close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HotPlate Manual with RecipeGuide WS.cdr - Mediashop.tv

EinbettenHerunterladen
PLATE
Gebrauchsanleitung
PLATE
Wir bedanken uns, daß Sie sich für die HOT PLATE entschieden haben.
Die HOT PLATE ist ein Produkt mit höchsten Sicherheitsstandard und
Benutzerfreundlichkeit.
Bitte beachten Sie die unten genannten Sicherheitsanweisungen für den
sicheren Umgang mit Ihrer HOT PLATE:
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch, bevor Sie die HOT PLATE in
Betrieb nehmen.
Berühren Sie niemals die heißen Oberflächen. Tragen Sie die heiße Platte nur an
den kühlen Kunststoffteilen.
Vermeiden Sie den Kontakt der HOT PLATE mit Wasser oder anderen
Flüssigkeiten um Kurzschlüsse oder einen Stromschlag zu vermeiden.
Lassen Sie die HOT PLATE während des Betriebs niemals unbeaufsichtigt.
Verwahren Sie die HOT PLATE außer der Reichweite von Kindern!
Stecken Sie die HOT PLATE aus, sowie sie nicht mehr gebraucht wird.
Lassen Sie die HOT PLATE gut auskühlen bevor Sie sie verstauen, zerlegen oder
reinigen.
Betreiben Sie die HOT PLATE niemals mit beschädigtem Stromkabel, nachdem
eine Fehlfunktion aufgetreten ist oder die HOT PLATE beschädigt worden ist.
Kontaktieren Sie Ihren HOT PLATE Händler um sich mit der nächsten autorisierten
Servicestelle in Verbindung zu setzen.
Zubehör, was nicht für die Verwendung mit der HOT PLATE hergestellt wurde kann
Verletzungen verursachen.
Verwenden Sie die HOT PLATE niemals im Freien oder in feuchter Umgebung.
Lassen Sie das Stromkabel niemals über Tischkanten hängen oder bringen es mit
scharfen oder heißen Gegenständen in Berührung. Achten Sie darauf, dass das
Stromkabel nicht verknotet.
Es kann zu Verformungen, Beschädigungen und Störungen kommen, sowie die
HOT PLATE auf einer unstabilen Oberfläche betrieben wird, sie Nässe oder
extremer Feuchtigkeit ausgesetzt wird oder mit anderen einer Hitzequelle in
Kontakt kommt.
Bewegen Sie niemals die HOT PLATE wenn diese mit heißen Flüssigkeiten oder
heißen Öl befüllt ist!
Stecken Sie das Thermostat immer als erstes in die HOT PLATE bevor Sie den
Stromstecker in die Steckdose stecken! Um die HOT PLATE wieder auszustecken
drehen Sie den Temperaturregler erst auf OFF, dann können Sie das Stromkabel
aus der Steckdose ziehen.
Verwenden Sie die HOT PLATE Kochplatte nur für den eigentlichen Zweck dieses
Gerätes!
Verwahren Sie diese Anleitung gut, um sie jederzeit griffbereit zu haben.
Und nun wünschen Wir Ihnen viel Spaß mit Ihrer neuen
HOT PLATE
-1-
Gebrauchsanleitung:
WICHTIG: Fetten Sie die Kochplatte
vor der Anwendung mit etwas
Speiseöl ein!
1.) Inbetriebnahme:
Stecken Sie den Thermostat in die
dafür vorgesehene Buchse Ihrer HOT
PLATE. Verbinden Sie nun das
Stromkabel mit der Steckdose.
2.) Temperatureinstellung:
Die korrekten Temperatureinstellungen sind
auf dem Thermostat abgebildet. Sie wählen
die gewünschte Temperatur indem Sie den
Temperaturregler in die gewünschte Position
zur Kontrolllampe drehen.
Die Kontrolllampe leuchtet auf sobald sich
das Gerät aufzuheizen beginnt.
3.) Kochen:
Die Kontrolllampe erlischt, sobald die Platte
die gewünschte Temperatur erreicht hat.
Jetzt können Sie mit dem Kochen beginnen.
Die HOT PLATE benötig ca. 8 Minuten um
vollständig auf die höchst mögliche
Temperatur aufzuheizen.
4.) Nach dem Gebrauch:
Drehen Sie den Temperaturregler auf die
OFF-Position und entnehmen den
Stromstecker aus der Steckdose.
Entfernen Sie das Thermostat erst aus der
HOT PLATE, nachdem sie abgekühlt ist.
Entnehmen Sie die kühle Platte aus dem
Kunststoffgehäuse um sie einfacher reinigen
zu können.
Verwenden Sie für die Reinigung der HOT
PLATE warmes Wasser mit etwas Spülmittel.
Verwenden Sie niemals scheuernde
Reinigungsmittel oder Stahlschwämme.
Achten Sie darauf, daß keine Feuchtigkeit
oder Flüssigkeiten auf der Rückseite der
Kochplatte mit der Elektrik in Berührung
kommt.
-3-
Thermostat:
190°
Steaks und scharf angebratenes Fleisch
170° - 190° C
Grillen und Anbraten von diversen Fleischsorten (Lamm,
Huhn, Truthahn, Schwein, etc.)
150° - 170° C
Pfannkuchen, Ham und Eggs, Omelette, Anbraten von
Schinken, Leberkäse oder auch Röstkäse.
120° - 150° C
Gemüse rösten, Aufbacken von Brötchen, langsames
Grillen von Fischen im Ganzen.
90° - 120° C
0° -
90° C
Soßen, Milchspeisen wie Vanillesoße, Reis garen oder
Paella
Wa r m h a l t e n v o n S p e i s e n u n d G a r e n o h n e
Wasserzugabe. Gemüsedünsten, Aufwärmen, etc.
Die richtige Temperatur für jede Anwendung
Grillen:
Bei 190° C (gewöhnlich nicht zugedeckt) und mit sehr
wenig bzw. überhaupt keinem Speiseöl können sie
Fleisch, Geflügel, Gemüse oder Meeresfrüchte grillen.
Sowohl marinierte als auch nicht marinierte Gerichte
können auf diese Weise zubereitet werden. Lassen Sie
das Gericht zuerst auf der einen Seite braun werden,
bevor Sie es wenden.
Abbraten:
Bei 190°C Hitze und mit wenig bis kein Fett werden
Gerichte in der Pfanne schnell abgebraten, bis sie auf
allen Seiten gleichmäßig braun sind. Mit dem Deckel
zudecken, um die Gefahr von herausspritzendem heißen
Fett zu vermeiden.
Rösten:
Bei Temperaturen von 170° - 190° und mit geschlossenem
Deckel können Sie größere Fleischstücke, Geflügel oder
Gemüse langsam rösten. Hier brauchen Sie sehr wenig
bzw. überhaupt kein Speiseöl.
Anbraten:
Mit etwas Speiseöl und bei 170° - 190° werden Gerichte
kurz angebraten bis sie auf allen Seiten braun sind.
-4-
Die richtige Temperatur für jede Anwendung
Braten:
Gerichte wie Pfannkuchen, Omelette, Speck und Würste
werden bei 170°C gebraten oder gegrillt, bis die
gewünschte Bräune erreicht wird. Das ausgeronnene Fett
verbleibt in der Pfanne und kann mit einer
Papierküchenrolle einfach und schnell entfernt werden.
Kochen:
Bei geschlossenem Deckel werden Speisen durch die
Wirkung von Dampf zubereitet. legen Sie Gemüse- oder
andere Speisen in die Pfanne und geben sie 0,2 - 0,4 l
Wasser hinzu. Den Deckel auf die Pfanne setzen und die
Thermostat auf 190°C stellen. Sobald das Wasser zu
kochen beginnt, die Temperatur auf 120°C drosseln.
Lassen Sie die Speisen so lange kochen, bis sie gar sind.
Kontrollieren Sie ständig den Wasserstand und gießen
Sie bei Bedarf nach.
Lassen Sie das Wasser nie ganz verdunsten!
Dünsten:
Nach dem Anbraten werden Speisen in 0,2 - 0,4 l
Flüssigkeit (z.B. Wasser, Wein oder Rindsuppe) bei
mittlerer Hitze (160° - 170°C) und mit geschlossenem
Deckel langsam gedünstet, bis man ohne Mühe mit einer
Gabel einstechen kann. Kontrollieren Sie ständig den
Stand der Flüssigkeit und gießen Sie nach Bedarf nach.
Lassen Sie die Flüssigkeit nie ganz verdunsten.
Aufwärmen:
Abgekühlte, fertige Speisen werden durch Aufwärmen
wieder servierbereit gemacht. Lassen Sie die Pfanne auf
90° - 120°C aufwärmen, legen Sie die abgekühlte Speise
in die Pfanne und setzen Sie den Deckel auf. Die Speise
nach Bedarf wenden oder rühren, bis sie aufgewärmt ist.
Lassen Sie die Pfanne nie ganz trocken werden!
Warmhalten:
Fertige Speisen werden in der zugedeckten Pfanne
servierbereit gehalten, ohne dass sie anbrennen.
Nachdem ein Gericht zubereitet bzw. aufgewärmt wird,
drehen Sie den Thermostat auf den orangenen Bereich
bei “ON”. Die Speise ab und zu wenden oder rühren.
Lassen Sie die Pfanne nie ganz trocken werden!
-5-
Vorsichtsmaßnahmen:
Lesen Sie die folgenden Zeilen aufmerksam, um das Risiko von Feuer,
elektrischen Schlag und Verbrennungen zu vermeiden.
! Verwenden Sie die HOT PLATE niemals auf Kunststoff- oder
Synthetiktischdecken.
! Achten Sie auf eine stabile Unterlage.
! Verwenden Sie die HOT PLATE niemals in der Nähe von brennbaren
Materialien wie Teppichen, Strohmatten oder Vorhängen,...
! Nehmen Sie die HOT PLATE nicht in Betrieb, wenn die HOT PLATE oder
das Stromkabel beschädigt sind.
! Starke Erschütterungen oder Fallenlassen kann die HOT PLATE
beschädigen!
! Berühren Sie niemals die Kochplatte während des Betriebs oder bevor die
Platte abgekühlt ist und abgedreht wurde.
! Entfernen Sie niemals den Thermostat bevor die Kochplatte abgekühlt ist.
Auch der Hitzedetektor des Thermostats ist heiss!
! Benutzen und verwahren Sie die HOT PLATE außer der Reichweite von
Kindern!
! Verwenden Sie niemals metallisches Kochwerkzeug. Dieses kann die
empfindliche PTFE-Schicht der Kochplatte beschädigen!
! Waschen Sie die HOT PLATE niemals direkt im Wasser oder im
Geschirrspüler. Dies kann die HOT PLATE zerstören und Stromschläge
verursachen!
! Lassen Sie das Kochwerkzeug niemals auf der heißen Kochplatte liegen.
Dies kann das Kochwerkzeug beschädigen.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrer neuen
PLATE
-6-
Köstliche Rezepte:
Scampi mediterané
250 g Scampi
250 g Champignon
30 g tiefgefrorene Petersilie
½ Zehe Knoblauch
4 EL Olivenöl
1/6 Weißwein
Scampi auftauen.
Champignons blättrig schneiden.
Knoblauch schälen und blättrig schneiden.
Öl in der HOT PLATE erhitzen, Champignon und Scampi darin garen.
Knoblauch und Petersilie zugeben.
Wenn Flüssigkeit eingekocht ist, mit Salz und Pfeffer würzen und darauf
mit Weißwein ablöschen.
Dazu Weißbrot reichen.
Kalbsgeschnetzeltes mit Rieslingsauce
400 g Kalbsfilet
250 g Champignon
100 g Charlotten
1 EL Kalbsfond
1/8 Riesling (Weiswein)
½ Becher Schlagsahne
3 EL Olivenöl
Kalbsfilet in Streifen schneiden.
Champignon blättrig schneiden.
Schalotten schälen und hacken.
Öl erhitzen, Kalbsfilet beigeben und anbraten, dann Champignon zugeben
und köcheln lassen.
Mit Riesling und Kalbsfond reduzieren.
Salzen, pfeffern und ungeschlagene Sahne dazugeben. Danach gut
vermengen.
Temperatur zum Schluß für ca. 3 Minuten auf „Warmhalten“ stellen.
Anschließend servieren.
Dazu schweizer Rösti oder Rundkornreis servieren.
-7-
Hühnerleber orientalisch
250 g Hühnerleber
2 Bund Jungzwiebel
100 g Mais
100 g Erbsen
1 Dose Mandarinenspalten
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Hühnerbrühe
2 Tassen Reis mit Safran gekocht
Öl erhitzen
Jungzwiebeln in Ringe schneiden, in die HOT PLATE geben und glasig
werden lassen.
Hühnerleber beigeben. Mais, Erbsen und Mandarinenstücke beifügen und
auf mittlere Temperatur einkochen lassen.
Gequollenen Reis dazugeben und mit Hühnerbrühe übergießen. Salzen,
pfeffern und gut vermengen.
Dazu paßt grüner Salat.
Hähnchen in Rotweinsauce
8 Hühnerkeulen
200 g Charlotten
2 Knoblauchzehen
Rosmarin
400 g feste Kartoffel
½ l Rotwein
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Thermostat auf höchste Temperatur einstellen.
Hühnerkeulen halbieren und nach Belieben enthäuten. Salzen und pfeffern
und danach in Olivenöl von beiden Seiten anbraten.
Knoblauchzehen blättrig schneiden, Schalotten schälen und vierteln und
danach mit der Knoblauchzehe in die HOT PLATE geben und glasig
werden lassen. Rotwein beigeben. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden
und untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken.
Den Thermostat auf mittlere Temperatur stellen und zugedeckt köcheln
lassen.
-8-
Saure Leber
½ kg weiche Kalbsleber
1 große Zwiebel
Salz
Pfeffer
Aromat
Majoran
1 EL Tafelessig
½ Becher Sauerrahm
2 EL Maiskaimöl
Zwiebel in Ringe schneiden und in der heißen HOT PLATE im Öl glasig
werden lassen.
Leber würfelig schneiden und samt den Gewürzen beigeben. Gut
durchmischen.
Sauerrahm und Essig zugeben, nochmals durchmischen.
Den Thermostat auf warm halten stellen. Deckel schließen und ca. 5
Minuten stehen lassen, bis kein Blut mehr austritt.
Schinken-Käse Nudeln
250 g Bandnudeln roh
150 g Rauchschinken
1 Charlotte
100 g Parmesan
1 EL tiefgekühlte Petersilie
Salz
Pfeffer
30 g Butter
Bandnudeln bissfest kochen.
HOT PLATE Thermostat auf 160° Grad stellen.
Rauchschinken in kleine Würfel schneiden und in der HOT PLATE kurz
anrösten.
1 Charlotte fein gehackt dazugeben.
Butter hineingeben und mit Nudeln durchmischen.
Geriebenen Parmesan drüberstreuen, ebenso die Petersilie.
Salzen, Pfeffern und durchmischen! Nun zugedeckt mit 50° Grad
Temperatur 5 Minuten stehen lassen.
Dazu paßt Gurkensalat.
-9-
Kaiserschmarrn
2 EL Butter
2 EL Zucker
3-4 Eier
1 Prise Salz
2 Tassen Mehl
1 Tasse Sahne
Zimt Rosinen
Butter schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Eigelb, Salz, Mehl und
Milch zugeben. Eischnee schlagen und unterziehen.
Thermostat auf höchste Temperatur stellen. Butter in der HOT PLATE
erhitzen.
1 Schöpflöffel Teig darin zerlaufen lassen und goldgelb backen. Wenden
und mit 2 Holzgabeln oder Plastikgabeln in kleine Vierecke teilen.
Rosinen darüber streuen. Mit Kirsch- oder Pflaumenkompott servieren.
Beerendessert
1 Packet tiefgekühlte, gemischte Beeren
3 EL Kristallzucker
1/16 Grand Manier (Orangenlikör)
HOT PLATE auf höchste Temperatur stellen. Zucker karamellisieren und
Beeren dazugeben.
Durchmischen und mit Orangenlikör ablöschen.
Mit je einer Kugel Vanilleeis und Sahnehäubchen servieren.
Ham & Eggs
4 Eier
8 Streifen durchwachsender Speck
Die HotPlate auf 170°C einschalten und ca. 1 Minute gut vorheizen!
Wenn die Kontrolllampe erlischt zuerst den Speck einlegen und eine Seite
kross anbraten, dann die Temperatur reduzieren und auf die zweite Seite
umdrehen. Eier dazugeben und leicht fertig braten lassen.
- 10 -
Pfeffersteak (aus der TV Show)
(Für4 - 6 Personen)
3/4 kg Steak
1/3 Tasse Pflanzenöl
1 Tl Salz
3 mittelgroße grüne Paprika, entkernt und in Streifen geschnitten
3 mittelgroße rote Paprika, entkernt und in Streifen geschnitten
3 Stangen Sellerie, dünn geschnitten
1 mittlere Zwiebel gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 - 1/2 Tasse Rinderbrühe
2 EL Maisstärke
1/3 Tasse Wasser
1 EL Sojasauce
Das Steak zunächst schräg in sehr dünne Scheiben und diese
anschließend in ca. 5 cm breite Stücke schneiden.
Das Öl in die HotPlate gießen und die Temperaturdrehscheibe auf 140°
stellen. Wenn Sie das Steak fettfrei zubereiten wollen, lassen Sie das Öl
weg und erhitzen die Pfanne auf 140°C.
Sobald die Bereitschaftsanzeige erlischt, das Fleisch zugeben und 2 bis 3
Minuten anbräunen. Salzen. Paprika, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch
hinzufügen und 2 Minuten sautieren. Die Rinderbrühe zugießen, Zudecken
und bei 170°C 10 bis 12 Minuten bzw. so lange garen, bis das Gemüse
innen weich und außen noch knackig ist.
Die Maisstärke mit dem Wasser und der Sojasauce in einem kleinen
Mischgefäß vermengen und darüber gießen. Die Pfanne schwenken, bis
Fleisch und Gemüse gleichmäßig von der Sauce überzogen sind und diese
leicht einzudicken beginnt. Falls gewünscht, auf heißem Reis servieren.
Popcorn
1/2 Tasse Rohpopcorn
2 EL Pflanzenöl
Zerlassene Butter
Salz
Das Öl und die Popcorn in die Pfanne geben und zudecken.
Den Deckel erst nach Aufhören des Pop-Geräusches abnehmen. Die
Popcorn sofort in einer großen Schüssel. Je nach Geschmack, salzen und /
oder mit zerlassener Butter servieren.
- 11 -
Röstgemüse (aus der TV Show)
1/4 Tasse Wasser
1 EL Sojasauce
2 TL Sesamöl
1 EL trockener Sherry oder Weißwein
1 TL Zucker
1/ TL Salz
1 EL Maisstärke
4 EL Pflanzenöl
1 großer, grüner Paprika, entkernt und in dünne Streifen geschnitten
1 große Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten.
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 TL Ingwerwurzel, fein gehackt
2 große Karotten, schräg in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
2 Stangen Sellerie, schräg in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
1/4 kg Champignons, geputzt und dünn geschnitten
1 Tasse frische Bohnensprossen, kalt abgespült
1 Dose (250g) Bambussprossen, abgetropft und kalt abgespült
1 Dose (250g) eingelegte Kastanien in Scheiben, abgetropft und abgespült.
Die sieben erstgenannten Zutaten in einer kleinen Schüssel zu einer Sauce
vermengen und beiseite stellen.
Die Pfanne auf 190°C aufheizen. Sobald die Bereitschaftsanzeige erlischt,
2 EL Pflanzenöl, grünen Paprika, die Zwiebel, den Knoblauch und den
Ingwer in die Pfanne geben und 1 Minute unter ständigem Rühren
anrösten.
Die Karotten und die Sellerie zugeben und 1 Minute rösten. Sodann das
Gemüse an den Pfannenrand schieben und das restliche Gemüse zugeben
und unter ständigem Umrühren weitere 2 Minuten lang rösten.
Die bereitgestellte Sauce über das Gemüse gießen und in der Pfanne
solange rühren, bis die Sauce die Gemüsestücke gleichmäßig überzogen
hat und leicht einzudicken beginnt.
- 12 -
Krabbenreis (aus der TV Show)
250 g. geschälte, frische Shrimps ( oder Langustenschwänze)
250 g. Naturreis (langkorn Siam Patna)
4 gewaschene und gewürfelte Karotten mittlerer Größe.
1 Dose (350g.) GemüseMais
2 mittlere, gewürfelte Jungzwiebel
1 Dose (300g.) Erbsen
1 Glas Weiswein
2 EL weiße Sauce (Pulver)
1-2 Suppenwürfel (je nach Geschmack)
Feingehackte Petersilie
200ml Sauerrahm oder 200 g. Frischkäse
Zitronensaft
Die Shrimps waschen und abtrocknen. Immer in der vorgeheizten HotPlate
die Shrimps, den Reis und alle Gemüsezutaten (bis auf die Petersilie)
zusammen in die Platte geben und unter leichtem rühren mit etwa 250 ml
heißem Wasser aufkochen lassen. die Anfangshitze auf etwas 120°C
reduzieren und zugedeckt leicht für etwa 8 - 10 Minuten leicht kochen
lassen. Dadurch nimmt der Reis das Wasser auf und die Shrimps werden
gegart.
Hin und wieder umrühren und vermischen. Wenn das Wasser nach und
nach vom Reis aufgenommen wurde, geben Sie das mit einem Eßlöffel
Weißwein glattgerührte Saucenpulver nach und nach dazu.
Nach 8 - 12 Minuten ist das Gericht servierfertig. Geben sie den Frischkäse
(Sauerrahm) erst jetzt kurz vor dem Servieren dazu und mischen noch kurz
durch. Richten Sie den Krabbenreis auf Tellern an. Jetzt mit einem Spritzer
Zitronensaft und Petersilie überstreuen.
- 13 -
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
33
Dateigröße
970 KB
Tags
1/--Seiten
melden