close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bedienungsanleitung für den Aufbau einer sicheren

EinbettenHerunterladen
Kurzanleitung Netzersatzanlage mit Zapfwellenantrieb
-Allgemeine InformationBedienungsanleitung für den Aufbau einer sicheren Notstromversorgung mit einem Zapfwellengenerator und WA Transfermatic
Umschalter
ACHTUNG! – Voraussetzung ist, dass die Notstromversorgung zusammen mit einer Elektrofachkraft im Probebetrieb vorab getestet
wurde!
Bewahren Sie bitte Ruhe und achten auf die folgenden Punkte, der Reihe nach!
 Netzwiederkehranzeige beachten
• Die in der Transfermatik angeordneten Signallampen werden vom öffentlichen Netz gespeist.
• Wenn alle 3 Signallampen leuchten, ist die öffentliche Netzversorgung vorhanden.
 Netztrennung mit dem WA Transfermatik Notstromumschalter nach dem Zählerkasten durchführen
• Notstromumschalter von „Netzbetrieb“ auf „0“ schalten
 Anbau des Zapfwellengenerators an den Traktor und Standortwahl
• Generator ordnungsgemäß an den Traktor anbauen
• Traktor am richtigen Ort im freien aufstellen (z.B. Abgase, Brandgefahr!)
• Traktor sichern (Feststellbremse anziehen, ggf. Unterlegkeile verwenden)
• Richtige Generatorgelenkwelle verwenden (von einem anderen Arbeitsgerät oder sie befindet sich bereits am Generator)
• Generator in die richtige Position bringen (starke Abwinkelung der Gelenkwelle vermeiden)
 Verbindung von der Generatorsteckdose zum Notstromstecker am Haus herstellen
• Generatorkabel auslegen und Einstecken (bei größeren Leistungen (ab CEE 63 Amp.) verfügen die meisten Steckdosen über einen Pilotpin,
dieser muss ausgelöst sein).
 Inbetriebnahme und Einregeln des Zapfwellengenerators
• Richtige Zapfwellenschaltung (540 U/min) am Traktor einstellen
• Zapfwellendrehzahl des Traktors auf die Drehzahlangabe abstimmen
• Anzeigewerte am Generator-Voltmeter (400 V) bzw. Frequenzmesser (50 Hz) beachten
• Generatorschalter am Zapfwellengenerator einschalten
 Durchschalten der Generatorspannung am Zapfwellengenerator
• Anzeigewerte (400 V/ 50 Hz) am Generator kontrollieren und erforderlichenfalls nachjustieren
• Betriebsartenwahlschalter am WA Transfermatic Umschalter auf Stellung „Generatorbetrieb“ schalten
 Anlagenstromkreise für den Notstrombetrieb abstimmen
• Familienmitglieder über die Situation (Notstromversorgung) informieren
• Eingeschaltete starke Verbraucher (wie Elektromotoren) ggf. ausschalten
• Sensible Verbraucher (z.B. Fütterungscomputer, TV-Geräte, PC, usw.) ggf. ausschalten
• Achtung – Vorgangsweise wie beim Probebetrieb berücksichtigen
 Hauseigene Anlage im Notstrombetrieb versorgen
• Große Notstromverbraucher zuerst einschalten – „stabile Drehzahl“ abwarten
• Notwendige sensible Verbraucher (z.B. Fütterungscomputer, usw.) zuschalten
• Bei länger andauerndem Notstrombetrieb sind die Betriebstemperatur des Traktormotors, die Treibstoffanzeige, die Zapfwellendrehzahl und die Messinstrumentenwerte des Generators regelmäßig zu kontrollieren
 Netzwiederkehranzeige beobachten
• Eine laufende Kontrolle der Netzwiederkehranzeige während des Notstrombetriebes ist ratsam!
 Öffentliches Netz ist wieder stabil vorhanden
• Die angeschlossenen Notstromverbraucher ausschalten
• Notstromumschalter von Stellung „Generatorbetrieb“ auf Stellung „0“ und dann auf „Netz“ schalten
• Netzwiederkehranzeige deaktivieren
• Generatorschalter am Generator auf „0“ schalten und Generator außer Betrieb nehmen
• Traktor im Leerlauf nachlaufen lassen ca. 3 Minuten
• Verbraucher in gewohnter Art und Weise wieder in Betrieb setzen
WA Notstromtechnik GmbH
Waldstraße 11
D-33415 Verl
www.wa-stromerzeuger.de
info@wa-strom.de
Tel.: 0 52 46 / 92 00 – 0
Fax: 0 52 46 / 92 00 - 16
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
3
Dateigröße
329 KB
Tags
1/--Seiten
melden