close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
ASS-SERIE
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
du/TA-ASS-4009/5009 serie -1AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
INHALT
1 Einleitung
2 Verwendung der Bedienungsanleitung
3 Beschreibung der Hebebühne
4 Technische Spezifikationen
5 Sicherheit
6 Bedienung und Betrieb
7 Wartung
8 Störungssuche
9 Konformitätserklärung
PAG
02
02
02
03-04-05-06
07
10
16
16
17
1.
EINLEITUNG
ACHTUNG
Die vorliegende Bedienungs-anleitung richtet sich an die Mitarbeiter in der Werkstatt, die für die Bedienung der Hebebühne
zuständig sind. Vor Beginn jedweder Arbeiten mit der Hebebühne ist diese Bedienungsanleitung daher sorgfältig durchzulesen.
Das Handbuch enthält wichtige Informationen zu den folgenden Themen:
„ PERSONENSCHUTZ DES BEDIENERS
„ VERMEIDUNG VON SCHÄDEN AN DER HEBEBÜHNE
„ VERMEIDUNG VON SCHÄDEN AM FAHRZEUG
VERWENDUNG DER BEDIENUNGSANLEITUNG
2.
Die vorliegende Bedienungsanleitung gehört als fester Teil zur Hebebühne und muß immer im Bereich der Hebebühne zur Hand sein; sie
darf keinesfalls entfernt werden. Der Bediener muß die Bedienungsanleitung bei Bedarf jederzeit schnell einsehen können.
DIE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN SOLLTEN UNBEDINGT SORGFÄLTIG GELESEN WERDEN
Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für Personen- beziehungsweise Sachschäden an den Fahrzeugen beziehungsweise anderen
Objekten, die auf den unsachgemäßen Umgang mit der Hebebühne zurückzuführen sind. Diese Bedienungsanleitung befaßt sich lediglich
mit den Betriebs- und Sicherheitsaspekten, die für den Bediener wichtig sind. Um die in dieser Bedienungsanleitung verwendete
Terminologie zu verstehen, muß der Bediener über einschlägige Erfahrung mit der Werkstatt, dem Service, der Wartung und Reparatur
verfügen. Zudem muß er die nötigen Fähigkeiten besitzen, um die in dieser Bedienungsanleitung vorkommenden Zeichnungen und
Beschreibungen interpretieren zu können. Darüber hinaus muß der Bediener mit den allgemeinen wie auch den spezifischen
Sicherheitsvorschriften vertraut sein, die in dem Land gelten, in dem die Hebebühne installiert ist. Der Begriff "Bediener" bezieht sich im
Kontext dieser Bedienungsanleitung auf die Person, die zur Benutzung der Hebebühne befugt ist. Das gesetzlich vorgeschriebene
Mindestalter für den Umgang mit der Hebebühne beträgt 18 Jahre.
3.
BESCHREIBUNG DER HEBEBÜHNE (Abb.2)
Die elektrohydraulische Hebebühne des Modells ASS-4009 ist am Boden verankert. Sie eignet sich aufgrund ihres Entwurfs und ihrer
Herstellung zum Anheben von Personen- und Lieferwagen und zum Festhalten dieser Wagen auf einem gewissen Niveau. Im wesentlichen
besteht die Hebebühne aus den folgenden Komponenten:
„ Geschweißter Grundrahmen
„ Bewegliche Teile (Träger und Arme)
„ Hubkomponenten
„ Schaltkasten
„ Schutzvorrichtungen.
Abb.2
du/TA-ASS-4009/5009 serie -2AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
Einzelheiten zu den nachstehenden Begriffen sind der Abb.3 zu entnehmen:
1.
2.
3.
Bedienungsseite: Der Platz vor dem Bediener mit Zugang zum Schaltkasten.
Hinten: die Auffahrtseite
Vorn: die Seite wo die Schaltkasten gemontiert
1
3
2
Abb.3
4.
TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
ASS-4009/5009 serie
TRAGFÄHIGKEIT ASS-4009 serie
4.000 kg
TRAGFÄHIGKEIT ASS-5009 serie
5.000 kg
Hubzeit
45 sec
Absenkzeit
45 sec
Gesamtgewicht 4009
2000 kg
4009/5009/WF
2200 kg
4009/5009/T/WF
2500 kg
Betriebstemperatur
-10oC / +40oC
Betriebsumgebung
überdacht
Abmessungen:
Fig.4
ELEKTROMOTOR ASS-4009
Motorleistung
Spannung
Frequenz
Aufgenommene Stromstärke
Anzahl der Drähte
Geschwindigkeit
3,0 KW
400V/230V(3-Ph). +/- 10%
50 Hz
230V: 13,5 A
400V: 7,8 A
4
1400 rpm
du/TA-ASS-4009/5009 serie -3AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
du/TA-ASS-4009/5009 serie -4AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
du/TA-ASS-4009/5009 serie -5AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
du/TA-ASS-4009/5009 serie -6AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
DAS GEWICHT DES FAHRZEUGS
Die Hebebühne eignet sich für praktisch alle Fahrzeuge, solange die maximale Ladekapazität nicht überschritten wird.
Die Sicherheitszone (Abb.5) richtet sich teilweise nach den Abmessungen des anzuhebenden Fahrzeugs.
1= Bedienungszone
2= Sicherheitszone
1
1000
2
1000
Abb.5
MAX.4000 kg ASS-4009 und MAX. 5000 kg ASS-4009
5. SICHERHEIT
Das Kapitel 5 dieser Bedienungsanleitung sollte besonders sorgfältig durchgelesen werden, da dieses Kapitel wichtige Hinweise zu den
möglichen Gefahren enthält, die bei verkehrtem Umgang mit der Hebebühne drohen. Nachstehend folgen Anweisungen zur Vermeidung
derartiger gefahrenträchtiger Situationen.
ACHTUNG.
Aufgrund ihres Entwurfs und ihrer Konstruktion eignet sich die Hebebühne zum Anheben von Fahrzeugen und zum Festhalten dieser
Fahrzeuge in einer bestimmten Höhe in einer überdachten Werkstatt. Eine anderweitige Verwendung ist unzulässig. Konkret ist die
Hebebühne für folgende Zwecke ungeeignet:
„
„
„
„
Waschen und Überspritzarbeiten.
Als Plattform zum Ausbeulen.
Zur Verwendung als Transportlift.
Zur Verwendung als Wagenheber oder um Fahrzeuge im Rahmen des Radwechsels teilweise anzuheben.
du/TA-ASS-4009/5009 serie -7AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für Personen- oder Sachschäden an den Fahrzeugen beziehungsweise anderen Objekten, die
auf die inkorrekte beziehungsweise zweckentfremdete Verwendung der Hebebühne zurückzuführen sind.
Während der Aufwärts- beziehungsweise Abwärtsbewegung muß sich der Bediener innerhalb der Bedienungszone (1) aufhalten; dies ist in
der Abb. 5 dargestellt. Der Aufenthalt unbefugter Personen innerhalb des Sicherheitsbereichs (2) ist strengstens untersagt. Unter dem
Fahrzeug dürfen sich nur dann Personen aufhalten, wenn das Fahrzeug in angehobener Stellung geparkt ist.
DIE HEBEBÜHNE DARF NUR DANN ZUM EINSATZ GELANGEN, WENN DIE SCHUTZVORRICHTUNGEN ORDNUNGSGEMÄSS FUNKTIONIEREN.
DIE NICHTBEACHTUNG DIESER VORSCHRIFTEN KANN SCHWERE VERLETZUNGEN BEZIEHUNGSWEISE IRREVERSIBLE SCHÄDEN AN DER
HEBEBÜHNE UND DEM AUF DER HEBEBÜHNE BEFINDLICHEN FAHRZEUG NACH SICH ZIEHEN.
ALLGEMEINE VORSORGEMASSNAHMEN
Der Bediener ist zur Einhaltung der im jeweiligen Land gültigen Vorschriften verpflichtet.
Darüber hinaus umfassen die Pflichten des Bedieners folgende Aspekte:
•
Der Bediener muß unbedingt innerhalb des in der Bedienungsanleitung vorgegebenen abgeschirmten Raums arbeiten.
•
Der Bediener darf keinesfalls die Abschirmungen beziehungsweise die mechanischen, elektrischen oder andersartigen
Schutzvorrichtungen entfernen oder ausschalten.
•
Der Bediener muß die auf der Hebebühne angebrachten Sicherheitsvorschriften lesen und die in diesem Handbuch beschriebenen
Sicherheitsinformationen zur Kenntnis nehmen.
In der Bedienungsanleitung kommen die folgenden Gefahrenwarnungen vor:
GEFAHR: Bezeichnet eine unmittelbare Gefahr, die zu schweren Verletzungen bis hin zur Todesfolge führen kann.
ACHTUNG: Ein Hinweis auf mögliche Gefahrenquellen im Zusammenhang mit bestimmten Situationen beziehungsweise Vorgängen,
wobei verschiedenartige Personenschäden bis hin zum Todesfall drohen.
VORSICHT: Ein Hinweis auf mögliche Gefahrenquellen im Zusammenhang mit bestimmten Situationen beziehungsweise Vorgängen,
wobei leichte Verletzungen beziehungsweise Sachschäden an der Hebebühne, dem Fahrzeug oder anderen Gegenständen drohen.
STROMGEFAHR: An der Hebebühne sind zur Abschirmung besonders gefährlicher Stellen spezielle Schutzvorrichtungen angebracht.
GEFAHRENQUELLEN UND SCHUTZVORRICHTUNGEN
Hierbei
geht
es
um
die
Gefahrenquellen
für
den
Bediener
die Schutzvorrichtungen, die zur Verringerung aller möglichen Gefahren angebracht sind.
bei
angehobenem
Fahrzeug
sowie
ACHTUNG
Ein auf den Plattformen befindliches Fahrzeug sollte nicht mehr bewegt werden. Die Verlängerungsstücke der Plattformen und die
Gummis dürfen nur im unbelasteten Zustand und in der untersten Position nachgestellt werden.
Dabei ist unbedingt darauf zu achten, daß das Fahrzeug so auf der Hebebühne aufgestellt wird, daß die Gewichtsverteilung auf den
Plattformen stimmt
Zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden ist Folgendes zu beachten:
„ Die Sicherheitszone ist während des Hubvorgangs sorgfältig zu überwachen.
GEFAHRENQUELLEN BEIM ANHEBEN EINES FAHRZEUGS
du/TA-ASS-4009/5009 serie -8AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
Die folgenden Sicherheitsvorrichtungen sollen Übergewicht und entsprechende daraus entstehende Schäden vermeiden helfen:
„
„
„
„
„
Ein Pneumatik Sicherung.
Die Schlauchrißsicherung verhindert das Zurückfallen der Hebebühne im Fall eines Schlauchrisses.
Der Überhitzungsschutz sorgt im Fall einer Überlastung für das Abschalten des Stroms.
Die Grenzschalter begrenzen die Abwärtsbewegung.
Fotozelle für Synchronisierungs-sicherung
GEFAHRENQUELLEN FÜR PERSONEN
Hierbei geht es um die Gefahrenquellen, denen das Bedienungspersonal beziehungsweise auch andere Personen, die sich in der Nähe des
Arbeitsbereichs der Hebebühne aufhalten, im Falle eines Bedienungsfehlers ausgesetzt sind.
Keinesfalls sollte man Gegenstände gegen die Hebebühne lehnen oder unter der angehobenen Last stehenlassen, da dies die
Abwärtsbewegung beeinträchtigen und im Extremfall dazu führen kann, daß das Fahrzeug von der Hebebühne fällt (Abb.6).
Abb.6
GEFAHRENQUELLEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEM BETRIEB / DER WARTUNG
Die Firma Autec verwendet für ihre Hebebühnen ausschließlich Materialien mit Spitzenqualität. Für die Nutzung dieser Hebebühnen gelten
die angegebenen Normen; zudem ist eine regelmäßige Wartung erforderlich.
GEFAHREN IM ZUSAMMENHANG MIT DER POSITIONIERUNG DES FAHRZEUGS
Solche Gefahrenquellen entstehen, wenn das Fahrzeug nicht gut auf den Traggummis steht (Abb. 7) oder wenn die Plattformen im
Verhältnis zum Fahrzeug nicht gut eingestellt sind. Das läßt sich vermeiden, indem man das Fahrzeug immer auf seinen WagenheberHubpunkten anhebt und darüber hinaus möglichst in der Mitte der Hebebühne parkt.
Hinweis: Bei der Demontage schwerer Teile (beispielsweise des Motors oder der Achsen) verändern sich die Gewichtsverhältnisse!
Abb.7
GEFAHREN FÜR DEN BEDIENER
Diese Gefahren können dann auftreten, wenn der Bediener nicht an der angewiesenen Stelle am Schaltkasten steht. Wenn die Hebebühne
mit dem Fahrzeug hinunterfährt, darf sich der Bediener keinesfalls teilweise oder gänzlich unter dem abgesenkten Objekt aufhalten. Bei der
Abwärts- und Aufwärtsbewegung muß der Bediener unbedingt innerhalb der Bedienungszone bleiben (Abb.8).
Abb.8
du/TA-ASS-4009/5009 serie -9AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
du/TA-ASS-4009-05
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
RISIKO EINES TÖDLICHEN STROMSCHLAGS
Die Verwendung eines Wasserstrahls, einer Dampfquelle, eines Lösungsmittels oder Farbe in unmittelbarer Nähe der Hebebühne und des
Schaltkastens ist untersagt (Abb.9).
Abb.9
AUSRUTSCHGEFAHR
Dieses Risiko läßt sich vermeiden, indem man darauf achtet, daß kein Öl oder Fett im Bereich der Hebebühne ausläuft. Eventuell
ausgelaufenes Öl muß sofort korrekt entsorgt werden. (Abb.10).
Abb.10
Keinesfalls sollte man ein auf der Hebebühne befindliches Fahrzeug betreten und niemals den Motor anlassen (Abb.11).
Abb.11
6.BEDIENUNG UND BETRIEB
Das Bedienungsteil umfaßt, je nach dem Typ, die folgenden Komponenten:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Hauptschalter
Bedienelement für die Gleitplatten
Parktaste + Abwärtsbewegung über die letzten 40 cm.
Spannungskontroll-Lämpchen
Wählschalter zum Hochfahren der Fahrplatten, des radfreien Systems sowie des Prüfsystems
Hebetaste
Absenktaste
Überbrückungstaste für die oberste Position des Lifts, des WF-Systems sowie der Fotozelle. Diese Taste befindet sich im Schaltkasten
unter dem Bedienungsteil
9. Notstopptaste
10. Untere Auswuchtposition
11. Obere Auswuchtposition
12. Hupe
du/TA-ASS-4009/5009 serie -10AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
ASS-4009/5009/WF
DIE EINZELNEN ARBEITSSCHRITTE
Zunächst überzeugt man sich davon, daß der Lift ganz hinuntergefahren ist.
Dann stellt man den Hauptschalter (1) auf “1”.
AUFWÄRTSBEWEGUNG
Das Fahrzeug vorsichtig auf die Fahrplatten fahren und in der Mitte der Hebebühne parken.
Daraufhin betätigt man die Hebetaste (6), bis die Hebebühne die gewünschte Höhe erreicht hat.
PARKEN
Die Hebebühne hinunterfahren, bis sie in ihre Sperre einrastet; dazu dient die Sperrtaste (3).
DAS RADFREIE SYSTEM
Zunächst stellt man den Wählschalter (5) auf “Hebetisch” (gilt nur für die WF-Serie). Dann läßt man das radfreie System hinauf- und
hinunterfahren, indem man die Hebetaste (6) beziehungsweise die Absenktaste (7) bedient.
ABWÄRTSBEWEGUNG
Vor Beginn der Abwärtsbewegung ist sicherzustellen, daß sich keine Personen oder Fremdgegenstände unter der Hebebühne befinden.
Die Absenktaste (7) drücken und festhalten, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Zu Beginn der Abwärtsbewegung wird die Hebebühne ein
kleines Stück hochfahren, um aus der Sperre ausklinken zu können.
Die Abwärtsbewegung endet in einer Höhe von etwa 40 cm über dem Boden. Nun kontrolliert man nochmals, ob sich keine Gegenstände
unter der Hebebühne befinden. Dann läßt man die Hebebühne mit Hilfe der Taste 3 die letzten 40 cm hinunterfahren.
ASS-4009/5009/T/WF
DIE EINZELNEN ARBEITSSCHRITTE
Zunächst ist sicherzustellen, daß der Lift ganz hinuntergefahren ist und die Gleitplatten blockiert sind. Mit dem Griff (2) lassen sich die
Gleitplatten blockieren.
Dann stellt man den Hauptschalter (1) auf “1”.
AUFWÄRTSBEWEGUNG
Das Fahrzeug vorsichtig auf die Fahrplatten fahren und in der Mitte der Hebebühne parken.
Dann drückt man die Hebetaste (6) und hält diese fest, bis die Hebebühne die gewünschte Höhe erreicht hat.
PARKEN
Die Hebebühne hinunterfahren, bis sie in ihre Sperre einrastet; dazu verwendet man die Sperrtaste (3).
du/TA-ASS-4009/5009 serie -11AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
DAS RADFREIE SYSTEM
Den Wählschalter (5) auf “Hebetisch” stellen (gilt nur für die WF-Serie). Dann läßt man das radfreie System hinauf- und hinunterfahren,
indem man die Hebetaste (6) beziehungsweise die Absenktaste (7) entsprechend betätigt.
GLEITPLATTEN
Die Gleitplatten lassen sich durch Betätigung des Griffs (2) entriegeln.
AUSWUCHTEN
Sicherstellen, daß die Hebebühne ganz hinuntergefahren ist und daß die Gleitplatten blockiert sind.
Das Fahrzeug vorsichtig auf die Hebebühne fahren, wobei die Vorderräder auf den Drehtischen stehen.
Nun betätigt man die Taste Nr.10 und hält sie fest; daraufhin sucht die Hebebühne die vorgegebene erste Höhe und verriegelt sich in dieser
Stellung.
Den Wählschalter (5) auf WF stellen und den Wohnwagen anheben, bis alle vier Räder frei sind.
Nun können die Kameras usw. - sofern vorhanden - an den Rädern befestigt und die Räder ausgeschwenkt werden.
Dann löst man die Gleitplatten mit dem Griff 2 aus der Blockade und läßt das WF-System wieder hinunterfahren. Der Wählschalter (5) wird
rückgestellt.
Nun können die Messungen zum Auswuchten erfolgen.
Müssen unter dem Wohnwagen Einstellungen vorgenommen werden, betätigt man die Taste Nr. 11 und hält sie fest. Daraufhin sucht die
Hebebühne die zweite vorgegebene Höhe und verriegelt sich in dieser Stellung.
Sind diese Arbeitsschritte abgeschlossen, kann man die Hebebühne mit der Absenktaste Nr. 7 und Nr. 3 wieder hinunterfahren (also auch
die letzten 40 cm zurücklegen). Hierbei ist vor allem darauf zu achten, daß die Gleitplatten, bevor man das Fahrzeug von der Hebebühne
fährt, wieder blockiert werden (Griff Nr. 2).
ABWÄRTSBEWEGUNG
Vor Beginn der Abwärtsbewegung ist sicherzustellen, daß sich keine Personen oder Fremdgegenstände unter der Hebebühne befinden.
Die Absenktaste (7) drücken und festhalten, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Zu Beginn der Abwärtsbewegung fährt die Hebebühne ein
kleines Stück hoch, um aus der Sperre ausklinken zu können.
Die Abwärtsbewegung endet in einer Höhe von etwa 40 cm über dem Boden. Nun wird nochmals überprüft, ob sich keine Gegenstände
unter der Hebebühne befinden. Dann läßt man die Hebebühne die letzten 40 cm hinunterfahren, indem man die Taste 3 bedient.
DER HYDRAULISCHE TOLERANZDETEKTOR
Der Toleranzdetektor (Fernbedienung) wird aktiviert, indem man den Wählschalter (5) auf "Toleranzprüfer" einstellt. Daraufhin leuchtet das
Lämpchen der Fernbedienung auf. Die Toleranzdetektorplatten (2) lassen sich mit Hilfe der Tasten (4) auf der Fernbedienung bewegen.
du/TA-ASS-4009/5009 serie -12AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
du/TA-ASS-4009-07
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
Abb.12
ISSUED 31-07-2008
ASS-4009/T
DIE EINZELNEN ARBEITSSCHRITTE
Sicherstellen, daß der Lift ganz hinuntergefahren ist und die Gleitplatten blockiert sind. Mit dem Griff (2) lassen sich die Gleitplatten
blockieren.
Den Hauptschalter (1) auf “1” stellen.
AUFWÄRTSBEWEGUNG
Das Fahrzeug vorsichtig auf die Fahrplatten fahren und in der Mitte der Hebebühne parken.
Nun drückt man die Hebetaste (6) und hält diese fest, bis die Hebebühne die gewünschte Höhe erreicht hat.
PARKEN
Die Hebebühne hinunterfahren lassen, bis sie in ihre Sperre einrastet; dazu betätigt man die Sperrtaste (3).
GLEITPLATTEN
Die Gleitplatten lassen sich mit dem Griff (2) entriegeln.
ABWÄRTSBEWEGUNG
Vor Beginn der Abwärtsbewegung ist sicherzustellen, daß sich keine Personen oder Fremdgegenstände unter der Hebebühne befinden.
Nun drückt man die Absenktaste (7) und hält diese fest, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Zu Beginn der Abwärtsbewegung fährt die
Hebebühne ein kleines Stück hoch, um aus der Sperre ausklinken zu können.
Die Abwärtsbewegung endet in einer Höhe von etwa 40 cm über dem Boden. Nun überzeugt man sich nochmals davon, daß sich keine
Gegenstände unter der Hebebühne befinden. Mit der Taste 3 fährt man die Hebebühne weiter hinunter und legt dabei die letzten 40 cm der
Abwärtsbewegung zurück.
•
NOTABWÄRTSBEWEGUNG
Achtung: Im Falle einer Stromstörung muß das radfreie System (sofern vorhanden) als erstes hinunterfahren. Werden die
Fahrplatten als erstes abgesenkt, dann kann das radfreie System nicht mehr hinunterfahren, bevor die Stromstörung nicht
behoben ist.
NOTABWÄRTSBEWEGUNG BEIM RADFREIEN SYSTEM
Zunächst ist sicherzustellen, daß sich keine Personen oder Fremdgegenstände unter der abzusenkenden Last befinden.
15
du/TA-ASS-4009/5009 serie -13AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
Abb.13
ISSUED 31-07-2008
Die Sechskantschraube (Ref.15 Abb. 13) lösen, indem man sie entgegen dem Uhrzeigersinn dreht.
Den kleinen Knopf auf der Rückseite der Zylinder drücken und festhalten; dazu verwendet man beispielsweise einen Sechskantstiftschlüssel
4 (Ref.1 Abb. 14). Wird dieser auf einen der Zylinder gedrückt, vollzieht dieser eine Abwärtsbewegung. Hierbei ist jedoch darauf zu achten,
daß die beiden Seiten gleichmäßig hinunterfahren.
Abb.14
ENTLÜFTUNG DER HANDPUMPE
Vor der Notabwärtsbewegung der Hebebühne muß die mechanische Sperre gelöst werden. Dazu hebert man die Hebebühne mit Hilfe der
Handpumpe an. Funktioniert die Handpumpe nicht, muß sie entlüftet werden. Dabei geht man wie folgt vor:
•
Die Schraube (1) herausdrehen.
•
Unter Zuhilfenahme des Griffs (2) pumpen, bis Öl aus dem Schraubloch (1) austritt.
Die Schraube (1) wieder einsetzen und erneut pumpen, bis ein Gegendruck zu spüren ist.
Abb.15
NOTABWÄRTSBEWEGUNG DER HEBEBÜHNE
•
‰
Sicherstellen, daß sich keine Personen innerhalb der zur Abwärtsbewegung benötigten Zone aufhalten und daß hier auch keine
Gegenstände herumstehen / herumliegen.
Die Mutter des Ventils lösen (siehe Ref 10).
10
du/TA-ASS-4009/5009 serie -14AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
Abb.16
•
ISSUED 31-07-2008
Die Magnetspule des Ventils entfernen (siehe Ref. 17 Abb. 17).
11
Abb.17
•
Die Mutter wieder auf das Ventil setzen (siehe Ref 12 Abb. 18). Die Mutter darf jedoch nicht allzu stark festgezogen werden, damit die
Plattform nicht hinunterfährt.
12
Abb.18
Nun läßt man die Hebebühne durch Bedienung der Handpumpe hochfahren. Zwischen den pneumatischen Sicherungen der Hebebühne
sollte man einen Gegenstand einklemmen, um die Sperre zu blockieren, damit die Hebebühne nicht wieder in die Sperre einrasten kann.
Im nächsten Schritt löst man die Mutter des zweiten Ventils (siehe Ref 20).
20
Abb.19
‰
Dann entfernt man die Magnetspule des Ventils.
du/TA-ASS-4009/5009 serie -15AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
21
•
Abb.20
Nun setzt man die Mutter (22) wieder auf das Ventil zurück.
22
Abb.21
Durch gleichzeitiges Festziehen der Muttern von Ref 12+22 erreicht man, daß die Hebebühne hinunterfährt.
Ist die Hebebühne ganz unten angekommen, müssen die Magnetspulen wieder eingesetzt werden.
Achtung: Hierbei ist darauf zu achten, daß die beiden Magnetspulen auf die richtigen Ventile zurückgesetzt werden.
Nach Ende der Abwärtsbewegung ist unbedingt der Gegenstand zu entfernen, der zum Freihalten der pneumatischen Sperren verwendet
wurde.
7. WARTUNG
•
Schmier jede 3-monate die Smiernippel auf die vergrendelung mit molytex EP2.
Das Hydrauliköl mindestens einmal alle 5 Jahre auswechseln.
8. TABELLE ZUR STÖRUNGSBEHEBUNG
Die Störungssuche und die möglichen Reparaturen sind unter Beachtung aller hier beschriebenen SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
vorzunehmen.
L
ALLE "RÜCKSTELLUNGS" VERFAHREN SOWIE DIE REPARATUREN AN DEN SICHERHEITSVORRICHTUNGEN UND DEN ELEKTRISCHEN
KOMPONENTEN DER HEBEBÜHNE SIND AUSSCHLIESSLICH ENTSPRECHEND BEFUGTEN PERSONEN VORBEHALTEN.
du/TA-ASS-4009/5009 serie -16AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
du/TA-ASS-4009-08
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
BEDIENUNGSANLEITUNG
Fahrschienen Scheren-Hebebühnen
ASS4009 serie
ASS5009 serie
ISSUED 31-07-2008
•
•
PROBLEME
Die Hebebühne fährt nicht hoch, obwohl die
Hebetaste betätigt wird
Die Hebebühne läßt sich nur teilweise
hochfahren
•
Die Hebebühne vollzieht trotz Betätigung der
entsprechenden Taste keine
Abwärtsbewegung
•
•
Der Lift fährt ruckartig hoch
Die Plattformen fallen zurück
•
Die Plattformen werden schief
MÖGLICHE URSACHEN
BEHEBUNG
•
•
•
Der Hauptschalter ist ausgeschaltet
Sicherung durchgebrannt
Die Hebebühne ist zu schwer beladen
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Der Schalter funktioniert nicht
Störung im elektrischen System
Die Drehrichtung des Motors stimmt
nicht
Zu wenig Hydrauliköl
Die Ansaugpumpe ist verschmutzt
Die Notstopptaste ist eingedrückt
Der Überhitzungsschutz schaltet ab
•
•
•
•
•
•
Den Schalter einschalten
Die Sicherung auswechseln
Das Höchstgewicht gemäß den Spezifikationen
einhalten
Den Schalter auswechseln, Autec anrufen
Autec / Dealer anrufen und um Service bitten
Die zwei Phasendrähte umwechseln
Das Hydrauliköl auffüllen
Die Ansaugpumpe reinigen
Die Taste herausdrehen
•
Den Überhitzungsschutz rückstellen
•
Die Hebebühne ist zu schwer beladen
•
•
•
•
•
•
•
•
Zu geringe Spannung
Zu wenig Hydrauliköl
Die Ansaugpumpe ist verschmutzt
Fremdkörper unter der Hebebühne
Störung im elektrischen System
Die Absenktaste ist verschmutzt
Das Magnetventil für die
Abwärtsbewegung funktioniert nicht gut
Die Notstopptaste ist eingedrückt
Luft im Hydrauliksystem
Mindestens zwei Hydraulikleitungen
lecken
Die Hydraulikzylinder sind verschmutzt
Das Rückschlagventil leckt
Mehrere Ursachen möglich
•
•
•
•
•
•
•
•
Das Höchstgewicht gemäß den Spezifikationen
einhalten
Die Spannung überprüfen
Das Hydrauliköl auffüllen
Die Ansaugpumpe reinigen
Das Objekt entfernen
Autec anrufen und um Service bitten
Die Absenktaste auswechseln
Autec anrufen und um Service bitten
Die Taste herausdrehen
•
•
•
•
•
Das System entlüften
Autec / Dealer anrufen und um Service bitten
Autec / Dealer anrufen und um Service bitten
Autec / Dealer anrufen
Autec / Dealer anrufen
•
•
•
•
•
•
STÖRUNGSMELDUNG.
Bei der Meldung einer Störung sind folgende Angaben erforderlich:
„ Seriennummer, Typ und Baujahr der Hebebühne.
BESTELLUNG VON ERSATZTEILEN
Einzelheiten zur Nachbestellung von Ersatzteilen sind den folgenden TIB-Blättern zu entnehmen, die auf Wunsch erhältlich sind:
uni/TE-ASS-4009/5009
9 KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Der Hersteller, die AUTEC HEBEBÜHNEN B.V.
Waardsedijk Oost 8b
3417 XJ Niederlande
Erklärt hiermit, daß die Hebebühne des Typs:
ASS-4009/5009
Gemäß den Bestimmungen der CE Richtlinien:
((89/392/EEG), veranderd door de richtlijnen 91/368/EEG, 93/44/EEG, EN 60204-1, EN 414, EMC 89/336/EEG, 73/23/EEG, EN 292-1:
1992, EN 292-2: 1992, EN 394, EN418, Pr EN 1493 aug. 1994 hergestellt wurde und mit der Maschine identisch ist, die nach sachmässiger
Überprüfung mit dem CE-Zertifikat
97016593802
ausgestellt von
TÜV PRODUCT SERVICE GMBH
Ridlerstrasse 31
D-80339 München
Ausgezeichnt wurde
du/TA-ASS-4009/5009 serie -17AUTEC Hefbruggen bv
Industrieterrein IJsselveld, Vlasakker 11, 3417 XT MONTFOORT, The Netherlands
Tel: +31 348 477000 Fax: +31 348 475104 Internet: www.autec.nl – E-mail: info@autec.nl
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
515 KB
Tags
1/--Seiten
melden