close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anl. - Robuste Industriedisplays NDI/NDU - Bürk Mobatime GmbH

EinbettenHerunterladen
Anzeigen für industrielle Anwendungen
Serie NDI und NDU
Benutzerhandbuch
NDI 100/4 R L65 230AC Profibus DP
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
Seite 2 von 15
Inhalt
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Allgemeine Beschreibung ............................................................................................... 3
Spezifikation ................................................................................................................... 4
Abmessungen ................................................................................................................ 5
Zusammensetzen und Zerlegen ..................................................................................... 7
Festlegung der Adresse ................................................................................................. 9
Kommunikationsschnittstelle .......................................................................................... 9
Verbinden der Versorgungspannung .............................................................................. 9
Steckverbinder ............................................................................................................... 9
Kundendienst ................................................................................................................10
Anlagen
Pinbelegung von Steckverbindern
Schaltschema
Schnittstellenspezifikation
2
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
S
Seite
3 von 15
1. Allgemeine Beschreibung
Anzeigegeräte NDI 57/3, NDI 57/4, NDI 57/5, NDI 100/3, NDI 100/4 und NDI 100/5 sind
industrielle Anzeigen, welche Ziffern,
Ziffern, Dezimalkomma (beweglich) und Minuszeichen
darstellen können. Gewichtseinheiten oder andere physikalische Einheiten sind nach
Kundenwunsch als feste Beschriftung aus einer Reflexfolie realisiert.
Anzeigegeräte NDI 57/5 W, NDI 100/5 W und NDI 212/5 W Y können Ziffern, Dezimalkomma
(beweglich) und Minuszeichen sowie die Gewichtseinheiten „kg“, „g“ oder „t“ und spezielle
Sonderzeichen wie „NET“ und „-0-“
„
darstellen.
Die einzelnen Ziffern bestehen in diesen Geräten aus 7-Segment
7
LED-Anzeigeelementen.
-Anzeigeelementen.
Nurr in den Geräten mit Ergänzung Y sind die Ziffern aus diskreten smd PLCC-4
PLCC superhellen
LEDs aufgebaut. Die speziellen Sonderzeichen „kg“, „t“, „NET“, „-0-“
„ “ sind aus einzelnen
rechteckigen LEDs aufgebaut.
Serie NDI
NDI 100/5 W R L65
NDI 100/3 R L65
NDI 100/3 R H65
Serie NDU
NDU 100/3 R L43
NDU 57/3 Y H43
3
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
Seite 4 von 15
2. Spezifikation
Gemeinsame Spezifikation für alle Anzeigen
• Symboltyp
• Gehäuse
• Einbaurahmen
• Gehäusedeckel
• Anschlüsse
• Dezimalkomma
• Kommunikationsschnittstelle
• Übertragungsprotokoll
• Fixbeschriftung
• Schutzart
• Arbeitstemperaturbereich *
7-Segment leuchtstarke LED-Anzeige, Ablesewinkel 120°.
Doppelwandig, robust aus verzinktem Stahlblech, Vibrationsverringerung durch auf Silentblöcken gelagerte gefederte Elektronik.
Ist durch eine schwarze Puderfarbe geschützt.
Eine blendfreie Rauchfrontscheibe (Polymethylmetakrylat)
aus 5 mm dickem PERSPEX Glas.
Eine durch industrielle Steck- und Datenverbinder gewährleistete zuverlässige elektrische Verbindung.
Ein bewegliches Dezimalkomma.
Außer Standartschnittstelle RS232/RS485 Auswahlmöglichkeit – Ethernet TCP/IP, Profibus DP, BCD
Eingang 24V galvanisch getrennt, LonWorks FTT-10A,
Analogeingänge (0-10V, 0-20mA, 4-20mA, Impulszähler)
und andere Eingänge auf Anfrage.
Eine breite Auswahl an Übertragungsprotokollen: ELEN,
Schenck DDP 8850, DDP 8861 (Disomat B, Disomat F),
Intecont plus, Orbit Controls, LonTalk und andere auf
Anfrage.
Möglichkeit eine Fixbeschriftung einzufügen: °C, Kg, t, g,
m/s, UpM usw.
IP 65
-30°C bis +40°C.
* Die Anzeigen mit Ergänzung „HT“ (Hochtemperatur) in der Typbezeichnung können im
Bereich mit höherer thermischen Belastung verwendet werden.
Anzeigentyp
NDI 57/3
NDI 57/4
NDI 57/5
NDI 57/5 W
NDI 100/3
NDI 100/4
NDI 100/5
NDI 100/5 W
NDI 212/5 W
NDU 57/3
NDU 57/4
NDU 57/5
NDU 100/3
NDU 100/4
NDU 100/5
Zeichenanzahl
Zeichenhöhe
(mm)
3
4
5
5 + spezielle
3
4
5
5 + spezielle
5 + spezielle
3
4
5
3
4
5
57
57
57
57
101
101
101
101
212
57
57
57
101
101
101
Leseentfernung
(m)
23
23
23
23
40
40
40
40
100
23
23
23
40
40
40
4
Gewicht
(kg)
8,0
9,0
9,5
10,0
13,4
15,0
17,0
18,4
39,0
2,9
3,3
3,7
5,2
6,0
6,8
EingangsLeistung
(VA)
6,8
8,0
9,1
10,0
8,3
10,0
11,0
17,0
41,0
6,8
8,0
9,1
8,3
10,0
11,0
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
Seite 5 von 15
Spezifikation für Wägeanzeigen
Gewichtseinheit blinkt mit dem Tastgrad 2:1 (2 an, 1
aus).
es wird die Meldung ‘- 0 -’ angezeigt.
Gewicht stabil
abwechselnd blinkt ‘tArA’ und die Wertangabe
Taragewicht
angezeigt (Tastgrad 1:1).
es wird die Meldung ‘NET‘ angezeigt.
Netto Gewicht
wird durch spezielle Zeichen (‘kg’, ‘g’, ‘t’) angezeigt.
Gewichtseinheit
negativer Wert wird im Bereich <-9999, 0> angezeigt.
negativer Wert
liegt der Wert außer Bereich <-9999, 99999>, wird die
Überlauf in der Anzeige
Meldung ‘out’ angezeigt.
es werden Bindestriche angezeigt (Timeout von cca. 5
unterbrochene Kommunikation
Sekunden).
es wird die Meldung ‘Err’ angezeigt.
Fehlermeldung
Der Messwert erreicht nicht mal den unteren abwechselnd wird eine Zahlenangabe und
‘ - - - - - ’ angezeigt.
Wertebereich (min.)
Der Messwert übersteigt den oberen Bereich abwechselnd wird eine Zahlenangabe und
‘ - - - - - ’ angezeigt.
(max.)
Unterdrückung der Nullen ohne Bedeutung
es wird die Meldung ‘ooooo’ angezeigt
Überschritten des Maximalwerts
• Instabiles Gewicht
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
3. Abmessungen
NDI 57/x, NDI 100/x, NDU 57/x, NDU 100/x
Anzeigentyp
NDI 57/3
NDI 57/4
NDI 57/5
NDI 57/5 W
NDI 100/3
NDI 100/4
NDI 100/5
NDI 100/5 W
NDI 212/5 W
NDU 57/3
NDU 57/4
NDU 57/5
NDU 100/3
NDU 100/4
NDU 100/5
A
377
425
473
549
585
677
767
823
1450
330
380
430
510
600
690
B
163
163
163
163
220
220
220
220
359
160
160
160
220
220
220
C
225
225
225
225
313
313
313
313
286
135
135
135
135
135
135
A1
317
365
413
489
513
603
693
749
-
B1
100
100
100
100
140
140
140
140
64
64
64
64
64
64
Alle Abmessungen sind in mm.
5
C1
140
140
140
140
210
210
210
210
182
76
76
76
76
76
76
A2
333
381
429
505
529
619
709
765
-
U
260
232
280
356
450
540
630
630
1240
210
260
310
340
430
520
V
70
70
70
70
100
100
100
100
140
-
∅D
12
12
12
12
12
12
12
12
9
7
7
7
7
7
7
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
NDI 212/5 W
6
Seite 6 von 15
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
Seite 7 von 15
4. Zusammensetzen und Zerlegen
Anzeigen der Serie NDI 57/x, 100/x
Fürs Zerlegen / Zusammensetzen des Geräts ist kein Werkzeug nötig!
Drehen Sie die Schrauben auf beiden Seiten der Konsole raus.
Arbeiten Sie bitte stets mit äußerster Vorsicht, da es dabei der
innere Rahmen gelockert wird.
Ziehen Sie den äußeren Rahmen nach vorne.
Demontieren Sie Frontscheibe durch Abziehen der Halter.
Komplett zerlegte Anzeige.
Beim Zusammensetzen der Anzeige machen Sie alle Schritte
rückwärts. Achten sie dabei auf die richtige Anordnung.
Bemerkung: Alle Bilder stellen die Anzeige NDI 57/x W dar.
7
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
Seite 8 von 15
Anzeigen der Serie NDI 212/5 W
Benutzen Sie Inbusschlüssel Nummer 3,
schrauben Sie die drei Schraubenab im
oberen Teil Frontdeckel, danach führen Sie
den Zug am Halter/Griff und decken Sie
Frontdeckel ab.
3.
2.
1.
Eine komplett geöffnete
Anzeige ist zugängig für
Service und Reparatur.
Frontdeckel aus Sicherheitsgrunden ist
befestigt zum Rahmen mit Gasfeder, um
das unkontrollierte Öffnen von Frontscheibe zu verhindern.
8
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
Seite 9 von 15
5. Festlegung der Adresse
LD2
LD1
Die Adresse des Modules ist durch die Brücken (JUMPER) PF0 – PF6 auf die Position JP1
realisiert. Der Adressbereich ist von 0 bis 127 (00h – 7Fh). Die Adresse wird erst nach dem
Einschalten des Modules gelesen.
PF0
PF1
PF2
PF3
PF4
PF5
PF6
JP1
6. Kommunikationsschnittstelle
Die angezeigten Werte werden über serielle Schnittstelle (RS232, RS485) oder über
Analogmodule (4-20 mA, 0-10 V, ...) bzw. über andere Eingangsmodule (BCD Eingänge,
Profibus DP, Ethernet TCP/IP, LonWorks, ...) empfangen.
Die Pinbelegung des Steckverbinders für jeweilige Schnittstelle ist in der Anlage zu finden.
Falls die Anzeige über die Schnittstelle RS232 oder RS485 angesteuert wird, dient der
verwendete Steckerverbinder außer normaler Kommunikation auch für das Firmware-Update
über Standard-PC.
Falls die Anzeige über eine andere Schnittstelle als die RS232 oder RS485 kommuniziert,
hat das Gerät einen extra Steckverbinder mit der Schnittstelle RS232, welche nur für das
Firmware-Update dient. Dieser Steckverbinder wird als „Service only“ bezeichnet.
7. Verbinden der Versorgungspannung
Das Verbinden der Versorgungspannung wird durch den dafür vorgesehenen Steckverbinder
durchgeführt. Der Typ und Bezeichnung sowie die Pinbelegung ist in der Anlage zu finden.
8. Steckverbinder
Typbezeichnung der verwendeten Steckverbinder sowie die Anschlussbezeichnung und
Signalnamen finden Sie im Schaltschema und in der Beschreibung des Kommunikationsprotokolls. Diese Informationen finden Sie in den Anlagen.
9
BÜRK MOBATIME
GmbH
Anzeigen für die Industrie
Serie NDI
9. Kundendienst
BÜRK MOBATIME GmbH
Steinkirchring 46
78056 VS-Schwenningen
DEUTSCHLAND
Tel.:
+49 77 20 / 85 35 – 0
Fax:
+49 77 20 / 85 35 – 11
E-mail:
Internet:
buerk@buerk-mobatime.de
http://www.buerk-mobatime.de
10
Seite 10 von 15
Anlage
Pinbelegung von Steckverbindern
Steckverbinder für Netzspannung
Es wurde ein 4-polliger Flanschstecker von Typ BINDER 714 09-0441-81-04, M18
verwendet.
Als Gegenstück kann man eine 4-pollige Buchse von Typ BINDER 714 09-0440-00-04, M18
verwenden.
Blick auf Stiftseite
2
3
1
2
3
1
4
4
Bedeutung
Neutralleiter (N)
Außenleiter (L)
nicht beschaltet
Schutzleiter (PE)
Steckverbinder für die Servicezwecke
Es wird einen Steckverbinden von Typ BINDER 713 09-3442-88-05 (Flanschbuchse
fünfpolig) verwendet.
Als das Gegenstück kann man einen Steckverbinder von Typ BINDER 713 99-0437-52-05
(Kabelstecker fünfpolig) verwenden.
Blick auf Kontaktseite
3
4
5
2
1
1
2
3
4
5
Schnittstelle RS232
nicht beschalten
TXD (Datenausgang)
RXD (Dateneingang)
nicht beschalten
GND
Profibus DP Steckverbinder
Input Konnektor
Typ: TURCK FSFDW4,54-0,5 (5-Pol-Stecker mit Stiften)
Gegenstück: TURCK BMWS8251-8,5 (5-Pol-Kabelsteckdose mit Öffnungen)
4
1
3
5
2
1 = not connect
2 = Bus - A
3 = GND
4 = Bus - B
5 = shield
male
Output Konnektor
Typ: TURCK FKFDW4,54-0,5 (5-Pol-Steckdose mit Öffnungen)
Gegenstück: TURCK BMSWS8251-8,5 (5-Pol-Stecker mit Stiften)
4
3
1
5
2
1 = +5 VDC
2 = Bus - A
3 = GND
4 = Bus - B
5 = shield
female
Der Abschlusswiderstand wird zum Busabschluss benutzt, empfohlen wird der TURCK
Abschlusswiderstand RSS4.5-PDP-TR. Falls ein Monitor über Datenbus abgeschlossen
wird, wird der Abschlusswiderstand an den (Daten-Bus) Ausgangskonnektor angeschlossen.
4
5
390R
1/4 W
3
1
2
male
390R
1/4 W
220R
1/4 W
Schaltschema
Kommunikationsprotokollbeschreibung
Profibus DP
NDI xxx/x Profibus DP display is a SLAVE type of device connected into Profibus DP interface.
Conventions:
•
•
•
•
•
•
9999
9999h
11111111b
"ABCabc"
‘A’
X
decimal number
hexadecimal number
binary number
text string
ASCII character
either bit 0 or 1
1. Communication description
Communication features are specified by GSD file NdiX08DB.GSD. Communication is made of two
modules, DATA and STATUS.
2. DATA module
Performs transmission of data which should be displayed and decimal points information.
Byte
(offset)
0–7
8
Bit
No
Display data part (7 bit. ASCII)
DP
0. (LSB)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7. (MSB)
X
X
X
X
X
X
X
0
X
X
X
X
X
X
X
X
Display data part
Contains data to be displayed. Display is primarily suitable for displaying numerical data.
The following characters can be used in 7-segment digit displays:
• Digits:
• Alphabet:
• Characters:
‘0’,‘1’,‘2’,‘3’,‘4’,‘5’,‘6’,‘7’,‘8’,‘9’
‘A’,‘b’,‘C’,‘d’,‘E’,‘F’,‘G’,‘H’,‘I’,‘J’,‘L’,‘n’,‘O’,‘P’,‘r’,‘S’,‘t’,‘U’,‘Y’
‘-’ (dash), ‘?’, ‘@’, ‘_’ (underscore), ‘|’, ‘°’ (degree)
Decimal point (DP)
DP represents lighting of decimal points of the display. DP works in binary mode, position is
counted from the right to the left, so meaning 0x00 will not light any point, 0x01 will light up at first
position (9...99.), 0x02 will light up at second position (9...9.9), 0x03 will light up at first and second
position (9...9.9.), 0x04 will light up third position (9...9.99) etc.
3. STATUS module
Performs transmission of additional display data.
Byte
(offset)
0
1
Bit
No
Flash
Brightness
2 – 100
0. (LSB)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7. (MSB)
X
0
0
0
0
0
0
0
X
X
X
X
X
X
X
0
Flashing
If value FLASH = 0x00, display reading is stable, if FLASH = 0x01, display reading blinks.
Brightness
Brightness of display can be controlled in the range of 2 – 100% (0x02 – 0x64).
4. Message example
Displaying 120.98653 without flashing, 100% brightness.
DATA
Offset
0
1
2
3
4
5
6
7
8
Value 0x31 0x32 0x30 0x39 0x38 0x36 0x35 0x33 0x20
STATUS
Offset
2
3
Value 0x00 0x64
BÜRK MOBATIME GmbH
Postfach 3760 D-78026 VS-Schwenningen
Steinkirchring 46 D-78056 VS-Schwenningen
Telefon +49 (0)7720 / 8535 - 0 Telefax +49 (0)7720 / 8535 - 11
Internet: www.buerk-mobatime.de E-Mail: buerk@buerk-mobatime.de
© BÜRK MOBATIME GmbH
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
34
Dateigröße
1 718 KB
Tags
1/--Seiten
melden