close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

6101035 Handbuch GPS Bluetooth.indd - Mobilcom/Debitel

EinbettenHerunterladen
Bluetooth™ GPS-Bedienungsanleitung
3
mobilcom behält sich vor, im Sinne der Weiterentwicklung von Produkten und des technischen
Fortschritts jederzeit und ohne Ankündigung Änderungen an den Produkten und Services vorzunehmen. Ferner können die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben und Daten jederzeit
und ohne vorherige Ankündigung geändert oder ergänzt werden.
Einschränkung der Gewährleistung
mobilcom ist unter keinen Umständen verantwortlich für den Verlust von Daten und Einkünften oder für jedweden mittelbaren oder unmittelbaren Schaden, der aus der Nutzung dieses
Handbuchs resultieren kann.
mobilcom übernimmt weder ausdrücklich noch stillschweigend irgendeine Gewährleistung für
die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieses Handbuchs, einschließlich, aber nicht
beschränkt auf die stillschweigende Garantie, der Markttauglichkeit und der Eignung für einen bestimmten Zweck, es sei denn, anwendbare Gesetze oder Rechtssprechung schreiben
zwingend eine Haftung vor.
Der Inhalt dieses Dokuments darf außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechts ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch die mobilcom in keiner Form, weder ganz noch teilweise, vervielfältigt, weitergegeben, verbreitet oder gespeichert werden.
Copyright © 2005 mobilcom Communicationstechnik GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Hollerstraße 126, 24782 Büdelsdorf
Stand Mai 2005
4
Hersteller des GPS-Empfängers
Falcom GmbH, Gewerbering 6, D-98704 Langewiesen
www.falcom.de
Konformitätserklärung/Typgenehmigung
Die Falcom GmbH erklärt voll verantwortlich, dass das Produkt Falcom NAVI-XT (baugleich mit
mobilcom NAVI) den Bestimmungen der Direktive 1999/5/EG des Rats der Europäischen Union entspricht. Den vollständigen Text der Konformitätserklärung finden Sie im Service-Bereich
der Falcom Internetseiten unter www.falcom.de (Service/Falcom NAVI-XT/Testreports).
!
0681
Zudem hat das Produkt Falcom NAVI-XT (baugleich mit mobilcom NAVI) vom Kraftfahrt-Bundesamt die EWG-Typgenehmigung gemäß Richtlinie 72/245/EWG erhalten. Den vollständigen
Text der Konformitätserklärung finden Sie im Service-Bereich der Falcom Internetseiten unter
www.falcom.de (Service/Falcom NAVI-XT/Testreports).
023535
„mobilcom“ ist eine eingetragene Marke. mobilcom navigator ist eine eingetragene Marke
der mobilcom Communicationstechnik GmbH. „Bluetooth™“ ist eine eingetragene Marke der
Bluetooth™ SIG, Inc. „SiRF“, „SiRFXTrac“ und das SiRF Logo sind eingetragene Marken der
SiRF Technology. Alle Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind
Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung. Andere in
diesem Handbuch erwähnte Produkt- und Firmennamen können Marken oder Handelsnamen
ihrer jeweiligen Inhaber sein.
Inhalt
5
1 Herzlich willkommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2 Allgemeine Informationen . . . . . . .
2.1 Was ist GPS? . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2.2 Was ist Bluetooth™? . . . . . . . . . . . .
2.3 Ausführliches Benutzer-Handbuch
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
9
9
11
12
3 Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
14
4 Erste Schritte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.1 Installieren des Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.2 Entrollen und Aufrollen des Ladekabels . . . .
4.3 Vorbereiten des Ladekabels . . . . . . . . . . . . . .
4.4 Laden des Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.5 Ein- und Ausschalten des GPS-Empfängers
4.6 Wechseln des Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.7 Normale Betriebsposition . . . . . . . . . . . . . . . .
22
22
24
26
28
30
31
32
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
7
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
6
Inhalt
5 Tasten, Anzeigen und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.1 Ausgangsanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.2 Anzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
35
35
37
6 Inbetriebnahme mit Ihrem geeigneten Mobiltelefon . .
40
7 Pflege und Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
42
8 Technischer Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
44
9 Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
46
10 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
47
1 Herzlich willkommen
7
Lieber Kunde,
wir freuen uns, dass Sie sich für das mobilcom navigator Bluetooth™
GPS-Starter-Paket entschieden haben, und bedanken uns für Ihr Vertrauen in unser Produkt. Der GPS-Empfänger ist für den Navigationsdienst mobilcom navigator geeignet.
mobilcom navigator ist der clevere Navigationsdienst für Ihr Handy.
mobilcom navigator macht GPS-gestützte Offboardnavigation ultraportabel. mobilcom navigator wird mit den aktuellsten verfügbaren Kartendaten versorgt.1) mobilcom navigator kennt die aktuelle Verkehrslage,
die in die Routenermittlung intelligent einfließt.2) Die Leistungsbeschreibung von mobilcom navigator, insbesondere die Länderabdeckung
für Straßenkarten und Verkehrsinformationen, finden Sie in der Bedienungsanleitung mobilcom navigator sowie im Internet unter der Adresse
www.mobilcom.de/handynavigation.
Dieser GPS-Empfänger ist ein Gerät der Spitzenklasse. Dank Akku
und Bluetooth™ Technologie sind Sie beim Akkubetrieb des GPS-Empfängers unabhängig von Kabeln. Der eingesetzte SiRF ® Low Power
Chipsatz hat einen sehr geringen Stromverbrauch.
Straßenkarten werden zum
Zeitpunkt der Drucklegung
dieses Handbuchs halbjährlich aktualisiert, Karten können bereits beim Erscheinen
veraltet sein.
2)
Funktion ist zum Zeitpunkt
der Drucklegung dieses
Handbuchs nur in Deutschland verfügbar.
1)
8
1 Herzlich willkommen
SiRFXTrac ® bietet höchste GPS-Empfindlichkeit.
Dieses Handbuch erklärt Ihnen die Bedienung des Bluetooth™ GPSEmpfängers.
Beachten Sie vor der ersten Benutzung des GPS-Empfängers unbedingt die Hinweise im Kapitel 3 „Sicherheitshinweise“ auf Seite 14.
Laden Sie bitte den Akku vor der ersten Inbetriebnahme ca. drei Stunden voll auf.
mobilcom navigator wünscht Ihnen stets gute Fahrt und viel Spaß beim
Navigieren!
mobilcom navigator – Handynavigation leicht gemacht
2 Allgemeine Informationen
2.1 Was ist GPS?
Das GPS-Satellitensystem (GPS = Global Positioning System) wurde ursprünglich vom Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten von
Amerika installiert, um die Steuerung von Militärfahrzeugen und Waffensystemen zu vereinfachen. Der US-Kongress hatte seinerzeit die Mittel
zur Installation des Systems jedoch nur unter der Bedingung genehmigt,
dass es auch der freien zivilen Nutzung zur Verfügung steht.
Damit das US-Militär mit GPS seine Waffen präzise steuern kann,
ohne dass ein Kriegsgegner dies mit gleicher Treffsicherheit tun könnte,
senden die GPS-Satelliten zwei Signale aus: ein verschlüsseltes präzises
für die NATO (P) und ein unverschlüsseltes für zivile Zwecke, also für jedermann (L1). Ihr GPS-Empfänger kann das unverschlüsselte Signal für
zivile Zwecke (L1) empfangen. Das zivile Signal kann mittels GPS-Empfänger von jedermann, jederzeit, weltweit und lizenzkostenfrei z. B. zur
Fahrzeugnavigation benutzt werden.
Das GPS-Satellitensystem wird auch in Europa von der Regierung
der Vereinigten Staaten von Amerika betrieben, die auch alleinige Ver-
9
10
3
Abhängig von Satellitensicht und Einstellungen der
Regierung der USA (z. B. ist
die Genauigkeit in Krisensituationen teilweise erheblich
schlechter).
2 Allgemeine Informationen
antwortung für die Genauigkeit und die Wartung des Systems hat. Das
System wird ständig verbessert, Änderungen können zur Folge haben,
dass die Genauigkeit und die Leistung des GPS-Empfängers beeinflusst
werden.
Die erreichbare Genauigkeit für das zivile Signal liegt heute bei
ca. zehn Metern.3 Vor dem 2. Mai 2000 wurde dieses Signal von den
USA künstlich verfälscht (SA, Selective Availability), die erreichbare Genauigkeit lag damals bei 100 Metern. Als „Selective Availability“ oder SA
bezeichnet man die künstliche Verunschärfung des Signals der Satelliten durch das US-Militär. So kann auch heute noch in Krisensituationen das Signal künstlich verfälscht werden. Dies kann zu erheblichen
Beeinträchtigungen bei der Nutzung Ihres GPS-Empfängers führen und
diesen für gewisse Anwendungen, z. B. Navigation, zumindest zeitweise, unbrauchbar machen. mobilcom und ihre Erfüllungsgehilfen haben
hierauf keinen Einfluss.
Es sind ca. 30 Satelliten (24 Satelliten plus Korrektur- und Reservesatelliten) auf sechs Bahnen im Umlauf, von denen bis zu zwölf über
dem Horizont stehen können. Ihr GPS-Empfänger mit zwölfkanaltechnik
kann die Signale von all diesen zwölf Satelliten gleichzeitig empfangen,
11
sofern er mit diesen in Sichtkontakt steht, und so die Position des GPSEmpfängers optimal berechnen.
Wann immer Ihr GPS-Empfänger einen freien Himmel über sich hat,
kann er binnen kurzer Zeit seine Position, Richtung und Geschwindigkeit
bestimmen. Dichte Bewölkung und starker Regenfall können den GPSEmpfang beeinträchtigen. Die Zeit bis zur ersten Kontaktaufnahme mit
den Satelliten kann bei freier Sicht zum Himmel bis zu 50 Sekunden betragen oder mehrere Minuten bei nicht ganz optimaler Sicht.
2.2 Was ist Bluetooth™?
Bluetooth™ ist ein offener Standard für eine neue, leistungsfähige Technologie zur drahtlosen Kommunikation zwischen Desktop- und LaptopComputern, PDAs, Handys, Kameratelefonen, Druckern, digitalen Kameras, Computermäusen, Tastaturen und sogar GPS-Empfängern.
Die drahtlose Bluetooth™ Technologie verwendet ein global verfügbares Frequenzband (2,4 GHz), sodass eine weltweite Kompatibilität
gewährleistet ist. Kurz gesagt: Bluetooth™ macht Ihren GPS-Empfän-
12
2 Allgemeine Informationen
ger unabhängig von allen Verbindungskabeln und sorgt dafür, dass das
übliche Kabelgewirr endgültig der Vergangenheit angehört. Mit der in
Ihrem GPS-Empfänger integrierten Bluetooth™ Technologie können Sie
diesen mit Ihrem Bluetooth™-fähigen Handy, PDA oder PC verbinden –
drahtlos innerhalb eines Radius von ca. zehn Metern.
2.3 Ausführliches Benutzer-Handbuch
Dieses Benutzer-Handbuch beschreibt die Sicherheitshinweise und die
wichtigsten Funktionen zur Bedienung und Nutzung Ihres GPS-Empfängers.
Eine erweiterte Bedienungsanleitung für Ihren GPS-Empfänger in
englischer Sprache finden Sie im Service-Bereich der Falcom Internetseiten unter www.falcom.de (Service/Falcom NAVI-XT/Manuals). In der
erweiterten Bedienungsanleitung finden Sie folgende zusätzliche Informationen:
■ Wie funktioniert der GPS-Empfänger?
■ NMEA-Telegramme
13
■ Technische Beschreibung und Spezifikation
■ Bluetooth™ Kopplung mit Microsoft Windows-PC, -Notebook, -Laptop oder -PDA (Pocket PC)
14
3 Sicherheitshinweise
Dieses Kapitel enthält wichtige Informationen für den sicheren und zuverlässigen Gebrauch des GPS-Empfängers. Lesen Sie bitte dieses Kapitel sorgfältig, bevor Sie beginnen, das Gerät zu benutzen.
Beachten Sie beim Einsatz dieses Gerätes stets allgemeingültige Vorsichtsmaßnahmen wie die nachstehend aufgeführten, um Feuer, elektrische Schläge, Personenschäden oder sonstige Schäden nach Möglichkeit zu vermeiden.
Einschalten/Ausschalten
Schalten Sie den GPS-Empfänger nicht ein, wenn der Einsatz von elektronischen Geräten oder Mobiltelefonen verboten ist, es zu Störungen
kommen oder Gefahr entstehen kann.
Fahrzeuge
Ihr GPS-Empfänger hat vom Kraftfahrt-Bundesamt die EWG-Typgenehmigung erhalten. Trotzdem: RF-Signale können unter Umständen die
Funktion nicht ordnungsgemäß installierter oder nicht ausreichend abgeschirmter elektronischer Systeme in Ihrem Kraftfahrzeug (z. B. elektronisch gesteuerter Benzineinspritzungen, elektronischer ABS-Syste-
15
me [Anti-Blockier-Systeme], elektronischer Fahrtgeschwindigkeitsregler
und von Airbagsystemen) beeinträchtigen. Informationen über Ihr Fahrzeug erhalten Sie bei Ihrem Fahrzeughersteller oder seiner Vertretung.
Sie sollten auch beim Hersteller von Geräten nachfragen, die nachträglich in Ihr Fahrzeug eingebaut wurden.
Verkehrssicherheit geht vor
Achten Sie bei der Installation des GPS-Empfängers sowie des Ladekabels, der optionalen Antenne und ggf. weiterer Kabel im Fahrzeuginnenraum darauf, dass Ihre Sicht als Fahrer nicht behindert ist und keine
Insassensicherheitssysteme (wie Airbags, Rückhaltegurte, Pedale, Bedienelemente usw.) in ihrer ordnungsgemäßen Funktion behindert oder
in ihrer Wirkung beeinträchtigt werden. Verwenden Sie zur Fixierung des
GPS-Empfängers das mitgelieferte Klettband. Halten Sie unbedingt den
Raum vor und über den Airbags frei von Gegenständen! Beachten Sie,
dass keine Teile umhergeschleudert werden können.
Konzentrieren Sie sich während der Fahrt nur auf den Straßenverkehr und bedienen Sie den GPS-Empfänger und Ihr Mobiltelefon nie,
während Sie fahren. Überlassen Sie die Bedienung Ihrem Beifahrer oder
16
Achtung
Die Straßenverkehrsordnung hat in jedem Fall Vorrang vor den Anweisungen
der Navigationssoftware
mobilcom navigator!
3 Sicherheitshinweise
nehmen Sie die Bedienung des GPS-Empfängers und Eingaben am
Mobiltelefon ausschließlich bei stehendem Fahrzeug vor, wenn Sie allein
unterwegs sind.
Folgen Sie den Anweisungen nur, wenn die Verkehrsregeln und die
aktuelle Verkehrssituation es erlauben. Achten Sie darauf, dass Sie in
allen Verkehrslagen stets die Kontrolle über Ihr Fahrzeug behalten.
Störungen
Bei GPS-Empfängern, insbesondere durch die integrierte Bluetooth™
Technologie, kann es zu Störungen kommen, die die Leistung beeinträchtigen können.
In Krankenhäusern ausschalten
Befolgen Sie alle Vorschriften und Regeln. Schalten Sie den GPS-Empfänger in der Nähe medizinischer Geräte aus.
An Bord eines Flugzeuges ausschalten
GPS-Empfänger mit Bluetooth™ Technologie können Störungen in Flugzeugen verursachen.
17
Eingeschränkter Gebrauch
Es kann Einschränkungen beim Gebrauch des GPS-Empfängers, insbesondere durch die integrierte Bluetooth™ Technologie, geben, z. B. auf
öffentlichen Plätzen oder in Regierungsgebäuden, Labors, an explosionsgefährdeten Orten, in Sprenggebieten, an Tankstellen usw. Beachten Sie bitte entsprechende Anweisungen.
Qualifizierter Kundendienst
Nur qualifiziertes Kundendienstpersonal darf das Gerät reparieren.
Zubehör und Akkus
Verwenden Sie nur zugelassenes Zubehör und zugelassene Akkus.
Schließen Sie ausschließlich kompatible Produkte an.
Akku
Der Akku darf nur im GPS-Empfänger aufgeladen werden. Schließen
Sie die Akkukontakte nicht kurz (z. B. durch einen metallischen Gegenstand)! Ein unbeabsichtigter Kurzschluss kann auftreten, wenn z. B.
durch einen metallischen Gegenstand (Geldstück, Büroklammer oder
18
3 Sicherheitshinweise
Füller) der Plus- und Minuspol des Akkus (Metallstreifen auf dem Akku)
direkt miteinander verbunden werden, wenn Sie beispielsweise einen
Ersatzakku in Ihrer Tasche oder Ihrem Portemonnaie aufbewahren.
Durch Kurzschließen der Pole kann der Akku oder der verbindende Gegenstand beschädigt werden.
Akkus müssen wiederverwertet oder ordnungsgemäß entsorgt werden. Sie dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden.
Benutzen Sie den Akku nur für den vorgesehenen Zweck. Benutzen
Sie keine schadhaften Ladegeräte (Ladekabel, Stecker-Adapter, PkwAdapter oder Netzladegerät) oder Akkus. Vor dem Einsetzen und Entfernen des Akkus muss der GPS-Empfänger ausgeschaltet und von
allen Zubehörgeräten getrennt sein. Bei falscher Handhabung können
Lithium-Batterien explodieren. Sie dürfen die Batterie weder außerhalb
des GPS-Empfängers aufladen noch sie zerlegen oder in offenes Feuer
werfen. Bei Nichtbeachtung dieser Warnung können Verletzungen von
Personen oder Schäden am Gerät auftreten. Der Lithium-Ionen-Akku
muss ordnungsgemäß entsorgt oder recycelt werden.
19
Anschluss an andere Geräte
Wenn Sie das Gerät an ein anderes Gerät anschließen, lesen Sie dessen
Bedienungsanleitung, um detaillierte Sicherheitshinweise zu erhalten.
Schließen Sie ausschließlich kompatible Produkte an.
Wasserdichtigkeit
Ihr GPS-Empfänger ist nicht wasserdicht und nicht wassergeschützt.
Bewahren Sie ihn trocken auf. Benutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe
von Wasser oder in Räumen/Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit. Gießen Sie keine Flüssigkeiten auf das Gerät und tauchen Sie es nicht in
Wasser. Der Gebrauch des GPS-Empfängers außerhalb eines Fahrzeuges (z. B. auf dem Dach eines Fahrzeuges) ist nicht vorgesehen.
Hohe Temperaturen und Feuer
Benutzen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Feuer. Setzen Sie den GPSEmpfänger keinen höheren Temperaturen als 60 °C (bei Ladung 45 °C)
aus. Lassen Sie den GPS-Empfänger nicht unter direkter Sonneneinstrahlung liegen, insbesondere nicht in Ihrem Fahrzeug. Lagern Sie den GPSEmpfänger nicht bei zu kalten Temperaturen, insbesondere nicht unter 0 °C.
20
3 Sicherheitshinweise
Reinigung
Trennen Sie das Gerät vor dem Reinigen vom Ladekabel, von der PkwZigarettenanzünderbuchse und vom Stromnetz. Verwenden Sie keine
flüssigen oder Aerosol-Reiniger. Ein feuchtes Tuch ist ausreichend.
Kinder
Erlauben Sie Kindern nicht, mit dem Gerät zu spielen. Es ist kein Spielzeug, Kinder können sich oder andere verletzen. Der GPS-Empfänger
besteht aus vielen kleinen Teilen, die von kleinen Kindern verschluckt
werden könnten. Unbedachter Umgang kann zur Beschädigung des
Gerätes führen.
Elektronische Geräte
Die meisten modernen elektronischen Geräte sind gegen HF-Signale
(Funkfrequenz) abgeschirmt. Es kann jedoch vorkommen, dass bestimmte elektronische Geräte nicht gegen die HF-Signale Ihres GPSEmpfängers abgeschirmt sind.
21
Herzschrittmacher
Für Personen mit einem Herzschrittmacher gilt:
■ Sie sollten immer einen Mindestabstand von 20 cm zwischen GPSEmpfänger und Herzschrittmacher einhalten, wenn der GPS-Empfänger eingeschaltet ist
■ Sie sollten den GPS-Empfänger nicht in der Brusttasche aufbewahren
■ Wenn Sie Grund zu der Vermutung haben, dass es zu einer Störung
gekommen ist, schalten Sie sofort Ihren GPS-Empfänger aus
Hörgeräte
Der GPS-Empfänger, insbesondere durch die integrierte Bluetooth™
Technologie, kann unter Umständen Störungen bei einigen Hörgeräten
verursachen.
Elektrostatische Entladungen (ESD)
Der GPS-Empfänger enthält Komponenten der Klasse 1. Diese sind vor
elektrostatischen Entladungen (ESD) zu schützen.
22
4 Erste Schritte
4.1 Installieren des Akkus
Achtung
Beachten Sie vor der ersten
Benutzung des GPS-Empfängers unbedingt die Hinweise im Kapitel 3 „Sicherheitshinweise“ auf Seite 14.
Vor dem Einsetzen und
Entfernen des Akkus muss
der GPS-Empfänger ausgeschaltet und von allen
Zubehörgeräten getrennt
sein. Batteriekontakte nicht
kurzschließen! Bei falscher
Handhabung können
Lithium-Batterien explodieren.
Entfernen Sie die rückseitige
Akkufach-Abdeckung des
GPS-Empfängers
■ Halten Sie den GPS-Empfänger mit der
Rückseite nach oben.
■ Drücken Sie auf die rückseitige Akkufach-Abdeckung .
■ Schieben Sie die rückseitige Batteriefach-Abdeckung vom GPS-Empfänger
herunter .
Setzen Sie den Akku ein
■ Setzen Sie den Akku zunächst hinten in
das Akkufach so ein, dass die Kontakte
wie abgebildet positioniert werden .




23
■ Legen Sie den Akku dann in das
Akkufach so ab , dass die Kontakte
des Akkus auf denen des GPS-Empfängers liegen.
Achtung

■ Schieben Sie die Akkufach-Abdeckung
wieder nach oben, bis sie einrastet .

Verwenden Sie nur zugelassene Akkus.
24
4 Erste Schritte
4.2 Entrollen und Aufrollen des Ladekabels
Entrollen des Ladekabels
■ Halten Sie das Ladekabel an den beiden Enden an den Steckern und
ziehen Sie, bis das Kabel vollständig abgewickelt ist:
25
Halten Sie das Ladekabel zum Abwickeln nicht an der Kabeltrommel.
Hierbei verwickelt sich das Kabel:
Aufrollen des Ladekabels
■ Halten Sie das Ladekabel an den beiden Enden und ziehen Sie das
Kabel leicht und kurz auseinander und danach zusammen. Das Kabel wickelt sich dann automatisch auf.
26
4 Erste Schritte
4.3 Vorbereiten des Ladekabels
Achtung
Verwenden Sie das Ladekabel nicht zum Aufladen
von Handys oder anderen
Geräten.
Sie können das Ladekabel sowohl für den Netz- als auch für den PkwBetrieb einsetzen. Stecken Sie den Stecker-Adapter (Ø 3,5 mm) in das
Ladekabel wie abgebildet:
(Abbildung ähnlich)
Pkw-Betrieb
Schließen Sie das Ladekabel an den Pkw-Adapter an und stecken Sie
diesen in die Zigarettenanzünderbuchse Ihres Pkws (12– 16 V). Je nach
Pkw muss zum Einschalten der Zigarettenanzünderbuchse der Zündschlüssel in Position 1 oder 2 gebracht werden. Lesen Sie hierzu die Bedienungsanleitung Ihres Pkws.
27
(Abbildung ähnlich)
Netzbetrieb
Schließen Sie das Ladekabel an den Netz-Adapter an und stecken Sie
diesen in eine Netzsteckdose (100–250 V, 50/60 Hz, Euro-Stecker).
(Abbildung ähnlich)
28
4 Erste Schritte
4.4 Laden des Akkus
Achtung
Der Akku darf nur im
GPS-Empfänger aufgeladen
werden.
Vor der ersten Benutzung des GPS-Empfängers muss der Akku geladen werden.
Stecken Sie dazu den Stecker-Adapter
(Ø 3,5 mm) in die Ladebuchse des GPSEmpfängers.
Während der Akku geladen wird, zeigt
die Ladekontrollanzeige „BAT“ ein grünes
Licht. Wenn der Akku voll geladen ist, wird
die Ladekontrollanzeige ausgeschaltet.
Das Gerät ist dann betriebsbereit. Bitte
entnehmen Sie dann das Ladekabel aus
der Ladebuchse und den Pkw-Adapter
aus dem Zigarettenanzünder bzw. das
Netzladegerät aus der Steckdose.
Für eine hohe Akkulebensdauer enthält
der GPS-Empfänger einen Tiefentladeschutz. Etwa fünf Minuten vor der Selbst-
BT BAT GPS
Ladebuchse
29
abschaltung blinkt die rote LED, laden Sie dann bitte sofort den Akku auf.
Unmittelbar vor dem Abschalten ertönt ein intermittierender Warnton.
Die Ladezeit beträgt beim 850-mAh-Akku ca. 2,5 Stunden.
Beachten Sie, dass ein neuer Akku erst seine volle Leistung erreicht,
nachdem er zwei- oder dreimal vollständig ge- und entladen wurde! Der
Akku kann zwar mehrere hundert Mal ge- und entladen werden, nutzt
sich aber schließlich ab. Wenn die Betriebszeit deutlich unter den normalen Wert fällt, muss der Akku ersetzt werden. Lassen Sie das Ladekabel
mit dem Pkw-Adapter bzw. mit dem Netzladegerät nicht unnötig länger
an der Ladebuchse des GPS-Empfängers angeschlossen, da eine zu
starke Aufladung seine Lebensdauer verkürzen kann. Bei Nichtgebrauch
entlädt sich ein voll aufgeladener Akku mit der Zeit. Extreme Temperaturen haben einen nachteiligen Einfluss auf die Aufladbarkeit Ihres Akkus.
Die Kapazität und Lebensdauer des Akkus wird reduziert, wenn er an
kalten oder warmen Orten wie z. B. in einem geschlossenen Auto bei
sommerlichen oder winterlichen Bedingungen aufbewahrt wird. Versuchen Sie daher immer, den Akku bei Temperaturen zwischen 15 °C und
25 °C aufzubewahren. Ein GPS-Empfänger mit einem zu kalten oder zu
warmen Akku funktioniert unter Umständen zeitweilig nicht, selbst wenn
Achtung
Laden Sie bitte den Akku
vor der ersten Inbetriebnahme ca. drei Stunden voll auf.
30
4 Erste Schritte
der Akku vollständig geladen ist. Die Leistung von Akkus ist insbesondere bei Temperaturen stark unter dem Gefrierpunkt eingeschränkt.
4.5 Ein- und Ausschalten des GPS-Empfängers
Achtung
Schalten Sie den GPS-Empfänger nicht ein, wenn der
Einsatz von elektronischen
Geräten sowie Mobiltelefonen verboten ist, es zu
Störungen kommen oder
Gefahr entstehen kann.
Halten Sie die Ein-/Aus-Taste ca. drei Sekunden zum Ein- bzw. Ausschalten gedrückt.
Der Einschalt- und Ausschaltvorgang
wird durch ein akustisches Signal (drei
aufeinanderfolgende Töne) bestätigt.
Achten Sie bitte bei der Nutzung auf
eine ausreichende Akkuleistung. Sollte
diese nicht vorhanden sein, nutzen Sie
bitte das Ladekabel mit dem Pkw-Adapter für den Zigarettenanzünder.
BT BAT GPS
Ein-/AusTaste
31
4.6 Wechseln des Akkus
■ Entfernen Sie die rückseitige AkkufachAbdeckung des GPS-Empfängers, wie
oben beschrieben (siehe Kapitel 4.1
„Installieren des Akkus“, Seite 22).
■ Entnehmen Sie den Akku:
■ Heben Sie den Akku vorne aus dem
Akkufach 
■ Entnehmen Sie den Akku 
■ Setzen Sie den Zweit-/Ersatzakku ein,
wie oben beschrieben.
■ Schieben Sie die Akkufach-Abdeckung
wieder nach oben, bis sie einrastet, wie
oben beschrieben.
Falls der Akku defekt ist, muss dieser
ordnungsgemäß entsorgt oder recycelt
werden.


Achtung
Vor dem Einsetzen und
Entfernen des Akkus muss
der GPS-Empfänger ausgeschaltet und von allen
Zubehörgeräten getrennt
sein. Batteriekontakte nicht
kurzschließen! Bei falscher
Handhabung können
Lithium-Batterien explodieren.
32
4 Erste Schritte
4.7 Normale Betriebsposition
Achtung
Achten Sie bei der Installation des GPS-Empfängers sowie des Ladekabels und der optionalen Antenne im Fahrzeuginnenraum darauf, dass
Ihre Sicht als Fahrer nicht behindert ist und keine Insassensicherheitssysteme (wie Airbags, Rückhaltegurte, Pedale, Bedienelemente usw.)
in ihrer ordnungsgemäßen Funktion behindert oder in ihrer Wirkung beeinträchtigt werden. Verwenden Sie zur Fixierung des GPS-Empfängers
das mitgelieferte Klettband. Halten Sie unbedingt den Raum vor und
über den Airbags frei von Gegenständen!
Konzentrieren Sie sich während der Fahrt nur auf den Straßenverkehr und bedienen Sie den GPS-Empfänger sowie Ihr Mobiltelefon nie,
während Sie fahren. Überlassen Sie die Bedienung Ihrem Beifahrer oder
nehmen Sie die Bedienung des GPS-Empfängers und Eingaben am
Mobiltelefon ausschließlich bei stehendem Fahrzeug vor, wenn Sie allein
unterwegs sind.
Die Straßenverkehrsordnung hat in jedem Fall Vorrang vor den Anweisungen der Navigationssoftware mobilcom navigator!
33
Folgen Sie den Anweisungen nur, wenn die Verkehrsregeln und die
aktuelle Verkehrssituation es erlauben. Achten Sie darauf, dass Sie in
allen Verkehrslagen stets die Kontrolle über Ihr Fahrzeug behalten.
Befestigung des GPS-Empfängers
Befestigen Sie den GPS-Empfänger mit Hilfe des mitgelieferten Klettbands vorne mittig auf dem Armaturenbrett. Kleben Sie den flauschigen
Teil auf die Unterseite des GPS-Empfängers (Akkufach-Abdeckung) und
den anderen Teil auf das Armaturenbrett. Der Untergrund der Klebefläche muss eben, sauber und trocken sein. Reinigen Sie zuvor den Untergrund. Achten Sie dabei auf die Reinigungsvorschriften für den GPSEmpfänger und das Armaturenbrett.
34
4 Erste Schritte
Achtung
Eine Haftung für das Gelingen der Befestigung des Klettbandes können
wir nicht übernehmen, da wir auf die Oberflächenbeschaffenheit des
Armaturenbretts und die sachgemäße Verarbeitung keinen Einfluss haben. Achten Sie beim späteren Entfernen des Klettbandes vom Armaturenbrett darauf, dass Sie dieses nicht beschädigen.
Schalten Sie den GPS-Empfänger durch Drücken der Ein-/Aus-Taste
(ca. drei Sekunden) ein. Der Einschaltvorgang wird durch ein akustisches Signal (drei aufeinanderfolgende Töne) bestätigt.
Achten Sie bitte bei der Nutzung auf eine ausreichende Akkuleistung,
sollte diese nicht vorhanden sein, nutzen Sie bitte das Ladekabel und
den Pkw-Adapter für den Zigarettenanzünder.
Die Bluetooth™ Verbindung des GPS-Empfängers mit dem Mobiltelefon wird von der Mobiltelefon-Software aufgebaut. Dies erfolgt je nach
System- bzw. Anwendungssoftware automatisch, teilweise ist auch
eine manuelle Verbindung nötig. Bitte folgen Sie hierfür ggf. den Angaben im Handbuch Ihres Mobiltelefons oder den Angaben im Handbuch
Ihrer genutzten Software.
5 Tasten, Anzeigen und Anschlüsse
 Ein-/Aus-Taste (siehe Kapitel 4.5 „Einund Ausschalten des GPS-Empfängers“, Seite 30)
 LED-Anzeigen
„BT“: Bluetooth™ Anzeige (blau)
„BAT“: Ladezustand des Akkus (rot/
grün)
„GPS“: GPS-Anzeige (gelb)
 Ladebuchse für Ladekabel
 MCX-Anschluss für (optionale) externe
Aktiv-Antenne
5.1 Ausgangsanzeige
Wenn der GPS-Empfänger eingeschaltet
wurde und dieser betriebsbereit ist, befindet sich der GPS-Empfänger in der Ausgangslage.

BT BAT GPS



35
36
5 Tasten, Anzeigen und Anschlüsse
a) „BT“: Bluetooth™ Anzeige (blau) ist aus und zeigt damit an, dass der
GPS-Empfänger für eine Bluetooth™ Verbindung noch nicht bereit
ist. Ca. sechs Sekunden nach dem Einschalten beginnt diese Anzeige zu blinken und zeigt damit an, dass der GPS-Empfänger für eine
Bluetooth™ Verbindung bereit ist. Sobald das Mobiltelefon eine Bluetooth™ Verbindung zum GPS-Empfänger aufgebaut hat, leuchtet die
Anzeige dauerhaft.
b) „BAT“: Ladezustand des Akkus (rot/grün) leuchtet dauernd rot und
zeigt damit an, dass der Batteriestatus in Ordnung ist.
c) „GPS“: GPS-Anzeige (gelb) blinkt und zeigt damit an, dass der GPSEmpfänger nach Satelliten sucht und damit noch keine GPS-Daten
empfängt. Der GPS-Empfänger ist noch nicht z. B. zur Navigation
einsetzbar. Sobald er Satelliten gefunden hat, leuchtet diese Anzeige dauernd und zeigt damit an, dass gültige GPS-Signale empfangen
werden.
37
5.2 Anzeige
Folgende Informationen werden durch die drei LED-Anzeigen angezeigt.
■ „BT“: Bluetooth™ Anzeige (blau):
■ blinkend: Der GPS-Empfänger ist für eine Bluetooth™ Verbindung
bereit
■ an: Eine Bluetooth™ Verbindung ist aufgebaut
■ „BAT“: Ladezustand des Akkus (rot/grün):
■ rot an: GPS-Empfänger ist eingeschaltet, der Batteriestatus ist in
Ordnung
■ rot blinkend: GPS-Empfänger ist eingeschaltet und der Akku muss
nachgeladen werden (die Batteriespannung ist unter 3,5 V gesunken)
■ grün an: Sie haben den GPS-Empfänger abgeschaltet und das
Ladekabel mit dem Pkw-Adapter oder dem Netzladegerät angeschlossen. Der Akku wird geladen. Bemerkung: Wenn Sie den
GPS-Empfänger beim Laden eingeschaltet haben, leuchtet die Anzeige rot
38
5 Tasten, Anzeigen und Anschlüsse
■ grün aus (bei abgeschaltetem GPS-Empfänger und angeschlossenem Ladekabel mit Pkw-Adapter oder Netzladegerät): Der Akku ist
nun vollständig aufgeladen. Bitte Ladekabel aus der Ladebuchse
und Pkw-Adapter aus dem Zigarettenanzünder bzw. Netzladegerät aus der Steckdose entfernen. Bemerkung: Wenn Sie den GPSEmpfänger beim Laden eingeschaltet haben, geht die Anzeige
nicht aus, sondern leuchtet rot
■ „GPS“: GPS-Anzeige (gelb):
■ gelb blinkend: GPS-Empfänger sucht nach Satelliten
■ gelb an: Gültige GPS-Signale werden empfangen
Hinweise
■ Bitte beachten Sie, dass der GPS-Empfänger bei erster Inbetriebnahme für eine Synchronisierung mit den Satelliten, je nach Sicht zum
Himmel auf die Satelliten, mehrere Minuten benötigten kann – bis zu
15 Minuten oder bei ungünstiger Sicht u. U. auch länger.
■ Für Fahrzeuge mit metallbeschichteter Windschutzscheibe benötigen
Sie eine optionale externe Aktiv-Antenne, da diese für Funksignale
vollkommen undurchlässig ist. Die Antenne wird an einen nichtme-
39
tallisierten Ausschnitt der Windschutzscheibe von innen angeklebt.
Prüfen Sie, ob Ihr Fahrzeug einen nichtmetallisierten Ausschnitt in der
Windschutzscheibe hat und wo sich dieser befindet. Meist befindet
sich dieser über dem Rückspiegel.
Gut zu wissen
Für einen optimalen GPS-Empfang sollte sich Ihr Fahrzeug unter freiem
Himmel befinden und möglichst nicht unter dichten Bäumen, in tiefen
Häuserschluchten oder in einem Tunnel. Je besser die Sicht zum Himmel ist, desto besser können die Satellitendaten empfangen werden.
40
6 Inbetriebnahme mit Ihrem
geeigneten Mobiltelefon
Weitere Informationen zur Inbetriebnahme des GPS-Empfängers mit
dem Handy-Navigationsdienst mobilcom navigator entnehmen Sie bitte
der Installations- und Bedienungsanleitung mobilcom navigator.
Gut zu wissen
Koppeln Sie den Bluetooth™ GPS-Empfänger nicht über Ihr Mobiltelefon, sondern über die Anwendung mobilcom navigator, sobald Sie diese
auf Ihrem Mobiltelefon installiert haben.
Weitere Informationen zur Inbetriebnahme des GPS-Empfängers entnehmen Sie bitte der erweiterten Bedienungsanleitung, die Sie im Service-Bereich der Falcom Internetseiten unter www.falcom.de (Download/Manuals/Falcom NAVI-XT) finden.
Der GPS-Empfänger kommuniziert mit dem Mobiltelefon über das Bluetooth™ Serial Port Profile (SPP). Er ist als „mobilcom NAVI“ sichtbar. Je
nach Gerät und Software kann es vorkommen, dass Sie zur Kopplung
eine PIN eingeben müssen. Diese ist bei Ihrem GPS-Empfänger: „1111“
(viermal die Ziffer eins).
41
Die blaue LED („BT“) leuchtet dauernd, sobald der GPS-Empfänger
eine Bluetooth™ Verbindung mit dem Mobiltelefon aufgebaut hat.
42
7 Pflege und Wartung
Ihr GPS-Empfänger wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt
und sollte auch mit Sorgfalt behandelt werden. Wenn Sie die unten aufgeführten Vorschläge beachten, verhindern Sie, dass die Garantie vorzeitig erlischt, und Sie werden über Jahre hinaus viel Freude an Ihrem
Produkt haben.
■ Bewahren Sie den GPS-Empfänger, seine Teile und sein Zubehör
außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf.
■ Bewahren Sie den GPS-Empfänger trocken auf. In Niederschlägen,
Feuchtigkeit und Flüssigkeiten sind Mineralien enthalten, die elektronische Schaltkreise korrodieren.
■ Verwenden Sie den GPS-Empfänger nicht in staubigen oder schmutzigen Umgebungen und bewahren Sie ihn nicht dort auf. Seine beweglichen Teile können beschädigt werden.
■ Bewahren Sie den GPS-Empfänger nicht in heißen Umgebungen auf.
Hohe Temperaturen können die Lebensdauer elektronischer Geräte
verkürzen, Akkus beschädigen und bestimmte Kunststoffe verformen oder zum Schmelzen bringen.
■ Bewahren Sie den GPS-Empfänger nicht in kalten Umgebungen auf.
Wenn er sich anschließend wieder (auf seine normale Betriebstem-
43
■
■
■
■
■
■
peratur) erwärmt, kann sich in seinem Innern Feuchtigkeit bilden, die
elektronische Platinen beschädigen kann.
Versuchen Sie nicht, den GPS-Empfänger zu öffnen. Durch unsachgemäße Behandlung kann das Gerät beschädigt werden.
Lassen Sie den GPS-Empfänger nicht fallen, setzen Sie ihn keinen
Schlägen oder Stößen aus und schütteln Sie ihn nicht. Durch eine solche grobe Behandlung können im Gerät befindliche Platinen zerbrechen.
Verwenden Sie keine ätzenden Chemikalien, Reinigungslösungen
oder scharfen Reinigungsmittel zur Reinigung des GPS-Empfängers.
Malen Sie den GPS-Empfänger nicht an. Durch die Farbe kann das Gerät verkleben und so der ordnungsgemäße Betrieb verhindert werden.
Verwenden Sie nur die integrierte Antenne oder eine zugelassene externe Antenne. Nicht zugelassene Antennen, unbefugte Änderungen
oder unbefugte Zusätze könnten den GPS-Empfänger beschädigen
und gegen die für Funkgeräte geltenden Vorschriften verstoßen.
Alle obigen Hinweise gelten in gleicher Weise für GPS-Empfänger,
Akku, Ladekabel, Stecker-Adapter, Pkw-Adapter, Netzladegerät sowie sämtliche Zubehörteile wie die externe Antenne.
44
8 Technischer Kundendienst
Wenn der GPS-Empfänger oder Zubehörteile nicht ordnungsgemäß
funktionieren, rufen Sie unser mobilcom navigator Kundenservice-Team
an unter
Telefon: 0180/5 08 05 00 (0,12 €/Minute aus dem deutschen Festnetz),
montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr,
oder schicken Sie eine E-Mail an: navigation@mobilcom.de
Wir versuchen dann mit Ihnen zu klären, ob ein Bedienungsfehler vorliegt oder ob Sie uns die Geräte zusenden sollen.
Schicken Sie Rücksendungen in einem ausreichend frankierten Paket – am
besten in der Originalverpackung – bitte an folgende Adresse:
mobilcom Logistik Centrum
Fehmarnstraße 2
D-24782 Büdelsdorf
45
Gut zu wissen
Sollte Ihr GPS-Empfänger nicht ordnungsgemäß funktionieren, so kann
das daran liegen, dass Ihr Pkw eine metallbeschichtete Windschutzscheibe hat. Testen Sie in diesem Fall den GPS-Empfänger außerhalb
des Pkws unter freiem Himmel. Sollte Ihr Pkw eine metallbeschichtete
Windschutzscheibe haben, benötigen Sie eine Scheibenklebe-Antenne.
Sonderzubehör, nicht im Lieferumfang enthalten.
46
9 Lieferumfang
■ GPS-Empfänger mit Bluetooth™ Technologie – mobilcom NAVI
(baugleich mit Falcom NAVI-XT).
■ Akku: Lithium-Ionen, 850 mAh/3,7 V, wechselbar, Falcom FAL 850/3,7.
■ Klettband-Punkte, selbstklebend, zur Befestigung des GPS-Empfängers.
■ Power-Set Falcom:
■ Ladekabel
■ Pkw-Adapter, 12 V
■ Netz-Adapter, 100 – 250 V, 50/60 Hz, Euro-Stecker
■ Stecker-Adapter
■ Handy-Kfz-Halterung.
10 Technische Daten
12-Kanal-GPS-Empfänger.
L1-Frequenz 1575,42 Mhz C/A code.
Chipsatz: SiRF ®: SiRFstarIIe/LP mit SiRFXTrac ®.
Datenprotokoll: NMEA 0183, Version 2.20 (WGS-84).
Positionsgenauigkeit: unter 10 m. 3)
Positionsberechnung: kontinuierlich jede Sekunde.
Schnelle TTFF (Time-To-First-Fix/Zeit bis zur ersten Kontaktaufnahme mit dem Satelliten):
■ Hot start: 4 Sekunden durchschnittlich
■ Warmstart: 35 Sekunden durchschnittlich
■ Kaltstart: 45 Sekunden durchschnittlich
■ Dynamische Eigenschaften:
■ Höhe unter 18.000 m
■ Geschwindigkeit unter 1.000 Knoten (515 m pro Sekunde)
■ Beschleunigung unter 4 g
■ Bluetooth™:
■ Klasse 2
■ Profil: Serial Port Profile (SPP)
■ Reichweite bis zu 10 m
47
■
■
■
■
■
■
■
3)
Abhängig von Satellitensicht und Einstellungen der
Regierung der USA (z.B. ist
die Genauigkeit in Krisensituationen teilweise erheblich schlechter)
48
10 Technische Daten
■ 3 LEDs für Bluetooth™, GPS, Power Status.
■ Antenne: integrierte Antenne, MCX-Anschluss für (optionale) externe
Aktiv-Antenne.
■ Interner Akku: Lithium-Ionen, 850 mAh/3,7 V, wechselbar.
■ Betriebszeit: bis zu 6 Std.
■ Anschluss für Ladeeinrichtung (+ 5 V DC, 700 mA).
■ Abmessungen: ca. 85 × 59 × 25 mm (L × B × H).
■ Gewicht: ca. 70 g.
■ Temperaturbereich bei Betrieb ohne Ladung: 0 bis +60 °C.
■ Temperaturbereich bei Betrieb mit Ladung: 0 bis +45 °C.
■ Temperaturbereich ohne Betrieb (Transport): – 20 bis +60 °C.
■ CE-konform und e1-Typgenehmigung des Kraftfahrt-Bundesamts.
49
50
6101035_0605
mobilcom Communicationstechnik GmbH
Hollerstraße 126
24782 Büdelsdorf
Hotline: 0180/50 80 500 (€ 0,12/Min.)
E-Mail: navigation@mobilcom.de
Internet: www.mobilcom.de/handynavigation
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
517 KB
Tags
1/--Seiten
melden