close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Inhaltsverzeichnis BEDIENUNGS - ANLEITUNG BZ 500 LSN / BE 500

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGS ANLEITUNG
BZ 500 LSN / BE 500
Inhaltsverzeichnis
Einführung und Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . .
Erklärung der Anzeige- /Bedienelemente
Anzeige - /Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Summenanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Meldungsbearbeitungstasten mit Display . . . . . . . . . . . . .
Funktionstasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schlüsselschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2
Meldungen am Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Störungsbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
3
4
5
6
9
Bedienberechtigung
Betreibercode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Grund-/Gesamt-/Revisionsbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Meldungsanzeige/ - bearbeitung
Anzeige von Meldungsarten, Meldergruppen, Meldern . 12
Alarmerkundung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Einzel- Rücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Bedienung der Funktionen
Ab- /Einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Steuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Revision . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienung im Auswahlmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
15
16
17
18
1
614-3.002.219.470 (A4.de)
Einführung und Sicherheitshinweise
Worüber informiert Sie diese Bedienungsanleitung?
In dieser Anleitung finden Sie alle Informationen, die Sie für die
Bedienung des Gerätes benötigen.
Worüber informiert Sie diese Bedienungsanleitung nicht?
Die Bedienungsanleitung vermittelt keine Informationen über
allgemeines oder spezielles sicherheitstechnisches Wissen.
Deshalb: Vergewissern Sie sich bitte, daß Sie mit allen sicherheitstechnischen Abläufen und Vorschriften in Ihrem Bereich
(z. B. auch Verhalten bei Alarm, Einsatzplänen, Belegungsplänen, Alarmorganisation etc.) vertraut sind.
Das Gerät darf nur von eingewiesenen Personen bedient
werden! Aus Sicherheitsgründen und um Fehlbedienungen zu vermeiden, sollte der evtl. erforderliche Berechtigungscode zur Bedienung nur diesen Personen mitgeteilt
werden.
Beim Reinigen der Oberfläche, speziell bei der Bedien - und
Anzeigeeinheit ist darauf zu achten, daß keine ätzenden und
scheuernden Reinigungsmittel verwendet werden, und keine
Flüssigkeit ins Innere des Gerätes eindringt.
Bei einer Zerstörung eines Displays durch äußere Einwirkung
geht für den Benutzer keine direkte Gefahr (wie z. B. Explosion,
Implosion, schädliche Gase etc.) aus.
Bei Beschädigung des Gerätes verständigen Sie den Wartungsdienst.
Zentrale - Service - Leitstelle
Telefon:
2
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Anzeige-/Bedienfeld
AnzeigefeldDisplay (LCD)
Einzelanzeigen (LED)
rot = Alarm
gelb = Störung, Abschaltung
Summenanzeigen
Alarm
Feuer
Externalarm
Meldung
Feuer
Internalarm
1
17
33
49
2
18
34
50
3
19
35
51
4
20
36
52
5
21
37
53
6
22
38
54
ÜE
7
23
39
55
Signalgeber
8
24
40
56
9
25
41
57
10
26
42
58
11
27
43
59
12
28
44
60
13
29
45
61
14
30
46
62
YZ
15
31
47
63
enter
16
32
48
64
BOSCH Sicherheitstechnik
Störung
System
Energie
weitere
Meldungsart
Erkundungszeit
Summenanzeigen
Tagbet
Intern Summer
0 1
Revision
Rückestzung
weitere
Melder
Maßnahme
Rücksetzung
Anlage
Tag
Nacht
Gruppe
Melder
ABC
ÜE
4
Revision
Löschbereich
7
ÜE
Signalgeber
Schlüsselschalter
6
PQR
8
VWX
CE
Abschaltung
3
GHI
5
MNO
STU
0
2
DEF
JKL
Steuerung
Sirene
1
Signalgeber
2
Steuerung
ÜE
Code
Abschaltung
Betrieb
Codebetrieb
weitere
Meldungen
0
9
z.B.
Meldergruppen,
Steuergruppen,
Löschsätze
-/:
weitere
Funktion
Schaltpunkt
nein
stop
Tasten zur Eingabe von
Ziffern, Buchstaben und
Funktionstasten
3
ja
Meldungs - bearbeitungstasten
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Summenanzeigen
Alarm
Feuer
Feuer
Meldung
Externalarm Internalarm
Alarm (rot) leuchtet beim Auftreten eines Feueralarms, Voralarms und bei Alarmerkundung. Der entsprechende Alarm wird gespeichert und durch den Summer signalisiert.
Feuer Externalarm (rot) leuchtet, wenn ein Feueralarm an eine externe hilfeleistende
Stelle (Feuerwehr) gemeldet wird oder ein Externsignalgeber angesteuert wurde.
Feuer Internalarm (rot) leuchtet beim Auftreten eines Feueralarms ohne Übertragung an eine externe hilfeleistende Stelle.
Meldung (rot) leuchtet beim Auftreten einer Meldung (z.B. Hausalarm).
Die Meldung wird gespeichert und der Summer wird aktiviert.
Störung
System
ÜE
Signalgeber
Energie
Störung (gelb) leuchtet bei allen Störungsarten. Die entsprechende Störungsmeldung wird in der Regel gespeichert (nicht z.B. Störung Netz) und der Summer aktiviert. Ist die Störungsart durch den Bedienberechtigten
nicht rücksetzbar, ist der Wartungsdienst zu benachrichtigen.
System (gelb) leuchtet bei einer Systemstörung (Logikstörung).
Übertragungseinrichtung ÜE (gelb) leuchtet bei Störung der Übertragungseinrichtung. Die ÜE kann dann
nicht angesteuert werden, d.h. die hilfeleistende Stelle wird im Alarmfall nicht automatisch alarmiert.
Signalgeber (gelb) leuchtet bei Störung eines externen Signalgeber.
Energie (gelb) leuchtet bei Netzstörung oder Batteriestörung.
Betrieb
Codebetrieb
Tagbetrieb
Revision
Betrieb (grün) leuchtet bei Betriebsbereitschaft der Zentrale.
Codebetrieb (gelb) leuchtet nach Eingabe des richtigen Betreibercodes.
Tagbetrieb (gelb) leuchtet, wenn die Zentrale von Nacht- auf Tagbetrieb umgeschaltet wurde.
Revision (gelb) leuchtet während einer Anlagen- Revision.
Steuerung
ÜE
Steuerung (rot) leuchtet bei Ansteuerung der Übertragungseinrichtung oder Steuergruppe.
Übertragungseinrichtung ÜE (rot) leuchtet, wenn die Übertragungseinrichtung angesteuert wurde.
Eine externe hilfeleistende Stelle (z.B. Feuerwehr, Wachdienst) wurde alarmiert.
Abschaltung
ÜE
Signalgeber
Abschaltung (gelb) leuchtet, wenn Melder, Meldergruppen, Steuergruppen oder Schaltpunkte abgeschaltet
sind. Die Anzeige erlischt nach Rücknahme aller Abschaltungen.
Übertragungseinrichtung ÜE (gelb) leuchtet, wenn die Übertragungseinrichtung abgeschaltet wurde.
Eine externe hilfeleistende Stelle (z.B. Feuerwehr) kann dann nicht alarmiert werden.
Signalgeber (gelb) leuchtet, wenn ein angeschlossener Signalgeber abgeschaltet ist. Der Signalgeber
meldet in diesem Fall keinen Alarm. Die Anzeige erlischt bei Rücknahme der Abschaltung.
4
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Meldungsbearbeitungstasten mit Display
Laufende Nr.
der Meldung
Meldungsart z.B. ”Feuer extern”
Meldergruppe - Nr. ”0001”
Melder - Nr. ”12”
Display:
Das Display (LCD) besteht aus 2 Zeilen mit je 40 Zeichen. Im
Klartext - Display werden alle anstehenden Meldungen wie
Feuer, Störung, Abschaltung sowie Hinweise für die Bedienung im Auswahlmenü angezeigt.
Befindet sich die Zentrale im Ruhezustand, d.h. es sind keine
Meldungen eingetroffen und es sind keine Funktionen aus
dem Auswahlmenü aufgerufen, erscheint das Ruhebild
”BOSCH Sicherheitstechnik”.
Alarm
Feuer
Feuer
Meldung
Externalarm Internalarm
01 FEUER EXT 0001 - 12 - > Haus 3 Keller
03 FEUER EXT 0012 - 30
Haus 3 Zimmer 2
weitere
weitere
Meldungsart Meldungen
weitere
Melder
Maßnahme
Mit der Taste wird ein Maßnahme- Text zu der in der ersten Zeile angezeigten Meldung angezeigt. Durch nochmaliges Drücken der Taste (oder automatisch nach 30 Sek.) erscheint wieder die alte Zustandsanzeige.
Mit der Taste werden rollierend weitere ausgelöste Melder der Meldergruppe 0001 angezeigt.
Mit der Taste werden rollierend weitere ausgelöste Meldungen
z.B. der Meldungsart ”Feuer extern” angezeigt.
Nach 30 Sekunden ohne Tastendruck
wird automatisch die Meldung mit der
höchsten Priorität im Display angezeigt.
Mit der Taste werden rollierend weitere ausgelöste Meldungsarten wie z.B.
”Feuer intern”, ”Voralarm”, ”Meldungen”, ”Störungen”, ”Abschaltungen”,
”Ansteuerungen” und ”Revision” angezeigt.
5
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Funktionstasten
Erkundungszeit
starten/stoppen
Erkundungszeit
Summer
ausschalten
Bei einem Feueralarm wird mit dieser Taste innerhalb einer Anforderungszeit die Erkundungszeit gestartet.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Alarmerkundung Seite 13.
Der Summer ertönt beim Auftreten von Alarmen, Meldungen, Störungen und
Revisionsalarmen. Nach Drücken dieser Taste wird der Summer ausgeschaltet.
Intern Summer
Bedienberechtigung
starten/beenden
Code
Funktionen
ab - /einschalten
Abschaltung
Rücksetzen
einzelner
Auslösungen
Funktionen
steuern
Rücksetzung
Steuerung
Mit dieser Taste wird eine Codeeingabe gestartet oder der Codebetrieb beendet.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Betreibercode Seite 10.
Mit dieser Taste erfolgt die Einleitung für die Ab - /Einschaltung von Meldern, Meldergruppen, Steuergruppen, der Übertragungseinrichtung ÜE, Schaltpunkten, Signalgebern und Löschbereichen.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Ab - /Einschalten Seite 15.
Mit dieser Taste erfolgt die Einleitung zur Rücksetzung von Meldergruppen, Steuergruppen, der Übertragungseinrichtung ÜE und Störung Meldergruppen.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Einzel - Rücksetzen Seite 14.
Mit dieser Taste erfolgt die Einleitung zur Steuerung von Signalgebern, Steuergruppen
und Schaltpunkten.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Steuerung Seite 16.
6
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Funktionstasten
Revision starten
Revision
Mit dieser Taste erfolgt die Einleitung zur Revision von Meldern und Meldergruppen.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Revision Seite 17.
Auswahlmenü
aufrufen
weitere
Funktionen
Mit dieser Taste wird das Auswahlmenü mit den darin enthaltenen Funktionen aufgerufen.
Ausführliche Erklärung siehe Kap. Bedienung im Auswahlmenü Seite 18.
Zentrale
rücksetzen
Rücksetzung
Anlage
Meldergruppen
und Melder
bearbeiten
Gruppe
Melder
Signalgeber
bearbeiten
Signalgeber
Übertragungseinrichtung ÜE bearbeiten
ÜE
Durch Tastendruck ”Rücksetzung Anlage” werden alle Auslösungen und Störungen
der Zentrale zurückgesetzt. Das Ruhebild erscheint in der Anzeige, sobald sich die
Zentrale im Ruhezustand befindet. Sind bestimmte Auslösungen durch den Bedienberechtigten nicht rücksetzbar, ist der Wartungsdienst zu benachrichtigen.
Die Eingabe für die Meldergruppen max. 4- stellig, die Eingabe für die Melder erfolgt
max. 2- stellig.
Die Meldergruppen und Melder können gesperrt, ab - /eingeschaltet, angesteuert
(Steuergruppen), rückgesetzt und in Revision geschaltet werden.
Die Signalgeber können ab - /eingeschaltet, angesteuert und rückgesetzt werden.
Die Übertragungseinrichtung ÜE kann ab - /eingeschaltet, angesteuert und rückgesetzt werden.
7
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Funktionstasten
Löschbereiche
bearbeiten
Löschbereich
Die Löschbereiche können ab - /eingeschaltet und rückgesetzt werden.
Schaltpunkte
bearbeiten
Schaltpunkt
Die Eingabe für die Schaltpunkte erfolgt max. 4- stellig. Die Schaltpunkte können angesteuert, rückgesetzt und gemeinsam ab - /eingeschaltet werden.
Tag
Nacht
Mit dieser Taste wird von Tagbetrieb auf Nachtbetrieb oder von Nachtbetrieb auf Tagbetrieb umgeschaltet.
Sirene
Mit Betätigen dieser Taste werden die optischen/akustischen Signalgeber bei anstehendem Alarm aus- und abgeschaltet. Mit nochmaligem Betätigen dieser Taste können die Signalgeber wieder aktiviert werden.
Tag - / Nachtbetrieb
umschalten
Signalgeber
aus - /einschalten
Eingaben
korrigieren
CE
Eingaben
bestätigen
enter
Mit dieser Taste können falsche Eingaben, z.B. Ziffern, gelöscht werden.
Diese Taste wird gedrückt nach
- Codeeingabe
- Codeänderung
- Uhrzeiteingabe
8
614-3.002.219.470 (A4.de)
Erklärung der Anzeige - /Bedienelemente
Funktionstasten/Schlüsselschalter
Funktionen ausführen/
springen im
Hintergrundspeicher
Funktionen aufheben/
springen im
Hintergrundspeicher
in der Bedienebene
zurückschalten
Ziffern eingeben
Mit dieser Taste erfolgt die Bestätigung für ”Rücksetzungen”, ”Abschaltungen”,
”Steuerungen” und ”Revision”.
ja
Im ”Hintergrundspeicher” und bei ”Datum/Uhrzeit eingeben” wird mit dieser Taste
nach rechts gesprungen.
Mit dieser Taste erfolgt die Aufhebung für ”Abschaltungen”, ”Steuerungen” und
”Revision”.
nein
Im ”Hintergrundspeicher” und bei ”Datum/Uhrzeit eingeben” wird mit dieser Taste
nach links gesprungen.
Mit dieser Taste wird um eine Ebene zurückgeschaltet oder eine Eingabe abgebrochen.
stop
1
2
ABC
DEF
Soweit Zahleneingaben erforderlich sind (z. B. Eingabe der Meldergruppennummer), können diese an der Stelle erfolgen, an der die Cursormarke
blinkt.
z.B. eine ”12” wird wie folgt eingebeben: - erst die Ziffer ”1” eingeben: 000 1
- dann die Ziffer ”2” eingeben: 001 2
die Ziffer ”1” springt dann automatisch
an die richtige Position ”0012”.
Schlüsselschalter
0 1
Die Zuordnung von Bedienfunktionen zur Stellung des
Schlüsselschalters ist parametrierbar.
0
2
z.B. - Tag - /Nachtbetrieb umschalten
- Codebetrieb ein/aus
9
614-3.002.219.470 (A4.de)
Bedienberechtigung
Betreibercode
Codeeingabe
starten
Betreibercode
eingeben
Code
1
ABC
4
JKL
Eingabe
bestätigen
enter
Alarm
Feuer
Feuer
Externalarm Internalarm
Keine Meldung
Code eingeben
. . . . . . . .
2
DEF
5
MNO
Mit der Eingabe des Betreibercodes wird die Bedienberechtigung für die Grundbedienung, Gesamtbedienung oder Revisionsbedienung erteilt. Eine Aufstellung der
Bedienungen, für die ein Betreibercode notwendig ist, siehe nächste Seite. Alle sonstigen Bedienvörgänge können ohne Betreibercode ausgeführt werden.
Der Betreibercode besteht wahlweise aus 1 bis 9 Ziffern. Die erste Ziffer ist einem
Benutzer fest zugeordnet (nicht änderbar). Die restlichen Ziffern sind das persönliche Passwort des Benutzers (änderbar).
Ist der Betreibercode richtig eingegeben worden, leuchtet die
Einzelanzeige ”Codebetrieb”.
Erfolgt 15 Minuten lang keine Eingabe, wird der Codebetrieb
automatisch verlassen und die Anzeige erlischt (nicht im Revisions - Codebetrieb).
Betrieb
Codebetrieb
Codebetrieb
beenden
Code
Meldung
Mit der Codetaste wird der Codebetrieb wieder verlassen.
10
614-3.002.219.470 (A4.de)
Bedienberechtigung
Grund-/Gesamt-/Revisionsbedienung
Revisionsbedienung: Code für Bedienberechtigung 3
Revisionsbedienung: Code für Bedienberechtigung 3
Gesamtbedienung: Code für Bedienberechtigung 2
Gesamtbedienung: Code für Bedienberechtigung 2
Grundbedienung: Code für Bedienberechtigung 1
Grundbedienung: Code für Bedienberechtigung 1
Bedienbare Funktionen
Ab - /Einschaltung (s. S. 15)
- Meldergruppen/Melder
- Steuergruppen
- Übertragungseinrichtung ÜE
- Schaltpunkte
- Signalgeber
- Löschanlage
Einzel - Rücksetzung (s. S. 14)
- Externalarme
- Internalarme
- Meldungen
- Steuergruppen/Schaltpunkte
- Löschbereiche/Signalgeber
- Übertragungseinrichtung ÜE
- Störung Meldergruppen
- Störung Zentralenfunktionen
Gesamt - Rücksetzung (s. S. 7)
1
2
3
x
x
x
x
-
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
-
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
Bedienbare Funktionen
1
2
3
Code ändern (siehe Seite 18)
x
x
x
Tag - /Nachtbetrieb umschalten (siehe S.8)
x
x
x
Meldergruppen/Melder sperren (s.S.18)
-
x
x
Alarmzählerstand anzeigen (siehe S.18)
x
x
x
Datum / Uhrzeit eingeben (siehe Seite 18)
-
-
x
Hintergrundspeicher (siehe Seite 18)
- Springe auf ein Ereignis, .... ein Datum
- Ereignisse selektieren, suchen
- Ereignisse ausdrucken
x
x
-
x
x
x
x
x
x
Meldergruppen/Melder
in Revision schalten (siehe Seite 17)
-
x
x
Steuerung (siehe Seite 16)
- Steuergruppen
- Signalgeber
x
x
x
x
x
x
Taste Sirene
x
x
x
x = Bedienung mit entsprechendem Code ausführbar.
x = Bedienung mit entsprechendem Code ausführbar, nur wenn parametriert.
11
614-3.002.219.470 (A4.de)
Meldungsanzeige - /bearbeitung
Anzeige von Meldungsarten, Meldergruppen, Meldern
Meldungsfall: Nach Auftreten von Meldungen ist unbedingt die Alarmorganisation zu beachten.
Meldungsart z.B. ”Feuer
extern” Es stehen insgesamt
3 Feuermeldungen der Meldungsart ”Feuer extern” an.
Im Display wird jeweils die erste (01) und die letzte Meldung (03) angezeigt.
Mit der Taste ”weitere Meldungsart” werden rollierend
weitere ausgelöste Meldungsarten angezeigt.
Stehen mehrere Meldungsarten an, werden diese nach
ihrer Priorität angezeigt.
Prioritätenliste der
Meldungsarten:
- Feuer extern
- Feuer intern
Summenanzeige
der ausgelösten
Alarme
Melder - Nr.
Der Melder Nr. 12 aus der Meldergruppe 0024 meldet Feuer.
Der Überlaufpfeil - > zeigt an, daß weitere Melder dieser
Meldergruppe ausgelöst haben. Über die Taste ”weitere Melder” werden die nächsten ausgelösten Melder dieser Meldergruppe rollierend angezeigt.
Alarm
Feuer
Feuer
Meldung
Externalarm Internalarm
01 FEUER EXT 0024 - 12 - > Haus 3 Keller
03 FEUER EXT 0012 - 30
Haus 3 Zimmer 2
weitere
weitere
Meldungsart Meldungen
weitere
Melder
Maßnahme
- Voralarm
- Meldungen
- Störungen
- Abschaltungen
- Ansteuerungen
- Revision
Meldungen
Es stehen insgesamt 3 Meldungen der Meldungsart z.B. ”Feuer extern” an.
Im Display wird jeweils die erste (01) mit der Meldergruppen Nr. 0024 und
der Melder Nr. 12 und die letzte Meldung (03) mit der Meldergruppe 0012
und der Melder Nr. 30 angezeigt. Mit der Taste ”weitere Meldungen” werden rollierend die nächsten Meldungen in der ersten Zeile des Displys angezeigt. Ca. 30 Sekunden nach der letzten Tastenbetätigung erscheinen
im Display wieder die erste und letzte Meldung mit der höchsten Priorität.
12
Zusatzinformation
Der zu dieser Meldergruppe
programmierte Text gibt Auskunft über den Brandort.
Maßnahmen - Text
Mit der Taste ”Maßnahme”
kann ein Maßnahme - Text
für die weitere Vorgehensweise aufgerufen werden,
(z.B. Hausmeister benachrichtigen Tel. 3434).
Nach erneutem Tastendruck
erscheint wieder die vorherige Anzeige im Display.
614-3.002.219.470 (A4.de)
Meldungsanzeige - /bearbeitung
Alarmerkundung
Meldung
”Feuer Internalarm”
eingetroffen
Alarm
Feuer
Feuer
Meldung
Externalarm Internalarm
01 FEUER INT 0002 - 09 Haus 3 Kellerraum 7
Alarmerkundung starten
30 sec.
weitere
weitere
Meldungsart Meldungen
Erkundungszeit
starten und
Alarmort
erkunden
Alarmierung
abschalten
bei
Falschalarm
Manuelle
Alarmierung
bei Feuer
Erkundungszeit
stop
weitere
Melder
Maßnahme
01 FEUER INT 0002 - 09 Haus 3 Kellerraum 7
Alarmerkundung läuft
05 : 00
01 FEUER INT 0002 - 09 Haus 3 Kellerraum 7
Eine automatische Alarmierung der Feuerwehr erfolgt,
wenn die Taste ”stop” nicht innerhalb der Erkundungszeit von max. 5 Min. gedrückt wurde oder ein zweiter
Melder ausgelöst hat.
Alarm
0003 - 01
Feuer
Feuer
Meldung
Externalarm Internalarm
01 FEUER EXT 0002 - 09 Haus 3 Kellerraum 7
02 FEUER EXT 0003 - 01
13
Wenn nicht innerhalb der Anforderungszeit von max. 30 sec. die
Taste ”Erkundungszeit” gedrückt
wurde, erfolgt eine automatische
Alarmierung an die Feuerwehr.
Über die Taste ”Maßnahme” kann
ein Maßnahmen - Text aufgerufen werden.
Alarmort durch Anzeige im Display oder Gruppenverzeichnis
feststellen. Am Alarmort erkunden, ob es sich um eine Falschmeldung oder um ein Feuer handelt.
Frühestens nach Ablauf der halben Erkundungszeit kann bei einer Falschmeldung die automatische Alarmierung der Feuerwehr durch Drücken der Taste
”stop” verhindert werden.
Eine manuelle Alarmierung der
Feuerwehr innerhalb der Erkundungszeit erfolgt durch Drücken
eines manuellen Brand - Druckknopfmelders.
614-3.002.219.470 (A4.de)
Meldungsanzeige - /bearbeitung
Einzel-Rücksetzen (am Beispiel Meldergruppe 0002)
Betreibercode eingeben
Rücksetzen
einzelner
Auslösungen
einleiten
Rücksetzung
Ziel wählen
Gruppe
Melder
Nr. des Zieles
eingeben
Rücksetzen
ausführen
2
DEF
ja
01 FEUER INT 0002 - 12 Haus 3 Kellerraum 7
Rücksetzen Ziel ?
Löschbereich
Schaltpunkt
Signalgeber
ÜE
Mit der Taste erfolgt die Einleitung
zur Rücksetzung von Meldergruppen, Steuergruppen, Löschbereichen, Schaltpunkten, Signalgeber und ÜE.
Es kann eines der Ziele gewählt werden (z.B. ”Gruppe/
Melder” für Meldergruppen). Wird die ”ÜE” gewählt, erfolgt die Rücksetzung durch anschließendes Drücken
der ”ja” - Taste.
01 FEUER INT 0002 - 09 Haus 3 Kellerraum 7
Rücksetzen 0002
Meldergruppen - Nr. eingeben.
Nach Eingabe der Nr. des Zieles
für ”Meldergruppen”, ”Löschbereiche”, ”Schaltpunkte” und
”Signalgeber” erfolgt die Rücksetzung durch anschließendes
Drücken der ”ja” - Taste.
Mit dem Betätigen der Taste ”ja” wird das ausgewählte Ziel zurückgesetzt (in diesem Beispiel Meldergruppe 0002). Die Meldung erlischt in der Anzeige, sobald sich das zurückgesetzte Ziel im Ruhezustand befindet. Sind bestimmte Auslösungen durch den Bedienberechtigten nicht rücksetzbar, ist der
Wartungsdienst zu benachrichtigen.
14
614-3.002.219.470 (A4.de)
Bedienung der Funktionen
Ab-/Einschalten (am Beispiel Melder 15 der Meldergruppe 0002)
Betreibercode eingeben
Abschaltung
einleiten
Ziel wählen
Nr. des Zieles
eingeben
Melderadresse
wählen
Nr. der
Melderadresse
eingeben
Abschaltung
ausführen
Abschaltung
Gruppe
Melder
Mit der Taste erfolgt die Einleitung
zur Ab - /Einschaltung von Meldern, Meldergruppen, Steuergruppen, Löschbereichen, Schaltpunkten, Signalgeber und ÜE.
Keine Meldung
Abschaltung Ziel ?
Löschbereich
2
Schaltpunkt
Signalgeber
Keine Meldung
Abschaltung 0002
DEF
ÜE
Es kann eines der Ziele gewählt werden (z.B. Gruppe/
Melder). Wird die ”ÜE” oder ”Schaltpunkte” gewählt,
erfolgt die Abschaltung durch anschließendes Drükken der ”ja” - Taste.
Meldergruppen - Nr. eingeben.
Haus 3 Keller
Gruppe
Melder
1
ABC
ja
5
MNO
Keine Meldung
Abschaltung 0002 - 15 Haus 3 Kellerraum 7
01 Abschalt 0002 - 15 Haus 3 Kellerraum 7
15
Bei den Zielen ”Gruppe/Melder”
für Meldergruppen, ”Löschbereiche” und ”Signalgeber” gleich
nach Eingabe der Nr. die ”ja” - Taste zur Abschaltung drücken.
Melder - Nr. eingeben.
Zur Einschaltung der Ziele statt
der ”ja” - Taste die ”nein” - Taste
drücken.
614-3.002.219.470 (A4.de)
Bedienung der Funktionen
Steuerung (am Beispiel Steuergruppe 0012-14)
Betreibercode eingeben
Steuerung
einleiten
Ziel wählen
Steuerung
Gruppe
Melder
Nr. des
Zieles
eingeben
ABC
Unteradresse
wählen
Gruppe
Melder
Nr. der
Unteradresse
eingeben
Steuerung
ausführen
Signalgeber
2
1
DEF
1
ABC
ja
Mit der Taste erfolgt die Einleitung
zur Ansteuerung von Steuergruppen, Signalgebern oder Schaltpunkte.
Keine Meldung
Steuerung Ziel ?
4
JKL
Es kann nur eines der Ziele gewählt werden
(z.B. Taste ”Gruppe Melder” für Steuergruppen).
Schaltpunkt
Steuergruppen - Nr. eingeben.
Keine Meldung
Steuerung 0012
Bei den Zielen ”Schaltpunkte”
und ”Signalgeber” gleich nach
Eingabe der Nr. die ”ja”- Taste zur
Steuerung drücken.
Keine Meldung
Steuerung 0012 - 14
01 Steuerung 0012 - 14
16
Zur Ausschaltung der Steuerung statt der ”ja” - Taste die
”nein” - Taste drücken.
614-3.002.219.470 (A4.de)
Bedienung der Funktionen
Revision (am Beispiel Melder 15 der Meldergruppe 0002)
Betreibercode eingeben
Revision
einleiten
Revision
Ziel wählen
Gruppe
Melder
Nr. des
Zieles
eingeben
Melderadresse
wählen
Nr. der
Melderadresse
eingeben
in Revision
schalten
Mit der Revisions - Taste erfolgt
die Einleitung zur Revision für
Meldergruppen oder Melder.
Keine Meldung
Revision Ziel ?
2
Keine Meldung
Revision 0002
DEF
Meldergruppen - Nr. eingeben.
Haus 3 Keller
Bei dem Ziel ”Meldergruppen-Nr.”
gleich nach Eingabe der Nr. die
”ja”-Taste zur Revision drücken.
Gruppe
Melder
1
ABC
ja
5
MNO
Keine Meldung
Revision 0002 - 15
Haus 3 Kellerraum 7
01 R - Ruhe 0002 - 15 Haus 3 Kellerraum 7
17
Es erscheint automatisch die Zusatzinformation zur aktuellen Eingabe.
Zur Ausschaltung der Revision
statt der ”ja” - Taste die ”nein” Taste drücken.
614-3.002.219.470 (A4.de)
Bedienung der Funktionen
Bedienung im Auswahlmenü
Wenn notwendig Betreibercode eingeben
Auswahlmenü
aufrufen
weitere
Funktionen
1: Alarmzähler
3: Hintergrundspeicher
2: Code ändern
4: Anzeigentest
im Auswahlmenü blättern
weitere
Funktionen
1: Datum/Uhrzeit
3: Versions Nr.
2: Sperre
Funktion
aufrufen
Über die Taste werden die im
Auswahlmenü enthaltenen Funktionen nacheinander angezeigt.
Nach der letzten im Display angezeigten Funktion erscheint rollierend wieder die erste Anzeige.
2
DEF
Code ändern
. . . . . . . .
Mit der Taste wird das Auswahlmenü mit den darin enthaltenen
Funktionen aufgerufen.
Code alt
Die einzelnen Funktionen können durch die entsprechende Zifferntaste (z.B. ”2” für Code ändern) aufgerufen werden.
Hinweise zu den einzelnen Funktionen:
Alarmzähler . . . . . . . . . . . Der Alarmzählerstand wird angezeigt.
Code ändern . . . . . . . . . . Für die Bedienung ”Code ändern” siehe auch Kap. Funktionstasten (Tasten ”ja”, ”nein”, ”enter”).
Hintergrundspeicher . . . . Für die Bedienung ”Hintergrundspeicher” siehe auch Kap. Funktionstasten (Tasten ”ja”, ”nein”).
Anzeigentest . . . . . . . . . . Die Funktion Anzeigentest wird aktiviert.
Datum/Uhrzeit . . . . . . . . . Für die Bedienung ”Datum/Uhrzeit” siehe auch Kap. Funktionstasten (Tasten ”ja”, ”nein”, ”enter”).
Sperre . . . . . . . . . . . . . . . . Die Bedienung für die Sperrung von Meldern/Meldergruppen erfolgt wie im Kap. Ab - /Einschalten.
Versions Nr. . . . . . . . . . . . Der Software- Stand wird angezeigt.
Auswahlmenü
verlassen
stop
Mit der Taste wird eine gestartete Funktion abgebrochen oder um eine Ebene zurückgeschaltet.
18
614-3.002.219.470 (A4.de)
Meldungen am Display
Displaymeldung
Mögliche Ursache / Abhilfe
D Störung ZALE
D EPROM - Fehler ⇒ EPROM austauschen.
D ZALE 10 defekt ⇒ ZALE 10 austauschen.
D Störung ERLE
D Kabel zwischen ZALE 10 und ERLE 10 gesteckt ?
D Kabel zwischen ANNE 10 und ERLE 10 gesteckt ?
D Softwarestand ERLE 10 ⇔ Zale 10 unterschiedlich ?
D Störung ERSE 10
D Kabel zwischen ZALE 10 und ERSE 10 gesteckt ?
D Kabel zwischen ANNE 10 und ERSE 10 gesteckt ?
D Störung COM 1
D Datenübertragung funktioniert nicht ⇒ Leitung unterbrochen.
⇒ Falsches Schnittstellenmodul.
D ZALE 10 defekt
D Störung COM 2 / 3
D Datenübertragung funktioniert nicht: ⇒ Leitung unterbrochen.
⇒ Falsches Schnittstellenmodul.
D ERSE 10 defekt
D Bei angeschalteter BE 500: ⇒ Softwarestand BZ 500 ⇔ BE 500 unterschiedlich ?
⇒ BE 500 zurücksetzen durch Ziehen des Trennsteckers
, anschließend die Meldung an der BZ 500 zurücksetzen.
⇒ Bei Anschaltung über SM 20 sind SD+ und SD - vertauscht
D Stör Anl SD
D Sicherung Heizung im Schlüsseldepot SD ist defekt. ⇒ Fehler beheben / Sicherung tauschen.
D Störung SD
D SD ist nicht verriegelt (Riegelkontakt ist offen)
D Sabotage SD
D Überwachungslinie zum SD ist unterbrochen ⇒ Anschluß SD1 / 2
D SD ist nicht richtig geschlossen (Tür nur angelehnt) ⇒ Sabotagekontakt ist offen
D Störung Netz
D Fehler bei der Energieversorgung Netz: ⇒ 230V Spannungsversorgung nicht angeschlossen.
⇒ Sicherung SI 230V defekt
D
D
19
614-3.002.219.470 (A4.de)
Störungsbehebung
Problem
Ursache / Abhilfe
D Anlage stromlos
D Keine Displayanzeige
D
D
D
D
D Störung ERLE 10 / ERSE 10
D EPROMS auf ZALE 10 und ERSE 10 richtig gesteckt (EPROM - Fehler)
D Checksummenfehler im Baugrupenstatus auslesbar.
D Störung Druck
D Datenübertragungsleitung unterbrochen / defekt.
230V Spannungsversorgung der Zentrale vorhanden?
Stecker 4 der ZALE 10 nicht gesteckt.
Trennstecker auf der ANNE 10 nicht gesteckt
Batteriespannung vorhanden ? ⇒ Wenn JA! ⇒ Netzteil defekt.
20
614-3.002.219.470 (A4.de)
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
18
Dateigröße
84 KB
Tags
1/--Seiten
melden