close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BETRIEBSANLEITUNG MONTRAC KOMPONENTEN BA-100076

EinbettenHerunterladen
BETRIEBSANLEITUNG
MONTRAC KOMPONENTEN
Lift
BA-100076
ab Serienummer 432330
deutsch, Ausgabe 12/2007
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Inhaltsverzeichnis
1.
Wichtige Informationen __________________________________________________________ 4
1.1.
Einleitung________________________________________________________________________ 4
1.2.
EU - Herstellererklärung (nach MRL Anhang II A) _____________________________________ 4
1.3.
EMV-Richtlinien __________________________________________________________________ 4
1.4.
Produktebeschreibung und Verwendung ____________________________________________ 4
1.5.
Systemlogistik____________________________________________________________________ 5
1.6.
Sicherheitsanweisungen ___________________________________________________________ 5
1.7.
Gefahren ________________________________________________________________________ 5
1.8.
Zusätzliche Informationen _________________________________________________________ 6
1.9.
Gültigkeitsbereich der Betriebsanleitung ____________________________________________ 6
2.
Technische Daten ________________________________________________________________ 7
2.1.
Lift______________________________________________________________________________ 7
2.2.
Getriebemotor ___________________________________________________________________ 7
2.3.
Servo-Positionierregler 9300 Typ EVS9322-EP________________________________________ 7
2.4.
Bremseinheit 9350 Typ EMB9352-E _________________________________________________ 8
2.5.
Netzfilter Typ EZN3A1500H003 ____________________________________________________ 8
2.6.
Zubehör Lift______________________________________________________________________ 9
2.7.
Massbilder ______________________________________________________________________ 10
3.
Montage _______________________________________________________________________ 13
3.1.
Befestigungsvorschläge für den Lift ________________________________________________ 13
3.2.
Montage des Lifts _______________________________________________________________ 15
3.3.
Verkabelung des Klemmenkasten auf Laufwagen ____________________________________ 16
3.4.
Getriebemotor anschliessen ______________________________________________________ 18
3.5.
Netzfilter anschliessen ___________________________________________________________ 19
3.6.
Servo–Positionierregler EVS9322-EP anschliessen ___________________________________ 20
3.7.
Bremschopper EMB9352-E anschliessen ____________________________________________ 23
3.8.
Versorgungsspannung Servo-Positionierregler und Relais anschliessen _________________ 24
3.9.
Anschliessen der Kabel vom Laufwagen ____________________________________________ 25
1
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.10.
Ansteuerung des Servo-Positionierregler ___________________________________________ 26
4.
Mechanische Inbetriebnahme ____________________________________________________ 28
4.1.
Anschlag und Referenzschalter einstellen __________________________________________ 28
4.2.
Ausrichten des Laufwagens_______________________________________________________ 29
4.3.
Ausrichten der Einlauf- und Auslauftrac ____________________________________________ 31
5.
Elektrische Inbetriebnahme _____________________________________________________ 32
5.1.
PC mit Servo–Positionierregler verbinden __________________________________________ 32
5.2.
Parametersatz laden und speichern________________________________________________ 34
5.3.
Grundeinstellungen Lift und Servo–Positionierregler_________________________________ 36
5.4.
Referenzieren ___________________________________________________________________ 38
5.5.
Hubpositionen einstellen _________________________________________________________ 39
6.
Anwendung und Funktionen des Keypad XT ______________________________________ 42
6.1.
Parameter ändern und speichern __________________________________________________ 44
6.2.
USER- Menu (Die anderen Menu sind passwortgeschützt) ____________________________ 46
7.
Positionierung der IRM, Steuerelemente und ShuttleLock __________________________ 49
7.1.
Anbauvarianten der Absturzsicherungen ___________________________________________ 51
8.
Anbau der Absturzsicherungen __________________________________________________ 52
8.1.
Anbau der Absturzsicherungen an den Trac zu Lift __________________________________ 52
8.2.
Anbau der Absturzsicherungen am Anschlusstrac ___________________________________ 54
8.3.
Anschluss der Absturzsicherungen auf die Box zu Absturzsicherung am Trac zu Lift für
Variante 1 und 3 ________________________________________________________________ 55
8.4.
Anschluss der Absturzsicherungen auf die Box zu Absturzsicherung am Trac zu Lift für
Variante 2 ______________________________________________________________________ 56
8.5.
Anschluss der Absturzsicherungen auf die Box zu Absturzsicherung am Trac zu
Anschlusstrac links oder rechts____________________________________________________ 57
9.
Wartung und Reparaturen_______________________________________________________ 58
9.1.
Laufrollen ersetzen ______________________________________________________________ 58
9.2.
Getriebemotor, Kette und Kettenrad ersetzen Abb. 9-2 / Abb. 9-3 ____________________ 59
10.
Explosionszeichnungen / Teilelisten ______________________________________________ 61
10.1.
Lift ____________________________________________________________________________ 61
2
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.2.
Laufwagen ______________________________________________________________________ 63
10.3.
Antriebseinheit __________________________________________________________________ 65
10.4.
Trac zu Lift komplett _____________________________________________________________ 67
10.5.
Gegengewicht __________________________________________________________________ 69
10.6.
Referenzschalter_________________________________________________________________ 70
10.7.
Anschlag _______________________________________________________________________ 70
10.8.
Anschlusstrac komplett R _________________________________________________________ 71
10.9.
Anschlusstrac komplett L _________________________________________________________ 73
10.10. Absturzsicherung ________________________________________________________________ 75
10.11. Anschlag _______________________________________________________________________ 77
10.12. Box zu Absturzsicherung _________________________________________________________ 78
11.
Allgemeine Angaben ____________________________________________________________ 79
11.1.
Umweltverträglichkeit und Entsorgung _____________________________________________ 79
3
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
1.
Wichtige Informationen
1.1.
Einleitung
Diese Betriebsanleitung beschreibt den mechanischen Aufbau, die Belastungsgrenzen, die
Montage, den Unterhalt und die Ersatzteile vom Lift.
1.2.
EU - Herstellererklärung (nach MRL Anhang II A)
Berücksichtigte Bestimmungen und Normen:
Ein Montrac-Transportsystem ist eine Maschine, welche je nach Anwendungsfall aus verschiedenen,
genau definierten Komponenten zusammengesetzt ist. Die bei den Komponenten berücksichtigten
Normen und Bestimmungen sind im entsprechenden Unterkapitel dieser Betriebsanleitung
aufgeführt.
Montrac-Transportsysteme dürfen nur dann in Betrieb genommen werden,
a) wenn sie mit einer elektrischen Speisung betrieben werden, welche die gleichen Bestimmungen
erfüllt wie die in dieser Betriebsanleitung beschriebene.
b) wenn der Raum unter Weichen und Kreuzungen auf einer Fläche vom Durchmesser 1.6 m
unzugänglich ist. (Absturzgefahr von Shutteln bei Fehlschaltungen der Weiche oder Kreuzung).
Hersteller:
Montech AG, Gewerbestrasse 12 CH–4552 Derendingen
Tel. +41 32 681 55 00, Fax +41 32 682 19 77
1.3.
EMV-Richtlinien
Emission:
− Störfeldstärke gemäss EN 55011 oder EN 55022 Klasse A.
Immunität:
− gegenüber elektromagnetischen Felder nach IEC 801-3: 10 V/m, 1 kHz, 80% AM.
− gegenüber Burst nach IEC 801-4: 2 kV.
− gegenüber leitungsgeführten schmalbandigen Störungen nach IEC 801-6: 10 VEMF.
− gegenüber 50 Hz Magnetfeldern nach EN 61000-4-8: 30 A/m.
− gegenüber Entladung statischer Elektrizität.
− gegenüber geleiteten Störungen.
1.4.
Produktebeschreibung und Verwendung
Montrac ist ein Monoschienen-Transportsystem mit selbstfahrenden Wagen, gebaut für Zuladungen
bis 12kg bzw. 24kg (2-Achsen-Shuttle) und Palettengrössen bis 300x550mm. Montrac ist ein
Baukastensystem. Aus standardisierten Grundkomponenten lassen sich beliebige
Anlagekonfigurationen zur Verbindung von Bearbeitungsstationen, Maschinen,
Kommissionierplätzen usw. errichten.
Montrac kann überall dort eingesetzt werden, wo Material verschoben, verteilt, schrittweise
verarbeitet (z.B. montiert) oder von verschiedenen Absendern an einer Stelle zusammengefasst
werden muss.
4
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
1.5.
Systemlogistik
Der Lift dient dazu die Shuttles von einer Ebene auf eine andere zu transportieren.
1.6.
Sicherheitsanweisungen
Die Sicherheitsanweisungen, insbesondere jene, welche im Zusammenhang mit dem elektrischen
Anschluss stehen, müssen bei der Inbetriebnahme, dem Betrieb, bei Reparaturarbeiten und der
Ausserbetriebnahme befolgt werden. Nichtbefolgen dieser Anweisungen ist eine missbräuchliche
Verwendung des Transportsystems und seiner Komponenten.
Der Betrieb eines Montrac-Transportsystems in explosiver Atmosphäre (entflammbare Gase,
Dämpfe oder Staub) kann zu deren Entzündung führen und ist daher zu unterlassen.
1.7.
Gefahren
Um Gefahren unter Betriebsbedingungen auszuschliessen, müssen die in der EU-Konformitätserklärung festgelegten Forderungen bezüglich a) der elektrischen Speisung und b) der Schutzeinrichtungen erfüllt sein.
5
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
1.8.
Zusätzliche Informationen
Die vorliegende Betriebsanleitung soll dazu dienen, den Lift fachgerecht und sicher einzusetzen.
Sollten für Ihren Einsatzfall Informationen fehlen, bitten wir Sie, sich an den Hersteller zu wenden.
Beim Nachbezug von Betriebsanleitungen ist unbedingt die Seriennummer anzugeben. Dieses
Dokument kann auf unserer Homepage www.montech.com bezogen werden.
Abb. 1-1: Beschreibung Typenschild
Artikelnummer
Produktbezeichnung
Seriennummer
Montech AG
Geschäftsleitung
U. D. Wagner
1.9.
C. Wullschleger
Gültigkeitsbereich der Betriebsanleitung
Wir passen unsere Produkte laufend dem neuesten Stand der Technik und den Erkenntnissen aus
der Praxis an. Die Betriebsanleitungen werden, den Produktveränderungen entsprechend, auf den
neuesten Stand gebracht.
Jede Betriebsanleitung hat eine Artikelnummer z.B. BA-100076.
Die Artikelnummer und die Ausgabenummer sind auf dem Titelblatt ersichtlich.
6
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
2.
Technische Daten
2.1.
Lift
min. Position des Trac ab Boden
[mm]
585
max. Hub
[mm]
5330
max. zulässige Last
max. Geschwindigkeit
[kg]
34
[m/s]
1.5
max. Beschleunigung bei 17 kg Last
[m/s2]
5
max. Beschleunigung bei 34 kg Last
[m/s2]
2.5
max. Positionen
7
Eigengewicht Grundaufbau
[kg]
75
pro Zusatzmeter
[kg]
14
[W]
550
2.2.
Getriebemotor
Motor-Nennleistung
Schutzart
IP54
Gebersystem
Resolver
Rückführsystem
externes Messsystem
Referenzpunkt-Initiator
externer induktiver Näherungsschalter PNP
Schalldruckpegel
Betriebstemperatur Motor
2.3.
[dBA]
[°C]
< 66
65
Servo-Positionierregler 9300 Typ EVS9322-EP
Netzspannung
Netzstrom mit Netzfilter
3 x 380..480V / 50Hz / 60Hz
[A]
2.5
Hilfsspannungsversorgung
24 VDC (-0% + 15%); 5A
Schutzart
IP 20
Einbauart
vertikal (Schaltschrank)
Gewicht
[kg]
3.5
7
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
2.4.
Bremseinheit 9350 Typ EMB9352-E
Versorgungsspannung
[VDC]
270…775
Spitzenstrom für 60s
[ADC]
42
max. Dauerstrom
[ADC]
25
Schutzart
IP 20
Einbauart
vertikal (Schaltschrank)
Gewicht
2.5.
[kg]
2.2
Netzfilter Typ EZN3A1500H003
Bemessungsspannung
[VDC]
500
Spitzenstrom für 60s
[ADC]
42
max. Dauerstrom
[ADC]
25
Schutzart
IP 10
Einbauart
vertikal (Schaltschrank)
Gewicht
Umgebung:
Temperatur
[kg]
1.15
[°C]
10 – 50
Rel. Luftfeuchtigkeit
Feuchteklasse F ohne Betauung (mit
relativer Feuchte 85%)
Reinheitsgrad der Luft
normale Werkstattatmosphäre
Detaillierte Angaben entnehmen Sie folgenden Betriebsanleitungen der Firma Lenz:
− Servo-Positionierregler 9300 ( Typ EVS9322-EP)
− Bremseinheit 9350 (Typ EMB9352-E)
− Netzfilter (Typ EZN3A1500H003)
8
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
2.6.
Zubehör Lift
Bezeichnung
Artikel Nr.
Anschlusstrac komplett R
57463
Anschlusstrac komplett L
57457
Absturzsicherung
57628
Box zu Absturzsicherung
57644
Anschlag
57629
IRM Basic (mit Y-Kabel, AB- & A-Cam)
56936
A und AB-Nocken Set
90759
Motorleitung
Systemleitung Rückführung
Kabel für Messsystem
Versorgungskabel Aderzahl 7 (für 24VDC Versorgungsspannung,
Servoregler Verbindung und Externersteuerung
Versorgungskabel Aderzahl 2 (für Tracspeisung)
5 Meter
520319
10 Meter
520320
20 Meter
520321
5 Meter
520322
10 Meter
520323
20 Meter
520324
5 Meter
57470
15 Meter
57614
25 Meter
57615
10 Meter
520360/10000
15 Meter
520360/15000
25 Meter
520360/25000
10 Meter
520361/10000
15 Meter
520361/15000
25 Meter
520361/25000
PC-Systembusadapte USB
520326
PC-Systembusadapter RS 232
520393
Bedienmodul Keypad XT
520325
Wandkonsole
57910
Konsole zur Befestigung an QS
57911
9
10
Magnetband = Hub + 135 = 1135
(Magnetband)
Laufprofil (L) = Hub+X+560 = 1680
Befestigung Kabelschlepp = Hub/2–7.5 = 492.5
2.7.
Fuss (F) = 65
Mass (X) = 120
40 Unterkante Laufwagen
OK-Trac (T) = 595
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Massbilder
Abb. 2-1: Massbild Lift
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 2-2: Massbild Lift in einem Bypass
11
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 2-3: Massbild Lift mit Weiche
12
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.
3.1.
Montage
Befestigungsvorschläge für den Lift
Abb. 3-1: Konsole zur Befestigung an QS (57911)
13
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 3-2: Wandkonsole (57910)
14
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.2.
Montage des Lifts
Abb. 3-3:
1. Lift in die Vertikale aufrichten und an den vorgesehenen Befestigungspunkten montieren
2. Laufprofil mittels einer Wasserwaage durch das Einstellen der Nivellierfüsse Pos. 80 und der
Befestigungspunkte ausrichten
3. EV-3 Pos. 420 lösen und entfernen
4. Transportsicherung Pos. 400 herausziehen
5. Falls die Kette Pos. 210 entspannt ist, Motorbremse lösen
6. Entfernen der zwei Laufwagensicherungen durch lösen und entfernen der Pos. 430 und 410
15
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.3.
Verkabelung des Klemmenkasten auf Laufwagen
Abb. 3-4:
Messsensor auf
Laufwagen
Messsensor auf
Servoregler
IRM
Versorgungskabel
(Aderzahl 7)
Versorgungskabel
(Aderzahl 2)
ShuttleLock
Tracspeisung oder
bei Lift mit
Absturzsicherung
Einspeisung der
Box zu Absturzsicherung
Näherungsschalter
zu ShuttleLock
Kabel zu:
Kabelfarbe
Klemmen
Kabelfarbe
violett
10
n.c.
schwarz
9
blau
Klemme blau ( - )
rot
8
rot
Klemme V
blau
7
gelb
Start rückwärts mit BGeschwindigkeit
(Versorgungskabel Aderzahl 7)
rosa
6
n.c.
grau
5
grau
gelb
4
n.c.
grün
3
rosa
braun
2
n.c.
weiss
1
rot
IRM
16
Kabel zu:
Anwesenheit Shuttle an Regler E2
(Versorgungskabel Aderzahl 7)
Start vorwärts mit BGeschwindigkeit
(Versorgungskabel Aderzahl 7)
Klemme orange ( + )
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Versorgungskabel
(Aderzahl 7)
weiss
blau ( - )
blau
Klemme N
Klemme 9
blau
blau ( - )
blau
Klemme V
Klemme N
rot
orange ( + )
rot
Klemme 1
Versorgungskabel
(Aderzahl 7)
braun
Versorgungskabel
(Aderzahl 2)
braun
T+
braun
Kabel zu Trac oder Box zu
Absturzsicherung
Versorgungskabel
(Aderzahl 2)
weiss
T-
weiss
Kabel zu Trac oder Box zu
Absturzsicherung
ShuttleLock
braun
V
rot
Klemme 8
weiss
V
blau
Klemme blau ( - )
braun
N
rot
Klemme orange ( + )
blau
N
blau
Klemme blau ( - )
schwarz
N
grün
Versorgungskabel (Aderzahl 7)
Schirm
26
Schirm
grün
25
rosa
schwarz
24
grau
braun
23
gelb
rot
22
grün
gelb
21
braun
orange
20
weiss
Näherungsschalter
Messsensor
Messsensor (Servoregler)
17
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.4.
Getriebemotor anschliessen
PE
L3
L2
T1
T2
B1
B2
B3
B4
B5
B6
B7
B8
B10
Abb. 3-5:
L1
1
2
VK
Kabel zu:
Motorenleitung ( VK )
Resolvereingang ( R )
18
R
Kabelfarbe /
Nummer
Klemme
/Verschraubung
1
L1
2
L2
3
L3
gelb/grün
PE
weiss
1 (schwarz)
braun
2 (blau)
grau
T1
schwarz
T2
grün
B1
schwarz
B2
rosa
B3
rot
B4
schwarz
B5
gelb
B6
schwarz
B7
----------------
B8
----------------
B10
Der Schutzschirm des Kabels muss
zwischen der Kabelverschraubung und
dem Klemmenkasten eingeklemmt
werden.
Ein farbiges und ein schwarzes Kabel
sind je miteinander verdrillt. Schliessen
Sie zuerst das farbige und
anschliessend das dazugehörende
schwarze Kabel an, ausser beim rosa
Kabel
Der Schutzschirm des Kabels muss
zwischen der Kabelverschraubung und
dem Klemmenkasten eingeklemmt
werden.
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.5.
Netzfilter anschliessen
Abb. 3-6:
Kabel zu Netzanschluss 3x400V 50Hz
L1
L2
L3
L1.1
L2.2
L3.3
PE
PE
Kabel zu Servo–Positionierregler
Kabel zu:
Netzanschluss
Servo–Positionierregler
Kabelfarbe / Nummer
Klemme /Verschraubung
1
L1
2
L2
3
L3
gelb/grün
PE
1
L1.1
2
L2.2
3
L3.3
gelb/grün
PE
19
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.6.
Servo–Positionierregler EVS9322-EP anschliessen
Abb. 3-7:
Schirmblech Netzanschluss
Netzanschluss und Anschluss zu Bremschopper
Abnehmbares Bedienteil (Keypad XT)
Systembus (CAN) / Anschluss PC-Systembusadapter
Steuerklemmen
Resolvereingang
Messsystemeingang (Encodereingang)
Schirmblech Steueranschluss
PTC Anschluss
Motorleitung
Schirmblech Motorenleitung
20
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 3-8: Netzanschluss
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
PE-Gewindebolzen
Mutter M5 aufschrauben und handfest anziehen
Befestigungswinkel für Schirmblech aufschieben
Fächerscheibe aufschieben
PE-Leitung mit Ringkabelschuh aufschieben
Unterlegscheibe aufschieben
Federring aufschieben
Mutter M5 aufschrauben und mit 3,4 Nm anziehen
Schirmblech mit zwei Schrauben M4 auf Befestigungswinkel schrauben und Schirm mit Lasche
festklemmen
Die Abschirmung der Leitung wird nur zur Einhaltung bestehender Normen (z. B. VDE 0160,
EN50178, EN61800-3) benötigt
Netzleitung vom Netzfilter an die Schraubklemmen L1, L2, L3 anschliessen.
Zuleitung für Bremschopper +UG, -UG anschliessen.
21
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 3-9: Motoranschluss
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
22
PE-Gewindebolzen
Mutter M5 aufschrauben und handfest anziehen
Befestigungswinkel für Schirmblech aufschieben
Fächerscheibe aufschieben
PE-Leitung mit Ringkabelschuh aufschieben
Unterlegscheibe aufschieben
Zahnscheibe aufschieben
Mutter M5 aufschrauben und mit 3,4 Nm anziehen
Schirmblech mit zwei Schrauben M4 auf Befestigungswinkel schrauben.
Schirm der Motorleitung und Schirm der Leitung für die Motortemperaturüberwachung mit
Lasche festklemmen.
Die Abschirmung der Motorleitung wird nur zur Einhaltung bestehender Normen (z. B. VDE
0160, EN50178, EN61800-3) benötigt.
Motorleitung an die Schraubklemmen U, V, W anschliessen.
Auf richtige Polung achten. Maximale Motorleitungslänge beachten.
Leitung für Motortemperaturüberwachung an die Schraubklemmen T1, T2 anschliessen.
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.7.
Bremschopper EMB9352-E anschliessen
Abb. 3-10: Bremschopperanschluss
Verbindung zu Servo–Positionierregler +UG, -UG anschliessen.
LED leuchtet grün, wenn Spannung an +UG, -UG anliegt
LED leuchtet gelb, wenn Bremseinheit im Bremsbetrieb ist
Schalter:
− S1 auf ON
− S2 auf OFF
− S3 auf OFF
23
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.8.
Versorgungsspannung Servo-Positionierregler und Relais anschliessen
Abb. 3-11:
Steuerklemmen:
− 59 +24VDC
− 39 0VDC
− 28 1=Reglerfreigabe von externe Steuerung, 0=Fehler Reset /
Programm Reset
− E1 / E2 / E3 digitale Positionsauswahl von externer Steuerung
− E4 Näherungsschalter (Referenzschalter)
− E5 Fahrauftrag Start (Flanke 0-1) von externe Steuerung
− A1 Ready und freigegeben = Bremse wird gelöst (Information für
externe Steuerung)
− A2 Referenz bekannt
− A3 Ready (kein Fehler)
− A4 Lift ist in Position
Klemme:
− T1 (Kabel weiss) +24VDC von Relais
− T2 (Kabel braun) 0VDC
Abb. 3-12:
A1
Relais für Bremse
+24VDC
T1
24
A1 Klemme auf Servo–Positionierregler
K1 Klemme auf Servo–Positionierregler
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.9.
Anschliessen der Kabel vom Laufwagen
Anschliessen des Kabels mit 7 Adern auf die externe Steuerung und die 24VDC
Versorgungsspannung für den Servo–Positionierregler
Kabelfarbe
weiss
Versorgungsspannung
0VDC
braun
Versorgungsspannung
+24VDC (-0% + 15%); 5A
grün
Überwachung ShuttleLock auf Laufwagen
Näherungsschalter zu ShuttleLock
gelb
Start rückwärts mit B-Geschwindigkeit
grau
Anwesenheit Shuttle
rosa
Start vorwärts mit B-Geschwindigkeit
blau
n.c.
Vom IRM auf dem Laufwagen
Anschliessen des Kabels mit 2 Adern vom Laufwagen auf Anlagenspeisung
Kabelfarbe
weiss
0VDC
braun
+24VDC
mit einem TracLink verbinden
Anlagenspeisung (Betriebsanleitung
TracLink)
Anschliessen des Messsensorkabels auf den Servo–Positionierregler
Messsensorkabel mittels D-Sub Stecker mit dem Encodereingang am Servo–Positionierregler
verbinden.
25
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
3.10.
Ansteuerung des Servo-Positionierregler
Ansteuerung Digital
Ziel
Position
Codestelle
Geschwindigkeit
Codestelle
Beschl./Verz.
Codestelle
Auswahl
Digital
E1,E2,E3
Programmsatz
Referenz
C1225
C1241 / C1242
C1251
0,0,0
1
Position 1
C1301/1
C1302/1
C1303/1
1,0,0
2
Position 2
C1301/2
C1302/2
C1303/2
0,1,0
3
Position 3
C1301/3
C1302/3
C1303/3
1,1,0
4
Position 4
C1301/4
C1302/4
C1303/4
0,0,1
5
Position 5
C1301/5
C1302/5
C1303/5
1,0,1
6
Position 6
C1301/6
C1302/6
C1303/6
0,1,1
7
Position 7
C1301/7
C1302/7
C1303/7
1,1,1
8
Ansteuerung CAN
Ziel
Position
Codestelle
Geschwindig-keit
Codestelle
Beschl/Ver.
Codestelle
Auswahl
CANIN2.W2
InTarget
CANOUT2.W1
Programmsatz
Referenz
C1225
C1241/C1242
C1251
0
B.02
(REFOK)
1
Position 1
C1301/1
C1302/1
C1303/1
1
B.09
2
Position 2
C1301/2
C1302/2
C1303/2
2
B.10
3
Position 3
C1301/3
C1302/3
C1303/3
3
B.11
4
Position 4
C1301/4
C1302/4
C1303/4
4
B.12
5
Position 5
C1301/5
C1302/5
C1303/5
5
B.13
6
Position 6
C1301/6
C1302/6
C1303/6
6
B.14
7
Position 7
C1301/7
C1302/7
C1303/7
7
B.15
8
26
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Sonstige Belegung CAN
CAN-IN2.W1
CAN-OUT2.W1
B.00
POS-PRG-START
B.00
DCTRL-TRIP
B.01
POS-PRG-STOP
B.01
READY & RFR
B.02
POS-PS-CANCEL
B.02
POS-REF-OK
B.03
POS-PRG-RESET
B.03
DCTRL-RDY
B.04
POS-MANUAL
B.04
POS-IN-TARGET
B.05
POS-MANUAL-NEG
B.05
DIGIN4 (Limette)
B.06
POS-MANUAL-POS
B.06
DCTRL-CINH
B.07
POS-MANUAL-REF
B.07
DCTRL-NACT=0
B.08
POS-PARM_RD
B.08
DCTRL-FAIL-QSP
B.09
POS-WAITSTATE
B.09...B15
IN-TARGET einzelne
Positionen
27
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
4.
Mechanische Inbetriebnahme
4.1.
Anschlag und Referenzschalter einstellen
Abb. 4-1:
1. Laufwagen Pos. 20 auf die gewünschte, unterste Position verschieben min. 530mm ab
Unterkante des Laufprofil Pos. 180 (um den Laufwagen zu verschieben, müssen Sie die
Motorbremse lösen)
2. Die zwei Anschläge Pos. 70 mit einem Abstand von 40mm zum Laufwagen montieren
3. Referenzschalter Pos. 60 mit einem Abstand von 35mm zur Unterkante des Anschlages
befestigen
28
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
4.2.
Ausrichten des Laufwagens
Abb. 4-2:
1. Die Inbusschrauben Pos. 200
leicht lösen
2. Den Laufwagen Pos. 20 mittels
Exzenter an der Laufrolle Pos.
80 verschieben bis der Abstand
vom Laufwagen zum
Führungsprofil Pos. 180 auf
beiden Seiten identisch ist
3. Inbusschrauben Pos. 200 leicht
anziehen
4. Rolle Nr.1 fest anziehen (wird
als Drehpunkt zum genauen
Ausrichten mit der
Wasserwaage verwendet)
Abb. 4-3:
Wasserwaage
5. Wasserwaage mittig auf Trac
legen
6. Nun wird mittels
Exzenterachsen an den
Laufrollen Nr. 2, 3 und 4 der
Trac horizontal ausnivelliert
7. Die restlichen Inbusschrauben
Pos. 200 anziehen
29
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 4-4:
8. Die zwei Inbusschrauben Pos.
210 leicht lösen
9. Auf den Trac in Pfeilrichtung
drücken, so dass die Laufrollen
Nr. 5 am Laufprofil anliegen (die
zwei Rollen verfügen über
keinen Exzenter)
10. Wasserwaage mittig auf Trac
legen
Abb. 4-5:
11. Mittels Exzenter wird nun der
Laufwagen ausnivelliert
12. Die zwei Inbusschrauben Pos.
210 anziehen
13. Kontrollieren Sie noch einmal
beide Positionen mit der
Wasserwaage
14. Die Laufrollen Pos. 80 müssen
noch von Hand drehbar sein
Wasserwaage
30
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
4.3.
Ausrichten der Einlauf- und Auslauftrac
1. Einlauftrac Pos. 610 und Auslauftrac Pos. 620 mit einem Abstand von je ca. 5mm zum Hubtrac
Pos. 600 montieren
2. Referenzfahrt ausführen
3. Überprüfen Sie nun, ob der Hubtrac Pos. 600 bündig mit dem Einlauftrac Pos. 610 und
Auslauftrac Pos. 620 ist, falls nicht, die Differenz messen und den Wert im „ReferenzmassOffset C1225“ entsprechend korrigieren
4. Referenzfahrt ausführen
5. Einlauftrac Pos. 610 und Auslauftrac Pos. 620 mit je einem Abstand von 1 bis 2mm zum Hubtrac
Pos. 600 montieren
Abb. 4-6:
6. Zweite Liftposition anfahren
7. Einlauftrac Pos. 610 und Auslauftrac Pos. 620 mit je einem Abstand von 1 bis 2mm zum Hubtrac
Pos. 600 montieren
8. Überprüfen Sie nun, ob der Hubtrac Pos. 600 bündig mit dem Einlauftrac Pos. 610 und
Auslauftrac Pos. 620 ist, falls nicht, die Differenz messen und den Wert im „VTPOS-Lagewert
C1301 (Laufwagenposition)“ entsprechend korrigieren
9. Für jede weitere Liftposition Schritt 7und 8 wiederholen
31
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
5.
Elektrische Inbetriebnahme
5.1.
PC mit Servo–Positionierregler verbinden
Abb. 5-1:
1. PC mittels PC-Systembusadapter mit dem Servo–
Positionierregler verbinden
2. Global Drive Control (GDC)
Software starten
3. Nun erscheint das Feld CANAntriebe suchen
4. „Suchen“
Abb. 5-2:
5. Parameter des
angeschlossenen Antriebs
werden geladen
32
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 5-3:
6. Falls nach Punkt 4 folgende
Meldung, siehe Abb. 5.3
erscheint, ist auf dem Servo–
Positionierregler eine neuere
Firmware geladen. Weiter
mit „OK“
Abb. 5-4:
7. Servo–Positionierregler
93xx POS mit neuster
Software auswählen
8. „Weiter“
Abb. 5-5:
9. „Fertigstellen“
33
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
5.2.
Parametersatz laden und speichern
Abb. 5-6:
1. Aktuellen Parametersatz
aus Datei lesen
Abb. 5-7:
2. Gewünschter Parametersatz auswählen
3. Mit „Ok“ bestätigen
4. Der Parametersatz ist nun
im GDC Programm
geladen
5. Reglerfreigabe zurück auf
0 setzen
Abb. 5-8:
6. Der Parametersatz muss
nun mit den nächsten
Schritten auch auf den
Antriebsregler geladen
und gespeichert werden
7. Aktuellen Parametersatz
zum Antriebsregler
schreiben
34
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 5-9:
8. Austauschgerät aus
wählen
Abb. 5-10:
9. „Ok“
Abb. 5-11:
10. Laden / Speichern
auswählen
11. C0003 anwählen
12. PSatz 1 speichern
auswählen
13. Und „Ok“ drücken
14. Der Parametersatz ist nun
im Antriebsregler fest
gespeichert
35
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
5.3.
Grundeinstellungen Lift und Servo–Positionierregler
Abb. 5-12:
1. Motorenbremse entriegeln
− Versorgungsspannung
24VDC einschalten
− Regler einschalten
− Relais freigeben und den
Laufwagen nach oben
schieben
2. Ausrichtung des
Laufwagens überprüfen
nach „4.2 Ausrichten des
Laufwagens“
3. auswählen
Abb. 5-13:
4. „Geschw.“ Wert 1500
units/s durch 250 units/s
ersetzen
36
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 5-14:
5. „Handbetrieb“ auswählen
6. „Hand positiv“ auswählen
7. Der Laufwagen fährt nun
nach oben
8. „Hand positiv“ abwählen
9. „Handbetrieb“ abwählen
37
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
5.4.
Referenzieren
Abb. 5-15:
10. Reglerfreigabe an Klemme 28
11. Klemmen E1, E2 und E3 =0
12. Referenzfahrt starten Klemme
E5 =1 (Referenzfahrt immer
ohne Shuttle auf dem
Laufwagen ausführen)
13. Der Laufwagen fährt nach
unten, bis der
Näherungsschalter bedämpft
wird und fährt den im
Referenzoffset Abb. 5-12.
eingegeben Wert nach oben
14. Referenzieren auswählen
Abb. 5-16:
15. Referenzmass-Offset C1225
auswählen (der Wert ist in
mm). Gemessene Differenz
vom bestehenden Wert dazu
oder weg zählen
16. Referenzfahrt starten und
kontrollieren, gegebenenfalls
noch nachjustieren
38
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
5.5.
Hubpositionen einstellen
Abb. 5-17:
17. „Handbetrieb“ auswählen
18. „Hand positiv“ auswählen
19. Mit dem Laufwagen zur
nächsten Position nach
oben fahren
20. „Hand positiv“ abwählen
21. „Handbetrieb“ abwählen
Abb. 5-18:
22. Im Parametermenü auf
Dialog Programmierung
wechsel
23. Mittels Pfeiltasten zu PS 03
24. Lage Ziel VTPOS-No 002
auswählen
39
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 5-19:
Abb. 5-20:
25. Aktueller Lage-Sollwert
eintragen Abb. 5-20
26. C1301/2 Eingabe VTPOSLagewert„OK“
27. C1301/3 PS-Lage-Ziel „OK“
40
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 5-21:
28. Aktueller Lage-Sollwert
(units = mm)
29. Klemmen E1=1, E2=0 und
E3 =0
30. Start (Klemme E5 =1)
31. Schlitten fährt in Position 1
(unterste Position)
32. Klemmen E1=0, E2=1 und
E3 =0
33. Schlitten fährt in Position 2
34. Position überprüfen und
nachjustieren
35. Vorgehen nach Punkt 24 bis
27
36. Für jede weitere Position
nach Punkt 17 bis 35
vorgehen. Die Codierung
der digitalen Eingänge sind
auf Seite 24 aufgeführt
Abb. 5-22:
37. Nach Abschluss aller
mechanischen und
elektrischen Einstellungen,
wird der „Geschw.“ Wert
250 units/s durch 1500
units/s ersetzen
Weitere Funktionen und Einstellmöglichkeiten entnehmen Sie der Betriebsanleitung „Global Drive
Servo-Positionierregler 9300 EDBVS9332P“ der Firma Lenze.
41
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
6.
Anwendung und Funktionen des Keypad XT
Anzeige
A
Bedeutung
Erläuterung
Statusanzeigen Grundgerät
Betriebsbereit
Impulssperre aktiv
Leistungsausgänge gesperrt
Eingestellte Stromgrenze motorisch
oder generatorisch überschritten
Drehzahlregler 1 in der Begrenzung
Antrieb drehmomentgeführt (Nur
aktiv bei Betrieb mit Grundgeräten
der Reihe 9300)
Störung aktiv
B
C
42
Übernahme der Parameter
Parameter wird sofort übernommen
Grundgerät arbeitet sofort mit
dem neuen Parameterwert
SHPRG
Parameter muss bestätigt werden mit
Grundgerät arbeitet mit dem
neuen Parameterwert, nachdem
bestätigt wurde
SHPRG
Parameter muss bei Reglersperre
bestätigt werden mit
Grundgerät arbeitet mit dem
neuen Parameterwert, nachdem
der Regler wieder freigegeben
wurde
keine
Anzeige-Parameter
Ändern nicht möglich
Menu
Menü-Ebene aktiv
Hauptmenü und Untermenüs
auswählen
Code
Code-Ebene aktiv
Codes und Subcodes auswählen
Para
Parameter-Ebene aktiv
Parameter in den Codes oder
Subcodes ändern
keine
Betriebs-Ebene aktiv
Betriebsparameter anzeigen
Aktive Ebene
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
D
Kurztext
alphanumerisch
Inhalte der Menüs, Bedeutung der
Codes und Parameter
In der Betriebsebene Anzeige von
C0004 in % und der aktiven Störung
E
F
G
Nummer
Menü-Ebene
Bei aktiver Ebene:
Menü-Nummer
Code-Ebene
Bei aktiver Ebene:
Vierstellige Code-Nummer
Nur aktiv bei Betrieb mit Grundgeräten der Reihen 8200 vector
oder 8200 motec
Nummer
Menü-Ebene
Bei aktiver Ebene:
Untermenü-Nummer
Code-Ebene
Bei aktiver Ebene: Zweistellige
Subcode-Nummer
Nur aktiv bei Betrieb mit Grundgeräten der Reihen 8200 vector
oder 8200 motec
Parameterwert
Parameterwertmit Einheit
H
Cursor
In der Parameter-Ebene kann die
Ziffer über dem Cursor direkt geändert werden
I
Funktionstasten
Beschreibung siehe folgende
Tabelle
Hinweis!
Tastenkombinationen mit
:
drücken und halten, dann zweite Taste zusätzlich drücken.
43
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
6.1.
Parameter ändern und speichern
Hinweis!
Ihre Einstellungen wirken auf die aktuellen Parameter im Arbeitsspeicher. Sie müssen Ihre
Einstellungen als Parametersatz speichern, damit sie beim Netzausschalten nicht verloren gehen!
Wenn Sie nur einen Parametersatz benötigen, speichern Sie Ihre Einstellungen als Parametersatz 1,
da der Parametersatz 1 nach jedem Netzeinschalten des Grundgeräts automatisch geladen wird.
Schritt
Tastenfolge
Aktion
1.
Menü auswählen
Mit den Pfeiltasten das gewünschte
Menü auswählen
2.
In die Code-Ebene wechseln
Anzeige erster Code im Menü
3.
Code oder Subcode auswählen
4.
In die Parameter-Ebene wechseln
Anzeige des aktuellen
Parameterwerts
5.
Wenn SHPRG angezeigt wird,
Regler sperren
6.
Parameter ändern
Der Antrieb trudelt aus
A
Cursor unter die zu ändernde Ziffer
bewegen
B
Ziffer ändern
Ziffer schnell ändern
7.
Geänderten Parameter übernehmen
Änderung bestätigen, um den
Parameter zu übernehmen
Anzeige ”OK”
(Taste SHIFT drücken und halten,
Taste PRG kurz drücken, SHIFT
loslassen, auf der Anzeige erscheint
nun ”OK”)
Anzeige SHPRG oder SHPRG
Anzeige
8.
Ggf. Regler freigeben
9.
In die Code-Ebene wechseln
10.
44
-
Der Parameter wurde sofort
übernommen
Der Antrieb läuft wieder
A
Anzeige der Betriebsebene
B
Anzeige des Codes mit geändertem
Parameter
Weitere Parameter ändern
”Schleife” wieder bei Schritt 1 oder
Schritt 3 beginnen
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
11.
Geänderte Parameter speichern
A
Im Menü ”Load/Store” Code C0003
”PAR SAVE” auswählen
B
In die Parameter-Ebene wechseln
Anzeige ”0” und ”Ready”
Parametersatz auswählen, in
den die Parameter dauerhaft
gespeichert werden sollen
C
Als Parametersatz 1 speichern:
→”1” ”Save PS1” einstellen
Als Parametersatz 2 speichern:
→”2” ”Save PS2” einstellen
Als Parametersatz 3 speichern:
→”3” ”Save PS3” einstellen
Als Parametersatz 4 speichern:
→”4” ”Save PS4” einstellen
D
12.
13.
Wenn ”OK” angezeigt wird, sind die
Einstellungen dauerhaft im gewählten Parametersatz gespeichert.
(Taste SHIFT drücken und halten,
Taste PRG kurz drücken, SHIFT
loslassen, auf der Anzeige erscheint
nun ”OK”)
In die Code-Ebene wechseln
A
Anzeige der Betriebsebene
B
Anzeige C0003 ”PAR SAVE”
Parameter für anderen
Parametersatz einstellen
”Schleife” wieder bei Schritt 1 oder
Schritt 3 beginnen
45
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
6.2.
USER- Menu (Die anderen Menu sind passwortgeschützt)
Code
Nr.
Sub
Cod
LCD -Anzeige
C0168
01
FAIL NO. ACT
C0167
RESET
FAILMEM
C0183
DIAGNOSTICS
Auswahl
Bedeutung
Derzeit aktive Störung
0 No reset
1 Reset
Fehlerspeicher Reset
löscht den Historienspeicher
Zeigt Störungs- oder Statusinformationen mehrere Störungs- oder
Statusinformationen beginnend mit der
kleinsten Nummer angezeigt
0 OK
Keine Störung
10 Init
Initialisierungsphase
91 Trip-Set C135
92 Trip-Set AIF
93 Trip-Set CAN
102 Trip
TRIP aktiv
103 RFG-P-OFF
Nothalt wurde durchgeführt
104 IMP Message
Meldung aktiv
105 Power off
Funktion wird nicht unterstützt
111 BSP C135
112 BSP AIF
Betriebssperre
113 BSP CAN
46
121 CINH term 28
Regler gesperrt über X5/28
122 CINH int 1
DCTRL-CINH1
123 CINH int 2
DCTRL-CINH2
124 CINH C135/STP
STOP-Taste am Keypad
125 CINH AIF
Regler gesperrt über AIF
126 CINH CAN
Regler gesperrt über Systembus
131 FAIL-QSP
Störungsreaktion
141 Lock mode
Wiederanlaufschutz aktiv
142 IMP
Leistungsausgänge hochohmig
151 QSP ext term
QSP über MCTRL-QSP
152 QSP C135/STP
QSP über STOP-Taste am Keypad
153 QSP AIF
QSP über AIF
154 QSP CAN
QSP über Systembus
250 Warning
Warnung aktiv
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
C0043
TRIP RESET
0 Trip reset
1 Fehler vorhanden
Zurücksetzen eines aktiven TRIP:
C0043 = 0 setzen
C1225
HOME OFFSET
units =mm
Referenzmaß-Offset
C1301
01
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
C1302
01
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
01
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACC-Beschleunigungen
/Verzögerungen
C1301
02
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
C1302
02
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
02
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACC-Beschleunigungen
/Verzögerungen
C1301
03
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
C1302
03
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
03
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACC-Beschleunigungen
/Verzögerungen
C1301
04
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
C1302
04
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
04
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACC-Beschleunigungen
/Verzögerungen
C1301
05
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
C1302
05
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
05
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACCBeschleunigungen/Verzögerungen
C1301
06
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
C1302
06
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
06
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACC-Beschleunigungen
/Verzögerungen
C1301
07
VTPOS-VALUE
units =mm
Eingabe VTPOS-Lagewert
(Laufwagenposition)
47
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
C1302
07
VTVEL-VALUE
in % von 1500mm/s
Eingabe VTVEL-Geschwindigkeiten
(Verfahrgeschwindigkeit)
C1303
07
VTACC-VALUE
in % von 2500mm/s2
Eingabe VTACC-Beschleunigungen
/Verzögerungen
C0002
C0003
PAR LOAD
Parametersatz laden
0 Werkseinstellung
Werkseinstellung in Arbeitsspeicher
laden
1 PSatz 1 laden
Parametersatz 1 in Arbeitsspeicher
laden und aktivieren Parametersatz
wird nach jedem Netzeinschalten
automatisch geladen.
11 PSatz1 ext. laden
Parametersatz 1 aus dem Keypad in
den Arbeitsspeicher laden und
aktivieren
20 ext. _ EEPROM
alle Parametersätze aus dem Keypad in
den Arbeitsspeicher laden und
aktivieren
PAR SAVE
Parametersatz speichern
0 ausgeführt
Speichervorgang ist beendet
1 PSatz 1 speichern
Parametersatz nichtflüchtig speichern
11 extern speichern
Parametersatz in die Bedieneinheit
übertragen
C0063
MOT TEMP
in °C
Motortemperatur
C0064
UTILIZATION
in %
Geräteauslastung Ixt
Auslastung der letzten 180 s
C0064 > 100 % löst Trip OC5 aus
Trip-Reset erst möglich, wenn C0064
<95%
PASSWORD
0
C0051
C0094
{1}
9999
Passwort
Parameter-Zugriffsschutz für das
Bedienmodul. Bei aktivierten Passwort
sind nur Codestellen des User-Menüs
erreichbar.
Weitere Funktionen entnehmen Sie der Betriebsanleitung „Kommunikationsmodul Keypad XT
EMZ9371BC / E82ZBBXC“ der Firma Lenze.
48
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
7.
Positionierung der IRM, Steuerelemente und ShuttleLock
Aufbauvariante 1
Lift in einem Bypass
A-Cam
Abb. 7-1: Laufrichtung „U“
AB-Cam
ShuttleLock
IRM
Abb. 7-2: Laufrichtung „GU“
Aufbauvariante 2
Vorwärts in den Lift einfahren, rückwärts aus dem Lift herausfahren oder umgekehrt auf jeder
Ebene gleich
Abb. 7-3: Laufrichtung „U“
49
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 7-4: Laufrichtung „GU“
Aufbauvariante 3
Vorwärts oder rückwärts in den Lift ein- oder herausfahren, je nach Ebene
Abb. 7-5: Laufrichtung „U“
Abb. 7-6: Laufrichtung „GU“
50
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
7.1.
Anbauvarianten der Absturzsicherungen
Aufbauvariante 1
Lift in einem Bypass
Abb. 7-7:
Aufbauvariante 2
Vorwärts in den Lift einfahren, rückwärts aus dem Lift herausfahren oder umgekehrt auf jeder
Ebene gleich
Abb. 7-8:
Aufbauvariante 3
Vorwärts oder rückwärts in den Lift ein- oder herausfahren, je nach Ebene
Abb. 7-9:
51
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
8.
Anbau der Absturzsicherungen
8.1.
Anbau der Absturzsicherungen an den Trac zu Lift
Abb. 8-1:
Demontage der Tracendstücke Pos. 10
1. Abdeckprofil Pos. 90 demontieren
2. Die je vier Schrauben Pos. 110 an den zwei Klemmstücke Pos. 60 lösen, Klemmstücke entfernen
3. Die zwei Schrauben Pos. 100 pro Spannelement Pos. 70 lösen, Spannelemente und
Adapterprofile Pos. 80 demontieren
4. Die zwei Tracendstück Pos. 10 aus den Stromschiene Pos. 120 herausziehen
Anbau für die Varianten 1 und 3
1. Die zwei Absturzsicherungen Pos. 40 auf die Stromschienen Pos. 120 schieben
2. Spannelemente Pos. 70 und Adapterprofile Pos. 80 montieren und mittels den zwei Schrauben
Pos. 100 fixieren (Absturzsicherungen gegenüber Trac ausrichten)
3. Klemmstücke Pos. 60 mittig zwischen Absturzsicherungen und Trac positionieren und die
Schrauben Pos. 110 anziehen
4. Abdeckprofil Pos.90 um mindestens 48mm kürzen (das Abdeckprofil darf den Bolzen der
Absturzsicherungen nicht berühren)
5. Box zu Absturzsicherung Pos. 50 mit Spannelemente Pos. 70 am Trac befestigen (die Position
entnehmen Sie der Abb. 7-7 oder Abb. 7-9)
6. Die Verkabelung der Absturzsicherung Pos. 40 auf die Box zu Absturzsicherung Pos. 50 und auf
den Klemmenkasten, wird in der Abb. 8-3 dargestellt
52
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Anbau für die Variante 2
1. Die Absturzsicherung Pos. 40 auf der linken oder rechten Seite je nach Ausführung auf die
Stromschienen Pos. 120 schieben. Anschlag Pos. 30 auf der gegenüberliegenden Seite
aufschieben
2. Spannelemente Pos. 70 und Adapterprofile Pos. 80 montieren und mittels den zwei Schrauben
Pos. 100 fixieren (Absturzsicherungen gegenüber Trac ausrichten)
3. Klemmstücke Pos. 60 mittig zwischen Absturzsicherungen und Trac positionieren und die
Schrauben Pos. 110 anziehen
4. Abdeckprofil Pos. 90 um mindestens 48mm kürzen (das Abdeckprofil darf den Bolzen der
Absturzsicherungen nicht berühren
5. Box zu Absturzsicherung Pos. 50 mit Spannelemente Pos. 70 am Trac befestigen (die Position
entnehmen Sie der Abb. 7-8)
6. Die Verkabelung der Absturzsicherung Pos. 40 auf die Box zu Absturzsicherung Pos. 50 und auf
den Klemmenkasten, wird in der Abb. 8-3 dargestellt
53
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
8.2.
Anbau der Absturzsicherungen am Anschlusstrac
Abb. 8-2:
Demontage des Tracendstück Pos. 20
1. Abdeckprofil Pos. 90 demontieren
2. Die je vier Schrauben Pos. 110 am Klemmstücke Pos. 60 lösen, Klemmstück nun entfernen
3. Die zwei Schrauben Pos. 100 am Spannelement Pos. 70 lösen, Spannelement und Adapterprofil
Pos. 80 demontieren
4. Tracendstück Pos. 20 aus den Stromschiene Pos. 120 herausziehen
Anbau
1. Die Absturzsicherungen Pos. 40 auf die Stromschienen Pos. 120 schieben
2. Spannelemente Pos. 70 und Adapterprofile Pos. 80 montieren und mittels den zwei Schrauben
Pos. 100 fixieren (Absturzsicherungen gegenüber Trac ausrichten)
3. Klemmstücke Pos. 60 mittig zwischen Absturzsicherungen und Trac positionieren und die
Schrauben Pos. 110 anziehen
4. Abdeckprofil Pos. 90 um mindestens 24mm kürzen (das Abdeckprofil darf den Bolzen der
Absturzsicherungen nicht berühren)
5. Box zu Absturzsicherung Pos. 50 mit Spannelemente Pos. 70 am Trac Befestigen (die Position
entnehmen Sie der Abb. 7-7, Abb. 7-8 oder Abb. 7-9)
6. Die Verkabelung der Absturzsicherung Pos. 40 auf die Box zu Absturzsicherung Pos. 50 wird in
der Abb. 8-5 dargestellt, den Anschluss an den TracLink entnehmen Sie der Betriebsanleitung
zu TracLink
54
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
8.3.
Anschluss der Absturzsicherungen auf die Box zu Absturzsicherung am Trac zu Lift für
Variante 1 und 3
Abb. 8-3:
E
Einspeisung vom
Klemmenkasten Abb. 8-5
A
Einspeisung zum Trac
Klemme
Kabelfarbe
Klemme
Kabelfarbe
+
braun
+
braun
-
weiss
-
weiss
N = Näherungsschalter
N = Näherungsschalter
M = Magnet
M = Magnet
Bezeichnung
N
M
Klemme
Kabelfarbe
+
braun
-
blau
A
schwarz
+
braun
-
weiss
55
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
8.4.
Anschluss der Absturzsicherungen auf die Box zu Absturzsicherung am Trac zu Lift für
Variante 2
Abb. 8-4:
E
Einspeisung vom
Klemmenkasten Abb. 8-5
A
Einspeisung zum Trac
Klemmen
Kabelfarbe
Klemme
Kabelfarbe
+
braun
+
braun
-
weiss
-
weiss
N = Näherungsschalter
M = Magnet
Bezeichnung
N
M
56
Klemmen
Kabelfarbe
+
braun
-
blau
A
schwarz
+
braun
-
weiss
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
8.5.
Anschluss der Absturzsicherungen auf die Box zu Absturzsicherung am Trac zu
Anschlusstrac links oder rechts
Abb. 8-5:
E
Einspeisung vom Traclink
Klemmen
Kabelfarbe
+
braun
-
weiss
N = Näherungsschalter
N = Näherungsschalter
M = Magnet
M = Magnet
Bezeichnung
N
M
Klemmen
Kabelfarbe
+
braun
-
blau
A
schwarz
+
braun
-
weiss
57
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
9.
Wartung und Reparaturen
9.1.
Laufrollen ersetzen
Abb. 9-1:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Anlage (Lift) ausschalten
Die zwei Senkschraubeauben Pos. 270 entfernen (Halter zu Kabelschlepp Pos. 90 ist nun lose)
Die vier Inbusschrauben Pos. 200 lösen und mit den Rippenscheiben Pos. 280 entfernen
Laufrollen Pos. 80 nach hinten ausfahren
Inbusschrauben Pos 210 ausschrauben
Durch ein horizontales verschieben des Laufwagens Pos. 10 nach links, dann nach rechts,
können die Laufrollen Pos. 60 demontiert werden
7. Austauschen der acht Laufrollen
8. Die Montage der Laufrollen erfolgt in umgekehrter Reihenfolge
9. Das Ausrichten des Laufwagens entnehmen Sie „4.2 Ausrichten des Laufwagens“
58
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
9.2.
Getriebemotor, Kette und Kettenrad ersetzen Abb. 9-2 / Abb. 9-3
Abb. 9-2:
1. Anlage (Lift) 400V Versorgung ausschalten
Versorgung 24V nicht ausschalten
2. Gleichzeitig die Motorbremse lösen und den
Laufwagen Pos.10 in die gewünschte Position
verschieben und anschliessend Motorbremse
wieder einschalten
3. Laufwagensicherungen Pos. 430 und 410
bündig mit dem Laufwagen Pos.10 montieren
4. Motorbremse lösen, Kette nach unten ziehen
bis die Transportsicherung Pos. 400 zwischen
dem Gegengewicht Pos. 70 und dem
Kettenhalter Pos. 60 eingeschoben werden
kann
5. Motorbremse einschalten
6. Transportsicherung Pos. 400 Mit EV3 Pos. 420
sichern
7. Verschalung Pos. 20 durch Ausschrauben der
zwei Schrauben Pos.120 demontieren
8. Kettenschloss Pos. 190 am Laufwagen Pos. 10
und Gegengewicht Pos. 70 demontieren
9. Kette ausbauen
10. Die vier Schrauben Pos. 500 lösen
11. In die vier Gewinde Pos. 510 je eine Schraube
M5x30 abwechselnd einschrauben bis der
Spannsatz Pos. 50 mit dem Kettenrad Pos. 30
demontiert werden kann
12. Durch das Ausschrauben der vier Schrauben
Pos. 90, kann der Getriebemotor Pos. 40 ersetzt
werden.
13. Kettenrad und Kette ersetzen und die vier
Schraube M5x30 aus dem Gewinde Pos. 510
ausschrauben
14. Neues Kettenrad Pos. 30 mit Spannsatz Pos. 50
auf der vermassten Position montieren
15. Die vier Schrauben Pos. 500 mit einem
Drehmoment von 6Nm anziehen
16. Die Montage der Kette und Verschalung erfolgt
in umgekehrter Reihenfolge
17. EV3 Pos. 420 und Transportsicherung Pos. 400
entfernen
18. Laufwagensicherungen Pos. 430 und Pos. 410
demontieren
19. Anlage (Lift) 400V Versorgung einschalten und
Referenzfahrt durchführen
59
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Abb. 9-3:
60
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.
Explosionszeichnungen / Teilelisten
10.1.
Lift
Abb. 10-1:
61
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◘
Lift
56875
Diverse
10
◊
Antriebseinheit
56869
Diverse
20
◊
Laufwagen
56841
Diverse
30
◊
Gegengewicht
56876
Diverse
40
◊
Trac zu Lift kompl.
57414
Diverse
50
◘
ShuttleLock
56925
Diverse
60
◊
Referenzschalter
57402
Diverse
70
◊
Anschlag
56873
Diverse
80
◘
Gelenkfuss GFTP-66-40
54295
Diverse
90
●
Festpunktanschluss FI 0180.15
520312
Kunststoff
100
●
Mitnehmeranschluss MI 0180.15
520313
Kunststoff
110
◊
Gewindefurchende Zylinderschraube M3x10
520234
Stahl
120
◊
Zylinderschraube I6kt M3x6
520043
Stahl
130
◊
Scheibe ohne Fase M3x7x0.5
502566
Stahl
140
◊
Servo-Positionierregler 9300
520316
Diverse
150
◊
Bremschopper
520317
Diverse
160
◊
Netzfilter / Netzdrossel
520318
Diverse
170
◊
Spannelement SLL-262
90023
Alu/Stahl
180
◊
Laufprofil zu Lift
57129
Alu
190
◘
Trägerprofil TP-96-40-N
43207N
Alu
200
◊
Magnetband Typ MB500
520315
Diverse
210
●
Zweifachkette 3/8"x7/32" Marathon
520290
Stahl
220
●
Kettenglied 0180.15.028
520314
Kunststoff
900
◊
Typenschild
41620
Polyester
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
62
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.2.
Laufwagen
Abb. 10-2:
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◊
Laufwagen
56841
Diverse
10
◊
Laufwagen komplett
56819
Stahl
20
◊
Halteprofil
57054
Alu
30
◊
Kettenhalter
57385
Stahl
40
◊
Kettenhalter zu Gegengewicht
57384
Stahl
50
◊
Exzenterachse zu Laufrolle
56821
Stahl
60
●
Führungsrolle D50
57515
PUR/Stahl
70
◊
Exzenterachse zu Führungsrolle
56820
Stahl
80
●
Führungsrolle D70
56831
PUR/Stahl
90
◊
Halter zu Kabelschlepp
56850
Stahl
63
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
100
◊
Klemmenkasten
57471
Diverse
110
◊
Halter zu Magnetsensor
57386
Stahl
120
◘
Leichtprofil TP-66-40 / L=0230mm
42852N0230
Alu
130
◘
Konsolwinkel 90° KW-40
45716N
Alu
140
◘
Kreuzelement verstärkt KEV-40-N
46199N
Alu
150
◘
Spannelement längs-längs SLL-55-40-N
40201N
Alu/Stahl
160
◘
Abdeckkappe AK-66-40 (grün)
44869
ABS
170
◊
Achse zu Laufrolle
56822
Stahl
180
◊
Magnetsensor MSK5000
520293
Diverse
190
◊
Zweifachverschlussglied 3/8"x7/32" Marathon
520289
Stahl
200
◊
Zylinderschraube M6x45
507505
Stahl
210
◊
Zylinderschraube M6x14
504798
Stahl
220
◊
Zylinderschraube I6kt M5x12
502510
Stahl
230
◊
Zylinderschraube M5x10
506181
Stahl
240
◊
Zylinderschraube I6kt M4x10
508471
Stahl
250
◊
Zylinderschraube I6kt M3x14
520057
Stahl
260
◊
Senkschraubeaube M6x12
504372
Stahl
270
◊
Senkschraubeaube M5x8
504340
Stahl
280
◊
Rippenscheibe M6x10x0.7
505255
Stahl
290
◊
Rippenscheibe M4x7x0.5
502606
Stahl
300
◊
Scheibe 5.3/10x1
504343
Stahl
310
◊
Sicherungsring ø17 f.W
502452
Stahl
320
◊
Sicherungsring ø15 f.W
502450
Stahl
330
◊
Sechskantmutter M8
505265
Stahl
340
◘
Kabelführung KFM-40 L=195mm
45229N0195
Alu
350
◘
Kabelführung KFM-40 L=70mm
45229N0070
Alu
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
64
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.3.
Antriebseinheit
Abb. 10-3:
65
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◊
Antriebseinheit
56869
Diverse
10
◊
Deckplatte
56851
Stahl
20
◊
Verschalung
57405
Stahl
30
●
Kettenrad Z=23
57383
Stahl
40
●
Getriebemotor Lenze GST04
520196
Diverse
50
◊
Spannsatz TLK350 D=38 d=20
520134
Stahl
60
◊
Gummipuffer Typ D D 15 H 15 Gxh M4x10
520135
Stahl/Gummi
70
◊
Kabelverschraubung M25x1.5 kurz
520311
Messing
80
◊
Kabelverschraubung M20x1.5 kurz
520009
Messing
90
◊
Zylinderschraube I6kt M8x30
520310
Stahl
100
◊
Zylinderschraube M5x10
506181
Stahl
110
◊
Rippenscheibe M8x13x08
520195
Stahl
120
◊
Rippenscheibe M5x9x0.6
505254
Stahl
130
◊
Gewindefurchende Zylinderschraube M6x16
520233
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
66
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.4.
Trac zu Lift komplett
Abb. 10-4:
67
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◊
Trac zu Lift komplett
57414
Diverse
10
◊
Trac zu Lift
57415
Alu
20
◊
Trac 65mm
57631
Alu
30
◊
Abdeckung
57623
POM
40
◘
Adapterprofil AP-40-40-N L=42mm
41258N0042
Alu
50
◊
Isolationsplatte
57283
POM
60
◊
Bügel doppelt mit Kabelbefestigung
57282
Messing
70
◊
Klemmstück mit Kleber
57296
Alu
80
◊
Isolationsabdeckung
57293
POM
90
◊
Abschlussdeckel
57278
POM
100
◊
Halter gewinkelt (Kreuzung mitte)
57292
POM
110
◊
Abdeckung zu Trac
57416
Stahl
120
◊
Kontakthülse
57291
Alu
130
◊
Klemmstück unten
91136
Stahl
140
◊
Klemmstück oben
91137
Stahl
150
◘
Abdeckprofil L=700mm
91257
TPR
160
◘
Führungsprofil
57428
ABS
170
◘
Führungsprofil 65mm
57630
ABS
180
◘
Stromschiene
57430
Kupfer
190
◊
Kabel zu Hubtrac
57518
Diverse
200
◘
Spannelement längs-längs SLL-55-40-N
40201N
Diverse
210
◊
Kabelverschraubung Ms M8
505828
Messing
220
◊
Zylinderschraube I6kt M4x8
502505
Stahl
230
◊
Zylinderschraube I6kt M3x14
506871
Stahl
240
◊
Zylinderschraube I6kt M3x8
505270
Stahl
250
◊
Zylinderschraube I6kt M3x6
520043
Stahl
260
◊
Senkschraube I6kt M4x20
506394
Stahl
270
◊
Senkschraube I6kt M4x8 A2
505322
Stahl
280
◊
Senkschraubeaube M 3x 6
504795
Stahl
290
◊
Gewindefurchende Zylinderschraube M3x6
520271
Stahl
300
◊
Rippenscheibe M4x7x0.5
502606
Stahl
310
◊
Rippenscheibe M3x5.5x0.45
505385
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
68
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.5.
Gegengewicht
Abb. 10-5:
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◊
Gegengewicht
56876
Diverse
10
◘
Ausgleichgewicht zu Schutzhaube (15 kg)
43205
Stahl
20
◘
Ausgleichgewicht zu Schutzhaube (2,5kg)
45337
Stahl
30
◊
Kettenhalter zu Gegengewicht
57384
Stahl
40
◊
Gleitring
57522
POM
50
◊
Zweifachverschlussglied 3/8"x7/32" Marathon
520289
Stahl
60
◊
Sechskantmutter M8x0.8d
505265
Stahl
70
◊
Gewindestift M8x25
501939
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
69
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.6.
Referenzschalter
Abb. 10-6:
Pos.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◊
Referenzschalter
57402
Diverse
10
◊
Halter zu Näherungsschalter
56864
Stahl
20
◊
Adapter zu Näherungsschalter
57400
Alu
30
◘
Spannelement längs-längs SLL-20-40-N
41190N
Alu/Stahl
40
◘
Näherungsschalter M8x1
508845
Diverse
50
◊
Zylinderschraube I6kt M4x10
508471
Stahl
60
◊
Rippenscheibe M4x7x0.5
502606
Stahl
70
◘
Verbindungskabel 5m, M8x1
504929
Diverse
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◊
Anschlag
56873
Diverse
10
◊
Anschlaghalter
56872
Alu
20
◘
Spannelement längs-längs SLL-55-40-N
40201N
Alu/Stahl
30
◊
Gummipuffer Typ D D 15 H 15 Gxh M4x10
520135
Stahl/Gummi
10.7.
Sym.
Anschlag
Abb. 10-7:
Pos.
Sym.
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
70
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.8.
Anschlusstrac komplett R
Abb. 10-8:
71
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◘
Anschlusstrac komplett R
57463
Diverse
10
◊
Anschlusstrac zu Lift
57458
Alu
20
◊
Endstück zu Anschlusstrac
57632
Alu
30
◊
Abdeckung
57623
ABS
40
◘
Adapterprofil AP-40-40-N L=42mm
41258N0042
Alu
50
◊
Abdeckung zu Trac
57416
Stahl
60
◊
Halter gewinkelt (Kreuzung mitte)
57292
POM
70
◊
Isolationsplatte
57283
POM
80
◊
Bügel doppelt mit Kabelbefestigung
57282
Messing
90
◊
Klemmstück mit Kleber
57296
Alu
100
◊
Isolationsabdeckung
57293
POM
110
◊
Abschlussdeckel
57278
POM
120
◊
Kontakthülse
57291
Alu
130
◊
Klemmstück unten
91136
Stahl
140
◊
Klemmstück oben
91137
Stahl
150
◘
Führungsprofil 65mm
57630
ABS
160
◘
Führungsprofil 276mm
57957
ABS
170
◘
Stromschiene 379mm
57956
Kupfer
180
◘
Abdeckprofil L=379mm
91257
TPR
190
◘
Spannelement längs-längs SLL-55-40-N
40201N
Diverse
200
◊
Zylinderschraube I6kt M4x8
502505
Stahl
210
◊
Zylinderschraube I6kt M3x14
506871
Stahl
220
◊
Zylinderschraube I6kt M3x8
505270
Stahl
230
◊
Senkschraube I6kt M4x20
506394
Stahl
240
◊
Senkschraube I6kt M4x8
505322
Stahl
250
◊
Senkschraubeaube M3x6
504795
Stahl
260
◊
Rippenscheibe M4x7x0.5
502606
Stahl
270
◊
Rippenscheibe M3x5.5x0.45
505385
Stahl
280
◊
Zylinderstift 8m6x10
520362
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
72
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.9.
Anschlusstrac komplett L
Abb. 10-9:
73
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◘
Anschlusstrac komplett L
57457
Diverse
10
◊
Anschlusstrac zu Lift
57458
Alu
20
◊
Endstück zu Anschlusstrac
57632
Alu
30
◊
Abdeckung
57623
ABS
40
◘
Adapterprofil AP-40-40-N L=42mm
41258N0042
Alu
50
◊
Abdeckung zu Trac
57416
Stahl
60
◊
Halter gewinkelt (Kreuzung mitte)
57292
POM
70
◊
Isolationsplatte
57283
POM
80
◊
Bügel doppelt mit Kabelbefestigung
57282
Messing
90
◊
Klemmstück mit Kleber
57296
Alu
100
◊
Isolationsabdeckung
57293
POM
110
◊
Abschlussdeckel
57278
POM
120
◊
Kontakthülse
57291
Alu
130
◊
Klemmstück unten
91136
Stahl
140
◊
Klemmstück oben
91137
Stahl
150
◘
Führungsprofil 65mm
57630
ABS
160
◘
Führungsprofil 276mm
57957
ABS
170
◘
Stromschiene 379mm
57956
Kupfer
180
◘
Abdeckprofil 379mm
91257
TPR
190
◘
Spannelement längs-längs SLL-55-40-N
40201N
Diverse
200
◊
Zylinderschraube I6kt M4x8
502505
Stahl
210
◊
Zylinderschraube I6kt M3x14
506871
Stahl
220
◊
Zylinderschraube I6kt M3x8
505270
Stahl
230
◊
Senkschraube I6kt M4x20
506394
Stahl
240
◊
Senkschraube I6kt M4x8
505322
Stahl
250
◊
Senkschraubeaube M3x6
504795
Stahl
260
◊
Rippenscheibe M4x7x0.5
502606
Stahl
270
◊
Rippenscheibe M3x5.5x0.45
505385
Stahl
280
◊
Zylinderstift 8m6x10
520362
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
74
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.10. Absturzsicherung
Abb. 10-10:
75
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◘
Absturzsicherung
57628
Diverse
10
◊
Trac zu Absturzsicherung
57620
Alu
20
◊
Anschlag zu Absturzsicherung
57622
ABS
30
◊
Geber
57626
Stahl
40
◊
Hülse
57625
Alu
50
◊
Klemmhülse ø8
42009
POM
60
◊
Abdeckung
57623
POM
70
◘
Führungsprofil 65mm
57630
ABS
80
◊
Pufferring
57705
NBR
90
◊
Kabelverschraubung Ms M8
505828
Messing
100
◊
Druckfeder 14x1x30 1.4310 VD-145H-10
520364
Stahl
110
●
Ind-Näherungsschalter PNP 6.5x45
520363
Diverse
120
●
Magnet STA 26x52 Tubular-Pull Nr. 30
520182
Stahl-Kupfer
130
●
Lötmuffe LV1 (transparent)
520291
Kunststoff
140
◊
Kabel TPE/PUR 2 x 0.5 mm²
505827
Kunststoff
150
◊
Gewindestift I6kt Kegel M5x12
504378
Stahl
160
◊
Gewindestift I6kt Kegel M4x4
502641
Stahl
170
◊
Zylinderstift 8m6x10
520362
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
76
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.11. Anschlag
Abb. 10-11:
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◘
Anschlag
57629
Diverse
10
◊
Trac zu Anschlag
57621
Alu
20
◊
Abdeckung
57623
POM
30
◘
Führungsprofil 65mm
57630
ABS
40
◊
Schaftschraube M8x35
520208
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
77
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
10.12. Box zu Absturzsicherung
Abb. 10-12:
Pos.
Sym.
Bezeichnung
Art.Nr.
Material
◘
Box zu Absturzsicherung
57644
Diverse
10
◊
Gehäuse ET206
57641
ABS
20
●
Print
57643
Diverse
30
◊
Halter
57642
Alu
40
◘
Spannelement längs-längs SLL-55-40-N
40201N
Alu/Stahl
50
◊
Zylinderschraube I6kt M4x10
508471
Stahl
60
◊
Gewindefurchende Zylinderschraube M3x6
520271
Stahl
70
◊
Rippenscheibe M4x7x0.5
502364
Stahl
● Dies sind Verschleissteile und ab Lager lieferbar
◊ Einzeln nicht ab Lager lieferbar (auf Anfrage)
◘ Preislistenartikel ab Lager Lieferbar
78
Betriebsanleitung
Montrac Komponenten Lift
11.
Allgemeine Angaben
11.1.
Umweltverträglichkeit und Entsorgung
Verwendete Materialien:
− Aluminium
− Kupfer
− Stahl
− Messing
− PA Polyamid
− ABS Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer
− POM Polyoxymethylen
− PUR Polyurethan
− Gummi
− Getriebeschmiermittel
− TPR Trans-polypentenamer-Kautschuk
Oberflächenveredelung:
− Anodisieren von Aluminium
− Vernickeln von Stahl
− Promatverzinken von Stahl
Formgebungsprozesse:
− Strangpressen von Aluminium
− Spanende Bearbeitung von Aluminium, Stahl, Messing und Kunststoff
− Wasserstrahlschneiden von Kunststoff
Emissionen während des Betriebes:
− Siehe EMV-Emissionen
Entsorgung:
Nicht mehr verwendbare Lifte sollen nicht als ganze Einheiten, sondern demontiert in Einzelteile,
nach Materialart rezykliert werden. Die Materialart jedes Einzelteils ist in den Ersatzteillisten
aufgeführt. Nicht rezyklierbares Material soll artgerecht entsorgt werden. Speziell zu beachten ist
die separate Entsorgung des Getriebeschmiermittels.
79
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
9
Dateigröße
3 435 KB
Tags
1/--Seiten
melden