close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung EcoLine - CaseSys

EinbettenHerunterladen
CaseSys
electronics
&
solutions
Bedienungsanleitung
Koffersystem
EcoLine
Seite 1 von 17
V3.0.0
12/2009
CaseSys
electronics
&
solutions
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Inhalt
1 FUNKTIONEN...............................................................................................................................3
1.1 ÖFFNEN UND ABNEHMEN DES DECKELS...............................................................................................3
1.1.1 Öffnen des Deckels..........................................................................................................3
1.1.2 Abnehmen des Deckels...................................................................................................3
1.2 DRUCKERSCHWENKSYSTEM – PRINTER WAVE SYSTEM (PWS)..................................................................4
1.2.1 Entriegeln und Schwenken..............................................................................................5
1.3 STAURAUM....................................................................................................................................6
1.3.1 Zugang zum Stauraum.....................................................................................................6
1.4 SCHNITTSTELLEN............................................................................................................................7
1.4.1 CaseSys USB 2.0 Einbau Hub.........................................................................................7
1.4.2 Stromversorgung.............................................................................................................7
1.5 ZUBEHÖR ZUM EINBAU DER HARDWARE...............................................................................................8
1.6 EINBAU DER DRUCKER.....................................................................................................................9
1.6.1 Einbau der portablen Drucker..........................................................................................9
1.6.2 Anschluss der Drucker...................................................................................................11
1.6.2.1 HP DeskJet 450 Serie..............................................................................................12
1.6.2.2 Canon PIXMA iP90 / iP90v......................................................................................12
1.6.2.3 HP DeskJet 460 und 470 Serie................................................................................12
1.6.2.4 Canon PIXMA IP100................................................................................................12
1.6.3 Austausch/Herausnahme der Drucker...........................................................................13
1.7 EINBAU UND ANSCHLUSS DES NOTEBOOKS.........................................................................................14
1.7.1 Einbau............................................................................................................................14
1.7.2 Anschluss.......................................................................................................................16
2 ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN.......................................................................................17
Seite 2 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Funktionen
Achtung
Bitte vor Einbau der Hardware unbedingt beachten
1.1
1.1.1
Öffnen und Abnehmen des Deckels
Öffnen des Deckels
Das Koffersystem flach auf gerader, ebener und fester Unterlage stellen, danach die 2 Schlösser
nach unten aufklappen. Nun kann der Kofferdeckel angehoben werden.
Achtung
Das Koffersystem kann nur dann geöffnet werden, wenn der Aufkleber „open“
(oberhalb des Griffs) mit dem Pfeil nach oben zeigt bzw. er auf seinen Bodenfüßen steht.
1.1.2
Abnehmen des Deckels
Ab einem Öffnungswinkel von ca. 90° kann der Deckel ausgehängt und entfernt werden.
Achtung
Das Notebook darf nur im Koffersystem mit geöffnetem oder abgenommenem Deckel
betrieben werden. Wir übernehmen keine Haftung bei Nichtbeachtung für Datenverlust oder
Hardwareschäden.
Seite 3 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.2
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Druckerschwenksystem – printer wave system (PWS)
Für den komfortablen Ausdruck mehrerer Blätter nacheinander ist das Druckerschwenksystem
PWS vorgesehen.
Seite 4 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.2.1
V3.0.0
12/2009
Bedienungsanleitung
Entriegeln und Schwenken
Sie entriegeln das PWS durch Schieben des Entriegelungshebels (Bild 1, Nr. 1) und schwenken
dann nach links weg (bis zum merklichen Anschlag 90°) Als Mehrblattablage dient der sog.
Papierhalter (Bild 1, Nr. 2). Sie entriegeln ihn durch herunterdrücken seiner Feststelllasche und
ziehen ihn bis zum merklichen Anschlag nach vorne. Jetzt ist das PWS betriebsbereit.
Bild 1 PWS:
1 Entriegelungshebel
2 Papierhalter
2
2
1
1
Achtung
Vermeiden Sie im ausgeschwenktem Zustand stärkeren Druck auf das Ende der
Aufnahmeplatte. Durch Hebelwirkung verursachen Sie Schäden an der Befestigung
Nach Beendigung des Druckvorgangs schwenken Sie die Platte/den Drucker soweit nach rechts
zurück, bis die Platte/der Drucker merklich einrastet. Nun ist das PWS gesichert.
Seite 5 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.3
V3.0.0
12/2009
Bedienungsanleitung
Stauraum
Unter der Notebookaufnahmeplatte befindet sich ein großzügiger Stauraum. Es können etliche
Arbeitsmittel, wie Stifte, Mappen, Stempel, -kissen sowie das
Notebooknetzteil untergebracht werden. Der Stauraumboden besteht
aus klettfähigem Stoff. Beigelegte oder selbstbesorgte Hakenbänder
können zur Fixierung von Utensilien, Netzteilen, Kabeln etc.
verwendet werden. Zur optimalen Fixierung der Kabel finden Sie im
Zubehörbeutel auch Kabelbinder. Im Stauraum befindet auch der
flexible Kabelbaum für die zentrale Stromversorgung der Notebookund
Druckernetzteile.
Er
besteht
aus
zwei
Euro8(Kleingeräte-)Stecker sowie zwei 3pol. Gerätestecker (IEC320-C5).
Sie können somit jedes handelsübliche Notebook und jeden Drucker
anschließen.
Bild 1
1.3.1
Zugang zum Stauraum
Sie entriegeln die Notebookplatte durch Schieben der beiden Entriegelungshebel (Bild 2, Nr. 1).
Als Hilfe können Sie die beiden Löcher links und rechts außen verwenden. Zum Schließen des
Stauraums bzw. Verriegeln drücken Sie bitte ebenfalls die beiden Entriegelungshebel nach innen.
Bild 2 Stauraum:
1 Entriegelungshebel
Bild 2
1
Achtung
Die Stauraumverriegelung ist sehr robust gebaut. Wir übernehmen jedoch trotzdem
nur Gewährleistung bei korrekter Bedienung:
Schließen Sie die Stauraumabdeckung so, wie sie geöffnet wird, durch Bedienung
der Entriegelungshebel Bild2 Nr. 1
Seite 6 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.4
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Schnittstellen
Unsere Koffersysteme können mit unterschiedlichen frei zugänglichen Schnittstellen bestückt
werden. Im einzelnen können dies sein:
1.4.1
CaseSys USB 2.0 Einbau Hub
Variante 1:
1 Port intern für Anschluss des
Druckers
2 Ports frei verfügbar
Variante 2:
1 Port intern für Anschluss des
Druckers
2 Ports frei verfügbar
1 Port USB-seriell Wandler
Das Anschlusskabel für den CaseSys USB-Hub zum Notebook befindet sich im Stauraum.
1.4.2
Stromversorgung
Wir liefern wir unser Koffersystem EcoLine mit einem Kaltgeräte-Netzanschluss aus:
Netzanschluss außen an der Kofferschale, zum Laden das beiliegende Kaltgeräte-Netzkabel
schwarz verwenden.
Seite 7 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.5
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Zubehör zum Einbau der Hardware
Zum Einbau der Hardware benötigen Sie den beigelegten Zubehörbeutel Nr. 5900001.
Inhalt:
8x DualLocks 25x25 mm als Transportsicherung des Notebooks
Schneiden Sie die vorgestanzten 4er-Streifen mit Messer, Schere o.ä. auseinander und
verbinden 2 DualLock-Pads. Im weiteren Kontext nennen wir sie DualLock Unit.
6x Positionierungsbolzen, 6x Rändelschrauben M4x10, 6 Zahnscheiben und 6 Unterlegscheiben
zur Fixierung des Notebooks.
Klettstreifen selbstklebend für das Notebooknetzteil, Klettstreifen und mehrere Kabelbinder zur
Kabelfixierung
Seite 8 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.6
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Einbau der Drucker
Achtung
Verwenden Sie zum Betrieb des Druckers ausschließlich das Originalnetzteil
Achtung
Zur Inbetriebnahme der Drucker beachten Sie unbedingt
die Bedienungsanleitung im Handbuch des Herstellers
1.6.1
Einbau der portablen Drucker
Entnehmen Sie das Netzteil aus der Originalverpackung:
Klettstreifen anbringen
Der mitgelieferte Klettstreifen muss
auf der Unterseite mittig aufgeklebt
werden.
Seite 9 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
Bedienungsanleitung
Stromversorgung einbauen
Anschlusskabel anschliessen
Das Leitungsende muss an das
eingebaute Adapterkabel angeschlossen werden.
Einkletten und Anschließen
Die Stromversorgung wird so
eingeklettet, dass es am Blech
anliegt.
Die Stromversorgung wird an
einem Netzkabel angesteckt.
Druckereinbau
Die vier Klebefolien von den
Klebepads abziehen.
Seite 10 von 17
V3.0.0
12/2009
CaseSys
electronics
&
solutions
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Drucker an den zwei
Begrenzungskanten anschlagen
und aufkleben.
Aufgeklebten Drucker an den
vier Ecken festdrücken.
Drucker ausschwenken und
nochmals im Drehpunkt
festdrücken.
1.6.2
Anschluss der Drucker
Wie die einzelnen Drucker korrekt angeschlossen werden, sehen Sie in den Ansichten der
folgenden Seite. Das Koffersystem ist vorverdrahtet und für den schnellen einbau
vorbereitet.
Seite 11 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
Bedienungsanleitung
1.6.2.1 HP DeskJet 450 Serie
1.6.2.2 Canon PIXMA iP90 / iP90v
i70 / i80
1.6.2.3 HP DeskJet 460 und 470 Serie
1.6.2.4 Canon PIXMA IP100
Seite 12 von 17
V3.0.0
12/2009
CaseSys
electronics
&
solutions
1.6.3
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Austausch/Herausnahme der Drucker
Um den Drucker zu entnehmen, ziehen Sie das USB- sowie das Stromversorgungskabel am
Drucker ab. Dann heben Sie ihn mit beiden Händen mit einem stärkeren Ruck an, so dass er von
der Duallock-Verbindung gelöst wird.
Zum erneuten Einbau drücken Sie ihn wieder vorsichtig auf die Duallocks. Nehmen Sie als
Anschlag und Führungshilfe die linke obere Ecke der Aufnahmeplatte. Drücken Sie ihn zuerst im
Schwenkbereich fest und anschließend im ausgeschwenktem Zustand vorne an der Kante. Sie
hören und fühlen das Einrasten der Duallocks merklich.
Seite 13 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.7
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Einbau und Anschluss des Notebooks
Achtung
Zur Inbetriebnahme des Notebooks beachten Sie unbedingt die Anweisungen des
Herstellers, des Betriebssystemherstellers und Ihrer Systemadministratoren!
1.7.1
Einbau
Legen Sie das Notebook ausgepackt auf die Notebookaufnahmeplatte und verschaffen sich einen
Überblick über die Anordnung der Schnittstellen am Notebook.
Führen Sie entsprechend die sich im Stauraum des Koffers befindlichen Anschlusskabel für die
Schnittstellen des Koffersystems durch die linke oder rechte runde bzw. rechteckige Öffnung in der
Aufnahmeplatte durch.
Im Zubehörbeutel finden Sie 6 Positionierungsbolzen mit Rändelschrauben, U-Scheiben und
Zahnscheiben. Die Bolzen werden wie folgt verwendet:
Posibolzen
Notebookplatte
M4-U-Scheibe
M4-Zahnscheibe
Rändelschraube
Seite 14 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Schrauben Sie je 2 Bolzen für die hintere Notebookseite und mind. 1 für die anderen 3 Seiten an
der Aufnahmeplatte in den vorgesehenen Längsschlitzen fest. Verwenden Sie die beiliegenden
Zahnscheiben zwischen Rändelschraube und Unterseite der Notebookaufnahme. Fixieren Sie das
Notebook in der gewünschten Position (optimalerweise mittig) durch Feststellen (-schrauben) der
Bolzen. Beachten Sie mögliche Kollidierungen mit Laufwerken oder Schnittstellen. Die Bolzen
können beliebig versetzt werden. Die Positionierungsbolzen dienen eigentlich nur als
Positionierungshilfe, lediglich die hinteren (möglichst) beiden Bolzen werden beim Tragen,
Transportieren des Koffers belastet. Gehalten wird das Notebook durch die Verbindung mit den
DualLocks.
 Positionierungsbolzen

Entnehmen Sie nun das Notebook, drehen es um und kleben die restlichen 4 DualLock Units –
angemessen verteilt- auf die Notebookunterseite auf. Die Units müssen eben bzw. auf einer Höhe
sein. Vermeiden Sie nach Möglichkeit Stellen, die sich erhitzen, wie im Bereich der CPU und des
Akkus. Ziehen Sie die Schutzfolien der 4 DualLock Units ab, drehen das Notebook um und
drücken es auf die Aufnahmeplatte. Die festgestellten Positionierungsbolzen dienen Ihnen als
Führung. Geben Sie auf jeder der 4 DualLock-Verbindungen Druck indem Sie mit einer Hand unter
der Aufnahmeplatte drücken und mit der anderen an den Stellen, wo die Units sich am Notebook
befinden.
Achtung
Vorsicht: Nicht zu fest auf das Notebook drücken, Sie könnten Display-Schäden
verursachen !
Seite 15 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
1.7.2
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Anschluss
Kleben Sie den beigelegten Klettstreifen auf die Unterseite des Notebooknetzteils, kletten es an
einer beliebigen Stelle im Stauraum fest und führen das SV-Kabel durch eine der Kabeldurchführungsöffnungen der Aufnahmeplatte zum Notebook. Schließen Sie es an die entsprechende
Buchse am Notebook an. Stecken Sie den übrigen 2- oder 3-poligen Stecker des Kabelbaumes im
Stauraum in die Buchse des Netzteils (HP-Notebooks 3-polig).
Nun schließen Sie das USB-Kabel an einen Port des Notebooks an. Mit den beigelegten
Klettstreifen und Kabelbindern können Sie überflüssigen, aber für die Flexibilität wichtigen,
Kabellängen sortieren und so fixieren, dass Sie Platz für andere Utensilien im Stauraum schaffen.
Das USB-Kabel versorgt den integrierten USB-2.0-Hub und an diesen ist der Drucker
angeschlossen.
In der Regel wird Ihr Notebook und der Drucker mit kurz geladenem Akku geliefert. Laden Sie,
wenn nötig, das System durch Anschluss des beiliegenden Netzkabels oder jedes handelsübliche
(PC-) Kaltgerätenetzkabels an der Kaltgerätebuchse an einer 230V Steckdose auf. Beachten Sie
die Ladezeit der Akkus beschrieben in der Bedienungsanleitung des Herstellers.
Seite 16 von 17
CaseSys
electronics
&
solutions
2
Bedienungsanleitung
V3.0.0
12/2009
Allgemeine Technische Daten
Koffer:
Gewicht (ohne Hardware)
Material Kofferschale:
Schlösser:
Scharniere:
Einbauten:
Material:
Oberfläche:
Elektronik:
Temperaturbereich:
USB:
4 - 4,3 kg
ABS 3 mm dick
Sudhaus Nr. 1411
Winkelsträter 8202
Aluminium-Magnesiumlegierung 1,5 – 2,0
mm
pulverbeschichtet, außenbeständig
0° - 50° C
bei 10% - 90% RLF
Netzanschluss:
4-fach USB 2.0 Einbauhub (abwärts
kompatibel mit USB 1.1)
230V, Kaltgeräteanschluss IEC-320 C13,
C14
Schutzklasse I, 50-60 Hz, 230V max. 2,5A
Gewährleistung:
24 Monate
Version V3.0.0 Stand 12/2009
Seite 17 von 17
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 883 KB
Tags
1/--Seiten
melden