close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LC-32GA9E Operation-Manual DE - Sharp

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
DEUTSCH
Verehrter SHARP-Kunde
Herzlichen Dank für den Kauf dieses LCD-Farbfernsehgeräts von SHARP. Im Interesse sicherer und langfristig
störungsfreier Benutzung dieses Geräts lesen Sie bitte vor der Inbetriebnahme den Abschnitt „Wichtige
Sicherheitshinweise“ vollständig durch.
Nur TV/AV
Nur TV
Nur AV
Nur PC
: Diese in der gesamten Bedienungsanleitung verwendeten Icons
zeigen an, dass der Menüpunkt nur im gewählten Eingabemodus
einstellbar ist.
Inhalt
Verehrter SHARP-Kunde ………………………………… 1
Inhalt ……………………………………………………… 1
Wichtige Sicherheitshinweise ………………………… 2
Mitgeliefertes Zubehör ………………………………… 2
Kurzanleitung ……………………………………………… 3
Anbringen des Ständers ……………………………… 3
Aufstellen des TV ……………………………………… 3
Einlegen der Batterien ……………………………… 4
Benutzung der Fernbedienung ……………………… 4
Vorsichtsmaßnahmen zur Fernbedienung …… 4
Fernbedienung ………………………………………… 5
TV (Vorderseite) ……………………………………… 6
TV (Rückseite) ………………………………………… 6
Einschalten des Geräts ……………………………… 7
Bereitschaftsmodus …………………………………… 7
Ausschalten des Geräts ……………………………… 7
Anfängliche Autoinstallation ………………………… 7
Programmliste benutzen ……………………………… 7
Einsatz externer Geräte ………………………………… 8
Anschließen eines Videorecorders ………………… 8
Anschließen von Spielekonsole oder Camcorder … 8
Anschließen eines DVD-Spielers …………………… 8
Anschließen eines Decoders ……………………… 9
Anschließen an einen PC …………………………… 9
Einsatz der AV-Link-Funktion ………………………… 9
Menü-Bedienung ………………………………………… 10
Menü-Steuertasten …………………………………… 10
Bildschirm-Einblendungen ………………………… 10
Allgemeine Bedienung ……………………………… 11
Bild-Menü
…………………………………………… 12
AV-Modus ………………………………………… 12
OPC
…………………………………………… 12
Bild-Einstellungen ……………………………… 12
Weiterführend …………………………………… 12
Farbtemperatur ……………………………… 13
Schwarzwert ………………………………… 13
3D-Y/C ……………………………………… 13
Schwarz/Weiß ……………………………… 13
Film-Modus ………………………………… 13
truD …………………………………………… 13
I/P-Modus …………………………………… 13
Ton-Menü
…………………………………………… 13
AV-Modus ………………………………………… 13
Klangregelung …………………………………… 13
Surround ………………………………………… 13
Aut.Laut …………………………………………… 13
Sprache …………………………………………… 13
ECO-Menü …………………………………………… 14
Auto Stand-by 15 Min. ………………………… 14
Auto System aus ………………………………… 14
Stromversorgung ………………………………… 14
Einstellungen-Menü …………………………………… 14
Autoinstallation …………………………………… 14
Programm-Setup ………………………………… 14
Autom. Suche ……………………………… 14
Manuelle Einstellung ……………………… 15
Fein ……………………………………… 15
Farbsystem …………………………… 15
Soundsystem (Sendesystem) ………… 15
Name …………………………………… 15
Überspringen ………………………… 15
Decoder ………………………………… 15
Sperre …………………………………… 15
Sortieren …………………………………… 15
Programm löschen ………………………… 15
Kindersicherung ………………………………… 16
Eingangskennung ……………………………… 16
Fein-Sync. ………………………………………… 16
Bildlage (AV) ……………………………………… 17
Breitbildmodus (Breitbildmodus-Signal) ……… 17
4:3 Bildformat …………………………………… 17
Bilddrehung ……………………………………… 17
Sprache …………………………………………… 17
Optionen-Menü ………………………………………… 17
Nur Audio ………………………………………… 17
Rauschunterdrückung ………………………… 18
HDMI-Einstellung ………………………………… 18
Eingangswahl …………………………………… 18
Schnellbild ……………………………………… 18
Farbsystem ……………………………………… 18
Demo
…………………………………………… 18
Praktische Funktionen ………………………………… 19
Breitbildmodus ……………………………………… 19
Standbild
…………………………………………… 20
Teletext-Funktionen …………………………………… 20
Anhang ……………………………………………………… 21
Störungsbehebung …………………………………… 21
RS-232C-Schnittstelle ………………………………… 22
Technische Daten …………………………………… 23
Sonderzubehör ……………………………………… 23
Tabelle für PC-Kompatibilität ………………………… 23
Entsorgung …………………………………………… 24
DEUTSCH
• Die in dieser Bedienungsanleitung dargestellten Illustrationen und Bildschirm-Einblendungen dienen lediglich der
Veranschaulichung und können sich von denen im tatsächlichen Betrieb geringfügig unterscheiden.
• Die Beispiele in dieser Anleitung basieren auf dem Modell LC-32GA9E.
• Ab Werk ist als Geheimnummer „1234“ eingestellt.
• „HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen der HDMI Licensing LLC.“
• truD ist eine eingetragene Marke von Micronas in Deutschland und anderen Ländern.
• Das „HD ready“ Logo ist ein Warenzeichen von EICTA.
1
LC-32GA9E_DE_a
1
06.1.18, 1:08 PM
Wichtige Sicherheitshinweise
• Reinigung—Das Netzkabel vor der Reinigung des Geräts von der Steckdose abtrennen. Reinigen Sie das Gerät
mit einem angefeuchteten Tuch. Verwenden Sie keine flüssigen Reiniger oder Aerosol-Sprays.
• Wasser und Feuchtigkeit—Benutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser, wie z.B. neben einer Badewanne,
Spüle oder Waschwanne, an einem Swimmingpool oder in einem feuchten Keller.
• Keine Vasen oder andere mit Wasser gefüllten Behälter auf dem Gerät abstellen.
Bei Eindringen von Wasser in das Gerät besteht Brand- und Stromschlaggefahr.
• Sicherer Stand—Stellen Sie das Produkt nicht auf instabilen Wagen, Ständern, Stativen oder Tischen
usw. auf. Dadurch kann das Gerät herunterfallen und schwere Verletzungen verursachen und/oder
beschädigt werden. Nur vom Hersteller empfohlene oder mitgelieferte Wagen, Ständer, Stative,
Halterungen oder Tische verwenden. Bei Wandmontage sind die Anleitungen des Herstellers
unbedingt zu befolgen. Verwenden Sie ausschließlich vom Hersteller empfohlene Befestigungsteile.
• Beim Transportieren auf einem Wagen ist die Wagen-Geräte-Kombination vorsichtig zu bewegen.
Bei plötzlichem Halten, übermäßiger Kraftanwendung und auf unebenem Boden kann das Produkt
vom Wagen kippen.
• Belüftung—Das Gehäuse weist Belüftungsöffnungen wie Schlitze usw. auf, die nicht blockiert
werden dürfen. Ungenügende Belüftung kann zu einem Wärmestau und/oder einer Verkürzung
der Produktlebensdauer führen. Stellen Sie das Gerät nicht auf Betten, Sofas, Teppichen oder anderen Unterlagen
auf, die die Belüftungsöffnungen blockieren könnten. Das Gerät ist nicht für Einbau bestimmt. Es darf daher
nicht an beengten Plätzen wie in Bücherschränken oder Regalen aufgestellt werden, solange keine ausreichende
Belüftung gewährleistet oder den Anweisungen des Herstellers nicht entsprochen ist.
• Das LCD-Panel dieses Geräts ist aus Glas hergestellt, das zerbrechen kann, wenn die Panel-Einheit fallen gelassen
oder Druck darauf ausgeübt wird. Seien Sie vorsichtig, damit Sie nicht durch gebrochene Glasstücke verletzt
werden, falls das LCD-Panel bricht.
• Wärmequellen—Stellen Sie das Produkt nicht in der Nähe von Heizkörpern, Heizgeräten, Öfen oder anderen
Geräten (einschließlich Verstärker) auf, die Hitze abstrahlen.
• Wegen Brandgefahr auf keinen Fall Kerzen oder andere Objekte mit offener Flamme auf oder
neben dem Gerät abstellen.
• Nicht das Fernsehgerät oder andere schwere Gegenstände auf dem Netzkabel abstellen, da
anderenfalls Brand- und Stromschlaggefahr besteht.
• Nicht über längere Zeit ein Standbild anzeigen, da dadurch ein Nachbild zurückbleiben könnte.
• Wenn der Netzstecker angeschlossen ist, wird stets auch Strom verbraucht.
Das LCD-Panel ist ein Hochtechnologie-Produkt, das eine hohe Bildqualität bietet.
Wegen der hohen Pixelzahl können sporadisch einige nicht aktive Pixel als feste blaue, grüne oder rote
Punkte auf dem Bildschirm erscheinen.
Dies liegt innerhalb der Produktspezifikationen und stellt keine Störung dar.
Vorsichtsmaßnahmen beim Transport des TV
Der TV ist beim Tragen stets von 2 Personen zu halten, die das Gerät mit beiden Händen halten, dabei
jeweils mit einer Hand an der jeweiligen Seite des Displays.
Mitgeliefertes Zubehör
Fernbedienung (g 1)
Netzkabel (g1)
Kabelbinder (g1)
Das Produkt kann je nach
Lieferland Unterschiede aufweisen.
Seiten 4 und 5
Seite 3
Seite 3
Kabelklemme (g1)
3 RCA auf 15-pin D-subAdapter (g1)
Ständereinheit (g1)
Seite 3
Seite 8
Seite 3
• Microbatterie (g2) ...... Seite 4
• Bedienungsanleitung (diese Anleitung)
2
LC-32GA9E_DE_a
2
06.1.18, 1:08 PM
Kurzanleitung
Anbringen des Ständers
Vor der Ausführung bitte eine weiche Decke o.ä. auf die vorgesehene Ablagefläche legen. So
schützen Sie den TV vor einer etwaigen Beschädigung.
Vor dem Anbringen (oder Abnehmen) des Ständers bitte das Netzkabel vom Netzeingang trennen.
1
Vergewissern Sie sich, dass die mit dem TV
gelieferten 8 Schrauben vorhanden sind.
3
Kurze Schrauben
(m4)
Lange Schrauben
(m4)
(in Schritt 2 verwendet)
(in Schritt 4 verwendet)
Den Ständer in die Öffnung am Boden des TV
einsetzen.
2
Die beiden Teile der Ständereinheit mit den 4
kurzen Schrauben wie gezeigt aneinander
befestigen.
4
Die 4 langen Schrauben wie gezeigt in die
Bohrungen auf der Rückseite des TV einsetzen
und festziehen.
HINWEIS
• Zum Abnehmen des Ständers die obigen Schritte sinngemäß umgekehrt in umgekehrter Reihenfolge ausführen.
Aufstellen des TV
Ferritkern
Der Ferritkern sollte permanent am Netzkabel
angebracht und an diesem belassen werden.
Ferritkern
Stellen Sie den TV nahe
an einer Netzsteckdose
auf und sorgen Sie dafür,
dass der Netzstecker gut
zugänglich ist.
Das Produkt kann
je nach Lieferland
Unterschiede
aufweisen.
Standardmäßiger
DIN45325-Stecker
(IEC 169-2)
75 Ohm Koaxialkabel
Netzkabel
Kabelbinder
Kabelklemme
Anbringen des TV an einer Wand
• Die Installierung des LCD-Farbdisplays erfordert besondere Kenntnisse und sollte nur durch qualifiziertes
Kundendienstpersonal ausgeführt werden. Führen Sie diesen Vorgang niemals selbst aus. SHARP übernimmt
keine Verantwortung für das falsche Anbringen oder für Unfälle oder Verletzungen, die als Folgen des falschen
Anbringens entstehen.
• Zur Verwendung der optionalen Halterung für Wandbefestigung wenden Sie sich bitte an einen qualifizierten ServiceTechniker.
LC-32GA9E_DE_a
3
06.1.18, 1:08 PM
3
Kurzanleitung
Einlegen der Batterien
Vor der ersten Inbetriebnahme des TV bitte zwei Microbatterien (mitgeliefert) einlegen. Wenn die Batterien
erschöpft sind und die Fernbedienung nicht mehr funktioniert, sind sie durch neue Microbatterien zu ersetzen.
1
Die Batterieabdeckung
aufschieben.
2
Die beiden mitgelieferten Microbatterien einlegen.
andrücken
und
• Legen Sie die Batterien so ein, dass die Pole auf
die entsprechenden Markierungen (e) und (f) im
Batteriefach ausgerichtet sind.
3
Schließen Sie die Batterieabdeckung.
VORSICHT
Die falsche Verwendung von Batterien kann zum Austreten von Batterieflüssigkeit oder zu Explosion führen. Stellen Sie
sicher, dass die folgenden Anweisungen befolgt werden.
• Verwenden Sie unterschiedliche Batterietypen nicht zusammen. Unterschiedliche Typen weisen unterschiedliche
Eigenschaften auf.
• Verwenden Sie alte und neue Batterien nicht gemeinsam. Dies kann die Lebensdauer der neuen Batterie verkürzen und
evtl. ein Auslaufen der alten Batterie zur Folge haben.
• Entnehmen Sie die Batterien, wenn diese verbraucht sind. Anderenfalls könnte Batteriesäure austreten, die Hautreizungen
verursachen kann. Etwaige ausgetretene Batteriesäure sorgsam mit einem Tuch entfernen.
• Bei den Batterien, die dem Produkt beiliegen, kann die Lebensdauer lagerungsbedingt verkürzt sein.
• Wenn die Fernbedienung längere Zeit nicht benutzt wird, entnehmen Sie bitte deren Batterien.
Benutzung der Fernbedienung
Zur Benutzung der Fernbedienung ist diese auf den Fernbedienungssensor zu richten. Bei Hindernissen im
Signalweg zwischen Fernbedienung und Sensor ist einwandfreies Ansprechen nicht gewährleistet.
5m
30°
Fernbedienungssensor
30°
Vorsichtsmaßnahmen zur Fernbedienung
• Setzen Sie die Fernbedienung keinen Stößen aus.
Setzen Sie die Fernbedienung keinen Flüssigkeiten aus und verwahren
Sie sie nicht an Orten mit hoher Feuchtigkeit.
• Setzen Sie die Fernbedienung keiner direkten Sonnenbestrahlung aus.
Durch die Hitze könnte sich das Gehäuse verformen.
• Die Fernbedienung kann nicht richtig funktionieren, wenn der
Fernbedienungssensor des TV direkt von Sonnenlicht oder
Beleuchtungsgeräten angestrahlt wird. Ändern Sie in diesem Fall den
Winkel der Beleuchtung oder des TV oder verwenden Sie die
Fernbedienung näher am Fernbedienungssensor.
4
LC-32GA9E_DE_a
4
06.1.18, 1:08 PM
Kurzanleitung
Fernbedienung
1 (Unterseite)
(Siehe Seite 20.)
m (Teletext)
(Siehe Seite 20.)
3 (Einfrieren/Halten)
(Siehe Seite 20.)
SLEEP
Ausschalttimer in 30-Min.Schritten auf max. 150 Min.
einstellen.
B (Bereitschaft/Ein)
Schaltet auf Bereitschaft oder
den Strom ein.
(Siehe Seite 7.)
k (Zum Anzeigen von
verstecktem Teletext)
(Siehe Seite 20.)
p (Display-Informationen)
(Siehe Seite 20.)
[ (Untertitel für Teletext)
(Siehe Seite 20.)
RETURN
Zum Zurückkehren zum
vorherigen Menü.
OK
Zum Ausführen eines Befehls im
Menübildschirm.
Zum Anzeigen der Programmliste.
(Siehe Seite 7.)
a/b/c/d (Steuertasten)
Zum Wählen des gewünschten
Punkts im Einstellmenü.
MENU
Zeigt das MENÜ an.
(Siehe Seite 10.)
END
Zum Schließen des Menüs.
Farben (Rot/Grün/Gelb/Blau)
(Siehe Seite 20.)
i (k/l) (Lautstärke)
i (k) Erhöht die Lautstärke.
i (l) Vermindert die Lautstärke.
e (Stumm)
Schaltet den Ton stumm.
P (r/s)
TV: Kanal wählen.
Extern: Schaltet den TVEingangsmodus.
Teletext: Zur nächsten/vorherigen
Seite gehen.
0–9
Zum Wählen des Kanals im TV-Modus.
Wählt im Teletext-Modus die Seite.
A (Rückgriff)
Zum Zurückschalten auf das
vorherige Bild im normalen
Betrachtungsmodus.
2 (Tonmodus)
Zum Wählen des Ton-Multiplexmodus.
(Siehe unten.)
b (EING-QUELLE)
Wählt eine Eingangsquelle.
(TV, EXT1, EXT2, EXT3, EXT4,
EXT5, EXT6)
(Siehe Seite 8.)
Wählen bei NICAM TV-Fernsehprogrammen
Signal
f (Breitbildmodus)
Zum Wählen des Breitbildmodus.
(Siehe Seite 19.)
Wählt die zu vergrößernde Zone
im Teletext-Modus.
(Siehe Seite 20.)
Wählbare Punkte
Stereo
NICAM STEREO, MONO
Bilingual
NICAM CH A, NICAM CH B,
NICAM CH AB, MONO
Mono
NICAM MONO, MONO
truD
Demonstrieren des truD-Effekts
in einem Dual-Screen-Format.
(Siehe Seite 13.)
Wählen bei A2 TV-Fernsehprogrammen
Signal
Wählbare Punkte
Stereo
STEREO, MONO
Bilingual
CH A, CH B, CH AB
Mono
MONO
HINWEIS
• Wenn kein Eingangssignal anliegt, wird als Tonmodus „MONO“ angezeigt.
LC-32GA9E_DE_a
5
5
06.1.18, 1:08 PM
Kurzanleitung
TV (Vorderseite)
OPC-Anzeige
Fernbedienungssensor
OPC-Sensor
SLEEP-Anzeige
B (Bereitschaft/Ein)-Anzeige
TV (Rückseite)
b (Eingangswahltaste)
P (s/r)
(Programmtasten [Kanal])
i (l/k)
(Lautstärkeregeltasten)
a (Netzschalter)
Antenneneingangsbuchse
RS-232C-Buchse
EXT 6 (HDMI)-Buchse
EXT 5 (HDMI/AUDIO)Buchsen
EXT 4-Buchsen
EXT 1 (RGB)-Buchse
EXT 2 (RGB)-Buchse
OUTPUT (Audio)-Buchsen
EXT 3-Buchsen
Kopfhörerbuchse
Netzeingang
(AC INPUT)
6
LC-32GA9E_DE_a
6
06.1.18, 1:08 PM
Kurzanleitung
Einschalten des Geräts
Drücken Sie a am TV.
• Die B-Anzeige am TV wechselt von rot auf grün.
Bereitschaftsmodus
Drücken Sie B an der Fernbedienung.
• Der TV schaltet auf den Bereitschaftsmodus und das Bild
auf dem Bildschirm erlischt.
• Die B-Anzeige am TV wechselt von grün auf rot.
Ausschalten des Geräts
Drücken Sie a am TV.
• Die B-Anzeige des TV erlischt langsam.
• Wenn der TV mit a ausgeschaltet wurde, kann er nicht
mit B auf der Fernbedienung eingeschaltet werden.
Anfängliche Autoinstallation
Wenn der TV nach dem Kauf zum ersten Mal
eingeschaltet wird, beginnt die anfängliche
Autoinstallation. Sie können automatisch der Reihe
nach Sprache, Land und die Kanäle einstellen.
HINWEIS
• Die anfängliche Autoinstallation läuft nur einmal
automatisch an. Falls die anfängliche Autoinstallation nicht
abgeschlossen wurde (z.B. weil nach mehreren Minuten
ohne Bedienung das Bildschirmmenü erlosch oder weil
das Gerät ausgeschaltet wurde), führen Sie sie bitte über
Autoinstallation im Einstellungen-Menü durch. (Siehe Seite
14.)
• Die anfängliche Autoinstallation wird durch das Drücken
von RETURN gestoppt.
1
1 Wählen Sie mit a/b/c/d eine der auf dem
Bildschirm angezeigten Sprachen.
2 Drücken Sie OK zum Eingeben der Einstellung.
Status-Anzeige am Display
Aus
Stromversorgung aus
Rot
Der TV ist auf Bereitschaftsmodus
geschaltet.
Grün
Der TV ist eingeschaltet.
HINWEIS
• Wenn der TV längere Zeit nicht benutzt wird, stellen Sie
sicher, dass der Netzstecker von der Steckdose getrennt
wird.
• Ein wenig elektrischer Strom wird auch dann verbraucht,
wenn a ausgeschaltet ist.
Einstellen der Anzeigesprache
2
Einstellen des Landes oder Gebiets
1 Wählen Sie mit a/b/c/d Ihr Land oder Gebiet.
2 Drücken Sie OK zum Eingeben der Einstellung.
• Gleichzeitig damit startet der automatische
Programmsuchlauf.
Nach dieser Einstellung startet der automatische
Suchlauf in der folgenden Reihenfolge.
1
2
3
4
Automatische Programmsuche
Automatische Eingabe der Kanalnamen
Automatisches Sortieren
Abspeichern auf die Presets
Sie brauchen während des automatischen Suchlaufs
nichts auszuführen.
Das Einstellungen-Menü erlischt und Sie können das
Programm von Kanal 1 betrachten.
Programmliste benutzen
Anstatt das gewünschte Programm mit den
Zifferntasten 0-9 oder mit P (r/s) aufzurufen,
können Sie es auch aus der Programmliste wählen.
1
OK drücken, wenn kein anderer Menübildschirm
angezeigt wird.
2
Mit a/b das zu empfangende Programm wählen
und OK drücken.
3
Drücken Sie END zum Verlassen
Programmliste.
der
7
LC-32GA9E_DE_a
7
06.1.18, 1:08 PM
Einsatz externer Geräte
Einstellen der Eingangsquelle
Zur Wiedergabe externer Geräte die entsprechende Signalquelle mit b an der Fernbedienung oder am TV
wählen.
HINWEIS
• Die mit * gekennzeichneten Kabel sind im Fachhandel erhältlich.
Anschließen eines Videorecorders
An EXT 1 oder 2 kann ein Videorecorder oder anderes
Audio/Video-Gerät angeschlossen werden.
Wenn Ihr Videorecorder fortgeschrittene AV LinkSysteme für TV-VCR-Verbundbetrieb unterstützt,
können Sie den Videorecorder über ein voll
verdrahtetes SCART-Kabel an die EXT 2-Buchse am
TV anschließen.
SCART-Kabel*
Anschließen eines DVD-Spielers
Der Anschluss EXT 3, 4, 5 oder 6 (HDMI) kann zum
Anschließen eines DVD-Spielers oder anderen Audio/
Video-Geräts verwendet werden.
AUDIO-Kabel*
S-Video-Kabel*
SCART-Kabel*
oder
L-AUDIO-R
S-VIDEO
VIDEO
AV OUTPUT
Videorecorder
CompositeVideokabel*
EXT 3
Decoder
EXT 1 oder 2
DVD-Spieler
HINWEIS
PR
(CR)
PB
(CB)
Die EXT 3-Buchsen sind praktisch zum Anschließen
einer Spielekonsole oder eines Camcorders oder
anderen Audio/Video-Geräts.
• EXT 3: Die S-VIDEO-Buchse hat Priorität über die VIDEOBuchsen.
3 RCA auf 15-pin
Komponenten- D-sub-Adapter
kabel*
(mitgeliefert)
Y
Anschließen von Spielekonsole oder
Camcorder
HINWEIS
COMPONENT
• Fortgeschrittene AV-Link-Systeme für TV-VCRVerbundbetrieb sind mit manchen externen Quellen u.U.
nicht kompatibel.
AUDIO-Kabel*
Kabel mit ø 3,5-mm-StereoMiniklinke*
EXT 4
S-Video-Kabel*
DVD-Spieler
oder
HDMI-DVI-Kabel*
DVD-Spieler
L-AUDIO-R
S-VIDEO
VIDEO
AV OUTPUT
CompositeVideokabel*
EXT 3
EXT 5
Spielekonsole Camcorder
Bei Verwendung eines
HDMI-DVI-Adapters/Kabels
ist das Audiosignal hier
einzugeben.
Falls nicht, EXT6 verwenden.
HINWEIS
HDMI-Kabel*
• EXT 3: Die S-VIDEO-Buchse hat Priorität über die VIDEOBuchsen.
• Sie können die Spielekonsole an EXT 1- oder 3-Buchsen
anschließen, um ein saubereres Bild zu erhalten.
DVD-Spieler
EXT 6
HINWEIS
• Bei Anschluss eines HDMI-DVI-Adapters/Kabels an den
HDMI-Anschluss ergibt sich eventuell ein unscharfes Bild.
8
LC-32GA9E_DE_a
8
06.1.18, 1:09 PM
Einsatz externer Geräte
Anschließen eines Decoders
Einsatz der AV-Link-Funktion
Sie können die EXT 1-Buchse zum Anschließen eines
Decoders oder anderen Audio/Video-Geräts
verwenden.
EXT 1
Dieser TV ist mit vier typischen AV-Link-Funktionen für
Verbundbetrieb mit entsprechenden anderen
audiovisuellen Geräten ausgestattet.
One Touch Play
Wenn der TV auf Bereitschaft geschaltet ist, schaltet
er sich automatisch ein und gibt das Bild von der
Audio/Video-Signalquelle (z.B. Videorecorder, DVDSpieler) wieder.
SCART-Kabel*
Decoder
HINWEIS
• Falls der Decoder ein Signal vom TV empfangen muss,
bitte sicherstellen, dass „Decoder“ im Menü für „Manuelle
Einstellung“ von Programm-Setup auf „EXT1“ gestellt ist.
(Siehe Seite 15.)
• Schließen Sie den Decoder nicht an den EXT2-Anschluss
an.
Anschließen an einen PC
Verwenden Sie EXT 4 zum Anschluss eines PC.
EXT 4
PC
RGB-Kabel*
Betriebsbereitschaft
Wenn das angeschlossene Audio/Video-Gerät (z.B.
Videorecorder, DVD-Spieler) auf Betriebsbereitschaft
geschaltet wird, wird der TV ebenfalls auf Bereitschaft
geschaltet.
WYSIWYR (What You See Is What You Record)
Wenn die Fernbedienung des angeschlossenen
Videorecorders eine WYSIWYR-Taste besitzt, startet
die Aufnahme automatisch auf Drücken dieser Taste.
Abspeichern auf die Presets
Automatische Übertragung der gespeicherten
Kanalinformationen vom Tuner des TV auf eines der
angeschlossenen Audio/Video-Geräte (z.B.
Videorecorder) über die EXT 2-Buchse.
HINWEIS
Kabel mit ø 3,5-mm-Stereo-Miniklinke*
EXT 4
PC
RGB/DVI-Konvertierkabel*
Kabel mit ø 3,5-mm-Stereo-Miniklinke*
• Genaueres
entnehmen
Sie
bitte
den
Bedienungsanleitungen der externen Geräte.
• Arbeitet nur, wenn die Audio/Video-Signalquelle über ein
voll verdrahtetes SCART-Kabel an die EXT 2-Buchse des
TV mit AV Link angeschlossen ist.
• Der Einsatz der AV-Linkfunktion ist nur möglich, wenn
das TV-Gerät mit dem angeschlossenen Audio/VideoGerät einmal eine komplette Autoinstallation durchgeführt
hat (Seite 7, Anfängliche Autoinstallation).
Die Verfügbarkeit der AV-Link-Funktion hängt außerdem
von den verwendeten Audio/Video-Geräten ab. Je nach
Hersteller und Typ ist es möglich, dass die beschriebenen
Funktionen ganz oder teilweise nicht nutzbar sind.
HINWEIS
• Die mit * gekennzeichneten Kabel sind im Fachhandel
erhältlich.
• Die PC-Eingangsanschlüsse sind mit DDC1/2B
kompatibel.
• Siehe Seite 23 für eine Liste der PC-Signale, die mit diesem
TV kompatibel sind.
• Für den Anschluss bestimmter Macintosh-Computer kann
ein Macintosh-Adapter erforderlich sein.
• Beim Anschluss eines PC wird der richtige Eingangssignal
typ automatisch festgestellt.
9
LC-32GA9E_DE_b
9
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
Menü-Steuertasten
Zum Steuern des Menüs dienen die nachstehenden
Fernbedienungstasten.
Bildschirm-Einblendungen
Beispiel
MENÜ
[Optionen ... Farbsystem]
Optionen
Nur Audio
Rauschunterdrückung
Eingangswahl
Schnellbild
Farbsystem
[Aus]
[FBAS]
[Ein]
[AUTO]
Demo
1
1
2
3
4
Gelb angezeigter Menüpunkt
• Zeigt den aktuell gewählten Punkt an.
2
In Klammern angezeigter Menüpunkt
• Zeigt die aktuelle Einstellung des Menüpunkts an.
3
Weiß angezeigter Menüpunkt
• Zeigt an, dass der Punkt gewählt werden kann.
4
Punkt mit 4, grau angezeigt
• Dies bezeichnet, dass der Punkt aus bestimmten
Gründen nicht wählbar ist.
HINWEIS
MENU:
Zum Aufrufen und Schließen des Menüs.
a/b/c/d:
Zum Wählen oder Einstellen des
gewünschten Menüpunkts auf dem
Bildschirm.
OK:
Zum Weitergehen zum nächsten Schritt oder
Abschließen eines Wahlvorgangs.
RETURN:
Zum Zurückkehren zum vorherigen Schritt.
• Die Menü-Optionen unterscheiden sich je nach gewähltem
Eingangsmodus, die Bedienverfahren sind aber gleich.
• Die Bildschirmdarstellungen in der Bedienungsanleitung
dienen lediglich der Veranschaulichung (manche
vergrößert, andere beschnitten) und können geringfügig
von der tatsächlichen Anzeige abweichen.
10
LC-32GA9E_DE_b
10
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
Allgemeine Bedienung
Menü-Bedienung: A
Menü-Bedienung: B
1
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
1
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
2
Mit c/d das gewünschte Menü wählen.
2
Mit c/d das gewünschte Menü wählen.
3
Mit a/b den gewünschten Menüpunkt wählen
und dann OK drücken (Beispiel: AV-Modus, OPC
usw.).
3
Mit a/b den gewünschten Menüpunkt wählen
(Beispiel: Hintergr.-Bel., Kontrast, usw.).
4
Nehmen Sie mit c/d die gewünschte Einstellung
vor.
• „Rücksetzen“ wählen, um alle Einstellungen auf die
Werksvorgaben zurückzusetzen.
MENÜ
• „Rücksetzen“ wählen, um alle Einstellungen auf die
Werksvorgaben zurückzusetzen.
[Bild]
Bild
Ton
AV-Modus
MENÜ
[STANDARD]
OPC
Bild
[Aus]
Hintergr.-Bel. [+6]
Kontrast
[+30]
Helligkeit
Farbe
0
+40
[0]
–30
+30
[0]
–30
+30
Farbtönung [0]
–30
+30
Schärfe
–10
+10
[0]
[STANDARD]
OPC
[Aus]
Hintergr.-Bel. [0]
Weiterführend
Rücksetzen
4
Ton
AV-Modus
+8
–8
[Bild ... Hintergr.-Bel.]
+8
–8
Kontrast
[+30]
0
+40
Helligkeit
[0]
–30
+30
Farbe
[0]
–30
+30
Farbtönung [0]
–30
+30
Schärfe
–10
+10
[0]
Weiterführend
Mit a/b/c/d den gewünschten Punkt wählen
und dann OK drücken.
Rücksetzen
Menü-Bedienung: C
Aus
1
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
Ein
2
Mit c/d das gewünschte Menü wählen.
3
Mit a/b den gewünschten Menüpunkt wählen
und dann OK drücken (Beispiel: Weiterführend,
Demo, usw.).
4
Mit a/b den gewünschten Menüpunkt wählen
und dann OK drücken (Beispiel: Farbtemperatur,
Schwarzwert, usw.).
Ein(Display)
• „Rücksetzen“ wählen, um alle Einstellungen auf die
Werksvorgaben zurückzusetzen.
Farbtemperatur
Schwarzwert
Blau
3D-Y/C
Schwarz/Weiß
Film-Modus
Bläulich
Normal
truD
Rötlich
I/P-Modus
Rot
5
Wählen Sie mit a/b/c/d den gewünschten
Punkt und drücken Sie dann OK.
11
LC-32GA9E_DE_b
11
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
Titel
Bild-Menü
MENÜ
Bild-Einstellungen
Menü-Bedienung: B (Seite 11)
[Bild]
Bild
Ton
AV-Modus
[STANDARD]
Einstellpunkte für AV-Quelle
[Aus]
OPC
0
+40
Wählbare
Punkte
[0]
–30
+30
Hintergr.-Bel.
Hintergr.-Bel. [+6]
Kontrast
[+30]
Helligkeit
Farbe
–8
+8
[0]
–30
+30
Farbtönung [0]
–30
+30
[0]
–10
+10
Schärfe
Stellen Sie das Bild anhand der nachstehenden
Einstellungen wunschgemäß ein.
Kontrast
AV-Modus
Punkt
HINWEIS
• Sie können die ab Werk für „STANDARD“, „SOFT“, „ECO“
und „DYNAMISCH“ voreingestellten Parameter ändern.
Die gewählten Parameter gelten für jede der
Eingangsquellen.
• Die mit * gekennzeichneten Punkte sind nur im TV/AVEingangsmodus wählbar.
OPC
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Passt die Bildschirmhelligkeit automatisch an.
Der Bildschirm
hellt sich auf
Zum Verstärken
des Kontrasts
Farbe
Zum Verringern der Zum Erhöhen der
Farbstärke
Farbstärke
Farbtönung
Für stärker
blaustichige
Hautfarben
Für stärker
grünstichige
Hautfarben
Schärfe
Für geringere
Schärfe
Für höhere
Schärfe
Einstellpunkte für PC-Quelle
Wählbare
Punkte
Hintergr.-Bel.
STANDARD: Für ein definitionsstarkes Bild in einem
normalen hellen Raum.
SOFT*: Ergibt ein weicheres Bild.
ECO*: Für verringerten Stromverbrauch.
ANWENDER: Für differenzierte Einstellung durch den
Benutzer. Sie können für jede Eingangsquelle einen
Modus einstellen.
DYNAMISCH*: Für ein klares Bild mit betont hohem
Kontrast für Sportprogramme.
Der Bildschirm
verdunkelt sich
Zum Abschwächen
des Kontrasts
Zum Absenken der Zum Erhöhen der
Helligkeit
Helligkeit
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Für den AV-Modus stehen fünf verschiedene
Wiedergabe-Optionen zur Auswahl, die der
Anpassung an die System-Umgebung dienen, die
aufgrund von Faktoren wie Raumhelligkeit,
wiedergegebener Programmtyp oder die Bildeingabe
von externen Geräten Unterschiede aufweisen kann.
Taste d
Helligkeit
Weiterführend
Rücksetzen
Taste c
Kontrast
Taste c
Taste d
Der Bildschirm
verdunkelt sich
Zum Abschwächen
des Kontrasts
Der Bildschirm
hellt sich auf
Zum Verstärken
des Kontrasts
Helligkeit
Zum Absenken der Zum Erhöhen der
Helligkeit
Helligkeit
Rot
Zum Abschwächen Zum Betonen von
von Rot
Rot
Grün
Zum Abschwächen Zum Betonen von
von Grün
Grün
Blau
Zum-Abschwächen Zum Betonen von
von Blau
Blau
Weiterführend
Menü-Bedienung: C (Seite 11)
Dieser TV besitzt eine Reihe weiterführender
Funktionen zur Optimierung der Bildqualität.
Farbtemperatur
Schwarzwert
Blau
3D-Y/C
Punkt
Aus: Die Helligkeit steht fest auf dem unter Hintergr.-Bel.
eingestellten Wert.
Ein: Automatische Anpassung
Ein(Display): Zeigt bei der Helligkeitsregelung den OPCEffekt auf dem Bildschirm an.
Schwarz/Weiß
Film-Modus
Normal
Rötlich
I/P-Modus
Rot
• Bei Einstellung „Ein“ er fasst das Gerät das
Umgebungslicht und passt die Helligkeit der
Hintergrundbeleuchtung automatisch an. Achten Sie
darauf, dass der OPC-Sensor nicht durch Objekte
blockiert ist, die die Lichtmessung behindern.
12
12
Bläulich
truD
HINWEIS
LC-32GA9E_DE_b
Nur TV/AV
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
Punkt
Farbtemperatur
Wählen Sie die für optimale Weißwiedergabe
geeignete Farbtemperatur.
Punkt
Blau: Weiß mit bläulichem Ton
Bläulich: Zwischenton zwischen „Blau“ und „Normal“.
Normal: Natürlicher Ton
Rötlich: Zwischenton zwischen „Normal“ und „Rot“.
Rot: Weiß mit rötlichem Ton
Zeilensprung: Bietet feingezeichnete Bildwiedergabe für
TV, Video, usw.
Progressiv: Für saubere Wiedergabe von Standbildern,
Grafik, usw.
HINWEIS
• Der I/P-Modus ist auf „Progressiv“ eingestellt, wenn der FilmModus auf „Ein“ eingestellt ist.
Ton-Menü
MENÜ
[Ton]
Ton
Schwarzwert
Zur Verbesserung des Betrachtungskomforts kann die
Betrachtungstiefe durch Wählen einer Stufe für
automatische Anpassung der dunklen Bildbereiche
geändert werden.
ECO
AV-Modus
[STANDARD]
Höhen
[0]
–15
+15
Bass
[0]
–15
+15
Balance
[0]
L
R
Surround
[Aus]
3D-Y/C
Aut.Laut
[Aus]
Erfasst Änderungen im Bild, um durch Unterdrückung
von Effekten wie „Dot Crawl“ und „Farbübersprechen“
eine hohe Bildqualität zu gewährleisten.
Sprache
[Aus]
Rücksetzen
AV-Modus
Punkt
Aus: Keine Erfassung
Standard: Normale Anpassung
Schnell: Für eine optimale Bildqualität bei schnellen
Bewegungsabläufen.
Langsam: Für eine optimale Bildqualität bei langsamen
Bewegungsabläufen.
HINWEIS
• Je nach Eingangssignaltyp und Rauschanteilen ist 3D-Y/C
eventuell ohne Funktion.
• Bei Composite-Videosignalen (FBAS) hat 3D-Y/C einen noch
größeren Effekt.
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Diese Option linkt an den AV-Modus im Bild-Menü an.
(Siehe Seite 12.)
Klangregelung
Menü-Bedienung: B (Seite 11)
Mit den nachstehenden Einstellungen können Sie das
Klangbild wunschgemäß regeln.
Wählbare
Punkte
Taste c
Taste d
Schwarz/Weiß
Höhen
Für schwächere
Höhen
Für stärkere Höhen
Zum Betrachten von Videos in Schwarz/Weiß.
Bass
Für schwächeren Bass
Für stärkeren Bass
Balance
Zum Absenken des
rechten
Lautsprecherpegels
Zum Absenken des
linken
Lautsprecherpegels
Film-Modus
Erkennt automatisch Quellen, die auf Kinofilmen
basieren (ursprünglich 24/25 Bilder/Sek., je nach
Bildfrequenz), analysiert die Signale und bereitet die
einzelnen Standbilder für eine Bildqualität mit hoher
Auflösung auf.
Surround
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Die Surroundfunktion sorgt für wirklichkeitsnahen
„Live“-Sound.
truD
„truD“ sorgt für harmonischere Bewegungsabläufe
ohne Wackeln oder Ruckeln. Es verbessert darüber
hinaus die Bildqualität durch Kontrastverstärkung und
Schärfeanhebung mit Hilfe verfeinerter VideoAlgorithmen.
HINWEIS
• Drücken Sie truD an der Fernbedienung, um die truD-Vorführung
in einem Dual Screen-Format anzuzeigen.
Aut.Laut
Nur TV/AV
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Unterschiedliche Programmquellen weisen häufig auch
unterschiedliche Grundlautstärken auf, was sich z.B. bei
Werbeeinblendungen bei der Betrachtung eines Films
zeigen kann. Die automatische Lautstärkekorrektur
(Aut.Laut) löst dieses Problem und gleicht die Pegel ab.
Sprache
I/P-Modus
Durch die Einstellung des Bildes und des
Eingangssignals kann ein besseres Bild erzielt werden.
LC-32GA9E_DE_b
13
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Diese Funktion hebt Sprache stärker gegen das
Hintergrundrauschen ab, um sie besser hörbar zu
machen. Für Musikquellen nicht empfohlen.
06.1.18, 1:10 PM
13
Menü-Bedienung
ECO-Menü
MENÜ
Autoinstallation
Sie können die Autoinstallation erneut starten, auch
wenn die Preset-Kanäle bereits gespeichert sind.
[ECO]
Ton
ECO
Auto Stand-by 15 Min.
[Aus]
Auto System aus
[Aus]
Auto Stand-by 15 Min.
1
2
3
Nur TV/AV
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Wenn Sie diesen Punkt auf „Ein“ einstellen, schaltet
sich das System automatisch aus, wenn länger als 15
Minuten kein Signal eingeht.
• Ab fünf Minuten vor dem Ausschalten wird die
verbleibende Zeit jede Minute angezeigt.
4
5
• Wenn ein Fernsehprogramm endet, arbeitet diese Funktion
eventuell nicht.
Nur TV/AV
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Bei Einstellung auf „Ein“ wird das Gerät automatisch
ausgeschaltet, wenn 3 Stunden lang kein
Bedienvorgang erfolgt.
• Ab fünf Minuten vor dem Ausschalten wird die
verbleibende Zeit jede Minute angezeigt.
Stromversorgung
• Kein automatisches Ausschalten
• Werksvorgabe
Modus 1: • Der TV schaltet sich aus, wenn länger als 8
Minuten kein Signal eingeht.
• Der TV bleibt ausgeschaltet, auch wenn
danach vom PC wieder ein Signal eingeht.
• Der TV wird erneut durch das Drücken von
a auf dem TV oder von B auf der
Fernbedienung eingeschaltet. (Siehe Seite 7.)
Modus 2: • Der TV schaltet sich aus, wenn länger als 8
Sekunden kein Signal eingeht.
• Wenn danach vom PC wieder ein Signal
eingeht, schaltet sich der TV wieder ein.
• Der TV wird erneut durch der Drücken von
a auf dem TV oder von B auf von
Fernbedienung eingeschaltet. (Siehe Seite 7.)
MENÜ
[Einstellungen]
Einstellungen
Optionen
Autoinstallation
Programm-Setup
Kindersicherung
Bildlage (AV)
Breitbildmodus
4:3 Bildformat
Bilddrehung
14
LC-32GA9E_DE_b
Sprache
[Ein]
Wählen Sie mit a/b „Autoinstallation“ und
drücken Sie OK.
Falls Sie unter „Kindersicherung“ bereits eine
Geheimnummer eingestellt haben, diese hier
eingeben.
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK.
Sie können die Sprache und das Land wie bei
der anfänglichen Autoinstallation einstellen.
Folgen Sie den Schritten 1 und 2 auf Seite 7.
1
2
3
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
Drücken Sie c/d zur Wahl von „Einstellungen“.
Wählen Sie mit a/b „Programm-Setup“ und
drücken Sie OK.
Falls Sie unter „Kindersicherung“ bereits eine
Geheimnummer eingestellt haben, diese hier
eingeben.
• Näheres zum Einstellen der Geheimnummer siehe S. 16.
4
Wählen Sie mit a/b „Autom. Suche“, „Manuelle
Einstellung“, „Sortieren“ oder „Programm löschen“
und drücken Sie OK.
Autom. Suche
Manuelle Einstellung
Sortieren
Programm löschen
Nein
Ja
Autom. Suche
Sie können die Fernsehkanäle auch anhand der
nachstehenden Anleitung automatisch suchen und
abspeichern lassen. Dies aktiviert die gleiche Sequenz
(automatische Programmsuche bis Abspeichern in
Presets) wie bei der Autoinstallation.
1
2
Schritte 1 bis 4 von Programm-Setup wiederholen.
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK.
1
2
3
4
Automatische Programmsuche
Automatische Eingabe der Kanalnamen
Automatisches Sortieren
Abspeichern auf die Presets
[Panorama]
[Normal]
[Deutsch]
14
Nur TV
In diesem Abschnitt ist beschrieben, wie analoge TVProgramme manuell eingerichtet werden.
Aus:
Einstellungen-Menü
Drücken Sie c/d zur Wahl von „Einstellungen“.
Programm-Setup
Nur PC
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Wenn aktiviert, schaltet sich das System automatisch
aus.
Punkt
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
• Näheres zum Einstellen der Geheimnummer siehe S. 16.
HINWEIS
Auto System aus
Nur TV
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
2
Mit a/b/c/d das jeweils gewünschte Zeichen
für den neuen Kanalnamen wählen und mit OK
eingeben.
3
Wiederholen Sie den obigen Schritt 2, bis alle
Zeichen des Namens eingegeben sind.
Manuelle Einstellung
Sie können eine Reihe von Kanaleigenschaften
manuell festlegen.
MENÜ
[Einstellungen ... Programm-Setup]
Fein
[179.25]
Farbsystem
[AUTO]
Soundsystem
Name
1
2
3
• Ein Name kann maximal 5 Zeichen lang sein.
• Wenn ein Kanalname kürzer als 5 Zeichen ist,
„ENDE“ wählen und OK drücken.
[B/G]
179.25
Überspringen
MHz
[SAT.1]
Überspringen
[Aus]
Decoder
[Aus]
Sperre
[Aus]
Kanäle, bei denen „Überspringen“ auf „Ein“ eingestellt
ist, werden übersprungen, auch wenn sie bei der
Fernsehwiedergabe mit Pr/Ps angewählt werden.
Decoder
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
Drücken Sie c/d zur Wahl von „Einstellungen“.
Wählen Sie mit a/b „Programm-Setup“ und
drücken Sie OK.
Falls Sie unter „Kindersicherung“ bereits eine
Geheimnummer eingestellt haben, diese hier
eingeben.
Wenn Sie einen Decoder anschließen, ist der
entsprechende Eingang zuzuweisen.
HINWEIS
• Als Werksvorgabe ist „Aus“ eingestellt.
Sperre
• Näheres zum Einstellen der Geheimnummer siehe S. 16.
Sie können die Wiedergabe jedes beliebigen Kanals
blockieren.
4
Wählen Sie mit a/b „Manuelle Einstellung“ und
drücken Sie OK.
HINWEIS
5
6
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK.
Wählen Sie mit a/b/c/d den zu bearbeitenden
Kanal und drücken Sie OK.
• Der Status des gewählten Kanals wird angezeigt.
7
Mit a/b den gewünschten Menüpunkt wählen
und dann OK drücken.
• Näheres zum Einstellen der Geheimnummer siehe S. 16.
• Wenn „Sperre“ für einen Kanal auf „Ein“ gestellt ist,
erscheint „Kindersicherung ist aktiviert!“ und Bild und Ton
des Kanals werden blockiert.
• Wenn bei Anzeige von „Kindersicherung ist aktiviert!“ OK
gedrückt wird, erscheint die Geheimnummer-Eingabemaske.
Durch Eingeben der richtigen Geheimnummer kann die
Kindersicherung bis zum Ausschalten des Geräts
vorübergehend aufgehoben werden.
8
Zum Wählen oder Einstellen a/b/c/d drücken.
HINWEIS
• Beim Verlassen des Menüs „Manuelle Einstellung“ werden
Änderungen, die Sie im Menü vorgenommen haben,
automatisch in den Presets abgespeichert.
Fein
Sie können die Frequenz auf die gewünschte Position
einstellen.
HINWEIS
• Orientieren Sie sich beim Einstellen am angezeigten
Hintergrundbild.
• Anstelle des Drückens von c/d zum Einstellen der
Frequenz im obigen Schritt 8 können Sie auch direkt die
Frequenznummer des Kanals mit 0–9 eingeben.
Sortieren
Die Kanalpositionen können beliebig geordnet werden.
1
Schritte 1 bis 4 von Programm-Setup
wiederholen.
2
3
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK.
4
Gehen Sie mit a/b/c/d zur gewünschten
Position und drücken Sie dann OK.
5
Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4, bis alle
Kanäle wunschgemäß geordnet sind.
Beispiel
• 179,25 MHz: Drücken Sie 1 s 7 s 9 s 2 s 5.
• 49,25 MHz: Drücken Sie 4 s 9 s 2 s 5 s OK.
Farbsystem
Programm löschen
Individuelle Programme können gelöscht werden.
Wählen Sie das für den Empfang geeignete
Farbsystem (AUTO, PAL, SECAM).
Soundsystem (Sendesystem)
Wählen Sie das für den Empfang geeignete
Soundsystem (Sendesystem). (B/G, D/K, I, L, L’)
1
Schritte 1 bis 4 von Programm-Setup
wiederholen.
2
3
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK.
Name
LC-32GA9E_DE_b
Drücken Sie a/b/c/d, um das zu löschende
Programm zu wählen, und drücken Sie dann OK.
• Ein Mitteilungsfenster erscheint.
Wenn ein Fer nsehkanal seinen Sendernamen
ausstrahlt, weist die Autoinstallation dem Kanal anhand
dieser Daten einen Namen zu. Es ist möglich, diesen
Kanalnamen nachträglich zu ändern.
1
Wählen Sie mit a/b/c/d den zu verlegenden
Kanal und drücken Sie OK.
Schritte 1 bis 7 von Manuelle Einstellung
wiederholen.
15
4
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK,
um das gewählte Programm zu löschen. Alle
folgenden Programme werden nach oben bewegt.
5
Schritte 3 und 4 wiederholen, bis alle zu
löschenden Kanäle gelöscht sind.
15
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
Kindersicherung
Nur TV
Ermöglicht das Eingeben einer Geheimnummer zum
Schützen bestimmter Einstellungen vor einer
versehentlichen Änderung.
Ändern der Geheimnummer
1
2
3
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
Drücken Sie c/d zur Wahl von „Einstellungen“.
Wählen Sie mit a/b „Kindersicherung“ und
drücken Sie OK.
Eingangskennung
Sie können jeder Eingangsquelle einen beliebigen
Namen zuweisen.
1
2
3
4
Mit b die gewünschte Eingangsquelle wählen.
5
Mit a/b/c/d das jeweils gewünschte Zeichen
für den neuen Namen der Eingangsquelle wählen
und mit OK eingeben.
6
Wiederholen Sie den obigen Schritt 5, bis alle
Zeichen des Namens eingegeben sind und
drücken Sie OK.
Geheimnummer ändern
Rücksetzen
Neue Geh.Nr.
– – – –
Bestätigen
– – – –
4
Mit 0 – 9 eine vierstellige Nummer als
Geheimnummer eingeben.
5
Geben Sie zur Bestätigung erneut die gleiche
vierstellige Zahl wie in Schritt 4 ein.
• Die Meldung „System-Geheimnummer erfolgreich
geändert“ erscheint.
HINWEIS
• Zum Wiedergeben eines gesperrten Kanals („Sperre“ im
Menü „Manuelle Einstellung“ von „Programm-Setup“ auf
„Ein“ gestellt) ist die Geheimnummer einzugeben. (Siehe
Seite 15.) Wenn ein gesperrter Kanal gewählt wird,
erscheint die Eingabe-Aufforderung. Drücken Sie OK, um
das Eingabefenster aufzurufen.
Rücksetzen der Geheimnummer
Ermöglicht das Zurückstellen der Geheimnummer auf
die Werksvorgabe „1234“.
1
Schritte 1 bis 3 von Ändern der Geheimnummer
wiederholen.
2
3
Geheimnummer eingeben.
4
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
Drücken Sie c/d zur Wahl von „Einstellungen“.
Wählen Sie mit a/b „Eingangskennung“ und
drücken Sie OK.
• Der Name kann maximal 6 Zeichen umfassen.
• Wenn ein Kennungsname kürzer als 6 Zeichen ist,
„ENDE“ wählen und OK drücken.
HINWEIS
• Bei TV als Eingangsquelle kann der Name nicht geändert
werden.
Fein-Sync.
Menü-Bedienung: C (Seite 11)
Normalerweise passt der TV die vom PC ausgegebene
Bildlage automatisch an (Auto Sync.-Funktion). In
manchen Fällen kann allerdings eine manuelle
Optimierung erforderlich sein.
Punkt
Clock: Zum Korrigieren von Bildflimmern mit vertikalen
Streifen.
Phase: Zum Anpassen bei niedrigem Zeichenkontrast
oder Bildflimmern.
HINWEIS
• Wenn die Bildposition angepasst werden muss, stellen
Sie diese bitte am PC ein.
Wählen Sie mit a/b „Rücksetzen“ und drücken
Sie OK.
Wählen Sie mit c/d „Ja“ und drücken Sie OK.
HINWEIS
• Es wird empfohlen, die Geheimnummer (PIN)
sicherheitshalber auf der Rückseite dieser
Bedienungsanleitung einzutragen, auszuschneiden
und an einem für Kinder nicht zugänglichen Ort
aufzubewahren.
• Siehe Seite 21 für Näheres zum Zurückstellen der
eingestellten Geheimnummer auf die Werksvorgabe
„1234“, wenn Sie Ihre Geheimnummer vergessen oder
verloren haben.
16
LC-32GA9E_DE_b
16
Nur PC
06.1.18, 1:10 PM
Menü-Bedienung
Bildlage (AV)
Nur TV/AV
Bilddrehung
Menü-Bedienung: C (Seite 11)
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Zum Verschieben der horizontalen und vertikalen Lage
des Bilds auf dem Bildschirm.
Sie können die Ausrichtung des Bildes einstellen.
[Gespiegelt]
ABC
CBA
Punkt
H-Pos.: Zum Zentrieren der Bildlage durch Verschieben
nach links oder rechts.
V-Pos.: Zum Zentrieren der Bildlage durch Verschieben
nach oben oder unten.
HINWEIS
• Die Einstellungen werden nach Eingangsquellen
getrennt gespeichert.
• Je nach Typ des Eingangssignals ist eine
Positionseinstellung eventuell nicht verfügbar.
Breitbildmodus
(Breitbildmodus-Signal)
Nur TV/AV
[Umkehrbild] [Bilddrehung]
ABC
ABC
[Normal]
Sprache
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Sie können auch die Anzeigesprache beliebig wählen.
Zur Auswahl stehen 13 Sprachen. (Deutsch, Englisch,
Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch,
Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch,
Schwedisch, Spanisch, Türkisch)
Optionen-Menü
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Das Breitbildmodus-Signal (WSS) ermöglicht
Fernsehgeräten automatisches Umschalten zwischen
verschiedenen Bildformaten.
HINWEIS
MENÜ
[Optionen]
Optionen
Nur Audio
• Stellen Sie versuchsweise den Breitbildmodus ein, wenn
das Bild nicht im korrekten Bildformat erscheint. Wenn
das Sendersignal keine Breitbildmodus-Daten enthält,
arbeitet die Breitbildmodus-Funktion auch dann nicht,
wenn sie aktiviert wurde. (Siehe Seite 19.)
Rauschunterdrückung
[FBAS]
Eingangswahl
Schnellbild
[Ein]
[AUTO]
Farbsystem
4:3 Bildformat
Nur TV/AV
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Das Breitbildmodus-Signal schaltet automatisch auf
4:3 um; hierfür kann zwischen „Normal“ und
„Panorama“ gewählt werden.
Punkt
Normal: Normalzone für Bildseitenverhältnis 4:3 oder 16:9
Panorama: Breitbild ohne seitliche Balken
Format 4:3 für Breitbildmodus-Signal
4:3-Modus „Normal“
4:3-Modus „Panorama“
[Aus]
Demo
HINWEIS
• „HDMI-Einstellung“ wird nur angezeigt, wenn im „EINGQUELLE“-Menü „EXT5“ oder „EXT6“ gewählt ist.
Nur Audio
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Beim Hören von Musikprogrammen können Sie die
Bildwiedergabe abschalten und nur den Ton
wiedergeben lassen.
Punkt
Aus: Bild und Ton wiedergegeben
Ein: Tonausgabe ohne Bildwiedergabe
17
LC-32GA9E_DE_b
17
06.1.18, 1:11 PM
Menü-Bedienung
Rauschunterdrückung
Nur TV/AV
Eingangswahl
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Damit wird ein klareres Videobild erzeugt. (Aus, Max., Min.)
Zum Einstellen des Signaltyps einer externen
Signalquelle.
HDMI-Einstellung
Nur AV
Wahl des HDMI-Anschlusses (High-Definition
Multimedia Interface)
1
2
3
4
Zum Betrachten des Bilds von einem HDMI-Gerät
mit b auf der Fernbedienung oder am TV im
„EING-QUELLE“-Menü „EXT5“ oder „EXT6“ (der
verwendete Anschluss) wählen.
Mit MENU das MENÜ aufrufen.
Drücken Sie c/d zur Wahl von „Optionen“.
Wählen Sie mit a/b „HDMI-Einstellung“ und
drücken Sie OK.
• Das HDMI-Einstellmenü wird nur angezeigt, wenn im
EING-QUELLE-Menü „EXT5“ oder „EXT6“ gewählt ist.
MENÜ
[Optionen ... HDMI-Einstellung]
[Aus]
HDMI-Einstellung
[Ein]
5
Wählen Sie mit a/b den gewünschten Punkt und
drücken Sie dann OK.
6
Wählen Sie mit a/b/c/d den gewünschten
Einstellung und drücken Sie dann OK.
Wählbare Punkte
Beschreibung
Signaltyp* RGB/YCbCr 4:4:4/
YCbCr 4:2:2
Wählen Sie den über die
HDMI-Buchse eingehenden
Videosignaltyp.
Farbmatrix* ITU601/ITU709
Wählen Sie die Methode für
die interne
Farbraumkonvertierung bei
Eingang von RGB-Signalen.
Dynamikbereich* Normal/Verstärkt
Wählen Sie den
Signalamplitudenbereich.
Normalerweise wird
„Normal“ eingestellt.
Autom.
Ansicht
Aus/Ein
Stellen Sie ein, ob die
BreitbildmodusUmschaltung über die
Signalerkennung erfolgen
soll, einschließlich bei
HDMI-Signalen.
Tonwahl** Digital/Analog
Wählen Sie „Digital” für
Audiosignale über den
HDMI-Anschluss. Wählen
Sie „Analog“ für
Audiosignale über die
AUDIO-Buchse.
HINWEIS
• Näheres zum Signaltyp entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung des externen Geräts.
• Mit * gekennzeichnete Punkte können je nach Art des vom
externen Gerät eingehenden Signals ausgegraut sein (mit 4).
• Mit ** markierte Punkte sind nur verfügbar, wenn EXT5 gewählt ist.
18
LC-32GA9E_DE_b
EXT 3
EXT 4
PC (RGB), COMPONENTE (Y, PB, PR)
HINWEIS
• Falls kein Bild bzw. kein Farbbild erscheint, sollten Sie einen
anderen Signaltyp versuchen.
• Schlagen Sie bitte den Signaltyp der angeschlossenen
Signalquelle in der dazugehörigen Bedienungsanleitung nach.
• TV, EXT5 und EXT6 sind in der Eingangswahlliste nicht angezeigt.
• Wenn über Scart-Kabel sowohl FBAS- als auch RGB-Signale in
EXT 1 oder EXT 2 eingespeist werden, gibt das TV eventuell ein
RGB-Signal aus, auch wenn dem entsprechenden Anschluss
FBAS zugewiesen ist. Dies geht auf Einstellungen bei den
externen Geräten zurück.
• In der Schnellbild-Funktion kann Bildrauschen auftreten. In
solchen Fällen die Funktion auf „Aus“ stellen.
Demo
HDMIEinstellpunkte
Y/C, FBAS, RGB
AUTO
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Verbessert die LCD-Reaktion bei der Wiedergabe von
sich schnell bewegenden Bildern. Der Effekt ist größer
bei niedrigen Raumtemperaturen (bei oder unter 15°C).
HINWEIS
Nur Audio
Schnellbild
EXT 2
Schnellbild
Optionen
Rauschunterdrückung
Eingangsquelle Signaltyp
EXT 1
Y/C, FBAS, RGB
18
Farbsystem
Nur TV/AV
Menü-Bedienung: A (Seite 11)
Sie können den Farbstandard auf ein mit dem Bild auf
dem Bildschirm kompatibles System umschalten.
(AUTO, PAL, SECAM, NTSC3.58, NTSC4.43, PAL-60)
HINWEIS
• Als Werksvorgabe ist „AUTO“ eingestellt.
• Wenn „AUTO“ gewählt ist, werden die Farbsysteme für die
einzelnen Eingänge automatisch eingestellt. Falls kein sauberes
Bild erscheint, wählen Sie bitte ein anderes Farbsystem (z.B.
PAL, SECAM).
• Im TV-Empfangsmodus ist „NTSC3.58“, „NTSC4.43“ und „PAL60“ nicht wählbar.
Demo
Nur TV/AV
Menü-Bedienung: C (Seite 11)
Wenn aktiviert, führt diese Funktion eine Reihe der
Funktionen des TVs auf dem Bildschirm vor.
Punkt
Demo: Gibt vor, ob die Funktion aktiviert wird.
Eing.-Quelle: Gibt vor, ob die Demo alle Funktionen der belegten
Anschlüsse einbezieht oder einige übersprungen werden.
Teletext: Gibt vor, ob Teletext in die Demo einbezogen wird.
Standbild: Gibt vor, ob Standbild in die Demo einbezogen wird.
Menü: Gibt vor, ob das Menü in die Demo einbezogen wird.
Intervall: Gibt die Intervall-Einstellung für Demo vor.
HINWEIS
• Je nach den obigen Einstellungen werden bestimmte Funktionen
gegebenenfalls nicht vorgeführt.
• Nach dem Einschalten dieser Demo-Funktion dauert es ca. 70
Sekunden, bis das Gerät den Demo-Mode startet. Die
ausgewählten Funktionen werden in einer sich immer
wiederholenden Reihenfolge gezeigt. Die Rückkehr in den
normalen Fernsehbetrieb ist nur durch das Deaktivieren der
Demo-Funktion möglich.
06.1.18, 1:11 PM
Praktische Funktionen
Breitbildmodus
Breitbildmodus
Nur TV/AV
Sie können die Bildgröße wählen. Welche Bildgrößen
wählbar sind, richtet sich nach der Art des
Eingangssignals.
Punkt (für SD (Standard) Signal)
Normal: Für Bilder im 4:3-Standardformat. Auf beiden
Seiten erscheinen Balken.
Zoom 14:9: Für letterboxformatige Bilder im Format 14:9.
Auf beiden Seiten erscheinen schmale Balken. Bei
manchen Programmen sind Balken auch oben und
unten zu sehen.
Panorama: In diesem Modus wird das Bild kontinuierlich
bis an die seitlichen Bildkanten gestreckt.
Voll: Für vollformatige Bilder im Format 16:9.
Kino 14:9: Für letterboxformatige Bilder im Format 14:9.
Bei manchen Programmen können oben und unten
Balken auftreten.
Kino 16:9: Für letterboxformatige Bilder im Format 16:9.
Bei manchen Programmen können oben und unten
Balken auftreten.
Nur PC
Sie können die Bildgröße wählen.
1
Drücken Sie f.
• Das Breitbildmodus-Menü erscheint.
2
Drücken Sie f oder a/b zur Wahl des
gewünschten Menüpunktes.
HINWEIS
• Schließen Sie den PC vor der Ausführung der
Einstellungen an. (Siehe Seite 9.)
• Die wählbare Bildgröße änder t sich mit dem
Eingangssignaltyp.
BEISPIEL
Punkt (für HD (High-Definition) Signal)
Voll: Anzeige mit überabgetastetem Bild. Alle Bildseiten
beschnitten.
Normal
Voll
Manuelle Wahl
1
Drücken Sie f.
• Das Breitbildmodus-Menü erscheint.
• Im Menü sind die Breitbildmodus-Optionen
aufgeführt, die beim derzeit empfangenen Signaltyp
wählbar sind.
2
Drücken Sie f oder a/b, bevor das
Breitbildmodus-Menü wieder erlischt.
Punkt
Normal: Das ursprüngliche Seitenverhältnis bleibt bei
voller Bildschirmanzeige erhalten.
Voll: Das Bild füllt den Bildschirm aus.
• Beim Umschalten der vorgegebenen Varianten wird
jede sofort auf dem Display wiedergegeben. Es ist
nicht erforderlich, OK zu drücken.
Automatische Wahl
Wenn im Einstellungen-Menü von Seite 17
„Breitbildmodus“ und „4:3 Bildformat“ eingestellt sind,
wird bei Sendungen, Videorecordern und DVDSpielern mit WSS-Daten automatisch auf den
optimalen Breitbildmodus geschaltet.
Breitbildmodus-Menü
Aktivieren Sie die automatische Wahlfunktion, indem
Sie „Breitbildmodus“ im Einstellungen-Menü auf „Ein“
einstellen. (Siehe Seite 17.)
4:3 Bildformat-Menü
Wählen Sie zum Festlegen des Breitbildmodus-Typs
zwischen „Normal“ und „Panorama“ im 4:3 BildformatMenü. (Siehe Seite 17.)
4:3-Modus bei Wahl von
„Normal“
4:3-Modus bei Wahl von
„Panorama“
HINWEIS
• Wenn das Signal keine Breitbildmodus-Information enthält,
erfolgt keine automatische Umschaltung, auch wenn die
Breitbildmodus-Funktion aktiviert ist.
19
LC-32GA9E_DE_b
19
06.1.18, 1:11 PM
Praktische Funktionen
Zeitdaten-Anzeige
Standbild
Sie können Bewegtbilder auf dem Display anhalten.
1
2
Drücken Sie 3.
Drücken Sie 3 zum Beenden des Standbildes.
Sie können die in Teletext-Programmen enthaltenen
Zeitdaten anzeigen.
1
Wählen Sie einen Fernsehkanal mit Teletext.
(Die Zeitdaten werden automatisch empfangen.)
2
Drücken Sie p. Die Kanalanzeige erscheint auf
dem TV.
3
Drücken Sie erneut p, während die
Kanalanzeige für einige Sekunden auf dem
Bildschirm angezeigt ist.
Die Zeitdaten werden mehrere Sekunden lang
unter der Kanalanzeige angezeigt.
4
Auch wenn Sie den Fernsehkanal wechseln,
können Sie mit den obigen Schritten 2 und 3 die
Zeitdaten abrufen.
HINWEIS
• Wenn diese Funktion nicht verfügbar ist, erscheint
„Standbildanzeige nicht verfügbar.“.
• Das Standbild erlischt automatisch nach 30 Minuten.
Teletext-Funktionen
Was ist Teletext?
Teletext bezeichnet von den Sendeanstalten zur
Information und Unterhaltung ausgestrahlte Textdaten,
die mit entsprechend ausgestatteten Fernsehgeräten
empfangbar sind. Der TV decodiert die empfangenen
Teletextsignale zum Betrachten auf ein grafisches
Format. Zum Teletext-Angebot zählen u.a.
Nachrichten, Wetterberichte, Sport- und
Börsenmeldungen und Programmvorschauen.
HINWEIS
• Die Zeitanzeige wird beim Ausschalten des Gerätes nicht
als aktiviert gespeichert. Nach dem Wiedereinschalten
sind daher erneut die Schritte 1 bis 4 auszuführen.
• Bei erfolgreicher Erfassung erscheinen die Zeitdaten auf
Drücken von MENU in der oberen rechten Bildschirmecke.
Tastenfunktionen
Ein- und Ausschalten des Teletexts
1
Wählen Sie einen Fernsehkanal oder eine externe
Signalquelle mit Teletext.
2
3
Drücken Sie m zum Anzeigen des Teletexts.
Drücken Sie m erneut, um den Teletext auf der
rechten und das normale Bild auf der linken
Bildschirmhälfte wiederzugeben.
Tasten
Beschreibung
P (r/s)
Erhöhen oder Vermindern der Seitennummer
Farben (Rot/
Grün/Gelb/
Blau)
Sie können Gruppen- und Blockseiten, die in
den farbigen Kästen an der unteren
Bildschirmkante angezeigt werden, durch
Drücken der Taste für die entsprechende
Farbe (Rot/Grün/Gelb/Blau) an der
Fernbedienung aufrufen.
0–9
Seiten von 100 bis 899 können über 0–9
direkt gewählt werden.
f (Breitbildmodus)
Wählen Sie für die Anzeige des Teletextes
zwischen ganzem Bildschirm, oberer Hälfte
und unterer Hälfte.
k (Zum
Anzeigen von
verstecktem
Teletext)
Zum Wählen zwischen Anzeigen und
Verdecken versteckter Informationen wie z.B.
Antworten in einem Quiz.
3 (Einfrieren/
Halten)
Zum Stoppen des automatischen
Aktualisierens der Teletextseiten bzw.
Deaktivieren des Haltemodus.
[ (Untertitel
für Teletext)
Zum Anzeigen bzw. Ausblenden der
Untertitel.
• Falls das Programm keine Untertiteldaten
überträgt, werden keine Untertitel
angezeigt.
• Drücken von m schaltet den Bildschirm wie unten
gezeigt weiter.
TELETEXT
TELETEXT
• Wenn Sie ein Programm wählen, das keinen Teletext
ausstrahlt, erscheint „Teletext nicht verfügbar“.
• Die gleiche Meldung erscheint auch in anderen
Betriebsarten, wenn kein Teletextsignal verfügbar ist.
HINWEIS
• Teletext funtioniert nicht, wenn als Signaltyp RGB gewählt
ist. (Siehe Seite 18.)
1 (Unterseite) Zum Anzeigen bzw. Verstecken von
Unterseiten.
• Rot-Taste: Führt zur vorherigen Seite.
• Grün-Taste: Führt zur nachfolgenden
Seite.
• Diese beiden Tasten erscheinen auf dem
Bildschirm als Symbole l und k.
20
LC-32GA9E_DE_c
20
06.1.18, 1:12 PM
Anhang
Störungsbehebung
Lösungsansätze
Problem
• Kein Strom
• B an der Fernbedienung gedrückt? (Siehe S. 7.)
Falls die Anzeige am TV rot aufleuchtet, B drücken.
• Ist das Netzkabel abgetrennt? (Siehe S. 3.)
• Kontrollieren Sie, ob a am TV gedrückt wurde. (Siehe S. 7.)
• Kein Betrieb möglich
• Exter ne Einflüsse wie Gewitter oder statische Elektrizität können
Funktionsstörungen verursachen. In solchen Fällen das Gerät zunächst ausund wieder einschalten oder den Netzstecker ziehen und nach 1 oder 2 Minuten
wieder anschließen.
• Kein Ansprechen auf
Fernbedienung
•
•
•
•
• Bild verstümmelt.
• Bild falsch positioniert? (Siehe S. 17.)
• Ungeeignete Bildschirmmodus-Einstellungen (4:3 Bildformat/Breitbildmodus),
z.B. Bildformat? (Siehe S. 17 und 19.)
• Verfärbungen, Farbe blass oder
zu dunkel, schlechter
Farbabgleich
•
•
•
•
• Plötzliches Ausschalten
• Innentemperatur des Geräts erhöht.
Reinigen bzw. alle die Belüftung behindernden Objekte entfernen.
• Ausschaltfunktion-Einstellung kontrollieren. (Siehe S. 14.)
• Ist der Abschalttimer aktiviert? SLEEP an der Fernbedienung drücken, bis der
Timer deaktiviert ist.
• Kein Bild.
• Externe Komponenten richtig angeschlossen? (Siehe S. 8 und 9.)
• Wurde die Einstellung des Eingangssignals nach dem Anschluss richtig
ausgeführt? (Siehe S. 18.)
• Eingang richtig gewählt? (Siehe S. 8.)
• Eingangssignal nicht kompatibel? (Siehe S. 23.)
• Bildeinstellungen richtig gewählt? (Siehe S. 12 und 13.)
• Ist die Antenne korrekt angeschlossen? (Siehe S. 3.)
• Ist „Ein“ für „Nur Audio“ gewählt? (Siehe S. 17.)
• Kein Ton.
• Lautstärke zu niedrig eingestellt? (Siehe S. 5 und 6.)
• Vergewissern Sie sich, dass der Kopfhörer nicht angeschlossen ist. (Siehe S. 6.)
• Kontrollieren Sie, ob e an der Fernbedienung gedrückt wurde. (Siehe S. 5.)
Batterien in falscher Ausrichtung (e, f) eingelegt? (Siehe S. 4.)
Batterien erschöpft? (Durch neue Batterien ersetzen.)
Unter zu hellem Licht oder Leuchtstoffröhrenbeleuchtung benutzt?
Starker Einfall von Leuchtstoffröhrenlicht in den Fernbedienungssensor?
Farbtönung anpassen. (Siehe S. 12 und 13.)
Raum zu hell? In zu hellen Räumen kann das Bild dunkel wirken.
Farbsystem-Einstellung kontrollieren. (Siehe S. 15 und 18.)
Kontrollieren Sie die HDMI-Einstellung. (Siehe S. 18.)
Vorsichtsmaßnahmen für Benutzung bei hohen und niedrigen Umgebungstemperaturen
• Wenn dieses Gerät in einer Umgebung mit niedriger Temperatur (z.B. unbeheizter Raum, Büro) verwendet wird, kann das Bild
nachziehen oder leicht verzögert angezeigt werden. Dies ist keine Fehlfunktion und das Gerät funktioniert wieder normal, wenn sich
die Temperaturen im Raum normalisieren.
• Das Gerät nicht an einem warmen oder kalten Ort stehen lassen. Das Gerät sollte auch nicht an einem Ort aufgestellt werden, an
dem direkte Sonneneinstrahlung vorhanden ist oder in der Nähe eines Heizgerätes. Dadurch kann sich das Gehäuse verziehen und
es kann zu Fehlfunktionen des LCD-Panels kommen.
Lagertemperatur: f20°C bis e60°C.
WICHTIGER HINWEIS ZUM ZURÜCKSTELLEN DER GEHEIMNUMMER
Es empfiehlt sich, die nachstehenden Instruktionen aus der Bedienungsanleitung zu entfernen, damit sie nicht von
Kindern gelesen werden. Da die Bedienungsanleitung mehrsprachig verfasst ist, wird dies auch für die entsprechenden
Abschnitte in den anderen Sprachen empfohlen. Bewahren Sie die Instruktionen sicher auf, um bei Bedarf darauf
zurückgreifen zu können.
1
2
Schritte 1 bis 3 von Ändern der Geheimnummer wiederholen. (Siehe S. 16.)
Geben Sie „3001“ ein, um die Geheimnummer zu löschen.
• Die Geheimnummer stellt sich auf die Werksvorgabe „1234“ zurück.
21
LC-32GA9E_DE_c
21
06.1.18, 1:12 PM
Anhang
Befehle
RS-232C-Schnittstelle
Gegenstand
Befehl
Parameter
Steuerungsinhalt
PC-Steuerung des TV
Versorgung
P O W R 0
_
_
_
Strom aus
Wenn ein Programm eingestellt ist, kann das TV mit dem PC
unter Verwendung des RS-232C-Anschlusses gesteuert werden.
Dies umfasst das Umschalten des Eingangs (Computer/Video),
das Regeln der Lautstärke und verschiedene andere Regel- und
Einstellmöglichkeiten, die automatische programmierte
Wiedergabe ermöglichen. Schließen Sie für den Anschluss ein
überkreuztes RS-232C-Kabel (im Fachhandel erhältlich) über
einen 9-pin D-sub/MINI-DIN (optional: AN-A1RS) an.
Eingangswahl A
I
T G D _
_
_
_
Eingangsumschaltung (Toggle)
I
T V D _
_
_
_
TV (Kanal fix)
I
A V D *
_
_
_
EXT1 – 6 (1 – 6)
I
A V D ?
?
?
?
1 bis 5, ERR (TV)
D C C H *
*
_
_
Direktwahl (1 – 99)
D C C H ?
?
?
?
1 bis 99
C H U P _
_
_
_
Kanal aufwärts
C H D W _
_
_
_
Kanal abwärts
Kanal
Eingangswahl B
I
N P 1 0
_
_
_
EXT1 (Y/C)
HINWEIS
I
N P 1 1
_
_
_
EXT1 (FBAS)
• Diese Bedienungsschritte sollten nur von Personen ausgeführt
werden, die mit der Verwendung von PCs vertraut sind.
I
N P 1 2
_
_
_
EXT1 (RGB)
I
N P 1
?
?
?
?
0 bis 2
I
N P 2 0
_
_
_
EXT2 (Y/C)
I
N P 2 1
_
_
_
EXT2 (FBAS)
I
N P 2 2
_
_
_
EXT2 (RGB)
I
N P 2
?
?
?
?
0 bis 2
I
N P 3 0
_
_
_
EXT3
I
N P 4 0
_
_
_
EXT4 (RGB)
I
N P 4 1
_
_
_
EXT4 (Komponenten)
I
N P 4
?
?
?
?
0 bis 1
I
N P 5 0
_
_
_
EXT5 (HDMI)
I
N P 6 0
_
_
_
EXT6 (HDMI)
A V M D 0
_
_
_
AV-Moduswahl
A V M D 1
_
_
_
Standard
A V M D 2
_
_
_
Soft
A V M D 3
_
_
_
Eco
A V M D 4
_
_
_
Anwender
A V M D 5
_
_
_
Dynamisch
A V M D ?
?
?
?
1 bis 5
V O L M *
*
_
_
Lautstärke (0 – 60)
V O L M ?
?
?
?
0 bis 60
*
*
*
_
H-Pos. AV (‫מ‬10 bis ‫ם‬10)/PC (0 bis 180)
H P O S ?
?
?
?
AV (‫מ‬10 bis ‫ם‬10)/PC (0 bis 180)
*
*
*
_
V-Pos. AV (‫מ‬20 bis ‫ם‬20)/PC (0 bis 100)
V P O S ?
?
?
?
AV (‫מ‬20 bis ‫ם‬20)/PC (0 bis 100)
*
*
*
_
Takt (0 – 180)
C L C K ?
?
?
?
0 bis 180
*
*
*
_
Phase (0 – 40)
P H S E ?
?
?
?
0 bis 40
W I
D E 0
_
_
_
Breitbild-Modus (Toggle)
W I
D E 1
_
_
_
Normal (AV)
W I
D E 2
_
_
_
Zoom 14:9 (AV)
W I
D E 3
_
_
_
Panorama (AV)
W I
D E 4
_
_
_
Voll (AV)
W I
D E 5
_
_
_
Kino 16:9 (AV)
W I
D E 6
_
_
_
Kino 14:9 (AV)
W I
D E 7
_
_
_
Unterabtastung 1 (AV HD)
Parameter
W I
D E 8
_
_
_
Unterabtastung 2 (AV HD)
Geben Sie die Parameterwerte linksbündig ein und füllen Sie
die restlichen Stellen mit Leerzeichen auf. (Achten Sie darauf,
dass für Parameter vier Werte eingegeben werden.)
Wenn der eingegebene Parameter nicht innerhalb des
Einstellbereichs liegt, erscheint „ERR“. (Siehe „AntwortcodeFormat“.)
W I
D E 9
_
_
_
Normal (PC)
W I
D E 1 0
_
_
Voll (PC)
W I
D E ?
?
?
?
1 bis 10
M U T E 0
_
_
_
Stummschaltung (Toggle)
M U T E 1
_
_
_
Stummschaltung EIN
M U T E 2
_
_
_
Stummschaltung AUS
M U T E ?
?
?
?
1 bis 2
A C D V 0
_
_
_
Surround (Toggle)
A C D V 1
_
_
_
Surround EIN
A C D V 2
_
_
_
Surround AUS
A C D V ?
?
?
?
1 bis 2
Audio-Wechsel
A C H A _
_
_
_
Tonwahl (ST/Bilingual/Mono)
Timer Aus
O F T M 0
_
_
_
AUS
O F T M 1
_
_
_
30 m
O F T M 2
_
_
_
1 Std.00 Min.
O F T M 3
_
_
_
1 Std.30 Min.
O F T M 4
_
_
_
2 Std.00 Min.
O F T M 5
_
_
_
2 Std.30 Min.
O F T M ?
?
?
?
0 bis 150
T E X T 0
_
_
_
Text aus
T E X T 1
_
_
_
Text ändern
?
?
?
?
0 bis 1
D C P G *
*
*
_
Direkter Seitenzugriff (100 – 899)
D C P G ?
?
?
?
9-pin D-sub/MINI-DINAdapterkabel
(optional: AN-A1RS)
Serielles RS-232C-Steuerkabel
(überkreuzt, im Fachhandel erhältlich)
Übertragungsbedingungen
Stellen Sie die Einstellungen für die RS-232C-Kommunikation
des PCs auf die Kommunikationsbedingungen des TV ein. Beim
TV sind folgende Einstellungen vorgegeben:
• Baud-Rate: 9.600 bps
• Datenlänge: 8 Bit
• Paritätsbit: Keines
AV-Moduswahl
• Stoppbit: 1 Bit
• Flusssteuerung: Keine
Lautstärke
Datenübertragungsverfahren
Senden Sie die Steuerbefehle vom PC über den RS-232CAnschluss. Das TV wird entsprechend den empfangenen
Befehlen gesteuert und sendet eine Antwort zum PC.
Senden Sie nicht mehrere Befehle gleichzeitig. Warten Sie bis
der PC die OK-Antwort empfängt, bevor der nächste Befehl
gesendet wird.
Position
V P O S
C L C K
Befehlsformat
P H S E
Acht ASCII-Codes e CR
Breitbild-Modus
C1 C2 C3 C4 P1 P2 P3
4-stelliger Befehl
P4
4-stelliger Parameter
Rücklaufcode
4-stelliger Befehl: Befehl. Text mit vier Zeichen.
4-stelliger Parameter: Parameter 0 – 9, g, Leerzeichen, ?
0
0
–
0
0
9
1
3
0
0
0
0
5
5
?
?
Stummschaltung
Surround
0
Bei einigen Befehlen erscheint auf Eingabe von „?“ der aktuelle
Einstellwert.
?
?
?
Antwortcode-Format
Text
Normalantwort
O
K
R
R
Rücklaufcode (0DH)
22
LC-32GA9E_DE_c
T E X T
Rücklaufcode (0DH)
Problemantwort (Übertragungsfehler oder nicht korrekter Befehl)
E
H P O S
22
HINWEIS
• Auf Stellen, die in der Parameterspalte einen tief gesetzten Strich
(_) enthalten, jeweils ein Leerzeichen eingeben.
• Auf Stellen, die ein Sternchen (*) enthalten, einen Wert innerhalb
des unter „Steuerungsinhalt“ angegebenen Bereiches eingeben.
06.1.18, 1:12 PM
Anhang
Technische Daten
Gegenstand
32o LCD-FARBFERNSEHGERÄT,
Modell: LC-32GA9E
37o LCD-FARBFERNSEHGERÄT,
Modell: LC-37GA9E
LCD-Panel
32o Advanced Super View &
BLACK TFT LCD
37o Advanced Super View &
BLACK TFT LCD
Anzahl Pixel
3.147.264 Bildpunkte (1366 g 768 g 3 Bildpunkte)
Videofarbsystem
TV-Funktion
PAL/SECAM/NTSC 3.58/NTSC 4.43/PAL 60
TV-Standard (CCIR)
B/G, I, D/K, L, L’
Empfangbare VHF/UHF
Kanäle
CATV
Kan. E2–E69, Kan. F2–F10, Kan. I21–I69, Kan. IR A–IR J
TV-Tunersystem
Automatische Presets 99 Kanäle, Automatische Eingabe der Kanalnamen, Automatisches Sortieren
STEREO/BILINGUAL
NICAM/A2
Hyperband, Kan. S1–S41
450 cd/m2
Helligkeit
Lebensdauer der Hintergrundleuchte
60.000 Stunden (bei Standard-Einstellung)
Betrachtungswinkel
H : 176˚ V : 176˚
Audioverstärker
15W g 2
Lautsprecher
Clear Flat Spaker
Anschlüsse Rückseite
Antenneneingang
UHF/VHF 75 q DIN
RS-232C
9-pin MINI-DIN-Verbinder (männl.)
EXT 1
SCART (AV-Eingang, Y/C-Eingang, RGB-Eingang, TV-Ausgang)
EXT 2
SCART (AV Eingang/Ausgang, Y/C-Eingang, RGB-Eingang, TV-Ausgang, AV Link)
EXT 3
S-VIDEO (Y/C-Eingang), RCA-Cinch (AV-Eingang)
EXT 4
3,5mm Ø Steckanschluss (Audioeingang), 15-pin Mini D-sub (PC/Komponenten)
EXT 5
HDMI, 3,5mm Ø Steckanschluss (Audioeingang)
EXT 6
HDMI
OUTPUT
RCA-Cinch (Audio)
Kopfhörer
3,5mm Ø Steckanschluss (Audioausgang)
OSD-Anzeigesprachen
Englisch/Deutsch/Französisch/Italienisch/Spanisch/Niederländisch/Schwedisch/
Portugiesisch/Finnisch/Türkisch/Griechisch/Russisch/Polnisch
Stromversorgung
220–240 V Wechselstrom, 50 Hz
Leistungsaufnahme
XXX W (X,X W Bereitschaft)
(Standard IEC60107)
XX W (X,X W Bereitschaft)
(Standard IEC60107)
Gewicht
XX,X kg (nur Display),
X kg (Display mit Ständer)
XXX kg (nur Display),
XX kg (Display mit Ständer)
Betriebstemperaturbereich
0°C bis e40°C
• Um fortlaufende Verbesserungen sicherzustellen, behält sich SHARP das Recht vor, das Design und die technischen
Daten für Produktverbesserungen ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die angegebenen technischen Leistungsdaten
sind nominale Werte von Produktionseinheiten. Es können Abweichungen von diesen Werten bei einzelnen Geräten auftreten.
HINWEIS
• Zeichnungen mit den genauen Abmessungen finden Sie innen auf der Rückseite dieser Anleitung.
Sonderzubehör
Tabelle für PC-Kompatibilität
Das aufgeführte Sonderzubehör ist für den LCDFarbfernseher erhältlich. Sie können es bei Ihrem
Fachhändler erwerben.
• Weiteres Sonderzubehör kann in naher Zukunft im
Fachhandel angeboten werden. Bitte prüfen Sie beim Kauf
im neuesten Katalog die Kompatibilität und fragen Sie
nach der Erwerbsmöglichkeit.
Nr.
Bezeichnung
1
Wandhalterung
(LC-32GA9E, LC-37GA9E)
2
9-pin D-sub/MINI-DINAdapterkabel
Teile-Nummer
Horizontalfrequenz
Vertikalfrequenz
VESAStandard
640 g 480
31,5 kHz
60 Hz
O
SVGA 800 g 600
37,9 kHz
60 Hz
O
XGA 1024 g 768
48,4 kHz
60 Hz
O
Auflösung
VGA
AN-37AG2
AN-A1RS
VGA, SVGA und XGA sind geschützte
Warenzeichen der International Business
Machines Co., Inc.
23
LC-32GA9E_DE_c
23
06.1.18, 1:12 PM
Die Consumer Electronics Industrie hat eine gemeinsame Vereinbarung getroffen, die Energieeffizienz von
Fernsehgeräten zu verbessern. SHARP hat sich ebenfalls dieser Vereinbarung angeschlossen. Aus diesem
Grunde finden Sie auf der Vorderseite dieses Produktes gegebenenfalls ein Zeichen, welches über den
Energieverbrauch in den verschie-denen Betriebszuständen informiert.
“Betrieb” - Energieverbrauch des Produktes (in Watt) im Betrieb, d.h. bei der Ausstrahlung
von Bild und Ton (gemessen nach dem Standard IEC 62087:2002)
“Standby” - Energieverbrauch des Produktes (in Watt) im Standby-Modus, d.h. wenn keine
Bild- und Tonausstrahlung erfolgt (gemessen nach dem Standard IEC 62087:2002)
Geschätzter jährlicher Energieverbrauch (in kWh) bei einem angenommenen Nutzungszyklus
von 4 Stunden “Betrieb” und 20 Stunden “Standby” bei 365 Tagen
Hinweis: Der Meßstandard IEC 62087:2002 unterstellt ein bestimmtes Helligkeits- und Lautstärke-Niveau, welches von
dem bei diesem Produkt voreingestellten Niveau abweichen kann. Aus diesem Grunde kann der angegebene
Energieverbrauch von dem tatsächlichen Verbrauch abweichen und dient damit nur zur Orientierung.
A. Entsorgungsinformationen für Benutzer aus Privathaushalten
1. In der Europäischen Union
Achtung: Werfen Sie dieses Gerät zur Entsorgung bitte nicht in den normalen Hausmüll !
Gemäß einer neuen EU-Richtlinie, die die ordnungsgemäße Rücknahme, Behandlung und Verwertung von
gebrauchten Elektro- und Elektronikgeräten vorschreibt, müssen elektrische und elektronische Altgeräte getrennt
entsorgt werden.
Nach der Einführung der Richtlinie in den EU-Mitgliedstaaten können Privathaushalte ihre gebrauchten Elektround Elektronikgeräte nun kostenlos an ausgewiesenen Rücknahmestellen abgeben*.
In einigen Ländern* können Sie Altgeräte u.U. auch kostenlos bei Ihrem Fachhändler abgeben, wenn Sie ein
Achtung: Ihr Produkt
vergleichbares neues Gerät kaufen.
trägt dieses Symbol. Es
*) Weitere Einzelheiten erhalten Sie von Ihrer Gemeindeverwaltung.
besagt, dass Elektround Elektronikgeräte
nicht mit dem
Haushaltsmüll entsorgt,
sondern einem
getrennten
Rücknahmesystem
zugeführt werden
sollten.
Wenn Ihre gebrauchten Elektro- und Elektronikgeräte Batterien oder Akkus enthalten, sollten diese vorher
entnommen und gemäß örtlich geltenden Regelungen getrennt entsorgt werden.
Durch die ordnungsgemäße Entsorgung tragen Sie dazu bei, dass Altgeräte angemessen gesammelt, behandelt
und verwendet werden. Dies verhindert mögliche schädliche Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit durch
eine unsachgemäße Entsorgung.
2. In anderen Ländern außerhalb der EU
Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeindeverwaltung nach dem ordnungsgemäßen Verfahren zur Entsorgung
dieses Geräts.
Für die Schweiz: Gebrauchte Elektro- und Elektronikgeräte können kostenlos beim Händler abgegeben werden,
auch wenn Sie kein neues Produkt kaufen. Weitere Rücknahmesysteme finden Sie auf der Homepage von
www.swico.ch oder www.sens.ch.
B. Entsorgungsinformationen für gewerbliche Nutzer
1. In der Europäischen Union
Wenn Sie dieses Produkt für gewerbliche Zwecke genutzt haben und nun entsorgen möchten:
Bitte wenden Sie sich an Ihren SHARP Fachhändler, der Sie über die Rücknahme des Produkts informieren
kann. Möglicherweise müssen Sie die Kosten für die Rücknahme und Verwertung tragen. Kleine Produkte (und
kleine Mengen) können möglicherweise bei Ihrer örtlichen Rücknahmestelle abgegeben werden.
Für Spanien: Bitte wenden Sie sich an das vorhandene Rücknahmesystem oder Ihre Gemeindeverwaltung, wenn
Sie Fragen zur Rücknahme Ihrer Altgeräte haben.
2. In anderen Ländern außerhalb der EU
Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeindeverwaltung nach dem ordnungsgemäßen Verfahren zur Entsorgung
dieses Geräts.
24
LC-32GA9E_DE_c
24
06.1.18, 1:12 PM
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 012 KB
Tags
1/--Seiten
melden