close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungs- anleitung - Aktuelles

EinbettenHerunterladen
System zur Blutzuckermessung
Bedienungsanleitung
Für die Verwendung des
Blutzuckermessgeräts
Ascensia® CONTOUR® und
der Teststreifen Ascensia®
CONTOUR™ oder
Ascensia® MICROFILL®
Wir freuen uns, dass Sie sich für das Blutzuckermessgerät Ascensia® CONTOUR ® entschieden haben! Wir wollen Ihnen als Ihr Partner für das Messen das Leben mit
Diabetes leichter machen. Wir haben alles dafür getan,
um Ihnen mit Ascensia® CONTOUR ® das einfachste und
praktischste Messgerät anzubieten, das Sie jemals benutzt haben.
Das Blutzuckermessgerät Ascensia CONTOUR wurde für
die Selbstkontrolle durch Menschen mit Diabetes und
für medizinisches Fachpersonal entwickelt, um Blutzuckerkonzentrationen in Vollblut zu messen.
Das System ist Plasma / Serum—referenziert und ergibt
Plasma-Werte.
Zubehör
• Ascensia® CONTOUR ™ oder Ascensia® MICROFILL®
Teststreifen—Zum Testen des Blutzuckerspiegels oder
der Kontroll-Lösung. Erhältlich in einer praktischen Dose
mit leicht zu öffnendem Klappverschluss.
• Ascensia® MICROLET ® Stechhilfe mit verstellbarer
Einstichtiefe—Zur Blutentnahme aus der Fingerbeere
mit einer Ascensia® MICROLET ®-Lanzette.
• BATTERIEN—Zwei 3-Volt Lithiumbatterien (Typ DL2032
oder CR2032). Auswechselbar.
Eine Kurzanleitung mit den wichtigsten Bedienungshinweisen finden Sie in der beigelegten Kurzübersicht. Sie eignet sich besonders für unterwegs.
8
10
10
11
12
Fehlercodes und Symbole
Testen der Kontroll-Lösung
15
18
Einstellen von Datum, Uhrzeit und Signalton
Einstellen von Markern und Alarm
Verwenden der Marker und des Alarms
Anzeigen der gespeicherten Messergebnisse
21
24
25
30
Batteriewechsel
Pflege des Systems
Übertragen der Messergebnisse auf einen Computer
Technische Informationen
Technische Daten
Verwendete Symbole
Garantie
Informationen zum Kundendienst
Verbrauchsmaterial
32
33
34
35
36
37
38
40
41
Hilfe
Testen
Vorbereitung des Tests
Entnahme des Blutstropfens
Testen an der Fingerbeere
Testen an andern Körperstellen
Testen des Bluts
Optionen
2
3
4
5
6
7
Extras
Testutensilien
Anzeige des Messgeräts
Funktionen des Messgeräts
Symptome eines hohen oder niedrigen Blutzuckerspiegels
Wichtige Dinge, die Sie wissen sollten
Bevor Sie beginnen
Wichtig
Inhalt
Wichtig
Das Ascensia® CONTOUR ® Messgerät:
Anzeige
Testutensilien
Memory-Taste
(Ein/Aus, Speicherabruf,
Eingabe)
Auf/AbTasten
TeststreifenÖffnung
Ascensia® CONTOUR™ oder Ascensia® MICROFILL®
Teststreifen:
Teststreifenende mit
Probenspitze:
An diesem Ende
des Teststreifens
wird das Blut
eingesogen.
grauer Elektrode:
Dieses Ende des
Teststreifens wird in die
Teststreifen-Öffnung des
Messgeräts eingeführt,
wobei das graue Ende
nach oben zeigen muss.
Die Ascensia® MICROLET ® Stechhilfe:
Spann-Ende
Auslösetaste
Lanzettenhalter
Lanzette
Schutzkappe
2
Einstellbare
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere
DiabetesEndkappe
Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55
oder
info@ascensia.ch
(Für
dieE-Mail:
Fingerbeere)
Während der Anzeige aller Zeichen ist es besonders wichtig,
dass
vollständig angezeigt wird. Wenn Sie einen Unterschied sehen, schlagen Sie unter „Fehlercodes und Symbole“ (Seite 17) nach. Die Anzeige Ihrer Ergebnisse kann beeinträchtigt sein.
Oben auf der
Anzeige stehen
Datum und
Uhrzeit.
In der 12-StundenDarstellung erscheint
(0–12 Uhr) oder
Signalton ist eingeschaltet.
(13–24 Uhr).
. /
Zeigt an, dass
ein Alarm
eingestellt ist.
Markierung
„Vor dem
Essen“.
Anzeige des
Datumsformats.
A
Zentraler Anzeigebereich für Ihre Messergebnisse
oder Fehlercodes.
Wichtig
Das Bild unten zeigt alle Symbole, die auf der Anzeige des Messgeräts
erscheinen können. Wenn das Messgerät ausgeschaltet ist, drücken und
halten Sie die Taste ▲ oder ▼. Während Sie die Taste halten, werden 10
Sekunden lang alle Segmente angezeigt. Wiederholen Sie den Vorgang,
um Ihr Messgerät mit der unten dargestellten Anzeige zu vergleichen.
Anzeige des Messgeräts
Anzeige des Messgeräts
Die Ergebnisse
werden mit der
eingestellten
Einheit angezeigt.
Die 7 erscheint
bei Anzeige der
Ergebnisanzahl der
letzten 7 Tage.
Markierung „Kontrollergebnis“.
Markierung
„Nach dem
Essen“.
Markiert ein besonderes oder
abweichendes
Ergebnis.
Das Messgerät ist bereit
für einen Test.
Das Messgerät ist zu kalt
oder zu warm für einen
genauen
Test.
www.ascensia.ch
Durchschnitt
(engl. Average).
Die Batterien gehen zur Neige und
müssen gewechselt werden.
3
Wichtig
Funktionen des Messgeräts
Voreingestellt: Das Ascensia CONTOUR Messgerät wurde
werksseitig auf die in Ihrer Region üblichen Datums-, Zeit- und
Messeinstellungen eingestellt. Zum Ändern dieser Einstellungen oder zum Nutzen erweiterter Funktionen wie Mahlzeitmarker lesen Sie bitte den Abschnitt „Optionen“ der Bedienungsanleitung.
Funktionen des Messgeräts
Kinderleicht: Das Blutzuckermessgerät Ascensia CONTOUR ist
sehr einfach zu bedienen. Sie werden die wichtigsten Funktionen rasch erkennen. Dank des klaren Konzeptes—nur drei
große Tasten und eine gut lesbare Anzeige—werden Sie rasch
korrekte Messungen durchführen können.
Automatisch: Ab sofort brauchen Sie sich nicht mehr um
die Codierung des Geräts oder die Markierung eines Kontrolltestergebnisses zu kümmern. Das Messgerät Ascensia
CONTOUR erledigt dies automatisch. Es teilt Ihnen sogar mit,
wenn ein Teststreifen zu wenig Blut aufgenommen hat.
Praktisch: Es verfügt über alle Funktionen, die Anwender heute verlangen. Schnelle Testergebnisse, minimale Blutmengen
und ein einfaches Testverfahren (keine Codierung erforderlich!) machen das Ascensia CONTOUR zum Messgerät der Wahl
für Menschen mit Diabetes.
Komfortabel: Das Ascensia CONTOUR Messgerät braucht in
Ihrer Hosen- oder Handtasche nicht mehr Platz als ein Schlüsselbund. Das Gerät ist klein und handlich, sodass Sie es immer dabeihaben können. Das erleichtert die Benutzung und
ermöglicht Ihnen, den Diabetes besser im Griff zu haben.
4
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Sie können Ihre Testergebnisse besser verwerten, wenn Sie sich
der Symptome eines hohen oder niedrigen Blutzuckerspiegels
bewusst sind. Dies hilft Ihnen auch bei der Entscheidung, was
zu tun ist, wenn die Ergebnisse ungewöhnlich ausfallen.
Wichtig
Symptome eines hohen oder niedrigen Blutzuckerspiegels
Hoher Blutzucker
(Hyperglykämie):
Niedriger Blutzucker
(Hypoglykämie):
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Häufiges Wasserlösen
Grosser Durst
Verschwommenes Sehen
Verstärkte Müdigkeit
Grosser Hunger
Reizbarkeit
Ketone (Ketoazidose)
aufgrund unbehandelter
Hyperglykämie:
Schwanken, Zittrigkeit
Schwitzen
Schneller Herzschlag
Verschwommenes Sehen
Seltsames Verhalten
Verwirrung
Bewusstlosigkeit
Anfall
• Kurzatmigkeit
• Übelkeit und Erbrechen
• Sehr trockener Mund
Wenn Sie eines dieser Symptome bei sich bemerken, testen Sie Ihren Blutzuckerspiegel. Wenn Ihr Testergebnis
unter 2,8 mmol/L oder über 13,9 mmol/L liegt, ergreifen
Sie sofort die nötigen Massnahmen oder wenden Sie sich
an Ihren Arzt.
Für weitere Informationen und Symptome wenden Sie
sich an medizinische Fachpersonen.
www.ascensia.ch
Symptome eines hohen oder niedrigen Blutzuckerspiegels
Einige der häufigsten Symptome sind:1
5
Wichtig
Wichtige Dinge, die Sie wissen sollten
6
Wichtige Dinge, die Sie wissen sollten
Das Ascensia CONTOUR Blutzuckermessgerät testet spezifisch Glukose und wurde für Plasma/Serum-GlukoseWerte geeicht. Für Plasma/Serum geeichte Methoden
können 9 bis 15 % höhere Messergebnisse liefern als für
Vollblut geeichte Glukose-Testmethoden.
Bewahren Sie die Teststreifen immer in der Originaldose auf. Verschliessen Sie die Dose sofort
nach der Entnahme eines Teststreifens. Die Dose
wurde speziell entwickelt, um eine trockene Umgebung für
die Teststreifen zu schaffen. Wird die Dose längere Zeit
offen gelassen oder werden die Teststreifen nicht in der
Originaldose aufbewahrt und damit der normalen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, so werden sie beschädigt.
Vermeiden Sie übermässiges Quetschen der Finger, wenn Sie
den Blutstropfen herausdrücken, und testen Sie diesen sofort,
nachdem er sich gebildet hat.
Tropfen Sie das Blut NICHT direkt auf die flache Oberfläche des Teststreifens. Dieser ist so konzipiert, dass
das Blut durch Kapillar-Wirkung eingesogen wird (Sip-InTechnik).
Drücken Sie den Teststreifen NICHT an den Finger.
Dadurch könnte die Spitze verschlossen werden, durch die
das Blut aufgenommen wird.
Verwenden Sie einen Teststreifen NICHT, wenn er
beschädigt ist oder schon verwendet wurde. Die Teststreifen können nur einmal verwendet werden.
WICHTIGER HINWEIS: Das Messgerät wurde so eingestellt,
dass die Ergebnisse in mmol/L (Millimol Glukose pro Liter)
angezeigt werden, und diese Einstellung ist so fixiert. Die
Ergebnisse in mmol/L (z. B.
) haben immer eine Stelle
nach dem Komma; Ergebnisse in mg/dL (Milligramm Glukose
pro Deziliter) (z. B.
) haben niemals Kommastellen. Prüfen
Sie die Anzeige, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse in der
erwarteten Einheit angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall,
wenden Sie sich an die Abgabe-Stelle des Gerätes oder an den
Kundendienst von Bayer Diabetes Care.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Wichtig
1. Legen Sie vor Beginn des Testens alle benötigten Materialien bereit. Dazu gehören Ihr Ascensia CONTOUR Messgerät, die Ascensia CONTOUR oder Ascensia MICROFILL
Teststreifen und die Ascensia MICROLET Stechhilfe mit
Ascensia MICROLET Lanzetten.
2.
Lesen Sie die Bedienungsanleitung und alle in Ihrem
Messgerät-Kit enthaltenen Unterlagen durch, bevor
Sie einen Test durchführen.
3. Warten Sie, bis das Messgerät und die Teststreifen die Temperatur des Ortes angenommen haben, an dem Sie den Test
durchführen. Wenn das Messgerät von einem Ort zu einem
anderen gebracht wird, warten Sie 20 Minuten, bis sich das
Messgerät an die Umgebungstemperatur angepasst hat, bevor Sie einen Blutzuckertest durchführen. Das System wurde
so entwickelt, dass Sie im Temperaturbereich zwischen 5 °C
und 45 °C genaue Ergebnisse erwarten können.
4. Es ist wichtig, die Teststreifen und die Kontroll-Lösung
nicht mehr zu verwenden, wenn das auf dem Dosenetikett und auf der Schachtel aufgedruckte Verfallsdatum erreicht oder überschritten ist oder wenn nach
dem ersten Öffnen der Dose sechs Monate (180 Tage)
vergangen sind. Notieren Sie das Entsorgungsdatum
(sechs Monate nach dem erstmaligen Öffnen) in das
dafür vorgesehene Feld auf dem Etikett, wenn Sie die
Teststreifen oder die Kontroll-Lösung zum ersten Mal
öffnen.
5. Reinigen Sie Ihre Hände gründlich mit warmem Seifenwasser und trocknen Sie sie gut ab.
Bevor Sie beginnen
Bevor Sie beginnen
Mögliche biologische Gefahrenstoffe: Medizinische Fachpersonen und alle Personen, die dieses
System bei unterschiedlichen Patienten benutzen,
müssen die von ihrer Institution vorgeschriebenen
Infektionsverhütungsvorschriften befolgen. Alle
Produkte und Gegenstände, die mit menschlichem
Blut in Berührung kommen, müssen (selbst nach der
Reinigung) so behandelt werden, als könnten sie Viruserkrankungen übertragen.2
www.ascensia.ch
7
Vorbereitung des Tests:
Lesen Sie die Packungsbeilage der Ascensia® MICROLET ®
Stechhilfe, um ausführliche
Anweisungen zu erhalten.
Nehmen Sie die Schutzkappe von der Ascensia MICROLET
Stechhilfe ab.
Testen
Drehen Sie die Schutzkappe einer Lanzette um ¼ Umdrehung
(nicht abnehmen).
Vorbereitung des Tests
Stecken Sie die Lanzette bis zum
Anschlag in die Stechhilfe. Dadurch wird das Gerät einsatzbereit
gemacht.
Hinweis: Sie können auch das
Spann-Ende der Stechhilfe herausziehen und wieder loslassen.
Drehen Sie die Kappe von der
Lanzette ab. Halten Sie die Kappe bereit, um die benutzte Lanzette zu entsorgen.
8
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Setzen Sie die Endkappe des Geräts
auf.
Halten Sie den Teststreifen
mit dem grauen Ende
nach oben.
Führen Sie das graue Ende
in die Teststreifen-Öffnung des Messgeräts
ein. Es ist keine Codierung erforderlich—der
Teststreifen codiert das
Messgerät automatisch!
Vorbereitung des Tests
HINWEIS: Prüfen Sie das Verfallsdatum und das Entsorgungsdatum.
Achten Sie darauf, dass der Teststreifen nicht eingerissen oder beschädigt ist.
Testen
Nehmen Sie einen Teststreifen aus
der Dose. Die Dose sofort nach Entnahme wieder fest verschliessen.
Das Messgerät schaltet sich ein. Ein
Teststreifen mit einem blinkenden
Blutstropfen wird angezeigt, um Sie
darauf hinzuweisen, dass das Messgerät für einen Test bereit ist.
www.ascensia.ch
9
Entnahme des Blutstropfens:
Testen an der Fingerbeere—
Flacher
Stich
Testen
Entnahme des Blutstropfens
10
Tiefer
Stich
Die Einstichtiefe hängt von der gewählten Einstellung der einstellbaren Endkappe und dem Druck auf
die Einstichstelle ab. Sie bestimmen
selbst, welche Kombination die besten Ergebnisse ergibt.
Drücken Sie die graue Endkappe fest gegen die Einstichstelle
und lösen Sie mit dem blauen
Knopf aus.
Warten Sie ein paar Sekunden.
Streichen Sie an der Hand und am
Finger in Richtung Einstichstelle, um
dort einen Blutstropfen zu bilden.
Drücken Sie nicht um die Einstichstelle herum („Melken“).
Testen Sie sofort, nachdem sich
der Blutstropfen gebildet hat (siehe
Seite 12).
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Blutproben für den Blutzuckertest müssen nicht an
der Fingerspitze entnommen werden. Beachten Sie aber, dass
Messungen aus Blutentnahmen vom
Unterarm, der Handinnenfläche,
vom Bauch oder den Oberschenkeln
deutlich abweichende Blutzuckerwerte aufweisen können. Unterschiede treten vor
allem bei rasch wechselnden
Blutzuckerspiegeln auf, z. B.
nach Mahlzeiten, Insulinzufuhr oder bei körperlicher
Beanspruchung.
Testen
Testen an andern Körperstellen—
1. Entnehmen Sie vor riskanten Aktivitäten wie Autofahren
oder der Bedienung von Maschinen eine Blutprobe an der
Fingerspitze.
2. Wenn Sie am Hypoglycemic-Unawareness-Syndrom leiden,
d. h. Sie erkennen Ihre Symptome nicht oder können Blutzuckermangel nicht einschätzen, raten wir von mehrfachen
Messungen ab. Wenn Sie einen niedrigen Blutzuckerspiegel
haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder die DiabetesBeratung.
3. Suchen Sie für die Messungen an andern Körperstellen eine
fleischige und haarfreie Hautstelle ohne sichtbare Adern
aus.
4. Lassen Sie durch Ihren Arzt prüfen, ob Messungen an andern Körperstellen für Sie geeignet sind.
Entnahme des Blutstropfens
Wir empfehlen:
5. Führen Sie solche Messungen erst nach Verstreichen von 2
Stunden nach einer Mahlzeit, einer Medikamenteneinnahme oder einer starken körperlichen Beanspruchung durch.
www.ascensia.ch
11
Testen des Bluts:
Testen
Berühren Sie den Blutstropfen sofort mit der Spitze
des Teststreifens. Das Blut
wird automatisch durch
die Spitze in den Teststreifen gesogen. Drücken Sie den Teststreifen nicht gegen die Haut
und bringen Sie den
Blutstropfen nicht auf
die Oberseite
des Teststreifens auf.
Testen des Bluts
Halten Sie die Spitze des Teststreifens in den Blutstropfen, bis vom
Messgerät ein Piepston ertönt.
Nach dem Piepston zählt das Messgerät fünf Sekunden rückwärts, bis
der Test beendet ist. Dann wird das
Ergebnis angezeigt. Das Testergebnis wird automatisch im Speicher
des Messgeräts abgelegt.
Sie können mit dem Messgerät spezielle Markierungsoptionen verwenden (siehe Seiten 21–24).
12
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
• 2 Stunden nach einer Mahlzeit: unter 10,0 mmol/L
• Wenn Ihr Testergebnis unter 2,8 mmol/L
oder über 13,9 mmol/L liegt oder auf der
Anzeige „HI“ oder „LO“ angezeigt wird, rufen Sie sofort Ihren Arzt oder medizinisches
Betreuungspersonal an.
• Ändern Sie nicht Ihre Arzneimitteleinnahmen aufgrund der mit dem Ascensia
CONTOUR gemessenen Blutzuckerwerte,
ohne den Rat Ihres Arztes oder Ihres medizinischen Betreuungspersonals einzuholen.
Testen des Bluts
• Blutzuckerspiegel vor einer Mahlzeit: 5,0 bis 7,2 mmol/L
Testen
Erwartete Werte: Die Blutzuckerwerte hängen von Nahrungsaufnahme, Arzneimitteldosierung, Gesundheit, Stress
und körperlicher Beanspruchung ab. Wenden Sie sich an Ihren
Arzt, um zu erfahren, welche Zielwerte Sie erreichen sollten.
In der Praxis werden die Standard-Zielwerte für eine typische,
nicht schwangere Person mit Diabetes von der Medizin wie
folgt angegeben:3
Um das Messgerät auszuschalten, ziehen Sie einfach den Teststreifen heraus. Entsorgen Sie den
gebrauchten Teststreifen vorsichtig.
www.ascensia.ch
13
Entfernen der gebrauchten
Lanzette: Legen Sie die Lanzettenschutzkappe mit dem BayerLogo nach unten auf eine flache
Oberfläche. Nehmen Sie die Endkappe vom Messgerät ab. (Verwenden Sie diese Endkappe nicht
an einer anderen Person.)
Testen
Testen des Bluts
14
Drücken Sie die Lanzettennadel,
während die Lanzette noch in die
Stechhilfe eingesetzt ist, in der
Mitte der Oberseite vollständig in
die Lanzettenschutzkappe. Dadurch
wird das Gerät auslösebereit gemacht.
Drücken Sie den blauen Auslöseknopf, um die Lanzette freizulegen.
Greifen Sie den Lanzettenkörper
und ziehen Sie ihn gerade aus
dem Gerät heraus. Entsorgen Sie
die gebrauchte Lanzette vorsichtig, um eine Verletzung oder Kontamination anderer Menschen
zu verhindern. Lanzetten nicht
wiederverwenden, sie sind nur
für den einmaligen Gebrauch
vorgesehen.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Fehlercodes und Symbole:
Wenn Sie ein Problem nicht lösen können, wenden Sie
sich an den Bayer Kundendienst unter 044 465 83 55.
MASSNAHMEN
Wechseln Sie die Batterien
möglichst bald aus.
(blinkt 10
Sekunden, dann
schaltet sich das
Messgerät aus)
Batterien sind leer.
Wechseln Sie die Batterien aus.
E1
Temperatur außerhalb
des zulässigen
Bereichs.
Bringen Sie das Messgerät an
einen Ort, dessen Temperatur
im Betriebsbereich von 5 °C
bis 45 °C liegt. Warten Sie vor
dem Testen zwanzig Minuten,
bis sich das Messgerät an diese
Temperatur angepasst hat.
E2
Der Test hat nicht
genügend Blut für
einen genauen Test
aufgenommen.
Nehmen Sie den Teststreifen
heraus und wiederholen Sie
den Test mit einem neuen
Teststreifen.
E3
Das Messgerät hat
festgestellt, dass es sich
um einen gebrauchten
Teststreifen handelt.
Nehmen Sie den Teststreifen
heraus und wiederholen Sie
den Test mit einem neuen
Teststreifen. Warten Sie, bis der
blinkende Blutstropfen auf der
Anzeige erscheint, bevor Sie
den Teststreifen in die Blutprobe
halten.
E4
Der Teststreifen wurde
nicht korrekt eingelegt.
Nehmen Sie den Teststreifen
heraus und setzen Sie ihn richtig
ein (siehe Seite 9).
E5 E12
E6 E13
E8 E14
E9
Möglicherweise Software- oder HardwareProbleme.
Nehmen Sie den Teststreifen
heraus und wiederholen Sie den
Test mit einem neuen Teststreifen. Wenn weiterhin Probleme
auftreten, wenden Sie sich an
den Kundendienst von Bayer.
www.ascensia.ch
Hilfe
BEDEUTUNG
Batterien fast leer.
Fehlercodes und Symbole
ANZEIGE
(bleibt auf der
Anzeige stehen)
15
Wenn Sie ein Problem nicht lösen können, wenden Sie sich
ANZEIGE
Hilfe
Fehlercodes und Symbole
16
BEDEUTUNG
MASSNAHMEN
E7
Falscher Teststreifen.
Nehmen Sie den Teststreifen
heraus und wiederholen Sie
den Test mit einem Ascensia
CONTOUR oder Ascensia
MICROFILL Teststreifen.
E10
Datum oder Uhrzeit
ungültig.
Stellen Sie Datum und Uhrzeit
des Messgeräts gemäss den
Einstellanweisungen (Seite 21)
ein. Wenn weiterhin Probleme
auftreten, wenden Sie sich an
den Kundendienst von Bayer.
E11
Anormales Ergebnis.
Nehmen Sie den Teststreifen
heraus und wiederholen Sie
den Test mit einem neuen Teststreifen. Befolgen Sie sorgfältig
die Testanweisungen in der
Bedienungsanleitung. Wenn
weiterhin Probleme auftreten,
wenden Sie sich an den Kundendienst von Bayer.
HI
Das Testergebnis liegt
über 33,3 mmol/L.
• Reinigen Sie Ihre Hände und
die Teststelle. Wiederholen
Sie den Test mit einem neuen
Teststreifen.
• Wenn das Ergebnis immer
noch „HI“ anzeigt, wenden
Sie sich sofort an Ihren Arzt
oder Ihr medizinisches Betreuungspersonal.
Blutzuckerspiegel über 13,9 mmol/L können auf einen
möglicherweise schwerwiegenden medizinischen Zustand
hinweisen.
LO
Das Testergebnis liegt
unter 0,6 mmol/L.
• Reinigen Sie Ihre Hände und
die Teststelle. Wiederholen
Sie den Test mit einem neuen
Teststreifen.
• Wenn das Ergebnis immer
noch „LO“ anzeigt, wenden
Sie sich sofort an Ihren Arzt
oder medizinisches Betreuungspersonal.
Blutzuckerspiegel unter 2,8 mmol/L weisen auf eine gefährliche Unterzuckerung hin.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
BEDEUTUNG
MASSNAHMEN
Ergebnis des
Kontrolltests
außerhalb des zulässigen Bereichs
(zu hoch oder zu
niedrig).
• Das Verfallsdatum
oder das Entsorgungsdatum des
Teststreifen oder der
Kontroll-Lösung ist
abgelaufen.
• Der Teststreifen
ist aufgrund von
Wärme- oder Feuchtigkeitseinwirkung
beschädigt.
• Die KontrollLösung hat nicht
Raumtemperatur
oder wurde nicht gut
durchmischt.
• Es wurde die falsche
Kontroll-Lösung
verwendet.
• Stellen Sie sicher, dass Sie
die Ascensia CONTOUR oder
Ascensia MICROFILL KontrollLösung verwenden.
• Schütteln Sie die Flasche mit
der Kontroll-Lösung vorsichtig,
um sicherzustellen, dass die
Kontroll-Lösung gut durchmischt ist.
• Testen Sie die Kontroll-Lösung
nochmals.
• Wenn das Ergebnis immer
noch außerhalb des zulässigen
Bereichs liegt, wiederholen
Sie den Test mit einem neuen
Teststreifen und neuer
Kontroll-Lösung.
• Wenn das Ergebnis immer
noch außerhalb des zulässigen
Bereichs liegt, rufen Sie den
Kundendienst von Bayer an.
• Prüfen Sie alle Verfalls- und
Entsorgungsdaten. Abgelaufene Testmaterialien nicht mehr
verwenden.
Beim Einschalten
des Messgeräts
erscheinen einige
Anzeigesegmente
nicht.
Ausfall der Elektronik
des Messgeräts.
Vergleichen Sie die Anzeige des
Messgeräts mit der Abbildung
auf Seite 3. Wenn die Anzeige
nicht korrekt ist, wenden Sie sich
an den Kundendienst von Bayer.
Die Ergebnisse
werden nicht in
den erwarteten
Maßeinheiten
(mmol/L bzw.
mg/dL) angezeigt.
Dies kann die Anzeige
Ihrer Ergebnisse beeinträchtigen.
Wenden Sie sich an den Kundendienst von Bayer.
www.ascensia.ch
Fehlercodes und Symbole
ANZEIGE
Hilfe
an den Bayer Kundendienst unter 044 465 83 55.
17
Testen der Kontroll-Lösung:
Verwenden Sie die Ascensia
CONTOUR Kontroll-Lösung, um
die Bedienung des Systems zu
üben oder um zu überprüfen, ob
das Gerät und die Teststreifen
korrekt arbeiten. Bei Verwendung
einer anderen Kontroll-Lösung können fehlerhafte Ergebnisse ermittelt
werden.
Nehmen Sie einen Teststreifen aus
der Dose. Die Dose sofort nach Entnahme des Teststreifens wieder fest
verschliessen.
Hilfe
HINWEIS: Prüfen Sie das Verfallsdatum und das Entsorgungsdatum.
Achten Sie darauf, dass der Teststreifen nicht eingerissen oder
beschädigt ist.
Halten Sie den Teststreifen mit dem
grauen Ende nach oben.
Testen der Kontroll-Lösung
18
Führen Sie das graue Ende in die Teststreifen-Öffnung des Messgeräts ein.
Das Messgerät schaltet sich ein. Ein
Teststreifen mit einem blinkenden
Blutstropfen wird angezeigt, um Sie
darauf hinzuweisen, dass das Messgerät für einen Test bereit ist.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Halten Sie ihn in den Tropfen, bis das
Messgerät einen Piepston ausgibt.
Nach dem Piepston zählt das Messgerät fünf Sekunden rückwärts, bis
der Test beendet ist. Dann wird das
Ergebnis des Kontrolltests angezeigt.
Das Messgerät erkennt automatisch,
dass es sich um das Ergebnis einer
Kontrolle handelt, und markiert
das Kontrollergebnis entsprechend.
HINWEIS: Das
zeigt nicht
an, dass das Ergebnis des Kontrolltests innerhalb des erforderlichen Bereichs liegt.
www.ascensia.ch
Testen der Kontroll-Lösung
Berühren Sie den Tropfen der
Kontroll-Lösung sofort mit der
Spitze des Teststreifens. Die
Lösung wird automatisch
durch die Spitze in den
Teststreifen gesogen.
Hilfe
Schütteln Sie die Flasche mit der
Kontroll-Lösung vorsichtig, bevor
Sie sie öffnen, um sicherzustellen,
dass sie gut durchmischt ist. Drücken Sie einen kleinen Tropfen der
Kontroll-Lösung auf eine saubere,
nicht saugfähige Oberfläche (z. B.
ein Stück Wachspapier). Geben
Sie die Kontroll-Lösung nicht
direkt von der Flasche auf den
Teststreifen.
19
Vergleichen Sie das Ergebnis Ihres
Kontrolltests mit dem Normalbereich
der Kontrolle, der auf das Etikett der
Teststreifendose und auf den Boden
der Teststreifenschachtel gedruckt ist.
HINWEIS: Die Messbereiche der
niedrigen und der hohen Kontroll-Lösung finden Sie auf dem
Boden der Teststreifenschachtel.
Wenn das Ergebnis des Kontrolltests außerhalb des zulässigen Bereichs liegt, schlagen Sie auf Seite 17 die Empfehlungen unter „Maßnahmen“ nach.
Hilfe
Testen der Kontroll-Lösung
20
Um das Messgerät auszuschalten,
ziehen Sie einfach den Teststreifen
heraus. Das Ergebnis wird
automatisch mit
markiert
und im Speicher des Messgeräts abgelegt. Kontrollergebnisse werden nicht
bei der Berechnung des 14Tage-Mittelwerts Ihres Blutzuckers oder bei der 7-TageSumme berücksichtigt.
Entsorgen Sie den gebrauchten Teststreifen umsichtig.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Zum Aufrufen des Einstellungsmodus halten Sie drei Sekunden lang
die Taste M gedrückt. Kurzzeitig
werden alle Bildschirmsegmente
aktiviert, dann wird die Uhrzeit angezeigt.
Einstellen der Uhrzeit:
Die Zahl in der Stunden-Position
blinkt.
Drücken Sie ▲ oder ▼, bis die richtige Zeit eingestellt ist.
Drücken Sie M, um die Einstellung
zu bestätigen.
Nun blinkt die Zahl in der MinutenPosition. Drücken Sie ▲ oder ▼, bis
die richtige Minute eingestellt ist.
Drücken Sie M, um die Einstellung
zu bestätigen.
www.ascensia.ch
Optionen
Sie können verschiedene Anzeigeoptionen Ihres Messgeräts einstellen.
Einstellen von Datum, Uhrzeit und Signalton
Einstellen von Datum, Uhrzeit und Signalton:
21
Einstellen des Datums:
Einstellen von Datum, Uhrzeit und Signalton
Nun erscheint das Datum auf der Anzeige. Das Jahr blinkt. Drücken Sie ▲
oder ▼, um das aktuelle Jahr einzustellen.
Drücken Sie M, um die Einstellung zu
bestätigen.
Nun blinkt der Monat. Drücken Sie
▲ oder ▼, um den aktuellen Monat
einzustellen.
Drücken Sie M, um die Einstellung zu
bestätigen.
Nun blinkt der Tag. Drücken Sie ▲
oder ▼, um den Tag einzustellen.
Drücken Sie M, um die Einstellung zu
bestätigen.
Einstellen des Signaltons:
Optionen
Nun erscheint das blinkende Glockensymbol auf der Anzeige, zusammen
mit dem Wort „ “ (Ein).
Mit dieser Option wird eingestellt, ob
Sie beim Testen die Piepstöne hören.
Drücken Sie ▲ oder ▼, um auszuwählen, ob die Signaltöne ein- oder
ausgeschaltet werden sollen. (Beim
Umschalten auf „ “ (Ein) hören Sie
den Piepston).
Drücken Sie M, um die Einstellung zu
bestätigen.
22
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Nun blinkt 24H auf der Anzeige. Drücken Sie ▲ oder ▼, um die Einstellung
12H oder 24H auszuwählen.
Mit dieser Option können Sie das
Messgerät auf 12-Stunden-Uhrzeitanzeige mit AM und PM oder auf
24-Stunden-Zeitanzeige (militärische
Zeitanzeige) einstellen.
Drücken Sie M, um die Einstellung zu
bestätigen.
Einstellen des Monats- und
Datumsformats:
Nun blinkt m.d (Monat/Tag) auf der
Anzeige. Drücken Sie ▲ oder ▼, um
auszuwählen, wie das Datum angezeigt werden soll (Monat/Tag oder
Tag.Monat).
Optionen
Drücken Sie M, um die Einstellung zu
bestätigen.
Einstellen von Datum, Uhrzeit und Signalton
Einstellen der 12- oder 24-Stunden-Uhrzeitanzeige:
www.ascensia.ch
23
Einstellen von Marker und Alarm:
Einstellen von Marker und Alarm
Optionen
24
Nun erscheinen drei Marker auf der
Anzeige Ihres Messgeräts, zusammen mit dem Wort „ “ (Ein).
Mit dem Ascensia CONTOUR Messgerät können Sie Ihre Testergebnisse
optional markieren.
(Auf den Seiten 26–29 finden Sie
Hinweise zur Benutzung dieser Optionen!)
Drücken Sie ▲ oder ▼, um die Marker-Option ein- oder auszuschalten.
Drücken Sie M, um die Einstellung
zu bestätigen.
Die Einstellung Ihres Messgeräts ist
nun beendet!
Auf der letzten Anzeige
sind 3 Sekunden lang alle
von Ihnen ausgewählten
Optionen zu sehen.
Wenn Sie die ausgewählten Optionen ändern
möchten, gehen Sie einfach zurück zu Seite 21
und folgen Sie den Einstellanweisungen.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Wenn Sie an Ihrem Messgerät die Marker-Option
aktiviert haben (siehe
Seiten 21–24), zeigt Ihr
Messgerät neben Ihren
Blutzucker-Testergebnissen drei Marker an.
Verwenden der Marker und des Alarms
Verwenden der Marker und des Alarms:
Nach dem Essen = Markiert ein Testergebnis, das nach
einer Mahlzeit ermittelt wurde.
Protokollheft = Markiert Ergebnisse, die einzigartig
oder in irgendeiner Weise anders sind und für die Sie sich
in Ihrem Blutzucker-Tagebuch Notizen machen möchten.
Wenn Sie im Speicher ein Ergebnis mit diesem Marker sehen, hilft Ihnen dies, sich daran zu erinnern, dass Sie zu
diesem Testergebnis weitere Informationen aufgezeichnet
haben.
www.ascensia.ch
Optionen
Vor dem Essen = Markiert ein Testergebnis, das vor einer
Mahlzeit ermittelt wurde.
25
Wenn Sie das Testergebnis nicht markieren möchten:
Verwenden der Marker und des Alarms
Drücken Sie M oder entfernen Sie den gebrauchten Teststreifen,
um das Testergebnis automatisch im Messgerät zu speichern.
ODER
Drücken Sie ▲ oder ▼, bis alle drei Marker aus der Anzeige verschwinden. Drücken Sie M und entfernen Sie den gebrauchten Teststreifen.
Entsorgen Sie den gebrauchten Teststreifen und die gebrauchte
Lanzette ordnungsgemäß, um eine Verletzung oder Kontamination anderer zu verhindern.
Wenn Sie das Testergebnis markieren möchten:
Drücken Sie ▲ oder ▼, um den
Marker auszuwählen, den Sie dem
Messergebnis zuweisen möchten.
Den ausgewählten Marker erkennen Sie an dem blinkenden Rahmen
auf der Anzeige.
Drücken Sie M, um die Auswahl zu
bestätigen.
Wenn Sie ein Ergebnis mit
markieren, erscheint
mit einem blinkendem Rahmen.
Optionen
Hiermit können Sie einen Alarm einstellen, der in 2½ Stunden ertönt,
um Sie daran zu erinnern, einen Test
nach der Mahlzeit durchzuführen.
Wenn Sie den Alarm aktivieren
möchten, drücken Sie M.
Wenn Sie den Alarm nicht aktivieren möchten, drücken Sie ▲
oder ▼. Die
verschwindet, sodass ein leeres blinkendes Feld angezeigt wird.
Drücken Sie M, um die Einstellung
zu bestätigen.
26
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Sie können nun einen weiteren Test
durchführen, indem Sie einen Teststreifen in die Teststreifen-Öffnung
einführen und die Testanweisungen
(Seite 8) befolgen.
Wenn Sie diesen Test beendet haben und das Ergebnis auf der Anzeige angezeigt wird, können Sie
diesen Test mit
markieren, um
das Testergebnis als nach dem Essen
gemessen zu kennzeichnen.
Wenn Sie direkt nach dem Alarmton keinen weiteren Test durchführen möchten, drücken Sie irgendeine Taste, um das Messgerät auszuschalten.
Am Messgerät kann nur ein Alarm eingestellt werden. Es hält
den letzten Alarm gespeichert. Alle früheren Alarmeinstellungen
gehen verloren.
Optionen
Wenn der Alarm aktiv wird,
schaltet sich das Messgerät automatisch ein. Der
Alarmton ertönt 20 Mal,
und die Anzeige zeigt das
Ergebnis des Tests vor dem
Essen, das Sie markiert haben, als Sie den Alarm eingestellt haben. Durch Drücken einer beliebigen Taste
wird der Alarm stummgeschaltet.
Verwenden der Marker und des Alarms
Alarmton:
Beispiel: Sie haben den Alarm aktiviert. Sie entscheiden sich
aber, den Test zu wiederholen, bevor der Alarm ertönt. Wenn
Sie das neue Testergebnis mit dem Marker „Vor dem Essen“
markieren und einen neuen Alarm
aktivieren, wird die alte
Alarmeinstellung ignoriert und nur der neue Alarm ertönt in
2½ Stunden.
www.ascensia.ch
27
Stornieren eines Alarms:
Verwenden der Marker und des Alarms
Drücken Sie M, um den
Speicher des Messgeräts aufzurufen. Der
1 4 - Ta g e - M i t t e l w e r t
wird zusammen mit
angezeigt .
Drücken Sie nochmals
M, sodass um das
ein Rahmen erscheint und
blinkt.
ZUM AUSWÄHLEN VON
Marker „Vor
dem Essen“
Drücken Sie
▲ oder ▼
ZUM AKTIVIEREN
Drücken Sie M
(EIN)
Alarm
Drücken Sie
▲ oder ▼
Drücken Sie M
(EIN)
Optionen
Marker „Nach
dem Essen“
Drücken Sie
▲ oder ▼
Drücken Sie M
(EIN)
ProtokollheftEintrag
Drücken Sie
▲ oder ▼
28
SIE SEHEN
Drücken Sie M
(EIN)
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
SIE SEHEN
WAS ES BEDEUTET
Das Testergebnis wird als „Vor
dem Essen getestet“ markiert.
Sie können nun einen Alarm
einstellen.
Der Alarm ist eingestellt. Er erinnert Sie in 2½ Stunden daran,
nach der Mahlzeit einen Test
durchzuführen.
Das Testergebnis wird als
„Nach dem Essen getestet“
gekennzeichnet.
Das Ergebnis wird im Speicher als
besonderes Ergebnis markiert.
Sie sollten dies in Ihrem Clinilog
Protokollheft notieren.
www.ascensia.ch
Verwenden der Marker und des Alarms
Drücken Sie M, um die Einstellung
zu bestätigen.
Optionen
Drücken Sie ▲ oder ▼. Das
zeigt nun an, dass der Alarm ausgeschaltet wurde.
29
Anzeigen der gespeicherten Messergebnisse
Optionen
30
Verwenden des Speichers:
Drücken Sie bei ausgeschaltetem
Messgerät die Taste M des Messgeräts, um die gespeicherten Messergebnisse anzuzeigen.
Der 14-Tage-Mittelwert erscheint
auf der Anzeige, mit dem Mittelwert der über die letzten 14 Tage
gemessenen Testergebnisse. Wenn
Sie einen Alarm aktiviert haben, der
noch nicht ertönt ist, erscheint auch
das Symbol
.
Anzahl der Ergebnisse: Die Anzahl
der für die Berechnung des Mittelwerts verwendeten Ergebnisse wird
oben auf der Anzeige angegeben.
Ihre Kontrollergebnisse gehen nicht
in die Berechnung dieses 14-TageMittelwerts ein.
Drücken Sie ▲, um die 7-TageSumme anzuzeigen.
7-Tage-Summe: Das Messgerät
zeigt die Gesamtzahl der Ergebnisse
an, die in den letzten sieben Tagen
gemessen wurden.
Hohe und niedrige Ergebnisse:
Oben auf der Anzeige wird die Zahl
hoher (über 10,0 mmol/L) und niedriger (unter 4,0 mmol/L) Ergebnisse in
diesem 7-Tage-Zeitraum angezeigt.
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Sie können ▲ oder ▼ drücken, um
vorwärts oder rückwärts durch die
Ergebnisse zu blättern. Sie können
die Taste drücken und loslassen, um
die gespeicherten Ergebnisse einzeln
anzuzeigen, oder Sie können die Taste drücken und festhalten, um sie
automatisch durchlaufen zu lassen.
Wenn
auf der Anzeige erscheint, haben Sie alle Ergebnisse im
Speicher angezeigt.
Das Messgerät kann 480 Ergebnisse
speichern. Ist das Maximum erreicht,
wird das älteste Ergebnis gelöscht,
wenn ein neuer Test durchgeführt
und gespeichert wird.
Drücken Sie M, um das Messgerät
auszuschalten, oder es schaltet sich
nach drei Minuten selber aus.
www.ascensia.ch
Anzeigen der gespeicherten Messergebnisse
Frühere Ergebnisse: Die Ergebnisse werden beginnend mit dem
Neuesten angezeigt. Zu jedem Ergebnis werden Datum und Uhrzeit
des Tests sowie ggf. die Symbole
angezeigt, mit denen Sie das Testergebnis gekennzeichnet haben.
Optionen
Drücken Sie ▼, um frühere Ergebnisse aufzurufen.
31
Batteriewechsel:
Die Batterien sollten ausgewechselt
werden, wenn das Messgerät kontinuierlich
anzeigt oder wenn das
Messgerät kurzzeitig anzeigt und
dann abschaltet (siehe Fehlercodes
und Symbole auf Seite 15).
Drücken Sie fest auf die Batterieabdeckung und schieben Sie sie in
Pfeilrichtung.
Batteriewechsel
Hinweis: Wenn Sie die neuen Batterien nicht innerhalb von fünf Minuten nach der Herausnahme der
alten Batterien einsetzen, müssen
Sie möglicherweise Datum und
Uhrzeit neu einstellen. Ihre anderen Messgeräteinstellungen und
die gespeicherten Messergebnisse bleiben erhalten.
Nehmen Sie die alten Batterien
heraus, indem Sie auf die Oberseite der Batterie drücken. Dadurch
wird die Unterseite der Batterie herausgedrückt.
Setzen Sie die neuen Batterien unter die Haken und mit der „+“-Seite
nach oben in das Batteriefach ein.
Extras
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
32 Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Schieben Sie die Batterieabdeckung
wieder auf, indem Sie sie passrichtig ansetzen und bis zum Einrasten
zuschieben.
Batterien von Kindern fernhalten. Lithiumbatterien sind giftig. Bei Verschlucken sofort Ihren
Arzt oder eine Giftnotzentrale (Medizinzentrum
für Toxikologie) kontaktieren. Beseitigen Sie die
gebrauchten Batterien unter Einhaltung der bei
Ihnen geltenden Umweltschutzbestimmungen.
Pflege des Systems
• Behandeln Sie das Messgerät sorgsam, um eine Beschädigung der Elektronik oder eine Verursachung anderer
Fehlfunktionen zu vermeiden.
• Setzen Sie das Messgerät und die Teststreifen keiner
übermässigen Feuchtigkeit, Hitze, Kälte, Staub oder
Verschmutzung aus.
• Das Äussere des Messgeräts kann mit einem feuchten
(nicht nassen), fusselfreien Tuch und einer milden Reinigungs- oder Desinfektionslösung (z. B. 1 Teil Bleiche,
gemischt mit 9 Teilen Wasser) gereinigt werden. Nach
der Reinigung mit einem fusselfreien Tuch trocknen.
Lassen Sie keine Lösung in die Tasten oder in die
Teststreifen-Öffnung laufen. Das kann zu Fehlfunktionen führen.
www.ascensia.ch
33
Extras
• Reinigen und trocknen Sie vor dem Gebrauch gründlich
Ihre Hände, um das Messgerät und die Teststreifen von Öl
und anderen Verunreinigungen frei zu halten.
Pflege des Systems
• Bewahren Sie das Messgerät wenn immer möglich in der
mitgelieferten Tragetasche auf.
Übertragen der Messergebnisse auf einen Computer:
Übertragen der Messergebnisse auf einen Computer
Die mit dem Messgerät Ascensia
CONTOUR gewonnenen Testergebnisse können auf einen Computer
übertragen werden, um dort in
einem Bericht mit Grafiken und
Tabellen zusammengefasst zu
werden. Um diese Funktion zu
nutzen, benötigen Sie die Bayer Diabetesmanagement-Software und ein
Bayer Datenkabel.
VORSICHT: Das Ascensia CONTOUR Messgerät wurde nicht
für den Einsatz mit anderer Software als der Bayer Diabetesmanagement-Software geprüft oder zertifiziert.
Bayer ist nicht verantwortlich für fehlerhafte Daten aufgrund der Benutzung anderer Software.
Für weitere Information rufen
Sie unseren Kundendienst an
(044 465 83 55), schreiben Sie
ein E-Mail auf info@ascensia.ch
oder besuchen Sie unsere Website unter www.ascensia.ch.
Extras
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
34 Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Technische Informationen:
y=
Korrelationskoeffizien
(r)
1
1,02x – 0,01 mmol/L
0,972
2
1,03x – 0,24 mmol/L
0,963
3
0,95x – 0,02 mmol/L
0,974
Präzision
Mit dem Ascensia CONTOUR Blutzuckermessgerät wurde eine
Studie an fünf Vollblutproben mit Heparin durchgeführt, deren
Blutzuckerspiegel von 2,2 bis 18,0 mmol/L reichten. Mehrere
Wiederholungen (n=100) wurden mit mehreren Ascensia
CONTOUR Blutzuckermessgeräten und einer Charge Ascensia
CONTOUR oder Ascensia MICROFILL Blutzucker-Teststreifen
getestet. Es wurden folgende Präzisionstestergebnisse erzielt:
Plasma/Serum:
Mittelwert
Standardabweichung
Variationskoeffizienten
2,1 mmol/L
0,10 mmol/L
4,8%
5,6 mmol/L
0,28 mmol/L
5,1%
6,5 mmol/L
0,24 mmol/L
3,7%
11,4 mmol/L
0,38 mmol/L
3,3%
18,1 mmol/L
0,65 mmol/L
3,6%
www.ascensia.ch
35
Extras
Charge
Technische Informationen
Genauigkeit
Die Genauigkeit des Ascensia CONTOUR Blutzuckermessgeräts
wurde in drei separaten Korrelationsstudien beurteilt, die von
Klinikern durchgeführt wurden. In diesen Studien wurden 108
frische Vollblutproben von 108 Personen mit Diabetes mit dem
Ascensia CONTOUR Blutzuckermessgerät und mit drei verschiedenen Teststreifen-Chargen getestet. Die Referenzmessung erfolgte mit dem YSI Glukose-Analyzer. Die Daten lassen sich gut
mit den Ergebnissen der YSI Methode vergleichen.
Regressionsstatistiken (Plasma/Serum-Referenz):
Glukose-Bereich: 4,2 bis 22,0 mmol/L
Technische Daten:
Testprobe: Vollblut
Testergebnis: Referenziert nach Plasma/Serum-Glukose
Probenvolumen: 0,6 µL
Messbereich: 0,6–33,3 mmol/L
Messdauer: 5 Sekunden
Speicherfunktion: Speicherung der letzten 480
Testergebnisse
Batterietyp: Zwei 3-Volt-Lithiumbatterien
(DL2032 oder CR2032)
Batterielebensdauer: Ca. 1000 Tests (bei durchschnittlichem
Gebrauch 1 Jahr)
Technische Daten
Betriebstemperaturbereich:
Luftfeuchtigkeit: 10–93 % rel. Luftfeuchtigkeit
Abmessungen: 77 mm (H) x 57 mm (B) x 19 mm (T)
Gewicht: 47,5 g
Signalton: Ertönt, wenn ein Teststreifen in das Messgerät eingeführt wird, wenn der Teststreifen mit Blut oder Kontroll-Lösung gefüllt wird und wenn das Testergebnis in der Anzeige
erscheint. Zweimaliges Piepen bedeutet Fehler. Bei einem programmierten Alarm werden zwanzig Piepstöne erzeugt.
Extras
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
36 Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Verwendete Symbole:
Die folgenden Symbole werden auf den Produktetiketten des
Ascensia® CONTOUR ®-Blutzuckermesssystems (Verpackung und
Beschriftung des Messgeräts, der Teststreifen sowie der Kontroll-Lösung) verwendet.
Verfallsdatum (verwendbar bis zum letzten
Tag des angegebenen Monats)
Chargennummer
Temperaturgrenzen
Siehe Gebrauchshinweise
Verwendete Symbole
Gerät zur In-Vitro-Diagnose
Hergestellt von
Vertragshändler
Bitte lesen Sie dazu den entsprechenden
Text dieser Anwendungsanleitung
Produktcode-Nummer
Kontrollbereich Niedrig
Extras
Kontrollbereich Normal
Kontrollbereich Hoch
www.ascensia.ch
37
Herstellergarantie: Bayer Diabetes Care (im folgenden „Bayer“)
garantiert dem Erstkäufer, dass dieses Gerät 2 Jahre ab dem ursprünglichen Kaufdatum frei von Material- und Herstellungsfehlern
ist (abgesehen von den unten genannten Ausnahmen). Während
dieser 2 Jahre ersetzt Bayer Diabetes Care ein als defekt befundenes Gerät kostenlos durch ein gleichwertiges Gerät.
Einschränkungen der Garantie: Diese Garantie unterliegt folgenden Ausnahmen und Einschränkungen:
1. Für Verbrauchsmaterial und/oder Zubehör gilt eine Garantie
von 90 Tagen.
2. Diese Garantie beschränkt sich auf den Austausch aufgrund
Material- oder Herstellungsfehlern. Bayer ist nicht verpflichtet,
Geräte zu ersetzen, deren Fehlfunktion oder Beschädigung
durch Missbrauch, Unfälle, Veränderung, fehlerhafte Bedienung, Nachlässigkeit, Wartung durch andere als Bayer verursacht wurde oder die nicht in Übereinstimmung mit der Bedienungsanleitung betrieben wurden. Ausserdem übernimmt
Bayer keine Haftung für Fehlfunktion oder Beschädigungen,
die durch die Verwendung von anderen als den von Bayer
hergestellten oder empfohlenen Reagenzien (z. B. Ascensia®
CONTOUR ™ oder Ascensia® MICROFILL® Teststreifen) verursacht
wurden.
Garantie
3. Bayer behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Gerät
vorzunehmen, ohne verpflichtet zu sein, derartige Änderungen
in früher hergestellte Geräte zu übernehmen.
Extras
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
38 Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
4. Bayer liegen keine Daten über die Leistung des Ascensia®
CONTOUR ® Blutzuckermessgeräts in Verbindung mit anderen
Teststreifen als den Ascensia CONTOUR oder Ascensia MICROFILL
Teststreifen vor. Bayer gibt daher keine Garantie für die Leistung
des Ascensia CONTOUR Messgeräts mit anderen Teststreifen als
den Ascensia CONTOUR oder Ascensia MICROFILL Teststreifen oder
bei Verwendung von Ascensia CONTOUR oder Ascensia MICROFILL
Teststreifen, an denen Änderungen vorgenommen wurden.
BAYER DIABETES CARE GIBT KEINE ANDEREN AUSDRÜCKLICHEN
GARANTIEN FÜR DIESES PRODUKT. DIE OBEN BESCHRIEBENE
MÖGLICHKEIT DES AUSTAUSCHS IST DIE EINZIGE VERPFLICHTUNG VON BAYER IM RAHMEN DIESER GARANTIE.
IN KEINEM FALL IST BAYER HAFTBAR FÜR INDIREKTE SCHÄDEN,
BESONDERE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN, SELBST WENN
BAYER ÜBER DIE MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN UNTERRICHTET WURDE.
Für Garantieleistungen: Kontaktieren Sie auf der Nummer
044 465 83 55 oder per E-Mail „info@ascensia.ch“ den Kundendienst von Bayer, um Unterstützung und/oder Hinweise zur Inanspruchnahme von Garantieleistungen für dieses Gerät zu erhalten.
Extras
Wichtig: Die Messsysteme können von Land zu Land unterschiedlich referenziert sein, sei das auf Plasma/Serum oder auf
Vollblut. Je nach dem ergeben sich Werte, die ca. 9 – 15 % höher oder tiefer sind. Plasma/Serum-Werte sind höher als Vollblutwerte. Ascensia CONTOUR-Produkte in der Schweiz sind Plasma/
Serum-referenziert.
Garantie
Einige Staaten erlauben nicht den Ausschluss oder die Einschränkung von Neben- oder Folgeschäden, sodass die oben genannte
Einschränkung bzw. der Ausschluss für Sie möglicherweise nicht
gilt. Diese Garantie gibt Ihnen besondere gesetzliche Rechte, und
Sie haben möglicherweise weitere Rechte, die von Land zu Land
unterschiedlich sein können.
www.ascensia.ch
39
Informationen zum Kundendienst:
Wenn Sie weitere Fragen haben oder die Hinweise in dieser
Bedienungsanleitung zur Fehlerbehebung nicht zum Erfolg führen, rufen Sie bitte den Bayer Kundendienst an. Unsere Spezialisten werden Ihnen gerne weiterhelfen.
Wichtig:
Informationen zum Kundendienst
Sprechen Sie immer zuerst mit einem Kundendienstmitarbeiter von Bayer Diabetes Care, bevor Sie das Messgerät
einschicken. Unsere Mitarbeiter verfügen über die Informationen zur richtigen und schnellen Lösung Ihres Problems.
Halten Sie Ihr Ascensia CONTOUR Blutzuckermessgerät und
die Ascensia CONTOUR- oder Ascensia MICROFILL Teststreifen
bereit, wenn Sie anrufen. Es kann zudem sinnvoll sein, eine
Flasche Ascensia CONTOUR oder Ascensia MICROFILL KontrollLösung bereitzuhalten.
So erreichen Sie den Bayer Kundendienst:
— Diabetes Hotline: Tel. 044 465 83 55
— E-Mail: info@ascensia.ch
— Website: www.ascensia.ch
— Fax: 044 465 82 82
— Schriftlich an: Bayer (Schweiz) AG, Diabetes Care, Kundendienst, Postfach, 8045 Zürich
Extras
Benötigen Sie Unterstützung? Unsere Diabetes Hotline hilft
40 Ihnen gerne weiter: Tel. 044 465 83 55 oder E-Mail: info@ascensia.ch
Verbrauchsmaterial:
Bitte geben Sie bei der Bestellung von Ersatzteilen oder Verbrauchsmaterial die Bezeichnung sowie die Nummer des Artikels an.
Artikel
40030030
Zwei 3-Volt-Lithiumbatterien
DL2032 oder CR2032
N1149D
Ascensia® CONTOUR ®
Bedienungsanleitung
40453276
Bayer Datenkabel
* Die Teilenummern können geändert werden.
LITERATUR
1
American Diabetes Association (Amerikanische DiabetesVereinigung), www.diabetes.org
2
Protection of Laboratory Workers from Occupationally
Acquired Infections; Approved Guideline-Third Edition
(Schutz von Laborarbeitern vor berufsbedingungen Infektionen; Genehmigte Richtlinie — Dritte Auflage). Clinical and Laboratory Standards Institute (CLSI), document
M29-A3, (ISBN 1-56238-567-4). CLSI, 940 West Valley
Road, Suite 1400, Wayne, Pennsylvania 19087-1898, USA
2005.
3
American Diabetes Association: Standards of Medical Care in
Diabetes (Position Statement) (Amerikanische Diabetes-Gesellschaft: Standards der medizinischen Versorgung bei Diabetes
mellitus). Diabetes Care 29 (Suppl. 1):S10, 2006.
www.ascensia.ch
41
Extras
Teilenummer*
Verbrauchsmaterial
Ersatzteile
Bayer (Schweiz) AG HealthCare
Diabetes Care Division
Grubenstrasse 6, Postfach
CH-8045 Zürich
Hotline: 044 465 83 55
Fax: 044 465 82 82
Internet: www.ascensia.ch
e-mail: info@ascensia.ch
Bayer HealthCare LLC
Subsidiary of Bayer Corporation
Mishawaka, IN 46544 USA
Bayer Diagnostics Europe Ltd.
Chapel Lane, Swords, Co. Dublin, Ireland
Bayer, the Bayer Cross, Ascensia, CONTOUR, MICROFILL, MICROLET and MICROLET
VACULANCE are trademarks of Bayer.
N1149D
© 2006 Bayer HealthCare LLC
Printed in UK
Rev. 7/06
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 729 KB
Tags
1/--Seiten
melden