close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2438501293P - Hannspree

EinbettenHerunterladen
22”
2438501293P
HINWEISE ZU REGULIERUNGEN
Bitte lesen Sie sich dieses Handbuch sorgfältig durch, bevor Sie den Monitor in
Betrieb nehmen. Dieses Handbuch sollten Sie für künftige Zwecke aufheben.
FCC-Erklärung zu Funkstörungen, Klasse B
Diese Ausrüstung wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte
der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden.
Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um angemessenen Schutz gegen
Störungen beim Betrieb in Wohngebieten zu gewährleisten. Diese Ausrüstung
erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls
nicht in Übereinstimmung mit den Bedienungsanweisungen installiert und
verwendet - Störungen der Funkkommunikation verursachen. Allerdings ist nicht
gewährleistet, dass es in bestimmten Installationen nicht zu Störungen kommt.
Falls diese Ausrüstung Störungen des Radio- oder Monitor empfangs
verursachen sollte, was leicht durch Aus- und Einschalten der Ausrüstung
herausgefunden werden kann, wird dem Anwender empfohlen, die Störung
durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
•
Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).
•
Vergrößern des Abstands zwischen Ausrüstung und Empfänger.
•
Anschluss der Ausrüstung an einen vom Stromkreis des Empfängers
getrennten Stromkreis.
•
Hinzuziehen des Händlers oder eines erfahrenen Radio-/Monitor technikers.
Das Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den folgenden
zwei Voraussetzungen: (1) Dieses Gerät darf keine Störungen verursachen, und
(2) dieses Gerät muss jegliche empfangenen Störungen hinnehmen, einschließlich
Störungen, die zu unbeabsichtigtem Betrieb führen können.
KANADA
Dieses Digitalgerät der Klasse B erfüllt sämtliche Anfoderungen der Canadian
Interference-Causing Equipment Regulation.
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EMV-Direktive
89/336/EEC (Elektromagnetische Verträglichkeit) sowie die
Normen 73/23/EEC und 93/68/EEC (Niederspannungsdirektive).
Steckdosen müssen frei zugänglich sein und sich in der Nähe des Gerätes
befinden.
1
HINWEISE ZUM RECYCLING
Hannspree Inc., nimmt den Umweltschutz sehr ernst und nutzt
Herstellungsverfahren und Methoden, die sich zur Weiterverwendung und zum
Recycling von Geräten am Ende ihrer Einsatzdauer eignen.
Wenn möglich, enthalten unsere Produkte recyclingfähige Materialien, die zur
Produktion neuer Geräte verwendet werden können. Nur sofern dies
unumgänglich ist, werden Materialien eingesetzt, die als gefährlich oder giftig
eingestuft werden. Daher raten wir Ihnen dringend, sich über Art und Weise der
sachgerechten Entsorgung zu informieren.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte
www.Hannspree.com
2
SICHERHEITSHINWEISE
1.
2.
3.
Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von der für die
Übereinstimmung verantwortlichen Stelle zugelassen sind, können die
Berechtigung des Anwenders zum Betrieb der Ausrüstung erlöschen lassen.
Um Emissionsgrenzwerte einzuhalten, müssen gegebenenfalls
abgeschirmte Schnittstellenkabel und Netzkabel verwendet werden.
Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Störungen des Radiooder Monitor empfangs, die durch unautorisierte Änderungen an diesem
Gerät verursacht werden. Es obliegt der Verantwortung des Benutzers,
solche Störungen zu beheben.
WARNUNG:
Setzen Sie diesen Monitor niemals Regen oder Feuchtigkeit aus, um die Gefahr
eines Feuers oder Stromschlags zu vermeiden. Im Inneren des Monitors liegen
gefährliche Hochspannungen an. Öffnen Sie daher nicht das Gehäuse. Überlassen
Sie sämtliche Wartungsarbeiten ausschließlich qualifizierten Fachleuten.
WARNHINWEISE
•
•
•
•
Verwenden Sie den Monitor nicht in der Nähe von Wasser, z. B. in der Nähe
einer Badewanne, eines Waschbeckens, eines Spülbeckens, einer
Wäschewanne, eines Schwimmbeckens oder in einem feuchten Keller.
Stellen Sie den Monitor auf keine instabilen Rollwägen, Ständer oder Tische.
Das Abstürzen des Monitors kann zu Verletzungen und schweren Schäden
am Gerät führen. Verwenden Sie ausschließlich vom Hersteller empfohlene
oder mit dem Monitor mitgelieferte Rollwägen oder Ständer. Falls Sie den
Monitor an einer Wand oder in einem Regal montieren, verwenden Sie einen
vom Hersteller empfohlenen Montagesatz und befolgen Sie die
Montageanweisungen.
Schlitze und Öffnungen an der Rück- und Unterseite des Gehäuses dienen
der Lüftung. Achten Sie darauf, dass diese Öffnungen nie blockiert oder
verdeckt sind, um einen zuverlässigen Betrieb des Monitors zu
gewährleisten und ihn vor Überhitzung zu schützen. Stellen Sie den Monitor
nicht auf einem Bett, Sofa, Teppich oder einer ähnlichen Oberfläche auf.
Stellen Sie den Monitor nicht in der Nähe oder über einem Heizstrahler oder
Heizkörper auf. Stellen Sie den Monitor nur dann in einem Bücherregal oder
Schrank auf, wenn eine ausreichende Belüftung gewährleistet ist.
Der Monitor sollte nur über eine auf dem Etikett angegebene Stromquelle
versorgt werden. Falls Sie nicht sicher sind, welche Stromversorgung an
Ihrem Standort vorherrscht, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Händler oder
Ihrem örtlichen Stromversorgungsunternehmen in Verbindung.
3
•
Schließen Sie das Gerät während eines Gewitters oder wenn es längere Zeit
nicht verwendet werden soll von der Stromversorgung ab. Dadurch wird der
Monitor vor Schäden aufgrund von Überspannungen geschützt.
•
Überlasten Sie keine Steckdosenleisten und Verlängerungskabel. Eine
Überlastung kann zu Bränden und/oder Stromschlägen führen.
•
Führen Sie niemals Gegenstände in die Schlitze des Monitorgehäuses ein.
Andernfalls könnten Kurzschlüsse auftreten, die zu einem Feuer oder
Stromschlägen führen. Verschütten Sie niemals Flüssigkeiten auf dem
Monitor.
•
Versuchen Sie nicht, den Monitor selbst zu warten oder zu reparieren. Durch
das Öffnen oder Entfernen der Abdeckungen können Sie gefährlichen
Spannungen und anderen Gefahren ausgesetzt werden. Überlassen Sie
sämtliche Reparaturarbeiten ausschließlich qualifiziertem Fachpersonal.
•
Um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten, verwenden Sie den
Monitor bitte ausschließlich mit UL-gelisteten Computern, die entsprechend
konfigurierte Anschlüsse mit der Kennzeichnung 100 - 240 V Wechselstrom,
min. 5 A aufweisen.
•
Die Steckdose sollte sich in der Nähe des Geräts befinden und ungehindert
zugänglich sein.
•
Stellen Sie den Monitor nicht neben Wärmequellen wie Heizstrahlern oder
Luftleitungen auf bzw. nicht an Orten, die direkter Sonneneinstrahlung,
übermäßigem Staub, mechanischen Vibrationen oder Stoßeinwirkungen
ausgesetzt sind.
•
Bewahren Sie den Originalkarton und das Verpackungsmaterial auf. Diese
Dinge können Sie gut gebrauchen, wenn Sie den Monitor einmal einschicken
müssen.
•
Damit der Versand problemlos verläuft, verwenden Sie den Originalkarton
und die Original-Verpackungsmaterialien.
•
Reinigen Sie den Monitor regelmäßig mit einem weichen Tuch, um sein
neuwertiges Aussehen zu erhalten. Hartnäckige Flecken können mit einem
leicht mit einem milden Reinigungsmittel befeuchteten Tuch entfernt werden.
Benutzen Sie niemals starke Lösungsmittel wie Farbverdünnung oder
Benzin, benutzen Sie keine Scheuermittel. Solche Mittel und andere
aggressive Reinigungsmittel beschädigen das Gehäuse des Monitors.
4
SPEZIELLE HINWEISE ZU LCD-MONITOREN
Die folgenden Symptome sind für LCD-Monitore normal und stellen keinen
Hinweis auf ein Problem dar.
•
Aufgrund der Beschaffenheit fluoreszierenden Lichts kann der Bildschirm bei
der ersten Verwendung flackern. Schalten Sie das Gerät mit Hilfe des
Netzschalters aus und wieder ein, um zu überprüfen, ob das Flackern
verschwindet.
•
Je nach dem Desktop-Muster, das Sie verwenden, kann es vorkommen,
dass Sie auf dem Bildschirm geringfügig ungleichmäßige Helligkeit
feststellen.
•
Der LCD-Bildschirm verfügt über mindestens 99,99 % effektive Pixel. Bei
0,01 % oder weniger der Pixel kann es vorkommen, dass sie nie oder
ständig angezeigt werden.
•
Bauartbedingt kann es bei LCD-Bildschirmen zu Nachbildeffekten
(„eingebrannten“ Bildern) kommen, wenn ein Standbild mehrere Stunden
lang angezeigt wird. Dieser Effekt sollte verschwinden, wenn andere Bilder
angezeigt werden oder das Gerät mehrere Stunden lang ausgeschaltet
bleibt.
•
Wenn der Bildschirm plötzlich willkürlich blinkt oder das Hintergrundlicht
ausfällt, wenden Sie sich zwecks Reparatur an Ihren Händler oder
Kundendienst. Versuchen Sie nicht, den Monitor selbst zu reparieren.
5
VORWORT
Danke für den Kauf eines Hannspree-Monitor mit Flüssigkristallanzeige (LCDMonitor).
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung ganz durch, bevor Sie den Monitor
aufstellen, verwenden oder bedienen. Um eine sichere und richtige Installation
und Betriebsweise des Monitor zu garantieren, ist es wichtig, die Sicherheitsund Bedienungsanweisungen in dieser Bedienungsanleitung zu beachten.
Diese Bedienungsanleitung ist so aufgebaut, dass sie Ihnen beim Aufstellen
und Verwenden des Monitor behilflich ist. Die Informationen in dieser
Bedienungsanleitung wurde sorgfältig auf Genauigkeit hin überprüft; die
Richtigkeit ihres Inhalts wird jedoch nicht gewährleistet. Änderungen der
Informationen in dieser Bedienungsanleitung sind vorbehalten.
Hannspree, Inc. („Hannspree“) haftet gemäß Ausmaß des anwendbaren
Gesetzes nicht für direkte, indirekte, besondere, beispielhafte, zufällige oder
Folgeschäden, die sich aus Fehlern oder Auslassungen in dieser
Bedienungsanleitung ergeben, auch wenn die Möglichkeit derartiger Schäden
im voraus bekannt ist.
© 2007 Hannspree. Technische Daten und Design vorbehaltlich Änderungen.
Alle Marken, Produkte, Dienstleistungsmarken und Logos sind Warenzeichen
und/oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und
Unternehmen. Bildschirmdarstellungen sind simuliert.
6
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitsbestimmungen ..................................................................8
Erster Setup........................................................................................9
Kurzanleitung......................................................................................9
Vorderansicht des Produkts................................................................10
Rückansicht des Produkts ..................................................................10
Verwenden der On Screen Display (OSD) Funktionen ......................11
Unterstützte Zeitsteuerungen .............................................................14
Technische Informationen...................................................................15
Pflege und Aufbewahrung ..................................................................16
Fehlerbehebung .................................................................................16
7
Sicherheitsbestimmungen
Bei der Herstellung und Prüfung dieses Monitors stand die Sicherheit des
zukünftigen Nutzers immer im Vordergrund. Dennoch kann unsachgemäßer
Betrieb und Installation zu Schaden am Gerät und zu Gefahren für den
Nutzer führen. Lesen Sie sich deshalb zuerst sorgfältig die nachfolgenden
Warnhinweise durch, bevor Sie mit der Installation beginnen. Halten Sie
dieses Handbuch immer parat.
WARNHINWEISE:
Achten Sie darauf, dass der Monitor mit einer Stromquelle verbunden
ist, deren technische Daten, denen auf dem Hinweisschild auf der
Rückseite des Gerätes entsprechen. Wenn Sie dahingehend Zweifel
haben, so kontaktieren Sie Ihren Händler oder den Stromversorger.
Reparieren Sie den Monitor nie selbst. Der technische Aufbau ist so
kompliziert, dass Sie diese Aufgabe unbedingt einem qualifizierten
Fachmann überlassen sollten.
Entfernen Sie nicht das Monitorgehäuse. Die Hochspannungsteile im
Innern des Gerätes können sogar elektrische Schläge aussenden,
wenn die Stromzufuhr unterbrochen wurde.
Nutzen Sie das Gerät nicht, wenn das Gehäuse beschädigt wurde. In
diesem Falle muss zuerst eine Überprüfung durch einen Fachmann
durchgeführt werden.
Stellen Sie den Monitor in einer sauberen, trockenen Umgebung auf.
Unterbrechen Sie sofort die Stromversorgung, wenn Feuchtigkeit in
das Gerät eingedrungen ist und wenden Sie sich an einen Fachmann
um Hilfe.
Unterbrechen Sie stets die Stromversorgung, bevor Sie mit der
Reinigung des Monitors beginnen. Geben Sie ammoniakfreie
Reinigungsflüssigkeit zuerst auf ein Tuch , niemals jedoch gleich direkt
auf den Glasbildschirm.
Beachten Sie einen größeren Abstand des Monitors zu magnetischen
Gegenständen, Motoren, Fernsehapparaten und Transformatoren.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf Kabel und
Stromversorgung.
Die Verbindungsbuchsen ANSCHLIEßBARER ZUSATZGERÄTE
sollten sich in der Nähe des Monitors befinden und leicht zugänglich
sein.
8
Erster Setup
Gratulation, dass Sie sich für einen Monitor der Spitzenklasse entschieden haben!
Dieser Monitor verfügt über folgende Teile:
Netzkabel
VGA-Kabel (D-Sub, 15-polig)
Audiokabel
HDMI Kabels (optional)
DVI-D/HDMI Kabels (optional)
Gewährleistungs und Kundendienst dokumentation
CD-ROM (mit Benutzerhandbuch)
Kurzanleitung
1. Anschluss des Videokabels (D-Sub-Kabel)
Achten Sie darauf, dass Monitor und Computer AUSgeschaltet sind. Verbinden
Sie den VGA-Ausgang (D-Sub) des Computers über das Videokabel mit dem
D-Sub-Eingang des Monitors.
2. HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert) anschließen
Verbinden Sie den HDMI-Ausgang des Computers über das HDMI-Kabel mit
dem HDMI-Eingang des Monitors.
3. Verbindung des Netzkabels
Verbinden Sie das Netzkabel mit einer geeigneten, geerdeten
Wechselstromquelle und danach mit dem Monitor.
4. Einschalten des Computers und Monitors
Schalten Sie erst den Computer und danach den Monitor ein.
5. Windows-Benutzer: Einstellen des Timing-Modus (Auflösung und
Bildwiederholfrequenz)
Beispiel: 1680 x 1050 @ 60 Hz
Auflösung: Rechtsklicken Sie auf das Windows-Desktop > Eigenschaften >
Einstellungen > „Desktop-Bereich”. Stellen Sie die Auflösung ein.
Bildwiederholfrequenz (vertikale Frequenz): Lesen Sie dazu im
Benutzerhandbuch Ihrer Grafikkarte nach.
Beispiel:
Netzkabel
HDMI Kabels (optional)
9
Vorderansicht des Produkts
ᄏ
ᄎᄐ
ᄋᄌᄍ
➊ AKTIVIERT/BEENDET OSD
➋ HERUNTER/VERRINGERN
➌ HERAUF/ERHÖHEN
➍ EINSTELLUNG BESTÄTIGEN
➎ EIN/AUSSCHALTEN
➏ LED-ANZEIGE
Rückansicht des Produkts
ᄑ
➐ NETZANSCHLUSS
➑ AUDIO-EINGANG
10
ᄓ
ᄒ
➒ HDMI-Eingang (HDMI, 19-polig)
VGA-EINGANG (D-SUB 15-PIN)
Verwenden der On Screen Display (OSD) Funktionen
1
2
Hauptmenü anzeigen.
OSD-Menü verlassen.
Automatisches Anpassen des Bildes, wenn Sie sich im Wurzelmenü
befinden.
Bestätigen der Auswahl.
▲oder ▼
Wählen Sie den gewünschten Punkt im OSD-Menü aus.
Außerhalb des OSD-Menüs, Zum direkten Einstellen von
Kontrast/Helligkeit. Mit der Taste ▼ wechseln Sie zur Kontrast/Helligkeitseinstellung.
Außerhalb des OSD-Menüs, Zum direkten Einstellen von
Bildseitenverhältnis 16:10 oder 4:3. Mit der Taste ▲ wechseln Sie
zur Aspektverhältn
▼+▲
Ruft Kontrast und Helligkeit wieder auf.
1 +▼
Power-Sperre (wenn Sie sich nicht im OSD-Menü befinden).
1 +▲
OSD-Sperre (wenn Sie sich nicht im OSD-Menü befinden)
1 2
Anzeige DOS-Modell 720x400/640x400
Hauptmenü (Main Menu)
11
Schnelltastenfunktion
Autom. Anpassung (Auto Image Adjust) : Stellt Horizontal- und VertikalPosition, Phase (Feineinstellung) und Takt (H-Größe) automatisch ein.
Kontrast (Contrast) : Stellt den Weißwert des Bildschirmvordergrundes ein.
▲ : Erhöht Kontrast, ▼: Verringert Kontrast.
DCR EIN/AUS (DCR ON/OFF) : Bei der Einstellung DCR EIN erreichen
Sie ein Kontrastverhältnis von ≥ 2500:1.
Helligkeit (Brightness) : Zum Anpassen der Helligkeit des Videos.
▲: Helligkeit erhöhen, ▼ : Helligkeit verringern.
Eingabequelle (Input Select) : Durch Drücken von Eingangswahl („Input
Select“) schalten Sie das Eingangssignal zwischen Analog und HDMI um.
Audio Anpassung (Audio Menu) : Zur Einstellung der Audiofunktionen.
Lautstärke : Stellt die Tonausgabe der Lautsprecher ein.
Stummschaltung : Ermöglicht die Wahl von Stumm EIN/AUS.
Farbeinstellungen (Color Adjust) : Zum Auswahl der Farben, um die
Helligkeit und Farbsättigung zu verbessern. Zur Auswahl stehen: Kühl,
Normal, Warm und Benutzerdefinierte-Farbe.
Kühl : Fügt dem Bildschirm Blau hinzu und erzeugt ein kühleres Weiß.
Normal : Fügt dem Bildschirm Rot hinzu und erzeugt ein wärmeres Weiß
und ein prächtigeres Rot.
Warm : Fügt dem Bildschirm Grün hinzu und erzeugt einen dunkleren Farbton.
Benutzereinstellung (User Color) : Individuelle Einstellung für rot(R),
grün(G) und blau(B).
1. Drücken Sie die Taste 2 , um das Eingestellte zu übernehmen und mit.
2. Drücken Sie die Taste ▼ oder ▲ , um die ausgewählte Farbe einzustellen.
Informationen (Information) : Zeigt Informationen über das aktuelle
Eingangssignal von der Grafikkarte Ihres Computers an.
Hinweis: Weitere Informationen über das Ändern der Auflösung und der
Bildwiederholrate sind in der Bedienungsanleitung der Grafikkarte angegeben.
Horizontale Größe (H. Size) : Stellt die Breite des Bildschirms ein.
▼ : erhöht die Breite des Bildschirms, ▲ : verringert die Breite des
Bildschirms.
12
H./V. Lage (H./V. Position) : Stellt die Horizontal- und Vertikal-Position des
Videobildes ein.
H. Lage : ▲ : Schiebt den Bildschirm nach rechts, ▼ : Schiebt den
Bildschirm nach links.
V. Lage : ▲ : Schiebt den Bildschirm nach oben, ▼ : Schiebt den
Bildschirm nach unten.
Feineinstellung (Fine Tune) : Stellt die Verzögerungszeit ein.
Drücken Sie ▼ oder ▲ , um den Benutzerwunsch einzustellen.
Schärfe (Sharpness) : Zum Anpassen der Schärfe eines Nicht- WSXGA
(1680x1050) Signals mit der Taste ▼ oder ▲.
Aspektverhältn (Aspect Ratio) : Zur Auswahl des Bildseitenverhältnisses
16:10 oder 4:3.
Menü Einstellungen (Setup Menu) : Zum Einrichten von Sprache, OSDPosition, OSD-Abschaltzeit und OSD-Hintergrund.
Sprache (Language Select) : Ermöglicht dem Benutzer, aus vorhandenen
Sprachen auszuwählen.
OSD Position (OSD Position) : Drücken Sie die Taste 2 , um zwischen
horizontaler und vertikaler Einstellung der OSD-Position zu wählen.
H. Lage : Zur horizontalen Einstellung der OSD-Position.
▲ : OSD nach rechts bewegen, ▼ : OSD nach links bewegen.
V. Lage : Zur vertikalen Einstellung der OSD-Position.
▲ : OSD nach oben bewegen, ▼ : OSD nach unten bewegen.
OSD Einblendzeit (OSD Time Out) : Zum automatischen Abschalten des
On Screen Displays (OSD) nach Ablauf einer voreingestellten Zeitspanne.
OSD Hintergrund (OSD Background) : ermöglicht das Ein-und
Ausschalten des OSD-Hintergrunds.
Zurücksetzen (Memory Recall) : Zur Wiederherstellung der
Werkseinstellungen für die Video- & Audiosteuerung. Drücken Sie die
Taste 2 , um die Option Speicher-Wiederherstellung auszuwählen.
13
Unterstützte Zeitsteuerungen
VGA
720 x 400 @ 70Hz
VGA
640 x 480 @ 60Hz
MAC
640 x 480 @ 67Hz
VESA
640 x 480 @ 75Hz
VESA
800 x 600 @ 56Hz
VESA
800 x 600 @ 60Hz
VESA
800 x 600 @ 72Hz
VESA
800 x 600 @ 75Hz
MAC
832 x 624 @ 74.6Hz
VESA
1024 x 768 @ 60Hz
VESA
1024 x 768 @ 70Hz
VESA
1024 x 768 @ 75Hz
VESA
1152 x 864 @ 75Hz
MAC
1152 x 870 @ 75Hz
VESA
1280 x 960 @ 60Hz
VESA
1280 x 1024 @ 60Hz
VESA
1280 x 1024 @ 75Hz
VESA
1440 x 900 @ 60Hz
VESA
1440 x 900 @ 75Hz
VESA
1680 x 1050 @ 60Hz
*Nur im HDMI-Modus unterstützt.
NTSC 480i
NTSC 480p
VESA CVT
PAL 576i
VESA CVT
PAL 576p
VESA CVT
HD 720p
VESA CVT
HD 1080i
Vorsicht : Stellen Sie die Bildwiederholrate der Grafikkarte Ihres Computers
nicht auf einen Wert ein, der obige Maximalwerte überschreitet. Andernfalls
könnte Ihr Monitor permanent beschädigt werden.
14
Technische Informationen
Technische Daten
LCD-Bildschirm
22.0” TFT
Stromverwaltung
Entspricht Energy Star, VESA
DPMS-kompatibel
<1W
Anzeigbare Auflösung
WSXGA max. 1680 x 1050, Vertikale Frequenz
max.60Hz
Pixelabmessungen
0.282 x 0.282 mm
LCD-Anzeigefarben
16.7M
Neigung
0°~20°
Aktiver Anzeigebereich
473.76 mm x 296.1mm
Temperatur
Betrieb: 0°C ~ +40°C
Lagerung: -20°C ~ + 60°C
Übereinstimmung
UL, CE, FCC,3C,BSMI,GOST,ENERGY STAR
Strom
Eingangsspannung AC100-240 V
Lautsprecher
2W x 2
15
Pflege und Aufbewahrung
Pflege
Setzen Sie Ihren Monitor nicht der direkten Sonneneinstrahlung oder anderen
Hitzequellen aus. Sonneneinstrahlung auf den Bildschirm sollte vermieden
werden, um unangenehme Reflektion zu vermeiden.
Stellen Sie Ihren Monitor an einem gut durchlüfteten Ort auf.
Legen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
Verwenden Sie den Monitor in einer sauberen, trockenen Umgebung.
Achten Sie auf einen genügenden Abstand des Monitors zu Magnetquellen,
Motoren, Transformatoren, Lautsprechern und Fernsehgeräten.
Sicherheitstipps
Wenn aus dem Monitor Rauch aufsteigt, Sie seltsame Geräusche oder Gerüche
wahrnehmen, sollten Sie das Gerät unverzüglich abschalten und sich an einen
Fachmann um Hilfe wenden.
Entfernen Sie niemals die Rückwand des Gerätes. Im Innern befinden sich
Hochspannungsteile, deren Berührung zu elektrischen Schlägen führen kann.
Reparieren Sie den Monitor niemals selbst. Wenden Sie sich in Schadensfällen
stets an ein Servicecenter oder einen qualifizierten Fachmann.
Fehlerbehebung
Kein Strom
Vergewissern Sie sich, dass der Netzadapter richtig mit der Wechselstromquelle
verbunden ist und die Kabel zum Monitor fest in den Verbindungsbuchsen stecken.
Verbinden Sie ein anderes elektrisches Gerät mit der Stromversorgung, um die
Funktionstüchtigkeit der Stromquelle zu überprüfen.
Kontrollieren Sie nochmals die Installation aller kurzen Kabel.
Stromzufuhr gewährleistet, aber keine Bildwiedergabe
Vergewissern Sie sich, dass das mitgelieferte Videokabel fest mit dem Video-Ausgang
an der Rückseite des Computers verbunden ist. Wenn nötig, verbinden Sie es neu.
Stellen Sie die Helligkeit ein.
Fehlerhafte oder unnatürliche Farben
Wenn ein Farbton (Rot, Grün, Blau) fehlen sollte, so überprüfen Sie bitte
den festen Sitz des Videokabels. Lockere oder abgebrochene Pins im
Verbindungsstecker können die Signalübermittlung beeinträchtigen.
Verbinden Sie den Monitor mit einem anderen Computer.
Gemäß der WEEE-Bestimmungen darf dieser Bildschirm in
Europa nicht als Hausmüll entsorgt werden. Informationen zum
Recycling finden Sie auf unserer Website.
16
ファックス
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 969 KB
Tags
1/--Seiten
melden