close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Detailinformationen zu Produkten des - Zier Pumpen und Anlagen AG

EinbettenHerunterladen
Detailinformationen zu Produkten des
„mobilen Hochwasserschutzes“
Name des Produkts: Zier-PX 50 RST, mobile, leichte und regulierbare selbstansaugende und
trockenlaufsichere Schlauchquetschpumpe mit Drehstrom-Motor und Eigenfestigkeit aufweisendem Quetschschlauch. Der EU-Norm entsprechende
Pumpen-Ausführung. Geeignet für das Absaugen und Fördern von Oel und
anderen aufschwimmenden Stoffen sowie von Schlamm, grossflächig mittels
Lippenskimmer oder Oelsammler mittels Trennung vom Wasser ab
Gewässern, Arealen ohne Fliessgeschwindigkeit, Gebäuden, Tiefgaragen, Kel
lern, Schächten bei und nach Hochwasser. Gewicht der Pumpe 60 kg
Firma: Zier Pumpen und Anlagen AG, Hauptstrasse 18, 9323 Steinach, Tel. 071 – 446 00 00
info@zier-pumpen.ch
www.zier-pumpen.ch
Ansprechpartner: René Gois
1.
Fragen zur Produkteart
1.1
Haupteinsatzbereich: grosse Gebäude, Areale, Gewässer
In welchem Bereich liegt der Haupteinsatzbereich des Produkts:
a) < 20 m, b) 20 – 100 m, c) über 100 m in Verbindung mit Oel- oder Schwemmgutsperren,
Leistung Ausführung mit Drehstrom-Motor
bis 12,5 m3/h abgesogenes, vom Wasser getrenntes Oel resp. aufschwimmende Stoffe und
Schlamm Saughöhe bis 7 m
1.2
Materialien
Aus welchen Materialien besteht das Produkt?
Pumpengehäuse Aluminiumguss
Traggestell Stahl verzinkt
Quetschlauch aus Kautschuk (anderes Quetschlauch-Material je nach Einsatzbedarf)
Spiralschlauch aus PVC mit innenliegender Stahlspirale und Storzkupplung aus Aluminium
1.3
Garantie
Welche Garantien bestehen auf Material und Funktionstüchtigkeit?
EU-Zertifikat gemäss Hersteller
1.4
Abriebfestigkeit
Ist das Material beständig gegenüber dem Abrieb von Geschiebe? Wenn ja wie lange?
Ja, Festkörper-Durchlass bis 20mm
1.5
UV – Beständigkeit
Auf welche Dauer erstreckt sich die UV Beständigkeit?
Für den Quetschlauch und das Spiral-Schlauch-Material gelten die Anforderungen nach EU
Norm
1.6
Beständigkeit gegenüber verschmutztem Wasser (Öl, Salz, Fäkalien)
Liegt ein Nachweis gegenüber der Beständigkeit von kontaminiertem Wasser vor?
Die Beständigkeit wird durch Oel, Schlamm und verschmutztes Wasser nicht beeinträchtigt.
Die Nachweise sind erbracht worden.
1.7
Reinigung / Entsorgung
Welche Produktteile können gereinigt und welche müssen entsorgt werden?
Alle Komponenten können einfach gereinigt werden.
1.8
Reparaturmöglichkeit
Welche Produktteile können bei Defekt repariert werden?
Alle!
1.9
Temperaturbereich des Einsatzes
In welchem Temperaturbereich ist ein Produkteinsatz möglich?
Der Temperatur-Einsatzbereich der Pumpe liegt von 0 bis 80 Grad Celsius. bezüglich Fördergut und bis –30 Grad bezüglich Aussentemperatur Einsatzort
1.10
Wartung / Pflege (Wartungs- und Unterhaltsplan)
Wie und wie oft muss das Produkt gewartet werden? Existiert ein Unterhaltsplan?
Nach jedem Einsatz gemäss Unterhaltsplan.
1.11
Verpackung / Lagerung (Anforderungen an Lagerort, Stapelfähigkeit)
Wie wird das Produkt gelagert? Muss der Lagerort gewisse klimatische Bedingungen erfüllen?
Ist das Produkt stapelfähig? Wird eine lagerfähige Verpackung mitgeliefert?
Auf festem Boden, ev. Palette
Am Lagerort sind keine klimatische Bedingungen zu erfüllen.
Die Pumpen sind nicht stapelfähig, ausser bei Pumpen mit Gitterbox.
Auf Wunsch wird eine lagerfähige Verpackung mitgeliefert.
2.
2.1
Fragen zur Produktestatik
Normale und Maximale Stauhöhe
Welches ist die normale und die maximale Wasserstauhöhe des Produkteeinsatzes?
Ansaughöhe bis 7 m Drehstrom-Ausführung,
Ab 1 mm Wasserniveau
2.2
Kippsicherheit (in Bezug auf Bodengefälle)
Bis zu welchem seitlichem Bodengefälle ist die Kippsicherheit nachgewiesen?
Pumpen auf Rahmen oder Fahrgestell.
2.3
Minimale horizontale Krümmungsradien
Welcher minimaler horizontaler Krümmungsradius lässt sich erreichen?
45 Grad
2.4
Nachweis durch Feldversuche
Existieren Feldversuche zur statischen Belastbarkeit? (nach Möglichkeit bitte beilegen)
vor Ort
3.
Fragen zur Produktelogistik
3.1
Lagerung/Platzbedarf
Welches Volumen wird für die Lagerung von 100 m Verbaulänge / 0.5 m Verbauhöhe benötigt?
Pumpenmasse: L/B/H 1145 / 650 / 650mm
Schlauch mit Storzkupplung KA 66 aufgerollt in Palettenrahmen
3.2
Transport
Welche Mittel sind für den Transport notwendig?
Personenwagen, Kleinbus oder Anhänger,
3.3
Aufbau (Spezialgeräte, Zeitbedarf, Aufbau im Wasser)
Welche Mittel sind für den Aufbau notwendig? Welcher Zeitbedarf benötigen 4 Personen für
den Aufbau von 100 m Verbaulänge / 0.5 m Verbauhöhe? Bis zu welcher Wassertiefe vor dem
Aufbau ist ein Produkteeinsatz möglich?
5-10 min.
Ansaughöhe bis 7m
Ab 1mm Wassertiefe
3.4
Spezialisten
Kann der Aufbau auch durch einfach geschulte Hilfskräfte durchgeführt werden oder werden
speziell ausgebildete Personen benötigt?
Einfach geschulte Hilfskräfte genügen.
3.5
Abbau (Zeit, Reinigung)
Wie lange dauert der Abbau bei 100 m Verbaulänge / 0.5 m Verbauhöhe mit 4 Personen? Wie
erfolgt die Reinigung?
ca. 15 Min.
4.
Fragen zu den Produktekosten
4.1
Produktekosten
Welche Produktekosten entstehen für 20 m / 100 m Einsatzradius
Pumpen-Einzelpreis inkl. 2 x 10 m-Spiralschlauch d 50mm
Ausführung mit Drehstrom-Motor und mechanischem Regelgetriebe Fr. 14 200.—
80 m Spiral-Schlauch in 8 Längen zu 10 m Fr. 3 040.—
4.2
Kosten für Spezialgeräte
Welches sind die Kosten für die Anschaffung von notwendigen Spezialgeräten?
Saugglocke Edelstahl Fr. 380.—
Lippenskimmer für 60 cm breites Absaugen ab Wasseroberfläche: Fr. 2800.—
Oelsammler für das sichere und kontrollierte Absaugen und Einsammeln von
Oel und aufschwimmenden Stoffen in Verbindung mit Oel- und Schwemmgutsperren
Fr. 11 800.— (Typ 1) respektive Fr. 16 800.—Typ 2)
Je 10 m Spiralschlauch d 50mm, Storzkupplung KA 66 beidseits Fr. 380.—
4.3
Kosten für die Personalschulung
Welche Kosten fallen an für die Schulung von 5 bzw. 20 Personen?
Im Anschaffungspreis inbegriffen.
5.
Weitere Unterlagen
5.1
Detailzeichnungen
Existieren Detailzeichnungen zum Produkt und dessen Abmessungen?
Ja. Performance-Tabelle
5.2
Prüfberichte
Liegen Prüfberichte zum Produkt von Prüfinstituten vor?
Ja. Zertifikate nach EU-Norm
5.3
Weitere Unterlagen
Existieren weitere Detailnachweise zum Produkt?
Ja. Bedienungsanleitung mit Teileliste.
6.
Bemerkungen
Allgemeine Bemerkungen zum Produkt und ergänzende wichtige Detailinformationen
WU-Lippenskimmer:
Der einfache und leistungsfähige Oelsammler- und Abscheideskimmer
Für den raschen und leistungsfähigen Einsatz bei Oelunfällen und anderen Havarien
mit aufschwimmenden Stoffen wurde der WU-Lippenskimmer entwickelt.
Verbunden mit der WU-Oelsammler- und Abscheidepumpe PX 50 RST gelingt es mit
dieser Vorrichtung, pro Stunde bis zu 12'500 Liter Oel vom Wasser zu trennen und
mittels Schlauchleitung an Land zu pumpen und zu entsorgen.
Ideal funktioniert die Einrichtung zusammen mit der WU-Schnelleinsatz-Oelsperre.
Entweder direkt mit der Sperre verbunden oder vorgelagert im OelsammelAuffangbereich solcher Sperren. Vom Ufer aus ist der Lippenskimmer mit Seil oder
Teleskopstange problemlos so zu manövrieren, dass er optimal aufschwimmende
Stoffe mit der grösstmöglichen Wirkung absaugt.
Die technischen Angaben sind:
Ganze Einrichtung in Chromstahl, grau lackiert, 60 cm breit, 20 cm hoch, konisch als
selbstschwimmende Einrichtung gefertigt, mit Gitter vor der Ansauglippe, StorzAnschlusskupplung C in Aluminium, Gewicht der Einrichtung: 15kg, Der Skimmer
kann zur Reinigung problemlos aufgeklappt werden, Sicherung mittels
Drehschraube.
Ein Oelsammler, der auch ohne ständiges Absaugen selbsttätig Oel sammelt und separiert:
Der universelle WU-Oelskimmer und Oelsammler
- der WU-Oelskimmer bildet nach einem Oelunfall sowohl Absaugstelle wie
Auffangbereich
- der WU-Oelskimmer lässt sich direkt koppeln mit allen WU-Oelsperren und dank
Adapterstücken mit jeder anderen Oelsperre. Individuelle Einsatzvarianten!
- der WU-Oelskimmer trennt selbsttätig Oel von Wasser (Minimierung der
Entsorgungskosten).
- der WU-Oelskimmer ist aus Leichtmetall gefertigt in zwei Einsatzgrössen für Fluss
und See. Preisgünstig!
Technische Angaben:
Die WU-Oelskimmer der neuen Generation sind gefertigt in Aluminium.
WU-Oelskimmer und Oelsammler Typ1:
Geeignet für den Einzeleinsatz oder zum Koppeln an jede herkömmliche Oel-Leitsperre und für sämtliche Gewässer. Innendurchmesser der Einrichtung: 1 m, Aussendurchmesser: 1,40 m, rundumlaufender Schwimmteil 15 cm hoch, Eintachteil unterhalb Schwimmteil 10 cm hoch, Gesamthöhe der
Einrichtung 25 cm, Gewicht ca. 40 kg. Einlaufregulierung sowie Absaugskimmerstück, regulierbar, mit
C-Messing-Saugkupplung aussen. Beidseits am Einlaufteil befinden sich Drehschnellverschlüsse für
das Koppeln von WU-Oelsperren oder Adapterstücken zu anderen Oelsperren. Vier Ankerringe an
verschiedenen Positionen der Einrichtung zum Befestigen von Seilen. Handgriffe rundum.
WU-Oelskimmer und Oelsammler Typ2:
Geeignet für den Einzeleinsatz, zum Koppel an jede herkömmliche Oel-Leitsperre oder zum Führen
und Ziehen mit Booten, ausbaubar mit zwei seitlichen 3 m langen Leitarmen. Innendurchmesser der
Einrichtung 1,30 m, Aussendurchmesser 1,70 m, rundumlaufender Schwimmteil 25 cm hoch, Eintauchteil unterhalb Schwimmteil 10 cm hoch, Gesamthöhe der Einrichtung 35 cm, Gewicht ca. 60 kg.
Einlaufregulierung sowie Absaugskimmerstück, regulierbar, mit C-Messing-Saugkupplung aussen.
Beidseits am Einlaufteil befinden sich Drehschnellverschlüsse für das Koppeln von WU-Oelsperren
oder Adapterstücken zu anderen Oelsperren. Vier Ankerringe an verschiedenen Positionen der Einrichtung zum Befestigen von Seilen. Dazu als Zusatzbestückung: selbstschwimmende Leitarme 3 m
lang, 35 cm hoch mit Schwimmteil, demontabel, im Winkel verstellbar und fixierbar, mit Drehschnellverschlüssen zum Koppeln von WU-Oelsperren oder Adapterstücken zu anderen Oelsperren. Handgriffe rundum, geeignet auch zu Befestigen der Einrichtung an Booten.
Einsatzbeispiele:
Rheinhafen Basel
WU-Oelskimmer Typ 2
Im Schlepp an zwei Booten
Für den grossflächigen
Einsatz nach einer Havarie
Hochrhein bei Birsfelden BL
Oelskimmer in textiler Fertigung
Thur TG
WU-Oelskimmer Typ 1
v-förmig eingesetzt mit
zwei seitlichen
WU-Oelsperren
Donau bei Krems
WU-Oelskimmer Typ 2
mit Leitarmen als
Einzelauffangbereich
Der WU-Oelsammler
Geeignet für den
Einzeleinsatz
(bei Kanaleinläufen zb.)
oder als sicherer Auffangbereich am Ende einer
WU-Flachwassersperre
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
760 KB
Tags
1/--Seiten
melden