close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungs- und Wartungsanle¡tung

EinbettenHerunterladen
&
BAR.,BANIilþ
J
uSTUS:VON.tl
821 52
KiTP. GII}B'H
EE
lG.Rl NG 17
:xRÄtlUNc /r/rüNcHrr{
pEUISCH rAMQ
1E!,: ++49 (0) 89 /21 09 99-0
A¡vr.rsc
rexr ++49.(01 Sg l?3A9 99-12,
HBB 44437
E--h/t
À¡t:
E-t/tÀIt:
r
NTEiN
H Y,l
o
Rcs_ @
I R F,O@
E?3
ao r.c oM
usr-t
lîv.1O RC; DE
G E 5C
WWW.¡t'YrORC,ÞE
E'8
tCHt
D.N R. DÉ
HÃFÎ5
i,t ü i¡ c HEN
HYTØRC'
129296050
FÜ}TR
E
R:
D N E.H.M
VE¡5CH¡
PATBICK JUNKFRS
O¡Ti'{TG ESTE UEÎÎE
I'6SVETFAII RÉfl
.
A T¡E U
-1-
Bedienungsund Wartungsanle¡tung
MXT - Serie
XLT
- Serie
SQV
- Serie
Y
- Ser¡e
23.04.2002
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152Krailling
Tel.089-230 999
0 -
Fax.089-230 999
11
EABBá¡]I NO
&
KILP'GITiEH
,usTU5-VON.U EBrC-Rt NG 17
82.l 52 KRÄil.uNc /MüNcHEi.r
DEUTSCHI.AN D
rEr.: ++49 (0) 89 / 23 09 99-0
FAx! ++49 (0) 89 /23 09'99-12
E-í!rAtL: HYIO RCS@aOL.CO M
-:."8-MAlr:
f
i
NEO@ HYIOR.C.DE
N-f ERNET: W!/VW,TIYTORC,DE
AI/t]'18
H
E
K\YTQI
RICHT MÜ NCHEN
¡ B 44437
usr-t
D;N R. DE
129296050
D ¡ E H.'A O,}I E NfG E 5TE U E R:: Ê
VER'CH TAU B U I¡GSVERF,AH X ÊN
GESCHÄFTSFÜHRERI
PATNICK.IUNKERS
WARTUNGSANLEITUNG................
bei HYTORC..............
BEDIENUNGS- UND
Willkommen
-Leistungen..........
...............;...
Sicherheits-Hinweise..
lnbetriebnahme / Arbeitsanweisung
2-1 Grundsät21iches.............
2-2 Verbinden der Verschraubungsanlage...............
2-3 Vierkantwechselvon ANZIEHEN auf LÖSeru
2-4 Reaktionsarm................
2-5 Das benötigte Drehmomentes....,.,...
2-6 Einstellen des Hydraulikdruckes
2-7 Aufsetzen des Drehmomentschraubers (Anziehen).............
2-8 Arbeiten mit dem Drehmomentschrauber (Anziehen)..
2-9 Aufsetzen des Drehmomentschraubers (Lösen).................
System - lnformationen...,.........
3-1 Betriebsdruck.......,,,.......
3-2 Hydraulik-Verbindungen
3-3 Elektrische Verbindungen................
3-4 Luftdruck-Verbindungen
HYTORC - Hydraulik-Aggregate
4-1 Grundsät21iches.............
4-2 Vor der lnbetriebnahme ....,........
4-3 Arbeiten mit den Hydraulik-Aggregaten
wtcHTrGE WARTUNGSMASSNAHMEN ..........
5-1 Wartungsmassnahmen - Drehmomentschrauber
5-2 Wartungsmaßnahmen - Hydraulik-Aggregat
Hilfemaßnahmen beiStörungen
HYTORC-Garantie und
A XLT-Werkzeug-Explosions-Zeichnung ...............
......,....
B MXT-Werkzeug-Explosions-Zeichnung ...............
MXT-Ersatzteilbezeichnungen ....,.,....
C SQV-Werkzeug-Explosions-Zeichnung .............,.
D Y-Werkzeug-Explosions-Zeichnung
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82152
Krailling
-
Tel. 089-230 999
..........1
................,.........3
.............4
........5
.......................6
...,........6
.............7
.................8
..........,.8
........,..9
................10
...........10
................,...11
............12
..........13
........,'13
.......,..13
.,..,,,..13
..........13
.........15
..........15
.......,........16
..,.....................'16
.......................18
.........18
................19
........20
..............23
....................23
.............25
...................25
.............27
..............28
XlT-Ersatzteilbezeichnungen
HYÎORC
C.
0 -
Fax. 089-230 999
1 1
1)
BAR EARI
ñ{O.& i(ILP. CI/IBH
rÊ1.3
++49 (0) 89 / 23 09 99-0
r¡xr ++49 (0) 89 / 2309 99-12
JUSTUS-VON-t.I EBIG.RI NG I7
82152 KRArrrlNG /MúNcHEN
DEUTSEH[AND
AMTSGER'CHT MÜNCHEN
nra
E-MAIL! HYTORCS@AOt.COM
u5l-t
E.MÀf L:
C E5C
I
IN
FO@HYIO[C.DE
NTERN ET3 WWW, TIYf ORC.DE
44437
D.N R. DE.
Yr-E./rF{/?^rì fl'
Ãt
r t uanv
129295050
HÄFT5 FÜHR
E
R:
PATRICK JUNKERS
D
I
E
H'¡¡I OM:È
VERsCH IÁ
UB
IIIG
E
STE U E]RÎE
UI¡63VÉT
F'AH
-3-
W¡llkommen be¡ HYTORC
Vielen Dank für den Kauf lhres HYTORC-Werkzeugesl
Mit diesem Kauf halten Sie eines der weltweit meist verkauftesten und fortschrittlichsten HvdraulikWerkzeuge.
Diese Kurzanleitung soll lhnen einen Einblick in die korrekt Handhabung, Wartung und Pflege der
HYToRO-VierkanþWerkzeuge geben. Wodurch eine sicheren, schnelles und akkurates Arbeiten auf
höchstem Niveau, sowie ein langes Werkzeug sicher gestellt werden soll.
Bitte lesen Sie diese lnstruktionen gründlich und aufmerksam durch, sollte hierbei Fragen oder Unklarheiten entstehen, dann zögern Sie nicht und rufen Sie uns an, wir stehen lhnen jederzeit gerne zur
Verfügung:
++49 (0) 89 / 230 999-0
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999 1 I
R ET¡
ÈÂRBARINO & KItP GMBH
rEt.: ++49 (O) 89 I zr 09 99-0
FAx: ++49 (O)89 123 09 99-12
AMTsGERICHT MÜNCHEN
,u5fu5-voN-[r Es lc-Rt Nc 17
8Zl 52 KRAr!r¡Nc /MüNcHÉN
E-MAIL: HYTOßC5@r')i:eOM
E-MÀfLI I N FO@HYf ORC.DE
irgr-r
DE
UfSCHLAN Þ
INTERN
HP.B
C ES
EIi WWW:HYIORC,DE
44437
D.N R, DE
129296050
CHÄÉTS FÜ HR
ER
DRBH:MOtl
f
E
NIC llTE U EtlE'
t{GIVËR¡AH I E X
VE RSCHRAU È U
PATRICK IUNKER'
Sicherheits-H¡nweise
HYTORc-Drehmomentschrauber sind Kraftschrauber Daher
sind unbedingt folgende Sicherheitsregeln zu beachten!
Achten Sie bitte auf die Ersteinweisung des HYTORC-Fachpersonals!
Lesen Sie vor der lnbetriebnahme unbedingt die Bedienungs- und Wartungsanleitung gründlich
durch.
Achten Sie auf lhr Arbeitsumfeld!
Metal auf Metal kann Funkenbildung zur Folge haben. Hier ist äußerste Vorsicht geboten. Nehmen
Sie niemals ein elektrisch angetriebenes Aggregat mit in den Ex-Bereich.
Tragen Sie immer eine échutzbrille!
Benutzen Sie Ihre Verschraubungsanlage niemals unter Alkohol- oder Rauschmitteleinfluss.
Benutzen Sie während der Arbeiten unbedingt Schutzhandschuhe, -helme, Sicherheitsschuhe und
entsprechende Arbeitskleidungl
Benutzen Sie die richtigen Werkzeuge!
Verwenden Sie niemals kleinere Werkzeuge für Verschraubungsfälle, für die diese ungeeignet sind.
lm Zweifelsfall fragen Sie bei uns nach wir helfen, gegebenenfalls auch mit Mietwerkzeugen.
Lagern Sie die Werkzeuge ordnungsgemäß und sauber vor und nach dem Gebrauch. Kontrollieren
Sie die Werkzeuge auf Verunreinigungen und auf gute Schmierung.
Achten Sie stets auf das Werkzeug während der gesamten Arbeitszeit
!
Verhindern sie eine vorzeitige ungewollte lnbetriebnahme des werkzeuges.
Die Fernbedienung darf nur von der mit dem Werkzeug arbeitenden Person bedient weroen.
Wollen Sie den Standort des Aggregates wechseln, dann ziehen Sie es oder heben Sie es am Tragebügel, nicht am Zwillingsschlauch, an der Fernbedienung oder am Netzkabel ziehen.
Kontrollieren Sie die Zwillingsschläuche!
Achten Sie auf Beschädigungen. Schläuche müssen mit dem Herstellerquartal versehen sein.
schläuche müssen aus sicherheitsgründen alle 6 Jahre ausgetauscht werden.
Achten Sie darauf, das der Vierkant & der Reaktionsarm immer korrekt montiert sind!
Benutzen Sie niemals Hilfswerkzeuge, um Einfluss aus die Verschraubung oder das Werkzeug aus
zu üben, wie z.B. Hämmern auf die Steck-Nuss oder das Werkzeuggehäuse.
AIle HYTORC-Hydraulik-Aggregate sind ausschließlich auf HYTORC-Drehmomentschrauber ausgelegt. Benutzen Sie nie ein Fremdaggregat!
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring I 7
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999
11
rEt.: +i49 (0) 89 / ?3 09 99-0
BAIBARI'i{O & rcIIP GMBH
F.Ax: ++4.9 (O189 t23 09 99-12
,Ü5TUs-VO-N.LI EBIG-RI NG 17
821
-:-'.j;rttÄ
,
52 KRA|ruN6 /MüNcHEN
DE UTSC H
',.
LAN D
alr: ttYfo Rc 5 @ao r,€o M'
E.-MÀ1LI IN TO@HYf ORC,DE
OI
NTERN ET': WWW.HYTORC-.
AMT5GERICHT MÛNCHEN
HRB 44437
uSr-l
D¡N R. DE
. FTYT'QIRÛ"
129296050
GEscHÄFTsFiJH-RERI
D
E
PATRICK JUNKER'
IIOM E NTC ¡S-IE
E!Clr¡ AU B U t!OrVEl
DRÊH
vE
U
E¡TE..
FÀJI.R
lnbetriebnahme / Arbeitsanweisu ng
Zu einer HYTORC-Verschraubungsanlage gehört neben dem HYTORC-Drehmomentschrauber, ein
Hydraulik-Aggregat und ein Hochdruck-Zwillingsschlauch.
Um die Funktions- und Arbeitssicherheit dieser hochwertigen Anlage sicher zu stellen ist eine fachgerechte Bedienung und Wartung von enormer Wichtigkeit.
Vor einer lnbetriebnahme sollten die nun folgenden Arbeitsanwe¡sungen aufmerksam gelesen und diese beim
Arbeiten auch befolgt werden.
WiChtigl
Kontrollieren beim Auspacken der Ware jedes Stück auf etwaige Transportschäden.
Sollten Sie eine Beschädigung feststellen so informieren bitte umgehend den zuständigen Spediteur, sowie den für Sie zuständigen Vertreter, damit dieser feststellen kann
ob eine Beeinträchtigung der Arbeitssicherheit vorliegt.
2-'l
Grundsätzliches
Alle HYTORC-Produkte werden geprüft und einsatzbereit ausgeliefert, lediglich die HydraulikAggregate müssen mit dem mitgelieferten Ol aufgefüllt werden.
Bei einer Lieferungen einer kompletten Verschraubungsanlage sind die Komponenten dank lhrer Vorgaben und unserer Erfahrung ideal aufeinander abgestimmt. Wodurch eine hohe produktivität, bei gleichzeitig hoher Arbeitssicherheit und Flexibilität, sowie höchster Präzision sichergestellt werden kann.
Die HYTORC-Verschraubunganlagen biete eine Systemgenauigkeit von + 3%. Diese Genauigkeit kann durch eine Kalibrierung des jeweiligen Drehmomentschraubers durch HYTORC
oder eine andere qualifizierte lnstitution (zertifiziert nach N.l.S.T.) zertifiziert werden.
Durch den Einsatz eines kalibrierten Manometers für das Hydraulik-Aggregat keine eine weitere Erhöhung der Systemgenauigkeit erzelt werden.
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring
l7 -
82152 Kraiiling
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999 1l
E
n
& KItP GMBH
rEL,: ++49 (0) 89 / 23 09 99-0
FAx. ++49 (O189 /23 09 99-12
AMfsGERICHT MÜNCHEN
Ju'if us-voN-U EEtG-Rr NG i7
821 52 KRA| rÈt ñc /,MüNrr{Fñr
E.:MATI: HYTORC5@.AO
usr-l
E-MÀfLI I NFO@HYIORC.DE
GE
DEUTsCHLAND
INTERNET¡ WWw.HYTORC.DE
PÀIRICK JUÑKER5
BARBARIìIO
L.CO M
HRB
FI,=ITQIRC.
44417
D;N R. DE
,a
12929.6Ost
SCH ¡iF-TS FÜ KR ERI
-7-
2-2
VerbindenderVerschraubunqsanlaqe
HYTORC arbeitet mit einem Maximal Druck von 700 bar.
Der Drehmomentschrauber wir stets über einen Zwillingsschlauch, mit einer Berstdrucksicherheit von 2.800 bar, mit dem Hydraulik-Aggregat verbunden,
Die Verbindungen Werkzeug - Schlauch und Aggregat - Schlauch erfolgt bei HYTORC standardmäßig über Sicherheitskupplungen, die ein selbständiges Lösen der Verbindung verhinoern.
Bitte beachten: Bei einem Zwillingsschlauch ist jeweils ein Strang mit zwei 'MANNLICHE"
Kupplungen und ein Strang mit zwei "WElBLlCHE" Kupplungen bestückt.
Wichtig:
Vertauschen Sie niemals die Kupplungen, dies kann zu Fehlfunktion führen.
Verändern Sie ebenfalls niemals die Stellung des Überdruckventils (zwischen den Kupplungen am Aggregat). Dieses ist werksseitig eingestellt und
darf nur von autorisiertem Personal verändert werden.
lnfo:
Es gibt z,vei Kupplungsarten die am gebräuchlichsten sind, die StandardSchraubkupplungen und die HYTORC-Sicherheitskupplungen. HYTORC arbeitet standardmäßig mit den Sicherheitskupplungen, da durch ihre Selbstlöse-Sicherung eine erheblich höhere Arbeitssicherheit ergibt.
AGHTUNG:
Arbeiten Sie beim Verschrauben ba,v. Lösen der Kupplungen nie mit einer
Zange o.ä., die Folge wären schwergängige Kupplungen aufgrund von Beschädigungen am Gewinde oder Verformungen!
Verbinden Sie den Zwillingsschlauch mit dem Schrauber und dem Aggregat wie auf nachstehender Abbildung 3 gezeigt.
Abb.3
Beim Zusammenkuppeln immer erst die Kupplungshälften vollständig ineinander schieben und
dann die Überwurfmutter händisch festschrauben.
Wichtig:
Nach der vollständigen Verbindung des HYToRC-Verschraubungssystem
muss ein kurzer Probelauf ohne Last aber mit vollem Druck (700 bar) durchgeführt werden, So kann sichergestellt werden, dass alle Verbindungen richtig
und sicher sind,
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82152
Krailling
-
Tel.089-230 999
0 -
Fax.089-230 999
11
"ÞÁIBAR| NO.&
Kt
[P cruBll
JUSTUS-vóN-l-r EErc-Rr Nc 17-r
82 I 52.KRAI rrI ÑG / M ÜNcHE¡¡
rEt': ++49 (0) 89 / ?3 09 99-0
rr.x: ++49 (0) 89 1Z3-99 99-12
AMTSËEß]CHf
HRB 44437
ris-¡f, ¡¡ ¡3 HYfo Rc5@aot.côM
E-MÀ]t: I NFO@HYTORC.DE
usr-l
HåYTQIRC"
o¡ 129296050
GESCHÄÉfSFOHRER:
INTERNETI WWW.HYIORC.DÈ
DEUTSCH LAN D
DiN R,
MI¡NCHER,'''
PATRICI( JUNKERS
-8-
2-3
Vierkantwechselvon ANZIEHEN auf LöSe¡l
XLT- und MXT-Serie
Zum Wechseln des Vierkantes von ANZIEHEN auf LÖSEN drücken Sie den Knopf in der Mitte
der Vierkant-Stecksicherung und ziehen Sie den Vierkant auf der anderen Seite von Hand her-
+
_--:
Vierkantantrieb-
Zum Einsetzen des Vierkantes auf der anderen Seite des Werkzeuges plazieren Sie den Vierkant in der Vierkant-Hülse des Werkzeuges und schieben Sie den Vierkantantrieb durch das
Zahnrad unter leichter Drehung des Vierkantantriebes,
Setzen Sie die Vierkant-stecksicherung
in den Vierkantantrþb und sichern Sie diesen durch Drücken des Knopfes in der Mitte.
Lösen
Anziehen
Y- und SQV-Serie
Zum Wechseln des Vierkantes von ANZIEHEN auf LÖSEN drücken Sie den Vierkant einfach
von Hand durch das Werkzeuggehäuse hindurch auf die andere Seite.
2-4
Reaktionsarm
Die Reaktionsarme der MXT- / XLT-Serie sind einteilig aus TITAL 399 gefertigt und in dank ihrer 62-fachen Verzahnung um 360'drehbar.
Dieser flexible Reaktionsarm ist nötig um eine optimale und sichere Abstützung zu gewährleis-
ten. Außerdem ist nur so eine Minimierung der Seitenlasten möglich was die Standzeit der
Werkzeuge erheblich erhöht.
ACHTUNG:
Ein Standard-Reaktionsarm darf nicht gekürzt oder modifiziert werden. Der Reaktionsarm alle Werkzeuge ist verzahnt und geht
über die volle Länge des Werkzeugzylinders.
Während des Arbeitens muss der Reaktionsarm vollständig aufgesteckt und korrekt durch
die Reaktionsarmhalterung in der Nut des Zylinders gesichert sein.
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82152
Krailling
-
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
EATBÂRINO
J
USTU
& KIIP
t-vÕ lt! ['
a'
G'I'tBH
O,rnt",o ì7
tEL.¡ ++49 [O) 89 / ?3 09 99-O
FAx:.+.49 lol.89 123 09 99-12
E-¡t¡.ir r¡ HYro
Rc g.@"ao
r..co M
82152 KRÀrruNc/n üilcHÉN
E-MÀIL: I N:!O@,HYÌOR(.DE
DEUT5CHLÀN D
I
2-5
NIERN ETI WWW.HYTO NC.DE
AMTsc ERìcHT
.¡,l.ü
HY?ØRC'
NcH.EN
HRs 44417
u sT-l D¡N ß.
6
ES
-
oc 129296O50
¡:",'?'
CH ÃFTS FÜ l{R'ER:
PÀTRICK JUNKERS
Das benötiqte Drehmomentes
Für jede Verschraubung gibt es ein durch die Konstruktion oder den Schraubenhersteller vor-
gegebenes Drehmoment, sollte dieses nicht bekannt sein fragen Sie an diesen Stellen nach.
Zu jedem HYTORC-Schrauber erhalten Sie eine kalibrierte bzw. eine Standard Druck-/ Drehmomenttabelle aus der Sie den entsprechenden Druck für lhr benötigtes Drehmoment entnehmen können.
Wichtig:
Kalibrierte DruckJDrehmomenttabellen gelten
nur für den
HYTORC-
Schrauber mit der entsprechenden Serien-Nummer.
Standard DruckJDrehmomenttabelle gelten nur für die jeweiligen Schrauber
einer Baureihe und Baugröße, z.B, 3-MXT.
Hier ein kurzes Beispiel zur Veranschaulichung:
Nehmen wir an Sie benutzen ein HY-3-MXT und benötigen ein Anzugsmoment
von 1.500 Nm. Gehen Sie nun in der folgenden Tabelle in die Spalte "Drehmoment [in Nm]" und suchen Sie dort den Wert der dem benötigten am
nächsten kommt. Nun müssen Sie lediglich noch schauen welcher Druck in
der Spalte "Druck [in bar]" diesem gegenüber steht, hier gut 240 bar.
DRUCK. / DREHMOMENT - TABELLE
,,Muster- MXT" - Schrauber
HYTORC
Druck
Drehmoment
[in bar]
[in Nm]
100
638
120
766
140
894
160
1022
180
1149
200
1277
220
1404
240
1533
260
1
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152 Krailling
660
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999
'1 1
BARBARI NO &.ICt
IP (¡MBH
JUsruJ-voN-u EBtc-Rt N6
82]52
DE
17
KRAITTING /MÜNcHC.N
UTSCHIAN
D
rEr.: ++49 tO) 8;9 12109 99-O
FAx! ++49 (O\ 89 I 23 09- 99-12
E-'t/l A I L: HYTO RC
l@¡ô
riCO M
E.MÀILI INFO@HYIORC,DE
I
HYTQIRC.
AMTS6ERICHT MÜNCHEN
He.s 44417
'(usT-t D¡N R. DE 129296050
CESCHÁFf5FÜHRER:
NTEEN ËTi WWW. HYIORC.DE
PÀTRICK JUNKERS
D R EH M OT'I:E
VE85CH ¡AU.D
É¡f
É'
NCsVEI FAH¡
E
f'}f G
U
E
S..It U
-10-
2-6
EinstellendesHvdraulikdruckes
Zum Einstellen des erforderlichen Hydraulik-Druckes beachten Sie bitte nachfolgende Schritte:
1.
Lösen Sie am Druckeinstellventil (Abb. 6) unterhalb des schwarzen Drehknaufs die
Flügelschraube durch Linksdrehung.
2
Drehen Sie den Drehknauf durch Linksdrehung ganz heraus bis zum Anschlag. Das
Hydraulikdruck ist somit fast "0".
3.
Drücken Sie kurz den grünen Taster der Fernbedienung. Motor läuft.
4.
Drücken Sie nochmals den grünen Taster der Fernbedienung und halten Sie ihn ge-
drückt. Durch Rechtsdrehung (im Uhrzeigersinn) des Drehknaufs steigt der Hydraulikdruck an.
5.
Fahren Sie den erforderlichen Druckwert immer von unten an!
Den Druckwert niemals von oben nach unten anfahrenl
Sollten Sie einmal über den gewünschten Druckwert hinaus kommen,
dann durch Linksdrehung des Drehknaufs unter den erforderlichen
Druckwert fahren und diesen neu ansteuern.
Abb. 6
6.
Sichern Sie den Drehknauf gegen Verdrehen durch Rechtsdrehung der Flügelmutter
unterhalb des Drehknaufs.
7.
Lassen Sie den grünen Taster los und drücken Sie lhn erneut um zu kontrollieren, ob
der eingestellte Druckwert wieder exakt erreicht wird. lst dies der Fall, dann drücken
Sie den roten Drehknauf der Fernbedienung. Motor ist aus. lst der Druckwert nicht korrekt, dann beginnen Sie nochmals bei Pkt.1.
2-7
AufsetzendesDrehmomentschraubers(Anziehen)
1.
Nachdem der erforderliche Hydraulikdruck am Hydraulik-Aggregat eingestellt wurde,
starten Sie das Hydraulik-Aggregat durch Drücken des grünen Tasters der Fernbedienung und halten Sie diesen gedrückt.
2.
Fahren Sie bis zum eingestellten Druck und lassen Sie den Taster wieder los. Wieder-
holen Sie dies
2 bis 3mal. Beobachten Sie den Vierkantantrieb
des
Drehmo-
mentschraubers. Sie testen hiermit auch das korrekte Arbeiten des Werkzeuges und
die Dichtigkeit. Drücken Sie den roten Taster. Motor ist aus.
3
HYTORC
Stecken Sie die benötigte, unbeschädigte Steck-Nuss auf den Vierkantantrieb und sichern Sie diese mittels eines Sicherheits-Ringes.
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
N
BARE.ARINO
&
rcITP CiNBH
JU91U9-V,ON:Lr Ës rG-R1 NG 17
8Zl 52 KßAr ril Nd / ÀtüilcHÉN
rEL.: ++49 (0) 89 / 23 09 99-0
., F,Av: ++49 (Ol89 123 09 99-12
I E-M¡rr: HYroEcs@.aor.coM
E-MÀIII
!
N FO@HYIORC.DE
INTERN ET¡ WWW.HYf ORC.OE
DÊUI'CHLAN.D
AMTSGEP;I!'Hf MÜNqHEN
HnB 44431
u sT-r D¡tg F; rJ'E
T{YTØRC'
12929 6050
CESCHÄFTSFÜl{RER:
PAlRICK JUNKERS
4.
Plazieren Sie das Werkzeug mit der gesicherten Steck-Nuss auf der Verschraubung,
Vergewissern S¡e sich, dass die Steck-Nuss vollständig auf und über der Mutter sitzt
und das der Vierkantantrieb durch die Steck-Sicherung gesichert ist.
5.
Drehen Sie das Werkzeug mit dem Reaktionsarm gegen ein feststehendes Objekt
(2.8. gegen die nächste Mutter, den Flansch etc.) und verstellen Sie gegebenenfalls
den Reaktionsarm bis eine sichere Abstützung gewährleistet ist.
Wenn das Werkzeug richtig positioniert ist, stellen Sie sicher, dass der HydraulikDrehanschluss (Swivel) frei steht und nirgends anstößt auch wenn sich das Werkzeug
o.
leicht bewegt.
JETZT, UND ERST JETZT, starten Sie das Hydraulik-Aggregat erneut und fahren
7
auf Druck. Sollte das Werkzeug nicht richtig positioniert sein oder nicht richtig am Reaktionsarm anliegen, dann beenden Sie sofort die Arbeit und positionieren Sie das
Werkzeug richtig.
2-8
Arbeiten mit dem Drehmomentschrauber (Anziehen)
Starten Sie das Hydraulik-Aggregat durch kurzes Drücken des grünen Tasters der
Fernbedienung. Somit ist sichergestellt, dass der Kolben im Zylinder des Drehmo-
1
mentschraubers ganz zurückgefahren ist und am Anfang des ersten Hubes steht.
Halten Sie den grünen Taster der Fernbedienung gedrückt. Der Sechskant dreht sich
2.
und Sie hören ein akustisches "Klick" im Drehmomentschrauber. Dieses sagt lhnen,
dass der Kolben komplett ausgefahren ist und somit der Hub beendet ist, dies sehen
Sie auch daran, dass sich die Steck-Nuss nicht mehr weiter dreht.
Lassen Sie nun den grünen Taster wieder los. Das Werkzeug fährt den Kolben automatisch zurück und man hört ein erneutes "Klick" im Drehmomentschrauber. Dieses
erneute "Klick" sagt lhnen, dass der Kolben im Zylinder des Drehmomentschraubers
wieder ganz zurückgefahren ist und bereit für den nächsten Hube ist.
3
ACHTUNG:
Das weitere Festhalten des grünen Tasters der Fernbedienung zu die-
sem Zeitpunkt verursacht lediglich einen Druckaufbau bis zum eingestellten Druckwert, verursacht jedoch kein weiteres Anziehen der Verbindung und heißt auch nicht, dass das erforderliche Enddrehmoment
der Verschraubung erreicht ist. Es saqt lediolich aus. dass der Kolben
vollständiq ausoefahren ist !!!
Zum vollständigen Anziehen der Verbindung wiederholen Sie das Spiel von drücken
und loslassen des grünen Tasters, bis sich die Nuss nicht mehr dreht. Es ist darauf zu
achten, dass das Werkzeug Zeit genug hat, um die Kolbenstange zurückzufahren, bevor Sie erneut den grünen Taster der Fernbedienung drücken, dies ist durch die Berücksichtigung des,,Klicks" leicht möglich.
4.
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999
1 1
BARBAR
I
Ît O ç.-Kl
lP'
G
ll,l
Bl{
..1..
U JTU 5.Vo'N rLl EÌ I c.:r I N G 17
82I 52 KRÀI I!I NG./ MO NCHE'N
rEL,: ++49 (0) 89 / ?3 09 99-o
FÀx! ++4.9 (0) 89 / 23 Q9 99-12
ar!: HyTolttG'¡OrÉo
J
E-:M
DEUTsCHLAND
E ilnÀItt I N,FO@ìIYÌORC.DÊ
I Nf ERN ET:, WWW;HYIORC.D
M
"
GE
E
HV?''ØRC'
A['IT56E¡ICHT MÜNCHEN
, HRB 444t7.
' u9r-r DiNR. DE 129296A50
S
CHii Ff
S
FO l{RE RJ
PA-TRICK JUTTIRËRS
.P
VE
R
Ê¡l:Àl OIì{:E N TG
¡IEH
RAU 8 U
E
¡'
5.ÌÉ U E ¡1 E'
FAH ì E I{
I{C'VEI
-12-
AGHTUNG: Sollten Sie ein AUTOMATIK-Aggregat besitzen (erkennbar an den
DREI Tastern an der Fernbedienung), dann halten Sie bitte den
schwazen lasfer ständig gednickt. Das Hvdraulik-Aoqreqat steuert
den Vorschub und den Rückhub des Kolbens im Drehmomentschrauber automatisch bis zum Erreichen des eingestellten Drehmomentes.
EXKLUSIV NUR BEI HYTORC!
5.
Das Drehmoment ist erreicht, wenn sich der Sechskant nicht mehr dreht. Um absolut
sicher zu gehen, dass das Drehmoment exakt erreicht ist, drücken Sie noch einmal
den grünen Taster der Fernbedienung und halten Sie diesen gedrückt bis der eingestellte Hydraulik-Druck erreicht ist. Dies bitte auch bei einem Automatik-Aggregat zur
Bestätigung des Enddrehmomentes durchführen.
o
Sollte sich der Schrauber aufgrund der Bolzentorsion festgefahren haben, drücken Sie
einfach die Rückhalteklinke am Cassetten-Gehäuse, halten diese fest, fahren sie auf
den Enddrúck und lassen Sie den grünen Taster der Fernbedienung wieder los. Das
Werkzeug kann jetzt ohne Probleme von der Verschraubung abgenommen werden.
7
Schalten Sie das Hydraulik-Aggregat beijedem Umsetzen auf die nächste Verschraubung aus.
2-g
AufsetzendesDrehmomentschraubers(Lösen)
1.
Setzen Sie das Werkzeug gemäß Punkt 2-7 auf die Verschraubung.
2.
Stellen Sie den Hydraulik-Druck nach Punkt 2-6 auf 700 bar.
3.
Drücken Sie den grünen Taster der Fernbedienung und halten Sie diesen gedrückt, es
erfolgt ein Druckaufbau und der Sechskant fängt an sich langsam oder schlagartig zu
drehen, am Ende des Hubes hören Sie wieder den "Klick".
4
Lassen Sie den grünen Taster los. Das Werkzeug fährt den Kolben automatisch zurück und Sie hören das "Klick" im Drehmomentschrauber. Dieses erneute "Klick" sagt
lhnen, dass der Kolben im Zylinder des Drehmomentschraubers wieder ganz zurückgefahren ist und am Anfang des nächsten Hubes steht.
5.
Arbeiten Sie weiter durch rythmisches Drücken des grünen Tasters. Es ist darauf zu
achten, dass das Werkzeug Zeit genug hat, um die Kolbenstange zurückzufahren, bevor Sie erneut den grünen Taster der Fernbedienung drücken.
o.
Wiederholen Sie dies bis die Mutter/Schraube von Hand zu drehen ist.
AGHTUNG: Sollte ein Lösen mit dem
Maximal-Drehmoment bei 700 bar nicht
möglich sein, ist es erforderlich das nächst größere Werkzeug zum
Lösen der Verschraubung zu benutzen!!!
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring
1
7
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
BÂRBARITI¡O
'
& rcIIP
Gi,IBH
í
JttslUS-VÒ'N:tl ÉE-lc.-Rl Nc '17
82, 52 iKRÀr rH N6 /,il0r'¡tH E.f].l
DÊUTSCHtAN,D
rEr.: ++49 [O) 89 / ?3 09 99-0
FÄ.x! ++49 (0).F9./23 09 99-1t
E-^¡ a I ri HYTo Èc!.@.Ao r.ao M
AMTS6ERICHT Mf¡NCHEN
E-irlàlL: r NFo@ÌYTo
C E5 c H
I
Rc,tqÈ
NTERI{ET! WW,w'HYTO
RC. D
E
HRB
4441?
ETYTQIRC.
.í
uST.l D;N R, DE 129296050
ÄÉf
5 F iJ H:RE R
I
PÀTEICK JUNKËR9
System r lnformationen
3-1
Betriebsdruck
Der max. Betriebsdruck der HYTORC-Drehmomentschrauber
beträgt 700 bar (700kg/cm'?) und
entspricht in etwas 10.204 PSl.
3-2
Hvdraulik-Verbindunqen
Schützen Sie die Kupplungen vor Verschmutzungen und Beschädigungen durch die mitgelieferten Schutzkappen oder schrauben Sie gegeneinander passende Kupplungshälften zusammen (am Schlauch).
3-3
Elektrische Verbindunqen
Alle HYTORC-Hydraulik-Aggregate werden arbeitsfertig gellefert und sind vor Arbeitsbeginn
lediglich mit dem mitgelieferten Hydraulik-Öl zu füllen.
Sie sind hergestellt nach den aktuellen Richtlinien der VDl.
Vergewissern Sie sich, dass lhre elektrischen Einrichtungen kompatibel sind mit dem Hydraulik-Aggregat und das die Angaben des Typenschildes (auf dem Aggregate-Deckel) mit denen
der elektrischen Einrichtung gleich sind. Schützen Síe die Aggregate vor Überspannungen!
Benutzen Sie
die Hydraulik-Aggregate nur, wenn in allen elektrischen Einrichtungen
der
grün/gelbe Schutzleiter vorhanden ist und dieser geerdet ist.
Beachten Sie die Drehrichtung bei Hydraulik-Aggregaten mit einer Netzspannung von 400 Volt.
ACHTUNG: Benutzen Sie niemals elektrisch angetriebene Hydraulik-Aggregate
explosionsgefährdeten Räumen.
in
Es besteht sonst
äußerste
Explosionsgefahr! Benutzen Sie hier luftangetriebene Hydraulik-Aggregate.
34
Luftdruck-Verbindunqen
Die HYTORC-Aggregate AP-12 Jet Star und HYTORG-Air sind mit einer Luft-Wartungseinheit
ausgestattet.
Vergewissern Sie sich, dass genügend Druckluft (in Ltr./min.) im Luftdrucknetz vorhanden ist.
Benutzen Sie Druckluftschläuche mit Nenndurchmessern größer /,Zoll.
Die Verwendung der Luft-Wartungseinheit ist unbedingt erforderlich (Abb. 2).
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999
11
BIRBARINO & KltP cM,Bil
€-.MAlri HYfORC5.@-ÀÖL'COr\,f','
E,l^ÀlL: I NFo@HYToRC,DE
JUSTU S-VO'N-Ll EB I c-Rl NG 17r
821
52
KRA|
rEr.: ++49 (O) 89 / 23 09 99-O
FAx: ++4.9 l0) 89 / 23 09 99-lZ
rt¡ Nc/M0ncHGr
DEUÏsCHLÂND
E{VT'ØRC
AMÍSGERICHT MÜNCHEN
HB.B 44437
f,
INIERN El! WWW.HYIORC.OE
u ST-t D¡]lfB,:D:E 12.92 9 605O
CESCH¡iFlSFÜHRER:
D REH IAOJIÀ E N
T6
E5
EUE
-14-
AIR
FLOV ON/ÛFF LEVER
AIR ADJUSTIIENT
KNOB
I
I
OIL
LUBRICATOR
ADJUSTI,IENT KNOE
Ä
\,
(sr .¡ Elorr)
BIL FILLER
CAP
CENDENSATION
BOVL
----+
O¡L
(sEE
BOVL
rP rttovt
AUTO VATER DRAIN PORT
1.
2.
Ölers
(Oil Lubricator Adjustment Knob):
Verwendetes Hydrauliköl (Oil Bowl)
Einstellung des
HYTORC - Justus-von-Liebig-Ring
17
82152 Krailling
TlE'
VEtSCH ¡AU 9U:tf GtVÊ¡ FAH¡ E l{
PATRICK JUNKEN9
Tel. 089-230 999 0
4 Tropen pro Minute
UNIVIS N 46
Fax. 089-230 999
1'1
' BAR,BARINo&rcltPGlt/lEH rEt.:++49t0)F9/230999-O
'
FAx: ++49 (e) 89 173 09 99-12
t, -.
17
HRB
444t:l
E.:MAIt:
HYTORCS,@.ÀOt.COM USI-ID¡Nß.
82.I52:KRÀIrr|Nd'/MONCHEN
E-^AÀILI
,NFo@IIYIoRç,DE
DEUTSCHLAND
¡NTERNET.:
JUSTU9.VÕNllI EBIG-FINç
E{YTØRC'
AMrsGERrcHrMÜNcHËN
DE
12i2960'Ú
GEscHÄFIsFOHRER:
WWW.HYTORC.DE
RÈHìA;Iô M.I NIC ES.TË U E Tl E:
RIGf{ RAUBU I{C SVER FAHT ETf
b
VE
PÀTRICK JtJNKER5
-15-
HYTORC r Hydrau I ¡ k-Aggregate
4-1
Grundsätzliches
Alle HYTORC-Hydraulik-Aggregate sind ausgelegt auf einen Arbeitsbereich von 50 bar bis 700
bar. lnnerhalb dieses Bereiches ist jeder Druckwert beliebig und stufenlos einstellbar.
Der Maximaldruck der HYTORC-Hydraulik-Aggregat beträgt 700 bar.
Diese Hydraulik-Aggregat wurden entwickelt und designed auf eine hohe Förderleistung und
geringes Gewicht. Vor der ersten lnbetriebnahme des Hydraulik-Aggregates kontrollieren Sie
bitte folgende:
.
lst der Olbehälter ausreichend mit Ol gefüllt ist?
Mindestölstand : Mitte oberes Ölstandsauge am Ölbehälter
.
lst genügen Luftdruck (min. 4 bar) und Luftdruckmenge im Luftnetz vorhanden ?
(nur bei Luftdruckaggregat AP-12)
.
lst die Drehrichtung (bei 400 Volt Aggregaten) richtig?
Die Kontrollanzeige (Lämpchen) an der Elektrosteuerung darf nicht leuchten.
.
.
.
Sind alle Kabelverbindungen unbeschädigt?
Geht das Manometer am Aggregat bis auf 700 bar?
Bleibt der Zeiger des Manometers exakt beim eingestellten Hydraulik-Druck stehen?
Bei Schwankungen ist das Druckeinstellventil auszutauschen.
Die HYTO RC-Hydraul ik-Aggregate erfüllen
VDE
0-700-1
DIN EN
61000-3-2
fol
gende Normen
:
Sicherheit elektrischer GerâteEXKLUSIV BEI HWORC I
EMV geprüft (Elektromagnetische Verträglíchkeit)
292-1
Sicherheit von Maschinen
DIN EN 982 Sicherheitstechnische Anforderungen an fluidtechnischen Anlagen
DIN EN 60204-1 Sicherheit von Maschinen, elektrische Ausführunq
DIN EN 60335-1 Sicherheit elektrischer Geräte
DIN EN 55014
Funk-Entstörung von elektrischen Betriebsmitteln & Anlagen
DIN EN
Alle HYTORC-Hydrau li k-Agg regat
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
füh
82152
ren das GE-Zeichen.
Krailling
-
Tel. 089-230 999
0 -
Fax. 089-230 999
11
BARBA,RIñ¡O
&
KI'LP GMB}I
¿
'..
JUSrÜ5-VON-LlEslG.RrNc 17 -.
&2 1 52 KRÂrr!rñc / MüNcHEN
rEr,: t+49 (0) 89./ 23 09 99-O
AMfS6ERI<HT MÜNCHEf'{
FAx! ++49 (O\Ag tZZ 09 99-12
HR.s.44+11
u5T-lD;N R;
E-Â,r A I
INII
DËUTSCHLAND
!¡ iVro ic S@¡õi.Cb ¡¡
E:lûÀILl I NFO@HVf oRc.DE
RN
EI?.WWW. HYTORC,D
G
ESCH.ÄTf
S
D.E
WYTQIRC,
'1292960t0
FO HR
E
R:
PÀTRICK JUNKER5
E
-16-
Alle Hydraulik-Aggregate sind mit einer automatischen Motorabschaltung ausgestattet, die 20
bis 30 Sekunden nach der letzten Betätigung der Fernbedienung einsetã und das Aggregat
abschaltet.
Falls das rote Lämpchen am Elektrosteuerungskasten aufleuchtet, ist die Drehrichtung falsch,
lm Stecker der Nst"tJ¡.itung ist ein Phasenwender eingebaut. Drehen Sie diesen um.
Einmaljährlich sollten Sie das Aggregat in unserem Werk einer Jahresinspektion unterziehen.
Denn wir wollen, dass Sie problemlos arbeiten können.
4-2
Vor der lnbetriebnahme
Alle HYTORC-Hydraulik-Aggregate werden arbeitsfertig geliefert incl. Hydraul¡köl (ARAL HF
46), Trichter, CE-Zertifikat und Ersatzteilliste,
Vor Arbeitsbeginn iét lediglich das mitgelieferten Hydraulik-Öl einzufüllen.
Füllen Sie das mitgelieferte Hydraulik-Öl mittels des beilegten Trichters in den Ölbehälter. Entfernen Sie dazu die orange Einlass-Schraube auf dem Behälterdeckel. Ach-
ten Sie darauf, dass das
öl
m¡ndestens
bis über der Mitte des
obersten
ölstandsauges liegt.
Kontrollieren Sie die Funktionsweise des Manometers.
Das Manometerglas darf keine Risse oder Beschädigungen aufweisen.
Achten Sie auch darauf, dass genügend Glyzerin im Manometer ist, damit die
Genauigkeit und die Dämpfung gegeben ist.
Wickeln Sie das Fernbedienungs- und Elektrokabel von Schutzrahmen und kontrollieren Sie es auf Beschädigungen.
Überprüfen Sie, ob die Netzspannung von 230 VolU5O Hz oder 380 VolU5O Hz ge-
geben ist.
Verwenden Sie ausschließlich Hydrauliköl mit einer Viskosität von 46. Mixen Sie niemals die
Ölsorten. Lassen Sie das alte Hydrauliköl aus dem Ölbehalter ab und füllen Sie diesen oann
mit neuem Hydrauliköl auf.
4-3
Arbeiten mit den Hvdraulik-Aqqreqaten
Metal auf Metal kann Funkenbildung zur Folge haben. Das Gleiche gilt für den Elektromotor.
Hier ist äußerste Vorsicht geboten.
Benutzen Sie niemals ein elektrisch angetrieåenes Aggregat im Ex-BereÍch.
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999 l1
BARBARì
y
iro &
Kr
tp cMBH
JrrJruS-VÒ-N-[rEElc-RtNC
17
rE!.! t+49 (0) 89 / 23 09
F¡xr ++49 (O1 89 123 09
'j-¡natri
99-0
99-l!,..
AMrsËERtcHr M.üNCHEN
HRB.4443i
HyToRÈl@ÂOr,coM ugT-t D¡NR, o:¡ 129.296O50
tNFo@HyroRc,DE GESCHJifTSF0H'RERI
8ll 52 rnnrlr,lr{6/MÛNGHEN ç
E:r\ÀÀrlt
ÞÊUTSCHLAND
INTERNE:I'¡,WWW;HYÌORC.DE
'Þ'R.ÉlrÀ{ô¡'tE.N
v
PÀTRICK JUÑI(ER'
E R
rc E stÉ Ù E'¡r,7ir
! Cfl B¡ U ËlU r{øtVE t r;a }{l.t ,i-
-17-
¡
.
o
Stellen Sie die Verbindung zum Stromnetz her.
DREHRICHTUNc BEACHTEN bei3S0VoltHydraulik-Aggregaten,
Schließen Sie den Zwillingsschlauch an das Aggregat und das Werkzeug an. Achten
Sie darauf, dass die Kupplungen richtig ineinander gekuppelt und verschlossen sind.
Venruenden Sie die von HYTORC empfohlenen Sicherungskupplungen, dann achten
Sie auf den richtigen Sitz des verzahnten Sicherungsringes.
.
Suchen Sie auf der mitgelieferten Druck-Drehmoment-Tabelle das gewünschte Drehmoment (in Nm) bzw. den entsprechenden Druck (in bar).
AGHTUNG:
o
Stellen Sie das Drehmoment ein.
AGHTUNG:
.
-
Lesen Sie dazu Punkt 3-6.
Arbeiten mit dem Hydraulik-Aggregat.
ACHTUNG:
HYTORC
Lesen Sie dazu Punkt 3-5.
Lesen Sie dazu Punkt 3-9
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82152
Krailling
-
Tel. 089-230 999
0 -
Fax. 089-230 999
11
BA.RBARItt¡O
tr lGllP
Grl,tBH
JÜ3TU'-VOI¡:LI E8.IG.RI NG
.rrr,¡ ++4g
(O) 89
/
?3 O9 99-O
ÎÀx: ++49 (O) 89 I 23 09 99-12
17
8Zl 52 KRA|r!rNö/MüilcnËN
DE UTSC H LAIII D
.E:À,!A¡L: HyTO iC5@"AOt .CóM
Fo@HYIoRC.DE \
I NIERN ETi W!ì/W.HYTORC.O
E-MÀÌLl
i
KIYTQIRC:
AMTS6ENICHT MÜNCHEN
HRB 44437
usr-r D.NR.
DE
12929 6050
-D
CESCH¡(FfsñÜHRÉR:
IN
E
VE
PÀIRTCK JUNKERS
R
REH
ÀIOM ENTC
5CH R¡U
B
E
3TE U FRTE'
U:NG sVE
¡ FA H¡.E N.
-18-
WICHTIGE WARTU NGSMASSNAHMEN
5-1
Wartunqsmassnahmen-Drehmomentschrauber
Der Ausfall einer Verschraubungsanlage ist für alle unangenehm.
Der häufigste Fehler der zum Ausfall führt, tritt an den Kupplungen zwischen Drehmomentschrauber und Zwillingsschlauch auf, wenn sich die Kupplungen beim Arbeiten lösen.
Dies ist ausgeschlossen, wenn Sie die HYTORC-Sicherungskupplungen ven¡¡enden.
Wir weisen darauf hin, dass für
Reparaturen
an
HYTORC-
Drehmomentschraubern und deren Zubehör ausschließlich
HYTORC-Orig i nal-Ersatztei le veruvendet werden d ürfen.
Die Reparaturen sind nur von durch HYTORC geschulten Fachleuten
oder derzeit a ktivem HYTORC-Fach personal durchzufü
h
ren.
Schmierung
Alle beweglichen Teile sollen in regelmäßigen Abständen gesäubert und neu geschmiert werden mit MOLYKOTE G-n plus Paste. Dazu gehören die Antriebsklinke,
das Zahnrad, die Rückhalteklinke und die Antriebsplatten.
Federn
Federn werden venruendet für die Antriebsklinke, die Rückhalteklinke und die Reaktionsarm-Halterung. Diese sind gelegentlich zu kontrollieren.
Dichtungen
Solfte der Zylinder des Drehmomentschraubers einmal zu öffnen sein, dann sollten die
Dichtungen erneuert werden. Grundsätzlich sollten alle Dichtungen regelmäßig erneuert werden.
Hydraulik-Kupplungen
Von außen können Verschmutzungen über die Kupplungen in das Hydrauliksystem
gelangen. Diese können Beschädigungen an den Ventilen verursachen. HydraulikKupplungen sollten deshalb stets sauber und in einwandfreiem Zustand sein.
Zwillingsschläuche
Zwillingsschläuche sind vor jedem Einsatz auf Beschädigungen zu kontrollieren.
Vergessen Sie nicht die Kontrolle der Kupplungen.
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152 Krailling
Tel, 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
EAR]BARIiIO
& KItP GMBH
,usru5-VoN-u EstG-Rr NC 17
8Zl 52 KRA| rU Nc /rirÜ NcíiEN
DE UTSC H
rEr.: ++49 [O) .8S ¡ Zg 09 99-O
,¡axr ++49 (o) |yl 23'09 99-12
AMTSGERt cHT ¡nü ¡¡ c¡t¡ N
E.M A]T: HYTO FI5@,AO L.COM
UST-l D;NR, o:ç 12929.6O5O
E-MÂfLI
õ ESCH ÄFTS FÜ HRER:
I
N FO@.HYIORC,D
E
lNTERN ETi WW1iv.HYTORC.DE
LAN D
HRB
44437
FTYTØRC'
\.,
':
PÀTRICK JUNKERS
-19-
5-2
Wartunqsmaßnahmen-Hvdraulik-Aqqreqat
HYTORC-Hydraulik-Aggregate sind Präzisions-Aggregate und benötigen eine besondere "Behandlung".
o
Hydrauliköl
Das Hydrauliköl sollte mindestens zweimal jährlich gewechselt werden.
Sollten Sie Hydrauliköl benötigen, dann venruenden Sie Grade 46.
.
Hydraulik-Kupplungen
Von außen können Verschmutzungen über die Kupplungen in das Hydrauliksystem
gelangen. Diese können Beschädigungen an den Ventilen verursachen. HydraulikKupplungen sollten deshalb stets sauber und in einwandfreiem Zustand sein.
o
Zwillingsschläuche
Zwillingsschläuche sind vor jedem Einsatz auf Beschädigungen zu kontrollieren.
Vergessen Sie nicht die Kontrolle der Kupplungen.
.
Manometer
Das Manometer ist mit Glyzerin gefüllt. Sollte der Glyzerinspiegel sinken, durch innere
Leckagen oder durch ein gebrochenes Manometerglas, ist das Manometer umgehend
auszutauschen.
o
Fernbedienung
Elektroaggregat
:
Das Fernbedienungskabel ist vor jedem Gebrauch auf Beschädigungen zu kontrollieren. Kontrollieren Sie ebenfalls die
Kabeldurchführungen zum Elektrokasten.
Luftaggregat
:
Die Luftfernbedienung ist vor jedem Gebrauch auf Beschädigungen zu kontrollieren. Verhindern Sie ein Knicken der inneren Schlauchleitungen.
Luft-Wartungseinheit (nur am Luftaggregat)
Kontrollieren Sie die Wartungseinheit vor jedem Einsatz.
Armaturen
Alle Armatur-Teile sollten einmal jährlich gründlich inspiziert werden.
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999
1
1
i
BAR.BARI
N O-
&
KI TP,
G
MB H
:
JUSrU J-VON-Lr ÉE-tG-Rt NC 17t
8Z] 52 KRÀItTI N6/ MüN(H EN
DE UfSCH tAN D
rEl.3 ++49 (oLAg
tzl
09 99-o
¡¡xr++49 (o)89/23 09,99-12
a lL: HYro ß ca.@Âo r;co M
s-ir^ÀILl I NFO@HvfokC.DE
E.¡r
I
NIE
RN ETi
WWW.+IYTO RC,D
E
YT'ØRC
AMTS6ERtcHT Mi¡NçirEN,
Hi.B 4443'l - ,
u5r-r D.NR. o¿ 129296O50
,
cescxÄÉts¡,üt+nrn:
DREH MOM EN16 E S''E U E RTE'
VE RSCH RAU Ð U t{GÉVER FAH¡ E H
PATRICK IUNKERS
-20-
Hilfemaßnahmen be¡ Störungen
Die kleinen HYTORC "Erste-Hilfe"-Maßnahmen!
FEHLER
n¡öcucne uRsAcHE
ABHILFE
Werkzeug läuft'ver-
Kupplungen vertauscht, entwe-
Kupplungen ummontieren
kehrt herum'
der am Aggregat, Werkzeug
dabei Schlauch-Kupplungs-
oder Schlauch
anordnung beachten
Kupplung/en hochdruck seitig
Kupplungen fest miteinander
verbinden (keine Zange verwenden); dabei erst händisch
voll ineinander schieben, dann
Übenvurfmutter darüber aus-
Kolben läuft nicht vor
am Schrauber und/oder Aggregat nicht fest verschlossen
tauschen
Kupplung hochdruckseitig deekt
Kolben läuft nicht zu-
siehe vorstehend, jedoch nie-
siehe vorstehend, jedoch nie-
rück
derdruckseitig
derdruckseitig
Zylinder baut keinen
Druck auf
Störung durch offene oder defekte Kupplungen
siehe vorstehende beiden
Kolben-D ichtung/en defekt
erneuern
klinke
Vierkant läuft beim
Feder der Rückhalte
Rückhub zurück
arbeitet nicht mehr einwandfrei
Motor des Aggregates
Punkte
austauschen
Rückhalteklin ke gebrochen
austauschen
defekte Fernbedienuno
austauschen
defekte Elektrosteueru ng
HYTORC-S benachrichtioen
defekter Bedienungsknopf
austauschen
läuft nicht
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax. 089-230 999
11
BARBARINO &.KIIi.CMBH
,T'SIU'-VON.LI
8Z l 52 rKRÂr
DE UTSC H
tu
EB IG.R,l N:G 17
Nõ / M0ncHE'N
LAN D
rEt ,i ++49 (0) 8,9 / 23 09 99-0
FAx! ++49 (0) 89 / 23 09 99-12
E-MAil.i HYTORCS@^or.COM ".
E-tvrÀ ü, I Nf o @.H yI.oR'c,.D Ë
f
I
NTER N ETIì WW1,v; HYTO
R
WYTØ C'
AMTSGERICHf MÜNCHEN
. ,+tÈ.8.44431
C. O E
usr-t
CE
S
D.N R. DE
CH
129295050
ÄÉfS Fü HRE R:
PÂ-TRICK JUÑI(ETS
-21-
FEHLER
MöGLICHE URSAGHE
Schrauber läßt sich
Last liegt auf der Rückhalteklin-
nicht mehr von der
ke
ABHILFE
Mutter nehmen
Kupplungen niederdruck seitig
defekt oder nicht richtig verschraubt
Aggregat bringt nicht
die normale Arbeits
geschwindigkeit am
Vorhub an der Fernbedie
nung drücken, dann Tor sionslöseklinke ziehen
austauschen oder richtig ineinander schrauben
falsche Drehrichtung beim 380
Volt Aggregat
Drehrichtung im Phasen wender wechseln
ungenügend vorhandener Luft-
höheren Betriebsdruck her-
druck bei Pneuma tik-
stellen
.
Werkzeug
Aggregaten
Ratsche läuft nicht vor
zu wenig Öl im Aggregat
nachfüllen
Niederdruckpumpe defekt
HYTORC-S benachrichtioen
Ventil im Ventilblock defekt
HYTO RC-S benachrichtioen
Feder der Antriebs klinke
defekt austauschen
Antriebsklinke defekt
austauschen
Kolben-D ichtung/en defekt
austauschen
keine Verbindung zum Kolben
Kolbenende kontrollieren, ggfs
austauschen
Kupplungen hochdruck seitig
nicht geschlos sen oder defekt
Kupplungen händisch nach
ziehen oder ggfs aus tauschen
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152 Krailling
Tel.089-230 999
0 -
Fax.089-230 999
11
BA.RBâRìI f'IO
&
fijSfus-voN.H EBtc.Rl NG
821 52
.KRÂr
1Er.: ++49,(0) 89 / 23 09 g9-0
FAxr ++49 (0) 89 /23 09 99-12
K]LP, 6¡tIBH
'17
Ir]NG / /úüNiHEN
DEUTsEH[AND
i
E-¡riìA¡t: HYro RrcS(pAor.coM
HRe 44437:
ust-t D.N Rr oe 1292g6050
E.MÀ'L:
GE5CHÄFTSFÚ}iRER.t
I
I
Ñ F:O@HYIO R,C.ÞE
N'rER N ET: WWW,FÍYIO RCi DE
HYS'ØRC'
AiI,ITiGE RICHT MÜ NCI{EN
PATRICK JUNKERS
-29-
E
Maximale Belastunq der Vierkant- / lnbus-Antriebe
Die verzahnten Vierkant-
bnt. die verzahnten lnbus-Direktantriebe sind begrenf auf das maximal
zu
erwartende Drehmoment hinsichtlich des verwendeten Werkstoffes und des Querschnittes.
Für diese Verbindungselement wird ein spezieller werkzeugstahl verwendet.
Die nachfolgenden max. Belastungsdrehmomente können für die jeweiligen verzahnten Vierkant- &
verzahnten lnbus-Direktantriebe verwendet werden, wenn der Reaktionsarm auf der selben Ebene
anliegt, auf der die Muttern/Schraube gedreht wird.
max. Betriebsdrehmoment
lnbus-Größe
%"
tl"
518"
14"
718"
1"
7u
lnbus
max. Belastungsgrenze
470 Nm
510 Nm
575 Nm
Vierkant
515 Nm
lnbus
920 Nm
1015 Nm
lnbus
1600 Nm
1760 Nm
Vierkant
1912 Nm
2010 Nm
lnbus
2540 Nm
lnbus
3790 Nm
2790 Nm
4200 Nm
Vierkant
4380 Nm
4600 Nm
5420 Nm
5960 Nm
7450 Nm
8270 Nm
1-118" lnbus
1-114" lnbus
1-318" lnbus
1-112" lnbus
9885 Nm
10840 Nm
12850 Nm
14100 Nm
1-1/2"
Vierkant
15600 Nm
16910 Nm
1-518"
1-314"
1-718"
lnbus
16260 Nm
17890 Nm
lnbus
20310 Nm
lnbus
22050 Nm
2"
lnbus
30500 Nm
2-114" lnbus
2-112" lnbus
43370 Nm
22370 Nm
27520 Nm
33480 Nm
47580 Nm
59630 Nm
65340 Nm
71100 Nm
86200 Nm
2-1/2"
Víerkant
Kann mit dem Reaktionsarm nicht auf der gleichen Ebene reagiert werden, wo auch die Mutter/Schraube gedreht wird, dann reduzieren Sie das max. Belastungsdrehmoment, da durch die aufkommenden Kippmomente zusätzliche Seitenbelastungen auf den Antrieben lasten.
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring
1
7
82152 Krailling
ïel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999 l1
EA8.E-ARI N Q,
&
JU-STÚ'.VON-LI
KI-LP'
EB
G,II'TB H
IG.RÍN
G
17
8]1 52 xrÀr lrrNo/¡/rfiNcHt
9EUTSeH[At{p
N
rEI.3 ++49 (01 89 / 2J 09r99-O
FAx! ++49 (0) 89 i 23 09'99.12
A¡T¡ÌTgCE
HRB
R I
CHf
FIYTØRC'
M Ü NC:hEN
44437
usr-t D.NR. oe 129296050
E-*rÂrL: HYT.ORCIeaOT.CQM
E.MAtL: I N Ep@HVlo RC.ÞE
GESCHÃFÍI'FÛHRER: ¡'
lN:r ERN ET: WWW:}IYTORC"DE
PATRICK.IUNKFRS
-28-
D
Y-Werkzeuq-Explosions-Zeichnunq
(schematische Darstellung)
DVG ISRI-YI
JJR 9/l/93
Y-Ersatztei lbezeich n unqen
Bezeichnung
Y-1
01
Gehäuse
Y1-01
02
03
04
05
06
Antriebsplatte
Zahnrad
Y1-03
Y1-10
Y1-11
Y1-12
Y1-13
Y1-14
Y1-15
Y1-20
Y1-30
Pos.
07
08
09
10
11
12
13
14
.15
Vierkantantrieb
Vierkant-Hülse
Zahnrad-Schraube
Antriebsklinkenfeder
O-Ring
Antriebsklinke
Reaktionsarm
Abdeckblech
Abdeckblechschraube
Antriebsplattenstift
Schraube fijr Kolbenstange
Zylinderstange
16
17
18
19
Zylinderfeder
20
Reaktionsarm-Schraube
Stift für Kolbenstangenende
21
Zylinderdeckel
Kolben-O-Ring
Kolbenstangenende
22
23
Kupplung
Nippel % -%
23-1 Drehanschluss %"
revised 09-01-1997
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring 17
Y'1-35
Y1-36
Y1-38
Y1-39
Y1-51
Y1-52
Y1-53
Y1-54
Y1-61
Y1-62
Y1-63
Y-3
Y3-01
Y3-03
Y3-10
Y3-11
Y3-12
Y3-13
Y3-14
Y3-15
Y3-20
Y3-30
Y3-35
Y3-36
Y3-38
Y3-39
Y3-51
Y3-52
Y3-53
Y3-54
Y3-61
Y3-62
Y3-63
Y-5
Y-8
Y-10
Y5-01
Y8-01
Y5-03
Y5-10
Y8-03
Y8-'t0
Y5-11
Y8-11
Y10-01
Y10-03
Y10-10
Y10-11
Y5-12
Y5-13
Y8-12
Y8-13
Y8-14
Y10-13
YB-15
Y10-'15
Y8-20
Y8-30
Y8-35
Y8-36
Y8-38
Y8-39
Y10-20
Y10-30
Y10-35
Y10-36
Y10-38
Y10-39
Y5-51
YB-s1
Y10-51
Y5-52
Y5-53
Y5-54
Y5-61
Y5-62
Y5-63
Y8-52
Y8-53
Y8-54
Y10-52
Y5-14
Y5-15
Y5-20
Y5-30
Y5-35
Y5-36
Y5-38
Y5-39
Y10-12
Y10-14
Y10-53
Y10-54
Y8-61
Y10-61
Y8-62
Y8-63
Y10-62
Y10-63
sKM-1/4" SKM-1/4" SKM-1/4" SKM-1/4" SKM-1/4"
DAA-1414 DAA-1414 DAA-1414 Dþ'¡'-1414 DAA-1414
Y-Swivel Y-Swivel Y-Swivel Y-Swivel Y-Swivel
82152
Krailling
-
Tel.089-230 999
0 -
Fax.089-230 999
11
BARB.AR:INO
.l
& KILP. GMEH
UsTUS-vOñl-tl EBIG.RÌNG
821
l7
52 xn¡¡ ¡.r-rNc / MüDrcH
E.il
DEUISCHI.AN Þ
]Êr.: ++49 t0) 89 123 09 99-O
FAir ++49 (0) 89 /23 0999-12
'-
E-ÂñÄrL:,1{YÎ.O RCt@ AO L.CoM
E-MÀfL:
I
I N FtO.@H\atO
RC.DE
AM.TSGER]CHT MÜNCHEN
HR8 44437
usT-t D.N ß; DE 129296050
GE
NTERN ET:'WI,I¡W.TIYTORC, DE
5CHÄFI5 FÛ
H.RE R:
PATRIC( JUNKERS
YIY'TØRC,q
ói E Íriì,igrif ifilù E;TE úE RrE
VER! CH¡¡ U EU TfGSVEEFA}I R EN
-25-
B
MXT-Werkzeuq-Explosions-Zeichnunq
(schematische Darstellung)
MXT-Ersatzte
iI
bezei
Zchg. Nr.
qen
Bezeichnung
Werkzeuggehäuse
Reaktionsarm
Antriebsplatte
Vierkant -verzahntZahnrad -verzahntLaufbuchse
Lager-Ring -verzahntRückhalteklinke
Vierkant-Stecksicherun g
Antriebs olatten-Stift
Rückhalteklinken-Einheit RECHTS & LINKS
Rückhalteklinke LINKS
Rückhalteklinke RECHTS
Rückhaltekl inkenfeder
Kolbenstangenbolzen
Zylinderdeckel
Antriebsklinkenfeder
Reaktionsarm-Halterungshaken
Lagerring Sicherungsring
Abdeckblech
Abdeckblechschraube
01
03
04
05
06
07
08
10
11
13
14
14-L
14-R
1B
19
26
27
28
30
31
32
HYTORC
chnun
-
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82'152
Krailling
-
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
B'AR BAN:I
.¡
f{O & Kf
usTUs-voN-Lt
821
DE
LP. Gi'TB'H
E Blc.Rl N6 17
52 KRAIrilNe/MüNcHEN
UTSC H I.AN D
r¡¡..: ++49 (Ð)i99 /23 09;,99-O
rnxr ++49'(0) 89./23 09:99.12.
E.MÀ¡T:
E-'ll¡tA
-H.Y¡O RCs(IÄ OT.CO M
J(! I ñ E-O@ H¡lÉÎdÈ(;DE .
INlERN ET] WWW.TIYTORC.DE
a rÄ13.c
E
r
I
c-H
I
ft,l
Íl
N
C
f{E N
H9e 44437:
usr-t D.sl R¡ DË 129?9 6050
a:
¡ sc
xlrrs¡Ü x¡ er:
HYTØR,C'
D ¡ LHä¡r'ó¡rt'HTG EgTiúE rTE
VEISCH ¡ Â U g U lIGS'I¡EIFAH T EN
PATRìCK
'UNKEBS
05-A
06-1
06-A
07-0
07-1
08-0
08-1
08-A
10
11t12
13
15
17
18
19
20
24
25
26-1
26-E
27
28
Vierkant - squareZahnrad - verzahnt
Zahnrad - squareLaufbuchse - Stahl
Laufbuchse - B/A
Lager-Ring - rund - Stahl
Lager-Ring - verzahnt - ALU
Lager-Ring - square - ALU
Riickhalteklinke
Vierkant-Stecksicherun g
Antriebsplatten-Stift
Rückhalteklinkenhebel mit Schrauben
Kolbenstangenende
Rückhalteklinkenfeder
Kolbenstangenbolzen
Antriebshülse
Kolbenhülse
Kolben
Zylinderdeckel
Zylinderdeckel E-Serie
Antriebsklinkenfeder
40
Reaktionsarmhalteruno
Kolbenstange
Lauf-Ring Sicherungsring
Abdeckblech - 4-Schraubenversion Abdeckblech -FederversionAbdeckblechschraube
Antriebsklinkenfeder -sekundäryZylinderdeckelschrauben
Reaktionsarm-Halterungsschraube
Reaktionsarm-Halterungsfedern
Rückhalteklinkenschraube
Antriebsklin ken-Federstift
41
Antriebsplatten-Federstifi
42
Reaction Screw
Reaktionsarnsch utzsch uh
Schutzschuhschrauben
Schraube
Schraube Abdeckblechfeder
29
30
31-0
31-1
32
33
34
37
38
39
43
44
45
58
59
61
62
63
64
-003
-001-00
HYTORC
Abdeckblechfeder
Kolbenstangeneinheit (17, 24, 25, 29)
Werkzeugd ichtu n gssatz
Antriebsklinken-Einheit
Federstift-Set
Swivel (komplett)
Swivel-Dichtungssatz
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
S2lS2Krailling
-
Tel. 089-230 999
0 -
Fax. 089-230 999
11
l{O
cilïEl{l
rEL.: ++49.[O] 89.1 23 09 99-O
a¡r/rrsGEE.tcHl A ü NCI{ÊN
raxr ++4f(0[89 t21 09,99-12
xre
.lt STUS-vON-lil EBlc-ß¡ NG l7
821 52 Knanr.rNG /MtiNCH'EN
Ë;MA¡L: ,ltYTO RCA..@ AOt.CO¡i
E.MAf t¡ I NFOGIHYIORC.DE
c¡scxÄrrsrüx¡rn:
DEUT5CH IAN
I
BARB.A R.l
8¿ KI LP'
D
NTEIN ET: W!VW. TIYTORC,
usl-r
DE
44437'
D.N R, DE
HYTØRC'
12929.6050
PAIR tC.K .rU N KERS
DR
E
H'M
oi,rt
iltc
É5TE úE
-27-
C
SQV-Werkzeuo-Explosions-Zeichnung
(sche matische D arstell u n g)
SQV-Ersatztei lbezeich
Zchg. Nr.
nu
noen
Bezeichnung
01
Werkzeuggehäuse
03
Reaktionsarm
Antriebsplatte
Vierkantantrieb
04
05
06
07
08
09
17
26
27
28
30
31
32
38
Zahnrad
Laufbuchse
Lagerschale
VierkantFixierschraube
Kolbenstangen-Stift
Zylinderdeckel
Antriebsklinkenfeder
Reaktionsarmhalterung
Sicherungsring
Abdeckblech
Abdeckblechschrauben
Reaktionsarm-Halterungsfeder
60
Antriebsklinke
Kolbenstangeneinheit
Werkzeug-Dichtun gssatz
Swivel (komplett)
ot
62
00
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring 1 7
82152
Krailling
-
Tel. 089-230 999 0
ttE
V ER.5CH T A P:B U X GSVET FAH
Fax.089-230 999
11
¡ EN
EARB:ARI ]f O
&
KíL,P' GAITE.I{
rEt
.3
r¡xr
++49 (0) 89 / 23 09 99-0
++49 (0) 89
/2t
09'99-12'
JUSTUS-V9N-H EBrc.Rt NG
17
E*MÀIL:
HYTO RC9@AÖL.COM
8U'52'xrÂr lrr¡¡c /r¡ü
:.n
E-irÀrL:
I
¡¡.cH
DEUISCHtANO
I
N FO@HY10 RC, ÞE
N.rERN EI3 WWW.HYTO RC.DE
A¡\ILTscE
HIYTQ¡RÐ"
RIcHr MÜ NCHE.N
Ht6 +44J7'
usr-t
D.N R. oÉ
129296050
c¡sc¡¡Ä¡rs¡üx¡¡n:
)
PAÍRICK ¡UNKERS
-26Antriebsklinkenfeder sekundär
Reaktionsarm TRUST Plate
TRUST-Plate Schrauben
Reaktionsarm-Halterungsfeder
Antriebsklinken-Federstift
Antriebsplatten-Stift
Rückhalteklinken-Federstift
Reaktionsarmschutzschuh
Schutzschuhschrauben
TRUST-Plate-Pin
MXT Typenschilder RECHTS & LINKS
Schraube Abdeckblechfeder
Abdeckblechfeder
Kolbenstangeneinheit
Werkzeugdichtungssatz
Antriebsklin keneinheit
Swivel (komplett)
Swivel-Dichtungssatz
33
34
37
38
40
41
42
43
44
45
46
58
59
61
62
63
.00
.00
HYTORC
-
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152
Krailling
-
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
BAIBARI fI¡O:'&
'.
K1
IP G'IIIBH
1Et.3
++49 (O)-89 / 23 09 99-O
rax: ++49 (0) 89 / 23 09 99-12
JUsÌU5-VON-lr EErc-Rr N6'17
821 52 :KRAI !!I Nõ / MONcHÉN
E-M
DEUTsCHLAND
I
Artr
E-MÀfL:
HYTO RCs.@.ÂOt.COM
I
N FO@.HYIORC.DE
NTEPN ETi WWIJI':HYTORC.DE
AilrrsG
E R I
cHT
M.U Nç i{
E
r{
¡taø 444)I
r]isT-l D;N R. ole 12929
Û ESCH
ÄFls F.}HR
E R
F{YH'ØRC
6050
I
PAIRICK JUNKEBS
D REH MO M.E N f C ESfE U ÉTT E'
vE RSCIt RAU B U't{G SVERFAt4¡ Ett
-22Motor des Aggregates
Okay, Schaltrelais hat abge-
erneut grünen Fernbedie
schaltet sich nach ca.
schaltet, Schutzschaltung
nungsknopf drücken
FEHLER
MöGLICHE URSACHE
ABHILFE
Aggregat baut zu ge
ringen oder gar keinen
Überdruckventil defekt
austauschen
innere Undichtigkeiten
HYTO RC-S benachrichtioen
Manometer defekt
austauschen
Kolben-D ichtung/en defekt
austauschen
20-30 min ab
Druck auf
HYTORC
Justus-von-Liebig-Ring
17 -
82152 Krailling
Tel. 089-230 999 0
Fax.089-230 999
11
B^R BAË;t
J
trt
o-
&
tKl
L/i GlltE
rEL,: ++49 (0) 89 /23 09 99-0
FAxr ++49 (0) 89 /23 09 99-12
H
I7
52 (hÄrrlrNc /MÜñtH'EN
E-MAIL!
UST.Us:VON.t,I EEIG.RI NG
821
PE UTSCH
IAN
È.JLI¡A
]Li
HRø 44437
usr-t
ÉYTO RC9@AOL.COM
I
D,N R. DE
12929 6050
GESCHÄFT'FÜHTER.:
Ñ FO@HYIO RC,DE
lNTERN ET: l/l/WW. TIYTORC.OE
O
HY"qØRC'
AiRTgGERICHT MÜNCf{EN
PATRICK JUNKERS
-23-
Anlagen
A
XLT-Werkzeuo-Explosions-Zeichnunq
(schematische Darstellung)
o-o
7,.....
rñfr
\*../
\_/
v
^
,
3........::::
11112'.
20*30.,'
29
19.....
-26-E
17 ..."'
End Cap Screw-34
33
Jack Screw-45
-26-0
i....i nn "28
i'i 32
i40
18
Zchg. Nr.
01
Werkzeuggehäuse
Reaktionsarm
04
Antriebsolatte
Vierkant - verzahnt-
HYTORC
-
43tM...
Bezeichnung
rì?
05-'1
3
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152
Krailling
-
Tel.089-230 999 0
Fax. 089-230 999 1 I
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 613 KB
Tags
1/--Seiten
melden