close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Clearfil

EinbettenHerunterladen
Produktkatalog 2012 /2013
S³ BOND PLUS –
Das Schnell³-Bond.
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS
Das zeitsparende Ein-Schritt-Adhäsiv –
Ihre Lösung für eine schnelle und einfache Anwendung.
Suchen Sie ein Ein-Schritt-Adhäsiv, das „Schnell – Sicher – Stark“
ist? Dann ist CLEARFIL™ S³ BOND PLUS – das zeitsparende
t
Adhäsiv
für eine schnelle und einfache Anwendung – die ideale
r
Lösung
für Sie.
C
Produktkatalog 2012 /2013
Darüber hinaus sorgt das neue Schnell³-Bond dank Kurarays
neuem hochaktivem Photoinitiator, dem Original-Haftmonomer
MDP und der innovativen Molekularen Dispersions-Technologie
für einen stabilen Verbund zwischen Zahn und Komposit.
Konservierende Zahnheilkunde
t
Prothetik
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS –
Ihre erste Wahl für schnelles und einfaches Bonden.
Weitere Informationen unter +49-(0)69-305 35835 oder www.kuraray-dental.eu
Call for more information +49-(0)69-305 35825 or go to www.kuraray-dental.eu
Kuraray – Meister der Moleküle.
PK KS 4.5 BD 06/12 V1
Dank seiner kurzen Einwirkzeit und äußerst einfachen Handhabung im Vergleich zu herkömmlichen Ein-Schritt-Adhäsiven
hat CLEARFIL™ S³ BOND PLUS eine sehr hohe Fehlertoleranz
bei gleichzeitig hervorragender Haftkraft an Schmelz und
Dentin.
2
Kinderzahnheilkunde
SCAN MICH!
Kieferorthopädie
Alle Informationen und Produkte rund um
Kuraray finden Sie auf www.kuraray-dental.eu
Labor
QR-Code einfach mit dem Smartphone scannen.
Unternehmensgeschichte
2
85 Jahre Kuraray
Bekannte Marken
Die Kuraray Japan Co., Ltd. wurde 1926 im
japanischen Kurashiki gegründet und betrieb
zunächst die industrielle Fertigung von Kunstfasern aus Viskose. Durch intensive Forschungsund Entwicklungsarbeiten schuf sich das
Unternehmen eine weitreichende Basis an
Erfahrungen und Technologien in den Bereichen
Polymerchemie, chemische Synthese und chemisches Ingenieurwesen. Dank dieser technologischen Stärke und der umfassenden Erfahrungen konnte Kuraray hochinnovative Produkte
für viele weitere ausgewählte Geschäftsfelder
entwickeln.
Kuraray entwickelt und fertigt heute ein breites
Spektrum an qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten. Die Produktpalette reicht von
synthetischen Kunststoffen über Feinchemikalien, nonwoven-Stoffe und Kunstleder bis hin
zu Laser Disks und medizinischen Artikeln.
Eine ganze Reihe von Produktentwicklungen
von Kuraray wurden zu weltweit führenden
Marken, z.B. die Faser „KURALON“ auf Poly vinyl-Alkohol-Basis, das Ethylen-Vinyl-AlkoholKopolymer „EVAL“, Kunstleder unter dem
Markennamen „CLARINO“ sowie Feinchemikalien auf Isoprene-Grundlage für Parfüms,
pharmazeutische Produkte und andere Spezialanwendungen.
Zur Kuraray-Gruppe, bestehend aus Kuraray und
seinen nichtkonsolidierten Tochterunternehmen,
gehören heute etwa 6.500 Beschäftigte. Jedes
Unternehmen der Gruppe weist ein klares,
individuelles Profil auf und hat sich zum Ziel
gesetzt, die Nachfrage in seinem Marktsegment
kundenorientiert und auf hohem Serviceniveau
zu erfüllen.
1978
1978
1983
1985
1986
1993
CLEARFIL™
BOnDsystEm-F
CARIEsDEtECtOR
(Prof.t.Fusayama)
PAnAVIA™
PhOtO CLEARFIL™ A
CLEARFIL™ PhOtO CORE
PAnAVIA™ 21
Kuraray bringt das erste
Total-Etch Bondingsystem
mit Phosphatmonomer
(Phenyl-P) auf den Markt
Erstes Karies-ErkennungsSystem, entwickelt an der
Medizinischen und Zahnmedizinischen Universität
Tokyo
Erster Befestigungszement
mit Phosphatmonomer
(MDP)
Erstes lichthärtendes
Universalkomposit für
Front- und Seitenzahnrestaurationen
Erstes lichthärtendes
Stumpfaufbaukomposit mit
7 mm Polymerisationstiefe
Erster anaerob härtender
Befestigungszement mit
selbsätzendem Primer
2000
2001
2003
2004
2005
2006
CLEARFIL™ sEBOnD
CLEARFIL™ AP-XPLt
PAnAVIA™ F2.0
CLEARFIL™ PROtECtBOnD
CLEARFIL™ s3 BOnD
CLEARFIL™
EsthEtICCEmEnt
Zuverlässigste Generation
selbstätzender Bondingsysteme
Langjährige klinische
Erfahrung und Erfolg,
erhältlich in Spritzen
und PLTs
Erster fluoridfreisetzender,
durch LED-Licht härtender
Kunststoffzement
Erstes antibakterielles,
selbstätzendes Adhäsiv
weltweit
Selbstätzendes Einflaschenadhäsiv mit nur einer
Flüssigkeit ohne versteckte
Arbeitsschritte
Ästhetischer Befestigungszement für CAD/
CAM Restaurationen
und alle Keramiken
Eintritt in den Dentalmarkt
Im Jahr 1973 betrat Kuraray das Geschäftsfeld
der Dentalmaterialien. Die Zielsetzung in
diesem Segment ist es, auf die Anforderungen
der Dentalpraxis zielgerichtet und sorgfältig
einzugehen – mit Produkten, die durch ihre
Zuverlässigkeit und hohe Qualität überzeugen.
Entwickler des Bondingsystems
1978 brachte Kuraray das erste Bondingsystem
für Dentin und Schmelz auf den Markt:
CLEARFIL™ BOND SYSTEM-F, mit dem das Zeitalter der adhäsiven Dentalmedizin begann.
Zur gleichen Zeit entwickelte das Unternehmen die „Total-Etch-Technik“ für Dentin und
Zahnschmelz. Bereits seit mehr als einem
Vierteljahrhundert nach dem Eintritt in die
Dentalmedizin bringt Kuraray weiterhin konti-
1993
nuierlich innova tive Qualitätsprodukte hervor,
die den Anforderungen des sich ständig
weiter entwickelnden Berufsfeldes stets
gerecht werden.
Mit Produkten, die Geschichte schreiben – wie
z.B. PANAVIA™ F 2.0, CLEARFIL™ PROTECT
BOND, CLEARFIL™ SE BOND und ESTENIA™ – hat
Kuraray seine Fähigkeit unter Beweis gestellt,
aus den Ergebnissen wegweisender Forschung
Lösungen für die Praxis zu entwickeln.
Mit der Weiterentwicklung von Wissenschaft
und Gesellschaft ergeben sich auch für Dentalmaterialien neue Fragestellungen und Herausforderungen. Kuraray hat sich zum Ziel gesetzt,
die Anforderungen und Bedürfnisse der Zahnmedizin auch in Zukunft bestmöglich zu erfüllen. Durch einen intensiven, regelmäßigen Informationsaustausch mit seinen Kunden, umfassender Forschung und Entwicklung sowie Fortbildungen stellt Kuraray sicher, dass Zahnmediziner in diesem Unternehmen einen
verlässlichen Partner finden. Einen Partner mit
der Fähigkeit, Lösungen für eine neue Ära der
protektiven Zahnheilkunde zu bieten.
CLEARFIL™ LInERBOnD 2
Weltweit erstes selbstätzendes Bondingsystem
2007
2008
2009
2011
2012
2012
CLEARFIL
mAJEsty™ Reihe
CLEARFIL™ DCBOnD
CLEARFIL™ sACEmEnt
PAnAVIA™ POst
CLEARFIL™ s3 BOnDPLus
CLEARFIL™ DCCOREPLus
Perfekt kombinierbar mit
licht-, dual- und selbsthärtendem Stumpfaufbaumaterial
Selbstadhäsiver Befestigungszement im AutomixSpritzensystem
Glasfaserstift mit hervorragender mechanischer
Beständigkeit
Selbstätzendes Einflaschenadhäsiv mit hochaktivem
Photoinitiator
Dualhärtendes Zweikomponenten-Stumpfaufbaumaterial in einer AutomixSpritze
Ästhetische Kompositreihe.
Erhältlich als „Esthetic“,
„Posterior“ und „Flow“
3
Forschungsergebnisse
MDP Monomer
Der beeindruckende Erfolg von PANAVIA™ hat Kuraray
dazu bewogen, das MDP Monomer auch in andere
Bondingsysteme zu integrieren, um durch die Bildung
einer chemischen Bindung eine hohe Haftfestigkeit
an der Zahnhartsubstanz zu erhalten.
strukturdes
haftmonomersmDP
Endständige Doppelbindung zur
Polymerisation.
Hydrophobe Alkylgruppe zur
Erhaltung eines ausgewogenen
Gleichgewichts zwischen Hydrophobie und Hydrophilie.
Beschreibung
Nachdem Kuraray 1976 mit der Erfindung von
Phenyl-P das erste Adhäsivmonomer der Zahnmedizingeschichte vorgestellt hatte, wurde dessen molekulare Struktur 1981 dahingehend verbessert, dass
ein Molekül mit größerer Haftfähigkeit an der Zahnsubstanz sowie einer Affinität für Metalle entstand.
Das Ergebnis dieser Entwicklungsarbeiten war das
MDP Monomer (10-Methacryloyloxydecyldihydrogenphosphat), das durch seine besondere Monomerstruktur überzeugte.
Dieser Phosphatmonoester ist äußerst wirksam bei
Dentin, Zahnschmelz und an Legierungen. Folglich
wurde PANAVIA™ inklusive MDP Monomer als ein
hochleistungsfähiges Befestigungskomposit für den
dauerhaften Haftverbund zwischen Zahnhartsubstanz und allen dentalen Restaurationsmaterialien
wie Keramiken, Metallen und Kompositen eingeführt.
Hydrophile Phosphatgruppe zur Durchführung der sauren Demineralisierung
und Bindung an Kalziumionen und
Aminogruppen der Zahnsubstanz.
Website
Besuchen Sie unsere Webseite und erfahren Sie mehr
über das MDP Monomer.
www.kuraray-dental.eu/mdp
MDP - das Geheimnis von PANAVIA™, CLEARFIL™ SE BOND
und vielen anderen Kuraray Produkten.
4
MDPB Monomer
Geprüfte Biokompatibilität
Durch die Polymerisation der Bondingschicht wird
das MDPB Monomer immobilisiert und in die aktiven
Bestandteile zerlegt. Dort bleibt es weiterhin latent
aktiv, ohne auf patienteneigene Zellen einzuwirken.
Die Haftkraft des Adhäsivs wird durch diesen,
von Kuraray patentierten Prozess, nicht negativ
beeinflusst, wie dies zum Beispiel bei der
Verwendung von Chlorhexidin oder anderen
Kavitätenhygieneprodukten der Fall ist. Weiterhin
wird so sichergestellt, dass zytotoxische Wirkungen
auf patienteneigene Körperzellen, wie Odontoblasten,
auch langfristig ausgeschlossen werden können.
Diese Testergebnisse wurden durch den offiziellen,
biologischen Sicherheitstest ISO 10993-1 bestätigt.
Antibakterielle Wirkungsweise des
MDPB Monomers
Durch das integrierte funktionelle MDPB Monomer
eliminiert der Primer von CLEARFIL™ PROTECT
BOND Bakterien durch direkten Kontakt. Wie bei
vielen modernen Entwicklungen ist die Antwort auf
die Frage „Wie kann das funktionieren?“ relativ
einfach zu beantworten: Die Pyridiniumgruppe als
Bestandteil des MDPB Monomers ist positiv geladen. Die Zellstrukturen von Bakterien sind üblicherweise negativ geladen, deshalb werden diese automatisch vom positiv geladenen Kontaktpunkt des
MDPB Monomers angezogen. Hier verlieren sie ihr
elektrisches Gleichgewicht, wodurch die Zell membran der Bakterie zerstört wird. Durch diesen
Prozess, der auch als Bakteriolyse bekannt ist,
werden die Bakterien abgetötet.
MDPB
CH3
CH23 = C
C =O
O
CH2
CH2
CH2
CH2
Antibakterielle Gruppe
CH2
CH2
CH2
CH2
CH2
Polymerisierbare Gruppe
CH2
CH2
CH2
N+
N+ ist der Aktivator der
antibakteriellen Wirkung.
12-M
etha
cry
loy
lox
y Do
decy
l
Pyrid
inium
Brom
ide
Br-
Reaktion von MDPB und Bakterien
1
MA-(CH2 )12
Struktur des antibakteriellen
Monomers MDPB
Bakterien
3
N+
Br –
2
N+ ist positiv geladen.
1. MDPB kommt mit der Zellmembran in Kontakt
2. Die Membranstruktur verliert das elektrische Gleichgewicht
3. Die Zellmembran wird zerstört
Negativ geladene Zellstruktur
5
Self-Etch-Technologie
Total-Etch vs. Self-Etch
Adhäsiv-Technologie – Meilenstein der
modernen, minimalinvasiven Zahnmedizin
1978 stand Professor Dr. Takao Fusayama von der
Medical & Dental School in Tokyo vor einem technischen Problem. Seine Idee war es, plastische
Kunststoffe als ästhetische Alternative zu Amalgam
dauerhaft in Kavitäten zu befestigen. Anders jedoch
als die hydrophile Zahnhartsubstanz, zeichneten sich
die Komposite durch ihre hydrophoben Eigenschaften aus und waren nicht in der Lage eine innige
Verbindung einzugehen. Als Konsequenz entwickelte
er eine neue Technik um Dentin zu konditionieren,
um so eine Oberfläche zu erhalten, die für die Aufnahme eines Haftvermittlers geeignet war. Konträr
zur damaligen Philosophie ätzte er Schmelz sowie
Dentin mit Phosphorsäure (H3PO4) an. Diese Vorbereitung des Dentins entfernte die nach der
Präparation entstandene Schmierschicht, öffnete die
Dentintubuli und sollte so einen Zugang für ein
folgendes Primer-Adhäsiv-System schaffen.
Zusammen mit der Firma Kuraray – zum damaligen
Zeitpunkt industrieller Hersteller innovativer Spezialkunststoffe - wurde zu diesem Zeitpunkt das weltweit erste Bondingsystem für Dentin und Schmelz
„CLEARFIL™ BOND SYSTEM-F“ entwickelt.
Während sich dieses System in Japan schnell durchsetzte, wurde die Dentin-Phosphorsäureätzung auf
internationaler Ebene noch lange kontrovers diskutiert. Erst Mitte der 80er Jahre setzte sie sich weltweit durch und gehört seitdem zur Standardprozedur
der Mehrschrittadhäsive.
Eine erhöhte Techniksensibilität der Total-EtchSysteme führte zur Entwicklung der Selbstätztechnik. Obwohl diese Systeme bei korrekter Anwendung
gute Ergebnisse produzieren, galten Total-EtchMehrschrittadhäsive in Japan aufgrund der genau
einzuhaltenden Arbeitsschritte und -zeiten als sehr
techniksensibel: Zu langes Ätzen entfernte mehr
Mineralien im Dentin als gewollt und legte die Kollagenfasern tiefer frei, als das folgende Adhäsiv eindringen konnte. Eventuelles Übertrocknen ließ das
freigelegte Kollagenfasernetzwerk kollabieren und
versperrte so den Zugang des Adhäsivs zu den tiefer
liegenden Dentinbereichen. Dies führte zu geringeren Haftwerten und gleichzeitigen Sensibilitäten und
Aufbissschmerzen.
Auch die Wahl der flüchtigen Lösungsmittel in
den Bondingsystemen beeinflusste die für optimale
Ergebnisse benötigte Feuchtigkeit der Dentinoberfläche:
Da Alkohol leichter ist als Wasser, benötigen alkoholbasierte Systeme einen sehr trockenen Untergrund,
so dass die Gefahr einer Übertrocknung schnell
gegeben ist. Azetonbasierte Adhäsive hingegen
arbeiten am effektivsten auf einem leicht feuchten
Untergrund, da Azeton durch eine feuchte Oberfläche
in die Tubuli gezogen wird. Da jedoch die Definition
von „leicht feucht“ in-vivo schwer nachzuvollziehen
ist, verschlechtern sich die Bondingergebnisse bei
einem zu trockenen, wie auch bei einem zu feuchten
Untergrund.
Die Vorteile dieser Technik lagen auf der Hand und
wurden im Laufe der Zeit durch vielfache wissenschaftliche Studien bestätigt: Neben der Entfernung
der Schmierschicht erfolgt eine Demineralisation des
intertubulären und peritubulären Dentins. Dort
werden Hydroxylapatitkristalle aus dem Kollagennetzwerk herausgelöst und einzelne Fasern
freigelegt. Diese werden anschließend durch hydrophile Monomere des Adhäsivs benetzt und verankern
sich dauerhaft während der Polymerisation in dem
freigelegten Netzwerk.
Schmelzoberfläche nach Behandlung mit H3PO4 (37%iger Phosphorsäure)
6
Direkte Desensibilisierung und Konditionierung durch wasserbasierte,
selbstkonditionierende Adhäsive der
CLEARFIL™ Reihe
Mit „CLEARFIL™ LINER BOND 2“ stellte Kuraray
Anfang der 90er Jahre das weltweit erste selbstätzende Adhäsiv vor. Ziel war es, die durch die aufwändige Total-Etch-Technik bedingte Techniksensibilität zu eliminieren und ein System zu entwickeln, das weniger Arbeitsschritte bedarf, dauerhaft reproduzierbare Ergebnisse hervorbringt und
gleichzeitig postoperative Sensibilitäten und Aufbissschmerzen für den Patienten vermeiden kann. Um
die Probleme im Zusammenhang mit einer separaten
Ätztechnik, bzw. einer definierten Oberflächenfeuchtigkeit zu vermeiden, wurde ein wasserbasierter,
saurer Primer entwickelt. Dieser Primer konditioniert
Schmelz und Dentin ähnlich der Phosphorsäure, ist
jedoch nicht so aggressiv und kann in seiner Wirkung durch herausgelöstes Kalzium wieder gepuffert
werden.
Der leicht saure pH-Wert wird so wieder gemildert
und auf ein neutrales Niveau gebracht. Das ermöglicht es, den Primer in der Kavität zu belassen. Aufwändige Arbeitsschritte wie Spülen, Trocknen oder
das Wechseln von Watterollen können so vermieden
werden, genauso wie die Risiken des Überätzens
und des Übertrocknens. Das folgende Adhäsiv ohne
jegliche flüchtige Lösungsmittel kann nun sämtliche
Dentinschichten penetrieren, verschließt die Dentintubuli und trägt nach der Polymerisation zur Vermeidung von postoperativen Sensibilitäten bei.
Die Entwicklung des MDP Haftmonomers verbessert
noch einmal die chemischen Hafteigenschaften der
selbstätzenden Kuraray Adhäsive. Die TEMAufnahmen zeigen, dass die Kollagenfibrillen in den
dünnen Hybridschichten – im Gegensatz zur TotalEtch-Technik – das Hydroxylapatit nicht vollständig
verloren haben. Das restliche Hydroxylapatit kann
mit den Carboxyl- und Phosphatgruppen des Kuraray
eigenen MDP Monomers eine direkte chemische
Bindung eingehen.
Eine ähnliche Wirkung lässt sich auch im Schmelz
beobachten. Obwohl die Schmelzstruktur nur leicht
beeinflusst wird, ist keine Spaltbildung zwischen
Adhäsiv, Komposit und Schmelz festzustellen.
Obwohl zu Beginn der Einführung dieser Technik die
Haftkräfte ohne vorherige Schmelzätzung in Frage
gestellt wurden, beweisen seitdem verschiedenste
Studien weltweit die Gleichberechtigung der MDPbasierten Self-Etch Systeme [Durchschnitt 35 Mpa
µTBS Mikro-Haftstärke, Bild 2: Inoue, van Meerbeek]
Daten einer klinischen Studie an n= 94 mit
CLEARFIL™ SE BOND gelegten Restaurationen der
Klasse V ergaben einen zu 100 % intakten Haftverbund nach 36 Monaten (Universität Leuven, Belgien).
Durch den Forschungsvorsprung im Bereich der
Adhäsiv- und Kunststofftechnik belegen Kuraray
Dental Produkte herausragende Plätze in klinischen
in-vivo und in-vitro Untersuchungen weltweit.
„REALITY“, ein unabhängiges amerikanisches Testinstitut, attestierte CLEARFIL™ SE BOND absolut keine
postoperativen Beschwerden (Nr. 118, Februar
2000). Ein weiteres Institut lobte das Einflaschen adhäsiv CLEARFIL™ S³ BOND als das Beste seiner
Klasse von insgesamt vier getesteten Einflaschensystemen aus.
1. TEM-Schnittaufnahme: Dentin CLEARFIL™
SE BOND (Inoue, van Meerbeek)
2. TEM-Schnittaufnahme: Schmelz CLEARFIL™
SE BOND (Inoue, van Meerbeek)
7
Inhaltsverzeichnis
ADHÄSIVE
10
RESTAURATIONSKOMPOSITE
Selbstätzend
N E U ! CLEARFIL S BOND PLUS
™
3
Einflaschen-Adhäsiv, lichthärtend
CLEARFIL™ SE BOND
Lichthärtend
CLEARFIL™ DC BOND
Dualhärtend
CLEARFIL™ LINER BOND 2V
Dualhärtend
CLEARFIL MAJESTY™
Kompositreihe
12
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic + PLTs
Frontzahnkomposit, lichthärtend
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior + PLTs
Seitenzahnkomposit, lichthärtend
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
Dünnfließendes Komposit, lichthärtend
14
16
18
CLEARFIL™ AP-X + PLTs
Lichthärtend
20
38
40
42
21
Frontzahnkomposit
CLEARFIL™ FII (CLEARFIL™ FII NEW BOND)
Selbsthärtend
Antibakterielle Therapie
CLEARFIL™ PROTECT BOND
Antibakterielles Adhäsivsystem
Selbstätzend, lichthärtend
36
Universalkomposit
Total-Etch
CLEARFIL™ PHOTO BOND
Dualhärtend
CLEARFIL™ NEW BOND
Selbsthärtend
34
44
22
Seitenzahnkomposit
CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR
Lichthärtend
CLEARFIL™ POSTERIOR 3
Selbsthärtend
45
46
Abdeckung
CLEARFIL™ ST OPAQUER
Lichthärtend
BEFESTIGUNGSKOMPOSITE
NEU!
8
CLEARFIL™ SA CEMENT
Selbstadhäsiver Zement, dualhärtend
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
Ästhetischer Zement, dualhärtend
PANAVIA™ F 2.0
Anaerob härtend (erst beim Einsetzen
der Restauration) und lichthärtend
PANAVIA™ 21
Anaerob härtend (erst beim Einsetzen
der Restauration)
24
26
STUMPFAUFBAUMATERIALIEN
NEU!
28
30
32
NEU!
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
Dualhärtend
CLEARFIL™ PHOTO CORE + PLTs
Lichthärtend
CLEARFIL™ CORE (CLEARFIL™ CORE NEW BOND)
Selbsthärtend
PANAVIA™ POST
Glasfaserstift
CORE FORMS
Zubehör für Stumpfaufbau
47
48
50
52
53
54
56
ZUBEHÖR
KARIESPRÄVENTION
DAS !
ORIGINAL
CARIES DETECTOR
Kariesdiagnostik
57
CLEARFIL™ DISPENSER
66
ZUBEHÖRÜBERSICHT
67
PROPHYLAXE
TEETHMATE™ F-1
Fissurenversiegelung, lichthärtend
58
LABOR
Hybridkeramik
ESTENIA™ C&B
70
Malfarben
CHROMA ZONE™ COLOR STAIN
BRACKET-BEFESTIGUNG
KURASPER™ F
Lichthärtend
59
FARBSCHATTIERUNGEN
KONDITIONIERER
Metallvorbehandlung
ALLOY PRIMER
Metallhaftvermittler
72
60
73
Kuraray Dental Farbcode
Übersetzung des Vita™ Farbcodes
Übersetzung des Kuraray Dental
Farbcodes in den Vita™ Farbcode
Keramikvorbehandlung
K-ETCHANT GEL
Ätzgel
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
Keramikhaftvermittler
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR
Silanhaftvermittler
61
62
ANHANG
63
Hinweis & Gewährleistung
Ihr Kontakt
74
75
UNIVERSAL REPARATUR-SET
CLEARFIL™ REPAIR
Lichthärtendes Adhäsivsystem
64
PRODUKTVERZEICHNIS A–Z
76
9
Adhäsive
Überblick
Klassifizierung
Direkte
Restauration
Indirekte
Restauration
Desensibilisierung
Individuelle
Dosierbarkeit
Selbstätzend
CLEARFIL™
S3 BOND PLUS
1-SchrittSystem
3
3
3
3
CLEARFIL™
SE BOND
2-SchrittSystem
3
3
3
3
1-SchrittSystem
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
CLEARFIL™
DC BOND
CLEARFIL™
LINER BOND 2V
2-SchrittSystem
1)
1)
1)
1)
Selbstätzende antibakterielle Therapie
CLEARFIL™
PROTECT BOND
2-SchrittSystem
1)
Total-etch
CLEARFIL™
PHOTO BOND
2-SchrittSystem
3
3
3
CLEARFIL™
NEW BOND
2-SchrittSystem
3
3
3
1) Nach Aushärtung des Adhäsivs sollte für indirekte Restaurationen eine Schicht Komposit aufgetragen werden
(z.B. CLEARFIL MAJESTY™ Flow).
2) Selbsthärtende Eigenschaften
3) Nur in Kombination mit CLEARFIL™ DC CORE PLUS
10
Lichthärtend
Selbsthärtend
Aushärtungsdauer
3
10 Sek.
3
10 Sek.
3
3
3
3
2)
10 Sek.
Stumpfaufbau:
20 Sek.
20 Sek.
3
Kombination
mit licht härtenden
Kompositen
Kombination
mit selbsthärtenden
Kompositen
3
3
12
3)
3
14
3
3
16
3
3
18
3
10 Sek.
3
Seitenzahl
3
10 Sek.
22
3
3
20
3
21
2)
3
11
Adhäsive selbstätzend, lichthärtend
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS (Clearfil™ tri-S bond plus)
Beschreibung
NEU!
#2890-EU CLEARFIL™ S3 BOND PLUS Set
1 Flasche (4 ml) + Zubehör
Fakten
Schnell & zeitsparend mit nur einem Anwendungsschritt: kein Schütteln, kein Mischen,
kein Einmassieren, kein mehrfaches Auftragen
Sofort gebrauchsfähiges, fehlertolerantes Adhäsiv
Langzeitstabil dank Kurarays Adhäsivmonomer
MDP - bewährt seit über 25 Jahren!
Neuer hochaktiver Photoinitiator verbessert
die Aushärtung
Fluoridfreisetzend
Präzise und wirtschaftliche Dosierung
Anwendungsgebiete
Als Adhäsiv für direkte Restaurationen mit
lichthärtendem Komposit
Für Stiftzementierungen und Stiftaufbauten mit dem
dualhärtendem Komposit CLEARFIL™ DC CORE PLUS
Für Stiftaufbauten mit lichthärtendem Komposit
Zur Oberflächenbehandlung von Stiften
Zur Behandlung freiliegender Wurzeloberflächen
Zur Oberflächenbehandlung von prothetischen
Arbeiten aus Keramik, Hybridkeramik und Komposit
Für intraorale Reparaturen von beschädigten
Kronen/Brücken aus Keramik, Hybrid-Keramik
oder Komposit
zur Kavitätenversiegelung als Vorbehandlung für
indirekte Restaurationen
12
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS ist das Ein-Schritt-Adhäsiv für direkte Restaurationen. Es basiert auf der
CLEARFIL™ S³ BOND Technologie, welche sich bereits
seit fünf Jahren klinisch bewährt hat.* Ätzen,
Primen und Bonden mit nur einer Flüssigkeit bei
nur einer Applikation. CLEARFIL™ S³ BOND PLUS hat
noch mehr zu bieten. Der Hauptnutzen bei einem
Ein-Schritt-Adhäsiv liegt in der Reduzierung der
fehleranfälligen Arbeitsschritte. Dank seiner kurzen
Einwirkzeit und sehr einfachen Handhabung im
Vergleich zu herkömmlichen Ein-Schritt-Adhäsiven
werden technische Fehler bei CLEARFIL™ S³ BOND
PLUS weitestgehend vermieden. CLEARFIL™ S³ BOND
PLUS zeichnet sich durch eine hohe Fehlertoleranz
bei gleichzeitig hervorragender Haftkraft an
Schmelz und Dentin aus. Dies ist ein Verdienst der
innovativen Adhäsivtechnologie von Kuraray, die
seit über 30 Jahren äußerst erfolgreiche Ergebnisse
liefert. Darüber hinaus sorgt CLEARFIL™ S³ BOND
PLUS dank Kurarays neuem hochaktivem Photoinitiator, dem Original-Haftmonomer MDP und der
innovativen „Molekularen Dispersions-Technologie“
für einen stabilen Verbund zwischen Zahn und
Komposit.
Das neue CLEARFIL™ S³ BOND PLUS zeichnet sich
auch durch seine Fluoridfreisetzung aus. Zusammen mit der Zeitersparnis und seiner einfachen
Anwendung, wird dieses Ein-Schritt-Adhäsiv Sie
mit seiner hervorragenden Haftkraft begeistern,
insbesondere in unterschiedlichen klinischen Situationen, z. B. in der Kinderzahnheilkunde oder bei
Stumpfaufbauten mit dem neuen CLEARFIL™
DC CORE PLUS.
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS – Ihre erste Wahl für
schnelles und einfaches Bonden.
*Quelle: S. Kubo, A. Kawasaki, A. Kawakubo und Y. Hayashi: Five year
clinical evaluation of two all-in-one systems, IADR Meeting 2011,
Abstract #1144.
CLEARFIL™ DC CORE PLUS Kit
#2940-EU Dentin
#2941-EU White
Sortiment
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS
#2890-EU Set
1 Flasche (4 ml), 50 Einwegpinsel (fein),
1 Mischtablett, 1 Lichtschutzplatte
Inhalt
CLEARFIL™ DC CORE PLUS (White
oder Dentin): 1 Spritze (17,9 g/9 ml);
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS: 1 Flasche (1 ml);
Zubehör: 20 Mixing Tips, 10 Front Tips (L),
10 Front Tips (S), 50 Einwegpinsel (Endo),
1 Mischtablett, 1 Lichtschutzplatte
#2893-EU Value Kit
3 Flaschen (je 4 ml)
Nachfüllpackungen
#2892-EU Refill
1 Flasche (4 ml)
#2895-EU Single Dose
50 St. x 0,1 ml
Produktempfehlungen
Ästhetische Ergebnisse
Speziell für ästhetische Restaurationen empfehlen wir
die Komposite der CLEARFIL MAJESTY™ Produktreihe.
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
(verschiedene Farben)
1 Spritze (3,6 g/2,0 ml)
CLEARFIL MAJESTY™ Eshetic PLT
(verschiedene Farben)
20 PLTs (je 0,26 g/0,15 ml)
Literatur
• Hosaka, K., Nakajima, M., Takahashi, M., Shinoda, Y., Kishikawa, R.,
Kunawatote, S., Sakano, W., Taweesak, P., Tagami, J.: Mictotensile
Bond Strength of the newly developed one-step adhesive. 89 th
IADR, 2011 Abstract #1902, San Diego USA.
• Suyama, Y., Kameyama, A., Hoshika, S., Inokoshi, M., De Munck, J.,
Yamada, T., Van Meerbeek, B.: Immediate/aged bond strength of a
new one-step adhesive to differently prepared tooth surfaces. 5th
Conseuro Meeting, 2011 Poster #163, Istanbul Turkey.
• Kakuda, S., Hinamoto, A., Fu, J., Takei, M., Nishigaki, N., Okuyama, K.,
Nakaoki, Y., Ikeda, T., Sano, H.: Long term bonding performance of
contemporary and experimental self-etching adhesives. 89th IADR,
2011 Abstract #1557, San Diego USA.
• Akimoto, N., Hanabusa, M., Miyauchi, T., Tokiwa, T., Momoi, Y.:
Influence of Dentin Surface Conditions on Bond-strength with
1-bottle Systems. 89th IADR, 2011 Abstract #2462, San Diego USA.
• Irie, M., Tamada, Y., Maruo, Y., Nishigawa, G., Oka, M., Minagi, S.,
Suzuki, K., Watts, D. C.: Early No Interfacial-Gap Incidence vs.
Flexural Modulus with Injectabel Composites. 89 th IADR, 2011
Abstract #3203, San Diego USA.
• Hanabusa, M., Akimoto, N., Ohmori, K., Miyauchi, T., Tokiwa, T.,
Momoi, Y.: Bond-durability of an Experimental 1-bottle Self-adhesive
After 3-months Water Storage. 89th IADR, 2011 Abstract #1090,
San Diego USA.
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
(verschiedene Farben)
1 Spritze (3,2 g/1,5 ml)
13
*2
*1
10s
4
Komposit auftragen,
lichthärten und fertigstellen.
+5s
Die gesamte Kavitätenwand ausreichend trocknen, bis sich das BOND nicht mehr bewegt.
Verwenden Sie einen Vakuumsauger, um ein Verlaufen des BOND zu verhindern.
siehe auch die Bedienungsanleitung des Lichtpolymerisationsgerätes.
3
Lichthärten. *2
10s
2
*
Fürnicht-Edelmetallstifte*: BOND auftragen
und nach 5 Sek. mit
Luftstrom trocknen.
2) Silanhaftvermittler oder
die Mischung von BOND und
ACTIVATOR auftragen und mit
sanftem Luftstrom trocknen.
5s
FürEdelmetallstifte*:
Metallprimer auftragen
und mit Luftstrom
trocknen.
FürGlasfaserstifte:
1) Phosphorsäure auftragen, 5 Sek. warten,
abspülen und trocknen.
10s
Siehe auch Bedienungsanleitung
des Polymerisationsgerätes.
5
6
PASTE einbringen.
Falls erforderlich, vor der Anwendung mit Aluminiumoxid-Pulver
sandstrahlen.
Lichthärten.
*
1
10s
7
Stift einsetzen und PASTE gemäß
Gebrauchsanweisung härten.
2
BOND auf die gesamte
Adhäsivoberfläche auftragen.
+5s
4
Überschüssiges BOND mit
einer Papierspitze entfernen
und erneut mit sanftem Luftstrom trocknen.
8
ADHÄSIVE
*
Nach der Lichthärtung mehr
als 6 Minuten warten, wenn
die Dicke der PASTE größer
ist als die angegebene Polymerisationstiefe.
9
PASTE sowohl von lingual als auch
labial (bukkal) gemäß Gebrauchsanweisung lichthärten. *
Die gesamte Adhäsivoberfläche ausreichend trocknen, bis das BOND
sich nicht mehr bewegt. Verwenden Sie einen Vakuumsauger, um ein
Verlaufen des BONDs zu verhindern.
PASTE um den Stift herum
auftragen.
*
3
Mit sanftem Luftstrom trocknen.*
Behandlung der Stiftoberfläche.
1
Folgen Sie den Standardverfahren für Feuchtigkeitskontrolle und Wurzelkanalvorbereitung, und probieren Sie den Stift ein.
Folgen Sie den Standardverfahren für Feuchtigkeitsregulierung, Kavitätenpräparation und Pulpaschutz.
BOND auf die Adhäsivfläche
auftragen.
Mit sanftem
Luftstrom trocknen.*1
Stumpfaufbau und Stiftzementierungen mit CLEARFIL ™ DC CORE PLUS
Direkte Restauration mit lichthärtendem Komposit
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Adhäsive selbstätzend, lichthärtend
CLEARFIL™ SE BOND
Beschreibung
#1970-EU CLEARFIL™ SE BOND Kit
1 Primer (6 ml), 1 Bond (5 ml) + Zubehör
Fakten
Dichter Randschluss durch extrem hohe Haftkraft
Pulpenfreundlicher Primer auf Wasserbasis
Bewährtes 2-Schritt-System zur Konditionierung
von Schmelz und Dentin in einem Arbeitsschritt
Keine Techniksensibilität
Vermeidung postoperativer Sensibilitäten
Bekannt als der „Gold Standard“ der selbstätzenden Adhäsivsysteme
Anwendungsgebiete
Direkte Füllungen mit lichthärtenden Kompositen
oder Kompomeren
Kavitätenversiegelung als Vorbereitung indirekter
Restaurationen
Behandlung von hypersensiblen und/oder
freiliegenden Zahnhälsen
Intraorale Reparaturen frakturierter Kronen/
Brücken aus Keramik, Hybridkeramik oder
Kompositen
Oberflächenbehandlung bei prothetischen
Elementen aus Keramik, Hybridkeramik oder
Kompositen
14
CLEARFIL™ SE BOND ist ein lichthärtendes Bondingsystem, bestehend aus einem selbstätzenden Primer
und einem Bonding. Der Primer auf Wasserbasis
ermöglicht die gleichzeitige Behandlung von Schmelz
und Dentin in einem Arbeitsschritt. Das patentierte
MDP Monomer hilft postoperative Sensibilitäten
zu vermeiden. Durch das praktische „Intelly-Case“
wird der direkte Hautkontakt mit den Inhaltsstoffen
der Flaschen vermieden. Das Öffnen der einzelnen
Flaschen entfällt und Risiken von Hautallergien
werden reduziert. Zudem ermöglicht es eine sparsame Entnahme.
Sortiment
CLEARFIL™ SE BOND
#1970-EU Kit
Primer (6 ml), Bond (5 ml), 2 Pinselhalter,
2 Packungen Einweg-Pinselaufsätze
à 50 St., 1 Mischtablett, 1 Lichtschutzplatte, 1 Intelly-Case
Nachfüllpackungen
#1981-EU Bond (5 ml)
#1982-EU Primer (6 ml)
#968-EU CLEARFIL™ Einweg-Pinselaufsätze,
Packung à 50 St.
Das Intelly-Case erlaubt eine einfache und präzise
Ausbringung der Flüssigkeiten
Produktempfehlungen
Vorbehandlung der Keramikoberfläche
Wenn eine Restauration aus Keramik eingesetzt wird, sollte diese vorher silanisiert
werden, um die Hafteigenschaften zu optimieren. Zur Herstellung eines Silans geben
Sie je einen Tropfen CLEARFIL™ SE BOND
Primer und CLEARFIL™ PORCELAIN BOND
ACTIVATOR zusammen in eine Mulde des
Mischtabletts. Das Gemisch auf das
Werkstück auftragen und für 5 Sekunden
verpusten.
#1982-EU CLEARFIL™ SE BOND Primer (6 ml)
#061-EU CLEARFIL™ PORCELAIN BOND
ACTIVATOR (4 ml)
Sie können ebenfalls den CLEARFIL™
CERAMIC PRIMER verwenden.
(siehe Seite 62).
#2550-EU CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (4 ml)
Ästhetische Ergebnisse
Speziell für ästhetische Restaurationen empfehlen wir
die Komposite der CLEARFIL MAJESTY™ Produktreihe.
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
(verschiedene Farben)
1 Spritze (3,6 g/2,0 ml)
CLEARFIL MAJESTY™ Eshetic PLT
(verschiedene Farben)
20 PLTs (je 0,26 g/0,15 ml)
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior
(verschiedene Farben)
1 Spritze (4,9 g/2,0 ml)
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior PLT
(verschiedene Farben)
20 PLTs (je 0,25 g/0,1 ml)
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
(verschiedene Farben)
1 Spritze (3,2 g/1,5 ml)
Für mehr Sicherheit
Der CARIES DETECTOR färbt irreversibel
erkranktes Dentin rot an, so dass es sich
von remineralisierbarem gesunden Dentin
optisch und mechanisch unterscheidet und
verleiht so Sicherheit bei der Exkavation.
#220-EU CARIES DETECTOR (6 ml)
Literatur
• Inoue, S. / Van Meerbeek, B. / Vargas, M. / Yoshida, Y. / Lambrechts,
P. / Vanherle, G.: Adhesion mechanism of self-etching adhesives. In:
Tagami, J. / Toledano, M. / Prati, C. (eds). Proceedings of 3rd International Kuraray Symposium on Advanced Dentistry. Como: Grafiche
Erredue 2000.
• B. Van Meerbeek, M. Peumans, A. Poitevin, A. Mine, A. Van Ende, A.
Neves, J. De Munck: Relationship between bond-strength tests and
clinical outcomes. Dental Materials 26 (2010) e100–e121.
• Jan W.V. van Dijken: A prospective 8-year evaluation of a mild twostep self-etching adhesive and a heavily filled two-step etch-andrinse system in non-carious cervical lesions. Dental Materials 2 6
(2010) 940–946.
• MC Erhardt, R Osorio, J Pisani-Proenca FS Aguilera, E Osorio, L
Breschi, M Toledano: Effect of Double Layering and Prolonged Application Time on MTBS of Water/Ethanol-based Self-etch Adhesives to
Dentin. Operative Dentistry, 2009, 34-5, 571-577.
• Atsushi Mine, Jan De Munck, Marcio V. Cardoso, Kirsten L. Van
Landuyt, Andre´ Poitevin, Takuo Kuboki, Yasuhiro Yoshida, Kazuomi
Suzuki, Paul Lambrechts, Bart Van Meerbeek: Bonding effectiveness
of two contemporary self-etch adhesives to enamel and dentin.
Journal of Dentistry 37 (2009) 872-883.
• K. Huber, G.C. Lier, B. Bott, and M. Hannig: Marginal Adaptation of
Composite Resin Restorations Using Self-etching Adhesives. IADR,
2004 Abstract #59, Israel.
Marginal integrity of class V restorations: SEM versus dye penetration.
• Claus-Peter Ernst, Pia Galler, Brita Willershausen, Bernd Haller.
Dental Materials 24 (2008 ) 319–327.
• Li N, Nikaido T, Takagaki T, Sadr A, Makishi P, Chen J, Tagami J.: The
role of functional monomers in bonding to enamel: acid-base resistant zone and bonding performance. Journal of Dentistry 2010
Sep;38(9):722-30.
15
20s
4
Mit leichtem Luftstrom
trocknen.
1
PRIMER applizieren.
5
Lichthärten.
2
10s
Mit leichtem Luftstrom
trocknen.
6
Komposit- oder KompomerFüllung legen.
3
BOND applizieren.
Direkte Füllungs-Restaurationen mit lichthärtendem
Komposit oder Kompomeren
5s
11
Opaker
(CLEARFIL™ ST OPAQUER).
6
Gemisch aus PRIMER und
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND
ACTIVATOR applizieren.
1
Bruchtstelle mit Diamantspitze
beschleifen.
5s
12
Lichthärten.
7
Mit leichtem Luftstrom
trocknen.
2
K-ETCHANT GEL applizieren.
13
Restauration.
8
BOND applizieren.
3
Spülen.
9
Mit leichtem Luftstrom
trocknen.
4
Mit Luftstrom trocknen.
Intraorale Reparaturen von frakturierten Verblendkronen aus Keramik,
Hybridkeramik oder Kompositen mit lichthärtendem Komposit
ADHÄSIVE
10
Lichthärten.
5
10s
ALLOY PRIMER applizieren.
CLEARFIL ™ SE BOND
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Adhäsive selbstätzend, dualhärtend
CLEARFIL™ DC BOND
Beschreibung
#2510-EU CLEARFIL™ DC BOND Kit
Liquid A (4 ml), Liquid B (4 ml) + Zubehör
Fakten
Einfach in der Anwendung – kein Schütteln oder
Schichten notwendig
Ein-Schritt-Anwendung: All-In-One Adhäsiv basierend auf einem 2-Komponenten-Haftvermittler
Funktioniert bestens mit licht-, dual- und selbsthärtenden Stumpfaufbaumaterialien
Einzigartige "Molekulare Dispersions-Technologie"
verhindert die Phasentrennung der vermischten
Flüssigkeiten
Mildes selbstätzendes und sicheres Beschichten
des Dentins führt zu Desensibilisierung
Wasser/Ethanol Basis
Zuverlässige Haftstärke in Verbindung mit allen
Kompositen (licht-, dual- und selbsthärtende
Komposite) durch das spezielle dualhärtende
Katalysatorsystem von Kuraray
Anwendungsgebiete
Stumpfaufbauten mit licht-, dual- und selbsthärtenden Kompositen
Direkte Restaurationen mit lichthärtenden oder
selbsthärtenden Kompositen
Zur Kavitätenvorbehandlung* für indirekte
Restaurationen
Behandlung freiliegender Wurzeloberflächen
Intraorale Reparaturen frakturierter Kronen/
Brücken aus Keramik, Hybridkeramik oder
Komposit
16
CLEARFIL™ DC BOND ist ein selbstätzendes, dualhärtendes Adhäsiv. Es ist das ideale Adhäsiv für
Stumpfaufbaumaterialien, insbesondere für licht-,
selbst- oder dualhärtende Komposite.
Im Gegensatz zu Adhäsivsystemen mit separatem
Ätzschritt, bei denen die starke Säure, die im Wurzelkanal zurückbleiben und dem Dentin bei ungenügendem Ausspülen schaden kann, ist die milde selbstätzende Formel für die Behandlung von Wurzelkanälen
sehr gut geeignet.
Die selbsthärtenden Katalysatoren in CLEARFIL™ DC
BOND beschleunigen die Polymerisationsgeschwindigkeit der selbst- oder dualhärtenden Komposite
auf der Adhäsionsfläche. Das Polymerisationssystem
reduziert die Schrumpfspannung von selbsthärtenden Kompositen an der Adhäsiv-Kontaktfläche.
CLEARFIL™ DC BOND ist äußerst einfach in der
Anwendung – kein Schütteln oder Schichten notwendig. Einfach die zwei Flüssigkeiten 1:1 mischen,
auftragen, trocknen und härten.
Sortiment
CLEARFIL™ DC BOND
#2510-EU Kit
Liquid A (4 ml), Liquid B (4 ml),
50 Einweg-Pinselaufsätze,
1 Pinselhalter, 1 Mischtablett,
1 Lichtschutzplatte
#2512-EU Liquid A (4 ml)
#2513-EU Liquid B (4 ml)
* Nach der Lichtpolymerisation sollte die polymerisierte Adhäsivfläche
bei indirekten Restaurationen durch ein Komposit bedeckt werden
(z.B. CLEARFIL MAJESTY™ Flow).
Produktempfehlungen
Für den Stumpfaufbau
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
#2942-EU Dentin
#2943-EU White
#1031-EU Mixing Tips für CLEARFIL™
DC CORE PLUS (20 Tips)
Inhalt
1 Spritze (17,9 g/9 ml) in der jeweiligen
Farbe, 20 Mixing Tips, 10 Front Tips (L),
10 Front Tips (S)
#1029-EU Front Tips (L) für CLEARFIL™
DC CORE PLUS (20 Tips)
#1030-EU Front Tips (S) für CLEARFIL™
DC CORE PLUS (20 Tips)
Vorbehandlung der Stiftoberfläche:
Metallstifte
#064-EU ALLOY PRIMER (5 ml)
Glasfaserstifte
(z.B. PANAVIA™ POST)
#2550-EU CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (4 ml)
Für mehr Sicherheit
Der CARIES DETECTOR färbt irreversibel
erkranktes Dentin rot an, so dass es sich von
remineralisierbarem gesunden Dentin optisch
und mechanisch unterscheidet und verleiht
so Sicherheit bei der Exkavation.
#220-EU CARIES DETECTOR (6 ml)
Literatur
• Ishii T, Ohara N, Oshima A, Koizumi H, Nakazawa M, Masuno T,
Matsumura H.: Bond strength to bovine dentin of a composite core
build-up material combined with four different bonding agents. J Oral
Sci. 2008 Sep;50(3):329-33.
17
10
Stumpfaufbau und Präparation.
5
6
+5s
Erneut mit hohem Luftdruck
trocknen.
Für Glasfaserstifte
Nach der Säureätzung den Silanhaftvermittler auftragen und mit
Luftstrom trocknen.
Entfernen Sie überschüssiges
BOND mit einer Papierspitze.
1
Für Metallstifte
Metall-Adhäsiv auftragen und
mit Luftstrom trocknen.
Behandlung der Stiftoberfläche.
Mit hohem Luftdruck trocknen.
7
Lichthärten.
2
20s
+5s
8
Applizieren Sie das Komposit
für die Stiftbesfestigung in
den Wurzelkanal.
20s
9
20s
Setzen Sie die Stifte in den
Wurzelkanal und fixieren Sie
diese durch Lichthärtung.
+5s
Das applizierte BOND darf keinem starken Licht ausgesetzt werden.
3
4
4
Lichthärten.
1
10s
+5s
Das Gemisch sollte vor Licht geschützt
werden und innerhalb von 90 Sek. nach
dem Anmischen verwendet werden.
BOND applizieren.
Das Gemisch sollte vor Licht geschützt
werden und innerhalb von 90 Sek. nach
dem Anmischen verwendet werden.
3
Mit hohem Luftdruck trocknen.
5
10s
Lichthärtendes Komposit
applizieren.
20s
ADHÄSIVE
6
Lichthärten.
+5s
Das applizierte BOND darf keinem starken Licht ausgesetzt werden.
2
BOND applizieren.
Direkte Restaurationen mit lichthärtendem Komposit
Gleiche Mengen der Flüssigkeiten A&B vermischen.
Gleiche Mengen der Flüssigkeiten A&B vermischen.
Stumpfaufbauten mit licht-, dual- oder selbsthärtendem Komposit
CLEARFIL ™ DC BOND
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Adhäsive selbstätzend, dualhärtend
CLEARFIL™ LINER BOND 2V
Beschreibung
#1921-EU CLEARFIL™ LINER BOND 2V (DC Kit)
4 Flaschen + Zubehör
Fakten
Erprobtes und bewährtes selbstätzendes
2-Schritt Bondingsystem
Geeignet für licht-, chemisch- und dualhärtende
Komposite
Hohe Hafteigenschaften an Schmelz und Dentin
Hohe Pulpenfreundlichkeit
Vermeidet postoperative Sensibilitäten
CLEARFIL™ LINER BOND 2V eignet sich für die Verarbeitung von allen licht-, chemisch- und dualhärtenden Kompositen, sowie von Amalgam. Es kann demnach als „Universalbonding” bezeichnet werden.
Das Bondingsystem besteht aus einem selbstätzenden Zweikomponenten-Primer und einem Zweikomponenten-Bonding. Der Primer ermöglicht die gleichzeitige und schonende Behandlung von Schmelz und
Dentin in einem Arbeitsschritt. Dabei erzeugt er eine
optimale Haftkraft und vermeidet gleichzeitig
postoperative Sensibilitäten.
Während des üblichen Ätzvorganges kollabiert
das freigelegte Kollagennetzwerk. Dies ist eines der
Hauptprobleme bei konventionellen Bondingsystemen, da es zu einer geringeren Bondingstärke
führt. Im Gegensatz dazu ist CLEARFIL™ LINER BOND
2V, im Hinblick auf das Zahngewebe, biokompatibel.
Durch den schonenden Ätz- und Dekalzifikationseffekt des Primers sowie durch dessen Wassergehalt
verbleibt das Kollagenfasernetzwerk in seiner natürlichen Form sowie in seinem natürlichen Volumen.
Diese Eigenschaften von CLEARFIL™ LINER BOND 2V
garantieren eine erfolgreiche Haftung am Zahn und
an der Restauration.
Anwendungsgebiete
Direkte Füllungen mit licht- oder dualhärtenden
Kompositen
Behandlung von hypersensiblen und/oder
freiliegenden Zahnhälsen
Kavitätenversiegelung als Vorbereitung indirekter
Restaurationen
Intraorale Reparaturen frakturierter Verblendkronen mit lichthärtendem Komposit
Befestigung von Inlays/Onlays aus Kunststoff
oder Keramik
18
Sortiment
CLEARFIL™ LINER BOND 2V
#1921-EU Kit
Primer: Liquid A (6 ml), Liquid B (6 ml);
Bond: Liquid A (5 ml), Liquid B (3 ml),
Zubehör
Nachfüllpackungen
#1943-EU
#1944-EU
#1930-EU
#1931-EU
Primer: Liquid A (6 ml)
Primer: Liquid B (6 ml)
Bond: Liquid A (5 ml)
Bond: Liquid B (3 ml)
Produktempfehlungen
Für mehr Sicherheit
Der CARIES DETECTOR färbt kariös befallene
Zahnhartsubstanz rot an, remineralisiertes
Dentin bleibt ungefärbt, für maximale
Sicherheit.
#220-EU CARIES DETECTOR (6 ml)
Dualhärtendes Stumpfaufbaukomposit
CLEARFIL™ DC CORE PLUS ermöglicht hervorragende, verlässliche und ästhetische Restaurationen
dank seiner vereinfachten Anwendung und optimaler
Viskosität.
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
#2942-EU Dentin
#2943-EU White
Literatur
• Akimoto N, Takamizu M, Momoi Y.: 10-year clinical evaluation of a
self-etching adhesive system. Oper Dent. 2007 Jan-Feb;32(1):3-10.
• Duarte RM, de Goes MF, Montes MA. Effect of time on tensile bond
strength of resin cement bonded to dentine and low-viscosity composite.
J Dent. 2005 May 25.
• Kwong SM, Cheung GS, Kei LH, Itthagarun A, Smales RJ, Tay FR,
Pashley DH. Micro-tensile bond strengths to sclerotic dentin using a
self-etching and a total-etching technique. Dent Mater. 2002
Jul;18(5):359-69.
• Winkler MM, Rhodes B, Moore BK. Retentive strength of an amalgam
bonding agent: chemical vs light vs dual curing. Oper Dent. 2000
Nov-Dec;25(6):505-11.
Inhalt
1 Spritze (17,9 g/9 ml)
in der jeweiligen Farbe,
20 Mixing Tips, 10 Front Tips (L),
10 Front Tips (S)
19
Adhäsive Total-Etch, dualhärtend
CLEARFIL™ PHOTO BOND
Sortiment
CLEARFIL™ PHOTO BOND
#075-EU Katalysator (6 ml)
Universal (6 ml)
Nachfüllpackungen
#073-EU Katalysator (6 ml)
#074-EU Universal (6 ml)
#075-EU CLEARFIL™ PHOTO BOND
Produktempfehlungen
1 Katalysator (6 ml) & 1 Universal (6 ml)
Fakten
Hohe Haftkraft an Zahnschmelz und Dentin
Sowohl licht- als auch selbsthärtend
Einfache Verarbeitung
Wirtschaftliche Anwendung
Anwendungsgebiete
Haftvermittler für Zahnschmelz und Dentin für
direkte Restaurationen
Beschreibung
CLEARFIL™ PHOTO BOND ist ein dualhärtender
Haftvermittler für Zahnschmelz und Dentin auf
Grundlage der Total-Etch-Technik. Die Substanz
wurde entwickelt zur Verwendung mit licht- und
dualhärtenden Restaurationsmaterialien. Bei Mischung
mit CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR lässt
sich zusätzlich eine direkte Adhäsion zu Keramik
herstellen.
20
K-ETCHANT GEL ist besonders zum Ätzen
vor der Anwendung von CLEARFIL™ PHOTO
BOND oder zur Vorbereitung von Keramiken geeignet. Die tixotrophe Eigenschaft
sorgt für eine einfache Verarbeitung der
40%igen Phosphorsäure.
#013-EU K-ETCHANT GEL (6 ml)
Literatur
• Loomans BA, Opdam NJ, Roeters JF, Bronkhorst EM, Plasschaert AJ:
Influence of composite resin consistency and placement technique on
proximal contact tightness of Class II restorations. Journal of Adhesive
Dentistry 2006 Oct;8(5):305-10.
Total-Etch, selbsthärtend
CLEARFIL™ NEW BOND
Sortiment
CLEARFIL™ NEW BOND
#055-EU Katalysator (6 ml)
Universal (6 ml)
Nachfüllpackungen
#053-EU Katalysator (6 ml)
#054-EU Universal (6 ml)
#055-EU CLEARFIL™ NEW BOND
Produktempfehlungen
1 Katalysator (6 ml) & 1 Universal (6 ml)
Fakten
Hohe Haftkraft an Zahnschmelz und Dentin
Selbsthärtend
Einfache Verarbeitung
Wirtschaftliche Anwendung
K-ETCHANT GEL ist besonders zum Ätzen
vor der Anwendung von CLEARFIL™ NEW
BOND oder zur Vorbereitung von Keramiken geeignet. Die tixotrophe Eigenschaft sorgt für eine einfache Verarbeitung der 40%igen Phosphorsäure.
#013-EU K-ETCHANT GEL (6 ml)
Anwendungsgebiete
Haftvermittler für Zahnschmelz und Dentin
für direkte Restaurationen
Beschreibung
CLEARFIL™ NEW BOND ist ein selbsthärtender Haftvermittler für Zahnschmelz und Dentin auf Grundlage
der Total-Etch-Technik. Die Substanz wurde ent wickelt zur Verwendung mit selbsthärtenden Komposit-Restaurationsmaterialien.
Bei Mischung mit CLEARFIL™ PORCELAIN BOND
ACTIVATOR lässt sich zusätzlich eine direkte Adhäsion
an Keramik herstellen.
21
Adhäsive selbstätzend, lichthärtend
CLEARFIL™ PROTECT BOND
e
akteriell
ib
t
n
a
s
a
D
tem
Bondsys
Oberflächenbehandlung von prothetischen Arbeiten aus Keramik, Hybridkeramik und Komposit
Stumpfaufbauten mit licht- oder dualhärtenden
Kompositen
Kavitätenversiegelung unter Amalgamrestaurationen
Beschreibung
#1910-EU CLEARFIL™ PROTECT BOND Kit
Fakten
Erstes und bislang einziges selbstätzendes antibakterielles Adhäsiv weltweit
Der Primer enthält 5% antibakterielles Monomer
(MDPB), das hohe antibakterielle Eigenschaften
aufweist
Erprobtes und bewährtes 2-Schritt-System zur
gleichzeitigen Konditionierung von Schmelz und
Dentin
Vermeidet postoperative Sensibilitäten
Schnelle und einfache Anwendung
Hohe Haftwerte an Schmelz und Dentin
Anwendungsgebiete
Direkte Restaurationen mit lichthärtenden
Kompositen oder Kompomeren
Zur Kavitätenvorbehandlung für indirekte
Restaurationen
Behandlung von Hypersensibilitäten und/oder
freiliegenden Wurzeloberflächen
Intraorale Reparaturen frakturierter Kronen/
Brücken aus Keramik, Hybridkeramik oder
Komposit
22
CLEARFIL™ PROTECT BOND entwickelt einen antibakteriellen Effekt auf die relevanten kariogenen
Bakterien. Die antibakterielle Wirkung des MDPB
Monomers wurde in Einzel- und Vergleichstests
überzeugend dargestellt. Untersuchungen der Pulp
Biology Group (Univ. of Birmingham) zeigen eine
deutliche Reduktion kultivierbarer Bakterien durch
MDPB in Kavitätenpräparationen an Zähnen mit
natürlicher Karies. Hierbei konnten keine nachteiligen Wirkungen auf die Vitalität der Odontoblasten
und Fibroblasten festgestellt werden. Drei weitere
Studien haben sich mit möglichen biologischen
Auswirkungen beschäftigt.
Sortiment
CLEARFIL™ PROTECT BOND
#1910-EU Kit
Primer (6 ml), Bond (5 ml),
2 x 50 Einweg-Pinselaufsätze,
2 Pinselhalter, 1 Mischtablett,
1 Lichtschutzplatte, 1 Intelly-Case
Nachfüllpackungen
#1913-EU Bond (5 ml)
#1914-EU Primer (6 ml)
#968-EU CLEARFIL™ Einweg-Pinselaufsätze,
Packung à 50 St.
Website
Produktempfehlungen
Für mehr Sicherheit
Der CARIES DETECTOR färbt kariös befallene Zahnhartsubstanz rot an, remineralisiertes Dentin bleibt ungefärbt, fü r
maximale Sicherheit.
#220-EU CARIES DETECTOR (6 ml)
Weitere Information unter www.protect-bond.de
Ästhetische Ergebnisse
Speziell für ästhetische Restaurationen empfehlen wir
die Komposite der CLEARFIL MAJESTY™ Produktreihe.
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
(verschiedene Farben)
1 Spritze (3,6 g/2,0 ml)
Literatur
CLEARFIL MAJESTY Eshetic PLT
(verschiedene Farben)
20 PLTs (je 0,26 g/0,15 ml)
™
• S. Imazato / R. R. B. Russell / J. F. McCabe – Antibacterial activity of
MDPB polymer incorporated in dental resin – Department of Oral Biology
and Dental Materials Science Unit, The Dental School, University of
Newcastle upon Tyne – Journal of Dentistry (1995) 23 (3), 177–181.
• G. Schmalz, Z. Ergücü, and K.- A. Hiller: Effect of Dentin on the Antibacterial Activity of Dentin Bonding Agents. Journal of Endodontics vol. 30,
no. 5, MAY 2004, 352-358.
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior
(verschiedene Farben)
1 Spritze (4,9 g/2,0 ml)
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior PLT
(verschiedene Farben)
20 PLTs (je 0,25 g/0,1 ml)
• K.Waidyasekera, T.Nikaido, DS.Weerasinghe, S.Ichinose, J.Tagami:
Reinforcement of dentin in self-etch adhesive technology: a new concept. Journal of Dentistry 2009;37(8):604-9.
• L.S.Turkun: Five year clinical performance of an antibacterial adhesive
system, Pan. European Federation of IADR, 2008, Abstract #623.
• Marchesi G, Navarra CO, Cadenaro M, Carrilho MR, Codan B, Sergo V,
Di Lenarda R, Breschi L.: The effect of aging on the elastic modulus
and degree of conversion of two multistep adhesive systems. Eur J Oral
Sci. 2010 Jun;118(3):304-10.
• Bortolotto T, Doudou W, Stavridakis M, Ferrari M, Krejci I.: Marginal
adaptation after aging of a self-etching adhesive containing an antibacterial
monomer. Journal of Adhesive Dentistry 2007 Jun;9(3):311-7.
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
(verschiedene Farben)
1 Spritze (3,2 g/1,5 ml)
23
20s
4
Mit leichtem Luftstrom
trocknen.
1
PRIMER applizieren.
5
Lichthärten.
2
10s
Mit leichtem Luftstrom
trocknen.
Direkte Restaurationen mit lichthärtendem
Komposit oder Kompomeren
6
Komposit- oder KompomerFüllung legen.
3
BOND applizieren.
ANTIBAKTERIELL
CLEARFIL™ PROTECT BOND
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Befestigungskomposite
Übersicht
Klinische Anwendungsgebiete
Klassifizierung
Misch system
Kronen/
Bücken
Inlays/
Onlays
Wurzelstifte
Klebe-/ Veneers
Marylandbrücken
CLEARFIL™ SA CEMENT
selbst adhäsiver
Kunststoff zement
Automix
3 3 3
selbstätzender
Primer/
Kunststoff zement
Automix
3 3 3 3 3
selbstätzender
Primer/
Kunststoffzement
Hand mischen
3 3 3 3 3
selbstätzender
Primer/
Kunststoff zement
Hand mischen
3 3
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
PANAVIA™ F 2.0
PANAVIA™ 21
1) mit ED PRIMER II
2) mit ED PRIMER
3) mit CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
4) mit CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR und CLEARFIL™ SE BOND PRIMER
5) mit ALLOY PRIMER
* Empfehlung
24
3 3
Haftkraft an
Schmelz
Dentin
Metalloxidkeramiken
Aushärtung
Silikatkeramiken
Aushär- Anaerob
EdelNichttunstyp härtend
metallen Edelmetallen
3 3 3 3 3 3
FlouridMit
OXY- abgabe
GUARD
3
dualhärtend
Seitenzahl
26
3)
3 3 3 3 3 3
1)
1)
3)
3)
5)
1)
3), 4)
2)
3), 4)
dualhärtend
3 3 3
30
selbsthärtend
3 3
32
5)*
3 3 3 3 3 3
2)
28
5)
3 3 3 3 3 3
1)
dualhärtend
5)*
25
Befestigungskomposite selbsthärtend, dualhärtend
CLEARFIL™ SA CEMENT
Beschreibung
NEU!
2010
Top Self-adhesive
Resin Cement
#2800-EU CLEARFIL™ SA CEMENT (Universal: A2)
#2801-EU CLEARFIL™ SA CEMENT (White)
Fakten
Selbstadhäsiver, dualhärtender Befestigungszement
Ein-Schritt-System & komfortable Anwendung
mit der Automix-Spritze
Einfaches, zeitsparendes und patientenfreundliches Entfernen von überschüssigem Material
Starke Haftung an Zahnstruktur, Metall und
Metalloxidkeramiken (z.B. Zirkonoxid)
Dichter Randschluss
Fluoridabgabe
Anwendungsgebiete
Befestigung von Kronen, Brücken, Inlays und
Onlays aus Keramik, Hybridkeramik, Komposit
oder Metall
Befestigung von Stumpfaufbauten aus Metall
oder Kunstoff, Metallstiften oder Glasfaserstiften
26
CLEARFIL™ SA CEMENT ist ein selbstadhäsiver
Befestigungszement im Automix-System mit dualhärtenden (licht- und/oder selbsthärtenden) und
flouridfreisetzenden Eigenschaften. Er wurde für das
Zementieren von indirekten Restaurationen aus
Metall, Vollkeramik (z.B. Zirkonoxid), Hybridkeramik
oder Komposit entwickelt. CLEARFIL™ SA CEMENT
benötigt keinen Primer und kein Adhäsiv für einen stabilen Verbund mit der Zahnsubstanz. Dieser
komfortable, selbstadhäsive Befestigungszement bietet eine im Vergleich zu anderen selbstadhäsiven
Kompositzementen, Glasionomeren und kunststoffmodifizierten Glasionomerzementen hohe Haftkraft und
mechanische Festigkeit. Klinische Schwierigkeiten, die
bei komplizierten Verfahren und mangelhafter Haftfestigkeit beim Zementieren von Kronen, Brücken,
Inlays und Onlays sowie dem Befestigen von vorgefertigten Stiften im Klinikalltag auftreten können,
werden somit vermieden.
CLEARFIL™ SA CEMENT ist Dank der speziellen Adhäsiv-Technologie von Kuraray weitgehend unabhängig
von der Feuchtigkeit der Dentinoberfläche und damit
besonders fehlertolerant. Zudem ist die Wasseraufnahme von CLEARFIL™ SA CEMENT sehr gering. Diese
zuverlässige Befestigung ist kombiniert mit einer
unvergleichbar einfachen Entfernung von überschüssigem Material. Das Ergebnis ist eine einfachere
Reinigung und eine kürzere Behandlungsdauer unter
Schonung der Gingiva.
Sortiment
CLEARFIL™ SA CEMENT
Produktempfehlungen
Der neue PANAVIA™ POST zeichnet sich aus
durch seine hervorragende mechanische
Beständigkeit, einem optimalen Elastizitätsmodul und Kurarays einzigartiger Monomertechnologie und Oberflächenbehandlungstechnik.
#1190-EU Introductory Kit
Standard
#2800-EU Universal: A2
#2801-EU White
Inhalt
1 Spritze (8,3 g/4,6 ml)
Mixing Tip (20 St.)
Inhalt
2 Stück je Größe, Größen 3, 4, 5 und 6
Value Kit
#2810-EU Universal: A2
#2811-EU White
Inhalt
3 Spritzen (je 8,3 g/4,6 ml)
Mixing Tip (2 x 20 St.)
Endo Tip (10 St.)
Literatur
• Belli R, Pelka M, Petschelt A, Lohbauer U.: In vitro wear gap
formation of self-adhesive resin cements: a CLSM evaluation.
Journal of Dentistry 2009 Dec;37(12):984-93.
• Nakamura T, Wakabayashi K, Kinuta S, Nishida H, Miyamae M,
Yatani H. J.: Mechanical properties of new self-adhesive resin-based
cement. Prosthodontic Res. 2010 Apr;54(2):59-64.
Zubehör
#2820-EU Mixing Tips (20 St.)
• C. Mazzitelli, F. Monticelli A. Casucci, M. Toledano, R. Osorio, and
M. Ferrari: Bonding effectiveness of self-adhesive cements to
perfused dentin. European Federation of IADR, 2008, Abstract #56.
• A. Sadr, Y. Shimada, and J. Tagami: Microleakage of Class-V Inlays
using an Experimental Self-Adhesive Resin Cement. IADR, 2008,
86th General Session & Exhibition in Toronto Abstract #56.
Website
#2823-EU Endo Tips (20 St.)
Weitere Informationen unter www.sa-cement.de
Additional information at www.sa-cement.eu
#2831-EU CLEARFIL™ DISPENSER (5 ml)
27
4
Für 2 bis 5 Sekunde lichthärten,
oder für 3 bis 5 Minuten
chemisch härten.
1
tionsfläche aus konventioneller Silikatkeramik gefertigt ist, applizieren Sie
gemäß der Gebrauchsanweisung einen
Phosphorsäure- und Silan-Haftvermittler.
54
Einfaches Entfernen der
überschüssigen Paste.
6
Bei einer transluzenten Restauration die
komplette Fläche und Ränder lichthärten.
Isolierung für 5 Minuten beibehalten.
3
4
5
20s
Die Ränder des Stiftes
lichthärten.
2
Stift rasch in die Kavität setzen
und leicht rütteln, um ein Eindringen von Luftbläschen in den
Wurzelkanal zu verhindern.
BEFESTIGUNGSKOMPOSITE
Dann überschüssigen Zement
entfernen.
1
Beginnen Sie bitte mit Schritt 2
innerhalb von 40 Sekunden nach
der Applikation.
Bei direkter Applikation der Paste in
die Kavität beginnen Sie bitte mit
Schritt 3 innerhalb von 40 Sekunden.
2
Den Zement in die Kavität
einbringen.
Zementpasten-Mischung auf die
Restauration auftragen.
Setzen Sie die Restauration
auf den Pfeiler.
6
Haftvermittler auftragen und
Stumpfaufbau mit Komposit gemäß
Gebrauchsanweisung durchführen.
3
Für 2 bis 5 Sekunde lichthärten,
oder für 3 bis 5 Minuten
chemisch härten.
Kanäle und Zahnflächen säubern und trocknen. Anschließend Stifte einprobieren.
Stumpf säubern und trocknen. Anschließend die prothetische Restauration einprobieren.
Sandstrahlen (30–50 µm Aluminiumoxid-Pulver, Luftdruck 0.1–0.4
MPa), dann mit Ultraschall reinigen
und trocknen. (Wenn die Restaura-
Befestigung von Stumpfaufbauten aus Metall oder Kunstoff,
Metallstiften oder Glasfaserstiften (Für Glasfaserstifte)
Befestigung von Kronen, Brücken, Inlays und Onlays
aus Keramik, Hybridkeramik, Komposit oder Metall
(auch Metalloxidkeramiken wie z.B. Zirkonoxid)
CLEARFIL™ SA CEMENT
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Befestigungskomposite dualhärtend
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
Befestigung von Metallstiften, Kompositstiften
oder Glasfaserstiften
Stumpfaufbauten aus Metall oder Kunststoff,
Metallstiften oder Glasfaserstiften
Beschreibung
#2520-EU CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
Complete Kit
Fakten
Speziell für die Befestigung hochwertiger CAD/
CAM Restaurationen sowie andere Keramik- (inkl.
Zirkoniumoxid und Aluminiumoxid), Hybridkeramik
sowie Kunststoff-Restaurationen entwickelt
Der im Set enthaltene CLEARFIL™ CERAMIC
PRIMER ermöglicht die ideale Vorbehandlung aller
Materialien für die ästhetische Restauration
Zuverlässiges Befestigungssystem mit selbstätzendem „ED PRIMER II“
In 5 ästhetischen Farben, die direkt auf verschiedene Keramikfarben abgestimmt wurden, erhältlich
Mit farbidentischen TRY IN PASTEn können Sie die
Farbe zunächst direkt an der Restauration testen
(sofort abwaschbar)
Die praktische Automix-Spritze mischt den Zement
gebrauchsfertig und hygienisch an
Anwendungsgebiete
Befestigung von Kronen, Brücken, Inlays und
Onlays aus Keramik, Hybridkeramik, Komposit
oder Metall
Befestigung von Veneers
Befestigung von Klebebrücken
28
Ein deutlicher Anstieg der Vollkeramik- (inkl. Zirkoniumoxid und Aluminiumoxid) ist in den letzten Jahren
erkennbar. Ein Trend, der sich weiter verstärken
wird. Vor diesem Hintergrund wurde CLEARFIL™
ESTHETIC CEMENT entwickelt. Ein dualhärtendes
Befestigungskomposit für höchste ästhetische
Ansprüche. Ideal für CAD/CAM und andere KeramikRestaurationen aller Art.
Die praktische Automix-Spritze ermöglicht das
gleichermaßen schnelle und bequeme Einsetzen jeder
Restauration. Alle CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT Kits
enthalten bereits den speziellen CLEARFIL™ CERAMIC
PRIMER zur einfachen Vorkonditionierung aller Keramikarten. Erhältlich in den fünf Farben Universal,
Brown, Clear, Opaque white und Opaque yellow. Die
fünf Farbvarianten liegen zusätzlich als TRY IN PASTE
vor und vermeiden durch perfekte Farbanpassung eine
Sichtbarkeit der Ränder z.B. bei eingesetzten Inlays.
Sortiment
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
Complete Kit
Half Kit
#2561-EU Farbe Universal
#2562-EU Farbe Brown
#2563-EU Farbe Clear
#2520-EU
Inhalt
5 Ästhetik Zement-Spritzen in den Farben Universal,
Brown, Clear, Opaque white und Opaque yellow
(à 2,4 ml)
5 farbidentische TRY IN PASTEs (Probierpasten) (à 1,8 ml)
1 ED PRIMER II Liquid A (4 ml)
1 ED PRIMER II Liquid B (4 ml)
1 CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (4 ml)
1 ALLOY PRIMER (1 ml)
1 K-ETCHANT GEL (6 ml)
Zubehör: 2 x 20 Mixing Tips, 1 Lichtschutzplatte,
1 Mischtablett, 1 Anmischblock, 1 Anmischspatel,
50 weiße und 50 schwarze Einweg-Pinselaufsätze,
1 weißer und 1 schwarzer Pinselhalter
Kit
#2521-EU Farbe Universal
#2522-EU Farbe Brown
#2523-EU Farbe Clear
Inhalt
1 Ästhetik Zement in der jeweiligen Farbe (4,6 ml)
1 farbidentische TRY IN PASTEs (Probierpaste) (1,8 ml)
1 ED PRIMER II Liquid A (4 ml)
1 ED PRIMER II Liquid B (4 ml)
1 CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (4 ml)
1 ALLOY PRIMER (1 ml)
1 K-ETCHANT GEL (6 ml)
sowie umfangreiches Zubehör (siehe „Complete Kit“ –
jedoch 20 statt 2 x 20 Mixing Tips)
Inhalt
1 Ästhetik Zement in der jeweiligen Farbe (2,4 ml)
1 farbidentische TRY IN PASTE (Probierpaste) (1,8 ml)
1 ED PRIMER II Liquid A (1 ml)
1 ED PRIMER II Liquid B (1 ml)
1 CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (2 ml)
1 ALLOY PRIMER (1 ml)
1 K-ETCHANT GEL (6 ml)
sowie umfangreiches Zubehör (siehe „Complete Kit“ –
jedoch 10 statt 20 Mixing Tips)
Nachfüllpackungen
#2531-EU
#2532-EU
#2533-EU
#2534-EU
#2535-EU
Universal (4,6 ml)
Brown (4,6 ml)
Clear (4,6 ml)
Opaque white (4,6 ml)
Opaque yellow (4,6 ml)
+ 20 Mixing Tips pro Nachfüllpackung
#2541-EU
#2542-EU
#2543-EU
#2544-EU
#2545-EU
TRY IN PASTE Universal (1,8 ml)
TRY IN PASTE Brown (1,8 ml)
TRY IN PASTE Clear (1,8 ml)
TRY IN PASTE Opaque white (1,8 ml)
TRY IN PASTE Opaque yellow (1,8 ml)
#2553-EU ED PRIMER II, Liquid A (4 ml)
#2554-EU ED PRIMER II, Liquid B (4 ml)
#2552-EU Mixing Tip (20 St.)
Literatur
• Raquel Castillo de Oyague, Francesca Monticelli, Manuel Toledano,
Estrella Osorio, Marco Ferrari, Raquel Osorio: Influence of surface
treatments and resin cement selection on bonding to densely-sintered
zirconium-oxide ceramic. Dental Materials 25 (2009) 172–179.
• U. Lohbauer, E. Mocker, A. Petschelt, and F.A. Mueller: In Situ Curing
Efficiency of Luting Resins under Ceramic Restorations. IADR, 2009
in Miami Abstract #1633.
29
20s
8
Die Restauration auf die Präparation
setzen und überschüssige Paste
entfernen.
*Das Gemisch muss innerhalb von 5 Min.
nach dem Anmischen verwendet werden
4
Gleiche Mengen dem ED PRIMER II
Flüssigkeiten A&B vermischen.
1
Bei Bedarf die Oberfläche der
Restauration mit einem Druck von
0,1-0,2 MPa sandstrahlen (Aluminiumoxid), dann für 2 Minuten mit Ultraschall reinigen.
30s
9
20s
Die Ränder mit Licht härten und die
Arbeit abschließen.
5
Den gemischten Primer auf
die Zahnoberfläche auftragen
und 30 Sekunden warten.
Für Metallrestauration: bei einem
Druck von 0,3-0,4 MPa sandstrahlen,
dann für 2 Min mit Ultraschall reinigen, ALLOY PRIMER applizieren,
Schritt 2 und 3 überspringen und
direkt mit Schritt 4 weitermachen.
Luft
H2O
6
Überschüssigen Primer abwischen,
ausreichend mit ölfreiem Luftstrom
inkl. Absaugvorrichtung trocknen.
5s
Bei Zirkonoxid oder Aluminiumoxidkeramiken entfällt die Notwendigkeit
zu ätzen.
2
K-ETCHANT GEL auf die Haftfläche
applizieren, 5 Sek. warten, reinigen
und trocknen.
7
9
Das Veneer auf den Zahn aufsetzen
und überschüssige Paste entfernen.
*Das Gemisch muss innerhalb von 5 Min.
nach dem Anmischen verwendet werden
5
Gleiche Mengen der ED PRIMER II
Flüssigkeiten A&B vermischen.
1
Nach Bedarf die Haftfläche des Veneers
sandstrahlen (Aluminiumoxid). Vorsicht,
dass die Kanten nicht absplittern.
Danach für 2 Minuten mit Ultraschall
reinigen.
5s
30s
* Achten Sie darauf, dass die Paste
keinem starken Licht ausgesetzt
wird.
* Immer nur auf einem Veneer nach
dem anderen auftragen.
6
Den gemischten Primer auf
die Zahnoberfläche auftragen und
30 Sekunden warten.
Luft
H2O
2
K-ETCHANT GEL auf die Haftfläche
applizieren, 5 Sek. warten, reinigen
und trocknen.
10
20s
Die Ränder mit Licht härten und die
Arbeit abschließen.
7
Überschüssigen Primer abwischen,
ausreichend mit ölfreiem Luftstrom
inkl. Absaugvorrichtung trocknen.
3
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER auf
die Haftfläche auftragen und ausreichend mit sanftem, ölfreiem Luftstrom trocknen.
Temporäres Material in üblicher Weise von der Haftfläche entfernen.
Befestigung von Veneers
BEFESTIGUNGSKOMPOSITE
PASTE A&B aus der Spritze drücken
und vorsichtig in die Restauration
applizieren.
3
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER auf
die Haftfläche auftragen und ausreichend mit sanftem ölfreiem Luftstrom trocknen.
Befestigung von Kronen, Brücken, Inlays und Onlays aus Keramik,
Hybridkeramik, Komposit oder Metall.
10s
8
PASTE A&B aus der Spritze drücken
und vorsichtig auf die Haftfläche
auftragen.
Luft
H2O
4
K-ETCHANT GEL auf die Zahnoberfläche auftragen, 10 Sek. warten,
reinigen und trocknen.
CLEARFIL ™ ESTHETIC CEMENT
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Befestigungskomposite anaerob härtend, dualhärtend
PANAVIA™ F 2.0 seit 2003
PANAVIA™ F 2.0 Kit (Farbauswahl)
(Menge für ca. 90 Anwendungen)
klinischen Herausforderungen gilt PANAVIA™ seit mehr
als 10 Jahren häufig als die erste Wahl für dauerhafte
Adhäsivtechnik in den Bereichen der Vollkeramik-, Zirkonoxid- und Metallrestaurationen. Es wird von führenden Hochschulen und Unternehmen, z.B. der Vita™
Zahnfabrik, als Premiumprodukt empfohlen.
PANAVIA™ F 2.0 ist sehr fehlertolerant und liefert
dadurch stets gleichbleibend gute Ergebnisse. Die anaeroben Aushärtungseigenschaften also erst beim Einsetzen und direktem Kontakt der Restauration mit dem
Stumpf (damit Sauerstoffausschluss) sowie die einfache Überschussentfernung machen PANAVIA™ F 2.0 zu
einem beliebten Befestigungsmaterial in der täglichen
Praxis.
Fakten
Für die zuverlässige Befestigung aller
hochwertigen Restaurationen
Anaerob und dualhärtender Kunststoffzement
Separater Ätzvorgang entfällt durch im Kit
enthaltenen „ED PRIMER II“
Kein Absprühen, Trocknen und Wechseln von
Wattepads nötig
Im Kit enthaltener ALLOY PRIMER ermöglicht
ideale Metallkonditionierung (EM, NEM, Titan)
Arbeiten ohne Zeitdruck, durch bestimmbare
Aushärtungszeit (anaerob oder Lichthärtung)
Selbst nach der Flouridfreisetzung behält
PANAVIA™ F 2.0 aufgrund der speziellen
Oberflächenbeschichtungstechnologie mit
Natriumflourid seine hohe mechanische Stärke
Anwendungsgebiete
Befestigung von Kronen, Brücken, Inlays
und Onlays aus Metall
Befestigung von Kronen, Inlays, Onlays und
Veneers aus Keramik Zementierung von Kronen,
Inlays und Onlays aus Kunstoff
Befestigung von Klebebrücken
Befestigung von Stumpfaufbauten und
vorgefertigten Stiften
Amalgambonding
Beschreibung
PANAVIA™ F 2.0 ist das universelle Befestigungs komposit, das außerordentlich hohe Haftkräfte an
Schmelz, Dentin, Metallen und Keramik aufweist. Insbesondere bei Restaurationen mit besonders hohen
30
Sortiment
PANAVIA™ F 2.0
Complete Kit
#501-EU TC
#504-EU Light
Inhalt
1 PANAVIA™ F 2.0 A Paste (5 g/2,3 ml)
1 PANAVIA™ F 2.0 B Paste (4,6 g/2,3 ml)
1 ED PRIMER II Liquid A (4 ml)
1 ED PRIMER II Liquid B (4 ml)
1 ALLOY PRIMER (1 ml)
1 CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (2 ml)
1 PANAVIA™ F 2.0 OXYGUARD™ II (6 ml)
1 Anmischblock, 1 Mischtablett, 1 Anmischspatel,
1 kleiner Pinselhalter, 200 Einweg-Pinselaufsätze,
20 Einweg-Applikationsspitzen, 1 Lichtschutzplatte
Kit
#485-EU
#486-EU
#487-EU
#488-EU
TC
White
Opaque
Light
Inhalt
1 PANAVIA™ F 2.0 A Paste (5 g/2,3 ml)
1 PANAVIA™ F 2.0 B Paste (4,6 g/2,3 ml)
1 ED PRIMER II Liquid A (4 ml)
1 ED PRIMER II Liquid B (4 ml)
1 ALLOY PRIMER (1 ml)
1 PANAVIA™ F 2.0 OXYGUARD™ II (6 ml)
Zubehör: siehe „Complete Kit“
Introductory Kit
#480-EU
#481-EU
#482-EU
#483-EU
TC
White
Opaque
Light
Inhalt
1 PANAVIA™ F 2.0 A Paste (2,1 g/1 ml)
1 PANAVIA™ F 2.0 B Paste: (1,9 g/1 ml)
1 ED PRIMER II Liquid A (1 ml)
1 ED PRIMER II Liquid B (1 ml)
1 PANAVIA™ F 2.0 OXYGUARD™ II (1,5 ml)
1 Anmischblock, 1 Mischtablett, 1 Anmischspatel,
50 Einweg-Pinselaufsätze, 5 OXYGUARD EinwegApplikationsspitzen, 1 Lichtschutzplatte, 1 Pinselhalter
Nachfüllpackungen
#493-EU
#497-EU
#496-EU
#494-EU
#495-EU
#491-EU
#492-EU
#490-EU
#917-EU
A Paste (5,0 g/2,3 ml)
B Paste (Light) (4,6 g/2,3 ml)
B Paste (Opaque) (4,6 g/2,3 ml)
B Paste (TC) (4,6 g/2,3 ml)
B Paste (White) (4,6 g/2,3 ml)
ED PRIMER II Liquid A (4 ml)
ED PRIMER II Liquid B (4 ml)
OXYGUARD™ II (6 ml)
OXYGUARD™ II (20 Einweg-Applikationsspitzen)
Produktempfehlungen
Vorbehandlung der Metalloberfläche
Bei Restaurationen aus EM- oder NEMLegierungen sollten die Innenflächen vorher gesandstrahlt bzw. angeraut werden.
Um die Hafteigenschaften zu optimieren,
sollten die Kontaktflächen mit dem
ALLOY PRIMER vorbehandelt werden.
#064-EU ALLOY PRIMER (5 ml)
Vorbehandlung der Keramikoberfläche
Bei Restaurationen aus Keramik oder Komposit sollten die Innenflächen vorher silanisiert werden, um die Hafteigenschaften zu
optimieren. Zur Silanisierung verwenden
Sie CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER.
#2550-EU CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER (4 ml)
Stumpfaufbau
Der neue PANAVIA™ POST zeichnet sich aus
durch seine hervorragende mechanische Beständigkeit, einem optimalen Elastizitätsmodul und Kurarays einzigartiger Monomertechnologie und Oberflächenbehandlungstechnik.
#1190-EU Introductory Kit
In vier Farbschattierungen lieferbar:
Light (transluzent)
Nahezu durchsichtig, optimal für Veneers, Restaurationen aus Vollkeramik und Zirkoniumoxid.
TC (zahnfarben)
Unterstützt farblich das natürliche Dentin.
White (weiß)
Jedoch nicht Opaque. Beeinflusst optimal und
natürlich dunkles Dentin und Dentinverfärbungen.
Opaque (opak)
Deckt den Untergrund vollständig ab. Für NEMEM Legierungen und Klebe-/Marylandbrücken
besonders geeignet.
Inhalt
2 Stück je Größe, Größen 3, 4, 5 und 6
Literatur
• Bouillaguet,S., Troesch, S., Wataha, J. C., Krejci, I., Meyer, J. M.,
Pashley, D. H.: Microtensile bond strength between adhesive cements
and root canal dentin. Dent-Mater. 2003 May; 19(3): 199-205.
• Qualtrough, A. J., Chandler, N. P., Purton, D. G.: A comparison of the retention
of tooth-colored posts. Quintessence-Int. 2003 Mar; 34(3): 199-201.
• Ari, H., Yasar, E., Belli, S.: Effects of NaOCl on bond strengths of resin
cements to root canal dentin. J-Endod. 2003 Apr; 29(4): 248-51.
• Ozturk, N., Aykent, F.: Dentin bond strengths of two ceramic inlay
systems after cementation with three different techniques and one
bonding system. J-Prosthet-Dent. 2003 Mar; 89(3): 275-81.
• Foxton, R. M., Pereira, P. N., Masatoshi, N. Tagami, J., Miura, H.:
Long-term durability of the dual-cure resin cement/silicon oxide
ceramic bond. J-Adhes-Dent. 2002 Summer; 4(2): 125-35.
31
Für Glasfaserstifte: K-ETCHANT GEL auftragen, 5 Sek. warten, reinigen und trocknen.
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER auftragen, ausreichend mit ölfreiem hohen Luftdruck trocknen.
Für Metallstifte: Sandstrahlen (Aluminiumoxid),
im Ultraschallgerät für zwei Minuten reinigen,
ALLOY PRIMER applizieren und trocknen.
30s
6
Pasten A&B vermischen und
damit die Stifte bestreichen.
3
Gemisch auftragen.
30 Sek. warten.
7
30s
Stifte einsetzen und überschüssiges Zement auf die koronale
Zahnstruktur auftragen.
4
Sanft mit Luftstrom trocknen.
Entfernen Sie überschüssigen
PRIMER mit einer Papierspitze.
Beim Einsatz von CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER beachten Sie bitte die Gebrauchsanweisung.
1
Behandlung der Stiftoberfläche.
Befestigung von Wurzelstiften
Markierung
Hilfslinie
8
Aufbaukomposit direkt auf
PANAVIA™ F 2.0 auftragen,
danach licht- oder selbsthärten.
5
Gleiche Mengen der Pasten
A&B austragen.
*Das Gemisch muss innerhalb von 5 Min.
nach dem Anmischen verwendet werden
2
ED PRIMER II leitet das Aushärten
des Zements ein.
Gleiche Mengen von
ED PRIMER II A&B vermischen.
60s
9
Pastenmischung direkt auf
Haftfläche auftragen.
*Das Gemisch muss innerhalb von 5 Min.
nach dem Anmischen verwendet werden
5
ED PRIMER II leitet das Aushärten
des Zements ein.
Gleiche Mengen von
ED PRIMER II A&B vermischen.
1
Veneer mit Fluorwasserstoff
ätzen. Sollte das Veneer bereits
vom Labor vorgeätzt worden
sein, fahren Sie mit Schritt 2 fort.
20s
3 min.
11b
10b
11a
10
10a
ODER
OXYGUARD™ II auf die Ränder
applizieren, damit das Material
selbst härtet. 3 Min. warten.
Hilfslinie
20 Sek. pro Fläche (konventionelle
Halogen- oder LED-Lampe), 5 Sek.
pro Fläche (Plasma-Lichtbogenlampe
oder Schnellhärtungs-Halogenlampe).
Markierung
Die Ränder lichthärten.
8
(Das teilweise Lichthärten des überschüssigen Materials für 2-3 Sek. mit einer
konventionelle Halogen- oder LED-Lampe
vereinfacht das Entfernen des Materials.)
30s
7
Sanft mit Luftstrom trocknen.
Gleiche Mengen der Pasten
A&B austragen. Für mindestens
20 Sek. mischen.
10s
Überschüssiges Material entfernen.
6
Auf den Zahn auftragen.
30 Sek. warten.
Luft
5s
Luft
4
K-ETCHANT GEL (40% Phosphorsäure) auf die Zahnoberfläche für 10 Sek. auftragen.
Spülen und mit sanftem Luftstrom trocknen.
H2O
3
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
auf die Haftfläche auftragen
und ausreichend mit sanftem,
ölfreiem Luftstrom trocknen.
H2O
2
K-ETCHANT GEL (40% Phosphorsäure) auf die saubere
Fläche für 5 Sek. applizieren.
Befestigung von Keramik-Veneers
PA N AV I A ™ F 2 . 0
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
20s
ODER
3 min.
BEFESTIGUNGSKOMPOSITE
9
10
10b
6
10a
9
Vermischte Paste auftragen.
Luft
(Das teilweise Lichthärten des überschüssigen Materials für 2-3 Sek. mit einer
konventionelle Halogen- oder LED-Lampe
vereinfacht das Entfernen des Materials.)
30s
5s
H2O
Sanft mit Luftstrom trocknen.
2
Überschüssiges Material entfernen.
5
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
auf die Haftfläche auftragen
und ausreichend mit sanftem
ölfreiem Luftstrom trocknen.
Markierung
Hilfslinie
11
20s
20 Sek. pro Fläche (konventionelle
Halogen- oder LED-Lampe), 5 Sek.
pro Fläche (Plasma-Lichtbogenlampe
oder Schnellhärtungs-Halogenlampe).
Die Ränder lichthärten.
7
Gleiche Mengen der Pasten
A&B austragen. Pasten A&B für
mindestens 20 Sek. mischen.
3
(Beim Zementieren von Zirkonoxid- oder Aluminiumoxidrestaurationen entfallen Schritt 2 und 3)
OXYGUARD™ II auf die Ränder
applizieren, damit das Material
selbst härtet. 3 Min. warten.
8
Auf den Stumpf auftragen.
30 Sek. warten.
1
Sandstrahlen.
20 Sek. pro Fläche (konventionelle
Halogen- oder LED-Lampe), 5 Sek.
pro Fläche (Plasma-Lichtbogenlampe
oder Schnellhärtungs-Halogenlampe).
Hilfslinie
7
30s
Gemischte Paste auftragen.
4
Auf den Stumpf auftragen.
30 Sek. warten.
Die Ränder lichthärten.
Markierung
Pasten A&B für mindestens
20 Sek. mischen.
*Das Gemisch muss innerhalb von 5 Min.
nach dem Anmischen verwendet werden
3
ED PRIMER II leitet das Aushärten
des Zements ein.
(Das teilweise Lichthärten des überschüssigen Materials für 2-3 Sek. mit einer
konventionelle Halogen- oder LED-Lampe
vereinfacht das Entfernen des Materials)
6
Gleiche Mengen der Pasten
A&B austragen.
2
ALLOY PRIMER auf die Innenseite der Metallrestauration
auftragen.
K-ETCHANT GEL (40% Phosphorsäure) auf die saubere
Fläche für 5 Sek. applizieren.
Spülen und trocknen.
8
Pasten A&B für mindestens
20 Sek. mischen.
*Das Gemisch muss innerhalb von 5 Min.
nach dem Anmischen verwendet werden
4
ED PRIMER II leitet das Aushärten
des Zements ein.
Gleiche Mengen von
ED PRIMER II A&B vermischen.
Befestigung von silanisierten Keramik-/Komposit-Restaurationen
Überschüssiges Material entfernen.
5
Sanft mit Luftstrom trocknen.
1
Sandstrahlen, spülen &
trocknen.
Gleiche Mengen von
ED PRIMER II A&B vermischen.
Befestigung von Edelmetall- & edelmetallreduzierten Kronen, vollverblendeten
Kronen, Brücken, Inlays und Onlays
PA N AV I A ™ F 2 . 0
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Befestigungskomposite anaerob härtend, selbsthärtend
PANAVIA™ 21
Beschreibung
PANAVIA™ 21 ist ein anaerob härtendes Befestigungskomposit, das ausschließlich unter Ausschluss von
Sauerstoff, also erst beim Einsetzen und direktem
Kontakt der Restauration mit dem Stumpf aushärtet.
Dies ermöglicht optimale Verarbeitungszeiten, da die
Pasten nicht vor Eingliederung der Restauration aushärten können.
PANAVIA™ 21 Kit (Farbauswahl)
Fakten
Härtet ausschließlich anaerob, d.h. erst beim Einsetzen der Restauration (Sauerstoffausschluss)
Extrem hohe Haftkraft zwischen beschliffenem
Schmelz bzw. Dentin, Keramik, Zirkonoxid, ausgehärtetem Kompositmaterial, Edelmetall- und
NEM-Legierungen
Separater Ätzvorgang entfällt
Mit anwenderfreundlichem Dispenser
Anwendungsgebiete
Befestigung von:
Kronen und Teilkronen
Inlays, Onlays und Overlays
Teleskop- und Konuskronen
Ein- und mehrgliedrigen Brücken
Klebebrücken / Marylandbrücken
Wurzelstiften (auch für Zirkonoxid-, Glasfaserund karbonfaserverstärkte Stifte geeignet)
32
PANAVIA™ 21 entwickelt außerordentlich hohe Haftkräfte an Dentin, Schmelz und der Restauration.
In Verbindung mit dem selbstätzenden ED Primer ist
eine wirksame und schonende Vorbereitung von
beschliffenem Schmelz und Dentin in einem Arbeitsschritt gewährleistet. Das Ätzen mit säurehaltigen
Mitteln sowie anschließendes Abspülen werden
unnötig. Postoperative Sensibilitäten werden dadurch
weitgehend vermieden. Lediglich für unbeschliffenen
Schmelz ist das beigelegte Ätzgel zu verwenden.
Durch die hochviskose Paste-Paste-Formel bietet
PANAVIA™ 21 eine homogene Pastenmischung mit
praktischen Verarbeitungs- und Aushärtungszeiten.
Der komfortable Spender erleichtert die Dosierung im
korrekten Verhältnis. PANAVIA™ 21 eignet sich für ein
breitgefächertes Spektrum von Anwendungen und ist
in den drei Farbschattierungen EX (weiß), TC (zahnfarben) und OP (opak) erhältlich.
Sortiment
PANAVIA™ 21
#450-EU
#460-EU
#470-EU
EX Kit (White)
TC Kit (Tooth colors)
OP Kit (Opaque)
Inhalt
1 PANAVIA™ 21 Katalysatorpaste (7,9 g/4 ml)
1 PANAVIA™ 21 Universalpaste (7,6 g/4 ml)
1 ED PRIMER Liquid A (4 ml)
1 ED PRIMER Liquid B (4 ml)
1 OXYGUARD™ II (6 ml)
1 PANAVIA™ Ätzgel V (5 ml)
1 Pastenspender, 1 Anmischblock, 1 Anmischspatel,
1 Mischtablett, 1 Schwammtupfer, 2 Pinselhalter,
2 x 50 Einweg-Pinselaufsätze.
Nachfüllpackungen
EX Katalysatorpaste (7,9 g/4 ml) &
Universalpaste (7,6 g/4 ml)
#465-EU TC Katalysatorpaste (7,9 g/4 ml) &
Universalpaste (7,6 g/4 ml)
#475-EU OP Katalysatorpaste (7,9 g/4 ml) &
Universalpaste (7,6 g/4 ml)
#1053-EU ED PRIMER Liquid A (4 ml)
#1054-EU ED PRIMER Liquid B (4 ml)
#490-EU OXYGUARD™ II (6 ml)
#006-EU PANAVIA™ Etching Agent V (3 ml)
#455-EU
Vorbehandlung der Keramikoberfläche
Bei Restaurationen aus Keramik oder Komposit sollten die Innenflächen vorher silanisiert werden, um die Hafteigenschaften zu
optimieren. Zur Silanisierung verwenden
Sie CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER.
#2550-EU CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
(4 ml)
Literatur
• Goracci C, Sadek FT, Fabianelli A, Tay FR, Ferrari M.: Evaluation of
the adhesion of fiber posts to intraradicular dentin. Oper Dent. 2005
Sep-Oct;30(5):627-35.
• Luthy H, Loeffel O, Hammerle CH.: Effect of thermocycling on bond
strength of luting cements to zirconia ceramic.Dent Mater. 2005 Sep 2
• Salz U, Zimmermann J, Salzer T.: Self-curing, self-etching adhesive
cement systems. J Adhes Dent. 2005 Spring;7(1):7-17.
• Bollhuis P, de Gee A, Feilzer A.: The influence of fatigue loading on
the quality of the cement layer and retention strength of carbon fiber
post-resin composite core restorations. Oper Dent. 2005 MarApr;30(2):220-7.
• Quaas AC, Heide S, Freitag S, Kern M.: Influence of metal cleaning
methods on the resin bond strength to NiCr alloy. Dent Mater. 2005
Mar;21(3):192-200.
• Sadan A, Blatz MB, Soignet D.: Influence of silanization on early
bond strength to sandblasted densely sintered alumina. Quintessence Int.
2003 Mar;34(3):172-6.
Produktempfehlungen
Vorbehandlung der Metalloberfläche
Bei Restaurationen aus EM- oder NEMLegierungen sollten die Innenflächen vorher gesandstrahlt bzw. angeraut werden.
Um die Hafteigenschaften zu optimieren,
sollten die Kontaktflächen mit ALLOY
PRIMER vorbehandelt werden.
#064-EU ALLOY PRIMER (5 ml)
33
Restaurationskomposite
Übersicht
Klasse I
34
Klasse II
Klasse III
Klasse IV
Klasse V
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
3
3
3
3
3
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior
3
3
( 3)
( 3)
( 3)
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
3
3
3
CLEARFIL™ AP-X
3
3
3
3
3
CLEARFIL™ FII
3
3
3
CLEARFIL™ ST OPAQUER
3
3
CLEARFIL™ PHOTO
POSTERIOR
3
3
CLEARFIL™ POSTERIOR 3
3
3
3
Lichthärtend
Selbsthärtend Radioopak
Erhältliche
Farbschattierungen
Seitenzahl
3
3
3
3
6
38
3
3
9
40
3
3
14
42
1
44
2
47
3
6
45
3
1
46
3
3
3
3
Standardfarben: 9,
36
Zusatzfarben: 8
( ): möglich
35
Restaurationskomposite Frontzahnkomposit, lichthärtend
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic PLT
(verschiedene Farben) 1 Spritze (3,6 g/2,0 ml)
(verschiedene Farben) 20 PLTs (je 0,26 g/0,15 ml)
Fakten
Exzellente Farbadaption meistens nur mit einer
Schicht. Besonders geeignet für Frontzahnrestaurationen
Lichtstreuung und Transparenz ähnlich der
natürlichen Zahnhartsubstanz
Optimale Verarbeitungszeit von fast 4,5 Minuten
Großes Farbspektrum
Geringe Polymerisationsschrumpfung (1,9 Vol. %)
Einfache und angenehme Verarbeitung, klebt
nicht am Instrument
Einfach hochglanzpolierbar
Anwendungsgebiete
Direkte Füllungen für Front- und Seitenzahnrestaurationen (Kavitätenklassen I - V)
Direkte Veneers
Korrekturen von Zahnfehlstellungen oder Fehlbildungen (z.B Diastema)
Intraorale Reparaturen frakturierter Kronen,
Brücken
36
Beschreibung
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic ist ein lichthärtendes,
radioopakes Komposit, besonders geeignet für Frontzahnrestaurationen. Neuartige, hoch transparente
Füllerpartikel und eine spezielle, lichtbrechende
Transparenz der Matrix (Füllkörper: 78 Gew. %,
66 Vol. %) ermöglichen CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic einfallendes Licht ähnlich wie Dentin zu streuen
und gleichzeitig eine natürliche Schmelztransparenz
nachzuempfinden. Das Ergebnis sind hochästhetische Restaurationen, die nicht mehr als solche zu
erkennen sind. In der Mehrzahl der Fälle wird dieses
Ergebnis bereits mit nur einer Schicht erreicht, so
dass die Anfertigung hochwertiger Restaurationen
einfacher und schneller als je zuvor erreicht wird.
Das optimale Zusammenspiel zwischen Füllerpartikel und Matrix bietet zudem einen weiteren Vorteil:
eine äußerst geringe Verschiebung der Transparenz,
also Farbänderung nach der Lichtpolymerisation.
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic hat zudem eine
äußerst anwenderfreundliche Konsistenz, bietet eine
einfache Polierbarkeit, geringer Polymerisationsschrumpfung (1,9 Vol. %) und ist sehr einfach in der
Handhabung.
Sortiment
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic (Spritzen)
Sortiment
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic (PLTs)
Standardfarben (Spritzen)
Standardfarben (PLTs)
A1
A2
A3
A3.5
A4
B2
B3
C3
HO
(Hollywood Opaque)
#2160-EU
#2161-EU
#2162-EU
#2163-EU
#2164-EU
#2166-EU
#2167-EU
#2170-EU
#2182-EU
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
E (Enamel)
XL (Extra Light)
OC (Occlusal)
OA2
OA3
OA4
T (Transparent)
AM (Amber)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
Zusatzfarben (PLTs)
Zusatzfarben (Spritzen)
#2173-EU
#2174-EU
#2175-EU
#2177-EU
#2178-EU
#2179-EU
#2172-EU
#2185-EU
A1
A2
A3
A3.5
A4
B2
B3
C3
HO
(Hollywood Opaque)
#2660-EU
#2661-EU
#2662-EU
#2663-EU
#2664-EU
#2666-EU
#2667-EU
#2670-EU
#2682-EU
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,6 g/2,0 ml)
(3,7 g/2,0 ml)
(3,7 g/2,0 ml)
#2673-EU
#2674-EU
#2675-EU
#2677-EU
#2678-EU
#2679-EU
#2672-EU
#2685-EU
E (Enamel)
XL (Extra Light)
OC (Occlusal)
OA2
OA3
OA4
T (Transparent)
AM (Amber)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
(20 x 0,26 g/0,15 ml)
#2152-EU Farbring
Produktempfehlungen
#2890-EU
#1970-EU
#1910-EU
CLEARFIL™
S3 BOND PLUS Set
CLEARFIL™
SE BOND Kit
CLEARFIL™
PROTECT BOND Kit
37
Restaurationskomposite Seitenzahnkomposit, lichthärtend
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior PLT
(verschiedene Farben) 1 Spritze (4,9 g/2,0 ml)
(verschiedene Farben) 20 PLTs (je 0,25 g/0,1 ml)
Fakten
Höchstes gefülltes Seitenzahnkomposit
(92 Gew. %, 82 Vol. % Fülleranteil)
Überragende physikalische Eigenschaften
(mechanische Festigkeit) und hohe
Polymerisationstiefe
Hohe Oberflächenhärte und niedrige Abrasionsrate ohne Schädigungen der Antagonisten
Sehr niedrige Polymerisationsschrumpfung
und minimale Wärmeausdehnung
Optimierte Randadaption für eine lange Lebensdauer der Restauration
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior ist angenehm
zu verarbeiten
Eine neuartige Matrix sorgt zusätzlich für Farbstabilität und vermeidet Farbabweichungen
während der Polymerisation
Anwendungsgebiete
Direkte Restaurationen im Seitenzahnbereich
(Kavitätenklassen I-V)
Korrekturen von Zahnfehlstellungen oder
Fehlbildungen (z.B. Diastema)
Intraorale Reparaturen frakturierter Kronen,
Brücken
38
Beschreibung
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior ist ein lichthärtendes,
hochgefülltes, radioopakes Nanokomposit. Durch
eine neue Oberflächenbeschichtung der inorganischen Nano- und Mikrofüllerpartikel gelingt es
Kuraray den absoluten Fülleranteil in der Matrix
beträchtlich zu erhöhen. So enthält die Matrix von
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior einen Fülleranteil
von 92 Gew. % (82 Vol. %). CLEARFIL MAJESTY™
Posterior bietet eine besonders hohe Oberflächenhärte und niedrige Abrasionsrate (hoher Verschleißwiderstand ohne dabei den Antagonisten
negativ zu beeinflussen), hohe mechanische Festigkeit (Druckfestigkeit: 504 MPa, Biegefestigkeit: 177
MPa), hohe Polymerisationstiefe, geringe Polymerisationsschrumpfung (1,5 Vol. %) und einen geringen
thermischen Expansionskoeffizienten.
Diese Eigenschaften schaffen eine zuverlässige Seitenzahnrestauration mit optimaler Randadaption für
eine lange Lebensdauer der Restaurationen. Trotz
des sehr hohen Fülleranteils ist die Konsistenz von
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior sehr angenehm in der
Verarbeitung. Die neuartige Matrix sorgt zusätzlich
für Farbstabilität und vermeidet Farbabweichungen
während der Polymerisation.
Sortiment
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior (Spritzen)
#2581-EU
#2582-EU
#2583-EU
#2586-EU
#2590-EU
#2597-EU
A2
A3
A3.5
B2
XL (Extra Light)
OA3
(4,9 g/2,0 ml)
(4,9 g/2,0 ml)
(4,9 g/2,0 ml)
(4,9 g/2,0 ml)
(4,9 g/2,0 ml)
(4,9 g/2,0 ml)
Sortiment
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior (PLTs)
#2692-EU
#2693-EU
#2694-EU
#2695-EU
#2697-EU
#2704-EU
A2
A3
A3.5
B2
XL
OA3
(20 x 0,25 g/0,1 ml)
(20 x 0,25 g/0,1 ml)
(20 x 0,25 g/0,1 ml)
(20 x 0,25 g/0,1 ml)
(20 x 0,25 g/0,1 ml)
(20 x 0,25 g/0,1 ml)
#2572-EU Farbring
Produktempfehlungen
#2890-EU CLEARFIL™ S3 BOND PLUS Set
#1970-EU CLEARFIL™ SE BOND Kit
#1910-EU CLEARFIL™ PROTECT BOND Kit
Literatur
• W. Dasch, U. Lohbauer, and A. Petschelt: Volumetric Polymerization
Shrinkage Characteristics of Resin Materials for Different Indications.
ADR, 2006 Abstract #2464.
39
Restaurationskomposite dünnfließendes Komposit, lichthärtend
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
Beschreibung
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
CLEARFIL MAJESTY™ Flow ist ein dünnfließendes,
gleichzeitig jedoch hochgefülltes, lichthärtendes,
radioopakes Hybridkomposit mit einem Fülleranteil
von 81 Gew. %. Dank einer neuen Oberflächenbeschichtung der Füllkörper gelingt es Kuraray gute
Fließfähigkeit und hohen Füllstoffanteil zu vereinen
und ein gut anfließendes Komposit mit physikalischen Eigenschaften eines Hybridkomposits herzustellen. (Druckfestigkeit von 329 MPa, Biegefestigkeit von 145 MPa, niedrige Polymerisationsschrumpfung von 1,9%).
(verschiedene Farben) 1 Spritze (3,2 g/1,5 ml)
Fakten
Hoher Fülleranteil (81 Gew. %, 62 Vol. %) und
doch dünnfliessend
Niedrige Schrumpfung und gute physikalische
Eigenschaften (mechanische Festigkeit, niedrige
Abrasionsrate, Beständigkeit)
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten – auch als
Universalkomposit
Die hervorragende Konsistenz sorgt für ein
angenehmes Anfliessverhalten ohne zu kleben
oder zu verlaufen
Einfache Handhabung (blasenfreie und kontrollierte Applikation) durch die neue ergonomische
Spritze
Vielfältige Farbauswahl für vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Anwendungsgebiete
Direkten Front- und Seitenzahnrestaurationen der
Klassen I bis III, V, Kavitäten, zervikale Kavitäten
Verwendbar als Liner, für Sandwichtechniken
Intraorale Reparaturen frakturierter Kronen,
Brücken, Komposit
40
Verbunden mit der hohen Radioopazität von 290% Al
bietet sich CLEARFIL MAJESTY™ Flow als idealer
Liner oder zur adhäsiven Befestigung indirekter
Restaurationen an. Diese Eigenschaften machen es
zu einem äußerst vielseitigen Produkt mit vielfältigen
Anwendungsmöglichkeiten – beispielsweise als Universalkomposit (z.B. Klasse I, II).
Dank der innovativen Applikationsspritze lässt sich
das thixotrophe Verhalten des Komposits perfekt und
präzise steuern. Nach der blasenfreien Applikation
verbleibt CLEARFIL MAJESTY™ Flow punktgenau an
der aufgetragenen Stelle ohne an der Applikationsspitze zu kleben oder Fäden zu ziehen.
Sortiment
CLEARFIL MAJESTY™ Flow (Spritzen)
Produktempfehlungen
#2890-EU CLEARFIL™ S3 BOND PLUS Set
A1
(3,2 g/1,5 ml)
A2
(3,2 g/1,5 ml)
A3
(3,2 g/1,5 ml)
A3.5
(3,2 g/1,5 ml)
A4
(3,2 g/1,5 ml)
B2
(3,2 g/1,5 ml)
C3
(3,2 g/1,5 ml)
Cv (Cervical)
(3,2 g/1,5 ml)
OA3
(3,2 g/1,5 ml)
+ je 15 Einweg-Applikationsspitzen
#2610-EU
#2611-EU
#2612-EU
#2613-EU
#2614-EU
#2616-EU
#2618-EU
#2621-EU
#2632-EU
#1970-EU CLEARFIL™ SE BOND Kit
#1910-EU CLEARFIL™ PROTECT BOND Kit
#2602-EU Farbring
#1015-EU
Einweg-Applikationsspitzen (20 St.)
Literatur
• T. Takada, J. Sugizaki, M. Morigami, S. Uno, and T. Yamada:
Development of a New Flowable Composite Clearfil Majesty Flow.
IADR, 2007 Abstract #2690, New Orleans.
41
Restaurationskomposite Universalkomposit, lichthärtend
CLEARFIL™ AP-X
CLEARFIL™ AP-X PLT
CLEARFIL™ AP-X
(verschiedene Farben) 1 Maxi Spritze (4,6 g/2 ml)
Fakten
Gute Farbanpassung
Hohe Festigkeit und Beständigkeit
Gute Polierbarkeit
Leichte Handhabung
Klebt nicht an den Instrumenten
Radioopak
Überlegene physikalische Eigenschaften
In Spritzen und PLTs erhältlich
Klinisch bewährt seit 1993
Anwendungsgebiete
Restaurationen im Seitenzahnbereich der
Klassen I, II und V
Restaurationen im Frontzahnbereich der
Klassen III, IV und V
Restaurationen von zervikalen Kavitäten
inklusive der Wurzeloberfläche
42
(verschiedene Farben) 20 PLTs (je 0,2 g)
10 PLTs (je 0,2 g) bei Farben A4 und HO
Beschreibung
CLEARFIL™ AP-X ist ein lichthärtendes, radioopakes
Universalkomposit, das akkurate Farbanpassungen,
leichte Polierbarkeit und gute physikalische Merkmale vereint. Durch diese Vorzüge eignet es sich
gleichermaßen für Front- und Seitenzahnrestaurationen. Seine Zusammensetzung sorgt für optimale Viskosität und damit für leichte Polierbarkeit und
einfache Schichtung.
Sortiment
CLEARFIL™ AP-X (Maxi Spritzen)
#1721-EU
#1722-EU
#1723-EU
#1724-EU
#1725-EU
#1726-EU
#1727-EU
#1732-EU
#1728-EU
#1729-EU
#1730-EU
#1733-EU
#1734-EU
#1731-EU
A2
A3
A3.5
A4
B2
B3
B4
C1
C2
C3
C4
CL
HO
XL
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
(4,6 g/2,0 ml)
Sortiment
CLEARFIL™ AP-X (PLTs)
#1721-E2
#1722-E2
#1723-E2
#1724-E2
#1725-E2
#1726-E2
#1731-E2
#1734-E2
A2
A3
A3.5
A4
B2
B3
XL
HO
(20 x 0,2 g)
(20 x 0,2 g)
(20 x 0,2 g)
(10 x 0,2 g)
(20 x 0,2 g)
(20 x 0,2 g)
(20 x 0,2 g)
(10 x 0,2 g)
5 überzeugende Vorteile von
CLEARFIL™ AP-X
1. Hohe Verschleißfestigkeit
CLEARFIL™ AP-X ist ein Hybridkomposit mit einem
hohen Fülleranteil an Bariumglaspartikeln von insgesamt 86 % des Gesamtgewichts (70 Vol. %). Dies ist
einer der Gründe für die hohe Abrasions- und Bruchfestigkeit von CLEARFIL™ AP-X. Ein wirklich überzeugender Wert für dauerhafte Seitenzahnrestaurationen.
2. Hervorragende Polierbarkeit
Durch die große Anzahl an feinen Füllstoffteilchen
(0,04 µm) wird eine hervorragende Polierbarkeit
erreicht. Aufgrund seiner außergewöhnlich guten
Ästhetik eignet sich CLEARFIL™ AP-X auf ideale Weise
für anspruchsvolle Anwendungen im Frontzahnbereich.
3. Geringe Polymerisationsschrumpfung
Der hohe Füllstoffgehalt ist einer der Gründe für die
niedrige Polymerisationsschrumpfung von lediglich
1,9 % mit der Folge, dass die Krafteinwirkungen an
den Kavitätenwänden deutlich reduziert sind. Folglich
ist das Risiko von postoperativen Sensibilitäten und
Sekundärkaries durch Randundichtigkeiten vermindert.
4. Sichtbare Radioopazität
Das Fehlen von Randundichtigkeiten lässt sich leicht
beobachten, da der hohe Anteil an Bariumglasteilchen dem Material hervorragende Radioopazität
bei Röntgenuntersuchungen verleiht.
5. Einfache Handhabung
Durch seine spezielle Rezeptur haftet CLEARFIL™
AP-X weder an Instrumenten noch an der Kontaktmatrize. Einerseits bietet das Material eine praktische Anpassung an zusätzliche Kompositschichten
und eignet sich daher auf optimale Weise für Restaurationen im Frontzahnbereich. Andererseits bietet
CLEARFIL™ AP-X eine mehr als adäquate Konsistenz
für die präzise Formgebung in Seitenzahnbereichen.
Die komfortablen PLTs verbessern die Applikation
und sichern eine hygienische Anwendung.
43
Restaurationskomposite Frontzahnkomposit, selbsthärtend
CLEARFIL™ FII (CLEARFIL™ FII NEW BOND)
Sortiment
CLEARFIL™ FII
#125-EU 1 Katalysatorpaste (15 g)
1 Universalpaste (15 g)
Produktempfehlungen
#125-EU CLEARFIL™ FII
1 Katalysatorpaste (15 g)
1 Universalpaste (15 g)
Fakten
Leichte Handhabung
Optimale Randversiegelung
Gut polierbare Oberfläche
Anwendungsgebiete
Für mehr Sicherheit
Der CARIES DETECTOR färbt kariös befallene
Zahnhartsubstanz rot an, remineralisiertes
Dentin bleibt ungefärbt. Für maximale
Sicherheit.
#220-EU CARIES DETECTOR (6 ml)
Verbesserung der Hafteigenschaften
Die Verwendung von CLEARFIL ™ LINER
BOND 2V DC wird besonders empfohlen.
Es stellt einen sehr guten Randschluss
zwischen Zahnhartsubstanz und selbsthärtendem Füllungsmaterial her.
#1921-EU CLEARFIL™ LINER BOND 2V
(DC Kit inkl. Bond B)
Restaurationen im Frontzahnbereich der
Klassen III, IV und V
Literatur
Beschreibung
CLEARFIL™ FII ist ein selbsthärtendes Komposit, das
speziell für Füllungen im Frontzahnbereich entwickelt
wurde. CLEARFIL™ FII sorgt für einen optimalen
Randschluss und bietet deshalb Schutz vor Sekundärkaries. Beste physikalische Eigenschaften, ein
natürliches Erscheinungsbild und leichte Handhabung machen CLEARFIL ™ FII zu einer ausgezeichneten Wahl in der restaurativen Zahnheilkunde.
• Miguel A, de la Macorra JC.: A predictive formula of the contraction
stress in restorative and luting materials attending to free and adhered
surfaces, volume and deformation. Dent Mater. 2001 May; 17(3):
241-6.
• Dauvillier BS, Hubsch PF, Aarnts MP, Feilzer AJ.: Modeling of viscoelastic
behavior of dental chemically activated resin composites during
curing. J Biomed Mater Res. 2001; 58(1) : 16-26.
• Antoniadou M, Kern M, Strub JR.: Effect of a new metal primer on
the bond strength between a resin cement and two high-noble
alloys. J Prosthet Dent. 2000 Nov; 84(5) : 554-60.
• Alster D, Feilzer AJ, de Gee AJ, Davidson CL.: Polymerization contraction
stress in thin resin composite layers as a function of layer thickness.
Dent Mater. 1997 May; 13(3) : 146-50.
• Alster D, Feilzer AJ, De Gee AJ, Davidson CL.: Tensile strength of
thin resin composite layers as a function of layer thickness. J Dent
Res. 1995 Nov; 74(11) : 1745-8.
• Verzijeden CW, Creugers NH, Mulder J.: A multi-practice clinical study
on posterior resin-bonded bridges: a 2.5-year interim report.
J Dent Res. 1994 Feb; 73(2) : 529-35.
44
Seitenzahnkomposit, lichthärtend
CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR
Sortiment
CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR
(Lieferbare Farbschattierungen)
Spritze (4,7 g/2 ml)
#561-EU US
#562-EU UY
#563-EU UL
#564-EU G
#565-EU B
#567-EU XL
CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR (Farbauswahl)
Farbcode
1 Spritze (4,7 g/2 ml)
Definition siehe Seite 73.
Fakten
Hohe Festigkeit und Beständigkeit
Hohe Abriebfestigkeit
Radioopak
Leichte Handhabung
Literatur
• M. Özcan: Inlay-retained FRC Restorations on Abutments with Existing
Restorations: 6-year Results. IADR, 2010 Abstract #106, Barcelona.
Anwendungsgebiete
Direkte Seitenzahnfüllung (Klassen I, II und V)
Beschreibung
CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR ist ein lichthärtendes,
radioopakes Komposit für Restaurationen im Seitenzahnbereich. Es besticht durch seine sehr gute Verarbeitungsmöglichkeit, hervorragende Randversiegelung und hohe Abriebfestigkeit. Die Auswahl von
sechs Farbschattierungen ermöglicht die Erstellung
von ästhetisch anspruchsvollen und gleichzeitig
langlebigen Restaurationen. In der Studie von Prati
(Universität Bologna) et al. wurden herausragende Ergebnisse für CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR
beschrieben.
45
Restaurationskomposite Seitenzahnkomposit, selbsthärtend
CLEARFIL™ POSTERIOR 3
Sortiment
CLEARFIL™ POSTERIOR 3
#525-EU Katalysatorpaste (13,5 g/6 ml)
Universalpaste (12,5 g/6 ml)
Produktempfehlungen
#525-EU CLEARFIL™ POSTERIOR 3
Fakten
Gute Randversiegelung
Leichte Handhabung
Radioopak
Hohe Abrasionsresistenz
Gute Farbstabilität
Haftet nicht an Instrumenten
Anwendungsgebiete
Restaurationen im Seitenzahnbereich der
Klassen I, II und V
Beschreibung
CLEARFIL™ POSTERIOR 3 ist ein selbsthärtendes,
radioopakes Komposit, das speziell für wirtschaftliche Seitenzahnrestaurationen entwickelt wurde.
46
Für mehr Sicherheit
Der CARIES DETECTOR färbt kariös befallene Zahnhartsubstanz rot an, remineralisiertes Dentin bleibt ungefärbt. Für maximale
Sicherheit.
#220-EU CARIES DETECTOR (6 ml)
Verbesserung der Hafteigenschaften
Die Verwendung von CLEARFIL™ LINER
BOND 2V wird besonders empfohlen.
Es stellt einen sehr guten Randschluss
zwischen Zahnhartsubstanz und selbsthärtendem Füllungsmaterial her.
#1921-EU CLEARFIL™ LINER BOND 2V (DC Kit)
Abdeckkomposit, lichthärtend
CLEARFIL™ ST OPAQUER
Sortiment
CLEARFIL™ ST OPAQUER
#636-EU L, 1 Spritze (4,0 g) (B1)
#637-EU US, 1 Spritze (4,0 g) (A2)
Produktempfehlungen
#636-EU L, 1 Spritze (4,0 g) (B1)
#637-EU US, 1 Spritze (4,0 g) (A2)
Vorbehandlung der Metalloberfläche
Bei Restaurationen aus EM- oder NEMLegierungen sollten die Innenflächen vorher gesandstrahlt bzw. angeraut werden.
Um die Hafteigenschaften zu optimieren,
sollten die Kontaktflächen mit ALLOY
PRIMER vorbehandelt werden.
#064-EU ALLOY PRIMER (5 ml)
Fakten
Hohe Deckkraft
Nur eine Schicht nötig
Anwendungsgebiete
Abdeckung der Metallbasis bei intraoraler
Reparatur von keramikverblendeten Kronen
Abdeckung von Metallen bei der Restauration
von Stiften und Stumpfaufbauten
Aufhellung verfleckter oder verfärbter Zähne bei
Keramik-Restaurationen und Veneers
Abdeckung direkter Überkappungsmaterialien
Das Universal-Reparatur Set
CLEARFIL™ REPAIR ist ein universelles,
vielseitig einsetzbares Adhäsiv-System,
das die direkte Reparatur aller Frakturen
innerhalb weniger Minuten ermöglicht.
#1971-EU CLEARFIL™ REPAIR
Farbcode
Definition siehe Seite 73.
Beschreibung
Bei CLEARFIL™ ST OPAQUER handelt es sich um ein
lichthärtendes Komposit zur Abdeckung dunkler
Metalle oder Zahnverfärbungen.
47
Stumpfaufbaumaterialien
Übersicht
Stumpfaufbau Einsetzen
von Stiften
CLEARFIL™
DC CORE PLUS
3
CLEARFIL™
PHOTO CORE
3
CLEARFIL™ CORE
3
CORE FORMS
3
3
3
Wurzelstifte
PANAVIA™ POST
48
3
Selbsthärtend
(3 )
3
Lichthärtend
Radioopak
3
3
3
3
3
SeitenErhältliche
zahl
Farbschattierungen
( ): selbsthärtende Eigenschaften
2
50
1
52
1
53
56
54
49
Stumpfaufbau Automix-Spritze, dualhärtend
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
Beschreibung
NEU!
#2942-EU CLEARFIL™ DC CORE PLUS (Dentin)
#2943-EU CLEARFIL™ DC CORE PLUS (White)
Fakten
Sicherer Halt und signifikante Verringerung
von Wurzelfrakturen dank eines optimalen
Elastizitätsmoduls und besten mechanischen
Eigenschaften
Einfache und stressfreie Anwendung
Dualhärtendes Komposit (lichthärtend und
selbsthärtend)
Direkte Applikation durch Automix-Spritze
Radioopak
Anwendungsgebiete
Stumpfaufbau an vitalen und devitalen Zähnen
CLEARFIL™ DC CORE PLUS ist ein dualhärtendes
(selbst und/oder lichthärtendes) ZweikomponentenStumpfaufbaumaterial in einer Automix-Spritze. Die
selbsthärtende Eigenschaft dieses neuen Stumpfaufbaumaterials bietet die perfekte Lösung für schwerzugängliche Regionen im Wurzelkanal, welche nur
bedingt mit Licht gehärtet werden können. Für alle
anderen Bereiche können Sie die Aushärtung durch
Licht beschleunigen.
Bei Stumpfaufbau-Restaurationen ist es wichtig, das
Risiko einer Kontamination durch eine kurze und einfache Anwendung zu reduzieren. CLEARFIL™ DC
CORE PLUS ist durch seine vereinfachte Anwendung
und optimaler Viskosität bestens für den stressfreien
Aufbau geeignet. Dank der optimalen Verarbeitungszeit
von 3 Minuten können alle Schritte – vom Einbringen
in den Wurzelkanal bis zum Stumpfaufbau – praktischerweise mit nur einer Mischkanüle durchgeführt
werden.
Sortiment
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
#2942-EU Dentin
#2943-EU White
Inhalt
1 Spritze (17,9 g/9 ml) in der jeweiligen Farbe,
20 Mixing Tips, 10 Front Tips (L), 10 Front Tips (S)
Zubehör
#1022-EU
#1023-EU
#1024-EU
#1025-EU
#1029-EU
#1030-EU
#1031-EU
50
Mischtablett
Lichtschutzplatte
Einwegpinsel (fein) (50 St.)
Einwegpinsel (Endo) (50 St.)
Front Tips (L) (20 St.)
Front Tips (S) (20 St.)
Mixing Tips (20 St.)
Produktempfehlungen
CLEARFIL™ DC CORE PLUS Kit
#2940-EU Dentin
#2941-EU White
Inhalt
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
1 Spritze (17,9 g/9 ml) in der jeweiligen
Farbe; CLEARFIL™ S3 BOND PLUS: 1 Flasche
(1 ml); Zubehör: 20 Mixing Tips, 10 Front
Tips (L), 10 Front Tips (S), 50 Einwegpinsel
(Endo), 1 Mischtablett, 1 Lichtschutzplatte
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS
#2890-EU Set
Inhalt
1 Flasche (4 ml), 50 Einwegpinsel (fein),
1 Mischtablett, 1 Lichtschutzplatte
#991-EU CORE FORMS Intro Kit (10 St.)
Größe 1 (1), Größe 2 (2),
Größe 3 (2), Größe 4 (2),
Größe 5 (2), Größe 6 (1)
#2832-EU CLEARFIL™ DISPENSER für
CLEARFIL™ DC CORE PLUS (10 ml)
#1190-EU PANAVIA™ POST Introductory Kit (8 St.)
(2 St. je Größe, Größen 3, 4, 5 und 6)
Literatur
• Thitthaweerat, S., Nakajima, M., Tagami, J.: Micro-tensile bond
strength of a newly-developed resin core system (MTB-200/NDC100) to root canal dentin. 135th Meeting of the Japanese Society of
Conservative Dentistry, Osaka, 2011 #A8 (others).
• Suzuki, K., Kawana, M., Takei, M., Kawashima, M.: Characteristics
of a New Core Bulid-up System “NDC-100” and “MTB-200”. 89th
IADR, 2011 Abstract #1110, San Diego USA.
• Takeuchi, A., Nishimura, M., Hoshika, T., Nishitami, M., Yoshiyama,
M.: A study of newly designed resin core system. 135th Meeting of
the Japanese Society of Conservative Dentistry, Osaka, 2011 #P71
(restorative).
• Matsumoto, M., Miura, J., Yatani, H.: Evaluation of adhesion of
newly developed resin composite to radicular dentin in a direct resin
core build-up method. 135 th Meeting of the Japanese Society of
Conservative Dentistry, Osaka, 2011 #P72 (restorative).
#992-EU CORE FORMS Full Assortment (60 St.)
(10 St. je Größe, Größen 1, 2, 3,
4, 5 und 6)
51
*
Fürnicht-Edelmetallstifte*: BOND auftragen
und nach 5 Sek. mit Luftstrom trocknen.
2) Silanhaftvermittler oder
die Mischung von BOND und
ACTIVATOR auftragen und mit
sanftem Luftstrom trocknen.
5s
FürEdelmetallstifte*:
Metallprimer auftragen
und mit Luftstrom
trocknen.
FürGlasfaserstifte:
1) Phosphorsäure auftragen, 5 Sek. warten,
abspülen und trocknen.
Sie müssen mit Schritt 7 innerhalb
einer Minute beginnen.
10s
Siehe auch Bedienungsanleitung
des Polymerisationsgerätes.
*
6
5
PASTE einbringen*
10s
7
+5s
4
Überschüssiges BOND mit einer Papierspitze entfernen und erneut mit
sanftem Luftstrom trocknen.
8
*
Nach der Lichthärtung mehr
als 6 Minuten warten, wenn
die Dicke der PASTE größer
ist als die angegebene Polymerisationstiefe.
9
PASTE sowohl von lingual als auch
labial (bukkal) gemäß der Gebrauchsanweisung lichthärten. *
Die gesamte Adhäsivoberfläche ausreichend trocknen, bis das BOND sich
nicht mehr bewegt. Verwenden Sie einen Vakuumsauger, um ein Verlaufen
des BONDs zu verhindern.
PASTE um den Stift herum
auftragen.
*
3
Mit sanftem
Luftstrom trocknen.*
STUMPFAUFBAUMATERIALIEN
Stift einsetzen und PASTE
gemäß Gebrauchsanweisung
lichthärten.
2
BOND auf die gesamte
Adhäsivoberfläche auftragen.
Falls erforderlich, vor der Anwendung mit Aluminiumoxid-Pulver sandstrahlen.
Lichthärten*
*
1
Behandlung der Stiftoberfläche.
Folgen Sie den Standardverfahren für Feuchtigkeitskontrolle und Wurzelkanalvorbereitung, und probieren Sie den Stift ein.
Stumpfaufbau und Einsetzen von Stiften mit CLEARFIL ™ DC CORE PLUS
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Stumpfaufbau lichthärtend
CLEARFIL™ PHOTO CORE
#355-EU CLEARFIL™ PHOTO CORE
3 Spritzen (je 4,4 g/2 ml) oder
aus. Diese einzigartige Eigenschaft erleichtert dem
Zahnarzt die Arbeit; eine Mehrschichttechnik wird
meist überflüssig – vor allem, wenn mit Kuraray
CORE FORMS gearbeitet wird. CLEARFIL™ PHOTO
CORE lässt sich nach dem Aushärten wie Dentin präparieren. Es ist radioopak und haftet dank seiner
speziellen Rezeptur während der Applikation nicht an
den Instrumenten. Mit einer Druckfestigkeit von 334
MPa ist CLEARFIL™ PHOTO CORE das ideale Material
für kleine oder große Stumpfaufbauten bei vitalen
oder devitalen Zähnen.
#366-EU CLEARFIL™ PHOTO CORE PLT
30 PLTs (je 0,4 g)
Sortiment
CLEARFIL™ PHOTO CORE
Fakten
Tatsächliche Polymerisationstiefe von 7 mm
Bei Verwendung der CORE FORMS ist meist
keine Mehrschichttechnik erforderlich
Ästhetische, transparente Farbschattierung
Präparierbar wie Dentin
Leichte Handhabung
Radioopak
Haftet nicht an Instrumenten
Anwendungsgebiete
Stumpfaufbauten bei vitalen oder devitalen
Zähnen
#355-EU 3 Spritzen (je 4,4 g/2 ml)
#356-EU 1 Spritze (4,4 g/2 ml)
#366-EU 30 PLTs (je 0,4 g)
Literatur
• Monticelli F, Osorio R, Albaladejo A, Aguilera FS, Ferrari M, Tay FR,
Toledano M: Effects of adhesive systems and luting agents on bonding
of fiber posts to root canal dentin. J Biomed Mater Res B Appl Biomater. 2005 Oct 21.
• Kajihara H, Suzuki S, Minesaki Y, Kurashige H, Tanaka T: Effect of filler
loading on resin cement bonding to silanized build-up composites.
Am J Dent. 2005 Apr;18(2):109-12.
• Bolhuis P, de Gee A, Feilzer A: The influence of fatigue loading on
the quality of the cement layer and retention strength of carbon fiber
post-resin composite Core restorations. Oper Dent. 2005 MarApr;30(2):220-7.
• Naumann M, Blankenstein F, Dietrich T: Survival of glass fibre reinforced
composite post restorations after 2 years-an observational clinical
study. J Dent. 2005 Apr;33(4):305-12. Epub 2004 Dec 10.
Beschreibung
CLEARFIL PHOTO CORE ist ein lichthärtendes
Stumpfaufbaukomposit für höchste ästhetische
Ansprüche. Das Material hat einen ausgewogenen
Fülleranteil (83 Gew. %, 68 Vol. %), der speziell für
die Erstellung von zuverlässigen Stumpfaufbauten
ausgewählt wurde. Das Material härtet schon nach
40 Sekunden bis zu einer Tiefe von 7 mm komplett
™
52
• O’Keefe KL, Powers JM.: Adhesion of resin composite Core materials to
dentin. Int J Prosthodont. 2001 Sep-Oct;14(5):451-6.
• Aksommuang J, Nakajima M, Foxton RM, Tagami J: Effect of prolonged
photo-irradiation time of three self-etch systems on the bonding to
root canal dentine. J Dent. 2005 Oct 15.
Chemisch härtend
CLEARFIL™ CORE (CLEARFIL™ CORE NEW BOND)
Sortiment
CLEARFIL™ CORE
#315-EU 1 Katalysatorpaste (23 g)
1 Universalpaste (21 g)
#315-EU CLEARFIL™ CORE
1 Katalysatorpaste (23 g)
1 Universalpaste (21 g)
Fakten
Beschleifbar wie Dentin
Wirtschaftliche Anwendung
Leichte Handhabung
Radioopak
Zuverlässige Aushärtung
Neutrale Farbschattierung
Anwendungsgebiete
Stumpfaufbauten bei vitalen und devitalen
Zähnen
Beschreibung
CLEARFIL™ CORE ist ein selbsthärtendes Komposit,
das speziell für den Stumpfaufbau entwickelt wurde.
Das Material hat eine universale Farbe, verfügt über
eine hohe Druckfestigkeit (Füllkörper: 78 Gew. %, 61
Vol. %) und eignet sich deshalb besonders für den
direkten Stumpfaufbau. Die kontrastierende, ästhetisch korrekte Farbgebung, die charakteristischen
Verarbeitungsmerkmale sowie die Materialhärte, die
mit der von Dentin vergleichbar ist, ermöglichen eine
einfache Herstellung von zuverlässigen Stumpfaufbauten. CLEARFIL™ CORE eignet sich sowohl für die
Behandlung vitaler als auch devitaler Zähne.
53
Wurzelstifte Glasfaserstift
PANAVIA™ POST
Beschreibung
PANAVIA™ POST ist ein Faserstift aus Methacrylat
und epoxidfreien, kunstharzverstärkten Glasfasern
mit hoher mechanischer Beständigkeit und einem
optimalen Elastizitätsmodul für zuverlässige Restaurationen. Dieser Effekt wird aufgrund der einzigartigen Monomertechnologie und Oberflächenbehandlungstechnik von Kuraray erreicht.
NEU!
#1190-EU PANAVIA™ POST Introductory Kit
(4 Größen à 2 Stück)
Fakten
Sehr gute mechanische Dauerhaftigkeit der langfristigen Restauration
Geringes Debonding- und Wurzelfraktur-Risiko
Ästhetische Restauration und ideale lichthärtende
Eigenschaften
Anwendungsgebiete
Zur Abstützung und Befestiung des Stumpfaufbaumaterials, um eine koronale Restauration
zu festigen.
54
Das Debonding- und Wurzelfraktur-Risiko hängt von
der starken Haftung zwischen den Komponenten
innerhalb und außerhalb des Stiftes sowie einem
dentinähnlichen Elastizitätsmodul ab. Daher stellt
Kurarays bemerkenswerte Erfahrung hervorragende
klinische Langzeitergebnisse sicher.
Sortiment
PANAVIA™ POST
R1
R2
#1190-EU Introductory Kit (8 Stück):
Nr. 3 (2 St.)
Nr. 4 (2 St.)
Nr. 5 (2 St.)
Nr. 6 (2 St.)
Refill
#1193-EU
#1194-EU
#1195-EU
#1196-EU
Nr. 3 (10 St.)
Nr. 4 (10 St.)
Nr. 5 (10 St.)
Nr. 6 (10 St.)
Produktempfehlungen
PANAVIA™ F 2.0 Complete Kit
#501-EU TC
#504-EU Light
CLEARFIL™ SA CEMENT Standard Kit
#2800-EU Universal
#2801-EU White
L2
L1
Nr. 3
Nr. 4
Nr. 5
Nr. 6
L1
18
18
18
18
L2
5
5
5
6
R1
1,04
1,24
1,44
1,64
R2
0,6
0,6
0,7
0,8
(Alle Angaben in mm)
Literatur
• Nakamura, T., Ohyama, T., Waki, T., Kinuta, S., Wakabayashi, K.,
Mutobe, Y., Takano, N., Yatani, H.: Stress Analysis of Endodontically
Treated Teeth Restored with Different Types of Post Material. Dental
Materials Journal 25(1) 145-150, 2006.
• Komada, W., Kumagae, N., Fukui, Y., Otake, S., Okada, D., Yoshida,
K., Miura, H.: Influence of water immersion on mechanical properties of fiber posts. 88 th IADR, 2010 Abstract #4564, Barcelona
Spain.
• Terakawa, E., Kita, S., Weerasinghe, D.: In-vitro Durability of a New
Glass Fiber Post. 88 th IADR, 2010 Abstract #4558, Barcelona
Spain.
CLEARFIL™ DC CORE PLUS Kit
#2940-EU Dentin
#2941-EU White
55
11
PHOTO CORE oder DC CORE PLUS
auftragen und gemäß Gebrauchsanweisung lichthärten.
6
Überschüssigen Zement
entfernen.
1
Moisture control. Removing a
Wurzel vorbereiten und
PANAVIA POST einprobieren.
12
Stumpf präparieren.
7
Ränder der Paste für
20 Sek. lichthärten.
just post length using
2
Stiftlänge mit Diamantscheibe
anpassen.
Feuchtigkeit regulieren. Temporäres Material entfernen.
8
S³ BOND PLUS auftragen
und 10 Sek. warten.
3
SA CEMENT Paste in den
Wurzelkanal applizieren.
SA CEMENT + S³ BOND PLUS + PHOTO CORE oder DC CORE PLUS
9
Mit ölfreiem Luftstrom für
mind. 5 Sekunden trocknen.
4
Stift in den Wurzelkanal
einsetzen.
10
Bond für 10 Sek. lichthärten.
5
Für 2 bis 5 Sek. lichthärten.
PA N AV I A ™ P O S T
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
30s
11
Stift in den Wurzelkanal einsetzen,
überschüssige Paste auf die koronale Basis verteilen und lichthärten.
6
Mischung in den Wurzelkanal
einbringen und 30 Sek. warten.
1
Wurzel vorbereiten und
PANAVIA POST einprobieren.
12
PHOTO CORE oder
DC CORE PLUS auftragen
und lichthärten.
7
Überschü ssigen Primer
wegwischen.
2
Stiftlänge mit Diamantscheibe
anpassen.
Feuchtigkeit regulieren. Temporäres Material entfernen.
5s
13
Stumpf präparieren.
H2O
8
Mit sanftem, ölfreiem Luftstrom
trocknen.
3
K-ETCHANT GEL auftragen
und 5 Sek. warten. Dann
abspü len und trocknen.
PANAVIA TM F 2.0 + PHOTO CORE oder DC CORE PLUS
9
20s
Gleiche Mengen der PANAVIA
F 2.0 Pasten A & B austragen.
Dann fü r 20 Sek. mischen.
4
CERAMIC PRIMER auftragen
und trocknen.
Wurzelstifte
10
Gemischte Paste auf Stift
auftragen.
5
ED PRIMER II Flü ssigkeiten
A & B vermischen.
PA N AV I A ™ P O S T
Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung dieser Produkte die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
Stumpfaufbau Zubehör
CORE FORMS
Sortiment
CLEARFIL™ CORE FORMS
#991-EU Intro Kit (10 St.)
Größe 1 (1), Größe 2 (2), Größe 3 (2),
Größe 4 (2), Größe 5 (2), Größe 6 (1)
#992-EU Full Assortment (60 St.)
(10 St. je Größe, Größen 1, 2, 3, 4, 5 und 6)
Nachfüllpackungen
#992-EU CORE FORMS Full Assortment
(60 Matritzen) 6 verschiedene Größen à 10 Stück
Fakten
Mit den CORE FORMS ist keine Mehrschichttechnik notwendig
Verringerter Materialeinsatz und leichteres
Präparieren
6 verschiedene Größen sparen Zeit und Material
Matrizen sind leicht zu entfernen
Anwendungsgebiete
Erleichtert den schnelleren und effizienten
Stumpfaufbau
Beschreibung
Die praktischen CORE FORMS wurden zur Anfertigung zuverlässiger Stumpfaufbauten entwickelt.
In Kombination mit CLEARFIL™ DC CORE PLUS,
CLEARFIL ™ PHOTO CORE oder CLEARFIL ™ CORE,
kann in kurzer Behandlungszeit die Herstellung eines
Stumpfaufbaus ohne Luftblasen und Porösitäten
erreicht werden.
56
Erhältliche Größen mit je 10 Stück
#993-EU Größe 1
#994-EU Größe 2
#995-EU Größe 3
#996-EU Größe 4
#997-EU Größe 5
#998-EU Größe 6
Kariesprävention
CARIES DETECTOR
DAS !
ORIGINAL
vitalität mit der gesunden Zahnsubstanz erhalten
bleibt. Zahlreiche Untersuchungen zeigten, dass irreversibel erkranktes und remineralisierbares, gesundes
Dentin sowohl optisch als auch mechanisch durch den
Sondentest nicht voneinander zu unterscheiden sind.
CARIES DETECTOR verleiht hier bei der Exkavation
Sicherheit, indem nur irreversibel erkranktes Dentin rot
angefärbt wird.
#220-EU CARIES DETECTOR
Sortiment
CARIES DETECTOR
1 Flasche (6 ml)
#220-EU 1 Flasche (6ml)
Produktempfehlung
Fakten
Schnelle und einfache Anwendung
Frei von Nebenwirkungen
Hilft bei der Erhaltung gesunder Zahnhartsubstanz
Färbt kariös veränderte Zahnhartsubstanz bei allen
vorbereiteten Maßnahmen in den Kavitäten rot an
Färbt kein remineralisierbares Dentin an
CLEARFIL™ PROTECT BOND ist das weltweit
erste antibakterielle Adhäsiv, das das Risiko
eines Kariesrezidiv reduziert, sowie verbliebene Bakterienherde wirksam eliminiert.
#1910-EU CLEARFIL™ PROTECT BOND Kit
#2890-EU CLEARFIL™ S3 BOND PLUS Set
Anwendungsgebiete
Kariesdiagnostik
Rezidivprävention
Minimalinvasive Füllungstherapie
#1970-EU CLEARFIL™ SE BOND Kit
Beschreibung
CARIES DETECTOR eignet sich hervorragend zur
Karieserkennung und schont gesunde Zahnsubstanz.
Er unterstützt das Exkavieren der demineralisierten,
kariesbefallenen Zahnhartsubstanzen und ermöglicht
eine optimale Entfernung der Karies. Gleichzeitig sorgt
er dafür, dass so wenig remineralisierbares, gesundes
Dentin wie möglich entfernt wird und die Pulpen -
57
Prophylaxe Fissurenversiegelung, lichthärtend
TEETHMATE™ F-1
gehört das Adhäsivmonomer MDP, das auch bei dem
Kunststoffzement PANAVIA™ F 2.0 und dem Bondingsystem CLEARFIL™ SE BOND eingesetzt wird. Die
besonderen Eigenschaften des Monomers MDP
ermöglichen TEETHMATE™ F-1 eine echte chemische
Haftung und bessere Retention an angeätztem Zahnschmelz.
TEETHMATE™ F-1 Kit (Farbauswahl)
2 Stiftapplikatoren + Zubehör
Fakten
Hohe Haftkraft an Zahnschmelz
Echte chemische Adhäsion durch MDP Monomer
Lang anhaltende Fluoridabgabe ohne Beeinträchtigung der Molekülstabilität
Leichte Handhabung durch den Stiftapplikator
Praktische Fließkontrolle
Anwendungsgebiete
Direkte Fissurenversiegelung
Die Form und die Flexibilität der beiliegenden Applikatorspitzen erleichtern den Zugang zu den Fissuren
und sorgen für ein einfaches Handling und gute
Fließkontrolle. Durch ein transparentes Fenster ist
die Restmenge des Komposits am speziell geformten
Applikator leicht abzulesen.
Sortiment
TEETHMATE™ F-1
#1760-EU Kit Natural
#1770-EU Kit Red
#1790-EU Kit Opaque
Inhalt
1 TEETHMATE™ F-1 (2 x 2,5 ml)
1 K-ETCHANT GEL (6 ml)
1 Pinselhalter
50 Einweg-Pinselaufsätze
2 x 25 Einweg-Applikationsspitzen
1 Mischtablett
Beschreibung
TEETHMATE™ F-1 ist ein fluoridfreisetzendes, lichthärtendes Fissurenversiegelungsmaterial mit starken
Hafteigenschaften. Es wird zur Vereinfachung der
„Fließkontrolle“ mit einem neuentwickelten StiftApplikationssystem angeboten. Bei dem fluoridfreisetzenden stabilen Kopolymer handelt es sich um
eine Kuraray-eigene Erfindung. TEETHMATE™ F-1 ist
ein ungefülltes Komposit mit niedriger Viskosität und
einem guten Fließvermögen auch in enge Fissurentäler, so dass die Beeinträchtigung des Antagonisten
auf ein Mindestmaß beschränkt bleibt. Zur ausgewogenen Produktformel von TEETHMATE ™ F-1
58
Nachfüllpackungen
#1765-EU
#1775-EU
#1795-EU
#013-EU
#919-EU
Natural (2,5 ml)
Red (2,5 ml)
Opaque (2,5 ml)
K-ETCHANT GEL (6 ml)
TEETHMATE™ Einweg-Applikationsspitzen (25 St.)
Bracket-Befestigung
lichthärtend
KURASPER™ F
Beschreibung
#090-EU KURASPER™ F Kit
Fakten
Beim Ablösen wird der Schmelz nicht beschädigt
Hohe Haftkraft
Fluorid freisetzend
Leichte Handhabung
Anwendungsgebiete
Metall-Brackets
Keramische Brackets
Komposit-Brackets mit mechanischer Arretierung
auf der Unterseite
Nicht anwendbar bei:
Brackets aus Polykarbonat
Vorbehandelte Brackets mit PMMA oder
anderen Polymeren beschichteter Basisfläche
Komposit-Brackets ohne mechanische
Arretierung auf der Unterseite
KURASPER™ F ist ein lichthärtendes Adhäsiv für den
Einsatz in der Kieferorthopädie, das kontinuierlich
kleinste Mengen an Fluoridionen rund um die Adhäsionsstelle der Brackets abgibt. Um die kieferorthopädische Behandlung zu vereinfachen, verfügt
KURASPER™ F über die richtige Viskosität, die ein
Abgleiten während der Bracketanpassung verhindert. Gleichzeitig bietet KURASPER™ F die benötigte
Bearbeitungszeit für eine exakte Platzierung der
Brackets. Unmittelbar nach der Lichthärtung entwickelt KURASPER™ F eine hohe Adhäsionskraft, so
dass der Kieferorthopäde das Bracket sofort belasten
kann.
Sortiment
KURASPER™ F
#090-EU Kit
Inhalt
F-Bond (2 ml)
Paste (2 ml/4 g)
K-ETCHANT GEL (6 ml)
50 Einweg-Pinselaufsätze
1 Mischtablett
1 Pinselhalter
1 Lichtschutzplatte
Nachfüllpackungen
#093-EU F-BOND
#094-EU Paste
K-ETCHANT GEL
F-BOND
Paste
Bracket
59
Konditionierer Metall
ALLOY PRIMER
Beschreibung
#064-EU ALLOY PRIMER
1 Flasche (5 ml)
Fakten
Vorbehandlung von Metallen und Edelmetallen
Für die intra- und extraorale Anwendung geeignet
Erhöht die Haftkraft an Metallen und Edelmetallen
Ersetzt den Vorgang des Verzinnens von Metallen
Sparsam im Verbrauch
ALLOY PRIMER ist ein Mittel zur Konditionierung von
Metall und wird verwendet, um die Haftfähigkeit von
Kunststoffen und Acryl an Gold, Titan und anderen
Dentallegierungen zu ermöglichen. Ein Verzinnen der
Metalloberflächen ist nicht mehr erforderlich, da der
ALLOY PRIMER bereits beste Haftkräfte zum Adhäsiv
herstellt. Der so hergestellte chemische Haftverbund
bedingt eine optimale Haftung von Kompositen an allen
Metalllegierungen, so dass der ALLOY PRIMER neben
der Vorbehandlung von Restaurationen auch bei der
Reparatur von Frakturen in Praxis & Labor Verwendung
findet.
ALLOY PRIMER ist einfach und wirtschaftlich anzuwenden: Eine dünne Schicht auf die aufgeraute oder
sandgestrahlte und gereinigte Oberfläche auftragen
und 5 Sekunden einwirken lassen. Auf der dadurch
verbesserten Haftgrundlage kann mit der Adhäsivtechnik fortgefahren werden.
Sortiment
ALLOY PRIMER
Anwendungsgebiete
Vorbehandlung von Metallinlays, -onlays, -kronen
und -brücken
Vorbehandlung von gegossenen Stiftaufbauten
Vorbehandlung bei der Reparatur von keramikverblendeten Kronen und Brücken
Vorbehandlung der Metallbasis (Klammern und
Attachments) beim herausnehmbaren Zahnersatz
Reparatur von herausnehmbarem Zahnersatz
60
#064-EU 1 Flasche (5 ml)
Literatur
• Kern M, Barloi A, Yang B.: Surface conditioning influences zirconia
ceramic bonding. J. Dent Res. 2009 Sep;88(9):817-22.
• Yang B, Barloi A, Kern M.: Influence of air-abrasion on zirconia
ceramic bonding using an adhesive composite resin. Dent Mater.
2010 Jan;26(1):44-50.
Keramik + Kunststoff
K-ETCHANT GEL
Anwendung
Ätzen von Zahnschmelz
mit K-ETCHANT GEL im
Rahmen der SäureÄtz-Technik.
H2O
#013-EU K-ETCHANT GEL
Luft
Ätzen mit K-ETCHANT GEL
von Kronen aus Vollkeramik, vor Vorbereitung einer
Silanschicht.
1 Flasche (6 ml)
Fakten
Thixotrope Eigenschaften, dadurch kontrollierte
Applikation
40%ige Phosphorsäure
Anwendungsgebiete
Zum Ätzen von Zahnschmelz und Dentin, besonders ungeschliffenen Zahnschmelz und Dentin
Reinigung der Keramik-, Hybridkeramik-,
Komposit- oder Metallrestaurationsfläche
Aktivierung der Oberflächen von Silikatkeramiken
oder Kompositrestaurationen
Beschreibung
K-ETCHANT GEL ist ein thixotropes Ätzgel, das bei
adhäsiven Restaurationen zum Ätzen von Zahnschmelz, Dentin, Keramik und ausgehärtetem
Komposit eingesetzt wird. Das Besondere: Beim
Schütteln der Flasche verflüssigt sich der Inhalt und
vereinfacht das Auftragen von K-ETCHANT GEL.
Reinigung von KeramikInlays mit K-ETCHANT GEL
vor dem adhäsiven
Zementieren.
Ätzen von Veneers mit
K-ETCHANT GEL, vor
Herstellung einer
Silanschicht.
Reinigung von Keramik und
Metall mit K-ETCHANT GEL
bei der intraoralen Reparatur einer Verblendung, vor
Kontakt mit einem Adhäsiv
z.B. REPAIR KIT.
Sortiment
K-ETCHANT GEL
#013-EU 1 Flasche (6 ml)
Bei Kontakt mit Sauerstoff wird es wieder zu einem
Gel, damit sichergestellt ist, dass nur die Bereiche
geätzt werden, die behandelt werden sollen.
61
Konditionierer Keramikhaftvermittler
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
bewährten Haftmonomer MDP für die Bindung an
Zahnsubstanz enthält er den Silanhaftvermittler MPS,
der eine starke Haftung an allen Materialien für ästhetische Restaurationen garantiert. CLEARFIL™ CERAMIC
PRIMER ist in allen CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
Sets sowie im PANAVIA™ F 2.0 Complete Kit enthalten
und kann auch separat bestellt werden.
Sortiment
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
#2550-EU CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
1 Flasche (4 ml)
#2550-EU 1 Flasche (4 ml)
Produktempfehlung
Fakten
Konditionierung von Restaurationen aus Keramik
(z.B. Zirkonoxid und Aluminiumoxid), Silikatkeramik, Hybridkeramik (z.B. ESTENIA™ C&B) oder
Komposit
Enthält den speziellen Haftvermittler MPS
(γ-Methacryloyloxypropyl trimethoxysilane) und
das MDP-Monomer für starken und dauerhaften
Halt an allen Materialien für die ästhetische
Restauration
Einfache Anwendung (auftragen und verpusten)
In allen Sets von CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
sowie im PANAVIA™ F 2.0 Complete Kit enthalten
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT wurde speziell für die
ästhetische Befestigung von CAD/CAM Restaurationen sowie aller Arbeiten aus Keramik (u.a. Zirkoniumoxid), Hybridkeramik (ESTENIA™ C&B) und Kompositkunststoff entwickelt. Fünf ästhetische Keramikfarben sowie farbidentische TRY IN PASTEs (Probierpasten) ermöglichen unsichtbare Restaurationen.
Die praktische Automix-Spritze sorgt für eine schnelle und einfache Anwendung. Das „Complete Kit“ enthält alle Farben zum Testen, CLEARFIL™ CERAMIC
PRIMER sowie viel Zubehör.
Anwendungsgebiete
Oberflächenbehandlung von Keramik, Hybridkeramik oder Komposit
Intraorale Reparaturen von frakturierten Kronen
und Brücken aus Keramik, Hybridkeramik (z.B.
ESTENIA™ C&B) oder Komposit
Literatur
Beschreibung
Der neu enwickelte CLEARFIL CERAMIC PRIMER
sorgt für eine einzigartige Vorbehandlung aller Materialien für die ästhetische Restauration. Neben dem
™
62
• Kern M, Barloi A, Yang B.: Surface conditioning influences zirconia
ceramic bonding. J. Dent Res. 2009 Sep;88(9):817-22.
• Yang B, Barloi A, Kern M.: Influence of air-abrasion on zirconia
ceramic bonding using an adhesive composite resin. Dent Mater.
2010 Jan;26(1):44-50.
Silanhaftvermittler
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR
#2520-EU CLEARFIL ESTHETIC CEMENT Complete Kit
™
#061-EU CLEARFIL™ PORCELAIN BOND
ACTIVATOR, 1 Flasche (4 ml)
Fakten
Zur Herstellung einer Silan-Haftschicht
Garantiert durch frisches Anmischen mit
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS, dem Primer von
CLEARFIL™ SE BOND, CLEARFIL™ PROTECT BOND,
CLEARFIL™ LINER BOND 2V oder den Total-Etch
Adhäsiven, CLEARFIL™ PHOTO BOND oder
CLEARFIL™ NEW BOND immer höchste Haftkraft
Konditionierung von Restaurationen aus Komposit
oder Keramik
Für die intra- und extraorale Anwendung geeignet
Einfach, zeitsparend und wirtschaftlich
Kompositen herstellt. Zur Herstellung eines Silans
wird CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR mit
einem geeigneten Primer (CLEARFIL™ S3 BOND PLUS,
dem Primer von CLEARFIL™ SE BOND, CLEARFIL™
PROTECT BOND, CLEARFIL™ LINER BOND 2V,
CLEARFIL™ PHOTO BOND oder CLEARFIL™ NEW
BOND) gemischt. Die Herstellung des Haftvermittlers
ist unkompliziert, wirtschaftlich und zeitsparend,
so dass dies auch während der Behandlung am
Patienten problemlos erfolgen kann. Das frisch angemischte Silan kann direkt auf die zu behandelnde
Oberfläche appliziert werden. In gewohnter Weise
wird nun der Adhäsivvorgang mit Verwendung eines
Bondings fortgesetzt.
Sortiment
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR
#061-EU 1 Flasche (4 ml)
Anwendung
Silan aktivieren: z.B. Primer
CLEARFIL™ SE BOND und
PORCELAIN BOND ACTIVATOR
im Verhältnis 1:1 auf dem
Mischtablett mischen.
Silan auf das Werkstück
auftragen und 5 Sekunden
einwirken lassen.
Anwendungsgebiete
Oberflächenbehandlung von Keramik, Hybridkeramik oder Komposit (nach Mischen des
Adhäsivs oder Primers von z.B. CLEARFIL™
S3 BOND PLUS oder CLEARFIL™ SE BOND, etc.)
Intraorale Reparaturen von frakturierten Kronen
und Brücken aus Keramik, Hybridkeramik oder
Komposit
Beschreibung
Produktempfehlungen
#2892-EU CLEARFIL™ S3 BOND PLUS (4 ml)
#1982-EU CLEARFIL™ SE BOND Primer (6 ml)
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR ist ein
Produkt zur Herstellung einer Silanschicht, die eine
Verbesserung der Haftkraft zwischen Keramik zu
63
Reparatur Set lichthärtendes Adhäsivsystem
CLEARFIL™ REPAIR
Beschreibung
#1971-EU CLEARFIL™ REPAIR Kit
Fakten
Universell einsetzbares Multifunktionsset
Starke Haftkraft an Keramik, Hybridkeramik
und Komposit
Ermöglicht direkte Reparaturen innerhalb
weniger Minuten
Beinhaltet selbstätzendes CLEARFIL™ SE BOND
Enthält das MDP Haftmonomer
Anwendungsgebiete
Intraorale Reparaturen frakturierter Veneers
und Brücken aus Keramik oder Komposit
Intraorale Reparaturen frakturierter Vollkeramikrestaurationen
Intraorale Reparaturen frakturierter Inlays/Onlays
aus Keramik oder Komposit
Behandlung von hybersensiblen und/oder freiliegenden Wurzeloberflächen
64
Das CLEARFIL™ REPAIR Set ist ein universelles, vielseitig einsetzbares Adhäsivsystem, das die direkte
Reparatur aller Frakturen innerhalb weniger Minuten
ermöglicht. Das System wurde speziell für alle direkten Bondingverfahren in der Zahnarztpraxis entwickelt, ganz gleich, ob die zu behandelnden Materialien aus Zahnsubstanz, Keramik, Hybridkeramiken,
Metall oder Komposit bestehen. Das Set enthält
fünf innovative Komponenten von herausragender
Qualität: Das bewährte selbstkonditionierende Primerund Bond-System CLEARFIL™ SE BOND, den Metallhaftvermittler ALLOY PRIMER, der ein zusätzliches
Verzinnen überflüssig macht, den Silanhaftvermittler
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR, den
CLEARFIL™ ST OPAQUER, das Ätzgel K-ETCHANT GEL
mit 40%iger Phosphorsäure sowie Zubehör.
Sortiment
CLEARFIL™ REPAIR
#1971-EU Kit
Inhalt
1 CLEARFIL™ SE BOND Primer (6 ml)
1 CLEARFIL™ SE BOND Adhäsiv (5 ml)
1 ALLOY PRIMER (1 ml)
1 CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR (4 ml)
1 K-ETCHANT GEL (6 ml)
1 CLEARFIL™ ST OPAQUER (US) (4,0 g)
Zubehör: 1 Mischtablett, 1 Lichtschutzplatte,
2 x 50 Einweg-Pinselaufsätze, 1 Pinselhalter,
1 Intelly-Case
65
Zubehör
CLEARFIL™ DISPENSER
#2831-EU CLEARFIL™ DISPENSER
#2832-EU CLEARFIL™ DISPENSER
für CLEARFIL SA CEMENT (5 ml)
für CLEARFIL™ DC CORE PLUS (10 ml)
™
Fakten
Einfaches & schnelles Austragen
Äußerst tolerant in Bezug auf die verwendete
Technik
Mehr Komfort bei der direkten Applikation in den
Wurzelkanal mit dem Endo Tip
Anwendung
1
Drücken Sie den Klemmhebel auf der Rückseite des
Dispensers nach oben.
2
Ziehen Sie die Raststange zurück während Sie den
Dispenser festhalten.
Anwendungsgebiete
Zum einfacheren und exakteren Austragen von
Automix-Spritzen.
3
Die Spritze passt nur in eine
Richtung in den Dispenser.
Richten Sie die Spritze mit
der Kerbe vorne am Dispenser aus. Schieben Sie die
Spritze in den Dispenser ein
bis Sie hörbar einrastet.
Beschreibung
CLEARFIL™ DISPENSER wurde entwickelt für die
Verwendung von Automix-Spritzen. Der CLEARFIL™
DISPENSER vereinfacht das Austragen und ermöglicht ein präzises Applizieren der Paste.
4
Mixing Tip oder Endo Tip aufsetzen.
Sortiment
CLEARFIL™ DISPENSER
#2831-EU 5 ml (für CLEARFIL™ SA CEMENT)
#2832-EU 10 ml (für CLEARFIL™ DC CORE PLUS)
66
5
Austragen.
Zubehör
01
#917-EU Einweg-Applikationsspitzen
02
(OXYGUARD II): 20 St.
™
04
#2207-EU Polierbürste
(ESTENIA C&B)
™
07
#919-EU Einweg-Applikationsspitzen
(TEETHMATE F-1): 25 St.
05
#2208-EU Filzscheibe
#968-EU Einweg-Pinselaufsätze
(weiß): 50 St.
06
#1015-EU Einweg-Applikationsspitzen
(CLEARFIL MAJESTY™ Flow): 20 St.
(ESTENIA C&B)
#2552-EU Mixing Tip (CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT): 20 St.
#2820-EU Mixing Tip (CLEARFIL™ SA CEMENT): 20 St.
#2823-EU Endo Tip (CLEARFIL™ SA CEMENT): 20 St.
#2552-EU
#2820-EU
03
™
™
08
#1029-EU Front Tips (L) (CLEARFIL™ DC CORE PLUS): 20 St.
#1030-EU Front Tips (S) (CLEARFIL™ DC CORE PLUS): 20 St.
#1031-EU Mixing Tips (CLEARFIL™ DC CORE PLUS): 20 St.
#1029-EU
#1030-EU
67
Zubehör
09
#901-EU Dünner Pinsel (transparent)
10
#921-EU Dünner Pinsel (transparent)
11
#965-EU Pinselhalter (weiß)
12
#966-EU Pinselhalter (schwarz)
13
#905-EU Anmischspatel (Selbsthärtende Komposite):
14
#906-EU Anmischspatel (PANAVIA™,
100 St.
15
68
#1809-EU ESTENIA™ C&B Instrument Nr. 1
#1810-EU ESTENIA™ C&B Instrument Nr. 2
#1811-EU ESTENIA™ C&B Instrument Nr. 3
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT)
16
#1024-EU Einwegpinsel, fein (CLEARFIL™ S3 BOND PLUS): 50 St.
#1025-EU Einwegpinsel, Endo (CLEARFIL™ S3 BOND PLUS): 50 St.
Zubehör
17
#904-EU Anmischblock (weiß)
18
#909-EU Anmischblock (blau: 65,5 x 42,0 mm):
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT
19
#945-EU Anmischblock (blau: 83 x 59 mm):
20
#924-EU PANAVIA™ Anmischblock (blau)
22
#912-EU Mischtablett (8 Vertiefungen)
24
#941-EU Schwämmchen (3 x 3 mm/400 Stück)
PANAVIA™ 21, PANAVIA™ F 2.0
21
#902-EU Mischtablett (CLEARFIL™ Adhäsive,
CLEARFIL ESTHETIC CEMENT)
™
23
#953-EU Mischtablett (PANAVIA™ F 2.0)
25
#1022-EU Mischtablett (CLEARFIL™ S3 BOND PLUS)
#1023-EU Lichtschutzplatte (CLEARFIL™ S3 BOND PLUS)
69
Labor Hybridkeramik
ESTENIA™ C&B
Beschreibung
#2395-EU ESTENIA™ C&B Standard Kit
Fakten
Hochgefüllte Hybridkeramik (Füllstoffanteil von
92 Gew. %, 82 Vol. %) mit keramikähnlichen
Eigenschaften
Exzellente physikalische Eigenschaften
Zur individuellen, labortechnischen Herstellung
von Kronen und Brücken
Schnellere und ökonomischere Alternative zu
Metall und Vollkeramik
Anwendungsgebiete
Verblendkronen und Verblendbrücken
Jacketkronen
Inlays und Onlays
Brücken mit Stützgerüsten
70
ESTENIA™ C&B, das fortschrittliche Material zur
Kronen- und Brückenfertigung, gehört zu einer
neuen Klasse von Materialien, den Hybridkeramiken.
Hybridkeramiken sind Kompositmaterialien mit einer
hohen Festigkeit, die auf die Beladung einer Mikrofüllerhaltigen Kunststoffmatrix (Teilchengröße 2 µm)
mit einem hohen Anteil an ultrafeinen Füllstoffteilchen (Teilchengröße 0,02 nm) zurückzuführen ist.
ESTENIA™ C&B besitzt durch den hohen Füllstoffanteil von 92 Gew. % (82 Vol. %) eine besonders
hohe Dichte, die durch eine spezielle FüllstoffOberflächenbehandlungstechnik erreicht wurde.
Daraus ergibt sich eine sehr homogene Struktur mit
exzellenten physikalischen Eigenschaften, die sich
insbesondere für Frontzahn- und SeitenzahnRestaurationen eignet. ESTENIA™ C&B bietet somit
eine leicht zu handhabende ästhetische Alternative
zu Keramik- und Metallkronen.
Sortiment
ESTENIA™ C&B
#2395-EU Standard Kit
Inhalt
1. Opaque Resin (2,0 ml)
1) Body Opaque
OA2, OA3, OA3.5, OB3, OD3
2) Cervical Opaque (6,4 g/2,6 ml)
CO1, CO2, CO4
3) Opaque Modifier
P
Labor Hybridkeramik
2. Body Resin (6,4 g/2,6 ml)
1) Opacious Dentin (6,4 g/2,6 ml)
ODA2, ODA3, ODA3.5, ODB3, ODD3
2) Dentin (6,4 g/2,6 ml)
DA2, DA3, DA3.5, DB3, DD3
3) Cervical (6,4 g/2,6 ml)
CE1, CE2, CE4, CE7
4) Enamel (6,4 g/2,6 ml)
E1, E2, E3
5) Transparent (6,4 g/2,6 ml)
T1
6) Cervical Transparent (6,4 g/2,6 ml)
CT2
7) Enamel Effect (6,4 g/2,6 ml)
WE
8) Transparent Effect (6,4 g/2,6 ml)
TG, AM
9) Gingival (6,4 g/2,6 ml)
P1
3. Sonstiges
1) Opaque Primer (9 ml)
2) Modellierflüssigkeit (6 ml)
3) Add-On Primer (6 ml)
4) Luftabschlusspaste (10 ml)
5) CR SEP III (20 ml)
6) Polierpaste (10 g)
7) Polierbürste (12 St.)
8) Filzscheibe (12 St.)
9) Instrument Nr. 1 (1 St.)
10) Instrument Nr. 2 (1 St.)
11) Instrument Nr. 3 (1 St.)
12) Jacket Spacer (5 ml)
13) Margin Sep (5 ml)
14) Dünner Pinsel #921-EU (2 St.)
15) Dünner Pinsel #901-EU (2 St.)
16) Mischtablett #954-EU (8 St.)
Sämtliche Bestellnummern der Einzelkomponenten finden Sie ab Seite 76.
71
Labor
CHROMA ZONE™ COLOR STAIN
Sortiment
CHROMA ZONE™ Color STAIN
#1600-EU Kit
#1600-EU CHROMA ZONE™ COLOR STAIN Kit
Fakten
Große Farbauswahl
Einfache Handhabung
Inhalt
Clear (C)
White (W)
Pale Pink (PP)
Yellow (Y)
Orange (O)
Red (R)
Brown (B)
Dark Brown (DBR)
Russet Brown (RBR)
Blue (BLU)
Black (BL)
Clear Paste
Color Table
Mischtablett (8 Vertiefungen)
Anmischblock
Dünner Pinsel (Transparent)
Anwendungsgebiete
Kompositpasten zur charakteristischen Anfärbung
von Kronen und Brücken, Inlays, Onlays aus
Kompositmaterialien
Beschreibung
CHROMA ZONE™ COLOR STAIN Malfarben sind lichthärtende Kompositpasten mit niedriger Viskosität und
dienen zur charakteristischen Anfärbung von Kronen
und Brücken oder Inlays/Onlays aus Kompositmaterialien, z.B. ESTENIA™ C&B. Die CHROMA ZONE™
COLOR STAIN Malfarben umfassen 11 Farbpasten,
eine Klarpaste und Zubehör.
Nachfüllpackungen
#1601-EU
#1602-EU
#1603-EU
#1604-EU
#1605-EU
#1606-EU
#1607-EU
#1608-EU
#1609-EU
#1610-EU
#1611-EU
#1620-EU
#1625-EU
Clear (C)
White (W)
Pale Pink (PP)
Yellow (Y)
Orange (O)
Red (R)
Brown (B)
Dark Brown (DBR)
Russet Brown (RBR)
Blue (BLU)
Black (BL)
Clear Paste
Color Table
Farbcode
Definition siehe Seite 73.
72
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(0,5 ml)
(2,0 g/1,2 ml)
(1 St.)
(10 St.)
(1 St.)
(1 St.)
Farbschattierungen
Kuraray Dental Farbcode
US
UY
UL
UO
XL
DY
YB
Universal Standard
Universal Yellow
Universal Light
Universal Opaque
Extra Light
Dark Yellow
Yellow Brown
DG
LO
YO
HO
Dark Grey
Light Opaque
Yellow Opaque
Hollywood Opaque
(Bleach White)
Clear Transparent
Dark Yellow Opaque
CL
DYO
YBO
DGO
L
U
Y
G
B
Yellow Brown Opaque
Dark Grey Opaque
Light
Universal
Yellow
Grey
Brown
Übersetzung des Vita™ Farbcodes
Vita
*KURARAY
Vita
*KURARAY
A1
A2
A3
A3.5
A4
B1
B2
B2.5
B3
B4
C2
C3
UL
US
DY, (B)
G
–
L, XL1
U
UY
Y, YO
YB
DGO
DG
OA1
OA2
OA3
OB4
Enamel
HO
LO
UO
DYO
YBO
–
–
* gilt nur für folgende Produkte: CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR,
CLEARFIL™ ST OPAQUER, CHROMA ZONE™ COLOR STAIN
1
für PHOTO POSTERIOR
Übersetzung des Kuraray Dental Farbcodes in den Vita™ Farbcode
Kuraray Farbcode
Farbbeschreibung
Enamel
Enamel
HO
Hollywood Opaque (Bleach White)
Light
Universal Light
Dark
LO
Light Opaque
Opaque
{
A1
UL
US
Universal Standard
Universal Opaque
Opaque
{
A2
UO
DY
Dark Yellow
Light
Brown
Dark
DYO
Dark Yellow Opaque
Opaque
{
A3
B
G
Grey
XL
Extra Light
Light
L
Light
Dark
U
Universal
B2
UY
Universal Yellow
B2.5
Y
Yellow
YO
Yellow Opaque
Opaque
DYO
Dark Yellow Opaque
Opaque
YB
Yellow Brown
YBO
Yellow Brown Opaque
Opaque
DGO
Dark Grey Opaque
Opaque
DG
Dark Grey
Vita™-Farbcode
Schattierung
Enamel
A3.5
B1
B3
{
{
B3.5
B4
C2
C3
73
{
Anhang
Hinweis & Gewährleistung
Hinweis
Garantieerklärung
Bitte lesen Sie vor dem Gebrauch dieser Produkte die
betreffende Gebrauchsanleitung sorgfältig durch. CLEARFIL™,
CLEARFIL MAJESTY™, PANAVIA™ und OXYGUARD™ sind eingetragene Warenzeichen des Unternehmens Kuraray
Medical Inc. Vita™ ist ein Warenzeichen der Fa. VITA
Zahnfabrik. Die Farbangaben entsprechen dem besten
Vergleich.
Sämtliche hierin enthaltenen Daten stützen sich auf
tatsächliche Messungen der Kuraray Medical Inc.
Sämtliche hier dargelegten Informationen werden in
gutem Glauben und Gewissen, aber ohne Übernahme einer Garantie vorgelegt. Kuraray Medical Inc.
erklärt sich zum Ersatz nachweislich mangelhafter
Produkte bereit.
Weder die Kuraray Medical Inc. noch das Vertriebsunternehmen übernehmen eine Haftung für Verluste
oder Schäden, einschließlich Direkt-, Folge- und Einzelfallschäden, die sich aus der Anwendung oder
dem Gebrauch oder der Unfähigkeit zum Gebrauch
dieser Produkte ergeben.
Vor Gebrauch hat der Benutzer sich von der Eignung
der Produkte für den vorgesehenen Gebrauch zu
überzeugen; in diesem Zusammenhang übernimmt
der Benutzer sämtliche Risiken und Verpflichtungen.
74
Anhang
Ihr Kontakt
Kuraray Europe GmbH
Kuraray Europe GmbH
Business Unit Medical Products
Philipp-Reis-Straße 4
65795 Hattersheim am Main
Tel.: +49 (69) 305 35835
Fax: +49 (69) 305 98 35835
E-Mail: dental@kuraray.eu
www.kuraray-dental.eu
Bestellung & Auslieferung erfolgt über den qualifizierten Fachhandel.
Stempel:
75
Produktverzeichnis A-Z
Produkt
A
ALLOY PRIMER
#064-EU PRIMER
60
CLEARFIL™ AP-X
#1721-EU Spritze A2
#1722-EU Spritze A3
#1723-EU Spritze A3.5
#1724-EU Spritze A4
#1725-EU Spritze B2
#1726-EU Spritze B3
#1727-EU Spritze B4
#1728-EU Spritze C2
#1729-EU Spritze C3
#1730-EU Spritze C4
#1731-EU Spritze XL
#1732-EU Spritze C1
#1733-EU Spritze CL
#1734-EU Spritze HO
#1721-E2 PLT A2
#1722-E2 PLT A3
#1723-E2 PLT A3.5
#1724-E2 PLT A4
#1725-E2 PLT B2
#1726-E2 PLT B3
#1731-E2 PLT XL
#1734-E2 PLT HO
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
42
C
76
Seite
CARIES DETECTOR
#220-EU
DETECTOR
57
CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER
#2550-EU PRIMER
62
CHROMA ZONE™ COLOR STAIN
#1610-EU Blue (BLU)
#1611-EU Black (BL)
#1607-EU Brown (B)
#1601-EU Clear (C)
#1620-EU Clear Paste
#1625-EU Color Table
#1608-EU Dark Brown (DBR)
#1600-EU Full Set
#1605-EU Orange (O)
#1603-EU Pale Pink (PP)
#1606-EU Red (R)
#1609-EU Russet Brown (RBR)
#1602-EU White (W)
#1604-EU Yellow (Y)
72
72
72
72
72
72
72
72
72
72
72
72
72
72
CLEARFIL™ CORE (CLEARFIL™ CORE NEW BOND)
#315-EU Katalysatorpaste & Universalpaste
53
Produkt
CORE FORMS
#992-EU Full Assortment
#991-EU Intro Kit
#993-EU Größe 1
#994-EU Größe 2
#995-EU Größe 3
#996-EU Größe 4
#997-EU Größe 5
#998-EU Größe 6
D
CLEARFIL™ DC BOND
#2510-EU CLEARFIL™ DC BOND
#2512-EU Liquid A
#2513-EU Liquid B
CLEARFIL™ DC CORE PLUS
#2942-EU Dentin
#2943-EU White
CLEARFIL™ DC CORE PLUS, Zubehör
#2832-EU CLEARFIL™ DISPENSER: 10 ml
#1022-EU Mischtablett
#1023-EU Lichtschutzplatte
#1024-EU Einwegpinsel (fein): 50 St.
#1025-EU Einwegpinsel (Endo): 50 St.
#1029-EU Front Tips (L): 20 St.
#1030-EU Front Tips (S): 20 St.
#1031-EU Mixing Tips: 20 St.
#991-EU CORE FORMS Intro Kit
#992-EU CORE FORMS Full Assortment
#1190-EU PANAVIA™ POST Introductory Kit
Seite
56
56
56
56
56
56
56
56
16
16
16
50
50
66
69
69
68
68
67
67
67
56
56
54
CLEARFIL™ DC CORE PLUS Kit
#2940-EU Dentin
#2941-EU White
50
50
CLEARFIL™ DISPENSER
#2831-EU 5 ml (für CLEARFIL™ SA CEMENT)
#2832-EU 10 ml (für CLEARFIL™ DC CORE PLUS)
66
66
ESTENIA™ C&B
#2395-EU Standard Kit
#2201-EU Modellierflüssigkeit
#2202-EU Add-on Primer
#2203-EU Sauerstoffblocker Paste
#2204-EU CR Sep III
#2205-EU Polishing Paste
#2209-EU Polishing Kit
#2221-EU Body Opakmasse (ONW0.5)
#2222-EU Body Opakmasse (OA1)
#2223-EU Body Opakmasse (OA2)
#2224-EU Body Opakmasse (OA3)
#2225-EU Body Opakmasse (OA3.5)
#2226-EU Body Opakmasse (OA4)
#2227-EU Body Opakmasse (ONW0)
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
E
Produkt
#2228-EU
#2229-EU
#2230-EU
#2231-EU
#2232-EU
#2233-EU
#2234-EU
#2235-EU
#2236-EU
#2237-EU
#2238-EU
#2239-EU
#2240-EU
#2241-EU
#2242-EU
#2243-EU
#2244-EU
#2245-EU
#2250-EU
#2251-EU
#2252-EU
#2253-EU
#2254-EU
#2255-EU
#2256-EU
#2257-EU
#2258-EU
#2259-EU
#2261-EU
#2262-EU
#2263-EU
#2264-EU
#2265-EU
#2270-EU
#2271-EU
#2272-EU
#2273-EU
#2274-EU
#2275-EU
#2276-EU
#2277-EU
#2278-EU
#2280-EU
#2281-EU
#2282-EU
#2283-EU
#2284-EU
#2291-EU
#2292-EU
#2293-EU
#2294-EU
#2295-EU
#2296-EU
#2297-EU
#2301-EU
Body Opakmasse (OB1)
Body Opakmasse (OB2)
Body Opakmasse (OB3)
Body Opakmasse (OB4)
Body Opakmasse (OC1)
Body Opakmasse (OC2)
Body Opakmasse (OC3)
Body Opakmasse (OC4)
Body Opakmasse (OD2)
Body Opakmasse (OD3)
Body Opakmasse (OD4)
Body Opakmasse (ONP1.5)
Body Opakmasse (ONP2.5)
Zervical Opakmasse (CO1)
Zervical Opakmasse (CO2)
Zervical Opakmasse (CO3)
Zervical Opakmasse (CO4)
Zervical Opakmasse (CO5)
Opak Primer
Opak Modifier (W)
Opak Modifier (P)
Opak Modifier (G)
Opak Modifier (YBR)
Opak Modifier (O)
Opak Modifier (BR)
Opak Modifier (PUR)
Opak Modifier (RP)
Opak Modifier (DP)
Gingiva (P1)
Gingiva (P2)
Gingiva (P3)
Gingiva (P4)
Gingiva (P5)
Transparent (T0)
Transparent (T1)
Transparent (T2)
Transparent (TLV)
Transparent Effekt (TG)
Transparent Effekt (AM)
Transparent Effekt (AM-Y)
Transparent Effekt (ME)
Transparent Effekt (TB)
Schmelzmassen (E0)
Schmelzmassen (E1)
Schmelzmassen (E2)
Schmelzmassen (E3)
Schmelzmassen (E4)
Schmelz Effekt (CE)
Schmelz Effekt (CE-O)
Schmelz Effekt (CE-Y)
Schmelz Effekt (WE)
Schmelz Effekt (MA-1)
Schmelz Effekt (MA-2)
Schmelz Effekt (IE)
Dentin (DNW0.5)
Seite
Produkt
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
#2302-EU
#2303-EU
#2304-EU
#2305-EU
#2306-EU
#2307-EU
#2308-EU
#2309-EU
#2310-EU
#2311-EU
#2312-EU
#2313-EU
#2314-EU
#2315-EU
#2316-EU
#2317-EU
#2318-EU
#2319-EU
#2320-EU
#2331-EU
#2332-EU
#2333-EU
#2334-EU
#2335-EU
#2336-EU
#2337-EU
#2338-EU
#2339-EU
#2340-EU
#2341-EU
#2342-EU
#2343-EU
#2344-EU
#2345-EU
#2346-EU
#2347-EU
#2348-EU
#2349-EU
#2350-EU
#2361-EU
#2362-EU
#2363-EU
#2364-EU
#2365-EU
#2366-EU
#2367-EU
#2368-EU
#2371-EU
#2372-EU
#2373-EU
#2374-EU
#2375-EU
#2376-EU
#2381-EU
#2382-EU
Seite
Dentin (DA1)
Dentin (DA2)
Dentin (DA3)
Dentin (DA3.5)
Dentin (DA4)
Dentin (DNW0)
Dentin (DB1)
Dentin (DB2)
Dentin (DB3)
Dentin (DB4)
Dentin (DC1)
Dentin (DC2)
Dentin (DC3)
Dentin (DC4)
Dentin (DD2)
Dentin (DD3)
Dentin (DD4)
Dentin (DNP1.5)
Dentin (DNP2.5)
Opakes Dentin (ODN)
Opakes Dentin (ODA1)
Opakes Dentin (ODA2)
Opakes Dentin (ODA3)
Opakes Dentin (ODA3.5)
Opakes Dentin (ODA4)
Opakes Dentin (ODNW0)
Opakes Dentin (ODB1)
Opakes Dentin (ODB2)
Opakes Dentin (ODB3)
Opakes Dentin (ODB4)
Opakes Dentin (ODC1)
Opakes Dentin (ODC2)
Opakes Dentin (ODC3)
Opakes Dentin (ODC4)
Opakes Dentin (ODD2)
Opakes Dentin (ODD3)
Opakes Dentin (ODD4)
Opakes Dentin (ODNP1.5)
Opakes Dentin (ODNP2.5)
Zervicalmassen (CE1)
Zervicalmassen (CE2)
Zervicalmassen (CE3)
Zervicalmassen (CE4)
Zervicalmassen (CE5)
Zervicalmassen (CE6)
Zervicalmassen (CE7)
Zervicalmassen (CE8)
Zervical Transparent (CT1)
Zervical Transparent (CT2)
Zervical Transparent (CT3)
Zervical Transparent (CT4)
Zervical Transparent (CT5)
Zervical Transparent (CT6)
Zervical Dentin Effekt (CDE1)
Zervical Dentin Effekt (CDE2)
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
70
77
Produktverzeichnis A-Z
Produkt
#2383-EU Zervical Dentin Effekt (CDE3)
#2384-EU Zervical Dentin Effekt (CDE4)
#2385-EU Zervical Dentin Effekt (CDE5)
70
70
70
ESTENIA™ C&B, Zubehör
#2401-EU EG Fiber (Anterior)
#2402-EU EG Fiber (Posterior)
#2403-EU EG Flow
#2404-EU EG Core
#2405-EU EG Fiber Set Kit
#2207-EU Polierbürste
#2208-EU Filzscheibe
#1809-EU Instrument Nr. 1
#1810-EU Instrument Nr. 2
#1811-EU Instrument Nr. 3
#901-EU Dünner Pinsel (transparent)
#921-EU Dünner Pinsel (transparent)
70
70
70
70
70
67
67
68
68
68
68
68
CLEARFIL ESTHETIC™ CEMENT
#2532-EU Brown
#2533-EU Clear
#2520-EU Complete Kit
#2553-EU Liquid A
#2554-EU Liquid B
#2562-EU Half Kit (Brown)
#2563-EU Half Kit (Clear)
#2561-EU Half Kit (Universal)
#2522-EU Kit (Brown)
#2523-EU Kit (Clear)
#2521-EU Kit (Universal)
#2534-EU Opaque white
#2535-EU Opaque yellow
#2542-EU TRY IN PASTE Brown
#2543-EU TRY IN PASTE Clear
#2544-EU TRY IN PASTE Opaque white
#2545-EU TRY IN PASTE Opaque yellow
#2541-EU TRY IN PASTE Universal
#2531-EU Universal
CLEARFIL ESTHETIC™ CEMENT, Zubehör
#2552-EU Mixing Tip 20 St.
#0906-EU Anmischspatel
#0902-EU Mischtablett
#909-EU Anmischblock (blau: 65.5 x 42 mm)
F
K
78
Seite
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
67
68
69
69
CLEARFIL™ F II (CLEARFIL™ F II NEW BOND)
#125-EU Katalysatorpaste & Universalpaste
44
K-ETCHANT GEL
#013-EU Gel
61
Produkt
KURASPER™ F
#090-EU Kit
#093-EU F-BOND
#094-EU Paste
L
CLEARFIL™ LINER BOND 2V
#1930-EU Bond Liquid A
#1931-EU Bond Liquid B
#1921-EU DC Kit (inkl. Bond B)
#1943-EU Primer Liquid A
#1944-EU Primer Liquid B
M
CLEARFIL MAJESTY™ Esthetic
#2685-EU PLT AM
#2660-EU PLT A1
#2661-EU PLT A2
#2662-EU PLT A3
#2663-EU PLT A3.5
#2664-EU PLT A4
#2666-EU PLT B2
#2667-EU PLT B3
#2670-EU PLT C3
#2673-EU PLT E
#2682-EU PLT HO
#2677-EU PLT OA2
#2678-EU PLT OA3
#2679-EU PLT OA4
#2675-EU PLT OC
#2672-EU PLT T
#2674-EU PLT XL
#2152-EU Farbring
#2185-EU Spritze AM
#2160-EU Spritze A1
#2161-EU Spritze A2
#2162-EU Spritze A3
#2163-EU Spritze A3.5
#2164-EU Spritze A4
#2166-EU Spritze B2
#2167-EU Spritze B3
#2170-EU Spritze C3
#2173-EU Spritze E
#2182-EU Spritze HO
#2177-EU Spritze OA2
#2178-EU Spritze OA3
#2179-EU Spritze OA4
#2175-EU Spritze OC
#2172-EU Spritze T
#2174-EU Spritze XL
Seite
59
59
59
18
18
18
18
18
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
36
Produkt
CLEARFIL MAJESTY™ Flow
#2602-EU Farbring
#2610-EU Spritze A1
#2611-EU Spritze A2
#2612-EU Spritze A3
#2613-EU Spritze A3.5
#2614-EU Spritze A4
#2616-EU Spritze B2
#2618-EU Spritze C3
#2621-EU Spritze Cv (Cervical)
#2632-EU Spritze OA3
CLEARFIL MAJESTY™ Flow, Zubehör
#1015-EU Einweg-Applikationsspitzen: 20 St.
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior
#2692-EU PLT A2
#2693-EU PLT A3
#2694-EU PLT A3.5
#2695-EU PLT B2
#2697-EU PLT XL
#2704-EU PLT OA3
#2572-EU Farbring
#2581-EU Spritze A2
#2582-EU Spritze A3
#2583-EU Spritze A3.5
#2586-EU Spritze B2
#2597-EU Spritze 0A3
#2590-EU Spritze XL
CLEARFIL MAJESTY™ Posterior, Zubehör
#902-EU Mischtablett (CLEARFIL™ Adhäsive,
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT)
#912-EU Mischtablett (8 Vertiefungen)
#904-EU Anmischblock (weiß)
#905-EU Anmischspatel
(selbsthärtende Komposite): 100 St.
n
P
Seite
40
40
40
40
40
40
40
40
40
40
67
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
38
69
69
69
68
™
CLEARFIL NEW BOND
Katalysator
Katalysator & Universal
Universal
#053-EU
#055-EU
#054-EU
PANAVIA™ F 2.0
#493-EU A Paste
#497-EU B Paste (Light)
#496-EU B Paste (Opaque)
#494-EU B Paste (TC)
#495-EU B Paste (White)
#491-EU ED PRIMER II Liquid A
#492-EU ED PRIMER II Liquid B
21
21
21
30
30
30
30
30
30
30
Produkt
#483-EU
#482-EU
#480-EU
#481-EU
#488-EU
#487-EU
#007-EU
#006-EU
#490-EU
#485-EU
#486-EU
#501-EU
#504-EU
#030-EU
Introductory Kit (Light)
Introductory Kit (Opaque)
Introductory Kit (TC)
Introductory Kit (White)
Full Kit (Light)
Full Kit (Opaque)
Etching Agent L
Etching Agent V
OXYGUARD™ II
Full Kit (TC)
Full Kit (White)
Complete Kit (TC)
Complete Kit (Light)
OXYGUARD
PANAVIA™ F 2.0, Zubehör
#0945-EU Anmischblock (blau: 83 x 59 mm)
#0924-EU PANAVIA™ Anmischblock (blau)
#0906-EU Anmischspatel
#0953-EU Mischtablett
#0917-EU Einweg-Applikationsspitzen
(OXYGUARD™ II): 20 St.
PANAVIA™ 21
#1053-EU ED PRIMER Liquid A
#1054-EU ED PRIMER Liquid B
#1055-EU ED PRIMER A&B
#455-EU EX: Katalysatorpaste & Universalpaste
#450-EU Kit
#470-EU OP
#475-EU OP: Katalysatorpaste & Universalpaste
#465-EU TC: Katalysatorpaste & Universalpaste
#460-EU TC: Kit
PANAVIA™ 21, Zubehör
#0945-EU Anmischblock (blau: 83 x 59 mm)
#0924-EU PANAVIA™ Anmischblock (blau)
Seite
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30
69
69
68
69
67
32
32
32
32
32
32
32
32
32
69
69
CLEARFIL™ PHOTO BOND
#073-EU Katalysator
#075-EU Katalysator & Universal
#074-EU Universal
20
20
20
CLEARFIL™ PHOTO CORE
#356-EU 1 Spritze
#355-EU 3 Spritzen
#366-EU PLT
52
52
52
CLEARFIL™ PHOTO POSTERIOR
#565-EU Spritze B
#564-EU Spritze G
#563-EU Spritze UL
#561-EU Spritze US
#562-EU Spritze UY
#567-EU Spritze XL
45
45
45
45
45
45
79
Produktverzeichnis A-Z
Produkt
Seite
CLEARFIL™ PORCELAIN BOND ACTIVATOR
#061-EU PORCELAIN BOND ACTIVATOR
63
CLEARFIL™ POSTERIOR 3
#525-EU Katalysatorpaste & Universalpaste
46
PANAVIA™ POST
#1190-EU Introductory Kit
#1193-EU Refill POST Nr. 3
#1194-EU Refill POST Nr. 4
#1195-EU Refill POST Nr. 5
#1196-EU Refill POST Nr. 6
54
54
54
54
54
CLEARFIL™ PROTECT BOND
#1913-EU Bond
#1910-EU Kit
#1914-EU Primer
R
s
CLEARFIL™ REPAIR
#1971-EU Kit
22
22
22
Produkt
t
TEETHMATE™ F-1
#1765-EU Natural
#1760-EU Natural: Kit
#1795-EU Opaque
#1790-EU Opaque: Kit
#1775-EU Red
#1770-EU Red: Kit
TEETHMATE™ F-1, Zubehör
#0919-EU Einweg-Applikationsspitzen: 25 St.
Z
Zubehör
#0917-EU
#0919-EU
#0968-EU
#2207-EU
#2208-EU
#2552-EU
64
#2820-EU
#2823-EU
#1015-EU
CLEARFIL™ SA CEMENT
#2800-EU Universal: A2
#2801-EU White
#2810-EU VALUE KIT (Universal: A2)
#2811-EU VALUE KIT (White)
CLEARFIL™ SA CEMENT, Zubehör
#2831-EU CLEARFIL™ DISPENSER: 5 ml
#2820-EU Mixing Tip: 20 St.
#2823-EU Endo Tip: 20 St.
66
67
67
CLEARFIL™ SE BOND
#1981-EU Bond
#1970-EU Kit
#1982-EU Primer
14
14
14
26
26
26
26
#1029-EU
#1030-EU
#1031-EU
#901-EU
#921-EU
#0965-EU
#0966-EU
#0905-EU
#0906-EU
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS (CLEARFIL™ tri-S bond plus)
#2892-EU Bond
12
#2891-EU Introductory Kit
12
#2890-EU Set
12
#2895-EU Single Dose Standard Pack: 50 St.
12
#2893-EU Value Kit
12
CLEARFIL™ S3 BOND PLUS, Zubehör
#1022-EU Mischtablett
69
#1023-EU Lichtschutzplatte
69
#1024-EU Einwegpinsel (fein): 50 St.
68
#1025-EU Einwegpinsel (Endo): 50 St.
68
#1809-EU
#1810-EU
#1811-EU
CLEARFIL™ ST OPAQUER
#636-EU Spritze L
#637-EU Spritze US
#0924-EU
#0902-EU
47
47
#1024-EU
#1025-EU
#0904-EU
#0909-EU
#0945-EU
#0912-EU
#0953-EU
#0941-EU
#1022-EU
#1023-EU
80
Seite
Einweg-Applikationsspitzen
(OXYGUARD™ II): 20 St.
Einweg-Applikationsspitzen
(TEETHMATE™ F-1): 25 St.
Einweg-Pinselaufsätze (weiß): 50 St.
Polierbürste (ESTENIA™ C&B)
Filzscheibe (ESTENIA™ C&B)
Mixing Tip (CLEARFIL™ ESTHETIC
CEMENT): 20 St.
Mixing Tip (CLEARFIL™ SA CEMENT): 20 St.
Endo Tip (CLEARFIL™ SA CEMENT): 20 St.
Einweg-Applikationsspitzen (CLEARFIL
MAJESTY™ Flow): 20 St.
Front Tip (L)
(CLEARFIL™ DC CORE PLUS): 20 St.
Front Tip (S)
(CLEARFIL™ DC CORE PLUS): 20 St.
Mixing Tip
(CLEARFIL™ DC CORE PLUS): 20 St.
Dünner Pinsel (transparent)
Dünner Pinsel (transparent)
Pinselhalter (weiß)
Pinselhalter (schwarz)
Anmischspatel (selbsthärtende
Komposite): 100 St.
Anmischspatel (PANAVIA™, CLEARFIL™
ESTHETIC CEMENT)
ESTENIA™ C&B Instrument Nr. 1
ESTENIA™ C&B Instrument Nr. 2
ESTENIA™ C&B Instrument Nr. 3
Einwegpinsel (fein)
(CLEARFIL™ S³ BOND PLUS)
Einwegpinsel (Endo)
(CLEARFIL™ S³ BOND PLUS)
Anmischblock (weiß)
Anmischblock (blau)
(CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT)
Anmischblock (blau: 83 x 59 mm)
(PANAVIA™ 21, PANAVIA™ F 2.0)
PANAVIA™ Anmischblock (blau)
Mischtablett (CLEARFIL™ Adhäsive,
CLEARFIL™ ESTHETIC CEMENT)
Mischtablett (8 Vertiefungen)
Mischtablett (PANAVIA™ F 2.0)
Schwämmchen
Mischtablett (CLEARFIL™ S³ BOND PLUS)
Lichtschutzplatte
(CLEARFIL™ S³ BOND PLUS)
58
58
58
58
58
58
67
67
67
67
67
67
67
67
67
67
67
67
67
68
68
68
68
68
68
68
68
68
68
68
69
69
69
69
69
69
69
69
69
69
Fax-Bestellung
Bitte faxen an: 069 - 305 98 35835
Artikelbezeichnung
Artikel-Nr.
Menge
Einzelpreis
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Titel:
Zahnarztpraxis/Gemeinschaftspraxis
Ihr Depot:*
*Bitte unbedingt eintragen
Vorname/Name:*
Adresse:*
PLZ, Wohnort:*
Stempel, Datum, Unterschrift:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
81
Produktkatalog 2012 /2013
S³ BOND PLUS –
Das Schnell³-Bond.
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS
Das zeitsparende Ein-Schritt-Adhäsiv –
Ihre Lösung für eine schnelle und einfache Anwendung.
Suchen Sie ein Ein-Schritt-Adhäsiv, das „Schnell – Sicher – Stark“
ist? Dann ist CLEARFIL™ S³ BOND PLUS – das zeitsparende
t
Adhäsiv
für eine schnelle und einfache Anwendung – die ideale
r
Lösung
für Sie.
C
Produktkatalog 2012 /2013
Darüber hinaus sorgt das neue Schnell³-Bond dank Kurarays
neuem hochaktivem Photoinitiator, dem Original-Haftmonomer
MDP und der innovativen Molekularen Dispersions-Technologie
für einen stabilen Verbund zwischen Zahn und Komposit.
Konservierende Zahnheilkunde
t
Prothetik
CLEARFIL™ S³ BOND PLUS –
Ihre erste Wahl für schnelles und einfaches Bonden.
Weitere Informationen unter +49-(0)69-305 35835 oder www.kuraray-dental.eu
Call for more information +49-(0)69-305 35825 or go to www.kuraray-dental.eu
Kuraray – Meister der Moleküle.
PK KS 4.5 BD 06/12 V1
Dank seiner kurzen Einwirkzeit und äußerst einfachen Handhabung im Vergleich zu herkömmlichen Ein-Schritt-Adhäsiven
hat CLEARFIL™ S³ BOND PLUS eine sehr hohe Fehlertoleranz
bei gleichzeitig hervorragender Haftkraft an Schmelz und
Dentin.
2
Kinderzahnheilkunde
SCAN MICH!
Kieferorthopädie
Alle Informationen und Produkte rund um
Kuraray finden Sie auf www.kuraray-dental.eu
Labor
QR-Code einfach mit dem Smartphone scannen.
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
23
Dateigröße
8 127 KB
Tags
1/--Seiten
melden