close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung WBS-636 - Felgtec

EinbettenHerunterladen
Wi-Safe
diesem Zeitpunkt gibt der Handempfänger auch ein
akustisches Positionsgeber-Signal ab.
Der Wechselstromadapter ist für 230V 50 Hz 0.075A
zugelassen.
DEFINITIONEN
WBS-636-DE Handbuch
Wi-Safe FernwarnHandempfänger
Teil des Wi-Safe HeimSicherheitssystems
RF
"Radio Frequency", Kommunikationsmethode
LED
"Light Emitting Diode", alle Leuchtanzeigen am
Handempfänger sind LEDs
Wechselstrom-Adapter
Stromadapter, der in die Steckdose gesteckt wird
Verschlüsselungsprotokoll
Eine sichere Kommunikationsmethode, die Melder
innerhalb eines Systems abgrenzt.
ANWENDUNG
EINLEITUNG
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben in ein innovatives
Produkt und in Ihre persönliche Sicherheit investiert.
Der Wi-Safe Fern- warn Handempfänger WBS636-DE ist Teil einer neuen Generation von
Sicherheitsprodukten für den Heimbereich von
FireAngel. Er is visuell ansprechend gestaltet und
leistet einen effektiven Beitrag zu Ihrem Brand- und
Kohlenmonixid-Schutz.
Der Wi-Safe Fernwarn-Handempfänger kann
nur in Kombination mit Wi-Safe Rauch- und
Kohlenmonoxid-Meldern eingesetzt werden.
Was ist Wi-Safe?
Wi-Safe ist eine von FireAngel definierte Bezeichnung,
die das drahtlose, RF-Kommunikationssignal vom WiSafe Rauch- oder Kohlenmonoxid-Melder hin zum
Warn-Handempfänger beschreibt, wobei ein einmaliges
Verschlüsselungsprotokoll von FireAngel verwendet wird.
Wi-Safe Produkte, die für den Gebrauch mit dem Wi-Safe
Fernwarn-Handempfänger geeignet sind
• Optischer Wi-Safe Rauchmelder WSO-601-DE
• Optischer Wi-Safe Rauchmelder WSO-610-DE
• Wi-Safe Kohlenmonoxid-Melder WCO-628-DE
Die FireAngel Produktreihe wird kontinuierlich
ausgebaut. Unter www.fireangel.eu finden Sie die
neusten Erweiterungen unseres Produktangebots.
WICHTIG: Dieses Handbuch enthält
wichtige Informationen zum Betrieb
Ihres Handempfängers. Installieren
Sie dieses Produkt für andere, so müssen Sie
dieses Handbuch (oder eine Kopie) für die
Endbenutzer zurücklassen.
ÜBERBLICK ÜBER DAS
FIREANGEL WI-SAFE HEIMSICHERHEITSSYSTEM
• Fernwarn-Handempfänger WBS-636-DE
• Rauchmelder, WSO-601-DE, WSO-610-DE
• Kohlenmonoxid-Melder, WCO-628-DE
• Weitere zukünftige Wi-Safe Produkte
Warnung: Der Alarmempfänger ist
nur konstruiert worden um Alarmsignale
von FireAngel Wi – Safe Rauch – oder
CO Melder zu empfangen. Es reagiert nicht auf
andere Modelle oder Marken vom Rauchmelder
oder Brandmeldeanlagen oder anderen FireAngel
nicht mit Wi-Safe ausgestatteten Rauch- CO
Meldern. Das FireAngel Wi-Safe System ist für
die private Anwendung gedacht und dient nicht
als Ersatz für ein komplettes Brandmeldesytem
nach DIN 14675.
Ihre Wi-Safe Rauch- oder CO-Melder kommunizieren
nur mit dem Wi-Safe Fernwarn-Handempfänger und
nicht miteinander.
POSITIONIERUNG
WARNUNG: Der Warn-Handempfänger
wird nur dann vor Rauch oder
Kohlenmonoxid warnen, wenn er ein
entsprechendes Signal von einem geeigneten aktiven
Melder erhält.
In welchem Zimmer sollte der Warn-Handempfänger
installiert werden?
• In einem Zimmer, in dem Sie schlafen
• In einem Zimmer, in dem Sie einschlafen könnten
• In einem Raum, in dem Kinder unbeaufsichtigt sind
Wo im Raum sollte ich den Handempfänger positionieren?
• In der Nähe des Platzes, an dem Sie oder Ihre
Familienmitglieder sich hauptsächlich aufhalten.
• In der Nähe einer Steckdose, wo er ganz einfach
eingesteckt werden kann und wo niemand über das
Kabel stolpern kann.
• Wo er von jedem Familienmitglied ganz einfach
erreicht werden kann.
VORSICHT:Positionieren Sie denWarn-Handempfänger
bitte nicht
• Außerhalb des Gebäudes
• In einem Schrank
• In einem feuchten Bereich
• In einem Bereich, in dem die Temperatur regelmäßig
unter -5°C sinkt oder über 40°C steigt
WELCHE EINSCHRÄNKUNGEN
GELTEN?
Ihr Handempfänger wird durch ein Funksignal von einem
FireAngel Wi-Safe Rauch- oder Kohlenmonoxid- (CO)
Melder ausgelöst. Der Handempfänger kann nicht
alleinstehend oder in Kombination mit Rauch- oder COMeldern von anderen Herstellern funktionieren.
Ihr Handempfänger alarmiert Sie akustisch, wenn er ein
entsprechendes Signal von einem aktivierten Rauch- oder
CO-Melder empfängt.
Alle Wi-Safe Produkte
tragen das Wi-Safe Logo
Das FireAngelWi-Safe Heim-Sicherheitssystem besteht
aus einem Warn-Handempfänger, der gemeinsam mit
FireAngel Wi-Safe Rauch- oder Kohlenmonoxid (CO)
Meldern eingesetzt wird.
Wi-Safe
Die Rauch- oder CO-Melder sollten an den Standorten
positioniert werden, die in den mitgelieferten
Handbüchern empfohlen werden. Wird Ihr Rauch- oder
CO-Melder ausgelöst, so wird er in den Alarmzustand
versetzt und sendet ein RF-Signal an den Handempfänger.
Sobald der Handempfänger das Signal von einem Rauchoder CO-Melder empfängt, gibt er ein lautes akustisches
Signal ab und die LED-Anzeige oben am Handempfänger
blinkt, um Ihre Aufmerksamkeit zu erregen.
Der Warn-Handempfänger besteht aus zwei Teilen: einer
Basisstation mit einem Wechselstromadapter, den Sie in
Ihre Steckdose stecken, und einem herausnehmbaren
Handgerät. Wenn Sie im Alarmzustand den
Handempfänger von der Basisstation nehmen, hört das
LED-Licht oben auf zu blinken und leuchtet stattdessen
konstant. Aus dem Empfänger wird eine Taschenlampe,
die Ihnen dabei hilft, aus dem Haus zu entkommen. Zu
Ihr Handempfänger reagiert eventuell nicht auf das Signal
von einem Rauch- oder CO-Melder, wenn der Melder und
der Handempfänger zu weit voneinander entfernt sind,
wenn Hindernisse im Weg sind, die das Signal erheblich
einschränken (z.B. Stahlverstärkungen im Beton), oder
wenn sich andere elektrische oder elektronische Geräte
in der Nähe befinden, die zu Störungen führen und das
Signal überdecken.
Ihr Handempfänger wird Sie nur dann auf das Auslösen
eines Rauch- oder CO-Melders aufmerksam machen,
wenn dieser Melder erkannt wurde (siehe Abschnitt
3, "Verbindung zu Wi-Safe-Meldern"). Nach der
Erstinstallation und den entsprechenden Tests kann die
Kommunikationsqualität zwischen dem Rauch- oder
CO-Melder und Ihrem Handgerät durch Veränderungen
bei Struktur, Eigenschaften oder Inhalt des Gebäudes
eingeschränkt werden. Haben Sie Baumaßnahmen an
Ihrem Gebäude vorgenommen, wurde an elektrischen
Leitungen, Sanitärinstallationen oder Heizung gearbeitet
oder wurden größere Möbelstücke (Betten, Sofas, Regale,
usw.) verrückt, so sollten Sie testen, ob das gesamte WiSafe Sicherheitssystem noch funktioniert.
Wir empfehlen, dass Sie mindestens in jedem einzelnen
Schlafzimmer einen Warn-Handempfänger installieren.
Außerdem sollten Sie Handempfänger in allen Bereichen
installieren, in denen Rauch- und CO-Melder nur
schwer zu hören sind. Jeder Warn-Handempfänger
funktioniert unabhängig von allen anderen und
muss individuell programmiert werden, um Signale
von allen Wi-Safe Meldern empfangen zu können.
Der Handempfänger kann Sie im Falle von Rauch oder
Feuer nicht alarmieren, sofern nicht zuvor ein korrekt
programmierter und betriebsbereiter FireAngel WiSafe Rauchmelder ausgelöst wurde. Er wird Sie auch
nicht warnen, wenn eine hohe Konzentration von
Kohlenmonixid (CO) identifiziert wurde, sofern nicht
zuvor ein korrekt programmierter und betriebsbereiter
CO-Melder ausgelöst wurde.
2Installation
Platzieren Sie die Basisstation auf einer geeigneten flachen
Oberfläche, wie z.B. einem Nachtschrank, wo sie nicht leicht
umgeworfen werden kann oder herunterrutschen könnte.
Stecken Sie den Wandadapter in eine 230V AC Steckdose
und achten Sie darauf, dass diese eingeschaltet ist.
Wechselstrom-Adapter
Das FireAngelWi-Safe Heim-Sicherheitssystem kann Sie nicht in
jedem Falle alarmieren, bevor ein Feuer Schaden,Verletzungen
oder Todesfälle verursacht, da der Rauch eventuell nicht schnell
genug beim Melder ankommt. Hierzu gehören z.B. Fälle wie
das Rauchem im Bett oder schwere Gasexplosionen. Ein
Rauchmelder kann auch dann nicht schnell genug reagieren,
wenn er nicht in der optimalen Position installiert ist oder wenn
sich Hindernisse wie große Möbelstücke oder geschlossene
Türen zwischen dem Rauchalarm und dem Brand befinden.
Das Wi-Safe Heim-Sicherheitssystem kann Sie nicht in
jedem Falle alarmieren, bevor gefährlich hohe CO-Werte
Erkrankungen, Vergiftungen oder Todesfälle verursachen, da
das Kohlenmonoxid eventuell nicht schnell genug beim Melder
ankommt. Der CO-Melder kann auch dann nicht schnell genug
reagieren, wenn er nicht in der optimalen Position installiert
ist oder wenn sich Hindernisse wie geschlossene Türen
zwischen dem CO-Alarm und der Quelle des Kohlenmonoxids
befinden.
Der Handempfänger benötigt für seinen normalen Betrieb
sowohl eine kontinuierliche Wechselstromversorgung als
auch interne Batterien. Fällt die Stromversorgung aus oder
wird sie entfernt, so funktioniert das Gerät mit Hilfe der
Batterie für bis zu 30 Tage. Der Handempfänger macht sie
auf einen niedrigen Batteriestand aufmerksam, indem er
etwa einmal pro Minute ein klar hörbares "Zirpen" abgibt.
Eine entsprechende LED-Anzeige leuchtet etwa einmal
pro Minute gelb auf.
WENN DIESVORKOMMT, MÜSSEN SIE DIE BATTERIE
INNERHALB VON 7 TAGEN ERSETZEN, UM DEN
BETRIEB AUFRECHT ZU ERHALTEN.
Der Handempfänger soll sie durch ein akustisches Signal
und eine visuelle Anzeige alarmieren. Geschlossene Türen,
Wände und ein hoher Geräuschpegel können diese
Distanz reduzieren. Vorübergehend oder permanent
eingeschränktes Hörvermögen kann ebenfalls dazu führen,
dass der Warn-Handempfänger nicht gehört wird.Weitere
Gründe können laute Musik, Verkehrslärm oder andere
Lärmquellen sein. Menschen, die besonders tief schlafen,
oder Alkohol oder Drogen konsumiert haben, können
den Alarm ebenfalls überhören und nicht darauf reagieren.
Testen und überprüfen Sie, dass Sie den Alarm unter
allen Umständen hören können. Im Zweifelsfall sollten Sie
zusätzliche Melder oder Handempfänger installieren.
Unabhängige Tests haben erwiesen, dass der
Handempfänger, der mit diesem Handbuch geliefert
wird, allen relevanten europäischen Standards entspricht.
Wie jedes andere elektrische Produkt kann auch dieses
Gerät ausfallen oder Feuer nicht schnell genug bemerken,
um Sie vor der Gefahr zu warnen und Ihnen die Flucht
zu ermöglichen. Um für möglichst hohe Sicherheit zu
sorgen, sollten Sie Ihren Handempfänger und alle anderen
Melder im System jede Woche testen. Vergewissern Sie
sich, dass das System reibungslos funktioniert und die RFVerbindung zwischen den Meldern nicht beeinträchtigt ist.
(Siehe Abschnitt 4 “Testen”).
AC/DC ADAPTOR
MODEL: SA0307
INPUT: 230V~50Hz
OUTPUT: 12V
159mA
MADE IN CHINA
Handempfänger-Basisstation
iii getestet worden sein und funktionieren
Einsetzen der Batterie
Ihr Handempfänger benötigt eine 9V Batterie sowie eine
Wechselstromversorgung. Die Batterie versorgt den
Handempfänger mit Strom, wenn er aus der Basisstation
herausgenommen wurde, und dient darüberhinaus als
Stromreserve für den Warn-Handempfänger, wenn die
Stromversorgung unterbrochen wurde.
WARNUNG: Die Batterie sitzt
bei Lieferung Ihres Handempfängers
bereits im Batteriefach, ist aber durch
eine durchsichtige Verpackung geschützt.
Die Batterie muss aus dem Handempfänger
herausgenommen und die Verpackung entfernt
werden, bevor die Batterie erneut eingesetzt
werden kann.
i Um die Batterieabdeckung zu entfernen, stecken Sie
zunächst die Spitze eines Kugelschreibers oder eines
ähnlichen Objekts in das Loch und heben dann hoch,
um die Abdeckung zu lockern.
ii Entfernen Sie die Batterieabdeckung, indem Sie diese
unten anheben und dann nach unten schieben.
iii Setzen Sie die mitgelieferte 9 Volt Alkalibatterie ein.
Ersetzen Sie eine existierende Batterie, so benutzen
Sie bitte nur die Batterien, die im entsprechenden
Abschnitt aufgeführt sind. Achten Sie darauf, dass die
Batterie richtig herum eingesetzt wird.
iv Setzen Sie die Batterieabdeckung wieder ein und
drücken Sie diese wieder fest.
Kugelschreiber einstecken, und
Batterieabdeckung zu lösen.
Nehmen Sie die Batterieabdeckung ab
Lesen Sie das Handbuch für jeden Melder sorgfältig
durch, damit diese Anforderungen erfüllt werden.
Verbindung
Nehmen Sie den Wi-Safe Handempfänger von der
Basisstation. Es ertönt ein entsprechendes akustisches
Warnsignal (dies hört nach einigen Sekunden
automatisch auf). Halten Sie die Lerntaste mit der Spitze
eines Stifts oder einer offen gebogenen Büroklammer
gedrückt (siehe Abbildung). Die weiße Leuchte
beginnt zu blinken. Warten
Sie, bis sie mindestens
dreimal geblinkt hat, bevor
Sie die Taste loslassen.
Anschließend
leuchten
die LEDs vorne am
Handempfänger
einer
nach dem anderen im
Uhrzeigersinn auf. Dies
wird fortgesetzt, bis das
Gerät wieder auf die Basisstation gesetzt wird oder
ein Zeitlimit erreicht wird, wenn keine Verbindung zu
einem Melder hergestellt wurde (innerhalb von wenigen
Minuten). Dies zeigt, dass Ihr Warn-Handempfänger
darauf wartet, Alarmsignale zu lernen. Befindet sich
der Handempfänger in diesem Modus, so wird kein
akustisches Warnsignal abgegeben.
Das Testen ist ganz einfach. Sorgen Sie dafür, dass sich Ihr
Handempfänger an einer geeigneten Positon befindet
(siehe Abschnitt "Positionierung"). Der Empfänger sollte
auf der Basisstation sitzen und an die Stromversorgung
angeschlossen sein.
Gehen Sie zu einem der angebundenen Melder im WiSafe Sicherheitssystem und führen Sie einen Selbsttest
durch. Kehren Sie zum Handempfänger zurück. Die
entsprechende Leuchte am Handempfänger ("Rauch"
oder "Kohlenmonoxid") und die weißen LEDs oben
auf dem Empfänger sollten schnell blinken. Es sollte ein
akustisches Signal für "Rauch" (drei Töne und kurze Pause)
oder "Kohlenmonoxid" (vier schnelle Töne und dann
mehrere Sekunden Pause) ertönen. Nehmen Sie den
Handempfänger von der Basisstation. Die Taschenlampe
wird komplett eingeschaltet und das Alarmsignal durch
das akustische "Positionsgeber" Signal ersetzt, d.h. 4
schnell aufeinander folgende Zirptöne und eine Pause
von 2 Sekunden, kontinuierlich wiederholt. Warten Sie
5 Sekunden und setzen Sie den Handempfänger dann
wieder auf die Basisstation. Wird der Handempfänger
zu schnell wieder auf die Station gesetzt, so empfängt er
eventuell das wiederholte Signal und geht wieder in den
Alarmzustand zurück. Ist dies der Fall, so nehmen Sie den
Empfänger erneut von der Station und warten mehr als 5
Sekunden. Anschließend setzen Sie den Empfänger wieder
auf die Station. Alle Leuchten mit Ausnahme der grünen
"Strom"-Anzeige sollten erlöschen.
Wiederholen Sie diesen Prozess für jeden angeschlossenen
Wi-Safe Melder.
ANMERKUNG: Der oben beschriebene Test sollte
sowohl mit als auch ohne eingeschaltete Stromversorgung
durchgeführt werden.
BETRIEB
A Im
StandbyModus
Legen Sie die Batterie ein und setzen Sie die Abdeckung ein
GEFAHR: Dieses Gerät sollte auf
keinen Fall in Wasser getaucht oder in
der Nähe von Wasser benutzt werden.
WARNUNG: Der Handempfänger
kann nur mit 230 V 50 Hz
Wechselstromkreisen benutzt werden.
SO INSTALLIEREN SIE IHREN
WARN-HANDEMPFÄNGER
1 Vorbereitung
Setzen Sie den Handempfänger auf die Basisstation
WICHTIG: Sie sollten dieses Handbuch auf jeden
Fall gelesen und verstanden haben, bevor Sie den
Handempfänger installieren.
v Setzen Sie den Warn-Handempfänger auf die
Basisstation. Die grüne "Strom" LED-Anzeige
sollte konstant leuchten, um zu zeigen, dass die
Stromversorgung funktioniert.
3
Verbindung zu Wi-Safe Meldern
Ihr Handempfänger soll auf Rauch- und KohlenmonoxidMelder reagieren, die eine Wi-Safe Übertragungsfunktion
haben. Damit Sie schnell loslegen können, wurde Ihr
FireAngel WBS-636-DE so konzipiert, dass er ein Signal
von einem beliebigen FireAngel mit Wi-Safe Transmitter
identifiziert, sobald er aktiviert wird. Wir empfehlen
jedoch, dass Sie Ihr Wi-Safe System für Ihr Zuhause
C Taschenlampe und akustischer Positionsgeber
Nimmt man den Handempfänger von der
Basisstation, so hört das weiße LED-Licht auf zu
blinken und leuchtet stattdessen kontinuierlich als
Taschenlampe. Diese Funktion soll Ihnen dabei helfen,
sicher aus dem Haus zu entkommen. Auch der vom
Handempfänger abgegebene Ton ändert sich, um
zwar von einem Alarmsignal hin zu einem eigenen
"Positionsgeber" Muster (4 schnell aufeinander
folgende, laute "Zirptöne", die alle paar Sekunden
wiederholt werden).
ANMERKUNG: Diese Funktion hängt davon ab, dass eine
funktionierende Batterie im Handempfänger sitzt.
Dies funktioniert nur dann, wenn der Handempfänger
auf einen entfernten Wi-Safe Melder reagiert.
6
Gehen Sie mit dem Handempfänger zu den übrigen
Wi-Safe Meldern und wiederholen Sie den Vorgang, bis
Verbindungen zu allen Meldern hergestellt sind. Setzen
Sie den Handempfänger wieder auf die Basisstation. Alle
Leuchten mit Ausnahme der grünen "Strom"-Anzeige
erlöschen. Der Handempfänger befindet sich jetzt im
normalen "Standby"-Modus und wartet darauf, auf
Melder zu reagieren, mit denen er verbunden wurde.
C Taschenlampe und
akustischer Positionsgeber
Ohne Stromversorgung wird der Handempfänger von
seiner internen Batterie betrieben. Damit diese Batterie
nicht vorzeitig leerläuft, sollte die Stromversorgung so
schnell wie möglich wieder hergestellt werden. Eine
Batterie mit voller Kapazität kann den Handempfänger vier
Wochen lang versorgen.
Herausnehmen des Handempfängers
Wird der Handempfänger von seiner Basisstation
genommen, wenn kein Alarmzustand vorliegt, so gibt er
ein Warnsignal ab: 10 laute Töne, die nach einer Minute
wiederholt werden. Nach dieser ersten Warnung gibt der
Handempfänger einmal pro Minute ein einzelnes Zirpen ab.
Der Handempfänger sollte so bald wie möglich wieder auf
die Basisstation gesetzt werden, um ein vorzeitiges Entladen
der internen Batterie zu vermeiden. Diese Warnfunktion
reduziert das Risiko, dass der Handempfänger unbemerkt
aus einem bestimmten Bereich entfernt wird (etwa von
einem Kind).
Der Handempfänger reagiert auch dann auf einen
Alarmzustand, wenn er nicht auf der Basisstation sitzt,
sofern noch genügend Batteriekapazität verbleibt.Wird ein
Alarmsignal empfangen, so reagiert der Handempfänger
zunächst so, wie in Schritt “B” der “Grundfunktion”
beschrieben. Dauert der Alarmzustand länger als 30
Sekunden, so wird der Handempfänger automatisch zu
einer Taschenlampe und einem Positionsgeber (Schritt C
der “Grundfunktion”).
Ersetzen der Batterie
Die Batterie muss in einem guten Zustand sein, um den
Handempfänger zuverlässig betreiben zu können. Blinkt die
Anzeige für niedrigen Batteriestand, während ein Zirpton
zu hören ist (einmal pro Minute), so sollten Sie die Batterie
sofort ersetzen.
D Zurücksetzen
Die Batterie muss in jedem Falle mindestens einmal pro
Jahr ersetzt werden.
Um die Batterie zu ersetzen, nehmen Sie den
Handempfänger von der Basisstation. Der Handempfänger
gibt ein entsprechendes akustisches Warnsignal ab.
Entfernen Sie die Batterieabdeckung und ersetzen Sie die
Batterie, wie in "Einsetzen der Batterie" beschrieben.
Bitte benutzen Sie nur die folgenden Batterien:
Duracell Ultra, Duracell MN 1604, Engergizer Ultra+,
Energizer 522 oder Gold Peak 1604A 9V.
5
Warn-Handempfänger Grundfunktion
A Im Standby-Modus
Der Handempfänger sollte normalerweise
auf der Basisstation sitzen und an die
Wechselstromversorgung angeschlossen sein. Die
grüne "Strom" Anzeige leuchtet konstant.
B Alarmzustand
Wechselt ein Wi-Safe Rauch- oder KohlenmonoxidMelder in the "Alarmzustand", so blinken die LEDs
oben auf dem Handempfänger sehr schnell und die
roten Anzeigen neben "Rauch" oder "Kohlenmonoxid"
leuchten auf, um die Art von Alarmsignal zu zeigen,
die empfangen wird. Der Handempfänger gibt
ein akustisches Signal ab, das sich für Rauch und
CO unterscheidet ("Rauch" = sich wiederholende
Abfolge von drei Tönen und einer kurzen Pause,
"Kohlenmonoxid" = sich wiederholende Abfolge von
vier schnell aufeinander folgenden Tönen und einer
Pause von mehreren Sekunden).
Werden sowohl Rauch- als auch CO-Melder in den
Alarmzustand versetzt, erscheinen die rote "Rauch" und
die "Kohlenmonoxid"-Anzeige auf dem Handempfänger.
Es ertönt nur das akustische Signal für Rauch.
• Wechseln der Batterie in einem der Melder im System
• Veränderungen in Ihrem Zuhause (z.B. bauliche
Maßnahmen,Verschieben von größeren Möbelstücken,
Raumgestaltung, Hinzufügen von großen Metallteilen)
• Installation von elektronischen Geräten
11
Akustische und visuelle Indikatoren
Taschenlampe
Entfallen der Wechselstromversorgung
Wurde die Stromversorgung nach 6 Stunden noch nicht
wiederhergestellt, so "zirpt" das Handgerät zur Warnung
einmal pro Minute.
8
WICHTIG: Wenn Sie den Standort
des Handempfängers ändern, sollten
Sie überprüfen, ob er nach wie vor von
jedem Melder im System ein Signal empfangen
kann, indem Sie jeden Melder erneut testen.
• Wechseln der Batterie im Handempfänger
Entfällt die Stromversorgung (weil der Stecker
herausgenommen oder der Strom abgeschaltet wurde
oder es zu einem Stromausfall kam), so leuchtet die grüne
"Strom" Anzeige nicht länger konstant sondern blinkt
einmal pro Minute.
7
B Im
Alarmzustand
nach wie vor funktionieren. Wenn folgendes geschieht
überprüfen Sie bitte die Kommunikation zwischen den
Meldern im System und den Handempfängern. Siehe
Abschnitt 4 “Testen”.
DZurücksetzen
Ist der Alarmzustand vorbei, so kann der
Handempfänger zurückgesetzt werden, indem er auf
die Basisstation gesetzt wird. Er befindet sich jetzt im
"Standby" Modus.
Die Verzögerung von 6 Stunden soll ein störendes "Zirpen"
während gelegentlicher Stromausfälle vermeiden.
Gehen Sie mit dem Handempfänger zu einem Wi-Safe
Melder, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll.
Testen Sie den Melder, wie im Handbuch für das jeweilige
Modell beschrieben. Anmerkung: Bei CO-Meldern ist
nur der Ton- und Batterietest erforderlich, der detaillierte
Sensorentest ist nicht nötig. Bei einem Selbsttest des
Melders sollte das weiße Taschenlampenlicht am Ende
des Handempfänger kurz aufleuchten, um anzuzeigen,
dass der Empfänger das Signal vom Melder erkennt.
NOTIZEN
i Befindet sich ein Handempfänger im Lernmodus
mehr als 4 Minuten außerhalb der Basisstation, ohne
Signale zu empfangen, so gehen die Leuchten aus
und es werden keine weiteren Signale gelernt. Setzen
Sie den Handempfänger auf die Basisstation. Sollen
weitere Melder gelernt werden, so wiederholen Sie
die gesamte "Verbindungs-" Prozedur.
ii Wurde ein Melder von Ihrem Handempfänger bereits
gelernt, so führt die Wiederholung des Prozesses zu
keiner Reaktion.
iii Ihr Handempfänger lernt das Signal von jedem
kompatiblen, funktionierende FireAngel Wi-Safe
Melder in seiner Reichweite. Es ist höchst
unwahrscheinlich, dass einer Ihrer Nachbarn zur
gleichen Zeit die gleiche Prozedur durchführt.
iv Zusätzliche Wi-Safe Melder können jederzeit zu
Ihrem System hinzugefügt werden. Dies wird keinerlei
Auswirkungen auf die Kommunikation zwischen dem
Handempfänger und Meldern haben, die er bereits
"gelernt" hat.
v Ihr Handempfänger kann mit bis zu 20 verschiedenen
Wi-Safe Meldern verbunden werden.
vi Sie können mehr als einen Handempfänger in Ihrem
Wi-Safe System haben. Jeder Warn-Handempfänger
muss individuell mit jedem Melder verbunden werden.
4Testen
Wenn ein neuer Melder zum System hinzugefügt wird,
sollten Sie Ihren Handempfänger testen. Jeder Melder
im System sollte mindestens einmal pro Woche getestet
werden. Dabei wird der Handempfänger automatisch
mitgetestet.
ANMERKUNG: Der Handempfänger reagiert nur auf
Melder, die mit der FireAngel Wi-Safe Reihe kompatibel
sind und bereits gelernt wurden.
Wurde der Handempfänger für längere Zeit aus der
Basisstation genommen oder war die Stromversorgung
unterbrochen (für mehr als 24 Stunden), so empfehlen wir,
die Batterie zu ersetzen.
Wurde Ihr Handempfänger mit Ihren Wi-Safe Meldern
verbunden, so müssen Sie unbedingt testen, dass er
an seinem endgültigen Standort ein Signal von allen
Meldern im System empfangen kann. Siehe Abschnitt
4 "Testen".
Beschädigung Ihres Handempfängers
Gefahr eines tödlichen elektrischen Schocks
Einschränkung der Betriebsfähigkeit
Ihre Garantie wird ungültig
Sorgen Sie dafür, dass alle verwendeten Rauchund Kohlenmonoxid (CO) Melder mit dem
Handempfänger kompatibel sind. Achten Sie auf
das Wi-Safe Symbol (siehe "Anwendung"). Alle
Rauch- und CO-Melder müssen korrekt installiert
und getestet werden und funktionen, wie in den
jeweiligen Handbüchern beschrieben. Der Standort
sollte wie unter "Positionierung" beschrieben
ausgewählt werden, bevor der Handempfänger
installiert wird.
Verbinden Sie Wi-Safe Rauch- und KohlenmonoxidMelder mit dem Handempfänger
Die angeschlossenen Melder müssen:
ii korrekt montiert und installiert sein
Obwohl der Handempfänger auch für jemandem mit
leicht eingeschränktem Hörvermögen von Nutzen sein
kann, ist er nicht als Alarmgerät für Schwerhörige und
taube Menschen geeignet.
•
•
•
•
Bevor Sie diese Prozedur ausführen, muss der
Handempfänger wie unter 1, "Vorbereitung", und 2,
"Installation", beschrieben eingerichtet worden sein.
i vomTyp FireAngel Wi-Safe und mit dem Wi-Safe
Fernwarn-Handempfänger WBS-636-DE
kompatibel sein
ANMERKUNG: Der Handempfänger, Rauch- und
CO-Melder sollten nicht als Ersatz für eine Lebensund Hausratsversicherung angesehen werden. Der
Handempfänger sollte bei Ausfall sofort und sonst alle 10
Jahre ersetzt werden.
VORSICHT: Bei Ihrem Handempfänger handelt es sich
um ein abgedichtetes elektrisches Gerät. Sie sollten nicht
versuchen, das eigentliche Gehäuse zu öffnen. Dies bringt
folgende Gefahren mit sich:
kodieren und es so von anderen Wi-Safe Systemen
in der Nähe isolieren, um eventuelle Störungen zu
vermeiden. Hierfür müssen Sie den folgenden Abschnitt
befolgen. Dies vermeidet, dass Komponenten Ihres
Wi-Safe Heim-Sicherheitssystems auf andere Wi-Safe
Systeme oder andere drahtlose Produkte in Ihrer Nähe
reagieren, die RF-Technologie verwenden.
9Signalstörung
Der Handempfänger kann nur dann auf einen
Alarmzustand reagieren, wenn er ein RF-Signal von einem
Wi-Safe Melder empfängt. Elektronikgeräte, die sich in der
Nähe befinden, können diese Signale in extremen Fällen
stören und das Handgerät so daran hindern, auf einen
Alarmzustand zu reagieren.
Der Handempfänger überwacht Signale im Umfeld, um
zu überprüfen, ob dies ein Problem sein könnte. Werden
Störungen identifiziert, so blinkt die "Signalstörung"
Anzeige einmal pro Minute gelb. Gleichzeitig ertönt einmal
pro Minute ein Zirpen.
Erfolgt diese Warnung, dann sollten Sie einen neuen
Standort für den Handempfänger finden oder
Elektronikgeräte aus dem Weg räumen. Lässt sich das
Problem so nicht beheben, dann schalten Sie verschiedene
Elektronikgeräte ab, bis die Quelle gefunden ist.
WARNUNG: Lebenswichtige oder sicherheitsrelevante
Geräte sollten auf keinen Fall abgeschaltet oder geaktiviert
werden.
10 Überprüfung der Systemintegration
Werden Veränderungen an Ihrem System oder Ihrem
Zuhause vorgenommen, so sollten Sie unbedingt
überprüfen, dass alle Elemente des Wi-Safe Systems
Signaltongeber
ANMERKUNG: Der Warn-Handempfänger
hängt vom korrekten Betrieb der
angeschlossenen Melder ab. Wird aus
irgendeinem Grund (z.B. fehlerhafter Melder oder fehlende
Batterie) kein Signal von einem Melder empfangen, so
kann der Handempfänger nicht reagieren oder den Fehler
identifizieren.
ANMERKUNG: Der Handempfänger
weist Sie nicht darauf hin, wenn bei anderen
Meldern im System ein Fehler vorliegt. Die
einzelnen Melder haben ihre eigene Fehleranzeige.
Strom
Grüne LED-Anzeige leuchtet konstant. Unter normalen
Bedingungen (Handempfänger in der Basisstation, an
Stromversorgung angeschlossen) leuchtet sie konstant und
zeigt so an, dass der Handempfänger über die Steckdose mit
Strom versorgt wird.
Steht kein Wechselstrom zur Verfügung (weil der
Handempfänger aus der Basisstation herausgenommen wurde
oder der Strom ausgefallen ist oder abgeschaltet wurde), so
blinkt diese Leuchte einmal pro Minute und zeigt so an, dass
der Handempfänger von der Batterie betrieben wird.
Taschenlampe
Leuchtend weiße LEDs. Diese blinken schnell, um einen
Alarmzustand anzuzeigen, oder leuchten konstant, wenn
der Handempfänger herausgenommen wird und sich im
Taschenlampen/Locator-Modus befindet.
Die Taschenlampe blinkt auch dann kurz auf, wenn sich der
Handempfänger im Lernmodus befindet (siehe "Verbindung
zu Wi-Safe Meldern") und gerade einen neuen Melder
identifiziert hat.
Rauch
Rote LED-Anzeige. Konstantes rotes Licht, wenn sich ein
Rauchmelder im System im Alarm-Modus befindet. (Siehe
Abschnitt “Grundfunktion”).
Kohlenmonoxid
Rote LED-Anzeige. Konstantes rotes Licht, wenn sich ein COMelder im System im Alarm-Modus befindet. (Siehe Abschnitt
“Grundfunktion”).
Batterie fast leer
Gelbe LED-Anzeige. Blinkt einmal pro Minute, wenn die
interne Batterie ersetzt werden muss. (Siehe “Ersetzen der
Batterie”).
Signalstörung
Gelbe LED-Anzeige. Blinkt einmal pro Minute, wenn es
Probleme mit dem Signal zwischen den Meldern und dem
Handempfänger gibt.
Signaltongeber
Lautes, akustisches Warnelement. Es werden verschiedene
Töne abgegeben, um vor verschiedenen Situation zu warnen:
Signalstörung - 1 Zirpen pro Minute, gleichzeitig "Signalstörung"Leuchte.
Batterie fast leer - 1 Zirpen pro Minute, gleichzeitig "Batterie
fast leer"-Leuchte.
Kohlenmonoxid - 4 schnell aufeinander folgendeTöne und dann
eine Pause von 5 Sekunden (wird kontinuierlich wiederholt).
Rauchmelder - 3 schnell aufeinander folgende Töne und dann
eine kurze Pause (wird kontinuierlich wiederholt).
Positionsgeber - 4 laute, schnell aufeinander folgende Zirpsignale,
dann eine Verzögerung von 2 Sekunden (wird kontinuierlich
wiederholt).
Warn-Handempfänger aus der Basisstation herausgenommen
- 10 Töne, Pause von einer Minute, 10 weitere Töne,
anschließend ein Zirpen pro Minute.
WAS ZU TUN IST, WENN IHR
HANDEMPFÄNGER ALARM
SCHLÄGT
• Bedecken Sie Ihre Nase und Ihren Mund mit einem Tuch
(wenn möglich, einem nassen Tuch). Atmen Sie möglichst
kurz und flach.
• Halten Sie Fenster und Türen geschlossen. Öffnen Sie
diese nur, wenn dies für Ihr Entkommen notwendig ist.
• Versammeln Sie sich an einem geplanten Treffpunkt,
nachdem Sie das Haus verlassen haben. Zählen Sie die
anwesenden Personen.
• Wählen Sie so schnell wie möglich 112 (Deutschland),
um die Feuerwehr zu rufen, und zwar von außerhalb des
Gebäudes. Wenn möglich, benutzen Sie hierfür bitte die
Festnetzleitung Ihres Nachbarn oder eine Telefonzelle
und kein Mobiltelefon (Ihr Standort kann so zu dem
Telefon zurückverfolgt werden, falls die Verbindung
zusammenbricht oder die Batterie leerläuft).
• Geben Sie Ihren Namen und Ihre Adresse an.
• Gehen Sie niemals zurück in das Gebäude, bis Ihnen ein
Feuerwehrmann sagt, dass es jetzt sicher genug ist.
Wenn Sie vorsichtig festgestellt haben, dass Ihr
Handempfänger durch eine harmlose Situation wie
z.B. Kochen ausgelöst wurde, stellen Sie den aktivierten
Rauchmelder aus und setzen den Handempfänger wieder
auf die Basisstation. Auch hier ist es wichtig, Fluchtpläne zu
üben und jedem Bewohner das Hauses, auch Kindern, zu
zeigen, was mit dem Handempfänger zu tun ist, wenn er
ausgelöst wird.
Setzen Sie sich mit einem Feuerschutzspezialisten oder der
Feuerwehr vor Ort in Verbindung. Hier erhalten Sie weitere
Informationen dazu, wie Sie Ihr Haus vor Feuer schützen und
einen Fluchtplan für Ihre Familie zusammenstellen können.
2
FEHLERBEHEBUNG
Problem
Lösung
Die Stromanzeige leuchtet nicht,
wenn der Handempfänger auf der
Basisstation sitzt.
Achten Sie darauf, dass der Adapter in eine Steckdose eingesteckt
und diese eingeschaltet ist.
Der Handempfänger reagiert nicht,
während eine Verbinung zu einem
Melder hergestellt wird.
Vergewissern Sie sich, dass der Melder Wi-Safe-kompatibel ist und
korrekt funktioniert.
VORSICHT: Sie sollten unter allen
Umständen davon ausgehen, dass Ihr
Handempfänger auf eine echte Notfallsituation
reagiert, die entweder von einem Rauch- oder einem
Kohlenmonoxid-Melder ausgelöst wurde.
RUHIG BLEIBEN.
GEHEN SIE SCHNELL ABER EXTREM
VORSICHTIG VOR. ZUNÄCHST MÜSSEN
SIE HERAUSFINDEN, WARUM IHR WI-SAFE
HANDEMPFÄNGER AUSGELÖST WURDE.
Wurde der Empfänger von einem Signal von einem
Rauchmelder ausgelöst, so erscheint die rote
"Rauch"-Anzeige. Wurde der Empfänger von einem
Signal von einem Kohlenmonoxid-Melder ausgelöst,
so erscheint die rote "Kohlenmonoxid"-Anzeige.
Blinken beide Anzeigen, dann haben beide Arten
von Meldern (Rauch und Kohlenmonoxid, CO) den
Handempfänger in den Alarmzustand versetzt.
1
Was zu tun ist, wenn das Signal eines
Rauchmelders ertönt
Gehen Sie von einen Brand aus!
VERHALTEN IM FALLE EINES HAUSBRANDES
Korrekt installierte und gewartete Rauch- und Hitzemelder
sind ein wichtiger Teil einer guten Brandschutzstrategie
für Ihr Haus. Überprüfen Sie Ihr Haus auf mögliche
Feuergefahrenquellen und beseitigen Sie diese, so weit
wie möglich.
• Bricht doch ein Brand aus, so kann sich ein gut
vorbereiteter und geübter Fluchtplan als entscheidend
erweisen. Arbeiten Sie einen Fluchtplan aus und üben
Sie diesen, bevor es zu einem Feuer kommt. Gehen Sie
die folgenden Regeln bei jeder Feuerübung mit Ihren
Kindern durch. So wird sich jeder in einem echten Notfall
daran erinnern.
• Ruhig bleiben. Ihr Entkommen hängt davon ab, dass Sie
klar denken und sich an das erinnern, was Sie geübt
haben.
• Informieren Sie jeden Bewohner über das Feuer.
• Verlassen Sie das Gebäude so schnell wie möglich. Folgen
Sie dem Fluchtplan.Vergeuden Sie keine Zeit damit,
Dinge mitzunehmen oder sich anzuziehen.
• Legen Sie die Hand auf die Tür um zu fühlen, ob sie heiß
ist. Ist dies der Fall, dann lassen Sie diese Tür geschlossen
und nutzen eine alternative Fluchtroute.
• Bleiben Sie möglichst nah am Boden. Rauch und heiße
Gase steigen nach oben.
SIE SOLLTEN EINEN "LOW-LEVEL" ODER "HIGHLEVEL" ALARM AUF KEINEN FALL IGNORIEREN.
Sie sollten wissen, wie Sie im Falle einer Alarmmeldung
vorgehen.
Was während eines "High-Level" Alarms zu tun ist
• Bleiben Sie ruhig und öffnen Sie Türen und Fenster, um
zu lüften.
• Schalten Sie alle Geräte ab, die als Quelle des CO in
Frage kommen, und stellen Sie den Gebrauch ein. Dies
umfasst Gas- und Holzkamine, alle Gasgeräte und Grills.
• Evakuieren Sie das Haus und lassen Sie Fenster und
Türen geöffnet.
• Rufen Sie die Notfallnummer Ihres Gaslieferanten oder
anderen Energieunternehmens an; diese Nummer sollte
schnell zugänglich sein.
Tragen Sie diese Notfallnummer hier ein:
• Betreten Sie das Gebäude erst dann wieder, wenn der
Alarm aufgehört hat.
• Leidet jemand an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung
(Kopfschmerzen, Übelkeit), so holen Sie bitte sofort
einen Arzt und weisen Sie darauf hin, dass sie eine solche
Vergiftung vermuten.
• Das Gerät sollte nicht verwendet werden, bis es von
einem Experten überprüft wurde. Im Falle eines
Gasgeräts muss dies ein qualifizierter Gastechniker sein.
• Das Alarmsignal hört es dann auf, wenn Ihr Haus
ausreichend gelüftet wurde und die CO-Konzentration
auf ein akzeptables Niveau gefallen ist.
Was während eines "Low-Level" Alarms zu tun ist
• Öffnen Sie alle Türen und Fenster, um zu lüften.
• Schalten Sie alle Geräte ab, die als Quelle des CO in
Frage kommen, und stellen Sie den Gebrauch ein. Dies
umfasst Gas- und Holzkamine, alle Gasgeräte und Grills.
• Lesen Sie die Anzeige ab.
• Stellen Sie den Alarm und das "Low Level" Symbol ab,
indem Sie die Test/Rücksetzen Taste drücken.
• Das Gerät sollte nicht verwendet werden, bis es von
einem Experten überprüft wurde. Im Falle eines
Gasgeräts muss dies ein qualifizierter Gastechniker sein.
• Leidet jemand an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung
(Kopfschmerzen, Übelkeit), so holen Sie bitte sofort
einen Arzt und weisen Sie darauf hin, dass sie eine solche
Vergiftung vermuten.
Auch hier ist es wichtig, Fluchtpläne zu üben und jedem
Bewohner das Hauses - auch Kindern - zu zeigen, was im
Alarmfall zu tun ist.
Der Handempfänger muss sich im "Lern"-Modus befinden (siehe "So
installieren Sie Ihren Warn-Handempfänger - Verbindung").
Der Handempfänger "zirpt"
und die Anzeige für niedrigen
Batteriestand blinkt einmal pro
Minute.
Die Batterie ist fast leer und muss ersetzt werden. Siehe “Ersetzen
der Batterie”.
Der Handempfänger "zirpt"
und die Anzeige für niedrigen
Batteriestand leuchtet NICHT.
Die Stromanzeige blinkt ebenfalls. Dies bedeutet, dass der
Handempfänger nicht mit Strom versorgt wird. Achten Sie darauf,
dass der Handempfänger fest in der Schale sitzt und die Steckdose
eingeschaltet ist.
Der Handempfänger "zirpt" und
die Anzeige für Signalstörung blinkt
einmal pro Minute.
Elektrische oder elektronische Geräte in der Nähe stören den
Handempfänger. Identifizieren Sie die Quelle der Störungen, indem Sie
Geräte aus der Nähe entfernen oder kurz ausschalten. (WARNUNG:
Sicherheitsrelevante oder lebenserhaltende Geräte sollten auf keinen
Fall abgeschaltet werden). Sorgen Sie dafür, dass störende Geräte aus der
Nähe des Handempfängers entfernt werden, wenn sie sich als Grund für
den Signalausfallherausstellen oder stellen Sie den Empfänger an einen
anderen Standort.
Der Handempfänger reagiert nicht
auf einen Melder, der getestet wird.
Vergewissern Sie sich, dass der Rauch/CO-Melder funktioniert und
die Batterie noch genügend Kapazität hat.
Überprüfen Sie, ob der Melder kompatibel ist (achten Sie auf das WiSafe Logo) und mit dem Handempfänger verbunden wurde (siehe
"So installieren Sie Ihren Warn-Handempfänger - Verbindung”).
Überprüfen Sie, ob die Anzeige für Signalstörung blinkt (siehe oben).
Gehen Sie davon aus, dass in
Ihrem Haus Kohlenmonoxid
entdeckt wurde!
WARNUNG: Der Melder zeigt an, dass ungewöhnlich
hohe und eventuell tödliche Konzentrationen von
Kohlenmonoxid vorliegen. Sie sollten dies auf keinen
Fall ignorieren, weitere Gefährdung könnte tödlich sein.
Untersuchen Sie alle Bewohner sofort auf die Symptome
einer Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung und setzen Sie sich
mit den zuständigen Behörden in Verbindung.
Überprüfen Sie, ob der Handempfänger fest in der Schale sitzt.
Der Melder wurde eventuell bereits vom Handempfänger erkannt.
Setzen Sie den Handempfänger wieder auf die Basisstation und
führen Sie einen Selbsttest des Melders durch (siehe Abschnitt 4).
Was zu tun ist, wenn das Signal eines
Kohlenmonoxid-Melders ertönt
Gehen Sie sofort zu Ihrem Kohlenmonoxid-Melder und
schauen Sie nach, wie ernst der Alarm ist.
SERVICE / TECHNISCHER
SUPPORT
Wenn Ihr Handempfänger nicht funktioniert und Sie
alle Teile dieses Handbuchs gelesen und befolgt haben,
das Problem aber trotzdem nicht lösen können, so
wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
Wenn Sie den FireAngel Handempfänger im Rahmen
der Garantie zurücksenden möchten, schicken Sie
ihn bitte gut verpackt mit Kaufnachweis und einer
Beschreibung des Grundes für die Rücksendung an
Ihren Fachhändler:
EPS Vertriebs GmbH
Lütke Feld 9
48329 Havixbeck
Tel. 02507 987500, Fax 02507 9875029
www.eps-vertrieb.de, info@eps-vertrieb.de
Hersteller:
Sprue Safety Products Ltd. a division of Sprue Aegis plc
Vanguard Centre
Sir William Lyons Road
Coventry
CV4 7EZ
United Kingdom
PRODUKTE IN DER
WI-SAFE REIHE
Mit dem Wi-Safe Fernwarn-Handempfänger WBS636-DE kompatibel
• Optischer Wi-Safe Rauchmelder WSO-601-DE
• Optischer Wi-Safe Rauchmelder WSO-610-DE
• Wi-Safe Kohlenmonoxid (CO) Melder WCO628-DE
Gehen Sie mit dem Handempfänger näher an den Melder heran und
testen Sie erneut. Reagiert er, so war der Handempfänger zu weit
vom Melder entfernt oder das Signal durch ein Hindernis blockiert.
Siehe “Positionierung”.
Wenn der Handempfänger immer
noch nicht funktioniert
Wenden Sie sich an Ihren Händler - Siehe Abschnitt “Service”.
REPARATUREN
VERSUCHEN SIE NICHT, Ihren
Handempfänger zu reparieren.
Funktioniert Ihr Handempfänger nicht richtig, so
sehen Sie in der "Fehlerbehebungstabelle" nach.
Können Sie das Problem nicht lösen, so wenden Sie
sich bitte an Ihren Fachhändler.
Ist die Garantie für Ihren Handempfänger abgelaufen,
dann sollten Sie ihn sofort ersetzen. Nach 5 Jahren
sollte der Handempfänger in jedem Falle ersetzt
werden.
VORSICHT: Bei Ihrem Handempfänger
handelt es sich um ein abgedichtetes
elektrisches Gerät. Sie sollten nicht
versuchen, das Gehäuse zu öffnen. Dies bringt
folgende Gefahren mit sich:
• Beschädigung Ihres Handempfängers
• Einschränkung der Betriebsfähigkeit
• Möglicherweise tödlichen elektrischen Schock
• Ihre Garantie wird ungültig
ENTSORGUNG
Seit 2005 gilt eine neue europäische
Richtlinie zur Entsorgung von
elektronischen Abfällen (WEEE,
Waste Electronic and Electrical
Equipment). Alte Elektrogeräte
dürfen nicht mit dem normalen
Hausmüll entsorgt werden. Diese
Produkte werden im Rahmen des WEEE RecyclingProgramms zurückgenommen. Bitte entsorgen Sie
die Melder an den entsprechenden Stellen.
Informationen zu den Standorten erhalten Sie bei
Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung.
Sobald der Handempfänger deaktiviert wurde,
indem die Rückplatte abgenommen und die Batterie
herausgenommen wurde, wird der Piepton, der
einen niedrigen Batteriestand anzeigt, eingestellt. Sie
können das Gerät jetzt entsorgen.
WARNUNG: VERSUCHEN SIE
NICHT, DAS GEHÄUSE ZU ÖFFNEN.
WARNUNG: DAS GERÄT DARF
NICHT VERBRANNT WERDEN.
GARANTIE
Sprue Safety Products Ltd garantiert dem
ursprünglichen Käufer für einen Zeitraum von
fünf (5) Jahren ab Kaufdatum, dass der beiliegende
Handempfänger bei normalem Gebrauch in
Wohngebäuden und normaler Wartung frei von
Material- und Designfehlern ist. Sprue Safety Products
Ltd. garantiert hiermit, dass es das fehlerhafte Gerät
innerhalb dieser Periode von 5 Jahren ab Kaufdatum
nach eigenem Ermessen reparieren oder ersetzen wird.
Zu diesem Zweck muss das fehlerhafte Gerät an den
Fachhändler zurückgeschickt werden (Porto bezahlt),
und zwar mit einer klaren Beschreibung des Fehlers
und einem Beleg des Kaufdatums.
Die Garantie für einen ausgetauschten Handempfänger
vom Typ WBS-636-DE dauert bis zum Ende der
originalen Garantielaufzeit des ursprünglich gekauften
Rauchmelders; d.h. es gilt das Kaufdatum des
ursprünglichen Geräts und nicht das des Ersatzgeräts.
Sprue Safety Products Ltd behält sich das Recht vor, ein
alternatives Gerät von gleichem Wert anzubieten wie
das ursprüngliche Produkt, sofern dieses nicht länger
verfügbar oder nicht lieferbar ist. Diese Garantie gilt für
den ursprünglichen Käufer ab Kaufdatum des originalen
Produkts und ist nicht übertragbar. Ein Kaufnachweis ist
erforderlich.
Schäden, die durch einen Unfall, unsachgemäßen
Gebrauch, Auseinandernehmen, Zweckentfremdung,
mangelnde Sorgfalt oder andere Einsatzmöglichkeiten,
als die in diesem Handbuch beschriebenen, verursacht
werden, sind durch diese Garantie nicht abgedeckt.
Auch Ereignisse oder Bedingungen außerhalb der
Kontrolle von Sprue Safety Products Ltd, wie höhere
Gewalt (Feuer, Unwetter, etc.), werden von dieser
Garantie nicht abgedeckt. Kein Vertragsnehmer,
Vertreter, Händler oder Mitarbeiter des Unternehmens
ist dazu berechtigt, die Verpflichtungen oder
Einschränkungen der Garantie zu ändern. Sprue Safety
Products Ltd wird Änderungen dieser Garantie durch
Dritte nicht akzeptieren.
Sprue Safety Products Ltd ist für unbeabsichtigte
oder Folgeschäden auf Grund des Verstoßes gegen
ausdrückliche oder implizierte Garantien nicht haftbar.
Sofern dies nicht von einem anwendbaren Gesetz
verboten wird, ist diese Garantie darauf begrenzt, für
allgemeine Benutzbarkeit für einen Zeitraum von 5
Jahren zu sorgen.
Diese Garantie hat keinerlei Auswirkungen auf Ihre
rechtlichen Ansprüche. Im Todesfall oder im Falle von
Verletzungen kann Sprue Safety Products Ltd. nicht
für Ausfallzeiten, Schäden, Kosten oder Ausgaben in
Zusammenhang mit diesem Produkt oder für indirekte,
sich für Sie oder einen anderen Benutzer dieses
Produkts ergebende Verluste, Schäden oder Kosten
haftbar gemacht werden.
GN1346/R1
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
130
Dateigröße
1 442 KB
Tags
1/--Seiten
melden