close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Zewotherm

EinbettenHerunterladen
F LÄC H E N T E MPERIERUNG
V E R B U N D R O HRSYSTEME
WÄ R M E P U M PEN
W O H N R AU M LÜFTUNG
S O L A R T H E R MIE
ZEWO Tacker
Bewährt. Einfach. Gut.
Z E W OT H E R M . E N E R G I E . B E W U S S T. L E B E N .
Einfach besser wohnen
Das millionenfach bewährte System
in Tackertechnik überzeugt durch
hohe Montagefreundlichkeit und
Kosteneffizienz. Die aufeinander
abgestimmten Komponenten ergänzen sich perfekt: Das Heizrohr
wird mittels Tackernadeln einfach
auf der zuvor verlegten Wärmeund Trittschalldämmung (alles
aus eigener Produktion) fixiert.
Die hochreißfeste Gewebefolie
verhindert zusammen mit den
Doppelwiderhaken der Tackernadeln ein Herausreißen. Das aufgedruckte Raster erleichtert zudem
ZEWOTHERM Premium
Register Nr. 7F 182
das Zuschneiden der Dämmung
und dient als Orientierungshilfe
bei der Heizrohrverlegung (Abstände gemäß Objektplanung).
Selbstverständlich ist das System
DIN-geprüft (DIN Reg. Nr. 7F 182)
und erfüllt somit höchste Ansprüche an Qualität und Sicherheit:
Die ZEWOTHERM Verbund- und
Dämmplatten sind perfekt aufeinander abgestimmt und entsprechen den Höchstanforderungen
der deutschen und europäischen
Norm (gemäß Dämmschichten
nach DIN 18560 T.2/3.3/6.1).
Aufbaubeispiel
A
A. Bodenbelag
B. Rohrüberdeckung
B
D
C
E
F
17 mm
D. Systemdämmung 30-3
27 mm
E. Zusatzdämmung EPS
20 mm
= Konstruktionshöhe
F. Bodenplatte / Betondecke
*zzgl. Bodenbelag
2
45 mm
C. Heizrohr 17 x 2,0
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
109 mm*
Ihre Vorteile
· Millionenfach bewährte und
kostenorientierte Verlegung
· Einfache Ein-Mann-Montage
· Flexible Heizrohrverlegung
(Dim. 14 - 20 mm) in verschiedenen Rohrqualitäten
· Sichere Haltkraft der
Tackernadeln in der hochreissfesten Gewebefolie der
Systemdämmung
Wärmetechnische Prüfung
von Warmwasser-Fußbodenheizungen nach DIN EN 1264-2 und DIN EN 1264-4
ZEWOTHERM Premium
Register Nr. 7F 182
DIN V 4108-10
Anwendungsbereiche Wärme- und Trittschalldämmung
DES
Innendämmung unter Estrich auf Decken oder Bodenplatten mit Schallschutzanforderung
sm
Trittschalldämmung, mittlere Zusammendrückbarkeit
sg
Trittschalldämmung, geringe Zusammendrückbarkeit
DEO
4
Innendämmung auf Decken oder Bodenplatten oberseitig unter Estrich ohne Schallschutzanforderung
dm
mittlere Druckbelastung
dh
hohe Druckbelastung
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
Materialbedarf
Materialbedarf pro m² Flächenheizung (ca.-Angaben)
Verlegeabstand in cm
VA 5
VA 10
VA 15
VA 20
VA 25
VA 30
VA 35
VA 40
Multidämmrolle (m²)
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
oder Verbundplatte (m²)
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
evtl. Zusatzdämmung
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
Klebeband (m)
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
1,5
Randämmstreifen (m)
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
Heizrohr (m)
20,0
10,0
6,5
5,0
4,0
3,3
2,8
2,5
Tackernadeln (Stück)
40
20
12
10
8
8
5
5
Estrichzusatz (kg)
0,2
0,2
0,2
0,2
0,2
0,2
0,2
0,2
Ca-Verlegezeiten*
7 min
4 min
3,5 min
3,0 min
2,5 min
2,0 min
2,0 min
1,5 min
EPS DEO WAB 040 (m²)
*Richtwerte Gruppen min./m²
ZEWOTHERM Multidämmrolle mit Gewebefolie
*Trittschallverbesserung
EPS-FCKW-frei, mit oberseitig kaschierter, gewebeverstärkter, reißfester Foliendeckschicht gegen Estrichfeuchte
(DIN 18560) mit silber-rotem Rasteraufdruck als Verlegehilfe bei Heizrohrverlegung. Mit einseitigem, 30 mm
breiten Folienüberstand zur Fugenabdeckung. Auf Wunsch auch in selbstklebender Ausführung gegen
Aufpreis lieferbar. Länge: 10.000 mm · Breite: 1.000 mm · Fläche: 10 m².
bei Estrichen ≥ 70 kg/m2.
Andere Dimensionen
auf Anfrage.
Typ WLG 045 4 kPa
Dicke (mm)
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
20-2
0,444
2,25
28
Rolle 10 m2
D
122020
25-2
0,556
1,80
28
Rolle 10 m2
D
122526
30-3
0,667
1,50
29
Rolle 10 m2
D
123030
35-3
0,778
1,29
29
Rolle 10 m2
D
133532
40-3
0,889
1,13
30
Rolle 10 m2
D
134036
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
0,750
1,33
28
Rolle 10 m2
D
123032
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
0,750
1,33
28
Rolle 10 m2
D
123530
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
0,857
1,17
24
Rolle 10 m2
D
123039
Typ WLG 040 4 kPa
Dicke (mm)
30-3
Typ WLG 040 5 kPa
Dicke (mm)
30-2
Typ WLG 035 10 kPa
Dicke (mm)
30-2
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
5
*Trittschallverbesserung
bei Estrichen ≥ 70 kg/m2.
Andere Dimensionen
auf Anfrage.
ZEWOTHERM Verbundplatte mit Gewebefolie
EPS-FCKW-frei, mit oberseitig kaschierter, gewebeverstärkter, reißfester Foliendeckschicht gegen Estrichfeuchte
(DIN 18560) mit silber-rotem Rasteraufdruck als Verlegehilfe bei Heizrohrverlegung. Mit einseitigem, 30 mm
breiten Folienüberstand zur Fugenabdeckung. Auf Wunsch auch in selbstklebender Ausführung gegen
Aufpreis lieferbar. Länge: 2.000 mm · Breite: 1.000 mm · Fläche: 2 m².
Typ WLG 045 4 kPa
Dicke (mm)
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
20-2
0,444
2,25
28
Paket 10 m2
D
112021
25-2
0,556
1,80
28
Paket 10 m2
D
113523
30-3
0,667
1,50
29
Paket 10 m2
D
113033
35-3
0,778
1,29
29
Paket 10 m2
D
103534
40-3
0,889
1,13
30
Paket 10 m2
D
104030
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
0,750
1,33
28
Paket 10 m2
D
113030
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
30-2
0,750
1,33
28
Paket 10 m2
D
113036
40-2
1,000
1,00
28
Paket 10 m2
D
104002
50-2
1,250
0,80
28
Paket 10 m2
D
105002
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
0,857
1,17
24
Paket 10 m2
D
113040
Typ WLG 040 4 kPa
Dicke (mm)
30-3
Typ WLG 040 5 kPa
Dicke (mm)
Typ WLG 035 10 kPa
Dicke (mm)
30-2
ZEWOTHERM Kombi-Verbundplatte PUR inkl. PE-Trittschall
Geschlossenzellige Polyurethan-Hartschaum-Dämmplatte, absolut frei von FCKW, HFCKW und HFKW. Beidseitig
beschichtet mit strukturierter Reinaluminium-Folie. Mit einseitigem Verlegerasteraufdruck, mit glatten Kanten.
Brandverhalten: Klasse E. Art und Anwendung gemäß DIN 4108-10 (PUR 025 DEO ds). Verkehrslast: 150 kPa
(Druckspannung bei 10 % Stauchung), Verkehrslast: 50 kPa (Druckspannung bei 2 % Stauchung).
Länge: 1.250 mm · Breite: 1.600 mm.
Typ WLG 025
Dicke (mm)
6
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
DLWR db*
VPE
WG
Art-Nr.
16+3
0,650
1,54
-
Paket 20 m2
DA
201503
20+5
0,80
1,25
19
Paket 12 m2
DA
202050
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
ZEWOTHERM Polyurethan-Dämmplatten PUR
Andere Dimensionen
Geschlossenzellige Polyurethan-Hartschaum-Dämmplatte. Beidseitig beschichtet mit strukturierter Reinaluminium-Folie. Mit glatten Kanten. Ausgezeichneter Wärmedämmwert, hohe Dimensionsstabilität, gute
Festigkeitswerte, geringer Ausdehnungskoeffizient, Wasser abweisend, Temperatur- und damit Heißbitumenbeständig. 100 % HFCKW- und HFKW-frei. Brandverhalten: Klasse E. Verkehrslast: 150 kPa (Druckspannung bei
10 % Stauchung), Verkehrslast: 50 kPa (Druckspannung bei 2 % Stauchung).
Länge: 1.200 mm · Breite: 600 mm bis 50 mm Dicke.
Gemäß EN 13165 DEO ds, DIN 4102 aus Polyurethan B2, WLG 025
auf Anfrage.
Typ WLG 025
Dicke (mm)
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
VPE
WG
Art-Nr.
20
0,80
1,25
Paket 14,40 m²
DA
202008
30
1,20
0,83
Paket 10,80 m²
DA
203008
40
1,60
0,62
Paket 8,64 m²
DA
204008
50
2,00
0,50
Paket 7,20 m²
DA
205008
52
2,12
0,47
Paket 7,20 m²
DA
205208
60
2,40
0,42
Paket 5,76 m²
DA
206008
ZEWOTHERM EPS DEO WAB-Platten
Standard-Wärmedämmplatten als Zusatzdämmung (ohne Trittschall) für Einsätze mit geringer Druckspannung
z. B. unter „schwimmendem Estrich“ als Deckendämmung oder als Wanddämmung hinter Bekleidung. Einsatz erfolgt gemäß EnEV Mindestanforderung, je nach Anwendung. Aus expandiertem Polystyrol, FCKW- und
HFCKW-frei. Kein Trittschall. Baustoffklasse B1 (schwer entflammbar). Anwendungstyp DEO/WAB nach DIN.
Brandverhalten: Klasse E. Länge: 1.000 mm · Breite: 500 mm. Verpackung: PE-Folie.
Gemäß DIN 4108 -10 und DIN 4102
Typ WLG 040 (Druckspannung ≥ 100 kPa (bei 10 % Stauchung)
Dicke (mm)
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
VPE
WG
Art-Nr.
20
0,50
2,00
Paket 12,00 m²
DB
242020
30
0,75
1,33
Paket 8,00 m²
DB
242030
40
1,00
1,00
Paket 6,00 m²
DB
242040
50
1,25
0,80
Paket 4,50 m²
DB
242050
60
1,50
0,67
Paket 4,00 m²
DB
242060
Typ WLG 035 (Druckspannung ≥ 100 kPa (bei 10 % Stauchung)
Dicke (mm)
RDäm (m2K/W)
U-Wert (W/m2K)
VPE
WG
Art-Nr.
20
0,57
1,75
Paket 12,00 m²
DB
242021
30
0,86
1,16
Paket 8,00 m²
DB
242031
40
1,14
0,88
Paket 6,00 m²
DB
242041
50
1,43
0,70
Paket 4,50 m²
DB
242051
60
1,71
0,58
Paket 4,00 m²
DB
242061
Für WLG 040 und WLG 035:
Andere Dicken auf Anfrage.
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
7
ZEWOTHERM Systemtacker
Präzises, verschleissarmes Werkzeug zum Verarbeiten der ZEWOTHERM Tackernadeln. Auch für kurze Tackernadeln geeignet.
Bezeichnung
VPE
WG
Art-Nr.
Systemtacker
1 Stück
Z
801014
ZEWOTHERM Tackernadeln
Aus schlagfestem Kunststoff, sorgen sie für perfekten Halt des ZEWOTHERM Rohres durch Doppelhaken direkt
auf der Gewebefolie. Für ZEWOTHERM Systemtacker und andere handelsübliche Tacker für Rohre bis 20 mm
Durchmesser. Magaziniert zu je 50 Stück.
Bezeichnung
VPE
WG
Art-Nr.
Tackernadeln
Paket 1.000 Stück
Z
801000
Tackernadeln
Paket 300 Stück
Z
801003
Tackernadeln (kurz)
Paket 1.750 Stück
Z
801002
Tackernadeln (kurz)
Paket 300 Stück
Z
801024
ZEWOTHERM Randdämmstreifen
Zur schallbrückenfreien Verlegung von schwimmenden Estrichen, Fließestrichen und Estrichen mit Fußbodenheizung. Als Trennung des Estrichs vom Mauerwerk oder sonstigen Einbauten. Einfache und rationelle Verlegung. Aus extrudiertem Polyethylen-Schaumstoff, geschlossenzellig. Rohdichte: 22 kg/m². Höchste Elastizität,
hervorragende Reißfestigkeit, keine Wasseraufnahme. Mit angeschweißter Lasche aus PE-Folie. 100 % HFCKWund HFKW-frei.
Bezeichnung
8
VPE
WG
Art-Nr.
8 x 150 mm
4 Rollen à 25 m (100 m)
RA
801500
8 x 150 mm
8 Rollen à 25 m (200 m)
RA
801501
10 x 150 mm
8 Rollen à 25 m (200 m)
RA
801512L
8 x 180 mm
6 Rollen à 25 m (150 m)
RA
801809L
8 x 150 mm (selbstklebend)
8 Rollen à 50 m (400 m)
RA
801502
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
Kennlinienfelder nach DIN 18560
Rohrbedarf: Variabler Wert, siehe hinzu Tabelle Seite 5, Basisidaten: Vorlauf/Rücklauf = Spreizung 5K
Fußbodenoberflächentemperaturen: Aufenthaltszonen max. 29°, Bäder max. 33° C, Randzonen max. 35° C
ohne Fußbodenbelag / mit Fußbodenbelag Teppich, Laminat, Parkett / mit Fußbodenbelag Fliesen /
mit Fußbodenbelag ab 10 mm (Teppich)
Legende:
0,00 m2 K/W
0,15 m2 K/W
0,05 m2 K/W
Grenzkurve 9 K
0,10 m2 K/W
Grenzkurve 15 K
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
9
Anwendungsbeispiele
Mindest-Bodenaufbau nach DIN EN 1264-4/ EnEV 2009
Wohnungsbau:
· Wohnungstrenndecken
gegen beheizte Räume
I
20°C/20°C
gefordert: RgDäm ≥ 0,75 m2 K/W
wirksamer RgDäm: 0,75 m2 K/W
D LWR 28 db*
II
· Kellerdecken und Räume
gegen unbeheizte Räume
· in Abständen beheizte Räume
· Decken gegen Erdreich
20°C/<0°C
gefordert: RgDäm ≥ 1,25 m2 K/W
III
20°C/<0°C
wirksamer RgDäm: 1,5 m2 K/W
D LWR 28 db*
mit 1 Lage Zusatzdämmung
EPS-040-DEO 20 mm
· Decken gegen Außenluft
(-5°C Td > -15°C)
IV
20°C/>-15°C
gefordert: RgDäm ≥ 2,00 m2 K/W
wirksamer RgDäm: 2,35 m2 K/W
D LWR 28 db*
mit 1 Lage Zusatzdämmung
PUR 025 40 mm
A
Estrichstärke über Heizrohrscheitel nach DIN 18650 = 45 mm
B
Konstruktionshöhe ab OK Rohdecke bis OK Heizestrich mit Heizrohr Ø 17 mm
Heizestrich für lotrechte Verkehrlasten DIN 1055-Wohnbau 1,5 kN/m²
Multidämmrolle/Verbundplatte
2
Systemheizrohr 17 x 2 mm
30-3 DES sm 040
3
Tackernadel
Bei einem Grundwasserspiegel ≥ 5 m sollte der Dämmwert erhöht werden.
4
Randdämmstreifen PE 150 x 8 mm
Baufeuchteschutz nach DIN 18195 bauseits
5
Zementestrich CT-F4
6
Bodenbelag nach Wahl
Werden bauseits höhere Dämmwerte (RDäm= m² K/W) gefordert, können diese problemlos
7
Zusatzdämmung EPS 040 DEO 20 mm
durch Änderung der jeweiligen Zusatzdämmung erreicht werden (Mehrpreis).
8
Zusatzdämmung PUR 025 40 mm
9
Betondecke
*bei Estrichen ≤ 70kPa
10
1
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
Verlegungshinweise
Die hochqualitativ werkseitig vorgefertigten Systemkomponenten (Verbundplatte/-rolle, Rohr und Zubehör)
ermöglichen in nur wenigen Arbeitsgängen eine effiziente Verlegung gemäß der vorangegangenen computergenauen Berechnung und unter Berücksichtigung aller gültigen Vorschriften:
1.
2.
3.
4.
Abbildung 1: Randdämmsteifen
Zunächst wird der Randdämmstreifen an der Wand befestigt. Der angeschweißte Folienflansch muss sichtbar nach vorne ragen, damit er bei der
anschließenden Verlegung der Systemdämmung auf diese aufgelegt
werden kann.
Abbildung 2: Verlegung Systemdämmung
Die Systemtrittschall- und Wärmedämmung (als Multidämmrolle oder
Faltbahn/Verbundplatte erhältlich) ermöglichen einen raschen Aufbau
der Fußbodenheizung. Die Dämmplatten müssen stets bündig mit dem
Randdämmstreifen abschließen (Tipp: Raumlänge +1 cm, passt!) und die
Folienüberlappung muss auf der zuvor verlegten Bahn aufliegen und
darf keine Hohlräume hinterlassen.
Abbildung 3: Verlegung Systemdämmung
Nach vollständiger Verklebung aller Stoßkanten mit dem Klebeband
ergibt sich eine geschlossene, estrichdichte Dämmschichtoberfläche.
Abbildung 4: Fixierung des Systemrohrs
Mit dem ZEWOTHERM Systemtacker werden die Tackernadeln zügig und
präzise auf dem aufgedruckten Verlegeraster gemäß Projektierung fixiert (spiral- oder mäanderförmig. Die Befestigung nach DIN sollte mind.
alle 50 cm erfolgen; vor und nach einem Bogen sind zwei Tackernadeln
anzusetzen. Der Biegeradius von 5 x D darf in den Bogenbereichen nicht
unterschritten werden. Auf eine drallfreie Verlegung ist zu achten.
Zusätzliche Hinweise
• Falls gemäß EnEV eine zusätzliche Dämmschicht (z .B. Dämmung
gegen Erdreich) erforderlich ist, so ist diese vor der Verlegung der
Systemdämmung vollflächig einzubringen.
• Sollte der Einbau von Verbindungskupplungen im Reparaturfall
erforderlich sein (nur in geraden Rohrstücken) müssen diese in der
Revisionszeichnung genau positioniert und bezeichnet werden.
• Bei der Kreuzung von Dehnfugen durch die Rohre sind diese an dieser
Stelle mit Schutzrohren von mind. 300 mm Länge zu versehen. Dehnfügen dürfen nur in einer Ebene und nur von Zuleitungen gekreuzt
werden.
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
11
ZEWOTHERM Flächentemperierung
ZEWOTHERM entwickelt und produziert bedarfsoptimierte Komplettlösungen zum Heizen und
Kühlen. Die Einsatzbereiche sind so vielfältig wie die Ansprüche und Einbausituationen: Von
exklusiven Wohngebäuden über gewerbliche Büro- und Gewerbeimmobilien bis hin zu Industriebauten mit hohen Verkehrslasten. Die umfangreiche Produktpalette ist praxisnah ausgerichtet und
beinhaltet ein Vollsortiment, das zur erfolgreichen Installation, einwandfreien Funktion, langlebigen
Sicherheit und einfachen Bedienung der Systeme beiträgt. Standardanwendungen für den Neubau gehören ebenso zum Programm wie speziell für den Sanierungsbereich konzipierte Systeme
mit niedrigen Aufbauhöhen sowie individuelle Sonderlösungen für komplexere Bauvorhaben.
Alle Systeme werden durch ausgereifte Regel- und Verteilerkonzepte sinnvoll ergänzt und je nach
Anforderung mit optimalen Produkten im Bereich der Systemdämmung und Heizrohre komplettiert.
12
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
Systemheizrohre
Heizrohre PE-Xa
Heizrohre PE-Xc
Heizrohre PE-RT
Heizrohre Polybuten
Standardanwendungen
ZEWO Tacker
ZEWO Noppe
Sonderanwendungen
ZEWO Träger
ZEWO BTA
ZEWO Flat
ZEWO Klimaboden
Systemdämmung
Dämmrollen/-Platten
ZEWO Industrie
Wandheizung
Sanierungssysteme
ZEWO Trockenbau
Metallverbundrohr
Wandsystem Nass
Wandsystem Trocken
Regeltechnik
Zusatzdämmung
Einzelraumregelung
Klimaregelung
Verteilertechnik
Systemverteiler
Regelstation
Verteilerschränke
Vorm. Verteilerschränke
© ZEWOTHERM GmbH /Stand: April 2014
13
Vielfältig in den Systemen.
Perfekt im Ganzen.
ZEWOTHERM steht für hochwertige Komplettssysteme zur regenerativen Energiegewinnung, wirtschaftlichen Wärmespeicherung und
intelligenten Wärmeverteilung. Egal ob privater Wohnungsbau oder komplexe gewerbliche Großbauten – ZEWOTHERM vollendet
jedes System mit dem Anspruch auf Energieeffizienz, Kostenoptimierung, Umweltschutz sowie der Schonung von Ressourcen.
Flächentemperierung
Verbundrohrsystem
Wärmepumpensysteme
Solarthermie
Wohnraumlüftung
Ihr ZEWOTHERM Fachpartner
Änderungen vorbehalten. Keine Haftung für Irrtümer und Druckfehler. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: April 2014
ZEWOTHERM GmbH
Konrad-Zuse-Ring 34-41
53424 Remagen
Tel.: (0 26 42) 90 56 0
Fax: (0 26 42) 90 56 19
info@zewotherm.de
W W W. Z E W OT H E R M . D E
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
56
Dateigröße
2 016 KB
Tags
1/--Seiten
melden