close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung DB406 DE - FAAC

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB DB406
FÜR FREQUENZUMRICHTER VFD-EL
Üb
era
r
be
itu
ng
:4
Für Steuerautomatik DAAB EP104
mit Programmversion 4.05
FAAC Nordic AB
BOX 125, SE-284 22 PERSTORP, SCHWEDEN, TEL. +46 435 77 95 00 FAX +46 435 77 95 29
www.faac.se
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB AUSGANGSPLATINE DB406
Montage
1. Machen Sie die EP104 spannungsfrei.
2. Schrauben Sie die Platine DB406 mit 2 Schrauben M3x5 und Abstandshaltern auf der EP104 fest.
Anschluss
Der an die DB406 anzuschließende Frequenzumrichter muss vom Typ DELTA VFD-EL oder gleichwertig sein. Dies ist
ein Frequenzumrichter mit negativer Logik. Der Anschluss muss laut nachfolgendem Beispiel erfolgen, in dem ein DELTA
VFD-L abgebildet ist.
Den vollständigen Anschluss der Steuersignale und der Elektromotoren finden Sie in der Abbildung auf der nächsten Seite.
Nachstehend folgen Informationen zum Anschluss auf der nächsten Seite.
Stellen Sie sicher, dass alle Kabel von den jeweiligen Klemmen entfernt wurden, die gemäß der folgenden Abbildung
gekennzeichnet sind. Merken Sie sich auch, in welche Richtung das Kabel über die Spule geführt werden muss. Erfolgt die
Zuordnung nicht korrekt, können der Frequenzumrichter und die Steuerautomatik dauerhaft beschädigt werden. Nach der
folgenden Anpassung sind N und T1 Eingänge und keine Ausgänge mehr.
Kabel von T1 in
diese Richtung
durchführen
Entfernen
Entfernen
Kabel von T1 in
diese Richtung
durchführen
Entfernen
Entfernen
Entfernen
2
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB AUSGANGSPLATINE DB406
• Schaltplan für 1 Motor
3
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB AUSGANGSPLATINE DB406
• Schaltplan für 2 Motoren
4
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB AUSGANGSPLATINE DB406
Installation des Frequenzumrichters Delta VFD-EL
• Anpassung des Motorantriebs
Zur Verwendung von DAAB Antrieben mit einem Frequenzumrichter müssen folgende Anforderungen erfüllt werden:
• Die Nocken der Endstellungen müssen breiter als normal sein.
• FAAC Nordic AB empfiehlt einen Motor mit einer Drehzahl von 2800 U/Min.
• Programmierung des Frequenzumrichters
Die Ausgangsposition zeigt F XX (XX = Frequenz). Drücken Sie die Taste ENTER, um in den Programmiermodus zu
gelangen (ein Tastendruck = X-). Wählen Sie den gewünschten Wert und drücken Sie ENTER erneut (X-XX erscheint auf
dem Display). Wählen Sie die gewünschte Gruppe und drücken Sie ENTER erneut (dX erscheint auf dem Display). Stellen
Sie den gewünschten Wert ein und drücken Sie ENTER erneut. Erscheint auf dem Display wieder der Kanal, drücken Sie
MODE, bis auf dem Display wieder F XX erscheint.
• Einstellung der Kanäle des Frequenzumrichters
Kanalnr.
Beschreibung
Feststehender
Wert
Anzupassender Wert
00-03
Display-Anzeige der Ausgangsfrequenz im Betrieb
1
01-00
Einstellung der maximalen Ausgangsfrequenz
70Hz
01-03
Einstellung der maximalen Niederfrequenz
5Hz
01-04
Einstellung der maximalen Niederfrequenzspannung
60V
01-05
Einstellung der maximalen Startfrequenz
5Hz
01-06
Einstellung der maximalen Startfrequenzspannung
60V
01-09
Einstellung der maximalen Beschleunigungszeit
1,5 s
01-10
Einstellung der maximalen Verzögerungszeit
1,5 s
02-00
Einstellung der maximalen Steuermethode
0
02-01
Einstellung der Startmethode
1
02-02
Einstellung der Stoppart
1
02-04
Sperrung der Reversierung
1
03-00
Einstellung des Multifunktionsausgangs
1
03-08
Einstellung des internen Kühlventilators
2
04-06
Einstellung der Funktion von Eingang MI4
2
04-05
Einstellung der Funktion von Eingang MI3
1
04-04
Einstellung der Funktion von Eingang MI1
0
**
Einstellung der Öffnungsgeschwindigkeit
50Hz
05-00
Einstellung der Abbremsung beim Öffnen
15Hz
05-01
Einstellung der Schließgeschwindigkeit
30Hz
05-02
Einstellung der Abbremsung beim Schließen
15Hz
06-01
Einstellung des Schutzschalters
170
06-06
Einstellung des elektronischen Überlastrelais
2
07-00
Einstellung des Motor-Nennstroms
MAX*
08-08
Einstellung der Stromgrenze bei Geschwindigkeitssteigerung
170
08-15
Einstellung der Anzahl Startversuche vor Absetzen einer Fehlermeldung
0
* = Einstellung je nach Modell: VFD-EL-004 = 3,0 A, VFD-EL-007 = 5,0 A, VFD-EL-015 = 9,0 A.
** = Einstellung mit den Pfeiltasten auf dem Display, Frequenzumrichter in Stellung F XX. Wird auf nicht auf einem Kanal
eingestellt.
5
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB AUSGANGSPLATINE DB406
• Kanaleinstellungen auf der EP104 bei Verwendung eines Encoders
Bei Verwendung des Frequenzumrichters mit der EP104 kann der Überlastungsschutz nicht verwendet werden. Deshalb
müssen die folgenden Parameter in der Steuerautomatik eingestellt werden:
C201 = 0 - Dieser Parameter führt dazu, dass die untere Grenze für den Motorschutz bei Verwendung des Frequenzumrichters
nicht auslöst.
C202 = 4 - Dieser Parameter gibt an, dass ein Frequenzumrichter verwendet wird.
C230 = 0,00 - Mit diesem Parameter wird der Personenschutz für Motor 1 ausgeschaltet.
C240 = 0,00 - Mit diesem Parameter wird der Personenschutz für Motor 2 ausgeschaltet (wenn die Steuerung für 2 Motoren
verwendet wird).
Die Kanäle L114, L115, L124 und L125 geben an, wie viel Grad vor der Endstellung die Motoren zum Langsamlaufen
übergehen sollen. Diese Kanäle sind für einen optimalen Betrieb zu justieren.
L114 = 45 - Dieser Parameter gibt an, wie viele Grad vor der geöffneten Stellung die Geschwindigkeit von Motor 1 gesenkt
werden soll.
L115 = 45 - Dieser Parameter gibt an, wie viele Grad vor der geschlossenen Stellung die Geschwindigkeit von Motor 1 gesenkt
werden soll.
L124 = 45 - Dieser Parameter gibt an, wie viele Grad vor der geöffneten Stellung die Geschwindigkeit von Motor 2 gesenkt
werden soll.
L125 = 45 - Dieser Parameter gibt an, wie viele Grad vor der geschlossenen Stellung die Geschwindigkeit von Motor 2 gesenkt
werden soll.
WICHTIG! Der Motorschutz (C252, C253, C262, C263) muss auf den höchsten abgelesenen Stromverbrauch
eingestellt werden!
• Kanaleinstellungen auf der EP104 bei Verwendung von mechanischen Endstellungen
Bei Verwendung des Frequenzumrichters mit der EP104 kann der Überlastungsschutz nicht verwendet werden. Deshalb
müssen die folgenden Parameter in der Steuerautomatik eingestellt werden:
C201 = 0 - Dieser Parameter führt dazu, dass die untere Grenze für den Motorschutz bei Verwendung des Frequenzumrichters
nicht auslöst.
C202 = 4 - Dieser Parameter gibt an, dass ein Frequenzumrichter verwendet wird.
C230 = 0,00 - Mit diesem Parameter wird der Personenschutz für Motor 1 ausgeschaltet.
C240 = 0,00 - Mit diesem Parameter wird der Personenschutz für Motor 2 ausgeschaltet (wenn die Steuerung für 2 Motoren
verwendet wird).
Die Kanäle C422, C423, C432 und C433 geben an, wie viele Sekunden nach Erreichen der Endstellung der Motor zum
Langsamlaufen übergehen soll.
C422 = 1,50 - Dieser Parameter gibt für Motor 1 eine Nachlaufzeit beim Öffnen an.
C423 = 1,50 - Dieser Parameter gibt für Motor 1 eine Nachlaufzeit beim Schließen an.
C432 = 1,50 - Dieser Parameter gibt für Motor 2 eine Nachlaufzeit beim Öffnen an (wenn die Steuerung für 2 Motoren
verwendet wird).
C433 = 1,50 - Dieser Parameter gibt für Motor 2 eine Nachlaufzeit beim Schließen an (wenn die Steuerung für 2 Motoren
verwendet wird).
WICHTIG! Der Motorschutz (C252, C253, C262, C263) muss auf den höchsten abgelesenen Stromverbrauch
eingestellt werden!
Hinweis: Beide Schalter über der Leiste
müssen nach oben zeigen!
6
BEDIENUNGSANLEITUNG DAAB AUSGANGSPLATINE DB406
7
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 397 KB
Tags
1/--Seiten
melden