close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

58370 AE Steamer IM_D.indd - Superior-online.eu

EinbettenHerunterladen
Dampfgarautomat
BEDIENUNGSANLEITUNG
DEUTSCH
Modell
XJ - 92214 / IVS
Netzspannung
220 - 240V ~ 50Hz
Nennleistung
800 Watt
Schutzklasse
1
Wasserstandsanzeige
Min. / Max.
Garzeitregler
0 – 60 Minuten
Nettogewicht
1,91 kg
Edelstahlgehäuse, Schonendes Garen ohne Fett,
60Min. Timer mit automatischer Abschaltung,
Automatische Abschaltung bei Trockenlauf,
Abnehmbare Garbehälter
Bei der Benutzung elektrischer Geräte sind grundlegende
Sicherheitshinweise zu beachten. Um die Gefahr von Verbrennungen,
Stromschlägen, Bränden, und /oder Personenschäden zu
vermeiden, lesen Sie bitte vor der Inbetriebnahme des Gerätes diese
Bedienungsanweisung aufmerksam durch und beachten Sie beim
Gebrauch des Gerätes alle Hinweise.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für den weiteren
Gebrauch sorgfältig auf.
Bei Weitergabe des Gerätes an Dritte, geben Sie bitte auch diese
Bedienungsanleitung mit.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Schließen Sie das Gerät nur an eine vorschriftsmäßig installierte Steckdose an.
Verwenden Sie keine Tischsteckdosenleiste oder Verlängerungskabel.
Die auf dem Typenschild des Gerätes angegebene Spannung muss mit der
Spannung Ihres Stromnetzes übereinstimmen.
Achten Sie beim Verlegen des Netzkabels darauf, dass es beim Betrieb des
Gerätes nicht zu einer Stolperfalle werden kann.
Halten Sie das Netzkabel fern von heißen Flächen, offenen Flammen, sowie
von scharfen Kanten.
Berühren Sie das Gerät, das Netzkabel und den Netzstecker niemals mit
feuchten oder nassen Händen.
Tauchen Sie das Gerät, das Netzkabel und den Netzstecker niemals in Wasser
oder andere Flüssigkeiten. Es besteht Lebensgefahr durch Stromschlag!
Wenn Sie den Netzstecker ziehen, ziehen Sie immer am Stecker und niemals
am Kabel.
Verwenden Sie das Gerät nicht im Freien.
Verwenden Sie das Gerät nur auf einer stabilen, ebenen, wasser-und
wärmebeständigen Oberfläche. Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von
Wärmequellen oder offenem Feuer auf.
Beachten Sie die Füllmarkierungen (Min. / Max.) auf der Innenseite des
Wasserbehälters. Bei einer zu geringen Wassermenge kann das Gerät überhitzt
werden. Bei einer zu hohen Wassermenge kann das kochende Wasser
herausspritzen.
Lassen Sie das Gerät während des Gebrauchs nicht unbeaufsichtigt.
Während des Betriebes werden das Gerät und die Zubehörteile stark erhitzt.
Berühren Sie das Gerät nur an den Griffen. Verwenden Sie zum Abnehmen des
Deckels und der Garbehälter stets Topflappen. Verbrennungsgefahr!
Achten Sie darauf, dass die Dampfaustrittöffnungen des Deckels nicht auf
Personen oder Gegenstände zeigt, da während des Garens durch die Öffnung
heißer Dampf austritt.
Um Verbrennungen durch austretenden Dampf zu vermeiden, öffnen Sie den
Deckel bitte stets auf einer dem Gesicht und den Händen abgewandten Seite.
Gerät niemals transportieren oder umsetzen, während es in Betrieb
ist oder noch mit heißer Flüssigkeit/Dampf und dem Gargut befüllt ist.
Verbrennungsgefahr!
Das Gerät und die Zubehörteile dürfen ausschließlich zusammen verwendet
werden. Niemals andere Garbehälter oder sonstige Behältnisse mit dem
Gerät verwenden. Zubehörteile nicht im Backofen, in der Mikrowelle oder in
Verbindung mit anderen Geräten verwenden.
2
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Niemals Gargut in verschlossenen Behälter in das Gerät einsetzen. Aufgrund
der Wärmeausdehnung können verschlossene Behälter platzen.
Handhaben Sie die Garbehälter mit der erforderlichen Vorsicht. Kontrollieren
Sie die Behälter regelmäßig auf evt. Schäden. Bei Beschädigungen wie z.B.
Sprüngen kann heiße Flüssigkeit austreten!
Ziehen Sie vor der Reinigung immer den Netzstecker aus der Steckdose und
lassen Sie das Gerät vollständig abkühlen.
Kinder erkennen nicht die Gefahren, die beim Umgang mit Elektrogeräten
entstehen können. Halten Sie Kinder vom Gerät fern. Seien Sie beim Gebrauch
des Gerätes bitte besonders aufmerksam, wenn Kinder in der Nähe sind!
Halten Sie Verpackungsmaterialien wie Plastikbeutel und Styroporteile
außerhalb der Reichweite von Kindern. Erstickungsgefahr!
Benutzen Sie das Gerät nicht, wenn es Beschädigungen aufweist, wenn es
heruntergefallen ist oder nicht einwandfrei funktioniert.
Prüfen Sie das Gerät, das Netzkabel sowie den Netzstecker regelmäßig auf
sichtbare Beschädigungen. Verwenden Sie das Gerät auf keinen Fall, wenn Sie
Beschädigungen festgestellt haben. Versuchen Sie nicht das Gerät selbst zu
reparieren.
Reparaturen dürfen nur von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden.
Das Gerät ist nur für den Gebrauch in Privathaushalten und nicht für den
gewerblichen Einsatz geeignet.
GERÄTEÜBERSICHT
1
1)
Deckel mit seitlichen
Dampfaustrittöffnungen
2) kleiner, oberer
Garbehälter (Nr. 1)
3) Manschette
4) mittlerer
Garbehälter (Nr. 2)
5) Manschette
6) großer, unterer
Garbehälter (Nr. 3)
7) Betriebsleuchte
8) Basisgerät mit
Wasserbehälter
und Heizelement
9) Garzeitregler
10) Dampfschutzdeckel
2
3
4
5
6
8
7
9
10
HANDHABUNG DES GERÄTES
Vor dem ersten Gebrauch
• Entfernen Sie alle Verpackungs- und Sicherungsmaterialien sorgfältig von dem
Gerät und den Zubehörteilen.
• Um Staub oder eventuelle Produktionsrückstände zu entfernen, reinigen Sie das
Gerät und die Zubehörteile vor dem ersten Gebrauch wie unter Reinigung und
Pflege beschrieben.
3
Aufstellungsort
• Stellen Sie das Gerät auf eine stabile, ebene wasser-und wärmebeständige
Standfläche. Achten sie darauf, dass das Gerät nicht verrutschen oder kippen kann.
• Achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zu über oder neben dem
Gerät befindlichen Gegenständen (z.B. Hängeschränke), welche durch den
austretenden Dampf beeinträchtigt oder beschädigt werden könnten.
Wasserbefüllung
• Befüllen Sie den Wasserbehälter des Basisgerätes ausschließlich mit klarem,
kaltem Leitungswasser. Fügen Sie dem Wasser keine aromatisierenden Zutaten
wie Salz, Gewürze, Saucen, Brühe, Wein, etc. zu.
• Achten Sie darauf, dass beim Einfüllen kein Wasser neben den Wasserbehälter,
auf das Gerätegehäuse, das Netzkabel und den Stecker gelangt. Bei feucht oder
nass gewordenem Gerätegehäuse das Gerät nicht an das Stromnetz anschließen.
• Befüllen Sie den Behälter für jeden Garvorgang mit frischem Wasser. Schütten Sie
im Behälter verbliebenes, erkaltetes und abgestandenes Wasser weg.
• Beachten Sie beim Befüllen des Wasserbehälters unbedingt die Füllmarkierungen
(Min. / Max.). Bei einer zu geringen Wassermenge kann das Gerät überhitzt
werden. Bei einer zu hohen Wassermenge kann das kochende Wasser
herausspritzen.
• Die erforderliche Wassermenge hängt von der Garzeit und dem zu garenden
Lebensmittel ab.
• Bei stark wasserziehenden, quellenden Lebensmitteln ist der Wasserbehälter, unabhängig
von der Garzeit, stets bis zur maximalen Füllmarkierung (Max.) zu befüllen.
• Achten Sie insbesondere bei einer Verlängerung der Garzeit auf einen
ausreichenden Wasserfüllstand.
• Sollte sich die Dampfentwicklung während des Garvorgangs merkbar verringern,
so muss ggf. der Wasser nachgefüllt werden. Ziehen Sie den Netzstecker des
Gerätes und lassen Sie das Gerät vor dem Nachfüllen ausreichend abkühlen.
Niemals Wasser in den Wasserbehälter einfüllen, wenn das Heizelement noch
erhitzt ist! Spritz- und Verbrennungsgefahr!
Gerätebetrieb
• Befüllen Sie den Wasserbehälter des Basisgerätes mit der erforderlichen Menge
an klarem, kaltem Wasser.
• Geben Sie das Gargut in den/die Garbehälter.
• Setzten Sie die gewünschte Anzahl an Garbehältern auf das Basisgerät auf.
Beachten Sie hierbei die korrekte Reihenfolge der unterschiedlich großen
Garbehälter und der Manschetten (siehe auch Geräteübersicht):
- Garbehälter Nr. 3 direkt auf das Basisgerät aufgesetzt.
- Garbehälter Nr. 2 mit der dazugehörigen Manschette auf den Behälter Nr. 3
aufsetzen.
- Garbehälter Nr. 1 mit der dazugehörigen Manschette auf den Behälter Nr. 2
aufsetzen.
• Setzen Sie den Dampfschutzdeckel auf den obersten Garbehälter auf. Der
Dampfschutzdeckel kann auf alle drei Garbehälter aufgesetzt werden. Aufgrund
der unterschiedlichen Behältergrößen muss die Manschette auf Garbehälter 2
und 3 aufgesetz werden bevor Sie den Dampfschutzdeckel auflegen. Nur auf
Behälter 1 passt der Dampfschutzdeckel ohne Manschette.
4
• Setzen Sie nachfolgend den Deckel auf den obersten Garbehälter und über den
Dampfschutzdeckel auf.
• Schließen Sie den Netzstecker des Gerätes an eine vorschriftsmäßig installierte
Steckdose an.
• Drehen Sie den Garzeitregler auf die gewünschte Garzeit. Die Betriebsleuchte
des Gerätes leuchtet auf und signalisiert, dass der Garvorgang läuft.
• Das Wasser beginnt zu kochen und das Gargut wird vom aufsteigenden Dampf
gegart.
• Achten Sie darauf, dass die Dampfaustrittöffnungen des Deckels nicht auf
Personen oder Gegenstände zeigt, da während des Garens durch die Öffnung
heißer Dampf austritt.
• Achten Sie darauf, dass der Deckel während des gesamten Garvorganges korrekt
auf dem Garbehälter aufgesetzt ist. Verbrennungsgefahr.
• Um Verbrennungen durch austretenden Dampf zu vermeiden, öffnen Sie den
Deckel bitte stets auf einer dem Gesicht und den Händen abgewandten Seite.
• Verwenden Sie zum Abnehmen des Deckels und der Garbehälter im erhitzten
Zustand bitte stets Topflappen, um Verbrennungen zu vermeiden.
• Nach Ablauf der eingestellten Garzeit schaltet das Gerät automatisch ab und die
Betriebsleuchte erlischt.
• Vor einem erneuten Garvorgang lassen Sie das Gerät bitte erst vollständig abkühlen.
Gleichzeitiges Garen verschiedener Lebensmittel
• Möchten Sie mehrere Lebensmittel gleichzeitig garen, geben Sie das Gargut
mit der längsten Garzeit in den unteren Garbehälter und das Gargut mit der
kürzesten Garzeit in den oberen Garbehälter.
• Achten Sie beim Aufeinandersetzen der Garbehälter aus Stabilitätsgründen
darauf, dass die Manschette sicher auf dem unteren Garbehälter liegt und der
obere Garbehälter sicher auf der Manschette sitzt (siehe Geräteübersicht).
LEBENSMITTEL GARZEITEN
Der Dampfgarautomat eignet sich besonders zum Garen von Gemüse, Fisch, Fleisch
und Geflügel. Dampfgaren ist eine schonende Zubereitung von Lebensmitteln.
Die Mineralstoffe, Vitamine und der natürliche Geschmack bleiben weitgehend erhalten.
• Verwenden Sie zum Garen stets ungewürzte Lebensmittel. Würzen Sie die
Speisen erst nach dem Garen.
• Legen Sie das Gargut in den Garbehältern nicht zu dicht aneinander. Lassen Sie
ausreichend Raum für den durchströmenden Dampf.
• Um ein gleichzeitiges Garen zu gewährleisten, verwenden Sie möglichst gleich
große Gargutstücke.
• Beim Garen von größeren Mengen oder größeren Gargutstücken, wenden Sie
diese in der Mitte der Garzeit.
• Achten Sie beim gleichzeitigen Garen von verschiedenem Gargut darauf, dass die
Geschmacksrichtungen harmonieren.
• Garen Sie keine tiefgefrorenen Speisen. Lassen Sie die Speisen immer erst
auftauen, bevor Sie sie im Dampfgarautomat garen.
• Um ein Weitergaren durch den noch vorhandenen Dampf zu vermeiden,
nehmen Sie den Deckel und die Garbehälter nach Beendigung des Garvorgangs
sofort vom Basisgerät ab.
5
Die nachfolgend angegebenen Mengen und Garzeiten sind Richtwerte für das Garen
mit Dampfgargeräten. Abweichungen der erforderlichen Garzeiten sind bedingt durch
Gewichts-, Konsistenz-, Volumenschwankungen und individuellem Geschmack möglich.
Eine Verringerung der Gargutmenge reduziert nicht die Gardauer.
Bei größeren Gargutmengen kann die erforderliche Gardauer, aufgrund der engeren
Zwischenräume und der schlechteren Dampfzirkulation zwischen dem Gargut, länger sein.
Gemüse
• Entfernen Sie vor dem Garen den dicken Strunk von Gemüse- und Kohlarten (z.B.
an Blumenkohl, Brokkoli).
• Garen Sie Grün- und Blattgemüse so kurz wie möglich, da diese schnell ihre
natürliche Farbgebung verlieren.
Gargut
Art
Menge
Wassermenge
Garzeit
Blumenkohl
frisch, kleine Röschen
500 g
min.
10 – 15 Min.
Brokkoli
frisch, kleine Röschen
225 g
min.
6 - 10 Min.
Karotten
frisch, geschnitten
225 g
min.
5 - 10 Min.
Kartoffeln
(festkochend)
geschnitten
500 g
max.
20 – 25 Min.
Kohl
frisch, geschnitten
500 g
max.
20 – 25 Min.
Spargel
frisch
450 g
min.
10 - 15 Min.
Fisch / Meeresfrüchte
Gargut
Art
Menge
Wassermenge
Garzeit
Garnelen
frisch
500 g
min.
10 – 15 Min.
Fischfilet
frisch
250 g
min.
15 – 20 Min.
Miesmuscheln
in der Schale
500 g
min.
15 – 20 Min.
Fleisch / Geflügel / Eier
• Eier müssen vor dem Garen angestochen werden.
• Fleischstücke vor dem Garen gut abwaschen und trocken tupfen, damit
möglichst wenig Saft ausläuft.
Gargut
Art
Menge
Wassermenge
Garzeit
Eier,
weich gekocht
in der Schale
(angestochen)
2 – 10 Stück
min.
10 – 13 Min.
Eier,
hart gekocht
in der Schale
(angestochen)
2 – 10 Stück
min.
15 – 20 Min.
Putenschnitzel
frisch
300 g
max.
20 – 25 Min.
Hähnchenschnitzel
frisch
250 g
min.
15 – 20 Min.
Würstchen
frisch
(Haut anstechen!)
450 g
min.
15 – 20 Min.
6
REINIGUNG UND PFLEGE
Achtung:
Ziehen Sie vor der Reinigung immer den Netzstecker aus der Steckdose und lassen
Sie das Gerät vollständig abkühlen.
Reinigung des Gerätes und des Zubehörs
• Das Gerät, das Netzkabel und der Netzstecker dürfen zur Reinigung nicht in
Wasser getaucht werden.
• Das Netzkabel und der Netzstecker dürfen nur mit einem trockenen Tuch gereinigt werden.
• Die Außenseite des Gerätebehälters kann mit einem angefeuchteten Tuch
abgewischt und nachfolgend sorgfältig abgetrocknet werden.
• Die Garbehälter, Manschetten und der Deckel können im Spülbecken gereinigt werden.
• Verwenden Sie zur Reinigung keine aggressiven Reinigungsmittel, Stahlbürsten,
Scheuersand oder sonstige harten Gegenstände, welche die Oberflächen
verkratzen könnten.
• Bitte beachten Sie, dass Lebensmitteln mit intensiver Eigenfarbe (wie z.B. Karotten,
Paprika, Tomaten) gegebenenfalls eine Anfärbung der Kunststoffteile verursachen
können. Dies beeinträchtigt jedoch nicht die Funktionalität des Gerätes.
Entkalken des Wasserbehälters
Der Wasserbehälter des Gerätes muss in regelmäßigen Abständen entkalkt werden.
Die Abstände sind abhängig vom Härtegrad des verwendeten Wassers und der
Nutzungshäufigkeit. Um die Betriebssicherheit des Gerätes zu gewährleisten, müssen
insbesondere sichtbare Verkalkungen unverzüglich entfernt werden. Verwenden Sie
zum Entkalken eine Wasser-Essig-Lösung (3 Teile Wasser, 1 Teil Haushaltsessig).
• Befüllen Sie den Wasserbehälter bis zur maximalen Füllhöhe mit der Essiglösung
und belassen Sie diese für ca. 1 Stunde im Behälter. Sollten nachfolgend immer
noch Kalkbeläge sichtbar sein, verlängern Sie die Einwirkzeit entsprechend.
• Giessen Sie danach die Essiglösung aus und spülen Sie nachfolgend den Behälter
3- bis 4-mal mit warmem, klarem Wasser aus.
ENTSORGUNG
Elektroaltgeräte aus privaten Haushalten
•
•
Wenn Sie das Elektrogerät nicht mehr verwenden wollen, geben
Sie das bei einer öffentlichen Sammelstelle für die
Elektroaltgeräte kostenlos ab.
Elektroaltgeräte dürfen in keinem Fall in die Restabfalltonnen
gegeben werden (siehe Symbol).
Weitere Entsorgungshinweise
•
Geben Sie das Elektroaltgerät so zurück, dass seine spätere
Wiederverwendung oder Verwertung nicht beeinträchtigt wird.
Batterien müssen vorher entfernt und die Zerstörung von
Behältern, die Flüssigkeiten enthalten, vermieden werden.
7
•
Elektroaltgeräte können Schadstoffe enthalten. Bei falschem
Umgang oder Beschädigung des Gerätes können diese bei der
späteren Verwertung des Gerätes zu Gesundheitsschäden oder
Gewässer- und Bodenverunreinigungen führen.
SERVICE / GARANTIE
Die Garantiezeit beträgt 3 Jahre und beginnt mit dem Kaufdatum. Für den Nachweis
des Kaufdatums bitte unbedingt den Kaufbeleg aufbewahren.
Sie deckt Defekte und Fehlfunktionen, die innerhalb der Garantiezeit bei normaler
Nutzung auftreten.
Im Garantiefall entstehen Ihnen für die Durchführung der Reparatur keine Kosten.
Die Garantie erlischt bei Beschädigung, Veränderungen oder zweckwidriger
Verwendung des Geräts, sofern diese außerhalb des Verantwortungsbereichs des
Garantiegebers liegen. Das gilt insbesondere in folgenden Fällen:
•
•
•
•
•
•
Eingriff in das Gerät durch nicht autorisierte Personen.
Veränderungen an oder innerhalb des Gerätes, Entfernung oder
Unkenntlichmachung der Seriennummer, Entfernung oder Veränderung des
Gerätesiegels.
Bei Schäden die auf Stöße, Stürze oder äußere Einwirkung zurückzuführen sind.
Bei Schäden die auf eine unsachgemäße Handhabung oder einen Fehlgebrauch
zurückzuführen sind.
Bei Schäden durch externe Ursachen, wie z.B. Überspannung, Blitzschlag.
Gewerbliche Nutzung des Gerätes.
Ihre gesetzlichen Rechte im Falle eines Mangels des Gerätes (Nachlieferung, Rücktritt,
Minderung, Schadensersatz) werden durch diese Garantie nicht eingeschränkt.
Bitte bewahren Sie die Originalverpackung für eine mögliche Reparaturrücksendung auf.
Reparierte oder ausgetauschte Komponenten unterliegen generell der restlichen
Garantielaufzeit des Gerätes.
Sollten Sie Fragen zum Produkt oder zu dieser Bedienungsanleitung haben
oder am Produkt evt. Mängel feststellen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere
Servicehotline um weitere Schritte zu besprechen.
Wichtiger Hinweis:
Bitte versenden Sie Ihr Gerät nicht ohne Aufforderung an unsere Anschrift.
Kontaktieren Sie vorher unbedingt unsere Servicehotline.
ARTIKEL-NR.: 10100097
GS-ZEICHEN-ZERTIFIKATSINHABER: / GS-LICENCE HOLDER:
XJ GROUP LTD.
HERGESTELLT FÜR: / PRODUCED FOR:
AERA RUNDFUNK UND FERNSEH GMBH
HANNS-MARTIN-SCHLEYER STRASSE 2
D-77656 OFFENBURG
HERGESTELLT IN CHINA
8
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
677 KB
Tags
1/--Seiten
melden