close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FREEDOM - Divesoft.cz

EinbettenHerunterladen
FREEDOM
Technical diving computer
from DIVESOFT
User Manual (German)
1
Willkommen in der Welt der Freiheit (Divesoft-Freedom)
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines Divesoft-Freedom Tauch-Computer. Der Divesoft-Freedom ist mit hoher
Präzision für jedes Detail, aus hochwertigen Materialien gemacht, für eine lange Lebensdauer unter harten
Bedingungen im Tieftauchen, im Höhlentauchen und militärischen Bereichen. Das solide Aluminiumgehäuse schützt
die Hightech-Elektronik , welche über modernsten Dekompression Software verfügt. Das Vollfarb-OLED-Display ist
in jeder Tiefe und unter allen Bedingungen hervorragend ablesbar.
Verwende den Divesoft Freedom für Trimix, SCR oder CCR und es wagen tiefer, länger und weiter zu tauchen.
Sie haben die beste Wahl für Ihren TAUCHGÄNGE getroffen.
Der Divesoft Freedom Tauch-Computer bietet folgende Merkmale:


























hervorragend ablesbares, klar aufgeteiltes OLED-Display
widerstandsfähiges Aluminiumgehäuse
ZHL-16 Algorithmus für Luft, Nitrox, Sauerstoff, Trimix und Heliox mit einstellbaren Gradientenfaktoren
optionale tiefen Stopps (Deepstops)
Wahl zwischen klassischen Stopps und "Deko-Decken"
hoch präziser Drucksensor
Einfache Zweiknopfbedienung
aufladbare Li-Ion Batterie
Höchste Industriequalität in Verarbeitung und Elektronik
Vibrationsalarm
Warnungen mit Farbkodierung
Integrierter Tauchgangs-Planer
9 Gasgemische
4 umschaltbare Ansichten während des Tauchgangs, incl. graphischer Profildarstellung
automatische Anpassung der Displayhelligkeit an die Umgebungshelligkeit
Tiefenmesser-Modus
Optionaler, ausgefeilter Apnoe-Modus
Farbkodierte Modi für einfache Erkennung
Datentransfer via USB
je 3 einstellbare Bereiche für Aufstiegs- und Abstiegsgeschwindigkeiten
letzter Stopp wahlweise 3m oder 6m
Darstellung kippbar für linke/rechte Hand
Deko-Spiele
300m maximale Tauchtiefe, getestet auf 600m
metrische und imperiale Einheiten
Textilbänder oder Bungees
Tauchen Sie ein und genießen Sie Ihre neu erworbene FREIHEIT mit dem Divesoft-Freedom
2
Warnungen
Der Divesoft-Freedom Tauchcomputer ist ein Tauch-Assistent für die Tiefen-, die Zeit-, die Temperaturanzeige und
für die Dekompression-berechnungen. Der Divesoft-Freedom kann im Sporttauchen, im technischen Tauchen und
für das militärischen Tauch verwendet werden. Der Divesoft-Freedom kann für alle Arten von SCR (welche über eine
ppO2 Sauersoff-Zelle verfügen) alle Arten von technischen und militärischen CCR Kreislaufgeräte und zum
Freitauchen verwendet werden.
Der Divesoft-Freedom Computer kann nicht für Sättigungstauchen verwendet werden. Der Divesoft-Freedom kann
Dekompression mit allen Mischungen aus Sauerstoff, Stickstoff und Helium und deren Kombination berechnen. Für
eine Verwendung vom anderen Tauchgase ist der Divesoft-Freedom nicht konzipiert.
Die Nutzung eines Tauch -Computer ersetzt nicht das Wissen, welches in einem normalen Tauchkurs erworben wird.
Verwenden Sie einen Tauchcomputer nie ohne richtige Tauchausbildung!
Bei jedem Tauchgang besteht immer die Gefahr einer DCS Erkrankung. Der tatsächliche Verlauf der Dekompression
kann nach Umweltbedingungen und Individuellen Faktoren variieren. Ein Risiko der Dekompression kann nie ganz
ausgeschlossen werden, auch wenn empfohlene Tauch Verfahren angewendet werden. DIVESOFT verwendet,
allgemein bekannte und anerkannte Verfahren zur Dekompression Berechnung. Allerdings kann DIVESOFT nicht für
die Folgen von Dekompression Unfälle verantwortlich gemacht werden, welche aufgrund von unvorhersehbarer
Umstände geschehen. Überprüfen Sie immer alle Ihre Einstellungen vor jedem Tauchgang möglich über Start dive
Menü ein Fenster.
Alle Einstellungen des Divesoft-Freedom haben Auswirkung auf die Dekompression und anderen Teilen ihrer
Tauchsicherheit. Alle Einstellungen haben ihre Bedeutung und Auswirkungen auf den Tauchgang vor allem die
Einstellungen der GF (Gradienten Faktoren) und der Gasmischung! Der Divesoft-Freedom Computer kann falsch
eingestellt sein (Beispiel Falsche Gas Zusammensetzung He, O2, AIR), so dass selbst die Einhaltung der auf dem
Bildschirm angezeigte Anweisungen einen Dekompression Unfall zur Folge haben kann. Daher ist es notwendig, dass
die Parameter korrekt und mit Hintergrund-Wissen eingestellt werden. Der Divesoft-Freedom kann ein
entsprechendes Training oder einen Lehrgang nicht ersetzen.
Beachten Sie bitte die Grenzen für das Fliegen! Treten Sie keinen Flug vor Beendigung des Flugverbots des DivesoftFreedom an! Planen Sie Ihre Tauchgänge mit entsprechenden Karenzen. Der Druck in einer Flugzeug-Kabine ist auf
76,1 kPa (0,761 bar) und bei einer Notfallsituation auf 58 kPa (0,58 bar) reduziert. Während der Flugverbotszeit sind
aufgrund der Trägheit der Gase, in einem Taucher die Gewebe noch teil-gesättigt, die Abnahme des Drucks auf das
Niveau auf Kabinendruck könnten zur DCS (Dekompression Erkrankung) führen.
3
Größe
Weight 256g (0,564 lb)
Length: 87mm (3.4 in) / 81mm (3.2 in)
Width: 69mm (2.7 in) / 53mm (2.1 in)
Height: 33mm (1.33 in)
Laden / Stromversogung
Die Kapazität des Divesoft-Freedom Li-Ionen-Akku liegt bei etwa 20 Stunden Betrieb, abhängig ist dies von der
Umgebungstemperatur und dem Umfang der Nutzung. Während des Tauchgangs werden sie am rechten oberen
Rand über die Batteriekapazität informiert. Unter 25% bekommen Sie eine Visuellen und Vibrations-Hinweis. Ein
Aufladen des Divesoft-Freedom ist ganz einfach. Den Stecker Deckel abschrauben, dieser befindet sich zwischen den
beiden Tasten (dies kann mit einer Münze erfolgen). Befestigen Sie den Ladestecker (durch Drehen des Steckers) und
verbinden diesen mit Ihren PC-USB oder mit einem geeigneten Adapter an eine (230V) Steckdose mit dem StandardNetzstecker. Die Ladezeit beträgt ca. 4h.
70%
35%
0%
Laden
voll
4
Visueller Hinweis
Setup/Info
Einstellungen
Tasten (Buttons)
Der Divesoft-Freedom wird über zwei Tasten gesteuert, und je nach Konfiguration über „Kippen“ oder „Tippen“
(einstellbar) können die Daten abgerufen oder verändert werden. Unabhängig von der Ausrichtung (rechts oder
links) ist die obere Taste ist als K1 und die untere Taste als K2 definiert Orientierung ist die Displayanzeige. Jede
Taste kann kurz (mindestens 250ms) gedrückt, oder lange Zeit gedrückt werden (mindestens 2,5 s). Definition für
die weitere Unterlagenbeschreibung:
Action
Short press K1
Short press K2
Short press both
Long press K1
Long press K2
Was? Drücken
Kurz K1
Kurz K2
Kurz beide Tasten
lang K1
lang K2
Designation/Bezeichnung
KEY 1
KEY 2
BOTH KEYS
KEY 1 LONG
KEY 2 LONG
Long press both
Lang beide Tasten
BOTH KEYS LONG
Allgemeines Gültig - Universal codes
(BOTH KEYS LONG Lang beide Tasten - zurück zum Grundbild, verlassen aller Menüs.
Debug Mode (DEBUG SEQUENCE) Internen Programm Arbeitsmodus des Divesoft-Freedom -Dump für eine spätere
Analyse von Defekten.
Menünavigation - Working with menus
KEY 1 Kurz K1 Auswahl des markierte Elemente
KEY 2 Kurz K2 Bewegen des Cursors ein Element nach unten
BOTH KEYS Kurz beide Tasten eine Ebene zurück oder das Menü verlassen
Hauptbildschirm Navigation - Main screen codes
KEY 1
KEY 2
BOTH KEYS
wechseln Sie zum nächsten Bildschirm (zyklisch)
Bildschirm ein / aus (Energiespar Modus)
Zugriff auf das Standard-Menü
Druck(Luft)-Flaschen Tauchen OC mode (Open Circut) Modus
(interne Bemerkung – in der weiteren Unterlage dies als OC-Mode bezeichnet)
KEY 1
KEY 2
BOTH KEYS
KEY 1 LONG
KEY 2 LONG
wechseln Sie zum nächsten Bildschirm
Bildschirm ein / aus (Energiespar Modus)
Eintrag OC-Menü
Gaswechsel nach oben (up)
Gaswechsel nach unten (down)
Freitauchmodus Apnoe-Tauchen Tiefenmesser - Free mode and Gauge
KEY 1
KEY 2
BOTH KEYS
KEY 2 LONG
auf nächste Anzeige wechseln
Stoppuhr starten, stoppen
Zugriff auf das Menü
zurücksetzten der Stoppuhr
5
Logbuch - Log book – Other Dives function
KEY 1
Tauchgang auswählen
KEY 2
nach unten blättern
KEY 1 LONG
nächstes Blatt (frühere Tauchgänge)
KEY 2 LONG
vorhergehendes Blatt
Achten Sie auf die Symbole innerhalb des Menüfensters (schmaler Streifen) . Das Symbol im oberen Teil zeigt die
aktuelle Funktion für KEY 1. Das Symbol am unteren Rand zeigt die aktuelle Funktion KEY 2. Das Symbol in der Mitte
zeigt die aktuellen Funktion - beiden Tasten kurz BOTH KEYS.
Bestätigen
Zurück
Abwärts
Erweiterte Steuerung durch die Kipp- oder Tipp- Funkion
Der Divesoft-Freedom kann in einige Einstellungen, welche wahlweise durch Kippen oder duch Tippen verändert
werden.Eingestelle wir der Modus in den Settings (Beispiel: Einstellung der Uhrzeit/ändern des Gas-Mix).
Steuerung durch die Kippfunktionen (Standard Einstellung)- Tilting
Kippen Sie den Divesoft-Freedom nach oben, um den Wert zu erhöhen oder ein Kästchen zu markieren. Kippen Sie
den Divesoft-Freedom nach unten, um den Wert zu verringern oder ein Kontrollkästchenan zu deaktivieren. Kippen
Sie den Divesoft-Freedom auf die rechte Seite um den Cursor nach rechts, auf die Linke Seite um den Cursor nach
links zu bewegen.
Steuerung durch an-Tippen Clicking Klick
Tippen Sie ist eine Alternative zu kippen, dies dient um Werte zu verändern. Tippen Sie auf die Oberseite des
Divesoft-Freedom mit den Fingern um den Wert zu erhöhen oder ein Kästchen zu markieren, Tippen Sie unten am
Gerät, um den Wert zu verringern oder ein Kästchen zu deaktivieren. Tippen Sie auf die rechte Seite des Gerätes,
um den Cursor nach rechts, und auf die linke Seite des Geräts um den Cursor nach links zu bewegen.
6
Übersicht - Hilfen
Im Anhang an diese Unterlage ist die komplette Navigation des Divesoft-Freedom angehängt.
Navigation Seite
Verweis
auf Seite
Verweis
auf Seite
7
Aktivierung
BOTH KEYS LONG
Zur Aktivierung des Divesoft-Freedom drücken Sie beide Tasten für fünf Sekunden gleichzeitig (BOTH KEYS LONG).
Der Divesoft-Freedom bootet und wird seine Hardware und Software überprüfen. Falls Sie den
Begrüßungsbildschirm mit der Seriennummer und der Lizenz lesen wollen - halten Sie eine der beiden Tasten
gedrückt. Nach dem Booten, schaltet der Divesoft-Freedom in den Oberflächenmodus (Surface mode). Bei einer
Tiefe von 1,5 Meter wird der Divesoft-Freedom automatisch aktiviert und schaltet in den Tauchgangs-Modus, dies ist
abhängig von den Einstellungen.
Lizenz
Seriennummer
Surface mode /Oberflächenmodus
Der Oberflächenmodus des Divesoft-Freedom zeigt die wichtigsten Informationen zu Ihrer aktuellen InertgasSättigung und Implikationen für den nächsten Tauchgang. Die Aktuelle Uhrzeit (TIME) und das Datum (Date),
Oberflächenzeit (Surface time) seit dem letzten Tauchgang (unabhängig davon, ob der letzte Tauchgang ein OC, SCR
oder Freitauchen war), die Flugverbotszeit (No fly) und die maximale Höhe (Max altitude) bis zu, welcher Sie sich
aufhalten könnten. Zusätzlich wird der aktuell eingestellte Tauchgangs Modus der Divesoft-Freedom (Priority mode)
angezeigt. Der Oberflächenmodus verwendet einen grauen Rahmen.
Beschreibung:
Priority mode/ (Tauchgangs Informationen) zeigt, welcher Modus als Prioritätsmodus eingestellt ist. Die Farbe
der Informationen entspricht der Farbe des eingestellten Priorität-Modus-Frame Beispiel (OC-Mode Fee-Mode……)
Surface time/ (Oberflächenzeit) wird an ersten Tag im Format hh:mm, nach 24 Stunden, in xxtagehh:mm seit dem
letzten Tauchgang angezeigt.
8
No fly/ (Flugverbot) Die Zeit in welcher die Gewebe eines Tauchers noch mit Tauch-Gasen gesättigt sind. Eine
Reduzierung des Ausendrucks zum Beispiel in einer Flugzeugkabine könnte DCS führen.
DIVESOFT empfiehlt dringend für das Fliegen die No-Fly-Grenze zu beachten.
Halten Sie eine ausreichende Zeitspanne zwischen dem letzten Tauchgang und Fliegen ein!
Max. altitude/ (Maximale Höhe) Informiert Sie über die Maximale Höhe in die Sie sich ohne DCS Risiko im
Moment begeben können. Der Luftdruck nimmt mit zunehmender Höhe ab. Eine Höhenänderung ist wie die
Drucksenkung des Tauchers bei einem Aufstieg aus der Tiefe.
Battery Status/ (Batteriestatus) Ladung der Batterie in
Current–Time/ (Eingestellte Zeit) (Format hh:mm)
Current-Date/ (Eingestelltes Datum) (Format yyyy monat dd)
Oberflächen Modus (Start-Modus)
9
Menü-Navigation
Nach dem Einschalten durch Drücken der beiden Tasten Lang (BOTH KEYS LONG) befinde Sie sich im
Oberflächen Start-Modus. Um zum Hauptmenü (main menu) zu gelangen drücken Sie beide Tasten kurz (BOTH
KEYS) In der Menüsteuerung sind grundlegende Schlüsselsymbole in der linken Spalte auf dem Display platziert.
KEY 1
Bestätigung
BOTH KEYS
zurück
KEY 2
Auswahl nach unten
Modus Darstellung:
Die Unterschiedlichen Modi (Oberfläche – Tauchen) werden durch verschiedene Farben verdeutlicht.
Oberflächen (Suface) grau;
Offenes System (Open circuit) blau,
Tiefenmesser-Modus Gauge modus rot;
Free-Modus Feitauchen gelb
Navigation
Ein rotes  Dreieck zeigt die Auswahl an. Mit  -Pfeil kann Navigiert werden. Eine Auswahl erfolgt mit . Falls
Untermenüs vorhanden sind werden diese durch ein Pfeilsymbol nach dem Menüpunkt dargestellt.
10
Hauptmenü/ Main menu
Es ist möglich den Divesoft-Freedom mit verschiedenen Einstellungen für ein breites Spektrum spezifischen
Anforderungen anzupassen. Der Divesoft-Freedom kann so auf vielen verschiedenen Arten von Tauchstufen und
Erfahrungsstufen des Tauchers angepasst werden. Eine Anpassung (Einstellung) erfolgt über das Hauptmenü (Main
menu)
Hauptmenü - Main menu
In das Hauptmenu (Main menu) gelangt man nach dem Einschalten durch kurzes Drücken beider Tasten (BOTH
KEYS)
Dive/ (Tauchen)  Tauchmodus ( Untermenü)
Switch off/ (Ausschalten) -Deaktivierung des gesamten Systems.
!! Schalten Sie Ihre Divesoft-Freedom, wenn dieser nicht benutzen aus. Dies dient die Laufzeit der Batterien zu
verlängern.
Log book/ (Logbuch)  Aufzeichnung der mit den Divesoft-Freedom durchgeführten Tauchgänge. ( Untermenü)
Setup/ (Einstellungen)  Zugang zu den Einstellungen des Divesoft-Freedom
!! Die Einstellungen sollten vor dem ersten Tauchgang durchgeführt werden. ( Untermenü) - siehe erste Schritte
Plan/ (Planer)  Ein eingebauten Dekompression Planer, der es ermöglicht eine Tauchplanung vor jedem
Tauchgang, in Bezug auf Ihre aktuelle Sättigung vorzunehmen. ( Untermenü)
System checkt/ (Informationen) über die Version, Lizenz, Einstellungen, Batterie- und Sensorstatus.
Games/ (Spiele)  für eine eventuell Langeweile Dekompression. ( Untermenü)
USB connection/ dient zur Verbindung mit einem PC – zum Auslesen von Daten oder zum hochrüsten der Software.
Horizontale Kalibrierung (calibration)
Vor den weiteren Einstellungen des Divesoft-Freedom ist es notwendig den Pegel (die Lage) des Divesoft-Freedom
zu kalibrieren. Der eingebaute Lagemesser erkennt die Position des Divesoft-Freedom, so dass es möglich ist
11
Einstellungen des Divesoft-Freedom durch Kippen (Standard) oder Tippen vorzunehmen. Für die Kalibrierung
bringen Sie den Divesoft-Freedom, eine stabile und horizontale Position (zum Beispiel auf einem Tisch) und Drücken
Sie eine beliebige Taste. Warten Sie bis mit …Done die Kalibrierung bestätigt. Sie werden zu Kalibrierung
automatisch aufgefordert (zum Beispiel nach Rücksetzen der Einstellungen) könne dies aber auch später Aufrufen.
Einstellen der Zeit (date - time)
Mehrere Funktionen des Divesoft-Freedom hängen von der richtigen Zeiteinstellung ab. Der Rote  Pfeil (Cuser)
kann durch kippen (des Divesoft-Freedom) in die richige Position und durch kippen können die Einstellungen
verändert werden.
Vor dem ersten Gebrauch
Vor dem ersten Gebrauch ist es notwendig, zu entscheiden, wie Sie Ihre neuen Divesoft-Freedom nutzen wollen und
Ihre Divesoft-Freedom zu Personalisierung.
Favoriten (Preferences)
In Ihre Favoriten können Sie Ihren Divesoft-Freedom individuelle Einstellungen geben gehen. Dies betrifft die Lage
(rechte Hand – linke Hand) , den bevorzugter Tauchmodus wie auch Display Abschaltungen und Anzeigen währen
des Tauchgangs.
Display Orientierung (Display preferences)
12
Display Orientierung ermöglicht ein Ändern der Ausrichtung des Divesoft-Freedom, von der linken nach der rechten
Hand, so dass Sie Ihr Divesoft-Freedom an jeder Hand verwendet werden kann, ohne die Richtung der Tasten zu
verändern KEY 1 (oben) KEY 2 (unten). Wenn eine AUTO Ausrichtung eingestellt ist, wird das Display automatisch
nach dem Start eingestellt. Denken Sie daran: Wenn Sie die Ausrichtung ändern, werden die Funktionen der Tasten
sich auch ändern, die KEY1 Taste 1 immer oben ist.
Screensaver Bildschirmschoner
Sie den Bildschirm verzögert in Sekunden von 0 (aus) bis 120 Sekunden verdunkeln. Durch drücken einer
Taste oder Kippen, Tippen (je nach Einstellung), wird der Bildschirm wieder aktiv.
Show by light
Bild wie kommen
Im Bildschirmschoner-Modus ist es möglich, die Anzeige entweder durch Drücken einer Taste zu aktivieren,
das Schütteln
Einrichtung oder durch eine Tauch leuchtenden Licht auf dem Display. Diese Option kann im Menü
eingestellt werden (Hauptmenü>
Setup> Einstellungen> Anzeige-Einstellungen> Show von Licht).
13
Funktionen für das Tauchen im OC Modus Screens
Main menu > Setup > Preferences > Display > OC screens
Bild wie kommen
Um einen besseren Überblick während des Tauchgangs zu haben können Sie bestimmte „weiterschaltBildschirme“ mit Detail-Informationen, werden im Tauchgang mit KEY1 geschaltet - des Divesoft-Freedom
aktivieren (Enabled) oder deaktivieren (Disabeled).
Timeouts
Main menu > Setup > Preferences > Timeouts
Surface idle/ (Oberflächenabschaltung) - Zeitspanne für Abschaltung im Oberflächenmodus nach
Inaktivität Bereich 1 - 120 min. (Standart 10)
Prepared idle/ (Vorbereitet Leerlauf) - Zeitspanne für Abschaltung im Tauchmodus falls dieser an der
Obefläche aktiviert wird. Bereich 1 - 120 min. (Standart 10)
14
Dive termination/ (Abschaltung) nach dem Tauchgang - Zeitspanne für Abschaltung nach Beendigung des
Tauchgangs nach dem Auftauchen. Bereich von 0 (nie) – 30 Minute
Einheiten Units
Main menu > Setup > Preferences > User interface > Units
Umschaltung des Divesoft-Freedom zwischen metrischen und imperialen.
Checklist
Main menu > Setup > Preferences > User interface > Checklist
Aktivieren oder deaktivieren einer Checkliste, welche vor dem Einschalten des Tauchmodus verkürzt alle
relevanten Informationen anzeigt. (OC, CCR).
Plan order
Main menu > Setup > Preferences > User interface > Plan order
Plan um, ob Probleme in der Tiefe Plans werden von oben nach unten angeordnet oder umzukehren.
“normal” bottom time Grundzeit und die erste Anlaufstelle sind unter
“reverse” bottom time Grundzeit und die erste Anlaufstelle sind über
Key press delay
Main menu > Setup > Preferences > User interface > Key press delay
Sie können wählen, wie lange müssen Sie die Taste für eine bestimmte Maßnahme zu drücken. Die
Standardeinstellung ist 250 ms kurz drücken. Eine Presse, die zu kurz ist, könnte ungewollt aktiviert werden
und eine Presse, die zu ist lang ist nicht sehr praktisch, wenn Sie muss für die Navigation im Menü warten.
Langes Drücken von 2,5 Sekunden und kann nicht verändert werden.
Editor navigation
Main menu > Setup > Preferences > User interface > Editor navigation
Dieses Menü bestimmt, wenn Sie die Eingabe von Werten durch Kippen oder Antippen steuern.
Gas shortcuts (Schnelles KEY1 Gaswechseln)
Wenn Sie KEY 1 lange drücken, schaltet der Divesoft-Freedom auf das nächste Gas in Ihrer Liste. Sie können
in der Liste auf diese Weise zyklisch zu blättern.
Dies ist die schnellste und einfachste Möglichkeit ein Gas aus der Gasliste auszuwählen. In Anbetracht der
Tatsache, dass es ein gewisses Risiko druch unbeabsichtigten Umschalten von Gasen während eines
Tauchgangs besteht ist diese Optional.
(Hauptmenü> Einstellungen> Einstellungen> Benutzeroberfläche> einstellbar Gas-Verknüpfungen) in der
Firmware-Version 1.5. Tastenkürzel sind standardmäßig aktiviert.
Salzwasser Salinity
Main menu > Setup > Preferences > Salinity
Obwohl Sie diese Einstellungen häufig ändern, ist es sinnvoll ein Modus: Salzwasser / Süsswasser zu fixiren.
HINWEIS: Der Salzgehalt Einstellung hat keinen Einfluss Dekompression. Es betrifft nur die Tiefenmessung
und indirekt die Tiefe der Dekompression (gerundet auf 3 m / 10 ft) aufgrund der unterschiedlichen
Wasser Dichten.
15
Default mode (Standart Tauchmodus)
Main menu > Setup > Preferences > Default mode
Sie können Ihren bevorzugen Tauch-modus wählen. Wenn Sie unter die Aktivierungstiefe (1,5m tauchen),
wird dieser Standardmodus aktiviert. Wählen Sie den Tauch-Modus, in welchem Sie am häufigsten
tauchen. Dieser kann jederzeit geändert werden.
Factory defaults
Main menu > Setup > Factory defaults
Setzt alle benutzerdefinierte Einstellungen auf die Standartwerte zurück. Falls Sie nicht sicher sind ist dies
eine Weg alles neu zu definieren.
Before the dive
Es ist eine gute Idee, bei der Optimierung Ihrers Divesoft-Freedom für Ihre speziellen Tauch Ziele und
Bedürfnisse. Sie können Ihre Dekompression Strategie in vielerlei Hinsicht, bereiten Gasen für Ihren Tauch
und Alarme, unter vielen mehr Parameter.
Salinity
Main menu > Setup > Preferences > Salinity
Wählen Sie den Salzgehalt-Modus. Salzwasser / Frischwasser
Decompression
Main menu > Setup > Decompression
Altitude Höhe
Main menu > Setup > Decompression > Altitude
Im Divesoft-Freedom kann die Höhe manuell eingestellt werden. Die richtige Einstellung der Höhe ist
entscheidend für eine sichere Dekompression und die eines sicheren Flugverbots! Überprüfen Sie die
Höheneinstellung vor jedem Tauchgang und vergleichen Sie es mit Ihrer aktuellen Position oder Höhe Ihres
16
Ziels Reiseziel! (Durch Einstellung einer größeren Höhe haben Sie mit anderen Einstellungen die
Möglichkeit den Divesoft-Freedom eine höhere Konservativität zu geben).
Verwenden Kippen oder klicken Sie (je nach Einstellung) für den Wert.
Gradient factor
Main menu > Setup > Decompression > Altitude
Der Gradientenfaktor (GF) dient zur Korrektur des Bühlmann Dekompressionsmodell. Der GF bestimmt,
wie weit Sie vom M-Wert (M-Value) abweichen wollen. Wenn Sie den GF = 1,0 einstellen erreichen Sie den
M-Wert (Maximaler rechnerischer Überdruck der Gewebe an innert Gasen). Wenn Sie den GF = 0,0
einstellen wird der erst alle inerten Gase entsättigt - rechnerisch auf Umgebungsdruck anpassen bevor der
Divesoft-Freedom ein Auftauchen an die Oberfläche zulässt.
Wenn der GF = 0,3, werden Gewebekammern bei 30% der M-Wert entsättigt.
Zwei GF kann gesetzt: Steigungsfaktor niedrig und Steigungsfaktor hoch. Gradient Faktor niedrig bestimmt
das Ausmaß der Übersättigung in der Tiefe. Dieser Wert ist relevant für die ersten Dekompressionstiefe. GF
hoch ist die Wert der ermittelten Übersättigung am Ende der Aufstieg. Verwenden Kippen oder klicken Sie
(je nach Einstellung) die Werte von 0,10 bis 1,00 Geben Sie den Standard
*Maximaler Überdruck in den Geweben.
Einstellung ist GF niedrigen 0,30; GF Hoch 0,80.
HINWEIS: Bei Höhlentauchen wo ist Jo-Jo-Profil unvermeidlich aufgrund der Höhle Profil ist möglich, GF bis
1,00 in der Nähe, um zu vermeiden mehrere
Safety stop
Main menu > Setup > Decompression > Safety stop
Aktiviert oder deaktiviert Sicherheitsstopp (Bereich 6 - 3 m / 10 - 20 ft).
17
Deco stop
Main menu > Setup > Decompression > Deco stops
In diesem Teil des Menüs können Sie die Art der Dekompression und die Tiefe des letzten Stopps wählen.
Stops/Ceiling
Main menu > Setup > Decompression > Deco stops > Stops/Ceil.
Sie können zwischen Standard-Deco-Stopps nach drei Metern und der Decke absolvierte wählen. die
Decke ist eine exakte Wert (nach der M-Wert und GF) von minimalen Tiefe, zu der ein Taucher kann
aufsteigen, ohne Gefahr der Gewebesättigung (Dekompressionskrankheit). Der Taucher muss nicht
überschreiten die Decke auf jeden Fall! Mit einer Decke ist ein Weg, um die Dekompression maximal zu
verkürzen durch die Einstellung der genaue Tiefen zur Entsättigung ohne Rundung. Die Decke Stil der
Dekompression ist für fortgeschrittene, erfahrene und disziplinierte Taucher geeignet. Es ist besonders
für Aufstiege entlang einiger festen Bezugspunkt (Seil, Ankerkette, leicht abfallend vorteilhaft
unten). Standard-Nullstellen sind viel praktischer, wenn aufsteigend, ohne eine Bezugspunkt oder für
weniger erfahrene Taucher. Deco Haltestellen sind die Standardeinstellung.
Ändern Sie die Einstellung mit KEY 1
Last stop
Main menu > Setup > Decompression > Deco stops > Last stop
Die letzte Station bestimmt, wie tief die letzten Dekompression sein. Es ist möglich, wählen Sie
zwischen 3 Meter (10 Fuß) und 6 m (20 Fuß) je nach Ihren Vorlieben, Tagungen und
Umgebungsbedingungen. Eine tiefere letzte Station erweitert die Nullzeit, aber es ist sicherer in großen
Wellen
und vieles mehr sinnvoll, wenn unter Verwendung von Sauerstoff im Hinblick auf die Sauerstoff-Fenster.
Ändern Sie die Einstellung mit KEY 1
Rounding
Main menu > Setup > Decompression > Deco stops > Rounding
Die FREIHEIT rundet das Berg-und Nullzeit in 1s, 30er und 60er Jahren Beziehungen.
Deep stop
Main menu > Setup > Decompression > Deep stop
18
Um die Bildung von Mikrobläschen in einer Taucher Gewebe zu verhindern, ist es eine gute Idee, um tief
stoppt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie dies tun. Die erste Möglichkeit ist es, Ihre GF niedrigen zu
einem sehr gesetzt
niedriger Wert - zum Beispiel 10. Diese Einstellung bestimmt die erste Deko-Stop viel tiefer als
man erwarten würde. Die zweite Möglichkeit besteht darin, zusätzliche Haltestellen, um Ihre gemeinsamen
Bühlmann Dekompression aufgenommen. Diese Anschläge sind Deep Stops genannt. Die FREIHEIT
verwendet Pyle tiefe Stoppverfahren. Es ist möglich, eine dieser beiden Optionen zu kombinieren oder zu
wählen.Deep Stops gesetzt, standardmäßig deaktiviert. Für die Aktivierung der tiefen Register, Taste 1
drücken, um einzuschalten. Wenn Sie die Sinkrate Warnung verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass
die weltweiten Alarm-und Abstiegsrate Alarm auf ON.
Ascent rate Aufstiegsgeschwindigkeit
Main menu > Setup > Decompression > Ascent rate
19
Die Aufstiegsgeschwindigkeit (Ascent rate) bietet die Möglichkeit in 3 verschieden Tiefen Zonen mit
unterschiedlich aggressiverer Aufstiegs-Geschwindigkeit auf zu tauchen.
Die einzige Einschränkung ist, dass ab 30 m Tiefe keine bis Geschwindigkeit höher als 9 m pro Minute sein
eingestellt werden kann.
Wählen Sie die Aufstiegsgeschwindigkeit (Rate) für die erste Zone 1 und wählen Sie dann den Bereich
dieser Zone dann in Meter oder Fuß. Fahren Sie mit dem gleichen Prinzip für weitere die Zonen fort.
Descent rate
Main menu > Setup > Decompression > Descent rate
Wenn Sie tief tauchen mit Trimix, ist ein langsamer Abstieg, um zu vermeiden HPNS sehr wichtig. wählen
die gewünschte Zone und setzen Sie die Sinkgeschwindigkeit durch Kippen oder klicken Sie (je nach
Einstellung), um in den
Werte von 1 bis 40 Meter pro Minute.
Wählen Sie die Sinkrate Aktivierungstiefe.
Wenn Sie die Aufstiegswarnung verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass die globalen Alarme und
Alarmaufstiegsgeschwindigkeit
auf ON.
Mixtures
Main menu > Setup > Mixtures
In diesem Menü stellen Sie die Gasgemische, die Sie verwenden. Sie können neun verschiedene
Mischungen mit jeglicher Nutzung
Anteil von Sauerstoff, Stickstoff und Helium.
20
Erhältlich sind Mischungen ohne Klammern, aktiviert Mischungen sind mit Klammern in der Liste der
Mischungen. Um erneut auswählen oder stellen Sie die Mischung, wählen Sie die gewünschte Mischung
und drücken Sie KEY 1. Dann ist es notwendig,
Wählen Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie diese Mischung verwenden oder deaktivieren Sie es, wenn Sie
Sie nicht, es durch Kippen verwenden möchten
oder klicken. Dann stellen Sie den Anteil der einzelnen Gase mit dem Kippen oder klicken.
Alarms
Main menu > Setup > Alarms
Die FREIHEIT enthält zahlreiche Vibrationsalarm. Der Taucher kann viele Arten von Alarmen die er für
wichtig hält sein oder alle Alarme zentral deaktivieren.
ACHTUNG: Da die Freiheit ist in erster Linie für das technische Tauchen sind alle Alarme abgeschaltet
standardmäßig.
Global alarms
Stellen Sie alle Alarme auf ON oder OFF.
Alarm sources
Wählen Sie die Alarme, die Sie verwenden möchten.
21
Ceiling – Alarm durch Überschreiten Dekompression ceeling ausgelöst
Deco stop miss – Alarm durch eine fehlende Dekompression ausgelöst
CNS – Alarm durch Leistung 75% und 100% CNS Uhr ausgelöst
pO2 - Alarm durch Überschreiten der Sicherheitsgrenze von Sauerstoffteildruck (1,6 bar) ausgelöst
RATES
Descent rate - Alarm bei Überschreitung der Sinkgeschwindigkeit ausgelöst
Ascent rate – Alarm bei Überschreitung der Aufstiesgeschwindigkeit ausgelöst
Warnung bei niedrigem Batterie - In der Firmware-Version 1.5, kann ein Low-Battery-Alarm eingestellt
werden (Hauptmenü> Setup>
Alarme> Alarmquellen> Low Batterie). Die Werte können im Bereich von 0 bis 40% eingestellt werden (dies
betrifft
auf den prozentualen Anteil der voll geladenen Batterie), während 0 bedeutet einen ausgelösten Alarm.
Wenn Sie die eingestellte
Wert von weniger als 10%, wird der Alarm warnt Sie, um kritische Zustand der Batterie ausgelöst werden
automatisch bei Erreichen der 10% Ladezustand der Batterie.
22
NOTIFICATIONS
No deco end Alarm im Moment der Beendigung der Nullzeit ausgelöst
Deco stop end Alarm im Moment der Beendigung der Dekompression ausgelöst
Gas switch reminder Alarm triigered bei der optimalen Gaswechsel Tiefe
Gas switch done Alarm in dem Moment, wenn die Gasschalter ausgelöst wird getan
Depth Sie können drei verschiedene Tiefenalarme verwenden (Alarme werden von jedem Überschreiten
der aktivierte
Tiefe durch Abstammung).
Time Sie können drei verschiedene Weckzeiten nutzen
23
CCR setup
Dieser Teil der Anleitung bezieht sich nur auf die Freiheiten mit einem CCR-Lizenz. Für die Einstellung der Parameter
des CCR-Modus, gehen Sie zum Setup / CCR Setup-Menü. Das Setup ist identisch Tauchen in der direkt gemessenen
Partialdruck Modus (gemessen CCR) und in der konstanten ppO2 Modus (Fixed CCR). In der "Anzahl der Sensoren"
Artikel, die Anzahl der Sensoren an das angeschlossene Divesoft Freedom Computer. Entsprechend der Einstellung
der entsprechenden Anzahl von Feldern zum Anzeigen der gemessen ppO2 werden in der Tauchmodus angezeigt.
Die Einstellung der Anzahl von Sensoren ist irrelevant für die Fest CCR-Modus. Mit dem "Verdünnungsmittel" Punkt
die Zusammensetzung des verwendeten Verdünnungsmittel für den geplanten Tauchgang.
WARNUNG!
Wenn Sie eine andere Verdünnungsmittel eingestellt, als Sie tatsächlich nutzen, wird die Freiheit Computer
tatsächlich berechnen die falsche Dekompression und ZNS-Toxizität Berechnung. Diese Situation kann zu schweren
verursachen Verletzungen oder Tod.
In der "SP niedrig" Artikel, stellen Sie den Wert Ihrer niedrigen Sollwert in ppO2 Bars. Hinweis: Die Freiheit ist nicht
ein Steuerrechner für Ihre automatische Magnetventil für Sauerstoff-Dosierung. Die Freiheit dient nur zur
Berechnung der Dekompression auf der Grundlage:
a) gemessen ppO2 im Atemkreislauf (Gemessen CCR-Modus)
b) eingestellt ppO2 in der Freiheit Computer (Fest CCR-Modus)
Für die präziseste Dekompressionsberechnung im Fest CCR-Modus möglich ist, schalten Sie den Divesoft-Freedom
mit dem entsprechenden Sollwert bei Änderung der Sollwert an der Steuereinheit des Kreislaufgerät. wir empfehlen,
einen niedrigeren Sollwert als der aktuelle Sollwert auf dem Rebreather. Dadurch Sie eine Sicherheitsreserve, die
teilweise den Fehler, die aus einer Variation der Teil beseitigt gewährleisten Druck in dem Kreis. Variation des
Partialdrucks von Sauerstoff in dem Atemkreislauf wird hervorgerufen durch zahlreichen Faktoren und kann nicht
wirksam verhindert werden.SP niedrig setzt die niedrigen Sollwert. Wählen Sie das Element mit der Taste 1 und
ändern Sie den Wert durch Kippen oder Klopfen. Die Werte sind in Balken angezeigt. Der Standardwert ist 0,7 bar.
Hohe SP setzt den hohen Sollwert. Wählen Sie das Element mit der Taste 1 und ändern Sie den Wert durch Kippen
oder Klopfen. Die Werte sind in Balken angezeigt. Der Standardwert ist 1,3 bar. Vor dem Tauchen, vergessen Sie
nicht, um die Rettungsaktion Gase eingestellt. Einstellen der Rettungs Gase ist identisch mit Einstellung
"Mischungen" für Leerlauf.
Faulty sensors
In der "Fehlerhafte Sensoren" Artikel, ist es möglich, fehlerhafte Sensoren, die sich deutlich von der abweichen
entfernen Werte von anderen Sensoren oder komplett nicht funktionsfähig. Damit werden Sie entfernen die
angegebene Sensor von der Berechnung des Durchschnitts pO2, die zur Berechnung Dekompression verwendet wird
und anderen berechneten Werte.
Platzieren Sie den Cursor auf dem defekten Sensor und Taste 1, um den Wert von "Normal" zu ändern "Disabled".
24
Oxygen-sensor calibration
Main menu/Dive/Calibration.
Wenn Sie die Freiheit in der gemessenen ppO2-Modus zu verwenden, ist es notwendig, den
Sauerstoffsensor zu kalibrieren vor jedem Tauchgang. Das Kalibrierungsmenü wird in der.
Calibration settings
Vor der eigentlichen Kalibrierung ist es notwendig, die entsprechende Eichwerte gesetzt. Gehen Sie auf die
Artikel Ändern, und wählen Sie mit der Taste 1. In der "Oxygen Reinheit" Artikel, stellen Sie den Wert, der
dem Anteil an Sauerstoff in der Gas entspricht, dass
Sie bereiten sich auf kalibrieren. Die "Warnung Tagen" Position umfasst Zeit-Daten, nach denen die
Freiheit werden Sie über die Benachrichtigungs Alter der Kalibrierung. Um den Wert zu ändern, bewegen
Sie den Cursor auf das Element, wählen Sie es durch Drücken der Taste 1 und setzen Sie den Wert durch
Kippen oder Klopfen. Der Standardwert ist sieben Tage der Einstellbereich ist 0-30 Tage. Das "Gültig Tage"
Artikel ist ein Zeitwert nach Ablauf der die Kalibrierung gilt als ungültig und neue Kalibrierung erforderlich
ist. Um den Wert zu ändern, bewegen Sie den Cursor auf das Element, wählen Sie es durch Drücken
TASTE1 und den Wert durch Kippen oder Klopfen. Der Standardwert ist 180 Tage, der Einstellbereich
ist von 0 bis 540 Tage. Für die eigentliche Kalibrierung, verbinden die Sauerstoff-Sensoren, um die Freiheit
der Anschluss. Kalibrieren Sie die Sensoren mit Umgebungsluft, stellen Sie sicher, dass die Umgebungsluft
nicht mit Körperflüssigkeiten ein anderes Gas (zB ausgeatmete Luft, Abgase, Sauerstoff aus dem
Kreislaufgerät, etc.). Wenn Sie sich für eine Kalibrierung
verschiedene spezifische Gas, mit geeigneten Mitteln, um sicherzustellen, dass die Eichgas umströmt
Sauerstoffsensoren und ist nicht mit anderen Umgebungsgasen verunreinigt. Danach wählen Sie "Start
Kalibrierung "und bestätigen Sie die angezeigte Sauerstoffanteil durch Drücken der Taste 1 oder, falls
notwendig, stornieren Durch Drücken der Taste 2. Nach dem Start der Kalibrierung warten, bis alle
Sensoren zeigen den Wert "stabil". dann
SIE DAS Kalibrierung mit TASTE1. Wenn Sie die Kalibrierung durch Drücken beider Tasten abbrechen, wird
die neue Kalibrierung nicht gespeichert werden.
System check
Systemcheck zeigt die aktuelle Informationen über die Software-und Firmware-Versionen, Lizenzen,
aktuellen Einstellungen, Batteriestatus und Drucksensor-Status.
25
Diving with Freedom
Open circuit – dive mode/ Offenes System
Der Tauchmodus ist das Herzstück der Divesoft Freedom . Der Tauchmodus dient zur direkten Berechnung
der Dekompression mit herkömmlichem Leerlauf tauchausrüstung. Es ist möglich eine breite Palette von
Atemgemischen aus Luft-und Nitrox bis HELIOX und TRIMIX zu verwenden. Sie können bis zu neun variable
Gase verwenden Travel-, Button- und Deco-Gas. Der Tauchmodus Open Circuit wird durch die blauen
Rahmen gekennzeichnet.
Hier-----------
Mode activation
Go to main menu > Dive > Open circuit
Die aktuelle Einstellung Status wird zuerst angezeigt. Überprüfen Sie alle Einstellungen und bestätigen Sie
mit der Taste 2 oder gehen Sie zurück mit KEY 1. Wenn Sie den Tauchmodus als Prioritätsmodus eingestellt
haben, beginnt es automatisch, nachdem Sie das Wasser geben und Tauchen bis zu einer Tiefe unterhalb
1,5. DIVESOFT empfiehlt die Überprüfung der Batteriestatus und die manuelle Aktivierung bevor Sie ins
Wasser.
Screens
SCR-Modus umfasst vier Bildschirme. Der Taucher kann zyklisch zwischen Bildschirmen mit KEY 1 blättern.
The Detailed screen
ist die detaillierteste Bildschirm, und es zeigt: Tiefe, Tauchzeit, Deco
Stopp / Decke, Stoppzeit, Aufstiegszeit, Deep Stop Max Tiefe, Temperatur ppO2, decompressionstatus
grafisches Symbol, Batteriestatus -Grafik-Symbol.
The Synoptic screen
ist bekannt für schnelle und einfache Lektüre der wichtigsten Daten angeordnet: Tauchzeit, Ascent
Zeit, Tiefe,. Deco Stop, Stop-Zeit, PO2, Dekompressions-Status grafisches Symbol, Batterie-Status
Grafiksymbol
26
Big screen Der große Bildschirm zeigt nur wesentliche Daten: Tauchzeit, Tiefe, PO2
Der Graph-Bildschirm zeigt die aktuelle Tauchprofil Grafik, die die Situation an den Displays
Moment der Umstellung auf die Graph-Bildschirm, und es wird alle fünf Sekunden aktualisiert. Unter dem
Diagramm sind
angezeigt wesentlichen Online-Daten: Tauchzeit, Tiefe, PO2.
27
Depth – zeigt die aktuelle Tiefe in Meter oder Fuß (je nach Einstellung) mit einer Genauigkeit von Zehntel
Dive time – Maß der Tauchzeit von Sprung, die Kündigung in Sekunden Aufstieg.
Deco stop – Tiefe des nächsten oder aktuellen Dekompression (in Meter oder Fuß, je nach der
Einstellung)
Ceiling – Die Decke ist die sichere Übersättigung Grenze. Dies ist die minimale Tiefe, bei der Taucher kann
steigen in Bezug auf ihre Gewebesättigung und ausgewählte Steigungsfaktor.
Wenn die Decke Dekompressionsart ausgewählt ist, wird die Obergrenze Informationen in den angezeigten
Dekompressions-Stop-Box. Anleitung zur Decken Dekompression durchführen finden Sie hier.
Stop time – Zeit, bis der Dekompression in Sekunden. Wenn der Taucher in einer Dekompression
zu stoppen, zeigen diese Daten, die Gesamtzeit bis zum nächsten Dekompression. In dem Moment, wenn der
Taucher die Deko-Stop-Tiefe erreicht, beginnt dieses Mal mit dem Countdown auf Null und dann die Zeit bis
die nächste Haltestelle.
HINWEIS: Wann ist die Art der Decken Dekompression ausgewählt, Stoppzeit wird nicht angezeigt.
No deco – Informationen darüber, wie lange der Taucher auf der aktuellen Tiefe ohne Dekompression
bleiben
stoppt. Die Zeit wird in Minuten angezeigt.
Ascent time – Zeitdauer erforderlich Wir, äh sterben oberfläche zu ERREICHEN. Es umfasst
Aufstiegsgeschwindigkeit, Deep Stops (WENN
ausgewählt) und Dekompression. Aufstiegszeit WIRD anstelle von No-Deco im Moment angezeigt
WENN Dekompression notwendig geworden.
Deep Stop – zusätzliche Haltestellen in den tieferen Teil des Tauchgangs. Deep Stops kann verhindern, könnte die
Mikroblasenbildung. Tiefaltestelle ist nur ein Bildschirm zur Verfügung.
Max depth – maximal erreichten Tiefe
CNS – Anteil der maximalen Sauerstoffsättigung in Bezug auf die Sauerstofftoxizität, ausgedrückt als
Prozentsatz
Floor – Tiefenstufe, wo die Dauer der Dekompression nicht zunimmt
Temperature – aktuelle Temperatur in Celsius oder Fahrenheit (je nach Einstellung)
pO2 – Partialdruckes von Sauerstoff in Abhängigkeit von der Sauerstoffanteil und Umgebungsdruck
Decompression-status graphic symbol – zeigt grafisch unterschiedliche Situationen Dekompression. für eine
Übersicht der Dekompression, siehe unten.
Battery-status graphic symbol – Grafik Symbol der Akkustatus: grün, wenn voll aufgeladen, gelb wenn bei 50% 30% der Kapazität, orange bei 30% -10% der Kapazität, rot, wenn die Batterieladung unter 10% der Kapazität.
Open circuit MENU
Während einer ganzen Tauch die Schaltung Menü öffnen verfügbar bleibt. Zum Umschalten auf Menü drücken Beide
Schlüssel.
Mix – Wählen Sie Ihren aktuellen Mix oder wechseln zu einem anderen Dekompression Mix
28
End dive – beendet den Tauchgang manuell. Eine Voraussetzung für die Verwendung dieser Funktion ist, dass die
Tiefe Muss weniger als 0,5 m.
Mixture setup – setzen oder richtigen Proportionen und aktivieren oder deaktivieren verwendeten Gase.
Games – wechseln, um Spiele während tief oder Sicherheitsstopps
Switch off – Schalten Sie den ganzen Computer. Eine Voraussetzung für die Verwendung dieser Funktion ist, dass die
Tiefe muss kleiner als 0,5 m sein
Symbols legend
Symbole werden während des Tauchgangs in Unterbrechung oder SCR / CCR-Modus angezeigt. Diese Symbole
erscheinen in der rechte Spalte auf der Anzeige. Sie repräsentieren die aktuelle Situation und empfehlen Verfahren
Taucher.
No Deco. Free ascent Keine Dekompression – Freier Aufstieg
Slow down! Aufstiegsgeschwindigkeit überschritten. Slow down!
--
Dekompression Höchstgrenze überschritten. Nach unten bis zur Decke Tiefe.
--
Deckentiefe erreicht
--
Deco Anschlag
--
29
Unter Decke Tiefe. Dekompression erforderlich
--
Dekompressions Stop überschritten. Runter zu Dekompression
--
Deep Stop erreicht
--
Safety stop Sicherheitsstopp. Bleiben Sie zwischen 6 und 3 Meter für 3 Minuten
No-decompressiondives
Vor dem Tauchgang, aktivieren Sie Ihr FREIHEIT, gehen Sie zum Hauptmenü und wählen Sie Öffnen Schaltung oder
stellen Sie sicher, dass Sie Unterbrechung als Standard-Modus für die korrekte automatische Aktivierung eingestellt
haben. Stellen Sie sicher, dass die
Höheneinstellung entspricht Ihrer aktuellen Position. Überprüfen Sie Ihre Atemgas und vergleichen Sie sie
mit dem Setup. Überprüfen Sie die Batterie-Status sicher sein, dass es ausreichend für den geplanten Tauchgang ist.
Zu Beginn des Tauchgangs, Tiefe, Zeit, Nullzeit in Minuten für die aktuelle Tiefe,
Informationen in den unteren Feldern und grafische Informationen in der rechten Spalte angezeigt. die
Dekompressions-Status grafisches Symbol Pfeil nach oben zeigt. Dies ist das Symbol für freie Aufstieg auf die
Oberfläche ohne Dekompression.
Während des Tauchgangs ist es möglich, zwischen Bildschirmen mit KEY 1 wechseln.
30
Das Kreismenü öffnen bleibt während des gesamten Tauchgangs verfügbar.
Während des Aufstiegs, halten die Aufstiegsgeschwindigkeit. Im Falle der Überschreitung der
Aufstiegsgeschwindigkeit, zwei rote Pfeile
werden in der rechten Spalte angezeigt und die Alarm vibriert, wenn es gesetzt ist.
Screensaver
Der Bildschirmschoner ist sehr nützlich für die Erhaltung der Batteriekapazität. Wir empfehlen es für jeden
Tauchgang.
Wenn der Bildschirmschoner eingestellt ist, wird das Display abgeschaltet regelmäßigen Abständen. Sie haben drei
einfache Möglichkeiten,
Rückkehr zur normalen Funktion, wenn Sie die Anzeige lesen müssen:
• Drücken Sie eine beliebige Taste.
• Tippen Sie auf dem Deckglas .
• Glanz-Licht auf dem Display mit der Lampe.
Eine Anleitung, um die Bildschirmschoner Intervall gibt es hier.
Safety stop Sicherheitsstop
Jeder Tauchgang tiefer als 10 Meter benötigt einen Sicherheitsstopp. Der Sicherheitsstopp aus sechs statt drei
Metern. Nach mehr als sechs Meter ändert sich die Dekompression-Status grafisches Symbol zu einem gelben
gestrichelten Linie und die Sicherheitsstoppzeit startet eine Drei-Minuten-Countdown in der unteren linken Box in
der
Detailbild, in der unteren Mitte-Box in der synoptischen Bildschirm und im unteren Feld in der großen Leinwand.
Der Sicherheitsstopp wird unterbrochen, wenn der Taucher unter eine Tiefe von sechs Metern. Nach der Rückkehr
über diese
Tiefe, beginnt der Sicherheitsstopp Countdown von vorne. Wenn der Taucher schließt ein
Sicherheitsstopp und dann unter 10 Meter wieder, dann ist es notwendig, einen Sicherheitsstopp aus dem machen
Anfang.
31
Während einer Sicherheitssperre ist es möglich, Spiele zu spielen (in einer festen Position verhindert unerwünschte
Aufstieg oder
tiefen Abstieg). Nach Beendigung der Sicherheitsstopp wird die freie Aufstiegspfeil wieder angezeigt und der
Taucher den Tauchgang zu beenden.
End dive
Wenn Sie einen Tauchgang zu beenden, können Sie den Tauchgang manuell auf dem Computer zu beenden, oder
warten Sie für die automatische
Kündigung. Zum manuellen Beenden eines Tauchgangs, gehen Sie zum Öffnen Kreismenü und wählen Sie Ende
Tauchgang. Dies ist
nur möglich, auf der Oberfläche. Automatische Tauch Ende tritt nach aufsteigend oberhalb einer Tiefe von 0,5 m.
wenn
Sie tauchen mit 10 Minuten nach dem letzten Aufstieg wieder aufzunehmen, wird es als einen Tauchgang
angemeldet sein. Wenn Sie
Tauchen tatsächlich beenden in diesem Moment, wird die Tauchzeit bis zum Zeitpunkt der mehr als 0,5 loggt sein.
Decompression dives
WARNUNG: Dekotauchgänge muss von der richtigen Planung vorausgehen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine
ausreichende Gasversorgung für Ihren Tauchgang. Planen Sie die tauchen, tauchen den Plan! Sie Ihre persönlichen
überschreiten nicht
Qualifikation Grenzen!
Der Beginn einer Deko-Tauchgang ist die gleiche wie die eines Nullzeittauchgänge . Im Augenblick
der Beendigung der Nullzeit, ändert sich die obere rechte Box von NO DECO
AUFSTIEG. Ascent zeigt die Aufstiegszeit von der aktuellen Tiefe in Minuten einschließlich tiefer und
Dekompression.
In der oberen linken Feld wird die Tiefe der ersten Dekompression angezeigt. Die Zeit, bis der Anschlag
unten in Minuten und Sekunden angezeigt.
Decompression stops
Wenn der Taucher an der Dekompression-Stop-Tiefe, die Dekompression-Status grafisches Symbol
Änderungen an einem weißen gestrichelten Linie und die Uhrzeit in der unteren linken Feld beginnt abzulaufen.
32
Die Aufstiegsgeschwindigkeit zwischen der Dekompression auf 3 m / min (10ft/min) eingestellt. Der Aufstieg Es ist
in der Länge der Dekompression gezählt. Wenn der Taucher mit einer höheren Rate, die Haltestelle wird
die erforderliche Zeit, um bei der vorgegebenen Geschwindigkeit aufzusteigen verlängert werden.
Toleranz bei der Dekompression ist + / - 0,5 m.
Wenn der Taucher übergibt eine Dekompression und gleichzeitig die Decke, dann ein roter Pfeil ist
angezeigt. Das ist eine schwere und gefährliche Situation. Der Taucher muss unter der Decke zurück
sofort! Das Überschreiten der Decke beinhaltet ein großes Risiko!
Wenn der Taucher fällt tiefer als 0,5 m unter der aktuellen Dekompression, die Zeit-Countdown
unterbrochen und die Freiheit geht weiter mit der Dekompressionsberechnung.
Nach Beendigung der letzten Haltestelle, die Deko Informationen ausgeblendet und ein weißer Pfeil für freie
Begehung
in der rechten Spalte angezeigt.
Im Fall der vermissten eine Dekompression, wird eine neue Dekompression von der berechneten
aktuellen Position. Allerdings fehlt eine Dekompression zu kritischen Übersättigung führen und die
Auftreten der Dekompressionskrankheit.
Show plan
Der aktuelle Kurs der Dekompression kann während des Tauchgangs angezeigt werden. Wenn Sie nur unter der sind
Oberfläche oder Sie eine Demo-Tauchgang zu starten, gehen Sie zum Menü (beide Tasten) und wählen Sie die
"Show-Plan" aus.
Die Freiheit wird die Liste der Dekompression und dessen Länge anzuzeigen. Nutzung aller Satz
37
Mischungen mit Gasschalter an der optimalen Tiefe wird in die Berechnung der Aufstiegszeit erwartet. wenn
Sie die Aufstiegszeit nur mit der aktuellen Mischung anzuzeigen, setzen Sie diese Option im Menü aus
Setup / Dekompression / Ascent Gas = Strom.
Diving with the ceiling method
Die Decke ist die maximale Grenze von sicheren Übersättigung. Wenn der Taucher folgt der Dekompression Decke,
er / sie erreicht die kürzest mögliche Dekompression mit den eingestellten Parametern. Jedoch ist die Obergrenze
Verfahren erfordert ein hohes Maß Tauch Fähigkeit und Erfahrung.
Die Decke Tiefe wird in der linken oberen Feld angezeigt. Die Aufstiegszeit wird in der oberen rechten Feld angezeigt.
Der Taucher kann die Decke Tiefe zu folgen, aber er / sie muss immer unter dieser Grenze zu bleiben. das
Überschreiten der
Decke stellt eine große Gefahr von DCS!
Deep stops
Wenn es einen Unterschied von mehr als 18 m zwischen der maximalen Tiefe und der ersten regelmäßigen
Dekompression der FREIHEIT zeigt die Tiefe der tiefen Stopp in der unteren rechten Feld (wenn tief
Haltestellen sind gesetzt). Wenn der Taucher die Deep Stop Tiefe erreicht, beginnt der Countdown in der rechten
unteren
Box statt des tief-Stop-Tiefe. Die tiefe-Stop-Tiefe und Countdown werden blau angezeigt. die
Länge der Tiefenstopp, hängt von Ihren Einstellungen ab.
33
Die tiefe-Stop-Tiefe erkannt wird 1.2 m unterhalb der eigentlichen Tiefanschlag Tiefe. Deep Stops sind nicht
erforderlich. Wann ein Taucher geht eine tiefe Stopp (d. h. ist mehr als zwei Meter über dem Deep-Stop-Tiefe), die
Zeit bis zum nächste Deep Stop oder konventionelle deco Stop wird angezeigt. Wenn der Taucher beendet eine
Tiefenstopp und dann unter die Tiefe des letzten Tiefenstopp, dann der nächste Deep Stops werden überschrieben
und die maximale Tiefe nach der letzten Deep Stop gilt als das sein
maximale Tiefe für die Berechnung.
Multi-gas decompression dives
Einige Tauchgänge erfordern die Verwendung von mehreren Gasmischungen . Die FREIHEIT ist es möglich,
bis zu 10 verwenden verschiedenen Mischungen. Eine Mischung wird für den Boden-Mix reserviert und die
anderen neun Mischungen kann als Reise Dekompression oder Gasen.
WARNUNG: Tauchen mit Zusatzgase erfordert entsprechende Ausbildung und Bildung von einer
akkreditierten Agentur.
WARNUNG: Immer analysieren alle Ihre Gase vor dem Tauchen! Der beste Weg, um Ihre Mischungen
analysieren durch die Verwendung eines DIVESOFT He/O2 Analyzer.
Zunächst ist es notwendig, Ihre Mischungen vor dem Tauchgang einstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle
gewünschten aktiviert haben Gase und dass alle Ihre ausgewählten Mischungen haben die richtige
Verhältnis gesetzt.
TIPP: Wir empfehlen Deaktivieren aller Gase, die Sie nicht verwenden wollen. Die Wahl eines Gemisches
während ein Tauchgang ist viel einfacher, wenn man von weniger Probleme zu wählen.
Gas switching
WARNUNG: Bevor Sie zu einem anderen Gas wechseln, stellen Sie sicher, dass die MOD des gewünschten
Gases größer als die aktuelle Tiefe! Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie sich, dass Sie den Regler von der
gewünschte Flasche! Wenn Sie die Atmung aus einer neuen Flasche zu starten, auf die aktuell verwendete
Gas wechseln in Ihrem Computer. Es gibt zwei Möglichkeiten, um Gase in der Freiheit zu wechseln. Die
erste Möglichkeit besteht darin, die Leerlauf zugreifen Menü mit beide Tasten los. In diesem Menü wählen
MIX, blättern Sie mit der Taste 2 und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit KEY 1.
Die
34
Der zweite Weg ist mit einer Tastenkombination. Wenn Sie KEY 1 lange drücken, schaltet der Computer auf
die nächste Gas in Ihrer Liste. Sie können in der Liste auf diese Weise zyklisch zu blättern. Dies ist die
schnelle und einfache Möglichkeit, wie man
ändern Sie Ihr Gas. In Anbetracht der Tatsache, dass es ein gewisses Risiko einer unbeabsichtigten
Umschalten von Gasen während eines Tauchgangs, diese
Option ist in den (Hauptmenü> Setup> Voreinstellungen> Benutzeroberfläche> Gas-Verknüpfungen) in
einstellbaren Firmware-Version 1.5. Tastenkürzel sind standardmäßig aktiviert.
TIPP: Stellen Sie Ihre Gase in der Liste in der Reihenfolge, dass Sie sie verwenden. Das spart Zeit beim
Wechsel Gase.
ACHTUNG: die Freiheit lenkt die Aufmerksamkeit auf Gaswechsel mit einem Pop-up-Meldung (und
gegebenenfalls mit einem Vibrationsalarm ), ob alle Ihre zusätzlichen Mixe sinkt unter 1,6 bar ppO2.
Allerdings ist es Auswahl eines falschen oder falsch Mischung nicht abwenden, da mehrere Möglichkeiten
sind in der Regel in möglich technische Tauchen. Auswählen einer Mischung, einschließlich Timing der LuftPausen, ist ausschließlich der Taucher Verantwortung!
WARNUNG: Niemals auf ein anderes Gas wechseln, bevor Sie atmen es beginnen!
Gas correction
Wenn Sie alle Mischungen vorbereitet und Sie bereits die Freiheit, Schaltung Modus Öffnen eingeschaltet
haben
und aus irgendeinem Grund Sie zu einem der verwendeten Flaschen für ein anderes Gas austauschen oder
ändern Sie es mit entscheiden
Ihr Partner während des Tauchgangs, ist es notwendig, die bestehenden Verhältnisse zu korrigieren. Zum
Öffnen
Kreismenü und wählen Sie MISCHUNG SETUP. Dort können Sie die Proportionen der Gase ändern.
Measrued CCR mode
Die Nutzung der gemessenen CCR-Modus zum Tauchen mit einem geschlossenen Kreislauf Apparat,
bestimmt, wenn die Partialdruck von Sauerstoff in der Atemgas direkt durch Sensoren mit einer
angeschlossenen Mess Kabel an den Computer Freiheit. In einem solchen Fall bedeutet dies nicht auf dem
Prinzip des verwendeten hängen Rebreather (alle Arten von SCR, ECCR mCCR und kann verwendet
werden).
Activating CCR mode
35
Um einen Tauchgang zu starten, wählen Sie den Punkt "Hauptmenü / Tauchen / Mess CCR". Gemessen CCR
kann eingestellt werden, wie die
Standardmodus in den Einstellungen, in einem solchen Fall, wird Ihr Computer in diesem Modus auch in
die gestartet werden
Bei automatischen Start des Tauchmodus aufgrund einer Erhöhung der Umgebungsdruck . Zusätzlich sind
vereinfacht die Auswahl des Tauchmodus vor dem Tauchgang, als der Standard-Modus wird immer zuerst
angeboten
das Menü "Dive".
Nach Drücken TASTE1, wird eine Wiederholung der wichtigsten Einstellungen angezeigt werden: Auflistung
der Rettungsaktion
Gasen, Salzgehalt des Wassers (die einen Einfluss auf die präzise Messung der Tiefe hat), Gradient
Faktoren,
Dekompression (Anschläge / Decke), die Tiefe der letzten Haltestelle, Aktivierung / Deaktivierung der
Sicherheits
Haltestellen, die Länge der Tiefenstopps, aktuelle Höhe über dem Meeresspiegel (durch einen Drucksensor
gemessen, dies
Wert wird durch das Wetter beeinflusst werden), Status von Alarmen, CCR Modus, Anzahl der Sensoren,
Verdünnungsmittel Zusammensetzung,
SP und SP niedrig hoch. Der Tauchmodus gestartet , nachdem die wichtigsten Einstellungen überprüft
wurden. Tiefe , Tauchzeit , Fenster
für Dekompression , tatsächliche Zeit , Aufstiegszeit , die derzeit verwendete Mischung , keine Deko Grenze / Zeit
zu stoppen, Fenster zum Tiefaltestelle , 1-3 Felder mit dem ppO2 Wert (abhängig von der Einstellung der
Anzahl
von Sensoren ) werden Batteriestatus und Dekompression Status auf dem Detailbild angezeigt.
Die No Limit deco Fenster mit der Zeit an der Dekompression geteilt. Im Augenblick der
Ablauf der Nullzeit , verbrachte die Zeit, bei der ersten Dekompression wird angezeigt.
Tief Anschlag von der Tiefe der Tiefenstopp angezeigt. Im Moment des Erreichens der tiefen Stoppniveau ,
der Tiefenwert zu Zeit Daten, die dem Zeitpunkt der Beendigung der tiefen Anschlag ändert .
Die Werte der Teildrücke sind in weiß dargestellt. Wenn ein Werte unter hypoxischen Begrenzung der
Werte sind in blau dargestellt. Wenn die Werte der Hyperoxie Grenze überschreiten, werden die Werte in
rot angezeigt.
Tauchzeit , Aufstiegszeit , Tiefe (markiert) , die Maximaltiefe , ZNS % , Temperatur , Durchschnitts ppO2
( Durchschnitt der Werte der gültigen Sauerstoffsensoren ) , Batteriestatus und Dekompression Status sind
auf dem Bildschirm angezeigt Synopsis ( Schalter auf diesem Bildschirm mit TASTE1 ) .
Presse TASTE1 wieder auf die große Leinwand zu gehen, auf denen nur die Tauchzeit, Tiefe und
nodecompression angezeigt
Zeit oder, wie es der Fall sein mag, Dekompressionsinformationen nach Ablauf der nodecompression
Zeit.
Auf der Dive Graph-Bildschirm, werden Sie die aktuelle Tauchprofil mit Informationen über Tiefe, maximale
sehen
Tiefe und Zeit. Presse TASTE1 auf die Detailbildschirm zurückzukehren.
Menu (BOTH KEYS)
Im Gegensatz zu den OC-Modus werden mehrere Elemente, die wichtig für die Closed-Circuit-Tauchen sind
an der Mehr
Menü.
36
Bailout mode (OC)
Wenn es erforderlich ist, um Leerlauf zu ändern, schaltet dieser Befehl des Computers an die Leerlauf
Modus. Nach dem Umschalten in diesem Modus wird Dekompression in der üblichen Weise berechnet
nach
zu der Zusammensetzung der Mischung gewählt. Daher ist es erforderlich, sofort wählen
Mischung, die auch tatsächlich nach dem Umschalten auf Rettungsmodus atmete. Dies wird erreicht durch
die Verwendung
entweder die Tastenkombinationen TASTE1 LONG und LONG TASTE2 unten oder durch den Zugriff auf das
Menü und
Sie "Mix". Alle Bedienelemente sind dann identisch mit der OC-Modus. Um in den CCR-Modus
zurückzukehren, wählen Sie
"Original-Modus (CCR)" im Menü.
Fixed SP mode (CCR)
In diesem Modus werden die Drucksensoren getrennt und die Freiheit Computer berechnet
Dekompression auf der Grundlage der Festsollwerte. Steuer dieser Betriebsart ist identisch mit dem Fest
CCR
Modus. Um in den CCR-Modus zurückzukehren, wählen Sie "Original-Modus (CCR)" im Menü.
End dive
Dieser Artikel (die nur auf der Oberfläche funktioniert) beendet den Tauchgang und der Tauchgang in die
gespeicherte
Logbuch. Falls ein Tauchgang nicht manuell beendet, wird es automatisch nach zehn Minuten zu Ende
Abstand von der letzten Anstieg über die Tiefe von 0,5 m. Der Tauchgang wird dann im Logbuch
gespeichert, ohne
die letzten zehn Minuten an der Oberfläche.
Show plan
Der aktuelle Kurs der Dekompression kann während des Tauchgangs angezeigt werden. Wenn Sie nur
unter der sind
Oberfläche oder Sie eine Demo-Tauchgang zu starten, gehen Sie zum Menü (beide Tasten) und wählen Sie
die "Show-Plan" aus.
Die Freiheit wird die Liste der Dekompression und dessen Länge anzuzeigen. Nutzung aller Satz
Mischungen mit Gasschalter an der optimalen Tiefe wird in die Berechnung der Aufstiegszeit erwartet.
Faulty sensors
In der "Fehlerhafte Sensoren" Artikel, ist es möglich, fehlerhafte Sensoren, die sich deutlich von der
abweichen entfernen
Werte von anderen Sensoren oder komplett nicht funktionsfähig. Damit werden Sie entfernen die
angegebene
Sensor von der Berechnung des Durchschnitts pO2, die zur Berechnung Dekompression verwendet wird
und
anderen berechneten Werte.
Platzieren Sie den Cursor auf dem defekten Sensor und Taste 1, um den Wert von "Normal" zu ändern
"Disabled"
Fixed CCR mode
Die Fest CCR-Modus ist für Geräte, die mit einem vollständig geschlossenen Kreislauf (ECCR, mCCR), die
nicht tun soll
haben ihre eigenen Dekompression Computer, aber keine eigene ppO2-Monitor haben. In diesem Modus
Dekompression ist auf der Grundlage von rein gesetzt Partialdruck, die das entspricht berechnet
auf dem Rebreather eingestellten Sollwert. Die Aufrechterhaltung der eingestellten ppO2 und rechtzeitige
Umschalten der Sollwerte
nach der aktuellen Ist-Status auf der ppO2 Rebreather sind von zentraler Bedeutung für die korrekte
37
Berechnung der Dekompression. Eine voreingestellte Sollwert kann während eines Tauchgangs mit
eingeschaltet werden
die Tastaturkürzel TASTE1 LONG und LONG KEY 2.
Achtung: Nichtbeachtung der Partialdruck des Sauerstoffs in den Werten der aktuellen Teil halten
Druck in der Kreislaufgerät kann zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen.
Activating Fixed CCR mode
Um einen Tauchgang zu starten, wählen Sie den Punkt " Hauptmenü / Tauchen / Fest CCR " . Fest CCR als
Standard festgelegt werden in
Präferenzen , wobei Ihr Computer in diesem Modus auch bei der automatischen gestartet werden
Start der Tauchmodus aufgrund einer Erhöhung der Umgebungsdruck . Darüber hinaus vereinfacht die
Auswahl
der Tauchmodus vor dem Tauchgang , als der Standard-Modus wird immer zuerst im Menü " Dive "
angeboten.
Nach Drücken TASTE1 , wird eine Wiederholung der wichtigsten Einstellungen angezeigt: Liste der Bailout
Gasen,
Salzgehalt des Wassers (die einen Einfluss auf die präzise Messung der Tiefe hat ) , Gradient Faktoren ,
Dekompression ( Anschläge / Decke ) , die Tiefe der letzten Haltestelle , Aktivierung / Deaktivierung der
Sicherheits
Haltestellen , die Länge der Tiefenstopps , aktuelle Höhe über dem Meeresspiegel ( durch einen
Drucksensor gemessen , dies
Wert wird durch das Wetter beeinflusst werden) , Status von Alarmen, CCR Modus, Anzahl der Sensoren ,
Verdünnungsmittel Zusammensetzung ,
SP und SP niedrig hoch.
Der Tauchmodus gestartet , nachdem die wichtigsten Einstellungen überprüft wurden. Tiefe , Tauchzeit ,
Fenster
für Dekompression , tatsächliche Zeit , Aufstiegszeit , die derzeit verwendete Mischung , keine Deko Grenze / Zeit
zu stoppen, Fenster für Tiefenstopp , maximale Tiefe , ZNS % , Temperatur , Batteriestatus, Dekompression
Status und den eingestellten Sollwert sind auf dem Detailbild angezeigt.
Die No Limit deco Fenster mit der Zeit an der Dekompression geteilt. Im Augenblick der
Ablauf der Nullzeit , verbrachte die Zeit, bei der ersten Dekompression wird angezeigt.
Tief Anschlag von der Tiefe der Tiefenstopp angezeigt. Im Moment des Erreichens der tiefen Stoppniveau ,
der Tiefenwert zu Zeit Daten, die dem Zeitpunkt der Beendigung der tiefen Anschlag ändert .
Die Werte der Teildrücke sind in weiß dargestellt. Wenn ein Werte unter hypoxischen Begrenzung der
Werte sind in blau dargestellt. Wenn die Werte der Hyperoxie Grenze überschreiten, werden die Werte in
rot angezeigt.
Tauchzeit, Aufstiegszeit, Tiefe (markiert), die Maximaltiefe, ZNS%, Temperatur, Sollwert ausgewählt,
Batteriestatus und Dekompression werden auf dem Bildschirm Synopsis (Schalter auf diesem Bildschirm
angezeigt
Verwendung TASTE1). Presse TASTE1 wieder auf die große Leinwand zu gehen, auf denen nur die
Tauchzeit, Tiefe und nodecompression angezeigt
Zeit oder, wie es der Fall sein mag, Dekompressionsinformationen nach Ablauf der nodecompression
Zeit.
Auf der Dive Graph-Bildschirm, werden Sie die aktuelle Tauchprofil mit Informationen über Tiefe, maximale
sehen
Tiefe und Zeit. Presse TASTE1 auf die Detailbildschirm zurückzukehren.
Menu (BOTH KEYS)
Im Gegensatz zu den OC-Modus werden mehrere Elemente, die wichtig für die Closed-Circuit-Tauchen sind
an der Mehr
38
Menü.
Bailout mode (OC)
Wenn es erforderlich ist, um Leerlauf zu ändern, schaltet dieser Befehl des Computers an die Leerlauf
Modus. Nach dem Umschalten in diesem Modus wird Dekompression in der üblichen Weise berechnet
nach
zu der Zusammensetzung der Mischung gewählt. Daher ist es erforderlich, sofort wählen
Mischung, die auch tatsächlich nach dem Umschalten auf Rettungsmodus atmete. Dies wird erreicht durch
die Verwendung
entweder die Tastenkombinationen TASTE1 LONG und LONG TASTE2 unten oder durch den Zugriff auf das
Menü und
Sie "Mix". Alle Bedienelemente sind dann identisch mit der OC-Modus. Um in den CCR-Modus
zurückzukehren, wählen Sie
"Original-Modus (CCR)" im Menü.
Setpoint
Der Sollwert Punkt dient zum Schalten oder Änderung des Sollwertes . Das " Hoch " und " Tief " items "
dienen zum Umschalten des eingestellten Sollwert zu hoch oder zu niedrig .
Um den Sollwert zu einem völlig anderen Wert zu ändern , verwenden Sie die 0,10 und -0,10 Produkte
durch
was Sie den Sollwert um ein Zehntel nach oben oder unten ändern. Sie werden den geänderten Wert zu
sehen
eine Zeile unter gelb hervorgehoben. Zum Speichern dieser Einstellung , bewegen Sie den Cursor auf "
Übernehmen" Artikel
und bestätigen Sie mit TASTE1 .
Es ist auch möglich, Sollwerte mit Tastenkürzel in der gleichen Weise wie bei der Schaltgase wechseln
während einer Leerlauf- Tauchgang. Durch Drücken TASTE1 LONG , Sie wechseln zum Sollwert hoch, indem
Sie TASTE2
LONG , werden Sie zu niedrigen Sollwert zu wechseln. In Anbetracht der Tatsache, dass es ein gewisses
Risiko einer unbeabsichtigten
Schalten von Gasen während eines Tauchgangs , ist diese Option in der (Hauptmenü > Einstellungen >
Einstellungen> einstellbar
Die Benutzerschnittstelle > Gasbefehle ) in der Firmware-Version 1.5. Tastenkürzel sind standardmäßig
aktiviert.
End dive
Dieser Artikel (die nur auf der Oberfläche funktioniert) beendet den Tauchgang und der Tauchgang in die
gespeicherte
Logbuch. Falls ein Tauchgang nicht manuell beendet, wird es automatisch nach zehn Minuten zu Ende
Abstand von der letzten Anstieg über die Tiefe von 0,5 m. Der Tauchgang wird dann im Logbuch
gespeichert, ohne
die letzten zehn Minuten an der Oberfläche.
Show plan
Der aktuelle Kurs der Dekompression kann während des Tauchgangs angezeigt werden. Wenn Sie nur
unter der sind
Oberfläche oder Sie eine Demo-Tauchgang zu starten, gehen Sie zum Menü (beide Tasten) und wählen Sie
die "Show-Plan" aus.
Die Freiheit wird die Liste der Dekompression und dessen Länge anzuzeigen. Nutzung aller Satz
Mischungen mit Gasschalter an der optimalen Tiefe wird in die Berechnung der Aufstiegszeit erwartet.
39
Free mode
Free-Modus dient für die speziellen Bedürfnisse der Freitaucher. Free-Modus wird durch einen gelben
Rahmen gekennzeichnet und ist
Tauchen und Oberfläche: in zwei Unterarten unterteilt. Freitauchen wird durch eine Menge von
vergleichsweise gekennzeichnet
kurze Tauchgänge mit vergleichsweise kurzen Oberfläche Zeiten. Daher ist die Summe der Tauchgänge in
einer Ausbildung
Sitzung oder der Wettbewerb in einem bestimmten Protokoll mit detaillierten Statistiken enthalten.
Warnung: Freitauchen unmittelbar nach Tauchen ist nicht sicher und könnte dazu führen, Dekompression
Krankheit, vor allem DCS Typ II. Mikrobläschen in der Lungen Shunts gefangen könnte gequetscht werden
und
arteriellen Blut, wo sie Verletzungen oder Tod verursachen transportiert. Tauchen nach Freitauchen
möglich.
Activating Free mode
Go to Surface mode main menu> Free mode
Go to the Surface mode main menu> Free mode
Wenn Sie Free-Modus als Prioritätsmodus eingestellt haben, beginnt es automatisch, nachdem Sie das
Wasser geben und
Tauchgang unter 1,5 m. Der Starttiefe auf 1,5 m voreingestellt, kann aber in der Freien geändert werden
Modus-Einstellungen (Surface-Modus Hauptmenü> Setup> Free Setup> Kostenlose Modus-Starttiefe oder
Free-Modus>
Setup> Free-Modus Start-Tiefe) im Bereich von 1 m bis 2 m.
Starten Sie tauchen - die Tauchzeit beginnt in dem Moment, wenn der Taucher Handgelenk mit einer
Einbau FREIHEIT
Computer übersteigt den Free-Modus Start Tiefe.
End dive - die Tauchzeit in dem Moment, wenn der Taucher Arm eine Tiefe, die erreicht ist unterbrochen
flacher als die Free-Modus Endtiefe
Diving part
In der Tauch Teil der Free-Modus, werden die folgenden Funktionen angezeigt: Stoppuhr, aktuelle Tiefe,
Tauch
Zeit in Sekunden, die maximale Tiefe, Temperatur, Batteriestatus.
40
Depth - zeigt die aktuelle Tiefe in Meter oder Fuß (abhängig von den Einstellungen) mit einer Genauigkeit
von
ein Zehntel Meter / Fuss.
Dive timeTauchzeit - misst die Tauchzeit von Sprung zur Kündigung Aufstieg. Die Zeit-Aktivierungstiefe
abhängig von der Einstellung.
Maximal depth- zeigt die maximale Tiefe.
TemperatureTemperatur - aktuelle Temperatur in Celsius oder Fahrenheit.
Battery statusBatterie-Status - Grafiksymbol Akkustatus: grün, wenn voll aufgeladen ist, gelb, wenn bei
50% 30% der Kapazität, orange bei 30% -10% der Kapazität, rot, wenn die Batterieladung unter 10% der
Kapazität.
Surface part
In der Oberflächen Teil der Free-Modus, werden die folgenden angezeigt: Zeit, Dauer in Sekunden,
Oberflächen
Intervall in Sekunden, Tauchzahl , kumulativen Tauchzeit, maximale Tiefe.
TimeZeit - aktuelle Zeit
41
DurationDauer - Dauer vom ersten Sprung manuell Beendigung des Tauchgangs. Inklusive aller
Freitauchgänge und Oberflächen
Intervall in einem Tauch Veranstaltung (Training, Wettkampf).
Surface intervalOberflächenpause - Zeit zwischen zwei Tauchgängen. Es ist möglich, die Oberflächenpause
in Free Alarm eingestellt
Setup: Oberflächen Modus Hauptmenü> Setup> Free Setup>.
Dive count Anzahl der Tauchgänge
Cumulative dive time Kumulierte Tauchzeit - Summe der Tauchzeiten. Gesamtzeit unter Wasser
verbrachte.
Maximum depthMaximale Tiefe - maximale Tiefe aller Tauchgänge in der aktuellen Tauch Veranstaltung.
In der Oberflächenteil der Free-Modus ist es möglich, bis zu letzten Tauchgang mit Informationen KEY 1 zu
wechseln. es ist
möglich, Stoppuhr, maximale Tiefe, Tauchzeit und minimale Temperatur der letzten Tauchgang zu sehen.
Stopwatch Stoppuhr - Die Stoppuhr wird mit der Taste 2 aktiviert, hielt mit der Taste 2 erneut, und mit der
Taste 2 zurückgesetzt
LONG. Wenn Sie einen Tauchgang beendet und nicht die Stoppuhr anzuhalten, und schalten Sie den
Computer in den Oberflächen
Teil, wird die Stoppuhr läuft weiter. Es ist möglich, den letzten Tauchgang Informationen zu überprüfen.
Wenn der
Stoppuhr nicht während der Zeit an der Oberfläche angehalten, wird es weiterhin um die Zeit in der
Maßnahme
nächsten Tauchgang.
Free mode setup
Go to Surface mode main menu>Setup>Free Setup
42
Es ist möglich, Tiefen, in denen der Timer aktiviert und gestoppt werden automatisch eingestellt. Sie
können wählen,
Aktivierung (In der Tiefe) und Deaktivierung (In der Tiefe) getrennt.
Gauge mode
Messmodus dient als hochpräzisen Tiefenmesser für diejenigen, die nicht zu verwenden wollen
Dekompression Daten. Tiefenmesser-Modus wird durch einen roten Rahmen gekennzeichnet. Die
folgenden Funktionen werden angezeigt:
Stoppuhr, aktuelle Tiefe, Tauchzeit in Sekunden, die maximale Tiefe, Temperatur, Batteriestatus.
Nach jedem Tauchgang, hat der Taucher Reststickstoff in seinem / ihrem Gewebe. Aus diesem Grund,
Tauchen ohne
43
richtigen Wissen über Ihre bisherigen Sättigung ist nicht sicher. Wenn Sie nach dem Messmodus
verwenden wollen
ein Tauchgang, stellen Sie sicher, dass Sie Tauchtabellen oder Dekompressions-Software für Ihre
verwenden können
nächste Aufnahme. Divesoft ist nicht für Probleme, die durch schlechte Dekompression verursacht
Planung und Einsatz von Messmodus.
Activating Gauge mode
Go to Surface mode main menu> Gauge mode
Wenn Sie Spur-Modus als Prioritätsmodus eingestellt haben, beginnt es automatisch, nachdem Sie das
Wasser geben
und tauchen unter 1,5 m.
Stopwatch
The stopwatch is activated with KEY 2, stopped with KEY 2 again, and reset with KEY 2 LONG
End dive and deactivation
Die Tauchbasis ist im Moment der Überschreitung einer Tiefe von 1,2 m beendet.
Der Tauchmodus wird automatisch nach 10 Minuten nach dem letzten Tauchgang deaktiviert. für die
manuelle
Deaktivierung beide Tasten drücken, und wählen Sie End Tauchgang.
44
Tauchgangs Planer Dekompression Planer
Der Divesoft-Freedom enthält einen Dekompression Planer für die umfassende Planung von technischen
Tauchgängen. Zu Zwecke der einfacheren Steuerung, welche auf zwei Tasten beschränkt ist, werden die
direkten Eingaben auf den (Plan mode) Tauchmodus; die (Surface interval) Oberflächenpause; die (Target
depht) Tauchtiefe, die (Buttom time) Zeit bis zum Aufstieg und das (Buttom mix) tiefstes Gas beschränkt.
Alle anderen Einstellungen ( wie die Einheitssystem, Einstellung der Gradienten Faktoren, die Tiefe der
letzten Haltestelle, Aufstieg Geschwindigkeit und die Anzahl und die Zusammensetzung der Mischungen)
werden aus der aktuellen Einstellung des Divesoft Freedom verwendet.
Gehen Sie ins Hauptmenü und wählen Sie den "Plan" aus.
Plan mode -Tauchmodus legt fest, ob der Tauchgang mit einem offenen System (OC) oder einem Kreislaufsystem
(CCR) durchgeführt wird.
Surface interval Oberflächenpause bis zum Beginn des geplanten Tauchgang . Der Divesoft Freedom
berücksichtigt die GewebeSättigung des Tauchers aus früheren Tauchgängen .
Target depht Tauchtiefe die Maximaltiefe des geplanten Tauchganges. Je nach globalen Einstellung in m
ode Fußen.
Buttom time Zeit die gesamte Zeit des Aufenthalts an der Unterseite bis zu dem Zeitpunkt des Aufstieg.
Umkehrpunkt (TOP turn over point) Die Zeit beninhaltet den Abstieg welcher mit einer Geschwindigkeit
von 30m/min angenommen wird (Reserven)
Buttom mix Tiefstes Gas welches für den Tauchgang Verwendungen findet .Alle andere Gase sowohl
(Travel) Reise- als auch Dekompression Mischungen werden aus der voreingestellten Gase - Liste
verwendet.
in das Hauptmenü angezeigt> Setup> Mischungen. Gase werden in den Planer verwendet
45
in der Liste der Gase in das Hauptmenü angezeigt> Setup> Mischungen.
Gase werden in den Planer verwendet werden, so dass alle Gase beim Aufstieg im Moment verwendet,
wenn der pO2 der gegebenen Mischung 1,6 bar erreicht.
Die Tiefe für Gasschalter ist mit 3 m abgerundet oder, je nach Fall 10ft sein. Jede Mischung ist
unterschiedlich farbcodierte in den Plan. Luft wird als weißer, Sauerstoff blau, Nitrox dargestellt
Mischungen grün und Trimix-Gemische braun. Der Grünton und braun unterscheidet sich in Bezug auf den
Sauerstoffgehalt des Mischung gegeben. Der Befehl "Berechnung starten" startet die Berechnung des Plan.
Nach Drücken der Taste 1, eine Rekapitulation der Sollwerte, die Nullzeit für die eingestellte Tiefe,
Aufstiegszeit und Gesamttauchzeit werden angezeigt. Wenn Sie sind nicht mit den Einstellungen zufrieden
sind, können Sie wieder durch Drücken beider Tasten gehen und setzen Sie die Eingabewerte. Durch
Drücken der Taste 2, wird Ihnen die ausführliche Dekompression Plan anzuzeigen. Einzelne Zeilen
bestimmt durch die Tiefe sind farblich nach dem verwendeten Gemisch (siehe vorherigen Absatz). die
Folgende Daten werden immer in einer Zeile angezeigt: Tiefe, Zeit in dieser Tiefe, Laufzeit (Gesamtzeit bei
der Zeitpunkt), genutzt Gas. Die letzte rosa Linie unter der vorherige rosa Linie ist die Zusammenfassung.
Die Summe nach dem Zeitpunkt, zu Tiefe drückt die Gesamtaufstiegszeit und die Summe unter die Laufzeit
drückt die Gesamtzeit des gesamten Tauchgangs. ob Tiefen sind von oben nach unten oder umgekehrt
angeordnet, hängt von den Einstellungen (Setup> Einstellungen> Plan), wobei "normal" (Grundzeit und die
erste Anlaufstelle sind unten) oder "rückwärts" (Grundzeit und die erste Anlaufstelle sind oben) können
eingestellt werden. Bitte stellen Sie die Anzeige des Plans in der Art und Weise, die mehr natürlich ist, für
Sie zu lesen. Auf dem Bildschirm des Computers Freiheit kann nur acht Zeilen angezeigt werden. Im Falle
dass eine geplante Tauchgang erfordert mehr Dekompression, werden diese auf der folgenden Seite
angezeigt. Sie können durch die Seiten in den Plan mit dem KEY 1 KEY 2 und Ab-Tasten blättern.
46
Der Befehl "Simulation starten" startet eine Demo-Tauchgang nach den Parametern, als Sie haben gesetzt.
Während der Demo tauchen, kann die Freiheit in der gleichen Weise wie bei einem tatsächlichen gesteuert
werden Tauchgang. Doch für diese Zwecke die "Demo dive" Artikel, der die Möglichkeit bietet, sofort
Beenden der Demo-Tauchgang (End-Demo Tauchgang) oder Start Aufstieg an der aktuellen Stelle in der
Demo Tauch (Der Aufstieg), wurde in das Menü (beide Tasten) aufgenommen. Die Demo-Tauchgang im
Logbuch aufgezeichnet, obwohl solche Tauchgang nicht in irgendeiner Weise Einfluss auf die
Dekompression Modell und Berechnung der Dekompression beim anschließenden eigentlichen Tauchgang.
Sie haben auch die Möglichkeit, die eingegebenen Werte als Standardwerte speichern. Das bedeutet, dass,
wenn Sie damit solche Werte zu speichern, werden die gespeicherten Werte erst beim nächsten Öffnen
des Planer angezeigt.
47
Logbuch Tauchgangsspeicher Log book – Dive list
Der Divesoft-Freedom hat einen internen Speicher für die Speicherung Ihre Tauchgänge. Der Speicher des DivesoftFreedom kann bis zu 80 Tauchprofile mit insgesamt 240 Stunden speichern. Die Menge der gespeicherten
Tauchgänge hängt von deren Dauer und Tiefe also der Anzahl der gespeicherten Informationen ab. Der DivesoftFreedom tastet ihr Tauchprofil in jeder Sekunde ab! Falls sich keine Veränderungen im Profil oder den Ereignisse
ergeben speichert der Divesoft-Freedom nur die Ursprunges Informationen und die Zeit. Der Divesoft-Freedom
spart somit interne Speicherkapazität für weitere Aufzeichnungen.
Logbuch
Zunächst wird die Liste Ihrer Tauchgänge eröffnet. Jeder Tauchgang wird mit Datum Tauchzeit und maximale Tiefe
beschrieben. Falls mehr als ein Tauchgang im Verlauf eines Tages durchgeführt werden. Werde diese mit Buchstaben
von "a" bis "P" markiert.
Wählen Sie den gewünschten Tauchgang und öffnen Sie sie mit der KEY 1. Jeder Tauchgang beinhaltet eine grafische
Darstellung des Tauchprofil und Informationen zu Tauchgang.
Date: – Datum und Zeit des Tauchgangs im Format yyyy.mm.dd hh:mm
Depth: - maximale Tiefe in Meter / Fuß
Duration: Tauchzeit in hh:mm:ss /Dekompressions Informationen
Avg Depth: - durchschnittliche Tiefe des Tauchgangs Informationen für SAC und RMV Berechnung.
Mode: - zeigt den Modus, in dem der Tauchgang durchgeführt wurde (OC, SCR, Frei, Gauge)
Wenn der Protokollspeicher voll ist, werden die ältesten Tauchgänge überschrieben.
48
Daten Übertragung auf eine PC/ Data transfer
Schließen Sie den Divesoft-Freedom an Ihren PC oder Tablet mit USB-Kabel. Wählen Sie USB im Menü. Der
Divesoft-Freedom wird als externe Festplatte angeschlossen werden. Herunterladen von Dateien aus dem
Ordner DiveLog Ihrer Festplatte und laden Sie dann Daten an WETNOTES.COM. Hier können Sie speichern
und bearbeiten Sie Ihre Tauchgänge können, studieren Grafiken, Details und vieles mehr. Wenn Sie
möchten, können Sie Ihre Tauchgänge mit Kollegen oder einer Gruppe zu teilen.
Besuchen Sie jetzt WETNOTES.COM und erkunden Sie alle Möglichkeiten, die es bietet!
Firmware update and upgrade
Das Firmware-Upgrade und der Update-Prozess wird in einem speziellen Handbuch beschrieben.
WARNUNG: Die Lizenz ist an die Seriennummer gebunden (fixiert) und nicht auf andere Computer
übertragbar..
Spiele
Der Divesoft-Freedom enthält Spiele, welche während der Dekompression zur Unterhaltung dienen. Bei der
Darstellung von Spielen, wird die Tiefe in einem Feld Daten angezeigt.
WARNUNG: Ein Spiel könnte Ihre Aufmerksamkeit bei wichtige Funktionen und wichtige lebensbedrohlichen
Situationen reduzieren. Verlieren Sie nicht Ihre Tarierung! Spielen nur während der Dekompression oder
Sicherheitsstopps! Achten Sie auf einen sicheren Ort (an einem Seil oder nahe am Boden.Falls Sie im offenen Wasser
spielen nicht ohne die Möglichkeit jederzeit Ihre Taxierung unter Kontrolle zu bringen! Spiele Sie nicht, wenn Sie
gefährliche Situation nicht definitiv auszuschließen können!
Während des Tauchgangs ist es möglich, Spiele durch Drücken beider Tasten zu aktivieren, um auf das Menü im
Tauch Modus zu wechseln und Auswählen GAMES.
Sokoban
Ihr Charakter ist eine Taucherbrille mit Schnorchel. Ihr Ziel ist es, die Tauchflaschen durch die bewegen
Labyrinth an der markierten Stelle (rote Punkte) mit einer minimalen Anzahl von Schritten. Wenn Sie einen Fehler
machen, können Sie zurückgehen, aber nur drei Mal pro Ebene.
49
Spiel starten
Das Spiel beginnt.
Praxis-Ebene
Wählen Sie Ihre gewünschte Niveau von 0 bis 50.
Spielsteuerung
Klicken Sie auf die Spielsteuerung
51
KEY 1 geben, das Spiel (Wiederholung Ebene, verlorenes Leben)
KEY 2 einen Schritt zurück, maximal dreimal
Snake
Kontrollieren Sie Ihre Schlange durch Kippen und essen die gelbe Tassen. Jeder Schluck von einer gelben Tasse
verursacht Schlange
wachsen. Das Ziel ist, die größte Schlange haben. Aber seien Sie vorsichtig! Ihre eigenen Schwanz beißen nicht,
schlagen nicht die
Wand, nicht treffen, den Zaun und nicht essen Gift (Schädel).
Spielsteuerung
Kippen Richtungssteuerung
KEY 1 geben, das Spiel
KEY 2 geben, das Spiel
Abschaltung beim Fliegen
Beim Transport des Divesoft-Freedom in einem Flugzeug, können Änderungen des Menü durch versehentliche
Aktivierung Auftreten. Dies kann beim folgenden Tauchgang zu einer fehl Bestimmung der Tiefe durch den
Druckmesser führen. Um eine unerwünschte Aktivierung zu verhindern schalten Sie den Divesoft-Freedom
In den Flugmodus (Hauptmenü> Ausschalten> Flugmodus)
WARNUNG! Der Divesoft-Freedom muss manuell vor dem nächsten Tauchgang aktiviert werden.
Pflege
Spülen Sie die Freiheit im Süßwasser nach jedem Tauchgang.
50
Lagerung
Lagern Sie das Gerät trocken. Für eine langfristige Lagerung Winterpause, lagern Sie es bei Raumtemperatur mit
aufgeladenen Batterien. Schützen Sie das Gerät vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. Nicht in einer nassen
Umgebung auf Dauer Lagern. Beispiel nach einer Tauchreise in einem nassen Salzwasserbehälter.
Entsorgung des Geräts
Bitte entsorgen Sie das Gerät in einer geeigneten Art und Weise, behandeln Sie es als Elektroschrott. Kein Restmüll.
Setup Zugang zu den Einstellungen des Divesoft-Freedom Diese sollten vor dem ersten Tauchgang durchgeführt
werden.
Das Setup-Menü besteht aus:
Decompression
Mixtures
Alarms
Free Setup
Preferences
Calibrate level
Set time
Factory defaults
51
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 727 KB
Tags
1/--Seiten
melden