close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KDE2 Bedienungsanleitung - Kospel

EinbettenHerunterladen
Das Produkt darf nicht als Restmüll behandelt werden. Alle Altgeräte müssen einer getrennten Sammlung zugeführt und bei örtlichen Sammelstellen entsorgt werden. Sachgemäße Entsorgung verhindert die
negative Einwirkung auf unsere Umwelt.
Für weitere Informationen über Recycling von diesem Produkt, wenden Sie sich bitte an den örtlichen
Behörden oder an Ihren Baumarkt.
Die Bedienungsanleitung ermöglicht eine richtige Installation und Nutzung, bzw. sichert die dauerhafte und
sichere Arbeit des Gerätes.
Der Hersteller behält sich das Recht vor, Änderungen am Produkt durchzuführen, wenn dadurch die grundsätzlichen Eigenschaften und die Eignung für den Verwendungszweck am Produkt unberührt bleiben.
KOSPEL S.A. 75-136 KOSZALIN UL. OLCHOWA 1 POLEN
e-mail: info@kospel.pl
www.kospel.de
Beschreibung
Der Durchlauferhitzer KDE2 ist für die schnelle Warmwasserbereitung in Haushalten bestimmt. Das Gerät muß
an eine festverlegte Leitung angeschlossen werden.
Bei Montage des Gerätes sind die Schutzbereiche nach DIN VDE 0100 Teil 701 zu beachten.
Das Gerät darf nicht in explosionsgefährdeten Räumen und
dort, wo die Umgebungstemperatur unter 0°C sinken kann
montiert werden.
Durch seine hohe Wärmeleistung kann er mehrere Zapfstellen gleichzeitig bedienen und warmes Wasser für
Badewanne, Dusche oder Spülbecken liefern.
Die Temperatur wird mit dem Reglerknopf eingestellt. Die elektronische Steuerung schaltet den Durchlauferhitzer schon bei kurzem Öffnen eines Warmwasserhahns automatisch ein und steuert die entsprechende Leistung
des Durchlauferhitzers zu.
KDE2 Durchlauferhitzer kann vorgewärmtes Wasser nachwärmen (z.B. Zusammenarbeit mit Brauchwasseranlage
in einer Solaranlage). Maximale Einlauftemperatur darf 700C nicht überschreiten.
Technische Daten
Durchlauferhitzer KDE2 Electronic
9/12/15
Bemessungsaufnahme
kW
Heizblockleistung
kW
9
Bemessungsspannung
Bemessungsstrom der Absicherung
Leistung (bei Temperatursteigerung um 40 0C und Wasser druck
0,45Mpa)
Absicherung
18
21
24
27
400V 3~
400V 3~
400V 3~
3 x 21,7
3 x 26,0
3 x 30,3
3 x 34,6
3 x 39,0
l/min
3,3
4,3
5,4
6,5
7,6
8,7
9,8
A
16
20
25
32
4x6
4x6
0,37
0,30
mm2
4x4
40
4x4
0,43
MPa
Einschaltfliessdruck
l/min
2,5
Temperaturbereich
°C
30 ÷ 60
mm
0,1 ÷ 0,6
440 x 245 x 120
kg
Wasseranschluss
~ 4,3
G 1/2”
Ωcm
50
4 x 16
Ω
Bemessungsüberdruck
Minimale spezifischer Widerstand des Wassers (15°C)
27
15
3 x 17,3
Maximaler Leiterquerschnitt
Gewicht
27
24
3 x 13,0
mm2
Abmessungen B x H x T
GER-043B/f.337
18/21/24
15
A
Minimaler Leiterquerschnitt
Maximale zulässige Impedanz
12
(Abstand der Anschlüsse)
1100
3
Installation
1 Sicherheitshinweise
-
-
-
Abb.1Montage Bedingungen
Installation und Inbetriebnahme
des Durchlauferhitzers müssen
vom autorisierten Fachbetrieb
ausgeführt werden.
-
-
Das Gerät ist für eine Wandmontage vorgesehen,
das Gerät muss an eine fest verlegte geerdete Leitung angeschlossen werden,
für den Nutzkomfort sollte man vor jeder Zapfstelle das Regelventil installieren lassen (Abb. 2),
aus den ökonomischen Gründen, sollte der Durchlauferhitzer in der Nähe
der meist benutzten Zapfstelle installiert werden,
lassen Sie einen Fachmann einen zusätzlichen Wasserfilter und ein Wasserventil vor dem Durchlauferhitzer installieren.
Montage
1.
-
-
-
2.
Abb.2Schema der Wasserinstallation
Alle Installationsarbeiten müssen
bei abgeschalteter Energiezufuhr
und abgesperrtem Wasserzulauf
durchgeführt werden.
2
Abb.3 Elektroanschluss
F - dreipoliger Automat
In die fest verlegte elektrische
Installation ist eine Trennvorrichtung (mit alpoliger Kontaktöffnungsweite gemäß Überspannungskategorie III für volle
Trennung) nach den Errichtungsbestimmungen einzubauen. Der
Kontaktabstand darf nicht weniger als 3 mm betragen.
4
3
Mit beigefügter Schablone markieren Sie bitte:
die Öffnungen für Montagedübel
Wasseranschlüsse
Stromleitung Einführung.
Die dreiphasige Stromleitung den Normvorschriften entsprechend bis zum
markierten Punkt verlegen.
3. Die Wasserrohre bis zu den markierten Punkten verlegen. An der rechten
Seite soll sich Kaltwasserzulauf (Außengewinde G1/2") befinden, an der linke
ist Anschluss für das Warmwasser (Außengewinde G1/2") vorgesehen. Die
Stelle für den Anschluss in das Warmwasserverteilungsrohr zeigt Abb. 2.
4. Deckel des Durchlauferhitzers abnehmen (Abb.4): Deckelschraube abschrauben, Deckel aus den unteren Einrasthaken ausnehmen. Den oberen
Teil abnehmen.
5. Der Durchlauferhitzer nach der Einführung der Stromleitung (Abb. 10) durch
die früher entfernter Öffnungsblende [5], mithilfe der Montageschrauben an
die Wand montieren.
6. Den Durchlauferhitzer an die Elektronetz nach Abb. 3 anschließen und
direkt mit Druckbegrenzer verbinden [3].
7. Kunststoffverschlüsse aus den Geräteanschlussrohren herausnehmen.
8. Den Durchlauferhitzer an die Wasserinstallation mit den Anschlussstücken
[17] und [18] (Abb. 5) anschließen.
9. Kaltwasserzufuhr öffnen, die Dichtheit der Wasseranschlüsse prüfen.
10. Das Gerät entlüften nach Punkt „Entlüftung“
11. Schaltposition des Temperaturbegrenzers WC3 prüfen (Abb. 6).
12. Die Abdeckung des Durchlauferhitzers montieren: die Stellung des Knebelgriffs und der Kupplung an die Steuerplatte prüfen - die Fassung von der
Abb.4Demontage der Abdeckung
4
2
3
5
1
Abb.5Ansicht des Durchlauferhitzers
[8] - die Abdeckung
[17] - Einlaufstützen - kaltes Wasser
[18] - Auslaufstützen - warmes Wasser
[21] - Knebelgriff
[22] - Kupplung
Abb.6Druckbegrenzer WC3
a) - Druckbegrenzer einschalten
b) - Druckbegrenzer eingeschaltet (Stift eingedrückt)
GER-043B/f.337
a)
b)
6
Seite des Knebelgriffs [21] muss mit der Kupplungsanschluss zusammenpassen [22], d.h. sie
müssen dieselbe Lage haben (Abb. 5), um das
zu erreichen Knebelgriffs in Ausschaltstellung
(Abb. 5) und die Kupplung [22] in senkrechte
Position (nach unten gerichtet) bringen. Dann
die Abdeckung unten an die Einrasthaken
einsetzen und Montageschraube festziehen.
13. Es muss darauf geachtet werden, dass durch die
Öffnungen in der Rückwand kein Zugang zu
den netzspannungsführenden Teilen möglich
ist.
5
Einstellung der maximalen Leistung
Abb.7Einstellung des Durchlauferhitzers
NA - Klemmen für Blockierung der
Einschaltung
BLOK - Anschluss zur Ausschaltung
des untergeordneten Geräts
Tin - Anschluss des EinlaufwasserTemperatursensors
Tout - Anschluss des Auslaufwasser- Temperatursensors
Q - Anschluss des Durchlaufsensors
NAST - Anschluss der Temperaturregler
Platine
Vor der ersten Anschluss an Stromversorgung soll die maximale Leistung des Durchlauferhitzers eingestellt (angepasst zu der Elektronetz).
Abhängig von der tatsächlichen
Leistung des Geräts wird die maximale Stärke mithilfe vom DIP-Schalter
Nr. 1 und 2 (Abb. 7) eingestellt.
ON
1 2 3 45 6
ON
1 2 3 45 6
ON
1 2 3 45 6
9kW
12kW
15kW
Heizaggregat 24kW
ON
1 2 3 45 6
ON
1 2 3 45 6
ON
1 2 3 45 6
18kW
21kW
ON
1 2 3 45 6
Nach jeder Wasserversorgungsausfall müssen die Schritte unbedingt befolgt werden.
Versäumte Entlüftung kann die
Schaden an Gerät verursachen.
6
NAST
24kW
Heizaggregat 27kW
Entlüftung
7
Heizaggregat 15kW
Tin Tout
Q
27kW
1. Stromversorgung AUSSCHALTEN
2. Warmwasserhahn der Batterie öffnen und bis das Wasser blasenfrei austritt abwarten (zirka 15 ÷ 30 Sekunden)
3. Stromversorgung einschalten
Betrieb
Abb.8KDE2 Betriebseinstellungen
8
Abb.9Filterreinigung
[6] - Zwischenstück
[14] - Siebfilter
[17] - Rohr der Kaltwassereinlaufs
[20] - Dichtung
Die Reinigung des Wasserfilters
soll nach jeder Reparatur am
Wassernetz, bei stärkerer Verschmutzung, jedoch mindestens
einmal im Jahr von einem Fachmann durchgeführt werden.
GER-043B/f.337
Der Wasserdurchlauferhitzer über 2,5 l/min bewirkt automatisch die
Einschaltung der Heizung. Die Steuerschaltung wählt abhängig von der
Wasserentnahme und gewünschten Wassertemperatur eine geeignete
Heizleistung für den Durchlauferhitzer.
Auf dem Gehäuse befinden sich zwei Kontrollleuchten:
[21] - Reglerknopf
[10] - Anzeige grün - Netzanschluss
[12] - Anzeige rot - Heizungsbetrieb
Pflege / Wartung
Durchlauferhitzer KDE2
grün- Netzanschluss vorhanden
rot - Heizung eingeschaltet
Die Kombination der beiden Kontrollleuchten bedeutet:
9
Anzahl der Impulse
- grüne Anzeige
Status
1
Die maximale Auslauftemperatur wurde überschritten - das Gerät ist
blockiert (erst nachdem ein erforderlicher Durchfluss erreicht wird,
wird der Fehlerstatus ausgeschaltet)
2
Blockierung durch übergeordnete Geräte
3
Defekt des Einlauftemperatursensors
4
Luftblasen im Heizaggregat (erst nachdem die Ursache und ein erforderlicher Durchfluss erreicht wird, wird der Fehlerstatus ausgeschaltet)
Um eine einwandfreie und dauerhafte Funktion des Durchlauferhitzers
zu sichern, muss der Wasserfilter [14] (Abb. 9) periodisch gereinigt werden
(es gehört nicht zu Garantieleistungen). Um es zu reinigen gehen Sie bitte
folgend vor:
1. Strom- und Kaltwasserzufuhr sperren.
2. Deckel des Durchlauferhitzers abnehmen [8] (Abb. 5): Deckelschraube [15]
abschrauben.
3. Einlaufrohrmutter [17] vom Zwischenstück abdrehen - kaltes Wasser.
4. Siebfilter [14] aus der Mutter herausnehmen.
5. Verschmutzungen aus dem Filter ausspülen [14].
6. Siebfilter [14] und die Dichtung [20] wieder einsetzen, dann die Überwurfmutter
festziehen.
7. Kaltwasserabsperrventil der Zuleitung öffnen, Dichtheit der Verbindungen prüfen.
8. Deckel des Durchlauferhitzers oben einrasten (Abb. 5) - die Verbindung einstecken. Deckel unten [16] befestigen, Deckelschraube [15] zudrehen.
9. Wassernetz entsprechend der Vorgaben im Abschnitt "Inbetriebnahme" entlüften.
7
Aufbau
Alle Eingriffe im Inneren des
Druckbegrenzer WC3 sind verboten! Sie können eine Beschädigung des Gerätes verursachen
bzw. die Sicherheitsrisiken verursachen.
Abb.10 Aufbau
8
[1] - Heizaggregat
[2] - Durchflusssensor
[3] - Druckbegrenzer WC3
[4] - Erdungsklemme
[5] - Öffnung für die Stromleitung
[5a] - alternaive Öffnung für die Stromleitung
[6] - Zwischenteil
[7] - Montageplatte
[15] - Schrauben
[16] - Einrasthaken
[17] - Kaltwasserzufuhr
[18] - Warmwasserauslauf
A1 - Steuerplatte
A3 - Temperaturregler Platine
NA - Klemmen für Blockierung der Einschaltung (Priorität)
BLOK - Anschluss zur Ausschaltung des
untergeordneten Gerätes
XG - Anschlussleiste des Heizaggregats [1]
XP - Anschlussleiste
10
Der Durchlauferhitzer ist mit Druckbegrenzer ausgestattet [3], der das Gerät
vor Überhitzung bzw. Schaden schützt.
Nach dem im Heizaggregat [1] ein zugelassener Druck überschritten wird, wird
die Stromzufuhr umgehend ausgeschaltet.
Nach dem Abschalten der Sicherung
ist die Benutzung des Gerätes nicht mehr
möglich. Der Druckbegrenzer dient nicht
als Elektrosicherung des Gerätes.
Sollte bei gleichzeitigem Betrieb des
Durchlauferhitzers auf volle Leistung
und andere Elektrogeräte im Haushalt
die Hauptsicherung des Stromnetzes
ansprechen, muss man das Relais auf
der Steuerplatte so schalten, dass es den
angeschalteten Kreis unterbricht. Einschaltung des Durchlauferhitzers hat die
Blockierung des untergeordneten Gerätes
zur Folge, dessen Schaltung an BLOK
(max. 0,1 A, 250 V) angeschlossen ist.
Der Durchlauferhitzer ist mit einem
Eingang für die Blockierung der Einschaltung NA ausgestattet. Dieser Eingang
wird bei Zusammenarbeit mit anderen
Elektrogeräten (Oberabnehmer) benutzt,
wie z.B. anderer Durchlauferhitzer oder
Heizkessel. Öffnung dieses Kontaktes
hat infolge die Blockierung des Durchlauferhitzer.
Die Schaltung im BLOK und NA soll
mit 2 x 0,5 mm2 Kabel ausgeführt werden, der auf der rechten Seite des Geräts
zu Öffnung entweder 5 oder 5a geführt
wird. Jegliche Arbeiten sollten durch eine
Fachperson ausgeführt werden.
Abb.11 Schaltschema
E1 - Heizaggregat [1]
BV - Durchflusssensor [2]
F1 - Druckbegrenzer WC3
XG - Klemmleiste des Heizagregats
A1 - Leistungsplatte
A2 - Steuerplatte
A3 - Temperaturregler Platine
NAST - Anschluss der Anzeigeplatte
Tin - Anschluss des KaltwasserTemperatursensors
Tout - Anschluss des AuslaufwasserTemperatursensors
NA - Klemmen für Blockierung der
Einschaltung (Priorität)
BLOK - Anschluss zur Ausschaltung
des untergeordneten Gerätes
U
V
11
F1
W
p>
E1
A3
XG
XU
XV
XW
BP
Q
G6
XZW(2)
G4
G3
Tout
Tin
NA
ZM
G2
BV
Tout
+
XZU(3)
Tin
G5
G1
NC
C
A1
BLOK
NO
A2
Bei Störung, mögliche Ursache prüfen
Störungsfunktion
des Gerätes
-
Kontrolllampen ohne Funktion
-
-
es fehlt der Kontakt in der Klemme, es fehlt die Verbindung der 3 – Phasen
keine Stromzufuhr vorhanden, mögliche Störung des Stromnetzes
-
Vor öffnen des Gehäuses ist die
Stromzufuhr zu unterbrechen.
-
schwache oder fehlende Heizfunk- -
tion
schwacher Wasserdurchfluss
-
Fehler in der Elektroanlage oder fehlerhafte Montage des Durchlauferhitzers
an der Wasseranlage
der Siebfilter auf Verschmutzungen prüfen alle Regel- und Speerventile
prüfen
Diese Fehlerursachen gehören nicht zu dem Umfang der Garantieleistungen des Herstellers! Wenn die Störung
auch nach Überprüfung des Durchlauferhitzers entsprechend den obigen Hinweisen bestehen bleibt, bitte setzen
Sie sich mit Kundendienst in Verbindung.
GER-043B/f.337
9
Lieferumfang
Garantiebedingungen
Durchlauferhitzer KDE2
Schablone
Dichtung
Montageschraube
Zwischenstück
1
1
2
2
2
St.
St.
St.
St.
St.
Für den Durchlauferhitzer wird eine Herstellergarantie für die Dauer von 24 Monaten ab Kaufdatum gemäss den
nachstehenden Bedingungen zugesichert.
Das Gerät wurde durch einen konzessionierten Installateur montiert (Bescheinigung vorhanden). Die Garantie
erstreckt sich auf Mängel, die nachweislich auf Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind.
Die Garantie erstreckt sich nicht auf leicht zerbrechliche Teile, die die Gebrauchstauglichkeit des Durchlauferhitzers nicht wesentlich beeinträchtigen.
Der Verschleiß von Durchlauferhitzer teilen, der durch sachgemäßen Betrieb entsteht, ist nicht in den Garantiebedingungen eingeschlossen.
Garantieansprüche bezüglich Schäden, die durch die Wasserqualität verursacht werden, werden abgelehnt.
Das Gerät ist nicht für Personen
(inklusive Kinder) mit Wahrnehmungsstörungen, beschränkter
körperlicher, geistiger oder
psychischer Behinderung und
für Personen mit Mangel an
Fachkenntnisse bestimmt, sofern die Nutzung nicht unter
Aufsicht, der für die Sicherheit
verantwortlichen Personen
bzw. gemäß der Bedienungsanleitung, erfolgt.
Die Garantie entfällt, wenn vom Endabnehmer die entsprechenden DIN-Vorschriften für Elektro- und Wasseranschluss und unsere Montage- und Gebrauchsanweisung nicht beachtet werden.
Das Gerät gehört nicht in Kinderhände. Es ist kein Spielzeug.
Bei unnötiger oder unberechtigter Beanspruchung des Kundendienstes ist dieser berechtigt, ein für die Dienstleistungen übliches Zeit- und Anfahrtskosten zu berechnen.
10
Auch die Verwendung von nicht an den Durchlauferhitzer passenden Zubehört eilen schließt eine Garantieleistung aus. Sollten am Durchlauferhitzer unsachgemäße Änderungen durchgeführt werden, wird die Haftung für
daraus entstehende Folgen ausgeschlossen.
Die Garantieleistung besteht darin, dass die mangelhaften Teile unentgeltlich instand gesetzt oder durch einwandfreie Teile ersetzt werden.
Soweit gesetzlich etwas anderes nicht zwingend vorgeschrieben ist, sind weitgehende Ansprüche, auch solche
auf Ersatz von Folgeschäden und außerhalb des Durchlauferhitzers entstandene Schäden, ausgeschlossen.
Bevor Sie den Kundendienst anfordern:
Kontrollieren Sie bitte, ob es sich nicht um einen Bedienungsfehler oder eine andere Ursache handelt, die mit
der Funktion Ihres Durchlauferhitzers nichts zu tun hat.
Allgemeine Kundendienstbedingungen für Elektro-Haushaltskleingeräte
Innerhalb der Garantiezeit werden alle Mängel, die auf Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind,
kostenlos beseitigt. Der Ga­ran­tie­an­spruch erlöscht bei Eingriffen durch den Käufer oder durch Dritte. Schäden,
die durch unsachgemäße Behandlung oder Bedienung, durch falsches Aufbewahren, durch unsachgemäßen
Anschluss oder Installationen sowie durch höhe­re Gewalt oder son­sti­ge äußere Einflüsse ent­ste­hen, fallen nicht
unter die Garantieleistung. Wir behalten uns vor, bei Reklamationen die defekten Teile auszubessern oder zu
ersetzen, oder das Gerät auszutauschen. Aus­ge­tau­sch­te Teile oder aus­ge­tau­sch­te Geräte gehen in unser Eigentum
über. Nur wenn durch Nachbesserung(en) oder Umtausch des Gerätes die herstellerseitig vor­ge­se­he­ne Nutzung
endgültig nicht zu erreichen sein sollte, kann der Käufer aus Gewährleistung innerhalb von 6 Monaten, gerechnet
vom Tag des Kaufes, He­rab­set­zung des Kaufpreises oder Aufhebung des Kaufvertrages verlangen. Schadenersatzansprüche, auch hinsichtlich Fol­geschäden, sind soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen,
aus­ge­schlos­sen. Bei Re­kla­ma­tio­nen bitten wir Sie, mit unserem Service - Zentrum Kontakt aufzunehmen (siehe
nächste Seite). Der Ga­ran­tie­an­spruch ist vom Käufer durch Beilage der Kau­fqu­it­tung (Kopie) na­chzu­we­isen.
Bevor Sie den Kundendienst in Anspruch nehmen:
Kontrollieren Sie bitte, ob es sich nicht um einen Be­die­nungs­feh­ler oder eine Ursache han­delt, die von der
Funktion Ihres Gerätes unabhängig ist. Bei unnöti­ger oder unberechtigter Beanspruchung des Kun­den­dien­stes
berechnen wir das für unsere Dienstleistungen übliche Zeitentgelt.
Hier einige Hinweise (je nach Geräteart):
Lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanweisung.
Wenn keine Funktion, prüfen Sie bitte vorerst:
a) ob die Sicherung eingeschaltet und nicht defekt ist
b) ob der Wasser druck ausreichend ist
Wichtiger Hinweis:
-
-
GER-043B/f.337
das Gerät darf nicht ohne Wasser betrieben werden, da es anderenfalls beschädigt wird.
das Gerät muss vor dem Einschalten der Strom zufuhr blasenfrei gezapft werden.
11
12
Kundendienst - Zentrale
KOSPEL
Unsere Geräte wurden vor dem Verlassen des Werkes mit
großer Sorgfalt auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft.
Sollten trotz­dem Störungen auftreten, bitten wir Sie, mit
unserem Service - Zen­trum Kontakt aufzunehmen.
Die kostenlose Hotline des Service-Zentrums
0 800 18 62 155
14
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
24
Dateigröße
687 KB
Tags
1/--Seiten
melden