close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G - RCT Reichelt Chemietechnik

EinbettenHerunterladen
Reichelt
Chemietechnik
GmbH + Co.
BEDIENUNGSANLEITUNG
D-69126 Heidelberg
Englerstraße 18
Tel. (06221) 3125-0
Fax (06221) 312510
eMail:
rct@rct-online.de
THOMAFLUID®-Membran-Förderpumpen für Flüssigkeiten bis 0,3 l/min mit
Niederspannungsantrieb, Typ: NODVOL®-NF-D510-3000
Kat.-Nr. 16599
Internet:
www.rct-online.de
Sie haben sich für ein Reichelt-Produkt entschieden. Die folgenden Hinweise
helfen Ihnen, dieses hochwertige Produkt sicher, zuverlässig und über einen
langen Zeitraum zu betreiben. Lesen Sie unbedingt diese Betriebsanleitung, bevor
Sie das Produkt in Betrieb nehmen und beachten Sie sie bei allen Anwendungen,
um Gefahren und Schäden zu vermeiden.
1. Gerätebeschreibung und Anwendungsbereich
Die Membranförderpumpen basieren auf der Technik der oszillierenden
Verdrängerpumpen. Die Drehbewegung der Antriebswelle wird über das
Exzentersystem in eine oszillierende Bewegung umgewandelt und über einen
Pleuel auf die Membrane übertragen. Zusammen mit dem Ein- und Auslassventil
sorgt die Membranbewegung für den eigentlichen Pumpvorgang.
 Die Flüssigkeitspumpen sind selbstansaugend, trockenlaufsicher und
geräuscharm.
 Kompakte Bauweise, geringer Platzbedarf
 Der Einsatz von chemiefesten Werkstoffen, wie z.B. PTFE, PVDF, FFPM oder
von anderen Materialkombinationen im medienberührenden Bereich erlaubt das
Fördern von beinahe allen neutralen und aggressiven Medien.
 Einfaches Auswechseln von Membranen und Ventilplatten
Unternehmensbereiche:
THOMAFLUIDVerbindungs-Dosier- und
Fördertechnik
THOMACHROMFlüssig-Chromatographie
THOMAPORLabor- und Prozeßfiltration
Elektrische und pneumatische Daten:
Elektroanschluss: 24V=
Stromaufnahme: 0,36 A
Leistungsaufnahme: 12,2 Watt
Schutzklasse: III
Schutzart: IP 00
Elektr. Anschluss: Flachstecker B 2.8 nach DIN 46247
Förderanschluss: parallele Schlauchstutzen, gerade, für Schläuche ID 4,5 mm
THOMAFOILFolien aus Kunststoffen, Metallen
und Legierungen
THOMAPLASTLaborplastik und Arbeitsschutz
THOMASANNAnti-Elektrostatik
RCT
Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Reichelt Chemietechnik GmbH
Geschäftsführer:
Dr. oec. Peter Reichelt
Sitz der Gesellschaft
D-69126 Heidelberg
Eingetragen im Handelsregister
des Amtsgerichts Heidelberg:
HRA 1418 und HRB 1583
Reichelt
Chemietechnik
GmbH + Co.
D-69126 Heidelberg
Englerstraße 18
Tel. (06221) 3125-0
Fax (06221) 312510
Anwendungsbereich:




Fördern von Flüssigkeiten mit einer Temperatur von +5°C...+80°C
Ansaughöhe: bis 6 m WS
Druckhöhe: bis 10 m WS
Förderleistung:
bei atmosphärischem Druck: 0,3 l/min
bei Wasser +20 °C: 0,15 l/min gegen 10 m WS
 Max. Betriebsüberdruck: 1 bar
 Umgebungstemperaturbereich im Betrieb: +5°C...+40°C.
 Zul. Viskosität des zu fördernden Mediums: max. 150 cSt
 Die Pumpen dürfen nicht in explosionsgefährdeter Umgebung eingesetzt
werden.
 Vor Verwendung eines Mediums ist die Verträglichkeit der Materialien von
Pumpenkopf, Membrane und Ventile mit dem Medium zu prüfen
(Pumpenkopf: PP, Membrane: PTFE, Ventile: FFPM)
 Liegt Ihre Anwendung außerhalb des o.g. Bereichs, so sprechen Sie mit
unserem Fachberater ( 06221/312514 ).
eMail:
rct@rct-online.de
Internet:
www.rct-online.de
2. Montage
 Die Einbaulage ist beliebig wählbar.
 Zur Pumpenbefestigung können die beiden seitlichen Löcher im
Pumpengehäuse oder die Sacklöcher im Pumpengehäuseboden benutzt
werden.
 Die Saugleitung ist so kurz wie möglich zu halten.
 Angebrachte Schläuche, Verschraubungen, etc. Sind auf deren Dichtigkeit zu
überprüfen.
Unternehmensbereiche:
THOMAFLUIDVerbindungs-Dosier- und
Fördertechnik
THOMACHROMFlüssig-Chromatographie
THOMAPORLabor- und Prozeßfiltration
3. Betrieb
THOMAFOILFolien aus Kunststoffen, Metallen
und Legierungen
 Die Motorendaten müssen den elektrischen Anschlussdaten entsprechen.
 Die maximalen Saug- und Druckhöhen des Grundtyps dürfen nicht
überschritten werden.
 Die Pumpe darf nicht gegen ein geschlossenes System fördern.
 Die Pumpe kann nur bedingt gegen Druck oder Vakuum anlaufen. Es sollen
atmosphärische Verhältnisse saug- und druckseitig vorherrschen, um ein
problemloses Anlaufen zu gewährleisten.
 Feststoffe im Fördermedium können die Funktion der Pumpe beeinträchtigen.
 Im Betrieb muss eine ausreichende Kühlluftzufuhr gewährleistet sein.
 Die Kopfmaterialien der Pumpe sowie die Schlauchanschlüsse und Schläuche
müssen gegen die zu fördernde Flüssigkeit ausreichende chemische
Beständigkeit aufweisen.
THOMAPLASTLaborplastik und Arbeitsschutz
THOMASANNAnti-Elektrostatik
RCT
Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Reichelt Chemietechnik GmbH
Geschäftsführer:
Dr. oec. Peter Reichelt
Sitz der Gesellschaft
D-69126 Heidelberg
Eingetragen im Handelsregister
des Amtsgerichts Heidelberg:
HRA 1418 und HRB 1583
Reichelt
Chemietechnik
GmbH + Co.
 Für Standardprodukte gilt die maximale Umgebungstemperatur von 40°C,
Medientemperatur 80°C.
 Die Pumpe sollte vor Spritz- und Tropfwasser sowie übermäßiger
Staubentwicklung geschützt werden.
D-69126 Heidelberg
Englerstraße 18
Tel. (06221) 3125-0
Fax (06221) 312510
eMail:
rct@rct-online.de
4. Störungssuche
Internet:
www.rct-online.de
Bevor an der Pumpe gearbeitet wird, ist in jedem Fall die Stromversorgung
auszuschalten, die Spannungsfreiheit sicherzustellen und zu prüfen.
Motor läuft nicht an




Pumpe ist nicht an die Stromversorgung angeschlossen
Stromversorgung ausgeschaltet
Der anstehende Druck auf der Druckseite ist zu hoch
Überprüfen, ob die Druck- und Saugseite der Pumpe mit der Druck- und
Saugseite der Anwendung übereinstimmen.
Pumpe saugt nicht an, bzw. Förderleistung, Saughöhe oder Druckhöhe
ungenügend
 Pumpe ist saugseitig nicht angeschlossen oder Flüssigkeitsstand im
Ansaugbehälter ist zu niedrig.
 Schlauchverbindungen sind undicht.
 Peripheres Ventil ist geschlossen oder Filter ist verstopft.
 Membranen oder Ventilplatten sind abgenutzt.
Überprüfen, ob die Druck- und Saugseite der Pumpe mit der Druck- und Saugseite
der Anwendung übereinstimmen.
Unternehmensbereiche:
THOMAFLUIDVerbindungs-Dosier- und
Fördertechnik
THOMACHROMFlüssig-Chromatographie
THOMAPORLabor- und Prozeßfiltration
THOMAFOILFolien aus Kunststoffen, Metallen
und Legierungen
THOMAPLASTLaborplastik und Arbeitsschutz
THOMASANNAnti-Elektrostatik
RCT
Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Reichelt Chemietechnik GmbH
Geschäftsführer:
Dr. oec. Peter Reichelt
Sitz der Gesellschaft
D-69126 Heidelberg
Eingetragen im Handelsregister
des Amtsgerichts Heidelberg:
HRA 1418 und HRB 1583
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
41 KB
Tags
1/--Seiten
melden