close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Elektroflug - Modellflieger - DMFV

EinbettenHerunterladen
Verba
nd
Work
shop
Tech
nik
Helik
opter
Elekt
roflug
Sege
lflug
Moto
rflug
Mark
t
modell Flugmodellsport im DMFV
flieger
www.dmfv.aero
www.modellflieger-magazin.de
Feierabendnostalgie
Weitere Themen im Heft:
E-Flite PT-17 Stearman
von Horizon Hobby
Elektroflug: Miss America von Hype | Vorbilddoku: Modell und Original: BD-5J
Motorflug: Q-500-Modell Piranha mit Bauplan | Ladetechnik: Schulze next-14-500
Showroom:
Wall-Halla 2011
Deutscher Modellflieger Verband e.V., Rochusstraße 104-106, 53123 Bonn
August/September 2011 € 3,80
109,–
329,–
NEU
329,–
ION
AKT
incl. MIKADO
V-Stabi-Mini
ION
YAK 54
AKT
ASW 17
SX-450 V3 „flybarless“
Kunstflugmodell der Oberklasse. Fertig in Holzbauweise
gebaut und mit Folie bespannt. GFK-Motorhaube und Radverkleidungen lackiert, Kohlefaser-Hauptfahrwerk, sehr
hochwertige Zubehör- und Anlenkteile. Spannweite 2,20 m.
Auch als Combo mit DLE-55 + Schalldämpfersystem mit
Flexkrümmer erhältlich (699.- EUR).
Fertigmodel aus hochfestem Formschaum,
die Tragflächen sind zusätzlich mit Folie überzogen.
Gute Thermik-Flugeigenschaften, Querruder.
Brushless-Motor, E-Regler und 4 Servos bereits eingebaut.
Fluggewicht 720 g, Spannweite 2,11 m
199,–
199,–
ION
AKT
COMBO
Version 3 des bekannten 3D Helis, alle wichtigen Teile in Alu,
CFK-Seitenteile, voll kugelgelagert.
Komplett mit
Mini V-Stabi, HQ-brushless-Motor
und 40-A-Heli-Regler. Rotorblattdurchmesser 700 mm,
Fluggewicht ca. 790 g
99,–
Alle Angebote vorbehaltlich Liefermöglichkeit. Irrtümer vorbehalten. 08/2011
NEU
SUNDOWNER
SEBART 30 COMBO
ALPS 1700
Thermik-Allrounder mit GFK-Rumpf und Holm/RippenTragfläche (mit Oracover bespannt). Ein Thermiksegler mit
leichten Kunstflugqualitäten, ausgestattet mit Höhen-,
Seiten- und Querruder. Wahlweise auch mit eingebautem
HIMAX BL-Motor, Luftschraube und Aluspinner erhältlich
(249.- EUR). Spw: 2,75 m, Gewicht ca. 900g.
Die neueste Kreation aus dem Hause Seb-Art. Die SEBART ist
kompromisslos für den ambitionierten Piloten entwickelt worden und absolut wettbewerbstauglich. Die leichte aber stabile
Holzbauweise ist auf dem höchsten Niveau in dieser Klasse.
Das Modell ist fertig bespannt. Spw.1,32 m. In der Combo mit
DYMOND AL-3548 (630 Watt) Motor + Luftschraube.
Elektrosegler mit hochwertigem TERRAN-Rumpf,
Tragfläche in Holm/Rippenbauweise mit Folie bespannt.
Das Modell hat gute Allround-Flugeigenschaften,
Querruder und ein Profil RG-15 mod.
Gewicht 750 g, Spannweite 1,7 m
179,–
119,–
MINI HAWK
RYAN EP
LUKY SPORT
Voll-GFK Modell der Extraklasse, tolle Verarbeitung zum
Superpreis. Ein echter Mini-Hotliner zum rumheizen
nach Herzenslust. Profil MH-43, Höhen- und Querruder.
Spannweite 1,3 m, Abfluggewicht ca. 900 g.
Geeignet für Motoren ab 300 Watt.
Fertigmodell aus hochfestem Formschaum.
Wunderschöner Oldtimer mit vielen Details.
Der Brushless-Motor ist ebenso eingebaut wie
der Regler und die 4 Servos.
Spannweite 1,0 m, 670 g Fluggewicht.
Elektro-Großsegler aus dem Hause REICHARD.
GFK-Rumpf, Tragfläche in Styro/Balsa Bauweise mit Kohlefaser verstärkt. Tolle Flugeigenschaften dank RG-15 Profil,
Querruder und Wölbklappen.
Gewicht ca 2,8 Kg, Spannweite 4,00 m
NEU
449,–
LIEFERUNG AB 200.- € FRACHTFREI
Fon: 040 -30 06 195 0 info@modellhobby.de
www.modellhobby.de
Integrierte Echtzeit-Telemetrie
und Sprachausgabe
Hohe Sicherheit
Optimiertes Frequenzhopping
Höchste Präzision
Zeitgleiches Ansteuern der Servos
Echtes Pilotenfeeling
Telemetrie im Display, Sprachausgabe
A U
T O
H C
IC L
R EL
E D
B O
T M
S E RC
„T
mx-16 GRAUPNER HoTT
Computersystem 2,4 GHz
Best.-Nr. 33116 € 379,--*
“
N
#%-%()- ' #*$)'!-,,,'*&$'
*$+'' (#&"*$
Stefan Böhlen
Mannschaftsweltmeister F3B
\^ST[[QPd
[X]SX]VTa
D
‡DOOHVDXVHLQHU+DQG
E
U
E
ER N
VSDUW9HUVDQGNRVWHQXQG/LHIHU]HLW
‡NU]HVWH/ieferzeiten
‡JLJDQWLVFKH$XVZDKO
€ 90, Auftragswer t in
(ausgenommen EMS, Spritlieferung)
00
mit über 576 Seiten !!!
ALLE EU-LÄNDER
„WELLPOWER SE (Special Edetion)“ mit dem sensationellen Preis-, Leistungsverhältnis! „SE“ Serie
= hochwertige Verarbeitung + überragende Leistungsdaten + bestes Preis-,Leistungsverhältnis! Je
nach Type -80C belastbar (Peakstrom) und Ladeströme von bis zu dem 8-fachen der Nennkapazität
machen unsere „Wellpower SE“ zur 1. Wahl
für den ambitionierten Modellbauer. Balancer-Stecksystem „XH“. (Sortiment wird laufend erweitert)
WELLPOWER SE CH2
Kapazität Spannung
250 MAH
250 MAH
350 MAH
450 MAH
450 MAH
800 MAH
800 MAH
850 MAH
1300 MAH
1300 MAH
4800 MAH
4800 MAH
Form
Gewicht max.Dauerstrom L/B/H mm
B-Nr.
3,7 V
Einzelzelle
7,5 g
20/40C
5,5/20/36 90272
7,4 V
2er-Pack
18 g
20/40C
12/21/40 90273
7,4 V
2er-Pack
18 g
20/40C
12/21/40 90274
7,4 V
2er-Pack
30 g
20/40C
10/31/53 90245
11,1 V
3er-Pack
45 g
20/40C
15/31/53 90247
7,4 V
2er-Pack
43 g
20/40C
13/26/66 90275
11,1 V
3er-Pack
65 g
20/40C
19/26/66 90276
7,4 V
2er-Pack
46 g
20/40C
15/31/53 90277
7,4 V
2er-Pack
66 g
20/40C
15/35/66 90278
11,1 V
3er-Pack
100 g
20/40C
22/35/66 90279
18,5 V
5er-Pack
750 g
20/40C
44/44/160 90280
10er-Pack(long) 1300 g
20/40C
44/44/320 90281
37 V
l
,koPsorttoepnauschale € 5
KATALOG 2011/12
GRATIS VERSAND *
ab
2
11/201
0
2
G
O
KATAL
os !!!
Euro
2.50
3.50
5.90
3.90
6.50
4.90
6.90
5.50
7.90
10.90
69.90
139.90
LQ
Q
DQ WVH
N
WLJ DOLWl
V
Q TX

J
Q
VR LW]H
6S
WELLPOWER SE CH5
Kapazität
Spannung
Form
1000 MAH
1000 MAH
1300 MAH
1300 MAH
1300 MAH
1500 MAH
1500 MAH
1500 MAH
2200 MAH
2200 MAH
2200 MAH
2500 MAH
2500 MAH
2500 MAH
3200 MAH
3200 MAH
3200 MAH
3200 MAH
3600 MAH
3600 MAH
3600 MAH
3600 MAH
4000 MAH
4000 MAH
4000 MAH
4000 MAH
4000 MAH
5000 MAH
5000 MAH
5000 MAH
5000 MAH
5000 MAH
7,4 V
2er-Pack
60 g
30/60C
12/35/66
90282
11,1 V
3er-Pack
89 g
30/60C
18/35/66
90283
7,4 V
2er-Pack
70 g
30/60C
16/35/66
90284
11,1 V
3er-Pack
105 g
30/60C
24/35/66
90285
14,8 V
4er-Pack
138 g
30/60C
32/35/66
90286
7,4 V
2er-Pack
85 g
30/60C
14/35/86
90287
11,1 V
3er-Pack
130 g
30/60C
21/35/86
90288
14,8 V
4er-Pack
168 g
30/60C
28/35/86
90289
7,4 V
2er-Pack
115 g
30/60C
16/35/102 90290
11,1 V
3er-Pack
185 g
30/60C
24/35/102 90291
14,8 V
4er-Pack
249 g
30/60C
32/35/102 90292
7,4 V
2er-Pack
145 g
30/60C
12/44/136 90293
11,1 V
3er-Pack
-g
30/60C
14,8 V
4er-Pack
290 g
30/60C
24/44/136 90295
11,1 V
3er-Pack
262 g
30/60C
24/44/136 90296
14,8 V
4er-Pack
-g
30/60C
18,5 V
5er-Pack
440 g
30/60C
35/44/136 90298
22,2 V
6er-Pack
525 g
30/60C
42/44/136 90299
11,1 V
3er-Pack
290 g
30/60C
23/46/144 90301
14,8 V
4er-Pack
380 g
30/60C
30/46/144 90302
18,5 V
5er-Pack
470 g
30/60C
37/46/144 90303
22,2 V
6er-Pack
580 g
30/60C
46/46/144 90304
11,1 V
3er-Pack
320 g
30/60C
25/46/144 90305
14,8 V
4er-Pack
430 g
30/60C
34/46/144 90306
18,5 V
5er-Pack
545 g
30/60C
42/46/144 90307
6er-Pack
650 g
30/60C
50/46/144 90308
10er-Pack(long) 1070 g
30/60C
42/48/290 90309
22,2 V
37 V
Gewicht max.Dauerstrom L/B/H mm
-
-
B-Nr.
90294
90297
11,1 V
3er-Pack
390 g
30/60C
29/46/144 90310
14,8 V
4er-Pack
530 g
30/60C
38/46/144 90311
18,5 V
5er-Pack
650 g
30/60C
48/46/144 90312
6er-Pack
780 g
30/60C
57/46/144 90313
10er-Pack(long) 1300 g
30/60C
48/48/290 90314
22,2 V
37 V
Euro
6.50
9.50
7.90
11.90
15.90
9.50
13.90
17.90
13.50
18.90
26.90
14.90
22.90
29.90
26.90
36.90
45.90
55.90
31.90
41.90
52.90
62.90
34.90
45.90
57.90
69.90
114.90
42.90
57.90
72.90
86.90
145.90
WELLPOWER SE CH6
Kapazität Spannung
Form
Gewicht max.Dauerstrom L/B/H mm B-Nr.
4er-Pack
5000 MAH 14,8 V
5er-Pack
5000 MAH 18,5 V
6er-Pack
5000 MAH 22,2 V
5000 MAH 37 V 10er-Pack(long)
552 g
40/80C
685 g
40/80C
825 g
40/80C
1370 g
40/80C
Euro
65.90
46/46/160 90269 81.90
54/46/160 90270 98.90
46/48/315 90271 159.90
37/46/160 90268
WELLPOWER SE CH8
Kapazität
Spannung
Form
0450 MAH
0450 MAH
1000 MAH
1000 MAH
1500 MAH
1500 MAH
1800 MAH
1800 MAH
2200 MAH
2200 MAH
2500 MAH
2500 MAH
2500 MAH
3200 MAH
3200 MAH
3200 MAH
4000 MAH
4000 MAH
4000 MAH
4000 MAH
7,4 V
2er-Pack
Gewicht max.Dauerstrom L/B/H mm
32 g
45/80C
10/31/53 90248
B-Nr.
11,1 V
3er-Pack
48 g
45/80C
15/31/53 90249
62/15/33 90250
7,4 V
2er-Pack
62 g
45/80C
11,1 V
3er-Pack
93 g
45/80C
24/33/62 90251
7,4 V
2er-Pack
88 g
45/80C
15/35/88 90252
11,1 V
3er-Pack
132 g
45/80C
21/35/88 90253
7,4 V
2er-Pack
103 g
45/80C
17/35/88 90254
11,1 V
3er-Pack
155 g
45/80C
25/35/88 90255
7,4 V
2er-Pack
122 g
45/80C
16/35/112 90256
11,1 V
3er-Pack
193 g
45/80C
24/35/112 90257
7,4 V
2er-Pack
136 g
45/80C
12/44/135 90258
11,1 V
3er-Pack
-g
45/80C
14,8 V
4er-Pack
272 g
45/80C
24/44/135 90260
11,1 V
3er-Pack
267 g
45/80C
130x42x23 90261
14,8 V
4er-Pack
340 g
45/80C
25/44/135 90262
22,2 V
6er-Pack
510 g
45/80C
44/44/44 90263
11,1 V
3er-Pack
-g
45/80C
14,8 V
4er-Pack
425 g
45/80C
30/46/160 90265
18,5 V
5er-Pack
532 g
45/80C
38/46/160 90266
22,2 V
6er-Pack
635 g
45/80C
46/46/160 90267
-
-
90259
90264
Tel. +43(0)7582/81313-0
Euro
4.90
6.90
6.90
9.90
10.90
15.90
12.90
18.90
14.90
22.50
16.90
24.90
33.90
31.90
41.90
62.90
39.90
52.90
65.90
73.90
\^ST[[QPd
[X]SX]VTa
YAK 55 PRO
Spannweite:
Gewicht:
empf.Motor:
Steuerung:
Hersteller:
Rumpf:
Flächen:
Ausführung:
empf.Akku:
880 mm
ca.145-165 g
XM2812CA-27
Dualsky
Depron
Depron
Bausatz
2-3S/250-300maH
34.90
B-Nr.: 90883
EXTRA 260 PRO
Spannweite:
Gewicht:
empf.Motor:
Steuerung:
Hersteller:
Rumpf:
Flächen:
Ausführung:
empf.Akku:
820 mm
ca.130-150 g
XM2812CA-27
S,H,Q,M
B-Nr.: 90882
Dualsky
Depron
Depron
Bausatz
3S/250-300maH LiXX
29.90
EQUILIBRIUM DX 2.0
Versorgungsspannung
ladbare Akkutypen
ladbare Zellenzahl
Ladestrom
Entladestrom
Abschaltung
12/230 V
NiMH/NiCd/LiPo/Lixx/Pb
1-24/1-6LiPo
max.8.0A
0,1-3 A
Delta Peak
B-Nr.: 91606
99.
00
79.
00
RAZOR
Spannweite:
Gewicht:
empf.Motor:
Steuerung:
Hersteller:
Rumpf:
Flächen:
Ausführung:
empf.Akku:
2230 mm
ca.2000 g
Tornado X40-L
S,H,Q,M
Planet-Hobby
GFK
Styro-Abachi
F-Fertigmodell
3S/3000-4000maH LiXX
UÊ/À>}yÊBV…i˜Ê՘`ÊiˆÌÜiÀŽiʈ˜Ê->˜`܈V…L>ÕÜiˆÃiÊviÀ̈}ÊLië>˜˜Ì
UÊ,Փ«vÊ]ʓˆÌÊ
>ÀLœ˜‡6iÀÃÌBÀŽÕ˜}i˜
Uʇ>Lˆ˜i˜…>ÕLi
UÊ
Ê6œÃÌ>LÊvØÀʏBV…i˜ÃÌiVŽÕ˜}
UÊ-iÀۜÃV…>V…Ì>L`iVŽÕ˜}i˜
UÊiŽœÀLœ}i˜
Uʈ۰iˆ˜ÌiˆiÊ܈iÊâ°°Ê-V…À>ÕLi˜ÊiÌV°
UÊՓv>˜}ÀiˆV…iÊ>Õ>˜iˆÌ՘}ʈ˜Ê`iÕÌÃV…iÀÊ-«À>V…i
B-Nr.: 74264
EASYCUB
Mit der EASYCUB bieten wir ein Einsteigermodell mit der Optik von bekannten
Sportflugzeugen. Das Modell fliegt besonders sicher und kann sehr langsam geflogen und gelandet werden. Besonderer Wert wurde auf einsteigergerechtes Flugverhalten gelegt. Der Flugakku ist durch die abnehmbare Kabinenhaube mit Schnellverschluss gut erreichbar und schnell zu wechseln. Das Modell startet sicher auch
von Graspisten.
Features:
UÊiÀˆ˜}iʈ˜`iÃÌ}iÃV…܈˜`ˆ}ŽiˆÌ
UÊ-i…ÀÊ}Õ̓Ø̈}iÃʏÕ}ÛiÀ…>Ìi˜
UÊ>VŽˆiÀ՘}ʓˆÌÊ>i˜Ê}B˜}ˆ}i˜Ê-«À>Þv>ÀLi˜Ê˜>V…Ê6œÀLi…>˜`Õ˜}ʓˆÌÊÕ/«Àˆ“iÀ
Spannweite:
Gewicht:
empf.Motor:
Steuerung:
Hersteller:
Rumpf:
Flächen:
Ausführung:
empf.Akku:
1400 mm
ca.850 g
Himax C2816-1220
S,H,M
Multiplex
Elapor
Elapor
F-Fertigmodell
2S/2000-2100maH LiXX
B-Nr.: 72171
w w w . l i n d i n g e r. a t
WEITER DENKEN
Mehr Tiefgang.
Mehr Hintergrund.
Mehr Wissen.
Ihr
Ludwig Retzbach
(Herausgeber)
Jetzt im Internet bestellen:
www.elektroflug-magazin.de
oder telefonisch unter
040/429177-100
Zur Sache
Mit offenen Augen …
… durch die Welt gehen. Das hat man uns
bereits als Kind beigebracht. Damit wir
lernen und begreifen, neuen Dingen gegenüber aufgeschlossen sind und nichts Spannendes verpassen. Und so handhaben wir es
auch beim DMFV. Wir begegnen dem
Modellflugsport in all seinen Facetten mit
offenen Augen. Und wenn sich etwas Neues
auftut, eine neue Entwicklung an Dynamik
zu gewinnen beginnt, dann beobachten wir
das ganz genau und werden zu gegebener
Zeit aktiv. So wie jetzt bei den FPV-Fliegern.
Um uns ein genaues Bild von dieser Szene
zu machen, waren Vizepräsidenten Ludger
Katemann und ich vor wenigen Tagen beim
Treffen der FPV-Community – bei jenen
Modellfliegern also, die den Modellflugsport
mit Kamera an Bord und aufgesetzter
Videobrille betreiben. Wir haben die FPVPiloten – FPV steht im Übrigen für FirstPerson-View – dabei als sehr vernünftige,
sehr intensiv mit ihrem Hobby verbundene
Menschen kennengelernt, die sich für diese
Technik begeistern und sie weiter vorantreiben wollen. Sie erinnern mich mit ihrem
Pioniergeist, mit ihrem Engagement, ihrem
Einfallsreichtum und ihrem Enthusiasmus
ein wenig an die Elektroflieger vor einigen
Jahren. Für uns ist daher klar, dass wir vom
DMFV auch für FPV-Piloten erster
Ansprechpartner in Deutschland sind.
Selbstverständlich weisen wir aber auf sämtliche rechtlichen Bestimmungen hin und
erwarten darüber hinaus, dass auch mit
Kamera an Bord der Datenschutz gewahrt
und die Persönlichkeitsrechte geachtet werden. Und natürlich gilt es noch zu klären,
inwieweit die Gesetzeslage angepasst werden
muss, damit klare Regeln geschaffen sind,
für alle Rechtssicherheit herrscht und
schwarze Schafe, die mit ihren unüberlegten
Aktionen die Sicherheit gefährden und
damit allen Modellflugsportlern schaden,
keine Chance mehr haben. Dieser Sache
widmen wir uns derzeit intensiv.
Wir freuen uns in diesem Zusammenhang,
dass wir mit Heiko Mey – Betreiber des
Internetportals fpv-community.de – einen
echten Kenner von Szene und Technik als
Ansprechpartner gewinnen konnten, der
sich ebenfalls für klare Regeln und eine
damit verbundene konsequente Anwendung
dieser einsetzt. Er wird uns auch bei der
kommenden Messe modell-hobby-spiel, die
vom 30. September bis 3. Oktober 2011 in
Leipzig stattfindet, als Referent für das
Thema FPV am Fachtreffpunkt Modellbau
zur Verfügung stehen. Die genauen Termine
der täglichen Vorträge finden Sie rechtzeitig
vor der Messe auf unserer Website. Erste
Infos gibt es auch schon in der Rubrik
Spektrum in diesem Heft.
Wer sich also für das Thema interessiert, wer
mehr darüber erfahren möchte und die Gelegenheit nutzen will einen Experten Fragen zu
können, den würde ich sehr gerne in Leipzig
– ob am Fachtreffpunkt oder aber auch an
unserem Stand – begrüßen.
Herzlichst, Ihr
Hans Schwägerl
DMFV-Präsident
Inhalt
Test & Technik
28 | E-flite PT-17 Stearman von Horizon Hobby
40 | Pole Cat von Horizon Hobby
44 | next-14-500 von Schulze
56 | Freiflugmodell Staggerwing mit RC-Anlage
84 | BD-5J von Modellbau Lindinger
98 | Q500-Modell Piranha mit Bauplan
116 | Miss America von Hype
Theorie & Praxis
34 | Vorbilddoku: BD-5
48 | Anmeldeformular modell-hobby-spiel 2011
50 | Jet-DM 2011
106 | Wall-Halla 2011
Szene & Standards
10 | Neue Modelle, Motoren und Elektronik
54 | DMFV Termine 2011
55 | Europa Star Cup-Termine 2011
50|
Jet-DM 2011
in Neuburg
In direkter Nachbarschaft zum Geschwader der manntragenden Jet-Flieger Neuburg an der Donau traten die
Jetmodellflieger vom 20. bis 22. Mai 2011 zum Wettbewerb
um den deutschen Meistertitel an...
58 | DMFV-Service GmbH aktuell
59 | Ihr Kontakt zum Modellflieger
60 | Jugend-Termine 2011
60 | European Acro Cup-Termine 2011
60 | Aircombat-Termine 2011
61 | European Para Trophy-Termine 2011
62 | Spektrum
74 | Kleinanzeigen
90 | Alle wichtigen Termine
Titelthemen sind mit diesem Symbol
gekennzeichnet.
8 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
106|
Wall-Halla
Der Traum vom Fliegen
Alles begann im Sommer 2005, als Francois Rochet wieder einmal Toppiloten der ganzen Welt nach Versailles zum alljährlichen
Agenoria-Cup einlud. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung, die hierzulande kaum jemand kennt, da sie privat und alleinig
von und für den flugbegeisterten Francois, dessen Familie, seine Firma und seine Geschäftspartner ausgerichtet wird. Erstmals
veranstaltete er in diesem Jahr zusätzlich zu den Showflügen zur Musik auf dem Flugplatz am Abend eine Hallenflugshow. Hierbei
wurde die Turnhalle in einen Showroom verwandelt mit bunter Beleuchtung und Beamer-Leinwänden, auf denen die Flüge zu sehen waren.
84|
62|
Auch schon mal von einem eigenen kleinen SelfmadeSportflugzeug geträumt? Was hier in Deutschland mit relativ viel
Aufwand verbunden ist, findet in den USA viele Anhänger. Wenn
man das nötige Kleingeld hat und ein paar Monate Bauzeit ...
Am 06. und 07. August 2011 steigt mit den Jet-Flugtagen
der ACT-Flugtag in Ganderkesee. Auf dem Atlas Airfield werden wie schon in den vergangenen drei Jahren wieder
Zuschauerzahlen im fünfstelligen Bereich erwartet ...
BD-5J
von Modellbau Lindinger
www.dmfv.aero
Spektrum
alles aus der Szene
modellflieger 9
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
ONT
M
K
!
S
E
I IV
DO
S
FFEN
A
E
ISE
WE ARK
N
E
T
E
S
S
S
S
I
PRE
mit fertig im Rumpf eingebauter Anlenkungsmechanik.
Ebenfalls mit Zweikomponentenlack eingefärbter
GFK-Rumpf mit umfassender CFK-Verstärkung und
CFK-Haube. Die Einführungspreise für den Riva liegen
in der GFK-Version bei 699,– und in der CFK-/CFKLeicht-Version bei 999,– Euro.
CAD + Modelltechnik Jung
Ketternschwalbacher Pfad 2a
65510 Hünstetten-Limbach
Telefon: 061 26/959 10 71
Fax: 032 12/102 59 85
E-Mail: cad-modelltechnik-jung@web.de
Internet: www.cad-modelltechnik-jung.de
ACT-Telemetriesystem für
Android-Smartphones
weiter – genutzt werden. So ist man nicht nur jetzt
bereits komfortabel ausgestattet.
ACT europe
Talblickstraße 21
75305 Neuenbürg
Telefon: 070 82/931 74
Fax: 070 82/931 75
E-Mail: info@acteurope.de
Internet: www.acteurope.de
Wer sich die Telemetriedaten eines Modells anschauen möchte, braucht dafür natürlich ein Anzeigegerät
wie beispielsweise das UPD von ACT europe.
Allerdings sind die Möglichkeiten solcher Geräte von
vornherein beschränkt. ACT setzt daher von Anfang
an auf die Verknüpfung seiner Empfangstechnologie
mit modernen Mobiltelefonen, so genannten
Smartphones, mit Android-Betriebssystem. Wer
ein solches Handy hat oder dessen Anschaffung
plant, dem bieten sich in Verbindung mit dem
ACT-Telemetriesystem viele Vorteile. Neben der
Empfänger-Programmierung und der Anzeige von
Telemetriedaten sind hier vor allem zu nennen:
Programmierte Servoeinstellungen der Empfänger
können abgespeichert werden, Logger auslesen und
Anzeigen von S3D-Empfängern ohne Telemetrie
(mit Abspeicherung), individuelle Namen für jeden
Empfänger (damit ist es möglich, Empfänger im
Verbund einzeln anzusprechen), einfach zu programmierende Warnschwellen, loggen und speichern der
übertragenen Sensordaten, einfaches Umschalten
zwischen den einzelnen Sensoren im Display auch
während des Betriebs, Vibration als Warnanzeige über
eingebautem Vibrations-Alarm des Handys, akustische Anzeige von Warnschwellen über Kopfhörer
oder Lautsprecher, Sprachausgabe per Blue-Tooth. Im
Prinzip können alle Smartphone-Funktionen – wie
Beeper, Vibriation, GPS, Datum, Stoppuhr und so
10 modellflieger
Blue Airlines
Gottliebstraße 20
71701 Schwieberdingen
Telefon: 071 50/91 23 91
Fax: 071 50/91 23 92
E-Mail: blue-airlines@web.de
Internet: www.blue-airlines.com
Der Riva von Blue Airlines ist ein Hightech-Sportgerät
der 3-Meter-Klasse in Voll-GFK/CFK-Schalenbauweise.
Das Modell richtet sich an leistungsorientierte
Freizeitpiloten und Wettbewerbseinsteiger in F3J/
F3B. Aufgrund seiner Flugleistungen empfiehlt sich
der Riva vom Floaten bis hin zum dynamischen Flug
und Hangbolzen. Eine Elektrifizierung des Modells ist
problemlos möglich, Platz für den Antrieb sowie den
Akku ist vorhanden. Die Spannweite beträgt 3.000 und
die Länge 1.640 Millimeter. Das Abfluggewicht beginnt
ab 2.200 Gramm. Der Riva wird in drei Versionen
angeboten: GFK-, Voll-CFK- und sehr feste CFKLeicht-Version. Der Lieferumfang umfasst: In der Form
mit Zweikomponentenlack eingefärbte Tragflächen mit
fertiger Steckung und als Elastic Flap anscharnierten
Rudern. Ruderspalten sind mit GFK-Dichtlippe abgedeckt; die Steckung der Flächen erfolgt durch einen
CFK-Vierkantverbinder. Zweiteiliges Pendelhöhenruder
CAD + Modelltechnik Jung hat neue AluminiumRotorblätter für Großmodelle auf den Markt
gebracht. Die Viper-X 76 haben eine Blattbreite
von 76 Millimeter bei einer Länge von zirka
1.175 Millimeter. Verfügbar sind die schwarz
eloxierten Stücke sowohl für Zwei- als auch für
Mehrblattrotorköpfe. Das Blattanschlussmaß beträgt
14 Millimeter. Gestaffelt nach der Länge beginnen
die Preise ab 109,50 Euro.
Viper-X 76 Aluminium-Rotorblätter
von CAD+Modelltechnik Jung
CN Development
Haselbauer & Piechowski GbR
Dorfstraße 39
24576 Bimöhlen
Telefon: 041 92/889 50 05
Fax: 041 92/889 50 09
E-Mail: info@cn-group.de
Internet: www.cn-group.de
Die Firma CN Development & Media bietet
das Flugmodell C-182 Sport der hauseigenenen
Marke Yuki Model über den Fachhandel an. Alle
C-182 von Yuki Model
Riva von Blue Airlines
www.modellflieger-magazin.de
S
E!
I
V
I
DFENS
OF
\^ST[[QPd
[ X ] S X ] V T a
Emcotec
Hauptkomponenten sind aus robustem EPP
geschäumt. Das Modell verfügt über einen kraftvollen Brushlessantrieb. Alle benötigten Servos sind
bereits betriebsfertig eingebaut. Es wird der Einsatz
einer Vierkanal-Fernsteueranlage empfohlen. Die
Spannweite beträgt 1.410 und die Länge 1.030
Millimeter. Das Gewicht liegt bei 930 Gramm.
Waldstraße 21
86517 Wehringen
Telefon: 082 34/959 89 50
Fax: 082 34/959 89 59
E-Mail: info@rc-electronic.com
Internet: www.rc-electronic.com
Acrylglas-Senderpult von der Himmlischen Höllein
montiert geliefert. Das Gewicht liegt (inklusive der
Haltestäbe) bei etwa 550 Gramm. Der Preis für das
neue Pult beträgt 73,90 Euro.
Karate B6 AC/DC von Yuki Model
Das Ladegerät Karate B6 AC/DC von Yuki Model
kann wahlweise am 230-Volt-Stromnetz oder an
der 12-Volt-Autobatterie betrieben werden. Die
Ladeleistung beträgt 50 Watt, die Entladeleistung
5 Watt. In 100-Milliampere-Schritten lässt sich der
Ladestrom von 0,1 bis 5 Ampere wählen. Ein integrierter Balancer gleicht die einzelnen Zellenspannungen
von Lithium-Akkus zueinander an. Geladen
werden können Akkus mit bis zu 15 Nickel- oder
sechs Lithium-Zellen sowie Blei-Akkus mit einer
Nennspannung von 2 bis 20 Volt. Der Lader verfügt
über eine USB-Schnittstelle, um Lade-/Entladekurven
am PC oder Notebook zu verfolgen. Zudem ist ein
Temperatursensor-Anschluss vorhanden.
Der Himmlische Höllein
Für die Stromversorgung von Empfängern
und Sendern gibt es beim Himmlischen nun
die neuen Sanyo Double-XX-Zellen mit 2.500
Milliamperestunden Kapazität. Diese neue
Generation der Sanyo-NiMh-Akkutechnik basiert
auf den weltbekannten Sanyo Eneloop-Akkus. Die
neuen Sanyo Double-XX verbinden dabei hohe
Kapazität mit sehr geringer Selbstentladung. Für den
Einsatz in Sendern oder auch als Empfängerakku
sind diese Zellen daher ideal geeignet. Erhältlich sind
derzeit fertig konfektionierte Akkupacks (4er-Flachoder Würfelpack, Uni-Anschlussbuchse) und ein
8er-Würfelpack mit Anschlussbuchse für GraupnerSender. Als Akkuanschlusskabel werden hochwertige,
hochflexible 2 x 0,5 Quadratmillimeter-Silikonkabel
verwendet. Der Preis für die 4er-Packs beträgt je 21,90
Euro, den 8er-Pack gibt es für 41,90 Euro.
Sender- und
Empfängerakkus
von Höllein
Glender Weg 6
96486 Lautertal
Telefon: 095 61/55 59 99
Telefax: 095 61/86 16 71
E-Mail: mail@hoellein.com
Internet: www.hoelleinshop.com
Der Baracuda xs ist ein kleiner Nurflügelsegler
von Für Graupners neue mx-12/16 und 20 HoTT
gibt es beim Himmlischen nun auch ein passendes
Acryl-Senderpult. Natürlich auf dem neuesten
technischen Stand mit sicheren und dennoch einfach demontierbaren Steckstäben. Dadurch sind
die Sender im Handumdrehen zusammen mit
Pult im Senderkoffer verstaut. Die formschönen
und aufgrund des Haltebügel-Designs für 2,4
Gigahertz schwerpunktkorrigierten Pulte bestehen
aus transparent grünem, satiniertem Acrylglas mit
Handauflagen aus mattschwarzem, kratzfestem
und widerstandsfähigem Kunststoff. Die Pulte
werden – mit Ausnahme der Haltestäbe – komplett
www.dmfv.aero
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
Die neuen Heckrotorblätter von SpinBlades gibt
es nun beim Himmlischen Höllein. Die aus CFK
bestehenden Blätter sind dabei speziell für niedrige
Drehzahlen entwickelt worden. Durch das halbsymmetrische Profil und die größere Blatttiefe wird gegen
das Drehmoment deutlich mehr Auftrieb erzeugt, als
dies bei einem symmetrischen Profil möglich wäre.
Diese Eigenschaften ermöglichen eine gleichmäßigere Heckrotorwirkung. Erhältlich sind derzeit zwei
Längen. Der Preis für die 95-Millimeter-Version
beträgt 26,50 Euro, die 105-Millimeter-Blätter sind
für 29,50 Euro zu haben.
Neu bei Emcotec gibt es den bewährten
Sicherheitsschalter SPS SafetyPowerSwitch nun
in verschiedenen Schaltgeber-Varianten-Bundles.
Die 34-Volt-Ausführung sowie die beiden 60-VoltGeräte sind ab sofort wahlweise mit Magnet- beziehungsweise Stiftschaltgeber oder im Bundle mit
dem SPS-RCS-RemoteControlSwitch zum Ein- und
Ausschalten der SPS-Schalter per Fernbedienung
erhältlich. Der Preis: ab 69,90 Euro.
SPS SafetyPowerSwitch von Emcotec
Mit der PowerFuel 380HV bringt Emcotec eine neue
Kraftstoffpumpe für RC-Modelle auf den Markt. Die
Pumpe ist eine Weiterentwicklung der PowerFuel 380.
Neuartig ist vor allem der formschöne Pumpenkopf
mit integriertem Druckregel- und Entlüftungsventil.
Dies vereinfacht den Einbau und Anschluss der
Kraftstoffpumpe. Die Fördermenge liegt je nach
Versorgungsspannung im Bereich von 325 bis 425
Milliliter in der Minute. Der Preis: 189,– Euro.
PowerFuel 380HV von Emcotec
Heckrotorblätter
von Höllein
modellflieger 11
S
I
VE!
I
S
DFEN
D
ISKONT
O
!
\^ST[[QPd
[ X ] S X ] V T a
OF
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
XQ S4120D von
Engel Modellbau & Technik
FFENSIVE
S
MA
E
P
E
RK
A
T
S SE
REI
EIS
W
SEN
Die beliebten Rechts-links-Gewindestangen von
Engel Modellbau & Technik sind nun auch in Stahl
erhältlich. Diese gibt es in den Größen von 34 bis
100 Millimeter und werden paarweise geliefert. Der
Preis: ab 2,90 Euro.
Komplettantrieb für Segler von
Florian Schambeck Luftsporttechnik
Engel Modellbau & Technik
Eberhäuser Weg 24
37139 Adelebsen-Güntersen
Telefon: 055 02/31 42
Fax: 055 02/94 47 12
E-Mail: info@engelmt.de
Internet: www.engelmt.de
Die XQ-Power-Servos sind spritzwassergeschützt,
für eine optimale Wärmeableitung ist das mittlere
Gehäuseteil aus Aluminium gefertigt. Alle Servos werden durch einen hochwertigen Glockenankermotor
angetrieben und sind mit einem Titan-Getriebe
bestückt. Verfügbar sind die Typen S4013D, S4016D
mit einem Drehmoment bei 6 Volt zwischen 14,5
und 17,5 Kilogramm pro Zentimeter. Die HochvoltVersionen S4113D, S4116D und S4120D haben
ein Drehmoment von 12,5 bis 17,8 Kilogramm pro
Zentimeter. Der Preis: ab 44,50 Euro.
Engel Modellbau & Technik erweitert das Sortiment
des Koreanischen Teile-Produzenten Secraft um
verschiedene Aluminium-Knüppelgriffe für fast
alle gängigen Sendertypen. Neben der rutschfesten
Verzahnung an der Kuppe fallen diese durch ihre
edel-eloxierte Optik auf. Der Preis: ab 4,90 Euro.
Motorspanten (mit Kühlluftöffnungen) und Spinner
mitgeliefert (1 Satz). Der Preis für das komplette Set
beträgt 469,75 Euro.
Rechts-links-Gewindestangen aus Stahl
von Engel Modellbau & Technik
FlyWood.de
Florian Schambeck
Luftsporttechnik
Stadelbachstraße 28
82380 Peissenberg
Telefon: 088 03/489 90 64
Fax: 088 03/48 96 64
E-Mail: ema@klapptriebwerk.de
Internet: www.klapptriebwerk.de
Neu bei Florian Schambeck Luftsporttechnik
sind komplette Elektroantriebe zur Montage
in der Rumpfnase von Segelflugmodellen. Die
Kombination aus den bewährten Produkten namhafter Hersteller wie Lehner Motoren Technik,
YGE-Drehzahlstellern, Freudenthaler Luftschrauben
und SLS-Akkus sowie eines Getriebes – 1:6,75
untersetzt, nadelgelagerte Planeten – erreicht einen
guten Wirkungsgrad. Dieses Komplettset ist für
verschiedene Modelle bis 2.000 Gramm und 2.500
mm Spannweite geeignet. Für die unterschiedlichen
Rumpfdurchmesser werden entsprechende CFK-
Weistfeld 47
30539 Hannover
Telefon: 05 11/510 60 11
E-Mail: jens@jensn.de
Internet: www.flywood.de
Neu bei Flywood gibt es den Baracuda XS, einen
gefrästen Balsarumpf mit EPP-Tragflächen. Es
handelt sich um einen kleinen Nurflügelsegler,
ausgelegt für Antriebe mit zirka 100 Watt. Zum
Lieferumfang gehören Tragflächenteile aus EPP
Rg 20, CNC-geschnitten mit angeschnittenen
Rudern, CNC-gefräste Sperrholz- und Balsateile
für Rumpf und Seitenleitwerk, Motorspant und
Ruderhörner aus GFK, 3-Millimeter-GFK-Stäbe zur
Tragflächenverstärkung und eine Bauanleitung mit
vielen Baustufenfotos in Farbe. Technische Daten:
Spannweite: 1.000 Millimeter, Länge: 570 Millimeter,
Gewicht: 420 Gramm: Der Preis: 31,– Euro.
Knüppelgriffe von Engel Modellbau & Technik
Neu bei Engel Modellbau & Technik:
Kabinenhaubenbefestigungen in verschiedenen Farben
und Größen. Kabinenhauben lassen sich damit schnell
und ohne Werkzeug öffnen. Der Preis: ab 6,20 Euro.
12 modellflieger
Kabinenhaubenbefestigungen von
Engel Modellbau & Technik
Baracuda XS
von Flywood
www.modellflieger-magazin.de
www.dmfv.aero
modellflieger 13
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
FO-Modellsport
Mainstraße 6
71083 Herrenberg-Oberjesingen
Telefon: 070 32/353 71
E-Mail: forschner-modell@gmx.de
Internet: www.fo-modellsport.de
ONT
M
K
!
S
E
I IV
DO
S
A
E
ISE
WE ARK
N
E
T
E
S
S
S
S
FFEN
I
PRE
Rennsport eingesetzt. Aluminiumschrauben sind durchschnittlich zirka 70 Prozent leichter als Stahlschrauben.
Lieferbar sind die Aluminiumschrauben in den modellflugtypischen Abmessungen.
Hepf Modellbau & CNC Technik
Der Black Magic ist ein Segelflugmodell, das für Frei-,
Fernlenk- und Elektroflug konzipiert wurde. Das EPPModell in Freiflugausführung ist in wenigen Minuten
startklar. Der Flügel kann vom Rumpf getrennt werden.
Durch die niedrige Flächenbelastung und die hohe
Streckung verfügt das 1.180 Millimeter spannende
Modell über hervorragende Flugleistungen. Die robuste
Bauweise macht den Black Magic nahezu unzerstörbar.
Die Preise: 24,90 Euro (Freiflugversion); 29,90 Euro
(RC-Version mit Verstärkungs- und Anlenkungsteilen).
Ebenfalls erhältlich ist ein Antriebsset aus Motor und
passender Klappluftschraube für 9,90 Euro.
Dorf 69
6342 Niederndorf
Österreich
Telefon: 00 43/53 73/57 00 33
Fax: 00 43/53 73/57 00 34
E-Mail: info@hepf.at
Internet: www.hepf.at
Neu bei Hepf Modellbau ist die GB-models MX-2
1.3, designt von Meisterpilot Gernot Bruckmann.
Das Flugzeug ist in Balsa-Sperrholzbauweise hergestellt und mit hochwertiger Bügelfolie bespannt.
Die Spannweite beträgt 1.320 Millimeter, zur
Fertigstellung werden vier 13-Millimeter-Servos und
ein Antrieb benötigt, der auf 3s- bis 4s-LiPo Servos
mit 2.200 bis 2.500 Milliamperestunden Kapazität
ausgelegt ist. Die GB-models MX-2 ist voll kunstflug- und 3D-tauglich. Der Preis: 189,– Euro.
GROMOTEC
GRMOTEC bietet Aluminiumschrauben an. Diese
sind aus hochwertigem Aluminium gefertigt und haben
eine Zugfestigkeit von zirka 500 bis 600 Newton pro
Quadratzentimeter. Hochfeste Aluminiumschrauben
kommen überall dort zum Einsatz, wo es auf geringes
Gewicht bei gleichzeitig hoher Festigkeit ankommt.
Bevorzugt werden sie in der Luftfahrttechnik und im
Aluminiumschrauben
von GROMOTEC
14 modellflieger
zu reduzieren, wurde zudem die Lackierung der
Haube etwas einfacher gehalten. Verfügbar ist der
X5 LITE entweder als Bausatz oder in verschiedenen
Zusammenstellungen als Combo. Der Heli wiegt bei
einem Rotordurchmesser von 1.120 Millimeter etwa
1.900 Gramm ohne Akku. Der Preis: ab 279,– Euro.
E MAX 400 V2
von Heli Shop
Die Neuauflage des Helikopters E MAX 400 V2
wird fix fertig gebaut geliefert. Die RTF-Version
ist zudem mit allen Servos sowie mit einem
Brushlessaußenläufer plus Regler bestückt. Zur
Fertigstellung werden lediglich ein passender Gyro,
sowie eine RC-Anlage und ein 3s-LiPo benötigt. Der
Heli hat einen Rotordurchmesser von 590 Millimeter,
ist 630 Millimeter lang und wiegt flugfertig ab 580
Gramm. Der Preis: 219,– Euro.
Black Magic von FO-Modellsport
Brückenäckerstraße 5
61200 Wölfersheim
Telefon: 060 36/98 33 48
E-Mail: info@gromotec.de
Internet: www.gromotec.de
Gaui X5 LITE
von Heli Shop
GB-models MX-2 1.3 von Hepf Modellbau
Heli Shop
Karl-Mauracher-Weg 9
6263 Fügen
Österreich
Telefon: 00 43/52 88/64 88 70
Fax: 00 43/52 88/648 87 20
E-Mail: info@heli-shop.com
Internet: www.heli-shop.com
Der neue GAUI X5 LITE vom Heli Shop besitzt einen
riemengetriebenen Heckrotor. Des Weiteren bestehen
die Seitenteile des CNC-Alu-Hauptrahmens bei der
LITE-Version aus G10 Composite. Der X5 LITE ist
mit klassischem Paddelkopf oder auf Wunsch auch
mit dem paddellosen FES-Rotorsystem erhältlich.
In beiden Fällen verfügt das Modell über einen
Vollmetall-Kopf. Um den Preis des X5 LITE weiter
Horizon Hobby Deutschland
Hamburger Straße 10
25337 Elmshorn
Telefon: 041 21/461 99 60
Fax: 041 21/461 99 70
E-Mail: info@horizonhobby.de
Internet: www.horizonhobby.de
Neu bei Horizon Hobby gibt es die Hobbyzone
Super Cub DSM als RTF-Modell. Der Hochdecker
wird fertig aufgebaut, inklusive 3s-LiPo-Akku mit
einer Kapazität von 1.300 Milliamperestunden,
einem Balancer-Ladegerät und dem DX4e-
Hobbyzone Super Cub
DSM von Horizon Hobby
www.modellflieger-magazin.de
S
E!
I
V
I
DFENS
OF
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
Fernsteuersystem ausgeliefert. Sie eignet sich ideal
als Semi-Scale-Flugzeug für Einsteiger. Technische
Daten: Spannweite 1.200 Millimeter, Länge: 825
Millimeter, Gewicht 715 Gramm.
Double-X-Packs. Lieferbar sind 4,8-Volt-Würfel,
6-Volt-Reihenakku und 9,6-Volt-Doppelwürfel.
Diese verfügen jeweils über eine Kapazität von
2.500 Milliamperestunden.
Mustang P-51D von Horizon Hobby Deutschland
Mit der E-flite Sbach Xtreme 342 gibt es bei Horizon
Hobby Deutschland ein neues Modell der UltraMicro-Reihe. Die Sbach ist mit einem kleinen
Brushlessaußenläufer ausgerüstet, der von einem
2s-LiPo mit 180 Milliamperestunden Kapazität
versorgt wird. Der neue Spektrum AR6400BLEmpfänger besitzt zwei separate Servos, die so für
eine direktere Anlenkung näher an den Rundern
verbaut werden können. Das 432 Millimeter spannende Kunstflugmodell wiegt ohne Akku 55 Gramm
und kostet 119,99 Euro.
Modell hat eine Spannweite von 990 Millimeter, eine
Länge von 850 Millimeter und ein Gewicht von 750
Gramm. Der Preis: 199,– Euro.
Sanyo Double-X-Packs
von Hückmann
Die Parkzone SE5A WWI ist ein Doppeldecker in
Semi-Scale-Optik von Horizon Hobby. Dank der
Schaumbauweise ist das Modell trotz seiner filigranen Optik relativ stabil. Der SE5A WWI hat eine
Spannweite von 943 Millimeter, eine Länge von 760
Millimeter und ein Leergewicht ohne Akkus von
etwa 1.150 Gramm. Das Modell ist als PNP- und
BNF-Version erhältlich. Der Preis: ab 169,99 Euro.
IKARUS
SE5A-WWI-Doppeldecker
von Horizon Hobby Deutschland
E-flite Sbach Xtreme 342 von
Horizon Hobby Deutschland
Horizon bietet mit dem SPMSS6090 und
SPMSS6100 zwei neue Hochvoltservos an. Das
S6090 stellt in 0,09 Sekunden und stemmt 21
Kilogramm auf den Zentimeter. Das S6100 wuchtet
sogar 26 Kilogramm, benötigt dafür jedoch 0,11
Sekunden bei 7,4 Volt Spannung auf 60 Grad.
Ausgestattet sind diese Servos mit Metallgetriebe,
Corelessmotor, langlebigen Kugellagern und extra
stabiler Ver¬kabelung. Sie wiegen je 62 Gramm und
kosten 94,99 Euro.
SPMSS6100 von
Horizon Hobby
Deutschland
Mit dem Mustang P-51D hat Parkzone einen vielversprechenden Warbird im Angebot, der durch
seine vorbildähnliche Optik und sein umfanreiches
Zubehör überzeugt. Die RTF-Version wird von
Horizon Hobby vertrieben und ist ab sofort mit
einem 2,4-Gigahertz-DX4-Sender von Spektrum,
einem vorinstallierten Sechskanalempfänger, einem
480er-Brushlessmotor und passenden Akkus zu
haben. Dank der robusten Z-Foam-Konstruktion ist
die Mustang P-51D auch für Einsteiger geeignet. Das
www.dmfv.aero
Mit der Beechcraft Staggerwing präsentiert
E-Flite von Horizon Hobby einen Doppeldecker
mit original-ähnlicher Optik. Details wie die
Übergänge zwischen Flügel und Rumpf, die
Motorattrappe und die Start- und Landeklappen
dienen als besonderer Blickfang. Optional kann
die Beechcraft Staggerwing mit einem pneumatischen Einziehfahrwerk aus Aluminium für 99,99
Euro ausgestattet werden. Das Modell hat eine
Spannweite von 890 Millimeter, eine Länge von 780
Millimeter und ein Gewicht von 625 bis etwa 730
Gramm. Der Preis: 139,99 Euro.
Im Webertal 22
78713 Schramberg-Waldmössingen
Telefon: 074 02/929 19 00
Fax: 074 02/929 17 50
E-Mail: info@ikarus.net
Internet: www.ikarus.net
Für den beliebten Flugsimulator aerofly5 kommen auf der IKARUS-Homepage unter dem
Menüpunkt Forum/Support immer mehr FreeDownload-Angebote hinzu. So kann man nach der
Installation der ZIP-Files inzwischen in den Genuss
kommen, virtuell einen 35 Kilogramm schweren
9-Meter-Kranich II zu fliegen oder mit Graupners
berühmtem E-Segler Mosquito in alten Zeiten zu
schwelgen. Mehr Action bieten die Ariane5 oder
der Raketenwurm. Weitere 20 kostenlose Modelle
können auf diesem Weg die von Haus aus schon
119 Modelle zählende Auswahl des aerofly5.5
erweitern. Unter den von Usern erstellen neuen
Landschaften befindet sich als Highlight auch jene
des Euromeetings in Val di Fassa Dolomiti.
Beechcraft Staggerwing
von Horizon Hobby Deutschland
Hückmann GmbH
Industriestraße 12
97618 Niederlauer
Telefon: 097 71/62 88 13
Fax: 097 71/62 88 22
Internet: www.batterien-vertrieb.de
Neu bei Hückmann gibt es verschiedene
Akkupacks von Sanyo, wie zum Beispiel die
Freie Downloads für den
aerofly 5.5 von IKARUS
modellflieger 15
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
DO
[ X ] S X ] V T a
ONT
M
K
!
S
E
I IV
A
E
ISE
WE ARK
N
E
T
E
S
S
S
S
S
FFEN
Die F-16 Fighting Falcon mit Vektorsteuerung ist ein
Jetmodell in robuster EPO/EPP-Bauweise. Aufgrund
der hochwertigen Materialien behält das Modell lange
seine schöne, schwarz-grüne Farbgebung. Ein absoluter
Clou ist die 360-Grad-Schubvektorsteuerung. Die
Spannweite beträgt 800 Millimeter, ein Fluggewicht ab
1.100 Gramm ist realisierbar. Der Preis: ab 99,90 Euro.
I
PRE
Millimeter ist ein Fluggewicht ab 750 Gramm realisierbar. Der Voodoo Fun F5D kostet 99,– Euro. Die
Combo inklusive Brushlessmotor und Spinner schlägt
mit 139,90 Euro zu Buche.
Voodoo Fun F5D von
Modellbau Lindinger
F-16 Fighting Falcon von
Modellbau Lindinger
Condor von Kaiser Modellbau
Kaiser Modellbau
Fischbacherstraße 26a
65779 Kelkheim
Telefon: 061 95/75 68 19
Fax: 032 22/375 46 25
E-Mail: kaisermodellbau@t-online.de
Internet: www.kaisermodellbau.de
Neu bei Kaiser Modell gibt es das ARF-Segelmodell
Condor mit 3.000 Millimeter Spannweite. Ein Motor
mit 2.300 Umdrehungen pro Minute und Volt sowie
die sechs Servos sind bereits im Modell verbaut.
Auch ein 60-Ampere-Regler und ein passender 11 x
7-Klapppropeller gehören zum Lieferumfang. Als Akku
wird ein LiPo mit 2.200 bis 3.300 Milliamperestunden
Kapazität benötigt. Das Fluggewicht liegt damit bei
1.700 bis 1.900 Gramm. Der Preis: 349,– Euro.
Modellbau Lindinger
Industriestraße 10
4560 Inzersdorf im Kremstal
Österreich
Telefon: 00 43/75 82/813 13
Fax: 00 43/75 82/813 13 17
E-Mail: office@lindinger.at
Internet: www.lindinger.at
Mit dem C-17 Globemaster III von Planethobby bietet
die Firma Lindinger einen vierstrahligen ElektroImpellerjet mit einer Spanweite von 1.470 Millimeter
an. Zum Lieferumfang des etwa 1.800 Gramm wiegenden Modells gehören alle vier Impeller einschließlich
der Brushlessmotoren und -regler sowie alle erforderlichen Servos. Das aus Styropor bestehende und bereits
lackierte Modell kostet 269,– Euro. Der Clou ist die
funktionsfähige Ladeluke.
C-17
Globemaster III
von Lindinger
16 modellflieger
Lindingers Big-Scale-Ausführung der Curtiss P-40
ist dem Original weitgehend nachempfunden. Das
Modell hat eine Spannweite von 2.210 Millimeter, ein
Gewicht von 10.500 Gramm und ist für Motoren der
50-Kubikzentimeterklasse geeignet. Zum Lieferumfang
gehören der lackierte GFK-Rumpf und Flächen in HolzRippenbauweise. Der Preis: 679,90 Euro.
P-40 von Lindinger
Mit dem Airbus A380 findet sich im Programm
der Firma Lindinger ein vierstrahliger ElektroImpellerjet mit einer Spanweite von 1.500
Millimeter. Zum Lieferumfang des etwa 1.750
Gramm wiegenden Modells gehören alle vier
Impeller einschließlich der Brushlessmotoren und
-regler sowie alle erforderlichen Servos. Das aus
EPO bestehende Modell kostet 249,– Euro.
Modellsport Schweighofer
Wirtschaftspark 9
8530 Deutschlandsberg
Österreich
Telefon: 00 43/34 62/25 41 19
Fax: 00 43/3462/7541
E-Mail: info@der-schweighofer.com
Internet: www.der-schweighofer.com
Neu bei Modellsport Schweighofer sind die
Modellturbinen Modster JetCraft. Ab einem Preis
von 1.990,– Euro (JetCraft J90+) bekommt man
sehr hochwertige Turbinen, bei denen über einen
elektrischen Anlasser sowie eine neue elektrische Kerosin-Zündvorrichtung vollautomatische
Startvorgänge vom Fernsteuersender aus möglich
sind. Die Modster-JetCraft-ECU steuert und
überwacht alle Betriebsparameter auf die optimalen Werte und sorgt für die Betriebssicherheit im
Modell. Die Stromversorgung der Strahltriebwerke
erfolgt über einen leichten Lithium-Mangan-Akku,
der zur Versorgung aller Systemkomponenten wie
Kraftstoffpumpe, Kerosinzünder, Anlasser und
Ventil dient.
Modster JetCraft von
Modellsport Schweighofer
A380 von Lindinger
Der Voodoo ist ein Spaß-F5D-Modell mit rasanten
Flugleistungen. Der stabile GFK-Rumpf ist mit
CFK-Verstärkungen versehen und robust genug
für die eine oder andere härtere Landung. Das
verwendete Tragflächenprofil MH43 (modifiziert)
bietet weitgehend unkritische Flugeigenschaften
und hervorrangende Topspeed-Werte von bis zu 200
Stundenkilometer. Bei einer Spannweite von 1.228
www.modellflieger-magazin.de
www.dmfv.aero
modellflieger 17
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF \^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
ONT
M
K
!
S
E
I IV
DO
S
FFEN
Multiplex
Tiger MHV digi 4 torque
von Multiplex
Tiger MHV digi 4 speed
von Multiplex
Bei Multiplex gibt es mit dem RX-5 M-LINK und
dem RX-7 M-Link einen neuen Fünf- beziehungsweise Siebenkanal-Empfänger. Beide sind telemtriefähig,
verfügen über eine integrierte Sensor-Schnittstelle
zum Anschluss externer Sensor-Module (MSB) und
realisieren durch Signal-Vorverstärkung eine große
Reichweite. Abmessungen: Länge: 54 Millimeter,
Breite: 22,5 Millimeter, Höhe: 11,5 Millimeter,
Gewicht: 13 Gramm. Die Preise: RX-5 M-LINK:
74,90 Euro, RX-7 M-LINK: 89,90 Euro.
18 modellflieger
A
I
PRE
jedoch gleich geblieben. Der Einbau erfolgt vertikal,
sodass Smoke-EL einfach durch den Rumpfboden
nach draußen geführt wird. In dem lieferbaren
Starter-Set ist, bis auf den 5s-LiPo und den Tank,
alles enthalten, was für den Betrieb der elektrischen
Smokeanlage notwendig ist. 3 Liter RedOil sind ausreichend für bis zu 30 Flüge.
Westliche Gewerbestraße 1
75015 Bretten-Gölshausen
Telefon: 072 52/58 09 30
Fax: 072 52/580 93 99
E-Mail: info@multiplexrc.de
Internet: www.multiplex-rc.de
Mit preisgünstigen Digital-Servos erweitert
Multiplex das Programm. Das Tiger MHV digi 4
gibt es einmal als Torque- und einmal als SpeedVariante. Während letztere durch hohe Stellzeiten
eher für den RC-Car-Bereich interessant sind,
richtet sich das Tiger MHV digi 4 torque speziell
an die Anforderungen von Flugmodellen. Mit
einem Drehmoment von 109 Newtonzentimeter
bei 6-Volt- beziehungsweise 121 Newtonzentimeter
bei 7,4-Volt-Betrieb, entfaltet es punktgenau viel
Kraft. Zum Vergleich: Das Tiger MHV digi 4 speed
schafft es gerade einmal auf 83 beziehungsweise 94
Newtonzentimeter bei gleicher Spannung. Dafür
liegt die Stellzeit, bezogen auf einen Winkel von 40
Grad, mit 0,1 Sekunden bei 6-Volt- beziehungsweise
0,08 Sekunden bei 7,4-Volt-Betrieb deutlich über
denen des Torque (1,3 Sekunden). Beide Servos
werden mit einem Metallgetriebe ausgeliefert, sind
robust und stoßfest. Sie sind 40 × 20 × 38 Millimeter
groß und wiegen 60 Gramm. Der Preis: 54,90 Euro.
E
ISE
WE ARK
N
E
T
S SE
SS
Smoke-EL von
ON-LiNE Software & Modellbau
ON-LiNE Software &
Modellbau
Sünnerholm 5
24885 Sieverstedt
Telefon: 046 03/15 75
Fax: 046 03/773
E-Mail: info@smoke-el.de
Internet: www.smoke-el.de
Smoke-EL in klein von
ON-LiNE Software & Modellbau
Pichler Modellbau
Neu von ON-LiNE Software & Modellbau gibt
es die Smoke-EL, eine elektrische Smokeanlage
für den Modellflug. Diese kleine und leichte
Smokeanlage eignet sich für Flugmodelle ab
etwa 2.200 Millimeter Spannweite. Sie lässt
sich im Flug beliebig ein- und ausschalten.
Zur Stromversorgung ist ein 5s-LiPo ab 2.500
Milliamperestunden Kapazität nötig. Für die
Verbindung zur RC-Anlage wird lediglich ein freier
Kanal benötigt. Das zur Rauchentwicklung nötige
RedOil ist ganz genau auf Smoke-EL abgestimmt.
Mit 300 Milliliter Öl und einem 3.000er-LiPo
ist eine Betriebszeit von bis zu 3 Minuten möglich. Das Set bestehend aus dem Smoker samt
Elektronik, der Pumpe, Schläuchen sowie Ventilen
und 3 Liter RedOil kostet 629,– Euro.
Nun gibt es vom Smoke-EL eine kleinere Version der
elektrischen Rauchanlage. Smoke-EL ist nun auch
mit einem Durchmesser von nur noch 40 Millimeter
zu haben. Auch in dieser Version sind wieder drei
Verdampfer verbaut. Somit ist die Rauchleistung
ebenso gut wie bei der größeren Version. Mit nur
noch 380 Gramm ist die neue Version etwas leichter
als der Vorgänger. Die Länge von 200 Millimeter ist
RX-7 M-LINK Empfänger
von Multiplex
Lauterbachstraße 19
84307 Eggenfelden
Telefon: 087 21/969 00
Fax: 087 21/96 90 20
E-Mail: info@pichler.de
Internet: www.pichler-modellbau.de
Bei Pichler Modellbau ist das Wasserflugmodell
Canadair erhältlich. Das 1.390 Millimeter spannende Modell aus robustem Hartschaum ist fertig
lackiert und wird inklusive zwei Brushlessmotoren,
zwei Brushlessreglern und vier Servos ausgeliefert.
Der Preis: 149,– Euro.
Canadair von
Pichler Modellbau
Die aktuelle Stick-Version aus dem Hause Pichler
wurde speziell für Brushless-Elektroantriebe entwickelt. Mit kleinen Ruderauschlägen fliegt das
ARF-Modell in Holzbauweise so gutmütig wie
ein Trainer. Bei größeren Ruderausschlägen können fortgeschrittene Piloten dann das komplette
Kunstflugprogramm durchführen. Der 1.520
Millimeter spannende Stick besitzt vorne, oben am
Rumpf eine magnetische Akkuklappe, sodass der
www.modellflieger-magazin.de
S
E!
I
V
I
DFENS
OF
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
Flugakku ohne Demontage der Tragfläche schnell
gewechselt werden kann. Der Preis: 99,– Euro.
Stick 1500 von Pichler Modellbau
Neu bei Pichler Modellbau gibt es den Benzinmotor
NGH GT-17. Dieser eignet sich für Flugmodelle
mit zirka 3.000 bis 5.000 Gramm Abfluggewicht
oder überall dort, wo normalerweise ein 10 bis
15-Kubikzentimeter-Glühzündermotor vorgesehen
wäre. Kleine Einbaumaße und ein niedriges Gewicht
zeichnen den NGH GT-17 aus. Durch den vorne
platzierten Vergaser ist der Motor auch für den
Einbau unter schmalen Motorhauben geeignet. Jeder
NGH-Motor wird im Werk vor Auslieferung auf
dem Prüfstand montiert und einem Probelauf unterzogen. Der Preis: 239,– Euro.
Benzinmotor
NGH GT-17 von
Pichler Modellbau
Ebenfalls neu bei Pichler Modellbau gibt es drei
Versionen der EDGE V3. Lieferbar ist sie in drei
Größen-Varianten mit Spannweiten von 1.610
Millimeter, 2.286 Millimeter und 2.680 Millimeter.
Ausgeliefert werden die Modelle als ARF-Modell
in Holzbauweise mit Oracover-Bespannung und
stabilem Alufahrwerk. Alle eigenen sich sowohl
für den Einbau eines Elektro- als auch eines
Verbrennerantriebs. Der Preis: ab 299,– Euro.
T-Rex-600-Hauben von Rc-Toy
pp-rc Modellbau
zeitgleich gespeichert werden, runden das HighendGerät ab. Weitere Details sind unter www.pp-rc.de zu
finden. Der Pulsar 3 kostet ab 589,– Euro.
Weidenstieg 2
25337 Kölln-Reisiek
Telefon: 041 21/74 04 86
Fax: 041 21/75 06 76
E-Mail: shop@2011.pp-rc.de
Internet: www.pp-rc.de
Rc-Toy
Der Pulsar 3 aus der polnischen Lader-Edelschmiede
ELPROG im alleinigen Vertrieb über pp-rc Modellbau
bietet 1.500 Watt Ladeleistung und kann bis zu 16
Zellen laden und balancieren. Der Ladestrom reicht
bis 25 Ampere. Dazu bietet das Gerät das vom
Schnelladeverfahren Fastmod für Lithium-Zellen sowie
den Impulsbetrieb auch mit Reflex-Entladeimpulsen.
Ein großes hinterleuchtetes Grafikdisplay, Bluetooth
für die schnurlose Kommunikation mit einem PC/
Notebook (künftig auch mit Smartphones) sowie eine
mitgelieferte SD-Speicherkarte, auf der alle Prozessdaten
Pulsar 3 von pp-rc Modellbau
EDGE V3 von
Pichler Modellbau
www.dmfv.aero
Sylvensteinstraße 60
83661 Lenggries
Telefon: 0251/38451-381
Fax: 080 42/50 10 56
E-Mail: info@rc-toy.de
Internet: www.rc-toy.de
Das komplette Sortiment von Hauben für den
Align T-Rex 600 Nitro und Elektro, gibt es bei
Rc-Toy. Ob klassisch, ausgeflippt oder cool: Für
jeden Geschmack ist die passende Haube dabei.
Der Preis: 45,95 Euro.
Die MSX-R besticht durch sehr sportliche
Flugeigenschaften. Das entsprechende Modell
von Rc-Toy ist bei entsprechender Motorisierung
absolut 3D-tauglich. Die fertig bespannte, filigrane
Konstruktion aus lasergeschnittenen Holzteilen
überzeugt mit hoher Festigkeit bei geringem Gewicht.
Der weitgehend vorgefertigte Bausatz enthält neben
einer lackierten GFK-Haube auch alle für den
Zusammenbau benötigten Teile. Das Modell ist für
Elektroantrieb vorgesehen, kann aber ebenso mit
einem Verbrennungsmotor ausgerüstet werden. Die
Spannweite beträgt 1.500 Millimeter, das Gewicht liegt
bei zirka 1.620 Gramm. Der Preis 199,95 Euro.
MSX-R con Rc-Toy
modellflieger 19
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF
\^ST[[QPd
T
N
O
ISKIVE! M
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
DO
[ X ] S X ] V T a
AS
S
FFEN
E
E
RK
STEA
SE
I
PR
EIS
W
SEN
robbe
Metzloser Straße 36
36355 Grebenhain
Telefon: 066 44/870
Fax: 066 44/74 12
E-Mail: office@robbe.com
Internet: www.robbe.com
BIG Excel von
Simprop electronic
Die Firma robbe hat erste Details zur neuen T-18MZ
bekannt gegeben. So wird das neue Flaggschiff der
robbe/Futaba-Senderfamilie mit 18 Servo-Kanälen
und dem bidirektionalen FASSTest-Telemetriesystem
ausgestattet sein. Dies ermöglicht die Übertragung
von bis zu 64 Telemetriekanälen. Ein weiteres
Highlight wird das HVGA-Display mit Touchscreen
und Hintergrundbeleuchtung sein. Hier hat robbe vor
allem bei der Reaktionszeit des Displays nachgelegt.
Die Menüführung des neuen Senders wird sich an der
T-14 orientieren. Die T-18MZ soll im Oktober 2011
auf den Markt kommen.
Futaba T-1 PMZ von robbe
Scale-Hangar
Elisabeth-Schwarzhaupt-Straße 8
59423 Unna
Telefon: 023 03/90 30 91
Fax: 023 03/90 30 92
Internet: www.scale-hangar.de
Simprop Electronic
Ostheide 5
33428 Harsewinkel
Telefon: 052 47/604 10
Fax: 052 47/604 15
Internet: www.simprop.de
Neu bei Simprop electronic gibt es den BIG Excel.
Zusätzlich zu den bereits etablierten Versionen
ARC (ohne Wölbklappen) und ARF (mit
Wölbklappen) ist jetzt auch der BIG Excel PLUS
in ARF-Ausführung erhältlich. Dieser verfügt
über eine Spannweite von 2.860 Millimeter und ist
serienmäßig mit der bewährten RDS-Anlenkung
für Querruder und Wölbklappen ausgestattet. Das
Modell in GFK-Styro-Abachi-Bauweise verfügt
zudem über eine optimierte Akkurutsche zur
Schwerpunkteinstellung und ist für hocheffiziente
Antriebe mit Außenläufermotoren optimiert. Das
Allroundtalent ist ideal für Thermik, Strecke sowie
Kunstflug geeignet. Im Lieferumfang sind unter
anderem der hochwertige CFK-verstärkte GFKRumpf mit Seglernase sowie die geteilten HightechFertigflächen enthalten.
Mit der YAK-55M Performance präsentiert Simprop
electronic einen Nachbau des Luftfahrtklassikers mit
2.235 Millimeter Spannweite und einen Gewicht ab
8.200 Gramm. Die Hauptkomponenten des ARFVerbrennermodells sind in besonders leichter sowie
robuster Holzbauweise fertig aufgebaut und mit hochwertiger Folie bespannt. Flächen sowie Höhenleitwerk
sind geteilt, sodass ein hoher Transportkomfort
gewährleistet ist. Neben den hervorragenden
Kunstflugeigenschaften überzeugt Simprops YAK-55M
Performance durch die ausgesprochen hohe Materialund Verarbeitungsqualität, die sich auch beim Zubehör
nahtlos fortsetzt.
Mit einer Vielzahl zusätzlicher Typen hat Simprop
electronic sein umfangreiches Sortiment hochwertiger
Aluminium-Präzisionsspinner für Elektro-Antriebe
erweitert. Diese sind in der typischen Classic-Form
und als Turbo-Ausführung erhältlich. Die Alu-Spinner
sind serienmäßig mit einem Klemmkonus ausgestattet
und für eine Blattwurzelbreite von 6 beziehungsweise 8
Millimeter ausgelegt.
Alu-Spinner für Elektro-Antriebe
von Simprop electronic
Für alle, die in ihrem RC-Modell Gewicht und
Platzangebot im Auge behalten müssen, hat Simprop
mit dem neuen Power BEC 3A einen nützlichen Helfer
im Angebot. Dieser ermöglicht es, Empfänger und
Servos direkt aus dem Flugbeziehungsweise Fahrakku
zu versorgen – ein separater Empfängerakku ist nicht
mehr erforderlich. Das spart Platz und Gewicht.
In einem Bereich zwischen 7 und 23 Volt reduziert
das Power BEC die vom Akku gelieferte Spannung
zuverlässig auf 5 Volt und versorgt angeschlossene Empfänger und Servos dauerhaft mit bis zu 3
Ampere. Ein moderner Schaltregler im Inneren sorgt
für einen hohen Wirkungsgrad. Durch die geringen
Abmessungen von 25 x 20 x 7 Millimeter und das
Gewicht von 7,2 Gramm eignet sich Simprops Power
BEC 3A auch für besonders kleine Modelle.
Power BEC 3A
von Simprop
Auf originalgetreue Heli-Modelle in echter Handarbeit
hat sich die Firma Scale-Hangar spezialisiert. Die Preise
richten sich nach Größe und Kundenwunsch und fangen im 500er-Bereich bei 933,– Euro an.
Scale-Helis in
Maßanfertigung
gibt es bei
Scale-Hangar
20 modellflieger
YAK-55M Performance
von Simprop electronic
www.modellflieger-magazin.de
classic-edition
NEU! elegance-edition
NEU! action-edition
COCKPIT SX M-LINK Design und Technik für Trendsetter
NEU!
08/7,FRQW06%
(;3(575HJOHU
‡.DQlOH
‡7HOHPHWULHIlKLJ
ELV]X6HQVRUZHUWH
LP'LVSOD\DEOHVEDU
]XP%HLVSLHO
‡*HVFKZLQGLJNHLW(QWIHUQXQJ
YRP*36
‡7HPSHUDWXU5HVWODGXQJ6SDQQXQJ'UHK]DKO
YRP08/7,FRQW06%(;3(575HJOHU
‡+|KH6WHLJHQ6LQNHQ
YRP9$5,2
NEU! *36
‡9LHOIlOWLJH0LVFKXQG(LQVWHOOP|JOLFKNHLWHQIU)OlFKHQ
XQG+XEVFKUDXEHUPRGHOOH]%.ODSSHQ)OJHO
&&30.RSI3XQNW*DVNXUYH
‡/DQJH%HWULHEV]HLW!KPLW6WDQGDUG$NNX
‡0RGHOOVSHLFKHU
'DPLWELHWHWGLHVH$QODJHPHKUDOVMHGHDQGHUH)HUQVWHXHUXQJLKUHU.ODVVH
7HOHPHWU\6HW6HQGHUPLW(PSIlQJHU5;'50/,1.(85
www.multiplex-rc.de
www.hitecrc.de
www.hitecrobotics.de www.rcsystem-multiplex.de
www.dmfv.aero
www.traxxas.de
modellflieger 21
08/7,3/(;0RGHOOVSRUW*PE+&R.*‡:HVWO*HZHUEHVWU‡'%UHWWHQ*unverbindliche Preisempfehlunng
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
Für alle, die Flugzeuge, Helikopter, Funktionsmodelle,
Boote oder anderes effizient und optisch ansprechend
beleuchten wollen, sind die praktischen LED-Streifen
von Simprop genau das Richtige. Sie sind mit sehr
hellen Dioden in den Farben rot, grün, gelb, blau oder
weiß erhältlich und benötigen eine Betriebsspannung
zwischen 9,6 und 13,8 Volt. Sie können also beispielsweise direkt aus einem 3s-LiPo-Antriebsakku gespeist
werden. Die 1 Meter langen sowie 8 Millimeter breiten
Streifen sind selbstklebend und auch auf gewölbten
Oberflächen problemlos zu befestigen. Das Gewicht
pro Meter beträgt lediglich 12 Gramm. Nach je 3 LED
(alle 5 Zentimeter) können die Streifen an speziellen
Markierungen gekürzt werden. Integrierte Lötpunkte
ermöglichen das Aneinanderreihen von mehreren,
gegebenenfalls farblich unterschiedlichen Streifen bis
zu einer Maximallänge von 4 Meter.
LED-Streifen von Simprop
Simprops neue Modellbaunadeln mit dem praktischen Fingerschutz erfüllen dieses Anforderungsprofil
perfekt und sind daher ideal für den Modellbau geeignet. Der große Kunststoffkopf ermöglicht eine zielgenaue Handhabung. Die sehr feine, konische Nadel
mit einem Durchmesser von zirka 0,6 Millimeter
dringt ohne Weiteres in Holz, Pappe und Papier ein
und beugt dem Splittern von Holz weitestgehend vor.
Die Gesamtlänge der Modellbaunadeln beträgt 33
Millimeter, davon sind 19 Millimeter freie Nadellänge.
Auch bei kräftigem Drücken, Ziehen oder Drehen
bleiben Nadel und Kopf fest verbunden. Ausgeliefert
werden jeweils 50 Modellbaunadeln in einer praktischen Kunststoffbox.
ONT
M
K
!
S
E
I IV
DO
S
E
ISE
WE ARK
N
E
T
E
S
S
S
S
A
FFEN
I
PRE
Staufenbiel
Reflex XTR Starter-Edition
mit Sender von simWerk
nach dem erfolgreichen Training am Reflex XTR
auch reale Flugmodelle steuern. Zum Set gehört ein
USB-Interface und Anschlusskabel 3,5-Mono für
die Planet 5. Der Simulator bietet zehn Szenerien
– neun davon fotorealistisch – 25 Helikopter- und
47 Flugzeugemodelle. Ferner verfügt er über einen
Torque- und Schwebeflugtrainer. Die Software läuft
auf PCs mit Windows XP/ Vista / 7 (32 und 64 Bit)
und ist Upgrade-fähig auf Reflex XTR2. Das Set kostet 99,– Euro und ist erhältlich unter www.simwerk.
de und im Fachhandel.
SpinBlades
Klappgarten 1
29633 Munster
Telefon: 051 92/987 83 73
Telefax: 051 92/987 83 74
E-Mail: info@spinblades.com
Internet: www.spinblades.com
Für alle Scale-Heli-Fans gibt es jetzt auch die langersehnte Kombination aus Premium-Rotorkopf und dem
halbsymmetrischen 600-Millimeter-Mehrblattsystem
für die 600er-Klasse. Das Vierblattkopf-Bundle 600
kostet 579,– Euro, für das Fünfblattkopf-Bundle
600 muss man 679,– Euro ausgeben. Eine weitere
Produktneuheit bei SpinBlades sind halbsymmetrische
105-Millimeter-Heckrotorblätter aus Carbon für die
700er-Klasse. Sie sind speziell für niedrige Drehzahlen
entwickelt. Aufgrund des halbsymmetrischen Profils
sind sie in der Lage, die Stabilität des Hecks zu verbessern. Der Preis: 29,50 Euro.
Hanskampring 9
22885 Barsbüttel
Telefon: 040/30 06 19 50
Fax: 040/300 61 95 19
E-Mail: info@modellhobby.de
Internet: www.modellhobby.de
Der Luky Thermik ist der größere Verwandte des Luky
Sport und verfügt über eine Spannweite von 4.400
Millimeter. Dadurch ist das Modell in der Luft noch
besser sichtbar, hat eine exzellente Thermikleistung
und stellt damit die Spitze der hochwertigen
Reichard-Modelle dar. Das Modell überzeugt durch
sein bewährtes Allroundprofil RG 15. Es wurde für
den Luky Thermik modifiziert und passt perfekt zu
Modellgröße und Fluggewicht ab 2.900 Gramm. Die
Tragfläche dank der die durchdachten balsabeplankten
Styro-Bauweise mit Carbon- und GFK-Rovings robust
und alltagstauglich, die Kabinenhaube besteht aus
GFK. Der Preis: 449,– Euro.
Luky Thermik
von Staufenbiel
Der Magic F5J ist ein wettbewerbstauglicher
Elektrosegler für die Klasse F5J/RCEK. Der
2.000 Millimeter spannende Magic F5J kommt
mit geteilter Tragfläche daher, um eine hohe
Transportfreundlichkeit zu gewährleisten. Die Fläche
ist eine Balsa-/Schaumkonstruktion und sehr torsionssteif aufgebaut. Der Magic F5J kostet 189,– Euro.
Magic F5J von
Staufenbiel
Beim Dymond Wattmeter handelt sich um ein innovatives und kompaktes Messgerät, das aufgrund seines
geringen Gewichts und der kompakten Abmessungen
sehr gut geeignet ist, direkt im Modell verbaut zu werden. Es misst elektrische Leistungsdaten, berechnet
Modellbaunadeln von Simprop
simWerk
Deichstraße 6
25335 Elmshorn
Telefon: 041 21/262 52 99
Fax: 041 21/262 85 99
Internet: www.simwerk.de
Mit der Reflex XTR Starter-Edition bietet simWerk ein RC-Simulationsset inklusive einer
2,4-Gigahertz-Fernsteuerung an. Mit der lassen sich
22 modellflieger
Premium-Rotorkopf und halbsymmetrisches
600-Millimeter-Mehrblattsystem
von SpinBlades
Dymond Wattmeter
von Staufenbiel
www.modellflieger-magazin.de
S
E!
I
V
I
DFENS
OF
diese im Zusammenhang zur Zeit und speichert bis
zum Abstecken des Akkus die relevanten Maximalund Minimalwerte. Das Wattmeter liefert auf diese
Weise interessante Einblicke in die Effizienz und
Funktion eines Elektroantriebs. Der Preis: 24,90 Euro.
Acrylglassenderpulte
von TechniCom
\^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
Modul. Es ist eine Kombination von GPS-Empfänger
und Airspeed-Sensor. Die GPS-Daten sowie
Geschwindigkeitswerte werden von der ECU gespeichert und können nach dem Flug ausgelesen werden.
In Verbindung mit dem TelJet-Telemetriesystem
kann sogar während des Flugs die momentane
Geschwindigkeit am Boden empfangen werden.
Ebenfalls neu bei TechniCom gibt es ein überarbeitetes und speziell für große Turbinen ausgelegtes
Magnetventil. Durch den Einsatz des ProJET KerosinMagnetventils PV-70 wird die Durchflussleistung
erheblich gesteigert.
Klapptriebwerk ORBIS 2.0 von
Thoma Modelltechnik UG
stärkt, Gewicht 1,5 Kilogramm, Steuerung: Dirk
Merbold Controller. Der Einführungspreis beträgt
1.995,– Euro.
TechniCom Modellbau
Leopoldstraße 26
95615 Marktredwitz
Telefon: 092 31/50 52 00
Fax: 092 31/505 20 50
E-Mail: post@tecnicom.info
Internet: www.technicom-shop.de
Neu bei TechniCom gibt es Acrylglaspulte für
aktuelle Handsender wie zum Beispiel Graupner
MX-12/16/20 HoTT, Spektrum DX8 sowie die
Futaba T8FG. Auch für Pultanlagen wie die
Grauper mc-Serie und Futaba FX-20/30 werden
Pulte von TechniCom angeboten. . Die hochwertige Verarbeitung zeigt sich am satinierten
Acryglas, den Aluminium Haltestäbchen, den
Moosgummi-Handauflagen sowie den versenkten
Edelstahlverschraubungen. Die TechniCom-Pulte
werden zum Preis ab 69,99 Euro angeboten.
Mit dem Telemetriesystem TelJET von TechniCom
ist es möglich, live Daten aus dem Modell per
Rückkanal zu übertragen. Alle wichtigen Parameter
wie Bordspannung, Drehzahl und Temperatur werden mehrmals pro Sekunde an die Bodeneinheit
gesendet und dort angezeigt. Mit dem optionalen
GPS/SPEED-Sensor können Entfernung und Höhe
angezeigt werden. Zusätzlich gibt es das ProJet GASTelemetriesystem TelJET von TechniCom
www.dmfv.aero
Thunder Tiger
ProJET Kerosin-Magnetventil PV-70
von TechniCom
Thoma Modelltechnik UG
Auf der Kuhr 40A
60435 Frankfurt
Telefon: 069/95 41 74 68
Fax: 069/95 41 74 69
E-Mail: info@dr-martin-thoma.com
Internet: www.dr-martin-thoma.com
Neu von Thoma Modelltechnik UG gibt es das
neue 18,5-Zoll-Klapptriebwerk ORBIS 2.0 mit
2.200 Watt. Diese Dauerleistung kann mit dem
Außenläufermotor Strecker 435.30 erzielt werden. Damit dürften auch Segler mit bis zu 25
Kilogramm Abfluggewicht ausreichend motorisiert
sein. Empfohlen wird eine Spannungsversorgung
von 8s- bis 9s-LiPo mit mindestens 5.000
Milliamperestunden Kapazität. Umgesetzt wird die
Leistung über zwei Freudenthaler Carbonblätter
18,5 Zoll x 12 Zoll. Die neue Dirk MerboldSteuerung lässt eine manuelle Regelung des
Motors zu. Der Zahnradmotor zum Aus- und
Einfahren wird über die eben genannte Steuerung
versorgt und ist gegen Überlast abgesichert.
Das Trägergestell ist komplett durch Kugellager
leichtgängig geführt. Der Einbau kann über die
Thoma Modelltechnik UG mitbestellt werden.
Technische Daten: Leistung: 2.200 Watt, Motor:
Strecker LRK 435.30, vierzehnpolig, Propeller:
CFK-Freudenthaler 18,5 x 12 Zoll speziell ver-
Rudolf-Diesel-Straße 1
86453 Dasing
Telefon: 082 05/95 90 30
Fax: 082 05/959 03 29
E-Mail: infos@thundertiger-europe.com
Internet: www.thundertiger-europe.com
Neu bei Thunder Tiger ist der Verbrennungsmotor
PRO-56H aus der 50er-Klasse. Ziel der Firma
Thunder Tiger war es, einen leistungsstarken Motor
für Helis in diesem Segment zu entwickeln. Dieser
kommt nun mit einer neuen Vergaserkonzeption
und setzt zudem auf die praxisbewährte NANOBeschichtungstechnologie. Der Hubraum beträgt 9,05
Kubikzentimeter, der Drehzahl-Bereich liegt zwischen
2.000 und 21.000 Umdrehungen in der Minute und
das Gewicht bei 390 Gramm. Als Glühkerze empfiehlt
sich die Redline#3. Der Preis beträgt 249,– Euro.
PRO-56H von
Thunder Tiger
modellflieger 23
S
I
VE!
I
S
DFEN
OF \^ST[[QPd
+ 43 (0) 7582/81313-0
www. rc-lindinger.de
[ X ] S X ] V T a
Trade4me
Brüsseler Straße 14
30539 Hannover
Telefon: 05 11/64 66 22 22
E-Mail: info@trade4me.de
Internet: www.trade4me.de
Trade4me hat nun neu LiPo-Akkus der Marke
Evermax im Angebot, die sich durch eine hohe
Stromfestigkeit und eine gute Spannungslage auszeichnen. Derzeit sind sie als Drei- und Sechszeller im
Angebot und haben Kapazitäten zwischen 850 und
5.200 Milliamperestunden. Das Trade4me-Sortiment
soll zudem um weitere Evermax-Akkus ergänzt werden. Die Preise reichen von 13,95 Euro bis 169,– Euro.
MA
ISE
E
RK
STEA
SE
I
PR
WE
N
SSE
D
ISKONT
O
!
FFENSIVE
Ebenfalls neu bei VS-performance ist eine
Befestigungsschelle für die bekannten RC-LanderImpeller. Die Klemmschelle ist aus CFK/Sperrholz/
GFK-Sandwich hergestellt und wird mit zwei
Nylonschrauben und den entsprechenden Muttern
ausgeliefert. Mit Befestigungsmaterial bringt die Schelle
lediglich 8,9 Gramm auf die Waage. Sie kann horizontal
oder vertikal im Modell festgeschraubt werden. Die
dafür nötigen Bohrungen sind bereits vorhanden.
Das Telemetrie-Zubehör wurde um einen
Ohrhörer und einen Ohrstöpsel mit 3,5-MillimeterKlinkenstecker erweitert. Die Lautstärke kann feinfühlig über das Potentiometer im Kabel eingestellt werden.
Der Preis liegt für beide Varianten bei 19,– Euro.
Ohrhörer
von Weatronic
Wonneberger Flugmodellbau
Befestigungsschelle für RC-Lander-Impeller von
VS-performance – Die Flugzeugmanufaktur
Evermaxx-Akkus
bei Trade4me
weatronic
Neu bei Trade4Me ist der Walkera V400D02.
Der 350 Millimeter lange Helikopter hat einen
Hauptrotordurchmesser von 635 Millimeter, einen
Heckrotordruchmesser von 136 Millimeter und
bringt etwa 510 Gramm auf die Waage. Besonderer
Clou: Das Modell lässt sich zwischen Fixed- und
Collectiv-Pitch umschalten. Auf Knopfdruck wird so
aus einem ruhigen Heli ein 3D-Fähiges Sportgerät.
Der Preis: 229,– Euro.
Albert-Einstein-Straße
87437 Kempten
Telefon: 08 31/960 79 50
Fax: 08 31/96 07 95 29
E-Mail: info@weatronic.com
Internet: www.weatronic.com
Walkera V400D02
bei Trade4me
Weinsdorfer Straße 4
09648 Mittweida
Telefon: 037 27/93 03 94
Internet: www.jwflugmodelle.de
Neu von Wonneberger Flugmodellbau gibt es
den Motorsegler Rotax-Falke im Maßstab 1:3
als Holzbausatz. Das große Modell hat eine
Spannweite von 5.100 Millimeter bei einem
Fluggewicht ab 16 Kilogramm und ist ausgelegt für
Verbrennungsmotoren mit Bordanlasser ab etwa
38 Kubikzentimeter Hubraum. Rumpf und Flächen
werden in Holm-Rippenbauweise aufgebaut. Der
CNC-Bausatz ist bis auf das Bespannmaterial weitgehend komplett ausgestattet. Der Preis für den
Komplettbausatz beträgt 790,– Euro. Ein Frästeilesatz
mit GFK-Motor- und der Klarsicht-Kabinenhaube
sowie einen Bauplan ist für 590,– Euro erhältlich.
Sendemodul Typ-DV 4 von Weatronic
VS-performance
Die Flugzeugmanufaktur
Niederlindhart 5
84066 Mallersdorf-Pfaffenberg
Telefon: 01 76/96 52 68 26
Fax: 087 72/80 32 75
Internet: www.vs-performance.de
Neu bei VS-performance – Die Flugzeugmanufaktur
gibt es einen Stabilisierungs- und Befestigungsspant
für Impeller mit einem Durchmesser von 55
Millimeter. Die Spanten sind aus CFK/Sperrholz/
GFK-Sandwich hergestellt. Ultraleicht und stabil verbessern sie nachhaltig die Performance der Impeller
und lösen alle Befestigungsprobleme. Sie sind einzeln
oder als Tuning-Kit erhältlich.
24 modellflieger
Das neue Sendemodul Typ-DV 4 von Weatronic hat
einen um ein Vielfaches vergrößerten Sprachspeicher.
Dieser wird benötigt, um die Sprachausgabe auszubauen. Weiter werden mehr Speicher benötigt, um nun
auch fremdsprachige Ansagen in Englisch, Spanisch,
Französisch und anderen zu realisieren. Das neue
Sendemodul wird einzeln 198,– Euro kosten. Alle
Sets können wahlweise mit dem alten DV3- oder dem
neuen DV4-Sendemodul bestellt werden.
Rotax-Falke von Wonneberger Flugmodellbau
Stabilisierungs- und Befestigungsspant
für Impeller von VS-performance –
Die Flugzeugmanufaktur
Ihre Produkt-News senden Sie bitte
bis zum 19. August 2011 mit Info-Text,
Bildern und Preisangaben an:
Redaktion Modellflieger „Markt“
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51
22085 Hamburg
Fax: 040/42 91 77-399
oder per E-Mail an: markt@wm-medien.de
www.modellflieger-magazin.de
Nur unsere Preise stürzen ab!
MDM-1 FOX E RTF
F-104 STARFIGHTER
FOCKE WULF FW-190
Spannweite: 1.580mm, Länge: 1000mm, Gewicht ca.: 900g
Lieferumfang: Geschäumte Formteile für Rumpf, Tragfläche und
Heckleitwerk aus HypoDur, eingebauten Brushless-Motor,
Lipo Brushless-Regler und
5 Micro Servos. Best.-Nr.: 018-1560
Spannweite: 520mm, Länge: 1.230mm, Gewicht ca.: 850g
Lieferumfang: Vorgefertigtes und lackiertes Modell in geschäumter
Bauweise, Brushless-Impellereinheit, Lipo Brushless-Regler,
4 Micro Servos.
Best.-Nr.: 022-1550
euro
Spannweite: 1.135mm, Länge: 998mm, Gewicht ca.: 1.150g
Lieferumfang: Rumpf, Tragfläche und Heckleitwerk in geschäumter
Bauweise, fertig montiertes Einziehfahrwerk, eingebauten,
Brushless-Motor, Lipo Brushless-Regler,
5 Micro Servos Best.-Nr.: 022-1400
euro
114,90 euro
99,90
159,90
ULTRAMAT
14 plus
ULTRA DUO
PLUS 45
ULTRA DUO
PLUS 60
Schaltnetzteil
12V / 25A
Preiswertes computergesteuertes Universal-Schnellladegerät mit integriertem leichtem Schaltnetzteil
Features: integrierter Balancer, Ladestrom bis 5A,
Entladestrom bis 5A
Best.-Nr.: 6464
Computergesteuertes Hochleistungs-, Schnelllade-,
Entlade- und Formierungsgerät
Features: integrierter Balancer, Ladestrom bis 20A,
Entladestrom bis 10A
Best.-Nr.: 6475
Computergesteuertes HochleistungsSchnelllade-, Entlade- und Formierungsgerät
Features: integrierter Balancer, Ladestrom bis 2 x 20A,
Entladestrom bis 2 x 10A
Best.-Nr.: 6478
Elektronische Schaltnetzteil, geringes Gewicht,
kompakte/flache Bauweise. Features: Eingangsspannung 100 - 240V, Ausgangsspannung 12V DC,
Ausgangsstrom max. 25A
Best.-Nr.: 6460
Aktion!
Aktion!
derkum-modellbau.com
Aktion!
derkum-modellbau.com
NEUHEIT
15,50
17,90
AL 28-13
28x18.5mm
2-3 / 6-9
5A
1360 U/min/V
18A
29,90 Euro
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
AL 35-12
35 x 37mm
3-4 / 8-10
32A
1270 U/min/V
40A
59,90 Euro
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
25,50
19,90
AL 28-14
28x22.5mm
2-3 / 6-9
11A
1360 U/min/V
18A
32,90 Euro
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
AL 35-09
35x44.5mm
3-4 / 8-12
42A
920 U/min/V
60A
74,90 Euro
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
29,90
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
derkum-modellbau.com
Mega-Leistung
zum Mini-Preis!
2011
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
Aktion!
derkum-modellbau.com
Mit der D-POWER Brushless Motoren
Serie bieten wir ein breites Sortiment von
leistungsstarken Antrieben. Komplettiert
wird das Sortiment durch die D-POWERServos und preiswerte Set-Angebote.
Überzeugen Sie sich jetzt selbst von
Leistung und Qualität.
D-Power-Produkte erhalten Sie
exklusiv nur bei Derkum Modellbau!
25,90
AL 28-09
28x28.5mm
2-4 / 6-10
12A
980 U/min/V
18A
34,90 Euro
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
AL 35-08
35 x 49mm
3-5 / 8-14
35A
890 U/min/V
60A
79,90 Euro
Typ
Abmessungen
Lipo/NC Zellen
empfohlener Strom
Leerlaufdrehzahl
Regler im Set
Preis Set mit Regler
32,90
AL 35-15
35 x 37mm
2-3 / 6-9
32A
1520 U/min/V
40A
59,90 Euro
44,90
Bestell-Nr.
Art
Stellkraft 4,8 V/6V
Stellzeit 4,8 V/6V
Abmessungen
AS-215
AS-218
AS-220
AS-225
DS-215
DS-218
DS-220
DS-225
DS-570
DS-595
Analog-Servo
Analog-Servo
Analog-Servo
Analog-Servo
Digital-Servo
Digital-Servo
Digital-Servo
Digital-Servo
Digital-Servo
Digital-Servo
1,5/1,7 kg/cm
1,8/2,0 kg/cm
2,0/2,2 kg/cm
2,5/2,7 kg/cm
1,5/1,7 kg/cm
1,8/2,0 kg/cm
2,0/2,2 kg/cm
2,5/2,7 kg/cm
6,5/7,0 kg/cm
9,4/10,0 kg/cm
0,07/0,06 Sek./60°
0,14/0,13 Sek./60°
0,11/0,10 Sek./60°
0,14/0,13 Sek./60°
0,07/0,06 Sek./60°
0,14/0,13 Sek./60°
0,11/0,10 Sek./60°
0,14/0,13 Sek./60°
0,14/0,13 Sek./60°
0,22/0,20 Sek./60°
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
22,5 x 11,5 x 24,6 mm
20,0 x 40,0 x 38,5 mm
20,0 x 40,0 x 38,5 mm
AL 42-07
42 x 47mm
3-5 / 8-14
38A
710 U/min/V
60A
89,90 Euro
Gewicht
BB/MG
Preis
12,5g
9,0g
12,5g
12,5g
12,5g
9,0g
13,6g
12,5g
58,0g
58,0g
ja / ja
ja / –
ja / ja
ja / ja
ja / ja
ja / –
ja / ja
ja / ja
ja / ja
ja / ja
9,90
5,90
9,90
9,90
12,90
9,90
12,90
12,90
16,90
16,90
Jetzt bis
45 C
ab
18,90 euro
ab
7,50 euro
ab
6,90 euro
ab
5,90 euro
Kostenloser* Versand ab 75,- Euro · Bestellhotline: 02 21.2 05 31 72 · www.derkum-modellbau.com
* bei Vorkasse, per Banküberweisung, ab einem Einkaufswert von mind. 75,- Euro je Bestellung. Alle Preise in Euro.
www.dmfv.aero
modellflieger 25
Irrtum, Liefermöglichkeit u. Preisänderungen vorbehalten. Stand: 6/2011
N
E
H
C
A
M
WIR
R
E
G
E
I
L
F
ÜBER
JUGENDARBEIT
IM DMFV
NUR 1,– EURO MITGLIEDSBEITRAG IM MONAT
Q
AKTIVE JUGENDFÖRDERUNG
Q
KOSTENGÜNSTIGE JUGEND-MODELLE
Q
SPEZIELLE SEMINARE
Q
JUGENDFREIZEITEN IN DEN SOMMERFERIEN
Q
EIGENE JUGEND-MEISTERSCHAFT
Q
WWW.JUGEND.DMFV.AERO
Jetzt Mitglied
werden!
Einfach Coupon ausschneiden
oder kopieren, ausfüllen und
abschicken an:
DMFV e.V.
Rochusstraße 104-106
53123 Bonn
Telefon: 0228/978 50-0
Telefax: 0228/978 50-85
E-Mail: info@dmfv.de
Ich möchte Mitglied im DMFV werden,
bitte senden Sie mir unverbindlich Informationsmaterial.
www.dmfv.aero
www.jugend.dmfv.aero
www.modellflieger-magazin.de
Vorname, Name
Geburtsdatum
Straße, Haus-Nr.
E-Mail
Postleitzahl
Telefon
Wohnort
Datum, Unterschrift
Land
Die Daten werden ausschließlich verbandsintern und zu Ihrer Information verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
MF1104
N
Wir führen Balsaholz in allen Abmessungen, auch
Überlängen und – breiten sowie Flugzeugsperrholz in
Birke und Buche. Sperrhölzer in Pappel, Birke,
Nussbaum, Teak und Mahagoni. Außerdem fertigen wir
Leisten in allen Abmessungen in 17 verschiedenen
Holzarten. Abachifunier führen wir in 1 mm Stärke.
Außerdem liefern wir Klebstoffe, Harze, Glasgewebe,
GFK- und CFK-Platten, Rundstäbe und Rohre. Wir führen
auch Bügelfolien, Kunststoffplatten und Profile,
Wellpappen, Farbkarton und Akkus. Alle Artikel in 1A-Qualität
zum günstigen Preis. – Bitte fordern Sie unsere Preisliste
gegen Einsendung von 1,53 Euro in Briefmarken an.
http://www.Heerdegen-Balsaholz.de
Neu im Sortiment: Depron-Platten und Balsastirnholz !!
XXXLSJDLNPEFMMEFtXXXLSJDLNPEFMMEFtXXXLSJDLNPEFMMEF
P51 Mustang EPO
ARF Modell mit
Motor, Regler, Servos
und Einziehfahrwerk
Spannweite 1550 mm
Alpha Jet rot
ARF EPO
Alpha Jet ARF EPO
Modell in goldfarbenem
Design mit Motor, Regler
und Servos
Spannweite 800 mm
Fordern Sie den
IT
R M EN
E
M
IM ELLST !
TU
EN
AK HEIT
ten
U
Sei
NE
0
5
krick - Hauptkatalog Nr.41N
gegen € 10,- Schein (Europa € 20,-) an.
Dieser Katalog ist auch bei Ihrem Fachhändler erhältlich.
2
tze
er
Üb Bausä hör!
be
Zu
d
n
u
P38 Lightning ARF
Scale-Modell in EPO mit
2 Motoren, 2 Reglern, Servos
und Einziehfahrwerk
Spannweite 1465 mm
krick
Modellbau vom Besten
Klaus Krick Modelltechnik
Postfach 1138 · 75434 Knittlingen
Elektroflug
Feierabend
E-Flite PT-17 Stearman von Horizon Hobby
V
or gut 20 Jahren wurden Modelle noch selbst gebaut. Vor gut zehn Jahren überschwemmte dann eine Flut ausländischer
Fertigmodelle zu Dumpingpreisen den Markt und machte es nahezu unrentabel, selbst zu bauen. Die klassischen Baukästen
verschwanden als Folge fast gänzlich aus den Händlerregalen. Aber wie steht es heute um der Bauweise unserer Modelle?
Die Antwort lautet: Schaum. Bis zu einer Spannweite von 1.500 Millimeter sind die meisten Modelle aus dem neuartigen
Leichtwerkstoff gefertigt. So ist es inzwischen richtig schwierig geworden, ein klassisch gebautes Holzmodell mit einer Spannweite
von 1.200 Millimeter zu finden. Ein Glück, dass es noch Hersteller gibt, die Schaum als Verpackungspolster benutzen und Flugzeuge
aus „richtigem“ Material bauen. So hatte auch E-Flite ein Herz für Holzwürmer und brachte die PT-17 Stearman in ihrer wohl
bekanntesten Lackierung der US-Army als Elektromodell in herkömmlicher Bauweise auf den Markt.
Der Bausatz ist, wie von E-Flite nicht anders
zu erwarten, vollständig ausgestattet. Die
Großbauteile sind einzeln in Folie verpackt,
das robuste Alufahrwerk kommt inklusive
GFK-Verkleidung und bereits montierten Leichträdern. Die Kleinteile sind alle
durchweg von guter bis sehr guter Qualität.
Die Beschläge für die Streben sind schon an
den Tragflächen montiert und mit Schaumteilen gepolstert. Die GFK-Motorhaube mit
Sternmotorattrappe hat sogar ihre eigene
kleine Schachtel und ist auch noch mit sehr
weichem Styropor gepolstert. So verpackt,
kommt das Modell gut beim Kunden an.
Die verwendete Ultracote-Bügelfolie ist von
guter Qualität und bei den lackierten Teilen
ist kein Farbunterschied zur Bügelfolie
feststellbar. Das getestete Kit von Horizon
Hobby wurde mit einem Dymond Master
HQ 3650 Brushlessaußenläufermotor mit
900 Umdrehungen pro Minute und Volt und
einem Dymond SMART 60 Regler mit BEC
ausgestattet.
Filigran
Der Rumpf ist in Laser-Cut-Technik erstellt.
Die einzelnen Bauteile sind mit großen
Erleichterungsöffnungen versehen, um
das Gewicht zu minimieren. Der vordere
Rumpfbereich hat eine Balsa-Vollbeplankung. Motoraufhängung und Akkuraum
sind in feinster Fachwerkbauweise aus
Sperrholz erstellt. Die Motoraufhängung hat
diagonal gleitend gelagerte Gewindeeinsätze. Der Vorteil: Sie zentrieren den Motor
automatisch. Man kann den Motor nicht
außermittig anbringen. Die Fahrwerksaufhängung ist ebenfalls in diese Sperrholzkon-
28 modellflieger
struktion integriert. Sie lässt keine Zweifel
über die richtige Stabilität aufkommen.
Das obere Drittel des vorderen Rumpfteils
besteht aus ABS mit einem Holzrahmen
und ist als Zugangsdeckel zum Akkuraum
abnehmbar. Es wird mit zwei Magneten am
Rumpf gehalten. Das Abnehmen ist jedoch
etwas schwer, da die Magneten sehr stark
sind. Das ABS-Teil ist perfekt in
Folienfarbe lackiert.
Ab etwa der halben
Flächentiefe der unteren
Tragfläche wird die Vollbeplankung
des Rumpfs aufgegeben und es
gehen viele dünne Dreiecksgurte
bis zu den Leitwerken, die der
PT-17 ihre
charakteristische Rumpfform geben. Das
Leitwerk wurde in
klassischer Stäbchenbauweise erstellt, wobei das Seitenleitwerk
schon in den Rumpf integriert ist. Übrigens
sind alle Einschlagmuttern bereits im Rumpf
sowie auch in den Tragflächen eingebaut
und haben zöllische Maße. Allein durch die
Menge an Einschlagmuttern ist vom Wechsel auf metrische Schrauben und Muttern
abzuraten. Man sollte sich besser mit den
amerikanischen Gewinden anfreunden.
Die Tragflächen haben ein tragendes
Profil mit gerader Unterseite und sind in
unbeplankter Rippenbauweise aus Balsa
und Sperrholz aufgebaut. Sie bestehen aus
insgesamt fünf Teilen: die obere Tragfläche
aus drei und die untere aus zwei Teilen. Der
Grund für diesen Aufwand ist ganz einfach:
Die Flächen sind in zwei Teilen links und
rechts abnehmbar, wobei das obere Mittelstück auf dem Rumpf verbleibt. Es liegen dem
Bausatz sogar zwei Stützen bei, die man zwischen die obere und untere Fläche klemmen
kann, damit man sich bei einer Demontage
der Tragflächen das Abnehmen der Flächenstreben einspart. Wohl kaum jemand wird
später das kleine Flugzeug jedes Mal zerlegen.
Die Verbindung der fünf Teile übernehmen zwei CFK-Stäbe. Ein sehr langer, der
durch die drei Teile der oberen Tragfläche
www.modellflieger-magazin.de
dnostalgie
ragt und ein etwas kürzerer, der durch den
Rumpf die unteren Tragflächen verbindet. Auch die Teile der Flügel wurden in
Laser-Cut-Bauweise erstellt. Leider schimmern die durch das Laser-Cut-Verfahren
geschwärzten Ränder der Balsarippen zum
Teil durch die gelbe Folie. Querruder sind
lediglich an der unteren Fläche vorhanden.
So war das wohl auch bei den früheren
Versionen der originalen PT-17.
Endfertigung
Was bleibt also noch zu tun, um die PT-17
in die Luft zu bekommen? Wir sind etwas
von der sehr gut bebilderten aber leider nur
englischen Bauanleitung abgewichen und
haben als Erstes das Fahrwerk verschraubt.
Das Hauptlandegestell ist für ein Modell
dieser Größe recht wuchtig. Die Räder
haben einen Durchmesser von 70 Millimeter
und sorgen auch
auf Graspisten für einen geringen Rollwiderstand. Das Heckrad wird an einen Stahlstift
montiert, den das Seitenruder mitnimmt.
Dieser Stift war in unserem Fall zu lang und
musste gekürzt werden. Schläge vom Spornrad gelangen bei dieser Konstruktion leider
voll auf das Servo. Daher sollte man ein Servo
mit Metallgetriebe wählen. Die Wahl fiel auf
je ein Multiplex Tiny MG auf dem Höhenund Seitenruder und je ein Multiplex Tiny
S auf den Querrudern. Die Schächte in den
Tragflächen für die Querruderservos sind eng.
Größer dürfen die Servos daher nicht sein. Sie
werden klassisch mit kleinen Hartholzklötzen
an den Deckeln befestigt.
Im Rumpf ist hingegen massig Platz auch für
größere Servos. Die vorbereiteten Schächte sind für die Tiny MG zu groß und so
musste ein zweites, kleineres Servobrettchen
eingeklebt werden. Je leichter die Servos für
Seiten- und Höhenruder sind, desto besser –
sonst gibt es später Probleme beim Schwerpunkt. Zur Befestigung der Ruder liegen die
üblichen Vliesscharniere bei. Wer sich damit
nicht so recht anfreunden kann, kann sie
ganz leicht gegen kleine Kavan-Scharniere
Bei Rollen muss während der Rückenflugphase
kräftig gedrückt werden
www.dmfv.aero
modellflieger 29
Elektroflug
Das ungefederte Spornrad ist leider nicht vom
Servogestänge entkoppelt und gibt somit alle
Schläge an das Servo weiter
tauschen. Nötig ist dieser Schritt sicher
nicht, aber gefälliger.
Die Art und Weise wie bei der PT-17 das
Höhenleitwerk montiert werden soll, scheint
etwas voreilig. Laut Anleitung wird einfach
die Mitte ausgemessen, die Folie an dieser
Stelle entfernt und das Leitwerk dann
eingeklebt. Dass man das Höhenleitwerk
an den Tragflächen auszurichten oder gar
auf Rechtwinkligkeit zum Seitenruder hin
kontrollieren sollte, bleibt leider unerwähnt.
Messungen haben allerdings ergeben, dass
dieser Schritt nicht so einfach übergangen
werden sollte. Also: ausmessen, ausrichten,
Winkel prüfen und dann erst kleben.
Nach dem Anbringen des Höhenruders
können schon die Flächen montiert werden.
Der CFK-Stab der unteren Tragfläche wird
durch den Rumpf gesteckt, die Flächenhälften werden aufgeschoben, das Ganze
Der Akkuwechsel ist eine Fummelarbeit.
Die obere Tragfläche ist einfach im Weg
mit dem Rumpf verschraubt, fertig. Zur
Befestigung der oberen Tragfläche werden
erst einmal vier Alustreben mit dem Rumpf
verschraubt. Jetzt muss man eigentlich nur
die drei Teile der oberen Fläche mittels
CFK-Stab und zwei Schrauben verbinden
und anschließend mit den Alustreben
verschrauben. Leider war es beim vorliegenden Modell so, dass zwischen dem Mittelstück und der rechten Hälfte ein unschöner
Spalt zu sehen war, der auch noch zur
Flächenhinterkante hin zunahm. Die Lösung dieses optischen Problems lautete, die
drei Flächenteile miteinander zu verkleben.
Damit ist die Fläche beim Testmodell auch
nicht mehr auf die Schnelle abnehmbar, aber
dafür spaltfrei und schöner anzusehen. Jetzt
kommen noch die N-förmigen Flächenstreben dran und fertig ist unsere PT-17. Die
Montage geht schnell von der Hand. Alles
in allem waren etwa vier bis fünf Stunden
Montagezeit nötig.
140 Gramm Blei sind erforderlich. Links am
Motordom befindet sich der Sendeteil der
Eigenbau-Telemetrie, unter dem Motor der
SMART 60-Regler
Antriebsaggregat
Moment mal – da fehlt noch was. Ein Continental R-670-5 Siebenzylinder-Sternmotor.
Ja, schön wär’s. Ironischerweise besitzt das
Modell jedoch eine Sternmotorenattrappe
mit neun Zylindern. Davon hätte wohl auch
das siebenzylindrige Original geträumt.
Soviel zur Optik. Technisch betrachtet
werkelt ein recht großer Elektromotor unter
der Haube. Der Grund für diese Entscheidung ist ganz einfach. Die Originale PT-17
hatte mit 4,3 Liter Hubraum und 240 PS einen kräftigen aber leider mit 210 Kilogramm
auch bleischweren Sternmotor. Geht man
vom Leergewicht aus, so machte allein der
Motor 24 Prozent der Gesamtmasse aus. Der
Rumpf vor dem Schwerpunkt war daher sehr
kurz und Modelle solcher Flugzeuge neigen
oft zur Hecklastigkeit.
So kam es auch, dass nach dem Anbringen
des 177 Gramm schweren Dymond Master
So klein und doch aus Holz – Modelle in dieser
Größe sind heutzutage oft aus Hartschaum
30 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Der Start gelingt denkbar einfach. Das Modell
hat keine Tendenz auszubrechen
HQ 3650 und des zugehörigen SMART
60-Reglers der Schwerpunkt, auch mit
einem ganz vorne platziertem 3.300-Milliamperestunden-3s-LiPo, ohne Blei nicht
einzustellen war. Niemand fliegt gerne
mit Blei und so bewegte dieser Umstand
dazu, noch ein Eigenbau-Telemetriesystem mit unter der Haube zu verstauen.
Aufgrund des Platzmangels wurde dafür
eine Spezialplatine geätzt, die das System
in zwei Hälften teilt. Das Funkmodul sitzt
links neben dem Motor, der Sensorteil mit
dem Mikrokontroller rechts. Unter dem
Motor befindet sich der SMART 60-Reg-
Technische Daten
Spannweite: 1.117 mm
Länge: 889 mm
Flügelfläche: 37,5 dm²
Gewicht: 1.920 g
Flächenbelastung: 51,2 g/dm²
ler. Das Telemetriesystem bescherte mit
allen Sensoren noch mal 40 Gramm vor
dem Schwerpunkt. Aber es reichte immer
noch nicht. Der Rest wurde dann mit etwa
90 Gramm Blei ausgeglichen. Die PT-17
wiegt jetzt mit einigermaßen korrektem
Schwerpunkt 1.870 Gramm und damit 170
Gramm mehr als angegeben.
Auf den Dymond Master HQ 3650 wurde
noch eine 12 x 6-Zoll-APC-E-Luftschraube
montiert, der 3.300-MilliamperestundenLiPo aufgeladen und der Antrieb im Stand
vermessen. Die Werte sahen gut aus. 29
Ampere genehmigt sich der HQ 3650 und
dreht die Luftschraube dabei etwa 7.800 Mal
pro Minute. Der Erfahrung nach ergibt dies
mit dem 3.300er-Akku Flugzeiten von gut
zehn bis zwölf Minuten. Man spürt schon
am Boden, dass der Antrieb gut zum Flieger
passt. Vor allem ist er nicht zu kräftig.
Nichts würde das Flugbild einer PT-17 mehr
versauen, als eine starke Übermotorisierung.
Training
Beim Erstflug wurde das übliche PreFlight-Prozedere abgespult, bevor dann
– nach kräftigem Durchatmen – endlich
der sprichwörtliche Knüppel auf den Tisch
gelegt wurde. Gleich nach dem Start war
die Überraschung groß, wie sehr die PT-17
ihrem Drang folgte, Höhe zu gewinnen,
obwohl doch noch gar nicht gezogen wurde.
Die Bedienungsanleitung hatte vorgewarnt,
dass recht viel „down trim“ erforderlich sei
und das mit dem tragenden Profil begründet. Hier spielt auch die Hecklastigkeit des
Modells eine entscheidende Rolle. Das wird
vor allem auch beim Kurvenflug ersichtlich,
wobei das Heck stark durchhängt. Der halbe
Trimmweg des Tiefenruders war beim Testmodell für einen sauberen Geradeausflug
erforderlich. Erschwerend kam hinzu, dass
Schnapszahl: 333 Watt Eingangsleistung bei
29,4 Ampere zeigt die Telemetrie an
Das Hauptfahrwerk ist sehr robust.
Unter der GFK-Verkleidung befindet sich
ein 3-Millimeter-Aluminiumfahrwerk
www.dmfv.aero
modellflieger 31
Elektroflug
das Modell eine Tendenz hatte, nach links
zu rollen. Auch das wurde mit recht viel
Trimmkorrektur behoben.
Eine der Stärken der kleinen PT-17:
mit einem schönen Flugbild begeistern
Erstaunlich ist, wie viel Luftwiderstand so
ein Doppeldecker mit offenem Sternmotor
hat. Nimmt man das Gas weg, ist es, als
würde man einen Anker werfen. Mit etwa
Halbgas lässt sich die PT-17 aber recht
schön scale-like fliegen. Hat man sich erst
einmal an die Flugweise und die Steuerreaktionen des Modells gewöhnt, fliegt die
PT-17 ganz manierlich. Stärkerer Wind
liegt ihr allerdings nicht. Sie wird dann um
die Längsachse schnell nervös und zappelt
bei jeder Böe hin und her. Je nach Flugstil
erinnert die Telemetrie nach etwa 12 bis 15
Minuten und der Info, dass etwa 2.400 Milliamperestunden Kapazität aus dem Akku
entnommen worden sind, ans Landen.
Die Landung gelingt recht einfach. Mit
ordentlich Schleppgas anfliegen, Gas wegnehmen, die PT-17 schwebt dann etwa im
5-Grad-Winkel der Landebahn entgegen, abfangen, fertig. Eine Tendenz zum Kopfstand
gibt es auch auf Graspisten nicht. Obwohl
der Erstflug ein Erfolg war, mochte trotzdem
keine richtige Freude aufkommen. Die Kiste
war einfach viel zu hecklastig. Viel Lust auf
große Umbauten, wie etwa Servos nach vorn
versetzen, kam auch nicht auf, also wurde
noch mehr Blei unter die Haube gepackt.
Insgesamt sind es nun 140 Gramm. Das Abfluggewicht stieg damit auf 1.920 Gramm.
Nun, wie fliegt es sich mit so viel Gewicht?
Gut – sehr gut sogar. Die Höhenruder-
Bezug
trimmung kann wieder deutlich neutraler
eingestellt und der Höhenruderausschlag
gegenüber der Empfehlung in der Anleitung
um 5 Prozent erhöht werden. So modifiziert, steht dem Vergnügen nun nichts mehr
im Weg. Das Heck hängt in Kurven nicht
mehr durch und beim Landen bleibt die
PT-17 so einfach zu beherrschen wie zuvor.
Kopfstand? Fehlanzeige.
Highlight
Was den Kunstflug betrifft, kann die PT-17
mit leichtem Sportkunstflug punkten. Die
Antriebsleistung reicht für Loopings, Turns
und Rollen, wobei die Rollrate nicht sehr
hoch ist und man in den Rückenpassagen
Horizon Hobby Deutschland
Hamburger Straße 10
25337 Elmshorn
Telefon: 041 21/461 99 60
Fax: 041 21/461 99 70
E-Mail: info@horizonhobby.de
Internet: www.horizonhobby.de
Preis: 199,99 Euro
Bezug: Fachhandel
drücken muss. Reinen Rückenflug mag die
PT-17 nicht. Das tragende Profil sorgt dafür,
dass im Rücken der Boden schnell näher
kommt. Kurzum: Die PT-17 ist ein gemütlicher Feierabendflieger, der für so manche
Turneinlage zu haben ist. Das Schönste
aber sind tiefe Vorbeiflüge, bei denen man
einfach nur das Flugbild genießen kann.
Andreas Kürzinger
Fotos: Anika Kürzinger
Bei der Landung benötigt der kleine
Doppeldecker etwas Schleppgas, lässt
sich dann aber butterweich aufsetzen
32 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
NEU IN UNSERER KATALOGFAMILIE:
DER MODELLBAUKATALOG 2011/2012
Katalog r
* nu
gebühr
€ 3.-
mehr als 500 Seiten
Auto-, Flug-, Schiffsmodellbau
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten
Modelle von Markenherstellern und nützliches Zubehör
Am besten gleich anfordern:
• Telefon: 0180 5 312111* • conrad.de/kataloge
Bei telefonischer und schriftlicher Bestellung geben Sie bitte die
Best.-Nr. 90 08 00-7D und den Katalog-Code: AC an. Nennen Sie
bei telefonischer Bestellung zusätzlich die Kennung HK MAP.
Schutzgebühr: Nur € 3.-**
Kataloge
www.dmfv.aero
Filialen
Online-Shop:
conrad.de
* (0,14 €/Min. aus dem Festnetz,
maximal 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz)
** Mit jedem bestellten Katalog erhalten Sie einen Gutschein
über €5,-. Dieser ist bei Ihrem nächsten Einkauf ab €25,Mindestbestellwert einlösbar, sofern Sie dafür eine Kataloggebühr bezahlt haben. Die Schutzgebühr für den Modellbaukatalog beträgt € 3,-. Bei gleichzeitiger Warenbestellung
entfällt die Schutzgebühr und somit auch der Gutschein.
modellflieger
Motorflug
Kleines Wunder
Vorbilddoku BD-5 von Bede Aircraft Services
spitze mit der eingestrakten Haube erinnert
an ein modernes Segelflugzeug. Mit einer
Rumpfbreite von nur 61 Zentimeter war
zwar ein minimaler Widerstand erreicht, das
Platzangebot war jedoch genauso minimal –
der Einstieg erforderte Gelenkigkeit. Ein um
30 Grad geneigter Sitz sollte die körperlichen
Belastungen in Grenzen halten. Der Holm
besteht aus einem Rohrholm und ist demnach einfach und preiswert herzustellen. Jim
Bede war schon immer von dem Rohrholm
mit integriertem Tank angetan und so fand
sich dieses Detail auch bei seinen folgenden
Flugzeugen immer wieder. Die Treibstofftanks fassten jeweils 53 Liter. Das Pendelruder hatte eine Spannweite von 2,24 Meter.
S
chon zu Beginn der Präsentation
des Prototypen 1971, erregte die
kleine BD-5 überall Aufsehen. Die
Maschine war eine technologisch
höchst anspruchsvolle Konstruktion, die
von Anfang an aufgrund ihrer Leistungen
das Interesse vieler Fachleute, aber auch
Amateurflugzeugbauer weckte.
Die Rippen wurden auf den Holm geklebt.
Besonders auffallend war das mechanisch
einfahrbare Fahrwerk mit besonders kleinen Rädern, die natürlich nicht für Graspisten geeignet waren. Gesteuert wurde die
Maschine mit einem Sidestick. Die BD-5
zeichnet sich nicht nur durch ihre geringe
Größe aus. Auch das Antriebskonzept ist
außergewöhnlich. Der Motor liegt hinter
dem Piloten und treibt über eine mehrfach
gelagerte Welle den Zweiblatt-Druckpropeller an. Als Motor waren preiswerte und
vor allem leichte, wassergekühlte Zweitakter wie der Japanische 70-PS-Dreizylinder
„Xenoah“ vorgesehen. Als Propeller wurde
ein Festpropeller mit einem Durchmesser
von 1,12 Meter verwendet. Es zeigte sich
im Laufe der Erprobung, dass Resonanzen zwischen Motor, Welle und Propeller
auftraten. Diese bereiteten der Firma einige
Kopfschmerzen und konnten nicht komplett ausgeschaltet werden.
icht l
r
e
B
el
d
o
Der
sM
a
d
4
r
übe Seite 8
auf
Die von dem Konstrukteur Jim Bede entwickelte Maschine kam schon 1971/72 auf den
Markt. 1974 folgte die Variante BD-5 B mit
einer von 4,37 auf 6,55 Meter vergrößerten
Spannweite. Als Antrieb waren anfangs
leichte Zweitaktmotoren mit etwa 50 bis
70 PS vorgesehen. Leider genügten die
preiswerten Triebwerke nicht unbedingt den
Anforderungen an einen zuverlässigen Flugmotor und so gab es nach und nach einige
Störungen und in der Folge auch weitere
verschiedene Motorisierungsvarianten.
34 modellflieger
Fortschritt
Werbung
Jim Bede war ein begnadeter Konstrukteur,
der auf Innovation setzte. In etwa so wie der
amerikanische Konstrukteur Burt Rutan,
der durch seine Enten-Flugzeuge bekannt
wurde. Es zeigte sich aber auch, dass die
innovativen Konzepte oft voller Tücken und
Probleme steckten, die auch nicht immer in
vollem Umfang absehbar waren und oft für
Rückschläge und Verspätungen sorgten.
Die BD-5 ist eine Metallkonstruktion in
Semi-Monocoque-Bauweise. Die Rumpf-
Jim Bede war ein guter Geschäftsmann
und so begann er schnell Kunden für sein
Flugzeug zu begeistern und nahm die ersten
Aufträge für Bausätze mit entsprechender
Anzahlung entgegen. Sehr schnell gingen
viele Bestellungen für das Flugzeug ein.
Die angegebenen Leistungen verblüfften
so manchen Käufer. Bede lieferte nach und
nach auch Teilbausätze für sein Flugzeug
aus, musste Kunden jedoch immer weiter
bezüglich der Auslieferung des Antriebs
www.modellflieger-magazin.de
Das charakteristische Heck der BD-5 zeichnet sich
bei der Kolbenmotorvariante nicht nur durch den
großen Propeller, sondern auch das deltaförmige
Pendelhöhenruder aus
Auch in Deutschland hoben einige BD-5 ab.
Dieses Flugzeug muss noch lackiert werden
vertrösten. Viele Zellen wurden daher im
Rohbau fertiggestellt und warteten auf den
Antrieb. Aus dieser Situation heraus begannen auch viele Piloten sich nach alternativen
Motoren umzusehen. Beliebte Ersatzantriebe
waren ein Honda Civic-Motor mit 1.335
Kubikzentimeter Hubraum und der Britische
Mid-West Wankel-Motor.
Kurze Zeit später kamen auch die ersten
Bausätze in Europa an – in Deutschland, der
Schweiz und Österreich. In Deutschland wurden Hirth-Zweitaktmotoren vom Typ 2706
mit einer Leistung von 68 PS eingebaut. Für
ein so kleines Flugzeug war es natürlich besonders wichtig, einen kleinen und leichten Motor
zu finden. Leider zeigten sich viele Triebwerke – hier insbesondere die Zweitakter – als
nicht genügend zuverlässig für ein Flugzeug.
Wenngleich die Motoren für Snowmobile oder
Jet Skies ausreichend waren. Ein Motorausfall
bei einem Flugzeug wie der BD-5 sorgt schon
für einen besonders hohen Adrenalinausstoß,
zumal das filigrane Fahrwerk auch nicht für
Außenlandungen ausgelegt war.
es noch einen Rumpftank von 57 Liter. Er
wurde später sogar auf bis zu 200 Liter vergrößert. Damit war immerhin eine Reichweite von etwa 600 Kilometer plus Reserve
möglich, was einer Flugdauer von rund zwei
Stunden entsprach. Der Verbrauch der Turbine lag bei 113 Kilogramm pro Stunde im
Vollgasbetrieb und 45 Kilogramm pro Stunde
im Reiseflug.
In Frankreich hatte die Firma Microturbo
ein für die damalige Zeit besonders kleines
und leichtes Treibwerk im Programm, das
primär für die Klimaanlage des LeclercPanzers aber auch als Starter für Kampflugzeuge konzipiert war. Die TRS-18-Turbine
hatte eine Leistung von anfangs 90 Kilopond
(später stieg die Leistung auf bis zu 130
Kilopond). Das Gewicht lag bei nur 30 Kilogramm. Imposant war auch die Drehzahl
von maximal 44.000 Umdrehungen pro Mi-
Obwohl sich viele Hobbyschrauber eine BD-5
als Bausatz zulegten, wurden von den 4.000
ausgelieferten Kits nur etwa 150 fertiggestellt
Technische Daten
BD-5 A/B Micro
BD-5 J Microjet
Spannweite
4,37/6,55 m
5,18 m
Flügelfläche
4,4/5,18 m²
3,53 m²
Profil
GAW-2
GAW-2
Streckung
6,4/9,8
7,64
Länge
4,51 m
3,70 m
Rumpfbreite
0,61 m
0,61 m
Rumpfhöhe
1,28 m
1,28 m
Rüstgewicht
225 kg
242 kg
Etwa 6.000 Aufträge gingen weltweit für die
BD-5 ein. Nach und nach wurden zudem
einige Flugzeuge mit unzähligen Motorisierungsvarianten gefertigt. Viele Kunden
wurden ungeduldig und verklagten schließlich die Firma, was ihr schwer zu schaffen
machte, bis sie schließlich 1977 Konkurs anmeldete. Von den zirka 4.000 ausgelieferten
Bausätzen wurden dennoch etwa 150 BD-5
weltweit flugtauglich fertiggestellt.
Fluggewicht
385 kg
386/454 kg
Flächenbelastung max
94/109 kg/m²
129 kg/m²
Tankinhalt
98/132 l
2001
Reichweite
787 km
660 km
Höchstgeschwindigkeit
314 km/h
563 km/h
Reisegeschwindigkeit
298 km/h
523 km/h
Mindestgeschwindigkeit
87,5/104 km/h
110 km/h
Microjet
Treibwerksleistung
Hirth 2706/68 PS
Rotax 582/65 PS
Xenoah/70 PS
und andere bis 100 PS
Microturbo TRS 18/92 kp
Microturbo TRS 18/100 kp
Etwa zur gleichen Zeit wie die PropellerVariante der BD-5 B hatte Bede aber auch
bereits an eine Düsen-Variante gedacht – die
BD-5 J. Die Spannweite wurde auf 5,18 Meter
verringert. Der Erstflug erfolgte 1976. Das
Rüstgewicht war geringer als die Kolbenmotorvariante, das Abfluggewicht jedoch,
bedingt durch den erforderlichen größeren
Treibstofftank, höher. Zunächst hatte der
Tank eine Kapazität von 98 Liter, dazu gab
www.dmfv.aero
Startrollstrecke
250 m
335/400 m
Lastvielfaches, sicher
+6g
–3g
+6g
–3g
Bruchlast
+9g
–6g
+9g
–6g
Hinweis
Die Daten variieren leicht je nach Ausführung, Motor und Propeller
modellflieger 35
Kolbenmotorvariante
Jetvariante
Motorflug
36 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
inhalt
Die
neue Dimension für wahre Flieger.
31
für
Jetzt zum
Reinschnuppern:
Die vorteilhaften
Schnupper-Abos
RC-Heli-Action bringt monatlich alles über:
» Elektro- und Verbrenner-Helis
» Elektrik & Elektronik
» Heli-Equipment
» Heli-Grundlagen
» News aus der Szene
» Interviews & Portraits
1
3
3D-Heli-Action bringt sechsmal im Jahr alles über:
» die angesagtesten 3D-Helis
» die modernste Technik
» die coolsten Tricks
... und vieles mehr!
Ihre Schnupper-Abo-Vorteile:
r
fü
» die spektakulärsten Events
» die besten Piloten
» 3D-Workshops
... und Ihren Weg zum 3D-Bolzer
Ihre Schnupper-Abo-Vorteile:
Keine Ausgabe verpassen
Versand direkt aus der Druckerei
12,00 Euro sparen
Jedes Heft im Umschlag pünktlich frei Haus
Regelmäßig Vorzugsangebote für Sonderhefte und Bücher
Keine Ausgabe verpassen
Versand direkt aus der Druckerei
7,80 Euro sparen
Jedes Heft im Umschlag pünktlich frei Haus
Regelmäßig Vorzugsangebote für Sonderhefte und Bücher
Jetzt bestellen unter:
www.rc-heli-action.de
www.3d-heli-action.de
oder telefonisch unter: 040/42 91modellflieger
77-110
37
www.dmfv.aero
Motorflug
nute. Das Kit der Jet-Variante wurde ab 1973
zum Preis von damals 30.000,– US-Dollar.
angeboten. Etwa sechs Maschinen wurden
in Frankreich von Microturbo mit dem
Turbinenantrieb ausgestattet, wovon eine als
Vorführflugzeug im Unternehmen blieb.
Aufgrund der etwas sensiblen Flugeigenschaften betrieb Microturbo den BD-5-Jet
nur bis 1977. Ab 1980 ging die Maschine an
die Fluggruppe der Firma Dassault in Istres
beim Französischen Testzentrum. Dort
war die Maschine gut aufgehoben. Es gab
genügend Fachpersonal für Zelle und Triebwerk. Einer der bekanntesten französischen
Testpiloten qualifizierte die Maschine damals
aber als nicht beherrschbar. Erst nachdem
1982 einige Änderungen am Höhenruder
durchgeführt wurden, galt sie für erfahrene
Piloten als flugtauglich. Etwa ein halbes Dutzend Dassault-Piloten ist mit der Maschine
einige Zeit geflogen, bis sie schließlich bei
einem Landeunfall beschädigt wurde und ein
Wiederaufbau nicht sinnvoll erschien.
abnehmbar. Ab 1987 gab es auch eine perfekte
BD-5-Jet-Dreierformation, die „Silver Bullets“,
gesponsort durch den Getränkehersteller
Coors. Auch diese Maschinen flogen sehr
erfahrene Piloten, die ihre BD-5 selbst gebaut
hatten. Mehrere hundert Demos sind mit den
Mini-Jets geflogen worden. Die hohe Wendigkeit der Maschine mit Ihrer Rollrate von 180
Grad pro Sekunde sorgte für eine spannende
Darbietung inklusive Spiegelflugszenen.
Die BD-5 war damals ein zweifellos revolutionäres Flugzeug, der Zeit zu weit voraus. Die
Jet-Variante war für viele Privat-Piloten zu
aufwändig und in der Anschaffung und dem
Betrieb zu teuer. Die Kolbenmotorvariante
hatte jedoch das Zeug zum Erfolg zu werden,
wenn die leidigen Renonanzprobleme hätten
gelöst werden können. Mit heutigen Messund Analysemethoden dürfte dies möglich
sein. Heutzutage ließe sich die BD-5 mit
entsprechender Technik in Form von Autopiloten und Stabilisatoren deutlich entspannter
und sicherer fliegen. Noch immer warten
auch in Deutschland einige Maschinen auf
ihre endgültige Fertiggestellung.
Konstrukteur Bede hat 1992 nochmals
mit seinem zweisitzigen BD-10-Jet ein
neues Projekt gestartet. Die Maschine flog
zwar, die Kunden waren aber aufgrund der
Unzuverlässigkeit misstrauisch geworden.
Insbesondere, weil auch andere Projekte wie
eine zweisitzige Variante der BD-5 – die BD
7 – nicht weiterverfolgt wurden. Die BD-10
wurde nicht in Serie gefertigt, da auch der
geplante Preis von damals 425.000,– USDollar inklusive Turbine viele Interessenten abschreckte. Bede wie immer höchst
optimistisch, geradezu euphorisch, gab eine
Höchstgeschwindigkeit von Mach 1,4 an.
Pierre Schmitt
Filmstar
Besonderes Aufsehen erregte die Maschine
durch den James Bond-Film Octopussy, in
dem sie recht eindrucksvoll, quasi im Messerflug, in letzter Minute durch einen noch
offenen Hangar flog und sich die Tore danach
langsam schlossen. Eben im unverkennbaren
James Bond-Style. Nicht ganz vorbildgetreu wurde die BD-5 J in dem Streifen mit
einem Klappflügel gezeigt, während sie einen
Anhänger verließ. Dies entsprach jedoch
nicht der Realität, die Flächen waren lediglich
Der Maschinenraum ist von der Seite
über eine große Klappe gut zugänglich
Anzeigen
ACP AirCraftPower.eu
DLE, DLA, MT und JC Modellmotoren, CFK- und Holzpropeller
Ersatzteile und Schmierstoffe, ACP-Zündsysteme, Zündschalter
Zündkerzen, Hallsensoren, Servos
#NWW'FGNUVCJN#WURWHHCPNCIGP#4(&-WPUVƀWIOQFGNNG
... u.v.m.
www.Modellbau-Khuri.de
H O T L I N E :
0151-59 22 70 38
Besuchen Sie unseren Online-Shop
www.dl-motoren.de
E-Mail: info@dl-motoren.de
Buntzelstr. 146 • 12526 Berlin
Tel.: 030/676891-53, Fax: -54
D\Z_Xe`bYXljXkqd`k
<c\bkife`b€ (%00/#Æ
:LK ),'' J#+''o*)'o(('dd#]\ik`^dfek`\ikle[^\k\jk\k€ )%)0/#Æ
G%?XXj\×8d?ldd\cYXZ_+*×+(+-0E\ljj
K\c\]fe')(*. V .-./ *×=Xo')(*. V .-0/ +×nnn%k\Xd$_XXj\%[\
38 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Gerhard Pollack
91522 Ansbach · Benkendorffstraße 38
Telefon: 09 81/142 24
info@modellbau-pollack.de
www.modellbau-pollack.de
Besuchen Sie uns im Internet auf über 300 Seiten
ZZZPRGHOOEDXMDVSHUGH
(LQIKUX]QJVDQJHERW )06 %LJ 6FDOH
0XVWDQJ3PLW$NNX%LJ6FDOH€
.drenet
r
e
l
nanl im Inte
k
u
a
llbbau-Garte
e
d
o
m
l
www.der Model
www.dmfv.aero
%ODGHNSO6HW€';L(LQ]HOVHQGHU€
6WHDUPDQ37(IOLWH€0LVV$PHULND+\SH€
$QJHERWHVRODQJHGHU9RUDWUHLFKW
+DEX+RUL]RQ3133.=,€
6SHNWUXP '; PLW (PSIlQJHUQ $5 €
Rostocker Str. 16, 34225 Baunatal-Großenritte Tel 05601/86143
*HVFKlIWV]HLWHQ ‡‡0RQWDJ ‡6DPVWDJ modellflieger 39
Elektroflug
Schmidts Katze
Ultra Micro Pole Cat BNF von
Horizon Hobby Deutschland
E
s muss nicht immer brushless sein, dachten sich wohl die
Entwickler von Parkzone, die die neue Ultra Micro Pole Cat
von Horizon Hobby Deutschland auf die Mini-Räder stellten.
Und dabei steckt in den 35 Gramm Kampfgewicht des kleinen
Racers tatsächlich geballte Power, sodass man nur noch vom Surren
des Getriebes an Bürsten denkt.
Gentlemen, start your enginges. Die Ultra
Micro Pole Cat ist einem Rennflugzeug
der amerikanischen Formula One-Serie
nachempfunden. Auch das Micromodell
mit 409 Millimeter Spannweite möchte zur
Gattung der Racer gehören. Und ein erster
Vollgastest bestätigt dies sogleich, denn
Leistung für senkrechte Steigflüge ist mehr
als ausreichend vorhanden.
weilig ist und der Akku nach der ersten
Inspektion des Modells mittlerweile volle
Ladung aufweist, geht’s sogleich auch raus.
Gut, richtig raus nun auch wieder nicht,
denn für so kleine Modelle eignet sich
bereits ein kleiner Innenhof wunderbar.
An jede Zugangstür wurde natürlich je ein
Wachposten stationiert – es handelt sich ja
schließlich um einen waschechten Racer
und es soll niemand zu Schaden kommen.
Raus
Wobei hier Horizon Hobby ein wunderbarer marketingstrategischer Clou gelungen
ist, denn möchte man in den Genuss der
Doch da einfaches in die Höhe halten des
Modells und Gasgeben natürlich stinklang-
40 modellflieger
kleinen Maschinen gelangen, ist ein Spektrum-Sender zwingend notwendig, da der
bereits eingebaute Empfänger nur Spektrum
DSMX oder DSM2 versteht. Doch das ist
auch nicht weiter schlimm, denn eine DX4e
oder 5e ist für schmales Geld entweder
im Zukauf oder gleich mit dem Modell zu
erstehen. Unsere verwöhnten Finger jedoch
vergreifen sich an der neuen DX8, mit der
sich dann auch gleich Expowerte anpassen
lassen. Vorsicht jedoch beim Verändern
der Servoausschläge: mehr als 100 Prozent
Weg können die Linearservos schädigen, so
warnt jedenfalls die Bedienungsanleitung.
www.modellflieger-magazin.de
Vollgas
So bleibt nach einem zehnsekündigen Bindungsvorgang nur noch eins: Knüppel nach
vorn. Die Pole Cat beschleunigt stark und
hebt nach etwa zwei Meter selbständig ab.
Klar, wir flogen in umbauten Raum, so blieb
für die erste Wende nicht viel Zeit. Doch
enge Kehren sind für das kleine Modell kein
Problem. Die Querruder wirken direkt und
zusammen mit dem Höhen- und Seitenruder wendet die Katze sich fix in die Gegenrichtung. In diesem Manöver konnte man
demnach schon drei positive Eigenschaften
feststellen. Zum Ersten die satte Leistung,
die wir bereits festgestellt haben. Diese, in
Verbindung mit den direkten Ruderwirkungen und dem fast nicht präsenten Strömungsabriss machen die Pole Cat absolut
hallentauglich.
So lässt sich das kleine Modell mit etwas
Übung von einer Ecke in die andere scheuchen, doch die Pole Cat kann auch langsam.
Gut, ein Slowflyer wird der Racer natürlich
nicht – will er auch nicht sein. Trotzdem
ist langsames Fliegen sogar mit gezogenem
Höhenruder sehr gut möglich. Gibt man in
diesem Flugzustand mehr Gas, gelingt sogar
ein Harrier. Doch hier kommt schon die
Vermutung auf, dass das Höhenruder gerne
etwas mehr Ausschlag vertragen dürfte.
Zwei, drei gezogene Loopings bestätigen
den Verdacht. Also flugs gelandet und das
Gestänge etwas weiter innen eingehängt. Da
wir gerade dabei sind, erfährt das Seitenruder ebenso eine leichte Ausschlagerhöhung.
U-Biegungen im Anlenkungsdraht sollen
die Funktion der groben Trimmung übernehmen. Bei unserer Katze blieben diese
jedoch unangetastet.
So modifiziert reagierte die Pole Cat angenehm direkt auf Höhenrudereingaben. Wenden konnten nun sogar noch etwas enger genommen werden und auch der Rückenflug
war mit viel Reserve-Tiefenruderausschlag
spielend leicht möglich. Das kleine Modell
lädt nun richtig zum Rumturnen ein. Rollen
kommen direkt und wie an der sprichwörtlichen Schnur gezogen – und das ist auch
gut, denn an der Differenzierung lässt sich
kaum was ändern. Bei Turns dreht sich die
Maschine mit einem Gasstoß und Seitenrudereinsatz willig um die Hochachse. Das
Abfangen kurz vor dem Boden ist dank der
fast nicht vorhandenen Abrisseigenschaften unkritisch. Lediglich der Messerflug
erfordert etwas Aufmerksamkeit – und vor
allem vollen Gaseinsatz. Nach knapp sieben
Minuten ist der Spaß vorbei und der Akku
wandert zurück in die Ladestation.
www.dmfv.aero
Das Höhenruder darf man
gerne für mehr Ausschlag
weiter innen einhängen
Das Querruderservo sitzt inmitten der Tragfläche und steuert zunächst einen Umlenkhebel an, der
wiederum in die Torsionsanlenkungen der Querruder greift. So gelingt es, mit einem Linearservo
zwei Ruderklappen gegenläufig anzulenken
Rückenflug ist natürlich
auch kein Problem
modellflieger 41
Elektroflug
Technische Daten
Spannweite: 409 mm
Länge: 391 mm
Gewicht: 35,3 g
Der Motor treibt über ein kleines Messingritzel
und das Hauptzahnrad die relativ große
Luftschraube an. Der Empfänger ist quasi eine
4-in-1-Einheit: zwei Linearservos, ein Regler für den
Antrieb und natürlich der Empfangsbaustein selbst
Innere Werte
Auch beim Höhenruder eine klassische Lösung:
Ein U-Bügel verbindet beide Hälften
Bezug
Horizon Hobby Deutschland
Hamburger Straße 10
25337 Elmshorn
Telefon: 041 21/461 99 60
Fax: 041 21/461 99 70
E-Mail: info@horizonhobby.de
Internet: www.horizonhobby.de
Bezug: Fachhandel
Preis: 89,99 Euro (BNF)
42 modellflieger
Die BNF-Version wird komplett flugfertig
mit 150-Milliamperestunden-LiPo, Ladestation und vier Trockenbatterien geliefert. Die
Pole Cat selbst besteht aus styroporähnlichem Hartschaum und ist sehr ansprechend
lackiert. Der Antrieb besteht, wie eingangs
erwähnt, aus einem kleinen Bürstenmotor,
der über ein einstufiges Getriebe eine relativ
große Luftschraube antreibt. Doch um diesen
sehen zu können, muss man zunächst einmal
ein scharfes Messer zücken. Denn mit diesem
sollte man die Tesastreifen durchschneiden,
die die obere Rumpfhälfte auf der unteren
halten. Zieht man den Tesa ab, hält der Lack
sehr zuverlässig an dem Klebebandstreifen.
Der Empfänger sitzt direkt hinter dem
Motor und beherbergt auch gleich die zwei
Linearservos für Höhen- und Seitenruder.
Um die Querruder nur mit einem Servo
ansteuern zu können, ist in der Mitte der
Tragfläche ein Umlenkhebel angebracht.
Dieser gibt die Bewegungen vom Servo über
eine klassische Torsionsanlenkung an die
Ruder weiter. Das funktioniert alles sehr
leicht und spielfrei, überhaupt können auch
die Servos vollends überzeugen und stellen
knackig und exakt. Da wir jedoch außer ein
paar neugierigen Blicken nichts weiter unter
der Haube zu schaffen haben, kommt der
Deckel wieder drauf. Tesastreifen, die etwas
kleiner als die serienmäßigen direkt auf
eben diesen angebracht werden, halten die
Kabinenhaube fest.
Ein vollwertiger Racer mit knapp 400 Millimeter Spannweite und über alle drei Achsen
gesteuert, das ist schon was Besonderes.
Vor allem dann, wenn das Maschinchen
komplett flugfertig und lackiert aus der
Verpackung kommt. So fällt das Fazit auch
bei der Ultra Micro Pole Cat von Horizon
Hobby Deutschland durchweg positiv aus.
Der Antrieb ist kraftvoll, die Servos arbeiten
exakt und knackig und die Flugeigenschaften überzeugen auf ganzer Linie. Hier darf
gerne jeder zugreifen, der bereits Erfahrungen mit Querrudermodellen gesammelt hat.
Stefan Strobel
www.modellflieger-magazin.de
<
:HLWHUH,QIRVXQWHUZZZPXOWLSOH[UFGH
www.multiplex-rc.de
www.hitecrc.de
www.hitecrobotics.de www.rcsystem-multiplex.de
www.traxxas.de
modellflieger
*unverbindliche Preisempfehlunng
08/7,3/(;0RGHOOVSRUW*PE+&R.*‡:HVWO*HZHUEHVWU‡'%UHWWHQ‡%HVXFKHQ6LHXQVDXI
www.dmfv.aero
Technik
Heavy-duty Chargers
next-II-Familie von Schulze
M
it dem neuen next-14-500
erweitert Schulze Elektronik
seine weit verbreitete
NextGeneration-II-Familie
nach oben hin. Wir stellen dieses
High-End-Computerladegerät mit einer
maximalen Ladeleistung von 580 Watt
(W) den übrigen Mitgliedern der Next
Generation-II-Familie gegenüber und
zeigen den Unterschied zu Billiggeräten,
die derzeit den Modellbaumarkt überfluten.
Leistungsfähige Brushlessmotoren und
leichte Lithium-Akkus mit hoher Kapazität
sind heutzutage auf jedem Modellflugplatz
zu finden. Selbst in große 3D-Kunstflugmaschinen der 150-Kubikzentimeter-Klasse
haben Elektroantriebe im zweistelligen
Kilowattbereich längst Einzug gehalten und
verdrängen die sonst üblichen Boxermotoren mit etwa 17 Pferdestärken. Auch riesige
Scale- und Leistungssegler bringen in letzter
Zeit eher Klapptriebwerke oder elektrische
Motoraufsätze auf Höhe als die früher
üblichen Schleppmaschinen mit lauten
Verbrennungsmotoren.
Bekanntlich sind starke Brushlessmotoren
extrem stromhungrig und saugen vielzellige
LiPo-Stromquellen schnell leer. Elektromodellflugpiloten fordern deshalb immer leistungsfähigere Computerschnellladegeräte,
die bis zu 14-zellige LiPo-Akkus möglichst
schnell und schonend voll tanken, sowie
optimal balancieren. Nur so geht den teueren
LiPo- Energiespeichern während des Flugs
nicht die Puste aus und sie enden nicht nach
wenigen Ladezyklen im Sondermüll.
Next-II-Familie
Um das breit gefächerte Spektrum aller
Modellflugsportler abzudecken, hat Schulze
Elektronik die Next-II-Familie entwickelt:
Sie besteht derzeit aus den vier Computerladegeräten next-2x7-280, next-14-280,
next-14-350 und dem neuen Topmodell
next-14-500. Gemeinsam ist allen Geräten,
dass sie zwei gleichwertige Ladeanschlüsse
mit eigenen Balancern haben, die jeweils
bis zu sieben Zellen angleichen können.
Auch sind Benutzerführung, Menüstruktur und das Grafikdisplay bei allen vier
Geräten identisch. Zukunftssicher ist die
next-Familie allemal: Sollte in ein paar
Jahren eine neue Akkutechnologie im Modellflugsport Einzug halten, wird Schulze
Die beiden blauen Ventilatoren kühlen temperaturgesteuert
die Leistungselektronik des next-14-500. Wie man am
handgeschnitzten Kühlkörper leicht erkennt, handelt es
sich bei unserem Testgerät noch um einen Prototyp: Ein
Indiz, dass wir für unsere Leser stets am Puls der Zeit sind
44 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Der quadratische Chip ist ein hochmoderner
32-Bit-Flash-Microcontroller. Links daneben ein
hochauflösender 24-Bit-Analog-Digitalwandler
Ladestrom und Ladeleistung am Ausgang
A1 auf 14 A beziehungsweise 350 W. Beträgt
die Eingangsspannung 24 V, ist eine Ladeleistung von bis zu 400 W möglich.
Zusätzlich ist das next-14-350 mit einer
Echtzeituhr und einem nicht flüchtigen
Flash-Speicher mit 4-Megabyte-Volumen
ausgestattet. Somit lassen sich die Parameter der auf dem Modellflugplatz geladenen
Akkus nachträglich zuhause mit dem PC
auswerten und zur Dokumentation auf der
Festplatte abspeichern. Mit diesen zusätzlichen Features ist das next-14-350 fast schon
eine High-End-Strompumpe.
Elektronik höchstwahrscheinlich sofort ein
kostenloses Firmware-Update zum Download bereitstellen.
Mit den beiden Schulze-Balanceradaptern
BalAd-SE4-7-14 und BalAd-SE4x7, die auf
den mittleren Konnektor der nextGeneration-II-Geräte gesteckt werden, und dem
Balanceradapter-Set BalAd-Set7 kann man
fast alle auf dem Markt erhältlichen 2s- bis
14s-Akkupacks komfortabel an die Ladegeräte anschließen und balancieren. Im Prinzip handelt es sich um Lithium-Akkus jeder
Art mit einem EH-, XH-, PQ-, TP- oder BalCab10-/BalCab20-Balanceranschluss. Auch
lassen sich beliebige Lithium-Akkupacks mit
dem robbe-BID-Chip zur Speicherung der
Ladeparameter ausstatten und direkt an die
BID-kompatiblen AMS-Schnittstellen der
next-Familie anschließen.
Einsteigerklasse
Das next-2x7-280 hat zwei identische Ladeausgänge, die Lithium-Akkupacks mit bis zu
14 Zellen gleichzeitig voll tanken können,
wobei jeder Ladeausgang mit einem eigenen
Balancer für bis zu sieben Lithiumzellen
ausgestattet ist. Dennoch ist es möglich,
8- bis 14-zellige Lithium-Akkupacks am
Ausgang 1 zu laden und zu balancieren. Erkennt das Ladegerät ein Akkupack mit mehr
als sieben Zellen, so ordnet es dem Ausgang
1 automatisch die Balancer-Gruppe von
Ausgang 2 zu. Trotz der von Ladeausgang
1 belegten 14 Balancer lassen sich bis zu 14
weitere Zellen mit einem externen Balancer
am Ladeausgang 2 laden oder entladen.
Angeschlossen an eine Bleibatterie mit 12
Volt (V) stehen am Ausgang 1 und Ausgang
2 ein maximaler Ladestrom von jeweils
www.dmfv.aero
6 Ampere (A) und eine Ladeleistung von
jeweils 140 W zur Verfügung – insgesamt
hat das next-2x7-280 also eine Ladeleistung
von 280 W. Eine interne Parallelschaltung
der beiden Ladeausgänge zur Verdoppelung
der Ladeleistung ist leider nicht möglich
– dieses Feature bieten ausschließlich die
Mittelklasse- und High-End-Geräte der
NextGeneration-II-Familie.
Highend-Klasse
Das next-14-500 ist derzeit das leistungsfähigste Multifunktionsgerät in der Schulze
NextGeneration-II-Familie. Angeschlossen
an ein 13,8-V-Schaltnetzteil sind Ladeströme von bis zu 2 x 10 A oder 1 x 16 A
möglich. Mit anderen Worten: 7s-LithiumAkkus mit 5.000 Milliamperestunden Kapazität kann man äußerst schnell mit bis zu 3C-
Mittelklasse
Das next-14-280 und das next-14-350
sind die beiden Mittelklassegeräte in der
NextGeneration-II-Familie. Auch hier sind
zwei gleichwertige Ladeausgänge verfügbar,
die jeweils mit einem Siebenfach-Balancer
ausgestattet sind. Im Gegensatz zum Einsteigergerät kann man im Menü die beiden
Ladeausgänge parallel schalten, wodurch
sich die Ladeleistung am Ausgang 1 verdoppelt. Das 280er-Multifunktionsgerät
bringt angeschlossen an eine 12-V-Bleibatterie eine Ladeleistung von 2 x 140 W und
einen maximalen Ladestrom von 2 x 6 A
oder 1 x 12 A. Stehen am Eingang zwei in
Serie geschaltete Bleibatterien zur Verfügung, erhöht sich die Gesamtladeleistung
auf bis zu 300 W.
Das next-14-350 ist mit stärkeren Lade-/
Entladestufen ausgestattet. An einer 12-VBleibatterie generiert es eine Ladeleistung
2 x 175 W, der maximale Ladestrom liegt
bei 2 x 7 A. Werden beide Ladeausgänge
intern parallel geschaltet, so verdoppeln sich
Die beiden Balanceradapter von Schulze.
Die grünen Platinen gehören zum BalAd-SE4x7,
die schwarzen zum BalAd-SE4-7-14
modellflieger 45
Technik
Technische Daten
next-2x7-280
Versorgungsspannungsbereich: 10 bis
25 V
Lademöglichkeit: 1 bis 36 Zellen
Ladestrom: maximal 6 A (bis 140 W)
Hier wurde ein 12s-LiPo geladen, wobei
beide Ausgänge A1 und A2 zur Erhöhung des
Ladestroms intern parallel geschaltet sind
Im Menü „Akku-Parametersatz“ lassen sich
manuell alle Ladeparameter einstellen
Werden die beiden internen Ladegeräte
des next-14-500 per Menüsteuerung parallel
geschaltet, sind Ladeströme von bis zu
16 Ampere beim neuen Schulze
Highend-Computerlader möglich
Nicht jede Bleibatterie im Pkw verkraftet den
hohen Eingangsstrom der next-Computerlader.
Um ein vorzeitiges Abschalten des
Ladevorgangs wegen Unterspannung
zu verhindern, kann hier unter anderem
die „Bremse“ gezogen werden
Im Menü „Geräte-Parametersatz-2“ lassen sich
komfortabel die Lade- und Entladespannungen
verschiedenartiger Lithium-Akkus konfigurieren
und die beiden internen Ladegeräte zur
Verdoppelung der Ladeleistung parallel schalten
Messung des Innenwiderstands eines älteren
4s-LiPo-Packs: Zellen Z1, Z3 und Z4 sind mit
8 bis 9 Milliohm noch einigermaßen ok,
hingegen beginnt Zelle Z2 mit 12 Milliohm
langsam zu schwächeln
Laderate voll tanken, bei 12s-Lithium-Akkus
derselben Kapazitätsklasse sind noch locker
2C-Laderate möglich. Wird das next-14-500
etwa an eine PKW-Bleibatterie angeschlossen, liegt die Ausgangsleistungen bei 2 x
250 W beziehungsweise 1 x 500 W. Bei 24 V
Eingangsspannung steigt die Ladeleistung auf
bis zu 2 x 290 W oder 1 x 580 W.
den ersten Blick eine ähnliche Lade- und
Entladeleistung haben, aber meist nur geringe
Balancerströme verkraften und weniger in
Serie geschaltete Zellen laden können: In der
Regel machen solche Ladegeräte bei 8s- oder
10s-Lithium-Akkupacks Schluss. Aber warum verkaufen sich Schulze-Produkte trotz
des hohen Preises so gut?
Schließt man vielzellige LiPo-Stromspender
an ein Ladegerät an, entstehen wegen der
hohen Akkuspannung Funken, welche die
verwendeten Goldkontaktstecker beschädigen können. Zum Schutz der Gold-Steckverbindungen hat Schulze dem next-14-500
eine wirksame Anti-Blitz-Schaltung spendiert, die den Kontaktabbrand eliminiert.
Dafür sprechen viele Argumente: Dank des
hochauflösenden Grafikdisplays lassen sich
Next-II-Ladegeräte sehr einfach und intuitiv
mit neun Tasten bedienen – ein Handbuch
ist kaum nötig. Ein Blick auf das Display
genügt, und man weiß, was im Gerät und
im angeschlossenen Akkupack vor sich geht.
Da können Billigprodukte mit mickrigen,
zweizeiligen, alphanumerischen Displays
nicht mithalten.
Next-II-Technologie
Vergleicht man Schulze Next-II-Computerlader mit billigen Ladegeräten, liegt der Preis
an der Schmerzgrenze. Zugegeben, speziell
chinesische Anbieter überfluten derzeit den
Modellbaummarkt mit Ladegeräten, die auf
46 modellflieger
Öffnet man das Gehäuse und wirft einen
Blick auf die Platinen, kommen die wahren
Werte der Next-II-Familie ans Licht: Da fällt
sofort der STM32-Chip auf, ein 32-BitFlash-Microcontroller, der auf dem ARM
next-2x7-350
Versorgungsspannungsbereich: 10 bis
25 V
Lademöglichkeit: 1 bis 36 Zellen
Ladestrom: 2 x 6 A oder 1 x 12 A
(bis 300 W)
next-2x7-500
Versorgungsspannungsbereich: 10 bis
25 V
Lademöglichkeit: 1 bis 36 Zellen
Ladestrom: 2 x 10 A oder 1 x 16 A
(bis 580 W)
Cortex-M3-Prozessor basiert. Es ist wohl
einer der leistungsfähigsten RISC-Prozessoren für Embedded-Anwendungen, der
derzeit produziert wird. Zudem verwendet
er den schnellen Thumb-2-Befehlssatz, der
für zukünftige Updates viel Platz im 256
Kilobyte großen Flashspeicher auf dem
Controller-Chip übrig lässt, falls in einigen
Jahren neue Akkutechnologien Einzug
halten sollten. Da der STM32 bereits eine
USB-Schnittstelle enthält, reicht für OttoNormal-Verbraucher die preisgünstigere
Eco-Version der next-II-Computerlader
ohne zusätzliche Schnittstellen völlig aus.
Garant für höchste Sicherheit beim Laden
aller derzeit im Modellflugsport üblichen
Akkus ist der kleine Chip neben dem
32-Bit-Microcontroller: Es handelt sich um
Bezug
Schulze Elektronik
Prenzlauer Weg 6
64331 Weiterstadt-Braunshardt
Telefon: 061 50/130 65
Fax: 061 50/13 06 99
E-Mail:
verkauf@schulze-elektronik-gmbh.de
Internet:
www.schulze-elektronik-gmbh.de
Preise:
next-2x7-280-eco: 259,– Euro
next-2x7-280: 299,– Euro
next-14-280-eco: 329,–Euro
next-14-280 379,– Euro
next-14-350-eco: 439,– Euro
next-14-350: 489,– Euro
next-14-500-eco: 549,– Euro
next-14-500: 599,– Euro
Bezug: direkt/Fachhandel
www.modellflieger-magazin.de
Um herkömmliche Lithium-Akkus mit beliebigen Balanceranschlüssen für das Schulze-eigene
BalCab10- und BalCab20-System kompatibel zu machen, hat der Hersteller viele nützliche
Adapter wie beispielsweise BalAd-Ko4 und BalAd-Ko12 im Sortiment
einen teueren und extrem hochauflösenden 24-Bit-Analog-Digitalwandler, der unter
anderem die Spannung der Einzelzellen im Akkupack misst. Dank der hohen Messgenauigkeit können Schulze Next-II-Ladegeräte jedes Akkupack besonders sicher laden
und optimal balancieren.
Hingegen verwenden viele billige Ladegeräte in der Regel leistungsschwache AnalogDigitalwandler mit einer schmalbrüstigen Auflösung von 12 bis 14 Bit und sparen
somit leider bei diesem sicherheitsrelevanten Bauteil. Um es deutlich zu machen: Gegenüber einem billigen 12-Bit-Analog-Digitalwandler hat der Wandlerschaltkreis in
Schulze next-Ladegeräten eine 4096 (212) mal höhere Auflösung. Deshalb kann jedes
next-Ladegerät teuere Akkupacks stets mit höchster Messgenauigkeit und Sicherheit
voll tanken sowie optimal balancieren.
Loys Nachtmann
Bilanz
Die Schulze NextGeneration-II-Familie besteht derzeit aus vier intelligenten Computerladegeräten, die das gesamte Spektrum des modernen
Modellflugsports abdecken. Sie laden und balancieren alle im Modellbau
üblichen Akkus wie NiCd, NiMH, Pb,LiIo, LiPo und LiFePo4. Die Bedienung
aller vier Ladegeräte ist identisch, sie unterscheiden sich aber in der
Lade- und Entladeleistung sowie im Preis. Vom Einsteigergerät, über zwei
Mittelklassegeräte bis hin zum neuen Highend-Computerlader ist für jeden
Geldbeutel die optimale Strompumpe dabei.
Anzeige
Scan QR Code
per Handy
75(;(63*
:DONHUD9'57).RPSOHWWVHW
/LHIHUXPIDQJ
[:DONHUD9'57)+HOLNRSWHU
[*+]:..DQDO6HQGHU
[P$K/L3R)OXJDNNX
[/L3R/DGHJHUlW
[(UVDW]URWRUEOlWWHU
:DONHUD9'57).RPSOHWWVHW
+DXSWURWRUGXUFKPHVVHUPP
/lQJHPP
*HZLFKWJ
/LHIHUXPIDQJ
[:DONHUD9'57)+HOLNRSWHU
[*+]:..DQDO6HQGHU
[P$K/L3R)OXJDNNX
[/L3R/DGHJHUlW
[(UVDW]URWRUEOlWWHU
75(;6(6XSHU&RPER
$UWLNHOQU.;6
www.dmfv.aero
Gültig für Produkte von Align, Walkera, Esky
709,-
+DXSWURWRUGXUFKPHVVHUPP
/lQJHPP
*HZLFKWFDJ
/LHIHUXPIDQJ
[75(;352.LWLQFO&).%OlWWHU
[5&(%/;$%UXVKOHVV(6&
[0%UXVKOHVVPRWRU.9
['60766HUYR[
[*3+HDG/RFN*\UR[P$K)OXJDNNX$OXNRIIHU
75(;6SRUW6XSHU&RPER
+
419,-
$UWLNHOQU.;6
+DXSWURWRUGXUFKPHVVHUPP
/lQJHPP
*HZLFKWFDJ
305,-
-2%
Best
Preis
Garantie
/LHIHUXPIDQJ
[75(;(63*
.LWLQFO&).%OlWWHU
[*3URJUDPPDEOH
)O\EDUOHVV6\VWHP
['66HUYR['66HUYR
[$%UXVKOHVV5HJOHU
[0%UXVKOHVV0RWRU
75(;3UR6XSHU&RPER $UWLNHOQU.;6
+DXSWURWRUGXUFKPHVVHUPP
/lQJHPP
*HZLFKWJ
/LHIHUXPIDQJ
[PPXQGPP+HFNURWRUEOlWWHU
[PP.XQVWVWRIIXQGPP&DUERQ%OlWWHU
[5&(%/[$%UXVKOHVV5HJOHU
[63%UXVKOHVV0RWRU
[7DXPHOVFKHLEHQ6HUYR$OLJQ'6'LJLWDO
[+HFN6HUYR$OLJQ'6'LJLWDO
[+HDGORFN600*\UR*3
[9DSRU=;P$K&9
&RGH0RGHOOÁLHJHU
+LHU]XHLQIDFK0RGHOOÁLHJHU
LP
Gutscheinfenster auf der Waren
korbseite
HLQJHEHQXQGVFKRQHUKDOWHQ6
LHGHQ
Preisnachlass!
$UWLNHOQU.;6
+DXSWURWRUGXUFKPHVVHUPP
/lQJHPP
*HZLFKWFDPP
+DXSWURWRUGXUFKPHVVHUPP
/lQJHPP
*HZLFKWJ
/LHIHUXPIDQJ
[75(;63257.LWLQFO&).%OlWWHU
[5&(%/;$%UXVKOHVV(6&
[0%UXVKOHVV0RWRU.9
['60766HUYR['6+HFNVHUYR
[*3+HDG/RFN*\UR[[P$K)OXJDNNX
+
385,-
Versand innerhalb
1-2 Tagen
innerhalb
info@rc-toy.de
ab 50€ Bestellwert
47
modellflieger
Deutschlands
Versandkostenfrei
Verband
Der DMFV stellt aus
modell-hobby-spiel 2011 in Leipzig vom 30. September bis 03. Oktober 2011
Die größte Ausstellung für alle Sparten des Modellbaus in den neuen Bundesländern wird vom 30. September bis 03.
Oktober 2011 wiederum Ihre Pforten auf dem neuen Messegelände in Leipzig öffnen, um dem interessierten Publikum
die Vielfalt des Modellbaus als Hobby und Sport nahezubringen. Auch 2011 wird genügend Platz vorhanden sein, um
dem Bereich Flugmodellsport und Flugmodellbau den Rahmen zu geben, der ihm gebührt. Hierfür wollen wir auf einer
Fläche von rund 600 Quadratmeter Modellflugzeuge aus sämtlichen Sparten vorstellen, um die Leistungsfähigkeit der
Modellbauer und Modellflugsportler zu demonstrieren.
Wir wollen auch in Leipzig zeigen, dass Modellbau und Flugmodellsport eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und ein ernst–
zunehmender Sport sind. Wir bitten Sie daher, uns Ihre ausstellungswürdigsten Modelle nach Leipzig zu bringen. Auch
außergewöhnliche Modelle sind willkommen. In diesem Jahr wird das Jubiläum „50 Jahre bemannte Luft- und Raumfahrt“
gefeiert. Aus gegebenen Anlass suchen wir auch Modelle, die im Zusammenhang mit der Luft- und Raumfahrt stehen.
Stellen Sie Ihrem Verband Ihre Modellflugzeuge zur Verfügung! Die zahlreichen am DMFV-Stand präsentierten beeindruckenden Modelle werden von einer Jury bewertet. Die
Besitzer der drei ausgewählten Modelle werden am letzten Messetag mit hochwertigen Preisen belohnt. Unser Aufruf richtet sich zunächst an die Modellbauer in Sachsen, aber
auch an Modellbauer in den angrenzenden Bundesländern.
Sollten Sie sich entschieden haben, eines oder auch mehrere Ihrer Modelle nach Leipzig zu bringen, so melden Sie sich bitte online unter www.dmfv.aero oder mittels des nachfolgend abgedruckten Anmeldeformulars zur 16. modell-hobby-spiel 2011 an.
Anmeldeschluss ist der 10. September 2011
Alle Aussteller, deren Modelle wir in Leipzig präsentieren, werden von uns schriftlich benachrichtigt. Die Modelle sind während der Ausstellung, inkl. Auf- und Abbau versichert.
Für Hin- und Rücktransport können wir den Ausstellern 0,30 Euro je gefahrenen Kilometer vergüten. Insgesamt maximal jedoch 300,– Euro. Des Weiteren erhalten die Aussteller zwei Tageskarten zum freien Eintritt.
modell hobby Spiel 2011 vom 30. September bis 03. Oktober 2011
"ONFMEVOHWPO.PEFMMGMVH[FVHFO[VS4POEFSTDIBVr.FMEFTDIMVTT4FQUFNCFS
'PMHFOEFT.PEFMMFFTUFMMFJDI[VS7FSGÛHVOH8FOONÕHMJDICJUUF4QX(FXJDIU.PUPSJTJFSVOH4DBMF4FNJTDBMF3PICBVNJUBOHFCFO
/BDI.ÕHMJDILFJUCJUUF'PUPCFJMFHFO
1. Modell: _______________________________________________________________________________ Wert des Modells: _________ Euro
Spannweite: _______________ mm
Gewicht: _______________ kg
Motor: _____________________________________________
2. Modell: _______________________________________________________________________________ Wert des Modells: _________ Euro
Spannweite: _______________ mm
Gewicht: _______________ kg
Motor: _____________________________________________
Name:
Vorname:
Straße:
PLZ:
Telefon:
/
Fax:
Ort:
/
E-Mail:
Verein:
Kfz-Kennzeichen:
Gefahrene Kilometer für Hin- und Rücktransport:
km (Insgesamt maximal jedoch 300,– Euro)
Bankverbindung/Geldinstitut:
BLZ:
Konto-Nr.:
Ort/Datum:
Unterschrift:
8*$)5*("ONFMEVOHCJUUFWPMMTUÅOEJHBVTGÛMMFO
#JUUFIBCFO4JFFUXBT(FEVMEXJSCFBOUXPSUFO*ISF"ONFMEVOHCJT[VN4FQUFNCFS
4FOEFO4JFEFO7PSESVDLBVTHFGÛMMUBO
%FVUTDIFS.PEFMMGMJFHFS7FSCBOEF73PDIVTTUSB“F
#POO5FMFGPO'BY&.BJMinfo@dmfv.de
%JFTF4FJUFLÕOOFO4JFBVDIBMT1%''JMFWPOVOTFSFS)PNFQBHF
XXXENGWBFSP%.'7703035.FTTFO
IFSVOUFSMBEFO
48 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Verband
Strahlemän
DM-Jetmodelle in Neuburg
I
n direkter Nachbarschaft zum
Geschwader der manntragenden
Jet-Flieger Neuburg an der Donau
traten die Jetmodellflieger vom 20. bis
22. Mai 2011 in den Wettbewerb um den
deutschen Meistertitel an. Das Vereinsgelände der RCM Neuburg ist im Wettbewerbsbetrieb des DMFV eine bekannte Adresse
und so war es nicht verwunderlich, dass
die Anmeldezahlen bereits über 50 lagen.
Für die Piloten war die Nähe zum Geschwader ein besonderes Erlebnis. Noch kurz vor
dem Briefing am Freitag konnten sie eine
Rotte Eurofighter beim Starten und Landen
beobachten und einen Vergleich zu ihren
Modellen anstellen.
Organisation
Obwohl Thomas Boxdörfer im Innersten wohl
eher ein Modell-Fallschirmspringer ist, konnte
er sich als Vorsitzender des RCM schnell mit
den Jets anfreunden und übernahm einen
beträchtlichen Anteil der Wettbewerbsleitung.
Mit dieser Doppelspitze ging die DM dann
ohne Probleme innerhalb des Wochenendes
über die Bühne. Günther Knörr war wie in
Auch so etwas sieht man auf der Jet-DM:
Vorbildgetreue Leichtschaummodelle mit Impeller-Antrieb
50 modellflieger
den zurückliegenden Jahren der Herrscher
über die Daten und sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Auswertungen.
Die Saison 2011 brachte ein neues Flugprogramm für die Kunstflieger. Mit neuen Figurenkombinationen war mit Unterstützung
von Günther Knörr und Christian Fuchs
ein flüssiges Programm entstanden, das den
Flugeigenschaften der modernen Jets gut
angepasst ist.
Neuland
Erstmals war wieder der Einsatz von Jetmodellen mit Elektroimpellern (EDF) zu
verzeichnen. Bislang fanden außer Ralf Dvorak keine Impellerflieger einen Zugang zur
Jet-DM, obwohl solche Modelle durch die
Ausschreibung immer vorgesehen waren.
Die technische Entwicklung der Turbinen
ließ die Impeller mit Kolbenmotoren schnell
verschwinden. Doch nun gibt es einen
Boom in der elektrischen Impellerszene
durch die Verbreitung von Hartschaum-Jets.
Bemerkenswert ist inzwischen, dass vor
allem die Größe der angebotenen Modelle
zunimmt. Damit wird die Teilnahme an der
Jet-DM attraktiver, denn auch hier dürfte
sich der Größenvorteil bei der Punktwertung positiv auswirken.
www.modellflieger-magazin.de
ner
Auf Jet-Wettbewerben sind
Zweck- und Sportmodelle
inzwischen weit verbreitet. Daher bekommen
vorbildgetreue Flugzeuge immer besondere Aufmerksamkeit
ren des Kunstflugprogramms nicht unter
Berücksichtigung einer nachlassenden Kapazität angeordnet waren. Auch der Einsatz
des einziehbaren Fahrwerks machte auf der
Hartpiste keine Probleme, sodass Helmut
Kramer auch ohne Turbine ein ernst zu nehmender Mitstreiter im Teilnehmerfeld war.
wiederfinden. In der Anordnung der Figuren
und dem Versatz durch den häufigen Querwind lagen einige der Fehlerursachen. Roland
Raith, bekannt als routinierter Schauflieger,
spulte in den ersten beiden Durchgängen sein
Sportprogramm mit 100 Prozent der Punkte
ab und konnte seinen dritten Durchgang als
Schauflug gestalten.
Brauchbar
Jet-Fliegen
ist Team-Arbeit
Kurzentschlossen meldete sich auch Frank
Westerholt mit seiner EDF-Viper zum
Wettbewerb in der Sportklasse an. Da die
Sportklasse als Einsteigerklasse definiert
ist, können auch Modelle ohne Fahrwerk
eingesetzt werden. Für den Handstart ziehen
die Punktrichter etwa die Hälfte der Punkte
für die Startwertung ab, weitere Abschläge
muss der EDF-Pilot aber nicht hinnehmen.
Auch bei der Teilnahme von Frank Westerholt zeigte sich, dass sein Einsatz auf einem
brauchbaren, mittleren Platz endete.
Mit Gernot Bruckmann nahm ein bekannter
Wettbewerbspilot nun auch die Jetfliegerei ins
Visier. Er belegte einen beachtlichen fünften
Platz in der Kunstflugklasse und zeigte damit,
dass er auf Anhieb an der Spitze mitfliegt.
Der zwölfjährige Vorjahressieger in der
Sportklasse, Joel Eckert, konnte im Wettbewerb seine frühere Unbefangenheit nicht
Mit Helmut Kramer, der einen zweistrahligen Eurofighter in der Kunstflugklasse einsetzte, wurde erfolgreich demonstriert, dass
die Chancen mit einem EDF-Modell nicht
schlecht stehen. Immerhin konnte er sich
mit seinem Ergebnis im 80-Prozent-Bereich
wacker schlagen. Hätte er sich noch intensiver mit der elektronischen Stabilisierung
seines Modells um die Längsachse gekümmert, wäre dessen Böen-Empfindlichkeit
gemildert worden. Dieses Phänomen
wirkt sich gerade bei kleinen Modellen mit
geringer Spannweite aus, da sie nur wenig
Trägheitsmoment besitzen und von jeder
Turbulenz mitgenommen werden.
Modelle
Jetpiloten sind Perfektionisten. Und jeder
einzelne der Piloten hat seine eigenen Erfahrungen gesammelt und weiß, dass es bei der
Jetfliegerei keine Kompromisse gibt. Aber
auch hier kann das Schicksal hart zuschlagen,
wie das Beispiel Dr. Jan Eilert-Aden zeigt: Bei
den Landungen der Durchgänge zwei und
drei knickte sein Bugrad ein. Ursache war
wohl ein Verheddern der Bugradsteuerleinen
– ein bislang nie aufgetretenes Problem.
Der Markt für die Modelle befindet sich
in festen Händen einiger Hersteller. Umso
erfreulicher ist es dann, wenn sich diese zu
neuen Modellen durchringen, wie beispielsweise einer wunderbaren Fouga Magister
oder einer Super Scorpion.
Zwischen den Durchgängen gab es auch
Zeit für Schauflüge, die Abwechslung in das
Multitalent Gernot Bruckmann fliegt nun auch
Jets – und belegte auf Anhieb Platz fünf
Die Kapazität des vorgesehenen Akkus war
völlig ausreichend, obwohl die Flugfigu-
www.dmfv.aero
modellflieger 51
Verb
Verband
Knut Friede flog mit einer neuen
Fouga Magister aus französischer Produktion
Die Sieger der
Kunstflugklasse
von links:
Martin Schempp,
Stephan Völker,
Thomas Gleißner
Wettbewerbs-Geschehen bringen. Besonders
Gernot Bruckmann nahm diese Aufgabe mit
Eifer wahr und zeigte mit seiner Futura mit
Vektorsteuerung und Smoke atemberaubende Flugsituationen.
Regeln
Anfänglich ergaben sich im Kunstflug einige
Raumprobleme, denn einige Jets waren in
der Nähe der manntragenden Kollegen des
Fliegerhorsts gesichtet worden, sodass noch
einmal auf den möglichst engen Flugradius
des im Programm vorgesehenen ebenen
Kreises hingewiesen werden musste. Bei der
vertikalen Acht mit zwei Rollen wurde den
Piloten freigestellt, ob sie die Figur zuerst
mit dem Loop nach oben oder nach unten
beginnen wollten. Wegen der häufig wechselnden Windrichtungen mussten einige
Piloten ihren Landeanflug durch die Schneise der in Reichweite stehenden Baumreihe
nehmen. Dies hatte aber den Vorteil, dass
die Anflugrichtung auf die 90 Meter lange
Piste genau getroffen wurde.
Der mehrmalige Gewinn von Roland Raidt
in der Sportklasse verlangt nach einer
Regeländerung, wie sie auch in anderen
Sparten üblich ist: Der Sieger in der Sportklasse steigt automatisch im folgenden Jahr
in die Kunstflugklasse auf. Sie wird in 2012
in Kraft treten.
Ergebnisse Sportklasse
Platz
Name
Modell
%-Punke
1
Roland Raith
F4
100
2
Harald Behringer
Futura
98,84
3
Tobias Geiling
Trainer
95,84
4
Christian Brunlechner
Futura
94,34
5
Horst Westerholt
BAe Hawk
94,21
6
Hans Jürgen Kümmel
Viper-Jet Mk2
93,94
7
Joel Eckert
Boomerang
92,73
8
Rainer Abel
Lightning
91,44
9
Peter Kersten
BAe Hawk
91,12
10
Jörg Albrecht
Super Scorpion
90,83
Ergebnisse Kunstflugklasse
Platz
Name
Modell
%-Punke
1
Stephan Völker
Viperjet LXR
100
2
Martin Schempp
Viper MK2
97,90
3
Thomas Gleißner
Hawk
97,56
4
Roy Puchtinger
Viperjet MK2 NXT
96,38
5
Gernot Bruckmann
Futura
95,41
6
Thomas Höchsmann
Futura
92,94
7
Christian Lohwasser
Viper Jet
90,64
8
Karheinz Ruf
Viper MK2
88,16
9
Michael Reischke
Viper
87,89
10
Thomas Naumann
Tutor
86,81
Dr. Heinrich Voss
52 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
www.dmfv.aero
modellflieger
Verband
DMFV-Termine 2011
Anzeigen
A5,
68 Seiten, DIN
ildungen,
zahlreiche Abb
12,00 Euro
54 modellflieger
Veranstaltung
23.-24.07.2011
DMFV Segler Classic
SB Fred Grebe
Ansprechpartner
MFV Brackenheim, Heiko Harzer
Hummelberg 5, 74363 Güglingen
E-Mail: infomail@mfvb.de
Internet: www.mfvb.de
06.-7.08.2011
3. Teilwettbewerb F3A-X
SB Stefan Buch
JMSV-Nennslingen
Günther Hölzlwimmer
E-Mail:
guenther.hoelzlwimmer@ t-online.de
Internet: www.jmsv-nennslingen.de
13.-14.08.2011
5. Scale-/Semiscale
Meeting des DMFV
SB Matthias Tranziska
FMC Offenbach, Fred Blum
Telefon: 063 46/91 93 36
E-Mail: f.blum@dmfv.aero
Internet: www.fmc-offenbach.de
Matthias Tranziska
E-Mail: m.tranziska@dmfv.aero
13.-14.08.2011
Reno Racing
3. Teilwettbewerb
SB Björn Köster
MFC Scherfede, Jochen Findt
Auf der Walme 22
34519 Diemelsee
Telefon: 029 93/452
E-Mail: jfindt@t-online.de
Internet:
www.modellflugclub-scherfede.de
13.-14.08.2011
Motorkunstflug
3. Teilwettbewerb
SB Peter Claus
FSV Dreieich, Peter Albert
Wiesenstraße 1, 63128 Dietzenbach
Telefon: 060 74/319 23
E-Mail: kunstflug-dreieich@web.de
Internet: www.fsv-dreieich.de
26.-28.08.2011
14. Internationale DM
Akro-Semiscale-Segelflug
SB Dieter Hummel
MFG Nekartailfingen in Kooperation
mit der Modellflugabteilung
der FG Hülben
Willy Treyz, Telefon: 071 27/327 75
E-Mail: WHUM.Treyz@t-online.de
Internet: www.mfg-neckartailfingen.de
Holger Treyz, Uhlbergweg 14
72666 Neckartailfingen
26.-28.08.2011
30. Internationale DM
Fallschirmspringen
SB Udo Straub
MFG Goldener Grund Hünfelden-Kirberg
Norbert Kern
Bucherweg 3
65597 Hünfelden-Mensfelden
Telefon: 064 31/472 22
E-Mail: N_Kern@gmx.de
Internet: www.mfg-goldener-grund.de
27.-28.08.2011
4. Teilwettbewerb F3A-X
SB Stefan Buch
LSC-Erfurt, Stefan Gross
E-Mail: Stefan.Gross@a-s-consulting.de
Internet: www.lsc-erfurt.de
10.-11.09.2011
Motorkunstflug
4. Teilwettbewerb
und Jahresabschluss
SB Peter Claus
MFC Salzwedel, Thomas Zipperle
Seemarkenring 10, 29497 Woltersdorf
Telefon: 058 41/14 02
E-Mail: th.zipperle@t-online.de
Internet: www.mfc-salzwedel.com
10.-11.09.2011
13. DMFV
HelifantenCup 180+
SB Matthias Tranziska
MFC Coburg, Jens Müller
Telefon: 095 61/42 01 32
E-Mail: je.mueller66@arcor.de
Internet: www.mfccoburg.de
Matthias Tranziska
E-Mail: m.tranziska@dmfv.aero
www.modellflieger-magazin.de
23.-25.09.2011
Internationale DM
Jetmodelle, Klassen:
Scale und Semiscale
SB Dr. Heinrich Voss
IG Modellflug Cottbus-Drewitz
Ronald Richter
Willi-Budich-Straße 78
03149 Cottbus
Telefon: 03 55/87 17 55
und 01 77/423 11 38
E-Mail: Ronald.gabriela.richter@web.de
Internet:
www.ig-modellflug-cottbus-drewitz.de
24.-25.09.2011
4. Teilwettbewerb
SB Björn Köster
MBC Hanau, Dietmar Morbitzer
Industriestraße 11, 63505 Langenselbold
Telefon: 061 84/29 90
E-Mail: 1vorstand@mbc-hanau.de
Internet: www.mbc-hanau.de
26.-27.11.2011
DM Indoor Kunstflug
SB Jürgen Heilig
Südharzer Modellflugverein Nordhausen
Dr. Frank Biermann
Lindeistraße 1B, 37339 Gernrode
Telefon: 01 74/307 07 97
E-Mail: dr.fbi@web.de
Internet: www.modellflug-nordhausen.de
Europa Star Cup-Termine 2011
Wettbewerbsart
30.-31.07.2011
Semiscale & Sportklasse
Motormodelle
(ESC Ausschreibung)
Ansprechpartner
„Modellfluggemeinschaft Oberrhein“
Wasenweiler (D)
Wolfgang Bäumker
Kandelstraße 5
79232 March
E-Mail: wolfgang.baeumker@t-online.de
Internet: www.lsgk.de
06.-07.08.2011
Semiscale & Sportklasse
Motormodelle
(ESC Ausschreibung)
AMC Feuervogel Büllingen (B)
Marcel Müller
Silviogesel 8, 4780 St. Vith
Telefon: 00 32/495 82 28 39
E-Mail: alfvelz@euregio.net
Internet: www.feuervogel.be
02.-04.09.2011
MFSU Treubach (A)
Semiscale & Sportklasse
Wolfgang Hofmann
Motormodelle
Kastinger Straße 16
(ESC Ausschreibung) 5252 Aspach
Telefon: 00 43/664 73 53 21 84
E-Mail: hofmann.wolfgang@aon.at
Internet: www.mfsu-treubach.net
09.-11.09.2011
DM Semiscale Motormodelle
Expert & Semiscale
(DMFV Ausschreibung)
Expertklasse gilt auch
als ESC Teilwettbewerb)
www.modellflieger-magazin.de
Ansprechpartner
Flugmodellverein Lieserfalken Wengerohr
Hartmut Scheibe
Telefon: 065 71/86 53
E-Mail: Heizung_Scheibe@web.de
Internet: www.lieserfalkenev.eu
Anzeigen
Veranstaltung
16.-18.09.2011
Deutsche Meisterschaften
Scale, Semi-Scale Segelflug
SB Fred Grebe
Der Klassiker unter den Jets!
Spw. 205cm, Länge 279cm, Turbine ab 12kp
YAK 112
Voll-Gfk
Die ideale Schleppmaschine!
Spw. 275cm, Länge 200cm, Motor ab 60ccm
Swift S1
Voll-Gfk
Der ultimative Kunstflugsegler!
Mit Spw. 272, 370 und 500cm lieferbar
Sternmotor S150
Die ideale Ergänzung zu 250 ccm und 400 ccm Stern!
Hubraum 150 ccm, Leistung 9,5 PS, Durchmesser 255 mm
MFV Albatros Flachslanden (D)
Erwin Berger
Schmalenbühl 11
91604 Flachslanden
Telefon: 098 29/940 99
E-Mail: albatros@web.de
Internet: www.albatros.clubpage.de
E-Mail: dmfv@airworld.de
www.dmfv.aero
www.airworld.de
We i t e r e M o d e l l e u n t e r w w w. a i r w o r l d . d e
Hawker Hunter
DMFV-Termine 2011
Elektroflug
Viel Charme
für wenig Geld
B
Beechcraft Staggerwing
ferngesteuert
eim Stöbern im Wühlkorb der
Modellbauabteilung bei Conrad
Electronic stieß mein Vater
auf die kleine rote Beechcraft
Staggerwing mit 510 Millimeter Spannweite. Das kleine Modell, ursprünglich als
Elektro-Freiflugmodell gedacht, gefiel auf
Anhieb. Ziel des Kaufs: Eine RC-Anlage in
das Miniflugzeug installieren.
Das Umbauen ging schnell von der Hand,
sodass innerhalb eines verregneten Bauwochenendes schon der Erstflug stattfinden konnte. Und soviel vorab: Es rentiert
sich absolut, die Zeit in den kleinen roten
Flitzer zu investieren. Der folgende Bericht
soll die Metamorphose vom Freiflugzum RC-Modell beschreiben und zum
Experimentieren animieren.
Vorüberlegungen
Die Größe der Modelle gibt vor, dass natürlich nur die kleinsten Komponenten zum
Einsatz kommen. Nur so sind ein möglichst
geringes Fluggewicht und somit gute Flugeigenschaften realisierbar. Hier bieten sich
56 modellflieger
5-Gramm-Servos, sowie Mikroempfänger
und -regler zu erschwinglichen Preisen an.
Die kleinen Brushlessmotoren stammen aus
einem CD-Rom-Laufwerk.
und Styrosekundenkleber beidseitig vom
Motorspant bis hinter die Tragflächen verstärkt werden.
Im Vorhinein sollte man sich überlegen, ob
man Quer- oder Seitenruder anlenken möchte. Das Seitenruder wirkt bei entsprechend
großen Ausschlägen gut, es können sogar
Fassrollen geflogen werden. Das Querruder
wirkt dagegen eher schwach. Hier ist in
jedem Fall zu empfehlen, alle vier Querruder
an Ober- und Unterflügel anzusteuern. Im
Testmodell wurde letztere Version umgesetzt.
Ab und dran
Im ersten Arbeitsgang werden die Freiflugkomponenten aus dem Rumpf entfernt.
Dazu vorne die Rumpfspitze nach unten hin
halbieren und eine Klappe mit dem Skalpell
herausschneiden. Im unteren und oberen
Rumpf-Flügelübergang jeweils mit zirka 3
Millimeter Rand eine Aussparung heraustrennen. Jetzt die Einbauten vorsichtig
lösen. Dazu eventuell das Silikon ein wenig
einritzen, dann lassen sich Akku und Motor
besser lösen. Wenn diese Arbeiten erledigt
sind, kann der Rumpf mittels Kohleroving
Als Nächstes die Ruderblätter mit dem Skalpell vom Höhenruder entlang der Gravur
abtrennen und anschließend eine Ruderseite
auf dem Baubrett mit einem 2-MillimeterCFK-Stab wieder verbinden. Um die Höhenruderflosse etwas zu stabilisieren habe
ich eine 2 x 2-Millimeter-Balsaleiste von
hinten an die Flosse geklebt. Jetzt das Seitenruder in die Aussparung am Höhenruder
stecken und das Ganze auf dem Rumpf
verkleben. Beim Aushärten des Klebers die
Höhenruderhälften gleichmäßig nach oben
drücken, da es sonst sein kann, dass diese
nachher nach unten hängen.
Anschließend den Durchbruch im Seitenruder für die Verbindungsstange der
Ruderblätter einschneiden, das Ruder mit
dem angeklebten CFK-Stab einfädeln und
mit Tesafilm anscharnieren. Danach das
andere Ruderblatt ausrichten, ebenfalls
www.modellflieger-magazin.de
Bei den Komponenten ist alles im Miniaturformat
gefragt. Der Motor aus einem CD-Rom-Laufwerk
treibt das Modell an
Die Verbindung zwischen Lenkgestängen und
Rudern erfolgt mittels Schrumpfschlauch
Die Querruder
werden über einen
CFK-Stab anscharniert,
der auch zugleich als
Drehwelle dient
mit Sekundenkleber verkleben und mit
Tesafilm anscharnieren.
Der Einbau des Höhenruderservos direkt
am Ruder kam bei mir aus optischen Gründen nicht in Frage, ich wollte das Modell
von außen optisch so sauber wie möglich
halten. So habe ich es hinter die untere
Fläche auf den Rumpfboden geklebt. Die
Anlenkung erfolgt mittels eines 1,5-Millimeter-CFK-Stabs, der mit Schrumpfschlauch
am Servohebel und am Ruder befestigt wird.
Kleinflächig
Jetzt kann es an den Einbau der Querruder
im oberen Flügel gehen. Ich habe die Ruder
oben angelenkt, da ich dann das Servo
kopfüber hängend wieder verdeckt im Rumpf
unterbringen, aber trotzdem noch den Platz
auf der unteren Fläche für den Akku nutzen
kann. Generell ist darauf zu achten, dass die
Ruderausschläge der Querruder so groß wie
möglich sind, da sie eher schlecht wirken.
Nachdem der obere Flügel fertig gestellt ist,
wird dieser mit dem Rumpf verklebt. Das
doppelseitige Klebeband hilft beim Ausrichten des Flügels, reicht aber nicht für eine
dauerhafte Verbindung. Also vorsichtshalber
noch mit Sekundenkleber nachkleben. Nun
von unten ein Ein-Millimeter-Balsabrettchen
als Zwischenboden unter dem Querruderservo einkleben. Auf diesen Boden wird
ein Akkuschacht montiert. Dieser wird aus
Ein-Millimeter-Balsa saugend um den Akku
herum aufgebaut und anschließend mit Kohlefaserrovings und Sekundenkleber verstärkt.
Als Nächstes wird der Motor mit Hilfe eines
2-Millimeter-Balsaspants in der Rumpfspitze befestigt. Dabei ist auf einen ausreichend
großen Motorsturz von zirka 3 Grad zu
achten. Der CD-Laufwerksmotor wiegt 18
Gramm und erzeugt mit einem 2s-LiPo etwa
190 Gramm Schub bei einem Verbrauch
von maximal 6 Ampere. Damit sind extrem
kurze Bodenstarts und Senkrechtpassagen
bis zur Sichtgrenze möglich.
Abschließendes
Wenn der Antrieb an seinem Platz ist, kann
die Akkuklappe noch mit einem Magnetverschluss und einseitig mit einem Tesafilmscharnier versehen werden. Als letzte
Arbeiten werden dann der Empfänger im
noch offenen Rumpfauschnitt verstaut und
der untere Flügel mit dem Rumpf verklebt.
Als zusätzliche Verstärkung haben sich
Flügelstreben aus einem 1,5-MillimeterCFK-Stab bewährt. Jetzt noch das Fahrwerk
einstecken, den Schwerpunkt auf etwa 10
Millimeter hinter der oberen Flügelvorderkante einstellen und schon kann es losgehen.
Das Querruderservo ist hängend eingebaut
Der kleine Doppeldecker startet nach 3 Meter
Rollstrecke mit Vollgas von der Asphaltbahn
und steigt nahezu senkrecht in kürzester
Zeit an die Sichtgrenze. Sofort wird das Gas
rausgenommen und auf weniger als ein
Viertel reduziert. Das reicht, um die Höhe zu
halten. Das Höhenruder reagiert sehr direkt,
das Querruder eher träge. Ein Anlenken
der unteren Querruder schafft hier Abhilfe
und wurde auch sofort nach dem Erstflug
erledigt. So kommen jetzt auch Rollen zügig
und es macht großen Spaß, mit dem Modell
durch den Himmel zu heizen. Die Flugeigenschaften sind als gutmütig einzustufen. Die
hohe erreichbare Fluggeschwindigkeit und
die Größe des Modells verlangen dann aber
schon einen geübten Piloten am Knüppel.
Michael Preuß
Optisch ist das Modell kaum von seiner
Ursprungsversion zu unterscheiden
www.dmfv.aero
modellflieger 57
DVD|RC-Flugmodelle richtig fliegen
60 Minuten Video-Training vom Kennenlernen der
Fernbedienung bis zur Bildaufnahme mit am Modell
befestigter Kamera. Es gehört schon ein wenig
Know-how dazu, ein Flugmodell zu starten, in der
Luft zu halten und sicher zu landen. Diese DVD zeigt
Ihnen in 15 aufeinander aufbauenden Übungen, wie
Sie zu einem erfolgreichen und sicheren
Flugmodellpiloten werden. Die Flugschule führt Sie
in die Geheimnisse der Fernsteuerung ein und
zeigt Ihnen als besonderes Highlight, wie Sie selbst
Kameraflüge absolvieren können
24,95
Freiflugmodell FOX|DMFV-Edition
Dieses Modell ist aus EPP geschäumt und
dadurch nahezu unzerstörbar. Es kann durch
„Verbiegen“ getrimmt werden. Der Wurfgleiter
wird nur zusammengesteckt. Die Tragflächen
sind einfarbig mit den Logos von Multiplex
und DMFV bedruckt. Inhalt: 1 Rumpf mit
farblich abgesetzter Kabinenhaube und
Ballastkugel, 1 Tragfläche (Farbe wie Kabine),
1 Höhenleitwerk, 1 Anleitung
79,95
Softshell-Jacke|Image
Qualitäts-Softshell-Jacke aus der
exklusiven „DMFV-Fashion“-Linie.
Wasser- und winddichtes sowie
atmungsaktives Drei-LagenFunktionsgewebe, blau-anthrazit,
durchgehend Fleece kaschiert, Front
zusätzlich mit schwarzem TafettaFutter, verlängertes Rückenteil, unisex, Weitenverstellung an Arm,
Kragen und Taille, Handytasche für
Smartphones geeignet, DMFV-Logo
auf Rücken und rechtem Arm.
Lieferbar in den Größen S, M, L, XL,
XXL und XXXL.
6,95
DVD|RC-Helikopter richtig fliegen
60 Minuten Video-Training vom Kennenlernen der
Fernsteuerung bis zum Schwebeflug. Startersets suggerieren zwar, man brauche den Modellhubschrauber nur
auszupacken und könne sofort loslegen – zum
Helifliegen gehört jedoch ein wenig Know-how. Das
Modell zu starten, in der Luft zu halten und sicher zu
landen, erfordert viel Übung. Diese DVD zeigt Ihnen in 16
aufeinander aufbauenden Übungen, wie Sie zu einem
erfolgreichen und sicheren Modellhelikopter-Piloten werden.
29,95
24,95
Polo-Shirt|Image
Qualitäts-Polohemd aus der exklusiven „DMFV-Fashion“-Linie. 70 Prozent Baumwolle,
30 Prozent Polyester, blau-anthrazit, atmungsaktives, formbeständiges Funktionsgewebe,
unisex. Brusttasche mit Knopfverschluss und Trennnaht, lieferbar in den Größen S, M, L,
XL, XXL und XXXL.
58 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Kontakt
✂
✓ JA
Ich will modellflieger bequem im Abonnement für mindestens ein Jahr beziehen.
Die Lieferung beginnt mit der nächsterreichbaren Ausgabe. Der Bezugspreis beträgt jährlich
€ 22,80*. Das Abonnement verlängert sich jeweils nur dann um ein weiteres Jahr, wenn ich es nicht bis
spätestens 6 Wochen vor Ablauf des Lieferjahres schriftlich kündige.
Vorname
Name
Straße und Hausnummer
Postleitzahl
Das Abo für Nicht-DMFV-Mitglieder
6 x jährlich frei Haus – jetzt auch für
Modellflieger, die nicht Mitglied im DMFV
sind
Ort/Land
Zahlungsweise bargeldlos per Bankeinzug* (alternativ Verrechnungs-Scheck)
Ihre Abo-Bestellkarte einfach ausschneiden
oder kopieren, ausfüllen und abschicken an:
DMFV Service GmbH
modellflieger-Abo
Rochusstraße 104-106
53123 Bonn
Fax: 02 28/978 50 60
E-Mail: service.gmbh@dmfv.de
Bankinstitut
Konto-Nr.
E-Mail-Adresse (für evtl. Rückfragen)
Bankleitzahl
Geburtsdatum
Datum
Auch danach kostet jede Zeile nur 2,50 Euro.
Mit Ihrer Anzeige erreichen Sie mehr als
70.000 Empfänger dieser Zeitschrift.
Einfach nebenstehenden Coupon ausfüllen,
auf eine Postkarte kleben und abschicken an:
Wellhausen & Marquardt Medien
Redaktion modellflieger
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51
22085 Hamburg
Fax: 040/42 91 77-399
*Gewerbliche Kleinanzeigen:
Jede Zeile 3,– Euro
✗ Unterschrift
*Abo-Preise Ausland: Europa € 33,– / Welt € 43,– / Zahlung von Auslandsabos per Verrechnungs-Scheck
MF0411
Meine Kleinanzeige in modellflieger &
MF0411
Bitte veröffentlichen Sie nachstehende Kleinanzeige in der Rubrik
❍ Biete❍ Suche❍ Gewerblich
Ihre Kleinanzeige kostenlos.
Fünf Zeilen Platz haben Sie, um Ihr
Angebot oder Ihr Gesuch kostenlos in
modellflieger &
abzugeben*
Telefon (für evtl. Rückfragen)
Gewerblich
Privat
3 Euro
0 Euro
6 Euro
0 Euro
9 Euro
0 Euro
12 Euro
0 Euro
15 Euro
0 Euro
18 Euro
2,50 Euro
21 Euro
5,00 Euro
24 Euro
7,50 Euro
27 Euro
10,00 Euro
Vorname:____________________________
Straße: _____________________________
PLZ, Ort: _____________________________
Name: _____________________________
Telefon: _____________________________
E-Mail: _____________________________
Ihr Bestellschein an den DMFV Shop
Menge
Artikel
Größe Einzelpreis Euro Gesamtpreis Euro
So funktioniert’s:
Wenn Sie ein Produkt der DMFV
Service GmbH bestellen möchten,
füllen Sie den nebenstehenden
Bestellschein aus. Diesen können Sie
ausschneiden, auf eine Postkarte kleben
und an folgende Adresse schicken:
DMFV Service GmbH
Rochusstraße 104-106
53123 Bonn
Fax: 02 28/978 50 60
E-Mail: service.gmbh@dmfv.de
Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung,
Portokosten werden zusätzlich berechnet.
www.dmfv.aero
Summe
Vorname: ________________________________
Name: _________________________________
Straße: ________________________________
PLZ/Ort: _________________________________
Telefon: ________________________________
E-Mail: _________________________________
Datum, Unterschrift:
_______________________________________
Bestellung an: DMFV Service GmbH, Rochusstraße 104-106, 53123 Bonn
modellflieger
Telefon: 02 28/978 50 50, Fax: 02 28/978 50 60, E-Mail: service.gmbh@dmfv.de
Verband
flugmodelle-emc.de
Baudis, ISM, RCRCM und Topsoaring
Predator 2
Vector III 1HX
1HX
Salto
2900 mm, JH8, F3B
Voll-CFK ab 879,-
4060 mm, HQ 1,5-Strak, Scale
oder mit Quadroflap ab 1299,-
Sigma X-II 1HX
$6: 1HX
3100 mm = F3B
Voll-CFK ab 2.100 gr
ab 899,-
5300 mm, Scalesegler mit EZW.
1529,-
Mini Mach
Typhoon 1HX
2001 mm, Hangfräse, Hotliner
Kreuzleitwerk, 2-teiliger Flügel
ab 489,-
Sunbird
1HX
1520 mm, Hangrocker,
Kreuzleitwerk, 2-teiliger Flügel
Rucksackfertig ab 379,-
TopSky 2 1HX
n
Aktio
1500 mm, RG 15, Hangfräse,
bzw. Hotliner, DS Version in CFK 349,-
n
Aktio
Mach II
1000 mm, Mini-HLG 179,-
Ansprechpartner
FMG Dorfen, Markus Eiglsperger
Unterer Markt 32, 84405 Dorfen
Telefon: 080 81/12 80
E-Mail: m.eiglsperger@dmfv.aero
Internet: www.fmg-dorfen.de
07.08.2011
Niedersachsen I
Elsflether MSV, Thorsten Böner
Karibikstraße 6, 26931 Elsfleth
Telefon: 01 70/915 53 02
E-Mail: t.boener@dmfv.aero
21.08.2011
Nordrhein-Westfalen I
Freiflugwettbewerb
FMSV Kleinenbroich 1976
Hubertus Kannen
Glehner Straße 19A, 41352 Korschenbroich
Telefon: 021 61/67 11 45
E-Mail: hubertuskannen@arcor.de
Internet: www.fmsvk.de
10./11.9.2011
Deutsche
Jugendmeisterschaft
MSC Condor Birkenfeld e.V.
Jörg Werner
Zu den Hirtenhäusern 3
55765 Dienstweiler, Telefon: 067 82/407 34
E-Mail: eddy-flieger@t-online.de
n
Aktio
Super-Mach
1HX
Minivec
Mini TopSky 1HX
Veranstaltung
24.07.2011
Bayern IV
2300 mm, M 4-8 %, ab 798 g,
2-teiliger Flügel, DS-Hangfräse in CFK,
Hotliner ab 499,-
3700 mm, HN 1026, 3-geteilter Flügel,
DS-Floater in CFK, XXL Hotliner, ab 999,-
1490 mm, DLG-HLG,
Drela-Profil, ab 249,-
Jugend-Termine 2011
Anzeigen
1HXHU:HEVKRSPLWYLHOHQ'HWDLOLQIRV
Strega V
1HX
2970 mm, Voll-Carbon,
GM 08/6,8 ab 2.280 g 879,-
2500 mm, DS-Acrosegler 389,-
1690 mm, DS-Acro, 329,-
alle Modelle auch in E-Version
faserverbundwerkstoffe-emc.de
Dissergewebe, Spread Tow 50 - 160 g/m2, Carbonvlies 8g, u. v. m.
Zu traumhaften Preisen!
composites-emc.de
Platten, Rohre, Stäbe und Leisten
elektroflug-emc.de
Hacker-Motore, HM-Leichtspinner etc.
hochstart-emc.de
Speedline-Titanium-Megaline:
zuverlässig, robust, superelastisch
Megarubber mit 850% Dehnung
Dipl.-Ing. H.-B. Einck
Rügenstraße 74
45665 Recklinghausen
Aktion 2010/11
‡ 3HUPDJULG7RROV
‡ *).1RWIDOONRIIHU
‡ 6RQGHUSUHLVH
ELV]XDXI.OHEVWRIIH
DXI*ODVJHZHEH
‡ hEHUUDVFKXQJVSUHLVH
bei Carbon
寿
Tel
(+49)02361-491076
Mobil 0178/emcvega
Fax
(+49)02361-43156
噝
mail@emc-vega.de
emc-vega.com
€
Preisliste 3
oder downloaden
European Acro Cup 2011
Faserverbundwerkstoffe für
höchste Anforderungen mit
Zulassungen von
Veranstaltung
23.-24.07.2011
4. EAC Teilwettbewerb
Austragender Verein
Tongerse Modelvleugels v.z.w
Tongeren (b. Lüttich)/Belgien
Verjans Emiel, Groenstraat 13
B-3700 Tongeren, Telefon: 00 32/12 23 09 52
oder 00 32/478 38 55 47
E-Mail: emielverjans@yahoo.com
Internet: www.tmv.be
30.-31.07.2011
5. EAC Teilwettbewerb
Coupe d`Àlsace, near Strasbourg/Frankreich
Fabrice Schultz, 17 rue Bischwiller
F-67240 Oberhoffen sur Moder
Telefon: 00 33/627 04 64 34
E-Mail: fab052@hotmail.fr
Internet: www.acmoder.fr
09.-11.09.2011
EAC Abschlusswettbewerb
MFC Lahr, Lahr-Baden/Deutschland
Udo Peter, Theodor Kaufmann Straße 7
77933 Lahr, Telefon: 01 71/403 38 33
E-Mail: udopeter1@gmx.de
Internet: www.mfc-lahr.com
Webshop mit vielen Angeboten
Q Kohlegelege ST 134 g/m² unidirektional,
Breite 125 cm
Preisgünstiges, unidirektionales Kohlegelege
aus gespreizten Kohlefasern (ST = Spread Tow).
Die gespreizten Kettgarne werden von sehr
wenigen und sehr dünnen Schussfäden
gehalten.
Aircombat 2011
Veranstaltung
30.-31.07.2011
Aircombat
Austragender Verein
MFC Altensteig, Timo Starkloff
Telefon: 071 39/9329 70
E-Mail: t.starkloff@dmfv.aero
Internet: www.mfc-altensteig.de
14.08.2011
Aircombat
MFC Bergfalke Schlangen
Rainer Handt, Telefon: 01 70/92248 22
E-Mail: rainer@aircombat.de
Internet: www.bergfalke-schlangen.de
QKohlefaserprofile, Rohre, Stäbe
Hochfest, preisgünstig in kleinen Mengen!
Auch selten erhältliche Größen, wie Stäbe ab 0,28 mm Ø
R&G Faserverbundwerkstoffe GmbH · Im Meissel 7-13 · D-71111 Waldenbuch
Telefon +49 (0) 180 5 5 78634* · Fax +49 (0) 180 55 02540-20 · info@r-g.de · www.r-g.de
*14 ct/min aus dem Festnetz der T-Com, Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min.
60 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Veranstaltung
27.08.2011
Aircombat
Ansprechpartner
Modellfluggemeinschaft Altenseelbach
Mario Boenigk
E-Mail: mario1428@gmx.de
Internet: www.mfga.de
03.09.2011
Aircombat
Gert König
Telefon: 00 43/664/432 02 43
E-Mail: gertkoenig@aon.at
Internet: www.aircombat.at
10.-11.09.2011
Aircombat Eurocup +
Gnumpfcup
MSV Oberhausen
Walter Namyslo
Telefon: 072 55/32 58
E-Mail: wanam@web.de
Internet: www.msv-o.de
24.09.2010
Aircombat
Gert König
Telefon: 00 43/664/432 02 43
E-Mail: gertkoenig@aon.at
Internet: www.aircombat.at
24.-25.09.2011
DMFV DM Aircombat
SMC Stürzelberger Modellflug Verein
Uwe Holischeck
Telefon: 0212/401 16 50
E-Mail: uwe@holischeck.de
Internet: www.smc-ev.de
08.10.2011
Aircombat
MBC Norden
Gerold Winter
E-Mail: gerold.winter@ewetel.net
Internet: www.mbc-norden.de
29.10.2011
Aircombat
Modellflugteam Adler Wyhl-Forchheim
Heiko Klippel
E-Mail: heiko.klippel@gmx.de
Internet: www.mftadler.de
12.11.2011
Aircombat
MSG Dolsleben-Dähre
Enrico Vierke
E-Mail: evierke@altmark-west.de
Anzeigen
Aircombat 2011
European Para Trophy 2011
Wettbewerb
26.-28.08.2011
30. Internationale Deutsche
Meisterschaft 2011
Ergebnis zählt zur EPT 2012
Ansprechpartner
MFG Goldener Grund (D)
Norbert Kern, Bucherweg 3
65597 Hünfelden-Mensfelden
Telefon: 064 31/472 22
E-Mail: n_kern@gmx.de
Internet: www.mfg-goldener-grund.de
17.09.2011
Hohenzollern Cup
30. Internationale Deutsche
Meisterschaft 2012
Ergebnis zählt zur EPT 2011
MFC Hohenzollern
Roland Schuler
Am Kirchenköpfle 14/1
72379 Hechingen
Telefon: 074 77/80 88
Schürmannstraße 43
49393 Lohne
Telefon: 044 42/70 98 96
E-Mail: schulerroland@t-online.de
Internet: www.mfc-hohenzollern.info
www.dmfv.aero
modellflieger 61
Spektrum
Hoch hinaus
„ABHEBEN“ 2011
D
ie Stadt Ulm ist bei eingefleischten
Luftfahrt-Enthusiasten längst bekannt für den Berblinger Wettbewerb. Albrecht Ludwig Berblinger, bekannt
als „Der Schneider von Ulm“, gilt noch heute
als Luftfahrtpionier. Im Jahr 1811 versuchte
er mit seinem selbstgebauten Flugapparat
die Donau zu überqueren – es misslang.
In Gedenken an Berblingers Flugversuch
findet nun im Stadthaus Ulm die Ausstellung „ABHEBEN – die Vision vom Fliegen“
statt, die mit einem thematisch umfassenden
Konzept und einem umfangreichen Begleitprogramm einen der Schwerpunkte des Berblinger Jubiläumsjahrs Ulm 2011 darstellt. Mit
weit über 1.000 Quadratmeter werden sowohl
das komplette zweite und dritte Geschoss als
auch die Terrassen des Stadthauses bespielt.
„Albrecht Ludwig Berblinger wagte sich ins
Unbekannte vor. Er war einen Schritt weiter
als seine Zeitgenossen“, verdeutlicht Ulms
Oberbürgermeister Ivo Gönner. „Für uns
steht daher in seiner Tradition auch nicht
die historische Dimension im Vordergrund,
sondern die Frage nach aktuellen Visionen
in der allgemeinen Luftfahrt, insbesondere
nach innovativen und ressourcensparenden
Neuentwicklungen. Ebenso wie mit dem
kürzlich wieder ausgetragenen Berblinger
Flugwettbewerb wollen wir mit der Ausstellung zum Nachdenken über neue Mobilitätskonzepte anregen.“
Was treibt uns an? Und was hält uns am
Boden? Experimente bilden den roten
Faden der Ausstellung, die den Traum
vom Fliegen mit der Frage nach seiner
Zukunft verbindet und ihre Besucher
anregen will, über die Vorstellungen von
Mobilität nachzudenken.
Internet: www.berblinger.ulm.de
So fing alles an – auf einer
Wiese im „Pferdsgrund“
Treffen
Der Deutsche Helmut Müller gewann bei den
Großmodellflugtagen in Montlucon-Gueret
mit seiner Bücker Jungmeister im Maßstab
1:1,25 den Pokal „Best of Show“
Die Ausstellung „ABHEBEN – die Vision vom Fliegen“ beschäftigt sich
mit Visionen und zukünftigen Projekten der Luftfahrt
Sicher ist sicher
Nachtrag zu Modellflieger-Ausgabe Februar/März 2011
I
n Ausgabe Februar/März 2011 gaben wir den Tipp, wie man Fahrwerke selbst
aus Kunststoffrohren bauen kann. Aufgrund eines Leserhinweises möchten wir
jedoch darauf aufmerksam machen, dass man das Erhitzen der Kunststoffrohre
nur in einem gut belüfteten Raum oder noch besser im Freien durchführen sollte. Es
kann passieren, dass beim Erhitzen gesundheitsschädliche Gase aus dem Kunststoff
freigesetzt werden.
62 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
WWW.SPEKTRUM-RC.DE
Gemeinschaftsprojekt
35 Jahre Modellbauclub Flieden
I
Teilnahmen an regionalen sowie deutschen
Meisterschaften zurückgeblickt werden.
Das Gestalten von Ferienprogrammen ist
ebenfalls zur Routine geworden.
m Jahr 1976 fassten einige Ehepaare, deren männliche Mitglieder sich dem Modellbau
verschworen hatten, den Entschluss, einen Verein zu gründen. Der Modellbauclub
Flieden war geboren. Und so feiert der Club in diesem Jahr sein 35-jähriges Bestehen.
Anfangs wurde im Verein das ganze damalige Spektrum des RC-Modellbaus abgedeckt.
Letzten Endes setzte sich jedoch das Fliegen durch. Im Jahr 1982 schloss sich der Verein
dem Deutschen Modellflieger Verband an und ein Jahr später wurde mit dessen Unterstützung die Aufstiegserlaubnis erteilt. Seit dieser Zeit führen 50 Mitglieder – davon 24
aktive Modellflieger – Modellflugtage, Ausstellungen und Workshops durch, um einer
interessierten Öffentlichkeit den Spaß und die Faszination des Flugmodellsports näherzubringen. Die Jugendarbeit steht dabei bis heute im Mittelpunkt. So kann auf erfolgreiche
Aus Anlass des 35-jährigen Bestehens
veranstaltet der Modellbauclub Flieden am
27. und 28. August 2011 ein Freundschaftsfliegen. Natürlich sind auch Gastflieger
herzlich willkommen, um ein schönes
Wochenende mit freiem Fliegen zu verbringen. Der Platz ist für 25 Kilogramm
Abfluggewicht zugelassen.
der Giganten
Früh übt sich
Französische Großflugtage in Montlucon-Gueret
D
ie Großflugtage in La Ferté,
Frankreich, sind vielen Modellfliegern ein Begriff: riesige Modelle,
atemberaubende Flugshows und jede
Menge Action. Das diesjährige EuropaMeeting, veranstaltet von der IMAA, fand
jedoch nicht in La Ferté, sondern 250
Kilometer südlicher in Montlucon-Gueret,
auf einem alten Segelfluggelände statt. 120
Teilnehmer gingen diesmal an den Start,
um den begehrten Pokal „Best of Show“
zu erlangen. Helmut Müller aus Brakel,
vom Modellflug-Verein Hembsen, bekam
zum Abschluss der Veranstaltung den
Pokal überreicht. Er flog mit seiner selbst
konstruierten und im Maßstab 1:1,25 gebauten Bücker Jungmeister BÜ-133, einem
Kunstflugdoppeldecker mit einer Spannweite von 5.230 Millimeter, einer Länge
von 4.800 Millimeter und einem Abfluggewicht von 126 Kilogramm. Angetrieben
wird das Modell durch einen Göbler Hirth
Boxermotor mit 520 Kubikzentimeter
Hubraum und 50 PS. Rumpf und Flächen
sind in einer Gemischtbauweise aus Holz,
Kohlefaser, Glasfaser und Stahlrohr hergestellt. Der Propeller hat einen Durchmesser
von 1.500 Millimeter. Für Helmut Müller
war es das zweite Mal, dass er diesen Pokal
entgegennehmen konnte. Bereits 2004
wurde er für den Nachbau und den Flug
seiner Pitts S1 ausgezeichnet.
www.dmfv.aero
Internet: www.mbc-flieden.de
Schnupperfliegen in Kordigast
R
eges Treiben herrschte auf dem
Flugplatz in Kaltenreuth. Zehn Mädchen und Jungen hatten sich auf den
Weg gemacht, um am Schnupperfliegen der
Segelfluggruppe Kordigast Burgkunstadt teilzunehmen. Bei strahlendem Sonnenschein
hatten die Jugendlichen die Möglichkeit,
einmal selbst ein Flugzeug unter Anleitung
erfahrener Modellpiloten zu steuern. Nach
einer Einweisung durften die Mädchen und
Jungen im Lehrer-Schüler-Betrieb verschiedene Modelle in der Luft bewegen. Schnell
bewiesen sie ihr Können. Auch die bereitgestellten Computer, die mit Flugsimulatoren
ausgestattet waren, erfreuten sich großen
Interesses. So konnten die zehn Teilnehmer
schon einmal Trockenübungen machen und
Passagierflugzeuge, Hubschrauber, Segler
oder Kunstflugzeuge steuern.
Internet: www.sfgburgkunstadt.de
Kinder und Jugendliche
konnten beim
Schnupperfliegen
in Kaltenreuth im
Lehrer-Schüler-Betrieb
Modellflugzeuge
steuern
modellflieger 63
ANZEIGE
Spektrum
ANZEIGE
Spektrum
Wie damals
Oldtimertreffen in Marbach
F
ür alle, die im Herbst noch nichts vorhaben, gibt es genau die richtige Veranstaltung.
Am 17. und 18. September veranstaltet der Modellflugverein Marbach seinen traditionellen Flugtag. Dieses Jahr stehen Oldtimermodelle im Mittelpunkt der zweitägigen
Veranstaltung. Am Samstag startet das Treffen um 10 Uhr. Dieses wird am Sonntag mit
einem Flugtag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr fortgesetzt. Piloten mit Oldtimermodellen aus
dem gesamten Bundesgebiet sind herzlich eingeladen. Eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung gibt es auf der Vereinshomepage www.mfc-marbach.de. Die Anreise der Gastpiloten ist
bereits ab Freitagabend möglich.
Kontakt: Jürgen Lutz, E-Mail: j.lutz@dmfv.aero, Telefon: 071 41/716 04.
Interessierte Piloten sind herzlich zum Oldtimertreffen
beim Modellflugverein Marbach eingeladen
Fliegen lernen
Modellflugschule im Ruhrgebiet
Helis hautnah
Internationales
Semi-Scale-Meeting in Offenbach
Z
wei Tage lang Hubschrauber zum
Anfassen – das ist das Motto des
diesjährigen Semi-Scale-HeliMeetings vom DMFV. Der austragende
Verein, der Flugmodellclub Offenbach, lädt
am 13. und 14. August alle Interessierten
herzlich zu dem Event ein. Es gibt keine
Größenbeschränkung – vom 450er-Elektromodell bis hin zum 3-Meter-Turbinenheli
sind alle Piloten angesprochen. Einzelne
Modellvorführungen mit toller Kommentierung vor breitem Zuschauerfeld, Erfahrungen austauschen, fachsimpeln und abends
ein paar schöne Stunden miteinander
verbringen – was will man mehr.
Für alle Teilnehmer sind Schulungsflüge mit
Turbinenhubschraubern oder Modellen mit
Mehrblattrotorköpfen kostenfrei organisiert.
Also, wer bisher noch nie die Möglichkeit
hatte, so etwas einmal selbst zu steuern, hat
in Offenbach die einmalige Gelegenheit
dazu. Weitere Informationen unter
www.fmc-offenbach.de.
Große Helis zum Anfassen und
Ausprobieren gibt es beim
Semi-Scale-Meeting des DMFV
in Offenbach
Bei der Modellflugschule Ruhrgebiet kann
man das Fliegen von RC-Helikoptern erlernen
M
odellfliegen will gelernt sein.
Was für Außenstehende oft so
einfach und schnell lernbar erscheint, ist meist das Produkt wochenlangen
Lernens. Doch für Einsteiger gibt es eine
einfache Lösung: Modellflugschulen. Die
Modellflugschule Ruhrgebiet hat sich auf
das Schulen mit Helikoptern spezialisiert
und ist in Bochum ansässig. Dort kann man
64 modellflieger
lernen, mit Helis speziell in der 450er- und
600er-Klasse umzugehen. Geflogen wird auf
verschiedenen Modellen sowohl mit Paddelals auch Flybarless-Köpfen. Darüber hinaus
werden auch Seminare angeboten, bei denen
man die Grundlagen zur Einstellung von
RC-Hubschraubern vermittelt bekommt.
Weitere Informationen unter
www.modellflugschule-ruhrgebiet.de.
www.modellflieger-magazin.de
www.modell-aviator.de
Jetzt zum
Reinschnuppern:
Das vorteilhafte
Schnupper-Abo
Ihre Schnupper-Abo-Vorteile:
Keine Ausgabe verpassen
Versand direkt aus der Druckerei
9,60 Euro sparen
Jedes Heft im Umschlag pünktlich frei Haus
Regelmäßig Vorzugsangebote für
Sonderhefte und Bücher
Modell AVIATOR bringt
monatlich alles über
» Elektro- & Motormodelle
» Segler & Helikopter
» Szene-News, Interviews
und Reportagen
» Modellbau-Praxis
» Modellflug-Theorie
» Elektrik & Elektronik
» Akkus & Ladegeräte
» Elektro- & Verbrennungsmotoren
» Modellflugsport-Events
» Neuheiten am Markt
» Vorbilddokumentationen
» Werkstoffbearbeitung
... und vieles mehr!
gabe
Aus
Jede
!
n
e
t
i
e
64 S
1
hat
r
h
e
M ner
kei
✂
Jetzt bestellen!
Einfach Coupon ausschneiden
oder kopieren, ausfüllen und
abschicken an:
Ich will Modell AVIATOR im Schnupper-Abo testen: Bitte senden Sie mir die
nächsten 3 Ausgaben zum Preis von einer, also € 4,80 (statt € 14,40 bei
Einzelkauf). Falls ich das Magazin nach dem Test nicht weiterlesen möchte, sage
ich bis 7 Tage nach Erhalt der 3. Ausgabe mit einer kurzen Notiz ab. Andernfalls
erhalte ich Modell AVIATOR im Jahres-Abonnement (12 Ausgaben) zum Vorzugspreis von € 50,00* (statt € 57,60 bei Einzelbezug). Das Abonnement verlängert
sich jeweils um ein weiteres Jahr. Ich kann aber jederzeit kündigen. Das Geld für
bereits bezahlte Ausgaben erhalte ich zurück.
Ja, ich will zukünftig den Modell AVIATOR-E-Mail-Newsletter erhalten.
Ausgabe des Abostarts
Land
Geburtsdatum
Telefon
E-Mail
Ich zahle einfach und bequem per Bankeinzug:
Bankleitzahl
Konto-Nr.
* Abo-Preis Ausland: € 60,00
Leserservice Modell AVIATOR
65341 Eltville
Geldinstitut
Vorname, Name
Straße, Haus-Nr.
Telefon: 040/42 91 77-110
Telefax: 040/42 91 77-120
E-Mail: service@modell-aviator.de
Internet: www.modell-aviator.de
Datum, Unterschrift
Postleitzahl
Wohnort
Bestell-Service: Telefon: 040/42 91 77-110, Telefax: 040/42 91 77-120
Im Internet:
www.modell-aviator.de
Die Daten werden ausschließlich verlagsintern und zu Ihrer Information
verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
MF1104
Spektrum
Profiwissen für
jedermann
D
ie modell-hobby-spiel in Leipzig ist eine der größten und beliebtesten Fachmessen
für Modellbau und kreatives Gestalten in Deutschland. Auch 2011 findet die Messe
wieder im Herbst statt. Vom 30. September bis zum 03. Oktober ist das Leipziger
Messezentrum Anlaufpunkt für Interessierte aller Modellbausparten. Natürlich wird es auch
im Flugmodellbaubereich einige Highlights geben. Besonders interessant für Ein- und Aufsteiger ist der „Fachtreffpunkt Modellbau“, an dem mehrmals täglich interessante Vorträge zu
unterschiedlichen Themen des Modellflugsports gehalten werden.
Neben Themen wie Flybarlesstechnik und Telemetrie wird ein Schwerpunktthema Turbinentechnik sein. Karl-Robert Zahn, Leiter des Kompetenzreferats Zulassung im DMFV und
selbst eingefleischter Modell-Jetpilot, informiert fachkundig über alle wichtigen Bereiche von
Modellturbinen. Ludwig Retzbach, Leiter des DMFV-Kompetenzreferats Elektroflug, seit
Jahren Vorreiter und mitprägend auf diesem Gebiet, befasst sich in seinen Vorträgen mit der
modernen Akkutechnik und Brushlessantrieben. Ein noch recht junges Themengebiet ist das
so genannte FPV-Fliegen (FPV = First Person View), also das Modellfliegen mit Videobrille.
Heiko Mey, Mitbetreiber des FPV-Community-Forums und FPV-Pilot der ersten Stunde,
wird zusammen mit Stefan Strobel, ebenfalls Videobrillenflieger und Redakteur des Fachmagazins „RC-Flight-Control“, alle Unklarheiten auf dem noch recht neuen Gebiet des FPVFliegens aufklären. Die Termine aller Vorträge des Fachtreffpunkts werden rechtzeitig vor der
Messe unter www.dmfv.aero bekannt gegeben.
Atemberaubende Vorführungen mit
außergewöhnlichen Modellen gehören
zum Standardprogramm bei der
DMFV-Indoor-Flugshow
Eine Besonderheit bietet auch 2011 wieder die Slowflyer-Fläche in Halle 5 mit vielen interessanten und teils außergewöhnlichen Modellen. Ein paar Meter weiter in Halle 4 werden
bekannte Hubschrauberpiloten ihr fliegerisches Können zum Besten geben. Und das nicht
nur im herkömmlichen Sinne. Auch Nachtflugshows und 3D-Kunstflugvorführungen stehen
auf dem Programm. Wie gewohnt, findet das Ganze auf einer der größten Indoor-Flugflächen aller deutschen Messen statt.
Besonders interessant für Modellsportneulinge ist die „Starthilfe Modellsport“. Dabei findet eine
Präsentation von Modellen für Einsteiger statt, Fachleute geben Tipps und Tricks und in verschiedenen Workshops kann man selbst einmal sein Flugtalent beim Lehrer-Schüler-Fliegen testen.
Beim Fachtreffpunkt für Modellbauer erläutern
Experten verschiedene Themen anschaulich
Bei kurzweiligen Helivorführungen erfahren die Zuschauer
alles Wissenswerte über Modellhubschrauber
66 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
WWW.SPEKTRUM-RC.DE
Probefliegen
Cockpitsimulator
macht Träume wahr
W
er träumt nicht davon, einmal
selbst hinter dem Steuer eines
Airliners Platz zu nehmen.
Was in der Realität für viele unerreichbar
bleibt, ist dank moderner Technik mit
Flugsimulatoren heutzutage kein Problem
mehr. Der Cockpit-Simulator von Gerald
Maritschnegg ist ein originalgetreuer Nachbau eines Airbus-Cockpits der A320-Serie
im Maßstab 1:1. Dieser bietet alle Funktionen, die für den normalen Flugbetrieb
notwendig sind. Es können damit virtuelle
Flüge mit verschiedenen Flugzeugtypen
vom A319 bis zum A321 realitätsgetreu
simuliert werden.
Vier vernetzte Rechner und eine aufwändige Software steuern das Cockpit. Es handelt
sich zwar um einen Fixed-Base-Simulator –
also werden keine Bewegungen simuliert –,
jedoch vermittelt ein spezielles Soundsystem, gekoppelt mit einer eindrucksvollen
Darstellung der Landschaft, der Flughäfen
sowie wunderschöner Wolken in HDQualität auf einer breiten Leinwand das
Gefühl eines realen Flugs. Der CockpitSimulator ist besonders für Gäste interessant, die das Geschehen im Cockpit vor
und während eines Linienflugs miterleben
wollen und auch selbst das Ruder überneh-
men möchten. Gerne dürfen aber auch ein
Sichtflug durchgeführt oder nur Starts und
Landungen geübt werden. Weitere Infos
und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter:
www.cockpit-simulator.de.
Im Cockpit-Simulator können Interessierte
selbst einen Airbus steuern
Modellflug im Windpark?
I
m Zuge der Energiewende werden in
Deutschland immer mehr Windkraftanlagen und Windparks errichtet. Dieses im Sinne des Natur- und Klimaschutzes
sowie im Sinne der Abkehr von der Atomkraft begrüßenswerte Projekt kann jedoch
zu Konflikten mit Modellfluggeländen
führen. Hintergrund des Konfliktpotenzials
ist der Umstand, dass sowohl Windkraftanlagen als auch Modellfluggelände auf den
baurechtlichen Außenbereich angewiesen
sind. In Hinsicht auf die umfassende naturschutzrechtliche Unterschutzstellung des
Außenbereichs, ist der verbleibende Raum
für Windkraftanlagen und Modellfluggelände beschränkt, sodass es zu Interessenkollisionen kommen kann, indem Windkraftanlagen in Flugsektoren oder in der
unmittelbaren Nähe zu Flugsektoren von
Modellfluggeländen geplant werden. Dies
gilt es selbstverständlich zu vermeiden. Um
hier erfolgreich sein zu können, müssen die
Mitglieder eines Modellflugclubs Augen
und Ohren offenhalten, um rechtzeitig
über Planungen für Windkraftanlagen
informiert zu werden. Sobald es einen
Hinweis gibt, sollte man sich umgehend an
die Gemeinde- beziehungsweise Stadtverwaltung wenden und in Erfahrung bringen,
wie der Planungsstand ist.
In erster Linie geht es darum festzustellen, ob
die Windkraftanlage in kritischer Entfer-
www.dmfv.aero
nung zum Modellfluggelände geplant ist. Ist
dies der Fall, sollte man sich erkundigen, in
welcher Phase das Bauvorhaben ist. Ist es
noch in der Anhörungsphase, so sollte man
als Verein eine Stellungnahme gegenüber der
Verwaltung abgeben, in der die Bedenken
geäußert werden. Bei dieser Stellungnahme
sollte man unbedingt auf die Aufstiegserlaubnis inklusive Flugsektor verweisen und
diesen auch erläutern. Falls vorhanden, ist
auch ein Hinweis auf eine Baugenehmigung
zu Gunsten des Vereins beziehungsweise der
Hinweis auf eine Eintragung des Modellfluggeländes im Flächennutzungsplan der
Gemeinde hilfreich. Zur Sicherheit sollte
man auch schon einmal Widerspruch gegen
das Vorhaben einlegen, um keine Fristen zu
verpassen. Sollte die geplante Windkraftanlage über 100 Meter (inklusive Rotorblatt) hoch
sein, so benötigt der Betreiber neben der
Baugenehmigung eine luftverkehrsrechtliche
Erlaubnis. Daher sollte auch das zuständige
Luftamt über die Bedenken informiert und
gegebenenfalls um Vermittlung gebeten
werden. Dann ist es sinnvoll, Name und
Adresse des Betreibers der geplanten Windkraftanlagen zu erfragen. Sodann nimmt
man mit diesem Kontakt auf. Ebenfalls
sinnvoll ist es in diesem Zusammenhang,
einen gemeinsamen Ortstermin abzuhalten,
bei dem der Verein auf seine Bedürfnisse
und die Problemlage hinweisen kann. Der
Betreiber wird dem Verein von seiner Seite
Carl Sonnenschein ist Verbandsjustiziar beim
DMFV. Er räumt mit Gerüchten auf
positiv und konstruktiv gegenübertreten, da
er interessiert ist, die geäußerten Bedenken
und den Widerspruch auszuräumen, um
schneller eine Genehmigung für den Bau der
Anlage zu bekommen. Zusammenfassend
lässt sich also betonen, dass es im Sinne einer
wirkungsvollen Interessenvertretung darauf
ankommt, sich regelmäßig bei der Gemeinde,
durch Lokalzeitungen oder bei der Kommunalpolitik zu informieren, ob Planungen im
Umfeld des Modellfluggeländes existieren, die
den Flugbetrieb beeinträchtigen könnten, um
rechtzeitig in der Planungsphase zugunsten
des Modellflugs eingreifen zu können.
Rechtsanwalt Carl Sonnenschein
modellflieger 67
ANZEIGE
Spektrum
ANZEIGE
Spektrum
Hightech-Lastenesel
Service-Shop
Air Cargo Challenge 2011
D
esign, Build and Fly – unter
diesem Motto findet vom
12. bis 14. August 2011 zum
dritten Mal die Air Cargo Challenge
statt. Mit dem Sieg der akademischen Modellfluggruppe Stuttgart vor zwei Jahren in
Portugal, holte diese den internationalen Wettbewerb nach Deutschland. Nun hat sie
gemeinsam mit der Studenteninitiative EUROAVIA die Ehre, die Air Cargo Challenge
2011 in Stuttgart auszurichten.
Ausgestattet mit einem AXI Gold 2826/10, dessen Leistung auf 450 Watt begrenzt ist, gilt
es, ein ferngesteuertes Flugzeug mit möglichst viel Nutzlast aus eigener Kraft in die Luft
zu bringen und nach einer Platzrunde wieder erfolgreich zu landen. Das Leergewicht der
Flugzeuge ist auf 1.800 Gramm und die Startstrecke auf 60 Meter begrenzt. Es wird drei
Wettbewerbsdurchläufe geben, an denen sich die Teams nahe an die Leistungsgrenzen
ihrer Modelle heranwagen und für den Sieg vielleicht auch manches Mal zu viel riskieren.
Die Flugmodelle werden eigens für diesen Wettbewerb auf technisch und wissenschaftlich
höchstem Niveau von Studenten entwickelt und gefertigt. Aber nicht nur die technischen
Aspekte, wie beispielsweise eine herausragende Flugleistung, sondern auch das Präsentieren der eigenen Lösung und eine Dokumentation des Entwurfs bringen Punkte. Ein starkes
Team, gute Ideen, großer Ehrgeiz und jede Menge technische Raffinesse sind neben gutem
Projektmanagement die Grundlage für den Erfolg. Bewertet wird die Leistung der Teams
durch eine Jury.
Die insgesamt 137 Teilnehmer der 23 angemeldeten Teams kommen aus Belgien, England, Griechenland, Kroatien, den Niederlanden, Polen, Rumänien, Spanien, der Türkei,
Deutschland und sogar aus China. Die Veranstaltung ist öffentlich und Zuschauer sind
herzlich willkommen. Weitere Infos unter: www.acc2011.com.
Neuzugang
Pöting baut Schulungsflotte aus
A
b sofort haben Flugschüler bei
der Modellflugschule Pöting die
Möglichkeit, Flüge mit dem Großmodell Albatros – Maßstab 1:4 – aus dem
Hause Sky Gate Collection, zu buchen.
wie Heli, Turbinenheli, Segler und Motorkunstflug geschult.
Neben den auch kurzfristig zu bekommenden Terminen auf Pötings Hausplatz
finden Reiseschultermine statt. Vom 09. bis
60 Jahre BastlerZentrale Stuttgart
D
ie Bastler-Zentrale Stuttgart ist
seit 60 Jahren das Fachgeschäft
für Modellbauer. Hier finden
ambitionierte Bastler alles, was das Herz
begehrt. Hubschrauber, Flächenmodelle,
RC-Cars und Schiffe. Von der kleinsten
Schraube bis zum flug- oder fahrfertigen
Modell ist alles auf Lager.
Reinhard Tannert hat das Unternehmen
1979 übernommen. Zuvor war er schon
sechs Jahre Mitarbeiter der „BZ“, wie
die Bastler-Zentrale von Stammkunden
genannt wird. Vor seinem Einstieg in die
BZ war Tannert zehn Jahre im Modellbauunternehmen Graupner tätig. Vor 18
Jahren stieg sein Sohn Ingo in das Unternehmen ein. Er hat die Bastler-Zentrale im
Mai 2011 übernommen.
12. August macht die Flugschule Pöting
Halt in Offenbach in der Pfalz, vom 22. bis
26. August in Müllheim, vom 04. bis 06.
Oktober in Sindelfingen und vom 10. bis
14. Oktober erneut in Müllheim. Weiter
Infos unter: www.jetschule.de.
Das Jet-Großmodell Albatros im Maßstab 1:4 steht nun bei
der Modellflugschule für Schulungszwecke zur Verfügung
Die Flüge mit dieser sehr harmonischen
Maschine können zu unvergesslichen
Erlebnissen werden. Befeuert wird Pötings
neues Flaggschiff mit einer Turbine vom
Typ Jetcat P200SX, die für ein dynamisches Handling sorgt. Jeteinsteiger werden
in Kursen zu sicheren Piloten ausgebildet.
Hier stehen viele verschiedene Jets zur
Auswahl, um sicher an die fliegerischen
Ziele zu gelangen. Natürlich werden neben
der Klasse Jet auch alle anderen Sparten
68 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Touch me!
Set mit Sender,
2,4 GHz HF-Modul,
Empfänger OPTIMA 9,
Senderakku und Lader
# 11062
469,90 EUR*
Top-Features:
‡³+LQWHUJUXQGEHOHXFKWHWHV7RXFK6FUHHQ'LVSOD\
mit Telemetrieanzeige
‡ 0RGHOOVSHLFKHU
‡)UHL]XRUGHQEDUH6FKDOWHU6FKLHEHUXQGGLJLWDOH
Trimmungen (inkl. digitaler Nano-Trimmung)
‡+RFKSUl]LVHIDFKNXJHOJHODJHUWH.QSSHODJJUHJDWH
‡ (LQIDFKH6WHXHUPRGLZDKO6WDQGDUG]XVlW]OLFKH
‡6DJHQKDIWHV3UHLV/HLVWXQJVYHUKlOWQLV
Ausführliche Produktbeschreibungen unter www.hitecrc.de
ZZZPXOWLSOH[UFGHZZZKLWHFUFGHZZZKLWHFURERWLFVGHZZZUFV\VWHPPXOWLSOH[GHZZZWUD[[DVGH
08/7,3/(;0RGHOOVSRUW*PE+&R.*‡:HVWO*HZHUEHVWU‡'%UHWWHQ
+++MULTIPLEX NEWSLETTER ANFORDERN+++
XQYHUELQGOLFKH3UHLVHPSIHKOXQJ
Spektrum
Zu Gast bei Freunden
F3J-Wettbewerb in Dupnitza/Bulgarien
Rudi Nahm und Sebastian Feigl – beide
von Cumulus Modellbau – arbeiten
als Helfer am Bullenjoch
E
in traumhaftes Wettbewerbsgelände
am Rande eines Gebirgszugs. Auf
den Gipfeln liegt noch reichlich
Schnee. Am Samstagmorgen in Dupnitza,
Bulgarien beginnt einer der ersten F3J-Wettbewerbe des Jahres.
Den Wettbewerb absolvierte das deutsche
NRW-Team mit wechselhaftem Erfolg.
Während die meisten Teammitglieder die
ersten Runden gut überstanden, klappte
es bei Manuel Reinecke nicht so gut. Sein
neuer Xplorer, mit dem er Wochen zuvor bei
einem kleinen Treffen gewinnen konnte, war
mit den gleichen Einstellungen fast nicht zu
fliegen. Dadurch hat er zwei schlechte Flüge
in der Wertung. Mit zusätzlichem Blei in
der Rumpfnase lief es in den verbleibenden
vier Runden dann besser und er gab kaum
noch Punkte ab. Die übrigen Piloten flogen
überwiegend gute Ergebnisse. Von Anfang
an lag Dieter Rybold auf Fly-Off-Kurs. Den
Abschluss am Samstagabend bildete ein
Bankett, bei dem drei Voll-CFK-Modelle
von NAN Models verlost wurden.
Am nächsten Morgen ging es dann wieder
zum Flugplatz. Es war geplant, nach den
fünf Runden vom Samstag noch weitere drei
Runden zu fliegen. Leider kam der Regen
dazwischen. Die sechste Runde musste über
zwei Stunden lang unterbrochen werden.
70 modellflieger
Zeit genug, um in unterschiedlichsten
Runden über Regeländerungen in F3J, neue
Modelle oder neue Technik zu diskutieren.
Überhaupt war es schön zu sehen, wie die
große F3J-Gemeinde sich gegenseitig geholfen hat. Eine derart weite Anreise hat zur
Folge, dass meist keine kompletten Teams
die Fahrt antraten, sondern nur hartgesottenen Mitglieder.
Nach der Regenpause ging es für Christof
Pfeifer noch darum, dass Fly-Off zu erreichen. Christof hatte sich am Samstagnachmittag ein spannendes Duell mit Mustafa
Koc geliefert, als beide im Windstau des
türkischen Mannschaftsbusses zwei bis drei
Minuten in niedrigster Höhe gekämpft hatten. Durch diesen beherzten Flug hatte er die
Basis für die mögliche Finalteilnahme gelegt.
Die Sieger (von links): Dieter Rybold (Deutschland, Platz 2),
Arjan Hukalcuk (Kroatien, Platz 1), Benedikt Feigl (Deutschland, Platz 3)
www.modellflieger-magazin.de
WWW.SPEKTRUM-RC.DE
Im sechsten Durchgang konnte er sich dann
durch einen sicheren Flug die erste Finalteilnahme sichern. Neben Christof qualifizierten sich mit Dieter Rybold, Benedikt Feigl
und Philip Kolb insgesamt vier Deutsche
fürs Fly-Off.
Die optimale Hochstarttechnik
erfordert vollen körperlichen Einsatz
Dieses war spannend und selektiv. War die
erste Runde noch relativ einfach zu fliegen,
waren Runde zwei und drei durch den
einsetzenden starken Wind umso schwerer.
Lediglich Arijan Hukaljuc absolvierte alle
drei Fly-Off-Flüge. Sehr gut platzierten
sich Dieter Rybold (2) und Benedikt Feigl
(3). Beide mussten jedoch einen Absaufer
hinnehmen. Philip wurde Siebter, Christof
landete auf Platz zehn. Dabei hatte Christof
Pech, als er zum dritten Durchgang das
Modell wechseln musste – dieses war für
den Wind nämlich zu leicht.
Bayerische Meisterschaft
European Para Trophy
in Bad Neustadt
Vorbereitung zum
nächsten Sprung
D
ie Interessengemeinschaft Modellflug richtete am 14. Mai den zweiten Wettbewerb der European Para Trophy im Jahr 2011 aus. Der erste Vorsitzende
der Interessengemeinschaft Modellflugsport Bad Neustadt/Saale, Udo Straub,
Sportreferent Fallschirmspringen im DMFV, konnte bei leichtem Wind 34 Teilnehmer
aus Tschechien, Deutschland und der Schweiz begrüßen.
Ergebnisse
Herren
Jugend
Damen
1. Karl Heinz Daubmeier
1. Janis Türk
1. Katharina Barlösius
2. Michael Rachner
2. Lonas Hellberg
2. Laura Klaile
3. Jaroslav Benes
3. Philip Schuler
3. Sonja Born
www.dmfv.aero
Nach einem Briefing und einigen Probesprüngen konnte das Zielspringen
pünktlich um 10 Uhr beginnen. Jeder
Teilnehmer musste vier Sprünge absolvieren, von denen der schlechteste gestrichen
wurde. Nach den ersten beiden Durchgängen wurde eine Mittagspause eingelegt. In
dieser errechnete die Wettbewerbsleitung
die Zwischenstände, und gab sie bekannt.
Bei diesem Ergebnis sah man, dass auch
die Favoriten mit der Thermik und dem
ständig drehenden Bodenwind nicht so
gut zurechtkamen. Nach der Mittagspause
wurden die beiden letzten Durchgänge gesprungen. Gegen 15 Uhr landete der letzte
Springer dieser Bayerischen Meisterschaft
und beendete die Wertungsdurchgänge.
Während die Punktrichter wieder mit der
Auswertung beschäftigt waren, brachten
zwei Schleppmaschinen acht Springer zum
traditionellen Massenabsprung in die Luft.
Nachdem alle wieder am Boden waren,
neigte sich eine gelungene Veranstaltung
dem Ende und damit der Ergebnisverkündung entgegen.
modellflieger 71
ANZEIGE
Spektrum
ANZEIGE
Spektrum
Show-Highlight
Jet-Flugtage in Ganderkesee
A
m 06. und 07. August 2011 steigt
mit den Jet-Flugtagen der ACTFlugtag in Ganderkesee. Auf dem
Atlas Airfield werden wie schon in den
vergangenen drei Jahren wieder Zuschauerzahlen im fünfstelligen Bereich erwartet.
Zwei Tage lang liefern Top-Piloten aus
Deutschland und Europa eine ModellflugShow der Superlative. Für Familien mit
Kindern wird es zahlreiche Zusatzunterhaltungen geben. Und auch, wer sich mit
neuen Modellen oder neuem Equipment
eindecken möchte, kommt nicht zu kurz:
Im Hangar West des Flugplatzes gibt es auf
1.200 Quadratmeter eine große Modellbaumesse. Besucher sollten sich nicht von dem
Namen der Veranstaltung verwirren lassen:
Dieses Flugevent ist unter der Bezeichnung
Jet-Flugtage bekannt geworden – gezeigt
wird aber die gesamte Bandbreite des
Modellflugsports. Neben spektakulären
Jet-Flügen auch atemberaubende Action
von Motorkunstflug-Maschinen, die majestätische Eleganz von Segelflugmodellen
und heiße 3D-Action mit Hubschraubern.
Klaus Westerteicher, Geschäftsführer von
ACT europe: „Die Jet-Flugtage in Ganderkesee sind eine der besten Flugevents die
ich bislang erlebt habe. Hier wird wirklich
alles geboten. Spektakuläre Showflüge
von Jets, Helis und Motormodellen. Eine
große Bandbreite an Flugmodellen und
dazu noch Unterhaltung für die ganze
Familie. Daher sind wir gerne mit von der
Partie. Und das nicht nur mit unserem
ACT-Showflugteam, sondern auch mit
einem eigenen Stand. Dort kann man sich
ausführlich über unsere neuesten Produkte
informieren. Zum Beispiel über das
Telemetriesystem von ACT. Weitere Infos
zum Event auf www.jetflugtage.de.
Außergewöhnliche Modelle gibt es auf dem
ACT-Flugtag in Ganderkesee zu bestaunen
DMFV-Fördermitgliedschaft
… wir sind dabei
S
eit über 30 Jahren ist der Bereich Modellbau ein wichtiger Bestandteil im
Sortiment von Conrad Electronic. Inzwischen umfasst er mehr als 36.000
Artikel in den Bereichen Auto-, Schiffs-, Truck und natürlich auch Flug- und
Helikoptermodellbau.
„Gerade der Modellflugbereich hat in Deutschland viele Freunde, da es ein vielseitiges
Hobby ist, das Jung und Alt verbindet, in der Halle aber auch in der Natur Spaß macht
und sowohl Anfänger als auch Experten fasziniert.“ So Otto Damovsky, Geschäftsbereichsleiter Modellbau und Teamchef vom Adrenalin-Actionteam. „Insbesondere der
Nachwuchs liegt uns natürlich am Herzen – deshalb auch unser Engagement beim
DMFV. Darüber hinaus bieten wir allen Modellbauern auch in unserem Modellbauclub ein Zuhause. Die inzwischen mehr als 50.000 Mitglieder genießen eine Reihe
attraktiver Vorteile. Unter anderem eine kostenfreie 24-Stunden-Lieferung, damit auch
die dringend benötigten Ersatzteile schnell beim Hobby-Piloten ankommen. Unser
Actionteam veranstaltet regelmäßig an unseren Filialstandorten „Adrenalin-Tage“, an
denen neben atemberaubenden Flugvorführungen auch immer Mitmach-Events, wie
zum Beispiel Heli- und Quadrocopter-Fliegen mit einem Fluglehrer stattfinden.“
72 modellflieger
Otto Damovsky ist Geschäftsbereichsleiter
Modellbau und Teamchef vom AdrenalinActionteam bei Conrad Electronic
www.modellflieger-magazin.de
Praktisch: Der Sammelordner
Die hochwertige
Sammelmappe mit einem
edlen, zellophanierten
Einband bietet Platz für 12
Ausgaben, also zwei
Jahrgänge des modellflieger.
Die Hefte werden durch stabile Stäbchen gehalten
– sie bleiben vollkommen unbeschadet.
Mit diesem Ordner haben Sie ein praktisches
Archiv und jede Ausgabe schnell zur Hand.
€ 12,–
Diesen Sammelordner können Sie
direkt bei der DMFV-Service-GmbH bestellen.
Eine Bestellkarte finden Sie in diesem Heft auf Seite 59.
modellflieger
im Abo für NichtDMFV-Mitglieder:
Motorflug
Segelflug
Hubschrauber
Elekroflug
Slow-Fly
Technik
Neuheiten
Szene
... und vieles mehr!
6 x jährlich
für nur 22,80 Euro!
Kleinanzeigen
Biete
Koaxialhubschrauber mit 4-Kanal-Handsender, 35
MHz, Lipo 7,4V 1000 mAh, Rotor 450 mm,
Servos-Gyro im Empfänger integriert, NP 170,Euro, VB 65,- Euro, Tel.: 084 07/85 10, E-Mail
Kettnerjosef@aol.com
Ventus 2 C, 4,5 m Spw., Bausatz, Schleppkplg. in
der Rumpfspitze, GfK-Rumpf (1.800 mm) mit
Kohleverst. Flächen (m. Schutzt.) Styro/Balsa mit
Kohleverst. i. d. Nasenleiste, Störkl.-schächte vorh.
aber mit Folie überbügelt. Gewicht 4 kg, Versand
nicht mögl. 350,- Euro VB, ab 20 Uhr, Tel.: 021
56/492 80 04
Diskus-Fläche li. Seite mit Störklappe, 3 m Spw. von
Rippien, inkl. Servo, 20,- Euro + Versand, AutomaticLader v. Schulze-Elektronik isl 6-330 (Ultra Duo Plus
2) lipofähig, 5-A-Ladestrom, 1-A-Entladestrom, zwei
Ausgänge, Bestzustand, 50,- Euro, Tel.: 01 75/526 77 96
3D Yak 54 Simprop, sauber gebaut, 3 Flüge; Motor
Magic-Torque, APC Prop, 30A Regler, Servos
Hitec 2xHS-81 & 2x BMS auf Quer, Spw. 1 m,
180,- Euro, Laser Arrow gutewr Zustand, sehr
wenig geflogen, 3 Servos, lila/silber, muss mit
Delta-Mischer geflogen werden, sauber gebaut,
70,- Euro, Raum Bremen, Tel.: 01 78/295 23 51,
E-Mail: dennis@houze.de
F5D Pylon Gilette , Voll-GFK-AFK, Spw. 1,1 m,
Motor HET 2W20, Regler Poly-Tec Control 70-18
PRO, Servos 2x D60, Grp.-Präzissp., APC
4,75*4,75, Schutzta., opt. Mängel, strukturell OK,
NP 300,- Euro, VK 190,- Euor, Tel.: 01 63/164 73
27, E-Mail: flymcr@gmx.net
Graupner-Sender MC-15, 35 Mhz, A-Band,
40,- Euro, Tel.: 01 72/478 62 72
ASW27 v. Krauser, Spw. 4 m, neu, nur eingeflogen,
mit allen Servos, 600,- Euro, Tel.: 072 21/22 167
ZDZ 80 RV-J mit Prozessorzündung, neu, nicht
gelaufen, VB 490,- Euro, Tel.: 083 41/822 71
F3J Segler V-Experience, Spw. 3,7 m, von Graupner,
7 Servos, VB 370,- Euro, Der große Uhu m. 2
Servos, VB 70,- Euro, BK Se10 Sport, ARF, 75,Euro, Tel.: 022 69/71 26
Empf. Graupner, MC 20, PCM, neu, 35 Mhz, m.
Quarz Kanal 70, VB 50,- Euro, Tel.: 029 21/87 55
FX30 Pultsender, 2,4 Ghz, Model mit 3 Stufen
Knüppel u. Durcktasten, Garantie bis 11/2011, top
Zustand, 550,- Euro, Simprop Magic Torque Motor
40/7 für 30,- Euro, Graupner Inline Motor 380/8,4
V für 35,- Euro., beide Motoren absturzfrei, top
Zustand, Tel.: 092 85/460
Koaxialhubschrauber BIG CFG, Rotordurchm.
450 mm, 4-Kanal-Handsender, 35 MHz, Lipo 7,4V
Servos und Gyro, Empfänger integriert mit 4
Ersatzrotorblätter., VB 70,- Euro,
E-Mail: Kettnerjosef@aol.com
Graupner Empfänger mit Quarz K62, 1XC12FM,
20,- Euro, 4X C19FM, 25,- Euro, 1X DS18FM,
30,- Euro, 2X DS24FM, 30,- Euro, 2X MC18, 25,Euro, 1X smc14, 25,- Euro, 2X smc 19, 30,- Euro,
1Xsmc19DS, 35,- Euro, Tel.: 074 24/59 39
OS FT 80 4 Takt 13 ccm mit Wellschlauchauspuff,
VB 110,- Euro, OS 140 RX 2-Takt-Heckauslass, 23
ccm mit Anschlussrohr, VB 220,- Euro, Tel.: 08
31/564 57 42
Hubschrauber GLOBAL-RC, HMO36 von
Gleichauf, Rotordurchm. 65 cm, 5 Servo Kreisel,
BL-Motor, 50 Am. Regler, umgebaut auf 35 Mhz,
kann wider umgebaut werden, VB 120,- Euro, Tel.:
084 07/85 10, E-Mail Kettnerjosef@aol.com
74 modellflieger
F-4 Phantom II 90 EDF, 2,4 GHz, RTF, m. 2,4 GHz
TX/RX, 100-A-Regler m. BEC, 6S-LiPo-Ladegerät,
Motor, 90-mm-Impellr, EZFW, Servos, neu, im
Karton, 449,- Euro + Versand, Tel.: 030 75/63 39 47
Cox BaBe Schalldämpfer gr. Tank, 40,- Euro,
OSMax 10RC, 20,- Euro, OS MAX 152C,
30,- Euro, Bauk. Stuka Scale, 87 cm, 60 E,- Euro,
Fokker DVII, robbe 7,5er Enya, 80,- Euro, 15er v.
Carson, 10,- Euro, 4 Schalter je 5,- Euro, 5 Servos
MSX5 je 8,- Euro, 3 Servos Multiplex Mini HD je
10,- Euro, Tel.: 071 38/70 80
FEMA Elektro-Bordanlasser 9713A, passt zu
Titan ZG 23/26 und ZG 231/260, außerdem für
Zenoah G 230/260 PU und G 231/260 PUH, NP
229,- Euro, VP 180,- Euro inkl. Versand, E-Mail:
juergen61@gmx.de
6 Elektroflugmodelle, alle flugfertig mit Akkus,
Fernsteuerung MC 16/20, Ladegeräte und viel
Zubehör mit allem drum und dran zu verkaufen,
750,- Euro, Tel.: 022 61/635 78
Thunder Tiger Raptor V2 Einsteigermod. kpl. mit
Crashkit inkl. 3x Rotoren, 40 MHz RC Graupner
MC-19, Gyro-System, Benziner, Sprit, Ladegerät,
Anlasser, kein Crash, kaum geflogen, Kupplung muss
erneuert werden, NP 1.300,- Euro, VB 699,- Euro,
Tel.: 01 77/424 85 16 ab 17 Uhr, E-Mail: stefanie_reinhardt@arcor.de
ZDZ 50, Heckverg, mit Zdg., 220,- Euro, 3W 60
SV, m. Zdg., 190,- Euro, King 60 SV, m. Zdg.,
190,- Euro, E-Amiga 4m, Thermofl., leer,
220,- Euor, große ASH 26 Voll-GFK, VB., Cup 580,
2,55 m, VB, Tel.: 01 60/92 45 55 59
Piper 5,4 m, 1:2, mit Pap., 1A, VB., PA 18, 3,3 m, ab
530,- Euro, ASK 21, 3,8 m, 210,- Euro, ASW 17, 5
m, 380,- Euro, V-GFK Baus. SU 26, 2,4 m, Engel,
Top, 680,-Euro, V-GFK Baus. ME 35, 2,9 m, 720,Euro, Tel.: 091 94/88 60
Aus den 70ern: MBB Bo 105 PAH1,
Schlüter Mech./ 2-Blatt, ohne Mot./RC;
Carrera Mistral, ca. 4,3 m, bespannt und lackiert,
neuw., ohne RC, BK RC1- Bauer „Leopard“,
unberührt, Fotos, geg. Gebot, Tel.: 01 77/398 46 34,
E-Mail: boedea@aol.com
E-flite Blade SR, BNF, 3 Paar Rotorblätter, 2 Paar
Heckrotorblätter, zusätzl. Akku, 1 Jahr Restgarantie,
super Zustand, VHB 140,- Euro, Tel.: 091 71/85 71 09,
E-Mail: svenackermann@hotmail.de
Walkera Hubschrauber HM 4-3 RTF-Set, 2,4 GHZ
2x Accu, guter Zustand, VB 60,-Euro, Graupner
Hubschrauber Micro Koala RTF-Set Nr.4499 mit
Tuningteilen, guter Zustand, VB 70,- Euro, Tel.:
051 39/25 57
Graupner Kadett 2400, Best.Nr.9376 mit Motor
Compact 610Z Best.Nr.7775, Bau-kasten ARF,
orig. verpackt, nichts verbaut, 345,- Euro, Tel.: 07
24/89 89 58, E-Mail: mm.adel@t-online.de
Motor 3W 110 ccm neu nur bei 3W einmal
gelaufen, 900,- Euro, Tel.: 01 74/891 83 46
Robau einer Votec von 3W Spw. 3,00 m mit Motor
3W 150 ccm, Preis kombo 2500,- Euro, Modell
einzeln 1600,- Euro, Motor einzeln 900,- Euro, Tel.:
01 74/861 83 46
Wing designer Version 2 von Step-Four, völlig
unbenutzt, 200,- Euro, Versand kostenlos,
Tel.: 07 21/384 47 89, abends bis 21 Uhr
Katana Mini von Pre.Aerobatics top Zustand,
Outrunner 228.15 v. Strecker, 30A YGE Regler,
4x Gr. DES 478BB MG neu TruTurn Spinner
40 mm, 250,- Euro, S140 Funtana v SebArt, sauber
gebaut, ohne Antrieb, nie geflogen, 2m, Hitec
(1xHS5945/4xHS645)Flächenschutztaschen,
650,- Euro, Raum Bremen, Tel.: 01 78/295 23 51,
E-Mail: dennis@houze.de
Extra 330L, 2,3 m, Comp-ARF, 2.600,- Euro, Cap
231, 2,2 m, 1.300,- Euro, Schampus, 3,4 m, MPX inkl.
16 NC, 330,- Euro, Tel.: 051 30/975 16 14
Delro SU 31, 2,4 m mit KDR 80, Servos JR C 4421,
flugf. bis auf Empfänger, Zustand 1a, für normalen
Kunstflug ausgelegt, VB 1.500,- Euro, nur
Abholung (Ulm), E-Mail: domin.j@online.de
Shark XL UMS Elektro, 4,5m Voll-CFK, Lehner
1800XXL, Reisenauer Super Chief, RFM 23x12,
Jive 80+ LV, 2x 5S 4900 XCell, 4x S3150, 4x
HS5245, Stützakku, Schutztaschen, nur 8 Flüge,
Neuzustand, NP 3.500,- Euro, VK 2.900,- Euro,
Teilkauf mögl. , Tel.: 01 63/164 73 27, E-Mail:
flymcr@gmx.net
Posch-Segelflugm., Spw. 4,2 m, extrem stabile Fläche,
Wölbklappen HQ 2,0 Winglets abnehmbar, A-40
Außenläufer Getr.6,7:1 Master Spinn 70 23x12 2x3S
Lipo (6S), 8 Servo, Schutztaschen u. Startwagen, flugf.,
ohne Empfänger 1.100,- Euro, Tel.: 01 71/260 76 37
Flugbereite Segler mit Mpx. Anlage, Nimbus 2b 7
m, ASW24 5,30 m, ASH 26 5,20 m, Rumpf ASW
27 mit Haube u. Rahm. 5,00 m, Bausätze Swift
3,50 m, ASW 20 4,50 m, Flügel und Leitwerke
Holz für Rhönadler 5,20 m, Tel.: 06 04/774 32
B Stuka nach Ziroli 2,54 m, fast rohbaufertig,
GFK-Teile, Kabinenhaube u. viele Kleinteilen/
Zubehör, 750,- Euro, Tel.: 01 76/83 08 04 26
MC 24 Profi-Senderpult Best.Nr. 3081, 35,- Euro,
Graupner Regenschutz für MC 24 Profi-Pult aus
Plexiglas Best.Nr. 3084, 15,- Euro, ALU-Koffer
passgenau für MC 24 Profi-Senderpult Nr. 3081,
15,- Euro, Lader 5 von Robbe mit 5 Ladeausgängen, 10,- Euro, Tel.: 01 75/526 77 96
EZFW kpl. mit FEMAwhells 100 mm u. Bügel von
FEMA Modelltechnik Böhler GmbH orig.verpackt,
EP 115,- Euro, VP 85,- Euro, Tel.: 073 03/51 68
Biete GLOBAL-RC Hubi MHO36, Rotordurchm.
590 mm, umgebaut auf 35 MHz mit Servos,
Kreisel Regler, BL-Motor u. Empfänger, 130,- Euro,
E-Mail Kettnerjosef@aol.com
Glasgewebe 127 cm breit, ca. 40 lfm. (4x10 m)
gefaltet, 70 g/qm, Interglas, Köper-Bindung, 50,Euro, Tel.: 070 44/318 60
Cessna 182 Skylane, Spw. 1,6 m, Graupner, neu,
ungeflogen, 190,- Euro, Reno Racer Delta, BS, neu,
OVP, Von Freescale, 65,- Euro, Tel.: 01 72/724 75 63
Glasgewebe 127 cm breit, ca. 40 Lfm. (4 x 10 m)
gefaltet 70 g/m2. Interglas Körperbindung
50,- Euro, Tel.: 070 44/318 60
DDSAE5A engl. Kriegsflieger, Spw. 2,8 m Motor
90 King m. E-Zündung u. RM, kpl. 2.000,- Euro,
Nurflügel Cortina MPX, Spw. 3,5 m, Schleppkuppl. RM 300,- Euro, alles Selbstabholer, Tel.: 04
31/319 73 43
F3A-X Wigensz-Z50 Lagemann, 2,32 m, 9,3 kg,
3W-70i, PEFA-Dämpfer, Rumpfaus. HMS, kpl.
1.000,- Euro, Top-Zustand F3A-X Diabolo, 2,25 m,
7,2 kg, ZG 45, HMS, KS-Res. Eas-St, kpl. 450,Euro, Tel.: 033 85/50 28 19
Waco YMF, Spw. 850 mm, Motor AB 2,0 ccm 4-T
in Holzbauweise, AT6 Texan, Spw. 750 mm, Motor
AB, 1,6 ccm 4-T mit pneum. EZFW, Holzbauweise,
Tel.: 060 56/77 88 47
Wohnwagen, Tabbert Europa 6,8 m Mittelsitzgruppe, Doppelbett, freistehendes Vorzelt m. Erker,
Terrasse, Einrichtung, Küchenzeile, Gartenhütte,
Geräte, guter Zustand. Standort Wasserkuppe,
Rhön, Ehrensberg, VB, Tel.: 051 62/52 77
Jodel Remo Rohbau, Spw. 3 m, Länge 2,3 m,
Fläche Styro Balsa, Rumpf Spant-Bauweise,
M-Haube GFK pos. FW ged., VB 400,- Euro,
Tel.: 09 06/999 09 95, ab 18 Uhr
www.modellflieger-magazin.de
Baukasten Proctor Fokker DVII, neu, 800,- Euro,
Motor Laser 200 neu, 700,- Euro, FW190A
Bauplan M 1:4 Motorverkleidung 130,- Euro,
Kabinenhaube 120,- Euro, Tel.: 064 32/92 15 67
Cessna 182 Skylane, Spw. 1,6 m, Graupner, neu,
ungef., 190,- Euro, Reno Racer Delta, BS, neu,
OVP, von Freescale, 65,- Euro, Tel. 01 72/724 75 63
Mistral 2,7 m, S/H/Q/Wölbk./Servos, 90,- Euro,
Meta 3,1/7, Holz, FMT-Plan, m. Servos, 90,- Euro
VB, Tel. 080 31/28 92 81, Abholung R München
robbe Dornier, DO 27 FH(Hochdecker), vollst.
Modellbaukasten von 1973, GfK-Rumpf, Spw. 171
cm, L 135 cm, für 130,- Euro, Tel.: 09 11/474 03 90
7 Graupner- und 2 robbe-Empf. (35 MHZ)A- und
B-Band, Sendermod. (Grp.) 1xB-Band, 2xA-Band
180,- Euro, Verbrennungsmotoren 1 x COC0,8
ccm,1 x OS MAX LA10 (1,78 cmm), 1 x WEBRASPEED 28, 1 x SUPERTIGRE91, 1 x HW40
(40cmm Benzin) 200,- Euro, Tel.: 02 24/412 36
Kompl. Sammlung „Die Bismarck von Amati“ 140
Baupläne & alle Teile zum Bauen. Verkauf nach
Angebot, E-Mail: Kschmalenbach@netcologne.de
CNC-Fräse Haase CUT 2000L Profi 1000 x 600 x 70
mm, mit 3D-Step Elektronik und PC., VB 2.300,- Euro,
NP 3.598,- Euro, Abholung Nähe Regensburg. E-Mail:
gargamel@rc-scale.com, Tel.: 094 51/521 41 36
Extra 260, Spw. 2,4 m, mit od. o. Einbauten, VB, sowie
Yak 54, Spw. 2,2 m, o. Einbauten, 360,- Euro, Versand
für ca. 30,- Euro möglich, Tel.: 01 62/727 22 88
FUTABA PCM 1024Z Wc2 T9ZHP, 9-Kanalanlage,
35 MHz Frequenzsynthesizer uvm., Mode 1/Mode
3, 2 Empfänger 275,- Euro, Tel.: 01 72/530 73 46
35-Mhz-Empfänger, neu ACT Scan Synth., 75,- Euro,
neu MPX Mini DS IPD A-Band K 67, 75,- Euro (NP
104,90 Euro o. Quarz) und 2 Penta 5-Profi (neu) K67,
je 35,- Euro, 2 Pico-4 neu K67, 35,-Euro, 1 ACT
Micro-Hyperhet K67, 55,- Euro u. 1 Grp. C19 (nach
Grp.-Service unben.) K 67, 75,- Euro, oder alles für
VHB 400,- Euro, Tel.: 03 74/62 45 51
1 Sender MC - 4000 mit Co-Pilot und neuer
Hauptplatine, neue Speicher-Batterie, 1 x 2,4 GHz
- Combo HFM 3 M-Link, 1x RX- 6 - DR – light,
Tel.: 089/670 62 02, E-Mail: alfred.ring@maxibayern.de
Extra 330L v. CARF, Spw. 2,3 m, Motor MVVS 58
mit KS-Dämpfer, Engel CFK-Prop, CFK-Haube,
Hitec-Servos, Deutsch Powerbox Sensor m. LiPos,
flugbereit, 1.350,- Euro, Tel.: 051 21/26 18 43
F16 v. Combat-Models (USA), Spw. 116 cm, L 174
cm, Robart-EZFW, pneum. FW-Klappen,
Rossi-Heckmotor m. Reso, Cockpit-Ausbau,
rohbauf., VB 550,- Euro, Tel.: 051 21/26 18 43
10 Meter Teleskop-Bergungsstangen aus GFK,
E-Mail: Werner.haerer@gmx.de
Dieselmotore v. Taifun u. Jaguar. Sehr guter Sammlerzustand, teilw. originalverp., Amerikan. Modellbauhefte von RCM und MAN, E-Mail: eolo1@web.de
OS FT 80 4 Takt 13 ccm m. Wellschlauchauspuff VB
110,- Euro, OS 140 RX 2 Takt Heckauslass 23 ccm m.
Anschlussrohr, VB 220,- Euro, Tel.: 08 31/564 57 42
Bellanka-Citabria., Spw. 2,9 m, 17 kg, Motor ZG80B,
flugf. mit kpl. RC-Anlage (35MHZ), m. EMCOTEC
Akkuweiche, o. Akkus, mit Schleppk. 1.000,- Euro,
MPX-JOKER, Spw. 3,33 m, m. 6 Servos u. Schalterkabel 200,- Euro, (Modelle bruchfrei), Tel.: 02 24/412 36
EMIL-e-Doppeldecker, Plan v. Bruno Schmalzgruber, aus Nachlass, Selbstbau, flugf., Spw. 1.780 mm,
Motor: LRK 378.25 (ca. 1000 W) f. 5SLipo, Regler:
YGE80, Servos: 4 x Robbe FS500, 380,- Euro, nur
Selbstabholer, Standort Saarland, Tel.: 0177/230 11
47, E-Mail: hans-juergen.kirsch@dillinger.biz
Ältere Moellflug- u. Luftfahrtbücher, Plastikbausätze, FMT-Jahrgänge 1983, 84, 86, 87, 91, 92, 93,
94, 95 in Samm.Mapp., div.FMT-Sond.Hefte
günstig abzugeben, Listen anfordern, E-Mail :
Nickoklaus@t-online.de
7,50 m, LS 4, mit Servos, Rumpf Rosenthal,
Flächen Müller, Spw. 7,50 m, 1.950,- Euro, Köln,
E-Mail: christaunduwe@web.de
Focke Wulf FW-190A8, Full Scale, Spw.2,1 0m mit
ZG62 (Easy), Wabound Fwk, Siere Heckfw., Servos
Hitec 645MG, Weatronic 2,4Ghz, 2.899,- Euro,
E-Mail: speedy@flugass.de, Tel.: 01 73/594 65 14
RC-Vollkunststoffsegler Blade 1.5, 1,53 m Spw,
V-Leitwerk, gelb und Elektrosegler Pedro von
Graupner, bruchfrei mit neuem Akku, 2 Servos
C577 und Regler zu verkaufen, Tel.: 01 72/456 05 95
Corsair v. Jamara, 1,69 m SPW, f.5-6S, pneum.
EZFW + elekt.Pumpe, 80A BL Regler + BL Motor,
Hitech+Robbe Servos, kpl., E-Mail: markusforner@web.de VB 270,- Euro,
MC-20 mit 5 Empfängern 179,- Euro, /52 40 Mhz.,
Tel.: 089/20 33 95 01
Zlin 526 (2,36 m) und Extra (2 m) zu verk.,
Modelle wurden nie geflogen - waren Deko in
einem Restaurant, Beide nur provisorisch zus.
gesteckt, also unverbastelt, NP ca. 850,- Euro,
Preis: 650,- Euro, VB, Tel.: 01 51/11 66 99 15,
E-Mail: dfranz1@gmx.de
MPX Multimate Ver. 1.42 neu, unbenutzt, OVP,
wegen Fehlkauf für FP 45,- Euro plus Versand,
Tel.: 024 31/62 31
2-Achs-E-Segler OMEGA v. ROEBERS, 2,3 m,
muss neu bespannt werden, 90,- Euro, TALON
Vollbalsa HLG Quer/Höhe, fast rohbaufertig,
100,- Euro, TERCEL E-HLG kompl. flugf. inkl. 5
Akkup. 180,- Euro, Tel.: 022 41/14 65 29 von 19 bis
21 Uhr
3 Graupner Servos (2x c2081/1x c1041)st. 9,99
Euro, 1 Graupner Empf. (XP10FM)25,- Euro, 1
Graupner Lipo (Lipo350) 15,- Euro, 1 Graupner
Ladegerät UNGEBRAUCHT (Ultramat14) 59,99
Euro, 1 Kyosho Flieger (Minium Flybaby) RTR
59,- Euro, 1-RC-Anlage (Sanwa vg600) + Empf.
Akku u. Empf. 99,99 Euro, 1 Walkera Heli (22e)
muss man reparieren, der rest geht! RTR 49,99 Euro,
Tel.: 070 23/95 77 19
Yak 54, Spw. 2,2 m, ohne Einbauten 295,- Euro,
Versand für ca. 30,- Euro möglich, Tel.: 01 62/727
22 88
Kpl. ausgerüstete flugf. Modelle: Kunstflugtiefdecker Wide Body 60, 160 cm, 15 ccm OS MAX 91
SX Acro, 320,- Euro, Kyosho Oxalis Kunstflugtiefdecker, Spw. 1,38 cm, Hacker Motor, 3 Stück 5S
Lipo Akkus, 320,- Euro, Kyosho Red Bull GP, Spw.
140 cm, Motor OS Max 55 AX, fast neu, 310,- Euro,
Simprop Micro Excel mit 3S Lipo Akku, Getriebemotor Magic Drive, Spw. 122 cm, 4 Digitalservos,
290,- Euro, F3A Kunstflugmodell Rapsody v.
Lorenz, Motor OS MAX 140 RX mit Hatori Rohr,
alles neu, noch nicht gefl., VB Tel.: 022 26/60 32
Extra 260, Spw. 2,4 m, mit (690,- Euro) oder ohne
Einbauten (320,- Euro), Tel.: 01 62/727 22 88
rechten Flügel einer Gee Bee2 v. Composite m.
leichtem Transportsch., 2,4 m Spw. (voll GFK), NP
240,-Euro für 85,- Euro inkl. Höhenruder, E-Mail:
s_benner@gmx.de
Original Graupner Empfänger Quarze Kanal 63,
Tel.: 01 60/96 84 88 38
Ultimate, Spw 1,8 Meter, nach Plan von Peter
Erang, Oracover, Dunkelblau/Silber/Gelb,
Acht-Marken-Servos, mit ZG 62 u. TC Dämpfer,
VB 700,-Euro, ohne Motor VB 500,- Euro, wegen
Größe nur Abholung, Raum Bodensee, Tel.: 01
76/96 60 34 54
Junsi iCharger Ladegerät 208 B, neuwertig, 4 Monate
alt, noch Garantie, 140,- Euro, NP 169,90 Euro,
E-Mail: alfred.ring@maxi-bayern.de
Bellanka-Citabria., Spw. 2,9 m, Gewicht17 kg, Motor
ZG80B, flugfertig mit kompletter RC-Anlage (35
MHZ), mit EMCOTEC Akkuweiche, ohne Akkus,
mit Schleppkupplung. 1.000,- Euro, MultiplexJOKER, Spw. 3,33 m, mit 6 Servos und Schalterkabel
200,- Euro, (beide Modelle sind bruchfrei), Tel.: 02
24/412 36
FMT-Modell Hai 2, neuwertiger Nurflügler, Oracover
Ferrari-rot, 4 Digiservos, Scorpio-Regler, Axi
2820/12-Brushless, CFK-Steckung, Spw. 190 cm, L 80
cm, 1.200 g, VB 190,- Euro, Tel.: 01 74/939 98 75
B17-C Baupläne, 10 Einzelpläne M 1:1 (Spw. 3 m),
Antrieb: 4 Stück 8,5-10 ccm 4-Takt Motoren od.
Brushless, FP 50,- Euro, Tel.: 01 74/939 98 75
Anzeige
Ê6ÊqÊiÀʘiÕiÊ>~ÃÌ>L
Der neue Power-Regler für ambitionierte Heli-Piloten.
Uʏi݈LiÊ,i}iÕ˜}\ Optimale Drehzahl-Anpassung
Uʜ“Lˆ‡œ`ÕÃ\ Steller/Regler-Kombibetrieb – optimiert für F3C
UÊ6iÀviˆ˜iÀÌiÀÊ->˜vÌ>˜>Õv\ Einstellbar bis 25 Sekunden *
UÊÕ̜ÀœÌ>̈œ˜\ Für sicheres, schnelles Wiederanfahren des Motors *
* Einstellbar über PROGDISC
Weiterewww.dmfv.aero
Informationen unter www.kontronik.com
75
modellflieger
Antriebe, die bewegen
Kleinanzeigen
109 kompl. Formen: Rumpf, Flächen und Zubehör
für Voll-GFK 420,- Euro, ASW 20 GFK-Rumpf,
Abachi-Styroflächen mit 3,33 m Spw., mit 6 Servos
180,- Euro, Tel.: 064 00/68 39, E-Mail: uwe-marion@web.de
Top-Flite Spitfire, 1,6 m Spw., rohbauf, inkl. pneum.
EZFW mit elektr. Ventil, GFK-Motorhaube, 6 HitecServos, Manometer, Emcotec DPS-Schalter,
M-Saver ultra, 380,- Euro VB, nur Abh., Tel.: 082
31/34 96 03
Kompl., flugf. El.-Segler von SMG: TAO, Spw. 3 m ,
Zustand wie neu, inkl. 4 Akkup., für 390,- Euro,
weitere Modelle, KELLER 50/8, 70,- Euro, neue
GR. Mini- und Microservos, Tel.: 022 41/14 65 29
von 19 bis 21 Uhr
Wren Trubine MW54, neuw. und nicht gelaufen,
kompl. mit Elektronik, 7 kg Schub, aus Nachlass,
1.300,- Euro, Tel.: 042 82/668
OS FT 120 Gemini Viertakt Boxer Motor, neue
Laufgarnitur u. neu gelagert, mit Krümmer und
Mehrkammer-Schalldämpfer einschließl. Motorträger und 16x6“ Luftschraube für 400,- Euro, Tel.: 082
51/82 64 64
Extra 230 Carbotec 3,20m o.Mot.o.RC, 1299,- Euro,
komp.VHB, Giles 202 Fiberclass, 3 m .o.RC.o. Mot
1.249,- Euro, o. komp. VHB, Bausatz Giles 202 3M.
Gfk-Rumpf, Styro-Fläche 499,- Euro, Hellcat 1,6 m
mit pneu, EZFW 249,- Euro, Tel.: 01 72/826 71 44
Krill Katana, 3 m, orange, weiß Lack o. Mot. O. RC
1.299,- Euro, VB, EXTRA 300, 3 m, o. RC, o. Motor,
499,- Euro oder +160 er ZDZ 1.000,- Euro, Hellcat, ca
1,6 m, EZFW pneum, 250,- Euro, Tel.: 01 72/826 71 44
Kangaroo v. C-ARF in Voll-GFK, kpl. mit MC20
Empfänger, tiefer gesetzter RT-130 (Rackete-Turbine), ProJet ECU, Häusl Pumpe, 5 Digital1 Analog
Servo, Emcotec Weiche, Jet-Tronics Ventile, Behotec
- Jet 1A Fahrwerk, 3 St. Lipo-Akku, NP. über
4.000,- Euro, für 2.300,- Euro, Tel.: 01 74/189 75 03
F3J-Modell Aspire, Voll CFK Version, 4*HS5125
MG Digi, HS85 MG Seite, FS550 MG BB Digi
Höhe. Modell ist gebraucht, 950,- Euro, F3J-Modell Eraser 2000, CFK D-Box, 2*HS125 Quer,
2*S3150 Wölb, HS85MG Seite, FS550 MG Digi
Höhe. Modell ist gebraucht, 850,- Euro, E-Email:
F3jsepp@t-online.de
sopwith pup T.C. ZG38.Resorohr, Bestzustand,
flugfertig, VB 2.000,- Euro, FOKKER DIII, Spw.
2,16, semiscale, Einzelstück, Originallackierung,
Bestzustand, ZG38 flugfertig, VB 1.500,- Euro, Tel.:
01 71/282 81 80
F3A/3D Sombrero(HighSociety), kompl. od. leer.
Spw. 193cm, L.200 cm, Gew.5,1 Kg, Mot.OS 160FX
u. Greve Rohr, Servos xGrp.C4451,2xRob/Fut.
S9150, 1xRob/Fut.S9450,1xHitec HS-85MG,
Akku 4Z 1050 NiMh. Absturzfrei, Wie neu,
Tel.: 01 60/543 46 94
Elektro-Heli, Rotordurchmesser 56 cm, 3D-Modus/Einsteiger-Modus umschaltbar, TOP-Zustand!! Mit 2,4 Ghz-Sender, kpl. RC-Anlage
(Servos/Gyro/Regler), LiPo-Akku u. BalancerLader, Transportbox. VB 165,- Euro, + Versand,
Tel. 09 31/27 11 17
Viertakt OS FS 120 S - SP Supercharged., Seriennr.
0109, Kaum gelaufen. Mindestgebot 300,- Euro,
Viertakt OS FS 120 S III, Motor ist neu, noch nicht
gelaufen, 290,- Euro, Tel.: 022 26/60 32
Elektro SKALAR von Graupner, Best.Nr. 4475,
Baukasten ist Neu, E-Mail: uwe.brinkel@unitybox.de,
Tel.: 02 21/55 63 58, VB. 350,- Euro
Pitts S2, Spw. 2.430 mm, King Boxer 140 ccm,
2 Rohre, Rumpf CFK, Fläche gebügelt, Multiplexanlage, Flugfertig 1.900,- Euro, Tel. 00 43/699/11 32 82 49,
E-Mail: funke.walter@gmx.net
76 modellflieger
Bob, Violett, F16, EZFWK, 75% fertig, 1.400,- Euro,
-Bym P80, EZFWK, 60% fertig, 1.300,- Euro, Selbstabholer, komme 100 Km entgegen, Tel.: 042 82/668
Nimbus 3, 8,3 m, ASK 18, 5,3 m, Lunak, 3,5 m, Mü
28, 3,5 m, Ka(, 3,5 m, Duo Discus, 5,1 m, Nimbus
3, 6,2 m, Musger Mg 19, 5,7 m und 4,6 m, Tel.: 099
41/90 41 98, nach 19 Uhr
robbe Futaba FF-7 (T7CP) 2,4 GHz, neu, mit
Empfänger, Ladekabel, etc., alles original im
Karton mit Bed.-Anleitung, FP 180,- Euro, Tel.: 05
11/473 73 24, E-Mail: juettnerhannover@aol.com
Ladegerät Akkumaster C5 von H-Tronic 90,- Euro,
Ladegerät Power Peak C8 EQ BID von Robbe
90,- Euro, Tel.: 022 26/60 32
Glasvitriene , beleuchtet und abschließbar , H x B x
T 180 x 60 x 60 cm, VB 150,- Euro, Graupner
MX-12 \" HoTT \" mit GR-16 VB 150.- Kyosho
Airium Piper m. 2.4 GHz FS VB 120,- Euro, Hype
P-51 Neu VB 90,- Euro, Tel.: 01 74/357 07 11
Extra 330L v. CARF, Spw. 2,3 m, Motor MVVS 58
ccm, m. KS-Dämpfer, Engel-Prop, Hitec-Servos,
CFK-Haube, LiPos, Deutsch-Doppelstromversorgung, flugbereit, 1.300,- Euro, Tel.: 01 75/821 74 04
F16 v. Combat-Models (USA), Spw. 116 cm, L. 174
cm, Robart-EZFW, pneum. FW-Klappen,
Rossi-Heckmotor m. Reso, Cockpit-Ausbau,
rohbaufertig, Fotos per Email, VB 550,- Euro,
Extra 300 v. Lagemann, Spw. 2,4 m, 3W70 m.
Hydromount, Graupner Servos, LiPos m.
Emcotec-Doppelstrom, Engel CFK-Prop,
Patty-Wagstaff Design, alles neu, top Zustand,
ungeflogen, Tel: 01 75/821 74 04
20 Modelle/Helis, beste Ausstattung, äußerst
gepflegt, E-Mail: peter.paulus@kabelmail.de
Cmelak Z-37, Eigenk., Spw.350 cm, Gew. trocken
ca. 19,2 kg., CNC-Holz-GfK-Bauw., bügelfertig mit
Edelstahlfw. Räder, Tank etz. Video auf rcmovie.de,
1400,- Euro., Tel.: 097 79/15 94
Original Graupner-HF-Modul, 35 MHz mit
Senderquarz Kanal 63., Tel.: 01 60/96 84 88 38
Crazy Horse v. Valenta, E-Kunstflug, 1,77 Spw.,
GFK-Schalenrumpf, CFK-Fahrwerk mit Räder,
100,- Euro, wahlweise mit 4 hitec Servos fertig
eingebaut und Verkabelung,160,-Euro,
Tel.: 089/625 18 27
Taurus Plus von Scorpio an Selbstabholer zu
verkaufen, Modell hat Gebrauchsspuren, aber
sofort einsatzbereit. Preis nach Ausstattung. Tel.:
027 34/23 12
Zlinn 526 Staufenbiel, Spw. 2,50 m, ELK. EZ
Landeklappen, 9 Graupner-Servos, OS 160 Motor,
alles neu, 450,- Euro, Tel.: 061 87/44 76
Verkaufe Transall, 1,80 m, 2 Brushl., 2 Regler, 4
Servos., Tel.: 052 52/839 84 51
Barbera Jean Rennflugzeug, Spw. 1,37 m, neu mit 2
Servos, 149,- Euro, Ikarus EC08 Ersatzt. 30 tlg.
49,- Euro, Rennboot Cobra m. Fernsteuerung
79,- Euro, Tel.: 070 21/95 63 74
Ordwein-ASW 24, Spw. 4.600 mm mit Raisenauer
Elektro-Antrieb, flugfertig für VB 2.150,- Euro,
Orca (elektro) für 1.950,- Euro, Tel.: 060 46/15 68
Schönes Schiff, zweimotorig mit Fernsteuerung,
Amigo 2, sehr gut erhalten und original, Buch
„Abenteuer im Wind und Wolken“, nur wenige
Auflagen von Wissmann, Tel.: 0369 46/303 00
Bob violett Viofan Impeller, neuwertig und
ungebraucht, 180,- Euro, Bym K und B Yiofan
Impeller Motor, neuwertig und nicht gelaufen,
250,- Euro, aus Nachlass, Tel.: 042 82/668
Verbrenner-Modelle mit RC plus eine MC-10 mit
Lehrer-Schüler-Kabel, Tel.: 02 61/80 02 40, ab 20 Uhr
Zlin Z50L, 2,12 m, 200,- Euro, Grob G109B, 3,5 m,
250,- Euro, DD Nieuport 28, 2m, 250,- Euro, Yak
55, 2 m, ideal für elektro, 250,- Euro, Tel.: 099
41/90 41 98, nach 19 Uhr
Nimbus 4DM, Spw. 8,16 m, flugf., EZF, 13 Servos,
Raum Straubing, Tel.: 099 61/94 23 37
Achtung Turbinenbauer. Noch Reste von hochwarmfesten Material für Brennkammerleitsystem, Werkstoff
Nr. 2. 4633 = Microfer, Tel.: 021 91/66 96 77
Graupner MC22 Comp.-Sender m. eingebautem
Futaba Fasst, 2,4 GHz HF-Modeul, ausgebaut auf 12
Kanäle, incl. 1xZwei-Funktions-Knüppelschalter u.
R6014FS-Empfänger, alles neu noch nicht benutzt,
NP 833,- Euro für 500,- Euro, Tel.: 072 72/23 47
Segler DG300 Elan, Spw. 3,20 m, LS3, Spw. 2,80 m
mit Servos für je 150,- Euro, Tel.: 028 45/949 81 31
1 Webrap. F. R145 3706, 45,- Euro, 1 Motorst. F.
Webramot., wie im Katal. Jedoch 998x30, 40,Euro, div. MPX V-Kabel, Stecker, Buchsen,
Schalterk., 25,- Euro, Tel.: 023 64/76 21
ASK 23, 6 m, Eigenbau, (am Finish muss noch
gearbeitet werden), Tel.: 095 44/17 55
Rödel Jodel Rob.Remorgr. Rohbau, Spw. 2.180
mm, Radverkl., ZG45SL, Edelstahld., HydroMount-Syst., Preise VB, Tel.: 027 52/71 95
Motorsegler Fregatt MVVS, 2,5 ccm, Spw. 2.650
mm, 2.300 g, 2 Servos, H, S, Rumpf, GFK-Fläche,
Folienbespannung, gute Flugeigenschaften, Versand
mögl., 100,- Euro, Dresden, Tel.: 03 51/880 00 78
Elicker-Klapptriebwerk 9 Zoll, neuw. in Carbonausführung, inkl. Lehnermotor, Servo +
CamSlim-Prop, NP 839,- Euro, für 530,- Euro,
betriebsfertig, Tel.: 086 41/14 93
robbe 10 m Oracover Nr. 5480, neu, 100,- Euro,
Tel.: 046 21/275 78
Scalemodell, Monocoupe, schwarz/orange, Spw. 2
m, Antrieb-E, Ultra, Getriebe Kruse, alle Servos,
eingeflogen, langsamer Oltimer, neuwertig, 450,Euro, Bücker Jungmeister, Spw. 2m, Lack-Design
E. Reichart, hellgrau/rot, ZG62, Auspuff, Easy
Start. Cockpit, alle Servos, Ausst.stück, ungeflogen,
1.000,- Euro Tel.: 060 61/55 29
Align T-Rex 700N Pro, Flybarless, VB 290,- Euro,
T-Rex250 SE inkl. 4 Akkus, div. Teile, 180,- Euro,
Trainer 65 v. Graupner o. Motor, 60,- Euro, Tel.: 01
79/144 28 63, ab 18 Uhr
wegen Todesfall div. Modelle (Trainer), Werkzeuge,
Motoren, Literatur, Liste anfordern, möglichst
Selbstabholer, Raum Dresden, Tel.: 03 51/411 30 26
1 26 62 Motor mit Easy Start System, ca. 10 min.
gelaufen, mit Motorträger u. Startbox, 300,- Euro,
Ratsrepus, Spw. 2,10 m, 3W60 Motor, Krumscheid-Bananen-Dämpf,, robbe Servos, Metallgetr., nur 4 x geflogen, 450,- Euro, Tel.: 061 87/44 76
Piper J3, 4 m, mit 3W120, VB, Jodel DR400,
180,- Euro, Tel.: 081 42/414 95
Motorkunstflugmodell, Accipiter mit 20 ccm Motor
und allen Servos, Spw. 1,6 m, 3 mal geflogen, Top
Zustand, 280,- Euro, Tel.: 071 81/88 43 03
Easy Star RR Combo mit Sender, Empfänger,
Akku, Ladegerät, 1x geflogen, nicht beschädigt,
90,- Euro, Selbstabholung, Tel.: 073 51/769 67
1 MPX-Empf. RX-9-Synth DS-IPD, 45,- Euro, 2
MPX Empf. DS9, 35 MHz B-Band mit je 1-Kanalerw. Je 25,- Euro, 1 MPX Empf. Micro-IPD 7 K Uni
35 MHz, B-Band, 30,- Euro, Tel.: 023 64/76 21
Oldiesammlung Graupner Cumulus, 150,- Euro,
Graupner Amateur m. OS-Pet, 180,- Euro, MPX
Hangsegl. Akro, 100,- Euro, Simp. Pilot, OB-20L o.
M., 80,- Euro, alles bruchfrei u. neu,
Tel.: 044 86/94 44 69, ab 18 Uhr
www.modellflieger-magazin.de
MPX-Sender m. Pult, gutes Akku, lange Knüppel,
35 MHz, K.72, 40,- Euro, 10 ccm HB-Motor m.
Perryvergaser, guter Zustand, ohne Auspuff, 30,Euro, Tel.: 01 75/400 84 56
Somenzini YAK 54, 2,18 m mit DA 50 u.
MTW-Dämpfer, 5 x Hitec 7955 TG digital, auf
Ruder, Emcotec, Weiche, Richter Tanksystem,
Hitec digital auf Gas, wird kompl. bis auf Empf.
verkauft, ca. 40 Flüge, 1.150,-Euro, High Society v.
Siegel Modellbau mit Hitec digital Servos, Emcotec
Weiche, flugfertiges Gewicht 4,6 kg, absturzfrei,
kompl. flugf. bis auf Antrieb und Empfänger, super
Zustand, 750,- Euro ,Tel.: 01 70/669 65 90
ZG 2G von Clark mit Reso-Krüm. Von KS,
Rauchanlage mit Akku u. Tank von MZ-Modell, 1
Empfänger robbe 8 KA PCM 1024 + Stabant.,
350,- Euro, Tel.: 01 63/365 72 06
1 Big Lift I v. MPX m. 120er-Webra m. Querr.
Landekl., Schleppkpl. Usw. Insges. 9 MPX
Profiserv., sehr sauber geb. Motorhaube, GFK m.
Form, 2 MPX Empf. Mini DS IPD, 35 MHz, B-B.,
189 m. j. 1 Erweiterungsadapt. Je 35,- Euro, 1
MPX-Empf. Micro 5-7 35 MHz, B.B. 189 m.M.
-V-Kabel 20,- Euro Tel.: 023 64/76 21
MPX MC 3030 1a die grüne, 250,- Euro, MPX
Cockpit SX 1 a, 90,- Euro, Simprop System 90, 1a
ohne Akku, 120,- Euro, Tel.: 080 21/70 64
E-Hubi Rotor 715, GFK-Augusta 109, Art + Fernst.
+ flugfertig, neu 275,- Euro, Ersatzrumpf 50,- Euro,
EPP Fauvel , Spw. 3,4 m, flugfertig, 7 Servos, 360,Euro, Taub 360,- Euro, Tel.: 060 81/96 52 55
1 St. Anlasser 12 V Hercules Fa. Ludwig mit je 1 St.
Gummimitnehmer 45, Durchm. 75 mm, 50,- Euro,
Tel.: 021 61/853 90
Pitts S1-S v. Weiershäuser, Spw. 2,5 m, schön
gebaut, mit Cockpit, 2K-Lackierung, ohne Motor
mit Servos, Empf. U. Powerweiche, 1.050,- Euro,
Tel.: 045 61/55 85 50
Piper 280 cm, m. ZG62, 260,-Euro, Big Lift 220
cm, 130,- Euro, LE-Trakteur m. 50 ccm Motor,
230,- Euro, Hobbyaufgabe, weitere Artikel,
Tel.: 01 71/722 78 91
2 St. ACT-2-Frequenzanl. Bestehend aus 1 St.
Futaba FC2812, mit Baupult, 2 St. Akkuweichen
SPS 30A, 3 St. DDS-10 PCM, 1 St. DSS-BPCM, 1.
St. DDSQ Micro-7,2 St. DDS10 Interface, 1 St.
Palm mit Ladeger, div. Kabel, Softw. Und
Handbuch, VB 300,- Euro, Tel.: 021 61/853 90
Kompl. Jahrgänge der Modellfugzeitschrift MFI
1987-2007 und Modell 1972-2004 sowie Aviator
2006-2010. Alles wie neu. Original Baupläne aus
folgenden Verlagen: Otto Maier, Volckmann,
VTH, robbe, Graupner, Philler und auch Pläne aus
den Jahren 1940 bis 1945, Tel.: 077 24/63 68
MC24 neuw. 290,- Euro, MC16-20, 120,- Euro, MC22
neu 350,- Euro und Spin 75 105 Opto, 80,- Euro, Jetti
Regler 8S 77A-70,- Euro, Tel.: 01 52/29 71 79 02
Der Kleine von Simpr. für MPX mit grauer
Steckerleiste 35 MHz mit Adaptererweiterung Un.
9Kanal von MPX mit Erweiterungsadapter 35
MHz Bestn. 55908 pro Stück 15,- Euro, plus
Versand, Tel.: 01 72/785 67 03
71,5er E-Hubi: Augusta 109 ART + Ersatzrumpf
320,- Euro, Nuri Tabu E-S Version flugfertig o.
Schaden m. Gummi 375,- Euro, MX 22 Sender
150,- Euro, Tel.: 060 31/96 52 55
Gleichauf Impeller mit Schachtel neu 79,- Euro,
Tel.: 073 44/216 79
Wegen Hobbyaufgabe: Royal Evo 12,Yak 54,
Formula 3D, Me 109H, Shockflyer, eine ASW 17 und
Junior Sport sowie Zubehör, Tel.: 01 73/767 66 69,
E-Mail: Thomas.Bauer7@gmx.de
Gebr. Benzin-Heli Bell 47/G2-Bell 412, Sender
FC-18, Spezial-Wergzeug, Ersatzteile, und vieles
mehr. Beide Hellis sind flugfertig, Tel.: 04 21/48 73 85
Doppeldecker Wayfarer Hobo von Svenson,
Modell hat Gebrauchsspuren, ist aber sofort
einsatzbereit, Preis nach Ausstattung, ROYALPro
16, 2,4 GHz M-Link-Technologie mit Senderpult
und PC-Kabel für VB 520,- Euro, Tel.: 02734/23 12
OS61 RX-HLG VARIO-Kuppl, Zi-KompaktDämpfer, ca.3h mit MethaSynth 115+8, wegen
Umst. auf E-Motoren für nur 97,- Euro, incl.Porto,
nur gegen Vorkasse, E-Mail: meierdi@web.de,
Tel.:076 21/612 41
Shark XL UMS Elektro, 4,5m Voll-CFK, Lehner
1800XXL, Reisenauer Super Chief, RFM 23x12,
Jive 80+ LV, 2x 5S 4900 XCell, 4x S3150, 4x
HS5245, Stützakku, Schutztaschen, nur 8 Flüge,
Neuzustand, NP 3.500,- Euro, VK 2.900,- Euro,
Teilkauf mögl, F5D Pylon Gilette , Voll-GFK-AFK,
SPW 1,1m, Motor HET 2W20, Regler Poly-Tec
Control 70-18 PRO, Servos 2x D60, Grp.-Präzissp.,
APC 4,75*4,75, Schutzta., opt. Mängel, strukturell
OK, NP 300€, VK 190,- Euro, Tel.: 01 63/164 73 27,
E-Mail: flymcr@gmx.net
Grp.-Empfänger, smc-19 DS 35 (Best.-Nr.: 7038), 9
Kanal SPCM-Empf. mit Stabantenne, incl. Quarz
K 66, neuw., absturzfr., 30,- Euro, inkl. Versand,
Tel.: 01 60/97 45 09 96
Saag Grippen GfK Spw 120, 15ccm Hechmotor, pneum.
EZFW + Bremse, inkl, Servos noch nicht geflogen Tango
m. 6,5ccm, Edgar m. 10ccm, Segler m. 4,5ccm für VB
999,- Euro, E-Mail, Tel.: 01 76/53 56 85 85
Extra 260, Spw. 2,4 m, mit (690,- Euro) oder o.
Einbauten (320,- Euro), Yak 54, Spw. 2,2 m, o.
Einbauten 295,- Euro, Versand für ca. 30,- Euro
mögl., rechten Flügel einer Gee Bee2 von Composite
mit leichtem Transportschaden, 2,4 m Spw. (voll
GFK), NP 240,- Euro für 85,-Euro inkl. Höhenruder,
Tel.: 01 62/727 22 88
Jurassic Jet, Spw. 1,8m, L 2,2m, Hitec u. VolzDigis., Kevlartank, UAT, Behotec/Jet 1A Nachl.
Fahrw., Jettronics Ventile, Festoteile, Powerbox
Champion, Orbit Schubr., incl. neuer IQ Hammer
90 + 4.000,- Euro, ohne Turbine 2.000,- Euro,
E-Mail: flymcr@gmx.net, Tel.: 01 63/164 73 27
nagelneue P-38 Lightning aus EPO, Bausatz kompl.
u.wurde nur für die Fotos geöffnet, Spw. 1.400 mm,
kpl. mit 2 BL-Motoren, 2 Regler, 10 Servos, 3 EZFW,
alle Anbauteile im Lieferumfang, 299,- Euro, Versand
6,90 Euro, Tel.: 01 76/81 19 75 94, E-Mail: struppisebay@web.de
Tyrann 450 von Carson mit Kreisel, Sevos, Regler
und Motor ohne Rotorblätter von Eflite . Die
Hauptrotorwelle und eventuell die Blattlagerwellen
müssen gewechselt werden, Preis VB unter Tel.:
066 56/82 77
DG 100, Spw. 4,38 m, L 1,80 m, m. Landekl., Schleppk.,
Transportk., 6 Servos, o. Empfänger, Bespannung def.,
160,- Euro, Selbstabh., Raum Ulm, Tel.: 07 31/71 09 08
MPX TwinStar und MicroJet, Simprop LiftOff
XXS und HLG Lotus 2m, Grp. Terry S, Schmierer
MicroFloh Voll GfK, Ikarus Trainer, 40 Rohbau,
alle in gutem Zustand, teils mit Servos oder Motor,
Tel.: 01 71/313 64 93; E-Mail: wosivi@aol.com
Raptor 90 3D, neu, ungefl. mit 1213 DS Servos,
Gyro TG 7000/0606, Motor O.S. 70 Dekor noch
nicht aufgekl., 570.- Euro, Tel.: 087 33/85 34
Rumpfbausatz Agusta 109 für 60-90er Heli, org.
Thunder Tiger Lack. Dekor noch nicht aufgeklebt,
EZFWK, 290,- Euro, pass. Mechanik neu vorh. o.
meine kompl. Agusta 109 flugf., mit besten Komp.
760,-, Tel.: 087 33/85 34
Anzeige
P 600 EPS SE 3D
‡
‡
‡
‡
‡
Hacker A50-Turnado
3 x Savöx SC 1257TG
1 x Savöx SH 1290MG
1 x ProRC uRondo
1 x CFK Hauptrotorblätter
-SUPERCOMBO
899 €
VOLLCARBON/ALU
THE HELI FOR ALL
Händler-Anfragen erwünscht
Modellsport Pegasus GmbH
P 800 FC
‡ 2axes pan-tilt Kamerasteuerung
‡ 3axes AIR CRUISE AUTOPILOT
‡ Hauptrotor 1800 mm
era-Heli
Der perfekte Kam
+DXSWVWUDVVH‡$QJHU
7HO )D[ LQIR#SHJDVXVPRGHOOVSRUWGH
ZZZSHJDVXVPRGHOOVSRUWGH
Kleinanzeigen
Robau einer Votec der Firma 3W, Spw.3m, das
Modell iwst für den 157ccm vorbereitet und ist
bespann- und lackierfertig, VB 1.500,- Euro, Tel.:
01 72/534 92 37
3W 110ccm Boxer mit Zündung, Motor ist neu u.
noch nicht gelaufen, 800,- Euro, Tel.: 01 72/534 92 37
Baukasten „Scheibe Motorspatz“ von Rippin, Spw.
4.200 mm, Baukasten „RF-3“ von Rippin, Spw.
3.400 mm, Nurflügler „GENESIS“ von Zerahn/
Müller, SP 4.800 mm, GFK-Rumpf „FW-44
Stieglitz“ von Rippin, SP 1.960 mm, GFK-Rumpf
„Scheibe Spatz“ von Gewalt, Spw 4.200 mm,
Tel.: 01 71/554 04 34
Graupner Ultramat 16s, original verpackt, kompl.
mit Zubehör, neuw.chl. Garantieurkunde, 90,- Euro,
E-Mail: w.d.krueger@gmx.de
Yak 50 v. Airfly, Spw. 2.120 mm, Motor ZG40,
Edelstahldämpfer, Hydromount u. easy-Startsystem,
Deutsch Doppelstromvers. 40/16JR mit Schalterset,
Bilder, Bauunterlagen, Beschreibungen, 800,- Euro,
Selbstabholer, Tel.: 081 24/14 52
Großsegler - neuer Baukasten, Voll-GFK ASK 21 v.
Modellbau Billstein, Spw. ca. 5,66 m, 1.199,- Euro
E-Mail: schleicher-segler@web.de, Köln
Webra-Motoren-Ersatzteile passend für Speed 20 ,
40 , 61 , 91, Webra 40 und 61, Weiterhin EnyaTeile 2 und 4 Takt, Mit der Ersatzteile-nummer
anfragen, E-Mail: haraldmuckel@gmx.de
Fokker-Hannibal, 2,3 m, ZG26 mit Zündung,
neuwertig, VP 550,- Euro, Grob G109, 4,3 m,
ZG26 mit Bordtank, im 1a Zustand, 2K-Lack,
VP 850,- Euro, Tel.: 08 55/367 07 oder 01 70/902
83 53
2 Anfänger Baukästen „RC-Skeeter“ USA, Spw.
1.420 mm, Laserbaukasten von Graupner „Der
kleine Uhu“ mit FS-X 306 Fernsteuerung, Spw.
1.400 mm, Tel.: 077 24/63 68
GFK-Heckfahrwerke für Räder bis Durchmesser
55, verschiedene Anlenkungen für 15,- Euro, K.H.
Marx, Zeiwieserstraße 31, 66557 Izzingen
Piper J3 Balsa USA, Spw. 3,58 m, Motor 3W120
Boxer, 9 Graupner-Servos, Doppelstromversorgung, Landeklappen, alles flugf., 1.700,- Euro,
Tel.: 028 21/498 77
4-Takter O.S. FS-40, preiswert, nach Vereinbarung,
falls selbstabholung, zusätzl. 1 Liter Kraftstoff Titan
Super, Tel.: 061 74/621 04
Schulz Ladegerät, JSL6-330d, 65,- Euro, Balancer
Tunderpower TP-210, 35,- Euro, 2 Empfänger
SMC 19/35 MHz, B+ Quarz, K182, 55,- Euro/
Stück, Logo 10 mit Motor, Regler, Servo und
Kreisel, 350,- Euro, Tel.: 030/604 77 31
Vario Economic, X-Treme Rotork., Servo 6 x Hitex
925 Digital, Rossi 11, 5 ccm, Krumscheid Reso
Gyro 490T JR, Spannungsanzeige, Graupner Empf.
C19, viel Zubehör, Thunder Tiger Starter, perfekt
für Anfänger, flugfertig, NP ca. 2.000,- Euro,
VB 800,- Euro, Webra Heli-Motor 75-P5x AAR,
12 ccm, Ultramix-Vergaser, Lange Kurbelwelle,
2 Std. Laufzeit, NP 320,- Euro, Preis auf Anfrage,
PLZ 94351, Tel.: 094 20/80 100 80
Klemml 25 v. Krick, Spw. 180 cm, Elektroantrieb
für 8 Zellen, 200,- Euro, 10 ccm OS-Max Hubi
Motor mit Kupplung, Alulüfterrad, Resorohr,
100,- Euro, Tel.: 034 37/91 46 38
ASH 26 v. Beineke, Spw. 4,05 m, L 1,67 m, Elektro
mit Getriebe, Innenläufer + Servos ohne
Empfänger, 199,- Euro, Nimbus 3, Spw. 6,12 m,
L 1,95 m, 8,3 kg, 6 Klappenflügel teilbar, flugf.,
ohne Empfänger, EZFW, 12 Servos, alles neu,
999,- Euro, Selbstabholung Raum Ulm, Tel.: 07
31/71 09 08
78 modellflieger
DG 100, Spw. 4,38 m, L 1,80 m, m. Landekl.,
Schleppk., Transportkoffer, 6 Servos, ohne Empfänger, Bespannung defekt, 160,- Euro, Telemaster mit
Landekl., Spw. 2,4 m, L 1,60 m, 15 ccm Super Tigre,
alle Servos ohne Akku und Empfänger, 245,- Euro,
Selbstabholer, Raum Ulm, Tel.: 07 31/71 09 08
Titan ZG45 SL mit Schalldämpfer Ansaugbogen,
Ansaugtrichter, EASY-Start-System, VP 300,- Euro,
Tel.: 08 55/367 07 oder 01 70/902 83 53
ZG-62 mit Motorträger, SD Ansaugtrichter, sehr guter
Zustand, 175,- Euro, E-Starter, neu, Robbe super 60,
Best.-Nr. 4001, 15,- Euro, Tel.: 061 24/727 67 61
Schulze LipoPerfekt, Kokam 3200H4S1P,
neuwertig, 75,- Euro, Pilatus B4, 2,14m, Lenger,
flugbereit mit Servos, Empfänger, Akku, 175,Euro, A. Weiß, Tel.: 096 21/970 92 30
Graupner Kadett, Spw. 1,6 m, mit Motor, 130,Euro, MPX Doppeld. Gemini mit 4 Servos, 130,Euro, Krick Fis. Storch, Spw. 2 m für E-Antrieb,
250,- Euro, 2 Futaba 7-Kanal, 2,4-Ghz-Empfänger
a 55,- Euro alles top Zustand, Tel.: 092 85/460
Hobbyauflösung: Modellflugzeuge mit OS-Viertakt-Motoren-Wankel, Elektro-Flugmodelle,
Elektro-Helis, E-Sky-Belt V2, 2,4 Ghz, TREX 450
Super-Combo, Ikarus ECO 7, neu, Lama, neu,
MPX Fun-Copter, neu, Koaxhelis, Walkera, nur
Selbstabh., Tel.: 069/52 11 90
Modellflugliteratur, Zeitschriften, Baupläne,
Video-Kassetten in deutsch und englisch sowie
Modellflug-Zubehör, Bücher, Baupläne und
Baukästen für den Saalflug, z.B. „Indoor Flying
Models“ von Lew Gitlow. Preis VHS, Tel.: 077 24/63 68
2 neue Graupner Lipos V-MAXX 5S/18,5 V, 4.800
mAh/30C, 170,- Euro, inkl. Versand, Tel.: 097 21/430 77
Extra 330L v. Hangar 9, Spw. 247 cm, 10,4 kg,
Kunstflug 3D fähig, Boxer 110 ccm BME-110
XTREME und Merker 6x DS8401 (11 kp), guter
Zustand, kann vorgeflogen werden, VB 1.111,Euro, Tel.: 060 74/319 23
Walkera SV 60 3D-Heli, 24 Ghz, gen. überholt, mit
Sender und Akku, RTF, Transportkoffer, NP
280,- Euro, VK 160,- Euro + Versand, Tel.: 02
12/520 81 45, E-Mail: PeterMour@Hotmail.de
EASYGLIDER PRO m. Dymond AL 3536,
40A-Regler, 4 Servos, Turnigy Lipo 11,1 V 2,65
Ah, fast neu, div. Verbesserungen, VB 190,- Euro,
Telefon: 081 41/319 91 77
Mehrere Empfänger (35 MHz A-Band) wegen
Umstieg auf 2,4 GHz abzugeben: Graupner C 12 und
C 17, MPX Mini DS-IPD, Minis-DS und PCM-DS.
Die Empfänger waren bisher im Einsatz und haben
einwandfrei funktioniert, Telefon: 027 34/23 12
MPX-Ladegerät Equilibrum-Charger-DX neu, VP
99,- Euro, NP 124,- Euro, E-Mail: alfred.ring@
maxi-bayern.de, Telefon: 089/670 62 02
FlyCam One 2 (ein Paar Mal benutzt) wie neu
39,- Euro, Graupner DS 20 MC-35 empf. 45,Euro, robbe Moskito Basic NEU incl. Motor und
Reso. 249,- Euro, Telefon: 01 76/23 88 64 74
Contra Motor, Eigenbau, ca.700W, VB 150,- Euro,
Info unter:www.d-prop.de, Telefon: 01 51/21 70 69 18
ExtremeFlight Extra 300-E 58\" (blau/gelb, Kora
Top 20-16, Jive 80+LV, 4xHS-5245MG) und Extra
300EXP 48\" (rot/weiß, A30 14L, X55-Pro,
2xHS-5065, 2xHS-65HB) flugf., gebr. ohne Empf.
und Akku für 390,- und 190,- Euro an Selbstabholer, Telefon: 01 72/393 85 57
Bücker Jungmeister M 1:3,3, neuw., mit 7 Zyl
Seidel Stern, 8 Servo’s, Graupner Doppelstromversorgung, 2x6V Akkupack, 2K Lack/Oratex, 10,8
Kg, 2.250,- Euro, E-Mail: a-hoefer@gmx.de, Tel.: 01
77/818 09 53
Semi Scale: EXTRA 230, Spw. 1,92m, Motor Saito
FA-125a GK (4T), Topservos, flugf. o. Empf., s.
leicht, 2-K-Lack, alles neu, 680,- Euro, Telefon: 060
83/94 03 88 ab 19 Uhr
"PANDER D", Spw. 2 m, Saito 13,1 ccm Viertaktmot.mit Zündung, Graupn. Standard Servos, ohne
Empf. + Akkus., Gebrauchsspuren vorh., 400,- Euro,
VHS, An Selbstabh., Telefon: 033 65/449 90 94
Pitts S12 3W, 3 m, o. RC, o. Motor 2.999,- Euro,
Krill Katana, 3m orange, weiß Lack o. Mot., o. RC
1.299,- Euro, VHB oder +160er ZDZ 600,- Euro,
Hellcat? ca1,6 m EZFW pneum, 199,- Euro,
Telefon: 01 72/826 71 44
Shark XL UMS Elektro, 4,5m Voll-CFK, Lehner
1800XXL, Reisenauer Super Chief, RFM 23x12, Jive
80+ LV, 2x 5S 4900 XCell, 4x S3150, 4x HS5245,
Stützakku, Schutztaschen, nur 8 Flüge, Neuzustand,
NP 3.500,- Euro, VP 2.900,- Euro, Teilkauf mögl.,
Info: 01 63/164 73 27, E-Mail: flymcr@gmx.net
Lockheed F-35 Impeller Schaumwaffel von Hype
OVP, inkl. Motor, Regler, EZFW, 8 Servos für
180,- Euro, Selbsabh. (Kreis Böblingen), Telefon:
074 52/766 54, ab 18 Uhr
Jet-Tronics M-Ventil (2/3 Wege PWM-Pneumatikventil), neu und unbenutzt, 35,- Euro + Porto,
Telefon: 070 33/77 78
1 Albatros D V a Doppeld., Spw.1,70 m für E-Mot.
190,- Euro, mit E-Motor +
Regler(Außenläufer)310,- Euro, 1 Motor 3W48
(Laufz. ca 20 Std.)200,- Euro, alles plus Porto,
Telefon: 021 56/492 05 46
Webra 1,5ccm 20,- Euro, Webra 1,7 ccm 25,- Euro,
Webra Speedy 1,8 ccm, 30,- Euro, Cox 0,8ccm
15,- Euro, Enya 35, 6ccm 25,- Euro, Webra 6,5ccm
35,- Euro, alles plus Porto, Telefon: 021 56/492 05 46
Delro E-MotionF3a m. Plettenberg, Schulze
Regler, Jr Servos, Deutsch Digi Switch, 2xSLS 10s
Akku, nur 1 Saison geflogen, abs.neuw., Delro
MX2m.DA85, Spw. 2,55 m, flugf.,JR Servos,
Deutsch Schalter + Akkus, nur 1 Saison gefl.,abs.
neuw., Scale 2k Lack., 9,7 kg, Vision 3D v.Chipe
Hyde 2,2m, m.DA50 flugf.,Krummscheid, Deutsch
Weiche, Hitec Servos, alles neu, 1 x geflogen, Preis
VHB Telefon: 044 53/67 60
Eschenburg-Hirzenhain: Haus in traumhafter
Lage, 400 m zum Segelfliegerhang und Skilift von
privat zu verkaufen, 125 qm auf 2.000 qm
Grundstück, Telefon: 064 08/610 86 42
Verk. wegen Umstellung auf 2,4GHz: MPX HFM 3
Synth. Modul für 50,- Euro, RX 12 Synth. DS IPD
für 50,- Euro, RX 9 Synth. DS IPD für 35,- Euro,
RX 12 DS IPD m. Quarz K 74 für 40,- Euro, DS 9
m. Quarz K 74 für 10,- Euro, Preise VHS, alle
Empfänger nur in Segler geflogen, Telefon: 062
22/521 11, E-Mail: J.M.Huber @t-online.de
Messerschmitt M35 v. Oldyfly, 1:4, Spw. 2.867
Millimeter, zirka 9,8 kg, für ZG 38 od. höher mit
Motorattrap., Radverkldg., Oratex, RAL
Kunstfluglackrg.,Kpplg., mit Servos, ohne Anlage u.
Mot., Teilewert zirka 780,- Euro, für 590,- Euro, wenig
geflog.; Bestzustand, Telefon: 027 64/77 42
Elektroheli TRex 500 (4,3 GHZ), kaum gefl.,
montiert und flugf., 450,- Euro, Ladegerät EOS
0610I Duo, so gut wie neu, kaum benutzt für
170, Euro, Telefon: 01 70/340 64 73
MPX Twinstar II, RTF, ungeflogen, inkl. RX-5
Empfänger, 3600 mAh NiMH Akku und 4 x MPX
Tiny-S Servos (bereits verbaut). Dekorbogen liegt bei,
ist also nicht aufgeklebt, VB 190,- Euro, Telefon: 073
48/407 45 54, E-Mail: markusneubauer90@web.de
Neue Graupner mx16-s Fernsteuerung mit R16
Scan Empfänger FP 145,- Euro, ohne Empfänger
FP 115,- Euro, Telefon: 071 53/532 09
www.modellflieger-magazin.de
Last Down XL V3, 2,80m, nur Erstflug, wie neu,
mit allen RC-Komponenten von Dymond und
eigens dafür gebauter Holztransportkiste, Fotos auf
Anfrage, VB 650,- Euro, Telefon: 01 60/96 35 11 64
Rarität Bücker 180 Student, Spw. 220 cm m. OS FS70
Surpass, Empf., Servos, Akku und Spannungsüberwachung, 350,- Euro, flugf., Telefon: 068 56/601 ab 18Uhr
Diverse Fernsteuerungen zu verkaufen. Info unter:
www.d-prop.de, Telefon: Telefon: 01 51/21 70 69 18
Addiction 3D v. Precidsion Aerobatics inkl. Servos,
Antrieb, Regler, 2x3s LiPo, VB 250,- Euro, Siron 3
m Nurflügel, 2 Rümpfe, Servos, Hacker A3012XL,Kontr. Regler, VB 200,- Euro, Acromaster,
Hacker A30, Hacker X-Regler, Servos, 60,- Euro,
Selbstabhohler LK Roth, Telefon: 01 73/394 68 51
SE-2000 von Simprop, Spw. 1,42 m, Motor OS FX
40, 7,5ccm, 4 Servos, Akku, Akku-Contoller,
GFK-Fahrwerk, Cap 21, Spw. ca.1,8m, Motor 12,5
ccm, 5 Servos, Akku, GFK-Fahrwerk, 3,8 kg sehr
gut fliegendes Modell, VB 170,- Euro, weitere Fotos
per Mail, VB 150,- Euro, Telefon: 027 35/37 59
Giles 202 Fiberclass 3 m o.RC.o.Mot 1.249,- Euro,
o. komp. VHB, Bausatz Giles 202 3M. GFK-Rumpf
Stüro Fläche 499,- Euro, Hellcat 1,6 m mit pneu.
EZFW 199,- Euro, Telefon: 01 72/826 71 44
2 m Big Lift, 3W 24 mit KS Dämpfer und Zubehör,
VB 400,- Euro, Telefon: 086 34/62 65 28, E-Mail:
endsbiller@yahoo.de
Piper PA 18 Teilrohbau, Rohbau Extra 330, Zoder,
Bausatz ME 108 Muder, Rohbau SG38, Rohbau
FW 44 Stieglitz, Bausatz Christen, Eagle Byron,
Rohbau Skybolt Bauer, Suchoj, 2m, Piper PA 18 2m
Rödel Rohbau, Bausatz, Jodel Airworld, MotorZDZ
60, MPX Dart kpl, MPX Micro Jet kpl., Le Traktör
MPX, Raven Frässatz, Twister MPX kpl., Cessna
Wagon Vogt, Fliegende Scheibe Wum kpl., Bellanca
Edis, E-Mail: Modellbau.skybolt@web.de
6-Kanal-Computersender „HITEC Optic 6 Sport“
im 40-MHz-Band m. Quarz (K53). Speicher für 10
Modelle, Heliprogramm, mehrere Flächenprogramme, programmierbare Einstellungen. Inkl.
Transportbox. Perfekter Zustand, VB 60,- Euro,
Telefon: 09 31/27 11 17
Shoestring, Holzbauweise, Absturzfrei, 3 m Spw.,
1:3, ohne Motor und RC, Rennflugzeug Shoestring, 2 m Spw., Holzbauweise, absturzfrei, 500,Euro, Cap 10, Holzbauweise, 2,4 m Spw., ohne
Motor und RC, 350,- Euro, Telefon: 024 21/50 33
20, E-Mail: rjmueller@gmx.de
MPX ROYALPro 16, 2,4 GHz M-Link-Technologie mit Senderpult und PC-Kabel, Preis VB,
Telefon: 027 34/23 12
Zubehör Set f. MPX Melrin, 4 Nano Servos,
Himax 2212, BL Multicon 20 BEC, 2 Prop, OVP
VHS, da Modell anders bestückt wurde, Warbird
P40 Curtis Hawk, Austellungsmodell, ungefolgen,
auch Klappfahrwerk möglich, VHS Telefon: 01
79/672 29 53
SIMPROP "PIAGIO P180 Avanti", Voll-GfK,
Spw.1,4 m,2 Motoren SPEED 480+2Spinner+2LS;
m.2xServo OR u. 1Servo HR, NEU u. ungeflogen,
215,- Euro, Abholung in 84036, Telefon: 08 71/259 60
Nimbus 4D, 7,05 m Spw. von Paritech, 14 HitecServos für Bremsklappen, Wölbklappen, Querruder,
Störklappen, H-Ruder, S-Ruder, Schleppkupplung,
Fema-EZFW, mit Emcotec- Doppelstrom-Versorgung mit 2 LiPos je3 Zellen 2400 mA, 2 zusätzliche
Außenflächen für „Janus 2“, Profil: HQ 2,5, ideal für
F-Schlepp, Telefon: 077 21/518 52
Variometer SkyAssitant von pp-rc Modellbau, inkl.
Funkgerät Midland G7XT, neu, unbenutzt,
originalverpackt, Umständehalber für 220,- Euro
(25% unter NP), Telefon: 061 81/763 78
www.dmfv.aero
MPX EVO9-SYNTH 35 MHz Sender und
Empfänger RX-7-SYNTH-IPD im Alukoffer mit
Senderpult, TOP-Zustand, 2 Jahre alt, VB 300,Euro, Telefon: 062 35/99 97 51
Simprop Shamrock F3A Doppeldecker, Spw. 1,65
m, ab 15 ccm 2T, 20ccm 4T, kompl. Bausatz, OVP,
180,- Euro, E-Mail: scaletech@web.de
wg. Aufgabe des Hobbys umfangreiche Flugmod.Ausrüstung für Einsteiger oder auch Fortgeschrittene zu verkaufen, ca.1-2 Jahre alt, RC2.4GHz,
Elektroantriebe., Telefon: 083 41/908 88 35
DG 808 C, 4,24 m Spw., 6,6 kg, Voll-GFK, 9 Servos,
Flächenschutzt., Top-Zustand, 1.199,- Euro, Servos
949,- Euro, E-Mail: modellsegelflieger@gmx.de
Diskus-Fläche li. Seite m. Störklappe, 3 m Spw. von
Rippien, inkl. Servo, 20,- Euro + Versand, AutomaticLader v. Schulze-Elektronik isl 6-330 (Ultra Duo Plus
2) lipofähig, 5 A Ladestrom, 1 A Entladestrom, 2
Ausgänge, Bestzustand, 50,- Euro, Grp. MC 24
Profi-Senderpult, Best.Nr. 3081, 25,- Euro, Grp.
Regenschutz für MC 24/MC 20/MC 18, Profi-Pult
ausPlexiglas, Best.Nr. 3084, 10,- Euro, Alu-Koffer
passgenau für Profi-Senderpult Nr. 3081, 15,- Euro,
alles zusammen nur 40,- Euro, Lader 5 von robbe mit 5
Ladeausgängen, 10,- Euro, Akkuweiche, 12 A Max, 5 A
Dauer, von SM Mosellbau, mit Spannungsanzeige in
0,3 V Schritten, 30,- Euro, Telefon: 01 75/526 77 96
Caliber 30, OS32 SX-H, 4xhitec HS-422, 1 x Grp.
C5007, robbe 3D-Gyro, 1xHolzblätter, 1 x GFK-Blätter,
Starter + Zubehör, Tankstation, Kleinteile, ohne
Empfänger, VHB 320,- Euro, E-Mail: spamp@gmx.de
MPX Cockpit MM Sender TOP, voll ausgebaut mit
Kanalscanner und Koffer.K 70; VHB 150,-, MPX
Funjet, flugfertig mit Empfänger, Motor, Regler,
Latte, Servos K 70; VHB 150,- Euro Euro, Shok/
Parkflyer „Extrem“ Doppeldecker mit Haidekor,
flugfertig mit Empfänger, Motor, Regler, Latte,
Servos und zwei Lipo. K 70; VHB 180,- Euro
Telefon: 091 90/85 86
Verkaufe unberührten Baukasten der Grp. „Jodel“, Spw.
250 cm, 430,- Euro, Telefon: 068 56/601, ab 18Uhr
FMT 1983-2007 m. Bpl. Einz, Hefte 66/10, 69/7,
70/1+2+3, 74/1+4, 82/11+12, 84/11, Modell
68/7+11+12, 69/4, 70/9, ältere Modell-Motoren
für Sammler, Telefon: 025 09/335
Kompl. Jahrgänge Aero-Heft, über 200 Stck., Preis
VHS, Abholung, PLZ 35708 Telefon: 02 773/43 90
Nurflügel Holiday (Schweißgut), rohbauf., Spw.
2m, Elektroantrieb für robbe Roxxy 2827/26
vorgesehen, Abholpreis mit 2 neuen HS81 Servos
in der Originalverpackung 140,- Euro, leer
110,- Euro, Zusendung auch innerhalb v. Dtschl.,
Telefon: 075 81/48 30 90
Taxi, Spw. 150 cm, 2 Flächen, Motor 4,8 ccm,
gebraucht, 65,- Euro, Trainer MPX, Spw. 130 cm,
Motor 75 ccm, guter Zustand, 95,- Euro, Hotliner
(Segler) Exel, Spw. 213 cm, Motor 3,5 ccm, guter
Zustand, 145,- Euro, Telefon: 030/26 37 24 60
LO 100 vom Weiershäuser, teilw. Gebraut mit
Flächen, Schutztaschen, 1.100,- Euro, Selbstabholer, Telefon: 095 43/85 07 63
Verkaufe oder tausche Cessna C-180, Spw. 350 cm,
85 ccm Boxermotor, Hitex-Servos, Licht, Smoker,
gegen Motorrad/Roller ab 125 ccm, evtl. Finanzausgleich, nur Abholung, Telefon: 02 34/47 64 83
Oldtimer Sopwith Pup m. 35 Webra Bully Benz.M.
Becker, Zünd. + Batt. Doppelsitzer, 2 m, gepfeilte Fl
m. 5 Rud. Krankheitsbedingt wenig geflogen, VB
660,- Euro, nur Selbstabholer, Telefon: 091 27/85 44
5 Gee Bee superleichte Konstruktionen mit 2 und
4 Zylinder, 4-Takt-Motoren mit aufwändigen
Auspuffanlagen sowie weitere Modelle auf
Anfrage, Telefon: 01 52/29 71 79 02
Mikado 10 mit Empfänger 35 MHz-Kanal 63 u. Kreisel
GY 401, VB 400,- Euro, Telefon: 061 72/30 29 69
OA-85 neu, mit Zündgerät + Zündkerze und
Halterung, wurde nie verbaut, 650,- Euro, E-Mail
am-1031844@versanet.de, Telefon: 030/22 32 87 58
23 Hefte der US-Zeitschrift „Modell Airplane
News“ aus den Jahren 1996/97 sowie der
Zeitschrift „Aviator“ 2006-2010, alles wie neu,
20 kg Modellbau-Kataloge von MPX, Graupner,
aero-naut, usw, auch ein Katalog der Firma Ikier,
Auflösung meiner Sammlungen von FMT, MFI
und Modell, Telefon: 077 24/63 68
HYPE DG 1000, 2 m, RTF, 35 MHz, komplettw
150,- Euro, OV-10, Multek, 1,6 m, 100,- Euro, P-51
Hous. o.B. Leicht besch., 90 cm, 30,- Euro, P-51 1.4
EZFW Leer, 140,- Euro, Ab 18 Uhr , Telefon: 060
61/22 41
Aus den 60er- und 70er Jahren Prospekte + Fotos
Windkanal vom Kavanhubschrauber,
Telefon: 021 91/66 96 77
Motor Webra, Speed 61 (10 ccm), neuw., im
Originalkarton, nur 15 Min. eingelaufen, NP
210,- Euro, VP 99,- Euro, Telefon: 030/26 37 24 60
Motoryacht Najade von robbe (kein Bausatz),
beide Pendelhöhenleitwerkshälften für ASK 14
von Engel, Spw. 2,84 m, Telefon: 097 32/29 79
3 E-Segler kompl. 1LS12, Beleuchtung, 2,80-3,80
m, flugf., 3-Achs, 12 Accus 1700er, 1 Fernsteuerung, Ladegeräte, Motoren, alles MPX Quarze,
375,- Euro, Telefon: 021 31/59 94 24
F3A Modelle an Selbstabholer, Hannover, Metterhausen, Saphir Webra Compettion, Krat 2000, Yamada
120 E.Trumpp, Cherubin 10er OS, Karat, Klemm
10er OS und einige, Telefon: 05 11/213 88 60
Elektrosegler Ventus von Rödel, Spw. 2,5 m, mit
Graupner Compact 390 und Servos, 150,- Euro,
Telefon: 082 30/13 47
F3A Eigenbau, Yamada 20 ccm, Hatorirohr,
Gienzendanner EZFW, Becker Zündanlage, mit
allen Servos, Graupner YAK 54, ASP 18 ccm, mit
allen Servos, F3A Eigenbau, Yamada 20 ccm,
Hatorirohr, Giezendanner EZFW, mit allen Servos,
Preise VB, Telefon: 051 01/31 66
Org. Verp. Nagelneue Seabee (WasserflugzeugBausatz) von robbe, NP 189,- Euro, VP 150,- Euro,
Für Selbstabholer oder Vorkasse, Telefon: 081
21/787 60 oder 01 57/74 07 49 43
MPX Royal evo 12 m. HFM-Synth. + Scanner,
RX-12.-Synth DS M-PCM Empf und 2 weiteren
Synt Empf. alles zusammen für 250,- Euro, Telefon:
01 52/26 34 91 23
Scale Motorsegler Grob G109, Rohbau Fertigmodell, voll GFK, 1:4, Spw. 4150 + Scale Dokumentation + OS MaxFT120 Gemini, 4Takt Boxer +
Fema-Elektro-Bordanlasser, gegen Gebot,
Selbstabholer, Telefon: 05 21/875 19 77
Espada B vo. Jaro Müller, Spw. 3,2 m, mit 6 Servos,
gelb-dunkelblau, 850,- Euro, Telefon: 071 81/88 43 03
ASH 25, 2,5 m mit Servos und ASW 22, Rumpf
1.300,- Euro, Condor v. MPX mit Servos, 350,Euro, Telefon: 01 76/21 62 89 04, ab 18 Uhr
E-Segler Excel, E-Panda gegen Gebot, Telefon:
040/723 58 33
E. Trainer/Schleppmodell, Spw. 1,9 m, von PAF mit
Bauanleitung, eingeflogen, E-Motor robbe Rox Best.
Nr. 4782, Regler, Hype A.fa, 80A-Opto, Luftschrauube, APC-E 14K10, Servos, Akku Kokam 4 Zeller,
4000er 30C, Telefon: 061 24/727 69 61
Piper PA 18 Super Cup 270 cm v. Rödel, T. Clark
Spannfol., weiß lackiert, ZC38 gebr., Rest alle
neu,Preis 1.000,- Euro, Telefon: 061 08/689 04
modellflieger 79
Kleinanzeigen
Grob G-109, Spw. 330, 270,- Euro, Engel Me-109,
Spw. 160, 230,- Euro, VB, Cap 21, Spw. 230, 250,Euro VB, Cessna C180, Spw. 260, 500,- Euro, VB,
Cessna C-180, Spw. 350, 980,- Euro, VB, Alle Modelle
flugfertig. Nur Abholung, Telefon: 02 34/47 64 83
Trannsall, 2 m, flugf., Funtana, Leki Extra, Curtiss,
Mustang, Doppeldecker, alles flugf., CAP 165,
günstig, viele Verbrennermotoren, 10 x Servos,
Funjet Ultra, Acromaster, Gemini, Twinstar, alle
flugf., günstig, jet Regler 70A, 100 A, 30 A, Servos,
Motoren, BL + Verbrenner, Empfänger, 6 x MPX,
günstig Telefon: 01 76/20 65 28 00
E-Mail: J.Karr@gmx.de
Minimoa v. Krick 3,20 m, mit Landeklapen, AS24
v. Gewalt 4,20 m, Duo Diskus 4 m, Lenger Fantasy
3,20 m, Topmodel Diskus 2C 4,60 m, Topmodel
ASH26 4,50 m, robbe Nimbus 6,20 m, 7,5 kg,
Röhnlerche Wanitschek 3,25 m, AS27 4,20 m,
HKM elektr. Seilwinde Eigenbau, neues Seil, 1,5 m
und neuen Akku, Preise VB, kein Versand, Telefon:
02 11/35 85 66
Neues V-Leitwerk für Dragon v. Valenta, 40,- Euro,
Graupner MC22 Senderpult, wenig gebraucht,
35,- Euro, 2 Servos HS 525MG, 15,- Euro, Telefon:
08 21/983 01
2 Webra Speed ohne Verg., „fast neu“, 10 ccm,
35,- Euro, robbe Empfänger PCM 1024, B-Band
12 148 DP R 149 DP, 20,- Euro, Hanibal, Spw. 3,4
m, mit Moki 250 ccm, wenig geflogen, 4.950,Euro, Moki 75 ccm, 320,- Euro,. MVVS 58 ccm,
330,- Euro, Telefon: 023 31/424 90
Boxermotor RV 200 King/Haas, kompl. Mit
Krumscheid Dämpfer, ca. 10 h Laufzeit, 1.000,Euro, Telefon: 01 72/649 42 66
3 m Tucano, neu und ungeflogen, tausche auch
gegen XXL Dibablotion od. Mustang 2 m, 3,40 m
Schlepper Onikom, flugf., ZG 62, 12 x Superservos, Funflyer Topstar neu mit 6 x 5077, Diamant
Funflyer, Topzustand, sehr günstig für Anfänger, 4
Flugfertigmodelle, Telefon: 01 76/20 65 28 00
E-Mail: J.Karr@gmx.de
Graupner Piaggio P149 D, 2,20 m mit OS Max FS
200 P mit OS Alugussmotorträger, Modell/Motor 10
x geflogen, Druckluftsystem auf Festo/Robart
umgerüstet, Zubehör: ca. 7l Methasynth 115#8,
1 Tankstation mit el. Pumpe, Glühakku, 1 Elektrostarter, 1 Druckluftkompr., Flächenschutztaschen, zus.
550,- Euro, Selbstabholer, Telefon: 081 91/470 48
Crazy Horse v. Valenta, E-Kunstflug, Spw. 1,77 m,
GFK Schalenrumpf, 100,- Euro, wahlw. Mit 4 Servos
HS225MG, 150,- Euro, Telefon: 089/625 18 27
Elicker-Klapptriebwerk 9 Zoll, neuw., Carbonausführung mit Lehnermotor, Servo + Camlim-Prop,
NP 839,- Euro, VP 499,- Euro, betriebsfertig,
Elicker-Klapptriebwerk, 12,5 Zoll, Lehner-Motor +
Servo + Camslimprop, betriebsfertig ohne
Schaden, NP 798,- Euro, VP 499,- Euro, geeignet
für Modelle bis 6.500 g, Telefon: 086 41/14 93
Barbera Jean Rennflugzeug, Spw. 1,37 m, mit 2
Servos, ARF-Modell, neu, ungeflogen, 99,- Euro,
Telefon: 070 21/95 63 74
T240 Trainer (Telemaster), Holzbaukasten v. Engel,
kompl. 60,- Euro + Versand, Piper, Eigenbau,
Holzbauweise, Spw. 3 m, aufwändiges Red Bull
Design, neu, 900,- Euro, nur Abholung, Raum
Ausgsburg, Telefon: 082 02/86 81
Versch. Verbrennermotor, 2,5-4 + RC Carmotor
3,5cc, 75,- Euro + Versand, per Vorkasse als
Verrechnungsscheck, alles neuw., Telefon: 01
60/140 84 32
Pilatus Porter, 3,2 m v. Topmodell, MVVS58 KS,
Dämpfer Doppel, Stromvers. Flugklar,
1.200,- Euro, Telefon: 088 61/58 15
80 modellflieger
Daisy-Red mit 35 Webra Bully + Servos, Aeronca
SEDAN Hochdecker mit 22 ZG + Servos, Vau-20
mit 22 Mark 2 + Servos, Ikarus Trainer 60 mit 91
OS Surpass + Servos, Tiefdecker Corby-Starlet mit
35 Webra-Bully + Servos, Stephens-Acro mit 20
Webra + Servos, Motorsegler LK-Spatz 55 mit 22
Tartan + Servos, Motorsegler Rubin mit 22 ZG +
Servos, Telefon: 02 01/74 43 87
Ordwein, ASW-24 mit Kaisernauer E-Antrieb u.
LiPo, flugf., VB 1.750,- Euro, Telefon: 060 46/15 68
Bücker Jungmann Lerche, Spw. 2 m, Motor OS Gemini
FT 309, generalüberholt, flugf., VB 800,- Euro, Telefon:
099 74/90 35 90, E-Mail: Hekunz@t-online.de
Boing Z47, Spw. 3,4 m, 4 Supertigermotore á 15
ccm mit Pumpenvergaser, Graupner Servos,
EZFW, noch nicht geflogen, 2.050,- Euro, Zlin 50,
Spw. 2,7 m, GFK-Rumpf, Fläche Styropor-Abachi,
500,- Euro, Telefon: 023 31/424 90
Libelle v. Posch inkl. 9 Servos, Graupner, PCM
Empfänger, Flächen bebügelt, absturzfrei, geringe
Gebrauchsspuren, 400,- Euro, Skydog von Conrad,
Schleppvorrichtung, Segleraufsatz, Quadra Motor,
Modell wurde selten geflogen, Transportprobleme,
PLZ 31, 300,- Euro,Telefon: 01 71/747 09 21
Gleichauf Impeller mini, neu, 55,- Euro, Keb 91 +
Gleichauf Impeller mini, 80,- Euro, Telefon: 073
44/216 79
Last Down XL V3 2,80 m, mit RC Kompos von
Dymond alles ca. 1Jahr alt und neuw. da nur ein
Erstflug bisher, mit Holztransportkiste, Catalina,
Holzkonstr., Spw. 1,62 m, kompl. bis auf Motoren
und Servos, teilweise überarbeitet und müsste neu
bespannt werden, Fotos auf Wunsch weiteres am
Telefon: 053 54/99 45 55, ab 17 Uhr
MPX Sender 3010 mit Pult, MPX Profi 2000 mit
Allround- und Seglermodul, MPX Combi 90.
MPX Empfänger UNI 9, Pico 4/5, Pico 5/6, Micro
9, Grp R700, alle Preise VB, Telefon: 074 24/59 39
Stinson Reliant, Spw. ca. 220 cm, flugf., Motor.
glühung, Akku, Empf. neu dazu, Rumpf, Scheiben,
Radsch.Streben.S-Ruder., FP 700,- Euro, nur
Abhohlung, 91189 Rohr, Telefon: 01 51/16 54 19 88
Futaba-Handsender T12Z, voll ausgebaut, sehr gut
erhalten, FASST-HF-Modul TM14, 2,4Ghz, 3
Senderakkus, Ladegerät, Trageriemen, Senderkoffer, deutsche Bedienungsanleitung, aktuelle
Software, VB 1.200,- Euro, Telefon: 01 60/179 13 99
Last Down XL V3 2,80 m, m, RC-Komponenten v.
Dymond, alles 1 Jahr alt (Rechng. vorh.) u. bisher
nur Erstflug inkl. Holztransportkiste (Material
300,-Euro) u. auf Wunsch neuer 3S 3800mah Bionic
Lipo, alles VB 650,-Euro, Wasserflugzeug Catalina,
Holzkonst, Spw. 1,62 cm,kompl. bis auf Servos +
Motoren, überarbeitet u. erschliffen, müsste neu
bespannt oder lackiert werden, Fotos auf Wunsch,
VB 100,- Euro Telefon: 053 54/99 45 55 ab 17 Uhr
Royal-evo 9 M-Link Sender, 2,4GHz umschaltbar
auf 35Mhz, 250,- Euro, gratis dazu 8 diverse
35MHZ-Empfänger, Telefon: 075 81/516 41
Piper Pawnee als Schleppfl. v. Hangar 9, sehr gut
motorisiert mit ext. BEC, 100A HV Regler, 1400W
Motor,4 Hitec-Servos in Flächen, Schleppkupl, versch.
Latten für 6 und 8s dabei, kann ab 4S schon geflogen
werden, VB 550,- Euro, Telefon: 01 70/776 07 66
Hochstartwinde für Segler bis 3 kg,(Eigenbau),4
Geschwindigkeiten, 3 Motore (Stirnradgetriebe),
Umlenkrolle, 1 Seil, VB 200,- Euro, Telefon: 054
73/20 73
Elektro-Bordanlasser von FEMA, passend für
Zenoah G 230/260PU bzw. PUH, außerdem für
Titan ZG 23/26 bzw. ZG 231/260, NP 230,- Euro, VB
140,- Euro + Versand, E-Mail: juergen61@gmx.de,
Telefon: 053 05/29 70
E-Segler kpl. Flugf., Last Down 3XL, Spw. 380 cm,
Trivarius 350 cm sowie Segler Weihe50 und mehr, nur
Abholung in 91189 Rohr, Telefon: 01 51/16 54 19 88
"Piccolo", Rotord 50 cm, einsteigertaugl., neuw.,
kaum benutzt (nur Schwebeflug), 1A-Zustand, mit
Akku, kompl. eingebauter RC-Anlage, Ladegerät,
Ersatzteilen, Computer-Fernsteuerung u. Transportbox; VHB 75,- Euro, Telefon: 09 31/27 11 17
Grp. Ultramat 16 S, neu, orig. verpackt, kompl. m.
Zubeh., ungebr., einschl. Garantie-Urkunde ausgestellt
am 11.4.11, 90,- Euro, E-Mail: w.d.krueger@gmx.de
Segelflugmodell „Rhönlaus“, scale gebaut M 1:2,5,
4 m Spw., Rumpf Holz, Flächen Rippenbauweise,
alles mit Seide bespannt, GFK überzogen bzw.
Spannlack. weiß, Gewicht 13 kg, eingefl., VB
1.100,- Euro E-Mail: noris77@arcor.de, Telefon: 01
72/763 93 33, nur Selbstabholung in 90537
MC 18, MC 24 Sendermodul 35 MHz incl. Quarz
Kanal 63, Telefon: 01 60/96 84 88 38
Dasy Red Schleppmaschine, Spw. 2,50, 30 ccm
Moki mit Krumschei Dämpfer u. Servos, Tukano,
Spw. 160, 15 ccm, OS mit Reso, beide Modelle im
guten Zustand, VB, Telefon: 028 52/23 18
Jodel Robin v. Simprop, 127 cm, flugf. bis auf
Empfänger, GFK-Rumpf, Holz-Fläche, Zustand
1-2, VHB 280,- Euro, E-Mail: H.Schaefer@gmx.de
E-Modell Arcus v. robbe, mit Akku 3300, alles neu,
Telefon: 063 51/32 10
Laser v. Airfly, kompl. Flugf., Spw. 2,11 m, L 1,71
cm, ca. 9 kg, Mot. OS.FT. 300, 4T Boxer +
Glühung, Akkus Eneloop, 2K Lackierung, Preis
VB, Telefon: 083 74/586 87 47
Cessna C-180, Spw. 350, 85 ccm Boxermotor mit
E-Zündung, Hitex-Servos, Licht, Smoker, VB
980,- Euro, Cessna C-180, Spw. 265, ZG62, flugf.,
VB, Me109 (Engel), 10 ccm, Magnum, flugf., VB
250,- Euro, mehrere Modelle auf Anfrage, nur
Abholung, Telefon: 02 34/47 64 83
Piper Cherockee, 2,20 x 1,74 m, 6,3 kg, fast fertig,
alle Servos, Tank, Motor DLE30, Zweitakt 1:30,
400,- Euro, Hamburg, Telefon: 01 52/03 40 96 74
Tandem-Z1 v. Silverlit, Einsteigermodell, 3-Kanal,
10,- Euro, Picoo-z v. Silverlist, 20,- Euro, Einsteigermodell, 2-Kanal, x-twin v. Silverlit, 20,- Euro,
2-Kanal, Telefon: 091 81/46 13 35
Fokker Dri, Spw. 1.320 mm, Abflugg. 3.300 g, absturzfr., NP 890,- Euro, VP VHB, Standort Bonn, E-Mail:
Diet.Mx@t-online.de, Telefon: 02 28/969 14 91
Webra 50GT Speed mit Schalldämpfer, neuw., 2 Stck.
3E 90 E, auch Einzelabgabe, Telefon: 052 59/346
Graupner MC22 Comp.-Sender m. eingebautem
Futabe Fasst 2,4 GHz HF-Modul, ausgeb. auf 12
Kanäle inkl. 1x Zwei-Funktions-Knüppelschalter
u. R6014 FS-Empfänger, alle neu, noch nicht
benutzt, NP 833,- Euro, VP 350,- Euro, Telefon:
072 72/23 47
robbe Arcus Sport Elektrosegler, Spw. 2,60 m,
absturzfrei, sehr guter Zustand, kompl. Außer
Empfänger, inkl. LiPo-Akku 3S, 150,-Euro bei
Abholung, Telefon: 070 41/81 44 22
Trex 700 Nitro Pro FBL Mechanik, 270,- Euro,
Flybarteile (Paddel, Mischhebel) 50,- Euro,
Trex700E-Umbausatz (KDS-Motorträger,
HZRMod1 + 12er Ritzel, 70,- Euro,
Telefon: 01 62/827 76 76, ab 18 Uhr
Ronbinson v. Vario R=2160, 23cm, E-Anlasser,
Rotorbremset, div. Anbauteile, Material, 6.000,Euro, flugf., nur eingeflogen, gegen faires Angebot
abzugeben, Telefon: 041 08/414 14 15
ASW 27, 5,80 m, v. EMS, leichte Mänge, mit allen
Servos, 750,- Euro, Telefon: 01 73/314 99 05
www.modellflieger-magazin.de
ZG38SC-Magnetzündung mit Ansaugbogen und
Edelstahlschalldämpfern, 165,- Euro, Tiger Moth von
Jamara, Doppeldekcer, Holzmodell, Spw. 2,26 m,
ohne Servo und Motor, 165,- Euro, Telefon:
07 11/77 22 14
Spacewalker v. Vogt, Spw. 2,3 m, GFK-Rumpf,
Fertigflächen mit Steckung, ca. 8 kg, Motor ZG 45
mit Batteriezündung, flugfertig, ohne Empfänger,
899,- Euro, Telefon: 052 31/889 06
DG600 v. ALRO, Spw. 5.700 mm, L 2.280 mm,
Fema EF, SR, QR, HR, SK, BK, kompl. mit RC und
Schutztaschen, top Zustand, nur Selbstabholer,
1.350,- Euro, Telefon: 024 25/17 22
Verschenke Modellzeitschriften Jahrgang
1982-2006, alle sauber im Ordner, nur Selbstabholer, Telefon: 070 42/925 32
Elektrostarter, Rotor Start für Hubis + Flächenmodelle mit 2.000 mA, Akku + 2 Adapter (6 Kanal)
für Helis, 30,- Euro, Telefon: 01 70/672 65 12
Motorsegler Fregatt MVVS, 2,5 ccm, Spw. 2.650
mm, 2.300 g, 2 Servos, HR, SR, Rumpf GFK,
Fläche Folienbespannt, gute Flugeigenschaften,
100,- Euro, Versand mögl., Dresden,
Telefon: 03 51/880 00 78
Modellflugzeuge mit OS4T-Motoren + Wankel,
Elektro Flugm., Helis, Ikarus ECO7, Lama, neu,
TREX450, E-Sky-Belt-V2, MPX-Fun-Copter, neu,
Koaxhelis-Walkera, nur Selbstabholer,
Telefon: 069/52 11 90
Zwei baugleiche OS FS40 4-Takt-Motore, getestet
mit 10x6 prop, 10.000 U/min., je 25,- Euro,
Telefon: 021 82/29 88
SMC19DS, 7 Stück, 50,- Euro, DX8, 180,- Euro,
Telefon: 01 52/29 71 79 02
3W Extra 330S, Spw. 3m, günstig zu verkaufen, für
Selbstabholer, Unterfranken, Telefon: 097 32/28 62
Empfänger Graupner MC18, 35S, 10,- Euro,
Empfänger Graupner R600, 20,- Euro, Empfänger
ACT Micro 6, 10,- Euro, alles mit Quarz Kanal 73,
Telefon: 064 41/381 85 75
FT 120II OS 4-Takt-Boxer, generalüberholt mit
Auspuff, Motorträger, Krümmer u. Luftschraube,
300,- Euro, Telefon: 01 72/822 36 13
EMC-VEGA Tragflügel, weiß-blau, original
Auslieferzustand, 430,- Euro, bei Bedarf Rumpf +
Leitwerk, gebraucht, Tel.:021 66/804 47
Komplett, flugf. E-Segler von SMG, TAO, Spw. 3,0 m,
Zustand wie neu, inkl. 4 Akkup., für 360,- Euro,
2-Achs-E-Segler OMEGA v. ROEBERS, 2,3m,
muss neu bespannt w., 90,- Euro, TALON
Vollbalsa HLG Quer/Höhe, fast rohbaufertig,
90,- Euro, E-HLG TERCEL komplett flugfertig
inkl. 5 Akkup. 170,- Euro, Weitere Modelle,
robbe-KELLER Motor 50/8 60,- Euro, neue GR.
Mini- und Micro- servos, Tel.: 022 41/14 65 29 von
19 bis 21 Uhr
Org.Carrera-Kestrel, 3.800 mm Spw., 4 Flächenservos, neu bespannt, flugf., 249,- Euro, Baukästen
ZLIN526, Jam 1,9 m, 99,- Euro, GILES G200, Grp,
1,4 m, 89,- Euro, Helis: UNISTAR60, Grp, 1,6 m,
249,- Euro, STARLET50, Grp mit Motor, 1,4 m,
349,- Euro, ROTO50 Jam., mit Motor, 1,4 m,
249,- Euro, Tel.: 073 62/58 90
Gebrauchten Zebra 4FM Sender, 35 MHz(4 Kanal)
+ Empfänger (4 Kanal) + Quarz Kanal 63 für
25,- Euro + 5,- Euro Versandkosten,
E-Mail: Dani.wie@t-online.de, Tel.: 076 61/35 20
Wetterschutz f. Pultsender v. Höllein, neu, 30,Euro, 35-MHZ-Empfänger Schulze alpha 8 Kanal
A+B Band, 25,- Euro, ACT Micro 6 Kanal, volle
Reichweite, A+B Band, 20,- Euro,
Tel.: 01 51/51 76 00 52, 072 59/92 69 06
www.dmfv.aero
Lipo-Lader Swallow EQ v. Staufenbiel 12V/220V,
eingeb. Balancer, bis 6A Ladestrom, bis 6 Lipos,
auch NiMh, NiCd und Blei, selten genutzt,
45,- Euro, Tel.: 03 41/521 28 24 ab 19 Uhr
Edge 540 v. Extreme Composite, 260 cm, top
Ausstattung u. Zustand, DLE 111 m. Krummsch.Dämpfer, Deutsch Powerbox, Digi-Servos Futaba BLS
152, SM-Motorschalter, Lipo-Akkus, Smoke Pumpe
Deutsch, VB 2.890,- Euro, Tel.: 01 60/858 87 30
2 xVoll-GFK-Bausatz SU 26, 2,4m, Engel, ME 35,
2,9 m, Bräuer, VB., DO 27, 2,8m, Vogt/Brenz.,
GFK/ST/AB, 340,- Euro, Extra 300 L, 2,35 m,
Edi`Mbp., 300,- Euro, ASW 17, 5m, 320,- Euro,
Tel.: 091 94/88 60
DG 202, 4,6m, Voll-GFK, flugf., Wölbkl., EZFW,
630,- Euro, Piper J3, 2,7m abgespannt, leer, Dynaflite,
170,- Euro, E-Amiga, 4 m, Thermofl., leer, 240,- Euro,
Cup, 2,6 m, 70 ccm, Tel.: 01 60/92 45 55 59
Großsegler K8 B, scale 5 m Spw., Rumpf Holz, Fläche:
Rippe, Hohlkehle, Gewebe-folie, Störklappen oben u.
unten, 16 mm Steckung, flugf. mit hochwert.
RC- Komponent.U/I Weiche, weiß/blau, Top-Ausführung und Zustand, wenig geflogen, bruchfrei,
leichte gebr.Spur., optional Schambeck EMA 1400,
VB 1.400,- Euro, E-Mail: Ro-Schwenk@t-online.de,
Tel.: 09 06/999 09 95 ab 18:00 Uhr
2 Moki 30 HD Heckvergaser, Seitenauslass, guter
Zustand, wenig Laufstunden, Motoren wurden in
2-Mot. auf Semiscale-Wettbewerben eingesetzt,
Preis je Motor 120,- Euro, Tel.: 077 24/53 61,
E-Mail: gunnarmoser@t-online.de
Zu verk. OS viertaktm, 15 ccm, 80,- Euro, Orbit
Microlader V6.4 liopofähig, 70,- Euro, neuw.,
robbe Regler Roxxy 960-6, 40,- Euro, Trainer 40
mit OS 7,5ccm u. Servos, 80,- Euro,
Tel.: 015 77/538 62 92
Super-Star 2,5m, Modell stammt von Klaus
Dettmer, Motor: King 70RV, Servos Robbe S9303,
Empf. Robbe R149DP, Doppelstromversorgung 2x
6V/800mAh, mit 2 getrennten Schaltern, neue
Akkus für Empf. u. Zdg., Smoke-Anlage, 2-K
Lackierung, Modell ist voll aufgerüstet und kann
vorgeflogen werden, VB 1.300,- Euro, Zustand gut
mit einigen Gebrauchsspuren, Tel.: 01 77/601 36 53
Engel 3-Blatt CFK-Prop. 26X12 mit Bohrung
für 3-W105, Tel.: 01 77/601 36 53
Manta ähn.F3J, topmodel.cz, vgl. mein Bericht in
MFI 10/2010, 255 cm Spw., Hochstart, Schleppkupplung, mobiler Motoraufsatz, 7 Servos,
brushless Outrunner, 25A Regler, CamCarbon,
Empf.Akku Eneloop, guter Zustand, kpl. 260,Euro, (15,- Euro Vers.), E-Mail: volker.
joussen@t-online.de, Tel.: 022 03/873 41
ASW 20 von Valenta, Spw. 4,10 m, kpl. mit
Empfänger 650,- Euro, Duo Discus von TF, Spw.
4,20 m, mit KTW, kpl. ohne Empfänger u. Regler,
1.600,- Euro, EVO 80 mit Seitenauslass, 400,- Euro,
Tel.: 063 01/71 93 46
6-Kanal-Sender „HITEC Optic 6 Sport“ im
40MHz-Band m. Quarz (K53). Modellspeicher für
10 Modelle, Heliprogramm, mehrere Flächenprogramme, programmierbare Einstellungen, inkl.
Transportbox, perfekter Zustand, 70,- Euro,
Tel.: 09 31/27 11 17
Empfänger XP10FM 18,- XP14FM 22,- div.RX/TX
Quarze 3,50 Speed480 und Regler robbe air
control 819, 20,- Euro +Versand, Tel.: 061 63/39 64
Gebrauchten MDM-1 Fox, 4,5 m Spw., Profil
SD6060, 370,- Euro, PLZ 48691, Tel.: 025 64/88 59 23
Kompl. funktionsf. Robbe-Futaba Sender
FX18+Pult, Gurt + Quarze, Multiplex 9-KanalEmpfänger Mini DS-IPD 35 MHz, kpl. 150,- Euro
inkl. Porto, Tel.: 081 52/914 93 59
Anzeigen
iVol
Fliegen,
wie im Cockpit…
…der neue
iVol 2 G 16
macht’
macht’s möglich!
Entdecken Sie die neue iVol-Generation.
Ausgestattet mit völlig neuer Technik
und in bewährtem Design. Natürlich mit
integrierter JETIBOX-Funktionalität.
Q
Q
Q
Q
Q
2,4 GHz-Funktechnik mit 16 Kanälen
Volle Telemetriefähigkeit
Konfiguration und Kalibrierung am eigenen PC
2 Steuerknüppel, stufenlos längenverstellbar
grafische Darstellung der Telemetriedaten
Alle JETI-Duplex-Produkte bei uns erhältlich –
auch für Händler.
Baltic Seagull Electronics UG
Schauenburger Straße 116
D 24118 Kiel
Telefon 0431 530354-10
kundenservice@baltic-seagull.de
www.baltic-seagull.de
Kleinanzeigen
Walkera Heli HM4-3, RTF, mit 2 Flugakkus, neuw.,
VB 50,- Euro, Gruapner Micro Koala, RTF, Best.
Nr. 4499, guter Zustand, VB 60,- Euro,
Tel.: 051 39/25 57
Piper Cup, Spw. 213 cm, Motor 15 ccm, alle
Servos, Doppelstrom, 3 x geflogen, 285,- Euro,
Motorsegler Nestor, Spw. 3 m, Motor 6,5 ccm, neur
eingeflogen, 195,- Euro, Tel.: 030/26 37 24 60
Empfänger Weiche AW-2 von U.I., 2x4 Zellen,
20,- Euro + Versand, Tel.: 01 72/214 35 20,
www.mfg-ahe.de
3WX-tra Fun mit 28 ccm, flugfertig, 650,- Euro,
Fun Flyer, 2,35 m Spw., 3W75 Rohbau, 650,- Euro,
Me262, GFK-Rumpf für Spw. Bis 3 m, 300,- Euro,
Segler Pegasus, Spw. 2,80 m, flugf., 180,- Euro, Zlin
50L, 3 m, 450,- Euro, Tel.: 01 60/90 54 69 87
Flugfertiges Modell Cessna 182 von Jamara, Motor
APS 13,5 ccm 4-Takt, 7 Stück Servos eingebaut,
125,- Euro, Raum Baden-Württemberg, wegen
Alter noch viele Flugmodelle zu verkaufen,
Tel.: 071 21/667 78
Nurflügler, Spw. 330 cm, absturzfrei, mit Servos,
flugbereit, leicht zu fliegen, Selbstabholung,
120,- Euro, Tel.: 02 21/43 29 97
3 Impellermodelle aus Epo, BAE Hawk (Graupner.), Spw. 1.365 mm, Gewicht 2.850 g, Airmacchi
MB339 (FlyFly), Spw. 1.375 mm, Gewicht 2.500 g,
beide für 2x3s-LiPo, je 300,- Euro, Panther (Lander),
Spw. 1.000 mm, Gewicht 1.600 g, für 4s-LiPo,
200,- Euro, Alle Modelle mit EZFW, aber ohne Akku,
Tel.: 097 21/450 77
Neues Graupner Sendepult für MC19, 30,- Euro, 1
Graupner Empfänger C17FM, 15,- Euro, 1
MPX-Segler LS3, leicht defekt, 80,- Euro,
Tel.: 01 62/983 24 73
Twin Star von Multiplex, 80,- Euro, Charter inkl.
Motor, Servo, Akku, 65,- Euro, (beide Anfängermodelle), Amigo inkl. Servos 45,- Euro,
Tel.: 01 60/97 35 58 23
Suche
Graupner-Standard-Bellaphon, Simprop Super
1-Metz 10-Kanal-Röhrenanlage, Tel.: 052 26/20 97
Modellturbinen „Schrott“ aus Absturz, wegen
Hobbyaufgabe, auch Zubehör wie Pumpen, Ventile,
Steuerung (ECU). Bitte alles anbieten, Tel.: 01
71/264 09 05
Robbe Charly Fallschrimspringer, Nr. 3000, neu,
gebraucht, als Ersatzteilspender, alles anbieten,
Tel.: 079 46/941 91 67
COMMANDER- Baukasten od.-Rumpf, mit od.
ohne Kabinenhaube, von EXTRON od. von
WIK-Modellbau, Tel.: 01 72/967 74 50, E-Mail:
elmarjochheim@gmx.de
Easy start box für ZG-Motoren,
Tel.: 07 51/79 11 49 97, E-Mail: begim@t-online.de
Senderpult für MPX 1020, Best.Nr. 85639, auch
gebraucht. Tel.: 073 71/44 76 76 oder 01 71 / 95 44 944
Für OS FS91 Surpass (nicht Surpass II): Original
OS-Vergaser gesucht, Tel.: 026 93/13 13,
E-Mail: m.rennhack@gmx.de
Baukasten ASK16 von Robbe und Bk. Astir CS
3,75m von Wik, Carrera-Segelflug-Modellbaukästen, Flug-Modellbaukästen 70er u 80er-Jahre, z.B.
Graupner, Robbe, Hegi, Wik, Carrera. Bitte nur
komplette und nicht angefangene Baukästen,
Tel.: 064 04/66 05 82 oder 01 52/22 35 31 77,
E-Mail: lotz.thomas@web.de
82 modellflieger
Stegmaier, OMU und Graupner Standard und
Bellaphon-Fernsteueranlagen von Sammler, Beste
Bezahlung. Angebote bitte an
Tel.: 08 21/543 93 91
Großmodelle ab 3 m, Kunstflug oder Warbird,
gerne beschädigt zum wieberaufbauen, Motoren
auch defekt, Luftschrauben, Fahrwerke beschädigt,
usw., Tel.: 01 72/826 71 44
Senderpult für MPX 1020, Best.Nr. 85639,
auch gebraucht., Tel.: 073 71/44 76 76,
Mobil: 01 71 / 95 44 944
Teile f. Excel-Familie oder Lift Off, bitte auch defekte
Teile, defekte Flieger oder ARC-Baukästen anbieten,
Tel.: 030/404 27 32, E-Mail: akbrandt@web.de
Graupner Bellaphon und Standard Fernsteuerungen, auch Teile wie Empfänger, Servos etc.,
Tel.: 08 21 / 5 43 93 91, E-Mail: eolo1@web.de
Graupner Sender Mc 24, Tel.: 084 34/94 17 93
Stegmaier, OMU und Graupner Standard und
Bellaphon Fernsteueranlagen von Sammler
gesucht, Telefon: 08 21/543 93 91
Baukasten ASK16 von Robbe und Bk. AstirCS
3,75m von Wik. Bitte nur vollständig und nicht
angefangene Baukästen, Tel.:064 04/66 05 82,
01 52/22 35 31 77
Bauplan für "Box Fly 20W" von Simprop
aus den 70er Jahren. Original oder Kopie,
E-Mail: pitt68@online.de
Graupner RECORD ELASTIK Räder, Durchmesser 50 mm, alte Bestellnummer 1397/2,
Tel.: 021 61/867 54
Baukasten Ultimate v. Goldberg USA,
Tel.: 01 71/171 46 48, 092 56/434
Zylinderkopf für Thunder Tiger 4-Takt, F-91S
15ccm Nr. 9801 gut erhalten oder evtl. kompletter
Motor, Tel.: 074 27/38 00 abends,
E-Mail: cgpeterweilen@aol.com
Graupner Elektra (ca. 1960) zum Herrichten.
Abholung Großraum München oder Versand,
Tel.: 089/70 45 63
Bauplan von Flair Fokker D7, Spw. 155 cm, auch
gegen Bezahlung, Tel.: 03 67 39/301 21
Flächensatz Graupner ASH 26, Tel.: 061 81/65 05 16
Taxi II Rumpf v. Graupner, auch beschädigt, Tel.:
01 60/98 72 53 97
Schalldämpfer für 20 ccm Motor Magnum XL 120
AR oder ähnlichen, welcher auf diesen Motor
passt, Tel.: 071 81/88 43 03
Horten 7 von Steinhardt, Bausatz oder absturzfreies Modell gesucht, Tel.: 073 02/92 25 89, E-Mail:
stepanW72@googlemail.com
Für alten Graupner-Sender MC16 (90er Jahre)
Extension-Multisoft-Speichermodul,
Tel.: 01 51/10 98 28 45
E-Alpina, alte Alpina (CS oder Magic) Zustand egal,
Amiga von Thermofl., BL-Antrieb für 4-m-Segler,
MC 4000, 3030 und MPX 2,4 GHz System, LiPo 4s,
5s, 6s Akkupacks, Ultra 1800/3 o. ä. Pletti,
Lehner-Antriebsset f. 4-m-Segler, Tel.: 075 43 /76 16
günstige ASK 18 mit 4,2 m Spw. (Roke/Gewalt...)
gerne auch renovier-bedürftig. Angebote an:
E-Mail: scheruebls@t-online.de
Schulze Lader m. Balancer oder Lipo-Card,
Lipo-Pack 3s (ab 2.500 mAh), BL-Getriebeantrieb
für 5s und E-Segler 5kg, E-Segler oder Teile XL
3200, Tel.: 075 43/76 16
Graupner Bellaphon und Standard, OMU,
Stegmaier, Versietron, MPX 101, TX-14 und alte
amerikanische Fernsteuerungen, Angebote bitte an
Tel.: 08 21/543 93 91 oder Email: eolo1@web.de
Doppelsuper Quarz 35 Mhz, Kanal 73 von Hitec,
Tel.: 080 21/70 64
Windstar 220, guter Zustand, Tel.: 095 46/85 12
Blanik L-213 von Valenta, M 1:5, Spw. 2,77m,
Telefon: 015 20/924 83 93
alten robbe-Baukasten des Segelflugmodells
TONGA, auch andere ältere robbe-Baukästen
gesucht, Angebote bitte an zoet@gmx.de oder
01 72/620 06 95
Carrera Segelflug Modellbaukästen, bitte nur
kompl. und nicht angefangene Baukästen,
Flug-Modellbaukästen 70er u 80er-Jahre, bitte nur
kompl. U. nicht angefangene Bk. z.B. Graupner,
robbe, Hegi, Wik, Carrera, Telefon: 064 04/66 05
82, 01 52/22 35 31 77, E-Mail: lotz.thomas@web.de
Originalkartone für Graupner Standard, Bellaphon
und Variophon Fernsteueranlagen, Sender +
Empfänger, Telefon: 08 21/543 93 91
Großmodelle ab 3 m, Kunstflug oder Warbird,
gern beschädigt zum Wieberaufbauen, Motoren
auch defekt Luftschrauben, Fahrwerke beschädigt
usw., Telefon: 01 72/826 71 44
Für WIK Doppeldecker Supertiger Motorhaube,
Telefon: 01 76/96 47 21 44
Taylorcraft von Hangar 9 kpl., E-Mail Rumpf.
ries-i@t-online.de, Telefon: 01 76/76 78 75 12
Kompl. Zündung für 26 ccm Benzinmotor,
Telefon: 092 33/71 42 47
Empf. Simprop SCAN9DS neu oder wenig gebr. f.
35 MHz, Telefon: 092 31/872 02
Bürstenmotor Graupner 1600-4 10 V, gut erhalten,
Bestell-Nr.: 6331, Telefon: 061 71/566 38
Von Krause-Modellbau für Dimona H36 Bauplan
und Baubeschreibung, Telefon: 08 71/741 52 oder
08 71/749 56
Günstige funktionstüchtige 2-Kanal-Empfänger, 27
MHz AM (ca. 4-5 Stck.), Telefon: 01 60/98 72 53 97
Motorhaube Extra 300S, Spw. 2040, Bj. 2004 von
Pichler, Telefon: 03 65/515 67w
Modell RFB Fanliner, Fantrainer-Unterlagen, Airliner VFW-614 bis 2,2 m Spw., Elektro, Verbrenner,
Telefon: 075 02/51 39, ab 19 Uhr
Laser Motor 4T, 25 ccm Hubraum, 1 Zylinder,
Telefon: 079 91/65 60
MPX Segler KA6e, Spw. 388 cm, gut erhalten, ferig
oder als Baukasten, Telefon: 01 75/169 95 70
Maxi Sport v. Graupner, neu oder neuwertig, zahle
NP, Telefon: 01 77/924 84 32
MPX K6E Spw. 388 cm, fertig oder Baukasten,
Abholung Raum Südwesten bevorzugt,
Telefon: 01 75/169 95 70
Fly Baby, ca. 2,80 m, fertig oder Bausatz, Telefon:
041 09/251 97 80, E-Mail: mld-suelfeld@t-online.de
Simprop, Suche für Excel-Familie (alle) oder Lift
Off, Teile (auch defekte) oder def. Flieger., bitte
alles anbieten, Telefon: 030/404 27 32,
E-Mail: akbrandt@web.de
Sbach 342 oder Extremflight Extra 300 zwischen
1,70 bis 1,90, bitte um Rückmeldung unter
E-Mail: simonherz11@yahoo.de
Wer hat noch einen E-Segler vom Typ „Graupner
Thermik“ zu verkaufen? Telefon: 041 81/48 70
Elektro-Flugmodell Piper J-3, Cub, RTF, 3-Kanal,
Einsteiger, inkl. Akku, Ladegerät u. Fernsteuerung,
höchstens 70,- Euro, Telefon: 091 81/46 13 35
Vergaser für 4-Taktmotor FS-70 Surpass, 11,5 ccm,
kostengünstig, Telefon: 03 52 08/802 70
Für IMCS Flugregler T2M, deutsche Programmierung, Telefon: 024 33/868 73
www.modellflieger-magazin.de
Motorsegler Dimona SF 36 v. Krause, Bauplan und
Baubeschreibung, Telefon: 08 71/741 52, 08 71/749 56
Alte Röhrenfernsteuerungen, Graupner StandardBellaphon-Metz, auch einzelne Empfänger,
Microton-Ultraton-Polyton sowie Servos-Bellamatic1-Unimatic-Kinematic, Telefon: 052 26/20 97
Gewerblich
Modellfliegerurlaub bei Freunden!
www.ferienwohnung-mindelblick.de
Maßangefertigte Flächentaschen für Ihr Modell
oder Alu-Luftpolsterfolie als Meterware
www.eitelmann-flächenschutztaschen.de,
Tel.: 070 34/65 74 00 (17-20 Uhr)
www.RuB-Haubentechnik.de
Rümpfe und GFK-Hauben für Modellhelikopter
www.bfm-flugmotore.de: Zündanlagen, Zündkerzen, Kerzenstecker, Schwinggummis, Drehteile,
Gewindereparaturen, D-Locks ... Tel.: 084 52/702 45
Ihr Bau- und Reparaturservice www.crash-center.de
Hochwertige CNC-Fräsarbeiten
www.fräsdienst-schulze.de
www.modellfliegerbrille.de –
besser sehen, besser fliegen, sicherer landen!
Flächenschutz alu/klar online bestellen für über
1.250 gelistete Modelle oder nach Ihren Maßangaben www.flächenschutztaschen.de
Tel.: 05 31/33 75 40, Fax: 05 31/33 69 23
Uhren & Schmuck bei www.cbb-shop.de
für Modellflieger
OHC-Viertakt-Modellmotoren für Scale u.
Sportmodelle www.rs-modellmotoren.de
Timo´s Modellflugschule. Heli fliegen macht Spaß.
www.modell-flug-schule.de
Wasserkuppe-Gersfeld, 4 Fhwg., Frühstück
möglich.Tel.: 066 54/14 32, www.mueller-fewos.de
Modellfliegen im Urlaub. Schönes Ferienhaus mit
Garten in Leer/Ostfriesland zu vermieten. 2
getrennte Whg., moderne neue Einrichtung mit
allem Komfort. Ideal zum Fahrradfahren,
Wandern und Entspannen. Abschließbarer
Abstell- und Bastelbereich mit großer Arbeitsplatte. Modellflugplatz ca. 6 km, daneben Reithof.
Weiterer Flugplatz mit Modellbauladen ca. 20 km,
beide auch für Verbrenner. Mobil: 01 71/ 976 87 06
o. 01 76/21 25 23 72, Fax: 023 54/ 90 34 72,
Internet: www.ferienhaus-eckardt.de
Uni-Keck Modellbautechnik: Ihr Partner für
pneumatische Einziehfahrwerke, Federfüße usw.
aus Bayern, Tel.: 084 58/34 33 75, Fax: 084 58/ 34
33 72. www.uni-keck.de
Mikro-RC, auch mit Aktuatoren, Motorgummi,
BLs ab 3,3 g, Datenlogger u.a. von SM-Modellbau,
buntes Japanpapier, Seide, Bespannvlies, Beli-Zell,
NC-Fräsen bei Kuban-Modellbau, Tel.: 083 30/
933 42, E-Mail: pkuban@web.de
Preiswerte, zuverlässige RCGF Benzin-Flugmotoren von 26-100 ccm bei Modellbau Brenner
www.fraeselch.com
www.inntaler-modellbauservice.de
Wir bauen, Sie fliegen!
Flug-Auto-Schiffsmodelle,
Motoren-Lipos-2,4Ghz, Ständig günstige
Angebote, www.gerhards-modelltechnik.de
Online-Shop www.rc-import.com Direktimport
von Modellflugzeugen und Zubehör zu verkaufen.
Shop mit Partnerprogramm. Ausbildungsprojekt
online seit 2005 mit über 500 Kunden. Pagerank:
3; Besucherzahl/Tag ~140. Der geringe Warenbestand kann bei Bedarf übernommen werden.
info@evo-solutions.com
CNC Frästeile Drehteile Tragflächenkonstruktion
Rippensätze fraeshai@arcor.de Tel. 015152457904
Hangsegeln in den schönen Tegernseer Bergen
Urlaub in gemütlicher Ferienwohnung Bastelkeller
vorhanden . Tel. 08021 / 9248,
www.ferienwohnung-riesel.de
Private Kleinanzeigen
in modellflieger & xxxxxx:
Bis 5 Zeilen kostenlos.
Danach jede weitere Zeile 2,50 Euro.
Und so einfach geht’s:
Kleinanzeigen-Coupon auf Seite 59 ausfüllen, auf
Postkarte kleben und absenden an:
Wellhausen & Marquardt Mediengesellschaft
Redaktion Modellflieger
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51
22085 Hamburg
oder per E-Mail an: kleinanzeigen@wm-medien.de
Anzeige
®
# 11408 Sky Surfer 780 mm
€ 89,00
Die Sky-Surfer-780 ist mit seiner Spannweite von 780mm ein kleiner
Motorsegler, ideal für den beginnenden Pilot und wird angeboten als
Komplettsatz mit 2,4GHz Sender, LiPo Batterie und Ladegerät. Das
Modell ist in wenigen Minuten flugfertig.
‡ 4 Funktionen: 4uerruder, H|henruder, Seitenruder und Gas
‡ Das Modell wird mit einem Klapppropeller geliefert.
# 11407 Sky Runner 700 mm
€ 86,00
®
Die Sky-Runner 700 ist mit seiner Spannweite von 700mm ein kleiner Motorsegler,
ideal für den beginnenden Pilot und wird angeboten als Komplettsatz mit 2,4GHz
Sender, LiPo Batterie und Ladegerät. Das Modell ist in wenigen Minuten flugfertig.
‡ 3 Funktionen: H|henruder, Seitenruder und Gas.
‡ Der Druckpropeller bietet extra Sicherheit und der hinten angebrachte Motor bietet
besseren Schutz.
‡ Der Propeller wird mit einem Clipsystem am Motor befestigt, so dass sich bei einem
eventuellen Crash die Luftschraube sich l|st und nicht abbrecht.
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
Schnelle und einfache Montage: nur Flächen und Batterie müssen installiert werden.
(xzellente uns äu‰erst stabile Flugeigenschaften durch die Parabolische 7ragflächen.
Hergestellt aus starkem, flexiblem und nahezu unverwüstlichem (P2FL(;Š
Der Sender 2.4GHz mit LCD Display wird mit 4x $$ Batterien geliefert.
Der Sender kann problemlos in wenigen Minuten in Mode1 oder Mode2 umgebaut werden.
Durch die abnehmbare Kabinehaube mit Magnetenverschluss kann man die Batterie einfach wechseln.
2 Flug Modi sind einstellbar : $nfänger wenig Ruderausschlag oder Fortgeschrittene Piloten mehr Ruderausschlag
Flugzeiten von 10a15 Minuten sind m|glich mit der LiPo Batterie 7.4V250m$h
$utomatische LaderBalancer mit 240V 1etzteil , (rsatzpropeller und 4 Sprachige $nleitung sind im Paket erhalten.
(rsatzteile sind erhältlich.
2.4GHz
copyright © 2011 BMI
www.dmfv.aero
www.bmi-models.com
Fax: 0032 3458 1373 - Ve r k a u f n u r ü b e r d e n F a c h h a n d e l
BMI Belgien N.V.
Elektroflug
Bond-Jet
BD-5J von Modellbau Lindinger
A
uch schon mal von einem eigenen kleinen Selfmade-Sportflugzeug
geträumt? Was hier in Deutschland mit relativ viel Aufwand
verbunden ist, findet in den USA viele Anhänger. Wenn man
das nötige Kleingeld hat und ein paar Monate Bauzeit hinter
sich bringt, steht man vor seinem eigenen Selbstbauflugzeug. Zu diesen
Selfmadekits gehört auch die BD-5. Sie wurde in den 1980er-Jahren von
Bob Bischop entwickelt und ist heute als kleinstes turbinenbetriebenes
Jet-Flugzeug und nicht zuletzt durch den James Bond-Kinofilm
Octopussy bekannt. Mit gerade mal 6 Meter Spannweite kommt die
BD-5 auf satte 450 Kilometer pro Stunde – eine echte Spaßrakete.
Selfmade ist auch der Bausatz der BD-5J von
Lindinger. Aus dem Karton kommen sechs
weiße Styroporteile, ein Kleinteilebeutel,
eine A4-Bauanleitung und das optionale
Elektronikset. Leider ist keinerlei Dekor
dabei, wodurch es auch beim Finish nach
Selfmade aussieht. Die Teile sind von guter
Qualität und passen spaltfrei zueinander.
Die Proportionen des Originals sind gelungen, obwohl die Lufteinlässe zugunsten der
einfachen Luftführung ein wenig verschoben wurden. Die Teile sind weitgehend für
den Einbau der Elektronik vorbereitet und
bedürfen keiner Nacharbeit.
Beilage
Im Zubehörbeutel finden sich zwei Metallscharniere, welche später noch von Bedeu-
Das Modell beschleunigt nach dem Start schon
sehr flott, sollte aber nicht überzogen werden
84 modellflieger
tung sind, die Ruderhörner nebst passend
abgekröpften Stahldrähten, ein Kohlefaserstab zur Führung des Höhenruders,
acht Magnete zur Kabinenhaubensicherung
und eine Rolle mit hochwertigem, faserverstärktem Klebeband. Die Anleitung ist
leider etwas kurz gehalten, bringt einen aber
sicher ans Ziel. Die Fotos sind gut erkennbar
und das Maß für den Schwerpunkt ist auch
schnell gefunden. Leider fehlen hier jedoch
Einstellwerte der Ruderausschläge.
Angefangen wurde beim Bau mit der
Tragfläche. An ihr bleibt nur wenig zu tun,
da sie bereits mit einem eingeschäumten
Kohlefaserholm verstärkt ist. Nachdem die
Entscheidung für ein Design gefallen war,
bekam der Flügel erst einmal Farbe. Erstaunlicherweise passten die vom Hersteller
beigelegten Servos nicht in die vorbereiteten
Löcher. Hier musste um fast 5 Millimeter erweitert werden. Clever gelöst ist die
Anlenkung auf der Oberseite des Profils, da
diese nun vor Bodenkontakt sicher ist. Die
Ruderhörner sind recht einfach gehalten
und werden durch das Ruder gesteckt und
mit einem Klipp gesichert.
Da die Querruder in der Form geschäumt
sind, sollen diese erst vom Flügel abgetrennt werden. Nach Anleitung soll man
die Ruder komplett vom Flügel abtrennen und später mit dem beiliegenden
Klebeband befestigen. Da sich aber das
Klebeband vom Finish unschön abheben
würde, wurden die Ruder nicht abgetrennt, sondern die dünne Styroporbrücke
als Scharnier genutzt. Um das Einreißen
zu verhindern, kamen kleine Stücke des
Klebebands an die Enden der Ruder.
Nach dem Verlegen der Kabel durch die
vorgesehenen Schächte ist der Aufbau der
Tragfläche schon abgeschlossen.
www.modellflieger-magazin.de
Der
B
übe
r da ericht
auf s Orig
i
Sei
te 3 nal
4
Die Befestigung des Impellers über Holzteile und
zwei Schrauben ist Marke Eigenbau und hält das
Triebwerk sicher an seinem Platz
Der hält und lässt sich schnell und unkompliziert verarbeiten. Wenn der Kleber trocken
und das Malerkrepp wieder entfernt ist, sind
die acht Magnete der Cockpitverkleidung an
der Reihe. Das Einkleben, auch mit Epoxy,
ist sehr einfach. Geachtet werden muss nur
auf die Einbauseite der Magnete, da sie sich
sonst abstoßen und die Haube nicht hält. Als
Letztes wird noch das Seitenleitwerk auf den
Rumpf geklebt. Da es als Peilungsreferenz
für die Tragfläche dient, sollte man es an der
senkrechten Rumpfachse ausrichten.
Passend machen
Beim Rumpf ist die Sache etwas aufwändiger, da hier mehr Technik installiert werden
muss und mehrere Anpassungsarbeiten
zu erledigen sind. Los ging es mit dem
Öffnen des Akkuschachts durch Herausschneiden der Styroporlamellen. Nun galt
es, die Elektronik unterzubringen. Diese
wird komplett in der rechten Rumpfhälfte
platziert. Zunächst hieß es, den Antrieb in
seinen Kanal zu setzen. Da Letzterer aber
für einen 64-Millimeter-Impeller ausgelegt
ist, war hier Eigeninitiative gefragt. Daher
wurden zwei kleine Sperrholzbrettchen
eingeklebt und der Impeller darin mittig
verschraubt. So fließen außerdem die auftretenden Kräfte über eine größere Fläche in
den Rumpf ab. Für den Regler ist zwar ein
Tunnel zum Akkufach vorhanden, jedoch ist
dieser sehr klein ausgefallen. Daher wurde
er kurzerhand, genau wie der Tunnel für die
Servokabel, etwas ausgearbeitet.
Das Verkleben der Rumpfhälften stellt dann
keine große Aufgabe dar. Da die Hälften
mit Zapfen ineinander greifen und so ein
Verrutschen während der Verklebung
ausgeschlossen ist. Malerkrepp diente während der Trocknungszeit als Fixierung der
Teile, um die Verklebungsnähte möglichst
dünn zu halten. Als Klebstoff diente am
Modell grundsätzlich Fünf-Minuten-Epoxy.
www.dmfv.aero
Da der Rumpf nun soweit fertig ist, kann er
mit der Tragfläche verbunden werden. Der
Empfänger wurde dazu in eine Aussparung
gelegt und mit Klettband befestigt. Wenn
dann alle Kabel angeschlossen und funktionstüchtig sind, kann man die Teile miteinander verkleben. Hier ist nur darauf zu
achten, die Tragfläche im 90-Grad-Winkel
zum Seitenleitwerk auszurichten. Eine Verdrehung um die Hochachse ist durch zwei
saugend passende Zapfen ausgeschlossen.
Wenn die Rumpfhälften sauber miteinander
verklebt sind, entsteht ein schöner, sehr
gelungener Übergang.
Mehr an Zubehör ist für den
Grundaufbau des Modells nicht nötig.
was schon bei geringfügig schiefen Scharnierschlitzen zu leichtem Versatz führen
kann. Ein kleiner Wehrmutstropfen sind
die Ruderhörner. Da sie nur durch einen
Schlitz im Ruder gesteckt und rückseitig
mit einem einrastenden Clip gesichert
werden. Leider wird das Styropor durch die
aerodynamischen Kräfte von den Hörnern
Heckpartie
Der Einbau des Höhenleitwerks ist nun aber
etwas schwieriger zu realisieren. Es liegen
dem Bausatz zwei Metallscharniere bei,
welche jedoch im Gelenk schon zu viel Spiel
aufwiesen und somit für ein Pendelhöhenruder nicht geeignet sind. Im Testmodell
kamen daher Plastikscharniere aus dem
Fachhandel zum Einsatz. Etwas knifflig
sind die horizontale Ausrichtung und die
Parallelität zur Tragfläche. Die Scharniere
liegen nur etwa 15 Millimeter auseinander,
Ein Starthelfer ist beim Start unerlässlich.
Ohne ihn ist das Starten des BD-5 zum
Erstflug praktisch unmöglich
modellflieger 85
Elektroflug
Die Ausschnitte für die Servos mussten um
etwa 5 Millimeter erweitert werden, obwohl
der Hersteller diese Rudermaschinen empfiehlt
zerdrückt. Somit hat der Clip mehr Spiel
und das Ruder wird immer ungenauer – was
beim Pendelhöhenruder sogar zum Absturz
führen kann. Abhilfe schaffte hier das feste
Einharzen der Ruderhörner im Styropor.
Wenn die beiden Rumpfhälften erst einmal
miteinander verklebt sind, kommt man an die
Komponenten nicht mehr ohne Weiteres heran.
Hier sollte man sich genau überlegen, was man
wie unterbringt
In dem Komplettset liegen dem Modell
Motor, Regler, Akku und drei Servos bei. Der
Motor ist ein hochwertiger Scorpion HKII
2221-8, der mit 3.500 Umdrehungen pro
Minute und Volt auf mächtig Dampf hoffen
lässt. Der Regler ist von Planet Hobby und
hört auf den Namen Professional 55-3P SBEC V6.0. Er verfügt über viele programmierbare Funktionen und kann so gut angepasst
werden. Dualsky stellt den Akku mit 2.200
Milliamperestunden Kapazität und 14,8 Volt
Nennspannung sowie 35C Dauerbelastung. Es
handelt sich also um einen 4s-Antrieb – die
Powervariante. Laut Herstellerangabe soll
dieser Antrieb fast 800 Gramm Schub entwickeln, was bei einem zu erwartenden Abfluggewicht von ebenfalls rund 800 Gramm für
Spaß ohne Ende sorgen sollte. Die DS13ACBDigitalservos stammen aus dem Hause Hyperion. Leider sind diese, wie schon erwähnt,
etwas zu groß für die Öffnungen und haben
ein wenig Spiel. Auch ihre Schrittauflösung
ist etwas grob, wobei sie ja programmierbar
und somit individuell einstellbar sind. Für die
Anlenkung des Pendelhöhenruders sollte man
sich das spielärmste Servo heraussuchen.
Bei der ersten Passprobe des Motors im
Impeller stellte sich heraus, dass dieser vom
Durchmesser zu groß war. Hier empfiehlt
sich der Einsatz eines Innenläufers. Eine kurze Rücksprache mit dem Hersteller brachte
die Lösung in Form eines Innenläufers mit
3.400 Umdrehungen pro Minute und Volt.
Der Motor wurde dann auf die übliche Art
und Weise mit dem Regler verlötet und in
die Impellereinheit geschraubt. Letztere
stammt auch von Lindinger und ist mit
etwa 10,– Euro sehr preiswert. Trotz der
etwas einfachen Verarbeitung der Spritzgussteile, läuft der Impeller vibrationsärmer
und ist passgenauer als so manche teureren
Mitbewerber. Das Einschrauben des Motors
mit zwei M3-Schrauben ist dann eine Sache
von Minuten. Bei den ersten Standläufen
fielen sofort der weiche Lauf und der enorme
Schub auf. Mit dem getesteten 4s-Akku
Die Lackierung ist dem Finish der Firma
Freedom Jets nachempfunden und passt
sehr gut zum Modell
86 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
www.dmfv.aero
modellflieger
Elektroflug
gönnt sich der Antrieb gesunde 38 Ampere.
Als Empfänger dient ein AR500 von Spektrum, welcher so im Modell platziert ist, dass
keine Kabel verlängert werden mussten.
Ab in die Luft
Nach der relativ langwierigen Bauphase
stand nun endlich der Erstflug an. Als Erstes
wurden die Ruderausschläge mit Erfahrungswerten eingestellt, da leider keine
Angaben vom Hersteller bekannt sind. Was
man dagegen in der Anleitung findet, ist
eine Schwerpunktangabe. Auch wenn die
Beschreibung mit „Ein Viertel der Flächentiefe“ sehr vage ist. Da die Fläche einen
deutlichen Übergang zum Rumpf hat, ist bei
Bestimmung der relevanten Flächentiefe ein
wenig Erfahrung notwendig. Eine gute Lösung ist es, den Schwerpunkt auf Höhe der
Querruderkabelkanäle zu legen. Dieser lässt
sich dann aber sehr einfach durch Verschieben des Akkus einstellen.
Für den Erstflug ist ein Werfer unerlässlich,
da der Rumpf aufgrund seiner Größe mit
nur einer Hand schwer zu greifen ist. Es
empfiehlt sich, das Modell mit einer Hand
von oben am Rumpf und mit der anderen an
dem Flächenrandbogen zu greifen und nach
vorne in die Luft zu schieben. Der Schub des
Modells erlaubt eine satte Beschleunigung
ohne großes Durchsacken. In der Luft fliegt
sich die BD-5 wie ein Jet. Und das Flugbild
passt auch – wie das Original im Überflug.
Nach einigen Runden dann die ersten Flugtests. Der Strömungsabriss kommt knackig
aber berechenbar. Die Ruderwirkungen passen
auch sehr gut zum Modell. Sie sind nicht zu
giftig, stellen aber die nötigen Reaktionen in
allen Fluglagen bereit. Das Pendelhöhenruder arbeitet mit genügend Expo weich und
lässt sich sehr gut dosieren. Im Flug wirkt
das Modell wesentlich größer als es ist. Das
Flugbild ist sehr originalgetreu und die Linienführung ist gut getroffen.
Wird das Modell mit Vollgas beschleunigt, erreicht die BD-5J eine beachtliche
Geschwindigkeit. Außerdem kommt durch
das Fauchen des Lufteinlaufes schon echtes
Jet-Feeling auf. Die Leistung reicht für große
Loopings. Im Abschwung braucht man
keine Angst vor einem Strömungsabriss zu
haben. Dieser kommt erst bei wesentlich höheren Anstellwinkeln. Rollen absolviert das
Modell mit den symmetrischen Ausschlägen
eher fassig, jedoch vorbildgetreu. Durch das
fehlende Seitenruder sind Vierpunktrollen nicht so präzise zu fliegen, sehen aber
tief geflogen supercool aus. Zur Landung
kommt der Jet mit angenehm geringer
Geschwindigkeit herein und bleibt dabei
immer gut steuerbar. Durch die Wirkung
des Pendelhöhenruders ist ein butterweiches
Aufsetzen sehr einfach, wobei der Jet danach
noch etwa 5 bis 10 Meter weit rutscht.
Schick und schnell
Die BD-5 ist ein schönes Modell. Im nachhinein betrachtet hat sich der Aufwand des
Baus und der Lackierung absolut gelohnt.
Die empfohlenen Komponenten passen
nicht hundertprozentig, sind aber durchaus
geeignet. Das Modell ist zwar nicht für absolute Speed-Freaks aber für scalebewusste
Modellpiloten sehr zu empfehlen.
Das Modell erreicht mit ein bisschen Anstechen
eine beachtliche Geschwindigkeit. Dabei entsteht
ein turbinenähnliches Fauchen – fast wie mit
einer echten Turbine
Sebastian Reinecke
Technische Daten
Eine der Rumpfhälften. Hier zu sehen
ist der Lufteinlass. Er ist das einzige
Element, das offensichtlich zum
Original verändert wurde
Spannweite: 813 mm
Gewicht: 865 g
Akku: 4s, 14,8 V, 2.200 mAh, 35C
Stromaufnahme: 38 A
Bezug
Die Tragfläche wie sie aus dem Karton kommt. Die Querruder müssen nur noch abgetrennt
werden, ansonsten ist sie fertig. Ein eingeschäumter Carbonholm verstärkt das Ganze
88 modellflieger
Modellbau Lindinger
Industriestraße 10
4560 Inzersdorf im Kremstal
Österreich
Telefon: 00 43/75 82/813 13
Fax: 00 43/75 82/813 13 17
E-Mail: office@lindinger.at
Internet: www.lindinger.at
Preis: 49,90 Euro
Bezug: direkt
www.modellflieger-magazin.de
Made in Germany
Genial einfach –
einfach genial
Empfänger 12-22 R
HighVoltage und
HighVoltage mit Gyro III
s¬¬5MSCHALTBARE¬3ERVOSPANNUNG¬
¬UND¬¬6OLT
s¬¬"IS¬ZU¬¬,I&E¬ODER¬¬,I0O¬!KKUS¬
ANSCHLIE”BAR
s¬¬-IT¬¬(OCHLEISTUNGS¬+REISELN¬
(Gyro III)
s¬¬%XTREME¬,EISTUNGSRESERVEN
IN¬ALLEN¬"EREICHEN
weatronic GmbH
Jetzt online bestellen:
www.weatronic.com
unsere Produkte sind sofort lieferbar
www.dmfv.aero
Albert-Einstein-Straße 10
D-87437 Kempten
Tel. +49 (0) 831 / 960 795 - 0
Fax +49 (0) 831 / 960 795 - 29
info@weatronic.com
www.weatronic.com
modellflieger
Szene-Termine
25. bis 31. Juli 2011
29. bis 31. Juli 2011
Der MFV Gera-Eisenberg veranstaltet ein
Wilga 2000- und F-Schlepp-Treffen auf dem
Modellfluggelände des Vereins. Camping vor
Ort ist möglich, eine vorherige Anmeldung
wird erbeten. Kontakt: Matthias Georgi,
Telefon und Telefax: 036 603/878 26,
E-Mail: georgi.modellbau@freenet.de
30. bis 31. Juli 2011
A.L.K. Modellbau & Technik GmbH veranstaltet vom 30. bis 31. Juli 2011 den A.L.K. Flugtag
2011 auf dem Helikopter-Schulungsplatz in der
Nähe von Böttstein AG. Internet: www.alk.ch
30. Juli 2011
Beim MFC Egglkofen findet im Rahmen der F5F
Euro-Tour ein Wettbewerb statt. Am gleichen Tag
ist auch ein F5F-J Einsteiger Wettbewerb vorgesehen. Um Anmeldung wird gebeten. Kontakt:
Roman Hackner, Herberingerstraße 27, 84494
Neumarkt St. Veit, Telefon: 01 60/94 75 11 13,
E-Mail: verein@mfc-egglkofen.de
30. Juli 2011
Der MFV Ofterdingen veranstaltet im Rahmen
des Ferienprogramms ein Lehrer-Schüler-Fliegen.
Internet: www.mfvofterdingen.wordpress.com
30. bis 31. Juli 2011
Der FMV Leingarten veranstaltet ein Flugplatzfest auf seinem Fluggelände im Gewann Roth
(beim Taschenwald). Samstag geht es um 14
Uhr, Sonntag bereits ab 10 Uhr los. Kontakt:
Michael Schmidt, Telefon: 071 31/57 29 43,
E-Mail: vorstand@fmv-leingarten.de
30. bis 31. Juli 2011
Die Modellfluggemeinschaft Oberrhein richtet
den Europa Star Cup, einen Semiscale- und
Sportklasse-Wettbewerb für Motorflugmodelle
aus. Kontakt: Wolfgang Bäumker,
E-Mail: wolfgang.baeumker@t-online.de
30. bis 31. Juli 2011
Der FSV „Glück Auf “ Ailertchen veranstaltet
einen Modellflugtag. Kontakt: Marc Zartmann,
Flughafenstraße 28, 56459 Ailertchen, Telefon:
01 76/70 38 52 90, E-Mail: marc.zartmann@
t-online.de, Internet: www.fsv-ailertchen.de
30. bis 31. Juli 2011
In 96142 Hollfeld findet ein Teilwettbewerb
F3C statt. Internet: www.mfg-hollfeld.de
30. bis 31. Juli 2011
Die Modellfluggruppe Leck veranstaltet ein
Freundschaftsfliegen auf dem Modellflugplatz
nördlich von Bredstedt/Dörpum. Kontakt: Frank
Jakobi, 25917 Leck, Telefon: 01 72/783 64 90,
E-Mail: info@mfgleck.de, Internet: www.mfgleck.de
30. bis 31. Juli 2011
Der MSC Reichshof (Postleitzahl 51580) veranstaltet seinen diesjährigen Flugtag. Mitfliegen
90 modellflieger
kann jeder, der ein Modell unter 25 Kilogramm
besitzt und über eine gültige Modellflugversicherung verfügt. Kontakt: info@msc-reichshof.de,
Internet: www.msc-reichshof.de
30. bis 31. Juli 2011
Die MFG Elsava veranstaltet in 63820 Elsenfeld
ein Modellflugwochenende inklusive einer
Nachtflugshow Samstagabend ab 22 Uhr. Camping ist ab dem 29. Juli möglich.
Internet: www.mfg-elsava.de
30. bis 31. Juli 2011
Im mittelbayrischen Großmehring (Interpark)
findet ein Helitreffen statt. Als Gäste werden
unter anderem Michael Baldauf, Manuel Rödl
und Alex Bauch erwartet. Eine kleine Startgebühr
wird erhoben. Internet: www.rc.foto-altmann.de
31. Juli 2011
Der MFSV Sinsheim veranstaltet einen
Flugtag mit Freundschaftsfliegen. Piloten der
unterschiedlichsten Modelle bis maximal
25 Kilogramm können teilnehmen. Ein
gültiger Versicherungsnachweis wird vorausgesetzt. Kontakt: Ulrich Neuberger, 74875
Sinsheim, Telefon: 071 36/259 69,
E-Mail: vorstand@mfsv-sinsheim.de,
Internet: www.mfsv-sinsheim.de
01. bis 07. August 2011
05. bis 07. August 2011
Das diesjährige Dornier-Modellflug-Treffen
findet vom 05. bis 07. August 2011 beim
MFC Brettheim in 74585 Brettheim auf dem
Modellflugplatz statt. Kontakt: Jürgen Utz,
Sigisweiler 9, 74575 Schrozberg.
Telefon: 079 35/72 27 84.
05. bis 07. August 2011
Der Aero Club Rheidt 1969 (53859 Niederkassel/Rheidt) veranstaltet zum zehnten Mal
den Euroflugtag. Die Veranstaltung findet über
mehrere Tage statt. Internet: www.euroflugtag.de
05. bis 07. August 2011
Das Sommertreffen der Oskar Ursinus Vereinigung findet auf dem Flugplatz in 77652
Offenburg statt. Kontakt: OUV-Geschäftsstelle,
E-Mail: gs@ouv.de, Internet: www.ouv.de
06. bis 07. August 2011
Der MFC Bergfalke veranstaltet auf seinem
Fluggelände einen Flugtag. Campingmöglichkeiten vor Ort sind vorhanden. Kontakt: Rolf
Steller, Am Plass 3, 32758 Detmold, Telefon:
052 31/320 51, E-Mail: rolf.steller@t-online.de,
Internet: www.bergfalke-schlangen.de
06. August 2011
Auf dem Fluggelände des FMC Dietzenbach
(Postleitzahl 63128) trifft sich die RC-Heli-Community. Anreise ist bereits ab Freitag möglich, um
eine Anmeldung im Termin-Bereich des Forums
wird gebeten. Internet: www.rc-heli.de
06. bis 07. August 2011
Der MFC Effeln veranstaltet ein Impellertreffen. Platz für Wohnwagen und -mobile ist
nur begrenzt vorhanden, um eine vorherige
Anmeldung wird gebeten. Anreise ist ab Freitag
möglich. Kontakt: Daniel Schübeler, 59609
Effeln, E-Mail: info@mfc-effeln.de,
Internet: www.schuebeler-jets.de
06. bis 07. August 2011
Der Europa Star Cup, ein Semiscale- und Sportklasse-Wettbewerb für Motorflugmodelle findet
beim AMC Feuervogel in Büllingen, Belgien
statt. Kontakt: Marcel Müller, E-Mail: alfvelz@
euregio.net, Internet: www.feuervogel.be
06. bis 07. August 2011
Die Firma Staufenbiel lädt ein zur großen Flugshow auf dem Flugplatz in 27777 Ganderkesee.
Zu der als Jetflugtage bekannten Veranstaltung
werden in diesem Jahr über 80 Show-Piloten aus
dem In- und Ausland erwartet. Das Programm
wird durch eine Messehalle mit verschiedenen
Ausstellern sowie Unterhaltungsangeboten für
Groß und Klein abgerundet. Mehr Informationen: www.jetflugtage.de
07. August 2011
Der MFC Weiterstadt lädt zu seinem alljährlichen Schnupperfliegen ein. Ein ergänzendes
Rahmenprogramm über die Vielfalt des
Modellflugs rundet das Programm ab.
Kontakt: Norbert Heinz, Telefon: 061 50/126
56, E-Mail: norbert.heinz@mfc-weiterstadt.de,
Internet: www.mfc-weiterstadt.de
08. bis 14. August 2011
12. bis 14. August 2011
Die ProWing International findet vom 12. bis
14. August 2011 statt. Sie ist eine Messe für den
Flugmodellbau, die mit Unterstützung der
Flugsportgemeinschaft Soest durchgeführt wird.
Das Messeangebot wird Motormodelle, Segelflugmodelle, Jetmodelle, Helikopter, Benzinund Elektromotoren, Elektronik und jede
Menge Zubehör für ferngesteuerte Flugmodelle
umfassen. Internet: www.prowing.de
13. bis 14. August 2011
Die Modellfluggruppe Goldener Grund
veranstaltet ihren Modellflugtag in HünfeldenKirberg. Viele spektakuläre Modelle sind
wieder am Start. Klasse Rahmenprogramm mit
T6-Jagdtrainer, Doppeldecker, Ultra-Leicht und
vieles mehr. Am Samstag ab etwa 21:30 Uhr
findet ein Nachtflugprogramm mit Feuerwerk
statt. Camping-Möglichkeiten sind vorhanden.
Kontakt: Norbert Kern, Bucherweg 3, 65597
Hünfelden-Mensfelden, Telefon 064 38/472 22,
E-Mail: n_kern@gmx.de,
Internet: www.mfg-goldener-grund.de
13. bis 14. August 2011
Große Modellflugshow auf dem Modellflugplatz
Großenlüder bei Fulda vom 13. bis 14. August
www.modellflieger-magazin.de
2011 – veranstaltet vom Modellflugverein
Condor Lüdertal. Zur Verfügung steht eine
kurzgemähte Startbahn mit einer Graspiste
von 250 Meter Länge. Campingmöglichkeiten
sind vorhanden und für Camper ist die
Anreise ab Freitagabend möglich. Kontakt:
Stephan Gottwald, Am Holderstrauch 32,
36041 Fulda, Telefon: 06 61/942 63 97,
Internet: www.condor-luedertal.de
13. bis 14. August 2011
Die Mitglieder des FMC Offenbach bei Landau
laden vom 13. bis 14. August 2011 zu einem
Höhepunkt der Hubschrauberfliegerei nach
Offenbach ein. Auch im Jahr 2011 werden
Hubschrauberpiloten aus vielen Ländern ihre
Scale-Nachbauten vorstellen und natürlich
auch vorfliegen. Kontakt: Fred Blum,
E-Mail: alfred.blum@t-online.de
13. bis 14. August 2011
Der MFC Egglkofen veranstaltet das 7.
Motorflug-Classics-Treffen für vorbildähnliche
Flugmodelle. Die Veranstaltung richtet sich
im Besonderen an Warbird-Freunde. Kontakt:
Roman Hackner, Hörberingerstraße 27, 84494
Neumarkt St. Veit, Telefon: 01 60/95 75 11 13,
E-Mail: verein@mfc-egglkofen.de
und Besucher sind recht herzlich eingeladen.
Ausweichtermin ist der 14. August 2011. Kontakt:
Georg Brunhuber, 94315 Straubing, Telefon:
094 21/213 79, Internet: www.flg-straubing.de
13. bis 14. August 2011
Das Saarland Jetmeeting findet beim Modellflugclub Servo 74 in 66763 Dillingen samt
Flugtag statt. Kontakt: Rainer Köhnen,
E-Mail: rainer.koehnen@arcor.de
13. bis 14. August 2011
Der F3A Worldcup 2011 findet im Zuge des 46.
Internationalen Igo-Etrich Wanderpokalfliegens
am Igo Etrich Modellflugzentrum in 5301 Eugendorf/Kraiwiesen (Österreich) statt. Kontakt:
Peter Kraßnitzer, E-Mail: office@mfc-salzburg.at
14. August 2011
Der MFC Tarp lädt zum Internationalen Modellflugtag des Vereins ein. Der Platz ist auch für
Großmodelle geeignet. Trainingsflüge sind von
10 bis 12 Uhr möglich, zwischen 13.30 und 18
Uhr findet ein Schaufliegen statt. Campingmöglichkeiten sind vor Ort vorhanden. Kontakt: Jörg
Keil, 24963 Tarp, Internet: www.mfc-tarp.de
15. bis 21. August 2011
13. bis 14. August 2011
Der MFC Zwönitz feiert sein 20-jähriges Jubiläum mit zwei Modellflugtagen in Zwönitz in
Sachsen. Ein Lärmpass ist zum Mitfliegen erforderlich. Kontakt: shop@modellbau-sachsen.de
18. bis 28. August 2011
In Calcinatello di Calcinato (Italien) findet vom
18. bis 28. August 2011 die diesjährige Weltmeisterschaft in der Sparte F3C statt. Internet:
www.f3c-heli.de/index.php/f3c-wm-in-italien
13. bis 14. August 2011
Der MSC Krauschwitz veranstaltet ein Flugplatzfest. Am Samstag haben alle Piloten die
Möglichkeit, nach Lust und Laune zu fliegen.
Sonntag ab 11 Uhr gibt es einen Frühschoppen
mit Livemusik und freiem Fliegen. Ab 14 Uhr
folgt dann die Modellflugshow. Kontakt: Torsten
Lehmann, Telefon: 01 70/446 29 85, E-Mail:
msck@gmx.de
20. bis 21. August 2011
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des MBC
Lehrte wird der Verein auf den Internationalen
Großmodellflugtagen vom 20. bis 21. August
2011 vertreten sein. Neben einer spektakulären
Show mit Großmodellpiloten aus dem In- und
Ausland sowie bemanntem Kunstflug ist eine
große Jubiläums-After-Flightparty geplant.
Sofern alle erforderlichen Genehmigungen
erteilt werden, wird der Abend mit einer Nachtflugshow beendet. Internet: www.mbc-lehrte.de
oder www.modellflug-xxl.de
13. bis 14. August 2011
Der Flugmodellclub Alzey-Offenheim veranstaltet zwei Modellflugtage. Am Samstag treffen
sich Piloten von Großmodellen, am Sonntag
findet ein Schauflugtag statt. Camping- und
Zeltmöglichkeiten sind vorhanden. Kontakt:
Klaus Stephan, Telefon: 067 31/429 97,
E-Mail: klausstephan@online.de
13. bis 14. August 2011
Der Osnabrücker-Modellsport-Club DO-X
feiert sein 50. Jubiläum und veranstaltet zwei
Flugtage in der Wallenhorst-Hollage. Kontakt:
Frank Kamowsky, Telefon: 054 07/341 86 94,
E-Mail: do-x@gmx.net
13. August 2011
Das traditionelles Volkfestfliegen, das bei der
Fernlenkgruppe Straubing stattfindet, startet
ab 10 Uhr mit Trainingsflügen. Ab 12:30 Uhr
beginnt das Show-Programm. Alle Piloten
www.dmfv.aero
gemeinschaft (Mose-IG) ihr internationales
Motorsegler-Treffen. Jeder Pilot ist willkommen,
egal ob mit Elektro- oder Verbrennerantrieb, ob
Mini- oder Großmodell. Hauptsache, es handelt
sich um den Nachbau eines manntragenden
Motorseglers. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Kontakt: Jürgen Krüger, E-Mail: hb23krueger@
aol.com, Internet: www.motorsegler-ig.de
20. bis 21. August 2011
Der MFSV „Otto Lilienthal“ Dommitzsch
veranstaltet eine Modellflugschau. Das
Vereinsgelände ist für Modelle bis 25
Kilogramm ausgelegt, Camping vor Ort
ist möglich. Kontakt: M. Sitte, 04880
Dommitzsch, E-Mail: sittchen@freenet.de,
Internet: www.modellflieger-dommitzsch.de
20. bis 21. August 2011
Der Modellsportverein Hofheim feiert in
Lampertheim/Hofheim die Modellflugtage
2011. Am Samstag darf frei geflogen werden,
abends gibt es eine Party mit Livemusik und
Feuerwerk. Am Sonntag findet eine Flugshow
statt. Campingmöglichkeiten sowie Strom und
Wasser am Platz sind ausreichend vorhanden.
Kontakt: Günther Kress, Pariserstraße 1, 67069
Ludwigshafen, Telefon: 01 71/558 69 86,
E-Mail: guentherkress@yahoo.de, Internet:
www.modellsportverein-hofheim.de
20. bis 21. August 2011
Die Modellfluggruppe Wanna richtet ein Kameradschaftsfliegen aus. Campingmöglichkeiten
sind vorhanden. Kontakt: Hans Derichs, Buchenstraße 14, 27449 Kutenholz, Telefon: 047 62/15 71
20. bis 21. August 2011
Der dritte Teilwettbewerb zur Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt in den Klassen
F3A-1, F3A-2 und Motorsegler findet in 39638
Gardelegen statt. E-Mail: ga-haase@t-online.de
20. bis 21. August 2011
Der MFC Neustadt-Sonneberg (Postleitzahl:
96465) veranstaltet seine Modellflugtage 2011.
Internet: www.mfc-nec-son.de
20. bis 21. August 2011
Die Modellfluggruppe Wehr veranstaltet auch
dieses Jahr wieder vom 20. bis 21. August 2011
ihre Modellflugtage 2011. Eingeladen sind alle,
die Lust am Fliegen haben oder sich für den
Modellflug interessieren. Die Veranstaltung findet von 9 bis 19 Uhr auf dem Gelände der MFG
Wehr auf dem Dinkelberg statt. Am Samstagabend ist zudem ein Nachtfliegen geplant. Übernachtungen mit Zelt oder Wohnwagen sind
möglich, die Zufahrt zum Vereins-Flugplatz ist
vor Ort ausgeschildert. Kontakt: Michael Müller,
Telefon: 077 61/64 45, E-Mail: fliegermichel@
kabelbw.de, Internet: www.mfg-wehr.de
20. bis 21. August 2011
Horizon Hobby lädt alle Modellflugenthusiasten zum Horizon Airmeet auf dem Sportflugplatz in 86609 Donauwörth/Genderkingen
ein. Kontakt: Jürgen Gollnow, E-Mail: info@
horizonhobby.de, Internet: www.horizonhobby.de
20. bis 21. August 2011
Auf dem Platz des Verein Rhönflug-Bad Brückenau veranstaltet die Motorsegler-Interessen-
20. bis 27. August 2011
Auf dem Fluggelände Übersberg nahe Stuttgart
finden die BWLV-Jugend-Airgames statt.
20. bis 21. August 2011
Der LSV Blumberg veranstaltet ein zweitägiges
Segel-Schnupperfliegen für Jugendliche ab 13
Jahren. Kontakt: Oliver Fluck, Am Brühl 1a,
78176 Blumberg-Epfenhofen, Telefon: 077
02/47 68 66, E-Mail: oliver.fluck@3-plan.ch,
Internet: www.luftsportverein-blumberg.de
modellflieger 91
Szene-Termine
E-Mail: Airgames@gmx.de,
Internet: www.bwlv-airgames.de
20. August 2011
Der MFC Hohenahr veranstaltet eine Modellflugschau. Freies Training ist den ganzen
Tag über möglich. Kontakt: Lutz Perk, 35644
Hohenahr, Telefon: 064 46/15 76,
E-Mail: lutzperk@t-online.de,
Internet: www.mfc-hohenahr.de
20. bis 21. August 2011
Die Modellfluggruppe Öhringen richtet ein
Flugplatzfest aus. Willkommen sind Modelle
bis 25 Kilogramm – außer Turbinen.
Kontakt: Jürgen Fiedler, 74613 Öhringen,
E-Mail: fiedler.juergen@freenet.de,
Internet: www.mfg-oehringen.de
21. August 2011
Der MFC Salzwedel nimmt am 21. Stadt- und
Hafenfest der Elb-Stadt Wittenberge teil. Wer
mitfliegen möchte, kann sich über den Verein
anmelden. Modelle bis zehn Kilogramm sind
zugelassen, außerdem muss eine Zusatzversicherung abgeschlossen sein. Die Stadt
übernimmt die Gebühren. Kontakt: Thomas
Zipperle, E-Mail:th.zipperle@t-online.de,
Internet: www.mfc-salzwedel.com
21. August 2011
Der Hunsrücker Modellflugverein trägt zum
40. Vereinsjubiläum einen Jubiläumsflugtag
aus. Piloten aus dem ganzen Spektrum des
Modellflugsports sind herzlich eingeladen,
mitzufliegen. Das Vereinsgelände ist für
Modelle mit bis 25 Kilogramm Gewicht ausgelegt. Die Piloten können um einige Preise und
Sonderpreise konkurrieren. Das Fluggelände
liegt zwischen 55469 Simmern und 55499
Riesweiler. Die Veranstaltung findet unter
dem Motto „Alles was fliegt“ statt. Kontakt:
Stefan Buch, Telefon: 067 61/75 99, E-Mail:
andreas-buch@t-online.de, Internet:
www.hunsrücker-modellflugverein.de
22. bis 28. August 2011
26. bis 28. August 2011
Die 30. Deutsche Meisterschaft im Modellfallschirmspringen des DMFV findet in
Hünfelden-Kirberg statt. Kontakt: Norbert
Kern, Bucherweg 3, 65597 HünfeldenMensfelden, Telefon: 064 31/472 22,
E-Mail: n_kern@gmx.de, Internet:
www.mfg-goldener-grund.de
26. bis 28. August 2011
Der MFC-Osnabrück lädt zum Piper-Treffen
ein. Für das leibliche Wohl ist vor Ort bestens
gesorgt. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer
und Zuschauer bei einem gemütlichen Treffen
in Achmer. Kontakt: Torsten Berdelmann,
Am Bühner Bach 35, 49565 Bramsche,
Telefon: 01 72/534 81 29,
E-Mail: torstenflieger@aol.com
92 modellflieger
27. August bis 03. September 2011
Das Hotel Glocknerhof veranstaltet vom 27.
August bis 03. September 2011 seine jährliche Oberdrautaler Modellflugwoche. Des
Weiteren wird es ein Rahmenprogramm mit
Pilotencocktail, Hangsegelbewerb auf Rottenstein, Motorflugbewerb in Amlach und den
Fliegerball mit Siegerehrung geben. Kontakt:
Hotel Glocknerhof, E-Mail: hotel@glocknerhof.at,
Internet: www.glocknerhof.at
nachmittag möglich. Stellfläche für Camper
vorhanden. Kontakt und Informationen unter:
www.msc-krogaspe.de
27. August bis 03. September 2011
Der Christliche Piloten- und Modellfliegerverband veranstaltet vom 27. August bis 03.
September 2011 eine Modellfliegerfreizeit im
EC Freizeit- und Schulungszentrum Dobel.
Eingeladen sind Jugendliche ab 11 Jahren, die
das Modellfliegen bereits betreiben oder erlernen wollen. Kontakt: Steffen Petereit, Telefon:
071 41/389 80 67, E-Mail: s.petereit@gmx.net,
Internet: www.cpv-online.de
27. bis 28. August 2011
Die MFG Alt-Neuötting lädt zu einem
Modellflugtag auf ihrem Vereinsgelände ein.
Am Samstag findet ab 21.30 Uhr eine Nachtflugschau statt. Parkplätze sind vorhanden.
Postleitzahl 84524. E-Mail:
info@mfg-alt-neuoetting.de,
Internet: www.mfg-alt-neuoetting.de
27. bis 28. August 2011
Zum Scale- und Experimentaltreffen vom
27. bis 28. August 2011 in Stabio/Tessin
(Schweiz) mit Scale-, Tandem-, Koaxial-,
Flettner- und Tilt-Helis wird eingeladen.
Kontakt: Egidio Maglio,
Telefon: 00 41 91/646 53 41,
E-Mails: egidio@bluewin.ch,
Internet: www.gam2000.ch
27. bis 28. August 2011
Die Modellfluggemeinschaft Nienburg feiert
dieses Jahr vom 27. bis 28. August 2011 ihr
40-jähriges Vereinsjubiläum und veranstaltet
am letzten Augustwochenende ihr Freundschaftsfliegen. Kontakt: Rolf Zellmann, Moorheide 27, 31613 Wietzen, Telefon: 050 22/237,
E-Mail: rolf.zellmann@t-online.de
27. bis 28. August 2011
Die Modellflugsparte des Frankfurter Vereins für
Luftfahrt (FLV) veranstaltet eine Flugshow auf
dem FVL-Modellfluggelände an der A66. Das
Fliegen findet an beiden Tagen zwischen 10 und
18 Uhr statt. Kontakt: Bertram Hefner, info@
modell-fvl.de, Internet: www.modell-fvl.de
27. bis 28. August 2011
Das Treffen für Schleuderseglerbegeisterte und
Elektroflieger aus Thüringen und Umgebung
findet beim MFV Gera statt. Kontakt: Andreas
Schaller, Zeitzer Straße 3, 07522 Gera-Langenberg, E-Mail: a.schalli@yahoo.de
27. bis 28. August 2011
Das JetCat Meeting findet bei der MFM
Müllheim statt. Kontakt: Andy Meier,
79379 Müllheim, E-Mail: jetmeier@gmx.de,
Internet: www.mfm-muellheim.eu
27. bis 28. August 2011
Der MSC Krogaspe lädt zum alljährlichen
Fliegen und Zelten mit Gästen und Freunden
ein (Postleitzahl 24644). Anreise ist ab Freitag-
27. bis 28. August 2011
Der Modellflugverein Wunsiedel lädt zum
Modellflugtag auf sein Fluggelände in 95632
Wunsiedel ein. Gastpiloten sind herzlich Willkommen. Kontakt: Alexander Braun, Telefon:
01 60/295 03 56, Internet: www.mfv-wunsiedel.de
27. bis 28. August 2011
Der FMC Crailsheim-Goldbach veranstaltet
zwei Flugtage für Flächenmodelle und Helis.
Maximalgewicht der Modelle: 25 Kilogramm.
Am Sonntag findet von 13 bis 18 Uhr eine große
Flugshow statt. Kontakt: Markus Bögelein,
74564 Crailsheim-Goldbach,
E-Mail: vize_fmc@web.de
27. bis 28. August 2011
Die beiden bekannten Großflugtage „Jets over
Cologne“ und „Porzer Airshow“ wurden zu
einer gemeinsamen Veranstaltung zusammengelegt, die auf dem Fluggelände der Modellfluggruppe Porz in 53859 Niederkassel stattfindet.
Den Schwerpunkt werden Jets und große
Modelle bilden. Flugzeuge, die mehr als 25
Kilogramm wiegen, sollten bis spätestens eine
Woche vor Veranstaltungsbeginn angemeldet
werden. Kontakt: Hubertus Kretzschmar,
E-Mail: jonathan43@gmx.de,
Internet: www.mfg-porz.de
29. August bis
04. September 2011
02. bis 04. September 2011
Auf dem Verkehrslandeplatz in Chemnitz/
Jahnsdorf findet eine Modellflugschau des MSC
Jahnsdorf statt. Jet- und Airliner-Piloten werden
noch gesucht. Kontakt: Uwe Frank, 09387
Jahnsdorf, Telefon: 015 22/362 30 87.
03. bis 04. September 2011
Der Modellsportclub Oldenburg-Edewecht
veranstaltet vom 03. bis 04. September 2011
anlässlich seines 50-jährigen Bestehens einen
großen Modellflugtag. Campingmöglichkeiten
vor Ort sind vorhanden. Telefon: 04 41/336 38.
Kontakt zur Veranstaltung: Olaf Wittje,
Telefon: 044 05/77 82, Internet: www.mcoe.de
03. September 2011
Der Aero-Club Bad Oldesloe veranstaltet
erstmals einen Team-Wettbewerb im Motorflug,
www.modellflieger-magazin.de
ausgeschrieben für Einsteiger und Fortgeschrittene. Teilnahmebedingung ist ein eigenes Team
mit mindestens zwei Piloten, eine ausreichende Versicherung sowie Flächenmodelle mit
maximal 25 Kilogramm Gewicht und einer
Schallemission von 84 Dezibel. Kontakt: Axel
Brockmann, Telefon: 04 509/24 20, Mobil: 01
71/414 10 88, E-Mail: a_brockmann@gmx.de,
Internet: www.aero-club-1949.de
03. bis 04. September 2011
Der Aeroclub Hamburg veranstaltet das erste
nordische Fun-Speeding. Teilnahmebedingungen,
Anmeldung und Kontakt unter: www.achh.de
03. September 2011
Die IfM Pocking lädt alle Modellflugbegeisterten
und Piloten zu ihrem zweiten RC-Jet-Treffen
SkyFire auf dem Vereinsgelände in Pfaffenhof/
Pocking ein. Kontakt: Max Merckenschlager,
94034 Passau, Telefon: 08 51/493 37 16, E-Mail:
hoegra@aol.com, Internet: www.ifm-pocking.de
03. bis 04. September 2011
Der Modellflug Club Wittgenstein veranstaltet
ein F-Schlepp-Treffen. Im Vordergrund steht
das Fliegen in lockerer Atmosphäre, in einer
herrlichen Landschaft. Kontakt: Martin Neutzler, 57319 Bad Berleburg, Telefon: 027 51/61 47,
E-Mail: martin.neutzler@gmx.net,
Internet: www.mfc-wittgenstein.de
03. bis 04. September 2011
Die Deutsche Meisterschaft F3S Speedcup
findet auf dem Modellflugplatz des Osnabrücker
Modellsport-Club DO-X e.V in WallenhorstHollage statt. Camping ist möglich. Kontakt:
Holger Mittelstädt, Tel. 01 72/283 27 21,
E-Mail: do-x@gmx.net
04. September 2011
Ein Jubiläumsflugtag findet in 86720 Nördlingen statt. Kontakt: Klaus Malek, Telefon:
090 92/91 08 00, E-Mail: klaus.malek@web.de,
Internet: www.fmg-noerdlingen.de
04. September 2011
Die FMG Waldalgesheim veranstaltet auf ihrem
Flugplatz in den Holzwiesen ihren jährlichen
Flugtag. Zahlreiche Piloten zeigen ihr Können.
Das Gelände ist vor Ort ausgeschildert.
Kontakt: Gerd Rudolph, Telefon: 067 27/231,
E-Mail: gerd.rudolph@kabelmail.de
04. September 2011
Die Modellfluggruppe MLV Krumbach
veranstaltet den Mindenpokal für Segelflug.
Internet:www.modellfluggruppe-krumbach.de
04. September 2011
Der FMS Bernburg 1994 veranstaltet seinen
Vereinsflugtag mit vielen Gästen und Zuschauern aus befreundeten Vereinen. Kontakt:
Hartmut Rockmann, 06406 Bernburg, Telefon:
034 71/31 29 53, E-Mail: hardyrocky@web.de
05. bis 11. September 2011
09. bis 11. September 2011
Der internationale F3N-Wettbewerb – German
Heli Masters – findet in Anwalting bei Augsburg
statt: Kontakt: Fachreferent F3N, Stephan
Schrade, E-Mail: schrade@ondics.de, Internet:
www.german-heli-masters.de und www.mfca.de
09. bis 11. September 2011
Beim MFV Albatros findet die Deutsche
Meisterschaft Semiscale Motormodelle Expert
und Semiscale statt. Kontakt: Erwin Berger,
Schmalenbühl 11, 91604 Flachslanden, Telefon:
098 29/940 99, m.f.v.albatros@web.de,
Internet: mfv-albatros.jimdo.com
09. bis 11. September 2011
Der MFV Tiedverdriev Greifswald
veranstaltet auf dem Flugplatz in Schmoldow
ein F-Schlepp-Meeting. E-Mail: lars.wenckel@
t-online.de, Internet: www.tiedverdriev.de,
www.sfc-greifswald.de,
www.norddeutsche-f-schleppgemeinschaft.de
10. bis 11. September 2011
Die Niederrhein Helidays 2011 werden
auch dieses Jahr vom FMSV Kleinenbroich
Anzeige
www.dmfv.aero
modellflieger 93
Szene-Termine
ausgerichtet. Kontakt: FMSV Kleinenbroich,
41352 Kleinenbroich,
Internet: www.fmsv-kleinenbroich.de
10. bis 11. September 2011
Der FMV Eppingen veranstaltet das diesjährige
Jet fuel only-Meeting. Zudem findet eine große
Modellflugshow statt, bei der verschiedenste
Modelltypen auf dem Modellflugplatz zu sehen
sind. Kontakt: Christian Banghard,
E-Mail: christian@banghard.com,
Internet: www.fmv-eppingen.de
10. bis 11. September 2011
Ein Oldtimer- und Großmodelletreffen, das
absolute Highlight in Thüringen für Modelle
bis 150 Kilogramm, findet in 99947 Bad
Langensalza statt. Dirk Schirrmacher,
Telefon: 036 03/81 20 23, E-Mail:
d.schirrmacher@t-online.de,
Internet: www.flugsportverein-lsz.de
10. bis 11. September 2011
Wie in den letzten Jahren veranstaltet der Modellsportverein Greiz vom 10. bis 11. September
2011 eine große Flugshow auf den Landeplatz
Greiz/Obergrochlitz. Camping ist ab Freitag
möglich. Für Verpflegung ist wieder bestens
gesorgt. Kontakt: Christopher Feustel, Fiedlerstrasse 32,08527 Plauen, Telefon: 01 70/482 46 03,
E-Mail: info@modellflug-greiz.de
10. bis 11. September 2011
Ein großer Jubiläumsflugtag mit Nachtflugschau findet zum 40-jährigen Bestehen des
MFC-Coesfeld statt. Alle Sparten des Modellflugs sollen gezeigt werden. Modelle bis 25
Kilogramm Abfluggewicht sind zugelassen,
Gastpiloten sind herzlich willkommen.
Campingmöglichkeiten am Platz bestehen.
Kontakt: Thomas Bertels Telefon: 01 73/361 67 86,
Internet: www.mfc-coesfeld.de
10. September 2011
Der MFSV Sippersfeld veranstaltet von 11 bis 17
Uhr ein Freundschaftsfliegen auf dem Flugplatz
in Rittersbusch (Sippersfeld). Anmeldungen
bitte bis zum 27. August per Mail oder Post.
Kontakt: Karl-Peter Wilhelm, Gartenweg 7,
67725 Börrstadt, Telefon: 063 57 / 50 94 50,
E-Mail: kp_wilhelm@t-online.de
10. bis 11. September 2011
Die Deutsche Jugendmeisterschaft des DMFV
findet beim MSC Condor Birkenfeld statt.
Kontakt: Jörg Werner, Zu den Hirtenhäusern
3, 55765 Dienstweiler, Telefon: 067 82/407 34,
E-Mail: eddy-flieger@t-online.de,
Internet: www.msc-condor.de
10. bis 11. September 2011
Die LVB-Modellflugtage finden in
Oberschleißheim auf dem Gelände der
Flugwerft, einer Außenstelle des Deutschen
Museums mit Modellflohmarkt statt.
Internet: www.lvb-modellflugtage.de
94 modellflieger
10. September 2011
Die IfM Pocking veranstaltet ab 7 Uhr auf
dem Vereinsgelände in Pfaffenhof/Pocking
einen Modellflug-Flohmarkt. Kontakt: Max
Merckenschlager, 94034 Passau, Telefon:
08 51/493 37 16, E-Mail: hoegra@aol.com,
Internet: www.ifm-pocking.de.
11. September 2011
Der Segelflugwettbewerb „Hase-HunteTeuto-Cup“ findet auf dem Modellflugplatz des
Osnabrücker Modellsport-Club DO-X e.V in
Wallenhorst-Hollage statt. Kontakt: Ralf Averwerser,
Telefon: 054 06/56 25, E-Mail: do-x@gmx.net
12. bis 18. September 2011
16. bis 18. September 2011
Ein Seglermarathon für Elektrosegelflumodelle aller Art findet in Gardelegen statt. Für
Campingmöglichkeiten ist gesorgt. Kontakt:
Hans-Peter Haase, 39638 Gardelegen,
E-Mail: ga-haase@t-online.de
16. bis 18. September 2011
Die Messe JetPower findet auch in 2011
wieder statt. Veranstaltungsort ist der Flugplatz
Bengener Heide, nahe 53501 Bengen. Kontakt:
Winfried Ohlgart, E-Mail: w.ohlgart@t-online.de,
Internet: www.jetpower-messe.de
17. bis 18. September 2011
Ein Seglertreffen findet beim MFSG Schutterwald-Müllen (Postleitzahl 77746) statt.
Camping und Anreise sind am Freitag möglich.
Kontakt: Telefon: 078 21/248 19,
E-Mail: martin.v@t-online.de,
Internet: www.mfsg-muellen.de
18. September 2011
Die Heeresflieger aus Niederstetten feiern den
40. Geburtstag des Regiments 30, das heute den
Namen Transporthubschrauberregiment 30
trägt, sowie den 50. Geburtstag des Standorts
in 97996 Niederstetten als Heeresflugplatz und
Bundeswehrstandort. Ab 9 Uhr sind die Türen
für die Öffentlichkeit geöffnet. Kontakt: Major
Dirk Sommereisen, Telefon: 079 32/971 30 10,
Fax: 079 32/971 30 71,
E-Mail: dirksommereisen@bundeswehr.org
19. bis 25. September 2011
23. bis 25. September 2011
Die Internationale Deutsche Meisterschaft für
Jetmodelle in den Klassen Scale und Semiscale
findet auf dem Flugplatz Cottbus-Drewitz statt.
Kontakt: Ronald Richter,Willi-Budich-Straße
78, 03149 Cottbus, Telefon: 03 55/87 17 55
und 01 77/423 11 38,
E-Mail: ronald.gabriela.richter@web.de
24. bis 25. September 2011
In Nördlingen findet ein Lauf der Deutschen
Meisterschaft im F5D-Pylonracing statt. Anmeldeschluss ist der 22. September. Ansprechpartner
ist Peter Feldmayer vom FMG Nördlingen.
Internet: www.fmg-noerdlingen.de
24. bis 25. September 2011
Zum 49. Mal findet das Fliegen um den Teckpokal des MSC Kirchheim/Teck statt. Aufgrund
der langen Geschichte des Wettbewerbs gehört
der Pokal zu einen der traditionsreichsten in
Deutschland. Mehr Informationen und Anmeldung im Netz unter: www.teckpokal.de
24. bis 25. September 2011
Der Stürzelberger Modellbauclub richtet die Deutsche Meisterschaft im Aircombat aus. Geflogen
wird in den Kategorien WW I und WW II (Erster
und Zweiter Weltkrieg). Kontakt: Uwe Holischeck,
Adresse: Wittenbergstraße 1, 42697 Solingen,
Telefon: 01 77/650 55 05, E-Mail: uh@smc-ev.de
24. bis 25. September 2011
Die Zeitschrift RC-Heli-Action führt in Kooperation mit der Firma Graupner Modellbau
zum dritten Mal den Einsteiger-Workshop
Heli-Akademie durch. Dieses kostenpflichtige
Seminar wird in Kirchheim-Teck stattfinden
und bietet dem RC-Heli-Neuling eine wertvolle
Hilfe beim Bauen, Programmieren und Einfliegen. Infos über den Preis, die Anmelde-Modalitäten und weitere Besonderheiten im Internet:
www.heli-akademie.de
24. bis 25. September 2011
Der vierte Teilwettbewerb zur Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt in den Klassen F3A-1,
F3A-2 und Motorsegler findet beim MFC Otto
Lilienthal statt. Kontakt: Manfred Goroncek,
08237 Waldkirchen, Telefon: 01 72/970 51 33,
E-Mail: manfred.goroncek@freenet.de,
Internet: www.mfc-waldkirchen.de
24. bis 25. September 2011
Der MFC-Lienz veranstaltet das Osttiroler Elektro-Schleppmeeting. In zwangloser Atmosphäre
ohne Wettbewerbscharakter können Informationen und neue Erkenntnisse ausgetauscht
werden. Kontakt: Telefon: 00 43/0/48 52/623 75,
E-Mail: m.kozubowski@tsn.at,
Internet: www.modellfliegerclub-lienz.at
25. September 2011
Der MFC Grenzland Nettetal 1956 veranstaltet ein Großseglertreffen ab 4.000 Millimeter
Spannweite. Kontakt: Udo Nowakowski,
E-Mail: udo.nowakowski@schukat.com,
Internet: www.mfc-grenzland.de
26. September bis
02. Oktober 2011
30. September bis 03. Oktober 2011
Die modell-hobby-spiel, die Messe für
Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives
Gestalten und Spiel findet vom 30. September
bis 03. Oktober 2011 in Leipzig statt.
Internet: www.modell-hobby-spiel.de
www.modellflieger-magazin.de
17. bis 23. Oktober 2011
07. bis 09. Oktober 2011
Internationales Treffen der Modell-Heißluftballöner mit mehr als 60 Teilnehmern
– gemeinsame Fahrten in und um Brigachtal in den frühen Morgenstunden und
zum Spätnachmittag mit Nightglow in der
Kindernachsorgeklinik in Tannheim und
der Linachtaler Talsperre. Kontakt: Richard
Bölling, E-Mail: boelling@ballone.com
30. September bis 03. Oktober 2011
Beim MFC Otto Lilienthal Havelberg findet
ein Modellfliegertreffen statt. Kontakt: Manfred
Goroncek, 39539 Havelberg,
Telefon: 01 72/970 51 33,
E-Mail: manfred.goroncek@freenet.de,
Internet: www.mfc-otto-lilienthal-hv.de
30. September bis 01. Oktober 2011
Das Jet Meeting Niederöblarn (Österreich) ist
die Nachfolgeveranstaltung der Nitro Days
Punitz. Kontakt: Peter Cmyral, E-Mail:
peter.cmyral@cmyral.net, Internet: www.akatec.at
21. bis 23. Oktober 2011
Die Jubiläumsausstellung „50 Jahre Modellfluggruppe“ Liechtenstein in Schaan/FL findet vom
21. bis 23. Oktober 2011 statt. Kontakt: Günther
Matt, Gapetschstraße 89, 9494 Schaan/FL,
Telefon: 004 23/232 55 31, E-Mail: president@
mfgl.li, Internet: www.mfgl.li
08. bis 09. Oktober 2011
Im österreichischen Ried findet eine
Modellbaumesse statt. Kontakt: Rieder Messe
GmbH, Brucknerstraße 39, 4910 Ried
(Österreich), Telefon: 00 43/77 52 84 01 10,
E-Mail: office@riedermesse.at,
Internet: www.riedermesse.at
01. Oktober 2011
Im bayrischen Sielenbach findet ein RCModellflohmarkt statt. Veranstaltungsort
ist die Turnhalle der Hauptschule in der
Josef-Veit-Straße 4. Anmeldung und
Kontakt: MFC-Sielenbach, Telefon: 081 34/60 80,
Mobil: 01 72/835 95 85,
E-Mail: trebuh1@onlinehome.de
10. Oktober bis 01. Januar 2011
16. Oktober 2011
Die Modellfluggruppe Eudenbach und
RC-Modellbauwelt-Hennef richten eine
Modellbaubörse unter dem Motto „Von
Modellbauern für Modellbauer“ in
53773 Hennef aus. Alles aus dem RC-Bereich
kann ausgestellt und auf der Börse angeboten
werden. um Tischreservierung wird gebeten.
Kontakt und Anmeldung unter
www.rc-modellbauwelt-hennef.de oder
www.mfg-eudenbach.de
03. bis 09. Oktober 2011
03. Oktober 2011
Die Modellfluggruppe Eudenbach veranstaltet
am 03. Oktober 2011 zwischen 10 und 14 Uhr
ein Elektroflug-Treffen. Kontakt:
Horst Weisbach, Telefon: 022 41 / 33 83 48,
E-Mail: ho-ju.weisbach@t-online.de
22. bis 23. Oktober 2011
Der Wettbewerb zum Saisonabschluss des Dreisamtalpokalfliegen findet beim Modellsportflieger
Kirchzarten statt. Am Samstag kann mit Modellen
über 4.000 Millimeter, am Sonntag mit Modellen
bis 4.000 Millimeter Spannweite geflogen werden.
Kontakt: Peter Treffeisen, Basler Landstraße 58a,
79111 Freiburg, Telefon: 01 60/97 34 46 02, E-Mail:
pe-treffeisen@t-online.de, Internet: www.msfk.de
Kontakt
Termine? Ab damit an:
Wellhausen & Marquardt
Mediengesellschaft
Redaktion Modellflieger
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51
22085 Hamburg
Per E-Mail an: mf@wm-medien.de
oder per Fax an die Nummer: 040/42 91 77-399
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe
ist der 19. August 2011
Plug
Plug
Plug´n
´n
´n
´nFly
Fly
Fly
FlySet
Set
Set
Set
P20-SE
P20-SE
P20-SEPlug
JetCat
JetCat
JetCat
JetCat
JetCatP20-SE
P20-SE
P20-SE
P20-SE
P20-SE
mit
mit
mit
mit
mit
Modelle
Modelle
Modelle
Modelle
Modelle
Für
Für
Für
Für
Für
einem
einem
einem
einem
einem
Abfluggewicht
Abfluggewicht
Abfluggewicht
Abfluggewicht
Abfluggewicht
JetCat
JetCat
JetCatGarantie
Garantie
Garantie
Garantie
333 JetCat
+optionales
+optionales
+optionales
+optionales
Servicepaket
Servicepaket
Servicepaket
Servicepaket
Servicepaket
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre+optionales
von
von
von
von
von
2-6kg
2-6kg
2-6kg
2-6kg
2-6kg
JetCat
JetCat
JetCat
JetCat
JetCatP60-SE
P60-SE
P60-SE
P60-SE
P60-SE
einem
einem
einem
einem
einem
mit
mit
mit
mit
mit
Modelle
Modelle
Modelle
Modelle
Modelle
Für
Für
Für
Für
Für
7-12kg
7-12kg
7-12kg
7-12kg
7-12kg
von
von
von
von
von
ewicht
ewicht
ewicht
ewicht
ewicht
Abflugg
Abflugg
Abflugg
Abflugg
Abflugg
Jetcat
Jetcat
Jetcat
Jetcat
JetcatP80-SE
P80-SE
P80-SE
P80-SE
P80-SE
einem
einem
einem
einem
einem
mit
mit
mit
mit
mit
Modelle
Modelle
Modelle
Modelle
Modelle
für
für
für
für
für
rk
rk
rk
rkrk
Triebwe
Triebwe
Triebwe
Triebwe
Triebwe
8-15kg
8-15kg
8-15kg
8-15kg
8-15kg
von
von
von
von
von
ewicht
ewicht
ewicht
ewicht
ewicht
Abflugg
Abflugg
Abflugg
Abflugg
Abflugg
www.dmfv.aero
modellflieger 95
Ingenieurbüro
CAT, M.Zipperer
GmbH, Etzenbach
16, 79219
Staufen, Tel.:
+49-7636-7803-0
Ingenieurbüro
Ingenieurbüro CAT,
CAT, M.Zipperer
M.Zipperer GmbH,
GmbH, Etzenbach
Etzenbach 16,
16, 79219
79219 Staufen,
Staufen, Tel.:
Tel.: +49-7636-7803-0
+49-7636-7803-0
Anzeige
Segelflug
www.dmfv.aero
www.dmfv.aero
www.dmfv.aero
www.dmfv.aero
www.dmfv.aero
Ansprechpartner
Anzeigen
NEU!ab OPUS-V
E 439,–
Funktion
Kontakt
stellv. Geschäftsführerin
Buchhaltung
Mitgliederverwaltung
Ulrike Sebastian
Tel.: 02 28/978 50 23
Fax: 02 28/978 50 86
E-Mail: u.sebastian@dmfv.aero
Sekretariat
Margarete Martinett
Tel.: 02 28/978 50 10, Fax: 02 28/978 50 85
E-Mail: m.martinett@dmfv.aero
Versicherungen
Rechtssachen
Gebietsbeirat
Dr. Volker Eckert
Tel.: 02 28/978 50 12, Fax: 02 28/978 50 85
E-Mail: v.eckert@dmfv.aero
Sportbeirat
Jugend
Messen
Martina Uecker
Tel.: 02 28/978 50 14, Fax: 02 28/978 50 85
E-Mail: m.uecker@dmfv.aero
Mitgliederverwaltung
Vereine
Martina Amendt
Tel.: 02 28/978 50 17
Fax: 02 28/978 50 86
E-Mail: m.amendt@dmfv.aero
Mitgliederverwaltung
Einzelmitglieder
Florian Schmitz
Tel.: 02 28/978 50 22
Fax: 02 28/978 50 86
E-Mail: f.schmitz@dmfv.aero
Auszubildender
Max Oberreich
Tel.: 02 28/978 50 15
Fax: 02 28/978 50 86
E-Mail: m.oberreich@dmvf.aero
Verbandsjustiziar
Sprechstunden:
Mi. + Do. 14 bis 18 Uhr
Carl Sonnenschein
Tel.: 02 28/978 50 56
Fax: 02 28/978 50 85
Geschäftsführer der
DMFV Service GmbH
Hans-Ulrich Hochgeschurz
Tel.: 02 28/978 50 50
Fax: 02 28/978 50 60
E-Mail: service.gmbh@dmfv.aero
Mitarbeiterin der
DMFV Service GmbH
Ellen Schneppen
Pressereferent
Tom Wellhausen
Tel.: 0 40/429 17 73 00
Fax: 0 40/429 17 73 99
E-Mail: dmfv@wm-medien.de
Anschrift
Deutscher Modellflieger Verband e. V.
Geschäftstelle
Rochusstraße 104-106
53123 Bonn, Tel.: 02 28/97 85 00
Fax: 02 28/978 50 85
E-Mail: info@dmfv.aero
1,90 m · RG 14
jetzt auch mit
T-Leitwerk
die DS +
Speed-Legende
In Voll-GFK/CFK für Hang und
Ebene, diverse Varianten lieferbar
wasserstartfähig, NEU: 143+181+230 cm!
Bausatz E ab 189,–; GFK-Rumpf
CATALINA PBY 5A
Bausatz ab
NEU!
199,– E
400er ab 120 ccm
PAF-Trainer 200/230/300/400
robuster Trainer + F-Schlepper
E 399,–
Canadair CL-215
Flugboot, 200 cm, Bausatz GFK/Styro/Abachi
Pilatus Turbo Porter
ab 149,– E
ARF/komplett Holz,
160/200/250/320 cm
NEU!
Katalog E 4,– in Briefmarken!
Peter Adolfs Flugmodelle
50374 Erftstadt · Eifelstrasse 68
Telefon: 0 22 35 / 46 54 n&AX 54 98
www.paf-flugmodelle.de
96 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Verbundwerkstoffe
Tel.: 0 85 55/94 13 71
www.rueckert-modellbau.de
Modellbauartikel
www.modellflieger-magazin.de
Balsaholzbrettchen
0,8 x 100 x 1000mm
1,0 x 100 x 1000mm
1,5 x 100 x 1000mm
2,0 x 100 x 1000mm
2,5 x 100 x 1000mm
3,0 x 100 x 1000mm
4,0 x 100 x 1000mm
5,0 x 100 x 1000mm
6,0 x 100 x 1000mm
8,0 x 100 x 1000mm
10,0 x 100 x 1000mm
12,0 x 100 x 1000mm
15,0 x 100 x 1000mm
20,0 x 100 x 1000mm
30,0 x 100 x 1000mm
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
Stück
1,13 €
0,91 €
1,00 €
1,11 €
1,20 €
1,27 €
1,43 €
1,61 €
1,79 €
2,15 €
2,51 €
3,28 €
3,69 €
4,46 €
5,89 €
Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten
W. Steinhardt
Hobby und Modellbauversand
Wöhrenerstr. 138 32549 Bad Oeynhausen
Tel.:/Fax: 0 57 31/5 33 69
www.modellbau-steinhardt.de
www.dmfv.aero
NUMERICAL-MACHINES.com
CNC-Fräsen für Industrie, Handwerk und Modellbau
Keine Lust auf einen CNC-Maschinenbausatz?
Keine Lust auf klapprige Alu-Konstruktionen?
Keine Lust auf versteckte Kosten
durch zusätzliche Spindel, Steuerung
Endschalter, oder Software?
Unsere Maschinen sind alle inkl.
kompletter Steuerung, eigenem
Steuerrechner, HF-Spindel, Endschalter
an allen Achsen, Frequenzumrichter,
Energieketten, Kugelumlaufspindeln,
Software usw.
Alles um SOFORT loszulegen!
Maschinenbett aus massivem Stahl,
komplett aufgebaut und getestet!
Autonome Arbeitsweise!
Optional 3.Achse, Servosteuerung,
Minimalmengenschmierung, Kaltluft,
Vakuumtisch, Staubabsaugung.
KH-0504
Voll 3D!
Verfahrweg: 500x400mm
Tischgröße: 730x475mm
Genauigkeit: 0,025mm
Kugelumlaufspindeln an
allen Achsen
Geschw.: bis 6m/min
HF-Spindel: 1.5 KW
0-24000 upm
Spannzange: ER 11
Frequenzumrichter,
eigener Steuerrechner,
2 GB Speicher, USBAnschluss, USB-Stick,
Referenzschalter an allen
Achsen, automatischer
Werkzeugsensor.
Einführungspreis: 4800,- € inkl. MwSt.
NUMERICAL-MACHINES.com, An der Windmühle 11, D-28832 Achim
Tel. 04202-501208 Fax. 04202-501184
modellflieger
Motorflug
1, 2, 3 und G
Baubericht des
Q500-Racers Piranha
S
chnell fliegen ist anspruchsvoll. Aber schnell fliegen macht Spaß – viel Spaß.
So zum Beispiel beim Q500/Q500E, einer Untergruppe der Wettbewerbsklasse F3D
Pylonrennen mit Verbrennungsmotor. Dabei geht es darum, in möglichst kurzer
Zeit einen Kurs um drei im Dreieck aufgestellten Pylonen zehn Mal zu umrunden.
Dabei fliegen jeweils drei Piloten gegeneinander, der Start erfolgt im Ein-SekundenAbstand. Der Piranha ist ein Q500/Q500E-Modell, das man sich selber bauen kann.
Wir stehen an der Startstelle; der Startleiter gibt die Aufforderung: „Identifikation
Rot“. Der Helfer reckt am ausgestreckten
Arm den Renner hoch in die Luft, damit
die Zeitnehmer und die Pylonrichter ihn
der Startreihenfolge zuordnen können. Es
folgt „Identifikation Gelb“ und „Identifikation Blau“. Der Startleiter eilt zur Stoppuhr,
versichert sich noch mal „Alle fertig?“, drückt
auf den Start-Knopf und meldet „Zeit läuft“.
Jetzt wird’s ernst. 60 Sekunden bis zum Start.
Das Adrenalin beginnt in der Magengegend
ein aufregendes Schwirren zu verursachen,
die Wahrnehmung wird geschärft und der
Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Ein
letzter Blick zu den beiden Wettbewerbern.
Die Startfarbe ist Rot und es wird als Erster
gestartet. Dabei gilt es, im möglichst flachen
Winkel und in gerader Linie ohne großartige
Kurskorrekturen den Weg zum Pylon 1 zu
überwinden. Der Start ist immer entscheidend. Verschenkt man wertvolle Sekunden,
hat man schon gleich einen Kontrahenten vor
sich und den Vorsprung verspielt.
98 modellflieger
Start frei
Also, volle Konzentration. „Andreas fertig?“
Der Caller nickt und beugt sich von hinten
über den Racer, um ihn zum Anlassen sicher
vor dem Leitwerk und der Fläche zu fixieren.
Die Startuhr läuft: 5 Sekunden: Glüher auf
die Kerze, Düsennadel eine Umdrehung
aufdrehen, immer das gleiche Ritual. 15 Sekunden: Schlauchklemme abnehmen. Prüfen:
ist der Spritabsteller auf? Glüher einschalten,
Check der Leuchtdiode „Glüht die Kerze“? 30
Sekunden: Anlasser auf den Spinner setzen,
Muffler zuhalten und rhythmisch öffnen, um
den sich aufbauenden Überdruck im Tank zu
kontrollieren. Der Motor zündet und beginnt
aggressiv zu brüllen, zunächst noch weit unter
Resonanz. Er bekommt einige Sekunden zum
Warmlaufen, der Pilot tritt hinter den Racer
und vor allem hinter den Propellerkreis, hier
ist es sicher. 45 Sekunden: Die Nadel wird bis
in die Rennstellung gedreht, die sich für heute
als Beste herausgestellt hat. Der Nelson brüllt
und will in die Luft, will das tun, wofür er gebaut wurde – Alles hinter sich lassen und den
Racer mit Highspeed um den Kurs peitschen.
50 Sekunden: Griff nach dem Sender, umdrehen und an die Position rennen, die man
beim Training für sich am Besten herausgefunden hat. Einen sicheren Stand suchen. Mit
dem Schwenken der Startflagge schiebt der
Helfer den Racer nach vorn, landet dabei auf
dem Bauch und beobachtet konzentriert den
Start. Alles läuft gut, der Piranha beschleunigt
atemberaubend und hebt nach 2 Meter ab. Im
flachen Steigwinkel und direkt auf Kurs knapp
rechts auf den Spitzpylon zu. Die Wettbewerber folgen in einer Sekunde Abstand. Jetzt
beginnt der Tanz – zehn Runden „Fly low, go
fast, turn left“.
Der Piranha zieht im Messerflug wie an der
Schnur gezogen seine Bahn. Nur den Kurs
leicht mit Höhe korrigieren und mit chirurgischer Präzision um die Pylone zirkeln – nur
keinen Meter verschenken. Atemberaubend
ist die Geschwindigkeit und knackig sind die
Wenden um die Pylone. Ohne reichlich Expo
wäre der Kurs nicht zu halten. 30 bis 40 Prozent sind hier normal. Erstaunlich, wenn man
bedenkt, dass Vollausschlag bei Höhe nur
2 Millimeter sind. Bei einem Q500-Modell
ist das Einfliegen eine wichtige Zeremonie.
Hier spielt es sogar eine Rolle, ob die Flächen
beide gleich schwer sind, denn bei 30-facher
www.modellflieger-magazin.de
Go!
Erdanziehung in Kurven verändert der Racer
seine Kurvenlage und steigt aus der Wende
weg, oder schlimmer noch, taucht ein. Aber
nach gewissenhaftem Einfliegen fliegt jedes
Modell identisch. Der Schwerpunkt, die
Rollgeschwindigkeit, die Expo-Einstellung,
die Flächenbalance, alles wird systematisch
erflogen und getrimmt. Nur so ist man vor
Überraschungen bei Highspeed gefeit.
Durch das Brüllen der Motoren gilt es, auf
das Kommando des Callers zum Wenden
am Spitzpylon zu hören „1-2-3 und go“.
Nach knackigem Ziehen kommt der Piranha
im Messerflug auf den 2er-Pylon zu – noch
etwas mit Höhe den Anflug korrigieren.
Ausgewogen
Wie gut, dass der Piranha so gutmütig und
bolzengerade fliegt. Steuert man nicht, fliegt
er in Sekunden in jeder Fluglage wie an
der Schnur gezogen bis an die Sichtgrenze.
Großräumiges Fliegen und weiche Steuerbewegungen sind angesagt. Zieht man mal voll
durch, brennt der Piranha mit 260 Sachen
Ecken in die Luft. Der Blick von Zuschauern
an der Platzgrenze sucht ihn vergeblich in
gerader Flugbahn, aber er ist rechtwinklig
abgebogen und so klappt mancher Unterkiefer nach unten. Das sind Q500-Renner und
in weiterführender Perfektion die Q40- und
F3D-Racer.
Wie kommt man an ein solches Hochleistungsrennsportgerät? Das ist recht einfach.
Die Klasse Q500 ist nicht umsonst Q500
getauft worden. „Q“ steht für Quick, also
schnell zu erbauen. „500“ steht für den Flächeninhalt des Flügels. Und natürlich ist der
Piranha regelkonform.
Ernst-Ulrich Männl
Materialliste Piranha
Benennung
Material
Größe
Spanten, Verstärkungen und Servobrettchen
1 x Pappelsperrholz 3 mm
500 x 250 x 3 mm
Hauptspanten und Fahrwerksbasis
1 x Flugzeugsperrholz 5 mm
200 x 200 x 5 mm
Rumpfseiten, -deckel und -boden
3 x Balsaholz leicht 3 mm
1.000 x 100 x 3 mm
Rumpfgurte
3 x Kiefernleiste 3 x 3 mm
1.000 mm lang
Leitwerk
1 x Balsaholz leicht 6 mm
1.000 x 100 x 6 mm
Flächenkerne rechts/links
2 x Styropor Raumgewicht 20 kg/m³
650 x 250 x 50 mm
Flächenbeplankung
2 x Balsaholz leicht 1,5 mm
1.500 x 250 x 1,5 mm
Holmsteg 3 Stück 400 x 26 x 3 mm = 9 mm dick
1 x vereinfacht Pappelsperrholz 3 x aufgedoppelt, alternativ 10 mm 500 x 250 x 3 mm
Balsasteg, Maserung senkrecht zwischen den Holmgurten
Glasfaserverstärkung Flächenwurzel
1 x Glasgewebe 80 gr/m²
200 x 1.000 mm
Glasfaserverstärkung Fläche Endleiste
1 x Glasgewebeband 120 gr/m²
3.000 mm
Holmgurte oben und unten
1 x Kohlefaserband unidirektional 20 mm breit
3.000 mm
Flächendübel
1 x Buchen Rundholz 8 mm
60 x 8 mm
Epoxid-Laminierharz
1 x Beispielsweise L20 mit Härter
ca.150-200 g
Nasenleiste
2 x Balsaholz 10 x 6 mm
10 x 6 x 1.000 mm
Querruderanlenkung
1 x Stahldraht 3 mm (kein Federstahl)
300 mm
Lagerung Querruderanlenkung
1 x Kunststoffrohr 3 mm Innendurchmesser
200 mm
V-Leitwerk Ruderanlenkung
1 x Stahldraht 2 mm (kein Federstahl)
200 mm
Schubstangen Ruderanlenkung
1 x Kohlefaserrohr Außendurchmesser 5 mm, Innendurchmesser 3 mm
3 x 1 x 1.000 mm
Kugelköpfe für V-Leitwerk und Querruder
4 x Kugelkopf M3
M3
Gabelköpfe für V-Leitwerk und Querruder
4 x Gabelkopf M3
M3
Gewindestück für Schubstangen
1 x Gewindestange M3
M3 x 200 mm
Einschlagmuttern M6 für Flächenbefestigung
2 x Einschlagmuttern M6
M6
Schrauben für Flächenbefestigung
2 x Zylinderkopfschrauben M6 x 25 Nylon
M6 x 25
Laminat für Tankraum
1 x Glas- oder Kohlefasergewebe ca. 110 g/m²
100 x 200 mm
Stahldraht für Absteller
1 x Stahldraht 1,5 mm
ca. 400 mm
Gabelkopf für Absteller
1 x Gabelkopf mit Löthülse M2
M2
Fahrwerk
1 x Aluminium hochfest 3 mm dick
100 x 150 mm
Tank (www.stukerjurgen.de)
1 x Tettra Bubbleless Tank 170 ml
170 ml
www.dmfv.aero
modellflieger 99
Motorflug
5
1
11
Der Rumpfdeckel wird verleimt
und mit Nadeln fixiert
Wir gehen davon aus, dass alle Teile bereits
ausgeschnitten sind und zum Bauen bereit
liegen. Der Flügel ist mit Holm und
Nasenleiste versehen, beplankt und
verschliffen, die Querruderausschnitte
sind bereits unterseitig eingeschnitten
12
6
1. Rumpfaufbau
2
Der Motorraum wird von innen auslaminiert,
um der Kraft und den Vibrationen des
Triebwerks zu trotzen. Rückseitig wird
auf dem Laminat des Motorspants eine
Platte gekontert, um den Druck der
Anschraubpunkte zu verteilen
Entformen und Besäumen der Leitwerkshälften.
Vor einem liegen jetzt Voll-GFK-ähnliche
Formteile aus einer Positivbauweise
13
2. Leitwerksaufbau
Auf die Seitenteile wurden bereits die Leisten
und die Verstärkungen aufgeleimt. Die
Spanten und die Servobrettchen bilden eine
stabile, funktionsintegrierte Versteifung, die
in Verzapfungen der Rumpfseiten greifen.
In die Flächenbefestigungen sind bereits die
Gewindeeinsätze eingepresst
7
8
Einbringen der Anlenkungen. Diese sind
bei dem V-Leitwerk mit unter dem
Leitwerkswinkel angeordneten Anlenkhebeln
auszuführen, damit sie später parallel im
schmalen Rumpfende Platz finden
Weiter mit dem Rumpfaufbau:
3
Nachdem die Mitte des Leitwerksbrettchens an
den Schnittkanten gewissenhaft angezeichnet
wurde, werden zunächst die Kanten so angefast,
dass sie sich tangential an ein gedachtes zu
erstellendes Profil anschmiegen. Anschließend
werden diese Kanten erneut gefast und zuletzt
verrundet. So ergibt sich ein symmetrischer
leichter Balsakern, fertig zur Beschichtung
Das Einpassen des Leitwerks erfolgt
konstruktionsbedingt so, dass die Mitten
von Nasen- und Endleiste mit den Kanten
der Rumpfseiten fluchten, dann passt
die EWD ganz sicher.
9
Der Rumpf wird komplettiert und gut verleimt
4
100 modellflieger
14
10
Zum Beschichten der Leitwerksflächen werden diese
unter Druck in 6-Millimeter-Depron eingebettet.
Dazu wird das Depron mit Folie abgedeckt, diese
mit feinem mit Epoxidharz getränktem Gewebe
(2 x 49 Gramm pro Quadratmeter oder 1 x 80
Gramm pro Quadratmeter) belegt und dann
zwischen zwei ebenen Platten so verpresst,
dass sich die Depronplatten berühren.
Jetzt 24 Stunden aushärten lassen
www.modellflieger-magazin.de
Lieferbar in verschiedenen Steigungen als Zwei- , Drei- und Vierblatt.
Größen von 15/6 bis 34/18
*** NEU *** Druckpropeller in verschiedenen Größen *** NEU ***
Einzelheiten finden Sie auf unserer Homepage.
w w w. M e n z - P r o p . d e
Ob Dekor oder Full-Finish - wir lassen
Ihr Modell zur Perfektion reifen!
www.jr-foliendesign.de
Tel. 0 82 81/45 76 · Mail: info@jr-foliendesign.de
www.hepf.at
AB SOFORT VERFÜGBAR!
͘͘͘ĚŝĞŝŶƐƟĞŐƐĚƌŽŐĞĨƺƌ<ƵŶƐƞůƵŐͲƵŶĚϯWŝůŽƚĞŶ
ann
Gernot Bruckm
TI Duplex!
vertraut auf JE
MX2
HEPF - Modellbau & CNC-Technik
DE¼YHUVDQGNRVWHQIUHL
www.dmfv.aero ‡innerhalb Österreich und Deutschland, ausgenommen Sperrgut
$1LHGHUQGRUI‡'RUI
modellflieger
Bestellhotline +43.5373.570033 ‡LQIR#KHSIDW
Motorflug
4. Fertigstellung
20
24
15
16
21
Einbau der Servos und der Steuerstangen.
Im Testmodell kommen Steuerstangen und
Kugelköpfe zum Einsatz, um eine sichere und
vor allem spielfreie Anlenkung sicher zu stellen.
Bei einem maximalen Höhenruderausschlag
von 2 bis 3 Millimeter ist ein Spiel von 0,5 Millimeter an der Ruderfläche bereits inakzeptabel.
Hier ist große Sorgfalt angesagt
Die Querruder sind bereits unter der
Beplankung mit Glasgewebeband angeschlagen,
die Ausfräsung wird nach dem vorsichtigen
Einschneiden mittels Cutter bis auf das Gewebe
entfernt und die Verkastung eingeleimt. Von
der Oberseite werden in der Gelenklinie die
Beplankung bis auf das Glasgewebe eingekerbt
und in Verlängerung die Anlenkungen
flächenbündig eingelassen und zur Mitte geführt
Rohbaufertiger Renner. Er ist noch zu
bespannen und dann die Anlage zu
programmieren. Die Ruderausschläge und der
Schwerpunkt sind gewissenhaft einzustellen.
Vor dem Erstflug schon die Flächenballance
überprüfen, indem der Piranha an der
Propellernabe und auf dem Sporn gelagert
wird. Das Gleichgewicht zunächst provisorisch
durch mit Tesafilm fixierten Gewichtsplättchen
herstellen, später Gewichte fest einkleben.
17
23
Da man regelbedingt den Motor abstellen
können muss und keine Drossel vorhanden ist,
wird der Sprit abgeklemmt. Dieser Absteller
funktioniert so, dass mit einem Drahtbügel der
Spritschlauch in eine V-förmige Ausnehmung
eines „Ambosses“ gezogen wird. Dabei knickt er
ab und unterbindet die Spritzufuhr
22
Das Zentralservo wird in den aufgesetzten
Servorahmen geschraubt und der Flächendübel
nach sorgfältiger Ausrichtung von Rumpf und
Fläche eingesetzt
3. Der Flächenaufbau
18
25
19
102 modellflieger
In die Flächen werden gegebenenfalls
nachträglich Aussparungen für die Basisplatte
und die Schlitze für die Ankerbrettchen
eingebracht und diese mit Microballon-Harz
so vergossen, dass sich die Fahrwerksschenkel
flächenbündig in das Profil versenken lassen.
Übertretendes Harz im flüssigen Zustand sauber
abziehen, später flächenbündig verschleifen
Der fertige Piranha wartet
auf den Erstflug. Dieser erfordert bei
einem Q500-Modell viel Präzision,
um das Flugzeug optimal einzustellen
www.modellflieger-magazin.de
www.dmfv.aero
modellflieger 103
Motorflug
Hinweise:
*Zeichnungsmaßstab: 1:2,82
*Um den Plan in der richtigen
Größe zu erhalten, den Kopierer
auf 282 % Vergrößerung einstellen
*Längere Bauteile wie Rumpfseiten
sind geteilt und ineinander
verschoben worden
*Gleichbenannte Punkte müssen
passig zusammengefügt werden
104 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
FerienHotel
Adolf Seywald
17-Kräuterweg 43
A-9771 Berg im Drautal
T +43 4712/721-0 Fax 168
hotel@glocknerhof.at
www.glocknerhof.at
Erlernen Sie das Modellfliegen ganz ohne Risiko! Wir bieten Ihnen
durchgehend Flug-Kurse ab € 265,- von März bis Ende Oktober an.
Eigenes Hangfluggelände auf Rottenstein und Modellflugplatz in
Amlach mit Photovoltaik-Anlage. Großes Sportangebot und viel
Abwechslung für die ganze Familie. Herzlich Willkommen !
✃
Neue Adresse oder Bankverbindung?
Dann helfen Sie uns bitte und
schicken dieses Formular an:
Deutscher Modellflieger
Verband e. V.
Rochusstraße 104–106
53123 Bonn
Name:
Vorname:
Mitgliedsnummer:
Geburtsdatum:
Adressenänderung
Alte Adresse:
Straße, Hausnummer:
Postleitzahl, Ort:
Neue Adresse:
Gültig ab dem:
Straße, Hausnummer:
Postleitzahl, Ort:
Telefon:
Bankverbindungsänderung
Bitte nur ausfüllen bei bereits erteilter Einzugsermächtigung
Kontoinhaber:
Name der Bank:
Bankleitzahl:
www.dmfv.aero
Konto-Nr:
modellflieger 105
Veranstaltung
Showroo
Wall-Halla 2011
A
lles begann im Sommer 2005, als Francois Rochet wieder einmal Toppiloten der ganzen Welt nach Versailles zum
alljährlichen Agenoria-Cup einlud. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung, die hierzulande kaum jemand kennt,
da sie privat ist und alleinig von und für den flugbegeisterten Francois, dessen Familie, seine Firma und seine
Geschäftspartner ausgerichtet wird. Erstmals veranstaltete er in diesem Jahr zusätzlich zu den Showflügen zur Musik
auf dem Flugplatz am Abend eine Hallenflugshow. Hierbei wurde die Turnhalle in einen Showroom verwandelt mit bunter
Beleuchtung und Beamer-Leinwänden, auf denen die Flüge zu sehen waren.
So konnten die Flüge der geladenen
Toppiloten die wenigen Zuschauer auf den
Rängen einfach nur begeistern. Zwei der
geladenen Piloten waren Stephanie Schwan
und deren Ehemann Martin Müller. Beiden
war sofort klar, dass diese Show genau das
war, was sie suchten: Eine Möglichkeit, um
mit Modellflug die breite Masse zu berühren. So konnte man nicht nur Emotionen
bei technisch interessierten Menschen,
sondern bei jedermann wecken. Vielleicht
würde es ja so gelingen, so der Gedanke,
dass Modellflug irgendwann ähnlich publik
wie Eiskunstlauf oder Tanzen würde und im
Fernsehen verfolgt werden könne.
Das Spiel der Tänzerin Janna-Lee Steenblock
mit der Extra von Martin Müller ließ die
Herzen der Zuschauer höher schlagen
106 modellflieger
Reifung
Es arbeitete in den Köpfen von Martin
Müller und Stephanie Schwan. Viele Helfer
und Piloten waren nötig, um ein Event
www.modellflieger-magazin.de
om
Als ausrichtender Verein wurde die
FMBG-Schifferstadt-Assenheim mit ins
Boot geholt. Wall-Halla wurde ein Riesenerfolg. Schon bei der ersten Aufführung
2007 war die Halle voll und auch 2009
war man mit über 1.000 Zuschauern
ausverkauft. 2008 gab es Wall-Halla in
den Niederlanden, andere Länder wollten
mitziehen, was aber leider bis heute an
dem gewaltigen organisatorischen und
finanziellen Aufwand scheiterte.
Die Show entwickelte sich im Laufe der
Jahre weiter. Der Charakter einer IndoorModellbaumessenshow, wie sie in Leipzig
oder Dortmund von Martin Müller als
damaligem Fachreferent für Slowfly 1999
ins Leben gerufen wurde, war bei der
Wall-Halla-Premiere 2007 noch immer zu
spüren. Zwar hatte man alles in Lichteffekte
gehüllt und die Veranstaltung wurde durch
Einlagen einer Lasershow ergänzt, doch
noch immer war die Umsetzung stark an
den Modellflug als Technik angelehnt. 2009
nahm die Vorführung dann einen stärkeren
Showcharakter an. Die Tanznummern wurden ausgebaut und mit Modellflug zu einer
Einheit verbunden, auch die Livemusik
bekam einen höheren Stellenwert und die
Lichteffekte wurden erweitert. In der Zwischenzeit sammelten Martin und Stephanie
Erfahrungen in den Varietéshows Varieté
de Bâle und Salto Natale in der Schweiz,
in denen sie in über 80 Shows mit ihrem
Synchronflug auftraten.
Anwesend bei Wall-Halla waren auch
fliegende Stars aus Film und Fernsehen
wie Käpt’n Balu und seine Crew
Schwer beeindruckt war das Publikum von der
riesigen BF 109 von Jürgen Schönle
Komplettpaket
dieser Größe aufzuziehen. Eine Halle, ein
ausrichtender Verein, Technik, Musik,
Werbung, Sponsoren und vor allem ein
guter Moderator mussten noch organisiert
werden. Schnell fanden sich unter ihren
Freunden Menschen, die ihren Enthusiasmus teilten. Markus Zolitsch war sofort
von der Idee überzeugt und dazu bereit,
als dritter Kopf des Organisationsteams
viel Zeit und Energie in die Umsetzung des
Plans zu investieren. Bald wurde auch der
Name der Show „Wall-Halla“ gefunden.
Kaum erfuhr Gernot Steenblock von der
Idee, war auch er Feuer und Flamme und
erklärte sich dazu bereit, zu moderieren.
Seine Frau Daniela Steenblock designte
das Wall-Halla-Logo und half bei vielen
grafischen Details für die Werbung und das
Programmheft. Die beiden Kinder Jana-Lee
und Liana studierten eine einzigartige
Einrad-Modellflugnummer ein.
www.dmfv.aero
2011 sollte dann alles, was zuvor dagewesen war, in den Schatten gestellt werden.
Eine Show mit einem Gesamtkonzept war
das Ziel. Das Motto hierfür wurde schnell
gefunden: „Der Traum vom Fliegen“.
Toppiloten aus ganz Europa reisten an, um
mit ihren Modellen und ihren Fähigkeiten
die Show zu bereichern. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren und einen
Abend vor der Show wurden Licht- und
Tontechnik aufgebaut. Um 1.30 Uhr nachts
stand dann alles und zwei Lichttechniker konnten gemeinsam mit Martin und
Stephanie die Lichtbilder der unterschiedlichen Showpunkte einstellen. Dies war nur
nachts möglich, da die Halle bei Tag nicht
abzudunkeln war.
Um 9 Uhr begannen die Proben. Jeder
musste wissen, wo er wann zu sein hatte,
manche hatten durch die großen Entfernungen auch noch nie gemeinsam geprobt.
So zum Beispiel Gernot Bruckmann aus
Ein besonderer Leckerbissen in diesem Jahr war
das Wall-Halla-Märchen. Ein böser Drache
entführte ein Schaf, sodass die Menschheit nicht
mehr schlafen konnte. Im Bett der Moderator
der Show: Gernot Steenblock
modellflieger 107
Veranstaltung
Österreich, Fabien Turpaud aus Frankreich
und Donatas Pauzuolis Litauen, die gemeinsam einen Synchronflug vorführten,
den jeder für sich in seinem Land trainiert
hatte. Erst vor Ort fanden die gemeinsamen Proben statt. Dieser Synchronflug
eroberte nicht nur das Publikum, sondern
auch die internationalen Punktrichter.
Bruckmann, Turpaud und Pauzuolis gewannen den Wall-Halla-Synchronflugcup
am darauffolgenden Tag.
Um 14.30 Uhr war schließlich Publikumseinlass für die Warm-Up-Show, die
als Generalprobe galt. Schon hier kamen
mehr Zuschauer als erwartet. Bei der
abendlichen Galashow um 19 Uhr aber
wurde der Rahmen gesprengt. Man musste
zahlreiche Interessierte wieder nach
Hause schicken, die ihre Karte erst an der
Abendkasse kaufen wollten. Diese war
Zwei riesige Beamerleinwände tauchten die Halle in die richtige Atmosphäre und unterstützen
die Wirkung der Flugmodelle wie den gigantischen Fieseler Storch von Christian Huber
bereits eine halbe Stunde nach Öffnung
restlos ausverkauft.
Traumland
Die weiteste Strecke legten Donatas Pauzuolis
und Evaldas Cerniauskas aus Litauen zurück.
Sie reisten bis nach Wall-Halla über 1.700
Kilometer mit dem Auto
Das Gesamtkunstwerk fügte sich in der
Show zusammen: „Wall-Halla – Der Traum
vom Fliegen“ wurde eine Reise durch Zeit
und Raum und begann mit dem Urknall.
Fliegende Pteranodons der Jugend MFV
Brackenheim unter der Leitung von Tom
Schunk flogen durch die mit Licht, Bild
und Ton erzeugte Urlandschaft. Doch
dann kam ein Meteor und löschte die
Flugsaurier aus. Der Traum vom Fliegen
ging weiter. Menschen träumten immer
vom Fliegen und so zeigte Marc Faulhaber
seinen Federflieger, der nur durch den
Auftrieb einer Depronplatte durch die
Halle schwebte. Die unterschiedlichsten
Scalemodelle der Geschichte, wie die
Dufaux, die BF109 von Jürgen Schönle
oder der Fieseler Storch von Christian
Huber wurden dem Publikum vorgeführt.
Als Kontrast zu diesen relativ großen
Modellen brachte Uwe Steller seinen
Eigenbau mit: das kleinste ferngesteuerte Modell Europas mit nur 0,73 Gramm
Abfluggewicht. Alles wurde untermalt von
passenden Projektionen auf den Großbildleinwänden, Licht und Ton. Traumhafte
AeroMusicals ließen das Publikum staunen.
Die Tanzshows wurden beim dritten WallHalla noch aufwändiger. Über 60 Tänzer
mussten gemeinsam mit den Piloten im
Vorfeld trainieren, sodass Tanz und Flug
miteinander harmonierten. Ebenso wurden
mehrere Termine mit Klaus Hoffmann und
seiner Laseranlage vereinbart, um diesmal
neben den Laser-Musikshows, noch Einzeleffekte in die Show zu integrieren. Einen
Effekt benötigte man beispielsweise, um
bei der Unterwasserwelt für das diesjährige
Wall-Halla-Märchen „Tapferes Schneiderlein II“, eine Wasseroberfläche oberhalb der
Zuschauer zu simulieren. Der Leiter des
Märchens, Dietmar Metz, traf sich unzählige
Male mit dem Organisationsteam, den Darstellern und der musikalischen Begleitung,
dem Akkordeonorchester accordeonissimo.
Er und seine Frau Elke bauten Monate am
Bühnenbild und auch der Darsteller des
Schneiders, Peter Müller, tüftelte über 100
Stunden an dem Kostüm der Meerjungfrau.
Schläflein zählen
Auf Einrädern entführten Liana und Jana-Lee
Steenblock mit der Extra 300 von Martin Müller
in einen bezaubernden Traum
108 modellflieger
Das Ganze lohnte sich: das Publikum tobte,
als die mit Helium gefüllten Riesenrochen,
ein Gemeinschaftsprojekt von Dietmar
Metz und Martin Müller, mit Flossenschlag
hereinschwebten und dem Schneider
das magische Schwert brachten, das er
brauchte, um den Drachen zu besiegen.
www.modellflieger-magazin.de
Der böse Drache, eine Konstruktion von
Martin Müller, hatte zuvor ein Schaf
entführt, das die Menschheit nachts zählen
muss, um einschlafen zu können. Schlaflosigkeit war die Folge. Natürlich kommt
das Schaf am Ende frei, obwohl der Drache
sich als Sieger des Kampfs erweist, denn
das Schwert war „Made in Taiwan“, so
die Märchenerzählerin Elisa Metz. Neben
dem entführten Schaf sprangen auch noch
acht weitere über Gernot Steenblocks Bett.
Gesteuert wurden die neun Wolltiere vom
Konstrukteur Helmut Langwost und seiner
Jugendgruppe MFC Phönix-Lohne.
Auch nicht alltäglich:
die fliegenden, hypnotisierenden Augen
Das Wall-Halla-Organisationsteam (von rechts)
Martin Müller, Stephanie Schwan und Markus
Zolitsch sind glücklich über die gelungene Show
Die Reise endete in der fernen Zukunft als
diverse UFOs den Luftraum eroberten und
ein kleiner Junge auf einem fernen Planeten
den Traum vom Fliegen weiterführt. Wie
es mit Wall-Halla weiter geht, steht bisher
noch in den Sternen. Die Halle ist zu klein
geworden und so ist man auf der Suche
nach einer neuen Örtlichkeit, die gut zu
beleuchten ist und mehr Zuschauer fasst.
In den Niederlanden ist auch wieder WallHalla in Planung. Mehr Infos und DVD zur
Show gibt es unter www.wall-halla.de.
Stephanie Schwan
Anzeige
Für Blaumeier
Vision 90 Comp.
389,- €
Vision 50 Comp
269,- €
OS Max 91 HZ R
Redline 53H
169,- €
is
gespre
Ta
T-Rex 450
espreis
Tag
HKII-2221-8
44,95 €
Blade 450 RTF
439,- €
Blade MCPx BNF
149,95 €
T-Shirt 3D Heli
21,90 €
Spektrum DX8
379,- €
www.modellflugwelt.de
0531 24 24 555
HEMPEL
Modellflugwelt - Bankplatz 2 - 38100 Braunschweig
www.dmfv.aero
modellflieger 109
Technik
Gut aufgestellt
Auswahl und Kalibrierung von Drehzahlstellern
B
ürstenlose (BL-)Elektromotoren
laufen nicht ohne Motorcontroller
(Drehzahlsteller/ -regler). Sie
bilden eine Funktionseinheit.
Im Steller beziehungsweise Regler
versteckt sich so was wie ein Gehirn,
das die Muskeln des Motors steuert.
Gut, wenn jedes der Organe die
Potenziale des anderen kennt und
auf dessen Bedürfnisse eingeht.
Steller und Motor müssen einfach zusammenpassen. Dies heißt nicht unbedingt,
dass sie auch von derselben Firma stammen
müssen. Nur beispielhaft ist es deshalb,
wenn hier im Titelbild beide Elemente von
RockAmp stammen.
Grundlegendes
Die primäre Entscheidung bei der Stellerwahl betrifft immer den Betriebsspannungsbereich. Einfache Antriebe mit 2s- oder 3sLiPo- (beziehungsweise bis 4s-LiFe-) Akkus
finden sich meist im Konsumerbereich des
Elektroantriebs. Bei maximal 15-Volt-Be-
110 modellflieger
triebsspannung tut es auch noch ein passives
BEC-System zur Speisung der RC-Anlage.
Wer nach mehr Leistung ruft, wird sinnvollerweise auch eine höhere Spannung und damit
mehr Zellen akzeptieren. Die primär durch
die Elektronikbauteile festgelegte, nächst höhere Stufe endet bei 25 Volt, was Batterien von
6s-LiPo beziehungsweise 7s-LiFe entspricht.
Falls Mitversorgung des Empfängerkreises aus
der Antriebsbatterie gewünscht ist, wird ein
so genanntes Switch-BEC benötigt. Es transformiert die Akkuspannung auf die benötigten 5 bis 6 Volt herunter, anstatt – wie beim
passiven BEC – das Zuviel an Spannung ein-
fach zu verbraten. Doch Vorsicht, das Ganze
hat seine Grenzen. Weil die eingebauten Spannungswandler einfach, klein und leicht sein
müssen, verschlechtert sich ihr Wirkungsgrad
mit steigender Spannungsdifferenz – also
höher werdender Eingangsspannung (siehe
Diagramm). Wird der volle Ausgangsstrom
(hier 5 Ampere) bei 3s-Versorgung noch
dauerhaft verkraftet, so sieht es bei 6s schon
ganz anders aus.
Zu allem Überfluss liegen bei den handelsüblichen Switch-BEC-Controllern einige
kritische Bauteile auf der Rückseite. Die
entstehende Wärme kann also nur zu einem
www.modellflieger-magazin.de
geringen Teil über das vordere Kühlblech
abgeführt werden. Daher ist es ideal, einen
mit hohem Empfänger-/Servostrom belasteten BEC-Regler allseitig möglichst gut im
Kühlluftstrom zu platzieren. Gegen die für
das Modell schädlichen Folgen einer Überlastung ist hier nämlich leider kein Kraut
gewachsen: Fährt man, wie sonst üblich, im
Überlastfall die Ausgangsspannung herunter, beziehungsweise begrenzt den Ausgangsstrom, so ist die Funktionssicherheit
der Empfangsanlage nicht mehr gewährleistet. Tut man es nicht, so wird früher oder
später ein Bauteil „abrauchen“.
Leider lässt sich diese Grenze für einen
bestimmten Stellertyp praktisch kaum
exakt definieren, da die Beanspruchung von
zahlreichen Einflussgrößen abhängt: Zahl,
Größe und Art der angeschlossenen Servos,
Größe und Ausführung der Ruderflächen,
Leichtgängigkeit der Gestänge, Flugstil des
Piloten und natürlich auch den Kühlverhältnissen im Modell. Bei den vorliegenden RA
40 A befürworteten bei 25 Volt und konstant
5 Ampere sowie ruhender Luft signifikant
verändernde geruchliche Nuancen nach etwa
20 Sekunden den Abbruch des Experiments.
Die Upper-Class – Antriebssets bis 12s also
– verwendet auch heute noch überwiegend
Controller ohne BEC. Stattdessen trennt ein
Optokoppler die Stromkreise von Motor
und RC-Anlage galvanisch voneinander ab.
Eine Ausnahme bildet in diesen Spannungssphären lediglich die JIVE-Reglerserie von
Kontronik. Alle Steller dieses Typs verfügen
über ein Full-Size- 5/15-Ampere-BEC, das
Außenläufer sind gewöhnlich hochpolig (10- oder 14-Pole), brauchen
aus diesem Grund etwas mehr „Frühzündung“. Meist genügen 18 bis 22 Grad
mittlerweile bei halbwegs günstigen Kühlbedingungen als 5-Ampere-volllastfest gelten
kann, sich bislang aber zum Leidwesen der
Geiz-ist-geil-Apostel allen Sonderangebotsphilosophien hartnäckig widersetzt.
Belastungsgrenzen
Während die Spannungsgrenze am Reglereingang infolge der Spannungsfestigkeit
der Bauteile auch nicht kurzfristig ignoriert
werden darf, verträgt die Leistungsendstufe
schon mal kurzfristig (einige Sekunden)
etwas mehr als Nennstrom. Auch hier spielt
die Kühlsituation eine ganz entscheidende
Rolle. Was oft nicht bedacht wird: Die Höhe
der Spannung hat ebenfalls Einfluss auf
die mögliche Überlastungsdauer, vor allem
dann, wenn, wie beim Heli, überwiegend im
Taktbetrieb gearbeitet wird. Wer also einen
bis 6s klassifizierten Regler auch wirklich
mit sechs reihengeschalteten LiPos fliegt, tut
gut daran, beim Strom nicht unbedingt über
die Grenze zu gehen.
Ohnehin spart, wer eine zu niedrige Stromversion wählt, möglicherweise am falschen
Platz. Denn ein 60-Ampere-Regler ist eben
aufgrund seiner Halbleiterbestückung auch
niederohmiger als die 40-Ampere-Version.
Er erzeugt damit weniger Verluste und
verhilft dem Motor namentlich im oberen
Strombereich zu mehr Wirkungsgrad.
Luxusschalter?
Die hier gezeigten BEC-Controller verfügen über ein separates Schalterkabel, das
die Abschaltung der Empfängerversorgung
ermöglicht. Gleichzeitig wird damit natürlich auch der Antrieb (also die Steller- oder
Reglerfunktion) stillgesetzt. Dies ist sehr
praktisch, denn auf diese Weise lässt sich
auch bei bereits erfolgter Batterieverbindung
die Anlage stilllegen.
Wer darauf wenig Wert legt, kann den
Schalter ausbauen und die beiden Adern
des Schalterkabels kurzschließen. Dies
entspricht dann einem dauernd geschlossenen Schalter. Geschaltet wird hier übrigens
nicht, wie man annehmen könnte, der
direkte Stromkreis zur Empfangsanlage,
sondern nur der üblicherweise geringere
Eingangsstrom des Switch-Spannungsreglers
(siehe rote Kurve im Diagramm).
Nicht alle mit BEC ausgestatteten Controller
sind mit so einem Schalterkabel ausgerüstet.
Somit verbietet sich damit auch die Frage,
ob es denn Sinn mache, diese Schaltfunktion
Der Kontronik JIVE-Controller bietet auch
bei 12s noch ein hochbelastbares BEC-System
www.dmfv.aero
modellflieger 111
Technik
Gut, wenn der Controller über ein
zusätzliches Schalterkabel verfügt. Es kann
nicht ohne Weiteres nachgerüstet werden
nachzurüsten, indem man das Pluskabel
vom Controller zum Empfänger auftrennt
und dort einen entsprechenden Schiebeschalter einlötet. Jetzt hat der Schalter nicht
nur den vollen Empfängerstrom zu führen,
sondern lässt auch den Controller selber
eingeschaltet, was die theoretische Möglichkeit nicht ausschließt, dass der Motor
trotzdem anlaufen könnte. In diesem Fall
muss also die Verbindung zwischen Batterie
und Regler unterbrochen werden.
Einstellungssache
Gut, wenn das Hirn eines Kraftsportlers
auch die Belastungsfähigkeit der tieferliegenden Knochen und Gelenke kennt, sonst
liegen möglicherweise bald die falschen
Gewichte auf. In gleicher Weise muss der
Controller vor dem Einsatz auf den angeschlossenen Motor und dessen Einsatzzweck
programmiert sein. Klassisch geht dies via
Fernsteuersender, mit dem man den Regler
zuvor in die Programmierstellung versetzt.
Dieses allerdings etwas mühsame Verfahren,
mit dem sich nicht immer alle möglichen
Features einstellen lassen, wird zunehmend
durch so genannte Programmierkarten oder
-boxen abgelöst, die ein meist schnelleres
und vollständiges Programmieren erlauben.
Am Beispiel der RockAmp-Programmierbox seien hier die möglichen zehn
Menüschritte und ihre Bedeutung für den
Motorbetrieb erläutert:
1. Bremse Aus – sanft – mittel – hart.
Anpassung der EMK-Bremsstärke. Ausgeschaltet bleibt sie bei allen Modellen außer
Seglern mit Klappluftschraube. Bei Getriebemotoren sollte „hart“ vermieden werden.
Man beachte: Die Bremsfunktion lässt sich
am Boden nicht ohne Weiteres testen, da
dort der Propeller nicht vom Fahrtwind
angetrieben wird und so meist schon zum
Stehen kommt, bevor die Bremse greift.
Testmöglichkeit: Man entfernt den Propeller und ersetzt ihn durch eine (nicht zu
große) Schwungmasse. Etwa eine Sekunde
nach Abstellen des Motors ist dann auch
die Abbremsreaktion an einer schlagartigen
Drehzahlabnahme erkennbar.
Programmierkarte beziehungsweise ProgBox:
Damit lassen sich die Reglerparameter
komfortabler einstellen als via Sender
112 modellflieger
2. Akkutyp LiPo – LiFe.
Hier wird der verwendete Akkutyp ausgewählt, damit bei leerwerdender Batterie
rechtzeitig abgeschaltet werden kann (siehe
nächster Punkt).
3. Abschaltspannung 2,8 Volt/1,5 Volt – 3,0
Volt/2,0 Volt – 3,2 Volt/2,5 Volt – keine.
Der Wert nach dem Schrägstrich gilt für LiFeAkkus. Man beachte: Der Controller misst nur
die Summenspannung der Batterie. Werden
einzelne Zellen verfrüht leer, sind diese auch
bei korrekter Arbeitsweise des Reglers nicht
vor Tiefentladung geschützt. Die einzustellende Abschaltspannung richtet sich zweckmäßigerweise nach der Belastung des Akkus:
Minimalspannung 2,8 Volt (LiPo)/1,5 Volt
(LiFe) nur dann einstellen, wenn die Stromlast
größer als 20C ist. Auch ältere Akkus mit angewachsenem Innenwiderstand lassen sich so
noch länger „ausquetschen“. Ein kurzzeitiges
Abtauchen der Spannung unter Last schadet
dem Akku weniger als andere beliebte Sünden
wie etwa Überhitzen oder Überladen. Eine zu
hoch eingestellte Abschaltspannung hingegen
kann das ganze Modell gefährden. Im Zweifel
Abschaltung deaktivieren – die Verantwortung
trägt dann der Pilot.
4. Timing Auto – 2 Grad – 5 Grad –
15 Grad – 20 Grad – 30 Grad.
Motoren stellen induktive Lasten dar. Wenn
bei der Kommutierung die Spannung von
einer Spule zur nächsten umgeschaltet
wird, folgt ihr der Strom nur mit zeitlicher
Verzögerung. Um dies auszugleichen, gibt
man der Spannung etwas Vorlauf (vergleichbar der Frühzündung). Die Gradangabe
bezieht sich auf einen vollen Schaltzyklus
von 360 Grad. Leider weiß der Anwender nie
genau, wie groß der induktive Einfluss bei
dem jeweiligen Motor wirklich ist. Man hält
sich daher an Daumenregeln, die besagen,
dass Innenläufer grundsätzlich weniger
„Frühzündung“ benötigen als Außenläufer,
und dass die Induktivität generell mit der
Polzahl wachse. Im Übrigen spielt auch die
www.modellflieger-magazin.de
Wir bieten solide, langlebige Modelle
mit hervorragenden Flugeigenschaften
aus DEUTSCHER FERTIGUNG !
Kompetente Fachberatung (auch nach
dem Kauf) ist bei uns selbstverständlich!
SONDERPREISE
GÜLTIG BIS
26.08.2011
www.beineke-modellbau.de
Telefon: 06654/7547
D-36129
( Mo-Mi 12,30 - 18,30 Fr 12,30 - 15,00 Uhr )
Gersfeld
Alle Rümpfe
unserer Modelle
erhalten Sie auch einzeln
– und etliche mehr
Enorm Preisgünstig!
(auch mit Bauskizzen
für den Tragflächenbau)
3$4ELEMETRIE
4ELEMETRIE3YSTEMMITAKTIVEN!NTENNEN
SCHWALBE
168,–
2000 mm Spannweite
HOT LINE
2500 mm Spannweite
"LUE4OOTH
DIE Modelle mit
den unvergleichlichen
Allroundeigenschaften!
139,–
Ein mittelgroßer Hochleistungs285,–
segler mit traumhaften
Flugeigenschaften!
Spw.: 3400 mm
SEMI SCALE
Länge: 1480 mm
Profil: HQ 3,0/11
E-Antrieb ab 3 LIPOS
eing. Störklappen
269,–
ASW 27
DAS 4 METER SPITZENMODELL
ASH 26
Spw.: 4000 mm
Länge: 1580 mm
Profil: HQ 3.0/15
E-Flug ab 3 LIPOS
369,–
DAS Hochleistungsmodell für den anspruchsvollen Segelflieger; ROHBAUFERTIGMODELL mit Störklappen.
339,–
139,–
DER klassische Tiefdecker
für schnellen Kunstflug!
(ähnl. CURARE)
GFKRumpf
171,-
Spw. 1620 mm
Spw. 2200 mm
bis 2700 mm
DIE
PREISWERTEN
SCHLEPPER
ROHBAUFERTIGMODELL mit GfK-Rumpf
WOTAN
bis 25 ccm
€249,–
%)DS
%3STQAN
$, A@RHB$, ONVDQ
$, RB@KD 2SŅQJK@OODMAHR
9TADGŅQ
&'Y2XRSDLD
(GQ2ODYH@KHRSEŘQDKDJSQHRBGADSQHDADMD*URćPRGHOOH
ZZZNODSSWULHEZHUNGH
3/8'*
$1 )/<
GOLIATH
bis 50 ccm
€269,–
HEKTOR
bis 70 ccm
€339,–
AERSHELL 560/500 HTS NEU 1Ltr. 15,80 ab 10Ltr. 13,90 ab 30Ltr. 13,40 ab 60Ltr. 12,90
(High Thermal Stability) noch weniger Koks noch bessere Temperaturfestigkeit/-Verträglichkeit
Neues Turbinenöl 1Ltr. 8,80 ab 3Ltr. 8,70 ab 5Ltr. 8,60 ab 10Ltr. 8,00 ab 30Ltr. 7,50
Petroleum, entaromatisiert 1Ltr. 2,60 ab 30Ltr. 1,90 ab 100Ltr. 1,80 ab 200Ltr. 1,65
für Leucht- u. Reinigungszwecke (TZ hoffentl. vorübergehend!) jeweils plus Porto und Verpakung
Für Benzinmotoren Fuchs Planto Twin S umweltentlastend,
1Lrt. 12,50, ab 5 11,50, ab 10 10,50, ab 60 8,80/Ltr. + Porto + Verpackung
Fuchs Titan Symix, getrent- u. Gemischschmierung bis 1:100:
1Ltr. 11,50, ab 5 10,50, ab 10 9,50, ab 20 8,50, ab 60 6,50 Porto + Verpackung
Alle Mischungen mit:
5 ltr.
10 ltr.
20 ltr.
Rizinus 1. Pressung
15 %
Nitro 0 %
17,40
26,50
46,50
Rizinus 1. Pressung
15 %
Nitro 5 %
21,70
35,20
63,90
94,80
Rizinus 1. Pressung
15 %
Nitro 10 %
26,10
43,90
81,30
120,90
30 ltr.
Carbulin Speed-Öl
15 %
Nitro 0 %
20,10
31,90
57,30
84,90
Carbulin Speed-Öl
15 %
Nitro 5 %
24,40
40,60
74,70
111,00
Carbulin Speed-Öl
15 %
Nitro 10 %
28,80
49,30
92,10
137,10
Carbulin Speed-Öl
15 %
Nitro 15 %
33,10
58,00
109,50
163,20
Carbulin Speed-Öl
15 %
Nitro 20 %
37,50
66,70
126,90
Carbulin Spezial
22 %
Nitro 25 %
44,40
80,60
144,70
216,00
Carbulin Competition
18 %
Nitro 20 %
38,60
69,00
131,40
184,00
Carbulin Speed Power
22 %
Nitro 30 %
48,80
89,30
160,10
239,10
68,70
177,30
Carbulin Heli-Mix
10%
Nitro 0 %
18,20
28,20
49,90
Carbulin Heli-Mix
10%
Nitro 5 %
22,60
36,90
67,30
99,90
Carbulin Heli-Mix
10%
Nitro 10 %
26,90
45,60
84,70
126,00
mit Aerossyntih 3
15 %
Nitro 0 %
23,40
38,50
70,50
104,70
Aerossyntih 3
15 %
Nitro 5 %
27,70
47,20
87,90
130,80
Aerossyntih 3
15 %
Nitro 10 %
32,10
55,90
105,30
156,90
Aerossyntih 3
15 %
Nitro 15 %
36,40
64,60
122,70
183,00
15 %
Nitro 20 %
40,80
73,30
140,10
197,10
Aerossyntih 3
73,80
Aerossyntih 3 Spezial
15 %
Nitro 25 %
48,10
87,90
159,30
229,50
Aerossyntih 3 Competi.
18 %
Nitro 20 %
42,60
76,90
147,20
200,20
Aerossyntih 3 Spezial
22 %
Nitro 25 %
49,30
90,30
164,10
Aerossyntih SpPower extra 25 %
Nitro 30 %
55,40
102,50
179,50
268,20
Aerossyntih Speed Power 22 %
Nitro 30 %
53,60
99,00
179,50
258,90
Aerossyntih 3 Heli Mix
10%
Nitro 0 %
20,40
32,60
58,70
Aerossyntih 3 Heli Mix
10%
Nitro 5 %
24,80
41,30
76,10
113,10
Aerossyntih 3 Heli Mix
10%
Nitro 10 %
29,10
50,00
93,50
139,20
Moisyn
60/80/150
RD Synth-
Glow
sind gleich
5 Ltr.
10 Ltr.
20 Ltr.
30 Ltr.
235,80
87,00
auch mit Titan, Aero-Save,
Compettion gleicher Preis
alle Preise
Öl
10 %
Nitro 0 %
18,90
29,50
52,50
77,70
10 %
Nitro 5 %
23,20
38,20
69,90
103,80
Öl
10 %
12 %
Nitro 10 %
Nitro 5 %
27,60
24,10
46,90
40,00
87,30
73,40
12 %
Nitro 1 %
20,60
33,00
59,50
88,20
12 %
Nitro 10 %
23,60
38,90
71,30
105,90
Öl
13 %
Nitro 0 %
20,20
32,20
57,80
85,60
Öl
15 %
15 %
Nitro 0 %
Nitro 5 %
21,10
25,40
33,90
42,60
61,20
78,60
Nitro 10 %
29,80
51,30
96,00
143,00
Nitro 15 %
34,10
60,00
113,40
169,10
Öl
15 %
16 %
NICHTNUR~BERTRAGEN
Nitro 20 %
Nitro 0 %
31,30
21,50
54,30
34,80
102,00
63,00
3ENSORDATENANZEIGENWARNEN
93,40
20 %
Nitro 25 %
45,00
81,70
146,90
214,50
20 %
Nitro 20 %
40,60
73,00
139,50
191,40
Öl
22 %
Nitro 25 %
45,90
83,50
150,40
219,30
Öl
22 %
Nitro 30 %
50,20
92,20
165,80
242,40
Öl
25 %
Nitro 30 %
51,50
94,80
167,00
249,50
Öl
18 %
Nitro 20 %
39,80
71,30
136,10
186,70
NICHTNURANZEIGEN
)M%MPFiNGEREINGEBAUTER$ATEN,OGGER
3ENSORDATENWiHLBAR,OGGENODER~BERTRAGEN
152,00
Öl
Öl
NICHTNURPIEPSEN
3ENSORDATENLOGGEN
90,80
15 %
15 %
116,90
Öl
Öl
Öl
„3TEUERN
129,90
109,10
Öl
Öl
Öl
„,OGGEN
„6IBRIEREN
für:
Öl
Öl
!#4EUROPE„+LAUS7ESTERTEICHER„4ALBLICKSTRASSE„.EUENB~RG„4EL „&AX „EMAILACTEUROPE TONLINEDE
ELEKTRO-ANTRIEBSSATZ (Graupner-Qualitätsprodukte),
3 bis 4 Zellen, bis 5 kg Fluggewicht NUR EUR 129.–
50$"EDIENGERiT0#!NDROID3MARTPHONE
3PRACHAUSGABEKABELLOS"EEPER3TICK3HAKER6IBRATION
3ENSORENPROGRAMMIEREN
50$"EDIENGERiT!NDROID3MARTPHONE0#
3ENSORWERTESTEUERN&UNKTIONEN
Natürlich gibt es alle Komponenten auch lose, bitte Liste per Mail anfordern!
0ROP3ENSOR
Alle Preise incl. Porto und Verpackung!
Energiesteuer auf alle Kraftstoffe + 0,79/Ltr.
Bei Bestellung bitte auf diese Anzeige beziehen.
Jetzt auch Kraftstoff für Modelldiesel!
www.dmfv.aero
!USF~HRLICHE)NFOSIM)NTERNET
modellflieger
WWWACTEUROPEDE
Technik
Stromhöhe eine Rolle. Kommt der Strom zu
spät zur Arbeit, kann dies speziell bei Außenläufern den Rundlauf beeinträchtigen, indem
der Rotor beispielsweise nur noch vibriert,
statt zu drehen. Motorschäden durch herausgerissene Magnete können die Folge sein.
Zu viele Grad an Voreilung lassen den Motor
zwar sicher drehen, verschlechtern jedoch
den Wirkungsgrad des Systems. Zudem steigt
mit zunehmendem Timing die spezifische
Drehzahl (nspez) des Motors (siehe Tabelle).
Das heißt, man steigert das Drehzahlniveau
auf Kosten eines schlechteren Drehmoments,
was eigentlich nicht den Zielvorstellungen
der Motorenbauer entspricht. Daher sollte
man den Eckwert 30 Grad wirklich nur im
Extremfall wählen. Bietet ein Regler das
Feature „Auto(timing)“, so wähnt sich der
Nutzer bei dieser Einstellung zuerst mal auf
der sicheren Seite. Bei „echtem“ Autotiming
vermisst nämlich der Controller vor dem
Start erst mal die Induktivität des Motors
(deshalb das Piepsen) und errechnet sich auf
diese Weise das zum jeweiligen Stromwert
passende Timing. Bei der Ökoklasse der
Motorsteller, wozu auch die hier vorgestellten
Exemplare von RA 40 A und RA 60 A zählen,
bedient man sich – nun ja – einer gewissen
Vereinfachung: Die „Auto“-Einstellung ist,
wie aus der Messtabelle klar ersichtlich, identisch mit dem Höchstwert (30 Grad). Damit
liegt man zwar auf der sicheren, wenn auch
nicht optimalen Seite.
114 modellflieger
5. BEC- Spannung 5,0 Volt – 5,5 Volt – 6,0 Volt
Die Spannung, mit der Empfänger und
Servos betrieben werden, hat keine antriebstechnische Relevanz. Je höher die Spannung,
desto schneller und kraftvoller – und kürzer
laufen die Servos. Wer die BEC-Versorgung
mit einem kleinen Pufferakku absichern
möchte, und diesen über eine SchottkyDiode entkoppelt, sollte mindestens 5,5 Volt
einstellen, dann bleibt die Akkuladung im
Normalbetrieb unangetastet.
6. heli@ease Aus – standard – sanft – super
sanft – Governor (BETA).
Mode für mehr Sicherheit bei Heli-GasPitch-Kurvenbetrieb. Ermöglicht ein
schonendes Hochfahren des Heliantriebs
durch eine wählbare Verknüpfung von Gas
(Motordrehzahl) und Pitcheinstellung, was
nicht nur das Material schont, sondern auch
die Strombelastung des Reglers reduziert.
Bei Governor-Mode – nur bei Helibetrieb
anzuwenden – wird aus dem Drehzahlsteller
ein Drehzahlregler, der im Rahmen seiner
physikalischen Möglichkeiten versucht, eine
einmal vorgewählte Drehzahl zu halten, auch
wenn sich durch Pitchwechsel das Drehmoment verändert. Sanftanlauf, abgeschaltete
Bremse und Cut-Off-Typ „Leistung reduzieren“ sind dabei automatisch eingestellt.
7. Drehrichtung vorwärts – rückwärts.
Dient lediglich dazu, die Laufrichtung eines
bereits eingebauten Antriebs umkehren zu
können, ohne zwischen Steller und Motor
zwei Kabel vertauschen zu müssen.
Zusammenhang zwischen Timing und spezifischer Drehzahl
Motorart
Motortyp
Timing [0]
Innenläufer 8 pol
NEU 1905/2.5 Y
nspez (U / min / V]
Außenläufer 14 pol
Graupner Compact 555
nspez (U / min / V]
2
8306
5044
5
8452
5165
15
8548
5236
22
8735
5374
30
8969
5540
auto
8967
5539
www.modellflieger-magazin.de
8. Anlaufverhalten Super sanft – (in zehn
Stufen) – hart.
Hier lässt sich die Bescheunigung vorwählen, mit der das Hochlaufen erfolgt.
Dies schont nicht nur bei einem Getriebeantrieb die Zahnräder, sondern reduziert
auch die Strombelastung des Reglers beim
Start. Auch kann ein langsames Hochlaufen des Motors den vorbildgerechten
Eindruck des Modells verbessern (zum
Beispiel beim Impeller).
9. Abschaltverhalten Leistung reduzieren –
Unterbrechen.
Hier wird festgelegt, wie der Antrieb auf
einen leerwerdenden Akku (siehe Punkt 3)
reagieren soll. Bei Motormodellen, die jederzeit auf Antriebsleistung angewiesen sind,
darf die Leistung nur reduziert werden. Bei
Elektroseglern, die im Gleitflug landen, ist
„Unterbrechen“ zweckmäßiger, da das Kriterium so vom Piloten leichter erkannt wird.
10. Taktung 8 Kilohertz – 16 Kilohertz.
Die Drehzahlreduktion erfolgt über die
Veränderung der Pulsbreite, genannt Pulsweitenmodulation (PWM). Die Taktfrequenz, mit der dies erfolgt, kann hiermit
verstellt werden. Es gilt: so niedrig wie
möglich, aber so hoch wie nötig. Mehr als
95 Prozent aller Antriebe kommen klaglos
mit einer 8-Kilohertz-Taktung klar. Nur
sehr induktivitätsarme Motoren profitieren
von einer erhöhten Taktfrequenz. Diese
kann in seltenen Fällen das Anlaufverhalten des Antriebs oder das Reglerverhalten
bei Helibetrieb verbessern.
Ludwig Retzbach
Die spezifische Drehzahl hängt
auch vom Timing ab (siehe Tabelle)
Dieser achtpolige Imnnenläufer (NEU 1905 /
2.5 Y) braucht nicht mehr als 15 Grad Timing
Anzeige
www.dmfv.aero
modellflieger 115
Elektroflug
Top-Modell
Miss America von Hype
S
chon lange liebäugelte der
Autor mit einer handlichen
P-51 Mustang. Doch so richtig
gefallen wollte keines der am
Markt erhältlichen Modelle in ihren
Warbirdkleidern. Zufällig fiel dann beim
Surfen im Internet die neue P-51 Miss
America von Hype in der Lackierung
einer Reno Rennmaschine auf.
Das war’s! Und handlich war sie auch –
zum „immer-dabei-haben“.
Nachdem drei Monate nach Weihnachten
immer noch kein edles Schreibgerät als Geschenk von der Holden gefunden war, sollte
kurzerhand ein Flugzeug statt des Griffels
ins Haus. Angesichts der schicken Miss
war auch die Geldgeberin schnell davon
überzeugt, dass ein weiteres Flugzeug in der
Flotte mehr Sinn macht als irgendein Edelfüller. So wurde der Händler des Vertrauens
sofort damit beauftragt, auf der anstehenden
Nürnberger Spielwarenmmesse eine P-51 in
der Miss America-Lackierung zu bestellen.
Aufgrund der sehr dicht geschäumten und
fein detaillierten Oberfläche und der sauber
ausgeführten, dreifarbigen Lackierung
macht die Mustang aber auch als Ausstellungsstück auf dem Schreibtisch eine sehr
gute Figur. Höhen- und Seitenruder haben
je ein Servo, die unter der Kabinenhaube im
Rumpf verstaut sind. Das Querruderservo
sitzt in der Mitte des Tragflügels und lenkt
die beiden Querruder über Torsionsstangen
fast spielfrei an. Da kann kein Ruderhorn
im langen Gras hängen bleiben. Ein relativ
stark rastender Brushlessmotor ist bereits in
der Rumpfnase mit seinem Regler verbaut.
Durch die originalgetreuen Öffnungen im
Rumpf erhalten beide genügend Kühlluft im
Flug. Ein echter Blickfang ist der Vierblattpropeller mit dem farblich zum Rumpf
passenden Styrospinner.
geringen Größe macht ein Fahrwerk wenig
Sinn und so hat es Hype konsequenterweise
gleich weg gelassen. Dafür erhält der Rumpf
an der Bugunterseite einen Schutz aus Klarsichtkunststoff, der noch angebracht werden
muss. Die Lufteinlassöffnung des Ölkühlers
ist mit einem Hartkunststoff geschützt. Die
klarsichtige Kabinenhaube hält mit einem
Magneten passgenau auf dem Rumpf. Sie ist
mit einem Sitz und einer Instrumententafel
ausgestattet – nur der Pilot fehlt. Er ist im
Zubehörprogramm erhältlich. Auspuff- und
Antennenattrappen am Rumpfrücken komplettieren das attraktive Erscheinungsbild
der schönen Miss. Nur die MG-Attrappen
an den Flügeln wollen nicht so recht zu
einem Rennflugzeug passen.
Originalgetreu
Der Flügel hat ein halbsymmetrisches Profil
mit 12 Prozent Dicke. Das Höhenruder ist
eine ebene Platte und das Seitenleitwerk
ist ebenfalls profiliert. Rumpf und Flügel
bestehen aus EPP und versprechen damit,
im Alltagsbetrieb robust zu sein. Bei der
Nach dem Zweiten Weltkrieg waren verständlicherweise viele Flugzeuge plötzlich
überflüssig geworden. Die Luftstreitkräfte
veräußerten die Maschinen oder verschrotteten sie, um sie durch modernere
zu ersetzen. Insbesondere in den USA
Ausgepackt
Nicht mal eine Woche später war das
ersehnte Modell dann da. Hier in Bayern sagt man da spontan: „Ha mei is dia
niedlich!“. Mit 680 Millimeter Spannweite
hält man schon ein sehr kompaktes Modell
in der Hand. Der große Styroporkasten
mit dem gewohnt gekonnten Dekor enthält
lediglich vier Bauteile: den Tragflügel, den
Rumpf und – man höre und staune – einen
zweiteiligen Modellständer. Diese Ständer
kennen viele aus dem Plastikmodellbau.
Bei einem echten Flugmodell ist das schon
eher außergewöhnlich.
116 modellflieger
Start frei für
den Erstflug
www.modellflieger-magazin.de
fanden die ehemaligen Jagdflugzeuge bald
ein neues Betätigungsfeld in spektakulären
Luftrennen. Das Reno Air Race ist wohl
das legendärste Luftrennen, das weit über
die Landesgrenzen hinaus berühmt und
berüchtigt wurde. Es wird nach wie vor
ausgetragen und noch heute starten teils
stark überarbeitete Jagdflugzeuge aus dem
zweiten Weltkrieg.
Die P-51 Miss America von Howie Keefe
wurde erstmals im Jahr 1969 auf einem Air
Race eingesetzt. Sie erreichte damals eine
Höchstgeschwindigkeit von 355 Meilen pro
Stunde, was etwa 580 Stundenkilometer
entspricht. Heute besitzt Dr. Brent Hisey aus
Oklahoma das Flugzeug, das im Jahr 2004,
also 35 Jahre später, rund 720 Kilometer
in der Stunde erreichte. Die Miss America
ist damit eines der schnellsten Propellerflugzeuge. Sie nimmt seit 1964 bis heute
regelmäßig an Luftrennen teil. Das Modell
von Hype stellt die Miss America in ihrer
heutigen Bemalung dar.
Aufgebaut
Von Modellbau kann hier nicht die Rede
sein. Montage passt schon eher. Der Empfänger findet seinen Platz schnell zwischen
Cockpit und Flügel. Er sollte so weit wie
möglich vorne eingebaut werden. Der Flügel passt saugend in seine Aussparung – da
bleibt nicht mal ein Hauch von einem Spalt
– und wird mit einer Schraube gesichert.
Etwas Schwierigkeiten machte der Einbau
des Akkus. Er wollte sich nicht so recht von
der Cockpitöffnung aus unter die Motorhaube schieben lassen. Mit einem Cutter
waren aber die im Weg stehenden Schaumteile schnell entfernt, sodass er nun leicht
bis ganz nach vorne rutschte. Aus einem
Rest EPP-Verpackungsmaterial wurde noch
ein passender Klotz geschnitten, der den
Akku während des Flugs daran hindert,
nach hinten zu rutschen. Er wird von der
Kabinenhaube verriegelt.
Jetzt auf die Waage mit dem Modell. Wow!
Ausgestattet mit einem Multiplex RX-5
light M-Link 2,4-Gigahertz-Empfänger
und einem SLS 2s-LiPo mit 500 Milliamperestunden Kapazität bringt Miss America
gerade mal 234 Gramm auf die Waage. Das
sind immerhin 24 Gramm oder knapp 10
Prozent weniger als der Hersteller angibt.
Der Akku hat ein Gewicht von 31 Gramm.
Größere Akkus passen allerdings auch
nicht unter die Rumpfnase. Der Akku
sollte höchstens 12 Millimeter dick und
33 Millimeter breit sein. Die Länge sollte
www.dmfv.aero
Der positive Eindruck setzt sich
auch in der Luft fort
70 Millimeter nicht überschreiten, da er
sonst mit der Rumpfseitenwand bei der
Montage kollidiert. Im Testmodell kamen
500-Milliamperestunden-Akkus mit 25C
Belastbarkeit zum Einsatz. Bei den gemessenen 9,8 Ampere im Standschubversuch
haben die Akkus somit genügend Reserven.
Die Messung ergab darüber hinaus einen
Standschub von etwas über 200 Gramm –
nicht gerade üppig, aber ausreichend für
eine flotte Gangart.
Die Rudereinstellungen aus der Bauanleitung wurden übernommen und vorsichtshalber noch mit 70 Prozent Dual-Rate und
30 Prozent Expo belegt. Alles sah gut für
den Erstflug aus, nur der Schwerpunkt
bereitete noch etwas Sorgen. Gemäß
Bauanleitung sollte er 40 Millimeter hinter
der Nasenleiste, gemessen am Rumpfübergang, liegen. Gefühlt war das recht weit
vorne und die Schwerpunktlage konnte
auch nicht mit dem verwendeten Akku
erreicht werden. Weniger als 50 Millimeter waren ohne Zusatzgewicht in der Nase
einfach nicht drin. Der schöne Rumpf
sollte auch nicht mit Blei verunstaltet
werden und so blieb der Schwerpunkt erst
mal an Ort und Stelle.
Ab geht’s
Natürlich war die Vorfreude groß und der
nächste Sonnenstrahl wurde für den Erstflug
genutzt. Der Wind blies an diesem Sonntagvormittag mit zirka 3 Beaufort – deutlich
zu viel für so ein kleines Modell. Erst recht
beim Erstflug. Ein Helfer übergab die Miss
America nach einem letzten Rudercheck
ihrem Element und sie flog – und wie sie
flog! Wegen des stark hinten liegenden
Schwerpunkts musste das Höhenruder
etwas auf Tiefe getrimmt werden. Aber dann
ging die schöne Miss ab wie Schmidts Katze.
Der Wind war recht bockig, aber der kleine
Flitzer war stets kontrollierbar und nach drei
Minuten wieder sicher am Boden. Der Akku
war erst zu 50 Prozent entleert und so konnDer Empfänger wird besser auf
der Unterseite eingebaut und so weit
wie möglich nach vorne geschoben
Der Lieferumfang ist überschaubar,
aber komplett und von hoher Qualität
modellflieger 117
Elektroflug
Hier muss etwas
Platz für den Akku
geschaffen werden
Höhe und Seite wurden bei 70 Prozent
belassen. Mit 70 Prozent Dual-Rate auf
den Querrudern ist so ein harmonischer,
weiträumiger Flugstil mit hoher Geschwindigkeit möglich. Für zügigere Rollen ist
es ratsam, den Querruderweg wieder zu
100 Prozent freizuschalten. Die Rollen
kommen dabei nicht ganz wie an der
Schnur gezogen.
Serienprop …
Rückenflug geht ganz gut. Turns und
Loopings können groß geflogen werden,
aber im Messerflug muss man gut stützen.
Der maximale Steigwinkel liegt bei 70 bis
80 Grad. Senkrechtes Steigen ist in der
Baukastenkonfiguration nicht möglich.
Aber mit etwas Schwung lassen sich alle
Figuren gut fliegen. Es ist erstaunlich, wie
langsam man die kleine P-51 machen kann.
Der Strömungsabriss kommt erst sehr spät.
Die Maschine kippt dann über einen Flügel
ab und holt etwas Fahrt auf. Ein paar Meter
Höhe sind dafür nötig. Im Landeanflug ist
sie handzahm und gleitet ewig, bevor sie
ins Gras fällt.
… der 28-Millimeter-Motor …
Tuning? Tuning!
War das alles? Nein, natürlich nicht. Es
kam nach dem achten Flug, wie es kommen
musste: der Propeller ging bei der Landung
kaputt. So schön wie er ist, aber vier Blätter
bergen leider ein doppelt so hohes Risiko, bei
der Landung zu Bruch zu gehen, wie zwei.
Hinzu kommt, dass der Motor im Gleitflug
nicht mitdreht, sodass das Propellerblatt bei
Bodenkontakt nicht ausweichen kann.
… und der Faltprop
te der nächste Flug mit dem zweiten Akku
fünf Minuten dauern. Bei rund 90 Prozent
Entladung fährt der Regler die Motorleistung langsam zurück; früh genug, um noch
sicher landen zu können.
118 modellflieger
Weitere Flüge bei weniger Wind zeigten
dann, dass das kleine Rennflugzeug auch mit
größeren ARF-Warbirds mithalten kann,
sofern diese nicht mit stärkeren Motoren
ausgestattet sind. Die Ruderausschläge für
Mit etwas Gewalt ließ sich der Spinner ohne
Beschädigung demontieren, aber die Mutter
auf der Motorwelle war mit so viel PUKleber gesichert, dass sie sich auch mit viel
Kraft nicht ganz lösen ließ. Die 3-Millimeter-Welle musste daher gekürzt werden. Das
ist aber nicht weiter tragisch, denn sie ist
lang genug. Da ein für 11,90 Euro erhältlicher Ersatzpropeller vermutlich wieder
recht schnell kaputt gegangen wär, wurde
für das gleiche Geld ein aero-naut Klapppropeller mit 8 x 6 Zoll gekauft. Die Steigung
www.modellflieger-magazin.de
Technische Daten
Spannweite: 680 mm
Länge: 570 mm
Gewicht: 234 g
entsprach ungefähr der des Original-Props,
der Durchmesser wurde etwas größer
gewählt. Dazu noch ein schöner Spinner
und ab in den Bastelkeller an die Drehbank,
um den passenden Mitnehmer zu erstellen.
Der Adapter von 8-Millimeter-Bohrung auf
M3-Welle war schnell gedreht.
So ausgerüstet, bringt Miss America etwas
mehr Gewicht mit. 254 Gramm zeigte die
Waage mit Spinner und Propeller und dem
oben genannten Akku jetzt an. Das liegt
aber immer noch unter der Herstellerangabe
und der Schwerpunkt wandert immerhin
auf 43 Millimeter. Die Standstromaufnahme
nahm mit dem neuen Propeller auf 11,1
Ampere zu und der Standschub lag deutlich
über 300 Gramm. Die Zellen vertragen den
erhöhten Strom gut, sie werden gerade mal
handwarm. Für den Regler gibt der Hersteller keinen Maximalstrom an. Die 11 Ampere
hat er aber in vielen Flügen gut überstanden.
Man kann die Miss America auch auf den
Schreibtisch stellen und einfach nur ansehen
Die Flugzeit wurde bei fünf Minuten
belassen. Aufgrund der höheren Leistung
kann nun mehr im Teillastbereich geflogen
werden. Mit den 500er-Akkus bleibt dann
noch etwa 20 Prozent Restkapazität übrig
– genug Reserve, um sicher zu landen und
den Akku nicht zu schädigen. So ausgerüstet sind jetzt auch senkrechte Steigflüge bis
an die Sichtgrenze möglich. Die Endgeschwindigkeit hat noch ein wenig zugelegt
und der Flugspaß steigt noch mal an. Dem
Flugbild schadet der neue Propeller nicht,
aber auf dem Schreibtisch macht die schöne Miss America nun keine so gute Figur
mehr und wartet bis zum nächsten Einsatz
im Bastelkeller. Vielleicht ist das auch gut
so, denn sonst wäre ja keine Zeit mehr
zum Arbeiten.
Überzeugend
Mit der kleinen P-51 Mustang Miss America
hat Hype ein sehr gelungenes Modell mit
Mit neuem Propeller und rund 300 Gramm
Schub unter der Haube, geht die
Miss America sehr zügig vorwärts
Charakter geschaffen. Sowohl fliegerisch als
auch optisch kann die kleine Schönheit voll
überzeugen. Wer etwas modifizieren möchte, kann mit einem anderen Propeller noch
ein wenig mehr herausholen. Aber Vorsicht,
man kann das Modell immer dabei haben,
auch im Urlaub – Suchtgefahr! Dann doch
lieber einen edlen Kugelschreiber? Nein,
sicher nicht.
Klaus Bartholomä
Der SLS 2S-LiPo mit 500 Milliamperestunden Kapazität und 25C Belastbarkeit passt exakt. Ein 30C lässt
sich mit etwas Nachdruck auch noch einbauen. Der Schaumklotz sichert den Akku in der Rumpfnase
Bezug
Dank des Klapppropellers wird
bei der Landung nichts beschädigt
www.dmfv.aero
Hype
Nikolaus-Otto-Straße 4
24568 Kaltenkirchen
Telefon: 041 91/93 26 78
Fax: 041 91/884 07
E-Mail: info@hype-rc.de
Internet: www.hype-rc.de
Preis: 119,– Euro
Bezug: Fachhandel
modellflieger 119
Impressum/Vorschau
Vorschau
I m p r e s s u m
Der nächste Modellflieger erscheint am 29. September 2011
Dann berichten wir unter anderem über folgende Themen
modell
flieger
Herausgeber
Deutscher Modellflieger Verband e. V.
Rochusstraße 104-106, 53123 Bonn-Duisdorf
Hans Schwägerl (Präsident, v.i.S.d.P.)
Telefon: 02 28 / 97 85 00
Telefax: 02 28 / 978 50 85
E-Mail: info@dmfv.de
|
Wot 4
von Ripmax
Langweiliger Trainer? Keineswegs. Dieses robuste Hartschaummodell hat
echte Nehmerqualitäten und ist in der Luft für alle Späße zu haben …
Verlag & Redaktion
Wellhausen & Marquardt Mediengesellschaft bR
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51, 22085 Hamburg
Telefon: 0 40 / 42 91 77-0
Telefax: 0 40 / 42 91 77-199
E-Mail: mf@wm-medien.de
Geschäftsführer
Sebastian Marquardt
post@wm-medien.de
Chefredakteur
Tom Wellhausen
Leitung Redaktion/Grafik
Christoph Bremer
Redaktionsassistenz
Dana Baum
Fachredaktion
Werner Frings, Markus Glökler,
Dipl.-Ing. Ludwig Retzbach,
Dr. Michal Šíp,Georg Stäbe,
Karl-Robert Zahn
Autoren, Fotografen & Zeichner
Klaus Bartholomä, Andreas Kürzinger,
Ernst-Ulrich Männl, Loys Nachtmann,
Michael Preuß, Sebastian Reinecke,
Pierre Schmitt, Stephanie Schwan,
Dr. Heinrich Voss
|
Star Chopper 260 und Spin Chopper
von LRP electronic
Der Koax hat ausgedient und nun geht es einen Schritt weiter. Zwei optimale
Aufsteiger-Helis in Single-Rotor-Bauweise sind diese beiden Kandidaten …
Grafik
Galina Wunder, Christoph Egger,
Jannis Fuhrmann, Martina Gnaß,
Tim Herzberg, Bianca Kunze, Sarah Thomas
Anzeigen
Sven Reinke (verantwortlich)
Dennis Hermsen
anzeigen@wm-medien.de
Druck
Frank Druck GmbH & Co. KG
Industriestrasse 20
24211 Preetz
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier.
Printed in Germany.
Copyright
Nachdruck, Reproduktion oder sonstige
Verwertung, auch auszugsweise, nur mit
ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
|
Minimoa Gö-3
von Carson Modelsport
Carson Modelsport ist es gelungen, eine ausgesprochen hübsche
Elektrovariante des weltbekannten Segelflugzeugs zu realisieren …
Haftung
Sämtliche Angaben wie Daten, Preise,
Namen, Termine usw. ohne Gewähr.
Informationsgemeinschaft zur Feststellung der
Verbreitung von Werbeträgern e.V
Verbreitete Auflage: 69.993 Exemplare (IV/2009)
Der Modellflieger ist das Mitgliedermagazin des Deutschen Modellflieger Verbandes e. V. (DMFV) und erscheint sechsmal im Jahr. Für Mitglieder ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten. Haftung für
Einsendungen: Für unverlangt eingesandte Unterlagen, Manuskripte und Fotos kann keine Verantwortung übernommen werden. Mit der Übergabe von Manuskripten, Abbildungen, Dateien an den Verlag
versichert der Verfasser, dass es sich um Erstveröffentlichungen handelt und keine weiteren Nutzungsrechte daran geltend gemacht werden können. Nachdrucke, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des
DMFV. Die in Leserbriefen und namentlich gezeichneten Artikeln vertretenen Meinungen und aufgestellten Behauptungen werden wertfrei wiedergegeben. Die Ansichten der Redaktion und des Präsidiums
bleiben jeweils unberührt, eine Übereinstimmung mit dem Einsender kann im Zusammenhang mit der Veröffentlichung nicht ohne Weiteres hergestellt werden.
120 modellflieger
www.modellflieger-magazin.de
Tele Vision
Die Zukunft im Blick.
Jetzt Ausgabe 1/2011 bestellen!
www.rc-flight-control.de
oder per Telefon unter 040/42 91 77-100
modellsport
schweighofer.
www.der-schweighofer.com
SOFORT LIEFERBAR!
Futura
Tomahawk Design
‡ 1900 mm Voll GFK
‡ pneumatisches EZFW
‡ Schubrohr
‡ Flächenschutztaschen
‡ GFK Tank 2,8l
‡ GFK Hoppertank
91683
Messeangebot
90
2919.
Futura Komplett & Jetcraft J90+
Ihr Besuch lohnt sich!
SOFORT LIEFERBAR!
Viper Jet MK II
Tomahawk Design
‡ 2000 mm Voll GFK
‡ Schubrohr
‡ GFK Tank 2,8 Liter
‡ GFK Hopper Tank
‡ Anlenkungsset
‡ Kabinenhaubenverschluss
‡ pneumatisches EZFW
‡ Flächenschutztaschen
91682
90
Messeangebot
2899.
Viper Komplett & Jetcraft J90+
4499.90
SOFORT LIEFERBAR!
Futura
Tomahawk Design
Messeangebot
‡ 2500 mm Voll GFK
‡ pneumatisches EZFW
‡ Schubrohr
‡ GFK Tank 5,2l
‡ GFK Hoppertank
‡ Flächenschutztaschen
Futura Komplett & Jetcraft J180+
Ihr Besuch lohnt sich!
3849.90
90
Wir sind
auf
der Jetpower Messe 2011!
91684
‡ Vorstellung der neuen Jetcraft Triebwerke
‡ Top Messeangebote
‡ Information und Beratung durch erfahrene Piloten
‡ Ausstellung & Verkauf diverser Jetmodelle
Bae Hawk MK2, Futura, Viper MKII und viele mehr …
mehr Infos unter www.jetpower-messe.de
modellsport schweighofer . wirtschaftspark 9 . A-8530 deutschlandsberg . +43 3462 2541 100
allgemeine anfrage: info@der-schweighofer.com . bestellungen: order@der-schweighofer.com
Entering the next level
of power engines ...
ny!
ma
Ger
n
i
de
Ma
jetcraft J90+
jetcraft J180+
Schub: 9 kg bei 165.000 1/min
Gewicht: (nackt) 950 g
Durchmesser ca: 91 mm
Drehzahlbereich: 48.000-165.000 U/min
Kraftstoffverbrauch: 285g/min
Kraftstoffempfehlung: Kerosin Jet A1,V-Power Diesel
Schmierung: ca. 5% vollsynth. Turbinenöl im Kraftstoff
SOFORT LIEFERBAR!
90028
1990.90
jetcraft J130+
Schub: 14kg bei 120.000 1/min
Gewicht: (nackt) 1595 g
Durchmesser ca: 112 mm
Drehzahlbereich: 33.000 - 120.000 U/min
Abgastemperatur: 650-750° C
Kraftstoffverbrauch: 420g/min
Kraftstoffempfehlung: Kerosin Jet A1,V-Power Diesel
Schmierung: ca. 5% vollsynth. Turbinenöl im Kraftstoff
SOFORT LIEFERBAR!
90029
Schub: 18 kg bei 124.000 1/min
Gewicht: nackt) 1650 g
Durchmesser ca: 112 mm
Drehzahlbereich: 34.000-124.000 U/min
Abgastemperatur: 650-780° C
Kraftstoffverbrauch: 540g/min
Kraftstoffempfehlung: Kerosin Jet A1, V-Power Diesel
Schmierung: ca. 5% vollsynth. Turbinenöl im Kraftstoff
jetcraft J160+
SOFORT LIEFERBAR!
Schub: 16 kg bei 123.000 1/min
90031
Gewicht: (nackt) 1620 g
Durchmesser ca: 112 mm
Drehzahlbereich: 33.000 - 123.000 U/min
Abgastemperatur: 650-750° C
Kraftstoffverbrauch: 520 g/min
Kraftstoffempfehlung: Kerosin Jet A1, V-Power Diesel
Schmierung: ca. 5% vollsynth. Turbinenöl im Kraftstoff
SOFORT LIEFERBAR!
90030
3290.90
2890.90
2490.90
Die Strahltriebwerke der modster - Jetcraft
- Serie entsprechen in ihrer Funktionsweise
den großen Vorbildern. Ein elektrischer Anlassermotor sowie eine neue elektrische Kerosin
Zündvorrichtung ermöglichen vollautomatische Startvorgänge vom Fernsteuersender
aus. Die Kerosinzufuhr ist auf nur einen 4mm
Schlauch vereinfacht. Es wird keine separate
Startleitung mehr benötigt!
Ein elektrischer Anlassermotor sowie eine
neue elektrische Kerosin-Zündvorrichtung ermöglichen vollautomatische Startvorgänge
vom Fernsteuersender aus. Es wird kein gefährliches Propangas mehr zum Starten benötigt. Das Ventil für den Kerosinstart ist in der
Turbine verbaut.
Die modster - Jetcraft ECU steuert und überwacht alle Betriebsparameter auf die optimalen Werte und garantiert optimale Betriebssicherheit in Ihrem Modell.
jetcraft J105+
2 jahre garantie
auf alle triebwerke
coming soon
Lieferbar zur JetPower!
Integrierter 12 V Keramikbrenner zum vollautomatischen Triebwerksstart
ohne Propangas und ohne separate Schlauchleitung
Brennkammer und Turbinenstufe aus Inconel-Stahl garantieren
schnellste Schubwechsel und beste Standfestigkeit
Gehäuseteile aus hochwertigem Luftfahrtaluminium-Leichtbauweise
mit höchster Festigkeit
Triebwerkssensoren (Mil.Specs.) im Triebwerk integriert und
dadurch optimal geschützt
Feinstgewuchteter Läufer für bestes Laufverhalten - schont die
Keramik-Hybridlager (Abec9)
Kugelgelagerter Startermotor mit Neodym-Magneten für schnelles Anstarten
modster jetcraft Mini EDT - besonders leicht und mit leistungsstarker Firmware
V-Power Diesel geeignet
Superschnelle Gasannahme
anfragen unter: jetcraft@der-schweighofer.com
modellsport schweighofer . wirtschaftspark 9 . A-8530 deutschlandsberg
www.jetcraft.net
Ą
57)9(56,21
%HVW1U
*+]5&$QODJH6HUYRV%UXVKOHVV0RWRU5HJOHU
/L3R$NNXXQG%DODQFHU/DGHJHUlW
5&)81.7,21(1
+|KHQUXGHU6HLWHQUXGHU
4XHUUXGHU0RWRU
(OHJDQWHV6HJHOIOXJ
PRGHOOPLWJXWPWLJHQ
XQGODQJVDPHQ)OXJHLJHQ
VFKDIWHQ
57)9HUVLRQPLW*+])HUQ
VWHXHUV\VWHP9/L3R
$NNXXQG%DODQFHU
/DGHJHUlW
7UDJIOlFKHXQG+|KHQ
OHLWZHUNPLW.RKOHIDVHUKROP
$OOH6HUYRVPLW*HVWlQJHQIHUWLJHLQJHEDXW
0RWRU5HJOHUHEHQIDOOVIOXJIHUWLJHLQJHEDXW
+RKHU9RUIHUWLJXQJVJUDGGDGXUFKH[WUHP
NXU]H%DX]HLW
.RPSOHWWH0RQWDJHRKQH.OHEVWRII
=HLWJHPl‰HU/L3R%UXVKOHVV$QWULHE

PLWKRKHP:LUNXQJVJUDG
5XPSI7UDJIOlFKHXQG/HLWZHUNVLQGDXV
GHPOHLFKWHQ:HUNVWRII +\SR'XUŠJHIHUWLJW
*HWHLOWH7UDJIOlFKHPLWNUDIWVFKOVVLJHU
6WHFNXQJDXV.RKOHIDVHUXQG6QDS/RFN9HUVFKOXVV
$OOH5XGHUDOVVSDOWIUHLH(ODVWRIODSVDXVJHOHJW
hEHUUDJHQGH7KHUPLN(LJHQVFKDIWHQ
Ą $5)9(56,21
%HVW1U
0LW6HUYRV%UXVKOHVV0RWRUXQG5HJOHU
7(&+1,6&+('$7(1
6SDQQZHLWHPP/lQJHPP*HZLFKWJ
0RWRU%UXVKOHVV$NNXV/L3R5&$QODJHDE.DQlOH
Ą V9P$K
%HVW1U25,
7KH8OWLPDWH3RZHU([SHULHQFH
]
'LH 7UDJÀlFKHQ ZHUGHQ VHLWOLFK DQ GHQ 5XPSI
JHVWHFNW'DV‘PP&DUERQURKUVRUJWIUGHQ
SHUIHNWHQ KDOW GHU 7UDJÀlFKHQ DP 0RGHOO 'LH
4XHUUXGHUVHUYRNDEHO VLQG EHUHLWV IHUWLJ LQ GHU
7UDJÀlFKHHLQJH]RJHQ
'HU %UXVKOHVV$QWULHE LVW EHUHLWV ÀXJIHUWLJ LP
0RGHOO PRQWLHUW 'LH .ODSSOXIWVFKUDXEH OHJW VLFK
QDFKGHP$XVVFKDOWHQGHV0RWRUVDQGLH5XPSI
NRQWXU DQ XQG JHZlKUOHLVWHW HLQH SHUIHNWH$HUR
G\QDPLN
'LH 9HUULHJHOXQJ GHU 7UDJÀlFKHQ DP 5XPSI
HUIROJW PLW GHP QHXHQ 6QDS/RFN6\VWHP YRQ
+\SH 'DEHL UDVWHQ GLH .XQVWVWRIÀDVFKHQ LQ GHU
)OlFKHQVWHFNXQJ HLQ 7UDJÀlFKHQ YRQ EHLGHQ
6HLWHQHLQIDFKDXIVFKLHEHQ
'DV +|KHQOHLWZHUN YHUIJW EHU HLQHQ .RKOHID
VHUKROPGHUGHU)ORVVHGLHHUIRUGHUOLFKH6WHL¿J
NHLW YHUOHLKW 'LH 0RQWDJH GHV /HLWZHUNV HUIROJW
RKQH.OHEVWRIIPLWQXUHLQHUHLQ]LJHQ6FKUDXEH
XQG PLW HLQHP K|UEDUHQ .OLFN UDVWHQ GLH )Ol
FKHQHOHPHQWHVLFKHUHLQ=XP/|VHQGHU7UDJÀl
FKHQPVVHQGLH/DVFKHQYRQREHQHLQJHGUFNW
ZHUGHQ XQG GHU )OJHO PXVV JOHLFK]HLWLJ YRP
5XPSIDEJH]RJHQZHUGHQ
'LH$6:YHUIJWEHU]ZHLVHSDUDWH4XHUUX
GHUVHUYRV GLH GLUHNW LQ GHU 7UDJÀlFKH PRQWLHUW
VLQG 6R N|QQHQ GLH 4XHUUXGHUDXVVFKOlJH GLIIH
UHQ]LHUWZHUGHQXQGHVHUJHEHQVLFKNXU]HVSLHO
IUHLH5XGHUDQOHQNXQJHQ
'LH57)9HUVLRQGHU$6:LVWPLWGHP]HLWJH
Pl‰HQ 67'))HUQVWHXHUV\VWHP DXVJHVWDWWHW
GDVEHUGLH]XYHUOlVVLJH*+]hEHUWUDJXQJV
WHFKQLNYHUIJW,QGLHVHU9HUVLRQLVWGHU(PSIlQ
JHU EHUHLWV ÀXJIHUWLJ LP 0RGHOO PRQWLHUW XQG PLW
DOOHQ6HUYRVXQGGHP5HJOHUYHUEXQGHQ(EHQVR
VLQGLQGHU57)9HUVLRQGHU9/L3R$NNXXQG
GDV9%DODQFHU/DGHJHUlWHQWKDOWHQ6RPDFKW
)OLHJHQHLQIDFKQXU6SD‰
+\SH‡1LNRODXV2WWR6WU‡'.DOWHQNLUFKHQ
/LHIHUXQJQXUEHUGHQ)DFKKDQGHO
+HOSGHVN‡KHOSGHVN#K\SHUFGH‡ZZZK\SHUFGH
,UUWXPYRUEHKDOWHQ
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
255
Dateigröße
27 197 KB
Tags
1/--Seiten
melden