (Nennleistung),
532 W (Nennleistung),
105 W (EN60065)
220 W (EN60065)
60 W (EN60065)
50 – 20,000 Hz (±3 dB)
Unter 2% bei 1 kHz, Nennleistung
MIC 1 – 6:
– 6 0 d B * 1, 600Ω, elektronisch symmetriert, Kombibuchse
XLR / Klinke
AUX 1 – 2:
– 2 0 d B * 1, 600Ω, elektronisch symmetriert, Kombibuchse
XLR / Klinke
(wahlweise MIC 5 oder AUX 1 bzw. MIC 6 oder AUX 2)
AUX 3 – 4:
–20 dB*1, 10 kΩ, unsymmetrisch, Cinch Buchse
AUX 5:
–20 dB*1, 10 kΩ, unsymmetrisch, Kombibuchse
XLR / Klinke
PWR AMP IN: 0 dB*1, 600 Ω, unsymmetrisch, Cinch Buchse
(Equalizer oder andere Signalbearbeitungsgeräte einschleifbar zwischen
LINE OUT und PWR AMP IN Klemmen)
Aufnahme:
0 d B * 1, 600Ω, unsymmetrisch, Cinch Buchse
Hochpegel: 0 d B * 1, 600Ω, unsymmetrisch, Cinch Buchse
Lautsprecherwahl: 2 Zonen, hochohmig (100V), M4 Schraubklemmen
Direktausgang Lautsprecher: Hochohmig (100V), M4 Schraubklemmen
Niederohmig (4-16 Ω), M4 Schraubklemmen
Hinweis: Nicht gleichzeitig hochohmige und niederohmige Lautsprecher anschließen
Phantomspeisung
Fremdspannnungsabstand
(Bandpass: 20 – 20,000 Hz)
Klangregelung
Steuereingang
Anzeigen
Umgebungstemperatur
Ausführung
Abmessungen
Gewicht
Ein oder Aus für jeden Mikrofoneingang
Über 100 dB (Gesamtlautstärkesteller: min)
Über 76 dB (Gesamtlautstärkesteller: max)
Über 60 dB (MIC 1 – MIC 4)
Über 53 dB (MIC 5, MIC 6)
Über 76 dB (AUX 1 – AUX 5)
Bass: ±10 dB at 100 Hz, Höhen: ±10 dB at 10 kHz
Fernregelung Lautstärke: M3 Schraubklemmen*3
Ferneinschaltung: Potentialfreier Schließer
24 V DC (wenn Gerät im Standby Betrieb) /
Kurzschluss: unter 10 mA, M3 Schraubklemmen*3
Ausgangspegel, Bereichswahl, Netz
–10°C bis +40
Frontblende: ABS Kunststoff, schwarz
Gehäuse: Stahlblech, schwarz
420 (B) x 107,7 (H) x 367 (T) mm
9,3 kg
12,6 kg
13,5 kg
*1 0 dB = 1 V
*2 167 Ω (A-1706), 83 Ω (A-1712), 42 Ω (A-1724)
*3 Stegbreite zwischen Schraubklemmen: 7 mm (M3 Schraube), 9 mm (M4 Schraube)
Hinweis: Änderung der technischen Daten ohne Vorankündigung möglich
• Zubehör
Netzkabel ................................................. 1
Abdeckung Schraubklemmen.................... 1
Befestigungsschrauben Abdeckung (M4 x 8) ......... 2
• Optionales Zubehör
Montagewinkel für Gestellschrankmontage: MB-25B
11
13. ABMESSUNGEN
(Alle Modelle)
Einheit: mm
420
367
107.7
88.4
18.5
326.5
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 929 KB
Tags
1/--Seiten
melden